Schulbroschüre

martinusschule

In der Schulbroschüre haben wir alle wichtigen Informationen über die Martinusschule Kaarst zusammengestellt, damit sie sich ein umfassendes Bild von der Arbeit der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte machen können.

JAHRE100Martinusschule Kaarst


JAHRE100Alt aber lebendig!100-jähriges SchuljubiläumSeien sie dabei...Martinusschule Kaarst


VorwortUnsere Schuleein Lern- und LebensraumSchule ist ein Lern- und Lebensraum. Die Martinusschule Kaarst wird von vielfältigenpädagogischen Vorstellungen positiv gestaltet.Unsere Schülerinnen und Schüler sollen miteinander arbeiten, erleben, gestalten,feiern und gemeinsam mit Freude lernen. Wir empfinden unsere Schule als sozialenOrt des Lernens und Werdens und stellen dabei fest: „Unsere Schule - das sind wir.“Die Martinusschule soll ein Ort des achtungsvollen Zusammenlebens von Kindern,Lehrern, Betreuern und Eltern sein und damit ein Ort, der Lernen ermöglicht, esfördert und es fordert. Hier sollen die Kinder in Gemeinschaft mit anderenSchulkindern in angenehmer Atmosphäre mit unterschiedlichen Medien und Methodendidaktisch relevante Inhalte erarbeiten, trainieren und anwenden. Jeder Schüler istwichtig. Dabei stellen wir nicht nur Leistungsanforderungen sondern versuchen dieKinder zu Persönlichkeiten zu erziehen. Dabei soll Schule als spannend erlebt werden.Die Martinusschule soll eine freundliche Schule sein, wobei das Kollegium stets um dasWohl des einzelnen Kindes bemüht ist.INHALTUnsere Schule .....................................................................................................04Berufsorientierung ..............................................................................................06Angebote ............................................................................................................08Beratung & Begleitung .........................................................................................12Förderverein .......................................................................................................13Kontakt ..............................................................................................................14_______3


Unsere SchuleDie MartinusschuleDie Martinusschule ist eine Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen sowieEmotionale und soziale Entwicklung. Zur Zeit besuchen über 100 Schülerinnen und Schülerunsere Schule, die sich im Zentrum von Kaarst befindet. Das Lernen und Lehren sowie unserMiteinander ist geprägt durch einen regen Austausch innerhalb unserer Gemeinschaft vonKindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Sie begegnen sich an unserer Schule in einemwertschätzenden Klima und gestalten gemeinsam „Schule“.Unsere wichtigsten Ziele sind:• Soziale Kompetenz stärken• Erfolgserlebnisse durch eigene Leistung ermöglichen und erfahren• Schulleben aktiv mitgestalten• Werte und Haltungen weitergeben• die Schule erfolgreich abschließen_______4


Unsere SchuleDie Förderschule als FörderortIn unserer Schule sind alle Schülerinnen und Schüler willkommen, die einenUnterstützungsbedarf im Förderschwerpunkt Lernen und / oder Emotionale und sozialeEntwicklung haben.Wir berücksichtigen die individuellen Fähigkeiten eines jeden Schülers. Jedes Kind erfährtoptimale Förderung durch qualifiziertes Fachpersonal, das unterstützt wird vonErgotherapeuten, Logopäden und einer erfahrenen und versierten Schulsozialarbeiterin, dieunser Kollegium seit über 20 Jahren mit vielfältigen Projekten wie z.B. Soziales Lernen,Tiergestützte Pädagogik und Elternarbeit begleitet.Die Schülerinnen und Schüler haben außerdem die Möglichkeit einer ganztägigen Betreuungbis 16:00 Uhr durch unser motiviertes OGS Team._______5


BerufsorientierungBerufsorientierungEinen zentralen Aspekt sonderpädagogischer Förderung in der Sekundarstufe derMartinusschule stellt die individuelle Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf diezukünftige Berufs- und Arbeitswelt dar.Dabei sollen die Jugendlichen in Zusammenarbeit mit Lehrern, Erziehungsberechtigten unddiversen Institutionen unterstützt werden, eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten, eigeneStärken in Verbindung mit geeigneten berufsvorbereitenden Maßnahmen möglichst realistischin Einklang zu bringen.Praktische Schülertätigkeiten und die dabei gesammelten Erfahrungen in lebensnahenProjekten sind hierbei besonders bedeutsam.Weiter Informationen unter: www.martinusschule-kaarst.de_______6


BerufsorientierungSchülerfirmenUnsere Schülerfirma ist keine “echte” Firma, sondern ein Schulprojekt mit pädagogischenZielsetzungen. Schülerinnen und Schüler der Klassen 8-10 planen, produzieren und verkaufenProdukte und Dienstleistungen unter Anleitung. Die Arbeit in der Schülerfirma soll helfen, dieSchülerinnen und Schüler effektiver auf das Berufs- und Arbeitsleben vorzubereiten.Dabei stehen im Vordergrund:• das Erlernen wesentlicher Grundkompetenzen, die im Arbeitsleben erforderlich sind:Pünktlichkeit, Sorgfalt, Teamfähigkeit, Ausdauer, Fleiß …• das Erkennen des Zusammenhangs zwischen beruflichen und schulischen Anforderungen• die Stärkung des Selbstwertgefühls• das Übernehmen von Verantwortung für die eigene Arbeit Die Schülerfirma “Martinus”besteht aus verschiedenen Abteilungen mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.Abteilung Kunst & Co.Aufgabenbereiche:• Herstellung von kunsthandwerklichen Karten(Weihnachtskarten, Geburtstagskarten,Einladungen etc.).Abteilung KreativwerkstattAufgabenbereiche:• FilzenAbteilung Marketing & ÖffentlichkeitsarbeitAufgabenbereiche:• Erstellung von Postern, Flyern, Broschürenund Visitenkarten• Präsentationen, Homepage, WordPress, App,NewsletterAbteilung GartenAufgabenbereiche:• GartenpflegeAbteilung CafeteriaAufgabenbereiche:• Versorgung der Schülerinnen und Schüler inder Betreuung 13 plus an ein bis zwei Tagen in derWoche mit Mittagessen• Einkaufen der Lebensmittel• Auslieferung des Essens• PartyserviceAbteilung Kunst & Co.Aufgabenbereiche:• Herstellung von kunsthandwerklichen Karten(Weihnachtskarten, Geburtstagskarten,Einladungen etc.).Abteilung BüchereiAufgabenbereiche:• Verwaltung Bücherei_______7


AngeboteAngeboteFörderangeboteIm täglichen Schulalltag bietet die Martinusschule verschiedene Förderangebote. Zwei mal wöchentlich haben Kinderdie Möglichkeit an einer therapeutischen Reitgruppe teilzunehmen. Für Kinder mit Migrationshintergrund gibt esregelmäßige Förderung im Bereich Sprache und Schriftspracherwerb. Im Ganztagsangebot werden wechselnde Kunst-und Sportförderungen für alle Schulstufen angeboten.Ergo- und SprachtherapieBei entsprechendem Bedarf gibt es an der Martinusschule die Möglichkeit Sprach- und Ergotherapie zu erhalten. DieTherapeutinnen kommen regelmäßig jede Woche in die Schule. Verordnungen für Sprach-, und Ergotherapie werdenvon Ärzten ausgestellt. Die Abrechnung erfolgt über die entsprechende Krankenkasse. Inhalte, Häufigkeit und Dauerder Sprach- und Ergotherapie werden individuell abgestimmt. Die Kinder werden spielerisch in Einzel- oderKleingruppensituationen gefördert.PsychomotorikFür Kinder mit besonderem Förderbedarf in den Bereichen der Motorik, der Wahrnehmung und dem sozialemotionalenVerhalten gibt es im Rahmen der OGS (Offenen GanztagsSchule) eine Psychomotorikgruppe, in der siebesonders gefördert werden.MigrantenförderungZur Zeit haben gut ein Drittel der Schüler und Schülerinnen die die Martinusschule besuchen einen sogenannten “Migrationshintergrund”. So verschieden die Kinder sind – so verschieden ist ihreMigrationsgeschichte: Die Familien der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund stammen zu Zeitaus 18 verschiedenen Ländern, einige Familien verfügen über einen sicheren Aufenthaltsstatus während anderein ständiger Angst vor Abschiebung leben müssen. Die Mehrzahl der Schüler und Schülerinnen mitMigrationshintergrund haben neben dem sonderpädagogischen Förderbedarf einen zusätzlichen Förderbedarfaufgrund der Zweisprachigkeit und der spezifischen kulturellen und familiären Situation. Grundsätzlich findeteine Förderung im sprachlichen und sozial-emotionalen Bereich im gesamten Unterricht statt. Ein regelmäßigerAustausch zwischen den Kollegen und Kolleginnen ist selbstverständlich. Über die allgemeine Förderung imKlassenunterricht hinaus, nehmen durchschnittlich 20 bis 25 Kinder und Jugendliche, in der Regel zwei malwöchentlich in Kleingruppen, an zusätzlichen Förderstunden teil. In diesen Stunden stehen dieWortschatzerweiterung, Satzbildung und Grammatikübungen, die Unterstützung im Schriftspracherwerb undÜbungen zum sinnentnehmenden Lesen im Vordergrund. Außerdem finden zusätzliche Gespräche bezüglichschulischer Aktionen (z.B. Praktikum, Klassenfahrt) und in Hinblick auf spezifische persönliche und familiäreSituationen statt. Viele Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund verfügen jedoch auch überbesondere Kompetenzen (z.B. im hauswirtschaftlichen oder künstlerisch/kreativen Bereich). Diese werdenwertgeschätzt und gefördert. Darüber hinaus bemühen wir uns, der Multikulturalität im Schulleben Raum zugeben: Sei es durch Wertschätzung der Muttersprachen, das “interkulturelle Herbstfrühstück” oder dieBerücksichtigung religiöser Feiertage. Übergeordnetes Ziel der beschriebenen Fördermaßnahmen ist es, dieSchüler/innen auf das Leben nach ihrer Schulzeit vorzubereiten. Die erworbenen Kompetenzen sollen sie darinunterstützen, sich in unserer Gesellschaft im alltäglichen Leben zurechtzufinden und aktiv daran teilzuhaben.Wesentliche Voraussetzung für die Förderung ist der Aufbau einer offenen, vertrauensvollen undkontinuierlichen Beziehung zu den Pädagogen und Pädagoginnen der Martinusschule, die es den Schüler/innenermöglicht, sich bei Problemen oder Belastungssituationen an diese zu wenden._______8


AngeboteOGSOffene GanztagsschuleSeit geraumer Zeit bietet die Martinusschule im Rahmen der OGS den Schülern derKlassen 1-6 die Möglichkeit die Schule auch im Nachmittagsbereich zu besuchen. ImAnschluss an den Unterricht werden die Kinder von engagierten Erzieherinnen &Erziehern betreut. Sie nehmen ein gemeinsames Mittagessen zu sich, werden bei derAnfertigung der Hausaufgaben von Lehrern unterstützt, individuell in denKulturtechniken gefördert und lernen in verschiedenen Angeboten (Sport, Kunst, …)ihre Freizeit aktiv zu gestalten. Besonders wichtig ist es uns, den Schülern ein“Zuhause” zu geben, Ansprechpartner für schulische und persönliche Probleme zu seinund sie in ihrer sozialen Kompetenz zu fördern. Gemeinsam unternehmen wir Ausflüge,gehen auf Spielplätze, besuchen Museen und Bibliotheken und lernenJugendeinrichtungen in der Umgebung kennen._______9


AngeboteAGDie Martinusschule beschränkt ihre Aktivitäten nicht allein auf Unterricht undBetreuung bei den Hausarbeiten. Viele Lehrer, Eltern und Sozialpädagogen bietenihren Schülerinnen und Schülern ein weitreichendes Spektrum an außerunterrichtlichenAktivitäten an. So wird Schule auch im Freizeitbereich attraktiv.Freizeit sinnvoll zu gestalten, die Interessen, Fähigkeiten und Talente der Schüler zubestätigen, zu fördern oder gar erst zu entwickeln, ist dabei das Ziel dieserArbeitsgemeinschaften (AGs). Es wird fast kein Bereich in diesem Spektrumausgelassen: Der musische Teil wird genauso bedacht wie der sportliche, derhandwerkliche wie der wissenschaftliche.Diese AGs werden daher von Schülern der Oberstufe genauso wahrgenommen wie vonSchülern der Mittelstufe und Unterstufe. Die Teilnahme an den AGs ist nämlich nichtnur eine reine Freizeitbeschäftigung, sie hat auch positive Auswirkungen auf dieLeistungen im Unterricht und somit auf die Bewertung im Zeugnis. Zudem wird jedeTeilnahme an einer AG auf dem Zeugnis vermerkt und bleibt z. B. bei Bewerbungennicht unberücksichtigt.Unsere bisher angebotenen Angebote:Bücher und SpieleLego Mindstormszusätzliche Angebote in der OGS:SegelnNähenRund um den FrühlingFußballSchwimmenTextiles GestaltenStop-MotionMusikJudoBackenSnacksRund ums RadKarnevalRadioSchülerzeitungTheater_______10Sport in der Turnhalle


AngeboteWeitere Programmean unserer SchuleSchulobstprogrammMofakursMedienbildungProjekt Bosse in SchulenVorlesetagHofdienstTrainingsraumKlassenratAktive PauseEin Hund kommt in die SchuleSoziales LernenLesepartnerFahrradführerscheinSchulkioskMofa SicherheitstrainingMartinusStussProjekt PateInternationales FrühstückParktikaDer Blaue EngelSchülerfirmen_______11


Beratung & BegleitungBeratung & BegleitungDas Team Beratung & Begleitung möchte gemeinsam mit Ihnen und allen, die sich um dasWohl Ihres Kindes und seiner Entwicklung kümmern, an einem Strang ziehen. Das Angebotgilt für alle Familien mit Kindern im Kitaalter in Kaarst und Korschenbroich, die sich Sorgenum die Entwicklung Ihres Kindes machen. Die Beratung und Begleitung erfolgt freiwillig undkostenlos.Weitere Informationen unter der Telefonnummer : 02131/532284oder unter beratung.begleitung@martinus-schule-kaarst.de_______12


FördervereinFördervereinDer Ortsverein Lernen Fördern ist ein Verein von Eltern und Freunden lernbehinderter Kinderund Jugendlicher. Aufgabe und Zweck des Vereins ist es, Maßnahmen und Projekte der Schulezu unterstützen, die dazu beitragen, ein eigenverantwortliches Leben zu führen. Der Verein willmit geeigneten Mitteln für ein besseres Verständnis der Öffentlichkeit gegenüber denProblemen der Lernbehinderten werben. Der Verein legt Wert auf die Zusammenarbeit mitallen öffentlichen und privaten Organisation ähnlicher Zielsetzung. Der Verein verfolgtausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.Lernen FördernOrtsverein zur Förderung Lernbehinderter Kinder und JugendlicherKaarst-Korschenbroich e.V.KONTAKTMarcel GiesingHalestr. 741564 KaarstTel.: 02131 / 123456Fax: 02131 / 123457Email: foerderverein@martinus-schule-kaarst.de_______13


KontaktUnser KontaktMartinusschule KaarstHalestr. 741564 Kaarst02131 53228402131 532286info@martinus-schule-kaarst.dewww.martinusschule-kaarst.deWeitere Informationen:www.facebook.com/martinusschulewww.youtube.com/user/martinusschulewww.twitter.com/martinusschulewww.soundcloud.com/martinusschulewww.pinterest.com/martinusschule_______14


ImpressumImpressumHerausgegeben vonMartinusschule KaarstHalestr. 741564 Kaarst02131 53228402131 532286info@martinus-schule-kaarst.dewww.martinusschule-kaarst.deRedaktion: Mona Uerscheln, Tibor FülöppUmschlaggestaltung: Tibor FülöppFotos: Tibor Fülöpp_______15klimaneutral gedruckt


Martinusschule Kaarst

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine