EleNews #3

elephants

Basketball 1. Regionalliga Elephants Grevenbroich

Energising Grevenbroich

Infomagazin der Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

GrevenbroichInfomagazin der Energising

News

Basketball

1. Regionalliga

#3

Samstag,

08.10.16

DJK ADLER

FRINTROP


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de

Anz_Allgm_Baeder_NEW_DIN_A5_4C_RZ.indd 1 05.12.12 17:21


Vorwort

Liebe Fans, liebe Gäste,

verehrte sponsoren

Es gibt allen Grund zur Freude, denn unsere Jungs sind endlich einmal richtig gut

in die Saison gestartet. Nach vier Spieltagen haben wir bereits 3 Siege auf unserem

Konto und nur dem alleinigen Tabellenführer WWU Münster mussten wir uns bisher in

fremder Halle geschlagen geben.

Dieser erfolgreiche Start kommt aber nicht

von ungefähr. Die Vorbereitung begann

für die Truppe diesmal einige Wochen

früher und mit Matthias Golomb brachte

unser Coach in den ersten 14 Tagen einen

speziellen Fitmacher mit aus Krefeld.

Diese Mühen haben sich gelohnt, denn

konditionell zeigte sich das Team in allen

Spielen absolut auf der Höhe und selbst

in Münster konnte man nach schwächerer

erster Halbzeit die zweite Hälfte noch für

sich entscheiden.

Die Freude über diesen positiven Saisonauftakt

ist in der Mannschaft deutlich

zu spüren. Freude ja, aber Zufriedenheit

nein. Die Jungs sind heiß und wollen trotz

vergleichsweise niedrigem Etat und dünner

personeller Besetzung möglichst lange

oben mitspielen. Man gefällt sich gut in

der Rolle des Favoritenschrecks, der am

Ende der Saison vielleicht das Zünglein

an der Waage in Sachen Meisterschaft

gewesen ist.

Gegen den heutigen Gegner, den

Aufsteiger aus Essen Frintrop muss man

allerdings erneut mit einem engen 9er

Kader auskommen, da Kapitän Simon

Bennett noch aufgrund der Hochzeit seines

Bruders in den USA fehlt und Neuzugang

Max Boldt mit einem in der Vorbereitung

erlittenen Mittelfußbruches noch bis Ende

der Hinrunde ausfällt. Ob „Aushilfskraft“

Femi Oladipo, der gegen Düsseldorf

und Münster als kurzfristige, personelle

Verstärkung mitgewirkt hatte, noch einmal

oder gar dauerhaft den Kader unterstützen

wird, entscheidet sich erst in den nächsten

Wochen.

Strahlende Gesichter aber auch in den

übrigen Senioren Teams der Elephants.

Nach drei Spieltagen steht unsere

Oberligatruppe ungeschlagen und mit

einem beeindruckenden

Korbverhältnis auf dem

ersten Platz und auch

unsere 3. Herren ist

nach drei Begegnungen

als Aufsteiger in

die Landesliga noch

immer verlustpunktfrei.

Zwischenstände, die

belegen, dass in Grevenbroich

auch in der

Breite guter Basketball

Sport geboten wird.

Aber auch in der

Jugend zeigen sich unsere Trainer Jörg

Brachter und Farid Sadek mit der Entwick-

lung ihrer Teams sehr zufrieden, so dass es

festzuhalten gilt, dass sich die Elephants

gerade im Hinblick der immer schwieriger

werdenden Talentförderung von Jugendlichen

auf einem guten Weg befi nden.

Wollen wir hoffen, dass es auch zum Ende

der laufenden Saison ähnlich positive

Wasserstände zu vermelden gibt und

drücken den Aktiven aller Teams fest die

Daumen. Unsere Erste könnte sich mit

einem Sieg gegen Adler Frintrop weiterhin

in der Spitzengruppe festsetzen, da am

heutigen Spieltag diverse Teams aus dem

oberen Tabellendrittel im direkten Vergleich

aufeinander treffen.

Viel Spaß bei den Elephants

wünscht Ihnen der Vorstand


Den Adlern

die flügel stutzen

Wenn am fünften Spieltage der Aufsteiger Adler Frintrop

seine Visitenkarte im Elephantsdome abgibt, so könnte ein

Blick auf die Tabelle vermuten lassen, dass das ein leichtes

Spiel für die Mannen um Trainer Hartmut Oehmen sein

sollte. Denn das Team aus Essen steht mit null Punkten auf

dem letzten Platz und weist auch die bisher schlechteste

Korbdifferenz aus.

Aber von dieser Momentaufnahme sollte

man sich nicht täuschen lassen. Die Truppe

aus dem Ruhrgebiet ist nämlich gespickt

mit klangvollen Namen von Akteuren, die

allesamt schon höher gespielt und das

Zocken garantiert nicht verlernt haben. Namen

wie Sebastian Rathjen (Spielertrainer),

Nikola Jovanovic, Tom Doll, Kevin Kern und

Carsten Bartels sind in der Basketballszene

ein Begriff. Letzterer hat noch in der vergangenen

Woche mit 19 Punkten gegen den TV

Ibbenbüren eindrucksvoll bewiesen, dass

noch eine Menge Qualität in ihm steckt

und auch die anderen Jungs leben devinitiv

nicht nur von Ihrer Erfahrung.

Pech hatte man allerdings, dass in den

ersten drei Begegnungen US Center Dijon

Smith aufgrund einer fehlenden Arbeitserlaubnis

nicht mitwirken durfte und das

machte sich unter den Körben auf beiden

Seiten des Feldes doch deutlich bemerkbar.

Bei seinem ersten Einsatz wusste der in

Grevenbroich lebende Amerikaner mit

einem Double Double (18 Punkte und 10

Rebounds) sofort wieder zu gefallen zumal

er nach seinen Stationen in Herford und

Düsseldorf die Liga ja bestens kennt.

Beinahe wäre es auch zu einem Wiedersehen

mit Ex-Elephant Patrick Schiele

gekommen, doch Pat hat sich vor einer

guten Woche das Kreuzband gerissen

und fällt damit bis zum Saisonende aus.

Die Elephants wünschen dem sympathischen

Power Forward von hier aus Gute

Besserung.

Unsere Jungs sind demnach gewarnt und

werden sich mit Sicherheit nicht von den

bisherigen Resultaten der Adler blenden

lassen, denn leichte Spiele gibt es in dieser

Saison nicht. Dies zu betonen wird Coach

Hartmut Oehmen seit Saisonbeginn nicht

müde und viele Ergebnisse aus anderen

Hallen geben ihm da bereits Recht. Die

größte Überraschung erlebte bis dato

wohl Titelfavorit Schwelm, die sich am

vergangenen Wochenende in heimischer

Halle unerwartet den Nobodys aus Herford

geschlagen geben und somit einen herben

Dämpfer im Titelrennen mit Münster

hinnehmen mussten.

Da mit Dorsten gegen Schwelm, BG Hagen

gegen Münster sowie Telekom Bonn gegen

Düsseldorf an diesem Spieltag viele Teams

aus der oberen Tabellenregion direkt

gegeneinander spielen müssen, kann ein

Sieg gegen Essen zudem den Platz Grevenbroichs

in der Spitzengruppe der festigen

und das will sich das Team auf keinen Fall

entgehen lassen.

Auch, wenn das letzte Spiel gegen den Spitzenreiter

Münster verloren wurde, so lässt

sich doch von Woche zu Woche feststellen,

wie die Mannschaft besser miteinander

harmoniert und auch die einzelnen Akteure

fi nden immer mehr zu ihrer Form.

Bestes Beispiel ist da mit Sicherheit US

Import Sharif Williams. Der schlaksig

wirkende Amerikaner wusste nach zwei eher

durchwachsenen Auftaktbegegnungen und

einigen darauf folgenden höchst intensiven

Gesprächen mit unserem Coach zuletzt mit

zwei Double Double zu gefallen, aber auch

Center Jasper Chiwuzie kann immer mehr

an seine Form der vergangenen Saison

anknüpfen.

Von Beginn an stimmte das Leistungsbarometer

bei Pointguard Farid Sadek,

Scharfschütze Marko Boksic sowie Big

Man Lennard Jördell. Letzterer hatte sich

in Münster bei einer undurchsichtigen

Situation unter dem Korb ein wenig den


Fuß umgeschlagen, doch ein Einsatz des

routinierten Centers ist nicht gefährdet.

In Abwesenheit von Kapitän Simon Bennett

hat sich Lokalmatador Basti Becker zuletzt

als treffsicherer Distanzschütze bewiesen. In

Münster traf der laufstarke Allrounder alle

drei seiner genommenen Würfe von jenseits

der Drei-Punkte-Linie und unterstrich in

somit in seiner zehnten Saison für die

Dickhäuter eindrucksvoll sein Dauerbrenner-Image.

Raed Mostafa, der mit einer ausgezeichneten

Leistung gegen Düsseldorf massgeblichen

Anteil am Erfolg über seinen Ex-Club

hatte, stand in Münster schnell unter Foultrouble

und konnte somit seine Qualitäten

nicht voll ausspielen, brennt aber gegen die

vielen alten Bekannten aus dem Essener

Team auf einen weiteren Sieg.

Noch nicht ganz zufrieden ist man indes

mit der Leistung des britishen Neuzugangs

James Chute. Der unglaublich athletische

Guard agiert manchmal zu ungestüm und

läßt als Backup Pointguard manchmal die

nötige Ruhe im Spielaufbau vermissen.

Doch gerade ihm traut der Coach gegen

die Adler eine wichtige Rolle zu: „James ist

unheimlich schnell und wenn er in diesem

mörderischen Tempo den Ball nach vorne

bringt, muss der Gegner sich seinem Speed

anpassen. Das wird gerade den etwas

älteren Jungs im Essener Kader über die

gesamte Dauer des Spiels nicht leicht fallen

und so wird unser Augenmerk in erster

Linie darauf ausgerichtet sein, das Tempo

während der gesamten 40 Minuten so hoch

wie möglich zu halten.“

Ein Blick auf die bisherigen Spiele der

Gäste gibt ihm bei dieser Einschätzung

Recht, denn meist hielt die Rathjen-Truppe

bis zum Schlussviertel ganz gut mit um

dann doch noch mit leeren Händen da zu

stehen. Besonders ärgerlich dürfte da die

Heimniederlage in der letzten Woche gegen

den direkten Konkurrenten Ibbenbüren

gewesen sein, denn da führte man nach

30 Minuten noch mit 68:59, um das letzte

Viertel dann mit 15:28 zu verlieren.

Die Fans dürfen sich also auf ein extrem

schnelles und hoffentlich auch erfolgreiches

Spiel freuen. Aufbau Farid Sadek jedenfalls

verspricht: „Wir werden wie zuletzt gegen

Düsseldorf von der ersten Minute an das

Heft in die Hand nehmen, um dem Gegner

gleich von Beginn an klar zu machen, wer

hier der Herr im Hause ist. Wenn wir auch

wieder als Team so konzentriert verteidigen

sollte es mit dem Teufel zugehen, wenn wir

das Feld nicht als Sieger verlassen sollten.“


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

Dreifach

punkten.

Mit Fachkompetenz von Hartmann.

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Hartmann GmbH – Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung, Reisemobilcenter Grevenbroich, Fiat Professional Partner,

Heinrich-Goebel-Straße 16, 41515 Grevenbroich, Tel. +49 (0)2181 6586-0, www.das-ist-hartmann.de


der sieg

gegen düsseldorf

in bildern

Basti Becker

Hartmut Oehmen

Femi Oladipo

James Chute

Farid Sadek

Raed Mostafa

Sharif Watson

Lenny Jördell


Timo Hoster, Basti Becker Hartmut Oehmen

Marko Boksic


Das Prinzip Nähe

Im Krankheitsfall kommt es auf schnelle Hilfe an. Als Ihr Krankenhaus

vor Ort sind wir für Sie da; mit den Schwerpunkten

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Allgemein-, Viszeral-,

Unfall- und Gefäßchirurgie, Gastroenterologie, Onkologie,

Darmkrebszentrum, Geriatrie, Frauenheilkunde, Geburtshilfe,

Brustzentrum, Kardiologie, Pneumologie, Somnologie, Ergotherapie,

Logopädie, Physiotherapie, Fachärztezentrum. Zudem

verfügt das Krankenhaus über ein Institut für diagnostische Radiologie

und Nuklearmedizin. Wenn Sie uns also brauchen - wir

sind in Ihrer Nähe!

Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Bei uns geht das.

Hier steckt Leben drin!

Kreiskrankenhaus Grevenbroich St. Elisabeth

Von-Werth-Straße 5 | 41515 Grevenbroich | 02181 6001

www.rkn-kliniken.de

KKH-Imageanzeige-Elephantnews_2014.indd 1

09.09.2014 13:22:30 Uhr

Wir danken unseren sponsoren

News

Impressum:

HERAUSGEBER: BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

FOTOS:

LAYOUT:

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


sparkasse-neuss.de/s-quin

Einfach

mehr Wert.

S-Quin – das Girokonto mit attraktiven Extras.

Mit S-Quin haben Sie immer gute Karten: Viele Vorteile aus den Bereichen Banking, Freizeit,

Service sowie Sicherheit warten nur darauf, Ihnen das Leben leichter zu machen. Weitere

Infos erhalten Sie in allen Filialen oder im Internet.

S

Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und

Wo Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Wir ihren versorgen Alltag die und Menschen sind stolzer in unserer Partner Region der lokalen mit Energie Sportvereine. und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine