Von einem, der auszog, erwachsen zu werden

bizlounge.de

Von einem, der auszog, erwachsen zu werden

Text: Hanka Paetow

Von einem,

Gerade feierte Eros Ramazzotti

seinen 50.Geburtstag

der auszog,

warum sein Leben ein wenig

einem Märchen gleichT

erwachsen zu werden

Foto: ©Universal Music

Um die Augen graben sich in das lachende Gesicht tiefe

Falten. Die lichter gewordenen Haare und sein Drei-

Tage-Bart sind grau. Es scheint, als stünde Eros Ramazzotti,

der sich wegen ein paar silbernen Schläfen vor ein

paar Jahren noch den Kopf kahl rasierte, mittlerweile zu

seinem Alter. Am 28. Oktober feierte der Italiener seinen

50. Geburtstag. Seiner Musik haben die Jahre nichts anhaben

können. Ramazzotti ist bis heute die Stimme des

„Dolce Vita“: Etwas näselnd klingen seine Weisen auch

rein akustisch nach Liebe, Lust und Leidenschaft,wie

eh und je. Bei ihm schmelzen besonders die weiblichen

Fans dahin wie das berühmte Gelato in der Sonne. Dabei

hat der Sänger selbst in den letzten 20 Jahren die

eine oder andere Volte hinnehmen müssen.

Aber ein Eros „nationale“ lässt sich nicht unterkriegen.

Er ist die Inkarnation des Italomachos. Ein bisschen

schlicht, die richtige Mischung aus Frechheit und

Charme und immer noch der Sohn seiner Mama Raffaella,

der weiß, dass es ein paar hinter die Ohren gibt,

wenn er etwas anstellt. Seine Kindheit verbrachte der

Sohn eines Malers in ärmlichen Verhältnissen, in Cinecittà,

der Filmvorstadt Roms. Hier kickte er mit all den

anderen Kindern zwischen kalten Wohnblöcken und

dem uncharmanten Filmgelände. Manchmal übernahm

er eine Komparsenrolle, um sich das knapp bemessene

Taschengeld aufzubessern.

Ansonsten sei Cinecittà, so Eros Ramazotti in der Erinnerung

an seine Kindheit, der Ort gewesen, an dem

es leichter war zu träumen,als der Realität ins Auge

zu blicken. Und Eros träumte: von Ruhm, großem Geld

und schönen Frauen. Die Erste,die seine Träume ernst

nahm,war seine Mutter Raffaella. Sie war es, die jede

Lira in seine Ambitionen steckte Sänger zu werden. Als

der Junge nach der Mittleren Reife dann ans Konservatorium

wollte, fuhr sie ihn zur Aufnahmeprüfung und,

als ihr Eros mit Pauken und Trompeten durch die Aufnahmeprüfung

gefallen war, glaubte sie noch immer an

ihn – dann macht der Junge halt eben erst einmal eine

Lehre zum Buchhalter. An Wochenenden fuhr sie ihn zu

Auftritten. Bis er es beim „Voci Nuove di Castrocaro“ -

Gesangswettbewerb 1981 auch direkt ins Finale schaffte.

Eros Ramazzotti kassierte seinen ersten Plattenvertrag

beim Mailänder Label DDD und zog mit Mutter und

Bruder in die norditalienische Modemetropole.

49


Es ging wie im Fahrstuhl erstmal nur noch nach oben. Als

habe eine gute Fee seine Wünsche erhört und die richtigen

Knöpfe gedrückt, kamen Ruhm, Geld und alsbald

auch unendlich viele Affären. Ramazzotti surfte auf der

Italowelle, die gerade durch Europa schwappte, mit Größen

wie Toto Cutugno oder Umberto Tozzi und er landete

wie sie einen Hit nach dem anderen. Nur hatte der junge

Troubadour seinen Kollegen noch eines voraus. Er war zudem

jung und sah einfach unglaublich gut aus. Einer wie

er, der keinen Zweifel an seiner Schwäche für hübsche

Mädchen ließ, beflügelte die Fantasie eines meist weiblichen

Publikums. Eros startete seinen Höhenflug.

„Es war eine verrückte Zeit“, sagt er heute und ärgert

sich über sich selbst „ich feierte Partys, hatte die falschen

Freunde und lebte völlig exzessiv.“ Er wechselte seine Begleiterinnen

wie seine ewig schwarzen T-Shirts, die der Figurneurotiker

trug, um den immer wieder aufkeimenden

Hüftspeck zu kaschieren. Sein Clan, den er auch gern seine

Familie nannte, wuchs mit jedem Jahr und jeder Tournee.

Das ging so eine ganze Weile, bis sich eines abends

ein Dessous-Model namens Michelle Hunziker in seinen

Backstagebereich mogelte und in sein Herz schlich. Die

Schweizerin war nicht nur mit endlos langen Beinen gesegnet,

sondern auch mit einem so betörenden Lachen

und einem klugen Kopf unter ihrer blonden Engelsmähne,

dass Ramazzotti sie heiratete. Später behauptete er,

sie habe ihn regelrecht vor den Altar gezerrt – und nach

fast vier Jahren und einer entzückenden Tochter aus

dieser Verbindung, vor den Scheidungsrichter. Und während

es um die meisten anderen Italostars langsam ruhig

wurde, machte Eros Ramazzotti immer noch Schlagzeilen,

wenn auch nun vorwiegend privater Natur. Sicher,

die Nackenschläge der Hunziker zum Eheaus (er sei ein

schlechter Liebhaber und ein noch schlechterer Ehemann

gewesen) waren auch für einen wie den göttlichen

Eros schmerzhaft.Dennoch, wie heißt es so schön: „Jede

Schlagzeile ist eine gute Schlagzeile“.

Der Sänger blieb im Gespräch. Die Konzerthallen waren,

wenn auch nicht mehr ganz so voll wie einst, so doch

immer noch gut verkauft und Eros Ramazzotti verdiente

mit ein paar Charterfolgen, wie mit dem Duett mit Tina

Turner „Cose Della Vita“, ganz gutes Geld. Die Honorare

brauchte er jedoch auch. Musste er doch die Löcher

stopfen, die er mit seinem ausschweifenden Lebenswandel

in den 90ern immer wieder in die eigene Kasse

gerissen hatte. Häuser, Autos, Motorräder, eine Villa am

Comer See mit Kino, Wellness-und Fitness-Center sowie

einem Festsaal, außerdem ein 4000 Quadratmeter großes

Schloss, das sich als eine Unsummen verschlingende

Baustelle entpuppte und die teure Scheidung, all das

hatte einen großen Teil seines Vermögens verschlungen.

So blieb dem Mann nicht viel von dem Glück, das er im

Überschwang so strapaziert hatte.

Eros Ramazzotti mit seiner Freundin Marcia Pellegrinelli

Eros Ramazzotti sagt heute reumütig über diese Zeit:

„Ich war so dumm. Ich wollte alles haben, kaufte nur

noch maßlos, spielte fast nur Fußball mit Freunden und

wurde dabei immer fetter.“

Doch was wäre ein Märchen ohne Happy End. Ramazzotti

besann sich. Der wilde Sünder mutierte zum samtweichen

Papa, der sich entschlossen um sein Töchterchen

Aurora kümmerte. Er verkaufte alles Überflüssige, zog in

die Nähe seiner Ex Michelle, mit der er freundschaftlich

verkehrte und brachte wieder Ordnung in sein Leben.

Seinen Fuhrpark tauschte er gegen einen Mini, und begann

fortan wieder fleißig zu arbeiten.

Seit drei Jahren hat er nun nach langer Durststrecke

endlich wieder sein Glück gefunden. Marcia heißt seine

neue Liebe. Mit dem 24 Jahre jüngeren Model lebt er seit

2010 zusammen. Die brachte ihm vor gut einem Jahr seine

zweite Tochter Raffaella Maria zur Welt und sei der

Fixpunkt in seinem Leben, nach dem er sich so lange

gesehnt habe. Gestand er kürzlich strahlend in einem Interview.

Und als sei das Alles noch nicht genug, schickt

sich sein gerade veröffentlichtes neues Album an, an alte

Verkaufserfolge anzuknüpfen. Das darauf enthaltene

Duett mit dem US-Superstar Nicole Scherzinger hat in

jedem Fall schon Nummer-Eins-Qualität. Ab September

steht Eros Ramazzotti mit seiner Tournee wieder selbst

auf der Bühne und wenn ihm dann seine schmachtenden

Fans wie in alten Tagen zujubeln, werden sie begeistert

feststellen, aus dem anscheinend ewigen Lausbub

mit den großen Träumen aus dem schäbigen Vorort von

Rom ist ein toller erwachsener Kerl geworden.

Foto: ©Getty Images

50

Ähnliche Magazine