01.04.2015 Aufrufe

Ich bin dann mal weg 01/2015

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

www.hallo-muensterland.de<br />

Anzeigen-Sonderveröffentlichung |Ausgabe 1/2<strong>01</strong>5<br />

Freie Zeit,<br />

ich komme!<br />

<strong>weg</strong>!


2<br />

<br />

<br />

Inhaltsverzeichnis<br />

Allgemeine Tipps<br />

Mehr Urlaubsgeld dank günstigen Flügen..............Seite 3<br />

WanderninNationalparks.....................................Seite 4<br />

Verbotene Mitbringselaus dem Hotel.....................Seite 5<br />

Mit Kochschürze ins Hotel.....................................Seite 6<br />

Unter<strong>weg</strong>s mit der Leeze.........................................Seite 8<br />

Ausflugstipps Münster<br />

Hafenfest mit großem Programm...........................Seite 9<br />

Der etwasandereStadtrundgang..........................Seite 10<br />

Der beliebteste Marathon in NRW.........................Seite 11<br />

Museum unter freiem Himmel..............................Seite 12<br />

Wissen erleben /Hansemahl.................................Seite 13<br />

Eine neue Send-Saison..........................................Seite14<br />

Ausflugtipps aus dem Münsterland<br />

Kutschwallfahrten und Alltagsmenschen.............Seite 18<br />

Radfahrer lieben das Münsterland........................Seite 19<br />

Naturerlebnis Steveraue........................................Seite 21<br />

WarendorferStadtrundgang.................................Seite 22<br />

Viele Sehenswürdigkeiten in einer Gemeinde.......Seite 23<br />

Girofeiertzehnten Geburtstag.............................Seite24<br />

Richtig unter<strong>weg</strong>s auf heimischen Gewässern......Seite 25<br />

Beliebte Betonfläche in der Kreisstadt...................Seite 26<br />

Ein TagimZeichen der Milch................................Seite 27<br />

Ein Schloss mit vielen Blüten................................Seite 28<br />

Veranstaltungskalender................................Seite 30 &31<br />

Weitere Informationen rund um das Thema<br />

Urlaub, Reise und Ausflugsziele finden Sie<br />

auf unserer Homepage. Unter der<br />

Rubrik Sonderthemen finden alle<br />

bereits erschienen Ausgaben<br />

der HALLO- und BLICKPUNKT-<br />

„Wir sind <strong>dann</strong> <strong>mal</strong> <strong>weg</strong>“.<br />

Wir freuen uns über<br />

Ihren Besuch:<br />

www.hallo-muensterland.de<br />

Das Münsterland aus Sicht des „Hockenden Weibs“ bei Ibbenbüren.<br />

Oh wie schön<br />

ist‘s Münsterland<br />

Da leben, wo andere Urlaub machen<br />

Von Sebastian Rohling<br />

Panama riecht gut –und in<br />

den vielen internationalen<br />

Partnerstädten der Städte<br />

und Gemeinden des Münsterlandes<br />

sowie der Domstadt<br />

selbst gibt es viel zu entdecken<br />

und zu erleben.<br />

ber die meisten Men-<br />

zieht es gar nicht<br />

Aschen<br />

in die Ferne oder<br />

an den Strand.<br />

Denn mehrere Studien haben<br />

erneut belegt:Das liebste<br />

Urlaubsland der Deutschen<br />

ist Deutschland. Ausflügler<br />

und Freizeitler zieht<br />

es längst nicht mehr primär<br />

weit <strong>weg</strong>. Reizvolle Ziele gibt<br />

es auch vor der eigenen<br />

Haustür und in unmittelbarer<br />

Nachbarschaft.<br />

Gerade Münsterländer leben<br />

dort, wo andere gerne<br />

Urlaub machen, relaxen<br />

und es sichgut gehen lassen.<br />

Unter Radtouristen, Wanderern,Pferdefreunden<br />

und<br />

Kanuten genießt die<br />

Region sogar sehr<br />

hohes Ansehen.<br />

Und auch abseits<br />

der bekannten<br />

Wege und Pfade<br />

punktet die Region<br />

mit abwechslungsreichen<br />

touristischen<br />

Angeboten.<br />

Erfahren Sie<br />

mehr über die<br />

Region und<br />

ihre vielfältigen<br />

Angebote.<br />

Viel Spaß<br />

mit der<br />

Lektüre der<br />

„Wir sind<br />

<strong>dann</strong> <strong>mal</strong><br />

<strong>weg</strong>“.<br />

Foto: Sebastian Rohling<br />

Sonderveröffentlichung „<strong>Ich</strong> <strong>bin</strong> <strong>dann</strong> <strong>mal</strong> <strong>weg</strong>“<br />

Verlag:<br />

Hallo-Gratiszeitung-Verlag GmbH<br />

Soester Straße 13<br />

48155Münster<br />

s 02 51 /6 90 96 00<br />

Fax 02 51 /6 90 96 20<br />

www.hallo-muensterland.de<br />

anzeigen@hallo-muensterland.de<br />

redaktion@hallo-muensterland.de<br />

Anzeigen:<br />

Jens Schneevogt<br />

s 02 51 /6 90 96 23, Fax -20<br />

Geschäftsführung:<br />

Thilo Grickschat<br />

Redaktionsleitung:<br />

ClaudiaBakker<br />

s 02 51 /6 90 96 12, Fax -10<br />

Redaktion:<br />

Sebastian Rohling<br />

s 02 51 /6 90 96 08, Fax -10<br />

Vertrieb:<br />

AschendorffDirekt GmbH &Co. KG<br />

Soester Straße 13<br />

48155 Münster s 02 51 /690665<br />

Technische Herstellung:<br />

AschendorffDruckzentrum GmbH&Co. KG<br />

An der Hansalinie 1·48163Münster<br />

Urheberrechtshinweis: Die Inhalte, Strukturen und das<br />

Layout dieser Zeitung sind urheberrechtlich geschützt.<br />

Jegliche Vervielfältigung, Veröffentlichung oder sonstige<br />

Verbreitung dieser Informationen, insbesondere<br />

die Verwendung von Anzeigenlayouts, Grafiken, Logos,<br />

Anzeigentextenoder-textteilen oder Anzeigenbildmaterial<br />

bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des<br />

Verlages.<br />

ReiseFiebeR? WWW.lueckertz.de


Mehr Urlaubsgeld<br />

Viele Flüge sind deutlich günstiger geworden<br />

Die Flugpreise wurden<br />

durch dieExpansion der Billigflieger<br />

auf vielen Routen<br />

gedrückt. Die Flugsuchmaschine<br />

Kayakhat dieDurchschnittspreise<br />

in den Jahren<br />

2<strong>01</strong>3 und 2<strong>01</strong>4 verglichen.<br />

lüge aus Deutschland<br />

Fzum Beispiel nach Thessaloniki<br />

sind in diesem<br />

Zeitraum um 24 Prozent<br />

günstiger geworden. Der<br />

durchschnittliche Preis<br />

sank von329 auf 250 Euro.<br />

Auch viele spanische Ziele<br />

sind für weniger Geld erreichbar,<br />

darunter Ibiza<br />

(von 310auf 256 Euro, minus<br />

17 Prozent) und Madrid<br />

(von 234 auf 196Euro,<br />

minus 16 Prozent). Günstiger<br />

fliegen Urlauber auch<br />

nach Zürich (von 189 auf<br />

156 Euro, minus 17 Prozent)<br />

und TelAviv (von 430<br />

auf 357Euro, minus 17 Prozent).<br />

Kayak wertete nach eigenen<br />

Angaben alle Suchanfragen<br />

aus Deutschlandzwischen<br />

dem 1. November<br />

2<strong>01</strong>3 und dem 31. Oktober<br />

2<strong>01</strong>4 sowie zwischen dem 1.<br />

November 2<strong>01</strong>2 unddem 31.<br />

Oktober 2<strong>01</strong>3 aus. Es wurde<br />

jeweils der Hin- und Rückflug<br />

berücksichtigt.<br />

Laut einer Studie des<br />

<br />

Deutschen Zentrums<br />

fürLuftund<br />

Raumfahrt (DLR) sind<br />

die von deutschen Flughäfen<br />

aus startenden Billigflieger<br />

zwischen Herbst<br />

2<strong>01</strong>3 und Herbst 2<strong>01</strong>4 teurergeworden.<br />

Die Verfasser<br />

der Studieräumen aber ein,<br />

dass sich die Geschäftsmodelle<br />

der Low-Cost-Anbieter<br />

und der traditionellen<br />

Airlines bei einigen Anbietern<br />

zunehmend vermischen.<br />

(dpa)<br />

Foto: dpa/Fredrik von Erichsen<br />

Zweitpass<br />

beantragen<br />

Vielreisende können einen<br />

in Zweitpass kann sichin<br />

Ezwei Fällen lohnen. Er<br />

empfiehlt sich zum einen<br />

für Vielreisende, die häufig<br />

in visumspflichtigen Ländernunter<strong>weg</strong>s<br />

sind, erklärt<br />

Alexander Braun vom Visa<br />

Dienst Bonn. Der erste Pass<br />

wird <strong>dann</strong> für die Ein- und<br />

Ausreise inund aus einem<br />

Land genutzt, während der<br />

zweite Pass bei der Botschaft<br />

eines weiteren Staates zur<br />

Erteilung des Visums vorliegt.<br />

„Zwei Pässe<br />

sind vor allem etwas<br />

für Menschen,<br />

die beruflich<br />

viel<br />

unter<strong>weg</strong>s<br />

sind“, erläutert<br />

Braun.<br />

Der Zweitpass<br />

ist zum anderen<br />

nützlich,<br />

wenn dasZielland<br />

den Sichtvermerk<br />

<br />

3<br />

aus einem anderen Staat<br />

nicht akzeptiert.<br />

Grundsätzlichhat ein Reisender<br />

ein Anrecht auf zwei<br />

Pässe, wie Braun sagt. Um<br />

diesen zu bekommen, muss<br />

man die Notwendigkeit bei<br />

der Einwohnermeldebehörde<br />

begründen können. Die<br />

Ausstellung des zweiten Dokuments<br />

obliegt der Behörde.<br />

„Manche Ämter wollen<br />

eine Bestätigung der Firma.<br />

Aber in aller Regel reicht es,<br />

wenn man die Lage erklärt.“<br />

(dpa)<br />

Foto: dpa/Andrea Warnecke


4<br />

<br />

Naturnahe<br />

Wanderreisen<br />

Deutsche Nationalparks<br />

wollen entdeckt werden<br />

Von Sebastian Rohling<br />

Das Wandern ist nicht nur<br />

des MüllersLust. Immer mehr<br />

Menschen verspüren Freude<br />

darüber, sich die Schuhe zu<br />

schnüren und raus in die Natur<br />

zu entkommen. Besondere<br />

Ziele für Wanderer sind die<br />

deutschen Nationalparks.<br />

nitiiert werden die Ange-<br />

vomLandschaftsöko-<br />

Ibote<br />

logen Georg Heinrichs: „Wir<br />

haben immer wieder neue<br />

Touren im Angebot, aber<br />

auchechte Klassiker,wie die<br />

Parks Eifel und Sächsische<br />

Schweiz. Allen Reisen ist<br />

aber gemeinsam, dass wir sie<br />

so ökologisch wie irgend<br />

möglichausrichten.“ Damit<br />

meint er, dass alle Reisen<br />

<br />

nach den Gesichtspunkten<br />

des nachhaltigen<br />

Tourismus durchgeführt<br />

werden.<br />

„Das bedeutetfür uns,<br />

dass wir den Natur- und<br />

Energieverbrauch, die Wasser-<br />

und Luftverschmutzung<br />

insbesondere auch<br />

beim touristischen Verkehr<br />

auf ein Minimum reduzieren<br />

wollen“, erklärt Heinrichs.<br />

Ein weiterer Anspruch<br />

dieser Touren ist, dass auch<br />

die regionalen Wirtschaftskreisläufe<br />

gefördert werden<br />

Sollen. „Unsere Reisen bauen<br />

auf dem Erlebnis des lokalen<br />

Kultur- und Naturerbes<br />

auf. Es ist uns wichtig,<br />

die Bedürfnisse der Bevölkerung<br />

vor<br />

Ort zuberücksichtigen.“<br />

In diesem<br />

Jahr gibt es unter<br />

anderem noch die<br />

Möglichkeit, den Nationalpark<br />

Eifel (Heimbach), den<br />

Nationalpark Berchtesgadener<br />

Land (Berchtesgaden)<br />

oder auchden Nationalpark<br />

Sächsische Schweiz (Bad<br />

Schandau) inBegleitung zu<br />

erkunden und vor allem zu<br />

erleben. Weiter Informationen<br />

über Reiseziele, Kosten<br />

sowie Hintergründe zu den<br />

Zielen gibt es im Internet.<br />

www.nationalparkreisen.ms<br />

Langfristige Sperrung<br />

Bauarbeiten imArlbergtunnel<br />

In Telgte: Neuer<br />

Jakobspilger<strong>weg</strong><br />

Letzter Lückenschluss inWestfalen<br />

ier Jakobs<strong>weg</strong>e führen<br />

Vbereits durch Westfalen<br />

und ein weiterer,letzter wird<br />

nun offiziell am 8. Mai (Freitag)<br />

in Telgte eröffnet. Die<br />

neue Streckewirddie Stationen<br />

Bielefeld, Warendorf,<br />

Telgte, Münster, Nottuln,<br />

Coesfeld, Velen und Borken<br />

berühren und <strong>dann</strong> nach<br />

Wesel an den Niederrhein<br />

steuern, um dort Anschluss<br />

an die rheinischen Wege zu<br />

finden.<br />

Die Wege sind alle als Lückenschlüsse<br />

zu verstehen,<br />

um den Pilgern den Weg<br />

nach Santiago de Compostela<br />

zu ermöglichen. Die alten<br />

Wege der Pilger wurden<br />

hierzu durch den Landschaftsverband<br />

Westfalen-<br />

Lippe (Altertumskommission)<br />

erforscht und werden<br />

zukünftig somit wieder neu<br />

belebt. Der sogenannte<br />

„Weg 4“, an dem sichTelgte<br />

anschließt, beginnt in Bielefeld<br />

und wird bis Wesel ausgeschildert.<br />

Unter<strong>weg</strong>s gibt<br />

ein Durchkommen: Der<br />

KArlbergtunnel ist vom<br />

21. April bis 14.November<br />

<strong>weg</strong>en Sanierungsarbeiten<br />

gesperrt. Der Verkehr zwischen<br />

Tirol und Vorarlberg<br />

wird indieser Zeit über den<br />

Arlbergpass umgeleitet. In<br />

der Urlaubssaison kann es<br />

dortzulängeren Staus kommen,<br />

teilt der ADAC mit.<br />

Für Fahrer von Wohnwagengespannen<br />

ist der Pass<br />

gesperrt.Der Autoclub empfiehlt<br />

<strong>dann</strong> als Ausweichroute<br />

den Weg über den<br />

Fernpass nach Füssen und<br />

die BAB 7und BAB 96 nach<br />

Bregenz.<br />

Im Jahr 2<strong>01</strong>7 wird der Arlbergtunnel<br />

<strong>weg</strong>en der Sanierung<br />

voraussichtlich erneut<br />

für mehrere Monate komplett<br />

gesperrt. (dpa)<br />

es zahlreiche Stempelstellen.<br />

Pilgerunterkünfte sind<br />

entlang der Strecke und<br />

auchinTelgte selbstvorhanden.<br />

Am Eröffnungstag gibt<br />

es mehrereAktionen in Telgte.<br />

Los geht es hinter dem<br />

Rathaus, Baßfeld 4-6 um 15<br />

Uhr. Teilstücke des Weges<br />

können mitgewandert werden.<br />

Um formlose Anmeldung<br />

per E-mail an jakobspilger@lwl.org<br />

oder <br />

0251/591 8990 wird aus organisatorischen<br />

Gründen<br />

gebeten.<br />

Für pilgernde Gruppen<br />

und Einzelpersonen bietet<br />

Tourismus und Kultur Telgte<br />

auchPauschalen, Unterstützung<br />

bei der Planung sowie<br />

Broschüren zum Jakobs<strong>weg</strong><br />

an. Weiter Informationen<br />

unter 02504/69<strong>01</strong> 00,<br />

per E-Mail an tourismus@telgte.de<br />

und auf der<br />

Homepage.<br />

www.telgte.de<br />

Pilgern im Münsterland: In Telgte gibt es demnächst einen<br />

weiteren Lückenschluss des Jakobs<strong>weg</strong>s. Foto: Telgte Tourismus


„Es war doch<br />

nur Shampoo“<br />

Wie Hotelgäste zu Dieben werden<br />

Viele Urlauber stecken vor<br />

der Abreise noch schnell das<br />

Shampoo und Duschgel aus<br />

dem Hotel inden Koffer.<br />

as istaber rechtlichgese-<br />

Diebstahl. „Die ge-<br />

Dhen<br />

samte Zimmerausstattung<br />

istBesitz des Hotels“, erklärt<br />

Rechtsanwältin Ines Kilian<br />

aus Dresden. „Sie dürfengar<br />

nichts mitnehmen.“ Für das<br />

Einstecken von Pantoffeln,<br />

Duschhauben oder Hygieneartikeln<br />

müssen Gäste<br />

nach Einschätzung der Juristin<br />

aber <strong>weg</strong>en Geringfügigkeit<br />

nicht mit einer Anzeige<br />

rechnen.<br />

Auch Christopher Lück<br />

vom Deutschen Hotel- und<br />

Gaststättenverband (Dehoga)geht<br />

davonaus,dass Hoteliers<br />

bei solchen Kleinigkeitennichtrechtlich<br />

gegen<br />

Gäste vorgehen: Das Mitnehmenvon<br />

Shampoos, Nagelfeilen<br />

oder Pantoffeln<br />

werde inder Regel hingenommen.<br />

„Trotzdem<br />

sind<br />

diese Gegenstände keine<br />

kostenlosen Souvenirs.“ Lücke<br />

rät Hotelgästen, an der<br />

Rezeption zu fragen, wenn<br />

ihnen ein Shampoo besondersgut<br />

gefallen hat, die Badekappe<br />

besonderstoll oder<br />

die Pfeile des Nagelsets so<br />

schön war. „In der Regel geben<br />

die Hotels diese Gegenstände<br />

<strong>dann</strong> kostenlos oder<br />

zu einemkleinen Preis mit.“<br />

Anderssiehtesjedoch mit<br />

wertvolleren Dingenwie Bademänteln,<br />

Pflanzen, Bettwäsche<br />

oder Fernbedienungen<br />

aus –hier sind die Hotels<br />

meist nicht kulant: „Jeder<br />

Gast muss wissen, dass ein<br />

Diebstahl juristische Folgen<br />

haben kann“, mahnt Lück.<br />

Geklaut werde in Hotels generell<br />

fast alles, manch<strong>mal</strong><br />

sogar der Fernseher. Daten<br />

undStatistiken dazu hat der<br />

Dehoga allerdings<br />

nicht. (dpa)<br />

<br />

Urlaub in Dänemark<br />

...aber hinter schwedischen Gardinen<br />

n Dänemark können<br />

IUrlauber im ehe<strong>mal</strong>igen<br />

Staatsgefängnis in Horsens<br />

übernachten. Im „SleepIn<br />

Fængslet“ gibt es 22 Zellen<br />

mit Platz für ein bis vier Gäste,<br />

Toilette und Dusche befinden<br />

sich auf dem Gang.<br />

Das teiltVisit Denmark mit.<br />

Erst 2006 wurde derletzte<br />

Sommerferienlager 2<strong>01</strong>5<br />

deluxe<br />

Insasse der Einrichtung in<br />

der jütländischen Stadt an<br />

der Ostseeküste entlassen.<br />

Heute ist imFængslet unter<br />

anderem ein großes Gefängnismuseum<br />

untergebracht.<br />

(dpa)<br />

www.faengslet.dk<br />

Dein Sommer<br />

Strand & Meer!<br />

Party! Freunde!<br />

Barcelona!<br />

Infos &<br />

Videoclips:<br />

www.hoeffmann.de<br />

<br />

5<br />

In Dänemark können<br />

Urlauber i einem ehe<strong>mal</strong>igen<br />

Gefängnis übernachten.<br />

Foto: www.faengslet.dk<br />

Betreute Jugendreisen<br />

für alle Jungen und<br />

Mädchen von 13 -18!<br />

Prospekte &Infofilm<br />

kostenlos!<br />

Tel. 04441-89200<br />

Sommerferiencamp<br />

Kroatien<br />

assersport!<br />

Traumbuchten!<br />

Tolle Städte!<br />

Wem die Seife in einem Hotel gefällt, der sollte sie nicht einfach<br />

einstecken, sondern besser an der Rezeption nachfragen.<br />

Foto: Commons Wikimedia<br />

Höffmann Reisen GmbH<br />

Kamps Rieden 3-7 · 49377 Vechta<br />

Tel. 04441-89200 ·office@hoeffmann.de<br />

ww<br />

w w.hoeffmann.de


6<br />

<br />

<br />

Kurz notiert<br />

Bremer Zentrum<br />

für Wissenschaft<br />

as Universum Science<br />

DCenter in Bremen hat<br />

für dieses Jahr eine komplett<br />

neue Dauerausstellung<br />

konzipiert, die seit März für<br />

Besucher geöffnet ist. Auf<br />

rund 4000 Quadratmetern<br />

gibt es 250 Mitmach- und<br />

Multimedia-Stationen zu<br />

den Themen Natur,<br />

Mensch und Technik. Neu<br />

ist unter anderem ein Schülerlabor,<br />

indem junge Gäste<br />

mit verschiedenen Bausystemen<br />

selbst konstruieren<br />

dürfen, teilt die Bremer<br />

Tourismus-Zentrale in einer<br />

Pressemeldung mit. (dpa)<br />

www.universum-bremen.de<br />

Kunstschnee<br />

gefällt vielen nicht<br />

unstschnee ermöglicht<br />

Kzwar oft erst das Skifahren<br />

–doch mehr als die<br />

Hälfte der Deutschen lehnt<br />

den Einsatz von künstlichem<br />

Weiß trotzdem ab.<br />

Bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts<br />

YouGov imAuftrag von<br />

„Zeit Online“ sprachen sich<br />

56 Prozent der Befragten<br />

gegen eine künstliche Beschneiung<br />

zum Beispiel mit<br />

Schneekanonen aus. 29<br />

Prozent befürworteten den<br />

Einsatz von Kunstschnee.<br />

78 Prozent erklärten, die lokale<br />

Tourismusindustrie<br />

sollte keinen Vorrang vor<br />

den Interessen von Umwelt-<br />

und Naturschützern<br />

haben.<br />

(dpa)<br />

Katalog Service-Telefon 0591/911 0200<br />

TOURISTIK Partner der Reise-Allianz<br />

DER RHEIN IN FLAMMEN<br />

Erleben Sie ein einzigartiges<br />

Spektakel!<br />

Inkl. 1xÜF, Schifffahrt, Weinprobe und<br />

Abendessen<br />

Bingen-Rüdesheimer Feuerzauber,<br />

Termin: 04.07. ...................................nur 209,-<br />

Andernach, Fest der 1.000-Lichter,<br />

Termin: <strong>01</strong>.08. ....................................nur 199,-<br />

Koblenz, Rhein in Flammen,<br />

Termin: 08.08. .....................................nur 255,-<br />

Oberwesel, Nacht der 1.000 Feuer,<br />

Termin: 12.09. ....................................nur 229,-<br />

Sankt Goar,Die Nacht der Loreley,<br />

Termin: 19.09. ....................................nur 222,-<br />

Anmeldung im Reisebüro für EuroStar-Touristik oder bei<br />

Schäpers Kiepenkerl Reisen ·Nordwalde ·Tel. 02573/2064<br />

Internet: www.eurostar-touristik.de · e-mail: info@eurostar-touristik.de<br />

Wenn Touristen<br />

zur Schürze greifen<br />

Kochen in den Hotelküchen dieser Welt<br />

Süße Pofesen sind nur ein Gericht,<br />

das interessierte Urlauber<br />

in vielen Hotels zusammen<br />

mit den Küchenchefs<br />

nachkochen können –viele<br />

Häuser bietenGästenEinblicke<br />

in ihre Restaurants.<br />

ür die Pofesen<br />

Fbraucht es jede<br />

Menge Eier, Brot,<br />

Pflaumenmus, Mehl,<br />

Butter und ein bisschen<br />

Zucker. „<strong>Ich</strong> bereite<br />

sie hier genauso<br />

zu, wie sie meine Großmutter<br />

schon gemacht<br />

hat“, sagt Annemarie, die<br />

in der „Lärchhütte“ im<br />

Hotel „Übergossene Alm“<br />

im Salzburger Land kocht.<br />

In vielen der ausgezeichneten<br />

Hotelküchen geht es<br />

nicht so urig zu wie in der<br />

„Lärchhütte“. Doch viele<br />

Küchenchefs öffnen regelmäßig<br />

ihre Türen und weihen<br />

die Gäste in die Geheimnisse<br />

ihres Kochens<br />

ein. Daniel Lengsfeld istKüchenchef<br />

im „Sra Bua“ im<br />

Hotel „Adlon“ in Berlin. In<br />

diesem Restaurant kommt<br />

Asiatisches in verschiedenen<br />

Variationen auf den<br />

Tisch. DerKüchenchef zeigt<br />

den Gästen, worauf es ankommt<br />

bei Currys, Sushi,<br />

Dim Sum und Thai-Ente.<br />

Am Nachmittag treffen sich<br />

die Hobbyköche undstehen<br />

gut vier Stunden gemeinsam<br />

am Herd. Am Abend<br />

gibt es <strong>dann</strong> das Ruam-Gan-<br />

Menü mit drei Gängen, bei<br />

dem jeder die Werke der anderen<br />

probieren kann.<br />

Mit 15 „Gault-Millau“-Punkten<br />

istFlorian Gilges<br />

dekoriert, der Küchenchef<br />

des „Sparks“ im„Park<br />

Weggis“ am Vierwaldstättersee<br />

in der Schweiz. Auch<br />

er öffnet regelmäßig seine<br />

Küche, um mit Hobbyköchen<br />

am Herd zustehen. Je<br />

nachJahreszeit variierendie<br />

Themen: „Wald und Wiese“<br />

heißt es im Frühjahr, „Von<br />

der Wurzel bis zum Wild“<br />

im Herbst. Auch um Fische<br />

und Krustentiere geht es<br />

in einigen Ganztageskursen.<br />

Man muss aber nicht<br />

in die Ferne reise, um<br />

neue Erkenntnisse für<br />

den heimischen Herd<br />

zu bekommen. Auch<br />

viele Hotels zwischen<br />

Nordsee und Alpen<br />

bieten Kurse in ihren<br />

Küchen an. Im „Landhaus<br />

Lösch“ am Kloster<br />

Hornbach in der Südwestpfalz<br />

zeigt Chefkoch<br />

Martin Opitz in einem<br />

Gourmet-Kochkurs, dass<br />

auch dekorierte Köche Wasser<br />

im Topf brauchen und allen<br />

Kreationen vor allem<br />

eine gute Portion Handwerk<br />

zugrunde liegt.<br />

Nicht nur an Erwachsene<br />

richten sich die Kochkurse,<br />

die viele Hotels im Programm<br />

haben. Das „Intercontinental<br />

Berchtesgaden<br />

Resort“ etwa bietet spezielle<br />

Kurse nur für Kinder an: Im<br />

Kinderclub richten die Köche<br />

des Fünf-Sterne-Hotels<br />

einen langen Tisch her, mit<br />

allerlei Zutaten und spannend<br />

aussehenden Maschinen.<br />

Die Kochstunde fängt<br />

mit gemeinsamem Händewaschen<br />

und Fertigen einer<br />

Kochmütze an. (dpa)<br />

be inspired<br />

<strong>01</strong>.-08.<br />

08.´0<br />

´06.<br />

6.´15<br />

Albanien entdecken 1.325,00 €<br />

<strong>01</strong>.-08.07.<br />

.07.´15<br />

Nordirland &Belfast<br />

&<br />

1.425,00€<br />

29.07.-<strong>01</strong>.08.<br />

<strong>01</strong>.08.´15<br />

vanGogh 125 625,00 €<br />

29.8.-06.09.<br />

06.09.´15<br />

exotisches Bhutan 2.550,00 €<br />

05.-13.09.<br />

13.09.´15<br />

Sardinien 1.650,00 €<br />

16.-20<br />

20.09<br />

09. ´15 CranachinWittenberg<br />

650,00 €<br />

26.9.-09.10.<br />

09.10.´15<br />

Armenien 1.555,00€<br />

17.-30.10.<br />

30.10.´15<br />

Patagonien 4.485,00€<br />

04.-08.11.<br />

08.11.´15<br />

Kunst in Malaga 895,00€<br />

26.-29.11.<br />

29.11.´15<br />

Botticelli<br />

ticelli in Berlin 595,00 €<br />

28.12.<br />

.12.´15<br />

´15-3.1.<br />

.1.16<br />

16 Silvester in HongKong 1.950,00€<br />

www.cultoura.com info@cultoura.com<br />

culTOURa Gruppenreisen –Postfach410 149 –48065 Münster<br />

In der „Lärchhütte“ des Hotels „Übergossene Alm“ bereitet Annemarie süße Pofesen nach<br />

dem Rezept ihrer Großmutter zu.<br />

Foto: dpa/Verena Wolff


OsternOffensive:<br />

nur bis zum 15.4.2<strong>01</strong>5<br />

249, 99 Auch als 7-Gang erhältlich:<br />

399,99 statt 469,99 EUR<br />

419, 99*2<br />

349, 99<br />

299, 99*2<br />

PuKy CRusadER 24-21<br />

Robusterund leichter Alurahmen<br />

Kräftige V-Brakes<br />

21-Gang Shimano Schaltung<br />

BoomER TEssa 30.4<br />

Shimano Nexus 3-Gang Nabenschaltung<br />

Präzise V-Brakeund Rücktrittbremse<br />

KompletteLichtanlage nach StVZO<br />

399, 99<br />

489, 99*2<br />

BoomER LimiT 240.4<br />

Shimano 24-Gang Kettenschaltung ·KomfortableSuntour Federgabel<br />

Shimano V-BrakeBremsen<br />

599, 99 399, 99<br />

CaRvER TouR 120<br />

Trelock BikeI-Mini/Trelock Duo Flat<br />

MaguraHS11hydraulische Felgenbremsen<br />

RobustesShimano Alivio 27-Gang Schaltwerk<br />

Besuchen Sie unseren<br />

E-Bike Info Abend am 07.04.15 um 19.00 Uhr.<br />

Die Veranstaltung ist kostenlos,<br />

keine Anmeldung erforderlich.<br />

2.199, 99<br />

2.499, 00*1<br />

CaRvER CiTyzEn 110<br />

Verlässliche Shimano 7-Gang Schaltung mit Rücktrittbremse<br />

Sehr tiefer, bequemer Einstieg, Shimano Nabendynamo<br />

Verstellbarer Lenkervorbau für individuell einstellbareSitzposition<br />

KETTLER GRanada<br />

Panasonic 36 V/250 WMotor ·36V/12 Ah/432 Wh Li-Ion-Akku<br />

MaguraHS11hydraulische Felgenbremse ·Shimano Nexus 7-Gang Nabenschaltung<br />

*1)ehe<strong>mal</strong>ige unver<strong>bin</strong>dliche Preisempfehlung desHerstellers.Angebote solange derVorratreicht,Modelle 2<strong>01</strong>3/2<strong>01</strong>4 nicht mehr in allen<br />

Größen/Versionenverfügbar,Zwischenverkauf vorbehalten. Irrtümer undtechnische Änderungenvorbehalten.AllePreiseinEuro.<br />

Hürter Zweirad GmbH<br />

Hammer Str.420<br />

48153 Münster<br />

Mo. –Fr. 10:00 –19:00 Uhr<br />

Sa. 09:00 –18:00 Uhr<br />

Tel. 0251 97803-0<br />

www.fahrrad-xxl.de


8<br />

<br />

<br />

Radeln mit allen Sinnen<br />

Kulinarische Tour per Pedal durch das Hasetal<br />

Auf der kulinarischen Radtour<br />

durch dasHasetal reisen<br />

Gäste ein Wochenende lang<br />

durch die Region zwischen<br />

Ems und Hase und erleben alle<br />

für die Region typischen<br />

Gaumenfreuden.<br />

A<br />

mAnreisetag entdecken<br />

die Meppen-Besucher<br />

auf einer kurzen Radtour die<br />

Schönheiten der emsländischen<br />

Kreisstadt. Direkt an<br />

der Hasesteht in einem idyllischen<br />

Gasthaus bereits<br />

Kaffee und hausgebackener<br />

Kuchen bereit. Der Abend<br />

klingt mit einem Lieblingsgericht<br />

im Hotelrestaurant<br />

aus.<br />

GmbH<br />

Reparatur-Meisterwerkstatt<br />

zum Beispiel:<br />

UVP 1.799,– E<br />

Radeln, schlemmen, genießen<br />

–das istdas Mottoan<br />

Tagzwei. Auf ausgeschilderten<br />

Rad<strong>weg</strong>en geht es durch<br />

das paradiesische Hasetal in<br />

die alte Hansestadt Haselünne<br />

und zur bekannten Berentzen-Kornbrennerei.<br />

Am dritten Tag sollten<br />

sich die Gäste noch einen<br />

Spaziergang in der „grünen<br />

Stadt am Wasser“ gönnen.<br />

In Meppen erreichen die<br />

Flüsse Hase und Nordradde<br />

sowie der Dortmund-Ems-<br />

Kanal die Ems.<br />

www.meppen-tourismus.de<br />

Frühjahrsangebot<br />

1.499,– E<br />

Elektroräder<br />

mit Front- und<br />

Mittelmotor<br />

Über 100 gebr. Motorräder +Roller<br />

–auchbei uns, gebrauchte<br />

Elektroräder<br />

ab 399,– E!<br />

Wöste6·48291 Telgte ·Tel.02504/73 44-0 ·www.brunegmbh.de<br />

www.zweirad-ross.de<br />

Schürenstrasse 7-9 •Sassenberg •T Tel.: 02583/1005<br />

Sommer,<br />

wir wären <strong>dann</strong> soweit!<br />

Bei einer Radtour erleben Meppen-Besucher dieSchönheiten<br />

der emsländischen Kreisstadt. Foto: www.meppen-tourismus.de<br />

Sport mit Aussicht<br />

Mountainbiken im Teutoburger Wald<br />

ine der schönsten Regionen im Münster-<br />

zum Mountainbiken ist der Teuto-<br />

Eland<br />

burger Wald. Fast alle bewaldeten Berge des<br />

Teutos sind mit einem ausgedehnten Wegenetz<br />

attraktiv zum Wandern und<br />

Mountainbiken geeignet.<br />

Zumeist über seinen<br />

Hauptkamm führt als<br />

Teil der Hermannshöhen<br />

der 156Kilometer lange Hermanns<strong>weg</strong>,<br />

einer der deutschen Fernwander<strong>weg</strong>e.<br />

Hier findet der Mountainbiker, vom Anfänger<br />

bis zum Fortgeschrittenen, eine Vielzahl<br />

vongeeigneten Wegen, die sichgerade<br />

für diese beiden Zielgruppen sehr gut eignet.<br />

Sehr beliebt istauch die Gegend im Bereich<br />

von Hörstel-Riesenbeck.<br />

Für die Kinder<br />

m9.August (Sonntag)<br />

Alädt der Stadt- und Bezirksverband<br />

Münster der<br />

Kleingärtner zu einer<br />

Fahrradtour ein. Unter<br />

dem Motto „Radeln für<br />

den guten Zweck“ werden<br />

Gartenanlagen in Münster<br />

besucht. Vor Ort werden<br />

alle Teilnehmer beköstigt:<br />

erst mit Kaffee,<br />

Brötchen und Kuchen,<br />

später mit Köstlichkeiten<br />

vomGrill und Salaten. Alle<br />

Speisen sind kostenlos,<br />

Getränke müssen bezahlt<br />

werden. Das Startgeldvon<br />

fünf Euro wird komplett<br />

an die Hospizbe<strong>weg</strong>ung<br />

„Königskinder“ in Münster<br />

übergeben. Mehr<br />

unter: www.kleingartenmuenster.de<br />

(sr)<br />

PRIMERA Luxe<br />

PRIMERA SX-Disc<br />

Souveräne Fahreigenschaft<br />

en<br />

von Alltag bis Urlaubsreise, mit<br />

-leichtem,endverstärktemAluminium-Rahmen.<br />

-aktuellem ShimanoDeore 3x10fach-Antrieb.<br />

-hochwertigerB&M LEDBeleuchtung.<br />

-fein ansprechender SR SuntourFedergabel.<br />

Siehaben dieWahlzwischender<br />

griffigenHydraulik-Scheibenbremse vonShimanou.<br />

klassischen Hydraulik-Felgenbremsevon Magura.<br />

€ 999,-<br />

E-Bike-<br />

Fachwerkstatt<br />

auch für<br />

nor<strong>mal</strong>e<br />

Fahrräder!<br />

Über 20 verschiedene<br />

E-Bike-Modelle<br />

zum Probefahren<br />

Wir führen auch<br />

Elektro-Dreiräder!<br />

Bosch, Panasonic-,<br />

TransX-Mittelmotoren,<br />

auch mit Rücktritt<br />

Leihräder, Leasing<br />

Handycap-Bikes<br />

www.velo-tec.de<br />

E-Bikes schon<br />

ab 799 E<br />

erprobtes<br />

Einstiegsmodell<br />

Hiltrup: Osttor 55<br />

025<strong>01</strong>/9785650<br />

Mo, Di, Do, Fr: 10.00–18.00<br />

Mi: 14.00–18.00<br />

Sa: 10.00–14.00<br />

Warendorf: Beelener Str. 7<br />

02581/9898<strong>01</strong>0<br />

Di: 14.00–18.00<br />

Mi–Fr: 10.00–18.00<br />

Sa: 10.00–14.00<br />

Greven: Hansaring 87<br />

<strong>01</strong>79/729 35 38<br />

Di–Fr: 9.00–18.00<br />

Sa: 9.00–13.00<br />

Velo-TecGmbH<br />

Saisonal- und witterungsbedingt sind<br />

Anpassungen der Öffnungszeiten<br />

möglich<br />

Die Spezialisten für E-Bikes und Dreiräder<br />

in Münster, Greven und Warendorf


Wissenschaft,<br />

Kunst und Musik<br />

15. Hafenfest bietet wieder viel Unterhaltung<br />

<br />

<br />

9<br />

Unter der Schirmherrschaft<br />

von Oberbürgermeister Markus<br />

Lewe findet das 15. Hafenfestvom<br />

5. bis 7.Juni statt.<br />

Zu Münsters größtem Stadtteilfest<br />

werden wieder bis zu<br />

100 000 Besucher erwartet.<br />

eit 20<strong>01</strong> ist das Hafenfest<br />

Saus dem Event-Kalender<br />

der Domstadt nicht mehr<br />

<strong>weg</strong>zudenken. Drei Tage<br />

lang wirdfür alle Altersgruppen<br />

ein abwechslungsreiches<br />

Programm angeboten.<br />

Der Verein MS Hafen als<br />

Veranstalter bietet dabei die<br />

großeAuswahl aus über 100<br />

Programmpunkten, die vom<br />

Kinder- und Familienprogramm<br />

über Kleinkunst,<br />

Jazz, Rock &Pop bis hin zu<br />

Infoständen unterschiedlichster<br />

Themenfelder reichen.<br />

Münsters Stadthafen ist<br />

eine außergewöhnliche Kulissefür<br />

Kunst, Kultur,Spiel,<br />

Spaß, Information und das<br />

Hafenbecken wird zur Bühne<br />

der sportlichen Aktivitäten<br />

–zum Zuschauen und<br />

Mitmachen. Tretboote und<br />

Kanus gehören ebenso wie<br />

Kanupolo und Stand up<br />

paddel zum Programm.Gäste<br />

können kostenlos Motorboote<br />

testen und bei Rundfahrten<br />

mit der Weißen Flotte<br />

vomBaldeneysee den Hafen<br />

von der Wasserseite aus<br />

kennen lernen.<br />

Besonders spektakulär<br />

wird sicherlich wieder der<br />

Sprung von zehn Fallschirmspringern<br />

indas Hafenbeckenzur<br />

Eröffnungdes<br />

Festes am 5.Juni (Freitag)<br />

um 18.45 Uhr sein .Auch<br />

das Wissenschaftsschiff Jenny<br />

legt wieder zum Hafenfest<br />

in Münster an.<br />

MS Wissenschaft2<strong>01</strong>5soll<br />

deutlich machen, welchen<br />

Beitrag Wissenschaft, Forschung<br />

und Technologie<br />

leisten, Ideen<br />

für zukunftsfähige<br />

Städte<br />

zu entwickeln.<br />

Auf den drei<br />

Live-Bühnen<br />

werden internationale<br />

und nationale Spitzenbands<br />

ihr Können unter<br />

Beweisstellen. Vonder fetzigen<br />

Partyband bis hin zum<br />

anspruchsvollen Jazz reicht<br />

das Repertoire der über 30<br />

Acts.<br />

Familieund Kinder genießen<br />

die vielfältigen Aktionen<br />

und Vorstellungen mit<br />

Kinderliedermachern,<br />

Clowns, Jongleuren, Tanzgruppen<br />

und bei den Walk-<br />

Acts. Zum Abend lassen<br />

bunte Lichter und Illuminationen<br />

den Hafen in einem<br />

besonderen Licht erstrahlen.<br />

www.ms-hafenfest.de<br />

25.-26. april 2<strong>01</strong>5 // MCC Halle Münsterland // albersloher Weg 32//48155 Münster<br />

das doppel-event für die ganze Familie<br />

Samstag: 10-18 Uhr // Sonntag: 11-16 Uhr // Tageskarte: 8,– euro //Kinder bis 16 Jahre: eintritt frei<br />

Nur in Münster finden Sie:<br />

Die größte Auswahl an Teddybären weltw<br />

eit<br />

300 Künstler aus mehr als 25 Nationen<br />

Alle wichtigen Händler antiker Teddybären<br />

Alle deutschen Manufakturen und Zubehör-Händler<br />

Workshops, Mitmach-Aktionen und Vorträge<br />

Die Puppenwelt zu<br />

Gast in Münster<br />

Noch istesruhig: In Münsters Hafen werden sich vom5.bis zum 7. Juni wieder bis zu 100 000<br />

Besucher tummeln und ein tolles Programm erleben.<br />

Foto: Sebastian Rohling<br />

Der<br />

internationale Teddy-Treff<br />

Kommt zur<br />

größten Teddy-<br />

Messeder Welt!<br />

Straßenkunst mit Tiger, Elefant und Co.<br />

s ist wieder ein<strong>mal</strong> so-<br />

Zum mittlerweile<br />

Eweit:<br />

fünften Mal öffnet Zoodirektor<br />

Jörg Adler am 4. und<br />

5. Juli den Allwetterzoo<br />

Münster für die internationale<br />

Straßenkunst. Zur faszinierenden<br />

tierischen Vielfalt<br />

im Zoo präsentieren<br />

rund dreißig Acts der unterschiedlichsten<br />

Genres vor<br />

mehreren tausend Besuchern<br />

die Bandbreite der<br />

weltweiten Kultur. Sie sorgen<br />

mit einem bunten Programm<br />

aus Musik, Theater,<br />

Comedy, Jonglage und Artistik<br />

für große Begeisterung<br />

bei Jung und Alt. Das Publikumerlebt<br />

einen Zoobesuch<br />

der besonderen Art.<br />

www.zookuenstler.de<br />

Teddybär ToTal<br />

www.teddybaer-total.de<br />

Sonntagist<br />

Familientag<br />

Kinderschminken,<br />

Teddybasteln undmehr<br />

Alle Infos &Highlights<br />

www.teddybaer-total.de<br />

www.facebook.com/teddybaertotal<br />

Es erwarten Sie:<br />

Über 150Künstler aus mehr als15Nationen<br />

Aussteller von antik bis aktuell<br />

Umfangreiches Zubehör-Angebot<br />

Schätzstellenund Puppendoktoren vorOrt<br />

Vorträge, Vorführungen, Workshops<br />

InternatIonaler<br />

PUPPEN<br />

iesige<br />

Barbie<br />

-Ausstellung<br />

mit über 250 Puppen<br />

orstellung der neuen<br />

-Kollektion<br />

Alle Infos&Highlights<br />

www.puppenfruehling.de<br />

www.facebook.com/puppenfruehling


10<br />

<br />

<br />

Mord auf der Speisekarte<br />

StadtReisen präsentiert vielversprechende Angebote<br />

Das Dutzend ist voll – seit<br />

nunmehr zwölf Jahren bietet<br />

StattReisen Münster den<br />

Nachtwächter-Rundgang an<br />

und hatdamit einen echten<br />

Klassiker des Münster-<br />

Tourismus erschaff<br />

en.<br />

und7000 Mal wa-<br />

Nacht-<br />

Rrendie<br />

wächter seither<br />

unter<strong>weg</strong>s und<br />

haben rund<br />

125000 Menschen<br />

durch<br />

die abendliche<br />

Domstadt geführt. Der besondereReiz<br />

dieser Führung<br />

liegt in der Mischung aus<br />

Stadtrundgang und Schauspiel.<br />

Ähnlich verhält es sich<br />

mit einer weiteren Figur:<br />

Fräulein Emmi, ihres Zeichens<br />

Verkäuferin in der<br />

Handschuhabteilung<br />

des Kaufhauses<br />

Rawe,<br />

Der etwas andere Stadtrundgang:<br />

eine Nachtwächtertour<br />

durch die<br />

Domstadt.Foto: StattReisen/<br />

Roman Mensing<br />

ist hocherfreut, Besucher<br />

durch ihre schöne Domstadt<br />

im Lindenkranze geleiten<br />

zu dürfen – wohlgemerkt<br />

durch das Münster<br />

des Jahres 1929. Mit Schirm,<br />

Charme und Handschuhen<br />

ist die junge Dame der Star<br />

bei Münsters Comedy-Rund-<br />

gang,<br />

den<br />

Stattreisen<br />

Münster<br />

seit einiger<br />

Zeit anbietet.<br />

Ansonsten<br />

wird<br />

auch weiterhin<br />

gemordet,<br />

und das<br />

nicht zu knapp. Seit die<br />

Domstadt von Krimiautoren<br />

und Filmemachern als<br />

Schauplatz entdeckt wurde,<br />

schnellen die Straftaten in<br />

die Höhe. Neben dem Rundgang<br />

“Krimistadt Münster“,<br />

kann jeder auch selbst Verbrechern<br />

auf die Schliche<br />

kommen, und dabei vielleicht<br />

auch seinen Gaumen<br />

verwöhnen möchte, dem<br />

seien verschiedene Krimi-<br />

Stadtspiele oder „Münster<br />

Mörder-Menüs“ empfohlen.<br />

Neugierig geworden? Informationen<br />

und das komplette<br />

Programm gibt es bei:<br />

StattReisen Münster und im<br />

Internet unter: www.stattreisen-muenster.de<br />

oder<br />

0251/4 14 03 33.<br />

Auch ein Kunstwerk: die<br />

Architektur des Museums.Foto:<br />

LWLMuseum für Kunst und Kultur<br />

Mehr als ein<br />

Museum<br />

LWLbietet viel<br />

mHerzen vonMünster am<br />

IDomplatz befindet sich<br />

seit 1908 das bedeutendste<br />

Kunstmuseum Westfalens.<br />

Nach fünfjährigem Umbau<br />

eröffnete das neueLWL-Museum<br />

für Kunst und Kultur<br />

2<strong>01</strong>4 mit beeindruckender<br />

Architektur wieder.<br />

Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm<br />

mit Lesungen,<br />

Konzerten, Vorträgen<br />

und praktischen Workshops<br />

begleitet die wechselnden<br />

Ausstellungen. Neben<br />

kostenfreien öffentlichen<br />

Führungen bietet das<br />

Museum inklusive Führungen<br />

und Workshops für alle<br />

Altersstufen oder auch Kindergeburtstage<br />

an.<br />

Mehr Informationen<br />

unter 0251 /59072 <strong>01</strong><br />

(Besucherservice).<br />

www.lwl-museum-kunstkultur.de<br />

Gemeinsam ins Grüne – mit den<br />

FreizeitbussenF2und F3<br />

Vom 1. Mai bis 27. September 2<strong>01</strong>5 sind unsere<br />

Freizeitbusse wieder unter<strong>weg</strong>s. Nutzen Sie immer<br />

sonn- und feiertags den<br />

Rabattaktion: Punkte sammeln<br />

und „3 x Fahren – 2 x Zahlen“!<br />

Mehr Informationen unter<br />

www.westfalenbus.de/freitzeitbus<br />

F2 von Münster nach Tecklenburg/Brochterbeck<br />

oder den<br />

F3 von Münster über Telgte, Westbevern und<br />

Ostbevern nach Bad Laer und Bad Rothenfelde<br />

Die Bahn macht mobil.


11<br />

Fotos (2): Jürgen Peperhowe<br />

256<br />

42 –der Sinn<br />

des Laufens<br />

Volksbank-Münster-Marathon beliebt wie nie<br />

Von Sebastian Rohling<br />

Das Magazin Runners World<br />

hatein<strong>mal</strong> geschrieben: „Diesen<br />

Marathon muss man gelaufen<br />

haben.“ Diesem Aufruf<br />

werden auch in diesem<br />

Jahr vielen Menschen folgen<br />

und die 42 Kilometer des<br />

Volksbank-Münster-Marathon<br />

vor beeindruckender<br />

Kulisse laufen.<br />

MÜNSTER. Esist ein Lauf<br />

von Läufern für Läufer und<br />

der beliebteste in NRW.<br />

Einer, der einem einzigartigen<br />

Preis-Leistungs-Verhältnis<br />

mit speziell angefertigtem<br />

Finisher-Shirt,besonderer<br />

Medaille, toller Verpflegung<br />

und liebevoller Organisation<br />

aufwartet. Der<br />

einen tollen Mix aus Stadtund<br />

Landschaftslauf vorbei<br />

an den Drehorten des Münster-Tatort-Krimis<br />

oder Wilsberg-Schauplätzen<br />

bietet.<br />

Die Pressestelle des Marathonslobtaberauchdie<br />

einzigartige<br />

Stimmung. Imvergangenen<br />

Jahr waren dafür<br />

rund 300 Künstler an der<br />

Strecke und im Ziel verantwortlich<br />

–von SambaTrommel-<br />

und Tanzgruppen,<br />

über Bands, Cheerleader<br />

und Stelzenlauftheatern bis<br />

hin zu Akrobaten. Die Sportler<br />

aus aller Welt erlebten<br />

dadurch einenunbeschreiblichen<br />

Zieleinlauf zwischen<br />

den alten historischen Giebelhäusern<br />

auf Münsters<br />

Prinzipalmarkt durch ein<br />

breites Band von Zuschauern,<br />

die Spalier standen.<br />

Und nun gilt es, in das<br />

Jahr 2<strong>01</strong>5 zu schauen. Der<br />

Marathontermin musste<br />

aufgrund städtischer Belange<br />

um eine Wocheauf den 6.<br />

September (Samstag) vorgezogen<br />

werden. In diesem<br />

Jahr wollen Top-Athleten<br />

einen erneuten Angriff auf<br />

die Streckenrekorde wagen.<br />

„Unser großes Ziel ist aber,<br />

die Meldezahl von3000Marathonläufern<br />

wieder zuerreichen.“Dazu<br />

wenden sich<br />

die Veranstalter auchwieder<br />

an die Vielzahl der Freizeitund<br />

Breitensportler in der<br />

Region. 50 Trainer seien im<br />

Einsatz,die sichzum Zielgesetzt<br />

haben Marathonläufer<br />

beider Geschlechter auf dieses<br />

besondere Großevent<br />

vorzubereiten. Dabei sind<br />

auch Gruppen aus den benachbarten<br />

europäischen<br />

Staaten. Am Ende des Tages<br />

will das Team wieder sagen<br />

können, dass dieser Marathon<br />

unvergesslich für all<br />

diejenigen war, die dabei gewesen<br />

waren.<br />

Ganz nach dem Mottofür<br />

2<strong>01</strong>5:„Wir leben Laufen“.<br />

Bequemer kann mannicht einkaufen!<br />

Profitieren Sievon diesen Vorteilen:<br />

Einfach vorfahren, kostenlos direkt vor derTür parken<br />

Über100 TopModemarken für Damen und Herren<br />

Gratis Café-Barund Kinderspielecke<br />

Kompetente Fachberatung<br />

Kostenfreier Änderungsservice mit der Kundenkarte<br />

LEY’S Markenmode Megastore //Weseler Str. 649 // 48163 Münster<br />

Öffnungszeiten: Mo.- Sa.: 9.30 -20.00 Uhr // Tel. 0251.974 27 80<br />

Facebook: LEYS Megastore Münster // www.mode-in-muenster.de<br />

Foto: Jürgen Peperhowe


12<br />

<br />

<br />

Nur wenige Autominuten von Münsters<br />

Stadtzentrum entfernt lässt das<br />

Mühlenhof-Freilichtmuseum seine<br />

Besucherin die vergangenenLebenswelten<br />

münsterländischer Bauern<br />

und Handwerker eintauchen.<br />

ittelpunkt und Wahrzeichen<br />

Mder rund fünf Hektar<br />

großen Museumsanlage ist<br />

eine Bockwindmühle von<br />

1748. Um sie herum gruppieren<br />

sich mehr als 20<br />

historische Fachwerkbauten,<br />

die aus Bauerschaften<br />

und Dörfern der Region<br />

hierher umgesetzt<br />

und liebevoll<br />

mit passendem<br />

Inventar ausgestattet<br />

wurden. An Sonn- und Feiertagen<br />

lockt ein abwechslungsreiches<br />

Veranstaltungsprogramm<br />

mit Handwerksvorführungen,<br />

Märkten und Festen, Lesungen<br />

und Vorträgen, dazu vielen besonderen<br />

Aktivitäten für Kinder.<br />

Zu den Highlights gehören<br />

der Westfälische Töpfer-<br />

Gelebte<br />

Geschichte<br />

markt (19. Juli), das<br />

Erntedankfest (4. Oktober)<br />

und der Nikolausmarkt<br />

(6. Dezember.).<br />

Gemeinsam mit dem<br />

Stadt- und Bezirksverband<br />

Münster der Kleingärtner<br />

lädt das Mühlenhof<br />

Freilichtmuseum zudem zur<br />

großen Pflanze- und Staudenbörse.Die<br />

Veranstaltung<br />

Foto: Mühlenhof Freilichtmuseum<br />

ist am 9. Mai (Samstag) von 11 bis<br />

17 Uhr.<br />

Neben Kleingärtnervereinen<br />

werden auch Staudenfreunde<br />

Münsterland sind ebenfalls mit<br />

einem großen Stadt präsent sein.<br />

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.<br />

Mühlenhof-Freilichtmuseum zeigt<br />

vergangenen Lebenswelten der<br />

Münstelränder<br />

Crossover durch die Musik<br />

Aaseerenaden bereits zum 6. Mal<br />

ie Seebühne an den Aa-<br />

ist der me-<br />

Dseeterrassen<br />

diterrane Rahmen für ein<br />

ganz besonderes Open-Air-<br />

Musikfestival: Die nunmehr<br />

sechsten Aaseerenaden werden<br />

auf rein privat finanzierter<br />

Basis bei freiem Eintritt<br />

vom26. bis 28. Juniabgehalten.<br />

Das Crossover-<br />

Kulturereignis ver<strong>bin</strong>det<br />

Musik mehrererStilrichtungen<br />

zu etwas ganz Neuem:<br />

Das Erlebnis, auch orchestrale<br />

Musik <strong>mal</strong> nicht im<br />

Konzertsaal, sondern in der<br />

Parklandschaft amUfer des<br />

Aasees zu genießen, ist im<br />

besten Sinne Crossover.<br />

www.aaseeterrassen.de<br />

Crossover-Musik und Feuerwerk<br />

am See.<br />

Gaumenfreude am Schloss<br />

Münster verwöhnt mit kulinarischen Köstlichkeiten<br />

K ulinarische Einblicke<br />

in ihre Künste gewähren<br />

in diesem<br />

Jahr bereits zum<br />

zwölften Mal<br />

rund 20 renommierte<br />

Spitzenköche<br />

und Restaurants<br />

aus<br />

Münster und dem<br />

Münsterland. Vor<br />

der romantischen Kulisse<br />

des barockenmünsterschen<br />

Schlosses laden<br />

die Küchenkünstler Feinschmecker<br />

zu einem beschwingten<br />

Abend ein. Exklusiveund<br />

ausgesuchte Delikatessen<br />

zum kleinen Preis<br />

lautet das Motto. Durch das<br />

gesetzte Preislimit vonneun<br />

Euro pro Gericht erhalten<br />

die Besucher die Möglichkeit,<br />

viele exklusive Köstlichkeiten<br />

zu einem kleinen<br />

Preis zu genießen. Alles wird<br />

frisch zubereitet, kunstvoll<br />

garniert und freundlich<br />

serviert. Täglich ab11<br />

Uhr startet der „Mittagstisch“.<br />

Und<br />

wenn mit Einbruch<br />

der Dunkelheit<br />

das Barockschloss<br />

in<br />

stimmungsvoller<br />

Illumination<br />

leuchtet, ver<strong>bin</strong>den<br />

sich alle Sinneseindrücke<br />

zu einem unvergesslichen<br />

Ganzen. Münster<br />

verwöhnt – und zwar<br />

nicht nur den Gaumen, sondern<br />

auch die Seele!<br />

www.muentser-verwoehnt.de<br />

Neueröffnung<br />

Ostmarkstraße 9<br />

48145Münster<br />

infodaslaedchen@t-online.de<br />

www.geburtshaus-in-muenster.de<br />

ffn<br />

am 9. Mai 2<strong>01</strong>5<br />

Naturtextilien •Holzspielzeug •Bücher<br />

Accessoires •und vieles mehr<br />

Neuwaren sowie<br />

Second-Hand<br />

Baby- und Kinder-Ökolädchen<br />

im neuen Geburtshaus in Münster


Kein Privileg der Jugend: „Alternativ: Wissen erleben“ istAktion<br />

für Negierige über 50. Foto: www.tourmismus.muenster.de<br />

<br />

13<br />

Schlemmen auf der Straße<br />

Tagder Internationalen Hanse<br />

in<strong>mal</strong> im Jahr wirdMüns-<br />

Prinzipalmarkt zum<br />

Eters<br />

Freiluft-Speisesaal. Dieses<br />

Jahr wird dieses Ereignis am<br />

3. Mai (Sonntag) in der Zeit<br />

von13bis 18 Uhrsein. Dann<br />

laden die Kaufleute wieder<br />

zum Hansemahl vor bunt<br />

beflaggter historischer Kulisse<br />

ein. Persönlich bewirten<br />

sie ihre Gäste an der<br />

hundert Meter langen, rotweiß<br />

dekorierten Festtafel<br />

unter freiem Himmel mit typischwestfälischen<br />

Schnittchen,<br />

Bier und Wein –ganz<br />

nachdem Motto: Der Kunde<br />

ist König!<br />

Ebenso öffnen<br />

von 13<br />

– 18 Uhr<br />

die Geschäfte<br />

in der<br />

Innenstadt<br />

und im<br />

Bahnhofsviertel<br />

ihre Türen<br />

und laden zum<br />

Shoppen ein.<br />

Als Erinnerung verteilen<br />

die Kaufleute an diesem Tag<br />

eigens für Münster entworfene<br />

leuchtend rote „Hanse-<br />

Tüten“ an ihre Kunden.<br />

Kostenlose<br />

Stadtführungen<br />

be<strong>weg</strong>en sich auf den<br />

Spuren der Hanse zu alten<br />

und neuen Umschlagplätzen<br />

der historischen Altstadt<br />

und geben Wissenswertes<br />

und Kurioses aus fast<br />

700Jahren Hansegeschichte<br />

Festlich geschmückt:Der Prinzipalmarkt am<br />

Tag des Hansemahls. Foto: www.air-klick.de<br />

preis. Ein Gratisbesuch im<br />

Hanse-Ka<strong>bin</strong>ett des Stadtmuseums<br />

führtanschaulich<br />

zurück indie Blütezeit der<br />

Hanse.<br />

www.hanse.org,<br />

www.tourismus.muenster.de<br />

Nur für Ältere<br />

Wissen und Infos für Neugierige über 50<br />

Studieren istkein Privileg der<br />

Jugend. Gerade in den besten<br />

Jahren lernt es sich noch <strong>mal</strong><br />

so schön, dies zeigt der Aktionstag<br />

„ALTERNATIV: Wissen<br />

erleben“ für Neugierige<br />

über 50 zum Thema „Körper<br />

und Geist“.<br />

ereits zum sechsten Mal<br />

Bladen die Kontaktstelle<br />

Studium im Alter der Westfälischen<br />

Wilhelms-Universität<br />

und Münster Marketing<br />

wissensdurstige „ältere Semester“<br />

ein, Münster als generationenübergreifende<br />

Stadt von Wissenschaft und<br />

Lebensart für sich zu entdecken.<br />

Was esmit dem „Körper<br />

und Geist“ tatsächlich auf<br />

sich hat, erfahren die Besucherinnen<br />

und Besucher im<br />

H1 (Hörsaalgebäude),<br />

Schlossplatz 46 in der Vorlesung<br />

„Der erfahrbare Geist<br />

und sein Gehirn“ vonProfessor<br />

Erwin-Josef Speckmann.<br />

Der weltweit bekannte Epilepsie-Forscher<br />

(emeritierter<br />

Professor für Physiologie an<br />

der WWU) erklärt, welche<br />

Rolle das Gehirn, aber auch<br />

der Rest des Körpers für die<br />

Entwicklung der menschlichen<br />

Geistesfähigkeiten<br />

spielen, wie aber der Geist<br />

umgekehrtauchkörperliche<br />

Funktionen steuern kann.<br />

Im Anschluss können die<br />

Teilnehmer des Alternativ-<br />

Tages die engen Wechselwirkungen<br />

zwischen Körper<br />

und Geist ameigenen Leib<br />

nachvollziehen. Nach einer<br />

stilechten studentischen<br />

Mittagspause in der Mensa<br />

am Aaseeladen nachmittags<br />

verschiedene thematische<br />

Stadtführungen ein. Ein Alternativ-Ausweis<br />

bietet die<br />

Teilnahme an allen Programmpunkten,<br />

einen Bus-<br />

Shuttle zur Mensa und die<br />

Besichtigung des Friedenssaals<br />

während des gesamten<br />

Tages.<br />

www.tourmismus.muenster.de<br />

BELIEBTESTER<br />

MARATHON IN<br />

NRW 2<strong>01</strong>2–2<strong>01</strong>4<br />

VOTING UNTER<br />

MARATHON4YOU.DE<br />

Wir<br />

leben<br />

Laufen<br />

START 9.00 UHR AM SCHLOSSPLATZ,<br />

ZIELEINLAUF AB11.00 UHR AM<br />

PRINZIPALMARKT<br />

STIMMUNGSVOLLER MARATHON<br />

MIT ÜBER 300 KÜNSTLERN ENTLANG<br />

DER STRECKE<br />

DAS LAUFEVENT IN MÜNSTER<br />

14. VOLKSBANK MÜNSTER<br />

MARATHON<br />

6. SEPTEMBER 2<strong>01</strong>5<br />

MARATHONMESSE AM GYMNASIUM PAULINUM:<br />

FR. 04.09.: 13.30–19.00 UHR,<br />

SA. 05.09.: 10.00–19.00 UHR –MIT GÜNSTIGEN<br />

SPORTARTIKELN +INFOSTÄNDEN<br />

Münster-Marathon e.V.<br />

info@volksbank-muenster-marathon.de<br />

www.volksbank-muenster-marathon.de


14<br />

<br />

Bitte Essen<br />

mitbringen<br />

Auf zum Polopicknick<br />

in<strong>mal</strong> im Jahr verwandelt<br />

Esich der münsterische<br />

Hugerlandshof<strong>weg</strong> in eine<br />

Mischung aus Argentinien,<br />

Eishockeystadion, Chillout-Lounge<br />

und Picknickmeile.<br />

Dann heißt es wieder:<br />

Polopicknick is back in<br />

town.<br />

Bei der 12. Auflage des<br />

schillernden Kult-Events<br />

am 25. und 26. Juli werden<br />

erneut internationale Top-<br />

Spieler, rasante Poloaction<br />

und jede Menge Picknick-<br />

Leckereien erwartet. Zudem<br />

bietet der Veranstalter ein<br />

attraktives Rahmenprogramm<br />

mit einer kleinen<br />

Shoppingmeile. Und nicht<br />

vergessen: Bring your own<br />

Picknick! Das heißt: Selbstverpflegung<br />

ist erlaubt und<br />

explizit erwünscht.<br />

Weiter Informationen zu<br />

dem Event im Netz:<br />

www.polopicknick.de<br />

Polopicknickbietetbesonderes<br />

Flair. Foto: polo-photography.com<br />

Wenn sich der Schlossplatz<br />

vor der barocken Kulisse der<br />

ehe<strong>mal</strong>igen fürstbischöflichen<br />

Residenz in einen fantastischen<br />

Erlebnispark verwandelt,<br />

istSend in Münster.<br />

ie größte und älteste Kir-<br />

des Münsterlandes<br />

Dmes<br />

präsentiert vom nostalgischen<br />

Kettenkarussell bis<br />

zum futuristischen Hightech-Fahrgeschäft,<br />

von<br />

zahlreichen gastronomischen<br />

Betrieben bis zum traditionellen<br />

Topfmarkt alles,<br />

was das Herz von kleinen<br />

<br />

Hier gehts<br />

rund<br />

Send wieder mit<br />

vielfältigem<br />

Angebot<br />

und großen Kirmesbesuchern<br />

begehrt. Rund 200<br />

Schaustellerbetriebe aus<br />

ganz Deutschland und rund<br />

eine Million Besucherinnen<br />

und Besucher zieht es im<br />

Frühling (18. bis 26. April),<br />

Sommer (25. bis 29. Juni)<br />

und Herbst (24. Oktober bis<br />

1. November) auf den 40000<br />

Quadratmeter großen Festplatz.<br />

Highlight im wahrsten<br />

Sinne des Wortes ist das<br />

große Sendfeuerwerk am<br />

Freitagabend.<br />

Tipp: Wer im Riesenrad<br />

einen Platz ergattern kann,<br />

Foto: Jürgen Peperhowe<br />

hat Logenblick auf das farbenprächtige<br />

Spektakel am<br />

nächtlichen Himmel über<br />

dem Schloss.<br />

Zum Herbstsend findet<br />

am 1. November ein verkaufsoffener<br />

Sonntag statt,<br />

bei dem die Geschäfte in<br />

Münsters Innenstadt und<br />

im Bahnhofsviertel von 13<br />

Uhrbis 18 Uhrzum gemütlichen<br />

Einkaufsbummel einladen.<br />

www.send.muenster.de,<br />

www.tourismus.muenster.de<br />

Wer suchet,<br />

der findet<br />

Neue Flohmarktsaison<br />

äger und Sammler aufge-<br />

Fünf<strong>mal</strong> im Jahr bie-<br />

Jpasst:<br />

tet der größte Freiluft-<br />

FlohmarktEuropas die Gelegenheit<br />

zur Schnäppchenjagd:<br />

jeden dritten Samstag<br />

im Monat, von Mai bis September,<br />

immer von 8bis 16<br />

Uhr.<br />

Von Antiquitäten über<br />

Hausrat bis hin zu Kunsthandwerk,<br />

Büchern oder<br />

Spielzeugbieten private und<br />

professionelle Verkäufer alles<br />

an, wasdas Herz begehrt.<br />

Die ein<strong>mal</strong>ige Atmosphäre<br />

unter freiem Himmel entlang<br />

der grünen Promenade<br />

macht das Stöbern für die<br />

Besucher zu einem besonderen<br />

Erlebnis. Für das leibliche<br />

Wohl der Aussteller wie<br />

auchder Jäger undSammler<br />

sorgen unter anderem zahlreiche<br />

Imbissbuden und<br />

Gastronomiestände entlang<br />

des Flohmarktes.<br />

Auf Entdeckungstour auf<br />

dem Flohmarkt. Foto: ohw<br />

SERIÖS UND KOMPETENT SEIT ÜBER 25JAHREN<br />

Till Weber,Königsstr.15,48143 Münster,Tel.: 0251-56042<br />

iPhone/iPad APP


Weiterbildung –Ihr Schlüssel zumErfolg!<br />

Lernen hört nach Schule, Ausbildung oder Studium lange nicht auf. Jeden Tagentstehen<br />

neue Prozesse, während sich bestehende verändern. Dies verlangt vonJedemdie Fähigkeit<br />

sich täglich anzupassen und dazuzulernen. Kontinuierliche Weiterbildung istdas essentielle<br />

Werkzeug für die Gestaltung individueller Arbeitschancen.<br />

Anzeige<br />

Das COMCAVE.COLLEGE®<br />

bietet ein umfangreiches Portfolio<br />

an Umschulungen, Weiterbildungen<br />

und Seminaren mit<br />

Schwerpunkten in den Bereichen<br />

Informationstechnologie,<br />

Multimedia, Kaufmännisch und<br />

Sprachen. Unter Berücksichtigung<br />

unterschiedlicher Erfahrungsniveaus<br />

undZielsetzungen<br />

bieten wir ein bedarfsorientiertes,<br />

passgenaues und modularesQualifizierungsprogramm.<br />

Im Testcenter des<br />

COMCAVE.COLLEGE® sind Zertifizierungen<br />

u. A. von Herstellern<br />

wie Microsoft, SAP und Oracle<br />

realisierbar, so dass Teilnehmer<br />

einer Weiterbildung oder<br />

Umschulung zusätzlich ein, in<br />

der Wirtschaft anerkanntes,<br />

Zertifikat erlangen können. Da<br />

das Lernen zunehmend ein Begleitprozess<br />

als nur ein Vorbereitungsprozess<br />

ist, verändern<br />

sich die Anforderungen an Lernumgebungen,<br />

<strong>weg</strong> von dem<br />

dozentendominierten Frontalunterricht,<br />

hin zu einer teilnehmerorientierten<br />

Lernumgebung<br />

mit starkem Praxisbezug.<br />

Die wachsende Vielfalt an<br />

text­, audio­und videobasierten<br />

Telekommunikations­ und Kooperationsmethoden<br />

bietetunschlagbare<br />

Voraussetzungen für<br />

eine Förderung vonZusammenarbeit<br />

und erhöht die Bedeutung<br />

des kooperativen Lernens<br />

im Team. Anzustreben ist letztlich<br />

die Bildung realer sowie virtueller<br />

Lerngemeinschaften, in<br />

denen nicht nur rezipiert, sondern<br />

diskutiert und produziert<br />

wird. Mit einem Learning ManagementSystem(LMS),<br />

Virtual<br />

Classroom (VC) und eLAB sind<br />

die Möglichkeiten der Weiterbildung<br />

in der heutigen Wissensgesellschaftnahezu<br />

grenzenlos.<br />

Das GECS® (Global Educational<br />

Collaboration System) des<br />

COMCAVE.COLLEGE® kom<strong>bin</strong>iert<br />

diese drei eLearning Technologien<br />

zu dem innovativen<br />

High­Tech­Methodenmix der<br />

Zukunft. Erst<strong>mal</strong>igist damit eine<br />

praxisorientierte Schulung im<br />

vollständigen Telelearningmöglich.GECS®<br />

verknüpftsynchrone<br />

mit asynchronen Lernmodellen<br />

und passt sich ganz an die individuellen<br />

Bedürfnisse des Teilnehmersan.<br />

Damit setzt GECS®<br />

neue Maßstäbe in der Welt der<br />

Weiterbildung.<br />

Das COMCAVE.COLLEGE®verfügt<br />

über ausgiebiges Know­<br />

How in der Durchführung von<br />

Weiterbildungen, Umschulungen<br />

und Seminaren und greift<br />

auf 13 Jahre Erfahrung im Weiterbildungssektor<br />

zurück. Mit<br />

insgesamt 20 Standorten hat<br />

sich das COMCAVE.COLLEGE®<br />

bereits deutschlandweit einen<br />

Namen gemacht.<br />

Besuchen Sie uns in unserer<br />

Filiale inMünster oder unter<br />

www.comcave.de.<br />

COMCAVE.COLLEGE® GmbH<br />

Von­Steuben­Straße 5<br />

48143 Münster


10 Jahre<br />

Leidenschaft!<br />

KUNSTVOLL • ARTISTISCH • HUMORVOLL • SPEKTAK LÄR<br />

Faszinierende Shows, traumhaftes Ambiente, exzellente Küche und herzliche Gastgeber – all das<br />

macht einen Abend im GOP Varieté-Theater Münster zu einem unvergessli en Erlebnis. itten<br />

im Herzen der Stadt gelegen, ist es aus der Münsterschen K lturlandschaft nicht mehr egzude ken.<br />

Seit 2005 werden hier immer wieder neue Akzente esetzt, ie das GOP M st zu eine d r<br />

erfolgreichsten Varieté- eat Deut hlan ach n.<br />

Tanzinden Mai!<br />

Freuen Sie sich auf:<br />

● ein Glas Maibowle zur Begrüßung ● ein 3-Gänge-Menü im Varieté-Saal<br />

● die GOP Show „Die Clowns Company“<br />

● Live-Musik der Band „boom drives crazy“ und DJ debug<br />

Donnerstag, 30. April um18Uhr I 69 Euro<br />

Lust auf lustig!<br />

12.März bis 17.Mai 2<strong>01</strong>5<br />

<br />

„Großartig!“<br />

WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN


Tickethotline:<br />

(02 51) 4909090<br />

variete.de<br />

Bahnhofstraße 20-22 · 48143 Münster · variete.de<br />

<br />

„Varieté bedeutet Vielfalt, und<br />

diese erfüllen die Clowns mit ihrer<br />

Darbietung vollends“<br />

HALLO<br />

Ironisch, überdreht, kunstvoll!<br />

21. Mai bis 28. Juni 2<strong>01</strong>5<br />

<br />

„Ein Gefühl, als würde man<br />

eine andere Welt betreten.“<br />

<br />

„A must see!“<br />

FIVEAA<br />

HERALD TRIBUNE


18<br />

<br />

Ausflüge online planen<br />

<br />

it einem neuen Touren-<br />

können sich<br />

Mplaner<br />

Radler und Reiter im Münsterland<br />

orientieren. Auf der<br />

Internetseite www.tourenplaner-muensterland.de<br />

lassen<br />

sichStart-, Ziel- und Zwischenstationen<br />

erstellen,<br />

worauf der Nutzer Hinweise<br />

aufinteressante Orte, Veranstaltungen<br />

und Unterkünfte<br />

entlang des Weges erhält.<br />

Das teilt Tourismus NRW<br />

mit. Die persönliche Route<br />

kann gespeichertund später<br />

über die Tourenplaner-App<br />

abgerufen werden. Der Planer<br />

geht mit einigen Basisdaten<br />

an den Start und soll<br />

bis zum Frühjahr flächendeckend<br />

alle großen Sehenswürdigkeit<br />

erfassen. (dpa)<br />

www.tourenplaner-muensterland.de<br />

Kleines Abenteuer<br />

Informationen und<br />

Angebote zum Kanufahren auf der Ems:<br />

tourismus +Kultur telgte,Kapellenstraße 2<br />

tel. 02504 69<strong>01</strong>00, tourismus@telgte.de<br />

gefällig?<br />

Die TelgterKutschenwallfahrtwurde erst<strong>mal</strong>igzum 750-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 1988<br />

ins Leben gerufen und findet seither immer mehr Anklang.<br />

Foto: Telgte Tourismus<br />

Kutschenwallfahrt<br />

und Alltagsmenschen<br />

Telgte bietet auch indiesem Jahr wieder viel Kultur<br />

Tractor-Pulling Füchtorf präsentiert:<br />

1. Lauf zur Deutschen Meisterschaft 2<strong>01</strong>5<br />

25. und 26. April<br />

Europas Tractor-Pulling Elite am Start, Garden Pulling, Sportklasse, Super Sport u.v.m.<br />

Das erwartet Sie:<br />

Moderne Tribünenanlagen; Viele Kinderattraktionen; Essen und Trinken<br />

für das leibliche Wohl; kostenlose Parkmöglichkeiten und vieles mehr!<br />

Vorverkauf unter<br />

www.greenmonster.de<br />

Waterort 5<br />

48336 Sassenberg<br />

Die Kirchengemeinde St. Marien,<br />

der Reit- und Fahrverein<br />

„Gustav Rau“ Westbevern<br />

und dieStadt Telgte laden seit<br />

über zwei Jahrzehnten zur<br />

Telgter Kutschenwallfahrt<br />

ein. In diesem Jahr findetdie<br />

Wallfahrt am14. Mai (Donnerstag)<br />

statt.<br />

D ie Kutschenwallfahrt<br />

wurde erst<strong>mal</strong>ig zum<br />

750-jährigen Stadtjubiläum<br />

im Jahr 1988 ins Leben gerufen<br />

und findet seither immer<br />

mehr Anklang. Ausdem<br />

Münsterland, Emsland und<br />

dem Sauerland reisen die<br />

rund 120 Pferdegespanne<br />

an.<br />

Bereits am frühen Vormittag<br />

treffen die ersten Kutschen<br />

auf der Planwiese in<br />

Telgte ein. Ob Friesen, Isländer,<br />

Fjordpferde, Haflinger<br />

oder Mini-Pferde: Jeder Pferdenarr<br />

wird seine Freude an<br />

diesem Bild haben. Besonders<br />

die prächtig geschmückten<br />

Landauer, Wagonetten,<br />

Gigs, Federwagen<br />

und Münsterländer Jagdwagen<br />

versetzen jedes Jahr tausendeSchaulustige<br />

ins Staunen.<br />

Um 11.30 Uhr beginnt der<br />

Tag mit einer Wallfahrtsmesse<br />

unter freiem Himmel<br />

auf der Planwiese. Nach<br />

einer Mittagspause und<br />

einer kurzen Andacht werden<br />

die Kutschen einzeln<br />

vorgestellt. Die drei schönsten<br />

Kutschen werden von<br />

einer Fachjury prämiert.<br />

Gegen 15 Uhr schlängelt<br />

sich der Kutschenkorso<br />

<strong>dann</strong> durch die historische<br />

Altstadt. Der Anblick der<br />

Kutschen und das Klappern<br />

der Hufe sind ein besonderes<br />

Ereignis, das ein<strong>mal</strong>ig in<br />

der Region Münsterland ist.<br />

Ab dem 26. April (Sonntag)<br />

bis zum 26. Juli (Sonntag)<br />

stehen die neuen Betonfiguren<br />

in Telgte –und werden<br />

sicherlich für Gesprächsstoff<br />

sorgen. Exakt<br />

50 Kunstwerke sind <strong>dann</strong> in<br />

der Altstadt Telgtes zu sehen.<br />

Bereits 2009 bevölkerten<br />

die Alltagsmenschen Telgte<br />

und verzauberten tausende<br />

Besucher mit ihren ausdrucksstarken<br />

und authentischen<br />

Gesichtern sowie<br />

ihren rundlichen Formen.<br />

Nicht nur einzelne Figuren<br />

wie ein „Karnevals-<br />

Prinz“, sondern auch Gruppen<br />

wie die „Reise nachJerusalem“<br />

oder die „Schützenfest-Gesellschaft“<br />

können<br />

in der historischen Altstadt<br />

bewundert werden. Die Figuren<br />

werden in Witten im<br />

Lechnerhof, einem Atelier<br />

im Fachwerkhaus, gefertigt.<br />

Die Gestalten aus Glasfaserbetonwaren<br />

schon in vielen<br />

Städten und Museen<br />

Deutschlands zu Gast. Einige<br />

stehen sogar in NewYork,<br />

in Portugal und auf Mallorca.<br />

Bei Tourismus und Kultur<br />

Telgte können Interessierte<br />

Führungen buchen. Kontakt:<br />

02504/ 69100oder<br />

Mail an tourismus@telgte.de.


Immer beliebter<br />

Münsterland top imRadregionen-Ranking<br />

Knapp 150000 Radtouristen<br />

planen in diesem Jahr eine<br />

Tour mit mindestens drei<br />

Übernachtungen durch das<br />

Münsterland.<br />

napp 150000 Radtouris-<br />

planen in diesem Jahr<br />

Kten<br />

eine Tour mit mindestens<br />

drei Übernachtungen durch<br />

das Münsterland. Damit ist<br />

die Region laut der aktuellen<br />

Radreiseanalyse des Allgemeinen<br />

Deutschen Fahrradclubs<br />

(ADFC) so erfolgreich<br />

wie nochnie.„Daszeigt, dass<br />

wir auf dem richtigen Weg<br />

sind“, sagt Michael Kösters,<br />

Vorstand des Münsterland.<br />

„Unsere Profilierung auf wenige<br />

Themen, insbesondere<br />

das Radfahren, zeigt sich als<br />

sehr erfolgreich.“<br />

Einen großen Sprung hat<br />

das Münsterland laut der<br />

Studie in derBeliebtheitsskala<br />

der deutschen Radregionen<br />

gemacht. Es belegt den<br />

vierten Rang von insgesamt<br />

<br />

135genannten Radregionen<br />

– und ist damit innerhalb<br />

eines Jahres um fünf Plätze<br />

nach vorne geklettert.<br />

Erst<strong>mal</strong>ig taucht das<br />

Münsterland in der Top 10<br />

der geplanten Reiseziele für<br />

2<strong>01</strong>5 auf. Knapp drei Prozent<br />

und somit etwa 150000 Radtouristen<br />

wollen in diesem<br />

Jahr auf einer der Münsterland-Routen<br />

fahren. Das bedeutet<br />

Platz sieben, Spitzenreiter<br />

ist die Ostseeküsten-<br />

Radtour. Die Analyse ist die<br />

etablierteste bundesweite Erhebungzum<br />

fahrradtouristischen<br />

Markt. Sie wird jährlichauf<br />

der ITBvorgestellt.In<br />

diesem Jahr beantworteten<br />

über 3000 Teilnehmer einen<br />

Online-Fragebogen mit 41<br />

Fragen zu ihrem Radreise-<br />

Verhalten.<br />

www.muensterland-tourismus.de,<br />

www.tourenplanermuensterland.de<br />

Werden immer beliebter:Radtouren durch dasMünsterland.<br />

Foto: Münsterland<br />

Wandern<br />

im Moor<br />

<br />

19<br />

uf den Spuren der sicher-<br />

Dich-<br />

Alichberühmtesten<br />

terin, Annette von Droste-<br />

Hülshoff, wird das Hochmoorgebiet<br />

„Emsdettener<br />

Venn“ unter dem Motto<br />

„Oh, schaurig ist`s über`s<br />

Moor zu gehen...“ vorgestellt.<br />

Eine Moorwanderung<br />

im Venn istein Anspruchan<br />

Augen, Ohren, Nase und Gefühl.<br />

Tritt unter jedem<br />

Schritt wirklich ein Quellchen,<br />

raschelt es am Hage<br />

und ist es tatsächlich gespenstisch?<br />

Realität und<br />

Phantasie gestalten zwei<br />

kurzweilige Stunden und<br />

<strong>dann</strong> die Frage: „War es<br />

wirklich schaurig über`s<br />

Moor zu gehen?“<br />

Die nächtliche Moorwanderung<br />

wird von April bis<br />

Oktober durchgeführt. Je<br />

nach Jahreszeit beginnt diese<br />

zwischen 18 und 20.30<br />

Uhr. Infos und Buchung<br />

beim Verkehrsverein Emsdetten<br />

unter <br />

02572/93070 oder unter<br />

www.vvemsdetten.de<br />

Nur bis zum<br />

15.05.2<strong>01</strong>5<br />

z.B. Terrassendach 4 x 3 m<br />

aus pulverbeschichtetem Aluminium<br />

inkl. 16 mm Polycarbonat Dacheindeckung<br />

in klar oder opal,<br />

in den Farben weiß, anthrazit oder graualuminium<br />

z.B.5x3m z.B.6x3,5m<br />

€ 1.990,-<br />

€3.635,-<br />

€2.590,-<br />

anstatt€4.850,-<br />

anstatt€3.490,-<br />

anstatt€2.680,-<br />

Gegen Aufpreis:<br />

Verbund-Sicherheitsglas<br />

LED-Lampen in den Sparren<br />

fachgerechte Montage<br />

Front- und Seitenelemente<br />

Beschattungen<br />

Jetzt anrufen und kostenlosen<br />

Beratungstermin vereinbaren!<br />

oder besuchen Sie uns<br />

Bergstraße 24<br />

48727 Billerbeck<br />

Montag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr<br />

Samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr<br />

www.verandadreams.de<br />

++++KOSTENLOSES AUFMASS UND ANGEBOT BEI IHNEN VOR ORT! ++++


Im Abenteuerland Fursten Forest<br />

-Anzeige -<br />

DISCOVER<br />

THE WORLD OF<br />

FURSTEN FOREST<br />

4x4 • Hummer • Panzer • Quad • Buggy • Supercar<br />

Kartfahren • Paintball • Laserspiele<br />

Wir freuen uns, Sie im Fursten Forest zubegrüßen!<br />

Pommernstraße 12|49584 Fürstenau | www.furstenforest.eu<br />

Am Stadtrand von Fürstenau entsteht<br />

ein riesiger Freizeit-und Ferienpark:<br />

der Fursten Forest.Kinder- und<br />

Jugendträume ausleben, Motorsport-Hobbys<br />

nachgehen, das kann<br />

man aber heute schon –und zwar<br />

auf einer stattlichen Fläche von 500<br />

Fußballfeldern. NEU ab 1. Mai 2<strong>01</strong>5!<br />

Eins unserer Kasernengebäude haben<br />

wir für Übernachtungsmöglichkeiten<br />

umgebaut.<br />

Auf der Zufahrtzum Park rauschen<br />

die Fahrzeuge vorbei. Liebevoll<br />

gepflegte Vehikel für den Spaß im<br />

Gelände, viele Quads, ab und an<br />

Unimogs und jede Menge Jeeps, SUVs<br />

und Geländewagen. Alle Fahrerinnen<br />

und Fahrer haben ein Ziel: Die<br />

Technik ihrer Fahrzeuge auf den<br />

kilometerlangen Wald<strong>weg</strong>en, in<br />

Schlammlöchern und Sandgruben<br />

auszuprobieren. Die Ver<strong>bin</strong>dung von<br />

Matsch und Motoren fasziniert die<br />

Männerwelt im Abenteuerland von<br />

Fürstenau, doch auch Frauen zieht es<br />

dorthin.<br />

Ab €60,00 p.P.<br />

www.furstenforest.eu<br />

Sitzt man auf der gemütlichen Veranda<br />

vonAntjes-Lounge am Eingang<br />

zum Park bei Kaffee und Kuchen oder<br />

trinken und essen Sie im „Uffz“ kann<br />

es schon passieren, dass der Motor<br />

eines Lamborghinis aufheult.Ein<br />

unüberhörbares Geräusch. So klingen<br />

520 PS aus zehn Zylindern. Der<br />

Sound elektrisiert. Hier erfüllt sich<br />

jemand einen persönlichen Traum:<br />

ein<strong>mal</strong> für eine Stunde lang einen<br />

Supercar fahren (Mc Laren, Lamborghini,<br />

Ferrari oder Porsche). Das geht<br />

in Fürstenau. Der Spaß ist nicht ganz<br />

billig aber meist ein gelungenes<br />

Geschenk zum runden Geburtstag.<br />

Im Fursten Forest kann man vieles<br />

arrangieren.<br />

Ab €14,50 p.P.<br />

www.furstenforest.eu<br />

Der Name Fursten Forest steht vor<br />

allem für Abenteuer rund um den<br />

Motorsport und Hobbys der besonderen<br />

Art. Ausprobieren kann man fast<br />

alles, was sich auf vier Rädern oder<br />

Ketten im wilden Gelände der ehe<strong>mal</strong>igen<br />

Pommernkaserne zurechtfinden<br />

und be<strong>weg</strong>en kann. Es ist schon<br />

spannend, das unbekannteTerrain<br />

zu erforschen. Mietweise gibt es<br />

dazu zwei Panzer,amerikanische und<br />

Russische Militärfahrzeuge z. B. der<br />

Marke„Hummer“ sowie zahlreiche<br />

neue Quads und Buggys. Der ganz<br />

persönliche Kick ist garantiert.<br />

Ab €44,50 p.P.<br />

www.furstenforest.eu<br />

Träume über super Stunts wie James<br />

Bond sind etwas Schönes. Nur schade,<br />

dass sie so selten wahr werden.<br />

Aber Achtung: Es geht auch anders.<br />

Denn im Fursten Forest können Sie<br />

erfahren, wie es sich anfühlt,die<br />

Stunts zu erleben. Wir haben Stunt<br />

Driver,Drift King, 007-Casting und ein<br />

Monstertruck.<br />

Übernachtung NEU ab 1. Mai 2<strong>01</strong>5!<br />

Eins unserer Kasernengebäude haben<br />

wir für Übernachtungsmöglichkeit<br />

umgebaut.Esenthält neun Schlafbereiche<br />

mit Etagenbettenvon 4bis<br />

10 Personen, die sanitären Anlagen<br />

befinden sich auf dem Flur (außer bei<br />

ein paar 8-Personen-Schlafbereiche,<br />

die haben eigene Sanitäranlagen).<br />

Zusätzlich gibt es noch ein Komfortables-Doppelzimmer<br />

mit eigener<br />

Dusche und WC.<br />

Die jüngeren und jung gebliebenen<br />

Gäste üben und spielen derweil<br />

auf der Kartbahn oder in der Laserspielanlage.<br />

Eine Paintballanlage für<br />

Erwachsene ist auch noch vorhanden.<br />

Eines ist klar: Ein unvergleichliches<br />

persönliches Abenteuer ist garantiert<br />

–und deshalb kommen viele immer<br />

wieder gern zurück. Ein Ausflug<br />

der Spaß macht und im Gedächtnis<br />

bleibt.Für Familien- und Betriebsausflüge<br />

geeignet.<br />

Fursten Forest,Pommernstraße 12,<br />

49584 Fürstenau, T. 059<strong>01</strong> 9616250,<br />

E. info@furstenforest.eu<br />

Weitere Infos: www.furstenforest.de


Naturerlebnis<br />

Steveraue<br />

Ritter und Römer am13. und 14. Juni<br />

<br />

<br />

21<br />

„Ein gutes Stückchen Münsterland“<br />

–Sobezeichnetsich<br />

die Steverstadt und so wird<br />

sie wahrgenommen. Ein gutes<br />

Stückchen südliches<br />

Münsterland und doch ganz<br />

in der Nähe des Ruhrpotts,<br />

das viele Naherholungssuchende<br />

anlockt. Umgeben<br />

von Stever, Lippe und Dortmund-Ems-Kanal<br />

gibt es in<br />

Olfen einiges zuentdecken.<br />

ie Steveraue als einma-<br />

Naturerlebnis für<br />

Dliges<br />

Groß und Klein: „Ganzfrüh<br />

morgens, wenn der Nebel<br />

über Wasser und Wiesen<br />

thront und die Sonne langsam<br />

den Blick auf die unberührte<br />

Natur,die leichtfüßig<br />

spielenden Ponys oder die<br />

noch schlafenden Kälber<br />

freigibt – <strong>dann</strong> ist dieses<br />

Stückchen Erde amschönsten“.<br />

So ein Besucher, der<br />

ins Schwärmen gerät.<br />

Die Steveraue Olfen<br />

mit ihren Bewohnern<br />

entwickelt<br />

sich immer<br />

mehr<br />

zum Besuchermagnet.<br />

Eine Landschaft,<br />

die allein<br />

von der<br />

Lebensweise<br />

der dort wild lebenden<br />

Tiere gestaltetwird.<br />

Heckrinder<br />

(rückgezüchtete<br />

Auerochsen) Konik-Ponys<br />

und seltene Eselarten haben<br />

auf mehr als 100 Hektar<br />

ihren Lebensraum gefunden.<br />

Viele andere Tierarten<br />

folgen ihnen nach. Seit<br />

2008 haben auch Störche<br />

dieses naturbelassene Fleckchen<br />

Erde für sichentdeckt.<br />

Ein eigens ausgewiesener<br />

Radwander<strong>weg</strong>„Steveraue“,<br />

der auf etwa acht Kilometer<br />

rund um das Gelände führt,<br />

bietet Aussichtsplattformen,<br />

Rastplätze und Ein-<br />

Genießedas Leben...<br />

Leichtfüßig spielenden Ponys sind frühmorgens in der<br />

Steveraue zubeobachten. Fotos: Stadt Olfen/Jakob Studnar<br />

kehrmöglichkeiten. Infotafeln<br />

entlang des Weges machen<br />

diesen Ausflug zu<br />

einem besonderen und lehrreichen<br />

Erlebnis für Groß<br />

und Klein.<br />

Am 13.und 14.Juni haben<br />

Ritter und Römer das weitläufige<br />

Gelände in traumhafter<br />

Landschaft fest im<br />

Griff. Mit einem abwechslungsreichen<br />

Programm<br />

„zum Anfassen“ lässt die<br />

Stadt Olfen als Ausrichter<br />

des Festes in Zusammenarbeit<br />

mit dem Hof Tenkhoff<br />

dabei nicht nur verschiedene<br />

Epochen der Geschichte<br />

lebendig werden, sondern<br />

begeistert mit einem familiengerechten<br />

Programm<br />

große und kleine Besucher.<br />

... ineiner der schönsten<br />

Natursole-Thermen<br />

und attraktivstenSauna-und Wellnesslandschaften!<br />

✁<br />

BadRothenfelde<br />

www.carpesol.de |05424 -2214600<br />

✁<br />

✁<br />

✁<br />

Kennenlern-Gutschein 5,- €*<br />

*max.1Gutschein proPerson,gültigbis 30.9.2<strong>01</strong>4<br />

Auszahlung nicht möglich<br />

*Nur gültig auf Eintrittstarife:<br />

Therme inkl. Sauna oder<br />

Therme inkl.<br />

Römisch-Irisches SPA


22<br />

<br />

<br />

Die Pferdestadt erleben<br />

Führungssaison hat begonnen /Warendorf und seine Geschichte kennen lernen<br />

Bereits am Karfreitag startete<br />

in Warendorfdie diesjährige<br />

Führungssaison.<br />

ie Gästeführer stehen be-<br />

und freuen sich, Be-<br />

Dreit<br />

suchern die unterschiedlichen<br />

Gesichter Warendorfs<br />

zu zeigen.WarendorfMarketing<br />

hat dafür ein vielseitiges<br />

Führungsprogramm zusammengestellt.<br />

Sogar ohne Voranmeldung<br />

kann an der öffentlichen<br />

Führung„Hohe Giebel<br />

–StolzeHengste“teilgenommen<br />

werden, die seit Freitag<br />

(3. April) bis einschließlich<br />

1. November an jedem Samstag,<br />

Sonntagund an Feiertagen<br />

angeboten wird. Während<br />

derzweistündigen Führung<br />

lernen Interessierte die<br />

historische Altstadt Warendorfs<br />

und das NRW-Landgestüt<br />

kennen. Treffpunkt ist<br />

jeweils um10Uhr am Stadtmodell<br />

vor dem historischen<br />

Rathaus, Markt 1.<br />

Darüber hinaus gibt es<br />

weitere, interessante und<br />

In Warendorfs alten Gassen gibt es für Besucher auf den vielen verschiedenen Themenführungen<br />

soeiniges zuentdecken.<br />

Foto: Warendorf Marketing GmbH<br />

amüsante Themenführungen.<br />

Alles Rundgänge bietet<br />

Warendorf Marketing im<br />

Rahmen von öffentlichen<br />

Führungen an.<br />

Ausführliche Informationen<br />

und Termine finden Interessierte<br />

in der aktuellen<br />

Führungsbroschüre, erhältlich<br />

imBüro der Tourist-Information<br />

an der Emsstraße<br />

4, oder im Internet.<br />

www.warendorf.de<br />

Warendorf<br />

Weinstraße<br />

Schlemmen am See<br />

mzweiten Juniwochen-<br />

kann man es sich<br />

Aende<br />

im WarendorferEmsseepark<br />

gut gehen lassen. Bereits<br />

zum fünften Mal findetdort<br />

die „Warendorfer Weinstraße“<br />

statt. Das Verwöhn-<br />

Motto dieses kulinarischen<br />

Weinfestes lautet „Schlemmen<br />

am See“. Dafür bürgen<br />

die teilnehmenden Wirte<br />

aus Warendorf und Umgebung,<br />

die neben einer breiten<br />

Auswahl edler Rebensäfte<br />

eine Vielzahl kulinarischer<br />

Leckerbissen bereithalten.<br />

Das Weinfest beginnt am<br />

Freitag (12. Juni) um 19 Uhr,<br />

wird amSamstag ab14Uhr<br />

fortgesetzt und endet mit<br />

dem am Sonntag (14. Juni)<br />

ebenfalls am Emssee stattfindenden<br />

Kunstmarkt.An<br />

allen Tagen werden die Besucher<br />

durch ein musikalischen<br />

Bühnenprogramm<br />

unterhalten. Weitere Informationen<br />

gibt es unter<br />

www.warendorf.de<br />

Blumen, Gehölze, Rosen und Deko<br />

für Haus -Garten -Freizeit<br />

durch alle Jahreszeiten<br />

Rhododendron-Woche<br />

11. -18. April 2<strong>01</strong>5<br />

FEINSTE KRÄUTER<br />

UND GEMÜSE<br />

... alles im grünen Bereich<br />

DasGartenCenterAltenberge<br />

immer ein lohnendes Ziel für IhrenErlebnis-Einkauf<br />

Lassen Siesich vonunseren Kompetenzen überzeugen<br />

auch in Fragen zu:<br />

... Hochzeits- und Trauerfloristik<br />

... Gartengestaltung<br />

planen undausführen<br />

...stilvoll dekorieren zu allen Anlässen<br />

... Pflanz- und Lieferservice<br />

... Seminarerund um die Pflanzeund deren Pflege<br />

... und jedenSonntag nachmittagsab13.00 Uhr frische Waffeln<br />

an der alten Molkerei 11,48341 Altenberge<br />

Tel. 02505-93921-0<br />

zu Kaffee,Cappuccino,Kakao etc.<br />

www.gartencenter-altenberge.de<br />

. Öffnungszeiten aktuell: Mo-Fr 8.30-18.30 .<br />

info@gartencenter-altenberge.de<br />

Sa 8.30-17.00 . jeden So11.00-16.00<br />

Kulinarische Weinwanderung<br />

in Meppen<br />

Exklusives inklusiv!<br />

•2Übernachtungen mit Frühstücksbuffet<br />

•kulinarische, geführte Weinwanderung mit Live-Musik<br />

•Genießer-Gutschein im Wert von 12,– €<br />

•historische Altstadtführung mit Met aus dem Kuhhorn<br />

169,– €<br />

p. P. im DZ<br />

Schlemmen am Emssee. Foto:<br />

Warendorf Marketing GmbH<br />

Info&<br />

Buchung:<br />

Tourist<br />

Information Meppen<br />

Markt4,49716 Meppen<br />

Tel. (05931)153-333<br />

www.meppen-tourismus.de<br />

„Hotel von Euch – Gastgeber aus Leidenschaft,<br />

im Herzen der Altstadt Meppens.“<br />

hotelvoneuch.de<br />

„Parkhotel Meppen – Zum Wohlfühlen mit<br />

Restaurant, Bar, Sauna, Kosmetik, Massage u.v.m.“<br />

parkhotel-meppen.de<br />

„Hotel Pöker – Ihr persönlich geführtes Hotel<br />

mit der besonderen Atmosphäre.“<br />

hotel-poeker.de


Jenseits von Laptop und Navi<br />

Die Gemeinde Altenberge hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten<br />

<br />

23<br />

Die etwa 11 000 Einwohner<br />

starke Gemeinde Altenberge<br />

liegt auf einem Hügelrücken<br />

mitten in der Münsterländer<br />

Parklandschaft und hat somit<br />

wahrhaftig den Weitblick<br />

ins Münsterland.<br />

ut ausgebaute Wander-<br />

Rad<strong>weg</strong>e mit An-<br />

Gund<br />

schluss an das Rad<strong>weg</strong>enetz<br />

NRW, Planwagenfahrten<br />

und gepflegte Gastronomie<br />

laden zum Verweilen ein.<br />

Die historische Eiskelleranlage<br />

der ehe<strong>mal</strong>igen Bierbrauerei<br />

der Gebrüder Beuing<br />

ist für Besucher zu besichtigen.<br />

In der drei-etagigen<br />

unterirdischen Anlage<br />

wurde von 1860 bis<br />

1931 dasBier gekühlt und<br />

gelagert. Die Kellergewölbe<br />

dienen heute<br />

als Museum, werden<br />

jedoch auch<br />

als Veranstaltungsraum<br />

genutzt.<br />

Ein im Jahre 2004 geschaffenes<br />

einzigartiges<br />

Projekt in der<br />

Bundesrepublik<br />

Deutschland ist<br />

der „Integrative<br />

Reit<strong>weg</strong>“. Ein<br />

Reit<strong>weg</strong>, breit<br />

genug, damit<br />

auchein Reiter mit Behinderung<br />

durch einen Betreuer<br />

auf einem zweiten Pferd begleitetoder<br />

ein PferdzuFuß<br />

geführt werden kann.<br />

Im „Heimathues Kittken“<br />

können sichBesucher einen<br />

Eindruck vom Leben im 19.<br />

Jahrhundert verschaffen.<br />

Ein originalgetreuer Kornspeicher,<br />

ein ehe<strong>mal</strong>iges<br />

Backhaus sowie ein Bauerngarten<br />

sind ebenfalls vorhanden.<br />

Es gibt zwei restaurierte<br />

Mühlen sowie eine ehe<strong>mal</strong>i-<br />

Die Gemeinde Altenberge istandas Rad<strong>weg</strong>enetz NRWangeschlossen.<br />

Foto: Gemeinde Altenberge<br />

ge genossenschaftliche<br />

Kornmühle am Ortsrand<br />

von Altenberge. Ebenso findet<br />

man im Ortskern das<br />

„Haus Plettendorf“, in dem<br />

die Hebamme von Anette<br />

von Droste-Hülshoff wohnte.<br />

Das Gebäude steht heute<br />

unter Denk<strong>mal</strong>schutz und<br />

kann auf Voranmeldung besichtigt<br />

werden.<br />

Das „Schlepper und Gerätemuseum“<br />

bietet eine Ausstellung<br />

historischer landwirtschaftlicher<br />

Traktoren<br />

und Maschinen. Geschichte<br />

und Brauchtum, Alltag und<br />

Arbeit der jüngeren Vergangenheit,<br />

sind hier in einer<br />

anschaulichen, ständig<br />

wachsenden Ausstellung zusammengetragen.<br />

Das „Steine Museum Zurholdt“<br />

präsentiert eineumfangreiche<br />

Sammlung von<br />

zum Teil seltenen Fossilien<br />

aus kreidezeitlichen Ablagerungen<br />

und eiszeitliche Geschiebe,<br />

die im Bereich des<br />

Altenberger Höhenrückens<br />

gefunden wurden.<br />

Spannend ... Gemütlich ... Lecker ...<br />

Historischer i Eiskeller<br />

tief im Berg, Museum mit<br />

Führung durch die einzigartigen<br />

Gewölbe.<br />

...mit Weitblick ins Münsterland<br />

Wir freuen uns auf Sie.<br />

Bummeln und schoppen<br />

in kleinen Geschäften im<br />

gemütlichen Ortskern.<br />

Mehr als 20 Restaurants<br />

und Gaststätten für alle<br />

kulinarischen Ansprüche.<br />

www.altenberge.de


24<br />

<br />

Schweres Gerät<br />

Europas Tractor Pulling-Elite inFüchtorf<br />

mWochenende des 25.<br />

Aund 26. Aprils startet<br />

wieder die heiße Phase der<br />

Tractor Pulling-Saison im<br />

westfälischen Füchtorf: Dabei<br />

feiert das heimische<br />

Claas Green Monster Team<br />

um Tobias und Heinz-Josef<br />

Hörstkamp in diesem Jahr<br />

eine ganz besondere Veranstaltung:<br />

Bereits zum 30.<br />

Mal findetdie deutsche und<br />

europäische Tractor Pulling<br />

Elite den Weg nach Füchtorf.<br />

Und zu diesem Jubiläum<br />

erwartet die Fans wieder<br />

ein PS-starkes Starterfeld.<br />

„Mit mehr als 8000 PS sind<br />

die Traktoren<br />

die Stärksten<br />

<br />

der Starken imMotorsport.<br />

Wer es ein<strong>mal</strong> richtig krachen<br />

lassen möchte, ist bei<br />

uns genau richtig“, freut<br />

sich der amtierende Vize-<br />

Europameister Tobias Hörstkamp.<br />

Die richtige Einstimmung<br />

finden die Fans am Samstagabend<br />

bei der großen Power-<br />

Party auf dem Hof Hörstkamp.<br />

Rund um die Arena<br />

können kostenlose Parkplätze<br />

genutzt werden. Weitere<br />

Infos gibt es im Internet<br />

unter www.greenmonster.de.<br />

Dort sind auch Karten<br />

zu vergünstigten Preisen<br />

im Vorverkauf<br />

Foto: Green Monster Team<br />

Zehn Jahre Giro<br />

Radrennen im Münsterland lädt zum Jubiläum ein<br />

Foto: Jürgen Peperhowe<br />

Mehr als 1200 Radsportlerinnen<br />

und Radsportler haben<br />

sich bereits für das Saisonfinale<br />

am 3. Oktober eingeschrieben<br />

– noch<strong>mal</strong>s deutlich<br />

mehr als beim bisherigen<br />

Rekordergebnis AnfangMärz<br />

vor drei Jahren.<br />

as bedeutet eine Menge<br />

DVorschusslorbeeren für<br />

das Team der Organisation<br />

und ein Kompliment für die<br />

Arbeit der vergangenen Jahre.<br />

„Unser Team arbeitet absolut<br />

mit Herzblut an der<br />

Veranstaltung, das zahlt<br />

sich hier aus“, wird Kerstin<br />

Dewaldt, Projektleiterin des<br />

größten Radrennens in<br />

Nordrhein Westfalens auf<br />

der Veranstaltungshomepage<br />

zitiert. „Gleichzeitig ist<br />

das natürlich ein Höchstmaß<br />

an Vertrauen, das man<br />

uns entgegenbringt, das<br />

ehrt uns.“<br />

Wer sich bisher für den<br />

Sparkassen Münsterland Giro.2<strong>01</strong>5anmeldet,<br />

profitiert<br />

zwar von Frühbuchertarifen,<br />

weiß aber noch nicht<br />

ein<strong>mal</strong>, wie die Strecke im<br />

Detail verlaufen wird. Sicher<br />

ist nur, dass in diesem Jahr<br />

die Kreise Warendorf und<br />

Steinfurt Gastgeber sind.<br />

Mehr Infos zur Teilnahme<br />

wie auch dem Rahmenprogramm<br />

finden Interessierte<br />

im Internet.<br />

www.sparkassen-muensterland-giro.de<br />

Dreifacher Freizeitspaß direkt am CentrO<br />

-Anzeige -<br />

Abenteuer Park Oberhausen<br />

startet in eine neue Saison<br />

Pünktlich zu den Osterferien startet<br />

der Abenteuer Park Oberhausen in<br />

die neue Saison.<br />

In diesem Jahr setzt das Familienabenteuer<br />

ganz auf Mitmachspaß<br />

für jedes Alter.Mit einem neuen<br />

Kleinkinder­Spielbereich haben<br />

bereits Kinder ab anderthalb Jahren<br />

altersgerechten Spaß, während<br />

Mama sich bei einem Kaffee in der<br />

Sonne entspannen kann. Aber auch<br />

ältere Kinder kommen bei einer<br />

Fahrt mit der 14 Meter hohen<br />

Wasserbahn voll auf ihre Kosten.<br />

Außerdem erwartet die Besucher<br />

eine neu thematisierte Jeep Safari,<br />

die beiden Freifalltürme Hip &Hop<br />

auf denen es bis zu sechs Meter<br />

hoch hinaus geht, der Schaukelschiffkutter<br />

MS Seegang und viele<br />

weitere spannendeAbenteuer.<br />

Natürlich können auch 2<strong>01</strong>5 die 13<br />

quirligen Eselspinguine in ihrem<br />

eisigen Zuhausebesucht werden.<br />

Der Eintritt in den Abenteuer Park<br />

kostet pro Person 9.95€, Kinder<br />

unter vier Jahren haben kostenlosen<br />

Eintritt. Das Familienabenteuer hat<br />

ab dem 28.3.2<strong>01</strong>5 täglich ab 11<br />

Uhr geöffnet und liegt direkt an der<br />

Neuen Mitte.<br />

Weitere Infos und Tickets unter:<br />

www.AbenteuerPark-Oberhausen.de<br />

Neu 2<strong>01</strong>5 im LEGOLAND ®<br />

Discovery Centre Oberhausen:<br />

LEGO ® Star Wars TM MINILAND<br />

Ausstellungsbereichund viele<br />

abwechslungsreiche Events<br />

In der bunten LEGO Welt mitten<br />

in Oberhausen sind der eigenen<br />

Kreativitätund Fantasie keine<br />

Grenzen gesetzt. Das Abenteuer<br />

beginnt in der LEGO Fabrik, in der<br />

man seinen eigenen LEGO Stein<br />

herstellen kann, danach erlebt man<br />

im MINILAND das Ruhrgebietim<br />

Kleinformat. Mutige Ritter sind<br />

beim „Königlichen Abenteuer“<br />

gefragt, um mit einer Donnerbüchse<br />

bewaffnetdie Prinzessin vor den<br />

bösen Trollen zu retten. Ein weiteres<br />

Fahrgeschäft, spannende Spielbereiche,<br />

ein 4D­Kino und das<br />

Ninjago Laser Trainingcamp bieten<br />

Spaß für große und kleine LEGO<br />

Fans.<br />

Zu Ostern 2<strong>01</strong>5 erwartet die<br />

Besucher außerdem ein brandneuer<br />

Bereich. An drei Spieltischen<br />

erleben LEGO Fans interaktiven<br />

Spaß in einer neuen Dimension.<br />

Im neuen LEGO ® Star Wars TM<br />

Miniland Ausstellungsbereich<br />

begibt man sich auf eine Reise<br />

in eine weitentfernte Galaxie und<br />

erlebt die Planeten Naboo und<br />

Tatooine aus rund 250.000 LEGO<br />

Steinen detailgetreu nachgebaut.<br />

Außerdem erwartet die Besucher in<br />

jedem Monat ein neues spannendes<br />

Event zu einer der LEGO Attraktionen<br />

mit vielen Aktionen zum<br />

Mitmachen.<br />

Das ultimative LEGO Erlebnis hat<br />

täglich ab 10 Uhr geöffnet, aktuelle<br />

Infos, sowie Tickets gibt es auf:<br />

www.LEGOLANDDiscoveryCentre.<br />

de/Oberhausen<br />

SEA LIFE Oberhausen: Abtauchen<br />

im erlebnisreichsten Aquarium<br />

Deutschlands<br />

Im größten SEA LIFE Aquarium<br />

Deutschlands können Besucher auf<br />

rund 4.000 qm Ausstellungsfläche<br />

in eine faszinierende Welt unter<br />

Wasser abtauchen. Inüber50<br />

liebevoll gestalteten Becken erlebt<br />

manvon den Quellen des Rheins bis<br />

in die Tiefen desgeheimnisvollen<br />

Amazonas unterschiedlichste<br />

Lebensräume. Über 5.000<br />

Meereslebewesen gibt es auf dem<br />

interaktiven Rundgang zu<br />

entdecken. Außerdem laden<br />

Schaufütterungen und Vorträge<br />

dazu ein noch<br />

mehr über die Unterwasserwelt und<br />

ihr Bewohner zu erfahren.<br />

2<strong>01</strong>5 freut sich das Oberhausener<br />

Großaquarium seine Sonderausstellung<br />

„Bucht der Seesterne“,<br />

<strong>weg</strong>en der hohen Besuchernachfrage<br />

um ein weiteres Jahr verlängern<br />

zu können. Auf der zusätzlichen<br />

Ausstellungsfläche dreht sich alles<br />

um die 5­armigen Stachelhäuter.<br />

Als die Stars unter den Meeresbewohnern<br />

begeistern Seesterne<br />

durch unterschiedlichste Formen,<br />

Farben und Größen, die sich<br />

einzigartig in einer atemberaubenden<br />

Unterwasserwelt vereinen.<br />

Besucher erleben hier über 300<br />

Seesterne und lernen diese<br />

faszinierendenLebewesen hautnah<br />

kennen.<br />

Ab Sommer 2<strong>01</strong>5 gibt es einen<br />

völlig neuen Ausstellungsbereich zu<br />

entdecken. In der größten Hai­<br />

Aufzucht Deutschlands präsentiert<br />

das SEA LIFE Oberhausen<br />

verschiedene Hai­Jungtiere und<br />

lässt die Besucher interaktiv<br />

erleben wie diese faszinierenden<br />

Tiereerwachsen werden.<br />

Die Unterwasserwelt hat täglich ab<br />

10 Uhr geöffnet. Tickets und weitere<br />

Infos unter: www.sealife.de


25<br />

Kanu, Kajak oder<br />

doch Canadier?<br />

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die<br />

Gewässer des Münsterlandes zuerkunden<br />

Von Sebastian Rohling<br />

Eine Bootsfahrt, die sei lustig,<br />

besagt ein deutsches<br />

Volkslied. Auch die vielen<br />

Gewässer des Münsterlandes<br />

bieten sich für eine Erkundungund<br />

ersteVersuche mit<br />

einem Paddel an. Aber mit<br />

was sollten Anfänger und<br />

Familien in See stechen, damit<br />

nichtgleichder gesamte<br />

Ausflug ins Wasser fällt.<br />

ie häufigsten Gefährte<br />

Dauf den hiesigen Gewässern<br />

sind Kajaks und Canadier,die<br />

auchunter dem Begriff<br />

Kanu zusammengefasst<br />

werden.<br />

Canadier stammen aus<br />

Nordamerika und wurden<br />

von den dortigen Ureinwohnern<br />

zum Transport,<br />

zur Jagd und zum Fischfang<br />

genutzt. Die heutigen Wandercanadier<br />

eignen sichhervorragend<br />

für längere Touren<br />

auf Seen oder ruhigeren<br />

Flüssen, auch mit Gepäck.<br />

Foto: Sebastian Rohling<br />

„Canadier sind nach oben<br />

offen und werden sitzend<br />

oder kniend mit einem<br />

Stechpaddel gefahren. Deshalb<br />

werden sie auch gerne<br />

von Familien genutzt.<br />

Kajaks haben ihren Ursprung<br />

bei den Inuit. „Es<br />

sind geschlossene Boote mit<br />

einer Sitzluke, deutlich flacher<br />

und sch<strong>mal</strong>er als Canadier“,<br />

erklärt Simone Waßner<br />

vomKanu Verein Münster<br />

1922 (www.muenster.org/kanuverein).<br />

Kajak-<br />

Fahrer sitzen in ihrem Boot<br />

und be<strong>weg</strong>en es mit einem<br />

Doppelpaddel vorwärts.<br />

„Das Fortkommen ist mit<br />

diesem Typschneller als mit<br />

einem Canadier“, ergänzt<br />

der Bootshauswart Martin<br />

Schwüppe. Der Kajak sei der<br />

„Allround- Bootstyp“ im Kanusport<br />

und werde inallen<br />

Bereichen verwendet –vom<br />

Seekajak für Großgewässer<br />

bis hin zum Wildwasserkajak.<br />

Kanufahren als Freizeitaktivität<br />

ist kinderleicht, ein<br />

Einstieg für jedermann ohne<br />

Voraussetzungen möglich.<br />

Die wenigen notwendigen<br />

Grundkenntnisse, die es<br />

zu beachten gilt, sind<br />

schnell aufgezählt, und gerade<br />

Anfängernempfiehlt es<br />

sich, sicheinfachein<strong>mal</strong> an<br />

einer der vielen Verleihstationen<br />

im Münsterland ein<br />

Canadier oder Kajak auszuleihen<br />

und die ersten Paddelschläge<br />

zu machen.<br />

Kanufahren ist ganz einfach–wenn<br />

man genügend<br />

geübt hat. „Natürlichkann<br />

man versuchen, sich das<br />

Kanufahren selbst beizubringen;<br />

dies ist aber die<br />

mühseligste Variante“, so<br />

Waßner. Ambesten sei das<br />

Paddeln im Verein zu erlernen.<br />

Der Deutsche Kanu-Verband<br />

sagt dazu, dass Anfänger<br />

in Vereinen auf die Erfahrungen<br />

der anderen<br />

Mitglieder bauen können.<br />

So könne das Kanufahren<br />

unter qualifizierter Anleitung<br />

erfolgen und in der<br />

Regel auch unterschiedliche<br />

Bootstypen ausprobiertwerden,<br />

bevordie Anschaffung<br />

des ersten eignen<br />

Canadiers oder Kajaks<br />

erfolgt. So lädt zum Beispiel<br />

der Kanu Verein Münster<br />

1922, wie auchdie anderen<br />

Clubs, in den warmen Monaten<br />

zu kleinen öffentlichen<br />

Events ein, um den<br />

Sport besser kennenzulernen.<br />

www.kanu.de,<br />

www.kanutouristik.de<br />

Glasklares Wasser - Natur wohin<br />

man sieht.EserwartenSie:Große<br />

SandsträndemitStrandkörben,glasklaresWasser,eingroßerWasserspielplatz,Sprungtürme-<br />

integriert in einen<br />

außergewöhnlichen Aussichtsturm -, Wasserrutschen,<br />

Wasserfälle aus riesigen Findlingen<br />

und Stege aus Gebirgslärchenholz. Die rein<br />

biologische Reinigung des Wassers gibt zudem jeder<br />

Wasserratte ein ganz neues Bade- und vor allem Hautge-<br />

Freuen Sie sich auf Badespaß der besonderen Art!<br />

fühl.<br />

Steveraue Olfen -Das Naturerlebnis<br />

jetzt auch mit dem Floß<br />

Störche, Esel, Wildponys und imposante Heckrinder haben<br />

in der über 100 ha großen Steveraue ihre Heimat. Hier<br />

macht die Natur noch was sie will. Ein 8 km langer<br />

Rund<strong>weg</strong> bietet Rastplätze, Infotafeln, ein Kneipp-<br />

Wassertretbecken Aussichtsplattformen, und<br />

kulinarische Einkehr.<br />

Floßfahren auf der Stever:<br />

Buchungen und Informationen im<br />

Tourismus- und Bürgerbüro Olfen.<br />

Tel.: 02595/389-141, www.olfen.de<br />

Naturbad Olfen<br />

-mehr erleben


26<br />

<br />

Drensteinfurt oder Ascot?<br />

Schnelle Pferde und schicke Hüte überall<br />

<br />

in<strong>mal</strong> im Jahr verwandelt<br />

Esich die Sportanlage im<br />

Erlfeld in Drensteinfurtzum<br />

„Ascot des Münsterlandes“.<br />

Am 16.August(Sonntag,) ist<br />

es soweit: ein Dutzend rasante<br />

Trabrennen warten<br />

auf der schnellen Grasbahn<br />

in Drensteinfurtauf diePferdesportfreunde<br />

von nah<br />

und fern.<br />

Rund 9000 Besucher werden<br />

beim diesjährigen Trabrennsport-Event<br />

in Drensteinfurt<br />

erwartet.<br />

Aus einer feucht-fröhlichen<br />

Wette über die Schnelligkeit<br />

vonPferden entstand<br />

imJahr 1911 der Rennverein<br />

Drensteinfurt. In der da<strong>mal</strong>igen<br />

Satzung wurde auch<br />

„die Förderung der Interessen<br />

am Reitsport durch Veranstaltung<br />

von Rennen“ als<br />

eine der Hauptaufgaben des<br />

Vereins festgehalten. Diesem<br />

Satzungszweck kommen<br />

die Pferdefreunde aus<br />

Drensteinfurt bis heute gerne<br />

nach.<br />

www.rennverein-drensteinfurt.de<br />

Drensteinfurtlädt zum Trabrennen.<br />

Foto: Stadt Drensteinfurt<br />

Dem Biber hinterher<br />

Mit der Leeze durch Ostbevern<br />

it dem Fahrrad lässt sich<br />

MOstbevern besonders gut<br />

erkunden. Ein ausgedehntes<br />

Wegenetz, eine reizvolle Landschaft,<br />

viel Natur und gute Luft<br />

sind Garanten für eine Menge<br />

Radelspaß. In Anlehnung an<br />

das Ostbeverner Wappentier,<br />

den Biber, hat die Gemeinde<br />

deshalb seit vielen Jahren eigene<br />

Radwander<strong>weg</strong>e, nämlich<br />

„Biberrouten“, zwischen 18<br />

und 25 Kilometern Länge ausgewiesen,<br />

die durch die<br />

schönsten Landstriche Ostbeverns<br />

und zu den besonderen<br />

Sehenswürdigkeiten der näheren<br />

Umgebung führen.<br />

Alle Biberrouten sind untereinander<br />

kom<strong>bin</strong>ierbar und<br />

durch die Ausschilderung mit<br />

den gelben „Biberschildern“<br />

leicht nach zufahren. Sie eignen<br />

sich wunderbar für Tagesausflüge<br />

und E-Bike-Touren.<br />

Mehrere Ladestationen sind<br />

im Ort vorhanden.<br />

Start und Ziel der Routen<br />

ist jeweils der Ortskern Ostbevern.<br />

Die Route Nr. 5ermöglicht<br />

auch einen Einstieg<br />

ab dem Ostbeverner<br />

Bahnhof.<br />

Besonders entspannt<br />

radeln lässt essich mit<br />

einem ortskundigen<br />

Radguide, der auch<br />

auf so manchen Geheimtipp<br />

am Wegesrand<br />

hinweist. Ein organisiertes<br />

Grillpicknick<br />

inder Natur bietet<br />

ein Highlight auf der<br />

Rundtour, die sich für Kegel-<br />

und Kartenclubs ebenso<br />

eignetwie für Betriebsausflüge<br />

oder Familien.<br />

www.ostbevern-touristik.de<br />

Foto: Ostbevern Touristik<br />

Nicht nur<br />

für Boarder<br />

Skatepark in Steinfurt<br />

Aufeiner Fläche vonrund 700<br />

Quadratmetern ist vor dem<br />

Volksbankstadion in Steinfurt-Burgsteinfurt<br />

ein Skatepark<br />

entstanden, der seit seiner<br />

Eröffnung imJuli 2<strong>01</strong>4,<br />

große Beachtung weit über<br />

dieGrenzen vonSteinfurthinaus<br />

gefunden hat.<br />

A<br />

ls Street-Flow-Park geplant,<br />

bietet<br />

die Anlage Elemente,<br />

die natürlichen<br />

Gegebenheiten<br />

gekonnt<br />

nachempfunden<br />

sind.<br />

Der Wunsch<br />

der Planer,eine barrierefreie<br />

Skateanlage zur Verfügung<br />

zu stellen, wurde hier in beeindruckender<br />

Weise umgesetzt.<br />

Neben Skatern mit<br />

Handicap überzeugt die<br />

Bahn insbesonderedie örtlicheund<br />

überörtliche Skaterund<br />

BMX- Fahrer Szene.<br />

Infrastrukturell hervorragend<br />

angebunden,dazumit<br />

ausreichenden Parkplätzen<br />

bietet sich ein Besuch<br />

der Anlage als Familienausflug<br />

geradezu<br />

an.<br />

www.be<strong>weg</strong>ungspark-steinfurt.de<br />

NEUER<br />

HAI-BEREICH<br />

IM SOMMER<br />

2<strong>01</strong>5<br />

LEGO, das LEGO Logo, die Konfiguration des Steines<br />

und der Noppen, die Minifigur und LEGOLAND sind<br />

Marken der LEGO Gruppe. ©2<strong>01</strong>5 The LEGO Group<br />

MEHR ALS 5.000 FASZINIERENDE TIERE<br />

www.SEALIFE.de<br />

Buche online mit Best-Preis-<br />

Garantie und bevorzugtem Einlass!<br />

www.LEGOLANDDiscoveryCentre.de<br />

2neue Spielbereiche<br />

www.AbenteuerPark-Oberhausen.de<br />

Der Skatepark inSteinfurtist für Anfängerwie Profis geeignet.<br />

Foto: Steinfurt Touristik, Jana Menzel


27<br />

Kurz notiert<br />

Auf einer Achse<br />

durch Ahlen<br />

Die Milch macht‘s<br />

Familien-Uni auf dem Bauernhof mit vielen Mitmachstationen<br />

uch dieses Jahr bringt<br />

Adie WFG Ahlen mbH<br />

touristisch einiges ins Rollen.<br />

Unter dem Motto:<br />

„WFG be<strong>weg</strong>t“ werden<br />

auch indiesem Jahr unterschiedliche<br />

themenbezogene<br />

Stadtführungen<br />

durchgeführt. Unter anderem<br />

haben Interessierte<br />

die Möglichkeit die Stadt<br />

Ahlen auf dem Segway zu<br />

erfahren und kennenzulernen.<br />

NRW Radtour führt<br />

durch Ladbergen<br />

en mehr als tausend<br />

DTeilnehmern sollen die<br />

Regionen des Landes NRW<br />

im Rahmen der Radtouren<br />

präsentiert werden. Der<br />

Routenschwerpunkt der<br />

diesjährigen NRW-Radtour<br />

liegt in diesem Jahr im<br />

Münsterland. In Ladbergen<br />

findet andiesem Tag<br />

die Mittagspause statt. Neben<br />

der Verköstigung der<br />

Teilnehmer wird ein buntes<br />

vielfältiges Rahmenprogramm,<br />

nicht nur für die<br />

Radler, sondern auch für<br />

die Zuschauer geboten.<br />

Interessierte schauen am<br />

04. Juli (Samstag) ab 12<br />

Uhr auf dem Kirchplatz<br />

und am kleinen Dorfplatz<br />

an der Alten Schulstraße<br />

vorbei und lassen sich<br />

überraschen.<br />

Vonder Kuhbis auf den Tisch.<br />

Am 14. Juni (Sonntag) steht<br />

Alverskirchen ganz im Zeichen<br />

der Milch.<br />

ann wird der Hof Gerd-<br />

DHolling von 11 bis 18<br />

Uhr zum Forschungszentrumfür<br />

Groß und Klein. Dabei<br />

geht es um zahllose<br />

spannende Fragen. Wiewird<br />

heutzutage gemolken, was<br />

geschieht danach mit der<br />

Milch, was kann man alles<br />

daraus machen? Aber auch:<br />

Warum war das Stillen mit<br />

Muttermilch früher ein Zeichen<br />

für Wohlstand? Oder:<br />

Wie entwickeln sich eigentlich<br />

die Milchmärkte? Kurzum:<br />

Wie viel Wissenschaft<br />

steckt in Milch?<br />

Studierende und Lehrende<br />

der Uni und FH Münster<br />

haben zusammen mit lokalen<br />

PartnernExperimentierund<br />

Mitmachstationen eingerichtet,<br />

an denen Kinder<br />

und Erwachsene mit Entdeckerfreude<br />

ans Werk gehen<br />

können: Eis herstellen, Käse<br />

verkosten, Butter stampfen.<br />

Das Deutsche Milchkontor<br />

ist mit einem riesigen<br />

Milchsammelwagen vor<br />

Ort, in den man hineinschauen<br />

kann. Landwirt<br />

Gerd-Holling öffnet die<br />

Stalltüren und erklärt ausführlich,<br />

wie ein Milchviehbetrieb<br />

heute funktioniert.<br />

Ganz Wagemutige dürfen<br />

auch mit in den Melkstand.<br />

Im Erzählcaféerfahren Neugierige,<br />

wie der Alltag auf<br />

Zuschauen oder selbstein<strong>mal</strong> Hand anlegen. Beim ThementagMilchbietensich für Neugierige<br />

wie Wagemutige viele Möglichkeiten.<br />

Foto: WLV/Silke Monzlinger<br />

dem Hof und im Kuhstall<br />

früher aussah. Oder man<br />

versucht sein Glück beim<br />

Kuhfladen-Roulette. So wird<br />

Wissenschaft sichtbar und<br />

erlebbar.<br />

„Thementag Milch – Familienuni<br />

auf dem Bauernhof“<br />

ist eine Veranstaltung<br />

aus der Reihe „Expedition<br />

Münsterland“ der Uni<br />

Münster–2<strong>01</strong>0ins Leben gerufen<br />

von der Arbeitsstelle<br />

Forschungstransfer. Für die<br />

Studierenden heißtdas: Forschenvor<br />

der eigenenHaustür,<br />

die Ergebnisse zugänglichmachen<br />

für jedermann.<br />

Und für die Besucher des<br />

Thementages: einen bunten<br />

Strauß Neues und Wissenswertes<br />

entdecken und erleben<br />

–und ganz viel Spaß haben.<br />

www.uni-muenster.de/<br />

SCHLOSS<br />

IPPENBURG<br />

Bad Essen im Osnabrücker Land<br />

Große Tulpenschau, Frühlingsmarkt, 100 Aussteller<br />

Ausstellung in der Remise: „Cocktails &S<strong>mal</strong>lfood“<br />

30. April -3.Mai<br />

Ippenburger<br />

Frühlingsfestival<br />

11-18 Uhr, Eintritt 12€ Erwachsene<br />

Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei<br />

weitere Termine 2<strong>01</strong>5<br />

www.ippenburg.de<br />

18.-21.Juni „IppenburgerSommerfestival“, 11-19.00 Uhr,Eintritt 15€ Erw.<br />

19.und 20.September „Ländliches Herbstfest“, 11-18.00Uhr,Eintritt 12€ Erw.<br />

FürKinder und Jugendliche istder Eintrittfrei


28<br />

<br />

<br />

Freiland-Teich-Labor im NaturaGart-Park<br />

„Ein<strong>mal</strong> Garten<br />

to go, bitte!“<br />

Schloss Ippenburg blüht auf<br />

Die Parklandschaft ist eine Art Freilandlaor fr die Firma NaturaGart, dem Marktfhrer fr grere<br />

Teichanlagen. Anden Parkteichen entickeln die Mitareiter neue Filter- und Teichautechniken.<br />

enren ist der Sit der Deutschland-entrale des nternehmens ta Mitareiter sorgen<br />

dort fr die Beratung der unden und die Auslieferung des Baumaterials. ohl der Park noch nicht<br />

fertiggestellt ist, nehmen die Besucherahlen stndig u.<br />

Die meisten esuchen das Caf Seerose und esichtigen <strong>dann</strong> die Blumeneete und Teichanlagen.<br />

Daei kann man auch in das groe Aquarium und in eine Grotte gehen. Dort kann man durch Glasscheien<br />

riesige Stre eoachten.<br />

elteit ein<strong>mal</strong>ig ist der nter-<br />

asserark, der an vielen Tagen<br />

von mehr als Sorttauchern<br />

esucht ird. Sie tauchen a in<br />

eine einigartige nterasserlandschaft.<br />

Sie urde von dem<br />

fhrenden Teichau-nternehmen<br />

NaturaGart komlett auf<br />

Folie geaut.<br />

Der Park ist auch fr Gru-<br />

en ein ideales Ausugs-<br />

iel.<br />

Soohl im Bereich des<br />

Caf Seerose als auch<br />

im neuen Palmen-Bistro<br />

kann man interessante Arrangements<br />

uchen - von<br />

affee und uchen is u<br />

Parkfhrungen und Candle-<br />

Light-Dinner im Aquarium. Fr<br />

Gruenregelungen und Sonderveranstaltungen<br />

sind Anmeldungen<br />

erforderlich.<br />

Sie nden den Park ischen<br />

Drenthe und ieseneck.<br />

Tauchen mit Stören<br />

Höhlensysteme,Wrack und Tempelanlage warten auf die Besucher<br />

Parkplatz<br />

Führungen &Anfahrt<br />

alter Steinbruch<br />

Allee<br />

Guts<br />

hof<br />

NaturaGart<br />

Dörenthe<br />

Riesenbeck<br />

B219<br />

Saerbeck<br />

Ibbenbüren<br />

liegt im TeutoburgerWald,<br />

nördlich vonMünster,<br />

westlich vonOsnabrück<br />

Ibbenbüren<br />

(11)<br />

A30<br />

Naturpark<br />

B219<br />

Teutoburger Wald<br />

Dörenthe<br />

Brochterbeck<br />

Dortmund-<br />

Ems-Kanal<br />

Richtung<br />

Dortmund<br />

Laggenbeck(12)<br />

Greven<br />

A1<br />

Münster<br />

Richtung<br />

Bremen<br />

Lotte (13)<br />

Lengerich<br />

Ladbergen<br />

Richtung<br />

Hannover<br />

Osnabrück<br />

Öffnungszeiten<br />

NaturaGart-Park<br />

Montag-Samstag - hr<br />

Sonn- und Feiertage - hr<br />

Der intritt etrgt uro,<br />

inder is , mGre frei.<br />

ehr ber en Park un ie Teichbaurma NaturaGart<br />

nenieunter.naturagart.cmununter05451/5934-13<br />

Besichtigen knnen die Taucher<br />

ein er m langes hlen-sstem,<br />

ein rack und eine<br />

versunkene Temelanlage. mmer<br />

ieder trifft man auf groe<br />

Fischschrme, oft kreuen<br />

auch er mlange Stre den<br />

eg.<br />

Auch enn man noch nie getaucht<br />

ist, kann man die Fischschrme<br />

und harmlosen iesensche<br />

am Grund des Sees<br />

esuchen Die Mitareiter der<br />

Tauchasis egleiten allhrlich<br />

viele hundert Schnuertaucher<br />

is in mTiefe.<br />

in Schnuertauchgang dauert<br />

mit der ineisung in die Ausrstung<br />

- Stunden, davon eta<br />

- Minuten im asser.rkostet<br />

dereit uro, incl. Ausrstung.<br />

in ideales Geschenk oder<br />

eine unvergessliche Gruenveranstaltung.<br />

er ill, kann hier<br />

auch einen Tauchschein machen.<br />

Tauchbasis im NaturaGart-<br />

Park: Tel. 05451/5934-611.<br />

Eisvögel<br />

Seltene isvgelrten im Park.<br />

Sie sind aus der Seekanel am<br />

and der asserildnis u eoachten.<br />

Nach Landlustnun Stadtlust?<br />

Nach LandArt nun StadtArt?<br />

Gärten inReis- und Kaffeesäcken?<br />

Bäckerkisten, Palettenburgen,<br />

BigBags? Recycling<br />

und Upcycling?<br />

chloß Ippenburg wird<br />

S2<strong>01</strong>5 ein<strong>mal</strong> mehr zur<br />

Bühne für das große und<br />

kleine Welttheater der Gartenkunstund<br />

Gartenlustdes<br />

21.Jahrhunderts. Denn diese<br />

haben sich weltweit auf<br />

den Weg indie Städte begeben<br />

– dorthin, wo es die<br />

Menschen heute zu Tausenden<br />

zieht. „Nomadisch<br />

Grün“ –sonennen Marco<br />

Clausen und Robert Shaw,<br />

die „Prinzessinnengärtner“<br />

aus Berlin Kreuzberg ihren<br />

Stadtgarten, der inzwischen<br />

weltweit bekannt und geachtet<br />

ist und sprechen von<br />

der „Stadtsehnsucht“,<br />

die den Menschen<br />

seit einigen Jahren erfasst<br />

hat.<br />

Mit „Ein<strong>mal</strong> Garten to go,<br />

bitte“ wird ein ganz bestimmterAspektdes<br />

„Urban<br />

Gardening“ ausgewählt und<br />

mit künstlerischen Mitteln<br />

interpretiert – der mobile<br />

Garten, der „Garten to go“.<br />

„Modern sein, bedeutetin<br />

Be<strong>weg</strong>ung sein“, sagt der<br />

polnisch-britische Soziologe<br />

Zygmunt Baumann, und<br />

in der Tatgibt es heute nur<br />

nochwenig Dinge,die nicht<br />

mobil oder zumindest mobilisierbar<br />

sind. Diese Mobilität<br />

beinhaltet ein hohes<br />

Potenzial für eine kreative<br />

und künstlerische Auseinandersetzung<br />

mit dem<br />

Thema „Urban Gardening“.<br />

Künstler und Gärtner,<br />

Kunst- und Lustgärtner,<br />

Kreative aller Sparten<br />

sind eingeladen,<br />

ihren „Garten to<br />

go“ zu verwirklichen!<br />

Zehn<br />

Künstler, darunter<br />

Maler<br />

und Bildhauer,<br />

Schauspieler,Schriftsteller<br />

und<br />

Musiker<br />

und zehn<br />

Gartenarchitek-<br />

ten werden<br />

ihre<br />

Ideen<br />

beim großen<br />

Ippenburger<br />

Sommerfestival<br />

vom 18. bis 21.<br />

Juni präsentieren.<br />

Menschen brauchen<br />

Gärten. Deshalb<br />

ist esfolgerichtig, dass die<br />

neue Garten- und Landlust<br />

jetzt die Stadt erreicht hat.<br />

Und es ist konsequent,<br />

dass Schloß Ippenburg, seit<br />

über 15 Jahren Treffpunkt<br />

der internationalen Gartenszene,<br />

dieser neuen Gartenbe<strong>weg</strong>ung<br />

die Bühne bereitet.<br />

Mehr Informationen zu<br />

anstehenden Terminen gibt<br />

es im Internetauf der Homepage.<br />

www.ippenburg.de


GRIECHISCHE<br />

INSELN<br />

KRETA, KORFU, KOS, RHODOS<br />

KANARISCHE<br />

INSELN<br />

GRAN CANARIA, FUERTEVENTURA,<br />

TENERIFFA, LANZAROTE<br />

AB WINTER '15/'16<br />

+ÄGYPTEN,MALLORCA,<br />

IBIZA, ANTALYA, MADEIRA<br />

AB WINTER '15/'16<br />

ISTANBUL<br />

NEU: 9-MAL PRO WOCHE<br />

ANTALYA TÄGLICH<br />

IZMIR<br />

FRANKFURT<br />

MÜNCHEN<br />

8-MAL TÄGLICH<br />

STUTTGART<br />

SYLT<br />

NEUER SOMMER-<br />

FLUGPLAN!<br />

INFO + BUCHUNG IM REISEBÜRO,<br />

AM FMO ODER UNTER WWW.FMO.DE<br />

MALLORCA<br />

2-MAL TÄGLICH<br />

VARNA<br />

GÜNSTIGER URLAUB<br />

AN BULGARIENS<br />

SONNENKÜSTE<br />

MALAGA<br />

SUPER GÜNSTIG!<br />

ENFIDHA<br />

RELAXEN UND KULTUR<br />

IN TUNESIEN<br />

LONDON<br />

FÜR EUR 29,99*<br />

BEI BUCHUNG 13.-26.3. UND<br />

FLUGZEITRAUM 20.3.-25.10.<br />

WWW.FLYBE.DE<br />

*ONE-WAY INKL.<br />

STEUERN +GEBÜHREN<br />

WWW.FMO.DE


Veranstaltungskalender<br />

Mai – August 2<strong>01</strong>5<br />

Mai<br />

Balthazar<br />

12. Mai, Sputnikhalle<br />

Foto: Universal Music<br />

Chris de Burgh<br />

1. Mai, Halle MünsterlandGuido Cantz<br />

Juni<br />

G ido Cantz<br />

9. Mai, Bürgerhaus Telgte<br />

Sixty1Strings<br />

10. Mai, Schloss Westerwinkel<br />

Ascheberg<br />

ADay To Remember<br />

8. Juni, Skaters Palace<br />

Farin Urlaub Racing Team<br />

2. Juni, Halle Münsterland<br />

Juli<br />

Jürgen von der Lippe<br />

10. Juni, Stroetmann‘s Fabrik<br />

Emsdetten<br />

Kings of Floyd<br />

3. Juni, Jovel Music Hall<br />

Hall<br />

Callejon<br />

Vainstream Rockfest<br />

4. Juli, Hawerkamp-Gelände<br />

Foto: Nazim Aliyev<br />

Meryem Natalie Akdenizli<br />

27. Juli, Tibus-Residenz, Münster<br />

August<br />

Nabucco<br />

30. Juli, Isendorfer Hausbrauerei<br />

Emsdetten<br />

Foto: Presseamt Münster – MünsterView<br />

Sommernachtsflohmarkt<br />

17.–18. Juli, Promenade<br />

Foto: Presseamt Münster –Peter Grewer<br />

Foto: Presseamt Münster –MünsterView<br />

Foto: Ilona Klimek<br />

Montgolfiade<br />

28.–30. August, Aaseewiesen<br />

Nacht der zehntausend Lichter<br />

21. August, Schloss Nordkirchen<br />

* Ohne Gewähr auf Vollständigkeit HALLO<br />

Turnier der Sieger<br />

27.–30. August, Stadthalle Ahlen<br />

Volker Pispers<br />

27. August, Stadthalle Ahlen


Veranstaltungskalender<br />

September – Dezember 2<strong>01</strong>5<br />

September<br />

Foto: Presseamt Münster –MünsterView<br />

Carsten Höfer<br />

5. September, Bürgerhaus Kinderhaus<br />

Eläkeläiset<br />

20. September, Gleis 22<br />

Oktober<br />

Schauraum –Das Fest der<br />

Museen und Galerien<br />

3.–5. September, Stadtgebiet Münster<br />

Volksbank Münster Marathon<br />

6. September<br />

Foto: Presseamt Münster<br />

Brings<br />

30. Oktober, Ems-Halle, Emsdetten<br />

Itchy Poopzkid<br />

22. Oktober, Sputnikhalle<br />

November<br />

Kayef<br />

9. Oktober, Skaters Palace<br />

terland<br />

Urban Priol<br />

15. Oktober, Halle Münsterland<br />

Dieter Nuhr<br />

28. November, Halle Münsterland<br />

Fettes Brot<br />

25. November, Halle Münsterland<br />

Foto: Presseamt Münster – MünsterView<br />

Herbstsend<br />

bis 1. November, Schlossplatz<br />

Ralf Schmitz<br />

26. November, Halle Münsterland<br />

Dezember<br />

Kaya Yanar<br />

4. Dezember, Halle Münsterland<br />

Foto: o: Nadine Dilly<br />

Foto: Marc Rehbeck<br />

Martin Rütter<br />

15. Dezember, Halle Münsterland<br />

* Ohne Gewähr auf Vollständigkeit HALLO<br />

Foto: Irina Chira<br />

Thriller<br />

8. Dezember, Halle Münsterland<br />

Foto: Presseamt Münster –MünsterView<br />

Weihnachtsmärkte Münster<br />

bis 23. Dezember


NaturaGart-Park<br />

in Ibbenbüren-Dörenthe<br />

Ideal für<br />

Natur- und<br />

Gartenfreunde<br />

Der Park ist das Freilandlabor<br />

der Teichbaufirma NaturaGart,<br />

europaweit führend bei Selbstbau-<br />

Systemen für große Teiche.<br />

Ausgeschildert ander<br />

B219 zwischen Dörenthe<br />

und Ibbenbüren.<br />

Genießen Sie ein paar<br />

Stunden in einem interessanten Naturparadies.<br />

Sehenswert:<br />

Die weltweit größte neu<br />

angelegte Unterwasserlandschaft<br />

für Taucher.<br />

Ein Ziel für viele<br />

Schnuppertaucher<br />

Teiche,Wasserfälle,<br />

Schlucht, Grotte,Pavillons:<br />

Der NaturaGart-Park gibt<br />

Anregungen für den<br />

eigenen Garten<br />

Über 1.000 Frösche<br />

singen im<br />

Park<br />

Blütenpracht im Frühling:<br />

Über 300.000 Blumenzwiebeln<br />

begeistern die Besucher<br />

Die vielfältig gestalteten<br />

Teichanlagen sind ein<br />

Schwerpunkt des Parks<br />

Über 50 verschiedene<br />

Seerosen-Sorten blühen auf<br />

den Teichen<br />

Über 2mlange Störe leben<br />

in den Teichen des Parks.<br />

Sie sind harmlos<br />

und zahm<br />

Termine 2<strong>01</strong>5<br />

12.4., 31.5. und 11.10.<br />

Feste & verkaufsoffene<br />

Sonntage<br />

5. 9. NaturaGart-Treff,<br />

Messe für Natur und Garten<br />

Das erwartet Sie im NaturaGart-Park:<br />

Lebensqualität imGarten<br />

ist das zentrale Thema:<br />

l Kaffee und leckeren<br />

Kuchen genießen<br />

l in den Pavillons<br />

l im Schatten alter Bäume<br />

l im Wintergarten<br />

l umgeben von Seerosen<br />

l und einem Froschkonzert<br />

l Wandern Sie durch die<br />

Wasser- und Blumenwelt<br />

des Parks<br />

l Gehen Sie ineine Höhle<br />

am Grund eines Teiches<br />

l Beobachten Sie dort<br />

riesige Fische<br />

l Besichtigen Sie das<br />

große Teichaquarium<br />

NaturaGart Deutschland GmbH &CoKG<br />

Riesenbecker Str.63, 49479 Ibbenbüren<br />

Beobachten Sie die Taucher<br />

auf ihrem Weg inden<br />

Unterwasserpark. Wer will,<br />

kann auch selbst an der<br />

Hand eines Tauchlehrers<br />

auf den Grund des Sees.<br />

Es gibt auch interessante<br />

Angebote für Gruppen.<br />

Mehr steht im Internet:<br />

www.naturagart.com<br />

Tel.: 05451/5934-0 Fax: 05451/5934-190<br />

Schon zu besichtigen:<br />

Das größte deutsche<br />

Kaltwasser-Aquarium<br />

mit über 2mlangen Fischen<br />

Regensicher und exotisch:<br />

die über 1.500 m² große<br />

Palmenhalle mit der<br />

Tauchbasis

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!