HISTORISCHE STÄDTE - Romantisches Franken

bobb3.romantisches.franken.de

HISTORISCHE STÄDTE - Romantisches Franken

HISTORISCHE STÄDTE

ROMANTISCHES

FRANKEN

vom Rangau zur

Romantischen Straße

www.romantisches-franken.de

Rothenburg o.d.T.

Historische Städte

Romantische Hotels und Kultur erleben


j|ÄÄ~ÉÅÅxÇ

2

DIE HISTORISCHEN STÄDTE

IM ROMANTISCHEN

FRANKEN LADEN SIE EIN!

Genießen Sie ein romantisches Wochenende zu

zweit oder unternehmen Sie einen Ausflug mit

guten Freunden. Eindrucksvolle Städtebaukunst,

lebendige Veranstaltungen und gemütliche Hotels

erwarten Sie in unseren historischen Städten.

Die mittelalterlichen

Szenerien in Rothenburg

o.d.T. und

Dinkelsbühl an der

Romantischen Straße

oder die Hohenzollernresidenz

Ansbach

bieten bereits ohne

besondere Veranstaltungen eindrucksvolle Architektur

und viel Atmosphäre. Doch wenn sich

bei historischen Festspielen, Theater an historischen

Plätzen oder besonderen Festen ein typisches

Flair über die Stadt legt, wird das Erlebnis

umso farbenprächtiger.

Aber auch zu anderen

Zeiten sind diese

Städte einzigartig. Die

mächtigen Mauern

umgrenzen die mittelalterlichenStadtbilder,

die hier sorgfältig

bewahrt werden.

Als Besonderheit ist in diesem Rahmen der

Hofgarten in Ansbach für alle Liebhaber von

Gärten und grünen Oasen einen Besuch wert.

LASSEN SIE SICH VERFÜHREN

Erleben Sie tagsüber Interessantes und

Amüsantes bei Führungen, Museumsbesuchen,

in Cafés und bei gemütlichen Stadtspaziergängen.

Am Abend erwarten Sie gemütliche Lokale, in

denen viel Wert auf gute Küche gelegt wird.

Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung Ihres

Aufenthaltes und bei der Zimmerreservierung

zur Verfügung.

Ihre Tourist Information

Romantisches Franken

Creglingen

L I

T

E

A

B

U

L

B E

I C

R

H

T A

E S

L

Rothenburg

o.d.Tauber

A6

Simmershofen

Tauber

Mittelalterl. Kriminalmuseum

Reichsstadtmuseum

Puppen- u. Spielzeugmuseum

Dt. Weihnachtsmuseum

Historiengewölbe im Rathaus

Alt-Rothenburger

Handwerkerhaus

Ballonfahren

Wasserwirtschaftlicher

Lehrpfad „Schandtauber“

Abenteuerspielplatz

Kneippanlage

St. Jakobskirche

H O H E N L O H E - F R A N K E N

Wettringen

nach

Heilbronn

nach Würzburg

Insingen

Autobahnen

14 Bundesstraßen

Staatsstraßen

Touristische Routen

Flüsse

Romantische Straße

Erlensee

Schnelldorf

Diebach

Gebsattel

Eisenbahnen/Bahnhof

Waldlehrpfad

Glaubensweg

Ohrenbach

Adelshofen

Freiluftkegelbahn

in Großharbach

Weinlehrpfad

Glaubensweg

Steinsfeld

Kulturscheune

ModelleisenbahnGotthardbahnFossiliengarten

nach Stuttgart

Neusitz

Romantische Str.

Uffenheim

Wörnitz

Flachsbrech-

Haus

Waldklassen-

A7 zimmer

nach

Ulm

Gallmersgarten

470

Schillingsfürst

Romantische Str.

Burgbernheim

Windelsbach

Dombühl

0 5 10 km

A6

A7

A7

Steinach

Burgenstraße

Wörnitz

Historisches Museum

Museum 3. Dimension

Historische Graphik-Werkstatt

Münster St. Georg

Kneippanlage

Kulturdenkmal

Fränkisch Schwäbisches

Städtetheater

nach Würzburg

Spielbank

Feuchtwangen

Langlauf

Skifahren

Wandern

Kräutergarten

Kneippanlage

Naturlehrpfad

Marktbergel

Geslau Modellflugplatz

Kneippanlage

Kräutergarte

Lauterbacher Weiher

Buch am Wald

Wald- und Obstlehrpfad

Bad Windsheim

470 Fränk. Freilandmuseu

Franken Therme

Petersberg

Altmühl

R O M A N T I

Brunnenhausmuseum

Falknereimuseum

Schlossmuseum

Kneippanlage

Infotafel

am Bahnhof

Bienenlehrstand

mit Bienengarten

Kaltenbronn

Dinkelsbühl

Ludwig-Doerfler-Galerie

Bayerischer

Jagdfalkenhof

Romantische Straße

Schopfloch

Leutershausen

Flugpionier Gustav-Weißkopf-Museum

Heimat- und Handwerkermuseum

Motorradmuseum „Frankenhöhe“

Hetzweiler

N A T U R P A R KF R A N K E N H Ö H E

25

Ergersheim

13

Mönchsroth

Rekonstruktion

Limesturm

504 m

N A T U R P A R

Dentlein

am Forst

Aura

Kräuterle

Elbers

Kreuzgangfestspiele

Bayerische Spielbank

Romanische Stiftskirche

Fränkisches Museum

Feuchtwange

Handwerkerstuben

Sängermuseum

Waldlehrpfad

25

Walkw

FKK

Dürrwangen

Kn

Abente

Wilburgstetten


Vogteimuseum

mit Blumenauer

Heimatstube

ch Meditationsweg:

Besinnungsweg

„Zum Sonnengesang

des hl. Franz v. Assisi“

eiher

Freizeitsee

Oberdachstetten

Fränkische Rezat

n.V.

Wittelshofen

bäuerl. Heimatmuseum

S T E I G E R W A L D

Sonnensee

S C H E S F R A N K E N

hrgarten

roth

n

Colmberg

Informationszentrum

Naturpark Frankenhöhe

Bienenlehrstand

Waldlehrpfad

„Eichenwaldweg”

Kneippanlage

Skaterplatz

Herrieden

Langfurth

Flachslanden

Lehrberg

Burk

Beach-Volleyball-Platz

Gerolfingen

Weiltingen

Museum für bäuerliche

Gegenstände und Trachtenstube

mit Abteilung Römerpark Ruffenhofen

Keltenschanze

nach

Donauwörth

Deutschordensburg

Schloss Virnsberg

Heiliges Grab

K F R A N K E N H Ö H E

13

eippanlage

uerspielplatz

14

Deutsche Limesstraße

Wieseth

Spuren des Limes

Geologischer Lehrund

Wanderpfad

Hesselbergpfad

689 m

Hesselberg

R I E S

Brunnweiher

n.V.

Ehingen

Ansbach

Burgoberbach

n.V.

Röckingen

Rügland

Bibert

Hallenkartbahn

Weihenzell

Markgräfliche Residenz

Markgrafenmuseum

Freizeitbad

„Aquella“ 14

Unterschwaningen

Natur- und

Waldlehrpfad

Sachsen

b.Ansbach

Dietenhofen

Heimatmuseum

im „Alten Schloß“

Abenteuerspielplatz

Herpa-Modellauto-Museum

Natur- und

Waldlehrpfad

nach

Gunzenhausen

Altmühlsee

Lichtenau

Altmühlsee

Gunzenhausen

n.V.

Wassertrüdingen

n.V.

Puppentheater

Fischerei- und

Naturkundemuseum

Türmerstube

Sonnenuhrpark

nach Neustadt

a.d. Aisch

Wilhermsdorf

Bruckberg

Heilsbronn

Hohenzollerngrablege

Heimatstuben im

Katharinenturm

stadtgeschichtliches Museum

„Vom Kloster zur Stadt“

Wicklesgreuth

E H S C S I K N Ä R

Bechhofen

F

Pinsel- und

Bürsten-Museum S Bildstock-

E E N L A N D

undKapellenwanderweg Stiftskirche

Frauenkirche mit

barocker Holzdecke

Naturlehrpfad

Museum auf dem Weg

Steinere Altmühlbrücke

Stadtmauer mit

Storchenturm

ehem. Wallfahrtskirche

St. Salvator

Bücherei

Römerpark

Ruffenhofen

A6

Heimatmuseum

(privat)

Deutsche Ferienstraße

Alpen-Ostsee

13

Dennenloher See

Klarweiher

Oldtimer Museum

Angeln

Jugendzeltplatz

Campen

Schlosspark

Dennenlohe

Festung

Burgenstraße

Petersaurach

Angeln

Badesee

Freibad

Hallenbad

Campingplatz

Fahrradverleih

Fliegen

Golf

Grillplatz

Puschendorf

Langenzenn

Heimatmuseum

Kneippanlage

Großhabersdorf

Museum „Altes Mesnerhaus“

Kneippanlage

Beachvolleyballplatz

Boulebahn

Freizeitbad

„Novamare“

Geoökologischer

Waldlehrpfad

8

Neuendettelsau

Missionsmuseum

Löhe-Zeit-Museum

Abenteuerspielplatz

Boulebahn

Skaterplatz

Cadolzburg

Heimatmuseum

Hohenzollernburg

Cadolzburg

Tuchenbach

Obermichelbach

Seukendorf

Ammerndorf

Brauerei, Mühle,

Kirche Peter u. Paul (1256)

Roßtal

Museumshof

nach Nürnberg

A6

\Ç{tÄà

Bremen

Hannover

Hamburg

Berlin

Düsseldorf

Köln

Bonn

Frankfurt

Leipzig Dresden

Würzburg

Nürnberg

Ansbach

Stuttgart

München

Ansbach Seite 4

Dinkelsbühl Seite 6

Feuchtwangen Seite 8

Rothenburg o.d.T. Seite 10

Ausflugsziele Seite 16

Tourist-Information

Jugendherberge

Kegeln

Kino

Kutschfahrten

Minigolf

Reiten

Squash

Stadtführungen

Veitsbronn

nach Fürth

S T Ä D T E R E G I O N N Ü R N B E R G

Kunsteislaufbahn

Playmobil FunPark

14

Zirndorf

Städt. Museum

Glockengießerhaus

Abenteuerspielplatz

Oberasbach

Stein

nach Nürnberg

Freizeitbad

„Palm Beach“

Skateranlage

Tennis

Theater

Trimm-Dich-Pfad

Wassersport

Weinbergsführungen

Zeltplatz

Sauna (öffentlich)

Schießanlagen (öffentl.)

3


TÇáutv{

4

HOHENZOLLERN-RESIDENZ ANSBACH

Über 1250 Jahre wechselvolle Geschichte hat in Ansbach

deutliche Spuren hinterlassen: barocke Fassaden, versteckte

Innenhöfe im Renaissance-Stil, die beiden mächtigen

Kirchen St. Johannis und St. Gumbertus, den Hofgarten

mit der Orangerie und die Markgräfliche

Residenz.

Die reizvolle historische Innenstadt lädt zu einem Bummel

ohne Hektik ein, um die schönsten Ecken und Plätze zu

entdecken und zu erkunden. Die ehemalige Hofkirche

St. Gumbertus hinterlässt auch im Innenraum einen

bleibenden Eindruck in ihrer protestantischen Schlichtheit

und dem imposanten Orgelprospekt. Ein Spaziergang im

Hofgarten ist zu jeder Jahreszeit erholsam, besonders

beeindruckt aber im Sommer das in barocker Art bepflanzte

Rasenparterre vor der Orangerie.

Die Führung in der Markgräflichen

Residenz sollte keinesfalls

versäumt werden. In den 27 Prunkräumen

kann dem höfischen Leben

des 18. Jahrhundert hervorragend

nachgespürt werden: alles ist noch

im Original vorhanden; die Tapeten

und Vorhänge, die Möbel, das zur

Best Western Hotel

Am Drechselsgarten

Fühlen Sie sich wohl in unserem

persönlich geführten 4-Sterne BEST-

WESTERN Hotel der Spitzenklasse.

Ruhig gelegen auf einer Anhöhe

erleben Sie einen unvergesslichen

Blick über die Dächer der ehemaligen

Residenzstadt. Lassen Sie sich in

unserem Restaurant mit kulinarischen

Genüssen verwöhnen und schlafen

Sie in komfortablen Zimmern. Spezielle

Wochenendsonder- u. -pauschalpreise

laden zu einem Kurzurlaub

ein. 51 Zimmer, W-LAN, kostenfreie

Parkplätze direkt vor dem Hotel

Preise (inkl. 19% MwSt)

pro Pers. u. Tag inkl. Frühstück:

20 DB Fr-So ab Euro 46,50

Mo-Fr ab Euro 67,-

27 EI Fr-So ab Euro 83,-

Mo-Fr ab Euro 94,-

1 Suite Fr- So ab Euro 66,50

Mo-Fr ab Euro 87,-

Am Drechselsgarten 1 · 91522 Ansbach

Tel. 0981/89020 · Fax 8902-605

info@drechselsgarten.bestwestern.de

www.drechselsgarten.bestwestern.de

Markgrafen-Museum

Kaspar-Hauser-Abteilung

Hotel ***

Schwarzer Bock

Herzlich willkommen bei Künzl’s!

Zentrale Lage (in der Fußgängerone),

Parkplätze vorm Haus, Komfortzimmer

mit TV und Telefon, sehr gutes

Frühstücksbuffet mit hausgem.

Vollwertmüsli und Eiern am Tisch

zubereitet, Fränkiche Gaststube mit

schönem Atriumgarten, Bachstube

für 15 bis 20 Pers., Sommergarten,

kinderfreundlich, Kinderbett, Zusatzbett,

Tagesbar, Fitnessaum, fränkische

und deutsche Küche, Minibar, Solarium,

Hunde erlaubt.

Preis Ü/F pro Zimmer:

4 EH ab Euro 47,-

12 DH ab Euro 80,-

Antje Künzl

Pfarrstr. 31

91522 Ansbach

Tel. 0981/42124-0

Fax 42124-24

hotel@schwarzerbock.com

www.schwarzerbock.com

Rokoko-Festpiele

damaligen Zeit modische Beiwerk, die Decken- und

Wandverzierungen, die Kristalllüster und das Porzellan.

Das Markgrafen-Museum dokumentiert neben der

Markgrafenzeit die Vor- und Frühgeschichte Ansbachs,

das 19. Jahrhundert und in einer perfekt aufbereiteten

Kaspar-Hauser-Abteilung das Leben des geheimnisvollen

Findlings, der in Ansbach ermordet wurde.

Auch die kulturellen Veranstaltungen erfreuen sich weiter

wachsender Beliebtheit: Bei den Ansbacher Rokoko-

Festspielen erwacht der Fürstenhof des 18. Jahrhunderts

vor der Kulisse der Orangerie zu neuem Leben. Im zweijährigen

Turnus (ungerade Jahreszahl) erfreut die Bach-

G A S T G E B E R

Hotel

Bürger Palais

Das Hotel Bürger Palais befindet sich

im Herzen von Ansbach in einem

ehemaligen Hofbeamtenhaus der

Markgrafenresidenz aus dem 17. Jh.

Das Interieur wurde im Stil des Barock

renoviert. In den Räumen befinden

sich Kristalllüster, Möbel mit Polsterstoffen

aus Samt und Damast, alte

Gemälde sowie Marmor in den Badezimmern.

Der Stil und die Einrichtung

strahlen eine sehr geschmackvolle

Eleganz aus. Das Hotel beherbergt

zusätzlich ein Restaurant und ein

Café. Bei schönem Wetter lädt der

herrliche Garten zum Verweilen und

Essen ein.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

Standard-Zimmer:

EB Euro 78,-; DB Euro 54,-

Komfort-Zimmer:

EB Euro 86,-; DB Euro 60,-

Suite: EB Euro 105,-; DB Euro 70,-

Neustadt 48 · 91522 Ansbach

Tel. 0981/95131 · Fax 95600

info@buerger-palais.de

www.buerger-palais.de

Hotel-Gasthof

Augustiner

Hervorragend speisen – zu

vernünftigen Preisen. Geeignete

Nebenräume für Tagungen und

Familienfeiern.

Tagungsmöglichkeiten im Haus für

bis zu 120 Personen

Frühstücksbuffet, Zimmer mit Telefon

und TV.

Großer Parkplatz vorhanden.

Busse zum Essen willkommen.

Fahrradgarage.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

6 ED Euro 35,-; 1 EH Euro 43,-

6 DH Euro 32,-; 1 TH Euro 28,-

Hunde Euro 2,50/Tag

Michael Braumann

Karolinienstr. 30 · 91522 Ansbach

Tel. 0981/2432 · Fax 0981/2413

hotel-augustiner@web.de


woche mit international bekannten Künstlern ein internationales

Publikum mit den meisterlichen Klängen von

Johann Sebastian Bach. Bei den Kaspar-Hauser-Festspielen

(gerade Jahreszahl) wird das Leben des Findlings

aus allen Facetten betrachtet. Theater, Ausstellungen,

Performances und Tanz versammeln eine Fan-Gemeinde,

die sich dem Schicksal Kaspar Hausers durch die verschiedensten

Ausdrucksmöglichkeiten der Kunst nähert. Weiterhin

bietet Ansbach mit der Ansbacher Kirchweih, dem

Festival Ansbach, den kulinarischen Wochen im Oktober,

der Lesereihe LesArt, dem Ansbach Open, den internationalen

Gitarrenkonzerten und dem Ansbacher Weihnachtsmarkt

jede Menge Abwechslung im kulturellen Kalender.

H I G H L I G H T S

Hotel-Gasthof

Zur Windmühle

Das Traditionshaus liegt verkehrsgünstig

an der B 14 und ist seit 1914

im Besitz der Familie Sturm, die stets

für neuzeitlichen Standard sorgt.

Es erwarten Sie komfortable

Gästezimmer, ein typisch fränkisch

gestaltetes Restaurant und stilvolle

Räumlichkeiten für Feste und

Tagungen. Familiärer Service und

fränkische Traditionsküche runden

das Angebot ab.

Gruppen- und Tagungspauschalen

Preise pro Person inkl. Frühstück:

4 EH ab Euro 49,-; 19 DH ab Euro 39,-

7 DB ab Euro 39,-; 3 TI ab Euro 32,-

1 FY ab Euro 27,-; 1 VH ab Euro 27,-

Familie Sturm

Rummelsberger Str. 1 · 91522 Ansbach

Tel. 0981/197200-0 · Fax 97200-199

info@hotel-windmuehle.de

www.hotel-windmuehle.de

Hotel Garni

Birnbaum

Kultur und Entspannung im Hotel

Garni Birnbaum

Die Sinne ansprechen: sehen

(die romantischen Städte), genießen

(die heimische Küche), entspannen

(das Wohlfühlprogramm durch unsere

Physio-therapeutin).

Ihr Pauschalarrangement:

Freitag bis Sonntag pro Person ab

150,- Euro von Mai bis September.

Fordern Sie Infos an oder besuchen

Sie unsere Website „Pauschalangebote“,

www.hotel-birnbaum.de

Preise pro Person inkl. Frühstück:

13 EH ab Euro 45,-

8 DI ab Euro 36,-

2 Suiten ab Euro 45,-

Fam. Küderle

Nürnberger Str. 35 · 91522 Ansbach

Tel. 0981/97084-0 · Fax 97084-20

info@hotel-birnbaum.de

www.hotel-birnbaum.de

STADTFÜHRUNGEN IN ANSBACH

Ansbach zum Kennenlernen Schlendern Sie mit unseren kompetenten

und freundlichen Stadtführern durch unsere hübsche Innenstadt.

Sie werden nicht nur stattliche Gebäude sehen, sondern auch viele

interessante, geschichtliche Details erfahren. Dauer: 90 Minuten

Auf den Spuren Kaspar Hausers Das Geheimnis um Kaspar Hauser

können auch wir nicht lösen, aber bei diesem Stadtrundgang können

Sie nachvollziehen, wie er seine Jahre in Ansbach verbracht hat. Sie

besuchen die Kaspar-Hauser-Sammlung, sein Wohnhaus, die Stelle

des Attentats und sein Grab. Dauer: 120 Minuten

Auf den Spuren der Hohenzollern Vor mehr als 800 Jahren, 1192,

kam der Zollerngraf Friedrich III. durch Heirat in Besitz des Burggraftums

Nürnberg. Die Burggrafen erwarben im Jahr 1331 die Rechte an Stadt

und Stift Onolzbach – heute Ansbach. 13 Markgrafen bestimmten

das Schicksal der Stadt bis 1791 der letzte Markgraf abdankte.

Sehen Sie das Wirken der teilweise sehr kunstsinnigen Markgrafen

bei dieser Stadtführung. Dauer: 90 Minuten

Synagogen-Führung Von Hofbaumeister Leopoldo Retty zwischen

1744 und 1746 erbaut, hat die Ansbacher Synagoge, als eine der

wenigen in Deutschland, die dunklen Jahre der Geschichte von 1933

– 1945 fast unbeschädigt überstanden. Unsere Stadtführer informieren

Sie nicht nur über die Geschichte des Bauwerks, sondern vermitteln

Ihnen auch kleine Einblicke in das jüdische Leben und Brauchtum.

(Der Synagogenbesuch ist bei den Stadtführungen „Ansbach zum

Kennenlernen“ und „Auf den Spuren der Hohenzollern“ dabei und

muss nicht extra gebucht werden. Dauer: 30 Minuten

Termine von Städtereisen für Einzelreisende (Mai bis September)

und weitere Themenführungen erhalten Sie beim Amt für Kultur und

Touristik der Stadt Ansbach, Tel. 0981/51243. Preise auf Anfrage.

INFORMATION & RESERVIERUNG:

Stadt Ansbach · Amt für Kultur und Touristik,

Joh.-Seb.-Bach-Platz · 91522 Ansbach

Tel. 0981/51243 · Fax 51365

akut@ansbach.de · www.ansbach.de

Der Jahreszeitenhof

F ✸✸✸✸✸

Erleben Sie Urlaub auf unserem

Bauernhof. Genießen Sie Wiesen und

Felder, unseren kleinen Stadtteil

Claffheim und erholen Sie sich mit

den Farben der jeweiligen Jahreszeiten,

in den fünf liebevoll

gestalteten Ferienwohnungen.

Komfortable Ausstattung: 2 Schlafräume,

1 geräumige Wohnküche,

DU/WC, TV/Telefon, Waschmaschine,

Babyausstattung. Gerne verwöhnen

wir Sie mit einem Frühstück.

Außerdem bieten wir unseren Gästen,

Paaren, Kleingruppen und Gruppen

in einer besonderen Farbgestaltung

einen großen Aufenthalts- und Tagungsraum.

Wir sind Kinderland Bayern

und FamilyFarm Betrieb

Preise pro FeWo/Tag ab Euro 56,-

Familie Kocher

ST Claffheim 20 · 91522 Ansbach

Tel. 09805/932260 · Fax 932261

info@jahreszeitenhof.de

www.jahreszeitenhof.de

Gasthaus Kronacher

Gasthaus Kronacher –

fränkische Gasthauskultur

Der Küchenmeister bietet neben

echt „Fränkischem“ auch ständig

wechselnde, der Jahreszeit angepasste

Spezialitäten. Ständige kulinarische

Aktionswochen. Gasträume

bis 55 Personen. Biergarten

vorhanden.

Dienstag ist Wirtesonntag.

Küchenzeiten:

11.00 - 14.00 Uhr und

17.30 - 22.00 Uhr

Familie Knöchel

Kronacher Str. 1 · 91522 Ansbach

Tel. 0981/9777890 · Fax 9777891

www.gasthaus-kronacher.de

5


6

W|Ç~xÄáu≤{Ä

KULTURDENKMAL AN DER

ROMANTISCHEN STRASSE

Im idyllischen Wörnitztal liegt

die ehemalige Reichsstadt

Dinkelsbühl. Die historische

Altstadt mit 16 Türmen und

prächtigen Patrizierbauten wie

dem „Hezelhof“ und dem

„Deutschen Haus“ erinnern an

Dinkelsbühls große Zeit im

15. und 16. Jahrhundert. Fleißige Handwerker und blühender

Handel mehrten den Reichtum der Stadt, die sich durch

ihre Wehranlage vor Übergriffen schützte. Am Schnittpunkt

der Handelswege entstand das Münster St. Georg, eine der

schönsten Hallenkirchen Süddeutschlands. Gerne kommen

zahlreiche Besucher aus aller Welt, um das mittelalterliche

Städtchen mit dem pulsierenden Flair zu erleben.

FRÄNKISCHE SPEZIALITÄTEN

• Fränkisch-Schwäbische Schmankerl

(u.a. Schäufele, Bratwurst, Bier & Wein)

• Dinkelsbühler Spiegelkarpfen, Forellen (www.fischerntewoche.de)

• Hesselberg-Lamm-Gerichte (www.hesselberglamm.de)

• Edelkrebswochen im „Deutschen Haus“

• Schneckennudeln (Speziell zur Kinderzeche)

Hotel

Deutsches Haus

Wie einst Ratsherren und Zunftmeister,

so sind Sie heute immer willkommene

Gäste und genießen den modernen

Komfort eines ehrwürdigen Hotels.

Erbaut 1440 als Patrizierhaus und

mit einer der schönsten Fachwerkfassaden

Deutschlands versehen.

Vom Hausherrn Peter Drechsel ist

uns bereits überliefert, er sei Wirt

und Metsieder gewesen und so

beginnt schon frühzeitig die Tradition

anspruchsvoller Gastlichkeit. Stets

hat man sich dieser Tradition im

„Deutschen Haus“ zum Wohle der

Gäste erinnert!

Preise pro Person inkl. Frühstück:

10 EI Euro 65,- bis 79,-

7 DI Euro 60,- bis 75,-

2 Suiten Euro 78,-

Familie Kellerbauer

Weinmarkt 3 · 91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851/6058· Fax 09851/7911

info@deutsches-haus-dkb.de

www.hotel-deutsches-haus.com

Hotel

Goldene Rose

Atmosphäre und Stil, verbunden mit

dem Komfort unserer Tage, erwarten

Sie in unserem 550 Jahre alten

Fachwerk-Hotel im Zentrum der hist.

Altstadt.

Buchen Sie noch heute unsere:

„Romantik Offerte“

2 Nächte im Komfortzimmer, Tel.,

Frühstücksbuffet, TV, Minibar; Pferde-

Kutschfahrt, Begrüßungscocktail;

Rundgang mit dem Nachtwächter;

Candle-Light-Dinner (5 Gänge); Bayr.

Weißwurst-Frühschoppen

nur 164,- Euro pro Person im DZ

Preise pro Person inkl. Frühstück:

5 EI Euro 54,- bis 69,-

28 DI Euro 36,- bis 60,-

TI/VI Euro 24,- bis 33,-

Bernd Ollmann

Marktplatz 4 · 91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851/5775-0 · Fax 5775-75

hotel-goldene-rose@t-online.de

www.hotel-goldene-rose.com

SEHENS- & ERLEBENSWERTES:

Stadtführung (1 Stunde)

Treffpunkt: Münster St. Georg

April-Okt.: 14.30 & 20.30 Uhr täglich

Nov.-März: 14.30 Uhr (nur Sa. und So.)

Planwagenfahrt mit Führung

Treffpunkt vor dem Touristik Service

Saison: April-Oktober (bei gutem Wetter)

Nachtwächterrundgang

Treffpunkt: Münster St. Georg

April-Okt.: 21 Uhr (tägl.), Nov.-März: 21.00 Uhr (nur Sa.)

Historisches Museum 10-16 Uhr (Mo. geschlossen)

G A S T G E B E R

Hotel Goldene Kanne

Anno 1690 – historisch, romantisch, modern:

Unter diesem Motto präsentiert sich das renommierte

3 Sterne Hotel und Restaurant

„Goldene Kanne“ in Dinkelsbühl an der Romantischen

Straße, wo Tradition und gepflegte

Gastlichkeit schon immer zählten. Es erwarten

Sie 22 individuelle und freundlich eingerichtete

Zimmer und Suiten und ein reichhaltiges

Frühstücksbuffet. Alle Zimmer mit modernem

Standard: Dusche/WC, Direktwahltelefon, Kabel-

TV, Kühlschrank und Internetzugang. Die

freundliche und familiäre Atmosphäre, professionelle

Mitarbeiter und ein erstklassiger

Service sorgen für einen perfekten und erholsamen

Aufenthalt, eine erfolgreiche Tagung

oder eine erinnerungswürdige Feier. Im Restaurant

verwöhnt man Sie mit fränkischen und italienischen Köstlichkeiten

sowie erlesenen Weinen. Die lichtdurchfluteten Tagungsräume sind mit allem

modernen Equipment wie z.B. WLAN Internetanschlüssen, Beamer usw. für

ein erfolgreiches und effektives Seminar ausgestattet.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

4 EH ab Euro 55,-; 16 DH ab Euro 41,-; TH ab Euro 33,-; VH ab Euro 28,75

Segringer Str. 8 · 91550 Dinkelsbühl · Tel. 09851/5729-0 · Fax 5729-29

info@hotelgoldenekanne.de · www.hotelgoldenekanne.de


Museum der 3. Dimension April-Sept.: 10-18 Uhr,

Okt. + 26.12.-6.1.: 11-16 Uhr, Nov.-März: 11-16 Uhr (Sa.+So.)

Münster St. Georg Sommerzeit: 9-12 und 14-19 Uhr

Winterzeit: 9-12 und 14-17 Uhr

Das historische Festspiel „Kinderzeche“

(seit 1897) zählt zu den ältesten

und farbenprächtigsten Festspielen in

Deutschland. Als 1632 schwedische

Heerhaufen unter dem Obristen von

Sperreuth die Stadt belagerten, war es der Sage nach die

Türmerstocher Lore, die mit den Kindern der Stadt um

Gnade flehte und die Stadt vor Plünderung und Zerstörung

rettete. Die Festwoche erstreckt sich über 10 Tage und

bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm.

H I G H L I G H T S

Hotel

Eisenkrug

Das Hotel Eisenkrug – mit viel Liebe

und Aufmerksamkeit von der Familie

Röhl geführt – ist ein Patrizierhaus

aus dem 16. Jahrhundert. Bei den

Inneneinrichtungen wurden viele Eisen-

und Kupferbeschläge aus den

alten Zeiten erhalten. Das Haus,

inmitten der historischen Altstadt

gelegen, bietet von allen Zimmern

einen freien Blick auf den Weinmarkt,

der das Zentrum des Stadtlebens

darstellt, sowie bei versch. Anlässen

den Mittelpunkt der Festlichkeiten

bildet. Alle Zimmer sind individuell

eingerichtet und mit Dusche oder

Badewanne, WC, Fön, Selbstwahltelefon,

Kabel-TV, Minibar, Safe und

Sitzecke ausgestattet. Restaurant im

historischen Kellergewölbe.

Preise inkl. Frühstücksbuffet:

2 EI ab Euro 45,-; 11 DI ab Euro 55,-

1 TI ab Euro 65,-; 1 VI ab Euro 79,-

Größere Doppelzimmer, Apartements

und Zusatzbetten auf Anfrage.

Familie Röhl · Dr.-Martin-Luther-Str. 1

91550 Dinklesbühl · Tel. 09851/57700

Fax 577070 · info@hotel-eisenkrug.de

www.hotel-eisenkrug.de

Flair Hotel

Weißes Ross

Willkommen bei Familie Neuhäuser

Das Bilderbuch-Flair-Hotel verfügt

über einen Restaurantteil, der seit

mehr als 100 Jahren Treffpunkt der

Maler und Künstler ist und über eine

eigene Malschule verfügt. Die Zimmer

in der denkmalgeschützten ehemaligen

Scheune sind ganz nach

alten Handwerktechniken erbaut. Die

verfeinerte Regionalküche hat in der

urgemütlichen, schwarzgetäfelten

Gaststube eine perfekte Umrahmung.

Eigene Malschule.

Preise pro Pers. inkl. Frühstücksbuffet:

3 EI Euro 47,- bis 63,-

9 DI Euro 39,- bis 49,-

TI Euro 32,- bis 35,-

VI/SI Euro 28,- bis 30,-

Familie Neuhäuser

Steingasse 12 · 91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851/579890 · Fax 6770

Hotel-Weisses-ross@t-online.de

www.flairhotel.com/weissesross

HIGHLIGHTS

Sommerfestspiele im Garten am Wehrgang

Mitte Mai bis Mitte August

Die Kinderzeche

Mitte Juli – www.kinderzeche.de

Historisches Stadtfest

Anfang September

Fisch-Erntewoche

Ende Oktober bis

Anfang November

Weihnachtsmarkt

Ende November

bis 21. Dezember

Dinkelsbühler Kunst-Stuben

HISTORISCHE GRAFIK-WERKSTATT

Hier können Sie dem Künstler Arthur

Appelberg bei seiner Arbeit über die

Schulter schauen. Anschließend können

Sie im heimeligen Atriumgarten bei einer

Tasse Kaffee oder Tee Ihre Seele im

Winde baumeln lassen.

Exklusiv übernachten und shoppen in

einem Künstlerhaus.

Arthur Appelberg · Segringer Straße 52 · 91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851/6750 · Fax 553527 · info@kunst-stuben.de · www.kunst-stuben.de

INFORMATION & RESERVIERUNG:

Touristik Service

Marktplatz · 91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851/90240 · Fax 90279

touristik.service@dinkelsbuehl.de · www.dinkelsbuehl.de

Hotel

Haus Appelberg

Es erwartet Sie ein in der historischen

Altstadt liegendes Haus mit persönlicher

Note unter privater Führung,

liebevoll restauriert und mit Kunstwerken

ausgestattet. Die geräumigen

Nichtraucher-Zimmer, sowie die

Himmelbett-Suite sind individuell,

romantisch und komfortabel eingerichtet.

Die Abendrestauration mit

gemütlicher Weinstube zaubert zum

guten Tropfen Wein oder deftigen

Bier vom Fass passende Köstlichkeiten.

Im Sommer lädt der Biergarten

vor sowie die Remiese hinter dem

Hotel zum Verweilen ein. Gerne bieten

wir auch unser 2-tägiges Romantik-

Arrangement an. Auf Wunsch kann

ein Garagenplatz mitgebucht werden.

Preise pro Nacht und Person inkl.

Frühstück: 1 SH od. TH,VH ab Euro 41,-

1 DH od. TH, 2 DY, 10 DH ab Euro 33,50

DH als EH ab Euro 52,-

Matthias Osterhold und

Hildegard Appelberg-Osterhold

Nördlinger Str. 40

91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851/582838 · Fax 09851/553527

info@haus-appelberg.de

www.haus-appelberg.de

Gasthof

Goldenes Rössle

In der Nähe von Dinkelsbühl, aber

doch in dörflicher Umgebung, liegt

unser Gasthof. 5 km außerhalb der

Stadt haben Sie alle Bequemlichkeiten

trotzdem in kürzester Zeit erreicht.

Wir bieten Ihnen außerdem: eigene

Liegewiese, Gartenmöbel, Tischtennis,

Parkplatz direkt vor dem Haus.

Ruhetag: Montag ab 13 Uhr

Preise pro Person inkl. Frühstück:

2 EH ab Euro 24,-

2 DH ab Euro 22,-

1 DW ab Euro 20,-

1 VH ab Euro 20,-

HP und VP auf Anfrage.

Kinderermäßigung.

Fam. Kniewasser und Strehle

Sinbronn 31 · 91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851/2372 · Fax 1890

Goldenes-Roessle@web.de

www.goldenes-roessle.de

7


8

Yxâv{àãtÇzxÇ

FESTSPIELSTADT AN DER

ROMANTISCHEN STRASSE

Mittelpunkt des Stadtkerns ist der Marktplatz, bekannt

als „Festsaal Frankens“. Er besticht durch seine breit hingelagerten

Bürgerhäuser und die altfränkischen Fachwerkgebäude.

Besonderer Anziehungspunkt des Platzes ist der

1726 erbaute Röhrenbrunnen.

An der Nordseite wird

der Marktplatz von der

Stiftskirche überragt.

Der gotische Chor und die

Sakristei der ehemaligen

Klosterkirche stammen aus

dem 15. Jahrhundert.

Der romanische Kreuzgang

an der Südseite der

Stiftskirche stammt vermutlich

aus der zweiten

Hälfte des 12. Jahrhunderts

und ist Kultur- und Theaterfreunden

ein Begriff,

finden doch hier im Sommer die berühmten Kreuzgangspiele

mit Freilichtaufführungen von Klassikern der Welt-

Gasthaus Sindel-Buckel

Mitten in Feuchtwangen liegt unser Wirtshaus mit Wintergarten, Terrasse,

schönem Biergarten und einer fränkischen Gaststube. Die Gästezimmer

sind im freundlichen Stil; Sie werden sich wohlfühlen.

Das Besondere an unserem

Haus ist die Küche:

Aus eigener Fischzucht

kommen Karpfen, von den

Nachbarn Hecht, Zander,

Weißfische und Schleien. Aus

der eigenen Jagd Rehe, Hasen,

Wildenten und Wildschweine.

Salat und Gemüse kommen aus dem Knoblauchsland. Schweine, Rinder,

Lämmer, Enten und Stallhasen haben wir von den Bauern des Umlandes

in schönem Wechsel auf der Speisekarte.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

2 EH Euro 41,-, 11 DH Euro 29,50

HP-Zuschlag Euro 9,-; VP-Zuschlag Euro 13,50

Preisermäßigung bei längerem Aufenthalt n.V.

Familie Sindel · Spitalstr. 28 · 91555 Feuchtwangen · Tel. 09852/2594 · Fax 3462

info@sindel-buckel.de · www.sindel-buckel.de

literatur statt. Schon fast eine Institution,

die seit 1949 das Publikum

begeistert. Im romanischen

Kreuzgang findet man auch eine

Gedenktafel für die beiden bedeutenden

Hochmeister des

Deutschen Ordens, Konrad und

Siegfried von Feuchtwangen.

Ihre erstmalige Erwähnung fand

die benachbarte Johanniskirche

im Jahr 1257. Neben dem Barockaltar

sind im Gewölbe des Chores

Bemalungen zu sehen, die Ende des

14. Jahrhunderts entstanden sind.

Kreuzgangspiele

G A S T G E B E R

Gasthof Lamm

Zentrale Lage direkt am historischen

Marktplatz, gegenüber den

Kreuzgangspielen, Restaurant,

Weinstube, Biergärten, regionale

und internationale Köstlichkeiten.

Veranstaltungen aller Art bis

120 Personen.

Alle Zimmer mit Dusche/WC

und TV.

Preis Ü/F pro Person und Tag:

19 DH Euro 39,50 bis 45,50

7 EH Euro 43,- bis 48,-

1 TH Euro 37,-

Marktplatz 5 · 91555 Feuchtwangen

Tel. 09852/2500 · Fax 09852/2884

info@gasthof-lamm-feu.de

www.gasthof-lamm-feu.de

Land-Gast-Hof Walkmühle

Mühlen-Romantik in Franken!

• Im Landhaus-Stil renoviert

• Familienzimmer mit Kinderbetten

• Kaminstube, Mühlenrestaurant

& Biergarten; Kulinarische

Schmankerl & Fränkische

Spezialitäten, Frühstücksbuffet

• Kinderparadies mit Spielplatz

• Sommer-Winter-Eisstockbahn &

Boulebahn, Minigolf-Anlage

• Sonderarrangements für Feiertage

und Wochenenden

• Große Scheune als Fahrradgarage

• Busse – herzlich willkommen

Der denkmalgeschützte Fachwerkbau

aus dem Jahre 1819 liegt idyllisch

und absolut ruhig am Ende

einer Sackgasse.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

3 EH ab Euro 44,-

19 DH ab Euro 36,-; TH ab Euro 29,-

Inge u. Thomas Hüner

OT Walkmühle 1 · 91555 Feuchtwangen

Tel. 09852/67999-0 · Fax 67999-67

walkmuehle-feuchtwangen@t-online.de

www.walkmuehle-feuchtwangen.de


In Feuchtwangen sind überregional bedeutende Museen

zuhause: das Fränkische Museum, eines der schönsten

Volkskunstmuseen in Süddeutschland, beherbergt eine

umfassende Fayencensammlung. Die historischen Handwerkerstuben

bilden eine Außenstelle des Museums.

Das einzigartige

Sängermuseum

ist gleichzeitig das

DokumentationsundForschungszentrum

des Deutschen

Chorwesens.

Urlaubs-Idylle in Franken

Entdecken Sie Fränkische Gastlichkeit und Natur pur – gehen Sie 5 km

abseits von Feuchtwangen auf Erlebnisreise. Wir bieten Ihnen in zentraler

Lage alle Zimmer mit Dusche/WC, TV, Telefon, Frühstücksbuffet.

Kinderbetten, Parkplatz, Liegewiese, Gartenmöbel, Tischtennis, Garage,

Kinderspieleinrichtungen. Angeln. Wohnmobilstellplatz vorhanden.

Lage: Ortsrand, ruhig, 5 km von Feuchtwangen entfernt.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

2 EH ab Euro 26,-; als HP ab Euro 34,-

9 DH ab Euro 23,-; als HP ab Euro 31,-

Ermäßigung ab 5 Tagen:

2 EH ab Euro 23,-; als HP ab Euro 31,-

9 DH ab Euro 21,-; als HP ab Euro 29,-

Kinderermäßigung n.V.,

Angel-Tageskarte ab Euro 5,-

Familie Bräutigam

OT Thürnhofen 28 · 91555 Feuchtwangen

Tel. 09855/9797-0 · Fax 9797-97

info@braeutigam-pension.de

www.braeutigam-pension.de

HandwerkerStube

H I G H L I G H T S

Gaststätte-Pension Zum Grünen Wald

ERLEBENSWERTES

Mooswiese: Jahrhunderte altes Volksfest mit großem

Festumzug am Sonntag, der in Form von verschiedenen

Motivwagen die Vergangenheit Feuchtwangens Revue

passieren lässt. (Ende September)

Altstadtfest: Anfang Juni auf dem Marktplatz, der zum

„Festsaal Frankens“ wird.

Fisch- und Wildtage: Kulinarische Leckerbissen und

alles rund um regionale Spezialitäten. (Anfang November)

Weihnachtsmarkt: auf dem wunderschönen Kirchplatz,

der durch Tausende Lichter erleuchtet wird.

... UND AKTIVE ERHOLUNG

Die waldreiche Umgebung mit ihren

sanften Tälern, Weihern und Wiesen wird

von einem dichten Netz gut markierter

Wanderwege durchzogen. Die sechs

schönsten sind auf der neuen Karte

„Wandern rund um Feuchtwangen“

zusammengefasst (erhältlich in der Tourist

Information).

INFORMATION & RESERVIERUNG:

Touristamt Feuchtwangen

Marktplatz 1 · 91555 Feuchtwangen

Tel. 09852/904-55 · Fax 09852/904-250

touristinformation@feuchtwangen.de

www.feuchtwangen.de

WO DIE KUGEL ROLLT ...

In Feuchtwangen ist aber auch das Glück zu

Hause. Die Spielbank beeindruckt mit internationalem

Flair und einer breiten Palette

gewinnbringender Spielarten: Roulette, Black

Jack und Automaten garantieren unvergessliche

Stunden der Unterhaltung.

9


10

eÉà{xÇuâÜz ÉAwAgA

MITTELALTERLICHE

ROMANTIK TOTAL

Was wurde nicht schon alles

über diese Stadt mit ihren knapp

11.300 Einwohnern gesagt, geschrieben

oder in Filmen gezeigt

und immer hat der Besucher

das Gefühl, es ist noch so viel

mehr, was man entdecken könnte,

wenn man nur mehr Zeit mit

gebracht hätte.

Wie oder von wo man sich auch

immer der Stadt nähert, die

mächtige Stadtmauer zieht einen

magisch an und verspricht hinter den Toren eine andere

Welt. Neugierig tritt man ein und entdeckt schon bald,

dass das Gefühl und die Vorahnungen nicht getrogen haben.

Ebenso ging es auch schon viel früher den Malern und

Schriftstellern der Romantik, die es nach Rothenburg

verschlagen hatte. „Ich glaubte, plötzlich ins Mittelalter

versetzt zu sein“, schrieb Ludwig Richter vor rund 150

Jahren in seinen Erinnerungen und man sucht unwillkürlich

in den Straßen nach den Motiven, die Karl Spitzweg zu

seinen bekannten Gemälden inspiriert haben könnten.

Hotel Eisenhut

Machen Sie Kurzurlaub im Mittelalter und

erleben Sie den Charme der Vergangenheit...

bei einem Besuch des Reichsstadtmuseums,

des Rothenburger Handwerkerhauses, des

Historiengewölbes im Rathaus und bei einem

Rundgang mit dem Rothenburger Nachtwächter.

Pauschale Kurzurlaub:2 Übernachtungen

inkl. Frühstücksbuffet, Begrüßungscocktail,

ein Abendessen im Rahmen des Arrangements

(3-Gänge-Menü) regionale Küche und

ein romantisches Abendessen bei Kerzenlicht

(4-Gänge-Menü)

im DB Euro 232,- p.P.; im EI Euro 262,-

Preise pro Person ohne Frühstück:

EH/EB Euro 115,- bis 163,-; DH/DB Euro 78,- bis 112,50

Suiten Euro 149,50 bis 175,-; Frühstücksbuffet pro Person Euro 16,50

Halbpension Euro 26,-; Kinderermäßigung

Hr. Jochem Eylardi · Herrngasse 3-5/7 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/7050 · Fax 70545· hotel@eisenhut.com · www.eisenhut.com

Markusturm

GESCHICHTE

Die stolzen Zeiten der

Freien Reichsstadt, zu der

Rothenburg im Jahre 1274

erhoben wurde, zeigen sich

am imposanten Rathaus und

an der geschlossenen

Stadtmauer, die es den Stadtvätern erlaubte, von den

Bürgern fällige Steuern und von den Fuhrwerkern auf den

wichtigsten Handelsrouten Zölle zu erheben. Rothenburg

schwang sich unter seinem Bürgermeister Heinrich Toppler

auf zu Wohlstand und Macht.

Akzent-Hotel Schranne

Vom Akzent-Hotel Schranne aus sind alle Sehenswürdigkeiten in kürzester

Zeit zu Fuß erreichbar. Das 3-Sterne-Hotel befindet sich in der Altstadt, neben

der Stadtmauer, die um 1380 errichtet wurde. Als das Haus im 17. Jh. erbaut

wurde, diente es einer adligen Familie als Wohnsitz, bis es von den Vorfahren

des jetzigen Besitzers zum Hotel umgebaut wurde. Es entstand ein Haus mit

96 Betten und freundlich eingerichteten Zimmern, die mit DU/WC oder

Bad/WC, teilweise Klimaanlage, Haarfön, TV, Telefon und Minisafe ausgestattet

sind. Im Sommer können Sie den Sonnenuntergang im Garten bei einem

Gläschen Frankenwein genießen. Im gemütlichen Restaurant bietet die

gutbürgerliche Küche frän-kische Spezialitäten aus eigener Schlachtung.

Parkplätze und ein Fahrradkeller stehen zur Verfügung.

Fragen Sie nach unseren Pauschalarrangements: die Rosentage (nicht nur

für Verliebte), das „Erlebnis Rothenburg“, „Historische Städte“, „Weihnachtszauber“,

Arrangements für Radler, Wanderer u.v.m. Auch sind wir gerne bei

der Ausarbeitung individueller Programme behilflich. Ob Sie nur eine Nacht

oder Ihren Urlaub hier verbringen – wir heißen Sie herzlich willkommen im

Akzent-Hotel Schranne!

Preise pro Person inkl. Frühstück:

EZ ab Euro 40,-; DZ ab Euro 35,-; Mehrbettzimmer ab Euro 32,-

Kinderermäßigung n.V.

Manfred Meinold · Schrannenplatz 6 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/9550-0 · Fax 9550-150 · hotelschranne@t-online.de · www.schranne.com


Sein geheimnisumwitterter

Tod im Verlies des eigenen

Rathauses im Jahre 1408 und

der 30jährige Krieg setzten der

wirtschaftlichen Bedeutung ein

Ende. Nach der Eingliederung

in das Königreich Bayern im

Jahre 1802 war es endgültig

vorbei mit der einstigen

Herrlichkeit.

Gasthof Rödertor S

Der Gasthof Rödertor, 1985 von uns erworben und gründlich renoviert, ist

ein Haus mit familiärer Atmosphäre. In allen Räumen spürt man die

Behaglichkeit und Wärme fränkischer Gastlichkeit.

Unser Restaurant „Rothenburger Kartoffelstube“ ist weithin bekannt und

verwöhnt Sie mit ausgesuchten Kartoffelspezialitäten.

In den Sommermonaten von Mai bis September ist unser schattiger Biergarten

(250 Sitzplätze) ab 17.00 Uhr geöffnet.

Komfortable Gästezimmer – insgesamt 34 Betten – sind alle mit Dusche/Bad,

WC, TV. Im Haupthaus zusätzlich mit Minibar, Fön und Telefon ausgestattet.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

2 EI Euro 45,- bis 50,-; 9 DI Euro 32,50 bis 45,-

2 TI Euro 27,50 bis 35,-; 2 VI Euro 27,50 bis 35,-

Bernd Teutscher · Ansbacher Str. 7 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/2022 · Fax 86324

hotel@roedertor.com · www.roedertor.com

DER ROTHENBURGER

NACHTWÄCHTER

Gästeführungen gleichen

sich oft auf der Welt, doch

auch hier hat Rothenburg

eine Besonderheit zu bieten.

Abends, wenn es ruhiger

wird in der Stadt, dreht der

Nachtwächter seine Runden.

Er versteht es, mit seinen

Ausführungen das Leben in

dieser Stadt so zu schildern,

wie es früher wirklich war.

Manch romantisch verklärtes

Klischee der „guten alten

Zeit“ hat am Ende seiner

Tour keinen Bestand mehr.

Treffpunkt:

Marktplatz, 21.30 Uhr

Hotel - Weingut

GLOCKE

Fam. Thürauf, seit 1898.

Zentrale ruhige Lage.

Große Garage im Haus.

Restaurant „Wirtshaus in Franken“.

Beste bodenständige Küche,

Fischkarte, Weinstuben.

Bankettraum „Kelter“.

Sektkellerei. Weinproben.

Preise pro Person/Tag

inkl. Frühstück:

EZ von Euro 62,- bis 82,-

DZ von Euro 37,50 bis 54,-

Familie Thürauf · Plönlein 1

91541 Rothenburg o. T.

Tel. 09861/958990 · Fax 95899-22

Glocke.Rothenburg@T-online.de

www. Glocke-Rothenburg.de

Wachgeküsst aus dem

„Dornröschenschlaf“ wurde die

Stadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts

als die ersten Fremden

sich auf den beschwerlichen Weg

nach Rothenburg machten. Dass

Rothenburg heute zu den am

Besten erhaltenen Städten in

Deutschland zählt, ist das Werk

weitsichtiger Bürger, die den

Charakter der Stadt über die

wechselvollen Zeiten retteten.

Hotel Altes Brauhaus

Zentral und ruhig liegt unser familiär

geführtes Hotel innerhalb der

trutzigen Stadtmauer, nur 3 Gehminuten

vom historischen Marktplatz

entfernt. Das moderne Hotel

mit 60 Romantik- und Komfortzimmern,

2 Liften und 25 Tiefgaragenplätzen

bietet Annehmlichkeiten

für den Urlaubs- und Geschäftsreisenden.

Auch für Feiern und Tagungen

bietet es einen attraktiven

Rahmen. Wir unterbreiten Ihnen

gerne ein auf Sie zugeschnittenes,

individuelles Angebot.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

2 EI ab Euro 69,-

30 DI ab Euro 45,-

24 TI ab Euro 40,-

4 VI ab Euro 40,-

1 FI/Suite ab Euro 45,-

Tiefgaragenstellplatz 11,-

Christine Beugler · Wenggasse 24

91541 Rothenburg o.d.T.

Tel. 09861/9780 · Fax 2039

info@altesbrauhaus.com

www.altesbrauhaus.com

11


eÉà{xÇuâÜz ÉAwAgA

12

SEHENSWÜRDIGKEITEN:

Internationales Sprachengewirr

herrscht auf dem Marktplatz,

wenn sich um die Mittagszeit

die Fenster der Kunstuhr am

Giebel der Ratsherrentrinkstube

öffnen und Bürgermeister

Nusch ansetzt zu seinem

„Historischen Meistertrunk.“

Gotik, Renaissance und Barock,

im herrlichen Rathaus vereint,

auf der anderen Seite des

Platzes lasssen Fachwerkbauten

und die hohen Patrizierhäuser

den Blick rundum schweifen.

Die St.-Jakobs-Kirche beherbergt auf der Westempore

das wohl wertvollste Kunstwerk dieser Stadt, den Heilig-

Blut-Altar von Tilman Riemenschneider. Manche sehen

in ihm auch den eigentlichen Auslöser des Fremdenverkehrs,

da schon im frühen Mittelalter die Pilger auf ihrem langen

Weg nach Spanien hier Rast machten. Auf der Rückseite

des Hochaltares von Friedrich Herlin befindet sich neben

den Bildern der Jakobslegende auch die älteste Darstellung

Rothenburgs aus dem Jahre 1406.

Hotel Prinzhotel Rothenburg

Das Prinzhotel Rothenburg – mitten in der

Altstadt, aber beim Trubel ganz daneben –

direkt an der Stadtmauer und Röderturm gelegen.

Komfortliebhaber werden die neuen Superiour

Zimmer mögen mit mediterranen Farben, dicken

Teppichen und allem Komfort. In hellen

freundlichen Bädern und edlem Design kommt

gute Laune auf.

Auf der Suche nach Außergewöhnlichem?

In der Galerie Suite sprudelt ein großer

Doppel-Whirlpool ganz privat für Ihre Wellness.

Die Kinder dabei?

Familienzimmer bis 6 Personen vorhanden.

Fragen Sie nach unserem Arrangement

„Rothenburger Romanze“ (Euro 170,- für 2 Tage pro Person)

Preis Übernachtung (ohne Frühstück) pro Person und Tag:

EB Euro 75,- bis 105,-; DB Euro 95,- bis 145,-; Suiten Euro 165,- bis 225,-

Familie Kraft · An der Hofstatt 3 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/975-0 · Fax 09861/975-75

info@prinzhotel.rothenburg.de · www.prinzhotel.rothenburg.de

Interessant ist auch die St.-Wolfgangskirche am Klingentor.

Zur Stadt hin zeigt sie prächtige alte Kirchenfenster,

auf der anderen Seite wird an den Schiessscharten deutlich,

dass sie Teil der Stadtmauer ist. Das Gotteshaus, auch als

„Schäferskirche“ bezeichnet, beherbergt auch das Schäfertanzkabinett

mit der Geschichte des „Historischen

Schäfertanzes“.

Das Reichsstadtmuseum hat in den Räumen des ehemaligen

Dominikanerinnenklosters Einzug gehalten. Neben

der ältesten Klosterküche, der Rothenburger Passion, der

Judaika-Abteilung und den Gemälden von Arthur Wasse

lohnt vor allem auch die „Sammlung Baumann“ mit ihren

wertvollen Waffen und Fayencen einen Besuch.

G A S T G E B E R

Hotel Roter Hahn

Das freundliche Hotel im Herzen

der Altstadt von Rothenburg o.d.T..

Sie wohnen in komfortabel

ausgestatteten Zimmern mit Bad

oder DU/WC, Sat-TV, Radio, Minibar,

Safe und Haartrockner, umgeben

vom historischen Flair eines über

600 Jahre alten Hotels.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

5 EI ab Euro 70,-

22 DI ab Euro 47,-

Dieter Gallus

Obere Schmiedgasse 81

91541 Rothenburg

Tel. 09861/9740 · Fax 974111

info@roterhahn.com

www.roterhahn.com

Gasthof

Goldener Greifen

Historischer Gasthof seit 600 Jahren

– 140 Jahre Familienbesitz.

Gut bürgerliche, gepflegte

Gastlichkeit, solide Preise und

schöne Fremdenzimmer laden zu

einem längeren Aufenthalt ein.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

2 EH Euro 48,-

7 DH Euro 38,-

4 TH Euro 32,-

Fam. Klingler

Obere Schmiedgasse 5

91541 Rothenburg

Tel. 09861/2281 · Fax 86374

info@gasthof-greifen.rothenburg.de

www.gasthof-greifen.rothenburg.de


Im Mittelalterlichen Kriminalmuseum geht

es nur vordergründig grausig und gewalttätig zu.

Es ist das wichtigste Rechtskundemuseum im

europäischen Raum und zeigt auf vier Etagen

die Entwicklung der Rechtssprechung über sieben

Jahrhunderte. Folterinstrumente und Schandmasken

geben Beispiele für Zeiten, als der humane

Strafvollzug noch nicht bekannt war.

An die Kindheitstage erinnert das Puppen- und Spielzeugmuseum.

Nicht nur Kinderaugen leuchten, wenn

man die liebevollen Details der Puppenstuben und Kaufmannsläden

betrachtet. Hier findet Geschichtsunterricht

und Sozialkunde auf engstem Raum statt.

H I G H L I G H T S

MITTELALTERLICHES KRIMINALMUSEUM

Immer schon haben Gesetze, Verordnungen und

Vorschriften versucht die öffentliche Ordnung zu

sichern und dem Miteinander der Menschen Regeln

zu geben.

Wie unterschiedlich diese Regeln ausfielen und welche

praktischen Auswirkungen sie auf das Leben der

Menschen zwischen Hochmittelalter und dem

19. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum hatten,

dies dokumentiert ausführlich das

Mittelalterliche Kriminalmuseum

in seinen zwei Gebäuden, auf 6 Etagen und in über

130 Vitrinen.

Instrumente der Schandstrafen, wie etwa Halsgeigen,

Schandmasken und Trinkertonnen verpassten Schwatzoder

Streitsüchtigen nur einen „Denkzettel“. Auf eine

andere, inhumane Qualität weisen die zahlreichen

Instrumente der Folter oder des Vollzugs von Leibesoder

Lebensstrafen hin. Sie machen uns bewusst,

welche ganz anderen Vorstellungen über Menschenrechte

und -würde zu Beginn der frühen Neuzeit

herrschten.

Zahlreiche Bilddokumente, Originalgrafiken bekannter

Meister wie Albrecht Dürer, Baldung Grien, aber auch

Rembrandt, sowie Originalurkunden, Siegel, Rechtsbücher

aus dem 15. bis 19. Jahrhundert dokumentieren

in einmaliger Weise die Rechtsentwicklung der ver-

Einen Einblick in die sehr bescheidenen Lebensverhältnisse

und die Arbeitswelt einfacher Menschen erhält man in den

original eingerichteten Kämmerchen des Alt-Rothenburger

Handwerkerhäuschens.

Im Deutschen Weihnachtsmuseum in den Räumen des

Weihnachtsdorfes bleibt von den bescheidenen Anfängen

des Christbaumschmuckes bis hin zu prachtvollen Glitzerbäumen

keine Epoche ausgenommen. Über 450 Exponate

zählt allein die Sammlung historischer Nussknacker.

Ein wenig versteckt im Lichthof des Rathauses befindet

sich der Eingang zum Historiengewölbe. Schwerpunkt

ist die Zeit des 30-jährigen Krieges und die wundersame

Rettung der Stadt durch den „Historischen Meistertrunk“

des Bürgermeisters Nusch. Über steile Stufen hinab gelangt

man ins modrige Verlies, wo der berühmte Bürgermeister

Heinrich Toppler auf nie aufgeklärte Weise ums Leben kam.

FRÄNKISCHE & INTERNATIONALE

G A S T L I C H KE I T ...

... war und ist in Rothenburg schon immer zu Hause. In den

internationalen Hotels hat man sich auf die ständig neuen Märkte

eingestellt und wie selbstverständlich englische, japanische und

mittlerweile auch chinesische Speisekarten gedruckt. Daneben

finden sich aber auch viele typisch fränkische Gasthöfe, die noch

mit ihrer regionalen Küche glänzen können.

Von der Doppelbrücke oder dem Burggarten aus kann man, wie

im Mittelalter, wieder die Weinberge entlang der Riviera sehen,

deren Trauben auch in der Stadt ausgebaut und ausgeschenkt

werden.

gangenen Jahrhunderte. Daneben wird der Rechtssymbolik,

dem Ursprung von Rechtssprichwörtern

und sprichwörtlichen Redensarten mit rechtlichem

Inhalt nachgegangen. Selbstverständlich finden

sich auch zahlreiche Karikaturen mit rechtlichem

Hintergrund in der Sammlung des Mittelalterlichen

Kriminalmuseums im Herzen der mittelalterlichen

Stadt.

Die Häuser und Mauern Rothenburgs zeigen dem

Besucher wohl den Lebensraum vergangener

Zeiten, sie sagen aber wenig aus über die rechtlichen

Verhältnisse ihrer Bewohner. Das Mittelalterliche

Kriminalmuseum gibt Antwort auf die

sich hieraus ergebenden Fragen.

Hotel

Rothenburger Hof S

Familienfreundliches Haus am Rand

der historischen Altstadt. Unsere

gemütlichen Zimmer sind alle mit

Dusche oder Bad/WC, TV, Telefon

ausgestattet.

Einfache Anfahrtsmöglichkeiten

und kostenfreie Parkplätze

ermöglichen eine ideale

Unterbringung auch für Wanderer,

Rad- und Motorradfahrer.

Unser hauseigenes Restaurant

verwöhnt Sie mit ausgesuchten

regionalen und internationalen

Spezialitäten. Busse willkommen

Preise pro Person inkl. Frühstück:

9 EI Euro 41,- bis 56,-

38 DI Euro 32,50 bis 55,-

4 TI Euro 35,-; 1 VI Euro 30,-

Familie Grum-Deeg

Bahnhofstr. 13

91541 Rothenburg

Tel. 09861/9730 · Fax 973333

hotel@rothenburgerhof.com

www.rothenburgerhof.com

13


eÉà{xÇuâÜz ÉAwAgA

14

Um zur nächsten Sehenswürdigkeit zu gelangen, wird

Ausdauer und Schwindelfreiheit benötigt. Mehr als 200

Stufen gilt es zu erklimmen, bevor die einmalige Aussicht

vom Rathausturm auf die Dächerlandschaft der Altstadt

reich entschädigt. Wie Spielzeughäuschen wirken die

spitzgiebligen Häuser tief unten und weit schweift der

Blick hinüber zur Frankenhöhe

oder westwärts ins

Taubertal hinunter.

Weniger anstrengend, aber

auch mit vielen reizvollen

Ein- und Ausblicken, ist ein

Spaziergang über den

Wehrgang der Stadtmauer.

Auf einer Länge

von über zwei Kilometern

verbindet er die zahlreichen

Türme und mächtigen Basteien miteinander.

ROTHENBURG FÜR ANFÄNGER

UND FORTGESCHRITTENE

Man sollte sich bei seinem

ersten Besuch in Rothenburg einer

ganz normalen Stadtführung

anschließen, die im Sommer

täglich zwei Mal stattfindet. In

knapp eineinhalb Stunden erfährt

man das Wichtigste aus Geschichte

und Kultur, kommt an

allen Sehenswürdigkeiten und

Kirchen vorbei und gewinnt so

schon eine ersten Überblick.

Treffpunkt:

Marktplatz, 11.00 und 14.00 Uhr

Hotel Tilman Riemenschneider

Herzlich willkommen im romantischen Hotel Tilman

Riemenschneider – im Herzen des mittelalterlichen

Rothenburg o.d.T.. In unseren Restaurants möchten

wir Sie mit fränkischen und internationalen Spezialitäten,

fränkischem Wein und frischen Bieren

verwöhnen. Unsere gemütlichen Zimmer im Landhausstil

mit modernen Bädern und Kabelfernsehen/

Telefon sowie unser Fitnesscenter laden zum Entspannen

ein. Verbringen Sie doch ein romantisches

Wochenende in einem unserer Himmelbettzimmer!

Preise pro Person inkl. Frühstücksbuffet:

5 EI Euro 90,- bis 130,-

46 DI Euro 55,- bis 100,-

9 MI Euro 53,- bis 73,-; 1 SI Euro 135,-

Carolin Schneider · Georgengasse 11-13 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/9790 · Fax 2979

hotel@tilman-riemenschneider.de

www.tilman-riemenschneider.de

Hotel-Gasthof

Schwarzes Lamm

Der historische, fränkische Gasthof liegt zu Füßen

Rothenburgs im ältesten Ortsteil Detwang im

lieblichen Taubertal. Von hier aus ist der Marktplatz

Rothenburgs zu Fuß in 15 Min. zu erreichen. Unser

Haus verfügt über 30 moderne Gästezimmer mit

DU/Bad/WC/TV, im neu erbauten Gästehaus auch

über Balkon und Wintergarten. Jederzeit anfahrbar,

Parkplätze und Garagen im Hof. Weit bekannte

fränkische Küche. Historische Gaststube für 30

Pers.; Nebenzimmer für 35 und 80 Personen.

Preise pro Person inkl. Frühstück:

2 EH ab Euro 48,-; 16 DH ab Euro 32,-

5 DB ab Euro 35,-; 4 TH ab Euro 27,50

2 TB ab Euro 29,-; 2 FeWos für 2-4 Pers. ab Euro 42,-

HP-Zuschlag Euro 16,-; Kindererm. bis 10 Jahre 20%

Preiserm. ab 5 Tagen Aufenthalt 10%

Johann Friedle · Detwang 21 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/6727 · Fax 86899

info@HotelSchwarzesLamm-Rothenburg.de

www.HotelSchwarzesLamm-Rothenburg.de

Historischer Heereszug Pfingstsonntag

VERANSTALTUNGEN

Der „historische“ Veranstaltungskalender

wird alljährlich an Ostern mit

dem Schäfertanz eröffnet.

An Pfingsten schlüpfen Hunderte von Bürgerinnen und

Bürgern in ihre Kostüme und sind auf der Bühne im Kaisersaal

beim Historischen Festspiel „Der Meistertrunk“,

beim Pikett auf dem Marktplatz oder beim Feldlager dabei.

Tausende von Schaulustigen säumen die Straßen, wenn

sich am Pfingstsonntag der Heereszug mit Gespannen,

Fußtruppen, Spielmannszug und „viel Volk“ zur Festwiese

schlängelt. Aufgeführt wird der

Meistertrunk zusätzlich zu den

„Reichsstadtfesttagen“ im September

und beim „Rothenburger

Herbst“ im Oktober. Weitere

Informationen unter

www.meistertrunk.de.

G A S T G E B E R

Hotel Gerberhaus

Unser Haus, innerhalb der Stadtmauer gelegen,

wurde im 16. Jahrhundert als Gerberei erbaut. 1988

zum Hotel umgebaut mit Komfort-Zimmern im

Landhausstil und Himmelbetten. Freier Internet-

Zugang, Waschmaschine und Garage stehen zur

Verfügung. Mit Biergarten und Frühstücksbuffet.

Besuchen Sie uns im Internet!

Preise pro Person inkl. Frühstück:

4 EH Euro 56,- bis 70,-

16 DI Euro 32,50 bis 49,-

Zustellbett Euro 25,- bis 30,-

2 Appartements Euro 49,-

Kurt Pfundt · Spitalgasse 25 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/94900 · Fax 09861/86555

Gerberhaus@t-online.de

www.romanticroad.com/gerberhaus


Den Sommer über erfreuen die lustigen

Schwänke der Hans-Sachs-Gilde mit

den urwüchsigen Aufführungen im Kaisersaal.

Neben allem Humor steht am Ende

auchimmer eine Lebensweisheit, auf die

man wohl hören sollte. Die Hans-Sachs-Musik rundet mit

ihren flotten Weisen eine gelungenen Abend ab.

An den Reichsstadt-

Festtagen präsentiert sich die

Stadt wie ein lebendig gewordenes

Geschichtsbuch. Mit einem

Fackelzug und einem Fassadenfeuerwerk

am Rathaus

beginnt das Spektakel am Freitagabend. Samstags kann man

auf den Plätzen der Altstadt verschiedene Epochen „live“

erleben, wenn über 1000 Einwohner ihre Kostüme hervorholen.

Krönender Abschluss des Tages ist das Feuerwerk

und die bengalische Beleuchtung der Stadtsilhouette. Tags

darauf geht die Feier weiter bis zur abschließenden Versammlung

der Historiengruppen auf dem Marktplatz.

H I G H L I G H T S

Hotel Goldener Hirsch

Der Goldene Hirsch am weltbekannten Plönlein

gelegen seit 1476 – 2006 ein 530 Jahre altes Haus.

Zimmer mit Taubertalblick, teils mit Klimaanlage,

alle mit Bad und WC. Frühstück auf der blauen

Terrasse. Parkplätze und Garagen direkt am Haus.

Preise pro Person/Tag inkl. Frühstück:

5 EI Euro 59,- bis 99,-

30 DB Euro 40,- bis 65,-

10 TB Euro 35,- bis 45,-

5 VB Euro 35,- bis 40,-

Maria Gräfin von Looz

Untere Schmiedgasse 16

91541 Rothenburg o.d.T.

Tel. 09861/87499-0 · Fax 97499-222

info@Hotel-goldener-Hirsch.de

www.Hotel-goldener-Hirsch.de

TOP International Hotel

Goldenes Fass

Geschmackvoll eingerichtete Gästezimmer mit Tel.,

Internetzugang, SAT-TV und Minibar, einige Zimmer

mit Balkon. Das Badezimmer ist mit DU/WC oder

Bad/WC, Kosmetikspiegel und Haarfön ausgestattet.

In unserem gemütlichen Restaurant, Weinstube,

Gartenterrasse oder Biergarten bieten wir Ihnen

regionale und internationale Spezialitäten an. Ein

großer hauseigener Parkplatz und Garagen sind

direkt am Hotel. Die Altstadt und alle Sehenswürdigkeiten

sind gut zu Fuß oder mit einem Leihrad zu

erreichen. Auf Ihren Besuch freut sich Familie Angerer.

Preise pro Person inkl. Frühstücksbuffet:

3 EH ab Euro 49,-; 21 DH ab Euro 39,-

2 DB ab Euro 42,-; 4 TI ab Euro 33,-

Preisermäßigung bei längerem Aufenthalt

und in der Nebensaison n.V.

Roland Angerer · Ansbacher Str. 39 · 91541 Rothenburg

Tel. 09861/94500 · Fax 8371

hotel@goldenes-fass.com · www.goldenes-fass.com

Für die wahren Romantiker ist natürlich

der Rothenburger Reiterlesmarkt

der Höhepunkt des Jahres. Der

Weihnachtsmarkt kann mit der Anzahl

der Stände nicht mit den großen

Märkten konkurrieren, aber er gilt dafür

als einer der reizvollsten im Lande.

ROCK VOR MITTELALTERLICHER KULISSE

Gelegen im wunderschönen Taubertal mit einem fantastischen Blick

auf die historische Stadt Rothenburg o.d.T. bietet die Eiswiese eine

eindrucksvolle Kulisse für das Taubertal-Festival. Neben der

einmaligen Lage unterscheidet sich die Veranstaltung auch sonst

von manch anderem Freiluftspektakel. Statt sich an einem Wettkampf

um den größten Sommerevent zu beteiligen werden lieber gesund

gewachsene Strukturen gepflegt. Eine durchdachte Organisation

und die qualitativ hochwertige und gut gemischte Programmauswahl

bieten den Besuchern ein unvergessliches Wochenende im „Tal“.

Wichtig ist dabei, dass die Beziehung zwischen Publikum und Band

immer direkt und greifbar bleibt. Das Taubertal-Festival soll eine

Art „Clubshow unter den Festivals“ sein. Der schönste Beweis für

den Erfolg dieses Konzeptes ist die Tatsache, dass die Veranstaltung

seit Jahren schon weit vor Beginn ausverkauft ist ... wer dabei war

kommt wieder!

Informationen zum Programm und Karten gibt es unter

www.taubertal-festival.de

INFORMATION & RESERVIERUNG:

Rothenburg Tourismus Service

Marktplatz 2 · 91541 Rothenburg o.d.T.

Tel. o9861/404800 · Fax 404529

info@rothenburg.de · www.rothenburg.de

Gasthof Rappen

40 komfortable Zimmer in verschiedenen Kategorien.

Preisgünstige Zimmer für Familien.

Kostenlose hoteleigene Parkplätze und

Fahrradgarage.

In unserem Restaurant und im großen Biergarten

servieren wir köstliche Pfannkuchen-Variationen

und natürlich auch beliebte Spezialitäten aus der

Region.

Preise pro Tag inkl. Frühstück:

EI Euro 40,- bis 55,-

DI Euro 55,- bis 80,-

Vorm Würzburger Tor 6

91541 Rothenburg

Tel. 09861/9571-0 · Fax 6076

info@hotel-rappen.com

www.hotel-rappen-rothenburg.de

15


TâáyÄâzáé|xÄx

16

SCHILLINGSFÜRST

Schloss Schillingsfürst und Bayerischer

Jagdfalkenhof

Das Barockschloss der

Fürsten zu Hohenlohe-

Schillingsfürst ist Wahrzeichen

der Stadt. Es

erhebt sich weit sichtbar

auf einem Bergsporn der

Frankenhöhe. Die Museumsräume und Parkanlagen weisen

auf die Glanzzeiten einer kleinen fürstlichen Residenz hin.

Für die Besucher des Schlossmuseums werden tägliche

Führungen angeboten. Im Schlossgebäude befindet sich

auch das Falknereimuseum.

Der Bayerische Jagdfalkenhof zeigt fast alle

europäischen Greifvogelarten: Bei den Flugvorführungen

sehen Sie majestätisch im Aufwind kreisende Adler, die

auf Handzeichen im Sturzflug herabstoßen, den rasanten

Flug der Falken oder die Lieblinge

der Kinder: die immer zu Späßen

aufgelegten Geier. Von fachkundigen

Erläuterungen der Berufsfalkner

umrahmt, sorgen die Flugvorführungen

für eine einzigartig

bleibende Erinnerung.

Öffnungszeiten: tägl. 10 - 18 Uhr; Flugvorführungen: März

bis Oktober 11 und 15 Uhr, Mai bis August auch um 17 Uhr

DER HESSELBERG

Der höchste Berg Mittelfrankens bietet einen herrlichen

Rundblick über die Region und bei schönem Wetter sogar

bis in die Alpen. Der Hesselbergpfad ist ein Gipfelrundweg

und führt Sie zu den schönsten Punkten des Hesselberges

(689 m)

Persönliche Führungen

mit Baron Süsskind

Fränkisches Freilandmuseum, bad Windsheim

REICHELSHOFEN

Der Schlosspark Dennenlohe ist nur 20 Minuten von Dinkelsbühl und 45 Minuten

von Rothenburg o.d.T. entfernt und Sie können sich dort von den anstrengenden

Kopfsteinpflastern der mittelalterlichen Städte erholen. Laufen Sie auf weichen

Wegen durch den japanischen Gartenteil und genießen Sie das Feuerwerk der

tausenden von Rhododendren und Azalleen, die sich im Schlossweiher spiegeln.

Entdecken Sie kleine Geheimpfade auf den Inseln und erkunden Sie alle Brücken

und Stege, bevor Sie sich gemütlich im Cafe und in einem der schönsten Biergärten

Frankens erholen und Sie vielleicht noch einen Blick in das OldtimerMuseum im

historischen Gutshof oder die Galerie riskieren …

Ein unvergessliches Erlebnis für Gärtner und Nichtgärtner!

Schloss- und Landschaftspark Dennenlohe bei Unterschwaningen

Täglich geöffnet von 1. April bis Okt. 10-17 Uhr, Eintritt ab 5,- Euro pro Pers.

Direkt an der Staatsstraße zwischen Ansbach und Wassertrüdingen,

Tel. 09836/96888, Fax 09836/96889, www.Dennenlohe.de

St. Gotthard-Modelleisenbahn

Hier befindet sich im Maßstab 1:87

einer der vorbildgetreuesten und

größten Modelleisenbahnanlagen

Europas. Die Anlage (250 qm) zeigt die Nordrampe der

berühmten Gotthardbahn in den Schweizer Alpen mit

allen markanten Gebäuden, 46 Brücken und 22 Tunnel.

Öffnungszeiten: Mi.+ Fr. 14 - 18 Uhr, Sa. 10. – 18 Uhr,

So. 10 - 17 Uhr, Tel. 09865/941898

BAD WINDSHEIM

Fränkisches Freilandmuseum

Das Museum zeigt auf 45 ha Fläche

mehr als 80 Bauern- und Handwerkerhäuser

mit originaler Einrichtung aus

ganz Franken – vom Spätmittelalter

bis ins frühe 20. Jh.. Historische Landwirtschaft

und Nutztierhaltug wie früher. Originales

Museumsbier aus eigener Brauerei. Kräuterapotheke.

Umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen,

Kursen, Abendkonzerten, Kino, Museumsfesten,

Handwerker-Vorführungen u.v.a.m. Eisweiherweg 1,

Tel. 09841/6680-0, www.freilandmuseum.de

SCHLOSSPARK DENNENLOHE – IHR AUSFLUGSZIEL IN FRANKEN

mit Rhododendron- und Landschaftspark, Biergarten, Gasthaus, OldtimerMuseum, Schlossladen und Galerie


„Spiegelsaal“ in der Markgräflichen Residenz, Ansbach

SCHLOSSPARK DENNENLOHE

Mit Rhododendrongarten und Oldtimermuseum

Der 8 ha große Schlosspark ist mit

über 2000 Rhododendren und

Azaleen, Brücken, Inseln und Stegen

einer der größten Privatgärten

Deutschlands. Das sehenswerte

Oldtimermuseum befindet sich im

Gutshof von Schloss Dennenlohe.

HEILSBRONN

mit Hohenzollerngrablege im Münster Heilsbronn

Sehenswert ist das

Münster Heilsbronn

mit seine vielen Kunstschätzen

und vor allem

mit der großen Grablege

der Hohenzollern.

Außerdem bietet die

Stadt viele schöne

sehenswerte Bauten

und das Museum

„Vom Kloster zur Stadt

im Konventhaus“.

FRANKEN–THERME

BAD WINDSHEIM

Die Franken-Therme Bad Windsheim hat weltweit

einmalig das wohl größte Angebot an Soleund

Thermalwässern unterschiedlicherKonzentration.

Die Konzentration reicht

von 1,5% Salzgehalt bis

hin zu einem Salzgehalt

von 26,9 %. Neben der

positiven Wirkung auf die

Haut zeigt die Sole enorm

positive Wirkungen für alle

Erkrankungen des Bewe-

ANSBACH

gungsapparates. Man kann sich damit in

Schwung bringen und Schmerzzustände der

Gelenke mindern.

Besondere Erwähnung verdient die Wellness-

Oase mit vielfältigen Angeboten: von der Heukraxn

bis zum Kaiserbad, vom altorientalischen

Rasul bis zum Japanischen Massageraum, der

TâáyÄâzáé|xÄx

Markgräfliche Residenz

Die 27 Prunkräume, die während der stündlichen Führungen

besichtigt werden, spiegeln den Glanz der Markgrafenzeit

in eindrucksvoller Weise wider. Die große Fayencen- und

Porzellansammlung im Schloss zeigt nicht nur wunderschöne

Stücke aus Ansbach sondern auch aus anderen Manufacturen.

Das insgesamt über 300 Räume zählende Gebäude

liegt im Herzen der Stadt Ansbach und blickt über den

Schlossplatz mit der modernen Skulptur des Anscavallo

auf den Hofgarten. Der wunderschöne Park wird liebevoll

gepflegt und die vielen Zitrusstämme sowie Blumenpflanzungen

vor der Orangerie sind eine Augenweide.

Führungen: im Sommer Di - So stündlich 9 - 17 Uhr,

Winter: Di - So stündlich 10 - 15 Uhr., Tel. 0981/9538390

ZIRNDORF: mit Kindern

P l aymobil Funpark

Das Spielparadies von playmobil, in dem Ihre Kinder

Entdecken, Toben, Klettern, Gold schürfen, Wasser

plantschen, Matschen und vieles mehr können

Brandtstätter Str. 2-10, 90513 Zirndorf, Tel. 0911/9666700,

Öffnungszeiten: täglich 9 - 18 Uhr, Nov. bis März

Außenbereich witterungsbedingt nur eingeschränkt nutzbar

Saunalandschaft bis hin zur Kosmetikabteilung,

Die Franken-Therme Bad Windsheim – der

perfekte Ort für pure Entspannung und Erholung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Info und Reservierungen:

Franken-Therme Bad Windsheim GmbH

Erkenbrechtallee 10, 91438 Bad Windsheim

Tel. 09841/4030-0, Fax 09841/4030-10

www.franken-therme.net

info@franken-therme.net

Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH

Erkenbrechtallee 2, 91438 Bad Windsheim

Tel. 09841/402-0, Fax 09841/402-99

www.bad-windsheim.de

tourismus@bad-windsheim.de

17


YxáàáÑ|xÄx 9 YÜx|Ä|v{àà{xtàxÜ

18

HISTORISCHE

FESTSPIELE ERLEBEN

Kinderzeche Dinkelsbühl

Bei der Kinderzeche

Festwoche und dem

historischen Stadtfest

in Dinkelsbühl oder

den Pfingstfestspielen

und den Reichsstadtfesttagen

in Rothen-

Kreuzgangspiele Feuchtwangen

Eintauchen in das

Leben im Mittelalter

kann man am

besten bei einem der

historischen Feste in

Rothenburg und

Dinkelsbühl.

burg o.d.T. erleben Besucher

mittelalterliches Treiben mit

Handwerkern, Musikanten,

Lagerleben und vielem mehr.

Freilichttheater in Feuchtwangen, Dinkelsbühl und

Langenzenn laden zum Theatergenuss vor romantischen

Kulissen ein. Die historischen

Festspiele in Rothenburg o.d.T.

und Dinkelsbühl lassen das mittelalterliche

Treiben wieder aufleben.

Höfisch und mit prachtvollen

Kostümen geht es dagegen

bei den Rokokofestspielen in

Ansbach zu und einmaligen

Musikgenuss erlebt man bei den

Konzerten der Bachwoche oder

des Fränkischen Sommers.

Z E I C H E N E R K L Ä R U N G

ZEICHENERKLÄRUNG:

Lieber Gast in diesem Verzeichnis sind die Angaben über Zimmerart

und sanitäre Ausstattung nach der deutschlandweit gültigen TIN

(Touristische Informationsnorm) angegeben. Damit Sie sich schnell

zurechtfinden sehen Sie hier die Abkürzungen im Überblick

Zimmerart (erster Buchstabe)

E = Einzelzimmer

D = Doppelzimmer (Double)

T = Dreibettzimmer

V = Vierbettzimmer

F = Fünfbettzimmer

S= Suite

Reichsstadttage Rothenburg o.d.T.

Sanitäre Grundausstattung des Zimmers (zweiter Buchstabe)

H = WC und Dusche

B = WC und Bad

I = WC und Dusche oder Bad

Y = WC und Dusche und Bad

Beispiel:

2 DH = 2 Doppelzimmer Dusche + WC (im Zimmer)

Reichsstadttage Rothenburg o.d.T.

DIE STERNE

Hotels und Gasthöfe:

Die wie folgt aufgeführten Sterne sind das Ergebnis einer freiwilligen

Hotelklassifizierung, die durch die BTG Tourist GmbH, München, dem

Landesfremdenverkehrsverband Bayern und dem Bayerischen Hotelund

Gaststättenverband herausgegeben wurde.

Luxus

First Class

Komfort

Standard

Tourist

Privatzimmer, Pensionen und Ferienwohnungen:

In Anlehnung an die international anerkannten Sterne im Hotelbereich

werden nach den Kriterien des Deutschen Tourismusverbandes DTV die

Pensionen/Privatzimmer und Ferienwohnungen/-häuser wie folgt im

Katalog dargestellt. Im Privatzimmerbereich werden max. 4 Sterne

vergeben.

F ✸✸✸✸✸

F/P ✸✸✸✸

F/P ✸✸✸

F/P ✸✸

F/P ✸

erstklassig

hochwertig, gehobener Komfort

guter Komfort

zweckmäßig, mittlerer Komfort

einfacher Komfort

Rokoko-Festspiele Ansbach

Betriebe, die in der Preistabelle keinen Stern tragen, haben sich bislang

nicht an der Klassifizierung beteiligt. Aufgrund des Fehlens von Sternen

können keine Rückschlüsse auf das Niveau des Hauses gezogen werden.


HISTORISCHE FAMILIENURLAUB STÄDTE

IM ROMANTISCHEN FRANKEN

Bremen

Düsseldorf

Köln

Bonn

Hannover

Frankfurt

Würzburg

Stuttgart

Ansbach

Hamburg

München

Leipzig

Berlin

Nürnberg

Dresden

Herausgeber Tourismusverband Romantisches Franken

Am Kirchberg 4 · 91598 Colmberg

Tel. +49-98 03/ 9 41 41 · Fax +49-98 03/ 9 41 44

Gesamt- Böker und Mundry Werbeagentur GmbH

gestaltung 91522 Ansbach · www.boeker-mundry.de

Fotos Berberich · Tourismusverband Romantisches Franken

Verkehrsämter der Mitgliedsgemeinden u.a.

Titelbild Rothenburg ob der Tauber

Druckerei Druckerei Delp, 91438 Bad Windsheim

Gefördert mit Mitteln der

Europäischen Gemeinschaft

– Strukturfonds

Tourismusverband

Romantisches Franken

Am Kirchberg 4 · 91598 Colmberg

Tel. 0 98 03/ 9 41 41 · Fax 0 98 03/ 9 41 44

internet: www.romantisches-franken.de

e-mail: info@romantisches-franken.de

ROMANTISCHES

vom Rangau zur Romantischen Straße FRANKEN

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine