27.12.2019 Aufrufe

Mollie Makes Nr. 48

Blick in die Ausgabe Mollie Makes Nr. 48

Blick in die Ausgabe Mollie Makes Nr. 48

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Nachhaltigkeit geht alle etwas an! – EINFACH REPARIEREN<br />

Neuer<br />

Look!<br />

Ausgabe<br />

<strong>48</strong>/2020<br />

Mit Liebe selbstgemacht!<br />

Häkel<br />

dir<br />

einen<br />

Loop!<br />

STOFFE<br />

FÄRBEN MIT<br />

ZWIEBELSCHALEN:<br />

100% NATUR<br />

Erinnerungsdecke<br />

aus geliebter<br />

Kinderkleidung<br />

Natu ' rlich selbstgemacht!<br />

Deutschland € 6,00 | Österreich € 6,90 | BeNeLux € 7,10 | Frankreich € 7,50 | Italien € 6,90 | Estland € 6,80<br />

Slowakei € 7,20 | Slowenien € 6,80 | Ungarn Ft 2200 | Tschechien Kč 174 | Schweiz SFR 9,90


Testen Sie jetzt<br />

Lena Wohnen & Dekorieren<br />

Frühlingsspecial<br />

Zauberhafte<br />

Kreativideen<br />

BLÜHENDER<br />

TOPFGARTEN<br />

Holen Sie sich die ersten<br />

Blüten in Ihr Zuhause<br />

LÖFFELZEIT<br />

Für Sie: Unsere liebsten<br />

Suppenrezepte<br />

ORDNUNG IM<br />

SCHLAFZIMMER<br />

Clevere Aufräumtipps<br />

für mehr System<br />

Ausgabe 1 • 2020<br />

Deutschland € 4,20<br />

Österreich € 4,80 I Schweiz SFR 8,20<br />

BeNeLux € 4,90 I Frankreich € 4,90<br />

Spanien € 4,90 I Italien € 4,90<br />

Griechenland € 5,00 I Slowakei € 4,90<br />

Ungarn Ft 1800,00 | Tschechien Kč 159,00<br />

Dänemark DK 43,00<br />

4<br />

Ausgaben<br />

testen<br />

für nur<br />

16,80 €<br />

Sorbetfarben<br />

– für einen<br />

frischen Start ins neue Jahr<br />

Ihre Vorteile:<br />

Keine Ausgabe verpassen!<br />

Portofrei bequem nach Hause!<br />

Jetzt bestellen: oz-verlag.de/deko-wohnen-testabo<br />

Coupon ausfüllen und<br />

an diese Adresse senden:<br />

Kundenservice<br />

Lena Wohnen & Dekorieren<br />

Römerstraße 90<br />

79618 Rheinfelden<br />

JA, senden Sie mir bitte die nächsten 4 Ausgaben Lena Wohnen & Dekorieren zum Testen für nur<br />

16,80 € zu.<br />

Name/Vorname<br />

Geburtsdatum<br />

abo@oz-verlag.de<br />

07623-96 41 56<br />

07623-96 44 51<br />

Straße<br />

PLZ<br />

Telefonnummer<br />

Ort<br />

E-Mail<br />

Hausnummer<br />

Ich bezahle durch Bankeinzug.<br />

Ich bezahle<br />

per Rechnung<br />

IBAN Bankleitzahl Kontonummer<br />

Ihr Vertragspartner:<br />

OZ-Verlags-GmbH<br />

Römerstraße 90<br />

79618 Rheinfelden<br />

Informationen zu Widerspruchsrecht, AGB<br />

und Datenschutz unter:<br />

www.oz-verlag.de/abo-agb<br />

JA, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten!<br />

Wenn ich nicht spätestens 10 Tage nach Erhalt der 4. Ausgabe absage, beziehe ich Lena Wohnen & Dekorieren weiterhin zum jeweils aktuellen Jahresabopreis<br />

von derzeit 33,60 € (8 Ausgaben). Danach kann ich jederzeit kündigen. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Auslandspreise auf Anfrage.<br />

Datum Unterschrift 3875 / 1135 / 110086


-lich willkommen<br />

Unsere erste Ausgabe im neuen Jahr<br />

2020 steht ganz im Zeichen der<br />

Nachhaltigkeit. Nichts bewegt,<br />

<strong>48</strong> motiviert und beschäftigt gerade so<br />

viele Menschen auf der ganzen Welt<br />

– und mit unserem Lieblingsthema DIY<br />

können wir einiges zur Nachhaltigkeit beitragen.<br />

Denn jeder von uns kann zumindest<br />

seine eigene kleine Welt verändern. Indem<br />

wir Dinge z. B. reparieren, anstatt sie wegzuwerfen<br />

lässt sich eine Menge Müll vermeiden<br />

und dass das außerdem total hübsch aussehen<br />

kann, zeigen wir ab Seite 34.<br />

Auch planzengefärbte Wolle und Stoffe<br />

werden immer beliebter. Ich persönlich inde<br />

ja, dass die Farbnuancen, die so entstehen<br />

tatsächlich oft sogar noch schöner werden als<br />

bei einer chemischen Färbung. Wie das<br />

genau funktioniert, haben wir für euch ab<br />

Seite 55. Ich freue mich, dass ihr wieder<br />

dabei seid!<br />

Sarah Theresa Stöhr Chefredakteurin<br />

FOLGT UNS FU .. R NOCH MEHR IDEEN UND INSPIRATIONEN<br />

Verlinkt uns mit @molliemakesgermany und zeigt uns eure kreativen Ideen.<br />

MOLLIE MAKES 3


<strong>48</strong><br />

86<br />

IN<br />

DIESER<br />

AUSGABE:<br />

78<br />

58<br />

32<br />

Trends&News<br />

DIE SCHÖNSTEN INSPIRATIONEN<br />

UND TRENDS DER SAISON<br />

08 <strong>Mollie</strong> liebt<br />

Neues von DIY und Design<br />

12 Trend Thema + DIY<br />

Material Word<br />

16 Häkelloop<br />

Halswärmer in Frühlingsfarben<br />

22 Brezentasche<br />

Vespertüte aus SnapPap<br />

26 Kreativgespräch<br />

Was uns Nachhaltigkeit bedeutet<br />

16<br />

32 Kreativ Reparieren<br />

Drei Low-Waste-Ideen<br />

36 Kreativkolumne<br />

3 Tipps von Lisa Tihany<br />

4 MOLLIE MAKES


22<br />

98<br />

lillesol<br />

& pelle<br />

46<br />

NOFRED HARBOUR HOUSE IN ROSA WWW.SCANDIBORN.CO.UK<br />

62<br />

67<br />

Home&Living<br />

Selbermachen<br />

EXTRA: NUR FU .. R EUCH<br />

IDEEN UND SELBSTGEMACHTES FÜR<br />

EIN GEMÜTLICHES ZUHAUSE<br />

40 Get the Look<br />

Natural Living<br />

42 Reingeschneit<br />

Victorias Vintage-Paradies<br />

46 Häkelkörbchen<br />

aus recycelter Baumwolle<br />

50 Flickenteppich<br />

handgeknüpft aus Stoffresten<br />

54 Tischwäsche<br />

gefärbt mit alten Zwiebelschalen<br />

58 Geschirrtücher<br />

im Siebdruckverfahren bedruckt<br />

62 Patchworkdecke<br />

aus abgelegter Kinderkleidung<br />

HANDVERLESENE LIEBLINGS-<br />

PROJEKTE UND GESCHENKIDEEN<br />

76 Make Me Take Me<br />

gehäkelte Tasche für nachhaltiges Einkaufen<br />

von Initiative Handarbeit<br />

78 Lesezeichen<br />

ohne Webrahmen gewebt<br />

82 Vorschau<br />

Das erwartet euch in der nächsten Ausgabe<br />

83 Faltenrock<br />

Aus einem übergroßen Secondhand-Kleid<br />

wird ein hübscher Rock genäht<br />

86 Plastik-Upcycling<br />

Türkranz aus Plastik-Abfällen<br />

90 Buchtipp<br />

Selbstgemachte Bienenwachstücher aus<br />

Einfach plastikfrei leben<br />

67 Motivpapiere<br />

Traumhafte Naturmotive<br />

von Hello Grimes<br />

KEINE MOLLIE VERPASSEN<br />

15 AbonnentIn werden<br />

<strong>Mollie</strong> im Briefkasten<br />

finden, vor allen anderen<br />

lesen und dazu noch<br />

ein tolles Geschenk<br />

abstauben.<br />

92 Vorlagen<br />

97 Impressum<br />

€<br />

Neu: Machen + Verkaufen<br />

Mehr Infos auf Seite 97.<br />

MOLLIE MAKES 5


Blog-Liebe<br />

DAS SIND UNSERE LIEBSTEN<br />

DIY-BLOGGERINNEN<br />

Theresa von SiRA<br />

Mit ihrem Label SiRA -<br />

Sewing is Real Art hat<br />

Theresa sich neben ihrer<br />

Passion für DIY-Nähpakete,<br />

auf kleine handgefertigte<br />

Unikate spezialisiert. Mit<br />

ihrem Slow Fashion Project<br />

will sie bewusst weg vom<br />

Massenkonsum.<br />

www.sewingisrealart.com<br />

Conny von Smillas Wohngefühl<br />

Sie ist im Norden zuhause und kann<br />

ihre Finger nur selten still halten<br />

– Conny teilt auf ihrem Blog<br />

Anleitungen für DIYs und leckere<br />

Rezepte. Das Thema Nachhaltigkeit<br />

liegt ihr dabei sehr am Herzen. Sie<br />

will zeigen, wie jede/r mit kleinen<br />

Veränderungen viel bewirken kann.<br />

www.smillaswohngefuehl.com<br />

Sonja von Crafting Café<br />

Wie sie Dinge selber machen kann ist die<br />

Frage, die Sonja vom Näh- und DIY-Blog The<br />

Crafting Café antreibt. Die nähbegeisterte<br />

Vierfach-Mama entwirft seit 2016 Schnittmuster<br />

und Nähanleitungen, darunter die beliebte<br />

Reihe „Nähen für Faule“.<br />

www.crafting-cafe.de<br />

Anja von Rapantinchen<br />

Anja, die 2-fache<br />

Nähbuchautorin und Co-<br />

Founderin des Labels<br />

Schnittduett, bloggt mit vielen<br />

Tipps und Tricks über ihren Weg<br />

zur selbstgenähten Garderobe.<br />

Dabei verliert sie auch das<br />

Thema Nachhaltigkeit nicht aus<br />

den Augen.<br />

www.rapantinchen.de<br />

Und sonst noch so?<br />

Besucht www.oz-verlag.de/molliemakes<br />

für Anleitungen, Beiträge und Infos rund um<br />

<strong>Mollie</strong> <strong>Makes</strong>. Auf Pinterest findet ihr uns unter<br />

www.pinterest.de/molliemakesgermany, und<br />

schaut unbedingt auf Instagram und Facebook<br />

vorbei und zeigt uns eure kreativen Ideen mit<br />

@molliemakesgermany oder verwendet<br />

den Hashtag #molliemakesgermany.<br />

Lisse von shesmile<br />

Bei Lisse finden sich leicht<br />

verständliche Näh- und<br />

Bastelanleitungen mit vielen<br />

Schritt-für-Schritt-Fotos, die dazu<br />

passenden Schnittmuster,<br />

Druckvorlagen und Plotterdateien<br />

zum Sofort-Download. Außerdem<br />

zeigt sie ihre fröhlich-bunten<br />

Illustrationen.<br />

www.shesmile.de<br />

6 MOLLIE MAKES


Trends&News<br />

DIE SCHÖNSTEN INSPIRATIONEN UND TRENDS DER SAISON<br />

Mit der Nachhaltigkeit im Hinterkopf<br />

achten wir natürlich noch<br />

mehr darauf, was wir so kaufen.<br />

Aber wir sind absolut davon<br />

überzeugt, dass einige Teile aus<br />

den nachhaltigen Kollektionen<br />

der Designerboutique De Nana<br />

auf jeden Fall ein kleines Plätzchen<br />

in unserem Kleiderschrank<br />

verdient haben.<br />

www.boutiquedenana.co.uk<br />

PHOTOGRAPHY: HALIMA BEGUM; DESIGNER AND STYLIST: YOUSRA ELSADIG; MAKE UP: MANPREET BEAUTY; LOCATION: THE SUSTAINABLE STUDIO<br />

MOLLIE MAKES 7


MOLLIE<br />

LIEBT<br />

ECHTES VORBILD FÜR<br />

INDUSTRIE UND HANDEL<br />

Lucy and Yak sind allen eine Nase<br />

voraus, wenn es ums Modebusiness<br />

geht. Hier gibt es nicht nur die<br />

allerbequemsten Latzhosen, Overalls<br />

und andere Statement-Teile, sondern<br />

sie stellen auch sicher, dass jede/r<br />

Beteiligte fair behandelt und bezahlt<br />

wird. Ein fairer Arbeitgeber mit<br />

einem hohen grünen Ethos. Checkt<br />

doch mal die Beiträge auf ihrem Blog<br />

über Material, Verpackung und wie sie<br />

sich stetig versuchen zu verbessern.<br />

Kein Wunder, dass wir sie hier zu<br />

unseren Lieblingen zählen.<br />

www.lucyandyak.com<br />

MEHRWEG STATT<br />

MEHR WEG<br />

Wir wissen alle, dass diese<br />

Einwegbecher einfach unnötig<br />

(und auch nicht wirklich<br />

hübsch anzusehen) sind. Diese<br />

Keramikbecher von Libby<br />

Ballard Ceramics sind<br />

dagegen absolut nötig!<br />

Handgemacht von Designerin<br />

Libby und individuell veredelt<br />

zeigt sich darin die Schönheit<br />

des unperfekten. Inspirieren<br />

lässt sie sich von ihren<br />

Outdoor-Ausflügen.<br />

www.notonthehighstreet.com/<br />

libbyballardceramics<br />

festival schick<br />

Das kann man hier tatsächlich<br />

wörtlich nehmen, denn Beth<br />

Cosmos’ Regenjacken werden<br />

aus zurückgelassenen<br />

Zelten hergestellt. Wir<br />

hoffen, dass ihre Kollektion<br />

für Erwachsene pünktlich zum<br />

Southside zu haben ist.<br />

www.billygoats.co.uk<br />

8 MOLLIE MAKES


Trends & News<br />

PRIMA MARKE:<br />

ISLE OF SHEE<br />

Kleidung sollte nicht nur für eine<br />

Saison gemacht werden, sondern<br />

ein Leben lang halten – das ist auch<br />

das Motto von Designerin Laurie.<br />

Ihr Lable Isle of shee ist ein Fest für<br />

alle Sinne. Handgemacht im Herzen<br />

Schottlands aus natürlichen<br />

Textilien, die sowohl der Erde als<br />

auch der Haut etwas Gutes tun. Die<br />

Stoffe werden nach Kriterien wie<br />

Qualität, Style, Langlebigkeit<br />

und Umweltbelastung<br />

ausgewählt. Wir lieben die<br />

natürliche Farbpalette.<br />

www.isleofshee.co.uk<br />

jetzt gibts was<br />

an die ohren<br />

Lizzie von Fizz Goes Pop<br />

haucht alten Dingen neues<br />

Leben ein, indem sie sie in<br />

weißes Acryl gießt. Das<br />

Ergebis ist ein asymmetrisches<br />

auftauchen von Farben aus<br />

weich abgeschliffener, milchig<br />

weißer Oberfläche. Super<br />

leicht und was ganz<br />

Besonderes.<br />

www.fizzgoespop.etsy.com<br />

neuware<br />

Baumwollträume<br />

Der ethisch einwandfreie Bezug der<br />

Rohstoffe sowie die nachhaltige<br />

Verarbeitung macht dieses Bettlaken zum<br />

absoluten Luxus (fürs Bett und fürs<br />

Gewissen).<br />

www.riseandfall.co<br />

FOTO:: BEN ANDERS, STYLING: LAURA FULMINE<br />

LESELISTE<br />

EINFACH PLASTIKFREI LEBEN<br />

Ob zuhause, im Büro oder auf Reisen: Wir<br />

benutzen ständig Plastik und produzieren viel<br />

zu viel Müll. Charlotte Schüler hatte vor<br />

einigen Jahren genug von diesem<br />

unachtsamen Umgang mit der Welt und lebt<br />

seitdem (nahezu) plastikfrei. Die Autorin<br />

präsentiert ein 4-Schritte-Programm für alle<br />

Lebensbereiche und hat inspirierende Ideen<br />

für viele Alltagssituationen. Mehr unter<br />

www.suedwest-verlag.de<br />

MOLLIE MAKES 9


Deutschland v 4,50<br />

Österreich v 5,20<br />

Schweiz SFR 8,90<br />

BeNeLux v 5,30<br />

Frankreich v 5,90<br />

Italien v 4,90<br />

Tschechien Kč 129<br />

Ungarn Ft 1590<br />

Slowakei v 5,50<br />

Slowenien v 4,80<br />

Estland v 5,00<br />

Litauen v 4,70<br />

01<br />

Trends & News<br />

Januar<br />

1 2020<br />

IDEEN ZUM SELBERMACHEN • KREATIV UND AKTUELL<br />

Die schönsten<br />

Handarbeitsideen<br />

NEU: Blume<br />

des MONATS<br />

SPECIAL!<br />

Last-Minute-<br />

Geschenke für SIE!<br />

Ideenreich<br />

ins neue Jahr<br />

EXTRA: Lehrgang DOUBLE-FACE Stricken – Trendiger Schal<br />

★ STRICKEN ★ NÄHEN ★ Häkeln ★ BASTELN ★<br />

HEFTTIPP<br />

SELBERMACHEN<br />

UND BEHALTEN<br />

Wenn man weiß, wie<br />

viel Mühe in einem<br />

selbstgestrickten Schal oder<br />

in einer selbstgenähten<br />

Tasche stecken, lernt man<br />

die Dinge ganz anders zu<br />

schätzen. Besonders<br />

raffinierte Projekte zu allen<br />

Handarbeitstechniken<br />

findest du in der Zeitschrift<br />

Anna. Mehr unter<br />

www.oz-verlag.de.<br />

4 190190 004509<br />

FASHION<br />

PRINZIPIENTREU<br />

UND SO COOL<br />

Die Designer des<br />

Kinderbekleidungslables<br />

Bella + Frank sind Lesley<br />

und Hannah, ein<br />

unschlagbares Mutter-<br />

Tochter-Duo. Sie wollen<br />

beweisen, dass auch<br />

zeitgemäße Mode<br />

Engagement für die Natur<br />

zeigen kann und sollte.<br />

Dicke Streifen in Kombi<br />

mit leuchtenden Farben,<br />

lustigen Animalprints und<br />

Mesh-Stoffe macht jedes<br />

Teil zu einem Hingucker.<br />

Aufregende Kombinationen<br />

in jeder Hinsicht.<br />

www.bellaandfrank.co.uk<br />

PHOTOGRAPHY: LEONIE FREEMAN<br />

EINFACH SELBERMACHEN<br />

Wer seine Geschirrtücher aus Leinengarnen<br />

selbst herstellt, hat nicht nur Oberhand bei Farbe<br />

und Design, sondern kann auch sicher sein, dass<br />

kein Plastik enthalten ist. Häkelmuster gibts hier:<br />

www.twoofwands.com<br />

Schoki ohne<br />

schlechtes<br />

gewissen<br />

Beim englischen<br />

Chocolatier COCO gibts<br />

tolle vegane und<br />

vegetarische<br />

Schokoladentafeln in<br />

Designerverpackung.<br />

Mhhhhh.<br />

www.cocochocolatier.com<br />

10 MOLLIE MAKES


Trends & News<br />

FOTO: BART SIEGNER/DORTEX<br />

Umweltschutz beginnt im Kleinen<br />

Das trifft auch auf Textilien zu. Die Etiketten von DORTEX sind in<br />

dieser Hinsicht eine super Idee. Bereits bei der Fertigung legt die<br />

Firma aus Dortmund großen Wert auf kurze Wege – alle Produkte<br />

sind made in Germany und unterstreichen damit DORTEX‘<br />

Bekenntnis zum Standort Deutschland. Das bedeutet, dass DORTEX<br />

zu jeder Zeit die verwendeten Materialien und Abläufe im Blick hat<br />

und auch der Weg des Produkts zum Kunden extrem kurz ist. Die<br />

Produkte selbst zeichnen sich durch ausgewählte Materialien aus. So<br />

kommt in der Logistik kaum Plastik zum Einsatz: Beim Versand<br />

verzichtet DORTEX beinahe komplett auf Kunststoff. Die abgebildeten<br />

Textiletiketten Flexinera® werden bereits zu 50 Prozent aus recyceltem<br />

PET hergestellt. Weitere Vorreiter sind FloraPap®-Label und Etiketten<br />

aus dem nachwachsenden Rohstoff Buchen- oder Pappelholz.<br />

www.dortex.de<br />

FAIR – NACHHALTIG – BIO<br />

Einzigartige, außergewöhnliche und farbenprächtige<br />

Ethnostoffe, mit authentischen Mustern und lebendigen<br />

Farben – das ist Karlotta Pink. Durch den ständigen<br />

Austausch mit Lokalen zeigt sich in persönlichen Treffen<br />

immer wieder, wie viel Herzblut die lokalen Stoffhersteller in<br />

ihre selbst entworfenen Designs sowie die Produktion der<br />

Stoffe stecken. Im Online-Stoffshop gibt es indische,<br />

afrikanische, orientalische, australische und japanische Stoffe<br />

als Meterware zu bestellen – einmal um die Welt, bitte!<br />

www.karlottapink.de<br />

FOTO: KARLOTTA PINK<br />

ICH SHOPPE AUF<br />

WWW.OZ-SHOP.DE


01<br />

TREND-<br />

THEMA<br />

MATERIAL<br />

WORLD<br />

Aus welchem Holz seid ihr geschnitzt?<br />

Nein, ernsthaft: für diesen Planeten<br />

wundern wir uns doch gerne über das<br />

wer, was und wie hinter unseren<br />

Einkäufen. Und es scheint so, als hätte<br />

grün noch nie so hübsch ausgesehen.<br />

03<br />

02<br />

04<br />

05<br />

06<br />

07<br />

08<br />

12 MOLLIE MAKES


Trends & News<br />

01 Bambus zum Frühstück.<br />

www.fermliving.com<br />

02 Was die kleinen Alpakas<br />

wohl so denken?<br />

www.secretsofgreen.com<br />

03 Karten kann man ja<br />

eigentlich immer brauchen.<br />

www.theprintedpeanut.co.uk<br />

04 Aus recycelten<br />

Saftflaschen, kein Witz!<br />

www.kidly.co.uk<br />

05 Vegan und Ökologisch?<br />

Herzlich willkommen, du<br />

süßes Knäuel, du. www.<br />

woolandthegang.com<br />

06 Unser Stationary-Liebling.<br />

www.paperchase.com<br />

07 Gut für die Füße, den<br />

Look und für die Umwelt.<br />

www.veja-store.com/en/<br />

08 OMG - Oh mein<br />

Gartenstrauß!<br />

www.layla-amber.co.uk<br />

09 Das ultimative Feelgood-<br />

Kleid. www.birdsong.london<br />

09<br />

LOS<br />

GEHT‘S<br />

DAS DIY ZUM TREND<br />

GIBT ES AUF DER<br />

NÄCHSTEN SEITE<br />

MOLLIE MAKES 13


®<br />

<strong>Mollie</strong> MAKES<br />

Deine Vorteile:<br />

Gratis-Prämie<br />

Keine Ausgabe<br />

verpassen<br />

Portofrei<br />

bequem nach<br />

Hause<br />

ELBSTGEMACHT NÄHEN - HÄKELN - STRICKEN - STICKEN - BASTELN - NEUES ENTDECKEN<br />

Nachhaltigkeit geht alle etwas an! – EINFACH REPARIEREN<br />

Neuer<br />

Look!<br />

Häkel<br />

dir<br />

einen<br />

Loop!<br />

Gutschein sichern<br />

Mit Liebe selbstgemacht!<br />

STOFFE<br />

FÄRBEN MIT<br />

ZWIEBELSCHALEN:<br />

100% NATUR<br />

Natu '<br />

rlich selbstgemacht!<br />

abonnieren und<br />

Ausgabe<br />

<strong>48</strong>/2020<br />

Slowakei € 7,20 | Slowenien € 6,80 | Ungarn Ft 2200 | Tschechien Kč 174 | Schweiz SFR 9,90<br />

Deutschland € 6,00 | Österreich € 6,90 | BeNeLux € 7,10 | Frankreich € 7,50 | Italien € 6,90 | Estland € 6,80<br />

Erinnerungsdecke<br />

aus geliebter<br />

Kinderkleidung<br />

Jahresabo<br />

+ 25 00 €<br />

Gutschein<br />

nur 60 00 €<br />

für Dich:<br />

Dein Gutschein von<br />

Erhalte einen<br />

25 € Spoonflower-Gutschein.<br />

Du findest einzigartige Stoffe, Tapeten und<br />

Wohnaccesssories (Öko-Tex zertifiziert)<br />

zum Kaufen. Oder Du kannst dein eigenes<br />

Stoff-Design verkaufen. Alle Details unter:<br />

www.spoonflower.com.<br />

02.12.19 13:15<br />

Jetzt bestellen: oz-verlag.de/mollie-makes-abo<br />

SO BESTELLST DU:<br />

Coupon ausfüllen und an<br />

diese Adresse senden:<br />

Kundenservice <strong>Mollie</strong> <strong>Makes</strong> ®<br />

Römerstraße 90<br />

79618 Rheinfelden<br />

abo@oz-verlag.de<br />

07623-96 41 56<br />

JA, sende mir bitte die nächsten 10 Ausgaben <strong>Mollie</strong> MAKES ® nur 60,00 € zu.<br />

Ich erhalte einen 25,00 € Spoonflower-Gutschein gratis dazu.<br />

Name/Vorname<br />

Straße<br />

PLZ<br />

Telefonnummer<br />

Ort<br />

Ich bezahle per Bankeinzug<br />

E-Mail notwendig für Gutscheinübermittlung<br />

IBAN Bankleitzahl Kontonummer<br />

Geburtsdatum<br />

Hausnummer<br />

Ich bezahle<br />

per Rechnung<br />

JA, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten!<br />

Wenn ich nicht spätestens 6 Wochen vor Ablauf absage, beziehe ich <strong>Mollie</strong> <strong>Makes</strong> ® weiterhin zum jeweils aktuellen Jahresabopreis von derzeit 60,00 €<br />

(10 Ausgaben). Danach kann ich jederzeit kündigen. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Für den Gutscheinversand werden Deine Daten<br />

an die Firma Spoonfl ower Inc. weitergeleitet und dort ausschließlich für die Prämienabwicklung verarbeitet. Auslandspreise auf Anfrage.<br />

Dein Vertragspartner:<br />

OZ-Verlags-GmbH<br />

Römerstraße 90<br />

79618 Rheinfelden<br />

Informationen zu<br />

Widerspruchsrecht, AGB<br />

und Datenschutz unter:<br />

www.oz-verlag.de/abo-agb<br />

07623-96 44 51<br />

Datum Unterschrift 3864 / 1137 / 110090 / N342


FOTO: PHILIP SOWELS, STYLING: SARAH MALONE & SALLY BUFTON; MODELL: REBECCA DUNCAN; LATZHOSE ATLAS AUS VORGEWASCHENER BIOBAUMWOLLE VON LUCY AND YAK WWW.LUCYANDYAK.COM<br />

cover<br />

star<br />

HALS ÜBER<br />

KOPF<br />

Häkelloop mit Muster- und Farbenspiel<br />

16 MOLLIEMAKES.COM<br />

MAKES


MOLLIEMAKES.COM MAKES 17


DIE KREATIVE DAHINTER: ROSINA NORTHCOTT<br />

Zuhause in Devon tüftelt Rosina<br />

beständig an modischen<br />

Häkelaccessoires die vor<br />

allem viel Farbe zeigen und<br />

Lebensfreude ausstrahlen.<br />

Neueste Entwürfe zeigt sie<br />

stets auf Instagram<br />

@zeensandroger. Genauere<br />

Details, Anregungen, Muster<br />

und Modelle auf Ravelry:<br />

www.ravelry.com/designers/<br />

zeens-and-roger<br />

handgemacht<br />

Kreativ<br />

Markt<br />

Sto Wo Ma<br />

DER MARKT<br />

FÜR DIY-FANS<br />

Stoffe • Wolle • Materialien<br />

Stoffe<br />

wolle<br />

material<br />

UND VIEL MEHR<br />

Der StoWoMa-Markt in Kombination*<br />

mit den handgemacht Kreativmärkten:<br />

11./12.01.20 SCHWERIN<br />

18./19.01.20 MAGDEBURG<br />

01./02.02.20 AUGSBURG<br />

08./09.02.20 CHEMNITZ<br />

14./15.03.20 LEIPZIG<br />

28./29.03.20 ULM<br />

26./27.09.20<br />

Termin folgt<br />

Termin folgt<br />

31.10./01.11.<br />

28./29.11.20<br />

05./06.12.20<br />

* nicht in allen Städten kreativmaerkte.de E Q<br />

COTTBUS<br />

LEIPZIG<br />

ERFURT<br />

DRESDEN<br />

FREIBURG<br />

ZWICKAU<br />

Ihre Vorteile<br />

im Abo<br />

Bequem direkt nach<br />

Hause geliefert<br />

Garantiert keine<br />

Ausgabe verpassen<br />

Jeder neue Abonnent<br />

erhält ein Geschenk<br />

wunsch-abo.de<br />

oz-verlag<br />

oz-shop.de/newsletter


MODELLFOTO UND STEPS:: CHRISTOPHORUS VERLAG<br />

Brezentüte<br />

Vespertüte aus SnapPap<br />

22 MOLLIE MAKES


KREATIV-<br />

GESPRÄCH<br />

WAS<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

FÜR UNS<br />

BEDEUTET<br />

Text: SARAH DAWSON<br />

Das Lifestyle-Label<br />

Aerende aus Großbritannien<br />

produziert<br />

Wohnaccessoires, die das<br />

Leben besser machen.<br />

AUFMACHERFOTO: WWW.ANNAANDTAM.COM;<br />

26 MOLLIE MAKES


WIR STELLEN DREI LABELS<br />

VOR, DIE AUF ETHISCHE UND<br />

NACHHALTIGE PRODUKTION<br />

SETZEN, OHNE ABSTRICHE BEI<br />

STIL UND DESIGN ZU MACHEN.<br />

Unsere Einkaufsgewohnheiten verändern<br />

sich. Immer mehr Menschen<br />

verzichten auf Fast<br />

Fashion und billige Massenware<br />

und richten ihr Augenmerk auf<br />

Produkte von unabhängigen Firmen, die<br />

Wert auf Ethik und Nachhaltigkeit legen.<br />

Wir wollen auch beim Einkauf positiven<br />

Einluss ausüben. Aber was genau ist ein<br />

ethisches Unternehmen?<br />

WEGWERFGESELLSCHAFT<br />

Machen wir uns nichts vor: Wir kaufen zu<br />

viel. Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen,<br />

und wir machen uns viel zu selten<br />

Gedanken darüber, welchen Einluss dieses<br />

Verhalten auf andere Menschen, auf<br />

Tiere und auf unseren Planeten hat. Aber<br />

allmählich wird uns klar, dass es so nicht<br />

weitergehen kann. Im vorigen Jahr wurde<br />

allein in England Kleidung im Wert von<br />

12,5 Milliarden Pfund weggeworfen. Das<br />

entspricht 300 000 Tonnen. Da erscheint<br />

das Sonderangebot aus dem Kaufhaus gar<br />

nicht mehr so verlockend, auch wenn es<br />

nur fünf Euro kostet, oder? Produzenten<br />

und Händler erkennen, dass sich etwas<br />

ändern muss, und einige arbeiten schon<br />

seit Jahren auf dieses Ziel hin.<br />

EINSATZ ZEIGEN<br />

Die Schlagworte „ethisch“ und „nachhaltig“<br />

sind in aller Munde, aber was genau<br />

bedeuten sie eigentlich? Stark vereinfacht<br />

ist ein ethisches Unternehmen eines, das<br />

mit seinen Produkten und Aktivitäten<br />

Menschen, Tieren und Umwelt nicht<br />

schadet, und das einen nachhaltigen,<br />

positiven Beitrag zur Gesellschaft leistet.<br />

Birdsong London (www.birdsong.london)<br />

ist so ein Unternehmen, das sich Ethik<br />

auf die Fahne geschrieben hat. Gründerin<br />

Sophie Slater erklärt: „Birdsong entstand<br />

2014 als feministisches Unternehmen.<br />

Es ging uns um ethische und nachhaltige<br />

Mode und um faire Bezahlung der<br />

01<br />

01 Birdsong<br />

London verspricht,<br />

auf Billigproduktion<br />

und Mogelwerbung<br />

zu verzichten.<br />

Bluse und Jumpsuit<br />

aus schwarzem<br />

Bambusgewebe mit<br />

kontrastfarbiger<br />

Ziersteppung<br />

werden, wie die<br />

gesamte Kollektion,<br />

komplett in London<br />

produziert. Beide<br />

sind online<br />

erhältlich.<br />

02 Sophie, Sarah<br />

und Susannah<br />

setzen sich mit<br />

Leidenschaft dafür<br />

ein, dass Birdsong<br />

ein soziales<br />

Unternehmen ist<br />

und auch bleibt.<br />

02<br />

MOLLIE MAKES 27


KREATIVGESPRÄCH<br />

01<br />

Arbeiterinnen. Inzwischen produzieren<br />

wir eine komplette Kollektion, die nicht<br />

nur gut aussieht, sondern auch die Weltanschauung<br />

ihrer Trägerinnen beeinflusst.<br />

Wir entwickeln die Designs und arbeiten<br />

dann mit Fachfrauen zusammen, die im<br />

hiesigen Arbeitsmarkt schlechte Chancen<br />

haben – Designerinnen, Grafikerinnen,<br />

Schneiderinnen, Malerinnen – und wir<br />

zahlen ihnen Gehälter, von denen man<br />

in London leben kann.“ Sophie und<br />

ihrer Geschäftspartnerin Sarah ging es<br />

ursprünglich darum, dass gute Arbeitsbedingungen<br />

ein positives Teamklima<br />

schaffen. Sophie formuliert es so: „Birdsong<br />

unterscheidet sich von anderen<br />

ethischen Labels, weil wir ein soziales<br />

Unternehmen sind. Als Designerin Sarah<br />

bei uns einstieg, haben wir verstärkt über<br />

Nachhaltigkeit und umweltverträgliche<br />

Stoffe nachgedacht, und inzwischen sind<br />

Ethik und Nachhaltigkeit zwei Pfeiler<br />

unserer Arbeit.“<br />

Für Georgia Wyatt-Lovell, den kreativen<br />

Kopf hinter Wyatt and Jack (www.<br />

wyattandjack.com), war ethisches Arbeiten<br />

stets eine Selbstverständlichkeit. Sie<br />

produziert tolle Taschen und Accessoires<br />

aus alten Liegestuhlbespannungen, Hüpfburgen<br />

und Luftmatratzen. „Für mich lag<br />

es einfach nahe, ein nachhaltiges Unternehmen<br />

zu gründen“, sagt Georgia. „Ich<br />

kann nicht verstehen, warum man Dinge<br />

wegwirft, die man noch verwenden kann.<br />

Wir verarbeiten von Anfang an aussortierte<br />

Stoffe, die sonst womöglich in der<br />

Müllverbrennung landen würden – bis<br />

jetzt um die 30 Tonnen. Aber wir wissen<br />

auch, dass das nur ein Tropfen auf dem<br />

heißen Stein ist. Immerhin können<br />

02<br />

01 Mohila Creations,<br />

eine Gruppe von<br />

Müttern mit<br />

Migrationshintergrund,<br />

malt für<br />

Birdsong London.<br />

02 Mode aus<br />

nach wachsendem<br />

Bambus.<br />

03 Wyatt and Jack<br />

geben aufblasbaren<br />

Spieltieren ein<br />

zweites Leben.<br />

04 Dieses Geschirr<br />

wird in einer<br />

Wohngruppe von<br />

Menschen mit<br />

Lernschwächen<br />

produziert.<br />

05 & 06 Wyatt and<br />

Jack verarbeiten<br />

ausgemustertes<br />

Strandspielzeug.<br />

07<br />

Die Produkte von<br />

Aerende werden in<br />

England von sozial<br />

benachteiligten<br />

Menschen hergestellt.<br />

05<br />

28 MOLLIE MAKES


06<br />

03<br />

04<br />

„Wir arbeiten mit Fachfrauen<br />

zusammen, die im<br />

Arbeitsmarkt schlechte<br />

Chancen haben.“<br />

07<br />

MOLLIE MAKES 29


KREATIV-<br />

GESPRÄCH<br />

01<br />

02<br />

03<br />

01 Emily hat<br />

Aerende gegründet,<br />

weil es ihrer Ansicht<br />

nach zu wenig<br />

moderne, ethische<br />

Wohnaccessoires<br />

gab.<br />

02<br />

„Wir sind<br />

über zeugt, dass das<br />

Kundenverhalten<br />

soziale Veränderungen<br />

in Gang<br />

setzen kann.“<br />

Aerende.<br />

03 Emily hat früher<br />

als Reiseredakteurin<br />

für Red, The<br />

Guardian und<br />

Condé Nast<br />

Traveller gearbeitet.<br />

Ethik und<br />

Nachhaltigkeit sind<br />

Werte, die ihr am<br />

Herzen liegen.<br />

wir so die Belastung unseres Planeten<br />

verringern und etwas Zeit gewinnen.<br />

Unsere Taschen sollen den Leuten vor<br />

allem gefallen. Erst dann sollen sie erkennen,<br />

dass sie aus Recyclingmaterial hergestellt<br />

sind. Allerdings verändert sich da<br />

etwas, denn inzwischen kaufen die Kunden<br />

ganz bewusst nachhaltige Produkte.“<br />

Emily Mathieson hat Aerende (www.<br />

aerende.co.uk) gegründet, als sie 2016<br />

eine Marktlücke entdeckte. „Ich war für<br />

mich selbst auf der Suche nach Wohnaccessoires,<br />

die weder der Umwelt schadeten<br />

noch den Menschen, die sie herstellten“,<br />

erklärt sie. „Die gab es kaum.<br />

Also habe ich beschlossen, eine Firma zu<br />

gründen, die auf Transparenz und Integrität<br />

setzt, von der Materialbeschaffung<br />

über die Herstellung bis zum Geschäftsgebaren.<br />

Noch mehr Firmen, die billige,<br />

menschen- und umweltschädliche Produkte<br />

verkaufen, braucht die Welt nicht.<br />

Unsere Mitarbeiter passen nicht in konventionelle<br />

Schubladen. Wir bieten ihnen<br />

die Möglichkeit, ihre Waren ohne Risiko<br />

an den Kunden zu bringen.“<br />

IN BEWEGUNG<br />

Zweifellos ist zurzeit einiges in Bewegung,<br />

aber ein ethisches Unternehmen stellt<br />

besondere Herausforderungen. „Schwierig<br />

ist, als Firma zu wachsen und dennoch<br />

„Ich wollte eine Firma<br />

gründen, die auf<br />

Transparenz und<br />

Nachhaltigkeit setzt.“<br />

ethischen und nachhaltigen Grundsätzen<br />

treu zu bleiben“, sagt Emily. „Wir bieten<br />

jetzt als Service eine Hochzeitsgeschenkeliste<br />

an. Wir wollen niemanden ermutigen,<br />

Unnötiges zu kaufen, dennoch soll das<br />

Einkaufen bei Aerende einfach sein.“<br />

Georgia erklärt: „Es ist schwierig, eine<br />

Firma zu gründen und zu leiten. Ich wäre<br />

wohl nicht so weit gekommen, wenn ich<br />

nicht aus moralischem Blickwinkel absolut<br />

überzeugt von unserem Konzept wäre.<br />

In schwierigen Zeiten hat mich diese<br />

Überzeugung getragen. Ich war sicher,<br />

dass das Ziel wichtiger und größer ist als<br />

wir.“ Ähnlich sieht es auch Sophie. „Das<br />

Bestreben, gute Dinge zu produzieren,<br />

ohne Schaden zu verursachen, ist ein<br />

moralischer Kompass, der den Kurs vorgibt.“<br />

Eins haben diese drei wegweisenden<br />

Kreativunternehmen gemeinsam: Sie zeigen<br />

uns, dass wir mit unserem Einkaufsverhalten<br />

positiven Einfluss nehmen können:<br />

weniger kaufen, dafür bessere Dinge.<br />

Das zahlt sich am Ende aus.<br />

FOTO 1: WWW.EMMAANDKIRI.COM; FOTO 2: WWW.ANNAANDTAM.COM<br />

30 MOLLIE MAKES


32 MOLLIEMAKES.COM<br />

MAKES


Kreativ<br />

Reparieren<br />

Drei Möglichkeiten, wie sich eigentlich Kaputtes<br />

wieder sehen lassen kann<br />

MOLLIE MAKES 33


36 MOLLIE MAKES<br />

ILLUSTRATION: LIZ ROWLAND


Kolumne<br />

SELBERMACHEN<br />

STATT KAUFEN<br />

LISA TIHANYI ÜBER DIE 3 FRAGEN,<br />

DIE DIYS NACHHALTIGER MACHEN KÖNNEN<br />

Text: LISA TIHANYI Illustration: LIZ ROWLAND<br />

Selbermachen ist nachhaltiger als Kaufen – meistens. Vor<br />

allem, da man sich dabei ganz genau überlegt, ob man<br />

diese Sache nun wirklich braucht und haben will. DIY<br />

dauert doch einen Moment länger als etwas einfach schnell<br />

in den Online-Warenkorb zu legen.<br />

Deshalb habe ich auch ein Jahr lang auf Klamottenkaufen verzichtet:<br />

Um raus aus der Kauf-Routine zu kommen und wieder einen<br />

Bezug zur Herstellung der Kleidung zu bekommen. In der Zeit habe<br />

ich alles, was ich an Kleidungsstücken haben wollte, selbst genäht.<br />

Natürlich habe ich am Ende weit weniger genäht, als ich an Kleidung<br />

gekauft hätte. Und ich habe die selbstgemachten Kleidungsstücke<br />

viel mehr geschätzt als die gekauften, weil ich an vielen Teilen<br />

richtig lang gearbeitet hatte.<br />

Selbermachen ist also nicht nur das beste Hobby der Welt, sondern<br />

kann dir auch dabei helfen, deinen Alltag nachhaltiger zu gestalten.<br />

Wenn du nachhaltig selbermachen willst, stell dir folgende Fragen:<br />

1. KANN ICH FÜR MEIN DIY-PROJEKT ETWAS<br />

UPCYCLEN?<br />

Upcycling ist wohl die tollste Möglichkeit, mit Selbermachen<br />

nachhaltig zu sein. Upcycling bedeutet, aus alten Dingen, die sonst<br />

vielleicht in den Müll gewandert wären, etwas Neues zu machen.<br />

Wirf deine Gläser, Verpackungen und deine alten Jeans mit Löchern<br />

also nicht weg, sondern mach was schönes Neues daraus. So produzierst<br />

du weniger Müll und wirst auch noch richtig kreativ. Ich liebe<br />

Upcycling – es ist doch großartig, wenn alte Sachen noch mal ein<br />

zweites Leben bekommen. Zudem war ich im Wegwerfen ohnehin<br />

noch nie besonders gut. Ich denke immer: Daraus kann man doch<br />

noch was Hübsches machen. Und das ist auch meist so.<br />

Wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Man muss es dann auch<br />

machen. Es gab eine Zeit, da haben sich bei mir die leeren Gläser<br />

massenhaft gestapelt, weil ich dachte, dass ich aus ungefähr jedem<br />

Glas ein Windlicht machen werde. Ein paar davon wurden auch zu<br />

Windlichtern, aber einige davon stehen immer noch leer in der Vorratskammer.<br />

Ihr Tag wird (hoffentlich) schon noch kommen.<br />

2. HABE ICH SCHON MATERIAL DAFÜR?<br />

Wenn du beim Selbermachen nachhaltig unterwegs sein willst,<br />

hilft es sehr, Ordnung im Bastelschrank oder Bastelzimmer zu halten<br />

– oder zumindest ein System zu haben, wo du welches DIY-Material<br />

indest. Eine Schublade für die Masking Tapes, eine Schublade fürs<br />

Papier und so weiter. Sonst passiert es nämlich sehr schnell, dass<br />

du DIY-Material neu kaufst, obwohl du alles schon zuhause hast.<br />

Du indest das Material aber schlichtweg nicht, weil du keinerlei<br />

Überblick hast. Da hilft dir ein System sehr. Damit sparst du Geld<br />

und musst nichts Neues kaufen.<br />

Dieser Punkt hat noch einen zweiten Aspekt: Gerade beim Nähen<br />

passierte es mir sehr oft, dass ich lieber neue Stoffe kaufen möchte,<br />

als meinen Vorrat aufzubrauchen. Meine vorhandenen Stoffe habe<br />

ich vielleicht schon gesehen, die neuen Stoffe kommen mir daher<br />

viel interessanter vor. Das hat mich irgendwann so genervt, dass ich<br />

mir selbst die Regel auferlegt habe, nur dann neuen Stoff zu kaufen,<br />

wenn ich zuvor einen anderen verwendet habe, den ich schon<br />

besitze. Denn sonst wächst der Stoffvorrat irgendwann ins Unermessliche.<br />

Und das ist auch nicht sonderlich nachhaltig.<br />

Klar, das Neue hat immer einen größeren Reiz als das, was schon<br />

im Schrank liegt. Daher versuche ich, mich da sehr zu bremsen. Ich<br />

freue mich nun immer umso mehr, wenn ich eine gute Näh-Idee für<br />

einen Stoff habe, den ich schon in meiner Stoffschublade habe, und<br />

gar nichts kaufen muss, um etwas Schönes selbstzumachen.<br />

3. WAS WILL ICH MIT DEM FERTIGEN PROJEKT<br />

MACHEN? BRAUCHE ICH DAS?<br />

Mir passiert es sehr oft, dass ich große Lust habe, eine bestimmte<br />

DIY-Technik auszuprobieren – aber ich weiß gar nicht, was ich mit<br />

dem DIY-Ergebnis anfangen soll. Zum Beispiel einen DIY-Armreif<br />

selbermachen, obwohl ich nie Armreifen trage. Das wäre nicht<br />

besonders nachhaltig. Daher zwinge ich mich immer dazu, mir einen<br />

Zweck für das DIY-Projekt zu überlegen. Brauche ich es selbst?<br />

Habe ich einen Ort, an den ich es hindekorieren kann? Oder würde<br />

es nur in der Ecke rumliegen?<br />

Ich inde das so wichtig – denn es wäre doch schade, sich richtig<br />

viel Mühe bei einem DIY-Projekt zu geben und dann liegt es nur in<br />

einer Schublade. Alternativ überlege ich mir, wem ich das DIY-Projekt<br />

schenken könnte. Ich habe eine kleine Box, in der ich Projekte<br />

sammle, die für die nächsten Geburtstage oder Weihnachten geplant<br />

sind. So habe ich frühzeitig tolle DIY-Geschenke, bei mir häufen<br />

sich die Projekte nicht an und alle sind glücklich.<br />

Du merkst, es ist gar nicht so schwierig, beim Selbermachen an<br />

das Thema Nachhaltigkeit zu denken – denn die meisten DIY-Projekte<br />

sind von ganz allein tausendmal nachhaltiger (und schöner) als<br />

Gekauftes. Und machen auch tausendmal mehr Spaß.<br />

MOLLIE MAKES 37


Das Ideenreich für Künstler<br />

Ihre Vorteile:<br />

1 Ausgabe gratis!<br />

KREATIV - ATELIER<br />

MALEN – GESTALTEN – KREATIV SEIN<br />

Deutschland € 5,50 • Österreich € 6,30 • Schweiz SFR 9,90<br />

Italien € 6,20 • BeNeLux € 6,50 • Ungarn Ft 1940<br />

FOTOMALKURSE: STEP BY STEP ZUM KUNSTWERK<br />

GRANDIOS<br />

Clevere Spachteltechniken!<br />

So gestalten Sie ganz einfach<br />

imposante Berge und Felsen<br />

NR. 110<br />

+<br />

1<br />

Abo<br />

8 Ausgaben<br />

Ausgabe<br />

gratis für nur<br />

44 00 €<br />

Hintergrund: © iStockphoto.com/StockSolutions<br />

Keine Ausgabe<br />

verpassen<br />

Portofrei bequem<br />

nach Hause<br />

NASCHWERK<br />

Gut für die schlanke Linie:<br />

Originelle XXL-Schokolade<br />

als Keilrahmen-Kunstwerk<br />

JETZT WIRD’S GEMÜTLICH!<br />

MALFREUDE IM WINTER<br />

COOL ORIGINELLE TIERILLUSTRATIONEN UND KUNSTVOLLE<br />

HANDLETTERING-BOTSCHAFTEN FÜR BILDER MIT SCHRIFT<br />

WORKSHOP AQUARELLIEREN AUF SCHWARZEM PAPIER GEHT!<br />

RAFFINIERTE MALTECHNIKEN MIT EFFEKTVOLLER BILDWIRKUNG<br />

News, Tipps und Trends | Motivvorlagen | Malen auf Reisen | Buch-Tipps<br />

Pinsel © iStockphoto.com/CUHRIG<br />

Jetzt bestellen: oz-verlag.de/meinkreativatelier-abo<br />

SO BESTELLEN SIE:<br />

Coupon ausfüllen und an<br />

diese Adresse senden:<br />

Kundenservice<br />

Mein Kreativatelier<br />

Römerstraße 90<br />

79618 Rheinfelden<br />

abo@oz-verlag.de<br />

07623-96 41 56<br />

JA, senden Sie mir bitte die nächsten 8 Ausgaben Mein Kreativatelier plus 1 Ausgabe gratis<br />

für nur 44,00 € zu.<br />

Name/Vorname<br />

Straße<br />

PLZ<br />

Telefonnummer<br />

Ort<br />

Ich bezahle per Bankeinzug.<br />

IBAN Bankleitzahl Kontonummer<br />

E-Mail<br />

JA, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten!<br />

Geburtsdatum<br />

Hausnummer<br />

Ich bezahle<br />

per Rechnung<br />

Wenn ich nicht spätestens 6 Wochen vor Ablauf absage, beziehe ich Mein Kreativatelier weiterhin zum jeweils aktuellen Jahresabopreis von derzeit 44,– €<br />

(8 Ausgaben). Danach kann ich jederzeit kündigen. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Auslandspreise auf Anfrage.<br />

Ihr Vertragspartner: OZ-Verlags-GmbH, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden Informationen zu Widerspruchsrecht,<br />

AGB und Datenschutz unter: www.oz-verlag.de/abo-agb<br />

07623-96 44 51<br />

Datum Unterschrift 110071 / 639 / 3881


Home & Living<br />

IDEEN UND SELBSTGEMACHTES FÜR EIN GEMÜTLICHES ZUHAUSE<br />

Jedes der minimalistischen<br />

Möbelstücke von Room in a<br />

Box wird als vollwertige Alternative<br />

zu einem herkömmlichen<br />

Möbelstück konzipiert. Die Verwendung<br />

starker Kraftpapiere<br />

sorgt für Widerstandsfähigkeit,<br />

sogar gegen Flüssigkeiten.<br />

Langlebige und widerstandsfähige<br />

Möbelstücke, die am<br />

Ende ihres Lebenszyklus‘ über<br />

die Altpapiertonne entsorgt<br />

und zu 100 % recycelt werden?<br />

Hammer!<br />

www.roominabox.de<br />

FOTO: ROOM IN A BOX<br />

MOLLIE MAKES 39


GET<br />

THE LOOK<br />

NATURAL<br />

LIVING<br />

Modernes Boho-feeling aus ethischen<br />

Materialien? Da sind wir sofort dabei! Wir<br />

kombinieren nachhaltige und<br />

umweltfreundliche Neuware mit unseren<br />

geliebten Secondhand-Schätzchen.<br />

01 02<br />

01 Diese handgemachte,<br />

marokkanisch<br />

inspirierte Schönheit<br />

lieben wir nicht nur<br />

wegen des tollen Looks,<br />

sondern auch wegen<br />

der Maschinenwaschbarkeit<br />

dank 100 %<br />

Baumwolle.<br />

www.amara.com<br />

02 Das wirkt doch<br />

gleich viel opulenter<br />

als unsere weiße Alltagsbettwäsche.<br />

Da<br />

investieren wir doch<br />

gerne in die schicke<br />

Leinenmischung, die<br />

mit Gebrauch immer<br />

weicher wird. www.<br />

urbancollective.com<br />

03 Unseren letzten Cent<br />

geben wir für umweltfreundliche<br />

Brands wie<br />

Fine Little Day doch<br />

gerne aus. Und der<br />

Muster-Ofenhandschuh<br />

ist absolut gekonnter<br />

Minimalismus und sogar<br />

aus Baumwolle.<br />

www.teaandkate.co.uk<br />

04 Falls Marie Kondo<br />

noch nach einer nachhaltigen<br />

Aufbewahrungsmöglichkeit<br />

sucht, haben wir da eine<br />

Idee für sie: Körbchen<br />

aus Seegras. Auch wir<br />

wollen darauf nicht verzichten.<br />

www.southern<br />

lightsstore.etsy.com<br />

05 Wenn ein Kerzenduft<br />

als „mysteriös”<br />

beschrieben wird, ist<br />

unsere Neugier sofort<br />

geweckt. Aus 100 %<br />

Sojawachs und in<br />

einem wiederverwendbaren<br />

Tigel. Kann ich<br />

via PayPal zahlen, bitte?<br />

www.kinlifestyle.com<br />

40 MOLLIE MAKES


Home & Living<br />

04<br />

01<br />

03<br />

PRIMA MARKE<br />

the FUTURE KEPT<br />

Das Duo bestehend aus<br />

den Eheleuten Jeska und<br />

Dean Hearne sucht nach<br />

zeitlosen Produkten, die<br />

von Menschen entworfen<br />

wurden, die leidenschaftlich<br />

lieben, was sie tun. Ihr<br />

erlesenes Sortiment bietet<br />

Geschirr, Heimtextilien und<br />

Kleidung. 1 % der Umsätze<br />

werden außerdem für<br />

Umweltprojekte gespendet.<br />

www.thefuturekept.com<br />

02<br />

05<br />

06<br />

07<br />

03<br />

06 Bye Bye, Duschhandschuh<br />

aus Plastik,<br />

der unsere Haut schroff<br />

abrubbelt und Hallo,<br />

biologisch abbaubarer<br />

Meeresalgenschwamm.<br />

Da freut sich unsere<br />

Haut und unsere<br />

Umwelt. www.<br />

ethicalsuperstore.com<br />

07 Top-Info für langweilige<br />

Gesprächspausen<br />

am Tisch:<br />

„Diese tollen Untersetzer<br />

bestehen aus<br />

Baumrinde, die über<br />

7 Jahre abgebaut wird,<br />

ohne den Baum selbst<br />

zu beschädigen”.<br />

www.loveliga.co.uk<br />

MERKLISTE<br />

wearth london<br />

Ihr wollt nachhaltiger werden, aber<br />

habt keinen blassen Schimmer<br />

wo ihr anfangen sollt? Dieser<br />

Shop bietet euch die Lösung. Von<br />

nachhaltigen Beautyprodukten über<br />

Haarpflege, nachhaltige Möbel<br />

und ethischen Schmuck sowie<br />

plastikfreie Ersatzprodukte wie<br />

Abschminkpads aus Baumwolle.<br />

www.wearthlondon.com<br />

01 Die Abnutzung macht diese<br />

Beutel nur noch schöner.<br />

02 Handgemacht auf der<br />

Drehscheibe und absolut<br />

einzigartig: die Kollektion von<br />

First Light ceramic.<br />

03<br />

Kunstwerke in limitierten<br />

Kollektionen gibt es von The<br />

Future Kept’s.<br />

MOLLIE MAKES 41


REIN<br />

GESCHNEIT<br />

VINTAGE IST FÜR VICTORIA HAYNES EINE<br />

INTERPRETATION VON NACHHALTIGKEIT<br />

Text: VICTORIA HAYNES<br />

Fotos: INGRID RASMUSSEN<br />

42 MOLLIE MAKES


„Ich habe für die Einrichtung<br />

unseres Hauses nur<br />

das angeschafft, was wir<br />

wirklich brauchen.“<br />

MOLLIE MAKES 43


REINGESCHNEIT<br />

Seit ich denken kann, richte ich<br />

mich mit Secondhand- und<br />

Vintage-Möbeln ein. Ich habe so<br />

schon umweltfreundlich gewohnt,<br />

als noch niemand über Nachhaltigkeit<br />

sprach. Stundenlang konnte ich<br />

bei Trödlern oder Haushaltsaulösungen<br />

nach Retro-Geschirr oder anderen<br />

Kleinig keiten stöbern. Inzwischen hat sich<br />

mein Geschmack natürlich weiterentwickelt,<br />

aber an meiner Vorliebe für<br />

Secondhand hat sich nichts verändert.<br />

Ich wohne mit meinen beiden Kindern<br />

Ben (10) und Daisy (6) in einem gemieteten<br />

Reihenhaus an der Südküste Englands.<br />

Als wir einzogen, war es ziemlich<br />

heruntergekommen. Der Putz iel von<br />

den Wänden, der Boden war abgetreten<br />

und leckig, und im Badezimmer lösten<br />

sich die Fliesen. Wir konnten zum Glück<br />

sehr gründlich renovieren, weil unser Vermieter<br />

einen Teil der Kosten übernommen<br />

hat. Die Wände wurden von einem<br />

Handwerker neu verputzt, die Bodenbeläge<br />

erneuert, und dann haben wir<br />

alle Räume in frischem, sauberem Weiß<br />

gestrichen. Seit einigen Jahren beschäftigte<br />

ich mich mit Umweltfragen und bin<br />

entsetzt über den Schaden, der durch<br />

übermäßigen Konsum und Müll entsteht.<br />

Also beschloss ich, für die Einrichtung<br />

des Hauses nur das anzuschaffen, was wir<br />

wirklich brauchen.<br />

Mein Einrichtungsstil hat sich in den<br />

letzten Jahren erheblich verändert. Heute<br />

würde man ihn vielleicht als moderne<br />

Bohème bezeichnen. Ich mag erdige<br />

Farben, Wandbehänge und viele Zimmerplanzen.<br />

Das passt gut zu meiner Vorliebe<br />

für Nachhaltigkeit. Weil unser Haus ruhig<br />

und hell wirken soll, war es recht einfach,<br />

nur das wirklich Nötige anzuschaffen. Für<br />

Garagenlohmärkte, Trödler und eBay bin<br />

ich immernoch zu begeistern, aber inzwischen<br />

nehme ich einen Einkaufszettel mit<br />

und halte mich an ihn. Alte Zuckerdosen<br />

benutze ich als Übertöpfe und neulich<br />

habe ich einen Schal zum Wandbehang<br />

umfunktioniert. Mein bester Fang ist<br />

ein 50er-Jahre-Sideboard, das ich für 50<br />

Pfund online ergattert habe. Es brauchte<br />

nur etwas Möbelpolitur und ist nun eines<br />

meiner Lieblingsstücke.<br />

Dass ich gern bastle, hat mir deinitiv<br />

01<br />

beim umweltbewussten Einrichten geholfen.<br />

Was ich selbst machen kann, muss ich<br />

nicht kaufen. Im Nähen bin ich nicht so<br />

geschickt, aber die Kissenbezüge sind mir<br />

ganz gut gelungen. Aus Wollresten habe<br />

ich Wandbehänge gehäkelt, und einige<br />

Bilder an den Wänden sind am Laptop<br />

entstanden. Mit den Kindern sammle<br />

ich gern Bastelmaterial in der Natur. Am<br />

Strand oder im Wald indet sich allerlei,<br />

das man als Wandschmuck, Tischdekoration<br />

oder für die Vase gebrauchen kann.<br />

Mir ist es wichtig, auch meinen Kindern<br />

Nachhaltigkeit vorzuleben, zum Beispiel<br />

indem wir Dinge aus der Natur in die<br />

Wohnung holen.<br />

01 Ein Makramee-<br />

Wandbehang von<br />

Fallon Knowles,<br />

FSC-zertifizierte<br />

Regale von West<br />

Elm und jede<br />

Menge Pflanzen:<br />

So kann ein<br />

nachhaltiger<br />

Arbeitsplatz<br />

aussehen.<br />

02 Fundstücke aus<br />

der Natur und<br />

selbst gestaltete<br />

Drucke in Daisys<br />

Zimmer.<br />

03 Körbe aus dem<br />

Secondhand-<br />

Laden zum<br />

Aufbewahren von<br />

allerlei Kleinigkeiten.<br />

04 Ihre Lieblingsbücher<br />

hat Daisy<br />

mit einer<br />

selbstgemachten<br />

Pompongirlande<br />

dekoriert.<br />

44 MOLLIE MAKES


02<br />

03<br />

04<br />

04<br />

„Dass ich gern<br />

bastle, hat mir<br />

definitiv beim<br />

umweltbewussten<br />

Einrichten<br />

geholfen.“<br />

05<br />

06<br />

07<br />

Wer sich nachhaltig und kostengünstig<br />

einrichten will, sollte auf Upcycling<br />

setzen. Man muss nämlich kein<br />

Experte sein, um einem alten Schrank<br />

einen frischen Anstrich zu verpassen.<br />

Die Küchenschränke in unserem Haus<br />

hatten schmuddelig-beige Fronten und<br />

abgenutzte Griffe, die Substanz war aber<br />

absolut in Ordnung. Also haben wir sie<br />

abgeschliffen, weiß gestrichen und neue<br />

Griffe montiert. Das hat zwar etwas mehr<br />

Zeit in Anspruch genommen (es waren<br />

nämlich 23 Fronten), das Ergebnis kann<br />

sich aber sehen lassen.<br />

Inzwischen habe ich auch einige unabhängige<br />

Firmen gefunden, die ethische<br />

und nachhaltige Produkte für Haushalt<br />

und Wohnung anbieten. Bei The Future<br />

05 Weniger Plastik<br />

im Bad? Seife in<br />

einer Holzschale<br />

und ein wiederverwendbarer<br />

Rasierer.<br />

06 Ein Vintage-<br />

Übertopf und ein<br />

Druck von The<br />

Future Kept als<br />

Blickfang im<br />

Wohnzimmer.<br />

07 Die dreistöckige<br />

Makramee-<br />

Blumenampel hat<br />

Daisy bei einer<br />

Haushaltsauflösung<br />

erstanden.<br />

MOLLIE MAKES 45


REINGESCHNEIT<br />

01 02<br />

03 04<br />

Kept bekommt man tolle umweltfreundliche<br />

Dinge aus Recyclingmaterialien,<br />

und Plastic Freedom ist eine gute Adresse<br />

für wiederverwendbare Accessoires.<br />

Plastik ist so ein großes Problem und<br />

trotzdem überall enthalten. Wir benutzen<br />

inzwischen Trinkhalme aus Metall,<br />

wiederverwendbare Trinkfl aschen, waschbare<br />

Kosmetikpads, umweltfreundliche<br />

Topfschwämme und einen plastikfreien<br />

Rasierer. Nachhaltiges Wohnen ist nicht<br />

immer einfach, aber man kann damit<br />

anfangen, Wegwerfprodukte zu ersetzen<br />

und mehr gebraucht zu kaufen. Es geht<br />

nicht in Perfektion – auch kleine Schritte<br />

zählen auf dem Weg zur Nachhaltigkeit.<br />

Victoria Haynes ist freie Autorin, Bloggerin und<br />

Häkeldesignerin. Mehr über sie und ihr<br />

plastikfreies Leben auf Instagram @ohwilduk<br />

oder www.ohwild.co.uk<br />

01 Einweckgläser<br />

mit umweltfreundlichen<br />

Kosmetikprodukten<br />

auf<br />

Regalen im Bad.<br />

02 Eine Schürze<br />

aus Leinen ist<br />

praktisch beim<br />

Basteln.<br />

03 Die alten<br />

Küchenschränke<br />

sehen mit ihrem<br />

neuen Anstrich aus<br />

wie neu.<br />

04 Auch in Bens<br />

Zimmer steht ein<br />

alter, aufgemöbelter<br />

Schrank.<br />

46 MOLLIE MAKES


FOTO: PHILIP SOWELS; STYLING: SARAH MALONE UND SALLY BUFTON<br />

Go green<br />

Häkelkörbchen aus recycelter<br />

Baumwolle<br />

MOLLIE MAKES 47


50 MOLLIE MAKES<br />

schritt<br />

Geknüpfter Flickenteppich, neu interpretiert


füR schritt<br />

MOLLIE MAKES 51<br />

FOTO: PHILIP SOWELS; STYLING: SARAH MALONE UND SALLY BUFTON; MAROKKANISCHE WOLLKÖRBE VON BOHEMIA, WWW.BOHEMIADESIGN.CO.UK


Zwiebellook<br />

Pflanzengefärbte Tischwäsche<br />

„NATURFARBEN“ VON BABS BEHAN (AT VERLAG, € 25) FOTOS © KIM LIGHTBODY<br />

54 MOLLIE MAKES


MOLLIE MAKES 55


Wenn dir<br />

das Leben<br />

Zitronen<br />

gibt<br />

FOTO: PHILIP SOWELS; STYLING: SARAH MALONE UND SALLY BUFTON<br />

Selbstbedruckte Geschirrtücher im<br />

Siebdruckverfahren<br />

58 MOLLIE MAKES


Subscribe at molliemakes.com MOLLIE MAKES 59


Es war<br />

FOTO: PHILIP SOWELS; STYLING: SARAH MALONE UND SALLY BUFTON; STOFFPUPPE RUBY VON MERI MERI AND SEBRA HOLZPUPPENWAGEN VON WWW.SCANDIBORN.CO.UK<br />

einmal ...<br />

… ein Kleidungsstück, das zu einer Decke wurde<br />

62 MOLLIEMAKES.COM<br />

MAKES


Subscribe at molliemakes.com MOLLIEMAKES.COM MAKES 63


Selbermachen<br />

HANDVERLESENE LIEBLINGSPROJEKTE UND GESCHENKIDEEN<br />

Nachhaltige Haushalts- und<br />

Geschenkideen gesucht? Die gibts<br />

nämlich neben tollen DIYs und<br />

leckeren Rezepttideen auf Connys<br />

Blog Smillas Wohngefühl. Die hübsche<br />

selbstgemachte Seife besteht nur aus<br />

Seifenlocken, ätherischen Ölen und<br />

getrockneten Blüten und Gewürzen.<br />

Wie‘s geht erfahrt ihr unter:<br />

www.smillaswohngefuehl.com<br />

MOLLIE MAKES 75


Make Me Take Me<br />

Gehäkeltes Einkaufsnetz<br />

MODELLFOTO UND STEPS: INITIATIVE HANDARBEIT<br />

Mehr zur Make Me Take Me<br />

Aktion und ein Lable gibt’s<br />

unter:<br />

www.initiative-handarbeit.de<br />

76 MOLLIE MAKES


Zeichen setzen<br />

Gewebtes Lesezeichen in Naturfarben<br />

FOTO: PHILIP SOWELS; STYLING: SARAH MALONE UND SALLY BUFTON<br />

MOLLIE MAKES 79


04 49<br />

Näh dir einen Jumpsuit! •àćPunch-üNeedelingćFüyrćAnfänger<br />

new<br />

look !<br />

NÄCHSTE<br />

AUSGABE<br />

49<br />

IM HANDEL<br />

05. FEBRUAR<br />

MIT LIEBE SELBSTGEMACHT NÄHEN - HÄKELN - STRICKEN - STICKEN - BASTELN - NEUES ENTDECKEN<br />

M it Liebe selbstgemacht!<br />

Aufgeblu ' ht!<br />

Blütenkranz<br />

Schritt für Schritt<br />

Gehäkelt<br />

PAPER-PIECING-TECHNIK<br />

PUNCH-NEEDLING KUSCHELFREUND<br />

HÜBSCHE STICKEREIEN<br />

PERLENHAARSPANGE<br />

EINFACH<br />

SELBSTGEMACHT<br />

Nicht unsere<br />

Frühjahrs Ausgabe<br />

verpassen!<br />

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN<br />

PLUS<br />

HÄKELN: BLÜTENKRANZ NÄHEN: JUMPSUIT & HOSE DEKO: GEWEBTES KISSEN<br />

WERKELN: WANDBOARD AUS HOLZ SCHICK: PERLENHAARSPANGE<br />

82 MOLLIE MAKES


Vorher<br />

Aus Alt<br />

mach Neu<br />

Genähter Faltenrock aus einem alten Kleid<br />

MOLLIE MAKES 83


FOTO: PHILIP SOWELS; STYLING: SARAH MALONE UND SALLY BUFTON; MODELL: REBECCA DUNCAN<br />

Kunststoffkunst<br />

Blumenkranz aus Plastikflaschen<br />

86 MOLLIE MAKES<br />

MOLLIEMAKES.COM 86


Bienenwachstücher<br />

FOTOGRAFIE © SUSANNE KRAUSS/SÜDWEST VERLAG<br />

90 MOLLIE MAKES


FOTOS: JULIA KORFF<br />

„Gute Schnitte<br />

waren eine echte<br />

Marktlücke.“<br />

DAS GEHT MIR DURCH DEN KOPF<br />

Ich wünsche mir mehr Zeit am Tag.<br />

Ich liebe es, neue Backrezepte auszuprobieren.<br />

Ich trinke lieber Tee als Kaffee.<br />

Ich träume davon, eines Tages mehr zu reisen.<br />

98 MOLLIE MAKES<br />

ZU GUTER<br />

LETZT<br />

JULIA KORFF<br />

VON LILLESOL & PELLE<br />

Kreativ war ich schon immer. Als<br />

Betriebswirtin konnte ich meine<br />

kreative Ader jedoch kaum ausleben.<br />

Das änderte sich, als ich vor<br />

fast zwölf Jahren in Elternzeit ging<br />

und zu bloggen begann. Ich habe wieder angefangen<br />

zu fotografieren und zu nähen und erstellte<br />

erste Tutorials und Anleitungen für meinen Blog.<br />

Nach einer Weile begann ich damit, ausführliche<br />

Schnittmuster für Taschen und Schritt-für-Schritt-<br />

Fotoanleitungen zu entwerfen und als E-Books<br />

über eine DIY-Plattform zu verkaufen. Das war<br />

damals eine Marktlücke, da es nicht viele Schnittmuster<br />

in dieser Form gab. Zu den Taschen-<br />

Schnittmustern kamen Schnittmuster für Kinderbekleidung<br />

hinzu, da ich gerne für meine<br />

inzwischen drei Töchter genäht habe. Nach einer<br />

Weile fing ich an, auch mehr für mich zu nähen.<br />

Um aber wirklich gut sitzende Schnittmuster für<br />

Damen zu entwerfen, habe ich mich mit einem<br />

professionellen Schnittbüro zusammengetan. Vor<br />

fast fünf Jahren habe ich den nächsten großen<br />

Schritt gewagt und habe Geschäftsräume angemietet,<br />

um meine E-Books auch als Papierschnittmuster<br />

anbieten zu können. Inzwischen sind<br />

knapp 100 meiner Schnittmuster als Papierschnittmuster<br />

bei uns online und in vielen Stoffläden<br />

in Deutschland und den Nachbarländern<br />

erhältlich. Ich arbeite mit meinem kleinen Team<br />

am Stadtrand von Hamburg, hier habe ich mir<br />

inzwischen ein Video-Studio eingerichtet, um<br />

neben den Foto-Anleitungen auch Video-Anleitungen<br />

anbieten zu können. Mein Ziel ist es,<br />

für alle Papierschnittmuster ein passendes<br />

Video anbieten zu können. Das<br />

haben wir nun fast geschafft, mal sehen,<br />

was unser nächster Plan ist. Vielleicht<br />

einfach mal wieder Bloggen, denn das ist<br />

mit den Jahren und zunehmender Arbeit<br />

leider immer weniger geworden.<br />

Hier ist Julia zu finden:<br />

Shop: www.lillesolundpelle.de<br />

Blog: www.lillesolundpelle.com<br />

Instagram: @lillesolundpelle<br />

Facebook: @lillesolundpelle<br />

Pinterest: /lillesolpelle


Willkommen<br />

bei Anna<br />

©iStockphoto.com/oxygen_8<br />

Wir sind<br />

kreativ!<br />

Stricken<br />

Häkeln<br />

Nähen<br />

Sticken<br />

SO BESTELLEN SIE:<br />

Coupon ausfüllen und an<br />

diese Adresse senden:<br />

Kundenservice<br />

Anna<br />

Römerstraße 90<br />

79618 Rheinfelden<br />

abo@oz-verlag.de<br />

07623-96 41 56<br />

1 2020<br />

Januar<br />

NEU: Blume<br />

des MONATS<br />

SPECIAL!<br />

Geschenke für SIE!<br />

IDEEN ZUM SELBERMACHEN • KREATIV UND AKTUELL<br />

Ideenreich<br />

ins neue Jahr<br />

Deutschland v 4,50<br />

Österreich v 5,20<br />

Schweiz SFR 8,90<br />

BeNeLux v 5,30<br />

Frankreich v 5,90<br />

Italien v 4,90<br />

Tschechien Kč 129<br />

Ungarn Ft 1590<br />

Slowakei v 5,50<br />

Slowenien v 4,80<br />

Estland v 5,00<br />

Litauen v 4,70<br />

Die schönsten<br />

Last-Minute-<br />

Handarbeitsideen<br />

EXTRA: Lehrgang DOUBLE-FACE Stricken – Trendiger Schal<br />

★ STRICKEN ★ NÄHEN ★ Häkeln ★ BASTELN ★<br />

3<br />

Ausgaben<br />

für nur<br />

9 80 €<br />

Jetzt bestellen: oz-verlag.de/anna-miniabo<br />

JA, senden Sie mir bitte die nächsten 3 Ausgaben Anna für nur 9,80 €. Ich spare 33 %.<br />

Name/Vorname<br />

Straße<br />

PLZ<br />

Telefonnummer<br />

Ort<br />

Ich bezahle per Bankeinzug<br />

E-Mail<br />

IBAN Bankleitzahl Kontonummer<br />

JA, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten!<br />

Geburtsdatum<br />

Hausnummer<br />

Testen Sie<br />

JETZT<br />

und sparen<br />

satte<br />

33%!<br />

Ihre Vorteile:<br />

Über 33% Rabatt<br />

Keine Ausgabe<br />

verpassen<br />

Portofrei bequem<br />

nach Hause<br />

Ich bezahle<br />

per Rechnung<br />

Wenn ich nicht spätestens 10 Tage nach Erhalt der 3. Ausgabe absage, beziehe ich Anna weiterhin zum jeweils aktuellen Jahresabopreis von derzeit<br />

58,80 € (D) (12 Ausgaben). Danach kann ich jederzeit kündigen. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Auslandspreise auf Anfrage.<br />

Ihr Vertragspartner: OZ-Verlags-GmbH, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden<br />

Informationen zu Widerspruchsrecht, AGB und Datenschutz unter: oz-verlag.de/abo-agb<br />

07623-96 44 51<br />

Datum Unterschrift 110098 / 700 / 3803


Mein Look?<br />

MODISCH, STYLISCH, SELBSTGEMACHT.<br />

Nähtrends<br />

Nähtrends<br />

ZWEITEILER<br />

Maßgeschneidert!<br />

LIEBLINGSTEILE<br />

Jacken & Mäntel<br />

TRENDFARBEN<br />

Feminin in Pastell<br />

MODISCH • STYLISCH • SELBSTGEMACHT 10/19<br />

156<br />

SCHNITTE<br />

IN ORIGINAL-<br />

GRÖSSE<br />

Deutschland € 6,20<br />

Österreich € 7,10<br />

Schweiz SFR 12,30<br />

BeNeLux € 7,30<br />

Frankreich € 7,90<br />

Italien € 7,40<br />

Ungarn Ft 2390<br />

Tschechien Kč 199<br />

Slowakei € 7,90<br />

Slowenien € 7,10<br />

Litauen € 6,90<br />

Estland € 7,40<br />

Dänemark DK 59<br />

Die Zeitschriften Nähtrends, Stricktrends und Häkeltrends erscheinen bei der OZ-Verlags-GmbH, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden, Handelsregister: Freiburg i. BR., HRB 412580<br />

BASICS IN SCHWARZ-WEISS – stilvoll und zeitlos<br />

Erhältlich am Kiosk oder unter www.oz-shop.de<br />

28.11.19 13:39<br />

Folge uns:<br />

OZVerlag<br />

oz-shop.de/<br />

newsletter

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!