EleNews 08 - 07.02.2015 NEW Elephants Grevenbroich vs. DT Ronsdorf

elephants

EleNews 08 - 07.02.2015 NEW Elephants Grevenbroich vs. DT Ronsdorf

Energising GrevenbroichInfomagazin der

Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

News

Basketball

1. Regionalliga

#08

Freitag,

07.02.15

DT

Ronsdorf


Vorwort

Liebe Fans, Liebe Gäste.

Unsere Jungs haben ein Hammer-

Wochenende hinter sich. Zuerst in

der Liga gegen den Top Favoriten

Köln und dann im Rahmen des WBV

Pokals nur 24 Stunden später gegen

den Tabellenführer aus Münster.

Lena W.

Auszubildende

und Studentin

Bei uns muss man sich nicht zwischen Ausbildung oder Studium

entscheiden, denn bei einem der besten Ausbildungs betriebe der

Region ist beides parallel möglich.

Wir kümmern uns um Ihre Perspektive: www.new-perspektive.de

In Köln lieferte man sich mit den Rheinstars

in der ersten Halbzeit beim 52:52 einen

sehenswerten Kampf, aber im zweiten

Durchgang lief bei den Elephants nicht

mehr viel zusammen.

Die Freiwurfquote sank ins Bodenlose

und zahlreiche Ballverluste machten den

Gegner zusätzlich stark. Bei den Gastgebern

funktionierte jetzt alles, bei den Gästen

fast nichts mehr. Die Niederlage fiel zwar

ein wenig zu hoch aus, war aber unterm

Strich gegen die tiefer besetzten Kölner

letztendlich verdient.

Ähnlich wie die zahlreich mitgereisten

Fans stellten wir uns im Vorstand die

Frage, wie das Team diese Niederlage

verkraften würde, denn schließlich stand

am nächsten Abend mit dem Ligaprimus

UBC nicht gerade eine leichte Aufgabe auf

dem Programm. Viel Zeit zum Verschnaufen

gab es nicht, aber auch der Gegner

hatte eine Niederlage zu verdauen. Diese

allerdings eher überraschend, denn durch

den doppelten Punktverlust in Düsseldorf

büßte man den Vorsprung in der Tabelle gegenüber

den Rheinstars ein. Auf die Frage,

welches Team den Kopf schneller wieder

frei bekommen würde, sah die Antwort

zunächst nach Münster aus, denn nach 5

Minuten führten die Gäste mit 6:12, doch

nur drei Minuten später hatte sich das Blatt

gewendet und die Hausherren führten mit

20:17. Diese Führung sollten unsere Jungs

bis zum Schlusspfiff nicht mehr abgeben

und Ende des dritten Viertel führte man

bereits mit 80:69.

Im Schlussabschnitt wurde der UBC nun regelrecht

an die Wand gespielt und der Sieg

hätte sogar noch höher ausfallen können,

wenn man in den letzten vier minuten mehr

als 4 Punkte erzielt hätte. So blieb es beim

dennoch nahezu sensationellen 106:79

und Grevenbroich steht als Titelverteidiger

erneut im Halbfinale um den WBV Pokal.

In der Liga kommt es nun am Samstag

zum direkten Aufeinandertreffen der beiden

punktgleichen Teams aus Köln und Münster.

Die Liga ist sich relativ einig, dass der

Sieger das Titelrennen damit wohl für sich

entscheiden hätte und nur unsere lieben

Freund aus Schalke sehen etwas anders.

Die Königsblauen investieren 14 Tage nach

der vorentscheidenden Niederlage gegen

die Rheinstars als ob die Saison erst in

den Startlöchern stehen würde. Mit Nikita

Khartchenkov holte man einen Akteur

direkt aus der BBL und mit Daniel Boahene

kaufte man einen weiteren Center sogar

aus einem laufenden Vertrag in Dorsten

heraus. Damit dürfte Schalke nun den

stärksten Kader der Liga haben. Allerdings

wohl etwas zu spät.

Von solchen Investitionen können wir in

Grevenbroich natürlich nur träumen, aber so

ist es nun einmal im Sport und das macht

ja auch manchmal den Reiz aus, wenn

David auf Goliath trifft. Heute sind wir gegen

Ronsdorf eher in der Rolle des Goliaths und

in den letzten drei Aufeinandertreffen hat

der David gewonnen. Das gilt es diesmal

zu vermeiden und unsere Jungs haben mit

dem Sieg gegen Münster die Weichen ja

bereits in die richtige Richtung gestellt.

Viel Spaß beim Spiel unseres Teams

wünscht ihnen der Vorstand der

Grevenbroich Elephants!

NEW_Kampagne2013_Anzeige_Ausbildung_148x210_AS_BD_RZ.indd 1

11/6/13 4:31 PM


Sieg ist mehr

als fällig

Am Samstag kommt der Tabellen Vorletzte nach

Grevenbroich und eigentlich sollte das nicht mehr als

eine Pflichtaufgabe für die Elephants sein. Dennoch

spürt man im Gespräch mit den Akteuren irgendwie

ein mulmiges Gefühl. Selbst nach dem sensationellen

Erfolg im Pokal über Tabellenführer Münster gab es

aus dem Kreise der Mannschaft keine euphorischen

Töne zu hören, was die kommende Aufgabe anbetrifft.

Denn der nächste Gegner heißt DT Ronsdorf.

können. Im Hinspiel erzielte Ousenu

Njai 19 Punkte, wobei Bruder Assan

komplett leer ausging.

In der vergangenen Woche hingegen

glänzte Assan gegen Euskirchen mit 21

Zählern und Ousemu konnte lediglich

4 Punkte für sich verbuchen. Zahlen,

die aber natürlich auch zeigen, dass

Kontinuität in der Leistung beim Gegner

nicht gerade groß geschrieben wird,

doch gegen die Elephants war man als

Team durch die Bank zuletzt stets in

Topform.

Und genau darauf bereiten sich die

Schlossstädter vor: „Wir werden den

Teufel tun und Ronsdorf auch nur ansatzweise

zu unterschätzen.“ gab sich

Coach Hartmut Oehmen kampfbewusst

und Co-Trainer Markus Hallgrimson

ergänzt: „Wir haben zuletzt in der Liga

gegen Köln und Düsseldorf verloren.

Der Sieg gegen Münster war ein wichtiger

Schritt in die richtige Richtung,

aber nun müssen wir gegen Ronsdorf

nachlegen und das werden wir.“

Personell sieht es bei den Elephants

relativ gut aus, denn bis auf Dainius

Zvinklys, der an einer schmerzhaften

Fußverletzung leidet und bereits im

Pokal kaum eingesetzt wurde, sind alle

Akteure weitgehend fit.

Besonders erfreulich ist die Tatsache zu

werten, dass unsere beiden langen Kerls

– das Center Duo Lange / Kruchen

– wieder zu ihrer Form zurück gefunden

haben und das Spiel der Schlossstädter

somit deutlich variabler gestaltet

werden kann. Gegen Münster agierte

man sowohl mit einer kleinen als auch

mit einer großen Formation erfolgreich

und phasenweise waren die Twin Towers

sogar gemeinsam auf dem Spielfeld.

Die Marschroute gegen Ronsdorf ist

jedenfalls klar: Ein Sieg muss her, denn

der ist einfach mehr als fällig.

Die Fans im Dome würde es garantiert

freuen und Siege feiern macht nun mal

Spaß. Von einem erneuten Hunderterpack

wie gegen Münster will im Team

keiner reden.

Denn schließlich geht es ja nicht gegen

den Tabellenführer, sondern gegen den

Dreizehnten der Liga und der heißt

Ronsdorf.

Dreimal kam es bisher zu einem Aufeinandertreffen

der beiden Teams und

dreimal kam der Sieger aus Wuppertal.

In allen Fällen handelte es sich um ein

enges Spiel, aber gerade das macht

die Angelegenheit noch prekärer.

Ronsdorf gehörte nämlich stets zu den

Abstiegskandidaten der Liga und hätte

man in der vergangenen Spielzeit nicht

die beiden Siege gegen die Elephants

verbuchen können, hätte der Weg für

die Truppe um Spielertrainer Gordon

Geib wieder in die 2. RL geführt.

Besagter Gordon Geib ist als ehemaliger

BBL- und Nationalspieler natürlich

der Kopf der Mannschaft, doch eine

Verletzung zwingt den 30jährigen seit

einigen Wochen zu einer Pause und

ohne ihren Frontmann ist die Truppe

nur die Hälfte wert.

Zuletzt verlor man gegen die nicht

gerade zu den Topteams zu zählenden

Mannschaften aus Ibbenbüren und

Bonn jeweils mit 25 Punkten und

daran konnten auch die beiden nach

der Weihnachtspause verpflichteten

Imports Zoran Cvjetkovic und Goran

Tomic nichts ändern.

Die beiden erzielen im Schnitt gemeinsam

zwar 20 Punkte, doch das ist

immer noch deutlich zu wenig, da man

auch die schlechteste Verteidigung

der Liga besitzt. Da kann auch Power

Forward Adrian Brückmann nicht viel

helfen. Der etwas ungelenk wirkende

2 Meter Mann war mit 33 Punkten

im Hinspiel ohne Zweifel der Mann

des Tages und Davon Roberts brennt

bereits auf ein Wiedersehen mit dem

sympathischen Schlags.

Brandgefährlich präsentierten sich

auch stets die beiden routinierten

Scharfschützen Michal Twarog und

Nikola Jovanovic. Beide sind zwar

nicht mehr die Jüngsten, aber aus der

Distanz sind die beiden nach wie vor

mit das Gefährlichste, was die Liga zu

bieten hat.

Flankierte werden die zwei Oldies

von den Njai-Zwillingen, die mit ihrer

Schnelligkeit und Athletik viele Löcher

in die gegnerische Verteidigung reißen

Symbole der Trauer –

Zeichen der Zuversicht

30 Jahre Garantie!

Grabdenkmale von Grabmale Wolf

... finden Sie auf unserem Betriebsgelände (über 5000 qm).

In einer der schönsten Ausstellungen zeigen wir Ihnen über tausend Grabmale

in allen Preisklassen mit unterschiedlichen Farben und Formen.

Ausstellung und

Betrieb im

Gewerbepark Jüchen

Neusser Str. 113

41363 Jüchen

www.grabmalewolf.de

Tel.: 02165-5001

Fax: 02165-7730

info@grabmalewolf.de


RWE Power

Der Kader Heute

# 4 Edmond

Presova

# 5 Nick

Larsen

# 7 Markus

Hallgrimson

# 10 Simon

Bennett

# 12 Bastian

Becker

UND MIT ENERGIE ZUM ZIEL!

# 11 Davon

Roberts

# 13 Dainius

Zvinklys

# 15 Marko

Boksic

Erfolge im Sport werden durch vollen Einsatz möglich. Deshalb ist unser

Einsatz für die Region vor allem eines: energiegeladen. Wir unterstützen

Vereine und Veranstaltungen nicht nur als zuverlässiger Energieversorger,

sondern auch ganz direkt als engagierter Partner und Förderer. Ob beim

Sport oder in der Energieversorgung – auf unseren Einsatz für die Region

können Sie sich verlassen. www.vorweggehen.com

# 20 Marvin

Kruchen

# 22 Johannes

Lange

Hartmut

Oehmen


nA

Der

Schreibgeräte

Stauboxen

RadsicherungssätzeC

Navis

Shirts

Gepäckfixierungen

Reifen

GLK

Reifentüten

Kühltaschen

Schirme

Schals

FahnenSLK

ModellautosC

KugelschreiberESclüsselbeutel

Pedalerie

C

CLARadsicherungssätze

ABremsen

AMG Vintage EditionB

neue Mercedes-Benz

ONLINE-SHOP

AE

AKugelschreiber

Ladekantenschutz

FahrradträgerB B

ALederwaren

BKissen

ALaptoptaschen

Rollerball

Shopper

Ladegeräte

Servietten

onnenbrillen

Nagellack

Kindersitze

Getriebe

Sporttaschen

SLKStrandmatten

SLKRipsmatten

Multimedia-Systeme

Kleiderbügel

l

chmuckA

rawatten

AKreditkartenetuis

nSchaltücher

PinsA

ikelA n A

ABikes

SchaltücherATassen

AManschettenknöpfe

AGolfzubehör

K

KGolfzubehör

Ktzfänger

Kden

taschen

Schnelle Lieferung • Top-Preis-Garantie • Auch für gewerbliche Kunden

AMG Vintage Edition

AMGC

BSchals

Motorsport

Caps

CLARadsicherungssätze

Mauspads

Gepäck

Bremsen

Mützen

Modellautos

SLKAMG

Armbänder

Trinkflaschen

Rucksäcke

Sporttaschen

Einkaufsboxen

www.mercedes-originalteile.de

E r s a t z te i

l e


Zu b e hö r

CLA C


Ge s ch e n ke

Der Weg ins

Halbfinale

Impressionen vom 106:79 gegen Münster

Anbieter: Hartmann GmbH, Heinrich-Goebel-Str. 16, 41515 Grevenbroich


Wir danken unseren Sponsoren

Eine traumhafte Saison für die New Elephants

NEU!

Jetzt abschließen

oder umsteigen!

Mehr als Wasser • gesund • preiswert • umweltbewusst

www.kw-gv.de

S pool.

„DAS“ Vorteilskonto, das begeistert.

Exklusiv für alle zwischen 18 und 30 Jahren.

News Impressum:

Herausgeber: BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW Elephants

Fotos: Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

Layout: pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91

S Sparkasse

Neuss

S-POOL ist nicht irgendein Girokonto. Es ist „DAS“ Vorteilskonto der Sparkasse Neuss für junge Erwachsene zwischen

18 und 30 Jahren. Neben umfangreichen Kontoleistungen punktet S-POOL mit vielen Extras aus den Bereichen Event,

Travel, Lifestyle und Sicherheit. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.sparkasse-neuss.de.

Wenn‘s um Geld geht - Sparkasse.


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Ihr ihren Versorger Alltag für Strom, und sind Gas und stolzer Wasser aus Partner der Nachbarschaft der lokalen – Grevenbroich. Sportvereine.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine