Optische Sicherheitsleiste - Becker-Antriebe

becker.antriebe.partner.de

Optische Sicherheitsleiste - Becker-Antriebe

Elektro-Zubehör

Torantriebe

Produktkatalog


Mit Sicherheit eine gute Lösung

Ob für Roll- oder Sektionaltore, Schnelllauf-

oder Garagentore – BECKER-Antriebe bietet

Ihnen für jedes Tor den richtigen Antrieb und

die passende Steuerung.

Vor Ihnen liegt nun der Katalog Elektrozubehör

Torantriebe. Hier finden Sie alles Notwendige,

mit dem Sie Systeme sinnvoll komplettieren

oder erweitern können. Von Sicherheits -

sys temen über Funkkomponenten bis hin zu

externen Bedienelementen.

Alle Zubehörteile sind sorgfältig auf die Antriebe

und Steuerungen abgestimmt und einfach

zu installieren. Profitieren Sie von diesem

Know-How.

Becker. So einfach geht das.

2

Dieser Katalog soll nach bestem Wissen der Information dienen. Eine Rechts -

verbindlichkeit kann daraus nicht abgeleitet werden. Die Angaben und Abbil -

dung en sind unverbindlich und entsprechen den zum Zeitpunkt der Druck legung

vorhandenen Kenntnissen. Maße und technische Änderungen bleiben Becker -

Antriebe vorbehalten.

Stand: 12/2008

Art.-Nr.: 4995 801 500 0


Elektro-Zubehör Torantriebe

Sicherheitssysteme

Optische Sicherheitsleiste ......................................4

Elektrische Sicherheitsleiste....................................... 8

Pneumatische Sicherheitsleiste ................................. 9

Schalter ..................................................................... 12

Endschalter ............................................................... 14

Lichtschranken, Einzugsicherung, Signalampeln .... 15

Funkkomponenten

Steckbare Funkempfänger ....................................... 17

Funkfernsteuerungen ............................................... 19

Handsender ...............................................................22

Externe Bedienelemente

Schalter, Taster ......................................................... 25

Anschlusskabel

Steuerkabel............................................................... 28

Netzkabel .................................................................. 30

Sonstiges Zubehör ................................................. 31

Bestellformular....................................................... 32

Allgemeine Verkaufsbedingungen....................... 33

3


Sicherheitssysteme

Optische Sicherheitsleiste

OSE-Montage-Set-Tor

OSE-Gummiprofil mit

Dichtlippe „Tor“

OSE-Alu-C-Profil „Tor“

OSE-Montage-Set-Rollladen I

4

Art.-Nr. 4903 100 001 0

bestehend aus:

OSE Sender

OSE Empfänger

Spiralkabel 5-adrig

Klemmkasten

Auflaufstopper (B x H x T): 33 x 55 x 18 mm

Montagezubehör

Maximale Torbreite 6,5 m

Art.-Nr. 4903 100 008 0

Abmessungen (B x H): 24 x 72 mm

Art.-Nr. 4903 500 005 0

Abmessungen (B x H): 25 x 12 mm

Art.-Nr. 4903 100 002 0

bestehend aus:

OSE Sender

OSE Empfänger

Spiralkabel 4-adrig

Klemmkasten

Auflaufstopper (B x H x T): 30 x 35 x 18 mm

Montagezubehör

Maximale Torbreite 6,5 m

Zur Absicherung der Schließ kanten

von Toren

Passend zu OSE-Alu-C-Profil „Tor“

4903 500 005 0

Zur Befestigung des Gummiprofils

4903 100 008 0 am Tor

Zur Absicherung der Schließ kanten

von Rolltoren, Rollgittern und Rollläden


OSE-Gummiprofil mit

Dichtlippe „Rollladen“

OSE-Alu-C-Profil „Rollladen“

OSE-Montage-Set-Rollladen II

OSE-Sender

Art.-Nr. 4903 100 009 0

Abmessungen (B x H): 15 x 40 mm

Art.-Nr. 4903 100 010 0

Abmessungen (B x H): 15 x 9 mm

Art.-Nr. 4903 100 016 0

bestehend aus:

OSE Sender

OSE Empfänger

Spiralkabel 4-adrig

Klemmkasten

Auflaufstopper (B x H x T): 30 x 32 x 15 mm

Montagezubehör

Maximale Torbreite 6,5 m

Art.-Nr. 4903 100 006 0

Vollständig vergossene

IR Sendeeinheit mit:

6,5 m Kabel

Schutzart: IP 68

Durchmesser: 11,5 mm

Länge: 37 mm

Sender-Reichweite: 0,3 – 6,5 m

Für Einsätze zwischen

-20 °C und +75 °C

5

Passend zu OSE-Alu-Profil „Rollladen“

4903 100 010 0

Zur Befestigung des Gummiprofils

4903 100 009 0 am Tor

Zur Absicherung der Schließ kanten

von Rolltoren, Rollgittern und Rollläden

Zum Aufbau einer optisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste


Sicherheitssysteme

Optische Sicherheitsleiste

OSE-Empfänger

OSE-Spiralkabel 5-adrig

OSE-Klemmkasten

OSE-Auflaufstopper groß

„Tor“

6

Art.-Nr. 4903 100 007 0

Vollständig vergossene

IR Empfangseinheit mit:

0,5 m Kabel

Schutzart: IP 68

Durchmesser: 11,5 mm

Länge: 37 mm

Für Einsätze zwischen

-20 °C und +75 °C

Art.-Nr. 4903 200 137 0

5 x 0,5 qmm

Dehnbar auf ca. 4 m

Art.-Nr. 4903 100 012 0

Abmessungen (B x H x T):

52 x 52 x 35 mm

Schutzart: IP 65

Art.-Nr. 4903 100 013 0

Abmessungen (B x H x T):

33 x 55 x 18 mm

Zum Aufbau einer optisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste

Zum Aufbau einer optisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste

Zum Aufbau einer optisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste

(Zur Verbindung von Sender und

Empfänger mit Spiralkabel)

Zum Schutz von OSE-Sender und

Empfänger beim Aufsetzen der Leiste


OSE-Auflaufstopper „Rollladen“

18 mm tief

OSE-Auflaufstopper „Rollladen“

15 mm tief

OSE-Schaltleisten auswerter

Art.-Nr. 4903 100 014 0

Abmessungen (B x H x T):

30 x 35 x 18 mm

Art.-Nr. 4903 100 017 0

Abmessungen (B x H x T):

30 x 32 x 15 mm

Art.-Nr. 4903 500 023 0

230 V/AC max. 2,8 VA 50/60 Hz

Schutzart: IP 65

Abmessungen (B x H x T):

123 x 61 x 83 mm

Für Einsätze zwischen

-20 °C und + 55 °C

Sicherheitskategorie 3

nach DIN EN 954-1

7

Zum Schutz von OSE-Sender und

Empfänger beim Aufsetzen der Leiste

Zum Schutz von OSE-Sender und

Empfänger beim Aufsetzen der Leiste

Zum Aufbau einer optisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste

Funktion: Stopp mit Wiederauffahrt


Sicherheitssysteme

Elektrische Sicherheitsleiste

Elektr. Sicherheitsschalt leiste

m. Dichtlippe kpl. konfektioniert

Elektr. Sicherheitsschalt leiste

m. Dichtlippe kpl. konfektioniert

Schaltleistenauswerter

Kabelklemmdose

8

Art.-Nr. 4903 500 016 0

Abmessungen (B x H): 25 x 29 mm

bestehend aus:

Gummiprofil

Alu C-Schiene

Schaltstreifen

Anschluss-Set 1,2 KOhm

Art.-Nr. 4903 500 017 0

Abmessungen (B x H): 36 x 40 mm

bestehend aus:

Gummiprofil

Alu C-Schiene

Schaltstreifen

Anschluss-Set 1,2 KOhm

Art.-Nr. 4903 500 015 0

Abmessungen (B x H x T):

110 x 80 x 65 mm

Schutzart: IP 65

Potentialfreier Relais-Ausgang 4 A

(redundant ausgeführt)

Art.-Nr. 4903 500 013 0

Abmessungen (B x H x T):

70 x 70 x 65 mm

Schutzart: IP 65

Incl. Kabelbinder,

PG Verschraubung und

Lüsterklemmen

Zur Absicherung der Schließ kanten

von Toren

Zur Absicherung der Schließ kanten

von Toren

Zum Aufbau einer elektrisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste

Funktion:

Stopp mit Wieder-Auffahrt

Zum Aufbau einer elektrisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste


Pneumatische Sicherheitsleiste

DW-Montage-Set 1

DW-Montage-Set 2

DW-Gummiprofil

Einkammersystem

DW-Klemmleiste

Art.-Nr. 4903 000 127 0

bestehend aus:

DW-Kontaktschalter

Spiralkabel 2-adrig

Abschlußstopfen

DW-Druckschlauch

Montagezubehör

Art.-Nr. 4903 000 128 0

bestehend aus:

DW-Kontaktschalter

Spiralkabel 4-adrig

Abschlußstopfen

DW-Druckschlauch

Montagezubehör

Art.-Nr. 4903 000 130 0

Abmessungen (B x H): 20 x 20,5 mm

Art.-Nr. 4903 000 131 0

Abmessungen (B x H): 22 x 9 mm

verzinkt

9

Zur Absicherung der Schließkanten

von Toren

Zur Absicherung der Hauptschließ -

kante von Sektionaltoren mit z. B.

Schlupftür oder Schlaffseilschalter

Zur Absicherung der Schließ kanten

in Verbindung mit dem DW-Kontakt-

Schalter

Zur Befestigung des Gummiprofils

4903 000 130 0 am Tor


Sicherheitssysteme

Pneumatische Sicherheitsleiste

DW-Kontaktschalter

Spiralkabel 2-adrig

Spiralkabel 4-adrig

DW-Abschlussstopfen

10

Art.-Nr. 4903 000 129 0

Öffnerkontakt incl. Gehäuse zur

Montage am Tor

Art.-Nr. 4903 000 134 0

2 x 0,75 qmm

Dehnbar auf ca. 3 m

Art.-Nr. 4903 200 134 0

4 x 0,75 qmm

Dehnbar auf ca. 4 m

Art.-Nr. 4903 000 145 0

2 Stück / DW-Gummiprofil

Zum Aufbau einer pneumatisch über -

wachten Sicherheitsschaltleiste

Zum Aufbau einer elektrisch- oder

pneumatisch überwachten

Sicherheitsschaltleiste

Zum Aufbau einer elektrisch- oder

pneumatisch überwachten

Sicherheitsschaltleiste

Zum Verschließen des Gummiprofils

4903 000 130 0


DW-Druckschlauch

Art.-Nr. 4903 000 132 0

Länge: 1 Meter

11

Zur Verbindung von Gummiprofil

mit dem DW-Kontaktschalter


Sicherheitssysteme

Schalter

Not-Aus-Schalter-Set

Not-Aus-Schalter-Set

Not-Aus-Schalter

Hauptschalter-Set

12

Art.-Nr. 4901 200 102 0

Einbauversion zum Einbau in die

Steuerungen S80, WSTE1000

Art.-Nr. 4901 200 103 0

Einbauversion zum Einbau in die

Steuerungen S80, WSTE1000

abschließbar

Art.-Nr. 4906 000 147 0

Aufputzversion mit rotem Knopf

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

70 x 70 x 105 mm

Art.-Nr. 4901 200 108 0

Einbauversion zum Einbau in die

Steuerungen S80

1-polig trennend, rastend – zum

Abschalten automatisch oder ferngesteuerter

Toranlagen im Notfall

1-polig trennend, rastend – zum

Abschalten automatisch oder ferngesteuerter

Toranlagen im Notfall

1-poliger Öffner rastend – zum

Abschalten automatisch oder fern -

gesteuerter Toranlagen im Notfall

3-polig trennend


Hauptschalter

Art.-Nr. 4902 000 149 0

Aufputzversion

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

100 x 115 x 92 mm

13

Zur allpoligen Trennung von Antrieben

mit 3 x 230/400 V – 50/60 Hz


Sicherheitssysteme

Endschalter

Vorendschalter-Set

14

Art.-Nr. 4932 100 012 0

bestehend aus:

Öffnerkontakt mit 4 m Kabel

1 Haltewinkel

1 Anfahrwippe

Montagematerial

Zur Einleitung der Testung bei

Verwendung einer pneumatischen

Sicherheits schaltleiste in Verbindung

mit der Steuerung Beck-O-Tronic 4

oder als externer Endschalter


Lichtschranken, Einzugssicherung, Signalampeln

Reflektorlichtschranke

Sender / Empfänger

Lichtschranke

Einzugsicherung

Signalampel ROT

Art.-Nr. 4906 000 116 0

Reichweite: max. 5 m

Schutzart: IP 65

Steuerspannung:

24 – 240 V/AC

12 – 240 V/DC

Art.-Nr. 4906 000 117 0

Reichweite: max. 15 m

Schutzart: IP54

Steuerspannung:

12 oder 24 V/DC

Art.-Nr. 4902 000 248 0

bestehend aus:

Seilzug-Notschalter

Seileinrichtung kpl. 5 m

Art.-Nr. 4906 200 114 0

Schutzart: IP54

Durchmesser: 125 mm

incl. Glühlampe 230 V/40 W-E 14

15

Nur als Objektschutz verwendbar.

Nicht für Montage im Freien geeignet

Nur als Objektschutz verwendbar.

Für Montage im Freien geeignet

Zur Einzugsicherung im Sturzbereich

von Toren, wie z. B. Rollgitter

Für automatische oder ferngesteuerte

Toranlagen


Sicherheitssysteme

Lichtschranken, Einzugssicherung, Signalampeln

Signalampel GRÜN

16

Art.-Nr. 4906 200 115 0

Schutzart: IP 54

Durchmesser: 125 mm

incl. Glühlampe 230 V/40 W-E 14

Für automatische oder ferngesteuerte

Toranlagen


Funkkomponenten

Steckbare Funkempfänger

1-Kanal Funkempfänger

4-Kanal Funkempfänger

1-Kanal Funkempfänger

1-Kanal Funkempfänger

Art.-Nr. 4905 660 001 0

FM-Empfängerplatine

40,685 MHz, selbstlernend

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

Art.-Nr. 4905 660 004 0

FM-Empfängerplatine

40,685 MHz, selbstlernend

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

Art.-Nr. 4905 661 001 0

AM-Empfängerplatine

433,92 MHz, selbstlernend

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

Art.-Nr. 4905 640 001 0

FM-Empfängerplatine

40,685 MHz, selbstlernend

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

30 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

17

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung S55 und S80

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung S80

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung S55 und S80

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung WSTE1000


Funkkomponenten

Steckbare Funkempfänger

4-Kanal Funkempfänger

18

Art.-Nr. 4905 640 004 0

FM-Empfängerplatine

40,685 MHz, selbstlernend

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

30 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung WSTE1000


Funkfernsteuerungen

1-Kanal Funkfernsteuerung mit

1-Kanal Maxi-Handsender

1-Kanal Funkfernsteuerung

ohne Handsender

Art.-Nr. 4905 600 001 0

Komplett mit Empfänger, Antenne

u. 1-Kanal Maxi-Handsender

FM-Empfangsteil

40,685 MHz, selbstlernend

Aufputz

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

125 x 125 x 100 mm

Netzanschluss: 230 V/50 Hz

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

1 Relaisausgang

Potentialfrei

Wechslerkontakt: 5 A, 230 V

mit Tasterfunktion

Art.-Nr. 4905 610 001 0

Komplett mit Empfänger und

Antenne

FM-Empfangsteil

40,685 MHz, selbstlernend

Aufputz

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

125 x 125 x 100 mm

Netzanschluss: 230 V/50 Hz

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

1 Relaisausgang

Potentialfrei

Wechslerkontakt: 5 A, 230 V

mit Tasterfunktion

19

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer Tor -

steuerung ohne Steckplatz für einen

Funkempfänger

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung ohne Steckplatz für

einen Funkempfänger


Funkkomponenten

Funkfernsteuerungen

4-Kanal Funkfernsteuerung mit

4-Kanal Maxi-Handsender

1-Kanal Funkfernsteuerung

ohne Handsender

20

Art.-Nr. 4905 600 004 0

Komplett mit Empfänger, Antenne

u. 4-Kanal Maxi-Handsender

FM-Empfangsteil

40,685 MHz, selbstlernend

Aufputz

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

125 x 125 x 100 mm

Netzanschluss: 230 V/50 Hz

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

4 Relaisausgänge

Potentialfrei

Wechslerkontakt: 5 A, 230 V

mit Tasterfunktion

Art.-Nr. 4905 662 001 0

Komplett mit Empfänger und

Antenne

AM-Empfangsteil

433,92 MHz, selbstlernend

Aufputz

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

125 x 125 x 75 mm

Netzanschluss: 230 V/50 Hz

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

1 Relaisausgang

Potentialfrei

Wechslerkontakt: 5 A, 230 V

mit Tasterfunktion

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung ohne Steckplatz für

einen Funkempfänger

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung ohne Steckplatz für

einen Funkempfänger


4-Kanal Funkfernsteuerung

ohne Handsender

Art.-Nr. 4905 662 004 0

Komplett mit Empfänger und

Antenne

AM-Empfangsteil

433,92 MHz, selbstlernend

Aufputz

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

125 x 125 x 75 mm

Netzanschluss: 230 V/50 Hz

4,78 Millionen

Codierungsmöglichkeiten

60 Handsendercodes

(Tasten) speicherbar

4 Relaisausgänge

Potentialfrei

Wechslerkontakt: 5 A, 230 V

mit Tasterfunktion

21

Aufrüstung zum Funkbetrieb einer

Torsteuerung ohne Steckplatz für

einen Funkempfänger


Funkkomponenten

Handsender

Handsender 1-Kanal Mini

Handsender 4-Kanal Mini

Handsender 1-Kanal Maxi

Handsender 4-Kanal Maxi

22

Art.-Nr. 4905 500 001 0

40,685 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 12 V Batterie

Abmessungen (B x H x T):

37 x 74 x 15 mm

Art.-Nr. 4905 500 004 0

40,685 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 12 V Batterie

Abmessungen (B x H x T):

37 x 74 x 15mm

Art.-Nr. 4905 530 001 0

40,685 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 9 V Blockbatterie

Abmessungen (B x H x T):

60 x 110 x 22 mm

Art.-Nr. 4905 530 004 0

40,685 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 9 V Blockbatterie

Abmessungen (B x H x T):

60 x 110 x 22 mm

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Verstärkte Sendeleistung

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Verstärkte Sendeleistung


Handsender 1-Kanal Maxi

Handsender 4-Kanal Maxi

Handsender 10-Kanal Maxi

Handsender 40-Kanal Maxi

Art.-Nr. 4905 550 001 0

40,685 MHz, 12-bit codierbar

Inkl. 9 V Blockbatterie

Abmessungen (B x H x T):

60 x 110 x 22 mm

Neutrale Ausführung

Art.-Nr. 4905 550 004 0

40,685 MHz, 12-bit codierbar

Inkl. 9 V Blockbatterie

Abmessungen (B x H x T):

60 x 110 x 22 mm

Neutrale Ausführung

Art.-Nr. 4905 540 010 0

40,685 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 9 V Blockbatterie

Abmessungen (B x H x T):

60 x 110 x 22 mm

Mit Umschalter

Neutrale Ausführung

Art.-Nr. 4905 540 040 0

40,685 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 9 V Blockbatterie

Abmessungen (B x H x T):

60 x 110 x 22 mm

Mit Umschalter

Neutrale Ausführung

23

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fern steuerungen

Verstärkte Sendeleistung

Mehrere Handsender zu einem

Code programmierbar

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Verstärkte Sendeleistung

Mehrere Handsender zu einem

Code programmierbar

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Bis zu 10 Toranlagen pro

Hand sender im Impulsbetrieb

Verstärkte Sendeleistung

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Bis zu 40 Toranlagen pro

Handsender im Impulsbetrieb,

oder bis zu 13 Toranlagen mit den

Funktionen AUF, STOP, AB

Verstärkte Sendeleistung


Funkkomponenten

Handsender

Wagensender 30-Kanal

Handsender 1-Kanal Mini

Handsender 4-Kanal Mini

Stabantenne

24

Art.-Nr. 4905 540 030 0

40,685 MHz, selbstlernender Funk

Abmessungen (B x H x T):

120 x 80 x 77 mm

Mit Bügel zur Montage am

Gabelstapler

Neutrale Ausführung

Art.-Nr. 4905 570 001 0

433,92 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 12 V Batterie

Abmessungen (B x H x T):

37 x 74 x 15 mm

Neutrale Ausführung

Art.-Nr. 4905 570 004 0

433,92 MHz, selbstlernender Funk

Inkl. 12 V Batterie

Abmessungen (B x H x T):

37 x 74 x 15 mm

Neutrale Ausführung

Art.-Nr. 4905 601 003 0

40,685 MHz

6,5 m Kabel

Art.-Nr. 4905 601 004 0

433,92 MHz

6,5 m Kabel

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

40 MHz Funkempfänger und Funk -

fernsteuerungen

Bis zu 30 Toranlagen pro

Handsender im Impulsbetrieb,

oder bis zu 10 Toranlagen mit den

Funktionen AUF, STOP, AB

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

433 MHz Funkempfänger und

Funkfernsteuerungen

Mehrere Handsender zu einem

Code programmierbar

Zum Betrieb der zuvor beschriebenen

433 MHz Funkempfänger und

Funkfernsteuerungen

Mehrere Handsender zu einem

Code programmierbar

Zur Verstärkung der Funksendeleistung

in Verbindung mit den Torsteuerungen

S55, S80, S80-AF und WSTE1000

Zur Verstärkung der Funksendeleistung

in Verbindung mit den Torsteuerungen

S55, S80, S80-AF


Externe Bedienelemente

Schalter und Taster

Universal

Schlüsselschalter / Taster

Universal

Schlüsselschalter / Taster

Schlüsselschalter-Set

Knebel-Wahlschalter

Art.-Nr. 4901 000 100 0

Aufputz / Unterputz

Schutzart: IP 54

1-seitig / 2-seitig

rastend / tastend

mit Profilhalbzylinder

3 Schlüssel

Art.-Nr. 4901 000 200 0

Aufputz / Unterputz

Schutzart: IP 54

1-seitig / 2-seitig

rastend / tastend

mit Profilhalbzylinder

3 Schlüssel

Alle Zylinder gleichschließend

Art.-Nr. 4901 200 104 0

Einbauversion zum Einbau in die

Steuerung S80

Art.-Nr. 4500 530 089 0

Einbauversion zum Einbau in die

Steuerung S80

25

Befehlsgeber zum Anschluss an eine

Torsteuerung

Befehlsgeber zum Anschluss an eine

Torsteuerung

z. B. zum Betrieb einer 2. Öffnungs -

höhe oder EIN/AUS des automatischen

Wiederzulaufes

z. B. zum Betrieb einer 2. Öffnungs -

höhe oder EIN/AUS des automatischen

Wiederzulaufes


Externe Bedienelemente

Schalter und Taster

Dreifach-Drucktaster

Dreifach-Drucktaster

Schließsäule

Funkcode-Taster

26

Art.-Nr. 4902 000 141 0

Aufputz

Schutzart: IP 65

Schaltelemente elektrisch verriegelt

Art.-Nr. 4902 000 142 0

Aufputz

Schutzart: IP 65

Schaltelemente elektrisch verriegelt

Abschließbar

Art.-Nr. 4902 000 170 0

Inkl. Schlüsseltaster und Standfuß

Schutzart: IP 54

Abmessungen (B x H x T):

120 x 1100 x 85 mm

Art.-Nr. 4901 000 301 0

Funk-Tastencodeschloss für

2-Kanäle

Aufputz

Schutzart: IP 65

Abmessungen (B x H x T):

82 x 82 x 8 mm

Inkl. 9 V Batterie

Befehlsgeber zum Anschluss an eine

Torsteuerung

AUF, STOP, AB

Befehlsgeber zum Anschluss an eine

Torsteuerung

AUF, STOP, AB

Befehlsgeber zum Anschluss an eine

Torsteuerung

Tastimpuls

In Verbindung mit 2 verschiedenen

Torantrieben mit 40 MHz selbstlernendem

FM-Empfänger einsetzbar

2 Öffnungscodes mit einem

maximal 8-stelligen Code


Codeschalter

Deckenzug-Taster

Schaltcomputer 2-Kanal

Art.-Nr. 4901 000 300 0

230/115 V / 50/60 Hz

2-Draht-Technik

3 individuell einstellbare Codes

Potentialfreier Relaisausgang

Wechslerkontakt max. 8 A

Schutzart: IP 54

Art.-Nr. 4902 000 160 0

Mit rot-weißer-Kette

(Länge: 2 Meter)

Schutzart: IP 65

Abmessungen (B x H x T):

30 x 92 x 30 mm

Art.-Nr. 4906 020 127 0

für 35 mm Hutschiene

27

Codeschalter und Steuergerät zum

Anschluss an eine Torsteuerung

Befehlsgeber zum Anschluss an eine

Torsteuerung

Je ein Öffner- und Schließerkontakt

Automatische Schaltzeiten für

Tageszeit und Rushhour

2 Schaltkanäle


Anschlusskabel

Steuerkabel

12-adriges Steuerkabel steck bar

auf der Antriebsseite

12-adriges Steuerkabel steck bar

a. d. Antriebs- u. Steuerungsseite

12-adriges Steuerkabel steck bar

a. d. Antriebs- u. Steuerungsseite

18-adriges Steuerkabel steckbar

auf der Antriebsseite

28

Art.-Nr. 4822 200 078 0

Länge: 4 Meter

Art.-Nr. 4822 200 079 0

Länge: 7 Meter

Art.-Nr. 4822 200 080 0

Länge: 10 Meter

Art.-Nr. 4822 200 212 0

Länge: 4 Meter

Art.-Nr. 4822 200 213 0

Länge: 7 Meter

Art.-Nr. 4822 200 214 0

Länge: 10 Meter

Art.-Nr. 4822 200 179 0

Länge: 4 Meter

Art.-Nr. 4822 200 187 0

Länge: 7 Meter

Art.-Nr. 4822 200 188 0

Länge: 10 Meter

Art.-Nr. 4822 200 120 0

Länge: 4 Meter

Art.-Nr. 4822 200 121 0

Länge: 7 Meter

Art.-Nr. 4822 200 122 0

Länge: 10 Meter

Zum Anschluss von Becker-Antrieben

in Verbindung mit den Steuerungen

S10-AF, S80-AF, S80 u. WSTE1000

Zum Anschluss von Becker-Antrieben

in Verbindung mit der Steuerung S20

Zum Anschluss von Becker-Antrieben

in Verbindung mit der Steuerung S55

Zum Anschluss von Becker-Antrieben

in Verbindung mit Becker-Steuerungen

älterer Bauart, oder Fremdsteuerungen


4-adrige FU-Motorleitung,

abgeschirmt, steckbar auf der

Antriebs- und Steuerungsseite

6-adrige FU-Steuerleitung,

steckbar auf der Antriebs- und

Steuerungsseite

Art.-Nr. 4822 200 197 0

Länge: 4 Meter

Art.-Nr. 4822 200 198 0

Länge: 7 Meter

Art.-Nr. 4822 200 199 0

Länge: 10 Meter

Art.-Nr. 4822 200 189 0

Länge: 4 Meter

Art.-Nr. 4822 200 190 0

Länge: 7 Meter

Art.-Nr. 4822 200 201 0

Länge: 10 Meter

29

Zum Anschluss von Becker-Antrieben

in Verbindung mit Frequenzumrichtersteuerungen

FUS

Zum Anschluss von Becker-Antrieben

in Verbindung mit Frequenzumrichtersteuerungen

FUS


Anschlusskabel

Netzkabel

Netzkabel

Netzkabel

Netzkabel

Netzkabel

30

Art.-Nr. 4822 205 018 0

Mit CEE-Stecker 16 A

Länge: 1,2 m

Art.-Nr. 4019 300 009 0

Mit CEE-Stecker 16 A

Länge: 1,2 m

abschließbar mit Vorhängeschloss

(nicht im Lieferumfang)

Art.-Nr. 4822 205 020 0

Mit CEE-Stecker 16 A

Länge: 1,2 m

Mit integriertem Phasenwender

Vandalensicher

Art.-Nr. 4821 020 020 0

Mit Schukostecker

Länge: 2 m

Wechselstrom

Zum Netzanschluss von Becker-Tor -

steuerungen S10-AF, S80-AF, S20, S55

und S80

Zum Netzanschluss von Becker-Torsteuerungen

S10-AF, S80-AF, S20, S55

und S80

Zum Netzanschluss von Becker-Torsteuerungen

S10-AF, S80-AF, S55 und

S80

Zum Netzanschluss von Becker-Tor -

steuerungen S55 und S80


Sonstiges Zubehör

Sonstiges Zubehör

Zykluszähler

Zeitmodul

Kondensatormodul 50μF

Erweiterungsschaltkasten

Art.-Nr. 4500 510 051 0

Elektro-mechanisches Zählwerk

Art.-Nr. 4023 200 821 0

Zur Veränderung der Werksseitig

eingestellten Schließzeit

von 1 Minute

Variable Schließzeit von 2 Sek.

bis 4 Minuten

Art.-Nr. 4023 200 024 0

Aufputz

Schutzart: IP 65

Abmessungen (B x H x T):

110 x 180 x 90 mm

Art.-Nr. 4019 200 051 0

Aufputz

Schutzart: IP 65

Abmessungen (B x H x T):

255 x 180 x 90 mm

31

Zum Einbau in die Torsteuerungen

S55 und S80

Zum Einbau in die Torsteuerungen

S55 und S80 in Verbindung mit

Professional-Cards

Erzeugung einer Hilfsphase für 1-Phasen

Aufsteckantriebe (1 x 230 V – AW..)

Zum Anschluss von 1-Phasen Becker-

Antrieben an die Steuerung S55 und S80

Inkl. 35 mm DIN Schiene zur Aufnahme

von z. B. Zusatzrelais oder Schalt -

computer


Bestellformular E-Zubehör Torantriebe

Firma

Straße / Hausnummer

PLZ / Ort

Besteller

Bestell-Nr. / Kommission

Seite Bezeichnung

Artikelnummer Menge Preis/Stück

Bemerkungen

32

Versandanschrift

Firma

Straße / Hausnummer

PLZ / Ort

Wunsch-Liefertermin (bei Becker abgehend)

Becker-Auftr.-Nr. Bearbeitungsvermerk

Kunden-Nr.

Versand per

Paketdienst

Spedition

Sped. Terming.

Uhr

Post

Nachnahme

TNT bis

Uhr


Allgemeine Verkaufsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen der BECKER-Antriebe GmbH, Sinn

§1 Geltung der Bedingungen

Für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen BECKER-Antriebe GmbH (nachfolgend

auch Hersteller genannt) und deren Kunden (nachfolgend auch

Besteller genannt) gelten, ab 1.1.2005, ausschließlich die nachfolgenden

Allgemeinen Verkaufsbe dingungen (AVB). Sie gelten auch für alle künftigen

Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart

werden.

Mit Bestellung der Ware durch den Besteller auf der Grundlage der Angebote

des Herstellers gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegen bestäti -

gungen des Bestellers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufs -

bedingungen werden hiermit widersprochen.

Sie gelten nur, wenn der Hersteller ihnen zuvor ausdrücklich zugestimmt hat.

Alle Vereinbarungen, die zwischen dem Hersteller und dem Besteller zwecks

Ausführung des Auftrages getroffen werden, sind schriftlich niederzulegen.

§2 Angebot und Auftragserteilung

Angebote des Herstellers, die nicht ausdrücklich und schriftlich als verbindlich

bezeichnet werden, sind freibleibend. Bestellungen des Bestellers sind für diesen

bindende Vertragsangebote.

Die zu dem Angebot gehörenden Unterlagen wie Kataloge, Abbildungen,

Zeichnungen, Gewichts- und Maßangaben sind nur annähernd maßgebend,

soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind und durch spätere

Abweichungen die vertragsmäßige Verwendbarkeit und Funktionalität der

Kaufgegenstände nicht beeinträchtigt wird.

An Kostenvoranschlägen, Zeichnungen, Muster und anderen Unterlagen behält

sich der Hersteller Eigentums- und Urheberrechte vor. Sie dürfen Dritten nicht

zugänglich gemacht werden. Der Hersteller ist verpflichtet, vom Besteller als

vertraulich bezeichnete Pläne nur mit dessen Zustimmung Dritten zugänglich zu

machen.

§3 Preise

Soweit sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten die Preise

ab Werk einschließlich Verladung im Werk, jedoch ausschließlich Verpackung,

Fracht, Porto und Versicherung. Versicherung gegen Trans port schäden führt

der Hersteller nur auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers für dessen

Rechnung aus.

Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in den Preisen nicht eingeschlossen. Sie

wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung in der Rechnung

gesondert ausgewiesen. Zusätzliche Lieferungen oder Leistungen werden

gesondert berechnet.

§4 Liefer- und Leistungszeit

Verbindlich vereinbarte Termine oder Fristen der Lieferung oder Leistung

bedürfen der Schriftform.

Wird die Lieferung oder Leistung durch Umstände, die der Hersteller nicht zu

vertreten hat, insbesondere beispielsweise durch Vorkommnisse höherer

Gewalt, wie Verkehrsstörungen, Streik, Brand, Wasserschäden Strom -

sperrungen, Betriebsstörungen, behördliche Maßnahmen, Aussperrung,

Materialmangel oder andere unabwendbare Ereignisse ganz oder teilweise verzögert,

so ist der Hersteller berechtigt, die Lieferfrist um die Dauer der

Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit zu verlängern oder

wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag

zurückzutreten.

Wenn die Behinderung länger als drei Monate dauert, ist der Besteller nach

angemessener Nachfristsetzung berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten

Teils vom Vertrag zurückzutreten. Verlängert sich die Lieferzeit oder wird der

Hersteller von seiner Verpflichtung frei, so kann der Besteller keine

Schadensersatzansprüche herleiten.

Die Einhaltung der Liefer- und Leistungsverpflichtungen des Herstellers setzt

die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des

Bestellers voraus. Kommt der Besteller in Annahmeverzug, so ist der Hersteller

berechtigt, Ersatz des ihm entstehenden Schadens zu verlangen; mit Eintritt des

Annahmeverzuges geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des

zufälligen Untergangs auf den Besteller über.

§5 Teillieferungen

Der Hersteller ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt.

§6 Schutzrechte Dritter

Ist der Hersteller verpflichtet, den Liefergegenstand nach Vorgaben des

Bestellers (Zeichnungen, Modelle, Muster, Skizzen etc.) zu liefern, so steht der

Besteller dafür ein, dass Schutzrechte Dritter hierdurch nicht verletzt werden. Im

Falle der schuldhaften Pflichtverletzung ist der Besteller verpflichtet, den

Hersteller vor etwaigen Ansprüchen Dritter freizustellen.

§7 Gefahrenübergang

Soweit sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, geht die Gefahr

des Verlusts oder Beschädigung des Liefergegenstandes mit der Auslieferung

an den Spediteur, den Frachtführer oder den sonst zur Ausführung der

Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Besteller über. Nach

Gefahrenübergang trägt der Besteller die Gefahr für jede Art des Verlustes oder

Beschädigung des Liefergegenstandes oder des Werkes.

§8 Gewährleistung

Für Gewährleistungsansprüche im Falle von Sachmängeln an Rollladen-,

Sonnen schutz- und Torantrieben, sowie deren Steuerungskomponenten, gilt folgendes:

1. Allgemeines

1.1 Diese Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen gelten für Pro duk te,

die in Rollladen-, Sonnenschutz- und Toranlagenanlagen eingesetzt werden.

1.2 Der Hersteller gewährleistet für neue Produkte Mängelbeseitigung, für den

Zeitraum von 2 Jahren entsprechend den gesetzlichen Vorschriften, soweit

mit diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen nichts anderes vereinbart

wird. Für gebrauchte Produkte beträgt der Gewährleistungs zeitraum 1 Jahr.

1.3 Voraussetzung hierfür ist, dass zuvor anlässlich einer Überprüfung im

Hause des Herstellers, ein vom Hersteller zu vertretender Mangel festgestellt

worden ist.

1.4 Die Gewährleistung beginnt mit der Auslieferung der Produkte an unseren

Kunden.

1.5 Kein Gewährleistungsfall ist gegeben, wenn sich bei der Überprüfung

gemäß Ziffer 1.3 herausstellt, dass der Reklamation eine unsachgemäße

Handhabung zugrunde liegt oder der Mangel aus sonstigen Gründen nicht

vom Hersteller zu vertreten ist.

1.6 Im Falle des Vorliegens eines Mangels ist der Hersteller berechtigt,

zunächst den dreimaligen Versuch der Nacherfüllung zu unternehmen. Der

Hersteller behält sich hierbei die Entscheidung vor, ob eine Reparatur ausgeführt,

ein Austauschgerät oder ein Neugerät geliefert wird.

1.7 Sofern die Nacherfüllung endgültig scheitert, bleiben dem Besteller nach

Fristsetzung seine Rechte aus §437 Ziffer 2. und 3. BGB vorbehalten. Die

Fristsetzung hat schriftlich zu erfolgen; die Frist muss angemessen sein,

jedoch mindestens 14 Werktage betragen.

Steht dem Besteller ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, so entfällt die

Pflicht zum Wertersatz nach §346 Abs. 3 Ziffer 3 BGB nur, wenn der

Besteller die Sorgfalt eines gewissenhaften Geschäftsmannes beobachtet

hat.

1.8 Das Recht des Herstellers zur Nacherfüllung entfällt erst mit Leistung des

Schadenersatzes, auch wenn zuvor der Besteller ein entsprechendes

Verlangen stellt.

1.9 Für die Gewährleistungsansprüche gilt ausschließlich das Recht der

Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß der Bestimmungen des UN-

Kaufrechts.

1.10 Durch den Erwerb von Produkten des Herstellers erkennt der Kunde die Ge -

währ leistungs- und Garantiebestimmungen, jeweils in ihrer gültigen Form,

an.

2. Garantie für Rollladen- und Sonnenschutzantriebe

2.1 Über den Gewährleistungszeitraum hinaus gibt der Hersteller eine 3-jährige

Garantie.

2.2 Antriebe werden, bis zu einem Zeitraum von 5 Jahren ab Herstelldatum,

kostenfrei instand gesetzt. Die Entscheidung, ob eine Reparatur ausgeführt,

ein gleichwertiges Austauschgerät oder ein Neugerät geliefert wird,

obliegt hierbei dem Hersteller und erfolgt nach wirtschaftlichen

Gesichtspunkten.

2.3 Weitere Kosten werden vom Hersteller nicht übernommen.

3. Untersuchungs- und Rügepflicht

Der Besteller übernimmt in Bezug auf alle Lieferungen und Leistungen des

33


Herstellers eine Untersuchungs- und Rügepflicht nach §377 des HGB. Bei

Abschluss eines Werkvertrages findet §377 HGB analoge Anwendung. Der

Besteller hat nach Abnahme der Leistung bzw. Gefahrübergang des Produktes

dieses unverzüglich auf seine Funktionsfähigkeit zu untersuchen und festgestellte

Mängel unverzüglich, spätestens innerhalb einer Frist von 10 Tagen,

schrift lich gegenüber dem Hersteller in nachvollziehbarer Form anzuzeigen.

Nach Ablauf dieser Frist wird vermutet, daß die Ware zum Zeitpunkt des

Gefahrübergangs mangelfrei war. Der Besteller ist verpflichtet, dem Hersteller

sämtliche Informationen und nachprüfbare Unterlagen zur Verfügung zu stellen,

die für die Mangelfeststellung erforderlich sind. Kann bei einer Überprüfung

durch den Hersteller der Mangel nicht festgestellt werden, so trägt der Besteller

die Kosten der Prüfung.

§9 Eigentumsvorbehalt

Bis zur Erfüllung aller Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldo forderungen

aus Kontokorrent), die dem Hersteller aus jedem Rechtsgrund gegen den

Besteller jetzt oder künftig zustehen, werden dem Hersteller die folgenden

Sicherheiten gewährt, die er auf Verlangen nach seiner Wahl freigeben wird,

soweit ihr Wert die Forderungen nachhaltig um mehr als 10 % übersteigt.

Die Ware bleibt Eigentum des Herstellers. Verarbeitung oder Umbildung erfolgen

stets für den Hersteller als Hersteller, jedoch ohne Verpflichtung für ihn.

Erlischt das (Mit-) Eigentum des Herstellers durch Verbindung, so wird bereits

jetzt vereinbart, dass das (Mit-) Eigentum des Bestellers an der einheitlichen

Sache wertanteilmäßig (Rechnungswert) auf den Hersteller übergeht. Der

Besteller verwahrt das (Mit-) Eigentum des Herstellers unentgeltlich. Ware, an

der dem Hersteller (Mit-) Eigentum zusteht, wird im Folgenden als Vorbe -

haltsware bezeichnet.

Der Besteller ist berechtigt, die Vorbehaltsware in ordnungsgemäßen

Geschäftsverkehr zu verarbeiten und zu veräußern, solange er nicht in Verzug

ist. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen sind unzulässig. Die aus

dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund (Versicherung, unerlaubte

Handlung) bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen

(einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) tritt der Be -

steller bereits jetzt sicherungshalber in vollem Umfang an den Hersteller ab. Der

Hersteller ermächtigt ihn widerruflich, die an den Hersteller abgetretenen

Forderungen für dessen Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Diese Ein -

ziehungsermächtigung kann nur widerrufen werden, wenn der Besteller seinen

Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.

Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware, insbesondere Pfändungen, wird

der Besteller auf das Eigentum des Herstellers hinweisen und diesen unverzüglich

benachrichtigen, damit der Hersteller seine Eigentumsrechte durchsetzen

kann. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, dem Hersteller die in diesem

Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu

erstatten, haftet hierfür der Besteller.

Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers – insbesondere Zahlungs verzug

– ist der Hersteller berechtigt, die Herausgabe der Vorbehalts ware oder gegebenenfalls

die Abtretung der Herausgabeansprüche des Bestellers gegen Dritte

zu verlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehalts ware

durch den Hersteller liegt kein Rücktritt vom Vertrage.

§10 Zahlung

Die Rechnungen des Herstellers sind, soweit nicht anders vereinbart, mit einem

Ziel von 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Im Falle einer

Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum gewährt der Hersteller

dem Besteller 2 % Skonto.

Im Falle einer Lieferung ins Ausland ist der Hersteller berechtigt, von dem

Besteller zum Zwecke der Besicherung seiner Zahlungsansprüche die Übergabe

einer unbefristeten, selbstschuldnerischen Bürgschaft einer deutschen

Bank in Höhe des Bestellwerts der Ware zu fordern.

Im Falle von Teillieferungen oder Teilleistungen ist der Hersteller berechtigt, die

bereits erbrachten Leistungen in Rechnung zu stellen. Kommt der Besteller bei

Teillieferungen oder Teilleistungen seiner Zahlungspflicht bezüglich einer

Teillieferung oder Teilleistung nicht fristgerecht nach, ist der Hersteller berech-

34

tigt, weitere Teillieferungen oder Teilleistungen zurückzubehalten oder weitere

Teillieferungen ausschließlich per Nachnahme auf Kosten des Bestellers zu liefern.

Sofern der Hersteller begründete Zweifel an der Bonität des Bestellers hat oder

dieser sich bei einer vorangegangenen Lieferung bzw. Teillieferung in

Zahlungsverzug befunden hat, ist er berechtigt weitere Lieferungen bzw.

Teillieferungen ausschließlich per Nachnahme auf Kosten des Bestellers zu liefern.

Eine Zurückbehaltung oder Aufrechnung gegenüber den Zahlungs -

ansprüchen des Herstellers ist ausgeschlossen, es sei denn, es handelt sich um

rechtskräftig festgestellte, unbestrittene oder anerkannte Gegen an sprüche.

Gerät der Besteller in Zahlungsverzug, so ist der Hersteller berechtigt, von dem

betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in Höhe von 10 % über dem jeweiligen

Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank als Schadensersatz zu verlangen.

Die Zinsen sind dann niedriger anzusetzen, wenn der Besteller eine geringere

Belastung nachweist. Der Nachweis eines höheren Schadens durch den

Hersteller ist zulässig.

§11 Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – sind sowohl

gegen den Hersteller als auch gegen dessen Erfüllungs- bzw. Verrichtungs -

gehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges

Handeln bzw. Unterlassen vorliegt.

Im Falle eines grob fahrlässigen Handelns bzw. Unterlassens ist die Haftung des

Herstellers der Höhe nach beschränkt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren

Schaden.

Im Falle einfach fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch

ein Handeln bzw. Unterlassen nicht leitender Angestellter ist die Haftung des

Herstellers der Höhe nach beschränkt auf den vertragstypischen, vernünftigerweise

vorhersehbaren Schaden.

In jedem Fall bleiben unberührt eine Haftung des Herstellers für Schäden an

Leben, Körper oder Gesundheit, eine Haftung nach dem Produkt -

haftungsgesetz und sonstige Ansprüche aus Produzentenhaftung sowie bei

Über nahme der Garantie durch den Hersteller. Beruft sich der Besteller auf die

Übernahme der Garantie, so trägt er für das Vorliegen eines Garantie falles die

Beweislast.

Die Regelung des §11 findet auch auf Schadensersatzansprüche des Be stellers

im Zusammenhang mit Steuerungskomponenten, Tor-, Rollladen- und

Sonnenschutzantrieben Anwendung.

§12 Haftung für Mängel bei Bearbeitung eingesandter Teile

Der Hersteller haftet bei der Bearbeitung eingesandten Materials nicht für

Mängel, die sich aus dem Verhalten des Werkstoffes ergeben. Werden eingesandte

Teile durch Materialfehler oder sonstige Mängel bei der Bearbeitung

unbrauchbar, so sind dem Hersteller die aufgewendeten Bearbeitungskosten

zu ersetzen.

§13 Anwendbares Recht, Gerichtsstand Teilnichtigkeit

Für diese Verkaufsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen

Hersteller und Besteller gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Soweit der Besteller Vollkaufmann i. S. des Handelsgesetzbuchs, juristische

Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen

ist, ist der Sitz des Herstellers ausschließlich Gerichtsstand für alle sich aus dem

Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.

Das selbe gilt, wenn der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutsch -

land hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt einer

Klageerhebung nicht bekannt sind.

Sollte eine Bestimmung in diesen Verkaufsbedingungen oder eine Bestim mung

im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird

hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen

nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung ist in diesem Fall

durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, deren wirtschaftlicher Erfolg dem

der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt.

Stand: 01.01.2005


BECKER-Antriebe GmbH

Friedrich-Ebert Str. 2-4

35764 Sinn

Deutschland

Tel.: +49 (0) 27 72/5 07-0

Fax: +49 (0) 27 72/5 07-110

E-Mail: info@becker-antriebe.com

www.becker-antriebe.de

12/2008 4995 801 500 0

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine