Kandidatenbroschüre Junges Bayreuth 2020

ideenreichmarketing

Kommunalwahl

15.03.2020

UNSERE

SAFTIGEN IDEEN

FÜR BAYREUTH

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE


LIEBE BAYREUTHERINNEN UND BAYREUTHER,

Am 15. März 2020 haben wir die Wahl. Wird

Bayreuth rechtzeitig die Weichen für eine gute

Zukunft stellen, oder lassen wir uns von einer

Welle ungelöster Herausforderungen überrollen?

In Bayreuth sind nur 2 von 44 Stadträten unter

40, beide sind vom Jungen Bayreuth. Eine ganze

Generation wird kaum berücksichtigt. Als Verein

und unabhängige Wählervereinigung setzen wir

uns seit 25 Jahren erfolgreich für die Interessen

junger Bürger und junger Familien ein.

Gegenwärtig werden wir daran erinnert, was

dabei auf dem Spiel steht. Unsere Schulen bröckeln,

aber nur jeder fünfte Euro, den wir ihnen

versprechen, kommt tatsächlich an. Ist das vernünftige,

generationengerechte und zukunftsorientierte

Politik?

Als Bayreuths jüngster Stadtrat habe ich erlebt,

weshalb unsere Perspektive als Junges Bayreuth

wichtiger ist denn je. Wir denken nicht in einem

Zeitraum bis zu nächsten Wahl, wir denken in

einem Zeitraum von Jahrzehnten.

für eine bestmögliche Zukunft Bayreuths stark

zu machen.

Wir wollen die Zukunft unserer Heimat gestalten,

und die Herausforderungen von morgen anpacken.

Bei uns geht es nicht um Parteipolitik.

Wir machen Politik für Bayreuth – und nichts anderes.

Die nächste Generation Bayreuth steht vor neuen

Aufgaben. Familien wird immer mehr abverlangt,

junge Bürger mischen sich ein, aber die

Chancen neuer Innovationen werden im Rathaus

nicht erkannt. Bayreuth ist eine lebenswerte

Stadt, aber Bayreuth kann es besser!

Dies gilt besonders für gute Kinderbetreuung,

Chancen der digitalen Verwaltung, ausreichend

bezahlbaren Wohnraum, gute Schulen, und

Mitsprache der Jugend!

Wählen Sie am 15. März einen Stadtrat mit

einem starken Jungen Bayreuth! Wählen Sie

einen Stadtrat mit Zukunftskompetenz!

Um Bayreuth dir für die Zukunft zu machen, brauchen

wir frischen Wind im Rathaus. Wir brauchen

frische Ideen statt politischen Stillstand.

Wir brauchen Stadträte, die motiviert sind, sich

Ihr Christopher Süss

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

2 3

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



1 2 5 6

CHRISTOPHER SÜSS

STEFAN SCHUH

THERESA DEVLAHOVICH

CHRISTIAN SCHUH

• 26 Jahre, Stadtrat

• 35 Jahre, Stadtrat

• 23 Jahre

• 37 Jahre

• Dipl.-Jurist, Rechtsreferendar

• Mathematiker

• Media Consultant

• Umweltingenieur

Als Bayreuths jüngster Stadtrat möchte ich auch weiterhin

die Zukunft meiner Heimatstadt mitgestalten. Ich

werde weiterhin eine starke Stimme für Kinder, Jugendliche

und Familien sein. Wir müssen heute schon an die

Zukunft denken: bei der Förderung von Unternehmensgründungen,

bei Kinderbetreuung und modernen Schulen.

Für die nächste Generation Bayreuth!

Mit vollem Einsatz möchte ich mich auch in Zukunft

für unser Bayreuth einsetzen. Mit jungen Stimmen und

frischen Ideen schaffen wir die Trendwende hin zu

modernen Schulen, einem vorbildlichen Kinderbetreuungsangebot

und einer kundenorientierten Stadtverwaltung

– unter Ausschöpfung der Möglichkeiten, die

uns die Digitalisierung bietet.

Warum haben wir so viel Geld für Prestigeprojekte,

aber so wenig für unsere Schulen. Die Orte, an denen

wir die jüngsten Mitglieder unserer Gemeinschaft mit

dem Werkzeug für ein gutes Leben ausstatten haben

mehr verdient! Mein Bayreuth ist eine Stadt, in denen

wir unseren Kinder das Tor zu Welt öffnen. Es muss

gelten: Bildung hat Vorfahrt!

Als Vater und Familienmensch liegt mir die gesunde

Weiterentwicklung unserer Stadt am Herzen. Im Vordergrund

muss dabei stets die nächste Generation

Bayreuth stehen! Als Absolvent der Universität Bayreuth

und Umweltingenieur weiß ich, wie wichtig eine

nachhaltige Stadtentwicklung ist. Ich weiß auch:

Bayreuth kann es besser!

3 4 7 8

SOPHIE SCHMIDT

DANIEL PRAUSE

CHRISTINA KOBERT

LUCAS EBERSBERGER

• 22 Jahre

• 25 Jahre

• 23 Jahre

• 31 Jahre

• Vertriebsmitarbeiterin

• Student (Politikwissenschaft)

• Studentin

• Ingenieur

Bei dieser Wahl steht auf dem Spiel: Entweder faire

Mitsprache aller Generationen und Rücksicht auf deren

Wünsche und Hoffnungen, oder mehr "das haben

wir schon immer so gemacht“? Dinge nicht nur zu fordern,

sondern sich selbst dafür einzusetzen, das macht

für mich Engagement und Verantwortung aus! Für ein

Bayreuth des fairen Miteinanders!

Trotz beruflicher Stationen in München, Brüssel und

Washington: Bayreuth ist mein Zuhause, und Bayreuth

hat mein Herz nie verlassen. Mit fränkischer Sturheit

weigere ich mich zu akzeptieren, dass Bayreuths beste

Tage gezählt sind. Unsere besten Tage liegen noch vor

uns! Lasst uns gemeinsam Bayreuths Zukunft neu erarbeiten

- mit politischer Kompetenz statt Hobbypolitik!

Ohne frische Ideen treten wir nur auf der Stelle! Im

Stadtrat fehlt es an Zukunftskompetenz und jungen

Perspektiven! Um die nächste Generation Bayreuth politisch

zu beteiligen braucht Bayreuth dringend eine digitale

Bürgerplattform und innovativere Ideen. Mit mehr

Vielfalt im Stadtrat schaffen wir es, Bayreuth lebenswerter

und ansprechender zu gestalten!

Meine Familie, seit mehreren Generationen in Bayreuth,

die Feuerwehr und weiteres ehrenamtliches Engagement

haben mich geprägt. Deswegen möchte ich mich

im Stadtrat für die Gemeinschaft einsetzen. Mit einem

Blick, der weit in die Zukunft reicht. Nur, wenn wir jetzt

die Weichen richtig stellen und richtig investieren, ist

uns eine gute Zukunft gewiss.

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

4 5 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



KINDER-

BETREUUNG

VERBESSERN!

LIEBE BAYREUTHERINNEN UND BAYREUTHER,

Lebenswirklichkeit junger Familien anerkennen!

Warum werden Familien abgestraft, deren Leben

nicht bürokratisch planbar ist?

Am 15. März 2020 liegt die Zukunft Bayreuths in Euren

Händen. Mit Deiner Stimme setze ich mich als Oberbürgermeister

mit voller Kraft und frischen Ideen für

Bayreuth ein. Unsere Stadt verdient einen Oberbürgermeister,

der politisches Miteinander lebt.

Als Stadtrat habe ich erleben müssen, wie gute Ideen immer

wieder zwischen alten politischen Interessen zerrieben

werden. Besonders die Kinderbetreuung und unsere

Schulen leiden darunter, auch Chancen moderner Technologien

bleiben ungenutzt.

Dieser politische Stillstand in unserer Stadt endet am

15. März mit Deiner Stimme für Stefan Schuh! Mit Dir

gemeinsam möchte ich unser Bayreuth voranbringen und

als Oberbürgermeister mit klaren Zielen Bayreuth fit für

die nächsten 50 Jahre machen. Bayreuth verdient einen

Oberbürgermeister, der Projekte eigenständig anpackt

und mit voller Kraft umsetzt.

Deshalb am 15. März: Deine Stimme für Stefan Schuh,

Deine Stimme für den Oberbürgermeister der nächsten

Generation Bayreuth!

Dein Oberbürgermeister der nächsten Generation

Stefan Schuh

STEFAN SCHUH

35 Jahre, Mathematiker

Friedrich-von-Schiller-Straße 18c

95444 Bayreuth

stefan.schuh@junges-bayreuth.de

Tel. +49 176 32879294

• Familie mit 2 Kindern

(8 und 4 Jahre)

• Stadtrat und Fraktionsvorsitzender

• Ehrenamtlich u.a. aktiv bei der

Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth,

Round Table Bayreuth

und FC Eintracht Bayreuth

Willkürliche Stichtagsregelung abschaffen!

Ausreichend Plätze einplanen!

In Bayreuth muss man sich bis zum 18. Februar um einen Betreuungsplatz

bewerben, welcher im September angetreten wird. Und was,

wenn man erst im April ein Jobangebot in Bayreuth erhält?

Randzeiten beachten!

Unser Bayreuth muss ausreichend Betreuung für Leistungsträger mit

besonderen Arbeitszeiten schaffen! Auch Polizisten, Krankenpfleger

und Schichtarbeiter haben Kinder!

Stipendium und Prämie -

bestes Fachpersonal für unsere Kinder!

Warum investieren so wenig in einen der wichtigsten Berufe überhaupt?

Wir wollen ein Stipendium für Auszubildende, die in Bayreuth

unsere Kinder betreuen. Auch Fachkräfte, die neu nach Bayreuth

kommen, sollen eine Geldprämie und mehr Wertschätzung erhalten.

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

6 7 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



9 10 13 14

MANUEL ZIEGLER

CHRISTINA ERNSTBERGER

INA MEDICK

MARTIN FREIBERGER

• 33 Jahre

• 31 Jahre

• 29 Jahre

• 37 Jahre

• Informatikkaufmann

• Apothekerin

• Geschäftsführerin

• Landwirt

Als Informatiker weiß ich, dass jedes kleine Detail für

das Gelingen des Großen und Ganzen wichtig ist. Mit

meiner Expertise möchte ich mich für eine digitale

Verwaltung einsetzen, die Mehrwert schafft! Behördengänge

müssen endlich auch online machbar sein! Dann

haben wir, die Bürger dieser Stadt, mehr Zeit für Kultur

und Freizeit.

Als Apothekerin möchte ich mich im Stadtrat für eine

gute Gesundheitsversorgung einsetzen. Das Klinikum

muss zielstrebig und zukunftsorientiert saniert werden.

Es braucht eine leistungsfähige Struktur. Dafür möchte

ich mich engagieren, auch wenn es mal brenzlig wird. In

solchen Situationen Haltung zu zeigen, das habe ich als

Feuerwehrfrau gelernt.

Als Stadträtin möchte ich mich stark machen für Chancengleichheit.

Unabhängig von Herkunft und Elternhaus

soll jeder eine faire Chance haben, ohne dafür auf

den Zufall hoffen zu müssen. Dazu braucht Bayreuth

dringend Investitionen in Bildung und Infrastruktur anstelle

von Prestigeprojekten, die nur wenigen zu Gute

kommen.

Als Landwirt weiß ich: nur was nachhaltig wächst,

kann sich gesund entwickeln. Unser Hof ist seit Generationen

in Familienhand. Nur wenn die Generationen

zusammenarbeiten, haben wir eine gute Zukunft vor

uns. Für Bayreuth wünsche ich mir auch so ein starkes

Miteinander im Stadtrat. Dafür stehe ich: Brücken

bauen zwischen den Generationen!

11 12 15 16

CHRISTIAN KAUL

MAX TETZNER

LENA KYNAST

FABIAN NETZ

• 39 Jahre

• 29 Jahre

• 28 Jahre

• 20 Jahre

• Berufsbetreuer

• Fitnesstrainer (selbstständig)

• Betriebswirtin

• Student (Rechtswissenschaft)

Als Vater, Familienmensch und Berufsbetreuer stehe

ich für eine soziale Stadtpolitik, die besonderen Wert

auf die nächste Generation legt. Durch meine vielen ehrenamtlichen

Engagements weiß ich leider, dass wir bei

sozialer Teilhabe nicht viel Luft nach oben haben! Eine

Starke Stadt muss sich auch daran messen lasse, was

sie für die Schwachen leistet!

Als Fitnesstrainer weiß ich sehr gut: wer sich heute

zu lange ausruht, wird morgen zurückfallen. Wenn

wir unsere hohe Lebensqualität erhalten wollen, müssen

wie heute schon die Weichen für morgen stellen.

Dafür müssen wir endlich die Chancen der Digitalisierung

annehmen und den technologischen Wandel in der

Wirtschaft zu unserem (Zukunfts-)Markt machen!

Als werdende Mama möchte möchte ich mich für

eine gesunde und langfristige Entwicklung unseres

Bayreuths einsetzen. Wir alle schätzen unsere Stadt der

kurzen Wege. Ich wundere mich aber: wenn die Wege

kurz sind, warum nicht mehr und bessere Radwege?

5€ pro Bürger für den Radverkehr sind viel zu wenig für

mehr Wahlfreiheit bei der Mobilität!

Bayreuth braucht sich nicht zu verstecken. Für unsere

Größe bietet unsere Stadt gewaltig viele Möglichkeiten.

Auch die kurzen Wege zeichnen uns aus. Ich frage mich

aber: Warum haben wir trotzdem ein veraltetes Konzept

für Radwege und den öffentlichen Verkehr? Ich

möchte mich stark machen für modernes und mutiges

Bayreuth, das sein volles Potenzial ausschöpft!

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

8 9 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



17

18

MARINA RÜHR

• 26 Jahre

• Gesundheits- & Krankenpflegerin

Wer pflegt in Zukunft unsere Kranken und Alten, wenn

wir keine attraktiven Bedingungen schaffen? Ich setze

mich ein für ein Bayreuth, in dem allen, die Verantwortung

übernehmen, mehr Respekt und Wertschätzung zukommt.

Ich selbst engagiere mich in der freiwilligen Feuerwehr

in St. Johannis und mache mich stark für alle, die

sich sozial engagieren - beruflich oder ehrenamtlich!

19

JOHANNES FILBRY

• 18 Jahre

• Student (Rechtswissenschaft)

Viele Bayreuther meiner Generation fühlen sich von

einem Stadtrat mit einem Durchschnittsalter von ca.

60 Jahren nicht vertreten. Wie sähe der Stadtrat ohne

Junges Bayreuth aus? Die jüngste Stadträtin durfte ihr

erstes Bier trinken, als Helmut Kohl noch Bundeskanzler

in Bonn war. Unsere politischen Vertreter verstehen

unsere Lebenswelt nicht mehr.

20

MODERNE

SCHULEN!

Warum haben wir 88 Millionen für einen Tempel der

Hochkultur, aber unsere Schulen bröckeln weiter?

Schulgebäude endlich sanieren!

Seit Jahren passiert bei überfälligen Baumaßnahmen an unseren

Schulen jeglicher Art nichts. Im Rathaus plant man zwar viel Geld

dafür ein, doch nur jeder fünfte Euro davon kommt tatsächlich an!

Wir fordern: Bildung hat Vorfahrt! Städtische Baumaßnahmen an

Schulen zuerst!

Digitalisierung langfristig denken!

Durch Förderprogramme hat Bayreuth viel Geld für die digitale

Infrastruktur an Schulen erhalten. Die Technologien erfordern aber

fortlaufende Aufmerksamkeit und Updates. Wir fordern:

Langfristige Strategie und ausreichend Fachpersonal!

MELANIE KAUL

• 30 Jahre

• Betriebswirtin

Nur wer aktiv wird, kann Dinge verändern! Durch mein

Ehrenamt bei den Wirtschaftsjunioren und der IHK weiß

ich nur zu gut: In Bayreuth müssen sich junge Berufstätige

zu oft zwischen Beruf und Familie entscheiden. Im

Stadtrat möchte ich jungen Menschen eine starke Stimme

geben. Für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie!

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

SEBASTIAN DÖBERL

• 34 Jahre

• Prokurist

Ich arbeite täglich an Rahmenbedingungen für eine

gute Entwicklung unserer Wirtschaft, beruflich und im

Ehrenamt. Um Bayreuth fit für die Zukunft zu machen,

muss unsere Stadt bessere Rahmenbedingungen für

Fachkräfte schaffen. Das gilt besonders für Kinderbetreuung

und Mobilität. Für eine starke Wirtschaft, die

Werte schafft!

Jugendsozialarbeit an Schulen stärken!

Wer nicht früh in Erziehung und Bildung investiert, zahlt später einen

unendlich hohen Preis. Wir fordern: Stellen für soziale Projekte und

Bildung an Schulen schaffen und ausbauen!

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

10 11 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



21 22 25 26

JOSEF KYNAST

DR. KRISTIN ZWENZNER

CARMEN-MIHAELA STANOI

THORSTEN PHILIPP

• 26 Jahre

• 38 Jahre

• 35 Jahre

• 33 Jahre

• Biochemiker

• Kinderärztin

• Personalreferentin

• Finanzkaufmann

Unsere Universität bringt so viele kluge Köpfe nach

Bayreuth. Warum nutzen wir ihr Potenzial nicht? Stadt

und Campus müssen enger zusammenwachsen! Das

bereichert unsere Kultur und unser Miteinander. Außerdem

müssen wir Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft

in einem regionalen Innovations- und Gründerzentrum

(RIZ) verzahnen!

Wenn es an Fachpersonal für Kinderbetreuung mangelt,

warum machen wir den Beruf vor Ort nicht attraktiver?

Als Mutter von drei Kindern weiß ich, wie

wichtig gute Kinderbetreuung ist. Holen wir die besten

Fachkräfte nach Bayreuth, mit einem Stipendium für

Auszubildende und reine Prämie für Betreuungspersonal,

welches neu zu uns zieht!

Bayreuth hat mein Herz gewonnen, weil Bayreuth offen

für mich war. Nach meinem Studium in Hof und Stationen

im Personalwesen darf ich mich seit 2019 stolz

deutsche Staatsbürgerin nennen. Im Stadtrat möchte

ich mich für zielführende und gute Integration einsetzen.

Für ein gutes Miteinander aller Bayreutherinnen

und Bayreuther!

Als Vater und Engagierter für soziale Kinderprojekte

bei Roundtable 98 Bayreuth liegt mir eine gute Zukunft

der nächsten Generation am Herzen. Dabei kommt das

Thema Bauen viel zu kurz. Bezahlbare Wohnungen für

Familien werden knapper, und wer in ein Eigenheim

investieren möchte, muss leider gegen bürokratische

Wundmühlen ankämpfen.

23 24 27 28

ULLI STÖHR

CHRISTOPH GEIßER

DANIEL DÜCK

PAUL VOGELSBERG

• 19 Jahre

• 27 Jahre

• 26 Jahre

• 19 Jahre

• Forstwirt (in Ausbildung)

• Angestellter

• Student (Projektmanagement)

• Schreiner (in Ausbildung)

Als angehender Forstwirt weiß ich, wie wichtig eine

gesunde Stadtentwicklung im Einklang mit der Natur

ist. Von klein auf war ich oft im Wald und der Natur.

Neben einer gesunden Stadtentwicklung möchte ich

mich im Stadtrat für eine Jugendsozialarbeit einsetzen,

die auch unseren jüngsten Bayreuther die Welt des

Waldes nahebringt.

Sport bringt unsere Stadt zusammen. Egal ob Sportler,

Fans oder Ehrenamtliche. Sport ist eine wichtige Säule

unseres gemeinschaftlichen Lebens. Ich möchte mich

stark machen für ein Bayreuth, das Sport in der Breite

fördert. Egal ob Jung oder Alt, Trendsport oder Randsportart:

Lasst uns die Sportstadt Bayreuth gemeinsam

neu denken!

Von einem Autozulieferer in der Region bis zu einem

Start-Up in München - meine gewonnen Perspektiven

möchte ich in den Stadtrat einbringen, um Bayreuth fit

für die Zukunft zu machen. Unsere Stadt hat ihre eigene

Seele, wir müssen aber auch von anderen lernen. Nur

so schlafen wir nicht ein, sondern entfesseln die Kräfte

unserer Stadt!

Nach meinem Abi am GCE begann ich eine Ausbildung

als Schreiner. Die Zukunft der beruflichen Bildung ist

daher mein Herzensthema. Bayreuth braucht eine

Attraktivitätsoffensive für das Handwerk, damit wir die

Kreativität und Ideen unserer klügsten Köpfe und unserer

fähigsten Hände zusammenbringen.

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

12 13 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



29 30 33 34

SASKIA SEIDLER

FABIAN HEIM

SOPHIA HELLER

HANS-CHRISTOF LANG

• 26 Jahre

• 24 Jahre

• 29 Jahre

• 35 Jahre

• Zahnarzthelferin

• Student (Arbeitsmarkt & Personal)

• Wirtschaftsingenieurin

• Zahnarzt

Eine lebenswerte Stadt braucht natürliche Erholungsräume

- auch in dicht bebauten Gebieten. Im Stadtrat

möchte ich mich für mehr kleine Parks ("Pocket Parks“)

in unseren Stadtgebieten einsetzen. Mehr Ruheoasen

inmitten von Beton für Jung und Alt schaffen Gemeinsamkeit

und Freiräume in unserem Bayreuth. Für ein

Bayreuth, das Raum zum Durchatmen schafft!

Dank meines Studiengangs "Arbeitsmarkt und

Personal“ weiß ich, dass eine zukunftsfähige Stadt frühzeitig

Konzepte für die Veränderungen parat haben

muss, die auf uns zukommen. Wir alle wissen, dass sich

unsere Art zu arbeiten stark verändern wird, aber im

Rathaus fehlt der Weitblick. Heute schon an morgen

denken!

Mein Beruf brachte meinen Partner und mich nach

Bayreuth. Im Oktober 2019 kam unser Sohn zur Welt.

Meine Wahlheimat ist mir ans Herz gewachsen. Für

meinen Sohn und die nächste Generation Bayreuths

wünsche ich mir, dass die Stadt mit ihrem Charme und

ihrer Vielfältigkeit so lebenswert bleibt, wir uns aber

auch mutige Projekte zutrauen!

Bayreuth verdient ein breit gefördertes Sportangebot!

Unsere Stadt muss offen sein für ein vielfältiges Sportangebot

- und dieses entsprechend fördern! Besonders

en Vorrang müssen dabei Kinder haben. Durch Sportförderung

haben unsere Kleinsten eine Chance auf eine

gute Entwicklung. Für ein Bayreuth in Bewegung!

31 32 35 36

FALK KLEINERT

MARTIN PIEPER

CLEMENS PELKA

MARC OLIVER BIRKLE

• 28 Jahre

• 34 Jahre

• 35 Jahre

• 19 Jahre

• Rechtsreferendar

• Steuerberater

• Rechtsanwalt

• Student (Betriebswirtschaft)

Mein Studium brachte mich nach Bayreuth, die Stadt

und ihre Bürger überzeugten mich zu bleiben. Mit meiner

Verlobten erwarte ich bald unser zweites Kind. Deshalb

ist es entscheidend, dass wir Kompetenz in den

Stadtrat bringen. Unsere Stadtpolitik muss Probleme

frühzeitig erkennen, nicht erst reagieren, wenn eine

Welle an Problemen hereinbricht!

Als Vater und Steuerberater nervt es mich tierisch,

wenn wir unsere Schuldenlast der nächsten Generation

auferlegen. Genau das geschieht leider in unserem

Bayreuth. Wir geben so viel Geld aus, dass wir 2023

einen Rekordschuldenstand erreichen. Es ist höchste

Zeit für verantwortliche Finanzpolitik!

Die Entwicklung meiner Heimatstadt sehr am Herzen.

Wirtschaftlichen Entwicklung, ein besserer Verkehr,

und die Kinderbetreuung möchte ich Bayreuth voranbringen.

Mit sympathischer, junger, kompetenter, oberfränkischer

Politik soll Bayreuth in die Zukunft gehen.

Dafür möchte ich mich im Stadtrat gerne einsetzen.

Bayreuth muss endlich wieder konkrete Ziele formulieren,

ansonsten triebt unsere Stadt in ihrer Entwicklung

nur vor sich hin! Ich glaube an eine starke Zukunft meiner

Heimstadt, deshalb bin ich für mein Studium auch

hier geblieben. Nun gilt es: Inventionen in die Jobs von

morgen, damit Wohlstand und Aufstiegschancen unseren

sozialen Zusammenhalt sichern!

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

14 15 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



37

38

DIGITALES

RATHAUS!

NORA SANDRA DUBYK

• 38 Jahre

• Kinderpflegerin

Als Mutter und Kinderpflegerin weiß ich, dass in Sachen

Kinderbetreuung in Bayreuth noch Luft nach oben ist.

In einer zukunftsfähigen Stadt soll jedes Kind einen

Betreuungsplatz erhalten, wenn es einen braucht!

Zudem brauchen wir bauliche Sanierungen, mehr

Mitarbeiter und bessere Rahmenbedingungen für die

Erzieher und Kinderpfleger.

39

MARKUS LINß

• 30 Jahre

• Ingenieur

Als Vater eines einjährigen Sohnes bin ich leider selbst

von der schlechten Situation der Kinderbetreuung in

unserer Stadt betroffen. Auch wenn sich für mich die

Situation nicht mehr bessern mag: Im Stadtrat möchte

ich mich stark dafür machen, dass Bayreuth attraktiv

für junge Familien wird. Für eine bessere Vereinbarkeit

von Beruf und Familie!

40

Warum unnötig zum Amt gehen, wenn mal alles

in fünf Minuten auf der Couch erledigen könnte?

Digitale Behörden für mehr Entlastung!

Der digitale Fortschritt muss endlich auch uns Bayreuthern zugute

kommen! Das gelingt nur, wenn der politische Wille dazu vorhanden

ist! Wir fordern: Digitale Behörden für besseren Service, der

Mehrwert für alle schafft!

Digitale Bügerplattform zur politischen Teilhabe!

Die nächste Generation Bayreuths möchte politisch mitmischen,

aber auf neuen Wegen! Wir fordern, was anderswo längst existiert:

einen digitalen Kanal zum Austausch zwischen Bürger und Rathaus,

inklusive transparenter Auskunftspflicht der Verwaltung.

DR. ALIN STANOI

• 37 Jahre

• Oberarzt (Urologie)

Als Oberarzt im Klinikum liegt mir unsere Gesundheitsversorgung

in Bayreuth am Herzen. Bei unserer

Gesundheit darf es keine Experimente geben! Im

Stadtrat möchte ich mein Fachwissen für unser

Bayreuth einbringen. Ich möchte eine starke Stimme

für eine langfristige und leistungsfähige Infrastruktur im

Gesundheitsbereich sein!

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

DR. FLORIAN HÄBERLEIN

• 36 Jahre

• Mathematiker

In Bayreuth haben wir täglich die Qual der Wahl:

Atemberaubende Natur oder tolle Kultur, Sport oder

Gemütlichkeit bei gutem Essen und Trinken. Dies

soll auch so bleiben! Dafür braucht es aber mutige

Innovationen, damit Bayreuth zukunftsfähig bleibt, und

wir unsere hohe Lebensqualität erhalten. Das geht nur

mit frischen Ideen!

Eine App für Bayreuth, die ihren Namen verdient!

Bayreuths offizielle App erhält im App Store zurecht 1 von 5 Sternen,

denn sie hat nur eine Funktion: Mängel melden. Wir fordern: Eine

"all inclusive“ Bayreuth-App! Mit Benachrichtigungen zu Veranstaltungen,

Warnhinweisen bei Baustellen, Busfahrplan und vielem mehr!

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

16 17 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



41

42

FRISCHE FORDERUNGEN

MARIA TOKAR-PHILIPP

• 35 Jahre

• Psychotherapeutin

Als Stadträtin möchte ich mich für mehr Jugendsozialarbeit

an unseren Schulen einsetzen. Wer nicht früh in

die kindliche Entwicklung und Bildung investiert, zahlt

später einen unendlich hohen Preis dafür. Ich möchte

eine starke Stimme sein: für ein Bayreuth, das faire

Chancen bietet.

43

KILIAN SCHWARZ

• 25 Jahre

• Student (Politikwissenschaft)

Als Politikwissenschaftler weiß ich: Die Jugend ist gebildet

und politisch. Sie möchte sich einbringen, aber

nicht in starren und veralteten Parteistrukturen. Als

Stadtrat möchte ich mich für eine Bürgerplattform einsetzen,

die digitale Partizipation ermöglicht. In anderen

Städten ist das lässt Normalität, bald auch in Bayreuth!

44

Wir packen an, was andere liegen gelassen haben. Unsere Perspektive

für Bayreuth reicht nicht nur bis zur nächsten Wahl, denn wir werden

noch viele Jahrzehnte in Bayreuth leben. Wir möchten für alle eine starke

Stimme sein, die Bayreuth fit für die Zukunft machen wollen. Diese Zukunft

wollen wir gemeinsam neu erarbeiten.

JUGENDPARTIZIPATION:

Jugend digital beteiligen!

Warum gibt es noch keinen

direkten digitalen Draht ins

Rathaus – zur politischen Teilhabe,

wie in anderen Städten?

BAUEN & WOHNEN:

Leerstand verwalten und bezahlbaren

Wohnraum schaffen!

Warum hat Bayreuth kein zentrales

Management von Leerständen?

KULTUR:

Bayreuth ist mehr als Wagner!

Warum fördern wir nicht die Kultur,

die uns im Alltag bereichert?

HAUSHALT & FINANZEN:

Verantwortlicher, ehrlicher und

generationengerechter Umgang

mit Steuergeld! Warum rühmt man

sich im Rathaus mit Investitionen,

die gar nicht umgesetzt werden?

STÄDTISCHE BETEILIGUNGEN:

VERKEHR & MOBILITÄT:

Effiziente Strukturen statt

Zukunft der Mobilität vor Ort

parteipolitischem Kompetenz-

neu denken! Warum soll Berlin

gerangel! Warum kontrollieren

oder München einen Plan für

fast nur ehrenamtliche Politiker,

Bayreuth haben, wenn wir selbst

was mit dem Klinikum geschieht?

jährlich nur 5€ pro Bürger in

PATRICK LINDTHALER

• 36 Jahre

• Betriebswirt

DR. TOBIAS ZWENZNER

• 38 Jahre

• Zahnarzt

den Radverkehr investieren?

FREIZEIT & ERHOLUNG:

UNIVERSITÄT:

Expertise als Zukunftschance

sehen! Warum haben wir so

Kolpingsfamilie, kirchliche Gremien und Sportvereine -

Ehrenamt ist für mich Ehrensache. Aber: Ehrenamt muss

mehr Wertschätzung erfahren! Für diese Herzenssache

möchte ich mich einsetzen. Nachdem ich mich lange als

Mitarbeiter im Bundestag für meine Heimat engagiert

habe, möchte ich das nun im Stadtrat fortsetzen!

Als Familienvater liegt mir die Sicherheit unserer

Kinder auf den Schulwegen am Herzen. Kinder sollen

sich so viel und frei wie möglich bewegen können.

Unsere Schulweghelfer in Bayreuth leisten täglich bei

Wind und Wetter Unglaubliches. Ihre Aufwandsentschädigung

von nur 6,14€ sollte verdoppelt werden!

Eventkultur und Erholungsräume

stärken! Warum nicht mehr von

dem, was eine Stadt ausmacht?

viele kluge Köpfe, aber nutzen

Sie nicht als Vorteil für Bayreuth?

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

18 19 WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE



Stadtratsliste 7

Kennwort: Junges Bayreuth

1 Christopher Süss (26) Rechtsreferendar

2 Stefan Schuh (35) Mathematiker

3 Sophie Schmidt (22) Vertriebsmitarbeiterin

4 Daniel Prause (25) Student (Politikwissenschaft)

5 Theresa Devlahovich (23) Media Consultant

6 Christian Schuh (37) Umweltingenieur

7 Christina Kobert (23) Studentin (Betriebswirtschaft)

8 Lucas Ebersberger (31) Ingenieur

9 Manuel Ziegler (33) Informatikkaufmann

10 Christina Ernstberger (31) Apothekerin

11 Christian Kaul (39) Berufsbetreuer

12 Max Tetzner (29) Fitnesstrainer (selbstständig)

13 Ina Medick (29) Geschäftsführerin

14 Martin Freiberger (37) Landwirt

15 Lena Kynast (28) Betriebswirtin

16 Fabian Netz (20) Student (Rechtswissenschaft)

17 Marina Rühr (26) Gesundheits- & Krankenpflegerin (Intensivstation)

18 Johannes Filbry (18) Student (Rechtswissenschaft)

19 Melanie Kaul (30) Betriebswirtin

20 Sebastian Döberl (34) Prokurist

21 Josef Kynast (26) Biochemiker

22 Dr. Kristin Zwenzner (38) Kinderärztin

23 Ulli Stöhr (19) Forstwirt (in Ausbildung)

24 Christoph Geißer (27) Angestellter

25 Carmen-Mihaela Stanoi (35) Personalreferentin

26 Thorsten Philipp (33) Finanzkaufmann

27 Daniel Dück (26) Student (Projektmanagement)

28 Paul Vogelsberg (19) Schreiner (in Ausbildung)

29 Saskia Seidler (26) Zahnarzthelferin

30 Fabian Heim (24) Student (Arbeitsmarkt & Personal)

31 Falk Kleinert (28) Rechtsreferendar

32 Martin Pieper (34) Steuerberater

33 Sophia Heller (29) Wirtschaftsingenieurin

34 Hans-Christof Lang (35) Zahnarzt

35 Clemens Pelka (35) Rechtsanwalt

36 Marc Oliver Birkle (19) Student (Betriebswirtschaft)

37 Nora Sandra Dubyk (38) Kinderpflegerin

38 Markus Linß (30) Ingenieur

39 Dr. Alin Stanoi (37) Oberarzt (Urologie)

40 Dr. Florian Häberlein (36) Mathematiker

41 Maria Tokar-Philipp (35) Psychotherapeutin

42 Kilian Schwarz (25) Student (Politikwissenschaft)

43 Patrick Lindthaler (36) Betriebswirt

44 Dr. Tobias Zwenzner (38) Zahnarzt

V.i.S.d.P. Stefan Schuh, Friedrich-von-Schiller-Straße 18 c, 95444 Bayreuth | design by ideenreich.marketing

WWW.JUNGES-BAYREUTH.DE

Ähnliche Magazine