(6,75 MB) - .PDF - Buch in Tirol

buch.tirol.gv.at

(6,75 MB) - .PDF - Buch in Tirol

Erste Angelobung in unserer Gemeinde Gehsteigbau für mehr Sicherheit 5 Jahre Buacha Teufel

BUCHER

GEMEINDEBLATT

Zugestellt durch Post.at

Amtliche Mitteilungen, Berichte und Informationen der Gemeinde Buch April 2009

v.l. BH Dr. Karl Mark, Seyr Josef u. Anna, Hauser Albert u. Rosa, Graus Norbert u. Hilda,

Wibmer Paul u. Martha, Sprenger Otto u. Herta, Bgm Otto Mauracher

Goldene & Diamantene Hochzeiten in der Gemeinde

1


2

Liebe Mitbürgerinnen

und Mitbürger!

Nach dem Jahreswechsel

und dem späten ergiebigen

Wintereinbruch freuen wir uns auf

den Frühlingsbeginn und starten

wieder mit viel Kraft und neuer

Energie ins Jahr 2009.

Bereits im Herbst erfolgte noch der

Baustart mit dem Gehsteig von St.

Margarethen bis Maurach und wie im

Projekt vorgesehen im Frühjahr der

zweite Teil bis Innermaurach. Danke

für die vielen positiven Reaktionen

der Bevölkerung zum Gehsteigbau.

Flott weiter geht es auch mit der

Schlierbachverbauung.

Beim Übergang von Troi nach

Gallzein wurde noch vor Winterbeginn

mit dem Bau der Bogensperre

ein weiteres Auffangbecken mit

11.000 m³ begonnen. Ein seit Jahren

bekanntes Hindernis, die Lochkurve

in Troi, wurde mit einer besonderen

Konstruktion verbreitert

und dadurch können größere LKW

Obertroi anfahren.

Besonders schnell erfolgte der Kanalbau

nach Troi über felsiges Gelände

bei der Raffau hoch bis Untertroi

und weiter nach Obertroi und zuletzt

noch bis zum höchsten Punkt, dem

Troi 415 (Heim Raimund). Hier

hat die ausführende Firma gute

Arbeit geleistet. Nach Fertigstellung

der Hausanschlüsse werden

die Schmutzwässer eingeleitet.

Zugleich wurde in Obertroi entlang

der Straße eine Oberflächenentwässerung

verlegt. Mit der Übernahme

der Wegparzelle ins öffentliche Gut

wurde beim Pflugerfeld in Buch die

Zufahrt für die Anrainer neu asphaltiert.

Weitere Asphaltierungen erfolgten

beim Friedhof und sämtlichen

Straßen im Gemeindegebiet.

Brief des Bürgermeisters

Wichtig war mir auch die Auffahrt

in Maurach von der B 171 sicherer

zu gestalten. Mit dem Entfernen

der Insel und dem Freischlagen der

hereinwachsenden Bäume durch den

Landesstraßendienst wurde mehr

Sicherheit geschaffen.

Nach Berechnung und Einschätzung

aller zukünftigen laufenden

Einnahmen und Ausgaben wurde

unter Berücksichtigung des Jahresüberschusses

aus dem Jahre 2008 für

einmalige Ausgaben ein Betrag von €

368.700,-- zur Verfügung gestellt.

Schwerpunkte werden, neben zahlreichen

anderen Maßnahmen, die

weiteren Schutzmaßnahmen der

Schlierbachverbauung, die Fertigstellung

des Gehsteigprojekts Innermaurach,

sowie der letze Teil der

Straßenbeleuchtungserneuerung

entlang der Rotholzerstraße sein.

Die Fertigstellung der Kanalisation

und die Oberflächenentwässerung

der Hangwässer in Troi in den

Schlierbach sind weitere Vorhaben.

Mit der Einleitung des gesamten

Troierer Quellwassers in den

Hochbehälter St. Margarethen und

eines abgestimmten Mischverhältnisses

auf 12 Monate wird für alle

Gemeindefraktionen ein gleicher

Härtegrad des Trinkwassers gewährleistet.

Die Erschließung vom Gewerbegebiet

Nord sowie eine größer dimensionierte

Ringleitung und Verbesserung

der Löschwasserversorgung in

St. Margarethen haben Priorität.

Im Kindergarten wird ein Ganztagesgruppenraum

neu errichtet und die

Fassade beim Kindergarten und der

Volksschule saniert. Eine Gehwegbeleuchtung

von Buch nach St.

Margarethen wird für mehr Sicherheit

beitragen.

Eine in die Jahre gekommene Heizung

im Gemeindehaus wird erneuert und

auf Erdgas umgestellt. Mit der Bestellung

eines neuen Tanklöschfahrzeuges

für die Freiwillige Feuerwehr

anstelle des 28 jährigen Altfahrzeuges

konnte ein großer Wunsch

der Florianijünger erfüllt werden.

Die Lieferung erfolgt 2010 zum 100

jährigen Bestandsjubiläum der FF

Buch.

Beim Feuerwehrmagazin in

Maurach konnte ich ein seit 20

Jahren gewünschtes Grundstück

für die Feuerwehr als Parkplatz

erwerben und zusätzlich noch 1.200

m² günstiges Bauland als Reserve

für Familien in unserer Gemeinde

sichern. Erstmalig in unserer

Gemeinde wurde eine Angelobung

von Rekruten ausgerichtet. Dieser

feierliche Rahmen mit 500 Jungmännern

von den Kasernen Nord- und

Osttirol konnte mit dem Militärkommando

Tirol, der Militärmusik

Tirol und einer Ehrenkompanie in

Rotholz am Parkplatz der Versteigerungshalle

abgehalten werden. Die

Schützenkompanie St. Margarethen

und viele Fahnenabordnungen sowie

Ehrengäste verliehen dieser schönen

Feier ihre Ehre.

Ich darf aber auch in meinem

Brief besonders hervorheben und

allen Jubilaren von Geburtstagen

Hochzeitsjubiläen und allen neuen

Erdenbürgern und neu zugezogenen

in unserer Gemeinde gratulieren

und alles Gute und Gesundheit

wünschen.

Zuletzt allen Leserinnen und Lesern

ein schönes Osterfest und einen

schönen Frühling!

Euer Bürgermeister

Otto Mauracher


Vorankündigungen für 2009

Volksbegehren

„Mehr Mitsprache für die Tiroler Bevölkerung in ihrer Heimatgemeinde“

Während der Eintragungsfrist von 12.01.09 bis 18.01.09 trugen

sich nur 9 Gemeindebürger ein.

Montag ist Bürgertag

15.05 – 27.06.2009

verschiedenste Veranstaltungen

in Schwaz (z.B. Tiroler Freiheitskampf)

15. 05.2009

Verein Pölzbühne, Feuer in der

Stadt Schwaz

29.05 – 31.05.2009

Pfingstfest FC-Buch, beim

Fußballplatz

20.09.2009

Landesumzug in Innsbruck

25.10.2009

Großer österr. Zapfenstreich vor

dem Gemeindehaus

Inhalt

Brief des Bürgermeisters

Aus dem Gemeinderat

Budget 2009

Schlierbach

Gehsteigbau

Schmutzwasserkanal

Dies & Das

Hochzeiten & Geburtstage

Gemeinde Internes

Musterung + Kindergarten

Volksschule

Adventstimmung 2008

Erste Angelobung

Sozial- & Gesundheitssprengel

Bi-Ba-Butzemann

Musikschule + Bücherei

Bundes-Musik-Kapelle

Fußballclub Buch

Turnverein DSG Buch

5 Jahre Buacha Teufl

Freiwillige Feuerwehr Buch

Tiroler Seniorenbund

Konzert von TonArt

WSV Buch

Chronik

Öffnungszeiten Gemeindeamt Buch

Montag: 07.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr

Dienstag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

2

4

9

10

11

11

12

15

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

29

30

31

32

33

35

3


4

Aus dem Gemeinderat

Asphaltierung Auffahrt B171 Maurach

Asphaltierung Friedhofweg

Asphaltierung Friedhofweg

Asphaltierung Pflugerfeld - Buch

Gemeinderatssitzung am 30.09.2008

Der Gemeinderat beschließt mit 6

FÜR (FBL), 9 ENTHALTUNGEN

(ÖVP, SPÖ) die Vergabe der Baumeisterarbeiten

für den Gehsteig St.

Margarethen-Maurach nicht zu

vergeben.

Der Gemeinderat beschließt

einstimmig die Vergabe der Gewerke

f.d. Überdachung der Pausenfläche

Volksschule an folgende

Firmen: Baumeisterarbeiten Fa.

Lang, Zimmermannsarbeiten Fa.

Wegscheider, Elektroinstallationen

Fa. Heim Alexander, Heizung

Sanitäre Lüftung Fa. Rosenblüh

Martin, Malerarbeiten Fa. Unterrainer

Franz, Estricharbeiten Fa.

Dengg-Tasser, Bodenlegerarbeiten Fa.

Fischer Franz, Bautischlerarbeiten

Fa. Eder Georg, Spengler- Dachdeckerarbeiten

Fa. Saringer, Trockenbauten

Fa. Trimmel, Gesamtauftragssumme

netto € 353.758,09, plus

Planungskosten Atelier Brunner

netto € 26.654,42.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

den Ausbau der Lochkurve in

Troi sowie die Budgetüberschreitung,

Kosten ca. netto € 20.000,--

Der Gemeinderat beschließt mit 14

FÜR, 1 ENTHALTUNG eine Kostenbeteiligung

in der Höhe von € 1.000,-

- für Instandhaltungsarbeiten bei

der Brücke Zufahrt zur Lehranstalt

Rotholz.

Der Gemeinderat beschließt mit 14

FÜR, 1 ENTHALTUNG die Aufnahme

von zwei zinsverbilligten Wasserleitungsfondsdarlehen

beim Landeskulturfond

für Tirol in der Höhe von

jeweils € 50,000,--, Laufzeit 10 Jahre,

Zinssatz 3,5% zur Teilfinanzierung

der Kosten für die WVA u. ABA Troi.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

den Elternbeitrag f.d. Mittagessen

Volksschule mit € 3,50 festzusetzen.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

Beiträge und Spenden für:


Teestube Schwaz, Dacapo, Jugendfeuerwehr

Rotholz, Feuerwehr Buch.

Der Gemeinderat beschließt mit

13 FÜR, 2 ENTHALTUNGEN die

Anstellung des Kirchmair Klaus als

Bauhofmitarbeiter mit 75% Beschäftigungsausmaß.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Anstellung einer Kindergartenkraft

für die Zeit des Kuraufenthaltes

von Frau Kandler Inge.

Gemeinderatssitzung am 27.10.2008

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Vergabe der Baumeisterarbeiten

für den Gehsteig St. Margarethen-Maurach

an den Bestbieter Fa.

Fröschl (€ 251.171,37 netto).

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Übernahme der Wegparz.

1410/6 (Pflugerfeld Buch) ins öffentliche

Gut.

Der Gemeinderat der Gemeinde

Buch bei Jenbach beschließt mit 12

FÜR, 1 ENTHALTUNG den Entwurf

eines allgemeinen Bebauungsplanes

für die Gp. 1654/3, 1654/4, 1654/5,

1654/6, 1654/10, 1654/12, 1652/3,

1652/5 und ergänzenden Bebauungsplanes

für die Gp. 1654/6 KG Buch

(Fa. Foidl), lt. planlicher Darstellung

und Legende des Arch. Hannes

Bittner, Schwaz, gemäß § 65 TROG

2001, ab dem Tag der Kundmachung

4 Wochen hindurch im Gemeindeamt

Buch, während der Amtsstunden,

zur allgemeinen Einsichtnahme

aufzulegen.

Personen, die in der Gemeinde Buch

ihren Hauptwohnsitz haben und

Rechtsträgern, die in der Gemeinde

Buch eine Liegenschaft oder einen

Betrieb besitzen, steht das Recht

zu, bis spätestens eine Woche nach

Ablauf der Auflegungsfrist eine

schriftliche Stellungnahme zum

Entwurf abzugeben.

Asphaltierung Raffau

Bauverhandlung mit Fa. Prangl

Besuch Biba Kinder beim Bürgermeister

Besuch Gem. St. Ulrich am Pillersee im Bauhof Buch

5


6

Sanierungsbeitrag für die neue Brücke in Rotholz

Grundkauf bei FF-Gerätehaus Maurach

Schlierbachbrücke Sanierung

sichere Auffahrt v. B171

Gleichzeitig beschließt der Gemeinderat

mit 12 FÜR, 1 ENTHALTUNG

die Erlassung eines allgemeinen

Bebauungsplanes für die Gp. 1654/3,

1654/4, 1654/5, 1654/6, 1654/10,

1654/12, 1652/3, 1652/5 und

ergänzenden Bebauungsplanes für

die Gp. 1654/6 KG Buch (Fa. Foidl),

lt. planlicher Darstellung und Legende

des Arch. Hannes Bittner.

Dieser Beschluss wird jedoch nur

rechtswirksam, wenn innerhalb der

Auflegungs- und Stellungsnahmefrist

keine Stellungnahme zum Entwurf

von einer hierzu berechtigten Person

oder Stelle abgegeben wird.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Aufhebung des ergänzenden

Bebauungsplanes GZ. PN.905/00/01

vom 28. Jänner 2000 (erstellt von

DI Zieger Anton, Schwaz), genehmigt

durch ATLReg. Abt Ic mit GZ.

5.201.905/1.00 vom 05.04.2000.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Erweiterung des Kanalprojektes

und die Oberflächenentwässerung

in Troi lt. Anbot Fa. STRABAG,

sowie die Budgetüberschreitung.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Übernahme der Kosten für

die Hydranten und die Anschlusskosten

f.d. Feuerwehrhaus in Buch lt.

Antrag der Wasserwerksgenossenschaft

Buch.

Der Gemeinderat beschließt

einstimmig Beiträge und Spenden

für: Polizeiinspektion Strass i.Z,

Bundesmusikkapelle St. Margarethen,

Kleintierzuchtverein Jenbach

f. Bezirksausstellung einmalig,

FC-Buch f. Nachwuchsförderung,

Pfarre St. Margarethen, Schützengilde

Jenbach/Buch.

Gemeinderatssitzung am 11.12.2008

Der Gemeinderat beschließt

einstimmig die Aufnahme von zwei

Bankdarlehen von der Raika Buch,

für Kanalbau Troi € 258.000,--, für


Überdachung Pausenfläche Volksschule

€ 357.000,--, Laufzeit 7 Jahre.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Gemeindeabgaben, Steuern,

Gebühren und Entgelte ab 01.01.2009

laut Beilage.

Der Gemeinderat kommt überein,

dass der Beschluss über den Voranschlag

(Haushaltsplan) für das Jahr

2009 und der mittelfristige Finanzplan

wie vom Bgm beantragt, vertagt

wird.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Ausgabenüberschreitungen

bei folgenden Konten:

1/029-520 Geldbezüge ganzj.

Angestellte € 4.129,59

1/211-451 VS Brennstoffe

€ 3.128,12

1/214-772 Investitionsbeitrag

Poly Jenbach € 7.529,15

1/240-580 KG Dienstgeberbeiträge

€ 7.479,12

1/240-581 KG Dgb SV

€ 4.656,58

1/240-720 KG Kostenbeitrag

Mittagstisch € 3.043,20

1/240-72901 KG Taxi

€ 3.358,65

1/420-7521 Betriebsbeitrag

AH-Jenbach 2007

€ 18.742,69

1/480-768 Wbf durch Ermäßigung

€ 15.676,83

1/612-580 Dienstgeberbeiträge

€ 3.323,29

1/815-619 Kinderspielplätze

Instandh. Anlage € 4.095,14

1/850-6121 Wasserversorg.

Instandh. Ortsnetz € 4.178,94

1/900-510 Entlohnung Kassenleiterin

€ 5.020,72

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die neue Kanalgebührenordnung.

Der Gemeinderat der Gemeinde

Buch bei Jenbach beschließt einstimmig

den Entwurf des ergänzenden

Bebauungsplanes für die Gp. 1654/7

KG Buch (Fa. Prangl), lt. planlicher

Darstellung und Legende des Arch.

DI Zieger Anton, Schwaz, gemäß

§ 65 TROG 2001, ab dem Tag der

Kundmachung 4 Wochen hindurch

im Gemeindeamt Buch, während

der Amtsstunden, zur allgemeinen

Einsichtnahme aufzulegen. Personen,

die in der Gemeinde Buch ihren

Hauptwohnsitz haben und Rechtsträgern,

die in der Gemeinde Buch

eine Liegenschaft oder einen Betrieb

besitzen, steht das Recht zu, bis

spätestens eine Woche nach Ablauf

der Auflegungsfrist eine schriftliche

Stellungnahme zum Entwurf abzugeben.

Gleichzeitig beschließt der Gemeinderat

einstimmig die Änderung des

ergänzenden Bebauungs-planes für

die Gp. 1654/7 KG Buch (Fa. Prangl),

lt. planlicher Darstellung und Legende

des Arch. DI Zieger Anton.

Dieser Beschluss wird jedoch nur

rechtswirksam, wenn innerhalb der

Auflegungs- und Stellungsnahmefrist

keine Stellungnahme zum Entwurf

von einer hiezu berechtigten Person

oder Stelle abgegeben wird.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Übernahme der Kosten f.d.

BVD-Probenahmen 2009 (Kosten f.d.

Ohrmarken zur Beprobung durch die

Tierbesitzer) auf Antrag Ortsbauernschaft.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

an die Fa. WDL GmbH 4021 Linz,

als Bestbieter lt. Vergabevorschlag Fa.

Bennat, den Auftrag der Druckprüfungen

für Kanal u. Wasserleitung

Troi zu vergeben.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

jeweils € 500,-- als solitarischen

Beitrag für zwei Kinder in der

Gemeinde Buch zu geben (Hilfeleistung).

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

Beiträge und Spenden für:

Schützenkompanie St. Margarethen,

Wintersportverein Buch, Kultur am

Land, FC-Buch.

Zusätzlich aufgenommener TAO-

Punkt: Beratung und Beschlussfassung

über die Aufnahme eines

sprengelfremden Kindes in der

VS-St. Margarethen 2009/10 und

Festsetzung des Schulbeitrages. Der

Gemeinderat beschließt mehrstimmig,

den Antrag von GV Monthaler

Ernst abzulehnen (Antrag lautete, es

soll der Schulausschuss ermächtigt

werden über dies zu entscheiden).

Der GR einigt sich, dies im Schulausschuss

zu behandeln, Entscheidung

muss im GR erfolgen.

Gemeinderatssitzung am 19.01.2009

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

den Voranschlag (Haushaltsplan)

für das Jahr 2009 und den mittelfristigen

Finanzplan.

Einnahmen Ausgaben

Ordentlicher Haushalt

€ 4.420.500,-- 4.420.500,--

Außerordentlicher Haushalt

€ 1.366.000,-- 1.366.000,--

Gesamthaushalt

€ 5.786.500,-- 5.786.500,--

Zusätzlich aufgenommener Tagesordnungspunkt.

Der Gemeinderat

beschließt einstimmig den Dienstbarkeitszusicherungsvertrag

bzgl.

unterirdische Verlegung und Benützung

eines Starkstromkabels in Gst.

1482 u. 1657 KG Buch.

Anfragen, Anträge, Allfälliges: Der

Gemeinderat beschließt einstimmig

eine Beitragsleistung f.d. SchützenKp.

und Fahnenabordnungen bei

der Teilnahme an der Angelobung

und die Überschreitung.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

dass ein Kinderschikurs für

Gemeindekinder in den Energieferien

(Kinder bis 14 Jahre) abgehalten

wird (Organisation durch WSV),

Kostentragung durch die Gemeinde.

7


8

Sichtverbesserung bei Einfahrt Maurach

Verbreiterung der Lochkurve Troi Bau

Verbreiterung der Lochkurve Troi fertig

Verkehrserziehung in der Volksschule

Gemeinderatssitzung am 02.03.2009

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

den Grundtausch im Ortsteil

Maurach (Gebäudereinigung Jäger).

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Grundablöse im Bereich

Rotholz Notburgasteg (Innregulierung).

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

(vorbehaltlich der gleichlautenden

GR-Beschlüsse der anderen

Gemeinden Jenbach u. Wiesing) die

Erhöhung der Kopfquote von € 2,80

auf € 4,80 pro EW f.d. Sozial- u.

Gesundheitssprengel Jenbach Buch

Wiesing und Überschreitung.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Übernahme der Adaptierungskosten

von € 11.509,74, Anteil

Gemeinde Buch - Einrichtung Büro

f.d. Sozial- u. Gesundheitssprengel

Jenbach Buch Wiesing und

Überschreitung.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

den Abgang von € 970,-- bei Essen

auf Rädern (Sozial- u. Gesundheitssprengel

Jenbach Buch Wiesing) zu

übernehmen und Überschreitung.

Der Gemeinderat beschließt mit 9

FÜR-Stimmen f. Lechner Manfred,

4 FÜR-Stimmen f. Monthaler Ernst,

2 ENTHALTUNGEN, Herrn Lechner

Manfred für die Gemeinde Buch als

Ausschussmitglied in den Sozial- u.

Gesundheitssprengel Jenbach Buch

Wiesing zu entsenden.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

Beiträge und Spenden für: Bergrettung

Ortsstelle Jenbach, Pensionistenverband

Ortsgruppe Buch,

Gartenbauverein Jenbach, Katastrophenhilfe

Österr. Frauen, Kinderhilfe

Bez. Schwaz.

Der Tagesordnungspunkt „Beratung

u nd Besch lu ssfassu ng über Hau sha lt süberschreitungen“

wird vom Bürgermeister

abgesetzt und soll f.d. nächste

GR-Sitzung vorbereitet werden.


a) Der Gemeinderat beschließt

einstimmig die Aufhebung des

GR-Beschlusses vom 28.07.08 über

die Änderung des Flächenwidmungsplanes

bei Gst. 1709 eh. TIWAG Haus

(Umwidmung von Wohngebiet in

besonderes Mischgebiet).

b) Der Gemeinderat der Gemeinde

Buch bei Jenbach beschließt einstimmig

die Auflegung des Entwurfes

einer Änderung des Flächenwidmungsplanes

im Bereich der Gp. 1709

KG Buch (TIWAG-Haus, Maurach),

laut planlicher Darstelllung und

Legende des Arch. DI Anton Zieger,

Schwaz, gemäß § 68 TROG in Verbindung

mit § 64 TROG 2001, ab dem

Tag der Kundmachung 4 Wochen

hindurch im Gemeindeamt Buch zur

allgemeinen Einsichtnahme.

Personen, die in der Gemeinde Buch

ihren Hauptwohnsitz haben und

Rechtsträgern, die in der Gemeinde

eine Liegenschaft oder einen Betrieb

besitzen, steht das Recht zu, bis

spätestens eine Woche nach Ablauf

der Auflegungsfrist eine schriftliche

Stellungnahme zum Entwurf

abzugeben.

Gleichzeitig beschließt der Gemeinderat

einstimmig die Änderung des

Flächenwidmungsplanes und zwar

die Umwidmung der Gp. 1709 von

derzeit „Wohngebiet“ in „allgemeines

Mischgebiet“ gemäß § 44 TROG

2001, laut Plan des Arch. DI Anton

Zieger.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

den Ankauf eines Tanklöschfahrzeuges

für die Freiwillige Feuerwehr

lt. Ausschreibungsunterlagen.

Bürgermeister und Ausschussobleute

berichten über Aktivitäten.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig

die Übernahme der Auslagen

des FC-Buch in der Höhe von €

1.680,-- für die Benützung auswärtiger

Trainingsplätze.

Geplant sind für 2009 folgende Projekte im OH:

Gehsteig Maurach € 180.000,--

Anzahlung Feuerwehrauto 2010 € 120.000,--

Brückensanierung € 31.000,-div.

Asphaltierungen € 37.000,--

Lochkurve Troi € 50.000,--

Projekte im AOH:

Budget 2009

Volksschule € 311.000,--

Kanalbau Troi € 100.000,--

Kanalbau Gewerbegebiet € 105.000,--

Wasserbau Troi € 20.000,--

Sanierung KG € 100.000,--

Oberflächenentw. Troi-Schlierbach € 100.000,--

Wasserversorgung St. Margarethen € 150.000,--

Schlierbachverbauung € 480.000,--

9


10

Schlierbach Schutzmaßnahmen

2008 war ein ganz wichtiges Jahr

für die Gemeinde Buch; wurde doch

endlich mit der Schlierbachverbauung

begonnen. Jedesmal bei größeren

Unwettern waren viele Anrainer

in Angst und so mancher Einsatz

der Feuerwehr verlief glimpflich.

Die bereits jetzt schon fertiggestellten

Baulichkeiten in der Raffau und

entlang des Baches haben schon

gezeigt, wie wichtig diese Verbauten

zur Sicherheit der Bevölkerung

sind. Beim Übergang von Troi nach

Gallzein erfolgt derzeit das nächste

Geschiebebecken mit 11.000 m³.

Weitere Schutzmaßnahmen erfolgen

im Mittellauf und im Unterlauf des

Schlierbaches. Ende 2009 dürfte der

Großteil des größten Bauvorhabens

in der Gemeinde Buch abgeschlossen

sein.

Gebühren 2009

Gemeindeabgaben, Steuern, Gebühren und

Entgelte ab 01.01.2009 (jeweils inkl. MwSt)

Euro

Wasseranschlussgebühren 1,25

Wasserbenützungsgebühren 0,36

Kanalanschlussgebühren 4,82

Kanalbenützungsgebühren

- ab Sept.

1,887

Müllabfuhrgebühren

Grundgebühr 25,80

Müllsack 3,70

Container 800 lt 36,60

Container 1100 lt 45,75

Sperrmüll 1 m³

Bio-Müll:

24,60

10 Liter Sack 0,62

15 Liter Sack 0,93

120 li Gartenabfälle Sack 2,70

Plakatgebühr 2,00

Friedhofsgebühren

Kindergrab 9,20

Einzelgrab 15,30

Familiengrab 26,80

Wandgrab 38,20

Urnengrab 19,20

Kindergarten 2. Kind je. die Hälfte

Regelkindergarten 30,00

Ganztageskindergarten o. M. 42,00

Ganztageskindergarten m. M. 50,00

Wasserzählermiete 3 m³ 9,00

Wasserzählermiete 7m³ 12,00

Friedhof

Grabmachen u. Kapellenreinigung

Grabumrandung

200,00

Kindergrab 63,00

Einzelgrab 95,00

Fam.- u. Wandg. 116,00

Hundesteuer 44,00

jeder weitere 88,00

Grundsteuer A 500 v.H.d. Messbetrages

Grundsteuer B 500 v.H.d. Messbetrages

Kommunalsteuer 3 v.H.d. Lohnsumme

Erschließungsbeitrag 5% vom Erschließungsfaktor

(Förderung lt. GR-Beschluss)

Vergnügungssteuer 10% sowie Pauschsteuer


Gehsteigbau - mehr Sicherheit für Fußgänger

Nach dem Gehsteigbau von Rotholz

nach Maurach im Jahre 2005 sowie

in St. Margarethen entlang vom

Gießen zur Schule und hoch zum

Haus Bertoni erfolgt nun auf neuerlichen

Antrag des Bürgermeisters ein

langer Gehsteig entlang der Rotholzerstraße

vom Tusch Bauern in St.

Margarethen durchgehend bis Innermaurach.

Mit einer Gesamtlänge von ca. 1.5 km

bringt er für alle Fußgänger, ob Groß

oder Klein, viel Sicherheit für die

schwächeren Straßenbenützer. Viele

positive Rückmeldungen und Reakti-

Angefangen hat es mit der Ableitung

des Quellwassers von Troi nach St.

Margarethen in den Hochbehälter.

Nachdem die Behörde schon jahrelang

darauf drängte, den Ortsteil

Troi an das Kanalnetz anzuschließen

wurde im Zuge dieser Arbeiten die

Mitverlegung des Schmutzwasserkanales

beschlossen. Da man beide

onen aus der Bevölkerung bestätigen

diese Maßnahmen. Gleichzeitig wird

noch der letzte Abschnitt der alten

Straßenbeleuchtung mit Gelblicht

erneuert.

Mit dem zweiten Abschnitt, wie im

Projekt vorgesehen, wird Ende März

begonnen und ca. Ende Mai dürfte

alles fertig sein. Nochmals allen

Grundbesitzern ein Dankeschön für

die Einsicht und das Wohlwollen

für die Allgemeinheit. Für diverse

Behinderungen während der Bauzeit

bitten wir um Verständnis.

Bald auch Troi am Schmutzwasserkanal

Projekte gleichzeitig durchführen

konnte, ergaben sich daraus erhebliche

Kostenersparnisse für unsere

Gemeinde. Bereits im Herbst wurde

der Hauptstrang von der Raffau bis

zum letzten Haus in Obertroi Nr.

415 (Heim Raimund) verlegt. Nach

Fertigstellung aller Hausanschlüsse

wird der Kanal in Betrieb genommen.

Somit ist auch der letzte Ortsteil der

Gemeinde Buch an das Kanalisationssystem

angeschlossen. Im Zuge

all dieser Maßnahmen wird auch die

Überflurstromleitung unterirdisch

verlegt. Dadurch können auch die

Dachständer bei den Wohngebäuden

entfernt werden.

11


12

Dies und Das

Almabtrieb der Mauracher Hobbybauern

Almabtrieb Tusch St. Margarethen

Verköstigung bei Almabtrieb Tusch

Besuch der Kaiserjägerabordnung im Gemeindeamt

Vereinsschießen Schützengilde Jenbach/Buch, Bucher Jägerschaft

erreichte den 1. Platz bei den Herren v.l. Bgm Otto Mauracher,

Heinz Palaver, Manfred Naschberger, Joe Partl, Helmut Mair

Vereinsschießen, die Valterwirt-Damen erreichten den 1. Platz bei

den Damen; v.l. Bgm Otto Mauracher, Mühlböck Elisabeth, Huber

Erna, Steiner Sandra nicht auf dem Foto Götz Christl.


Erste Oldtimertraktorfahrt durch die Gemeinde Buch organisiert

durch Gutschi Franz, Valterwirt

Scheckübergabe - solidarischer Beitrag für die, bei Unfall

in Stans, schwer verletzte Marina Kostic

großer Andrang vor dem Gemeindeamt

Am 18. u. 19.10.2008 fand eine Kleintierschau in der

Versteigerungshalle Rotholz statt.

Die Weihnachtsfeier im Regionalaltenwohnheim in Schwaz wurde 2008 das erste Mal von der Gemeinde Buch gestaltet. Es gelang in Begleitung der Bläsergruppe

Buch und den Rotholzern Stubenhockern ein besinnliches Fest zu organisieren. Von unserem Kindergarten wurde die Tischdekoration gebastelt.

13


14

Geburten

September 2008 bis Feber 2009

Schlechter Selina

Maurach 263/1

Schlechter Angelo

Maurach 263/1

Haas Matthias

Maurach 276a/2

Milch Jason

Maurach 279a/3

Kinigadner Leon

Maurach 226/1

Moser Rafael

Maurach 325/2

Unterladstätter Fabian

Maurach 286/2

Pfluger Julian

Maurach 277a

Köchler Tobias

St. Margarethen 129a

Partl Victoria

Maurach 249/1

Moser Kiara

Maurach 325/1

Verstorbene

September 2008 bis Feber 2009

Diskus Franz

Maurach 245/1

Rauter Anna

St. Margarethen 145b

Flörl Elisabeth

Maurach 276


Goldene (G), Diamantene (D) Hochzeiten

Anlässlich ihres 50 u. 60 jährigen Hochzeitsjubiläums wurden im Rahmen einer Feier in Anwesenheit von Bezirkshauptmann

Hofrat Dr. Karl Mark und Bürgermeister Otto Mauracher im Gasthof Esterhammer in Rotholz fünf

Ehepaare mit einer Ehrengabe des Landeshauptmannes gewürdigt. Anschließend lud die Gemeinde zum Festessen

und überreichte Blumen. Die Gemeinde Buch gratuliert den „Goldenen u. Diamantenen Hochzeitern“ recht herzlich!

v.l.n.r. Seyr Josef u. Anna (G), Hauser Albert u. Rosa (D), Graus Norbert u. Hilda (G), Wibmer Paul u. Martha (G),

Sprenger Otto u. Herta (G)

Geburtstage - die Gemeinde gratuliert herzlichst

85 Jahre - Brunel Adelheid

80 Jahre - Geisler Hermann

15


16

85 Jahre - Graus Norbert 80 Jahre - Haaser Lambert

80 Jahre - Haberl Herbert 80 Jahre - Hochmuth Theresa

85 Jahre - Köchler Johann 80 Jahre - Leitner Gertrud

80 Jahre - Rissbacher Maria 80 Jahre - Schmalzbauer Ernest


80 Jahre - Kelebek Gülü 80 Jahre - Lenz Elsa

Gemeinde Internes

Bitte die Restmüllsäcke von der Oktobervorschreibung im Gemeindeamt dringend abholen!

Bitte nur Biomüll in die Biomüllsäcke geben! Die Säcke sind in der Gemeinde käuflich zu erwerben.

Personelles

GV Lechner Manfred wurde als Vertretung

für die Gemeinde Buch in den

Ausschuss des Sozial- u. Gesundheitssprengels

Jenbach-Buch-Wiesing

gewählt.

Im Jahr 2008 konnte unsere Kindergartentante Frau Kandler Inge ihr 35

jähriges Dienstjubiläum feiern. Sie ist seit der Eröffnung unseres Kindergartens

dort beschäftigt ...

... sowie Heim Norbert - unser Bauhofmitarbeiter

- sein 25 jähriges Dienstjubiläum.

17


18

Musterung

Die Musterung des Jahrganges 1990 fand am 18.12.2008 in der Conrad-Kaserne in Innsbruck statt. Zurück in der Gemeinde

Buch wurden die Musterer zu einem Mittagessen beim Valterwirt von der Gemeinde zur Stärkung eingeladen.

Kindergarten

(1,2) Im Herbst waren wir bei Familie Prosch eingeladen und konnten miterleben wie der Gemüsebauer Karotten

wäscht und lernten auch noch viele Gemüsesorten kennen. Die frischen Karotten schmeckten besonders gut. (3,4) Die

Rottenburg war unser Ziel im Herbst, der Ausflug hat trotz einem Gewitter viel Spaß gemacht. (5) Ein Dankeschön an

Hr. Sporer Martin und die Raika Buch. Sie hat uns einen sehr netten und vergnüglichen Vormittag mit dem Mundartkasperl

geschenkt. (6) Hautnah konnten unsere Kinder viele verschiedene Kleintiere beobachten und streicheln, es

war ein lehrreicher Besuch bei der Kleintierausstellung in Rotholz.

1 2

3 5 4

6


Volksschule Buch

In diesem

Schu lja h r

beteiligen

wir uns

am Buddy-

P r o j e k t

(speziel le

Form der

Konfliktlösung

und gegenseitiges Helfen). Die

Lehrerinnen Marylen Jäger und Heike

Jäger besuchten die entsprechenden

Fortbildungen. Wir werden im Laufe

des Schuljahres dazu verschiedene

Aktivitäten setzen. So gingen die 4.

Klasse und die 2A miteinander zum

Eislaufen, um das praktisch auszuführen

oder die Großen üben mit den

Kleinen das Lesen, etc.

Für die 1. und 2. Klassen führten wir

mit dem ÖAMTC die Aktion „Blick &.

Klick“ durch, bei der die Kinder das

Überqueren der Straße üben und die

Wichtigkeit des Anschnallens mit

Hilfe der unfolgsamen Puppe Julius

erfahren. Die 3. Klassen lernen bei der

Aktion „Hallo Auto“ Reaktions-und

Bremsweg bei trockener und nasser

Straße kennen und dürfen dann in

einem speziell umgebauten Auto

selbst von 50kmh herunterbremsen.

Zu einem großen Kartoffelessfest

luden uns fünf Bucher Bäuerinnen

ein. Es gab für alle Kinder und Lehrer/

Innen reichlich „Hoaßgsottene“ mit

Butter und Salz, sowie verschiedene

Soßen und Milch. Herzlichen Dank an

Monika Köchler, Anni Heim, Maria

Bliem, Ursula Geisler und Christina

Danzl. Ebenfalls im Herbst kam

vom Abfallverband „Alfons Trennfix“

zu den 2. Klassen und übte mit den

Schülern das Mülltrennen.

Mit dem Raikachef Martin Sporer

vereinbarten wir das im Kindergarten

begonnene Sparen in der VS fortzusetzen.

So lud die Raika Buch alle Volksschüler

ein und auf verschiedenen

Stationen erfuhren sie Beeindruckendes.

Auch wurden die Sparbüchsen

entleert und ein gute Jause genossen.

Mit bunten Luftballons kehrten

die Kinder wieder in die VS zurück.

Am 12. 12. 2009 veranstalteten wir

zum ersten Mal einen Basar mit

Konzert. Es gab Musik und Theater,

Gedichte, Kinderpunsch, Adventwein

und vor allem viel, viel Gebasteltes.

Trotzdem war in unglaublich kurzer

Zeit alles ausverkauft und der Erlös

betrug € 500,--. Mit diesem Geld

kauften wir inzwischen Bücherkisten

in Klassenstärke.

An dieser Stelle möchte ich mich

einmal bei der LLA Rotholz bedanken,

die es uns seit Jahren ermöglicht

ihr Hallenbad zu nutzen. So hat jede

Klasse ca. 6X im Jahr die Gelegenheit

schwimmen zu gehen.

Leider haben Otto und Resi Eder mit

Ende Dezember ihr Lebensmittelgeschäft

in Buch geschlossen. Beim

Ausräumen hat es für die VS noch

Hefte, Umschläge, Lineale, Patronen,

etc. zum Nulltarif gegeben. Danke!

Der Zubau schreitet voran. Vom

Abnehmen der Blechverkleidungen

bis zu den inzwischen verlegten Böden

ist viel gearbeitet worden. Besonders

freut es uns, wenn frühere Schüler als

Juniorchefs wieder auftauchen (z.B.

Maler Mario Unterrainer).

Seit 25 Jahren arbeitet Norbert Heim

für die Gemeinde Buch und hat in

dieser Zeit oft in der Schule etwas

reparieren oder neu herstellen müssen.

Auch, dass Turnstunden im Winter auf

dem Eislaufplatz in der frischen Luft

stattfinden können, ist sein Verdienst.

Vielen Dank Norbert!

Das 10. Jahr reinigt nun Christl Flörl

mit großem Fleiß und großer Genauigkeit

jeden Nachmittag ihren Teil

der Schule. Während die 2. Arbeitsstelle

aus verschiedenen Gründen

immer neu besetzt wurde, hält sie uns

die Treue. Ihr ist es auch zu verdanken,

dass die Grundreinigung jeden

Sommer wieder eine saubere Schule

zum Ergebnis hat. Danke Christl!

Mehr Fotos und Informationen unter:

www.vs-stmargarethen.tsn.at

19


20

Adventstimmung 2008

E t w a s

s c h w i e r i g

g e s t a l t e t e

sich heuer

die Advents

t i m m u n g

beim Musikpavillon

in St. Margarethen.

Starker Regen und Schneematsch

hielten aber trotzdem

viele Besucher nicht ab,

diese immer wieder nette

Adventveranstaltung zu be-

suchen.

Mit großen Schirmen als

Leihgabe vom Valterwirt

Franz konnte doch noch

alles gut abgehalten werden.

Nette musikalische Aufführungen

und verschiedene

Köstlichkeiten von den

Standlbetreibern sorgten für

ein frohes Miteinander und

letztlich, wie man hörte,

waren alle Mitwirkenden

zufrieden. Der Kulturausschuss

der Gemeinde

gratuliert allen und hofft,

das nächste Mal auf mehr

Wetterglück.

Für 2009 gibt es wieder viele

Veranstaltungen. Besonders

hinweisen möchte ich

auf einen Benefizabend am

Pfingstfreitag zugunsten der

Kinderhilfe Schwaz, und

am 25. Oktober zum Großen

Zapfenstreich in unserer

Gemeinde. Dazu erfolgen

separate Einladungen.

Obmann Haberl Matteäus

Bilder: Chronist Sporer Friedl


Erste Angelobung in unserer Gemeinde

Es war mehr als feierlich

als 500 Jungmänner aus

Tiroler Kasernen den Eid

zum Vaterland Österreich

und der Republik ausriefen.

Am Versteigerungsparkplatz

in Rotholz konnte dieser

wunderschöne Festakt

abgehalten werden.

Die Militärmusik von Tirol ,

ein Ehrenzug, die Schützenkompanie

St. Margarethen

sowie Fahnenabordnungen

des Batallions Schwaz,

der Freiwilligen Feuerwehr

Buch, der Schützengilde

Jenbach-Buch, den Kaiserjägern

von Tirol und vielen

Ehrengästen der Landes-,

Bezirks- und Gemeindepolitik

verliehen dieser

Angelobung die Ehre.

Der Militärkommandant

von Tirol Major Bauer,

Landeshauptmannstellvertreter

Anton Steixner, und

Bürgermeister Otto Mauracher

hielten die Ansprachen.

Der Militärpfarrer und Herr

Mag. Peter Mayer sowie

Kaplan Mong. Penz segneten

die Rekruten. Unter großer

Beteiligung der Bevölkerung

und der Presse war Buch in

allen Schlagzeilen.

Bilder: Chronist Sporer Friedl

21


22

Sozial- und Gesundheitssprengel

Lebendige Beziehungen geprägt durch

Menschlichkeit

Schön, dass Sie gekommen sind!

Am 16. September letzten Jahres

konnten wir unsere KlientInnen zu

einem Kaffee-Kränzchen ins Altersheim

Jenbach einladen. Es war für

uns alle ein sehr schöner Nachmittag

zum Plaudern und Kennenlernen.

Herzlichen Dank,


Herrn Helmut Gwercher,

Heim- und Pflegedienstleiter

im Altersheim Jenbach, für die

Gastfreundschaft und allen

fleißigen HelferInnen für die

große Unterstützung

• den Musikanten Barbara und

Hans für die schönen Klänge






Herrn Hansl Rauter für den

Taxidienst

der Rettung Schwaz für die

Kliententransporte

den Zuckerbäckerinnen für die

süßen Verführungen

den SprengelmitarbeiterInnen

für die ehrenamtliche Mitarbeit

Frau Karin Zischg Seniorenbetreuerin/

sone-Jenbach für ihre

Hilfe

Sprengelbüro

Tratzbergstraße 12, 6200 Jenbach

Tel. 05244 63033 / Fax 63857

www.sozialsprengel-jenbach.at

sozialsprengel-jenbach@aon.at

info@sozialsprengl-jenbach.at

Montag bis Freitag

von 8.00 bis 12.00 geöffnet

Annemarie Lederwasch - GF

Gerda Rainer - Buchhaltung

Sprengel-Gutschein

NEU!

Sprengel-Gutschein

Eine schöne Geschenksidee!

Suchen Sie noch eine tolle Geschenksidee?

Ab sofort bei uns erhältlich: der Sprengel-Gutschein...

Einfach im Sprengelbüro vorbeikommen und beraten lassen!


BIBA Butzemann

Nach 2 Jahren Pause veranstalteten

wir wieder ein Kinder-Faschings-

Eislauffest, das gut besucht war.

Anmeldungen für das nächste Schuljahr

2009/2010 werden bereits bis

31.04.2009 entgegengenommen. Wir

möchten darauf hinweisen, dass

Eltern, die nach der Karenzzeit

wieder in ihren Beruf zurückkehren

und ihre Kinder bei uns betreuen

lassen wollen, diese bitte frühzeitig

anmelden. Wir ersuchen, dass sich

Eltern von Kindern, die beabsichtigen

im Laufe des nächsten Schuljahres

in die Spielgruppe einzutreten,

aus organisatorischen Gründen

sich bereits jetzt anzumelden.

Die Sommerbetreuung für Kinder

von 2 – 10 Jahren wird in der Zeit

vom 13.07. – 04.09.2009 auch dieses

Jahr wieder durchgeführt. Die

Anmeldungen liegen bereits in der

Spielgruppe auf oder können der

Homepage entnommen werden. Es

werden nur schriftliche Anmeldungen

bis zum 31.05.2009 entgegengenommen.

Für diese Sommerbetreuung suchen

wir eine engagierte, selbstständige,

flexible Person (ev Ferialjob, gerne

auch männlich), die uns während

der Sommerferien gegen Entlohnung

unterstützt.

Nähere Auskünfte dazu unter Tel.

0699/16261550.

23


24

Landesmusikschule Jenbach-Achental

Die Landesm

u s i k s c h u l e

Jenbach-Achentalveranstaltet

in diesem

Schuljahr noch

zwei Konzerte

in der Gemeinde

Buch, zu

denen ich alle

GemeindebürgerInnen

herzlich einladen darf.

Am 12. März stellte sich die Fachgruppe

Schlagwerk unter dem Motto

„Drumfactory“ im Probelokal der

BMK St. Margarethen vor. „Bühne

frei“ für unsere Kleinsten hieß es am

26.März beim schon traditionellen

„MiniKonzert“ - ebenfalls im Probelokal

der BMK St. Margarethen.

Weitere Veranstaltungen der Landesmusikschule

Jenbach-Achental

finden Sie in unserem Konzertkalender,

der in den Gemeindeämtern und

im Foyer unseres Musikschulbüros

aufliegt, und auf Wunsch auch gerne

zugesandt wird.

Besonders hinweisen darf ich auf

unseren Tag der offenen Tür am

Samstag, den 9.Mai. In der Zeit von

15:00 – 17:30 Uhr bieten wir allen

Interessierten die Gelegenheit, sich

Informationen zum Fächerangebot,

zum Unterricht und allgemein zur

Ausbildung an der Landesmusik-

Aus unserer Gemeindebücherei

Unsere Mitarbeiterin Helga Windisch

bietet für die Kleinsten seit Herbst

2008 einen zusätzlichen Verleihtermin

jeweils am Dienstag von 8.00

bis 9.00 Uhr an, um den Eltern eine

bequeme Gelegenheit zum Entleihen

von Kinderbüchern zu bieten.

Kinderbücher sind relativ teuer und

werden oftmals nur wenige Male

angeschaut bzw. vorgelesen. Wir

bieten den Eltern die Gelegenheit,

vollkommen gratis aus einer Fülle

von guten Kinderbüchern auswählen

zu können.

Außerdem bieten wir zahlreiche

neue CD ´ s an, wie z.B. die Biene

Maja, den Regenbogenfisch, Benjamin

Blümchen, Bibi Blocksberg,

Conni, Tiger und Bär

im Straßenverkehr

(Verkehrserziehung

à la Janosch), Oh

wie schön ist

Panama, Post

für den Tiger

und natürlich

auch

die allerm

e i s t e n

Märchen von Andersen und von den

Gebrüdern Grimm.

Im Herbst haben wir auch

wieder eine ganze Reihe von

Spielen für die verschiedensten

Altersstufen angekauft.

An neuen Büchern möchte ich

schule zu holen. Gleichzeitig besteht

natürlich die Möglichkeit, die

verschiedenen Instrumente vor Ort

auszuprobieren.

Im anschließenden Vortragsabend

„Gestatten, Landesmusikschule“

stellen wir uns musikalisch vor und

präsentieren unser umfassendes

Fächerangebot live auf der Bühne.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

besonders auf die mehrbändige

Australiebsaga, auf die Napoleonbiografie

von Max Gallo

und zahlreiche andere brandaktuelle

Neuerwerbungen hinweisen.

Für das Büchereiteam Heinz Schraffl


Bundes-Musik-Kapelle St. Margarethen

Auch Anfang 2009 blickt die BMK St.

Margarethen auf ein ereignisreiches Musikjahr

2008 zurück.

In Summe hatten wir vergangenes

Jahr 39 Proben mit der gesamten

Musikkapelle, 15 Registerproben, 4

Proben in kleiner Besetzung und 12

Proben mit unserem Jugendorchester.

Wir rückten zu 29 Auftritten in

gesamter Besetzung, 4 Ausrückungen

in kleiner Gruppe und 4-mal mit

unserem Jugendorchester aus. Das

sind in Summe 107 Aktivitäten im

Jahr 2008.

Großen Anklang fand heuer auch

das Musical „Freude“, welches von

unserem Jugendorchester musikalisch

begleitet wurde. Es wurde

jeweils 2-mal in Gallzein und in Strass

aufgeführt. Die Kinder auf der Bühne,

im Orchester und im Zuschauerraum

hatten sichtlich „Freude“ an diesen

Aufführungen.

Nach vielen, bereits traditionellen

Ausrückungen, war es uns heuer

wieder eine große Freude für einige

unserer Ehrenmitglieder ein Ständchen

zu ihren Geburtstagen zu

spielen. Nachträglich gratulieren wir

noch einmal Gottfried Oberladstätter,

Josef Egger, Donatus Unterberger,

Johann Oberladstätter zu ihren 75ern

und Hermann Geißler zu seinem

80er.

Außerdem durften wir im Herbst

verdiente Mitglieder für ihre langjährige

Mitgliedschaft bei der BMK

St. Margarethen bzw. dem Tiroler

Blasmusikverband ehren:

Erich Egger

50 Jahre BMK St. Margarethen

+ 50 Jahre Landesverband

Gerhard Hager

40 Jahre Landesverband

Thomas Oberladstätter

25 Jahre BMK. St Margarethen

+ 25 Jahre Landesverband

Stefan Oberladstätter

25 Jahre BMK St. Margarethen

+ 25 Jahre Landesverband

Günther Zeindl

25 Jahre Landesverband

Leider haben uns auch dieses Jahr

wieder Mitglieder aus privaten

Gründen verlassen, wir möchten

allen noch mal für ihre langjährige

Tätigkeit bei der BMK St. Margarethen

danken.

Ende des Jahres durften wir wieder

zu unserem Silvesterball einladen,

den wir gemeinsam mit dem GH

Bucherwirt veranstalteten. Dieser

war wie schon das Jahr zuvor ein

Erfolg und wurde gut besucht.

Wir möchten uns hiermit bei euch

allen für die Spenden recht herzlich

bedanken, die wir bei unserer

jährlichen Haussammlung vor

Weihnachten erhalten haben.

Ohne diese großzügige Unterstützung

wäre ein Erhalt einer so großen

Musikkapelle nicht möglich.

BMK St. Margarethen

BMK St. Margarethen

25


26

Fußball Club Buch

Aus dem Vereinsleben

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage

ist es uns gelungen , neben unseren

treuen, langjährigen Sponsoren auch

einen Hauptsponsor zu finden. Mit

Günther Kandler, der seit Dezember

auch als Beirat (zuständig für das

Marketing im Verein) fungiert, haben

wir einen erfolgreichen Unternehmer

mit großen Ambitionen für den FCB

gefunden.

Weiter freut es uns sehr, dass auch

die Fa. Foidl (Glaserei) wieder zum

Sponsorenkreis des FCB zählt. So

erhält unsere Reservemannschaft von

Firmenchef Günther einen hochwertigen

Trainingsanzug. Im Namen der

Vereinsführung möchte ich mich auf

diesem Weg recht herzlich bei allen

Gönnern und Sponsoren unseres

Vereins bedanken.

Zum Sportlichen

Sehr erfolgreich verlief die Herbstsaison

für unsere Nachwuchsteams

– so überwinterte unser 1B – Team

unter Trainer Mani Nail nach einer

sensationellen Saison an der Tabellenspitze

. Besonders erwähnenswert

dabei sind die zwei Siege im „Prestigeduell“

gegen den Nachbarn Jenbach

(3:1 Heimsieg, 6:1 Auswärtssieg),

die die Fans unserer Mannschaft

begeisterten. Sensationell spielte

auch unser U15 A – Team unter

dem Trainerduo Wirtensohn Robert

und Kofler Manfred. Die Burschen

konnten an den super Erfolg vor zwei

Jahren in der U13 nahtlos anschließen

und gewannen in souveräner Manier

die Leistungsgruppe A – U15. Dabei

schaltete unser Team Mannschaften

wie Wörgl, Kufstein, Söll oder St.

Johann aus und musste im gesamten

Bewerb nur zwei Punkte beim Unentschieden

im Auswärtsspiel gegen

St. Johann abgeben. Somit vertritt

unsere Mannschaft den FCB im

Meister – Play – Off der 8 besten U15

Mannschaften Tirols im Frühjahr

und darf sich mit Teams wie Westendorf,

Kematen, SVI, Zell, Landeck,

Ausserfern und dem IAC um den

Tiroler Meistertitel „matchen“.

Ungeschlagen und mit der maximalen

Punkteanzahl überwinterte auch

unser U9 – Team an der Tabellenspitze.

Der letztjährige U8 – Meister bot

den Zuschauern packende Spiele und

konnte den größten Konkurrenten

Wildschönau in einem spannenden

Spiel zu Hause besiegen. Somit war

der Fuchs / Schöpf – Truppe die U9 -

Winterkrone sicher. Gute Leistungen

brachten aber auch unsere anderen

Mannschaften, allen voran unser

zweites U15 – Team unter Trainer

Geri Felsberger (9. Tabellenrang –

punktegleich mit dem 8.), das sich

trotz körperlicher Unterlegenheit

(teilweise spielt man mit Jahrgängen

1996) sehr gut verkaufte und

U9 Mannschaft

vor allem kämpferisch überzeugen

konnte.

Eher enttäuschend verlief die Saison

für unsere Kampfmannschaft, die

mit nur 17 Punkten im Gepäck am

11. Platz überwintern musste. Verletzungspech

(Troger Luggi, Unterweger

Chris) und kämpferisch – läuferische

Defizite waren der Hauptgrund für

die, nur mäßige Saisonleistung.

Trotzdem blicken wir mit sehr viel

Zuversicht auf das Frühjahr, da mit

dem neuen Trainer Mike Geisler

endlich ein Bucher

das Steuer bei unserer

KM übernommen hat.

Eines der Hauptziele

für die Zukunft wird

vor allem der Einbau

unserer Nachwuchsspieler

in die Mannschaft sein - an

Hand der Trainingsbeteiligung bei

der Vorbereitung, bei der alle „Jungen“

mit vollem Engagement dabei waren,

sieht man bereits, dass wir auf dem

richtigen Weg sind.

Es bleibt zu hoffen, dass die Fans des

FCB unsere junge Kampfmannschaft,

aber auch unsere Nachwuchsmannschaften

bei ihren Spielen zahlreich

unterstützen!

Auf Euer Kommen freut sich für den

Vorstand - Andi Reimann

U15-A - neue Dress


Turnverein DSG Buch

Bald ist es soweit, die Turnsaison 2008/2009

neigt sich mit April bereits dem Ende zu.

Jedoch hat sich in der Zwischenzeit in

unserem Verein noch einiges ereignet.

So fanden im Herbst 2008 die

Landes- sowie die Bundes-Unions-

Meisterschaften in Schwaz statt, bei

denen wir wieder mit ausgezeichneten

Leistungen aufzeigen konnten.

Bei den Landesmeisterschaften waren

wir mit 3 Mannschaften vertreten. In

der Kinderklasse erreichten wird die

Plätze 1 und 3, sowie in der Jugendklasse

den 2. Platz. Diese, sowie 1

weitere Mannschaft traten dann auch

bei den Bundes-Unions-Meisterschaften

an. Die Mannschaft in der

Jugendklasse erreichte den ausgezeichneten

6. Platz. Alle weiteren

Mannschaften platzierten sich im

guten Mittelfeld.

Bei den Einzelwertungen reichte es

dann auch für einige Stockerlplätze.

So gewann Magdalena Rampl Ihre

Alterklasse. Tanja Wöll belegte den 2.

und Vanessa Leitner den 3. Platz in

ihren Altersklassen.

Spitzenturnerin Christina Meixner

sicherte sich den Tiroler Meistertitel

in der Juniorinnenklasse. Bei den

allg. österr. Staatsmeisterschaften

belegte sie den 4. Platz und bei den

Bundes-Unions-Meisterschaften in

Schwaz gewann sie mit überlegenem

Vorsprung von ganzen 6 Punkten den

Bundesmeistertitel. Herzliche Gratulation

dazu.

Rücktritt der Profi-Turnerin Gufler

Andrea: Andrea hat, wie bereits in

den Medien berichtet, Ihre Turnkarriere

beendet. Nach Ihren 2 Kreuzbandrissen

konnte sie dem Anforderungsprofil

einer Sportsoldatin am

Heeresportzentrum nicht gerecht

werden und musste so für sich die

Entscheidung fällen, Ihre Profikarriere

zu beenden. Andrea wird dem

Verein weiter als Kampfrichterin

oder Betreuerin von Meixner Christina

zur Verfügung stehen. Mittlerweile

widmet sie sich jedoch ganz ihrem

Studium der Rechtswissenschaften.

Weihnachtsfeier 2008

Bei der alljährlich stattfindenden

Weihnachtsfeier war wieder einiges

zu sehen. Von den ganz Kleinen (1 ½

Jahre) bis zu den ganz Großen zeigten

uns alle ein sehr anschauliches turnerisches-

bzw. tänzerisches Unterhaltungsprogramm.

Am Ende der Feier verabschiedete

sich der Vorstand des Turnvereins

ganz offiziell von unserer Top-

Turnerin Gufler Andrea, die zu

diesem Anlass mittels Geschenk

würdig verabschiedet wurde.

Vereinsmeisterschaften des

Turnvereins am 04. April 2009

Auch heuer werden wir wieder

die Vereinsmeisterschaften in der

Turnhalle abhalten. Mitmachen

können alle Kinder und Jugendliche,

die in einem Kurs gemeldet sind und

sich für diese Veranstaltung vorbereiten.

Die Klassen Zwergerl u. Kinder

beginnen um 12.00 Uhr, die Jugendlichen

um ca. 15.00 Uhr.

Alle Eltern und Interessierten sind

recht herzlich dazu eingeladen

unsere zukünftigen Turntalente

anzufeuern. Für das leibliche Wohl

ist bestens gesorgt.

Bilder:

1 Abschiedsgeschenk f. Andrea

2 Andrea an Ihrem Lieblingsgerät

3 Die kleinen Indianer

4 Gruppe Erlebnisturnen

5 Kostprobe unseres Nachwuchs

6 Vorführung Dance-Aerobic

27


28

Umweltbericht

Wir dürfen Sie

heute wieder

einmal über

die richtige

T r e n n u n g

unseres Abfalls

informieren.

Ein altes Sprichwort

lautet „Aus den Augen, aus dem

Sinn“, doch der Abfall durchwandert

einen langen Weg, bis er schließlich

getrennt gesammelt, verwertet oder

– wenn nötig – beseitigt wird.

Unsere schnelllebige Welt bringt

auch mit sich, dass sich die Abfallmengen

erhöhen und aus diesem

Grund ist es sehr wichtig, dass wir in

unserem Haushalt schon beginnen

den Müll zu trennen.

Die wichtigsten Maßnahmen zur

Mülltrennung sind: das Trennen von

Papier und Kartonagen, Glas, Metall,

Elektro – und Elektronikschrott,

Kunststoff und Verbundstoff, Styropor,

Textilien, Bioabfall – Biomüllsäcke

erhalten Sie in der Gemeinde!

Diese Materialien können jeden

Dienstag Vormittag und Donnerstag

Nachmittag im Bauhof der Gemeinde

Buch kostenlos abgegeben werden.

Leider mussten wir in der letzten

Zeit immer wieder feststellen, dass

im Friedhof beim kompostierfähigen

Abfall, auch die Verpackung

mit entsorgt wird. Dies verursacht

nur Mehrarbeit. Es wird gebeten den

Müll zu trennen. Die Termine für die

Problemstoffsammlungen werden

rechtzeitig per Postwurf bekannt

gegeben.

Abschließend darf ich mich bei

den Gemeindebürgern(innen) für

die sorgfältige Mülltrennung recht

herzlich bedanken.

Obfrau Christine Moser

Lehrlingswettbewerb

Verunreinigung Friedhof

Lehrling der Fa. Unterrainer Franz (Eliskasis Martin) goldenes

Lehrlingsabzeichen

Lehrling bei Fa. Fiat Heinz (Laucher David) 8. Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb

Nicht auf dem Foto:

Lehrling bei Tischlerei Eder Georg (Brandacher Thomas) - goldenes

Lehrlingsabzeichen 3. Lehrjahr und

Steiner Bernhard - silbernes Lehrlingsabzeichen 2. Lehrjahr


5 Jahre Buacha Teufl

Zum Fünfjährigen Jubiläum organisierten

die Buacha – Teufl ihren 4.

Krampuslauf der am 05.12.2008 in

St. Margarethen über die Bühne ging.

Als Gastgruppen hatte man die Jenbacher

Jungtoifel, Bruggara Toifel, Sea

Moos Pass Schlitters, Dark Angels

Stumm sowie den Vomper Toifelpass

und die Inferno Diabolus Wiesing

dabei. Besonders freut es uns, dass

der Krampuslauf ohne besondere

Vorkommnisse abgelaufen ist!

Ein Dank gilt unseren Sponsoren: La

Rose, Installationen Rosenblüh, W&G

Autobedarf, Bucherwirt, Werbetextil

Eder sowie Steirer Franz, Elektrotechnik

Wittner, Tauber Optik, Frisörsalon

Barbara, ebenso Haidacher

Transporte, Zimmerei Penz, Malerei

Grabner und Prangl Krane.

Besonders aber bedanken möchten

sich die Buacha – Teufl bei der

Gemeinde Buch mit Bürgermeister

Otto Mauracher, der Feuerwehr

Buch, dem Roten Kreuz Schwaz, aber

auch dem FC Buch und allen freiwilligen

Helfern sowie den Mitgliedern

der Buacha – Teufl, die so einen

Krampuslauf erst ermöglichen!!!

Der Vorstand der Buacha Teufl

Obmann Unterladstätter Michael

29


30

Freiwillige Feuerwehr Buch

Jahreshauptversammlung der FF Buch

Am 9. Jänner 2009 fand im GH Esterhammer

in Rotholz die diesjährige

Ja h reshaupt versa m m lu ng der F reiw i lligen

Feuerwehr Buch statt. Hierzu

konnte Kommandant Gschwendtner

78 aktive und zahlreiche Mitglieder

der Reserve begrüßen.

In seinem Bericht über das vergangene

Jahr konnte der Kommandant über

folgende Ausrückungsstatistik be-

richten: 7 Brandeinsätze, 2 Fehlalarme,

3 Brandsicherheitswachen

und 16 Technische Einsätze, welche

den Feuerwehrmännern 631 Arbeitsstunden

abverlangten. Gottlob wurde

unsere Gemeinde heuer von größeren

Ereignissen verschont, jedoch stand

unsere Wehr bei den Großbränden

in Jenbach, Wiesing und Straß im

Rahmen der Nachbarschaftshilfe

tatkräftig im Einsatz. Weiters konnte

der Kommandant vermelden, dass

im Jahr 2008 insgesamt 72 Übungen

mit 2087 Übungsstunden durchgeführt

wurden, um die Ausbildung

der Feuerwehrmänner weiterhin auf

bestmöglichem Stand zu halten.

Osterfeuer

Es wird ersucht, die Abhaltung von Osterfeuern

beim Gemeindeamt, mit Angabe des genauen

Standortes der Feuerstelle, anzuzeigen, da sonst

die Gefahr einer Fehlalarmierung der Feuerwehr

zustande kommen kann.

Der Mannschaftsstand der Freiwilligen

Feuerwehr Buch hat sich 2008 das

erste Mal seit langem wieder positiv

entwickelt: 2 Austritten stehen 7

Neuzugänge (u.a. 3 Mitglieder der

Feuerwehrjugend Rotholz) entgegen

und somit bilden nun 91 Männer die

aktive Mannschaft unserer Wehr.

Freie Spinde stehen für weitere

Zugänge aber immer noch zur Verfügung!

Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs

im Endspurt

Wie bereits in der letzten Ausgabe

der Gemeindezeitung berichtet,

laufen seit über einem Jahr Vorbereitungen

zum Ankauf eines neuen

Tanklöschfahrzeugs. Dieses wird das

mittlerweile 26 Jahre alte bestehende

Fahrzeug ersetzen, welches immer

„brüchiger“ wird und nicht mehr

dem Stand der Technik entspricht.

Im Dezember 2008 wurde eine

Ausschreibung durchgeführt, aus

welcher nach Berücksichtigung der

Kriterien Fertigungsqualität/Qualitätssicherung,

Preis, Funktionalität/

Leistungsf

ä h i g k e i t ,

D e s i g n /

Ästhetik und

Kundendienst/

Ersatzteilversorgung das beste

Angebot ermittelt wurde. Wie nun

bekannt wurde, konnte auch schon die

1. Anzahlungsrate für das Fahrzeug

ins Gemeindebudget 2009 aufgenommen

werden. Eine endgültige

Kaufentscheidung erhofft sich die FF

Buch bei der nächsten Gemeinderatsversammlung,

damit das Fahrzeug

auch fristgerecht zur 100 – Jahr –

Feier der Feuerwehr Buch (Sommer

2010) in Empfang genommen werden

kann. Ein herzlicher Dank gilt an

dieser Stelle dem Fahrzeugausschuss

der FF Buch, welcher in über 15

Sitzungen und Besichtigungsfahrten

die Grundlagen für den Ankauf

geschaffen haben.

Und natürlich den Vertretern der

Gemeinde Buch, welche - trotz der

hohen Ankaufssumme - die Erhaltung

der Schlagkraft unserer Bucher

Feuerwehr als absolute Notwendigkeit

erkennen.

Vertragsunterzeichnung f.d. Bestellung des neuen TLF, FF-Kdt R.

Gschwendtner, Bgm O. Mauracher, Vertreter Fa. Lohr, GW O. Schnabl


Tiroler Seniorenbuch Ortsgruppe Buch

Ausklang des Jahres 2008

mit Blick auf 2009

Unsere Saisonabschlussfahrt „ins

Blaue“ Ende Oktober führte uns mit

der Achenseebahn nach Maurach a.

A. mit einer eigenen Ausstiegsstelle

beim Kreisverkehr, von wo es dann

gemeinsam zum „Jodlerwirt“ ging.

Mit flotter Musik vom „Achensee-Trio“

und einer guten Jause

verbrachten wir den Nachmittag,

bevor es dann wieder ins Tal ging.

Allein die Fahrt mit der Bahn war

schon ein Erlebnis, so etwas macht

man nicht alle Tage. Eine gelungene

Idee von unserem Klaus, welche wir

wirklich genießen konnten.

Im November organisierte unser

Obmann noch eine gemeinsame

Fahrt nach Innsbruck zum Seniorenkongress

und zur Sen-Aktiv-

Messe im Kongresshaus, an der auch

Mitglieder der Ortsgruppen Jenbach,

Strass und Wiesing teilnahmen.

Am 5. Dezember gab`s noch einen

absolut hervorragenden Krampus-

Nachmittag beim Bucherwirt mit

kostenlosem Bustransfer hin und

retour, Einladung zu Kaffee und

Kuchen und später noch einer guten

Jause. Es spielten und sangen für uns

die „Bucher Patzer“ und die Gruppe

„Sasa“ aus Bruck a. Z. Gesungen

wurden schöne Lieder und auch

Weihnachtsweisen. Außerdem trat

unser Bürgermeister noch als „Ober-

Tuifl“ auf. Über 100 Seniorinnen

und Senioren waren begeistert, ein

wirklich wunderschöner Nachmittag.

Danke Klaus.

Am 20. Dezember hat sich unsere

Ortsgruppe zum ersten Mal beim

Bucher Advent“ beteiligt. Wir

hatten ein eigenes Standl und bei

strömendem Regen, aber dennoch

starkem Besuch, verkaufte unser

Obmann mit seinen bewährten

Helferinnen Claudia und Andrea,

zum Vergnügen aller „Bucher

Schnitzel-Semmeln und „Rotholzer

„Kas-Semmeln“. Es war ein guter

Erfolg mit dem Fazit: nächstes Jahr

sind wir wieder dabei!!

Ein erfolg- und ereignisreiches Jahr

mit vielen schönen Ausflügen und

Aktivitäten ging zu Ende, wobei wir

nicht vergessen möchten, einigen

Mitgliedern für ihre langjährige

Treue zu danken:

2008:

20 Jahre

Eder Johann, Geisler Hermann,

Hauser Johann

21 Jahre Hochschwarzer Josef

22 Jahre Kaufmann Maria, Klingler

Erwin

33 Jahre Rißbacher Maria.

2009:

20 Jahre Eder Ilse, Haaser Lambert,

Weiland Maria

25 Jahre Weinseisen Elisabeth

30 Jahre Wallner Maria

Die Ehrenurkunden wurden von

unserem Obmann Klaus jedem

persönlich übergeben. Ein herzliches

„Vergelt `s Gott“ an alle für ihre

Treue.

Weiters möchten wir noch erwähnen,

daß unser derzeitiger Mitgliederstand

161 Personen beträgt, davon sind im

Dezember und im Jänner 9 Neue in

unserer Gruppe herzlich aufgenommen

worden. Außerdem sind wir mit

einem positiven Kassaabschluss ins

neue Jahr 2009 gegangen.

Auch sportlich können wir Erfreuliches

berichten: Bei den Bundessenioren

Schimeisterschaften am 22. und

23. Jänner 2009 in Hinterstoder/Höss

(OÖ) belegte unser aktives Mitglied

Hans Rauter in der Altersklasse

65-70 Jahre im Riesentorlauf bei 40

Teilnehmern! einen beachtlichen 11.

Platz. Wir gratulieren recht herzlich.

Zu guter letzt noch eine kleine

Vorschau: zusätzlich zur Hoangart im

Mehrzweckraum vom Gemeindehaus

sind noch einige interessante Vorträge

geplant, ebenso werden wieder

mehrere ½ Tages- und Tagesfahrten

und ein 4-tägiger Herbstausflug in

die „Bucklige Welt“ durchgeführt.

Burgi Renzl

31


32

Konzert zum Chorjubiläum von TonArt

Der in Rotholz beheimatete Chor

TonArt wird heuer 10 Jahre alt. Er

wurde 1999 von Chorleiterin Senn

Irmgard gegründet.

TonArt kann auf ein sehr aktives und

erfolgreiches Jahrzehnt zurückblicken.

Neben drei CD-Produktionen

(„Herztöne“, „Spirit of God“, „Rotholzer

Weihnacht“) und zahlreichen

Auftritten in der Umgebung gab es

auch einige konzertante Höhepunkte

im Chorleben. Bereits zweimal (2006

und 2007) war TonArt auf Einladung

des Kulturreferats der Stadt

Wien beim Adventsingen im Wiener

Rathaus zu hören. Anerkennung

und Herausforderung zugleich war

die Einladung zur Mitwirkung beim

renommierten Salzburger Passionssingen

im Jahr 2008.

Notar Sprechstunden

„Wie im Himmel“ fühlen sich die

rund 25 Mitglieder des Chores beim

Singen und stellen daher ihr Jubiläumskonzert,

das am Freitag, dem 24.

April um 20 Uhr in der Versteigerungshalle

Rotholz stattfindet, unter

dieses Motto.

Ein abwechslungsreiches Programm

ist garantiert. Neben Filmmusik

aus „Wie im Himmel“ darf sich das

Publikum auf Chormusik unterschiedlicher

Epochen und Stilrichtungen

freuen. Schlager aus den

1920er-Jahren sind dabei ebenso zu

hören wie etwa Lieder von ABBA

oder Hubert von Goisern.

Beim Jubiläumskonzert wirken auch

Gäste mit: Der Jugendchor Rotholz,

der dieses Jahr auf eine bereits

30-jährige Geschichte zurückblicken

kann, ist ebenso dabei wie auch das

Bläserensemble Strass-Brass.

Kostenloser Notarsprechtag durch Notar Dr. Leonhard Hechenblaickner im Sitzungszimmer der Gemeinde Buch.

Termine: 15.05.2009 von 17.00 – 18.00 Uhr

14.09.2009 von 17.00 – 18.00 Uhr

16.11.2009 von 17.00 – 18.00 Uhr

Keine Voranmeldung erforderlich!


WSV Buch

Die Wintersaison 2008/09 war für den WSV

Buch wieder sehr erfolgreich und auch

arbeitsreich.

So wurde die Arbeit mit unseren

Nachwuchsläufern unter der Leitung

von Mario Brugger auch heuer fortgesetzt.

Die 13 Kinder absolvierten im

Laufe der Saison an die 50 Trainingseinheiten

und nahmen an 15 Rennen

teil, bei denen auch wieder einige

Stockerlplätze eingefahren werden

konnten. Siege konnten unter

anderem von Florian Schiestl beim

Tiroler Kinderschitag in Mayrhofen,

sowie von Sarah Falch im Bezirkscup

eingefahren werden.

Unser Aushängeschild, Christoph

Nachtschatten, konnte seine hervorragende

Form vom Vorjahr auch

heuer bestätigen und erzielte wieder

zahlreiche Spitzenplätze. Unter

anderem holte er den Tiroler Meistertitel

im Riesentorlauf und ermöglichte

sich dadurch den Start bei den

Österreichischen Meisterschaften.

Besonders herausragend war seine

Leistung bei der Tiroler Meisterschaft

im Slalom. Er landete mit nur

0,7 Sekunden hinter Weltcupläufer

Andreas Omminger auf Platz 2.

Derzeit steht Christoph im Tirolcup

auf dem hervorragenden 2. Platz

und hat noch alle Möglichkeiten

auch heuer wieder den Gesamtsieg

zu holen. Auch bei zahlreichen

FIS-Rennen konnte er mit hervorragenden

Leistungen aufzeigen. Aber

auch unsere weiteren Tirolcup-Läufer

Markus Geisler, Mario Brugger und

Mario Hochschwarzer erreichten

teilweise sehr gute Platzierungen.

Beim RTL am Kellerjoch konnten

sich alle vier Läufer unter den ersten

10 platzieren. Markus Geisler steht

derzeit in der Tirolcup-Gesamtwertung

auf dem sehr guten 9. Platz.

Wie in den Jahren zuvor, wurde auch

heuer in den Semesterferien wieder

der allseits beliebte Schikurs, der

erneut großzügig von der Gemeinde

Buch finanziert wurde, durchgeführt.

An die 80 Kinder nahmen trotz

teilweise widriger Witterungsbedingungen

am Kurs teil. Die Gruppen

wurden zum einen vom WSV Buch

und zum anderen von Schilehrern

der „Schischule Total“ betreut.

Besonders froh ist der Wintersportverein

darüber, dass nach Langem

endlich wieder alle Vereinsrennen

auf der Reiter Wies’ in Buch durchgeführt

werden konnten. Sowohl

Parallelslalom, Schülerschitag als

auch Vereinslauf fanden sowohl

bei den Teilnehmern, als auch den

zahlreichen Zuschauern großen

Anklang. Beim Vereine-Vergleichskampf

„Inntal-Cup“ am Astenberg in

Wiesing fuhr der WSV den zweiten

Platz, hinter dem WSV Wiesing, ein.

Der WSV Buch bedankt sich bei allen

Sponsoren und freiwilligen Helfern,

ohne die diese Erfolge nicht möglich

wären. Wir wünschen allen Mitgliedern

und Gemeindebürgern einen

schönen und unfallfreien Sommer

und freuen uns schon jetzt auf die

Wintersaison 2009/10.

Vorankündigung: Das diesjährige

Waldfest im Knippingpark findet

voraussichtlich am 25. Juli statt.

WSV – Buch

Vereinsheim:

Telefon + Fax:

05244/62824

E: wsv.buch@aon.at

Obmann: Lechner Manfred; Maurach

228; 6200 Buch bei Jenbach

Schriftführer: Michaela Brugger, 6200

Gallzein 3c, gerhard.lechner5@chello.at

33


34

Erdäpfelfest in der Volksschule

Passend zum Jahr der Kartoffel haben

wir Bucher Bäuerinnen die Kinder der

VS St. Margarethen am Freitag den

24. Oktober 2008 zum Erdäpfelessen

eingeladen. 5 von uns Bäuerinnen

marschierten mit Töpfen voll frisch

Bio vom Berg

Die Kinder der VS St. Margarethen

und des Kindergartens zogen

am Faschingsdienstag verkleidet

durch das Gemeindezentrum von

Buch. Anlass genug für die Bucher

Bäuerinnen das Engagement und die

gekochten Erdäpfeln, Butter, Aufstrichen,

… und einer großen Kanne

Milch in die VS St. Margarethen, wo

wir schon sehnlichst von hungrigen

Mäulern erwartet wurden. In der

Aula der Schule wurde dann gemein-

Verkleidungskünste zu belohnen.

Ein regionales bäuerliches Produkt

soll es sein, und den Kinderwünschen

entsprechen. Als Partner

konnten wir BIO vom BERG gewinnen!

Jedes Kind bekam ein köstliches

sam gespeist. Auch die Lehrer haben

zugelangt. Es war herrlich zuzusehen,

wie diese einfache Speise gemundet

hat.

Bio-Fruchtjoghurt geschenkt. Das

Staunen über das Geschenk und die

freudigen Gesichter bestätigten uns

mit unserer Idee. Wir bedanken uns

recht herzlich bei BIO vom BERG für

die Unterstützung.


Chronik

Wie für so manche Gemeinde des Unterinntales

bedeutet das Jahr 1809 auch für St.Margarethen das

unglück-, leid- und verlustreichste Jahr seiner ganzen

Geschichte.

Bekanntlich haben Soldaten des Generals Wrede am 15.

und 16.Mai besonders im oberen Unterinntal, zu Strass,

St. Margarethen, Schwaz, wie die Vandalen gehaust.

Wenn es sich auch begreifen lässt, dass die bayrischen

Soldaten, welche die Erhebung der Tiroler natürlich für

freche, ungesetzliche Empörung halten mussten – von

ihrem Standpunkt aus -, durch fortgesetzte verlustreiche

Belästigung und Behinderung auf ihrem Marsche durchs

Unterinntal bis aufs äußerste gereizt wurden, so kann

doch die Handlungsweise dieser blindwütigen Soldaten

als Unmenschlichkeit bezeichnet werden, da ja unter

den 16 Erschossenen in St. Margarethen acht Greise

über 60 Jahre, ja selbst eine Frau, sich finden.

Um die Namen der Opfer einer blinden Soldatenwut dem

Vergessen zu entreißen, werden sie hierher gesetzt:

1809

Berichte über die

Ereignisse in

unserer Gemeinde

Aus den Matriken der Pfarre St.Margarethen

von Karl Meister (Tiroler Heimatblätter Jahrg. 1925)

Das sind die Opfer des 15. Mai 1809:

Josef Hinteregger von Buch, 60 Jahre,

Georg Rampl, Knappe von Schlierbach, 56 Jahre,

Josef Eder, Söldner von Schlierbach, 56 Jahre,

Andreas Wopfner von Schlierbach, 39 Jahre,

Josef Schlosser, Söldner von Maurach, 62 Jahre,

Gertraud Kirchmair von Maurach, 64 Jahre,

Andreas Gasser, Überführer zu Buch, 39 Jahre,

Christian Stainpeiß, Bierwirt zu Rotholz, 52 Jahre,

Johann Stern von Maurach, 41 Jahre,

Jokob Niederlechner, Weber von Buch, 40 Jahre,

Michl Prantl, Grubenhüter am Ringenwechsel, 72 Jahre,

Georg Brixner, Grubenhüter am Ringenwechsel, 63 Jahre,

Josef Walch, Knecht in Buch, 49 Jahre,

Thomas Schwemreitter in Maurach, 69 Jahre,

Johann Unterladstätter in Maurach, 68 Jahre,

Jakob Purner, Ölträger in Schlierbach, 51 Jahre.

35


36

Chronik

1809

IMPRESSUM

Am 1. August 1809 wurde Georg Werndle erschossen,

wo und bei welcher Gelegenheit wird nicht erwähnt.

Am 16. August, - dieses Datum ist jedenfalls das Datum

des Begräbnisses - also beim Rückzug Lefebres nach der

für Tirol siegreichen dritten Schlacht am Berg-Isel sind

wiederum 4 Männer ermordet worden:

Matthias Kichmayr von St.Margarethen, 66 Jahre,

Michl Schreyer, gewesener Lehenhäuer am

Ringenwechsel, 65 Jahre,

Josef Reiter, gewesener Lehenhäuer am

Ringenwechsel, 57 Jahre,

Martin Abendstein von Maurach, 60 Jahre.

Dazu 56 Häuser des Dorfes geplündert und niedergebrannt,

die Kirche entweiht und verwüstet, der Turm in

Asche, die Felder unbestellt.

Und alle diese Opfer scheinbar umsonst gebracht; das

Land wird zerrissen, die dreimal erkämpfte Freiheit

scheint dauernd verloren zu sein.

Tiroler Schießstand (Quelle: Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, 1965)

1809 / Standschützen von

Gallzein, St. Margarethen

und Jenbach verschanzen

sich im Kirchenwald

von St. Margarethen und

beschießen eine berittene

französische Kolonne,

wobei ein französischer

General den Tod findet.

Dies soll der Anlass sein,

dass in der Folge Schwaz,

St. Margarethen und

Teile der Umgebung von

den Franzosen niedergebrannt

werden. (Bild und

Text aus der Chronik der

Schützengilde Jenbach-

Buch)

Chronik-Buch

Friedl Sporer

Bucher Gemeindeblatt | Offizielles Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Buch | Herausgeber: Gemeinde Buch, vertreten durch Bürgermeister

Otto Mauracher | Anschrift für alle: 6200 Buch, St. Margarethen 108, Tel. 05244/62496, E-Mail: gemeinde@buch.tirol.gv.at | Konzeption und Layout:

TKM Werbung & Events, Thomas K. Müller, 6200 Buch, Maurach 303k, Tel. 0664/2224888, E-Mail: office@tkm.at, www.tkm.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine