Semester II/2013 - Volkshochschule

vhs.lu.de

Semester II/2013 - Volkshochschule

Volkshochschule

der Stadt

Ludwigshafen

Bürgerhof

Programm

Semester II/2013


Liebe Ludwigshafenerin, lieber Ludwigshafener,

liebe Leserinnen und Leser,

unter dem Jahresmotto „Kulturelle Vielfalt erleben“ bietet

das neue Programm der Volkshochschule wieder eine ganze

Menge an Bildungsmöglichkeiten für Ihr persönliches und

berufliches Weiterkommen.

Daher lade ich Sie herzlich ein, ab Semesterbeginn am

zweiten September, sich von der Breite und Güte des VHS-Angebotes zu überzeugen

und den richtigen Kurs für sich zu finden.

Neben der Vielfalt liegt mir persönlich die Qualität der Bildungsangebote sowie

aller Serviceleistungen am Herzen. Daher freue ich mich, dass die VHS bereits

zum dritten Mal in Folge für weitere vier Jahre bis 2017 mit dem LQW-Testat

ausgezeichnet wurde. LQW steht für „Lernerorientierte Qualitätstestierung in

der Weiterbildung“. Ziel dieses Qualitätsentwicklungsverfahrens ist es, die

Abläufe und Verfahren so zu verbessern, um für Sie als Lernende die bestmöglichen

Lernbedingungen zu schaffen.

Bemerkenswert ist die hervorragende Bewertung des Gutachters nach Prüfung

von elf Bereichen: Als vorbildlich bezeichnete er das ganzheitliche Quali täts -

verständnis. Dies sei im täglichen Handeln der VHS fest verankert und ermögliche

überzeugend gelungenes Lernen.

Dieser Gütenachweis ist kein Zufall. Mein Dank gilt einmal mehr unseren zahlreichen

Kooperationspartnern, allen Dozentinnen und Dozenten sowie dem

VHS-Team für das große Engagement und die wertvolle Zusammenarbeit.

Stellvertretend für alle möchte ich diesmal zwei Fachbereichsleiter der VHS

hervorheben, die das neue Programm noch mitgestaltet und sich danach in den

Ruhestand verabschiedet haben. Seit 1980 haben Erich Eberts und Ulrich

Stumm, letzterer mit einer 18-jährigen Unterbrechung als freigestellter Per so -

nalrat, wesentlich zum umfangreichen Programm und zur Qualität beigetragen.

So hat sich Erich Eberts dem Ausbau und der Weiterentwicklung der Schul -

abschlusskurse besonders gewidmet, während Ulrich Stumm sich vor allem für

Politische Bildung engagierte. Dafür möchte ich beiden ausdrücklich danken

und ihnen alles Gute für ihre Zukunft wünschen.

Mit Bildung den Horizont erweitern und Ihre ganz persönlichen Ziele erreichen.

Die Volkshochschule Ludwigshafen unterstützt Sie dabei.

Ihr

Wolfgang van Vliet

Bürgermeister


INHALTSVERZEICHNIS

VHS-Specials......................................................................................5

VHS-Team ........................................................................................10

Anmeldung - Geschäftszeiten - Ferien..........................................12

Bildungsprämie/QualiScheck ........................................................13

Geschäftsbedingungen ..................................................................15

Unsere Qualität ist testiert..............................................................19

Leitbild der VHS (Kurzfassung)......................................................20

Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge ......................................21

Auszeichnung zum Projekt „VHS + BNE = ideal“ ........................31

Jahresmotto 2013 - Kulturelle Vielfalt erleben ............................33

Mensch - Gesellschaft - Politik ......................................................35

Kultur - Gestalten - Freizeit ............................................................45

Gesundes Leben..............................................................................55

Angebote für Frauen aller Nationalitäten......................................67

Integration ........................................................................................71

Deutschkurse für Frauen / MaMa-Kurse ......................................77

Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch ......................................79

Arbeit und Beruf ..............................................................................99

Gütesiegel zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen ........126

Schulabschlüsse und Fördermaßnahmen..................................129

Alphabetisierung - Lesen und Schreiben von Anfang an ........133

Seniorenprogramm........................................................................137

Bildergalerie ..................................................................................144

Wegbeschreibung..........................................................................150

Anschriften verschiedener Volkshochschulen ..........................151

Impressum......................................................................................151

Index ..............................................................................................153

Anmeldekarte ................................................................................162

- 4 -


VHS-Specials

Mit dieser Rubrik möchten wir Sie auf besondere Aktionen und Veranstaltungen im laufenden

Semester aufmerksam machen.

VHS - Programm II/2013:

Spezialitäten

„Kulturelle Vielfalt erleben“ -

das Jahresmotto Ihrer VHS 2013

In vielen neuen Kursen unserer Volks -

hochschule können Sie ab 2013 „Kulture -

lle Vielfalt erleben“. Als kommunales Wei -

ter bildungszentrum ist die VHS nicht nur

Lern- und Gestaltungsort, sondern auch

eine wichtige Stätte der sozialen und kulturellen

Begegnung. Wo, außerhalb der

VHS, kommen sonst noch so viele unterschiedliche

Menschen zusammen, um

sich gemeinsam weiterzubilden Hier treffen

sich alle: Frauen wie Männer, Kinder

mit ihren Eltern oder Großeltern, Men -

schen mit unterschiedlicher Nationali tät

und unterschiedlichem Bildungsstand.

Möchten Sie mehr dazu wissen Alle

Veranstaltungen finden Sie im Über -

blick unter „Kulturelle Vielfalt erleben“

mit Hinweis auf die Programm bereiche.

Dort sind die Kurse extra gekennzeichnet.

Fit mit dem Bürgermeister II

Entspannung und Kräftigung

für Nacken, Schulter, Rücken

Erstmals in diesem Semester bietet Bür -

germeister und Sportdezernent Wolfgang

van Vliet, Inhaber der Übungsleiterlizenz

C für den Breitensport, ein Mittagspausen -

training mit dem Schwerpunkt Schulter,

Nacken, Rücken an. An den vier vorgesehenen

Terminen lernen die Teilnehmerin -

nen und Teilnehmer einfache Übungen

zur Kräftigung und Entspannung der

Schulter-, Nacken- und Rückenmuskula -

tur kennen, die auch zwischendurch im

Büro und zum großen Teil im Sitzen ausgeführt

werden. Insbesondere Menschen,

die eine vornehmlich sitzende Tätigkeit

ausüben, sind herzlich eingeladen. Das

Honorar für die Veranstaltung spendet der

Bürgermeister der Sportförderung des

Ludwigshafener Sportverbandes.

- 5 -


Weite res zu Ihrer Gesundheitsför -

derung erhalten Sie unter „Gesundes

Leben“ und im „Seniorenprogramm“.

Mehr Sicherheit im täglichen Leben

Darum geht es u.a. in dem Samstag -

Work shop: Deeskalation, Selbstbehaup -

tung und Konflikttraining. Und dies ist

dank der Förderung durch die Landes -

zentrale für politische Bildung für Sie kostenfrei.

Mehr unter Einzel-/Sonderver -

anstaltun gen.

Noch bis Ende November:

Die Bil dungs prämie

Bis dahin läuft die zweite Förderphase für

die Bildungsprämie des Bundes mi nis -

teriums für Wissenschaft und Forschung,

gefördert durch den Europäischen Sozial -

fonds. Bei der Beratungsstelle der VHS

erfahren Selbständige, Angestellte, Be -

schäftigte im Mutterschutz oder in

Eltern zeit, ob, wie und in welcher Höhe

ihre berufliche Weiterbildung mit einem

Prämien gutschein unterstützt

wer den kann.

In den Neuen Medien sicher unterwegs

Immer mehr Leute erwischt es: Betreiber

privater, vor allem aber gewerblicher In -

ternetseiten, erhalten Abmahnungen von

Rechtsanwälten oder Mitbewerbern. Alles,

was man über die gesetzlichen Anfor -

derungen bei gewerblichen Internet seiten

wissen muss, umfasst der Vortrag „Recht

im Internet“. Wer in sozialen Netzwerken

wie Facebook oder Twitter mit anderen

Menschen kommuniziert, aber Bedenken

hat, seine Daten preiszugeben, den könnte

das Angebot „Mein digitales Ich - Si cher

leben und kommunizieren im Inter net“ interessieren

Mittlerweile haben viele Grundkenntnisse

in den wichtigsten Anwendungs program -

- 6 -

VHS-Specials

men. Wenn Sie unschlüssig in der Kurs -

wahl sind und nicht wissen wo Ihre

Stärken und Schwächen in Windows und

MS Office liegen, nutzen Sie doch den

„Office-Fitness-Check“.

Sie wünschen sich mehr Gehalt, doch

wissen nicht so recht wie Sie das

Gespräch bei Ihrem Chef anbringen sollen

Sie wissen nicht wie Sie für eine

Gehaltserhöhung argumentieren sollen

Dann sind die Inhalte des Workshops

„Gehaltsverhandlungen meistern“ die richtigen

für Sie.

Falls Sie beim Rechnen etwas aus der

Übung geraten sind, bei der Anzeige im

Supermarkt „auf Alles 20 %“ ins Schleu -

dern geraten oder z. B. bei der Hausauf -

gabenbetreuung Ihrer Kinder einige

Schwie rigkeiten haben, dann kommen Sie

in den Kurs. „Alltagsrechnen - kaufmännisches

Rechnen. Mehr für Ihr berufliches

Weiterkommen und alles zu modernen

Informationstechnologien bieten wir

Ihnen unter „Arbeit und Beruf“.

"Achtsam leben" …

ist Schlagwort - und viel mehr als das. Die

VHS Ludwigshafen greift das Interesse

daran mit zwei gleichwertigen intensiv angelegten

Kursangeboten auf, sowohl für

Berufstätige am Abend als auch für Alle

am Vormittag. Näheres unter Mensch -

Gesellschaft - Politik.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

(BNE): Projekt VHS + BNE = ideal

Mit mehr Wissen zur Nachhaltigkeit beitragen

wollen zahlreiche Exkursionen: So

geht’s in das Landschaftsschutzgebiet

Maudacher Bruch mit Säuberung eines

Feuchtgebietes und Reparatur eines Ste -

ges. Für Großeltern/Eltern mit Kindern ist

die Exkursion zur Parkinsel gestaltet mit

der Fragestellung „Warum sind diese


VHS-Specials

Bäume für unser Leben und unsere

Zukunft so wichtig“. Mehr „Nachhaltiges“

bietet auch die Exkursion: Hochwasser -

schutz in Ludwigshafen oberirdisch und

unterirdisch. Neugierig Schauen Sie

unter „Bildung für nachhaltige Ent -

wick lung“.

Sprachen lernen – einmal anders

Zu einer „sprachlichen“ Exkursion in eine

faszinierende europäische Stadt lädt der

Special-Kurs für Fortgeschrittene „A ´Paris

Literarische Spaziergänge durch Paris“

ein. Mit Rollenspielen, Bildern, Musik und

interkulturellen Hinweisen wird in dem

Kurs „Englisch für Reise und Alltag - Ler -

nen ohne Leistungsdruck“ geübt. Im Kurs

„Ungarisch für die Reise“ werden unter

anderem die Museen von Budapest, die

ungarische Küche sowie die landschaftlichen

Schönheiten Ungarns vorgestellt.

Vielfaltig präsentieren sich mehrere

Russischkurse mit Landeskunde, Themen

aus dem Geschäftsalltag, aber auch mit

mo der nen russischen Erzählungen. Ange -

sprochen wird auch der Nachwuchs. Un -

ter der Rubrik „Junge VHS“ beginnt der

Kurs „Spanisch für Schüler/innen ab 16

Jahren“. Wer einen Nachweis für seine

Sprachkenntnisse benötigt, kann selbstverständlich

auch in diesem Semester in

insgesamt zehn Sprachen ein telc-Zer -

tifikat erwerben, das weltweit bei Firmen

und an Universitäten anerkannt ist. Dies

und noch viel mehr entdecken Sie unter

„Fremdsprachen“.

MaMa lernt Deutsch -

Einstieg in den Beruf erleichtern

Für Frauen, die sich beruflich orientieren

möchten, haben wir dank der Förderung

durch EFRE (Europäischer Fonds für

Regionale Entwicklung) auch in diesem

Semester wieder aktuell berufsbezogene

Vorbereitungskurse entwickelt wie:

Deutsch mit den Schwerpunkten Bewer -

bungstraining, Ämter und Behörden oder

Hotel- und Gaststättengewerbe. Möglich

sind auch Basiswissen Englisch und

Computerkurse, die Frauen beim Einstieg

oder bei der Rückkehr in den Beruf helfen

sollen. Unter „MaMa-Kurse“ erhalten

Sie weitere Informationen.

Integration fördern

Ständig neu beginnende Kurse zur För -

derung der Integration von Menschen mit

Migrationshintergrund beleben den Be -

reich „Deutsch als Zweitsprache“. Be rufs -

bezogenen Deutschkursen mit Prakti kum

kommt hierbei eine immer stärkere Be -

deutung zu. Durchgeführt werden sie in

Kooperation mit dem Christlichen Jugend -

dorfwerk Deutschlands e.V. (CJD). Neben

übergreifenden Kursen mit berufsbezogenem

Deutsch finden auch spezielle Kurse

nach Bedarf statt: so z. B. im gewerblichtechnischen,

pädagogischen oder pflegerischen

Bereich sowie für den Dienst -

leistungssektor

Auch das Beratungsangebot in Bezug auf

Integrationskurse wurde ausgeweitet: In

elf verschiedenen Sprachen können sich

nun Kursinteressenten von Montag bis

Donnerstag - auch während der Ferien -

helfen lassen: Neben Deutsch in Bul ga -

risch, Englisch, Französisch, Grie chisch,

Persisch, Polnisch, Russisch, Spa nisch,

Serbo-Kroatisch und Ungarisch.

Informieren Sie sich unter Integration

oder in unserer wöchentlich aktualisierten

Bro schüre „Deutsch als Fremd -

sprache, Integrationskurse, Einbür -

gerungstests“.

10 Jahre Selbsthilfegruppe Anal pha -

beten Ludwigshafen (SALu)

Horst, Karl, Thorsten, Erich, Tim-Thilo und

- 7 -


… hatten kein Glück in der Schule!

Sie haben erst als Erwachsene richtig

Lesen und Schreiben gelernt - in der VHS!

Sie haben den Hauptschulabschluss

nachgeholt - in der VHS!

Sie arbeiten auf dem Reiterhof der

Kinderhilfe, bei Roche, bei John Deere

und …. .

Sie setzen sich ein für die 7,5 Millionen

Erwachsenen in Deutschland, die wegen

ihrer Probleme mit dem Lesen und

Schreiben keine Ausbildung, keine Arbeit

finden oder ständig in Gefahr sind, ihre

Arbeit zu verlieren.

Sie laden ein zu einem Gespräch in ihre

Runde, helfen bei Problemen im Alltag

und bei der Suche nach einem Kurs.

Sie gehen auf die Straße und in Ein -

richtungen (Schulen, Beratungsstellen,

Unternehmen), um über die Problematik

aufzuklären und Chancen aufzuzeigen.

Gemeinsam mit der VHS und anderen

Experten bieten sie Fortbildungen für

Multiplikatoren an. Mehr erfahren Betrof -

fene oder Kontaktpersonen unter Al -

pha betisierung oder durch Herrn

Aichele (Alphabetisierung), Tel. 0621

504-2578, her. Er berät Sie gerne.

Attraktives für Ältere

Besondere Angebote gibt es für aktive

Ältere: Vier EDV-Kurse wenden sich an

Neueinsteiger, Fortgeschrittene und bereits

aktive Internetnutzer/innen.

Spannung verspricht das neue Literatur -

seminar „Geschichten aus einem versunkenen

Land“, in dessen Mittelpunkt Ro -

mane stehen, in denen eine kritische

Bilanz nach rund zwanzig Jahren nach

dem Untergang der DDR gezogen wird.

Selbstverständlich stehen auch wieder die

speziell für die ältere Generation angepassten

Bewegungskurse von Yoga über

Rückentraining bis hin zum Stretching auf

dem Programm. Weitere Angebote entdecken

Sie im „Seniorenprogramm“.

Neu!

Klimaneutral gedruckt

Das VHS-Programm wurde Klimaneutral gedruckt.

Durch den Emmissionsausgleich leisten

wir einen Beitrag zum Klima schutz.

- 8 -


- 9 -


Das Team der Volkshochschule

Hedwig Kiefer

Bereichsleiterin

Weiterbildung

Sabine Heiligenthal

VHS-Leiterin

Tel.: 0621 504-2043

sabine.heiligenthal@ludwigshafen.de

Rembert Baumann

Schulabschlüsse

Tel.: 0621 504-2631

rembert.baumann@ludwigshafen.de

Wolfram Schwan

Arbeit/Beruf/EDV

Beratung zur Bildungsprämie/QualiScheck

Tel.:0621 504-2626

wolfram.schwan@ludwigshafen.de

Dagmar Timpe-Kühl

Fremdsprachen

MaMa-Kurse

Tel.: 0621 504-2634

dagmar.timpe-kuehl@ludwigshafen.de

N.N.

Einzelveranstaltungen/Politik/Freizeit

Gesund heit

Tel.: 0621 504-2625

Siegbert Aichele

Deutsch als Fremd-/Zweitsprache/Integrationskurse/

Alphabetisierung

Tel.: 0621 504-2578

siegbert.aichele@ludwighafen.de

N.N.

Seniorenprogramm

Tel.: 0621 504-2017

Pädagogische Mitarbeiter/in

Stefanie Rath

Lehrerin

Tel.: 0621 504-2577

stefanie.rath@ludwigshafen.de

Jürgen Grimm

Lehrer

Tel.: 0621 504-2577

juergen.grimm@ludwigshafen.de

- 10 -


Verwaltung

Ingo Hees (komm.)

Information/Anmeldung

Tel.: 0621 504-2632

Fax: 0621 504-2640

ingo.hees@ludwigshafen.de

Sarah Gahn (komm.)

Information/Anmeldung

Tel.: 0621 504-2238

Fax: 0621 504-2640

sarah.gahn@ludwigshafen.de

Oliver Provo (komm.)

Kasse

Tel.: 0621 504-2633

oliver.provo@ludwigshafen.de

Regina Brauch

Semesterprogramm

Tel.: 0621 504-2628

Fax: 0621 504-3815

regina.brauch@ludwigshafen.de

Sandra Heß

Verwaltung

Tel.: 0621 504-2635

sandra.hess@ludwigshafen.de

Susanne Fischer

Dozentenverträge

Honorarabrechnungen

Tel.: 0621 504-2636

susanne.fischer@ludwigshafen.de

N.N.

Verwaltung

Tel.: 0621 504-2638

Hausverwaltung

Karl-Heinz Slama

Tel.: 0621 504-2637

karl-heinz.slama@ludwigshafen.de

Dieter Heine

Tel.: 0621 504-2637

dieter.heine@ludwigshafen.de

- 11 -


Anmeldung - Geschäftszeiten - Ferien

Anmeldung:

Herr Hees (komm.)/Frau Gahn (komm.)

Tel.: 0621 504-2238/Fax.: 0621 504-2640

Tel.: 0621 504-2632

Online-An mel dung

unter www.vhs-lu.de

Die schriftliche Anmeldung finden Sie

ganz hinten im Pro gramm zum Aus -

schnei den. Wir benötigen Ihren Namen,

Anschrift, Tel.-Nr., Kurs-Nr., Betrag,

Bank verbin dung und Ihre Unterschrift!

Beachten Sie bitte unsere Geschäfts -

bedingungen ab Seite 13 , bevor Sie

sich anmelden.

Erweiterte Anmeldezeiten zum

Semesterbeginn 26.08. - 06.09.2013

Montag:

9.00 - 13.00 Uhr

14.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 9.00 - 13.00 Uhr

14.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 9.00 - 12.30 Uhr

Donnerstag: 9.00 - 18.00 Uhr

Freitag:

9.00 - 12.30 Uhr

Sie bekommen keine Anmelde be stä ti -

gung. Die Abbuchung erfolgt erst

nach dem Kursbeginn. Sollte der Kurs

belegt sein, werden wir Sie umgehend

benachrichtigen.

Wir senden Ihnen gerne auf Anforderung

unser Programm zu. Bitte schicken Sie

uns einen frankierten DIN-A5-Um schlag

(0,85 € Büchersendung bis 500 g) mit

Ihrer Adresse.

Geschäftszeiten:

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

9.00 - 12.30 Uhr

14.00 - 15.00 Uhr

9.00 - 12.30 Uhr

14.00 - 15.00 Uhr

9.00 - 12.30 Uhr

9.00 - 13.00 Uhr

14.00 - 17.00 Uhr

9.00 - 12.30 Uhr

Semesterbeginn:

Montag, 02.09.2013

Semesterende: ca. Ende Dezember 2013

1 UE =

45 Minuten Unterrichtseinheit

TN = Teilnehmer/innen

- 12 -


„Beratungsstelle“

Aufstieg durch Bildung: Beratung zur

Bildungsprämie. Sparen Sie Kursgebühren

mit der Bildungsprämie!

2. Förderphase - noch bis Ende November:

Special

Mit Weiterbildung schaffen Sie sich neue Chancen. Und mit der

Bildungsprämie der Bundesregierung sichern Sie sich dabei noch

Vorteile:

Der Prämiengutschein kann für Sie bei einer Selbstbeteiligung in

Höhe von 50 % bis zu 500,00 Euro wert sein.

Voraussetzungen u. a.: Sie sind erwerbstätig/selbstständig (min.

15 Std./Woche) oder in Elternzeit und Ihr jährliches zu versteuerndes

Einkommen liegt nicht über 20.000 Euro (bei Zusammen -

veranlagten 40.000 Euro).

Info/Beratung:

Wolfram Schwan

Tel.: 0621 504-2626 oder

www.vhs-lu.de sowie unter

www.bildungspraemie.info

oder bei der kostenlosen Hotline

0800 2623000.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für

Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds

der Europäischen Union gefördert.

- 13 -


Sparen Sie Kursgebühren

mit dem QualiScheck

Der schnelle und wirtschaftliche Wandel stellt Beschäftige und

Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen. Mit kontinuierlicher

Weiterbildung können Sie den Weg in Ihre Zukunft gestalten

und sichern. Investieren Sie in Ihre Zukunft.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung unterstützt Sie mit dem

QualiScheck bei der Finanzierung Ihrer beruflichen Weiterbil -

dung und übernimmt ein Mal im Jahr 50 % der Kosten Ihrer

Weiter bildungsmaßnahme, bis zu maximal 500 €.

Voraussetzungen u.a.: Als abhängig oder geringfügig Be schäf -

tigte/r oder Berufsrückkehrer/in müssen Sie in Rheinland-Pfalz

wohnen oder arbeiten, die Kursgebühr muss mind. 60 € betragen.

Info/Beratung:

Wolfram Schwan

Tel.: 0621 504-2626 oder

www.vhs-lu.de sowie unter

www.qualischeck.rlp.de

oder bei der kostenlosen Hotline

0800 5888432.

Kursangebote für die Sie die Bildungsprämie oder den

QualiScheck einsetzen können, finden Sie vor allem in den

Bereichen „Fremdsprachen“ sowie „Arbeit und Beruf“.

- 14 -


Geschäftsbedingungen/Widerrufsbelehrung

Was Sie beachten müssen

Anmeldung

Sie können sich

• persönlich zu den Geschäftszeiten (er -

wei ter te Öffnungszeiten vor Semester -

beginn),

• schriftlich per Post oder Fax (Fax-Nr.

0621/504-2640) anmelden. Sie können

die Anmeldung auch in den Briefkasten

der VHS im Bürgerhof einwerfen oder direkt

dort abgeben. Bitte füllen Sie die

Anmelde karte vollständig mit Einzugser -

mächti gung und Unterschrift aus. Nur

dann ist Ihre Anmeldung gültig.w

• Telefonische Anmeldung: Sie können

sich unter der Tel.-Nr. 0621/504-2238

anmelden, hierbei ist die Angabe Ihrer

Bank verbindung erforderlich, damit ein

Last schrifteinzug der Kursgebühr möglich

ist. w

• Online-Anmeldung: Sie kön nen sich

unter www.vhs-lu.de online anmelden.

Ach tung: Bitte Pflichtfelder ausfüllen! w

wDie Widerrufsbelehrung (s. Seite 16)

wird bei Vertragsabschluss Bestandteil

des Vertrages.

• Anmeldung über Weitermeldeliste:

Am Ende des Kurses haben Sie die

Mög lichkeit, sich direkt für das neue

Semester bei Ihrem Kursleitenden anzumelden.

Wenn Sie am Folgekurs teilneh -

men möchten, bitten wir Sie, dies mit

Ihrer Unterschrift zu bestätigen. Diese

Form der Anmeldung ist nur möglich,

wenn Ihre Bankverbindung bereits der

VHS bekannt ist.

• Eine Anmeldung ist auch am 1. Veran -

stal tungs tag durch Abgabe der ausgefüllten

Anmeldekarte mit Einzugs er -

mächtigung bei den Kursleitenden möglich.

Anmeldungen sind verbindlich und verpflichten

zur Zahlung der Gebühr. Bitte geben

Sie auf der Anmeldung immer Ihre

Tel.-Nr. (tagsüber) an, damit wir Sie bei

Termin änderungen informieren können.

Schnupperkarte

Sie können für 5,00 € eine "Schnup per -

karte" erwerben, mit der Sie sich orientieren

können, welche/n Kurs/e Sie belegen

wollen.

Bedingungen:

• Die Karte ist an der Anmeldung erhältlich

und bar zu bezahlen. Eine Rück -

erstattung ist nicht möglich.

• Die Karte ist personengebunden.

• Sie gilt 1 Woche lang. Den Zeitraum der

Gültigkeit können Sie selbst bestimmen.

Dieser wird eingetragen und ist damit

verbindlich.

• Sie können damit an fast jedem Kurs der

VHS, allerdings pro Kurs nur einmal

teilneh men. Ausgenommen sind Vorträ -

ge, Wo chenendkurse und Einzelveran -

sta l tun gen.

• Die "Schnuppergebühr" wird bei Bu -

chung eines Kurses voll angerechnet

(im aktuellen oder im darauf folgenden

Se mester).

• Inhaber der "Rheinpfalz-Card" können

eine Schnupperkarte kostenlos erhalten.

Es gelten die gleichen Bedingungen, es

kann jedoch keine Gebühr angerechnet

wer den.

Anmeldebestätigung

Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie

nicht, außer bei langfristigen Kursen, z. B.

Schul abschlüssen oder Bildungsurlaubs -

veranstaltungen.

Abmeldungen - immer schriftlich

• Abmeldungen sind nur schriftlich mit

Angabe des Grundes und unter den un-

- 15 -


Geschäftsbedingungen/Widerrufsbelehrung

ten angegebenen Bedingungen möglich.

• Ein Fernbleiben vom Kurs oder Seminar

gilt nicht als Abmeldung.

• Abmeldungen vor Kursbeginn sind nur

schriftlich bis zu 3 Werktage vor Beginn

unter Angabe von Gründen möglich.

• Bei Veranstaltungen, die an weniger

als 7 Ta gen stattfinden (z. B. Wochen -

endse mi nare), ist eine Kün digung bis 2

Wochen vor Verans tal tungs beginn unter

den u. g. Vor aus setzun gen möglich. Bei

Kündi gung bis eine Woche vor Kurs -

beginn sind 20% des Kursentgeltes sowie

die Verwal tungsgebühr von 15,00 €

zu zahlen. An sonsten ist das volle Kurs -

entgelt zu entrichten.

• Abmeldungen sind ansonsten nur möglich

bei:

- längerfristiger Krankheit (Attest), hier

er folgt i.d.R. eine anteilige Gutschrift,

die in Folgesemestern eingelöst werden

kann.

- oder beruflicher Versetzung (Be -

schei ni gung des Arbeitgebers).

Hier erfolgt die Rückzahlung abzüglich

des anteiligen Entgeltes für die Unter -

richts stunden, die vor Eintreffen der

schrift lichen Bekanntgabe der Verhin -

derung besucht wurden und einer Ver -

waltungsgebühr von 15,00 €. Bei Kur sen

mit einer Gebühr unter 15,00 € beträgt

die Verwaltungsgebühr die Höhe des

Teil nehmerentgeltes.

Bei langfristigen Kursen gibt es besondere

Ab meldebedingungen, die den Teilneh -

mer/innen (TN) mitgeteilt werden.

Gebühren und Zahlweise

Gebühren sind bei den Kursen ausgewiesen

und werden nach der Entgeltordnung

der VHS erhoben. Mit der Anmeldung verpflichten

Sie sich zur Zahlung der Gebühr.

Sie haben folgende Möglichkeiten zur

Zahlung der Gebühr:

- 16 -

• Barzahlung oder EC-Kartenzahlung (mit

PIN) nur bei persönlicher Anmeldung,

• oder Ermächtigung zum Lastschrift -

einzug bei persönlicher, schriftlicher, telefonischer

oder Online-Anmeldung. Ge -

bühren werden erst nach dem 2. Veran -

staltungs termin von Ihrem Konto ab -

gebucht.

Bei langfristigen Kursen ist Ratenzahlung

möglich. Die jeweilige Rate muss in bar

oder per EC-Karte bezahlt werden. Dies

ist bei den Kursen angegeben oder muss

extra beantragt werden. Eine Rechnungs -

stellung ist in der Regel nicht möglich.

Sollte ein Kurs nicht zustande kommen,

wer den die Gebühren umgehend rücker -

stat tet, auf demselben Weg wie die Be -

zahlung erfolgt ist, d. h. bei Barzahlung erhalten

Sie die Gebühr in bar zurück, bei

EC-Kartenzahlung oder Lastschrifteinzug

bekommen Sie die Gebühr auf Ihr Konto

zurück überwiesen.

Für Prüfungen im Sprach- und EDV-Be -

reich werden gesonderte Gebühren berechnet

(s. Programm). Die Prüfungs -

gebühren sind vor dem Prüfungstermin

bar an der Kasse der VHS zu entrichten.

Testbogen für Sprach tests sind für eine

Schutzgebühr von 5,00 € erhältlich (Test -

er gebnis innerhalb 2 Tagen).

Eine Rückerstattung für Geschenkgut -

scheine ist nicht möglich. Auf Antrag bei

der VHS-Leitung kann ein Gutschein auf

eine andere Person übertragen werden.

Gebührenermäßigung

Für Schüler/innen, Student/innen, Auszu -

bildende, Inhaber/innen der Jugend lei -

tercard (Juleica), Bundesfreiwilligen -

dienst, Schwerbehinderte (ab 80 %) kann

das Entgelt um 20 % ermäßigt werden.

Diese Ermäßi gungen werden nur bei

Kursen ab 20 Un ter richts einheiten (UE)

gewährt. In besonders begründeten Aus -

nahmefällen, insbesondere bei finanzieller


Geschäftsbedingungen/Widerrufsbelehrung

Notlage, können Gebühren auf schriftlichen

Antrag bei der VHS-Lei tung in Raten

oder teilweise erlassen werden.

Ermäßigungen sind nur möglich, wenn vor

Beginn des Kurses bei der verbindlichen

Anmeldung ein Nachweis vorgelegt wird.

Eine Ermäßigung im Nachhinein ist ausgeschlossen.

Bei Schulabschlusskursen erhalten TN

aus Ludwigshafen (Meldebescheinigung)

auf An trag gegebenenfalls einen Zu -

schuss der Stadt Ludwigs hafen.

Rheinpfalz-Card-Inhaber erhalten bei ausgewählten

Einzelveranstal tungen einen

Rabatt von 10 %!

Kursbedingungen

Arbeitskreise, Kurse und Lehrgänge werden

durchgeführt, wenn sich bis zum 1.

Veranstaltungstag i.d.R. 12 TN verbindlich

angemeldet haben. Kurse mit geringerer

Anzahl werden mit Zustim mung der TN

unter folgenden Bedingungen durchgeführt:

• Die Gebühr wird bei voller Laufzeit der

Kurse entsprechend erhöht,

• oder der Kurs bei gleicher Gebühr anteilig

verkürzt.

• Es kann auch eine Kürzung der Veran -

staltung bei gleichzeitiger Gebühren -

erhö hung erfolgen.

Ausnahmen von der Mindest-TN-Zahl sind

im Programm angegeben.

Die VHS kann im jeweiligen Semester pro -

gramm vorgesehene gleichartige Veran -

staltungen zusammenlegen, um so die

Mindest-TN-Zahl zu erreichen.

Ausgefallene UE wer den nachgeholt. An -

spruch auf Unter richt durch eine bestimmte

Lehrkraft besteht nicht.

Teilnahme- und

Leistungsbeschei ni gun gen

Bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80 %)

erhalten die TN nach Kursende eine Teil -

nah me bescheinigung, welche innerhalb

eines Semesters an der Anmeldung abgeholt

werden kann.

Für Prüfungen bei abschluss be zo genen

Lehrgängen gelten besondere Bes -

timmungen.

Ferien und Feiertage

An gesetzlichen Feiertagen und in den

Schulferien findet kein Unterricht statt.

Ausnahmen sind im Programm angegeben.

Qualitätsverbesserung

Die VHS Ludwigshafen hat sich zur ständigen

Qualitätsverbesserung verpflichtet.

An re gungen, Ideen und Kritik können in

schriftl icher Form an die VHS-Leitung gegeben

werden. Hierzu steht ein Briefkas -

ten im Foyer der VHS zur Verfügung.

Haftung

Die Stadt Ludwigshafen haftet im Rahmen

der gesetzlichen Bestimmungen gegenüber

TN, falls Schäden anlässlich der

Kurs teilnahme entstehen. Die Haftung der

Stadt für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

Im Rahmen der Haftung der

Stadt für ihre Erfüllungsgehilfen ist die

Haf tung für leichte Fahrlässigkeit der Er -

füllungsgehilfen ausgeschlossen. Bei Min -

derjährigen beginnt und endet die Auf -

sichtspflicht der VHS mit dem Unterricht.

Hausordnung

In den Gebäuden sowie auf dazugehörendem

Gelände sind das Rauchen und der

Genuss alkoholischer Getränke nicht gestattet.

Die entsprechenden Hausord -

nungen sind zu beachten.

Wir bitten, die Räume sauber und ordentlich

zu hinterlassen und die Einrichtungs -

ge gen stände schonend zu behandeln.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr VHS-Team

- 17 -


Geschäftsbedingungen/Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht (siehe Anmeldung w)

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb

von 14 Tagen ohne Angabe von

Grün den in Textform (z. B. Brief, Fax, E-

Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach

Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch

nicht vor Vertragsschluss und auch

nicht vor Erfül lung unserer Informa tions -

pflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbin -

dung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie

unserer Pflich ten gemäß § 312g

Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit

Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der

Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige

Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Volkshochschule der Stadt Ludwigshafen

Oliver Provo (komm.)

Bürgerhof

67059 Ludwigshafen

Fax: 0621 504-2640

Email: oliver.provo@ludwigshafen.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind

die beiderseits empfangenen Leistungen

zurückzugewähren und ggf. gezogene

Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.

Können Sie uns die empfangene Leistung

sowie Nutzungen (z. B.Gebrauchsvorteile)

nicht oder teilweise nur in verschlechtertem

Zustand zurückgewähren be zie -

hungs weise herausgeben, müssen Sie

uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann

dazu führen, dass Sie die vertraglichen

Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum

bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen.

Verpflichtungen zur Erstat tung von

Zahlungen müssen innerhalb von 30

Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für

Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufs -

erklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn

der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren

ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt

ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt

haben.

Sie bekommen keine Anmelde bestäti gung.

Die Abbuchung erfolgt erst nach dem Kursbeginn.

Sollte der Kurs belegt sein, werden wir Sie umgehend benachrichtigen!

Anmeldung versäumt Kein Problem!

In nicht voll belegte Kurse können Sie auch noch nach Semesterbeginn einsteigen.

Wir geben gerne Auskunft.

- 18 -


UNSERE QUALITÄT IST TESTIERT

zum 3. Mal in Folge

Lernerorientierte Qualitätstestierung

für Weiterbildungsorganisationen (LQW)

Das bedeutet für Sie:





Kundenorientierte Information und Beratung

Kunden- und bedarfsorientierte Angebote

Qualifizierte Lehrende und kompetentes Personal

Ständige Qualitätskontrolle unserer Lernorte und Ausstattung

- 19 -


Leitbild der VHS (Kurzfassung)

Die Volkshochschule hat sich ein Leitbild

gegeben. Darin ist ihr Auftrag gegenüber

den Bürgern und den von ihnen gewählten

kommunalen Gremien enthalten.

Gefördert wird von der VHS das lebenslange

Lernen für alle Bürgerinnen und

Bür ger. Dafür steht ein breit gefächertes,

be darfsgerechtes Bil dungsangebot zur

Verfügung. Fähig keiten zur sozialen und

gesellschaftlichen Teilhabe werden unterstützt,

dazu zählen gegenseitige To -

leranz und Wertschätzung. Grundlage

aller Be strebungen ist das Recht auf

Bildung für je den Menschen, unabhängig

von Ge schlecht, Alter, Nationalität,

Glau ben, sozialer Herkunft und Bil -

dungs grad.

Beim umfangreichen Bildungsangebot

für alle Bürgerinnen, Bürger, Organisa -

tio nen, Un ternehmen, Vereine und Ins -

titutionen ste hen Kompetenz, Zuver läs -

sigkeit und Kon tinuität an erster Stelle.

Auf ständige Quali tätssicherung und -

verbesserung wird dabei geachtet, das

Programm kontinuierlich und flexibel

weiterentwickelt.

Mitarbeiter/innen der Volkshochschule

und Dozenten/innen garantieren ein

hoch wertiges Angebot, die Durchführung

von Veran staltungen nach didaktisch/pädagogischen

Gesichtspunkten, einen

geordneten Organi sationsablauf und eine

kundenfreundliche Leistungser brin -

gung. Das Ziel ist ein gelungenes Lernen

von allen Teilnehmer/innen. Fachliche

und individuelle Lernziele sind erreicht,

wenn sich das im Kurs Erworbene für

private, berufliche oder gesellschaftliche

Zwecke anwenden lässt. Zum gelungenen

Lernen gehören auch Freude an der

Wis sens aneignung, Mo ti vation zu lebenslangem

Lernen und die Weiter ent -

wicklung von individuellen Fä hig keiten.

Ebenso, erfolgreich bestandene Prüfun -

gen, Abschlüsse und Zer tifikate.

Der vollständige umfangreiche Text des

Leit bildes kann bei der VHS eingesehen

werden.

Die Volkshochschule sucht stän dig

neue Dozen tinnen und Dozenten!

Wie werde ich Dozent/in an der VHS

Ludwigshafen

Haben Sie Interesse an einer Lehrtätig -

keit an der VHS, können Sie Ihre ausgewiesenen

fachlichen Qualifikationen

praxis nah und gut verständlich weitergeben

Dann sollten Sie sich bei uns bewerben!

Sie treffen bei uns auf lernbereite Teil -

neh mer/innen, die oft berufstätig sind.

Erwartet werden von Ihnen pädagogische

und methodische Anleitungen zu

er folgreichem Lernverhalten. Wenn Sie

Ihren Unterricht interessant und ab -

wechs lungsreich gestalten können,

dann sind Sie bei uns richtig.

Die Volkshochschule Ludwigshafen ist

eine der größten öffentlichen Einrich -

tungen für Erwachsenenbildung in

Rhein land-Pfalz. Sie bietet seit über

100 Jahren ein vielfältiges Weiterbil -

dungs angebot.

- 20 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

Päd. Mitarbeiter/in: N.N.

Telefon 0621 504-2625

Mitarbeiterin:

E-Mail:

Regina Brauch

Telefon 0621 504-2628

Zimmer 202 (2.OG)

regina.brauch@ludwigshafen.de

POLITIK

In Kooperation der Sportjugend des Lan -

des sportbundes Rheinland-Pfalz und Rat

für Kriminalitätsverhütung Stadt Ludwigs -

hafen

Thema: "Integration durch Sport - Hey

Mädels wir suchen Euch!"

Special

AA10201

Diskussionsforum

der Sportjugend mit

ihrem Programm

"Integration durch Sport!“

Mädchen mit Migrationsbiografie sind

nach wie vor stark unterrepräsentiert bei

den Angeboten des Sports - auch wenn

dies aufgrund von ausgezeichneten

Erfolgen von Topathletinnen aus der

Bevölkerungsgruppe nicht so scheint. Nur

eine Ursache dafür ist, dass in den

Herkunftsländern der Vereinssport für

Mädchen und vor allem Frauen überhaupt

keine Rolle spielt. Aber auch der Umgang

mit dem eigenen Körper, das Körperbe -

wusstsein, das Körpergefühl sind meist

anders. Das Forum will versuchen die

Problematik auch Sicht der Mädchen und

der Vereine auf einen guten und praktikablen

Weg zu bringen. Hierzu gibt es aus

Koblenz ein überaus erfolgreiches Projekt

in Trä gerschaft des Stützpunktvereins

CTG Koblenz sowie das Ludwigshafener

Mo dellprojekt "OPEN SPORT". Die aktuelle

Sportjugend-Broschüre sowie das

För derkonzept "Traditionsgebundene

muslimische Mädchen im Sportverein"

sollen für eine nachhaltige Verbesserung

der gesundheitlichen Chancengleichheit

bewirken.

Programm:

▪ Begrüßung:

Bürgermeister Wolfgang van Vliet

▪ Impulsreferat der Beauftragten der

Bundesregierung für Migration und

Integration, Staatsministerin Prof. Dr.

Maria Böhmer

▪ Vorstellung regionaler Konzepte

▪ Podiumsdiskussion

► Mo, 16.09.2013, 17.30 - 20.30 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

Kostenfrei!/ 4 UE/1x

Info:Verena von Hornhardt,

Tel.: 0621 504-2707

AA10202

Wohin bewegt sich der

Nahe Osten im Herbst 2013

Der Referent befasst sich im Rahmen seiner

wissenschaftlichen Tätigkeit mit der

politischen Lage und Entwicklung der Län -

- 21 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

der des Nahen Ostens. Im Vortrag werden

besonders die gesellschaftspolitischen

Veränderungen in Tunesien und Ägypten

behandelt, sowie die Auswirkungen der

Umwälzungen auf die Beziehungen zwischen

Deutschland und diesen Ländern

näher erläutert. Der Referent bereiste

mehrmals den Nahen Osten.

► Fr, 11.10.2013, 19.00 - 21.30 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

Kostenfrei!/ 3 UE/1x

Dr. des. Kenan Engin

Min/Max-TN 8/80

Gefördert von der Landeszentrale für politische

Bildung

AA10701

"Selbstbehauptung, Konflikttraining

und Opferschutz"

Auseinandersetzungen finden bekanntermaßen

auf verschiedenen Ebenen statt.

Immer mehr Konflikte zwischen den Kon -

fliktparteien scheinen jedoch in einer körperlichen

Auseinandersetzung mit einer

Gefahr für Leib und Leben zu eskalieren.

Diese Konflikte lassen sich nicht auflösen

und wir können plötzlich körperlich attackiert

werden, ohne reagieren zu können.

Dabei kann Jeder, ob jung oder alt, zum

Opfer werden und sich plötzlich in einer

Situation wiederfinden, die vollkommen

verunsichert und den Geschädigten hilflos

zurück lässt.

Wir wollen u. a. Menschen ansprechen,

die sich bereits in angstauslösenden und /

oder gewalttätigen Situationen befunden

haben, oder aufgrund einer besonderen

Situation (z. B. ungünstige Arbeitszeiten,

Fahrtwege, Orte, Umgang mit gewaltbe-

- 22 -

DEESKALATION

SELBSTBEHAUPTUNG

KONFLIKTTRAINING

Special

reiten Menschen, etc.) Gefahr laufen, in

Auseinandersetzungen zu geraten.

Themen: Problemanalyse, unterschiedliche

Konfliktebenen und Gefahrenzonen,

Verhalten vor, in und nach einem Konflikt,

Eigen- und Fremdwahrnehmung, Verhal -

ten unter Stress, Körpersprache, Verhält -

nis mäßigkeit der Eigensicherung, Konflikt -

training, Selbstverteidigung, Szenariotrai -

ning etc. Methoden: Vortrag und praktische

Übun gen.

Kleidung: Alltagskleidung,

möglichst robust.

Deeskalationstrainer:

Bernd Israng, Dipl. Sozialpädagoge,

Ausbildung u. a. in Karate, Instructor

Reality-Based Personal Protection nach

Jim Wagner

Oliver Sprinz, Polizeikommissar, Ausbil -

dung u.a. in Karate und Muay Thai, Poli -

zei einsatztrainer

► Sa, 09.11.2013, 9.30 - 15.30 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

Kostenfrei!/ 8 UE/1x

Min/Max-TN 12/20

LÄNDERKUNDE

AB11001

Vietnam -

Ein Land findet zur Normalität

In Vietnam wird den Touristen ein T-

shirt angeboten mit dem (übersetzten)

Auf druck Vietnam: Ein Land, kein Krieg

Lichtbild-Vortrag (Überblendtechnik):

1975 war der Krieg zu Ende, heute sind

die USA ein wichtiger Verbündeter des

einstigen Kriegsgegners. Die Wirtschaft

boomt, seitdem die regierenden Kom -

munisten weitgehenden Lockerungen im

wirtschaftlichen Bereich zugestimmt haben

und "kapitalistische" Ideen verwirklicht

werden können. Noch ist das


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

Straßennetz ausbaubedürftig, die Eisen -

bahnschienen stammen aus der Kolonial -

zeit. Hanoi, die Hauptstadt, ist dank geringerer

Kriegszerstörungen noch ursprünglicher,

chaotischer. Hue, einstmals Resi -

denz stadt, und Danang erinnern allein mit

ihren Namen an den "amerikanischen"

Krieg, wie man hier sagt. Vietnam: ein

Land im Aufbruch.

► Di, 29.10.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

4,00 €/2 UE/1x

Herbert Pott

Min/Max-TN 8/80

Abendkasse

Kooperation mit Freundeskreis

Ludwigshafen - Gaziantep

AB11002

Fotoausstellung

"Gaziantep im Porträt"

05.11. - 29.11.2013

Gaziantep ist mit knapp 1,5 Millionen

Einwohnern die sechstgrößte Stadt in der

Türkei. Sie blickt auf eine über 2500-jährige

Geschichte zurück: An einer alten

Handelsstraße gelegen war sie Zentrum

des Pistazienhandels - heute ist sie eine

enorm schnell wachsende Industrie metro -

pole, eine "anatolische Tigerstadt". Zwi -

schen Ludwigshafen und Gaziantep besteht

seit 2009 eine Städtefreundschaft;

2012 beschlossen die Städte, daraus eine

offizielle Partnerschaft werden zu lassen.

In Ludwigshafen leben etwa 1000 Men -

schen mit Wurzeln in Gaziantep. 2010

wurde der Freundeskreis Ludwigshafen -

Gaziantep gegründet, um die Städte -

freundschaft mit Leben zu erfüllen. Von

drei Reisen 2011, 2012 und 2013 haben

die Freundeskreis-Mitglieder viele Fotos

mitgebracht, die sie zu einem fotografischen

Porträt der Partnerstadt arrangieren.

▪ Eröffnung:

Bürgermeister Wolfgang van Vliet

► Di, 05.11.2013, 18.00 - 18.20 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

Kostenfrei!/ 1 UE/1x

Min/Max-TN 8/80

Ab 18.30 Uhr

findet ein Vortrag zu Gaziantep statt.

AB11003

Partnerstadt Gaziantep im Porträt:

Reisen in die anatolische Tigerstadt

Vortrag: Unsere Partnerstadt Gaziantep

ist ein dynamisches Wirtschaftszentrum in

der Euphrat-Region, in der Welter be -

stätten von uralten Kulturen zeugen. Der

Freundeskreis Ludwigshafen - Gaziantep

bereist die Stadt und die Umgebung regelmäßig

seit 2011 und berichtet foto- und videounterstützt

aus einer spannenden

Metropolregion der Türkei.

► Di, 05.11.2013, 18.30 - 20.00 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

2,00 €/2 UE/1x

Hans-Uwe Daumann

Min/Max-TN 8/80

Abendkasse

KUNST/KULTUR

Kooperation mit dem

Deutschen Verband Frau

und Kultur e.V., Gruppe

Ludwigsha fen/ Mannheim

AB20301

Durch die Rocky Mountains bis

Vancouver zu den Indianern

Dia-Vortrag

► Do, 19.09.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Elisabeth Fischer

- 23 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

AB20302

Die Frauenrechtlerin Hedwig Dohm

(1833 - 1919) und die erste Berliner

Ärztin Franziska Tiburtius (1843 -

1927) und Kurzprosa

Klavierbegleitung: N.N.

► Do, 26.09.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Irma Hildebrandt

AB20303

Frauen im römischen Kaiserhaus -

ein gefährliches Leben

Vortrag

► Do, 10.10.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Dr. Ernst Künzl

AB20304

Hildegard von Bingen

Vortrag: Teil I, Leben und mystisches

Werk, Teil II, Ärztin, Heilerin und Heil -

kräuterkundige.

► Do, 17.10.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Dr. Wiltrud Hettenbach /

Gordana Mlakar

AB20305

Richard Wagner -

Erlösung dem Erlöser

Vortrag

► Do, 24.10.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Dr. Andreas Scheib

AB20306

Ist "pfälzisch" als Muttersprache und

Kultur noch zu retten

Vortrag

► Do, 31.10.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Artur Völker

AB20307

Vergil: Aeneis

► Do, 07.11.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Miriam Lempp

AB20308

Weihnachtsbasar

► Do, 14.11.2013, 15.00 - 18.00 Uhr

AB20309

Dezernatsvorstellung

Wolfgang van Vliet, Dezernent für

Soziales, Integration und Sport, Bürger -

meister und stv. Oberbürgermeister

► Do, 21.11.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Bürgermeister Wolfgang van Vliet

AB20310

Max Beckmann und seine Frauen im

Leben und in der Kunst

Vortrag

► Do, 28.11.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Dr. Dorothee Höfert

Für Mitglieder des Vereins kostenfrei!

jeweils: VHS, Vortragssaal, 2. OG.

3,50 €/3 oder 4UE/1x

Min/Max-TN 8/80

Tageskasse

Weitere regelmäßige Veranstaltungen in

Kooperation mit dem Deutschen Ver -

band Frau und Kultur e.V. können Sie

unter Tel.: 0621 554485 gern erfragen.

Special

Dia-Vortragsreihe -

Aktuelle Ausstellung

"Die Wittelsbacher am Rhein" -

Ge schich te und Kunst in den

Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

Fast 600 Jahre lang wurden die

Geschicke der Kurpfalz von Wittels -

bachern, einem der bedeutendsten Herr -

schergeschlechter Europas, bestimmt.

Die Wittelsbacher stiegen zu Herzögen,

Kurfürsten, Königen und Kaisern auf. Im

Jahr 1803 wurde die Kurpfalz offiziell aufgelöst.

Im Bewusstsein der Menschen lebt

- 24 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

sie jedoch bis heute fort. Sie wird in dem

Jubiläumsjahr durch mehrere Sonderaus -

stellungen vergegenwärtigt. Neben Aus -

stel lun gen präsentieren sich auch 41 historischen

Stätten der einstigen Kurpfalz.

AC20301

Einführung in die Geschichte und

Kunst der Wittelsbacher

► Mo, 07.10.2013, 14.30 - 16.00 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

AC20302

Kulturschätze der Wittelsbacher

► Mo, 14.10.2013, 14.30 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 107

AC20303

Die Wittelsbacher und die Kurpfalz -

kostbare Exponate aus 600 Jahre

Kulturgeschichte.

► Mo, 21.10.2013, 14.30 - 16.00 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

jeweils: 4,00 €/2UE/1x

Gordana Mlakar

Min/Max-TN 8/80

Tageskasse

Info: Frau Mlakar, Tel.: 06227 3847424

Email: kunst_kultur@web.de

LEBENDIGE ANTIKE

LUDWIGSHAFEN

Das Wort von den drei Hügeln - Golgatha,

Akropolis von Athen und römisches

Kapitol - von denen das Abendland (nach

Theodor Heuss) seinen Ausgang genommen

hat, beschreibt sehr genau den geistigen

Raum, mit dessen Denken und

Empfinden in seinen ursprünglichen Ge -

stal tungen wie in seinen aktuellen Wir kun -

gen, der Arbeitskreis LEBENDIGE ANTI-

KE sich beschäftigt.

AD20301

Griechsich in Europa

Vortrag: Klinik, Kirche, Schule, Stadion

und viel mehr verdanken die europäischen

Sprachen der griechischen Basis.

► Mi, 25.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

Kostenfrei!/ 2 UE/1x

Dr. Friedrich Kuntz

AD20302

"Die Gnade der späten Geburt."

Vortrag: Teleologie in der antiken

Geschichtsschreibung. Welche

Bedeutung hat es, dass Geschichte stets

im Nachhinein verfasst wird

► Mi, 23.10.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

Prof. Dr. Jonas Grethlein

AD20303

Jesus der Wanderprediger - ein jüdischer

Kyniker

Vortrag: Was hat es mit der

"Kynikerhypothese" auf sich, die vor allem

in den angelsächsischen Ländern vertreten

wird

► Mi, 13.11.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

Prof. Dr. Gerd Theißen

AD20304

Sankt Nikolaus -

ein Bischof mit Zivilcourage

Vortrag: "Zurück zu den Quellen" heißt in

diesem Fall: zurück ins Jahrhundert

Konstantins des Großen. War der Bischof

Nikolaos wirklich der Mann im roten

Mantel

► Mi, 04.12.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

Prof. Dr. phil. Klaus Bartels

jeweils: VHS, Vortragssaal, 2. OG

4,00 €/2 UE/1x (wenn nichts anderes angegeben).

Min/Max-TN 8/80

Abendkasse

- 25 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

ANGEBOTE FÜR MENSCHEN

MIT BEHINDERUNG

AG10601

Kennt Ihr den Euro

Im Kurs lernt Ihr den Umgang mit Geld.

Wir üben und vertiefen die einfachen

Rechen arten.

► Do, ab 05.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

Herbstferien nach Absprache!

VHS, Raum 02

21,00 €/20 UE/10x

Inge Schick-Matthiesen /

Annemarie Erler

Min/Max-TN 8/25

Die Kooperationsangebote der Lud -

wigshafener Werkstätten finden Sie im

Bereich „Alphabetisierung“.

- 26 -

Kooperation mit der

Maudacher Werk statt

Seit September 2006 führen wir Kurse

durch, die grundsätzlich allen Menschen

mit Behinderung offen stehen. Im

Einzelfall ist eine vorherige Rücksprache

mit der VHS nötig (N.N., Tel.: 0621504-

2625). Ein entsprechendes Entgelt wird

festgelegt. Für die Mitarbeiter/innen der

Maudacher Werkstatt entstehen keine individuellen

Kursentgelte.

AH50101

Umgang mit PC - Anfänger/innen

► Mi, ab 04.09.2013, 8.00 - 9.30 Uhr

AH50102

Umgang mit PC - Fortgeschrittene

► Mi, ab 04.09.2013, 10.00 - 11.30 Uhr

jeweils: Maudacher Werkstatt,

Schweigener Str. 1

Kostenfrei für dortige Mitarbeiter/innen/

28 UE/14x

Frank Kullmann

Min/Max-TN 6/12

Metropolregion

Rhein-Neckar

"Entdecken Sie die Metropolregion Rhein-

Neckar" (MRN) in länderübergreifender

Zusammenarbeit mit VHSen der Region

und Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Special

AMO1001

Vom Arbeitersohn zum

Hollywood-Regisseur

Filmpreis erinnert an

Wilhelm/William Dieterle

Vortrag mit Fotomaterial: Seit 1993 würdigt

die Stadt Ludwigshafen - in diesem

Jahr zum siebten Mal - mit dem William

Dieterle-Filmpreis die Verdienste des aus

Ludwigshafen stammenden großen

Schau spielers und Regisseurs. Dieterle

wurde am 15. Juli 1893 als Kind einer

Ludwigshafener Arbeiterfamilie geboren.

Die Schauspielkunst lernte er am

Nationaltheater in Mannheim, hatte erste

Auftritte auf einer Freilichtbühne in Bad

Dürkheim und versuchte sich - schon seit

1913 - am neuen Medium Film. Stationen

seiner Karriere sind ungezählte Bühnen -

rollen, unter anderem bei Max Reinhardt,

und 52 Hauptrollen in deutschen und ausländischen

Filmen. Seit Ende der Zwan -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

ziger Jahre widmet er sich hauptsächlich

dem Film. Der Ruf nach Hollywood erfolgte

1930, von nun an nannte er sich William

Dieterle. Er war erfolgreich, so z. B. mit

der immer noch sehenswerten Verfilmung

von Victor Hugos "Glöckner von Notre

Dame" oder dem "Sommernachtstraum",

zusammen mit Reinhardt. Aus dem Ar -

beitsemigranten wird nach 1933 der politische

Emigrant Dieterle, eine "Schlüs-

selfigur" des Exils, Helfer und Unterstützer

ungezählter deutschsprachige Künstler in

den USA.

1957 kehrt ein resignierter Dieterle nach

Deutschland zurück. Ohne je wieder richtig

Fuß fassen zu können, versucht er sich

im Fernsehen, im Theater auch auf

Freilichtbühnen.

Der Referent des Abends war beruflich

maßgeblich mit Programm und Organi -

sation der Preisverleihungen befasst und

hat von daher einen zusätzlichen Zugang

auch zu Dieterle.

Die Preisverleihung 2013 findet am 18.

Oktober im Theater im Pfalzbau statt.

► Di, 01.10.2013, 19.00 - 21.00 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

5,00 €/3 UE/1x

Herbert Baum

Min/Max-TN 8/80

Abendkasse

Special

AMO1002

Der Wittelsbacher

Ludwig I. König von

Bayern- Von der

Rheinschanze zur Stadt Ludwigshafen

Seminar: Anlässlich der Ausstellung "Die

Wittelsbacher" am Rhein der Reiß-

Engelhorn-Museen Mannheim wollen wir

uns in den wichtigsten Aspekten der

Herrschaft Ludwigs I. annähern, die zur

Stadtgründung geführt sowie in unsere

Region gestrahlt haben. Das Seminar findet

in der VHS sowie auch im Stadt -

museum statt. Zusätzlich sind Ex kursio -

nen möglich zu den Ausstellungen Speyer

und Edenkoben.

► Sa, ab 14.09.2013, 10.00 - 16.00 Uhr

Pause 13 - 14 Uhr

VHS, Raum 112

74,00 €/20 UE/3x

Dr. Regina Heilmann

Min/Max-TN 8/12

Info: Dr. Regina Heilmann,

Tel.: 0621504-2580

Den Flyer zu den Angeboten finden Sie auf

www.vhs-lu.de oder

www.m-r-n.com.

- 27 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

BILDUNG FÜR NACHHALTIGE

ENTWICKLUNG (BNE)

Special

Projekt

VHS + BNE = ideal

AMO1003

Exkursion:

Hochwasserschutz in Ludwigshafen

oberirdisch und unterirdisch

Entlang der Hochwasserschutz-Linie in

Richtung Norden (über Gelände) und in

Richtung Süden zum Entlastungsbauwerk

und Stauraumkanal Rheinufer Süd (unterirdisch)

führt diese Exkursion mit Fach -

ingenieuren des Bereiches Umwelt und

des Bereichs Stadtentwässerung und

Straßenunterhalt der Stadt Ludwigshafen

am Rhein.

► Sa, 28.09.2013, 9.30 - 12.30 Uhr

Treffpunkt:

Berliner Platz (kinetische Skulptur LU)

Kostenfrei!/ 4 UE/1x/N.N.

Min/Max-TN 12/30

Voranmeldung bis 13.09.2013,

Tel.: 0621 504-2632, 0621 504-2238 oder

www.vhs-lu.de!

Beachten Sie bitte auch unser

Angebot „Ludwigshafen unterirdisch -

Tunnelführung“ unter dem Bereich

„Mensch-Gesellschaft-Politik“.

AMO1004

Exkursion zum

Müllheizkraftwerk

Die GML Abfallwirtschafts gesellschaft

mbH ist Betreiberin und Genehmigungs -

inhaberin des Müllheizkraftwerks (MHKW)

in Lud wigshafen sowie des Bio kom -

postwerks in Grünstadt. Aufgabe der GML

ist die ordnungsgemäße Verwertung von

angelieferten Siedlungsabfällen aus der

Region, ein Entsorgungsgebiet mit der

Fläche von ca. 1.900 km² und ca. 800.000

Einwoh nern. Umwelt- und Klimaschutz

sind feste Be standteile der Unter neh -

mens philo so phie der GML und zentrale

Aufgabe. Im MHKW Ludwigshafen entsteht

bei der Verbrennung von Siedlungs -

abfällen energiehaltiger Dampf, der im benachbarten

FHKW der TWL in Strom und

Fernwärme umgewandelt wird. Einen interessanten

und lehrreichen Einblick in die

praktische Umsetzung dieser Themen bietet

die angebotene Exkursion in das

MHKW Ludwigshafen.

► Fr, 04.10.2013, 11.30 - 13.30 Uhr

Treffpunkt: Bürgermeister-Grünzweig-

Straße 87, 67059 LU

Kostenfrei!/ 3 UE/1x

Dr. Thomas Grommes

Min/Max-TN 8/15

Voranmeldung bis 27.09.2013,

Tel.: 0621 504-2632, 0621 504-2238 oder

www.vhs-lu.de!

Die gesamte Übersicht unserer Specials finden Sie am Anfang des

Programms!

- 28 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

Nachhaltigkeit im Feuchtgebiet:

Landschaftsschutzgebiet

Maudacher Bruch

AMO1005

Exkursion ins Maudacher Bruch mit

Säuberung eines Feuchtgebietes und Re -

paratur eines Steges

Bitte mitbringen: Gummistiefel

Wathosen werden gestellt.

► Sa, 21.09.2013, 9.30 - 14.00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz Wasserwerk,

Speyerer Str. 195, 67071 LU

Kostenfrei!/ 6 UE/1x

Rainer Ritthaler

Min/Max-TN 8/15

Voranmeldung bis12.09.2013,

Tel.: 0621 504-2632, 0621 504-2238 oder

www.vhs-lu.de!

AMO11501

Umweltchemie

Was versteht man unter Umweltchemie

Wann, von wem und wozu wird Um -

weltchemie angefragt und betrieben Von

Untersuchungsmethoden und Gutachten

bis zur juristischen Festsetzung und

Einklagbarkeit von Maximalwerten und

Umweltstandards. Einführung in die Um -

weltchemie, um im persönlichen und politischen

Verhalten für nachhaltige Entwick -

lung sorgen zu können.

► Mi, ab 23.10.2013, 19.00 - 21.30 Uhr

VHS, Raum 110

34,00 €/13 UE/4x

Dr. Petra Eisenreich

Min/Max-TN 9/14

Nachhaltige Entwicklung bei Trinkwas -

ser ge winnung und Gewässerschutz

AMO11502

Wasser ist ein ganz besonderer Stoff

Wasser ist physikalisch wie chemisch betrachtet

ein auffälliges "Extrawürstchen",

sprengt viele Stoffeigenschaften und

Verhaltensregeln und ist durch seine

"Reaktionsfreudigkeit" als Trinkwasser gefährdet.

Wasser in seinen 3 Aggregatzu -

ständen umgibt uns auf der Erde in fast

unbegrenzter Menge - aber nur ein kleiner

Teil kann als Trink-, Brauch- und Gieß -

wasser verwendet werden. Dabei müssen

Trinkwasserschutzgebiete, Brunnen, Was -

ser werke, aber auch die Abwässer und

Kläranlagen, Stand- und Fließgewäs ser

mit besonderer Rücksichtnahme auf die

physikalischen und chemischen Be -

sonderheiten des Wassers hin behandelt

werden, um nachhaltig Trinkwasser und

Gewässer schützen zu können.

► Do, ab 05.09.2013, 19.00 - 21.30 Uhr

VHS, Raum 111

25,00 €/10 UE/3x

Dr. Petra Eisenreich

Min/Max-TN 9/14

Kooperation mit der Initiative Lokale

Agenda (ILA) 21 e.V.

Info: ILA e. V.

Tel: 0621 5291099

Mo 8.30-12.30 Uhr

Do 15.00 - 18.00 Uhr

Anmeldung: VHS

AMO11503

Was macht einen Baum aus -

Exkursion zur Parkinsel

Eltern-Kinder-Veranstaltung ab 7 Jahre:

Auf diesem Spaziergang über die Park -

insel möchten wir uns die Bäume, die dort

wachsen genauer betrachten. Welche

Bäume gibt es dort Wer lebt alles in diesen

Bäumen Und, warum sind diese

Bäume für unser Leben und unsere Zu -

kunft so wichtig Diesen Fragen gehen wir

auf die Spur und wir wollen lernen, warum

Bäume für unser alltägliches und zukünftiges

Leben so wichtig und wertvoll sind.

- 29 -


Einzel-/Sonderveranstaltungen/Vorträge

► Sa, 21.09.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

Treffpunkt: VHS, Foyer,

Veranstaltungsort: Parkinsel

Kostenfrei!/ 4 UE/1x

Angelika Hornig

Min/Max-TN 8/16

AMO11504

Nachhaltigkeit im Alltag - wie kann ich

umweltbewusst und fair meinen Alltag

in der Familie gestalten

Eltern-Kinder-Veranstaltung ab 7 Jahre:

Meistens ist es gar nicht so einfach als

Familie alles unter einen Hut zu bekommen,

manche Sachen fallen dann einfach

hintenan. Dabei kann es recht einfach

sein, Kleinigkeiten für umweltbewussteres

und sozial faires Verhalten in den Alltag zu

integrieren. Und nicht nur das, es kann sogar

Spaß machen und die Lebensqualität

verbessern. Dabei muss es nicht zu Las -

ten des Geldbeutels gehen. Gemein sam

begeben wir uns auf Entdeckungs tour

durch unseren Alltag und erfahren ganz

praktisch an Beispielen, wie wir in kleinen

Schritten nachhaltig und zukunftsfähig leben

können.

Bitte mitbringen:

Materialkosten 2,00 € an Dozentin

► Sa, 16.11.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

VHS, Raum 103

Kostenfrei!/ 4 UE/1x

Angelika Hornig

Min/Max-TN 8/16

- 30 -


- 31 -


- 32 -


Special

Kulturelle Vielfalt erleben -

das Jahresmotto Ihrer VHS 2013

In vielen neuen Kursen unserer Volks hochschule können Sie ab 2013

„Kulturel le Vielfalt erleben“.

Als kommunales Wei ter bildungszentrum ist die VHS nicht nur Lern- und Gestaltungsort,

sondern auch eine wichtige Stätte der sozialen und kulturellen Begegnung. Wo, außerhalb

der VHS, kommen sonst noch so viele unterschiedliche Menschen zusammen, um

sich gemeinsam weiterzubilden Hier treffen sich alle: Frauen wie Männer, Kinder mit

ihren Eltern oder Großeltern, Men schen mit unterschiedlicher Nationalität und mit unterschiedlichem

Bildungsstand.

Möchten Sie mehr dazu wissen

Alle Veranstaltungen finden Sie in der folgenden Übersicht mit Hinweis auf die

Programmbereiche. Dort sind die Kurse extra für Sie gekennzeichnet.

- 33 -


Kulturelle Vielfalt erleben

EINzElVErANStAltuNgEN

► AA10201

Diskussionsforum der Sportjugend mit ihrem

Programm "Integration durch Sport

Thema: "Integration durch Sport -

Hey Mädels wir suchen Euch!"

► AC20301 - fAC20303

Dia-Vortragsreihe zur aktuellen Aus -

stellung: "Die Wittelsbacher am Rhein" -

Geschich te und Kunst

► Amo1001

Vortrag: Vom Arbeitersohn zum Holly -

wood-Regisseur - Filmpreis erinnert an

Wil helm/ William Dieterle

► Amo1002

Seminar: Der Wittelsbacher Ludwig I.,

König von Bayern - Von der Rheinschanze

zur Stadt Ludwigshafen

mENSCH-gESEllSCHAft-

PoltIK

► CE10801

Philosophie und Wissenschaftsheorie

frEmDSPrACHEN

► I40201

Chinesisch I (A1)

► I40638

Reading and Talking (B1/B2)

► I40647

Englisch für Reise und Alltag -

Lernen ohne Leistungsdruck (B1)

► I40648

Interkulturelles Englisch (B1)

► I40649

English - Tea Time (A2)

► I40812

A`Paris -

Literarische Spaziergänge durch Paris

► I40813

Geschichte Westafrikas auf Französisch

► I40913

Lettura e conversazione (B1)

► I41903

Russisch für Anfänger/innen mit

Vorkenntnissen (A1)

► I41905

Russisch für Fortgeschrittene (B1)

► I41906

Aufbaukurs Business Russisch (A1/A2

► I42223

Spanisch für die Reise (A1)

► I42501

Ungarisch für die Reise

ArbEIt uND bEruf

► JE50108

Englische E-Mails mit Outlook

SENIorENProgrAmm

► NA30703

Mediterran Kochen für Männer

- 34 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

Päd. Mitarbeiter/in: N.N.

Telefon 0621 504-2625

VHS-FRAUENKREIS

CA10001

VHS-Frauenkreis

Der Frauenkreis beschäftigt sich mit aktuellen

lehrreichen Themen, die zu Beginn

von den Teilnehmerinnen mitbestimmt

werden. Besichtigungen, etwa von Betrie -

ben oder öffentlichen Einrichtungen; Be -

suche von Ausstellungen, Museen und

Veranstaltungen werden vorbereitet,

durch geführt und nachbereitet. Lernziel ist

vertieftes Kennenlernen des näheren und

weiteren soziokulturellen Umfelds der

Teilnehmerinnen.

► Mi, ab 18.09.2013, 15.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 107

45,00 €/20 UE/10x

Marianne Kuntze

Min/Max-TN 12/30

HOSPIZ

Kooperation mit dem

Hospiz Elias Ludwigshafen

Info:

Miriam Ohl, Hospiz Elias,

Tel.: 0621 6355470

Neu!

CA10002

Die internationale

Geschichte der

Hospizbewegung

Vortrag: In vielen Ländern weltweit startete

vor ca. 30 Jahren eine Bewegung zur

bes seren Vorsorgung schwer kranker und

sterbender Menschen und ihrer Ange -

hörigen. Diese Bewegung ging zum einerseits

von betroffenen Bürger/innen aus, an

anderen Orten waren es die Profes -

sionellen, die Missstände erkannt haben

und daran etwas begannen zu ändern.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die

unterschiedlichen Entwicklungen und informiert

über aktuelle Strukturen in

Deutschland.

► Do, 24.10.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

Kostenfrei!/ 2 UE/1x

Miriam Ohl

Min/Max-TN 8/100

GESCHICHTE/

ZEITGESCHICHTE

CB10100

Ludwigshafen unterirdisch -

Tunnelführung

Exkursion in den U-Bahntunnel vom

Hauptbahnhof bis zum Rathaus mit Be -

sichtigung des Stellwerkes. In einem Ein -

führungsvortrag werden die Lud wigsha -

fener Verkehrskonzepte der 1950er und

1960er Jahre vorgestellt.

► Sa, 28.09.2013, 10.00 - 14.00 Uhr

VHS, Vortragssaal, 2. OG.

5,00 €/5 UE/1x

Martin Freudenberg

Min/Max-TN 12/40

Anmeldeschluss: 19.09.2013!

Info: N.N., Tel.: 0621 504-2017

Beachten Sie auch die Angebote im Be -

reich "Einzel-/Son derveranstaltun gen".

- 35 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

Kooperation mit dem Historischen Verein

der Pfalz/Bezirksgruppe Ludwigs ha fen/

Mann heim

Vortragsreihe:

Feste und Feiern im öffentlichen Raum

Verantwortlich:

Dr. Klaus Becker, Historischer Verein,

Tel.: 0621 504-3015

N.N., VHS,

Tel.: 0621 504-2017

CB10101

Eine Stadt feiert sich selbst.

Das 300-jährige Stadtjubiläum in

Mannheim 1907

Vortrag

► Do, 26.09.2013, 18.30 - 21.00 Uhr

Prof. Dr. Sylvia Schraut

CB10102

Feiern im Reichsland.

Politische Symbolik, öffentliche Festkultur

und die Erfindung kollektiver Zuge hörig -

keiten in Elsaß-Lothringen (1871-1918)

Vortrag

► Do, 24.10.2013, 18.30 - 21.00 Uhr

Dr. Günter Riederer

CB10103

Massenfeste der Gegenwart

Vortrag

► Do, 14.11.2013, 18.30 - 21.00 Uhr

Dr. Gisela Grasmück

CB10104

"Das edelste Nationaldenkmal, das wir

unseren gefallenen Helden errichten

können" - Politische Sinngebung und rituelle

Formung des Volkstrauertags in

der Weimarer Republik

Vortrag

► Do, 05.12.2013, 18.30 - 21.00 Uhr

Dr. Alexandra Kaiser

Alle Veranstaltungen:

Stadtarchiv, Rottstr. 17, Vortragssaal

Kostenfrei!/3UE/1x

Min/Max-TN 8/60

CB10105

Exkursion: Hambacher Schloss, Villa

Ludwigshöhe, Kriegerdenkmal Eden -

ko ben

Treffpunkt: 10.30 Uhr auf dem Parkplatz

des Hambacher Schlosses.

► Sa, 14.09.2013, 10.30 - 17.00 Uhr

Hambacher Schloss,

Villa Ludwigshöhe

Kostenfrei!/ 9 UE/1x

Dr. Klaus Jürgen Becker

Min/Max-TN 8/60

Anmeldung erforderlich:

Dr.Klaus Becker, Tel.: 0621 504-3015 bis

spätestens Fr., 13.09.2013!

ERZIEHUNG/PÄDAGOGIK/

FAMILIENBILDUNG

Kooperation mit dem Deutschen

Kinder schutzbund Ortsverband

Ludwigshafen e.V.

Gefördert durch das Ministerium für

Frauen und Jugend Rheinland-Pfalz.

Info und Anmeldung:

Deutscher Kinderschutzbund

Ortsverband Ludwigshafen e.V.

Tel.: 0621 525211

Email:

info@kinderschutzbund-ludwigshafen.de

- 36 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

CDD10601

Elternkurs "Starke Eltern - starke

Kinder" Wege in eine stressfreiere

Erziehung

Der Familien- und Erziehungsalltag gestaltet

sich oft nicht so, wie man es sich

vorgestellt hat. Viele Probleme und ungelöste

Fragen stellen sich beim täglichen

Umgang mit unseren Kindern: Was heißt

es, gute Eltern zu sein Welche Er -

ziehungs ziele habe ich Wie kann ich diese

im Alltag umsetzen Wie gehe ich mit

meinen Gefühlen und Bedürfnissen um

Wel che Lösungsmöglichkeiten gibt es,

wenn ich mich in einer "Sackgasse" befinde

Entdecken Sie Antworten darauf im

Elternkurs! Durch Vermittlung von Grund -

la genwissen und im Austausch in der

Gruppe bietet sich die Möglichkeit, ge -

mein sam Lösungen zu finden und Entlas -

tung zu erfahren. Jeder der 9 Abende hat

ein Motto und Thema, das theoretisch eingeführt

und mit unterschiedlichen Metho -

den praktisch erarbeitet wird.

► Di, ab 24.09.2013, 18.30 - 20.30 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 110

90,00 € pro Paar/60,00 € pro Person

24 UE/9x

Janna Wiehmann

Min/Max-TN 8/15

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Kooperation mit

Familie in Bewegung e.V.

Info und Anmeldung:

Familie in Bewegung (FaBeLu) e.V.:

E-Mail: info@familie-in-bewegung.de

www.familie-in-bewegung.de

Tel.: 0621 95341104

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Beginn!

CDE10601

Neu!

Herbst - bunte Farbenpracht

Für Familien mit Kindern

ab 2 Jahren (Kindergartenalter)

"Was ist der Herbst", fragt der kleine Igel

die Tiere in seiner Umgebung. "Das

Rascheln der Blätter, das Prasseln des

Regens, der Wind in den Bäumen", rufen

die Tiere durcheinander... Wir laden Euch

zu einem farbenfrohen Nachmittag im

Herbst ein. Wir hören und gestalten die

Geschichte vom Igel, der den Herbst mit

allen Sinnen erlebt.

Bitte mitbringen: 5,00 € Materialkosten

► Sa, 21.09.2013, 15.00 - 18.00 Uhr

Alten- und Pflegeheim,

Luitpoldstr. 148

23,00 €/4 UE/1x

Dorothea Bartel / Beate Eisensteck

Min/Max-TN: 10 Familien

Prima Klima - Beruhigende

Düfte begleiten unsere Kinder - Neu!

Düfte beeinflussen unser Leben. Reine

ätherische Öle können emotionale und

körperliche Auswirkungen haben und somit

helfen, Ausgleich bzw. Balance zu finden.

Schnuppern und erfahren Sie, welche

ätherischen Öle Ihrem Kind beim

Lernen hilfreich sein können. Verschie -

dene Anwendungsmöglichkeiten mit der

richtigen Dosierung werden wir an praktischen

Beispielen demonstrieren.

CDE10602

► Mo, 23.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

CDE10603

► Mo, 21.10.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

jeweils: VHS, Raum 113

Sabine Hädecke

13,00 €/2 UE/1x

Min/Max-TN: 8 Erwachsene

Bitte mitbringen: 5,00 € Materialkosten

- 37 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

ECDE10702Z

OaSE-alleinerziehend

Für getrennt lebende, ledige, geschiedene

und verwitwete Eltern und ihre

Kinder

Alleinerziehende haben die schwierige

Aufgabe, Kindererziehung, Beruf und

Haushalt alleine ohne Partner zu bewältigen.

Dazu benötigen sie viel Kraft, Durch -

haltevermögen und Organisations ta lent.

Wir fördern Sie in einer fortlaufenden

Gruppe (sonntags, einmal im Monat)

durch: fachgerechte Entwicklungsbeglei -

tung von Eltern und Kindern, Be zie -

hungsför derung und Bindung zum Kind,

strukturiertes Stärkungsprogramm der

Elternkompetenzen, Stressbewältigung

und Entspannung im Alltag, Unterstützung

in belastenden Situationen, Verarbeitung

der Trennung/Scheidung, Kontakte zu

Gleichgesinnten etc. Das Besondere bei

diesen Treffen ist, dass die Kinder - nach

einem gemeinsamen Beginn - von einer

erfahrenen Erzieherin betreut, begleitet

und unterstützt werden. Die alleinerziehenden

Eltern haben dann Zeit und

Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen,

von- und miteinander zu lernen

und ein Stück Weg gemeinsam zu gehen.

So entstehen private Netzwerke ohne zusätzlichen

Einsatz.

► So, ab 01.09.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

Weitere Termine: 29.09., 27.10.,

17.11., 08.12.2013!

Ludwig-Wolker-Freizeitstätte,

Karl-Krämer-Str. 6

25,00 €/20 UE/5x

Beate Eisensteck

Min/Max-TN: 10 Elternteil-Kind-Paare

Anmeldungen bei freien Plätzen jederzeit

möglich!

CDE20601

Schmuckatelier

Neu!

für Frauen und Mädchen ab 12 Jahren

Wir lernen unsere eigene Schmuckkol lek -

tion herzustellen. Bei der Entwicklung der

Schmuckstücke lassen wir unserer Krea -

tivi tät freien Lauf und erleben durch das

Gestalten sowie Kombinieren von Formen

und Farben viel Freude. Gönnen Sie sich

eine Zeit der Entspannung!

Bitte mitbringen: 10,00 € Materialkosten je

nach Verbrauch.

► Sa, 16.11.2013, 10.30 - 12.30 Uhr

Ludwig-Wolker-Freizeitstätte,

Karl-Krämer-Str. 6

13,00 €/3 UE/1x

Andrea Kahne-Valencia

Min/Max-TN: 10 Erwachsene

CDE30201

Bewegte Stunden

für die ganze Familie

Neu!

Familien mit Kindern jeden Alters

"Bewegten Stunden" bieten allerlei Mög -

lichkeiten, sich spielerisch an gemeinsam

aufgebauten Bewegungsland schaf ten zu

erproben. Ob springen, klettern, kriechen

oder schwingen... alles kann, nichts muss.

Sowohl die typischen Großgeräte einer

Sporthalle als auch Alltagsmaterialien finden

ihren Einsatz.

Bitte mitbringen: Turnkleidung und -schuhe

► So, ab 29.09.2013, 10.00 - 12.00 Uhr

Weitere Termine: 29.09., 22.10.,

24.11.2013!

Alfred-Delp-Schule, Schilfstr. 17

Treffpunkt: Turnhalle

21,00 €/8 UE/3x

Katrin List

Min/Max-TN: 10 Familien

- 38 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

ECDE30201Z

Die Geschwister sind los - Neu!

Familien mit Geschwisterkindern

jeden Alters

Toll, so einen Bruder oder so eine

Schwes ter zu haben. Da hat man immer

jemanden zum Spielen. Nur doof, dass

man dann auch seine Spielsachen teilen

muss. Und Papa und Mama hat man ja

auch gern mal ganz für sich allein. Ein

Nach mittag rund um das Thema Ge -

schwister - eine lebenslange Bezie hung

mit Bilderbuchbetrachtung, Liedern, Ü -

bun gen und kreativem Tun.

Bitte mitbringen: Turnkleidung und -schuhe

► Sa, 31.08.2013, 15.00 - 18.00 Uhr

Alten- und Pflegeheim,

Luitpoldstr. 148

23,00 €/4 UE/1x

Dorothea Bartel / Beate Eisensteck

Min/Max-TN: 10 Familien

PEKiP/Prager-Eltern-Kind-Programm

ist eine Entwicklungsbegleitung im ersten

Lebensjahr. In einer Lerngruppe sind acht

etwa gleichaltrige Babys mit jeweils einem

Elternteil. Mütter und Väter können gern

abwechselnd an diesem Entwicklungspro -

gramm teilnehmen.

In der Gruppenstunde sind die Kinder

nackt, damit sie sich besser bewegen können,

der Raum hat die entsprechende

Tem peratur. Die Eltern bekommen Spiel-,

Sinnes- und Bewegungsanregungen

durch qualifizierte Dozent/innen vermittelt.

Darüber hinaus haben die Eltern Zeit, sich

auszutauschen, voneinander und miteinander

zu lernen und die Entwicklung ihrer

Kinder ganz bewusst zu erleben.

ECDE30203Z

PEKiP - 1. Kurs-Teil für Eltern mit im

Mai/Juni 13 geborene Babys

► Mo, ab 26.08.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

Kein Unterricht: 07.10, 14.10.,

02.12.2013!

116,00 €/26 UE/13x

ECDE30204Z

PEKiP - 2. Kurs-Teil für Eltern mit im

Mai/Juni 13 geborene Babys

► Mo, ab 26.08.2013, 11.00 - 12.30 Uhr

Kein Unterricht: 07.10, 14.10.2013!

107,00 €/24 UE/12x

jeweils:

Dr. Stefanie Winnewisser/

Iris Blum, Gördeler Platz 16

Dorothea Bartel

Min/Max-TN: 8 Elternteil-Kind Paare

Kooperation mit dem

St. Marien- /

St. Annastifts kranken -

haus

Info und Anmeldung:

0621 5501-2737

oder www.st-marienkrankenhaus.de

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Beginn!

Zahlung: Vor Ort!

ECDF10601

Erste Hilfe

für Neugeborene und Kleinkinder

Für werdende Eltern, Großeltern und

Babysitter: Wir bieten diesen Wo chen -

end kurs zur Ersten Hilfe für neugeborene

Babys und Kleinkinder an. In diesem interessanten

und lehrreichen Kurs lernen Sie

die wichtigsten Tricks und Handgriffe.

► Sa, 12.10.2013, 14.00 - 17.00 Uhr

So, 13.10.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

St. Marienkrankenhaus -

Pflegeschule, Saal 1

30,00 € pro Person, 50,00 € pro

Paar/8 UE/2x

Dr. med. Gisela von Falkenhayn

Min/Max-TN 3/20

- 39 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

CDF10602

Kindersicherheit Neu!

Für werdende und frischgebackene

Eltern: Unfälle sind für Kinder das Ge -

sundheitsrisiko Nummer eins. Als Eltern

kleiner Kinder sind Sie besonders offen für

Informationsangebote, die das Leben sowie

die Gesundheit der Kleinen schützen.

Allerdings sind Sie vielleicht noch etwas

unsicher oder neigen zu übervorsichtigem

Verhalten. Sie lernen die Nutzung von

sinnvollen Sicherheitsprodukten kennen,

und wie Sie Ihre Wohnung in eine kindgerechte

Wohnung umwandeln können.

Außerdem erhalten Sie Tipps für einen unfallfreien

Alltag.

► Di, 22.10.2013, 18.30 - 20.30 Uhr

St. Marienkrankenhaus, Cafeteria

Mariengarten, Salzburger Str. 15

5,00 € pro Person, 8,00 € pro Paar

3 UE/1x

Doris Münster

Min/Max-TN 3/10

CDF10603

Wie vereinbaren wir Baby und Beruf

Für werdende Eltern: Welche rechtlichen

und finanziellen Rahmenbedingungen gibt

es Sind Eltern, die arbeiten, schlechte

Eltern Wie wähle ich eine gute Ta -

gespflegemöglichkeit Es werden sowohl

praktische und organisatorische Hilfe -

stellun gen angeboten. Außerdem lernen

Sie, was man beachten sollte, dass es sowohl

Ihnen als Mutter als auch Ihrem Kind

dabei gut geht.

► Di, 29.10.2013, 18.30 - 20.30 Uhr

St. Marienkrankenhaus, Cafeteria

Mariengarten, Salzburger Str. 15

5,00 € pro Person, 8,00 € pro Paar

3 UE/1x

Dr. med. Barbara Filsinger /

Rita K. Faldey

Min/Max-TN 3/10

- 40 -

PSYCHOLOGIE - LEBENSHILFEN

CE10701

Menschenkenntnis und Selbster -

kenntnis durch das Enneagramm

Exposé: Am Abend lernen die Teilnehmen -

den die neun Persönlichkeitstypen des

Enneagramms und deren jeweilige Be -

sonderheiten kennen. Sie erhalten Hin -

weise, wie sie herausfinden können, welchem

Persönlichkeitstyp sie selbst angehören,

und können Dinge über sich selbst

erfahren, die sie bisher noch nicht wussten.

Durch das Enneagrammwissen bekommen

die Teilnehmenden außerdem einen

tieferen Einblick, wie andere Men -

schen "ticken", was in der Regel dazu

führt, dass sie mit diesen besser klarkommen

können.

► Mo, 28.10.2013, 18.30 - 21.30 Uhr

VHS, Raum 305

14,00 €/4 UE/1x

Gerhard Ahnen

Min/Max-TN 8/14

Bitte beachten Sie auch unter Einzel-/

Son derveranstaltungen das Angebot

AA10701 zu "Deeskalation, Selbstbe -

haup tung und Konflikttraining".

CE10702

Wer passt wie zu wem

Persönlichkeitsstruktur,

Beziehungsverhalten und Partnerwahl

Voraussetzung: Grundkenntnisse des

Enneagramms oder der Kurs CE10701

am 28.10.2013.

Exposé: Am Abend geht es um den

Zusammenhang zwischen der Persönlich -

keitsstruktur eines Menschen und dessen

Beziehungsverhalten sowie darum, welche

- oft unbewussten - Motive eine Rol le

bei der Wahl der Partnerin oder des


Mensch - Gesellschaft - Politik

Partners spielen. Außerdem wird gezeigt,

ob und wie Menschen mit unterschiedlicher

Persönlichkeitsstruktur miteinander

harmonieren.

► Mo, 11.11.2013, 18.30 - 21.30 Uhr

VHS, Raum 305

14,00 €/4 UE/1x

Gerhard Ahnen

Min/Max-TN 8/14

Achtsam leben

Special

CE10703

Achtsam leben von Moment

zu Moment - ein 8-Wochen-

Achtsamkeitstraining

Keine Vorkenntnisse erforderlich. Dieser

Kurs (nach Jon Kabat-Zinn, Begründer

von MBSR - Mindfulness-Based-Stress-

Reduction) leitet dazu an, achtsam mit

sich selbst umzugehen, sich das eigene

Stressverhalten und den eigenen Lebens -

stil bewusst zu machen, hilfreiche Lebens -

haltungen wie Geduld, Nicht-Werten, Ak -

zeptanz einzuüben, die Auf merksamkeit

für achtsame Kommunikation und hilfreichen

Umgang mit "schwierigen" Gefühlen

zu stärken und in Berührung zu kommen

mit der eigenen Mitte und sich dabei der

Erfahrung zu nähern, im eigenen In -

nersten "ganz" zu sein. Der Schwerpunkt

liegt bei den Meditationsübungen und dem

Austausch der dabei gemachten Erfah -

rungen. Im Mittelpunkt stehen vier Ele -

mente: achtsame Körperwahrneh mung im

Liegen (ggf. im Sitzen), einfache achtsame

Körperübungen aus dem Yoga, achtsames

(meditatives) Sitzen, achtsames

Gehen. Es wird regelmäßige Teilnahme

an den Treffen sowie 45-minütiges Üben

zuhause an 6 Tagen der Woche mit

Übungs-CDs über die gesamte Kursdauer

erwartet. Für die vier Grundübungen erhalten

Sie je eine Übungs-CD. Außerdem

gibt es ein begleitendes Kursbuch.

Reiner Karcher ist Klinikseelsorger am

Psychiatrischen Zentrum in Wiesloch,

MBSR-Lehrer, Supervisor (DGfP), Balint -

grup penleiter.

► Mo, ab 21.10.2013, 18.30 -21.30 Uhr,

Tag der Achtsamkeit: Sa, 23.11.2013,

09:30 - 10.30 Uhr

VHS, Raum 107

284,00 € inkl. CDs und

Kursmaterialien, auch Ratenzahlung

möglich!/41 UE/10x

Reiner Karcher

Min/Max-TN 8/12

Einführungsabend zählt zum Gesamtkurs:

Mo, 14.10.2013, 18.30 - 21.15 Uhr,

Raum 107.

Bei Verhinderung bitte Info an Reiner

Karcher, Tel.: 06222 4719.

CE10704

Achtsam leben:

Kurs am Vormittag

Neu!

8-Wochenkurs MBSR (Mindfulness-

Based Stress Reduction)

"MBSR" in die deutsche Sprache meint

"Stressbewältigung durch Achtsamkeit". In

der Übung der Achtsamkeit wendet man

sich der Erfahrung des gegenwärtigen

Augenblicks unmittelbar zu, unabhängig

davon, ob diese Erfahrung als angenehm

oder unangenehm empfunden wird. Man

betrachtet aufmerksam das, was tatsächlich

vorhanden ist, ohne sich in Wi -

derstände, Grübeleien, Erinnerungen oder

Zukunftsplanungen zu verstricken.

Eine achtsame Haltung gegenüber dem

Leben und der Erfahrung im jetzigen

Augenblick ermöglicht klare Einblicke in

unsere gewohnheitsmäßigen und oft nicht

angemessenen Reaktionen gewinnen.

Daraus können neue Perspektiven entstehen,

die den Umgang mit schwierigen

Situationen, belastenden Gedanken, Ge -

fühlen und Körperempfindungen deutlich

- 41 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

erleichtern helfen. Auf diese Weise wirkt

die Praxis der Achtsamkeit heilsam.

Den Kern des Acht-Wochen-Programms

bilden zum einen, praktische Achtsam -

keits übungen und zum anderen, Referate

der Kursleitung, sowie der Erfahrungs -

austausch der Teilnehmenden untereinander.

Ein wesentlicher Bestandteil des

MBSR-Programms ist es, dass die

Teilnehmenden bereit sind, täglich mindestens

30 Min. Achtsamkeitsübungen zu

praktizieren.

Die Kursleiterin ist Dipl. Soz.Pädagogin

und zertifizierte MBSR-Trainerin und verfügt

über klinische Erfahrungen in der

Anleitung von Achtsamkeit u.a. bei De -

pres sionen, chronischen Schmerzen und

Zwangsstörungen.

► Di, ab 17.09.2013, 9.45 - 12.30 Uhr,

Tag der Achtsamkeit: Sa, 09.11.2013,

10.00 - 16.00 Uhr/Keine Herbstferien!

VHS, Raum 302

284,00 € inkl. CDs und

Kursmaterialien, auch Ratenzahlung

möglich!/41 UE/10x

Birgit Wördehoff

Min/Max-TN 8/12

Verbindliche Info-Veranstaltung zählt

zum Gesamtkurs: Di, 10.09.2013, 9.45 -

12.30 Uhr, Raum 107.

Bitte beachten Sie auch die Veranstal -

tungen im Bereich "Gesundes Leben".

- 42 -

PHILOSOPHIE

Special

CE10801

Philosophie und

Wissen schafts -

theorie

An drei Samstagen werden folgende

Schwer punkte behandelt: Einführung in

die Wissenschaftstheorie

Aristoteles:

Die Tugend und das Maß der Mitte

Viele Ansichten zur Ethik und zum rechten

Lebenswandel sind uns heutzutage nicht

neu und scheinen uns selbstverständlich.

Woher aber haben wir unsere Weis -

heiten - Schon Aristoteles sprach über

die Tugend, die Glückseeligkeit und das

rechte Maß der Mitte. Ein zentrales Werk

der Ethik in der Philosophiegeschichte ist

die Nikomachische Ethik von Aristoteles.

Sie behandelt Lust, Glück und Gerechtig -

keit, die Freundschaft und die Grundlagen

des Staates.

Grundfragen der Philosophie und ihre

Lösung bei Kant

Was kann ich wissen Was soll ich tun

Was darf ich hoffen Diese Fragen beherrschen

das Denken Kants.

Kant ist die zentrale Schaltstelle in der

Philosophie. Ohne Kant ist die moderne

Philosophie nicht mehr denkbar.

In seinen Werken versucht er zu beantworten,

was der Mensch überhaupt wissen

kann, wie er Leben soll und was er

glauben darf. Wir werfen einen Blick auf

die Welt der Phänomene und des "Dinges

an sich". Was sind synthetische Aussagen

a priori Was ist der kategorische Im -

perativ - Ein erster Einblick in die Philo -

sophie Kants, ohne sich gleich mit seinen

(dicken) Büchern auseinandersetzen zu

müssen.

► Sa, ab 19.10.2013, 9.30 - 12.30 Uhr

VHS, Raum 103

15,00 €/12 UE/3x

Dr. Ralf W. Zuber

Min/Max-TN 8/16

CE10802

Gesprächskreis Philosophie Neu!

Wir lernen an jedem 1. Dienstag/Monat,

die Gedankenwelt bedeutender Philosop -

hen zu verstehen. Anhand ausgewählter

Texte aus der philosophischen Literatur


Mensch - Gesellschaft - Politik

wird dargestellt, wie sie dachten und wie

ihre Ideen und Vorstellungen noch bis

heu te nachwirken. Von ihren Texten lassen

wir uns zu eigenem Philosophieren inspirieren.

So lernen wir abschließend, den

philosophischen Diskurs im Gespräch

selbst anwenden zu können. Eigene Textund

Themenvorschläge können gern eingebracht

oder vorgeschlagen werden.

Das ganze findet in lockerer Atmosphäre

statt.

► Di, ab 03.09.2013, 14.15 - 16.30 Uhr

Weitere Termine: 01.10., 05.11.,

03.12.2013!

VHS, Raum 105

13,50 €/12 UE/4x

Dr. Ralf W. Zuber

Min/Max-TN 10/18

Bitte beachten Sie auch die Angebote

"Achtsam leben" - Kurs-Nr.: CE10703-

CE10704.

ASTRONOMIE

CG11201

Gesprächskreis "Astronomie" - für

Fortgeschrittene

► Mi, ab 04.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

Geschw.-Scholl-Gymnasium,

Raum 132

Kostenfrei!/ 28 UE/14x

Armin Kuppelmaier

Min/Max-TN 12/25

BIOLOGIE/UMWELT

Orbea-Arbeitskreis für Ornithologie

und Naturschutz

"Naturschutz in der Praxis"

Durch Mitarbeit bei ausgewählten Maß -

nahmen des Natur- und Vogel schutzes

kön nen feldornithologische Kennt nis se er-

worben, erweitert und praktisch angewandt

werden. Termine für Arbeits -

einsätze werden bekannt gegeben.

Kostenfrei!

Info: Franz Stalla, Tel. 0621 698838.

Vogelkundliche Beobachtungsstation

Besuchen Sie uns beim Herbsttreffen der

Vogel- und Naturschützer auf der

Vogelkundlichen Beobachtungsstation im

Maudacher Bruch

Die Station ist am Samstag, 21.09.2013,

10.00 - 16.00 Uhr, für Sie geöffnet.

CH11401

Wie die Vögel leben

Vortrag: Sie lernen alle gängigen Vogel -

schutzgeräte kennen, die auch bei uns erhältlich

sind.

► Sa, 21.09.2013, ca. ab 11.00 Uhr

Maudacher Bruch

Kostenfrei!/ 2 UE/1x

Franz Stalla

Min/Max-TN 8/80

Anfahrt über die alte Straße von Og -

gersheim nach Maudach. Park gele genheit

auf dem Gelände des Schützenvereins

am neuen Wasserwerk.

Kooperation mit dem

Wildpark Ludwigshafen-

Rhein gönheim

Info/Anmeldung:

Wildpark Rheingönheim,

Tell: 0621 504-3370, -3379, -3380

Fax: 0621 504-3379,

E-Mail: wildpark@ludwigshafen.de.

Anmeldeschluss: 2 Tage vor Beginn!

CI11501

Honig/Propolis/Pollen/Bienenwachs/

Gelee/Royale

Schätze aus dem Bienenvolk seit Jahrtau -

senden bewährt.

- 43 -


Mensch - Gesellschaft - Politik

► So, 20.10.2013, 10.00 - 12.15 Uhr

Wildpark Ludwigshafen-Haus der

Naturpädagogik

2,00 € + Eintritt/3 UE/1x

Klaus Eisele

Min/Max-TN 6/30

Kooperation mit Allgemeinen Deutschen

Fahrradclub (ADFC) Ludwigshafen mit

Unterstützung der Manfred Lauten -

schläger Stiftung

Kooperation mit Allgemeinen Deutschen

Fahrradclub (ADFC)

CI11515

Arbeitskreis "Radeln"

Der AK findet einmal im Monat statt und ist

offen für alle interessierten Bürger/innen.

Wir lernen kennen und erweitern unser

Wissen über Fahrradsicherheit im Allge -

meinen und in Ludwigshafen im Beson -

deren. Die fachliche Unterstützung des AK

erfolgt durch Mitglieder des Allgemeinen

Deutschen Fahrradclubs, ADFC. Bei den

Treffen werden aktuelle Fragestellungen

intensiv diskutiert und - wenn möglich - geklärt.

Sie erhalten Informationen rund um

das Fahrradfahren in und um Ludwigs -

hafen. Interessierte und Mitwirkende sind

jederzeit herzlich willkommen.

► Mo, ab 02.09.2013, 19.00 - 20.30 Uhr

Jeden 1. Montag/Monat!

VHS, Raum 212

Kostenfrei!/ 10 UE/5x

Hans-Peter Eckert

Min/Max-TN 8/25

IInfo: Hans-Peter Eckert,

Tel.: 0175 6925025

1. Radfahrschule für

Erwachsene

Info/Anmeldung:

Für nähere Informationen und bei In -

teresse melden Sie sich bitte bei:

Hans-Peter Eckert, Tel.: 0621 68564066,

Email: radfahrschule@t-online.de

Dr. Bernd Preschel, Tel.: 0170 6874115,

Email: drbplu@online.ms

Nach dem erfolgreichen Beginn der Kurse

im Mai 2013 wollen wir diese fortsetzen.

Da bei Drucklegung unseres VHS-Pro -

gramms die neuen Termine noch nicht

feststanden, werden wir über Internet

www.vhs-lu.de, Presse und durch Flyer

darauf aufmerksam machen.

Details bezgl. Kursbeginn, Kursbe dingun -

gen erhalten Sie über Peter Eckert

(ADFC).

Angebote wie Deeskalationstraining, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

finden Sie unter "Einzel-/Sonderveranstaltungen". Pressearbeit für Vereine und

Migrantenorganisationen unter "Kultur-Gestalten-Freizeit" .

Angebote in Kooperation mit der Ver braucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.,

Be ra tungsstelle Ludwigshafen auf www.vhs-lu.de

- 44 -


Kultur - Gestalten - Freizeit

Päd. Mitarbeiter/in: N.N.

Telefon 0621 504-2625

SPORTBOOTFÜHRERSCHEIN

Kooperation mit der

Segelsportvereinigung

Rhein-Neckar e.V.

D20001

Sportbootführerschein (SBF) See

Wer Wassersport mit einem Boot von

mehr als 5 PS (3,6 kW) betreiben will, benötigt

einen Führerschein. Diese vom

Bundesverkehrsministerium erteilte

Fahrerlaubnis wird auch von den meisten

europäischen Nachbarstaaten gefordert

und anerkannt. Die amtlichen Führer -

schei ne werden je nach Fahrgebiet benötigt:

Im Binnengewässer: Sportbootführer -

schein Binnen (SBF-B) im küstennahen

Bereich: Sportbootführerschein See (SBF-

S). Sie lernen zu folgenden Bereichen:

Gesetzeskunde, Technik, Seemannschaft,

Navigation, Wetter und Gezeiten. Die

Prüfung umfasst bei SBF-S und SBF-B je

eine theoretische und eine praktische

Teilprüfung. Sportbootfahrer im Binnenge -

wäs ser können nach bestandenem Kurs

SBF-S mit einer zusätzlichen "kleinen"

Theorieprüfung den SBF-B erwerben.

Damit besitzen sie alle vom Gesetzgeber

geforderten Qualifikationen mit einem

Kurs.

Hinweis: Im Kurs findet die Prüfungsvor -

bereitung nach der neuen Prüfungsord -

nung (gültig ab Mai 2012) statt. Die praktische

Prüfung vor dem Prüfungsaus -

schuss des DSV kann auf Wunsch vom

Referenten organisiert werden.

► Do, ab 19.09.2013, 19.00 - 21.30 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 214

96,00 €/30 UE/10x

Rainer Dierschke

Min/Max-TN 8/15

Vorbesprechung zählt zum Gesamtkurs:

Do, 12.09.2013, 18:30 - 19.30 Uhr, VHS,

Raum 214, die Terminfolge wird in der

Vorbesprechung festgelegt.

ALLTAGSSITUATIONEN

MIT DEM WELPEN

Neu!

Info: Michaela Schmidt,

Tel.: 0171 2667590 und

DPK (nur samstags) 0621 574058

Anmeldung: vor Ort!

D200011

Wie sage ich es meinem

Hundekind

Hundebesitzer lernen, die Alltags situatio -

nen mit dem Hundekind (Welpen) zu

meistern. Durch gezielte Übungen wird

der richtige Umgang mit den kleinen

Vierbeinern vermittelt, und die Hunde verlieren

die Angst vor Unbekanntem.

Bitte mitbringen: Nachweis über eine

Hundehaftpflichtversicherung, Impfpass

des Hundes, ein Spielzeug, Leckerlies,

Halsband und Hundeleine

- 45 -


Kultur - Gestalten - Freizeit

► Sa, ab 07.09.2013, 13.00 - 14.30 Uhr

Keine Herbstferien!

Hundeverein Ludwigshafen, DPK,

Heuweg 135

60,00 €/32 UE/16x

Michaela Schmidt

Min/Max-TN 8/12

Hinweis: Teilnehmen können alle Hunde -

ras sen ab einem Alter von 8 Wochen.

Der Kurs findet bei jedem Wetter statt.

Außenübungen können auch nach vorheriger

Absprache an anderen Tagen stattfinden.

- 46 -

TENNIS

Kooperation mit dem Postsport -

verein e.V. Abt. Tennis

Info: Postsportverein e.V., Abt. Tennis,

Tel.: 0621 577390, Email: kontakt@posttennis-lu.de

oder ebnerbirgit@freenet.de

Vorgesehen für das Semester I/2014

JAPANISCHER

SCHWERTKAMPF

Kooperation mit dem

1. Judo Club Ludwigshafen e.V.

Anmeldung/Gebühr: VHS

Info zum Kurs:

Übungsleiter Horst Klein,

Tel.. 06233 40433

D20004

Kennenlernen des

Japanischen Schwertkampfes

Übungen aus der Tenshin ryu battado

Für Frauen und Männer ab 18 Jahren:

Vorkenntnisse nicht erforderlich

Mit spezifischen gymnastischen Übungen

(suburi) mit dem bokken (Holzschwert) sowie

dem Üben der zugehörigen Atem -

technik beginnt jew. der Kurs. Die Teilneh -

menden erlernen das Ziehen des Katana,

die verschiedenen Schwert hal tun gen (kamai)

sowie die Grund schnitte und die

grundlegenden Kata (Formen). Letzteres

wird partnerweise einstudiert und geübt.

Diese Übungen steigern die Konzentra -

tions- und die Reaktionsfähigkeit der

Üben den. Für den Kurs werden die Bok -

ken vom Verein zur Verfügung gestellt.

Außerdem erhalten alle Teilnehmenden

Infomaterial zum The ma. Geübt wird barfuß

und in Sportklei dung (lange Sporthose

und weites T-Shirt, bitte keine Aerobic-

Kleidung o. ä.).

► Fr, ab 20.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

Keine Herbstferien

Luitpoldschule Friesenheim,

Trainingsräume Judo Club, Turnhalle,

Ysenburgstr./Ecke Spatenstr.

39,00 €/20 UE/10x

Horst Klein

Min/Max-TN 8/12

KOSMETIK/KÖRPERPFLEGE

Make-up Schule für Frauen

Machen Sie das Beste aus Ihrem Typ!

Das richtige Make-up bringt Ihre Persön -

lichkeit noch mehr zur Geltung. In diesem

Kurs lernen Sie, wie auch Ihnen ein perfektes

Make-up gelingt.

D20010

► Mi, 23.10.2013, 18.30 - 21.30 Uhr

D20011

► Do, 23.01.2014, 18.30 - 21.30 Uhr

jeweils: VHS, Raum 305

12,00 €/4 UE/1x

Nadine Münch

Min/Max-TN 8/12

Bitte mitbringen: 3,00 € (Materialkosten)


Kultur - Gestalten - Freizeit

LITERATUR

Kooperation mit der Literatur-Werkstatt

Ludwigshafen-Mannheim

D20101

Literatur-Werkstatt

Ludwigshafen-Mannheim

An jedem 1. Dienstag im Monat treffen wir

uns zum Austausch rund um das literarische

Schreiben. Es werden eigene Texte

unterschiedlicher Art vorgelesen und besprochen,

Interessierte sind herzlich willkommen.

► Di, ab 03.09.2013, 16.30 - 19.00 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 211

Kostenfrei!/ 12 UE/4x

Helga Redl

Min/Max-TN 12/20

D20102

Schreiben als Beruf -

TATORT LUDWIGSHAFEN

Drehbuchseminar: Gute Drehbuchautoren

sind sehr gefragt und werden entsprechend

bezahlt. Im Seminar eignen Sie

sich das „Handwerkszeug“ des Drehbuch -

autors an. Sie erfahren, wie man eine zündende

Filmidee findet, wie etwa ein Mord

in den Rheinwiesen von Ludwigshafen zu

weiteren Tatorten in Mannheim und

Heidelberg führt und die Spuren von dort

wieder zurückverweisen nach Ludwigsha -

fen. Sie lernen, wie man das alles sprachlich

in ein Exposé verwandelt. Wir praktizieren

die einzelnen Schritte der Dreh -

buch entwicklung, und Sie werden dramaturgisch

zu denken beginnen - das alles

mittels Übungen. Dieses Wochenende

wird sowohl Ihre Kreativität wie Ihre kritische

Kompetenz steigern, denn die Teil -

nehmenden werden einerseits ihre

Filmideen vorstellen und andererseits als

Skript-Doktoren fungieren.

► Fr, 25.10.2013, 15.00 - 19.00 Uhr

Sa, 26.10.2013, 10.00 - 18.00 Uhr

VHS, Raum 214

175,00 € (Ratenzahlung möglich/100,00

€ b. Anm.)/ 16 UE/2x

Dr. Lothar Schöne

Min/Max-TN 8/10

Dr. Schöne ist Praktiker, Autor von Film -

drehbüchern (Rosa Roth), Romanen und

Sach büchern; er unterrichtet das Fach

Dreh buchentwicklung.

THEATERARBEIT

D20201

Werkstatt-Theater

"DIE GANZE WELT IST BÜHNE..."

Wollten Sie auch schon immer mal auf

den berühmten "Brettern" stehen, Texte

gestalten und vortragen, an einem Casting

teilnehmen, Vorsprechrollen erarbeiten, in

einem Theaterstück mitwirken Unter

Leitung eines Theaterprofis können Sie

sich das nötige "Handwerkszeug" erlernen:

Durch schauspielerische Übungen,

Techniken und Texte werden Körper- und

Sprachverhalten verbessert, Ausdrucks -

viel falt erweitert, Spielszenen einstudiert.

► Mo, ab 09.09.2013, 18.00 - 20.15 Uhr

Ferien nach Absprache!

VHS, Raum 302

97,00 €/45 UE/15x

Elisabeth Krela

Min/Max-TN 10/10

SCHRIFT- UND BUCHKULTUR

D20301

"Alte Deutsche Schrift" und Sütterlin

Immer mehr Menschen interessieren sich

dafür, alte Handschriften aus der Familie

oder den Archiven lesen zu lernen, scheitern

aber häufig an der alten Schrift. Der

- 47 -


Kultur - Gestalten - Freizeit

Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, Grund -

lagen der Alten Deutschen Schrift und der

Sütterlinschrift zu erlernen, damit Sie alte

Handschriften (Tagebücher, Briefe, usw.)

lesen können. Anhand von verschiedenen

Beispielen werden Ihnen die Fähigkeit des

Entzifferns dieser Handschriften vermittelt.

Auch das Selbstschreiben wird dabei

behandelt. Besondere Vorkenntnisse werden

nicht vorausgesetzt. Der Referent ist

Leiter der Interessengemeinschaft „Alte

Deutsche Schrift“ und Sütterlinschrift.

► Fr, ab 13.09.2013, 16.30 - 18.00 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 301

36,00 €/12 UE/6x

Edmund Michel

Min/Max-TN 8/20

Der Kurs eignet sich hervorragend für die

berufliche Weiterbildung von Mitarbeiter/

in nen in Notariaten, Rechtsanwaltskanz -

leien sowie bei Gericht.

MALEN/ZEICHNEN

Achtung: Die Kurse von Carola Wild beginnen

erst ab Montag, 16.09.2013!

D20501

Malen für Anfänger/innen

Im Kurs erhalten Anfänger/innen zunächst

eine Einführung in Farbenlehre, Maltech -

ni ken und Materialkunde. Auf dieser

Grund lage steigen wir dann in das Malen

ein. Es kann mit Öl, Acryl, Pastell oder

Ölkreide gearbeitet werden.

Bitte mitbringen: Malgründe, Radiergum -

mi, weichen Bleistift oder Graphitstift,

Lineal. Möglichst alte Kleidung oder

Schürze.

Geschenk gesucht

Geschenk gut scheine bekommen Sie

bei uns an der Kasse.

► Mo, ab 16.09.2013, 19.00 - 21.15 Uhr

Schloßschule Oggersheim, Schnabel -

brunnengasse 41, Nassraum

59,00 €/21 UE/7x

Carola Wild

Min/Max-TN 8/8

D20502

Acryl- Öl- und Pastellmalerei

Im Kurs wird das Erfassen eines Bild -

motivs anhand von Vorlagen alter Meister

(oder eigenen Vorlagen) erlernt. Anfän -

ger/innen erhalten zunächst eine Einfüh -

rung in verschiedene Maltechniken. Auf

dieser Grundlage steigen wir dann in die

Malerei ein.

Bitte mitbringen: Eigene Vorlagen (Ent -

würfe, Fotos) oder Kopien von Malern,

Pinsel, Malgründe, geeignete Farben

(Acryl- oder Ölfarben, Pastell- oder Öl -

pastellkreiden), Palette oder Tellerchen

zum Farbenmischen, Wassergefäß, Lap -

pen, weicher Bleistift oder Kohlestift,

Radiergummi.

► Mi, ab 18.09.2013, 19.00 - 21.15 Uhr

Schloßschule Oggersheim, Schnabel -

brunnengasse 41, Nassraum

68,00 €/24 UE/8x

Carola Wild

Min/Max-TN 8/8

D20503

Öl-, Acryl- und Seidenmalerei

Im Kurs werden die Teilnehmenden zunächst

in die jeweiligen Maltechniken eingeführt.

Auf dieser Grundlage wird das

Erlernte sowohl nach eigenen Vorlagen

als auch nach Vorlagen bekannter Maler

umgesetzt. Der Kurs ist für Anfänger/innen

und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet,

da individuell auf den Kenntnis -

stand der Teilnehmenden eingegangen

wird.

Bitte mitbringen: Eigene Vorlagen (Ent -

- 48 -


Kultur - Gestalten - Freizeit

würfe, Fotos) oder Kopien von Malern,

Pinsel, Malgründe, geeignete Farben

(Acryl- oder Ölfarben, Pastell- oder Öl -

pastellkreiden), Palette oder Tellerchen

zum Farbenmischen, Wassergefäß, Lap -

pen, weicher Bleistift oder Kohlestift,

Radiergummi.

► Do, ab 19.09.2013, 19.00 - 21.15 Uhr

Schloßschule Oggersheim,

Schnabelbrunnengasse 41,

Nassraum

68,00 €/24 UE/8x

Carola Wild

Min/Max-TN 8/8

PLASTISCHES GESTALTEN

Silbertechniken am Vormittag

In unseren Kursen lernen wir mit Edel -

metall umzugehen durch grundlegende

Techniken der Schmuckgestaltung. So, z.

B. Sägen, Bohren, Polieren, Hartlöten u.

a. Es können schon von Anfänger/innen

Schmuckstücke nach eigenem Entwurf

geplant und hergestellt werden.

Gestalten von Silberschmuck

D20601

► Mo, ab 21.10.2013, 9.30 - 13.15 Uhr

D20602

► Di, ab 22.10.2013, 9.30 - 13.15 Uhr

D20603

► Mi, ab 23.10.2013, 9.30 - 13.15 Uhr

jeweils: VHS, Raum 01

Renate Bergenthal

42,00 €/15 UE/3x

Min/Max-TN 9/10

Silberarbeiten

Kreativität wie auch handwerkliches Kön -

nen werden vertieft.

Voraussetzung: Vorgängerkurs

D20604

► Mo, ab 18.11.2013, 9.30 - 13.15 Uhr

D20605

► Di, ab 19.11.2013, 9.30 - 13.15 Uhr

D20606

► Mi, ab 20.11.2013, 9.30 - 13.15 Uhr

jeweils: VHS, Raum 01

Renate Bergenthal

42,00 €/15 UE/3x

Min/Max-TN 9/10

Arbeiten mit Silber am Abend

Von der Idee zum Schmuckstück -

Silbertechniken

Traditionelle handwerkliche Techniken wie

Sägen, Löten, Feilen und Polieren werden

erlernt. Die Idee bzw. der Entwurf eines

Schmuckstückes wird am Material durch

Formen und Bearbeiten realisiert , wobei

Feinmotorik, Geschicklichkeit wie auch

Ausdauer entwickelt, gefördert und trainiert

werden.

D20607

► Di, ab 03.09.2013, 18.15 - 21.15 Uhr

D20608

► Do, ab 05.09.2013, 18.15 - 21.15 Uhr

Keine Herbstferien!

jeweils: VHS, Raum 01

Karin Jendrusiak

63,00 €/20 UE/5x

Min/Max-TN 8/10

Anmeldung nur nach Absprache mit

Frau Jendrusiak, Tel.:06202 9709296!

Schmuckgestaltung

Die vorhergegangenen handwerklichen

Tech niken werden vertieft.

Voraussetzung: Vorgängerkurs

D20609

► Di, ab 22.10.2013, 18.15 - 21.15 Uhr

D20610

► Do, ab 24.10.2013, 18.15 - 21.15 Uhr

jeweils: VHS, Raum 01

Karin Jendrusiak

63,00 €/20 UE/5x

Min/Max-TN 8/10

- 49 -


Kultur - Gestalten - Freizeit

Anmeldung nur nach Absprache mit

Frau Jendrusiak, Tel.:06202 9709296!

D20801

Zither und Tischharfe

Anfänger/innen und Fortgeschrittene:

Einzelunterricht: 15 x 45 Min.

► Mo, ab 02.09.2013, 13.45 - 17.00 Uhr

Mozartschule Rheingönheim, Aula

271,00 €/15 UE/15x

Gabriele Schlosser

Min/Max-TN 1/6

Anmeldung nur nach Absprache mit

Frau Schlosser, Tel.: 06235 4006.

Gitarre Anfänger/innen

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Von

den Beatles bis... Mit einfachen Akkorden

tolle Lieder begleiten - das geht. Was Sie

brauchen, ist eine Gitarre und Lust zum

Üben. Wir erlernen das akkordorientierte

Begleiten einfacher Stücke.

D20802

Bitte mitbringen: Gitarre

► Mo, ab 02.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 103

D20803

Bitte mitbringen: Gitarre

► Fr, ab 06.09.2013, 18.45 - 20.15 Uhr

VHS, Raum 105

jeweils: Adrian Kitzel

68,00 €/24 UE/12x

Min/Max-TN 8/8

D20804

Gitarre Fortgeschrittene

Von den Beatles bis... Mit einfachen

Akkorden tolle Lieder begleiten - das geht.

Vorausgesetzt wird die Beherrschung der

gängigen Akkorde in der ersten Lage und

einfacher Anschlagetechniken der rechten

- 50 -

MUSIK

Hand. Wir lernen, üben und vertiefen neue

Begleitmuster sowie die Anfänge des

Lagenspiels.

Bitte mitbringen: Gitarre

► Fr, ab 06.09.2013, 17.00 - 18.30 Uhr

VHS, Raum 105

68,00 €/24 UE/12x

Adrian Kitzel

Min/Max-TN 8/8

TANZ

D20901

Orientalischer Tanz am Morgen

Anfängerinnen und Interessierte mit Vor -

kenntnissen lernen und vertiefen Grund -

bewegungen und Schrittkom binationen

des orientalischen Tanzes. Lernziel ist, eine

kleine aber feine Choreographie zu erarbeiten.

► Di, ab 10.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

Herbstferien nach Absprache!

VHS, Raum 10

78,00 €/28 UE/14x

Rose Funck

Min/Max-TN 8/15

Bei Bedarf sind wir gerne bereit, zusätzliche

Kurse (auch abends) einzurichten.

D20902

Einführung in den

Hawaiianischen Hula-Tanz

Wochenendseminar: Keine Vorkenntnisse

erforderlich. Erlernen Sie Hula in ganzheitlicher

Bewegung, spielerisch im Tanz. Wir

tauchen ein in poetische Bilder von Natur,

Schöpfung und Liebe. Hula ist frischer

Wind für den Kopf. Der Körper wird wie eine

weiche Welle. Frauen und Männer sind

willkommen!

Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung,

Gymnastikschuhe oder dicke Socken.

► Fr, 18.10.2013, 18.30 - 20.30 Uhr

Sa, 19.10.2013, 11.00 - 15.00 Uhr


Kultur - Gestalten - Freizeit

VHS, Raum 10

24,00 €/8 UE/2x

Simone Fomuki

Min/Max-TN 8/16

Weitere Angebote zu Tanzkursen finden

Sie im Seniorenpro gramm.

MEDIEN UND -PRAXIS

D21000

Pressearbeit für Vereine und

Migrantenorganisationen

Workshop: In unserer Stadt gibt es eine

Vielzahl von Vereinen und Migrannten -

organisationen, über deren Aktivitäten

noch zu wenig in der Lokalpresse berichtet

wird. Es wird vermittelt, was für Lokal -

redaktionen interessant ist, und wie formuliert

wird Die Journalistin, Sybille Bur -

meister, führt in die Grundlagen erfolgreicher

Pressearbeit ein.

► Sa, 26.10.2013, 10.00 - 14.00 Uhr

VHS, Raum 112

Kostenfrei!/ 5 UE/1x

Sybille Burmeister

Min/Max-TN 8/16

Kooperation mit

edien+bildung.com

gGmbH

D21001

Neu!

Medienwerkstatt für Kinder:

Legeanimationen selbst gemacht

Lebendige Knete, kriechende Steine oder

tanzende Papierfiguren - mit der Trickbox

kann man fast alles in Bewegung bringen.

Der Trick dabei ist es, aus einzelnen

Bildern eine bewegte Animation zu erstellen.

Diese Technik wurde schon vor vielen

Jahren angewandt und ist auch heute

noch Grundstein für Animationen und

Videos. Mit der Unterstützung eines Trick -

box-Profis werdet ihr eigene bewegte

Bilder erstellen und lernen, wie man selbst

Legeanimationen erstellt.

► Sa, 16.11.2013, 10.00 - 15.00 Uhr

Haus der Medienbildung,

Prinzregentenstr. 48

30,00 €/6 UE/1x

Sebastian Pellkofer

Min/Max-TN 8/12

Info: FBL Wolfram Schwan,

Tel.: 0621 504-2626

D21002

Medienwerkstatt

für Kinder: Comic Life Neu!

Comics leben von bunten, ausdrucksstarken

Bildern, von Sprechblasen, die Ge -

räusche auf Papier bringen und von

Figuren, die ihre Gefühle in Mimik und

Gestik ausdrücken. Klingt kompliziert Ist

es aber nicht! Gemeinsam mit unseren

Medienprofis werdet ihr euch Geschichten

ausdenken, diese auf Fotos festhalten und

zu tollen Bildergeschichten zusammenbauen

und somit lernen, wie ihr euren

ganz eigenen Comic erstellen könnt.

► Sa, 30.11.2013, 10.00 - 15.00 Uhr

Haus der Medienbildung,

Prinzregentenstr. 48

30,00 €/6 UE/1x

Sebastian Pellkofer

Min/Max-TN 8/12

Info: FBL Wolfram Schwan,

Tel.: 0621 504-2626

Kooperation mit

Photoart 67 eV

Mitglieder von Photoart67eV können die

Kurse kostenlos belegen!

ED21110

Die Metropolregion bei Nacht -

Fotografieren in der blauen

Stunde für Fortgeschrittene

Exkursion: Erfolgreich fotografieren kann

man nur bei Tag, denn in der Nacht sind

- 51 -


Kultur - Gestalten - Freizeit

alle Katzen grau - so ungefähr lautet eine

alte Fotografenweisheit. Stimmt das wirklich

Überraschenderweise gibt es auch in

der Dämmerung und bei Nacht viele lohnende

Fotomotive, die in einem ungeahnt

neuen Licht erscheinen. Gerade die Kom -

bination von vergehendem Tageslicht und

unterschiedlichsten künstlichen Lichtquel -

len, wie sie eine Stadt bietet, erzielt Bildef -

fekte mit traumhafter, fast surrealer Cha -

rakteristik. Notwendig dafür sind lediglich

eine Spiegelreflexkamera mit Fernauslö -

ser und der Möglichkeit zur Langzeit -

belichtungseinstellung, dazu ein stabiles

Stativ und eine Taschenlampe.

Bitte mitbringen: 5,00 € für Script

► Fr, ab 29.11.2013, 18.00 - 21.00 Uhr

Treffpunkt: VHS im Bürgerhof, Foyer

20,00 €/8 UE/2x

Wolfgang Leibig

Min/Max-TN 8/10

Mehr Angebote zur Metropolregion

finden Sie unter "Einzel-/Sonder ver -

an staltun gen/Vorträge"

D21111

Belichtung in der Fotografie

Exkursion: Im Kurs beschäftigen wir uns

mit Licht, Belichtung und Belichtungs -

messung. Neben den Grundlagen der

Belichtung (Licht, Empfindlichkeit, Blende

und Zeit) behandeln wir die Belichtungs -

messung mit dem kameraeigenen Be -

lichtungs messer und einem externen Be -

lichtungsmesser. Wir gehen auf Hilfsmittel

und Besonderheiten der einzelnen Mess -

methoden ein und geben Tipps für die

Belichtung und deren Korrektur.

Bitte mitbringen: Spiegelreflex ka mera/

System kamera mit Fernauslöser, stabiles

Stativ, je ein weißer, grauer und schwarzer

Karton. (Externer Belichtungsmesser,

Grau karte, wenn vorhanden). Die Funk -

tions weise der eigenen Kamera muss beherrscht

werden! 5,00 € für Script.

► Fr, ab 13.09.2013, 18.00 - 21.00 Uhr

Treffpunkt: VHS im Bürgerhof, Foyer

30,00 €/12 UE/3x

Wolfgang Leibig

Min/Max-TN 8/10

S/W-Fotolaborarbeit

Dieser Kurs richtet sich an fortgeschrittene

Fotografen, die durch die Arbeit im analogen

S/W-Fotolabor neue Techniken und

Fertigkeiten erlernen und erweitern und

Ihre Bildsprache verbessern wollen. Die

Teilnehmenden müssen die Grundkennt -

nisse im S/W-Fotolabor beherrschen.

Chemie wird durch Photoart 67eV gestellt.

D21112

► Fr, ab 18.10.2013, 18.00 - 21.00 Uhr

D21113

► Fr, ab 08.11.2013, 18.00 - 21.00 Uhr

jeweils: VHS, Raum 05

Wolfgang Leibig

20,00 €/8 UE/2x

Min/Max-TN 8/10

Bitte mitbringen: Fotopapier für Abzüge.

2,00 € pro Abend für Materialkosten

D21114

Bildgespräche

Zur Einführung besprechen wir Bilder bekannter

Fotografen und Künstler. Dadurch

lernen wir deren Bildsprache kennen, um

unsere eigene weiterzuentwickeln. Wir

präsentieren unserer Fotos und lassen

diese fachkundig beurteilen. Ziel ist es

durch Gespräche über Bilder zu einer eigenen

und verbesserten Bildsprache zu

kommen. Ebenso lernen Sie, professionell

Bilder zu analysieren.

Bitte mitbringen: Fotos in Papierform

- 52 -


Kultur - Gestalten - Freizeit

► Fr, 22.11.2013, 18.00 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 110

10,00 €/4 UE/1x

Wolfgang Leibig

Min/Max-TN 8/15

Kooperation mit der

Fotografischen Gesellschaft

Lud wigs hafen

Bitte entnehmen Sie die interessanten

und vielfältigen Angebote unseres Ko -

operationspartners der Tagespresse oder

dem Internet www.vhs-lu.de, da die se bei

der Drucklegung unseres Pro gramms

noch nicht bekannt waren.

NÄHEN/MODE

D21401

Nähen für Anfänger/innen und

Fortgeschrittene -

Männer sind erwünscht!

Wer hat Lust, ein individuelles Kleidungs -

stück zu kreieren Unter fachlicher An -

leitung lernen Sie alles, vom Zu schneiden

bis zur Fertigstellung, um ein Unikat zu erstellen.

Bitte mitbringen: Fertigschnitt am 1.

Abend, Stoff und Kreide, Stecknadeln,

Kopierfolie und Kopierrad, Schere. Wer

möchte, kann auch gerne die gewohnte

Nähmaschine mitbringen.

► Do, ab 05.09.2013, 18.30 - 20.45 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 06

76,00 €/24 UE/8x

Margherita Blaconá

Min/Max-TN 8/8

Bei Bedarf kann ggf. ab November ein

weiterer Kurs durchgeführt werden.

Beachten Sie bitte unsere

Veranstaltungen und Kurse zu unserem

diesjährigen Jahresmotto

„Kulturelle Vielfalt erleben“.

Eine Übersicht hierzu finden Sie am

Anfang dieses VHS-Programms.

Online-Anmeldung!

Gerade im Internet und den richtigen Kurs gefunden.

Schnell und einfach anmelden: www.vhs-lu.de.

Achtung: Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen. Sie er halten eine Bestätigung

vom Sy stem.

- 53 -


vhs-Kurse:

■ Fit im Alltag

■ Pilates

■ Rückenfit

■ Laufbasics


Eine gemeinsame Aktion

der Apotheken Umschau

und Ihrer Volkshochschulen.

Ich beweg’ mich!

Jetzt

anmelden!

www.apotheken-umschau.de/ich-beweg-mich

- 54 -


Gesundes Leben

Päd. Mitarbeiter/in: N.N.

Telefon 0621 504-2625

Die VHS Ludwigshafen bietet Ihnen ein breites Spektrum von Gesundheitsan geboten

unter fachkundiger Anleitung. In Ge mein schaft von interessierten Menschen können

Sie an diesen Angeboten für mehr Fitness und Wohlbefinden teilnehmen. Viel Spaß

wünscht Ihnen Ihr VHS-Team!

Bitte beachten Sie auch unser Kursangebot im Bereich "Mensch-Gesellschaft-Politik"

unter "Psychologie-Lebenshilfen" sowie im „Seniorenprogramm”.

VORTRAGSREIHE

„MEHR WISSEN ÜBER GESUNDHEIT“

EA30001

Divertikelkrankheit - Neue Erkenntnis -

se einer Volkskrankheit

Die Divertikelkrankheit ist seit den dreißiger

Jahren des 20. Jh. bekannt. In zwi -

schen gilt sie als häufigste Darmerkran -

kung in der westlichen Welt. Die moderne

Ernährung scheint eine Ursache dafür zu

sein. Wie kann man dieser Krankheit vorbeugen

und was ist im Krankheitsfall zu

tun. Diese Fragen stehen im Mittelpunkt

des Vortrags.

► Do, 12.09.2013, 19.30 - 21.30 Uhr

Dr. med. Petra Meier

EA30002

Fit bleiben im Alter

durch Bewegung im Alltag

Auch im Alter fit, gesund und vor allem

selbstständig sein, das wünschen sich die

meisten Menschen. Ein wichtiger Bau -

stein, dieses Ziel zu erreichen, ist mehr

Bewegung im Alltag. Wie dies umgesetzt

werden kann, wird - für alle Altersklassen

informativ - im Vortrag anschaulich verdeutlicht.

► Do, 07.11.2013, 19.30 - 21.30 Uhr

Dr. med. Irene Lorenzini

EA30003

Erkrankungen der

Bauchspeicheldrüse - Was tun

Die Bauchspeicheldrüse wirkt nicht nur

beim Zuckerstoffwechsel mit, sondern

übernimmt auch eine wichtige Rolle im

Verdauungssystem. Der Vortrag erklärt

die vielfältigen Funktionen des Organs

und die möglichen Beschwerden und

Probleme, die aus einer Erkrankung der

Bauchspeicheldrüse resultieren können.

- 55 -


Gesundes Leben

Moderne Diagnoseverfahren (z. B. bildgebende

Verfahren) werden ebenso beleuchtet

wie aktuelle Therapieansätze.

► Do, 28.11.2013, 19.30 - 21.30 Uhr

Prof. Dr. Ralf Jakobs

jeweils: VHS, Vortragssaal, 2. OG.

Kostenfrei!/3 UE/1x

Min/Max-TN 8/80

Info: Ulrich Stumm, Tel.: 0621 504-2017.

Bitte beachten Sie auch die Angebote

unter Mensch-Gesellschaft-Politik

"Achtsam le ben"

Kurs-Nr.: CE10703-CE10704.

- 56 -

Noch mehr „Gesundes Leben“ im

SENIORENPROGRAMM

EHRENAMTLICHE

BETREUER/INNEN

Kooperation mit der AG Betreuungs ver -

eine aus Ludwigshafen, Frankenthal, dem

Rhein-Pfalz-Kreis

Veranstaltungsreihe zum Betreuungs -

recht - Betreuer trauen sich

Termine standen zur o. g. Reihe bei

Drucklegung unseres VHS-Programms

noch nicht fest. Beachten Sie bitte hierzu

Presse und Internet www.vhs-lu.de oder

wenden Sie sich direkt an den Betreu -

ungs verein der Johanniter Unfallhilfe e.V.,

Tel.: 0621 6352653.


Gesundes Leben

ENTSPANNUNG

Den Alltags-Stress ausgleichen durch individuelle

Entspannungsmethoden! Ein entspannter

körperlicher und psychischer

Zustand stärkt Ihren Energiehaushalt und

unterstützt Ihre Gesundheit. Die Angebote

sind geeignet, die Balance zwischen Kör -

per und Geist zu finden.

Autogenes Training (AT)

ist eine schulmedizinisch anerkannte Met -

hode der konzentrativen Selbstent span -

nung, die hilft, Stress, Nervosität, Kopf -

schmerzen, Schlafstörungen abzubauen.

In Verbindung mit Elementen aus der Tie -

fenmuskelentspannung und sanften

Dehn übungen erfahren wir eine vertiefte

Atmung sowie eine Beruhigung des vegetativen

Nervensystems. Wir üben AT auf

dem Stuhl sitzend und im Liegen.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme

Socken.

EE30101

► Mi, ab 04.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

Herbstferien nach Absprache!

EE30102

► Mi, ab 06.11.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

jeweils: 36,00 €/12 UE/6x

VHS, Raum 10

Brigitte Blank

Min/Max-TN 8/14

EE30103

Atemtechniken-

Mudras-Meditation

Neu!

Atemtechniken-Mudras (Handgesten, die

einen heilenden Einfluss auf Körper und

Geist haben) und Meditation erlenen wir

als wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe, um die

körperliche, emotionale und geistige Ge -

sund heit zu intensivieren.

► Mo, ab 04.11.2013, 19.05 - 20.35 Uhr

VHS, Raum 10

41,00 €/14 UE/7x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 8/15

YOGA

Klassisches Yoga

Yoga fördert unser inneres Gleichgewicht

und hilft, die eigene Mitte zu stärken.

Einfache Atem- und Entspannungs übun -

gen bringen unseren Geist zur Ruhe. In

den verschiedenen Bewegungsab läufen

und Körperhaltungen des Hatha-Yoga

üben wir Flexibilität, Aufrichtung, Kraft und

Balance ein und gelangen dadurch zu

mehr Körperbewusstsein und Wohlbefin -

den. Kleine Denkimpulse aus der Yoga -

philosophie sowie eine Tiefenentspan -

nung runden den Kurs ab.

Bitte mitbringen: rutschfeste Matte,

Wolldecke, helle bequeme Kleidung!

EE30104

► Mi, ab 11.09.2013, 20.00 - 21.30 Uhr

Max-Planck-Gymnasium, Leuschner

Str. 121, Gymnastiksaal,

Eing. Nietzschestr. über Schulhof

40,00 €/20 UE/10x

N.N.

Min/Max-TN 12/21

EE30105

Klassisches Yoga in der Frühe

► Mi, ab 11.09.2013, 9.00 - 10.30 Uhr

Kein Unterricht: 02.10.2013!

VHS, Raum 10

49,00 €/20 UE/10x

Brigitte Herschmann

Min/Max-TN 10/16

- 57 -


Gesundes Leben

EE30106

Raja-Yoga

Im Raja-Yoga begegnen Sie u. a. der

Prüfungsangst mit gezielten yogatherapeutischen

Übungen, Tiefenentspannung,

Atemübungen (besonders gegen Panikat -

tacken, Stress, Entgiftung u.a. Ujaii-

Atmung) achtsam ausgeführten Asanas

und Meditationen zur Auflösung von toxischen

Verhaltensmustern.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Decke,

Schreibutensilien.

► Mo, ab 09.09.2013, 19.45 - 21.45 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 10

54,00 €/21 UE/8x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 10/16

Yoga für Berufstätige

Finden zu mehr Zufriedenheit. Sie lernen

einfache und komplexere Yogaübungen,

die Körper und Selbstbewusstsein stärken,

negativen Stress abbauen und die

Sicht auf die Ereignisse des beruflichen

und privaten Alltags erweitern. Die Übun -

gen werden ergänzt durch positive Be -

wusstseinsbildung; Meditation.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Decke,

Schreibutensilien.

EE30107

► Mo, ab 04.11.2013, 20.40 - 22.10 Uhr

VHS, Raum 10

28,00 €/14 UE/7x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 12/16

EE30108

Yoga für Berufstätige -

Workshop am Samstag Neu!

► Sa, 26.10.2013, 11.00 - 14.00 Uhr

VHS, Raum 10

12,00 €/4 UE/1x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 12/16

- 58 -

EE30109

Hatha-Yoga

Für Anfänger/innen und Fortgeschrittene:

Sanft und gleichzeitig fordernd ist diese

Spielart des Yoga. Sie lernen es kennen,

anzuwenden, zu beherrschen, üben und

zu vertiefen.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Decke,

Schreibutensilien.

► Mi, ab 18.09.2013, 20.40 - 22.10 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 10

29,00 €/12 UE/6x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 10/16

EE30110

Yoga gegen Kopfschmerzen,

Schlafstörungen, für einen entspannten

Nacken, für Schultern und Rücken

Durch Stress, Kopfschmerzen und Schlaf -

störungen machen sich oft Rücken -

schmer zen bemerkbar. Im Kurs lernen

Sie Yogahaltungen, Entspannungs- und

Atemtechniken kennen, die Ihre Rücken -

beschwerden lindern oder auflösen können.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Decke,

Schreibutensilien.

► Mi, ab 18.09.2013, 19.05 - 20.35 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 10

29,00 €/12 UE/6x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 10/16

EE30111

Yoga für den Rücken

Nur Herumsitzen kann für die Wirbelsäule

ebenso schädlich sein wie übermäßige

Aktivität. Beim Yoga strecken wir die

Wirbelsäule und schaffen Platz zwischen

den Wirbeln, was die Bandscheiben entlastet

und die Rückenmuskulatur stärkt.

Denn wenn die Wirbelsäule gesund ist,


Gesundes Leben

dann ist es auch der gesamte Körper. Das

gesamte ZNS (Zentrale Nervensystem)

verläuft in der Wirbelsäule, geschützt

durch seine Knochenstruktur. Wir lernen

einfache Yogaübungen, die unsere 24

Wirbel dehnen und uns somit zur körperlichen,

geistigen Gesundheit verhelfen.

Nach der körperlichen Aktivität erfreuen

wir uns an einer geführten Heilmeditation.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Decke,

Schreibutensilien.

► Mi, ab 30.10.2013, 19.05 - 20.35 Uhr

VHS, Raum 10

38,00 €/16 UE/8x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 10/16

EE30112

Yoga -

Neu!

gegen Leistungsdruck-Stress-Trägheit

Wurzeln der Trägheit liegen oft in der

Über forderung, in Schlafmangel und

Stress, in Nervosität. Wir lernen sanfte

Yogaübungen, konstruktive Atemtechni -

ken. Entspannungsübungen und Me di -

tations techni ken, die unsere Regenera -

tionskraft stärken. Dadurch gewinnen wie

mehr Energie und können die Schönheit

des Lebens intensiver erleben, unabhängig

von äußeren Einflüssen.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Decke

► Mi, ab 30.10.2013, 20.40 - 22.10 Uhr

VHS, Raum 10

38,00 €/16 UE/8x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 10/16

EE30113

Workshop:

Neu!

Diwali - Das Fest des Lichts

Diwali ist das indische Lichterfest. Im

Workshop werden wir herzöffnende

Mantren erlernen und eine wunderschöne

Lichtmeditation erleben.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Decke

► Sa, 26.10.2013, 14.30 - 17.30 Uhr

VHS, Raum 10

12,00 €/4 UE/1x

Gabriela Kali Litwinschuh

Min/Max-TN 8/15

Yoga für Fitness - Samstag

Im Yoga-Kurs werden Atemtechniken,

Körperhaltungen, dynamische Übungen

und Meditation gelehrt. Die Übungen verhelfen

bei regelmäßiger Praxis zu mehr

körperlicher Beweglichkeit, Entspannung,

Konzentration und Bewusstheit des eigenen

Selbst.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung in hellen

Farben, dicke Socken, leichte Decke,

rutschfeste Matte.

EE30114

► Sa, ab 07.09.2013, 10.30 - 12.00 Uhr

EE30115

► Sa, ab 16.11.2013, 10.30 - 12.00 Uhr

jeweils: 24,00 €/8 UE/4x

VHS, Raum 10

Irina Armbrüster

Min/Max-TN 8/15

Klassisches Yoga am Wochenende

verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

soll. Mit Hilfe bestimmter Körper -

haltun gen und Atemübungen werden im

planmäßigen Üben körperliche und physische

Kräfte entfaltet und gelenkt. Es hilft,

die Konzentration zu verbessern, innere

Ausgeglichenheit zu gewinnen und bewusst

Entspannung zu erlangen, die zur

Kraftquelle wird.

Im Basic-Kurs werden verschiedene

Asanas (Körperhaltungen) Schritt für

Schritt erarbeitet und Karanas (Bewe -

gungsreihen) vorgestellt und geübt. Wei -

tere Schwerpunkte liegen bei Bandhas

(Körperverschlüsse), Pranayama (Atem -

übungen) und Meditation. Der Lehrgang

- 59 -


Gesundes Leben

ist vorrangig für Teilnehmende mit und ohne

Vorkenntnisse geplant, er kann aber

auch Fortgeschrittenen zur Wiederholung

und Vertiefung ihrer Kenntnisse dienen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung in hellen

Farben, dicke Socken, leichte Decke,

rutschfeste Matte.

EE30116

Klassisches Yoga zum Wochenende

(freitags/kurz)

► Fr, ab 06.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

24,00 €/8 UE/4x

EE30117

Klassisches Yoga zum Wochenende

(freitags/lang)

► Fr, ab 25.10.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

42,00 €/14 UE/7x

jeweils: VHS, Raum 10

Irina Armbrüster

Min/Max-TN 8/15

Ist für Jung und Alt geeignet und bringt die

totale Fitness für Körper, Seele und Geist.

Wir erlernen, üben und vertiefen die

"Peking-Form" des klassischen Yang-

Stils, eine etwa fünf Minuten dauernde

Bewegungsfolge und die vorbereitenden

"Acht Brokate". Im Sinne des "Anfänger-

Geistes" des Zen unterweist der Dozent

seit 1984 Anfänger/innen und Fortge -

schrittene zusammen.

Bitte in bequemer Kleidung kommen!

EE30118

► Di, ab 24.09.2013, 17.50 - 19.35 Uhr

EE30119

► Di, ab 24.09.2013, 19.40 - 21.25 Uhr

jeweils: 86,00 €/28 UE/12x

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 10

Bernd Kley

Min/Max-TN 8/14

Anfänger/innen bitte

nur mit Schnupper karte.

- 60 -

T'AI CHI CH'UAN

Kooperation mit der

Krebs gesellschaft

Rhein land-Pfalz e.V.

Informations- und Bera tungs zentrum

Psycho onkologie

Info:

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. ,

Ludwigstr. 65, 67059 Ludwigshafen, Tel.:

0621 578572, www.krebsgesellschaft.de

EE30121

Entspannungsgruppe für Menschen

mit Tumorerkrankungen

In der Entspannungsgruppe haben Be -

troffene die Möglichkeit, leicht zu erlernende

Entspannungstechniken kennenzulernen.

Neben der progressiven Mus kelentspannung

werden auch Phantasie -

reisen und Atemübungen durchgeführt. Es

sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bei

den Treffen bitte bequeme Kleidung tragen.

► Judith Schaust

Kostenfrei!

Min/Max-TN 6/10

Termin stand bei Drucklegung des VHS-

Programms noch nicht fest. Mehr Infor -

mationen auch unter www.vhs-lu.de

EE30122

Klangmeditation zur

Neu!

Entspannung für Menschen mit

Tumorerkrankungen

Die tibetanische Klangschalen und der

chinesische Sonnengong bieten vielfältige,

harmonische und obertonreiche Klän -

ge, die eine tiefe Entspannung ermöglichen

und das ursprüngliche Vertrauen in

uns ansprechen. Der Verstand darf einmal

ausruhen. Wir möchten Sie einladen, sich

durch eine Klangreise in eine erholsame

und entspannte Zeit mitnehmen zu lassen.

► Mi, ab 09.10.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

Keine Herbstferien!


Gesundes Leben

Krebsgesellschaft Rhl.-Pf. e.V.,

Ludwigstr. 65

Kostenfrei!/ 20 UE/10x

Kristine Meyer-Kersten

Min/Max-TN 6/12

EE30123

Neu!

Gedächtnistraining und Steigerung

der Konzentrationsfähigkeit für

Menschen mit Tumorerkrankungen

Spielerisch und ohne Stress soll die

Leistung des Gedächtnisses und der

Konzentration in Schwung gebracht werden.

Durch ein ausgewähltes Übungspro -

gramm wird die geistige Beweglichkeit gefördert

und trainiert.

► Mo, ab 30.09.2013, 9.30 - 11.00 Uhr

Kein Unterricht: 11.11., 09.12.2013!

Krebsgesellschaft Rhl.-Pf. e.V.,

Ludwigstr. 65

Kostenfrei!/ 20 UE/10x

Judith Schaust

Min/Max-TN 8/10

BEWEGUNG

Bewegung ist der Rhythmus des Lebens.

Finden Sie heraus, welche Bewegungsab -

läufe für Sie passend sind, um körperlichen

Beschwerden vorzubeugen oder sie

zu lindern. Lernen Sie Ihre Energie aus

der Reserve zu locken!

Special

Fit mit dem Bür -

ger meister II -

Ent spannung und

Kräftigung für

Nacken, Schulter,

Rücken

Bürgermeister und Sportdezernent Wolf -

gang van Vliet, Inhaber der Übungsleiterli -

zenz C für den Breitensport, bietet im

Semester II/2013 erstmals ein Mittags pau -

sen training mit dem Schwerpunkt Schul -

ter, Nacken, Rücken an. An den vier vorgesehenen

Terminen lernen die Teilneh -

merin nen und Teilnehmer einfache Übun -

gen zur Kräftigung und Entspannung der

Schulter-, Nacken- und Rückenmus kula -

tur kennen, die auch zwischendurch im

Büro ausgeführt und zum großen Teil im

Sitzen durchgeführt werden können.

Insbesondere Menschen, die eine vornehmlich

sitzende Tätigkeit ausüben, sind

herzlich eingeladen.

Bequeme, nicht zu enge Kleidung wird

empfohlen, Sportkleidung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung erfolgt in Zusammen -

arbeit mit dem Eisenbahnersportverein

Ludwigshafen. Das Honorar für die Veran -

staltung spendet der Bürgermeister der

Sportförderung des Ludwigshafener

Sportverbandes.

EE30210

► Mo, 16.09.2013, 12.30 - 12.55 Uhr

EE30211

► Mo, 21.10.2013, 12.30 - 12.55 Uhr

EE30212

► Mo, 18.11.2013, 12.30 - 12.55 Uhr

EE30213

► Mo, 16.12.2013, 12.30 - 12.55 Uhr

jeweils: VHS, Raum 10

Bürgermeister Wolfgang van Vliet

2,00 €/1 UE/1x

Min/Max-TN 8/25

Tageskasse

EE30214

Fitness-Gymnastik

für Frauen und Männer

Erlernen Sie spezielle Übungen zur Kräfti -

gung der wirbelsäulenstabilisierenden

Muskulatur. Wir üben und vertiefen Kräfti -

gungsübungen für Bauch, Beine, Po und

Schultern. Durch abschließende Dehn -

übungen erlernen wir die Verbes serung

unserer Beweglichkeit.

- 61 -


Gesundes Leben

► Do, ab 05.09.2013, 18.15 - 19.15 Uhr

Herbstferien nach Absprache!

VHS, Raum 10

44,00 €/16 UE/12x

Wiltrude Steigleiter

Min/Max-TN 10/20

EE30215

Im Zentrum:

Beine und Bauch/Rücken und Po

Sie erlernen, üben und vertiefen Kräfti -

gungs übungen für den gesamten Körper.

Insbesondere Rücken- und Bauchmus ku -

latur werden effizient und gezielt aufgebaut.

Dehnübungen ergänzen das im

Training Gelernte.

► Do, ab 05.09.2013, 19.15 - 20.15 Uhr

Herbstferien nach Absprache!

VHS, Raum 10

44,00 €/16 UE/12x

Wiltrude Steigleiter

Min/Max-TN 10/20

EE30216

Ganzkörper-Fit

Sie lernen und erkennen, wie Sie Ihre

Leistungsfähigkeit und Ganzkörperfitness

verbessern. Es werden Muskelgruppen

(Bauch-, Rücken, Arm- und Beinmus -

kulatur) aktiviert und Übungen zur Stär -

kung Ihres ganzen Körpers erlernt. Au ßer -

dem lernen und vertiefen Sie als ausgleichendes

Element Atem- und Entspan -

nungs übungen.

Bitte ggf. mitbringen: Hanteln 0,5-1 kg.

► Mo, ab 02.09.2013, 17.55 - 18.55 Uhr

VHS, Raum 10

50,00 €/20 UE/15x

Monika Dietrich

Min/Max-TN 10/20

Kooperation mit der

Apotheken-Umschau

EE30217

Ich beweg`mich -

Nordic Walking Baiscs

Schritt für Schritt zu mehr Ausdauer

Gemeinsam mit anderen ist es viel einfacher,

gute Vorsätze umzusetzen. Im Kurs

werden Sie die positiven Wirkungen des

Nordic Walking erlernen und viel über den

für Sie geeigneten Walkingstil, individuelle

Trainingssteuerung sowie gesundheitliche

Hintergründe erfahren. Ein sanftes Dehn -

programm rundet das Ganze ab. So können

Sie typische Anfängerfehler vermeiden

und sich bald über Erfolgserlebnisse

freuen. Und die sind gesichert: Sie fangen

ganz einfach an und entsprechend Ihrer

Fortschritte werden die Walkingzeiten

langsam erhöht. Gut für alle, die ihre

Ausdauer verbessern möchten und auf

sanfte Weise ins Nordic Walking

einsteigen möchten.

Bitte mitbringen: unbedingt eigene Stöcke,

Laufschuhe, wettergerechte Kleidung, etwas

zu trinken.

► Mo, ab 02.09.2013, 17.30 - 18.30 Uhr

Treffpunkt:

Ebertpark am Haupteingang

32,00 €/11 UE/8x

Gudrun Jahn

Min/Max-TN 8/12

Angebote auch im

"Seniorenprogramm" - Bewegung

- 62 -


Gesundes Leben

ANGEBOTE

AQUA-JOGGING

SCHWIMMKURSE

Kooperation:

Bereich Sport, Stadt Ludwigshafen

Anmeldung nur :

Hallenbad Süd, Erich-Reimann-Str.5 ,

Tel.: 0621 504-2900

Hallenbad Oggersheim, Herrmann-Hes -

se-Str.11, Tel.: 0621 504-2901

Da bei Drucklegung des VHS-Pro gramms

die Termine der Kurse noch nicht fest -

standen, bitten wir Sie, sich über die zahlreichen

Angebote im Internet unter

www.vhs-lu.de zu informieren.

Aqua-Jogging

Lernen Sie in den Kursen ein gesundheitsorientiertes

Fitness-Training im Tief -

wasser kennen. Mit Hilfe eines Auftriebs -

gürtels schwebt man schultertief im

Wasser und führt eine Laufbewegung aus.

Aqua-Jogging ist somit ein optimales

Training zur Stärkung des Herz-Kreislauf-

Systems sowie zur Kräftigung der

Muskulatur. Der Wasserauftrieb ermöglicht

weiche, fließende und vor allem schonende

Bewe gungen für Gelenke, Bänder

und Sehnen. Empfehlenswert ist Aqua-

Jogging daher sowohl bei Beschwerden

bzw. Verletzun gen des Bewegungs -

apparates als auch bei Übergewicht.

Aufgrund der Vielzahl abwechslungsreicher

Übungen, untermalt mit passender

Musik, sind Spaß und Motivation auf jeden

Fall angesagt!

Baby-Schwimmen

Mutter/Vater/Kind-Kurse

Eltern lernen, wie sie dem Baby vielfältige,

altersentsprechende Eindrücke im Wasser

vermitteln können. Der enge Eltern-Kind-

Kontakt im Wasser fördert zudem Sicher -

heit und Vertrauen zueinander. Beim

Babyschwimmen sammelt das Kind neue

Erfahrungen im 32-Grad warmen Wasser.

Es werden keine gezielten Bewegungs -

abläu fe zum Erlernen des Schwimmens

eingeübt, es findet eine frühzeitige Was -

sergewöhnung statt. Die körperliche Ent -

wicklung des Kindes wird durch Was -

sererfahrung positiv beeinflusst.

Schwimmkurs für Erwachsene

Schwimmkurs für erwachsene Anfän -

ger/innen: Im Kurs wird gezielt das

Schwim men erlernt. Nach einer Wasser -

gewöhnungsphase mit Tauch-, Gleit- und

Atemübungen erfolgt das Erarbeiten von

Armzug und Beinschlag mit Hilfsmitteln

wie Schwimmgürtel, Schwimmbrett und

Poolnoodle. Nach und nach werden

Einzel bewegungen koordiniert und zur

Gesamtbewegung zusammengesetzt. Ziel

ist es, dass die Teilnehmenden des Kur -

ses im tiefen Wasser mindestens 25 m

angstfrei und sicher schwimmen können.

ANGEBOTE SPORTTHERAPIE

Kooperation: Bereich Sport, Stadt

Ludwigshafen, verschiedene Sportvereine

sowie Bildungswerk des Landes sportbun -

des.

Die Vorgängerkurse haben schon begonnen

und laufen i.d.R. über 16 Wochen

(auch in den Ferien). Der Einstieg, auch in

die laufenden Kurse, ist nach Absprache

jederzeit möglich.

Leiterin der Gruppen: Andrea Spies,

Sport pädagogin und Bewegungsthera -

peu tin/Sporttherapeutin DVGS.

Sie können auf Nachfrage bei den meisten

Krankenkassen einen Zuschuss erhalten.

- 63 -


Gesundes Leben

Info/Anmeldung: Andrea Spies

Tel.: 0621 504-3317

EF30201

Schwerpunkt Sturzprävention

Standfest älter werden

Dieses wirkungsvolle Bewegungspro -

gramm dient der Verhinderung von

Stürzen. Neben einem messbaren Kraft -

zu wachs in den Beinen, einem ausgelichenem

Gangbild und einem verbesserten

Gleichgewichtsvermögen, erfahren die

Teilnehmer/innen eine Steigerung ihrer

Lebensqualität durch eine deutliche

Angst minderung.

► Mi, ab 08.01.2014, 14.45 - 16.15 Uhr

Gymnastikhalle, Postsportverein,

Bayreuther Str.3

130,00 €/30 UE/15x

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/15

GEF30202

Schwerpunkt Sturzprävention

Standfest bleiben - Aufbaukurs

Vertiefung der Inhalte des Grundkurses

durch weitere Stärkung der Gesundheits -

ressourcen.

► Mo, ab 17.02.2014, 14.30 - 15.30 Uhr

Gymnastikhalle, Postsportverein,

Bayreuther Str.3

90,00 €/20 UE/12x

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/15

Schwerpunkt Rücken

Differenziertes Training für die Becken -

boden- und Rückenmuskulatur

Ein optimales Muskelgleichgewicht im

"unteren" Rücken kann nur unter Ein -

beziehung der Beckenbodenmus ku latur

er reicht werden. Um die volle Funktions -

fähigkeit des Rückens wieder herzustellen,

d. h. schmerzfrei und für den Alltag

- 64 -

vorbereitet zu sein, gilt es die Prinzipien

der medizinischen Trainingstherapie zu

erlernen und umzusetzen.

EF3020201

► Mi, ab 04.09.2013, 16.30 - 17.45 Uhr

EF3020202

► Mi, ab 20.11.2013, 16.30 - 17.45 Uhr

jeweils: 65,00 €/27 UE/16x

Gymnastikhalle, Postsportverein,

Bayreuther Str.3

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/15

Rehabilitative Wirbelsäulengymnastik

Die gezielte Kräftigung schwacher, tiefliegender

Muskelgruppen wie die Rücken-,

Beckenboden- und Bauchmuskulatur und

die Erhaltung der Beweglichkeit stehen

bei dieser funktionellen Gymnastik im

Vordergrund. Sie ist speziell für Teilneh -

mer/ in nen mit bereits bestehenden

Rücken problemen geeignet.

EF3020301

► Mo, ab 02.09.2013, 16.00 - 17.15 Uhr

EF3020302

► Mo, ab 18.11.2013, 16.00 - 17.15 Uhr

jeweils: 65,00 €/27 UE/16x

Gymnastikhalle, Postsportverein,

Bayreuther Str.3

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/17

Wirbelsäulen-Fitness

Inhalt: Für alle, die präventiv etwas für ihren

Rücken tun möchten, ist dies die richtige

Gruppe. Die Stärkung der Rücken-,

Bauch- und Beinmuskeln bilden den

Schwerpunkt der Stunde.

EF3020401

► Mo, ab 02.09.2013, 17.30 - 18.45 Uhr

EF3020402

► Mo, ab 18.11.2013, 17.30 - 18.45 Uhr

jeweils: 65,00 €/27 UE/16x

Gymnastikhalle, Postsportverein,

Bayreuther Str.3


Gesundes Leben

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/19

Älter werden - Beweglich bleiben

Zur Osteoporose-Prävention, auch bei bereits

bestehenden Rückenproblemen. Ver -

besserung der Fitness durch Übungen

zum Muskelaufbau und der Koordination.

EF3020501

► Di, ab 03.09.2013, 14.00 - 15.30 Uhr

EF3020502

► Di, ab 07.01.2014, 14.00 - 15.30 Uhr

jeweils: 65,00 €/32 UE/16x

Wilhelm-Leuschner-Schule, Sternstr. 159,

Gymnastikhalle

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/18

Bewegungstherapie bei Osteoporose

Zu den drei Säulen der Behandlung bei

Osteoporose gehört eine gezielte Bewe -

gung. Muskelkräftigung, Dehnung und

Entspannung bilden neben Übungen zur

Koordination den Schwerpunkt der

Stunde.

EF3020601

► Di, ab 03.09.2013, 15.30 - 17.00 Uhr

EF3020602

► Di, ab 07.01.2014, 15.30 - 17.00 Uhr

jeweils: 65,00 €/32 UE/16x

Wilhelm-Leuschner-Schule, Sternstr. 159,

Gymnastikhalle

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/15

EF30209

Das ganzheitliche Beckenboden -

training für Frauen und Männer

Ca. 6 Millionen Menschen leiden allein in

Deutschland unter Blasenschwäche bzw.

Inkontinenz. Ursächlich dafür ist die zu

schlaffe Beckenbodenmuskulatur, die

dem Gewicht verschiedener Bauchor ga -

ne, z. B. der Blase, nicht mehr Stand halten

kann. Abhilfe, gerade auch nach ope-

rativen Eingriffen, schafft ausschließlich

ein ganzheitliches Beckenbodentraining.

Es ist nie zu spät, in ein solches Training

einzusteigen.

► Kurs auf Nachfrage

Vitalzentrum Oggersheim,

Raiffeisenstr. 24

60,00 €/10 UE/5x

Andrea Spies

Min/Max-TN 8/15

Bitte beachten Sie auch die Angebote

im "Seniorenprogramm".

HEILMETHODEN

Kooperation mit ABC Ludwigshafen und

der Medizinischen Klinik des Klinikums

Ludwigshafen

EG30401

Herzsportgruppe

Ziel: Frühere Herzinfarkt-Patienten lernen

unter ärztlicher Aufsicht Übungen kennen,

wie sie ihren Körper trainieren und gymnastisch

aufbauen können, um auf diese

Weise die gesundheitliche Wiederein -

gliederung zu erleichtern und einem neuen

Infarkt vorzubeugen.

► Di, 17.30 - 19.45 Uhr

Mi, 17.30 - 20.30 Uhr

Do, 17.30 - 20.30 Uhr

Auskunft erteilt Herr Herbert Schneider,

Tel: 0621 1813089 (dienstl.) oder 06232

32754 (privat).

DEMENZ

Kooperation mit der Koordinierungsstelle

für Psychiatrie der Stadt Ludwigshafen

Veranstaltungsreihe "Menschen mit

De menz in Ludwigsha fen"

Nach erfolgreichem Auftakt der Veran -

staltungsreihe wird der Gerontopsychia -

- 65 -


Gesundes Leben

trisch/Geriatrische Verbund weitere Infor -

mations veranstaltungen rund um das

Thema Demenz anbieten. Unter verschiedenen

Blickwinkeln wird es zu unterschiedlichen

Themen Veranstaltungen geben.

Alle Informationsangebote verfolgen

das Ziel, Betroffenen, ihren Angehörigen,

Fachkräften aus den Bereichen Medizin

und Pflege, Selbsthilfe und Ehrenamt zu

ermöglichen, einen anderen Blick auf die

Erkrankung zu werfen, sie als normale

Form des Alterungsprozesses im Leben

eines Menschen zu verstehen und so ein

Stück weit zu enttabuisieren.

Die konkreten Einzelveranstaltungen werden

gesondert bekannt gegeben. Bitte beachten

Sie die Mitteilungen in der Presse

und unter www.vhs-lu.de

Info: Andrea Hilbert, Psychiatriekoordi -

natorin, Tel.: 0621 504-6666

Kooperation mit der Alz heimer

Gesellschaft RLP, mit den

Pflegever siche run gen RLP

und dem Bereich Senioren

EG30402

Schulungsreihe für Angehörige

von Demenzkranken

Die Alzheimer Krankheit stellt Betroffene

und deren Angehörige vor große Auf ga -

ben in der Lebens- und Krankheits be wäl -

tigung. Die Krankheit verstehen, den

Umgang damit zu erlernen und Hilfsmittel

sowie Hilfsangebote kennen zu lernen ist

Ziel der Schulungsinitiative. Neben den

all gemeinen Informationen wird an 5

Nach mittagen der regionale Bezug in den

Vordergrund gestellt. Eine Betreuung für

Erkrankte während der Vorträge rundet

das Angebot ab. Die Kursgebühr von 70 €

wird durch die individuelle Krankenkasse

getragen, die Abrechnung erfolgt durch

die Alzheimer Gesellschaft. Bei Privat -

versicherten sollte vorher die Kosten -

übernahme mit der Krankenversicherung

abgeklärt werden.

Anmeldung: Alzheimer Gesellschaft,

Barbara Pfeifer, Tel: 0621 569860

► Do, ab 31.10.2013, 16.00 - 18.00 Uhr

Keine Osterferien!

Vitalzentrum Oggersheim,

Raiffeisenstr. 24

Kostenfrei!/ 13 UE/5x

Ulrich Heberger

Min/Max-TN 8/60

KOCHEN/ERNÄHRUNG

Kooperation mit Männerkochclub "Txoko"

EG30701

Männerkochclub "Txoko"

Auch Männer kochen vorzüglich, besonders,

wenn sie unter sich sind! Einmal im

Monat treffen sich an einem Freitagabend

Hobbyköche in Ludwigshafen, um gemeinsam

zu kochen, zu plaudern, Er -

fahrungen auszutauschen und die Ergeb -

nisse zu verspeisen. Am bitionierte Neu -

linge sind jederzeit herzlich willkommen.

Kosten für Zutaten tragen die Teilnehmer.

Bitte mitbringen: Geschirrhandtuch, Spül -

mittel

► Fr, ab 06.09.2013, 18.30 - 21.30 Uhr

Weitere Termine: 27.09., 25.10.,

22.11., 13.12.2013!

Integrierte Gesamtschule Ernst Bloch;

Küche

Kostenfrei!/ 20 UE/5x

Rainer Rahn

Min/Max-TN 8/16

- 66 -


Angebote für Frauen aller Nationalitäten

Kooperation der VHS mit dem Internationalen Frauentreff (IFT)

Verantwortlich:

E-Mail:

Sprechzeiten:

Rosanna Cavallaro

Internationaler Frauentreff

Westendstraße 17

Telefon: 0621 504-2576

rosanna.cavallaro@ludwigshafen.de

Mi/Do, 15.00 - 17.00 Uhr

Anmeldung und Zahlung vor Ort

(auch Kinderbetreuung)!

Terminänderungen vorbehalten.

Weitere Informationen zu Veranstal tungen

oder Kurse im Internetcafé Mona Lisa (z.

B. Computerkurse) erhalten Sie beim In -

ter natio nalen Frauen treff oder sind in der

gesonderten Broschüre des Inter natio na -

len Frauen treffs aufgeführt.

Die folgenden Aktionen werden gefördert

mit Mitteln des Europäischen Fonds für

Regionale Entwicklung (EFRE) im Rah -

men des rheinland-pfälzischen För der -

programms "Wachstum durch Innovation".

FAA20010

Info-Tee: Frauen treffen Frauen mit

Kinderbetreuung

Offener Treff für Frauen aller Natio -

nalitäten: Informationen - Kontakte - Ge -

selligkeit - Austausch

► Di, ab 03.09.2013, 14.00 - 17.00 Uhr

Internationaler Frauentreff,

Westendstr. 17

Kostenfrei!/ 60 UE/15x

Ebru Celik

Min/Max-TN 12/25

FAA21301

Kreative Handarbeit

Kreatives Gestalten mit Handarbeits -

techniken aus verschiedenen Kulturen

► Do, ab 12.09.2013, 14.30 - 17.15 Uhr

Frauencafé, Westendstr. 17

Kostenfrei!/ 55 UE/15x

Vasantha Appadurai

Min/Max-TN 10/10

FAA21302

Kreativworkshops

Ebruli-Malen - Filzgestalten - Schmuck -

gestalten - Kunstvolle Accessoires aus

Re cyc ling material

- 67 -


Angebote für Frauen aller Nationalitäten

Termine: s. gesonderte Broschüre

► Mo, 14.00 - 17.00 Uhr

Internationaler Frauentreff,

Westendstr. 17

Min/Max-TN 8/8

FAA30101

Entspannung und

Bewegung für Frauen!

► Do, ab 12.09.2013, 9.30 - 11.00 Uhr

Internationaler Frauentreff,

Westendstr. 17

Kostenfrei!/ 20 UE/10x

N.N.

Min/Max-TN 10/10

FAA40401

Deutsch lernen - Zeitung lesen -

Gesellschaft erleben

Diskutieren - Zeitung lesen - Kontakte

knüpfen - Deutsch lernen - Informations -

austausch.

► Fr, ab 06.09.2013, 14.00 - 17.00 Uhr

Internationaler Frauentreff,

Westendstr. 17

Kostenfrei!/ 60 UE/15x

Eva Rützel

Min/Max-TN 10/10

FAA40402

Theaterspiel mit Herz und Verstand

Die Deutsche Sprache in Alltags situatio -

nen anwenden - im Spiel die Welt erfahren

- ein Theaterstück gemeinsam erarbeiten

und aufführen.

► Mo, ab 02.09.2013, 15.00 - 17.00 Uhr

Theatersaal im Bgm. Reichert-Haus,

Bismarckstr. 44-48

Kostenfrei!/ 40 UE/15x

Florjie Alijaj

Min/Max-TN 10/10

FAA40403

Deutsch schreiben

Neu!

Sprachkurs zur Vertiefung von Kennt -

nissen im Schreiben für Migrantinnen mit

Sprachniveau B1.

► Mo, 09.09.2013, 9.00 - 11.15 Uhr

Internationaler Frauentreff,

Westendstr. 17

Kostenfrei!/ 3 UE/1x

Alexandra Müller

Min/Max-TN 8/8

FAA50101

Internet-Café und EDV - Kurse im

Internetcafé Mona Lisa - Computerund

Internetkurse für Frauen

Computerkurse für Anfängerinnen und

Fortgeschrittene. Spezielle themenbezogene

Computerkurse, auf Anfrage, Kurse

in Bewerbungen und Briefe schreiben.

Termine: s. gesonderte Broschüre

► Do, 14.00 - 17.00 Uhr

Internationaler Frauentreff,

Westendstr. 17

20,00 €/20 UE/5x

N.N.

Min/Max-TN 8/8

EFAB11501Z

Frauentreff im HackgARTen -

Kräuterworkshop

Kräuter und Küche: Kräutergetränke,

Kräuterkunde zur Verwendung von

Kräutern in verschiedenen Ländern und

deren Wirkung.

► Sa, 31.08.2013, 14.00 - 16.00 Uhr

Hack-Museumsgarten,

Hans-Klüber-Platz

3,00 €/3 UE/1x

Vasantha Appadurai

Min/Max-TN 12/12

- 68 -


Angebote für Frauen aller Nationalitäten

FAB11502

Frauentreff im HackgARTen -

Marmeladenworkshop

Marmeladenherstellung aus ungewöhnlichen

Obst- und Fruchtsorten.

► Sa, 28.09.2013, 14.00 - 16.00 Uhr

Hack-Museumsgarten,

Hans-Klüber-Platz

3,00 €/3 UE/1x

Vasantha Appadurai

Min/Max-TN 12/12

Eine Veranstaltung des Internationalen

Frauentreffs und Kultur-Rhein-Neckar e.V.

EFAB11503Z

Frauentreff im HackgARTen -

LUNALE-Markt

Neu!

Ein Markt für Kleider, Taschen, Ac -

cessoires, Schmuck der kreativen

Frauengruppen aus dem Internationalen

Frauentreff.

► Sa, 31.08.2013/So, 01.09.2013,

13.00 - 18.00 Uhr

Hack-Museumsgarten,

Hans-Klüber-Platz

Kostenfrei!/13 UE/2x

Verschiedene Dozent/innen

Min/Max-TN 12/12

Neubürgerempfang - Mai 2013

- 69 -


- 70 -


Special

Integration

Päd.

Siegbert Aichele

Mitarbeiter: Telefon 0621 504-2578

Zimmer 209 (2.OG)

E-Mail:

siegbert.aichele@ludwigshafen.de

Sprechzeiten: Mo 09.00 - 12.30 Uhr

14.00 - 17.45 Uhr

und nach Vereinbarung

Integrationskurssystem:

Kompakt: 15 - 18 UE pro Woche

Halbtags: 20 UE pro Woche

Intensiv: 25 UE pro Woche

Lehrwerke: "Berliner Platz Neu" (Langen-

scheidt), "Schritte Plus" (Hueber) (Frauenund

MAMA-Kurse) sowie “Ham bur ger

ABC” (Alphabetisierungskurse) u.a.

Jeder Kurs mit 100 UE (Unterrichtsein -

heiten) kostet 150,00 € (sofern nicht anders

angegeben), die bei der Anmeldung

sofort bar zu zahlen sind. Bei Nachweis

eines Zuschusses durch das Bundesamt

für Migration und Flücht lin ge in Nürnberg

(BAMF) erfolgt eine Rück zahlung in Höhe

dieses Zuschusses, sofern das BAMF

nicht auf eine andere Re gelung verweist.

Die „Integrationskurse“ bzw. „Deutsch als

Zweitsprache“ werden, unabhängig vom

Se mesterprogramm, angeboten. Der Be -

ginn eines Kurses kann aus organisatorischen

Gründen verschoben werden. An -

spruch auf Unter richt durch eine bestimmte

Lehrkraft besteht nicht. Es gilt die Fe -

rien regelung des Landes Rheinland-Pfalz.

Jeder Kurs kann als Integrationskurs belegt

werden und ist somit durch das BAMF

förderfähig, sofern die individuellen Vo -

raus setzungen vorliegen.

Die Kurse umfassen die Stufen I bis VI

(Kompetenzstufen A1 bis B1 gemäß des

Gemeinsamen Europäischen Referenz -

rah mens (GER). Jeder Kurs hat 100 UE

(1 UE = 45 Min.).

Das Kursangebot finden Sie in unserer Broschüre „Deutsch als Zweitsprache,

Integration, Einbürgerungstest“, die wöchentlich in aktualisierter Form erscheint. Diese

erhalten Sie bei Herrn Aichele, VHS, per E-Mail auf Nachfrage oder unter www.vhslu.de/Programm/

Kursprogramm/Integration.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch. Gemeinsam finden wir eine

optimale Lösung Ihres Sprachproblems.

Mehrsprachige Beratung im Raum 7:

Mo/Di, 09.00 - 12.45 Uhr / 14.00 - 16.15 Uhr

Mi, 09.00 - 12.45

Do, 09.00 - 12.45 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr

- 71 -


Integration

INTEGRATIONSKURS (insgesamt 660 UE)

BASISSPRACHKURS

AUFBAUKURS

100 UE 100 UE 100 UE 100 UE 100 UE 100 UE

ORIENTIERUNGS-

KURS

„LEBEN IN

DEUTSCHLAND“

• Rechtsordnung

• Kultur

• Geschichte

ZIEL:

A2

(GER)

ZIEL:

B1 (GER)

Prüfung:

Deutschtest

für Zuwanderer

(DTZ)

+

ZIEL:

Abschlusstest

Orientierungskurs

300 UE 300 UE 60UE

Zusätzlich finden Kurse für Teilnehmende mit besonderem sprachpädagogischen

Förderbedarf (900 UE) statt.

Die Europäischen Sprachenzertifikate

A1 Start Deutsch 1/telc Deutsch A1

A2

B1

B2

C1

Start Deutsch 2/telc Deutsch A2

telc Deutsch A2 + Beruf

Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)

Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)

Zertifikat Deutsch/telc Deutsch B1

telc Deutsch B1 + Beruf

telc Deutsch B2

telc Deutsch B2 + Beruf

telc Deutsch C1

telc Deutsch C1/Hochschule

C2 telc Deutsch C2

Zertifikate und Prüfungen:

Über Termine für Sprachprüfungen

A2 - C1 berät Sie Ihre VHS.

Termine für „Deutsch-Test für Zuwan -

derer“ (DTZ):

Die Termine sind seitens der telc verbindlich

festgelegt.

Sie sind veröffentlicht unter www.telc.net.

Anmeldeschluss:

30 Tage vor dem Prüfungstermin. Bei verspäteter

Anmeldung bis zum 12. Tag vor

der Prüfung ist ein Zuschlag von 7,00 € an

die telc zu zahlen.

- 72 -


Integration

Wie gut ist Ihr Deutsch

Systematisch Deutsch lernen bei der VHS nach den sogenannte Kompetenz stufen

(A1 - C2) des Europarats von 1996.

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen

Elementare

Sprachverwendung

Selbstständige

Sprachverwendung

Kompetenzstufe

A1

A2

B1

B2

Allgemeine Kompetenzstufe

Ich kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache

Sätze verstehen und verwenden, wenn die Gesprächs part -

nerinnen oder Gesprächspart ner langsam und deutlich sprechen

und bereit sind zu helfen.

Ich kann mich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen,

in denen es um einen einfachen und direkten

Aus tausch von Informationen über vertraute und geläufige

Dinge geht.

Ich kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standard -

sprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge

aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Ich kann mich einfach

und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche

Interessengebiete äußern.

Ich kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und

abstrakten Themen und auch Fachdiskussionen im eigenen

Spe zialgebiet verstehen. Ich kann mich spontan und fließend

verständigen.

Kompetente

Sprachverwendung

C1

C2

Ich kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Tex -

te verstehen und auch erfassen. Ich kann mich spontan und

fließend ausdrücken.

Ich kann praktisch alles, was ich lese oder höre, mühelos

verstehen. Ich kann mich spontan, sehr flüssig und genau

ausdrücken und auch bei komplexen Sachverhalten feinere

Be deutungs nuancen deutlich machen.

(Aus. Lernen-Lehren-Beurteilen, Langenscheidt 2001

bzw. www.europäischer-referenzrahmen.de 2012)

- 73 -


Integration

Informationen zum Einbürgerungstest

Die Volkshochschule führt im Auftrag des Bundesamtes für Migration und

Flüchtlinge (BAMF) Einbürgerungstests durch. Diese Tests finden in der Regel

1x pro Monat statt. Eine Voranmeldung ist spätestens 4 Wochen vor

Prüfungstermin erforderlich.

Auf den Einbürgerungstest können Sie sich in verschiedener Form vorbereiten:

► Selbststudium: Sie können sich im Internet unter www.integration-indeutschland.de

- Einbürgerung vorher über den Fragenkatalog informieren

und diesen auch ausprobieren.

Sie können sich auch ganz nach Ihrem individuellen Bedarf an der VHS auf den

Einbürgerungstest vorbereiten:

► Komplett-Vorbereitungskurs: für alle, die ihr Wissen über Geographie,

Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kultur der Bundesrepublik

Deutschland noch gründlich ergänzen und vertiefen müssen. Gebühr:

125,00 Euro für 60 Unterrichtsstunden

► Crash-Kurs: speziell für vorherige Teilnehmer/innen in den

Orientierungskursen, die ihr Wissen auffrischen wollen. 3x samstags.

Gebühr: 31,00 Euro für 15 Unterrichtsstunden.

► Prüfungssimulation: für Teilnehmer/innen mit guten Kenntnissen über

Deutschland (Geographie, Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kultur). In

einem Prüfungsspiel können Interessierte ihre Chancen zum Bestehen der

Prüfung ausprobieren. Dauer 1 Std., Gebühr: 10,00 Euro, incl. Auswertung

des Tests.

Die Kurse starten nach Bedarf. Sie können sich für den gewählten Kurs als

Teilnehmer/in vormerken lassen. Wenn mindestens 10 Interessierte eingeschrieben

sind, werden Sie über den Start eines Kurses informiert.

- 74 -


Integration

Kooperation mit dem GKB Frauen Kreis Ludwigshafen (Bun desverband

der Mi gran tinnen in Deutschland e.V.)

GI40403

GKB Frauen Kreis Ludwigshafen

In unserem Arbeitskreis tauschen Frauen aus verschiedenen Kulturkreisen ihre Er -

fahrungen aus. In regelmäßigen Ab stän den informieren Fach leute über The men wie

Erziehung, Bildung und Recht. Da rüber hinaus sind gemeinsame Be su che kultureller

Veran staltun gen und wei tere Frei zeitaktivitäten geplant.

Sie lernen, wie Sie aktiv am Leben teilnehmen und einen Beitrag für ein soziales und

fried liches Miteinander schaffen könen.

► Sa, ab 07.09.2013, 14.30 - 17:00 Uhr,

Jeden 2. Samstag /VHS, Raum 212

Kostenfrei!/ 24 UE/8x

Fatma Biber-Born / Özlem Yörük

Min/Max-TN 12/18

Weitere Informationen zum o. a. Angebot:

Dagmar Timpe-Kühl,

Telefon 0621 504 - 2634

Wir bieten maßgeschneiderte Kurse

für Firmen zur Qualifizierung

von Mitarbeiter/innen mit Sprachschwierigkeiten

in Deutsch an.

- 75 -


- 76 -


Deutschkurse für Frauen / MaMa-Kurse

Päd. Dagmar Timpe-Kühl

Mitarbeiter/in: Telefon 0621 504-2634

Zimmer 204 (2. OG)

E-Mail: dagmar.timpe-kuehl@ludwigshafen.de

Sprechzeiten: Di 10.00 - 12.00 Uhr

Do 10.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Seit mehr als 14 Jahren bietet die VHS ein

Programm "Deutsch als Fremdsprache"

speziell für Frauen und Mütter an. Für diese

Kurse wurde eine Kinder betreuung organisiert,

um auch Müttern mit kleinen

Kindern die Möglichkeit zu bieten, die

deutsche Sprache zu lernen.

Diese MaMa-Kurse

wer den finanziell gefördert

durch das

Ministerium für Inte gration, Fami lie, Kin -

der, Jugend und Frauen (MIFKJF) des

Landes Rheinland-Pfalz.

MaMa-Kurse für Anfängerinnen und

Fortgeschrittene

H40401

► Mo / Fr, 02.09.2013 - 16.12.2013,

8.30 - 11.45 Uhr

Grundschule Wittelsbachschule

Galyna Michler

H40402

► Di / Do, 01.10 2013 - 28.01.2014,

8.30 - 11.45 Uhr

Elterntreff; Gräfenaustr. 47

Maria Mitulla

H40403

► Mi / Fr, 04.09.2013 - 18.12.2013,

9.00 - 12.15 Uhr

Internationaler Frauentreff,

Westendstr. 17

Emily Georgiou

H40404

► Mi / Fr, 04.09.2013 - 18.12.2013,

13.15 - 16.15 Uhr

VHS, Raum 104

Emily Georgiou

H40405

Kurs 1

► Di / Do, 17.09.2013 - 14.01.2014,

9.00 - 12.15 Uhr

Erich-Ollenhauer-Haus

Arzu Belgin

H40406

► Di / Do, 03.09.2013 - 12.12.2013,

8.30 - 11.45 Uhr

Gräfenauschule, Raum 05

Ingrid Janson / Fatma Aslan

H40407

► Mi / Do, 04.09.2013 - 12.12.2013,

8.30 - 11.45 Uhr

Gallusheim (KIGA Arche Noah)

Galyna Michler

jeweils: 20,00 €/100 UE/25x

Min/Max-TN 8/15

- 77 -


Deutschkurse für Frauen / MaMa-Kurse

MaMa-Kurse für Anfängerinnen und

Fortgeschrittene

H40408

Grundkenntnisse: Grammatik

► Mi / Fr, 18.09.2013 - 15.01.2014,

9.00 - 12.15 Uhr

Erich-Ollenhauer-Haus

Arzu Belgin

H40409

► Mo / Mi, 02.09.2013 - 09.12.2013,

14.15 - 17.30 Uhr

Goetheschule Nord, Raum 106

Ingrid Janson

jeweils: 20,00 €/100 UE/25x

Min/Max-TN 8/15

Über das aktuelle Angebot informieren

Sie sich bitte bei Dagmar Timpe-Kühl,

Tel.: 0621 504-2634 oder per E-Mail:

dagmar.timpe-kuehl@ludwigshafen.de

Der Beginn der Kurse kann sich verschieben.

Wir informieren Sie durch

Aushänge am Kursort und im Internet.

Förderung von nachhaltigen integrierten

Stadtenwicklungsmaßnahmen aus EFRE

(Europäischer Fonds für regionale Ent -

wicklung).

Darüber hinaus bietet die VHS auchdurch

EFRE geförderte berufsbezogene

MaMa-Kurse mit Kinder betreuung

an.

Zum Beispiel:

EFRE MaMa - Bewerbungstraining

EFRE MaMa -Schwerpunkt:

Behörden und Ämter

EFRE MaMa - Kinderpflege

EFRE MaMa - Tourismus

EFRE MaMa - Pflegeberufe

EFRE MaMa - Verkauf

EFRE MaMa - Grundwissen Computer

...und vieles mehr!

jeweils: 10,00 €/30UE/10x

Min/Max-TN 8/10

Special

Türkischer Vortrag 2012

- 78 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

Päd. Dagmar Timpe-Kühl

Mitarbeiter/in: Telefon 0621 504-2634

Zimmer 204 (2. OG)

E-Mail: dagmar.timpe-kuehl@ludwigshafen.de

Sprechzeiten: Di 10.00 - 12.00 Uhr

Do 10.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Europäische

Sprachenzertifikate

Die Europäischen Spra -

chen zertifikate ste llen ein in sich geschlossenes,

spra chen übergreifendes

Sys tem dar.

Die Europäischen Sprachenzertifikate

kön nen Sie in den wichtigsten europäischen

Sprachen erwerben. Sie haben international

einen hohen Wert, da sie in ihren

Niveau stufen exakt den allgemein verbindlichen

Kompetenzbeschreibungen

des Eu ro parats entsprechen.

Der Referenzrahmen des Europarats umfasst

6 Stufen:

Die Zertifikatsurkunde der Europäischen

Sprachenzertifikate verweist ausdrücklich

auf das vom Europarat etablierte Stu -

fensystem. Als Absolvent/in dieser Prüfun -

gen haben Sie damit die Gewähr, dass

Ihre Sprachkenntnisse überall in Europa

anerkannt werden.

Bitte beachten Sie die detaillierten Ausführungen

zum Referenzrahmen des

Europarates auf den Programmseiten

"Integrationskurse"!

Kompetente Sprachverwendung

(Proficient User)

Selbstständige

Sprachverwendung

(Independent User)

Elementare Sprachverwendung

(Basic User)

C 2

C 1

B 2

B 1

A 2

A 1

Den ausführlichen Referenzrahmen des

Euro parats können Sie bei Bedarf erhalten.

Prüfungsgebühren - Zertifikatsstufen:

A2/B1 skaliert und B1: 130,00 €

(110,00 € nach VHS-Kurs)

B1/B2 skaliert und B2: 150,00 €

(130,00 € nach VHS-Kurs)

B2/C1 skaliert, B2, C1: 185,00 €

Sie bekommen keine Anmelde bestäti -

gung. Die Abbuchung erfolgt erst

nach dem Kursbeginn. Sollte der Kurs

belegt sein, werden wir Sie umgehend

benachrichtigen!

Bei Wiederholung eines Prüfungsteils der

Stufen B1 oder B2 sind die o. g. Gebühren

nochmals voll zu entrichten! Bei Rücktritt

von der Prüfung wird eine Storno-Gebühr

von 25,00 € fällig.

- 79 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

Zertifikate und Prüfungen:

Über Termine für Sprachprüfungen A2 - C1 berät Sie Ihre VHS.

Diese Termine beziehen sich jeweils auf

den schriftlichen Teil der Prüfung (Dauer

ca. 3 - 4 Stunden). Die mündliche Prüfung

(ca. 15 Minuten) findet spätestens 3

Wochen danach statt.

Kurseinstufung

Da bei Vorkenntnissen, die Jahre zuvor

angeeignet wurden und häufig eingerostet

sind, eine Entscheidung für den entsprechenden

Kurs schwierig ist, empfehlen

wir, sich bzgl. der Kurseinstufung von

Frau Timpe-Kühl (Tel.: 0621 504-2634,

Zimmer 204) beraten zu lassen, bzw. einen

Einstufungstest zu machen.

Folgende Einstufungtests können Sie ablegen:

Deutsch als Fremdsprache, Englisch,

Fran zösisch, Italienisch und Spanisch.

Pro Ein stu fungs test/Schutzgebühr 5,00 €.

Die Tests sind an der Anmeldung und an

der Kasse erhältlich.

Wir bieten Betrieben und Institutionen

maßgeschneiderte Sprachkurse für ihre

Mitarbeiter/innen an!

Information und Beratung:

Dagmar Timpe-Kühl, Tel.: 0621 504-2634.

- 80 -


K u r s g e b ü h r e n

Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

Die Kursgebühr für einen Standardkurs beträgt bei mindestens 12 Teilnehmenden:

► Im „Kurz-Semester“ (Herbst-Winter)

= 58,50 Euro / 26 UE (Unterrichtseinheiten).

Im Lang-Semester (Frühjahr/Sommer) = 76,50 Euro/ 26 UE (Unterrichtseinheiten).

Kursentgelte für kleinere Lerngruppen

Grundsätzlich gilt: Je kleiner die Lern gruppe (zwischen 11 und 6 Personen), desto höher

das Kursentgelt - aber umso intensiver ist auch das Lernen. Bei Un terschreiten der

Teilnehmer/innenzahl von 12 Personen entscheidet die Gruppe gemeinsam über Dauer

und Entgelt des Kur ses entsprechend unserer Entgeltstaffelung.

* UE = 45 Minuten = 1 Unterrichtseinheit

Die Entgelttabelle gilt nur für Sprachkurse mit einer planmäßigen Unterrichtsdauer

(Standardkurse). Bei Sprachkursen mit einer längeren oder kürzeren Unterrichtsdauer

werden Entgelte analog verändert.

- 81 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

- 82 -

ARABISCH

I40101

Einführung

in die arabische Sprache (A1)

Grundlagen, Wortschatz und Konver -

sation

Eigenes Material

► Mo, ab 09.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

BBS Wi II, Bismarckstr. 39, Raum 101

58,50 €/26 UE/13x

Prof. Dr. Farid A. Rizk

Min/Max-TN 12/25

BULGARISCH finden Sie am Ende

des Sprachprogramms.

CHINESISCH

Kooperation mit der VWA

Rhein Neckar e.V.

Special

I40201

Chinesisch I (A1)

Vorkenntnisse: keine

Neben der Sprache auch Land und Leute

kennenlernen.

Eigene Materialien

► Do, ab 05.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 104

58,50 €/26 UE/13x

Dr. Hua Zhu

Min/Max-TN 12/25

Anmeldung versäumt Kein Problem!

In nicht voll belegte Kurse können Sie

auch noch nach Semesterbeginn einsteigen.

Wir geben gerne Auskunft.

I40202

Chinesisch -

Grundstufe II (A1)

Eigene Materialien

► Fr, ab 06.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 104

58,50 €/26 UE/13x

Dr. Hua Zhu

Min/Max-TN 12/25

ENGLISCH

Special

Alle Englisch I - Kurse sind für

Teilnehmende ohne Vorkenntnisse!

Englisch I (A1)

I40601

Buch: English Elements Basic Course,

Hueber Verlag

► Mo, ab 23.09.2013, 19.10 - 20.40 Uhr

VHS, Raum 104

Margarita Helm

I40602

Buch: Next A1, Hueber Verlag

► Di, ab 03.09.2013, 10.00 - 11.30 Uhr

VHS, Raum 304

Ferial Nasr

I40603

Buch: English Elements I, Hueber Verlag

► Do, ab 26.09.2013, 17.20 - 18.50 Uhr

VHS, Raum 211

Margarita Helm

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Min/Max-TN 12/25

Englisch II (A1)

I40604

Einstiegskurs für Anfänger/innen mit

geringen Vorkenntnissen

Buch: English Elements Basic Course,

Hueber Verlag

► Do, ab 26.09.2013, 19.00 - 20.30 Uhr

VHS, Raum 103

Margarita Helm


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

Englisch II (A1)

I40605

Buch: Next Starter, Hueber Verlag

► Mo, ab 02.09.2013, 18.55 - 20.25 Uhr

VHS, Raum 200

Ferial Nasr

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Min/Max-TN 12/25

Englisch III (A1)

I40606

Buch wird im Kurs bekannt gegeben

► Di, ab 03.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 200

Rita Otto

I40607

Für Anfänger/innen mit geringen Vor -

kenntnissen.

Buch: English Elements I, Hueber Verlag

► Mo, ab 23.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 112

Margarita Helm

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Min/Max-TN 12/25

I40608

Englisch V (A1)

Buch: Fairway I, Unit 13, Klett Verlag

► Mo, ab 02.09.2013, 12.45 - 14.15 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Alfred Schneider

Min/Max-TN 12/25

Beachten Sie bitte auch die Sprach -

kurse im Seniorenprogramm.

I40609

Englisch VI (A1)

Buch: Fairway II, Klett Verlag

► Mo, ab 02.09.2013, 17.20 - 18.50 Uhr

VHS, Raum 200

58,50 €/26 UE/13x

Volker Tasler

Min/Max-TN 12/25

- 83 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

I40610

Englisch

für Wiedereinsteiger/innen Neu!

Buch:

English Elements 3, Unit 1, Hueber Verlag

► Di, ab 03.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 104

58,50 €/26 UE/13x

Marion Büger-Weidner

Min/Max-TN 12/25

I40611

Bildungsurlaub (A1)

Einstiegskurs für Anfänger/innen mit

geringen Vorkenntnissen.

Buch:

English Elements I, Unit 6, Hueber Verlag

► Mi, ab 25.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Margarita Helm

Min/Max-TN 12/25

Englisch -

Leichte Konversation und Grammatik

I40612

► Mo, ab 02.09.2013, 10.30 - 12.00 Uhr

VHS, Raum 104

I40613

► Mi, ab 04.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 200

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Marion Büger-Weidner

Min/Max-TN 12/25

Buch: English Elements 1, Unit 5, Hueber

Verlag

Englisch XI (A2)

I40614

Buch: English Elements 2, Unit 10,

Hueber Verlag

► Mo, ab 02.09.2013, 10.50 - 12.20 Uhr

VHS, Raum 211

I40615

Buch: Fairway 2, Unit 11/12, Klett Verlag

- 84 -

► Fr, ab 06.09.2013, 10.50 - 12.20 Uhr

VHS, Raum 111

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Alfred Schneider

Min/Max-TN 12/25

I40616

Englisch XIV (A2)

Buch: Fairway 2, Unit 11/12, Klett Verlag

► Mi, ab 04.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Alfred Schneider

Min/Max-TN 12/25

I40617

Englisch XVIII - Zertifikat (A2/B1)

Englische Lektüre nach Absprache mit

den Teilnehmenden

► Mi, ab 04.09.2013, 10.50 - 12.20 Uhr

VHS, Raum 107

58,50 €/26 UE/13x

Alfred Schneider

Min/Max-TN 12/25

I40618

Englisch XX (A2/B1)

Reading, Talking and Grammar

► Mo, ab 02.09.2013, 10.55 - 12.25 Uhr

VHS, Raum 107

58,50 €/26 UE/13x

Dieter Schneider

Min/Max-TN 12/25

I40619

Englisch XXI - Zertifikat (B1)

Reading, Talking and Grammar

Eigene Materialien

► Mo, ab 02.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Dieter Schneider

Min/Max-TN 12/25


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

I40620

Englisch XXIII - Zertifikat (B1)

Englische Lektüre nach Absprache mit

den Teilnehmenden

► Mo, ab 02.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Alfred Schneider

Min/Max-TN 12/25

I40621

Englisch für Fortgeschrittene (B1/B2)

Schwerpunkte: Konversation und Beson -

derheiten der Grammatik.

► Mo, ab 02.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Rita Otto

Min/Max-TN 12/25

I40623

Englisch Intensiv - Zertifikat (B1)

I40624

Englisch Intensiv - Zertifikat (B2)

HInweis: Die beiden o. g. Kurse können

bei Nachfrage eingerichtet werden.

I40625

Englisch Intensiv (A2)

Buch: Next A2/1, Hueber Verlag

► Mo / Mi, 02.09.2013 - 28.10.2013,

17.15 - 18.45 Uhr

VHS, Raum 104

58,50 €/26 UE/13x

Ferial Nasr

Min/Max-TN 12/25

Englisch - Aufbaukurs (A2)

Communication Skills Training, practising

English Grammar

Buch: English Elements 2, Hueber Verlag

I40626

► Di, ab 24.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

I40627

► Mi, ab 25.09.2013, 19.10 - 20.40 Uhr

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Margarita Helm

VHS, Raum 103

Min/Max-TN 12/25

I40628

Englisch - Aufbaukurs (A2/B1)

Magazine, Zeitungen

► Do, ab 05.09.2013, 11.00 - 12.30 Uhr

VHS, Raum 211

58,50 €/26 UE/13x

Sigrid Steinbach-Matzen

Min/Max-TN 12/25

Englisch (B1)

Beacon, englische Zeitung, sonstige Texte

I40629

► Di, ab 03.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

VHS, Raum 212

I40630

► Fr, ab 06.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

VHS, Raum 112

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Helga Braess

Min/Max-TN 12/25

I40631

English in Use (B1/B2)

Auffrischung der Grammatik, Wortschatz -

training, kommunikative Aufgaben mit verschiedenen

Texten.

► Fr, ab 06.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Alfred Schneider

Min/Max-TN 12/25

I40632

English - Conversation (B1/B2)

Englische Zeitungen und Magazine

► Mi, ab 04.09.2013, 11.00 - 12.30 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Sigrid Steinbach-Matzen

Min/Max-TN 12/25

- 85 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

English - Conversation (B1)

I40633

Neu!

Englische Zeitungen und Magazine

Buch: Wird im Kurs bekannt gegeben!

► Di, ab 03.09.2013, 11.40 - 13.10 Uhr

VHS, Raum 104

Ferial Nasr

I40634

Englische Zeitungen und Magazine

Buch: Wird im Kurs bekannt gegeben!

► Fr, ab 06.09.2013, 17.15 - 18.45 Uhr

VHS, Raum 200

Ferial Nasr

I40635

This course is suitable for participants who

have a good knowledge of basic English

and are willing to talk.

► Mo, ab 23.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

Hochfeldschule Gartenstadt,

Raum 129

Anne Becker

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Min/Max-TN 12/25

English Conversation Course (B1/B2)

For students who wish to improve their

oral and reading skills through discussion

and comprehension of newspaper and

magazine articles.

I40636

► Do, ab 05.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 213

I40637

► Do, ab 05.09.2013, 17.00 - 18.30 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 109

Achtung: Die Räume des MPG sind nicht

für Rollstuhlfahrer geeignet!

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Dieter Schneider

Min/Max-TN 12/25

- 86 -

Special

I40638

Reading and Talking

(B1/B2)

Zeitungen: Political, scientific, cultural and

linguistic topics. Articles from british/american

newspapers and magazines.

► Di, ab 24.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 211

58,50 €/26 UE/13x

Margarita Helm

Min/Max-TN 12/25

Kooperation mit der VWA

Rhein Neckar e.V.

I40639 - I40644

I40639

Die englische Bewerbung (B2)

Workshop: Englische Zeitungsinserate/

Stel lenangebote sichten und auswerten,

Lebenslauf erstellen, Bewerbungsge -

spräch führen, Rollenspiele.

Eigene Materialien

► 33,00 €/10 UE/2x

Rita Otto

Min/Max-TN 8/12

I40640

Der englische Geschäftsbrief (B2)

Workshop: Aufbau und Gestaltung, die

wichtigsten Standardschreiben: Anfrage,

Angebot, Auftragsbestätigung, Reklama -

tion, Kündigung, Ausschreibung etc.

Eigene Materialien

► 33,00 €/10 UE/2x

Rita Otto

Min/Max-TN 8/12

I40641

Englische Telefonate (B1/B2)

Workshop: Nachrichten entgegennehmen,

Termine und Absprachen vereinbaren, auf

Reklamationen reagieren, Akquisition


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

durch führen, wichtige Redewendungen,

Rollenspiele.

Eigene Materialien

► 33,00 €/10 UE/2x

Rita Otto

Min/Max-TN 8/12

I40642

Englische E-Mails in

Theorie und Praxis (B1/B2)

Workshop

Eigene Materialien

► 33,00 €/10 UE/2x

Rita Otto

Min/Max-TN 8/12

Bei ausreichender Nachfrage können die

o. g. Kurse eingerichtet werden. Bitte beachten

Sie die Informationen hierzu in der

Presse und unter www.vhs-lu.de!

I40643

Business English - Grundlagen (A2)

Telefonieren, E-Mails schreiben, Korres -

pondenz und vieles mehr.

Eigene Materialien

► Mi, ab 04.09.2013, 17.00 - 18.30 Uhr

VHS, Raum 302

58,50 €/26 UE/13x

Rita Otto

Min/Max-TN 12/25

I40644

Business English - Aufbaukurs (B1)

Eigene Materialien

► Di, ab 03.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

VHS, Raum 213

58,50 €/26 UE/13x

Rita Otto

Min/Max-TN 12/25

I40645

Fit für die Uni

TOEFL-Test-Vorbereitungskurs für

Studenten (A2/B1)

Dieser Kurs eignet sich hauptsächlich für

Studierende, die ein Studium bzw. einen

Teil des Studiums im englischsprachigen

Ausland absolvieren möchten.

Inhalt: Wiederholen der gesamten Gram -

matik, Erarbeiten unbekannter Texte, Ver -

bessern des eigenen Stils, Sprach übun -

gen, Trainieren des Hörverständnis ses,

Durchspielen mehrerer Übungstests.

► Do, ab 12.09.2013, 17.00 - 18.30 Uhr

VHS, Raum 212

67,50 €/30 UE/15x

Rita Otto

Min/Max-TN 12/25

I40646

Englisch für den Alltag -

Lernen ohne Leistungsdruck (A2)

Sie üben in angenehmer Atmosphäre

nützliche Gesprächsstrukturen mit einem

kreativen Lehrwerk, (Rollen-) Spiel, Lied,

Lerntipps und Freude.

► Fr, ab 06.09.2013, 10.30 - 12.00 Uhr

Wirtschaftsakademie, Turmstr. 8

58,50 €/26 UE/13x

Rita Otto

Min/Max-TN 12/25

Special

I40647 Neu!

Englisch für Reise und

Alltag -

Lernen ohne Leistungsdruck (B1)

Sie üben in angenehmer Atmosphäre

nütz liche Gesprächsstrukturen mit bedarfsgerechten

Lernmaterialien, mit

Rollenspielen, Bilder, Musik, interkulturellen

Hinweisen und Lerntipps.

Neueinsteiger/innen mit Vorkenntnissen

sind herzlich willkommen.

- 87 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

► Di, ab 03.09.2013, 9.30 - 11.00 Uhr

Wirtschaftsakademie, Turmstr. 8

58,50 €/26 UE/13x

Walter Böhmer

Min/Max-TN 12/25

I40648

Interkulturelles

Englisch (B1)

Eigene Materialien!

► Do, ab 24.10.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 303

58,50 €/26 UE/13x

Dr. Petra Eisenreich

Min/Max-TN 8/12

I40649

English - Tea Time (A2)

Der etwas andere Englischkurs. We will

bake our own english muffins and learn

the necessary vocabulary.

Bitte mitbringen:

ca. 3,00 € an die Dozentin/TN,

► Sa, 05.10.2013, 13.00 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 06

9,00 €/4 UE/1x

Rita Otto

Min/Max-TN 8/12

Voranmeldung bis: 24.09.2013!

Französisch I (A1)

I40801

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Di, ab 03.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 104

Yvonne Wenzel

I40802

Buch:

On y va! A1, Lektion 1, Hueber Verlag

- 88 -

FRANZÖSISCH

Special

Special

► Mi, ab 04.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

VHS, Raum 213

Sébastien N'Guessan

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Min/Max-TN 12/25

I40803

Französisch II (A1)

► Do, ab 05.09.2013, 18.15 - 19.45 Uhr

VHS, Raum 213

58,50 €/26 UE/13x

Marlene-Charlotte Siegel

Min/Max-TN 12/25

I40804

Französisch III (A1)

Buch: On y va! A1, Lektion 5, Hueber Verlag

► Mo, ab 02.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Sébastien N'Guessan

Min/Max-TN 12/25

I40805

Französisch IV (A1)

Buch: On y va! A1, Lektion 7, Hueber Verlag

► Fr, ab 06.09.2013, 16.50 - 18.20 Uhr

VHS, Raum 103

58,50 €/26 UE/13x

Sébastien N'Guessan

Min/Max-TN 12/25

I40807

Französisch V (A2)

Buch: Voyages I, Unité 6/7, Klett Verlag

► Fr, ab 06.09.2013, 9.30 - 11.00 Uhr

VHS, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Marion Büger-Weidner

Min/Max-TN 12/25

I40808

Französisch VII (A2)

Buch: Facettes Aktuell 2, Lektion 4,

Hueber Verlag


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

► Mi, ab 04.09.2013, 18.25 - 19.55 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Yvonne Wenzel

Min/Max-TN 12/25

I40809

Französisch IX (A2)

Buch: On y va! A2, Hueber Verlag

► Di, ab 24.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 213

58,50 €/26 UE/13x

Martine Meyers

Min/Max-TN 12/25

I40810

Französisch XIV - Zertifikat (A2/B1)

Buch: Facettes Aktuell 2, Lektion 7,

Hueber Verlag

► Fr, ab 06.09.2013, 10.55 - 12.25 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Yvonne Wenzel

Min/Max-TN 12/25

I40811

Französisch - leichte Konversation

und Grammatik Wiederholung (B1/B2)

Eigene Materialien

► Mi, ab 04.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 211

58,50 €/26 UE/13x

Yvonne Wenzel

Min/Max-TN 12/25

Special

I40812

A`Paris - Neu!

Literarische Spazier -

gänge durch Paris

Für Teilnehmende mit guten Fran zösisch -

kenntnissen (B1).

Lektüre : A Paris, Langenscheidt / Cideb

► Fr, ab 06.09.2013, 11.20 - 12.50 Uhr

VHS, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Marion Büger-Weidner

Min/Max-TN 12/25

I40813

Geschichte

Westafrikas auf

Französisch

Grundkenntnisse erforderlich! Geschichte

und Kultur Westafrikas stehen im Mit -

telpunkt dieses Kurses. Feinschmecker

kommen auf ihre Kosten. In den letzten

Kurstagen dreht sich alles um typische

Geschichte dieser Region. Eine gemeinsame

Feier und leckeres Essen runden

dieses spezielle Angebot ab.

Eigene Materialien

► Fr, ab 20.09.2013, 13.00 - 14.30 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Alphonsine Kleindienst-Kouadio

Min/Max-TN 12/25

ITALIENISCH

Special

I40901

Italienisch I (A1)

Buch: Espresso 1, Hueber Verlag

► Mi, ab 04.09.2013, 19.45 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 303

58,50 €/26 UE/13x

Tobias Schmitt

Min/Max-TN 12/25

I40902

Italienisch II (A1)

Buch: Espresso 1, Hueber Verlag

► Mi, ab 04.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 303

58,50 €/26 UE/13x

Tobias Schmitt

Min/Max-TN 12/25

- 89 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

I40903

Italienisch III (A1)

Buch: Espresso 1, Hueber Verlag

► Do, ab 05.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Tobias Schmitt

Min/Max-TN 12/25

I40904

Italienisch IV (A1)

Buch: Espresso 1, Hueber Verlag

► Do, ab 05.09.2013, 19.45 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Tobias Schmitt

Min/Max-TN 12/25

I40905

Italienisch XII - Zertifikat (A1/A2)

Buch: Linea Diretta neu 1 b, Lektion 1,

Hueber Verlag

► Di, ab 03.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 200

58,50 €/26 UE/13x

Yvonne Wenzel

Min/Max-TN 12/25

I40906

Italienisch XIV (A2)

Buch: Endlich Zeit für Italienisch,

Lektion 8, Hueber Verlag

► Fr, ab 06.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Dr. Gian Domenico Scognamillo

Min/Max-TN 12/25

I40907

Italienisch XXII (B1)

Buch: Endlich Zeit für Italienisch Band II,

Lektrion 1, Hueber Verlag

► Mo, ab 09.09.2013, 10.55 - 12.25 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

- 90 -

Dr. Gian Domenico Scognamillo

Min/Max-TN 12/25

I40908

Italienische

Mittagspause Zertifikat (B1)

Buch: Qua è là per l'Italia, Lektion 19,

Hueber Verlag

► Do, ab 12.09.2013, 10.55 - 12.25 Uhr

VHS, Raum 213

58,50 €/26 UE/13x

Dr. Gian Domenico Scognamillo

Min/Max-TN 12/25

I40909

Italienisch - Aufbaukurs Zertifikat (B2)

Buch: Qua è là per l'Italia, Lektion 13,

Hueber Verlag

► Di, ab 10.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Dr. Gian Domenico Scognamillo

Min/Max-TN 12/25

Italienisch lernen am Wochenende

I40910

Italienisch für Anfänger (A1)

Italien ist ein begehrtes Reiseziel. Wer

Land und Leute näher kennen lernen oder

etwa eine Bildungsreise zu den berühmten

Kunststätten Italiens unternehmen

möchte, der kann sich die Grundlagen der

italienischen Sprache aneignen.

Buch: Liniea Direatta neu 1a, Hueber

Verlag

► Sa, ab 14.09.2013, 10.00 - 11.30 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Helga Wabnitz

Min/Max-TN 12/25


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

I40911

"Primi Passi" -

Konversationskurs (A2/B1)

Für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen.

Haben Sie schon etwas Italienisch gelernt,

aber trauen sich immer noch nicht zu

sprechen. Im Kurs üben wir mit Hilfe von

unterschiedlichen Texten über alltägliche

Themen zu kommunizieren und einfache

Gespräche zu führen.

Eigene Materialien

► Sa, ab 14.09.2013, 12.30 - 14.00 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Helga Wabnitz

Min/Max-TN 12/25

I40912

"Dimmi tutto" - Konversationskurs für

Fortgeschrittene (ab B2)

Wenn Ihr Italienisch-Niveau zwischen B2

und C1 liegt, dann können Sie sich jeden

Samstag mit anderen Italienisch-Lernern

über verschiedene Themen aus allen

möglichen Bereichen unterhalten.

Eigene Materialien

► Sa, ab 14.09.2013, 14.15 - 15.45 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Helga Wabnitz

Min/Max-TN 12/25

Special

I40913

Lettura e conversazione

(B1)

Im Kurs lesen wir zusammen eine spannende

Krimigeschichte und Sie werden

versuchen, selbst den Fall zu lösen. Es

geht nicht nur um Verbrechen, sondern

auch um schöne Frauen sowie um die italienische

Küche. Sie werden verschiedene

regionale Rezepte kennen lernen, die Sie

auch zu Hause ausprobieren können.

Buch: Modelle, pistole e Mozzarelle,

Hueber-Verlag

► Sa, ab 14.09.2013, 16.00 - 17.30 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Helga Wabnitz

Min/Max-TN 12/25

JAPANISCH

I41001

Japanisch II

Buch: Japanisch im Sauseschritt, Band 1,

Lektion 6

► Di, ab 03.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 108

58,50 €/26 UE/13x

Kuniko Owada

Min/Max-TN 12/25

I41002

Japanisch XIII

Buch: Japanisch im Sauseschritt 2A,

Lektion 9 , Basic Kanju Book, Lektion 13

► Mi, ab 04.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 106

58,50 €/26 UE/13x

Kuniko Owada

Min/Max-TN 12/25

Vorbereitung auf:

Japanese Proficiency Test.

Achtung: Die Räume des MPG sind

nicht für Rollstuhlfahrer geeignet!

POLNISCH

I41701

Polnisch für Anfänger/innen (A1)

Buch: Witam, Hueber Verlag

► Mo, ab 09.09.2013, 15.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 104

- 91 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

58,50 €/26 UE/13x

Alicja Sonnek (geb. Binek)

Min/Max-TN 12/25

I41702

Polnisch II

Buch: Witam, Hueber Verlag

► Di, ab 10.09.2013, 14.30 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 103

58,50 €/26 UE/13x

Alicja Sonnek (geb. Binek)

Min/Max-TN 12/25

I41801

Portugiesisch I (A1)

Buch: Aprender Português A1 (Buch wird

gemeinsam bestellt)

► Mo, ab 16.09.2013, 19.20 - 20.50 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Isabel Rodrigues-Konrad

Min/Max-TN 12/25

I41802

Portugiesisch II (A1)

Buch: Aprender Português A1, Lektion 7

(Buch wird gemeinsam bestellt)

► Di, ab 17.09.2013, 19.20 - 20.50 Uhr

VHS, Raum 104

58,50 €/26 UE/13x

Isabel Rodrigues-Konrad

Min/Max-TN 12/25

I41803

Portugiesisch IV (A1)

Buch: Aprender Português B1, Lektion 1

(Buch wird gemeinsam bestellt)

► Di, ab 17.09.2013, 17.40 - 19.10 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Isabel Rodrigues-Konrad

Min/Max-TN 12/25

- 92 -

PORTUGIESISCH

I41804

Portugiesisch Konversation (C1)

Konversation, Lektüre und Erweiterung

des Wortschatzes.

Buch: Aprender Português A1, Lektion 5

(Buch wird gemeinsam bestellt)

► Mo, ab 16.09.2013, 17.40 - 19.10 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Isabel Rodrigues-Konrad

Min/Max-TN 12/25

RUSSISCH

I41901

Russisch I (A1)

Buch: Most I, Klett Verlag

► Do, ab 05.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Richard Müller

Min/Max-TN 12/25

I41902

Russisch II

Neu!

Buch: Most I, Klett Verlag

► Mi, ab 04.09.2013, 19.40 - 21.10 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Richard Müller

Min/Max-TN 12/25

Achtung: Die Räume des MPG sind

nicht für Rollstuhlfahrer geeignet!

Special

I41903

Russisch für Neu!

Anfänger/innen mit

Vorkenntnissen (A1)

Wortschatz ca. 500 Wörter, auf Russisch

te lefonieren, Russisch im Alltag, Rol len -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

spie le, kommunikative Übungen, Lese-,

Sprech- und Schreibtechniken, Lan des -

kunde.

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Di, ab 24.09.2013, 19.10 - 20.40 Uhr

VHS, Raum 211

58,50 €/26 UE/13x

Richard Müller

Min/Max-TN 12/25

I41904

Russisch V (A1)

Buch: Most I, Klett Verlag

► Mi, ab 04.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Richard Müller

Min/Max-TN 12/25

Achtung: Die Räume des MPG sind

nicht für Rollstuhlfahrer geeignet!

Special

I41905

Russisch für

Fortgeschrittene (B1)

Konversation: Alltagssituationen, Landes -

kund liche Themen.

Buch: "DIALOG 4", Verlag Cornelsen, zusätzl.

moderne russische Erzählungen,

ausgewählte Kapitel der Grammatik

► Mi, ab 02.10.2013, 17.00 - 18.30 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 108

58,50 €/26 UE/13x

Magdalena Melter

Min/Max-TN 12/25

Achtung: Die Räume des MPG sind

nicht für Rollstuhlfahrer geeignet!

I41906

Aufbaukurs

Business

Russisch (A1/A2)

Parallel zu allgemeinem Aufbau und

Auffrischung der Russischkenntnisse erfolgt

die Vertiefung der Kompetenz im allgemeinen

Business Russisch sowie die

Anpassung von kommunikativen Übungen

an Ihr Fachgebiet. Einige Beispiele der zur

Auswahl stehenden Themen aus dem

Geschäftsalltag: Terminvereinbarungen,

Buchungen von Flug, Hotel und Miet -

wagen; Aufenthalt in Russland während

einer Geschäftsreise; Empfang und Be -

gegnung mit russischen Geschäftspart -

nern; einfache und allgemeine Gespräche

und Telefonate auf Russisch.

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Fr, ab 27.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 303

58,50 €/26 UE/13x

Margarita Helm

Min/Max-TN 12/25

KROATISCH

Special

I42101

Kroatisch II (A1)

Eigene Materialien

► Di, ab 03.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

BBS Wi II, Bismarckstr. 39, Raum 101

58,50 €/26 UE/13x

Zrinka Pecur-Medinger

Min/Max-TN 12/25

I42102

Kroatisch III (A1)

Vorkenntnisse erforderlich.

Eigene Materialien

► Di, ab 03.09.2013, 17.45 - 19.15 Uhr

BBS Wi II, Bismarckstr. 39, Raum 101

58,50 €/26 UE/13x

Zrinka Pecur-Medinger

Min/Max-TN 12/25

- 93 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

Spanisch I (A1)

I42201

Buch: Perspektivas A1, Cornelsen Verlag

► Mo, ab 02.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 211

Alfonso De Alonso

I42202

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Di, ab 03.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 112

Janeth Bromby

I42203

Buch: Perspektivas Ya A1, Cornelsen

Verlag

► Di, ab 03.09.2013, 17.50 - 19.20 Uhr

VHS, Raum 113

Janeth Bromby

I42205

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Do, ab 05.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 211

Janeth Bromby

I42206

Buch: Perspektivas A1, Cornelsen Verlag

► Mo, ab 09.09.2013, 10.55 - 12.25 Uhr

VHS, Raum 110

Silvia Abúndez de Haege

jeweils: 58,50 €/26 UE/13x

Min/Max-TN 12/25

I42207

Spanisch II (A1)

Buch: Espanol Actual, Feldhaus Verlag

► Do, ab 05.09.2013, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 105

58,50 €/26 UE/13x

Alfonso De Alonso

Min/Max-TN 12/25

- 94 -

SPANISCH

I42208

Spanisch Modul 1 (A2)

Buch: eñe 2, ab Lektion 10, Hueber Verlag

► Fr, ab 06.09.2013, 9.45 - 12.15 Uhr

VHS, Raum 104

67,50 €/30 UE/10x

Maria Victoria González

Min/Max-TN 12/25

I42210

Spanisch III (A1)

Buch: eñe 1, Hueber Verlag

► Do, ab 05.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 105

58,50 €/26 UE/13x

Alfonso De Alonso

Min/Max-TN 12/25

I42211

Spanisch IV (A1)

Buch: eñe 1, Hueber Verlag. Bitte mitbringen:

Vorhandene Bücher.

► Mo, ab 02.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 211

58,50 €/26 UE/13x

Alfonso De Alonso

Min/Max-TN 12/25

I42212

Spanisch V (A1)

Buch: eñe 1, Lektion 9, Hueber Verlag

► Di, ab 03.09.2013, 10.55 - 12.25 Uhr

VHS, Raum 213

58,50 €/26 UE/13x

Janeth Bromby

Min/Max-TN 12/25

I42213

Spanisch VIII (A2)

Buch: Español Actual 1, Feldhaus Verlag

► Sa, ab 07.09.2013, 9.00 - 10.30 Uhr

VHS, Raum 104

58,50 €/26 UE/13x

Silvia Abúndez de Haege

Min/Max-TN 12/25


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

I42214

Spanisch XI (B1)

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Sa, ab 07.09.2013, 10.45 - 12.15 Uhr

VHS, Raum 104

58,50 €/26 UE/13x

Silvia Abúndez de Haege

Min/Max-TN 12/25

Kooperation mit der VWA

Rhein Neckar e.V.

I42215

Spanisch XII (A2)

Buch: eñe 2, Hueber Verlag

► Di, ab 10.09.2013, 10.55 - 12.25 Uhr

VHS, Raum 112

58,50 €/26 UE/13x

Silvia Abúndez de Haege

Min/Max-TN 12/25

I42216

Spanisch XXVII - Zertifikat (B1)

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Mo, ab 09.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 113

58,50 €/26 UE/13x

Silvia Abúndez de Haege

Min/Max-TN 12/25

I42217

Rápido - Spanischkurs (A1/A2)

(Wiederholung I)

Der Kurs ist für diejenigen bestimmt, die

die grundlegenden Aspekte der Gram -

matik bereits einmal abgehandelt, aber

vie les wieder vergessen haben und sich

unsicher fühlen.

Themen: ser/estar, verbos irregulares en todos

los tiempos, preposiciones, perífrasis

verbales, la negación, formas del pasado

(pret., perf.ecto, indefinido, imperfecto.pluscuamperfecto

), futuro, condicional.

Buch: eñe 1, Hueber Verlag

► Fr, ab 06.09.2013, 18.15 - 19.45 Uhr

VHS, Raum 211

58,50 €/26 UE/13x

Maria Victoria González

Min/Max-TN 12/25

I42218

Spanisch - Konversation (B2)

Übungen zum freien Sprechen, Kon ver -

sation über aktuelle Themen.

► Do, ab 12.09.2013, 8.30 - 10.00 Uhr

VHS, Raum 212

58,50 €/26 UE/13x

Silvia Abúndez de Haege

Min/Max-TN 12/25

I42219

Spanisch - Sprechen und Hören (B2)

Aktuelle Themen, Nachrichten, literarische

Artikel, Wiederholung der Gram -

matik.

► Do, ab 12.09.2013, 10.10 - 11.40 Uhr

VHS, Raum 212

58,50 €/26 UE/13x

Silvia Abúndez de Haege

Min/Max-TN 12/25

Special

I42220

Junge VHS: Spanisch für Schüler/innen

ab 16 Jahren

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Fr, ab 06.09.2013, 16.30 - 18.00 Uhr

VHS, Raum 211

58,50 €/26 UE/13x

Maria Victoria González

Min/Max-TN 12/25

I42221

Spanisch

am Wochenende (A1) - Anfängerkurs

Sie haben keine Zeit, einen Abendkurs zu

besuchen Kein Problem. In unserer VHS

können Sie auch samstags die Grund -

- 95 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

lagen der spanischen Sprache schnell und

intensiv erlernen.

Buch: eñe A1, ab Lektion 1, Hueber Verlag

► Sa, ab 07.09.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

VHS, Raum 111

72,00 €/32 UE/8x

Maria Victoria González

Min/Max-TN 12/25

I42222

Spanisch

am Wochenende 2 (A1) - Folgekurs

Buch: eñe A1, ab Lektion 5, Hueber Verlag

► Sa, ab 23.11.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

VHS, Raum 111

72,00 €/32 UE/8x

Maria Victoria González

Min/Max-TN 12/25

Special

I42223

Spanisch

für die Reise (A1)

Buch wird im Kurs bekannt gegeben!

► Di, ab 03.09.2013, 19.20 - 20.50 Uhr

VHS, Raum 111

58,50 €/26 UE/13x

Janeth Bromby

Min/Max-TN 12/25

Special

I42224

Kuba - Kultur, Musik

und Urlaub (A2)

Im Kurs wird die kubanische Kultur vorgestellt,

z. B. zahlreiche Musikstile und

Tänze, die zum Teil international

Verbreitung fanden. Zu ihnen gehören

Son, Mambo, Salsa, Danzón, Rumba,

Cha-Cha-Cha und die alte und neue Trova

(Nueva Trova).

Eigene Materialien

I42225

Argentina -

Breve historia del tango

ayer y hoy (B1)

Mito, ritmo y ralidad. Oimos música y hablamos

de sus temas, textos y la gramatica

especial del tango. Texto se reparte en

clases.

Eigene Materialien

jeweils: 18,00 €/8 UE/2x

Maria Victoria González

Min/Max-TN 12/25

Bei Bedarf kann die VHS die o.g . Kurse

für Sie einrichten.

TÜRKISCH

Special

I42401

Türkisch I (A1)

Buch: Güle Güle, Türkisch für Anfänger,

Hueber Verlag

► Mi, ab 04.09.2013, 18.30 - 20.00 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 117

58,50 €/26 UE/13x

Kamuran Izi

Min/Max-TN 12/25

I42402

Türkisch für Fortgeschrittene (A1/A2)

Buch: Güle Güle, Türkisch für Anfänger,

Hueber Verlag

► Do, ab 05.09.2013, 18.30 - 20.00 Uhr

Max-Planck-Gymnasium,

Leuschnerstr. 121, Raum 106

58,50 €/26 UE/13x

Kamuran Izi

Min/Max-TN 12/25

Achtung: Die Räume des MPG sind

nicht für Rollstuhlfahrer geeignet!

- 96 -


Fremdsprachen/Muttersprache Deutsch

UNGARISCH

Special

I42501

Ungarisch Neu!

für die Reise

Lernen Sie die Museen von Budapest

kennen oder die landschaftlichen Schön -

heiten des Landes. Auch die ungarische

Küche in ihrer Vielfalt wird unter anderem

in dem ungarischen Sprachkurs vorgestellt.

Buch: Wird im Kurs bekannt gegeben!

► Fr, ab 06.09.2013, 19.00 - 20.30 Uhr

VHS, Raum 304

58,50 €/26 UE/13x

Ágnes Lupán

Min/Max-TN 12/25

BULGARISCH

I42601

Bulgarisch I (A1)

Buch wird im Unterricht bekannt gegeben

► Di, ab 03.09.2013, 17.15 - 18.45 Uhr

VHS, Raum 302

58,50 €/26 UE/13x

Denislava Vangelova

Min/Max-TN 12/25

Beachten Sie bitte unser Jahresmotto

2013 - Kulturelle Vielfalt erleben.

Interressiert Eine Übersicht finden Sie

am Anfang dieses Pro gramms.

- 97 -


- 98 -


Arbeit und Beruf

Fachbereichsleiter: Wolfram Schwan

Telefon 0621 504-2626

Zimmer 206 (2. OG)

E-Mail:

wolfram.schwan@ludwigshafen.de

Sprechzeiten: Do 16.00 - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

RHETORIK

KOMMUNIKATION

JA50006

"Sie haben das Wort!" -

Reden müsste man können

Die persönliche und inhaltliche Präsen -

tation verbessern! 5-Satz-Prinzip, Selbstund

Fremdwahrnehmung, Themenfor -

mulierung, Zieldefinition, Zuhörerorientie -

rung, Umgang mit Angst und Stress,

Texte, Stegreifrede, freie Rede, Präsen -

tationskarten, Argumente, Redevorberei -

tung.

► Sa, 28.09.2013, 10.00 - 18.00 Uhr

VHS, Raum 107

50,00 €/10 UE/1x

Harald Schnurpfeil

Min/Max-TN 8/12

In Absprache mit Gruppe:

Videoeinsatz möglich.

JA50007

Diskutieren müsste man können

Im beruflichen/privaten Alltag überzeugend,

lebendig reden und erfolgreich argumentieren,

anhand von praktischen

Übun gen selbstsicher diskutieren. Spra -

che und Rhetorik als Ausdrucksmittel, Ge -

sprächsvorbereitung, Gesprächsdurch füh -

rung, Gesprächsklima, äußeres Erschei -

nungs bild, mit Argumenten überzeugen,

Mobbing: "Ohne mich!", Vorstellungsge -

spräch, Stil, Haltung im Privat- und Be -

rufs leben, Ausstrahlung - Selbstbewusst -

sein.

► Sa, 09.11.2013, 10.00 - 18.00 Uhr

VHS, Raum 105

50,00 €/10 UE/1x

Harald Schnurpfeil

Min/Max-TN 8/12

In Absprache mit Gruppe:

Videoeinsatz möglich.

GESPRÄCHSFÜHRUNG

JA50008

Konflikte in (Gruppen) lösen

Neu!

Für alle Arbeitnehmer/innen, Vereinsmit -

glieder, bei Mitarbeit in Gremien usw.:

Konflikte mit Kollegen, Vorgesetzten oder

zwischen einzelnen Gruppen sind ein

Problem im Berufsleben, dessen Lösung

ein hohes Maß an Kommunikation, Ko -

opera tion und Konfliktmanagement erfordert.

Das Seminar stellt ein problemorientiertes

Konfliktlösungsmodell vor, das anhand

von praktischen Beispielen erklärt

wird. Schwerpunkt dieses Moduls ist die

- 99 -


Arbeit und Beruf

praktische Anwendung der Konfliktlö -

sungs techniken in Arbeitsanregungen zu

Rollen- und Konfliktspielen, die den Teil -

nehmenden die Fähigkeit vermitteln, auch

stark verwickelte und sich überlagernde

Konflikte zu lösen.

Inhalt: Konflikte und ihre Eskalations -

stufen, die Grundzüge und Vorausset -

zungen der analytischen und problemorientierten

Konfliktlösungstechniken, Ur -

sachen ver netzungen in Konflikten erkennen,

der Einsatz von Mediation, die beispielhafte

Anwendung eines Konflikt -

lösungsmodells, Arbeitsanregungen zur

praktischen Anwendung problemorientierter

Konfliktlösungstechniken.

► Mo, 23.09.2013, 17.30 - 21.15 Uhr

Mi, 25.09.2013, 17.30 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 105

50,00 €/10 UE/2x

Tamara Lieser

Min/Max-TN 8/12

JA50016

Umgang mit "schwierigen" Kollegen,

Vorgesetzten oder "schwierigen"

Mitarbeitern

Grundlagen der Kommunikation, Grundla -

gen über verschiedene Persönlichkeiten,

Übungen in Kleingruppen, eigene Gren -

zen erkennen. Ziel ist, zu lernen, wie eigene

Standpunkte gut vertreten werden können.

► Fr, 25.10.2013, 18.00 - 21.15 Uhr

Sa, 26.10.2013, 10.00 - 17.00 Uhr

VHS, Raum 213

52,00 €/13 UE/2x

Andreas Bender

Min/Max-TN 8/12

Wir richten ständig neue Kurse für Sie ein.

Bitte informieren Sie sich in der Presse, im

Internet www.vhs-lu.de oder bei unserer

Anmeldung.

- 100 -

BÖRSE

JB50003

Das Börsen 1 x 1 für Einsteiger/innen

Verfolgen Sie seit der Bankenkrise auch

das Geschehen an der Börse mit etwas

mehr Aufmerksamkeit, allein es fehlt ihnen

der richtige Durchblick Sie lernen die

Grundbegriffe der Börse kennen und erfahren

Grundlegendes über den Umgang

mit Wertpapieren. Was ist überhaupt eine

Aktie, welche Vorteile bieten die unterschiedlichen

Arten von Anleihen und

Optionen, wie läuft der Handel über die

Bank ab, und worauf ist dabei zu achten

Wo bekommt man Informationen, und wie

kann man unseriöse Kapitalangebote erkennen

Wie funktioniert ein Investment -

fonds als Alternative zur Anlage in Ein -

zelwerten, und welche Kriterien können

zur Auswahl herangezogen werden

Welche Eigenschaften helfen bei der

Entscheidung für oder gegen eine bestimmte

Aktie und welche Anlage stra -

tegien haben sich in der Vergangenheit

bewährt

Weitere Themen rund um die Börse können

im Seminar nach Interessenlage besprochen

werden. Am Ende des Kurses

kennen Sie mehr als den guten alten

Sparstrumpf und können entscheiden, wie

Sie in Zukunft Ihr Geld für sich arbeiten

lassen können.

Inkl. umfassender Unterlagen

► Mo, ab 04.11.2013, 18.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 105

60,00 €/15 UE/5x

Markus Hunsdiek

Min/Max-TN 8/16

JB50004

Aktienanalyse

Neu!

Wann ist eine Aktie teuer und wann wird

sie zu einem "Schnäppchen" Lohnt es


Arbeit und Beruf

sich überhaupt, diese Aktie zu kaufen, wie

können Sie das betreffende Unternehmen

bewerten und welche Hilfe bieten dabei

die einzelnen Kurskennzahlen Dieses

Seminar gibt Ihnen eine Einführung in die

fundamentale sowie die technische Ana -

lyse von Aktien. Bedeutung und Aussage -

kraft der beiden Bewertungsmethoden

werden erörtert. Weiterhin werden verschiedene

Anlagestrategien vorgestellt,

wonach Sie Aktien für Ihr Depot auswählen

können.

Der Kurs ist eine Weiterführung des

Seminars "Börsen 1 x 1 für Einsteiger/innen",

bzw. für Teilnehmende mit entsprechenden

Grundkenntnissen.

Inkl. umfassender Unterlagen

► Di, ab 05.11.2013, 18.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 105

60,00 €/15 UE/5x

Markus Hunsdiek

Min/Max-TN 8/16

ARBEITSWELT:

LERN-ARBEITSTECHNIKEN

JB50005

ProfilPASS - Neu!

Sie können mehr als Sie glauben

Der ProfilPASS ist ein durch professionelle

Beratung unterstütztes Instrument der

Selbstexploration und systematischen

Erfassung individueller Fähigkeiten und

Kompetenzen im Prozess des lebenslangen

Lernens. Neben der Sichtbar ma -

chung von Lernprozessen dient er vor allem

der individuellen Reflexion im Hinblick

auf den privaten und beruflichen Lebens -

weg. Sie lernen, sich einen Überblick zu

schaffen, über ihren persönlichen Bil -

dungs weg und ihre Kompetenzen. Das

hilft Ihnen bei Bewerbungen, sowie ihrer

persönlichen Karriere- und Lebenspla -

nung. Sie erhalten u.a. Hilfe bei der

Beantwortung folgender Fragen: Welche

Erfahrungen und Kompetenzen habe ich

während meiner beruflichen Tätigkeit gewonnen

Welche im Ehrenamt Wie beschreibe

ich selbst meine Fähigkeiten

Brau che ich für meine Karriereplanung

noch Qualifikationen und Zertifikate Wel -

ches Wissen und Können will ich noch erwerben

Ist meine Bewerbung zielgerichtet

zusammengestellt

► Sa, 09.11.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

inkl. Pause

VHS, Raum 211

36,00 €/8 UE/1x

Harald Drescher

Min/Max-TN 8/12

Special

JB50006

Workshop:

Neu!

Gehaltsverhandlungen meistern

Sie wünschen sich mehr Gehalt, doch wissen

nicht so recht wie Sie das Gespräch

bei Ihrem Chef anbringen sollen Sie wissen

nicht wie Sie für eine Gehalts erhö -

hung argumentieren sollen Sie haben

Bedenken vor den Einwänden, die Ihr

Chef anbringen könnte Dann sind die

Inhalte dieses Workshops die richtigen für

Sie: Selbstwert stärken, Stärken/Schwä -

chen- Analyse, Verhandlungsführung,

Einwand Behandlung, Argumentations -

techni ken, Körpersprache und überzeugendes

Auftreten.

► Mo, 21.10.2013, 17.30 - 21.15 Uhr

Mi, 23.10.2013, 17.30 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 105

50,00 €/10 UE/2x

Tamara Lieser

Min/Max-TN 8/12

Zu schade zum Wegwerfen. Geben Sie

unser Programm doch einfach an Be -

kannte weiter.

- 101 -


Arbeit und Beruf

ARBEITSWELT:

ARBEITSALLTAG

JB50008

Umgang mit

psychiatrischen Erkrankungen

Zielgruppe: Richtet sich vor allem an

Berufsbetreuer, aber auch Angehörige,

Bekannte und Freunde von psychisch

kranken Menschen. Sie wünschen sich

mehr über diese Menschen und ihre

Erkrankungen zu erfahren und zu verstehen.

Ziel: Psychisch kranke Menschen besser

verstehen lernen. Möglichkeiten der Kom -

munikation.

► Di / Do, 29.10.2013 - 07.11.2013,

18.00 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 305

64,00 €/16 UE/4x

Andreas Bender

Min/Max-TN 8/12

Bitte beachten Sie auch die Bereiche:

"Mensch-Gesellschaft-Politik" und

"Gesundes Leben".

BRANDSCHUTZ UND MEHR

Vorträge: Brand-und Arbeitsschutz im

Betrieb sowie Brand- und

Selbstschutz im Privathaushalt

Zielgruppe: Angehende oder bereits bestellte

Sicherheitsbeauftragte. Selbst stän -

dige in kleinen und mittleren Unterneh -

men. Alle Privathaushalte sowie alle an

Brandschutz und Arbeitssicherheit

Interessierten.

JB50011

Brand-und Arbeitsschutz

im Betrieb

Neu!

Vortrag: Jeder vierte Betrieb der von einem

Brand betroffen ist, erholt sich auf-

- 102 -

grund der Schäden die durch den Brand

verursacht worden sind, nicht mehr.

Brandschutz in einem Betrieb ist nicht nur

Chefsache. Brandschutz im Betrieb betrifft

Mitarbeiter/innen sowie auch Besucher/innen,

die sich in einem Betrieb aufhalten.

So zeigen die unterschiedlichen Regel -

wer ke im Brandschutz eine Vielzahl von

Rechten und Pflichten zur Brand -

verhütung im Betrieb auf. Wussten Sie z.

B., dass Mitarbeiter, die privates Elektro -

gerät (z. B. Radio) an ihren Arbeitsplatz

mitbringen, welches einen Brand auslöst

in die Haftung genommen werden können

Oder wissen Sie als Betriebsin -

haber/in über Ihre Pflichten im Arbeitsund

Brandschutz Bescheid

Themen: Der Brandschutz im Betrieb.

Notwendigkeit und Organisation vom

Brandschutz. Häufige Brandursachen und

Risiken. Vorstellung von möglichen Brand -

schutz maßnahmen. Pflichten im Arbeitsund

Brandschutz für Mitarbeiter. Pflichten

im Arbeits- und Brandschutz für Betriebs -

in haber. Der/Die Brandschutzbeauftragte

und Brandschutzhelfer/in. Neue Gefahren

für Betriebe und mögliche Schutzmaß -

nahmen (Terror, Unwetter). Fragen der

Teil nehmenden.

► Do, 19.09.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 305

7,00 €/2 UE/1x

Simon Schmeisser

Min/Max-TN 8/25

Voranmeldung bis 13.09.2013 erforderlich!

JB50012

Brand- und Selbstschutz im

Privathaushalt

Neu!

Vortrag: Bundesweit kommen jedes Jahr

etwa 600 Menschen bei rund 200.000

Bränden ums Leben. Jeder kann von einem

Brand oder einer anderen plötzlich

auftretenden Gefahr betroffen sein.


Arbeit und Beruf

Deutsch land verfügt über ein umfangreiches

Rettungssystem aus Feuerwehren,

Polizei und Rettungsdiensten verschiedener

Art, Trotzdem dauert es wertvolle

Minuten bis im Ernstfall Hilfe eintrifft. Der

Kurs vermittelt umfangreiche Kenntnisse

zur Vermeidung von Bränden, aber auch

für das richtige Verhalten im Brandfall. Bei

einem Brand kommt es auf jede Minute

an, Minuten die über das Leben oder den

Erhalt von Sachwerten entscheiden können.

Gleiches gilt auch für andere

Notfallsituationen die durch Ereignisse wie

Unwetter oder Hochwasser auftreten können;

auch diese Themen beinhaltet der

Kurs.

Themen: Grundlagen und Organisation

von Brandschutz, häufige Brandursachen.

Brandverhütung im Haushalt, Lösch- und

Rettungsgeräte, Verhalten im Brandfall.

Allgemeine Selbstschutzmaßnahmen im

Haushalt bei sonstigen Notfällen (z. B.

Unwetter, Hochwasser) sowie Fragen der

Teilnehmenden.

► Di, 05.11.2013, 18.00 - 19.30 Uhr

VHS, Raum 214

7,00 €/2 UE/1x

Simon Schmeisser

Min/Max-TN 8/24

Voranmeldung bis 29.10.2013 erforderlich!

Uhr! Wir helfen Ihnen gerne bei der

Einschätzung Ihrer Vorkenntnisse und mit

Informationen zu Kursinhalten und Zielen.

Die VHS Ludwigshafen verfügt über moderne,

gut ausgestattete und vernetzte

PC-Übungsräume (jeweils ein PC pro

Teilnehmer/in)!

Höchstteilnehmer/innenzahl:

Räume 102 und 108: 12, Raum 101: 16

Mindestteilnehmer/innenzahl: 8

► Falls Vorkenntnisse erforderlich, siehe

bei den einzelnen Lehrgängen.

► Zu den Lehrgängen sind eigene USB-

Sticks/CDs mitzubringen. Nähere

Angaben von den jeweiligen

Fachdozenten.

► In vielen EDV-Kursen wird mit einem

Skript gearbeitet, dieses wird gesondert

berechnet.

► Aufeinanderfolgende Kompaktkurse

bzw. Wochenendlehrgänge sollten

schon zu Beginn des Semesters belegt

werden.

► Prüfungsgebühren werden gesondert

erhoben und sind nicht Bestandteil

des Lehrgangsentgeltes!

Darüber hinaus sind PC-Übungsstunden

für Kursteilnehmer/innen möglich:

Mi, 12.00 - 13.00 Uhr, ab 04.09.2013!

BERUFLICHE BILDUNG

EDV/VERWALTUNG

KFM. PRAXIS

Sie investieren persönliches Engagement,

Zeit und Geld, wenn Sie ein VHS-Seminar

besuchen. Nutzen Sie deshalb die Mög -

lichkeit unserer individuellen Be ra tung.

Gelegenheit hierzu bietet die Sprech -

stunde, donnerstags von 16.00 - 18.00

Bildung in Zeiten der Krise –

Weiterbildung als Chance

► Unser Angebot an die Unternehmen

in der Region: nutzen Sie die gegenwärtige

Lage, um ihre Mitarbeiter zu

qualifizieren.

► Wir bieten Kurse mit Abschlüssen in

den folgenden Bereichen an: Arbeit,

Beruf und EDV, Buchführung und

Sprachen.

Info: Wolfram Schwan,

Tel. 0621 504-2626.

- 103 -


Arbeit und Beruf

Xpert - Europäischer Computerpass

"Eine Marke setzt sich durch"

Xpert ECP Online

Xpert Online ist das elektronische Prü -

fungssystem der Volkshochschulen. On -

line-Prüfungen sind Bestandteil des

Prüfungssystems der Europäischen Prü -

fungs zentrale. Sie werden von autorisierten

Fachgruppen entwickelt, von Quali -

täts managementbeauftragten geprüft und

durch Prüfungsausschüsse der Europäi -

schen Prüfungszentrale kontrolliert. Das

besondere Merkmal des Xpert ECP online

ist, dass die Prüfungsaufgaben direkt in

den einzelnen Office-Programmen durchgeführt

und nicht in Simulationen abgeprüft

werden. Es werden ergebnisorientierte

Aufgaben gestellt, die in der An -

wendung praktisch gelöst werden müssen.

D. h. die Prüfungsaufgaben selbst

sind nicht nur praktisch, sondern hand -

lungs orientiert und werden nicht als

Multiple-Choice-Prüfungen durchgeführt.

Dazu benötigen Sie die XPERT-Card:

Die Xpert Card© ist mit einem Teilneh -

mercode ("ID") ausgestattet, unter dem

die Absolvent/innen in der Prüfungsda -

tenbank des Xpert European Computer-

Passport in der Europäischen Prüfungs -

zen trale Hannover und im regionalen

Testcenter verwaltet werden.

D. h. unter der Xpert Card©-ID werden alle

Absolvent/innen mit den beantragten

Prüfungen und bestandenen Modulprü -

fun gen geführt. Unter der Xpert Card©-ID

können Teilnehmer/innen für alle Module

im VHS Xpert Testcenter einen Xpert

Fitness Check absolvieren.

Die VHS Ludwigshafen ist als Testcenter

für Xpert Prüfungen akkreditiert, d.h. Sie

können die Prüfungen online direkt vor Ort

in der Volkshochschule ablegen. Die

Kosten pro Prüfung betragen 42,00 € und

einmalig eine Gebühr für die Xpert Card©

(12,00 €). Die Xpert Card© ist für einen

Zeitraum von drei Jahren nach ihrem

Erwerb gültig und Sie erhalten damit die

Berechtigung zur Prüfungsteilnahme in jedem

akkreditierten Testcenter (europaweit).

Die Prüfungs-kandidaten erhalten

ihre Ergebnisse direkt nach der Prüfung.

Die Prüfungen können mit Windows 7 und

Office 2010 abgelegt werden.

Info zum Lehrgangssystem:

FBL Wolfram Schwan, Tel. 0621504-2626.

- 104 -


Arbeit und Beruf

Kostenloser

Office-Fitness-Check

Noch unschlüssig in der Kurswahl Wo

liegen Ihre Stärken und Schwächen in

Windows und MS Office Dieser kostenlose

"Fitness-Check" gibt Ihnen einen

Überblick über Ihre Fähigkeiten im Um -

gang mit dem Computer. Sie erhalten unmittelbar

nach dem "Check" eine Aus wer -

tung über Ihr Ergebnis. Mit der Teil nahme

am Office-Fitness-Check gehen Sie keine

Verpflichtung über weiterführende Kursbe -

su che ein.

JE50001

► Mi, 28.08.2013, 17.00 - 19.15 Uhr

JE50002

► Do, 29.08.2013, 17.00 - 19.15 Uhr

jeweils: VHS, Raum 101

Kostenfrei!/ 3 UE/1x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/16

Hinweis: Aufgrund der begrenzten Platz -

zahl ist eine Anmeldung erforderlich.

Special

Schulungen der VHS maßgeschneidert,

speziell auf Ihren Bedarf zugeschnittene

Seminare machen Ihre Mitarbei ter/innen

fit für einen erfolgreichen Büroalltag!

► EDV

► Rhetorik

► Präsentation

► Finanzbuchführung/DATEV

► Zeitmanagement u. v. m.

Besprechen Sie Inhalte und Termine mit

Herrn Schwan, Tel. 0621 504-2626.

Bitte beachten Sie auch die EDV-Kurse im

Seniorenprogramm.

Dort finden Sie auch die Angebote „Silver

Surfer: Sicher online im Alter“.

EDV-GRUNDLAGEN

Einführung in das Betriebssystem

Windows in den Versionen 7 oder 8

Basiskurse für Teilnehmende

ohne Vorkenntnisse

Die Kurse wenden sich an Personen, die

bisher noch nicht oder mehrere Jahre

nicht mehr mit dem Computer gearbeitet

haben und grundlegende Kenntnisse in

- 105 -


Arbeit und Beruf

der PC-Benutzung erlernen, vertiefen

oder erweitern möchten.

Ziel: Das Betriebssystem Windows 7 oder

8 kennen und bedienen lernen.

Inhalt: Kurze Einführung in die PC-Hard -

ware, Umgang mit der neuen Oberfläche,

Benutzerkontenkontrolle: einfache Rech -

te- und Benutzerkonten-Verwaltung, Da -

tei en und Ordner clever im Griff (anlegen,

kopieren, verschieben, löschen, suchen);

Umgang mit Windows-Anwendungs pro -

grammen: Starten eines Programms, Öff -

nen von Dateien, Speichern von Dateien,

Speichern von Dateien in einem anderen

Ordner und/oder unter einem anderen

Namen, Schließen von Dateien, Schlie -

ßen eines Programms, Fenstertechniken:

Aero, Flip und Flip 3D, Pull down-Menü,

Umgang mit mehreren Fenstern, Umgang

mit der Task-Leiste, Erste Schritte in der

Textverarbeitung: Bewegen im Text,

Löschen, Kopieren und Verschieben von

Dokumentpassagen, Tipps & Tricks für

Alltagsanwendungen.

JE50101

Mein Laptop -

Grundlagen mit Windows 8 Neu!

Im Kurs arbeiten Sie an Ihrem eigenen

Laptop. Sie haben noch keine oder nur

wenige Computerkenntnisse Sie erlernen

hier an Ihrem eigenen Laptop den

Umgang damit. Schritt für Schritt lernen

Sie, wie Sie mit Maus, Touchpad, Tastatur

und der neuen Benutzeroberfläche umgehen,

Texte schreiben, korrigieren, speichern

und wieder öffnen und mit Ordnern

und USB-Stick umgehen.

Bitte mitbringen: Laptop mit Windows 8

und Netzteil!

► Mi, ab 23.10.2013, 9.00 - 12.15 Uhr

Kein Unterricht: 13.11.2013!

VHS, Raum 102

80,00 €/20 UE/5x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

- 106 -

JE50102

Mein Laptop -

Aufbaukurs mit Windows 8 Neu!

Nachdem die Kenntnisse aus dem ersten

Teil etwas gefestigt sind, vertiefen Sie Ihr

Wissen in Bezug auf die Laptop-An pas -

sung.

Inhalt: Anpassung der Benutzeroberfläche

(Start- und Sperrbildschirm, Apps, Hinter -

grundbild, Bildschirmauflösung, Doppel -

klick geschwindigkeit und Einblick in die

Systemsteuerung), richtiges Verhalten bei

Systemabsturz, Drucker installieren,

Druck aufträge löschen, Apps deinstallieren.

► Mi, ab 04.12.2013, 9.00 - 12.15 Uhr

VHS, Raum 102

80,00 €/20 UE/5x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

JE50103

Einführung in das Betriebssystem

Windows 7 - Basiskurs für

Teilnehmende ohne Vorkenntnisse

► Mo, ab 09.09.2013, 18.00 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 101

56,00 €/16 UE/4x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

15,00 €.

JE50104

Einsteigerkurs

Windows 7 kurz und kompakt

Das Seminar bietet Ihnen einen kompakten

Einstieg in die Bedienung eines

Computers für den täglichen Einsatz zu

Hause und im Büro. Neben den üblichen

bzw. bisherigen Windowsfunktionalitäten

wird auch auf die jeweiligen Verände -

rungen - nach dem Motto: "Was ist neu

Was ist anders" - eingegangen. Task -

leiste (Jump Lists), Programme im Start -


Arbeit und Beruf

menü (anheften von Programmen) verbesserte

Suchfunktion, Fenster ma nage -

ment (mit Aero-Snap und Aero-Peek),

Druckerinstallation, Anpassung von

Windows über die Systemsteuerung. Bei

EDV-Problemen: Anwendung der Win -

dows- Hilfefunktionen, Systemwieder her -

stellung, Zusatzprogramme wie Media

Pla yer u.a., leichterer Aufbau von Heim -

netzwerken möglich, Backupfunk tion.

► Sa, 28.09.2013, 9.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 101

38,00 €/9 UE/1x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JE50106

PC-Einsteiger I -

Erste Schritte am Computer

Voraussetzungen: keine.

Schaffen Sie die Basis für Ihren optimalen

Umgang mit dem Computer!

Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich

zum ersten Mal mit dem Computer befassen

und keine oder geringe Vorkenntnisse

besitzen. Hier lernen Sie leicht, übersichtlich

und ohne unnötigen Technik-Ballast

anhand von praxisnahen Beispielen, die

Sie zum eigenen Gebrauch vielfältig weiterverwenden

können.

Inhalt: Sie lernen den Computer und die

wichtigsten Zusatzgeräte kennen, Sie

starten Programme und üben den Um -

gang mit Maus und Tastatur, Sie erstellen

und speichern kleine Texte mit Word, Sie

meistern anhand leicht verständlicher

Beschreibungen und Übungen den

Umgang mit Dateien und Ordnern, Sie

passen Windows an, Sie lernen verschiedene

Programme für unterschiedliche

Nutzungsbereiche kennen. Sie stellen eine

Verbindung zum Internet her und besuchen

Internetseiten.

► Do, ab 05.09.2013, 18.00 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 102

56,00 €/16 UE/4x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

15,00 €.

JE50107

PC-Einsteiger II -

"Alltagsaufgaben am PC problemlos

meistern", mit Office 2010

Voraussetzungen: Besuch des Kurses

"PC-Einsteiger I - Erste Schritte am

Computer" oder vergleichbare Kenntnis -

se.

Im Kurs lernen Sie, wie Sie alltägliche

Aufgaben mit dem PC gekonnt erledigen

können. Sie setzen dazu Word und Excel

ein und recherchieren im Internet.

Inhalt: Sie erfahren, wie Sie einen

Aushang mit Abreißzetteln erstellen, setzen

für Faltblätter Texte in Spalten, Sie erstellen

Grußkarten und Broschüren, Sie

schreiben Briefe und bedrucken Um -

schläge und Etiketten, Sie planen Reisen

mit dem Internet, Sie führen Berech -

nungen in Tabellen durch, Sie organisieren

Dateien und Ordner.

► Do, ab 24.10.2013, 18.00 - 20.15 Uhr

VHS, Raum 102

105,00 € + 14,50 € Script/30 UE/10x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

25,00 €.

Special

JE50108

Englische E-Mails mit

Outlook

Voraussetzung: Grundlegende Kenntnis -

se mit dem Windows und PC

Im Kurzseminar lernen Sie alles, was Sie

für die Kommunikation in Englisch per E-

- 107 -


Arbeit und Beruf

Mail wissen müssen. Anhand praktischer

Übungen erwerben Sie die erforderlichen

Kenntnisse, um Ihr eigenes E-Mail-Konto

einzurichten, zu verwalten und für den

elektronischen Postverkehr zu nutzen.

Das Seminar umfasst folgende Themen:

Senden von E-Mails und Dateianhängen,

Beantworten und Weiterleiten von E-

Mails, Anlegen und Verwalten von Ord -

nern, Anlegen und Einrichten eines Post -

fachs bzw. einer E-Mail-Adresse bei unterschiedlichen,

kostenlosen Providern.

Eigene Materialien

► Sa, 11.01.2014, 10.00 - 13.00 Uhr

VHS, Raum 101

18,00 €/4 UE/1x

Rita Otto

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

5,00 €.

MOBILE KOMMUNIKATION

JF501001

Smartphone und Tablet-PC (Android)

im beruflichen Alltag

Zielgruppe: Personen, die noch nicht lange

ein Smartphone oder Tablet-PC besitzen

bzw. kaufen möchten.

Voraussetzungen: Windowskenntnisse,

kein Smartphone oder Tablet-PC erforderlich,

eine E-Mail Adresse zum Empfang

von lernbegleitenden Unterlagen. Mittler -

weile werden im Beruf und Alltag die "normalen"

Mobiltelefone immer mehr durch

Smartphone oder Tablet-PC ersetzt. Die

neuen Smartphones bieten eine Fülle von

Funktionen

und

Anwendungsmöglichkeiten. Zusammen

mit den immer beliebter werdenden

Tablet-PCs lassen sie sogar die Verkaufs -

zahlen von Desktop-PCs und Laptops rapide

sinken. Die Betriebssysteme Android

und iOS sind die meist verbreiteten

- 108 -

Betriebssystemen für Smartphones und

Tablet-PC. Während des Kurses werden

die wichtigsten Funktionen und Program -

me (Apps) der beiden Betriebssysteme

gegenübergestellt und verglichen. Sie lernen,

wie sie die Geräte individuell einrichten,

mit einem PC oder Laptop verbinden

und z. B. Musik, Fotos, Videos oder Termi -

ne synchronisieren, im Internet über

WLAN surfen oder E-Mails empfangen

und weitere Programme ("Apps") installieren.

Die berufliche Nutzung ist in allen genannten

Bereichen möglich.

► Do, ab 05.09.2013, 18.00 - 20.15 Uhr

VHS, Raum 101

32,00 €/9 UE/3x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

10,00 €.

Hinweis: Falls vorhanden, bringen Sie bitte

Ihr Smartphone oder Tablet-PC mit (keine

Vorraussetzung). Zur Unterstützung

und Vertiefung des Kurses werden Sie mit

zusätzlichen Informationen über E-Mail informiert.

XPERT-KURSE MIT

PRÜFUNGSMÖGLICHKEIT

Kurs-Nr.:

JF50101 - JF50103

Prüfungsvorbereitung

Xpert Neu!

In den "Kennen Lern-Kursen" erwerben

Sie das notwendige Wissen, um erfolgreich

an den Xpert-Prüfungen teilzunehmen.

Zur Prüfungsvorbereitung dient ein

entsprechendes Prüfungstraining das jeweils

vor den Prüfungsterminen stattfindet

und auch für Quereinsteiger/innen mit entsprechenden

Vorkenntnissen geeignet ist.


Arbeit und Beruf

JF50101

Xpert Prüfungsvorbereitung

Word 2010

Prüfungsinhalte: Zeichen- und Absatz -

formatierung, individuelle Tabulatoren, automatische

Aufzählung und Num merie -

rung, Rahmen und Schattierung, Seiten -

einrichtung, Kopf- und Fußzeilen, Text in

Spalten, Tabellenbearbeitung, Briefge stal -

tung nach DIN 5008, Einsatz von Schnell -

bausteinen, Einfügen von Grafikelemen -

ten, Serienbriefe und Etiketten.

► Mo, 02.12.2013, 17.30 - 20.45 Uhr

Di, 03.12.2013, 17.30 - 20.45 Uhr

VHS, Raum 101

32,00 €/8 UE/2x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

10,00 €.

JF50102

Xpert Prüfungsvorbereitung

Excel 2010

Prüfungsinhalte: Erstellung, Bearbeitung

und Formatierung von Tabellen, Prozent -

rechnung, absolute und relative Zellbezü -

ge, Benutzung einfacher Funktionen (Mit -

tel wert, Min, Max, Runden, Anzahl, Heu -

te), Seiteneinrichtung und Druck, Er stel -

lung von Diagrammen, Verweise auf Ta -

bellenblätter, Benutzung von Bereichs na -

men, umfangreichere Funktionen WENN

und SVERWEIS, Sortieren, Be rech nun -

gen mit Datum und Uhrzeit, bedingte For -

matierung.

► Do, 05.12.2013, 17.30 - 20.45 Uhr

Fr, 06.12.2013, 17.30 - 20.45 Uhr

VHS, Raum 101

32,00 €/8 UE/2x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

10,00 €.

JF50103

Xpert Prüfungstag

Für die Teilnahme an an einer Xpert-

Online-Prüfung benötigen Sie die Xpert-

Card®. Diese ist zum Einführungspreis

von einmalig 12,00 EUR für alle Module

zu erwerben.

► Sa, 14.12.2013, 9.00 - 12.00 Uhr

VHS, Raum 101

42,00 € (Prüfungsgebühr)/ 4 UE/1x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/16

Hinweis: Nähere Infos zu dem Lehrgangs -

system erhalten Sie bei Wolfram Schwan,

Tel.: 0621 504-2626. An diesem Tag können

an der VHS Xpert-Prüfungen online

abgelegt werden.

ALTERNATIVE:

BETRIEBSSYSTEM LINUX

JG50101

Virtuellen PC mit VirtualBox

und Linux einrichten

Voraussetzung: Windows-Grundkenntnis -

se

Ein virtueller PC ist praktisch, um zum

Beispiel gefahrlos ein neues Betriebs -

system auszuprobieren oder sicher und

spurenlos zu surfen. Wir zeigen, wie es

funktioniert. Ein virtueller PC verhält sich

nahezu wie ein echter PC und läuft in einem

Fenster, auf Wunsch auch im Vollbild,

unter Ihrem bestehenden Windows-Sys -

tem. Der virtuelle PC ist vom Hauptsystem

abgeschottet. Es können also keine Viren

oder andere Daten dorthin gelangen! Als

Virtualisierungs-Software nutzen wir in

diesem Kurs VirtualBox, da sie leistungsfähig

und kostenlos ist. Die Zeiten, in denen

das Betriebssystem Linux nur etwas

für Computerfreaks war, sind vorbei. Auf -

grund seiner hohen Zuverlässigkeit und

Sicherheit kommt es immer häufiger zum

- 109 -


Arbeit und Beruf

Einsatz. Mit Linux sind Büroan wen -

dungen, Internet, Bildverarbeitung, Multi -

media und vieles mehr problemlos möglich

- ohne Lizenzgebühren zu zahlen.

Installation der VirtualBox mittels As -

sistenten, Installation des Betriebs sys -

tems Linux, Umgang mit der grafischen

Oberfläche und Konfiguration des Desk -

tops, Einführung Benutzer- und Gruppen -

verwaltung, Umgang mit Dateien und

Verzeichnissen, verschiedene Möglichkei -

ten von Online Dokumentationen und

Hilfen. Nach dem Kurs können die Teil -

neh menden die VirtualBox sowie Linux installieren,

grundlegende Arbeiten selbstständig

ausführen und das System ihren

Bedürfnissen anpassen.

Mitbringen: 2 CDs

► Sa, 26.10.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 108

36,00 €/8 UE/1x

Frank Kullmann

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

OFFICE - ANWENDUNGEN

JH501000

OpenOffice die kostenlose Alternative

für Ein- und Umsteiger

Voraussetzung:

Windows-Grundkenntnisse.

Sie haben einen neuen PC oder Laptop

auf dem die freie Software OpenOffice anstatt

des Office-Produktes von Microsoft

installiert ist Macht nichts. Wir helfen ihnen

weiter! OpenOffice ist ein Software-

Paket, das keinen Cent kostet. Es beinhaltet

eine Textverarbeitung, eine Tabellen -

kal kulation, ein Präsentations- und ein

Zei chen programm. All dies ist komfortabel

und in seiner Funktionalität mit Microsoft

Office vergleichbar. Die OpenOffice-Da -

- 110 -

teien sind außerdem mit MS-Office austauschbar.

OpenOffice kann privat wie geschäftlich

auf verschiedenen Betriebs -

systemen (Windows, Linux) eingesetzt

werden, ohne dass man einen Gedanken

an Preis oder Lizenz verlieren muss.

Nochmals: Der größte Vorteil von

OpenOffice ist, es kostet nichts! Damit

können Sie leicht etliche Euro sparen, und

alles ganz legal. Aber das wichtigste:

OpenOffice ist kein "billiger Jakob", der

nichts taugt - ganz im Gegenteil, Sie erhalten

ein Produkt das dem "Original" in

nichts nachsteht!

Im Kurs wird in die OpenOffice-Pakete

Writer, Calc und Impress eingeführt.

q WRITER ist ein Programm zur Er -

stellung von Texten, Berichten, News -

lettern und Broschüren. Bilder und

Diagramme können ganz einfach in

die Dokumente eingefügt werden.

q CALC ist ein Tabellenkalkulations pro -

gramm mit den dazugehörigen Werk -

zeu gen zur Datenanalyse. Mit dem integrierten

Diagramm-Werkzeug lassen

sich 2D- und 3D-Diagramme erstellen.

q IMPRESS ist das Präsentations-

Programm. Es können Spezialeffekte,

Animationen und anderes Zeichen -

werk zeug verwendet werden. In diesem

Kurs zeigen wir Ihnen von der

Installation bis zu Handhabung alles

nötige.

► Sa, 09.11.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 108

36,00 €/8 UE/1x

Frank Kullmann

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €

Lust auf VHS-Internet

www.vhs-lu.de


Arbeit und Beruf

Onlinebegleitetes Lernen

Kooperation mit VHS Frankenthal

JH501001

Microsoft-Office-Kompakt - Computer -

kurs mit online begleitetem Lernen

Voraussetzungen: Einfache Windows -

kennt nisse, PC mit Internetzugang

Im Kurs erlangen Sie Kenntnisse rund um

2 Programmteile des Microsoft Office

Pakets: Word und Excel 2010.

Word: hier erlernen Sie neben der grundlegenden

Texteingabe und den Gestal -

tungs möglichkeiten, dem Kopieren und

Dru cken von Texten, dem Umgang mit der

Rechtschreibprüfung, vertiefend weitere

Möglichkeiten der Textformatierung, das

Einfügen und Bearbeiten von Bildern, For -

men und Kopf/Fußzeilen.

Excel: Der Kurs beinhaltet im Schwer -

punkt Excel Funktionen, die Sie sowohl im

Büro als auch zuhause nutzen können.

Sie lernen die Besonderheiten und den

Umgang mit Excel kennen, Tabellen erstellen,

gestalten, drucken, Berechnungen

durchführen und diese in ein Textverar -

beitungsdokument einzubinden sowie beispielhaft

Möglichkeiten, wann, wo und wie

Sie dieses Programm einsetzen können.

Onlineunterstützte Lernumgebung

Die Besonderheiten dieses Kursange -

botes liegen darin, dass Sie sowohl während

Präsenzterminen an der VHS als

auch durch eine speziell für Sie erstellte

Onlineumgebung eigenständig von zuhause

aus lernen und Inhalte nachbereiten

können.

► Do, ab 31.10.2013, 18.00 - 21.15 Uhr,

4 Termine 16 UE +

12 UE Online-Lernen

Weitere Präzenstermine:

14.11., 28.11., 12.12.2013!

VHS, Raum 108

126,00 €/16 UE/4x

Monika Mäsel / Ulrich Hodapp

Min/Max-TN 8/12

Info-Veranstaltug:

Do, 17.10.2013, 18.00 Uhr, VHS, R. 108

JH50101

Word 2010

für den Beruf kennen lernen

Voraussetzung:

Grundlagen EDV/Win dows.

Im Kurs werden die grundlegenden Be -

standteile des Textverarbeitungs pro -

gramms sowie die im Berufsleben am

häufigsten genutzten Anwendungen geschult.

Folgende Themen werden behandelt:

Texte erstellen, kopieren, umstellen,

speichern, wieder aufrufen; Drucken;

Einrichten von Seitenlayout; Formatieren

(Zeichen, Absatz, Rahmen...); Aufzählung

- Nummerierung; Textbausteine; Silben -

trennung; Rechtschreibung; Autokor -

rektur; Tabellen erstellen; Erstellen von

Briefen nach der Brief-Norm; Arbeiten mit

Serienbriefen, auch unter Verwendung

von Auswahlkriterien (bestimmte Daten -

sätze auswählen); Etiketten- und Briefum -

schlagdruck; Verwenden von Kopf- bzw.

Fußzeilen; Erstellen, Verändern und

Nutzen von Vorlagen (Formatvorlagen,

Do kumentvorlagen); Entwerfen und An -

wen den von Formularen; Arbeiten mit

WordArt, Freihandzeichnen und ClipArt.

Hinweis: Blockunterricht!

► Mo - Do, 14.10.2013 - 17.10.2013,

8.30 - 13.00 Uhr

VHS, Raum 108

84,00 €/24 UE/4x

Matthias Dengel

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

23,00 €.

JH50102

Excel 2010

für den Beruf kennen lernen

Voraussetzung:

Grundlagen EDV/ Win dows.

- 111 -


Arbeit und Beruf

Im Kurs werden die grundlegenden

Bestandteile des Tabellenverar beitungs -

programms sowie die im Berufsleben am

häufigsten genutzten Anwendungen geschult.

Folgende Themen werden behandelt:

Tabellenblatt erstellen, ändern, speichern,

drucken; Tabelleninhalte und For -

meln kopieren bzw. verschieben; For -

matieren; Einsatz der Formelüber -

wachung; Verwenden folgender Formeln

und Funktionen: Runden und Kürzen;

RMZ [Zinsen]; Wenn und Verweis [Logik

und Auswahl]; Datum und Uhrzeit

[Mahnungen erstellen oder Arbeitszeiten

berechnen]; Verschachteln von Funktio -

nen; Anwenden der Datenbankfunktion;

Arbeiten mit großen bzw. mehreren

Tabellen; Anwenden von Teilergebnis- und

Pivot Tabellen, Solver, Konsolidierung,

Gliederungsfunktion; Gestalten bzw. Ver -

ändern von Präsentationsgrafiken.

Die Teilnehmer sind anschließend in der

Lage Tabellenblätter zu erstellen und die

Ergebnisse auszuwerten und in Form von

aussagekräftigen Grafiken zu präsentieren.

► Mi / Do, 09.10.2013 - 24.10.2013,

18.00 - 21.15 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 108

84,00 €/24 UE/6x

Martin Keutler

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

23,00 €.

JH50103

Office 2010 - Einsatz im Büroalltag

Voraussetzung: Grundkenntnisse im Um -

gang mit einem PC sowie einfache Kennt -

nisse in Word, Excel und PowerPoint.

Den Büroalltag mit Word, Excel, Outlook,

PowerPoint und Internet Explorer effizient

gestalten, so haben Sie den Büroalltag im

Griff! Dieser Kurs richtet sich an alle, die

- 112 -

Office im Büro einsetzen oder einfach die

Programme von Office gründlicher kennen

lernen möchten.

Erstellen Sie Geschäftsbriefe, Protokolle

und Berichte mit Word. Automatisieren Sie

Ihre Korrespondenz in Word. Verwalten

Sie Kontakte und Adressen in Outlook und

planen Sie Termine und Besprechungen.

Organisieren Sie Aufgaben und Stellver -

tre tung. Führen Sie einfache Arbeiten mit

Excel durch (Berechnungen/Diagramme)

und erstellen Sie Präsentationen mit

PowerPoint. Beschaffen Sie sich Infor -

matio nen aus dem Internet.

► Mi, ab 11.09.2013, 17.30 - 19.45 Uhr

VHS, Raum 101

105,00 € + 14,50 € Script/30 UE/10x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

25,00 €.

AUFBAUWISSEN

JH50105

Feste vorbereiten:

Einladungen, Gästelisten, Neu!

Tisch- und Menükarten

Voraussetzung: Einsteigerkenntnisse in

Word (Texte schreiben und formatieren)

Einladungen und Tischkarten, die individuell

auf Ihre Gäste und Ihre Feier abgestimmt

sind, kommen besonders gut an.

Ein tolles Essen benötigt eine besondere

Menükarte. Der Inhalt dieses Kurses gibt

Ihnen die richtigen Techniken am Com -

puter in die Hand.

Inhalt: Erstellen von Einladungen mit Hilfe

des Programmes PixelNet. Dieses Pro -

gramm kann man sich kostenlos aus dem

Internet downloaden. Einfügen von Grafik -

elementen in einen Word-Text: wir benutzen

im Unterricht Word 2010. Gästelisten

und Adressetiketten für Ihre Einladungen:


Arbeit und Beruf

wir benutzen hierfür Excel 2010 und Word

2010.

► Mo - Fr, 14.10.2013 - 18.10.2013,

9.00 - 12.15 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 102

80,00 €/20 UE/5x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

20,00 €.

JH50106

Praxisorientiertes

Arbeiten mit Word 2010

Tabellen, Serienbriefe, Etiketten und In -

halts verzeichnisse mit Word 2010. Sie haben

bereits Grundlagenkenntnisse in

Word Dieser Kurs baut auf Ihre Kennt -

nisse auf und vermittelt Ihnen Werkzeuge

für ein schnelleres, effektiveres Arbeiten in

der Praxis.

Inhalt: sicherer Umgang mit der Ta -

bellenfunktion, Formatvorlagen, automatische

Nummerierung von Überschriften,

Erstellung von automatischen Inhaltsver -

zeichnissen, Serienbriefe und Adress eti -

ket ten.

► Sa, ab 09.11.2013, 9.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 101

81,00 €/18 UE/2x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

20,00 €.

JH50107

Microsoft Word 2010

Briefgestaltung nach DIN-Norm - Neu!

Voraussetzung: Grundkenntnisse in einer

beliebigen Wordversion

Der geschäftliche Schriftverkehr wird

durch zahlreiche DIN-Normen geregelt.

Die ser Kurs zeigt Ihnen, wie Sie einen

Brief exakt nach DIN-Norm erstellen und

als Vorlage abspeichern können.

Inhalt: Normen im Briefverkehr, Ge -

schäfts briefe erstellen, Brieferstellung automatisieren,

Einzelne Brief- und Text -

elemente, Zahlen und mathematische

Aus drücke, Textgestaltung, E-Mails als

Ersatz für Geschäftsbriefe.

► Sa, 26.10.2013, 9.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 101

40,00 €/9 UE/1x

Martin Keutler

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JH50110

Workshop: Excel 2010 -

Verwendung von wichtigen Funktionen

Dieser Workshop ist für alle, die Excel bereits

benutzen, sich aber nicht an die

Verwendung der Wenn-Funktion und deren

Verschachtelung mit Wenn(), Oder(),

Und() und Istleer() trauen. Daneben werden

Sverweis und Datumsfunktionen besprochen.

Anhand von einfachen Beispie -

len erlernen Sie den Umgang damit. Ge -

festigt wird Ihr Wissen mit praktischen

Übungen.

► Fr, 11.10.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 108

32,00 €/8 UE/1x

Matthias Dengel

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

10,00 €.

JH50111

Excel - Analyse -

Auswertung - Darstellung

Voraussetzung: Excel-Grundlagenwissen

Excel bietet eine Vielzahl von Analyse -

werkzeugen sowie die Darstellung der

Daten in Grafikform.

Inhalt: Anwenden von: Teilergebnis- und

- 113 -


Arbeit und Beruf

Pivottabellen, Solver, Konsolidierung,

Szenarien, Zielwertsuche, Mehrfach -

opera tionen, Gliederungsfunktion; Gestal -

ten bzw. Verändern von Präsentations -

grafiken; Anwenden der Datenbankfunk -

tion.

► Fr, 18.10.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 108

32,00 €/8 UE/1x

Matthias Dengel

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

10,00 €.

JH50112

Excel - Aufbau

Neu!

Voraussetzung: Grundkenntnisse einer

beliebigen Excel Version

Sie arbeiten schon einige Zeit mit Excel,

bei Problemen fällt Ihnen allerdings kein

Lösungsweg ein bzw. Ihnen fehlt der rechte

Zugangsweg Wer z. B. viel mit Excel-

Listen arbeitet, kennt das nur zu gut:

Irgendwann lassen sich die Datenmengen

kaum noch überschauen, ein Sortieren

oder Filtern ist nur noch selten hilfreich

und meist auch zu umständlich. Hier setzen

Pivot-Tabellen an. Mit ihnen lassen

sich Daten sehr gut analysieren und mit

wenigen Mausklicks neu und aussagekräftig

zusammenstellen. Der Workshop

stellt wichtige, interessante Teilbereiche

vor und erläutert diese mit Beispielen.

Inhalt: Berechnungen mit Datum und

Uhrzeit, Arbeiten mit Pivottabellen, praktische

Anwendung der Funktion Teiler -

gebnis se, Ausblick auf Makros.

► Di, ab 29.10.2013, 17.30 - 20.45 Uhr

VHS, Raum 108

32,00 €/8 UE/2x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

- 114 -

JH50113

Excel 2010 -

als Controlling-Instrument Neu!

Voraussetzung: Grundkenntnisse einer

beliebigen Excel Version

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte,

die im Controlling-Bereich tätig sind und

sonstige Interessierte. Ein effektives Con -

trolling ist heute ohne Tabellenkal ku -

lationsprogramme wir Excel kaum noch

denkbar. Im diesem Spezialseminar wird

Ihnen anhand konkreter Beispiele gezeigt,

wie MS Excel 200/2010 im Controlling eingesetzt

werden kann. Effektiv Arbeiten mit

Excel, systematische Mappen und Blätter

verwalten, Visualisierung der Ergebnisse,

Excels Team- und Webfähigkeit und vieles

mehr sind Voraussetzung für optimiertes

Controlling.

Inhalt: Breakeven-Analyse, Deckungs -

beitrags rechnung, Kostenartenrechnung,

Kostenstellenrechnung (BAB), Kosten -

träger rechnung (Kalkulation), Finanzpla -

nung, Liquiditätskontrolle, statistische

Aus wertungen, strukturierte Formel ent -

wicklung, Standard- und Add-In-Funktio -

nen, Vorlagen und Formularelemente.

► Mi, ab 15.01.2014, 18.00 - 21.45 Uhr

VHS, Raum 108

60,00 €/15 UE/3x

Matthias Dengel

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

15,00 €.

JH50114

Alle Termine im Griff

Neu!

Termin-, Kontakt- und E-Mail-Verwaltung

mit Outlook 2010

Voraussetzung: sicherer Umgang mit

Maus und Tastatur und eine eigene E-

Mail-Adresse

Terminkalender aus Papier war gestern -

heute verwaltet man seine Termine am

Computer, Tablet-PC oder Handy. Termine


Arbeit und Beruf

werden ständig zwischen verschiedenen

Geräten synchronisiert.

Inhalt: Sie erlernen den Umgang mit

Qutlook 2010, E-Mail-Konten anlegen, E-

Mails mit Anlagen versenden und erhalten,

Kontakte erfassen, korrigieren und

drucken, Termine verwalten, kategorisieren

und drucken.

► Mo, 30.09.2013, 17.30 - 20.45 Uhr

Di, 01.10.2013, 17.30 - 20.45 Uhr

VHS, Raum 108

36,00 €/8 UE/2x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JH50115

Access 2010 - Datentransfer Neu!

Access - MS Office-Anwendungen

Voraussetzung: Access Grundkenntnisse

sowie Grundkenntnisse in Excel und

Word. Grundkenntnisse in Outlook sind

wünschenswert.

Im Seminar wird Ihnen gezeigt, wie Sie

Daten aus Access nach Excel, Word oder

Outlook exportieren und was dabei zu beachten

ist. Ebenso geht es um den Import

von Daten, und um das Verknüpfen von

Daten innerhalb der Office-Anwendungen.

Im Seminar werden die Möglichkeiten,

aber auch Grenzen dargelegt, die Sie in

den genannten Funktionsbereichen ohne

Programmierung haben.

Inhalt: Export von Tabellen und Abfragen

nach Excel, Word und Outlook, Import von

Excel-Sheets und Outlook-Kontakten,

Import von Textdateien, Verknüpfen auf

Excel-Tabellen und andere Datenformate

Verknüpfung von Daten mit Word für

Serienbriefe, Möglichkeiten der Automati -

sierung beim Import oder Export (ohne

Programmierung), Verknüpfen auf Ac -

cess-Tabellen oder -Abfragen von Excel

aus.

► Sa, 25.01.2014, 9.00 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 108

36,00 €/8 UE/1x

Matthias Dengel

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

INTERNET UND INTRANET

Voraussetzung: Bei allen Internet-, HTMLu.

ä. Kursen: Kenntnisse in Windows ab

Version 2000/XP/Vista.

Hinweis: Bei Problemen mit der Da -

tenleitung übernimmt die VHS keine

Gewährleistung. Alle PCs sind mittels einer

DSL-Leitung an das Internet angeschlossen,

daher können Sie das Gelernte

durch praktische Übungen vertiefen.

JK50101

Recht im Internet -

für gewerbliche Internetseiten

Special

Vortrag: Kleineren Unternehmen ist es

häufig aus finanziellen Gründen nicht

möglich, Spezialisten für die Produktion

und Betreuung ihrer Internetseite einzusetzen,

wie dies große Firmen tun. Er -

gebnis kann sein, dass die Website von

Suchmaschinen nicht gefunden wird und

deshalb nicht oder nur unzureichenden

Erfolg hat. Auch die Außendarstellung vieler

Unternehmen ist nicht optimal. Die

Unkenntnis rechtlicher Anforderungen an

eine gewerbliche Website kann zudem zu

Problemen, bspw. einer Abmahnung

durch Mitbewerber führen. Das muss nicht

sein! Hier erhalten Sie Antworten auf folgende

Fragen:

Welche gesetzlichen Anforderungen müssen

gewerbliche Internetseiten bzw. Prä -

sen zen im SocialMedia-Bereich erfüllen

Wie können Internetseiten so optimiert

wer den, dass diese von Suchmaschinen

auch gefunden werden Welche aktuellen

- 115 -


Arbeit und Beruf

Trends im Netz, bspw. GOOGLEplaces

oder QR-Codes, sind sinnvoll nutzbar

Welche Instrumente einer aktiven zielgruppengerechten

Kommunikation nach

außen können zu mehr Erfolg im World

Wide Web führen

Angesprochen sind Inhaber/innen oder

Entscheider/innen in Klein- und mittelständischen

Unternehmen aus Handel, Hand -

werk und Dienstleistung. Die Zuhörer können

einen informativen, praxisbezogenen

und verständlichen Vortrag erwarten.

► Mi, 25.09.2013, 19.00 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 107

5,00 €/3 UE/1x

Hugo H. Hölzel

Min/Max-TN 8/20

Abendkasse

JK50102

Online lernen -

die neue Möglichkeit des Lernens

Was ist E-Learning bzw. Blenden

Learning Was ist eine Lernplattform

Welchen Nutzen habe ich davon Warum

ist E-Learning oder Blended Learning für

viele Personen gut geeignet Wie kann

ich PC-unterstützt lernen Diese und noch

mehr Fragen werden Ihnen beantwortet.

Sie lernen die Grundlagen der Lern -

plattform Moodle, die bei den VHSen und

vielen anderen Bildungsträgern eingesetzt

wird, kennen. Sie werden Ihren persönlichen

Nutzen beim Einsatz einer Lernplatt -

form erkennen. Sie erfahren wie das Ver -

mitteln von Wissen abläuft, wie Teilneh -

men de und Trainer miteinander kommunizieren

und Sie aktiv an der Lerngemein -

schaft teilnehmen können. Dieser Kurs

bietet eine gute Möglichkeit, den Einsatz

der aktuellen Technik und der damit verbundenen

Lernmethode zu erfahren. Sie

werden erkennen, ob diese Art des

Lernens für Sie geeignet ist.

Zusätzlich können Sie sich damit auch auf

- 116 -

den Kurs mit Onlinebegleitendem Lernen

(siehe Kurs JH501001) vorbereiten.

► Do, 26.09.2013, 18.00 - 20.15 Uhr

VHS, Raum 101

10,50 €/3 UE/1x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

5,00 €.

JK50103

Facebook - Wer kennt wen und Co

Facebook - Wer kennt wen und Xing sind

drei Beispiele sogenannter "Social Com -

munities", bei denen man sich derzeit per

Computer "trifft". Themen: Wie sicher ist

das Was muss ich tun, damit nur meine

Freunde meine Daten sehen können Sie

lernen, was möglich ist und auf was Sie

achten müssen.

► Do, 24.10.2013, 18.15 - 20.30 Uhr

VHS, Raum 101

10,50 €/3 UE/1x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

5,00 €.

JK50104

Facebook -

Sicherer Umgang mit Daten

Ziel: Sicherer Umgang mit facebook und

persönlichen Daten. Facebook ist ein soziales

Netzwerk, das es Menschen ermöglicht

mit Freunden, Familienmitgliedern

und Arbeitskollegen, aber auch mit

Institutionen und Firmen zu kommunizieren.

Es ist eines der größten Online-Netz -

werke der Welt. Viele Menschen nutzen

es im persönlichen Bereich, zahlreiche

Ein richtungen für ihre Öffentlich keits -

arbeit. VHSen bietet es die Möglichkeit mit

Teilnehmenden, Kooperationspartnern

und In teressierten in Kontakt zu bleiben.

Sie erhalten einen Überblick im Umgang


Arbeit und Beruf

mit Social Media mit dem Schwerpunkt facebook,

gezielte Informationen zum richtigen

Umgang und Datenschutz und lernen

wie man Facebookseiten erstellt (persönlich

und geschäftlich).

► Do, ab 07.11.2013, 18.15 - 20.30 Uhr

VHS, Raum 101

21,00 €/6 UE/2x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

10,00 €.

Special

JK50105

Mein digitales Ich - Sicher leben Neu!

und kommunizieren im Internet

Für alle Menschen, die das Internet und

die neuen sozialen Netzwerke gezielt und

sicher nutzen wollen.

Möchten Sie eigentlich in den sozialen

Netzwerken wie Facebook oder Twitter mit

anderen Menschen kommunizieren, haben

aber Bedenken, Ihre Daten preiszugeben

Im Kurs haben Sie die Mög -

lichkeit, verschiedene soziale Netz wer ke

kennenzulernen und erhalten Infor ma -

tionen, was mit den von Ihnen im Inter net

veröffentlichten Daten passiert und wie

Sie Einstellungen vornehmen können, damit

Ihre Daten möglichst sicher sind. Sie

lernen die Risiken bei der Nutzung sozialer

Netzwerke und des mobilen Internets

auf Smartphone mit dem Nutzen der modernen

Kommunikationsmittel abzuwägen

und die Gefahren des Datenmissbrauches

selbst einzuschätzen.

Inhalte: Funktionsweise und Geschäfts -

modelle von Google und Facebook,

Bedeutung und Verlust der Privatsphäre

im Internet, Schutz vor Viren und Tro -

- 117 -


Arbeit und Beruf

janern, Datenspuren im Internet, Sicher -

heitseinstellungen im Browser und in den

sozialen Netzwerken, Risiken bei der

Nutzung von Smartphone und Apps.

► Do, ab 28.11.2013, 18.00 - 20.15 Uhr

VHS, Raum 101

42,00 €/12 UE/4x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JK50106

Datenautobahn Internet

und Arbeiten mit E-Mail

Internet für Einsteiger: Prinzip und Funk -

tions weise, Dienst WWW (World Wide

Web), Bedienung eines "Browsers", wie z.

B. MS Internet-Explorer, Opera und Fire -

fox, Informationsrecherche, Such ma schi -

nen, verfeinerte Suchstrategien, Multi -

media im Internet, Dienst FTP - Software

aus dem Internet, Service-Provider, Lei -

stungs- und Kosten verglei che, Einrichten

von E-Mail-Konten, E-Mails mit Outlook,

Dienst Usenet - Newsgroups: 14000

"schwar ze Bretter", Software-Downloads,

Installation von aus dem Internet geladener

Software, Arbeiten mit Favoriten,

Bloggen/Twittern, Anmel dung einer eigenen

Domain, Surfen im World Wide Web

und E-Mail mit Outlook.

► Sa, 14.09.2013, 9.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 101

40,00 €/9 UE/1x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JK50107

Homepage im

Baukastensystem erstellen

Voraussetzungen: einfache Windows- und

Textverarbeitungskenntnisse von Vorteil.

- 118 -

Im Kurs lernen Sie, wie Sie mit einfachen

Mitteln, ohne Kenntnisse von Internet sei -

ten programmierung (HTML u. ä.), selbst

Internetseiten erstellen können. Die eigene

Homepage zu erstellen macht richtig

Spaß und kostet zudem nichts (außer den

Kursgebühren). Sie benötigen lediglich eine

E-Mail-Adresse zur Anmeldung. Es gibt

zahlreiche Anbieter bei denen Sie eine

kostenlose Homepage erstellen können.

Wir haben beispielhaft einen davon ausgewählt.

Am Ende des Kurstages haben

Sie eine eigene kleine Webseite erstellt.

► Sa, 21.09.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 101

36,00 €/8 UE/1x

Frank Kullmann

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JK50108

WLAN - drahtlos ins Internet

Voraussetzung:

Grundkenntnisse Windows und Internet.

In der Öffentlichkeit werden drahtlose

Netz werk verbindungen (WLAN), wie sie in

vielen Privathaushalten eingesetzt werden,

als besonders unsicher dargestellt.

Der Referent zeigt Ihnen, wie ein solches

Funknetz aufgebaut und sicher betrieben

werden kann.

Inhalt: Vorteile/Nachteile von Wireless

LAN, Voraussetzungen, Aufbau und Kon -

figuration, Sicherheit.

► Mi, 11.12.2013, 18.00 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 108

16,00 €/4 UE/1x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

5,00 €.

Beachten Sie bitte unsere Ge schäfts -

bedingungen, bevor Sie sich anmelden.


Arbeit und Beruf

GRAFIK UND DIGITALE

BILDBEARBEITUNG

JK50109

Digitalisierung von DIAS und

Negativen / Infoworkshop

Haben Sie auch hunderte von Dias und

Foto-Negativen Der folgende Workshop

gibt einen Überblick über bestehende

Möglichkeiten zur Digitalisierung sowie

technische Voraussetzungen: Hardware -

auswahl, Wichtigkeit der mitgelieferten

Soft ware, langfristige Sicherung der

Bestän de (kein weiteres Verblassen mehr,

Gelbstich u. a. - Reparaturmöglichkeiten) -

Vor führung der Digitalisierung - Fragen

der Teilnehmenden.

► Sa, 23.11.2013, 10.00 - 15.15 Uhr

(inkl. 45 Min. Pause)

VHS, Raum 101

27,00 €/6 UE/1x

Martin Keutler

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

10,00 €.

JK50110

PowerPoint -

Grundlagen für Präsentationen - Neu!

Sie lernen, wie das Präsentationspro -

gramm PowerPoint aufgebaut ist und rich -

tig bedient wird. Es werden Ihnen Tipps

vermittelt, die Ihnen den Umgang mit dem

Programm erleichtern (z. B. Layout -

vorlagen, Masterfolien, etc.). Außer dem

erfahren Sie, wie Präsen tatio nen strukturiert

werden. Mit konkreten Fallbeis pielen

erstellen Sie dann Präsen tationen, die Sie

anschließend den anderen

Teilnehmenden vorstellen können.

► Mi, ab 13.11.2013, 9.00 - 11.15 Uhr

VHS, Raum 101

53,00 €/15 UE/5x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

15,00 €.

JK50111

PowerPoint 2010 als

Multimediainstrument

Neu!

Nutzen Sie PowerPoint 2010 als Multi -

mediainstrument für: Geschäftliche Aufga -

ben: Komplizierte Dinge einfach und ansprechend

darstellen, eigene Materialien

aus Urlaub, Hobby oder Familienfest ansprechend

umsetzen, überzeugen durch

Einbeziehen von Musik, Bewegung und

Filmsequenzen. Mit der neuen Version

werden viele Dinge einfacher. Sämtliche

Bild- und Videoformate können einfacher

integriert werden. Ein professioneller Vor -

trag, Urlaubsbericht oder Referat wird mit

Hilfe von PP zu einem Multimedia erle bnis.

Darüber hinaus erhalten Sie nützliche und

zeitgemäße Tipps zur Farben gestaltung,

zum Aufbau, zur Umsetzung der Bewe -

gungsalternativen und der Bea mer -

nutzung.

► Sa, 12.10.2013, 9.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 101

40,00 €/9 UE/1x

Martin Keutler

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

Hinweis:

Teilnehmende erhalten 1 Übungs-CD.

Kooperation mit "PixleNet"

Alle Teilnehmenden erhalten ein spezielles

Starterpaket!

JK50112

Fotobuch mit "PixelNet"

selbst erstellen

Neu!

Vorkenntnisse: gute Windows Kenntnisse.

Auch im Zeitalter der digitalen Fotografie

hat das gute alte Fotoalbum nicht ausge-

- 119 -


Arbeit und Beruf

dient. Es ist immer noch ein anderes Er -

lebnis, schöne Erinnerungen an Urlaube,

Familienfeste oder andere Anlässe in einem

Buch zu betrachten, als sie am

Computer anzusehen. Fotobücher sind eine

komfortable Möglichkeit, Ihre digitalen

Bilder in gedruckte Form zu bringen. Viele

Anbieter stellen kostenlose Software zur

Verfügung, mit der Sie Ihr persönliches

Fotobuch individuell gestalten können. Die

Bilder werden am PC ausgewählt, bearbeitet,

zusammengestellt und dann über

das Internet oder auf CD an ein Fotolabor

geschickt, das daraus dann Ihr gebundenes

Buch so erstellt, wie Sie es vorgeben.

In diesem Kurs lernen Sie Schritt für

Schritt, wie das funktioniert.

Inhalt: Bildkorrekturen und Retusche,

Format anpassen, Fotos arrangieren und

mit Texten versehen, Überblick Fotobuch-

Anbieter und -Software, Gestaltung und

Bestellvorgang.

Bitte mitbringen: Eigene Bilder auf CD

oder USB-Stick

► Mo, ab 28.10.2013, 13.00 - 16.15 Uhr

VHS, Raum 102

43,00 €/12 UE/3x

Ines Pfeifer

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JK50113

Einführung in

Corel Draw Graphics Suite X6

Voraussetzung: Grundkenntnisse Win -

dows und Textverarbeitung erwünscht.

Verblüffende Effekte, sensationelle Dar -

stellung und ClipArts ohne Ende. Damit

gestalten Sie von der Einladung bis zum

Plakat alles nach Ihren Ideen. Es ist nicht

erstaunlich, dass Corel Draw nicht nur bei

Profis, sondern auch bei engagierten

Anwender/innen das am meisten eingesetzte

Programm ist. Bearbeiten von Gra -

- 120 -

fiken und Fotos, Einführung in die Bedie -

nung von Corel Draw, Textobjekte erstellen

und gestalten, Symbole und ClipArts,

fortgeschrittene Objektbearbeitung, Da -

ten verwaltung und Datenaustausch,

Scan nen und Bearbeiten von Fotos, Opti -

mierung, Einfügen von gescannten Fotos

in Corel Draw, Übernahme von Designs

und Elementen aus dem Internet.

► Sa, 19.10.2013, 9.00 - 16.30 Uhr

VHS, Raum 101

40,00 €/9 UE/1x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.

JK50114

Nachbearbeitung digitalisierter Bilder

mit Photoshop Elements

Vorkenntnisse: gute Windows Kenntnisse.

Photoshop Elements von Adobe ist eine

benutzerfreundliche, leistungsstarke Soft -

wa re zum Bearbeiten und Erstellen von digitalen

Bildern. Bei den meisten Digital -

kameras und Belichtungsgeräten (Scan -

ner) inklusive. Bilder können ab Scanner,

von Digitalkameras oder aus dem Internet

importiert und bearbeitet werden. Nicht

nur das Entfernen von roten Augen ist ein

Kinderspiel. Sie werden Schritt für Schritt

in die Bildbearbeitung eingeführt. Farben,

Tonwerte optimieren, einfaches Retu -

schieren, Freistellen, Auswählen, Malen,

Filter und Effekte.

► Mo, ab 18.11.2013, 18.00 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 101

42,00 €/12 UE/3x

Mark Meck

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

13,00 €.


Arbeit und Beruf

BÜROPRAXIS

SCHREIBTECHNIK

JM50401

Computerschreiben für alle EDV-

Anwender - Effizienter Umgang mit der

Tastatur

Das 10-Finger-Tastschreiben mit dem

Lern programm Tipp10 (Testsieger bei

Stiftung Warentest Nov/2011) ist eine

wichtige Grundlage für den sicheren und

zügigen Umgang mit der PC-Tastatur, insbesondere

wenn längere Arbeiten/Texte

zu erstellen sind. Zum Kursende sind Sie

in der Lage, Texte entsprechend dem 10-

Finger-System einzugeben.

► Mo / Mi, 16.09.2013 - 23.10.2013,

18.00 - 20.15 Uhr

VHS, Raum 108

84,00 €/24 UE/8x

Alexa Bernhard

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

20,00 €.

RECHNUNGSWESEN

Geprüfte Fachkraft

VHS Finanzbuch füh -

rung

Teil 1: Finanzbuchführung I

mit 56 UE

Teil 2: Finanzbuchführung II

mit 56 UE

Teil 3: Finanzbuchführung

EDV (Lexware) mit 32 UE

Alternativ:

Finanzbuchführung EDV mit

DATEV PRO, 40 UE

Ab 5 Interessierten ist jederzeit eine

Prüfung möglich!

jeweils: Prüfungsgebühr 55,00 €

Maximal 16 Teilnehmende!

Teilnahme an einer bundeseinheitlichen

Prü fung möglich.

Xpert Business

Das kaufmännische

Kurs- und

Zertifikatssystem

Mit dem Xpert Business bieten die VHSen

in Deutschland ihren Teilnehmenden ein

bundeseinheitliches Kurs- und Zertifikats -

system an. Dieses System erlaubt den

Einstieg mit unterschiedlichen Vorkennt -

nis sen - auch ganz ohne. Damit ist Xpert

Business auch gut geeignet für Men -

schen, die Qualifikationen nachholen

möch ten. Bei erfolgreichem Bestehen wird

das gleichnamige Xpert Business-Zertifi -

kat erworben - z. B. "Xpert Business

Finanzbuchführung EDV (3)".

Liegen die Zertifikate Finanzbuchführung

2 und 3 vor, wird das Zertifikat "Xpert

Business geprüfte Fachkraft Finanzbuch -

führung" vergeben. Das Zertifikat Finanz -

buch führung Grundlagen (1) können die

Teilnehmenden auf Wunsch in die Note

Fachkraft Finanzbuchführung einbringen.

Kurse zur Prüfungsvorbereitung

Derzeit wird ausschließlich Finanzbuch -

führung EDV mit DATEV PRO als Prü -

fungs vorbereitung angeboten.

Bei 8 Interessierten sind jederzeit andere

Kurse möglich!

Info:

Wolfram Schwan, Tel.: 0621 504-2626

Buchführung - (K)ein Kinderspiel

Sie benötigen einen Schnelleinstieg in die

Buchführung, sind aber beruflich wie auch

privat sehr eingespannt Und können daher

nicht die Zeit für lange Seminare aufbringen

Dann ist die folgende Reihe genau

das Richtige für Sie!

- 121 -


Arbeit und Beruf

Kurs-Nr.:

KA50501 - KA50503 Neu!

Schnelleinstieg in die Buchführung. Erfol -

greich im Kleinunternehmen oder auch am

neuen Arbeitsplatz

KA50501

Teil 1: Grundlagen der Buchführung

Voraussetzungen: keine

Dieser Grundkurs dient der systematischen,

praxisbezogenen Einführung in die

Buchhaltung. Sie werden die Systemlogik

der doppelten Buchführung kennen lernen

sowie Verständnis für buchhalterische

Zusammenhänge erlangen.

Inhalt: Buchführungs- und Aufzeichnungs -

pflichten, Errichten von Bestandskonten,

Buchungssätze, Kontenrahmen und -plan

werden erörtert.

► Do, ab 12.09.2013, 17.30 - 20.30 Uhr

VHS, Raum 113

48,00 €/12 UE/3x

Vera Priebe-Zehe

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

12,00 €.

KA50502

Teil 2: Vertiefung der Buchführung

Voraussetzungen: Teilnahme an obigem

Kurs oder vergleichbare Kenntnisse

Sie kennen die Systemlogik der doppelten

Buchführung und lernen weitere Be -

standteile der Buchführung kennen:

Inhalt: Erfolgs-/Ergebniskonten, Privat-,

Wareneinkaufs- und Warenverkaufskonto,

Umsatzsteuer, Besonderheiten beim Wa -

renverkehr, besondere Aufzeichnungs -

pflichten, Anschaffung, Abschreibung, Ab -

gang von Sachanlagen, Anzahlungen,

Eigenleistung, Buchen nach Belegen.

► Do, ab 10.10.2013, 17.30 - 20.30 Uhr

Keine Herbstferien

VHS, Raum 113

48,00 €/12 UE/3x

Vera Priebe-Zehe

- 122 -

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

12,00 €.

KA50503

Teil 3: Praxis der Buchführung

am PC mit Lexware

Voraussetzung: Teilnahme an den beiden

obigen Kursen oder vergleichbare Vor -

kenntnisse, Grundkenntnisse in einer beliebigen

Windowsversion von Vorteil!

Einführung in die EDV-Buchführung mit

"Lexware financial office": Sie lernen aktuell

und praxisnah, wie die grundlegenden

Arbeitsschritte der Buchführung eines

Betriebes unter EDV-Einsatz durchgeführt

werden. Eingesetzt wird das Programm

"Lexware financial office". Sie lernen mit

einem der gebräuchlichsten Programme

für kleine bis mittlere Unternehmen die

Buchhaltung anzulegen, zu bearbeiten

und zu kontrollieren.

Inhalt: Aufbau des EDV-Programms, Ein -

richten einer EDV-Finanzbuchhaltung,

Erfassung und Bearbeitung von Stamm -

daten, Buchen von Geschäfts vorfällen,

Auswertungen von Journal- und Kon -

tenblätter, Offene Posten (Kreditoren und

Debitoren), Abschlüsse am Monats- und

Jahresende.

► Do, ab 31.10.2013, 17.30 - 20.30 Uhr

Keine Herbstferien

VHS, Raum 101

64,00 €/16 UE/4x

Vera Priebe-Zehe

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

18,00 €.

Die VHS ist in der Lage, für Gruppen

ab 8 Teilnehmenden kurzfristig neue

Kurse zu fast jedem aktuellen Thema

anzubieten.


Arbeit und Beruf

Jetzt auch XPERT-

Prüfung möglich!

Dieser Kurs stellt Ihnen den grundlegenden

Aufbau und die Arbeitsweise der DA-

TEV-Programme im Zusammenspiel mit

dem DATEV-Rechenzentrum vor. Er führt

in die Nutzung der programminternen Hilfe

ein und erläutert das Arbeiten mit dem

Bestandsmanager.

KA50510

Einführung in die computergestützte

Finanzbuchhaltung mit DATEV PRO

Vorkenntnisse, Grundkenntnisse in Win -

dows erwünscht!

Die VHS ist anerkannter DATEV-Partner.

Mit der DATEV PRO Software wird die

"Soft ware Ihres Steuerberaters" im Unter -

richt eingesetzt. Die praxisorientierten

Übungen werden von Ihnen bearbeitet.

Sie lernen Praxis von erfahrenen Berufs -

praktikern. Durch die kompakte Form des

Lehrgangs wird höchste Effizienz erreicht.

Besonderheiten der DATEV-Buchführung

und funktionale Möglichkeiten, Anlegen

von Mandanten- und Stammdaten,

Kontierung von Geschäftsvorfällen und

Einbuchen, Dialog und Stapelbuchung,

Offene-Posten-Verwaltung, Erfassungs -

protokoll, Prima Nota, Auswertung Sum -

men- und Saldenlisten, Erstellen der Um -

satz steuervoranmeldung, Offene-Posten-

Auswertungen, betriebswirtschaftliche

Aus wertungen, Monatsabschluss, Jahres -

abschluss. Viele praktische Übungen.

Hinweis: Auf Wunsch können weitere

Übungsabende, z. B. zur Prüfungsvor be -

reitung, vereinbart werden! Dieser Kurs

dient als Prüfungsvor bereitung für die

Finanzbuchführung am PC im Rahmen

des Lehrgangssystems "Geprüfte Fach -

kraft VHS Finanzbuchfüh rung"!

► Mo, ab 09.09.2013, 17.15 - 21.15 Uhr

VHS, Raum 102

180,00 € + 19,00 € Script/40 UE/8x

Maria Dörr

Min/Max-TN 8/12

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

40,00 €.

KA50513

Buchführung Grundstufe

Voraussetzung: keine

Interessierte, die nach Unterbrechung

wieder in diesen Bereich zurückkehren

wol len. Der Kurs eignet sich sowohl für

kaufmännische Praktiker/innen, die ihr

theoretisches Grundwissen auffrischen

wollen, als auch für Schüler/innen aller

Schularten als Repetitorium. Außerdem

auch als Einstieg in die Großhandels -

buchführung und für angehende Lager -

wirt schaftsmeister geeignet.

Ziel: Systematische und praxisbezogene

Einführung in die doppelte Buchführung.

Aufgaben der Buchführung, gesetzliche

Buchführungs- und Aufzeichnungspflicht,

Inventur, Inventar, Bilanzgliederung, Dar -

stellung der Werteveränderung in der

Bilanz, Errichtung von Bestands- und

Erfolgs konten, Buchen einfacher Ge -

schäfts fälle mit Abschluss, einfache und

zusammengesetzte Buchungssätze, Kon -

ten rahmen und Kontenplan, Privatkonto,

Trennen des gemischten Warenkontos in

Warenein- und Warenverkaufskonten,

Um satzsteuer bei Einkauf, Verkauf, Kos -

tenarten und Eigenverbrauch, Besonder -

heiten beim Warenverkehr, Personal -

kosten, Buchen nach Belegen.

► Mo, ab 09.09.2013, 18.00 - 21.15 Uhr

BBS Wi I, Mundenheimer Str. 220, R. 1.6

160,00 € + 19,00 € Script/40 UE/10x

Thomas Hammer

Min/Max-TN 8/16

Bei weniger als 10 TN Aufzahlung von

40,00 €.

- 123 -


Arbeit und Beruf

Hinweis: Bei Interesse an der

XPERTprüfung bitte bei der Kursleitung

melden!

Special

KA50514

Alltagsrechnen -

Neu!

Kaufmännisches Rechnen

Voraussetzung: keine

Sie haben nie so richtig Rechnen gelernt

oder vieles wieder vergessen Sie möchten

Ihr grundlegendes Mathematik-Wis -

sen reaktivieren, vielleicht ausbauen Sie

wollen durch Rechnen geistig beweglich

bleiben Gute Gründe, zu unserem Kurs

"Alltagsrechnen - kaufmännisches Rech -

nen" zu kommen. Sie arbeiten in kleinen

Gruppen mit einem erfahrenen Päda -

gogen, orientiert an Ihrem Grundwissen

und Lerntempo.

Inhalt: Grundrechenarten, Rechnen mit

Klammern, Bruchrechnen, Dezimal zah -

len, Umgang mit Rabatt und Skonto.

► Mi, ab 11.09.2013, 18.00 - 20.15 Uhr

BBS Wi I, Raum 1.10

120,00 €/30 UE/10x

Thomas Hammer

Min/Max-TN 8/16

KA50515

Praxisworkshop:

Investition und Finanzierung - Neu!

Voraussetzung: Teilnahme an o. Kurs oder

entsprechende Vorkenntnisse

Investitionsentscheidungen sind in der

Re gel wichtige Entschlüsse, da sie mit einer

hohen und langfristigen Kapitalbin -

dung verbunden sind. Daher gilt es diese,

wie die zugehörige Finanzierung, genau

zu planen. Beginnend mit einer Einfüh -

rung in die Investition und Finanzierung

werden deren Phasen und Kalkulations -

methoden beleuchtet, die auch für private

Investitions- und Finanzierungsentschei -

dungen hilfreich sind. Die Inhalte werden

mit Bsp. und Übungen veranschaulicht.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich für

die Themen Investition und Finanzierung

interessieren. Für den Neueinstieg als

auch zur Auffrischung geeignet.

Inhalt: Investitionsplanung, Finanzpla -

nung, Investitionsrechnung, Innenfinan -

zie rung, Außenfinanzierung, Unterneh -

mens bewertung,

► Mi, ab 08.01.2014, 18.00 - 20.15 Uhr

BBS Wi I, Raum 1.10

36,00 €/9 UE/3x

Thomas Hammer

Min/Max-TN 8/16

KA50516

Bilanzen lesen leicht gemacht - Neu!

Voraussetzung: keine

Sie wollen sich näher über ein bestimmtes

Unternehmen informieren Bei den veröffentlichten

Bilanzinformationen verstehen

Sie allerdings nur "Bahnhof" Damit Sie

mitreden können, sollten Sie sich in

Grundzügen mit dem Zahlenwerk "Ihres

Unternehmens" auskennen. Sie erwerben

ein Basiswissen zur Beurteilung und

Interpretation der einzelnen Bilanz -

positionen. Hier erhalten Sie eine Basisin -

formationen für nichtkaufmännische Kräf -

te. Aufbau eines Lageberichts; Liquiditäts -

kennzahlen und Kapitalflussrechnung

werden erörtert.

► Mo, ab 13.01.2014, 18.00 - 20.15 Uhr

BBS Wi I, Mundenheimer Str. 220,

Raum 1.6

36,00 €/9 UE/3x

Thomas Hammer

Min/Max-TN 8/16

Sie bekommen keine Anmelde be stäti -

gung. Die Abbuchung erfolgt erst

nach dem Kursbeginn. Sollte der Kurs

belegt sein, werden wir Sie umgehend

benachrichtigen!

- 124 -


Arbeit und Beruf

QUALIFIZIERUNG VON

TAGESPFLEGEPERSONEN

Kooperation mit dem

städt. Jugendamt,

dem Kinder schutz -

bund Ludwigshafen

und

dem Ministerium für

Integration, Fa milie,

Kinder, Jugend und Frauen (MIFKJF)

Rheinland-Pfalz

KB10601

Zertifizierte Qualifizierung von

Tagespflegepersonen - 15. Lehrgang

Die Fortbildung richtet sich an Tageseltern

(Frauen und Männer), die bereits aktiv in

der Kindertagespflege tätig sind bzw. an

Personen, die in der Kindertagespflege tätig

werden wollen. Die Qualifikation orientiert

sich an dem Curriculum des Deut -

schen Jugendinstituts.

Der Lehrgang umfasst die Themen:

Erziehungshandeln, soziales Manage -

ment, Gesundheit, Recht, Spielpädagogik,

frühkindliche Förderung, Medien erzie -

hung, Verhalten und Wahrnehmung,

Kinder in besonderen Lebenslagen, gewaltfreie

Erziehung, Netzwerk Kinderta -

ges pflege.

Nach erfolgreichem Abschluss der Schul -

ung erhalten die Teilnehmenden ein

Bundes-Zertifikat als qualifizierte Tages -

pflege person.

► Der neue Lehrgang beginnt:

Di, vorauss. ab 17.09.2013,

18.00 - 20.30 Uhr und

Sa, vorauss. ab 21.09.2013,

9.00 -14.00 Uhr

(jeweils inkl. Pause)

Westendstr. 17, EG

110,00 €/160 UE/30x

Unverbindlicher Informationsabend:

Di, 27.08.2013, 18.00 Uhr,

Westendstraße 17

Info: Wolfram Schwan,

Tel.: 0621 504-2626

Hinweis: Der Kurs ist vor den

Sommerferien 2014 beendet!

chen Einstieg in das Studium an der VWA

vorbereitet.

- 125 -


Arbeit und Beruf

Gütesiegel

zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen

- 126 -


- 127 -


- 128 -

Zeugnisübergabe - Hauptschulabschluss - Juni 2012


Schulabschlüsse und Fördermaßnahmen

Päd.

Rembert Baumann

Mitarbeiter: Telefon 0621 504-2631

Zimmer 205 (2.OG)

E-Mail:

rembert.baumann@ludwigshafen.de

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

Immer mehr Jugendliche und Erwachsene

müssen heute erkennen, dass sie ohne

Schulabschluss oder mit einem unzureichenden

Schulabschluss beruflich nicht

weiterkommen oder erst gar nicht ins

Berufsleben eintreten können.

Mit ihren Vorbereitungslehrgängen will die

VHS allen eine Chance aufzeigen, denen

es, aus welchen Gründen auch immer,

nicht möglich war, den gewünschten

Schulabschluss zu erreichen.

QUALIFIKATION DER BERUFSREIFE

HAUPTSCHULABSCHLUSS

Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung

zum Erwerb der Qualifikation der Be -

rufs reife (Hauptschulabschluss).

Allgemeines: Die Teilnehmenden des

Lehrgangs werden intensiv auf die staatliche

Prüfung vor dem Prüfungsausschuss

der Schulbehörde vorbereitet. Bei der

Prüfung wird festgestellt, ob der/die

Bewerber/in das Ziel der Abschlussklasse

der ehemaligen Hauptschule erreicht hat.

Der Unterrichtsablauf wird bestimmt von

der geltenden Prüfungsordnung. Unter -

richt wird in den Fächern Deutsch, Mathe -

matik, Sozialkunde, Erdkunde und Biolo -

gie (Englisch als Wahlfach möglich; zusätzliches

Entgelt) erteilt. Insgesamt sind

400 Unterrichtseinheiten (UE à 45 Minu -

ten) vorgesehen.

Prüfungsvoraussetzungen:

Zur Prüfung wird zugelassen, wer

1. das 16. Lebensjahr vollendet hat,

2. die Qualifikation der Berufsreife oder

eine gleichwertige Qualifikation nicht

erlangt hat,

3. nicht mehr als einmal die Prüfung für

Nichtschüler zum Erwerb der

Qualifikation der Berufsreife, des

Abschlusszeugnisses der

Hauptschule oder eines den

Hauptschulabschluss einschließenden

oder dem Abschlusszeugnis der

Hauptschule gleichwertigen

Zeugnisses in Rheinland-Pfalz oder in

anderen Bundesländern erfolglos abgelegt

hat (Ausnahmeregelung möglich),

4. zumindest zwei Drittel der

Unterrichtsstunden des Lehrgangs

besucht hat.

Wir machen darauf aufmerksam, dass die

(Berufs-) Schulpflicht durch den Besuch

unserer Kurse nicht aufgehoben ist.

Die Anmeldung zu den jeweiligen Lehr -

gängen erfolgt erst nach einer ausführlichen

Beratung. Für die offizielle Anmel -

dung ist ein kurzer Lebenslauf nötig sowie

die Kopie des letzten Schulzeugnisses.

- 129 -


Schulabschlüsse und Fördermaßnahmen

LA601022

Basiswissen

in Deutsch und Mathematik

Vorkurs: Abendlehrgang

Hauptschulabschluss

Der Basiskurs steht allen offen, die

Probleme in Deutsch, vor allem in

Rechtschreibung und Grammatik oder im

Rechnen haben; gleichgültig, ob ein

Schulabschluss vorliegt oder nicht. Na -

türlich ist er auch gedacht für Interes -

sierte, die den eigentlichen Vorbereitungs -

kurs auf den Hauptschulabschluss besuchen

wollen, für das dort Verlangte aber

nicht genug an Vorbildung mitbringen.

Vor allem gilt dies:

▪ für Teilnehmende, deren Schulzeit

schon sehr lange zurückliegt,

▪ für diejenigen, die nicht über die 7.

Klasse hinausgekommen sind,

▪ für ehemalige Förderschüler/innen,

▪ für Interessierte mit Migrationshinter -

grund, deren Deutschkenntnisse noch

nicht ausreichend sind, um im Haupt -

kurs mitzukommen.

Er gilt auch als Stützkurs für Teilnehmen -

de, die bereits in einem Hauptschullehr -

gang sind und größere Schwierigkeiten in

Deutsch und Mathematik haben. Der angesprochene

Personenkreis wird wieder

an das Lernen herangeführt. Die Teilneh -

men den erarbeiten sich Grundlagen in

den zentralen Fächern Deutsch und

Mathe matik, die sie brauchen, um im eigentlichen

Lehrgang bestehen zu können.

► Fr, ab 13.09.2013, 18.00 - 20.30 Uhr

Keine Herbstferien vorgesehen!

VHS, Raum 301

67,50 €/45 UE/15x

Andrea Najm

Min/Max-TN 12/25

Bitte informieren Sie sich in der Presse, im

Internet www.vhs-lu.de oder bei unserer

Anmeldung über neue Angebote Ihrer VHS

LB601110

Abendlehrgang Hauptschulabschluss

Dauer: September bis zur Prüfung im Juni

des Folgejahres

Vorbesprechung: Mi, 28.08.2013, 18.00

Uhr, Raum 301

► ab Mo, 09.09.2013, 18.00 Uhr

Mo-Mi mit 11UE/Woche

18.00 - 21.15 Uhr

Keine Herbstferien vorgesehen!

VHS, Raum 301

600,00 € /ca. 400 UE/133x

Verschiedene Dozent/innen

Min/Max-TN 12/25

Ludwigshafener Einwohner/innen (Melde -

be scheinigung) können auf Antrag einen

Zuschuss der Stadt erhalten und zahlen

dann insgesamt 400,00 €.

Englisch: Vorgesehen ist ein zusätzlicher

Kurs mit 60 UE Umfang (Entgelt 135,00

€). Ansonsten gelten für den Kurs die unter

dem Punkt "Hauptschulabschluss"

ausgeführten Bedingungen.

Die Einrichtung eines Kurses erfolgt mit

der Genehmigung der Schulbehörde.

Interessierte sollten sich so schnell wie

möglich mit Rembert Baumann,

Tel.: 0621 504-2631 in Verbindung setzen.

SEKUNDARABSCHLUSS

(REALSCHULABSCHLUSS)

Allgemeines: Der Vorbereitungslehrgang

soll die Teilnehmenden zu einem erfolgreichen

Abschluss entsprechend der Lan -

des verordnung über die Prüfung für

Nichtschüler zum Erwerb des qualifizierten

Sekundarabschlusses I (Abschluss -

zeug nis der Realschule) führen. Der

Unterrichtsablauf wird von den Be -

dingungen dieser Prüfungsverordnung bestimmt.

Teilnehmen können Hauptschü -

- 130 -


Schulabschlüsse und Fördermaßnahmen

LH602232

Tageslehrgang Realschule - 1 Jahr

Der von der VHS Ludwigshafen in Zusam -

menarbeit mit Kultusministerium und

Schul behörde entwickelte ehemalige Mo -

del lversuch Tageslehrgang ist eine Son -

derform der üblichen Abendkurse. Anders

als dort ist eine höhere Unterrichts -

besuchspflicht (mindestens 3/4) vorgesehen.

Jeweils Ende Januar entscheidet die

Lehrerkonferenz über den weiteren Ver -

bleib im Tageskurs. Der Lehrgang dauert

ein Jahr und endet mit der staatlichen

Prüfung. Es muss darauf hingewiesen

werden, dass es sich um eine Voll zeit -

maßnahme handelt (bis zu 40 Wo -

chenstunden Unterricht). Wir machen darauf

aufmerksam, dass die (Berufs-)

Schul pflicht durch den Besuch unserer

Kurse nicht aufgehoben ist. Grundsätzlich

sollten die Teilnehmenden volljährig sein!

Interessierte wenden sich umgehend an

Rembert Baumann, Tel.: 0621 504-2631,

bzw. bewerben sich schriftlich (für das

nächste Jahr bereits ab November 2013

möglich). Aufgrund der hohen Zahl von

Voranmeldungen seit November 2012 besteht

für den Kurs 2013/14 jetzt schon eine

umfangreiche Warteliste. Die VHS behält

sich vor, Bewerber/innen mit mangelhaften

Deutschkenntnissen und/oder fehlenden

Grundlagen in Mathematik nicht

ohne weiteres in den Tageslehrgang aufzunehmen;

ggf. sollte vorab ein Sprach -

kurs oder zumindest die Teilnahme am

Vorkurs stattgefunden haben. Die erfolgler/in

nen, aber auch Realschüler/innen

und Gymnasiasten/innen, denen es nicht

möglich war, den qualifizierten Abschluss

der Sekundarstufe I (Mittlere Reife) zu erlangen.

Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik,

Biologie, Erdkunde, Geschichte, Sozial -

kun de, Physik und Chemie

Prüfungsvoraussetzungen:

Zur Prüfung als Volkshochschulabsol -

vent/in wird zugelassen, wer

1. mindestens zwei Drittel der

Unterrichtsstunden (Sonderregelung

im Tageslehrgang) besucht,

2. das 16. Lebensjahr vollendet, und

3. nicht mehr als einmal eine Prüfung für

Nichtschüler zum Erwerb des

Abschlusszeugnisses der Realschule

in Rheinland-Pfalz oder in anderen

Bundesländern erfolglos abgelegt hat.

LE6021431

Abendlehrgang Realschule

Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung zur

Erlangung des Abschlusszeugnisses einer

anerkannten Realschule (qualifizierter

Sekundarabschluss I).

Der Abendlehrgang umfasst wie der

Tageslehrgang etwa 1550 Unterrichts -

stunden. Diese sind auf vier Abende in der

Woche (Montag bis Donnerstag) verteilt.

Pro Abend finden vier Unterrichtsstunden

von 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr statt. Der

Kurs dauert 2 1/2 Jahre (5 Semester).

► Mo, ab 16.09.2013, 18.00 - 21.15 Uhr

Schulzentrum Mundenheim

1860,00 €/1550 UE/390x

Verschiedene Dozent/innen

Min/Max-TN 12/29

Ludwigshafener Einwohner/innen können

auf Antrag einen Zuschuss der Stadt erhalten

und zahlen 1.160,00 €.

Die Einzelheiten der Entgeltzahlung werden

den Interessent/innen gesondert bekannt

gegeben.

Bereits bestehende Kurse:

► Kurs-Nr.: LE 6021411

Abendlehrgang, 5. Semester

► Kurs-Nr.: LE 6021421

Abendlehrgang, 3. Semester

Die laufenden Lehrgänge gehen zu

Semesterende in das jeweilige Folgese -

mester über.

- 131 -


Schulabschlüsse und Fördermaßnahmen

reiche Teilnahme am im April 2014 beginnenden

Vorkurs kann zum Vorrücken auf

einen sicheren Platz im Tageslehrgang

führen.

► ab Mi, 04.09.2013, 9.00 Uhr

Mo-Fr zwischen 8.00 und 17.00 Uhr

VHS, Raum 301

1860,00 € / ca. 1550 UE/195x

Verschiedene Dozent/innen

Min/Max-TN 15/28

Die Einzelheiten der Entgeltzahlung werden

den Interessent/innen gesondert bekannt

gegeben.

Hinweis: Spezifische Förderung

Der Fachbereich Schulabschlüsse ist

auf grund der langjährigen Erfahrung in

der Arbeit mit schulisch unzureichend

Qualifizierten in der Lage, schulische

Ver besserungsbedarfe und Defizite im

Bereich Allgemeinbildung individuell und

vor Ort (z. B. in Ihrem Betrieb) anzugehen.

So z. B. auch für Auszubildende.

Das gilt nicht nur für Grundlagen wie

Rechtschreibung, Grammatik, Bruch -

rech nen o. ä., sondern z. B. auch für gezielte

Einführung in Englisch. Wir sind

gerne bereit, Sie hierzu speziell zu beraten

und freuen uns auf Ihre Nachfrage.

Geschenkgutschein

Überraschen Sie Ihre Verwand ten,

Freu n de, Bekannten mit einem Ge -

schenk gut schein der VHS. Der Gut -

schein ist auch für Firmen als Ge -

schenk zu besonderen Anlässen geeignet.

Rufen Sie uns an, wir geben gerne

Auskunft, Tel.: 0621 504-2633.

Kooperation mit dem

Staatlichen Pfalz-

Kolleg und -Abend-

gym nasium Speyer

LJ60302

Vorbereitungskurs - für die

Aufnahmeprüfung am Staatlichen

Pfalz-Kolleg 2014:

Deutsch, Englisch, Mathematik

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung für

die Zulassung zum nachträglichen Erwerb

der Fachhochschulreife oder der Allge mei -

nen Hochschulreife (Abitur).

Für die Aufnahme am Staatlichen Pfalz-

Kolleg (Tel.: 06232 65399, www.pfalz-kolleg.de)

muss in der Regel eine Aufnah -

meprüfung in den Fächern Deutsch, Mat -

he matik und Englisch abgelegt werden.

Die nächste Aufnahmeprüfung findet am

16. April 2013 in Speyer statt.

Zur Vorbereitung auf die Aufnahme -

prüfung bietet die Volkshochschule Lud -

wigs hafen in Zusammenarbeit mit dem

Kolleg einen Abendkurs (8 Termine) an.

Der Kombi-Trainingskurs in Deutsch (1-2

Abende), Englisch (3 Abende) und Mat -

hematik (3-4 Abende) bereitet auf die Prü -

fungs anforderungen vor

► Mi, ab 22.01.2014, 19.30 - 21.00 Uhr

VHS, Raum 105

24,00 €/16 UE/8x

Verschiedene Dozent/innen

Min/Max-TN 8/25

Infos zur Aufnahme:

info@pfalz-kolleg.de, Tel.: 06232 65300

Info zum Kurs:

Rembert Baumann, Tel.: 0621 504-2631

Die VHS ist in der Lage, für Gruppen

ab 8 Teilnehmenden kurzfristig neue

Kurse zu fast jedem aktuellen Thema

anzubieten.

- 132 -


Alphabetisierung -

Lesen und Schreiben

von Anfang an

Päd.

Siegbert Aichele

Mitarbeiter: Telefon 0621 504-2578

Zimmer 209 (2.OG)

E-Mail:

siegbert.aichele@ludwigshafen.de

Sprechzeiten: Mo 09.00 - 12.30 Uhr

14.00 - 17.45 Uhr

und nach Vereinbarung

Lesen- und Schreibenlernen ist in jedem

Alter möglich.

Wenn Sie Lese- und Schreibprobleme haben,

sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Wenn Sie Betroffene kennen, informieren

Sie bitte darüber und helfen Sie ihnen,

den Kontakt zu uns herzustellen.

In einem persönlichen und vertraulichen

Gespräch wählen wir gemeinsam einen

geeigneten Kurs aus. Bitte vereinbaren

Sie einen Termin mit Herrn Aichele (s. o.).

Einstieg in die Kurse jederzeit möglich!

MA60701

Alphabetisierung - Grundkurs

► Mi / Fr, 04.09.2013 - 22.01.2014,

15.00 - 17.00 Uhr

Kein Unterricht: 08.11.2013!

VHS, Raum 200

50,00 €/80 UE/30x

Susanne Buscher-Straube / Ira

Giebaite

Min/Max-TN 8/25

MA60702

Alphabetisierung - Grundkurs Neu!

► Do / Fr, 05.09.2013 - 23.01.2014,

15.00 - 17.00 Uhr

VHS, Raum 110

50,00 €/80 UE/30x

Edeltraud Prohl

Min/Max-TN 8/25

Alphabetisierung - Aufbaukurs

MB60701

► Do / Mo, 12.09.2013 - 06.03.2014,

16.00 - 17.30 Uhr

MB60702

► Do / Mo, 12.09.2013 - 06.03.2014,

17.30 - 19.00 Uhr

jeweils: VHS, Raum 304

Elfriede Haller / Marcel Haller

50,00 €/80 UE/40x

Min/Max-TN 8/25

MC60701

Lesegruppe

Für Personen, die am Lesen interessiert

sind: Gemeinsam werden ausgewählte

Tex te bearbeitet und an der Recht -

schreibung gefeilt.

► Sa, ab 07.09.2013, 13.30 - 17.30 Uhr

VHS, Raum 105

25,00 €/35 UE/7x

Elfriede Haller / Marcel Haller

Min/Max-TN 8/25

Hinweis: Die Lesegruppe findet während

der Renovierung der Stadtbibliothek in der

VHS statt. Der Kurs findet 14-tägig statt.

MC60702

Computerkurs

Neu!

► Sa, ab 21.09.2013, 13.30 - 16.45 Uhr

VHS, Raum 102

17,00 €/26 UE/6x

- 133 -


Alphabetisierung

Elfriede Haller / Horst Uhrig

Min/Max-TN 8/25

Hinweis: Der Kurs findet 14-tägig statt.

MC60801

Rechnen - Grundkurs

Neu!

► Mi, ab 11.09.2013, 17.15 - 18.45 Uhr

VHS, Raum 110

10,00 €/14 UE/7x

Elfriede Haller

Min/Max-TN 8/25

Hinweis: Der Kurs findet 14-tägig statt.

Kooperation mit der Selbsthilfegruppe

Analphabeten Ludwigshafen

- 134 -

Special

MD60700

10 Jahre Selbsthilfegruppe

Analphabeten Ludwigshafen (SALu) -

Analphabeten lesen und lassen lesen!

Unter dem Motto: Schreib dich nicht ab!

Lern lesen und schreiben! Nicht jeder

kann lesen und schreiben, aber jeder kann

helfen! möchte sich die Selbsthilfegruppe

Analphabeten Ludwigshafen mit einer

kleinen Feierstunde bei allen Förderern

der Alphabetisierung und Grundbildung für

Erwachsene in Ludwigshafen bedanken

und Interessierte einladen die nächste

Dekade mitzugestalten.

Mit der Veranstaltung am Weltalphatag

beginnt die Fortsetzung der Veran stal -

tungs reihe von SALu in Kooperation mit

der VHS:

► So, 08.09.2013

Lernangebote, Sensibilisierungs veranstal -

tungen für Multiplikatoren, Präsentationen

bei Veranstaltungen und Messen in

Ludwigs hafen (Stadtfest, Sprungbrett mes -

se), Lesungen.

Hinweis: Nähre Infos hierzu werden in der

Presse sowie auf www.vhs-lu.de veröffentlicht.

MD60701

Voneinander lernen!

Die Selbsthilfegruppe

Analphabeten Ludwigshafen (SALu)

lädt ein!

Sie haben Probleme mit der Post

Können nicht oder nur mühsam lesen und

schreiben Trauen sich nicht an den

Computer Das war bei uns genauso. Wir

haben als Erwachsene in der VHS Lesen

und Schreiben gelernt. Wir laden Sie herzlich

ein in unserer lockeren Runde. Wir lesen

gemeinsam! Alles! Auch Literatur! Mit

unseren Kenntnissen und Erfahrungen

helfen wir gern auch bei der Bewältigung

von Alltagsproblemen jeder Art. Voneinan -

der lernen ist hier die Devise. Kommen

Sie zu uns!

► Mi, ab 04.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 113

Kostenfrei!/ 30 UE/15x

Thorsten Böhler / Karl Lehrer /

Horst Uhrig

Min/Max-TN 8/25

Hinweis: Die Lesegruppe findet während

der Renovierung der Stadtbibliothek in der

VHS statt.

Special

ME60701

Leseclub

"Die Spätleser" Ludwigshafen

Hier finden erwachsene Leseanfänger/-innen

geeignete Bücher zum Ausleihen,

zum Schmökern und zum gemeinsamen

Lesen. Wir lesen alles. Auch Literatur!

► Mi, ab 04.09.2013, 17.30 - 19.00 Uhr

VHS, Raum 113

Kostenfrei!/ 30 UE/15x

Thorsten Böhler

Min/Max-TN 8/25

Hinweis: Die Lesegruppe findet während

der Renovierung der Stadtbibliothek in der

VHS statt.


Alphabetisierung

Kooperation mit den

Ludwigshafener

Werkstätten

Lesen und Schreiben für behinderte

Menschen

MF60701

► Mo / Mi, 23.09.2013 - 22.01.2014,

10.00 - 12.15 Uhr

MF60702

► Di / Do, 24.09.2013 - 28.01.2014,

10.00 - 12.15 Uhr

jeweils: Ludwigshafener Werkstätten,

Rheinhorstr. 30

Yvonne Höß / Brigitte Burkert / Barbara

Schlupp

38,00 €/80 UE/27x

Min/Max-TN 8/25

MF60801

Rechnen für behinderte Menschen

► Mo, ab 30.09.2013, 12.45 - 15.00 Uhr

Ludwigshafener Werkstätten,

Rheinhorststr. 30

22,00 €/40 UE/13x

Barbara Schlupp / Yvonne Höß

Min/Max-TN 8/25

Anmeldung versäumt

Kein Problem!

In nicht voll belegte Kurse können

Sie auch noch nach Semester -

beginn einsteigen. Wir geben gerne

Auskunft.

Beachten Sie bitte auch unser An gebot für Frauen verschiedener „Na -

tionalitäten“ in Kooperation mit dem Frauentreff (IFT), MaMa-Kurse und

Integration!

Eine komplette Übersicht über unsere Special-Angebote

finden Sie am Anfang dieses Programms!

VHS-Verbandsvorsitzender Joachim Mertes, Bildungsministerin Doris Ahnen, und

Selbsthilfegruppe Analphabeten LU mit Verbandsdirektorin Steffi Rohling,

und VHS-Leiterin Sabine Heiligenthal im Landtag - Februar 2012

- 135 -


- 136 -


Seniorenprogramm

Päd. Mitarbeiter/in: N.N.

Telefon 0621 504-2017

Interessierte Menschen in jedem Alter sind herzlich willkommen!

Beachten Sie bitte auch die Angebote des Kooperationspartners "Bereich

Senioren der Stadt Ludwigshafen" im Café Alternativ, Café Klick, LUkompakt und

Vitalzentrum.

Info: Ulrich Keinah, Tel.: 0621 504-2699

Christine Kneesch, Tel.: 0621 504-2716

www.vhs-lu.de

POLITIK/PSYCHOLOGIE

NA10701

Politik

und Psychologie

Neu!

Was hat Politik mit Psychologie zu tun Im

Bundestagswahlkampf haben Sie zahlreiche

Antworten bekommen, denn die

Wahlkampfstrategen in den Planungs -

stäben der Parteien und Werbeagenturen

bedienen sich psychologischer Kenntnis -

se. Deshalb ist es interessant sich mit einer

strukturierten Einführung in die

Wissenschaft der Psychologie zu befassen.

- Wie funktioniert der Mensch For -

schungsfelder und -methoden der

Psycho logie. Weitere Themen sind:

Wahrnehmung, Denken und Gedächtnis,

Intelligenz und Kreativität. Wie lernen wir

Praktische Tipps und Übungen zum Ge -

dächtnistraining. Einblick in Entwicklungsund

Sozialpsychologie, Tiefenpsychologie

und die Psychoanalyse Freuds. Die

Anwendungsbereiche der Psychologie in

Therapie und Praxis. Psychologie zwischen

Geistes- und Naturwissenschaften.

Interessante Experimente und Erkennt -

nisse der psychologischen Forschung.

► Do, ab 10.10.2013, 15.00 - 16.30 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 211

18,00 €/16 UE/8x

Dr. Ralf W. Zuber

Min/Max-TN 10/18

Bitte beachten Sie auch die Angebote unter

Mensch-Gesellschaft-Politik

"Achtsam leben" -

Kurs-Nr.: CE10703-CE10704.

LITERATUR

NA20101

Literaturseminar:

Geschichten aus einem

versunkenen Land

Special

Neu!

Der (leicht abgewandelte) Untertitel des

vielbeachteten Romans "Der Turm" von

Uwe Tellkamp (2008) bezeichnet recht

treffend den thematischen Rahmen des

Literaturseminars. Rund zwanzig Jahre

nach dem Untergang der DDR ziehen die

Kinder und Enkel derjenigen, die diesen

Staat teils aktiv aufgebaut, teils mehr oder

weniger klagend erlitten haben, eine kritische

Bilanz. Dabei greifen einige der jüngeren

Autoren und Autorinnen tief in die

eigene Familiengeschichte zurück. Die folgenden

Romane sollen Ausgangspunkt

- 137 -


Seniorenprogramm

der Gespräche sein:

Uwe Tellkamp: Der Turm. Geschichte aus

einem versunkenen Land (Suhrkamp

Taschenbuch 2010). Eugen Ruge: In

Zeiten des abnehmenden Lichts. Roman

einer Familie (Rowohlt Taschenbuch

2012). Jenny Erpenbeck: Aller Tage

Abend. Roman (Albrecht Knaus Verlag

München 2012. Ergänzende Texte werden

den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.

► Di, ab 15.10.2013, 10.00 - 11.30 Uhr

Keine Herbstferien!

Café Alternativ, Rohrlachstr. 76

40,00 €/20 UE/10x

Wolfgang Höfler

Min/Max-TN 12/30

- 138 -

KUNST

ATELIERBESUCHE

AUSSTELLUNG

Dia-Vortragsreihe-Aktuelle Ausstellung

"Die Wittelsbacher am Rhein" -

Ge schich te und Kunst in den

Reiss-Engelhorn-Museen

Mannheim

Dozentin: Gordana Mlakar, Kunsthistori -

kerin, hält wieder sehr interessante Dia-

Vorträge zu diesem Thema.

Beachten Sie bitte hierzu den Bereich

“Einzelveranstaltungen”.

NA20301

Künstler und Künstlerinnen der

Region kennen lernen

Diese Seminarreihe möchte die Werke

von Künstler/innen unserer Großregion

stärker in unser Bewusstsein rücken und

besonders durch Werkstattgespräche unmittelbaren

Kontakt zu den Kunst schaf -

fenden herstellen. Im Semester stehen auf

dem Programm: Clapeko van der Heide,

Nussloch, Marita Mattheck, Leimersheim,

Mitsuko Hoshino, HD-Handschuhsheim,

die durch einen Vortrag anhand von Dias

vorgestellt werden. Atelierbesuche geben

Einblicke in die künstlerische Denk- und

Arbeitsweise.

Bitte mitbringen: 5,00 € pro Atelierbesuch,

die bei der Dozentin zu bezahlen sind.

► Mo, ab 23.09.2013, 14.30 - 16.45 Uhr

VHS, Raum 103

36,00 €/18 UE/6x

Dr. Ulrike Hauser-Suida

Min/Max-TN 12/25

Bei den Atelierbesuchen können sich

Terminverschiebungen ergeben. Bitte,

kommen Sie unbedingt am 1. Kurs nach -

mittag, weil dann die endgültigen Termine

für die Atelierbesuche bekannt gegeben

werden.

Die Reihe zur "Lebendigen Antike" finden

Sie unter Einzel-/Sonderveran -

staltun gen.

Beachten Sie bitte unser Jahresmotto

2013 - “Kulturelle Vielfalt erleben“.

Eine Übersicht finden Sie am Anfang

dieses Pro gramms.

TANZ

NA20901

Tanzen ab 50plus

Haben Sie Freude am Tanzen Dann

kommen Sie zu uns! Allein oder mit

Partner/in.

Es werden Volkstänze aus Deutschland,

Folkloretänze aus aller Welt und

Gesellschaftstanzformen nach schöner,

ansprechender Musik erlernt. Tanzen

schenkt Freude, Glück, Beweglichkeit und

fördert die sozialen Kontakte.

► Mo, ab 09.09.2013, 10.00 - 11.30 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 10


Seniorenprogramm

22,50 €/12 UE/6x

Doris Wack

Min/Max-TN 12/25

NA20902

Tanzen ab 50 plus - Aufbaukurs

Tanzen ist gesund, fördert die Le bens -

freude und das Miteinander. Sie wissen

dies, weil Sie früher gerne getanzt oder

bereits die Erfahrung in einem Kurs der

VHS gemacht haben. Die Bewegung und

das belebende Element der Musik wirken

sich vorteilhaft auf Ihre geistige und körperliche

Fitness aus. Im Aufbaukurs lernen

Sie weitere Tänze, Tanzformen und

Tanzschritte kennen. Neueinstieg ist möglich.

► Mo, ab 21.10.2013, 10.00 - 11.30 Uhr

VHS, Raum 10

22,50 €/12 UE/6x

Doris Wack

Min/Max-TN 12/25

Tanzkurse finden Sie auch unter Kultur -

Gestalten - Freizeit.

GESUNDHEIT

YOGA / ENTSPANNUNG

FITNESS

Special

NA30101

Yoga - Gewinnung des inneren und

äußeren Gleichgewichts

Der ganzheitliche Ansatz von Yoga, der einen

Einklang von Körper, Geist und Seele

schafft, hilft, sich fit zu halten. Regelmäßig

Yoga betreiben, fördert die Beweglichkeit,

beeinflusst positiv Kreislauf und Durch -

blutung. Im Kurs wird darauf geachtet,

dass es beim Erlernen der Übungen zu

kei ner Überforderung kommt. Die Mög -

lichkeiten und Bedürfnisse älterer Men -

schen werden berücksichtigt. Kommen

Sie bitte in bequemer Turnkleidung!

Bitte mitbringen: Wolldecke, und wenn

mög lich, Socken mit Haftnoppen. Wir

empfehlen zusätzlich eine Thermomatte.

► Di, ab 03.09.2013, 9.00 - 10.30 Uhr

Keine Herbstferien!

Altenwohnheim/Seniorentreff/

Mundenheim

30,00 €/16 UE/8x

Doris Dollmann

Min/Max-TN 12/25

Am 03.09.2013 können Sie sich über den

Kursinhalt genauer informieren.

NA30102

Yoga - Gewinnung des inneren und

äußeren Gleichgewichts -

Vertiefungskurs

Sie haben bereits Erfahrung über den

ganz heitlichen Ansatz von Yoga mit seinen

positiven Auswirkungen auf Ihr

Wohlbefinden gesammelt und wollen diese

weiter vertiefen. Dies werden Sie im

Vertiefungskurs erlernen. Auf Neu ein -

steiger/innen wird Rücksicht genommen.

Bitte mitbringen: Wolldecke, und wenn

möglich, Socken mit Haftnoppen. Wir

empfehlen zusätzlich eine Thermomatte.

► Di, ab 29.10.2013, 9.00 - 10.30 Uhr

Altenwohnheim/Seniorentreff/

Mundenheim

30,00 €/16 UE/8x

Doris Dollmann

Min/Max-TN 12/25

Yoga auf dem Stuhl im Sitzen

Für Yoga ist es nicht erforderlich, sich auf

dem Boden niederzulassen. Yoga als gewachsener

und aus der Erfahrung gereifter,

ganzheitlicher Übungsweg, kann auch

auf dem Stuhl sitzend beschritten werden

- Ankommen in Körper, Geist und Atem.

- 139 -


Seniorenprogramm

NA30103

Anhand einfacher Übungen werden wir

das "Yoga auf dem Stuhl im Sitzen" erlernen.

► Fr, ab 13.09.2013, 9.30 - 11.00 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 10

26,25 €/14 UE/7x

Brigitte Herschmann

Min/Max-TN 12/25

NA30104

Yoga auf dem Stuhl im Sitzen -

Aufbaukurs

Das im Vorgängerkurs erlernte Wissen

wird hier vertieft. Neueinsteiger/innen willkommen.

► Fr, ab 08.11.2013, 9.30 - 11.00 Uhr

Kein Unterricht: 22.11.2013

VHS, Raum 10

22,50 €/12 UE/6x

Brigitte Herschmann

Min/Max-TN 12/25

NA30105

Yoga ab 50 plus

Entspannung, Beweglichkeit und Kraft

stehen im Zentrum. Wege, die dahin führen,

werden erlernt. Dabei werden Met -

hoden wie Atemführung und Energielen -

kung genutzt. Alle Übungen werden von

großer Achtsamkeit begleitet.

► Mi, ab 04.09.2013, 9.00 - 10.30 Uhr

Keine Herbstferien!

Vitalzentrum Oggersheim,

Raiffeisenstr. 24

30,00 €/16 UE/8x

Elfriede Schöllig

Min/Max-TN 12/18

NA30106

Yoga 50 plus - Folgekurs

Es werden neue Übungen erlernt sowie

schon Bekanntes und Erlerntes vertieft.

Anfänger/innen und Neueinsteiger/innen

werden berücksichtigt.

- 140 -

► Mi, ab 30.10.2013, 9.00 - 10.30 Uhr

Kein Unterricht: 04.12.,

11.12.,18.12.2013!

Vitalzentrum Oggersheim,

Raiffeisenstr. 24

30,00 €/16 UE/8x

Elfriede Schöllig

Min/Max-TN 12/18

Weitere Kurse zu Yoga/Entspannung/Fit -

ness finden Sie im Bereich "Gesundes

Leben".

BEWEGUNG / GYMNASTIK

STRETCHING

Special

Kooperation mit der

Apotheken-Umschau

NA30201

Ich beweg mich -

Rückenfit - auch im Sitzen

Mit gezielten Dehn- und Kräftigungs -

übungen für die Rumpfmuskulatur sowie

dem Wissen um rückengerechtes Ver -

halten im Alltag können Sie Verspan -

nungen und Verschleißerscheinungen

vor beu gen oder lindern. Sie erlernen eine

ruhige Bewegungsform, die die Wirbel -

säu le und den Rücken fit hält.

Bitte mitbringen: Lockere Trainingsklei -

dung, Turnschuhe, Decke

► Mi, ab 04.09.2013, 14.00 - 15.00 Uhr

Kein Unterricht: 02.10.2013!

VHS, Raum 10

32,00 €/17 UE/13x

Christina Christ-Eisen

Min/Max-TN 12/25

Auf die Teilnehmenden, die die Übungen

auf dem Boden nicht durchführen kön-


Seniorenprogramm

nen, wird Rücksicht genommen. Diesen

werden Übungen auf dem Stuhl angeboten.

Beachten Sie bitte auch den Bereich

“Gesundes Leben“.

NA30202

Dehn- und Streckbewegungen -

Stretching

Sanfte und leichte Dehn- und Streck -

bewegungen der Muskeln und Gelenke

beugen Verspannungen vor bzw. lindern

diese. Die erlernten Übungen wirken

nach haltig auf den gesamten Bewegungs -

apparat und tragen dazu bei, den Alltag

mit Wohlbefinden zu gestalten.

Bitte mitbringen: Lockere Trainingsklei -

dung, Turnschuhe, dicke Wolldecke.

► Do, ab 05.09.2013, 15.00 - 16.00 Uhr

VHS, Raum 10

34,00 €/16 UE/12x

Rositta Raad

Min/Max-TN 12/25

ERNÄHRUNG/KOCHEN

NA30701

Kochkurs für Männer - Grundkurs

Gute Hausmannskost. Einfache Gerichte,

die wir schon aus Mutters/Groß-Küche

kennen. Für viele alleinstehende Männer

ist das Kochen solcher Gerichte ein

Problem. Diese Kurse sollen helfen, einen

1. Einstieg in die Planung und Zubereitung

einfacher Grundgerichte zu finden.

Zutaten werden vom Dozenten besorgt

und die Kosten auf die Teilnehmenden

umgelegt.

Bitte mitbringen: Zwei Geschirrhandtücher

und ein Transportgefäß für eventl. Reste.

► Di, ab 22.10.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

Vitalzentrum Oggersheim,

Raiffeisenstr. 24

40,00 €/12 UE/3x

Werner Kirchner

Min/Max-TN 7/7

NA30702

Kochkurs für Männer - Aufbaukurs

Voraussetzung: Grundkurs

Im Grundkurs wurde der Einstieg in die

einfache Küche vermittelt. Im Aufbaukurs

wird das Gelernte erweitert und vertieft.

Zutaten werden vom Dozenten besorgt

und die Kosten auf die Teilnehmenden

umgelegt.

Bitte mitbringen: Zwei Geschirrhandtücher

und ein Transportgefäß für eventl. Reste.

► Di, ab 12.11.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

Kein Unterricht: 19.11.2013!

Vitalzentrum Oggersheim,

Raiffeisenstr. 24

40,00 €/12 UE/3x

Werner Kirchner

Min/Max-TN 7/7

Special

NA30703 Neu!

Mediterran Kochen für

Männer

Die einfache Landküche aus Spanien,

Südfrankreich, Italien und Griechenland

bietet eine unendliche Vielfalt und immer

wieder neue geschmackliche Erlebnisse.

An jedem Kurstag wird ein Menü, bestehend

aus Vorspeise, Hauptgericht und

Dessert aus einer bestimmten Mittelmeer-

Region von den Teilnehmenden unter

Anleitung zubereitet. Die Zutaten werden

vom Kursleiter besorgt, die Kosten werden

auf die Teilnehmenden umgelegt.

Bitte mitbringen: Zwei Geschirrhandtücher

und ein Transportgefäß für eventl. Reste.

► Fr, ab 25.10.2013, 10.00 - 13.00 Uhr

Vitalzentrum Oggersheim,

Raiffeisenstr. 24

80,00 €/24 UE/6x

- 141 -


Seniorenprogramm

Dr. Jürgen Kammann

Min/Max-TN 7/7

Bitte beachten Sie auch unseren Män -

nerkochkurs im Bereich "Gesund heit"

unter Kochen/Ernährung.

NA40601

Englisch II (A1)

Buch: English Elements-Basic Course

► Mo, ab 02.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 110

58,50 €/26 UE/13x

Dieter Schneider

Min/Max-TN 12/25

NA40602

Englisch VI (A1)

Buch: Headway A1, Cornelsen

► Di, ab 03.09.2013, 9.15 - 10.45 Uhr

VHS, Raum 107

58,50 €/26 UE/13x

Dieter Schneider

Min/Max-TN 12/25

NA41101

Latein - Von der Schönheit der lateinischen

Sprache

Begegnung und Beschäftigung mit LA-

TEIN mithilfe des neuen Buches "LINGUA

LATIN" für erwachsene Lernende, ISBN

528780, Intensivkurs Latinum.

► Mi, ab 04.09.2013, 11.30 - 13.00 Uhr

VHS, Raum 211

80,00 €/26 UE/13x

- 142 -

FREMDSPRACHEN

Bitte beachten Sie auch den Kurs

"Interkulturelles Englisch" unter

Fremdsprachen.

LATEIN

Rudolf Schreck

Min/Max-TN 12/12

Anfänger/innen bitte nur mit

Schnupperkarte!

EDV

Special

Computerkurse für Senior/innen

NA50101

Computerpraxis EDV für

Neueinsteiger/innen

Umgang mit Maus und Tastatur, allgemeine

Fenstertechnik, Dateien und Ordner,

mein erster Brief am Computer, Drucken,

Tabellen für Haushalt und Freizeit. Inter -

net: Surfen, Suchen mit "Google", Mails

erstellen, versenden mit "MS Outlook".

► Di, ab 17.09.2013, 9.30 - 11.45 Uhr

Keine Herbstferien!

VHS, Raum 101

72,00 €/30 UE/10x

Manfred Nickel

Min/Max-TN 12/17

NA50102

Fortsetzungskurs - Computerpraxis

EDV für Neueinsteiger/innen

Fortsetzung des Klassikers. Für alle, die

den Einstiegskurs erfolgreich abgeschlossen

haben. Persönliche Einstellungen im

Computer machen Ihr Leben leichter!

Malen mit Paint. Sicherheit im Internet. Ihr

erster Download. Löschen eines Pro -

gramms. Arbeiten mit dem Adobe (früher:

Acrobat) Reader. Reinschnuppern ins MS

Office-Paket: Word, Excel, PowerPoint,

Publisher.

Lernen Sie Alternativen zu Microsoft kennen

(häufig kostenlos).

► Di, ab 26.11.2013, 9.30 - 12.30 Uhr

VHS, Raum 101

38,50 €/16 UE/4x


Seniorenprogramm

Manfred Nickel

Min/Max-TN 12/16

Silver Surfer: Sicher online im Alter -

Kurs für aktive Internetnutzer mit neuen

Modulen

Das Projekt Silver Surfer ist eine

Zusammenarbeit der Landeszentrale für

Medien und Kommunikation Rheinland-

Pfalz, dem MedienKompetenzNetzwerk

Mainz Rheinhessen und der Ver brau -

cherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. Infor -

mationen auch unter: www.silversurferrlp.de

Viele aktive Ältere sind bereits im Internet

unterwegs und es werden immer mehr.

Wenn Sie das Internet bereits nutzen und

mehr wissen wollen, dann ist dieser Kurs

für Sie richtig. Er bietet in 9 Modulen das

Wissen mit dem Sie selbstbewusst und sicher

mit dem Internet umgehen können.

Modul 1 Was ist das Internet

Modul 2 Wie man das Internet nutzt!

Modul 3 Unterhaltungsmöglichkeiten

im Internet!

Modul 4 Wie man Risiken im Netz

vermeidet

Modul 5 Handy, Smartphone

und Co.

Modul 6 Datenschutz im

Internet

Modul 7 Mitmachen im Netz!

Modul 8 Wie man Reisen im

Internet bucht

Modul 9 Hilfen rund ums Netz!

NA50103

Silver Surfer am Vormittag Neu!

► Do, ab 17.10.2013, 9.30 - 11.45 Uhr

VHS, Raum 102

56,00 €/18 UE/6x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 10/12

NA50104

Silver Surfer am Nachmittag

► Do, ab 17.10.2013, 14.30 - 16.45 Uhr

VHS, Raum 102

56,00 €/18 UE/6x

Klaus Lippert

Min/Max-TN 10/12

„Silver Surfer“ mit Klaus Lippert

Bitte beachten Sie auch die Angebote unter Mensch-Gesellschaft-Politik

"Achtsam le ben"

Kurs-Nr.: CE10703-CE10704.

- 143 -


Bildergalerie

Frau und Kultur - 110 Jahre - Januar 2013

- 144 -


Bildergalerie

Zertifikatsübergabe DTZ - Deutschtest für Zuwanderer - Februar 2013

„Fit mit dem Bürgermeister“ - Februar 2013

- 145 -


Bildergalerie

Projekt VHS + BNE = ideal - März 2013

1. Deutsch-Türkischer Gesundheitstag - April 2013

- 146 -


Bildergalerie

1. Radfahrschule für Erwachsene - April 2013

- 147 -


Bildergalerie

„Vor Ort“ - Prüfung zur Retestierung LQW 3 mit

Prüfer Dr. Jäger-Pfeiffer - Mai 2013

- 148 -


Bildergalerie

Abschlussworkshop Retestierung LQW 3 - Mai 2013

- 149 -


Wegbeschreibung

So finden Sie uns:

Der Bürgerhof befindet sich in der Stadtmitte zwischen den beiden

Fußgängerzonen Bismarckstraße und Ludwigstraße (befahrbar).

Sie fahren mit der Straßenbahn:

Sie nehmen die Linien 4, 10 und steigen an der Haltestelle „Kaiser-Wil helm-

Straße“ aus oder die Linien 6, 6A bzw. 7 und steigen an der „Haltestelle

Lud wigstraße“ aus.

Sie kommen mit dem Auto:

Parkmöglichkeiten siehe Karte!

- 150 -


Anschriften verschiedener Volkshochschulen

Volkshochschule Frankenthal

Stephan-Cosacchi-Platz 1

67227 Frankenthal

Telefon 06233 3492 - 03 + 04

Volkshochschule Heidelberg

Bergheimer Straße 76

69115 Heidelberg

Telefon 06221 9119 - 11

Volkshochschule Hockenheim

Heidelberger Str. 16 a

68766 Hockenheim

Telefon 06205 922 - 6 50

Volkshochschule Neustadt

Hindenburgstraße 9a

67433 Neustadt/Weinstraße

Telefon 06321 855 - 564

Volkshochschule Rhein-Pfalz-Kreis

Europaplatz 5

67063 Ludwigshafen

Telefon 0621 5909 -236

Volkshochschule Speyer

Bahnhofstraße 54 - 56

67346 Speyer

Telefon 06232 106 - 2 00

Volkshochschule Worms

Willy-Brandt Ring 5

67547 Worms

Telefon 06241 946940

Mannheimer Abendakademie GmbH

U1, 16 -19

68161 Mannheim

Telefon 0621 1076-0

Impressum

Herausgeberin: Volkshochschule der

Stadt Ludwigshafen

Bürgerhof

67059 Ludwigshafen

Tel.: 0621 504-2632

Verantwortlich: Sabine Heiligenthal

VHS-Leiterin

Redaktion,

Gestaltung, Regina Brauch

Inserate: Tel.: 0621 504-2628

Fotos (Copyright): ADFC LU

Frauentreff LU

GML + TWL LU

Mark Meck

Rudi Kottmann

Stadtarchiv LU

Stadtverwaltung LU

Druck: pva, Druck und Medien-

Dienstleistungen GmbH

Industriestraße 15

76829 Landau

Änderungen vorbehalten,

die nach Druck des Programms eintreten.

- 151 -


Unser Internetauftrift unter

www.vhs-lu.de

Wir möchten es Ihnen noch einfacher machen,

den passenden Kurs für Sie zu finden:

schnelle Kurssuche

Kursvorschau

Informationen

Online-Anmeldung

schnell - sicher - zu jeder Zeit

Einfach auf der o. g. Web-Seite Ihren gewünschten Kurs aussuchen. Ihre

Daten über eine SSL-verschlüsselte Verbindung eingeben.

Achtung: Ihre Anmeldung ist nur erfolgreich, wenn alle Pflichtfelder ausgefüllt

werden. Sie erhalten bei erfolgter Anmeldung eine Bestätigung aus

dem System. Danach sind Sie verbindlich angemeldet. Die Abbuchung erfolgt

erst nach dem Kursbeginn. Sollte der Kurs belegt sein, werden wir

Sie umgehend benachrichtigen.

Nutzen Sie unsere ONLINE-Anmeldung - wir freuen uns auf Sie

Ihr VHS-Team

- 152 -


Index

A

Abendlehrgang Realschule

129

Abitur 130

Access 117

ADFC 44

ADFC LU 44

Aktien 102

Alltag 30

Alltagsrechnen 126

Alphabetisierung 135

Anmeldekarte 162

Anmeldung 12, 152

Antike, Lebendige 25

Apotheken-Umschau 62, 138

Aqua-Jogging 63

Arabisch 82

Arbeit und Beruf 101

Arbeitsalltag 104

Arbeitskreis Radeln 44

Arbeitsschutz 104

Astronomie 43

Atelierbesuche 136

Atemtechniken 57

Aufbauwissen 114

Aufnahmeprüfung 130

Ausstellung 136

Autogenes Training 57

B

Baby-Schwimmen 63

Basiswissen/Deutsch/Mathema

tik 128

Bauch 62

Bauchspeicheldrüse 55

Beckenbodentraining 65

Beine 62

Beratungsstelle 13

Beruf 101

Berufliche Bildung 105

Betriebssystem 111

Bewegung 61, 138

Bewegungstherapie 65

Beziehung 40

Bilanz 125, 126

Bildergalerie 144

Bildung für nachhaltige

Entwicklung 28

Bildungsprämie 13

Bildungsprämie/QualiScheck

13

Biologie 43

Blended Learning 118

Bloggen 120

BNE 28

Alltag 30

Baum 29

Hochwasserschutz 28

Maudacher Bruch 29

Umweltchemie 29

Wasser 29

Börse 102

Brandschutz 104

Breakeven-Analyse 116

Briefgestaltung 115

Buchführung 123, 124

Buchkultur 47

Buchungssätze 125

Bulgarisch 97

Bürgermeister 61

Büropraxis 123

- 153 -


Index

C

Chinesisch 82

ClipArt 122

Computerkurse/Senioren/innen

140

Controlling 116

Corel Draw 122

D

Datenbank 116

DATEV PRO 123, 125

Deeskalation 22

Demenz 65, 66

Deutsch 81

Deutschkurse/Frauen 77

MaMa-Kurse 77

Digitale Bildbearbeitung 121

Diskussionsforum 21

Diskutieren 101

Divertikelkrankheit 55

Diwali 59

DSL 117

E

E-Learning 118

E-Mail 120

EDV 105, 113, 123

EDV-Grundlagen 107

EDV-Kurse/Senioren/innen 140

Ehrenamtliche Betreuer/innen

56

Einladungen 114

Einstufungtest 82

Einzelveranstaltungen 21

Englisch 82, 140

- 154 -

Englische E-Mails 109

Enneagramm 40

Ent spannung 61

Entspannung 57, 137

Entspannungsgruppe 60

Ernährung 66

Ernährung/Kochen 139

Erste Hilfe 39

Erziehung 36

Excel 116

Excel 2010 111, 113, 115

Exkursion 28, 29

Exkursion:

Hambacher Schloss 36

F

Facebook 118, 119

Familie in Bewegung 37

Familienbildung 36

Ferien 12

Finanzbuchführung 123

Finanzierung 126

Firefox 120

Fit 61

Fitness 59, 137

Fitness-Gymnastik 61

Fördermaßnahmen 127

Fotoausstellung "Gaziantep im

Porträt" 23

Fotobuch 122

Fotografie 52

Fotografieren 51

Französisch 88

Frauen:

Internationaler Frauentreff

71


Index

Frauenkreis 35

Frauenkreis 35

Frauentreff 71

Freizeit 45

Fremdsprachen 81, 140

G

Ganzkörper-Fit 62

Gästelisten 114

Gaziantep 23

Gedächtnistraining 61

Geschäftsbedingungen 15

Geschäftszeiten 12

Geschichte 35

Geschwister 39

Gesellschaft 35

Gestalten 45

Gesundes Leben 55

Gesundheit 137

Gitarre 50

GOOGLE 118

Grafik 121

Gütesiegel/Tagespflegeperson

en 128

Gymnastik 138

H

Hambacher Schloss 36

Hauptschulabschluss 127

Hausverwaltung 11

Heilmethoden 65

Historischer Verein 36

Hochwasserschutz 28

Homepage 120

Hospiz Elias 35

Hula-Tanz 50

Hund 45

I

Impressum 151

Inhaltsverzeichnis 4

Integration 71

Integration durch Sport 21

Internationaler Frauentreff 71

Internet 117, 119

Internet-Explorer 120

Intranet 117

Investition 126

Italienisch 89

J

Jahresmotto 31

Japanisch 91

K

Kfm. Praxis 105

Kfm. Rechnen 126

Kinderschutzbund 36

Kindersicherheit 40

Klangmeditation 60

Kochen 66

Kochen/Männer 139

Kochkurs für Männer 139

Kommunikation 101, 102, 119

Konflikttraining 22

Konzentrationsfähigkeit 61

Körperpflege 46

Kosmetik 46

Kroatisch 93

Kultur 23, 45

- 155 -


Index

Kulturelle Vielfalt erleben 31

Kulturelle Vielfalt erleben:

A`Paris 89

Argentina

Aufbaukurs Business

Russisch 93

Chinesisch 82

Diskussionsforum der

Sportjugend 21

Englisch für Reise 87

Englische E-Mails mit

Outlook 109

English -Tea Time 88

Geschichte Westafrikas 89

Interkulturelles Englisch 88

Kuba - Kultur, Musik und

Urlaub

Lettura e conversazione 91

Philosophie und

Wissenschaftstheorie

Reading and Talking 86

Russisch für

Fortgeschrittene 93

Spanisch für die Reise

Ungarisch für die Reise 97

Wilhelm/William Dieterle 26

Wittelsbacher 24, 27

Kunst 23, 136

L

Länderkunde 22

Laptop 108, 112

Latein 140

Layoutvorlagen 121

Lebendige Antike

Ludwigshafen 25

- 156 -

Lebenshilfen 40

Leistungsdruck 59

Leitbild 20

Lern-Arbeitstechniken 103

Lernen 113

Leseclub 136

Lesegruppe 135

Lesen und Schreiben von

Anfang an 135

Lexware 124

Linux 111

Literatur 47, 135

Ludwigshafener Werkstätten

137

M

Malen 48

MaMa-Kurse 77

Männerkochclub "Txoko" 66

Masterfolien 121

Mathematik 126

Maudacher Bruch 29

Maudacher Werkstatt 26

Medien 51

Medienwerkstatt für Kinder 51

Meditation 57, 60

Mensch 35

Mensch - Gesellschaft - Politik

35

Menschen mit Behinderung 26

Menschenkenntnis 40

Menükarten 114

Metropolregion 26

Metropolregion bei Nacht 51

Metropolregion Rhein-Neckar

26


Index

Mitarbeiter/in 10

Mode 53

Moodle 118

MS Office 107, 117

Mudras-Meditation 57

Müllheizkraftwerk 28

Musik 50

Muttersprache Deutsch 81

N

Nacken 58, 61

Nähen 53

Nationalitäten 71

Nordic Walking Baiscs 62

O

OaSE-alleinerziehend 38

Office 2010 109, 114

Office-Fitness-Check 107

Online-Anmeldung 152

Onlinebegleitendes Lernen 113

OpenOffice 112

Opera 120

Orientalischer Tanz 50

Osteoporose 65

Outlook 114, 120

Outlook 2010 116

P

Pädagogik 36

Pädagogische Mitarbeiter/in 10

Partne 40

PC 111, 112, 122

PC-Kurse/Senioren/innen 140

PEKiP 39

Persönlichkeitsstruktur 40

Philosophie 42

Photoshop Elements 122

Pivottabellen 116

PixleNet 121

Plastisches Gestalten 49

Po 62

Politik 21, 35, 135

Polnisch 91

Portugiesisch 92

PowerPoint 114, 121

Prager-Eltern-Kind-Programm

39

Präsentation 112, 121

Präsentationsgrafik 116

Pressearbeit 51

ProfilPASS 103

Provider 120

Prüfungsvorbereitung Xpert

110

Psychologie 40, 135

Q

QR-Code 118

Qualifizierung/Tagespflegepers

onen 127

QualiScheck 13, 14

QualiScheck/Bildungsprämie

14

R

Radfahrschule 44

Raja-Yoga 58

Realschulabschluss 128

Rechnen 126

- 157 -


Index

Rechnungswesen 123

Recht 117

Reden 101

Retuschieren 122

Rhetorik 101

Rocky Mountains 23

Rücken 58, 61, 62, 64

Russisch 92

S

SALu 136

Scannen 122

Schlafstörungen 58

Schmuck 38, 49

Schnupperkarte 161

Schreibtechnik 123

Schrift 47

Schulabschlüsse 127

Schulter 61

Schultern 58

Schwertkampf 46

Schwimmkurse 63

Sekundarabschluss 128

Selbstbehauptung 22

Selbsterkenntnis 40

Selbsthilfegruppe

Analphabeten 136

Selbstschutz 104

Seniorenprogramm 135

Silber 49

Silver Surfer 141

Smartphone 119

Social Media 119

Sonderveranstaltungen 21

Spanisch 94

Specials 5

- 158 -

Sportbootführerschein 45

Sporttherapie 63

Stadtjubiläum Mannheim 36

Stress 59

Stretching 138

Sturzprävention 64

Surfen 120

Szenarien 116

T

T'ai Chi Ch'uan 60

Tabellenkalkulation 112, 116

Tageslehrgang Realschule 129

Tagespflegepersonen 127

Tanz 50, 136

Team 10

Tennis 46

Testat 19

Textverarbeitung 112

Theater 47

Tischharfe 50

Tischkarten 114

Trägheit 59

Trojaner 119

Tumorerkrankungen 60

Tunnelführung 35

Türkisch 96

Twitter 119, 120

U

Umwelt 43

Umweltchemie 29

Ungarisch 97

V

Vergil: Aeneis 24


Index

Verwaltung 11, 105

VHS-Frauenkreis 35

VHS-Specials: 5, 103

10 Jahre SALu 136

Achtsam leben 41

Alltags-/Kfm. Rechnen 126

Deeskalation 22

EDV 140

EFRE-MaMa 78

Fit mit dem Bürgermeister

61

Fremdsprachen 81

Gehaltsverhandlungen 103

Integration 71

Jahresmotto-Kulturelle

Vielfalt erleben 31

Junge VHS: Spanisch

Literaturseminar 135

Mein digitales Ich 119

Müllheizkraftwerk 28

Office-Fitness-Check 107

Recht im Internet 117

Rückenfit 138

Silver Surfer 141

Stretching 139

VHS + BNE = ideal 28

Wilhelm/William Dieterle 26

Yoga 137

VHS-Team 10

Vietnam 22

Viren 119

Virtuell 111

Vista 117

Vogelk. Beobachtungsstation

43

Vorträge:

Brand-/Selbstschutz 104

Dezernatsvorstellung 24

Frau und Kultur 23

Frauen im römischen

Kaiserhaus 24

Frauenrechtlerin Hedwig

Dohm 24

Gaziantep im Porträt 23

Hildegard von Bingen 24

Hospiz Elias 35

Integration durch Sport! 21

Max Beckmann 24

Nahe Osten 21

Reichsland 36

Richard Wagner 24

Rocky Mountains 23

Stadtjubiläum Mannheim 36

Vergil: Aeneis 24

Vietnam 22

Vögel leben 43

Wilhelm/William Dieterle 26

Wittelsbacher 24

Vortragsreihe:

Aktuelle Ausstellung 24

Frau und Kultur 23

Lebendige Antike 25

Mehr Wissen über

Gesundheit 55

Vorwort 3

W

Wasser 29

Wegbeschreibung 150

Weihnachtsbasar 24

Welpe 45

Wildpark 43

- 159 -


Index

William Dieterle-Filmpreis 26

Windows 107, 113

Windows 2000 117

Windows 7 108

Windows 7/8 107

Windows 8 108

Wirbelsäulen-Fitness 64

Wirbelsäulengymnastik 64

Wireless 120

Wittelsbacher 24, 27

WLAN 120

Word 2010 111, 113, 114, 115

World Wide Web 120

Special

X

XP 117

Xpert Business 123

Xpert Prüfungstag 111

Xpert-Kurse 110

Y

Yoga 57, 137

Yoga für Berufstätige 58

Z

Zeichenprogramm 112

Zeichnen 48

Zeitgeschichte 35

Zither 50

Kulturelle Vielfalt erleben - das Jahresmotto Ihrer VHS 2013

eine Übersicht finden Sie ab Seite 33

- 160 -


Schnupperkarte




Ausprobieren

Orientieren

Neues entdecken

In fast jedem Kurs der VHS!

Gebühr: 5,00 Euro

(wird bei Kursanmeldung angerechnet).

Bedingungen:

Die Karte ist an der Anmeldung erhältlich und bar zu bezahlen. Eine Rück -

erstattung ist nicht möglich.

Die Karte ist personengebunden.

Sie gilt 1 Woche lang. Den Zeitraum der Gültigkeit können Sie selbst bestimmen.

Dieser wird eingetragen und ist damit verbindlich.

Sie können damit an fast jedem Kurs der VHS, allerdings pro Kurs nur einmal

teilneh men. Ausgenommen sind Vorträ ge, Wo chenendkurse und

Einzelveran sta l tun gen.

Die "Schnuppergebühr" wird bei Bu chung eines Kurses voll angerechnet

(im aktuellen oder im darauf folgenden Se mester).

Inhaber der "Rheinpfalz-Card" können eine Schnupperkarte kostenlos erhalten.

Es gelten die gleichen Bedingungen, es kann jedoch keine Gebühr

angerechnet wer den.

Sie erhalten die Schnupperkarte an der Anmeldung in der VHS.

Legen Sie bitte die Schnupperkarte bei Ihren Kursbesuchen den jeweiligen

Dozentinnen oder Dozenten zum Abzeichnen vor.

- 161 -


- 162 -

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

Anmeldekarte

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine