Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion

landeselternrat.sachsen.de

Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion

Einleitung

Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention durch

Deutschland unter anderem im Bereich der Bildung ist es nun auch an

Sachsen, durch geeignete Maßnahmen den Weg hin zu einer

integrierenden/inklusiven Schule zu ebnen. Eine Maßnahme hierbei ist die

Schulung von Lehrern zu Multiplikatoren innerhalb des Zertifikatskurses

„Integrativer Unterricht“.

Um allen Kindern die Möglichkeit des gemeinsamen Lernens in einer Schule zu

geben, reicht es aber nicht allein aus, Lehrer fit zu machen in Dingen wie

„Wissen über Behinderungen“, „Stellen eines Antrags auf

sonderpädagogischen Förderbedarfs“ oder „Methoden zum gemeinsamen

Unterricht“, sondern es bedarf grundlegender systemischer Veränderungen

und eines gut funktionierenden Unterstützersystems, um diese wichtige

Entwicklung für alle Beteiligten (Schüler, Eltern & Lehrer) zum Erfolg werden

zu lassen.

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Einleitung

Um den betroffenen Personen, die mit dem Thema der schulischen Integration

konfrontiert werden, eine Hilfestellung bezüglich der in Frage kommenden

Unterstützersysteme zu bieten, wurde diese Übersicht erstellt. Sie soll eine

erste Hilfe & vor allem Orientierung aufzeigen!


Einleitung

Aufgebaut ist diese Foliensammlung wie folgt:

� Gesamtübersicht der Unterstützungssysteme

� Vorstellung & Erläuterungen zu den einzelnen U-Systemen mit vielen

Direktlinks

� Zusammenfassung & Fazit

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Gesamtübersicht U-Systeme

Ansprechpartner v.a. für:

1. Elterninitiativen und –verbände Eltern

2. Frühförderstellen Eltern

3. Sozialpädiatrische Zentren Eltern

4. Erziehungs- & Familienberatungsstellen Eltern, Schüler, Lehrer

5. Gesundheitsamt Eltern, Lehrer

6. Jugendamt Eltern, Schüler, Lehrer

7. Sozialamt Eltern

8. Krankenkassen Eltern

9. Schulpsychologischer Dienst Eltern, Lehrer

10. Fachberater zu den Förderschwerpunkten Lehrer, Eltern

11. Integrationslehrer Lehrer, Schüler, Eltern

12. Diagnostiklehrer Lehrer, Schüler, Eltern

13. Schulträger jeweilige Schule, Eltern

14. Schulsozialarbeit Schüler, Eltern, Lehrer

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Vorstellung & Erläuterungen

Hinweise zu den folgenden Folien:

� Wo/Wer: Wo findet man das U-System bzw. wer ist i.d.R. Träger des U-

Systems

� Für wen: An wen richtet sich das U-System in erster Linie (Schüler, Eltern,

Lehrer) – absteigend nach Relevanz für die jeweilige Zielgruppe

� Angebot: Zusammenfassung der Angebote des U-Systems

� Rechtliche Grundlagen: Ausgewählte Paragraphen als Rechtsgrundlagen,

bei länderspezifischen Gesetzen die rechtl. Grundlagen aus Sachsen

(Weblinks)

=> Weiterführende Informationen...: wenn vorhanden Link zu einer

ausgewählten, ausführlicheren Material- und Informationssammlung

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


1. Elterninitiativen und –verbände

Wo/Wer: regionale und überregionale Vereine

Für wen: Eltern

Angebot: Begegnungsstätte, Selbsthilfe, Beratung

Rechtliche Grundlagen: jeweilige Vereinssatzung

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


2. Frühförderstellen

Wo/Wer: i.d.R. freie Träger (z.B. AWO, Diakonie, Caritas)

Für wen: Eltern

Angebot: Heilpädagogische & interdisziplinäre Hilfen für behinderte und von

Behinderung bedrohte Kinder in jungen Jahren (v.a. 0 – 3 Jahre), mobile &

ambulante Angebote für Eltern und Erzieher

Rechtliche Grundlagen: SGB IX §30, FrühV

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


3. Sozialpädiatrische Zentren

Wo/Wer: i.d.R. freie Träger

Für wen: Eltern

Angebot: interdisziplinäre Hilfen für behinderte und von Behinderung bedrohte

Kinder jeden Alters

Rechtliche Grundlagen: SGB IX §30, FrühV §4, SGB V §119

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


4. Erziehungs- &

Familienberatungsstellen

Wo/Wer: i.d.R. freie Träger

Für wen: Eltern, Schüler, Lehrer

Angebot: u.a. Beratung bei auffälligem Sozialverhalten &

Aufmerksamkeitsproblemen, präventive, krisenbezogene und

problembezogene Beratung

Rechtliche Grundlagen: SGB VIII §§27, 28

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


5. Gesundheitsamt

Wo/Wer: Behörde des öffentlichen Gesundheitsdienstes

Für wen: Eltern, Lehrer

Angebot: Schuleingangsuntersuchungen, Vorschuluntersuchungen,

Untersuchung & Beratung von Schülern, Gesundheitliche Aufklärung &

Beratung

Rechtliche Grundlagen: Sächsisches Gesundheitsdienstgesetz (SächsGDG)

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Wo/Wer: Landratsämter

Für wen: Eltern, Schüler, Lehrer

6. Jugendamt

Angebot: Hilfen zur Erziehung (u.a. Betreuungshelfer)

Rechtliche Grundlagen: SGB VIII §69 Abs. 3, SGB VIII §27, §§28-35a

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


7. Sozialamt

Wo/Wer: Öffentlich-rechtlicher Sozialleistungsträger

Für wen: Eltern

Angebot: u.a. Eingliederungshilfe für behinderte und von Behinderung bedrohte

Menschen

Rechtliche Grundlagen: SGB XII §§ 53–60

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Für wen: Eltern

8. Krankenkasse

Angebot: Beantragung von notwendigen medizinischen Hilfsmitteln

Hinweis: Zu erfragen bei der jeweiligen Krankenkasse – Elternvereinigungen

und Beratungsstellen können bei der Beantragung unterstützen

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


9. Schulpsychologischer Dienst

Wo/Wer: Bildungsagentur

Für wen: Eltern, Lehrer

Angebot: Einzelfallhilfe (Diagnostik, Förderberatung & -planung, Feststellung

Schulfähigkeit), Systemunterstützung (Fortbildungen, Beratungen,

Schulentwicklung)

Rechtliche Grundlagen: u.a. §17 Abs. 2 Sächs. SchulG, §13 Abs. 4, 5 SOFS,

VwV Schulpsychologische Beratung

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


10. Fachberater zu den

Förderschwerpunkten

Wo/Wer: Förderschulen/Förderschulzentren

Für wen: Lehrer, Eltern

Angebot: Unterstützung bei der Diagnostik, Schul- und Unterrichtsgestaltung

Rechtliche Grundlagen: SOFS §13

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


11. Integrationslehrer

Wo/Wer: An der jeweiligen Schule

Für wen: Lehrer, Schüler, Eltern

Angebot: Beratung & Unterstützung der beteiligten Personen in Hinblick auf u.a.

Fördergutachten, Unterrichtsgestaltung, Kooperationen

Rechtliche Grundlagen: u.a. SchIVO,

SächsSchulG (z.B. §31 Abs. 2, §37 Abs. 1)

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


12. Diagnostiklehrer

Wo/Wer: an ausgewählten Schulen, regionale Zuständigkeit

Für wen: Eltern, Lehrer

Angebot: Diagnostik zu besonderen Auffälligkeiten (z.B. LRS, Dyskalkulie),

Beratung & Unterstützung

Rechtliche Grundlagen: u.a. VwV LRS-Förderung

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


13. Schulträger

Wo/Wer: i.d.R. Kommunen, Landkreise, freie Schulen in freier Trägerschaft

Für wen: jeweilige Schule, Eltern

Angebot: Sächliche, finanzielle und personelle Ausstattungen (Zu beachten:

Haushaltsvorbehalt!), Schülerbeförderung

Rechtliche Grundlagen: insbes. Förderrichtlinie des SMK über die Gewährung

einer Zuwendung für besondere Maßnahmen zur Integration von behinderten

und von Behinderung bedrohten Kindern und Jugendlichen in

allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im Freistaat Sachsen

(=> Link)

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


14. Schulsozialarbeit

Wo/Wer: freie Träger, Kommunen, Kreise

Für wen: Schüler, Lehrer, Eltern

Angebot: Casemanagement, Beratung, Prävention, Intervention, Bindeglied zw.

Schüler, Eltern, Lehrer, Institutionen

Rechtliche Grundlagen: insbes. SGB VIII §1, §11, §13, §14, §16, §81

=> Weiterführende Informationen...

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Weitere Netzwerkpartner und

Unterstützersysteme

Die aktuellen Rechtsgrundlagen für Sachsen findet man hier .

Für den Kreis Bautzen steht dafür unter der Web-Adresse

http://praeventive-angebote.de/ eine umfassende Sammlung zur Verfügung,

die über das Thema „Integration/Inklusion“ hinaus umfassende Informationen

bereit hält.

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Zusammenfassung

Diese Übersicht zeigt unter anderem, dass es aktuell für die Belange von

behinderten Menschen und deren Angehörigen eine Vielzahl von

Unterstützersystemen gibt, die aber zum Teil schlecht vernetzt sind bzw.

deren Zuständigkeiten sich überschneiden oder nicht eindeutig abzugrenzen

sind (siehe unter anderem Praxisbeispiel – Kap. 3.3.3). Für eine erfolgreiche

Integration/Inklusion ist es aber von besonderer Wichtigkeit, ein

funktionierendes Netzwerk vorzufinden, welches nicht nur einzelne Elemente

von unterstützenden Systemen enthält, sondern welches personell, finanziell

und sächlich ausreichend ausgestattet ist, um dem Anspruch nach einer

wirklichen Teilhabe von behinderten Menschen ohne Einschränkungen im

Sinne der UN-Konvention gerecht zu werden. Ob die geplanten Mittelzentren

hierbei die Integration fördern, wird erst die Zukunft erweisen. Die Inklusion

benötigt – unabhängig von individuellen Besonderheiten – multiprofessionelle

Angebote, die allen Menschen zur Verfügung stehen und dabei weder

stigmatisierend noch separierend sind.

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion


Zusammenfassung

Wichtig ist dabei vor allem auch, ein klares & einheitliches Verständnis von

Integration nach außen zu vermitteln. Indifferenz wird allein schon durch die

unserer Meinung nach inkonsequente Übersetzung des engl. „inclusion“

deutlich. In der Doktorarbeit von Ursula Pohl („Ökosystemische

Integrationspädagogik in schulischen Kontexten“, S. 83ff. - Kap. 2.6) wird unter

anderem die Befürchtung geäußert, dass das derzeitige Verständnis von

Integration nur eine neue Variante eines separierenden Systems in Deutschland

darstellt und es trotz intensiver Bemühungen noch immer nicht gelungen ist,

Menschen mit speziellen Bedürfnissen angemessen in die Gesellschaft und

eben in das Schulsystem zu integrieren.

Aus unserer Sicht wäre daher ein erster Schritt, die Unterstützungssysteme

zentral zu organisieren, sodass Eltern, Lehrer und Schüler nur einen

Ansprechpartner in Anspruch nehmen müssen.

ZINT – Portfolio: Unterstützungssysteme für Integration/Inklusion

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine