EleNEWS_18-5+WBV-Pokal

elephants

Basketball 1. Regionalliga NEW` Elephants Grevenbroich vs. SVD 49 Dortmund am 17.11.2018. WBV Pokalspiel vs. ART GIants Düsseldorf am 19.11.2018

Infomagazin der Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

#5

News

Liga-Spiel:

SAMSTAG, 17.11.18

SVD 49 Dortmund

Anpfiff: 19:30 Uhr

WBV-PokalSpiel:

Montag, 19.11.18

ART GIANTS

Düsseldorf

Anpfiff: 20:00 Uhr


Marc-André M.

Energienahe

Dienstleistungen

Wir kümmern uns

um E-Mobilität.

Auch wenn Sie heute noch tanken, kümmern wir uns bereits jetzt um den Ausbau

der regionalen Ladeinfrastruktur und die Entwicklung von Angeboten rund um das

Thema E-Mobilität. Heute und morgen.

www.new.de/kuemmern

new.niederrhein


Vorwort

Liebe Fans, verehrte sponsoren!

Knapp ein Drittel der Saison

2018/2019 ist nun vorüber, so dass

man ein erstes Zwischen-Fazit ziehen

kann:

Die Liga ist in zwei Hälften geteilt. An

einem guten Tag können die Teams auf

den Plätzen 1 bis 9 jeden schlagen,

was ja bisher auch schon häufi g geschehen

ist, was die teilweise erstaunlichen

Ergebnisse verdeutlichen. Allein

Düsseldorf steht als ungeschlagener

Tabellenführer auf Platz 1, doch gerade

die Giants müssen trotz aller Klasse

als DAS lucky Team der Liga bezeichnet

werden, den5 5 Begegnungen gewann

man mit maximal einem Korb Differenz

oder in Overtime.

Inzwischen hat man in der Landeshauptstadt

allerdings mehrfach

hochklassig nachgebessert, weshalb

die Truppe für unseren Manager als

Meister auch so gut wie fest steht:

„Düsseldorf hat die Leistungsträger

der vergangenen Saison gehalten und

sich ausschließlich mit Spielern aus

höheren Ligen verstärkt.

Zuletzt wurden nun noch einmal

zwei Profi s mit Bundesliga-Erfahrung

verpfl ichtet, so dass die Qualität im

Kader nun so tief ist, dass man auch

mal einen oder zwei Ausfälle verkraften

kann.

entscheiden und notfalls legen die halt

nochmal nach, um den Titel nicht mehr

zu gefährden.“

Auf den Plätzen 10-14 gastieren die

Teams der unteren Tabellenhälfte und

auch hier wagt Hartmut Oehmen eine

frühzeitige Prognose: „Ich glaube, dass

Deutz und Kamp-Lintfort die Liga nicht

werden halten können. Aber dort bleibt

man halt dem eigenen Konzept treu

und versucht es weitgehend mit Akteuren

aus der Region, was bei der hohen

Leistungsdichte in der 1. Regionalliga

inzwischen extrem schwierig ist.

Leverkusen macht das zwar genauso,

hat aber einige erfahrene Spieler in

den Reihen, die früher mal hochklassiger

gespielt haben und das wird sich

auszahlen. Salzkotten lebt von den

Talenten aus Paderborn und mit unserem

nächsten Gegner Dortmund ist ein

alter Traditionsverein der Regionalliga

zurück. Die werden als Aufsteiger gleich

in der ersten Saison nichts mit dem

Abstieg zu tun haben.

Ein Wort zu unserem heimischen Team

von Coach Simon Bennett: „Die Jungs

haben gegen Ibbenbüren und Recklinghausen

gezeigt, dass sie gewillt sind,

an ihre Grenzen zu gehen. Nur die vier

letztplatzierten Teams der Liga haben

keinen US Import in Ihren Reihen, doch

wir haben bewiesen, dass wir auch

ohne Amerikaner Spiele gewinnen

können.

Ob das auch fürs obere Tabellendrittel

reicht werden die nächsten Wochen

zeigen, denn wir spielen ja noch gegen

Dorsten, Herford und Herten. Wenn

uns das Verletzungspech in Zukunft

jetzt etwas mehr verschont, haben wir

da aus meiner Sicht gute Chancen.

Jetzt müssen wir uns aber erst einmal

auf Dortmund konzentrieren, denn

geschenkt bekommst du in dieser Liga

nichts.“

Viel Spaß beim Spiel

wünscht Ihnen der Vorstand der

Elephants

Schön, wenn man als Verein eine

fi nanzkräftige Stadt hinter sich stehen

hat. (Anmerkung von der Redaktion:

Düsseldorf ist eine von 11 schuldenfreien

Städten NRWs) Woche für Woche

spielt sich die Mannschaft nun besser

ein und eine Niederlage der Giants

wird damit immer unwahrscheinlicher.

Düsseldorf wird die Liga klar für sich

Coach Simon Bennett schwört das Team auf die Verlängerung in

Recklinghausen ein


DER KRIMI IN

RECKLINGHAUSEN

IN BILDERN

Sadek gegen Turner hieß das letzte Duell in der regulären Spielzeit

Nicht nur Basti haderte mit den Schiedsrichtern

David machte erneut ein gutes Spiel

Marko war mit 28 Punkten nicht zu stoppen

Milen hatte sich aus Wut das eigene

Trikot zerrissen

V rettete sein Team per Dreier in die Overtime


Aufsteiger mit

Tradition

Als unser Coach Simon Bennett noch

mit den Neuwerk Lions aktiv war

und Manager Hartmut Oehmen die

Geschicke der Krefeld Panthers leitete,

da gab es sie bereits, die Duelle der

Elephants mit den Dortmundern aus

Derne. Einer der Leistungsträger von

damals steht heute an der Linie des

Aufsteigers: Peter Radegast

Und allein diese Tatsache ist ein Zeichen

für Kompetenz, denn beim SVD

weiß man was man tut. Nicht zuletzt,

weil auch mit Gerd Gräf der Präsident

von damals immer noch im Amt ist.

So hat der Aufsteiger nach acht Spieltagen

auch bereits 3 wichtige Siege

gegen Deutz, Kamp-Lintfort und sogar

Hagen Haspe auf dem Konto, was der

Truppe frühzeitig die ganz große Sorge

um den Klassenerhalt nimmt, denn zu

deutlich war der Leistungsunterschied

zu den beiden letztplatzierten Teams.

Wichtigste Säule der Mannschaft ist

US Shooting Guard Aaron Bowser.

Mit 22,5 Punkten im Schnitt führt er

die Liga als Topscorer an, was umso

bemerkenswerter ist, wenn man

bedenkt, dass der ehemalige Hagener

bereits in der 2. Regionalliga für die

Dortmunder aufgelaufen ist. Mit einer

Quote von 45% aus der Distanz ist er

ein ausgezeichneter Dreierschütze und

obwohl er nur 1,90 Metern groß ist, ist

er auch noch der Top Rebounder seiner

Mannschaft.

Ansonsten punktet allerdings kein

weiterer Spieler im Kader regelmäßig

zweistellig, wobei mit Dimkovski,

Fuhrmann, Beckmann und Nsiabandoki

aber gleich vier Akteure 9 Punkte

im Schnitt für sich verbuchen. Das

hat zur Folge, dass der Aufsteiger

nicht gerade zu den offensivstärksten

Teams der Liga zählt, was wohl der

größte Unterschied zu den Elephants

sein dürfte, die mit einer positiven

Korbdifferenz von 104 immer noch die

Liga anführen.

Coach Simon Bennett wird daher darauf

bedacht sein, die Kreise von Aaron

Bowser ganz besonders einzuengen.

Für diese schwierige Aufgabe könnte

wohl am ehesten Milen Zahariev i

Frage kommen, denn der Bulgare ist

ähnlich schnell und athletisch wie

sein Pendant. Eine wichtige Rolle

wird aber auch unser Big Man Duo

Jördell-Janoschek spielen, denn der

Kader der Dortmunder ist nicht gerade

gespickt mit gelernten Centern. Neben

Tresor Nsiabandoki, der im Grunde ein

Power Forward ist, gibt es im Grunde

nur noch Patrick Breuker-Kreikmann.

Der 2,05 Meter Mann gehört eigentlich

zum Kader der 2. Herren, doch in seinen

beiden bisherigen Einsätzen in der

1. Mannschaft markierte er 9 Punkte

im Schnitt und ist somit ein durchaus

ernst zu nehmender Faktor.

Ansonsten bleibt zu hoffen, dass gegen

Dortmund endlich wieder alle Akteure

zu 100% einsatzbereit sind, denn

nur so kann man die Belastung des

„Doppelspieltages“ aus Meisterschaft

und Pokal einigermaßen verkraften

und gegen Düsseldorf muss das Team

schon 120% bringen, um überhaupt

eine Chance zu haben.

Aber zuerst einmal steht die Pfl icht

gegen Dortmund auf dem Programm,

bevor die Kür gegen die Giants folgt.


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

Kompetenz

CENTER

Wir setzten uns für Sie ein.

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Hartmann GmbH - Servicepartner für Mercedes-Benz, Fiat Professional, Laika, Etrusco und Niesmann+Bischoff

sowie Reisemobil-Vermietung, Heinrich-Goebel-Str. 16, 41515 Grevenbroich, 0 21 81- 65 86- 0, www.das-ist-hartmann.de

HHDG mbH - Reisemobilcenter Grevenbroich, Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen

Besucheradresse: Alfred-Nobel-Str. 7, 41515 Grevenbroich, 0 21 81 - 65 86- 34, www.camper-nrw.de


Zum Siegen

verdammt

Als die Elephants am vierten Spieltag

im Rahmen der Meisterschaft gegen

Düsseldorf antreten mussten, hatte

die Liga noch die Hoffnung, dass die

Meisterschaft in dieser Saison eine

hart umkämpfte Angelegenheit werden

würde, denn der Topfavorit aus der Landeshauptstadt

hatte gegen Hagen und

selbst gegen Aufsteiger Deutz zu Hause

nur denkbar knapp mit jeweils zwei

Punkten Differenz gewinnen können.

namhaften Giants Akteure „freuen“ und

eine Starting Five mit Cooper, Reminas,

Smith, Zvinklys, Giddens (komplett ohne

Local Player) wäre durchaus möglich.

Solche „Sorgen“ hat Simon Bennett

nicht. Mit Marko, Milen und V hat man

nur drei nicht Local Player im Kader, so

dass ein Wechselfehler in der Liga gar

nicht möglich wäre und unser Coach

weiß natürlich über die Stärke unseres

aktuellen Pokal Gegners: „Mit den

Manager Hartmut Oehmen sieht den

Gegner ähnlich stark, die Situation aber

als absolut normal an: „Wenn ein Verein

unbedingt aufsteigen will und die Stadt

sowie die Sponsoren mitspielen, dann

würde jeder Club auf der Welt so handeln

wie es die Giants gerade tun. Das

war bei den Rheinstars, Schalke oder

Schwelm nicht anders. In den beiden

vergangenen Jahren hat man es bereits

versucht und ist gescheitert. Jetzt klotzt

man richtig. Das ist nur konsequent, um

Doch pünktlich zur Partie in Grevenbroich

hatten die Giants noch mal

mächtig nachgebessert. Mit Jonathan

Mesghna und Jamal Smith holte man

zwei weitere Pro A erfahrene Akteure, so

dass man für diese Saison insgesamt

5 Spieler verpfl ichtet hatte, die

zuletzt noch in der 2. Bundesliga tätig

gewesen sind. Eine klare Ansage an die

Konkurrenz.

Giants haben wir den schwersten aller

möglichen Gegner zugelost bekommen,

aber jetzt müssen wir uns dieser

Aufgabe stellen. Wie tief der Kader

in Düsseldorf ist wird unseren Fans

vielleicht dadurch besonders deutlich,

wenn man sieht, dass unser ehemaliger

Topscorer Dainius dort nur noch knappe

20 Minuten im Schnitt spielt. Schön,

wenn man über solch eine Rotation

verfügt.“

das vorgegebene Ziel zu erreichen.“

Die Favoriten Rolle ist im Pokal wie in

der Liga also eindeutig vergeben, doch

kampfl os ergeben werden sich die

Elephants garantiert nicht. Lokalmatador

Basti Becker bringt es auf den Punkt:

„Na klar haben die ne mega Truppe

zusammen, aber das hatte Schalke im

Aufstiegsjahr auch und im Pokal haben

wir sie trotzdem geschlagen. Im Duell

Drei Viertel lang hatten unsere Jungs

dennoch gut mithalten können, aber

dann setzte sich die qualitativ hochwertig

und extrem tief besetzte Bank der

Gäste durch.

David gegen Goliath hat auch der Underdog

immer eine Chance. Mit unseren

Fans im Rücken werden wir jedenfalls

alles geben.“

Inzwischen ist die Truppe von Coach

Jonas Jöhnke auch relativ gut miteinander

eingespielt wie die letzten doch

sehr viel deutlicheren Ergebnisse zeigten

und der Übungsleiter muss bei diesem

hochkarätigen Personal im Grunde nur

noch darauf achten, dass die Local

Player Regelung eingehalten wird (2

Local Player müssen zu jeder Zeit auf

dem Feld sein).

Doch im WBV Pokal muss er sich noch

nicht einmal an diese Vorgabe halten,

denn diese Regel gilt nur für den

Ligabetrieb. Die EleFans dürfen sich also

auf ein gleichzeitiges Schaulaufen aller


Weber

World

Partner

Der BAUEN+LEBEN-Standort in Grevenbroich

beliefert Sie mit allen Baustoffen rundum die

Themen Tiefbau, Trockenbau, Hochbau, Gartenund

Landschaftsbau, Sanitär, Türen, Parkett,

Marmor und Naturstein sowie keramische Wandund

Bodenfliesen sowie passendem Zubehör.

Außerdem erhalten Sie hier exklusive Gartenmöbel

und hochwertige Grills von Weber mit

vielen Extras.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Pick Baufachzentrum GmbH

Lilienthalstr. 31

41515 Grevenbroich

Tel. 02181 757807-0

www.bauenundleben.de/grevenbroich

Als Ihr starker Partner bieten wir Ihnen

mehr als nur Baustoffe.

Nutzen Sie die Vorteile:

• Liefer- und Beladeservice

• Mietgeräteverleih

• Kauf auf Rechnung

• Aufmaß- und Montageservice

• Vor-Ort-Service

• große und moderne Ausstellungsflächen

Sie finden uns auf

WOHNTRÄUME ERFÜLLEN!

Alles für Neubau, Sanierung und Modernisierung!

Für

Profis

und

Privat


Nino

Janoschek

EleNews: Nino, du wirst in diesem

Monat 31. Ein gutes Alter für einen Center.

Wie lange hast du geplant, noch auf hohem

Niveau Basketball zu spielen?

Nino Janoschek: Ich möchte auf jeden

Fall so lange auf einem ordentlichen Niveau

spielen wie es die Knochen zulassen ;)

...und es sich mit der Arbeit und Familienplanung

vereinbaren lässt. Momentan habe

ich wieder richtig Bock auf Basketball.

EleNews: Mit Wulfen, Dorsten, Schalke

und Düsseldorfer hast du schon so einige

renommierte Clubs hinter dir. Wie kam es

zum Wechsel nach Grevenbroich?

Nino Janoschek: Ich bin Anfang des

Jahres zu meiner Freundin nach Mönchengladbach

gezogen und mit Hartmut stand

ich ja schon länger in Kontakt. Doch vorher

hat es u.a. aufgrund der zu weiten Entfernung

zwischen Grevenbroich und meinem

Wohnort nie so wirklich gepasst. Dies ist

jetzt anders und deshalb haben wir nun

endlich mal einen Deckel drauf gemacht.

EleNews: Zusammen mit Lennart Jördell

bildest du das Center Duo der Elephants.

Wo siehst du deine besonderen Stärken?

Nino Janoschek: Ich

spiele wie gesagt ja nun

schon lange in der Liga

bzw auf guten Niveau und

über die Jahre profi tiert

man gerade auf der Center

Position durch eine

Menge Erfahrung. Lenni

und ich ergänzen uns

ganz gut, denn er sucht

gerne den direkten Weg

zum Korb. Meine Stärke

ist eher der Schuss,

insbesondere aus der

Mitteldistanz.

EleNews: Innerhalb kürzester Zeit

spielst du nun schon das zweite mal gegen

deinen Ex Club Düsseldorf. Die Giants sind

ungeschlagener Tabellenführer, bereust du

den Wechsel ein wenig?

Nino Janoschek: Nein, es ist immer

schön, bekannte Gesichter zu sehen und

wenn es dann auch noch ein Derby ist,

ist es für die Zuschauer und das Team

besonders schön. Düsseldorf und ich - das

hat in der vergangenen Saison leider nicht

so richtig gepasst, aber sowas passiert halt

manchmal und die Sache ist abgehakt. Die

Giants stehen in dieser Spielzeit zurecht da

wo sie aktuell stehen. Das wird ne extrem

schwere Aufgabe für uns.

EleNews: Nach den Siegen gegen Ibbenbüren

und Recklinghausen scheint sich

das Team gefunden zu haben. Wo siehst du

die Elephants am Ende der Saison in der

Tabelle?

Nino Janoschek: Das waren zwei ganz

wichtige Siege, insbesondere der Overtime

Krimi in Recklinghausen am Wochenende.

Dort hat Düsseldorf auch nur hauchdünn

gewinnen können, denn eigentlich gilt

Recklinghausen als extrem heimstark.

Wir haben gezeigt, dass wir uns mit gutem

Team Basketball auch in knappen Spielen

behaupten können. Vom Potential her

gehören wir auch ohne US Import unter

die Top 3-4 Mannschaften der Liga. Bleibt

zu hoffen, dass wir in der Zukunft vom

Verletzungspech verschont bleiben.


#4

Aleksa Atic

#9 Farid

Sadek

#13 David

Markert

#5 Vytautas

Nedzinskas

#6 Max

Bold

#11 Milen

Zahariev

#8 Gideon

Schwich

#12 Basti

Becker

#14 Alexander

Knopf

#15 Marko

Boksic

News Impressum:

#7 Lennard

Jördell

#10 Nino

Janoschek

HERAUSGEBER:

FOTOS:

LAYOUT:

BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Hartmut Oehmen

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


Wenn die telefonische Sparkassenf iliale

Ihre Finanzgeschäfte schnell und unkompliziert

erledigt. Rufen Sie uns einfach an

und überzeugen Sie sich selbst!

Banking

ist einfach. 02131 97-4444

Montag bis Samstag

und Sonntag

07:00 bis 22:00 Uhr

08:00 bis 17:00 Uhr

• Überweisungen / Daueraufträge

• Kreditkarten

• Steuerbescheinigungen

• Qualif izierte Beratung

• Terminvereinbarung

• und vieles mehr

sparkasse-neuss.de

S Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Wo

Und

Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

Wir

für ihren

versorgen

Alltag

die

und

Menschen

sind stolzer

in

Partner

unserer

der

Region

lokalen

mit

Sportvereine.

Energie und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine