w w w . g r a ma t n e usie d l.a t - Marktgemeinde Gramatneusiedl

gramatneusiedl.at

w w w . g r a ma t n e usie d l.a t - Marktgemeinde Gramatneusiedl

www. gramatneusiedl.at

AMTLICHE MITTEILUNG

Informationsblatt der Marktgemeinde Gramatneusiedl � 33. Jahrgang � Nr. 2, Dezember 2011

� Kinderferienbetreuung 2012 Seite 5

� Seniorenurlaub 2012 Seite 7

� 6. Niederösterreichischer Baumtag Seite 9

1


Bürgermeisterin Erika Sikora:

Liebe

Gramatneusiedlerinnen

und Gramatneusiedler!

Im letzten halben Jahr ist in unserer

Gemeinde viel Positives

geschehen.

Der Bau der Unterführung

schreitet zügig voran, so dass

einer termingerechten Eröffnung

im Mai 2012 nichts mehr

im Wege steht.

Die für alle Anrainer starke

Staubbelastung konnte durch die Asphaltierung der Zufahrtsstrasse

zum Bahnhof auf ein Minimum gesenkt werden.

Dies war nur durch laufende Interventionen und Gesprächen

mit den Verantwortlichen möglich.

Im Frühjahr gab es große Aufregung über die Wahl des Gemeindezentrums

als Ausweichquartier für den Kindergarten.

Letztendlich hat sich gezeigt, dass sich die Kinder dort

sehr wohlgefühlt haben, und auch die Betreuer mit dieser

Lösung gut zurecht kamen.

Nachdem die Übersiedlung mit vielen helfenden Händen

sehr rasch und vor allem ohne großen finanziellen Aufwand

über die Bühne ging, konnte termingerecht mit den Sanierungsmaßnahmen

in der Dr. Hauswirth-Gasse begonnen

werden.

Die dafür vorgesehenen drei Monate waren äußerst knapp

bemessen, und daher zeitweise sehr nervenaufreibend,

mussten doch immer mehrere Firmen zeitgleich ihren Aufgaben

nachkommen. Dies alles zu koordinieren wäre nicht

ohne den unermüdlichen Einsatz von Vizebürgermeister

Baca möglich gewesen.

Durch seinen guten Kontakt zu allen Verantwortlichen, wurde

so manches Wochenende durchgearbeitet, und damit

stand einem rechtzeitigen Beginn des neuen Kindergartenjahres

am 5. September nichts mehr im Wege.

Bei der Abnahme durch das Land NÖ bekamen wir allerhöchstes

Lob, da alle geforderten Maßnahmen verwirklicht

wurden und keine Mängel festgestellt werden konnten.

Die hervorragende Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen

wurde von der Kindergarteninspektion sogar an das Büro

des Landeshauptmannes gemeldet. Selbstverständlich

freuen wir uns über dieses Lob, zeigt es doch, dass auch

etwas unmöglich Scheinendes durch viel Engagement und

gute Zusammenarbeit erreicht werden kann.

Fast zeitgleich mussten auch die Arbeiten für die Umsetzung

des Jugendtreffs in der Bahnstrasse über die

Bühne gehen. Bei diesem Projekt erhielten die Jugendlichen

starke Unterstützung durch freiwillige Helfer. Und wenn

es auch nach außen hin nicht zu sehen war, so wurde in

vielen kostenlosen Stunden der Garten wiederhergestellt,

die Strom- und Wasserversorgung auf den neuesten Stand

gebracht, die Wände verputzt und bemalt sowie die Decke

und der Boden verlegt. Dabei haben die jungen Menschen

nicht nur fleißig geholfen, sondern auch einiges gelernt.

2

Was ich Ihnen sagen will...

Gemeindeforum 2/2011

Die Eröffnung am 30. September war für alle ein großer

Erfolg, und dieser Treffpunkt soll für die Jugend von

Gramatneusiedl ein Ort der Begegnung sein.

Feierliche Eröffnung des Jugendtreffs

Am 1.Oktober konnte bei strahlendem Wetter das Museum

Marienthal eröffnet werden, dies wird künftig ein Ort

sein, wo die Geschichte unserer Gemeinde für Besucher

ersichtlich gemacht wird und auch der kommenden

Generation erhalten bleibt. Auch in diesem Fall haben

Freiwillige mehr als 2000 Stunden aufgewendet, um dieses

Gebäude für Besucher attraktiv zu gestalten.

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei allen

Beteiligten recht herzlich bedanken, denn durch Ihre

Unterstützung konnte die Gemeinde erhebliche Kosten

einsparen.

Das Museum ist täglich von 8 - 18 Uhr mit jeder Scheckkarte frei

zugängig.

Ihnen, liebe Mitbürger, wünsche ich eine friedvolle

Adventszeit sowie Gesundheit und Zufriedenheit für

das kommende Jahr.

Ihre Bürgermeisterin


Aktuelle Themen

ÖBB Baustellenführung

Am Freitag, den 28. Oktober fand eine

Baustellenbesichtigung für die Anrainer

der Unterführung statt. Der Projektleiter

der ÖBB, Herr Baumeister Ing. Heinz

Höller und der Bauleiter der Arbeitsgemeinschaft,

Herr Baumeister Gottfried

Grimm führten die interessierten Besucher

durch das Bauwerk und präsentierten

die Details der Baustelle anhand von

Baustellenbesichtigung

Spende von Parkbänken

Plänen in den Räumlichkeiten der Bauleitung

im ehemaligen ÖBB Bauhof. Die

Anwesenden ließen sich vom Bau beeindrucken,

dessen Ausmaße erst durch

die Betrachtung aus der weißen Wanne

(=wasserdichte Betonkonstruktion) heraus

ersichtlich wurden. Die Besichtigung

klang mit einem gemütlichen Teil

bei Getränken aus.

Von der Raiffeisenbank Schwechat wurden zwei Parkbänke für die öffentlichen

Flächen in unserem Ortsgebiet gespendet.

Weiters stellte Herr Albert Kazda eine Parkbank für unseren Abenteuerspielplatz in

der Kaiseraugasse zur Verfügung.

Wir danken den Spendern ganz herzlich.

Foto NÖN

Bürgerservice

Sprechstunden

Bürgermeisterin Erika Sikora:

jeden Mittwoch 15.30–17.30 Uhr

Öffnungszeiten Gemeindeamt:

Mo, Di, Do, Fr von 8–12 Uhr,

Mi von 8–17.30 Uhr

Ausschuss für Bau- und Verkehrsangelegenheiten,

Ortsbildgestaltung:

Vizebürgermeister Norbert BACA

jeden Mittwoch von 16.30–17.30 Uhr

Ausschuss für Finanzangelegenheiten,

Liegenschaftsverwaltung:

GGR Alfred HALMETSCHLAGER

jeden Mittwoch von 16.30–17.30 Uhr

Ausschuss Zivil- und Katastrophenschutz,

Feuerwehrangelegenheiten:

GGR Patrick ROSNER

am 1. Mi im Monat von 16.30–17.30 Uhr

Umweltgemeinderat und Feuerbrandbeauftragter:

GR DI Andreas BRAUNEDER

nach vorheriger Vereinbarung

0 22 34/722 05-0

Ausschuss für Kindergarten, Schulen,

Bildung, Sport und Jugend förderung sowie

Familienangelegenheiten:

GGR Karin IZEWSKI

nach vorheriger Vereinbarung

022 34/72205-0

Ausschuss für soziale Einrichtungen:

GGR Adolf FRIEDL

nach vorheriger Vereinbarung

022 34/72205-0

Öffnungszeiten:

Abfallsammelzentrum

(Bauhof Am Feilbach):

Abgabe von Sperrmüll und Problemstoffen

jeden Samstag 9–13 Uhr

und zusätzlich mit aktivierter E-Card

Mo–Sa von 8–20 Uhr.

Gemeindebücherei (Hauptplatz 7):

jeden Montag 17–18.30 Uhr

Mutter-Eltern-Beratung:

Im Gemeindeamt

jeden 3. Montag im Monat,

jeweils 13.30 Uhr

Museum (Hauptstraße 64):

täglich von 8–18 Uhr

mit jeder Scheckkarte frei zugängig

Gemeindeforum 2/2011 3


Aus dem Gemeinderat

Verordnung über die

Einhebung der Aufschließungsabgabe

Vom Amt der NÖ Landesregierung

wurde der Gemeinde mitgeteilt, dass

dem Gemeinderat umgehend ein Antrag

auf Erhöhung bzw. Anpassung des Einheitssatzes

für die Berechnung der Aufschließungsabgabe

vorzulegen ist.

Begründet wurde diese Mitteilung damit,

dass es äußerst unwahrscheinlich

ist, dass mit dem derzeit geltenden Einheitssatz

die Herstellungskosten für den

Straßenbau lt. NÖ Bauordnung gedeckt

sind.

Der Gemeinderat hat daher beschlossen,

den Einheitssatz zur Berechnung

der Aufschließungsabgabe von derzeit

€ 440,00 auf € 480,00 anzuheben.

Diese Verordnung tritt mit 1.1.2012 in

Kraft.

Richtlinie für den

Verkauf von Fundrädern

Für alle „Fundräder“, die nach den

gesetzlichen Bestimmungen in das

Eigentum der Marktgemeinde Gramatneusiedl

übergehen, wurde folgende

Vorgangsweise mit dem Ziel einer Veräußerung

beschlossen:

Vom Bauhofleiter werden die Räder

einer technischen Sichtprüfung unterzogen

und ein realistischer Verkaufswert

festgelegt. Als Mindestverkaufserlös

muss für ein fahrbereites Fahrrad ein

Betrag von € 20,-- eingehoben werden.

Eine Bekanntgabe des beabsichtigten

Verkaufs erfolgt zumindest für 14 Tage

auf der Homepage und der Amtstafel

der Marktgemeinde Gramatneusiedl.

Der Erlös der Räder wird dann für soziale

Zwecke verwendet.

Auflösungsvereinbarung

der Volksschulgemeinde

Gramatneusiedl

Bedingt durch die positive Bevölkerungsentwicklung

der beteiligten Gemeinden

wird unsere Volksschule ab

Jänner 2012 ausschließlich von der

Marktgemeinde Gramatneusiedl weiter

betrieben.

4 Gemeindeforum 2/2011

Somit fallen alle Entscheidungen, die

vom Schulerhalter zu treffen sind, in die

Kompetenz der Gemeinde. Die Hauptschulgemeinde

ist von dieser Änderung

nicht betroffen, die Ansprechpartnerin

für die Hauptschule bleibt weiterhin

Frau Karin Izewski als Obfrau. Für

die Volksschule stehen Ihnen das Team

vom Gemeindeamt sowie unsere Bürgermeisterin

Erika Sikora für Ihre Anliegen

zur Verfügung.

Bei den Kosten für die Verpflegung und

für die Betreuung ändert sich nichts, die

Eltern werden zum Jahresende von der

Kontoumstellung informiert.

Als nächster Schritt muss noch mit

allen beteiligten Gemeinden eine Auflösungsvereinbarung

getroffen werden,

unser Gemeinderat hat schon einen

entsprechenden Beschluss gefasst.

Danach werden wir uns mit der begonnenen

Planung über bauliche Maßnahmen

eingehend auseinandersetzen.

Achtung!

Bitte Reinigungstücher wie Swiffer,

Kosmetiktücher etc. nicht im WC entsorgen

sondern ausschließlich über

den Restmüll. Im Gegensatz zu Toilettenpapier

lösen sich diese nicht auf

und verkleben oder verstopfen somit

die Pumpanlagen unseres Kanalsystems,

was aufwändige und teure Reinigungsmaßnahmen

zur Folge hat.

Ehre für

Außergewöhnliches

Im Juli dieses Jahres wurde dem Gramatneusiedler

Prof. Franz Becke das

Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft

und Kunst verliehen.

Die Verleihung eines Ordens ist eine

besondere Auszeichnung der Republik,

die nur Persönlichkeiten zuteil wird, die

im Interesse unseres Landes außergewöhnliche

Leistungen erbracht haben.

Neben seinen künstlerischen Tätigkeiten

als Sänger, Schauspieler und Regisseur

vertritt Prof. Becke seit Jahrzehnten

die Interessen der darstellenden

Künstlerinnen und Künstler und setzt

sich maßgeblich für die Verbesserung

der sozialen Situation der Kunstschaffenden

ein.

Bürgermeisterin Erika Sikora und Altbürgermeister

Klaus Soukup haben es sich

nicht nehmen lassen, bei der Ehrung

von Prof. Franz Becke im Herrensaal des

Palais Niederösterreich dabei zu sein.

Wir gratulieren ganz herzlich.

Ehrenauszeichnung

In Würdigung ihrer außerordentlichen

Verdienste um die Marktgemeinde Gramatneusiedl

hat der Gemeinderat den

Beschluss gefasst, an

Herrn Gemeinderat Ernst Haller das Silberne

Ehrenzeichen und an

Herrn Vizebürgermeister Norbert Baca

das Goldene Ehrenzeichen der Marktgemeinde

Gramatneusiedl zu verleihen.

Die Übergabe erfolgte im Rahmen der

Feier zum Nationalfeiertag.

Wir gratulieren recht herzlich!

Heiratsjubiläen

Ehepaare die im Jahr 2012 ihren

50. Hochzeitstag (Goldene Hochzeit)

60. Hochzeitstag (Diamantene Hochzeit)

65. Hochzeitstag (Eiserne Hochzeit)

70. Hochzeitstag (Gnaden Hochzeit)

feiern,

werden gebeten, dies am Gemeindeamt

nach Möglichkeit bis Ende Dezember

2011 bekannt zu geben.


Aktuelle Themen

Schneeräumung auf Gehsteigen

und Gehwegen

Im Ortsgebiet von 6 bis 22 Uhr Pflicht

Liegenschaftseigentümer in Ortsgebieten

haben dafür zu sorgen, dass

die dem öffentlichen Verkehr dienenden

Gehsteige oder Gehwege entlang

der ganzen Liegenschaft in der Zeit von

6.00 Uhr bis 22.00 Uhr vom Schnee

gesäubert und erforderlichenfalls bestreut

werden. Außerdem müssen herabhängende

Schneewechten oder Eisbildungen

von an der Strasse gelegenen

Gebäuden entfernt werden. Diese Verpflichtung

kann auch auf Hausverwalter

und Hausbesorger übertragen werden.

Ist ein Gehsteig oder Gehweg nicht vorhanden,

so ist der Straßenrand in der

Breite von einem Meter zu säubern und

zu bestreuen. Die gleiche Verpflichtung

haben die Eigentümer von Verkaufshütten.

Achtung! Sehr wichtig! Die Wasserzähler

unbedingt vor Frost schützen. Im

Schadenfall haftet der Liegenschaftseigentümer.

Wir ersuchen Sie weiters, Ihre Fahrzeuge

möglichst auf Eigengrund abzustellen,

damit eine rasche und effiziente

Schneeräumung durchgeführt werden

kann.

Mutter-Eltern-Beratung

2012

Jeden 3. Montag im Monat

um 13.30 Uhr im Gemeindeamt

16.01.2012 16.07.2012

20.02.2012 August entfällt

19.03.2012 17.09.2012

16.04.2012 15.10.2012

21.05.2012 19.11.2012

18.06.2012 17.12.2012

Die NÖ Landesregierung bietet allen

Eltern als Hilfe bei der Betreuung ihrer

Neugeborenen, Kleinkinder und Kinder

bis zum 6. Lebensjahr die Einrichtung

der Mutter-Eltern-Beratung an.

Eine Ärztin und eine Säuglingsschwester

stehen für alle Fragen zur Entwicklung,

Ernährung, Pflege sowie der Vorbeugung

von Krankheiten zur Verfügung.


Kinderferienbetreuung 2012

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass

dieses erfolgreiche Projekt fortgesetzt

wird und wir Ihnen eine

Ferienbetreuung im Jahr 2012

für Kinder von 4-12 Jahren mit Hauptwohnsitz

in Gramatneusiedl wie folgt

anbieten können:

Semesterferien: 06.02. – 10.02.2012

Osterferien: 02.04. – 06.04.2012

Sommerferien: 02.07. – 20.07.2012

und 13.08. – 31.08.2012

jeweils

MO bis FR von 07.00 bis 17.00 Uhr

1. Kind: Euro 30,00/Woche

2. Kind der selben Familie: Euro 21,00/Woche

3. Kind der selben Familie sowie jedes weitere Kind: Euro 10,00/Woche

Verpflegungsbeitrag pro Kind: Euro 15,00/Woche

Spielzeugbeitrag pro Kind: Euro 2,00/Woche

Anmeldung Ferienbetreuung

Name(n) Kind (er) ______________________ / _________________________

Name(n) Kind (er) ______________________ / _________________________

Name Eltern _____________________________________________________

Adresse/Tel. _____________________________________________________

Ich melde mein Kind/meine Kinder verbindlich für die Kinderferienbetreuung in

Gramatneusiedl zum gewünschten Zeitraum (bitte entsprechende ankreuzen)

an:

Semesterferien 6.2.–10.2.2012 Osterferien 2.4.–6.4.2012

Sommerferien:

Die Kinder werden wieder in bewährter

Weise von ausgebildetem Fachpersonal

betreut. Das Programm - vielseitig

und spannend - schafft Kindern Unterhaltung

und Geselligkeit. Bei der Auswahl

wird darauf geachtet, abwechslungsreiche,

alters- und zeitgemäße

Freizeitaktivitäten anzubieten. Die Kinder

dürfen grundsätzlich bei der Programmerstellung

mitreden und mitbestimmen.

Kosten für die Eltern:

Die Gemeinde hebt lediglich einen Kostenbeitrag

in folgender Höhe ein:

Wir ersuchen Sie, den untenstehenden Abschnitt ausgefüllt beim Gemeindeamt

Gramatneusiedl abzugeben.

LW 27 2.7.–6.7.12 LW 28 9.7.– 13.7.11 LW 29 16.7.– 20.7.11

LW 33 13.8.–17.8.12 LW 34 20.8.– 24.8.12 LW 35 27.8.– 31.8.12

Stornobedingungen:

Ich nehme zur Kenntnis, dass die Kostenbeiträge aus organisatorischen Gründen

im Vorhinein von der Gemeinde eingehoben werden. Bei Nichtteilnahme werden

lediglich die Beiträge für das Mittagessen zurückerstattet. Bei einer Stornierung

aus triftigen Gründen wie z.B. Krankheit (Arztbestätigung notwendig) werden

die kompletten Kosten rückerstattet. Für eine begonnene Woche jedoch nur der

Essensbeitrag.

Datum Unterschrift

……………………………… …………………………………………

Anmeldeformular bitte zumindest 4 Wochen vor jeweiligem Ferienbeginn

im Gemeindeamt abgeben!

Spätere Anmeldungen können nur insoweit berücksichtigt werden, wie dies

nach der personellen Besetzung möglich ist!

Gemeindeforum 2/2011 5


6

Wir empfehlen uns

WEIHNACHTLICHE STIMMUNG IN UNSEREN ADVENTMÄRKTEN!

Christbaumverkauf

ab 1. Dezember 2011

Irrtümer in Abb. und Text vorbehalten. Aktion gültig solange der Vorrat reicht!

RAIFFEISEN-LAGERHAUS WIENER BECKEN reg. Gen. m. b. H.

Betrieb Gramatneusiedl

Bahnstraße 66 • 2440 Gramatneusiedl • T 02234/72223 DW 36

Email: sanela.lazarevic@wienerbecken.rlh.at

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 07.00 - 17.00 Uhr • Samstag 07.00 - 12.00 Uhr

Gemeindeforum 2/2011

ZIVILINGENIEURBÜRO FÜR

KULTURTECHNIK UND WASSERWIRTSCHAFT

BERATUNG

PROJEKTSTUDIEN

PLANUNG

BAUAUFSICHT

STRASSENBAUTEN

ORTSRAUMGESTALTUNG

DEPONIETECHNIK

A-2431 KLEINNEUSIEDL

FISCHAMENDER STRASSE 1

Tel.: 02230 / 8313-0, Fax: 02230 / 8313-13

Email: ztbuero@paikl.at

Symbolfoto

Symbolfoto

LED-Fiberoptik

„Polarbär“

• Kunststoff

• 1 kalt-weiße Diode

52, 99

441517

LED-Fensterbild

„Komet“

• für außen

• 35 LED-Leuchten

35, 99

504482

www.lagerhaus-wienerbecken.at


Bürgerservice

Christbaumsammlung

9. Jänner 2012

Auch im kommenden Jahr führt die

Marktgemeinde Gramatneusiedl wieder

die bewährte Christbaumsammelaktion

durch. Bitte stellen Sie Ihren

Baum, frei von Lametta, vor Ihrer Liegenschaft

oder bei den Abfallsammelplätzen

ab.

Christbäume gehören nicht in den Restmüll;

man kann sie auch häckseln und

kompostieren oder zum Heizen verwenden.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Heizkostenzuschuss

auch im Winter 2011/12

Die Landesregierung hat beschlossen,

sozial bedürftigen Niederösterreicherinnen

und Niederösterreichern einen

einmaligen Heizkostenzuschuss für die

Heizperiode 2011/2012 in der Höhe von

€ 130,-- zu gewähren.

Wer kann den Heizkostenzuschuss erhalten:

● AusgleichszulagenbezieherInnen

● BezieherInnen einer Mindestpension

nach § 293 ASVG

● BezieherInnen einer Leistung aus

der Arbeitslosenversicherung, die

als arbeitssuchend gemeldet sind

und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe

den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz

nicht übersteigt

● BezieherInnen von Kinderbetreuungsgeld,

der NÖ Familienhilfe

oder des NÖ Kinderbetreuungszuschusses,

deren Familieneinkommen

den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz

nicht übersteigt.

● sonstige Einkommensbezieher-

Innen, deren Familieneinkommen

den Ausgleichszulagenrichtsatz

nicht übersteigt

Der Heizkostenzuschuss kann auf dem

Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes

bis 30. April 2012 beantragt werden.

Kindergarten-

Einschreibung

„Jahrgang 2009/10“

Montag, 30. Jänner 2012 von

8.00 – 13.00 Uhr im Gemeindeamt

Kommen Sie mit Ihrem Kind zur Einschreibung!


SENIORENURLAUB 2012

Auch im Jahr 2012 haben Sie wieder die Gelegenheit, an der Seniorenurlaubsaktion

der Marktgemeinde Gramatneusiedl teilzunehmen.

Urlaubsziel: Raabs/Thaya, Hotel Thaya, Familie Strohmer,

3820 Raabs/Thaya

Termin: Mo. 11. Juni – Mo. 18. Juni 2012

Der Preis für 7 Tage Vollpension inkl. Transferkosten beträgt

pro Person für Vollzahler

€ 239,00 im Doppelzimmer

und

€ 249,00 im Einzelzimmer

Folgende Leistungen sind in diesem Preis inbegriffen:

✿ Vollpension (Frühstücksbuffet, Mittag- u. Abendessen inkl. Salatbuffet)

✿ Alle Zimmer mit Dusche, WC, SAT-TV und Föhn

Weitere Angebote:

✿ 1 Kuchennachmittag

✿ Kartenspielzimmer

✿ Stadtrundgang

✿ freie Benützung von Sauna, Whirlpool, Liegewiese…..

ANMELDESCHLUSS: 3. Februar 2012

Wir ersuchen Sie, den untenstehenden Abschnitt ausgefüllt im Gemeindeamt

abzugeben.

ANMELDESCHEIN

NAME: ...............................................................................................

ADRESSE: .........................................................................................

Seniorenurlaub von 11. Juni – 18. Juni 2012,

Raabs/Thaya, Hotel Thaya

Fahrt mit

� Einzelzimmer � eigenem PKW

� Doppelzimmer � Bus

DATUM: .......................... UNTERSCHRIFT: .....................................

Gemeindeforum 2/2011 7


Wir empfehlen uns

8

Gemeindeforum 2/2011

Pannonische Schmankerl

Handerlesen

vom Winzer-Fleischer aus dem Burgenland

www.graf.or.at

Graf - Ihr Fleischer-Fachgeschäft bietet alles was Ihr Gaumen täglich begehrt, ob handerlesene Fleisch- & Wurst-

spezialitäten aus eigener Produktion, regionales Frischfleisch, das wir für Sie gerne küchenfertig zubereiten oder

Käse- und Feinkostschmankerl – bei uns sind Sie richtig – Gramatneusiedl, Hauptstraße 50, Tel.: 02234 / 73476

Stay well with

N rewell ®

N rewwel l ®

N r

Wohlbefinden durch

ausgesuchte und aufbauende

Kräuterextraktmischungen.

Mit nur 1 Kapsel täglich.

Rezeptfrei in Ihrer

Apotheke oder unter

w w w . n o r e w e l l . a t

Eine e Marke der

Maximilian Pharma

®

XiaoHua

für die

Verdauung

JinLi

Energie für

Geist und Körper

Profitieren Sie von der

2000-jährigen Erfahrung

der TCM-Kräuterkunde.

LaoDama

für Wohlbefinden in und

nach den Wechseljahren

Moderne Rezepturen aus der

Traditionellen Chinesischen Medizin

Foto: ARGE Naturparke – www.nkp.at


Aktuelle Themen

6. Niederösterreichischer Baumtag 2011

Am 16. September 2011 fand in Baden

bei Wien der 6. Niederösterreichische

Baumtag statt. Neben interessanten Vorträgen

zum Schwerpunktthema Baumkontrolle

bot diese Fachmesse auch ein

umfangreiches Schauprogramm.

Schwindelfreie Besucher konnten mit

einer Arbeitsbühne eine Probefahrt in

die Baumkronen machen und den Ausblick

genießen. Darüber hinaus zeigten

die Aussteller hochwertiges Schneidewerkzeug,

Arbeitskleidung, Baumman-

„Baumtag” – Meisterschaft im Baumklettern Fotocredit: Mark Bridge

„Baumtag” – Fachmesse

Fotocredit: Vlasitz & Zodl

schetten zum Schutz von Jungbäumen,

Baumpflanzmaterial und vieles mehr,

was das Profi- und Hobbygärtnerherz

begehrt.

Sicherheit und Baummanagement

im Fokus

der Tagung

Mit den Schwerpunkten „Baumkontrolle“

und „Baumkataster“ behandelte

der NÖ Baumtag brandaktuelle Themen.

Zahlreiche Fachvorträge und eine

Podiumsdiskussion beleuchten die Hintergründe.

Aus der Praxis berichteten Vertreter-

Innen der Kommunen, die ihren

Baumbestand mit Hilfe eines Baumkatasters

managen. Während die Stadtgemeinde

Mödling eine Bilanz über bereits

10 Jahre Baumkataster zog, durfte

sich Gramatneusiedl als „Neuling“ in

diesem Gebiet vorstellen. BGM Erika

Sikora gab den Tagungsteilnehmern

einen Bericht über die Einführung des

Baumkatasters und die ersten Schritte

bei der Umsetzung der empfohlenen

Maßnahmen.

Eine Präsentation der neuesten Erkenntnisse

zur Sicherheitsbeurteilung

von Bäumen mit Analysemethoden, die

visuelle und technische Untersuchungsverfahren

kombinieren, rundete das Tagungsprogramm

ab.

Zum ersten Mal fand heuer auch das

„Kletterforum“ statt, das die Tagung

um einen weiteren fachlichen Schwerpunkt

ergänzte.

„Baumtag” – Podiumsdiskussion Fotocredit: Dr. Eugen Kabelik

Gemeindeforum 2/2011 9


Aus der Bevölkerung

10

80. Geburtstag:

Felizitas Zelesny

80. Geburtstag:

Friederike Kamper

85. Geburtstag:

Josef Pfisterer

90. Geburtstag:

Barbara Steurer

Gemeindeforum 2/2011

80. Geburtstag: 80. Geburtstag:

Wilhelm Jansa

80. Geburtstag: 85. Geburtstag:

Alfred Griesmüller

90. Geburtstag: 90. Geburtstag:

Gertrude Karafiat

90. Geburtstag: 103. Geburtstag:

Gertrude Biberhofer

Wir gratulieren!

Leopoldine Kaiser

Elfriede Stoiber

Ernst Puschmann

Edith Soukup


Aus der Bevölkerung

Goldene Hochzeit:

Christine und Peter Sabaditsch

Goldene Hochzeit:

Brigitte und Karl Svaton

Goldene Hochzeit:

Gertrude und Johann Rieger

Geburten:

Gurtner Sebastian Leo Benjamin

Schön Hannah

Radosavljevic Alicia

Schlösinger Lorenz Johann

Brunner Livia Sophie

Bera Lydia

Kudilek Caroline Sophie

Suchanek Ben

Diego Alvarez Carmen

Edenhofer Leonard Hieronymus

Fensl Lisa Katrina

Zirnwald Sophie

Lehrer Fabio

Gufler Sarah

Kraft Joyce

Goldene Hochzeit: Goldene Hochzeit:

Renate und Paul Jerabek

Goldene Hochzeit: Goldene Hochzeit:

Gerda und Rudolf Efler

Diamante Hochzeit: Eiserne Hochzeit:

Anneliese und Alfred Schopper

Wir gratulieren!

Taskin Feriha

Bergsmann Florian

Appenauer Nick

Brandstetter Andreas

Eheschließungen:

Albert Manuela und Mihalj

Bergsmann Nina und Robert

Csoka Marzena und Peter

Ebner Nicole und Ing. Gilbert

Hammer Daniela und Klaus

Kaspar Katharina und Christopher

Kronberger Susanne und Keim Thomas

Kretschmer Daniela und Zeinlinger Daniel

Kudilek Natascha und Mathias

Pober-Siriantu Elena und Pober Karl Heinz

Strohmayer-Schall Martina und Schall Peter

Leopoldine und Friedrich Hof

Annemarie und Gerhard Weintritt

Maria und Friedrich Novotny

80. Geburtstag:

Theresia Uko

Goldene Hochzeit

Helga und Franz Fazekas

Sterbefälle:

Misar Kurt

Hintermayer Johann

Denk Christine

Welzel Gerhard jun.

Hackel Franz

Lampl Norbert

Welzel Gerhard sen.

Hill Rosa

Buchegger Magdalena

Rukavina Anka

Fischer Leopold

Gemeindeforum 2/2011 11


Jungmusikleistungsabzeichen

in Bronze

Mit einem „Ausgezeichneten Erfolg“

bestanden hat Manuel Bauer die Prüfung

zum JMLA in Bronze! Nachdem

er zuvor schon die theoretische Prüfung

abgelegt hatte, war am 23. Oktober

2011 das Spiel am Instrument an

der Reihe. Und diese Aufgabe löste der

talentierte Tenorist mit Bravour.

Manuel wird von Musiklehrer Leopold

Libal ausgebildet und ist seit einem

Jahr aktives Mitglied der Musikkapelle.

Die Musikanten freuen sich über den

schönen Erfolg ihres jüngsten Musikkollegen

und wünschen Manuel noch viel

Erfolg und Freude beim weiteren Musizieren.

Herzliche Gratulation!

JMLA-Träger Manuel präsentiert die

neue CD

Die CD „ADVENT in

Gramatneusiedl“ ist da!

Musizieren und Singen in der Advent-

und Weihnachtszeit hat schon lange

Tradition bei uns in Gramatneusiedl und

gehört zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest

mit dazu.

Das bevorstehende 40-jährige Bestandsjubiläum

unseres Musikvereins

im Jahre 2012 war nun ein willkommener

Anlass, eine Idee unseres Obmanns

Otto Wittner zu verwirklichen

und eine gemeinsame CD mit Advent-

und Weihnachtsweisen aufzunehmen -

gestaltet von Bläserensembles, Instrumental-

u. Gesangsgruppen und der

Musikkapelle Gramatneusiedl.

Die Stimmung der schönsten Zeit des

Jahres einzufangen - darum haben sich

die einzelnen Gruppen bemüht und einen

klangvollen, musikalischen Bogen

mit adventlicher und weihnachtlicher

Musik in stilvoller Abwechslung gespannt.

Sie hoffen, damit etwas vorweihnachtliche

Stimmung verbreiten zu können

12

Gemeindeforum 2/2011

Neues vom m

und freuen sich, Sie bei der Einstimmung

auf das schönste Fest im Jahr

musikalisch begleiten zu dürfen.

Wenn Sie ein schönes (Weihnachts-)

Geschenk für Verwandte, Freunde und

Bekannte brauchen, dann kann die CD

bestens empfohlen werden!

Die Tonträger sind bei allen Musikantinnen

und Musikanten, sowie im Gemeindeamt

zum Preis von 15.- Euro erhältlich,

wovon 2.- Euro/CD an die Aktion

„Licht ins Dunkel“ gespendet werden!

Volksmusik beim

Heurigen

„aufg‘spielt & g‘sungen“ war das Motto

eines gemütlichen Volksmusikabends,

der am 19. Juni vom Jugendreferat

unseres Musikvereines beim Heurigen

Schlösinger veranstaltet wurde. Der

Gastgarten war bis auf den letzten

Platz gefüllt und Jugendreferentin

Cornelia Wittner konnte viele Gäste

aus nah und fern begrüßen, die mit

kulinarischen Köstlichkeiten der Familie

Schlösinger und mit schwungvollen

Volksmusikklängen verwöhnt wurden.

Mit dabei waren die Tanzlmusi, die

Kellerasseln, das Ensemble Claronicum,

eine Querflötengruppe und die

Gramophon(h)ie, die “junge böhmische

Partie“ vom Musikverein.

Es wurde gesungen und gespielt bis

zu später Stunde. Die Freie Spende der

Gäste (500.- Euro) wurde von den musizierenden

Gruppen an das St. Anna

Kinderspital weitergespendet.

Die „Gramophon(h)ie“ unterhält die Gäste mit zünftiger Blasmusik

Marschmusikwertung

Am 18. Juni 2011 nahm unsere Musikkapelle

mit Stabführer Markus Schottner

an der Marschmusikwertung in Hainburg/Donau

teil. Nach dem Gemeinschaftskonzert

aller ca. 700 Musikanten

marschierten die Kapellen – heuer erstmals

auf einem Sportplatz – ihre einstudierten

Programme und ließen sich

von einer fachkundigen Jury „benoten“.

Unsere Musikkapelle trat mit dem

Marsch „Einzug der Dorfmusik“ in Stufe

D zur Bewertung an und erreichte mit

86,5 von 90 möglichen Punkten einen

„Ausgezeichneten Erfolg“.

Tag der Blasmusik

Der „Tag der Blasmusik“ wurde auch

im heurigen Jahr seinem Namen wieder

gerecht, und wir konnten diesen Tag mit

all dem, was eben dazugehört, feiern.

Es begann schon mit einem würdigen

Festgottesdienst, der von Diakon Manfred

Weissbriacher sehr einfühlsam gestaltet

und von der Musikkapelle musikalisch

umrahmt wurde.

Nach einem Frühschoppen mit der

„Kloan B‘setz“ des Musikvereins

Gramatneusiedl spielte die Blaskapelle

„Horavanka“ bis in die späten

Abendstunden auf! Mit Mehlspeisen,

Kaiserschmarr‘n, Spanferkel und Bier

vom Fass wurde für das leibliche Wohl der

vielen Festbesucher bestens gesorgt.

Neben der Weinkost, einer großen

Quizverlosung und einem Schätzspiel

gab es natürlich auch wieder die große

Spielestation für Kinder!


usikvereiN

„Habt acht!“ – Marschmusikwertung in Hainburg

Adventliederabend

„Lebe wertvoll und gut – Was im

Leben zählt“. So lautet das Thema des

Adventliederabends, der heuer vom

Musikverein gestaltet wird, und am

Sonntag, den 4. Dezember 2011 um 17

Uhr in der Pfarrkirche stattfindet.

Mehrere Bläsergruppen des Vereines,

das Ensemble Claronicum, der Gesangverein,

die Kellerasseln und die Wittner-

Voices möchten Sie mit weihnachtlicher

Musik und besinnlichen Gedanken auf

die schönsten Tage des Jahres einstimmen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden

die Mitwirkenden auch die neue CD

„ADVENT in Gramatneusiedl“ präsentieren!

Der Reinerlös des Abends wird wieder

Wir empfehlen uns

Frühschoppen mit der „Kloan B‘setz“ des Musikvereins

für einen wohltätigen

Zweck gespendet. Anschließend laden

die Mitwirkenden zu Punsch und Glühwein

auf dem Kirchenvorplatz ein.

Weihnachtskonzert

Fleißig geprobt wird bereits für das

Weihnachtskonzert, das wieder am

Stefanitag (26. Dezember) um 16 Uhr in

der Sporthalle stattfindet.

Auch heuer haben die Musikantinnen

und Musikanten besondere Musikstücke

für Sie vorbereitet.

Neben den Wertungsstücken „An

der schönen grünen Narenta“ und

der Ouvertüre zur Operette „Wiener

Frauen“ stehen unter anderem der

„Rakoczi-Marsch“, „ABBA Gold“ oder

ein Medley aus „Fluch der Karibik“ auf

dem Programm. Der Musikverein lädt

Sie zu diesem Konzert recht herzlich

ein!

Gemeindeforum 2/2011 13


Wir empfehlen uns

14

Gemeindeforum 2/2011

modernes wohnen

schönes leben leben

Gemeinnützige Gemeinnützige Baugenossenschaft Baugenossenschaft österr. Siedler österr. und Mieter Siedler und Mieter

Gebösstraße Gebösstraße 1, 2521 Trumau, 1, 2521 Tel.: Trumau, 0 22 53 Tel.: / 5800 22 85, 53 geboes@geboes.at, / 58 0 85, geboes@geboes.at, www.geboes.at www.geboes.at

SCHAUN SIE SICH

DAS AN!

Der Kultur- und Sportverein Gramatneusiedl besteht

seit über 40 Jahren und ist bemüht, seinen

Mitgliedern ein abwechslungsreiches Gymnastik- und

Bewegungsprogramm anzubieten.

� Sie sind herzlich eingeladen an einem mehrmaligen

Schnuppertraining teilzunehmen. Mitzubringen

sind bequeme Turnbekleidung und Spaß an der

Bewegung.

� Der Einstieg ist jederzeit möglich.

� Das Training findet in der Sporthalle

Gramatneusiedl, Wiener Straße 2, während des

Schuljahres statt.

� Es sind drei Gruppen eingerichtet:

Für Damen: Dienstag 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr

Für Damen: Mittwoch 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Für junggebliebene Damen und Herren: Mittwoch

14.45 Uhr bis 15.45 Uhr

NEU ! Kleinkinder- und Kinderturnen in 2 Gruppen

Mittwoch 16.10 Uhr bis 18.10 Uhr


Der Siedlerverein berichtet

Die diesjährige Herbstfahrt des Gartenbau-

und Siedlerverein Gramatneusiedl

und Umgebung führte ins Waldviertel.

Bei der seit 600 Jahren bestehenden

Privatbrauerei Schrems erhielten wir

im Rahmen einer Führung Einblicke in

die hohe Kunst des Bierbrauens und

durften die einzelnen Spezialitäten im

Anschluss verkosten.

Gruppenfoto vor dem UnterWasserReich

Nach dem Mittagessen in der Waldschenke

Schreiber besuchten wir das

UnterWasserReich, wo wir uns in den

Aquarien des Unterwasserzoos mit der

heimischen Fisch- und Pflanzenwelt

vertraut machen konnten. Mikroskope

eröffneten Einblicke in den Mikrokosmos

Wasser und die Fütterung der Fischotter

begeisterte Kleine wie Große.

Das regnerisch-trübe Wetter hielt die

meisten davon ab, die Himmelsleiter

zu erklimmen, konnte aber der guten

Stimmung nichts anhaben.

Wir laden Sie herzlich ein, uns beim

„Gemeinsamen Advent“ in Gramatneusiedl

am 10.12.2011 zu besuchen.

Heuer dürfen wir Sie mit deftigem

Erdäpfelgulasch und (durch unsere

Herbstfahrt inspiriert) „Schremser

Weihnachtsbräu“ verwöhnen.

Wir tüfteln bereits mit viel Einsatz an

unseren Vorhaben für 2012. Unter

anderem haben wir uns vorgenommen,

allen Hobbygärtnern beim

„Start in den Frühling“ mit einer

Informationsveranstaltung zur Seite

zu stehen. Die Details dazu sind in

Ausarbeitung.

Auf unserer Website

http://gramatsiedler.wavez.at

können Sie sich jederzeit über

unsere Aktivitäten informieren und

finden neben der Maschinenliste

auch die Kontaktadressen unserer

Maschinenwarte und Gartenberater.

Für Anregungen und Anfragen stehen

wir Ihnen gerne auch per E-Mail unter

siedlerverein.gramatneusiedl@aon.at

zur Verfügung.

Gemeindeforum 2/2011 15


16

Gemeindeforum 2/2011

GEMEINDEVERBAND FÜR ABFALLWIRTSCHAFT IM RAUM SCHWECHAT

Hauptplatz 5, A-2432 Schwadorf, Tel 02230/24 18, Fax 02230/24 18-8,

e-mail und Internetadresse: info@avschwechat.at, http://www.abfallverband.at/schwechat

Amtsstunden: Mo - Do v. 8,00 – 12,00 u. 13,00 – 16,00, Fr. v. 8,00 – 12,00 Uhr.

Bankverbindung: Sparkasse HBN - Kto. Nr. 249 106 537 01 - BLZ 20216, DVR-Nr. 0704997, UID ATU 16287701

Mülltonnenreinigung

Ab 2012 bietet der Abfallverband ein neues

Service an: Die Reinigung verschmutzter

Müllbehälter.

Gerade in den Sommermonaten stellen

verschmutzte Mülltonnen – hier voran die

Biotonnen – ein Geruchs- und Hygieneproblem dar.

Bei den Einfamilienhäusern werden diese im

Normalfall vom Besitzer unmittelbar nach der

Entleerung selbst gereinigt. In Wohnhausanlagen

ist dies meist nicht möglich, da entweder die

Reinigungsfirma nicht im Haus ist bzw. die Tonne

bereits wieder mit Abfällen gefüllt wurde.

Hausverwaltungen (aber natürlich auch private

Personen) können nun die Reinigung der Tonnen

beauftragen. Die Preise sind nach Tonnengröße

und –anzahl gestaffelt.

120, 240 und 360 Liter Behälter

1-5 Stk. 6-20 Stk. ab 21 Stk.

pro Stk. pro Stk. pro Stk.

1x € 10,00 € 7,00 € 6,00

3xjährlich € 27,00 € 20,00 € 16,00

5xjährlich € 42,00 € 33,00 € 26,00

660, 770 und 1100 Liter Behälter

1-5 Stk. ab 6 Stk.

pro Stk. pro Stk.

1x € 25,00 € 20,00

3xjährlich € 70,00 € 55,00

5xjährlich € 120,00 € 90,00

Die Reinigung erfolgt bei:

1x � Termin frei wählbar

3x jährlich � Mai, Juli, September

NEU

5x jährlich � März, Mai, Juli, September,

November

Biomüll- und Restmüllgroßraumtonnen

(360l, 660l, 770l, 1100l)

E I 1. Abfuhr im Monat

E II 2. Abfuhr im Monat

E III 3. Abfuhr im Monat

E IV 4. Abfuhr im Monat

Restmülltonnen (120l, 240l)

Jeweils am Abfuhrtag

Anmerkung zur Stückanzahl

Die Stückanzahl der zu waschenden Müllbehälter

ist jene Anzahl eines Abgabenpflichtigen innerhalb

einer Gemeinde.

Das Angebot gilt für Altpapiertonnen und Gelbe

Tonnen sinngemäß.

Die Preise sind excl. 20% Mwst.

Die verschmutzen Behälter werden gegen saubere

getauscht. Die Reinigung selbst erfolgt in einer

eigenen Waschanlage beim Abfallverband. So ist

gewährleistet, dass immer unbeschädigte, saubere

und desinfizierte Tonnen nach der Reinigung zur

Verfügung stehen. Die Bestellung der

Mülltonnenreinigung muss schriftlich erfolgen.

Bestellformulare sind im Internet abrufbar oder

werden auch per Post zugeschickt.


Neues von der Volksschule

Donau so blau……

……klingt es am Morgen nach der Nationalfeiertagsfeier

vom 20.10.2011 immer noch in meinem Ohr. Noch immer

habe ich das Bild der zum berühmten Donauwalzer

tanzenden Kinder der 4. Klassen, der 1B Klasse und

der Vorschulklasse der VS vor meinem inneren Auge.

Ein wahrhaft hinreißender Anblick, der alle Zuseher

gleichermaßen begeisterte.

Zur Vorgeschichte: Wieder einmal haben wir (die Teams

der VS und der NMS Gramatneusiedl) uns anlässlich des

Nationalfeiertages mit unserer Heimat beschäftigt. Dabei

sind wir auf einen ganz besonderen Schatz gestoßen „unser

Wasser“, denn Österreich ist, was dieses Lebenselixier

betrifft eine Insel der Seligen. Daher hatten wir den Beitrag

der Schulen zu dieser Feier unter das Motto „Wasser, ein

kostbares Gut der Österreicher“ gestellt.

„Das Tanzlied der Fische“ aus dem Kindermusical „Der

Regenbogenfisch“ oder „Vor Millionen von Jahren“ aus

dem Kindermusical Aquarellius, sowie die „Geschichte vom

kleinen Wassertropfen“ sorgten für eine bunten Rahmen

des Programms.

Spezialwissen zum Thema „Wasser“ – kompakt verpackt

in einer exzellenten Powerpoint Präsentation – von den

Lehrern und Schülern der NMS Gramatneusiedl wirklich

eindrucksvoll präsentiert, ließen uns wichtige Informationen

rund ums Wasser von dieser Feier mit nach Hause

nehmen.

Neben den Beiträgen des Musikvereins Gramatneusiedl

und des Gesangvereins Gramatneusiedl, der Festrede der

Frau Bürgermeister und den vorgenommenen Ehrungen,

sollte eine Botschaft die Gemeindebürger erreichen:

Wir Österreicher dürfen uns glücklich schätzen, dass

wir in unserer Heimat jederzeit sauberes und klares

Trinkwasser im Überfluss zur Verfügung haben, und

mit diesem Schatz sollten wir sorgsam umgehen!

Gemeindeforum 2/2011 17


Kooperationen mit der

Wirtschaft

Zusammenarbeit mit OMV

Für technisch begabte und interessierte

Mädchen und Burschen bietet die

PTS Himberg in Kooperation mit der

OMV den Fachbereich „Chemieverfahrenstechnik“

an. In diesem Fachbereich

haben die Jugendlichen die einmalige

Chance, das Berufsbild des Chemieverfahrenstechnikers

kennenzulernen. Die

Schüler fahren dazu einen ganzen Tag

pro Woche in die Werkschule der OMV.

Zusammenarbeit Dachser, XXXLutz

Auch für kaufmännisch begabte junge

Leute bietet die PTS Himberg einen einzigartigen

Fachbereich an: „Büro/Logistik“.

Hier werden die Schüler auf Lehrberufe

in der Logistikbranche vorbereitet.

Die PTS Himberg arbeitet in diesem

Fachbereich mit zwei renommierten

Firmen aus der Umgebung zusammen

– mit der Firma Dachser Himberg und

XXXLutz Zentrallager Leopoldsdorf. Im

Zuge ihrer Ausbildung im Fachbereich

Büro/Logistik statten PTS Schüler beiden

Unternehmen regelmäßige Besuche

ab. Im Stationenbetrieb lernen

sie dabei mehrere Abteilungen und typische

Tätigkeiten kennen.

Die Kooperationen der PTS Himberg

bieten auf der einen Seite den Schülern

die Chance eine innovative Branche

und moderne Unternehmen kennenzulernen,

andererseits haben auch die Firmen

die Möglichkeit, zukünftige MitarbeiterInnen

zu akquirieren.

18

Gemeindeforum 2/2011

Laurentiusheim

besucht PTS Himberg

Seit vielen Jahren besuchen Schülerinnen

und Schüler der PTS Himberg

einmal wöchentlich das Laurentiusheim

und helfen dort bei der täglichen Arbeit,

aber auch bei den Ausflügen des Pensionistenheims

mit. Speziell in den letzten

Jahren stieg die Zahl der Rollstuhlfahrer

sprunghaft an und ohne tatkräftige Hilfe

der ehrenamtlichen Helfer und der

Schüler wäre so ein Ausflug undenkbar.

Diese Zusammenarbeit ist sicher eine

für beide Seiten gewinnbringende Kooperation.

Auf der einen Seite werden

die Betreuer des Landespensionistenheimes

ein wenig entlastet, auf der an-

Neues von

deren Seite lernen die Schüler auch die

Wünsche und die Probleme der älteren

Leute kennen.

Wie jedes Jahr besuchten die Heimbewohner

auch heuer wieder „ihre Helfer“

in der Polytechnischen Schule, wo

sie mit Getränken und Keksen bewirtet

und durch das Schulhaus geführt wurden.

Otto Wittner zum

Schulrat ernannt

Am 16. Juni 2011 wurde Otto Wittner

in einer sehr persönlichen Feierstunde

zum Schulrat ernannt. Überreicht

wurde die von Bundespräsident

Dr. Heinz Fischer verliehene Aus-


den Schulen

zeichnung von Bezirksschulinspektor

OSR Alois Denk.

Dir. OSR Franz Buchberger würdigte in

seiner Laudatio die Verdienste und das

ausgezeichnete Wirken des Geehrten

seit dem Schuljahr 1982/83 an der PTS

Himberg und hob neben seiner hohen

fachlichen Kompetenz die besondere

Hilfsbereitschaft und Kollegialität von

Otto Wittner hervor, die weit über das

Schulische hinausgeht. Er dankte ihm

für seinen unermüdlichen Einsatz für

die Belange der Schule, sowie für sein

Engagement für die ihm anvertrauten

Schülerinnen und Schüler.

PTS Himberg – IMST

Award-Sieger 2011

Das Schuljahr 2010/2011 stand für

den Technikbereich der PTS Himberg

ganz unter dem Thema Pneumatik

und „(Druck-)Luft als Arbeitsmedium“.

In einem großangelegten Projekt

für SchülerInnen-Praktika in der Forschungsbranche

setzte sich das Poly

Himberg ein ganz hohes Ziel - und zwar

den Selbstbau einer pneumatischen

Fertigungsanlage.

In einem schulinternen Ideenwettbewerb

setzte sich dabei die Idee einer

„Ostereier-Bemalmaschine“ durch.

Unter der Anleitung ihrer Lehrer Ludwig

Grossmann, Jürgen Krenmayr und SR

Otto Wittner wurden Arbeitsteams

gebildet und in fächer- und fach-

gruppenübergreifenden Seminaren

die Fertigungsanlage gebaut, die dann

in der Osterzeit im Rahmen einer

großen Präsentation im Multiversum

Schwechat vorgeführt wurde (zu sehen

auf dem Internet-Portal „YouTube“

unter der Adresse

h t t p : // w w w.y o u t u b e . c o m /

watch?v=ENuDez7dYBQ)!

Im Juni reichte SR Otto Wittner dieses

Projekt zum IMST-Award ein, bei dem

heuer insgesamt 89 Projekte aus ganz

Österreich angemeldet wurden.

Nach Begutachtung und Bewertung als

herausragendes innovatives Unterrichtsund

Schulprojekt für Naturwissenschaft

und Technik prämierte die hochrangige

Jury das Poly-Projekt mit dem IMST-

Award 2011 in der Kategorie 9.-13.

Schulstufe. Besonders gelobt wurde

der schrittweise Kompetenzaufbau

der Schülerinnen und Schüler zum

selbstständigen Arbeiten.

Die feierliche Verleihung fand am 27.

September 2011 im Festsaal der Uni

Graz statt.

Outdoor Tage

Um den Schülern einen gemeinschaftlichen

und teamorientierten Start in

die neue Schule zu ermöglichen, verbrachten

diesen Oktober 4 Klassen

der PTS Himberg gemeinsame

Kennenlerntage in der Krumbachsteiner

Hütte auf der Hohen Wand.

Ziel dieser zweitägigen Wandertage

war es, ein aktives „Aufeinander-Zugehen“

und die Bereitschaft zu direkter

offener Kommunikation zu fördern.

Das Motto lautete dabei „Aus einer

Gruppe entwickelt sich ein Team“.

Alle bemühten sich, ein Klima gegenseitiger

Wertschätzung und Anerkennung

zu schaffen.

Im Mittelpunkt standen Spiel und Spaß,

gemeinsames Erleben, Outdoor-Aktivitäten

und Anregungen zur Entwicklung

einer funktionierenden Klassengemeinschaft.

Gemeindeforum 2/2011 19


Wir empfehlen uns

AVIA KAYA ALI KG

Tankstelle mit Bedienung

2440 Gramatneusiedl, Hauptplatz 8

Tel. 022 34/733 17

SB-Waschanlage � SB-Staubsauger

� Bürstwaschanlage

20

Service: Ölwechsel

Kerzenwechsel

Reifenwechsel

etc.

Shop: Autozubehör – Zigaretten

Bistroecke – Getränke

Eis – Süßwaren

Salzgebäck

etc.

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag von 6 00 bis 20 00 Uhr

Sonn- und Feiertage von 7 00 bis 20 00

KOMMUNEN INDUSTRIE GEWERBE PRIVATE

Wir lösen Ihr Abfallproblem

� Beratung � Sammlung � Transport

� Kommunalentsorgung � Kanalservice

� Baustellenentsorgung � Sperrmüllabfuhr

� Containerservice � Muldenverleih

� Grünschnittentsorgung � Öltankreinigung

� Bioabfall- und Speiseresteentsorgung

Kontaktieren Sie uns – wir möchten auch Ihnen

als zuverlässiger Partner zur Seite stehen!

Service for the Future

Gemeindeforum 2/2011

·A·S·A·

.A.S.A. Abfall Service AG

A-2325 Himberg, Hans-Hruschka-Gasse 9

Telefon: +43/2235/855-0, Fax: +43/2235/855-101

E-mail: asa@asa.at

www.asa.at

MARIEN-APOTHEKE

Mag.pharm. Maria ADORJAN

2440 GRAMATNEUSIEDL

KOMPETENTE BERATUNG

im s�ul- und komplementär -

medizinis�em Berei�

www.marienapo-online.net

Dur�gehend geöffnet

MO−FR 8.00−18.00

SA 8.00−12.00


Einsatzstatistik:

Einsätze vom 1. 1. bis 27. 10. 2011

Anz. Pers.

Brandeinsätze 20 151

Technische Einsätze 38 183

Summe 58 334

Die spektakulärsten Brandeinsätze

seit dem letzten Gemeindeforum

waren die nach den Aufräumarbeiten

des Zugsunglückes beim Raiffeisen

Lagerhauses in Gramatneusiedl.

Unsere Feuerwehr beaufsichtigte

das Zerschneiden der Waggons und

musste immer wieder aufflammende

Kleinbrände ablöschen. Weiters

wurden wir zu einem Scheunenbrand

in der Hauptstraße und zu einem

brennenden PKW bei der großen

Velmer Kreuzung gerufen.

Scheunenbrand in der Hauptstraße

Bei den größeren technischen Einsätzen

handelte es sich um die

Errichtung mehrerer Ölsperren auf

der Piesting und auf der Fischa,

einem Sturmeinsatz, 6 PKW-Bergungen,

einer Türöffnung und mehrere

Wespeneinsätze.

Geburtstage:

Dieses Jahr feierten wir mit unseren

Kameraden einige runde Geburtstage.

80. Geburtstag Alfred Griesmüller

Herzlichen Glückwunsch nochmals an

alle „Geburtstagskinder“ Dressler Peter

(70), Frenzl Werner (50), Griesmüller

Alfred (80), Past Johann (60), Stumpf

Walter (70) und Wiesenfellner Wilhelm

(70)

Die Feuerwehr informiert

Feuerwehrfest:

Am 25. und 26. Juni veranstalteten

wir unser Feuerwehrfest im Feuerwehrhaus.

Feuerwehrfest am 25. und 26. Juni

Am Samstagabend sorgte die Gruppe

Soundexpress für Unterhaltung und

viele Gäste tanzten und feierten bis in

den späten Abend. Auch die Weinbar,

mit Weinen aus Gramatneusiedl und

Reisenberg, die wir in der Halle errichtet

hatten, erfreute sich regem Andrang.

Erst in den Morgenstunden verließen

die letzten Gäste das Feuerwehrhaus.

Am Sonntag fand das traditionelle

Schnitzelessen statt. Während der MV

Gramatneusiedl den Frühschoppen

musikalisch begleitete, wurde in

der Küche fleißig gearbeitet um den

Gästen ein rasches Service zu bieten.

Dieser Fleiß machte sich auch insofern

bezahlt dass wir von mehreren Seiten

für die tolle Organisation und das

schnelle Service gelobt wurden.

Auch am Sonntag blieben viele Gäste

noch bis in die Abendstunden bei

unserem Feuerwehrfest 2011.

Wir bedanken uns für Ihren Besuch

und hoffen, sie auch bei einem unserer

nächsten Feste begrüßen zu dürfen.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns

bei den zahlreichen Mehlspeis- und

Bierfassspendern!

Kommende Veranstaltungen

der FF Gramatneusiedl

Am Samstag, den 10.12.2011 findet ab

16:00 Uhr beim Gemeindezentrum ein

„Gemeinsamer Advent“ der Gramatneusiedler

Vereine statt. Die Feuerwehr

Gramatneusiedl bietet bei ihrem Stand

kulinarische Schmankerl wie Leberkäs-

Semmeln, Bier sowie alkoholfreie

Getränke an und freut sich auf ihren

Besuch.

Am Freitag, den 06.01.2012 findet unser

Feuerwehrball im Gemeindezentrum

statt.

Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Ball wird um

20:00 Uhr mit einer Polonaise eröffnet.

Für beste Unterhaltung sorgt wieder die

Gruppe „Hokus Pokus“. Große Tradition

hat unsere Mitternachtseinlage, bei

der sich die Mannschaft der FF in

Sketche und musikalische Darbietungen

versucht. Auch diesmal werden viele

Sachpreise bei einem Superquiz verlost,

wofür wir uns bei den vielen privaten

und gewerblichen Spendern schon

recht herzlich im Vorhinein bedanken.

Der Vorverkauf für den Feuerwehrball

beginnt am Montag, 12.12.2011 ausschließlich

unter der Telefonnummer

0676/4123198 (Rosner Patrick), der die

Sitzplatzreservierung entgegennimmt.

Die Abholung und Bezahlung der Karten

erfolgt dann am Montag, den 02. Jänner

2012 in der Zeit von 18:00 bis 20:00 Uhr

im Feuerwehrhaus.

Eintritt im Vorverkauf mit Tischkarte:

€ 10.-, Eintritt ohne Tischkarte: € 8.-

Am Samstag, den 14.04.2012 findet bei

uns im Feuerwehrhaus das 122er-Fest´l

für alle Jungen und Junggebliebenen

statt.

Am Freitag, 22.06.2012 findet erstmals

eine „Oldie-Night“ statt! Nähere Informationen

darüber können Sie im

nächsten Gemeindeforum, bzw. im

Floriani-News der FF Gramatneusiedl

lesen.

Am Sonntag, 24.06.2012 ist wie schon

in den letzten Jahren der Frühschoppen,

mit anschließendem Schnitzelessen im

Feuerwehrhaus Gramatneusiedl.

Wir freuen uns auf Ihren zahlreichen

Besuch.

Homepage:Unter www.ff-gramatneusiedl.at

können Sie jederzeit Einblick

in unsere Feuerwehr und unsere

Tätigkeit nehmen. Natürlich sind auch

unsere Einsätze (teilweise mit Bildern)

darin vertreten.

Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit,

uns Ihre Meinung in unserem Gästebuch

mitzuteilen.

Unser Feuerwehrhaus ist jeden

Dienstag ab 19:00 Uhr für Interessenten

geöffnet.

Kommen Sie unverbindlich vorbei

und informieren Sie sich. Wir würden

uns über ihren Besuch freuen.

Die Kameraden der FF

Gramatneusiedl wünschen Ihnen

ein frohes und besinnliches

Weihnachtsfest und einen Guten

Rutsch ins Neue Jahr.

Gemeindeforum 2/2011 21


ASK Marienthal

ASK Marienthal auf

gutem Weg!

Wie bereits in den letzten Jahren zählt

die Mannschaft des ASK Marienthal

auch heuer zu den Spitzenteams in der

1. Klasse Ost. Nach einer guten Vorbereitung

mit Siegen gegen die höherklassigen

Mannschaften aus Götzendorf

und Ebreichsdorf durfte man auf einen

guten Saisonverlauf hoffen. Daher kam

es völlig überraschend, dass das erste

Heimspiel gegen Außenseiter Breitenfurt

mit 0 : 3 verloren ging. Danach lief

es mit 5 Siegen in Folge nach Plan. Erst

Titelfavorit Mannersdorf konnte den Erfolgslauf

stoppen, wobei die 0 : 2 Auswärtsniederlage

als unglücklich bezeichnet

werden muss. Nach diesem Rückschlag

gab es wieder 4 Siege in Folge,

wodurch der ASK sogar Tabellenführer

war. In der 13. Runde kam es zum Derby

gegen Himberg und zu einer bitteren

0 : 5 Heimschlappe. Somit liegt die

Mannschaft nun 2 Punkte hinter Tabellenführer

Mannersdorf auf dem 2. Rang.

Da die Mannschaft seit Wochen mit argen

Verletzungssorgen kämpfen muss,

wird es eine große Herausforderung

werden, diese Spitzenposition bis zum

Ende der Herbstrunde zu behaupten.

22 Gemeindeforum 2/2011

ASK Kampfmannschaft am 23. Juli 2011

ASK Nachwuchs

Sehr erfreulich entwickelt sich der

Nachwuchsbetrieb des ASK Marienthal.

In den letzten Jahren ist es dank

Jugendleiter Gerhard Proyer gelungen,

wieder viele Kinder und Jugendliche für

das Fußballspielen zu begeistern.

Aktuell stellt der ASK Marienthal 3

Nachwuchsmannschaften, nämlich eine

U8, eine U9 und eine U12.

Alle drei Mannschaften haben sich

sehr gut entwickelt und feiern bei ihren

Meisterschaftsturnieren bzw. –spielen

regelmäßig sehr schöne Erfolge.

ASK Veranstaltungen

An dieser Stelle auch ein Hinweis auf

die nächsten Veranstaltungen des ASK

Marienthal:

25.11.2011 Best of Andy Lee Lang &

The Spirit in der Kulturhalle Reisenberg)

27. – 31.12.2011 Punschstand beim Gemeindezentrum

13.-14.01.2012 Hallenturnier für Hobbymannschaften

in der Sporthalle Gramatneusiedl

21.-22.01.2012 Jugendhallenturnier in

der Sporthalle Gramatneusiedl

Weitere Informationen und laufend Aktuelles

zum ASK Marienthal findet man

auf der neu gestalteten Vereins-Homepage

unter www.ask-marienthal.at!

Anz_gramatneusiedl_190x125_201011_ks:Anz_gramatneusiedl_190x125_201011_ks 20.10.2011 11:34 Uhr Seite 1

mir ist so ka ka ka ka ka ka

ka ka ka ka ka ka ka ka ka

ka ka ka ka ka ka ka ka ka

ka ka ka ka ka ka ka ka ka

ka ka ka ka ka kabelsignal!

Das wärmt:

kabelCOMPLETE ab 29,90

T V + W E B + T E L E F O N

3 Monate

& Anschluss

gratis!

Aktion gültig bis 31.01.12 bei Neuanmeldung/Upgrade auf das Grundentgelt eines Produkts, COMPLETE-, TWIN-Pakets sowie ein gewünschtes kabelPremiumTV Paket. Bei 12 Monaten Vertragsdauer gelten 3 Monate kein Grundentgelt. Exklusive kabelSAFE Produkte,

Anschaffungskosten digitaler Kabelreceiver, Smartcard & kabelTEL Gesprächsentgelt. Für Haushalte in von kabelsignal versorgten Objekten. Technische Realisierbarkeit ist Voraussetzung. Etwaige Kosten für Hausinstallation nicht im einmaligen Anschlussentgelt enthalten.

Kombination mit Aktionen der letzten 6 Monate, Rabatte, Barablöse nicht möglich. Preise inkl. MwSt. Leistungsumfang lt. gültigen Tarifblättern, Kanalbelegungen & Leistungsbeschreibungen.


Neues vom Gesangverein

Chorprojekte und ein

Baby

Mit einem Ausflug ins Mostviertel

ist der Gesangverein „Geselligkeit“

Marienthal-Gramatneusiedl in die

neue Saison gestartet. Ehrensache,

dass man für die Messe in der Pfarrkirche

Wallsee ein entsprechendes

geistliches Programm einstudiert hatte.

Chorausflug 2011 (Wallsee)

Pfarrer Manfred Heiderer, der davon

sehr angetan war, lud die Ausflügler

ein, den Gottesdienst gemeinsam

im Altarraum zu feiern – ein Erlebnis,

das einem nicht jeden Tag zu Teil wird

und das das Gemeinschaftsgefühl

sehr förderte. Im Anschluss daran

erzählte der Pfarrer Wissenswertes

über Ortschaft und Schloss Wallsee.

Dieses historische Bauwerk ist im

Besitz der Habsburger und in der Gruft

hinter dem Hochaltar der Kirche ist

die Tochter von Kaiserin Sisi, Marie

Valerie, beigesetzt. Der Nachmittag

umfasste unter anderem einen Besuch

im Stift Ardagger und im angrenzenden

„Erlebnis- und Genusszentrum Mostbirnhaus“.

Weiter ging es dann zum

Mostheurigen Diestelberger, wo der

rüstige Seniorchef persönlich durch

das beeindruckende Bauernmuseum

mit 17.000 selbst gesammelten Ausstellungsstücken

führte.

In einen ganz anderen Teil Niederösterreichs

führte der Gastauftritt beim

Herbstkonzert des Männergesangsvereins

Gutenstein-Pernitz am 22.10.2011.

Herbstkonzert in Gutenstein

Im wunderschönen und akustisch

perfekten Refektorium des Servitenklosters

gaben sowohl die einheimischen

als auch die angereisten Sänger ein

vielfältiges Programm zum Besten.

Der Gramatneusiedler Chor hatte

afrikanische Stücke ebenso mitgebracht

wie Franz Schuberts „Lindenbaum“,

den „Kleinen grünen Kaktus“ der

legendären Comedian Harmonists

und verschiedene Volkslieder. „Die

Reaktionen des Publikums und der

Gastgeber vom Männergesangverein

waren durchwegs positiv“, freut sich

die stellvertretende Vereinsobfrau Rosa

Seeböck.

Nach dem anschließenden Schnitzelessen

gab es noch einen musikalischen

Ausklang, den alle Beteiligten sehr

genossen haben.

Erfolg bringt frischen

Elan

In die Saison 2011/2012 ist der

Gesangverein besonders motiviert

gestartet – und das nicht nur wegen

des gelungenen Gastauftrittes und

des erlebnisreichen Ausfluges. Immer

noch herrscht große Freude darüber,

dass wir Anfang Juli bei einem Festakt

in St. Pölten als beliebtester Verein

Gramatneusiedls ausgezeichnet worden

sind – das Ergebnis eine NÖN-Umfrage.

Vereinsobmann Wolfgang Szuchar über

dieses Zeichen der Wertschätzung: „Ich

danke allen, die für uns gestimmt haben.

Gerade im Jahr unseres 145-Jahr-

Jubiläums war das ein wunderbares

Geschenk“.

Lieblingsverein 2011 - Gramatneusiedl

Foto von NÖN/E. Marschik

Auch, dass immer noch positive Rückmeldungen

auf unsere Beteiligung beim

Theaterstück „Guter Morgen Marienthal“

kommen, gibt uns frischen Elan.

Und den werden wir auch brauchen,

denn es stehen mehrere Auftritte an, die

sorgfältig vorbereitet werden müssen.

„Guter Morgen Marienthal“ –

Abschlussfoto mit Schauspielern

Den Auftakt macht die Pensionisten-

Weihnachtsfeier am 2. Dezember um

15 Uhr im Gemeindezentrum. Am 4.

12. findet dann in der Pfarrkirche das

Adventkonzert des Musikvereins statt

– zu dem auch die Sängerinnen und

Sänger traditionsgemäß ihren Beitrag

leisten werden. Und am 10. 12. wird

sich der Gesangverein wie schon in

den Jahren zuvor am gemeinsamen

Advent beim Gemeindezentrum

beteiligen, mit Speis und Trank sowie

vorweihnachtlichen Liedern.

Ein Projekt ganz anderer Art steht dann

schon Ende Jänner ins Haus: Am 29. 1.

findet in der Pfarrkirche Gramatneusiedl

ein Gospelkonzert statt – Beginn ist

um 16 Uhr. „Die Reaktionen auf unser

Gospelkonzert im Jahr 2009 waren so

positiv, dass wir beschlossen haben,

wieder so ein Projekt in Angriff zu

nehmen“, sagt dazu Vereinsobmann

Wolfgang Szuchar, „dazu kommt, dass

wir alle sehr gern Gospels singen.

Interessierte Gäste sind wieder

herzlichst eingeladen, dieses Konzert

mit uns zu gestalten. Eine Kooperation

von Gesangverein und Sängerinnen und

Sängern von außerhalb ist eine echte

Marktlücke.“

Bleibt abschließend noch, über eine

personelle Veränderung im Gesangverein

zu informieren. Chorleiterin Birgit

Selhofer blickt Mutterfreuden entgegen

und hat mit Ende Oktober ihre

Babypause angetreten.

Ob der Kleine einen musikalisch angehauchten

Namen bekommt, wie

etwa Wolfgang Amadeus oder Johann

Sebastian, das steht bisher noch nicht

fest.

Eines aber ist schon fixiert: die

interimistische Chorleitung übernimmt

der bewährte Heinz Friedl, der mit dem

Gesangverein ja schon früher viele

Projekte sehr erfolgreich gestaltet hat.

Gemeindeforum 2/2011 23


Festtagswünsche

24

Gemeindeforum 2/2011

KSV

Gramatneusiedl

wünscht ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr

Wir wünschen allen unseren Kunden

ein frohes Weihnachtsfest!

„Fleisch-Wurst“ Graf GmbH,

Gramatneusiedl, Tel.: 0 22 34/734 76

Ein frohes Weihnachtsfest

und ein Prosit 2012

wünscht die

SPÖ Ortsorganisation

Gramatneusiedl

Ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein

erfolgreiches Jahr 2012

wünscht Ihnen Ihr

Gesangverein Gramatneusiedl

Kommen Sie zu uns, singen Sie mit uns!

Jeden Mittwoch ab 20 Uhr in der Volksschule

Weinbau noWak-LöW

wünscht

ein gesegnetes Weihnachtsfest,

Glück und Gesundheit

im neuen Jahr

Frohe Weihnachten

und ein glückliches neues

Jahr

wünscht der

ASK Marienthal


Aktuelle Themen

Bildungs- u. Heimatwerk NÖ Region

Wiener Becken wird 10 Jahre

Im Jänner 2012 kommt das 15. Kultur und Erwachsenenbildungsprogramm

heraus.

In den beteiligten Gemeinden hat sich viel geändert, sie

wurden schöner, sind stark gewachsen, viele Menschen sind

in neue Wohnungen und Häuser zugezogen. Die Gemeinden

geben schöne, informative und besonders umfangreiche

Gemeindeblätter heraus.

Wir senden ihnen gerne auf Verlangen unsere

15. KU BI Plattform, ins Haus. Sie können auch ihren Wunsch-

Kurs in unserer niederösterreichweiten Bildungsdatei finden:

www.bhw-n.eu/wienerbecken

In ihrem Gemeindeamt, der Raiffeisenbank und bei ausgewählten

Betrieben können Sie ihre Druckausgabe auch

abholen.

Wir bemühen uns mit der Reduzierung der Druckauflage

den Umweltgedanken Rechnung zu tragen und den stark

gestiegenen Verteilungskosten entgegen zu wirken.

„Wenn man dazu beitragen kann die Umwelt zu schützen

sehe ich mir das Programm auch online an“ solch Meldung

erreichte uns.

Einiges vom Veranstaltungsangebot

in ihrem Ort:

z.B.: Schreibwerkstatt in der Bücherei

Deutsch- u. Englisch Kurse

Mal - u. Hobby Kurse

Vorträge - Seminare

Vieles mehr finden Sie im Programm od. auf www.bhw-n.eu

Die Sprecher, Altbgm. Klaus Soukup und Altbgm. Hans Stöckl

mit allen Bildungswerkleitern freuen sich Ihnen interessante

Kultur- Bildungsangebote in ihrem Nahbereich anbieten zu

dürfen.

Kursanbieter und Referenten können kostenfrei Eintragungswünsche

von Veranstaltungsterminen in das Kultur und

Erwachsenenbildungs-Regionsprogramm

KU BI Plattform

jeweils bis 30. November bzw. 30. Juni an

e-mail: bhwnoe-reg.wr.becken@aon.at

richten, oder an Regionsbetreuerin Elisabeth Schuh Tel.02236

893611

Ihre Örtl. Bildungsleiterin und Bibliothekarin: SR Brigitta

Fischer

Partnerschaft

Silvesterwanderung

Samstag , 31. Dezember 2011

Abmarsch ca. 14 Uhr

Gemeindezentrum

Heuer wandern wir wieder zu den

Silvesterstandeln des SC-Ebergassing.

Auch das kostenlose und bestens

bewährte Shuttleservice durch das

Reisebüro Fischer wird es wieder geben.

Zugestellt durch POST.at - Gruppe Info.Mail Entgelt bezahlt

Wiener Becken

/wienerbecken

KU BI

15. Kultur und Bildung Plattform

Februar - Juli 2012

Erwachsenenbildung

in der BHW-Region

Wiener Becken

Regionsgemeinden:

Gramatneusiedl

Himberg � Velm � Pellendorf

Kleinneusiedl

Lanzendorf

Leopoldsdorf

Maria Lanzendorf

Moosbrunn

Reisenberg

Schwadorf

Zwölfaxing

Impressum: Bildungs- und Heimatwerk NÖ

Herausgeber des 15. Regionsprogramms

Regionales Bildungswerk „Wiener Becken“

2440 Gramatneusiedl, Hauptplatz 7

Sprecher: Altbgm. Klaus Soukup LAbg.a.D

Zusammenstellung: Elisabeth Schuh

Kontakt: Tel/Fax 02236/89 36 11

E-Mail: bhwnoe-reg.wr.becken@aon.at

www.bhw-n.eu/wienerbecken

ZVR 121 142 286

Druck: O� set 3000, 7035 Steinbrunn

Unsere aktuellen

Angebote in ihrer

Gemeindeforum 2/2011 25


Aktuelle Themen

Achtung Hausbesitzer

Ablesung

der Wasserzähler zum

31. März 2012

Mitte März werden wieder die

Wasserzählerkarten zur Selbstablesung

ausgeschickt.

Bitte geben Sie uns den Zählerstand

entweder telefonisch (72205-18), per

Fax (Dw 23) oder mittels Ablesekarte,

indem Sie diese zur Post bringen oder

im Gemeindeamt abgeben (Postkasten

beim Eingang), bekannt.

Sie haben aber auch die Möglichkeit,

uns den Zählerstand per e-Mail unter

gemeinde@gramatneusiedl.at oder

über das Bürgerportal, wenn Sie bereits

registriert sind, mitzuteilen.

Häckseldienst am 27.

März 2012

Anmeldungen werden im Gemeindeamt

unter 02234/72205-0 entgegen genommen.

Der Häckseldienst ist ein Service für

Liegenschaften, die an die öffentliche

Abfallentsorgung angeschlossen sind.

Die ersten 20 Minuten häckseln sind

kostenlos.

Für jede weiteren 10 Minuten wird

ein Beitrag von € 6,00 direkt beim

Häckseln eingehoben (insgesamt max.

40 Minuten).

Die Teilnahme am Häckseldienst ist nur

nach Anmeldung möglich. Bitte melden

Sie sich telefonisch oder persönlich

unter Angabe der ungefähren Menge

am Gemeindeamt an:

Tel. 02234/72205, Fax: 02234/72205-

23

Anmeldeschluss: 23. März 2012,

12.00 Uhr

Eigentümer und Verleger: Marktgemeinde Gramatneusiedl,

2440 Gramtneusiedl, Bahnstraße 2a. Herausgeber:

Bürgermeisterin Erika Sikora, 2440 Gemeindeamt.

Redaktion: 2440 Gramatneusiedl, Gemeindeamt, Tel.

02234/72205-0, Fax 02234/72205-23. Satz & Druck,

Fertigung: Druckteam Burkert GmbH, 2486 Pottendorf,

Industriestraße 5, Tel. 02623/72328, www.druckereiburkert.at.

113448W91U. Verlagspostamt: 2440 Gramatneusiedl.

26

Gemeindeforum 2/2011

Zwatausndnein und -zehn

In de Joha zwatausndnein und -zehn

is ollahaund bei uns do g´schegn.

Weu ma de „Ruine Oitgebei“ nimma rettn kenna haum,

haums kenna neiche Heisa durthi baun.

Und weu de Leit scho laung woan informiert,

hot Gramatneisiedl an neichn Hauptplotz kriagt.

Na jo, de Leit haum - glaub i - si boid drau g´wehnt,

san de Schikanen a a bissal eng.

Da Plotz wa eigentlich jo eh gaunz sche,

ma muaß des hoit nur woin vasteh.

Mit an schen Fest haums den neichn Plotz eigweicht,

nur hot´s daun boid drauf geb´n an Streit.

Da Herr Buagamasta und no a poa Genoss´n

woan danoch ziehmlich Politik vadrossn.

Wia im Aprü zwatausendzehn daun Neiwoihn kumma san

hots a neiche Partei geb´n: „Gramat voran“!

Jednfois hot de Wohi bewirkt,

dass Gramatneisiedl zum erschtn Moi

a Frau ois Burgamastarin hot kriagt.

Najo, de Fraun san jo heit emanzipiert,

drum weans a gebierend akzeptiert.

Boid drauf, am 26. Aprü, wa unsa Ehrnkapömasta,

Josef Sramek, 90 Joahr oit woan.

Oba leida is a grod zu sein Geburtstog g´storm.

So hot da Musikvarein, de Polizeimusik und a poa Leit

stots zum Geburtstog gratuliern eam gem a ehrnvois Geleit.

A a Gründungsmitglied, da Otto Wittner senior, is g´storm,

so hot da Musikvarein zwa vadiente Menschn in an Joha valorn.

Es is hoit leida so im Leb´n,

wos Oits geht valorn und wos Neichs wirds wieda geb´n.

Ob Wichtllaund, Kindagoatn, Schui, Jugendtreff, Park and Ride,

Museumsverein oda Marie Jahoda- Plotzde

Hauptsoch is, es tuat si wos.

Waun a in ana Zeitung g´staundn is,

dass bei uns a kulturella Notstaund iswoascheinlich

woans net informiert,

wos bei uns ollas is passiert.

Oda hot leicht wer in den Bezirk

scho zwamoi bei an intanationaln Jugendfestival mitgwirkt?

Zum zehnjährign Jubiläum hot unsa Schülablosorchesta

mit ana jungan schweiza Kaummamusik

und an großn chinesischn Jugendorchesta

in unsara Spurthalle ausgezeichnet musiziert,

und a de große Kapön hot wieda sehr sche konzertiert.

Ob Symphonik Band Projekt mit hervorragende Solistn

oda Hausmusik aum Wittnerhof,

musikalisch is bei uns wos los!

A unsan G´saungsvarein is guat gelunga,

und er hot mit an ungarisch´n Kultur- und Taunzvarein

im Gemeindezentrum,

oba a in da Kirchn im Adventkonzert sche g´sunga.

Es woan a olle aundan Vareine recht aktiv,

drum kemma ruhig sogn,

dass punkto Kultur bei uns wos los gwesn is.

Mir brauch´n uns a sicha net scheniern,

es wird bestimmt a weida kulturell no ollahaund passiern.

Gedicht von Fritz Taschke, Gramatneusiedl


Aktuelle Themen

Trinkwasseruntersuchung

Die evn wasser Gesellschaft hat am 23.8.2011

das Trinkwasser in Gramatneusiedl mit Ortsteil

Gramatneusiedl in Mitterndorf/F. von der Niederösterreichischen

Umweltschutzanstalt mit folgendem

Ergebnis untersuchen lassen:

Gramatneusiedl - PH-Wert 7,5

Mitterndorf/F. Ortsteil - PH-Wert 7,4

Gramatneusiedl - Gesamthärte (°dH)

Mitterndorf/F. Ortsteil -

16,3

Gesamthärte (°dH) 17,8

Festagswünsche

Die Werte für Eisen und Mangan liegen unter der

zulässigen Höchstkonzentration.

Der vollständige Untersuchungsbefund liegt bei

der evn wasser Gesellschaft mb.H., der Sanitätsbehörde

des Landes Niederösterreich (Abteilung

Umwelthygiene) und bei der Gesundheitsbehörde

der Bezirkshauptmannschaft auf.

Aktuelle Werte sind auch auf unserer Website

www.gramatneusiedl.at unter der Rubrik Bürgerservice/Trinkwasseruntersuchung

nachzulesen.

Gemeindeforum 2/2011 27


28

Winter 2011 – Sommer 2012

V E R A N S TA LT U N G E N D E Z E M B E R 2 0 11 – J U N I 2 0 1 2

DATUM BEGINN VERANSTALTUNG VERANSTALTER ORT

02.12.2011 15 Uhr Pensionistenweihnachtsfeier MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

02.12.2011 10 Uhr Punschstand ÖVP Gramatneusiedl Weingartenfeld

03.12.2011 10 Uhr Punschstand ÖVP Gramatneusiedl Hauptplatz

10.12.2011 16 Uhr Gemeinsamer Advent Kulturbühne Gemeindezentrum

17.12.2011 15 Uhr Spielenachmittag MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

26.12.2011 16 Uhr Weihnachtskonzert Musikverein Sporthalle

27.12. – 31.12.2011 Punschstand ASK Marienthal Gemeindezentrum

31.12.2011 14 Uhr Silvesterpfad Partnerschaft ab Gemeindezentrum

06.01.2012 19 Uhr Feuerwehrball FF Gramatneusiedl Gemeindezentrum

14.01.2012 15 Uhr Spielenachmittag MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

21.01.2012 17 Uhr Informationsabend MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

27.01.2012 19 Uhr SPÖ Ball SPÖ Gramatneusiedl Gemeindezentrum

29.01.2012 16 Uhr Gospelkonzert Gesangverein Kirche

09.02.2012 15 Uhr Faschingskränzchen Pensionistenverband Gemeindezentrum

10.02.2012 Après Skiparty ÖVP Gramatneusiedl bitte von den Plakaten entnehmen

11.02.2012 15 Uhr Spielenachmittag MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

19.02.2012 15 Uhr Kindermaskenball SPÖ Gramatneusiedl Gemeindezentrum

21.02.2012 16 Uhr Faschingsumzug Kulturbühne Hauptplatz

10.03.2012 15 Uhr Spielenachmittag MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

11.03.2012 10.15 Uhr Eucharistiefeier – Fastensuppenessen – Pfarre Pfarrzentrum

07.04.2012 09 Uhr Ostereiersuchen SPÖ Gramatneusiedl Abenteuerspielplatz, Kaiseraugasse

14.04.2012 21 Uhr 122er Festl FF Gramatneusiedl Feuerwehrhaus

14.04.2012 15 Uhr Spielenachmittag MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

21.04.2012 9-12 Uhr Pflanzenflohmarkt Fr. Hulik u. Fr. Rieser Gemeindezentrum

21.04.2012 9-12 Uhr Gratis Blumenerdeaktion ÖVP Gramatneusiedl Gemeindezentrum

22.04.2012 GRAMAT 4 RUN Familiensportevent – Gramat VORAN Gemeindezentrum

30.04.2012 18 Uhr Fest zum 1. Mai SPÖ Gramatneusiedl Gemeindezentrum

05.05.2012 15 Uhr Spielenachmittag MG Gramatneusiedl Gemeindezentrum

06.05.2012 Florianifeier mit Fahrzeugweihe FF Gramatneusiedl Pfarrzentrum

11.05.2012 Muttertagsfeier Pfarre Pfarrzentrum

20.05.2012 Erstkommunion Pfarre Kirche

25.05.2012 15-20 Uhr Blutspendeaktion Rotes Kreuz Neue Mittelschule

02.06.2012 18 Uhr Sommerkonzert Gesangverein Gemeindezentrum

02.06.2012 Firmung Pfarre Sporthalle

22.06.2012 20 Uhr Oldie Night FF Gramatneusiedl Feuerwehrhaus

24.06.2012 10 Uhr FF Frühschoppen FF Gramatneusiedl Feuerwehrhaus

24.06.2012 09 Uhr Radwandertag Partnerschaft Start beim FF-Haus

27.06.2012 Jahrmarkt MG Gramatneusiedl Hauptstraße

30.06.2012 Sonnenblumenfest ÖVP Gramatneusiedl Sonnenblumenfeld am

Weinbergweg

Gemeindeforum 2/2011

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine