EleNews 03/2015

elephants

Basketball 1. Regionalliga
03.10.2015
NEW`Elephants Grevenbroich vs. WWU Baskets Münster

Energising GrevenbroichInfomagazin der

Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

News

Basketball

1. Regionalliga

#03

Samstag,

3.10.15

wwu baskets

münster


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de


Vorwort

Liebe Fans, liebe Gäste,

verehrte sponsoren

Irgendwie kommen die Elephants in dieser

Saison nicht zur Ruhe. Nach dem Achillessehnenriss

von Davon Roberts in Hagen und dem

darauf folgenden Befreiungsschlag mit dem

überzeugenden Erfolg gegen Herford, musste

schnellstmöglich ein Ersatz für den

energiegeladenen Amerikaner her, doch die

Suche gestaltete sich mehr als schwierig.

Ursprünglich war es das Ziel, einen

„Roberts-Klon“ auf der Position 4 zu finden,

doch das war auf Regionalliganiveau in

der Kürze der Zeit leider nicht möglich. Also

entschied man sich, den freien US Spot

mit einer athletischen 4-3 Kombination zu

besetzen und nach dem Studium unzähliger

Spielerprofile wurde man schließlich in

Charlotte fündig.

Das neue Mitglied der Elephants-Family heißt

Terrence Williams und kommt direkt von der

Division 1 University of North Carolina - einem

guten College auf dem er pro Spiel 10 Punkte

und 5 Rebounds verbuchen konnte.

Frisch in Germany gelandet hieß es erst

einmal die bürokratischen Hürden zu nehmen,

den Spieler beim DBB zu melden und auf die

Freigabe aus den USA zu warten.

Für das ganze Prozedere hatte man nicht

einmal 48 Stunden Zeit und so war man am

Freitag Mittag mehr als erleichtert, als die

Spielberechtigung für Terrence aus Hagen

eintraf.

Ansonsten wäre es personell für die Dickhäuter

beim Spiel in Düsseldorf mehr als eng

geworden, denn nachdem man der Vertragsauflösung

von Peter Marcic entsprochen hatte,

hätte man aufgrund des beruflich bedingten

Fehlens von Nick Larsen nur auf 8 Spieler

zurückgreifen können. So ging man zwar mit

einem 9er Kader in die Begegnung, doch zu

einem Sieg reichte es in der Landeshauptstadt

dennoch nicht.

Aufgrund einer schwachen Wurfquote und

eines allzu harmlosen Center-Duos hatte

man drei Viertel des Spiels weitgehend dem

Gegner überlassen. In einem fulminanten

Endspurt zeigten insbesondere Farid Sadek

und Simon Bennett, was tatsächlich in ihnen

steckt, doch unterm Strich war das leider zu

wenig.

Terrence Williams hatte in seinem Deutschland

Debut bereits einige gute Szenen und

konnte gleich ein Double für sich verbuchen.

In Sachen Wurfquote muss der US Neuzugang

aber noch an sich arbeiten und mit der

Schrittfehler-Regelung liegt der schnelle

Forward auch noch ein wenig auf Kriegsfuß.

Das nächste Team, das am kommenden

Samstag seine Visitenkarte im Elephants

Dome abgibt, ist mit dem aktuellen Tabellenführer

Münster nun aber alles andere als ein

angenehmer Aufbaugegner, doch da müssen

die Jungs jetzt durch und wer weiß, vielleicht

erleben wir ja eine Trotzreaktion, die endlich

wieder an die Leistungen der vergangenen

Saison anknüpft.

Es wäre schön, wenn Sie unsere Jungs

zahlreich anfeuern würden,

damit der Dome auch in dieser Spielzeit zu

einer Festung in der Regionalliga avanciert.

Viel Spaß bei den Elephants

wünscht Ihnen der Vorstand


Der

Tabellenführer

KOMMT

Wenn am Samstag Abend um 19.30

Uhr in Gustorf der Startschuss für die

Regionalliga Partie gegen die WWU

Baskets Münster fällt, dann gibt in der

Tat der aktuelle Tabellenführer seine

Visitenkarte in der Schlossstadt ab.

Dies war auch für Experten so nicht

unbedingt zu erwarten, denn aufgrund

der spektakulären Neuverpflichtungen

gilt eigentlich Schalke als der Top

Favorit der Liga.

Am vergangenen Wochenende mussten

sich die Königsblauen in Münster allerdings

erstmals in dieser Saison mit einer

deutlichen 99:86 Niederlage geschlagen

geben und die Hausherren demonstrierten

somit eindrucksvoll ihre Ansprüche

auf den Meistertitel in dieser Spielzeit.

WWU Trainer Phillip Kappenstein hat sein

Team ähnlich wie wir nur punktuell verstärkt,

doch anders als bei uns konnten

in der Unistadt die Akteure bisher weitgehend

an ihre Leistungen des letzten Jahres

anknüpfen und auch von Verletzungen

blieb man bisher verschont. So finden

sich unter den Namen der Matchwinner

aus der Begegnung gegen Gelsenkirchen

auch viele bekannte Namen: Topscorer

war US Guard Dallis Johnson, der sich

mit 30 Zählern extrem treffsicher zeigte.

Aber auch Pointguard Anselm Hartmann

bot mit 18 Punkten eine ebenso starke

Leistung, wie die beiden Könige, die

ebenfalls zweistellig scorten. Da wollte

natürlich auch Routinier Konrad Tota

nicht nachstehen und steuerte 11 Zähler

zum Überraschungssieg hinzu, so dass

die Starting Five auf stolze 86 Punkte

zurückblicken kann.

Unter dem Korb hat der aus der ersten

Isländischen Liga kommende Center Birgir

Björn Petursson zwar noch ein wenig

Ladehemmungen, doch der 29jährige

2,06 Meter Mann sichert viele wichtige

Rebounds und verleiht der Defensive somit

die notwendige Sicherheit. Ebenfalls

ein wichtiger Faktor in der Verteidigung ist

der 21jährige Marley Jean-Louis, der aus

der Zweitvertretung von Alba Berlin nach

Münster wechselte. Der 1,88 Meter große

Combo Guard spielte in der Hauptstadt


u.a. in der U19 Bundesliga und machte

sich zuletzt auch als gefährlicher Distanzschütze

einen Namen.

Komplettiert wird der Gäste Kader durch

Tim Kosel, Christoph Kunel, Gilles Nawezi

und Guido Narendorf, die zwar zuletzt

ohne Punkte blieben, aber auch durchaus

ernst zu nehmen sind.

Die einzige Niederlage kassierte Münster

bisher am zweiten Spieltag als man sich

Telekom Bonn 2 hauchdünn mit 70:71

geschlagen geben musste, aber damals

halt noch ohne Center Petursson und

sichtlich überrascht von der Energieleistung

des Magenta Teams.

Eine deutlich energischere Leistung als

zuletzt in Düsseldorf müssen aber auch

unsere Jungs am kommenden Samstag

zeigen, denn die Vorstellung so einiger

Akteure wirkte doch relativ blutleer. Insbesondere

das Big Man Duo Jördell-Kruchen

muss sich enorm steigern, denn die

Leistung in der Landeshauptstadt ließ

sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung

sehr zu wünschen übrig.

Jedoch können wohl nur Simon Bennett

und Farid Sadek mit ihrer Leistung gegen

ART zufrieden sein. Der Rest zeichnete

sich erneut durch eine unerklärliche

Wurfschwäche aus der Nahdistanz sowie

zahlreiche Konzentrationsfehler beim

Passspiel aus. Zwei Tatsachen, die Coach

Hartmut Oehmen geradezu verzweifeln

lassen: „Wenn eine Mannschaft nicht

trifft, kann man sagen, dass man zu

wenig Wurftraining gemacht hat und

weiß woran es liegt. Aber wir treffen die

schwierigen Würfe aus großer Entfernung

besser als die einfachen aus der Nahdistanz.

Wenn du am Ende eines Spiels vom

Gegner einen Korb nach dem anderen

kassierst, dann weißt du, dass die Mannschaft

konditionelle Mängel hat, die es

zu beheben gibt. Aber wir machen in Düsseldorf

in den letzten 6 Minuten genauso

viele Punkte wie in der kompletten ersten

Halbzeit. Solche Werte widersprechen

jeglicher Basketball Logik.“

mal ein Erfolgserlebnis mit dem vielleicht

nicht unbedingt zu rechnen ist. Ein Sieg

gegen den bärenstarken Tabellenführer

aus Münster könnte so einen Knackpunkt

bedeuten und deshalb brauchen unsere

Jungs die Unterstützung von den Rängen

jetzt noch viel mehr als in Zeiten wo es

ohnehin schon rund läuft.

Also am Samstag auf in den Elephants

Dome und unsere langen Kerls anfeuern,

damit wir uns schon möglichst schnell

wieder an erfolgreichen Spielen von

Zvinklys, Becker und Co. erfreuen können.

Die unerwarteten Niederlagen gegen Wulfen

und Dorsten sowie die schwere Verletzung

von Davon Roberts haben wohl

doch mehr am Nervenkostüm der Spieler

gezerrt als man vermuten konnte. Da haben

die beiden Siege gegen Hagen und

Herford leider keine nachhaltige Wirkung

gezeigt. Die Truppe braucht jetzt einfach


Ihr Reisemobilcenter

• Verkauf

• Vermietung

• Kundendienstleistungen

• Ersatzteile und Zubehör

• Individualisierungen

Ihr Fiat Professional Partner

• Gebrauchtfahrzeuge

• Neufahrzeuge

• Kundendienst

• Ersatzteile und Zubehör

Ihr Mercedes-Benz Partner

• Gebrauchtfahrzeuge

• Neufahrzeuge

• Kundendienst

Ersatzteile und Zubehör

• Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILE

Hartmann GmbH – Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung,

Fiat Professional Partner, Reisemobilcenter Grevenbroich,

Heinrich-Goebel-Str. 16, 41515 Grevenbroich, 0 21 81-65 86-0, www.das-ist-hartmann.de


Der

KaderHeute

Hartmut

Oehmen

# 5 Nick

Larsen

# 9 Farid

Sadek

# 10 Simon

Bennett

# 12 Basti

Becker

# 15 Marko

Boksic

# 11 Nicolas

Zimmermann

# 13 Dainius

Zvinklys

# 14 Terrence

Williams

# 7 Lennard

Jördell

# 20 Marvin

Kruchen


U16 gewinnt

auftaktspiel

Um den WBV-Pokal

Die neu formierte U16 bestritt ihr erstes Spiel

der Saison gegen die Hertener Löwen die ihren

Spielbetrieb in der NRW-Liga antreten. Das der

Gegner eine Liga höher spielt als unsere U16

ließ sich spätestens an der Durchschnittsgröße

der Hertener Spieler erkennen.

Dies zeigte sich vor allem auch in der

Reboundüberlegenheit des Gegners,

die immer wieder zu zweiten und dritten

Wurfchancen kamen. Resultierend daraus

konnten sich die Elephants nie richtig

absetzten und die Partie blieb über die

gesamten 40 Minuten spannend.

Offensiv wurden anfangs zu viele Fehler

begangen, allerdings bemühten sich

unsere Jungs die Systeme auszuführen

und kamen dadurch immer wieder zu

einfachen Punkten. Ein großes Lob an

die Mannschaft, die in der gesamten Zeit

diszipliniert und engagiert gespielt hat.

Eine Minute vor Schluss lag der Gegner

noch mit einem Punkt in Führung. Der

letzte Angriff wurde ruhig runter gespielt

und man wartete auf die beste Option in

Frisch aus Charlotte

den letzten Sekunden. Endstand 51:48

Die ersten Spiele in einer neuen Saison

sind immer sehr schwer, da durch die

Sommerpause die Vorbereitung recht kurz

ist und durch viele neue Spieler die Rollenverteilungen

innerhalb der Mannschaft

noch nicht klar sind. Umso mehr freut

uns dieser Sieg!

Terrence Freddie Williams


in unserer Ausstellung auf ü

Der club 100 stellt sich vor

Seit vielen Jahren gibt es unter dem Dach der Basketball-

Sport-Gemeinschaft Blau-Weiss Elephants Grevenbroich

e.V. eine gezielte Jugendförderung durch den Club

100. Die Mitglieder des Club 100 geben Kindern und

Jugendlichen eine Chance und Perspektive, sich bei den

NEW Elephants sportlich und charakterlich zu entwickeln.

Mit ihrem Förderbeitrag unterstützen

sie die Finanzierung eines qualifizierten

Trainerstabes, ohne den eine erfolgreiche

Jugendarbeit, insbesondere Talentsichtung,

nicht möglich ist.

Schon mit einem kleinen Betrag (Privat

ab 50,- EUR/Jahr – Gewerblich ab 150,-

EUR/Jahr) gehören sie zum Kreis der

Club 100 Förderer.

Als Fördermitglied erhalten Sie diese

zusätzlichen Leistungen:

- Einladungen zu allen Mitgliederveranstaltungen.

- Ihr Namen- oder Firmenschild auf der

Club 100 Tafel im Eingangsbereich des

Elephants-Dome.

- Steuerliche Vorteile: Auf Wunsch erhalten

Sie eine Zuwendungsbescheinigung

für das Finanzamt.

- NEU: In Verbindung mit einer Dauerkarte

für die Heimspiele der 1. Herren,

haben Club 100 Mitglieder die kostenlose

Option auf einen reservierten Sitzplatz.

Ein Grund mehr für nur 50,- Euro pro Jahr

bei den Elephants im Club 100 Mitglied

zu werden.

IM PICK BAUFACHZENTRUM

© Weber-Stephen Deutschland GmbH

OutdOOrmöbel und grills

in unserer Ausstellung auf über 500 m²

Das Anmeldeformular für die Club 100

Mitgliedschaft liegt bei den Heimspielen

an der Kasse aus oder sie nutzen den

Download auf unserer Homepage www.

elephants.de. Bei Fragen zum Club 100

und seinen Aktivitäten, stehen wir Ihnen

gerne zur Verfügung:

Teo Penz: teo.penz@elephants.de

Ulrich Gazon: ulrich.gazon@elephants.de

© Weber-Stephen Deutschland GmbH

IM PICK BAUFACHZENTRUM

OutdOOrmöbel und grills

in unserer Ausstellung auf über 500 m²

© Weber-Stephen Deutschland GmbH

IM PICK BAUFACHZENTRUM

OutdOOrmöbel und grills

in unserer Ausstellung auf über 500 m²

© Weber-Stephen Deutschland GmbH


Wir danken unseren Sponsoren

Das Prinzip Nähe

Im Krankheitsfall kommt es auf schnelle Hilfe an. Als Ihr Krankenhaus

vor Ort sind wir für Sie da; mit den Schwerpunkten

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Allgemein-, Viszeral-,

Unfall- und Gefäßchirurgie, Gastroenterologie, Onkologie,

Darmkrebszentrum, Geriatrie, Frauenheilkunde, Geburtshilfe,

Brustzentrum, Kardiologie, Pneumologie, Somnologie, Ergotherapie,

Logopädie, Physiotherapie, Fachärztezentrum. Zudem

verfügt das Krankenhaus über ein Institut für diagnostische Radiologie

und Nuklearmedizin. Wenn Sie uns also brauchen - wir

sind in Ihrer Nähe!

Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Bei uns geht das.

Hier steckt Leben drin!

Kreiskrankenhaus Grevenbroich St. Elisabeth

Von-Werth-Straße 5 | 41515 Grevenbroich | 02181 6001

www.rkn-kliniken.de

News

KKH-Imageanzeige-Elephantnews_2014.indd 1

Impressum:

Herausgeber:

Fotos:

Layout:

BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW Elephants

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91

09.09.2014 13:22:30 Uhr


www.sparkasse-neuss.de

S Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und

Wo Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Wir ihren versorgen Alltag die und Menschen sind stolzer in unserer Partner Region der lokalen mit Energie Sportvereine. und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine