Aufrufe
vor 3 Jahren

Programmheft - EMAF

Programmheft - EMAF

www.monde-diplomatique.de — 2 — — 3 — Info PREISE Normal Ermäßigt Festival Pass (inkl. Festivalkatalog) 45,– € 40,– € 5er-Ticket 20,– € 17,– € Einzelticket 5,– € 4,– € Katalog 10,– € 8,– € Performances 8,– € 5,– € Ausstellung 3,– € 2,– € Party 6,– € 6,– € Tickets unter +49 (0) 541 – 21658 und ab 27. April, 16.00h in der Lagerhalle IMPRESSUM Herausgeber: European Media Art Festival, eine Veranstaltung des EFW e.V. Lohstr. 45a, D-49074 Osnabrück Fon +49(0) 541 – 21658 Fax +49(0) 541 – 28327 info@emaf.de www.emaf.de Redaktion: Hermann Nöring, Alfred Rotert, Ralf Sausmikat, Kerstin Kollmeyer, Corinna Laumeyer Übersetzung: Teresa Gehrs Grafik-Design: Holger Risse (und ich), Köln Druck: Fromm, Osnabrück Programmänderungen vorbehalten. Karte Natruper-Tor-Wall T D F J C Hasetorwall L R E Heger-Tor-Wall Bierstraße Z R S I Hasestraße H Erich-Maria-Remarque-Ring Neumarkt Öffnungszeiten L Lagerhalle Info–Counter, Int. Film–/Videoprogramm und Retrospektive Rolandsmauer 26, Tel. +49(0) 541 – 3387440 27. April, 16:00–24:00 h, 28. April bis 1.Mai, 11:00–24:00 h H Filmtheater Hasetor Internationales Film–/ Videoprogramm, Japanese Media Art Now Hasestr. 71, Tel. +49(0) 541 – 23777 28.–30. April, 16:00–24:00 h J Haus der Jugend Kongress, Media Campus, Japanese Media Art Now Große Gildewart 6–9, Tel. +49(0) 541 – 3234178 27. April – 1. Mai, 09:00–23:00 h D Kunsthalle Dominikanerkirche Ausstellung »Planet M«, Performance Hasemauer 1, Tel. +49 (0) 541 – 3232190 27. April, 19:30 h Eröffnung; 28.–30. April, 10:00–22:00 h 01. Mai, 10:00–20:00 h 03.–29. Mai, Öffnungszeiten der Kunsthalle C Stadtgalerie Café Ausstellung »Planet M«, Performance, Videocafe Große Gildewart 14, Tel. +49(0) 541 – 58054020 27. April, 15:00–18:00 h, 28.–30. April, 10:00–20:00 h 01. Mai, 10:00–18:00 h 03.–29. Mai, Öffnungszeiten des Stadtgalerie Café E Galerie écart Ausstellung georg klein »borderlines« Große Gildewart 23, Tel. +49(0) 5409 – 989726 Vernissage: 29. April,19:00 h 27. April, 20:00–23:00 h 28.–30. April, 15:00–22:00 h 01. Mai, 15:00–19:00 h, 05.–29. Mai, Mi. bis Sa. 19:00–22:00 h F Felix Nussbaum Haus Performances Lotter Straße 2, Tel. +49(0) 541– 323 2207 28.–30. April, 17:30–19:00 h R Rathausmarkt Workshop und Ausstellung »Media Art Garden« Rathausmarkt Osnabrück 28.–30. April, 10:00–22:00h O OsnabrückHalle Performances Schlosswall 1–9, Tel. +49(0) 541 – 3490-0 28.–29. April, 19:30–21:30 h S Stadtbibliothek Ausstellung »Planet M«: Jean Bonichon »H-shima« Rathausmarkt Osnabrück 27. April – 29. Mai, Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Z Zimmertheater Film-/Videoprogramm Lohstr. 45a, Tel. +49(0) 541–123074 28.–30. April, 17:00–23:00h U Unikeller Parties Neuer Graben 29 29.–30. April, ab 22:00 h Das 24. European Media Art Festival präsentiert 2011 aktuelle Medienkunst: Ein umfangreiches Japan-Programm, internationale Kooperationen in der Ausstellung »Planet M«, Filme und Videos von renommierten Künstlern aus aller Welt und Highlights von Newcomern. Aus etwa 2200 Beiträgen wurden insgesamt rund 240 Beiträge für das Programm ausgewählt. Im Bereich des Cinema geht der Trend von den formalen Experimenten hin zu narrativen und dokumentarischen Inhalten, die auf neue Art und Weise Geschichte und Geschichten erzählen und spannend darstellen. Persönliche, politische und sozialkritische Arbeiten zeigen, auf welch unterschiedliche Art filmisch erzählt werden kann. Dabei geht es sowohl um die Kolonialgeschichte, die Zeit der Nazi-Diktatur aber beispielsweise auch aktuell um das Ende einer Ära des unbedingten Glaubens an den Fortschritt und die absolute Unfehlbarkeit technischer Entwicklungen. Ob Atomkraftwerk oder Raumfahrt, unterschiedliche Technologien werden hinterfragt und dabei in andere Kontexte gesetzt. Auch die derzeit brisante Lage in den arabischen Ländern wird im EMAF-Filmprogramm mit Beiträgen aus z. B. Tunesien oder dem Libanon thematisiert. Hier zeigt sich, dass es schon seit langem eine große Diskrepanz zwischen den Erwartungen der Jugend und der Realpolitik der Machthaber gibt. Förderer WILLKOMMEN In der Ausstellung »Planet M« erwarten Sie internationale Kooperationen, in denen es um die Kunst des Erzählens geht. Zum einen stellt das EMAF unter dem Titel »Moving Stories« in Zusammenarbeit mit sechs Kunstinstitutionen aus verschiedenen Ländern mediale Installationen zum Thema innovative Erzählkunst vor. Auf ganz persönliche Art und Weise beschäftigen sich die Künstler hier mit neuen Erzählstrategien rund um das bewegte Bild. In einem weiteren Teil der Ausstellung präsentieren wir im Rahmen von »Transit – European Young Talents Forum« 16 Arbeiten Studierender von verschiedenen europäischen Kunsthochschulen. Gleichzeitig gehört »Transit« auch der Ausstellung des Media Campus an, der Studierenden und Hochschulen eine spezielle Plattform für die gegenseitige Kontaktaufnahme und Diskussionen bietet. Im Rahmen des Media Campus werden zudem weitere Filmprogramme vorgeführt, die einen interessanten Querschnitt der Medienkunst junger Talente zeigen. Der diesjährige Kongress bietet Vorträge und Präsentationen, in denen es um die Geschichte und Zukunft des Kinos und um Entwicklungen in den digitalen Medien geht – von Games bis hin zu Facebook. Außerhalb der EMAF-Schauplätze gibt es mit dem Media Art Garden auch in diesem Jahr Kunst im öffentlichen Raum. Hier werden geläufige Standards des Gartenbaus »auf die Schippe« genommen. Anlässlich des Jubiläums der 150-jährigen deutsch-japanischen Freundschaft präsentiert das EMAF das Länder-Spezial »Japanese Media Art Now«. Gerade durch die aktuellen Vorfälle in Japan hat dieses Programm für uns eine besondere Bedeutung. Die Highlights sind hier die international preisgekrönten Performances »Rheo« von Ryoichi Kurokawa und »Braun Tube Jazz Band« von Ei Wada. Wir freuen uns, dass der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, David McAllister, die Schirmherrschaft des Festivals übernommen hat. Außerdem danken wir der nordmedia, der Stadt Osnabrück und den zahlreichen weiteren Förderern und Sponsoren des EMAF. Wir wünschen viel Spaß und anregende Unterhaltung. Das Festival-Team »Das Gespenst des Glücks« von Max P. Schmid O Neuer Graben U I Intervision-Studio Fotoausstellung »leben und selbst« Lohstr. 58 28. April – 1. Mai, 15:00–18:00 h Medienpartner Kulturpartner

Zum Programm (PDF) - EMAF
Programmzeitung Deutsch (pdf, 5.2 MB) - EMAF
Download: Programmzeitung - Emaf
das Programm als PDF. - EMAF
DoKomi 2013 Programmheft (7.4 MB)
JuFiFe20: Programmheft - Medienzentrum Parabol
Programmheft 2017/18
Programmheft 2013 - Flowventure
Programmheft als PDF herunterladen - Kamuna
Programmhefte - Herzlich Willkommen
Aktuelles Programmheft - Radio Maria
Aktuelles Programmheft - Radio Maria
Das Programmheft 2014 - Sozialdienst Nordschleswig
Download Programmheft DEZEMBER - Bockshorn