Download - Peek & Cloppenburg

peek.und.cloppenburg.de

Download - Peek & Cloppenburg

I N T E R N A T I O N A L E

F R Ü H J A H R / S O M M E R T R E N D S 2 0 1 2


2

fashion news

Wir halten, was die neue Mode verspricht.

Freuen Sie sich auf eine neue Saison.

Trend Style

3


4

Die neue Sommermode ist da.

Jetzt bei P&C.

Liebe Leserin, lieber Leser,

mehr Sommer geht nicht! So etwa könnte man die neue Modesaison auf

den Punkt bringen, denn an Farbe und Fantasie sind die neuen Trends kaum

zu übertreffen. Licht, hell und bunt ist das Farbspektrum der Kreationen

für die heiße Zeit des Jahres, zwischen cremigen, sanften Naturtönen und

kräftigen Kontrasten.

Schlichte geometrische Formen bringen neue Klarheit in die Klassik, für

cleane Kombinationen und pure Stilistik. Zugleich kommen flatternde Stoffe

und lebhaft schwingende Linien ins Bild – und voluminöse Silhouetten:

eine Prise 80s, aber Eighties light, nicht einfach nur kastig retro, sondern

mit viel mehr Chic, eleganter, anders.

Es gibt viel Neues zu entdecken für moderne Frauen und Männer, die ihren

Stil kennen und ihn smart weiterentwickeln. Lassen Sie sich inspirieren.

Mit den neuen Mode-Highlights wünschen wir Ihnen schon jetzt einen spannenden

Sommer!

Ganz herzlich

Iris Sackett

Peek&Cloppenburg Fashion Team

Editorial

5


6

die

must

haves

der

saison.

Die wichtigsten Trends, die Sie diesen Modesommer brauchen.

women

Oversized: der neue

Key-Look, inspiriert aus den 80s.

Kurz, kastig und eben leicht

oversized entworfen, für neue

Shirts, Pullis und Jacken, die

cool getragen werden zu engen

¾-Röhrenjeans oder zu kurzen,

knackigen Röcken.

Chinos: diesen Sommer vor

allem knallbunt oder verwaschen

und schmal. In Orange, Pink

oder schrillem Gelb, sehr cool

mit Oversized-T-Shirt und flachen

Ballerinas oder auch sexy mit

hohen Schuhen und knappem

Blazer. Am besten lässig-leicht

gekrempelt.

Colour Blocking:

jetzt top-angesagt! Super-bunte

Farbflächen und Blockstreifen

kombiniert zu lauten Kontrasten,

explosives Pink, Smaragd,

Royalblau zu knalligem Kirschrot,

Rosa, Sonnengelb oder

auch zu pastelligen Naturfarben.

Hauptsache intensiv und

spannend.

Flared: also unten ausgestellt,

der Mega-Trend für Jeans

als coole Schlaghose. Im Look

wie aus den 70ern, neu interpretiert

mit hohem Bündchen, kultig

kombiniert mit Plateauschuhen,

breitem Ledergürtel und

großer Sonnenbrille, leicht retro,

ein Hauch Flower-Power.

Motivdrucke: Tupfen,

Blüten, Schmetterlinge und Vögel

kommen groß raus. Schöne

Motive mit viel Gefühl für trendige

Blusen oder T-Shirts,

Romantik pur, dazu verwaschenes

Denim, ein schönes Accessoire

– perfekt ist der Look.

Transparenz: Zeit für

zarte Chiffonblusen und noch

zartere Tücher, sommerleicht und

luftig im Material und absolut

neu in leuchtenden Farben

und Drucken. Sehr feminin, sexy

und smart, zum Beispiel zur

Flared-Jeans oder knappen

Shorts.

men

Chinos: ganz neu in intensiven,

bunten Farben, knallig

oder verwaschen. Mit Flatfront,

schlank und schmal geschnitten,

lässig und gekrempelt getragen.

Colour Blocking:

knallbunte Farben, kompromisslos

kombiniert. Kräftiges Orange,

intensives Gelb oder Smaragd

zu Royalblau oder Naturfarben,

Blockstreifen und Farbflächen

geblockt zu kreativen Kontrasten.

Gewaschene

Baumwolle: sonnengebleichte

Farbtöne, Fadeout-

und Used-Optiken für Sakkos,

Chinos, Jacken und Hemden.

Verwaschene Texturen

kommen geknittert, lässig und

leicht vintage.

Tailored: das Maß für

beste Verarbeitung und Passform.

Schmal, schlank und

cool geschnitten – entsprechend

den neuen, figürlichen

Silhouetten und smarten

Formen.

University Style:

Oldschool und Vintage auf

völlig neue Art. Baseballjacken

mit markanten Badges und

Emblemen werden mit verwaschenen,

bedruckten Shirts

und lässigen Jeans kombiniert.

New Denim: Denim ist

in fast jeder Artikelgruppe

vertreten. Als ausgewaschene

Slimline-Hemden oder Shorts

zum Vintage-T-Shirt, als Westen

oder aber als klassische Five-

Pocket-Jeans. Used und authentisch

oder aber als Blue-Denim

in dunklem Indigo. Extreme Lässigkeit

ist angesagt.

new

looks

2012

Must Haves

7


8

new romantics

Entdecken Sie einen Trend mit viel Gefühl.

Für Kollektionen, die den Sommer sehr detailverliebt

und feminin gestalten.

Taillierte Kleider mit Rüschen und Tupfen

Knappe Tulpenröcke in bunten Drucken

Trendige T-Shirts mit Allover-Sternendrucken oder gestreift

Transparente Blusen mit zarten Biesen

Strickjäckchen mit verspielten Symbolen

Trend Style

9


10

indian summer

Dieser naturbetonte Trend lebt durch seine leuchtenden, erdigen Farben.

Die Kombination von sportiver Lässigkeit mit

rustikalem Chic macht diesen Style aus – und so besonders.

Gecrashte Lederjacken

Kurze Kleider in schmalen Silhouetten, Intarsien in Erdtönen

Gewaschene Chinos, lässig gekrempelt

Kultige Flared-Jeans im Look der 70er

Pumphosen mit Intarsien und verwischten Drucken

Trend Style

11


12

hippie look light

Ein Trend entfaltet alle Freiheiten. Sommerleichte,

transparente Stoffe, Flower-Power

und eigene Kreativität sind die Basis.

Luftige Schals und Tücher, stylish geblümt

Transparente Blusen mit Blümchen und Rüschen

Lange Kleider im legeren Woodstock-Style

Chinoshorts, auffällig durch florale Drucke

Trend Style

13


14

hosenröcke

kleider

Hosen. Besonders angesagt sind neue Colour-Denims in

expressiven Farben wie Knallorange, Electric Blue und Pink,

vorzugsweise skinny als kurze Röhre, sehr cool für schräge

Kombinationen. Gefolgt von neuartigen Chinos in auffälligen

Farben oder gewaschen in hellen Naturtönen, am

besten lässig gekrempelt. Vor allem schlanke Formen

dominieren den Trend, aber auch konische Bundfaltentypen

und ausgestellte Varianten. Hitverdächtig im Hochsommer:

bunte Chinoshorts mit Blumendrucken.

Röcke. Mit den neuen frischen Mustern, Prints und Farben

lässt es sich richtig schön stylen. Zum Beispiel ausgestellte

Röcke oder Tulpenröcke mit eleganten Blusen, dazu

betont tief sitzende, breite Gürtel und hohe Absätze.

Taillierte Plisseeröcke mit engem Bodytop oder bedruckte

Stufenröcke, super-leger mit rustikalen Boots und lässiger

Lederjacke. Ein Hauch Retro schwebt über allem. Und wichtig:

Röcke gehen diese Saison nicht übers Knie.

Kleider. Dies ist der Sommer für duftige Maxikleider, romantisch

inspiriert im Hippie-Look der 70er, sehr schön feminin,

entspannt chic, aber nicht zu sexy. Auffällig dabei sind

fotorealistische Drucke, florale oder tierische Motive, die

Geschichten erzählen – am liebsten plakativ, bunt, allover.

Die Silhouetten zeigen neuen Schwung, immer im Spiel mit

Stoffen und Volumen, locker gerafft, mit effektiver Taillenbetonung.

Feine Plissees spielen mit, dicht an dicht, luftig,

von Minipli bis Falte.

Marie Lund • Mavi

HerrLicHer • S.OLiver

angeLS • apanage

TOM TaiLOr

FrancO caLLegari

gerry Weber

brax • Mac • cOMMa

danieL HecHTer

Fashion Guide

15


16

mäntel

jackenleder

Mäntel. Die neuen Optiken sind akkurat und klassisch auf-

gefasst in schmaler Silhouette. In Tönen von Beige,

Sand und Taupe bis hin zu Koralle, Rost und Orange schaffen

sie einen ruhigen Ausgleich zwischen den sonst bunten

Farbexplosionen der Saison. Keine Experimente. Auch

die Knöpfe werden dezenter und die Riegel kleiner.

Der Trenchcoat setzt sein Alltime-Hoch fort – auch diesen

Sommer wieder!

Jacken. Die wichtigsten Formen sind Parkatypen und Bikerstyles

wie auch citytaugliche Trenchvarianten, Blousons

und Fieldjackets und erstmals auch ultraleichte Sommer-

Daunenjacken und -westen. Farben wie Kitt, Beige, Oliv,

Stein und Taupe sind obligatorisch, maritimes Blau, Rot

und Weiß kommen ins Bild. Mit Detaillösungen wie farblich

abgesetzten und verstärkten Garnen oder Kontrastverschlüssen.

Äußerst angenehm und funktional präsentieren

sich die neuen ultraleichten Materialien für wind- und wetterfeste

Oberstoffe.

Leder. Als cooler Ledercardigan oder gecrashte Gürteljacke

bereichert Leder jedes Outfit. Jetzt neu: die leuchtenden

Farben, Used-Orange oder Aqua in Washed-Effekten,

butterweiches Lammnappa, clean in Biker-Black oder

klassisch in Cognac, Camel oder Schoko. Super-lässig und

obendrein chic: Das ist Leder von Natur aus. Und achten

Sie auf neue Trenchtypen aus ultra-softem Leder, die demnächst

Furore machen.

FrancO caLLegari

Marie Lund • gaaSTra

FucHS ScHMiTT

gerry Weber • cinque

S.OLiver • gipSy

creenSTOne

WeLLenSTeyn • Mexx

beTTy barcLay

Fashion Guide

17


18

blusenstrickshirts

brax

rOSSana diva

gerry Weber

repeaT

giL breT

Marie Lund

ganT

gaaSTra

SeidenSTicker

OLSen

SainT TrOpez

S.OLiver

brOOkSHire

eSpriT

Blusen. Modisch ganz vorne ist die Schluppenbluse aus

federleichtem Baumwoll-Voile und transparenten Materia-

lien. Von schlicht bis verspielt, mit filigranen Rüschen,

sinnlichen Drapees und neuen Minimalmustern oder Strukturen.

Entdecken Sie wunderschöne Blütendessins,

Motive mit Schmetterlingen, Früchten, Paisleys oder Tupfen.

Folklore für die City, vielseitig, voller Energie in den

Farben. Ganz locker überzeugen auch sportive Hemdtypen,

Longblusen oder blusige Tops. Besonders cool dabei:

Blusen werden nur vorne in den Rock- oder Hosenbund

geschoben. So erscheinen sogar Seidenblusen super-lässig!

Strick. Überraschend und neu im Trend sind leichte bis extraweite

Oversized-Formen, die kurzen Cardigans, Jäckchen

und Pullovern eine luftige, legere Note geben. Hauchzarte

Garne und natürliche Baumwolle unterstreichen diesen

Style. Die neue Farbpalette von klassischem Weiß, Marine

und Rot bis zu den kräftig bunten Trendfarben bringt neues

Leben in die Kombinationen und Kreationen.

Shirts. Polos, Sweats und T-Shirts mit dezenten Badges,

feinen Stickereien und subtilen Raffungen am Arm kommen

im Sommer groß raus. Maritime Streifenrapporte, neues

Colour Blocking und Drucke in phantasievollen Motiven

prägen das neue modische Erscheinungsbild ebenso wie

die vielen frischen Unis als klassische Basics. Natürliche

Baumwolle, pures Leinen und edle Viskose sorgen für ein

angenehmes Tragegefühl.

Fashion Guide

19


20

coordinates

Die neue Lust zu kreativem Kombinieren – oder Gegensätze

ziehen sich an: Kurze, knackige Blazer oder

Fledermauspullis werden zu schmalen Hosen getragen.

Oder Longshirts mit Aquarelloptiken, zarte Tunikablusen oder

lange Strickjacken zu knappen Gehröcken. En vogue sind

pastellige Antik-Lederjacken, etwa zur bunten Blümchenshorts,

oder das kleine Bolerojäckchen über einem sexy Jerseykleid.

Für jeden Trageanlass anders – und abends auch gerne kapriziöser.

Erlaubt ist, was auffällt. Zum Beispiel Colour Blocking, die mutige

Kombination von knallbunten Farbflächen, als leuchtendes

Signal Ihrer Experimentierfreude.

cOMMa • eSpriT cOLLecTiOn • TaiFun

S.OLiver SeLecTiOn • Mexx • MOre & MOre

beTTy barcLay • gerry Weber

Trend Style

21


22

exquisit

Women.

Luxus zieht wieder an. Stil und

Klasse erobern die Szene.

Gefragt sind Maxilängen, üppige

Formen und Drucke, 70s Flair.

Typisch diesen Sommer:

gebrannte Farben, Gewürztöne,

Erdnuancen und Ethno-Einflüsse.

Dazu Bonbonfarben,

zuckersüß: Vanillegelb, Softpink,

Mintgrün, die lieblichen Nachfolger

der Neons.

Men.

Männer können sich entspannen,

es gibt keinen Dresscode.

Was zählt, ist die eigene Haltung

zu den Optionen. Und die

eröffnen alle Freiheiten: puristische,

schmale Anzüge neben

super-soften Sakkos und leicht

angerauten Slacks. Preppy und

Casual. Die Verbindung

von Sportivem und Elegantem

bleibt essentiell. Aber Qualität

muss sein. Qualitätsbewusstsein

wird zum Selbstverständnis.

Trend Style

23


24

modern

trends

Frischer Wind kommt von den

Catwalks. Die brandneuen

Kollektionen Spring / Summer

2012 imponieren durch Innovationskraft

und pulsierende

Kreativität. Neue Designelemente,

überraschend und

lebendig, sind am Start und

erweitern die Formel für coolen

Lifestyle. Laute Farben und

Kontraste dominieren das

Erscheinungsbild. Casual de

luxe: Markante Details werden

zu echten Hinguckern.

Herausragendes Modethema ist

New-Denim. Die Vielfalt an

Waschungen und Effekten von

raw und rinsed über destroyed

und repaired bis zu Heringbone-Special

sind einfach überwältigend.

Trend Style

25


26

vintage update

Verwaschene, sonnengebleichte Farbtöne

prägen den Look von Lederjacken,

Hemden und Sakkos. Mode auf den zweiten

Blick. Und doch voll im Trend.

Hemden im lässig knittrigen Style

T-Shirts in Used-Optiken mit gekrempelten Ärmeln

Verwaschene Chinos, locker gekrempelt

Khaki-Trenchs aus leichter, gecrashter Baumwolle

Baseballjacken im Vintage-Style

Trend Style

27


28

be preppy!

Die Botschaft ist kurz und knapp: Schmal ist

angesagt. Coole Hemden, Shirts und Hosen

sind jetzt absolut schlank geschnitten und typisch

markant verwaschen. Hauptsache,

kreativ und lässig.

Schmale, kurze Sakkos aus gewaschener Baumwolle

Flatfront-Chinos, gewaschen oder knallig, lässig gekrempelt

Super-schmale Anzüge mit schmalen Krawatten

Slimline-Hemden in klassischer Optik, leicht gekrempelt

Trend Style

29


30

smart performance

Auch die Klassik erneuert sich:

Anzüge in betont schlanker Linie, Hemden mit

feinsten Streifen und Karos, abgesetztem

Kragen und Manschetten. Alles elegant und smart

im Look – das hebt ihn hervor.

Klassische, körpernahe Hemden in modernen Dessins

Slim-Krawatten mit trendigen Paisleymustern

Flatfront-Chinos, sehr edel in gewaschener Satinoptik

Top sitzende Anzüge aus feinen Baumwollqualitäten

Trend Style

31


32

hemdenstrick

shirts

Shirts. Neues in Sachen Shirts: Stark angesagt sind aufwen-

dige Fotoprints mit plakativen Motiven, dazu markante

Details wie Badges, Stickereien oder bedruckte Kontrast-

Neckbands. T-Shirts mit Serafinokragen, tiefen V-Necks

oder Kapuzen in Two-in-one-Optik im Used-Look signalisieren

noch mehr Modernität. Auch für Polos gilt: Bunt

ist in. Kräftiges Pink, Orange, Lila – und schlanke, zugleich

lässige Passformen stehen für jugendliche Sportivität.

Strick. Mit neuartigen Rautenmustern, Badges und Stickereien

setzen Pullover und Jacken oder Schalkragen-Cardigans

mit originellen Stitchings neue Zeichen. Ob sportiver

Casual-Look oder urbaner Lifestyle: Ellbow-Patches sind

jetzt in. Natürliche Maschen garantieren hohe Funktionalität

und Tragekomfort. Und achten Sie auf schlanke Formen.

Der Look muss konsequent und preppy sein.

Hemden. In neuen Unis, Karos und Streifen steckt die Kraft

für eine neue Ära von Hemden. Fein gestaltete Dessins,

Muster und Strukturen machen ein erkennbar neues

Erscheinungsbild aus. Akzentuiert modisch in mutigen Farben

oder zeitlos klassisch dezent. Trendgerecht ist der

zweifarbige Doppelkragen, dazu ein Halstuch oder Schal.

Der Anlass und Ihr Stil entscheiden.

FinSHLey & Harding

niLS SundSTröM

Marc O´pOLO • eTerna

JacqueS briTT

Jack&JOneS • bOSS

TOMMy HiLFiger

STreLLSOn • LacOSTe

gaaSTra • cuLTure

FyncH HaTTOn

caMp david • OLyMp

Fashion Guide

33


34

sakkosanzüge

krawatten

bOSS

TOMMy HiLFiger

caLaMar

niLS SundSTröM

SeLecTed

STreLLSOn

danieL HecHTer

baruTTi

pierre cardin

S.OLiver

FinSHLey & Harding

bugaTTi

caMeL acTive

Anzüge. Die Schnitte und Linien für moderne Anzüge sind

weiterhin schmal und körpernah mit kurzer Sakkolänge.

Einreihig, schmale Revers, zwei Knöpfe bevorzugt. Souverän

und lässig ist die Attitüde, die wie selbstverständlich

aus der Leichtigkeit der Stoffe und Materialien resultiert.

Qualität wird sichtbar. Neue Details wie farbige Knöpfe

und interessante Innenausstattungen werten den individuellen

Anspruch weiter auf.

Sakkos. Nach wie vor kurz und schlank in der Formgebung

transportieren leichte Baumwolle, gewaschenes Leinen

oder reine Schurwolle den entspannten Zeitgeist. Ob cool

casual oder klassisch elegant. Neben Zweiknopfsakkos

sind auch neue Dreiknopfstyles im Kommen. Kontrastierende

Ellbow-Patches stylen weiter auf. Die neuen Kolorite:

Khaki, Braun bis Kirsche, Orange, Mittelblau – in Strukturen,

Streifen oder neuen Checks. Es wird deutlich farbiger

und bunter.

Krawatten. Schmal müssen sie sein, passend zum Anzug

und Sakko. Aus Baumwolle oder reiner Seide – mit dem

Bekenntnis zu Farbe. Intensive Orangetöne etwa oder

Fuchsia oder Grau und Blau in allen Nuancen geben die

Impulse für neue Dresscodes. Ein Tipp: Paisley is back.

Styling ist angesagt.

Fashion Guide

35


36

mäntelleder

jackenhosen

Mäntel. Der Trend geht klar zu leichten Baumwollqualitäten,

vorgewaschen, getumbelt oder ganz aktuell garment

washed aus Gore-Tex. Hauptsache, relaxed in der Optik.

Schlanke Kurzmäntel, Trenchs und zweireihige Formen

haben jetzt Kontrastunterkrägen und zweifarbige Columbia-

Stitchings als schöne Beispiele dafür, wie modernes Styling

heute geht. Farblich legen helle, maskuline Naturtöne

vor: Khaki, Camel, Beige oder Kitt.

Leder. Softe Lederjacken und knackige Nappablousons,

speziell gewachst, geschmirgelt oder geknautscht, haben

den Coolness-Faktor. Sie sind die Pioniere des unverwechselbaren

Vintage-Looks, der jetzt zählt. Daneben die

eher typischen Lederfarben Cognac, Camel und Braun

für moderne Slimline-Zipjackets. Im hochwertigen Genre

begeistern gepflegte Qualitäten aus butterweichem

Ziegenvelours oder feinem Seidennappa.

Jacken. Die Protagonisten diese Saison: leichte Blousons

und legere Fieldjackets aus garment washed Baumwolle

oder Nylon Cotton Polyester. Im jüngeren Segment

am liebsten mit auffälligen Nähten und Taschen, große

Labels, Ripsbänder in Kontrastfarben und gravierte

Knöpfe on top. Definitiv tailliert müssen sie sein – und auf

jeden Fall komfortabel und super-lässig im Look.

Hosen. Auch diese Saison können Sie sich auf neue Five-

Pocket-Denims in verschieden starken Washed-out- und

Used-Effekten freuen – als die wahren Alltime-Klassiker.

Und ebenso auf die neuen Baumwoll-Chinos, auch

als entspannte Bermudas, und auf die schlanken Flatfront-

Hosen in der innovativen Auswahl der intensiven Farbpalette.

Sommerleichtes Gabadine ist hier angesagt.

Dazu ein interessantes Innenleben: kontrastierende Futter,

akzentuierte Taschenriegel und bunte Knopflöcher.

pierre cardin • gipSy

STreLLSOn • Levi‘S

pepe JeanS • repLay

didrikSOnS

niLS SundSTröM

WeLLenSTeyn

caMeL acTive • bOSS

TOMMy HiLFiger

Fashion Guide

37


38

sunshine kids

Die Sonne lacht und coole Kinder freuen sich auf die ange-

sagten Modetrends und Styles. Richtige Fashion-Girls

zum Beispiel auf knackig-knallige Chinos in Rot, Pink, Rosé

oder Orange oder Shorts in Millefleurs. Super-lässig

im Look sind Oversized-Shirts mit großen Fotoprints und

in Farbvarianten ohne Ende. Neue Sweats haben jetzt

Neonelemente in der Kapuze und an den Nähten. Bunte

Tücher kommen ins Spiel und peppen richtig auf. Immer

cool und authentisch, bloß nicht niedlich.

Auch coole Boys sehen wieder stark aus. Denn stoned oder

coloured Denims werden jetzt zu knallbunten T-Shirts

mit Artworks oder Neondrucken getragen. Chinos in schlanker

Röhrenform sind sowieso die Dauerbrenner, absolut

in zu Karohemden, locker gekrempelt, mit auffälligen

Stahlknöpfen. Fehlen noch die neuen Softshelljacken und

Fieldjackets aus beschichteter Baumwolle, die nicht nur

chic, sondern auch wasserabweisend sind. So macht Freizeit

noch mehr Spaß!

TOMMy HiLFiger • pOLO raLpH Lauren

deSiguaL • bencH • JOnaS nieLSen STOckHOLM

S.OLiver • ScOTcH SHrunk • ScOTcH r‘beLLe

cOnverSe • cHarivari • revieW

Kids

39


www.peek-und-cloppenburg.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine