Der Uracher KW 32-2015

Fahnenschwinger.Sirchingen

Mitteilungsblatt Der Uracher KW 32-2015

Donnerstag, 6.8.2015/Der UracherAKTUELLES 2AMTLICHE 4BEKANNTMACHUNGENKULTURELLES 4KINO 6BIOSPHÄRENGEBIET 7LOKALE AGENDA 8SOZIALES 8SENIOREN 9KIRCHLICHE NACHRICHTEN 9NEUES AUS DEN VEREINEN 10AUS DEN ORTSTEILENHengen 13Seeburg 14Sirchingen 16Wittlingen 19AUS DER REGION 2122. Bad UracherpenAir Kino6.8. - 15.8.2015Do. 6.8. Baden-Württemberg von obenFr. 7.8. Honig im KopfSa. 8.8. Entdeckung d. UnendlichkeitSo. 9.8. Frau Müller muss wegMo. 10.8. Wir sind die NeuenDi. 11.8. Hin und wegMi. 12.8. Honig im KopfDo. 13.8. Die geliebtenSchwesternFr. 14.8. Täterätää- die Kirche bleibt im Dorf 2Sa. 15.8. Wild TalesEinlass/Bewirtung ab 19.30 Uhr, Filmbeginn ca. 21 Uhrim Hof des ResidenzschlossesVeranstalter: Stadtjugendring Bad Urach e.V., Kulturreferat UrachVorverkauf in Bad Urach: Kreissparkasse, Kulturamt, SchlossVorverkauf in Metzingen: luna FilmtheaterVorverkauf in Münsingen: One Buchcafé BuchhandlungTelefonische Auskunft: 07125 - 7707Eintrittspreis: 8,00 EuroPlakat Vorderseite - OAK 14.indd 1 30.06.2015 12:21:59Ausgabe 32 • 6.8.2015


2 Der Uracher Donnerstag, 6.8.2015/AktuellesHaus zur Zielgruppe. Herr Clement, Tourismuschef, ist besonders stolz auf das Entstandene: es wurdegeschaut „was fehlt denn?“ und somit geriet ziemlich schnell ein Angebot speziell für Kinder in denFokus. Der Nachwuchs kann mittels ausgeliehenem Tablet, auf dem drei verschiedene Geschichten zurVerfügung stehen, in der historischen Altstadt auf Entdeckertour gehen. Als Schlechtwetteralternativekann auch im Haus selbst eine Tour gemacht werden.Europaabgeordneter Norbert Linsim Haus des TourismusIm Rahmen seiner Sommertour verschaffte sichNorbert Lins (CDU) zusammen mit seinem CDU-Bundestagskollegen Michael Donth und Vertreterndes CDU- Ortsvereins Eindrücke über die neuenTourismusangebote in Bad Urach. Zu Beginndes Besuchs ging Bürgermeister Elmar Rebmannauf die Entwicklung des Tourismus seit den 70erJahren, als die Stadt zur Bäderstadt ernannt wurde,ein. Der Tourismus habe großes Potential, BadUrach gehöre zu den wichtigen Destinationen imBiosphärengebiet Schwäbische Alb. Doch „vomTourismus allein können wir nicht leben“, so Rebmannan die Volksvertreter. Neben dem Tourismuslege die Stadt ein besonderes Augenmerk auf dieFörderung des Handwerks und der Industrie.Ca. 650.000 Tagestouristen kommen pro Jahr nachBad Urach, die vermehrt in den Fokus genommenwerden sollen. Die Neuausrichtung des Wanderwegekonzeptswar ein wichtiger Schritt zur Steigerungder Besucherzahlen. Das Wandern erfuhreinen großen Wandel in der Bevölkerung, inzwischenwird das Wandern auch für junge Familienimmer interessanter.Das Haus des Tourismus, das seit vergangenemDonnerstag geöffnet hat, kombiniert das Biosphäreninfozentrumund die Touristeninfo fürdie Innenstadt. Durch die Entdeckerwelt werdenJugendliche und Kinder im neu eingerichtetenMichael Donth, Konrad Hölz, Norbert Lins und Elmar Rebmann (v.l.) gefällt das neue Angebot derEntdeckerwelt im Haus des TourismusNOTRUFTAFELPolizei 110Feuerwehr 112DRK Rettungsdienst/Notarzt 112DRK Krankentransport 0 71 21 /19 222Polizei Bad Urach 94 68 70Polizei Metzingen 0 71 23 / 92 40DRK Ortsverein Bad Urach 70502Ermstalklinik 15 90Bei Stromausfall (0800) 3 62 94 77(auch bei Ausfall der Straßenbeleuchtung)Stadtwerke 1 56-2 24(Gas-/Wasser-Notruf)EnBW-Störungsnummer Strom: 0800 3629-477EnBW-Kundenhotline Strom: 0800 3629-000Regionalzentrum Alb-Neckar: 07021 8009-0Ärztlicher NotdienstNotfallpraxen an Wochenenden und Feiertagen:Ermstalklinik Bad Urach / Albklinik MünsingenSprechzeiten: 9 bis 20 UhrAnmeldung nicht erforderlichÄrztlicher Bereitschaftsdienst:Samstag 8 Uhr bis Montag 8 UhrBereitschaftsnummer: 01 80 / 19 29 217Ärztlicher Bereitschaftsdienst unter der Woche:Montag – Donnerstag: 19 – 8 UhrFreitag: 18 – 8 UhrBad Urach und Seeburg: 0180 / 19292 14Hengen, Wittlingen, Hülben, Grabenstetten undBöhringen: 0180 / 19292 15Sirchingen und Münsinger Alb: 0180 / 1929218Augenarzt (0 18 0) 1 92 93 44(Notdienstansage)Zahnarzt (0 18 0) 5 91 16 40(Notdienstansage)ApothekendienstSamstag, 8.8.2015Hofbühl-Apotheke Metzingen / Metzinger Str.16 / 72555 Metzingen (Neuhausen) Tel.: 07123- 43 82Sonntag, 9.8.2015Markt-Apotheke St. Johann / Hirschstr. 5 / 72813St. Johann, Württ. (Würtingen) Tel.: 07122 - 9606Wochenenddienste der DiakoniestationDie Diakoniestation ist für Sie unter derTelefonnummer 07125/948720 jederzeit,auch am Wochenende, erreichbar. Wenndas Büro nicht besetzt ist, können Sie aufdem Anrufbeantworter Ihren Namen, IhreTelefonnummer und den Grund Ihres Anrufeshinterlassen.Wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück.ImpressumAmtsblatt der Stadt Bad UrachHerausgeber: Stadtverwaltung 72574 Bad Urach, Marktplatz 8 – 9, Telefon (0 71 25) 1 56-1 03, Telefax (0 71 25) 1 56-1 02, E-Mail: Zeitung@bad-urach.deVerantwortlich für den Inhalt (ohne Anzeigen und Beilagen): Bürgermeister Elmar Rebmann oder seine Vertreter im AmtVerantwortlich für den übrigen Teil u. Verlag: Georg Hauser GmbH & Co. Zeitungsverlag KG, Hindenburgstraße 6, 72555 Metzingen, Tel. (0 71 23) 3688-30,Telefax (0 71 23) 3688-39, Homepage: www.nak-verlag.de. E-Mail: NAK.Anzeigen@swp.de, ISDN-Leonardo (0 71 23) 1 62-4 22Vetrieb: Tel. 07123/945-140 zuständig bei Nichterhalt des „Urachers“Druck: Druckzentrum Neckar-Alb GmbH & Co. KG, Ferdinand-Lasalle-Straße 51, 72770 ReutlingenErscheinungsweise: Wöchentlich donnerstags. Redaktionsschluss: Montag, 22.00 UhrBürger, die einmal keinen „Uracher“ erhalten haben, können sich zu den üblichen Öffnungszeiten ein Exemplar im Rathaus oder bei den Ortverwaltungen abholen.


Donnerstag, 6.8.2015/AktuellesDer Uracher3Hilfe und Unterstützung in allenFragen zur Deutschen RentenversicherungZur Beratung und Information steht Ihnen derVersichertenberater Klaus Sigler hier im RathausBad Urach, Eingang Pfählerstraße 2, Zimmer 300zur Verfügung.Zur Beratung sind der letzte vorliegende Versicherungsverlaufund der Personalausweis mitzubringen.Bei der Rentenantragstellung werdenzusätzlich die persönliche Identifikationsnummerfür steuerliche Zwecke, Bankverbindung (IBANund BIC), Heiratsurkunde, Geburtsurkunde derKinder oder Familienstammbuch benötigt. Beieinem Antrag auf Hinterbliebenenrente ist dieSterbeurkunde erforderlich.Die Sprechtage finden samstags in der Zeit von09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags in derZeit von 14.00 Uhr bis 18.30 Uhr statt.Dorffest in Hengen08./09. August 2015Termine im September 2015Donnerstag, 10.09.2015Samstag 19.09.2015Samstag 26.09.2015SamstagEine Terminvereinbarung erfolgt über die StadtverwaltungBad Urach. Wenden Sie sich bitte andas Sozialamt, Frau Vollmer, Telefon 07125/156-142.Die bisher hier im Rathaus Bad Urach monatlichanberaumten Rentenberatungstermine durch dieMitarbeiter der Dt. Rentenversicherung aus Reutlingen,finden in diesem Jahr nicht statt – wirbitten um Beachtung.Deutsche RentenversicherungRegionalzentrumRingelbachstraße 1572764 ReutlingenTel. 07121/2037-0Orgelmusik zur MarktzeitIn der Orgelmusik zur Marktzeit am Samstag, den8. August 2015 um 11 Uhr in der Stiftskirche St.AmandusBad Urachspielt Armin Schidel Werkevon Dietrich Buxtehude und Johann SebastianBach.16 Uhr Fassanstich20 Uhr Musikalische Unterhaltungmit „Get The Beat“21 Uhr BarbetriebSonntag10 Uhr Frühschoppen mit derMusikkapelle Mehrstetten11 Uhr Spielzeugflohmarkt für Kinder20 Uhr BarbetriebAn beiden Tagen frisches Holzofenbrot und Zwiebelkuchensowie schwäbische SpezialitätenGrammophonsammlung am Hock geöffnetAm kommenden Wochenende ist in Hengen wieder Dorfhock.Ein Highlight aus dem Begleitprogramm ist die Öffnung der Grammophonsammlung Geigle amSonntag von 11-17 Uhr. Die Sammlung befindet sich in der Jakob-Reiser-Straße 2 direkt an derDurchgangsstraße.Über 350 Exponate aus aller Welt, ergänzt von Wachswalzen, Schellackplatten und wiederkehrendenVinylplatten, spannen den Bogen bis zur digitalen Tonspeicherung.Die Ausstellung führt anschaulich mit Geräten aus aller Welt durch die Entwicklungsepochen,Käuferschichten und Modetrends der Jahrhunderte. Alle Geräte sind betriebsfähig und könnenim Rahmen einer Führung nach Absprache vorgeführt und erklärt werden.Den Einstieg in die Welt der Plattengeräte übernimmt aktiv die gute alte Musikbox, die den Charmeder 60er und 70er Jahre versprüht.Auf 4 Etagen können sie die große Trichterwelt, die verspielten 20er Jahre, den Wohnstil der 30erSchrankgeräte, sowie die mobile Zeit der Jugend mit ihren Koffergrammophonen erleben.Natürlich finden sie auch Kindergrammophone sowie individuell angefertigte Unikate in derAusstellung.www.grammophonsammlung-geigle.de


4 Der Uracher Donnerstag, 6.8.2015/Amtliche BekanntmachungenÖffentliche Bekanntmachung zurTeileinziehung einer öffentlichenFlächeEinziehungsverfügungDie Stadt Bad Urach als Straßenbaubehörde nach §50 Abs. 3 Nr. 3 Straßengesetz Baden-Württemberg(StrG) in der Fassung vom 11.05.1992 (GBl. S. 330),zuletzt geändert durch Gesetz vom 14. Januar2014 (GBl S. 49), zieht nach Beschlussfassung desGemeinderates in seiner Sitzung vom 28.07.2015eine Teilfläche der Pfählerstraße mit ca. 11 m² beiGebäude Nr. 7 ein. Die einzuziehende Straßenflächeist in dem nachfolgenden Lageplan mit denBuchstaben A-B-C-D-E-F-G-H-A bezeichnet.Die öffentliche Bekanntmachung erfolgt gemäߧ 7 Abs. 4 StrG.Die Einziehungsabsicht gemäß § 7 Abs. 3 StrGwurde am 23.04.2015 im Mitteilungsblatt „DerUracher“ öffentlich bekannt gemacht.Diese Verfügung wird mit Ablauf eines Monatsnach ihrer Veröffentlichung rechtswirksam.Rechtsbehelfsbelehrung:Gegen die Einziehungsverfügung kann Widersprucherhoben werden. Dieser ist innerhalb einesMonats nach der öffentlichen Bekanntmachungbei der Stadt Bad Urach, Fachbereich Bürgerservice,Marktplatz 8-9, 72574 Bad Urach schriftlichoder mündlich zur Niederschrift einzulegen. DieFrist ist auch durch Einlegung des Widerspruchsbeim Landratsamt Reutlingen, Bismarckstr. 47,72764 Reutlingen, gewahrt.Bad Urach, den 06.08.2015Stadt Bad UrachElmar Rebmann, BürgermeisterOstendstraße, Stuifenstraße, Rechbergstraße, Hohenstaufenstraße,Teckstraße, Geirenbadstraße,Elsachstraße, Grabenstetterstraße, Schützenstraße,Benzstraße und H.-Reyhing-Weg.Hiermit möchte die Verwaltung darüber informieren,dass in den Kalenderwochen 33 – 35 dasParken und Befahren durch die Sanierungsarbeitenkurzfristig eingeschränkt sein kann. Vorallem in schmalen Straßenbereichen wird deshalbdarum gebeten, die Fahrzeuge in diesem Zeitraumanderweitig zu parken. Es handelt sich bei derMaßnahme um eine Wanderbaustelle, d.h. es werdenkeine Voll- oder Teilsperrungen der Straßenstattfinden. Es kann jedoch durch die Arbeiten zuBehinderungen in der Befahrbarkeit der Straßenkommen. Das Befahren oder Begehen der frischverfüllten Risse kann – vor allem bei höherenAußentemperaturen – bis zum Erkalten der Vergußmassean Reifen oder Schuhen haften bleiben.Ein Befahren oder Begehen sollte deshalb – soweitmöglich - vermieden werden.Wir danken für Ihr Verständnis.Für Rückfragen steht Ihnen das Fachgebiet Tiefbaugerne zur Verfügung.WIR GRATULIERENFreitag, 7. August 2015Sükran Ulucer, Georgiistraße 11, 83 Jahre; AnnaMaria Bittner, In der Musel 7, 81 Jahre; AlbinaMarques Pereira, Espachstraße 15, 81 JahreSamstag, 8. August 2015Barbara Ursula Weiß, Max-Eyth-Straße 9, 74 JahreSonntag, 9. August 2015Ursula Seils, Mühlstraße 7, 85 Jahre; Elfriede EmmaJungbauer, Weinlandstraße 3, 78 Jahre; GertraudeKoch, Espachstraße 22, 76 Jahre; Frida Armbruster,Stuttgarter Straße 101, 75 JahreMontag, 10. August 2015Adam Lehning, Hermann-Hesse-Straße 2, 81 Jahre;Horst Albet Berchtold, Beim Bad 17, 77 Jahre;Marlies Eisenmann, Am Forst 7, 75 JahreDienstag, 11. August 2015Armin Wilhelm Mayer, Münsinger Straße 90, 74Jahre; Eduard Spiljak, Neuffener Straße 26, 70JahreMittwoch, 12. August 2015Robert Stuhlinger, Mauchentalstraße 1, 81 Jahre;Vittorio Zoffreo, Moltkestraße 10, 70 JahreUmgestaltung der Eichendorffstraße– 2. Bauabschnitt BaubeginnNachdem der 1. Bauabschnitt der Eichendorffstraßefertiggestellt ist, beginnt die Firma Spingler ausBad Urach Ende August mit den Bauarbeiten des 2.Bauabschnitts. Dieser Bauabschnitt liegt zwischender Holz- und Neue Straße.Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis zum31.10.2015 andauern.Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrungdurchgeführt. Die Zufahrt zu Ihren Gebäuden ist indieser Zeit nicht bzw. nur eingeschränkt möglich.Die Müllabfuhr betreffend, möchten wir die Anwohnerbitten, am Abholtag Ihre Mülleimer entwederin der Holzstraße oder Neue Straße zu stellen.Die Firma Spingler wird hierbei behilflich sein.Ferner haben wir das Ingenieurbüro SAF aus Reutlingenbeauftragt, die Beweissicherung IhrerGebäude durchzuführen. Herr Fauser wird sichwegen eines Besichtigungstermins direkt mit denAnwohnern in Verbindung setzen.Wir möchten noch bitten, die privaten Abwasserhausanschlussleitungdurch eine Fachfirma nochvor Beginn der Arbeiten auf ihren Zustand untersuchenzu lassen. Sollte keine geeignete Fachfirmagefunden werden, sind wir gerne dabei behilflich.Im Zuge der Umgestaltungsarbeiten werden dieZugänge und Grundstückseinfahrten - soweit notwendigund nur geringem Umfang - auf Kostender Maßnahme angepasst. Jedoch ist durch dieAnwohner darauf zu achten, dass die Entwässerungdes anfallenden Niederschlagswasser nichtüber die öffentlichen Flächen in die öffentlicheKanalisation abgeleitet wird.Gemäß der Landesbauordnung und dem Nachbarschaftsrechtist der Eigentümer eines Gebäudesgehalten, das abfließende Niederschlagswasserund andere Flüssigkeiten aus seinem Gebäudeauf das eigene Grundstück abzuleiten.Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis undmöchte zu einer Informationsveranstaltung vorOrt in die Eichendorffstraße einladen, um Gelegenheitzu geben, Fragen zu stellen. Diese Veranstaltungfindet am Donnerstag, 30.07.2015 um17:30 statt. Treffpunkt ist an der Kreuzung Eichendorff-/ Holzstraße.Rissesanierung – Bad UrachDie Stadt Bad Urach lässt im Monat August 2015eine Rissesanierung in den nachfolgend aufgeführtenStraßen und Gehwegen durchführen.Betroffen sind hierbei folgende Straßen: Immanuel-Kant-Straße,Parkplatz „Bei den Thermen“,Max-Eyth-Straße, Eichhaldestraße, Frischlinweg,Eckistraße, Münsinger Straße, Mühlstraße, Biberwasenstraße,Friedensstraße, Pfählerstraße, Seubertstraße,Neue Straße, Parkplatz „Festhalle“,Donnerstag, 13. August 2015Lore Kächele, Stuttgarter Straße 53/1, 96 Jahre;Klara Länge, Gerhart-Hauptmann-Straße 27, 81Jahre; Ursula Dorothea Dilger, Schillerstraße 12,81 Jahre; Agnes Rose Allzeit, Espachstraße 19, 78Jahre; Ilse Schmid, Am Schönblick 37, 75 Jahre;Eberhard Heinrich Eugen Abel, Immanuel-Kant-Straße 72, 71 Jahre; Gisela Eichner, Eichhaldestraße75, 70 JahreAktuelles aus der StadtbüchereiMehr Zeit zum Lesen von eBooksAb sofort können eBooks aus dem Angebot dereAusleihe Neckar-Alb drei Wochen entliehen werden.ImHinblick auf die bevorstehenden Sommerferienverspricht die längere Leihfrist entspannte


Donnerstag, 6.8.2015/Kino/Biosphärengebiet Der Uracher 7Ein einzigartiger Blick auf das Land der Badenerund Schwaben, auf mehr oder weniger bekannte,aber immer spektakuläre Orte. Eine bildgwaltigeHeimatcollage.Fr. 07.08.: Honig im KopfD 2014, 139 Min., R.: Til Schweiger, D.: Emma TigerSchweiger, Dieter Hallervorden, Til Schweiger, FSK:6 J., Prädikat: wertvollTildas entführt ihren an Alzheimer erkranktenGroßvater Amandus auf eine chaotische Reise alsdieser in Altersheim kommen soll.Sa 08.08:. Frau Müller muss wegD 2014, 88 Min, R.: Sönke Wortman, D.: GabrielaMaria Schmeide, Justus von Dohnanyi, Anke Enelke,FSK: ab 6 J., Prädikat: besonders wertvollWeil die Noten schlecht sind und am Schuljahresendedie Entscheidung fällt, ob die Kinder denSprung aufs Gymnasium schaffen, sind die Elternfest entschlossen, mit der Absetzung der LehrerinFrau Müller zu retten, was noch zu retten ist - kostees, was es wolle! Doch Frau Müller spielt nicht mit.So. 9.08. Die Entdeckung der UnendlichkeitGB 2014, 123 Min., R.: James Marsh, D.: EddieRedmayne, Felicity Jones, Charlie Cox, FSK: o.A.,Prädikat: besonders wertvollDie Geschichte des berühmten Physikers StephenHawking und der Liebe zu seiner Frau, die ihn inseinem Kampf gegen seine Krankheit und derSuche nach den Anfängen der Zeit unterstützte.Mo. 10.08.: Wir sind die NeuenD 2014, 92 Min., R.: Ralf Westhoff, D.: GiselaSchneeberger, Heiner Lauterbach, Michel Wittenborn,FSK: o.A.Wer sagt, dass man mit 60 alt ist? Anne, Eddi undJohannes bestimmt nicht. Sie sind um die sechzig,können sich wenig leisten und gründen deshalbihre alte Studenten-WG neu. Doch über den Studentenvon damals wohnen Studenten von heute.Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Siebüffeln für ihr Examen und können vor allem einesnicht gebrauchen - lustige und laute 60jährige.Di. 11.08.: Hin und WegD 2014, 95 Min., R.: Christian Zübert, D.: FlorianDavid Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel, FSK: ab12 J., Prädikat: Besonders WertvollHannes und seine Frau Kiki bestimmen in diesemJahr, wohin die jährliche Radtour mit ihren engstenFreunden gehen soll. Die Gruppe startet vollerAbenteuerlust, denn alles was zählt, ist schließlichdie Zeit miteinander. Erst unterwegs erfahrendie Freunde, dass Hannes an einer unheilbarenNervenkrankheit leidet. Es beginnt eine wilde,einzigartige Tour; denn durch Hannes erkennendie Freunde, wie kostbar das Leben wirklich ist...Mi 12.08.: Honig im KopfD 2014, 139 Min., R.: Til Schweiger, D.: Emma TigerSchweiger, Dieter Hallervorden, Til Schweiger, FSK:6 J., Prädikat: wertvollTildas Großvater Amandus wird zunehmend vergesslichund kommt im Hause seines Sohnes nichtmehr alleine klar. Letzerer muss schweren Herzenseinsehen, dass der Weg ins Heim ausausweichlichist. Doch damit will sich Tilda auf keinen Fall abfindenund entführt ihren Großvater kurzerhandauf eine chaotische Reise nach Vendedig.Do 13.08.: Die geliebten SchwesternD/A, 139 Min., R.: Dominik Graf, D.: Hannah Herzsprung,Florian Stetter, Henriette Confurius, FSK:ab 6 J.Einen Sommer lang ringen zwei Schwestern umeinen Mann, den beide lieben: Die beiden SchwesternCaroline von Beulwitz und Charlotte vonLengefeld sind ein Herz und eine Seele, auch dannnoch, als Friedrich Schiller in ihrer beider Lebentritt.Fr 14.08.: Täterätää - die Kirche bleibt im Dorf 2D 2015, 93 Min., R.: Ulrike Grote, D.: Natalia Wörner,Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann, FSK: o.A.Der durstige Oberhirte hat das gesammelte Geldfür das kaputte Kirchendach einfach versoffen.Nun ist guter Rat teuer, denn einen Kredit bei derBank gibt‘s nicht. Doch am nördlichen Horizonttaucht eine Möglichkeit auf: bei den Fischköpfenin Hamburg ist ein Kapellen-Wettbewerb zugewinnen, der auf einen Schlag alle finanziellenSorgen lösen würde. Doch dafür müssen sich dieOberrießlinger Blaskappelle und die UnterrießlingerRockband zusammentun...Sa 15.08.: Wild Tales - jeder dreht mal durchARG/E 2014, 122 Min.,R.: Damian Szifron, D.: RicardoDarin, Leonardo Sbaralia, Dario Grandinetti,FSK: ab 12 J.Zum Äußersten getrieben in einer unberechenbaren,ständigem Wandel ausgesetzten Realität,überschreiten die Figuren den schmalen Grat, derZivilisation von Barbarei trennt.Sechs nur thematisch zusammenhängende Kurzfilmefeiern die befreiende Lust daran, seiner aufgestautenWut mal so richtig freien Lauf zu lassen.www.forum22.deMusikschuleBad Urach & Umgebung e.V.Start des neuen Musikschuljahres!!!Neue Anfangszeit der Eltern-Kind-Gruppe!!!Am 1.Oktober 2015 beginnt an der MusikschuleBad Urach & Umgebung das neue Musikschuljahr.Zu diesem Termin können in Bad Urach undin den Außenstellen wieder neue Schüler/innenaufgenommen werden. Das Fächerangebot umfasstalle Streichinstrumente, Holz- und Blechblasinstrumente,Blockflöte, Klavier, Keyboard &Akkordeon, Gitarre & E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug,Trommelgruppe und Gesang. Der Unterrichtwird als Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten.Zusätzlich bieten verschiedene Ensembles &das Orchester den Schülerinnen und Schülern derMusikschule die Möglichkeit zum gemeinsamenMusizieren.Ebenfalls im Oktober starten die neuen Gruppender Musikalischen Früherziehung.Auch eine neue Eltern-Kind-Gruppe beginnt imOktober: immer freitags von 10.45 - 11.30 Uhrtreffen sich Kinder von 1 1/2 bis 3 Jahren in Begleitungeines Elternteils (oder gern auch Oma,Opa, Tagesmutter...) in der Schlossmühle, um dieWelt der Musik kennen zu lernen. Anmeldungenfür diese Gruppen sollten zur besseren Planungbaldmöglichst in der Musikschule eingehen.Nähere Informationen zu allen Angeboten derMusikschule sowie die Möglichkeit zur Anmeldunggibt es in der Geschäftsstelle der Musikschule,Schlossmühle, Graf-Eberhard-Platz 10 in BadUrach, Tel.07125/8856 bzw. 8862, musikschule@musikschule-badurach.deWir sind auch im August bis zum 14.8. für Sieerreichbar!Schwimm mal wieder!In den Sommerferien über dieSchwäbische Alb mit dem FerienExpressMittwochs bis freitags unterwegs mit den historischenDieseltriebwagen der Schwäbischen Alb-BahnFür alle Urlauber und Daheimgebliebenen fährt inden Sommerferien Baden-Württembergs der FERI-EN EXPRESS der Schwäbischen Alb-Bahn auf derStrecke Münsingen – Engstingen und Münsingen– Schelklingen. In Schelklingen besteht Anschlussnach Ulm mit den Zügen der DB.Immer von Mittwoch bis Freitag vom 30. Juli 2015bis zum 11. September 2015 startet der historischeSchienenbus der SAB in Münsingen um 9:35 Uhr zuseiner Tour nach Schelklingen und zurück. Wiederangekommen in Münsingen geht es um 11:15 Uhrweiter nach Engstingen und zurück. Nächste Abfahrtnach Schelklingen ist dann in Münsingen um12:40 Uhr, nach Engstingen wieder um 15:40 Uhrvon Münsingen aus und am Abend um 17:02 vonMünsingen nach Schelklingen und wieder zurück.Die Fahrradmitnahme ist kostenlos, Fahrkartenverkaufbeim freundlichen Schaffner im Zug undam Bahnhof in Münsingen möglich. Es gelten dieTarifbestimmungen von naldo, DING und der DBAG.Der Bahnhof Münsingen ist dazu von Mittwochbis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Ebensoempfiehlt sich ein Besuch des Bahnhofsbistros füreinen Aufenthalt und eine kleine Stärkung vorund nach der Zugfahrt.Zusätzlich zum historischen Schienenbus verkehrtzweimal am Tag ein Bus mit Fahrradanhängerauf der Strecke von Münsingen durchs Lautertal.Die Haltestellen und die genauen Abfahrtszeitenfinden Sie unter: http://www.muensingen.com/Infos-zur-Schwaebischen-Alb-Bahn/Lautertal-Freizeitbus-LTBStreuobst-Unterricht für GrundschulenStreuobst macht Schule – Ein Jahr Unterricht aufder ObstwiesePünktlich zu den anstehenden Sommerferienschlägt der Verein Schwäbisches Streuobstparadiese.V. mit einem Projekt für das kommende Schuljahrauf: Ab Januar 2016 können Grundschulen imVereinsgebiet (Landkreise Böblingen, Esslingen,Göppingen, Reutlingen, Tübingen und Zollernalbkreis)gemeinsam mit einer/m Streuobst-Pädagogin/enUnterricht auf der Streuobstwiese machenund so spielerisch und erlebnisorientiert diesenaußergewöhnlichen Landschaftsraum erleben.Der Verein greift damit die erfolgreichen Projektevon den Mitgliedslandkreisen Böblingen und Zollernalbkreisauf, in denen schon seit mehrerenJahren ausgebildete Streuobst-PädagogInnen indie Grundschulen gehen um die Jüngsten der Gesellschaftfür das Thema zu begeistern und zusensibilisieren.„Seit Februar befinden sich 80 Streuobst-Pädagogenin Ausbildung und werden im November ihrePrüfung ablegen“, erläutert die Geschäftsführerindes Vereins, Maria Schropp. „Die Streuobst-Pädagogenerhalten eine fundierte Ausbildung mit naturkundlichen,obstbaulichen und erlebnispädagogischenInhalten“. Die Ausbildung leitet BeateHolderied aus Weil im Schönbuch gemeinsam mitden Fachberatungsstellen für Obst- und Gartenbauin den Landratsämtern. Im Herbst werden zudemnoch ca. 10 „Obstler – KulturlandschaftsführerAlbvorland und Mittleres Remstal“ zu Streuobst-PädagogInnen fortgebildet. „Mit den neu ausgebildetenStreuobst-PädagogInnen können wir abdem kommenden Schuljahr das Projekt endlichim gesamten Vereinsgebiet anbieten“, freut sichSchropp.Die Streuobst-PädagogInnen bewirtschaften ge-


8 Der Uracher Donnerstag, 6.8.2015/Lokale Agenda/Sozialesmeinsam mit der Schulklasse eine Streuobstwieseim Jahresverlauf. Von Spurensuche im Schnee,über eine Baumpflanzung und das Schneiden derBäume, das Betrachten der Tier- und Pflanzenweltbis hin zu den Themen Unterwuchsnutzung,Bestäubung und Obstsorten werden nahezu alleArbeiten, die auf der Streuobstwiese anfallen gemeinsamverrichtet. „Das Highlight ist natürlichdie Ernte im Herbst, bei der die Kinder Obst auflesenund frischen Apfelsaft pressen oder Kuchenund Pizza im Backhaus backen“, erläutert MariaSchropp. Im Mittelpunkt steht dabei immer dasspielerische und erlebnisorientierte Lernen. Ausgerichtetist das Projekt auf die dritten Klassender Grundschulen. „In diesem Alter sind die Kinderbesonders begeisterungsfähig und der Lehrplanlässt Spielräume für solche Projekte“, weiß dieAusbildungsleiterin Beate Holderied.Eine Herausforderung für den Verein SchwäbischesStreuobstparadies und die Landratsämterwar auch die finanzielle Gewährleistung des Projekts,denn die Streuobst-PädagogInnen erhaltenfür ihre Arbeit mit der Schulklasse eine Aufwandsentschädigung.Um die Kosten für die Schulenzu senken und Anreize zur Mitwirkung an demProjekt zu schaffen, stehen unterschiedliche Fördermodellein den Landkreisen zur Verfügung.Beteiligt sind dabei die Landkreise, die Sparkassenund ihre Stiftungen, der Kreisverband der ObstundGartenbauvereine im Zollernalbkreis und dasFörderprogramm PLENUM im Landkreis Tübingen.„Dass wir sowohl bei den Landkreisen, als auchbei den Kreissparkassen und ihren Stiftungen Mittelfür das Bildungsprojekt generieren konnten,ist eine tolle Sache und verstärkt die Strahlkraftund flächige Wirkung unseres Bildungsprojekts“,ist sich der Vorsitzende des Vereins und MössingerOberbürgermeister Michael Bulander sicher.„Nun hoffen wir auf Anmeldungen zahlreicherSchulklassen, damit unsere hochmotivierten undbegeisterten Streuobst-Pädagoginnen und –Pädagogenim kommenden Jahr mit möglichst vielenKindern raus auf die Streuobstwiesen können.“Interessierte Schulen finden weitere Informationenauf der Internetseite des SchwäbischenStreuobstparadieses (www.streuobstparadies.de) unter den Kategorien Entdecken und Lernen.Dort steht sowohl die Ausschreibung als auch dasAnmeldeformular zur Verfügung. Anmeldungennehmen die Landratsämter bis zum 31. Oktober2015 entgegen.Für Rückfragen steht die Geschäftsstelle des Streuobstparadiesestelefonisch unter 07125 309 3262und per Mail unter kontakt@streuobstparadies.dezur Verfügung.vermitteln – beraten – helfenVerkauf von Weltladen-ProduktenproUrachKontaktbüro für BürgerschaftlichesEngagement und EhrenamtAltes Oberamt, Marktplatz 172574 Bad Urach02.08.2015 – 31.08.2015SommerpauseTel. 0 71 25 / 40 89 40E-Mail: info@prourach.deNetzwerk DemenzNetzwerk DemenzBad UrachSprechstunde der Alzheimer-Beratungsstellein Bad UrachJeden zweiten Dienstag im Monat, diesmal am11. Juli berät Frau Christel Meixner, Leiterin derDRK-Alzheimer Beratungsstelle im Landkreis Reutlingen,Angehörige und Erkrankte.Die persönlichen Beratungsgespräche unterliegender Schweigepflicht. So können Sie ausführlichüber ihre Sorgen berichten und erhalten einenÜberblick bezüglich der Betreuungs-, EntlastungsundHilfemöglichkeiten. Es werden Fragen zurPflegeversicherung, Vollmacht, rechtliche Betreuungund Patientenverfügung beantwortet undKontakte zu Ärzten, Ämtern, unterstützendenDiensten hergestellt . Die Alzheimer Beratungsstelleim Landkreis Reutlingen begleitet Betroffeneund Angehörige auch über einen längerenZeitraum.Alzheimer-Beratungsstelle in Bad UrachDienstag, 11 August - 8.15-10.00 UhrBüro proUrach, Altes Oberamt, Marktplatz 1Beratungstermine sollten telefonisch 07121 / 3453 97 31 oder per E-Mail unter meixner@drk-kv-rt.de im Voraus vereinbart werden.Der nächste Beratungstermin findet wegen Urlauberst am Dienstag, 13.Oktober 8.15-10.00Uhr statt.HospizgruppeErmstal e.V.schritte ins lichtkommwir gehenin die zukunftein schritt nochund wir betretendas neuland heutedas leben locktbegegnungen wartenhelles und dunklesliegt vor unswie du das neue empfängstist bedeutsamangst ist keinegute ratgeberinlass dichvon der hoffnung leitenund vom vertrauenGesprächskreis Pflegende AngehörigeDer Gesprächskreis für pflegende Angehörigetrifft sich wieder am Donnerstag, 13.August um14.15 Uhr zum regen Austausch und Gespräch.In entspannter Atmosphäre und im kleinen Kreiswird eine informative Verschnaufpause angeboten.Nach einer kurzen Einführung und ganzpraktischen Tipps gibt es Zeit genug, sich überpersönliche Fragen auszutauschen. Zu Gast ist derGesprächskreis, der auf Anregung des NetzwerksDemenz Bad Urach gegründet wurde im SeniorenzentrumHerzog-Christoph, Mühlstraße 7, 72574Bad Urach.Die Leitung hat Ursula Keinath, Pflegedienstleitungder Diakoniestation Oberes Ermstal-Alb undMaike Sachs, Pfarrerin in Gächingen und Lonsingen.Es ist keine Anmeldung notwendig, Rückfragenbeantwortet gerne Ursula Keinath Tel.: 07123/75 90Der Geprächskreis trifft sich erneut am 8.Oktober2015.Weitere Termine werden in der Presse bekanntgegeben oder können unter Tel. 07123/ 75 90erfragt werden.höre auf dein herzachte auf deine träumeder weg wächstim gehenunsere schrittetasten ins lichtAlmut HanebergHospizgruppe Metzingen/Ermstal e.V.Christophstr. 20, 72555 MetzingenTel. 0 71 23 / 36 06 76Handy: 0 172 / 4 25 95 82E-Mail: Amb.hospiz@haus-matizzo.deInternet: www.hospiz-metzingen.deWir begleiten Schwerstkranke, Sterbende und derenAngehörige zu Hause, in Pflegeheimen, imKrankenhaus und im Stationären Hospiz in Eningen.Dabei stehen die Bedürfnisse der schwerkrankenund sterbenden Menschen im Mittelpunkt.


12 Der Uracher Donnerstag, 6.8.2015/Neues aus den VereinenZwar war der Spielverlauf erneut etwas zäh, Urachkonnte sich aber Tor um Tor immer weiter absetzenund gewann letztlich mit 15:8.Willkommen beim Tennisclub Bad Urach.Internet und Mail:www.tc-badurach.de, info@tc-badurach.deClubhaus Öffnungszeiten:Montag und Donnerstag ab 18.30 UhrClubhaus mieten: 07125/4578 Karl-Heinz PützJugendwartin:Ruth Fechner, Tel. 07125/8086Mail: ruth.fechner@gmx.deGästemarken Sandplatz:Friseur- und Kosmetiksalon SteinmetzKirchstr. 11, Bad Urach, Tel. 07125/8590Überraschungserfolg beim heimischen BlitzturnierBeim Blitzturnier in der heimischen Halle gelangden Uracher Handballcracks bereits vor der Saisonmit dem Turniersieg ein Achtungserfolg. Erstmalsim Kader standen hierbei auch Torsten Koch undOli Reusch.Bei 2x15 Minuten Spielzeit war Urachs erster Konkurrentim Auftaktspiel die HG Steinheim/Kleinbottwar.Wie auch Urach sind diese in der KreisligaA angesiedelt. Von einem spannenden Spielkonnte aber nicht die Rede sein: mit viel Einsatzdrückten die Badstädter von Anfang an aufs Gasund liesen den überforderten Gästen keine Chance.Mit einem 19:5 Erfolg hätte der Turnierauftaktnicht besser verlaufen können.Nach kurzer Erholungspause stand dann die Partiegegen die HSG Cannstatt an. Gegen die offensiveVerteidigung der Bezirksklasse-Mannschaft tatsich Urach dann deutlich schwerer und man lagmit 9:4 zur Halbzeit zurück. Der TSV steckte abernicht auf und agierte im zweiten Spielabschnittwieder deutlich agiler. Bis auf ein Tor konnte mansich wieder herankämpfen, verlor dann aber nochverdient mit 12:15.Kontrahent der dritten Partie war der TV Reichenbach3 (Kreisliga C). Nach der Niederlage zuvorkonnte man sich nun wieder etwas rehabilitieren.Zum Turnierabschluss spielte Urach dann gegenden Turnierfavorit TSV Asperg. Zum Schluss desTurniers gelang es Urach aber in diesem Spiel sichselbst zu übertreffen und nochmals volles Tempozu gehn. Asperg, sichtlich überrascht, gelang esnicht Urach in den Griff zu bekommen, weshalbUrach mit 3 Toren gewann und dadurch dann auchden Turniersieger erkämpfte. Glückwunsch!Es spielten:A.Müller - Schweizer, Haug, B.Müller, Ertel, Droste,M.Müller, Warwel, Reusch Wurz, Koch, Brandt,SchmidtÜberraschungserfolg für die Uracher Männerbeim heimischen BlitzturnierUnser Clubhaus in der Zittelstatt.Was die Raupe dasTSV URACH 1847 e.V. KursprogammSTARTET AB DEM 14.09.2015 mit folgendenKursen im Sportzentrum Zittelstatt:• Montag19:00-20:00 Uhr Pilates20:00-21:00 Uhr Pilates18:00-18:30 Uhr Aquafitness (Beginn erst am21.09.15)18:40-19:10 Uhr Aquafitness (Beginn erst am21.09.15)19:20-19:50 Uhr Aquafitness (Beginn erst am21.09.15)• Dienstag17:00-18:00 Uhr Yoga18:00-19:00 Uhr Rückenfit19:00-20:00 Uhr XCO-Fitness20:00-21:00 Uhr Functional Fitness• Mittwoch9:15-10:15 Uhr Fit und Fun für Frau und Mann• DonnerstagEnde der Welt nennt,nennt der Rest der WeltSchmetterling.Laozi19:00-20:30 Uhr Powerfitness plus19:00-20:00 Uhr Powerfitness• Für KinderMittwoch: 18:15 - 19:15 Uhr Kian-Do (6-14 Jahre)Freitag: 18:00-19:30 Uhr Bärenstark&Wieselflinkin der Nikolaiwasenhalle (9-13 Jahre)Kurse finden 12x stattAnmeldeformular finden Sie unter www.tsvurach.deoder gerne auch telefonisch unter07125/156871 (Dienstag 18-20 Uhr oder Freitag14-16 Uhr)Georg Hauser GmbH & Co.Zeitungsverlag KGTelefon (07123) 3688-30 · Telefax (07123) 3688-39nak.anzeigen@swp.de


Donnerstag, 6.8.2015/HengenDer Uracher13Ortsverwaltung HengenBöhringer Straße 1, 72574 Bad UrachTelefon (07125) 3543,Telefax (07125) 30 93 67E-Mail: ov-hengen@bad-urach.deÖffnungszeiten:Montag8.00 - 11.00 Uhr16.30 - 19.00 UhrDienstag14.30 - 17.30 UhrMittwoch undDonnerstag8.00 - 11.00 UhrErika HeßSprechstunde Ortsvorsteher:Montag17.30 - 19.00 UhrGerhard StooßÖRTLICHE NOTRUFTAFELPolizei 110Feuerwehr 112DRK Rettungsdienst/ Notarzt 112DRK Krankentransport 0 71 21 /1 92 22Feuerwehr Kreisleitstelle Reutlingen (angeschlossensind hier auch die vorge-nannten Dienststellen)(07121) 346366Feuerwehr Abt. HengenKommandant: Markus Mock 0160/3556920PolizeiPolizei Bad Urach (07125)946870Polizei Metzingen (07123) 9240KlinikenErmstalkinik Bad Urach (07125) 1590Albklinik Münsingen (07381) 181-0Klinikum am Steinenberg RT (07121) 200-0DiakoniestationBad Urach (07125) 948720TelefonseelsorgeReutlingen/Tübingen (0800) 1110111Evangelisches PfarramtWittlingen (07125) 3232WasserversorgungStadtwerke Bad UrachDienstzeit (07125) 156-340, -210außerhalb Dienstzeit (07125) 156-224EnergieversorgungEnBW Biberach (07351) 53-0EnBW Münsingen (07381) 2755bei Stromausfall/Störungen (0800) 3629477Kabel-Störfallnummer (0800) 8888112Stadtverwaltung Bad Urach (07125) 156-0Ortschaftsverwaltung (07125) 3543Ortsvorsteher Stooß 0151/64963401Stellv. OV Röken (07125) 93293Schließung Steinleseplatz auf BuchIn der Sitzung am 29.07.15 wurde vom Ortschaftsratbeschlossen, den Steinleseplatz „Auf Buch“ mitsofortiger Wirkung zu schließen.Hintergrund ist, dass dort nicht nur Feldlesesteinesondern widerrechtlich Bauschutt abgeladen wird.Damit der Verursacher mit der Räumung des Bauschuttsbeauftragt werden kann, wird um sachdienlicheHinweise gebeten.Steinlesematerial kann künftig auf dem neuenHäckselplatz Erddeponie Wittlingen kostenlos zuden jeweiligen Öffnungszeiten abgegeben werden.Gerhard Stooß(Ortsvorsteher)Aus dem Ortschaftsrat . . . . . .Am 29. Juli tagte der Ortschaftsrat zum letzten Malvor der Sommerpause.Unter Top 1 durfte OV Stooß über 3 Baugesucheim Wohnbaugebiet „Dörner“ sowie einem Baugesuchim Gewerbegebiet Rübteile informieren.Über aktuelle Themen aus dem Gemeinderat informierteStooß seine Räte ebenfalls.Aus nichtöffentlicher Sitzung wurde bekannt gegeben,dass die bisher noch freie Fläche im GewerbegebietRübteile zwischenzeitlich komplettveräußert wurde.Es stehen somit aktuell keine Gewerbeflächenmehr zur Verfügung und über die weitere Erschließungvon Gewerbeflächen in östlicher Richtungmuss angedacht werden. Flächen hierfür sind inder Größenordnung von ca. 8 Hektar bereits seitlängerer Zeit im Flächennutzungsplan ausgewiesen.Einen gefassten Beschluss über den Fortbestanddes Steinleseplatzes auf Buch fasste der Ortschaftsratneu.Entgegen dem seitherigen Beschluss wird derSteinleseplatz nun geschlossen.Hintergrund ist, dass dieser Steinleseplatz widerrechtlichgenutzt wird und hier Bauschutt abgelagertwurde. Dies ist nicht zulässig.Zukünftig kann Steinlesematerial auf dem neuenHäckselplatz in Wittlingen abgegeben werden.Gerhard Stooß(Ortsvorsteher)Ortsverwaltung HengenDie Ortsverwaltung ist vom 10. – 14.08.2015 wegenUrlaub geschlossen. Während dieser Zeitkönnen keine Ausweispapiere beantragt bzw.abgeholt werden. Ortsvorsteher Stooß ist unterder Telefonnummer 0151-64963401 zu erreichen.Während der Urlaubszeit entfällt die Sprechstundedes Ortsvorstehers.BrotverkaufAb Freitag, 07.08.2015 kann frisch gebackenesBrot vom Dorfhock im Feuerwehrhaus gekauftwerden.Zwiebelschälen für das DorffestAm Freitag, 07.08.2015 werden ab 13:00 Uhr imGasthaus Lamm die Zwiebeln für die Zwiebelkuchengeschält. Wer Lust und Zeit und gerne helfenmöchte, ist herzlich dazu eingeladen.Aufruf zu Kuchenspenden für unserDorffestFür unser Dorffest am 08./09.08.2015 benötigenwir wieder viele Kuchen und Torten. Wir bitten Sieim Namen der Hengener Vereine bereits vorab umIhre zahlreichen Spenden. Die Kuchen können imFeuerwehrhaus abgegeben werden. Bitte kennzeichnenSie Ihre Kuchenplatten. Gerne dürfensich auch neu hinzugezogene Bürger mit einbringen.Im Voraus bereits besten Dank.Spielzeug- und BücherflohmarktNach den guten Erfolgen der vergangenen Jahrewird es auch dieses Jahr im Rahmen des Dorffesteswieder einen Spielzeug- und Bücherflohmarkt geben.Hierzu laden wir bereits jetzt alle Kinderherzlich ein. Als Verkaufsfläche wird wieder dasrunde Zelt auf der Wendeplatte benutzt.MüllabfuhrMittwoch, 12.08.2015BiotonneDonnerstag, 13.08.2015PapiertonneÄrztlicher Bereitschaftsdienst:Notfallpraxen an Wochenenden und Feiertagen:Ermstalklinik Bad Urach / Albklinik MünsingenSprechzeiten: 9:00 bis 20:00 UhrAnmeldung nicht erforderlichÄrztlicher Bereitschaftsdienst:Samstag 8:00 Uhr bis Montag 8:00 UhrBereitschaftsnummer: 116 117Ärztlicher Bereitschaftsdienst unter der Woche:Montag – Donnerstag: 19:00 – 8:00 UhrFreitag: 18:00 – 8:00 UhrHengen, Wittlingen, Hülben, Grabenstetten undBöhringen:Bereitschaftsnummer: 116 117(01 80) 1 92 93 44 (Notdienstan-Augenarztsage)(01 80) 5 91 16 40 (Notdienstan-Zahnarztsage)ApothekendienstSamstag, 08.08.2015Fuchs-Apotheke, Münsingen, Tel.: 07381 - 93 99 00Sonntag, 09.08.2015Markt-Apotheke, St. Johann-Würtingen, Tel.:07122 - 96 06Sommerurlaub von Dr. med. GußmannVon Donnerstag, 30.07. - Sonntag 16.08.2015 istdie Praxis geschlossen.Vertretung: Dr. Bihlmaier, Römerstein-Böhringen,Tel.: 07382 – 12 34Nacht- und Sonntagsdienst erfahren Sie über dieNr. 116 117.Evangelische Kirchengemeinde HengenPfarrgasse 10, 72574 Bad Urach-WittlingenTelefon (0 71 25) 32 32, Telefax (0 71 25) 34 17E-mail: Pfarramt.Wittlingen@elkw.deSamstag, den 8. August7.00 Frühbetstunde – Gebet für unsere Gemeinde– im Gemeindehaus WittlingenSonntag, den 9. August9.00 GottesdienstPredigt: Pfarrer Jörg SautterOpfer: Gemeindehaus Wittlingen17.00 Gemeinschaftsstunde in Bad UrachZeltlager des Ev. Jugendwerks Donnstetten vom14. bis 23. August 2015MitarbeitersitzungUnsere vierte und letzte Sitzung, mit Hängerladen, findet fürs diesjährige Sommerlager amMittwoch, den 12. August 2015 um 17.30 Uhr imGemeindehaus Donnstetten statt. Wie immer gilt:bitte kurze Rückmeldung, wenn Ihr nicht kommenkönnt!Benni Schade: eigentlich_schade@web.de, 0172 /8769521 oderAntje Schade: schade.antje@gmail.com, 0176 /45658178Die wichtigsten Infos für Kids und Eltern:Abfahrt am Freitag, 14. August 2015• Donnstetten: 14.00 Uhr am Gemeindehaus


14 Der Uracher Donnerstag, 6.8.2015/Hengen/Seeburg• Hengen: 14.20 Uhr am RathausAnkunft am Sonntag, 23. August 2015• Hengen: 13.00 Uhr am Rathaus• Donnstetten: 13.30 Uhr am GemeindehausWährend des Zeltlagers kann in dringenden Fällenüber Simone Stehle (Telefon: 07382/936785) Kontaktmit der Lagerleitung aufgenommen werden.Backhaus SeeburgLust auf backen im Holzofen? Dann melden Sie sichbei Frau Annegret Bleher: 07381/2680Bücherei SeeburgNächste Öffnung am Donnerstag den 13. August2015 von 17:00 - 18:00 UhrAuch der Nachwuchs ist eifrig dabeiMüllabfuhrDer Gelbe Sack am Donnerstag den 06. August2015Biotonne am Dienstag den 11. August 2015Papiertonne am Mittwoch den 12. August2015VereinsausflugAm Freitag, den 21.08.2015, starten wir um 7.00Uhr mit dem Bus (Abfahrt am Rathaus in Hengen)nach Isny wo eine Werksführung der Firma Blaser(Jagdwaffenhersteller) auf uns wartet. Nacheinem deftigen Weißwurstfrühstück steht uns dasSchießkino zur Verfügung wo mit großkalibrigenWaffen auf „Leinwand - Wild „geschossen wird.Gegen 13.30 Uhr fahren wir weiter nach Gottrazhofenwo uns der Kunst- und Waffenschmied, HerrNetzer, in seiner Hammerschmiede willkommenheißt und uns einen Einblick in sein „Kunstwerk“gibt.Die Hammerschmiede Gottrazhofen ist eine derletzten dieser Art in Deutschland und ist mehr als400 Jahre in Betrieb.Bei schönem Wetter findet der Abschluss am Alpseestatt.Preis p.P. ca. 15 - 20 EuroGegen 19 Uhr werden wir wieder in Hengen seinund den Abend im Gasthaus Krone gemeinsamausklingen lassen.Um Anmeldung wird gebeten.Schützengilde HengenTrachtengruppe HengenEndlich wieder Schäferlauf!Die Vorfreude war groß, als die Vorbereitungenfür den Schäferlauf getroffen wurden. Die Fruchtmusste geholt und der Drescherwagen von vielenfleißigen Helfern geschmückt werden. Mit vielguter Laune und frisch gebackenen Laugenweckenaus dem Backhaus ging es dann RichtungBad Urach, wo schon eine Abordnung am kleinenUmzug teilnahm.Wie bereits in den letzten Jahren wurde derDrescherwagen, bei Schäferlaufwetter, mit denPferden von Alexander Mock mit viel Ruhe undÜbersicht durch den Umzug gesteuert. Unterstütztwurde er dabei von seiner Frau Simone undHeike Pischulti. Auf dem Wagen zeigten nun dieDrescher ihr Können und das Publikum wurde mitselbstgebackenen Laugenwecken und Flachswickelnversorgt. Nach dem Einmarsch in die Zittelstattverbrachten die Trachtenträger noch einentollen Tag auf dem Schäferlauf.Trachtengruppe HengenÖffnungs- und Sprechzeiten derOrtsverwaltung SeeburgMontag:Donnerstag:Jeden 1. Samstag im Monat:NOTRUFTAFEL10 - 12 Uhr17 - 19 Uhr10 - 12 UhrNotruf Polizei 110Feuerwehr 112DRK Rettungsdienst/Notarzt 112DRK Krankentransport 0 71 21 /1 92 22DRK Ortsverein Bad Urach 0 71 25 / 7 05 02Feuerwehr Abt. Seeburg- Abt.kdt. Andre Döbler 07381/40 21 40- Stv. Abt.kdt. Tino Döbler 07381/40 20 57 6- Gerätehaus Telefon und Fax 07381/16 56Ortschaftsverwaltung 07381/84 11Seeburg, Gruorner Str. 12Ortsvorsteher Heinz Gnoyke 07381/84 11Fax 07381/40 22 58Tel. privat 07381/84 281. Stellvertreter Angela Winkler 07381/40 20 162. Stellvertreter Reinhold Hölz 07381/36 04Evangelisches Pfarramt 07125/7 03 76Katholisches Pfarramt (0 71 25) 94 67 50Notfallpraxen an Wochenenden und Feiertagen:Ermstalklinik Bad Urach / Albklinik MünsingenSprechzeiten: 9 bis 20 UhrAnmeldung nicht erforderlichÄrztlicher Bereitschaftsdienst:Samstag 8 Uhr bis Montag 8 UhrBereitschaftsnummer: 01 80 / 19 29 217Ärztlicher Bereitschaftsdienst unter der Woche:Montag – Donnerstag: 19 – 8 UhrFreitag: 18 – 8 UhrBad Urach und Seeburg: 0180 / 19292 14Hengen, Wittlingen, Hülben, Grabenstettenund Böhringen: 0180 / 19292 15Sirchingen und Münsinger Alb: 0180 / 1929218Internet:http:/www.stadt-bad-urach.de/seeburg.htmE-Mail:ov-seeburg@badurach.deJubilareHerzlichen GlückwunschFrau Elfriede Gertrud Mayer Hartberg 29am 13. August 2015 zum 87 GeburtstagHerrn Horst Kurt Salewski Ströbling 42am 14. August 2015 zum 79 GeburtstagBleib gesund und stets vergnügt, weil unsdas am Herzen liegt.Alles Gute zum Geburtstag.Evang. KirchengemeindeBad Urach und SeeburgVeranstaltungen der Evangelischen KirchengemeindeBad Urach und Seeburg vom 9. bis 16.AugustWochenspruch:Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist, dem Volk,das er zum Erbe erwählt hat.Psalm 33,12Sonntag, 9. August, 10. Sonntag nach Trinitatis10.00 Gemeinsamer Gottesdienst zum „Glaubensweg“des Evang. Gemeindeblatts inWürttemberg (Karwounopoulos)Kein Gottesdienst in SeeburgSonntag, 16. August, 11. Sonntag nach Trinitatis9.00 Gottesdienst (Sachs), JohanneskircheOpfer: Eigene Gemeinde, im Besonderenfür die GlockenerhaltungMichael Karwounopoulos, DekanBei der Kirche 272574 Bad Urach-SeeburgTel. 07381/3215 und 07125/9467230dekanatamt.bad-urach@elkw.deGemeindebüro Bad Urach und SeeburgPfarramtssekretärin Beate StangerTelefon 07125/94 87 10, Fax 07125/94 87 40gemeindebuero.badurach@elkw.deVermietung Gemeindehaus Seeburg: Renate Hölz,Tel. 07381/3604Glaubensweg Evangelisches GemeindeblattEinmal im Sommer eines jeden Jahres bietet dasEvangelische Gemeidneblatt in Württemberg einenso genannten „Glaubensweg“ an . Er führtzu einem markanten Ziel in der Württem-bergischenLandeskirche. für 2015 wurde Bad Urachausgewählt. Das heißt, es wird im Gemeindeblatt


Donnerstag, 6.8.2015/SeeburgDer Uracher15Busersatzfahrplan während der Sperrung der Seeburger Steige vom 03.08. - 21.08. 2015Die Haltestelle während der Bauphase befindet sich in der Gruorner Str. beim Pfarrhaus.


Donnerstag, 6.8.2015/SirchingenDer Uracher17Ortsverwaltung SirchingenGächinger Straße 2,72574 Bad Urach,Telefon: (07125) 32 27,Telefax: (07125) 9 32 88,E-Mail: ov-sirchingen@bad-urach.deÖffnungszeiten der OrtsverwaltungVerwaltungsangestellte Stefanie BlankenhornMontag, Mittwoch,Donnerstag08.00 – 12.00 UhrDonnerstag zusätzlich 14.00 – 18.00 UhrSprechzeitenOrtsvorsteherin Katrin ReicheneckerMontag09.00 – 11.00 UhrMittwoch16.00 – 18.00 Uhrsowie nach Vereinbarung (Tel. 32 27)Geänderte Öffnungszeitender OrtsverwaltungSirchingen während derSommerferienDie Ortsverwaltung ist vom04. August 2015 bis 14. August 2015wegen Urlaub geschlossen.Wir bitten um Beachtung, dass während dieserZeit keine Ausweispapiere beantragt bzw.abgeholt werden können.Sprechzeiten vonOrtsvorsteherin Katrin ReicheneckerWährend der Schulferien 2015 finden keineregulären Sprechstunden statt.In dringenden Fällen ist OrtsvorsteherinReichenecker unter der Tel. Nr. 40 74 93 zuerreichen.JubilareEs feiern Geburtstag,- am 13. AugustNorbert Körkel,Heuweg 10, 71 Jahre,- am 13. AugustBrigitte Katharina Brock,Ahornstraße 35, 70 Jahre,- am 20. AugustWalter Thomas Mogg,Lärchenstraße 9, 78 Jahre.Für das neue Lebensjahr wünschenwir alles Gute und persönlichesWohlergehen.FundsacheBei der Verwaltungsstelle Sirchingen wurde folgenderGegenstand als Fundsache abgegeben:• ein ZahlenschlossGegen entsprechenden Eigentumsnachweis kanndieser Gegenstand vom Eigentümer abgeholt werden.Gächinger Str. 2, im Rathaus72574 Bad Urach-Sirchingen,Öffnungszeiten:immer donnerstagsvon 16.00 – 18.00 UhrFerien + Urlaub sind schön- jetzt ist Zeit zum Lesen!Während der ganzen Sommerferienstehen die Büchereitüren offen!Es besteht also immerdie Möglichkeit den„Lesekoffer“ mit derpassendenUrlaubslektüre zufüllen.Es gibt auch wieder Neues in denRegalen zu entdecken.Drum - gleich mal reinschauen in dieBücherei – nächste Möglichkeiten -heute Donnerstag, 06. August undDonnerstag, 13. August 2015.BiotonneDonnerstag,20. August 2015Ist Ihr Personalausweis oderReisepass noch gültig?Annahmestelle:HäckselplatzIn St. Johann, Häckselplatz beimRegenüberlaufbecken Upfingen(zwischen Upfingen und Lonsingen)Abgabezeiten:Normalsaison(März - November)Dienstag, Mittwoch, Freitag:von 16.00 – 19.00 UhrSamstag:von 10.00 – 16.00 UhrWintersaison(Dezember – Februar)Samstag:von 10.00 – 13.00 UhrGesundheit und SozialesÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENSTNotfallpraxen an Wochenenden und Feiertagen:Ermstalklinik Bad Urach / Albklinik MünsingenSprechzeiten: 9.00 bis 20.00 UhrAnmeldung nicht erforderlichÄrztlicher Bereitschaftsdienst:Samstag 8.00 Uhr bis Montag 8.00 UhrBereitschaftsnummer: 116 117Ärztlicher Bereitschaftsdienst unter der Woche:Montag bis Donnerstag: 19.00 bis 8.00 UhrFreitag: 18.00 bis 8.00 UhrSirchingen und Münsinger Alb: 116 117Augenarzt-NotdienstWochenende, 08. / 09. August 20150180 / 1 92 93 44(Notdienstansage)Zahnärztlicher NotdienstWochenende, 08. / 09. August 20150180 / 5 91 16 40(Notdienstansage)Apothekendienst(außerhalb der normalen Geschäftszeiten)Bad Urach und Umgebung:Donnerstag 06.08. - Alb-Apotheke,Engstingen, Tel. 07129/939111Freitag 07.08. - Apotheke Elsach-Center, BadUrach, Tel. 4482Samstag 08.08. - Fuchs Apotheke, Münsingen, Tel.07381/939900Sonntag 09.08. - Markt-Apotheke, St. Johann, Tel.07122/9606Montag 10.08. - Bahnhof-Apotheke, Münsingen,Tel. 07381/8111


18 Der Uracher Donnerstag, 6.8.2015/SirchingenDienstag 11.08. - Rathaus-Apotheke, Bad Urach,Tel. 155545Mittwoch 12.08. - Stadt-Apotheke, Münsingen,Tel. 07381/8240Donnerstag 13.08. - Alb-Apotheke, Engstingen,Tel. 07129/939111Das DschungelbuchAm Freitag, den 17.07., am Montag, den 20.07.und am Dienstag, den 21.07.2015 führten die begeistertenKinder der Theater AG nach intensivenProben „Das Dschungelbuch“ unter Leitung vonFrau Engler auf. Am Freitagabend wurde für dieFamilien, am Montag und Dienstag für die SchulenWürtingen und Lonsingen gespielt.Mit großem Engagement und viel Spielfreude bewegtensich die jungen Schauspieler und Schauspielerinnenauf der Bühne. Das freie Volk derWölfe unterstützte in der Ratsversammlung denRudelführer Akela, das Menschenkind im Dschungelaufzunehmen. Der dicke Balu und Baghirawurden damit beauftragt, alles daran zu setzen,Mowgli eine gute Erziehung zukommen zu lassen.Doch die Gefahr lauerte an allen Ecken. ShereKhan, der Tiger und sein Gefolge, der Schakal,ließen keine Gelegenheit aus, dam Dschungelkindgefährlich zu werden und sie versuchten, es inihre Gewalt zu bekommen. Die Affen verfolgtenMowgli und entführten ihn in die Kalte Stadt; Dochsie haben die Rechnung ohne Mowglis Freundegemacht. Diese kämpften mit List und mit derUnterstützung der Schlange Kaa unerschöpflichund so gelang es den ihnen, das Dschungelkind zubefreien. Am Schluss feierten alle auf der Bühnevereint, selbst Shere Khan und der Schakal gab sichgeschlagen und reihten sich beim Abschlussliedein. So nahm das Abenteuer ein Ende und die Gerechtigkeitsiegte so ganz nach dem Motto „Wernicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“Die Deutsche Rentenversicherung hältin Münsingen im Neuen Rathaus,Bachwiesenstraße 7alle zwei Wochen Sprechtage ab undzwar immer donnerstags (20.08.2015)von 08.20 - 12.00 Uhr undvon 13.00 - 17.20 Uhr.Sie bekommen Informationen,Beratung und Auskunft über- Renten- Medizinische Rehabilitation- Leistungen zur Teilhabe amArbeitsleben- Kranken- und Pflegeversicherungder Rentner- Versicherungsfragen.Beraten werden alle Versicherten derDeutschen Rentenversicherung.Es wird gebeten, sämtlicheVersicherungsunterlagen, sowie denPersonalausweis oder Reisepassmitzubringen.Terminvereinbarung unter:Tel.: 07121 / 20 37-0E-Mail: regio.rt@drv-bw.deBundesjugendspieleAm vergangenen Freitag veranstaltete die SchuleWürtingen ihre Bundesjugendspiele.Erstmals tummelte sich die Würtingerund Lonsinger Schülergemeinsam auf den Sportplätzen und nahmen mitBegeisterung an denWettkämpfen teil.Bei idealen Wetterbedingungen gaben alle ihrBestes, so dass hervorragendeErgebnisse im Laufen, Springen und Werfen zuverzeichnen waren.Während der Wettkampfphasen spielten die KinderFußball, Federball undVolleyball oder besuchten die Grillstelle.Es war ein schöner Tag, sagten die Schülerinnenund Schüler.Verabschiedung Marianne Gauger und RuthVöhringerAm 23. Juli 2015 haben wir im Musiksaal derSchule die Verabschiedung von Marianne Gaugeraus dem aktiven Schuldienst gefeiert. Nach demStudium an der PH-Weingarten war sie einigeJahre Lehrerin in Gammertingen und nach der Beurlaubungbis 2000 in Münsingen im Schuldienst.Inzwischen sind es 15 Jahre intensiver Mitarbeitin unserer Würtinger Schule vor allem als Chefinder Schulküche, als Klassenlehrerin, als Begleiterinvon Schülerinnen und Schülern sowie als Praktikerinbei vielen Aktivitäten unserer Schule. Siehat sich immer sehr engagiert für alle Belangeder Schule eingesetzt und unterrichtet auch nochAsylbewerber in Deutsch. Schüler und Lehrer bedanktensich in besonderer Weise bei MarianneGauger mit Musik und Liedern, einem Küchengeräte-Rap,einem Video-Film mit vielen gutenWünschen und mit „Schönen Dingen des Lebens“.Die Schulleitung bedankte sich mit der Ausstellungeines hervorragenden Zeugnisses und dem Lob fürimmer kompetente Mitarbeit. Marianne Gaugerbeleuchtete ihren Schuldienst in Würtingen dannin erheiternder Gedichtform.Ebenso war Ruth Vöhringer 15 Jahre sehr engagiertin der Reinigung unserer Würtinger Schuletätig. Ohne Aufhebens und ohne das wir Lehrer oftetwas davon mitbekommen, ist flucks über Nachtoder am Nachmittag die Schule wieder sauberund verschönert. Schüler und Lehrer können amnächsten Tag in sauberen Räumen weiterarbeiten.Auch Ruth Vöhringer gilt ein ganz großes Dankeschönfür ihre treuen Dienste in unserer Schule.Herr Binsch verstärkte dies noch mit der Aussage,dass sie ihm geholfen hat, als er an die Schule kamund er sich immer auf sie verlassen konnte.Wir wünschen Marianne Gauger und Ruth Vöhringerfür ihren neuen Lebensabschnitt und die gewonneneZeit für die Familie viel Lebensfreudeund Kreativität, sowie Gesundheit und GottesSegen.Rolf Kaschub, KonrektorDer Tag an dem der Zirkus verboten werden sollteAm Donnerstag, den 23.7.2015 konnten wir, nach2 langen Jahren mit Proben, endlich unser Musical„Der Tag an dem der Zirkus verboten werdensollte“ unter der Leitung von H. Ebert in der Schulein Würtingen aufführen. Jeden Montag von 14:00Uhr bis 15:30 Uhr probten wir im Musiksaal. Mitviel Begeisterung lernten wir richtig und vor allemrichtig zusammen zu singen.In dem Stück geht es darum, dass ein Stadtoberverwaltungsratund sein Praktikant den Zirkusverbieten wollen – sodass keine Aufführung mehrerlaubt ist. Warum werden Sie sich vielleicht fragen?Nach Meinung der beiden Herren macht derZirkus nur Unordnung, Chaos, Fantasie, Spaß undbuntes Treiben. Als die Artisten, Akrobaten, Jongleure,der starke Otto, die Clowns und die kleineZirkusprinzessin davon erfuhren waren alle sehrtraurig und wollten aber trotzdem weiter auftreten.Um das zu verhindern ging der Stadtoberverwaltungsratdie Polizei holen. Währenddessenüberlegten die Künstler wie sie ihr Unglück dochnoch wenden könnten. Der Praktikant, welchermittlerweile auch nicht mehr überzeugt war denZirkus zu verbieten hatte die rettende Idee. AlleZuschauer sollten befragt werden und über denZirkus abstimmen. Alle waren dafür, dass der Zirkusbleibt und die Vorführungen weiter gehenkonnten. Der Polizei kam, aber es blieb ihr nachdem Volksentscheid keine andere Wahl als denZirkus nicht zu schließen. Selbst der Stadtoberverwaltungsratkonnte sich der Magie des Zirkus nacheiner gelungenen Vorstellung nicht entziehen undes gab tosenden Applaus und alle waren glücklich.Mia BaldszusMüll gehört nicht indie Landschaft!


Donnerstag, 6.8.2015/Sirchingen/WittlingenDer Uracher19Vereinsführung:Manfred Wendler, Birkenstraße 28Tel. 07125 / 9 32 90Mail: mw@sv-sirchingen.deBernd Holler, Ahornstraße 25Tel. 07125 / 32 16Mail: b.holler@sv-sirchingen.deEv. Pfarramt UpfingenKirchgasse 7, 72813 St. JohannTel.: 07122-9801, Telefax: 07122-9815E-Mail: Pfarramt.Upfingen@elkw.dePfarrerin Katja PfitzerWochenspruch zum 10. Sonntag nach Trinitatis,IsraelsonntagWohl dem Volk, dessen Gott der HERR ist, demVolk, das er zum Erbe erwählt hat. Ps. 33,12Sonntag, 9. August9.00 Gottesdienst in der Sirchinger Kirche,Pfr. i.R. Schmidt. Opfer: Eigene Gemeinden,hälftig.Dienstag, 11. August20.00 Biblischer Gesprächskreis bei Günter u.Elisabeth Rennecke, Am Heckenrain 10.Herzliche Einladung.Mittwoch, 12. August19.30 Bibelstunde im Gemeindesaal Upfingenmit den Apis, Grundwort Bekehrung:Apg. 8,26-40; Jes 45,22. Herzliche Einladung.Die Gruppen und Kreise treffen sich in den Feriennach Vereinbarung.PfarrvertretungPfarrerin Pfitzer hat vom 7.8. – 4.9. Urlaub. Vertretungübernimmt freundlicher Weise Pfarrer i.R.Schmidt, Upfingen, Tel 07122-4520285.Das Pfarrbüro Upfingen ist bis 18.8. nicht besetzt.FrauenkreisEin heiteres und gemütliches Zusammensein mitGegrilltem und leckeren Salaten unterbrach dieSommerpause des Frauenkreises.Es machte Spass sich zu treffen und Neuigkeitenauszutauschen.Zum Nachtisch spendete eine unserer tüchtigenBäckerinnen sogar noch ofenfrisches Gebäck.Wir wünschen allen noch einen schöne Zeit bis wiruns im Spätherbst wieder treffen. Rose und RoseSportverein Sirchingen e.V.:www.sv-sirchingen.dewww.fahnenschwinger-sirchingen.deE-Mail:info@sv-sirchingen.deLiederkranz Sirchingen e.V.:www.liederkranz.sirchingen.netE-Mail:lk@sirchingen.netTennisverein Sirchingen e.V.www.tv-sirchingen.deE-Mail:info@tv-sirchingen.dePosaunenchor SirchingenE-Mail:posaunenchor.sirchingen@gmx.deFördervereinDorfgemeinschaft Sirchingenwww.foerderverein-sirchingen.deEs lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen.SeniorenWandergruppeAm Montag, den 10. August 2015 üblicher Treffpunktum 13.30 Uhr.Wir besteigen von der Pfullinger Seite aus denGeorgenberg und genießen die fantastische Aussichtüber Reutlingen und weiten Umgebung.Da uns der Georgenberg etwas mehr Anstrengungabverlangt, bitte undbedingt die Wanderstöckemitnehmen.Einkehr danach im bekannten Treppenhaus.Einladung zum PurzeltreffWann: donnerstagsab 10.00 Uhr!Ende gegen 11.30 UhrWo: im Evangelischen GemeindehausKosten: keineWas:Singen und Spielen für Babysund Kleinkinder bis insKindergartenalterKontaktinfo: Elena Schönberg Hauptstraße 15,Tel. 6 50 98 47.Nächste Treffs:06. August 2015 (heute) und13. August 2015.Der SVS im Internet:www.sv-sirchingen.deMail: info@sv-sirchingen.deDer Bouleplatz auf dem Sportgelände Steige kannvon allen Sirchingern und Freunden des Sportsjederzeit zum Boule spielen in gemütlicher Rundegenutzt werden.Wer eine Einführung in das Boule spielen möchte,kann sich an die Vorstandschaft wenden.Neue Sportgruppe SVE Bleichstetten / SV SirchingenDer SVE Bleichstetten bietet in Kooperation mit dem SV Sirchingen Geräteturnen / Leichtathletikab 7 Jahre anHabt ihr Lust, euch sportlich in einer neuen Gruppe zu engagieren und soversteckte Talente in euch zu entdecken? Dann seid ihr hier genau richtig.Kommt einfach zu den Schnupperterminen im September 2015 in dieSporthalle nach Sirchingen (Dorfgemeinschaftshaus).Donnerstag 17. und 24. September 2015 jeweils von 14.30-15.20 UhrWir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer/innen aus ganz St. Johann und aus Sirchingen.Infos und Anmeldung bei Ulrike Ferruzzi Tel. 07122/827764NEUES AUS ST. JOHANNKKSG Gächingen 1957 e.V.e-mail: kksg-gaechingen@t-online.de Tel: 07122/1262Terminvorschau:08./09.08. Dorfhock29.08.-04.09. Wanderpokal- und Preisschießen06.09. Siegerehrung WanderpokalDorfhockAm 08. und 09. August bleibt das Schützenhauswegen des Gächinger Dorfhocks geschlossen.StandaufsichtAb 05.08.Ab 12.08.Hans-Jürgen KlemenzUdo KraylVereinsheimAb 16.08. wieder Sonntags ab 9.00 Uhr gemütlicherFrühschoppen bei Weißwurst mit BrezelInteressantes und Aktuelles im Internet unterhttp://www.kksg-gächingen.deInnerorts sind auf öffentlichenStraßen und Gehwegen Hundean der Leine zu führen.SV Sirchingen e.V.Willkommen beim SVS, ...... dem Sportverein für die ganze Familie!Hier und auf der Website werden Sie mit wichtigenund aktuellen Informationen über unseren Vereinund unser Umfeld informiert:Ortsverwaltung WittlingenÖffnungszeitenIn den nächsten Wochen, ist die Verwaltungsstellezu folgenden Zeiten geöffnet:Dienstag: 8.30 – 11.00 UhrMittwoch:Donnerstag:8.30 – 11.00 Uhr8.30 – 11.00 Uhr16.00 – 18.30 UhrDie Sprechstunde von Ortsvorsteher Vöhringerfindet wie gewohnt am Donnerstag von 17.30 –18.30 Uhr statt.


20 Der Uracher Donnerstag, 6.8.2015/WittlingenNOTRUFTAFELÖRTLICHE NOTRUFTAFELPolizei 110Feuerwehr 112DRK Rettungsdienst/Notarzt 112DRK Krankentransport 07121 19222Feuerwehr Abt. WittlingenKommandant Klaus Rauscher 946591PolizeiBad Urach 94687-0Metzingen 07123 924-0KlinikenErmstalklinik Bad Urach 159-0Albklinik Münsingen 07381 181-0Klinikum am Steinenberg,Rtlg. 07121 200-0Ev. PfarramtWittlingen 3232WasserversorgungStadtwerke Bad Urach 156-340, -210außerhalb Dienstzeit 156-224EnergieversorgungEnBW Biberach 07351 53-0EnBW Münsingen 07381 18242-200Ortsverwaltung 3223Ortsvorsteher Vöhringer 23201. Stv. Ortsvorsteher Schmid 32022. Stv. Ortsvorsteher Wenzel 93379335. Wittlinger Dorfhock mit 8. Schnitzelfest am 15. / 16. AugustAm Wochenende 15. / 16. August lädt der Wittlinger Gesangverein wieder zum traditionellenDorfhock herzlich ein.Auf dem Gelände beim alten Schulhaus sowie zwischen Kirche und Backhaus werden wieder allerleiKöstlichkeiten angeboten.Beim 8. Schnitzelfest gibt es eben solche in diversen Variationen. Schweineschnitzel mit verschiedenenBeilagen und Soßen stehen zur Auswahl.Wurstsalat, Curry- und Rote Würste befinden sich ebenfalls auf der Speisekarte sowie Salatteller,Pommes oder Spätzle mit Soße für die kleinen Festbesucher.Aus dem angrenzenden Backhaus duftet es nach Holzofenbrot, Zwiebelkuchen sowie KimmichundSpeckbetscher.Im Ausschank befinden sich Getränke und Biere der Zwiefalter Klosterbrauerei. Am Sonntag werdenaußerdem selbstgebackene Torten und Kuchen angeboten.Der Holzofen- Brotverkauf findet am Samstag ab 9.30 Uhr beim Backhaus statt.Der Hock beginnt am Samstag ab 17.00 Uhr mit Barbetrieb ab 21.00 Uhr und wird am Sonntagmorgenum 10.30 Uhr fortgesetzt.Direkt neben dem Festgelände befindet sich ein Kinderspielplatz für die kleinen Gäste.Die drei Chorformationen des Vereins freuen sich auf Ihren Besuch.PS: Die Straße im Bereich zwischen altem Schulhaus und Volksbank ist von Freitag 13.00 Uhr bisMontag 13.00 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt.Das Backhaus sowie das Schlachthaus sind von Freitag bis Montag belegt und können nicht vonder Einwohnerschaft benutzt werden.Über Kuchenspenden für den Sonntag wären wir sehr dankbar und würden uns freuen, bereits imVoraus herzlichen Dank dafür.Wir gratulieren undwünschen alles GuteFrau Hedwig Flitsch, Uracherstraße28,am 07.08.2015 zum 78. GeburtstagAbfallbeseitigungMittwoch, 12.08.2015: Bio-TonneDonnerstag, 13.08.2015: Papier-TonneNotfallpraxen an Wochenenden und FeiertagenErmstalklinik Bad Urach / Albklinik MünsingenSprechzeiten: 9:00 bis 20:00 UhrAnmeldung nicht erforderlichÄrztlicher BereitschaftsdienstSamstag 8:00 Uhr bis Montag 8:00 UhrBereitschaftsnummer: 01 80 1929217Ärztlicher Bereitschaftsdienst unter der WocheMontag – Donnerstag: 19:00 – 8:00 UhrFreitag: 18:00 – 8:00 UhrHengen, Wittlingen, Hülben: 0180 1929215ApothekendienstSa., 15.08.2015: Apotheke Seilerweg, Bad UrachTel. 07125 4545So., 16.08.2015: Alb-Apotheke HülbenTel. 07125 96233Evangelische Kirchengemeinde WittlingenPfarrgasse 10, 72574 Bad Urach-WittlingenTelefon (0 71 25) 32 32, Telefax (0 71 25) 34 17E-mail: Pfarramt.Wittlingen@elkw.deSamstag, den 8. August7.00 Frühbetstunde – Gebet für unsere Gemeinde– im GemeindehausSonntag, den 9. August10.15 GottesdienstPredigt: Pfarrer Jörg SautterOpfer: Hengener Kirchturm17.00 Gemeinschaftsstunde in Bad UrachZeltlager des Ev. Jugendwerks Donnstetten vom14. bis 23. August 2015MitarbeitersitzungUnsere vierte und letzte Sitzung, mit Hängerladen, findet fürs diesjährige Sommerlager amMittwoch, den 12. August 2015 um 17.30 Uhr imGemeindehaus Donnstetten statt. Wie immer gilt:bitte kurze Rückmeldung, wenn Ihr nicht kommenkönnt!Benni Schade: eigentlich_schade@web.de, 0172 /8769521 oderAntje Schade: schade.antje@gmail.com, 0176 /45658178Die wichtigsten Infos für Kids und Eltern:Abfahrt am Freitag, 14. August 2015• Donnstetten: 14.00 Uhr am Gemeindehaus• Hengen: 14.20 Uhr am RathausAnkunft am Sonntag, 23. August 2015• Hengen: 13.00 Uhr am Rathaus• Donnstetten: 13.30 Uhr am GemeindehausWährend des Zeltlagers kann in dringenden Fällenüber Simone Stehle (Telefon: 07382/936785) Kontaktmit der Lagerleitung aufgenommen werden.Abt. Fußball:Nach einer sehr intensiven Vorbereitung beginntfür die aktiven Mannschaften am Wochenendedie Saison 2015/2016. Wie immer wird mit der 1.Runde im Bezirkspokal gestartet.Bereits am Samstag, den 08. Aug. um 16.00 Uhrtrifft die neu formierte 2. Mannschaft auf die 1.Mannschaft der Spielgemeinschaft HolzelfingenHonau. Dies ist eine große und fast unlösbareAufgabe für unsere junge Truppe.Unsere 1. Mannschaft muss am Sonntag, 09. Aug.ebenfalls um 16.00 Uhr beim B-Ligisten FC Dottingen-Rietheimantreten. Alles andere als ein WittlingerSieg wäre eine Sensation.Wie immer freuen sich unsere Mannschaften aufdie Unterstützung durch ihre Fans.Öffnungszeiten im Sportheim:Freitag ab 20.00 Uhr, Samstag ab 15.00 Uhr undam Sonntag zum Frühschoppen und ab 18.00 Uhr.Trainingszeiten TSV Wittlingen / SGM Wittlingen-Römerstein-ZainingenA-Jugend (Spielgemeinschaft)• Trainingsbeginn: Samstag, 8. August, ab 15.00Uhr in Donnstetten mit Grillen• Trainingszeiten: montags 19.30 Uhr u nd donnerstags19.00 Uhr• Trainings- und Spielort: Donnstetten• Vorbereitung: Samstag 15./22. und 29. August,sowie 5.September um 15.00 Uhr Training oderSpiel• Samstag, 12.September: 1. Pokalrunde• Trainer: Marco Farmakoski, Julian Wörz, KevinSchmohlB-Jugend (Spielgemeinschaft)• Trainingsbeginn: derzeit nicht bekannt• Trainingszeiten: mittwochs 19 Uhr und freitags18 Uhr• Trainings- und Spielort: Zainingen• Trainer: Andreas Besch, Tobias Armbruster, TobiasBlochingerC-Jugend (Spielgemeinschaft)• Trainingsbeginn: voraussichtlich Dienstag,18.August• Training: dienstags 17.45-19.15 Uhr in Böhringen


Donnerstag, 6.8.2015/Wittlingen/Neues aus der RegionDer Uracher21und donnerstags 17.45-19.15 Uhr• Trainingsort: Donnstetten• Spielort: Böhringen• Trainer: Tobi Meyer, David Zeller, Fabi Flohr,Bernd HaasD-Jugend (Spielgemeinschaft)• Trainingsbeginn: Montag, 7. September 2015• Training: montags von 18.00 bis 19.30 Uhr und• Mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr, jeweils inWittlin- gen• Spielort: Wittlingen• Trainer: Eberhard FlitschE-Jugend (TSV Wittlingen)• Trainingsbeginn: Dienstag, 1. September 2015• Training: dienstags und donnerstags jeweils von17.30 bis 19.00 Uhr in Wittlingen• Spielort: Wittlingen• Trainer: Werner Himmler, Thomas AdamDie F-Jugend und die Bambinis des TSV trainierenerst in der ersten Woche nach den Sommerferien.Hier werden die Trainingszeiten Anfang Septemberbekanntgegeben.Im Rahmen der Streuobstkonzeption des LandesBaden-Württemberg hat der Kreisverband derObst- und Gartenbauvereine Reutlingen e.V. nunein Projekt zum Erhalt alter Landsorten zusammenmit dem Ministerium für Ländlichen Raum undVerbraucherschutz auf den Weg gebracht. DasProjekt hat das Ziel, das Wissen über die alten oderseltenen Obstsorten unserer Bürger im LandkreisReutlingen abzufragen. Wo stehen solche Bäumeauf der jeweiligen Gemarkung? Die konkretenStandorte solcher Bäume möchten wir erfassenund dieses kostbare Wissen den nachfolgendenGenerationen zu erhalten. Die gewonnenen Informationenwerden wissenschaftlich ausgewertet.Seltene oder auch bisher unbekannte Sorten werdendann im Rahmen eines Vermehrungsprojektsgesichert und wieder zurück in die angestammteGemarkung geführt. Somit können auch Sie alsBaumbesitzer wieder vom Wissen aller Streuobstbewirtschafterprofitieren.Neben den seltenen und vom Verschwinden bedrohtenSorten sind aber durchaus auch die häufigervorkommenden Sorten interessant, welchegerne für die Herstellung von Destillaten, Schaumweinenoder Seccos verwendet werden. Eine Übersichtüber diese Sorten und deren Verteilung imLandkreis kann dazu genutzt werden, um zumBeispiel für die Produktion sortenreiner Spezialitäteneinen hochwertigen Rohstoff zu liefern.Vom 10. August bis 16. August 2015 wird derBahnübergang beim Bahnhof Münsingen komplettsaniert. Im Anschluss wird der alte Belagder Kreisstraße K 6769 von der Bahnhofstraße inMünsingen bis zur Einmündung der K 6754 bei Apfelstettenerneuert. Dazu wird die K 6769 voll gesperrt.Das Kreiskrankenhaus in Münsingen kannwährend der Sanierung des Bahnüberganges nuraus Richtung Buttenhausen und Apfelstetten angefahrenwerden. Besucher des Krankenhausesaus Richtung Münsingen werden gebeten, imBereich des Bahnhofes zu Parken und den Fußwegentlang der Bahnlinie zum Krankenhaus zunutzen. Die Bushaltestelle am Krankenhaus wirdwährend der Sperrung nicht angefahren.Die Umleitung für den Kfz-Verkehr erfolgt überBremelau nach Hundersingen und umgekehrt.Durch die Sperrung des Bahnübergangs Lautertalstraßeist auch der Schienenverkehr auf derStrecke Münsingen-Engstingen unterbrochen. AlsErsatz für die von Mittwoch, 12. August bis Freitag,14. August verkehrenden Züge der SchwäbischenAlb-Bahn (Ferien-Express) wird daher zwischenMünsingen und Engstingen ein Schienenersatzverkehr(SEV) mit Bussen eingerichtet. In Münsingenbesteht ein Busanschluss am Bahnhofsvorplatz.Die Abfahrtszeiten der SEV-Busse an denBahnhöfen weichen teilweise im Minutenbereichab. In Marbach, Kohlstetten und Offenhausenhalten die Busse an der Landstraße gegenüberden Bahnhaltepunkten. In Gomadingen wird derBahnhof angefahren. Eine Fahrradbeförderungist in den Bussen des SEV nicht möglich. ZwischenSchelklingen und Münsingen verkehren die Zügeplanmäßig.Bitte beachten Sie den Aushang an den Haltestellen.Sie werden dort frühzeitig über Fahrplanänderungeninformiert.Das Landratsamt Reutlingen, die Erms-Neckar-Bahn sowie die Schwäbische Alb-Bahn bitten Verkehrsteilnehmerund Fahrgäste um Verständnis,dass Behinderungen während der Bauzeit nichtausgeschlossen werden können. Informationenzu Sperrungen und Umleitungen können im Baustelleninformationssystem(BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufenwerden.Landratsamt ReutlingenÖffnungszeitender Kfz-Zulassungsstellen(Feiertage ausgenommen)Reutlingen,Bismarckstraße 47Tel. 07121/480-2036:Montag bis MittwochDonnerstagFreitag7.30 – 15.00 Uhr7.30 – 17.30 Uhr7.30 – 12.45 UhrTerminvereinbarung für Privatleute:Tel. 07121/480-2036, -2050 oder -2051.Terminbearbeitung im EG, Aulberstraße 28, Reutlingen(beim Händlerschalter).Außenstelle Münsingen,Schloßhof 1Tel. 07381/9397-0Montag bis MittwochDonnerstagundFreitag8.00 – 11.30 Uhr8.00 – 11.30 Uhr14.00 – 17.30 Uhr8.00 – 12.45 UhrKreisverband der Obst- und GartenbauvereineReutlingen e.V.Streuobst-Projekt zumErhalt alter ObstsortenKreisverband der Obst- und GartenbauvereineReutlingen und derLandkreis Reutlingen rufen zur Mithilfe aufMit dem seit Jahrzenten andauernden, dramatischenRückgang unserer Obstwiesenbeständegeht auch der Verlust vieler alter Obstsorten einher.Über die Jahrhunderte haben unsere Ahneneine außerordentliche Vielfalt verschiedener Sortenselektiert. So sind viele regionale Besonderheitenwie zum Beispiel der Uracher Bergapfel,Reutlinger Streifling oder die Ochsenherzbirneentstanden – Obstsorten, von denen heute teilweisenur noch einige wenige Bäume vorhandensind. Viele der alten Sorten sind heute bereitsunwiederbringlich verschwunden, denn jeder gefällteBaum kann der letzte dieser Sorte gewesensein, ohne dass es jemand gewusst hat. Darum istes im Grunde bereits „fünf nach zwölf“ und allerhöchsteZeit, diesen Verlust zu stoppen.Der KOV Reutlingen bietet mehrere Möglichkeitenan, das vorhandene Wissen zu erfassen,um anschließend an zentraler Stelle auswertenzu können:• Auf der Webseite www.sortenerhalt.de kannjeder Bürger sein Wissen eintragen. Die so gewonnenenDaten werden selbstverständlich vertraulichbehandelt. Die Dateneingabe erfolgtanonym.• Der Fragebogen zur Meldung eines Baumes istebenfalls auf der Webseitewww.sortenerhalt.dezum Herunterladen bereitgestellt.• Die Fragebögen werden auch in allen Rathäusernausgelegt und können auch dort wieder abgegebenwerden. Alternativ können diese auchauf dem Postweg an die Geschäftsstelle des KOVReutlingen, Gartenstraße 49, 72764 Reutlingenoder per Email an T.Tschersich@Kreis-Reutlingen.degesendet werden.• Sortenmeldungen können auch, unter Angabeder Flurstücksnummer und des Gewannes telefonischunter Tel: 07121 / 480 3319 gemachtwerden.Vollsperrung der Kreisstraße K6769wegen Belagsarbeiten und Erneuerungdes Bahnüberganges am BahnhofMünsingen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine