EPD-XEN-2012111-D - Institut Bauen und Umwelt

xentrys.com

EPD-XEN-2012111-D - Institut Bauen und Umwelt

UMWELT-PRODUKTDEKLARATION

nach ISO 14025

Deklarationsinhaber

Herausgeber

Programmhalter

Deklarationsnummer

Ausstellungsdatum

Gültigkeit

XENTRYS Leuna GmbH

Institut Bauen und Umwelt (IBU)

Institut Bauen und Umwelt (IBU)

EPD-XEN-2012111-D

01.08.2012

31.07.2017

Bulk Continuous Filament (BCF) und veredelte Garne

in den Varianten rohweiß und spinngefärbt

XENTRYS Leuna GmbH

www.bau-umwelt.com


1 Allgemeine Angaben

XENTRYS Leuna GmbH

Programmhalter

IBU - Institut Bauen und Umwelt e.V.

Rheinallee 108

D-53639 Königswinter

Deklarationsnummer

EPD-XEN-2012111-D

Diese Deklaration basiert auf den Produktkategorienregeln:

Synthetische Teppichgarne, 06-2011

(PCR geprüft und zugelassen durch den unabhängigen

Sachverständigenausschuss, SVA)

Ausstellungsdatum

01.08.2012

Gültig bis

31.07.2017

Prof. Dr.-Ing. Horst J. Bossenmayer

(Präsident des Instituts Bauen und Umwelt e.V.)

Bulk Continuous Filament (BCF) und veredelte

Garne, rohweiß und spinngefärbt

Inhaber der Deklaration

XENTRYS Leuna GmbH

Am Haupttor, Bau 3116

D-06237 Leuna

Deklariertes Produkt/deklarierte Einheit

Die deklarierte Einheit ist 1 kg (ein Kilogramm) BCFbzw.

veredeltes Garn inklusive Verpackungsmaterial.

Gültigkeitsbereich:

Die vorliegende EPD gilt für die Produktion von BCFund

veredelten Teppichgarnen in den Varianten

„rohweiß“ und „spinngefärbt“ im Werk Leuna/

Deutschland. Der Inhaber der Deklaration haftet für die

zugrunde liegenden Angaben und Nachweise.

Verifizierung

Die CEN Norm EN 15804 dient als Kern‐PCR

Verifizierung der EPD durch eine/n unabhängige/n Dritte/n

gemäß ISO 14025

intern x extern

Prof. Dr.-Ing. Hans-Wolf Reinhardt

(Vorsitzender des SVA)

Dr. Eva Schmincke

(Unabhängige Prüferin vom SVA bestellt)

2 Produkt

2.1 Produktbeschreibung

Das BCF-Garn ist ein aufgebauschter Endlosfaden

aus dem bei der XENTRYS Leuna GmbH

hergestellten Kunststoff Polyamid 6.

Das veredelte Garn besteht aus mehreren miteinander

verzwirnten, verblasenen und/oder

fixierten BCF-Garnen. Veredelte Garne können wie

BCF-Garne einen Antistatik-Faden enthalten.

2.2 Anwendung

Die Garne werden für getuftete oder gewebte Teppichböden

und -fliesen verwendet und dienen dem

Teppichsystem als Vorprodukt für die Nutzschicht.

2.3 Technische Daten

Die technischen Daten umfassen folgende Parameter:

Parameter

Dtex

[g/10.000m]

BCF-Garn

veredelte

Garne

450 – 3.200 600 – 12.000

Öl [%] 0,5 - 1,2 0,3 - 1,2

Matt [%] 0,00 - 0,50 0,00 - 0,50

Farbe

texturiert/

untexturiert

rohweiß/

spinngefärbt

Torsion -

Texturierung

Knotenanzahl

15-30

+Kundenwunsch

texturiert/

untexturiert

rohweiß/

spinngefärbt

ohne/mit

Torsion

ohne/ Kundenwunsch

Prüfverfahren

in Anlehnung an

DIN EN ISO 2060

laut Prüfgerätehersteller

Oxford MQA7020

laut Prüfgerätehersteller

Oxford Lab-X

-

-

-

eigene Laborvorschrift

Parameter

Zugkraft

[cN/dtex]

Dehnung

[%]

Schrumpf

[%]

BCF-Garn

veredelte

Garne

2,0-3,7 -

20-55 -

1-7 -

Prüfverfahren

in Anlehnung an

DIN EN 20139

in Anlehnung an

DIN EN 20139

laut Prüfgerätehersteller

2.4 Inverkehrbringung/Anwendungsregeln

N/A.

2.5 Lieferzustand

Die Garne werden auf Spulen mit einem Gewicht

von max. 7 kg transportiert.

2.6 Grundstoffe/Hilfsstoffe

Das fertige Garn besteht aus Polyamid 6, das einen

Anteil von durchschnittlich 0,7% Präparationsöl

aufweist. Je nach Garn-Variante können Anteile von

Farbpigmenten, Titandioxid und UV-Stabilisatoren

im Garn enthalten sein. Es werden keine Additive

oder sonstige unter REACH zu registrierenden Substanzen

eingesetzt.

2.7 Herstellung

BCF-Garne

Das bei XENTRYS produzierte Polyamid 6-

Granulat wird in einen Vorratsbehälter gefüllt.

Von dort gelangt das Polyamid 6-Granulat in

den Extruder, wo es aufgeschmolzen und danach

durch einen Spinnblock gedrückt wird.

Seite 2

Umwelt Produktdeklaration XENTRYS Leuna GmbH – BCF- und veredelte Garne


Antistatikgarn

Verspinnen von Polyamid 6- Granulat

Masterbatch-

Granulat

PA 6- Granulat

Aufschmelzen im

Extruder

Ausspinnen

Kühlen

Titandioxid-

Granulat

Blasluft





BCF-Garn rohweiß: Zusätzlich kann Titandioxid

im Extruder untergemischt werden.

BCF-Garn spinngefärbt: Masterbatch-Farbgranulat

wird im Extruder untergemischt.

BCF-Garn rohweiß und spinngefärbt: Zusätzlich

können UV- Stabilisatoren untergemischt werden.

Die im Spinnblock entstehenden Filamente

werden abgekühlt und zu einem Faden versponnen.

Präparationsöl wird auf die gesponnenen Fäden

sowie auf einen evtl. mitlaufenden

Antistatikfaden aufgetragen. Die Fäden werden

anschließend verstreckt, texturiert (gekräuselt

und fixiert) und verwirbelt.

Das bearbeitete Filamentgarn wird auf eine

Papprolle gespult, verpackt und gelagert.

Auftragen von

Präparationsöl

Verstrecken/

Texturieren/

Verwirbeln

Aufspulen

Verpacken

Lagern

Präparationsöl

Druckluft

Veredelte Garne

Das BCF-Garn wird entpackt und auf die

Verblasmaschinen aufgesteckt. Mittels Druckluft

werden mindestens zwei Fäden miteinander

verwirbelt.

In der Zwirnerei wird ein einzelner BCF-Faden

oder verblasener Faden um seine eigene Achse

gedreht oder mit mindestens einem weiteren

Garn verzwirnt.

Beim Verblasen als auch beim Verzwirnen besteht

die Möglichkeit, einen Antistatikfaden

einzuarbeiten.

Beim Fixieren werden die Garne mittels Dampf

thermofixiert.

Alle Garne werden nach der Veredelung auf

Hülsen aufgespult und versandfertig verpackt.

Veredeln von BCF- Garn

Die einzelnen Produktionsprozesse können beliebig miteinander kombiniert werden.

Verwirbeln (Airjetting) von BCF- Garn

Verzwirnen von BCF- Garn

Fixieren von BCF- Garn

BCF- Garn

BCF- Garn

Garnspulen

aufsteck en

Antistatikgarn

Antistatikgarn

Garnspulen

aufsteck en

Garnspulen

aufstecken

Thermofixieren

Dampf

Verwirbeln

Druckluft

Verzwirnen

Aufspulen

Aufspulen

Aufspulen

Verpacken

Verpacken

Verpacken

Lagern

Lagern

Lagern

Umwelt Produktdeklaration XENTRYS Leuna GmbH – BCF- und veredelte Garne Seite 3


Eine permanente Messung und kontinuierliche Verbesserung

sowohl der Produktqualität als auch der

mit den Produkten verbundenen Umweltleistung

wird durch den Einsatz folgender Managementsysteme

erreicht:

Qualitätsmanagementsystem

DIN EN ISO 9001:2008, seit 1997

Umweltmanagementsystem

DIN EN ISO 14001:2004, seit 2001

Energiemanagementsystem

DIN EN ISO 50001:2011, seit 2012

2.8 Umwelt und Gesundheit während der

Herstellung

Die verwendeten Logistiksysteme (u. a. Pipeline-

Transporte, nahe Wege ohne Verpackungsaufwand)

sowie der Einsatz von thermischer und

elektrischer Energie aus dem erdgasbetriebenen

BHKW am Industriestandort Leuna, sowie der stoffliche

und energetische Einsatz in kreislaufgeführten

Produktionssystemen stellen einen besonderen Beitrag

zur Reduzierung der Umweltauswirkungen des

Werks dar. Daneben werden die derzeit nicht vermeidbaren

Emissionen über entsprechende

Aufbereitungssysteme geleitet (das gilt insbesondere

für das Abwasser). Auf diese Weise werden zum

einen die Elementarflüsse inputseitig reduziert und

zum anderen die hieraus resultierenden Emissionen

outputseitig entsprechend dem Stand der Technik

behandelt, um auch hier einen möglichst geringen

Umwelteinfluss zu erreichen.

2.9 Produktverarbeitung/Installation

Teppichgarne aus Polyamid 6 sind als nicht gefährlich

bzw. nicht umweltschädlich eingestuft. Es sind

keine besonderen Maßnahmen zum Arbeits- und

Umweltschutz notwendig.

2.10 Verpackung

Alle Verpackungen (Folien, Holzpaletten, Pappen)

werden bei interner Verwendung kreislaufgeführt.

Aussortiertes Verpackungsmaterial wird entsprechenden

Kreisläufen bzw. thermischen

Verwertungen zugeführt.

Auch extern werden die Verpackungsreste beim

Kunden entsprechenden Kreisläufen bzw. thermischen

Verwertungen zugeführt. Sofern

Verpackungen vom Kunden noch einsatzbar sind,

werden diese, wenn gewünscht, zurückgenommen

und bei XENTRYS wieder verwendet (Pappzuschnitte,

Lochpappen, Holzpaletten, Papphülsen).

2.11 Nutzungszustand

XENTRYS-Garne bieten folgende besondere

Eigenschaften in der Endanwendung, d.h. als

oberste Schicht eines Teppichsystems:

wärme- und rutschhemmend; lärm- und feinstaubreduzierend,

visueller Komfort durch umfassende

Material-, Farb- und Mustervielfalt; besonderer Gehkomfort

durch Elastizität, wirkt dämpfend bei

Stürzen.

2.12 Umwelt & Gesundheit während der Nutzung

Teppichböden können Einfluss auf die Innenraumluftqualität

haben. Das deklarierte Garn ist geeignet,

die Vorgaben für emissionsarme textile Bodenbeläge

(Umweltzeichen Blauer Engel RAL-UZ 128 mit

GUT-Signet) zu erreichen.

Weiße Garne der XENTRYS Leuna GmbH sind

schadstoffgeprüft und entsprechen nachweislich

den Anforderungen des ÖkoTex- Standards 100 der

Produktklasse I für Babyartikel.

Teppichböden können zur Reduzierung der Feinstaubbelastung

von Innenräumen beitragen. Diese

ist mit Teppichboden laut einer wissenschaftlichen

Untersuchung im Auftrag des deutschen Allergieund

Asthmabundes (DAAB) nur halb so hoch wie in

Räumen mit glatten Bodenbelägen wie Laminat,

Parkett oder Fliesen.

2.13 Referenz-Nutzungsdauer

Für Garn als Vorprodukt nicht relevant.

2.14 Außergewöhnliche Einwirkungen

Brand

Die beschriebenen Garne sind bei der Verwendung

in Teppichen und Bodenbelägen in Verbindung mit

entsprechender Ausrüstung und entsprechendem

Aufbau des Teppichrückens geeignet, die Anforderung

„schwerentflammbar“ der DIN 4102 Teil 1 bzw.

der EN 13501-1 zu erfüllen.

Wasser

Polyamid 6 nimmt bei Wasserlagerung zwischen 9

und 11% Wasser auf.

Mechanische Zerstörung

Für Garne nicht relevant.

2.15 Nachnutzungsphase/Wiederverwendung

Die Weiterverwendung ist bei Verklebung mit dem

Untergrund nicht möglich.

Energetische Verwertung

„Der Heizwert der reinen Kunststoffe in Chemiefaserteppichen

liegt zwischen 30 und 40 MJ/kg. Bei

Teppichbodenbelägen mit einem hohen Anteil an

Füllstoffen in der Rückenschicht nimmt dieser Heizwert

stark ab. Teppichbodenbeläge aus

Chemiefasern sollten in dafür zugelassenen Anlagen

energetisch verwertet werden. Dabei entstehen

größere Mengen Rückstände aus den Füllstoffen,

Additiven und Schwefelverbindungen. Diese müssen

deponiert werden und enthalten in der Regel

relativ leicht lösliche Schwermetalle sowie zum Teil

Halogenverbindungen.“ [Quelle: Wecobis Ökologisches

Baustoffinformationssystem des Bundesministeriums

für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung]

Trotz der möglichen problematischen Rückstände

ist gemäß des ökologischen Baustoffinformationssystems

Wecobis die Verbrennung von Teppichbodenbelägen

aus Chemiefasern der derzeit sinnvollste

Entsorgungsweg.

Stoffliche Verwertung

Polyamid 6 ist recycelbar. Es existieren Verwertungsverfahren,

bei denen die Polschicht eines

Teppichbodens abgetrennt und recycelt werden

kann.

2.16 Entsorgung

Bei der Polymerisation entstehen keine direkten Abfälle.

Die aus den Produktionsprozessen der

Garnherstellung und -veredlung resultierenden

Garn-Abfälle werden ausnahmslos innerhalb von

DOMO Chemicals einer stofflichen Verwertung zugeführt.

Ansonsten existiert für Polyamid-Abfälle der

folgende Schlüssel:

Seite 4

Umwelt Produktdeklaration XENTRYS Leuna GmbH – BCF- und veredelte Garne


07 02 13 - Kunststoffabfälle

Für die Papphülsenabfälle gilt folgender Abfallcode

nach europäischem Abfallverzeichnis:

15 01 01 - Verpackungen aus Papier und Pappe

In der Verwendung des Garns im Rahmen eines

Teppichbodens gilt folgender Abfallschlüssel:

17 02 03 - Kunststoff (Bau- und Abbruchabfälle)

3 LCA: Rechenregeln

3.1 Deklarierte Einheit

Die deklarierte Einheit ist jeweils 1 kg des BCF- und

veredelten Garns in den Varianten „rohweiß“ und

„spinngefärbt“ inklusive Verpackungsmaterialien.

3.2 Systemgrenze

Typ der EPD: Wiege bis Werkstor - mit Optionen.

Verwendet werden gemäß EN 15804 die Module

A1-3 und D.

Das Produktstadium beginnt mit der Berücksichtigung

der Produktion der notwendigen Rohstoffe

inklusive aller entsprechenden Vorketten. Dabei

wurde ebenfalls das bei XENTRYS hergestellte

Polyamid 6 modelliert. Zugekaufte Produktkomponenten

auf PA6-Basis wurden gesondert modelliert.

Die internen Verarbeitungsprozesse werden samt

der elektrischen und thermischen Energiebereitstellung

und deren dazugehörigen Vorketten von

Werkstor zu Werkstor abgebildet. Die einzelnen

Verarbeitungsschritte beinhaltet Kapitel 2.7. Aus

den Produktionsprozessen entstehen Gutschriften

aus Garnabfällen, die überwiegend innerhalb von

DOMO Chemicals stofflich wiederverwendet werden.

Die gesamten Aufwendungen der Abfallbehandlung

sind Modul A1-3 zugeordnet. Die Systemgrenze für

die Gutschriften in Modul D beginnt dort, wo das

Sekundärmaterial innerhalb der DOMO Chemicals

einen primären Rohstoff potenziell ersetzt.

3.3 Abschätzungen und Annahmen

Es wurden keine Abschätzungen und Annahmen

getroffen, die für die Interpretation der Ökobilanzergebnisse

relevant wären.

3.4 Abschneideregeln

Alle Daten aus der Betriebsdatenerhebung aus dem

in Kapitel 3.7 genannten Betrachtungszeitraum

werden berücksichtigt. Somit wurden auch Stoffströme

mit einem Masseanteil kleiner ein Prozent

bilanziert. Es kann davon ausgegangen werden,

dass die Summe der vernachlässigten Masseanteile

5 % der Wirkkategorien nicht übersteigt. In der Herstellung

benötigte Maschinen, Anlagen und

Infrastruktur werden vernachlässigt.

3.5 Hintergrunddaten

Zur Modellierung des Lebenszyklusses für die Herstellung

und Abfallentsorgung wurde das Software-

System zur Ganzheitlichen Bilanzierung "GaBi 4"

eingesetzt. Alle für die Herstellung und Entsorgung

relevanten Hintergrund-Datensätze wurden GaBi-

2.17 Weitere Informationen

Bezugsquelle von weiteren Informationen:

Sicherheitsdatenblätter für Polyamid 6 können über

die DOMO Caproleuna GmbH bezogen werden:

Tel.: +49 (3461) 43 -22 00

Email: caproleuna@domo.org

Verarbeitungshinweise für PA6-Teppichgarn sind

über die XENTRYS Leuna GmbH erhältlich:

Tel.: +49 (3461) 43- 23 00

Email: XENTRYSleuna@XENTRYS.com

Datenbanken sowie der econinvent-Datenbank entnommen.

Die in beiden Datenbanken enthaltenen

Datensätze sind online dokumentiert.

3.6 Datenqualität

Die Datenerfassung für die untersuchten Produkte

erfolgte anhand von Auswertungen der internen

Produktions- und Umweltdaten, der Erhebung LCArelevanter

Daten innerhalb der Lieferantenkette sowie

durch die Mitteilung relevanter Daten für die

Energiebereitstellung und Abwasserbehandlung

durch die InfraLeuna Energiegesellschaft mbH (ILE).

Die erhobenen Daten wurden auf Plausibilität und

Konsistenz überprüft, wodurch von einer guten Repräsentativität

auszugehen ist.

Die für die Bilanzierung genutzten Hintergrund-

Datensätze sind generell nicht älter als 10 Jahre.

3.7 Betrachtungszeitraum

Die Ökobilanz-Daten wurden für den Zeitraum vom

01.10.2010 bis 30.09.2011 erhoben.

3.8 Allokation

Die direkt verbrauchte (Strom und Prozessdampf)

sowie auch die indirekt eingesetzte elektrische und

thermische Energie (Druckluft, Kühl- und Eiswasser)

wurde vollständig in die Bilanzierung aufgenommen.

Dabei wurde insbesondere das auf dem Industriegelände

Leuna befindliche BHKW der ILE in einem

gesonderten Datensatz nachgebildet. Daneben

wurde auch die Abwasserbehandlung der ILE beachtet.

Die Kreislaufführung von Stoffen, Wasser

und Energien wurde ebenfalls für das gesamte

Werk berücksichtigt.

Gutschriften entstehen durch den Einsatz von Polyamid-Abfällen

an anderen Produktionsstandorten

von DOMO Chemicals, wo sie Primärmaterial ersetzen.

Aufgrund der Systemgrenzen (Cradle to Gate)

beziehen sich die Gutschriften ausnahmslos auf

Modul A1-3, potenzielle Gutschriften aus der Entsorgungsphase

sind somit nicht Bestandteil der

Gutschriftmengen in Modul D.

3.9 Vergleichbarkeit

Alle im Rahmen der LCA erstellten Datensätze wurden

gemäß EN 15804 erstellt und im Kontext zu

ihrem finalen Einsatzzweck in einem Teppichsystem

betrachtet. Somit sind die vorliegenden Umweltwirkungen

mit solchen Garn-Indikatoren vergleichbar,

die ebenfalls nach der Norm EN 15804 berechnet

worden sind.

Umwelt Produktdeklaration XENTRYS Leuna GmbH – BCF- und veredelte Garne Seite 5


4 LCA: Szenarien und weitere technische Informationen

Wiederverwendungs-, Rückgewinnungs- und

Recyclingpotential (D)

Für die Berechnung der Gutschriften wurden die

Garnabfallmengen aus den Produktionsprozessen

5 LCA: Ergebnisse

herangezogen. Diese wurden dem Wirkungspotenzial

des bei XENTRYS hergestellten Polyamids 6-

Granulats gegenübergestellt.

ANGABE DER SYSTEMGRENZEN (X = IN ÖKOBILANZ ENTHALTEN; MND = MODUL NICHT DEKLARIERT)

Produktionsstadium

Stadium der Errichtung

des

Bauwerks

Nutzungsstadium

Entsorgungsstadium

Gutschriften und

Lasten außerhalb

der

Systemgrenze

Rohstoffversorgung

Transport

Herstellung

Transport zur Baustelle

Einbau ins Gebäude

Nutzung / Anwendung

Instandhaltung

Reparatur

Ersatz

Erneuerung

Energieeinsatz für das

Betreiben des Gebäudes

Wassereinsatz für das

Betreiben des Gebäudes

Rückbau / Abriss

Transport

Abfallbehandlung

Deponierung

Wiederverwendungs-,

Rückgewinnungs- oder

Recyclingpotenzial

A1 A2 A3 A4 A5 B1 B2 B3 B4 B5 B6 B7 C1 C2 C3 C4 D

X X X MND MND MND MND MND MND MND MND MND MND MND MND MND X

5.1 Bulk Continuous Filament-Garne

BCF-Garn, rohweiß [1kg]

BCF-Garn, spinngefärbt [1kg]

Parameter Einheit Modul A1-3 Modul D Modul A1-3 Modul D

ERGEBNISSE DER ÖKOBILANZ RESSOURCENEINSATZ

Erneuerbare Primärenergie als Energieträger

(PERE)

[MJ] 1,56E+00 -3,69E-02 1,48E+00 -3,59E-02

Erneuerbare Primärenergie zur stofflichen

Nutzung (PERM)

[MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Total erneuerbare Primärenergie (PERT) [MJ] 1,56E+00 -3,69E-02 1,48E+00 -3,59E-02

Nicht-erneuerbare Primärenergie als Energieträger

(PENRE)

Nicht-erneuerbare Primärenergie zur stofflichen

Nutzung (PENRM)

Total nicht erneuerbare Primärenergie

(PENRT)

[MJ] 1,57E+02 -9,43E+00 1,52E+02 -9,17E+00

[MJ] 2,93E-03 -1,89E-04 2,90E-03 -1,84E-04

[MJ] 1,57E+02 -9,43E+00 1,52E+02 -9,17E+00

Einsatz von Sekundärstoffen (SM) [kg] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Erneuerbare Sekundärbrennstoffe (RSF) [MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Nicht-erneuerbare Sekundärbrennstoffe

(NRSF)

[MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Einsatz von Süßwasserressourcen (FW) [m³] 3,06E-02 -1,24E-03 2,36E-02 -6,24E-04

ERGEBNISSE DER ÖKOBILANZ UMWELTAUSWIRKUNGEN

Globales Erwärmungspotenzial (GWP) [kg CO 2 -Äq.] 7,86E+00 -4,64E-01 7,59E+00 -4,51E-01

Abbau Potential der stratosphärischen

Ozonschicht (ODP)

Versauerungspotenzial von Boden und Wasser

(AP)

[kg CFC11-Äq.] 1,09E-07 -4,51E-09 9,74E-08 -4,39E-09

[kg SO 2 -Äq.] 1,64E-02 -9,62E-04 1,57E-02 -9,35E-04

Eutrophierungspotenzial (EP) [kg PO 4 3- -Äq.] 2,32E-03 -1,41E-04 2,40E-03 -1,37E-04

Bildungspotential für troposphärisches Ozon

(POCP)

[kg Ethen-Äq.] 3,71E-03 -2,37E-04 3,65E-03 -2,30E-04

Potenzial für den abiotischen Abbau nicht

fossiler Ressourcen (ADPE)

[kg Sb-Äq.] 1,76E-06 -1,06E-07 3,45E-06 -1,03E-07

Potenzial für den abiotischen Abbau fossiler

Brennstoffe (ADPF)

[MJ] 1,40E+02 -8,38E+00 1,35E+02 -8,14E+00

ERGEBNISSE DER ÖKOBILANZ OUTPUT-FLÜSSE UND ABFALLKATEGORIEN

Gefährlicher Abfall zur Deponie (HWD) [kg] 6,36E-03 -4,26E-04 6,80E-03 -4,15E-04

Entsorgter nicht gefährlicher Abfall (NHWD) [kg] 2,51E-03 -1,77E-05 4,09E-03 -1,72E-05

Entsorgter radioaktiver Abfall (RWD) [kg] 1,06E-05 -4,59E-07 9,39E-06 -4,46E-07

Komponenten für die Wiederverwendung

(CRU)

[kg] 0,00 E+00 0,00 E+00 0,00 E+00 0,00 E+00

Stoffe zum Recycling (MFR) [kg] 0,00E+00 -6,65E-02 0,00 E+00 -6,47E-02

Stoffe für die Energierückgewinnung (MER) [kg] 0,00E+00 0,00E+00 0,00 E+00 0,00 E+00

Exportierte Energie [Strom] [MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00 E+00 0,00 E+00

Exportierte Energie [Thermische Energie] [MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00 E+00 0,00 E+00

Seite 6

Umwelt Produktdeklaration XENTRYS Leuna GmbH – BCF- und veredelte Garne


5.2 Veredelte Garne

Veredeltes Garn, rohweiß [1kg]

Veredeltes Garn, spinngefärbt [1kg]

Parameter Einheit Modul A1-3 Modul D Modul A1-3 Modul D

ERGEBNISSE DER ÖKOBILANZ RESSOURCENEINSATZ

Erneuerbare Primärenergie als Energieträger

(PERE)

[MJ] 2,50E+00 -2,82E-02 2,43E+00 -2,88E-02

Erneuerbare Primärenergie zur stofflichen

Nutzung (PERM)

[MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Total erneuerbare Primärenergie (PERT) [MJ] 2,50E+00 -2,82E-02 2,43E+00 -2,88E-02

Nicht-erneuerbare Primärenergie als Energieträger

(PENRE)

Nicht-erneuerbare Primärenergie zur stofflichen

Nutzung (PENRM)

Total nicht erneuerbare Primärenergie

(PENRT)

[MJ] 1,75E+02 -7,28E+00 1,71E+02 -7,56E+00

[MJ] -9,80E-06 -1,45E-04 -4,89E-04 -1,48E-04

[MJ] 1,75E+02 -7,28E+00 1,71E+02 -7,56E+00

Einsatz von Sekundärstoffen (SM) [kg] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Erneuerbare Sekundärbrennstoffe (RSF) [MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Nicht-erneuerbare Sekundärbrennstoffe

(NRSF)

[MJ] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Einsatz von Süßwasserressourcen (FW) [m³] 5,08E-02 -9,38E-04 4,47E-02 -4,80E-04

ERGEBNISSE DER ÖKOBILANZ UMWELTAUSWIRKUNGEN

Globales Erwärmungspotenzial (GWP) [kg CO 2 -Äq.] 8,87E+00 -3,48E-01 8,65E+00 -3,45E-01

Abbau Potential der stratosphärischen

Ozonschicht (ODP)

Versauerungspotenzial von Boden und Wasser

(AP)

[kg CFC11-Äq.] 1,37E-07 -3,45E-09 1,26E-07 -3,53E-09

[kg SO 2 -Äq.] 1,76E-02 -7,36E-04 1,71E-02 -7,54E-04

Eutrophierungspotenzial (EP) [kg PO 4 3- -Äq.] 2,50E-03 -1,08E-04 2,61E-03 -1,10E-04

Bildungspotential für troposphärisches Ozon

(POCP)

[kg Ethen-Äq.] 3,90E-03 -1,81E-04 3,85E-03 -1,85E-04

Potenzial für den abiotischen Abbau nicht

fossiler Ressourcen (ADPE)

[kg Sb-Äq.] 1,88E-06 -8,10E-08 3,92E-06 -8,31E-08

Potenzial für den abiotischen Abbau fossiler

Brennstoffe (ADPF)

[MJ] 1,57E+02 -6,46E+00 1,52E+02 -6,69E+00

ERGEBNISSE DER ÖKOBILANZ OUTPUT-FLÜSSE UND ABFALLKATEGORIEN

Gefährlicher Abfall zur Deponie (HWD) [kg] 6,51E-03 -3,26E-04 7,07E-03 -3,32E-04

Entsorgter nicht gefährlicher Abfall (NHWD) [kg] 7,11E-03 -1,35E-05 8,94E-03 -1,38E-05

Entsorgter radioaktiver Abfall (RWD) [kg] 1,36E-05 -3,51E-07 1,24E-05 -3,59E-07

Komponenten für die Wiederverwendung

(CRU)

[kg] 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00 0,00E+00

Stoffe zum Recycling (MFR) [kg] 0,00E+00 -5,08E-02 0,00E+00 -5,19E-02

Stoffe für die Energierückgewinnung (MER) [kg] 0,00E+00 -5,97E-03 0,00E+00 -1,60E-02

Exportierte Energie [Strom] [MJ] 0,00E+00 -5,87E-03 0,00E+00 -1,57E-02

Exportierte Energie [Thermische Energie] [MJ] 0,00E+00 -6,10E-02 0,00E+00 -1,64E-01

6 LCA: Interpretation

Bei den deklarierten Einheiten handelt es sich um

zwei separate Produkte, die im Rahmen einer

Weiterverarbeitung entstehen (BCF-Garn bildet die

Basis für das veredelte Garn). Aufgrund der

geringen Unterschiede in den Ergebnissen werden

auch beide Produktsysteme gemeinsam

interpretiert.

6.1 Ressourceneinsatz

Die Energiewerte stammen hauptsächlich aus dem

Polyamid 6 Einsatz, welcher die Ergebnisse eindeutig

dominiert. Daneben ist der Verbrauch

elektrischer und thermischer Energie innerhalb der

Garnverarbeitung für das Ergebnis mit verantwortlich.

Sekundärrohstoffe werden weder in der

Produktion eingesetzt, noch resultieren solche hieraus.

Der Wassereinsatz leitet sich insbesondere

aus dem Einsatz von Kühl- und Eiswasser ab.

6.2 Umweltauswirkungen

Auch die Umweltwirkungen werden eindeutig

(>90%) durch den Einsatz von Polyamid 6 bestimmt.

Die Transporte spielen auch aufgrund der

bei XENTRYS etablierten Infrastruktur und der genutzten

Rohrleitungstransporte für die Rohstoffe

Caprolactam und Polyamid 6 hingegen nur eine untergeordnete

Rolle. Auch die eingesetzten

Hilfsstoffe sowie die Abwasserbehandlung üben

keinen signifikanten Einfluss auf das Ergebnis aus.

6.3 Output-Flüsse und Abfallkategorien

Insbesondere die Nuklear- und Sonderabfälle entstehen

größtenteils indirekt durch die

Energiebereitstellung der ILE, wobei hier der von

ILE zugekaufte Anteil an konventionellem Strom

maßgeblich ist. Weiterhin verursachen die

Upstream-Prozesse des Caprolactams einen wesentlichen

Einfluss auf diese Abfallströme.

Die als Recyclingstoffe deklarierte Output-Masse

stammt zu 100% aus produktionsbedingten Garnabfällen.

Benutzte Holzpaletten und Verpackungsabfälle

bilden die stoffliche Grundlage für Energierückgewinnungsprozesse.

Seite 7

Umwelt Produktdeklaration XENTRYS Leuna GmbH – BCF- und veredelte Garne


7 Nachweise

Weiße Garne der XENTRYS Leuna GmbH werden

regelmäßig nach den Kriterien des ÖkoTex- Standards

100 geprüft und entsprechen den Anforderungen

der Produktklasse I für Babyartikel.

Zuständiges Prüfinstitut:

Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V.

Postfach 13 25

D-09072 Chemnitz

8 Literaturhinweise

Institut Bauen und Umwelt e.V., Königswinter

(Hrsg.):

Allgemeine Grundsätze für das EPD-Programm des

Instituts Bauen und Umwelt e.V. (IBU), 2011-06.

Produktkategorienregeln für Bauprodukte Teil A:

Rechenregeln für die Ökobilanz und Anforderungen

an den Hintergrundbericht. 2011-07.

Produktkategorienregeln für Bauprodukte Teil B:

Anforderungen an die EPD für Synthetische Teppichgarne,

2011-06.

(www.bau-umwelt.de)

DIN EN ISO 14025:2009-11, Environmental labels

and declarations - Type III environmental

declarations - Principles and procedures.

EN 15804:2012-04, Sustainability of construction

works - Environmental product declarations -

Core rules for the product category of construction

products.

DIN EN ISO 2060:1995-04, Textilien - Garne von

Aufmachungseinheiten - Bestimmung der Feinheit

(Masse je Längeneinheit) durch Strangverfahren

(ISO 2060:1994); Deutsche Fassung EN ISO

2060:1995.

DIN EN ISO 139:2011-10, Textilien - Normalklimate

für die Probenvorbereitung und Prüfung (ISO

139:2005 + Amd.1:2011); Deutsche Fassung EN

ISO 139:2005 + A1:2011.

DIN EN 13501-1:2010-01, Klassifizierung von Bauprodukten

und Bauarten zu ihrem Brandverhalten -

Teil 1: Klassifizierung mit den Ergebnissen aus den

Prüfungen zum Brandverhalten von Bauprodukten

Oeko-Tex® Standard 100, in der aktuell geltenden

Fassung.

Seite 8

Umwelt Produktdeklaration XENTRYS Leuna GmbH – BCF- und veredelte Garne


Herausgeber

Institut Bauen und Umwelt e.V. Tel. +49 (2223) 29 66 79- 0

Rheinufer 108 Fax +49 (2223) 29 66 79- 1

53639 Königswinter E-mail info@bau-umwelt.com

Germany Web www.bau-umwelt.com

Programmhalter

Institut Bauen und Umwelt e.V. Tel. +49 (2223) 29 66 79- 0

Rheinufer 108 Fax +49 (2223) 29 66 79- 1

53639 Königswinter E-mail info@bau-umwelt.com

Germany Web www.bau-umwelt.com

Inhaber der Deklaration

XENTRYS Leuna GmbH Tel. +49 (3461) 43- 23 00

Am Haupttor, Bau 3116 Fax +49 (3461) 43- 23 01

06237 Leuna E-mail XENTRYSleuna@XENTRYS.com

Germany Web www.XENTRYS.com

Ersteller der Ökobilanz

brands & values GmbH Tel. +49 (421) 960 96- 30

Karl-Ferdinand-Braun-Straße 2 Fax +49 (421) 960 96- 10

28359 Bremen E-mail info@brandsandvalues.com

Germany Web www.brandsandvalues.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine