HSV_Jahresbericht_2017_red_E3

helmstedtersv

JAHRESBERICHT 2017

Renovierung des Fitnesscenter

Kraftwerk1913 öffnet seine Türen

JAHRESBERICHT 2017 | S.1


VEREINSNACHRICHTEN 2017

Inhalt

SEITE 3 Bericht des Vorsitzenden

SEITE 5 Aus Alt mach Neu – Umbau Fitness

SEITE 8 Der Vorstand

SEITE 10 Der Vereinsrat

SEITE 12 Die Geschäftsstelle

SEITE 13 Die Abteilungsleiter

SEITE 14 Die Mitgliederentwicklung

SEITE 15 Die Bilanz 2016

SEITE 16 Gewinn und Verlust 2016

SEITE 18 Bilanzentwicklung 2005-2015

SEITE 19 Die Delegiertenversammlung

SEITE 26 Einladung zur Delegiertenversammlung

SEITE 27 Ehrungen treuer Mitglieder

SEITE 30 Das deutsche Sportabzeichen

SEITE 32 Nachruf

SEITE 33 Die Fußball-Abteilung

SEITE 35 Fußball: Die 1. Herren-Mannschaft

SEITE 37 Fußball: Die 2. Herren-Mannschaft

SEITE 38 Fußball: Die Alte Herren

SEITE 39 Fußball: Die Alt-Liga

SEITE 41 Fußball: Die 1. Damen-Mannschaft

SEITE 43 Vereinsinterne Turnier

SEITE 46 Vier Trainer machen die Lizenz

SEITE 42 Weihnachtsturnier

SEITE 48 Danke Trainer

In der Kita

SEITE 49 Teampullover für Trainer

Kinderfußball

SEITE 50 Real-Fu0ballschule zu Gast

SEITE 53 Fußballhelden – Eine Bildungsreise

SEITE 56 Jugendfußball: Die C-Jugend

SEITE 57 Jugendfußball: Die 1. D-Jugend

SEITE 58 Jugenfußball: Die 2. D-Jugend

SEITE 59 Jugendfußball: Die 3. D-Jugend

SEITE 61 Jugendfußball: Die E-Jugend 07

SEITE 63 Jugendfußball: Die E-Jugend 08

SEITE 64 Jugenfußball: Die F-Jugend

SEITE 65 Die G-Jugend

SEITE 67 Die Handball-Abteilung

SEITE 69 Handball: Die 1. Herren-Mannschaft

SEITE 70 Handball: Die 2. Herren-Mannschaft

SEITE 71 Handball: Die 1. und 2. Damen-Mannschaft

SEITE 72 Handball: Die männliche A-Jugend

SEITE 73 Handball: Die männliche C-Jugend

SEITE 74 Handball: Die männliche D-Jugend

SEITE 75 Handball: Die männliche E-Jugend

SEITE 76 Handball: Die Minis

SEITE 77 Handball: Die weibliche B-Jugend

SEITE 78 Handball: Die weibliche C-/D-Jugend

SEITE 79 Handball: Die weibliche E-Jugend

SEITE 81 Die Ju-Jutsu-Abteilung

SEITE 90 Die Schwimm-Abteilung – Masters

SEITE 93 Schwimmen: Kinder und Jugendbereich

SEITE 96 Die Judo-Abteilung

SEITE 97 Die Taekwondo-Abteilung

SEITE 99 Die Mountainbike-Abteilung

SEITE 100 Die Linedance-Abteilung

SEITE 101 Die Radfahr-Gruppe

SEITE 102 Die Einrad-Gruppe

SEITE 103 Die Gerätturn-Abteilung

SEITE 104 Die Tischtennis-Abteilung

SEITE 105 Die Senioren-Abteilung

SEITE 107 Die Wander-Abteilung

SEITE 109 Sport für Jedermann

SEITE 112 Freizeitgruppe Volleyball

SEITE 113 Gesundheitssportzentrum

SEITE 119 Kraftwerk1913

SEITE 121 Veranstaltungskalender

SEITE 122 Schwarz-Weiße-Nacht

SEITE 124 Oktoberfest

SEITE 126 Einladung

Braunkohlwanderung 2015

SEITE 127 Der HSV sagt Danke

SEITE 128 Trainingsplan 2015

JAHRESBERICHT 2017 | S.2


BERICHT VORSTANDSSPRECHER

Vorwort

EIN JAHR IM DAUERSTRESS

Der Jahresbericht von mir ist ja immer ein Blick in die Vergangenheit

und ein Ausblick auf das was vor uns liegt. Wenn wir auf das Jahr

2017 zurückblicken, so war dieses ganz extrem von zwei Ereignissen

geprägt. Der Grunderneuerung unseres Fitnesscenters und der

Durchführung des 3. Altherren Masters. Zu beiden Themen verweise ich an

dieser Stelle auch an die separaten Berichte hierzu.

Diese beiden Projekte haben aber auch gezeigt, wozu der Verein imstande ist,

wenn viele zusammen auf ein Ziel hinarbeiten. Das Kraftwerk1913 (wie unser

Fitnessstudio jetzt heißt) erweist sich wieder wachsender Beliebtheit und

wir arbeiten hier zusammen mit den Trainerinnen und Trainern daran unsere

selbst auferlegten Ziele in den kommenden Jahren zu erreichen. Übrigens:

Das Fitnessstudio kostet euch als Mitglieder gerade einmal 10,50 EUR im Monat.

Dafür könnt ihr nirgendwo in Helmstedt in solch einem tollen Umfeld

trainieren!

beschreiten können. Die Zukunft geht immer rasanter voran und wenn wir

nur ansatzweise bei dem Tempo mithalten wollen, müssen wir uns an der einen

oder anderen Entwicklung beteiligen. Das große Schlagwort in den Medien

ist dabei aktuell: die Digitalisierung! Aber, was heißt das eigentlich für

uns? Worum geht es hierbei in einem Verein, was müssen wir verändern, wo

müssen wir versuchen bewährtes zu bewahren? Dieses Projekt will ich zusammen

mit meinen Vorstandskollegen mit den Fokus 2018 stellen. Wer sich hier

berufen fühlt mitzuarbeiten, ist jederzeit herzlich willkommen. Das Thema

wird uns sicher über einen längeren Zeitraum begleiten oder zu einem Dauerthema

werden.

Sportlich haben wir uns wieder in vielen Abteilungen sehr positiv entwickelt.

Das freut uns als Vorstand natürlich sehr und zeigt außerdem, dass das hohe

Engagement unserer Übungsleiterinnen und Übungsleiter erfolgreich Früchte

trägt. Dafür möchte ich mich bei allen direkt oder indirekt Beteiligten ganz

herzlich bedanken.

Das Altherrenmasters am 7. Oktober war ein riesiges organisatorisches Projekt,

das sich insgesamt über fast zwei Jahre hingezogen hat. Das Orgateam

hat super und sehr zielgerichtet zusammengearbeitet. Hier war es toll zu beobachten,

was möglich ist, wenn man nur will. Durch das Oktoberfest am 6.

Oktober hatten wir erstmals seit Jahren wieder ein tolles Vereinsfest auf dem

Berg. Hier möchte ich mich bei all unseren Gästen für die tolle Stimmung bis

weit nach Mitternacht bedanken. Wie es hier evtl. zu einer Fortsetzung kommen

kann, ist noch nicht geklärt. Wenn, dann erfahrt ihr es natürlich als Erstes,

versprochen!

Positiv zu berichten ist, dass sich das Projekt Fitnessstudio und das engagierte

Arbeiten aller unserer ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter/-

innen positiv auf die Mitgliederentwicklung ausgewirkt hat. Das muss aber

weitergehen, damit wir unseren Weg der eigenständigen Erneuerung weiter

Damit diese Erfolge aber erreicht und gefeiert werden können, müssen auch

das Umfeld und das Organisatorische funktionieren. Und dafür stehen in erster

Linie unsere Donnerstagstruppe um Gerd Fricke, unser Platzwart Hansfried

Bunk, Etzel Schräder und unsere Mitarbeiterinnen Petra Jahnscheck und

Kerstin Matschulla in der Geschäftsstelle. Vielen Dank für eure tolle Unterstützung

und Mitarbeit. Aber auch unsere Putzkräfte möchte ich einmal erwähnen.

Nur weil die Damen jeden Morgen hier gewissenhaft Ihrem Job nachgehen,

können wir in sauberen Räumlichkeiten trainieren.

Von meinen Vorstandskollegen möchte ich dieses Jahr Sven Schräder und Felix

Dumitrascu besonders hervorheben. Die beiden haben die Umgestaltung

des Fitnessstudios maßgeblich mit begleitet und immer wieder auch selbst

Hand angelegt. Insbesondere Sven war und ist durch die vielfältigen Projekte

auf unserem Bötschenberg quasi im Dauereinsatz. Ich bitte euch dabei immer

JAHRESBERICHT 2017 | S.3


Vorwort

Gaststätte • Clubräume • Saal • Terrasse

Am Bötschenberg 2 • 38350 Helmstedt

Tel. 0 53 51 / 74 12 oder 0 53 51 / 29 88

Der Treffpunkt

auf dem HSV-Sportplatz am Lappwald

für gesellige Stunden

Familienfeiern

Lappwaldwanderungen

Wolters Pils 0,3 l 2,00 €

Cola, Fanta, Sprite 0,3 l 1,50 €

Kaffee (Pott) 1,40 €

Helmstedter Weizenkorn 32% 2 cl 0,90 €

Russ. Wodka 37,5% 2 cl 1,30 €

Mirabellenbrand / Williams 40% 2 cl 1,50 €

Der Gast bestellt sich

die Speisen

beim Party-Service

seiner Wahl

oder bei unserem Koch

Öffnungszeiten: Donnerstag 18.00 - 22.00 Uhr

alle anderen Tage geschlossen*

* Für Feiern/Veranstaltungen jeglicher Art

(Fußballspiele, Geburtstage, Hochzeiten,

Braunkohlwanderungen, Spargelessen)

wird nach Absprache geöffnet

zubedenken: Wir machen das überwiegend neben einem Vollzeitjob und neben

der Familie. Ohne die gute Zusammenarbeit mit Achim, Manfred, Sven,

Dörte, Felix und Karin würde vieles nicht funktionieren. Vielen, vielen Dank

dafür und vielen Dank an eure Familien dafür, dass Ihr eure Freizeit für uns

alle nutzen könnt.

Bei euch als Mitglieder des Helmstedter Sportvereins möchte ich mich auch

bedanken. Dafür das ihr mir fast immer den Rücken stärkt, die Veränderungen

im Verein mittragt und euch mit einbringt. Nur als gute und positive Gemeinschaft

macht es für mich Sinn, sich weiter ehrenamtlich für euch und

den Verein zu engagieren. Und ich denke, dass das was wir in den vergangenen

drei Jahren alles zusammen erreicht haben, sich durchaus sehen lassen

kann.

Nutzt die Delegiertenversammlung um uns zu unterstützen und auch um uns

zu hinterfragen. Gerade dafür ist die Versammlung da und sie steht ja auch

allen Vereinsmitgliedern offen.

Kommt gut und gesund durch das Jahr 2018.

Der Berg ruft, kommt zum Berg!

Thomas Mosenheuer, Vorstandssprecher

Feiern Sie Ihre persönlichen Festtage

in unseren Räumlichkeiten von 20 bis zu 150 Personen !

JAHRESBERICHT 2017 | S.4


AUS ALT MACH NEU: UMBAU FITNESS

Ende des vergangenen Jahres haben wir im Vorstand die Entscheidung

getroffen, unser in die Jahre gekommenes Fitnessstudio zu modernisieren.

Hierbei stand von Anfang die Idee im Mittelpunkt, durch einen

Rückbau der vorhandenen Umkleideräume zusätzlichen Platz für unsere

Mitglieder zu schaffen. Wir haben uns dann letztlich für ein sehr umfangreiches

Maßnahmenpaket entschieden, welches die Schaffung von klaren

abgegrenzten Funktions- und Trainingsbereichen, eine helle und durchgängige

Farbgebung und ein nach den heutigen gültigen Standards (auch multimedial)

ausgestatteten Studios vorgesehen hat. So war von Anfang vorgesehen,

dass Studio künftig mit Fernsehern und einem Wlan-Hotspot auszustatten.

Die Federführung für die Planung, Neugestaltung und Durchführung der Modernisierung

haben Sven Schräder und Felix Dumitrascu übernommen. Beide

waren von da an bis zur Fertigstellung im August ständig mit dem Projekt beschäftigt

und haben hier viel persönliches Engagement und Herzblut eingebracht.

Als wir das Projekt dann im März in der Delegiertenversammlung vorstellten,

waren wir über die vielen positiven Rückmeldungen und die Vorfreude auf

den Umbau sehr überrascht. Denn, das ganze Vorhaben war (und ist) mit einem

geplanten Kostenumfang von 150.000,00 EUR eine große finanzielle Herausforderung

für unseren Verein. Umso freudiger haben wir die sehr große

Zustimmung für das Vorhaben aufgenommen. Wichtig hierbei ist es zu erwähnen,

dass wir vom Landessportbund voraussichtlich einen Baukostenzuschuss

in Höhe von 30 % erhalten werden. Diese Entscheidung hat unseren

Entschluss für das Projekt maßgeblich beeinflusst. Vielen Dank dafür.

staltung haben wir auf den guten Sachverstand von Jens Hansen vertraut, der

uns mit seinen Ideen für einen hellen und modernen Innenbereich überzeugt

hat.

Die Wochen und Monate danach vergingen sehr schnell und Mitte Juni war es

soweit. Das Projekt begann am 12. Juni 2017. Zunächst mussten die vorhandenen

Fitnessgeräte aus dem Studio entfernt werden. Das war aufgrund der

Gewichte, die manche der Geräte haben eine große Herausforderung. Als wir

dann die (optisch noch guten) Umkleideschränke in die neuen Umkleideräumlichkeiten

umtransportieren wollten, kam es zur ersten negativen Überraschung.

Die Umkleideschränke fielen uns quasi beim Abbau auseinander und

wir mussten letztlich feststellen, dass diese Schränke nicht mehr zu gebrauchen

waren. Also haben wir die Entscheidung getroffen, auch neue Umkleideschränke

anzuschaffen. Der Rückbau der Umkleideräume und das Entkernen

des Studios verliefen dann planmäßig und wir waren gut in der Zeitplanung.

Und bereits nach zwei Wochen konnte man die neuen Strukturen des Studios

erkennen und wir waren alle von der Größe der neuen Räumlichkeiten positiv

Unsere Wahl für das ausführende Bauunternehmen viel auf die Firma D&H

Bau unter der Leitung von Lutz Dern. Da er als Vereinsmitglied auch sehr gut

mit den Abläufen in unserm Verein vertraut war und er ja schon div. anderen

Projekte bei uns ausgeführt hat, waren wir alle im Vorstand der Überzeugung,

mit ihm den richtigen Partner gefunden zu haben. Bei der optischen Neuge-

JAHRESBERICHT 2017 | S.5


überrascht. Die Zusammenarbeit der beteiligten Unternehmen D&H Bau, der

Firma Witton als Fensterlieferant und der für die Elektroarbeiten verantwortlichen

Firma Kunkel & Heitz verlief aber über die gesamte Zeit sehr gut.

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei dem neuen Boden für unseren Kraftsportbereich

kamen wir dann doch in einen leichten zeitlichen Verzug. Letztlich

haben wir es aber geschafft den kompletten Umbau innerhalb von fünf

Wochen – und damit gerade einmal mit fünf Tagen Verzug gegenüber unserer

ursprünglichen Planung – über die Bühne zu bringen. Am 15. Juli 2017 konnten

die ersten Mitglieder wieder trainieren. Und gerade einmal vier Tage später

kamen pünktlich die neuen Fitness- und Cardiogeräte. Ein großer LKW voll beladen

mit hochwertigen Trainingsgeräten fuhr auf dem Bötschenberg vor und

wir freuten uns alle über das, was da ausgeladen und aufgebaut wurde. Leider

hatten wir dann noch Schwierigkeiten mit unserem ersten Lieferanten für die

Umkleideschränke. Wir mussten von einem Tag auf den anderen entscheiden,

ob wir uns auf einen anderen Lieferanten ausweichen wollten. Dieses haben

wir dann getan und wurden sehr positiv überrascht. Innerhalb von 14 Tagen

hatten wir die bestellten Schränke aufgebaut in unseren Umkleideräumen

stehen. Und die Schränke sehen richtig gut aus.

der Bauzeit haben wir in unserer (Vorstands-) WhatsApp-Gruppe noch einen

Wettbewerb für den neuen Namen unseres Fitnessstudios durchgeführt.

Nach vielen sehr interessanten Vorschlägen (Bergfit, fit am Berg, hsvfit usw.)

haben wir uns in einer Hommage an unser Gründungsjahr für Kraftwerk1913

entschieden. Ich denke das ist eine gute Wahl. Am 26. August 2017 haben wir

das Kraftwerk1913 dann der Öffentlichkeit vorgestellt und einen Tag der offenen

Tür veranstaltet. Die anwesenden Ehrengäste waren durchweg von dem

begeistert, was wir geschaffen haben. Und es haben sich auch einige Besucher

gleich zum Abschluss einer Mitgliedschaft entschlossen.

Abschließend möchte ich mich noch einmal bei allen Beteiligten bedanken.

Es war eine große Herausforderung für uns als Vorstand dieses Projekt in die

Tat umzusetzen. Keiner der jüngeren Mitglieder im Vorstand hat sowas bisher

gemacht und wir hatten alle großen Respekt davor. Aufgrund der guten

Vorbereitung und Planung kann ich aber im Nachhinein sagen, dass sich das

Risiko gelohnt hat. Das Kraftwerk1913 erfreut sich stetig wachsender Mitgliederzahlen

und ich bin mir sicher, dass sich diese Entwicklung in den kommenden

Jahren fortsetzen wird. Und, die nächsten Projekte warten schon auf uns…

Thomas Mosenheuer, Vorstandssprecher

In den ersten Wochen wurden wir dann noch durch einen Wasserschaden

etwas zurückgeworfen, aber auch hier haben wir zusammen mit der Firma

D&H Bau schnell das Problem lokalisiert und eine Lösung gefunden. Während

JAHRESBERICHT 2017 | S.6


TAG DER OFFENEN TÜR

Wir danken den an der

Umsetzung der

Renovierungsmaßnahme

beteiligten Firmen

KRAFT

WERK

1913

JAHRESBERICHT 2017 | S.7


DER VORSTAND

Thomas Mosenheuer

VORSTANDSSPRECHER UND

Manfred Becker

VIZEVORSITZENDER

Hans-Joachim Nitsche

VIZEVORSITZENDER

Sven Schräder

FACHREFERENT FÜR

VERWALTUNG

Telefon: 0 53 51 / 90 19

E-Mail: thomas.mosenheuer@

helmstedter-sportverein.de

SPORTANLAGEN UND TECHNIK

E-Mail: sven.schraeder@helmstedter-sportverein.de


Dörte Herfarth

FACHREFERENTIN FÜR

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

E-Mail: redaktion@helmstedtersportverein.de

Felix Dumitrascu

FACHREFERENT FÜR DEN BEREICH

SPORT (KOMMISSARISCH)

Telefon: 0 53 51 / 59 91 16

E-Mail: felix.dumitrascu@helmstedter-sportverein.de

Karin van der Blom

SCHRIFTFÜHRERIN


DER VEREINSRAT

Dr. Torsten Burkhardt Berthold Henke Michael Herberg Friedrich Jungenkrüger

Telefon: 0 53 51 / 22 00 Telefon: 0 53 51 / 33 0 55 Telefon: 0 53 51 / 42 45 38 Telefon: 0 53 51 / 24 01


Vereinsrat

Martin Lehmann Klaus Maeder Ralf Tischler

Telefon: 0 53 51 / 60 27 77 Telefon: 0 53 51 / 22 61 Telefon: 0 53 51 / 3 20 33


DIE GESCHÄFTSSTELLE

Petra Jahnscheck

GESCHÄFTSSTELLENLEITERIN

Telefon: 0 53 51 / 90 19

Fax: 0 53 51 / 4 13 36

Öffnungszeiten: Mo – Fr 8–12 Uhr

Donnerstag 19–20 Uhr

E-Mail: helmstedterSV@t-online.de

Kerstin Matschulla

BÜRO GESUNDHEITSSPORT

Telefon: 0 53 51 / 59 93 09

Fax: 0 53 51 / 4 13 36

Öffnungszeiten: Mo – Do 8–12 Uhr

E-Mail: gesundheitssport@

helmstedter-sportverein.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.12


ANSPRECHPARTNER IN DEN

ABTEILUNGEN

Aerobic

Allroundfitness für Frauen

Bauch-Beine-Po

Einrad

Eltern/Kind

Gerätturnen

Gymnastik-Frauen

Anja Gärnter

Anja Gärtner

Step Aerobic Beate Genth 0151 26866991

Basketball Christoph Jahn 05351 399560

Fitnesssport

Marco Jentges

Fußball Maik Mitschke 015203469830

Judo Jutta Lixfeld 05351 543888

Ju-Jutsu Andreas Oeft 05351 596800

Linedance Jürgen Pionke 0175 5991145

Mountainbike

Bennet Holste

Schwimmen Heike Dräger 0176 61601000

Senioren-Treff Manfred Becker 05351 595144

Sport für Jedermann Siegfried Kaese 05351 31449

Tae Kwon Do Chris Blankenaufulland 0176 70676753

Tischtennis

Gesa Zühlsdorff

Triathlon Bernd Giesler 05351 33624

Volleyball Martin Hauter 05351 7644

Wandern Ruth Beber 05351 40469

Fußball-Jugend Michel Müller 0176 93269974

Gesundheitssport Kerstin Matschulla 05351 599309

Handball Wilfried Beushausen 05351 40848

JAHRESBERICHT 2017 | S.13


DIE MITGLIEDERENTWICKLUNG

2007 2016 2017

ABTEILUNG GESAMT GESAMT GESAMT

2006 2016 04.01.2017

ABTEILUNG GESAMT GESAMT GESAMT

Basketball 65 41 28

Fußball ab 01/2016 alle

ab 07/2014

Herren + Damen 148 250 258

„Fußball Jugend

bis 06/2014 Damen“ 224 0 0

Gesundheitssport 311 366 416

Gymnastik/Turnen 373 218 250

Handball 82 69 74

Judo 15 7 5

Ju-Jutsu 114 88 79

Karate 2 0 0

Tae Kwon Do 48 34 31

Fitneßsport 560 462 466

Leichtathletik 6 5 5

Linedance 21 23 24

Sport für Jedermann 104 64 34

Schwimmen 190 144 147

Seniorentreff 57 47 42

Tennis 20 0 0

Tischtennis 53 30 23

Wandern 62 69 64

Radfahrgruppe 0 0 0

Mountainb./Triathlon 4 32 33

Volleyball 0 12 16

Passive 304 267 241

Gesamt *) 2763 2228 2236

*) Vereinsmitglieder in mehreren Abteilungen werden auch mehrfach gezählt.

GESAMT *) 2763 2228 2236

TATSÄCHLICHER

MITGLIEDERSTAND 2282 1820 1827

JAHRESBERICHT 2017 | S.14


DIE BILANZ 2016

AKTIVA

PASSIVA

1. ANLAGEVERMÖGEN

1. RÜCKLAGEN

Grundstücke und Maschinen 74.339,03 €

Beteiligungen Volksbank 150,00 €

74.489,03 €

Vereinsvermögen 37.060,12 €

37.060,12 €

2. UMLAUFVERMÖGEN

Forderungen 7.865,77 €

Banken 480,80 €

Kasse 550,00 €

Bestände 1.664,89 €

10.561,46 €

2. LANGFRISTIGE VERBINDLICHKEITEN

Bank Kto. 2129680031 (NORD/LB) 26.218,50 €

26.218,50 €

3. ANDERE VERBINDLICHKEITEN

Kurzfristige Verbindlichkeiten 6.317,32 €

Verbindlichkeiten Finanzamt 3.980,98 €

Banken 11.473,57 €

21.771,87 €

85.050,49 € 85.050,49 €

JAHRESBERICHT 2017 | S.15


GEWINN UND VERLUST 2016

Bilanz

ERTRÄGE

AUFWENDUNGEN

EINNAHMEN IDEELER BEREICH

KOSTEN IDEELER BEREICH

Mitgliedsbeiträge 327.062,61 €

Spenden 13.171,18 €

Zuschüsse 21.792,16 €

Übungsleiterzuschüsse 8.454,48 €

Sonstige Erträge 41.167,90 €

411.648,33 €

EINNAHMEN VERMÖGENSVERWALTUNG

Mieteinnahmen 3.737,70 €

Zinserträge 26,51 €

Versicherungsleistungen 431,58 €

4.195,79 €

Anteilige Personalkosten 227.792,46 €

Schiedsrichtergebühren 3.294,26 €

Melde- und Passgebühren 12.613,71 €

Raumkosten (Gas,Strom,Wasser,Kanalben.) 31.272,02 €

Öffentliche Abgaben 830,29 €

Zinsaufwendungen 3.099,74 €

Werbekosten 1.462,76 €

Bewirtung-Prämien-Reisekosten 9.130,60 €

Kraftfahrzeugkosten 771,70 €

Sportbetriebskosten 66.826,76 €

Abschreibungen Gebäude 20.422,80 €

Abschreibungen Trikots 2.000,00 €

Bürokosten 6.957,90 €

Allgem. Verwaltungskosten 11.110,18 €

Umlagekosten 20.205,17 €

417.790,35

KOSTEN VERMÖGENSVERWALTUNG

- €

JAHRESBERICHT 2017 | S.16


Bilanz

EINNAHMEN AUS ZWECKBETRIEB

KOSTEN DES ZWECKBETRIEBES

Eintrittsgeld/Saunagebühren 6.821,36 €

Kursgebühren 11.817,30 €

18.638,66 €

EINNAHMEN GESCHÄFTSBETRIEB

Anteilige Personalkosten 465,10 €

Schiedsrichtergebühren 765,00 €

Melde- und Passgebühren 0,00 €

Bewirtung-Prämien-Reisekosten 0,00 €

Sportbetriebskosten 16.045,42 €

Allgem. Verwaltungskosten 0,00 €

17.275,52 €

Gesellige Veranstaltungen 78.118,94 €

Mieteinnahmen 0,00 €

Werbeeinnahmen-Inserate,Plakate 6.760,67 €

84.879,61 €

KOSTEN GESCHÄFTSBETRIEB

Gesellige Veranstaltungen 84.081,42 €

Werbekosten-Inserate,Plakate 215,10 €

84.296,52 €

519.362,39 € 519.362,39 €

JAHRESBERICHT 2017 | S.17


DIE BILANZENTWICKLUNG 2005-2016

Bilanzentwicklung 2006 - 2016

2006 2007 2008 2009 2010 2010 2012 2012 2012 2015 2016

Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro

AKTIVA

1. Anlagevermögen

Grundstücke + Maschinen 140,60 120,50 121,50 170,70 154,40 154,40 147,00 147,00 147,00 92,74 74,34

Volksbankbeteiligung 0,20 0,20 0,20 0,20 0,20 0,20 0,20 0,20 0,20 0,15 0,15

AV-Gesamt 140,80 120,70 121,70 170,90 154,60 154,60 147,20 147,20 147,20 92,89 74,49

2. Umlaufvermögen

Forderungen 19,20 20,40 20,10 55,60 21,30 21,30 11,60 11,60 11,60 17,02 7,87

Bausparverträge 21,30 24,90 27,50 29,50 29,80 29,80 30,40 30,40 30,40 0,00 0,00

Kasse 2,20 2,20 2,40 2,60 3,90 3,90 3,20 3,20 3,20 2,21 2,21

UV-Gesamt 42,70 47,50 50,00 87,70 55,00 55,00 45,20 45,20 45,20 19,23 10,08

AKTIVA-Gesamt 183,50 168,20 171,70 258,60 209,60 209,60 192,40 192,40 192,40 112,12 84,57

PASSIVA

1. Rücklagen

Vereinsvermögen 33,20 33,10 34,70 31 34,2 34,2 37,20 37,20 37,20 36,13 37,10

2. Langfristige Verbindlichkeiten

VOBA-Darlehen (245) 62,60 56,40 50,10 43,80 37,60 37,60 25,10 25,10 25,10 6,26 0,00

NORD/LB Darlehen 18,70 11,00 2,80 75,00 69,30 69,30 56,80 56,80 56,80 34,63 26,22

LV-Gesamt 81,30 67,40 52,90 118,80 106,90 106,90 81,90 81,90 81,90 40,89 26,22

3. Andere Verbindlichkeiten

Kurzfristige Verbindlichkeiten 23,00 28,70 27,40 24,40 17,20 17,20 19,40 19,40 19,40 8,14 6,32

Finanzamt Verbindlichkeiten 5,00 0,00 5,60 6,10 2,40 2,40 3,50 3,50 3,50 4,98 3,98

Bankenkontokorrentkredite 41,10 39,00 51,20 78,30 49,90 49,90 50,50 50,50 50,50 21,98 11,47

AV-Gesamt 69,10 67,70 84,20 108,80 69,50 69,50 73,40 73,40 73,40 35,10 21,77

PASSIVA-Gesamt 183,60 168,20 171,80 258,60 210,60 210,60 192,50 192,50 192,50 112,12 85,09

JAHRESBERICHT 2017 | S.18


DIE DELEGIERTENVERSAMMLUNG

PROTOKOLL DER DELEGIERTENVERSAMMLUNG DES HELMSTEDTER SPORTSVER-

EIN 1913 E.V. AM FREITAG, DEM 17.03.2017 IN DER BÖTSCHENBERG-SCHÄNKE

TAGESORDNUNG

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Feststellung der Anwesenheit der stimmberechtigten Delegierten

3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit

4. Bestätigung der Tagesordnung

5. Genehmigung des Protokolls der Delegiertenversammlung vom

18.03.2016

6. Rechenschaftsbericht des Vorstandes

7. Kassenbericht

8. Bericht der Rechnungsprüfer

9. Entlastung des Vorstandes

10. -Nachwahl zum Vorstand

-Wahl von zwei Rechnungsprüfern

-Wahl des Vereinsrats

11. Beratung und Abstimmung über die Veränderungen in der Beitragsordnung

- Erhöhung des Abteilungsbeitrages im Gesundheitssport von 4,--€ auf 5,--

€ bzw. 6,-- € auf 7,-- € für Pilates/Yoga.

Werden 3 oder mehr Angebote belegt, wird ab dem 3. Angebot ein Nachlass

von 1,-- € gewährt.

12. Beratung und Abstimmung über den Haushaltsplan und Investitionsplan

2017. Die Pläne können in der Geschäftsstelle eingesehen bzw. abgefordert

werden.

13. Verschiedenes

Zu 1. Eröffnung und Begrüßung

Der Vorsitzende Thomas Mosenheuer eröffnet die Delegiertenversammlung,

begrüßt die 51 stimmberechtigten Delegierten und die anwesenden Vereinsmitglieder.

Als geladene Gast ist vom TSV Germania Helmstedt, den Vorsitzenden

Klaus–Peter Worlich anwesend. Herr Mosenheuer stellt die ordnungsgemäße

Ladung fest.

ZU 2. A) FESTSTELLUNG DER ANWESENHEIT DER STIMMBERECHTIGTEN DELE-

GIERTEN

B) TOTENEHRUNG

Nach Feststellung der Anwesenheit der stimmberechtigten Delegierten

nimmt der Vorsitzende die Totenehrung vor. Er bittet die Anwesenden sich

von ihren Plätzen zu erheben und nennt die Namen der im letzten Jahr verstorbenen

Vereinsmitglieder: Hans-Joachim Schöndube, Heidemarie Schönke,

Ursula Weissensee, Wolfgang Bieck, Günter Jahn, Detlev Siersleben, Sigrid

Röhl, Wolfgang Goetze und Annemarie Hoffmeister.

Er betont ihre langjährige Treue zum Verein, und dass er ihnen stets ein ehrendes

Gedenken bewahren wird.

Als Termin für die Ehrung von Mitgliedern für langjährige Vereinszugehörigkeit,

die in einem besonderen Rahmen erfolgen soll, nennt er den 24.05.2017,

Mittwoch vor Himmelfahrt.

ZU 3. FESTSTELLUNG DER ORDNUNGSGEMÄSSEN EINBERUFUNG UND BE-

SCHLUSSFÄHIGKEIT.

Der Vorstandsprecher stellt die ordnungsgemäße Einberufung sowie die Beschlussfähigkeit

der heutigen Versammlung fest.

ZU 4. BESTÄTIGUNG DER TAGESORDNUNG

Die Tageordnung wurde den Delegierten vorab zugesandt, lag in der Geschäftsstelle

aus und konnte heute bei der Versammlung auf den Tischen angesehen

JAHRESBERICHT 2017 | S.19


Delegiertenversammlung

werden. Einwände gegen die Tagesordnung werden nicht erhoben.

schönerungsarbeiten unsere Donnerstagtruppe mitgewirkt.

ZU. 5. GENEHMIGUNG DES PROTOKOLLS DER DELEGIERTENVERSAMMLUNG VOM

18.03.2016.

Das Protokoll der letztjährigen Delegiertenversammlung ist in den Vereinsnachrichten

2015 erschienen; es wird ohne Lesung einstimmig genehmigt.

ZU 6. RECHENSCHAFTSBERICHT DES VORSTANDES

Der Vorstandsprecher Thomas Mosenheuer erläutert zuerst den Grund für

die Abhaltung der Delegiertenversammlung. Der Vorstand ist laut Gesetz verpflichtet,

einmal im Jahr eine Versammlung abzuhalten und dabei die Mitglieder

ausführlich über das Vereinsgeschehen im abgelaufenen Geschäftsjahr zu

unterrichten. Er führt dann weiter aus, dass die Mitgliederzahl sich leider von

1815 im 2016 auf 1789 verringert hat.

BERICHT DES VORSTANDSSPRECHERS:

Was haben wir 2016 / 2017 erreicht bzw. was waren die Themen der Vorstandsarbeit?

Kündigung von Peter Wehrhahn ( Platzwart) und deren Folgen: Sanierung der

Platzwartwohnung mit erheblichen Kosten die komplett aus eigene Mitteln

getragen worden sind. Seit 01.07.2016 ist Hansfried Bunk als neuer Platzwart

tätig. Er war vorher als Platzwart beim TSV Germania tätig und durch diese

Personalentscheidung ergaben sich auch Probleme in der Kommunikation

mit dem Vorstand des TSV Germania Helmstedt. Diese haben wir mittlerweile

überwunden.

Hospitation in der Geschäftsstelle:

In der letzten Augustwoche hat der Vorstandsprecher Herr Thomas Mosenheuer

in der Geschäftsstelle die Arbeitsabläufe und Aufgaben aus erste Hand

angesehen.

In Vorbereitung für unsere Schwarz-Weißen-Nächte hat er bei mehrere Ver-

Schwarz-Weißen-Nacht:

Der Vorstandsprecher ist enttäuscht, was aus einst ein traditionelles Jahresfest

geworden ist. Der alte Vorstand hat in den vergangen Jahren verschiedenste

Dinge unternommen, um dieses Event am Leben zu erhalten.

Der Vorstand hat bis zum vergangenen Jahr versucht an diesem Konzept

festzuhalten und wieder ein Fest über drei Tagen angeboten. Am Freitag war

die Besucherzahl übersichtlich, Samstag gab es verschiedene Fußballspielen

und die, wieder gut besuchte, kulinarische Wanderung. Der Besucherzahl am

Samstagabend war aus Vereinssicht soweit in Ordnung, könnte aber mehr

sein. Das traurige Highlight war der Sonntag, es waren gerade mal 90 Gäste

zum Katerfrühstück, hiervon waren aber 40 Ehrengäste, der Vorstand mit Familien

oder weiter geladene Gäste.

Der Vorstand hat deswegen bestimmt, dass es dieses Jahr keine Schwarz-Weißen-Nächte

(vom Vorstand) organisiert wird. Der Verein hält aber an der kulinarischen

Wanderung fest. Diese wird am letzten Samstag in August stattfinden.

Der Vorstand wird aber jeden unterstützen, der etwas Neues organisieren

möchte.

Alt Herren Masters/Oktoberfest:

Am Wochenende 06.10 und 07.10.2017 wird der Verein zwei Großveranstaltungen

auf den Bötschenberg organisieren.

Am 6.10.2017 wird das erste Mal ein Oktoberfest auf der Berg stattfinden. Der

Festzeltwirt, Fam. Mantau, würde sich über 750 Gäste freuen. Der Vorverkauf

läuft seit einige Wochen und Herr Mosenheuer ist zufrieden mit der Resonanz.

Der Eintritt beträgt 15,00 EUR und die Karten können in der Geschäftsstelle

erworben werden. Am Samstag, 07.10.2017, wird das Alt Herren Master zum

3. Mal ausgetragen. Hierbei kommen die 32 erfolgreichsten Alt Herren Mannschaften

aus ganz Niedersachsen für einen Tag nach Helmstedt und spielen

den Master-Sieger aus.

JAHRESBERICHT 2017 | S.20


Delegiertenversammlung

Dieses Turnier wird offiziell vom NFV organisiert. Auf der Anlagen des TSV

Barmke, SV Emmerstedt und auf dem Bötschenberg werden die Vorrunden

ausgespielt. Ab dem Achtelfinale wird dann voraussichtlich ausschließlich

auf dem Berg gespielt.

Nach Turnierende findet im Zelt eine Playerparty statt. Diese Party wird vom

Verein organisiert. Für das Catering ist die Firma Roth aus Isenbüttel beauftragt

worden, für die restlichen Aufgabenbereiche bittet der Vorstandsprecher

die Mitglieder um Hilfe. Für die Organisation dieses Wochenende arbeitet

ein Kernorganisationsteam min. einmal im Monat. Am 24.05.2017 findet

im Rathaussaal die Gruppenauslosung statt. Seit einer Woche ist ein App in

Betrieb wo das ganze Turnier multimedial aufgearbeitet wird.

Schwarz-Weiße-Weihnacht:

Ein neues Angebot hat der Verein im Dezember geschaffen. Zum 2. Mal wurde

unter Mithilfe der Fußballabteilung, der Wanderabteilung und der Truppe um

Daniel Rhinn und sein Flammkuchenteam einer Weihnachtlichen Veranstaltung

am 3. Advent durchgeführt. Hierran wird der Verein festhalten und auch

dieses Jahr am 17.12.2017 ein Weihnachtsmarkt organisieren.

Veränderung im Gesundheitssport:

Seit Anfang des Jahres hat der Verein sein Trainerteam erweitert. Herbert

Thieme ist erfahrener Fitnesstrainer und Rehatrainer. Er wird sowohl im Gesundheitsport

als auch im Fitnessstudio tätig sein.

Vereinsorgane:

Der geschäftsführende Vorstand hat jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr in der Geschäftsstelle

auf dem Bötschenberg die Vorstandssitzungen abgehalten.

Ab dem Jahr 2017 werden die Vorstandssitzungen wieder alle 14 Tage stattfinden.

Teile des Vorstandes sind aber immer noch jeden Donnerstagsabend

anzutreffen, um individuelle Themen zu besprechen. Außerdem fanden zwei

Hauptausschusssitzungen ( Vorstand, Abteilungsleiter ) in der Bötschenbergschänke

statt. Auch die einzelnen Abteilungen haben ihre Abteilungsversammlungen

abgehalten.

Die Geschäftsstelle:

Die Geschäftsstelle mit unserer Geschäftsstellenleiterin Petra Jahnscheck war

montags bis Freitags von 08.00 – 12.00 Uhr und zusätzlich am Donnerstagabend

von 18.30 bis 19.30 für den Publikumsverkehr geöffnet.

Das Büro Gesundheitssport und Fitness mit Kerstin Matschulla was Montag

bis Freitag von 08.00 bis 12.00 geöffnet.

Sport und Geschäftsbetrieb:

Der Verein beschäftigte im vergangenen Jahr;

1 Geschäftsstellenleiterin je 152 Std. / Monat

1 Verwaltung Gesundheitsport je 78 Std. / Monat

1 Platzwart je 168 Std. / Monat

1 Reinigungskraft (Fitness) je 90 Std. / Monat

1 Reinigungskraft (Gesundheitssport) je 50 Std. / Monat

1 Reinigungskraft (Gaststätte) je 50 Std. / Monat

8 Bedienungskräfte (Gaststätte) je 25 Std. / Monat

45 Übungsleiter mit Lizenz

20 Übungsleiter ohne Lizenz

7 Sportplatzhelfer (ehrenamtlich)

ca. 30 Betreuer (ehrenamtlich)

17 Abteilungsleiter (ehrenamtlich)

6 Vorstandsmitglieder (ehrenamtlich)

7 Vereinsratmitglieder

Einsatz von FSJ-lern

Elias Güldenhaupt 15.08.15 – 30.06.16

JAHRESBERICHT 2017 | S.21


Delegiertenversammlung

Torben Hartwig 01.08.15 – 15.06.16

Conor Marc Kiehl 15.08.15 – 30.06.16

Erich Prüße 01.08.15 – 15.06.16

Phillip Mellinger seit 15.07.16

Mieke Möhle seit 15.07.16

Jonas Reichert seit 15.07.16

Sören Sauer seit 15.07.16

Fiona Stöber seit 01.08.16

SPORTLICHE ENTWICKLUNG

BERICHT VON HERRN HANS- JOACHIM NITSCHE

Gesundheitssport:

Aufgrund des engagierten Gesundheitsportteams hatten wir am 01.01.2017

370 Mitglieder (Vorjahr 336 Mitglieder). Zunahme der Kursangebote, Kursgebühr

= 11.817,00 €. Das Gesundheitssportangebot umfasste in 2016 folgende

Angebote: Frühsport am Freitag, Fatburner, Funktionstraining, KO-FU (von

Kopf bis Fuß), Präventive Allroundfitness (PAF), Pilates, Reha-Sport, Reha-

Wassergymnastik, Aqua-Fitness, Aqua-Jogging, Rücken-Fitness, Nordic Walking,

Wassergymnastik für Senioren, Reha-Trockengymnastik, Yoga, Lu Jong

und Qigong. Jetzt neu Streching.

Fußball:

Die 1. Herrenmannschaft hat leider den Aufstieg in die Kreisliga nicht geschafft

(Abschluss 4. Platz). Die Alte Herren wurde souverän Kreismeister und

gewann den Kreispokal. Highlight ist jedoch das Erreichen der Endrunde der

16 besten Mannschaften von Niedersachsen in Barsinghausen. Vorschau auf

das Ü32-Masters-Turnier mit den besten 32 Mannschaften aus Niedersachsen

am 07.10.2017 auf dem Bötschenberg. Die JSG B-Jugend schafft den Wiederaufstieg

in die Bezirksliga und erringt den Kreispokal.

Die JSG D-Jugend wird mit einem Torverhältnis von 124:9 Toren bei 20 Spielen

überlegen Meister der Kreisliga und gewinnt den Kreispokal. Leider wurde das

Endspiel um den Supercup gegen Schöningen verloren.

Die G-Jugend ist in großer Zahl eifrig beim Training dabei. Trainer Henrik

Wolf wird dabei von unserem Vorstandsmitglied Dörte Herfarth unterstützt.

Imagepflege betreibt die Jugendabteilung auch. So nahm sie mit einem Jugendtor

und einer Torschussgeschwindigkeitsmeßanlage am Kindertag der

Stadt Helmstedt teil, richtete ein Streetsoccerturnier unter dem Motto „Fremde

werden zu Freunden“ unter der Teilnahme von Flüchtlingen auf dem Bötschenberg

aus und spendeten 15 Bälle und einen kompletten Trikotsatz für die

jugendlichen Flüchtlinge, die in Offleben untergebracht sind.

Leider fehlt es in der Abteilung an Trainern und Betreuern, sodass eine 2. F-

Jugendmannschaft nicht zum Punktspielbetrieb angemeldet werden konnte.

Handball:

Bis auf der Abstieg der 1. Damenmannschaft aus der Regionsliga war es für

die Handballabteilung ein erfolgreiches Jahr. Die weibl. B-Jugend und die

männl. C–Jugend steigen in der Landesliga auf. Die männl. D-Jugend wird mit

36:0 Punkten Staffelsieger der Regionsliga Ost.

Die weibl. A-Jugend und die männl. E-Jugend belegten nach Abschluss der

Punktspielrunde in ihren Staffeln jeweils ein guten 2. Platz.

Auch außerhalb des Spielbetriebs war die Abt. überaus aktiv. So wurden u.a.

ein Grundschulturnier mit ca. 100 Kindern und ein Handballcamp mit Mädchen

und Jungen in der Julianumhalle durchgeführt.

Ju-Jutsu:

Die Ju-Jutsu-Abteilung errang bei ihrer Teilnahme an den Regional- und Landesmeisterschaften

zahlreiche Titel. Bei den Norddeutschen Meisterschaften

wurden fünf Vizemeistertitel, die die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften

bedeuteten, errungen. Eine Teilnahme war aber aus entfernungstechnischen

Gründen nicht machbar. Das Highlight des Jahres war jedoch die

JAHRESBERICHT 2017 | S.22


Delegiertenversammlung

Teilnahme an den internationalen Meisterschaften den German Open in der

Schalke Arena in Gelsenkirchen unter der Beteiligung von 1500 Kämpfern.

Hier holte Philine Iser in ihrer Altersklasse die Silbermedaille.

Mountainbike:

Die Mountainbike-Abteilung verzeichnet weiter einen erfreulichen Mitgliederzuwachs.

Mit ihren über 30 Mitgliedern hat sie an mehreren Rennen u.a

in Braunlage, Bad Harzburg, Peine, Lostau und Clausthal-Zellerfeld teilgenommen

und dabei Podium-Plätze erreicht. Sie selbst hat zwei Rennen „Rund

um den Bötschenberg“ im Sommer und ein Nachtrennen im November ausgerichtet.

Geräteturnen und Einradfahren für Kinder:

In dieser Abteilung leistete Anja Gärtner als Trainerin in Zusammenarbeit mit

der Turngruppe des TSVG Helmstedt sehr gute Arbeit. So konnte bei den Kreismeisterschaften

und beim Kreiskinderturnfest gute Erfolge erzielt werden.

Außerdem gab es Auftritte der Einradgruppe im Schützenhaus Helmstedt anlässlich

des Jubiläums der Kreismusikschule und der Einschulungsfeier der 5.

Klassen im Gymnasium Julianum.

Höhepunkt war jedoch die Teilnahme und der Auftritt der Einradgruppe beim

niedersächsischen Turnfest in Göttingen zusammen mit dem TSV Germania

Helmstedt. Die Teilnahme am deutschen Turnfest 2017 in Berlin ist fest eingeplant

Schwimmen:

Die Schwimmabteilung mit ihrem Aushängeschild „Der Mastermannschaft“

feierte auch 2016 wie so oft in den vergangenen Jahren auf Landes- und Norddeutscher

Ebene dank ihrer Trainerin Sigrid Koch zahlreiche Erfolge. Sie bilden

das Maß aller Schwimmvereine in Niedersachsen. Inzwischen gibt es auch

einige hoffnungsvolle Talente im Jugendbereich, die bei mehreren Wettkämpfen

Medaillen erschwommen haben. Hier gilt ein besonderer Dank die beiden

Trainerinnen Frau Barbara Kallenbach und Frau Andrea Rasshofer.

Eine besondere Herausforderung für die Abteilung stellte die Ausrichtung der

Bezirksmeisterschaft auf der Kurzbahn im Juliusbad dar, die mit Bravour gemeistert

wurde. Wiederholung folgt im 2017.

Taekwondo:

Die Teakwondoabteilung hat nach Jahren der Abstinenz wieder an mehreren

Meisterschaften mit guten Erfolg teilgenommen. So wurden u.a. bei den

Norddeutschen Meisterschaften 5 Gold- und 2 Silbermedaillen errungen. Dieser

Erfolg bedeutete den 3. Platz in der Mannschaftsbewertung. Besonders zu

erwähnen ist die Leistung von Torsten Sube, der den Titel in der Erwachsene

Klasse erringen konnte.

Ski-Gymnastik:

Einige Wermutstropfen zum Schluss; Leider könnten wir die Ski-Gymnastik

seit Oktober 2016 nicht mehr anbieten, da unserer langjähriger Trainer Gunter

Dörschlag nicht mehr zu Verfügung steht. Ein Nachfolger konnte nicht gefunden

werden.

Basketball:

Die Basketballabteilung konnte weder in Herren noch im Jugendbereich eine

Mannschaft zum Punktspielbetrieb anmelden. Z.Zt. sind nur einige Jugendliche

und die Oldies im Trainierbetrieb. Hier sollt unbedingt Aufbauarbeit geleistet

werden, damit die Abteilung nicht ganz aus dem Sportangebot des HSV

verschwindet.

Die große Stärke unseres Vereins ist aber das Breitensportangebot. Wir hielten

für unsere Aktiven bereit: Fitnesssport, Gesundheitssport mit seinen vielen

Gruppen umfassendem Bewegungsangebot, Sport für Jedermann, Seniorentreff,

Judo, Tae Kwon Do, Eltern/Kind-Turnen, Kinderturnen, Gerätturnen

für Mädchen, Frauengymnastik, Aerobic, Stepp-Aerobic, Bauch-Beine-Po,

Jazz-Dance, Skigymnastik, Tischtennis, Wandern, Mountainbiking, Triathlon,

JAHRESBERICHT 2017 | S.23


Delegiertenversammlung

Line Dance, Einradfahren, Volleyball und Zumba.

Kooperationen mit Schulen und Kindergärten:

Kooperationen bestehen mit beide Gymnasien, Grund- und Hauptschulen und

IGS Giordano-Bruno Schule AG. Kindergarten; St. Ludgeri, St. Marienberg, St.

Thomas in den Sportarten: Schwimmen, Ju-Jutsu, Ballsportarten, Einradfahren,

Judo und Turnen.

Einige Krankkassen beteiligten sich am Gesundheitssport.

Schwimmkurse gab es für Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund.

Fortbildungsmaßnahmen:

Der Verein hat für Kurse, ÜL-Ausbildung und ÜL-Fortbildung 1.753 Euro ausgegeben.

Übungsleiterausbildung mit Erreichen der Lizenz; 6 Teilnehmer

Fortbildungsmaßnahmen; 26 Vereinsmitglieder nahmen an Lehrgänge teil.

Vereinsaktivitäten

Das hauptsächliche Vereinsleben fand innerhalb der Abteilungen/Mannschaften/Übungsgruppen

statt. Um diese Einzelaktivitäten eine verbindende

Klammer zu geben, haben wir folgende Veranstaltungen durchgeführt:

Braunkohlwanderung (Januar), Schwarz-Weiße-Nacht (August) und einer

erfolgreichen Kulinarischen Wanderung, die Schwarz-Weiße-Weihnacht im

Dezember und zwei 80er Jahre Parties (April und November).

Erwähnt seien auch noch das Fußballjugendzeltlager im Mai und das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager

vom 25.06.-07.07.2016 mit 370 Teilnehmer (auch ausländische

Gäste). Hierfür gab es von den Organisatoren viel Lob für den HSV

für die idealen Voraussetzungen.

Mitgliederehrungen/Jubiläum:

Am 04. Mai 2016 fand die Ehrung langjähriger und verdienstvoller Vereinsmitglieder

auf der Hauptausschusssitzung in der Bötschenberg-Schänke statt.

Die 70-jährige Vereinszugehörigkeit von Ursula Fricke, Benno Hinz, Hans-Joachim

Schlösser und Wolfgang Wirth wurde mit einer Urkunde und einem

Präsent besonders gewürdigt.

Sportabzeichenehrungen:

für 35 Jahre wurde Erika Becker,

für 20 Jahre Renate Schönrock und

für 15 Jahre Hans-Peter Herzog und Hans-Dieter Malitz geehrt.

Torsten Sube belegte den 2. Platz bei der Sportlergala des Kreissportbundes

Helmstedt in der Kategorie „Erwachsene“.

Auf dem Kreisjugendtag des NFV wurden mit der bronzenen Ehrennadel Jens,

Muschalik, Frank Mutz, Andreas Kohl und Norman Noack ausgezeichnet.

Norbert Bethe erhielt die goldene Ehrennadel.

Investitionen und Erhaltungsmaßnahmen:

Sven Schräder führt zum Investitionen und Erhaltungsmaßen aus, dass im

Jahr 2016 auf der Sportplatzanlage 45.848 Euro investiert worden sind. Die Sanierung

der Platzwartwohnung hat 8.200 Euro gekostet. Auch die Waldbaracke

war noch nicht komplett fertig und diese hat 2.437 Euro gekostet.

Ferner führt Sven Schräder aus, dass das Fitnesscenter nach nunmehr 20 Jahren

umgebaut und modernisiert wird. Der Markt für den Fitness- und Gesundheitssport

wächst und immer aggressivere Wettbewerber treten auf. In Helmstedt

sind dies das EasyFitness Studio und das Fitnessland.

Weiterhin hat sich ein Wandel hinsichtlich der Bedürfnisse von Besuchern von

Fitnessstudios eingestellt. Unser Anspruch war bisher unseren Mitgliedern

möglichst 24 Stunden am Tag die Gelegenheit zu geben ihrem Sport nachzugehen.

Die ständige Präsenz von Trainern oder Servicekräften war nicht im

entscheidenden Fokus.

Auch ist der bauliche Zustand innerhalb des Studios nicht mehr optimal und

muss verbessert werden. Zu nennen sind hier in erste Linie Feuchtigkeitspro-

JAHRESBERICHT 2017 | S.24


Delegiertenversammlung

bleme in der Duschbereichen, teilweise defekten Umkleideschränke und die

räumliche Enge des Trainingsbereichs. Als Lösung soll das Studio vergrößert

werden indem die Dusch- und Umkleideräume entfernt werden. Zukünftig

sollen die beiden Umkleidekabinen der Fußballabteilung hierfür genutzt werden.

In den Umkleidekabinen werden neue Schränke eingebaut. Die Fußballer

werden in diesen Zusammenhang in den „alten“ Umkleidetrakt verlegt.

Ziel dieser Maßnahmen ist es die Mitgliederzahl im Bereich Fitness wieder auf

700 Mitglieder anzuheben.

Der Investitionsplan und Finanzierungsplan ist am Ende dieses Protokolls angeheftet.

ZU 7. KASSENBERICHT

Manfred Becker führt zum Kassenbericht aus, dass die Bilanz für das Geschäftsjahr

2016 in Aktiva und Passiva 84.559,69 EUR ausweise. Der Haushalt

sei mit 519.362,59 ausgeglichen und es wurden Abschreibungen in Höhe von

27.767,65 EUR erwirtschaftet. Die langfristigen Verbindlichkeiten sind erfreulicherweise

wiederum gesunken, um 6.263,50 EUR auf 34.625,50 EUR.

Es wurde sogar bei der Volksbank Kto. 101603200 ein Plus von 480,80 erreicht.

ZU 8 BERICHT DER RECHNUNGSPRÜFER

Lutz Franz und Ralf Jungnickel haben wie im vergangenen Jahr die Kasse und

Rechnungsprüfung für das Geschäftsjahr 2016 durchgeführt. Diese Prüfung

erfolgte gemäß § 18 der Vereinssatzung nach Abschluss des Geschäftsjahres

2016 am 09.03.2017.

Im Stichprobenverfahren wurden die Ein- und Ausgaben des Vereins sowie

deren korrekte Verbuchung im Datenverarbeitungssystem der Geschäftsstelle

anhand der vorgelegten Einzelbelege, Kontenblätter, des Kontenplanes und

der Journals geprüft.

Es wurde keinerlei Unregelmäßigkeiten bzw. Buchungsfehler festgestellt, die

die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung verwerfen würde. Die Belegführung

war nachvollziehbar.

ZU 9. ENTLASTUNG DES VORSTANDES

Sigi Käse stellt den Antrag auf Entlastung des gesamten Vorstandes. Seinem

Antrag wird einstimmig entsprochen.

ZU 10. NEUWAHL ZUM VORSTAND

Karin van der Blom wurde als Schriftführerin einstimmig in den Vorstand

gewählt.

WAHL VON ZWEI RECHNUNGSPRÜFER

Wie im vergangene Jahr wurde Lutz Franz und Ralf Jungnickel wieder zur

Rechnungsprüfer gewählt. Die beide Herren wurde einstimmig gewählt bis

auf 2 Enthaltungen.

ZU 11. BERATUNG UND ABSTIMMUNG ÜBER DIE VERÄNDERUNGEN IN DER BEI-

TRAGSORDNUNG

Vorsitzender Thomas Mosenheurer erläutert zunächst die Gründe für die beabsichtigte

Änderung der Beitragsordnung der Abteilung Gesundheitsport.

Laut §2. Abs.2 kann die Höhe der Vereinsbeiträge bei zwingender Notwendigkeit

auf Antrag des Vorstands von der Delegiertenversammlung mit einfacher

Mehrheit festgesetzt werden. Abgestimmt wurde über den Beitrag im Gesundheitssport

von 4,- EUR auf 5,- EUR und für Pilates / Yoga von 6,- EUR auf 7,-

EUR. Der Beitragsänderung wird bei drei Enthaltungen angenommen.

ZU 12. BERATUNG UND ABSTIMMUNG ÜBER DEN HAUSHALTSPLAN UND INVES-

TITIONSPLAN 2017

Unter Punkt 6 wurde in der Versammlung ausführlich gesprochen über die

Modernisierung des Fitnesscenters und Herr Becker hat auch den Haushaltsplan

ausführlich erläutert. Der Etat und Haushalts- und Investitionsplanes für

2017 wurde mit drei Gegenstimmen und einer Enthaltung genehmigt.

JAHRESBERICHT 2017 | S.25


Delegiertenversammlung

Einladung

zur Delegiertenversammlung

des Helmstedter Sportvereins 1913 e.V.

am Freitag, den 16. März 2018

um 19.30 Uhr

in der Bötschenberg-Schänke

ZU 13. VERSCHIEDENES

Thomas Mosenheuer teilt der Versammlung mit, das keine Schwarz-Weißen-

Nächte mehr organisiert werden, das Oktoberfest am 06.10.2017 und Alt Herren

Master am 07.10.2017 stattfindet

Es gibt keinen weiteren Wortmeldungen.

Der Vorstandssprecher Thomas Mosenheuer schließt um 21:45 Uhr die Delegiertenversammlung.

Helmstedt den 03.04.17

Thomas Mosenheuer

Karin van der Blom

Vorstandsprecher

Schriftführerin

An dieser Delegiertenversammlung kann jedes Vereinsmitglied teilnehmen.

Stimmberechtigt sind aber nur die gewählten Abteilungsleiter und Delegierten.

TAGESORDNUNG:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Feststellung der Anwesenheit

3. Genehmigung des Protokolls

4. Rechenschaftsbericht des Vorstandes

5. Kassenbericht

6. Bericht der Rechnungsprüfer

7. Entlastung des Vorstandes

8. a. Vorstandswahlen - Nachwahlen

b. Wahl von zwei Rechnungsprüfern

9. Beratung und Beschlussfassung über den Haushaltsplan 2018 und Investitionsplan

2018

10. Verschiedenes

Helmstedt, den 01.12.2017

Helmstedter Sportverein 1913 e.V.

Der Vorstand

JAHRESBERICHT 2017 | S.26


EHRUNGEN TREUER MITGLIEDER

Seit 1947 gehört Annerose Schmidt dem Helmstedter Sportverein als

Mitglied an und wurde somit bei der traditionellen Ehrungsveranstaltung

in diesem Jahr für 70 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet. Sie

ist nicht nur eines der Gründungsmitglieder des Gesundheitssportes,

sondern war in früheren Jahren auch in einer der Traditionsabteilungen des

HSV aktiv – der Handballabteilung. „Damals spielten wir noch auf dem großen

Feld“, erzählt sie bei der Ehrung. Sportlich geht es bei ihr auch heute noch

zu: Im Gesundheitssport ist sie weiter aktiv, zudem hat sie bereits 17 Mal das

Sportabzeichen in Gold abgelegt. Wie alle anderen Ehrungsmitglieder erhielt

Annerose Schmidt eine Urkunde, eine Ehrennadel sowie etwas für den Gaumen

– Wurst und Schinken von Norderney.

Thomas Mosenheuer begrüßte vorab neben den zu ehrenden Mitgliedern

auch den KSB-Vorsitzenden Jürgen Nitsche, den NFV-Vorsitzenden des Kreises

Helmstedt Werner Denneberg, den NFV-Kreisjugendobmann Wolfgang

Melchert sowie vom Tischtennisverband Kreis Helmstedt den Vorsitzenden

und stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Karl Bartels und Torsten Scharf.

Letztere gratulierten der HSV-Tischtennisabteilung zum 85-jährigen Bestehen.

Damit ist die Abteilung die zweitälteste in ganz Niedersachsen und die

älteste im Bezirk Braunschweig.

Doch bevor es dazu kam, ehrten die HSV-Vorstandsmitglieder Thomas Mosenheuer,

Manfred Becker und Achim Nitsche weitere Mitglieder. Bereits 60 Jahre

im Verein sind Editha Franke, Jürgen Franke, Max Gaida, Karl-Heinz Schmidt

und Hans-Peter Stöwer. Ein Ehrenamtler par excellence gehört seit 50 Jahren

zum HSV – und so lange engagiert er sich auch schon ehrenamtlich im Verein:

Karl-Heinz Talke. Vor allem die Jugendfußballabteilung hat er Jahre lang mit

geprägt. „Wir können gar nicht genau sagen, was Kalle Talke im Fußball alles

getan hat“, betonte HSV-Vorsitzende Mosenheuer in seiner Ansprache. Er war

nicht nur Jugendtrainer, sondern viele Jahre lang auch Abteilungsleiter und

war in den vergangenen 25 Jahren maßgeblich für das Jugendzeltlager auf

dem Bötschenberg verantwortlich, was in dieser Zeit überregional beliebt war.

Somit wurde Talke für „50 Jahre HSV und 50 Jahre Ehrenamt“ ausgezeichnet.

Vize-Vorsitzender

Mandfred

Becker überreicht

Annerose

Schmidt

Leckeres von

Norderney.

HSV-Vorstandssprecher

Thomas

Mosenheuer

gratuliert

ebenfalls.

Ebenfalls 50 Jahre Mitglied im Verein sind Ralf Exner, Rita Koch, Ute Lilley,

Ursula Möller, Ingo Müller, Petra Sauer, Henning Schrader und Jutta Schwieger.

Für 40 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Ilka Dziubalka, Gerda Förster,

Beate Genth, Melanie Rudnik, Elke Siebert und Wilfried Nita. Michael Bartsch,

Carola Bauer, Torsten Burghardt, Dr. Torsten Burkhardt, Eduard Enko, Simone

Fitz, Mareike Genth, Rainer Genth, Michael Herberg, Rainer Lippelt, Wilhelm

Müller, Silke Napirata-Fricke, Jürgen Pionke, Christian Reuter, Benno Richter,

Sina Talke, Josef Thannhäuser und Christiane Voß sind seit 25 Jahren Mitglieder

im HSV.

JAHRESBERICHT 2017 | S.27


Ehrungen

70 Jahre im Verein

Annerose Schmidt

60 Jahre im Verein

Editha Franke, Jürgen Franke, Max Gaida, Karl-Heinz Schmidt,

Franz Schoor, Hans-Peter Stöwer

50 Jahre im Verein

Ralf Exner, Rita Koch, Ute Lilley, Ursula Möller, Ingo Müller, Petra

Sauer, Henning Schrader, Jutta Schwieger, Karl-Heinz Talke

40 Jahre im Verein

Ilka Dziubalka, Gerda Förster, Beate Genth, Melanie Rudnik, Elke

Siebert, Wilfried Nita

25 Jahre im Verein

Michael Bartsch, Carola Bauer, Torsten Burghardt, Dr. Torsten

Burkhardt, Eduard Enko, Simone Fitz, Mareike Genth, Rainer

Genth, Michael Herberg, Rainer Lippelt, Wilhelm Müller, Silke

Napirata-Fricke, Jürgen Pionke, Christian Reuter, Benno Richter,

Sina Talke, Josef Thannhäuser, Christine Voß

JAHRESBERICHT 2017 | S.28


Ehrungen

Neben den Ehrungen der langjährigen Mitgliedern, werden an

diesem Abend auch die Mitglieder ausgezeichnet, die zum wiederholten

Male das Sportabzeichen absolviert haben. Die Ehrung übernahm

Siegfried Käse. Andrea Stüber schaffte das Abzeichen zum

fünften Mal, Kurt-Wilfried Heuwald bereits zum 20. Mal.

Die Ehrungen des Landessportbundes übernahm Jürgen Nitsche: Die Ehrungsnadel

in Bronze erhielten Andreas Oeft und Felix Dumitrascu. V NFV-

Kreis Helmstedt erhielten abschließend die Jugendtrainer Coskun Kartal die

silberne und Stephan Sita die bronzene Ehrennadel.

Und wie in jedem Jahr lud der Verein alle Anwesenden im Anschluss an die Ehrungen

zum gemeinsamen Spargelessen und geselligem Zusammensein ein.

JAHRESBERICHT 2017 | S.29


DAS DEUTSCHE SPORTABZEICHEN

T

rraditionell hat das Sportabzeichen die beste Zeit für das

Ablegen der notwendigen Bedingungen im Sommer und im

Herbst. Das Sportabzeichenjahr geht bis zum Jahresende. Ich

kann davon berichten, dass tatsächlich am 31.Dezember noch

Nachzügler im Hallenbad und der Laufbahn ihre Prüfungen bestanden.

Dieser Sachverhalt ist jedoch sehr selten. Für das Jahr 2017 erwarte ich

wieder 50 erfolgreiche Abzeichen in unserem Verein. Anja Gärtner und

Kurt Wilfried Heuwold danke ich wieder für die Unterstützung. Besonders

bei Anja im Turnbereich und bei den Jedermann-Sportlern ist der

Zuwachs erfreulich. Bis zum Abgabetermin meines Berichtes (November.)

waren erfolgreich:

ERWACHSENE:

Siegfried Käse Jedermannsport Gold 56 x

Erika Becker passiv Gold 37 x

Kurt-Wilfried Heuwold Altliga Gold 21 x

Peter Klein Altliga Gold 20 x

Annerose Schmidt Gesundheitssport Gold 18 x

Jörn Schenke Altliga Gold 18 x

Hans-Dieter Maletz Jedermannsport Gold 17 x

Alexandra Emig Schwimmen Gold 15 x

Karsten Manig Jedermannsport Gold 15 x

Karin Eichstädt Schwimmen Gold 14 x

Claus Cranz Altliga Gold 13 x

Rüdiger Bösing Jedermannsport Gold 13 x

Michael Bartsch Jedermannsport Gold 13 x

Martin Ponczek Jedermannsport Gold 13 x

Silke Napirata-Fricke Schwimmen Gold 12 x

Rainer Wittneben Schwimmen Gold 10 x

Andrea Stüber Schwimmen Gold 7 x

Michael Schröder Jedermannsport Gold 5 x

Frank Wahrendorf Jedermannsport Gold 5 x

Thomas Knoblau Jedermannsport Gold 5 x

Lutz-Gunnar Andersen Jedermannsport Gold 5 x

Anja Gärtner Turnen Gold 3 x

Nicolas Heuwold Fitness Gold 2 x

Carsten Jost Turnen Silber 2 x

Carsten Flohr Jedermannsport Silber 2 x

Daniel Rhinn Jedermannsport Silber 2 x

Norbert Bethe Jedermannsport Gold 2 x

Frank Hermann Jedermannsport Gold 2 x

Roman Kastner Jedermannsport Silber 2 x

Frank Gärtner Turnen Silber 1 x

Karolina Gärtner Turnen Gold 1 x

JUGEND

Sophia Gärtner Turnen Gold 4x

Justin Jost Turnen Bronze 5 x

Liam Pascal Heuwold Fußball Silber 5 x

Jessica Klein Turnen Gold 5 x

Jeanne Jost Turnen Silber 3 x

Malena Papkalla Turnen Gold 3 x

Julian Jost Turnen Silber 2 x

Merle Nennewitz Turnen Gold 2 x

Mina Sophie Meinecke Turnen Gold 2 x

Alina Braune Turnen Gold 2 x

Kira Papkalla Turnen Gold 2 x

Celina Exner Turnen Silber 1 x

Agatha Caloudi Turnen Bronze 1 x

FAMILIENURKUNDEN

Erhielten die Familien Jost, Gärtner, Heuwold und Wittneben

Siegfried Käse

JAHRESBERICHT 2017 | S.30


JAHRESBERICHT 2017 | S.31


Foto: Albrecht E. Arnold | pixelio.de

Unser langjähriges Ehrenmitglied

Ursula Fricke

Benno Kühn

Hartwig Voges

Nachruf

und

unsere langjährigen Vereinsmitglieder

Dorothea Feighofen

Christa Fricke

Paul-Rüdiger Töpken

Elfriede Bunk

Sigrid Flohr

Benno Kühn

Heidemarie Dirksen

Joachim Vergin

Gunhild Schridde

Harry Wirkus

Marcus Spelly

TRAUER IST DIE BRÜCKE ZUR LIEBE,

DIE IN DER ERINNERUNG ZU ETWAS

KOSTBAREM UND EWIGEM WIRD.

(Monika Minder)

sind im Verlauf dieses Jahres verstorben.

Wir werden ihnen für ihre jahrelange Treue zum Verein

stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Helmstedter Sportverein 1913 e.V.

Der Vorstand

JAHRESBERICHT 2017 | S.32


DIE FUSSBALLABTEILUNG

Fußball

NEUER VORSTAND GEWÄHLT

Bei der Abteilungsversammlung Mitte November haben sich die Fußballer

des Helmstedter Sportverein neu aufgestellt. Die Abteilungsmitglieder

wählten einen neuen Vorstand. Nachdem die Abteilung

gut ein halbes Jahr kommissarisch von HSV-Vorstandssprecher

Thomas Mosenheuer geleitet wurde, haben sich nun fünf HSVer zur Wahl

gestellt. Einstimmig wählten die Mitglieder mit Maik Mitschke einen waschechten

HSV und Kenner der Fußballszene. Unterstützt wird er durch Stefan

Weidenhammer, Michel Müller, Marck Hockauf und Christian Dubielzig - alles

ehemalige Fußballer und langjährige HSV-Mitglieder. Michel Müller ist und

bleibt Jugendwart im HSV und kümmert sich weiter um die Belange der Nachwuchskicker.

Stefan Weidenhammer ist künftig zuständig für das Melde- und

Passwesen. Christian Dubielzig übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit. Marc

Hockauf ist verantwortlich für die Fußballplätze sowie die Sportanlage.

„Unser Ziel ist es jetzt erstmal Kontinuität in unsere Arbeit und damit in die

Abteilung zu bringen“, betont Abteilungsleiter Maik Mitschke.

„Der Vorstand des Helmstedter Sportvereins ist sehr froh mit Maik und seinem

neuen Team wieder einen funktionierenden Abteilungsvorstand für die

erwachsenen und jugendlichen Fußballer für die ehrenamtliche Arbeit begeistern

zu können“, betonte HSV-Vorstandssprecher Thomas Mosenheuer kurz

nach der Wahl. „Ich kenne Maik seit beinahe 40 Jahren und habe ihn immer

als guten Freund und Kenner der örtlichen Fußballszene geschätzt. Er wird,

zusammen mit seinen weiteren Vorstandsmitgliedern, sich dafür einsetzen,

dass der positive Weg der vergangenen Jahre fortgesetzt wird und sich die

Fußballabteilung, auch sportlich, positiv weiter entwickeln wird. Unser Dank

geht an an die anderen Mitglieder des Abteilungsvorstandes, die ja bereits in

den vergangenen Monaten die Abteilung gut geleitet haben.“

BERICHT DES ABTEILUNGSLEITERS

Die 1. Herren ist wieder in der Kreisliga angekommen. Zum Abschluss

der Saison 2016/17 belegte die Mannschaft souverän mit vier Punkten

Vorsprung den ersten Tabellenplatz. Dazu nochmal Herzlichen

Glückwunsch dem Team um Nils Schräder. Die Entscheidung vom

ehemaligen Abteilungsleiter ,,Tille‘‘ Dubielzig, mit Nils einen Trainer aus dem

Umfeld des Vereins zu verpflichten, war goldrichtig. Engagiert ging es dann in

der Sommerpause weiter. Auf allen Positionen verstärkte Nils die Mannschaft

für die kommende Kreisligasaison 17/18. Neben neuen erfahrenen Spielern

aus dem Landkreis, junge wilde Spieler aus der Jugend kamen noch alte bekannte

Gesichter mit Bezirks- und Landesligaerfahrung zurück auf den Böt-

JAHRESBERICHT 2017 | S.33


Fußball

schenberg. Nach der Hinrunde belegt die Mannschaft einen hervorragenden

vierten Platz und ist zudem im Kreispokalhalbfinale vertreten. Wir sind gespannt

auf die Rückrunde, was die Mannschaft und das neu formierte Trainerteam

noch im Köcher hat.

Die 2. Herren belegte in der abgelaufenen Saison 2016/17 in der 3. Kreisklasse

den fünften Tabellenplatz. Stefan Weidenhammer hält die Mannschaft nach

wie vor zusammen. Auch in der aktuellen Saison ist man auf Aushilfen aus den

anderen Mannschaften angewiesen. Aktuell rangiert die Mannschaft auf dem

siebten Tabellenplatz. In der Winterpause müssen wir uns Gedanken machen,

wie wir den Spielbetrieb der zweiten Mannschaft aufrechterhalten. Hier auch

nochmal mein besonderer Dank an Stevie Nurenberg, der sich neben Stefan

Weidenhammer, sehr für die Mannschaft engagiert und immer mit guten Ideen

am Start ist. Wer Interesse hat, in einer Mannschaft zu spielen, die zudem

aktiv am Vereinsleben teilnimmt, ist immer herzlich willkommen.

Die Damenmannschaft spielte in der zurückliegenden Saison 2016/17 in der

Kreisliga Braunschweig und belegte dort einen ordentlichen vierten Platz.

Aber mit leeren Händen wollten die Damen dieses Jahr nicht da stehen. Nachdem

sie im Februar die Hallenkreismeisterschaft gewinnen konnten, erreichten

sie auch auf dem Feld ebenfalls das Finale. Für dieses Spiel nahmen sich

die Mädels eine Menge vor. Der Gastgeber der Finalspiele, der TSV Barmke, gestaltete

einen würdigen Rahmen für die Pokalendspiele, sodass ein richtiges

Pokalfieber aufkam. Die Partie blieb bis zum Schluss spannend und die Damen

rangen den Finalgegner TTC Rieseberg mit 1:0 nieder. Mein Glückwunsch

nochmal für diese hervorragende Saison.

Aktuell belegt das Team um Trainer Heiko Exner, die wieder in der Kreisliga

Braunschweig antreten, den sechsten Tabellenplatz.

Euer Spaßfaktor, der im Vordergrund steht, spricht sich herum, sodass ihr

bestimmt in den nächsten Jahren noch einige Erfolge feiern werdet. Macht

weiter so.

Die Alte Herren ist seit vielen Jahren ein positives Aushängeschild des Vereins.

Und die Erfolgsgeschichte geht weiter. In der abgelaufenen Saison 2016/17 ist

die Mannschaft um ,,Mausi‘‘ mit zwölf Punkten Vorsprung souveräner Kreismeister

geworden. Zudem wurde die Mannschaft Vizekreispokalsieger. In der

aktuellen Serie 2017/18 rangiert die Mannschaft auf Platz eins und befindet

sich im Halbfinale des Kreispokals. Das eigentliche Highlight des Jahrzehnts,

war die Austragung des Ü32 Masters/Niedersachsen. Im Halbfinale unterlag

das Team sehr unglücklich den Freien Turnern aus Braunschweig im Elfmeterschießen.

Im kleinen Finale um Platz drei gewann der HSV gegen den SV

Reislingen/Neuhaus im Elfmeterschießen. Erwähnen muss man hierbei, dass

unser Torwart Ralf Bruns alle Elfmeter parierte. Aufgrund einer ewigen Bestenliste

der bisher durchgeführten Turniere qualifizierte sich die Mannschaft

nun für die im Juni 2018 stattfindende Deutsche Meisterschaft in Hofherrnweiler.

Der Dank gilt nochmal allen Helfern und Sponsoren, die dieses Turnier

erst möglich gemacht haben.

Ähnlich wie bei den Damen, steht bei der Altliga der Spaßfaktor im Vordergrund.

Gemeinsam organisierte Fahrten oder das Austragen von Freundschaftsspielen

bilden hier den Grundstein der Altsenioren.

Am 3.November fanden Neuwahlen zum Fußballabteilungsvorstand statt. Ich

hoffe, dass wir als neu gewähltes Team uns schnell zurechtfinden, um euch

das Fußballspielen im HSV so attraktiv wie möglich zu gestalten. Für gute Ideen

sind wir immer zu haben, teilt sie uns ruhig mit. Wer außerdem aktiv mit

Gestalten möchte, ist immer herzlich willkommen.

Maik Mitschke

Fußballabteilungsleiter

JAHRESBERICHT 2017 | S.34


DIE 1. HERREN

Fußball

RÜCKBLICK SAISON 2016/2017

Meister der Kreisklasse – Wir hatten unser großes Ziel erreicht. Wir

wollten nicht irgendwie aufsteigen, sondern als Meister. Dafür hatten

wir mit Lars Schräder einen neuen Co-Trainier und mit Florian

Achilles, Robert Eisold, Emanuel-Marcel Volk, Cornel Ciubotaru

und Hauke-Christian Steiner unser Team zum Vorjahr verbessern können.

Das Trainerteam stellte alles in Frage und optimierte an den richtigen Stellen.

Dementsprechend hatten wir einen guten Start in die neue Saison und

konnten uns direkt oben festsetzen.

Zum Abschluss der Hinrunde standen wir auf Platz eins mit neun Siegen aus

zwölf Spielen. Am Ende des Jahres standen 20 Siege, zwei Unentschieden und

nur zwei Niederlagen auf unserem Konto. Zudem stellten wir mit Andrei Ciubotaru

den Torjäger der Liga. Sage und schreibe 41 Tore gingen allein auf

seine Kappe. Die Meisterfeier wurde natürlich entsprechend ausgelassen gefeiert.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserem Co-Trainer Lars Schräder,

der uns nach dieser Saison wieder verlassen hat, um selber als Hauptverantwortlicher

Trainer zu arbeiten.

1. Kreisklasse Herren

1. Helmstedter SV 24 98:23 62

2. TUS Essenrode 24 91:26 58

3. FSV Schöningen II 24 94:32 52

4. TVB Schöningen 24 60:52 42

5. STV Holzland II 24 58:48 39

6. FC Nordkreis II 24 35:33 35

7. SV Lauingen/Bornum II 24 47:59 33

8. TSV Danndorf II 24 47:59 31

9. TSV Germania Helmstedt II 24 52:62 31

10. SV Esbeck II 24 36:88 20

11. TUS Beienrode 24 38:84 17

12. SG Offleben/Büddenstedt 24 22:68 13

13. FC Heeseberg II 24 24:79 12

Abgänge: Mourice Reimann (Eigene Alte-Herren)

Zugänge: Max Ambronn (JSG Schöningen), Marcel Flattinger (Barmke/Emmerstedt),

Markus Vietzke (Reislingen Neuhaus), Sebastian Stielau,

Steffen Deuse (MTV Frellstedt), Maurice Hartge (MTV Frellstedt),

Raphael Rybicki (STV Holzland), Sebastian Bruns (Eigene Jugend),

Christoph Ritter (SgVg Süpplingen), Oliver Lüders, Christoph Jungnickel,

Murat Gül

JAHRESBERICHT 2017 | S.35


Fußball

Hintere Reihe von Links: Trainer Nils Schräder, Andrei Ciubotaru,

Marcel Flattinger, Markus Vietzke,Sebastian Bruns,

Sascha Tönnies, Julius Groß, Max Siekmann, Steffen Deuse,

Florian Achilles, Cornel Ciubotaru, Henning Vietzke,

Betreuer Martin Dietz, Co-Trainer Christoph Ritter. Vordere

Reihe von Links: Sören Exner, Christoph Jungnickel,

Maurice Hartge, Murat Gül, Jannic Hansen, Kevin Rajewski,

Markus Lieske, Emanuel-Marcel Volk, Pierre Reuther,

Max Ambronn Es fehlen: Sebastian Stielau, Raphael Rybicki,

Björn Dubielzig, Oliver Lüders, Denis Raupach, Hauke-

Christian Steiner, Robert Eisold

SAISON 2017/2018

Der Aufstieg ist geschafft und die neue Saison ist in vollem Gange. Das Ziel ist

ganz klar definiert worden: Klassenerhalt!!!! Dafür haben wir uns nicht nur

qualitativ, sondern auch quantitativ enorm verstärkt.

Dabei konnten wir einige bekannte Gesichter, wie z.B. Murat Gül, Raphael

Rybicki, Maurice Hartge, Christoph Jungnickel und Markus Vietzke wieder

für uns gewinnen. Mit Max Ambronn und Sebastian Bruns stoßen zwei aus

der A-Jugend dazu. Marcel Flattinger aus Barmke, Steffen Deuse aus Frellstedt,

Christoph Ritter aus Süpplingen und die beiden vereinslosen Sebastian

Stielau und Oliver Lüders stoßen ebenfalls zum Kader dazu.

Schon die Vorbereitung lief vielversprechend. Alle Spieler zogen super mit

und die Testspiele konnten überwiegend positiv gestaltet werden. Sogar gegen

einen Bezirksligisten konnten wir bestehen.

Also gingen wir optimistisch in die Saison und konnten direkt die ersten drei

Spiele mit neun Punkten gestalten.

Aktuell stehen wir auf dem vierten Tabellenplatz und sind auf dem weg Klassenerhalt

voll auf Kurs.

Ab jetzt heißt es „weiter immer weiter“!!!!

Kreisliga Herren

1. FC Türk Gücü Helmstedt 11 31:4 31

2. FC Vatan Spor Königslutter 9 27:8 23

3. SV Lauingen/Bornum 10 27:19 19

4. Helmstedter SV 10 25:21 19

5. SpVg Süpplingen 11 19:15 17

6. MTV Frellstedt 10 20:19 17

7. FC Nordkreis 11 21:15 15

8. TSV Danndorf 10 28:26 12

9. SG Barmke/Emmerstedt 10 13:16 12

10. TUS Essenrode 10 18:19 10

11. FSV Schöningen II 10 15:30 8

12. TSV Grasleben 10 14:25 6

13. SG Rottorf/Viktoria Kgsl 9 10:21 6

14. SV Esbeck 11 8:38 1

JAHRESBERICHT 2017 | S.36


DIE 2. HERREN-MANNSCHAFT

Fußball

In unserer zweiten Saison wollten wir gut vorbereitet und entschlossen

starten. So kam unser Trainer Steven Nurenberg auf die Idee, eine Saisonvorbereitung

mit dem Thema ,,Wir als Team“ in Angriff zu nehmen.

Die Idee wurde umgesetzt und mit einer großen Begeisterung realisiert.

So kam es, dass wir unsere Testspiele gewannen und mit breiter Brust und fit

in die Saison starteten. Die Saison verlief sehr gut für den Anfang – bis uns

nach und nach Verletzungen einen Strich durch die Rechnung machten. Aber

wer die ,,Elf“ rund um das Trainerteam von Stefan Weidenhammer und Steven

Nurenberg kennt, weiß, dass man uns nicht so leicht unterkriegt.

Dank der super Zusammenarbeit mit der Alten Herren, Ersten Herren und der

A-Jugend gelang es uns immer, mit ein paar ausgeliehen Spielern eine schlagkräftige

Truppe auf die Beine zu stellen. Dafür einen lieben Dank an unsere

tollen Mannschaften im HSV! Im Winter sollten wir nicht untätig bleiben. Es

gelang uns, eine der kostbaren Zeiten in der Julianum-Halle zu bekommen.

Was uns nicht nur super Trainingseinheiten mit vielen Teilnehmern bereitete,

sondern auch danach. Hier stand schon, wie am Anfang der Saison, das Thema

,, Wir als Team“ auf dem Programm, wodurch wir gute und produktive Gespräche

führten. Nach einer etwas kleineren Vorbereitung starteten wir motiviert

und voller Entschlossenheit in die Rückrunde. Diese verlief ähnlich wie

die Hinrunde; ein paar Verletzungen machten uns sehr große Sorgen, doch

gemeinsam mit der Hilfe der Fußballabteilung gelang uns auch diese schwere

Zeit. Am Ende der Saison fanden wir uns auf dem Tabellenplatz fünf wieder,

was unseren Zielen nicht ganz gerecht wurde, aber aufgrund des Verlaufes

der Saison ein gutes Ergebnis ist.

Wir blicken zuversichtlich auf die neue Saison. Unsere Trainingszeiten sind

freitags um 18.30 Uhr auf dem Bötschenberg. Wer Lust und Zeit hat, in einem

gestandenem Team zu kicken, ist ein gern gesehener Gast.

Ansprechpartner sind Stefan Weidenhammer und Steven Nurenberg

3. Kreisklasse Herren

1. VfL Rottorf/ SV Mariental 99 : 14 85 52

2. Meinkoter SV II 80 : 26 54 45

3. FC V. Sp. Königslutter II 62 : 46 16 32

4. TSV Fichte Helmstedt II 49 : 38 11 30

5. Helmstedter SV II 44 : 46 -2 24

6. FC Türk Gücü Helmstedt II 49 : 53 -4 23

7. SG Lapautal II 28 : 61 -33 14

8. FC Heeseberg III 31 : 82 -51 14

9. SG Offl./ Bueddenstedt II 27 : 59 -32 12

10. SG FSV/TVB Schön. III 16 : 60 -44 5

JAHRESBERICHT 2017 | S.37


Fußball

DIE ALTE HERREN

Seit drei Jahren und sechs Monaten ist die Alte Herren im Kreis Helmstedt

das Maß aller Dinge. Ungeschlagen wie in den vergangenen beiden

Jahren wurden wir auch 2016/2017 ohne Punktverlust mit einem

Torverhältnis von 111:6 Kreismeister. Daneben erreichten wir das Pokalfinale,

was unglücklich verloren ging.

Darüber hinaus gibt es über zwei überregionale Veranstaltungen zu berichten,

bei denen sich die Alte Herren hervorragend in Szene setzte.

1. Niedersachsenmeisterschaft: Durch drei sehr intensive Spiele qualifizierten

wir uns für die Endrunde der besten 16 Mannschaften von Niedersachsen in

Barsinghausen. In Begleitung eines voll besetzten Fan-Busses zeigte die Mannschaft

ausgezeichneten Fußball und setzte sich souverän in der Vorrunde

durch. Im Viertelfinale waren wir hoch überlegen, vergaben einen Elfmeter

und scheiterten dann leider im Elfmeter-Schießen. Dennoch zeigten sich Zu-

schauer und Spieler durchaus zufrieden mit einem ausgezeichneten fünften

Platz. Wie gewohnt erwies sich unsere Truppe auch bei und nach der Siegerehrung

als würdiger Vertreter des Kreises Helmstedt.

2. 3. Masters am 7.10.2017 in Helmstedt: An diesem Turnier nahmen die besten

32 Altherren-Teams von Niedersachsen teil. Nach überragenden Spielen

unserer Elf in der Vorrunde- und Zwischenrunde scheiterten wir ganz knapp

am Einzug ins Finale (wieder einmal im 11 m-Schießen) und belegten am Ende

einen nicht erwarteten 3. Platz.

Als Masterssieger 1997, Vierter 2007 und Dritter 2017 haben wir uns für die

Deutsche Meisterschaft am 8. und 9. Juni 2018 qualifiziert – ein großartiger

Erfolg der Alten Herren.

Auch die Saison 2017/18 gestaltet sich bisher sehr erfolgreich. Leider wurde

zwar die Qualifikation für die nächste Endrunde in Barsinghausen im 3. Spiel

sehr unglücklich verpasst. In den bisherigen Punkt- und Pokalspielen eilen wir

gewohnt von Sieg zu Sieg und werden bei der Vergabe der Meisterschaft erneut

ein wichtiges Wort mitsprechen.

Hans-Peter Maushake

JAHRESBERICHT 2017 | S.38


DIE ALT-LIGA

Fußball

Das Fußballjahr der Altliga beginnt immer mit der Abteilungsversammlung

als Frühschoppen in der Bötschenbergschänke, wo Termine

für das laufende Jahr abgesprochen und ggf. Wahlen abgehalten

werden. Ulli Hille wurde als Kassenwart und Männe Herzog als

Käpitän wiedergewählt.

Das Altligajahr besteht aus einer Mischung aus sportlichen und geselligen

Veranstaltungen. Sportliche Leistungen wurden, abgesehen vom wöchentlichen

Training in der Julianumhalle, bei zwei eigenen Turnieren in der Halle

und auf dem Mini-Spielfeld,diversen Freundschaftsspielen sowie außerhalb

des Fußballfeldes erbracht. Das Sportabzeichen legten zum wiederholten Mal

Kurt Heuwold, Jörn Schenke, Claus Cranz, Hans-Peter Herzog, Peter Klein und

Rüdiger Exner ab. Außerdem wurde eine Fahrradtour rund um den Lappwaldsee,

ein Kegelturnier und ein Bowlingturnier durchgeführt.

Gesellige Veranstaltungen sind ebenfalls fester Bestandteil der Altliga. Nach

dem Frühschpoppen im Januar gibt es im Februar eine Braunkohlwanderung,

im Mai Spargelessen, im November Haxenessen und im Dezember die obligatorische

Weihnachtsfeier.

Der Höhepunkt der geselligen Veranstaltungen ist jedoch immer die Fahrt

ins Blaue. Der langjährige Organisator dieser immer wieder toll organisierten

Ausflüge, Rüdiger Exner, wurde in diesem Jahr bei der Planung von Daniel

Rhinn unterstützt. Unser Ziel war die schöne Harzstadt Wernigerode. Leider

spielte zu Beginn der Fahrt das Wetter nicht mit und das traditionelle Frühstück

unterwegs hat im strömenden Regen, aber mit lecker belegten Baguettebrötchen

von Hellmich, stattgefunden.

Das Wetter konnte der guten Stimmung der 24 Teilnehmer aber nichts anhaben.

Bereits auf dem Weg zum Schloss hörte der Regen auf und nach der

Schlossbesichtigung kam die Sonne raus. Bei bestem Wetter ging es dann

JAHRESBERICHT 2017 | S.39


Fußball

nach dem Mittagessen im Schloßrestaurant weiter ins Waldcafe im Eckertal.

Auf dem Biohof wurde selbstgebackener Kuchen und andere lecker selbst hergestellte

Leckereien angeboten.

Es wäre schön, wenn sich einige Fußballbegeisterte im Altliga-Alter unserer

Gruppe anschließen würden. Zum Training sind alle Fußballer ab 40 Jahre,

die Interesse haben, sich ein wenig zu bewegen, herzlich dienstags von 18.30

bis 20 Uhr eingeladen, um gemeinsam mit uns gegen den Ball zu treten. Es ist

erstaunlich wie ehrgeizig und trotzdem fair die Altliga-Spieler sind. Verletzungen

durch den Gegner sind die absolute Ausnahme.

Mit sportlichen Grüßen

Carsten Flohr stellvertretender Kapitän der Altliga

JAHRESBERICHT 2017 | S.40


DIE DAMEN-MANNSCHAFT

Fußball

Kreispokalsieger

2017

Helmstedter

SV

Hallenkreismeister 2017 Helmstedter SV

ERFOLGREICHE RÜCKRUNDE 2016 / 2017 MIT ZWEI TITELN

Der erste Höhepunkt im neuen Jahr war die Teilnahme an den Hallenkreismeisterschaften

in Schöningen. Die Vorrunde konnten wir in unserer Gruppe

als Erster abschließen. Dies bedeutete gleichzeitig den Einzug in das Finale

um die Hallenkreismeisterschaft. Für einige vielleicht etwas überraschend,

aber dennoch verdient, gewannen wir das Endspiel gegen den FC Schunter

mit 2:0 und sicherten uns so unseren ersten Titel in dieser Saison als Hallenkreismeister.

Während des gesamten Turniers blieben wir als einzige Mannschafft

ohne Gegentor.

Unsere Rückrunde begann am 26. März mit einem Auswärtsspiel in Seesen.

Die weite Anreise (92 km) machte uns aber nichts aus und wir traten mit einem

3:2-Sieg die lange Heimreise an. Belegten wir in der Hinrunde noch den

sechsten Platz mit sieben Punkten, so fuhren wir in der Rückrunde zwölf

Kreispokalsieger 2017 Helmstedter SV

Punkte ein und damit am Ende der Saison einen guten vierten Platz erreichen.

Punktgleich mit dem Drittplatzierten, der lediglich das etwas bessere Torverhältnis

hatte. Nach unserem letzten Punktspiel ließen wir die Saison auf dem

Bötschenberg bei Bratwurst, Fleisch und Getränken ausklingen. Hier gilt unser

Dank Kalle und Nati für das Vorbereiten unserer kleinen Abschlussfeier.

Als zweiten Höhepunkt der Saison bestritten wir am 11. Juni in Barmke das

Endspiel um den Damenkreispokal. Unser Gegner war die Mannschaft des TTC

Rieseberg-Scheppau. Nach einer kleinen Abtastphase beider Mannschaften in

den ersten Minuten übernahmen wir das Kommando und konnten uns einige

sehr gute Chancen herausspielen, die jedoch leider ohne Torerfolg blieben. In

der zweiten Halbzeit schoss Celine Soika den verdienten und viel umjubelten

Siegtreffer.

JAHRESBERICHT 2017 | S.41


Fußball

Teilnehmer der Mannschaftsfahrt im Escape Room

Damit konnten wir nach dem der Hallenkreismeisterschaft auch den zweiten

Pokal für das gewonnene Kreispokalendspiel in Empfang nehmen und in

Barmke noch das ein oder andere kühle Getränk genießen.

ERFOLGREICHE RÜCKRUNDE 2016 / 2017 MIT ZWEI TITELN

Zum Saisonauftakt konnten wir drei neue Spielerinnen begrüßen. Anne-Kathrin

Pätzold kam vom SV Esbeck, Pia Springer und Nele Walter kamen vom TSV

Barmke zu uns. Trotz der drei Neuzugänge ist die Personalsituation gegenüber

der vergangenen Saison dünner geworden, aber aus erfreulicher Sicht. Vier

Spielerinnen legen eine Babypause ein. Wir wünschen ihnen alles Gute. Hinzu

kommt, dass eine Spielerin für ein dreiviertel Jahr beruflich nach Barcelona

gegangen ist und weitere drei Spielerrinnen eine Pause einlegen möchten. So

das wir zurzeit einen festen Kader von 18 Spielerinnen haben.

Nach etlichen Trainingseinheiten und einem dreitägigen Trainingslager auf

dem Bötschenberg starteten wir mit einem Unentschieden gegen den TSV Rothemühle

in die Saison. Da die letzten Spiele in der Hinrunde wetterbedingt

ausgefallen sind, konnten wir nur sechs Spiele bestreiten, sodass wir zurzeit

den sechste Tabellenplatz belegen. Hier ist in der Rückrunde sicher noch

mehr drin. Am 25. Februar finden in der Helmstedt Kanthalle die Hallenkreismeisterschaften

statt. Als Titelverteidiger wollen wir natürlich auch diesmal

wieder um den Titel mitspielen.

Zwei Highlights hatten wir zum Saisonbeginn auch schon. Zum einen wurde

zum ersten Mal der Peter-Knigge Gedächtniscup, auf der Beachsocceranlage

am Bötschenberg durchgeführt. An dem von Simone organisiertem Turnier

nahmen sechs Mannschaften teil. Auch bei nicht so schönem Wetter konnten

spannende Spiele auf dem feuchten Sand verfolgt werden. Danke an alle

Helfer zur Durchführung dieses Turniers. Und zum zweiten unsere etwas

verspätete Mannschaftsfahrt, die uns für drei Tage nach Wernigerode in den

Hasseröder Park führte. Hier hatte Mareike einige Überraschungen für uns

parat, wie zum Beispiel einen Besuch im Escape Room. Auch hier noch mal ein

Dankeschön an alle Organisatoren.

Auf diesem Wege wünschen wir allen Spielerinnen, deren Familien und

Freunden der Damenmannschaft ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018.

Sabine, Jens & Heiko

Ihr Reisepartner für

Gruppen- und Vereinsreisen

Kostenlos anfordern unter

Tel. 05351-544800 oder

info@duckstein-pollitz.de

Kennen Sie

schon die

Kataloge aus

dem Hause

Duckstein-Pollitz?

Jetzt

ganz

NEU!

Duckstein

Pollitz

Tel.: 05351-544800

info@duckstein-pollitz.de

• Sommer- und Winterkataloge

mit traumhaften Club-, Städteund

Urlaubsreisen

• Komplettangebote für

Tagesfahrten und

Mehrtagesreisen

• Individuelle Programm- &

Reiseplanung für Gruppen

• Moderne Nichtraucher-

Komfortreisebusse

Hinter der Ziegelei 6 • 38350 Helmstedt

Tel. 05351-544800

www.duckstein-pollitz.de

info@duckstein-pollitz.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.42


VEREINSINTERNE TURNIER

Fußball

Am Samstag, 9.Dezember, war es wieder soweit, das vereinsinterne

Hallenturnier des Helmstedter SV fand in der Helmstedter Kanthalle

statt. Zum zweiten Mal fand das Turnier unter dem Motto „Alt

spielt – Jung gewinnt“ statt. Alle Einnahmen an diesem Tag wurden

direkt an die Jugendfußballer im Verein gespendet. Das Besondere: Nicht nur

die erzielten Einnahmen wurden gespendet – auch die Lebensmittel, Getränke

u.s.w. wurden durch die Mannschaften und unseren langjährigen Partner „EQ

Cafe und Bar“ gespendet. Auch die Turnierorganisation war ein sehr gutes

Beispiel des funktionierenden Vereinslebens. Aus allen Mannschaften wurde

mit angepackt sei es beim Aufbau, Verkauf und Abbau.

Sportlich haben wir den Modus etwas angepasst. Ziel war es in diesem

Jahr sowohl Senioren als auch Jugendspieler zusammenzubringen bei

dem was uns alle verbindet – dem Fußball. Also wurde das vereinsinterne

Turnier in diesem Jahr als Generationsturnier ausgespielt. Teilnehmen

konnten alle Spieler des Helmstedter SV bzw. der JSG Helmstedt ab der

D- Jugend. Und das taten ca. 50 Spieler, die sich zu diesem Turnier zusammengefunden

hatten. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt über Jugend,

Senioren, Altliga und Teilnehmern der Jedermann-Sportgruppe.

Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ traten acht Mannschaften gemischt

aus allen Altersstufen gegeneinander an. Die zahlreich erschienenen

Zuschauer konnten sich über viele enge Spiele, einige

sehr eindeutige und auch einige Überraschungen freuen. Nach

ca. fünfstündigem Budenzauber stand dann der Sieger fest:

Die „HSV-Allstars“ gewannen ungeschlagen vor der Mannschaft „Kickers“

und „Nummer 2“. Die größten Gewinner waren aber wohl alle Jugendfußballer.

Die Einnahmen und Spenden kommen ihnen zu Gute.

Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positiv, auch der neue Modus

kam bei allen gut an, so dass einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts im

Wege steht. Hoffentlich im nächsten Jahr auch unter Beteiligung unserer 1.

Alten Herren.

Auf dem Bild zu sehen sind der älteste und der jüngste Teilnehmer des Turniers

Daniel Rhinn und Jakob Hoffmann - die beiden trennen rund 40 Jahre.

JAHRESBERICHT 2017 | S.43


VIER TRAINER

MACHEN DIE LIZENZ

Jugendfußball

Auch das vergangene Fußballjahr im Jugendfußball war wieder von

vielen tollen Ereignissen und positiven Entwicklungen geprägt.

Hervorzuheben möchte ich die sportlichen Höhepunkte aus der vergangenen

Saison. Die 1. C- Jugend hat es geschafft, den Meister- und Pokaltitel

zu erringen. Sie setzten sich in der Kreisliga Wolfsburg/Helmstedt souverän

durch, gewann dabei jedes Spiel und bekam nur zwei Gegentore. Die A-Jugend

wurde als jüngerer Jahrgang in der Kreisliga Helmstedt Dritter, was nicht zum

Aufstieg berechtigt. Dadurch, dass die Mannschaft vom FC Heeseberg in der

kommenden Saison jedoch keine A-Jugend stellen konnte, ist unsere A-Jugend

doch noch in die Bezirksliga aufgestiegen. Zu diesen Leistungen möchte

ich ausdrücklich gratulieren und meinen Respekt aussprechen. Unsere neu

formierte B-Jugend konnte den Abstieg aus der Bezirksliga leider nicht verhindern,

trotzdem ein riesen Kompliment an alle Beteiligten, trotz schwieriger

Voraussetzungen (neue Mannschaft, keine Bezirksligaerfahrung) wurde

nichts unversucht gelassen, den Gegnern in jedem Spiel alles abzuverlangen).

In der aktuellen Saison bilden wir wieder in den Altersklassen A- bis einschließlich

D-Jugend eine Jugendspielgemeinschaft zusammen mit dem TSV

Germania Helmstedt. Die Altersklassen E- Jugend bis G- Jugend sind reine HSV

Mannschaften. Wir haben insgesamt neun Teams, die als JSG Helmstedt am

Spielbetrieb teilnehmen und vier Mannschaften, die als Helmstedter SV am

Spielbetrieb teilnehmen. Das bedeutet für die JSG Helmstedt einen Zuwachs

um drei Mannschaften im Vergleich zur Vorsaison – auch das ist ein sehr positives

Signal! Erstmals seit drei Jahren ist die Zahl an Trainern und Betreuern

nicht rückläufig, ein positives Signal, aber wir haben damit leider immer noch

nicht unser Ziel erreicht – jede Mannschaft der JSG Helmstedt mit mindestens

einem HSV Trainer/Betreuer auszustatten. So können wir von den neun JSG

Mannschaften drei leider nicht mit entsprechenden Trainern und Betreuern

unseres Vereins betreuen. Nachdem ich im vergangenen Jahr an dieser Stelle

sechs Abgänge an Trainern und Betreuern bekanntgeben musste, sah es in

diesem Sommer etwas entspannter aus. Lediglich Patrick Müller (zuletzt Trainer

der 1. E-Jugend) hat sich dazu entschlossen, nach vierjähriger Betreuung

der Mannschaft eine Pause einzulegen. Nochmal ein großes Dankeschön an

dich für deinen Einsatz, die aufgebrachte Zeit und Engagement für die Kinder

und Jugendlichen als auch für unseren Verein!

Erfreulicherweise haben wir es geschafft, wieder engagierte Trainer und Betreuer

für die tägliche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen zu begeistern:

Holger Stock und Martin Jung haben die Verantwortung für die 2. D-Jugend

übernommen. Sie betreuen die Jungs mit viel Engagement und Herzblut und

ihre Ideen zeigen bereits erste Erfolge. Die Betreuung für unsere neu gegründete

F-Jugendmannschaft hat Marcus Jungnickel übernommen. Als selbst

noch aktiver Spieler der Alten Herren betreut er seit dem Sommer nun auch

die kleinen Nachwuchsfußballer. Marcus hat das Fußballspielen selbst beim

HSV erlernt, dann für diesen gespielt und gibt nun sein Wissen und die Erfahrungen

an die kleinen weiter – ein sehr positives Beispiel für Vereinsidentifikation

und Verantwortung für die nächste Generation. Ebenfalls neu dabei ist

Marco Franz, der seit kurzem zum Trainertrio der F-Jugend gehört. Für die Betreuung

der 1. D-Jugend konnten wir mit Ralph Nurenberg ein echtes Trainer-

Urgestein auf den Berg holen. Von seiner rund 30-jährigen Erfahrung können

nun die Spieler der JSG Helmstedt und alle anderen Jugendtrainer profitieren.

Das Trainerteam der G-Jugend wird durch Jan De Buhr verstärkt. Nach dem

Erwerb der Trainer C-Lizenz sammelt dieser nun seine ersten Erfahrungen im

Trainergeschäft mit unseren kleinsten Fußballern. Herzlich Willkommen auf

dem Berg bzw. im Team der Jugendfußballer. Euch allen wünsche ich eine an-

JAHRESBERICHT 2017 | S.44


Fußball

genehme und aufregende Zeit mit euren Mannschaften und hoffe, dass ihr

noch lange mit Spaß dabei seid. Ein riesiges Dankeschön schon jetzt für eure

Bereitschaft und euer Engagement bis hierher.

Außerdem sehr positiv ist es, dass vier unserer Jugendtrainer in diesem Jahr

ihre Trainer C-Lizenz erlangt haben. Ich bin mir sicher, dass sowohl die Kinder

und Jugendlichen als auch die Trainer von dieser Lizenz profitieren werden.

An dieser Stelle noch Glückwunsch an Jan De Buhr, Andreas Cohn, Jens Muschalik

und Hendrik Wolf!

Abschließend gilt mein besonderer Dank allen Jugendtrainern, Betreuern,

Sponsoren und Helfern. Nur durch euren Einsatz und eure Unterstützung

war es uns möglich, all das Genannte zu organisieren und all die Kinder und

Jugendlichen zu betreuen. Ich hoffe, ihr bleibt mit genauso viel Engagement

und Einsatz dabei, damit wir den Kindern auch in Zukunft dieses Spektrum

aus Sport und Veranstaltungen Abseits des Fußballplatzes bieten können.

Ich freue mich darauf auch im kommenden Jahr mit euch daran zu arbeiten,

die Jugendarbeit in unserem Verein zu erhalten und auszubauen!

Michel Müller

ANZEIGE

Das Team Werthmann stellt sich vor

Horst Werthmann

ANZEIGE

Heizungs- &Sanitärtechnik

GmbH

•Wartung, Pflege und Reparatur

•BHKWs und Biomasseanlagen

von Heizungs- und Lüftungsanlagen

•Sanitärarbeiten

•Heizungsmodernisierungen

•Badsanierung

Lothar Mühl

Andreas Brandt

•Heizungscheck

•Solar-Anlagen/Erdwärme

•Gas-Check

... und vieles mehr, rufen Sie an!

Philip Tropartz

Sascha Behling

Tel.: 05351–34700 • FAX: 33083

Handy: 0151/5836 9899

38350 Helmstedt • Carlstraße 15

Seit über 65 Jahren

für Sie da!

Dennis Reuer

Michael Maedicke

www.werthmann-helmstedt.de

Torben Volk

Markus Henneberg Azubi

JAHRESBERICHT 2017 | S.45


WEIHNACHTSTURNIER

Jugendfußball

Auch in diesem Jahr haben die Jugendfußballer des Helmstedter SV

ihr traditionelles Weihnachtsturnier am zweiten Adventssonntag

veranstaltet. Am 10. Dezember haben sie das Jahr 2017 in sportlich,

familiärer Atmosphäre ausklingen lassen.

Was einst als vereinsinternes Turnier begann, hat sich mittlerweile zu einem

Einladungsturnier für Mannschaften direkt aus Helmstedt und der Umgebung

entwickelt, welches aufgrund der besonderen Atmosphäre bei allen Beteiligten

sehr beliebt ist.

Zunächst stand das E-Jugend-Turnier auf dem Programm. Nachmittags spielten

dann die F- und G-Jugend. Insgesamt nahmen 16 verschiedene Mannschaften

teil, um vor den Augen der zahlreich erschienen Zuschauer in der

Kanthalle das Jahr mit einem sportlichen Wettkampf zu beenden.

Nicht nur die Spieler hatten Ihre Freude an den Spielen – auch die Zuschauer

bekamen insgesamt sieben Stunden Hallenfußball zum Staunen und genießen

geliefert.

Beim E-Jugendturnier starteten die Mannschaften der Vereine: JSG Schöningen,

TSV Germania Helmstedt, JSG Rottorf/Königslutter und drei Mannschaften

des Helmstedter SV. Am Ende setzte sich die Mannschaft der JSG Schöningen

ungeschlagen und ohne Gegentor vor dem Zweitplatzierten Helmstedter

SV durch.

Am F-Jugendturnier nahmen folgende Mannschaften teil: JSG Nordkreis II, FC

Schunter II und drei Mannschaften des Helmstedter SV. Hier konnte sich die

Mannschaft des Gastgebers Helmstedter SV über den ersten Platz freuen vor

der JSG Nordkreis II und dem FC SChunter II.

Am Turnier der Jüngsten, der G-Jugend, nahmen teil: JSG Elm Sundern, TSV

Germania Helmstedt, JSG Schöningen, STV Holzland und der gastgeben-

JAHRESBERICHT 2017 | S.46


• Lotto-Verkaufsstelle

• Zeitschriften · Tabakwaren • Hermes-Paketshop

Dietlind Baeslack

Vorsfelder Str. 4 · 38350 Helmstedt

Tel. 0 53 51 - 3 21 53

Geschäftszeiten:

Mo. + Sa. 8.00 - 13.00 Uhr – nachm. geschlossen

Di. + Do. 8.00 - 13.00 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr

Mi. + Fr. 8.00 - 18.00 – durchgehend geöffnet

Jugendfußball

de Helmstedter SV. Hier konnte sich der TSV Germania Helmstedt souverän

durchsetzen und verwies die Mannschaft der JSG Schöningen auf den zweiten

Platz vor der JSG Elm Sundern.

Am Ende des Tages kam dann ganz traditionell zum Abschluss des Turniers

der Weihnachtsmann, um den Kindern für die tollen Spiele zu danken und

überreichte ihnen dafür ein kleines Geschenk. „Dieser ganz spezielle Jahresabschluss

der Jugendfußballer war mal wieder eine ganz besondere Veranstaltung,

die nicht nur tollen Hallenfußball geboten hat, sondern vielmehr

ein Einstimmen unter Freunden auf das bevorstehende Weihnachtsfest war“,

betonte HSV-Jugendleiter Michel Müller. „Außerdem wurde heute wieder

deutlich, dass die HSV-Familie sich durch Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit

und familiäre Atmosphäre auszeichnet. Dafür möchte ich allen Beteiligten,

Trainern, Betreuern, Eltern und Spieler/innen für das Geleistete im Jahr 2017

danken.“

Wir fertigen nach Ihren Maßen

Sauna & INFRAROT

Beratung - Fertigung - Montage

Mo.-Fr. v. 9-18 Uhr, Sa. Tel.-Absprache

Sauna Hero

von-Guericke-Str. 1

38350 Helmstedt

E-Mail:

Karins-Sauna-Hero@t-online.de

www.sauna-hero.de

Telefon: 05351 - 41419

JAHRESBERICHT 2017 | S.47


DANKE, TRAINER

Jugendfußball

Zu diesem Anlass wurden die ehrenamtlichen Trainer

und Betreuer im Jugendfußball des Helmstedter

SV im August zu einem besonderen Tag eingeladen.

„Wir möchten uns mit dieser Aktion bei den Personen bedanken, die

den Sport in unserem Verein mit Leben füllen, die tagtäglich unseren Nachwuchs

auf den Plätzen betreuen und dafür im Privatleben einige Einschränkungen

in Kauf nehmen“, so Michel Müller zum Hintergrund dieser besonderen

Aktion.

Gemeinsam schauten wir uns erst die Fußball-Akademie des VFL Wolfsburg

an. Wir bekamen eine exklusive Führung durch Manfred Mattes,

der selbst jahrelang aktiver Jugendtrainer im VfL-Nachwuchs war und

heute die Ausbildubgsphilosophie der Nachwuchswölfe verantwortet.

Wir bekamen Infos über das Internatsleben der Top-Talente, schauten uns die

Kabinen der U-Mannschaften an und bekamen einen Einblick in die Gruppen

und Privatzimmer der Spieler. Nach dem interessanten Besuch wurden

alle Trainer zu einem Essen eingeladen. Hier tauschten wir uns über aktuelle

Themen aus und verarbeiteten die vielen Informationen und Eindrücke.

Abgerundet wurde der Tag mit dem Besuch

des Freundschaftsspiels der U16 des VfL gegen

den Nachwuchs von Hertha BSC, in dem sich

der Nachwuchs der Wölfe durchsetzte. „Spannende

Einblicke in ein Nachwuchsleistungszentrum

eines Bundesligavereins, gutes Essen,

guter Fußball – ein besonderer Tag für diejenigen,

ohne die die tägliche Vereinsarbeit nicht

möglich wäre“, so Michel Müller, der diesen

Tag organisiert hat. „Vielen Dank liebe Trainer

für euer Engagement!“ Wer Interesse hat, sich

ebenfalls als Trainer oder Betreuer zu engagieren,

ist jederzeit willkommen bei uns auf dem

Bötschenberg.

IN DER KITA

Was im vergangenen Jahr begonnen hat, wurde auch in 2017

fortgesetzt. Die Fußballer des HSV waren wieder in den

Helmstedter Kindergärten unterwegs und gaben den kleinen

Kickern einen ersten Einblick in die Welt des Fußballs.

„Im Vordergrund steht der Spaß für alle Beteiligten. Wir vermitteln verschiedenste

Bewegungsformen, um die Koordination zu schulen. Zudem machen

wir einfache Spiele mit dem Fußball“, so Michel Müller, Jugendleiter des HSV.

In diesem Jahr waren die Übungsleiter in den Kindergärten St. Ludgeri,

St. Thomas, St. Christopherus sowie im St. Michaelis unterwegs.

„Uns ist es wichtig, den Kindern direkt im Kindergarten einen

Einblick in den Mannschaftssport zu geben ohne das diese

extra auf den Sportplatz kommen müssen“ so Müller.

Natürlich sind alle Kinder jederzeit auch beim Vereinstraining herzlich willkommen.

Die Trainingszeiten

sind auf

unserer Homepage

www.helmstedtersportverein.de

einzusehen.

In diesem

Jahr gelang es dem

Kindergarten St.

Ludgeri sich den

begehrten Wanderpokal

für die Siegermannschaft

zu sichern

– das Üben hat

sich ausgezahlt!

JAHRESBERICHT 2017 | S.48


TEAMPULLOVER

FÜR DIE TRAINER

Durch eine Spende der Volksbank Helmstedt konnten für unsere Jugendtrainer

neue Pullover sowie T Shirts angeschafft werden. Eine

tolle Gelegenheit den engagierten Trainern für ihr großes Engagement

zu danken. Ebenfalls ein großer Dank an die Volksbank Helmstedt

Fußball

KINDERFUSSBALL

Ende Juli veranstalteten die Fußballer des HSV den Kinderfußballtag, zu dem

sie über den Ferienpass der Stadt Helmstedt eingeladen hatten.

Auf dem Programm standen kleine Fußballübungen, Wettkämpfe und das

DFB Schnupper Fußballabzeichen. „Auch wenn wir uns eine größere Resonanz

erhofft hatten, so hat es uns als Veranstalter und die teilnehmenden

Kinder nicht davon abgehalten einen spannenden und spaßigen Fußballtag

bei bestem Wetter zu genießen“ so Michel Müller als Organisator.

Zum Abschluss wurden alle Teilnehmer zum Pizza essen eingeladen und die

Kinder traten gegen die Eltern bei einem Trainingsspiel an.

Auch im nächsten Jahr werden wir wieder eine Aktion im Ferienpass anbieten.

Showtime im Bad individuell – zeitlos – schön

Ganzglasduschen · Spiegel

Wandverkleidungen · Abstellflächen

Möbel aus Glas

Dieselstraße 4 · 38350 Helmstedt

Tel. 0 53 51/53 17 30 · Notdienst: 0172/54 34 232

www.glasbau-koenig.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.49


Fußball

REAL-FUSSBALLSCHULE ZU GAST

F

ü

n f Tage, 30 Stunden rund um den Fußball und Real Madrid – das

gab es in den Herbstferien beim Helmstedter Sportverein. Denn in

der zweiten Ferienwoche gastierte die Fußballschule des spanischen

Rekordmeisters auf dem Bötschenberg. Real Madrid führt im vierten

Jahr durch seine Stiftung, Fundación Real Madrid, seine erfolgreiche Fußballschule

in Deutschland weiter.

Fußballlehrer Ralf Schehr sowie die beiden A-Lizenstrainer Phillip Gasde und

Hardy Brüning trainierten 33 Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren mit

Hilfe von modernsten Trainingsmethoden in den Bereichen Technik, Taktik,

Torabschluss und kognitiven Fähigkeiten. „Darüber hinaus legen wir beim

Training großen Wert auf die Vermittlung von sozialen Werten, wie Respekt

und Teamplay gegenüber den Mitspielern und Trainern“, erklärt Fußballlehrer

Ralf Schehr. Trotz aller Disziplin und Konzentration, die die Kids bei den

Übungseinheiten zeigen mussten, kam der Spaß an den Tagen nicht zu kurz.

„Die Truppe ist in den Tage eng zusammengewachsen“, erzählt Schehr. Gerade

nach dem gemeinsamen Mittagsessen nutzten die Kinder die „Fußballfreizeit“

zum gemeinsamen freien Spielen.

Jugendleiter des Helmstedter SV, Michel Müller, betonte: „Unser Ziel war es,

das Angebot für die Nachwuchsfußballer unseres Vereins und in unserer Region

um etwas Neues zu ergänzen – neben den bisher bekannten Angeboten

an Fußballschulen – ich denke, dass ist uns mit der Real Madrid Fußballschule

mehr als gelungen.“

Das zeigt sich auch in den Rückmeldungen der Kinder, die mit viel Eifer bei

der Sache waren. „Ich fand die Tage super, da ich viel Neues dazu lernen konnte“,

berichtete einer der Nachwuchsfußballer im Anschluss des Camps. „Die

Trainer war sehr nett. Die Übungen wurden uns gut erklärt, wir hatten viel

Spaß“, ergänzt sein Teamkollege.

Am Ende der fünf Tage erhielt jedes Kind neben einem kompletten Trikotsatz,

eine Teilnehmerurkunde und einen Ball. Zudem wurden zum bester Mannschaftsspieler

des Camps Jan Biehthahn sowie zum besten Spieler Juan Carlos

Labezdki ausgezeichnet.

JAHRESBERICHT 2017 | S.50


JAHRESBERICHT 2017 | S.51


JAHRESBERICHT 2017 | S.52


Fußball

FUSSBALLHELDEN –

EINE BILDUNGSREISE

Als ich im Dezember 2016 die Nachricht bekam, dass ich der Gewinner

des Kreises Helmstedt bin und somit an der Fußballhelden Bildungsreise

2017 teilnehmen darf, war die Freude riesig.

Die Aktion Fußballhelden wurde zum zweiten Mal durch den DFB

und den Kooperationspartner KOMM MIT durchgeführt. Sie ist Teil der „Aktion

Ehrenamt“ und bezieht sich ganz speziell auf das junge Ehrenamt. Genauer

gesagt an Personen, die sich im Kinder- und Jugendfußball engagieren und

zwischen 16 und 30 Jahre alt sind. In jedem Fußballkreis in Deutschland wurde

jeweils ein Fußballheld ausgezeichnet.

Am 21. Mai um 13 Uhr ging es also los das große Abenteuer – mit dem Bus nach

Spanien, genauer gesagt an die Costa del Maresme. Mit vier Bussen reisten die

knapp 200 Fußballhelden aus ganz Deutschland an. Nach rund 24-stündiger

Fahrt erreichten wir unser Ziel – Santa Susanna in Katalonien. Direkt neben

unserem Hotel befanden sich zwei hervorragende Kunstrasenplätze, die dazu

einluden das runde Leder sofort auszupacken und direkt loszulegen.

Der erste Weg nach der Ankunft zog mich allerdings über die Strandpromenade

an den Strand bzw. an das Mittelmeer, welches in Sichtweite zum Hotel

war.

Nachdem die Zimmer bezogen waren und wir alle ein einheitliches Outfit für

die anstehenden Woche in Empfang genommen haben, begann am Abend

der offizielle Teil der Bildungsreise. In einer Auftaktveranstaltung wurde der

Ablauf für den einwöchigen Aufenthalt in Spanien vorgestellt. Neben zahlreichen

praktischen Einheiten auf den Plätzen waren auch theoretische Lerneinheiten

vorgesehen, die jeweils Teile des DFB-Masterplans zur Spielweise der

deutschen Auswahlmannschaften beinhalten sollten. Es bestand aber auch

stets die Möglichkeit, individuelle Themen der Teilnehmer aus den Vereinen

zu thematisieren.

Neben den organisatorischen Inhalten kam es am ersten Abend gleich zum

ersten Highlight. Steffi Jones (Trainerin der deutschen Frauennationalmannschaft)

und Thomas Nörenberg (sportlicher Leiter der U15 Nationalmann-

JAHRESBERICHT 2017 | S.53


Fußball

schaft) gaben exklusive Einblicke in

ihre tägliche Arbeit. Wir bekamen einen

Einblick in die Vorbereitung der

Frauennationalmannschaft für die

anstehende Europameisterschaft und

wir sahen das Video, welches die Olympiamannschaft

der Herren vor dem

letztjährigen Finale in Brasilien auf

das Spiel eingestimmt hat. Außerdem

gaben die beiden interessante Erfahrungsberichte

aus ihrer erfolgreichen

Trainerkarriere.

Die ersten zwei Tage lag den Fokus auf

praktische Einheiten auf den hervorragenden

Plätzen. Wir trainierten auf

verschiedenen Kunstrasenplätzen,

die alle durch ihren sehr guten Zustand und ihre außergewöhnliche Lage

beeindruckten. Highlight war hier der Platz in Calela, dieser lag direkt am

Strand, hier konnten wir also in 20 Meter Abstand zum Mittelmeer trainieren.

In verschiedenen Gruppen standen die Themen Trainingsgestaltung, praktische

Inhalte und diverse Turnierformen im Mittelpunkt. Für diese praktischen

Einheiten waren in dieser Woche mehr als 20 Referenten vom DFB und den jeweiligen

Landesverbänden nach Spanien gereist. Diese gaben Ihre Erfahrungen

und Tipps an die Teilnehmer weiter und standen jederzeit für Fragen und

Vorschläge der Teilnehmer zur Verfügung. Für die Behandlung von kleinen

Verletzungen und zur Prävention dieser waren auch der Teamarzt der Futsal-

Nationalmannschaft und zwei Physiotherapeuten bei allen Einheiten dabei.

Abgerundet wurden die Tage jeweils durch sehr interessante Diskussionen mit

verschiedenen Gästen.

So gab der DFB-Vizepräsident

Dr. Reiner Koch

einen sehr interessanten

Einblick in eine Arbeitswoche

eines Spitzenfunktionärs

beim DFB

und stand anschließend

in einer Podiumsdiskussion

zu verschiedenen

Themen aus den Vereinen

an der Basis zur Verfügung.

Der ehemalige FIFA- Schiedsrichter Knut Kircher gab in einem Vortag „Die

Freude am Entscheiden“ einen sehr spannenden Einblick in seine Vergangenheit

als Spitzenschiedsrichter. Neben zahlreichen Anekdoten aus seiner

Schiedsrichterzeit stand Knut Kircher im Anschluss noch zur Verfügung um

über aktuelle Themen wie den Videobeweis zu diskutieren.

Ein weiteres Highlight war der Fußballfreie Tag, den wir im Herzen Kataloniens

verbrachten – in Barcelona. Neben einem Besuch des Camp Nou und

dem dazugehörigem Museum des FC Barcelona stand eine Stadtrundfahrt

auf dem Programm. Neben dem Olympischen Dorf von 1992 besuchten wir

den Hafen und die Innenstadt rund um die berühmte Straße „La Rambla“.

JAHRESBERICHT 2017 | S.54


Fußball

Am letzten Tag der Bildungsreise bekamen

wir Besuch vom Nationaltrainer

der deutschen Futsal Nationalmannschaft

Marcel Loosveld. Dieser berichtete

von seinen Erfahrungen im Futsal

und ging auf die Besonderheiten im

Vergleich zum Fußball ein. Anschließend

leitete er in einer beeindruckenden

Futsal-Arena eine Trainingseinheit.

Im Anschluss daran gab es noch ein großes

Futsal Abschlussturnier mit allen Fußballhelden.

Abgerundet wurde die beeindruckende

Reise mit einem Besuch in einem traditionellen

katalonischen Restaurant bei dem es neben kulinarischen auch kulturelle

Highlights zu genießen gab. Dieser Abend war ein würdiger Abschluss

der Reise und gab nochmals einen Rückblick auf das erlebte.

Abschließend möchte ich mich für diese außergewöhnliche Reise und die tolle

Organisation beim DFB und KOMM MIT bedanken. Es war beeindruckend in

welcher Form hier das junge Ehrenamt gewürdigt und anerkannt wird. Neben

dem außergewöhnlichen Rahmen in dem die Reise stattfand waren die Begegnungen

mit den anderen Fußballhelden und allen Referenten ein absolutes

Highlight. Es war eine Woche voller spannenden Inhalte, sehr interessanten

Personen und Begegnungen und eine riesige persönliche Erfahrung für mich.

Es ist eine Ehre und kein Amt!

Die Aktion Fussballhelden ist eine Auszeichnung des Deutschen Fußball Bundes

der mit dieser das „junge Ehrenamt“ fördern und auszeichnen möchte.

Alle im Kinder- und Jugendfußballengagierten Jugendlichen und jungen

Erwachsenen im Alter von 16 -30 Jahren sind teilnahmeberechtigt. Aus jedem

Fußballkreis in Deutschland wird jeweils ein „Fußballheld“ geehrt.

JAHRESBERICHT 2017 | S.55


Fußball

DIE C-JUGEND

Das Jahr 2017 begann für die damals noch 2. C-Junioren-Mannschaft

von Axel Deuse, Sandy Kneffel und Elias Breitner mit der Hallenkreismeisterschaft

im Januar 2017 in der Nord-Elm-Halle in Süpplingen

und gleichzeitig mit einem Paukenschlag. Völlig unerwartet wurde

unsere 1. C-Junioren-Mannschaft im Finale mit 1:0 besiegt. Die Hallenkreismeisterschaft

war eingefahren. Damit hatte sich das Team für die Bezirksmeisterschaft

in Goslar qualifiziert. Hier wurde uns allerdings eine Lehrstunde

erteilt, wobei zu bemerken ist, dass alle anderen Mannschaften mit dem

älteren Jahrgang angereist waren. Es war trotzdem ein Erlebnis.

Die Rückrunde in der Kreisliga HE/WOB der Saison 2016/17 verlief recht ausgeglichen.

Es standen drei Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen

zu Buche, was letztendlich in der Abschlusstabelle den sechsten Platz bedeutete.

Dennoch durfte sich die Mannschaft über den Aufstieg in die Bezirksliga

freuen. Den Weg hierfür hat uns unsere 1. C-Junioren durch die errungene

Kreismeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg geebnet. Die Mannschaft

selbst konnte diesen Platz nicht besetzen, da alle Spieler in die B-Junioren

aufrückten.

Im Pokalwettbewerb konnten wir ebenfalls überwintern, jedoch war im Halbfinale

Schluss. Hier unterlagen wir dem VfB Fallersleben mit 2:4 Toren. Aber

schon das Erreichen des Halbfinales ist als Erfolg zu werten.

Als Saisonabschluss haben wir zusammen mit den Eltern bei herrlichem Badewetter

einen schönen Tag am Tankumsee verbracht. Wir

haben hier am Beach-Soccer-Turnier teilgenommen. Allerdings

stand an diesem Tag für alle der Spaß im Vordergrund.

START IN DIE SAISON 2017/18 Ich kann mich nicht erinnern, wann letztmalig

unsere C-Junioren im Bezirk gespielt haben. Ist bestimmt etwas her. Eine neue

Herausforderung für Trainer und Mannschaft. Neuland für alle, auch für die

Eltern. Weitere Fahrten – andere Gegner. Gestern Schöningen und Königslutter

– heute Peine, Salzgitter und Gifhorn. Drei Neuzugänge aus den eigenen

Reihen konnten wir begrüßen. Diese Spieler verstärken das Team absolut und

scheinen sich wohlzufühlen.

Die Vorbereitung begann am 25. Juli. Das erste Punktspiel gegen Rottorf/Königslutter

ging mit 2:0 verloren. Es folgten weitere Niederlagen gegen den VfL

Wolfsburg und die JSG HÜB (Salzgitter). Oh Gott, wo sind wir hier gelandet?

Wie geht es weiter? Was wird nächste Woche passieren? Dann die Erleichterung.

Gegen Reislingen/Neuhaus gelang uns der erste Sieg. Es folgten weitere

Erfolge und am Ende der ersten Halbserie belegen wir mit 16 Punkten einen,

für uns guten sechsten Platz von zwölf Mannschaften. Da die Mittelfeldplätze

punktemäßig sehr eng beieinander liegen, sollten noch einige Punkte erforderlich

sein, um die Klasse zu halten. Das ist auch das erklärte Ziel, welches wir

akribisch weiterverfolgen. Es steigen immerhin drei Mannschaften ab. Dazu

wollen wir nicht gehören.

In der Winterpause werden wir an einigen Hallenturnieren teilnehmen, die

Hallenkreismeisterschaft steht an und ein eigenes Turnier ist geplant. Start in

die Rückrunde ist voraussichtlich am 10. März.

Ein besonderer Dank gilt Michaela Till-Dymke von der Firma Till-Hydraulik,

die in dieser Saison als Trikotsponsor auftritt.

Axel Deuse

JAHRESBERICHT 2017 | S.56


1. D-JUGEND

Fußball

In der Saison 2016/17 hat die D2 von der JSG Helmstedt als Jüngerer

Jahrgang (2005) in der Kreisliga Helmstedt gespielt. Am Ende

der Saison belegte die Mannschaft einen guten sechsten Platz mit

acht Siegen und zehn Niederlagen.

In der aktuellen Saison 2017/18 spielt die D I von der JSG Helmstedt I

in der Kreisoberliga GF/BS/PE/WOB/HE und belegt nach der Hinrunde

den elftenPlatz.

Saison 17/18

D-Jun. (U13) Kreisliga GF/BS/PE/WOB/HE

Hinrunde

1. BSC Acosta 10 30

2. VfL Wolfsburg 10 27

3. MTV Gifhorn 10 20

4. VfB Peine 10 16

5. VfB Fallersleben 10 15

6. SSV Stederdorf 10 14

7. FT Braunschweig 10 13

8. U.S.I. Lupo Martini 10 12

9. Eintracht Braunschweig 10 7

10. SV Reislingen-Neuhaus 10 6

11. JSG Helmstedt I 10 1

JAHRESBERICHT 2017 | S.57


DIE 2. D-JUGEND

Fußball

Ein aufregendes Jahr 2017 liegt hinter uns. Nach erfolgreicher Vorrunde

mit der Qualifikation zur Meisterrunde 2016/17 haben wir in der ersten

Hälfte des Jahres eine hinter den Erwartungen zurückgebliebene

Rückrunde gespielt. Die Spiele in der Meisterrunde wurden genutzt, um

Erfahrung zu sammeln.

Natürlich blieb das Team-Building nicht auf der Strecke. Wir haben zum Saisonabschluss

eine Tagesfahrt in den Serengeti-Park gemacht. Auch unsere

jährliche Abschlussfeier durfte nicht fehlen.

Ein großer Dank geht an Patrick und Michel Müller für die vergangenen vier

Jahre als Trainerteam unserer Mannschaft. Sie haben den Jungs die Grundkenntnisse

des Fußballspielens und mehr beigebracht. Vielen Dank euch beiden.

Zur neuen Saison wurden Holger Stock als Haupttrainer und Martin Jung als

Co-Trainer eingesetzt. Nicht nur beim Traineramt gab es Veränderungen, sondern

auch von Vereinsseite. Wir starteten ab der Saison 2017/18 als 2. D-Jugend

der JSG Helmstedt. Da durften neue Trikots nicht fehlen. Wir bedanken

uns ganz herzlich bei Grzegorz Buchwald für die neuen Trikots, die uns seine

Firma Buchwald-Bau gesponsert hat.

Nach der tollen Hinrunde im jüngeren Jahrgang bekamen

wir die Nachricht, dass Holger aus beruflichen Gründen

sein Traineramt niederlegen muss. Nach erfolgloser Suche

eines Nachfolgers habe ich mich nach Rücksprache

mit den Eltern bereiterklärt, das Traineramt vorerst allein

zu übernehmen. Unterstützt werde ich dabei von

unserem Torwarttrainer und immer mal wieder von den

Spielervätern.

Zum Abschluss des turbulenten Jahres haben wir eine

große Weihnachtsfeier in der Beendorfer Sporthalle veranstaltet.

Spaß und Spiel stand im Vordergrund, für das

leibliche Wohl sorgten die Eltern mit gewohnter Bravour.

Etwas Sportliches gab es noch in der Weihnachtszeit.

Beim hochrangig besetzten Turnier des TSV Germania

Helmstedt wurden die Finals nur hauchdünn verfehlt

und mit dem zweiten Platz beim FC Schunter haben wir

noch zwei tolle Hallenturniere gespielt.

JAHRESBERICHT 2017 | S.58


3. D-JUGEND

Fußball

In der Hinserie stehen wir nach zehn Spieltagen auf dem dritten Tabellplatz

mit sieben Siegen und drei Niederlagen. Zwei dieser Niederlagen waren aber

unnötig. Im Heimspiel gegen JSG Rottorf/Königslutter führten wir 3:2 nach

einem 0:2-Halbzeitrückstand und verloren trotzdem noch unglücklich mit 4:3.

Im Heimspiel gegen STV Holzland spielten wir 60 Minuten auf ein Tor , konnten

aber unsere zahlreichen Chancen nicht nutzen. Und wie es im Fußball nun

mal so ist, kam der Gegner einmal vor das Tor und nutzte, unter tatkräftiger

Mithilfe unserseits, ihre einzige Chance. So endete das Spiel mit einem Sieg

für Holzland mit 1:0 .

Im Sommer wechselte die komplete U11 des TSVG Helmstedt in die U12 der

JSG Helmstedt. Wir spielen als JSG III in der Kreisliga, wobei wir Spieler der

Jahrgänge 2006 – 2008 haben.

Der Wechsel in die neue Altersklasse bedeutet eine Umstellung auf ein größeres

Spielfeld sowie eine Erhöhung der Spieleranzahl. Nach einer nicht optimalen

Vorbereitung auf die neue Saison, wobei wir ein schlechtes Turnier

beim MTV Gifhorn und ein Freundschaftsspiel beim SV Reislingen/Neuhaus

auf Kunstrasen bestritten, gewannen wir unser erstes Spiel im Pokal gegen

Schunter mit 6:0. Das erste Punktspiel gewannen wir anschließend gegen JSG

Heeseberg auf einem schlechten D-Platz mit 3:2 Toren.

POKALRUNDE

In der zweiten Pokalrunde trafen wir nach den Herbstferien auf unsere 1. D-

Jgd., die ein bis drei Jahre älter ist. Da fast alle Spieler in den Ferien unterwegs

waren, war an eine ordentliche Trainingsbeteiligung nicht zu denken. So kamen

wir auch schwer ins Spiel und lagen schnell mit 2:0 in Rückstand. Aber

wir kämpften uns ins Spiel und waren in der zweiten Halbzeit auch die bessere

Mannschaft. Wir waren drauf und dran den Anschlusstreffer zu erzielen, aber

beste Chancen wurden leider nicht genutzt. Und so kam es, dass die Erste ihre

wenigen Konterchancen eiskalt ausnutzten und mit 5:0 gewann.

JAHRESBERICHT 2017 | S.59


Fußball

Im Dezember veranstalteten wir wieder unseren „Lange & Typky“- Adventscup Bei unserer Weihnachtsfeier kurz vor Weihnachten veranstalteten wir wieder

mit zehn Mannschaften aus den Kreisen Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter ein Spaßturnier mit allen Eltern und Geschwistern, was sehr gut angenommen

wurde und sehr viel Spaß machte. Anschließend trafen wir uns beim TSV

und Wolfenbüttel. Sieger des Turnieres wurde dieses Jahr die Mannschaft von

BSC Acosta Braunschweig. Wir hingegen spielten dieses Mal leider kein gutes und ließen den schönen Tag beim Griechen ausklingen.

Turnier und hatten mit den vorderen Platzierzungen nichts zu tun.

VORAUSSCHAU 2018

Komplettanbieter für Bad Heizung Fliesen

Im Januar nehmen wir am Turnier von SG Blau/Gelb

Alleringersleben teil. Wir selber veranstalten noch ein

Turnier im Februar mit acht Mannschaften. Ansonsten

spielen wir nur noch die Hallenkreismeisterschaft,

da wir aufgrund von Terminüberschneidungen leider

mehrere Turniere absagen mussten.

Im März beginnt dann die Rückrunde, wo wir versuchen

wollen unsere Leistungen weiter zu verbessern und uns

fußballerisch weiterentwickeln, um mindestens den jetzigen

Tabellenplatz (3) zu festigen.

Hochwertige Infrarotkabinen

Inkl.Vital Light ABC-Strahler, Salzverdampfer gegen Atemwegsbeschwerden

Fliesen

Holzberg 17 – 38350 Helmstedt

ab 15,95 €/m²*

Große Auswahl an Dekoren in Holzoptik, Marmoroptik, Betonoptik u.v.m.

Tel: 05351 / 58 68 0 verkauf@lange-typky.de Montag – Freitag 8.00 – 17.00 Uhr

Beratung, Planung von Bädern und Heizungen Auf Wunsch Vermittlung des Monteurs

Unsere aktuellen Angebote finden Sie auf : www.lange-typky.de

Ich möchte mich, auch im Namen meiner Mannschaft,

recht herzlich bei der

Fa. Lange & Typky für die jahrelange Unterstützung bedanken.

Des Weiteren gilt meiner großer Dank an die Eltern und

Großeltern für die super Unterstützung bei allen Spielen,

Turnieren und sonstigen Unternehmungen.

Euer Marc Klinzmann

JAHRESBERICHT 2017 | S.60


E-JUGEND 07

Fußball

2016/2017

Im Avacon-Pokal war für die Mannschaft des HSV bereits in der zweiten

Runde Schluss. Das Team unterlag einem sehr starken FC Schunter.

In der Meisterschaft lief es dagegen etwas besser. In der Staffel 3 erreichte

die E-Jugend mit nur einer Niederlage souverän den ersten Platz.

2017/2018

Zu Beginn der zweiten E-Jugend-Saison musste die Mannschaft den Abgang

von gleich zwei Spielern und Übungsleiter Sebastan Prieß verkraften.

Wir wünschen allen Dreien alles Gute und eine schöne, erfolgreiche

Zeit in ihrem neuen Verein, der JSG Wolsdorf/Frellstedt

Wie das Leben so läuft musste sich die HSV-Mannschaft ausgerechnet in

der ersten Runde gegen den JSG Wolsdorf Frellstedt duellieren. In einem

spannenden Spiel mit anschließendem Acht-Meter-Schießen konnte sich

die Mannschaft leider nicht durchsetzen. Neben dem Platz gab es auch in

diesem Halbjahr wieder viele Events die die Mannschaft gemeinsam mit

den Trainern unternommen hatte, wie z.B. einen Kino-Abend, gemeinsames

Schwimmen gehen und für die Kinder das Highlight eine FIFA-Nacht

auf dem Bötschenberg.

Saison 17/18

E-Junioren Kreisliga 1 Play Off

1. JSG Rott./ Vikt. Königslutter 7 90:5 21

2. Helmstedter SV 8 71:15 18

3. FC Heeseberg 8 18:63 7

4. JSG Schöningen II 7 11 : 666

5. JSG Offleben/ Büddenstedt 6 10:51 1

JAHRESBERICHT 2017 | S.61


Fußball

Zudem erhielten die Kinder und Trainer wieder viel neues Equipment wie

z.B. neue Trainingsshirts, Trainingspullover und neue Trainingsanzüge.

Dafür einen Dank von den Kids und den Trainern an den Schornsteinfegerbetrieb

Mike Cohn und Söhne, das Eiscafé Venezia und den NaturEnegieLaden

Zu Weihnachten gab es dann noch weitere Geschenke für die Mannschaft:

Winterjacken vom Bestattungsunternehmen Patrzek sowie neue Sporttaschen

von Orkide. Auch dafür sagt die Mannschaft noch mal „Herzlichen

Dank“.

JAHRESBERICHT 2017 | S.62


E-JUGEND 08

T

r

a u r i g machte uns der Abschied von Hannah, Anna, Barbora, Norell

und Elina. Damit verliert unsere Mix-Mannschaft fast alle unserer

starken Mädels, die zum Teil seit der G-Jugend mit dabei waren.

Wir hatten eine schöne Zeit zusammen und wünschen euch für die

Zukunft alles Gute, wir werden euch vermissen.

Sehr gefreut haben wir uns, dass Junias, Bastian, Linus, Colin und Lawan zu

uns gekommen sind und unser Team verstärken. Herzlich Willkommen!

Kurz vor dem Jahreswechsel feierten wir gemeinsam unsere Weihnachtsfeier

in der Soccer-Five-Arena – zusammen mit Eltern und Geschwistern. Neben

dem Fußballspielen machten wir auch das Tobeland unsicher. Alle hatten

richtig viel Spaß. Neben den vielen Aktivitäten gabs auch jede Menge leckeren

Lebkuchen, Spekulazius und Weihnachtscupcakes.

Fußball

In der Hinrunde konnten wir uns auch über ein paar Siege freuen. Gegen den

TSV, aber auch gegen Schunter durch ein super Tor in der letzten Minute von

Julian. Das war ein großer Erfolg für unser Team. Zur Mannschaft gehören:

Julian Jost, Emil Greulich, Junias Wilke, Bastian Scherbanowitz, Colin Kussin,

Jan Stanek, Linus weidenhammer, Jeanne Jost, Quinn Krause, Colin Weidlich,

Lasse Ladenthien, Maximilian Schott, Manuel Hensmann und Lawan Najeeb.

JAHRESBERICHT 2017 | S.63


© drubig-photo - fotolia.de

informativ

90.000 Leser

über 45.000 Exemplare

»

Gedruckt im Briefkasten. Digital als Download.

Aktuelle Berichte

» aus Sport, Politik, Vereinswesen, Kultur und vielem mehr

Familienseite

Geburt, Hochzeit, Trauer, Glückwünsche, mit

einer Familienanzeige vergessen Sie niemanden

»über Großer Kleinanzeigenmarkt

30 verschiedene Rubriken

für Helmstedt und die ganze Region

Schalten Sie Kleinanzeigen

ganz einfach und bequem

über unsere Homepage

www.helmstedter-sonntag.de

Gehört am Sonntag

einfach dazu

»zum Sonderseiten und -veröffentlichungen

Thema Bauen und Wohnen, Automobil,

Veranstaltungen und vielem mehr

Fragen

und Wünsche?

Wir beraten Sie gerne

rufen Sie uns an unter

Tel. 0 53 51 / 5 44 55 0

HELMSTEDTER

SONNTAG

Phönix Verlags GmbH • Holzberg 31

E-Mail: anzeige@helmstedter-sonntag.de

Fußball

F-JUGEND

Ein Teil der ehemaligen G-Jugend wechselte im Sommer in die F-Jugend.

Doch bevor mit dem Training gestartet werden konnte, musste zunächst

ein neuer Trainer gefunden werden. Mit Marcus Jungnickel hat

das Team einen Coach, der sowohl als Spieler als auch als Trainer jede

Menge Erfahrungen mitbrachte. Davon profitieren die Kinder bei jedem Training.

Unterstützt wird er von Dörte Herfarth und seit November von Marco

Franz, der sich vorwiegend um die Torhüter kümmern wird.

Zunächst hieß es erstmal die Grundlage des Fußballspielens zu vertiefen und

als Mannschaft zusammenzuwachsen. Denn einige der Kinder stießen erst

zum Saisonende der G-Jugend zum Team. Auch wenn der Saisonstart etwas

holprig verlief, sind mittlerweile viele Fortschritte zu sehen – bei allen Spielern.

Was besonders schön ist, dass sich die insgesamt 16 Kinder zu einer wirklich

tollen Mannschaft mit Teamgeist entwickelt haben. Erste spielerische

Fortschritte sind ebenfalls zu verzeichnen. Kurz vor der Winterpause konnte

die Mannschaft den ersten Sieg einfahren. Und auch beim HSV-Weihnachtsturnier

hieß der Sieger am Ende F-Jugend des HSV. Daran wollen die Kids gemeinsam

mit den Trainern anschließen.

JAHRESBERICHT 2017 | S.64


G-JUGEND

Fußball

Die neue Saison startete wie das Jahr davor. Nachdem ein Teil der

Mannschaft in die F-Jugend gegangen ist, hat sich ein kleines

Grüppchen Kinder auf dem Trainingsplatz versammelt, um in die

neue Saison zu starten. Für eine ganze Mannschaft reichte es da allerdings

noch nicht. Aber wie das in der G-Jugend so ist, die Kinder wachsen ja

buchstäblich nach. So sind aus den anfänglichen sieben Kindern inzwischen

Die Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Helmstedt bieten z.B.:

Digitalisierung von

Film, Bild und Tonträgern

Wäscherei und Heißmangel

Garten- und Landschaftspflege

zwölf geworden. In der Hinrunde haben wir an vier Turnieren im Rahmen der

Fair-Play-Liga teilgenommen und für viele Kinder waren es die ersten Turniere

überhaupt. Da die Staffel dieses Jahr insgesamt mit sehr jungen Teams ausgestattet

ist, gestalteten sich die Turniere ausgeglichen. Sämtliche Turniere

verliefen in einem überaus fairen Rahmen und der Spaß der Kinder am Fußball

war zentraler Bestandteil.

Seit den Herbstferien trainieren wir Donnerstags in der

Halle, und versuchen die Mannschaft weiter aufzubauen.

Neue Kinder sind dabei natürlich stets gerne gesehen!

Betreut wird die Mannschaft weiterhin von Hendrik Wolf,

der seit kurzem unterstützt wird von Jan De Buhr.

Werkstatt für

Industriearbeit WIR

Porschestr 13 A

Herr Eickhoff

Tel. 0 53 51 544 59-36

WfbM Landgrabentrift 2b

Frau Weigel &

Frau Heidmann

Tel. 0 53 51 58 70-43

WfbM Beendorfer Str. 1

Herr Herrmann

Mobil: 0151 108 645 66

Herr Heger

Mobil: 0151 108 645 62

Auch in weiteren Bereichen wie:

Holz- und Metallbau oder

Montagetätigkeiten sind wir

gern für sie da.

Bitte sprechen sie uns an!

Lebenshilfe

HELMSTEDT-WOLFENBÜTTEL

gemeinnützige Gesellschaft mbH

Angebote und Informationen unter: 0 53 51 58 90-0 oder

bei Herrn Pasemann: 0 53 51 58 90-40 | Webseite: www.lebenshilfe-he-wf.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.65


SCHON AB

117.900 €

EIGENTUMSWOHNUNGEN IN HELMSTEDT

Modern. Vielfältig. Lebendig.

MH Massivhausbau GmbH

Telefon 05351 536495

Max-Planck-Weg 2 ▪ 38350 Helmstedt

info@haus-hanse.de

▪ 2-/3-Zimmer-Wohnungen, 44-114 m²

▪ Baubeginn 2018

▪ KfW 55 Effizienzhaus, Pellet-Heizung

▪ Balkon oder Terrasse mit Gartenanteil

▪ barrierefrei mit Fahrstuhl

▪ Fitness, Sauna, Spielplatz

▪ hochwertige Ausstattung

▪ inkl. PKW-Stellplatz und Keller

▪ Hausmeister- und Winterdienst

WWW.HAUS-HANSE.DE

JAHRESBERICHT 2017 | S.66


DIE HANDBALLABTEILUNG

Handball

Jahresrückblick 2017

März: Unsere männliche C-Jugend wird im ersten Jahr der Landesliga-Zugehörigkeit

Tabellendritter. Die von Stefan Rüssel trainierte Mannschaft konnte

sich mit dieser tollen Platzierung ein Startrecht für die kommende Saison in

der Landesliga sichern.

April: Auch unsere weibliche B-Jugend beendet ihre erste Saison in der Landesliga.

Von 18 Punktspielen konnten immerhin sechs gewonnen werden,

hinzu kamen drei Unentschieden.

Mai: Der Förderverein der Handballfreunde

Helmstedt-Büddenstedt, der HF Pool

100, hat einen neuen Vorsitzenden. Jan

Disselhoff ist der Nachfolger von Gisbert

Hoffmann, der nach 15 Jahren aus privaten

Gründen für das Amt nicht mehr zur

Verfügung stand. Der neue Vorsitzende

dankte Gisbert Hoffmann für seine jahrelange

Arbeit und möchte diese mit dem

gesamten Vorstand kontinuierlich fortsetzen.

Zudem wurde Hoffmann zum Ehrenvorsitzenden

des HF Pool 100 gewählt.

Juni: Die Helmstedter Grundschule Lessingstraße

und die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt hatten Grundschulen

aus dem gesamten Landkreis Helmstedt zum Handball-Grundschulturnier

eingeladen. Zudem nahm auch die Grundschule Weferlingen aus

Sachsen-Anhalt teil. Insgesamt neun Mannschaften aus fünf Schulen kämpften

bei den Jungen und Mädchen um den Turniersieg. Bei den Jungen siegte

die Mannschaft der Grundschule Schöningen mit 8:0 Punkten und dem hervorragenden

Torverhältnis von 28:7 Toren vor der Grundschule Lessingstraße

Helmstedt. Bei den Mädchen setzte sich ebenfalls im Modus „Jeder gegen Je-

den“ die Grundschule Süpplingen am Ende verlustpunktfrei mit 6:0 Punkten

vor der Grundschule Lessingstraße Helmstedt (4:2 Punkte) sowie der Grundschule

aus Weferlingen und der Grundschule Danndorf durch.

August: Nach dem Ende der Sommerferien stand im August das Handballcamp

für unsere jungen Handballerinen und Handballer im Alter zwischen

sieben und zwölf Jahren an. 32 Kinder und viele fleißige Betreuer sorgten für

zwei abwechslungsreiche Tage in den Helmstedter Julianumhallen. Neben einigen

Trainingseinheiten wurde unter anderem gemeinsam mit den Eltern

gegrillt. Die Eltern wurden anschließend wieder nach Hause geschickt und die

Kinder übernachteten in den Räumen des Gymnasiums. Zum Abschluss ging

es für alle Teilnehmer noch ins Kino, zudem erhielten alle Kinder ein Shirt – all

das ermöglichte unser Förderverein HF Pool 100.

September: So schnell, wie er gekommen war, verabschiedete sich unser neuer

Trainer der Oberligamannschaft. Sven Liesegang, der zum Ende der vergangenen

Saison als Nachfolger von Tristan Staat vorgestellt wurde, sagte den

Handballfreunden kurz vor dem ersten Punktspiel ab. Doch die neu formierte

Mannschaft ließ sich von den Ereignissen nicht beeindrucken und startete gut

in die Saison. Und auch auf der Trainerbank konnte schnell eine Lösung prä-

JAHRESBERICHT 2017 | S.67


Handball

sentiert werden. Markus Kopp, bisher spielender Co-Trainer, rückte auf und

hat mittlerweile das Zepter in der Hand.

Mit insgesamt vier Senioren- und acht Jugendmannschaften sind die Handballfreunde

Helmstedt-Büddenstedt in die Saison 2017/18 gestartet. Zudem

haben wir zwei Mannschaften bei den Minis, die an den Spielfesten teilnehmen

sowie eine Ballgewöhnungsgruppe für Kinder ab drei Jahren.

November: Einen besonderen Schultag hatten die Mädchen der Grundschule

Lessingstraße in Helmstedt. Statt Mathematik und Deutsch stand Handball

auf dem Stundenplan. Die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt veranstalteten

gemeinsam mit der Grundschule Lessingstraße den „Tag des Mädchenhandballs“.

Im ersten Teil hatten die 25 Mädchen verschiedene Stationen

zu absolvieren, im zweiten Teil wurde zum Abschluss richtig Handball gespielt

und die Mädchen konnten zeigen, was sie schon gelernt hatten.

Zur Erinnerung erhielten alle Mädchen eine Urkunde mit Foto für die erfolgreiche

Teilnahme.

JAHRESBERICHT 2017 | S.68


DIE 1. HERREN

Handball

Dank eines starken Zwischenspurtes in der zweiten Saisonhälfte mit 12:2 Punkten in Folge konnte unsere erste Herrenmannschaft schon einige Spieltage

vor Ende der Saison 2016/17 den Klassenerhalt sichern. Am Saisonende mussten wir dann neben vielen Spielern auch unseren Trainer Tristan Staat

verabschieden, der nach Magdeburg zurückkehrte. Allerdings gab es mit ihm ein schnelles Wiedersehen in der neuen Saison, da er nun als Co-Trainer

zusammen mit Markus Kopp die Oberliga-Mannschaft betreut.

1. Herren: Oberliga Niedersachsen

1. Northeimer HC 950:747 55:5

2. VfL Hameln 803:649 47:13

3. MTV Vorsfelde 957:820 43:17

4. TV Jahn Duderstadt 902:869 35:25

5. HG Rosdorf-Grone 866:822 32:28

6. HSG Schaumburg-Nord 898:855 32:28

7. MTV Großenheidorn 879:897 32:28

8. HSG Nienburg 860:851 31:29

9. HSG Plesse-Hardenberg 831:829 30:30

10. TSV Burgdorf III 808:819 28:32

11. Lehrter SV 812:795 27:33

12. HF Helmstedt-Büdd. 798:862 26:34

13. SG Börde Handball 754:843 21:39

14. VfL Wittingen 780:917 19:41

15. MTV Soltau 785:966 13:47

16. HV Barsinghausen 788:930 9:51

Hintere Reihe von links: Hintere Reihe von links: Sven Fischer (Zeitnehmer), Tristan Staat (Trainer),

Christoph Frank, Nils Meyer, Andy Ost, Roman Bruchno, Jan Schwaneberg, Karsten Müller (Betreuer);

vordere Reihe von links: Markus Kopp (Co-Trainer), Christian Lopez, Moritz Leo, Max Gutzeit, Steffen

Oppenheimer, Marius Herda, Karl Herrmann, Florian Bethge. Es fehlen Nilas Praest und Florian Kopatsch.

JAHRESBERICHT 2017 | S.69


DIE 2. HERREN

Handball

Nachdem die ursprüngliche zweite Herrenmannschaft aus Mangel

an aktiven Spielern aufgelöst wurde, fand sich aus deren Rest sowie

der ehemaligen dritten Mannschaft ein neuer Kader für die „Zweite“.

Am Ende schlug sich das Team von Trainer Frank Wallis ganz

ordentlich in der Regionsklasse und wurde mit 14:18 Punkten Tabellensechster.

Neben dem Punktspielbetrieb genießt bei der zweiten Mannschaft auch

das gesellige Beisammensein einen hohen Stellenwert. Und so treffen sich

alle aktiven und passiven Spieler regelmäßig zu weiteren Aktivitäten wie zum

Haxnessen oder Grillabenden.

2. Herren: Regionsklasse Ost

1. TSV Schöppenstedt II 442:304 27:5

2 . HSG Schöningen IV 370:303 25:7

3. HSG Braunschweig 415:326 24:8

4. HSG Schöningen III 291:333 16:14

5. TSV Bahrdorf 371:350 16:16

6. HF Helmstedt-Büddenst. II 322:289 14:18

7. HSV Warberg/Lelm III 340:392 10:20

8. TSV Räbke 163:284 8:24

9. Velpker SV 263:396 2:30

Beim Training jeden Dienstagabend in der Emmerstedter Sporthalle

haben die Spieler der zweiten Herrenmannschaft viel Spaß am Handballsport.

JAHRESBERICHT 2017 | S.70


Handball

Hintere Reihe von links: Trainer Lutz Wilken, Katharina Demuth, Marlene

Groß, Luisa Hüttl, Carola Bauer, Zeitnehmerin Annika Pientok . Vordere

Reihe von links: Lena Schimming, Lorraine Nowack, Katja Ohmes,

Caroline Krüger, Julia Göbel. Es fehlen Kristin Rüster und Laura Michelle

Richter.

Hintere Reihe von links: Damen: Hintere Reihe von links: Svenja Hitzemann,

Laura Wedrich, Rebecca Gerloff, Kim Thiele, Sarah Kaczmarek,

Yvonne Müller, Jana Bögelsack. Vordere Reihe von links: Maren Hoinkis,

Katharina Pahl, Barbara Hamann, Lena Raffert, Lena Miethke, Stefanie

Nita.

DIE 1. UND 2. DAMEN

Nach dem Abstieg aus der Regionsoberliga musste sich unsere erste

Damenmannschaft neu finden. Trainer Lutz Wilken übernahm

2016 die Mannschaft von Wilfried Beushausen, allerdings litt das

Team fast während der gesamten Saison 2016/17 unter personellen

Problemen, weil immer wieder Spielerinnen aus verschiedenen Gründen ausfielen.

Am Ende reichte es mit 12:24 Punkten zum achten Tabellenplatz.

Auch unsere zweite Damenmannschaft hatte einen Trainerwechsel

zu verkraften. Jürgen „Meggi“ Thiele verabschiedete

sich 2016 von diesem Team. Und so waren die Mädels während

der Hinrunde der Saison 2016/17 mehr oder weniger auf

sich allein gestellt. In der Rückrunde fand sich mit Stefan Nägel ein

Nachfolger, der die Mannschaft immerhin mit 28:8 Punkten auf den

zweiten Tabellenplatz führte.

1. und 2. Damen: Regionsoberliga Ost

1. MTV Vorsfelde II 421:291 32:4

2. HF Helmstedt-Büddenst. II 381:297 28:8

3. HSV Vechelde-Wolt. 404:331 26:10

4. VfL Wittingen II 372:316 23:13

5. VfB Fallersleben II 316:340 21:15

6. Lehndorfer TSV 320:366 17:19

7. VfL Wolfsburg III 360:365 13:23

8. HF Helmstedt-Büddenstedt 307:325 12:24

9. Eintr. Braunschweig III 305:359 7:29

10. HSG Braunschweig 219:415 1:35

JAHRESBERICHT 2017 | S.71


DIE MÄNNLICHE A-JUGEND

Handball

Alexander Bahr und Christian Lopez übernahmen im Sommer 2016 die männliche A-Jugend.

Als Saisonziel war eigentlich Platz vier ausgegeben, diesen verpassten die Jungs mit dem 5.

Platz allerdings nur knapp. Leider musste die Mannschaft nach der Saison 2016/17 mangels

Spielern aufgelöst werden.

Männliche A-Jugend: Regionsoberliga Südost

1. HSG Plesse-Hardenberg 530:366 26:2

2. HSG Liebenburg-Salzg. 434:366 25:3

3. HSG Langelsheim/Astf. 442:394 19:9

4. JSG Sickte/Hond./Schand. 469:413 15:13

5. HF Helmstedt-Büddenstedt 353:396 11:17

6. SG Zweidorf/Bortfeld 303:388 9:19

7. HSG Bad Harzb./Vienenb. 326:393 4:24

8. HSG Müden-Seershausen 338:479 3:25

Hintere Reihe von links: Alexander Bahr, Lennart Karg, Luca Herberg, Jonas Blumenthal, Nils Meyer,

Tim Weimann, Jonas Kloß, Christian Lopez. Vordere Reihe von links: Timo Motzko, Julian Grössing, Tobias

Hermecke, Rouven Tracums, Benedikt Schöndube, Tim Neumann. Es fehlt: Felix Friedrich.

JAHRESBERICHT 2017 | S.72


DIE MÄNNLICHE C-JUGEND

Handball

Eine beachtliche Saison 2016/17 spielte unsere männliche C-Jugend. Die Mannschaft des Trainergesapnns

Stefan Rüssel/Clemens Spelly hatte sich einen Startplatz in der Landesliga erspielt

und wusste auch dort zu gefallen. Vor allem in der Hinrunde zeigten die Jungs immer

wieder ihr Talent und konnten viele Siege einfahren. Zum Ende der Saison gab es zwar einige

unglückliche Niederlagen, dennoch reichte es zu einem tollen dritten Platz mit 25:11 Punkten.

Männliche C-Jugend: Landesliga Ost

1. JSG Münden/Volkmarsh. 617:494 30:6

2 Northeimer HC 523:378 26:10

3 HF Helmstedt-Büddenstedt 494:420 25:11

4 MTV Braunschweig 471:472 22:14

5 HSV Warberg/Lelm 451:436 21:15

6 SV Stöckheim 505:497 21:15

7 MTV Geismar 503:521 21:15

8 MTV Groß Lafferde 404:506 9:27

9 JSG Wittingen/Stöcken 393:515 3:33

10 VfL Wolfsburg 434:556 2:34

Stehend von links: Stefan Rüssel (Trainer), Leon Waletzko, Laurin Masa, Philipp Karwacki, Nils Knobloch,

Clemens Spelly (Trainer). Vordere Reihe von links: Luca Holtappels, Kutay Cevik, Calvin Stickel,

Justin Ruhenstruck, Fabian Spelly, David Rüssel. Es fehlen: Simon Kohl, Sky Heyde und Alec Winter.

JAHRESBERICHT 2017 | S.73


DIE MÄNNLICHE D-JUGEND

Handball

Eine zweigeteilte Saison spielte unsere männliche D-Jugend. Die Hinrunde

wurde quasi in der Regionsliga absolviert. Hier landete die

Mannschaft von Clemens Spelly mit 12:4 Punkten auf dem zweiten

Platz. In der Rückrunde bildeten die besten Teams aller Regionsligen

die neue Regionsoberliga. Hier wurden die Handballfreunde mit 6:12 Punkten

Tabellensiebter.

Männliche D-Jugend: Regionsoberliga

1. MTV Braunschweig 203:142 16:2

2 HSG Nord Edemissen 196:145 16:2

3 SG Zweidorf/Bortfeld 203:139 12:6

4 JSG Wittingen/Stöcken 192:155 12:6

5 SV Stöckheim 183:152 12:6

6 JSG Elm 185:174 8:10

7 HF Helmstedt-Büddenstedt 132:202 6:12

8 TV Mascherode 134:184 4:14

9 FC Viktoria Thiede 143:195 4:14

10 HSV Vechelde-Woltorf I 115:198 0:18

Hintere Reihe von links: Moritz Schmidt, Lars Störmann, Merlin Santoro, Felix

Mecher, Farin Ziemer, Lucas Schwaiger; vordere Reihe von links: Fynn Thier,

Matti Krüger, Jan Beltjukov, Bjarne Kaluza, Arthur Kujat, Kevin Hillebrand. Es

fehlen: Trainer Clemens Spelly und Co-Trainer Sebastian Hillebrand.

www.schrott-zabel.de

ZABEL

GmbH & Co. KG

Fuhrgeschäft

Schrotthandel

Irmgard Zabel

Emmerstedter Str. 17 A

38350 Helmstedt

GmbH & Co. KG

Containerdienst

Altauto-Verwertung

Tel. : (0 53 51) 3 71 85

Fax: (0 53 51) 3 77 03

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 7.30 - 16.30 Uhr

JAHRESBERICHT 2017 | S.74


DIE MÄNNLICHE E-JUGEND

Handball

Jana Reyher und Vanessa Schuschat betreuten unsere männliche E-Jugend in der Saison

2016/17. Allerdings standen den Trainerinnen mit neun Spielern, wovon fünf eigentlich

noch bei den Minis spielen könnten, nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Dadurch war

auch nicht viel mehr möglich als ein zehnter Tabellenplatz. Spaß hatten die Jungs trotzdem,

so ging es unter anderem zur Abwechslung auch einmal zu einem Bundesligaspiel des SCM

Magdeburg.

Elektroinstallationen aller Art

Autorisierter -Kundendienst

Einbau und Standgeräte

Wunsch-

Termin

Elektro

Ein Team schafft

umfassende Zufriedenheit

C

24 h

Dienste

365 Tage

C

Sauberkeits-

Versprechen

Helmstedt • Walbecker Str. 22A • 05351.3 16 76

Helmstedt • Gartenstr. 1 • 05351.84 10

Schöningen ” Bismarckstraße 18 • 05352.23 13

C

TÜV-zertifiziert

und ausgezeichnet als

im Handwerk

Nach

Feierabend-

Service

C

R

www.spelly.de

eMail: elektro@spelly.de

Hinten von links: Trainerin Vanessa Schuschat, Colin Weidlich,

Paul Rennebaum, Philip Weigum, Karl Schütze, Trainerin

Jana Reyher, Marcus Rennebaum (Sponsor). Vordere

Reihe von links: Tom Brauer, Linus Weidenh., Antonius Binroth,

Piet Krüger, Keke Reyher.

männliche E-Jugend – Regionsliga Mitte

1 . SV Stöckheim 191:83 18:0

2. TV Mascherode 204:93 16:2

3. JMSG HC BS/Timmerlah 106:94 14:4

4. HSV Warberg/Lelm 122:106 12:6

5 . JSG Elm II 100:103 9:9

6. JSG Elm 82:136 7:11

7. JSG Sickte/Hond./Sch. II 114:126 6:12

8. JSG Sickte/Hond./Schand. 108:138 4:14

9. TSV Neindorf 77:135 2:16

10. HF Helmstedt-Büddenstedt 64:154 2:16

JAHRESBERICHT 2017 | S.75


Miteinander erfolgreich sein!

DIE MINIS

Handball

Spaß am Spielen mit dem Ball – das steht bei unseren Minis immer im

Vordergrund. Auch in der Saison 2016/17 nahmen unsere Minis an

den Spielfesten der Handballregion Südost-Niedersachsen teil. Dabei

geht es jedoch nicht ums Gewinnen, wichtig ist es, das Miteinander zu

fördern. So lernen unsere kleinen Handballer spielend gemeinsam Teamgeist

– das Ganze geschieht unter der Anleitung der Trainer Ulrich Zerbst, Maxi von

Wrizc Rekowski und Jacqueline Loose.

Es ist uns eine Herzenssache, ehrenamtliches Engagement finanziell zu

unterstützen. Darüber hinaus sind wir auch Arbeitgeber, Ausbilder und

Auftraggeber.

Foto Minis: Stehend von links: Trainerin Maxi von Wricz Rekowski, Marie Steding,

Malte Kratzenstein, Mia Fromm, Tom Brauer, Karl Schütze, Johanna Kopp,

Lilly Look, Julius Asche, Trainerin Jacqueline Loose. Hockend von Links: Sarah

Brzezicha, Paul Jensen mit Frieda, Yannik Barmwater, Tom Knuth, Theo Simon,

Jonathan Knuth, Zoe Jung, Leni Steding, Jette Klinzmann, Trainer Ulrich Zerbst.

Es fehlen: Joseline Schulze, Kira Papkalla, Lina Gerloff, Piet Krüger und Colin

Weidlich.


WEIBLICHE B-JUGEND

Handball

Die weibliche B-Jugend schaffte für die Saison 2016/17 die Qualifikation

zur Landesliga. Nach einem Sieg zum Auftakt verloren

die Mädels von Trainer Wilfried Beushausen anschließend einige

Spiele, konnten sich dann aber wieder fangen und belegten

zum Jahreswechsel den siebten Platz mit 7:11 Punkten. Am Ende festigten

die Handballfreunde diese Platzierung und kamen auf 15:21 Punkte.

Stehend von links: Wilfried Beushausen (Trainer), Sophie Lehmann, Tabea

Roese, Mandy Bischof, Jacqueline Loose, Janine Osteroth, Sarah Kaczmarek

(Trainerin). Vordere Reihe von links: Kim

Jäger, Maxi von Wricz Rekowski, Elisa Störmann,

Alicia Langosch, Nina Poppitz, Michelle Loose.

Weibliche B-Jugend: Landesliga Süd

1. JSG Weserbergland 500:319 32:4

2. HSG Plesse-Hardenberg 411:298 30:6

3. HG Rosdorf-Grone 515:367 29:7

4. HSG Nord Edemissen 348:334 20:16

5. JSG Münden/Volkmarsh. 404:391 17:19

6. TKJ Sarstedt 346:363 17:19

7. HF Helmstedt-Büddenstedt 319:366 15:21

8. HSG Oha 362:446 14:22

9. HSG Schoning./Usl./Wiens. 313:451 4:32

10. HSG Liebenburg-Salzg. 212:395 2:34

JAHRESBERICHT 2017 | S.77


WEIBLICHE C- UND D-JUGEND

Handball

Hintere Reihe von links: Carola Klings (Rewe),

Monika Knigge, Jenny Radke, Leonie Bordtfeld,

Amelie Stottmeister, Michelle Agafonow, Kerstin

Bordtfeld, Nils Meyer. Vordere Reihe von

links: Linda Strutz, Martha Kunold, Sina Sauer,

Nathalie Holtz. Vorne liegend: Adriane Mutz. Es

fehlt: Finja Steffens.

Mit dem jüngeren

Jahrgang startete

Trainerin

Kerstin Bortfeldt

in die Saison 2016/17. Dies

sorgte anfangs für einige

Unsicherheit. Doch die

Mädels haben sich gut in

der Spielzeit gehalten und

konnten sich am Ende über

einen siebten Platz und

14:20 Punkte freuen. Hintere Reihe von links: Trainer Wilfried Beushausen,

Jeana Barmwater, Michelle Agafonow,

Lina Zabel, Mia Rüssel, Michelle Brzezicha, Katja

Ohmes. Vordere Reihe von links: Viola Strom,

Aida Hajdarpasic, Lia Engel, Celin Bolewicki, Inaara

Siano, Fabienne Jung.

Mit einigen Veränderungen

im

personellen Bereich

hatte Trainer

Wilfried Beushausen

bei der weiblichen D-Jugend

zu kämpfen. Am Ende

reichte es bei den Mädchen

zum sechsten Platz, den sie

sich mit 8:16 Punkten sicherten.

Weibliche C-Jugend: Regionsliga Nord

Weibliche D-Jugend: Regionsliga Mitte

1. MTV Braunschweig 492:164 36:0

2. HSV Warberg/Lelm 507:316 32:4

3. VfL Wolfsburg 430:343 24:12

4. HSG Müden-Seershausen 383:357 20:14

5. JSG Elm 364:341 18:16

6. JSG Wittingen/Stöcken 357:374 17:19

7. HF Helmstedt-Büddenstedt 351:412 14:20

8. MTV Weferlingen 316:374 11:23

9. JMSG HC BS/Timmerlah 163:388 2:34

10. JSG Isenhagen/Oes. 237:531 2:34

1. HSV Warberg/Lelm 400:160 26:0

2. VfL Lehre 243:196 21:7

3. JSG Allertal 252:241 16:10

4. SV Stöckheim 216:200 16:12

5. HSG Müden-Seershausen 197:202 11:13

6. HF Helmstedt-Büddenstedt 148:247 8:16

7. JSG Sickte/Hond./Schand. 203:224 6:18

8. JSG Elm 127:316 0:28

JAHRESBERICHT 2017 | S.78


WEIBLICHE E-JUGEND

Handball

Die weibliche E-Jugend spielte in der Hinrunde in der Regiionsliga

und stand am Ende mit 5:5 Punkten auf dem 4. Platz. Zur Rückrunde

durfte das Team des Trainergespanns Juliane und Markus Kopp in

einer neu gegründeten Staffel gegen Teams aus anderen Regionen

spielen, diese verlief jedoch ohne Wertung der gesamten Spielserie. Personell

standen den Beiden dabei 16 Mädchen zur Verfügung.

Weibliche E-Jugend: Regionsliga Mitte

1. JSG Elm 51:38 8:2

2. JSG Allertal 67:52 7:3

3. HSV Warberg/Lelm 66:55 6:4

4. HF Helmstedt-Büddenstedt 47:44 5:5

5. HSC Ehmen 52:64 4:6

6. JSG Elm II 33:63 0:10

Hintere Reihe von links: Markus Kopp, Malena Papkalla, Meret Fehse, Leni Struck,

Phoebe Weidlich, Mia-Magdalena Janek, Melanie Peine, Juliane Kopp. Vordere

Reihe von links: Joseline Schulze, Greta Jensen, Kim Rose, Lilly Loock, Johanna

Kopp, Karina Hammer. Es fehlt: Lina Gerloff.

JAHRESBERICHT 2017 | S.79


JAHRESBERICHT 2017 | S.80


DIE JU-JUTSU-ABTEILUNG

EIN JAHR MIT HÖHEN UND TIEFEN

Das Jahr 2017 begann wie jedes Jahr nach den ersten Trainingseinheiten mit

der Abteilungsversammlung. Am 20. Januar um 19.30 Uhr trafen sich rund

25 Sportler zum regen Austausch in den Räumen der Bötschenbergschänke.

Denn es standen wieder mal Neuwahlen des Abteilungsvorstandes an. Karsten

als Kassen- und Finanzwart, Dirk und Andreas als Vorstand wurden in ihren

Ämtern bestätigt und demnach für weitere zwei Jahre gewählt. Ebenfalls wurden

die Delegierten für die Delegiertenversammlung gewählt. Auch stattete

uns der Vereinsvorstandssprecher Thomas Mosenheuer einen Besuch ab, um

uns mal detaillierter über den Umbau des Fitnessstudios und über weitere

Neuerungen im Verein zu unterrichten.

BREITENSPORT

Im Bereich Breitensport tat sich einiges. Es sind wieder einige neue Sportler

hinzugekommen und vergrößern so weiter unsere Abteilung im Erwachsenen-

wie auch im Kinder- und Jugendbereich.

Im Kinderbereich stoßen wir so langsam an unsere Kapazitätsgrenze sowohl

bei Trainern als auch bei der Mattenflächengröße, weil in letzter Zeit fast 40

Kinder bei den Übungseinheiten auf der Matte stehen. Auch der ein oder andere

„alte“ Kampfsporthase wie z.B. Stefan Schöndube (3. DAN Karate, 4.Kyu

Ju-Jutsu) stieß nach langer Kampfkunst-Abstinenz zu uns.

PRÜFUNGEN

Was tun, wenn eine Wettkämpferin sich für die Norddeutsche Meisterschaft

qualifiziert hat, aber die dafür benötigte Graduierung noch nicht hat? Kein

Problem, dachte sich Andreas Oeft und setzte kurzfristig eine Prüfung für Juliana

Bartel und fünf seiner Gelbgurtträger an. Nach schweißtreibenden Trainingsabenden

prüfte Andreas am 28. April die sechs Orangegurtanwärter.

Alle bestanden ihre Prüfung und Juliana hatte damit die Voraussetzung, um

bei den Norddeutschen Meisterschaften starten zu dürfen.

Am Muttertag-Sonntag, 14. Mai, richtete der TSG Königslutter seine Frühjahrs-

prüfung aus. Als Prüfer wurde wieder

Andreas eingeladen, der gemeinsam

mit Torsten Burghardt vom TSG Königslutter

den 39 jugendlichen Sportlern

die Gürtel-Prüfungen abnahm.

Diesmal waren auch zehn Kinder aus

unserem Dojo dabei. Sehr nervös und

aufgeregt waren die Kleinsten vor

ihren Prüfungen. Doch zeigten alle

eine gute Leistungen und bestanden

ihre Prüfungen. Auch die Trainer

wollten es nochmal wissen. Nach ca.

achtmonatigem schweißtreibenden

Vorbereitungstraining legten Dirk

Thielemann und Andreas Oeft bei

hochsommerlichen Temperaturen am

17. Juni auf der Landes-DAN-Prüfung in Hannover ihre Prüfungen zum 3. und

4. DAN Schwarzgurt Ju-Jutsu ab. Bei der Bezirksprüfung am 18. November in

Vorsfelde bestanden dann Amélie Conring, Jonas Marschner und der vom SC

Essehof zum HSV gewechselte Piet Hunsicker ihre Prüfungen zum 2. Kyu Blau-

JAHRESBERICHT 2017 | S.81


Ju-Jutsu

gurt. Karsten Kninider strebte den letzten Schülergrad, den 1. Kyu Braungurt

an, konnte aber aufgrund einer schweren Verletzung, die er sich eine Woche

vor der Prüfung zuzog, leider nicht teilnehmen. Nach Redaktionsschluss fanden

im Dezember dann noch die vereinseigenen Prüfungen statt.

LEHRGÄNGE

Einige Sportler besuchten auch wieder mehrere der zahlreich angebotenen

Lehrgänge, um sich zu verbessern und neue Techniken kennenzulernen. Zum

Beispiel waren wir mit einer großen Gruppe beim MTV Vorsfelde, um einen

Einblick ins Israelische Selbstverteidigungssystem Krav Maga (hebräisch für

Kontaktkampf) zu bekommen. Ebenfalls waren einige Sportler bei den Bezirks-Prüfungs-Vorbereitungslehrgängen,

um sich den letzten Schliff für ihre

Prüfungstechniken abzuholen. Mit viel Eifer wurde dann im heimischen Dojo

noch geübt und die Techniken verfeinert. Auch für die Kinder gab es wieder

reichlich Lehrgänge. Herausragend war da der Jubiläumslehrgang in Königslutter.

Hier konnten die Kids Techniken aus dem BJJ erlernen und die Erwachsenen

zudem mal Einblicke ins Jeet Kune Do, dem SV System von Bruce Lee,

nehmen.

UND NOCH WAS

Nach dem letzten Training vor den Sommerferien gab es noch eine große

Putzaktion. Die große Mattenfläche wurde einer gründlichen Reinigung unterzogen.

Defekte Matten wurden zudem von Karsten und Lars „Longo“ Schrader

noch fachmännisch repariert. Zudem konnten wir mit Bezuschussung der

Sportstiftung zwölf neue Matten und einen neuen Mattenwagen günstig erwerben.

Außerhalb des Ju-Jutsu feierten wir Anfang September mit allen Sportlern

und deren Familien wieder unser Sommerfest. Mit ca. 75 Teilnehmern war das

Fest wieder sehr gut besucht. Ob beim „Bett-Ball“, Ju-Jutsu-Ball, Dosenwerfen,

Tauziehen, alle kamen auf ihre Kosten und hatten ob beim Mitmachen oder

Zuschauen reichlich Spaß. Als Gaumenschmaus gab es wieder viel Selbstgebackenes

und abends durften auch Bratwurst, Steaks und eine Sportlergerstenkaltschale

nicht fehlen. Hier möchte sich der Abteilungsvorstand bei den

vielen helfenden Händen bedanken, die solch ein Fest erst möglich machen.

Ob beim Auf- und Abbau, beim vorherigen Reinigen, Reparieren und Säubern

des Geländes oder beim Spenden von Kuchen und anderen Köstlichkeiten.

Vielen Dank!

JAHRESBERICHT 2017 | S.82


Ju-Jutsu

LEISTUNGSSPORT

Nach schweißtreibenden

Wettkampftrainingseinheiten

starteten die 15 Wettkämpfer

des HSV am 18.

Februar in die Wettkampfsaison

2017 bei den Regionaleinzelmeisterschaften

in Nienburg/Weser. Insgesamt

zwölf Medaillen und

zwei vierte Plätzen waren

das hervorragende Ergebnis.

Unter anderem holten Neele

Röber, Xiaotong und Henry Lai, Niklas Bartninkat und Annika Jostschulte die

Regionalmeistertitel in ihren Alters- und Gewichtsklassen nach Helmstedt.

In den darauf folgenden Wochen wurde weiter intensiv trainiert, um sich

bestmöglichst auf die anstehende Landeseinzelmeisterschaft vorzubereiten.

Bei den Meisterschaften in Delmenhorst lief es dann für die HSV-Fighter wieder

hervorragend und war der Lohn für das schweißtreibende Training. Fünf

Meistertitel, ein Vizetitel und fünf dritte Plätze brachten die Kämpfer mit

nach Helmstedt. Wieder mal waren es Neele Röber, die Lai-Geschwister, die

für die Titel in der U15-Altersklasse sorgten. Das Sahnestück lieferte aber Jannis

Kninider bei den U18-Kämpfern ab. Deutlich dominierte er in seinen Pool

über seine Gegner und setzte sich dort zweimal mit Full Ippon durch. Damit

nicht genug. Im Finale sorgte

er schnell für klare Verhältnisse.

Taktisch sehr gut eingestellt,

ließ er auch hier seinem Gegner

aus Delmenhorst nicht den

Hauch einer Chance und holte

sich den Meistertitel mit 15:2

Punkten.

Amélie Conring wurde zudem

bei dieser Meisterschaft doppelt

gefordert. Vormittag stand sie

als Kampfrichter auf der Matte,

nachmittags kämpfte sie selbst

und holte so nebenbei die Bronzemedaille. Ohne große

Verschnaufpause standen dann Anfang Mai in Osnabrück die Norddeutschen

Titelkämpfe an. Hier galt es für die sieben Qualifizierten (U15- und U18-Altersklasse),

sich das Ticket für die Deutsche Schülermeisterschaft zu sichern. Zwei

Meistertitel durch Neele Röber und Xiaotong Lai, zwei Vizetitel durch Henry

Lai und Niklas Bartninkat und einem vierten durch Juliana Bartel waren der

verdiente Lohn.

Bei Jannis und Amélie verlief der Wettkampf eher tragisch. Amélie verlor ihren

ersten Kampf bereits auf der Waage. Sie rutsche wegen ein paar Gramm

zu viel in eine höhere Gewichtsklasse und hatte dort dementsprechend viel

größere und schwerere Gegnerinnen. Trotzdem kämpfte sich Amélie bis ins

JAHRESBERICHT 2017 | S.83


Ju-Jutsu

kleine Finale vor, konnte sich

hier aber nicht endscheidend

durchsetzen und verpasste mit

einem fünften Platz die Qualifikation

zur Deutschen Meisterschaft.

Bei Jannis war es

noch etwas schmerzhafter. Im

Kampf um den Einzug ins Finale

verletzte er sich so schwer,

dass er den Kampf um Platz

drei nicht mehr antreten konnte

und verpasste somit ebenfalls

mit Platz fünf die Qualifikation

zur Deutschen. Schade!

Somit traten Trainer Dirk Thielemann und Andreas Oeft mit immerhin noch

fünf Fightern die Reise zur Deutschen Meisterschaft der U15- und U18-Altersklassen

wieder mal nach Delmenhorst an.

Bei 315 angetretenen Sportlern aus 93 Vereinen war es eine riesen Veranstaltung.

Bei tropischen Temperaturen von über 30°C in der Halle war an einen

normalen Ablauf der Meisterschaften nicht zu denken. Trotzdem schlugen

sich unsere Kids tapfer. Juliana Bartel (U18) durfte zuerst antreten. Gleich in

ihrem ersten Kampf schlug sie eine Kämpferin aus dem Bayrischen Landeskader

mit 9:7 Punkten. Im weiterem Verlauf konnte sie sich bis in kleine Finale

vorkämpfen, unterlag dort aber knapp mit 10:16 gegen einer Bundeskaderathletin.

Ein toller fünften Platz für Juliana. Henry Lai (U15) war in einem großen

Teilnehmerfeld gefordert. Im seinem ersten Kampf ging es sehr hart zu. Trotz

mehrerer verbotener Techniken seines Gegners wurde dieser nicht disqualifiziert.

Scheinbar waren die Kampfrichter auch wegen der extremen Temperaturen

etwas überfordert. So verlor Henry seinen Kampf und rutschte in die

Trostrunde. Hier er konnte er dann zwei Kämpfe erfolgreich gewinnen und

verlor dann aber den Kampf um den Einzug ins kleine Finale. Für ihn ein sieb-

ten Platz. Hier wäre bei

fairer Kampfrichterbewertung

sicher mehr

drin gewesen.

Ebenfalls musste Niklas

Bartninkat den

Weg nach verlorenem

ersten Kampf über die

Trostrunde gehen. Dort

konnte er zwei Siege

für sich verbuchen.

Den Kampf um Platz

drei verlor er unglücklich

knapp nach Punkten.

Auch für ihn Platz fünf. Dann kam der große Auftritt von Neele Röber U15.

In ihrem Pool sorgte sie schnell für klare Verhältnisse und setzte sich durch

zwei souveräne Siege an die Spitze. Im Finale gegen eine Bayrische Kämpferin

war sie nur eine Sekunde nicht aufmerksam und wurde im Wurfpart bei

einer 7:6-Führung ausgekontert und verlor so noch sehr unglücklich das Finale.

Aber dafür gab es Silber und die Deutsche Vizemeisterschaft. Und das im

ersten Jahr der U15-Altersklasse! Xiaotong war als letzte Kämpferin des HSV

dran. Nach über zehn Stunden Wartezeit und dieser extremen Hitze war bei

Xiao schon vorzeitig die Luft raus. Mehr als Platz fünf war leider nicht drin!

Mit dem diesjährigen Abschneiden der Fighter waren Dirk und Andreas sehr

zufrieden und blicken frohen Mutes in die Zukunft.

Nach den Sommerferien konnten wir die Wettkampfgruppe um gleich mehrere

Kids in den Altersklassen U10 und U12 vergrößern und verstärken. Paula

Hühne, Conner Stiemerling, Jonas Michaelis, Jan Kahmann, Jan Beltjukov,

Noah Schöndube und der etwas später hinzugekommene Vincent Müller

trainieren jetzt mit Eifer auf ihren ersten Wettkampfeinsatz, dem Nikolausturnier

in Schönebeck hin. Da einige der älteren Wettkämpfer schulisch und

JAHRESBERICHT 2017 | S.84


Ju-Jutsu

verletzungsbedingt ihre Wettkampfkarriere beenden müssen, schließen die

Sieben diese Lücke.

Mit einer kleinen Gruppe von sechs Kämpfern plus Eltern war der erste Wettkampfeinsatz

nach den Meisterschaften der Insel Cup in Finkenwerder/HH.

Jannis Kninider zeigte wieder einmal, dass er durchaus mit der deutschen

Spitze mithalten kann und gewann das Turnier in seiner Alters- und Gewichtsklasse

souverän mit vier Siegen. Ebenso holte sich Neele Röber durch

einen starken Auftritt die Goldmedaille ab. Juliana Bartel und Leon Schrader

beide U18 und Kim Pakur U15 zeigten sich wieder verbessert und holten Silber.

Malte U10 verlor seinen ersten Kampf gegen den späteren Sieger. Hier war er

noch nicht ganz wach. Was er dann in der Trostrunde ablieferte, war Weltklasse.

Hier fertigte er alle drei Gegner mit Full Ippon ab. Dabei beeindruckte er

nicht nur die eigenen Trainer, sondern auch die der Gegner mit tollen Techniken

im Wurfbereich! Platz drei und die Bronzemedaille.

EHRUNGEN

Die Wettkampfgruppe wurde für ihre tollen Ergebnisse von der Stadt Helmstedt

geehrt. Ebenso bekam Andreas Oeft für seinen Aufbau der Wettkampfgruppe

und sein Engagement für das Ju-Jutsu vom Landessportbund die

Ehrennadel in Bronze verliehen. Neele Röber wurde für ihren Deutschen Vizemeistertitel

im Ju-Jutsu Fighting für die Wahl zum Jugendsportler des Jahres

vom Kreissportbund nominiert und wurde im Finale zur Sportlerin des Jahres

Zweite.

JAHRESBERICHT 2017 | S.85


Ju-Jutsu

JAHRESBERICHT 2017 | S.86


Ju-Jutsu

JAHRESBERICHT 2017 | S.87


Ju-Jutsu

JAHRESBERICHT 2017 | S.88


JAHRESBERICHT 2017 | S.89


DIE SCHWIMM-ABTEILUNG – MASTERS

Im Jahr 2017 standen für die Schwimmer nur zwei Wettkämpfe an. Am

26. März war unsere Abteilung zum zweiten Mal erfolgreicher Ausrichter

der Bezirksmeisterschaften im Juliusbad Helmstedt. Nachdem wir

bereits 2016 mit großem Engagement den Wettkampf organisiert hatten,

waren auch 2017 viele Aktive und Helfer unserer Abteilung bereit, allen

Teilnehmern einen reibungslosen Ablauf zu bieten. Insgesamt nahmen 100

Aktive teil, 353 Einzelstarts und 42 Staffelstarts konnten so durchgeführt werden.

Aus unserer Abteilung nahmen 38 Schwimmer teil und konnten Dank

sehr guter Leistungen mit einem Vorsprung von 165 Punkten dem Team den

Mannschaftssieg sichern.

Die Helmstedterin Ricarda Nolden

nahm neben 9000 Aktiven an den

diesjährigen Weltmeisterschaften

der Masters im besonders schönen

Alfréd Hajós National Swimming

Komplex in Budapest teil. Dabei verbesserte

sie sich in 50 m Freistil auf

32,06 sec.

Wie in den vergangenen Jahren

nahmen wir im September mit 15

Schwimmern an den Landesmeisterschaften

„Kurze Strecke“ in Goslar

teil. So kurz nach dem Ende einer

wettertechnisch durchwachsenen

Freibadsaison waren wir alle auf unsere Leistungen gespannt. Erfolgreichste

Teilnehmer und Landesmeister auf den Einzelstrecken wurden Sigrid Koch,

Heike Dräger, Mathias Carl und Ricarda Nolden. Bei den Staffeln konnte unsere

Abteilung drei erste, vier zweite und einen dritten Platz erschwimmen.

In der Gesamtwertung erreichte die Mannschaft den dritten Platz hinter dem

gastgebenden MTV Goslar und der starken Mannschaft der SGS Hannover.

Auch in diesem Jahr haben wir außerhalb des Trainings und der Wettkämpfe

den Zusammenhalt des Teams durch viele Veranstaltungen gefestigt. Unser

Vergnügungswart Rainer Wittneben hatte sich wieder ins Zeug gelegt.

Traditionell begannen wir mit dem Hallerkuchenessen nach unserer Abteilungsversammlung.

Im Februar fand unsere Braunkohlwanderung durch

Helmstedts Umgebung mit Einkehr im Restaurant des Juliusbades statt.

Bei frühlingshaften Temperaturen und sonnigem Wetter wurde es wieder

sportlich – wir radelten zur Magdeburger Warthe und weiter durch den Lappwald.

Nach vielen Kilometern gab es die kulinarische Entschädigung mit Spargel

satt.

Neu im diesjährigen Veranstaltungskalender stand ein Ausflug zur Okerkabana

im August. Bei diversen Coctails am Strand kam Urlaubsstimmung auf.

Diesmal an zwei Tagen fand unser traditionelles Bezirksbiertrinken statt. So

feierten wir unseren Mannschaftssieg bei den Bezirksmeisterschaften mit sieben

Fässchen Bier. Danke an Sigrid Koch, die kurzfristig für den gemütlichen

JAHRESBERICHT 2017 | S.90


Schwimmen

Kettner

IMMOBILIEN

Verkauf - Neubau

Finanzierung

Versicherung

IMMOBILIEN

Seriöse Abwicklung des

Verkaufs Ihrer Immobilie

Immobilien

Seriöse Abwicklung

NEUBAU

des Verkaufs Ihrer Immobilie

Planung Ihres Bauvorhabens

FINANZIERUNG

Neubau

Vermittlung einer individuellen,

Finanzierung Planung Ihres Bauvorhabens

für Sie passenden Finanzierung

Vermittlung

einer individuellen, für Sie

passenden Finanzierung

Versicherung

VERSICHERUNG

Vermittlung Vermittlung der der für für Sie Sie optimalen Versicherung

optimalen Versicherung

Andreas Kettner

KETTNER Helmstedt IMMOBILIEN

38364

Schützenwall 2

Buchenweg 2

38350

Schöningen

Tel.05351/3995276 Tel. 0 53 52 / 909 72 27

Buchenweg Fax05351/3995278

2

Andreas Kettner Fax 0 53 52 / 909Schützenwall 72 30 2

38364 Schöningen

Mobil 0170 8347494

38350 Helmstedt

Mobil 0170 / 83 47 494

Tel. 05352 9097227 eMail: info@kettner.immo.de

kettner.immobilien@t-online.de Tel. 05351 3995276

Fax 05352 9097230 www.kettner-immo.de Fax 05351 3995278

Das Unternehmen rund um die Immobilie

ALLES RUND UM IHRE IMMOBILIE

Raum gesorgt hatte. Im November legten einige aktive Schwimmer wie jedes

Jahr das Sportabzeichen ab.

Im Dezember nahmen fünf Staffeln der Masters am Stundenschwimmen im

Juliusbad teil. Dank der Organisation durch Alexandra Emig und Nora Kirchmer

konnten wir viele Sponsoren gewinnen. Wir danken recht herzlich dem

Autohaus Borowski, Almuth von Bodenhausen, Sport Thieme, dem Inhaber

des Restaurants Juliusbad und der Firma ESCO.

Im Dezember starteten wir wieder unsere Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach

Braunschweig. Ein kleiner harter Kern hatte sehr viel Spaß bei Glühwein, gebrannten

Mandeln und Bratwurst. Nach dem Besuch kehrten wir zur „Mutter

Habenicht“ ein, wärmten uns auf und ließen das Jahr Revue passieren.

JAHRESBERICHT 2017 | S.91


Schwimmen

Renault KADJAR

SUV à la Renault

Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130

ab

19.990,– € *

• 16-Zoll-Stahlräder mit Radabdeckung „Pragma“ • LED-Tagfahrlicht vorne • Manuelle Klimaanlage mit

Pollenfilter • Radio CD MP3 mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Plug & Music • Tempopilot mit

Geschwindigkeitsbegrenzer

Renault Kadjar ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,9; außerorts: 5,0; kombiniert:

5,7; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km):

6,2 – 3,8; CO2-Emissionen kombiniert: 139 – 99 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Abb. zeigt Renault BOSE Edition mit Sonderausstattung.

7. HELMSTEDTER STUNDENSCHWIMMEN – SILBER UND BRONZE FÜR HELMSTED-

TER SV MASTER- UND JUGENDSCHWIMMER

Die Jugendmannschaft Team EQ-Markus Suchand konnte mit ihren geschwommenen

4550 Metern Platz drei in der Gesamtwertung gegen die Erwachsenen

erreichen. Zweiter wurde das HSV-Masters Team esco Gmbh &Co

KG mit 5000 Metern. Beim 7. Stundenschwimmen im Juliusbad kämpften

im Dezember insgesamt 21 Teams eine Stunde lang um möglichst viele geschwommene

Meter. Dabei besteht ein Team aus drei bis vier Schwimmern,

die eine Stunde lang im Wechsel jeweils 50m schwimmen und dabei insgsamt

möglichst viele Meter erzielen sollen. Der Wettkampf wird von Sponsoren unterstützt,

die entweder für jeden geschwommenen Meter bezahlen oder im

Voraus einen Festbetrag nennen, den sie für den guten Zweck spenden. Das

Geld kommt den startenden Schulen und Vereinen, dem TSV Germania Helmstedt

als Veranstalter sowie dem Juliusbad zugute. Der Helmstedter SV stellte

fünf Master- und vier Jugendteams. Bei den Jugendmannschaften belegte

Team Zauberfeile-Daniela Garbe Platz eins, bei den gemischten Teams Team

Frohberg Schädlingsbekämpfung Platz drei. Auch das Team IB Weinkopf

konnte sich Platz drei sichern. Das Team EQ-Markus Suchand hat sich als reines

Jungsteam Platz eins erkämpft. Die Masterteams Sport-Thieme, Autohaus

Borowski, Juliusbad Restaurant und KAH GbR sicherten sich bei der Wertung

der gemischten Teams gleich die Plätze 1-4. Das Männerteam esco Gmbh &Co

KG erreichte Platz zwei. Alle HSV-Schwimmer bedanken sich recht herzlich

bei ihren Sponsoren für ihr Mitwirken und ihre großzügige Unterstützung.

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

AUTODIENST KOHL GMBH & CO. KG

Renault Vertragspartner

Braunschweiger Tor 8, 38350 Helmstedt

Tel. 05351-12020,

JAHRESBERICHT 2017 | S.92


KINDER UND JUGENDBEREICH

Schwimmen

Viele Kinder konnten im Jahr 2017 bei Trainerin Barbara Kallenbach

das Seepferdchen als Voraussetzung für den Wechsel in die weiterführenden

Gruppen erreichen. Dort festigen sie die bisher erlernten

Grundfertigkeiten und werden durch den Erwerb der restlichen

Schwimmarten sowie Technikübungen an den Wettkampfsport herangeführt.

Dies geschieht spielerisch und ohne Zwang, wobei die Kinder zu einer

regelmäßigen Trainingsteilnahme angehalten werden. Bei den Minis gibt es

derzeit einige freie Plätze, für die immer am Mittwoch von 15.45 Uhr bis 16:45

Uhr ein Probetraining im Juliusbad absolviert werden kann.

Die Helmstedter Jugendschwimmer bestritten dieses Jahr sechs Schwimmwettkämpfe

und konnten sich regional etablieren. Hierbei zahlten sich die

zahlreichen Trainingseinheiten aus und wurden mit vielen Medaillenplätzen

belohnt. Neben unzähligen neuen Bestzeiten konnte sich die Jugend mit Trainerin

Andrea Rasshofer auch über viele neue Gesichter im Team freuen.

Beim „Lauf um die Wälle“ im

April 2017 konnten die Minis

und die Jugendlichen einige

Podestplätze ergattern. Das

zweimonatige, wöchentliche

Lauftraining zu Beginn des

Jahres machte sich einmal

mehr bemerkbar.

Ein weiterer Grund zur Freude

war die Qualifizierung

von Amelie Gutwinski (2009)

für den Talentstützpunkt in

Braunschweig, bei dem einmal

wöchentlich junge, talentierte

Schwimmer aus der

Region gefördert werden.

Das Highlight des Jahres war

die erstmalige Teilnahme am

„24-Stunden-Schwimmen“

in Königslutter – mit Zeltlager,

als Abschluss vor den

Sommerferien. 126 350 Meter

legten die Schwimmerinnen

und Schwimmer des HSV in

24 Stunden zurück und konnten

sich den ersten Platz in

der Mannschaftswertung sichern.

Beim alljährlichen „Stundenschwimmen“

im Juliusbad

in Helmstedt stellte die Ju-

JAHRESBERICHT 2017 | S.93


Schwimmen

gend vier Teams und möchte sich hier besonders bei ihren Sponsoren Markus

Suchand vom EQ,, Daniela Garbe von der Zauberfeile, IB Weinkopf und

Frohberg Schädlingsbekämpfung für die Unterstützung bedanken. Nach dem

Schwimmen ging es in das gegenüberliegende Bowlingcenter. Minis und Jugend

bowlten zwei Stunden um die Wette. Danach ging es geschlossen zur Siegerehrung

des Stundenschwimmens.

Als Jahresabschluss fand das Gruppenübergreifende Weihnachtsschwimmen

statt. Bei verschiedenen Spielen und Aufgaben mussten von Minis bis Masters

alle Schwimmer zusammenhalten. Im Anschluss konnte bei einem kleinen

Buffet nochmal dem vergangenen Jahr gedacht werden.

Die Kinder- und Jugendabteilung des Helmstedter Schwimmvereins erhielt

40 Vereins-T-Shirts von der Firma Pyur und Badekappen von der Volksbank

Helmstedt gesponsert. Wir bedanken uns recht herzlich und freuen uns darauf

mit den T-Shirts und Badekappen auf den kommenden Wettkämpfen zu

starten.

JAHRESBERICHT 2017 | S.94


Experten-Lösung

bei EDV-Problemen

„Kompetenz und Service

sind unsere Stärken“

Alles aus einer Hand!

Windows 10 - Installation/Support

Zubehör / Büromaterial

Persönliche Beratung

Hilfe rund um

den PC / EDV

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Lassen Sie sich beraten:

Tel.: 0 53 51 / 55 69 -0

Von-Guericke-Str. 8 • 38350 Helmstedt

Telefon: 0 53 51 / 55 69 -0

Mobil: 0152 / 553 418 43

E-Mail: edv@ford-martin.de

www.pc-experte-helmstedt.de

Ein Angebot zum Abfahren.

Der Ford Fiesta Trend als Tageszulassung

schon für € 11.480,-

Sie sparen € 3000,- *

incl. Klimaanlage, Radio-CD, beh.Frontscheibe

Autohaus-Piske GmbH

Ford-Händler

Ahlumer Str.86 • 38302 Wolfenbüttel

Tel. 05331-97020

*Gegenüber der UPE eines vergleichbaren Fahrzeugs ohne Tageszulassung.

Tageszulassungen

sofort zum Mitnehmen!

Ford Autohaus Martin

Wir sind Ford in Helmstedt

➕ Haupt- und Abgasuntersuchung (Täglich)

➕ Wartung und Reparatur aller Fabrikate

➕ Karosseriewerkstatt

➕ Fahrzeugaufbereitung

➕ Hol- und Bringdienst

➕ Achsvermessung

➕ Abschleppservice

➕ Leihwagen-Service

➕ Reifen-Service

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Der Ford Fiesta Trend als Tageszulassung

schon für € 11.480,-

Sie sparen € 3000,- *

incl. Klimaanlage, Radio-CD, beh.Frontscheibe

Autohaus Martin GmbH

Von-Guericke-Str. 8 38350 Helmstedt

Autohaus-Piske GmbH

Telefon: (05351) 5569-0 www.ford-martin.de

Ford-Händler

Ahlumer Str.86 • 38302 Wolfenbüttel

Tel. 05331-97020

*Gegenüber der UPE eines vergleichbaren Fahrzeugs ohne Tageszulassung.

Ihr kompetentes

Autohaus mit 1a-Mehr-Marken-

Systemwerkstatt und einem

sympathischen Service

zu fairen Preisen.

JAHRESBERICHT 2017 | S.95


DIE JUDO-ABTEILUNG

Die Judo-Abteilung besteht aus der Kindergruppe mit Kindern und

Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren. Sie trainieren jeden Mittwoch

von 16.30 bis 18 Uhr in der Sporthalle des Gymnasium Julianum

in der Goethestraße.

SAISONHÖHEPUNKTE:

Vor den Sommerferien, am 31.Mai, fand unsere Judo-Safari statt, die wir zusammen

mit den Judokas des Tatami Süpplingen und des MTV Schöningen in

diesem Jahr beim MTV Schöningen auf dem dortigen Sportplatz durchführten.

Zwei unserer älteren Judokas fuhren als Helfer mit.

Am 23. August feierten wir zusammen mit den Judokas aus Süpplingen unser

Sommerfest mit verschiedenen Spielen und Würstchen essen. Auf allgemeinen

Wunsch stellten wir auch wieder einen Feuertopf auf und backten

Stockbrot und March Mallows. Außerdem wurden die Urkunden der Judo-Safari

ausgegeben. Im September fand eine Gürtelprüfung statt, dabei erhielt

Radoslaw Lewandowski den weiß/gelben Gürtel. Im November fanden die

nächsten Prüfungen statt. Hier erlangte Radoslaw Lewandowski den gelben

Gürtel, Jannes Weilandt den gelb/orangen

Gürtel, Raphael Rudnik den orangen und Florian

Rudnik den orange/grünen Gürtel. Allen

Prüflingen meine herzlichen Glückwünsche.

Im Dezember – vor Weihnachten – findet am

letzten Trainingstag in Süpplingen eine kleine

Weihnachtsfeier statt. Wir feierten zusammenmit

Tatami Süpplingen, da wir mit

den dortigen Judokas sehr viel zusammen

trainiert und auch die Prüfungen gemacht

haben.

Jutta Lixfeld, Abteilungsleiterin

JAHRESBERICHT 2017 | S.96


TAEKWONDO

Auch in diesem Jahr 2017 fanden sich einige Sportler zusammen, um

an Turnieren und Lehrgängen teilzunehmen.

Das Jahr startete für unsere Abteilung im Januar mit einem internationalem

Turnier, den German Open. Auf diesem Turnier, das einmal

jährlich in Deutschland stattfindet, treffen sich die Welt-Spitzensportler

des Taekwondos, um in der Disziplin Kyeorugi (olympischer Wettkampf) gegeneinander

anzutreten. Wir konnten nach einigen Schwierigkeiten unseren

Mitstreiter Lasha Abramishvili in unseren Taekwondo-Verband hineinbekommen,

sodass er nun an allen Turnieren teilnehmen darf. Nach guten

Leistungen konnten wir ihn sogar im Kader Hamburg unterbringen (jedes

Bundesland stellt ein Kader an den besten Sportlern, die sich dann für die Nationalmannschaft

qualifizieren können). Leider war er zu diesem Zeitpunkt

noch nicht ganz wieder auf seinem Leistungsniveau angekommen. Die German

Open war sein erstes großes Turnier seit Jahren und so schied er schon in

der zweiten Runde des Turniers aus. Seitdem nimmt er regelmäßig an hochwertigen

Turnieren teil, wie den Berlin Open, dem Sachsen-Anhalt-Cup, dem

Westfalen-Cup, den Hamburg-Open und anderen teil, und verbucht für sich

1ste und 2te Plätze.

Im März nahmen fünf userer Sportler an einem Poomsae- und Hochsprung-

Turnier in Hankensbüttel teil. Die Poomsae stellt im Taekwondo einen vorgeschriebenen

Ablauf von verschiedenen Grundstellungen mit Block-, Tritt- und

Angriffstechniken dar, die einen Kampf gegen einen imaginären Gegner repräsentiert.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die richtige Ausführung

der Techniken sowie Rhythmus, Kraft, Genauigkeit und Konzentration gelegt

(vergleichbar mit der Kata im Karate). Trotz unser geringen Teilnahmerzahl

konnte sich der HSV mal wieder sehen lassen, denn unsere Sportler bekamen

wieder mehrere Gold- und Silbermedaillien. Besonders gut trat Sarah Sabri in

Erscheinung, die gleich mehrere Platzierungen abstaubte. Der Trainer Chris

JAHRESBERICHT 2017 | S.97


Taekwondo

Blankenaufulland konnte sich wegen eines missglückten Bruchtest leider

nicht den ersten Platz sichern.

Im Mai fuhren wieder sechs unserer Sportler zum Poomsae- und Kampfturnier

nach Burg. Hier findet jährlich eine regional Meisterschaft statt, bei der

sich der HSV wieder sehr gut präsentierte. Es sei hier angemerkt, dass die

meisten Vereinen mit 20 bis dreißig Leuten anreisen. Der HSV platziert sich

selbst mit seiner geringen Teilnehmerzahl immer ganz weit vorne. Unsere beiden

männlichen Teilnehmer Nico Freydank und Helal Malakzada stellten sich

dem olympischen Wettkampf und holten sich hier den zweiten und ersten

Platz. Unsere drei weiblichen Sportler Sarah Sabri, Kim Reuters und Petra Krier

zeigten jeweils dem Gürtelgrad entsprechend ihre Poomsae und sicherten

sich ebenfalls das Edelmetall. Nur ein Kämpfer ging an diesem Tag ohne eine

Platzierung nach Hause. Trotzdem hatten alle viel Spaß.

Der Rest des Jahres wurde es etwas ruhiger, nur unser Lasha ging weiter auf

Turniere und holte sich immer wieder einen begeehrten Platz auf dem Treppchen.

Nach den Sommerferien musste sich leider unsere langjährige Sportsfreundin

und Assistentin des Kindertrainigs, Kim Reuter, aus beruflichen

Gründen aus dem Sportgeschehen zurückziehen. Kim, wir vermissen dich

und wünschen dir weiterhin alles Gute!!! Zur Unterstützung und als neuen

Trainer für das Kindertraining konnten wir nun unseren Sportler Lasha A. dazugewinnen.

Wie es nun einmal so ist: Ein Trainerwechsel zieht oftmals einen

Teilnehmerwechsel nach sich, da jeder Trainer eine andere Herangehensweise

hat. Dies ist sehr bedauerlich, da wir einige gute Nachwuchstalente in der

Kindertruppe hatten. Aber vielleicht sieht man sich ja irgendwann wieder.

Der Abteilungsleiter, Chris Blankenaufulland, bereut diesen Schritt nicht im

geringsten und würde ihn immer wieder tun, da wir mit Lasha einen der besten

Taekwondo-Kämpfer unserer Zeit im Verein haben! In der zweiten Hälfte

des Jahre nahmen mehrere unserer Mitglieder an verschiedenen Lehrgängen

und Trainingseinheiten bei anderen Vereinen teil und konnten immer neben

dem Spaß auch viel neu gelerntes für sich verbuchen. Alles Weitere von uns

(Trainingszeiten, etc.) findet ihr hier: www.helmstedter-sportverein.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.98


DIE MOUNTAINBIKE-ABTEILUNG

Das Jahr 2017 war wieder ein voller Erfolg für die Mountainbike-Abteilung.

Traditionell hat die Saison mit der „7 Berge 5 Seen Tour“

begonnen, bei der auch wieder Gäste teilnehmen konnten. Einige

Tagesausflüge durch den Elm oder den Harz durften natürlich nicht

fehlen. Aber auch bei vielen Rennen konnten unsere Fahrer ihr Können unter

Beweis stellen.

Beim Harzcup gehörten Bad Harzburg, Biesenrode, Schirke, Clausthal-Zellerfeld

und einige weitere dazu, aber auch die Rennen „Fischteichhölle“ in Peine

und der „Stevens Cup“ in Buchholz wurden gefahren. Der Schöninger Mountainbike

Cup durfte natürlich auch nicht fehlen, bei dem viele unserer Fahrer

mit teils sehr guten Ergebnissen teilnahmen.

Unser Wochenendausflug fand in diesem Jahr in Hohegeiß/Braunlage statt.

Trotz des teils schlechten Wetters ließen wir uns nicht entmutigen. Insgesamt

mit zwei Tagestouren, einer Nachtwanderung und einem Grillabend war das

Wochenende unser Highlight in diesem Jahr.

Unser Montagstraining um 18.30 Uhr fand natürlich das ganze Jahr über statt.

Ab dem nächsten Jahr ist jedoch auch wieder für die Wintersaison ein Wochenendtraining

bei Tageslicht geplant. Es noch immer viele Orte und Wege

zu erkunden, so dass unser Training nie langweilig wird.

Organisatorisch haben wir uns auch ein wenig umgestellt. Bei unserer Jahresversammlung

wurden der neue Abteilungsleiter Bennet Holste und sein Stellvertreter

Andreas Gruß gewählt.

Zu guter Letzt möchten wir uns auch nochmal bei unseren Sponsoren in dieser

Saison für die super Unterstützung bedanken. Der Dank geht an: Telge Immobilien,

Elektrofachhandel Kunkel & Heitz, Beireis-Apotheke, Reifenservice

Jekel, Optiker Meier, Praxis für Physiotherapie Isensee, Autovermietung Müller,

Fahrradhandlung Karsten Vetter, MH Massivhaus und das Schlüsselfachgeschäft

Zipper.

Wir sind

Fahrrad!

Karsten Vetter Fahrräder

Leipziger Str. 12 a • 38350 Helmstedt

Tel. 05351 / 539893

Auf

ALLEN

Wegen!

Foto: Albrecht E. Arnold / pixelio.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. durchgehend 9.30 - 18.00 Uhr,

Sa. 9.30 - 13.00 Uhr.

www.karsten-vetter-fahrraeder.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.99


DIE LINEDANCE-ABTEILUNG

Seit nunmehr 14 Jahren gibt es im HSV eine nicht in jedem Sportverein zu findende

Abteilung, die Linedance-Gruppe der Indian Spirit Dancer.

Jürgen Pionke versteht es als Teacher immer wieder aufs Neue, seine Mittänzer

mit aussergewöhnlichen Tänzen zu begeistern. Die Begeisterung führt

auch dazu, das sich einige der Tänzer an der Vermittlung von neuen Tänzen

aktiv beteiligen. So wird der Tanz/Übungsabend noch vielfältiger.

Das spiegelt sich wider in der Teilnahme befreundeter Clubs aus nah und fern

zur jährlichen Party der Indians. Im Jahr 2017 waren 210 Tänzerinnen und

Tänzer im Schützenhaus und die Stimmung war wie in jedem Jahr klasse. Es

konnten die gelernten Tänze, nicht nur Country, sondern auch nach aktuellen

Charthits, gemeinsam bis in den frühen Morgen getanzt werden.

Wer sich nun beim Lesen dieses Artikels fragt was denn Linedance genau ist,

kann gerne an unseren Übungsabenden vorbeischauen. Wir tanzen immer

freitags ab 17.30 Uhr im Gesundheitszentrum des HSV.

Für das Jahr 2018 haben wir als Abteilung uns vorgenommen einen Schnupperkurs

für Interessierte anzubieten. Da kann Frau oder Mann testen, ob diese

Art des Tanzens etwas für einen selber ist. Das Schöne am Linedance ist, das

man keinen Partner oder Partnerin zum Tanzen braucht. Da lohnt es sich vorbeizuschauen.

Näheres könnt Ihr beim Abteilungsleiter Jügen Pionke erfragen.

JAHRESBERICHT 2017 | S.100


DIE EINRAD-GRUPPE

Zu der Einrad Abteilung gehören 20 Mitglieder im Alter von 6 bis 17

Jahren. Trainiert wird mit Trainerin Anja Gärtner immer freitags von

16.30 bis 17.30 in der Sporthalle Elzweg.

In unserer Gruppe sind Anfänger sowie Fortgeschrittene, die die verschiedenen

Fahrtechniken ausprobieren und erlernen. Auch Hindernisfahren und

Choreographien nach Musik sowie kleine gemeinsame Spiele auf dem Einrad

gehören bei uns dazu. Dieses Jahr hatten wir unsere Auftritte bei der 200 Jahr

Feier des Gymnasium Julianum sowie bei deren Einschulungsfeier der 5. Klassen.

Die Älteren unserer Gruppe verbrachten ein spannendes Wochenende bei

einem Lehrgang in der Landesturnschule Melle. Dort wurden neue Fahrtechniken,

Aufstiege und Choreographien vorgestellt und ausprobiert.

Ein Einrad muss zum Training selbst mitgebracht werden.

JAHRESBERICHT 2017 | S.101


DIE GERÄTTURN-ABTEILUNG

Insgesamt turnen 35 Mitglieder im Alter von 5 bis 17 Jahren im Helmstedter

Sportverein. Trainiert wird mit Trainerin Anja Gärtner immer freitags

von 15 bis 16.30 Uhr in der Sporthalle Elzweg. Aufgrund der Trainingsgemeinschaft

mit der Turngruppe des TSVG können die Turner

auch mehrfach in der Woche trainieren.

Nach einer kurzen Erwärmung turnen wir an den klassischen Wettkampfgeräten

Boden, Balken, Sprung und Reck. Im Frühjahr haben wir an den Kreismeisterschaften

in Helmstedt teilgenommen, bei denen wir die Pflichtübungen

des DTB geturnt haben und erfolgreich abgeschnitten haben. In Grasleben

waren wir im Sommer zum Kreiskinderturnfest mit Zeltlager.

Zwölf Turnerinnen der Gruppe und vier weitere ehrgeizige Sportler haben

auch in diesem Jahr wieder das deutsche Sportabzeichen erlangt.

Vom 3. bis zum 7. Juni nahmen einige von den Älteren am deutschen Turnfest

in Berlin teil. Untergebracht in Klassenzimmern der Schulen vor Ort, stand ein

vielfältiges Programm auf dem Plan. Höhepunkte des Programms waren die

Deutsche Meisterschaft der Frauen im Gerätturnen, ein Wahlwettkampf, die

Turnfest-Gala sowie vielzählige Mitmachangebote und Shows.

Für einige Teilnehmer ging mit einem Foto und Autogramm von Spitzensportler

Fabian Hambüchen ein großer Traum in Erfüllung.

Zum ersten Mal veranstaltete das Turnteam Helmstedt ein Eltern-Turnen in

diesem Jahr. Unter Beaufsichtigung der Kinder konnten die Eltern an mehreren

Stationen ihr Können in verschiedenen, turnerischen Fertigkeiten testen.

Außerdem konnten die Wettkampfgeräte von den Eltern ausprobiert werden.

Wem diese Veranstaltungen und Mitmachangebote noch nicht reichten,

nahm im Herbst noch an unserer Pizzawanderung teil, sowie am alljährlichen

Adventsturnen.

JAHRESBERICHT 2017 | S.102


team energie Helmstedt

Heizöl Diesel

Schmierstoff Strom

Erdgas Pellets

Wir machen‘s möglich!

team energie GmbH & Co. KG

Emmerstedter Str. 16a - 38350 Helmstedt

Telefon 05351 31377 oder 3575

www.team.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.103


DIE TISCHTENNIS-ABTEILUNG

Nach zehn Jahren Abteilungsleitung hat Reinhard Bäsecke diese Tätigkeit

in jüngere Hände abgegeben. Die Mitglieder haben mit ihrer

Wahl auf der Abteilungssitzung im Januar 2017 Gesa Zuehlsdorff

zur neuen Abteilungsleiterin gewählt. Für die jahrelange engagierte

Leitung möchten wir uns im Namen aller Abteilungsmitglieder noch einmal

ganz herzlich bei ihm bedanken und wir freuen uns, dass er uns als Spieler

weiterhin in der 2. Herren Mannschaft erhalten bleibt.

Die zurückliegende Saison 2016/17 haben wir mit einer Damenmannschaft

und zwei Herrenmannschaften bestritten. Die Damen belegten am Ende der

Saison in der Bezirksoberliga Nord Damen den sechsten Platz. Hier gibt es auf

jeden Fall noch Steigerungsmöglichkeiten. Zu der Mannschaft gehörten Berit

Hillebrand, Silvia Irmer, Birgit Nose, Karin Westphal und Gesa Zuehlsdorff.

Die 1. Herren Mannschaft hat den Aufstieg in die 2. Kreisklasse Herren Süd

knapp verpasst und beendete die Spielzeit in der 3. Kreisklasse Herren Süd mit

einem hervorragenden zweiten Platz. In dieser Mannschaft spielten Lutz Baeslack,

Manfred Becker, Franz Schoor, Alexander Skorpel und Stefan Thiele.

Die 2. Herren Mannschaft spielte in der 4. Kreisklasse Herren Süd und schnitt

hier am Saisonende mit einem sehr guten vierten Platz ab. Zu dieser Mannschaft

gehörten Reinhard Bäsecke, Dominique Hrsina, Michael Jordan, Jasmin

Kliche, Ina Liebe, Silke Riediger-Hoffmann, Rüdiger Schöndube und Karin van

der Blom.

In der laufenden Spielzeit 2017/18 haben wir auch wieder drei Mannschaften

am Start. Erfreulicherweise haben einige neue Spielerinnen und Spieler den

Weg zu uns gefunden, so dass wir jede Mannschaft ausreichend besetzt haben.

Aktuell (Stand Ende November 2017) sind unsere Teams folgendermaßen platziert:

Bezirksoberliga Nord Damen: Helmstedter SV - 5. Platz, 3. Kreisklasse

Herren Süd: Helmstedter SV - 1. Platz und 4. Kreisklasse Herren Süd: Helmstedter

SV II - 6. Platz. Es gibt also für die Rückrunde noch ausreichend Potenzial

nach oben…

Gerne würden wir die Zahl der Abteilungsmitglieder (zurzeit 26) weiter steigern.

Über Nachwuchs, ob „jung“ oder „alt“, würden wir uns freuen. Der Spaß

am Spiel steht bei uns immer im Vordergrund. Aber der Ehrgeiz bei den Spielerinnen

und Spielern fehlt nicht, um gute Resultate mit ihren Mannschaften

in der Saison zu erzielen!

2018 besteht unsere Abteilung 85 Jahre! Der Berg ruft! Kommt und spielt Tischtennis

im Helmstedter Sportverein. Wir freuen uns über jede/n „Neue/n“.

Unsere Trainingszeiten in der Sporthalle des Gymnasium am Bötschenberg:

Montag von 19:30 bis 22:00 Uhr

Dienstag von 19:30 bis 22:00 Uhr (nach Absprache)

Freitag von 19:30 bis 22:00 Uhr (nach Absprache)

JAHRESBERICHT 2017 | S.104


DIE SENIOREN-ABTEILUNG

Unseren Ziele – Kontakte schaffen und leben, uns auszutauschen,

gemeisam etwas unternehmen – sind wir auch im abgelaufenen

Jahr wieder nachgekommen. Zu unserer Abteilung gehören inzwischen

45 Mitglieder im Alter zwischen 60 und 88 Jahren.

Neben verschiedenen Tagestrips treffen sich die Senioren jeden dritten

Dienstag im Monat ab 15 Uhr in der Bötschenberg-Schänke zum Spiele- und

Klönnachmittag bei Kaffee und Kuchen. Jeden vierten Freitag im Monat trifft

sich zudem die Kartenspielgruppe zum Skat und Rommé im AWO-Zentrum

am Schützenwall von 16 bis 18 Uhr.

Ein buntes Jahresprogramm hat dafür gesorgt, dass für jeden etwas dabei

gewesen ist. Im Zeitraffer wollen wir das Jahr noch einmal an uns vorbeiziehen

lassen:

Im März erfreuten wir uns wieder einmal mit Bernd Giere an alten Helmstedtern

Bildern – mit Schwerpunkt unseres Waldbades Birkerteich und öffentlicher

Einrichtungen in Helmstedt. Im April hat uns der stellvertretende

NABU-Vorsitzenden Karl-Heinz Dorge aus Königslutter eingeführt in die

„Wunderwelt“ der Zugvögel. Unsere traditionelle Spargelfahrt führte uns im

Mai zum Spargelhof Radhen bei Nienburg verbunden mit einer Moorbahnfahrt

in das Moorgebiet bei Essern. Im Juli haben wir uns zum Grill-Sommerfest

auf dem Bötschenberg eingefunden. Hier konnte ein jeder sein Talent

bei einigen Geschicklichkeitsspielen unter Beweis stellen.

Unser jährliche „Betriebsausflug“ führte uns im August nach Radeburg vor

den Toren von Dresden. Hier hatten wir Gelegenheit eine sehr geschichtsträchtige

Ecke unseres Landes näher kennengelernt.

JAHRESBERICHT 2017 | S.105


Senioren

Auch unsere Kartenspielgruppe unternahm einen Tagesausflug nach Walsrode

und Umgebung.

Im Oktober hatten wir unserern Bürgermeister Wittich Schobert zu Gast, der

uns über die bisherigen Aktivitäten in Helmstedt aus Sicht der Verwaltung

berichtete und uns einen Sachstand über anstehende Planungen gab.

Einen besondern Platz hat wieder unsere Weihnachtsfeier im Dezember

eingenommen mit Lied- und weihnachtlichen Geschichtsbeiträgen unserer

eigenen Künstler – unter Federführung unserer Ehrenvorsitzenden Margrit

Beyer. Zu einem sehr weihnachtlichen Abschluss mit einem umfangreichen

Potpourri hat uns Chorleiter Paul Schaban Aus Wolfsburg verabschiedet.

Unseren Jahrrückblick dürfen wir nicht schließen ohne ein stilles Gedenken

an unsere Abteilungsmitglieder Sigrid Flohr und Ursel Fricke, die uns beide

im Jahr 2017 verlassen haben.

Unser Rahmenprogramm für 2018 steht noch nicht ganz fest, so dass ich an

dieser Stelle nur einige Schwerpunkte nennen kann.

Ein Dank geht an alle, die in unserer Abteilung zum Gelingen der Klön- und

Spielenachmittage und der Karten- und Rommé-Runden und sonstigen Veranstaltungen

beigetragen haben. Mit dem Wunsch für ein erfülltes und gesundes

Jahr 2018 und das wir wieder zahlreiche Höhepunkte miteinander

verbringen und erleben dürfen,

verbleibt

Manfred Becker

RAHMENPROGRAMM 2018

MÄRZ

Eine „Zeitreise“ mit Bern Giere durch die Geschichte unserer

Heimatstadt

MAI

am 15. Mai wollen wir zum Otterzentrum nach Hankensbüttel

fahren und hier auch unser traditionelles Spargelbuffet

einnehmen

AUGUST

in der letzten (oder ersten September-) Woche ist unser „Betriebsausflug“

in Planung. Ziel ist die Holsteinische Schweiz

OKTOBER Informationsaustausch mit Bürgeremeister Wittich Schobert

DEZEMBER am 4. oder 18. Weihnachtsfeier mit Bernd Giere

20. JUNI Klön- und Spielnachmittag

KARTEN GESPIELT WIRD AN FOLGENDEN TAGEN:

12. und 26. Januar, 23. Februar, 23. März, 20. April, 25. Mai, 29. Juni, 27. Juli, 31.

August, 28. September, 26. Oktober und 30. November.

JAHRESBERICHT 2017 | S.106


WANDER-ABTEILUNG

Auch in diesem Jahr hatten wir uns schöne Wanderziele ausgesucht.

Es ging in den Lappwald. in den Elz, in den Emmerstedter Lohen,

nach Hötensleben, nach Riddagshausen, in die Velpker Schweiz,

nach Schwanefeld/Beendorf, nach Calvörde und zum Rieseberger

Moor.

Im Februar fand nach der Wanderung unsere Abteilungsversammlung statt.

Höhepunkte waren wie in jedem Jahr die schöne Adventsfeier mit der großen

Tombola und traditionell die Grillfete im September. Eine tolle Wanderung

hatten wir im Oktober in Calvörde mit unseren dortigen Wanderfreunden.

Der absolute Höhepunkt aber war unsere Abteilungsfahrt im Juni nach Rahden.

Dort wurde ein großer Spargelhof besichtigt und anschließend gab es ein

großes Spargelbüfett. Danach ging es mit der Moorbahn ins Moor. Nach einem

gemeinsamen Kaffeetrinken fuhren wir wieder zurück nach Helmstedt.

Außer den „ganz normalen Terminen“ waren viele bei der Braunkohlwanderung

dabei. Und auch bei der Veranstaltung „Weihnachten auf dem Berg“ hatten

wir einen Stand mit Speisen und Getränken.

Ein Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer und an alle Gönner und Spender

der Wanderabteilung.

Ruth Beber, Abteilungsleiterin

JAHRESBERICHT 2017 | S.107


Wandern

JAHRESBERICHT 2017 | S.108


SPORT FÜR JEDERMANN

Diese Multisportabteilung ist in vielen verschieden Sportarten aktiv.

Da wird gelaufen, geturnt, gesprungen, geschwommen und so weiter.

Das wichtigste ist beim Sport, das wir eine tolle Truppe sind und

zusammen viel Spaß und Harmonie haben!

Braunkohlessen haben wir uns wie immer sehr gefreut, denn das Sportliche

passt mit dem Kulinarischen einfach sehr gut zu uns!

Hallentraining in der Schulstraße

Nun zur Saison 2017: Wichtig ist, das unsere Jedermannsportgruppe sehr

erfolgreich beim Ablegen der Prüfungen für das Sportabzeichen war. Unser

Trainer Siegfried Käse treibt uns im Schwimmbecken oder z.B. beim Laufen

über 3000 Meter im Stadion zum goldenen Erfolg. Auch beim Kegeln auf der

Anlage vom TSV Germania im Industriegebiet zeigte sich, das das Kegelsportabzeichen

im Breitensport nicht so einfach zu erreichen ist auf Schere und

Bohle. Dies alles kommt nicht von alleine, denn unser „Siggi“ legt großen Wert

auf eine Aufwärmeinheit mit gymnastischen Übungsinhalten, die uns bestimmt

vor einigen Verletzungen bewahrt hat; Danke für deinen Einsatz von

uns allen!

Auf unsere traditionelle Wanderung am 16. Januar mit anschließendem

Wir haben aber auch Denksport im

Programm, wie unser Skatturnier in

der „Gartenkantine vom Magdeburger

Berg“, wo wir im März nach tollen

Spielen an den Tischen unseren Michael

Bartsch zum Sieger ausgerufen haben.

Mit großen und kleinen Preisen,

gestiftet von Rüdiger Bösing, trat jeder

seinen Heimweg an.

Im Winterhalbjahr haben wir den Fokus

in der Halle auf Basketball und

Fußball. Wir werden gerne auch zu

Fußball-Altliger-Turnieren vom Helmstedter

SV herzlich eingeladen, wo wir als Multitalente auch sehr erfolgreich

sind.

In den wärmeren Monaten (auch die mit Regen) freuen wir uns jeden Montag

auf unsere Fußballspiele auf dem Vereinsgelände. Da gibt es schon mal Tage,

wo bei einen Spielstand von 16:16 wegen Dunkelheit abgebrochen wird und in

JAHRESBERICHT 2017 | S.109


Sport für Jedermann

geselliger Runde das „Sportler Latein“ zur Sprache kommt.

Am 31. Juli war es wieder so weit, unsere sehnlich erwartete Fahrradtour wurde

gestartet. Am „Helmstedt See“ vorbei ging es über unsere „neuen Dörfer“

Neu Büddenstedt, Wufersdorfer Tagebau, Hohnleben, Reinsdorf zu „Omas

Küche“ in die Stadt Schöningen. Danke an unseren Streckenscout, Michael

Schröder, der uns direkt wieder nach einem tollen Essen über den sehr guten

Fahrradweg, an der B82 in die Heimatstadt führte.

Zum Zweiten Mal haben wir als Familiengruppe mit Kind & Kegel an der tollen

Veranstaltung der „kulinarischen Wanderung“ des Vereins teilgenommen.

An einem wunderschonen 4. Septembermontagabend hatten wir die einmalige

Gelegenheit, einen Golf-Schnupper-Kurs beim Golf- und Landclub St. Lorenz

in Schöningen zu absolvieren. Das Golfehepaar Antje und Stefan Liebing

führten uns in die ersten Techniken des Golfsports ein. Einigen Teilnehmern

wurde von beiden Trainern, beim Putten und auf der Driving Range, „Talent“

bescheinigt. Vielen Dank an die Liebing´s, dass Sie uns das tolle Erlebnis ermöglicht

haben auf der weitläufigen wunderschönen Anlage.

Am 18. Dezember werden wir wieder das Jahr 2017, mit einer Abteilungs-

versammlung in gemütlicher Runde, im

Schützenhaus beenden. Traditionell werden

durch Siegfried Käse u.A. auch wieder

die Sportabzeichen-Urkunden überreicht.

Norbert Bethe

JAHRESBERICHT 2017 | S.110


JAHRESBERICHT 2017 | S.111


VOLLEYBALL

Bei der Freizeitgruppe Volleyball steht der Spaß und die sportliche

Aktivität im Mittelpunkt. Am Punktspielbetrieb nimmt die Gruppe

nicht teil. Im Herbst 2009 standen wir vor dem Problem, uns neu

zu orientieren. Es gelang, sich unter dem Schirm des Helmstedter

Sportvereins zu begeben. Dafür sind wir dem HSV dankbar. Der Fortbestand

unserer „Freizeitgruppe Julianum“ war gesichert.

Seit Dezember 2009 gehen wir dem Volleyballsport in der Turnhalle des Gymnasium

am Bötschenberg nach. Grundstäzlich spielen wir auch in den Oster-,

Sommer- und Herbstferien. Wir treffen uns immer donnerstags 18.30 bis

20.30 Uhr. Dort steht uns leider nur ein Spielfeld zur Verfügung. Die Kapazität

ist demzufolge begrenzt. Den Stamm unserer Sportgemeinschaft bilden

gegenwärtig 14 Personen, größtenteils mittleren Alters. Nach dem Sport sitzen

wir häufig noch einige Zeit gemütlich zusammen.

Unsere Gruppe empfindet sich praktisch als

Familie. Besondere Ereignisse werden besonders

begangen. Insbesondere ein Braunkohl- sowie ein

Spargelessen gehören zur jährlichen Tradition. Bei

der Weihnachstfeier lassen wir das Jahr Revue passieren.

Auch wenn wir nicht am Spielbetrieb teilnehmen,

das Mixed-Hallenturnier der Volleyballfreizeitgruppe

„Landkreis Helmstedt“ am Tag der Deutschen

Einheit (3. Oktober) lassen wir uns nicht entgehen

und nehmen mit unserem Team teil.

JAHRESBERICHT 2017 | S.112


GESUNDHEITSSPORTZENTRUM

Da die Nachfrage nach Rehabilitationssport und Funktionstraining

sehr groß ist, sind wir sehr froh, dass wir Anfang des Jahres mit Herbert

Thieme einen neuen Übungsleiter gewinnen konnten.

Herbert Thieme hat eine Übungsleiter B-Lizenz für Orthopädie und

Rehabilitationssport, er betreut einige Gruppen Reha-Sport (Trocken und im

Wasser) und gibt Stretching-Kurse, die sehr gut angenommen wurden, zusätzlich

ist er als Fitnesstrainer in unserem neu renovierten Kraftwerk1913 tätig.

Unsere räumlichen Kapazitäten im Gesundheitssport-Zentrum am Bötschenberg

sind ausgereizt, durch eine Kooperation mit der Physiopraxis Am Magdeburger

Tor in der Roßstraße 4, konnten wir neue Räumlichkeiten anmieten

und dort zusätzliche Gruppen einrichten.

Mit Petra Giesecke haben wir eine weitere neue Übungsleiterin für unsere beliebten

Aqua-Kurse im Juliusbad gewinnen können.

Nachdem Marion Matthies, Übungsleiterin für Funktionstraining, zum Ende

des vergangenen Jahres aus unserem Team ausgeschieden war, mussten wir

auch in diesem Bereich „nachrüsten“ und haben mit Gabi Pitschmann ebenfalls

eine erfahrene Physiotherapeutin für unsere Funktionstrainingsgruppen

gefunden. Verabschieden mussten wir uns leider von unserer langjährigen

Übungsleiterin Marlene Jendrzok, der wir für ihre ausgezeichnete Arbeit und

ihre langjährige Treue auf diesem Wege noch einem herzlich danken möchten

und ihr alles Gute wünschen.

Unser vielfältiges Sportangebot setzt sich ausfolgenden Angeboten zusammen:

Aquafitness-Kurse, Präventive Allroundfitness, Funktionstraining, Pilates,

Präventive Rückenfitness, Qigong, Rehasport (Trocken und Wasser), Step-

Aerobic, Stretching-Kurse, Tanz-Workout (Zumba), Wassergymnastik und

Yoga.

Die nächsten Kursangebote starten im Januar 2018!

Abteilungsleiterin Gesundheitssport

(Anmeldungen und Informationen)

Bürozeiten: Mo – Do, 8.00 – 12.00 Uhr

Telefon: 05351 / 59 93 09

E-Mail:

gesundheitssport@helmstedter-sportverein.de

KALIOPI (KALLI) SCHÖNDUBE

stellvertretende Abteilungsleiterin, ÜL-Lizenz B

„Sport in der Prävention und Rehabilitation“, Übungsleiterin

Reha-Sport Trocken und Wasser, Präventive

Rückenfitness

Präventive Rückenfitness ist eine Ganzkörpergymnastik

zur Kräftigung der Wirbelsäulenmuskulatur

mit Entspannungsübungen zum Ausgleich von einseitiger

Belastung bei Berufs- und Hausarbeit, dazu das

Erlernen eines Rückengerechten Bewegungsverhaltens im Alltag.

Präventive Rückenfitness

Montag, 09.00 – 10.00 Uhr

Donnerstag 09.00 – 10.00 Uhr

Rehabilitationssport (ärztliche Verordnung - Trockengymnastik)

Gesundheitssportzentrum des HSV, Am Bötschenberg

2

Montag, 10.00 – 11.00 Uhr

Donnerstag, 10.10 – 11.10 Uhr

Donnerstag, 18.10 – 18.55 Uhr

Donnerstag, 19.00 – 19.45 Uhr

JAHRESBERICHT 2017 | S.113


Gesundheitssportzentrum

Rehabilitationssport im Wasser (ärztliche Verordnung)

Schwimmbad Büddenstedt (Nichtschwimmerbecken):

Freitag, 08.30 – 09.15 Uhr

Freitag, 09.30 – 10.30 Uhr

Freitag, 10.30 – 11.55 Uhr

ANGELA WATZIK

stellvertretende Abteilungsleiterin, ÜL-Lizenz

„Sport in der Prävention und Aerobic“, Übungsleiterin

Step-Aerobic, PAF – Präventive Allroundfitness

NILS HINRICHS

Physiotherapeut, Übungsleiter Funktionstraining

Funktionstraining (ärztliche Verordnung) ist insbesondere

auf Personen abgestimmt, die nach operativen

Eingriffen, Verletzungen oder Erkrankungen ihre

Alltagstauglichkeit wieder herstellen wollen. Aufgrund

der ärztlichen Verordnung kann hier gezielt

auf die Beschwerden bzw. das Krankheitsbild eingegangen

werden.

Dienstag, 19.30 – 20.15 Uhr

Power-Mix-Kurs

Dienstag, 16.01. – 20.03.2018

08.30 – 09.30 Uhr

Step-Aerobic-Kurs

Dienstag, 09.01. – 13.03.2018

18.15 – 19.15 Uhr

PAF (Präventive Allroundfitness

Mittwoch, 08.30 – 09.30 Uhr

Mittwoch, 09.30 – 10.30 Uhr

GABI PIETSCHMANN

Physiotherapeutin, Übungsleiterin Funktionstraining

Mittwoch, 18.15 – 19.15 Uhr

Mittwoch, 19.15 – 20.15 Uhr

EVA DORGUTH

Übungsleiterin Nordic-Walking

Nordic-Walking ist ein Herz-Kreislauf-Training.

Hierbei werden zusätzlich mit den Armen „Walking-

Sticks“ eingesetzt. Sie entlasten die Hüft- und Kniegelenke

und führen zu einem zusätzlichen Training

der Arme und des Oberkörpers.

Montag, 19.00 – 20.30 Uhr (April – Oktober)

Freitag, 14.00 – 15.30 Uhr (Oktober – März)

CHRISTEL BAUMELT

ÜL-Lizenz B „Sport in der Prävention“, Übungsleiterin

Tanz-Workout

Tanz-Workout (Zumba)-Kurs (Termine auf Anfrage):

Donnerstag: 19.45 – 20.45 Uhr

JAHRESBERICHT 2017 | S.114


Gesundheitssportzentrum

JOHANNES HORN

geprüfter Schwimmmeister, Übungsleiter Wassergymnastik

für Senioren

Wassergymnastik für Senioren ist ein spezielles Bewegungstraining

im Wasser. Die Kraft- und Koordinationsübungen

schonen aufgrund des Auftriebs des

Wassers die Gelenke, Sehnen und den Rücken, kräftigen

die Muskulatur sowie das Herzkreislaufsystem

und bauen überflüssige Pfunde ab. Ein Training im

Wasser ist stressabbauend und entspannend. Auch

ohne besondere Trainingsziele macht Gymnastik im

Wasser einfach Spaß, denn die Leichtigkeit und Geschmeidigkeit, mit der

man sich im Wasser bewegt, vermittelt ein wunderbares Körpergefühl.

Freitag, 11.00 – 11.45 Uhr Juliusbad Helmstedt (Therapiebecken)

Freitag, 11.45 – 12.30 Uhr Juliusbad Helmstedt (Therapiebecken)

SIEGFRIED (SIGGI) KÄSE

ÜL-Lizenz „Sport in der Prävention und Rehabilitation“,

Übungsleiter Rückenfitness

Präventive Rückenfitness ist eine Ganzkörpergymnastik

zur Kräftigung der Wirbelsäulenmuskulatur

mit Entspannungsübungen zum Ausgleich von einseitiger

Belastung bei Berufs- und Hausarbeit, dazu

das Erlernen eines Rückengerechten Bewegungsverhaltens

im Alltag.

Mittwoch, 10.30 – 11.30 Uhr

ANNEGRET SCHAPER

ÜL-Lizenz B „Sport in der Prävention“,

Übungsleiterin Yoga

Yoga ist eine sanfte und doch sehr wirkungsvolle Körperarbeit.

Im Wechsel von Anspannung und Entspannung

und durch meditative Übungen werden Voraussetzungen

geschaffen, um durch Konzentration und

Ausdauer den Alltag heiter und gelassen zu meistern.

Aufwärmübungen, passende Texte, kleine Massageelemente

und Partnerübungen runden das Programm

ab.

Donnerstag, 16.15 – 17.45 Uhr

PETRA GIESECKE

Aquafitness-Trainerin B-Lizenz (nur mit Voranmeldung

– Termine auf Anfrage)

Aquafitness: Donnerstag, 18.00 – 18.45 Uhr

Aquajogging: Donnerstag, 19.00 – 19.45 Uhr

JAHRESBERICHT 2017 | S.115


Gesundheitssportzentrum

SUSANNE PROETZEL

Übungsleiterin Qigong

Qigong, das sind traditionelle, chinesische Übungen

in Ruhe und Konzentration. Durch langsam

fließende Bewegungen wird die innere Aufmerksamkeit

gefordert und gefördert, die Atmung

angeregt und der Körper sanft gekräftigt und

gedehnt.

Qigong-Kurs (nur mit Voranmeldung – Termine

auf Anfrage): Montag, 29.01. – 09.04.2018, 19.15 –

20.45 Uhr im Gesundheitssportzentrum Am Bötschenberg

BIRGIT WISZINSKI

ÜL-Lizenz „Sport in der Prävention und Rehabili-

tation“, Übungsleiterin Rückenfitness

Präventive Rückenfitness:

Dienstag, 19.00 – 20.00 Uhr in der

Aula der Lessingschule

HERBERT THIEME

ÜL-Lizenz B – Rehabilitationssport Orthopädie und

Innere Medizin, Aquafitnesstrainer, Fitnesstrainer

u. Mentalcoach

Rehabilitationssport (ärztliche Verordnung - Trockengymnastik):

Montag, 18.00 – 19.00 Uhr, Physiopraxis,

Roßstr. 4, 1. OG.

Montag, 19.00 – 20.00 Uhr – Physiopraxis, Roßstr. 4,

Dienstag, 09.30 – 10.30 Uhr – Gesundheitssport-Zentrum

HSV, Am Bötschenberg

Dienstag, 11.00 – 12.00 Uhr – Gesundheitsport-Zentrum HSV

Mittwoch, 16.00 - 16.45 Uhr - Gesundheitssport-Zentrum HSV

Rehabilitationssport im Wasser (ärztliche Verordnung):

Dienstag, 17.25 – 18.10 Uhr – Nichtschwimmerbecken Juliusbad Helmstedt

Dienstag, 18.15 – 19.00 Uhr – Nichtschwimmerbecken Juliusbad Helmstedt

Freitag, 10.00 – 10.45 Uhr – Nichtschwimmerbecken/Therapiebecken Juliusbad

GISELA WOLTER

ÜL-Lizenz B „Sport in der Prävention“, Übungsleiterin

Pilates

Pilates ist eine konzentrative Trainingsmethode

mit langsam fließenden Bewegungen zum Dehnen

und Kräftigen der Rumpfmuskulatur, insbesondere

Bauch und Rücken. Ziel ist es die Wahrnehmung

für die Körperkraft-, Beweglichkeit- und Koordination

zu sensibilisieren und zu trainieren.

Montag, 17.30 – 19.00 Uhr

JAHRESBERICHT 2017 | S.116


Gesundheitssportzentrum

Am Samstag, 21.Oktober hat in der Aula der Lessingschule ein Yoga-Workshop

nach der Duonika-Methode: Üben zu zweit stattgefunden. Ausgerichtet wurde

dieser Workshop von unseren Übungsleiterinnen, Annegret Schaper und Birgit

Wiszinski.

An diesem Tag hatten wir die Gelegenheit, ganz neue Erfahrungen mit DUO-

NIKA zu machen. Dimitar Krastev aus Bulgarien leitete uns einen ganzen

Samstag mit seiner Partnerin Daniela an, in diese Übungsform einzusteigen.

Die Duonika-Methode kombiniert ‚Yoga zu zweit‘, ,Fitness mit Partner/in‘,

‚Turnerisches in kooperativer Zusammenarbeit‘. Alle Gelenke und Muskeln

werden dabei bewegt und Duonika trainiert die Grundeigenschaften: Beweglichkeit,

Kraft, Koordination und innere Balance. Der wertschätzende Umgang

miteinander, verbunden mit Spaß und positiver Stimmung, gleichzeitig in

vertiefter Wahrnehmung und Achtsamkeit machen diese Bewegungsmethode

zu einer außergewöhnlichen Erfahrung.

Die Teilnehmerinnen waren sich einig, dass der Tag sehr lohnenswert war und

viel Wohlbefinden mit sich brachte.

JAHRESBERICHT 2017 | S.117


STEP-AEROBIC

Gesundheitssportzentrum

Was gibt es Schöneres, als Sport mit Musik zu verbinden? Beim Stepp Aerobic kann man beides prima kombinieren. Unsere Gruppe ist offen für Jedermann und

Jedefrau – vom Einsteiger bis zum Profi. Auch wenn wir in diesem Jahr ein paar Wochen pausieren mussten, bin ich doch sehr froh und stolz, mit meinen tollen

Mädels (bisher noch ohne Jungs) die Stunden bunt gestalten zu können. Ich sage euch Danke für das tolle Feedback, das ihr mir Woche für Woche gebt! Macht

weiter so! Für alle, die neugierig geworden sind – traut euch und kommt vorbei!

JAHRESBERICHT 2017 | S.118


KRAFTWERK1913

Das Fitnesscenter gehört zu den mitgliederstärksten Abteilungen

im Helmstedter SV.

Größer, moderner, mehr Geräte – das Fitnesscenter des Helmstedter

Sportverein präsentiert sich seit Juli nicht nur in neuem Design,

es hat zudem einen neuen Namen: Kraftwerk1913. Während die Sportler ihre

wohl verdiente Sommerpause genossen, wurde im Fitnesscenter fleißig gearbeitet.

In gut vier Wochen wurde das alte Center entkernt, vergrößert, renoviert,

sowie das Geräteangebot erweitert und modernisiert und erstrahlt seitdem

in neuem Glanz.

JAHRESBERICHT 2017 | S.119


JAHRESBERICHT 2017 | S.120


VERANSTALTUNGSKALENDER 2018

Sonntag 04.02. 10 Uhr Braunkohlwanderung des Gesamtvereins Lappwald/Bötschenberg-Schänke

Freitag 16.03. 19.30 Uhr Delegiertenversammlung Bötschenberg-Schänke

(immer 3. Freitag im März)

Mittwoch 09.05. 18 Uhr Mitgliederehrung und Hauptausschusssitzung Bötschenberg-Schänke

(immer Mittwoch vor Himmelfahrt)

Samstag 23.06. Benefizlauf Stadion am Bötschenberg

Samstag 25.08. 13 Uhr Kulinarische Wanderung Lappwald/Stadt Helmstedt

Montag 08.10. 15.30-19 Uhr Real Fußballschule Stadion am Bötschenberg

bis Freitag 14.10.

Sontag 16.12. Schwarz-Weiße-Weihnacht Stadion am Bötschenberg

JAHRESBERICHT 2017 | S.121


Vereinsleben

SCHWARZ-WEISSE-WEIHNACHT

Alte Bekannte, neue Freunde und jede Menge leckeres Essen: Der

Helmstedter Sportverein lud am dritten Advent Mitglieder, Freunde

und Gäste des Vereins zu seiner dritten Schwarz-Weißen-Weihnacht

ein. Dann verwandelte sich der Bötschenberg wieder vom Sportplatz

in einen kleinen beschaulichen Adventsmarkt, der vor allem mit mancherlei

Leckerei aufwartete. Neben Altbewährten wie Bratwurst, Flammkuchen oder

Crepes gab es dieses Mal auch einen Stand von Muttis Suppenküche mit verschiedenen

Suppen im Angebot. Doch nicht nur die Menschen konnten sich an

all den Leckereien laben, auch an den besten Freund des Menschen wurde dieses

Mal gedacht. Der Hundeverein Dogs Helmstedt bot an seinem Stand neben

Hunde-Keksen auch Decken, Tücher und Leckerli-Taschen zum Verkauf an.

Was auf einem Weihnachtsmarkt natürlich nicht fehlen darf ist Glühwein.

Den gibt es traditionell in rot, aber auch Weißen können sich die Gäste schmecken

lassen. Zudem hält der HSV in diesem Jahr wieder das beliebte Glühbier

bereit.

Musikalisch wird es auch an dem Nachmittag auf dem Bötschenberg: Gleich

zwei Chöre konnte der HSV für seine Schwarz-Weiße-Weihnacht gewinnen.

Wie im vergangenen Jahr schon wird der Chor des Kindergartens St. Marienberg

die Gäste mit verschiedenen Liedern weihnachtlich einstimmen. Erstmalig

mit dabei ist der Kammerchor Vela Cantamus.

„Ich denke wir haben für alle eine bunte Mischung an Ständen zusammenbekommen“,

betonte HSV-Sprecher Thomas Mosenheuer.

Wir vom Vorstand möchten uns bei allen Helfern bedanken und hoffen auch

im nächsten Jahr auf eure Unterstützung.

Dörte Herfarth – Vorstandsmitglied Bereich Öffentlichkeitsarbeit

JAHRESBERICHT 2017 | S.122


Vereinsleben

JAHRESBERICHT 2017 | S.123


Vereinsleben

10.00 Uhr Bötschenberg-Stadion

Wanderung durch den Lappwald

13.00 Uhr Bötschenberg-Schänke

Braunkohlessen

Teilnehmer: Alle Mitglieder und Freunde

des Vereins, mit Rast an einer Waldstation,

wo Glühwein, Tee, Schmalzbrote

und Gurken gereicht werden.

Anschließend gibt es Braunkohl mit

Bregenwurst, Kassler und Schweinebauch

aus eigener Herstellung nach

Hausfrauenart. Wer keine Braunkohl

mag, für den gibt es Jägerschnitzel mit

Pommes frites

Preis

12,– € pro Person

Anmeldung

HSV-Geschäftsstelle

BRAUNKOHLWANDERUNG

Montag–Freitag 8.00 - 12.00 Uhr

SONNTAG, 4. FEBRUAR 2018

Tel. 05351 9019

JAHRESBERICHT 2017 | S.124


Vereinsleben

JAHRESBERICHT 2017 | S.125


OKTOBERFEST

Vereinsleben

JAHRESBERICHT 2017 | S.126


DAS HSV SAGT

DANKE

Der Helmstedter Sportverein 1913 e.V. bedankt sich sehr

herzlich für die Geld- und Sachspenden bei:

ANDREAS KLIPPENSTEIN

ANDREAS NACHTMANN

BÖTSCHENBERG-SCHÄNKE

BRAUNSCHWEIGISCHE LANDESSPARKASSE -

SPARKASSENSTIFTUNG

BÜRGERMEISTER WITTICH SCHOBERT

D.A.S./ERGO VERSICHERUNGSAGENTUR -GUIDO

SCHUMANN-

DFB-STIFTUNG „1:0 FÜR EIN WILLKOMMEN“

DÖRTE HERFARTH

DR. TORSTEN BURKHARDT

DRUCKEREI KÜHNE KG

FELIX DUMITRASCU

FIELMANN AG

GERD-HEINZ FRICKE

GOURMET ÖZCELIK

HANS-JOACHIM BEBER

HANS-JOACHIM NITSCHE

HANS-PETER MAUSHAKE

HEINZ-HERMANN VAHLDIEK

JÜRGEN VAHLDIEK

KARIN VAN DER BLOM

KLAUS MAEDER

KREISSPORTBUND HELMSTEDT

E.V.

LUTZ DERN

LUTZ SCHRÄDER

MANFRED BECKER

MANFRED REICHERT

MICHAEL HERBERG

ORKIDE PIZZERIA UND IMBISS

RESTAURANT MANDARIN UG

RÜDIGER DURZYNSKI

SPORTSTIFTUNG NIEDERSACHSEN

SVEN SCHRÄDER

THEODOR HOFMEISTER & SOHN GMBH

THOMAS MOSENHEUER

VOLKSBANK HELMSTEDT

VW AG BELEGSCHAFTSSTIFTUNG

WALDEMAR MOSENHEUER

JAHRESBERICHT 2017 | S.127


DER TRAININGSPLAN 2017/2018

AEROBIC, BAUCH-BEINE-PO, EINRAD, ELTERN/KIND, FRAUEN-GYMNASTIK, GERÄTTURNEN-KINDER, KINDERTURNEN, STEP-AEROBIC

ABTEILUNGSLEITERIN: BEATE GENTH

Aerobic / Sabine Stolpe Mittwoch Goethehalle 18.45 - 19.45 Uhr

Allroundfitness für Frauen Mittwoch Goethehalle Gymn. Raum 19.00 - 21.00 Uhr

Bauch-Beine-Po / Sabine Stolpe Donnerstag Giordano-Bruno-Gesamtschule -unten- 19.00 - 20.00 Uhr

Einradfahren (8 - 12 Jahre) / Anja Gärtner Freitag Elzweghalle 16.30 - 17.30 Uhr

Eltern und Kind ( bis 4 Jahre) / Marion Matthies Mittwoch Goethehalle 16.30 - 17.30 Uhr

Kinderturnen ( ab 4 Jahre) Mittwoch Goethehalle 17.30 - 18.30 Uhr

Frauen-Gymnastik / Tanja Fulle Mittwoch Goethehalle 20.00 - 21.15 Uhr

Gerätturnen - HSV/TSVG- A.Gärtner/P. Worlich Montag Elzweghalle 17.00 - 18.30 Uhr

Gerätturnen - HSV/TSVG- Frau Stotzek Mittwoch Elzweghalle 16.30 - 18.00 Uhr

Gerätturnen - HSV/TSVG- A.Gärtner/P. Worlich Freitag Elzweghalle 15.00 - 16.30 Uhr

Step-Aerobic / Melanie Knoblau Donnerstag Lutherschule, Bauerstraße 19.00 - 20.00 Uhr

BASKETBALL

ABTEILUNGSLEITER: CHRISTOPH JAHN

U-16/18 Dienstag Julianum Halle I, Goethestraße 19.30 - 21.00 Uhr

Senioren Mittwoch Julianum Halle I, Goethestraße 19.30 - 21.00 Uhr

KRAFTWERK1913 – FITNESS-SPORT

BÜRO GESUNDHEITSSPORT/FITNESS: 0 53 51 / 59 93 09

Damen und Herren, Jung und Alt Montag bis Gesundheitssportzentrum/

Donnerstag Am Bötschenberg 8.00 – 12.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

JAHRESBERICHT 2017 | S.128


Trainingsplan

FUSSBALL - JUGEND

ANSPRECHPARTNER: MICHEL MÜLLER

A-Jugend (Jahrgang 1999/2000) A. Kohl, N. Noack, F. Rother Montag Kanthalle 20.00 - 22.00 Uhr

B-Jugend (Jahrgang 2001/2002) H. Edelhäuser Montag Elzweghalle 18.30 - 20.00 Uhr

1. C-Jugend (Jahrgang 2003) A. Deuse, S. Knefel, E. Breitner Donnerstag Kanthalle 16.00 - 18.00 Uhr

2. C-Jugend (Jahrgang 2004) M. Penovac, Th.Tönnies, C. Kartal Dienstag Julianum Halle I 16.00 - 18.00 Uhr

1. D- Jugend (Jahrgang 2005) St.Müller Mittwoch Kanthalle 16.30 - 18.00 Uhr

2. D- Jugend (Jahrgang 2006) M. Jung Donnerstag Kanthalle 18.00 - 19.30 Uhr

3. D-Jugend (Jahrgang 2006) M. Klinzmann Freitag Julianum Halle II 16.30 - 18.00 Uhr

1. E-Jugend (Jahrgang 2007) J.Muschalik, St. Sita, A. Cohn Freitag Julianum, Halle I 16.30 - 18.00 Uhr

2. E-Jugend (Jahrgang 2008) C. Jost Mittwoch IGS - Halle -unten- 16.30 - 18.00 Uhr

F- Jugend (Jahrgang 2009/2010) M. Jungnickel, D. Herfarth, M. Franz Donnerstag IGS - Halle -unten- 17.00 - 19.00 Uhr

G-Jugend (Jahrgang 2011 und jünger) H. Wolf Donnerstag GaBö-Halle 16.30 - 18.00 Uhr

FUSSBALL - HERREN

ABTEILUNGSLEITER: MAIK MITSCHKE

1. Herren Dienstag + Freitag Bötschenbergstadion - B-Platz - 18.30 - 20.00 Uhr

2. Herren Freitag Bötschenbergstadion - B-Platz - 18.30 - 20.00 Uhr

1. Alte Herren Mittwoch Bötschenbergstadion - B-Platz - 18.30 - 20.30 Uhr

Damen Dienstag + Freitag Bötschenbergstadion - B-Platz - 18.30 - 20.00 Uhr

Altliga Dienstag Julianum Halle II, Goethestraße 18.30 - 20.00 Uhr

GESUNDHEITSSPORT- PRÄVENTION

BÜRO GESUNDHEITSSPORTZENTRUM: KERSTIN MATSCHULLA, TELEFON 05351 599309

Aqua-Fitness, Aqua-Jogging, Fatburner, Nordic-Walking, Pilates, Präventive Allroundfitness (PAF),Präventive Rückenfitness, Qigong, Reha-Sport, Senioren-Wassergymnastik,

Yoga

Damen und Herren Montag - Freitag Gesundheitssportzentrum Sportplatzanlage am Bötschenberg Termine auf Anfrage

JAHRESBERICHT 2017 | S.129


Trainingsplan

JUDO

ABTEILUNGSLEITERIN: JUTTA LIXFELD

Mädchen und Jungen Mittwoch Julianum Halle I, Goethestraße 16.30 - 18.00 Uhr

Anfänger und Fortgeschrittene

JU-JUTSU

ABTEILUNGSLEITER: ANDREAS OEFT

Mädchen und Jungen ( 6 - 12 Jahre) Dienstag + Donnerstag Turnhalle Elzweg 17.15 - 18.45 Uhr

Jugendliche und Erwachse ( 13 - 99 Jahre) Dienstag + Donnerstag Turnhalle Elzweg 19.00 - 20.30 Uhr

LINEDANCE

ABTEILUNGSLEITER: JÜRGEN PIONKE

Freitag Gesundheitssportzentrum/ 18.00 - 22.00 Uhr

Goethehalle Gymn. Raum

MOUNTAINBIKING

ABTEILUNGSLEITER: BENNET HOLSTE

Mountainbike – Erwachsene Montag Bötschenberg-Stadion Sommer: 18.30 Uhr

Samstag Bötschenberg-Stadion Winter: 13.30 Uhr

Kinder - nach Ansage!! jeden 2. Donnerstag Bötschenberg-Stadion 15.30 Uhr

RADWANDERN

ANSPRECHPARTNER: JÜRGEN VOGT,

Damen und Herren Dienstag Treffpunkt: Sternberger Teich 10.00 - ? Uhr

Mitte April - Mitte Oktober

JAHRESBERICHT 2017 | S.130


Trainingsplan

SCHWIMMEN

ABTEILUNGSLEITERIN: HEIKE DRÄGER

Minis 1 + 2 - S. Koch, B. Kallenbach Mittwoch Juliusbad 15.45 - 16.45 Uhr

Wassergewöhnung, Ziel: Seepferdchen - ganzjährig - Mittwoch Lehrschwimmbecken Goethestr. 14.00 - 15.00 Uhr

Jugend - A. Rasshofer Mittwoch Juliusbad 17.00 - 18.15 Uhr

Freitag Juliusbad 16.30 - 17.30 Uhr

Basis Master - S. Koch Mittwoch Juliusbad 16.30 - 17.15 Uhr

Master - S. Koch Mittwoch Juliusbad 18.15 - 20.00 Uhr

Freitag Juliusbad 17.30 - 19.30 Uhr

Sonntag Juliusbad 10.30 - 11.45 Uhr

Samstag Juliusbad 10.30 - 12.00 Uhr

SENIORENTREFFEN

ABTEILUNGSLEITER: MANFRED BECKER,

Damen und Herren jeden 3. Dienstag im Monat Bötschenberg-Schänke 15.00 - ? Uhr

SPORT FÜR JEDERMANN

ABTEILUNGSLEITER: SIEGFRIED KÄSE

Herren Montag (Winter) Giordano-Bruno-Gesamtschule 19.00 - 20.30 Uhr

Montag (Sommer) Bötschenberg-Stadion 18.30 - 20.00 Uhr

TAE-KWON-DO

ABTEILUNGSLEITER: CHRIS BLANKENAUFULLAND

Mädchen + Jungen (6 -13 Jahre) Ch.Blankenaufulland, J. de Marcedo-Karweil Dienstag + Donnerstag Turnhalle Elzweg 17.30 - 19.00 Uhr

Jugendliche und Erwachsene

(14 - 99 Jahre) Ch. Blankenaufulland Dienstag + Donnerstag Turnhalle Elzweg 19.00 - 20.30 Uhr

JAHRESBERICHT 2017 | S.131


Trainingsplan

TISCHTENNIS

ABTEILUNGSLEITER: GESA ZUEHLSDORFF,

Damen u. Herren Montag Gymnasium am Bötschenberg 19.30 - 22.00 Uhr

Damen u. Herren Dienstag Gymnasium am Bötschenberg 20.00 - 22.00 Uhr

Damen u. Herren Freitag Gymnasium am Bötschenberg 20.00 - 22.00 Uhr

Damen u. Herren - Punktspiele - Samstag Gymnasium am Bötschenberg 16.00 - 20.00 Uhr

TRIATHLON

ABTEILUNGSLEITER: BERND GIESLER

VOLLEYBALL

Freizeitgruppe - gemischt - Donnerstag Gymnasium am Bötschenberg 18.30 - 20.30 Uhr

WANDERN

ABTEILUNGSLEITER: RUTH BEBER

Damen und Herren, Jung und Alt

jeden 1. Sonntag im Monat / siehe Vereinskästen und Presse

HANDBALL

ABTEILUNGSLEITER HF HELMSTEDT-BÜDDENSTEDT: WILFRIED BEUSHAUSEN

1. Damen Montag Julianum,Sporthalle 20.00 - 22.00 Uhr

Ansprechpartner: Lutz Wilken Donnerstag Julianum, Sporthalle 18.30 - 20.00 Uhr

2. Damen Montag Julianum, Sporthalle 20.00 - 22.00 Uhr

Ansprechpartner: Stefan Nägel Mittwoch Julianum, Sporthalle 18.30 - 20.00 Uhr

JAHRESBERICHT 2017 | S.132


Trainingsplan

HANDBALL

weibl. A-Jugend (16/17 Jahre) Montag Julianum, Sporthalle 18.30 - 20.00 Uhr

Ansprechpartner: Wilfried Beushausen Mittwoch Julianum, Sporthalle 17.45 - 19.00 Uhr

weibl.C-Jugend 13/14 Jahre Mittwoch Julianum, Sporthalle 17.00 - 18.30 Uhr

Ansprechpartner: Kerstin Bordtfeld, Nils Meyer Donnerstag Julianum, Sporthalle 18.30 - 20.00 Uhr

weibl. D-Jugend (11/12 Jahre) Dienstag Julianum, Sporthalle 16.45 - 18.00 Uhr

Ansprechpartner: W. Beushausen, Katja Ohmes Mittwoch Julianum, Sporthalle 17.00 - 18.30 Uhr

weibl. E-Jugend (9/10 Jahre) Dienstag Julianum, Sporthalle 16.45 - 18.00 Uhr

Ansprechpartner: Juliane Kopp, Markus Kopp

Minis - Mädchen u. Jungen - 8 Jahre und jünger Montag Goethehalle 17.00 - 18.30 Uhr

Ansprechpartner: Ulrich Zerbst

Ballgewöhnung Montag Goethehalle 16.15 - 17.15 Uhr

Ansprechpartner: Ilona Weinhold

1. Herren Montag Julianum, Halle 20.00 - 22.00 Uhr

Ansprechpartner: Tristan Staat, Markus Kopp Donnerstag Julianum, Halle I 20.00 - 22.00 Uhr

2. Herren Dienstag Julianum, Halle 20.00 - 22.00 Uhr

Ansprechpartner: Frank Wallis Donnerstag Julianum, Halle II 20.00 - 22.00 Uhr

männl. C-Jugend (13/14 Jahre) Montag Julianum, Halle 18.30 - 20.00 Uhr

Ansprechpartner: Clemens Spelly Donnerstag Julianum, Halle 17.00 - 18.30 Uhr

Männl. D-Jugend (11/12 Jahre) Montag Julianum, Halle II 18.15 - 19.45 Uhr

Ansprechpartner: S. Hillebrand, Th. Koluszniewski Donnerstag Julianum, Halle II 17.00 - 18.30 Uhr

Männl. E-Jugend (9/10 Jahre) Montag Julianum, Halle II 17.00 - 18.30 Uhr

Impressum

Geschäftsstelle

Vorstandssprecher: Thomas Mosenheuer

Am Bötschenberg 2

Redaktion: Dörte Herfarth

38350 Helmstedt redaktion@helmstedter-sportverein.de

Tel. 05351 9019

Fax: 05351 41336

E-Mail: helmstedterSV@t-online.de

JAHRESBERICHT 2017 | S.133

www.helmstedter-sportverein.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine