SIBIRISCHER REHBOCK

prooutfitters.at

SIBIRISCHER REHBOCK

SIBIRISCHER REHBOCKKurgan und Tscheljabinsk Gebiete


Sibirischer Rehbock2In West Sibirien befinden sich die weltbekanntebeste Gebiete für die Jagd auf sagenhaftenSibirischen Rehbock (capreoluscapreolus pygargus): Kurgan, und Tscheljabinsk.Seit Jahrzehnten bieten wir in den von unsgeprüften und aufgestatteten Revieren dieJagden während der Blattzeit.Ausschließlich von wenigen Jagdtrophäenaus Mongolei kommen die Top-10 des SCIRekord-Buches aus dieser Region!Verglichen mit dem europäischen Rehwildist das Sibirische körperlich und trophäenmäßigwesentlich stärker, erreicht eineSchulterhöhe bis 100 cm, weist eine Körperlängevon bis 150 cm und wiegt 40 bis45 kg. Der Sibirier trägt ein mächtigesSechsergehörn ähnlichen der Formenvielfaltseines europäischen Verwandter. Mitdicken Stangen, langen Enden und großerAuslage. In der Spitzenklasse können dieStangen bis zu 40 cm lang werden.Die Brunftzeit des Sibirischen Rehwildesliegt in den Hauptjagdgebieten des westsibirischenTieflandes um einen Monat späterals bei seinem europäischen Verwandten,also von Ende August bis Mitte September.Das ist auch die Zeit, die wir unseren Jägern,die die Jagd in der Blattzeit auf den“roten“ Bock fasziniert empfehlen. In Kurganund Tscheljabinsk beginnt die Jagdzeitam 25. August und man jagt bis etwa MitteSeptember. Die Jagden im Oktober sindebenso vielversprechend wie die in derBlattzeit. Die Böcke beginnen in dieser Zeitverstärkt auf die offenen Feldflächen zurÄsung auszutreten, um dort die nötigenFeistreserven für den langen Winter anzusetzen.Durch diesen Umstand hat der Jägerviel Anblick und sehr gute Auswahlmöglichkeiten.Erfahrene Rehbockjägerwissen das und ziehen die Jagd im Oktoberder August/Septemberjagd oftmals vor. Einweiter Pluspunkt der Jagd im Oktober istdie Möglichkeit die Jagd auf den SibirischenRehbock mit einer Elchjagd zu kombinieren,da in dieser Zeit die Elche durch dasGebiet ziehen.


Sibirischer RehbockJagdgebieteAnreiseVon Deutschland oder Österreich gibt espreiswerte Direktflüge nach Jekaterinburgoder Tscheljabinsk. Dort werden Sie vomPROH-Mitarbeiter empfangen und man hilftIhnen bei Zoll- und Waffenkontrolle. VonJekaterinburg aus fahren Sie mit dem Autodirekt ins Jagdgebiet, je nach Lage desRevieres kann die Autofahrt zwischen 3und 5 Stunden dauern.Unterkunft: Jagdhäuser im Jagdrevier mitEinzel- und Doppelzimmer.3


JagdartDa es sich um Flachlandreviere von enormerGröße handelt, ist eine sinnvolle Bewegungim Revier nur mit einem Geländewagenmöglich. Wenn ein starker Bock inAnblick kommt, wird er normalerweise zuFuß angepirscht. Der Jäger muss beimPirschen sehr vorsichtig sein, da das SibirischeRehwild viel scheuer und vorsichtigerist als unser heimisches, nicht zuletztwegen der Wölfe. Die Sinne sind weitausschärfer ausgeprägt als wir es von unserenRehen gewöhnt sind. Das ist auch derGrund, warum es eine größere Fluchtdistanzhat, so dass manchmal weite Schüssenötig sind. Die Witterung hat nicht nurdirekten, sondern oft auch indirekten Einflussauf den Jagderfolg. So gibt es immerwieder Jahre, in denen im Frühjahr undSommer die Trockenheit vorgeherrschthat. Die Folge ist niedrige Vegetation undSibirischer Rehbockdamit bessere Erfolgsaussichten auf dasin Feldern und Wiesen stehende Rehwild.In solchen Jahren ist der Jagderfolg höherals in den Jahren, die durch hohe Niederschlägeund dadurch hohe Vegetation(sprich weniger Wild kommt in Anblick)gekennzeichnet sind. Die Ansitzjagd ist oftan ausgewählten Stellen mit viel Niederwald,z.B. in Tscheljabinsk-Region sinnvollund kann auf bereits bestätigte Böckeausgeübt werden. Unsere Jagdführer vielErfahrung mit Gastjägern und dem Ansprechendes Rehwildes. Aber wie überallauf der Welt ist der Gast allein für seinenSchuss verantwortlich. Sie sollten sich inkeinem Fall von Ihrem Pirschführer zumSchuss auf einen Bock verleiten lassen,von dessen Stärke Sie selber nicht überzeugtsind. Denn wenn ein Bock auf derStrecke liegt, muss er (auch wegen desLizenzsystems) bezahlt werden.4


Sibirischer RehbockREISEABLAUF1. Tag Ankunft in Jekaterinburg, oder Tscheljabinsk, 3 bis 5 Stunden Autotransferins Jagdgebiet, je nach dem ausgewählten Jagdgebiet, Unterbringung,Anfang der Jagd am Nachmittag.2. – 5. Tag 4 volle Jagdtage6. Tag Jagd am Vormittag, spät am Nachmittag Rücktransfer nach Jekaterinburg,oder Tscheljabinsk7. Tag früh morgens Abflug nach HauseKURGANArrangem ent Sibirisch er Rehbock:7 Reisetage ● 5 Jagdtag e ● ink lus ive Verpflegung und Übernac ht ung● Jagdführung ● Dolme t scher ● Vorpräparat ion der Trophäe,pro Jäger € 1.800,-+ Transfer vom Flughafen ins Revier und zurück € 150,-+ Handlingpaket* € 200,-€ 2.150,-* Handlingp aket beinh al tet: Empfang am Flugha fen, Ein lad ung , Serviceam Flug hafen, Waffeneinfuhrgenehmig ung , VeterinärpapierAbschussgebühren Rehbock in Kurgan:Pro Gramm vom Gehörngewicht € 1,85


Sibirischer RehbockTSCHELJABINSKArrangem ent Sibirisch er Rehbock in d er Blat tzeit:7 Reisetage ● 5 Jagdtag e ● ink lus ive Verpflegung und Übernac ht ung● Jagdführung ● Dolme t scher ● Vorpräparat ion der Trophäe,pro Jäger € 1.950,-+ Transfer vom Flughafen ins Revier und zurück € 150,-+ Handlingpaket* € 250,-€ 2.350,-Abschussgebühren Rehbockin Tscheljabinsk:Gehörngewichtbis 700 g € 950,-700,01 - 800 g € 1.100,-800,01 - 900 g € 1.300,-900,01 – 1.000 g € 1.500,-1.000,01 - 1.100 g € 1.650,-1.100,01 - 1.200 g € 1.800,-über 1.200 g € 2.099,-Beachten Sie:Die Rehbock-Trophäen werden erst 24 Stunden nach dem Abkochen gewogen. Fallsdie Trophäe gleich nach dem Abkochen gewogen wird, werden 3% vom Gewicht abgezogen.6


Sibirischer RehbockNicht im Preis enthalten:Flug Heimatflughafen - Jekaterinburg mit LH h/z ca. € 890,-Flug Wien - Tscheljabinsk mit LH h/z ca. € 500,-Verlängerungstag € 220,-Lizenzgebühr pro Rehbock (wird mit der Abschussgebühr verrechnet) € 350,-wird bei Nichterlegung nicht erstattet.Visum € 60,-Hotelübernachtungen außerhalb des Jagdgebietes, zahlbar vor ortPersönliche Ausgaben, Trinkgelder, Übergepäck, Rücktransport der Trophäen etc.Angeschweißtes Wild gilt als erlegt (min 700 g)Nichtjagende Begleitperson € 1.000,-Abschussgebühren Elch:bis 10 kg € 1.650,-10,01, bis 13,00 kg € 2.200,-über 13,01 kg € 2.750,-Abschussgebühren Schwarzwild:Keiler mit Waffe bis 14 cm € 600,-14,01 bis 18 cm € 900,-18,01 bis 20 cm € 1.100,-über 20 cm € 1.300,-7


PROFESSIONAL OUTFITTERS HUNTING GmbH.9020 Klagenfurt / W.Lodengasse 43/19Tel: +43 664 914 43 73Fax: +43 3865 27 600email: office@prooutfitters.atwww.prooutfitters.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine