Hot Jazz Club - Februar 2019

DoctoneMS

Monatsprogramm Februar 2019

HOT

FEBRUAR 2019

JazzCLUB

www.hotjazzclub.de

SA02.02. MARINA

& THE KATS

SO03.02. IDA SAND

DI 05.02. HARRIET LEWIS

& GREGOR HILDEN ORGAN TRIO

FR 08.02. TRIXIE & THE TRAINWRECKS

SA 16.02. JOHN SCOFIELD SOLO FOTO

SA23.02. THE FOGGY DEW


KONZERTE IM FEBRUAR

FR 01 Frau KARO Indie Pop 21:00 – 7 11

Karo (voc, keys), Jonas Hemmersbach (g), Joris Geisselbrecht (b, synth),

Robert Söhngen (dr)

SA 02 Marina & The Kats Swing 21:00 16 – 20

Marina Zettl (voc, brushes), Thomas Mauerhofer (g, voc),

Jörg Haberl (b, voc, bass drum)

SO 03 After Church Club Alien Sax Foundation

15:00 Eintritt frei

SO 03 Ida Sand Jazz, Soul & Pop 20:00 23 – 28

Ida Sand (voc, p), Lars Danielsson (b), Henrik Jansson (g),

Jesper Nordenström (org), Nicci Notini, (dr)

MO 04 Monday Night Session

Phil Wood Trio Groove Music

21:00 Eintritt frei

DI 05 Harriet Lewis & Gregor Hilden Organ Trio Soul & Blues 20:00 19 – 23

Harriet Lewis (voc), Gregor Hilden (g, voc),

Wolfgang Roggenkamp (org, voc), Dirk Brandt (dr)

DO 07 WWU Big Band Jazz, Funk & Latin

20:00 Eintritt frei

Leitung: Ansgar Elsner

FR 08 Trixie & The Trainwrecks Blues, Folk & Roots 20:00 14 – 18

Trixie Trainwreck (voc, g, bass drum), Charlie Hangdog (harp)

SA 09 Inside Out Big Band Funk, Jazz & Latin 21:00 – 6 9

Markus Münsterteicher (sax), Carsten Voß (sax), Stevie Üffing (sax), Thomas

Weide (sax),Werner Beckmann (sax), Jörg Morlak (tb), Stefan Unewisse (tb),

Alvaro Vado (tb), Jörg Falke (tb), Ian Bartlett (tb), Markus Gerken (tp), Matthias

Beckmann (tp), Martin Köbbing (tp), Frank Vossen (tp), Dirk Eierhoff (tp),

Jörg Hilpert (p), Jörn Bormann (g), Dieter Drahts (b), Markus Reeb (perc),

Hermann Focke (dr)

SO 10 After Church Club Ronald Lechtenberg Smokey Music 15:00 Eintritt frei

MO 11 Monday Night Session

Stefan Schneider & Friends Groove Jazz

21:00 Eintritt frei

DI 12 Die Zwillinge Jazzuniversität Swing, Blues & Dixieland 20:00 Eintritt frei

Richie Bracht (voc, sax), Gerd Bracht (voc, b), Matthias Fleige (voc, g, tb)

MI 13 Latin & Salsa Jam mit Grupo Vacila

21:00 Eintritt frei

FR 15 2ERSITZ Hip Hop & Pop 21:00 14 – 18

SA 16 John Scofield Solo Jazz 17:00 39 – 46

John Scofield (g)

SA 16 John Scofield Solo Jazz 21:00 39 – 46

John Scofield (g)

SO 17 After Church Club Aaron Schrade & Friends 15:00 Eintritt frei

SO 17 Placebotheater Improvisationstheater 20:00 9 – 13

MO 18 Monday Night Session Manfred Wex & Band Jazz 21:00 Eintritt frei

DI 19 Newcomer Stage Hadyn Rocks Schulbands JHG Senden 20:00 Eintritt frei

Leitung: Martin Peitz Mezzanine: Florian Wirtz (voc), Manuel Kratt (g), Thomas

Bischoff (g), Aileen Senkbeil (keys), Tom Baltes (b), Paul Klausfering (dr), Marek

Moderegger (dr) Why A Name?: Caio Wetterkamp (voc, g), Finn Ahland (g), Julia

Wirtz (keys), Anne Diepenbrock (cello), Sky Christmann (b), Christopher Koch (dr)

MI 20 Songs & Whispers Crypsilon Singer/Songwriter 20:00 Eintritt frei

FR 22 Tico Doray Brit Pop 21:00 – – 5

Tico Doray (voc, g), Nils Bölting (g), Dennis Marzinkowski (b), Jannis Vernier (dr)

SA 23 The Foggy Dew Irish Folk & Rock 21:00 7 – 11

Dirk Wallkötter (voc, fl, g), Dirk Lorenz (voc, g), Alexa Strauch (violine), Nils

Volmer (accordeon, keys), Stefan Scholz (b), Hubertus Potthoff (dr, bodhran)

SO 24 After Church Club Ulli Stemmeler Band

15:00 Eintritt frei

MO 25 Monday Night Session

Phil Seeboth & Friends Blues & Rock

21:00 Eintritt frei

DI 26 Jazzkitchen WSfM Big Band feat. Michael Theissing-

Tegeler & Friedemann Kühn Tunisian Connection 20:00 Eintritt frei

MO bis SA ab 19 Uhr • SO ab 15 Uhr geöffnet

€ Vorverkauf *

€ ermäßigt

€ Abendkasse

* zzgl. Gebühren


FR 01.02. FRAU KARO

SA 02.02. MARINA & THE KATS

HIGHLIGHTS IM FEBRUAR

JOHN SCOFIELD SOLO SA 16.02. | 17:00 + 21:00

John Scofield darf mit Fug und Recht als eine der prägenden Gestalten

des Jazz der letzten dreißig Jahre betrachtet werden. Schon vor seiner

Zeit bei Miles Davis, die ihn weltbekannt machte, spielte er etwa mit

Chet Baker oder bei Charles Mingus. Sein Quartett mit Joe Lovano,

Dave Holland und Al Foster prägte die 90er Jahre des letzten

Jahrhunderts nachhaltig, später wagte er sich auch an neuartige Sounds

mit Medeski, Martin & Wood oder mit großorchestralen Projekten. In

den letzten Jahren überraschte er nicht nur mit seiner New Orleans

Revival-Band Piety Street, sondern auch mit dem Album "Country For

Old Man" und der Neuauflage seines Groove-Projekts Überjam.

Erstmals in seiner Karriere wagt sich John Scofield Anfang 2019 nun

auf eine Solo-Tournee, bei der er ganz allein mit seiner Gitarre auf der

Bühne stehen wird. Dass er sich nach eigenem Bekunden nicht daran

erinnern kann, jemals ein Solo-Konzert gegeben zu haben, macht die

anstehenden Konzerte zu einer echten Besonderheit. Nicht verpassen!

IDA SAND SO 03.02. | 20:00

Erdig, markant, Gospel durchdrungen, Blues und Soul durchtränkt: Ida

Sand ist die schwärzeste Stimme Skandinaviens. Aufgewachsen mit

Kirchenmusik und der klassischen Musik ihrer Eltern verfällt sie bald den

Stimmen von Soulgrößen wie Stevie Wonder, Donny Hathaway und

Aretha Franklin. Später entdeckt Nils Landgren ihr außergewöhnliches

Talent. Mit "My Soul Kitchen" hat Ida Sand zusammen mit der

Stockholm Underground Band einen heißen Soul-Eintopf gekocht.

Das Album ist Sands eindeutigstes Bekenntnis ihrer tiefen Verbundenheit

Hafenweg 26 b | 48155 Münster | www.hotjazzclub.de | Fax 0251 - 68 66 84 32

Büro 0251 - 68 66 79 – 08 | Reservierung – 09 | Club –10 | Booking 0251 - 68 66 84 31

info@hotjazzclub.de | reservierung@hotjazzclub.de | booking@hotjazzclub.de

Konzept HJC & Martin Peitz | Layout Udo Maraun | Endredaktion Christian Huys


SO 03.02. IDA SAND

und Liebe zur "Sweet Soul Music". Songs von Soulgrößen wie Al Green,

Stevie Wonder, Ray Charles oder The Meters bilden mit Ida Sands

eigenen Stücken und souligen Interpretationen der Musik von Künstlern

wie John Fogerty oder Mike Shapiro eine seelenvolle Einheit. Heute

zum ersten Mal im Hot Jazz Club!

MARINA & THE KATS SA 02.02. | 21:00

Nur ein Jahr nach ihrem Debütalbum "Small" waren Marina & The

Kats, die kleinste Big Band der Welt, wieder im Studio. Diesmal ist es

sogar ein Vinyl-Doppelalbum geworden, das den Titel "Wild" trägt. Dabei

sind Marina und ihre Katzen ihrem Stil und ihrem Motto SWING SWING

SWING treu geblieben. Über 100 Konzerten geschuldet tauchen sie dabei

aber noch tiefer ein, in den heißen, treibenden Sound der Juke Joints und

Ballrooms. Fetzige Gypsy-Gitarren, leichtfüßige Melodien, luftige Beserl-

Grooves und Marinas einzigartig charmante Stimme verschmelzen zu

einem sehnsuchtsvoll nostalgischen Cocktail, den man schon morgens

beim Frühstück und auch noch abends im Tanzcafé genießen kann und

der einem unwillkürlich ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Sang Marina

auf "Small" noch davon, wie es sich so lebt, wenn man ein bisschen

kleingewachsen ist, zeigt sie uns auf "Wild" dass hinter der süßen und

unschuldigen Fassade auch ein Schlingel lauert, der es ganz schön faustdick

hinter den Ohren hat. So hebt man mit Marina & The Kats ab, zu

einer träumerischen Reise in die Zeit der Django Reinhardts und Cab

Calloways, der Diven und Crooners, des Lindy Hops und Collegiate

Shags, der Radio Shows und Revuetheater, der Mirós und Picassos, der

Peek-A-Boo’s und Victory Rolls, der Buick Rivieras und Cadillac

Convertibles zwischen dem schummrigen Cotton Club Harlems und den

sonnenüberglänzten Palmen Santa Monicas und landet doch immer wieder

sanft im Hier und Heute.

www.pianomicke.de


DI 05.02. HARRIET LEWIS &

GREGOR HILDEN ORGAN TRIO

FR 08.02. TRIXIE & THE TRAINWRECKS

FR 22.02. TICO DORAY

HARRIET LEWIS & GREGOR HILDEN ORGAN TRIO DI 05.02. | 20:00

Harriet Lewis ist eine geballte Kraft aus Soul, Witz und Charme. Sie trägt

Soul und Blues im Herzen und ihr wird nachgesagt, die Verkörperung der

Erkenntnis zu sein, dass es im Blues weniger auf das Was, als auf das Wie

ankommt. Für ihr Können wurde die gebürtige US-Amerikanerin vom

deutschen Rock- und Pop-Musikverband zur besten Soul-, Blues- und

Jazzsängerin gekürt. Und wer die Ausnahmestimme dieser Powerfrau

einmal gehört hat weiß, dass dieser begehrte Preis alles andere als

grundlos an Harriet Lewis vergeben wurde. Sie gehört zu den eine

Künstlerinnen, die ihr Publikum gleichermaßen mit grenzenloser Energie

und musikalischer Leidenschaft fesseln. Im Hot Jazz Club können sich

Fans von handgemachter Live-Musik an diesem Abend davon überzeugen,

wie viel Soul und Blues diese Lady wirklich zu bieten hat. Dann sollte

man gefasst sein auf atemberaubende Stimmengewalt. Nicht umsonst

stand sie schon neben Stars wie Mariah Carey, Eric Clapton und Ray

Charles auf der Bühne und hat bereits zwölf CDs veröffentlicht.

Souverän begleitet werden wird Harriet Lewis von Gregor Hilden und

seinem Organ Trio. Der Gitarrist hat sich unter anderem durch seine

Zusammenarbeit mit verschiedenen US-Stars einen Namen auf internationaler

Ebene erspielt und bereits acht eigene CDs veröffentlicht. Treue

Fans sagten einmal, dass Harriet ihrem Publikum als Prinzessin gegenübertritt,

und dass sie die Bühne als Königin wieder verlässt.

TRIXIE & THE TRAINWRECKS FR 08.02. | 20:00

Trixie Trainwreck und Charlie Hangdog spielen auf sehr charmante Art

ihren rohen, authentischen Trainwreck-Blues und Trash Folk Country. Und

der geht direkt von der Straße in die Ohren und ins Herz. Mit ihrem warmen

Gitarrensound und dem runden Boom ihrer Bass-Drum schüttet

Trixie Trainwreck Country-Balladen und Rock’n’Roll Songs aus, während

Harpspieler Charlie Hangdog dem Ganzen einige Akzente verpasst.

Trixie wurde unter dem Namen Trinity Sarratt in San Francisco geboren

und zog mit 18 Jahren nach Berlin. Sie begann ihre musikalische Karriere


SA 23.02. THE FOGGY DEW

1999 als Straßenmusikerin und machte sich später einen Namen als

Promoterin von Clubs und Bars in Berlin und dann in Europa und USA als

Tour Managerin. Bei ihrem ersten Konzert in Münster stellt die Band das

aktuelle Album "3 Cheers To Nothing" vor.

THE FOGGY DEW SA 23.02. | 21:00

Seit nunmehr 20 Jahren sorgt die Band The Foggy Dew mit rockigen

Coverversionen traditioneller irischer Musik für erstklassige Stimmung

und Tanzfreude. Das Ziel der Band, das Publikum mit dem "irischen

Funken" zum Mitmachen zu bewegen, hat für die sechs Musiker oberste

Priorität. The Foggy Dew, bekannt durch Radio und viele Auftritte im

Münsterland und darüber hinaus, blickt auf zahlreiche Live- Auftritte

zurück und schafft es immer wieder, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Ihre wohl ausschlaggebendste Motivation ist die Freude am Live-

Musizieren. Ihre Hauptaufgabe sehen die Musiker darin, den Spaß, den

sie mit ihrer Interpretation der Stücke haben, mit dem Publikum zu teilen.

Die sechs Musiker integrieren neben den bekannten irischen Hits auch

eigene Stücke in ihr Repertoire, wobei auch diesen Liedern immer ein irischer

Hauch verliehen wird. The Foggy Dew versteht es bestens, jedem

ihrer Konzerte ein irisches Flair zu verleihen und mit den Gästen einen

unvergesslichen Abend zu verbringen. "Wer ruhige Hintergrundmusik

sucht, ist bei uns an der falschen Adresse."

TICO DORAY & BAND FR 22.02. | 21:00

Songwriting mit Roots in Großbritannien, dafür steht der Berliner

Singer/Songwriter Tico Doray. In seinen Songs kombiniert er Einflüsse

diverser britischer Künstler wie David Bowie, Oasis, Lloyd Cole oder

Damien Rice und entwickelt so den ganz eigenen Stil seiner zwei bisher

veröffentlichten EPs "Tico Doray" und "Harmony Energy". Gitarrenlastige,

mit Melancholie geladene Indieklänge, gepaart mit dem britischen

Rock’n’Roll der Sechziger und Neunziger ergeben ein spannendes,

abwechslungsreiches Set, das man gehört haben muss.


HÖRBEISPIELE FEBRUAR


DORONA ALBERTI

& THE UPPERTUNES

JAZZ, POP & GROOVE

20:00|VVK 12 €|AK 16 €

SA 09.03.

BOPPIN‘ B

ROCKABILLY & ROCK’N’ROLL

21:00|VVK 16 €|AK 20 €

FR 15.03.

JAN KLARE

THE MUSIC OF EARL BOSTIC

21:00|VVK 10 €|AK 14 €

VORSCHAUFR 08.03.

SA 16.03.

THE CLERKS

FEAT. TOMMY TORNADO

SKA

21:00|VVK 12 €|AK 16 €

SA 23.03.

JENNY & THE STEADY GO’S

ROCK’N’ROLL

21:00|VVK 9 €|AK 13 €

DI 26.03.

SILJE NERGAARD

JAZZ, FOLK & POP

20:00|VVK 27 €|AK 33 €

SA 30.03.

JOCELYN B. SMITH

JAZZ, SOUL & POP

21:00|VVK 25 €|AK 30 €

TICKETS online unter www.hotjazzclub.de oder www.adticket.de,

im HOT JAZZ CLUB und den bekannten Vorverkaufsstellen.


DI 02.04.

RIGMOR GUSTAFSSON

JAZZ & POP

20:00|VVK 20 €|AK 25 €

FR 05.04.

THE SAZERAC SWINGERS

NEW ORLEANS JAZZ

21:00|VVK 16 €|AK 20 €

SA 06.04.

B.B. & THE BLUES SHACKS

BLUES & SOUL

21:00|VVK 16 €|AK 20 €

MI 10.04.

IDA GARD

ROCK & POP

20:00|VVK 15 €|AK 19 €

DO 11.04.

TOM LÜNEBURGER

SINGER/SONGWRITER

20:00|VVK 16 €|AK 20 €

SA 13.04.

SAN GLASER

VOCAL JAZZ & POP

21:00|VVK 16 €|AK 20 €

SO 14.04.

JAMI FAULKNER

SINGER/SONGWRITER

20:00|VVK 12 €|AK 16 €

SITZPLATZ-RESERVIERUNG:

0251-68667909 oder reservierung@hotjazzclub.de


SA 20.04.

BENNY TROSCHEL

COLOGNE QUARTET

JAZZ

21:00|VVK 7 €|AK 11 €

SA 27.04.

HOT’N’NASTY

BLUES & ROCK

21:00|VVK 15 €|AK 19 €

DO 02.05.

ANDREAS KÜMMERT

SINGER/SONGWRITER

20:00|VVK 19 €|AK 23 €

FR 17.05.

IRIE MIAH & THE MASSIVE

VIBES

REGGAE & SKA

20 JAHRE JUBILÄUMSKONZERT

21:00|VVK 8 €|AK 12 €

SA 18.05.

STEVE BAKER & BAND

BLUES & ROCK

21:00|VVK 16 €|AK 20 €

FR 24.05.

DISCO HALT

REGGAE, SKA & ROCK

21:00|VVK 8 €|AK 12 €

MI 29.05.

STEPHAN SUNDRUP & BAND

POP, ROCK & FOLK

20:00|VVK 10 €|AK 14 €


HÖRBEISPIELE VORSCHAU


DANCEFLOOR IM FEBRUAR

FREITAG 01.02. | 23:00 | AK 5 €

EISBAER 80S & INDIE

Eavo spielt 80er Indie und Indierock der letzten Jahre, der seine Wurzeln

in den 80ern hat: Clash, Cure, Depeche Mode, Smiths, Violent Femmes,

Arcade Fire, Crystal Castles, Editors, Franz Ferdinand, Motorama, The XX uvm

SAMSTAG 02.02. | 23:00 | AK 6 €

ROCK CLUB VON 1964 BIS 2019

Der Hot Jazz Club wird jeden 1. Samstag zum Hot Rockin' Club! 60er und

70er Beat & Rock treffen auf Crossover und Alternative der 90er un

FREITAG 08.02. | 22:00 | AK 8 €

CLUB 40 PARTY CHARTS & CLASSICS

DAS Partyformat für alle feierwilligen Leute ab Mitte 30!

Mit ausgewählten Hits & Classics aus mehreren Jahrzehnten sowie

dem Besten von heute aus den Bereichen Pop - Funk - Soul - groovy Beats!

SAMSTAG 09.02. | 23:00 | AK 6 €

TARANTINO-PARTY SOUNDTRACKS & MORE

Music from and inspired by Pulp Fiction, Reservoir Dogs, From Dusk till

Dawn, Desperado, Jackie Brown, Kill Bill, Death Proof, Django Unchained...

Funk, Soul, Soundtracks, Twist & Rock mit DJ Raffa.

MITTWOCH 13.02. | 21:00 | EINTRITT FREI

LATIN & SALSA JAM MIT TRES TRISTES TIGRES

Für alle Freunde von heißen Rhythmen und temperamentvollen Tanznächten!

Die Stimmung wird angeheizt durch die heißen Latin Tunes von DJ Juan Pa.

MITWOCH 27.02. LATIN & SALSA PARTY MIT DJ JUAN PA

FREITAG 15.02. | 23:00 | AK 5 €

TAKE ME OUT INDIEROCK PARTY

TAKE ME OUT holt die "Goldene Zeit" des Indierock zurück!

Und noch viel mehr: Ergänzt wird das Ganze mit ein paar Postpunk- und

Indieklassikern aus den 80ern, ein bisschen Noise- und Britpop - und mit

passendem, druckvollem Indierock der Gegenwart. Mit eavo.

SAMSTAG 16.02. | 23:00 | AK 6 €

FLASHDANCE 80S PARTY

What a feeling! You can have it all, now you’re dancing for your life!

Take your passion. Make it happen.

FREITAG 22.02. | 23:00 | AK 5 €

ONE MORE TIME 0er JAHRE PARTY

Eine musikalische Reise durch die 2000er.

Pop, House, Beats und Rock mit DJ Puddel.

SAMSTAG 23.02. | 23:00 | AK 6 €

SCENE & HEARD FUNK, SOUL & WORLDBEAT

Jeden vierten Samstag: Tanzen bis zum Umfallen in der langen Nacht

der Subkultur mit Honest John: Funk, Soul, Hip Hop, Rap, Disco, Reggae,

Acid Jazz, R&B, World Beat, Black Music ...

Weitere Magazine dieses Users