FC LUZERN Matchzytig N°2 16/17 (RSL 3)

FCLuzern

Die 56-Seiten starke MATCHZYTIG zum Spitzenspiel der Runde gegen den Meister aus Basel. Mit vielen spannenden und abwechslungsreichen Themen sowie allen Infos rund um Blauweiss. In der Gästekolumne mit der neuen Rubrik "Edelfan" erklärt Tennis-Gott Roger Federer seine Liebe zum FCB.

MATCHZYTIG

FC LUZERNFC BASEL 1893

SO 7.8.2016 13:45

2016/17

N° 2

CHF 1.–

«UNSERE FANS SOLLEN WISSEN,

DASS WIR ALLES DAFÜR TUN»

TOMI JURIC IM HOTSPOT – AB SEITE 16


Es gibt nicht den FCL-Fan.

Es gibt nicht den Kunden.

Deshalb sind wir keine Krankenversicherung für Kunden.

Sondern für Menschen. Zusammen mit Ihnen und

allen FCL-Fans drücken wir im CSS Family Corner dem FCL

die Daumen.

Lassen Sie sich von uns beraten. In einer der 120 Agenturen,

per Telefon unter 0844 277 277 oder auf www.css.ch.

Ganz persönlich.

FCL GLOBAL

REDAKTIONSSCHLUSS

Bei Redaktionsschluss lag das Resultat des UEFA

Europa League-Rückspiels gegen Sassuolo leider

nicht vor.

IN STILLEM GEDENKEN

Der frühere FCL-Spieler (1966 bis 67) und Schweizer

Internationale Heinz Bertschi ist im Alter von 77

Jahren verstorben. Der Solothurner, der zweimal

zweitbester Torschütze der Nationalliga A war,

wurde 1961 mit La Chaux-de-Fonds Cupsieger sowie

1965 Meister und bestritt für die Schweiz fünf

Länderspiele. Nach seiner aktiven Karrieren trainierte

Bertschi unter anderen Neuchâtel Xamax.

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist am 23. Juli

2016 der frühere FCL- und FCB-Spieler Peter Wenger

im Alter von 72 Jahren gestorben. Peter Wenger

kam 1966 nach einer Spielzeit beim FC Luzern

zum FCB und gehörte darauf während acht

Saisons zur Stamm-Mannschaft von Trainer Helmut

Benthaus. Nach seiner aktiven Karriere, die er

während anderthalb Jahrzehnten in Basel gestaltet

hatte, kehrte Peter Wenger in die Innerschweiz zurück.

Fortan lebte er jeweils ein halbes Jahr in seinem

Heimatort Küssnacht am Rigi und das andere

halbe Jahr in Spanien.

Der FC Luzern bewahrt beiden Verstorbenen ein ehrendes

Andenken.

PARKPLATZ SITUATION

Rund um das Heimspiel gegen den FC Basel 1893

stehen auf der Allmend wegen des Gastspiels des

Circus Knie deutlich weniger Parkplätze zur Verfügung.

Das Parkareal P1 bleibt geschlossen. Wir

empfehlen bei der Anreise den ÖV zu benützen.

ABO MATCHZYTIG

Die Matchzytig erscheint zu jedem FCL-Wettbewerbsheimspiel

als Einzel- oder Doppelausgabe

und kann abonniert werden. Das «ABO Inland»

beispielsweise kostet 38 Franken. Und mit einem

«ABO Welt» für 118 Franken pro Saison liefern wir

auch bis auf die Fidschi Inseln.

INHALT3

VORWORT | MARKUS BABBEL 5

MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN 7

STAFF FC LUZERN 12

CLUBSTATISTIK14

HOTSPOT17

«THE BOMBER»

IM INTERVIEW

GÄSTEKOLUMNE FC BASEL 1893 20

DIE ROTBLAUE

LEIDENSCHAFT DES

ROGER FEDERER

MANNSCHAFSAUFSTELLUNGEN24

POSTER28

HYKA, HYKA, HYKA

KUDI ERKLÄRT’S 34

DER FCB – DAS

MASS ALLER DINGE

NACHWUCHS44

DER LUKB

NACHWUCHSSPIELER

DER WOCHE

MATCHBALLSPONSOREN47

PARTNER 1901 49

SPONSOREN UND PARTNER 50

IMPRESSUM51

STATISTIKEN RAIFFEISEN SUPER LEAGUE 52

TABELLE UND SPIELPLAN 54


2020

Von Biber bis Bieber:

20 Minuten sorgt für spannende

Gespräche und überraschende

Einsichten. Rede mit als Leserreporter

auf 20minuten.ch, auf

Facebook oder Twitter.

20minuten.ch

VORWORT5

Liebe FCL-Familie,

ein toller Saisonstart mit den beiden Siegen gegen

Lugano und GC sowie dem Unentschieden gegen

die starken Italiener von der US Sassuolo Calcio.

Wir haben uns für die harte Arbeit in der Vorbereitungszeit

belohnt. Jetzt müssen wir diesen Weg fokussiert

weiter gehen. Aber schon die beiden ersten

Runden der Swiss Football League haben es

gezeigt: die Liga ist sehr ausgeglichen. Wir müssen

Spiel für Spiel eine Super-Leistung auf den Platz

bringen – und zwar jeder Spieler auf jeder Position.

Dann wird es für jeden Gegner schwer gegen uns.

Ich schreibe Ihnen diese Zeilen vor der Abreise

nach Italien. Ein fantastisches Erlebnis. Ich freue

mich riesig auf dieses Spiel. Wir wollten unter allen

Umständen international spielen. Wir haben es aus

eigener Kraft geschafft. Und jetzt wollen wir uns so

teuer wie möglich verkaufen. Klar, in Reggio Emilia

erwartet uns ein schwieriges Spiel. Wer die italienische

Serie A auf Platz 6 beendet, der bringt einiges

an Qualität mit auf den Platz. Doch meine Jungs haben

im ersten Match gezeigt, was drin liegt. Wir

werden fighten und alles geben.

Bringt Gesprächsstoff.

Ein grosses Dankeschön möchte ich den Fans aussprechen.

Rund 1000 Anhänger sollen den Weg

nach Italien mit Car, PW und Zug antreten. Diese

Unterstützung ist einfach phänomenal. Schon gegen

den FC Lugano reisten mehr als 500 Anhänger

in den Tessin. Und das trotz Ferienzeit und Rekordstaus

am Gotthard. Auch auswärts auf eine solche

Unterstützung zu zählen, ist legales Doping für Moral

und Selbstvertrauen. Und dafür möchte ich mich

bei allen ganz, ganz herzlich bedanken.

Oft werde ich von Medienschaffenden und Zuschauern

gefragt: auf welchem Tabellenrang wollen

Sie die Saison abschliessen? Realistischerweise

gibt es Vereine, die budgetmässig mehr Möglichkeiten

haben als wir. Mein Ziel ist es einfach, dass wir

es Woche für Woche schaffen, Topleistungen abzurufen.

Ich kann es nicht an einem Tabellenplatz

festmachen. Wir wollen das Maximum aus uns herausholen,

das kann ich von der Mannschaft verlangen.

Das ist messbar. Das ist unser aller Anspruch.

Positiv ist es natürlich auch, wenn die Resultate

aus den ersten Meisterschaftspartien und den

Testspielen Freude und Begeisterung auslösen.

Was will ein Club mehr als Zuschauer, die mit ihrem

Club mitgehen und mitleben. Und auch mal mitleiden.

Auch das gehört zum Fussball. Der FCL ist

der grösste und renommierteste Sportverein in der

Zentralschweiz, die swissporarena muss noch stärker

als jetzt schon der Treffpunkt für Jung und Alt, für

sportbegeisterte Familien, Männer und Frauen in der

ganzen Zentralschweiz werden. Auch unsere italienischen

Gäste aus Sassuolo haben von unserem Bijou

geschwärmt, von der kompakten Arena, der eindrücklichen

Stimmung und der eleganten Architektur.

Man muss nicht immer in die Ferne schweifen. Oft

liegt der wahre Schatz vor der eigenen Haustür.

Ich wünsche Ihnen gegen den FC Basel 1893 ein

tolles Erlebnis sowie einen spannenden und fairen

Match!

Ihr Markus Babbel

Cheftrainer FC Luzern


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

7

1 DAVID ZIBUNG

Tor

10.1.1984

Schweiz

21 JONAS OMLIN

Tor

10.1.1994

Schweiz

22 SIMON ENZLER

Tor

16.10.1997

Schweiz

DANIEL BÖBNER

Goalietrainer

30.7.1969

Schweiz

Party-

Service

Silvia & Toni Zibung

6052 Hergiswil

F I R S T

N E V E R

F O L L O W S

SPEED

OF LIGHT

PACK

6 REMO ARNOLD

Mittelfeld

17.1.1997

Schweiz

7 CLAUDIO LUSTENBERGER

Abwehr

6.1.1987

Schweiz

Pizzeria

PIZZERIA

al Forno

KRIENS

Luzernerstrasse 27

6010 Kriens

Tel. 041 311 10 22

8 JAHMIR HYKA

Mittelfeld

8.3.1988

Albanien

9 TOMI JURIC

Angriff

22.7.1991

Australien

© 2016 adidas AG


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

8

10 JAKOB JANTSCHER

Mittelfeld

8.1.1989

Österreich

13 TOMISLAV PULJIC

Abwehr

21.3.1983

Kroatien

14 JÉRÔME THIESSON

Abwehr

6.8.1987

Schweiz

15 MARCO SCHNEUWLY

Angriff

27.3.1985

Schweiz

BEZAHLEN LEICHT

GEMACHT

16 FRANÇOIS AFFOLTER

Abwehr

13.3.1991

Schweiz

17 SIMON GRETHER

Abwehr

20.5.1992

Schweiz

19 CHRISTIAN SCHNEUWLY

Mittelfeld

7.2.1988

Schweiz

20 RICARDO COSTA

Abwehr

16.5.1981

Portugal

Ab sofort gibt es die bewährte Cash-Card der Migros

mit neuem Fussball-Sujet. Ihre Cash Card erhalten

Sie an der FCL Kasse 1 + 2 und in jeder Migros Filiale

der Migros Luzern. Ganz einfach Wunschbetrag

(CHF 10.– bis CHF 3‘000.–) laden oder wiederaufladen

und an den Foodboxen in der swissporarena bargeldlos

bezahlen. Die Cash Card kann auch zum Bezahlen in

allen Migros-Filialen in der Schweiz verwendet werden.

www.abocashcard.ch

FCL_CashCard_2014.indd 1 06.06.14 16:54

Genossenschaft Migros Luzern


Die einfachste Fahrkarte

der Schweiz.

Gültig im öV-Netz Passepartout.

vbl.ch/fairtiq

MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

11

23 SALLY SARR

Abwehr

6.5.1986

Frankreich

30 CEDRIC ITTEN

Angriff

27.12.1996

Schweiz

31 HEKURAN KRYEZIU

Mittelfeld

12.2.1993

Schweiz

32 NICOLAS HAAS

Mittelfeld

23.1.1996

Schweiz

JETZT

HERUNTER-

LADEN

33 STEFAN KNEZEVIC

Abwehr

30.10.1996

Schweiz

34 SILVAN SIDLER

Abwehr

1.1.1998

Schweiz

37 JOÃO ABREU DE OLIVEIRA

Angriff

6.1.1996

Schweiz

77 MARKUS NEUMAYR

Mittelfeld

26.3.1986

Deutschland


STAFF FC LUZERN

13

MARKUS BABBEL

Cheftrainer

8.9.1972

Deutschland

PATRICK RAHMEN

Assistenztrainer

3.4.1969

Schweiz

CHRISTIAN SCHMIDT

Konditionstrainer

5.5.1971

Frankreich

NORBERT FISCHER

Konditionstrainer

22.2.1978

Schweiz

MICHAEL SILBERBAUER

Video Analyst

7.7.1981

Dänemark

PETRA SUTER

Kit Manager

1.8.1976

Schweiz

DANTE CARECCI

Team Manager

12.4.1965

Italien

ERIC SCHÖNFELD

Sportphysiotherapeut

11.10.1973

Deutschland

VOM PROFI- BIS ZUM

HOBBY-FUSSBALLER

DIE KLINIK ST. ANNA

IST MEDICAL PARTNER

DES FC LUZERN.

St. Anna im Bahnhof bietet Ihnen sportärztliche Sprechstunden,

individuelle Leistungsdiagnostik, Trainings- und Ernährungsberatung,

Sportphysiotherapie und Rehabilitation.

VOM PROFI- BIS ZUM

HOBBY-FUSSBALLER

Sportmedizin St. Anna im Bahnhof

Zentralstrasse 1, 6003 Luzern, T 041 556 61 80, www.hirslanden.ch/stanna

DIE KLINIK ST. ANNA

IST MEDICAL PARTNER

DES FC LUZERN.

St. Anna im Bahnhof bietet Ihnen sportärztliche Sprechstunden,

individuelle Leistungsdiagnostik, Trainings- und Ernährungsberatung,

Sportphysiotherapie und Rehabilitation.

Sportmedizin St. Anna im Bahnhof

Zentralstrasse 1, 6003 Luzern, T 041 556 61 80, www.hirslanden.ch/stanna


FC LUZERN

CLUBSTATISTIK

14

SAISON 2016/17

Nr. Name Spielminuten Spiele Tore Assists Gelb Gelb/Rot Rot

1 David Zibung 180 2 0 0 0 0 0

6 Remo Arnold 9 1 0 0 0 0 0

7 Claudio Lustenberger 180 2 0 0 1 0 0

8 Jahmir Hyka 180 2 1 1 0 0 0

9 Tomi Juric 97 2 2 1 1 0 0

10 Jakob Jantscher 20 1 0 0 0 0 0

13 Tomislav Puljic 180 2 1 0 0 0 0

14 Jérôme Thiesson 0 0 0 0 0 0 0

15 Marco Schneuwly 90 1 1 0 0 0 0

16 Francois Affolter 22 1 0 0 0 0 0

17 Simon Grether 160 2 0 0 1 0 0

19 Christian Schneuwly 178 2 0 1 1 0 0

20 Ricardo Costa 180 2 0 0 0 0 0

21 Jonas Omlin 0 0 0 0 0 0 0

22 Simon Enzler 0 0 0 0 0 0 0

23 Sally Sarr 2 1 0 0 0 0 0

30 Cedric Itten 164 2 0 0 1 0 0

31 Hekuran Kryeziu 99 2 0 0 1 0 0

32 Nicolas Haas 158 2 0 1 0 0 0

33 Stefan Knezevic 0 0 0 0 0 0 0

34 Silvan Sidler 0 0 0 0 0 0 0

37 Joao Abreu de Oliveira 0 0 0 0 0 0 0

77 Markus Neumayr 81 1 1 0 0 0 0

Bei den Anzahl Karten sind die U21-Partien mitberücksichtigt.


HOTSPOT

17

«UNSERE FANS SOLLEN WISSEN,

DASS WIR ALLES DAFÜR TUN»

Gegen GC spielte unser

neuer Stürmer aus

Australien erstmals von

Beginn weg – und traf

gleich doppelt. Neuzugang

Tomi Juric im Interview.

TOMI, WAS FÜR EIN SPIEL AM LETZTEN

SONNTAG. UND NATÜRLICH GRATULATION

ZU DEINEN ZWEI TOREN GEGEN GC

Danke, das war wirklich ein verrücktes Spiel, und

dass ich der Mannschaft mit meinen zwei Toren helfen

konnte, machte mich wirklich glücklich. Mein erstes

Spiel von Beginn weg hier in Luzern werde ich

sicher mein ganzes Leben lang in Erinnerung behalten.

Auch die grossartige Stimmung im Stadion hat

mich beeindruckt. Bereits Oliver Bozanic hat mir von

den unglaublichen Fans in Luzern erzählt.

DU HAST DICH ALSO MIT OLI VOR

DEM WECHSEL AUSGETAUSCHT?

Ja, ich habe mich mit ihm bei einem Zusammenzug der

australischen Mannschaft intensiv über den FC Luzern unterhalten.

Er schwärmte regelrecht von diesem Club. Tolle

Menschen, ein familiärer Club, zudem eine fantastische

Landschaft, die mich mit ihren Bergen und dem See sehr

fasziniert. Und eben die Fans hinter dem Tor, die ordentlich

Lärm machen, wie man in Australien so schön sagt.


HOTSPOT

18

ACHTUNG:

EINWECHSLUNGS-

GEFAHR!

Erlebe David Zibung & Co. hautnah und nimm auf

der Fanbank direkt am Spielfeldrand platz.

Neben den besten Plätzen in der swissporarena

warten eine Stadionführung und Verpflegung

auf dich.

Weitere Informationen & Anmeldung unter:

fanbank.ochsnersport.ch

DAS HÖRT SICH AN, DASS DU DICH BEREITS

WOHL FÜHLST.

Ja, das Team hat es mir diesbezüglich auch leicht gemacht.

Wir haben eine tolle Truppe mit einem anregenden

Teamspirit. Es wird viel gelacht, und es stimmt

einfach untereinander, wie ich das so bislang mitbekommen

habe. Es half mir sicher auch, dass mit Tomi

Puljic ein Kroate beim FCL spielt. Ich habe kroatische

Wurzeln und zahlreiche Verwandte dort. Immer wenn

es die Zeit zulässt, besuche ich sie. Auch der Trainerstaff

und das ganze Umfeld arbeiten sehr professionell.

Das alles ist zusammengefasst «a good place to

live». Umso mehr freue ich mich, was noch alles hier

auf mich zukommt.

AUF DER NEUEN AUTOGRAMMKARTE VON

DIR HEISST ES, DASS DU HEUTE BESITZER

EINER BAUFIRMA WÄRST, WENN ES NICHT

ZUM FUSSBALLPROFI GEREICHT HÄTTE. WIE

KOMMT DAS?

Bereits mein Vater führte in Sydney ein Baugeschäft.

Als kleiner Junge verbrachte ich viel Zeit auf den Baustellen.

Es war neben dem Fussball meine grosse

Leidenschaft. Du siehst am Abend immer, was du gemacht

hast. Und wenn dann ein Objekt fertig ist, und

es gefällt dir und dem Besitzer, verspürt man eine Art

Befriedigung. Wer weiss, vielleicht erfülle ich mir meinen

Traum nach meiner Karriere.

DAVE ZIBUNG WÄRE JA EIN GELERNTER MAURER.

Das wusste ich nicht. Ein wirklich toller Typ, der natürlich

in meiner Baufirma immer willkommen wäre

(lacht)!

WIE SEHEN DEINE AMBITIONEN FÜR DAS

AUSTRALISCHE NATIONALTEAM AUS?

Das Nationalteam ist immer ein Thema. Dafür musst

du aber im Club Woche für Woche deine beste Leistung

abrufen. Dafür arbeite ich hart. Mit dem Nationalteam

verbinde ich tolle Erinnerungen, zum Beispiel

den Gewinn des AFC Asian Cups im letzten Jahr im eigenen

Land und vor unseren Fans.

DEINE ZIELE IN LUZERN?

Wir wollen als Mannschaft Erfolg haben. Unsere Fans

sollen wissen, dass wir alles dafür geben und dass ich

meinen Beitrag dazu leisten werde.

Anfeuern 2.0

Mit Teleclub Sport Live und der neusten Generation

Swisscom TV 2.0 erleben Sie ausgewählte Spiele der

Raiffeisen Super League in brillanter UHD-Bildqualität.*

swisscom.ch/fussball

Willkommen im Land der Möglichkeiten.

Swisscom TV 2.0

Neu mit Fussball

in UHD.

* Der Empfang von UHD setzt ein UHD-fähiges TV-Gerät, eine Swisscom TV 2.0

Box (UHD-fähig) und eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 40 Mbit/s

voraus (Verfügbarkeit prüfen auf swisscom.ch/checker).

162618_MeinVerein_FCLuzern_157x110_de.indd 1 15.07.16 16:18


GÄSTEKOLUMNE

21

DANN KANN ICH SCHREIEN,

MACHEN UND TUN WAS ICH WILL

Roger Federer – er ist nicht

nur der beste Tennisspieler

aller Zeiten, sondern auch

der berühmteste FCB-Fan

der Welt.

Edelfan nennt sich die Rubrik in der Gästekolumne

der Matchzytig während dieser Saison. Entsprechend

edel geht es an dieser Stelle beim Heimspiel

gegen den Serienmeister aus Basel zu und her. Seit

frühester Kindheit fiebert Roger Federer mit dem FCB

mit. Aufgewachsen ist der Ausnahmekönner in Riehen

und Münchenstein. Neben dem grossen Talent für

das Tennis, spielte der heute 17-fache Grand-Slam-

Gewinner auch gerne Fussball.

Eine Leidenschaft, der der vierfache Vater bis heute

frönt. «Ich bin auch ins Stadion gegangen, als es

nicht so lief», erinnert sich King-Roger zurück. Umso

mehr geniesse er die heutige Situation. Und genossen

hat er es auch, als er im Mai seiner Lieblingsmannschaft

die neue Meistertrophäe überreichen durfte.

Federer liebt solche Momente. Ebenso, wie beispielsweise

die Schweizer Delegation an den Olympischen

Spielen anzuführen. Keiner ist würdiger,


GÄSTEKOLUMNE

22

«Drus halte wo ech

ned wott, dass mer

sech imescht. Hälfe

det, wo ech Helf

bruche.»

Pascal Häfliger

der smarte Basler hat sich als Botschafter par excellence

für die Schweiz erwiesen!

«Man muss so lange wie möglich auf einer Erfolgswelle

reiten, denn irgendwann hört auch diese auf.»

Roger Federer kennt das Gefühl, alles zu gewinnen.

Aber keiner weiss besser als er, dass Siege keine

Selbstverständlichkeit sind, dass harte Arbeit dahinter

steckt. 88 Titel zieren das Palmares, weitere acht

kommen im Doppel dazu. 2008 gewann der Maestro

im Doppel mit Stan Wawrinka die Goldmedaille

an der Olympiade in Peking. Sechs Jahre später

folgte der Davis-Cup-Sieg der beiden mit der

Schweiz. Zahlen, die beeindrucken. Ähnlich marschiert

der FCB voran in der Schweizer Liga. Vieles

deutet darauf hin, dass die Mannschaft von Urs Fischer

auch diese Saison als Meister beendet. Es wäre

die achte Meisterschaft in Serie, die 20. insgesamt.

«Wenn man das Gewinner-Syndrom in sich trägt, ist

es einfacher, Spiele zu gewinnen», weiss Roger Federer

aus eigener Erfahrung. Doch noch bleiben 34

Runden zu spielen. Runden, in denen sich die Konkurrenz

bemühen wird und auch auf Schwächephasen

der Basler hofft. Im Prinzip können sich die Rotblauen

jedoch nur selber schlagen. Zu breit ist der Kader, zu

gross die vorhandene Qualität.

Natürlich wäre Roger Federer beim letzten Heimspiel

gerne wieder dabei, sofern das möglich wäre. Das

wäre aber im Juni des nächsten Jahres mit einem frühen

Ausscheiden in Roland Garros verbunden, was

wiederum auch nicht im Sinne des Mannes ist, der

die Weltrangliste 302 Wochen anführte.

Bleibt noch die Frage, wie sich Roger Federer bezüglich

der Geschicke des FCB auf dem Laufenden hält.

«Über Twitter oder Kollegen. Manchmal im Ausland

auch über einen Livestream», so der 7-fache Wimbledon-Champion.

Zudem gestand der Basler unlängst

im Club-T V: «Am liebsten schaue ich den FCB

im Fernsehen, dann kann ich schreien, tun und machen,

was ich will. Im Stadion dagegen muss ich die

Contenance bewahren.» Natürlich versucht er so oft

wie möglich, im Stadion mit dabei zu sein. Doch das

aufwendige Leben als Tennisprofi und die Familie mit

vier Kindern lässt diesbezüglich wenig Spielraum.

Der FC Luzern gratuliert Roger Federer herzlich zu seinem

35. Geburtstag, den er einen Tag nach dem Gastspiel

seines FCB auf der Allmend feiert. Weiter wünschen

wir beste Genesung und freuen uns auf weitere

epische Momente und geschichtsträchtige Siege.

www.rogerfederer.com

Die SSBL bietet Menschen mit einer schweren Behinderung auch in Zukunft

bedürfnisorientierte Lebensplätze. Dafür investieren wir in neue Wohnhäuser,

planen Spezialwohngruppen und passen unsere Organisation den künftigen

Anforderungen an.

Wir schaffen an verschiedenen Standorten neue Arbeitsplätze und suchen

Gruppenleiter/-innen

Sozialpädagog/-innen

Pflegefachpersonen

Psychiatriepfleger/-innen

Fachpersonen Betreuung

Fachpersonen Gesundheit

Wir suchen Mitarbeitende, die mitdenken und uns weiterbringen.

Sind Sie dabei? www.ssbl.ch/stellen

Wertvolle Arbeit für wertvolle Menschen


MANNSCHAFTSKADER

FC LUZERN

C6 GAST

FCL FANSHOP

GESCHÄFTS-

STELLE

SWISSPORARENA

MANNSCHAFTSKADER

FC BASEL 1893

Nr. Name Position Geb.

Nr. Name Position Geb.

1 David Zibung TW 17.03.81

1 Tomas Vaclik TW 29.03.89

21 Jonas Omlin TW 27.01.87

22 Simon Enzler TW 25.03.81

7 Claudio Lustenberger VE 19.04.92

D1 D2 Fanshop

Family

Corner

18 Germano Vailati TW 30.08.80

3 Adama Traoré VE 03.02.90

4 Omar Gaber VE 30.01.92

13 Tomislav Puljic VE 20.01.84

14 Jérôme Thiesson VE 10.02.88

C6

A1

5 Michael Lang VE 08.02.91

17 Marek Suchy VE 29.03.88

16 François Affolter VE 20.02.96

23 Éder Balanta VE 28.02.93

17 Simon Grether VE 03.04.85

20 Ricardo Costa VE 14.04.87

C5

A2

25 Blas Riveros VE 03.02.98

26 Daniel Høegh VE 06.01.91

23 Sally Sarr VE 26.06.81

6 Geoffroy Serey Die MF 07.11.84

33 Stefan Knezevic VE 10.02.94

34 Silvan Sidler VE 11.06.89

C4

A3

7 Luca Zuffi MF 27.03.90

8 Birkir Bjarnason MF 27.05.88

6 Remo Arnold MF 12.11.84

8 Jahmir Hyka MF 19.06.96

10 Jakob Jantscher MF 24.01.83

C3

A4

VIP

10 Matias Delgado MF 15.12.82

11 Renato Steffen MF 03.11.91

15 Alexander Fransson MF 02.04.94

19 Christian Schneuwly MF 20.04.91

24 Mohamed Elyounoussi MF 04.08.94

31 Hekuran Kryeziu ST 26.06.91

32 Nicolas Haas ST 03.08.93

C2

A5

33 Kevin Bua MF 11.08.93

34 Taulant Xhaka MF 28.03.91

77 Markus Neumayr ST 01.08.94

39 Davide Callà MF 06.10.84

9 Tomi Juric ST 29.09.92

15 Marco Schneuwly ST 17.06.91

C1

A6

77 Jean-Paul Boëtius MF 22.03.94

9 Andraz Sporar ST 27.02.94

30 Cedric Itten ST 10.09.91

21 Marc Janko ST 25.06.83

37 João Oliveira ST 06.01.96

35 Nicolas Hunziker ST 23.02.96

CHEFTRAINER

ASSISTENZTRAINER

MARKUS BABBEL

PATRICK RAHMEN

B4

B3

B2

B1

88 Seydou Doumbia ST 31.12.87

CHEFTRAINER URS FISCHER

ASSISTENZTRAINER MARKUS HOFFMANN

IHRE MARKE LEBT

LED WERBUNG BEIM FC LUZERN UND IN DER SWISSPORARENA

FCL.CH


«Wir blicken in eine

erfolgreiche Zukunft.»

Sport aus der Region

mit Thomas Erni

Sonntag,18.15 Uhr*

Montag,18.30 Uhr*

*stündlich wiederholt

Zentralschweizer Fernsehen |

| tele1.ch

Mehr digital.

Wo immer Sie sind.

Die Schmid Gruppe bietet jährlich zahlreiche Aus- und

Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Planung,

Bau und Immobilien.

> Maurer > Zeichner EFZ Architektur

> Landschaftsgärtner > Kaufleute

> Verkehrswegbauer > Junior-Bauleiter

> Polybauer EFZ Fassadenbau > Bauführer Praktikant

SCHMID GRUPPE

Neuhaltenring 1 · 6030 Ebikon

041 444 40 11 · info@schmid·lu

www·schmid·lu

Jetzt bestellen

luzernerzeitung.ch/abo

Immer dabei.

157x110_3mm.indd 1 12.05.2014 11:35:54


FCL – GC 4:3

JH8 – massgeblich

für das Spektakel

verantwortlich.


Der Schweizer Dämmstoffproduzent …

... mit 7 Produktionsstandorten in der Schweiz

... mit atomkraftfreier Energieversorgung

... mit einer 60 LKW‘s umfassenden Logistik

... mit Dämmstoffen und Abdichtungen aller Art

... mit 485 Arbeitsplätzen in der gesamten Schweiz

... mit einem Herz für den FCL

saving energy

MEHR

ALS GUT

DRUCKEN

Kommunikation ist – das behaupten

wir – der wichtigste und grösste Teil

unse res Lebens. Wir sind Ihr Partner

für jedes Kommunikationsmittel. Sie

wünschen – wir führen professionell

aus und machen Ihre Inhalte einzigartig.

Für jeden Kanal. Online und

offline.

Multicolor Print AG

Sihlbruggstrasse 105a

CH-6341 Baar

www.multicolorprint.ch

DIE KÖNNEN DAS.

Dulliken

Boswil

Rothrist

Steinhausen

Bilten

100%

OKO

STROM

Châtel-St-Denis

Turtmann

13-0524 · sli.ch


The Mall of Switzerland - ab Herbst 2017 in Ebikon

präsentiert

FC Luzern

FUSsBALL

CAMP 2016

NÄCHSTE CAMPS

CAMP 2: 8. - 12.8.2016

CAMP 3: 15. - 19.8.2016

CAMP 4: 10. - 14.10.2016

Anmelden unteri

www.fcl.chi

FCL.RADIO

90 MINUTEN

UND MEHR

Jedes FCL Wettbewerbsspiel live

Mit Sendebeginn 15 Minuten vor dem Kick-off

www.fcl.ch

Hauptsponsor Premium Partner Ausrüster


KUDI ERKLÄRT’S

DIE LETZTEN SIEBEN JAHRE

UND DIE NÄCHSTE DEKADE

Der FC Basel 1893 führt die Tabelle bereits wieder an.

Warum das so ist und in den letzten sieben Jahren so

war, und weshalb dieser Aggregatszustand mindestens

eine weitere Dekade anhält – Kudi erklärt’s!

34

© freshfocus/Martin Meienberger

Bald ist es 30 Jahre her. Es war

nach sechs Jahren meine letzte

Saison als Spielertrainer beim

SC Kriens. Im Schweizer Cup

trafen wir auswärts im altehrwürdigen

«Joggeli» auf den

FC Basel. Was heute praktisch

ein sicheres Ausscheiden

bedeuten würde, war damals

das leichteste Los aus der Beletage.

Jedenfalls besiegten wir die Bebbis mit 2:1.

1988 folgte dann der Abstieg des Clubs, der mit der

«Ära Benthaus» den Schweizer Fussball ab 1965 für

fast zehn Jahre entscheidend mitprägte. Viele kehrten

dem darbenden Club den Rücken, die sportlichen

Perspektiven verhiessen Düsteres. Peter Nadig wechselte

auf die Allmend, wo er ein Jahr später den FCL

zum ersten und einzigen Meistertitel schoss. Auch

Adrian Knup fand nach einem Umweg über den FC

Aarau den Weg auf die Allmend.

Am Rhein waren die Zeiten angebrochen, als der

Pokal, den es am internen Kegelabend mit der

1. Mannschaft und den Senioren zu gewinnen gab,

das einzige war, was glitzerte oder strahlte. Sogar

«Spenden-Kässeli» wurden an den Spielen aufgestellt,

um Rotblau wirtschaftlich am Leben zu erhalten.

Erst 1994 stiegen die Basler wieder ins Oberhaus

auf.

Die Zeitenwende im Schweizer Fussball wurde

2001 mit dem Bezug des St. Jakob-Park eingeläutet.

Mit dem neuen Stadion zog der FCB strategisch

allen Clubs davon und generierte damit weitere

Einnahmen. An der Seitenlinie führte Christian Gross

ein strenges Regiment, und Mäzenin Gisela Oeri

sorgte grosszügig für den finanziellen Spielraum.

Seit 2012 führt Bernhard Heusler mit seinen kompetenten

Leuten den heutigen Serienmeister in

neue Sphären und durchbrach mit der von ihm umsichtig

geführten städtischen Institution die 100

Millionen Franken Umsatzgrenze. Nahezu alles

wird richtig gemacht, Fehler unterlaufen praktisch

keine – und wenn, bleiben sie intern! Am

Rhein finden Interna nur selten den Weg an die

Öffentlichkeit. Auch, weil sich jeder unter den Scheffel

des Clubs stellt und sich nicht wichtiger nimmt als

die Tradition und die Geschichte.

Das operativ gelebte Direktionsmodell darf als vorbildliche

Organisationsstruktur einer Sport und Vermarktungs

AG bezeichnet werden. Und der Erfolg

hält an. Vom Erfolg der Basler profitieren jedoch

nicht nur diese selber. Der ganze Schweizer Fussball

partizipiert daran. Zudem sind die Bebbis DER Zuschauermagnet

der Super League. Sei dies im St.Jakob-Park

oder in der Fremde, denn das Duell David

gegen Goliath fasziniert nach wie vor. Aber Goliath

muss das Feld ja nicht immer als Sieger verlassen.

Ich freue mich enorm auf den heutigen Spitzenkampf

gegen den FC Basel 1893 und bin gespannt, wie unsere

Mannschaft dagegen halten wird. Hopp Lozärn!

EXKLUSIVES ANGEBOT VOM FC LUZERN UND TELECLUB:

Jetzt Teleclub für 2 Monate

gratis und unverbindlich testen!

Jetzt profitieren unter www.teleclub.ch/luzern


HIER SPIELEN DIE HITS

Luzern

100.1 MHz

HABEN SIE IHREN

WEIHNACHTSEVENT

SCHON GEPLANT?

Verwöhnen Sie Ihre Mitarbeitenden mit einem Ausflug

in die swissporarena. Mehr dazu unter www.fcl.ch/feste

swissporarena events ag

events@swissporarena.ch

+41 (0) 41 317 09 20


INTERVIEW GENI COLATRELLA

39

BEI UNS WIRD INTEGRATION

TÄGLICH 1:1 GELEBT

Wir unterstützen

Begeisterung

und den FC Luzern, weil auch wir alles daran setzen, Chancen zu erkennen

und erfolgreich zu verwirklichen. www.lukb.ch/sponsoring

Als Nachwuchschef ist

Genesio Colatrella für

unsere jungen Kicker

verantwortlich.

ALLE REDEN VOM AUSBILDUNGSCLUB FCL.

WAS HEISST DAS GENAU?

Wir wollen möglichst viele Spieler aus der Region,

also aus der ganzen Zentralschweiz, so gut ausbilden,

dass sie in der 1. Mannschaft in der Super League

spielen können.

WIE VIELE LEUTE ARBEITEN AUF

DIESES ZIEL HIN?

70 Trainer und Betreuer sind beim FCL selber und in

der Löwenschule aktiv. Die Löwenschule ist ein Satellitenmodell

mit sieben Stationen in der Innerschweiz.

Die talentierten 9- und 10-jährigen Kicker spielen

und trainieren in ihrem Heimverein – und zusätzlich

absolvieren sie in der Löwenschule jeweils am Mittwochnachmittag

eine zusätzliche Trainingseinheit.


INTERVIEW GENI COLATRELLA

40

setzen sie textile a.k.z.e.n.t.e

fab-workwear.ch

fabric wear ag

bettenweg

6233 büron

Die FCL U21 (Ausgabe 2015/16) – das Flagschiff unserer Nachwuchsabteilung.

AUS WIE VIELEN LÄNDERN KOMMEN

DIE NACHWUCHSSPIELER?

Aktuell aus 23. Über die Hälfe aller Junioren haben

einen ausländischen Hintergrund. Bei uns wird Integration

täglich 1:1 gelebt. Der Fussball hat eine verbindende

Kraft wie sonst fast nichts.

WAS IST DEINE HAUPTAUFGABE?

Das Ziel ist, möglichst viele junge Spieler in die

1. Mannschaft zu bringen. Ich bin dafür besorgt,

die besten Trainer und Betreuer in den jeweiligen Alterskategorien

zu finden, damit die Jungen optimale

Voraussetzungen haben.

WELCHES SIND DIE ZIELE FÜR EUER

AUSHÄNGESCHILD, DIE U21?

In der 1. Liga Promotion ist ein Platz frei. Und dort

wollen wir mit unserer U21 hin. Der Grund liegt

auf der Hand: So sind die Spieler näher an der Super

League, wo sie alle einmal hinmöchten. Und im

Gegensatz hat ein Nachwuchsspieler, der in der

1. Mannschaft nicht zum Einsatz kommt, in der

1. Liga Promotion einen höheren Spielrhythmus.

WIE FUNKTIONIERT DIE ZUSAMMENARBEIT

MIT DER 1. MANNSCHAFT?

Optimal. Wir haben mit Markus Babbel einen Cheftrainer,

der sich sehr für unsere Ideen und Anliegen

interessiert und der sehr offen ist. Mit Patrick Rahmen

und Remo Gaugler haben wir zudem zwei Leute, die

aus dem Nachwuchsbereich kommen und diesen aus

dem Effeff kennen.

Die Matchzytig stellt in einer der nächsten Ausgaben

alle Trainer der FCL-Nachwuchsmannschaften vor.

Alles zum FCL-Nachwuchs finden Sie auch auf unserer

Homepage

www.fcl.ch/nachwuchs

www.fcl.ch/loewenschule

Grossformatwerbung

Beschriftungen

Raumgestaltung

makroart.ch


50%

auf

Bearbeitungsgebühren*

XXX

43

BEKENNE FARBE

FANSHOP

DAS NEUE AWAYTRIKOT

BE OUR FRIEND & MEMBER!

Geniessen Sie Privilegien,

wie man sie nur guten Freunden gibt!

Als Mitglied von friends&members profitieren Sie nicht nur von allen

Dienstleistungen von Ticketcorner, sondern von zahlreichen weiteren

exklusiven Privilegien, Vorteilen und Angeboten, wie man sie sonst nur

guten Freunden gibt.

Jetzt anmelden und profitieren: www.friends-members.ch

*Nur für Buchungen über die Links auf www.friends-members.ch

TRIKOT S-XXL

CHF 109.-

TRIKOT 128-176

CHF 89.-

SHORTS S-XXL

CHF 55.-

SHORTS 128-164

CHF 45.-

SOCKEN

CHF 25.-

w w w . f c l . c h


FCL NACHWUCHS

44

SPONSOREN & PARTNER

FABIAN SIMIC – UNSER

STECKBRIEF

HAUPTSPONSOR

NACHWUCHSSPIELER DER WOCHE

Geburtsdatum 11.02.1999

Grösse

184 cm

CO-SPONSOR

Gewicht

Nationalität

75 kg

Schweiz

Mannschaft

U18

Nummer 11

AUSRÜSTER

Position

Flügelstürmer

Beim FCL seit 2012

Bisherige Vereine

Ich über mich

Mein Vorbild

Mein Spitzname

Mein Lieblingsessen

Team Zugerland

freundlich und hilfsbereit

Gareth Bale

Tower

Fajitas

MEDICALPARTNER

Meine Hobbys

Kollegen, Schwimmen,

Tennis

Mein Lieblingsspieler

Mein Traumverein

Robert Lewandowski

FC Bayern München

PARTNER

In dieser Rubrik wird

an jedem Meisterschaftsheimspiel

ein Nachwuchsspieler

des FC Luzern

vorgestellt.

präsentiert von der

In der Primarschule entdeckte Fabian Simic sein polysportives

Talent. Der Fussball ist in seiner Familie ein

grosses Thema. Sein älterer Bruder spielte allerdings

Streethockey an ihrem Wohnort im zugerischen Oberwil,

und so schloss sich Fabian ebenfalls kurze Zeit den

Junioren des Serienmeisters Oberwil Rebells an. Nach

seinem kurzen Abstecher beim Streethockey entschied

sich der in der Schweiz geborene Fabian für den Fussball,

da ihm dieser mehr Spass machte. Väterlicherseits

liegen sein Wurzeln in Kroatien, während seine Mutter

Schweizerin ist. Ivica Olic war während seiner Zeit als

Junior beim Team Zugerland sein grosses Vorbild. Bei

der EURO in Frankreich unterstützte Fabian die Kroaten

und war entsprechend enttäuscht, als sie gegen den

späteren Europameister Portugal im Achtelfinale ausschieden.

Fabian wird diese Saison für die U18 des FC

Luzern auflaufen und sieht sich bestätigt, dass er sich

damals für den grösseren runden Ball entschied.

Der FC Luzern …

…ist der Verein, bei dem

ich sehr viel gelernt habe,

sowohl fussballerisch als

auch im mentalen Bereich.

Hauptpartner des

Teams Innerschweiz

www.ebikon.amag.ch

FÖRDERER


MATCHBALLSPONSOREN

Alois Herzog AG an der Tribschenstrasse in Luzern –

Ihr Partner seit über 140 Jahren für Sanitäre Anlagen und Spenglerei.

BAFRI AG – Bruuchsch e Tööre wo mues verthaa? Lüüt em BAFRI z‘Winike

aa! www.bafri.ch för Töre ond Zarge wo passe!

BF architekten sursee ag – Ihre Wohnträume sind unsere Leidenschaft.

Bruno’s Best Salotsauce met velne frösche Zuetate

sorgt för chräftigi Fuessballer-Wädli! www.brunosbest.ch

Creanet INTERNET SERVICE AG in Geuensee –

Der IT- und Webdienstleister des FC Luzern. www.creanet.ch

Destination Travel: Wir organisieren Fussball-Trainingslager für

den Profi- und Amateurbereich, VIP- und Incentive-Reisen sowie Reisen

zu den wichtigsten Sport-Events.

Fabric wear ag «punkten Sie mit Ihrer Arbeitskleidung –

fab-workwear.ch»

FEROTEKT AG. Ihr Partner für Abdichtungen, vom Fundament bis

zum Dach, Bautenschutz, statische Verstärkungen und Flüssigkunststoffabdichtungen.

STS Elektro AG. Ihr Dienstleister für Strom, Telematik und

Steuerungen. www.stselektro.ch – unsere Technik verbindet.

Truvag Treuhand AG: Ihr kompetenter Partner für

Immobilien sowie Unternehmens- und Steuerberatung.

VEROFIT – Offizieller Ernährungspartner des FCL.

VEROFIT – Sporternährung für Sieger! www.verofit.ch

Oktoberfest

München 2016

all inclusive.

Jetzt online auf

sbb.ch/oktoberfest buchen.

FCL ABO CARD

2016/17

Profitiere von den

zahlreichen Vorteilen!

www.fcl.ch/abocard16-17


PARTNER 1901

NEUE PARTNER - HERZLICH WILLKOMMEN

wellness

apotheke

FCL PARTNER 1901

A.JAUCH AG

Stahl- & Metallbau

ZEIGEN SIE IHRE

Platten- und Abdichtungsarbeiten

VERBUNDENHEIT

Logoauftritt auf www.fcl.ch

Logoauftritt in der Matchzytig

1 x pro Saison einen Partner-Anlass

Ihr Beitrag: CHF 1´901.–

individuell • ganzheitlich • messbar

www.trentini-auw.ch

MÖBELHAUS

MÖBEL – BESCHATTUNGEN

VORHÄNGE – BODENBELÄGE

Ihr Kontakt: Sacha Opprecht

041 317 09 90 | s.opprecht@fcl.ch


SPONSOREN UND PARTNER

HAUPTSPONSOR

50

IMPRESSUM

HERAUSGEBER

swissporarena events ag | Horwerstrasse 91 | 6005 Luzern

www.swissporarena.ch | www.fcl.ch

Telefon 0848 317 000

Auf Erfolgsreise!

Exklusiv unterwegs im VIP Teamcar –

auch für Ihre Events und Geschäftsreisen.

REDAKTION

Max Fischer

Daniel Frank (Chefredaktor)

m.fischer@fcl.ch

d.frank@fcl.ch

AUSRÜSTER

CO-SPONSOREN

MEDICALPARTNER

ANZEIGENVERKAUF

Sacha Opprecht

s.opprecht@fcl.ch

SATZ, PRODUKTION UND DRUCK

Multicolor Print AG | Sihlbruggstrasse 105a | 6341 Baar

www.multicolorprint.ch

FOTOS

Meienberger Photos 1 | 5 | 7 | 8 | 11 | 12 | 13 | 16 |

18 | 28 | 39 | 44

zvg 20 | 22

> 40 Sitzplätze in Leder mit FCL-Emblem in den Kopfstützen

> 5-Sterne-Sitzabstand

> Hecklounge mit Konferenztisch

> Businesstables

> WLAN u.v.m.

MEDIENPARTNER

AUFLAGE | COPYRIGHT

Durchschnittliche Gesamtauflage (Print und e-Paper) 3000

Exemplare / Downloads / © Copyright swissporarena events ag

Die in der Matchzytig publizierten Texte und Inserate dürfen

von Dritten weder ganz noch teilweise kopiert, bearbeitet oder

sonstwie verwendet werden.

Offizieller

FCL-Carpartner

GÖSSI CARREISEN AG · 6048 Horw · Tel. 041 340 30 55 · info@goessi-carreisen.ch

Inserat_FCL_167x240.indd 1 30.07.15 17:01

Pantone Coated

Pantone Uncoated

CMYK

Grün: 383 C

Blau: 293 C

Gelb: 109 C

Grün: 383 U

Blau: 293 U

Gelb: 109 U

Grün: 40 10 95 0

Blau: 100 70 0 0

Gelb: 0 15 100 0

PARTNER

Zentralschweizer Fernsehen

INTERNET

Auf fcl.ch und swissporarena.ch erfahren Sie alles Aktuelle

über den FC Luzern und die swissporarena.

FACEBOOK | TWITTER | GOOGLE+ | INSTAGRAM

Werden Sie Fan auf der offiziellen Facebook Seite des FC Luzern. Knapp

60 000 haben den Daumen bereits nach oben gedrückt. Folgen Sie uns

auf dem offiziellen Twitter Account des FC Luzern (@fcl_1901). Hier erfahren

Sie alles als Erste/r und das in Echtzeit. Tauchen Sie auf Google+

in die faszinierende Welt von Google und des FC Luzern ein.

Auf dem offiziellen Instagram Profil des FC Luzern zeigen wir Ihnen

Bilder der anderen Art von unserer Mannschaft. Folgen Sie uns –

der Einblick lohnt sich.

FCL.TV | YOUTUBE (FCL-CHANNEL)

Der FCL bewegt und das FCL.TV liefert die Bilder dazu. Abonnieren

Sie den offiziellen FCL.TV Channel kostenlos, damit Sie noch näher

am FC Luzern dran sind.

ICH BIN

EIN GRATIS-

EINTRITT.

Zutritt ab 18 Jahren mit gültigem Pass,

ID oder Führerausweis

Gültig bis 31.12.2016

MaZy

www.grandcasinoluzern.ch


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE SAISON 2016/17 52

TORSCHÜTZENLISTE

ASSISTLISTE

Name Club Tore

1 Caio Grasshopper Club 4

2 Matias Delgado FC Basel 1893 3

3 TOMI JURIC FC LUZERN 2

Seydou Doumbia FC Basel 1893 2

Simone Rapp FC Thun 2

6 MARKUS NEUMAYR FC LUZERN 1

MARCO SCHNEUWLY FC LUZERN 1

Marcus Diniz FC Lausanne-Sport 1

Danijel Aleksic FC St. Gallen 1

Ezgjan Alioski FC Lugano 1

Lucas Andersen Grasshopper Club 1

Leonardo Bertone BSC Young Boys 1

Assan Ceesay FC Lugano 1

Gabriel Torres FC Lausanne-Sport 1

Joël Geissmann FC Thun 1

Geoffrey Bia FC Sion 1

Simone Grippo FC Vaduz 1

Guillaume Hoarau BSC Young Boys 1

JAHMIR HYKA FC LUZERN 1

Marc Janko FC Basel 1893 1

Yuya Kubo BSC Young Boys 1

Francesco Margiotta FC Lausanne-Sport 1

Ali Messaoud FC Vaduz 1

FAIR PLAY 2015/16

Club

Punkte

1 FC Thun 57.25

2 FC Basel 66.25

3 FC LUZERN 70

4 FC Lugano 71.5

5 Grasshopper Club 75

Name Club Assists

1 NICOLAS HAAS FC LUZERN 1

JAHMIR HYKA FC LUZERN 1

TOMI JURIC FC LUZERN 1

Birkir Bjarnason FC Basel 1893 1

Samuele Campo FC Lausanne-Sport 1

Xavier Margairaz FC Lausanne-Sport 1

Matthias Strohmaier FC Vaduz 1

Milan Vilotic BSC Young Boys 1

Ezgjan Alioski FC Lugano 1

Lucas Andersen Grasshopper Club 1

Nemanja Antonov Grasshopper Club 1

Mergim Brahimi Grasshopper Club 1

Caio Grasshopper Club 1

Davide Callà FC Basel 1893 1

Carlitos FC Sion 1

Christian Fassnacht FC Thun 1

Gabriel Torres FC Lausanne-Sport 1

Stefan Glarner FC Thun 1

Simone Grippo FC Vaduz 1

Dennis Hediger FC Thun 1

Benjamin Kololli FC Lausanne-Sport 1

Matias Delgado FC Basel 1893 1

Ofir Mizrachi FC Lugano 1

ZUSCHAUERZAHLEN

Club Ø Total

1 FC Basel 1893 27 934 27 934

2 BSC Young Boys 14 300 14 300

3 FC St. Gallen 12 890 12 890

4 FC LUZERN 10 594 10 594

5 FC Sion 7 800 7 800

Ihren Club überall dabei.

Mit der Raiffeisen Super League

V PAY-Karte.

Jetzt

bestellen.

6 FC St. Gallen 76.25

7 FC Vaduz 79.25

8 FC Sion 82.25

9 FC Zürich 84.25

10 BSC Young Boys 89.75

6 FC Vaduz 5 680 5 680

7 Grasshopper Club 5 500 5 500

8 FC Thun 4 521 4 521

9 FC Lugano 4 320 4 320

10 FC Lausanne-Sport 4 020 4 020

Total 9 756 97 559

10 Clubs. 10 Karten.

Holen Sie sich Ihre V PAY-Karte

mit Kontaktlos- Funktion

im Design Ihres Clubs unter:

welovefootball.ch

Wir machen den Weg frei


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE

54

RAIFFEISEN SUPER LEAGUE I 2016/17 I PHASE 1

55

TABELLE

SAISON 2016/17

Platz Club Spiele Siege Unent. Niederlage Tore Punkte

RUNDE 1 SA 23.7. FC LUGANO – FC LUZERN 1:2

FC ST. GALLEN – BSC YOUNG BOYS 0:2

SO 24.7. GC ZÜRICH – FC LAUSANNE-SPORT 2:0

FC THUN – FC VADUZ 1:1

FC BASEL 1893 – FC SION 3:0

RUNDE 10 SA/SO FC BASEL 1893 – FC THUN

1./2.10. GC ZÜRICH – FC LUZERN

FC LAUSANNE-SPORT – FC LUGANO

BSC YOUNG BOYS – FC ST. GALLEN

FC VADUZ – FC SION

1 FC Basel 1893 2 2 0 0 8:1 6

2 FC LUZERN 2 2 0 0 6:4 6

3 Grasshopper Club 2 1 0 1 5:4 3

4 BSC Young Boys 2 1 0 1 3:2 3

5 FC Lugano 2 1 0 1 3:3 3

6 FC Sion 2 1 0 1 2:4 3

7 FC Thun 2 0 2 0 5:5 2

RUNDE 2 SA 30.7. FC SION – FC ST. GALLEN 2:1

BSC YOUNG BOYS – FC LUGANO 1:2

SO 31.7. FC LAUSANNE-SPORT – FC THUN 4:4

FC VADUZ – FC BASEL 1893 1:5

FC LUZERN – GC ZÜRICH 4:3

RUNDE 3 SA 6.8. BSC YOUNG BOYS – FC THUN 17:45

FC SION – FC LAUSANNE-SPORT 20:00

S0 7.8. FC LUGANO – FC VADUZ 13:45

FC LUZERNFC BASEL 1893 13:45

FC ST. GALLEN – GC ZÜRICH 16:00

RUNDE 11 SA/SO FC BASEL 1893 – FC LUZERN

15./16.10. FC LUGANO – BSC YOUNG BOYS

FC SION – GC ZÜRICH

FC ST. GALLEN – FC VADUZ

FC THUN – FC LAUSANNE-SPORT

RUNDE 12 SA/SO FC LAUSANNE-SPORT – FC SION

22./23.10. FC LUGANO – FC BASEL 1893

FC LUZERNFC ST. GALLEN

FC VADUZ – FC THUN

BSC YOUNG BOYS – GC ZÜRICH

8 FC Lausanne-Sport 2 0 1 1 4:6 1

9 FC Vaduz 2 0 1 1 2:6 1

10 FC St. Gallen 2 0 0 2 1:4 0

RUNDE 4 MI 10.8. FC LUGANO – FC SION 19:45

FC VADUZ – FC LUZERN 19:45

FC BASEL 1893 – BSC YOUNG BOYS 20:30

DO 11.8. FC LAUSANNE-SPORT – FC ST. GALLEN 19:45

FC THUN – GC ZÜRICH 19:45

RUNDE 13 SA/SO GC ZÜRICH – FC BASEL 1893

29./30.10. FC LAUSANNE – FC LUZERN

FC SION – FC LUGANO

FC ST. GALLEN – FC THUN

BSC YOUNG BOYS – FC VADUZ

Immer am Ball

mit der Radio Pilatus

Morgenshow

RUNDE 5 SA 20.8. BSC YOUNG BOYS – FC LAUSANNE 17:45

FC BASEL 1893 – FC LUGANO 20:00

SO 21.8. GC ZÜRICH – FC SION 13:45

FC LUZERNFC THUN 13:45

FC VADUZ – FC ST. GALLEN 16:00

RUNDE 6 SA 27.8. FC LUGANO – FC LAUSANNE-SPORT 17:45

FC SION – FC VADUZ 20:00

SO 28.8. GC ZÜRICH – YOUNG BOYS 13:45

FC ST. GALLEN – FC LUZERN 13:45

FC THUN – FC BASEL 1893 16:00

RUNDE 7 SA 10.9. FC BASEL 1893 – GC ZÜRICH 20:00

BSC YOUNG BOYS – FC LUZERN 20:00

SO 11.9. FC LAUSANNE-SPORT – FC VADUZ 13:45

FC SION – FC THUN 13:45

FC ST. GALLEN – FC LUGANO 16:00

RUNDE 14 SA/SO FC BASEL 1893 – FC LAUSANNE

5./6.11. FC LUGANO – FC ST. GALLEN

FC LUZERN – BSC YOUNG BOYS

FC THUN – FC SION

FC VADUZ – GC ZÜRICH

RUNDE 15 SA/SO FC BASEL 1893 – FC VADUZ

19./20.11. GC ZÜRICH – FC THUN

FC LUZERNFC LUGANO

FC ST. GALLEN – FC LAUSANNE-SPORT

BSC YOUNG BOYS – FC SION

RUNDE 16 SA/SO GC ZÜRICH – FC ST. GALLEN

26./27.11. FC LAUSANNE – BSC YOUNG BOYS

FC SION – FC BASEL 1893

FC THUN – FC LUZERN

FC VADUZ – FC LUGANO

RUNDE 8 DI 20.9. FC THUN – FC ST. GALLEN 19:45

MI 21.9. FC LUZERNFC SION 19:45

FC VADUZ – BSC YOUNG BOYS 19:45

FC LAUSANNE-SPORT – FC BASEL 1893 20:30

DO 22.9. FC LUGANO – GC ZÜRICH 19:45

RUNDE 17 SA/SO FC LAUSANNE– GC ZÜRICH

3./4.12. FC LUGANO – FC THUN

FC LUZERNFC VADUZ

FC ST. GALLEN – FC SION

BSC YOUNG BOYS – FC BASEL 1893

Die beste Musik.

RUNDE 9 SA 24.9. FC LUZERNFC LAUSANNE 17:45

FC ST. GALLEN – FC BASEL 1893 20:00

SO 25.9. GC ZÜRICH – FC VADUZ 13:45

FC THUN – FC LUGANO 13:45

FC SION – BSC YOUNG BOYS 16:00

RUNDE 18 SA/SO FC BASEL 1893 – FC ST. GALLEN

10./11.12. GC ZÜRICH – FC LUGANO

FC SION – FC LUZERN

FC THUN – BSC YOUNG BOYS

FC VADUZ – FC LAUSANNE-SPORT


Uvex XP Velohelm

Mountainbike Helm, 16 Belüftungsöffnungen,

IAS 3D Anpass-System

höhenverstellbar, FAS Gurtband System,

Uvex Monomatic Verschlusssystem,

Fliegennetz-Einsatz, Cross-Blende,

reflektierender Aufkleber, In-Mold

Technologie

Met Kaos Velohelm

Mountainbike Helm, verstellbare

Kevlar-Gurte, Safe-T Smart Anpassungssystem

lässt sich vertikal und horizontal

einstellen, waschbare Coolmax Pads,

Morpho-Gel Pads

89.-

Konkurrenzvergleich

139.-

Merida Crossway Urban 500

Grössen 48 cm, 52 cm, 55 cm & 58 cm

Rahmen Carbon

Dämpfer Carbon Starrgabel

Gänge 16

Antrieb Shimano Deore / Deore Shadow

Bremsen Shimano M355

69.-

Konkurrenzvergleich

169.-

1099.-

Konkurrenzvergleich

1290.-

Merida Big Nine XT Edition

Grössen 15”, 17”, 19” & 21”

Rahmen Alu

Dämpfer Rock Shox 30 Gold

Gänge 10

Antrieb Shimano XT Shadow

Bremsen Shimano M506

Gewicht 12 kg

1399.-

Konkurrenzvergleich

1690.-

29"

ALLE ANGEBOTE EXKLUSIV IM SPORT OUTLET SURSEE ERHÄLTLICH!

Riesenauswahl. Immer. Günstig. ottos.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine