Treffpunkt Juli 2019

treff2017

www.treffpunkt-karlsruhe.de

Treffpunkt

Das Magazin für

die Region Karlsruhe

Juli 2019

Kultur I Events I Gastronomie I Freizeit I Wohnen

Festivals

25. Zeltival

und DAS FEST

Konzerte

Internationaler

Orgelsommer

Theater

Traumschöff – Seekrank

vor Glück

am Kammertheater

Feste

African Summer

Sommer ‘19

Feste & Festivals,

Ausflugtipps,

Schwarzwald


Treffpunkt – das Magazin für die Region Karlsruhe

Inhalt Juli 2019

V E R A N S T A L T U N G E N

Spiel mich!

Vom 6. Juli bis 10. August wird die Innenstadt

wieder zur sommerlichen Konzertbühne 5

cool summer jazz

Mit diesem Sommerfest wird der Kultursommer

um eine großartige Veranstaltung reicher 7

Stadtjubiläum Gernsbach

Die Perle des Murgtals feiert vom 12. bis

14. Juli sein 800-jähriges Stadtjubiläum 8

Das 25. Zeltival – u.a. mit der britischen

Singer/Song writerin und Schauspielerin

Anna Calvi (9. Juli 20.30 Uhr) – ist ein

Sommerfestival, das sich neben den

Künstlern durch seine ganz besondere

Atmosphäre auszeichnet. ⁄ Seite 4

Am Samstag und Sonntag, den 13. und 14.

Juli, begeht das Badische Landesmuseum sein

100-jähriges Jubiläum mit einem großen

Museumsfest u.a. mit Gladiatoren kämpfen

mit authentischen Waffen. ⁄ Seite 39

Vom 19. bis 21. Juli

wird die Günther-Klotz-

Anlage wieder zur

charmanten Sommerparty-Location

für

unzählige Musik-,

Kunst- und Partyfans.

Alle Termine in dieser

Ausgabe. ⁄ Seite 38

Traumschöff – Seekrank vor Glück

Musikalisch hat das neue Musical am

Kammertheater wirklich für jeden Schlagerfan

den passenden Song an Bord. Dauer brenner und

Chartstürmer sorgen für Ohrwurmgarantie und

ausgelassene Stimmung und die schöne

Erinnerung an den letzten Sommer 17

Internationaler Orgelsommer Karlsruhe

Die sommerlichen Orgelkonzerte finden in

diesem Jahr – vom 14. Juli bis 11. August –

neben der Evangelischen Stadt kirche am

Marktplatz erstmals auch in der benachbarten

Kleinen Kirche statt, deren Lenter-Orgel erst

im März dieses Jahres eingeweiht wurde 18

S O M M E R 2 0 1 9

Das Sommer-Special mit Freizeit- und Ausflugtipps,

Festen & Festivals und vielen anderen

Open-Air-Veranstaltungen sowie dem

Sonderteil „Sommer im Schwarzwald“ 37

R U B R I K E N

Verlosungen 9

Vorschau August 36

Veranstalter/ Veranstaltungsorte 36

Kinostarts 12, 18, 24, 30

Impressum

Herausgeber:

Verlag Bonczek und Of

Am Rüppurrer Schloss 5, 76199 KA

Telefon 0171 / 375 1911

eMail: info@treffpunkt-karlsruhe.de

www.treffpunkt-karlsruhe.de

Treffpunkt erscheint monatlich, jeweils

zum 28. des Vormonats und wird im Bereich

Karlsruhe, Ettlingen, Bruchsal,

Weingarten, Rastatt kostenlos verteilt.

Jahresabonnement: 23,80 Euro.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 5

vom 1.1.2008.

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist jeweils

am 18. des Vormonats.

JULI 19 | Treffpunkt | 3


Veranstaltungs-Tipps

Festival

■ Zeltival 2019 Fröhlicher und lebenslustiger könnte das Zeltival wohl

kaum seine 25. Ausgabe eröffnen als mit Calypso Rose, der 79-jährigen

Grande Dame der karibischen Musik. 1940 auf der Insel Tobago als fünftes

von elf Kindern eines Fischers geboren, war sie die erste Frau, die in

diesem männlich geprägten Genre Fuß fasste und heute als Pionierin der

Feministinnen, Ikone der karibischen Kultur und bedeutende Musikerin

gilt. Am Freitag, 28. Juni, wird sie das 25. Zeltival eröffnen.

Unter den vorwiegend musikalischen Acts finden sich eine ganze Reihe

weltbekannter Stars wie der Brite Joe Jackson, die australischen Überflieger

The Cat Empire, der frühere Deep-Purple-Sänger und Bassist Glenn

Hughes, die Dänin Tina DicoI, die brasilianische Musikerlegende Gilberto

Gil und die amerikanische Bluesröhre Beth Hart, deren Konzert bereits

ausverkauft ist. Darüber hinaus finden sich jede Menge weiterer Publikumslieblinge

wie das Ukulele Orchestra of Great Britain, der deutsche

Wortverdreher Willy Astor, der neben seinem abendlichen Gastspiel auch

ein Familienkonzert mit Band spielt, der Balkan Beat Pionier Shantel, der

eine tolle Party verspricht, und der deutsche Popsongwriter Joris.

Bekannt ist das Zeltival-Programm für seine musikalische Entdeckungsfreude,

die manche noch nicht so bekannten Acts mit dem Sommerflair

versprühenden Ambiente der fünfwöchigen Veranstaltungsreihe einen

idealen Vorstellungsort und ein aufgeschlossenes Publikum bietet. In der

Reihe der „Zeltival Top 10“ -Veranstaltungen für nur 10,00 Euro Eintritt,

sind in diesem Jahr am 5. Juli die famosen Global-Funk-Zauberer Jungle

by Night, am 11. Juli das Doppelkonzert mit der „Queen of Nu Cumbia“

La YegrosA und den Kumbia Queers aus Argentinien, am 24. Juli die in

London als Kind jamaikanischer Eltern geborene, mittlerweile in Spanien

lebende britische Soulsängerin Shirley Davis mit den Silverbacks, am 31.

Juli die tiefschwarz groovende Moonlight Benjamin sowie am 5. August

die wütenden Brass Against zu erleben. Für weiteres spannendes Bläsergetöse

sorgt am 2. August die Hamburger Formation Meute.

Dazwischen bietet das Zeltival exquisite Künstlerinnen und Künstler wie

die Songwriterin Anna Calvi, den amerikanischen R’n’B-Erneuerer José

James, die afrikanischen Stars Sona Jobarteh und Habib Koité, die New

Soul-Hoffnung Curtis Harding und den brillanten britischen Singer-Song -

writer Charlie Cunningham.

Auch die Jazzfreunde kommen nicht zu kurz: Mit dem amerikanischen

Bandkollektiv Snarky Puppy, dem deutsch-skandinavischen Allstar-Quartett

4 Wheel Drive mit dem Posaunisten Nils Landgren, dem Pianisten

Michael Wollny, dem Bassisten Lars Danielsson und Schlagzeuger Wolfgang

Haffner am 31. Juli sowie Rymden am 13. Juli ist diese Musikrichtung

äußerst prominent besetzt. Letztere Formation ist eine Hommage an das

unvergessene Pianotrio e.s.t., das die Tradition des Jazzklaviertrios revolutionierte.

In der Vereinigung mit dem norwegischen Pianisten Bugge

Wesseltoft, einem unermüdlichen Pionier der Fusion von Pop, Jazz, Klassik

und Elektronik, haben Dan Berglund und Magnus Öström ihre Trauerphase

über den Tod ihres Mitspielers Esbjörn Svensson überwunden.

Last but not least kommen mit dem Pariser French-Touch-Kollektiv Nouvelle

Vague, das am 18. Juli ikonische Songs der 1980er Jahre in einem diamantfunkelnden,

unschlagbar charmanten neuen Chanson-Gewand verspricht,

sowie dem für Chanson, Swing, Folk und Balkanbeats stehenden

Sextett Les Yeux d’La Tête am 27. Juli zwei angesagte Formationen aus

Frankreich zum Zeltival. Am 16. Juli werden das Moka Efti Orchestra zusammen

mit der Schauspielerin Severija Janušauskaitė unter anderem den

Titelsong des famosen „Berlin Babylon“-Fernsehepos spielen und jede

Menge nostalgische Gefühle an die wilden 1920er Jahre wecken.

Wie in den Vorjahren verspricht das 25. Zeltival einen äußerst bunten

Veranstaltungsreigen, der einem breiten Publikum vielfältige kulturelle Bezüge

rund um den Globus und damit ein Zeichen für Weltoffenheit vermittelt.

Wie gewohnt gibt es auch in diesem Jahr das beliebte Zeltival-

Sparpreis-Paket. Alle Informationen und Tickets unter www.zeltival.de.

4 | Treffpunkt | JULI 19


Musikaktion Spiel mich! lässt Karlsruhe

zum vierten Mal erklingen

Ob sanfte, leise Klänge oder laute, energiegeladene Akkorde – die

Karlsruher Innenstadt wird zur sommerlichen Konzertbühne. Inmitten

des innerstädtischen Trubels warten vom 6. Juli bis 10. August 2019

zu regulären Geschäftszeiten zahlreiche Klaviere darauf, zum Klingen

gebracht zu werden. Frei nach dem Motto: „Spiel mich!“ darf sich

jede(r) setzen, nach Herzenslust musizieren und sich mutig ausprobieren

– egal, ob Laie oder Profipianist, Jung oder Alt.

Verschiedene Partner aus dem Einzelhandel werden sich als „Klavier-

Paten“ um das Wohl der Klaviere kümmern und ihnen für fünf Wochen

ein Zuhause geben: Böckeler Confiserie und Kaffeehaus, Cola Taxi

Okay (Sonntag 15 - 19 Uhr), Coloretti Kinder- und Schwangerschaftsmode,

Congress Apotheke, Ettlinger Tor Karlsruhe (20. Juli - 3. August),

Galerie Hess, Haus des Hörens, Hut Nagel, Karl-Apotheke,

Karls ruher Fächer GmbH, Linda Apotheke Burgert Am Ludwigsplatz,

Kinderglück, Modehaus Carl Schöpf, Musikhaus Schlaile, Option

Augenoptik gemeinsam mit Galerie 32, PapierFischer.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgt zusätzlich zum

freien Spiel für musikalische Höhepunkte und lädt auch diejenigen

Karls ruherinnen und Karlsruher an die Klaviere ein, die sich (noch)

nicht selbst an die Tasten trauen. Eine Übersicht über die einzelnen

Programmpunkte findet sich zu Spielzeitbeginn in der ausliegenden

Programmbroschüre und auf der zugehörigen Facebook-Seite.

Ausgerichtet wird die Musikaktion vom Citymarketing der KME stellvertretend

für das Kooperationsmarketing, bestehend aus der KME

Karlsruhe Marketing und Event GmbH, der City Initiative Karlsruhe

(CIK) und der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG),

und in Kooperation mit dem Musikhaus Schlaile. Nach Ende der Spielzeit

können die Klaviere zum vergünstigten Preis beim Musikhaus

Schlaile erworben oder gemietet werden.

Weitere Informationen zu „Spiel mich!“ gibt es unter www.karlsruheerleben.de/Veranstaltungen/Spiel-mich

und auf Facebook unter

www.facebook.com/spielmichkarlsruhe


Veranstaltungs-Tipps

Museen

■ Neue Sammlungsausstellung „Archäologie in Baden“ Die neue

Abteilung „Archäologie in Baden“ führt die Besucherinnen und Besucher

zu den Anfängen der menschlichen Kulturgeschichte im badischen Raum.

Präsentiert werden herausragende und einzigartige Stücke: u.a. ein bei

Karlsruhe gefundener, in Bronzedraht gefasster Eberzahn (1200-1100

v. Chr.) oder ein bei Altlußheim ausgegrabenes, vermutlich in Südrussland

hergestelltes, kostbares Schwert (1. Hälfte 5. Jh. n.Chr.). Der erste Raum

der neuen Ausstellung bietet mit 13 Highlight-Stationen eine zeitliche und

räumliche Verortung. Der Rundgang beginnt mit dem Anfang der Altsteinzeit

beim Neandertaler. Über Faustkeil, Beil und verschiedene Objekte der

metallischen Revolution gelangen die Besucherinnen und Besucher zum

sogenannten Heidelberger Kopf (Bild Mitte), dem Oberteil einer keltischen

Grabstele aus dem 5. Jahrhundert v.Chr. Von dort geht es zu den Römern,

Germanen und schließlich zu den Merowingern. Neben Texten auf

Deutsch und Englisch führt eine Kinderspur Familien und junge Besucherinnen

und Besucher zu den wichtigsten Ereignissen und veranschaulicht

die Entwicklungen bis zur Zeit Karls des Großen. Erstmals in einem großen

Foto: Schoenen

kulturgeschichtlichen Museum ist ein Großteil der Objekte hautnah erfahrbar

– ganz ohne Vitrinenglas. Rund die Hälfte der ca. 1.500 gezeigten

Ausstellungsstücke werden auf individuellen Wunsch der Besucherinnen

und Besucher durch sogenannte Explainer vorgelegt. Bei diesen Explainern

handelt es sich um geschulte Museumsmitarbeiter, die die Originale

aus den Vitrinen entnehmen und persönlich Auskunft geben. In der neuen

Expothek sind sie darüber hinaus Ansprechpartner für die digitalen Tools

der Ausstellung. Ausgerüstet mit Smartphones können die Nutzerinnen

und Nutzer die neue Expothek eigenständig erkunden. An interaktiven

Medientischen ist es möglich, Lieblingsobjekte auszuwählen, Quizfragen

und Puzzles zu lösen und Erfolge in Highscore-Listen zu verzeichnen. Jäger

und Sammler des 21. Jahrhunderts

verfolgen virtuelle Tierchen,

die erst durch Augmented Reality

sichtbar werden. Ein Roboterarm

scannt live und in 3D Originalobjekte,

welche dann für die eigene

Recherche zur Verfügung stehen.

Diese intuitiv bedienbare und

leicht verständliche 3D-Digitalisierungsstation

verdankt das Badische

Landesmuseum der Förderung

durch die Klaus Tschira Stiftung.

Die digitale Entdeckungsreise

in der Ausstellung endet im ExpoLab:

Mithilfe von VR-Brillen entstehen

um reale Objekte herum allmählich

Lebenswelten. Drei Alltagsszenen

werden lebendig: Die Nutzerinnen und Nutzer tauchen ein in

eine Geschichte lange vor unserer Zeit. So verschmilzt in der neuen Sammlungsausstellung

„Archäologie in Baden“ der analoge Museumsbesuch

mit neuesten digitalen Anwendungen. „Die Nutzerinnen und Nutzer

haben große Handlungsfreiheit in der neuen Sammlungsausstellung. Sie

ist Labor, digitales Spielfeld und Objektpräsentation zugleich. Über die

Authentizität der Originale, aber auch über die digitalen Formate werden

neue Zugänge geschaffen. Wir definieren den Museumsbesuch ganz

neu“, so Prof. Dr. Eckart Köhne. Beim Museumsfest ist die Ausstellung erstmalig

zu erleben. Das Ticket für das Museumsfest kann im Anschluss als

Nutzerausweis freigeschaltet werden: Einmalig erworben gilt dieser nach

der Registrierung ein Jahr lang als Eintrittskarte in die neue Abteilung und

die Sammlungsausstellungen im Karlsruher Schloss. Zudem erlaubt der

Nutzerausweis den digitalen Besuch der „Archäologie in Baden“ vom eigenen

Wohnzimmer aus. Ab dem 13. Juli im Badischen Landesmuseum.

Foto: Goldschmidt

6 | Treffpunkt | JULI 19


Veranstaltungs-Tipps

Konzerte

19.–22. Juli 2019

Foto: Gaby Gratkowski

■ cool summer jazz: KlangKunst @ Hemingway Lounge goes BAW

Der Kultursommer Karlsruhe 2019 ist mit der Veranstaltung „cool summer

jazz 2019 – KlangKunst @ Hemingway Lounge goes BAW“ um eine

großartige Darbietung reicher. In der Tradition der vergangenen Jahre

des Vereins KlangKunst in der Hemingway Lounge e.V. wird das Sommerfest

wieder in dem Riesengelände der Bundesanstalt für Wasserbau

(BAW), Kußmaulstraße 17 aufgeführt. Was für ein einmaliges Szenario

für die Besucher im Sommermonat Juli, unter freien Himmel die Konzerte

zu genießen. Sollte es regnen, findet die Veranstaltung bei limitierten Plätzen

in der Halle V. statt. Ab 17.30 Uhr, mit dem Einlass, öffnet die BAW

eine Versuchshalle zu Besichtigung bis 18.45 Uhr.

1. Teil: Freitag, 12. Juli 19 Uhr

HfM Karlsruhe Bigband . Ltg. Peter Lehel . Vocal Jazz & Westend Girls .

Sandie Wollasch (voc) . Sarah Lipfert (voc) . Liv Solveig (voc)

Das erste Konzert des cool summers jazz 2019 um 19 Uhr mit den West -

end Girls (Bild oben) und der Bigband der Hochschule für Musik Karlsruhe

(HfM) unter der Leitung des Saxophonisten, Komponisten und Arrangeurs

Peter Lehel bringt viel Rhythmus, Melancholie, Emotion und Stimmung auf

die Bühne. Die drei einzigartigen Sängerinnen, Sandie Wollasch, Sarah

Lipfert, Liv Solveig gründeten 2012 anlässlich des ersten „Westwind“ am

Gutenbergplatz, das Projekt „Westendgirls“. Alle drei verbindet eine

große Leidenschaft, das Singen und auch eine lange und freundschaftliche

Zusammenarbeit. Hörbar wird es vor allem in der Mischung ihrer charaktervollen

Stimmen, beeindruckenden Virtuosität, Improvisation und Spontanität,

die ihr Publikum immer wieder aufs Neue begeistert. Jede einzelne

ist eine anerkannte Künstlerin mit einer beachtlichen Liste an Aufführungen

und einigen CD Einspielungen.

2. Teil: Freitag, 12. Juli 21 Uhr

Saltacello . Peter Schindler (leader & p) . Wolfgang Schindler (cello) . Peter

Lehel (sax) . Dirk Blümlein (b) . Markus Faller (d)

Das außergewöhnliche Ensemble Saltacello (Bild unten) – ein klassisches

Cello, ein jazziges Saxophon und eine energiegeladene Rhythmusgruppe

– hat neben dem Jazz als Fundament klassische Momente und Einflüsse

aus Südamerika in seine Musik eingewoben. Eindrücke zahlreicher

Asienreisen sind ebenfalls hörbar. So erzählen fünf Musiker im Saltacello-Sound

musikalische Geschichten zwischen Ernst und Heiterkeit, zwischen

Komposition und Improvisation, zwischen Leichtigkeit und Tiefe.

Cellist Wolfgang Schindler tanzt mit kammermusikalischen Tönen und jazzrockigen

Powerchords, Saxophonist Peter Lehel wird dabei zum melodischen

und sensiblen Partner mit packenden improvisatorischen Ausflügen.

Bassist Dirk Blümlein, Schlagzeuger Markus Faller und Pianist Peter

Schindler treten mal lyrisch, mal temporeich im Dialog hinzu und geben

so die Form. Ein virtuos gebautes Geflecht von Musik, das vom ersten Moment

an, gefangen nimmt. Lassen Sie sich in die Fantasiewelt der Klänge

von Saltacello verführen!

Gastronomie

Getränke-Spezialitäten der Hemingway Lounge mit Herbie Leis und seinem

Team, feine Weine von Jacques‘ Wein-Depot Ettlingen, kulinarische

Leckereien.

Ticketverkauf

Reservix www.hemingwaylounge.reservix.de

oder an alle Vorverkaufsstellen in Karlsruhe

JULI 19 | Treffpunkt | 7


Veranstaltungs-Tipps

Stadtjubiläum

■ Gernsbach – Die Perle des Murgtals feiert Stadtjubiläum Herrlich

am Übergang in den engen und waldreichen Teil des Murgtals gelegen,

hat der Luftkurort (160-984m) viel für seine Gäste zu bieten. Die historische

Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, den schmucken und verwinkelten

Gässchen und der gut erhaltenen Stadtbefestigung laden zum

Verweilen ein. Eines der wohl bekanntesten Gebäude der Region ist das

Alte Rathaus, ein in der Spätrenaissance erstellter Sandsteinbau, der den

Wohlstand der Murgschifferfamilie Kast dokumentierte. Heute beherbergt

es im Gewölbekeller eine Weinstube und in den Obergeschossen das Museum

der Harmonie. Im Bürgersaal

geben sich Brautpaare

das Ja-Wort. Ebenso

sehenswert sind die beiden

Stadtkirchen, die Zehntscheuern

sowie der einzige

heute noch stehende Wehrturm,

der Storchenturm. Auf

einem beschilderten Stadtrundgang

oder einer erlebnisreichen

Stadtführung erfahren Gäste noch mehr zur Stadtgeschichte.

Apropos Stadtgeschichte: Im Jahr 2019 feiert Gernsbach ein besonderes

Jubiläum – 800 Jahre Gernsbach. Ein buntes unterjähriges Veranstaltungsprogramm

mit Theaterstücken, Puppentheater, Konzerten, Vorträgen,

Lesungen und Führungen erwartet die Besucher der Stadt Gernsbach.

Das Jubiläumsfest „800 Jahre Gernsbach“ vom 12.-14. Juli wird der

Höhepunkt im Jubiläumsjahr werden. Die Altstadtkulisse, der moderne

Salmenplatz und die Igelbachstraße bilden den Festbereich beim Jubiläumsfest

und locken mit pulsierendem Leben Besucher

aus Nah und Fern nach Gernsbach. Ein

breitgefächertes Programm mit vielen Bühnenauftritten,

Gottesdienst, Historischem Umzug, Historischer

Ausstellung, Mittelaltermarkt, Live-Musik,

Musikfeuerwerk und natürlich auch vielen Ständen

für die Gaumenfreuden werden an diesem

Wochenende geboten. Die beiden Partnerstädte

Baccarat (Frankreich) und Pergola (Italien)

werden mit landestypischen Angeboten

mit dabei sein. Das Murgfloß freut sich auf

viele Gäste, die bei einer Fahrt einen ganz

neuen Blickwinkel auf Gernsbach erleben

können. Der Katz’sche Garten lädt mit seiner

Blumenpracht und seinen Skulpturen

zum Verweilen ein. Die großen Gernsbacher

Firmen präsentieren sich in einem

Zelt und in einem Papier-Truck kann man sich über

die Entstehung des Papiers informieren. Musik und Kleinkunst

Veranstaltungs-Highlights

2019:

12.-14. Juli

Jubiläumsfest

„800 Jahre Gernsbach“

12. Juli

3. Gernsbacher Lachnacht

1. September

Naturparkmarkt

14. September

Gernsbacher Denkmalnacht

13. bis 15. Dezember

Weihnachtsmarkt

auf Straßen und Plätzen sowie Spielaktionen für Kinder runden das Programm

ab. Weitere Informationen unter www.gernsbach.de

8 | Treffpunkt | JULI 19


V e r l o s u n g e n

Marshall & Alexander

Das Beste von „Grand Prix“ und

Eurovision Song Contest und mit

Stargast Johnny Logan.

➔ 2 x 2 Eintrittskarten

Mittwoch, 28. August um 20 Uhr

auf der Freilichtbühne Ötigheim


Titanic

Ein zeitloses Musical mit beeindruckenden

Ensemblenummern

und brillant arrangierter Livemusik.

➔ 2 x 2 Eintrittskarten

Dienstag, 30. Juli um 20 Uhr

im Nationaltheater Mannheim

Die Räuber

Das Schauspiel von Friedrich

Schiller ist eines der schönsten

Stücke der deutschen Literatur.

➔ 3 x 2 Eintrittskarten

Walter Sittler liest

Flammende Sterne

Beim 17. Internationalen Feuerwerksfestival

treffen sich die

besten Pyrotechniker der Welt.

➔ 2 x 2 Eintrittskarten

16. bis 18. August in Ostfildern

www.flammende-sterne.de


Der beliebte deutsche Schauspieler

liest Erich Kästners

„Als ich ein kleiner Junge war...“.

➔ 1 x 2 Eintrittskarten

Samstag, 3. August um 20 Uhr

im Nationaltheater Mannheim


Freitag, 23. August um 19.30 Uhr

auf der Freilichtbühne Ötigheim



... und so einfach geht’s:

Den bevorzugten Lieblingsgewinn ausschneiden, auf eine Postkarte

kleben und an uns abschicken. Name, Anschrift und Telefonnummer

oder E-Mail-Adresse nicht vergessen. Einsendeschluss

ist der 17. Juli ‘19. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Treffpunkt

Postfach 510107

Treffpunkt

76191 Karlsruhe Das Magazin für die Region Karlsruhe


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Witwendramen“ Sie treffen sich

im Café, auf der Parkbank, an der

Haltestelle, beim Fitnesstraining

oder im Wartezimmer – die sechs

Witwen, die in unterschiedlichen

Szenen einen tiefgründigen Einblick in

ihre ambivalenten Frauenseelen

geben.

Autor Kusz, bekannt für Volksstücke

von großer Lebensnähe, lässt die

Witwen immer wieder in neue Rollen

schlüpfen, in Charaktere die einem

durchaus bekannt vorkommen.

Komische und ernste Dialoge,

männerfeindliche Witze, authentische

Kurzportraits, Sketche und Slapstick-

Momente wechseln sich ab.

Wilde Witwen trösten sich

gegenseitig, versuchen sich mit ihrem

Schicksal zu arrangieren oder rechnen

mit ihren verblichenen Ehemännern

ab. Eines ist aber sicher: Sie wollen

leben und dies auf ganz

unterschiedliche Weise. Ein Abend mit

viel Humor, Musik, Männerwitzen und

„Trauerbewältigung“. Freuen Sie sich

auf das kultverdächtige Stück der

Seniorentheatergruppe

„BASTA60plus“.

Am 5. und 6. Juli, jeweils um

19.30 Uhr, im Sandkorn-Theater.

Botanischer Garten

Karlsruhe

20. Juni bis 4. August

Raoul Muck und Max Coulon:

„Hinterhalt“ –

Ausstellung der

Staatlichen

Akademie der

Bildenden Künste Karlsruhe

11. JULI BIS

14. JULI 2019

EINTRITT FREI

ICH BIN EIN STÖRER

UND BIN VIELFÄLTIG

EINSETZBAR

Öffnungszeiten Schaugewächshäuser:

Di-Fr. 10.00 - 16.45 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertage

10.00 - 17.45 Uhr

Außenanlage: tagsüber frei zugänglich

Hans-Thoma-Straße 6, Karlsruhe

Telefon (07 21) 9 26 30 08

www.botanischer-garten-karlsruhe.de

M O 1.7.

K O N Z E R T E

19.00 Seán Treacy Band, Rock und Pop, Covers,

Bretten, Löwenhof, Am Gottesackertor 1

19.00 Mike Cann und Lesley Flanagan, Irish Folk,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

19.30 Hochschulabend Gesang, Studierende der

Klasse Prof. Holger Speck, Hochschule für

Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

O P E N A I R K O N Z E R T E

19.00 Pik As, Best Covers, Gutenbergplatz

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

19.00 „Strafverfolgung in Zeiten des Terrors“, Dr.

Peter Frank, ZKM, Vortragssaal

S P O R T

18.00 After-Work-Padel, Infos: www.tcg-padel.de,

TC Grötzingen, Bruchwaldstr. 72-74

F E S T E

11.00 100. Lindenblütenfest, mit Höhenfeuerwerk

um 23 Uhr, Gutenbergplatz

D I E S & D A S

19.00 „KI – Karlsruher Innovationen“, Wissenschaftsfestival

„Effekte“, Substage

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 2 .7.

K O N Z E R T E

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

19.30 Hyun-hwa Park (Klavier), Solistenexamen,

Hochschule für Musik, Velte-Saal, Am Schloss

Gottesaue 7

20.00 Udo Lindenberg, Live 2019, Mannheim, SAP-

Arena

20.30 Snarky Puppy, „Immigrance“-Tour 2019, Zeltival

beim Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

18.00 Seán Treacy Band, Rock und Pop, Covers,

Bad Schönborn, Sole Aktiv Park, Kraichgaustr.

13

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

19.00 Social Dance, Lindy Hop, Substage, Café

T H E A T E R

18.00 „Die weiße Rose“, von Petra Wüllenweber,

Projekt des Jugendclubs U22, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

18.00 Verleihung Goldener Fächer, Schauspiel,

Badisches Staatstheater, Mittleres Foyer

19.00 „Mongos“, von Sergej Gößner, anschließend

Publikumsgespräch, Insel

20.00 „Szenen einer Ehe“, nach dem Film von Ingmar

Bergman, Badisches Staatstheater, Studio

M U S E E N

16.30 „Der Turmberg und sein Wein“, Führung mit

Susanne Stephan-Kabierske, TP: Pfinzgaumuseum,

Eingang B

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

19.00 „Ohne Worte. Die Bibel als Quelle für Gemälde

um 1500“, Führung mit Dr. Arthur Mehlstäubler,

Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

19.00 Schreibwerkstatt, Literatenrunde e.V., Künstlerhaus,

Am Künstlerhaus 47

19.30 „Warum die Säkulare Flüchtlingshilfe notwendig

ist“, Dittmar Steiner, Internationales

Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d

20.00 „Weniger Grübeln, klarer Kopf“, Dr. Sandra

Waeldin, PhysioVitalis-Kursraum, Zeppelinstr.

3 a

K I N D E R

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

19.00 „Mongos“, von Sergej Gößner, (ab 12 J.), anschließend

Publikumsgespräch, Insel

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Goethe-Apotheke, Schleinkoferstr.

2 a

M I 3 .7.

K O N Z E R T E

13.00 Studierende der Hochschule für Musik,

Lunchtime 4, Badische Versicherungen, Lichthof,

Durlacher Allee 56

19.30 „Sandie Wollasch lädt ein...“, „All about the

Bass“, Hellmut Hattler (eb), Siyou Ngnoubamdjum

& Sandie Wollasch (vocs), Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

19.30 Hochschulabend Viola, Studierende der

Klasse Prof. Johannes Lüthy, Hochschule für

Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

19.30 Studierenden der Schulmusik, Schulmusik-

Forum, Hochschule für Musik, Genuit-Saal, Am

Schloss Gottesaue 7

19.30 Der Grinch, Rock ‘n’ Roll und Classic Rock,

Biergarten der Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

20.00 „Session for Passion“, mit Alex Auer, Glow,

Jennifer Braun, Jimmie Wilson, Sven West,

Baden-Baden, Gospelhouse, Wilhelm-Drappstr.

7

20.00 Udo Lindenberg, Live 2019, Mannheim, SAP-

Arena

20.30 The Cat Empire, Party-Band, Zeltival beim

Tollhaus

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Cantina Majolika, Ahaweg 6

T H E A T E R

18.45 „Digital Freischütz“, VR Oper in vier Episoden,

auch um 19.10, 20, 20.20, 21 und 21.20

Uhr, Eintritt frei, Badisches Staatstheater, Foyer

vor blauem Teppich

19.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und zwei Schauspielerinnen, Insel

20.00 „Zukunft braucht Herkunft“, Ballett von Thiago

Bordin, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

20.00 „Unantastbar“, von Suse Wächter mit Texten

von Annalena und Konstantin Küspert, Einführung

um 19.30 Uhr, Bad. Staatstheater, Studio

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

10 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

19.45 „Don Karlos. Infant von Spanien“, dramatisches

Gedicht von Friedrich Schiller, Baden-

Baden, Marktplatz

M U S E E N

13.00 „Wenig Dinge – große Wirkung. Jean Siméon

Chardin“, Kurzführung mit Thomas Angelou,

Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Die Inquisition in neuem Licht“, Dipl.-Theol.

Marius Schwarz, Ritter-von-Buß-Saal, Ständehausstr.

4

10.00 „Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten“,

Jürgen Grässlin, Evang. Gemeindehaus, Am

Zwinger 5

K I N D E R

10.00 „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“,

(ab 5 J.), auch um 15 Uhr, marotte

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

19.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und zwei Schauspielerinnen, (ab 12 J.),

Insel

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton gestalten,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370,

Staatliche Kunsthalle

S E N I O R E N

18.30 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Bruchhausen, Amalien-Apotheke,

Richard-Wagner-Str. 6

D I E S & D A S

13.00 Kaffeefahrt zum Naturfreundehaus Moosbronn,

Die Naturfreunde, Ortsgruppe Karlsruhe,

Anmeldung: 0721/503053, TP: Altalbahnhof

18.00 KI Science Film Festival, „Screening I“, ZKM

D O 4 .7.

K O N Z E R T E

19.00 Open Stage, „Jam together“, Badisch Brauhaus,

Stephanienstr. 38-40

19.30 gentleRhythm, Jazz und Steptanz, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

19.30 Hyunhee Hwang (Klavier), Solistenexamen,

Hochschule für Musik, Velte-Saal, Am Schloss

Gottesaue 7

19.30 Hochschulabend Klavier, Studierende der

Klasse Ulrike Meyer, Hochschule für Musik,

Genuit-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

20.30 The Ukulele Orchestra of Great Britain,

„Mit Ukes und Dollerei“, Zeltival beim Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

16.00 Suntears, Baden-Baden, Kurgarten am Kurhaus

19.00 Cover Queen, Baden-Baden, Kurgarten am

Kurhaus

T H E A T E R

11.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und zwei Schauspielerinnen, Insel

19.30 „Carmina Burana Concerto“, Ballette von

Germinal Casado und Sir Kenneth MacMillan,

Einführung um 19 Uhr, Badisches Staatstheater,

Großes Haus

■ „Summertime“ Der Friseursalon

Summer muss nach 100 Jahren

schließen. Noch einmal kommen die

treuesten Stammkundinnen, Lisa, Rosi

und Eulalia, um sich ein letztes Mal

die Frisuren pflegen zu lassen und

Abschied zu feiern. Gemeinsam mit

dem Chef Herbert Summer und

seinem „besten Pferd im Stall“, Friseur

Bruno, sowie der Aushilfe Uwe

schwelgen sie in Erinnerungen,

tauchen mit vielen Songs in die

zurückliegenden Jahrzehnte ein.

Die bunte Truppe begibt sich auf eine

musikalische Zeitreise und streift

persönliche und weltgeschichtliche

Höhen und Tiefen. Und so manche

ureigene Sehnsucht kommt dabei auch

noch ans Licht.

Summertime!“ ist eine kurzweilige

Reise durch 100 Jahre mit vielen Hits

von den Beatles über Zarah Leander

und Edith Piaf bis zu Udo Jürgens, Juli

und Lady Gaga.

Genau das Richtige für heiße

Sommerabende im klimatisierten

Theater!

Am 7. und 14. Juli,

jeweils um 19 Uhr, und am 12., 26.

und 27. Juli, jeweils um 20.15 Uhr,

im Sandkorn-Theater.

JULI 19 | Treffpunkt | 11


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Frl. Knöpfle & ihre Herren -

kapelle: „Heiße Theke“ Die große

Fan-Gemeinde des preisgekrönten

Karlsruher Musik-Kabarett-Trios darf

sich freuen: Zum 20-jährigen

Bühnenjubiläum bringen die drei

Publikumslieblinge ihre brandneue

Show „Heiße Theke“ auf die Bühne

des K2.

Die Kabarettistin Cordula Möhringer

stürmt von ihrer Fleischtheke aus direkt

auf die Bühne und in die Herzen der

Zuschauer. Sie will nun endlich ihr

„Fräulein-Dasein“ loswerden und hat

schon kuriose Ideen, ihren Traummann

zu erobern. Dabei entspinnt sie

skurrile facettenreiche Geschichten

vom Leben vor und hinter der heißen

Theke.

Die Herrenkapelle, bestehend aus

Reiner Möhringer (Gesang, Klarinette,

Saxophon, Gitarre, Geige) und Uli

Kofler (Klavier, Gesang, Akkordeon)

zaubern ein unglaublich

vielschichtiges, hochvirtuoses

musikalisches Spektrum auf die Bühne

– ein Kulturerlebnis der besonderen

Art, das Musik & Comedy auf

besondere Weise verbindet.

„Frl Knöpfle & ihre Herrenkapelle“:

Eine ausgelernte Fleischereifach -

verkäuferin, zwei hochvirtuose

Musiker – ein temporeiches und

amüsantes Wechselspiel zweier

Gegenpole, die unterschiedlicher nicht

sein könnten und sich genau deshalb

zu einem köstlichen Miteinander

fügen.

Das Trio gewann 2006 den ersten

Preis des bundesweit

ausgeschriebenen Kabarett-

Wettbewerbs der Stadt Rottweil mit

seiner „Mischung aus umwerfender

Komik und erstklassiger Musik“, wie

es in der Laudatio hieß.

Am Samstag, 6. Juli um 20 Uhr und

am Sonntag, 7. Juli um 18.30 Uhr

im Theater K2, Kreuzstraße 29.

D O 4 .7.

T H E A T E R

20.00 „Iphigenie“, von Euripides und J.W. von

Goethe, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Das neue Stück 61“, „GRNDGSTZ“, von

Annalena und Konstantin Küspert, szenische

Lesung und Autorengespräch, Badisches

Staatstheater, Studio

F R E I L I C H T T H E A T E R

19.45 „Don Karlos. Infant von Spanien“, dramatisches

Gedicht von Friedrich Schiller, Baden-

Baden, Marktplatz

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Premiere, Ettlingen, Schlosshof

M U S E E N

12.15 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Margit Fritz, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

16.00 „Berufsbegleitend studieren mit und ohne

Abitur“, Benjamin Bubenheimer, FernUniversität

in Hagen, Regionalzentrum Karlsruhe,

Kriegsstr. 100, 2. OG

S P O R T

9.50 Wanderung auf dem Saumweg, Gehzeit: ca.

2,5 Std., Schwarzwaldverein, Ortsgruppe

Ettlingen, TP: Ettlingen, Stadtbahnhof

K I N D E R

10.00 „Der kleine König“, (ab 3 J.), marotte

G A S T R O N O M I E

18.00 Pub Quiz and Student Nite Cheap, mit Charlotte,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

F E S T E

Baden-Badener Sommernächte, kulinarischmusikalischer

Treffpunkt, Baden-Baden, Kurgarten

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

Spider-Man: Far From Home

Action, Regie: Jon Watts.

Der freundliche Superheld aus der Nachbarschaft Peter

Parker aka. Spider-Man beschließt, zusammen mit seinen

Freunden Ned, MJ, dem nervigen Flash und dem

Rest der Bande einen Trip durch Europa zu machen.

Annabelle 3

Horror, Regie: Gary Dauberman.

Die Dämonologen Lorraine und Ed Warren wissen um

die unheilvolle Macht der besessenen Puppe Annabelle

und sind fest entschlossen, ihrem Treiben endgültig ein

Ende zu bereiten. Mit dem Bannen dämonischer Kräfte

kennen sich die Warrens aus und sie wissen, dass Anna -

belle am besten in einer Vitrine aus heiligem, von einem

Priester geweihten Glas aufbewahrt werden sollte.

Geheimnis eines Lebens

Spionage, Drama, Thriller, Regie: Trevor Nunn.

Die in England geborene Joan Stanley studiert in Cambridge

Physik und verliebt sich auf dem Campus in den

ebenso attraktiven wie manipulativen Leo Galich. Durch

ihn beginnt Joan das Leben in einem ganz neuen Blickwinkel

zu sehen. Sie wird zu einer Sympathisantin der

sowjetischen und kommunistischen Partei und viele

Jahre später, während des Zweiten Weltkriegs, wird sie

als Beamtin der britischen Regierung für ein geheimes

Nuklear-Forschungsprojekt angestellt. Im Laufe der Zeit

gibt sie Atombombengeheimnisse an Russ land weiter,

was der Sowjetunion wiederum ermöglicht, bei der Entwicklung

von Atomwaffen mit dem Westen Schritt zu halten.

Über ein halbes Jahrhundert bleibt ihr Leben als

Spionin unentdeckt. Doch das findet ein jähes Ende...

D I E S & D A S

18.00 KI Science Film Festival, „Screening II“,

Schauburg, Marienstr. 16

19.00 Stricken und Häkeln, LifeTutorial mit Ina Elstner,

Senfkorn Ladenkirche, Anna-Lauter-Str. 13

F R 5 .7.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

10.00 Equitana Open Air, Festival des Pferdesports,

www.equitana-openair.com, Mannheim, Maimarktgelände

K O N Z E R T E

19.00 Kiwi Keith, Rock, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

20.00 Nordbadisches Blechbläserensemble, Leitung:

Landesposaunenwart Armin Schaefer,

Lutherkirche Bruchsal, Luisenstr. 6

20.30 Jungle by Night, Reggae, Latin, Rock und

Funk, Zeltival beim Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

16.00 TipToe Quartett, Swing, Jazz & Soul, Baden-

Baden, Kurgarten am Kurhaus

19.00 Cadillac Lilou, Country, Blues-Rock, Folk,

Deutsches Weintor, Schweigen-Rechtenbach,

Weinstr. 4

20.00 Michael Jackson Tribute, Baden-Baden, Kurgarten

am Kurhaus

T H E A T E R

18.00 „Die weiße Rose“, von Petra Wüllenweber,

Projekt des Jugendclubs U22, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

19.30 „Witwendramen“, tiefschwarze und schräge

Episoden von Fitzgerald Kusz, Seniorentheatergruppe

BASTA60plus, Das Sandkorn, Studio

20.00 „Pelleas und Melisande“, Drame lyrique von

Claude Debussy, Einführung um 19.30 Uhr,

Badisches Staatstheater, Großes Haus

20.00 „Viel Lärm um nichts“, Komödie von William

Shakespeare, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 Adams Äpfel, marotte

20.00 „How to date a Feminist“, Komödie von

Samantha Ellis, Badisches Staatstheater,

Studio

F R E I L I C H T T H E A T E R

19.45 „Don Karlos. Infant von Spanien“, dramatisches

Gedicht von Friedrich Schiller, Baden-

Baden, Marktplatz

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Hexenjagd“, Schauspiel von Arthur Miller,

Theater „Die Koralle“, Stadtgarten Bruchsal,

Belvedere

M U S E E N

16.00 „Die Welt des Alten Testaments im Badischen

Landesmuseum“, Führung mit Dr.

Heinrich Pacher, Badisches Landesmuseum

16.00 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Führung durch die Ausstellung

mit Thomas Angelou, Städtische Galerie

16.00 „Theologen treffen auf zeitgenössische

Kunst“, Führung mit Barbara Zoé Kiolbassa

und Dipl.-Theol. Tobias Licht, ZKM

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

20.00 „Lucio Dalla“, Volkshochschule, Kaiserallee

12 e

S P O R T

19.00 6. Bergdorfmeile, www.bergdorfmeile.de,

Hohenwettersbach

12 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

K I N D E R

10.15 „Krabbelspaß mit der Büchermaus“, singen,

spielen und Bücher anschauen, (bis 2 J.), Kinder-

und Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

11.00 „Fliegen lernen“, Theater für die Allerkleinsten

von Stefanie Heiner, Uraufführung, (ab 2 J.),

Insel

15.00 Kuscheltier-Workshop, (ab 4 J.), Kuscheltier-

Klinik, Seboldstr. 1

16.15 „The Blind Hunter“, Stories auf Englisch,

Anmeldung: 0721/72752, (ab 6 J.), Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

16.15 „Teen Time“, Anmeldung: 0721/72752, Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos unter Telefon

07243/101-292, TP: Ettlingen, Apotheke am

Stadtgarten

19.30 „Witwendramen“, tiefschwarze und schräge

Episoden von Fitzgerald Kusz, Seniorentheatergruppe

BASTA60plus, Das Sandkorn,

Studio

K O N G R E S S E

Jalsa Salana Deutschland 2019, Messe Karlsruhe

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

F E S T E

Baden-Badener Sommernächte, kulinarischmusikalischer

Treffpunkt, Baden-Baden, Kurgarten

Wissenschaftsfestival „Effekte“, „KI – Karlsruher

Innovationen“, Otto-Dullenkopf-Park

15.00 Weinzehnt Kirrweiler, Kutschenkorso, Live-

Musik, Pfälzer Leckereien, Kirrweiler Weine,

Kirrweiler

D I E S & D A S

21.00 „Ettlinger Sagen – jenseits der Alb“, heitertheatrale

Stadt-(ver)führung mit dem Figurentheater

marotte bei Wein und Fackelschein,

Karten und Infos: 07243/101-333, TP: Ettlingen,

Rathausbrücke

21.00 KI Science Film Festival, Galaaabend mit

Preisverleihung, Otto-Dullenkopf-Park

S A 6 . 7.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

9.00 Equitana Open Air, Festival des Pferdesports,

www.equitana-openair.com, Mannheim, Maimarktgelände

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle, „Heiße

Theke“, K2, Kreuzstr. 29

K O N Z E R T E

11.30 Sammy Vomáčka Jazz Trio, Jazz-Standards,

Eintritt frei, Hemingway Lounge, Uhlandstr.

26

18.00 Eva-Maria Westbroek und Mariinsky Orchester,

Werke von Wagner und Tschaikowsky,

Dirigent: Valery Gergiev, Einführung um 16.40

Uhr und 17.10 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

19.00 Mike Cann, „Summer Sessions“, Scruffy’s Irish

Pub, Karlstr. 4

20.00 Chupchik, Balkan, Klezmer, Gypsy, Swing,

Orgelfabrik

21.45 Bläsergruppe Salaputia Brass und Jeroen

Berwaerts Trompete), „Signals from Heaven“,

Bruchsal, Kath. Stadtkirche, Anton-Wetterer-

Str. 4

O P E N A I R K O N Z E R T E

9.00 Badischer Posaunentag 2019, Konzerte,

Workshops, Angebote für die ganze Familie,

Bruchsal, Marktplatz

12.00 HM Big Band, Baden-Baden, Kurgarten am

Kurhaus

14.30 Acoustic Soul Trio, Baden-Baden, Kurgarten

am Kurhaus

16.30 Romeo Franz Ensemble, Baden-Baden, Kurgarten

am Kurhaus

19.30 Badischer Posaunentag 2019, „Musik erleben“,

Bruchsal, Marktplatz

19.30 Körner & Band, Deutsch-Pop, Baden-Baden,

Kurgarten am Kurhaus

19.30 Klein, Pianist und Komponist, Edenkoben, Villa

Ludwigshöhe, Villastr. 64

21.00 Robbie Williams Experience, Baden-Baden,

Kurgarten am Kurhaus

21.00 The Spy Killers, CD Release, Edenkoben,

Villa Ludwigshöhe, Villastr. 64

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

20.00 Cocktailabend, Z10, Zähringerstr. 10

21.00 Salsa Party mit Son Latino, inkl. 2 Std. Schifffahrt,

Telefon 0721/599-7424, Rheinhafen

21.45 Tanzbar, mit DJ Ralf & DJ Faris, Jubez

T H E A T E R

15.00 „Grundlagen Improvisation“, Workshop, Anmeldung:

theaterpaedagogik@baden-baden.de,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

19.00 „Crazy Fairytales – ein Narr erzählt“, Eigenproduktion

der Jubez Theatergruppe, Jubez

19.30 „Ein Sommernachtstraum“, Ballett von Youri

Vámos nach William Shakespeare, Einführung

um 19 Uhr, Bad. Staatstheater, Großes Haus

19.30 „The Broken Circle“, ein Bluegrass Concert

von Johan Heldenbergh und Mieke Dobbels,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Witwendramen“, tiefschwarze und schräge

Episoden von Fitzgerald Kusz, Seniorentheatergruppe

BASTA60plus, Das Sandkorn, Studio

■ Bill Evans & The Spy Killers

„Wen haben Miles Davis, Gregg

Allman, Willie Nelson, Herbie

Hancock, Mick Jagger, John

Mclaughlin und Warren Haynes

gemeinsam? Bill Evans, der ist schon

wer!"

Vor diesem Hintergrund mit all diesen

Jazzgrößen bereits aufgetreten zu

sein, kann Bill Evans, mehrfacher

Gewinner des Grammy Awards, auch

25 Jazzalben sein Eigen nennen, die

er mit unterschiedlichsten Ensembles

veröffentlichte. Er hat in seiner

Schaffenszeit bereits unterschiedlichste

Musikstile erforscht. Mit „Soulgrass“

erlangte er weltweite Anerkennung bei

Jazz- und Rockfans und steht seither

für einen Schmelztiegel

amerikanischer Stile.

Sein jüngster Streich ist die neu

gegründete Band „The Spy Killers!“ –

die gefährlichste Band der Welt und

zugleich wieder eine eigene

Musikmarke: „Wo Seele auf Jazz trifft

und Miles auf Elvis“. Das Ensemble

hat sich keine Grenzen gesetzt und

verspricht jetzt schon einen

energiegeladenen Auftritt. Egal, ob es

sich um Sci-Fi-Soul und -Funk,

hartgesottenen Jazz-Rock oder um

Grooves aus einer anderen Galaxie

handelt, sie können nicht anders, als

ihre Hörer mit ihren Kompositionen

hypnotisch anzuziehen.

Schlagzeuger der Extraklasse ist

Wolfgang Haffner, das

Ausnahmetalent und fabelhafte

Keyboarder Simon Oslender und der

Bass-Groove-Meister Gary Grainger.

Bei palatia Jazz präsentiert Bill seine

neue CD The Spy Killers, die er Live im

berühmten Jazzclub „Birds Basement“

in Melbourne, Australien, im Oktober

2018 live aufgenommen hat.

Wolfgang Haffner ist einer der

angesehensten Schlagzeuger der

Jazzwelt. Er hat bis heute auf 400

Alben Schlagzeug gespielt und 16

Alben als Bandleader aufgenommen.

Bill sagt: „Ich habe jahrelang mit

Wolfgang gespielt und er hat nie

aufgehört, mich mit seinen

Fähigkeiten, seiner Sensibilität und

seinem Groove zu beeindrucken. Er ist

ein einzigartiger Drummer und eine

großartiger Mensch.“

Besetzung:

Bill Evans, Saxophone

Wolfgang Haffner, Schlagzeug

Featuring:

Simon Oslender,

Hammond-Orgel, Keys

Gary Grainger, Bass

Infos: www.palatiajazz.de

Tickets: www.reservix.de

Am Samstag, 6. Juli um 19.30 Uhr

in Edenkoben, Schloss Villa

Ludwigshöhe, Villastraße 64.

Um 18 Uhr Einlass zum kulinarischen

Rahmenprogramm.

JULI 19 | Treffpunkt | 13


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Anna Calvi Brian Eno nannte sie

„das Beste seit Patti Smith“. Zusammen

mit Robert Wilson schrieb sie die

Oper „The Sandman“ und war mit

Größen wie Morrissey, Nick Cave und

den Arctic Monkeys unterwegs. Anna

Calvi ist eine Songwriterin mit einem

beeindruckenden Gefühl für perfekte

Popmelodien und filmische

Dramaturgie. Sie regiert die Musik mit

ihrer vielseitigen Stimme – mal sanft

zurückgezogen, mal mit hypnotischer

Kraft. Der spröde und herbe Glanz

ihrer Stücke und die gefühlvoll

orchestrierte Umsetzung machen sie

zu etwas Einzigartigem. Anna Calvi

hat etwas zu sagen: Themen wie

Sexismus, Gender, gesellschaftliche

Ausgrenzung und weibliche

Selbstermächtigung liegen ihr am

Herzen und stehen auf ihrer

persönlichen sowie politischen

Agenda weit oben. In ihren Songs

werden diese geschickt verpackt und

mit Melodien unterstrichen, die im

Kopf bleiben. Ihren Uniabschluss

machte die Britin auf der Violine, sie

spielt Gitarre und hat zudem eine

ungemein reizvolle Stimme, die es

schafft, einen im Innersten zu packen.

Ihre beiden Studio-Alben waren für

den „Mercury Prize“ nominiert. Ihr

drittes Album „Hunter“ erschien im

vergangenen Herbst.

(Foto: maisiecousins)

Am Dienstag, 9. Juli um 20.30 Uhr

im Zeltival beim Tollhaus.

Große und kleine Katzen

warten auf ein Zuhause!

Bei vermissten und zugelaufenen

Katzen helfen wir!

Paten und Pflegestellen gesucht!

Katzen Hilfe Karlsruhe e.V.

Alte Kreisstraße 15

76149 Karlsruhe

Tel. 07 21 / 75 67 98

Handy 01 70 / 4 67 28 83

Spendenkonto: 3766047

(BLZ 66090800) BBBank Karlsruhe

S A 6 .7.

T H E A T E R

19.30 „Endstation Sehnsucht“, Schauspiel von

Tennessee Williams, Premiere, Ettlingen,

Schlossgartenhalle

19.30 „Das Dorf“, von Herbordt/Mohren, Einführung

um 19 Uhr, Badisches Staatstheater, Studio

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 „Männer sind anders. Frauen auch!“, marotte

20.00 „Woyzeck“, von Georg Büchner, Festsaal im

Studentenhaus, Adenauerring 7

20.15 „De Bädschler (...oiner isch immer de

Depp)“, Lustspiel von Hannelore Kucich,

Badisch Bühn

F R E I L I C H T T H E A T E R

15.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

16.00 „Blick hinter die Kulissen“, öffentliche Theaterführung,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

19.45 „Don Karlos. Infant von Spanien“, dramatisches

Gedicht von Friedrich Schiller, Baden-

Baden, Marktplatz

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

20.00 „Münchhausen“, ein wahres Leben in 15 Lügengeschichten

nach einer Vorlage von Erich

Kästner, Freilichtbühne Ötigheim

20.30 „Hexenjagd“, Schauspiel von Arthur Miller,

Theater „Die Koralle“, Stadtgarten Bruchsal,

Belvedere

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

19.00 „10 Jahre Prosapreis JuLi / Junge Literatur“,

Jubiläumslesung und Preisverleihung, Literaturhaus

im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10

S P O R T

16.00 KIT SC Engineers – Pforzheim Wilddogs,

American Football Regionalliga Baden-Württemberg,

Kunstrasenplatz des KIT SC, zwischen

Campus und Wildparkstadion

17.00 Boxen Live Open Air, ca. 10 Profi Kämpfe,

Durmersheim, MSC Comet, Am Oberwald 11

K I N D E R

11.00 „Pettersson zeltet“, (ab 5 J.), marotte

11.00 „Das Gespenst von Canterville“, Kindermusical

von J. Michel nach Oscar Wilde, Kinderkantorei

und Cappella der Lutherana Karlsruhe,

Leitung: Dorothea Lehmann-Horsch, Lutherkirche,

Durlacher Allee 23

12.00 „Hip Hop Elements“, DJ, Breakdance, Graffiti

und Rap, Kinder- und Jugendzentrum Specht,

Ettlingen, Rohrackerweg 24

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

15.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

16.00 „Fliegen lernen“, Theater für die Allerkleinsten

von Stefanie Heiner, Uraufführung, (ab 2 J.),

Insel

16.00 „Der kleine Eisbär“, (ab 3 J.), marotte

19.00 „Crazy Fairytales – ein Narr erzählt“, Eigenproduktion

der Jubez Theatergruppe, Jubez

S E N I O R E N

19.30 „Witwendramen“, tiefschwarze und schräge

Episoden von Fitzgerald Kusz, Seniorentheatergruppe

BASTA60plus, Das Sandkorn, Studio

K O N G R E S S E

Jalsa Salana Deutschland 2019, Messe Karlsruhe

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 16 Uhr, Stephanplatz

9.00 Remchinger Gruschtel-Flohmarkt, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

F E S T E

Baden-Badener Sommernächte, kulinarischmusikalischer

Treffpunkt, Baden-Baden, Kurgarten

Wissenschaftsfestival „Effekte“, „KI – Karlsruher

Innovationen“, Otto-Dullenkopf-Park

11.00 Kulturfestival und Genussmarkt „Vis à Vis“,

www.garten-eden-pfalz.de, Edenkoben, Friedensdenkmal

17.00 Weinzehnt Kirrweiler, Kutschenkorso, Live-

Musik, Pfälzer Leckereien, Kirrweiler Weine,

Kirrweiler

D I E S & D A S

10.00 Lavendelfestwochenende, Destillation der

neuen Lavendelernte, Führungen, Kräutergarten

Klostermühle, Edenkoben, Klosterstr. 171

14.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Buntestr. 4

14.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Dreikönigstr. 22

17.00 „Helle Nacht Bad Bergzabern“, Kunst – Kultur

– Wein – Einkaufen, bis 24 Uhr, Bad Bergzabern

19.00 Offener Zeltival-Garten, Zeltival beim Tollhaus

S O 7.7.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

9.00 Equitana Open Air, Festival des Pferdesports,

www.equitana-openair.com, Mannheim, Maimarktgelände

Leuchte des Monats

…kreative Lichtideen

für innen und außen

Mo.-Fr. 9.00-13.00 Uhr und 15.00-18.30 Uhr

Sa. 9.00-13.00 Uhr · Di. nachmittag geschlossen

Im Eiselbrunnen 13 · 76703 Kraichtal / Unteröwisheim

Telefon 0 72 51 / 6 31 13 · Fax 0 72 51 / 6 13 33

www.licht-und-design.com

14 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

18.30 Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle, „Heiße

Theke“, K2, Kreuzstr. 29

19.00 Thomas Schreckenberger, „Hirn für alle“,

Biergarten der Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

11.00 8. Sinfoniekonzert, Werke von F. X. Mozart,

Haydn und Strawinsky, Einführung um 10.15

Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus

15.00 Duo Atembogen, Klezmerkaffee mit Kuchen,

Orgelfabrik

16.00 Irish Folk Music Session, feat Des Kelly

(19 Uhr), Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

18.00 Daniel Hope (Violine) und Mariinsky Orchester,

Werke von Debussy, Prokofjew und Schostakowitsch,

Dirigent: Valery Gergiev, Einführung

um 15.40 Uhr und 16.10 Uhr, Baden-Baden,

Festspielhaus

19.00 Kammersänger Tiny Peters & Friends, 5. Liederabend,

Badisches Staatstheater, Kleines

Haus

19.00 Athos Ensemble, Grötzinger Musiktage, Evang.

Kirche Grötzingen, Kirchstr. 15

19.00 Kirchenchor St. Jodokus und junger Chor

„Piccoletto“, „Best of John Rutter“, Waghäusel,

Pfarrkirche St. Jodokus, Mannheimer Str. 1

O P E N A I R K O N Z E R T E

10.30 Ettlinger Musikfestival, die PAMINA Region

zu Gast, Ettlingen, Altstadt

11.00 Badischer Posaunentag 2019, Festgottesdienst,

Bruchsal, Schlossgarten

11.00 Zydeco Annie & Swamp Cats, Musik der Südstaaten

von Amerika, Dackenheim, Park des

Weinguts Winkels-Herding, Freinsheimerstr. 18

12.00 West Vancouver Youth Band, Baden-Baden,

Kurgarten am Kurhaus

14.30 Badischer Posaunentag 2019, großen Choralblasen,

Bruchsal, Schlossgarten

Rollladen + Sonnenschutz

Technik + Service

Meisterbetrieb

Hansastr. 21 · 76189 Karlsruhe

Fax 0721 / 59 14 00

www.rolladen-werner.de

15.00 Joel Locher Quartett feat. Scott Hamilton,

Baden-Baden, Kurgarten am Kurhaus

19.00 Phil, Genesis Tribute, Baden-Baden, Kurgarten

am Kurhaus

T H E A T E R

18.00 „Die weiße Rose“, von Petra Wüllenweber,

Projekt des Jugendclubs U22, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

19.00 „Hair“, Buch und Texte von Gerome Ragni und

James Rado, Musik von Galt MacDermot, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

19.00 „Summertime!“, Musikrevue von Günter

Knappe und Erik Rastetter, Das Sandkorn,

Fabrik

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 „Woyzeck“, von Georg Büchner, Festsaal im

Studentenhaus, Adenauerring 7

F R E I L I C H T T H E A T E R

14.00 „Münchhausen“, ein wahres Leben in 15 Lügengeschichten

nach einer Vorlage von Erich

Kästner, Freilichtbühne Ötigheim

19.45 „Don Karlos. Infant von Spanien“, dramatisches

Gedicht von Friedrich Schiller, Baden-

Baden, Marktplatz

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

20.30 „Hexenjagd“, Schauspiel von Arthur Miller,

Theater „Die Koralle“, Stadtgarten Bruchsal,

Belvedere

M U S E E N

11.00 „Verführung durch Farbe und Bewegung.

Abstraktion in der Moderne“, Führung mit Dr.

Ursula Schmitt-Wischmann, Staatliche Kunsthalle

11.00 „Zwischen Kaiserreich und Diktatur – Die

Weimarer Republik in Baden“, Führung mit

Eric Schütt, Badisches Landesmuseum

11.15 „Durlach: Der Turmberg ruft!“, Führung

durch die Ausstellung mit Susanne Stephan-

Kabierske, Pfinzgaumuseum

15.00 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Führung durch die Ausstellung

mit Dr. Martina Wehlte, Städtische Galerie

15.30 „Ernst Ludwig Kirchner, Alphütte, 1919“,

Führung mit Pfr. Michael Teipel, Staatliche

Kunsthalle

K I N D E R

11.00 „Der Grüffelo“, (ab 4 J.), marotte

11.00 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Premiere,

Ettlinger Schloss, Rohrersaal

11.30 Spiel- und Mitmachmeile, im Rahmen des

Ettlinger Musikfestivals, Ettlingen, Leopoldstraße

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

13.15 Kinderchortreffen des Chorverbandes Karlsruhe,

im Rahmen des Ettlinger Musikfestivals,

Ettlingen, Hugo-Rimmelspacher-Platz

15.00 „Im Feuerwerk der Farben – Wenn Bilder

explodieren!“, Kinderwerkstatt mit Eric Schütt,

Städtische Galerie

16.00 „Das Gespenst von Canterville“, Kindermusical

von J. Michel nach Oscar Wilde, Kinderkantorei

und Cappella der Lutherana Karlsruhe,

Leitung: Dorothea Lehmann-Horsch, Lutherkirche,

Durlacher Allee 23

16.00 „#Lieblingsbuch: »Streng geheim und gut

versiegelt«“, Vorlesereihe für die ganze Familie,

Insel

16.00 „Der Grüffelo“, (ab 4 J.), marotte

K O N G R E S S E

Jalsa Salana Deutschland 2019, Messe Karlsruhe

■ José James Es heißt, er habe eine

Jahrhundertstimme. Einen weichen,

vollen Bariton, sanft und schimmernd

wie Seide, lockend und flüsternd. Eine

Stimme wie aus der großen Zeit des

Jazz in den Clubs von New York in

der 42. Straße – mit großen Worten

zollt Zeit Online José James Respekt.

Dieser erhielt in der Vergangenheit

viel Beifall für seine tief empfundenen

Tributes an Billie Holiday und John

Coltrane. Jetzt hat er ein noch

ambitionierteres Projekt realisiert: eine

Live-Tour, auf der er mit einer

handverlesenen Band Bill Withers’

musikalisches Werk interpretiert.

„Wir nahmen Withers’ Songs

auseinander, setzten sie wieder

zusammen und sie sind immer noch so

schön wie zu der Zeit, als Withers sie

aufnahm, immer noch so voller

Energie und so ergreifend“, so James

über sein Projekt, das auf einer langen

Beschäftigung mit der Soul-Ikone fußt.

In den vergangenen Jahren hatte

James immer mehr Withers-Hits in

seine Konzerte eingeflochten. Er habe

zuerst gar nicht gemerkt, in was für

ein emotional aufgeladenes Gebiet er

da seinen Fuß setzte, erzählt der 40-

Jährige. Das ganze mündete in ein

„gigantisches Medley“, das sich, laut

James, anfühlte wie „die ideale

Kirche: die Leute weinten, tanzten,

sangen, schrien, es war mächtig“. „Ich

dachte, solche Sänger existieren nicht

mehr. Ich habe mich geirrt. José James

erinnert uns daran, warum wir Musik

so sehr lieben“, jubiliert Gilles

Peterson.

Am Mittwoch, 10. Juli um 20.30 Uhr

im Zeltival beim Tollhaus.

JULI 19 | Treffpunkt | 15


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Superjam steht für Reggae … und

das vom Feinsten: Ihr prägnanter

Sound, Tommy Kaub’s beeindruckende

Stimme, die anspruchsvollen und

äußerst engagierten Texte, als auch

das besondere Songwriting geben

Superjam eine Sonderstellung in der

deutschen Musik-Szene. Superjam

thematisiert dabei Ungerechtigkeiten,

Machenschaften und Greueltaten –

und ganz im Sinne von Marley, Tosh

oder auch Lennon – mit viel Message

und Engagement für die Menschen …

typisch Reggae eben!

Die energiegeladenen und turbulenten

Live-Shows gleichen einem Festival mit

vielen international vocals und nicht

selten jammen, rocken und tanzen

Superjam 4 Stunden und mehr, bis

zum Umfallen oder bis das Publikum

freiwillig die Waffen streckt.

Seit der Bandgründung in 2007

touren sie europaweit und mit voller

Begeisterung zwischen Faro, Wien

und Manchester

Am Freitag, 12. Juli um 19 Uhr

im Deutsches Weintor, Schweigen-

Rechtenbach, Weinstraße 4.

■ Young G’Sang Die moderne

Chorformation Young G’Sang gehört

dem Gesangverein „Freundschaft“

Pfaffenrot e.V.. Im Vordergrund steht

für Young G’Sang die Freude an der

Musik und der Bewegung … und

dieses Motto wird auf der Bühne auch

konsequent dargeboten.

Das Repertoire von Young G’Sang

beinhaltet anspruchsvolle und

einfühlsame Rock- und Popsongs

(vorwiegend in englischer Sprache),

die mit passender und leidenschaft -

licher Choreographie auf der Bühne

präsentiert werden – Lassen Sie sich

mitreißen!

PS: Es gelten die allgemeinen

Hofkonzerte Regeln: Der Eintritt ist

frei, aber bitte vergessen Sie nicht das

Kleingeld für die Musiker!

Am Sonntag, 21. Juli um 17 Uhr

im Deutsches Weintor, Schweigen-

Rechtenbach, Weinstraße 4.

S O 7.7.

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee 23

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

F E S T E

Baden-Badener Sommernächte, kulinarischmusikalischer

Treffpunkt, Baden-Baden, Kurgarten

Wissenschaftsfestival „Effekte“, „KI – Karlsruher

Innovationen“, Otto-Dullenkopf-Park

10.30 Ettlinger Musikfestival, die PAMINA Region

zu Gast, Ettlingen, Altstadt

11.00 Kulturfestival und Genussmarkt „Vis à Vis“,

www.garten-eden-pfalz.de, Edenkoben, Friedensdenkmal

11.30 Weinzehnt Kirrweiler, Kutschenkorso, Live-

Musik, Pfälzer Leckereien, Kirrweiler Weine,

Kirrweiler

D I E S & D A S

11.00 Lavendelfestwochenende, Destillation der

neuen Lavendelernte Führungen, Kräutergarten

Klostermühle, Edenkoben, Klosterstr. 171

12.00 „Kunst zwischen Salon und Verein — 90

Jahre GEDOK Karlsruhe“, literarisch-musikalisches

Projekt, Krypta der Evangelischen

Stadtkirche, Marktplatz

14.00 „Pulse of Europe – Der »demokratische

Marktplatz« Karlsruhes“, Platz der Grundrechte

15.00 Südrundfahrt mit der MS Karlsruhe, zur

Fähre Plittersdorf und zurück, 2 Std. Schifffahrt,

Telefon 0721/599-7424, Rheinhafen

M O 8 .7.

K O N Z E R T E

19.00 Daniel Sepec (Violine) und Michael Behringer

(Cembalo), Werke von Biber, Couperin und

Veracini, Baden-Baden, Museum Frieder Burda

20.00 8. Sinfoniekonzert, Werke von F. X. Mozart,

Haydn und Strawinsky, Einführung um 19.15

Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus

20.00 „Buchi trifft...“, zu Gast: Fabian Michel, Judy’s

Pflug, Ochsentorstr. 24

T H E A T E R

19.00 „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen“, interaktives

Schauspiel von Nassim Soleimanpour,

Premiere, Ettlinger Schloss, Musensaal

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

16.00 „Die Römer in Baden“, Jeff Klotz, Stephansaal,

Ständehausstr. 4

20.00 „50 Jahre Mondlandung – die Erben von

Neil Armstrong“, Dr. Thomas Stingl, Naturkundemuseum

K I N D E R

10.00 „Das Gespenst von Canterville“, Kindermusical

von J. Michel nach Oscar Wilde, Kinderkantorei

und Cappella der Lutherana Karlsruhe,

Leitung: Dorothea Lehmann-Horsch, Lutherkirche,

Durlacher Allee 23

F E S T E

Weinzehnt Kirrweiler, Kutschenkorso, Live-

Musik, Pfälzer Leckereien, Kirrweiler Weine,

Kirrweiler

D I E S & D A S

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 9 . 7.

K O N Z E R T E

19.00 8. Sonderkonzert, Werke von F. X. Mozart,

Haydn und Strawinsky, mit Moderation und anschließendem

Künstler*innentreff, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

20.30 Anna Calvi, Songwriterin, Zeltival beim Tollhaus

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

22.30 Tanzab Spezial, „Zeltival goes Disco“, Zeltival

beim Tollhaus

T H E A T E R

10.30 „Crazy Fairytales – ein Narr erzählt“, Eigenproduktion

der Jubez Theatergruppe, Jubez

19.00 „Szenen einer Ehe“, nach dem Film von Ingmar

Bergman, Badisches Staatstheater, Studio

19.00 „Simon Boccanegra“, Verdis Oper mit Plácido

Domingo in der Titelpartie, Dirigent: Valery

Gergiev, Einführung um 17.40 Uhr und 18.10

Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

19.00 „Fuckfisch“, von Juliette Favre, Insel

20.00 „Faust“, der Tragödie erster Teil von J.W. von

Goethe, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

M U S E E N

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

19.00 „Hans Baldung Grien, Frauenbad mit Spiegel,

um 1600“, Führung mit Dr. Johanna Scherer

und Dipl.-Theol. Tobias Tiltscher, Staatliche

Kunsthalle

K I N D E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

10.00 „Magier Colas“, Kinderoper, Ettlinger Schloss,

Rohrersaal

10.30 „Crazy Fairytales – ein Narr erzählt“, Eigenproduktion

der Jubez Theatergruppe, Jubez

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Vita-Apotheke, Zehntwiesenstr.

70

D I E S & D A S

18.30 „Der neunte Tag (2004)“, Film und Diskussion

mit Dipl.-Theol. Tobias Tiltscher, Filmsaal des

Stadtmedienzentrums, Moltkestr. 64

16 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

18.30 Verleihung des Melanchthon-Schülerpreises,

an Absolventen von Brettener Schulen, Bretten,

Melanchthonhaus, Melanchthonstr. 1

M I 10 .7.

K O N Z E R T E

19.30 „Opernarien frisch gezapft“, junge Opernsänger*innen

der Hochschule für Musik,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

20.30 José James, „Lean on me“, Zeltival beim Tollhaus

21.00 God is an Astronaut, Instrumentalrock, Substage

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Cantina Majolika, Ahaweg 6

T H E A T E R

18.00 „Die weiße Rose“, von Petra Wüllenweber,

Projekt des Jugendclubs U22, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

18.30 „Das Büro“, Eins-zu-Eins-Performance, Badisches

Staatstheater, Unteres Foyer

19.00 „Fuckfisch“, von Juliette Favre, Insel

20.00 „Roberto Devereux“, Tragedia lirica von

Gaetano Donizetti, Einführung um 19.30 Uhr,

Badisches Staatstheater, Großes Haus

20.00 „Der goldne Topf“, nach dem Märchen von

E.T.A. Hoffmann, Einführung um 19.30 Uhr,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Love is a Battlefield“, Songs & Stories mit

Sven Daniel Bühler & Meik van Severen, Badisches

Staatstheater, Studio

20.05 „Das Büro“, von Herbordt/Mohren, Eins-zu-

Eins-Performance, Badisches Staatstheater,

Unteres Foyer

F R E I L I C H T T H E A T E R

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

M U S E E N

13.00 „Hans Baldung Grien, Frauenbad mit Spiegel,

um 1600“, Kurzführung mit Dr. Johanna

Scherer und Dipl.-Theol. Tobias Tiltscher, Staatliche

Kunsthalle

17.00 „Führung durch die Digitalisierungswerkstatt“,

Annett-Kristin Oberhof, Badische Landesbibliothek,

Erbprinzenstr. 15

18.00 Art After Work, Atelierbesch für (berufstätige)

Kunstfreund*innen, Anmeldung erforderlich:

freunde@kunsthalle-karlsruhe.de, TP: Staatliche

Akademie der Bildenden Künste, Reinhold-

Frank-Str. 67

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Die Grenze als Thema der Lebensgeschichte

und Theologie von Paul Tillich (1886-

1965)“, Dr. Wolfgang Vögele, Ritter-von-Buß-

Saal, Ständehausstr. 4

10.00 „Impressionen aus dem Baskenland – Bilbao

und Guggenheim“, Dr. Elisabeth Nüchtern,

Prof.Dr. Jörg Winter, Klaus Nagorni, Musik:

Peter Gortner, Organist, Dirigent, Tenor, Evang.

Gemeindehaus, Am Zwinger 5

S P O R T

9.20 Wanderung zum Gasometer Pforzheim,

Gehzeit: ca. 2 Std., NaturFreunde Ettlingen

e.V., TP: Ettlingen, Stadtbahnhof

9.45 Kleine Wanderung zum Gasometer Pforzheim,

Gehzeit: 2 Std., Die Naturfreunde, Ortsgruppe

Karlsruhe, TP: Hauptbahnhof

K I N D E R

9.00 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Ettlinger

Schloss, Rohrersaal

10.00 „Der kleine Eisbär“, (ab 3 J.), marotte

10.30 „Magier Colas“, Kinderoper, Ettlinger Schloss,

Rohrersaal

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton gestalten,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370,

Staatliche Kunsthalle

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

18.00 „Planet F“, Freizeittreff für Jugendliche mit und

ohne Handicap, Jubez

S E N I O R E N

11.00 „SeniorenAkademie – Das Alter(n) gestalten“,

Informationstag, Volkshochschule, Kaiserallee

12 e

18.30 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Bruchhausen, Amalien-Apotheke,

Richard-Wagner-Str. 6

M O N A T S T R E F F E N / S T A M M T I S C H E

18.30 Monatstreff, Deutsch-französischer Freundeskreis,

Ristorante „Rosa Bianca“, Douglasstr. 11

D I E S & D A S

15.00 „Ettlingens Herbergen und Wirtshäuser im

19. Jahrhundert“, Stadtführung, TP: Museumsshop

im Ettlinger Schloss

16.00 „Die Architektur des Jugendstils in Karlsruhe“,

Führung, TP: vor der Christuskirche, Am

Mühlburger Tor

18.00 „Handlettering“, Workshop, Seboldzentrum/

Atelier Verde, Seboldstr. 1

19.30 „Some Like It Hot“, MovieTalk, Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

D O 11. 7.

K O N Z E R T E

19.00 Open Stage, „Jam together“, Badisch Brauhaus,

Stephanienstr. 38-40

19.30 Rüdiger Wolf (p & voc), Florian Wolpert

(sax), „Zarte Töne“, Bar Jazz, Eintritt frei,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

19.30 Barocktrio Gotthold Schwarz, Grötzinger

Musiktage, Evang. Kirche Grötzingen, Kirchstr.

15

■ „Traumschöff – Seekrank vor

Glück“ Noch liegt sie im Hafen

vertäut, doch in wenigen Minuten

macht sich die Costa Romantica auf

den Weg in die Ferne.

Auf dem Sonnendeck steht Hand in

Hand ein Pärchen. Sie winkt den

Neugierigen am Festland zu, er hat

nur Augen für sie, denn am gleichen

Abend soll es so weit sein: Der Antrag

auf hoher See. Zur gleichen Zeit steht

Martin fröstelnd an der Reling. Er und

seine Frau haben die Reise gewonnen,

sie sind zwei von dreitausend

Passagieren an Bord. Im Fernsehen

sahen Kreuzfahrten immer irgendwie

entspannter und das Traumschiff

weitläufiger aus. Noch dazu kommt,

dass die Kabinen-Nachbarn – ein

reicher Typ mit deutlich zu junger

Freundin – Martins Nerven

strapazieren. Seine Frau stört das

alles gar nicht, sie fühlt sich pudelwohl

in der Nähe des Animateurs Tim. Er ist

es gewohnt, die Damen um seinen

wirklich sehr kleinen Finger zu

wickeln, dafür liegt ihm für jede

Situation ein passendes Schlagerzitat

auf den Lippen. Die einzige Frau, die

Tim widerstehen kann, ist die „immer

lachende“ Chefstewardess. Sie

entdeckt unter den Passagieren ihren

Ex mit seiner neuen Flamme, was ihr

gar nicht gefällt. Sollte der Kapitän

Florian von den emotionalen

Turbulenzen an Bord erfahren, steht

fest, dass auf dieser Reise jemand

über Bord gehen wird. Doch erst mal

gibt das Schiffshorn das Signal zum

Ablegen. Seekrank vor Glück geht es

nun auf hohe See, auf die

schlagerhafte Seite des Lebens.

Hintergrundinfos:

Musikalisch hat das Traumschöff

wirklich für jeden Schlagerfan den

passenden Song an Bord. Dauer -

brenner und Chartstürmer wie die Hits

von Beatrice Egli, dem Clubbb3, Udo

Jürgens, Andrea Berg, Wolfgang

Petry oder Helene Fischer sorgen für

Ohrwurmgarantie und ausgelassene

Stimmung und die schöne Erinnerung

an den letzten Sommer.

Termine im K1:

Bis 31.8.2019 und 2./5.10. bis

19.10.2019

Doppelvorstellung: 19.10.2019

15 und 19:30 Uhr

Besetzung:

Mit Manuel Dengler, Lukas Löw, Maja

Sikora (Bild oben)und Daniela

Tweesmann.

Inszenierung: Ingmar Otto

Choreografie: Anna Winter

Musikalische Leitung: Markus Kapp

Ausstattung: Matthias Strahm

JULI 19 | Treffpunkt | 17


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Internationaler Orgelsommer

Karlsruhe Der Internationale

Orgelsommer Karlsruhe findet vom

14. Juli bis 11. August 2019 zum

23. Mal in der Evangelischen Stadt -

kirche am Marktplatz und erstmals

auch in der benachbarten Kleinen

Kirche statt, deren Orgeln eine

stilistisch adäquate Interpretation

nahezu aller musikalischer Stilbereiche

ermöglichen. „In diesem Jahr erklingt

neben den beiden Stadtkirchenorgeln,

der französisch-barocken Rémy-

Mahler-Orgel und der romantischen

Steinmeyer-Orgel, auch die neue

frühromantische Lenter-Orgel der

Kleinen Kirche, welche im März 2019

mit einem großen Musikfest

eingeweiht wurde. Drei fantastische

Instrumente – eine deutschlandweit

einzigartige Orgelsituation!“, so der

Initiator und künstlerische Leiter

Kirchenmusikdirektor Christian-

Markus Raiser (Bild oben), „Die

sommerlichen Orgelkonzerte haben

sich als beliebtes und überregional

bekanntes Format etabliert. Das

Konzept wird durch die von Jahr zu

Jahr wachsende Besucherzahl

bestätigt: heißer Sommerabend, kühle

Kirche und virtuose Orgelmusik von

zart bis imposant.“ Fünf international

renommierte Organisten aus Ungarn,

Polen, den USA und Deutschland

werden ab dem 14. Juli 2019 jeweils

sonntags um 20.30 Uhr zunächst in

der Kleinen Kirche und anschließend

in der Evangelischen Stadtkirche

konzertieren, welche zwei

Gehminuten voneinander entfernt

liegen. Vor jedem Konzert gibt es im

Rahmen der Talkrunde „Das blaue

Sofa“ die Möglichkeit, mit dem

Künstler des Abends ins Gespräch zu

kommen und zugleich eine Einführung

in das Konzertprogramm zu erhalten.

Die Talkrunden beginnen um 19.30

Uhr in der Evangelischen Stadtkirche,

die Konzerte um 20.30 Uhr in der

Kleinen Kirche. Dank Videoüber -

tragung auf Großleinwand hat das

Publikum die konzertierenden

Organisten bestens im Blick.

Sonntag, 14. Juli 2019

1. Konzert mit Tamás Bódiss, Budapest

Sonntag, 21. Juli 2019

2. Konzert mit Roman Perucki, Danzig

Sonntag, 28. Juli 2019

3. Konzert mit David Enlow, New York

Sonntag, 4. August 2019

4. Konzert mit Christian-Markus

Raiser, Karlsruhe

Sonntag, 11. August 2019

5. Konzert mit Klaus Geitner, München

Ausführliche Informationen zu den

Konzerten unter

www.musikanderstadtkirchekarlsruhe.

de/veranstaltungen/orgelsommer/

Tickets:

Musikhaus Schlaile Karlsruhe

Tourist Information Karlsruhe,

Bahnhofsplatz 6

www.tickets-stadtkirche.de

D O 11. 7.

K O N Z E R T E

20.00 Whitepaper, Indierock, Substage, Café

20.30 Kumbia Queers & La Yegros, zwei tanzbare,

mitreißende Bands aus Argentinien, Zeltival

beim Tollhaus

T H E A T E R

11.00 „Der goldne Topf“, nach dem Märchen von

E.T.A. Hoffmann, Einführung um 10.30 Uhr,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Willkommen“, Komödie von Lutz Hübner und

Sarah Nemitz, Bad. Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Woyzeck“, von Georg Büchner, Festsaal im

Studentenhaus, Adenauerring 7

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

M U S E E N

„Sommerausstellung / Offene Ateliers“,

Studierende zeigen ihre Arbeiten, Staatliche

Akademie der Bildenden Künste, Reinhold-

Frank-Str. 67

12.15 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Birgit Reich, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

17.00 „Das Universitätsstudium an der Fern-Universität

in Hagen“, Agentur für Arbeit, Brauerstr.

10

19.30 „Strukturwandel der Kirche“, Pfrin. Kira

Busch-Wagner, Dipl.-Theol. Tobias Licht, Heinrich-Hansjakob-Saal,

Ständehausstr. 4

K I N D E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

Kursk

Historie, Drama, Regie: Thomas Vinterberg.

Als am 10. August 2000 das russische U-Boot K-141

Kursk zu einem Manöver der russischen Nordflotte in der

Barentssee ausläuft, befinden sich 118 Besatzungsmitglieder

an Bord. Schon am zweiten Tag der Übung

kommt es mit einer Explosion zur Katastrophe.

Kleiner Aladin und der Zauberteppich

Animation, Familie, Regie: Karsten Kiilerich.

Aladin lebt in einem kleinen Wüstendorf und der sonst

so abenteuerlustige Junge findet das Leben dort sehr

langweilig. Anstatt andauernd nur Staubkörner zu zäh -

len, möchte er viel lieber die große weite Welt bereisen

und zeigen, dass in ihm mehr steckt als ein Schneider.

My Days Of Mercy

Drama, Romanze, Regie: Tali Shalom-Ezer.

Seit jeher reist Lucy mit ihrer Schwester Martha und

ihrem kleinen Bruder Ben (Charlie Shotwell) durch die

Vereinigten Staaten, um gegen die Todesstrafe zu protestieren.

Für ihre Proteste hat die kleine Familie eine

ganz persönliche Motivation, schließlich sitzt mit Simon

(Elias Koteas) ihr eigener Vater im Todestrakt, weil er

seine eigene Frau umgebracht haben soll. Nach wie vor

bestreitet Simon die Tat, weshalb ihn seine Kinder stets

mit allen Kräften unterstützen und zur Seite stehen.

Eines Tages kommt es zu einer Demonstration, bei der

sich Befürworter und Gegner der Todesstrafe gegen -

überstehen. Dort lernt Lucy Mercy (Kate Mara) kennen.

Die beiden verlieben sich ineinander, doch wird diese frische

Liebe auf eine harte Probe gestellt, denn schließlich

gehört Mercy zu den Befürwortern der Todesstrafe...

14.30 „Temperatur“, Experimente für Kinder, (5-7 J.),

Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.00 „Auf den Zahn gefühlt – was das Gebiss

über die Ernährung verrät“, Forscherkurs,

(9-11 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Temperatur“, Experimente für Kinder, (5-7 J.),

Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

G A S T R O N O M I E

18.00 Pub Quiz and Student Nite Cheap, mit Charlotte,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

F R 12 .7.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

16.00 43. Internationales Oldtimer-Meeting, Concours

d’Élégance mit 350 Oldtimern, Sonderschau

100 Jahre Bentley, nostalgische Gartenparty,

Baden-Baden, Kurpark

K O N Z E R T E

19.00 Bigband der Hochschule für Musik, feat.

Vocal Jazz & Westend Girls, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

19.00 14. Karlsruher Nacht der Chöre, Lutherkirche,

Durlacher Allee 23

20.00 Balkan-TanzHaus, Folklore aus Südosteuropa

zum Zuhören und Mittanzen, Ziegler-Saal,

Baumeisterstr. 18

20.00 Rotzlöffl, fetzige Live-Musik aus Bayern, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

O P E N A I R K O N Z E R T E

19.00 Bigband der Hochschule für Musik, feat.

Sandie Wollasch, Sarah Lipfert und Liv Solveig,

Leitung: Peter Lehel, Bundesanstalt für Wasserbau,

Kußmaulstr. 17

19.00 Superjam, Reggae, Deutsches Weintor,

Schweigen-Rechtenbach, Weinstr. 4

21.00 Quintett Saltacello, Peter Schindler (ldr & p),

Wolfgang Schindler (cello), Peter Lehel (sax),

Dirk Blümlein (b), Markus Faller (d), Bundesanstalt

für Wasserbau, Kußmaulstr. 17

T H E A T E R

11.00 „Hedwig and the angry Inch“, Musical von

John Cameron Mitchell und Stephen Trask,

Insel

19.00 „Hedwig and the angry Inch“, Musical von

John Cameron Mitchell und Stephen Trask,

Insel

19.00 „Lecker Musical!“, die schönsten Melodien

aus Oper oder Musical, mit 4-Gang-Menü,

Reservierung: 07243/3220, Hotel-Restaurant

Erbprinz, Ettlingen, Rheinstr. 1

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, öffentliche Generalprobe,

Kammertheater

19.30 „Endstation Sehnsucht“, Schauspiel von

T. Williams, Ettlingen, Schlossgartenhalle

19.30 „Das Orchester“, Komödie von Jean Anouilh,

Volkshochschule, Kaiserallee 12 e

20.00 „Carmina Burana Concerto“, Ballette von

Germinal Casado und Sir Kenneth MacMillan,

Einführung um 19.30 Uhr, Badisches Staatstheater,

Großes Haus

20.00 „Iphigenie“, von Euripides und J.W. von

Goethe, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Der stärkste Mann der Welt“, Komödie von

Noah Haidle, Badisches Staatstheater, Studio

20.00 „Woyzeck“, von Georg Büchner, Festsaal im

Studentenhaus, Adenauerring 7

20.15 „Summertime!“, Musikrevue von Günter

Knappe und Erik Rastetter, Das Sandkorn,

Fabrik

20.15 „De Bädschler (...oiner isch immer de

Depp)“, Lustspiel von Hannelore Kucich,

Badisch Bühn

18 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

19.45 „Don Karlos. Infant von Spanien“, dramatisches

Gedicht von Friedrich Schiller, Baden-

Baden, Marktplatz

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

M U S E E N

„Sommerausstellung / Offene Ateliers“,

Studierende zeigen ihre Arbeiten, Staatliche

Akademie der Bildenden Künste, Reinhold-

Frank-Str. 67

16.00 „Meilensteine gesetzt – Badische Verfassungen

von 1818 bis 1919“, Führung mit Andrea

Altenburg, Badisches Landesmuseum

11.15 „Durlach: Der Turmberg ruft!“, Führung

durch die Ausstellung mit Susanne Stephan-

Kabierske, Pfinzgaumuseum

16.00 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Führung durch die Ausstellung

mit Thomas Angelou, Städtische Galerie

K I N D E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

15.30 „Naturspürnasen“, Thema: „Keschern am

Altrhein“, (7-10 J.), Anmeldung: 0721/950-470,

Naturschutzzentrum, Hermann-Schneider-

Allee 47

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Schloss-Apotheke, Marktstr.

8

M E S S E N / M Ä R K T E

Nigrin Tuning Days Karlsruhe, Messe Karlsruhe,

Freigelände

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

F E S T E

African Summer Festival, interkulturelles

Event, Otto-Dullenkopf-Park

„800 Jahre Gernsbach – Stadtjubiläum

2019“, www.gernsbach.de, Gernsbach

17.00 Dorffest, Ettlingenweier

17.30 „KlangKunst @ Hemingway Lounge goes

BAW“, Sommerfest mit dem Motto „Cool

Summer Jazz“, Bundesanstalt für Wasserbau,

Kußmaulstr. 17

G A S T R O N O M I E

19.00 „Lecker Musical!“, die schönsten Melodien

aus Oper oder Musical, mit 4-Gang-Menü,

Reservierung: 07243/3220, Hotel-Restaurant

Erbprinz, Ettlingen, Rheinstr. 1

D I E S & D A S

10.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Ökologischer Lerngarten

der Pädagogischen Hochschule, Am Fasanengarten

S A 13 .7.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

India Summer Days Karlsruhe, Konzerte,

Shows, Workshops und Markt, Günther-Klotz-

Anlage

9.00 43. Internationales Oldtimer-Meeting, Concours

d’Élégance mit 350 Oldtimern, Sonderschau

100 Jahre Bentley, nostalgische Gartenparty,

Baden-Baden, Kurpark

K O N Z E R T E

11.30 Bass ‘n’ Two, Jazz Market, Eintritt frei,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

19.00 Mike Cann, „Summer Sessions“, Scruffy’s Irish

Pub, Karlstr. 4

20.00 Sinfonieorchester an der Dualen Hochschule

Karlsruhe, Badischer Jugendchor,

proVocal Münzesheim und Solisten der

Musikhochschule, Jahreskonzert mit Werken

von Weber bis Webber, Konzerthaus

20.30 Rymden, melancholisch-atmosphärisches

Songwriting und virtuos gespielter Jazz, Zeltival

beim Tollhaus

20.00 Kurpfälzisches Kammerorchester und Solisten

der Villa Musica, Werke von Telemann,

Schumann und Schnittke, Dirigent: Oliver Weder,

Festsaal der Burg Trifels bei Annweiler

■ Open Air in der Festungsanlage

Germersheim Das palatia Jazz

Festival bietet an diesem Abend ein

Dreifachkonzert. Zum Einstieg hören

wir das fulminante und bereits mit

dem Grammy nominierte Projekt „Still

Dreaming“ von Joshua Redman (Bild

oben). Hier ließ sich Jazzsaxofonist

von der Band seines Vaters inspirieren

und suchte ebenso die Unterstützung

eines Dreamteams aus Trompete, Bass

und Schlagzeug. Die Kritiker

honorieren „Still Dreaming“ als

„Verankerte Jazz-Moderne, so

unbeschwert wie anspruchsvoll.“

(stereoplay, Juni 2018) oder „Ein

fantastisches Pastiche, eine einzige

Hommage!“ (Stereo, August 2018)

Zweite Band des Abend sind Dock in

Absolute (Luxembourg/Belgien).

Mit einer gemeinsamen Liebe zum

Jazz kombinieren die aus Luxembourg

und Belgien stammenden Musiker

verschiedene Stile des progressiven

Jazz, Klassik und Rock. Ihre Musik ist

spritzig, variierend, kraftvoll,

drückend, reich an Wendungen und

führt in Stimmungen: von lyrisch bis

unnachgiebig, von wild bis anmutig,

von virtuos und kristallin bis

durchsetzungsfähig und dramatisch,

von gedämpft bis luftig, doch

gleichzeitig demonstrativ aufgeladen

und im nächsten Moment unendlich

beruhigend. Eine variationsreiche

Vielfalt melodischer Zellen, oft mit

einem hypnotischen Muster, das sich

vor einem extravaganten, hellen

Hintergrund mit unveränderlicher

Dynamik abwechselt.

Der aus Portland/USA stammende

Singer/Songwriter Jarrod Lawson

vervollständigt das Dreifachkonzert. Er

hat nicht nur Soul im Blut und in der

Stimme, sondern auch in den Fingern.

Er verschmelzt Funk, Gospel, Doo-

Wop Elemente, R&B, HipHop & Jazz

so aufregend auf seine ganz eigene

Weise, dass das Jazzwise Magazin

(GB) schreibt: „Er singt von

innervierender Spiritualität, mit

Leidenschaft, Mitgefühl und

Empathie… mit anderen Worten –

direkt aus seiner Seele.“

Kein Wunder, dass ihn Stevie Wonder

eingeladen hat, auf seiner

Geburtstagsparty zu spielen – denn er

glänzt auch mit einer eindrucksvollen,

herrlich voluminösen Soulstimme mit

der er Harmonien federleicht

unterscheidet und sich eindringlich in

Erinnerung bringt.

Weitere Informationen zu dem

Dreifachkonzertabend unter

www.palatiajazz.de

Tickets: www.reservix.de

Am Samstag, 13. Juli um 18 Uhr

im Hufeisen der Festungsanlage

Germersheim, An Fronte Beckers,

Glacisstraße.

Um 17 Uhr Einlass zum kulinarischen

Rahmenprogramm.

JULI 19 | Treffpunkt | 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Romantisch und barock: Kurpfälzisches

Kammerorchester

eröffnet die Trifelsserenaden

Hochromantisch und sehr barock geht

es zu, wenn das Kurpfälzische

Kammerorchester die Trifelsserenaden

2019 eröffnet. Am Samstag, 13. Juli,

um 20 Uhr im Festsaal der Burg

Trifels bei Annweiler stehen Konzerte

von Georg Philipp Telemann und

Robert Schumann auf dem Programm,

mit jungen Solisten der Villa Musica

wie Julian Bachmann (Bild oben). Der

geniale Cellist aus Karlsruhe spielt das

berühmte Cellokonzert a-Moll von

Robert Schumann in einer Version mit

Streichorchester. Die amerikanische

Bratschistin Arianna Smith übernimmt

den Solopart in einem echten

Barockhit: dem Violakonzert von

Telemann. Als ironischer Schlenker auf

die Wiener Klassik rundet Alfred

Schnittkes „Moz-Art à la Haydn“ den

Abend ab. Der erst neunzehnjährige

Weißrusse Nikita Geller und sein

deutscher Kollege Stefan Zientek

beweisen an den Sologeigen Brillanz

und Klangsinn. Am Pult steht der

Chefdirigent der Thüringer

Symphoniker: Oliver Weder.

Tickets und Infos zum Konzert sowie

den Flyer zur Reihe gibt es im

Büro für Tourismus in Annweiler

Telefon (0 63 46) 22 00

eMail: info@trifelsland.de

und bei

Villa Musica in Mainz

Telefon (0 61 31) 9 25 18 00

www.villamusica.de

S A 13 .7.

O P E N A I R K O N Z E R T E

18.00 Joshua Redman Quartet, „Still Dreaming“,

Hufeisen der Festungsanlage Germersheim, An

Fronte Beckers, Glacisstraße

20.00 Friends Live, www.friends-live.com, Segelfluggelände

Malsch, Grasweg

20.00 Dock In Absolute, progressiver Jazz, Klassik

und Rock, Hufeisen der Festungsanlage Germersheim,

An Fronte Beckers, Glacisstraße

21.00 Jarrod Lawson & Band, Singer/Songwriter,

Hufeisen der Festungsanlage Germersheim, An

Fronte Beckers, Glacisstraße

T H E A T E R

18.00 „Hoffmanns Erzählungen“, fantastische Oper

von Jacques Offenbach, Einführung um 17.30

Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus

18.00 „Bambi oder eine Suche“, offene Werkschau

von Bonn Park, nach Motiven von Felix Salten,

Einführung um 17.30 Uhr, anschließend Publikumsgespräch,

Badisches Staatstheater, Studio

19.00 „La Boutique Fantasque & Korallen & Co.“,

Gastspiel Ballettstudio La Remise, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.00 „Vorhang auf“, Ausblick auf die neue Spielzeit,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Premiere, Kammertheater

19.30 „Das Orchester“, Komödie von Jean Anouilh,

Volkshochschule, Kaiserallee 12 e

20.00 „Woyzeck“, von Georg Büchner, Festsaal im

Studentenhaus, Adenauerring 7

F R E I L I C H T T H E A T E R

14.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik

nach den Brüdern Grimm, Freilichtbühne Ötigheim

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

M U S E E N

„Sommerausstellung / Offene Ateliers“,

Studierende zeigen ihre Arbeiten, Staatliche

Akademie der Bildenden Künste, Reinhold-

Frank-Str. 67

10.00 Großes Museumsfest, Führungen, Live-Musik,

großes Familienprogramm, Badisches Landesmuseum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

20.00 Poetry Slam, Lesen für Bier, Z10, Zähringerstr.

10

S P O R T

Sportfest, mit verschiedenen Fussball-Turnieren

und Sportdarbietungen, TSV Schöllbronn,

Mittelbergstr. 41

K I N D E R

11.00 „Kuh Lieselotte“, (ab 4 J.), marotte

11.00 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Ettlinger

Schloss, Rohrersaal

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

14.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik

nach den Brüdern Grimm, Freilichtbühne Ötigheim

14.00 „Solch ein Hut steht allen gut!“, Bastelaktion,

(ab 8 J.), Anmeldung: 0721/926-3370, Staatliche

Kunsthalle

16.00 „Henni liest vor: »Findus zieht um«“,

(ab 4 J.), Ettlingen, Thalia Buchhandlung,

Schillingsgasse 3

16.00 „Kuh Lieselotte“, (ab 4 J.), marotte

M E S S E N / M Ä R K T E

Nigrin Tuning Days Karlsruhe, Messe Karlsruhe,

Freigelände

18.00 2. Grünwinkler Nachtflohmarkt, bis 23 Uhr,

Parkplatz Pfitzenmeier Premium Ressort,

Rudolf-Freytag-Str. 6

F E S T E

African Summer Festival, interkulturelles

Event, Otto-Dullenkopf-Park

India Summer Days Karlsruhe, Konzerte,

Shows, Workshops und Markt, Günther-Klotz-

Anlage

Dorffest, Ettlingenweier

Sportfest, mit verschiedenen Fussball-Turnieren

und Sportdarbietungen, TSV Schöllbronn,

Mittelbergstr. 41

„800 Jahre Gernsbach – Stadtjubiläum

2019“, www.gernsbach.de, Gernsbach

10.00 Großes Museumsfest, Führungen, Live-Musik,

großes Familienprogramm, Badisches Landesmuseum

D I E S & D A S

11.00 Fahrt mit der MS Karlsruhe zum Brezelfest

nach Speyer, 4. Std. Aufenthalt, Telefon 0721/

599-7424, Rheinhafen

11.00 Tag der offenen Tür, Präsentation der Forschungsthemen

an zahlreichen Stationen, Mitmachaktionen

für Kinder, Fraunhofer-Institut für

Chemische Technologie, Pfinztal, Joseph-von-

Fraunhofer-Str. 7

15.00 „Stadtbotanik: Querbeet – wilde Pflanzen in

der Stadt“, botanischer Spaziergang mit Thomas

Breunig, TP: Eingang Naturkundemuseum

15.00 Stadtspaziergänge (nicht nur) zu den Kirchen

Karlsruhes, mit Pfrin. Kira Busch-Wagner

und Dipl.-Theol. Tobias Licht, TP: Straßenbahn-Haltestelle

Schloss Rüppurr

21.00 „Der Göckner von Notre Dame“, Stummfilm,

musikalische Begleitung: Andreas Benz (Orgel),

Lutherkirche, Durlacher Allee 23

S O 14 .7.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

India Summer Days Karlsruhe, Konzerte,

Shows, Workshops und Markt, Günther-Klotz-

Anlage

9.00 43. Internationales Oldtimer-Meeting, Concours

d’Élégance mit 350 Oldtimern, Sonderschau

100 Jahre Bentley, nostalgische Gartenparty,

Baden-Baden, Kurpark

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.00 Justus Krux, „Kommste noch auf nen Kaffee

mit hoch…?“, Aus dem Leben eines Anwalts,

Biergarten der Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

20.00 Willy Astor, „Jäger des verlorenen Satzes“,

Zeltival beim Tollhaus

K O N Z E R T E

11.00 5. Kammerkonzert, Werke von Haydn, Villa-

Lobos, Kuhlau, Beethoven und Bach, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

15.00 Willy Astor & Band, „Der Zoo ist kein logischer

Garten“, Zeltival beim Tollhaus

16.00 Irish Folk Music Session, feat Des Kelly

(19 Uhr), Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

20 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

17.00 Anna Netrebko und Malcolm Martineau (Klavier),

russische Lieder, Einführung um 15.40

Uhr und 16.10 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

18.00 Sinfonieorchester des KIT, Werke von Holst,

Hindemith, Carl Maria von Weber und Elgar,

KIT, Gerthsen-Hörsaal, Engesserstr. 9

19.00 Kammerchor Bruchsal, Sommerkonzert mit

Werken von Mendelssohn Bartholdy, Fanny

Hensel , Brahms und Reger, Leitung: Prof.

Sebastian Hübner, Bruchsal, Bürgerzentrum

19.00 „Tango – der letzte Kaffee“, Kammerkonzert,

Badisches Staatstheater, Studio

19.00 Ensemble Sorpresa, Grötzinger Musiktage,

Martin-Luther-Haus, Fröbelstr. 5

19.00 Neues Orchester Karlsruhe, Werke von

Haydn und Beethoven, Leitung: Korinna Rahls,

Wohnstift Rüppurr, Erlenweg 2

20.30 Tamás Bódiss (Budapest), Werke von Frescobaldi,

Sweelinck, Zwart, Gárdonyi, Internationaler

Orgelsommer Karlsruhe, Kleine Kirche,

Kaiserstr. 131 und Evang. Stadtkirche am

Marktplatz

O P E N A I R K O N Z E R T E

10.00 Musikfrühstück, Essen und Getränke mitbringen,

Waldzentrum, Linkenheimer Allee 10

17.00 Pajazzo Jazz Orchester, Hofkonzert, Deutsches

Weintor, Schweigen-Rechtenbach, Weinstr.

4

T H E A T E R

13.45 „Digital Freischütz“, VR Oper in vier Episoden,

auch um 14.10, 15, 15.20, 15.40 und

16 Uhr, Eintritt frei, Badisches Staatstheater,

Foyer vor blauem Teppich

15.00 „Pelleas und Melisande“, Drame lyrique von

Claude Debussy, Einführung um 14.30 Uhr,

Badisches Staatstheater, Großes Haus

18.00 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

18.00 „Die weiße Rose“, von Petra Wüllenweber,

Projekt des Jugendclubs U22, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

19.00 „Viel Lärm um nichts“, Komödie von William

Shakespeare, Einführung um 18.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.00 „Summertime!“, Musikrevue von Günter

Knappe und Erik Rastetter, Das Sandkorn,

Fabrik

19.00 „Das Spiel von Liebe und Zufall“, von Pierre

Carlet de Marivaux, Theater Baden-Baden,

Goetheplatz

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

F R E I L I C H T T H E A T E R

11.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

14.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik,

Freilichtbühne Ötigheim

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

M U S E E N

„Sommerausstellung / Offene Ateliers“,

Studierende zeigen ihre Arbeiten, Staatliche

Akademie der Bildenden Künste, Reinhold-

Frank-Str. 67

10.00 Großes Museumsfest, Führungen, Live-Musik,

Familienprogramm, Badisches Landesmuseum

11.00 „Geschichtsstunde – Begebenheiten der

Vergangenheit in Szene gesetzt“, Führung

mit Helene Seifert, Staatliche Kunsthalle

14.00 „K & M – Kunst und Mode. Fashion Weeks in

der Jungen Kunsthalle“, Familienführung

durch die Ausstellung, Staatliche Kunsthalle

14.00 „Wie kommt der Kuckuck in die Uhr und die

Musik aus der Dose?“, Entdeckungsreise für

die ganze Familie mit Kristin Gaßner, Deutsches

Musikautomaten-Museum, Schloss Bruchsal

15.00 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Führung durch die Ausstellung

mit Birgit Reich, Städtische Galerie

S P O R T

Sportfest, mit verschiedenen Fussball-Turnieren

und Sportdarbietungen, TSV Schöllbronn,

Mittelbergstr. 41

7.20 Weitwanderung am Nordrand des Schwarzwaldes,

Gehzeit: ca. 9 Std., Schwarzwaldverein,

Ortsgruppe Ettlingen, TP: Ettlingen, Stadtbahnhof

K I N D E R

11.00 „Pit Pinguin“, (ab 3 J.), marotte

11.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

13.00 „Wasserspiele“, freies Spielen und Basteln,

Naturschutzzentrum, Hermann-Schneider-

Allee 47

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

14.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik

nach den Brüdern Grimm, Freilichtbühne Ötigheim

14.00 „K & M – Kunst und Mode. Fashion Weeks in

der Jungen Kunsthalle“, Familienführung

durch die Ausstellung, Staatliche Kunsthalle

14.00 „Wie kommt der Kuckuck in die Uhr und die

Musik aus der Dose?“, Entdeckungsreise für

die ganze Familie mit Kristin Gaßner, (ab 6 J.),

Deutsches Musikautomaten-Museum, Schloss

Bruchsal

15.00 „Tape it, baby! – Bilder voll geklebt“, Kinderwerkstatt

mit Kiriakoula Damoulakis, Städtische

Galerie

15.00 Willy Astor & Band, „Der Zoo ist kein logischer

Garten“, (ab 4 J.), Zeltival beim Tollhaus

16.00 „Die Konferenz der Tiere“, von Erich Kästner,

(ab 8 J.), Insel

16.00 „Pit Pinguin“, (ab 3 J.), marotte

17.00 „Daniel in der Löwengrube“, Kindermusical,

Eppingen, Evang. Stadtkirche, Kaiserstraße

S E N I O R E N

19.00 Neues Orchester Karlsruhe, Werke von

Haydn und Beethoven, Leitung: Korinna Rahls,

Wohnstift Rüppurr, Erlenweg 2

M E S S E N / M Ä R K T E

Nigrin Tuning Days Karlsruhe, Messe Karlsruhe,

Freigelände

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee 23

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

F E S T E

African Summer Festival, interkulturelles

Event, Otto-Dullenkopf-Park

India Summer Days Karlsruhe, Konzerte,

Shows, Workshops und Markt, Günther-Klotz-

Anlage

Sportfest, mit verschiedenen Fussball-Turnieren

und Sportdarbietungen, TSV Schöllbronn,

Mittelbergstr. 41

„800 Jahre Gernsbach – Stadtjubiläum

2019“, www.gernsbach.de, Gernsbach

10.00 Großes Museumsfest, Führungen, Live-Musik,

Familienprogramm, Badisches Landesmuseum

11.00 Musikschulfest, Musik, Information und Unterhaltung,

Musikschule Ettlingen, Pforzheimer

Str. 25

D I E S & D A S

7.45 Wanderung zum Barfußpark in Bad Sobernheim,

Die Naturfreunde, Ortsgruppe Karlsruhe,

TP: Hauptbahnhof

Sommerzeit =

Grillzeit!

Grillen mit

Familie/Freunden

Große Fachabteilung der Grillhersteller:

Gewerbegebiet Nord, Am Hasenbiel

Linkenheimer Straße 55

76297 Stutensee-Blankenloch

Telefon (0 72 44) 74 13 57

E-Mail: info@deschner-gartenmoebel.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung:

Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr

Sa. 9.00-14.00 Uhr

www.deschner-gartenmoebel.de


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Moka Efti Orchestra Das Moka

Efti Orchestra ist das 14-köpfige

Orchester aus der Erfolgsserie

„Babylon Berlin“, die das

Gesellschaftsbild der deutschen

Hauptstadt im Jahr 1929 als zugleich

wilde, dreckige, glamouröse und

feierwütige Metropole zeichnet. Das

Ensemble um die Komponisten Nikko

Weidemann und Mario Kamien und

den Saxophonisten/Arrangeur

Sebastian Borkowski bringt die Musik

und das Lebensgefühl der 20er Jahre

zurück und lädt buchstäblich ins Moka

Efti, einen der Unterhaltungspaläste

des Berlins der 20er Jahre, der als

prominenter Handlungsschauplatz der

Serie „Babylon Berlin“ fungierte.

Weidemann und Kamien sind keine

Unbekannten im Musikgeschäft, doch

der Auftrag, für Babylon Berlin vom

Blues und Klavier-Ragtime über

Chansons bis zur opulenten Big Band

Charleston-Nummer alle Arten von

Stücken zu komponieren, bedeutete

auch für sie Neuland. Besonders der

Titelsong „Zu Asche, zu Staub”

demonstriert dabei ein lebendiges, auf

heute übertragbares Gefühl, bei dem

historische Genauigkeit nicht im

Vordergrund steht.

Special Guest an diesem Abend ist

Severija Janušauskaitė aka Severija.

Sie ist Schauspielerin und Sängerin

und in der Serie in der androgynen

Doppelrolle als Nachtclubsängerin zu

erleben. Der von ihr gesungene

Titelsong der Serie „Zu Asche, zu

Staub“ wurde beim GQ Award 2018

als „bester Song des Jahres“ gekürt.

(Foto oben: Ric Batier,

Foto Mitte: Joachim Gern)

Am Dienstag, 16. Juli um 20.30 Uhr

im Zeltival beim Tollhaus.

S O 14 .7.

D I E S & D A S

10.00 „Bäume der Karlsruher Rheinaue – Mythologie

und Heilanwendung – Bestimmung und

Verwendung“, Exkursion mit Simone Stollenmaier,

Naturschutzzentrum, Hermann-Schneider-Allee

47

10.00 Fahrt mit der MS Karlsruhe zum Brezelfest

nach Speyer, 4. Std. Aufenthalt, inkl. Frühstücksbüffet,

Telefon 0721/599-7424, Rheinhafen

10.00 Musikfrühstück, Essen und Getränke mitbringen,

Waldzentrum, Linkenheimer Allee 10

11.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Zur Ziegelhütte 6

11.00 „Totes Holz – neues Leben“, Familienexkursion

mit Dr. Josef Simmel, TP: Rondell am

Beginn der Linkenheimer Allee (nördlicher

Schlossgartenausgang beim See)

12.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Tübinger Str. 2

13.00 „Wasserspiele“, freies Spielen und Basteln für

Kinder und Erwachsene, Naturschutzzentrum,

Hermann-Schneider-Allee 47

M O 15 .7.

K O N Z E R T E

20.00 Las Migas, Flamenco, Landau, Frank-Loebsches

Haus, Kaufhausgasse 9

20.30 Beth Hart & her Band, „Live 2019“, Zeltival

beim Tollhaus

T H E A T E R

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

20.00 „Faust“, der Tragödie erster Teil von J.W. von

Goethe, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

S P O R T

18.00 After-Work-Padel, Infos: www.tcg-padel.de,

TC Grötzingen, Bruchwaldstr. 72-74

G A S T R O N O M I E

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

D I E S & D A S

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 16 .7.

K O N Z E R T E

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

20.00 I Dolci Signori, Italo-Band, Kulturhalle Remchingen,

Hauptstr. 115

20.30 Moka Efti Orchestra, with special guest

Severija, Zeltival beim Tollhaus

T H E A T E R

11.00 „Faust“, der Tragödie erster Teil von J.W. von

Goethe, Einführung um 10.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

18.00 „Die weiße Rose“, von Petra Wüllenweber,

Projekt des Jugendclubs U22, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

19.30 „Romeo und Julia“, Ballett von Sir Kenneth

MacMillan nach Shakespeare, Einführung um

19 Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus

20.00 „Jacques Brel – on n’oublie rien“, inszenierte

Chansons mit Natanael Lienhard, Badisches

Staatstheater, Studio

20.00 „Try out – kaputt“, bespielte Rauminstallation,

Erdbeermund, Baumeisterstr. 54

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

M U S E E N

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

19.00 „Tempi passati. Ruinen in der Malerei“, Führung

mit Dr. Elisabeth Gurock, Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

16.00 „Kommunikative Kulturvermittlung“, Workhop

und Vortrag mit Dr. Brigitte Übel und Tanja

Karrer-Feldkamp, Museum für Literatur, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

17.30 „Berufsbegleitend studieren mit und ohne

Abitur“, Benjamin Bubenheimer, Volkshochschule,

Kaiserallee 12 e

19.00 Schreibwerkstatt, Literatenrunde e.V., Künstlerhaus,

Am Künstlerhaus 47

19.30 „Die Weimarer Verfassung“, Volkshochschule,

Kaiserallee 12 e

20.00 „Provenzialischer Rosenkrieg“, Lesung mit

Sophie Bonnet, Ettlingen, Buhlsche Mühle,

Pforzheimer Str. 68

K I N D E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

14.30 „Magnetismus“, Experimente für Kinder,

(5-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung erforderlich

unter Telefon 0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

15.30 „Magnetismus“, Experimente für Kinder,

(5-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Goethe-Apotheke, Schleinkoferstr.

2 a

G A S T R O N O M I E

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

M I 17.7.

K O N Z E R T E

19.00 „Geteilte Pulte: Brahms“, 3. Jugendkonzert,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

19.00 Omnitah, „Seelenstaub“-Tournee, Biergarten

der Rantastic Kleinkunstbühne, Baden-Baden,

Aschmattstr. 2

22 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

19.30 „Opernarien frisch gezapft“, junge Opernsänger*innen

der Hochschule für Musik,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

20.30 Glenn Hughes, performs Classic Deep Purple,

Zeltival beim Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

Open Air Schloss Stutensee, mit Seán Treacy

Band, Rolf Stahlhofen, Gastone, Oli Heydenreich,

Gunzi Heil, Danny & the Boy, Krusty

Moors, Justin Nova, Schloss Stutensee

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Cantina Majolika, Ahaweg 6

19.00 Social Dance, Lindy Hop, Substage, Café

T H E A T E R

18.00 „Try out – kaputt“, bespielte Rauminstallation,

Erdbeermund, Baumeisterstr. 54

18.45 „Digital Freischütz“, VR Oper in vier Episoden,

auch um 19.10, 20, 20.20, 21 und 21.20

Uhr, Eintritt frei, Badisches Staatstheater, Foyer

vor blauem Teppich

19.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe, Das Sandkorn, Fabrik

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

19.30 „Endstation Sehnsucht“, Schauspiel von

Tennessee Williams, Ettlingen, Schlossgartenhalle

20.00 „Zukunft braucht Herkunft“, Ballett von Thiago

Bordin, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

20.00 „Europa flieht nach Europa“, ein dramatisches

Gedicht in mehreren Tableaus von Miroslava

Svolikova, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Studio

20.00 „Try out – kaputt“, bespielte Rauminstallation,

Erdbeermund, Baumeisterstr. 54

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

M U S E E N

11.00 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Führung durch die Ausstellung

mit Christina Korzen, Städtische Galerie

Karlsruhe

13.00 „... nebenbei ein Ungeheuer. Der Herkules

von Charles LeBrun“, Kurzführung mit Dr.

Jutta Hietschold, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – Wie funktioniert

das neue Museumskonzept?“, Tipps für

Nutzerinnen und Nutzer, Badisches Landesmuseum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Indien – Ein Reisebericht. Mit Bus, Tuk-Tuk,

Elefant, Fahrrad- und Pferde-Rikschas“,

Artur Haitz und Diakon Bernhard Renz, Rittervon-Buß-Saal,

Ständehausstr. 4

18.00 „Zwischen »Friedensdiktat« und »missglücktem

Frieden«: Die deutsche Geschichtswissenschaft

und der Versailler Vertrag“, Edgar

Liebmann, FernUniversität in Hagen, Regionalzentrum

Karlsruhe, Kriegsstr. 100

19.30 „Hilfe für Rojava – der Krieg ist noch nicht

vorbei“, Informations- und Diskussionsveranstaltung

mit Dr. Michael Wilk, Jubez, Café

K I N D E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

10.00 „Piggeldy & Frederick“, (ab 5 J.), marotte

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton gestalten,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370,

Staatliche Kunsthalle

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

19.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe, (ab 10 J.), Das Sandkorn, Fabrik

19.00 „Geteilte Pulte: Brahms“, 3. Jugendkonzert,

(ab 12 J.), Bad. Staatstheater, Kleines Haus

D I E S & D A S

17.00 „Auf den Spuren der Turmberg-Gastwirtschaften“,

Rundgang mit Susanne Stephan-

Kabierske, TP: Talstation der Turmbergbahn

D O 18 .7.

K O N Z E R T E

19.00 Open Stage, „Jam together“, Badisch Brauhaus,

Stephanienstr. 38-40

20.00 Jörg Linke Jazzgroup, „Keep Swinging!“,

Orgelfabrik

20.30 Nouvelle Vague, Support: Charlotte Brandi,

Zeltival beim Tollhaus

T H E A T E R

11.00 „Try out – kaputt“, bespielte Rauminstallation,

Erdbeermund, Baumeisterstr. 54

18.00 „Die weiße Rose“, von Petra Wüllenweber,

Projekt des Jugendclubs U22, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

19.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe, Das Sandkorn, Fabrik

19.00 „Try Out – Threarflix“, Volkstheaterfestival,

Insel

■ Ralf Hartmann, der aus Baden-

Baden stammende Multi-Instrumen -

talist, ist in seiner Wahlheimat

Frankreich eine feste Größe. Nicht

von ungefähr: Hartmanns außer -

gewöhnliche Stimme und sein

unglaubliches Gespür für Melodien

scheinen nicht von dieser Welt zu sein,

ebenso die mehrere Oktaven

umfassende Spannweite seiner

Stimme. Geichwohl markiert 2018

eine Neuausrichtung: Einflüsse aus

dem Electro Pop verbinden sich mit

seinen Folk-, Blues- und Rock-

Wurzeln. Minimalistisch gehaltene

Akustikgitarren und Vocal-Melodien

fügen sich mit Ukulele und Elektro-

Rhythmen zum stimmungsvollen

Klangbild. Zum neuen Sound, den die

Singleauskopplung „Your Secret

World“ über eine zwiespältige

Traumwelt auch im dazugehörigen

Musikvideo trefflich visualisiert.

Eintritt frei! Die Künstler freuen sich

über eine Hutspende.

(Foto: Pascale)

Am Mittwoch, 24. Juli um 19.30 Uhr

im Biergarten der Rantastic

Kleinkunstbühne, Baden-Baden,

Aschmattstraße 2.


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Charles Lloyd Er ist schon in

jungen Jahren zu den Erneuerern des

Jazz gezählt worden und er ist es bis

heute auch mit 81 Jahren geblieben.

Sein künstlerisches Leben führte ihn

auf Wegstecken mit vielen anderen

großen Stars der US Jazzwelt wie Billy

Higgins, Don Cherry, Bobby

Hutcherson, Terry Trotter, Keith Jarrett,

Cecil McBee und andere. Zudem

spielte er mit Cannonball Adderly und

er konnte in seine eigenen Ensembles

Größen wie Ron Carter, Herbie

Hancock, Don Cherry, Tony Williams,

Jack DeJohnette und Jason Moran

verpflichten.

Musikalisch waren seine Kompositio -

nen immer von geradlinigem Post-

Bop, Free-Jazz, Rock und Weltmusik

geprägt, die schnell die Aufmerksam -

keit von Jazzfans und Kritikern

erregte. Mit seinen Ensembles erzielte

er Crossover-Erfolge bei jungen

Rockfans und mit seiner Band trat er

als erstes Jazzensemble im berühmten

„Fillmore“ in Silver Springs/

Washington auf. Sein Album „Forest

Flower, Live at Monterey“ wurde über

eine Million Mal verkauft.

Eine lange Liste von Preisen und

Auszeichnungen begleiten seinen

künstlerischen Erfolg.

Lloyd bildete eine neue Gruppe mit

dem Titel „Marvels“ mit Bill Frisell an

der Gitarre, Reuben Rogers, Eric

Harland und Greg Leisz an der Steel

Guitar. Sie veröffentlichten „I Long To

See You“ im Jahr 2016 (Blue Note

Records) und ihr letztes, im Juni 2018

veröffentlichtes Album „"Vanished

Gardens“ (Blue Notes Records) ist eine

Zusammenarbeit mit der großen

amerikanischen Sängerin und

Dichterin Lucinda Williams.

Zu palatia Jazz kommt er mit einer

neuen Top-Besetzung, die mit

wiederum herausragenden

amerikanischen Künstlern besetzt ist.

Das Programm umfasst eine Auswahl

der „Best of Lloyd“ Stücke. Eine

einmalige Gelegenheit, diese

Jazzlegende in dem wohl schönsten

Spielort des palatia Jazz Festivals zu

erleben.

Besetzung:

Charles Lloyd, Saxophone

Julian Lage, Gitarre

Marvin Sewell, Gitarre

Reuben Rogers, Bass

Eric Harland, Schlagzeug

Tickets: www.reservix.de

(Foto: Dorothy Darr/ECM Records)

Am Samstag, 20. Juli um 19.30 Uhr

in der Klosterruine Limburg,

Bad Dürkheim, Luitpoldweg 1.

Einlass um 18 Uhr; kostenloser Busshuttle

ab 17 Uhr zur Klosterruine ab

Wurstmarktparkplatz Bad Dürkheim.

D O 18 .7.

T H E A T E R

19.00 „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen“, interaktives

Schauspiel von Nassim Soleimanpour,

Ettlinger Schloss, Musensaal

19.30 „Schwanensee“, Ballett von Christopher

Wheeldon, Einführung um 19 Uhr, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

20.00 „Iphigenie“, von Euripides und J.W. von

Goethe, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Schauspielerleben zu zweit“, Lisa Schlegel

und Gunnar Schmidt im Gespräch mit Katrin

Lorbeer und Dr. Bernd Krüger, Eintritt frei, Badisches

Staatstheater, Studio

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

12.15 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Ulrich Steinberg, Städtische

Galerie

17.00 Öffentliche Architektur- und Sanierungsführung,

mit Heike Susanne Lukas und Karen

Evers, Badische Landesbibliothek, Erbprinzenstr.

15

18.30 Reinhold-Frank-Gedächtnisvorlesung, mit

Heribert Prantl, Rathaus, Bürgersaal

S P O R T

8.40 Wanderung von Dietlingen nach Ittersbach,

Gehzeit: ca. 3 Std., Schwarzwaldverein, Ortsgruppe

Ettlingen, TP: Ettlingen, Stadtbahnhof

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

Child’s Play

Horror, Regie: Lars Klevberg.

Karen schenkt ihrem Sohn Andy eine „Buddi doll“ zum

Geburtstag. Diese Puppe ist ein Hightech-Spielzeug der

Firma Kaslan Corp, die von Henry Kaslan entwickelt

wurde und Andy eigentlich viel Spaß bereiten soll. Doch

weder Karen noch Andy sind sich der unheimlichen

Natur Chuckys bewusst. Reboot der Horror-Reihe um

die von einem Serienkiller besessene Puppe Chucky.

Anna

Action, Thriller, Regie: Luc Besson.

Hinter Anna Poliatovas beeindruckender Schönheit liegt

ein brutales Geheimnis. Neben ihrer Arbeit als angesagtes

Model in Paris arbeitet die junge Russin aufgrund

ihrer unbändigen Kraft und Geschicklichkeit als Elite-Attentäterin

für den KGB und zählt zu der gefürchtesten

Killerin im Auftrag der russischen Regierung. Doch

schon bald nimmt der CIA Anna ins Visier und sie verstrickt

sich immer mehr in ein Netz aus Lügen und Intrigen,

bis ein Ausweg in weite Ferne rückt...

Ausgeflogen

Drama, Komödie, Regie: Lisa Azuelos.

Héloïse steht mit beiden Beinen fest im Leben. Sie ist

Single, hat drei Kinder und ein eigenes Restaurant. Doch

die Umstände ändern sich schon bald, als ihre jüngste

Tochter Jade beschließt, das heimische Nest zu verlassen

und nach Kanada zu gehen, um dort zu studieren.

Dieser Plan bringt Héloïse an den Rande einer existentiellen

Krise. Während ihre Tochter längst zu einer selbstbewussten

Frau heranwuchs, sieht Héloïse ihre Jüngste

nämlich immer noch als kleines Mädchen.

K I N D E R

10.00 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Ettlinger

Schloss, Rohrersaal

10.00 „Piggeldy & Frederick“, (ab 5 J.), marotte

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

14.30 „Wasser“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.00 „Auf den Zahn gefühlt – was das Gebiss

über die Ernährung verrät“, Forscherkurs,

(9-11 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Wasser“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

19.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe Karlsruhe, (ab 10 J.), Das Sandkorn,

Fabrik

S E N I O R E N

10.30 „Die Taille als Kunstwerk“, Führung mit Dr.

Jutta Hietschold, Staatliche Kunsthalle

15.00 Seniorenfahrt mit der MS Karlsruhe, inkl. 2

Tassen Kaffee und 1 Stück Kuchen und Live-

Musik, Telefon 0721/599-7424, Rheinhafen

G A S T R O N O M I E

18.00 Pub Quiz and Student Nite Cheap, mit Charlotte,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

F R 19 .7.

D A S F E S T

14.00 „Fest Cup“ – International Skateboard &

Inline Halfpipe Challenge, Training und Anmeldung,

Sparda-Sportpark

14.00 Skateboard Best-Line und Best-Trick, Training

und Anmeldung Sparda-Sportpark

15.00 Longboarden für alle, Teststation und kosten

lose Workshops, Sparda-Sportpark

15.00 „Customize Your Shirt“, Farbfehler x UNiKAT,

Sparda-Sportpark

15.00 Japanische Kampfsportarten, Vorführungen

und Mitmachaktionen, Sparda-Sportpark

15.00 Fahrrad-Parcours, Sparda-Sportpark

15.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

17.00 Attic Stories, Feldbühne

17.30 Faber, Hauptbühne

18.00 Tantum, DJ-Bühne

18.15 Kørmiz, Feldbühne

17.00 Attic Stories, Feldbühne

18.00 Dojo Music, DJ-Bühne

19.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

19.10 Kettcar, Hauptbühne

19.30 Mess up your DNA, Feldbühne

21.00 Gentleman, Hauptbühne

21.00 Black Lilly, DJ-Bühne

21.00 Fjørd, Feldbühne

22.00 Marc Oliver Höll, DJ-Bühne

22.45 Hiob, Morlockk Dilemma & DJ Access, Feldbühne

23.00 Querbeat, Hauptbühne

23.00 Heart X Gear, DJ-Bühne

K O N Z E R T E

18.30 Tony Maude, „Shall I Compare Thee To a Summers

Day…?“, Anmeldung: 0721/72752, Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

19.00 Kiwi Keith, Rock, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

19.30 Ensemble für Frühe Musik, das heitere Landleben

auf musikalische Art, Bretten, Melanchthonhaus,

Melanchthonstr. 1

20.00 KIT Konzertchor und der KIT Kammerchor,

französische Musik des frühen 20. Jahrhunderts

und Werke von Mendelssohn und Brahms,

Leitung: Nikolaus Indlekofer, Stephansaal,

Ständehausstr. 4

24 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

20.00 Raphaela Stürmer (Sopran) und Hélène

Herzberger (Klavier), sommerlich-beschwingte

Lieder, Opernarien und Chansons, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

22.00 Flores españolas, Werke von Cabezón, Cabanilles,

Bruna u.a., Johanniskirche am Werderplatz,

Marienstr. 42

O P E N A I R K O N Z E R T E

19.00 Weedman, amerikanischer und britischer Folk

der 70er Jahre, Deutsches Weintor, Schweigen-

Rechtenbach, Weinstr. 4

T H E A T E R

10.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe, Das Sandkorn, Fabrik

17.30 Volkstheaterfestival, Begrüßung, Insel

18.00 „Try Out – Threarflix“, Volkstheaterfestival,

Insel

19.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe, Das Sandkorn, Fabrik

19.00 „Lecker Oper!“, die schönsten Melodien

aus Oper oder Musical, mit 4-Gang-Menü,

Reservierung erforderlich unter Telefon 07243/

3220, Hotel-Restaurant Erbprinz, Ettlingen,

Rheinstr. 1

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

19.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

19.30 „Theaterlabor zeitlos“, Volkstheaterfestival,

Insel

20.00 „Carmina Burana Concerto“, Ballette von

Germinal Casado und Sir Kenneth MacMillan,

Einführung um 19.30 Uhr, Badisches Staatstheater,

Großes Haus

20.00 „The Broken Circle“, ein Bluegrass Concert

von Johan Heldenbergh und Mieke Dobbels,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

23.00 „Das Geisterschloss“, Theaterparcours,

Premiere, Ettlinger Schloss, Schlosstor Ost

20.15 „De Bädschler (...oiner isch immer de

Depp)“, Lustspiel von Hannelore Kucich,

Badisch Bühn

F R E I L I C H T T H E A T E R

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

18.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik

nach den Brüdern Grimm, Freilichtbühne Ötigheim

19.30 „Welterben“, Stadt-Gesellschafts-Spiel, Stückentwicklung

von Michael Uhl, Baden-Baden,

Bahnhofswiese

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

15.00 „Mit Kindern ansehen“, Interkultureller Eltern-

Kind-Workshop mit Eva Wittig, Anmeldung:

0721/3351-608, Städtische Galerie

16.00 „Heimweh nach Zukunft – Jugendkulturen

im 20. Jahrhundert“, Führung mit Brigitte

Heck, Badisches Landesmuseum

16.00 „TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“, Führung durch die Ausstellung

mit Dr. Martina Wehlte, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

18.00 Bücherfunde in der Lounge, „Der Mann im

Mond“, Badische Landesbibliothek, Erbprinzenstr.

15

K I N D E R

9.00 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Ettlinger

Schloss, Rohrersaal

10.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe, (ab 10 J.), Das Sandkorn, Fabrik

10.15 „Krabbelspaß mit der Büchermaus“, singen,

spielen und Bücher anschauen, (bis 2 J.), Kinder-

und Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

10.30 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Ettlinger

Schloss, Rohrersaal

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

15.00 „Mit Kindern ansehen“, Interkultureller Eltern-

Kind-Workshop mit Eva Wittig, Anmeldung:

0721/3351-608, Städtische Galerie

15.30 „Auen-Zwerge“, Spiel und Spaß im Rheinauenwald,

(4-6 J.), Anmeldung: 0721/950-470, Naturschutzzentrum,

Hermann-Schneider-Allee 47

16.15 „The Blind Hunter“, Stories auf Englisch,

Anmeldung: 0721/72752, (ab 6 J.), Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

16.15 „Teen Time“, Anmeldung: 0721/72752, Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

18.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik

nach den Brüdern Grimm, Freilichtbühne Ötigheim

19.00 „D!E SP!NNER!: Märchen Inklusion?“, inklusives

Theaterprojekt des Sandkorn und der

Lebenshilfe, (ab 10 J.), Das Sandkorn, Fabrik

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos unter Telefon

07243/101-292, TP: Ettlingen, Apotheke am

Stadtgarten

■ „Die Räuber“ Ein alleinerziehen -

der, überforderter Vater, zwei Söhne,

Franz, ein psychopatischer, gieriger

Machtmensch, Karl, ein romantischer

Idealist, Hauptmann einer Räuberbande,

kein Happy-End. So die

Kurzfassung von Schillers „Die

Räuber“.

Das Schauspiel ist ab dem 10. August

2019 bei den Volksschauspielen in

Ötigheim zu erleben, Regie führt Peter

Lüdi.

#MeToo in „Die Räuber“: Amalia von

Edelreich entreißt ihrem Vergewaltiger

– Franz heißt die Kanaille – den

Degen und wehrt sich: „Siehst du,

Bösewicht, was ich jetzt aus dir

machen kann? – Ich bin ein Weib,

aber ein rasendes Weib – Wag‘ es

einmal, mit unzüchtigem Griff meinen

Leib zu betasten – dieser Stahl soll

deine geile Brust mitten durchtrennen.“

Marcel Reich-Ranicki über das

Erstlings-Stück des 19-jährigen

Schiller: „Eines der schönsten Stücke

der deutschen Literatur. Es ist ein

einziger Vulkanausbruch, eine

Explosion der Jugend, geschrieben mit

einem ungeheuren Schwung.“

Bei den Volksschauspielen nimmt sich

Peter Lüdi – dem Ötigheimer Publikum

bereits durch zahlreiche Inszenierun -

gen bekannt – dem Stoff an.

Karten gibt es unter

Telefon (0 72 22) 96 87 90 und auf

www.volksschausopiele.de

(Foto: Jochen Klenk)

Am 10., 17., 23., 24. und 31. Juli,

jeweils um 19.30 Uhr, auf der

Freilichtbühne Ötigheim.


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Black Stone Cherry Seit über

eineinhalb Jahrzehnten ist es die

wuchtige Mischung aus traditionellen

Hardrock-Einflüssen und Emotionalität,

die Black Stone Cherry spektakulär

macht. Das Quartett aus Edmonton,

einem kleinen Ort im US-Bundesstaat

Kentucky, vereint harten Südstaaten-

Rock und mitreißende Gitarrenriffs mit

zeitgemäßer Energie und weiß so

weltweit zu begeistern. Seit ihrem

dritten, 2011 veröffentlichten Album

„Between The Devil And The Deep

Blue Sea“ erzielen sie internationale

Charterfolge, die mit ihrem bislang

letzten, im April erschienenen Album

„Family Tree“ weiter untermauert

wurden. Top-40 Platzierungen auf der

ganzen Welt sowie ein Top-10-

Einstieg in den UK-Albumcharts

belegen die Kontinuität ihres globalen

Erfolges.

Es scheint wie das Gegenteil ihres

rohen, wilden Sounds: In sehr

idyllischer Umgebung wuchsen Sänger

und Gitarrist Chris Robertson,

Schlagzeuger John Fred Young,

Bassist Jon Lawhon und Gitarrist Ben

Wells auf und gründeten 2001 in

Kentucky Black Stone Cherry. Über die

Schallplatten ihrer Eltern entdeckten

sie ihre Liebe zur Rockmusik, die ihnen

im Blut liegt: Sind ihre Väter doch

teilweise Mitglieder in Grammy

prämierten Bands wie The Kentucky

Headhunters. So begannen Black

Stone Cherry zwischen Plakaten der

großen Blues-, Bluegrass- und Classic-

Rock-Legenden zu proben und

entwickelten aus klassischen Einflüssen

wie Led Zeppelin, Lynyrd Skynyrd

oder AC/DC ihren eigenen Stil.

Ergebnis ist ein schnörkelloser, leiden -

schaftlicher, riff-orientierter Hardrock-

Sound mit Südstaaten-Touch.

Diese Erfolge ließen sie nur umso

konsequenter weiterarbeiten. Auch die

Alben vier und fünf, „Magic

Mountain“ und „Kentucky“, boten

ihren unverwechselbar lauten und

kraftvollen Stil aus purem

amerikanischen Rock’n’Roll, gepaart

mit einem geschmackvollen

Südstaaten-Feeling, das ebenso zeitlos

wie zeitgemäß ist.

Danach kümmerten sich die Mitglieder

um ihre Familien, bauten Häuser und

ließen es für eine kurze Zeit etwas

ruhiger angehen als gewohnt. Einher -

gehend mit der auch geografischen

Rückkehr zu ihren Wurzeln, sollte

auch das kommende Album eine

Rückbesinnung darstellen. Und so

enterten Black Stone Cherry Anfang

dieses Jahres erneut das Barrick

Studio unweit ihrer Heimatstadt, wo

sie bereits ihr Debüt sowie „Kentucky“

aufgenommen hatten. Das Feeling der

Aufnahmen habe sie tatsächlich

zurückgebracht zu ihren Anfängen,

allein: Sie sind in sämtlichen

musikalischen Aspekten ausgebuffter,

erfahrener und fokussierter geworden.

(Photo: Will Ireland)

Am Mittwoch, 24. Juli

um 20 Uhr im Substage.

F R 19 .7.

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

10.00 Bücherflohmarkt, Stadtteilbibliothek Neureut,

Badnerlandhalle

G A S T R O N O M I E

19.00 „Lecker Oper!“, die schönsten Melodien

aus Oper oder Musical, mit 4-Gang-Menü,

Reservierung erforderlich unter Telefon 07243/

3220, Hotel-Restaurant Erbprinz, Ettlingen,

Rheinstr. 1

F E S T E

Marktplatzfest mit Weindorf, großes Rahmenprogramm,

Baden-Baden, Marktplatz

Leinsweiler Sommer, das Weinfest für Genießer,

www.leinsweiler.de, Leinsweiler

D I E S & D A S

17.00 „Die Pflanzen- und Tierwelt der Baggerseen

um Karlsruhe“, Führung mit Prof.Dr. Norbert

Leist, Naturschutzzentrum, Hermann-Schneider-Allee

47

S A 2 0 .7.

D A S F E S T

9.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

10.00 „Fest Cup“ – International Skateboard &

Inline Halfpipe Challenge, Training und Anmeldung,

Sparda-Sportpark

12.00 Japanische Kampfsportarten, Vorführungen

und Mitmachaktionen, Sparda-Sportpark

13.30 Intervention, Feldbühne

14.00 „Fest Cup“ – International Skateboard &

Inline Halfpipe Challenge, Vorentscheidungen,

Sparda-Sportpark

14.00 Skateboard Best-Line und Best-Trick, Anmeldung

Sparda-Sportpark

14.00 Longboarden für alle, Teststation und kosten

lose Workshops, Sparda-Sportpark

14.00 Fahrrad-Parcours, Sparda-Sportpark

14.00 „Customize Your Shirt“, Farbfehler x UNiKAT,

Sparda-Sportpark

14.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

14.45 913 Studio – Hip Hop Ekements, Feldbühne

16.00 Kelvin Jones, Hauptbühne

16.15 Luis Ake, Feldbühne

17.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

17.15 Destiny Unknown, Feldbühne

17.30 Kat Frankie, Hauptbühne

17.30 Severin, DJ-Bühne

18.45 To the Rats and Wolves, Feldbühne

19.00 Max Giesinger, Hauptbühne

19.30 Lazz Low, DJ-Bühne

20.45 Maika, Feldbühne

21.00 Fettes Brot, Hauptbühne

21.00 Uenay, DJ-Bühne

22.00 Toby O. Rink, DJ-Bühne

22.45 Diron Animal, Feldbühne

23.00 Großstadtgeflüster, Hauptbühne

23.00 Shahrokh Dini, DJ-Bühne

S H O W / U N T E R H A L T U N G

42. Höhenfeuerwerk, Dobel, Am Wasserturm

K O N Z E R T E

18.00 Schülerinnen und Schüler aus den Klavierklassen,

„88 Tasten“, Musikschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 25

19.00 Mike Cann, „Summer Sessions“, Scruffy’s Irish

Pub, Karlstr. 4

O P E N A I R K O N Z E R T E

19.30 Theo Croker, „Star People Nation“, CD-Release,

Klosterruine Limburg, Bad Dürkheim,

Luitpoldweg 1

21.00 Charles Lloyd, featuring Julian Lage, Marvin

Sewell, Reuben Rogers & Eric Harland, Klosterruine

Limburg, Bad Dürkheim, Luitpoldweg 1

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

21.00 Abschluss-Party, Volkstheaterfestival, Insel

T H E A T E R

10.00 „Theaterlabor unverstellt“, Volkstheaterfestival,

Insel

10.45 „Theaterlabor Rollensalat“, Volkstheaterfestival,

Insel

16.15 „Theaterlabor Störmeldung“, Volkstheaterfestival,

Insel

17.30 „Theaterlabor Staatsfeinde“, Volkstheaterfestival,

Insel

19.00 Ballett-Gala, festlicher Abschluss der 12.

Karlsruher Ballettwoche, anschließend Party

im Foyer, Badisches Staatstheater, Großes

Haus

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

19.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

20.00 „Adams Äpfel“, marotte

20.15 „De Bädschler (...oiner isch immer de

Depp)“, Lustspiel von Hannelore Kucich,

Badisch Bühn

20.30 „How to date a Feminist“, Komödie von

Samantha Ellis, Badisches Staatstheater,

Studio

21.00 Abschluss-Party, Volkstheaterfestival, Insel

F R E I L I C H T T H E A T E R

14.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik

nach den Brüdern Grimm, Freilichtbühne Ötigheim

Forsthaus Heldenstein

Waldgaststätte · Seminarhaus · Feriendomizil

Wohlfühlen und Erholung mitten im Pfälzer Wald.

Genießen Sie unsere herzliche Gastfreundschaft bei einem

leckeren Essen und einem guten Wein.

Ideale Räumlichkeiten bis 38 m² für

Seminare, Tagungen, Workshops...

„Kulinarische Wildreise“

20. Juli 2019 11 - 19 Uhr

Wild in einer anderen Form – Wild vom Grill

Kartenvorverkauf 15 Euro pro Person, die beim

Verzehr verrechnet werden

„Aktiv – Erholen“

12. bis 17. August 2019

6-Tages-Seminar für alle, die das Leben lieben und

mühelos gesund durchs Leben gehen wollen.

Schenke Dir selbst jeden Tag die schönsten Momente.

Wir aktivieren unseren Jungbrunnen und bringen

Körper, Seele und Geist in innere Harmonie.

Lassen Sie sich überraschen!

Forsthaus Heldenstein · Schänzelstraße 6 · 67480 Edenkoben

Tel. (0 63 23) 949666 · info@forsthaus-heldenstein.de

Facebook: Forsthaus Heldenstein · www.forsthaus-heldenstein.de

Öffnungszeiten: Mi, Sa + So 11 - 18 Uhr Feiertage 11 - 18 Uhr

26 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

15.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

16.30 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

14.00 „Das Ich im Spiegel der Kunst“, Malkurs für

Anfänger und Fortgeschrittene, Anmeldung

erforderlich unter Telefon 0721/788935, Staatliche

Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

10.00 „Stress lass nach! Stress und was helfen

kann“, Dipl.-Soziologin Manuela Souza, Anmeldung:

0721/201260-0, Kinder- und Familienzentrum

Sonnensang, Moltkestr. 5

20.00 Marmeladenoma, „Willkommen auf der Märcheninsel

…“, Ettlingen, Schlossgartenhalle

20.00 Poetry Slam, Volkstheater-Edition, Insel

S P O R T

7.45 Wanderung im mittleren Schwarzwald, Gehzeit:

3-4 Std., Die Naturfreunde, Ortsgruppe

Karlsruhe, TP: Hauptbahnhof

15.00 Wanderung rund um den Turmberg, Gehzeit:

3-4 Std., Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Karlsruhe,

Anmeldung: 0721/133-4225, TP: Talstation

der Turmbergbahn

K I N D E R

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

14.00 „Der gestiefelte Kater“, Märchen mit Musik

nach den Brüdern Grimm, Freilichtbühne Ötigheim

15.00 „Farbe tanken“, Gemälde im Museum betrachten

und anschließend in der Malwerkstatt eigene

Bilder malen, für (Groß-)Eltern und Kinder,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370, Staatliche

Kunsthalle

15.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

15.30 Backen, Basteln, Spielen, Spaß haben, miteinander

Feiern, (ab 3 J.), Evang. Gemeindezentrum,

Struvestr. 45

16.00 „Pettersson zeltet“, (ab 5 J.), marotte

16.30 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

18.00 Schülerinnen und Schüler aus den Klavierklassen,

„88 Tasten“, Musikschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 25

F E S T E

Marktplatzfest mit Weindorf, großes Rahmenprogramm,

Baden-Baden, Marktplatz

Leinsweiler Sommer, das Weinfest für Genießer,

www.leinsweiler.de, Leinsweiler

D I E S & D A S

10.00 Sommer Brunch und Tag der Offenen Tür,

FernUniversität in Hagen, Regionalzentrum

Karlsruhe, Kriegsstr. 100

14.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Durlacher Allee 10

14.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Wiesenäckerweg 18 a

S O 21.7.

D A S F E S T

9.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

10.00 „Fest Cup“ – International Skateboard &

Inline Halfpipe Challenge, Training, Sparda-

Sportpark

10.00 Longboarden für alle, Teststation und kosten

lose Workshops, Sparda-Sportpark

10.00 Japanische Kampfsportarten, Vorführungen

und Mitmachaktionen, Sparda-Sportpark

10.00 Fahrrad-Parcours, Sparda-Sportpark

10.30 Klassik-Vormittag, Hauptbühne

12.00 „Das Raptalent“, Finale, Feldbühne

12.00 „Customize Your Shirt“, Farbfehler x UNiKAT,

Sparda-Sportpark

13.00 „Best of the Show“, Feldbühne

13.00 13. Karlsruher Entenrennen

14.00 „Fest Cup“ – International Skateboard &

Inline Halfpipe Challenge, Finals, Sparda-

Sportpark

14.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

14.30 The Stars of Kids, Feldbühne

15.00 Three Fall & Melane, Hauptbühne

15.15 Toni Mogens, Feldbühne

16.20 Barns Courtney, Hauptbühne

16.30 „Begnadigte Stimmen“, Karaoke, Feldbühne

17.00 Yoga-Session, Teilnahme kostenlos, Sparda-

Sportpark

17.30 DJ Highzzla, DJ-Bühne

17.45 Alma, Hauptbühne

18.00 „Fest Cup“ – International Skateboard &

Inline Halfpipe Challenge, Siegerehrung,

Sparda-Sportpark

18.30 Korgchester, Feldbühne

19.00 Mitch, DJ-Bühne

19.15 Rival Sons, Hauptbühne

19.45 Blu Samu, Feldbühne

21.00 Andy Hart, DJ-Bühne

21.30 Listener, Feldbühne

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.00 Rudi Schöller, Es gibt nur einen“, Biergarten

der Rantastic Kleinkunstbühne, Baden-Baden,

Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

16.00 Irish Folk Music Session, feat Des Kelly

(19 Uhr), Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

■ Sona Jobarteh/Habib Koité &

Bamada Faszinierende melodische

und rhythmische Musik aus Afrika

präsentiert dieses Double-Feature, das

die bezaubernde Sona Jobarteh, die

als eine der ersten afrikanischen

Koraspielerinnen gilt, erstmals nach

Karlsruhe bringt, und außerdem ein

Wiedersehen mit Habib Koité, einem

der langjährigen musikalischen

Tollhaus-Begleiter, verspricht.

Die Kora ist ein westafrikanisches

Harfeninstrument mit 21 Saiten, das

traditionell von Männern gespielt

wird. Sona Jobarteh hat mit dieser

alten Regel gebrochen. Sie spielt die

Kora stehend und demonstriert auf der

Bühne ihr komplexes musikalisches

Können als Frontfrau ihrer eignen

Band. Schon im Alter von vier Jahren

lernte sie das Instrument von ihrem

Bruder und legte damit den

Grundstein für ihre internationale

Karriere. Später studierte Sona Musik

am Royal College of Music,

Komposition an der Purcell School of

Music und Afrikanistik an der School

of Oriental and African Studies der

University of London. Einzigartig

verbindet sie in ihren Kompositionen

die Einflüsse der modernen Musik mit

traditioneller afrikanischer Musik und

bleibt damit den Wurzeln ihrer Heimat

verbunden.

Vor allem wegen seiner mitreißenden

Live-Auftritte wurde Habib Koité zu

einem der großen Stars der Weltmusik:

ein Musiker und Geschichtenerzähler,

der mit Charisma und Können seine

musikalischen Wurzeln einem breiten

Publikum zugänglich macht. Es ist

wohl die unerschrockene und äußerst

feinsinnige Verschmelzung aller

malischen Nuancen mit Soul-, Blues-,

Flamenco- Reminiszenzen und

modernem Afro-Groove zu einem

neuen Klangbild, die den Zauber

seiner Musik ausmacht. Mit einem Fuß

in der Vergangenheit und dem

anderen in der Zukunft ist Habib Koité

ein Künstler für eine Generation, die

das Zusammenbrechen kultureller

Barrieren auch als Befreiung erlebt

hat. Er schätzt und respektiert die

Musik seiner Vorfahren, sieht aber

gleichzeitig den Tag kommen, an dem

Dorfälteste sich in ihren Grashütten

via Laptop mit der Welt unterhalten

werden.

(Foto oben: Dirk Leunis)

Am Donnerstag, 25. Juli um 20 Uhr

im Zeltival beim Tollhaus.

JULI 19 | Treffpunkt | 27


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ OM ist ein Trio bestehend aus Al

Cisneros (auch Sänger, Bassist von

Sleep), Emil Amos (auch Drummer bei

Grails) und Tyler Trotter (vom Slint-

Ableger Watter). Ihr mantra-hafter,

schleppender, hypnotischer,

vernebelter Stoner-Doom ist Kult und

extrem intensiv-verstörend. Augen zu

und durch.

Das Album God Is Good war der

erste Schritt hin zu einer

ausgeschmückteren, eher sophisticated

Richtung. Der Nachfolger Advaitic

Songs hatte einige unvorhersehbare

Kompositionslevels, ein wahres

Meisterwerk. OM-Alben haben einen

in sich liegenden Sinn und Zweck,

eine Einzigartigkeit – die Band-

Entwicklung ist so komplex und doch

so einfach, dass man es einfach

geschehen lässt – das ist extrem inseinen-Bann-ziehend.

Qualitativ

äußerst hochwertig und nicht einfach

in Drone/Doom/Stoner-Kategorien zu

packen, ist der OM-Ansatz fokussiert

und progressiv – stets erdig, cool und

wie eine langsame Walze

durchpflügend.

Am Freitag, 26. Juli um 20.30 Uhr

im Jubez am Kronenplatz.

S O 21.7.

K O N Z E R T E

18.00 Spiritualchor Karlsruhe und Band, Gospels,

Spirituals und Werke von Sting, Peter Gabriel

u.a., Große Kapelle Hauptfriedhof, Haid-und-

Neu-Str. 33

18.00 Dekanats-Pop-Chor & Band, Modern Gospels,

neue geistliche Lieder auf Deutsch und Englisch,

Stadtkirche Bruchsal, Anton-Wetterer-

Str. 4

19.00 Trio Avium, Bach: „Goldbergvariationen“,

Grötzinger Musiktage, Evang. Kirche Grötzingen,

Kirchstr. 15

20.30 Roman Perucki (Danzig), Werke von Couperin,

Bach, Gronau, Nowowiejski, Internationaler

Orgelsommer Karlsruhe, Kleine Kirche, Kaiserstr.

131 und Evang. Stadtkirche am Marktplatz

O P E N A I R K O N Z E R T E

17.00 Young G’Sang, Hofkonzert, Deutsches Weintor,

Schweigen-Rechtenbach, Weinstr. 4

T H E A T E R

11.00 Spielzeitmatinée, mit Picknick, Badische

Landesbühne, Bruchsal, Schlossgarten

11.00 „Theaterlabor Improrausch“, Volkstheaterfestival,

Insel

12.30 „Picknick auf Parkett – Urlaub“, Bürger*-

innen-Picknick, Eintritt frei, Insel

14.00 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

15.00 „Theaterlabor Club XS“, Volkstheaterfestival,

Insel

18.00 „Endstation Sehnsucht“, Schauspiel von

Tennessee Williams, Ettlingen, Schlossgartenhalle

18.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

19.00 „17, blond und scharf wie Rettich“, marotte

19.00 „La Boutique Fantasque & Korallen & Co.“,

Gastspiel Ballettstudio La Remise, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

F R E I L I C H T T H E A T E R

14.00 „Münchhausen“, ein wahres Leben in 15 Lügengeschichten

nach einer Vorlage von Erich

Kästner, Freilichtbühne Ötigheim

15.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

16.30 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

11.00 „Die Wahrheit verzaubern, ihr den Schein

des Wahnsinns verleihen: Edgar Degas“,

Führung mit Thomas Angelou, Staatl. Kunsthalle

11.00 „Der erste Museumsdirektor Hans Rott präsentiert

seine Sammlung“, Kostümführung

mit Dr. Heinrich Pacher, Badisches Landesmuseum

11.00 „Planet 3.0 – Klima.Leben.Zukunft“, Führung

mit Dipl.-Geoökol. Stefanie Monninger, Naturkundemuseum

14.30 „Archäologie in Baden – Wie funktioniert

das neue Museumskonzept?“, Tipps für

Nutzerinnen und Nutzer, Bad. Landesmuseum

15.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Ulrich Steinberg, Städtische Galerie

15.00 „Durlach: Der Turmberg ruft!“, Führung

durch die Ausstellung mit Eva Unterburg, Pfinzgaumuseum

15.00 „Auf Reisen“, Kuratorenführung in der Ausstellung

„Ettlingen und das reizvolle Albtal“,

Museum im Ettlinger Schloss

K I N D E R

11.00 „Der kleine Eisbär“, (ab 3 J.), marotte

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

14.00 „Entdeckertag“, für Familien mit Kindern jeden

Alters, Waldklassenzimmer, Kanalweg

14.30 Kamishibai-Erzähl-Theater, für KiTa- und

Grundschulkinder, Senfkorn Ladenkirche,

Anna-Lauter-Str. 13

15.00 „Bananensplit und Sommerbrise – Wir gestalten

bunte Sommerbilder!“, Kinderwerkstatt

mit Silke Stimmler, Städtische Galerie

16.30 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee

23

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

F E S T E

Marktplatzfest mit Weindorf, großes Rahmenprogramm,

Baden-Baden, Marktplatz

Leinsweiler Sommer, das Weinfest für Genießer,

www.leinsweiler.de, Leinsweiler

D I E S & D A S E

Liebhabertreffen historischer Motorräder,

Traktoren und Unimogs, Dobel

11.00 Öffnung des Bismarckturms, bis 17 Uhr,

Ettlingen, Bismarckturm

11.00 „Das Licht der Seele in anderen sehen“,

Licht- und Ton Gottesdienst, Eckankar Center,

Hirschstr. 116

12.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Durlacher Allee 10

13.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Stupfericher Weg 13

13.30 „Arsen und Pfaffenhütchen“, Naturführung

mit Heidrun Koch, Anmeldung: 0721/950-470,

TP: Naturfreundehaus Kandel

13.30 Fahrt mit der MS Karlsruhe nach Germersheim,

inkl. Festungsführung, Telefon 0721/599-

7424, Rheinhafen

14.00 „Entdeckertag“, für Familien mit Kindern jeden

Alters, Waldklassenzimmer, Kanalweg

14.00 „Heilpflanzen: Blütenzauber“, Führung mit

Katja Hoppner, Anmeldung: 0172/4988009,

Naturschutzzentrum, Hermann-Schneider-

Allee 47

M O 2 2 .7.

K O N Z E R T E

20.00 Matilde Politi, traditionelle Lieder sowie Eigenkompositionen

in sizilianischer Sprache, Landau,

Frank-Loebsches Haus, Kaufhausgasse 9

O P E N A I R K O N Z E R T E

21.00 Seán Treacy Band, Rock und Pop, Covers,

TSV Rocknacht, TSV Pfaffenrot, Blumenstr. 101

F R E I L I C H T T H E A T E R

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

28 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

K I N D E R

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

F E S T E

Leinsweiler Sommer, das Weinfest für Genießer,

www.leinsweiler.de, Leinsweiler

D I E S & D A S

19.30 „Ausgezeichnet!“, die Musikschule präsentiert

ihre Stipendiaten, Musikschule Ettlingen, Pforzheimer

Str. 25

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 2 3 .7.

K O N Z E R T E

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

20.30 Shantel & Bucovina Club Orkestar, „The

Disko Partizani Years“-Tour 2019“, Zeltival beim

Tollhaus

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

M U S E E N

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

19.00 „Bewegungen auf der Fläche und im Raum“,

Führung in den Ausstellungen „Silvia Bächli:

»shift«“ und „Eric Hattan: »entlang«“ mit Dr.

Kirsten Voigt, Staatliche Kunsthalle

K I N D E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

14.30 „Feuer“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.00 „Fossilien“, Kinderkurs mit Anja Sattler,

(6-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

15.30 „Feuer“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Vita-Apotheke, Zehntwiesenstr.

70

M I 2 4 .7.

K O N Z E R T E

19.00 Stadtkirchen-Chor, „Musikalischer Sommersegen“,

Evang. Stadtkirche Durlach, Am Zwinger

5

20.00 Black Stone Cherry, special guests: Stone

Broken, The Lazys, Substage

20.00 Robin Hood Youth Orchestera + Jugendorchester

Karlsruhe, „50 Jahre Partnerschaft

Karlsruhe – Nottingham“, St. Konrad, Hertzstr.

16

20.30 Shirley Davis & The Silverbacks Mix aus

exotischem Soul und Funk, Zeltival beim

Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

19.00 Ralf Hartmann, Electro Pop, Folk, Blues und

Rock, Biergarten der Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Cantina Majolika, Ahaweg 6

T H E A T E R

19.00 „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen“, interaktives

Schauspiel von Nassim Soleimanpour,

Ettlinger Schloss, Musensaal

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

F R E I L I C H T T H E A T E R

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

■ Joris Selten hat jemand in so

rasantem Tempo die Clubs und die

Herzen der Fans erobert wie Joris. Er

schreibt Musik, die trotz deutscher

Texte international wirkt. Smarte und

gleichzeitig anspruchsvolle Melodien,

gesungen von einer ausdrucksstarken

und unverkennbaren Stimme, die

direkt ins Herz geht. Seit 2015 hat er

über 300 Konzerte gespielt und sich

den Ruf eines überzeugenden Live-

Performers erarbeitet. Seine Shows

stehen für ein hohes Maß an

Dynamik, Emotion und Spontaneität.

Publikumsnähe, Interaktion und kleine,

liebevolle Details ließen seine

Fangemeinde stetig anwachsen. Auch

auf hochkarätig besetzten Festivals

wie Hurricane, Southside, Highfield

und dem Fest in der Günther-Klotz-

Anlage zählten seine Auftritte zu den

Highlights.

Die aktuelle Single „Du“, eine Ode auf

die Liebe zum Leben, ist bereits die

dritte Auskoppelung aus dem Album

„Schrei es raus“, mit dem Joris an das

erfolgreiche Debutalbum

„Hoffnungslos Hoffnungsvoll“

anknüpft.

Auf Wunsch von Joris spielt Julian

Philipp David den Support-Slot. Der

versteht sich als DIY-Boy und hat

deshalb dem größten Plattenlabel der

Welt den Rücken gekehrt, um seinem

Herz zu folgen und als Songwriter-

Rapper seinen ganz eigenen, neuen

Sound zu suchen. „Offline“ heißt

programmatisch sein erster neuer

Song nach einjähriger Pause.

Am Freitag, 26. Juli um 20.30 Uhr

im Zeltival beim Tollhaus.

JULI 19 | Treffpunkt | 29


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Titanic – The Musical“ Das

Phänomen Titanic bewegt die

Menschen bis heute. Die Hoffnungen

und Träume der Passagiere, die mit

ihren eigenen Geschichten und

Erwartungen das „unsinkbare Schiff“

betraten, faszinieren Historiker wie

Kunstschaffende. Ende der 90er Jahre

eroberten Leonardo DiCaprio und

Kate Winslet als Liebespaar an Deck

des Luxusdampfers die Kinoleinwände

der Welt. Bereits zuvor würdigten

Autor Peter Stone und Komponist

Maury Yeston die Geschichten um die

RMS Titanic mit einem preisgekrönten

Musical. Ihre eindringliche und

sorgfältig recherchierte Vorlage

zeichnet ein facettenreiches Bild der

„schwimmenden Stadt“ und der über

2.000 Passagiere und Besatzungs -

mitglieder. Portraitiert werden unter

anderem der ehrgeizige

Schiffsarchitekt Thomas Andrews, der

noch an seinen Bauplänen feilt, als die

Titanic bereits sinkt, die junge Irin Kate

McGowan, die von einem besseren

Leben in den USA träumt und der

wohlhabende Geschäftsreisende Isidor

Straus, dessen Ehefrau Ida sich

weigert, ohne ihn in eines der

Rettungsboote zu steigen und

stattdessen mit ihm zusammen auf

dem sinkenden Schiff bleibt.

Die Erzählung von Autor Peter Stone

erzeugt Nähe, in dem sie die

Zuschauer sensibel an die

Einzelschicksale der Passagiere

heranführt und einen emotionalen

Zugang zu Ereignissen schafft, die

man sonst nur aus Geschichtsbüchern

kennt. Die melodienreiche

Komposition von Maury Yeston

überzeugt durch Referenzen an

englische Chortraditionen mit

majestätischem Klang. In großen

Chorszenen, Duetten und intimen

Solonummern wird von den

Sehnsüchten auf dem Weg in eine

neue Welt erzählt, aber auch von dem

kompromisslosen Glauben an

technischen Fortschritt, der in einer

eiskalten Nacht im Nordatlantik ein

jähes Ende fand.

Mit Titanic – The Musical ist es dem

Kreativteam gelungen, aus dem

historischen Stoff ein zeitloses

Bühnenwerk mit beeindruckenden

Ensemblenummern und brillant

arrangierter Livemusik zu formen. Seit

über 20 Jahren begeistert das

Musical-Meisterwerk die ganze Welt:

Die Original Broadway Inszenierung

wurde 1997 mit gleich fünf Tony

Awards ausgezeichnet, unter anderem

als bestes Musical, für das beste Buch

und die beste Musik. Auch die

Londoner Neuproduktion riss die

Kritiker aus den Sitzen und wurde

einhellig vom Publikum gefeiert.

Am Dienstag, 30. Juli um 20 Uhr

im Nationaltheater Mannheim.

M I 2 4 .7.

M U S E E N

13.00 „Silvia Bächli: »shift«“ und „Eric Hattan:

»entlang«“, Kurzführungen durch die Ausstellungen

mit Dr. Kirsten Voigt, Staatl. Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – Wie funktioniert

das neue Museumskonzept?“, Tipps für

Nutzerinnen und Nutzer, Badisches Landesmuseum

16.15 „Schaube, Reifrock, Mühlsteinkragen. Eine

Modereise durch die Kunst“, „Familienpaket“

– Eltern-Führung parallel zu den Mittwochsmalern

mit Daphne Noee, Staatliche Kunsthalle

K I N D E R

10.00 „Der kleine König“, (ab 3 J.), marotte

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

15.00 „Fossilien“, Kinderkurs mit Anja Sattler,

(6-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton gestalten,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370,

Staatliche Kunsthalle

S E N I O R E N

18.30 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Bruchhausen, Amalien-Apotheke,

Richard-Wagner-Str. 6

M O N A T S T R E F F E N / S T A M M T I S C H E

19.30 Konversationsabend, Deutsch-französischer

Freundeskreis, Schlosshotel, Bahnhofplatz 2

D O 2 5 .7.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.30 Willy Astor, „Jäger des verlorenen Satzes“,

Calw, Kloster Hirsau, Klosterhof 9

K O N Z E R T E

19.00 Open Stage, „Jam together“, Badisch Brauhaus,

Stephanienstr. 38-40

20.00 Sona Jobarteh / Habib Koité & Bamada,

„Africa Double Feature“, Zeltival beim Tollhaus

20.15 Die Vi(R)tuosen, Chor und Combo Vitus

Böhler, Musik von Barock über Folklore bis hin

zum Swing, Das Sandkorn, Fabrik

O P E N A I R K O N Z E R T E

20.00 Michael Patrick Kelly, KSK music Open,

Schloss Ludwigsburg

T H E A T E R

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

19.30 „Endstation Sehnsucht“, Schauspiel von

T. Williams, Ettlingen, Schlossgartenhalle

F R E I L I C H T T H E A T E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

12.15 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Sylvia Bieber, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

14.00 Hannelore Hoger, liest Robert Walser, Staatliche

Kunsthalle

17.00 „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung,

Patientenverfügung“, Verbraucherzentrale

Baden-Württemberg e.V., Stadtbibliothek im

Neuen Ständehaus, Ständehausstr. 2

K I N D E R

10.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

10.00 „Ali Baba und die 40 Räuber“, (ab 5 J.),

marotte

11.00 „Des Kaisers neue Kleider“, Märchen von

Hans Christian Andersen, Badische Landesbühne,

(ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

15.00 „Wer reist mit mir durchs Märchenland?“,

„Die sieben Raben“, anschließend Malen,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/133-4262, Kinderund

Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais, Karlstr.

10

S E N I O R E N

17.00 „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung,

Patientenverfügung“, Verbraucherzentrale

Baden-Württemberg e.V., Stadtbibliothek im

Neuen Ständehaus, Ständehausstr. 2

F R 2 6 .7.

K O N Z E R T E

19.00 Internationale Trompetengala, Reinhold Friedrich

und seine Meisterschüler aus aller Welt,

Evang. Stadtkirche am Marktplatz

19.00 Metusa, CD Release Party, Scruffy’s Irish Pub,

Karlstr. 4

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

Leid und Herrlichkeit

Drama, Regie: Pedro Almodóvar.

Salvador Mallo wächst im Valencia der 60er Jahre im

Haus seines Vaters und seiner liebevollen Mutter

(Penélope Cruz) auf. Früh entdeckt er seine Begeisterung

für das Medium Film und das Kino und so zieht es

ihn den 80er Jahren schließlich nach Madrid, wo er Federico

kennenlernt. Viele Jahre später ist Salvador Mallo

(jetzt: Antonio Banderas) ein gefeierter Regisseur, einer

der erfolgreichsten Filmschaffenden Spaniens.

Die drei !!!

Abenteuer, Familie, Regie: Viviane Andereggen.

Es sind zwar Sommerferien, Sportskanone Franzi, Leseratte

Kim und die modebegeisterte Marie haben aber

dennoch ordentlich zu tun: Es gilt nämlich für das „Peter

Pan“-Theaterstück zu proben, gleichzeitig scheint es

hinter den Kulissen des Theaters zu spuken. Doch wer

will dem Theater und dem kauzigen Regisseur Robert

Wilhelms (Jürgen Vogel) etwas anhaben? Die Lichter

flackern, es sind seltsame Geräusche zu hören und Kos -

tüme werden auf mysteriöse Weise zerschnitten. Aber

treibt hier wirklich ein Geist sein Unwesen?

Abikalypse

Komödie, Regie: Adolfo Kolmerer.

Die vier Freunde Musti, Hannah, Yannick und Tom könnten

unterschiedlicher nicht sein. Doch eins haben sie gemeinsam:

Sie sind allesamt nerdige Außenseiter, die die

Schulzeit nur dank ihrer gegenseitigen Unterstützung

gerade so überstanden haben. Zum Schulabschluss

wollen sie es allen noch einmal beweisen und versprechen

nicht weniger als die krasseste Party des Jahres.

30 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

20.00 Irma, „Dawn to Dusk“, Bad Dürkheim, Haus

Catoir, Wintergartensaal, Römerstr. 20

20.30 Joris, „Schrei es raus – Sommer 2019“,

Support: Julian Philipp David, Zeltival beim

Tollhaus

20.30 OM, toner – Mantra – Doom, Jubez

O P E N A I R K O N Z E R T E

19.00 Eased Music Group, Rock und Pop von den

89ern bis heute, Deutsches Weintor, Schweigen-Rechtenbach,

Weinstr. 4

20.00 „Wiener Charme und Pusztafeuer“, festliches

Konzert, Freilichtbühne Ötigheim

20.30 Aurelius Sängerknaben Calw und Mannheimer

Harfenquartett, „Musikalische Weltreise“,

Calw, Kloster Hirsau, Klosterhof 9

T H E A T E R

19.00 „Lecker Musical!“, die schönsten Melodien

aus Oper oder Musical, mit 4-Gang-Menü,

Reservierung erforderlich unter Telefon 07243/

3220, Hotel-Restaurant Erbprinz, Ettlingen,

Rheinstr. 1

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

20.15 „Summertime!“, Musikrevue von Günter

Knappe und Erik Rastetter, Das Sandkorn,

Fabrik

F R E I L I C H T T H E A T E R

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

15.30 „Haut und Hülle“, Führung mit Stefan Hebig,

Naturkundemuseum

16.00 „Marien, Weltenherrscher, Reiterheilige –

Momente frühchristlicher Bildsprache“, Führung

mit Dipl.-Theol. Dr. Tobias Licht und Susanne

Erbelding, Badisches Landesmuseum

16.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Dr. Martina Wehlte, Städtische Galerie

S P O R T

18.00 Aqua-Ballturnier, Freibad „Wölfle“, Schlossbergstr.

12

K I N D E R

„Übernachtung im Zeltcamp“, Infos unter

0721/474528, (6-14 J.), Freibad „Wölfle“,

Schlossbergstr. 12

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

G A S T R O N O M I E

19.00 „Lecker Musical!“, die schönsten Melodien

aus Oper oder Musical, mit 4-Gang-Menü,

Reservierung: 07243/3220, Hotel-Restaurant

Erbprinz, Ettlingen, Rheinstr. 1

D I E S & D A S

17.00 „Vormarsch der Kalikokrebse“, Exkursion mit

Prof.Dr. Andreas Martens, Anmeldung: 07249/

7338, TP: Rheinstetten-Mörsch, Spaziergängerparkplatz

an der Ampel der Umgehungsstraße/

Sonnenstraße (Richtung Werkstoffhof)

S A 2 7 .7.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

20.30 „Sommernachtszauber“, Gaukler und Zauberer

laden zu einem großen, magischen Spektakel,

Ettlingen, Schlosshof

K O N Z E R T E

19.00 Mike Cann, „Summer Sessions“, Scruffy’s Irish

Pub, Karlstr. 4

20.00 Quartet Gerhard (Barcelona), Werke von

Mozart, Schubert und Gerhard, Festsaal der

Burg Trifels bei Annweiler

20.00 Jean-Marie Machado & Jean-François Baëz,

„Friends“, Bad Dürkheim, Haus Catoir, Wintergartensaal,

Römerstr. 20

20.30 Les Yeux D’La Tête, Chanson, Swing, Folk

und Balkanbeats, Zeltival beim Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

15.00 „Die 90er live“, KSK music Open, Schloss

Ludwigsburg

20.00 „Wiener Charme und Pusztafeuer“, festliches

Konzert, Freilichtbühne Ötigheim

20.30 Udo Lindenberg, „Hermann-Hesse-Festival

2019“, Calw, Kloster Hirsau, Klosterhof 9

21.00 ZAP-Gang, moderne Hits und alte Klassiker,

Untergrombach, Gelände bei der Bundschuhhalle,

Joß-Fritz-Straße

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

22.30 Tanzab Spezial, „Zeltival goes Disco“, Zeltival

beim Tollhaus

T H E A T E R

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

20.15 „Summertime!“, Musikrevue von Günter

Knappe und Erik Rastetter, Das Sandkorn

F R E I L I C H T T H E A T E R

20.30 „Sommernachtszauber“, Gaukler und Zauberer

laden zu einem großen, magischen Spektakel,

Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

15.15 „Große biblische Geschichten in Szene gesetzt“,

„Führung für Blinde und Sehbehinderte

mit Eva Unterburg, Anmeldung erforderlich:

service@kunsthalle-karlsruhe.de, Staatliche

Kunsthalle

20.00 „Junge Kunstnacht“, Vorträge, Performances,

Music-Acts, Front-Cooking & Bar, Staatliche

Kunsthalle

K I N D E R

11.00 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Ettlinger

Schloss, Rohrersaal

11.00 „Piggeldy & Frederick“, (ab 5 J.), marotte

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

15.00 „Magier Colas“, Kinderoper nach Mozarts

Einakter „Bastien und Bastienne“, Ettlinger

Schloss, Rohrersaal

16.00 „Die drei kleinen Schweinchen“, (ab 3 J.),

marotte

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 16 Uhr, Waldparkplatz an der

Willy-Andreas-Allee hinter dem Gelände der

Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft

F E S T E

17.00 Schwetzinger Lichterfest 2019, Informationen

unter www.lichterfest.org, Schwetzingen,

Schlossgarten

■ Walter Sittler liest Erich Kästner

Auf der Bühne und im Fernsehen gilt

Walter Sittler als einer der

facettenreichsten Schauspieler

Deutschlands. Wenn er den Werken

von Erich Kästner seine Stimme leiht,

trifft er stets den richtigen Ton.

Das Bühnenprogramm von Erich

Kästners „Als ich ein kleiner Junge

war…“ entfaltet seine Erzählkraft aus

dem einzigartigen Zusammenspiel von

Sprache, Musik und Schauspiel und ist

ein stilles Meisterwerk über die Kraft

des Erinnerns: In einem Raum, Ende

der vierziger Jahre in einer deutschen

Stadt, sind sieben Menschen

gestrandet, ein Schriftsteller und sechs

Musiker. Draußen auf dem Boulevard

der Morgen, der sich bläulich getönt

ankündigt. Und während der große

deutsche Autor mit den Augen eines

Erwachsenen und mit dem Herzen

eines Kindes aus dem Füllhorn seiner

Erinnerungen erzählt, setzen sich die

Musiker nach und nach an ihre

Instrumente, begleiten die Geschichten

und treiben sie voran. Es sind Erich

Kästners humorvolle, aber auch

nachdenkliche Erinnerungen an das

Leben eines kleinen Jungen, der den

Launen eines verrückten Jahrhunderts

mit kindlicher Gradlinigkeit und voller

Lebensfreude entgegentritt. So vieles

hat sich geändert im Verlauf der

letzten hundert Jahre – und manchmal

scheint es so, als sei dennoch fast alles

gleich geblieben!

Mit viel Gespür für die Kraft seiner

Sprache hat Regisseur Martin Mühleis

Kästners Lebenserinnerungen im

geschickten Zusammenspiel mit

Livemusik und Lichtregie verwoben.

Die Hauptrolle spielen dabei die

Erzählungen selbst, denn ihr Tempo,

ihr Rhythmus und ihre Struktur geben

den Ton in dieser Adaption vor. Die

Komposition stammt aus der Feder

von Libor Síma, der mit Martin

Mühleis bereits dem Bühnenmärchen

nach Charles Dickens Eine Weih -

nachtsgeschichte ihre charakteristische

musikalische Note verlieh.

Walter Sittler zählt seit Jahren zu den

beliebtesten Schauspielern im

deutschsprachigen Raum und spielt

regelmäßig Hauptrollen in Fernseh -

filmen. Seine Karriere begann 1981

auf der Bühne mit Engagements am

Nationaltheater Mannheim und am

Staatstheater Stuttgart. Einem

breiteren Fernsehpublikum wurde er

schließlich durch die Hauptrolle in der

ZDF-Serie Girl Friends bekannt.

Darüber hinaus verkörperte er

Dr. Robert Schmidt in der RTL-Comedy

Nikola, die mit dem „Adolf-Grimme-

Preis“ ausgezeichnet wurde und 1997

den Sonderpreis „Goldene Rose“ in

Montreux erhielt. Seit einigen Jahren

spielt er die Titelfigur in der ZDF-

Reihe „Der Kommissar und das

Meer“.

Am Samstag, 3. August um 20 Uhr

im Nationaltheater Mannheim.

JULI 19 | Treffpunkt | 31


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Ernst Hutter & die Egerländer

Musikanten + Sašo Avsenik und

seine Oberkrainer Das Beste, was

die Volksmusik aktuell zu bieten auf

Deutschlands größter Freilichtbühne!

Ernst Hutter und seine legendären,

noch von Ernst Mosch gegründeten,

Egerländer Musikanten – Das Original

treffen auf den jungen Sašo Avsenik

und seine mit Esprit und Virtuosität

aufspielenden Oberkrainer. Blasmusik

mit Herzblut und Leidenschaft.

Musik mit Herzblut und Leidenschaft,

das ist das Motto von Ernst Hutter &

Die Egerländer Musikanten – Das

Original. Nicht umsonst wird das

Ensemble seit den legendären Zeiten

mit ihrem früheren Chef Ernst Mosch

als erfolgreichstes Blasorchester der

Welt betitelt.

Seit über 60 Jahren begeistert es die

Zuschauer mit seinen virtuosen

Klängen: Die jungen Musiker um Sašo

Avsenik führen das Erbe der Original

Oberkrainer des Altmeisters

Slavko Avsenik mit neuem Esprit und

Virtuosität fort. Dem Enkelsohn Sašo

Avsenik ist es gelungen, die besten

Musiker aus Slowenien für dieses Erbe

zu begeistern.

Karten gibt es unter

Telefon (0 72 22) 96 87 90 und auf

www.volksschausopiele.de

(Foto: Rene Traut/Hotspot-Foto)

Am Dienstag, 13. August um 20 Uhr

auf der Freilichtbühne Ötigheim.

S A 2 7 .7.

F E S T E

17.00 16. Joß-Fritz-Fest, www.joss-fritz-fescht.de,

Untergrombach, Gelände bei der Bundschuhhalle,

Joß-Fritz-Straße

D I E S & D A S

8.00 Fahrt mit der MS Karlsruhe nach Straßburg,

4,5 Aufenthalt, Telefon 0721/599-7424, Rheinhafen

10.00 „Offene Pforte 2019“, private Karlsruher Gärten

und Höfe entdecken, Karolinenstraße 10

S O 2 8 .7.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.00 Rix Rottenbiller, „So kann i ned oawad’n…“,

Biergarten der Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

16.00 Irish Folk Music Session, feat Des Kelly

(19 Uhr), Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

18.00 Oratorienchor Karlsruhe an der Christuskirche

und Melania Kluge (Klavier), Benefizkonzert

zu Gunsten des neuen Flügels, Leitung:

Peter Gortner, Christuskirche

20.30 Curtis Harding, „Face your fear“, Blues, Rock,

Hip-Hop, Punk, Zeltival beim Tollhaus

20.30 David Enlow (New York), Werke von Bach,

Mozart, Franck, Karg-Elert, Internationaler

Orgelsommer Karlsruhe, Kleine Kirche, Kaiserstr.

131 und Evang. Stadtkirche am Marktplatz

O P E N A I R K O N Z E R T E

17.00 Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi + Von

wegen Lisbeth + Das Lumpenpack + Mighty

Oaks + Modeste, KSK music Open, Schloss

Ludwigsburg

17.00 Voices of Hope, Hofkonzert, Deutsches Weintor,

Schweigen-Rechtenbach, Weinstr. 4

20.00 Mangold Untergrombach, Gelände bei der

Bundschuhhalle, Joß-Fritz-Straße

20.30 Gregor Meyle, Singer/Songwriter, Calw, Kloster

Hirsau, Klosterhof 9

T H E A T E R

18.00 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

F R E I L I C H T T H E A T E R

15.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

Ettlingen, Schlosshof

16.30 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

20.30 „Der Mann von La Mancha“, Musical von

Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion

nach dem Roman Don Quixote von Miguel de

Cervantes, Ettlingen, Schlosshof

20.30 „Don Camillo und Peppone“, Komödie von

von Giovannino Guareschi, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Schlossgarten

M U S E E N

11.00 „Carpe diem. Lebenslust und Tändelei“,

Führung mit Dr. Ursula Schmitt-Wischmann,

Staatliche Kunsthalle

11.00 „Der erste Museumsdirektor Hans Rott präsentiert

seine Sammlung“, Kostümführung

mit Dr. Heinrich Pacher, Badisches Landesmuseum

11.15 „Durlacher Geschichte in Bildern“, Führung

mit Susanne Stephan-Kabierske, Pfinzgaumuseum

14.00 „K & M – Kunst und Mode. Fashion Weeks in

der Jungen Kunsthalle“, Familienführung

durch die Ausstellung, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – Wie funktioniert

das neue Museumskonzept?“, Tipps für

Nutzerinnen und Nutzer, Badisches Landesmuseum

15.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Erik Schütt, Städtische Galerie

S P O R T

Liqui Molen Open Karlsruhe, Qualifikation

Einzel, TC Rüppurr 1929 e.V., Tulpenstr. 36

8.40 Tageswanderung, Gehzeit: 6 Std., Die Naturfreunde,

Ortsgruppe Karlsruhe, TP: Hauptbahnhof

16.00 KIT SC Engineers – Holzgerlingen Twister,

American Football Regionalliga Baden-Württemberg,

Kunstrasenplatz des KIT SC, zwischen

Campus und Wildparkstadion

K I N D E R

11.00 „Die drei kleinen Schweinchen“, (ab 3 J.),

marotte

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

14.00 „K & M – Kunst und Mode. Fashion Weeks in

der Jungen Kunsthalle“, Familienführung

durch die Ausstellung, Staatliche Kunsthalle

15.00 „Der geheime Garten“, Familienstück nach

dem Roman von Frances Hodgson Burnett,

(ab 5 J.), Ettlingen, Schlosshof

16.30 „Des Kaisers neue Kleider“, nach dem Märchen

von Hans Christian Andersen, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Bruchsal, Schlossgarten

M E S S E N / M Ä R K T E

11.00 Naturpark-Markt, mit über 20 Erzeugern aus

dem Schwarzwald , Dobel, Kurhaus und Dorfplatz

11.00 Rhodter Kreativ Sommer, Kreatives und Kulinarisches,

Rhodt unter Rietburg, Durlacher Hof

und Eichplatz

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee

23

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

F E S T E

11.30 16. Joß-Fritz-Fest, www.joss-fritz-fescht.de,

Untergrombach, Gelände bei der Bundschuhhalle,

Joß-Fritz-Straße

D I E S & D A S

10.40 Historische Dampfzugfahrt nach Bad Herrenalb,

Tickets: 07243/7159686, Abfahrt:

Ettlingen, Stadtbahnhof

11.00 „Der Ton der Seele“, HU-Gesang und spirituelle

Gespräche, Eckankar Center, Hirschstr. 116

14.40 Historische Dampfzugfahrt nach Bad Herrenalb,

Tickets: 07243/7159686, Abfahrt:

Ettlingen, Stadtbahnhof

15.00 „Kleine Kunsttour ums Schloss“, die Kunstwerke

rund um das Schloss entdecken, TP:

Museumsshop im Ettlinger Schloss

16.00 Südrundfahrt mit der MS Karlsruhe, zur

Fähre Plittersdorf und zurück, 2 Std. Schifffahrt,

Telefon 0721/599-7424, Rheinhafen

M O 2 9 .7.

K O N Z E R T E

20.00 Moi et les Autres, Jazz und Chanson, Landau,

Frank-Loebsches Haus, Kaufhausgasse 9

32 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

O P E N A I R K O N Z E R T E

20.00 Tanzanstalt Dr. Ernst Untergrombach, Gelände

bei der Bundschuhhalle, Joß-Fritz-Straße

20.30 Echoes, Pink Floyd Tribute Band, Calw, Kloster

Hirsau, Klosterhof 9

T H E A T E R

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

M U S E E N

18.00 „Olio d’Arte. Sommerliche Impressionen“,

Malkurs für Anfänger und Fortgeschrittene, Anmeldung:

Tho.Biedermann@t-online.de, Staatliche

Kunsthalle

S P O R T

9.00 Sportfreizeit, bis 16.30 Uhr, (8-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.00 Fußballfreizeit, bis 16 Uhr, (6-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.30 1. Tennis Camp, bis 15.30 Uhr, (6-18 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

11.00 Liqui Molen Open Karlsruhe, 1. Runde Hauptfeld

Einzel, TC Rüppurr 1929 e.V., Tulpenstr. 36

K I N D E R

9.00 Fashion Week in der Juku (Budenstadt), in

der Ausstellung „K & M – Kunst und Mode.

Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“, Anmeldung:

0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

9.00 Sportfreizeit, bis 16.30 Uhr, (8-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.00 „Komm mit in den Rappenwörter Wald!“,

Ferienprogramm, (6-11 J.), Anmeldung: 0721/

950-470, Naturschutzzentrum, Hermann-

Schneider-Allee 47

9.00 Fußballfreizeit, bis 16 Uhr, (6-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.30 1. Tennis Camp, bis 15.30 Uhr, (6-18 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

G A S T R O N O M I E

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

F E S T E

11.30 16. Joß-Fritz-Fest, www.joss-fritz-fescht.de,

Untergrombach, Gelände bei der Bundschuhhalle,

Joß-Fritz-Straße

D I E S & D A S

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 3 0 .7.

K O N Z E R T E

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

20.00 Seán Treacy Band, Rock und Pop, Covers,

Alte Bank, Herrenstr. 30

20.30 Wheel Drive, Nils Landgren, Michael Wollny,

Wolfgang Haffner, Lars Danielsson, Zeltival

beim Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

20.00 Gregory Porter, KSK music Open, Schloss

Ludwigsburg

20.30 Wolfgang Ambros & „Die No. 1 vom Wienerwald“,

Calw, Kloster Hirsau, Klosterhof 9

T H E A T E R

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

19.30 Titanic – das Musical, die gefeierte Neuproduktion

des Meisterwerks, Mannheim, Nationaltheater

F R E I L I C H T T H E A T E R

20.00 „Die Zauberflöte“, Oper von Mozart in einer

Fassung für Kammerorchester, Ettlingen,

Schlosshof

M U S E E N

19.00 „Große Themen – kleines Format. Ölskizzen

in der französischen Kunst des 18. Jahrhunderts“,

Führung mit Dr. Astrid Reuter, Staatliche

Kunsthalle

■ Kool & The Gang und Spider

Murphy Gang in Zweibrücken

Gleich zwei Top-Acts gastieren beim

diesjährigen Festival Euroclassic im

September in Zweibrücken.

Am Sonntag, 8. September 2019

gastiert die bekannte USamerikanische

Soul-, Funk- und Disco-

Band „Kool & The Gang“ (Bild oben)

in der Westpfalzhalle in Zweibrücken.

Kool & the Gang – zwölf Musiker, die

weltweit bisher über 70 Millionen

Alben verkauft und die Musik von drei

Generationen beeinflusst haben. Zu

ihren ungezählten Hits, veröffentlicht

auf bislang 24 Studioalben und 49

Singles, zählen Songs wie „Cherish“,

„Celebration“, „Get Down On It“,

„Ladies Night“, „Fresh“, „Joanna“ und

das aus dem Kultfilm „Pulp Fiction“

bekannte „Jungle Boogie“. Ihre Musik

war zudem im Soundtrack der

Kultfilme „Rocky“ und „Saturday Night

Fever“ zu hören. Das Konzert in

Kooperation mit der Kultopolis GmbH

beginnt um 20 Uhr.

Am Mittwoch, 18. September 2019 ist

die bayerische Band Spider Murphy

Gang (Bild Mitte)zu erleben. Kerniger

purer Rock ‘n’ Roll mit Texten in

bayerischer Mundart, das ist die

Spider Murphy Gang. Groß wurde

die Spider Murphy Gang in den 80er

Jahren mit der Neuen Deutschen

Welle. Mit Songs wie „Skandal im

Sperrbezirk“, „Schickeria“ oder „Wo

bist du“ haben sie viele Nr. 1-Hits

geschrieben. Ein Abend mit Musik,

Entertainment und kabarettistischem

Flair. Das Konzert in der Festhalle

Zweibrücken beginnt ebenfalls um

20 Uhr.

Karten für die Konzerte gibt es im

Internet unter

www.festival-euroclassic.eu

sowie vor Ort im

Kultur- und Verkehrsamt Zweibrücken,

Maxstraße 1,

66482 Zweibrücken,

Telefon (0 63 32) 871-451 und -471

eMail: tourist@zweibruecken.de

JULI 19 | Treffpunkt | 33


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Durlach: Der Turmberg ruft!“

Das Pfinzgaumuseum befasst sich in

einer Sonderausstellung mit dem

Durlacher (und Karlsruher) Hausberg.

Im Zentrum stehen die touristische

Nutzung und Erschließung des

Turmbergs seit dem 19. Jahrhundert.

Vielfältige Ausstellungsstücke zeigen

auf, wie der Berg zu der Attraktion

wurde, die er bis heute ist. Die

Präsentation spannt dabei den Bogen

von der „Entdeckung“ des Turmbergs

als Ausflugsziel, seiner Erschließung

durch den Bau von Gaststätten und

der Turmbergbahn 1888, den

Veränderungen im Laufe der Zeit bis

hin zur heutigen Nutzung durch

Besucherinnen und Besucher von Nah

und Fern.

Die Ausstellung „Durlach: Der

Turmberg ruft!“ ist Teil des Netzwerks

„Landpartien Nordschwarzwald – 4

Ausstellungen in 4 Stadtmuseen“,

einer Kooperation des Stadtmuseums

Baden-Baden, des Stadtmuseums

Rastatt, des Museums Ettlingen und

des Pfinzgaumuseums. Alle vier

Häuser präsentieren bis Herbst 2019

Ausstellungen, die sich der Geschichte

des Tourismus am jeweiligen Ort

widmen.

Noch bis zum 1. Dezember 2019

im Pfinzgaumuseum in der

Durlacher Karlsburg.

D I 3 0 .7.

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

19.00 Schreibwerkstatt, Literatenrunde e.V., Künstlerhaus,

Am Künstlerhaus 47

S P O R T

9.00 Sportfreizeit, bis 16.30 Uhr, (8-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.00 Fußballfreizeit, bis 16 Uhr, (6-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

11.00 Liqui Molen Open Karlsruhe, 1. Runde Hauptfeld

Einzel und Viertelfinale Doppel, TC Rüppurr

1929 e.V., Tulpenstr. 36

K I N D E R

9.00 Fashion Week in der Juku (Budenstadt), in

der Ausstellung „K & M – Kunst und Mode.

Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“, Anmeldung:

0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

9.00 Sportfreizeit, bis 16.30 Uhr, (8-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.00 „Komm mit in den Rappenwörter Wald!“,

Ferienprogramm, (6-11 J.), Anmeldung: 0721/

950-470, Naturschutzzentrum, Hermann-

Schneider-Allee 47

9.00 Fußballfreizeit, bis 16 Uhr, (6-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.30 1. Tennis Camp, bis 15.30 Uhr, (6-18 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

15.00 „Fossilien“, Kinderkurs mit Anja Sattler,

(8-10 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

G A S T R O N O M I E

19.00 „Scherzo Delizioso!“, musikalisches Vergnügungsprogramm,

mit 4-Gang-Menü, Reservierung:

07243/12103, Restaurant Padellino,

Ettlingen, Seminarstr. 10

M I 3 1.7.

K O N Z E R T E

11.00 Oekumenische Philharmonie, Sommerkonzert

mit Werken von Mozart und Tschaikowsky,

Ettlingen, Stadthalle

19.00 No Fridge, Gitarrenrock, Biergarten der Rantastic

Kleinkunstbühne, Baden-Baden, Aschmattstr.

2

20.30 Moonlight Benjamin, karibische Voodoo-

Melodien, Zeltival beim Tollhaus

O P E N A I R K O N Z E R T E

20.00 Tom Jones, KSK music Open, Schloss Ludwigsburg

20.30 Annett Louisan, deutschsprachige Chansons,

Calw, Kloster Hirsau, Klosterhof 9

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Cantina Majolika, Ahaweg 6

19.00 Social Dance, Lindy Hop, Substage, Café

T H E A T E R

19.30 „Traumschöff – seekrank vor Glück“, Schlagermusical

von Ingmar Otto, Kammertheater

19.30 „Endstation Sehnsucht“, Schauspiel von

Tennessee Williams, Ettlingen, Schlossgartenhalle

M U S E E N

11.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Sylvia Bieber, Städtische Galerie

13.00 Ölskizzen in der französischen Kunst des

18. Jahrhunderts“, Kurzführung mit Dr. Astrid

Reuter, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – Wie funktioniert

das neue Museumskonzept?“, Tipps für

Nutzerinnen und Nutzer, Bad. Landesmuseum

18.00 „Vom Lichtbild zum Schnappschuss. Fotografie

in Karlsruhe 1840 bis 1990“, Kuratorenführung

durch die Ausstellung mit Dr. Peter

Pretsch, Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

S P O R T

9.00 Sportfreizeit, bis 16.30 Uhr, (8-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.00 Fußballfreizeit, bis 16 Uhr, (6-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.30 1. Tennis Camp, bis 15.30 Uhr, (6-18 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

11.00 Liqui Molen Open Karlsruhe, 2. Runde Hauptfeld

Einzel und Viertelfinale Doppel, TC Rüppurr

1929 e.V., Tulpenstr. 36

K I N D E R

9.00 Fashion Week in der Juku (Budenstadt), in

der Ausstellung „K & M – Kunst und Mode.

Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“, Anmeldung:

0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

9.00 Sportfreizeit, bis 16.30 Uhr, (8-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.00 „Komm mit in den Rappenwörter Wald!“,

Ferienprogramm, (6-11 J.), Anmeldung: 0721/

950-470, Naturschutzzentrum, Hermann-

Schneider-Allee 47

9.00 Fußballfreizeit, bis 16 Uhr, (6-12 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

9.30 1. Tennis Camp, bis 15.30 Uhr, (6-18 J.), Post

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 9

10.00 „Manipulativ und gefährlich – Fake News im

Netz und den sozialen Medien“, Ettlinger

Kinder-Sommerakademie mit Winnie Bartsch,

Rathaus Ettlingen, Bürgersaal

13.00 Open Space, in der Ausstellung „K & M – Kunst

und Mode. Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle“,

Malen und andere kreative Ideen, Staatliche

Kunsthalle

14.00 „Entdeckertag“, für Familien mit Kindern jeden

Alters, Waldklassenzimmer, Kanalweg

15.00 „Fossilien“, Kinderkurs mit Anja Sattler,

(6-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

S E N I O R E N

17.00 Boulespielen, bis 18.30 Uhr, Schlossplatz

D I E S & D A S

14.00 „Entdeckertag“, für Familien mit Kindern jeden

Alters, Waldklassenzimmer, Kanalweg

17.00 Boulespielen, bis 18.30 Uhr, Schlossplatz

A u s s t e l l u n g e n

G A L E R I E N

bis 6.7. Galerie Schrade,

Zirkel 34-40

Marion Eichmann:

„Zeichnungen, Collagen, Objekte“

ab 12.7. Badischer Kunstverein,

Waldstraße 3

Mai-Thu Perret. Grammar and Galmour &

Heidi Herzig & Ben Öztat: „Im Fluss“

bis 14.7. Gedok Künstlerinnenforum,

Markgrafenstraße 14

Astrid Hansen, Birgit Spahlinger, Sabine

Schäfer: „Drei unterschiedliche Positionen

zeitgenössischer Medienkunst und Fotografie“

34 | Treffpunkt | JULI 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

bis

ab

bis

bis

bis

bis

bis

bis

20.7. Neue Kunst Gallery – Michael Oess,

Zirkel 32

Katja Fischer:

„divisi“ – Neue Malerei

20.7. Gedok Künstlerinnenforum,

Markgrafenstraße 14

„Connections – Verbindungen“ – 50 Jahre

Städtepartnerschaft Karlsruhe Nottingham

21.7. Künstlerhaus,

Am Künstlerhaus 47

„40 Jahre Künstlerhaus“

– Jahresausstellung der Mitglieder

27.7. Galerie Spektrum,

Gebhardstraße 19

Karin Roy Andersson, Herman Hermsen,

Mari Ishikawa, Victor Kraus, Tanja Mohr,

Ruudt Peters, Marianne Schliwinski und

Brigitte Siebeneichler: „3K“

28.7. Max Slevogt-Galerie,

Edenkoben, Schloss Villa Ludwigshöhe,

Villastraße 64

Otto Dill: „Tier und Landschaft“

Simone Lucas: „supernatural“

2.8. Galerie Clemens Thimme,

Schützenstraße 19

Erich Reiling : „a² + b² = c²“

24.8. Galerie Burster,

Baumeisterstraße 4

Katharina Albers:

„What Dreams! Those Forests!“

7.9. Galerie Klinger & Me,

Marienstraße 12

Künstler und Gastkünstler der Galerie:

„Summer in the City“ – Malerei

bis

M U S E E N

ab 13.7. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe,

Hans-Thoma-Straße 2-6

„Silvia Bächli – shift“

ab 13.7. Badisches Landesmuseum,

Schloss

„Archäologie in Baden – Expothek“

ab 13.7. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe,

Hans-Thoma-Straße 2-6

Eric Hattan: „entlang“

bis 14.7. Staatliches Museum für Naturkunde,

Erbprinzenstraße 13

„Kristallmagie – faszinierende Strukturen

in dunklen Turmalinen“

ab 18.7. Staatliches Museum für Naturkunde,

Erbprinzenstraße 13

„Planet 3.0 – Klima.Leben.Zukunft“

ab 20.7. Städtische Galerie,

Hallenbau A, Lichthof 10, Lorenzstraße 2

„Tradition und Aufbruch – Nachkriegskunst

in Karlsruhe“

ab 20.7. Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais,

Karlstraße 10

„Vom Lichtbild zum Schnappschuss. Fotografie

in Karlsruhe 1840 bis 1990“

bis 28.7. Keltenmuseum Hochdorf,

Eberdingen-Hochdorf, Keltenstraße 2

„Der Unlinger Reiter“

ab 31.7. Staatliches Museum für Naturkunde,

Erbprinzenstraße 13

„20 Jahre Glanzlichter“ – Fotoausstellung

bis 11.8. Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19, Lichthof 1+2

„Negativer Raum – Skulptur und Installation

im 20. und 21. Jahrhundert“

22.9. Städtische Galerie,

Hallenbau A, Lichthof 10, Lorenzstraße 2

„TOP_0019 Meisterschüler*innen und die

Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe

im Dialog“

bis 13.10. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe,

Hans-Thoma-Straße 2-6

„K & M – Kunst und Mode. Fashion Weeks

in der Jungen Kunsthalle“

bis 13.10. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe,

Hans-Thoma-Straße 2-6

„Für Euch!“ – 30 Jahre Stiftung Hirsch –

Kulturförderung in Karlsruhe

bis 27.10. Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19, Lichthof 1+2

„Edge of Now“ – im Rahmen des „Three

Rooms Project“

bis

1.12. Pfinzgaumuseum,

Karlsburg, Pfinztalstraße 9

„Durlach: Der Turmberg ruft!“

bis 29.12. Museum Ettlingen,

Ettlingen, Schloss

bis

bis

bis

bis

bis

bis

bis

„Ettlingen und das reizvolle Albtal“

6.1. Schloss Neuenbürg,

Neuenbürg

„Phänomen Universum – Utopie und

Wirklichkeit“

12.1. Museum Ettlingen,

Ettlingen, Schloss

„Sauber? Kulturgeschichte des Badens in

Ettlingen“

26.1. Badisches Landesmuseum,

Schloss

„Daaj – Zwischen Licht und Finsternis“

– Studioausstellung in der Sammlung

„WeltKultur/GlobalCulture“

2019 Städtische Galerie,

Hallenbau A, Lichthof 10, Lorenzstraße 2

„Mit Karl Weysser unterwegs“

2019 Städtische Galerie,

Hallenbau A, Lichthof 10, Lorenzstraße 2

„umgehängt 2018. Facetten der Malerei

1960-2010“

2021 Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19

„Writing the History of the Future. Die

Sammlung des ZKM“

2021 Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lichthof 1 + 2, Lorenzstraße 19

„ZKM_Gameplay – Die Gameplattform

im ZKM“

S O N S T I G E

bis 7.7. Orgelfabrik, Amthausstraße 17

„Raum für Merkwürdiges“ – Bilder und

Objekte, Projektionen und Installationen

bis 17.7. Wasser- und Brunnenmuseum,

Wasserwerkstraße 4

„Wasser und Design erleben“

ab 20.7. Gedok Künstlerinnenforum,

Markgrafenstraße 14

„Connections – Verbindungen“ – 50 Jahre

Städtepartnerschaft Karlsruhe Nottingham

bis 24.7. Centre Culturel Franco-Allemand,

Karlstraße 16 b

Maria Tackmann: „Diverse Materialien,

Dimension Variabel“

bis 31.7. Alten- und Pflegezentrum St. Anna,

Rüppurrer Straße 29

Klaus Eppele: „Fernweh“

– Fotoausstellung

bis 1.8. Zukunftsraum für Nachhaltigkeit und

Wissenschaft,

Rintheimer Straße 19

„Upcycling mal anders“ – Kunst-Transformationen

aus Teebeuteln

bis 4.8. Botanischer Garten Karlsruhe,

Kalthaus

Max Coulon und Raoul Muck: „Hinterhalt“

bis 15.8. Fraunhofer IOSB,

Fraunhoferstraße 1

Hans-Joachim Conrad:

bis

bis

„Impressionistische Fotografien“

26.9. Stadtarchiv Karlsruhe,

Markgrafenstraße 29

„Vor 50 Jahren ... mit Horst Schlesiger

durch das Jahr 1969“ – Fotoausstellung

30.9. Rathaus Grötzingen,

Rathausplatz 2

Titus Tamm: „#10“

bis 22.11. Generallandesarchiv,

Nördliche Hildapromenade 3

„Ritter – Landespatron – Jugendidol:

Markgraf Bernhard II. von Baden“

■ Raoul Muck und Max Coulon:

„Hinterhalt“ Gleich zwei

Ausstellungen von Studierenden der

Staatlichen Akademie der Bildenden

Künste Karlsruhe sind im

Botanischen Garten Karlsruhe zu

sehen.

Max Coulon und Raoul Muck

präsentieren vom 20. Juni bis

4. August 2019 im Kalthaus des

Botanischen Gartens

Karlsruhe ihre Werke im Rahmen

einer Ausstellungskooperation zum

Thema „Hinterhalt. Die Ausstellung

von Max Coulon, Student von Prof.

Stephan Balkenhol, und Raoul Muck,

Student von Prof. Harald Klingelhöller,

beschäftigt sich im weitesten Sinne mit

verschiedenen Aspekten des Krieges

und der durch den Menschen

besetzten und genutzten Landschaft

und Natur. Der Mensch macht sich die

Umgebung zunutze, um sich in ihr zu

tarnen. Camouflage,

Fake, Künstlichkeit, Tarnung.

Während der Sommerausstellung der

Staatlichen Akademie der Bildenden

Künste Karlsruhe vom 11. Juli bis

14. Juli 2019 sind alle Kunstliebhaber

herzlich eingeladen, neben den

offenen Ateliers der Akademie, die

Schauhäuser des Botanischen Gartens

Karlsruhe bei freiem Eintritt zu

besichtigen.

Unter dem Motto

„Freundschaftsanfrage“ zeigen zudem

Maximilian Bernhard und Jørgen May

vom 10. August bis

6. Oktober 2019 im Kalthaus des

Botanischen Gartens Karlsruhe ihr

gemeinschaftliches Werk in Rahmen

einer Ausstellungskooperation.

Öffnungszeiten der Schauhäuser:

Di - Fr 10 - 16.45 Uhr

Sa, So und Feiertage

10 - 17:45 Uhr

Eintritt:

Es wird kein extra Eintritt für die

Ausstellung erhoben

Erwachsene: 3,00 Euro

Ermäßigte: 1,50 Euro

Familien: 7,50 Euro

JULI 19 | Treffpunkt | 35


Vo r s c h a u

A u g u s t

2 0 1 9

Freitag, 2. August 20.30 Uhr

Meute

Techno-Marching-Band

Zeltival beim Tollhaus

Samstag, 3. August

KAMUNA

21. Karlsruher Museumsnacht

16 Karlsruher Museen

Samstag, 3. August 20.30 Uhr

Tina Dico

„Fastland“

Zeltival beim Tollhaus

Montag, 5. August 20.30 Uhr

Brass Against

Zeltival beim Tollhaus

8. August bis 15. September

Schlosslichtspiele 2019

Schlossvorplatz

Freitag, 9. August 21 Uhr

Flipper

40 Years Anniversary Tour der

Heavy Punk-Legende

Jubez

9. und 10. August

„Rock am Wald 2019

Sportgelände FC Alemannia

Eggenstein

Samstag, 10. August 12 Uhr

Holi Festival of Coulours

Messplatz

Samstag, 10. August 19.30 Uhr

„Die Räuber“

Schauspiel von Friedrich Schiller

Freilichtbühne Ötigheim

Sonntag, 11. August

„Tribut an Carl Benz“

Das Fest der

Automobilgeschichte

Schlossvorplatz

Dienstag, 13. August 20 Uhr

Ernst Hutter & Die Egerländer

Musikanten

Freilichtbühne Ötigheim

Mittwoch, 14. August 20 Uhr

SWR Big Band & Max Mutzke

Freilichtbühne Ötigheim

23. bis 25. August

Marktfest und

Kunsthandwerkermarkt

Ettlingen

23. August bis 1. September

Kurpark-Meeting

Baden-Baden, Kurpark

24. und 25. August 7 Uhr

35. AZ-Europachampionat 2019

Schwarzwaldhalle

27. bis 29. August 20 Uhr

Marshall & Alexander

Freilichtbühne Ötigheim

Samstag, 31. August 13 Uhr

F19 Fototage Karlsruhe

Substage

VERANSTALTER/VERANSTALTUNGSORTE

T H E A T E R

Badisch Bühn

Durmersheimer Straße 6, Tel. 07 21 / 55 25 00

Badisches Staatstheater

Baumeisterstraße 11, Tel. 07 21 / 93 33 33

Festspielhaus Baden-Baden

Beim Alten Bahnhof 2, Tel. 0 72 21 / 3013-101

Insel Karlstraße 49 b

Jakobus-Theater Kaiserallee 11, Tel. 07 21 / 85 42 45

Kammertheater Herrenstr. 30/32, Tel. 07 21 / 2 31 11

Kleine Bühne Ettlingen Ettlingen Schleinkofer/Ecke

Goethestraße, Tel. 07243/527828

Marotte Figurentheater

Kaiserallee 11, Tel. 07 21 / 84 15 55

Orgelfabrik

Amthausstraße 17-19, Tel. 07 21 / 4 76 27 16

Sandkorn-Theater Kaiserallee 11, Tel. 07 21 / 84 89 84

„Die Käuze“

Königsberger Straße 9, Tel. 07 21 / 68 42 07

Theater „Die Spur“

Jubez, Am Kronenplatz 1, Tel. 07 21 / 86 55 44

M U S E E N

Badischer Kunstverein

Waldstraße 3, Tel. Tel. 07 21 / 2 82 26

Badisches Landesmuseum

Schloss, Tel. 07 21 / 926-6514

Museum beim Markt

Karl-Friedrich-Straße 6, Tel. 0721/926-6578

Museum in der Majolika

Ahaweg 6, Tel. 0721/926-6583

Museum Ettlingen

Schloss Ettlingen, Tel. 0 72 43 / 10 12 73

Museum für Neue Kunst

Lorenzstraße 9, Tel. 07 21 / 8100-1300

Pfinzgaumuseum

Pfinztalstraße 9, Tel. 07 21 / 133-4217

Rechtshistorisches Museum

Herrenstraße 45 a, Tel. 07 21 / 2 93 53

Staatliche Kunsthalle

Hans-Thoma-Straße 2-6, Tel. 07 21 / 926-3370

Staatliches Museum für Naturkunde

Erbprinzenstraße 13, Tel. 07 21 / 175-2111

Städtische Galerie Karlsruhe

Lorenzstraße 27, Tel. 07 21 / 133-4444

Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais

Karlstraße 10, Tel. 07 21 / 133-4234

ZKM Lorenzstraße 19, Tel. 07 21 / 8100-0K

M U S I C C L U B S

Agostea Rüppurrer Straße 1, Tel. 07 21 / 3 54 92 58

Birdland 59 Ettlingen,

Pforzheimer Straße 25, Tel. 0 72 43 / 7 79 01

Carambolage Kaiserstraße 21

Die Stadtmitte Baumeisterstraße 3

Gotec Gablonzer Straße 11

Jazz Club Ettlingen Bird Land 59, Ettlingen,

Pforzheimer Straße 25, Tel. 0 72 43 / 7 79 01

Jazz Club Karlsruhe Schlachthof, Durlacher Allee 64

Unterhaus Kaiserpassage 6

Substage Alter Schlachthof 19, Tel. 07 21 / 7 83 11 50

Schlachthof Durlacher Allee 64

K U L T U R Z E N T R E N

Centre Culturel Franco-Allemand

Kaiserstraße 160-162

Internationales Begegnungszentrum

Café Globus, Kaiserallee 12 d

Jubez Durlacher Allee 64, Tel. 07 21 / 93 51 93

Künstlerhaus Am Künstlerhaus 47

Literarische Gesellschaft

Prinz-Max-Palais, Karlstraße 10

Menschenrechtszentrum Durlacher Allee 66

Musentempel Hardtstraße 37 a

Tempel/Scenario-Halle

Hardtstraße 37 a, Tel. 07 21 / 55 41 74

Tollhaus Alter Schlachthof 35, Tel. 07 21 / 96 40 50

S Ä L E / H A L L E N

Albert-Schweitzer-Saal Reinhold-Frank-Straße 48 a

Badnerlandhalle Rubensstraße 21

Europahalle

Hermann-Veit-Straße 7, Tel. 07 21 / 1 33 52 40

Festhalle Durlach Kanzlerstraße 13

Festsaal des Studentenhauses Adenauerring 7

Gemeindesaal der Lutherpfarrei Durlacher Allee 23

Hoepfner Schalander Haid-und-Neu-Straße 18

Joseph-Keilberth-Saal Erlenweg 2

Kolpinghaus Karlstraße 115

Kongress- und Ausstellungs GmbH

Tel. 07 21 / 3720-0

Ordensteinsaal Kaiserallee 11

Stephansaal Ständehausstraße 4

Walhalla Augartenstraße 27

Ziegler-Saal Baumeisterstraße 18

S P O R T S T Ä T T E N

Eichelgartenhalle Rosenweg 2

Europahalle

Hermann-Veit-Straße 7, Tel. 07 21 / 1 33 52 40

Oberwaldbad Erlenweg 2

PSK Karlsruhe Ettlinger Allee 9, Tel. 0721/887444

Sport- und Schwimmclub Karlsruhe

Am Sportpark 5, Tel. 07 21 / 9 67 22-0

Ä M T E R / B E H Ö R D E N / E I N R I C H T U N G E N

Amerikanische Bibliothek Kanalweg 52

Anne-Frank-Haus Moltkestraße 20

Badisches Konservatorium

Ordensteinsaal, Kaiserallee 11

Badische Landesbibliothek

Erbprinzenstraße 15, Tel. 07 21 / 175-2262

DGB-Haus Ettlinger Straße 3 a

Dietrich-Bonhoeffer-Haus Gartenstraße 29 a

Generallandesarchiv Nördliche Hildapromenade 2

Landesmedienzentrum Moltkestraße 64

Landgericht Hans-Thoma-Straße 7

Landratsamt Beiertheimer Allee 2

Staatliche Akademie der Bildenden Künste

Reinhold-Frank-Straße 67

Staatliche Hochschule für Musik

Schloss Gottesaue, Tel. 07 21 / 6629-253

Stadtarchiv Markgrafenstraße 29

Stadtbibliothek Ständehausstraße 2

Stadtbibliothek Ettlingen Obere Zwingergasse 12

Volkshochschule Kaiserallee 12 e

Volkshochschule Ettlingen Pforzheimer Straße 14 a

K I R C H E N

Christkönigkirche Tulpenstraße 1 a

Christus-Kathedrale/Missionswerk Karlsruhe

Keßlerstraße 2-12, Telefon 07 21 / 9 52 30-0

Christuskirche Riefstahlstraße 2

Evangelische Stadtkirche Marktplatz

Jakobuskirche Sengestraße 7

Kleine Kirche Kaiserstraße 131

Lukaskirche Hagenstraße 1

Lutherkirche Durlacher Allee 23

Stadtkirche Durlach Pfinztalstraße 31

St. Stephan Erbprinzenstraße

S O N S T I G E

Akropolis Baumeisterstraße 18

A & S Bücherland Rintheimer Straße 19

Badisch Brauhaus

Stephanienstraße 38-40, Tel. 07 21 / 144-700

Brauhaus „Kühler Krug“ Wilhelm-Baur-Straße 3

Buddhistisches Zentrum Gartenstraße 52

Die Naturfreunde Tel. 07 21 / 56 31 80

Förderkreis Kultur Karlsruhe Tel. 07 21 / 3 84 87 72

Fünf Kanalweg 52

GEDOK Künstlerinnenforum Markgrafenstraße 14

Gewerbehof Steinstraße 23

Info-Center am Hauptfriedhof Haid-und-Neu-Str. 33

KSC-Clubhaus Adenauerring 17

Künstlernetzwerk-SW e.V.

Augustastraße 3, Tel. 07 21 / 81 79 29

Kuni’s NANU Rheinbergstraße 21 a

Majolika Manufaktur Ahaweg 6-8

Max-Planck-Gymnasium Krokusweg 49

Meditationszentrum Dessauer Straße 1 a

Naturschutzzentrum

Hermann-Schneider-Allee 47, Tel. 07 21 / 950-470

Roncalli-Forum Karlstraße 115

Schupi Durmersheimer Straße 6

Vogel Haus Bräu Ettlingen Rheinstraße 4

Waldorfschule Königsberger Straße 35 a

Walhalla Augartenstraße 27

36 | Treffpunkt | JULI 19


Treffpunkt-Special

Sommer

2019

DAS FEST

Ausflug-Tipps

Feste & Festivals

Freilicht-Theater

Fit & Gesund


Mit ihrem dritten Studioalbum „Cheap Love“,

das im Februar 2019 erschienen ist, bereisen

To the Rats and Wolves nun die Clubs und

Festivalbühnen Europas und machen mit

ihrem Sound aus chart-tauglichen elektronischen

Klängen, harten Gitarren und eingängigem

Gesang auf der Feldbühne bei DAS

FEST Station (Samstag, 18.45 Uhr).

Aus Kansas City kommt Listener auf die Feldbühne

(Samstag, 21.30 Uhr). In den vergangenen

Jahren haben die Herren um den sich

gerne in endlosen Tiraden ergehenden Lyriker

und Bassisten Dan Smith kräftig an

Rockigkeit zugelegt. Mittlerweile als Quartett

mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug am

Start haben Listener ihre Dreckigkeit keineswegs

abgewaschen und lassen nichts anbrennen.

Beim FEST geht es auf der Feldbühne und DJ-Bühne mächtig ab:

Zwei Festivals in einem

Drei Tage lang – um genau zu sein, sind es mit dem Vor-FEST 10 Tage – lädt Süddeutschlands

größtes Familienfestival zum ausgelassenen Feiern und das kostenfrei.

Denn DAS FEST ist mehr als die Hauptbühne. Für Klein und Groß, Jung und Alt

gibt es vom 19. bis 21.7. auf fünf Bühnen auch 2019 ein attraktives Programm.

Die Feldbühne ist kein Geheimtipp mehr,

sie ist auch eine Plattform für die Förderung

von internationalem Musik -

nachwuchs. Schon seit einigen Jahren haben

hier Bands ihren Auftritt, die im Rahmen des

European Talent Exchange Programmes gebucht

wurden. ETEP ist ein Netzwerk von

namhaften europäischen Musikfestivals, das

es ermöglicht, junge europäische Bands

außerhalb ihres Heimatlandes einfacher zu

engagieren. Im Rahmen dieses Programmes

gibt es in diesem Jahr drei vielversprechende

Auftritte auf der Feldbühne.

Da ist zum einen die Rapperin und Sängerin

Blu Samu (Samstag, 20.45 Uhr), die für eine

neue Generation im belgischen Rap steht. Sie

begann mit 19 Jahren Musik zu machen und

beschäftigte sich ebenso mit Hip-Hop wie mit

Soul und Funk. Ursprünglich aus Antwerpen

stammend ist die junge Frau mit familiären

Wurzeln in Portugal mittlerweile zu einem

Kris tallisationspunkt der Brüsseler Hip-Hop-

Szene geworden.

In Portugal lebt der Sänger und Instrumentalist

Diron Animal (Samstag, 22.45 Uhr). Im

Ghetto Cazenga der angolanischen Hauptstadt

Luanda geboren und aufgewachsen,

steht er für hochansteckende rhythmische

Tanzmusik aus den Bairros um die Millionenstadt,

die Elektronik mit traditioneller Musik

verbindet. Seine Musik ist ein Schmelztiegel

aus Kuduro, Afrobeat, Afro-House, Funk und

Electronica sowie zahlreichen anderen Stilen

und kulturellen Einflüssen.

Mit ihrer elektrisierenden Verschmelzung traditioneller

Balkan-Wurzeln und glitzernder

Dance Beats lotet die kroatisch-serbischmontenegrinische

Band MAiKA Möglichkeiten

dieser Gattung neu aus. Die berauschende

Bühnenpräsenz von MAiKA (erlebbar am

Sonntag, 19.45 Uhr) hat ihre Konzerte zum

Kult auf dem gesamten Balkan und in Teilen

Westeuropas werden lassen. Zwei durchdringende

Frauenstimmen, Akkordeon, Trompete,

Bass und Schlagzeug sorgen für ein

außergewöhnliches Klangbild.

Auch außerhalb des Talentprogramms haben

die Booker tolle Bands aufgetrieben: So

spielt am Freitag um 21 Uhr Fjørt. Die Aachener

Band steht für die ungestüme Direktheit

ihrer Kompositionen, und die dabei vermittelte

klare Haltung ist das Kennzeichen von

Fjørt. Post-Hardcore scheint die passende

Bezeichnung für ihre Musik zu sein.

Ihnen folgen um 22.45 Uhr Morlockk Dilemma,

Hiob und DJ Access, die seit Jahren als

die Speerspitze deutschen Underground-

Raps gelten. Am DAS FEST-Samstag hat

Destiny Unkown um 17.30 Uhr seinen Auftritt.

Rockiger Indie-Sound und einprägsame

Melodien haben die fünf Jungs im vergangenen

Jahr ins Bundesfinale des SPH-Bandcontest

gebracht. Nun stehen sie als Publikumssieger

auf der Feldbühne.

Die DJ-Bühne

Es ist schon eine besondere Location, wo bei

DAS FEST die DJ-Bühne steht. Normalerweise

tuckern hier Ozeanriesen und Segeljachten

umher – in Miniatur versteht sich –, nun

bebt der Grund des abgelassenen Modelbootsees

unter den treibenden Beats feinster

DJ-Performances und das bei freiem Eintritt.

Die DJ-Bühne bietet vor allem den Residents

regionaler Clubs die Gelegenheit, sich bei

einem großen Freiluft-Event zu präsentieren.

Dazu präsentiert DASDING mit dem Australier

Andy Hart einen Reisenden. Nicht nur zwischen

den Kontinenten, auch zwischen den

Zeiten und Generationen der elektronischen

Musik ist der traditionsbewusste Futurist

gerne unterwegs.

Starten wird das Programm im Modellbootsee

mit Tantum am Freitag um 18 Uhr. Seit

2016 macht er die Karlsruher Underground-

Szene unsicher und startete 2017 seine eigene

Veranstaltungsreihe „Flugmodus“, mit

der er der Clubszene den progressiven

Sound näher bringt. Schon wesentlich länger

im Geschäft ist Marc Oliver Höll, der seit seinem

ersten Engagement vor 20 Jahren im legendären

Techno-Club OXA ein fester Bestandteil

der Karlsruher DJ-Landschaft ist

(Freitag, 22 Uhr).

„It’s all about the Groove and nothing but the

Groove“, unter diesem Motto lässt am Samstag

ab 19.30 Uhr der leidenschaftliche Plattensammler

Lazz Low feinsten Disco, House,

Afro- und Balearic Sounds direkt von der

schwarzen Scheibe auf die Ohren schmelzen.

Der letzte Samstags-Slot ab 23 Uhr ist

Shahrokh Dini vorbehalten. Er ist einer der

wenigen weltweit angesehenen Karlsruher

DJs, als Clubbetreiber Motor der lokalen

Szene und Inhaber der Monk Bar.

www.dasfest.de

www.facebook.com/dasfeschd

www.twitter.com/das_fest

www.instagram.com/dasfestkarlsruhe

38 | Treffpunkt | JULI 19


F E S T E & F E S T I V A L S

Gladiatoren-Schaukampf beim Museumsfest des Badischen Landesmuseums.

Großes Museumsfest im

Badisches Landesmuseum

100 Jahre Badisches Landesmuseum:

Das muss gefeiert werden! Am Samstag

und Sonntag, den 13. und 14. Juli, begeht

das Badische Landesmuseum sein 100-

jähriges Jubiläum mit einem großen Museumsfest

und eröffnet gleichzeitig seine

neue Sammlungsausstellung „Archäologie

in Baden – Expothek¹“. Ein ganzes Wochenende

lang werden die Besucherinnen

und Besucher zurückversetzt in die Anfänge

der Kulturgeschichte der Menschheit –

von der Steinzeit über die Römer, Kelten

und Alamannen schlägt das Museum den

Bogen zur Digitalisierung und dem Museum

der Zukunft.

Eine Knochenschnitzerin, Gladiatoren -

kämpfe mit authentischen Waffen, die

Handwerkskunst der Kelten oder Speisen

und Getränke aus der römischen Garküche

– vor und im Karlsruher Schloss

wartet ein abwechslungsreiches Programm

zum Mitmachen, Staunen und Genießen

auf die ganze Familie. Neben Aktionen

wie Bogenschießen und Feuerspucken,

archäotechnischen Vorführungen

und Reenactment-Shows bietet die

Bühne vor dem Schloss musikalische Unterhaltung:

Vor der Schlosskulisse spielen

u.a. Bands wie die Reindeers oder Paddy

Goes to Hollyhead irischen Folk und Rock

‘n‘ Roll. Hauptact ist am Samstagabend

um 20.30 Uhr Katja Moslehner, die ehemalige

Sängerin der bekannten Pagan-

Folk-Gruppe Faun. Das Programm samstags

endet auf dem Schlossplatz mit

einem fulminanten Feuerspektakel der Kabarettgruppe

Schnarrensack. An historische

Speisen angelehnte Spezialitäten

runden das Museumsfest schließlich kulinarisch

ab.

Die neue Sammlungsausstellung „Archäologie

in Baden – Expothek¹“ wird am Festwochenende

erstmals zu sehen sein. Ausgewählte

Objekte von der Altsteinzeit bis

zu den Karolingern illustrieren die frühe

Kulturgeschichte in Baden. Die Ausstellung

folgt dabei einem revolutionären

Grundgedanken: Besucherinnen und Besucher

werden zu Nutzerinnen und Nutzern.

Künftig ist es möglich, sich von

einem sogenannten Explainer Jahrtausende

alte Objekte auf Wunsch vorlegen zu

lassen (Bild unten links). Digitale Tools,

darunter Expo-Phones, Medientische, VR-

Stationen so wie ein 3D-Objektscanner

setzen neue Maßstäbe musealer Vermittlung

und machen die Archäologie in Baden

erlebbar.

Der Eintritt für das Museumsfest kostet

12 Euro für beide Festtage und beinhaltet

den Zutritt zur neuen Sammlungsausstellung

„Archäologie in Baden“ sowie zu allen

anderen Sammlungen im Karlsruher

Schloss. Das Eintrittsticket (Nutzerausweis)

gilt nach Online-Registrierung als

Jahresticket – damit können die Besucherinnen

und Besucher nicht nur das zweitägige

Museumsfest miterleben, sondern

die „Archäologie in Baden“ sowie die weiteren

Sammlungen des Museums ein Jahr

lang kostenfrei besichtigen.

Kinder unter 18 Jahren erhalten kostenfreien

Zutritt zum Museumsfest.

■ Samstag, 13.7. 10 - 23 Uhr

Sonntag, 14.7. 10 - 20 Uhr

Weitere Informationen unter

www.landesmuseum.de

Top-Acts beim

12. Calwer Klostersommer

tert von der Atmosphäre – mehr als

15.000 Zuschauer strömen jedes Mal zu

dem außergewöhnlichen Festival.

Den Auftakt macht am Donnerstag, 25.

Juli, Willy Astor mit seinem Programm für

Wortgeschrittene „Der Jäger des verlorenen

Satzes“. Willy Astor verspricht: Alles

was in der deutschen Sprache vermutet

oder vermisst wird, kommt nun endlich

auch noch zum Vorschein! Der Silbenfischer

und Komödiantenmechaniker aus

Bayern ist wieder unterwegs mit neuer

Wortsgaudi und begibt sich auf die Suche

nach Subjekt, Objekt und Glutamat.

Am Freitag, 26. Juli, gehen die berühmten

Aurelius Sängerknaben Calw mit dem renommierten

Mannheimer Harfenquartett

auf musikalische Weltreise mit den beliebtesten

Volksliedern aus aller Herren Länder.

Titel: „Länder, Lieder, Leute.“ Unter

der Leitung von Bernhard Kugler singt der

Knabenchor alle Lieder in der jeweiligen

Landessprache.

Beim Hermann-Hesse-Festival am Samstag,

27. Juli, kehrt Udo Lindenberg zurück

auf die Bühne (bereits ausverkauft). Wenn

der Panik-Rocker nach Calw kommt, ist es

schwer, Karten zu ergattern. So auch

diesmal. Das Konzert war innerhalb weniger

Stunden ausverkauft.

Auf seiner Sommerreise 2019 wird Gregor

Meyle am Sonntag, 28. Juli, nach Hirsau

zurückkehren. Der Backnanger Singer-Songwriter

sorgte 2018 für eines der

erfolgreichsten Konzerte des Calwer

Klos tersommers. Der Schlussapplaus

war kaum verklungen, da stand für Veranstalter

Jürgen Ott felsenfest, dass es unbedingt

ein Wiedersehen geben müsse.

Einen Abend mit den Megahits von Pink

Floyd erleben die Besucher des Calwer

Klostersommers 2019. Am Montag, 29.

Juli, bringt die bekannteste deutsche Tribute-Band

Echoes weltbekannte Klassiker

wie „The Wall“ und „Ummagumma“ auf die

Bühne.

Die Nummer Eins vom Wienerwald hängt

sich die Gitarre um und zieht frische Saiten

auf. Seit über vier Jahrzehnten steht

Wolfgang Ambros jetzt schon auf der

Bühne und die Begeisterung seiner Fans

ist ungebrochen. Am Dienstag, 30. Juli,

kommt er mit einem Best-of zum Calwer

Klostersommer.

Annett Louisan ist die Stimme des

deutschsprachigen Chansons. Zahlreiche

Gold- und Platin-Alben stehen für sich. Bis

heute hat sie weit mehr als eine Million Tonträger

verkauft. 2019 ist Annett Louisan

endlich auch wieder in Deutschland,

Österreich und der Schweiz unterwegs.

Eine ihrer Stationen ist Hirsau, wo sie am

Mittwoch, 31. Juli, das Publikum verzaubern

wird.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das

Urkomische liegt so nah? Mit dem Kabarettisten

Thomas Schreckenberger und

den beiden Damen von Dui do on de Sell

hat die Region um Calw gleich zwei echte

Comedy-Asse zu bieten. Und nur ein paar

Dutzend Kilometer weiter, in Neufra, da

sind „Die Schrillen Fehlaperlen“ zuhause.

Sie alle treffen beim Calwer Klostersommer

2019 zusammen, wenn am Donnerstag,

1. August, der nächste schwäbische

Comedy-Gipfel eingeläutet wird. Das kann

heiter werden.

Ihren Stammplatz im Rock-Olymp haben

Jethro Tull längst sicher. 60 Millionen verkaufte

Alben und Tausende von Konzerten

rund um den Globus sprechen eine deutliche

Sprache. 50 Jahre nach dem ersten

Album „This Was“ hat die legendäre Progressive-Rock-Band

mit Frontmann Ian Anderson

eine Welttournee gestartet – die

am Freitag, 2. August, zum Calwer Klos -

tersommer nach Hirsau führt.

James Brown, Wilson Pickett, Ray Charles,

Aretha Franklin und viele mehr – die

Hits der ganz, ganz Großen sind bei der

„Sweet Soul Music Revue“ am Samstag,

3. August, 20.30 Uhr, in Hirsau zu erleben.

Auf der Bühne als Gastgeber mit

dabei: Ron Williams, der beliebte US-amerikanische

Schauspieler, Sänger und Moderator,

der Ende Mai sein TV-Comeback

in der Lindenstraße feiert.

Den krönenden Abschluss des Calwer

Klos tersommers in Hirsau erlebt das Publikum

am Sonntag, 4. August, bei „Klos -

ter in Flammen“. Eingerahmt in die atemberaubende

Kulisse der Klosterruine St.

Peter und Paul verspricht die harmonische

Verbindung von opulenter klassischer

Musik und musiksynchronem Feuerwerk

wieder einen doppelten Genuss – für

Auge und Ohr. Auch diese Veranstaltung

ist inzwischen bereits ausverkauft.

■ Karten gibt es unter

www.klostersommer.de, in den

bekannten Vorverkaufsstellen,

über die Hotline (0 18 05) 700 733

oder unter www.reservix.de,

alle Infos unter www.klostersommer.de

Elf Veranstaltungen in einzigartiger Spielstätte:

Die Mauern der Klosterruine St.

Peter und Paul bilden vom 25. Juli bis 4.

August die Kulisse des Calwer Klostersommer.

Jahr für Jahr zeigen sich Künstler

und Publikum gleichermaßen begeis -

Die Klosterruine St. Peter und Paul – Spielstätte des Calwer Klostersommers.

JULI 19 | Treffpunkt | 39


40 | Treffpunkt | JULI 19


F E S T E & F E S T I V A L S

Weinfeststimmung und Live-Musik vom 5.-8. Juli beim Kirrweiler Weinzehnt.

Weinfest „Kirrweiler

Weinzehnt“ 2019

Von Freitag, 5. Juli, bis Montag, 8. Juli

2019, feiert der Weinort Kirrweiler sein

Weinfest, den „Kirrweiler Weinzehnt“.

Eine Attraktion gab es bereits schon vor

dem Weinfest, am Freitag, 7. Juni 2019,

zu erleben: Zum neunten Mal fand der

fürstbischöfliche Weinzehnt wieder den

Weg von Kirrweiler nach Speyer, und zwar

historisch korrekt mit Pferden und Fuhrwerk.

Weihbischof Otto Georgens und Bischof

Dr. Wiesemann nahmen die Weinfuhre

vor dem Speyerer Dom persönlich in

Empfang.

Los geht es mit dem Weinfest am Freitag

den, 5. Juli 2019 ab 15 Uhr beim Weingut

Schlössel mit Ausschank, Kaffee und Kuchen.

Die offizielle Weinfesteröffnung mit Weinprinzessin

Kerstin I. und Bürgermeister

Rolf Metzger findet ab 19 Uhr in den Höfen

statt. Am Freitagabend ist Weinfeststimmung

in allen Ausschankstellen mit viel

Live-Musik angesagt. Für jeden Musikgeschmack

ist etwas dabei. Haardt of Gold,

Akustik live, Hi! Mama, die Owwere Marlachtaler,

Flash ‘K’ Swag und DJ Rob bieten

Weinfeststimmung pur. Es darf mitgesungen

und getanzt werden.

Auch am Weinfestsamstag gibt es in jeder

Ausschankstelle Live-Musik. Acoustic &

Amazing, The Synergy, Felix und Co, More

than talking, Flash ‘K’ Swag und DJ Ajestro

sind 2019 mit dabei.

Sonntags wird in den Höfen Mittagstisch

angeboten. Ab 11.30 Uhr sind in der

Weed (Schloßstraße) E-Automobile zu besichtigen.

Gerne kann man sich hier Informieren,

die Autos werden bis 17 Uhr zu

besichtigen sein. Die Weinschlauchdudler

aus St. Martin, DJ Sabine und Live-Musik

mit Carlo erwarten die Weinfestbesucher

musikalisch.

Am Montag laden verschiedene Ausschankstellen

zum Mittagstisch ein. Zum

Weinfestausklang gibt es noch einmal

Live-Musik in einigen Ausschankstellen.

Verschiedene Schausteller und Süßwarenstände

sowie ein Crêpes-Stand runden

das Weinfestprogramm ab.

■ Weitere Infos auf

www.kirrweiler.de

Schwetzinger Lichterfest

am 27. Juli 2019

Am 27. Juli von 17 Uhr bis 23 Uhr wird

der Schwetzinger Schlossgarten in ein

Sternenmeer aus über 2000 Fackeln und

Kerzen verwandelt werden. Der See wird

Das traditionelle Schwetzinger Lichterfest mit Illumination des Schlossgartens.

als widerspiegelnde, funkelnde Fläche mit

unzähligen Licht-Illuminationen erscheinen.

Bäume werden in farbiges Licht getaucht.

Erstmalig werden neue moderne

Lichteffekte wie große leuchtende Pylone

und hunderte von LED-Strahlern, sowie

tausende von Flammenschalen den romantischen

Garten in ein zauberhaftes

Open-Air-Ambiente verwandeln.

Live-Musik und Showeinlagen auf inzwischen

13 Plätzen des Gartens sorgen für

ausgelassene Stimmung in der ehemaligen

Anlage des Kurpfälzischen Hofes.

Erstmals mit dabei: Comedy mit den

„Schönen Mannheims“, sowie „Voices of

Violin“ mit Katharina Garrard. Außerdem

die mehrfachen Weltmeister im Break -

dance „The Battle Toys“, Comedian und

Lokalmatador Chako Habekost sowie die

United States Army Europe Band &

Chorus. Mit dabei: Feuerartistik der Gruppe

firedancer, die bei Einbruch der Dunkelheit

die Bühne zu einem pyromanischen

Lichterlebnis verwandeln werden.

Auf dem Festival-Gelände werden orientalischer

Schleiertanz von Nina Teza geboten,

bevor die bekannte Kurpfälzer Formation

„Me & the Heat ausgelassene Party-

Stimmung verbreiten wird. Neu als Spiel -

ort dabei: der Innenhof der Moschee mit

orientalischem Programm, sowie eine

Wein-Lounge am Minerva Tempel.

Ebenfalls neu: das historische Ensemble

„Agua Viva“ mit Musik vom Mittelalter bis

Barock und der Schwetzinger Stadtkapelle

Asparagus Big Band mit ihrem Sound

der Swing-Ära. Im sagenumwobenen

Areal des Apollotempels werden professionelle

Balletteinlagen der Schwetzinger

Ballettschule unter der Leitung von Barbara

Benkeser Hammerton gezeigt.

Wegen des großen Erfolges wird es im

schönen Ambiente des Seepferdchengartens

neben dem Schloss wieder eine in

weiß gehaltene „Seepferdchen-Club Lounge“

mit elektronischer Musik und Cocktails

vom Allerfeinsten geben. Chil Out mit

den DJs Sidak & Coshi.

Die berühmte Moschee

des Gartens

entführt die Besucher

in die fantastische

Welt von Tausendundeiner

Nacht

mit orientalischen

und indischen Tänzen.

Eine Sisha-

Lounge lädt zum

Verweilen ein, wäh -

rend auf der dortigen

Bühne ein echter

Derwish auftreten

wird.

Ein reichhaltiges Kinderprogramm

mit

Clowns, Theater, Kinderschminken

und

Spielgeräten an der

Orangerie ist ebenso

Bestandteil des Gesamtangebotes

wie

das krönende Abschluss-Höhenfeuerwerk

am Großen Weiher.

Walking Acts wie

der Schwetzinger

Hofstaat und das Ensemble

Rokoko Pala-

tino sorgen für historische Akzente, das

Nanu-Traumtheater auf Stelzen sowie die

Clowns der „Dr. Eckart von Hirschausen

Stiftung „XundLachen“ verzaubern im gesamten

Areal Kinder und Erwachsene.

Wieder dabei: Der exponierte Kenner des

Gartens Dr. Ralf Wagner wird historischen

Interessenten Geschichten und Anekdoten

zum kurpfälzischen Hof darbieten.

Für sportlich aktive Besucher gibt es

einen Segway-Parcour zum Ausprobieren

von Fahrkünsten und große Bungee-Trampoline

zum Aufheben der Schwerkraft.

(beides gegen Gebühr) Und auch im gas -

tronomischen Bereich wird es durch die

Verpflichtung neuer Getränke- und Essensstände

einige neue, sehr interessante

Angebote geben, die das Schwetzinger

Lichterfest auch zu einem kulinarischen

Vergnügen für die ganze Familie machen.

Wichtiger Hinweis: Es herrscht wie immer

striktes Hundeverbot. Das Betreten der

Kiesflächen und Blumenbeete ist nicht gestattet.

■ Tickets und weitere Informationen

unter www.lichterfest.org

LA TEGOLA

Ristorante

Bankettsaal

bis

40 Personen

Im April:

Leichte Frühlingsküche

Unser Restaurant bleibt

vom 15. bis 21. April

wegen Betriebsferien geschlossen!

Täglich 12 - 15 Uhr und 18 - 23.30 Uhr

Jollystraße 19 · Karlsruhe · Tel. (07 21) 81 34 06

Pizzeria

JULI 19 | Treffpunkt | 41


F E S T E & F E S T I V A L S

Grandioses Feuerwerk zum Abschluss des Residenzfestes Kirchheimbolanden.

Kirchheimbolanden lädt ein

zum 69. Residenzfest

Letztes Jahr zum „Schönsten Weinfest

2017“ gekürt, geht das Residenzfest

unter dem Motto „Drei Sommertage in der

kleinen Residenz“ vom 10. bis 12. August

2019 in die 69. Runde.

Kirchheimbolanden lädt wiedermals zur

Einkehr hinter historischen Mauern und

Türmen, in idyllische Hoflauben ein. Genießen

Sie beim überregional bekannten

und beliebten Residenzfest in stimmungsvollem

Flair und Ambiente, verschiedene

Pfälzer Spezialitäten und Köstlichkeiten

sowie eine umfangreiche Auswahl an regionalen

und überregionalen Weinen.

Musikalisch lockt an allen Veranstaltungstagen

eine breite Musikpalette mit viel

Live-Musik. Verschiedenste Bands, Entertainer,

Musikduos und Tanzkapellen bieten

ein breites Spektrum für Jung und Alt. Ergänzend

haben Besucher am Sonntag

auch Zeit, zwischen Wein und Köstlichkeiten

beim verkaufsoffenen Sonntag durch

die Geschäfte zu schlendern. Am Montagabend

beschließt das malerische Höhenschauspiel

über den Dächern der „Kleinen

Residenz“ das Fest, wenn um 22.30 Uhr

ein wahrhaftig grandioses Feuerwerk abgebrannt

wird.

Damit die Besucher das Fest unbeschwert

genießen können, fahren bis in die Nachtstunden

zusätzliche Busse und Bahnen.

Seien Sie zu Gast im Herzen der Nordpfalz,

genießen Sie Speis und Trank beim

„Schönsten Weinfest 2017“ und einem

der beliebtesten Heimatfeste der Pfalz!

■ Weitere Informationen unter

www.kirchheimbolanden.de

African Summer Festival

vom 12. bis 14. Juli

Das African Summer Festival ist ein jährlich

im Juli stattfindendes interkulturelles

Event, das ein spannendes Programm bietet,

geeignet für Schulen, Betriebsausflüge

und für die ganze Familie. Vom 12. bis

14. Juli 2019 findet das 28. African Summer

Festival im Otto-Dullenkopf-Park am

Schloss Gottesaue statt. Mit farbenfrohen

Afrikamärkten wird das 28. afrikanische

Sommer Festival beginnen, mit dem Ziel,

den Gästen einen großen Einblick in die

Handwerkskunst und Kultur afrikanischer

Länder zu vermitteln.

Bei diesem jährlich stattfindenden afrikanischen

Kultur-Festival ist große Abwechslung

geprägt von guter Laune und Fröhlichkeit

vom Freitag 12. bis Sonntag 14.

Juli durch das Mitwirken von repräsentativen

Musik- und Tanzgruppen verschiedener

afrikanischer Länder wie zum Beispiel

Manankoroni Sunu-Tanzgruppe Mali, Pamuzinda

aus Simbabwe oder der Kin -

derzauber show Maximus gewährleis tet.

Diese bringen den Besuchern ihre jeweilige

Lebensweise immer wieder schwungvoll

näher. Das afrikanische Ambiente wird

von Freitag bis Sonntag durch Musik, Animationen

und gutes Essen bestimmt.

Das Programm wird durch Live-Bühnen -

shows, exotische Delikatessen, Modenschau,

Afroshopping, Trommelwork -

shops, Tanzworkshops, Basar und Ausstellungen

bekannter afrikanischer Künstler

abgerundet.

■ Festivalort:

Otto-Dullenkopf-Park,

am Schloss Gottesaue 4

Autoparkplatz: Messplatz Karlsruhe

Mit Straßenbahn Linie 6 direkt zum

Festival-Park: Straßenbahn-Haltestelle

Hochschule für Musik am Schloss

Gottesaue

Weitere Informationen unter

www.africansummerfestival.de

Info-Hotline: (01 71) 9 96 16 72

16. Joß-Fritz-Fest

in Untergrombach

Zum mittlerweile 16. Mal seit 1989 begrüßen

die Untergrombacher Vereine vom

27. bis 29. Juli ihre Gäste aus Nah und

Fern zu einem langen Wochenende beim

Joß-Fritz-Fest auf dem Gelände bei der

Bundschuhhalle in der Joß-Fritz-Straße.

Seinen Namen hat das dreitägige Spektakel

nach dem berühmtesten Sohn von Untergrombach,

einem Bauernrebellen im

frühen 16. Jahrhundert.

Mit dem offiziellen Fassanstich beginnt

am Samstagabend um 19 Uhr das Festgeschehen,

um erst in der Nacht von Montag

auf Dienstag wieder auszuklingen. Dazwischen

bieten die Vereine der Interessengemeinschaft

Joß-Fritz-Fest nicht nur

ein abwechslungsreiches Angebot an

Speisen und Getränken, sondern auch ein

buntes Programm. Eingebunden darin

sind auch die Feierlichkeiten zum mittlerweile

30-jährigen Bestehen der Partnerschaft

zwischen Untergrombach und der

französischen Vogesengemeinde Ste.

Marie-aux-Mines.

Tagsüber und jeden Abend gibt es Musik

auf der Live-Bühne – Rock, Pop und Blues

für das jüngere Publikum und für alle Junggebliebenen.

Den Samstagabend bestreitet

ab 21 Uhr die ZAP-Gang (Bild unten)

mit modernen Hits und alten Klassikern;

auf mehr als tausend Veranstaltungen in

ganz Europa haben die sechs Musiker ihre

Partytauglichkeit unter Beweis gestellt.

Am Sonntag stehen Mangold auf der

Bühne, und mit der „Tanzanstalt Dr. Ernst“

beschließt am Montagabend eine Band

das Fest, deren Repertoire eine würzige,

heiße Mixtur verschiedener Musik -

richtungen verspricht.

Und wer bei alledem keine Sorge wegen

Promille und Führerschein haben möchte,

der kann sein Auto getrost zu Hause stehen

lassen und mit der Stadtbahn zum Untergrombacher

Joß-Fritz-Fest fahren. Das

Festgelände befindet sich nur wenige Fußminuten

vom Bahnhof Untergrombach entfernt.

Regelmäßig verkehren Stadtbahnen

der Linien S 31 und S 32 aus Richtung

Bruchsal und Karlsruhe. Selbst unerschütterliche

Nachtschwärmer kommen angesichts

der hervorragenden ÖPNV-Verbindung

am Wochenende auf ihre Kosten –

die letzten Bahnen sind noch zwischen

2 und 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen in

beide Richtungen unterwegs.

■ Weitere Infos auf

www.joss-fritz-fescht.de

Die Djiby-Tanzgruppe aus Mali beim African Summer Festival vom 12.-14. Juli.

Leinsweiler Sommer:

Südpfälzische Genussmeile

Schmucke Fachwerkhäuser, romantische

Winzerhöfe und urige Weinkeller laden im

historischen Ortskern von Leinsweiler

Gäste ganzjährig zum Bummeln und Genießen

ein. Einmal mehr bei der siebten

Auflage des Leinsweiler Sommers, bei

dem vier Winzerhöfe von Freitag bis Montag,

19. bis 22. Juli, mit täglicher Livemusik,

Pfälzer Spezialitäten und Weinen für

Kurzweil und Genuss sorgen. „Hier spürt

man noch die ursprüngliche Pfälzer Lebensart

und Gastfreundschaft“, schwärmt

Bürgermeister Thomas Stübinger, der in

diesen Tagen besonders genießt, „dass

die Uhren etwas langsamer gehen und die

Gemütlichkeit im Vordergrund steht“.

Unter dem Motto klein aber fein wird Deftiges

in Südpfälzer Tradition ebenso serviert

wie Leckeres für den verwöhnten

Gaumen. Bei Livemusik genießen Gäste

die Atmosphäre der liebevoll gestalteten

Winzerhöfe: Von Freitag bis Montag gibt

es Liveauftritte mehrerer Musik-Bands.

Besonders kinderfreundlich ist Leinsweiler

mit seinem neuen Spielplatz schon

immer. Dafür steht auch das Maskottchen

Murmelein. Am Sonntag von 13 bis 18 Uhr

können sich Kinder im Hof „Haus des

Gastes“ schminken lassen. Ein Kindermaltisch

lädt zum Selbermachen für die

Kids ein.

Und es gibt während des Leinsweiler Sommers

noch zahlreiche weitere Attraktionen:

So wird am Sonntag um 10 Uhr ein

Mundart-Gottesdienst im Garten des Hotels

Castell gefeiert.

Abgerundet wird das Ganze von einem

Bauernmarkt am Sonntag ab 10 Uhr. Für

das leibliche Wohl gibt es selbstgebackene

Kuchen vom Gesangverein, während

beim Feuerwehrverein „St. Florian“ am

Sonntag ab 10 Uhr das Motto lautet „Münchener

Weißwurst trifft Pfälzer Fassbier“.

■ Weitere Infos auf

www.leinsweiler.de

Baden-Badener

Marktplatzfest mit Weindorf

Im Juli ist es wieder soweit: Das Baden-

Badener Marktplatzfest mit Weindorf geht

in dieser Form vom 19. bis 21. Juli in seine

dritte Runde. Für das leibliche Wohl und

das Bühnenprogramm sorgen erneut

Baden-Badener Vereine und Bands. Lokale

Winzer gestalten rund um das Dampfbad

ein atmosphärisches Weindorf mit regionalen

Weinen. Ein großes Rahmenprogramm

für Kinder mit vielfältigen Attraktionen

macht das Marktplatzfest auch dieses

Mal wieder zu einem stimmungsvollen

Treffpunkt für Baden-Badener Familien,

Bürger und Besucher der Stadt. Der Eintritt

ist frei.

■ Weitere Informationen unter

www.badenbadenevents.de

42 | Treffpunkt | JULI 19


A U S F L U G - T I P P S

Kräutergarten Klostermühle

– mit allen Sinnen genießen

Auf dem weitläufigen Gelände der ehemaligen

Klostermühle in Edenkoben, umgeben

von der alten Klostermauer liegt der

6000 Quadratmeter große Kräutergarten.

Wie einst zu Zeiten des Klosterbetriebs

blühen hier Kräuter für die Haus -

apotheke und gedeihen Gewürzpflanzen,

einen Willkommensgruß versprüht der erfrischende

Limettenduft der leuchtend

grünen Zitronenverbene.

„Natur erfahren und mit allen Sinnen genießen“

ist das Motto der vielfältigen Veranstaltungen

des Kräutergartens Klostermühle.

Dazu wurde auf den alten Sandsteinmauern

ein imposantes Gebäude geschaffen

mit einer „Genussküche“ für

Kochkurse sowie Gast- und Seminarräumen

sowie einer hochwertig ausgestatteten

Ferienwohnung mit Blick auf den

Pfälzerwald mit dem Sommerschloss Ludwigs

I. von Bayern, auf die Rietburg und

das Hambacher Schloss. Aus Achtung vor

der Historie wurde viel ursprüngliche Bausubstanz

erhalten und liebevoll integriert.

Dort wo einst der Klosterbetrieb blühte,

finden heute Seminare und Veranstaltungen

rund um die Themen gesunde und genussvolle

Ernährung sowie über die Heilkräfte

der Natur statt.

Jährliches Highlight rund um den Lavendel

ist das Fest „Lavendellust im Kräutergarten

Klostermühle“ am 15./16. Juni und

am 6./7 Juli (Samstag 10-19 Uhr, Sonntag,

11-18 Uhr).

Dieses Fest verspricht provenzalisches

Flair mitten in der Pfalz und natürlich kulinarische

Köstlichkeiten, selbstverständlich

auch mit Zutaten aus dem eigenen

Gemüse- und Kräutergarten und erlesenen

Weinen aus der Region.

Aussteller präsentieren kreatives Kunsthandwerk

sowie Natur- und Genussprodukte

an ca. 40 Ständen. Außerdem kann

man erleben, wie aus den voll aufgeblühten

Lavendelrispen in der Destille ätherisches

Öl entsteht.

Neben den über 45 Lavendelsorten finden

die Besucher eine große Vielfalt an Heilkräutern,

Duft- und Gewürzpflanzen. Im

Privatgarten, der während des Lavendelfestes

der Öffentlichkeit zugänglich ist,

findet man Heilkräuter, die in acht Themenbereiche,

wie z.B. Erkältungs- und

Hautkrankheiten, Verdauungsbeschwerden

usw. gegliedert sind. Bei den innerhalb

des Lavendelfestes stündlich stattfindenden

Führungen erfahren die Besucher,

welche Kräuter wann und wie helfen.

Im Hofladen steht die Vermarktung der eigenen

Produkte im Vordergrund – Öffnungszeiten

auch außerhalb des Lavendelfestes:

Mittwoch bis Freitag 11-18 Uhr,

Samstag 11-16.30 Uhr.

Öffentliche Führungen sind jeweils freitags

um 15.30 Uhr geplant, für Gruppen

auf Anfrage auch mit Verkostung.

■ Kräutergarten Klostermühle

Edenkoben

Klosterstraße 171

Telefon (0 63 23) 9 89 77 98

info@kraeutergarten-klostermuehle.de

www.kraeutergarten-klostermuehle.de

Ferienprogramm im

Reptilium Landau

Auch in den Sommerferien bietet das Reptilium

Landau, Deutschlands größter Reptilienzoo,

seinen Besuchern viele echs-otische

Erlebnisse. Das erste Highlight findet

gleich am ersten Juli- und Augustdonnerstag,

den 4.7.2019, sowie den

1.8.2019 statt. Während der Zoonacht erfahren

die Besucher bei einer einstündigen

Führung durch die Terrarien- und Wüs -

tenhalle viele wissenswerte Fakten über

die Reptilien und Amphibien, die im Reptilium

beheimatet sind. Im Anschluss findet

ab 19 Uhr die Fütterung der Riesenschlangen,

wie Netz- und Tigerpython, statt.

Auch wenn man hier „nur“ zuschauen darf,

vergisst man dieses Erlebnis nicht so

schnell. Durch die verlängerten Öffnungszeiten,

an diesem Tag bis 21 Uhr, fühlt

man sich ein bisschen wie Ben Stiller in

dem Film „Nachts im Museum“.

Wer in den Ferien auch mal bei seinen

Großeltern zu Besuch ist, sollte auf keinen

Fall den Großeltern-Enkel-Tag am Montag,

1.7.2019 sowie den 5.8.2019, verpassen.

Hier zahlen Oma und Opa nur 11 Euro

und die Enkel nur 6 Euro Eintritt. Bei den

stündlich stattfindenden Schaufütterungen

und Präsentationen hat man die Möglichkeit,

die Tiere auch einmal hautnah zu

erleben.

Auch am wöchentlich stattfindenden „verrückten

Mittwoch“ sind die Eintrittspreise

ermäßigt. An einem Tag einmal um die

Welt ist hier im Terrarien- und Wüstenzoo

täglich möglich. In den Terrarien in der Terrarien-

und Wüstenhalle können die Besucher

Tiere von allen Kontinenten beobachten.

Immer täglich um 13.30 Uhr besteht

für alle mutigen Entdecker die Möglichkeit,

sich eine Vogelspinne auf die Hand

setzen zu lassen. Ein besonderes Souvenir

ist das Foto mit einer Schlange, dass

jeder Besucher im Anschluss an die

Schlangenpräsentation um 15.30 Uhr machen

lassen kann.

Am letzten Donnerstag im Juli und August

ist Familientag. Auch hier sind die Preise

wieder ermäßigt. Zu entdecken gibt es diesen

Monat drei frisch geschlüpfte Strahlenschildkrötenbabies.

Mit einer Inkubationszeit

von bis zu 270 Tagen ist die Nachzucht

von Strahlenschildkröten sehr schwierig

und Nachwuchs nur sehr selten. Zu Recht

kann das Reptilium Landau, das seit einigen

Jahren immer regelmäßig Jungtiere

hat, darauf besonders stolz sein.

Und auch sonst ist die Baby- und Aufzuchtstation

derzeit sehr lebendig – die Frühlingsgefühle

haben sich ausgezahlt.

■ Reptilium

Werner-Heisen berg-Straße 1

76829 Landau

Telefon (0 63 41) 5100-25

www.reptilium.de

Rhodter Kreativ Sommer

Am Sonntag, den 28. Juli lädt die malerische,

am Fuße der Rietburg gelegene

Ortsgemeinde Rhodt unter Rietburg wieder

zum Rhodter Kreativ Sommer ein. In

der guten Stube des idyllischen Weinortes,

dem Durlacher Hof und dem angrenzenden

Eichplatz wird von 11 bis 18 Uhr

„Kreatives und Kulinarisches“ angeboten.

Von selbst hergestellten Accessoires aus

verschiedenen Materialien, über kreative

Schmuck- und Dekoideen, bis hin zu Gartennostalgie,

Landhausdekoration, Keramik

und selbstgefertigten Grußkarten ist

alles zu finden, was die Herzen der Besucher

höher schlagen lässt. Auch bei den

kulinarischen Erzeugnissen, wie beispielsweise

Pralinen, Marmelade, Honig und

Likör handelt es sich um, mit hoher Spezialisierung

und viel Kreativität entstandene,

essbare Köstlichkeiten.

Die feine Auswahl, sowie die künstlerisch

und handwerklich gefertigten Produkte,

als auch ausgefallene Unikate, machen

den Flair der Veranstaltung aus. Mit Kaffee,

Kuchen und Eisspezialitäten ist auch

für das leibliche Wohl der Besucher bes -

tens gesorgt.

■ Weitere Informationen:

www.rhodt.de

Drei frisch geschlüpfte Strahlenschildkrötenbabies im Reptilium in Landau.

JULI 19 | Treffpunkt | 43


F R E I L I C H T - T H E A T E R

Das Theater „Die Koralle“ zeigt Arthur Millers „Hexenjagd“ am Belvedere.

Freilicht am Belvedere:

„Hexenjagd“

Manche Stücke scheinen einfach zeitlos

zu sein. Pulitzer-Preisträger Arthur Millers

meistgespieltes Stück „Hexenjagd“ lässt

sich zum Beispiel so einordnen: Eigentlich

spielt die Handlung 1692, geschrieben

wurde das Werk jedoch 1953 und wenn

man ehrlich ist, so drängt das Thema

immer wieder auf die Tagesordnung unserer

Welt.

Der Teufel ist los in Salem: Reverend Parris

kommt einigen Mädchen auf die Schliche,

als sie im Wald heidnische Tänze aufführen.

Am nächsten Tag verhalten sie

sich, als stünden sie völlig neben sich.

Schnell ist man bei der Suche nach der

Ursache. Alles verdichtet sich zu einem

Teufelskreislauf um Intrigen, Rufmord und

falsche Verdächtigungen, in dem nur jene

heil davonkommen, die zugeben, mit dem

Teufel im Bunde zu sein – oder jene, die

jemand anderen beschuldigen, um sich

selbst reinzuwaschen.

Eine Gesellschaft beginnt langsam aber

sicher durchzudrehen, ein nichtiger Anlass

genügt und langsam schaukeln sich

die Dinge hoch. Alle haben Angst, einer

denunziert den anderen und jeder will sich

selbst retten. Urmenschliche Triebe und

Verhaltensweisen beschreibt der Autor in

seinem allzeit gültigen Werk.

Das ist bester Theaterstoff und verspricht

spannende Theaterabende. Denn das

Bruchsaler Theater „Die Koralle“ zeigt die

Hexenjagd ab dem 21. Juni 2019 als Freilichtspiel

am Belvedere vor beeindruckender

Kulisse als Highlight zum Ende der

Spielzeit. Regisseur Jonas Gärtner hat

das Stück aus den genannten Gründen

ausgewählt und schenkt mit seinem Ensemble

den Zuschauern einen großen

Theaterabend.

In gewohnt schönem Ambiente mit passenden

kulinarischen Kleinigkeiten und

einer gut sortierten Bar, lädt das Theater

noch an drei Abenden im Juli in den Stadtgarten

Bruchsal ein. Gespielt wird 5., 6.

und 7. Juli jeweils um 20.30 Uhr vor dem

Belvedere im Stadtgarten Bruchsal.

Abendkasse und Bar öffnen jeweils um 19

Uhr.

■ Karten sind ab dem 24. Mai in der

Buchhandlung Braunbarth Bruchsal

erhältlich oder unter www.diekoralle.de

reservierbar. Hier findet man auch

weitere Informationen

Theatersommer Bruchsal

vom 18. bis 28. Juli 201

Zum 21. Mal startet die Badische Landesbühne

in die Freilichtsaison im Schloss -

park Bruchsal. Wie in jedem Jahr bieten

zwei große Sommerstücke Kindern und

Erwachsenen unterhaltsames Theater. Im

Abendspielplan wird die Komödie „Don

Camillo und Peppone“ von Giovannino

Guareschi in einer Bearbeitung von Gerold

Theobalt gezeigt. Nicht nur für junges Publikum

hat die Landesbühne das Familienstück

„Des Kaisers neue Kleider“ nach

Hans Christian Andersen im Programm.

In einem Dorf in der italienischen Po-

Ebene setzt sich die politische Großwetterlage

im Kleinen fort. Die Anhänger der

Kommunistischen Partei, angeführt von

Parteisekretär Peppone, stehen den konservativen

Katholiken gegenüber. Diese

werden insbesondere durch den Großgrundbesitzer

Pasotti und den bauernschlauen

Priester Don Camillo vertreten.

An handfesten Konflikten herrscht kein

Mangel. Die Lage spitzt sich zu, als Peppone

zum Bürgermeister gewählt wird und

den Generalstreik ausruft. Zudem verliebt

sich Pasottis Tochter in einen glühenden

Kommunisten. Don Camillo hat also einiges

zu tun, seine Schäfchen im Zaum zu

halten. Damit er es mit seinen Streichen

gegen die Kommunisten nicht zu weit

treibt, muss ihn Jesus des Öfteren an die

Würde seines Amtes erinnern. Ob der

Dorffriede wieder hergestellt werden kann

und die Liebe am Ende siegt?

Trotz derber Späße und politischer Kämpfe

– Giovannino Guareschis volkstümlicher

Roman „Don Camillo und Peppone“

zeichnet sich neben überraschenden Wendungen

und liebevollen Charakteren durch

eine Humanität aus, die keine unversöhnlichen

Gegensätze kennt.

Hans Christian Andersen nimmt in „Des

Kaisers neue Kleider“ (Bild links Mitte) die

Eitelkeit der Herrschenden aufs Korn und

macht Mut, gegen den Strom zu schwimmen.

Die Landesbühne zeigt den Märchenklassiker

in der Bühnenfassung von

Wolf-Dietrich Sprenger.

Der Kaiser macht jeden Modetrend mit.

Während er Unsummen seines Reichtums

für Mode nach dem neuesten Schrei verprasst,

hungert sein Volk. Sein gewitzter

Lakai findet das schon lange ungerecht.

Der Minister will Karriere machen und

greift sogar zur Schere, um Falschgeld

herzustellen, damit der Kaiser täglich

neue Kleider bestellen kann. Zwei Jugendlichen

aus dem Volk reicht es. Sie stellen

sich als Coco und Karl vor und behaupten,

ganz spezielle Kleider herstellen zu können,

nämlich solche, die nur für kluge und

fähige Menschen sichtbar seien. Der Kaiser

beauftragt die beiden sofort.

Mit der Spielzeitmatinee am 21. Juli 2019

will die Landesbühne auch diesen Sommer

ihr Publikum neugierig machen auf

die kommende Saison. In diesem Rahmen

wird der Freundeskreis Badische Landesbühne

seine beiden Förderpreise an Nachwuchskünstlerinnen

oder Nachwuchskünstler

aus den Ensembles des Abendspielplans

und der jungen BLB verleihen.

Er lädt im Anschluss zum gemeinsamen

Picknick ein.

■ Spielzeiten und weitere

Informationen unter

www.dieblb.de

„Magic Musicals“ – zauberhafte

Musicalwelterfolge

in Bad Bergzabern

Wer kennt sie nicht, die Musicals wie Tarzan,

Phantom der Oper, The Rocky Horror

Picture Show, König der Löwen und viele

mehr. Jetzt gibt es die Gelegenheit, die

besten Hits all dieser Musicalerfolge in der

großen Gala von „Magic Musicals“ an nur

einem Abend open Air zu erleben. Besonders

ist auch der Ort der Darbietung: die

Schlosstreppe in Bad Bergzabern. Pünktdie

BesucherSie dem Alltag am Samstag,

den 17. August 2019 mit Marry Poppins,

Tarzan und der Kaiserin Elisabeth.

Neben erstklassigen Sängerinnen und

Sängern bringt „Magic Musicals“ atemberaubende

Kostüme und ein wandlungsfähiges

Bühnenbild mit nach Bad Bergzabern.

Bekannt wurde „Magic Musicals“ einem

Millionen-Publikum durch den Auftritt in

der „RTL Chart Show“. Außerdem wurde

die Inszenierung von den Lesern des größten

deutschen Musicalportals zur besten

Musicalshow des Jahre gewählt. Auch die

Neuinszenierung für 2019 verspricht ein

Feuerwerk an Emotionen und musikalischen

Leckerbissen.

Karten für das Gastspiel am Samstag, den

17. August 2019 um 20 Uhr erhält man

bei der Tourist-Information Bad Bergzaberner

Land.

■ Vorverkauf:

VIP-Tickets: 50 Euro

Kat. I 35 Euro

Kat. II 25 Euro

Info-Telefon: (0 63 43) 9 89 66-0

Tourist-Information Bad Bergzaberner

Land www.bad-bergzaberner-land.de

Eine Veranstaltung der Stadt Bad

Bergzabern mit freundlicher

Unterstützung der VR- Bank Südliche

Weinstraße-Wasgau eG, Sparkasse

Südliche Weinstraße, und Stadtwerke

Bad Bergzabern

Atemberaubende Kostüme bei „Magic Musicals“ am 17.8. in Bad Bergzabern.

44 | Treffpunkt | JULI 19


F I T & G E S U N D

G A S T R O N O M I E

Die Siebentäler Therme lockt jetzt wieder mit attraktiven Sommer-Rabatten.

Der Erbprinz Kulturbiergarten und Erbprinz Lounge

öffnen auch 2019 zu den Ettlinger Schlossfestspielen

Das kulturelle Flaggschiff und Highlight der Stadt Ettlingen sind die Schlossfestspiele,

die erstklassige und professionelle Theaterproduktionen zeigen. 2019

starten die Festspiele unter einer neuen Leitung. Die Intendantin Solvejg

Bauer wird in ihrer Eröffnungssaison ein vielschichtiges Programm präsentieren.

Neben der etablierten und beliebten Musical-Produktion und dem Familienstück

für Zuschauer ab 5 Jahren, wird es künftig eine Volksoper im Schlosshof geben,

in der junge Gesangs-Talente neben Bürgern aus Ettlingen und Umgebung auf der

Bühne stehen. Das Schauspiel zieht in die Schlossgartenhalle um und viele weitere

Räume in und ums Schloss werden bespielt.

Der gemütliche Erbprinz Kulturbiergarten und die Erbprinz Lounge werden auch

in diesem Jahr am Schloss für das kulinarische Wohl der Schlossfestspielbesucher

sorgen.

SommerLauneRabatt

in der Siebentäler Therme

4 Stunden Eintritt bezahlen – dafür unbegrenzt

genießen: Die Siebentäler Therme

Bad Herrenalb, das WellnessErlebnis im

Albtal, ist auch im Sommer immer einen

Besuch wert. Mit einem attraktiven SommerLauneRabatt

lockt wieder die Therme:

vom 12. Juli bis zum 31. August

2019 kann man die Therme und die textilfreie

WellnessWelt günstiger genießen.

Ein unbegrenzter Aufenthalt mit Baden

und Saunieren kostet in diesem Zeitraum

nur so viel, wie man gewöhnlich für einen

4-stündigen Aufenthalt zahlt, nämlich

17,50 Euro anstatt 19,50 Euro. Die

großzügige Liegewiese und eine sonnige

Dachterrasse in herrlicher Landschaft

garantieren Sommerlaune in einem ruhigen,

erholsamen Ambiente.

Waldfreibad und Siebentäler Therme

in Bad Herrenalb werden bei

Regenwetter zu „Freibad-Deluxe“

Freude und Bade-Spaß auch bei schlechtem

Wetter – bezahlter Freibad-Eintritt

wird bei einem „Schlechtwetter-Einbruch“

für die Siebentäler Therme gutgeschrieben.

Und so funktioniert’s: Bei eintretendem

Regen können sich die Badegäste

des Waldfreibades gegen Vorlage

ihres Kassenbons einen „Freibad-Deluxe-Coupon“

besorgen, für den ihnen in

der Therme am gleichen Tag der Eintritt

des Freibades auf den gewählten Thermeneintritt

vergütet wird. So ist die Sommerlaune

bei jedem Wetter garantiert!

Weitere Informationen sind auch unter

www.siebentaelertherme.de sowie unter

www.facebook.de/siebentaelertherme

zu finden. Einfach auf der Facebook-

Seite der Siebentäler Therme auf „gefällt

mir“ klicken und immer aktuelle Infos

über Wellness-, Massage- und Entspannungsangebote

sowie ganz viel Bade-

Spaß erhalten!

Selbstverständlich ist die Siebentäler

Therme auch immer telefonisch unter Te -

lefon (0 70 83) 9 25 90 oder per E-Mail

siebentaelertherme@stw-badherrenalb.de

für die Anliegen ihrer Gäste, erreichbar.

Think green!

Lassen Sie Ihr Auto stehen und machen

Sie sich mit der Straßenbahn auf die

Reise in den einladenden Nordschwarzwald.

Mit der Linie „S1“ kommen Sie bequem

bis fast vor die Tür der Siebentäler

Therme.

In 40 Minuten vom hektischen Stadtleben

zum Kurzurlaub in die Siebentäler Therme

Bad Herrenalb im schönen Albtal.

■ Öffnungszeiten

Mineraltherme:

Montag

9 - 19 Uhr

Dienstag - Sonntag 9 - 22 Uhr

Klangbaden täglich ab 18 Uhr (mit

Entspannungsmusik aller Genres und

stimmungsvollen Lichtanimationen)

Textilfreie WellnessWelt / SPA:

Dienstag - Freitag 13 - 22 Uhr

Sa, So und Feiertag 9 - 22 Uhr

Damensauna: Donnerstags

13 - 17.30 Uhr (außer an Feiertagen)

Montags ist die WellnessWelt / SPA

geschlossen

Aqua-Ball und Camping

im Freibad „Wölfle“

Für ABC-Schützen und alle anderen

Schüler gibt es bereits zum Ferienbeginn

ein besonderes Outdoor-Event. Aqua-Ball

und Camping buchstabiert sich das ABC

im Karlsruher Freibad Wölfle. Das bedeutet

ein Sportevent mit schnellem Ballspiel

im Pool am Abend und danach Zelten im

Freibad. Aqua-Ball ist ideal für Einsteiger

im Wassersport, da die Regeln einfacher

sind und die Teilnehmer im stehtiefen

Wasser nicht so schnell ermüden. Beim

Aqua-Ballturnier im Freibad Wölfle am

Freitag, 26. Juli 2019, zählen Schnelligkeit

und Geschick beim Zielen auf Wasserballtore.

Der Wettbewerb für alle Altersklassen

startet um 18 Uhr. Der Badebetrieb

läuft nach dem Aqua-Ballturnier

weiter.

Schwimmsichere Kinder von 6 bis 14

Jahren – gerne auch mit Eltern – können

anschließend in einem Zeltcamp im

Freibad übernachten. Mitzubringen sind

Zelt, Isomatte, Schlafsack und Taschenlampe.

Der Unkostenbeitrag für das

Camping inklusive Frühstück beträgt für

Kinder 8,90 Euro und Erwachsene 10,90

Euro. Weitere Infos gibt es an der

Freibadkasse (Telefon (07 21) 47 45 28).

2018 schafften 135 Teilnehmer beim

Zeltcamp übrigens einen neuen Teilnehmerrekord

bei diesem seit vielen Jahren

traditionell durchgeführten Event.

Ganz neu in diesem Jahr wird der Biergarten direkt vor dem Haupteingang seine

Türen öffnen. Die Erbprinz Lounge zieht dafür neben das Schloss auf den Kurt-

Müller-Graf-Platz.

Täglich ab 17 Uhr (außer an spielfreien Tagen) genießt man im Erbprinz Kulturbiergarten

kalte oder warme „Happas“ und verschiedene Hauptgerichte. Leckere

Cocktails, kühle Getränke und eine kleine Weinauswahl ergänzen das Angebot

aufs Feinste. Der Biergarten hat bis 22 Uhr für die Gäste geöffnet, nach der Vorstellung

kann man gerne die Festspiellounge besuchen.

Auch die Lounge öffnet täglich um 17 Uhr. Entspannte Lounge-Atmosphäre, ein

Glas Champagner oder einen Gin-Tonic – genießen Sie Ihren Aufenthalt bei den

Ettlinger Schlossfestspielen.

Für kleine Gruppen kann man im Biergarten gerne einen Tisch reservieren. Rufen

Sie uns hierzu an oder schreiben Sie uns eine Email. Telefonisch sind wir unter

der 07243 322-999, per Email unter tagungen@erbprinz.de erreichbar. Gerne

können Sie auch direkt vor Ort im Biergarten und der Lounge Reservierungen bei

unseren Mitarbeitern tätigen.

■ Öffnungszeiten Biergarten:

täglich von 17 Uhr bis 22 Uhr außer an spielfreien Tagen

Öffnungszeiten Lounge:

täglich von 17 Uhr bis 24 Uhr außer an spielfreien Tagen

Auch in der August-Ausgabe

des Treffpunkt

erscheint unser Special

Sommer 2019

Anzeigen- und Redaktionsschluss:

19. Juli 2019

Infos unter Telefon:

01 77/4 08 47 78

JULI 19 | Treffpunkt | 45


F I T & G E S U N D

XXL Sauna-Sommer im

RappSoDie Bad Rappenau

Viele Menschen sind immer noch der Ansicht,

regelmäßiges Saunabaden passe

am besten in die kalte Jahreszeit. Richtige

Saunafreunde werden aber auch in

den warmen Sommermonaten aus guten

Gründen nicht auf die angenehmen gesundheitlichen

Wirkungen des Bades verzichten.

Manchmal erscheint es paradox, bei

drückender Schwüle im Sommer eine

Sauna aufzusuchen. Aber die Wärme und

das Schwitzen in der Sauna sind mit dem

manchmal belastenden Sommerklima

nicht zu vergleichen.

In der Sauna herrscht eine trockene

Wärme. Der Saunaschweiß kann deshalb

auf der unbedeckten Haut frei verdunsten

und sie somit kühlen. Dies ist viel angenehmer

als das Schwitzen an heißen

Sommertagen, denn selbst unter leichter

Bekleidung kann es zu einem lästigen

Wärmestau kommen.

Saunabaden im Sommer ist ein erfrischendes

Vergnügen. Als Wechselbad

bietet die Sauna erholsame Wärme und

prickelnde Kühle. Es gibt kaum etwas Angenehmeres,

als nach der Saunawärme

in kühles Wasser einzutauchen oder es

langsam über den Körper fließen zu lassen.

An heißen Sommertagen wird so der

Körper erfrischt und die Psyche belebt.

Ganz nebenbei wird durch die thermischen

Wechselreize die Reaktion der

Blutgefäße in der Haut geübt. Ungewollte

Abkühlungen bleiben dadurch ohne negative

gesundheitliche Folgen; die von vielen

gefürchtete Sommergrippe tritt erst

gar nicht auf. Saunabesuche im Sommer

sind außerdem eine ideale Vorbereitung

auf Reisen in Urlaubsregionen mit hohen

Tagestemperaturen. Die Sauna fördert

für den Aufenthalt in Ländern mit subtropischem

oder sogar tropischem Klima

die Anpassung an die Hitze. Bereits nach

wenigen Wochen regelmäßigen Saunabadens

kann sich die Produktion der

Schweißdrüsen um bis zu 50 % steigern,

und die Schweißverdunstung ist schließlich

die einzige physiologische Möglichkeit

des Menschen, sich gegen Wärme

zu wehren. Menschen, die regelmäßig

Saunabaden, vertragen Hitze besser,

weil sie an Wärme gewöhnt sind.

Fast 79 Prozent der Saunabesucher in

Deutschland gehen nach der jüngsten

Befragung des Deutschen Sauna-Bundes

unter 17.000 Saunafreunden das ganze

Jahr über regelmäßig in eine Saunaanlage,

knapp 70 Prozent wollen auch im Urlaub

nicht darauf verzichten.

Der

XXL Sauna-Sommer

im RappSoDie

Bad Rappenau

4 Stunden Tarif bezahlen

und Tageseintritt

erhalten.

Dieses Angebot gilt

vom 15. Juni bis

30. September 2019.

Genießen Sie Ihre

Sommerzeit erfrischend

anders und ganz ohne

Zeitbeschränkung.

■ RappSoDie

Das Bad Rappenauer Sole- und

Saunaparadies

Salinenstraße 37

74906 Bad Rappenau

eMail: info@rappsodie.info

Telefon (0 72 64) 2 06 93 30

www.rappsodie.info

Öffnungszeiten

Solehallenbad

Montag - Samstag: 8 - 21 Uhr

Sonntag, Feiertag: 8 - 20 Uhr

Sauna

Montag - Donnerstag: 9 - 23 Uhr

Freitag, Samstag: 9 - 24 Uhr

Sonntag, Feiertag: 9 - 20 Uhr

Eine Attraktion auch im Sommer: Das Sole- und Saunaparadies RappSoDie.

46 | Treffpunkt | JULI 19


Urlaub unter der Palme in der Region Wellness,

Fitness und Gesundheit „All-inclusive“

Malediven, Fuerteventura, Kuba – wohin geht

es bei Ihnen im Sommer? Die Urlaubszeit steht

bevor, geplant ist längst alles und gefühlt zählen

die meisten Menschen schon die Minuten bis

es endlich losgeht… Ach was, die Sekunden!

Erholung im wohlverdienten Urlaub bedeutet

bei vielen: Hauptsache weit wegfliegen! Sich

gehen lassen und die Zeit genießen, abschalten

vom Alltag. Natürlich ist das auch mit Stress

verbunden. Das Kofferpacken, die Planungen

zwecks Flug, der Transfer zum Hotel. Bis es mal

losgeht, gibt es nochmal richtig viel auf der

To-do-Liste - und dasselbe Spiel natürlich auch

auf dem Rückweg, inklusive dem Wissen, dass

der nächste Urlaub in weiter Ferne ist.

Aber halt! Den Urlaub gibt es auch in der Region.

Das Abschalten vom Alltag ist auch in

Speyer, Neustadt, Schwetzingen und vielen anderen

Orten möglich – und das ganz ohne die

Reisestrapazen. In den Pfitzenmeier Premium

Clubs und Resorts können Sie Ihrem Körper

und Geist eine Auszeit vom Alltag schenken

und gleichzeitig etwas für das Wohlbefinden

tun, denn hier sind Wellness, Fitness und Gesundheit

EINS. Auf den großen Trainingsflächen

gibt es modernste Trainingsgeräte um

Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit zu steigern.

Damit aber nicht genug, denn durch gezieltes

und richtiges Training können Sie ganz individuell

gegen die Fehlbelastungen aus dem Alltag

angehen. Durch häufiges Sitzen, schweres

Heben oder schlichtweg zu wenig Bewegung

schadet man der Gesundheit. Und was wäre

ein Urlaub, der nicht die Gesundheit fördert?

Apropos Gesundheit fördern: Das vielfältige

Kursangebot bei Pfitzenmeier beinhaltet über

1000 Kurse und Workouts pro Woche wie zum

Beispiel die beliebten Klassiker Zumba oder

Bauch-Beine-Po, aber auch erfrischende Exoten

wie Bodega Moves oder TRX. Außerdem

gibt es bei Pfitzenmeier auch AquaKurse in den

großen Schwimmhallen, den AquaDomes, in

den Premium Plus Resorts, die es ja seit diesem

Jahr auch in Speyer und Neustadt gibt. Hört

sich zu leicht an? Probieren Sie es aus. Die

AquaKurse sind ein effektives Ganzkörpertraining

mit hohem Spaßfaktor. Aufgrund des

Widerstands im angenehm temperierten Nass

wird das Training einen Tick anstrengender,

ohne dabei jedoch die Gesundheit zu gefährden.

Da der Körper nur noch 10 Prozent des Eigengewichts

wiegt, werden die Gelenke entlastet

und gleichzeitig die Balance und Stabilisation

durch die andauernden Wasser-Turbulenzen

trainiert. Vor allem sind die AquaKurse aber

sinnvoller als jeder Pool-Dance mit den Anima-

teuren im All-inclusive-Urlaub… Und dann ist

da ja noch der Wellness-Bereich. Sauna oder

Dampfbad gefällig? Verschiedene Stile und

Duftessenzen wie Lavendel, Honig oder Alpenkräuter

helfen Ihnen, die Seele baumeln zu lassen

und den Geist in den siebten Himmel zu

schicken. Wer jetzt die Palmen vermisst, der

kann gerne einen Blick auf das Unternehmenslogo

der Nummer eins in der Region werfen…

Eine Palme!

Malediven, Fuerteventura oder Kuba? Ein Besuch

in den Pfitzenmeier Premium Clubs und

Resorts ist für Körper und Seele ein Traumurlaub,

auf den Sie nicht lange warten müssen,

denn er ist direkt vor der Haustür...

Überzeugen Sie sich und sichern Sie sich ein

Probetraining oder ein Beratungsgespräch

unter www.pfitzenmeier.de

Pfitzenmeier Premium Plus Resort Karlsruhe

Rudolf-Freytag-Straße 6

76189 Karlsruhe

Telefon 07 21- 98 19 29 80

JULI 19 | Treffpunkt | 47


Sommer

im

Vom Romantik-

Wochenende

bis zum Kurzurlaub

Erlebnis, Wellness

und Genuss

Schwarzwald


Sommer im Schwarzwald

Veranstaltungshighlights

im Juli 2019

Neustadt hockt und rockt am 5. und 6. Juli in Titisee-Neustadt

Feierlustige Gäste und Einheimische sind am Freitag und Samstag,

5. und 6. Juli 2019, zum Sommernachtsfest m Kurgarten Neustadt

eingeladen. Besucher erwartet ein vielfältiges musikalisches

Programm an Standgruppen mit unterschiedlichen Themen und dazu

passendem kulinarischen Angebot. Das Festwochenende beginnt am

Freitag um 19 Uhr mit Bubble Soccer und einem Line-Dance-Auftritt.

Am Samstag ab 17 Uhr steht unter anderem eine Kinderolympiade an,

bevor ein Feuerwerk den Höhepunkt des Abends bildet.

23. Schluchsee-Triathlon am 13. Juli

Der Startschuss für die 23. Auflage des Dreikampfes aus Schwimmen, Radfahren und Laufen am Schluchsee (Bild rechts oben) fällt am Samstag, 13. Juli

2019, um 12 Uhr beim Freibad aqua fun. Bis 16 Uhr gehen in mehreren Wettbewerben über verschiedene Distanzen Frauen und Männer an den Start. Das

Publikum im Zielbereich auf dem Parkplatz der Schluchseehalle wird von zwei Moderatoren über das aktuelle Renngeschehen informiert. Die ersten Sportler

werden gegen 13.45 Uhr im Ziel erwartet. Weitere Informationen unter www.triathlon-schluchsee.de

Gravel Rallye Black Forest am 20. bis 21. Juli in Breitnau

Ein Radsportwochenende für alle Offroad-Fans verspricht die Gravel Rallye Black Forest am 20. und 21. Juli 2019 in Breitnau. Auf markierten Routen über

65 km, 80 km oder 125 km können Mountainbiker, Cyclocrosser und Gravel Biker in kleinen Gruppen in die Natur des Hochschwarzwaldes eintauchen –

ganz entspannt, denn auf eine Zeitnahme wird bei der Gravel Rallye Black Forest verzichtet. Start und Ziel für alle Teilnehmer ist am Naturfreundehaus

Breitnau. Eine Bike- Messe und ein Grillabend am Samstag sowie ein Poker-Gewinnspiel am Sonntag runden das Programm ab. Anmeldung und weitere

Informationen unter www.gravel-rallye.com.

Kammerorchester „Arcata“ am 20. Juli in Friedenweiler-Rötenbach

Wie das benachbarte Löffingen feiert auch der Ort Rötenbach in diesem Jahr seine erstmalige urkundliche Erwähnung vor 1.200 Jahren mit zahlreichen

Veranstaltungen. Eine davon ist das Festkonzert des Kammerorchesters Arcata aus Stuttgart am Samstag, 20. Juli 2019, um 17.30 Uhr in der

katholischen Kirche St. Leodegar in Friedenweiler-Rötenbach. Das Repertoire des Ensembles mit seinen jungen Streichern unter der Leitung von Dirigent

Patrick Strub reicht vom frühen Barock bis zu zeitgenössischer Musik.

Handwerk annodazumal am 21. Juli in Feldberg

Liebhaber alter Handwerkskunst kommen am Sonntag, 21. Juli 2019, bei „Handwerk annodazumal“ in und vor der Feldberghalle in Feldberg-Altglashütten

auf ihre Kosten. Nach einem Frühschoppenkonzert um 11 Uhr können Besucher den Ausstellern über die Schulter schauen und dabei traditionelle

Techniken, Handarbeiten und Künste wie Korbflechten, Glasblasen und Spinnen bestaunen. Ein weiteres Highlight ist die Herstellung einer Schwarzwälder

Kirschtorte, die unter den Augen der Gäste zubereitet wird und von diesen dann verspeist werden kann. Für Kinder gibt es zahlreiche Angebote zum Basteln

und Mitmachen.

Lichterfest am 26. Juli in Lenzkirch

Mehr als 14.000 bunte Lichter bringen den Kurpark in Lenzkirch am Freitag, 26. Juli 2019, zum Leuchten und erzeugen eine einzigartige Atmosphäre (Bild

links unten). Zorbingkugel, Minieisenbahn, Kuckys Spielmobil und weitere Attraktionen sorgen bereits ab 18 Uhr für Spaß und Unterhaltung bei den jüngsten

Besuchern. Von 19 Uhr an werden die Lichterbecher dann von Kindern im Kurpark aufgestellt und zu kunstvollen Bildern zusammengefügt, während die

Stadtmusik das Lichterfest eröffnet. Mit Einbruch der Dunkelheit beginnen

die Lichter zu leuchten, um 22.30 Uhr folgt ein farbenprächtiges Feuerwerk.

1.200 Jahre Löffingen: Bürgerfest vom 26. bis 29. Juli

Genau 1.200 Jahre ist es her, dass Löffingen erstmals urkundlich erwähnt

wurde. Das Bürgerfest vom 26. bis 29. Juli 2019 markiert den Höhepunkt

der Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum. Den Auftakt macht am Freitag, 26.

Juli, um 20 Uhr die Stadtmusik mit einem Konzert auf dem Festgelände „An

der Wanne“. Prominente Bands und Künstler kommen am Samstag, 27. Juli,

zur Jubiläumsnacht nach Löffingen: Das große Open Air mit Alphaville,

Münchner Freiheit und Vanessa Mai beginnt um 17 Uhr auf dem Festplatz.

Am Sonntag, 28. Juli, steht dann um 14 Uhr der Kreistrachtenumzug mit

mehr als 2.000 Trachtenträgern im Mittelpunkt. Zudem bietet das Bürger -

fest am Sonntag sowie am Montag ab 16 Uhr ein vielfältiges Programm in

der Innenstadt mit Live-Musik, Flohmarkt und zahlreichen weiteren

Attraktionen für die ganze Familie. Tickets für die Jubiläumsnacht gibt es in

allen Tourist-Informationen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH und

unter www.reservix.de, weitere Informationen zum Stadtjubiläum unter

www.1200- jahre-loeffingen.de

50 | Treffpunkt | JULI 19


Foto: isocont GmbH – Peter Mast

Sonneninsel Dobel

Wander-, Bike- und Wintersportparadies

Aufatmen im Heilklima

Gerade in der heutigen Zeit braucht der Mensch die natürlichen Reize einer

unbelasteten Umwelt. Sauerstoffspendende Luft und die wohltuende

Wärme der Sonne beeinflussen den Organismus auf positive Weise:

Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt. Neue Energie ist der

fühlbare Erfolg. Kuren im Heilklima ist Erholung pur. Atmen Sie tief ein!

Sommer im Schwarzwald

Durststillen mit urgesundem Wasser

In gesunder, unbelasteter Natur spenden natürliche Quellen reines und

gesundes Wasser. Das Dobler Quellwasser entspringt dem hinteren

Eyachtal

sowie den

Mannenbachquellen

und dem

Eschenbrunnen,

es ist

für seine

gesunde Zusammensetzung und Qualität bekannt.

den traditionellen Veranstaltungen

und Märkten, wie dem über die

Regionalgrenzen hinweg bekannten

Höhen feuer, das Fest rund um den

Dobler Wasserturm oder dem mittel -

alterlichen Erlebnismarkt, dem

Dobler Spectaculum. Gesunde und

regionale Produkte direkt vom

Erzeuger bietet der jährlich

stattfindende Naturpark Markt.

Schwarzwälder Köstlichkeiten genießen

Nicht nur Landschaft, Luft und Wasser machen Dobel zu etwas Besonde rem, auch kulinarisch

erwartet Gäste so manches Highlight. Genießen Sie beispielsweise Schwarzwälder

Spezialitäten oder Feinschmecker-Menüs aus natürlich gewachsenen Rohstoffen und

biologischem Anbau.

Natürliche Bewegungsräume

Auf den beschilderten Wanderwegen kann man die herrliche Schwarzwald landschaft

gemütlich erwandern oder erfahren. Dobel bietet ein breites Aktiv-Angebot: Walking, Nordic-

Walking, Joggen, Wandern, Radfahren, Mountainbiking, Tai Chi. Alle Sportarten werden von

Therapeuten und Trainern betreut. Unter Anleitung kann der Einstieg in Nordic Walking, die

gelenkschonende Alternative zum Lauftraining, erlernt werden. Für Entspan nung und innere

Ausgeglichenheit sind die chinesischen Bewegungskünste Tai Chi Chuan und Qi Gong genau

das Richtige. Durch langsame fließende Bewegungen werden Verspannungen im Körper und

Blockaden in den Energiebahnen gelöst. Aber auch im Winter ist Dobel ein Erlebnis: Snow -

boarden, Abfahrtski, Rodeln, Schneeschuhwandern oder Ski-Langlauf. Genießen Sie die

herrliche Schneelandschaft bei einer gesunden Wanderung und einer zünftigen Einkehr.

Veranstaltungen

Warum nicht das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden? Heilendes Klima kann man auch

gut bei vielen Veranstaltungshighlights im Jahreslauf genossen werden. So zum Beispiel bei

■ Kurverwaltung Dobel

Neue Herrenalber Straße 11

75335 Dobel

Telefon (0 70 83) 745-13

Weitere Informationen unter

www.dobel.de

JULI 19 | Treffpunkt | 51

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine