EleNEWS_4_17-18

elephants

Energising GrevenbroichInfomagazin der

Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

NewsN

Basketball

1. Regionalliga

ART GIANTS

DÜSSELDORF

#4

Samstag,

4.11.17


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de


Vorwort

Liebe Fans, verehrte sponsoren

Als Geschäftsführer der Elephants bin ich ja nun schon ein paar Jährchen dabei, aber

das, was ich gemeinsam mit unseren mitgereisten Fans am vergangenen Samstag in

Münster zu sehen bekam, sucht wirklich seinesgleichen.

Ok, auf dem Papier war es bereits vor dem

Anpfiff ein Spitzenspiel, aber so einen hochklassigen

Krimi haben wohl die wenigsten,

der knapp 900 begeisterten Zuschauer erwartet.

Immer wieder zogen die die mit dem

neuen Amerikaner Bryce Leavitt verstärkten

Gastgeber davon (einmal sogar um satte 14

Punkte), aber immer wieder kämpften sich

unsere Jungs heran. 21 Sekunden vor dem

Ende trifft Gerrell Martin

zum 88:87. Wir müssen

nun die Uhr stoppen und

tun dies mit einem Foul

an US Neuzugang Bryce

Leavitt. Aber zum Entsetzen

aller EleFans entscheidet die

Schiedsrichterin jenseits allen

Basketball Verständnisses auf unsportliches

Fou. Münster verwandelt beide Versuche

sicher zum 90:87 und es gibt Einwurf

Mittellinie für Münster. Der eingewechselte

Bennett foult sofort und es gibt einige Meter

weiter erneut Einwurf. 16 Sekunden vor

dem Ende nimmt WWU Coach Kappenstein

nun Auszeit, um seine Mannen für

den letzten Spielzug einzuschwören, doch

Grevenbroich verteidigt leidenschaftlich,

so dass Alexander Goolsby die Kugel 5

Sekunden nicht ins Spiel bekommt und es

heißt Ballbesitz Elephants.

Erneut versucht sich Gerrell Martin von der

Dreierlinie, doch das Leder verfehlt das Ziel.

Leavitt sichert sich den Rebound und wird

sofort gefoult. Noch 9 Sekunden zu spielen

und der Us Boy geht an die Linie, von der

er zuvor alle 6 seiner 6 Freiwürfe getroffen

hatte. Doch nun versagen dem Guard die

Nerven. Er setzt beide Versuche daneben,

Grevenbroich sichert sich

den Rebound, doch Leavitt

macht seinen Fehler wieder

gut und stealt Gerrell

Martin um per Korbleger

mit der Sirene den 92:87

Endstand herzustellen.

Selten war ich in einer

Halle dem Herzinfarkt so nahe. Bei den

Anhängern von Münster kennt der Jubel

keine Grenzen während Gerrell Martin

enttäuscht auf dem Boden zusammen

sackt. Doch wenige Augenblicke später wird

er von seinen Kameraden hoch gezogen und

im gemeinsamen Huddle, beschwört der

Coach den Teamspirit und dass man stolz

auf diese Leistung sein könne. Recht hat

er und schon heute haben die Jungs gegen

Düsseldorf die Möglichkeit zu beweisen,

dass sie diese knappe Niederlage weggesteckt

haben.

In der Tabelle stehen Münster, Herten und

Grevenbroich mit jeweils einer Niederlage

gemeinsam an der Tabellenspitze. Dahinter

lauern BG Hage, Herford, Recklinghausen

und Düsseldorf mit 3 Niederlagen und der

Spielplan will es so, dass diese Spitzengruppe

am 10. Spieltag nahezu komplett

aufeinander trifft. So empfängt Herten zum

Beispiel BG Hagen und Münster muss nach

Herford reisen, während wir bekanntlich die

nach der Neuverpflichtung von US Pointguard

De‘Shaun Nigel Cooper wieder erstarkten

Düsseldorfer zu Gast haben. Mit einem

Sieg gegen das Team aus der Landeshauptstadt

würden wir uns nicht nur weiterhin

in der Spitzengruppe festsetzen, nein wir

würden einen mit viel Vorschusslorbeeren in

die Saison gestarteten Mitkonkurrenten erst

einmal aus dem Rennen kicken.

Wollen wir hoffen, dass unser Trainergespann

Oehmen-Bennett das spielende Personal

so vorbereitet hat, dass wir uns erneut

auf ein echtes Spitzenspiel freuen können

– diesmal allerdings mit dem erfolgreichen

Ende für uns.

Mit freundlichen Grüße,

Hubert Fussangel

Teamspirit


Ein ganz heisses

Derby!

Der SV Hagen Haspe ist nach neun Spieltagen mit acht Niederlagen in

Folge trotz Liga Topscorer Jeremy Lewis Tabellenletzter der 1. Regionalliga.

Pech für Hagen werden nun einige sagen, aber was hat das mit unserem

Spiel gegen die ART Giants Düsseldorf zu tun?

Paulius Kleiza

Ganz einfach. Denn den einzigen Sieg, den

Haspe bisher einfahren konnte, den landete

man am ersten Spieltag ausgerechnet

gegen unseren heutigen Gegner. Ein Team,

das von vielen Experten zu Saisonbeginn

gleich neben Münster als Aufstiegskandidat

Nummer 1 gehandelt wurde. Aber

wie kann so ein mit Top-Namen besetztes

Team ausgerechnet gegen Haspe verlieren

bzw. wieso hat der Meisterschaftsfavorit

nach acht absolvierten

Begegnungen bereits drei Niederlagen

auf dem Konto? Eine Frage, die sich

wahrscheinlich nicht nur die Fans des

Düsseldorfer Basketballs stellen werden,

sondern die auch in den einschlägigen

Basketball Foren wie Schoenen Dunk

ausgiebig diskutiert wird.

Der am häufigsten genannte Grund ist

da eine wohl eine nicht ganz stimmige

Kaderzusammenstellung. So verpflichtete

man ursprünglich auf der US Position mit

Reginald Cameron einen Akteur, der zum

Beispiel auf der gleichen Position wie der

in Grevenbroich noch bestens bekannte

Dainius Zvinklys spielt. Für den Aufbau

hatte man sich neben Routinier Sebastian

Rathjen die Dienste des mit einem EU Pass

ausgestatteten Amerikaners Sam Borst-

Smith gesichert. Doch der 23jährige verließ

den Verein bereits

nach 14 Tagen, weil

ihn nach eigener

Aussage große

Heimweg plagte. Wie

sich die Vereinsverantwortlichen

bei

solch einer Nachricht

fühlen, kann man

an der Erft nur allzu

gut nachvollziehen,

denn der von unserem

Coach in den USA

persönlich unter Vertrag

genommene Charles

Marquardt war erst

gar nicht ins Flugzeug

gestiegen und so hatte

man als Ersatz ja Gerrell

Martin verpflichtet.

Die Giants hatten mit ihrem

Ersatz für Heimkehrer

Smith nicht ganz so viel Glück, denn man

entschied sich für den erst 19jährigen Vuk

Lazik der in drei Spielen mit einem Schnitt

von 2,7 Punkten nicht wirklich überzeugen

konnte und daher auch bereits wieder

entlassen wurde.

Seit zwei Spieltagen ist nun De´Shaun

Cooper auf dem Feld als Leiter der

Kreativabteilung für das Düsseldorfer Spiel

verantwortlich und dies mit großem Erfolg.

Jonas Jöhnke


Der kleine US Guard war bereits in der Pro

B für Herten tätig, kennt somit die deutsche

Spielweise und brachte diese Erfahrung

sofort ein. Die Giganten machten zuletzt ihrem

Namen alle Ehre, denn man setzte sich

sowohl gegen die BG Hagen als auch die bis

dato ungeschlagenen Hertener Löwen durch

und sorgte somit dafür, dass die Liga an der

Spitze auch nach neun Spieltagen immer

noch eng beieinander ist.

Düsseldorf ist trotz verpatzten Saisonstarts

noch lange nicht aus dem Rennen um den

Aufstieg in die Pro B, denn Coach Jonas

Jöhnke hat mit Cooper als Pointguard von

den Namen her nun ein wahres Dream

Team beisammen. Als Shooting Guard überzeugte

zuletzt Dreier Spezialist Paulius Kleiza

mit 36 Punkten (8 von 14) und wenn der

Litauer erst einmal heiß gelaufen ist, gehört

er bekanntlich zu den stärksten Distanzschützen

der Liga. Auf Position 3 sorgt der

unermüdliche Lyuben Paskov für ungemein

viel Bewegung. Der erfahrene Bulgare gilt

zudem als starker Verteidiger und hat in der

vergangenen Spielzeit im Trikot von Dorsten

eine sehr überzeugende Visitenkarte im

Elephants Dome abgegeben.

Nino Janoschek

Der Powerforward der Giants ist mit Dan

the Man Zvinklys ein alter Bekannter. Unser

ehemaliger Publikumsliebling liefert auch in

Düsseldorf regelmäßig erstklassige

Double-Doubles ab, doch

das Spiel ist nicht so sehr auf den athletischen

Litauer zugeschnitten wie seinerzeit

in Grevenbroich.

Viele Körbe,

viele Punkte:

Viel Erfolg für die

Elephants!

Mehr als Wasser

• gesund • preiswert • umweltbewusst


Lyuben Paskov

Daher lebt Dan viel von Fastbreaks und

Garbage Punkten nach selbst erkämpften

Rebounds. Dennoch wird es eine echte

Herausforderung sein, die Nummer 37

halbwegs unter Kontrolle zu haben. Mit der

47 läuft mit Max Dohmen ebenfalls ein

Ex Grevenbroicher für die Gäste auf. Der

exzentrische Forward kommt zwar nur noch

von der Bank, ist aber als sicherer Schütze

immer noch eine gefährliche Waffe.

Auf der großen Position sicherten sich

die Landeshauptstädter zu Saisonbeginn

die Dienste von Nino Janoschek. Der

ehemalige Dorstener stand auf dem

Wunschzettel von Coach Hartmut

Oehmen ganz oben und die Gespräche

über einen Wechsel an die Erft hatten

auch sehr früh begonnen. Als jedoch

die Düsseldorfer in die Verhandlungen

mit eingestiegen waren, zeichnete

sich schnell ab, dass man gegen

den großen Nachbarn in keinster

Weise würde mitbieten können.

Die Absage Janoscheks machte

allerdings erst die Suche nach einer

Alternative nötig und die sieht

mit den Delpeche Zwillingen ja

nun nicht ganz so schlecht aus.

Den 7 Punkten, die der Neu

Düsseldorfer bisher im Schnitt

auflegte, setzen Marcus (10

Punkte) und Malcolm (15

Punkte) zusammen 25 Zähler

ein ordentliches Pfund entgegen.

Dies soll natürlich auch

im direkten Duell so bleiben,

zumal unter den Körbern

auf Grevenbroicher Seite

auch noch Center Lennard

Jördell hinzu stößt.

„Bei den Big Man sind wir

personell definitiv breiter

aufgestellt als der Gegner

und diesen Vorteil

müssen wir am Samstag

konsequent umsetzen.

Ein Blick auf die

Reboundstatistik zeigt,

dass wir hier deutlich

überlegen sind und

daher müssen wir versuchen, das Spiel

möglichst häufig unter die Bretter zu verlagern.“

Lautet demnach auch die Vorgabe

von Hartmut Oehmen.

Die weiteren Duelle dürften sich beinahe

von selbst ergeben: So wird sich der aktuell

bärenstarke Farid Sadek

De´Shaun Cooper

um sein Pendant Cooper (22,5 Punkte im

Schnitt) kümmern und Gerrell Martin muss

mit seiner Athletik Dainius an die Kette

legen. Besonders interessant dürfte das

Duell der Distanzschützen zwischen Marko

Boksic und Paulius Kleiza werden. Marko

traf zuletzt nicht gerade überzeugend, ist

aber in der Verteidigung ein ganz harter

Brocken. Sein Gegenüber war hingegen im

Angriff kaum zu stoppen, wirkt aber dafür in

der Defense manchmal etwas unmotiviert.

Wie die Match Ups auf dem Feld aber auch

heißen werden, eines ist vor spielbeginn

sonnenklar: Das wird wieder ein richtiges

Spitzenspiel. Die Dickhäuter wollen nach

der knappen Niederlage in Münster natürlich

nicht zum zweiten Mal hintereinander in

Folge mit leeren Händen vom Platz gehen,

zumal in den kommenden Wochen mit

Herten und BG Hagen zwei ganz schwierige

Auswärts-Aufgaben auf dem Plan stehen.

Düsseldorf hat bereits drei Niederlagen auf

dem Deckel und Nummer vier am erst 10

Spieltag dürfte wohl das vorzeitige Aus im

Titelkampf bedeuten.

Für beide Teams steht daher ungeheuer viel

auf dem Spiel und es wäre natürlich schön,

wenn eine tolle Kulisse einen entsprechenden

Rahmen für dieses wichtige Derby

bieten würde.

Lokalmatador Basti

Becker ist jedenfalls

richtig heiß: „Es

macht immer Spaß

gegen Düsseldorf zu

spielen, denn vom

Etat her ist der große

Nachbar jedes Jahr

Favorit, aber am Ende

der Saison hat das

kleine Grevenbroich in

den letzten Jahren immer

die Nase vorn gehabt. Wir

hätten natürlich nichts

dagegen, wenn das auch

in dieser Saison wieder so

kommen würde.“


Von-Goldammer-Straße 31 | 41515 Grevenbroich | Tel.: 0 2181/ 23 99-0 | Fax: 0 2181/ 23 99-29

www.gartenfachmarkt-wassenberg.de | Mo. - Fr. 08:00 - 18:30 Uhr + Sa. 08:00 - 14:00 Uhr


Der Krimi gegen

Münster in Bildern

Coaches bei der Arbeit

Lennard Jördell

Letzte Anweisungen

Marko Boksic

Basti Becker


Marcus Depeche

WWU Bollwerk

Farid Sadek

Gerrell Martin Dunking

Malcolm Depeche

Enttäuschter Applaus


MASSIVHAUSBAU

vom Rohbau bis zur

Endmontage

Sind Sie auf der Suche nach

einem zuverlässigen und

kompetenten Baupartner mit

besonderen Ansprüchen an

die Beratung, Planung und

Bauausführung? Dann sind

wir Ihr richtiger Baupartner.

Wir setzen alles daran,

Ihren Traum vom Eigenheim

und den Wunsch nach

Individualität zu vereinen.

Wir garantieren Ihnen:

- Individuelle

Architektenplanung

- Massive Bauweise in

hochwertiger Ausstattung

- Festpreisbindung

- Bauzeitgarantie

- Bauüberwachung durch

die DEKRA

Vertriebspartner:

Lena Ridder

41515 Grevenbroich

Richard-Wagner Str. 80

Tel.: 02181 243976

l.ridder@elbe-haus.de

www.elbe-haus.de


Hartmut

Oehmen

#9 Farid

Sadek

#8 Christopher

Ober

#4 Gerrell

Martin

#8 Max

Boldt

#10 Simon

Bennett

#12 Basti

Becker

#14 Alexander

Knopf

#15 Marko

Boksic

#5 Marcus

Depeche

#7 Lennard

Jördell

#22 Malcolm

Depeche


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

Kompetenz

CENTER

Wir setzten uns für Sie ein.

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Hartmann GmbH - Servicepartner für Mercedes-Benz, Fiat Professional, Laika, Etrusco und Niesmann+Bischoff

Heinrich-Goebel-Str. 16, 41515 Grevenbroich, 0 21 81- 65 86- 0, www.das-ist-hartmann.de

HHDG mbH - Reisemobilcenter Grevenbroich, Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen und Reisemobil-Vermietung

Besucheradresse: Alfred-Nobel-Str. 7, 41515 Grevenbroich, 0 21 81 - 65 86- 34, www.camper-nrw.de


Aussicht mit Power.

Riesige Schaufelradbagger und Absetzer sind die Markenzeichen

der rheinischen Braunkohlentagebaue von RWE Power.

Ihrer Stahlkonstruktion nachempfunden ist der

Skywalk am Tagebau Garzweiler – ein spektakulär

gestalteter Aussichtspunkt in der Nähe des Autobahndreiecks

Jackerath. Hier erleben Besucher live,

wie die Bagger den heimischen Energie­Rohstoff

Braunkohle fördern und wie Absetzer neue

lebendige Landschaften formen. Mit Braunkohle

erzeugt RWE Power im wenige Kilometer entfernten

Grevenbroich­Neurath zuverlässig Strom in

der BoA 2&3, dem modernsten Braunkohlenkraftwerk

der Welt! Durch Hightech können die

Anlagen schnell, flexibel und sicher reagieren, wenn

der Wind nicht weht oder die Sonne nicht scheint –

ein starker Beitrag zur Energiewende!

www.rwe.com

Ihr Wegweiser zum Skywalk:

Zukunft. Sicher. Machen.


News Impressum:

HERAUSGEBER:

FOTOS:

LAYOUT:

BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


sparkasse-neuss.de/s-quin

Einfach

mehr Wert.

S-Quin – das Girokonto mit attraktiven Extras.

Mit S-Quin haben Sie immer gute Karten: Viele Vorteile aus den Bereichen Banking, Freizeit,

Service sowie Sicherheit warten nur darauf, Ihnen das Leben leichter zu machen. Weitere

Infos erhalten Sie in allen Filialen oder im Internet.

S

Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und

Wo Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Wir ihren versorgen Alltag die und Menschen sind stolzer in unserer Partner Region der lokalen mit Energie Sportvereine. und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine