Januar 2018 - Büchenbacher Anzeiger

GrabbertWerbung

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe Januar 2018

Wir wÜnschen Ihnen

und Ihren Familien ein

besinnliches Weihnachtsfest

und ein gutes Jahr 2018!

Ihr Büchenbacher Anzeiger und Grabbert Werbung Team

Ausgabe Januar 2018

Themen in dieser Ausgabe:

>>

Rückblick

Büchenbacher Weihnachtsmarkt

Seite 6

>>

Wohin mit dem alten

Weihnachtsbaum?

Seite 11


Das Rathaus informiert

Liebe Leserinnen und Leser,

Gedanken zum Jahreswechsel

Und wieder neigt sich ein Jahr seinem Ende zu. Ein Jahr, welches viele

Chancen bot, die es zu nutzen galt, aber auch die eine oder andere Sorge

bereitete.

Mit Blick auf die „große Politik“ müssen wir uns in Deutschland erst noch

daran gewöhnen, dass – auch nunmehr drei Monate nach den Wahlen zum

19. Deutschen Bundestag – nach wie vor keine neue – sondern noch die

alte geschäftsführende Bundesregierung im Amt ist.

Vielleicht wäre eine Minderheitsregierung – ohne feste Koalitionszwänge

– gar nicht mal so schlecht für unser Land. Dies könnte zumindest die Debattenkultur

bzw. den Zwang zu offenen bzw. öffentlichen Diskussionen

- unter Einbeziehung breiter gesellschaftlicher Gruppen und Strömungen

– beflügeln.

Die Entwicklungen in der Türkei sowie insbesondere in Nord-Korea geben

Anlass zur Sorge. Hier sind besonnene Reaktionen einerseits, jedoch auch

eine klare Haltung der westlichen Staaten- bzw. Wertegemeinschaft andererseits

dringend von Nöten.

Der seit nunmehr fast einem Jahr regierende amerikanische Präsident versucht

sein Land mit Kurznachrichten und starken Worten zu regieren …

Blick auf die Lokalpolitik

In unserer Gemeinde Büchenbach gab es auch im zu Ende gehenden Jahr

2017 eine Vielzahl von kleineren und größeren Entscheidungen zu treffen.

Neben den Entwicklungen in den Dörfern bzw. Gemeindeteilen wie Dorferneuerung

und Flurneuordnung Aurau und Asbach, Neubau des Kreisverkehres

Neumühle mit Ortsdurchfahrt und Geh- und Radwegen bzw. dem

Bau des Spielplatzes Götzenreuth, stand die Überplanung des Neubaugebietes

an den „Ehemaligen Brennereien“ in Büchenbach im Mittelpunkt der

Arbeit des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung.

Der Bebauungsplan trat vor einigen Wochen in Kraft, die Erschließungsarbeiten

haben zwischenzeitlich begonnen. Derzeit werden die ersten Baugrundstücke

nach den vom Gemeinderat beschlossenen Kriterien vergeben

Ausblick:

Im Jahre 2018 sollen die Planungen für die barrierefreie Neugestaltung der

Außenanlagen an der Sporthalle vorangetrieben werden. Ebenso ist der

Weiterbau des Jordantalradweges östlich der sog. Ludergasse mit Ausbau

des Jordanparkplatzes an der Unteren Bahnhofstraße vorgesehen.

Dasselbe gilt für den Bereich am Ortseingang Büchenbach von Pfaffenhofen

her kommend: zwischen Rednitz und S-Bahn-Station sowie für den Bereich

Wiesenstraße/Berggasse (ehemaliges Kongresszentrum der Zeugen

Jehovas). Auch die Planungen für die Generalsanierung der Straßenzüge

rund um den Siedlerplatz sollen vorangetrieben werden.

Danke!!!

Die Weihnachtszeit sowie der bevorstehende Jahreswechsel geben auch

Anlass, Danke zu sagen. Danke für das vielfältige ehrenamtliche Engagement

in unserer Gemeinde mit allen Dörfern und Weilern: egal ob in den

Kirchen, im Sport, bei der Feuerwehr, in der Nachbarschaft, im Asylhelferkreis,

im Gemeinderat, in der Seniorenarbeit, in der Kinder- und Jugendarbeit,

in Kindertagesstätten, Schulen und sozialen Einrichtungen, ohne

dieses großartige – oft im Verborgenen laufende – Engagement wäre unserer

Gemeinde arm. Das ist sie aber ganz sicher nicht!

Ihnen bzw. uns allen ein friedvolles, besinnliches Weihnachtsfest sowie ein

Gutes und Gesundes Neues Jahr 2018!

Sitzung Hauptverwaltungs- und

Finanzausschuss am 21.11.2017

Die Kämmerin, Frau Martina Hechtel, stellte das vorläufige Investitionsprogramm

für 2018 sowie die mittelfristige Finanzplanung bis 2021 vor.

Der Haushalt 2018 wird nach Vorliegen der endgültigen Rahmendaten (u.a.

Höhe Kreisumlage, Höhe Einkommen- und Gewerbesteueraufkommen,

Schlüsselzuweisung) im Januar 2018 der weiteren Beratung zugeführt.

Sitzung Gemeinderat am 28.11.2017

Straßennamen im Neubaugebiet „Ehemalige Brennereien“

Nach ausführlicher Diskussion und Abwägung legte der Gemeinderat mit

großer Mehrheit (19:1 Stimmen) folgende Straßennamen fest: Diese orientieren

sich an der ehemaligen Nutzung des Gebietes als Standort der Brennereien

(neben Kartoffeln wurde auch Getreide bzw. Korn gebrannt) sowie

an der alten sog. Gewannbezeichnung.

• östliche in Nord-Süd-Richtung verlaufende Erschließungsstraße:

Alte Brennerei

• westliche in Nord-Süd-Richtung verlaufende Erschließungsstraße (liegt

im 2. Bauabschnitt): Am Stöckig

• nördliche in Ost-West-Richtung verlaufende Erschließungsstraße:

Am Kartoffelfeld

• mittlere in Ost-West-Richtung verlaufende Erschließungsstraße:

Brennmeisterweg

• südliche in Ost-West-Richtung verlaufende Erschließungsstraße:

Am Kornfeld

• die vorhandene Breitenloher Straße wird mit entsprechenden Hausnummern

nach Westen weitergeführt (betrifft den 2. Bauabschnitt).

Ihr Helmut Bauz

Erster Bürgermeister

Elektroinstallation

Tennenloher Hauptstr. 12

91186 Büchenbach -Tennenlohe

Tel. + Fax 0 91 22 / 1 44 55

handy 0171 / 4334059

Ausgabe Januar 2018

3


Das Rathaus informiert

Großzügige Spende

Eine anonyme Spenderin oder ein anonymer Spender hat sich in unserer

Gemeinde Büchenbach großzügig gezeigt. Im Briefkasten der Gemeinde

Büchenbach fand die Sekretärin am 28. November einen Umschlag mit

3.000 Euro vor. Bereits im vergangenen Jahr wurden 3.000 Euro für unsere

drei Kindergärten gespendet (nachzulesen in den BA-Ausgaben Oktober

und November 2016). Ein Zufall?

Auf dem Briefumschlag standen damals, genau wie heuer die Worte „Spende

für die drei Büchenbacher Kindergärten“.

Am 05. Dezember konnten die Vertreterinnen unserer drei Kindertagesstätten

im Rathaus jeweils 1.000 Euro von Bürgermeister Bauz überreicht

bekommen.

Frau Rackl von der AWO-Kindertagesstätte berichtete, dass von diesem

Geld ein lang gehegter Wunsch erfüllt werden soll, nämlich ein Sonnensegel

für den Außenbereich.

Die Evangelische Martins-Kindertagesstätte wird einen Teil der Summe für

ein riesiges Gartenspielgerät verwenden, berichtet Frau Helm.

Frau Till vom Katholischen Herz-Jesu-Kindergarten erklärt, dass von dieser

Summe Montessori Arbeitsmaterialien gekauft werden, die die geistige

Entwicklung über manuelle Tätigkeiten und Erfahren mit den Sinnen

ermöglichen.

Die Freude war riesengroß. Die Kinder der Einrichtungen würden sich sehr

gerne auch persönlich bedanken, aber wir respektieren die Anonymität der

uns unbekannten Spenderin oder Spenders.

Wir möchten uns recht herzlich im Namen der Gemeinde sowie unserer drei

Kindertagesstätten für die Großzügigkeit bedanken. Die Gemeindeverwaltung

Die Gemeinde Büchenbach trauert um Ihren

ehemaligen Mitarbeiter

Herrn Michael Herzog

Er war von 1973 bis 1987 bei der Gemeinde Büchenbach

als Hausmeister in der Schule beschäftigt. Danach

war er noch als ehrenamtlicher Schulweghelfer aktiv.

Der Verstorbene erledigte seine Aufgaben mit großem

Engagement, Sorgfalt und Hingabe. Die Schule und

„seine Kinder“ waren dem „Hausi“ stets ein wichtiges

Anliegen.

Darüber hinaus engagierte sich der gebürtige Jerkinger

vielfach. Insbesondere lag ihm die Gemeindepartnerschaft

mit Németkér, sowie der Obst- u. Gartenbauverein

sehr am Herzen. Gerne denken wir an die von ihm

bis ins hohe Alter durchgeführte Pflanzenversteigerung

im Rahmen des Blumenschmuckwettbewerbes zurück.

Unser Mitgefühl gilt den trauernden Angehörigen.

Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen der Gemeinde Büchenbach

Helmut Bauz, Erster Bürgermeister

Gemeinde Büchenbach ist zertifiziert

Die Gemeinde Büchenbach erhielt von der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung

von Managementsystemen (DQS GmbH) das Zertifikat für den

Geltungsbereich „Gemeindeverwaltung, zentraler Verwaltungsbereich“

überreicht.

Das Informationssicherheits-Managementsystem in 12 Schritten – ISIS 12,

wurde vom Netzwerk für Informationssicherheit im Mittelstand des Bayerischen

IT-Sicherheitsclusters e.V. eingeführt und findet nunmehr auch in

der Gemeinde Büchenbach Anwendung.

Das Foto zeigt Herrn Alfons Marx, Dipl.-Ing., DQS-Auditor, Frau Sandra Wiesbeck,

Vorstandsvorsitzende und Leitung des Kernteams des Bayerischen

IT-Sicherheitsclusters e.V., Frau Sonja Stark, Informationssicherheitsbeauftragte

der Gemeinde Büchenbach, Erster Bürgermeister Helmut Bauz sowie

Herrn Dipl.-Ing. Ralf Turban, Firma Mein Datenschutzbeauftragter bei der

Übergabe des Zertifikats.

Gmd Büchenbach

DAMEN | HERREN | KINDER

Nichts kann den Menschen mehr stärken, als das Vertrauen,

das man ihm entgegenbringt. Lust auf Sommer!

WIR wünschen Auffällig: ALLEN, Farbenspiele

fürs Haar

die UNS VERTRAUEN Praktisch: Frisuren für

Frohe Weihnachten und unterwegs auf

ein gesundes 2018 Ihr Friseurteam

Abenberg - Marktplatz 9

Mi.27.12. und Di. 02.01.18 die Nr. 1 geschlossen am Platz! Tel. 0 9178 / 331

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Di. - Fr: 9.00-17.30 Uhr & Sa: 7.00-12.00 Uhr

4 Büchenbacher Anzeiger


Geburtstage und Jubiläen

Geburtstage / Jubiläen

im November / Dezember 2017

zum 80. Geburtstag

- Maria Engelhardt

- Richard Maurer

zum 85. Geburtstag

- Heinrich Sommer

60. Hochzeitstag

- Margarete und Johann Löhr

80. Geburtstag Richard Maurer

Herr Richard Maurer aus Büchenbach feierte seinen 80. Geburtstag. Der

Jubilar ist als Musiker bei den „Roth-Steirer“ engagiert und hat mit seiner

Gruppe schon viele gelungene Auftritte in Büchenbach und Umgebung absolviert.

Bürgermeister Bauz überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde

und wünschte alles Gute und viel Gesundheit.

80. Geburtstag Maria Engelhardt

Das Geburtshaus von Frau Engelhardt war die jetzige Bücherei in Büchenbach.

Auch alle Geschwister kamen dort zur Welt. In der Willibaldskirche hat

sie konfirmiert, 1956 hat sie ihren Mann aus Kühedorf in dieser Kirche geheiratet.

Aus der Ehe sind zwei Mädchen hervorgegangen, inzwischen hat

sie vier Enkel und vier Urenkel. Sie ist Gründungsmitglied vom gemischten

Chor 1955 und Ehrenmitglied vom Liederkranz sowie Mitglied des Kirchenchors.

Ihre Aktivitäten lassen ihr trotzdem noch Zeit Haus und Garten zu

versorgen. Zu den Gratulanten gesellten sich Frau Staudt mit einigen Sängerinnen,

sowie die dritte Bürgermeisterin Frau Schinkel die im Auftrag der

Gemeinde Glückwünsche übermittelte.

Bild von links nach rechts: Enkelin, zwei Töchter, Frau Maria Engelhardt,

Frau Irene Schinkel, Frau Angelika Staudt und Frau Elke Geist.

85. Geburtstag Heinrich Sommer

Herr Heinrich Sommer feierte kürzlich seinen 85. Geburtstag. Der gebürtige

Götzenreuther blieb Zeit seines Lebens seinem Geburtsort treu und betrieb

gemeinsam mit seiner Ehefrau Christine einen landwirtschaftlichen

Betrieb. Dieser wird heute vom Sohn und der Schwiegertochter bewirtschaftet.

Jahrzehntelang engagierte sich der Jubilar als Feldgeschworener.

In die große Schar der Gratulanten reihte sich auch Bürgermeister Bauz ein.

Wir wünschen dem Jubilar alles Gute und viel Gesundheit.

Umzüge leicht gemacht! 09172 / 68 57 240

Diamantene Hochzeit Margarete und Johann Löhr

Das Ehepaar Löhr wurde in der Willibaldskirche in Büchenbach getraut.

Noch heute leben sie in ihrem Haus das 1938 errichtet wurde. Zu ihrer

Familie gehören 3 Söhne. Frau Löhr ist Gründungsmitglied des gemischten

Gesangvereins “Liederkranz” e.V. Herr Löhr war 45 Jahre Segelflieger in Roth

und ist Gründungsmitglied bei der Schützengesellschaft 1955 Büchenbach

e.V. Zur Feier fanden sich u. a. der Liederkranz mit ihrer Vorsitzenden Frau

Angelika Staud, sowie Herr Pfarrer Ertel ein. Die 3. Bgm. Irene Schinkel

überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde.

Möbeltransporte und Umzüge

Wohnungsauflösungen

Möbel- und Küchenmontage

Fachkraft für Elektro und Sanitär

Lagerung und Entsorgung

Außenaufzug

Bahnhofstr. 39 · 91166 Georgensgmünd · Tel. 09172 / 68 57 240

www.umzuege-schleicher.de

Ausgabe Januar 2018

5


Rückblick Büchenbacher Weihnachtsmarkt 2017

Büchenbacher Weihnachtsmarkt 2017

Gerade die richtigen Temperaturen, damit auch der erste Glühwein und

Kinderpunsch den Besuchern des Büchenbacher Weihnachtsmarktes

schmeckt. Die Krippe hat auch dieses Jahr wieder Babara Friedrich mit

Unterstützung ihres Mannes wunderschön dekoriert.

Als um 17.00 Uhr der Büchenbacher Weihnachtsmann Michael Heyder mit

seinen beiden Engeln Finia und Leni Walter den Markt eröffnete, erstrahlten

die Kinderaugen und viele der kleinen Besucher nahmen bei dem Spaziergang

des Weihnachtsmann über den Büchenbacher Weihnachtsmarkt die

Möglichkeit zu einem Foto mit den drei himmlischen Boten war.

Während die Besucher über den Markt schlenderten und sich von kulinarischen

und kunstvollen Objekten verführen lassen konnten, waren vor der

neuen Krippe immer wieder musikalische Klänge zu hören. Schmetternde

Posaunentöne des Posaunenchors Breitenlohe, fröhliche Weihnachtslieder

der Singgemeinschaft Liederkranz und des Kath. Kirchenchor.

Auch in diesem Jahr gab es den Stand-Up-Chor mit der musikalischen

Begleitung von Herrn Krehn, Herrn Schulz und Frau Kohl. Er brachte an

die 30 Marktbesucher vor die Bühne, wo man dann traditionelle deutsche

Weihnachtslieder miteinander sang. Auch dieses Jahr verschönerte die

Kammersteiner Blasmusik den Weihnachtsmarkt mit ihrem Auftritt. Zum

Abschluss des ersten Tages erleuchtet die Gruppe „Inferno“ den Platz mit

einer spannenden Feuershow.

Die Jagdhornbläsergruppe aus Kammerstein/Albersreuth eröffnete am

Sonntag das Markttreiben und die kräftigen Männerstimmen des Ottersdorfer

Männerchores sangen fränkische Weihnachtslieder, bevor sich um

17.00 Uhr der Laternenzug angeführt von Weihnachtsmann mit seinen Engeln

vor das Rathaus schlängelte. Nachdem der Weihnachtsmann seinen

Prolog verkündet hat, gab es im Anschluss für alle Kinder endlich die heißerwarteten

Geschenke.

Ein erfolgreicher, gemütlicher Weihnachtsmarkt ging abends für Besucher

und Budenbetreiber zu Ende. Danke an alle Beteiligten, die mit so viel Liebe

und Engagement jedes Jahr ihre Buden schmücken, ein reichhaltiges Angebot

bereitstellen und für die schöne Atmosphäre auf dem Büchenbacher

Weihnachtsmarkt sorgen.

Kulturelle Angelegenheiten, Katja Krug

6 Büchenbacher Anzeiger


Vereine

Qi Gong Kurs Frühling 2018

"Achtzehn heilige Übungen“

22.02.2018 bis 26.04.2018 (in den Ferien – kein Kurs)

in Büchenbach, Bürgersaal Do. 17:00-18:00 Uhr

Qi Gong harmonisiert Körper, Geist und Seele und unterstützt die Prävention,

Therapie und Rehabilitation von chronischen Erkrankungen. Mit den

„Achtzehn heiligen Übungen“ werden neben der Wirbelsäule auch alle Gelenke

und die sie verbindenden Muskeln, Gelenkkapseln und Gelenkbänder

gestärkt. Darüber hinaus haben die Übungen auch hervorragende Wirkung

auf Beschwerden bei Störungen der inneren Organe, besonders Leber, Lunge,

Magen, Pankreas und Nieren.

Bitte mitbringen: Bequeme Bekleidung, warme (rutschfeste) Socken oder

bequeme Schuhe, Trainingsmatte, Getränk (Wasser)

Kursleitung: Irmgard Fleck (Zertifizierte Qi Gong Lehrerin)

Dauer: 8 Einheiten zu jeweils 60 Minuten

Ort:

Gemeinde Büchenbach, Rother Strasse 8, im Bürgersaal

Grobe Termine: immer Donnerstag von 17:00 – 18:00 Uhr

22.02. / 01.03. / 08.03. /15.03. / 22.03. / 12.04. /

19.04. / 26.04.2018

Sonstiges: Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen -

Anmeldung bis spätestens 31.01.2018 erwünscht

Gebühr: für TV21-Mitglieder 50€, Nicht-TV21-Mitglieder 70€

Info: bei Abt.leiter Gymnastik Harald Heubusch, (09171)-6941

Anmeldung: schriftlich per E-Mail an TV21.Gymnastik@web.de oder per

Post an TV21 Büchenbach, Postfach 1154, 91186 Büchenbach

(alternativ persönlich bei Hr. Heubusch)

Harald Heubusch

Abt.leiter Gymnastik TV 21

Hilfe im Trauerfall

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika wuchs

darin auf und half dem Vater, wo es nur ging.

Heute arbeiten bereits seine Enkel im Unternehmen mit.

Am 24. November 1996 eröffnete Monika Jagott

ihr eigenes Institut.

Bestattungsinstitut Monika Jagott e. K.

vormals Jagott-Schmidt

Bestattungshaus Jagott e. K.

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym

Feuerbestattung · Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand

Industriestraße 12

Münchener Str. 10

91186 Büchenbach

91154 Roth

91126 Rednitzhembach 09122 / 93 28 35

www.jagott.de

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott

ist weiterhin immer für Sie persönlich da,

auch an Sonn- und Feiertagen.

Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach Hause.

Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen und

Versicherungen.

Durch meinen umfangreichen Service liegt alles

vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere ich Sie

ausführlich über die Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten!

Mitglied im Bestatterverband

09171 / 62 907

Bestatterin

Trauerberaterin

Freirednerin

Tag und Nacht erreichbar - Hausbesuche - Mobil: 0171 / 68 65 254

Faschingsparty des TV 21 Büchenbach

Liebe Büchenbacher/-innen seid bereit,

die Faschingszeit ist nicht mehr weit.

Der TV21 Büchenbach lädt euch alle ein,

bei seiner berühmten Faschingsparty dabei zu sein.

Forever young lautet an diesem Abend die Devise,

das Alter spielt keine Rolle auf unserer Tanzwiese.

Die Party findet am Samstag, den 10.02.2018 in der Turnhalle in Büchenbach

statt. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr.

Der Vorverkauf beginnt bei Lotto am Bahnhof, Untere Bahnhofstraße 6a,

Büchenbach am 19.01.2018. Gruppen können sich dort in eine Liste eintragen

und der TV21 reserviert für Sie entsprechend Tische. Es gibt keine

Einzelplatzreservierung.

Mit Musik von DJ Bass-D und Showeinlagen der Boogie Woogie Gruppe aus

Allersberg sowie den „BüBa Allstars“ ist gute Stimmung garantiert.

Auch findet in diesem Jahr wieder eine Maskenprämierung statt!

Die Party ist für alle ab 18 Jahren.

Tobias Klaus, TV 21 Büchenbach

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Gesegnete

Weihnachten!

für florale

Gestaltung

Obere Bahnhofstraße 35

91186 Büchenbach

Telefon 0 91 71/89 21 88

Telefax 0 91 71/8 71 77

blumen@blumen-hofer.de

www.blumen-hofer.de

für florale

Gestaltung

Obere Bahnhofstraße 35

91186 Büchenbach

Telefon 0 91 71/89 21 88

Telefax 0 91 71/8 71 77

blumen@blumen-hofer.de

www.blumen-hofer.de

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Wir machen Betriebsurlaub vom

25.12.17 bis einschl. Mo 08.01.18.

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de

WINTER

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen

Ausgabe Januar 2018

7


Vereine

TV 21 Büchenbach – Abteilung Ju-Jutsu: Weihnachts- und Jahresabschlussfeier

Auch in diesem Jahr feierte die Ju-Jutsu-Abteilung wieder ihren traditionellen

Jahresausklang in der eigenen Turnhalle. Abteilungsleiterin Regina

Köster begrüßte alle Aktiven sowie die zahlreichen Angehörigen unseres

Nachwuchses.

Dieser zeigte dann auch gleich auf der Matte, was er sich in diesem Jahr

im Training alles so „erarbeiten“ konnte. Unter Leitung von Susi Fuchs und

unterstützt durch Matthias Schubert zeigten die Mädchen und Jungs einige

Trainingsinhalte wie z.B. die Fallschule, Bodenkämpfe, einige Würfe sowie

freie Anwendungen im Stand. Mit großem Engagement und viel Spaß zeigte

die Jugend, was in ihnen steckt.

Da konnten die „Großen“ natürlich nicht zurückstecken, und so zeigten

Matthias Schubert und Lukas Bauer stellvertretend für die Erwachsenen

ebenfalls einen Auszug aus den vielseitigen Technikformen des Ju-Jutsu. In

Wettkampfform wurden von den beiden ebenfalls freie Anwendungen im

Stand, Wurftechniken und Hebeltechniken vorgeführt. Richtig dynamisch

wurde es dann bei den gezeigten Techniken zur Waffenabwehr, bei welcher

Möglichkeiten zur Abwehr von Stock-, Messer- und Kettenangriffen gezeigt

wurden.

Dass auch im Seniorenbereich eine anspruchsvolle Selbstverteidigung ausgeübt

werden kann zeigte dann Johann Meier, der dem aufmerksamen

Publikum eine Kata aus dem Karate vorführte.

Anschließend sprach Regina unseren hauptverantwortlichen Trainern Susi

Fuchs und Andreas Weigand sowie Michael Kunze, Hanni Netter, Lukas

Bauer, Matthias Schubert und Dominik Besold den hochverdienten Dank

und die Anerkennung für ein wieder einmal äußerst abwechslungsreiches,

attraktives und lehrreiches Trainingsjahr aus.

Ebenfalls von ihr gewürdigt wurde die mediale Präsenz, welche die abwechslungsreichen

Aktivitäten und vielseitigen Angebote der Abteilung an

die Öffentlichkeit näher bringt.

Stellvertretend für die gesamte Abteilung drückte Susi Fuchs dann Regina

selbst den großen Dank für die liebevolle und engagierte Leitung der Abteilung

aus.

Nach dem offiziellen Rahmenprogramm wurde die „traditionelle Weihnachtspizza“

dann von allen Anwesenden gerne in Empfang genommen,

und der Abend fand mit vielen netten Gesprächen an allen Tischen einen

schönen und gemütlichen Ausklang.

Die Ju-Jutsu-Abteilung wünscht allen seinen Mitgliedern nebst Familien

ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch

ins neue Jahr!

Weitere Informationen unter:

www.tv-buechenbach.de ->Abteilungen -> Ju-Jutsu

Rudi Kucera

Wir wünschen Euch:

Besinnliche Lieder ,manch‘ liebes Wort,

Tiefe Sehnsucht, ein trauter Ort.

Gedanken, die voll Liebe klingen

Und in allen Herzen schwingen.

Der Geist der Weihnacht liegt in der Luft

Mit seinem zarten, lieblichen Duft.

Wir wünschen Euch zur Weihnachtszeit

Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit

Danke für das entgegengebrachte Vertrauen

Patrick und Rita

Die Praxis ist vom 27.12.17 – 05.01.18 geschlossen

Wir sind am 08.01.18 ab 8.00 Uhr wieder für Sie da

8 Büchenbacher Anzeiger


Vereine

Volks-Wandertage in Büchenbach

Die 38. Internationalen Büchenbacher Volks-Wandertage finden am 20. und

21. Januar 2018 statt. Start und Ziel der Wanderungen ist die Sport-Halle.

Startzeit ist von 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr. Zielschluss ist 16.00 Uhr. Auch

heuer wieder haben die Wanderfreunde aus Büchenbach zwei reizvolle

Strecken in der Umgebung des Ortes ausgesucht.

Die Wanderfreunde TV 21 Büchenbach laden die Bevölkerung ein, an den

Wandertagen teilzunehmen. Die Streckenlängen werden wie immer etwa

6 km bzw. 11 km betragen. Wander-Auszeichnungen der Vorjahre können

erwandert werden.

Es wird auch heuer wieder ein Jugendwandertag durchgeführt. Kinder und

Jugendliche bis 16 Jahre können auf den Wanderstrecken ein Rätsel lösen.

Die Startgebühr ohne Auszeichnung beträgt 2 Euro und beinhaltet die organisierte

Wanderung auf ausgeschilderten Strecken, sowie eine kostenlose

Stärkung mit Tee an den Kontrollstellen bzw. an Start und Ziel.

Die Teilnahme an den Wanderungen wird für das internationale Volks-Sportabzeichen

(IVV) gewertet.

Josef Naglmüller, stellv. Spartenleiter Wanderfreunde Büchenbach

Weihnachtsfeier

der Wanderabteilung des TV21

Am 04.12.2017 fand die Weihnachtsfeier der Wanderabteilung des TV21

statt. Bei weihnachtlichem Gebäck und Glühwein wurden stimmungsvolle

Weihnachtslieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Als Höhepunkt

folgte die jährliche Weihnachtsverlosung.

Hinter uns lag ein erfolgreiches Wanderjahr. Der Wandertag 2017 wurde

duch viele fleisige Helfer wieder eine tolle Veranstaltung – freuen wir uns

auf den bevorstehenden Wandertag am 20. Und 21. Januar 2018. Auch

dieses Jahr wurde über 100 Gegenbesuche durchgeführt. Neben den von

der Wanderabteilung am Wochenende durchgeführten Wanderungen bietet

der Seniorensport unter der Leitung von Hr. Dieter Käpple, jeden Montag

um 10:00 eine zweistündige Seniorenwanderung an.

Wir wünschen allen Büchenbacherinnen und Büchenbachern ein erfolgreiches

2018. Vielleicht treffen wir uns mal bei einer gemeinsamen Wanderung.

Klaus Beck

Weihnachtsfeier des TV21 Büchenbach – Abteilung Tischtennis

Am Samstag den 09.12.2017 fand die diesjährige Tischtennis Weihnachtsfeier

in den Räumlichkeiten der Gaststätte zum Turnvater Jahn statt. Vielen Dank auch an alle, die an diesem Abend in welcher Form auch immer

für euern Einsatz und euer Engagement.

Mit einer Rekordbeteiligung von über 80 Personen war die Gaststätte bis mitgewirkt haben.

auf den letzten Platz sehr gut gefüllt.

Wir wünschen allen Mitgliedern des TV21 Büchenbach ein besinnliches

und frohes Weihnachtsfest

Es war wie immer eine gelungene Veranstaltung zum Jahresabschluss, mit

gutem Essen und ausgelassener Stimmung. Ein Dank gilt hier Miro und

Manuel Nagy, stv. Abteilungsleiter Tischtennis, TV21 Büchenbach

seinem Team.

Weitere Programmpunkte an diesem Abend waren ein Quiz, sowie die

Halbjahresberichte aus den einzelnen Mannschaften. Mittlerweile zählt

die Tischtennis-Abteilung 5 Herren- und 2 Jugendmannschaften.

Ein weiteres Highlight war die diesjährige Tombola, die mit über 100 Sachspenden

sehr gut bestückt war. Hier möchten wir uns nochmal bei allen

Spendern bedanken.

Ein besonderes Dankeschön geht an unsere beiden Jugendleiter Oliver

Lennert und Markus Hammer, die an diesem Abend durch unsere Jugendspieler

Natascha Eberle und Andreas Gräfensteiner mit einem großen Präsentkorb

geehrt wurden.

Im Namen der gesamten Tischtennis-Abteilung möchten wir an dieser Stelle

nochmal unsere Wertschätzung für diese Arbeit ausdrücken, vielen Dank

BrillenCenter

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Wünscht das gesamte Team

Heiliger Abend geschlossen!

Liebe Kunden,

wir dementieren die umlaufenden Gerüchte, die derzeit im Umlauf sind.

Ausgabe Januar 2018

9


Vereine

Sportschützengesellschaft Büchenbach

Wettkämpfe

I. LG-Mannschaft

Katzwang II 1485 Ringe : Büchenbach I 1459 Ringe

Michael Jäger 374 Ringe Klaus Hellein 369 Ringe 1:0

Daniel Fischer 358 Ringe Sandra Weiß 378 Ringe 0:1

Christan Kögler 377 Ringe Jörg Miederer 362 Ringe 1:0

Nicole Sovkova 376 Ringe Dominik Kupfer 350 Ringe 1:0

Büchenbach hat den Vergleich mit 0:3 Punkten verloren.

II. LG-Mannschaft

Häusern II 1278 Ringe : Büchenbach II 1356 Ringe

Dominik Kupfer 351 Ringe

Peter Haßelbacher 341 Ring

Jonas Schmeida 335 Ringe

Jürgen Kupfer 329 Ringe

Gr0ßweingarten II 1344 Ringe : Büchenbach II 1318 Ringe

Dominik Kupfer 352 Ringe

Heidrun Irtenkauf 327 Ringe

Jürgen Kupfer 323 Ringe

Jonas Schmeida 316 Ringe

I. LP-Mannschaft

Röttenbach III 1263 Ringe : Büchenbach I 1236 Ringe

Michaela Hofmann 317 Ringe

Markus Knüpfer 316 Ringe

Walter Heinl 306 Ringe

Heinz Kunkel 297 Ringe

Fernwettkampf

Unsere Damen Daniela Hellein, Jennifer Hofmann, Sandra Weiß, Michaela

Hofmann und Heidrun Irtenkauf nehmen von März bis September an den

Fernwettkämpfen teil. Für den Endkampf im November konnte sich die

Mannschaft (Hellein, Hofmann, Weiß) und als Einzelschützin (Hofmann)

qualifizieren.

Die Mannschaft erreichte mit 1120 Ringen einen guten 4. Platz. Es fehlte

nur ein Ring für den 3. Platz. Michaela Hofmann erzielte 327 Ringe und

belegte den 11. Platz.

ACHTUNG Terminänderung

Unsere jährliche Generalversammlung findet nicht am 04.03.2018 statt.

Sondern bereits am Sonntag, 14.01.2018 um 17 Uhr. Einladungen gehen

auch noch gesondert an die Mitglieder.

Sandra Weiß

Zum Jahresausklang wünscht der Schützenverein allen Mitgliedern,

Freunden, Bekannten und Gönnern ein fröhliches und friedliches

Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches neues

Jahr.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern und aktiven

Schützen für Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit recht herzlich.

Ein herzliches Dankschön geht an die Mitglieder, die beim Umbau des

Schießstandes viele freiwillige Stunden geleistet haben und noch weiterhin

leisten.

Wir bedanken uns auch beim Reiseclub Büchenbach für die Unterstützung

im abgelaufenen Jahr.

Wir wünschen uns, dass das harmonische und gesellschaftliche Vereinsleben

auch im kommenden Jahr erhalten bleibt und alle wieder zur Mitarbeit

bereit sind.

Mit Schützengrüßen, Euer Heinz Kunkel

Wir machen

Ihre Steuererklärung!

Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring

Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein)

Beratungsstellenleiter Raimund Bastius

Mondstraße 14 | 91186 Büchenbach | Tel. 09171–4817

raimund.bastius@steuerring.de

www.steuerring.de/bastius

Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder,

nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Kühne Rotkohl 720ml Glas

Die besonderen

Clementinen

Rotkehlchen

2,5 kg

4,90

-,99

Deutsche

Markenbutter

Goldfolie

jetzt noch billiger

250g

Nymphenburg Sekt trocken 0,7l

1,79

Büchenbach Pfaffenhofen

Ringstr.22 Talstr. 1

09171 / 89 24 65 09171 / 80 87 005

3,33

Wir danken all unseren Kunden,

wünschen Ihnen frohe Weihnachten

und ein gesundes, erfolgreiches

neues Jahr!

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

10 Büchenbacher Anzeiger


Vereine / Lokales

Was wäre, ohne den hilfsbereiten Ehrenamtlichen ... ??? – DANKE

Auch wir in unserem MS-Verein sind wie all die anderen Vereine auf die ehrenamtlich

aktive Mithilfe der Mitglieder und freiwilligen Helfer angewiesen dazu benützen, einmal nicht nur unsere Helfer im Verein, sondern allen

weitaus größere Bedeutung. Wir möchten daher die vorweihnachtliche Zeit

und nehmen diese Hilfe immer sehr gerne an. Grundsätzlich taucht hiermit Ehrenamtlichen in den Vereinen ein Wort und Begriff dafür aussprechen:

die berechtige Frage wohl auf, was wäre eigentlich ohne diese Helfer ? DANKE für Eure Hilfe!

Manche Vorhaben, Ziele und Objekte wären für eine Vereinsführung gar Wir im Verein Unterstützung MS-Kranker e.v. Büchenbach wünschen Ihnen

allen ein besinnliches Weihnachtsfest, für 2018 alles Liebe, Gute und

nicht möglich – das ist Fakt.

In ganz Deutschland kann man immer wieder feststellen, dass es vor allem vor allem Gesundheit. Danke auch für die regen Teilnahmen an unseren

die vielen ehrenamtlichen Helfer sind, die durch Ihre Bereitschaft es erst Jahresveranstaltungen wie Weiherfest, Bürgerforum oder Treffen; für die

ermöglichen, dass man Veranstaltungen, Treffs, Hilfestellungen durchführen

kann – das sind eigentlich die wahren Stützen und Pfeiler in all den Reittherapien die Kosten zu 100 % zu übernehmen oder mit Zuschüssen im

Spenden, die es uns wieder ermöglichen, unsere MS-Betroffenen z.B. für

Vereinen.

täglichen Leben (z.B. Umbaumaßnahmen) entsprechend zu unterstützen.

Sicherlich wird von der großen Politik das EHRENAMT ab und zu einmal Auch hier ein einfaches Wort und Begriff: DANKE

positiv erwähnt, aber diese Tatsache verdient unserer Meinung nach eine Die Vorstandschaft Unterstützung ms-Kranker e.v. Büchenbach, Dr. Wiedemann – Dressel – Förster

Generalversammlung der Freiwillige

Feuerwehr Büchenbach e.V.

Einladung zur Generalversammlung

am Samstag, den 06. Januar 2018

um 14.30 Uhr im Feuerwehrhof

Büchenbach.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des 1. Vorstandes

3. Bericht des Schriftführers

4. Bericht des Kassiers

5. Bericht der Kassenrevisoren

6. Bericht des Kommandanten

7. Bericht des Jugendwartes

8. Anträge, Wünsche und

Verschiedenes

Anträge sind bis 05. Januar 2018

schriftlich beim 1. Vorstand einzureichen

Vorstand FFW Büchenbach

- Bäderbau

- Badplanung

- Wellnessanlagen

Eichelbergstraße 1

91186 Büchenbach-Götzenreuth

Telefon 09178 / 99 67 66

E-Mail: info@boho-badstudio.de

www.boho-badstudio.de

Wohin mit dem alten Weihnachtsbaum?

Die Freiwillige Feuerwehr Büchenbach

holt die alten Weihnachtsbäume

am

Samstag, dem 13. Januar 2018

ab 09.00 Uhr ab.

Stellen Sie die Bäume versehen

mit einer Spende von 2,00 € an der

Grundstücksgrenze bereit.

Frohe Weihnachten

und ein schönes neues Jahr wünschen Angelika & Margit.

Haar & Schnitt – Angelika Martin & Margit Bungies-Kellermann GbR

Obere Bahnhofstraße 31 | 91186 Büchenbach | Tel: 09171 / 851 84 14

Ausgabe Januar 2018

11


Termine & Veranstaltungen / Service

Januar

Datum Veranstaltung Veranstalter Ort Uhrzeit

01.01.2018 Heilige Messe zu Neujahr Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

01.01.2018 Neujahr-Gottesdienst mit Posaunenchor Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

04.01. –

05.01.2018

Sternsingeraktion Kath. Pfarrgemeinde Büchenbach und Ortsteile ganz-tägig

05.01.2018 Schafkopfturnier FFW Breitenlohe Feuerwehrhaus Breitenlohe 19.30

05.01.2018 Feuerwehrball mit Christbaumversteigerung FFW Götzenreuth-

Gauchsdorf

Landgasthof Kraft, Kühedorf 19.30

06.01.2018 Epiphanias – Gottesdienst mit Kirchenchor Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 9.00

06.01.2018 Heilige Messe mit den Sternsingern Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

06.01.2018 Jahreshauptversammlung FFW Büchenbach FFW Haus Büchenbach 15.00

07.01.2018 Kindermitmachgottesdienst Thema: Vater unser Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

07.01.2018 Film-Gottesdienst im Gemeindehaus Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

09.01.2018 Senioren-Nachmittag

Thema: Gesang und Musik

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 14.30

09.01.2018 Jugendgruppe – für Mädels ab 12 Jahren Ev. Kirchengemeinde Ev. Jugendhaus 17.30

11.01.2018 Frauenkreis Büchenbach Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindesaal 19.30

12.01.2018 Jahreshauptversammlung Kaninchenzuchtverein Haus am See 20.00

13.01.2018 Christbaumsammelaktion FFW Büchenbach Büchenbach ab 9.00

13.01.2018 Jahresabschlussfeier Clubfreunde Büchenbach Gaststätte Zum Turnvater Jahn 18.00

14.01.2018 Neujahrströdelmarkt Schulförderverein

Büchenbach

Sporthalle 9.00 – 14.00

16.01.2018 Energieberatung ENA-Roth Rathaus Büchenbach 15.00 – 18.00

17.01.2018 Auf den Spuren des Apostels Paulus Ev. Altenkreis Ev. Gemeindesaal 14.30

20.01.2018 Ü 30 Party Gemeinde Büchenbach Jugendtreff Nibbler,

Kühedorfer Weg 11

20.00 – 01.00

20.01. –

21.01.2018

IVV Wandertage

TV 21 Büchenbach,

Abteilung Wandern

Start und Ziel Sporthalle

Büchenbach

Start von 7.30

– 13.00

23.01.2018 Jugendgruppe – für Mädels ab 12 Jahren Ev. Kirchengemeinde Ev. Jugendhaus 17.30

27.01.2018 MS-Betroffenengruppe MS-Verein Bürgersaal im Rathaus 14.00 – 16.00

27.01.2018 Eröffnungsschießen mit Mitglieder / Sponsoren Sportschützengesellschaft Schützenhaus

27.01.2018 Faschingsball SFV Aurau und FFW Aurau Sportgaststätte Waldblick in 20.00

Roth

28.01.2018 Jahreshauptversammlung mit Obstbaumverlosung Obst- und Gartenbauverein Gasthaus Heyder 15.00

30.01.2018 Informationsabend der Montessori-Schule Büchenbach Montessori-Verein Roth-

Schwabach e.V.

Aula, Montessori-Schule 20.00

Weitere Termine unter www.buechenbach.de

Abfuhrtermine und Gartenabfälle Januar 2018

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

- Montag, 15. Januar

Ottersdorf, Ungerthal, Tennenlohe

- Mittwoch, 10. Januar

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle

- Donnerstag, 18. Januar

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth, Schopfhof, Kühedorf

- Mittwoch, 03. Januar

Asbach

- Donnerstag, 11. Januar

Recyclinghof Büchenbach,

Gewerbegebiet

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)

Telefon: 0176 18470091

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 -19.00 Uhr

Samstag 9.00 -17.00 Uhr

Geschlossen: Faschingsdienstag ab 12.00 Uhr

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

- Samstag, 13. + Freitag, 26. Januar

Für Druckfehler und Irrtümer übernehmen wir keine Haftung! Bitte beachten Sie auch den Abfuhrplan des Landkreises Roth!

12 Büchenbacher Anzeiger


Service

Wichtige Gartenarbeiten im Januar

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

* Winterschutz kontrollieren.

* Schneelasten von Gehölzen entfernen.

* Überwinterte Kübelpflanzen regelmäßig kontrollieren.

* Bei frostfreier Witterung Steckhölzer schneiden.

* Wenn Sie in ihrem Garten Umgestaltungen vornehmen wollen, so ist

jetzt Zeit, um in Ruhe die Neuerungen zu planen.

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

* Sprossen und Keime (Kresse, Alfalfa, Senf, Rettich u.v.m.) können

auf der Fensterbank in Schalen auf feuchtem Küchenpapier gezogen

werden.

* Anbauplan für den Gemüsegarten anfertigen.

* Keimproben von altem Saatgut nehmen.

* Erste geschützte Vorkulturen von Wintersalaten und Blattgemüsen.

* Feldsalat im Kleingewächshaus durch Auflegen von Zeitungspapier vor

der Wintersonne schützen.

* Wer sich mit Gemüse selbst versorgen will, muss mit ca. 40 qm Garten

für jede zu verpflegende Person rechnen.

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

* Anstrich oder Schattierung gegen Frostrisse bei Obstbäumen

anbringen.

* Obstschnitt an frostfreien Tagen vornehmen.

* Fäulnisherde beim eingelagerten Obst aussortieren.

* Schnitt der Edelreiser, an einer schattigen Stelle in Sand (frostfrei!)

einschlagen.

* Baumpfähle auf Fäulnis überprüfen.

* Der Streupflicht möglichst mit Splitt nachkommen.

Bauernregeln!

* Neujahrsnacht still und klar deutet auf ein gutes

Jahr.

* Ist Heiligdreikönig sonnig und still, der Winter vor

Ostern nicht weichen will.

* Ist der Januar sehr nass, bleibt leer des Winzers Fass.

* Anfang und Ende vom Januar zeigen das Wetter für das ganze Jahr.

* Wenn der Maulwurf wirft im Januar, währt der Winter bis zum Mai

wohl gar.

Jahreshauptversammlung im Januar 2018

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen zur „Jahreshauptversammlung

des Obst- und Gartenbauvereins “, am Sonntag, den 28.

Januar 2018, um 15.00 Uhr im Gasthaus Heyder

in Büchenbach.

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Vorstandsbericht und Aussprache

3. Bericht des Schriftführers

4. Kassenbericht und Entlastung

5. Festsetzung der Kleingartenpacht

6. Ehrungen

6a. Ernennung von Ehrenmitglieder

7. Sonstiges

Wünsche und Anträge können Sie bis zum 21. Januar 2018, schriftlich

beim 1. VS Manfred Riedl einreichen.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein

besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches

neues Jahr 2018.

Die Vorstandschaft

Manfred Riedl, 1. Vorsitzender

Rentenberatung

...dein Fitness &

Sportanbieter!

Gerhard Urmoneit

Gerhard Urmoneit

Ebersbach Gerhard Urmoneit 7a

Ebersbach 7a

91183 Ebersbach Abenberg 7a

91183 Abenberg

Tel. 91183 Abenberg 09178 / 55 73

Tel. 09178 / 55 73

Mobil Tel. 09178 0179 55 / 597369 92 7

Fax 09178 / 58 35

Fax 09178 09178 58 / 58 35 35

Ausführung von:

Ausführung von:

• Maler- u. Lackierarbeiten

Maler- u. Lackierarbeiten

• Tapezierarbeiten

Tapezierarbeiten

• Fassadenerneuerungen

Fassadenerneuerungen

• Stuckleisten

Stuckleisten

• Wisch- und

Wisch- und

Marmortechniken

Marmortechniken

Lotto am Bahnhof

Inhaber Klaus Rubner

Wir wünschen unseren Kunden

ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 7:00 Uhr – 18:00 Uhr | Sa. 7:00 Uhr – 15:00 Uhr

Ausgabe Januar 2018

13


Vereine

Über 40 ausgebildete Ersthelfer!

Liebe Mitglieder und Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Götzenreuth-Gauchsdorf,

schon wieder ist ein Jahr vergangen und es ist Zeit auf

die vielen Ereignisse des vergangenen Jahres zurückzublicken:

Besonders stolz sind wir auf die erfolgreiche Durchführung von zwei Erste-Hilfe

Kursen im April und November. Für die Aktiven Dienstleistenden

war es eine Dienstveranstaltung. Viele Kursplätze konnten wir aber auch

an Bürger aus den Ortschaften Götzenreuth, Gauchsdorf, Neumühle und

Schopfhof vergeben. Kommandant Jürgen Dubiel überreichte am Ende

über 40 Teilnehmer /-innen Zertifikate, die bescheinigen, dass ihr Erste-Hilfe-Wissen

auf aktuellem Stand ist. Dies bedeutet gerade bei uns auf dem

Land wo der Notarzt manchmal ein paar Minuten länger braucht einen

echten Sicherheitsgewinn. Für die Mittagsverpflegung hat an beiden Tagen

der Feuerwehrverein gesorgt.

Im Juni konnten wir mit einer großen Abordnung am Festzug zum 125-jährigen

Jubiläum unserer Nachbarfeuerwehr in Abenberg so manche andere

Feuerwehr in den Schatten stellen. Mit wehender Fahne zog unser Fahnenträger

Ronny Ammon souverän ins Festzelt ein.

Ganz im Zeichen der Ersten-Hilfe stand dieses Jahr auch die Kinderfeuerwehrübung

Ende Juli am Gauchsdorfer Spielplatz. An einer Erste-Hilfe-Station

übten die Kinder unter Anleitung unserer sanitätserfahrenen Mitglieder

Björn Jordan und Andre Dubiel das Bergen und Lagern von Verletzten. Anschließend

wurden die Pumpen in Betrieb genommen und die Kinder staunten

über riesige Wasserfontainen. Unter fachkundiger Anleitung konnte ein

Teil unserer Geräte auch ausprobiert werden.

Nahtlos ging die Kinderübung in das Grillfest über. Die Feuerwehrler mit

ihren Familien und unsere Gäste wurden mit einer reichhaltigen Auswahl

an Salaten und Kuchen verwöhnt.

Anfang September bestiegen wir einen doppelstöckigen Flix-Bus. Diesmal

gings Richtung Rothenburg ob der Tauber. Im Muna-Museum Marktbergel

erhielten wir einen beeindruckenden und kurzweiligen Überblick über die

Militärgeschichte Mittelfrankens. Die zahlreichen beeindruckenden Exponate

und die Anekdoten werden noch lange in Erinnerung bleiben. Und

eines ist uns allen klar geworden: Mittelfrankens Boden liegen noch so

einige Geheimnisse verborgen.

Nach dem Mittagessen konnten wir in der Flippersammlung im ehemaligen

Kuhstall der Familie Geuder in Oberscheckenbach an über 70 funktionierenden

Flipperautomat versuchen die silberne Stahlkugel in Bewegung zu

halten. Die Älteren schwelgten in alten Zeiten. Die Jungen erlebten, dass

auch beim analogen Spielen die Zeit wie im Flug vergeht. Der Sommertag

klang dann bei einem gemütlichen Stadtspaziergang im romantischen Rothenburg

aus. Und im Gegensatz zum letzten Jahr kamen wir Abends auch

mit dem Bus nach Hause mit dem wir losgefahren waren.

Da ein Teil unser Mitglieder auf dem Gebiet der Kirchengemeinde Kammerstein

beheimatet ist, haben wir uns zum Beginn des Herbstes mit einer

Fahnenabordnung am Reformationsfest in der dortigen Georgskirche beteiligt.

Pfarrer Merz zeigte sich hocherfreut über unseren Besuch. Anfang

November begleiteten wir traditionell wieder den Volkstrauertag. Ca. 30

Verteilung Februar-Ausgabe:

ab 31. Januar 2018

Redaktionsschluss nächste Ausgabe:

15. Januar 2018

Personen, soviel wie noch nie, nahmen dieses Jahr an der Veranstaltung

teil. Vielleicht kommt damit auch, das Bedürfnis zum Ausdruck, in unruhigen

Zeiten ein Zeichen für Frieden zu setzen.

Gerade sind wir mitten in den Vorbereitungen zu unseren

Winterveranstaltungen.

Am Freitag, 05.01.2018 findet ab 19:30 Uhr unser Feuerwehrball im Landgasthof

Kraft in Kühedorf statt. Mit dem Musiker Peter Staude und erstmals

Joel Hofer als Versteigerer steht einem stimmungsvollen und beschwingten

Abend nichts mehr im Weg.

Am Freitag, 02.02.2018 um 19.30 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung

statt. Diesmal sind wir wieder bei den Eisstockschützen in Neumühle

zu Gast.

Auf diesem Weg möchten wir uns ausdrücklich für Ihre Unterstützung und

die vielen schönen Rückmeldungen zu unseren Veranstaltungen im letzten

Jahr bedanken. Wir würden uns freuen, Sie liebe Mitglieder und Freunde,

bei den Veranstaltungen im Jahr 2018 wieder begrüßen zu können.

Die Vorstandschaft und die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr

Götzenreuth-Gauchsdorf wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe und

besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

fertigen und montieren:

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz

Treppen, Treppengeländer, Handläufe

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen

Insektenschutz

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85

Ch. Weinhardt

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf

14 Büchenbacher Anzeiger


Lokales

Baumfällarbeiten in Büchenbach

Am 08. und 09. Januar ist der Fußweg zwischen der oberen Bahnhofsstraße

und dem Kiefernweg (sh. Kartenausschnitt) voraussichtlich jeweils

zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr gesperrt.

Die Sperrung ist nötig, weil im angrenzenden Wald Baumfällungen durchgeführt

werden.

Auf dem Waldgrundstück der Gemeinde Büchenbach befinden sich einige

Bäume, die eine Gefährdung für Spaziergänger oder umliegende Gebäude

darstellen können und deshalb entnommen werden. Zum anderen ist

es notwendig den Kiefernbestand waldbaulich hin zu mehr Laubholz zu

entwickeln. Deshalb werden Kiefern im Oberstand entnommen, um junge

Bäume, die sich bereits im Unterstand befinden zu begünstigen.

Katja Walter (Forstamt Roth)

CSU Büchenbach

auf der Kreisdelegiertenversammlung in Roth

Volker Bauer und Cornelia Griesbeck für den Land- bzw. Bezirkstag

nominiert

Die Kreis-CSU hat ihre Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahl im

nächsten Jahr bestimmt. Mit dabei waren auch die Vertreter der CSU Büchenbach

Oliver Rabe, Christian Wild, Kerstin Klassmüller, Christoph Hertlein,

Karl-Heinz Streidl, Gerhard Lunz und Lissy Wild-Heyder, sowie unser

langjähriges Mitglied Heinz Schmeida als interessierter Zuhörer.

Unser Landtagsabgeordneter Volker Bauer kann nach großer Mehrheit in

der Kreisdelegiertenversammlung zum zweiten Mal in den Wahlkampf um

ein Mandat in München ziehen. Die Wendelsteinerin Cornelia Griesbeck

wird sich 2018 als Nachfolgerin von Ernst Schuster aus Thalmässing erstmals

dem Wählervotum für einen Platz im Ansbacher Sozialparlament

stellen.

Die Kreisdelegiertenversammlung in Roth lief unter Beobachtung prominenter

Parteifreunde ab. Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler sowie

der mittelfränkische CSU-Bezirksvorsitzende und bayerische Innenminister

Joachim Herrmann waren beide in Roth vertreten und machten den Anwesenden

Mut für den anstehenden Wahlkampf 2018.

Die CSU Büchenbach gratuliert unseren Kandidaten Volker Bauer und Cornelia

Griesbeck und wünscht Ihnen viel Erfolg im anstehenden Wahlkampf

und wird die Kandidaten entsprechend unterstützen.

Christian Wild

Kreisverband

Mittelfranken-Süd

Wir

wünschen

Ihnen und Ihrer

Familie erholsame

Stunden, farbenfrohe

Weihnachten und ein gutes

neues Jahr

2018!

www.maler-statkus.de

Uwe Statkus Sascha Statkus

09166 / 99 56 90 09171 / 830 94 64

Ausgabe Januar 2018

15


Lokales / Aus den Kirchengemeinden

Bericht aus dem SPD Ortsverein

Ein spannendes und arbeitsreiches Jahr liegt hinter uns. Die SPD Büchenbach

hat sich wie seit vielen Jahren schon mit viel Engagement an den Veranstaltungen

der Gemeinde beteiligt, sei es beim Faschingskehraus, beim

Weiherfest oder wie auf dem Bild zu sehen auf dem Weihnachtsmarkt. Ein

besonderes Highlight war auch dieses Jahr wieder das künstlerische Gestalten

von Brettern im Rahmen des Ferienprogramms. Allen Helferinnen

und Helfern auch auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön.

Auch aus politischer Sicht war es ein aufregendes Jahr. Neben einer sehr

informativen Veranstaltung zum Thema Rente in Zusammenarbeit mit den

Ortsvereinen Rednitzhembach und Kammerstein war das große Thema natürlich

der Bundestagswahlkampf. Er wurde mit viel Leidenschaft geführt.

Unser Kandidat Alex Horlamus konnte ein sehr gutes Ergebnis Büchenbach

einfahren.

Auch auf kommunaler Ebene gab es viel zu tun. Wir finden es gut, dass im

neuen Baugebiet nicht nur Einfamilien-, sondern auch Reihen- und Mehrfamilienhäuser

gebaut werden. Das geht uns aber nicht weit genug. Leider

konnten wir unsere Idee eines energetisch innovativen und nachhaltigen

Baugebietes im Gemeinderat nicht durchsetzen. Auch genossenschaftlichem

und sozialem Wohnungsbau erteilte der Gemeinderat eine Absage.

Wir werden uns aber weiterhin nicht nur die ökonomische, sondern auch

die ökologischsoziale Sicht der Dinge bewahren.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gesegnetes 2018.

Herzlichst, Thomas Schulz (Vorsitzender) im Namen der SPD Büchenbach

Ökumenischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag in der St. Willibald-Kirche

Sehr gut besucht war der ökumenische Gottesdienst am Buß- und Bettag

in der St. Willibald-Kirche.

Das Motto des diesjährigen Buß- und Bettages stand unter dem Motto

„Um Gottes Willen“, welches vom ökumenischen Vorbereitungsteam aufgegriffen

wurde.

Mit einem etwas ungewöhnlichem musikalischen Auftakt und einem kurzen

Anspiel zum Thema wurden die Gottesdienstbesucher mitgenommen

und von Pfarrer Ertel mit einem Gebet begrüßt. „Um Gottes Willen, wie

siehst Du aus? So kann man doch nicht in die Kirche gehen?“

Vorurteile, ja Verurteilungen und sogar Angst, Menschen gegenüber die

anders sind, als das was man „normal“ nennt oder was nicht in die gängigen

Schubladen passt, nur weil diese Menschen tätowiert sind, bestimmte

Kleidung tragen usw.

In seiner Predigt ging Pfarrvikar Flade auf dieses Thema ein, indem er Jesus

viele Menschen Angst, Angst vor

dem was er sagte, was er tat, wie

er lebte. Doch seine Liebe zu uns

Menschen ließ ihn nicht verzweifeln,

selbst als die Angst der Menschen

ihn ans Kreuz brachte, hielt

diese Liebe.

Und wir? Wir müssen nicht alle Menschen lieben, aber Toleranz, ein liebes

Wort anderen gegenüber und uns selbst hinterfragen „was ist Gottes Wille“.

Wenn wir das regelmäßig tun, werden wir nicht hinter allem was uns nicht

normal erscheint gleich etwas Schlechtes sehen und unser miteinander

wird bedeutend schöner sein.

Nach dem gemeinsamen Segen, bedankten sich Pfarrer Ertel und Pfarrvikar

Flade beim Vorbereitungsteam und allen Beteiligten für diesen gelungenen

Christus mit diesen Menschen verglich. Denn auch vor Jesus hatten Gottesdienst.

Vera Krug für das ökumenische

Team

Erstkommunion 2018

„Jesus, wo wohnst Du?“

Vorstellungsgottesdienst der neuen Kommunionkinder

„Jesus, wo wohnst Du?“Dieses Motto wird unsere 15 Kommunionkinder

während ihrer Vorbereitung zur Erstkommunion im Mai 2018 begleiten. Am

12. November gestalteten die Kommunionkinder den Vorstellungsgottesdienst

und stellten sich der Kirchengemeinde vor.

Auf ihre Erstkommunion bereiten sich dieses Jahr vor: Sonja Aßmann, Mathis

Balbach, Althea Cagalawan, Ben Gehring, Goran Geitner, Carolin Gerner,

Niklas Hempfling, Mia Höfling, Julia Kanzler, Marlene Münch, Aurelia Schattner,

Kitti Schön, Neele Schulz, Alina Smakolli und Silas Wolf.

Begleitet werden sie vom Kommunionteam und den Gruppenmüttern Barbara

Gehring, Birgit Gerner, Carmen Hempfling, Tanja Höfling, Alexandra

Münch und Esther Schattner. Wir bedanken uns schon jetzt herzlich bei

ihnen für ihr Engagement.

Für die neuen Kommunionkinder war es eine neue Erfahrung. Sie gestalteten

den Gottesdienst, trugen die Kyrie sowie die Fürbitten vor und brachten

die Gaben zum Altar.

Im Laufe der Vorbereitung werden die Kinder noch viel Neues kennenlernen

und erfahren dürfen!

Die nächsten Termine sind:

24.12. Gestaltung Krippenspiels im Weihnachtsgottesdienst 16.00 Uhr

04.+05.01 Sternsinger-Aktion

25.01. Kommunionkerzen-Basteln 15.00 Uhr

27.01. Gruppenmütter-Seminar 09.30-13.00 Uhr

04.02. Lichtmessfeier mit Segnung der Kommunionkerzen 10.00 Uhr

Sabine Schrank-Pflanzer

16 Büchenbacher Anzeiger


Montessori Schule

Offene Türen in der Montessori-Schule Büchenbach

Am „Tag der offenen Tür“ der Montessori-Schule Büchenbach konnten sich Schülern gehegt und gepflegt. So lernen sie nicht nur Verantwortung zu

Interessierte rund um die Montessori-Pädagogik informieren. Besucher, die übernehmen, sondern auch biologische Zusammenhänge kennen.

zum ersten Mal ein Klassenzimmer in einer Montessori-Schule betreten, Unter den Gästen begrüßte der Vorstand der Schule Peter Klawonn von

waren zunächst irritiert: Der Raum wird nicht dominiert von Tischreihen der PassivEnergie Wohnbau GmbH. Er brachte eine Spende in Höhe von

mit Stühlen, die alle auf die Tafel hin ausgerichtet sind. Vielmehr bildet das 500 Euro mit. Ebenso überreichte Peter Kuffner von der Raiffeisenbank

Zentrum des Klassenzimmers ein runder Teppich in der Mitte. Um ihn herum

stehen die Wände voller Regale die allerlei Lernmaterialien enthalten. Schüler bedankte sich im Namen der Montessori-Schule für die Spenden,

Roth-Schwabach einen Scheck über 500 Euro. Die Schulleiterin Frau Margit

Tische und Stühle stehen dagegen eher abseits in kleinen Nischen, die Tafel die einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder selbstbestimmt und eigenständig

lernen können.

hängt wie beiläufig an der Wand.

Wie lernen Kinder in dieser Umgebung? Dies zeigten am „Tag der offenen Wer sich nach dem „Tag der offenen Tür“ noch näher über die Schule und

Tür“ einige Schülerinnen und Schüler bereitwillig. Mitten auf dem Teppich ihre Pädagogik informieren möchte, hat dazu an den Infoabenden die Gelegenheit.

Dort wird speziell auf das Anmelde- und Aufnahmeverfahren

sitzen sie vor ihrem ausgesuchten Material. Sie sind derart in ihrer Arbeit

vertieft, dass sie die Besucher um sie herum gar nicht wahrnehmen. Ein neuer Schulkinder für das Schuljahr 2018/2019 eingegangen. Termine und

Mädchen ordnet Buchstaben, die auf Holztafeln aufgemalt sind, Tieren zu: Ort dieser Informationsveranstaltungen sowie weitere Informationen stehen

auf der Homepage unter: www.montessori-roth-schwabach.de.

Das „Z“ für „Zebra“, das „A“ für „Affe“. Ein etwas älterer Junge beschäftigt

sich mit aufgereihten Perlenschnüren. Mit ihrer Hilfe kann er mit großen Verfasserin: Tanja Krüsmann (AK Presse)

Zahlen rechnen. Auf diese Weise kann jedes Kind in seinem eigenen Rhythmus

lernen. Es sucht sich ein Material heraus, das seinem Entwicklungs-

Büchenbach), Peter Klawonn (PassivEnergie Wohnbau GmbH), Thomas Wendland (Vorstand Mon-

Bilderklärung: Von links: Margit Schüler (Schulleitung), Stefan Löser (Vorstand Montessori-Schule

stand entspricht. Beobachtet und begleitet wird es dabei von den Lehrkräften.

Sie leiten das Material an, bevor die Kinder damit arbeiten und ihre

tessori-Schule Büchenbach) vorne: Schülerin Sarah Klawonn

eigenen Erfahrungen machen.

Selbständiges Arbeiten steht auch im Mittelpunkt der höheren Klassen der

Sekundarstufe. Ab der 5. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler zudem

vermehrt auf das Leben vorbereitet: Sie absolvieren jährlich Praktika

oder engagieren sich in der von Schülerinnen- und Schüler gegründeten

„Schülerfirma“. Dessen Erzeugnisse – beispielsweise ergonomisch abgestimmte

Hocker - wurden am „Tag der offenen Tür“ ausgestellt und verkauft.

In einem anderen Klassenraum erklärten Jugendliche naturwissenschaftliche

Experimente. Daneben zog ein Terrarium die Aufmerksamkeit

der Besucher auf sich. Ein ungewöhnliches Tier streckte neugierig den Kopf

in die Höhe. Seit einigen Jahren lebt die graubraune Bartagame (eine Echsenart)

in der Montessori-Schule und wird dort von den Schülerinnen und

Großzügige Spende für Montessori-Schule

dm-Filiale in Roth beschert Schule bei Spendenaktion

Große Freude in der Montessori-Schule in Büchenbach: Fast 750

Euro durfte Schulleiterin Margit Schüller in der dm-Drogeriemarktfiliale

am Ostring in Roth entgegen nehmen. Von dem Geld soll

neues Montessori-Material angeschafft werden.

Am letzten Freitag im November haben alle Filialen der Drogeriemarkt-Kette

„dm“ 5 Prozent ihres Tagesumsatzes für gemeinnützige Bildungsprojekte

für Kinder und Jugendliche gespendet. Rund 1,4 Millionen Euro kamen

dabei bundesweit zusammen. Auch die dm-Filiale am Ostring in Roth hat

sich an der Aktion beteiligt und im Vorfeld überlegt, welche regionale Bildungseinrichtung

unterstützt werden sollte. Die Wahl fiel schließlich auf

die Montessori-Schule in Büchenbach. Überzeugt hat die Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter der Filiale dabei das Konzept der Schule, das u.a. eigenverantwortliches

Lernen ohne Druck und stetigen Einblick in die Berufswelt ab

der 5. Klasse beinhaltet. Der Spendenscheck wurde am 05.12. von dm-Mitarbeiterin

Delia Trellinger an Schülerinnen der Montessori-Schule und deren

Schulleiterin Margit Schüller übergeben. Die Schulleiterin bedankte sich:

„Mit Spenden unterstützt man unsere besondere Methodik. Von dem Geld

werden wir neues Montessori-Material kaufen, das unseren Schülerinnen

und Schülern anschauliches und nachhaltiges Lernen mit allen Sinnen ermöglicht.

Wir freuen uns, dass dm unsere Schule bedacht hat!“

Ausgabe Januar 2018

Das Foto zeigt Schulleiterin Margit Schüller (links), die beiden Schülerinnen

der Montessori-Schule Annalina Schaffer und Julia Rupp (mit dem Spendenscheck),

Sophie Schneider (hinten), Praktikantin an der Montessori-Schule,

und dm-Mitarbeiterin Delia Trellinger (rechts).

Verfasserin: Vanessa Hartmann, AK Presse

17


Schule Büchenbach / Rund um Büchenbach

Basketballtag

in der Büchenbacher Sporthalle

Am 24.11.2017 fand die diesjährige Aktion BIG in der Sporthalle Büchenbach

statt. Nach der Vorstellungs- und Begrüßungsrunde waren die Schüler auch

schon gefordert: Eine anspruchsvolle Aufwärmrunde brachte die Teilnehmer

nicht nur außer Atem sondern auch ins Schwitzen. Danach wurden an

18 Stationen im 5-Minuten-Takt verschiedene Übungseinheiten zum Basketballspiel

absolviert, wie z.B. Dribbeln, Passen und Fangen, Standwurf oder

Korbleger Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: In den Pausen

gab es Wienerle, Brötchen und Getränke. Zum Abschluss dieser gelungenen

Veran- staltung erhielt jeder Schüler noch ein Präsent, eine Urkunde und

ein Bronzeabzeichen als Anerkennung für die Teilnahme. Ruth Kleiner

Nachruf

Schulleitung und Kollegium der Grund- und

Mittelschule Büchenbach trauern um

Michael Herzog

Am 23. Nov. 2017 verstarb unser langjähriger Hausmeister,

unser Hausi, im gesegneten Alter von 93

Jahren. Unsere Schulfamilie umsorgte er von 1973 bis

1987. Er war die gute Seele unserer Schule und blieb

ihr bis zu seinem Tod immer treu verbunden.

Mit ihm haben wir einen immer zuverlässigen und

hilfsbereiten Mitarbeiter verloren.

Er wird uns stets in guter Erinnerung bleiben.

Grund- und Mittelschule Büchenbach

Sonja Steinberg (Schulleiterin)

und Kollegium

Welche Farbe hat mein Haus?

Thermografie-Streifzug durch Büchenbach

Wo geht Wärme am Gebäude verloren? Was können uns die bunten Bilder

sagen? Ist Thermografie eine Hilfe bei der Sanierungsplanung?

Diesen Fragen wird am 15. Januar 2018 um 19:00 Uhr bei einem „bunten“

Streifzug zum Thema Thermografie durch Büchenbach auf den Grund gegangen.

Organisiert wird dieser gemeinsam von der Gemeinde Büchenbach,

der ENA-Roth und den Klimaschutzbeauftragten des Landkreises

Roth. Treffpunkt ist im Bürgersaal des Rathauses. Die Teilnahme am Thermografie-Streifzug

ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Januar/Februar 2018 wird eine Thermografie-Aktion stattfinden: Alle interessierten

Büchenbacher Bürgerinnen und Bürger können sich zu einer

thermografischen Analyse ihres Eigenheims anmelden.

Nähere Informationen dazu werden noch bekannt gegeben.

Angela Ziegler, Landratsamt Roth

Märchenerzähler zauberte Geschichten

aus dem Sack

Die Gemeindebücherei hatte sich im November eine ganz besondere

Überraschung für die Kinder der Grundschule ausgedacht. Sie konnte den

Märchenerzähler Martin Ellrodt gewinnen, der einen Erzählsack mit vielen

alten und neuen Geschichten mitgebracht hatte. Darin fanden die KInder

Gegenstände, die jeweils zu einem bestimmten Märchen gehörten. Überaus

unterhaltsam nahm der Erzähler alle mit auf eine Reise um die Welt zu

Königen, Prinzessinnen, Trollen, Dieben, bösen Grundherren... Dazwischen

wurden die Melodien der Lochkarten abgespielt, die einzelne Kinder vorher

selbstständig gestanzt hatten. Herr Ellrodt verstand es meisterhaft, seine

Zuhörer zu fesseln, so dass die Zeit wie im Flug verging. Selbst auf dem

Rückweg zur Schule waren die Geschichten Thema aller Gespräche.

Christa Hofner, Sibylle Custodis

Naturschutzwächter gesucht

Kennen Sie die blühenden Magerwiesen im Frankenjura, die heißen Sandwüsten

der Sandachse mit Wildkräutern und Insekten und die Rastplätze

für Zugvögel am winterlichen Rothsee?

Die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt Roth sucht ehrenamtliche

Mitarbeiter, die Interesse am Natur und Landschaftsschutz haben.

Naturschutzwächter unterstützen die Untere Naturschutzbehörde vor Ort

und sind Ansprechpartner für alle Naturfreunde und Naturnutzer.

Sie betreuen Naturschutzgebiete und ökologisch wertvolle Bereiche in den

einzelnen Gemeinden, helfen bei der Beratung und Aufklärung über die

Zusammenhänge in der Natur und überwachen die Einhaltung der Naturschutzgesetze

vor Ort.

Die freiwilligen Helfer kommen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern;

angesprochen ist jeder, der Spaß hat, sich für die Natur zu engagieren.

Vor allem für den südlichen Landkreis Roth werden derzeit engagierte Helfer

gesucht.

Naturschutzwächter machen zu Beginn ihrer Tätigkeit eine Ausbildung an

der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege, die

zweimal eine Woche dauert. Die Kosten werden von der Unteren Naturschutzbehörde

übernommen.

Für das Ehrenamt der Naturschutzwacht gibt es eine

Aufwandsentschädigung.

Wenn Sie nähere Informationen haben möchten, wenden Sie sich bitte an

Frau Schleicher, Telefon Nr. 09171-811432 oder an Frau Hausmann, Telefon

Nr. 09171-811433.

Tom Grund, Landratsamt Roth

18 Büchenbacher Anzeiger


Rund um Büchenbach

Wo bleibt mein Geld? – EVS-Teilnahme gibt Antwort

Landesamt für Statistik sucht 12.000 private Haushalte in Bayern, Ausstattung mit langlebigen Gebrauchsgütern. Ebenfalls am Jahresanfang

die gegen eine Geldprämie an der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

(EVS) 2018 teilnehmen

Sachvermögen. Danach sind ein Quartal lang die Einnahmen und Ausgaben

erhalten die teilnehmenden Haushalte einen Fragebogen zum Geld- und

Das Bayerische Landesamt für Statistik sucht private Haushalte, die an der des Haushalts in einem Haushaltsbuch festzuhalten. Nach Abschluss der

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 teilnehmen wollen. Erhebung zahlt das Bayerische Landesamt für Statistik den teilnehmenden

Mitmachen lohnt sich dabei doppelt: Zum einen profitieren die Haushalte Haushalten als Dankeschön eine finanzielle Anerkennung von mindestens

von einem aus-führlichen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben. 85 Euro.

Zum anderen erhalten sie als Dankeschön für ihre Beteiligung an der EVS Wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik ist der Datenschutz umfassend

gewährleistet. Alle Angaben werden selbstverständlich streng ver-

eine Geldprämie von mindestens 85 Euro.

Mit welchen Gebrauchsgütern sind die privaten Haushalte ausgestattet? traulich von uns behandelt und völlig anonym nur für statistische Zwecke

Wofür geben die Haushalte im Alltag wieviel Geld aus? Um unter anderem verwendet.

diese Fragen beantworten zu können, wird in ganz Deutschland alle fünf Wenn Sie mitmachen möchten, gehen Sie am besten direkt auf die Internetseite

der EVS 2018: www.statistik.bayern.de oder www.evs2018.de. Hier

Jahre die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) erhoben. Ziel der

EVS ist es, zuverlässige Informationen über die Lebensverhältnisse der finden Sie detaillierte Informationen und ein Teilnahmeformular für die EVS

gesamten Bevölkerung für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bereitzustellen.

Dies kann nur gelingen, wenn sich Haushalte aus allen Bevölke-

Haben Sie darüber hinaus noch Fragen? Rufen Sie uns einfach unter unse-

2018 sowie ausgewählte Ergebnisse der EVS 2013.

rungsschichten in ausreichender Zahl beteiligen. Es kommt also auf jeden rer kostenfreien Rufnummer 0800-57 57 001 an. Sie können sich auch per

Einzelnen an. Die Daten werden in der Politik, z.B. für die Berechnung der E-Mail (evs2018@statistik.bayern.de) oder schriftlich an das Bayerische

Regelsätze der Sozialhilfe, sowie für den Armuts- und Reichtumsbericht der Landesamt für Statistik (Sachgebiet 45 – Team EVS, Nürnberger Str. 95,

Bundesregierung benötigt.

90762 Fürth) wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns über

Was ist bei der EVS zu tun? Im Januar 2018 beantworten die Teilnehmer den Ihre Beteiligung an der EVS 2018.

ersten Fragebogen mit allgemeinen Angaben zum Haushalt und zu seiner

Angela Ziegler, Landratsamt Roth

Tierisches Vergnügen für Menschen in Not

Benefizkonzert des Rotary Clubs Roth mit dem Damen-Sextett

„Bella Donna“

ROTH – Dem „Tier in mir“ lässt das internationale Damensalonorchester

„Bella Donna“ musikalisch freien Lauf: Am Sonntag, 25. Februar, um 17 Uhr

ist das Sextett zu Gast beim Benefizkonzert des Rotary Clubs Roth in der

Rother Kulturfabrik. Karten gibt es schon jetzt.

Die sechs „schönen Frauen“ des Damensalonorchesters werden auf der

Bühne zum Tier: Boshaft-vergnügt ordnen Zsuzsa Zsizsmann (Solovioline),

Mascha Rajkovic (Sekundvioline), Valerie Sattler (Violoncello), Gudrun Bähr

(Flöte), Katrin Triquart (Kontrabass) und Anna Balint (Klavier) einander animalische

Eigenschaften zu. Ob schwirrende Biene, glitschiger Fisch, eleganter

Schwan, pirschender Panther oder trampelnder Elefant – die Federkleidträger,

Vier- oder Sechsbeiner wollen sich von ihrer musikalischen

Seite präsentieren.

So gehen die sechs Meisterinnen witziger Philosophie und kabarettistischer

Spielchen mit Johann Strauß „Auf die Jagd“, spielen „Wasserspiele“ mit Helmut

Ritter oder werden zu „Elephant und Mücke“ nach Henry Kling, Camille

Saint-Saens und Béla Bartók. Sie besuchen Modest Mussorgskys „Ballett

der Küken in ihren Eierschalen“, fliegen mit Franz Schuberts „Biene“ und

treffen sich mit Georg Kreisler zum „Tauben vergiften im Park“. Jean Sibelius‘

„Valse Triste“ erleben die Zuhörer als Traummusik, tanzen mit Matos

Rodriguez den „Tango animalico“ und haben mit Sergei Prokofjew einfach

„ein tierisches Vergnügen“.

Einlass in die Kulturfabrik ist um 16 Uhr (Saal 16.30 Uhr, freie Platzwahl).

Karten kosten 20 Euro für Erwachsene sowie 10 Euro für Schüler und

Ausgabe Januar 2018

Studenten. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Den Reinerlös seines

mittlerweile sechsten Benefizkonzerts verwendet der Rotary Club Roth

erneut für seine gemeinnützigen Projekte im Landkreis und in aller Welt.

Der Vorverkauf beginnt rechtzeitig vor Weihnachten am heutigen Samstag,

9. Dezember in den Buchhandlungen Feuerlein in Roth und Schmid

in Hilpoltstein, bei Juwelier Knüpfer in Büchenbach sowie in der Buchhandlung

Lesezeichen und im Ticket-Paradise im ORO-Einkaufszentrum in

Schwabach.

@ Näheres zum Programm im Internet unter damensalonorchester-belladonna.de

sowie zum Rotary Club Roth unter roth.rotary.de Helga Schreeb

19


Seniorenbeirat

Haben Sie schon Ziele für 2018

Haben Sie sich für 2018 mehr vorgenommen als nur gesünder zu leben?

Wie wäre es mit Sport und sozialen Kontakten.

Diese beiden Faktoren verbessern nicht nur die körperliche Gesundheit

und Ausdauer, sondern auch die geistige Fitness. Sie verzögern auch den

Einstieg in die unterschiedlichen Ausprägungen von Demenz. Was nützt

die beste Rente wenn für Sie durch eine Pflegedürftigkeit oder ein nachlassendes

Gedächtnis das (Zusammen-) leben immer anstrengender wird?

OK – jede Änderung des gewohnten Tagesablaufs ist zunächst ärgerlich.

Aber glauben Sie mir, irgendwann sind diese Änderungen sowieso nötig.

Warum passen Sie Ihren Tagesablauf nicht schon jetzt schrittweise an die

neuen Bedürfnisse an? Wollen Sie wirklich warten bis ein ärztlicher Befund

Sie zwingt Ihren Tagesablauf zu ändern? Können Sie sich noch an die

mehrdeutige Werbung erinnern - „Vorbeugen ist besser als bohren“. Gelegentliche

Spaziergänge sind auf jeden Fall gesünder und haben weniger

Nebenwirkungen als eine Handvoll Tabletten, deren Nebenwirkungen sich

bei jedem unterschiedlich offenbaren.

Sport ist bei den heute steigenden Lebenserwartungen sehr wichtig. Ein

halbstündiger Spaziergang täglich stärkt Muskeln und Kreislauf, reduziert

Rückblick und Ziele

Der zweite SBR in Büchenbach besteht jetzt seit ca. einem halben Jahr. Wir

haben uns in verschiedene Arbeitskreise auf Landkreisebene eingebracht

und an der Allianz Demenz in der Kufa in Roth teilgenommen. Zum Seniorentag

im Herbst 2018 soll eine einheitliche Notfallmappe im Landkreis

Roth erscheinen. Dort können alle Notfallnummern, Versicherungen (mit

Anschriften und Vertragsnummern), Verträge, Konten, Krankenakten, Medikamentierungen,

Allergien, Vollmachten usw. für einen schnellen Zugriff

nachrichtlich aufgeführt werden. In 2017 haben wir bereits einige Fortbildungen

für Sie besucht. In 2018 werden wir erneut einige Seminare an der

Seniorenakademie Bayern belegen – getreu dem Motto „Man muss das Rad

nicht ständig neu erfinden“.

Die Erwartungen seitens der Gemeinde sind klar. Die Ortsbegehung und die

Begehung der öffentlichen Gebäude um Schwachstellen für Senioren und

Menschen mit Behinderungen (Gehbehinderung, Sehbehinderung, Hörbehinderung)

zu lokalisieren und diese dann nach einer Priorisierung und

im Rahmen der Möglichkeiten zu beseitigen. Damit haben wir begonnen,

und werden es in 2018 erfolgreich abschließen. Eine weitere Anforderung

war es, den Gedanken zum seniorengerechten Bauen in das Neubaugebiet

einfließen zu lassen. Mit einigen Grundüberlegungen (ebenerdige

Wohnflächen, breitere Türen, barrierefreie Dusche usw.) lassen sich teuere

Nachrüstungen vermeiden. Dazu werden alle Interessenten an den neuen

Grundstücken angeschrieben und zu einem Informationsgespräch eingeladen.

Unser SBR-Mitglied, Herr Glaubitz, verfügt über langjährige Erfahrung

in der Planung von seniorengerechten Neubauten und der Wohnrauman-

den Blutzuckerwert und fördert das allgemeine Wohlbefinden. Ähnliche

Effekte können Sie selbstverständlich auch mit Gartenarbeiten, Nordic Walking

oder Yoga erreichen. Diese Aktivitäten können Sie alleine, in Gruppen

oder über die VHS bzw. im TV21 durchführen. Beim TV21 gibt es mehrere

ausgebildete Trainer, die auch tagsüber sportliche Aktivitäten anbieten.

Wer eine große, kommunikative Familie hat, für den ist soziale Integration

kein Thema. Eine weitere Möglichkeit wären Spiele – Nachmittage. Darüber

hinaus bieten die zahlreichen Vereine in Büchenbach viele Möglichkeiten

für gute Gespräche bei Ausflügen, Grillabenden, Kaffee und Kuchen oder

einem kühlen Bier. Wie wäre es, wenn Sie sich in einem Verein einbringen,

und diesen bei der Ausrichtung der zahlreichen Gemeindefeste unterstützen?

Wären Sie vielleicht daran interessiert mit dem SBR die (nicht mehr

so) neue Boulebahn zu beleben?

Ich hoffe, ich kann Ihnen mit diesen Zeilen für 2018 einige Ziele anbieten,

um Ihnen dabei zu helfen, den für Sie richtigen Verein oder eine konfessionelle

Vereinigung zu finden. Wir bieten allen interessierten Vereinen die

Möglichkeit ihre Aktivitäten für Senioren in loser Form vorzustellen.

Klaus Beck

passung an die geänderten Bedürfnisse von Senioren.

Unter der musikalischen Regie von Herrn Dressel fand ein erster Seniorentanz

im Seniorenhof statt. Diesen Service würden wir gerne erweitern und

durch weitere Angebote ergänzen. Einerseits besteht der Wunsch zusätzliche

Angebot zu generieren. Das hängt natürlich stark von den personellen

Möglichkeiten des SBR und der Nachfrage durch Sie ab. Auf keinen Fall

möchten wir eine Konkurrenzsituation zu bestehenden Angeboten von anderen

Anbietern schaffen. Wir hoffen hier auf eine erfolgreiche Kooperation

mit allen Angeboten vor Ort (Kirchen und Vereine) und auf Landkreisebene.

Entsprechende Kontakte wurden auf Landkreisebene schon geknüpft.

Ein weiteres Hauptanliegen für 2018 ist die Planung eines Seniorentreffs

und von Seniorensprechstunden. In diesen regelmäßigen Sprechstunden

würden wir mit Ihnen gerne über Themen wie Wohnraumanpassung, Freizeitaktivitäten

Nachbarschaftshilfe, Handy, Notebook, usw. sprechen. Wie

sind an Ihren Ideen interessiert! Wie wäre es Ihnen lieber, am Vormittag bei

einem gemeinsamen Frühstück oder Nachmittag bei Kaffee und Kuchen?

Der Kern aller Seniorenarbeit ist aber eine Nachfrage durch Sie. Es macht

weder Spaß noch Sinn, wenn diese möglichen Angebote nicht angenommen

werden. Ich hoffe, wir sehen Sie auf einer unserer Veranstaltungen im

Frühjahr. Wenn die Sonne wieder scheint und Sie uns ohne Rutschgefahr

besuchen können. Selbstverständlich dürfen Sie uns auch anrufen. Unsere

Tel.Nr. finden Sie unter den Kontakten im Büchenbacher Anzeiger.

Der SBR Büchenbach wünscht Ihnen ein gesundes und harmonisches

2018 und eine tolle Faschingszeit.

Klaus Beck

Aktionen

Datum Aktion Kontakt Telefon

06.01.18 Wandern in Allersberg Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

13.01.18 Wandern in Unterpleichfeld Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

20.01.18 Wandertag in Büchenbach Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

21.01.18 Wandertag in Büchenbach

31.12.17 Wandern Lisberg Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

Regelmäßige Veranstaltungen:

Wandern jeden Montag, 9:00 Uhr am Rathaus Hr. Käpple 09171 4541

Gymnastik jeden Dienstag, 20:00 Uhr in der Turnhalle Hr. Heubusch 0157 86867827

Gymnastik jeden Freitag, 10:00 Uhr in der Turnhalle Fr. Römhild 0174 3678058

20 Büchenbacher Anzeiger


Weihnachtsgrüße

Die Freiwillige Feuerwehr Büchenbach

wünscht allen Bürgerinnen

und Bürgern ein gesundes und

friedliches Jahr 2018!

Kaum eine Zeit bietet so viele gute und schöne Gelegenheiten wie die Adventszeit,

sich und anderen Gutes zu tun, Beziehungen pflegen bzw. zu erneuern, die Seele

baumeln zu lassen. Plätzchenduft, besinnliche Stunden und Kerzenschein,

Adventskalender für liebe Menschen, Weihnachtslieder und -gedichte,

Kindheitserinnerungen und einen Spaziergang durch verschneite Wälder und Fluren.

Es gibt sie noch, die besonderen Momente und Augenblicke in der Adventszeit. Man

braucht nur offene Augen und Herzen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familienangehörigen eine besinnliche

Vorweihnachtszeit, frohe Weihnacht und ein gesegnetes Neues Jahr 2018

Ihre Hausärzte Dr. Hans-Jörg Wiedemann, Dr. Wolfgang Hafner und Gerhard Frisch

mit Familien und dem gesamten Praxisteam

Unsere Praxis ist über die Weihnachtsfeiertage und zum Jahreswechsel vom

22.12.2017 bis zum 05.01.2018 geschlossen. Ab Montag, den 08. Januar 2018

erwarten wir Sie ab 07.30 Uhr erholt und ausgeruht in unseren Räumen.

Sport und Freizeitverein Aurau e. V.

Weihnachtswünsche

Zum Ausklang dieses Jahres wünscht der SFV Aurau allen Mitgliedern,

Freunden und Gönnern ein fröhliches und friedliches

Weihnachtsfest, sowie ein gesundes, erfolgreiches und “bewegtes“ neues

Jahr.

Die Vorstandschaft bedankt sich beim Verwaltungsrat, bei Trainern und

Übungsleitern, sowie bei allen Helfern. Danke auch der Freiwilligen Feuerwehr

Aurau und den Kirchweihbuben, für die gute Zusammenarbeit bei den

gemeinsamen Festen. Bedanken möchten wir uns außerdem bei Allen die

dafür sorgen, dass unsere Veranstaltungen wie Faschingsball, Klosterweglauf,

Waldweihnacht usw. immer so gut gelingen.

Wir hoffen, dass unser sportliches und gesellschaftliches Vereinsleben auch

im neuen Jahr wieder gut verläuft und alle gerne mithelfen.

Die Vorstandschaft des SFV Aurau

Der TV 21 Büchenbach wünscht

seinen Mitgliedern, Freunden und

Förderern frohe Festtage, Zeit zur

Entspannung, Besinnung auf die

wichtigen Dinge und dazu viele

Lichtblicke, Gesundheit und Zufriedenheit

im kommenden Jahr 2018.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen die uns im Jahr 2017

unterstützt haben.

Der Vorstand

Das Jahr 2017 geht zu Ende.

Die Clubfreunde Büchenbach wünschen

allen Bürgerinnen und Bürgern Büchenbachs

ein frohes Weihnachtsfest und einen guten

Rutsch in das Neue Jahr 2018.

Gez.Uwe Zottmann, 1.Vorstand

Liebe Mitglieder und Freunde des Gesangvereines Liederkranz 1882 e.V.

Wir möchten uns auch in diesem Jahr wieder bei all denen bedanken, die

unseren Verein tatkräftig unterstützen und uns die Treue halten.

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein glückliches und friedvolles Jahr 2018.

Die Vorstandschaft Angelika Staud

Weihnachtsgruß CSU Büchenbach

Das Jahr neigt sich zu Ende und eine arbeitsreiche

Zeit liegt hinter uns. Grund genug, sich auf

ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest zu

freuen. Anlass aber auch, einen Augenblick zurückzuschauen und nachzudenken,

aber auch Stolz auf die geleistete Arbeit sein zu können.

Die CSU Büchenbach hat in diesem Jahr wieder viele Veranstaltungen organisiert,

sich an den verschiedenen Veranstaltungen wie z. B. Challenge,

Weiherfest oder Weihnachtsmarkt beteiligt und sich auch im Gemeinderat

tatkräftig engagiert, um wichtige Projekte auf den Weg zu bringen. Allen Verantwortlichen

danken wir für die gute Zusammenarbeit und allen Helferinnen

und Helfern für ihre tolle Unterstützung. Auch im neuen Jahr werden wir

wieder alles daran setzen, uns aktiv und schaffensfreudig ins Gemeindeleben

einzubringen.

Der CSU Ortsverband Büchenbach, die Frauen Union, die Junge Union und

die Büchenbacher CSU-Gemeinderäte wünschen allen ein frohes und gesegnetes

Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Fröhliche Weihnachten und

ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2018

wünscht Ihnen und Ihrer Familie

die Unabhängige Wählergemeinschaft Büchenbach

Der Partnerschaftsverein Büchenbach - Németkér wünscht all seien

Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein schönes Weihnachtsfest. Einen

guten Rutsch ins neue Jahr.

Für 2018 wünschen wir allen, alles Gute.

Roland Schmidt

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Besucher/innen,

das Team der Bücherei wünscht Ihnen eine frohe Weihnachtszeit, ein

paar geruhsame Tage und einen guten Rutsch in ein gesundes und

erfreuliches neues Jahr.

Die Bücherei schließt ab dem 27.12.2017 bis zum 03.01.2018.

Schon ab Donnerstag, den 04. Januar 2018 sind wir wieder für

Sie da.

Der nächste Kindergarten LeseSpaß mit einer Bilderbuchgeschichte

für 3-5 jährige findet am Donnerstag, den 11. Januar von 16.00 -16.30

Uhr statt.

Weihnachts- und Neujahrswünsche der

SPD Büchenbach

Liebe Büchenbacherinnen und Büchenbacher,

wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes, vor allem gesundes

und friedliches Neues Jahr. Wir hoffen, dass diese guten Wünsche

nicht nur für Sie, sondern für alle Menschen dieser Erde in Erfüllung

gehen.

Ihre SPD Büchenbach

Ihre Gemeinderäte der SPD Büchenbach:

Irene Schinkel, Thomas Schulz, Robert Schuster, Thomas Wild

Ausgabe Januar 2018

21


Wichtige Informationen & Telefonnummern

Elektro-Notdienst

Kontakte

Kontakte

Informationen unter:

www.notdienst-elektroinnung.de

Impressum

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 2.600 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung: alle Haushalte im gesamten

Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger informiert die Bürgerinnen

und Bürger über das aktuelle Geschehen

innerhalb der Gemeinde Büchenbach. Zuschriften

mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden

Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder.

Alle Fotos ohne Kennzeichnung stammen

aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung

von Texten, Bildern und Anzeigen

besteht nicht. Wir behalten uns platzbedingte

Kürzungen von Texten und Artikeln vor.

Öffnungszeiten

Bücherei Büchenbach,

Tel. 09171/98 15 25

Mo

17.00 - 20.00 Uhr

Di u. Do 15.00 - 18.00 Uhr

Fr.

10.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Die Bücherei ist vom

27.12.2017 – 03.01.2018 geschlossen

Ab dem 04. Januar sind wir wieder

für Sie da.

GmbH

GmbH

Haushalt, Gewerbe oder Industrie:

Haushalt, Gewerbe oder Industrie:

"WATT IHR VOLT"

"WATT IHR VOLT"

Inh. Rudolf Heisler

Untere Rangaustr. Inh. Rudolf 14 Heisler • 91126 Haag

Untere Rangaustr. 14 • 91126 Haag





Bauhof 09171/85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Gerald Engelmann 09171 / 35 93

Manfred Rothmeier, 09171 / 35 93

Ralf Braun

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Sporthalle 09171 / 45 27

Grund- und Mittelschule

sekretariat@schule-buechenbach.de

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Montessorischule

info@montessori-roth-schwabach.de

Sekretariat 09171 / 89 55 588

Karin Rubner 0175 / 5116879

Mittagsbetreuung 09171 / 97 95

Seniorenbeirat

seniorenbeirat@buechenbach.de

0152 / 338 17 661

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Bücherei 09171 / 98 15 25

buecherei@buechenbach.de

ZV zu Wasserversorgung

info@wzv-buechenbach.de

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

wasser@heidenberggruppe.de

Bei Störung im Stromnetz

Stadtwerke Schwabach

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111

Öffnungszeiten Rathaus

Montag: 8.00 - 12.00 Uhr

Dienstag: 13.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

An jedem 1. Samstag im Monat hat

das Pass-, Melde- und Gewerbeamt

der Gemeinde Büchenbach von

10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

>HAUSTECHNIK<

>HAUSTECHNIK<

alles aus einer Hand

alles aus einer Hand

Elektro

Elektro

Heizung

Heizung

Sanitär

Sanitär

Als moderner

Als Fachbetrieb moderner

helfen Fachbetrieb wir gerne !

helfen wir gerne !

0 91 22 - 28 85 Privat 0 91 78 - 52 27 Fax 0 91 78 - 56 49

0 91 22 - 28 85 Privat 0 91 78 - 52 27 Fax 0 91 78 - 56 49

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90

info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverwaltung, Personal,

Rentensachen, Öffentl. Sicherheit u.

Ordnung

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Archiv, Kunstausstellung

Christine Kohler,Sylvia Setzen

archiv@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Otto Luxenburger -43

otto.luxenburger@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Sekretariat Bauverwaltung

Claudia Mückenhaupt -42

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung,

Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

Steuern, Gebühren

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

Vermögenserfassung/-bewertung

Nikolaus Winter -44

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Martina Neber-Beringer -14

martina.neber-beringer@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Lena Konrad -20

lena.konrad@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Peter Jordak -16

peter.jordak@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS

Katja Krug -40

Katja.krug@buechenbach.de

Nachbarschaftshilfe -31

22 Büchenbacher Anzeiger


Verteilung Februar-Ausgabe

ab 31. Januar 2018

Anzeigen-/Redaktionsschluss

am 15. Januar 2018

Bürobics ® - gesunde Mitarbeiter

für starke Unternehmen!

• fi ndet direkt an Ihrem Arbeitsplatz statt

• ganz einfach im Businessoutfi t durchführbar

• eignet sich für jeden Mitarbeiter und Chef

• bietet einen Ausgleich zum starren Sitzen

• löst quälende Verspannungen

• fördert die Leistungsfähigkeit

und Konzentration und sorgt

für eine erhöhte Produktivität

• macht Ihnen garantiert Spaß

Auch im Jahr 2018 stehen wir Ihnen bei allen

Fragen rund um Ihren optimalen Versicherungsschutz

mit Rat und Tat zur Seite.

Wir beraten Sie gerne.

Bezirksdirektion Straußberger, Georg Straußberger

Klosterweg 4, 91186 Büchenbach-Aurau, T 09171 84397-0,

F 09171 84397-40, info@straussberger-aurau.de

Ein Unternehmen der Generali Gruppe

Am Erberslohe 11 · 91154 Roth

Telefon: (09171) 85 76 21

Telefax: (09171) 89 55 049

E-Mail: info@klink-prevent.com

Internet: www.klink-prevent.com

Noch mehr Infos und Angebote für Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz

finden Sie im Internet unter: www.klink-prevent.com


Wir wünschen frohe Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr 2018!

- Elektroinstallationen für

Industrie, Gewerbe & Wohnbau

- Sprech- & Videoanlagen

- DGUV - A3 Prüfungen

- Brandmelde- & Alarmanlagen

- Satelliten- & Lichttechnik

Handwerkstr. 2

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 83 83

Fax 09171 / 89 80 49

w.boehm@boehm-elektro.de

Fahrschule Büchenbach:

Oberer Stockweg 7

91186 Büchenbach

Fahrschule Roth:

Willy-Supf-Platz 5a

91154 Roth

Rainer 0171 / 368 11 27

Verteilung Februar-Ausgabe

ab 31. Januar 2018

Anzeigen-/Redaktionsschluss

am 15. Januar 2018

Wir wünschen Ihnen

frohe Weihnachten

und alles Gute für 2018!

!nseren unden

danken wir herzlich

für das entteeentebrachte

-ebrachte Vertrauen.

KKKus Meier, Innussriessrrße , 86 Büchenbbch

Tee: - 88 88 ..er-kuechenmeier..e

Weitere Magazine dieses Users