20. März 2013 bis 2. Juli 2013 - Kirchengemeinde-koelschhausen.de

kirchengemeinde.koelschhausen.de

20. März 2013 bis 2. Juli 2013 - Kirchengemeinde-koelschhausen.de

EvangelischeKirchengemeindeKölschhausenDIE BRÜCKEAusgabe 2/2013 - 20. März 2013 bis 2. Juli 2013Nur in der Mitte des Todes entzündetsich der Blitz des ewigen Lebens.Friedrich Schlegel (1772-1829)DIE 00 BRÜCKEFoto: W. van der Kallen


A · N ·· D · A · C · H · TLiebe Gemeinde!Viele Millionen Menschen, nicht nurkatholische Christen, hat in diesem Jahrder Rücktritt von Papst Benedikt, demXVI, bewegt. Und ebenso viele werden mitSpannung die Wahl seines Nachfolgers erwarten.Die Diskussionen über „die Kirche“beherrschen zur Zeit die Medien. Aber wasgeht uns evangelische Christen der Papstan?„Du bist Petrus, und auf diesen Felsen willich meine Gemeinde bauen, und die Pfortender Hölle sollen sie nicht überwältigen. Ichwill dir die Schlüssel des Himmelreiches geben:alles, was du auf Erden binden wirst,soll auch im Himmel gebunden sein, und alles,was du auf Erden lösen wirst, soll auchim Himmel gelöst sein.“ (Mt 16, 18+19).Diese Worte Jesu sind in der Geschichtedes christlichen Abendlandes ungeheuerfolgenreich gewesen. Der Bischof von Rom,auch Papst genannt, hat sich auf dieseWorte berufen. Petrus ist, nach urchristlicherÜberlieferung, in Rom den Märtyrertodgestorben. Seine Gebeine sollen unter demPetersdom ruhen. Der Bischof von Rom hatsich von daher immer in einer besonderenBeziehung zu diesem Jünger Jesu gesehen,ja, er hat sich als seinen Nachfolger verstandenund seine besondere Stellung alsOberhaupt der Christenheit nicht zuletzt aufdiese Zusage Jesu gegründet: „Petrus, dubist der Fels, auf den ich meine Gemeindebauen will.“Was haben wir eigentlich als Evangelischemit dem Papst zu tun? Hat Luther ihn nichtals „Antichrist“ bezeichnet? Ist die Fragenach dem Papstamt damit für uns nichterledigt?Auf dem ersten ökumenischen Kirchentagin Berlin im Jahr 2003 war die Fragenach dem so genannten „Petrusdienst“eine der zentralen Fragen. „Petrusdienst“meint: Es gibt nur eine Kirche. Und es gibtein Amt, das die eine weltweite Christenheitrepräsentiert und zusammenhält. Habensich die Päpste zu Recht auf dieses WortJesu berufen: „Du bist der Fels!?“ Kann dasreal existierende Papstamt diesen Dienstder Einheit leisten? Ist das Papstamt, sowie es sich im Laufe der Jahrhunderteherausgebildet hat, nicht eher ein Grundfür Spaltungen in der Kirche gewesen, derSpaltung von katholischer und orthodoxerKirche vor etwa 1000 Jahren, der Abspaltungder reformatorischen Kirchen vor etwa500 Jahren? Andererseits: Braucht die eineweltweite Christenheit nicht einen Sprecher,der die Einheit der einen Kirche symbolisiert?Wie könnte ein solcher Petrusdienstaussehen, der dem Evangelium in der Weltdient?„Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichesgeben!“ Wie viel Elend hat die Kircheüber die Welt gebracht durch Menschen, diesich auf diese Vollmachten berufen haben,und dabei oft genug über Leichen gegangensind! Das gehört auch zur Geschichtedes Christentums. Wem solche Vollmachtengegeben sind, steht in der Gefahr sie zumissbrauchen. Es ist ein gefährliches Amt,dieses Petrusamt.Schauen wir noch einmal genauer hin!Wer ist das eigentlich, dem hier eine so großeVerantwortung mitgegeben wird? Werist Petrus? Er ist eine sehr ambivalente Gestalt.Er hat den Herrn dreimal verleugnet.Gleichzeitig tritt er hier, wie an manchen anderenStellen auch als Sprecher des Jüngerkreiseshervor. Aber er ist niemals isoliertvon den anderen. An anderen Stellen desDIE 2 BRÜCKE


A · N ·· D · A · C · H · TNeuen Testaments treten andere Jüngerin die erste Reihe. Den ersten Apostelninsgesamt wird hier eine Verantwortunggegeben. Sie sind die ersten, die an JesusChristus geglaubt haben. Sie sind der Anfangder Kirche. Sie sind als Gesamtheit dieBasis, auf der Jesus seine Kirche aufbauenwill. Nach dem Zeugnis des Neuen Testamentesund in der kirchlichen Tradition derersten Jahrhunderte wird die Kirche kollegialgeleitet, nicht durch eine Person allein.In der Kirchenordnung unserer Kirche hatsich das auf allen Ebenen niedergeschlagen.Die Kirchengemeinde wird nicht von einerPerson allein geleitet, sondern von einemKollektivorgan, dem Presbyterium. Selbigesgilt für die mittlere Ebene des Kirchenkreises,genauso wie für die Landeskirche.Außerdem: Von Nachfolgern des Petrus,von Nachfolgern der Apostel spricht Jesusnicht. Die besondere Aufgabe, die die erstenJünger hatten als diejenigen, die nochmit Jesus gelebt hatten, diese besondereRolle kann nicht an andere mögliche Nachfolgerübertragen werden, schon gar nichtan einzelne, auch nicht an den Bischof vonRom.Es bleibt aber die Anfrage unsererrömisch-katholischen Brüder und Schwestern:Es gibt letztlich nur eine Kirche, weilChristus nur einen Leib hat. Braucht esnicht ein Amt, das diese Einheit repräsentiert?Braucht es nicht ein Amt, das die eineweltweite Kirche zusammen hält? Ist dasnicht gerade im Zeitalter der Medien umsonötiger? Institutionen brauchen Gesichter,mit denen sich Menschen identifizierenkönnen. Wie sieht es bei uns Evangelischenaus? Immer wieder Spaltungen! Immerwieder neue Kirchen und Kirchlein! Weil dunicht die rechte Lehre hast, will ich keineGemeinschaft mehr mit dir haben undmache meine eigene Kirche auf! Die Geschichtedes Protestantismus sah oft genugso aus. Gerade auch in unserer Region lässtsich das gut zeigen.Und dennoch werden wir Evangelischenuns nicht mit einem Amt anfreunden können,das so, wie es nun schon seit langerZeit ausgeübt wird, das Recht hat bis in dieletzte Gemeinde hineinzuregieren, das oftgenug meint auf die Gewissensentscheidungender einzelnen Gläubigen keineRücksicht nehmen zu müssen. Wir meinen,dass dieses Amt der Einheit, so wie es seitlanger Zeit vom Bischof in Rom ausgeübtwird, nicht dem Plan Jesu mit seiner Kircheentspricht.Aber wer kann dann den Dienst derEinheit tun, den Petrusdienst? Es bleibt jawahr: Es gibt nur einen Heiligen Geist, esgibt nur einen Leib Christi, es gibt nur eineKirche, so wie wir es im Apostolischen Glaubensbekenntnisjeden Sonntag miteinandersprechen:„Ich glaube an den Heiligen Geist, dieheilige christliche Kirche, Gemeinschaft derHeiligen.“Diese Wahrheit ist im Protestantismusimmer wieder an den Rand geraten. DasGespräch mit den römisch-katholischenBrüdern und Schwestern muss weitergehen.Denn die Spaltung der Kirche widersprichtdem Willen Christi. Sein Leib ist verletzt,seit Jahrhunderten schon. Und auchwir als Evangelische tragen unseren Teil anMitverantwortung daran. Darum lasst unsin diesen Tagen beten für die Einheit derKirche(n)!Eine hoffnungsvolle Osterzeit wünschtIhnen Ihre PastorinDagmar Krauth-ZirkDIE 3 BRÜCKE


DIE 4 BRÜCKE


DIE 5 BRÜCKE


Das Presbyterium und die Redaktion der Brücke wünschen ihrenLesern, den Gemeindemitgliedern und den Mitbürgern der KirchengemeindeKölschhausen ein geruhsames und gesegnetes Osterfest.Am 30. März 2013,um 23.30 Uhr in der Kirchein Niederlemp, mit AbendmahlOsternachtgottesdienst„Mit Vorbereitungsteamund Musikgruppe“.Thema:Thomas, der zweifelnde JüngerDIE 6 BRÜCKE


DIE 7 BRÜCKE


„junge“ - TermineTeenkreisJeden Mittwochab 18.00 Uhr, imFriedrich-Winter-GemeindehausJungscharKölschhausen:Mädchenjungschar: Jungenjungschar:freitags, 17.30 Uhr freitags, 17.30 UhrF.-W.-Gemeindehaus VereinshausDreisbach: Mädchenjungschar,dienstags, 17.30 Uhrauf dem BackhausDIE 8 BRÜCKE


DIE 9 BRÜCKE


Der Jugendtreff „Lemper Skyline“ ist jeden Freitag im Monatvon 19.30 - 22.30 Uhr für die Jugendlichen geöffnet.Konfi - InformationSA. 16.03.13 Fahrt zum Konfi-Cup nach MönchengladbachMO. 22.04.13Konfirmanden-Freizeit im Paul-Schneider-Freizeitheim,bisThema: AbendmahlDO. 25.04.13SA. 27.04.13 10.00 UhrProbe für den Vostellungsgottesdienstin der Kirche in KölschhausenSO. 28.04.13 10.00 UhrVorstellungsgottesdienstin der Kirche in KölschhausenSA. 11.05.13 10.00 UhrProbe für den Konfirmationsgottesdienstin der Kirche in KölschhausenSO. 12.05.13 14.00 UhrKonfirmationsgottesdienstin der Kirche in KölschhausenKatches - InformationWir haben den Konfi-Cup des Kirchenkreises Braunfels gewonnen und fahrenam 16.3.2013 nach Mönchengladbach zur Spielrunde aller rheinischenKirchenkreise. Wer mitfahren möchte, wende sich an Dagmar Krauth-Zirk,Ellen Wehrenbrecht oder Angela Kurschat.DO. 14.03.13 15.45 UhrVorbereitungfür das PresbytergesprächDO. 21.03.13 19.30 UhrPresbytergespräch –der Unterricht um 15.45 Uhr fällt dafür ausSA. 25.05.13 Fahrt ins Bibelmuseum nach FrankfurtDIE 10 BRÜCKE


Konfirmations-Gottesdienst 2013:am 12. Mai um 14 Uhr in der Kirche inKölschhausenDIE 11 BRÜCKE


„Von allen Seitenund hältst deine


umgibst du michHand über mir“Psalm 139,5UnsereKonfirmanden2013:Aus Kölschhausen:Franziska UrbanskiAlexander AlbrechtHannes KöhlerAus Bechlingen:Anna Lena FischerMarie Luise FischerDana WeilLeonie RinkLiana MiskeLina DerrMelissa HeinzJan RödigerTom Noah WürtzAus Breitenbach:Henrik HirschhäuserKen David KorbJan-Pascal SchneiderAus Dreisbach:Linda HenrichFelix WeidenbachSarah Becker(umgezogen nachWerdorf)Aus Niederlemp:Saskia BuschAmy TheisEs fehlt Dana Weil


Kölschhausen ist SiegerKonfi Cup 2013Am Samstag, den 9. Febr. 2013haben unsere Konfirmanden das Fußballturnier in Werdorfgewonnen. Mit zwei Mannschaften war Kölschhausen beidiesem Konfi-Cup angetreten.Nun geht die zweite Mannschaft am 16. März 2013 alsSieger weiter in die nächste Runde nach Mönchengladbach,wo sie auf die besten Konfi-Mannschaften im Rheinlandtreffen wird.Wir wünschen ihnen viel Glück!DIE 14 BRÜCKE


Die beiden Mannschaften:1. Mannschaft:Anna Lena Fischer, Lina Derr, Kilian Freund, Leon Hess, Yannick Hain, Felix Weidenbach,Ken David Korb2. Mannschaft:Sarah Becker, Saskia Busch, Laura und Leon Skornicka, Jan Rödiger, Tom Würtz,Hannes Köhler, Luca Tim KeinerDie 1. Mannschaft von Kölschhausen erreicht nach einer spannenden Vorrundedas Viertelfinale.DIE 15 BRÜCKE


Das Siegtor im Finale gegen OberndorfGlücklichmit dem Pokalim TorVorbereitung auf das nächste Spielmit den Trainern Miguel Noriega undSimon ZetzscheDIE 16 BRÜCKE


Herzliche Einladung zumHimmelfahrtsgottesdienstWir werden dieses Jahrdiesen Gottesdienst mitder KirchengemeindeAltenkirchen zusammenfeiern und zwar in Oberlempauf dem Dorfplatzum 10.30 Uhr.Danach sorgt dieFeuerwehr Oberlemp füreinen kräftigen Imbiss unddie Möglichkeit, seinenDurst zu stillen. Beischlechtem Wetter weichenwir in die Kirche aus.Wer keine eigene Fahr- oder Mitfahrgelegenheit hat, wende sich bitteans Gemeindebüro, damit wir einen Fahrdienst organisieren können.9. Mai 2013um 10.30 UhrAuf dem Dorfplatzin OberlempDIE 17 BRÜCKE


AUS UNSERER GEMEINDEFRAUENHILFE KölschhausenMI. 20.03.13Besuch des Ostergartens in FronhausenAbfahrt 13.15 Uhr am GemeindehausMI. 03.04.13 14.30 Uhr Wer war Jeanne d`ArcDI. 16.04.13 9:00 - 16:00 Uhr - Frühjahrstreffen in KatzenfurtMI. 15.05.13 14:30 UhrIn Kölschhausen: Information desRoten Kreuzes über den HausnotrufMI. 22.05.13Maifest in KölschhausenMI. 29.05.13Tag der Frauenhilfen im Kreisverband,mit Iris PupakMI. 12.06.13 14.30 Uhr Thema noch offenMI. 26.06.13TAGESFAHRTFRAUENHILFE DreisbachMI. 20.03.13Besuch des Ostergartens in FronhausenAbfahrt 13.15 Uhr am BackhausMI. 03.04.13 17.00 Uhr Wer war Jeanne d`ArcDI. 16.04.13 9:00 - 16:00 Uhr - Frühjahrstreffen in KatzenfurtMI. 17.04.13 17.00 Uhr Singen mit IngeMI. 15.05.13 14:30 UhrIn Kölschhausen: Information desRoten Kreuzes über den HausnotrufMI. 22.05.13Maifest in KölschhausenMI. 29.05.13Tag der Frauenhilfen im Kreisverband,mit Iris PupakMI. 12.06.13 17.00 Uhr Thema noch offenMI. 26.06.13TAGESFAHRTFRAUENHILFE NiederlempMI. 27.03.13Besuch des Ostergartens in FronhausenAbfahrt 12:00 Uhr am FeuerwehrhausACHTUNG: Ab sofort treffen wir uns um 14:30 UhrMI. 10.04.13 14.30 UhrInformation des Roten Kreuzesüber den HausnotrufDI. 16.04.13 9:00 - 16:00 Uhr - Frühjahrstreffen in KatzenfurtMI. 24.04.13 14.30 Uhr Wer war Jeanne d`Arc?MI. 08.05.13 14.30 Uhr Brückenschlag: Was mit unserm Geld geschiehtMI. 22.05.13Maifest in KölschhausenMI. 29.05.13Tag der Frauenhilfen im Kreisverband,mit Iris PupakMI. 05.06.13 14.30 Uhr Thema noch offenMI. 19.06.13 14.30 Uhr Besuch im Altenheim WerdorfMI. 26.06.13TAGESFAHRTDIE 19 BRÜCKE


AUS UNSERER GEMEINDEAUS UNSERER GEMEINDE SIND VERSTORBEN:Arnold Tröster aus Kölschhausen am 20.11.2012Erwin Küster aus Niederlemp am 27.12.2012Herta Juliane Jäger aus Kölschhausen am 24.01.2013Anna Hartmann aus Kölschhausen am 16.02.2013Albert Troß aus Kölschhausen am 19.02.2013Ja, Herr Jesu, bei dir bleib ich, so in Freude wie im Leid;bei dir bleib ich, dir verschreib ich mich für Zeit und Ewigkeit.Deines Winks bin ich gewärtig, auch des Rufs aus dieser Welt;denn der ist zum Sterben fertig, der sich lebend zu dir hält.(EG 406)NachrufWir mussten Abschied nehmen von unserem ehemaligen Presbyter, HerrnAlbert Troßaus Kölschhausen. Er verstarb nach langer Krankheit im Alter von 81 Jahren.Albert Troß war von 1976 bis 1996 Mitglied in unserem Presbyterium. Er hat in diesen20 Jahren an vielen Entscheidungen mitgewirkt, die unsere Kirchengemeinde bis heuteprägen. Auch danach blieb er der Kirchengemeinde verbunden und hat durch Rat undTat und im treuen Gebet am Bau der Gemeinde Jesu mitgewirkt.Wir sagen Dank für seinen engagierten Dienst und befehlen ihn dem Herrn an,der spricht: „Ich lebe, und ihr sollt auch leben.“ (Joh. 14, 19)Für das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde KölschhausenPfarrer Roland RustKirchmeister Horst HenrichIn der Ewigkeitgibt es kein Leben. wie wir es aufErden kennen.Denn auf Erden wird alles vomTod bestimmt, in der Ewigkeitaber alles von Gott.DIE 21 BRÜCKE


AUS UNSERER GEMEINDEKölschhausen: Jeden Sonntag um 11.00 UhrAnsprechpartner: Kerstin Klös, Tel. 7285Breitenbach: Jeden Sonntag um 10.30 UhrAnsprechpartner: Annette Tross, Tel. 74873K I N D E R S P I E L G R U P PEjeden Dienstag, jeweils von 15 - 17 Uhr im Friedrich-Winter-Gemeindehaus,für 3 bis 6-jährige Kinder und ihre Eltern. Herzliche Einladung!Basteln, Malen, Spielen, Singen und Geschichten erzählen.Ansprechpartnerin ist Michaela Balzer, Tel. 1492, aus Dreisbach.Gold- oder Diamanthochzeit:Wer anlässlich eines Ehejubiläums eine Andacht feiern möchte,melde sich bitte im Gemeindebüro.Ein Besuch erfolgt nicht automatisch!Auf mehrfache Nachfrage geben wir gern unsere Bankverbindung bekannt:Rentamt WetzlarKonto 71 143 600BLZ 513 900 00 Volksbank Mittelhessen eGStichwort: Kirchengemeinde KölschhausenSpendenbescheinigungen zur Vorlage beim Finanzamt werden ausgestellt!Besuchen Sie die Kirchengemeinde Kölschhausen im Internet:www.kirchengemeinde-koelschhausen.deDIE BRÜCKE - Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde KölschhausenHerausgegeben vom Presbyterium · Grafische Gestaltung + Layout: Eberhard PeterViSdP: Dagmar Krauth-Zirk; für Beiträge des CVJM: Brigitte RathDruck: Stephanuswerkstatt · Westendstraße 13 · 35578 WetzlarRedaktion: Friedrich-Winter-Straße 2 · 35630 Ehringshausen/KölschhausenTelefon: 06440/215 · Telefax: 06440/516 · e-mail: koelschhausen@ekir.deDIE 22 BRÜCKE


PFARRERAdresse / Telefon / TelefaxSuperintendent Roland RustFriedrich-Winter-Straße 2, KölschhausenTelefon 06440/215 · Telefax 06440/516Urlaub: 07.07.13 - 29.07.13Sup.Konf.: 17.06.13 - 19.06.13ErreichbarNach AbsprachePASTORINUrlaub:20.07.13 - 11.08.13Dagmar Krauth-Zirk, Pfarrgasse 1,35644 Hohenahr, Tel. 06444/931759Zuständig für Besuche, Trauungen,Beerdigungen in und ausKölschhausen und NiederlempIm Pfarrbüro:DO 9.00 - 10.00 Uhroder nach AbsprachePASTORIN Ellen Wehrenbrecht, Roseggerstraße 1035578 Wetzlar, Tel. 06441/4450879Urlaub:08.04.13 - 14.04.13Zuständig für Besuche, Trauungen,Beerdigungen in und ausDreisbach, Breitenbach und BechlingenIm Pfarrbüro:DI 9.00 - 10.00 Uhroder nach AbsprachePFARRBÜROUrlaub:08.07.13 - 29.07.13Simone ZimmermannFriedrich-Winter-Straße 2, KölschhausenTelefon 06440/215 · Telefax 06440/516E-mail: koelschhausen@ekir.deInternet: www.kirchengemeinde-koelschhausen.deIm Pfarrbüro:MO 9.00 - 11.00 UhrMI 17.00 - 19.00 UhrFR 9.00 - 11.00 UhrGEMEINDEMIT-ARBEITERINNENGEMEINDE-SCHWESTEREdith Doffing, Urlaub: 27.05.13 - 16.06.13Angela KurschatDiakoniestation EhringshausenTelefon 06443/810973Tel. 06440/1300Tel. 06444/9316452JederzeiterreichbarKÜSTERINNENUND KÜSTERGabi Roth 1483 KölschhausenWilli + Heidi Lenz (Vertretung) 000507 KölschhausenIlse Emrich 001247 NiederlempEberhard Peter (Vertretung) 001346 NiederlempMaria Theresia Vogel 750540 BechlingenC. Bunzendahl (Vertretung) 000552 BechlingenHelga Swoboda 000649 BreitenbachSiglinde Becht 007388 DreisbachDIE 23 BRÜCKE


24.3.201329.3.2013Karfreitag30.3.2013Ostersamstag31.3.2013Ostersonntag1.4.2013Ostermontag11 UhrE. Wehrenbrecht10 Uhr m.A.D. Krauth-Zirk9 UhrRoland Rust10 Uhr m.A.7.4.2013 E. Wehrenbrecht11 Uhr14.4.2013 Roland Rust11 Uhr21.4.2013 E. Wehrenbrecht10 Uhr28.4.2013 E. Wehrenbrecht10 Uhr m.A.E. WehrenbrechtAuf der Osterwiesein Breitenbach è10 UhrE. Wehrenbrecht5.5.201310 UhrD. Krauth-Zirk9.5.2013Christi Himmelfahrt12.5.201314 UhrE. Wehrenbrecht19.5.2013Pfingstsonntag20.5.2013Pfingstmontag9 UhrE. WehrenbrechtOsternacht-Gottesdienstmit Abendmahl è10 UhrE. Wehrenbrecht23.30 UhrE. WehrenbrechtDer Gottesdienst in Kölschhausenfindet auf dem Friedhof statt.14.30 UhrD. Krauth-Zirk9 UhrD. Krauth-Zirkç Gold- und Jubelkonfirmationsgottesdienstç Vorstellungs-Gottesdienst9 UhrD. Krauth-Zirk9 UhrRoland Rust10 UhrRoland RustDer Gottesdienst an Himmelfahrt findet gemeinsam mit Altenkirchen inOberlemp um 10.30 Uhr auf dem Dorfplatz statt (siehe Hinweis im Innenteil).11 Uhr m.A.D. Krauth-Zirk26.5.201311 UhrE. Wehrenbrecht10 Uhr m.A.D. Krauth-Zirkç Konfirmations-Gottesdienst9 Uhr m.A.D. Krauth-Zirk9 Uhr m.A.D. Krauth-Zirk9 UhrE. Wehrenbrecht30.5.2013 Gemeindetag des CVJM auf dem Seeberg in Dreisbach2.6.201310 UhrE. Wehrenbrecht9.6.201311 UhrD. Krauth-Zirk16.6.201310 UhrRoland Rust23.6.201311 UhrD. Krauth-Zirk30.6.201310 UhrE. WehrenbrechtKÖLSCHHAUSEN BECHLINGEN BREITENBACH DREISBACH NIEDERLEMP10 UhrE. Wehrenbrecht9 UhrE. Wehrenbrecht9 UhrD. Krauth-Zirk10 Uhr m.A.D. Krauth-Zirk10 UhrE. WehrenbrechtNatur- und Vogelschutzgruppeê10 Uhr Zelt-GDD. Krauth-ZirkIn KölschhausenFestgottesdienst des Gesangvereins.9 UhrD. Krauth-Zirk10 UhrD. Krauth-Zirkm.A. = mit Feier des Heiligen Abendmahls

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine