10.11.2012 Aufrufe

Programm - Orgelfestival

Programm - Orgelfestival

Programm - Orgelfestival

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Abschlussbericht 2011 · Seite 1<br />

Abschlussbericht zum <strong>Orgelfestival</strong> Sønderjylland-Schleswig 2011 | 19.06. - 11.09.2011<br />

Von der Authentizität der Nische<br />

Treffender als der Flensburger Oberbürgermeister Simon Faber in seiner Eröffnungsansprache des<br />

9. <strong>Orgelfestival</strong>s am 19. Juni 2011 in der Flensburger Sankt Nikolai Kirche hätte es nicht formuliert<br />

werden können – und deswegen wollen wir unseren Abschlussbericht mit einer Zusammenfassung seiner<br />

Rede beginnen.<br />

Nach Meinung des studierten Musikwissenschaftlers und Germanisten wird Authentizität zum Maßstab<br />

unserer Kulturgesellschaft werden, während das Austauschbare, das Vorhersehbare von durchschnittlicher<br />

Qualität verlieren wird. Gewinnen wird das authentische Erlebnis in Ort und Zeit, wenn es stimmig ist,<br />

wenn es raffiniert ist und Tiefgang hat.<br />

Die Orgel und ihre Kultur führt damit nach Meinung Fabers in der Tat ein Nischendasein, eines aber mit<br />

einem ganz bestimmten Freundeskreis, so wie es ihn auch für seltene Portweine, teure Armbanduhren,<br />

aussterbende Haustierrassen oder angesagte Computerkreise gibt. Der Summe aller dieser Nischen, für<br />

die echte Fans bereit sind, um den halben Kontinent zu reisen, gehört die Zukunft – so Simon Faber.<br />

Und damit liegt das Deutsch-Dänische <strong>Orgelfestival</strong> seiner Meinung nach „voll im Trend“ Es bietet Authentizität,<br />

weil sich gerade hier im protestantisch dominierten Raum zwischen den Niederlanden und<br />

Süddänemark eine einzigartige Orgellandschaft gebildet und erhalten hat, die zudem in wunderbaren<br />

Landschaften gelegen ist. In der Beschreibung der Instrumente, ihrer Erbauer und ihrer Entwicklungsgeschichte<br />

spiegelt sich zudem die ganze komplexe deutsch-dänische Kulturgeschichte unserer Region<br />

wieder. In einem ohnehin nicht massengeprägten Genre bietet das Festival seltene Werke, deren Aufführung<br />

auf den unterschiedlichen Instrumenten und durch Interpreten verschiedenster Schulen dem Freak<br />

wie dem aufgeschlossenen Musikliebhaber neue und unverwechselbare Erlebnisse bietet.<br />

Simon Faber schließt seine Eröffnungsrede am 19. Juni mit dem Hinweis, dass unsere Region durch ihre<br />

Festivals gewinnt und nennt neben dem <strong>Orgelfestival</strong> die Flensburger Hofkultur und die Folk Baltica als<br />

weitere Beispiele. Dies gelingt ihnen mit einem außerordentlich bescheidenen Budget, nicht zuletzt<br />

dank des großen Engagements aller Beteiligten. (...)<br />

Genau 12 Wochen später, am 11. September 2011 endet das Festival – mit Werken von Johann Sebastian<br />

Bach und Franz Liszt und einer Choralfantasie des zeitgenössischen Komponisten Christoph Nogay zum<br />

Gedenken an „9/11“ in der Kirche von Løgumkloster.<br />

Der ungarische Organist Gergely Finta beendete damit eine Folge von über 160 Orgelkonzerten und -führungen,<br />

Veranstaltungen für Kinder und Werkstattbesichtigungen an insgesamt 34 Orten im nördlichen<br />

Schleswig-Holstein (24 Teilnehmer) und südlichen Dänemark (22 Teilnehmer).<br />

Der Arbeitskreis und die beteiligten Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden mit den Besucherzahlen und<br />

gehörten damit auch zu den „Gewinnern“ eines sehr verregneten Sommers 2011.


Abschlussbericht 2011 · Seite 2<br />

Die Rückmeldung aus den Reihen der Teilnehmer war 2011 durchweg positiv.<br />

Die Öffentlichkeitsarbeit konnte sich – durch große Hartnäckigkeit und Beständigkeit – dahingehend<br />

verbessern, dass die einzelnen Termine in vielen Onlineportalen auf beiden Seiten der Grenze verzeichnet<br />

waren, regelmäßig auch in die überregionale Berichterstattung der Medien eingeflossen sind und<br />

auch über den Rundfunk (NDR) ausgestrahlt wurden, so Werner Schillies, Leiter der Kreismusikschule<br />

Schleswig-Flensburg und Organist an St. Marien Grundhof. „Durch die gute Pressearbeit und die Flyer<br />

kamen mehr Besucher“, äußerte sich Klaus Kassner von St. Jakobi zu Schwabstedt. Jürgen Beck von der<br />

Kirchengemeinde Ulsnis freute sich über „guten Besuch und eine gute Atmosphäre inklusive positiver<br />

Rückmeldungen und Kommentare.“<br />

Christian Sönksen vom Orgelbauverein Langenhorn stellt fest, dass der Bekanntheitsgrad wächst und es<br />

mittlerweile ein Stammpublikum gibt, das auch aus Touristen besteht. Thomas Euler aus Kappeln freute<br />

sich über „steigende Besucherzahlen und positive Rückmeldungen“, die er auch auf den informativen<br />

Internetauftritt zurückführt. Kai Krakenberg aus Husum wertete die Veranstaltungsreihe als „wie immer<br />

ein Riesenerfolg“.<br />

Auch KMD Michael Mages (St. Nikolai Flensburg) konnte einen starken Zuwachs seiner halbstündigen<br />

Orgelkonzerte zur Marktzeit verzeichnen. „Teilweise begehrten ganze Reisegruppen, die durch die Erwähnung<br />

des Festivals in überregionalen Urlaubermagazinen angezogen waren, noch kurz nach Beginn der<br />

Konzerte Einlass in die Kirche“, stellt er fest.<br />

Möglich gemacht haben die Umsetzung des Festivals 2011 die Region Sønderjylland-Schleswig (Kulturbro),<br />

der Sønderjyske Kulturvertrag, die NOSPA Kulturstiftungen Schleswig-Flensburg und Nordfriesland<br />

sowie die Sparkassestiftung von 1869 Flensburg.<br />

Ihnen gilt unser Dank.<br />

In 2012 kann das <strong>Orgelfestival</strong> sein 10jähriges Bestehen feiern. Ziel für die Zukunft ist es – vor allem<br />

mit Blick auf die Bewerbung Sonderburgs als Kulturhauptstadt 2017 – die „Authentizität der Nische“ zu<br />

pflegen und doch auch dafür zu sorgen, dass die Orgel und ihre Geschichte in den Grenzen des ehemaligen<br />

Herzogtums Schleswig einem stetig wachsenden Publikum präsentiert wird.<br />

Wir hoffen, dass wir dabei auch weiterhin unterstützt werden und freuen uns schon auf das<br />

<strong>Orgelfestival</strong> 2012.<br />

Yvonne Braasch, Geschäftsstelle<br />

und der Arbeitskreis des <strong>Orgelfestival</strong>s Sønderjylland-Schleswig:<br />

Helle Barsøe (Kulturkonsulent Sønderborg Kommune),<br />

Thomas Frahm (Kulturbüro Flensburg),<br />

Hans Christian Hein (Løgumkloster Kirkemusikskole),<br />

Stephan Krueger (Christuskirche und Helligåndskirken Flensburg),<br />

Poul Skjølstrup Larsen (Løgumkloster Kirke),<br />

KMD Michael Mages (St. Nikolai Flensburg),<br />

Svend Prip (Haderslev Domkirke)<br />

Lotte Urfe (Kulturkonsulent Tønder Kommune)


Abschlussbericht 2011 · Seite 3<br />

Flensburger Tageblatt,<br />

Schleswiger Nachrichten,<br />

Husumer Nachrichten,<br />

Schleibote,<br />

Nordfriesland Tageblatt<br />

(Hauptausgabe<br />

„Aus der Region“)<br />

17. Juni 2011


Abschlussbericht 2011 · Seite 4<br />

November<br />

Dezember<br />

Erleben Sie die<br />

Freitag, 16. Dezember, 20 Uhr<br />

große Orgel an<br />

Sankt Nikolai<br />

Weihnachts-Concerto<br />

in einer<br />

Mittwoch, 2. November bis Mittwoch, 9. November<br />

Sonnabend, 3. Dezember, 17.30 Uhr<br />

Richard Wester trifft Michael Mages<br />

Führung mit<br />

Michael Mages<br />

Deutsch-Dänische Orgelwoche<br />

Kerzen und Musik zum 2. Advent<br />

Saxophon und Flöte: Richard Wester<br />

Daniel Roth (Paris) & Bine Bryndorf (Kopenhagen)<br />

Werke von M. Reger, J.S. Bach und Improvisationen<br />

Orgel: Michael Mages<br />

Kurse, Konzerte und Orgelbesichtigungen<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Eintritt: Euro 15,- (erm. 12,-)*<br />

Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr<br />

Informationen: www.nikolaikirche-flensburg.de<br />

Orgel: Michael Mages<br />

Wenn Ihnen die Musik an St.<br />

Sonnabend, 17. Dezember, 17.30 Uhr<br />

St. Johannis Kantori, Herning (dk)<br />

Nikolai gefallen hat ...<br />

Mittwoch, 9. November, 18 Uhr<br />

Sonnabend, 3. Dezember, 20 Uhr<br />

Kerzen und Musik zum 4. Advent<br />

... dann freuen wir uns, wenn Sie uns helfen, die Kosten<br />

Konzert mit Werken von Charles Gounod, C.E.F.<br />

Weyse, N.W. Gade, Edvard Grieg, Carl Nielsen u.a.<br />

Musikalische Vesper<br />

Weihnachtskonzert<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

der kirchenmusikalischen Aufführungen mit Solisten und<br />

Orchester zu decken. Denn dies ist allein durch die Ein-<br />

Orgel: Bjarne Hersbo; Leitung: Irma Andersen<br />

zum Gedenken an die Reichspogromnacht<br />

der Cappella Sankt Nikolai<br />

Orgel: Werner Schillies<br />

trittsgelder leider nicht möglich. Werden Sie Mitglied in<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Werke von A. Hammerschmidt, J. P. Sweelink,<br />

unserem Förderverein. Informationen erhalten Sie unter<br />

Sonnabend, 29. Oktober, 14 - 18 Uhr<br />

Sopran u. Oboe: Jule Bass; Bariton: Gerold Jensen;<br />

Montag, 19. Dezember, 18 Uhr<br />

J. Eccard, J. S. Bach, E. Grieg, M. Lauridsen u a.<br />

www.nikolaikirche-flensburg.de und www.nikolaichor-<br />

Improvisationsworkshop für<br />

Violine: Alma Evyapan<br />

Leitung und Orgel: Michael Mages<br />

Deutsch-Dänisches Weihnachts-<br />

flensburg.de – oder nehmen Sie Kontakt zu Michael<br />

Musikalische Leitung und Orgel: Michael Mages<br />

Organisten im Nebenamt<br />

Eintritt: Euro 10,- (erm. 7,-)*<br />

konzert zum Mitsingen<br />

Mages auf (Telefon 0 46 31/44 49 47).<br />

Einfache Techniken und Modelle für die Improvisation Erleben Sie die<br />

Helligåndskirkens Kor und Sankt Nikolai Chor<br />

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung!<br />

große Orgel an Mittwoch, 9. November, November<br />

20 Uhr<br />

Dienstag, 6. Dezember, Dezember<br />

Freitag, 16. Dezember, 20 Uhr<br />

16 Uhr<br />

im Gottesdienst – für nebenamtliche Kollegen,<br />

Lesungen: Propst V. Jacobsen und Pastor Th. Bornemann;<br />

Sankt Nikolai<br />

die Impulse für ihr liturgisches Orgelspiel suchen<br />

Konzert mit Daniel Roth (Paris)<br />

Weihnachtslieder zum Mitsingen<br />

Musikalische Ltg.: Stephan Weihnachts-Concerto<br />

Krueger und Michael Mages<br />

in einer<br />

Mittwoch, 2. November bis Mittwoch, 9. November<br />

Sonnabend, 3. Dezember, 17.30 Uhr<br />

Leitung: Michael Mages<br />

zum Abschluss der Deutsch-Dänischen Orgelwoche<br />

Richard Wester trifft Michael Mages<br />

7. Mai bis 13. August<br />

Führung mit<br />

für Groß und Klein<br />

Michael Mages<br />

Anmeldung über mm1609@t-online.de<br />

Eintritt: Euro 15,- (erm. Deutsch-Dänische 12,-)*<br />

Orgelwoche<br />

Kerzen und Musik zum 2. Advent Sonntag, 26. Dezember, Saxophon 10 Uhr und Flöte: Richard Wester<br />

jeweils Sonnabend · 11 Uhr<br />

mit den Kinderchören ... und dem Nikolaus!<br />

Daniel Roth (Paris) & Bine Bryndorf (Kopenhagen)<br />

Leitung: Michael Mages<br />

Werke<br />

und<br />

von<br />

Gerold<br />

M.<br />

Jensen<br />

Reger, J.S. Bach und Improvisationen<br />

Orgel: Michael Mages<br />

Musica Sacra<br />

Sonntag, 30. Oktober, 10 Uhr<br />

Donnerstag, 10. November, Kurse, Konzerte 19.30 Uhr und Orgelbesichtigungen<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Eintritt: Euro 15,- (erm. 12,-)*<br />

mit dem Sankt nikolai Chor<br />

Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr<br />

Festgottesdienst zum<br />

Einführung: H-Moll Informationen: Messe www.nikolaikirche-flensburg.de<br />

Donnerstag, 8. Dezember,<br />

Orgel:<br />

19.30<br />

Michael<br />

Uhr<br />

Mages<br />

Wenn Ihnen die Musik an St.<br />

und der Lesung der<br />

Sonnabend, 17. Dezember, 17.30 Uhr<br />

Reformationstag St. Johannis Kantori, Herning (dk) mit Michael Mages, Altes Pastorat, Südermarkt 15<br />

Orgelmusik<br />

Nikolai gefallen hat ...<br />

Einführung: Weihnachtsoratorium<br />

Weihnachtsgeschichte auf Plattdeutsch<br />

Mittwoch, 9. November, 18<br />

mit dem Motettenchor<br />

Konzert<br />

der Münsterkantorei<br />

mit Werken von<br />

Ulm<br />

Charles Gounod, C.E.F. Eintritt: Euro 4,- (für Mitglieder des Fördervereins Übers Uhr<br />

frei) Jahr<br />

Sonnabend, 3. Dezember, 20 Januar Uhr<br />

Liturgie: Pastor Thomas Kerzen Bornemann und Musik März zum 4. Advent<br />

... dann freuen wir uns, wenn zur Marktzeit Karsonnabend, Sie uns helfen, 23. die April, Kosten 23 Uhr<br />

mit Michael Mages, Altes Pastorat, Südermarkt 15<br />

Leitung: Münsterkantor<br />

Weyse,<br />

Friedemann<br />

N.W. Gade,<br />

Johannes<br />

Edvard<br />

Wieland<br />

Grieg, Carl Nielsen u.a.<br />

Musikalische Vesper<br />

Weihnachtskonzert<br />

Sprecher: Gerold Jensen Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

der kirchenmusikalischen Aufführungen mit Solisten und<br />

Feier der Osternacht<br />

Eintritt: Euro 4,- (für Mitglieder des Fördervereins frei)<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Sonntag, 13. November, 17 Uhr<br />

7.5. Michael Mages<br />

Orchester<br />

· 14.5. Dagmar<br />

zu decken.<br />

Lübking,<br />

Denn<br />

Hamburg<br />

dies ist allein durch die Ein-<br />

Orgel: Bjarne Hersbo; Leitung: Irma Andersen<br />

zum Gedenken an die Reichspogromnacht<br />

Sonnabend, 14. Mai, 25. Juni, 30. Juli, 6. der August Cappella Sankt Sonntag, Nikolai 9. Januar, Leitung 10 Uhr und Orgel: Michael Orgel: Mages Werner Schillies Sonntag, 20. März, 10 Uhr<br />

21.5. Volker Scheibe, Niebüll<br />

trittsgelder<br />

· 28.5.<br />

leider<br />

Hans-Jürgen<br />

nicht möglich. Liturgie:<br />

Schnoor,<br />

Werden Pastor Sie Thomas Mitglied Bornemann in<br />

Orgel: Michael Mages<br />

H-Moll Messe Liturgie: (BWV Pastor 232) Thomas Bornemann jeweils 18 Uhr<br />

Sonnabend, 10. Dezember, Werke 16 von Uhr A. Hammerschmidt, Die J. Weihnachtshistorie<br />

P. Sweelink,<br />

Gottesdienst mit dem Neumünster · unserem 4.6. Rudolf Förderverein. Innig, Coesfeld Informationen Musikalische erhalten Leitung: Sie Michael unter Mages und Gerold Jensen<br />

Sonnabend, 29. Oktober, 14 - 18 Uhr<br />

Sopran u. Oboe: Jule Bass; Bariton: Gerold Jensen;<br />

Montag, 19. Dezember, 18 Uhr<br />

von Johann Sebastian Bach<br />

Orgelführung Bachs mit Michael J.<br />

Weihnachtsoratorium<br />

Mages Eccard, J. S. Bach, E. Grieg, von M. Heinrich Lauridsen u a. Schütz<br />

Sankt Nikolai 11.6. Chor Wilko Ossoba, Kirchbarkau www.nikolaikirche-flensburg.de · 18.6. Katja Kanowski, und www.nikolaichor-<br />

Sonntag, 30. Oktober, Improvisationsworkshop 17 Uhr<br />

für<br />

Violine: Alma Evyapan<br />

Antje Bitterlich, Sopran; Manuela Mach, Alt; Klangbeispiele, Historisches und alles, was Sie Leitung schon und immer Orgel: Michael Mages mit der Stabpuppenbühne Eckernförde · 25.6. Hans Uwe Hielscher, Wiesbaden<br />

für Kinder<br />

April Eckernförde Deutsch-Dänisches Weihnachts-<br />

flensburg.de – oder nehmen Ostermontag, Sie Kontakt 25. zu April, Michael 10 Uhr<br />

2012<br />

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Richte mich Gott“<br />

Musikalische Leitung und Orgel:<br />

ChorkonzertOrganisten<br />

im Nebenamt Martin Hundelt, Tenor; Felix Rathgeber, Bass über die<br />

Michael<br />

Königin<br />

Mages<br />

der Instrumente erfahren wollten... Eintritt: Euro 10,- (erm. 7,-)*<br />

2.7. Gunnar Sundebo, Mages Wesselburen auf (Telefon · 9.7. Ilze 0 46 Reine, 31/44 Riga 49 47).<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann konzert zum Mitsingen Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Musica Sacra zum Osterfest<br />

Sonntag, 19. mit der Juni Stabpuppenbühne 2011, 17 Uhr<br />

des Motettenchors der Münsterkantorei Ulm<br />

Ensemble Ars Musica, 16.7. Michael Mages und Maren Christensen-Münier, Flöte<br />

Einfache Techniken und Modelle für die Improvisation<br />

Sankt nikolai Chor Treffpunkt unter der Orgelempore<br />

Nicholas Smith, Tenor<br />

Eckernförde und dem<br />

Karsonnabend, · Katja Kanowski, 7. April, Sopran Helligåndskirkens Kor und Sankt<br />

15 Uhr<br />

Leitung Nikolai und Orgel: Chor Michael Mages Wir danken Ihnen schon jetzt Werke für Ihre von Unterstützung!<br />

J.S. Bach, F. Tunder, C. Franck (Choral<br />

Mittwoch, 9. November, 20 Uhr<br />

23.7. Jürgen Kuns, Duisburg<br />

Werke von F. Mendelssohn im Gottesdienst Bartholdy, E. – für Whitacre, nebenamtliche Kollegen, Leitung: Michael Mages<br />

Eintritt: Euro 5,-<br />

Dienstag, 6. Dezember, 16 Uhr<br />

Hamburger Ratsmusik · Cappella Sankt Nikolai Lesungen: Propst V. Jacobsen und Pastor Th. Bornemann;<br />

E-Dur) und Improvisationen<br />

Sankt nikolai Chor;<br />

Matthäus-Passion Johann Theile (1646 -1724)<br />

30.7. Friedemann Johannes Wieland, Ulm<br />

A. Bruckner u.a. die Impulse für ihr liturgisches Orgelspiel suchen Eintritt: 25,- (erm. 22,-)/ Konzert 22,- (19,-)/ 18,- mit (15,-)/ Daniel 15,- (12,-)* Roth (Paris)<br />

Weihnachtslieder Leitung zum und Mitsingen Orgel: Michael Mages Musikalische Ltg.: Stephan Krueger Mittwoch, und Michael 30. März, Mages<br />

Leitung: Michael Mages<br />

Szenische Aufführung der Stabpuppenbühne Eckernförde<br />

6.8.<br />

19.30<br />

Andreas<br />

Uhr<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Sonntag, 19. Juni, 17 Uhr<br />

Cavelius, Krefeld · 13.8. Rainer M. Munz, 7. Mai Kiel bis 13. August<br />

Leitung: Münsterkantor Leitung: Friedemann Michael Johannes Mages<br />

zum Abschluss der Deutsch-Dänischen Orgelwoche<br />

Wieland<br />

Unser <strong>Programm</strong> Eintritt: Euro für 8,-* Kinder für Groß und Klein<br />

Orgel: Michael Mages<br />

Sonnabend, 26. November, 17.30 Uhr<br />

Hamburger Ratsmusik;<br />

Einführung: Mozart-Requiem und<br />

Orgel: Michael Mages<br />

jeweils Sonnabend · 11 Uhr<br />

Eröffnungskonzert des<br />

Anmeldung über mm1609@t-online.de<br />

Eintritt: Euro 15,- (erm. 12,-)*<br />

mit den Kinderchören ... und Sonnabend, dem Nikolaus! 29. Januar, 14-16 Uhr Sonntag, 26. Dezember, 10 Uhr<br />

Cappella Sankt nikolai<br />

Bach-Kantate BWV 21<br />

<strong>Orgelfestival</strong>s Sønderjylland-<br />

Eintritt: Euro 8,- (erm. 5,-)*<br />

Kerzen und Musik zum 1. Advent<br />

Sonntag, 11. Dezember, Leitung: 17 Uhr Michael Mages und Gerold Jensen<br />

Musica Sacra<br />

Leitung: Michael Mages<br />

Sonntag, 30. Oktober, 10 Uhr<br />

Donnerstag, 10. November, 19.30 Die<br />

Workshop für „Tastendrücker“<br />

Uhr<br />

mit Michael Mages, Altes Pastorat, Südermarkt 15<br />

Werke von N. Bruhns (Nun komm der Heiden Heiland)<br />

mit dem Mai <strong>Programm</strong> Schleswig<br />

J.S.Bach: Weihnachtsoratorium Michael I-III Mages lädt SpielerInnen von Klavier, Keyboard Sankt nikolai Chor<br />

Eintritt: Euro 4,- (für Mitglieder des Fördervereins frei)<br />

Werke von N. Bruhns,<br />

Festgottesdienst zum<br />

und J. S. Bach und Improvisationen Einführung: H-Moll Messe<br />

Donnerstag, 8. Dezember, 19.30 Uhr<br />

und der Lesung der<br />

Märchenorgel<br />

oder E-Orgel ein, ihre Lieblingsmusik auf der klang-<br />

Chor- & Orgelkonzerte<br />

Marret Winger, Sopran; Manuela Mach, Alt;<br />

Reformationstag<br />

Liturgie: Pastor Thomas mit Bornemann, Michael Mages, Orgel: Altes M. Pastorat, Mages Südermarkt 15<br />

rechts:<br />

Nicolas Smith, Tenor; Einführung: N.N., Bass Weihnachtsoratorium Cappella Sankt Nikolai Weihnachtsgeschichte auf Plattdeutsch 19.06. - 11.9.2011 Orgelmusik<br />

Sonnabend, 7. Mai bis Sonnabend, 13. August<br />

V. Lübeck, N.Grigny, J.S.Bach<br />

von St. Nikolai lädt ein ...<br />

prächtigen Pfeifenorgel von Sankt Nikolai auszuprobieren.<br />

Führungen und Gottesdienste mit Musik<br />

*Online-Buchung mit dem Motettenchor St. Nikolai: der Münsterkantorei Ulm<br />

Eintritt: Euro 4,- (für Mitglieder des Fördervereins frei)<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

jeweils 11 Uhr<br />

und A.Guilmant<br />

zur Marktzeit<br />

Ensemble Ars Musica, mit Sankt Michael nikolai Mages, Chor Altes Pastorat, Südermarkt 15<br />

April<br />

Orgel: Michael Mages<br />

Über 100 Konzerte, Führungen, Veranstaltungen für<br />

Buchen Sie die mit * gekennzeichneten Konzerte<br />

Gerold Jensen erzählt die schönsten Märchen für Kinder<br />

Titelfoto:<br />

Wenn nicht anders angekündigt:<br />

Sankt Nikolai Chor Sprecher: Gerold Jensen<br />

Orgelmusik zur Marktzeit<br />

Leitung: Münsterkantor Friedemann Johannes Wieland<br />

Leitung: Michael Mages Eintritt: Euro 4,- (für Mitglieder des Fördervereins frei)<br />

Kinder und vieles mehr ... mehr Informationen unter:<br />

2011<br />

Eintritt:<br />

bequem unter www.nikolaikirche-flensburg.de<br />

und Jugendkantorei<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Sonntag, 13. November, 17 und UhrMichael<br />

Mages improvisiert dazu an der großen Orgel. Februar<br />

Leitung und Orgel: Michael Mages<br />

7.5. Michael Mages · 14.5. Dagmar Lübking, Hamburg<br />

Sonntag, 3. April, 17.00 Uhr<br />

45 Minuten Orgelmusik mit wechselnden Organisten,<br />

Eintritt frei – Kollekte erbeten!<br />

Eintritt: 25,- (erm. 22,-)/ 22,- (19,-)/ 18,- (15,-)/ 15,- (12,-)*<br />

Euro 10,- (erm. 7,-)*<br />

Eintritt: Euro 5,-<br />

www.nikolaichor-flensburg.de<br />

www.orgelfestival-sja-sl.com<br />

21.5. Volker Scheibe, Niebüll · 28.5. Hans-Jürgen Schnoor,<br />

Orgel: Michael Mages<br />

H-Moll Messe (BWV 232)<br />

s. Rückseite des <strong>Programm</strong>es<br />

Sonnabend, 10. Dezember, 16 Uhr<br />

W. A. Mozart: Requiem<br />

Neumünster · 4.6. Rudolf Innig, Coesfeld<br />

von Johann Sebastian BachDonnerstag,<br />

30. Juni, 16 Uhr:<br />

Sonnabend, 5. Februar, 20 Uhr<br />

Bachs Weihnachtsoratorium<br />

11.6. Wilko Ossoba, Kirchbarkau · 18.6. Katja Kanowski,<br />

Sonntag, 30. Oktober, 17 Uhr<br />

Antje Bitterlich, Sopran; Manuela Mach, Alt;<br />

Eckernförde · 25.6. Hans Uwe Hielscher, Wiesbaden<br />

für Kinder<br />

Harmonic Brass München:<br />

J. S. Bach: Ich hatte viel<br />

Sonntag, 29. Mai, 11.45 Uhr<br />

Der Froschkönig<br />

April 2012<br />

Juli<br />

StNikolai_Folder_<strong>Programm</strong>_2011_RZ.indd Chorkonzert<br />

1 Martin Hundelt, Tenor; Felix Rathgeber, Bass<br />

„Festliche Bläsermusik“<br />

Bekümmernis Kantate Nr. 21<br />

2.7. Gunnar Sundebo, Wesselburen Matinee · 9.7. Ilze mit Reine, Cello Riga und Orgel<br />

02.02.11 10:51<br />

Sonnabend, 23. Juli, 16 Uhr:<br />

mit der Stabpuppenbühne<br />

Marret Winger, Sopran; Manuela Mach, Alt;<br />

des Motettenchors der Münsterkantorei Ulm<br />

Ensemble Ars Musica, 16.7. Michael Mages und Maren Christensen-Münier, Flöte<br />

Sankt nikolai Chor<br />

Eckernförde und dem<br />

Hans Zellner, Trompete; Gergely Lukács, Trompete; Karsonnabend, 7. April, 15 Uhr<br />

Werke von J. S. Bach, S. Barchet, E. Bloch, u.a.<br />

Sonntag, 10. Juli, 17 Uhr<br />

23.7. Jürgen Kuns, Duisburg<br />

Werke von F. Mendelssohn Bartholdy, E. Whitacre,<br />

Leitung: Michael Mages Schneewittchen und die sieben<br />

Martin Hundelt, Tenor; Julian Redlin, Bass<br />

Sankt nikolai Chor;<br />

Andreas Binder, Horn; Thomas Lux, Posaune; Manfred<br />

Cello: Michael Becker, Orgel: Michael Mages<br />

Orgelmusik aus dem Baltikum<br />

Matthäus-Passion Johann Theile (1646 -1724)<br />

30.7. Friedemann Johannes Wieland, Ulm<br />

A. Bruckner u.a.<br />

Eintritt: 25,- (erm. 22,-)/ 22,- (19,-)/ 18,- (15,-)/ 15,- (12,-)*<br />

Ensemble Ars Musica · Sankt nikolai Chor<br />

Zwerge<br />

Leitung: Michael Mages<br />

Häberlein, Tuba; Michael Mages, Orgel<br />

Eintritt: Euro 8,- (erm. 6,-)*<br />

Musik des Rigaer Komponisten J.G. Muethel (18. Jh.)<br />

Szenische Aufführung der Stabpuppenbühne Leitung: Michael Eckernförde Mages<br />

6.8. Andreas Cavelius, Krefeld · 13.8. Rainer M. Munz, Kiel<br />

Leitung: Münsterkantor Friedemann Johannes Wieland<br />

Eintritt: Euro 8,-*<br />

Eintritt: VVK Euro 17,- (erm. 10,- )* und Abendkasse<br />

und zeitgenössische lettische und baltische Musik von<br />

Donnerstag, 25. August, 16 Uhr<br />

Orgel: Michael Mages<br />

Sonnabend, 26. November, 17.30 Uhr<br />

Hamburger Ratsmusik; Eintritt: 25,- (erm. 22,-)/ 22,- (19,-)/ 18,- (15,-)/ 15,- (12,-)*<br />

A. Kalnins, M. Einfelde, R. Dubra, P. Vasks und A. Pärt<br />

Cappella Sankt nikolai<br />

Eintritt: Euro 8,- (erm. 5,-)*<br />

Kerzen und Musik<br />

Aschenputtel<br />

zum 1. Advent<br />

Sonntag, 11. Dezember, 17<br />

Sonnabend,<br />

Uhr<br />

26. Februar, 14 - 18 Uhr:<br />

Juni<br />

Orgel: Ilze Reine, Riga<br />

Leitung: Michael Mages Karfreitag, 22. April, 10 Uhr<br />

Werke von N. Bruhns (Nun Donnerstag, komm der Heiden 1. Dezember, Heiland) 16 Uhr<br />

<strong>Programm</strong><br />

J.S.Bach: Weihnachtsoratorium Tag für Nebenamtliche I-III Organisten<br />

Eintritt: Euro 10,- (erm. 7,-)*<br />

Choräle aus der Johannes-Passion<br />

Pfingstmontag, 13. Juni, 10 Uhr<br />

und J. S. Bach und Improvisationen Hänsel und Gretel<br />

Chor- & Orgelkonzerte<br />

Marret Winger, Sopran; Manuela<br />

Norddeutscher<br />

Mach, Alt;<br />

Barock – Deutsche und französische<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann, Orgel: M. Mages<br />

von Johann Sebastian Bach<br />

Musica Sacra zum Pfingstfest:<br />

Musik und Märchen zum Verkürzen der Wartezeit<br />

rechts:<br />

Nicolas Smith, Tenor; N.N.,<br />

Romantik<br />

Bass<br />

Cappella Sankt Nikolai<br />

19.06. - 11.9.2011 Führungen und Gottesdienste mit Musik<br />

Sankt nikolai Chor<br />

*Online-Buchung St. Nikolai:<br />

Ensemble Ars Musica,<br />

Michael Mages stellt das symphonische und das<br />

Orgel und Trompete<br />

August<br />

auf den heiligen Nikolaus ... mit Märchenwald und<br />

Sankt nikolai Chor<br />

Über 100 Konzerte, Führungen, Veranstaltungen für<br />

Buchen Sie die mit * gekennzeichneten Konzerte<br />

Titelfoto: des <strong>Orgelfestival</strong>s Wenn nicht anders angekündigt:<br />

Sankt Nikolai Chor Leitung und Orgel: Michael Mages<br />

Leitung: Michael Sønderjylland-<br />

Mages<br />

norddeutsch-barocke Instrument der Nikolaiorgel vor<br />

Pavel Josef Vejvanovsky: Sonate in g<br />

Knusperhäuschen ...<br />

Kinder und vieles mehr ... mehr Informationen unter:<br />

2011<br />

bequem unter www.nikolaikirche-flensburg.de<br />

und Jugendkantorei Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

Eintritt frei – Kollekte erbeten!<br />

Eintritt: 25,- (erm. 22,-)/ 22,und<br />

(19,-)/<br />

gibt<br />

18,die<br />

(15,-)/<br />

Gelegenheit,<br />

15,- (12,-)*<br />

einstudierte Werke<br />

Georg Friedrich Händel: Suite D-Dur „Wassermusik“<br />

Donnerstag, 11. August, 20 Uhr<br />

Beachten Sie auch am 10. Dezember um 16 Uhr:<br />

www.nikolaichor-flensburg.de<br />

www.orgelfestival-sja-sl.com<br />

einzuregistrieren und zu erproben.<br />

Liturgie: Pastor Thomas Bornemann<br />

„Gegendämmerung“<br />

Bachs Weihnachtsoratorium<br />

Karfreitag, 22. April, 14.30 Uhr<br />

Anmeldung über mm1609@t-online.de<br />

Trompete: Matthias Winning; Orgel: Michael Mages<br />

„Messe de nostre Dame“ von Guillaume Machaut<br />

für Kinder ... siehe im <strong>Programm</strong> unter „Dezember“!<br />

Musik zur Todesstunde Jesu<br />

Zeitgenössische Werke von Gerald Eckert<br />

Cappella Sankt nikolai<br />

StNikolai_Folder_<strong>Programm</strong>_2011_RZ.indd 1 Schleswig 2011<br />

Kartenvorverkauf im Kirchenbüro St. Nikolai<br />

Ensemble Reflexion K:<br />

02.02.11 10:51<br />

Leitung und Orgel: Michael Mages<br />

Südermarkt 15 · 24937 Flensburg · Tel: 0461/8400400<br />

B. Wagner (Flöte) und G. Eckert (Violoncello);<br />

Fax 0461 / 400 40 29 · e-Mail: stnikolai-fl@foni.net<br />

Ensemble Voces Berlin:<br />

Kirchenmusikdirektor<br />

Öffnungszeiten: Di., Mi., Fr. 9 - 11 Uhr, Do. 16 - 18 Uhr.<br />

K. Kanowski (Sopran), K. Hausburg (Alt),<br />

Wenn nicht anders angekündigt:<br />

N. Smith (Tenor), S. Schwarze-Wunderlich (Bass)<br />

an Sankt Nikolai:<br />

Oder Online-Buchung unter:<br />

Eintritt: Euro 10,- (erm. 7,-)*<br />

Michael Mages<br />

Eintritt frei – Kollekte erbeten!<br />

www.nikolaikirche-flensburg.de<br />

Eröffnungskonzert<br />

mit Michael Mages Orgel<br />

Werke von Bruhns, Lübeck, Grigny,<br />

Bach und Guilmant<br />

Eintritt 10,- EUR, ermäßigt 7,- EUR, Kinder bis 12 J. frei<br />

Online-Buchung unter: www.nikolaikirche-flensburg.de · Karten: sh:z-Kundencenter,<br />

Touristinformation Flensburg, Moin Moin und Kirchenbüro St. Nikolai<br />

Plakat des<br />

Eröffnungskonzertes<br />

in St. Nikolai,<br />

Jahresprogramm<br />

St. Nikolai mit Darstellung<br />

des <strong>Orgelfestival</strong>s<br />

StNikolai_Folder_<strong>Programm</strong>_2011_RZ.indd 2<br />

BRAASCH WERBUNG · FLENSBURG<br />

BRAASCH WERBUNG · FLENSBURG<br />

Flensburger Tageblatt,<br />

17. Juni 2011<br />

Sonnabend, 20. August, 18 U<br />

Musica Tre Fontane<br />

Musik und Texte aus Judentu<br />

Werke von Hildegard von Bing<br />

Buxtehude, Bach und zeitgenös<br />

R. Kelletat (Berlin), Gesang un<br />

E. Kather (Hamburg) Gesang,<br />

D. Dörfel (Genf) Gesang und<br />

September<br />

Sonntag, 25. September, 17 U<br />

Orgel und Sopran<br />

Gustav Mahler (1860-1911):<br />

nach Texten von Friedrich Rü<br />

Orgelmusik von F. Mendelssoh<br />

Rheinberger<br />

Sopran: Viktoria Loutskaja; Or<br />

Eintritt: Euro 12,- (erm. 10,-)<br />

Oktober<br />

Sonnabend, 1. Oktober<br />

„Zwei Orgeln in ein<br />

Zur Planung und Konzeption<br />

Sankt Nikolai Orgel – Ganztä<br />

Organisten, Orgelbauer und O<br />

weitere Information im Interne<br />

www.nikolaikirche-flensburg.de<br />

Sonntag, 2. Oktober, 10 Uhr<br />

Festgottesdienst zu<br />

Erntedankfest<br />

mit den Teilnehmern des Sym<br />

Liturgie: Pastor Thomas Borne<br />

Sankt nikolai Chor,<br />

Orgel und Leitung: Michael M


Abschlussbericht 2011 · Seite 5<br />

Husumer Nachrichten<br />

22. Juni 2011<br />

Insel Bote (Nordfriesland)<br />

20. Juni 2011<br />

Insel Bote<br />

21. Juni 2011


Abschlussbericht 2011 · Seite 6<br />

Flensburger Tageblatt, Schleswiger Nachrichten, Husumer Nachrichten,<br />

Schleibote, Nordfriesland Tageblatt (Hauptausgabe „Aus der Region“)<br />

22. Juni 2011<br />

Flensburger Tageblatt,<br />

25. Juni 2011<br />

Flensburger Tageblatt,<br />

23. Juni 2011<br />

Flensburger Tageblatt,<br />

24. Juni 2011


Abschlussbericht 2011 · Seite 7<br />

AUS DER REGION<br />

50 Jahre Amnesty<br />

International<br />

FLENSBURG (mm) – Am<br />

Sonnabend, 18. Juni,<br />

feiern fünf Amnesty<br />

International-Gruppen<br />

ab 12 Uhr ein grenzüberschreitendes<br />

Fest an der<br />

Hafenspitze. Dort wird<br />

Bürgermeister Jochen<br />

Barckmann ein Grußwort<br />

sprechen. Für Unterhaltung<br />

sorgen unter anderem<br />

die Rhönradturner<br />

und die Life-Samba-<br />

Percussion »Policia do<br />

Samba«. Ab 15 Uhr wird<br />

die Feier in Frøslev im<br />

ehemaligen Lager fortgesetzt.<br />

Tage der<br />

Begegnung<br />

EGGEBEK (mm) – Vom<br />

17. bis zum 19. Juni veranstaltet<br />

der Sport- und<br />

Kulturausschuss der Gemeinde<br />

Eggebek die »Tage<br />

der Begegnung«. Auf<br />

dem <strong>Programm</strong> stehen<br />

unter anderem am 17.<br />

Juni, ab 19 Uhr eine Disco<br />

und am 19. Juni, um 10<br />

Uhr ein Gottesdienst in<br />

der Sporthalle sowie ab<br />

13 Uhr »Spiel ohne Grenzen«<br />

für Kinder.<br />

Rum- und<br />

Zucker-Tour<br />

FLENSBURG (mm) – Am<br />

17. Juni, findet um 14.30<br />

Uhr die Stadtführung<br />

»Rum- und Zucker-Tour«<br />

von der Flensburger Altstadt<br />

durch das historische<br />

Johannisviertel über<br />

den Hafen zum Rumhaus.<br />

Treffpunkt ist die<br />

Touristinformation am<br />

ZOB. Im Anschluss an<br />

die Tour kann das Rumhaus<br />

»Johannsen Rum«<br />

besichtigt werden. Weitere<br />

Infos gibt es bei der<br />

Fjord Tourismus GmbH,<br />

Telefon 0461 9090920.<br />

Großer<br />

Bücherbasar<br />

FLENSBURG (mm) – Am<br />

Sonnabend, 18. Juni,<br />

findet von 10 bis 13 Uhr<br />

in der Flensburg Galerie,<br />

2. Obergeschoss, ein<br />

großer Bücherflohmarkt<br />

statt, dessen Erlös für<br />

den weiteren Ausbau<br />

der Stadtbibliothek bestimmt<br />

ist. Angeboten<br />

werden viele Bücher<br />

in gutem Zustand, die<br />

von der Stadtbibliothek<br />

aussortiert wurden oder<br />

aus privaten Spenden<br />

� Eröffnungskonzert am Sonntag, 19. Juni, um 17 Uhr in der St. Nikolai-Kirche<br />

9. <strong>Orgelfestival</strong> Sønderjylland-<br />

Schleswig 2011 beginnt<br />

FLENSBURG (mm) – Die Orgel<br />

– um 250 v. Chr. unter<br />

dem Namen »Hydraulis«<br />

in Griechenland erfunden,<br />

diente zunächst den Römern<br />

lange Zeit als profanes Instrument<br />

zur Untermalung<br />

ihrer Darbietungen in den<br />

Arenen. Erst als das Instrument<br />

im frühen Mittelalter<br />

als Geschenk an den fränkischen<br />

Hof kam, wurde es<br />

auch in Westeuropa bekannt<br />

und im Laufe des folgenden<br />

Jahrhunderts begannen Bischofskirchen<br />

und Klöster,<br />

sich Orgeln anzuschaffen.<br />

Heute findet man in jeder<br />

Kirche eine Orgel – als<br />

Ausdruck einer langen<br />

und reichen Tradition und<br />

Kulturgeschichte. Entlang<br />

der Nordseeküste erstreckt<br />

sich von den Niederlanden<br />

über Norddeutschland bis<br />

nach Süddänemark eine der<br />

berühmtesten Orgellandschaften<br />

der Welt mit reicher<br />

Geschichte und lebendiger<br />

Musikpflege. Im nördlichen<br />

Schleswig-Holstein und südlichen<br />

Dänemark finden sich<br />

viele Orgeln, an denen sich<br />

nicht nur die Ohren, sondern<br />

auch die Augen weiden<br />

können – in malerischen<br />

Dorfkirchen, imposanten<br />

Stadtkirchen und Domen,<br />

in Schlosskapellen und<br />

Konzertsälen. Kaum vorstellbar,<br />

aber durch das frisch<br />

gedruckte <strong>Programm</strong> des<br />

<strong>Orgelfestival</strong>s Sønderjylland-<br />

Schleswig 2011 eindrucksvoll<br />

belegt: zwischen Sylt und<br />

Sønderborg, zwischen Hadersleben<br />

und Rendsburg<br />

erklingt an jedem Tag mindestens<br />

eine Orgel in einem<br />

Konzert – während des<br />

»Battle of Organs« im Dom<br />

von Haderleben sogar drei.<br />

Diese unglaubliche Vielzahl<br />

macht deutlich, dass das<br />

größte akustische Musikinstrument<br />

entgegen anderslautender<br />

Vorurteile absolut<br />

kein Nischendasein führt.<br />

Engagierte Kirchenmusiker<br />

und Kulturschaffende fassen<br />

daher seit mittlerweile neun<br />

Jahren Konzerte und Orgelführungen<br />

der Region unter<br />

dem Namen »<strong>Orgelfestival</strong><br />

Sønderjylland-Schleswig«<br />

zusammen. Zum heutigen<br />

Arbeitskreis dieses Low<br />

Budget-Festivals gehören auf<br />

Die schöne Orgel der St. Nikolai-Kirche. FOTO: PRIVAT<br />

deutscher Seite KMD Michael<br />

Mages (St. Nikolai), Stephan<br />

Krueger (Helligåndskirken<br />

Flensborg), Thomas Frahm<br />

(Kulturbüro Stadt Flensburg)<br />

und Yvonne Braasch (Geschäftsstelle).<br />

Auf dänischer<br />

Seite sind es Hans Christian<br />

Hein (Leiter der Kirchenmusikschule<br />

in Løgumkloster),<br />

Poul Skjølstrup Larsen<br />

(Organist der Løgumkloster<br />

Kirke), Svend Prip (Organist<br />

der Domkirke Haderslev) sowie<br />

Helle Barsøe und Lotte<br />

Urfe, Kultukonsulenten aus<br />

Sønderborg und Tønder. In<br />

einem <strong>Programm</strong>folder und<br />

im Internet fasst der Arbeitskreis<br />

zusammen, was in der<br />

Region an Konzerten stattfindet,<br />

um es der Öffentlichkeit<br />

zugänglich zu machen.<br />

Zusätzlich organisiert der<br />

Arbeitskreis des <strong>Orgelfestival</strong>s<br />

aber auch Konzerte und<br />

Führungen an besonderen<br />

Orten.<br />

So öffneten sich im vergangenen<br />

Jahr auch erstmals<br />

wieder die Türen der Kapelle<br />

von Schloss Gottorf,<br />

deren Orgel mittlerweile in<br />

Flottenparade in Meierwik<br />

der »Kleinen Gottorfer Orgelmusik«<br />

an jedem letzten<br />

Freitag im Monat erklingt.<br />

Eine besondere Anerkennung<br />

hat das <strong>Orgelfestival</strong><br />

im vergangenen Jahr durch<br />

die Schleswig-Holsteinische<br />

Landesregierung erfahren.<br />

Seit 2010 steht es als<br />

ständiges Musikfestival im<br />

offiziellen Kulturportal des<br />

Landes, neben der Folk Baltica,<br />

der Jazz Baltica, dem<br />

Schleswig-Holsteinischen<br />

Musikfestival, dem Lübecker<br />

Brahms-Festival und dem<br />

Wacken Open Air. Sein Angebot<br />

ist auch Bestandteil<br />

der Bewerbung Sønderborgs<br />

als Kulturhauptstadt 2017.<br />

Dabei ist das Festival im<br />

doppelten Sinne seit jeher<br />

grenzüberschreitend. Denn<br />

die Veranstaltungen finden<br />

zum einen beiderseits der<br />

deutsch-dänischen Grenze<br />

statt und wenden sich mit<br />

ihrem vielseitigen musikalischen<br />

Angebot andererseits<br />

auch an ein breit gefächertes<br />

Publikum. So sind neben<br />

den großen Werken der<br />

Orgelliteratur auch Kombi-<br />

nationen mit Schlagzeug<br />

(Hamburger Elbtonalpercussion),<br />

Flöte (das Frauen-Trio<br />

Wood’N’Flutes aus USA),<br />

Gesang oder Erzählungen<br />

zu hören. Eine gute Gelegenheit<br />

also, die Orgel als<br />

Instrument auch einmal<br />

außerhalb ihres kirchlichen<br />

Bezuges zu erleben. Neben<br />

den Kirchenmusikern des Arbeitskreises<br />

selbst sind viele<br />

weitere namhafte Organisten<br />

unserer Region zu hören. Innerhalb<br />

des Festivals gibt es<br />

auch viele Gelegenheiten für<br />

kurzweiliges Orgelvorführungen.<br />

<strong>Programm</strong>e für Kinder<br />

bietet zum Beispiel die St.<br />

Johannis-Kirche in Nieblum<br />

auf Föhr mit ihren Kinderführungen<br />

an. Und unter<br />

der »Märchenorgel von St.<br />

Nikolai« in Flensburg werden<br />

Märchen erzählt und musikalisch<br />

begleitet. Traditionell<br />

öffnet auch immer eine Orgelwerkstatt<br />

ihre Pforten. In<br />

diesem Jahr ist es die Firma<br />

Bruno Christensen & Sønner<br />

Orgelbyggeri in Tinglev, die<br />

einen spannenden Einblick<br />

in die Herstellung von Baar-,<br />

Rohr- und Rauschpfeifen,<br />

Rückpositiven, Schwellwerken,<br />

Cimbelsternen und den<br />

vielen anderen wohlklingenden<br />

Bestandteilen einer<br />

Orgel gewährt. Das Eröffnungskonzert<br />

findet statt<br />

am Sonntag, 19. Juni, um 17<br />

Uhr in der St. Nikolai-Kirche.<br />

Mehr Informationen und das<br />

ganze <strong>Programm</strong> unter www.<br />

orgelfestival-sja-sl.com.<br />

Moin Moin,<br />

Juni 2011<br />

»Murphy’<br />

FLENSBURG – D<br />

Marrensdamm 1<br />

Der zweite Stan<br />

Jahren bietet In<br />

und Zubehör ho<br />

rung für Hunde,<br />

Hersteller Belca<br />

canis, Lunderlan<br />

rohes Futter), d<br />

wird, wird ange<br />

Beratung übera<br />

Fachkräfte helfe<br />

den und Katzen<br />

werden. Es gibt<br />

te. Simone Kays<br />

schen Tierschut<br />

den. Die Öffnun<br />

10 bis 18 Uhr so<br />

Die Telefonnum<br />

FERIE<br />

Wir star<br />

Inte<br />

Kurs I:<br />

Kurs II<br />

Kurs II<br />

(tägli<br />

Bitte jetzt sc<br />

—KEIN<br />

Flensburg Bahnho


Abschlussbericht 2011 · Seite 8<br />

Magazin „Lebensart“, Ausgabe Juni 2011


Abschlussbericht 2011 · Seite 9<br />

AKTION<br />

S p a r k a s s e Nr. 28 | Sommer 2011<br />

Mehrwertkonto<br />

Seite 14<br />

Reisetipps<br />

Gut vorbereitet<br />

in den Urlaub<br />

Seite 10<br />

Laufsport<br />

Gegen<br />

den Wind<br />

Seite 28<br />

Schauspiel<br />

Herr der Ringe<br />

in Schobüll<br />

Seite 29<br />

| AUGUST |<br />

10. bis 14. August<br />

Husumer Hafentage<br />

Das beliebteste und größte<br />

Stadtevent an der schleswigholsteinischen<br />

Nordseeküste.<br />

Maritime und kulturelle <strong>Programm</strong>höhepunkte<br />

auf der<br />

Meile laden zum Schlemmen<br />

und Feiern ein. www.hafentage-husum.de<br />

| SEPTEMBER |<br />

2. bis 4. September<br />

Bürgerfest Leck<br />

Mit Aktionen für Kinder,<br />

Jugendliche und Erwachsene<br />

wird die Lecker Hauptstraße<br />

zur Erlebnisstrecke.<br />

2. bis 4. September<br />

15. Ostsee-X. B-Open,<br />

Badmintonturnier<br />

Norddeutschlands großes Badminton-Event<br />

zieht Spieler aus<br />

fast allen deutschen Bundesländern<br />

und Dänemark an.<br />

Schulzentrum Hüholz, Kappeln<br />

www.ostseeopen.de<br />

20<br />

Aktion Sparkasse<br />

Ausgabe Sommer 2011<br />

12. bis 14. August<br />

TSV Süderbrarup Kleinfeldturnier,<br />

SüderCup 2011<br />

Der TSV Süderbrarup richtet<br />

ein Jungen- und Mädchenfußballturnier<br />

aus. Anpfiff des<br />

ersten Spiels ist am Freitag,<br />

15.30 Uhr, das letzte Spiel<br />

beginnt Sonntag um 16.30 Uhr.<br />

www.tsv-suederbrarup.de<br />

19. und 20. August<br />

Schuby Open Air<br />

Musikalische Vielfalt der Extra-<br />

3. September<br />

HSV Young Talents Day<br />

Wer wird ein neuer Maradona?<br />

Für die jungen Fußballtalente<br />

aus den Jahrgängen 1999 bis<br />

2002 stellt sich diese Frage<br />

beim entscheidenden Dribbling<br />

vor dem Tor. Zuschauer sind<br />

willkommen, von 10 bis 17 Uhr<br />

im Stadion Schafflund.<br />

www.ssv-schafflund.de<br />

11. September<br />

Kreisvergleichskampf<br />

Schülermannschaften im Alter<br />

von acht bis 15 Jahren aus den<br />

Kreisen Nordfriesland und<br />

Schleswig-Flensburg und der<br />

Stadt Flensburg treten gegeneinander<br />

an. Ab 11 Uhr, Jahnstadion,<br />

Husum.<br />

www.klv-nordfriesland.de<br />

<strong>Orgelfestival</strong> Sønderjylland-Schleswig 2011<br />

Orgelkonzerte und Führungen, Veranstaltungen für Kinder und<br />

Werkstattbesichtigungen – das deutsch-dänische Festival stellt<br />

die reiche Orgellandschaft in den alten Grenzen des Herzogtums<br />

Schleswig vor.<br />

www.orgelfestival-sja-sl.com<br />

klasse: Sinfonische Blasmusik,<br />

Folk, Pop und Rock bis Heavy<br />

Metal – alles an zwei Tagen zu<br />

hören. Sportplatz Schuby<br />

www.open-air-schuby.de<br />

29. August bis 30. September<br />

Galerie S in Schleswig<br />

Uwe Thomas Guschl, Maler und<br />

Grafiker. Die Ausstellung kann<br />

zu den üblichen Geschäftszeiten<br />

besichtigt werden. Informationen<br />

über den Künstler:<br />

www.guschl.de<br />

17. September – 18 Uhr<br />

Meisterkonzert mit dem Pražák<br />

Quartett<br />

Für den Herbst haben die Veranstalter<br />

der Konzerte im Schobüller<br />

„Kirchlein am Meer“ das<br />

international renommierte<br />

Pražák Quartett eingeladen. Mit<br />

Werken von Haydn, Schönberg<br />

und Smetana: ein Hochgenuss<br />

tschechischer Streichquartett-<br />

Kultur. „Kirchlein am Meer“,<br />

Schobüll, 18 Uhr<br />

Karten: Buchhandlung Weiland,<br />

Husum, Telefon: 04841 2163,<br />

„nah und frisch“ Markt Carstensen,<br />

Schobüll, Telefon: 04841<br />

3546 und Abendkasse<br />

Orgelbauwerkstatt


Abschlussbericht 2011 · Seite 10<br />

Flensborg Avis, 06. Juni 2011, Titelseite

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!