01.09.2020 Aufrufe

BSM 17/2020

Digitale Selbstpräsentation – Do’s & Dont’s für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch per Videochat

Digitale Selbstpräsentation – Do’s & Dont’s für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch per Videochat

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

BECK<br />

Stellenmarkt<br />

Deutschlands größter<br />

Print-Online- Stellenmarkt für Juristen<br />

mit DStR Stellenmarkt<br />

mit GRUR Stellenmarkt<br />

48 Stellenangebote<br />

aus den Rechtsgebieten<br />

Öffentliches Recht<br />

Zivilrecht<br />

Arbeitsrecht<br />

u. a. m.<br />

Aktuelle Beiträge<br />

Erfolgreiche Vorstellungsgespräche<br />

per Videochat<br />

Was gutes Verhandeln mit<br />

Bäumefällen zu tun hat<br />

<strong>17</strong>/<strong>2020</strong><br />

NJW-Ausgaben 36/<strong>2020</strong> und 37/<strong>2020</strong><br />

Zahlen, Daten, Fakten<br />

September<br />

beck-stellenmarkt.de


Beitrag<br />

BECK Stellenmarkt<br />

Digitale Selbstpräsentation – Do’s & Dont’s für<br />

ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch per Videochat<br />

Beitrag<br />

In einem kürzlich veröffentlichen Beitrag mit dem Thema „Aktuelle<br />

Auswirkungen von Corona auf das Legal Recruiting: Schockstarre – und<br />

dann?“ habe ich bereits darauf hingewiesen, dass viele erste Vorstellungsgespräche<br />

inzwischen per Videochat durchgeführt werden und dass die<br />

digitale Selbstpräsentation daher nicht unterschätzt werden sollte. Aufgrund<br />

des positiven Feedbacks am Markt hinsichtlich des schnellen und<br />

kostensparenden Erstgesprächs ist davon auszugehen, dass auch in der<br />

Zukunft verstärkt auf Online-Meetings für das erste Kennenlernen gesetzt<br />

wird, bevor in das persönliche Gespräch übergegangen wird. Dieser nun<br />

folgende Beitrag soll Ihnen einige praktische Tipps für ein erfolgreiches<br />

Vorstellungsgespräch per Videochat an die Hand geben.<br />

zu lassen (pop-ups!) und am besten das Handy auszustellen, um so<br />

Interferenzen zu umgehen.<br />

4. Das richtige Bild: Ihr Hintergrund sollte möglichst neutral gewählt<br />

sein und nicht zu viele Einblicke in Ihre Privatsphäre bieten.<br />

Sie sollten gut ausgeleuchtet sein – idealerweise gibt es eine frontale<br />

Lichtquelle. Achten Sie auf eine gerade Körperhaltung und die richtige<br />

Distanz. Oftmals sind Bild und Ton aus etwas mehr Entfernung<br />

(als in der Schreib-/Arbeitsposition) sogar besser.<br />

Ganz wichtig an dieser Stelle: Blicken Sie frontal in Ihre Kamera –<br />

nicht auf das im Monitor angezeigte Bild Ihres Gegenübers.<br />

Am Anfang steht das richtige Mindset: Es macht grundsätzlich keinen<br />

Unterschied, ob Sie ein persönliches Gespräch oder einen Videochat für<br />

ein erstes Kennenlernen durchführen. Das erste Videointerview ist ein<br />

offizielles Vorstellungsgespräch – eben nur auf Distanz. Auch hier zählt<br />

der erste Eindruck, für den es keine zweite Chance gibt. Eine Selbstverständlichkeit<br />

– neben der dezidierten inhaltlichen Vorbereitung auf die<br />

Gesprächspartner und die spezifische Vakanz – daher, dass weiterhin die<br />

gleiche Kleidungsordnung gilt wie bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch;<br />

mithin adäquat abgestimmt auf den spezifischen Dresscode der<br />

Kanzlei oder des Unternehmens.<br />

Folgende technische und organisatorische Besonderheiten wären zu<br />

beachten.<br />

Der Schlüssel ist das richtige Setup: Vorbereitung ist alles – denn mit<br />

der richtigen (technischen und organisatorischen) Vorbereitung steht und<br />

fällt der Erfolg des Gesprächs. Das gilt auch hinsichtlich des gekonnten<br />

Umgangs mit den Tools, der Video- & Audioqualität.<br />

1. Entscheiden Sie sich für ein Gerät (am besten Tablet oder Laptop)<br />

und bereiten Sie alles Notwendige vor. Je größer der Bildschirm und<br />

je weniger bewegungsanfällig die Webcam, umso besser. Empfohlen<br />

wird, die starre Webcam eines Laptops zu verwenden. Die Kamera<br />

eines Handys oder Tablets ginge (bei guter Auflösung) auch – aber<br />

dann sollte sichergestellt werden, dass das Gerät in einer Halterung<br />

fest positioniert wird, um Bewegungen und Ruckler zu vermeiden.<br />

2. Account-Erstellung: Ihr Gesprächspartner wird Ihnen das Tool<br />

(microsoft Teams, Skype, Zoom etc.) nennen und die Zugangsdaten<br />

senden. Es macht Sinn, das Tool bereits ein paar Tage zuvor zu installieren,<br />

ggf. einen Account (idealerweise mit Klarnamen) anzulegen<br />

und sich damit vertraut zu machen.<br />

Besorgen Sie sich ggf. eine alternative Telefonnummer der Gesprächspartner,<br />

falls es unerwartet zu technischen Störungen kommt.<br />

3. Die richtige Umgebung: In dem Gespräch geht es nur um Sie (und<br />

Ihr Gegenüber). Legen Sie daher die Basis für eine ruhige und konzentrierte<br />

Atmosphäre. Es sollte keinesfalls zu Störungen und Unterbrechungen<br />

kommen. Hierzu gehört es auch, Benachrichtigungstöne<br />

des Computers auszustellen, sich nicht vom Emailprogramm ablenken<br />

5. Testen, testen, testen: Überprüfen Sie Ihr Bild (Google: Webcamtest).<br />

Wenn Ihnen der Bildausschnitt gefällt, testen Sie insbesondere die<br />

Video- & Audioqualität mit jemandem, der Ihnen ein ehrliches Feedback<br />

gibt.<br />

6. Während des Gesprächs sollten Sie auf Ihr Sprechtempo achten.<br />

Viele neigen dazu, zu schnell zu reden. Ein weiterer wichtiger Aspekt:<br />

Gerade in einem Videochat sind Gesprächswechsel und Pausen nicht<br />

ganz so leicht erkennbar wie im persönlichen Gespräch. Insbesondere<br />

bei mehreren zugeschalteten Gesprächspartnern kann das schnell zu<br />

Verwirrungen und einem Überschneiden der Gesprächsinhalte führen.<br />

Ein einfacher Tipp: Verlangsamen Sie das Tempo und lassen Sie den<br />

anderen erkennbar ausreden. Es wird in der Regel ganz klar adressiert,<br />

wenn Fragen an Sie gerichtet oder Sie an der Reihe sind. Unangenehmer<br />

als kurze Gesprächspausen sind allemal Situationen, bei denen<br />

sich ständig ins Wort gefallen wird.<br />

Machen Sie sich gerne ein paar handschriftliche Notizen. Am Ende<br />

des Gesprächs sollten Sie ein paar Stichworte für Fragen Ihrerseits<br />

parat haben.<br />

Nutzen Sie dieses Training zur Selbstpräsentation – es lohnt sich: Wer<br />

sich jetzt gut digital darstellen kann, der wird erst recht persönlich in den<br />

Folgegesprächen überzeugen können! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg für<br />

Ihr Gespräch.<br />

Über den Autor:<br />

David Schwab<br />

ist Gründer und Berater bei<br />

clients & candidates, einer führenden<br />

hochspezialisierten, deutschlandweit<br />

tätigen Personalberatung für Juristen<br />

(Legal | Tax | Compliance).<br />

www.clientsandcandidates.com<br />

www.beck-stellenmarkt.de/ratgeber


Inserentenverzeichnis<br />

BECK Stellenmarkt<br />

<strong>17</strong>/<strong>2020</strong><br />

Arbeitsrecht<br />

Bergische Universität Wuppertal 14 Wuppertal<br />

BGHP - Berger Groß Höhmann Partnerschaft von Rechtsanwält*innen mbB 14 Berlin<br />

Buschmann, Stahl & Buschmann Rechtsanwälte 14 Hilden<br />

Meyer-Köring Rechtsanwälte | Steuerberater 11 Berlin<br />

Banking/Finance<br />

Hopfgarten Rechtsanwälte 3 Wuppertal<br />

Baurecht<br />

Inserentenverzeichnis<br />

DTB Donau-Trocken-Bau GmbH 5 Rennertshofen<br />

Hopfgarten Rechtsanwälte 3 Wuppertal<br />

Compliance<br />

Schollmeyer & Steidl GmbH 1 Mannheim<br />

Familienrecht<br />

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin 18 Berlin<br />

Hopfgarten Rechtsanwälte 3 Wuppertal<br />

Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR Stellenmarkt)<br />

PROvendis GmbH 10 Mülheim an der Ruhr<br />

Insolvenzrecht<br />

Schollmeyer & Steidl GmbH 1 Hamburg<br />

IT-Recht<br />

Schollmeyer & Steidl GmbH 1 Frankfurt<br />

Öffentliches Recht<br />

Bischöfliches Ordinariat Regensburg 10 Regensburg<br />

Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) <strong>17</strong> Peine<br />

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer 14 Speyer<br />

KVJS Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg 12 Stuttgart


Philipps-Universität Marburg, Institut für Öffentliches Recht (2x) 6 Marburg<br />

ProPotsdam GmbH 3 Potsdam<br />

Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk München 2 München<br />

Sächsischer Städte- und Gemeindetag e.V. 3 Dresden<br />

Schollmeyer & Steidl GmbH (2x) 1 Berlin, Freiburg<br />

Stadt Kehl 11 Kehl am Rhein<br />

Statistisches Landesamt, Rheinland-Pfalz 5 Bad Ems<br />

Sozialrecht<br />

Gesundheitsholding Tauberfranken gGmbH (2x) 5 Bad Mergentheim und Öhringen<br />

Stadt Köln, Die Oberbürgermeisterin 4 Köln<br />

Inserentenverzeichnis<br />

Steuerrecht<br />

Hessisches Finanzgericht 15 Kassel<br />

VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G. (2x) 9, 13 Hannover<br />

Strafrecht<br />

Eberhard-Karls-Universität Tübingen 6 Tübingen<br />

Verwaltungsrecht<br />

Deutsche Rentenversicherung Rheinland 7 Düsseldorf<br />

Fachhochschule Aachen 2 Aachen<br />

Hochschule für Technik Stuttgart <strong>17</strong> Stuttgart<br />

Hochschule Osnabrück 7 Osnabrück<br />

Wirtschaftsrecht<br />

Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. 4 Hattersheim/Main<br />

Hopfgarten Rechtsanwälte 3 Wuppertal<br />

Schollmeyer & Steidl GmbH 1 Hamburg<br />

Zivilrecht<br />

Bergische Universität Wuppertal 6 Wuppertal<br />

Deutscher Derivate Verband e.V. 10 Berlin oder Frankfurt<br />

Forschungszentrum Jülich GmbH 12 Jülich<br />

Freie Universität Berlin <strong>17</strong> Berlin<br />

Meyer-Köring Rechtsanwälte | Steuerberater 11 Berlin<br />

Schollmeyer & Steidl GmbH 1 Düsseldorf<br />

Universität Paderborn 12 Paderborn<br />

Westfälische Wilhelms-Universität <strong>17</strong> Münster


VON JURISTEN FÜR JURISTEN<br />

LEGAL RECRUITMENT<br />

DIE WEICHEN FÜR DIE EIGENE BERUFLICHE KARRIERE SOLLTEN FRÜH GELEGT WERDEN.<br />

WIR VERFÜGEN ÜBER EXZELLENTE MARKTKENNTNISSE UND UNTERSTÜTZEN SIE GERNE BEI<br />

IHRER KARRIEREPLANUNG. PERSONALBERATUNG VON JURISTEN FÜR JURISTEN.<br />

PROFITIEREN SIE VON<br />

EINER BEWERBUNG ÜBER<br />

SCHOLLMEYER & STEIDL<br />

Sie gehen auch nicht unvorbereitet ins Examen. Nehmen<br />

Sie daher auch beim Berufsstart oder dem ersten Wechsel<br />

Hilfe zur Karriereplanung in Anspruch.<br />

Unsere Marktkenntnis ist Ihr exklusiver Vorsprung:<br />

g Keine Kosten für Sie als Bewerber/in<br />

g Umfassende Marktexpertise und Know-how aller Berater/innen<br />

g Schnelles Feedback, schnelle Prozesse<br />

g Bewerbungsprozedere wird abgenommen<br />

g Erfahren Sie von Jobs, die bewusst nicht offiziell ausgeschrieben<br />

werden<br />

g Hintergrundinfos und Insiderwissen zu Kanzleien und Vakanzen<br />

g Vorbereitung auf die Interviews<br />

g Netzwerk<br />

KANZLEI VAKANZEN<br />

PARTNER M&A<br />

HAMBURG<br />

Hier können Sie auch ohne Geschäft, aber mit Expertise, als Salary Partner<br />

(m/w/d) einsteigen. Diese international tätige Einheit sucht einen Kollegen<br />

mit Erfahrungen im Bereich M&A, insbesondere Venture Capital. Ein eigener<br />

Business Case ist ein „nice to have“, aber kein Muss. Wichtiger sind hier<br />

das Know-how, englische Sprachkenntnisse und die echte Anwaltspersönlichkeit.<br />

Gern berichten wir dazu mehr. (8-6539/Emsinghoff)<br />

DATENSCHUTZ 0-3<br />

FRANKFURT<br />

In dieser Top-Einheit können Sie Ihre erste und weitere Berufserfahrung im<br />

Bereich Datenschutz erweitern. Mit vollbefriedigenden Staatsexamina und<br />

verhandlungssicheren Englischkenntnissen erwartet Sie hier ein Setting aus<br />

sehr guter Arbeitsatmosphäre, internationaler Tätigkeit, spannenden Mandaten<br />

und attraktiver Vergütung. Kontaktieren Sie uns, wir berichten gerne<br />

mehr. (7-6521/Zaich-Wallis)<br />

INSOLVENZRECHT 2+<br />

HAMBURG<br />

Diese führende norddeutsche Insolvenzverwalterkanzlei bietet perspektivreiche<br />

Opportunität! Sie haben bereits Erfahrung im Bereich Insolvenzrecht<br />

sammeln können und möchten sich nun einer erfolgreichen Boutique anschließen?<br />

Neben spannenden Aufgaben, erwarten Sie ein individuelles Mentoring,<br />

Social Benefits, eine offene Kommunikation sowie flache Hierarchien.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. (7-6519/Emsinghoff)<br />

ÖFFENTLICHES RECHT 5+<br />

BERLIN, FREIBURG<br />

Im Umwelt- und Planungsrecht können Sie hier mit großer Eigenverantwortung<br />

Projekte im Bereich erneuerbare Energien begleiten. Bei Bau- und Infrastrukturprojekten<br />

auf nationaler und internationaler Ebene sind Ihre rechtliche<br />

Expertise und Ihre Ideen gefragt. Mit ausreichend Berufserfahrung ist<br />

hier auch direkt der Schritt in die Partnerschaft möglich.<br />

(7-6333/Schlaegel)<br />

INHOUSE VAKANZEN<br />

SENIOR COMPLIANCE OFFICER 5+<br />

MANNHEIM<br />

Unser familiengeführter Kunde trotzt der Krise! Dieses grundsolide Unternehmen<br />

sucht einen Senior Compliance Officer (m/w/d) für die konzernweite Professionalisierung<br />

des Compliance Management Systems. Sie sind der zentrale<br />

Ansprechpartner für alle Compliance Fragen und analysieren und identifizieren<br />

Risiken. Neben der klassischen Compliancefunktion sind sie auch für wettbewerbsrechtliche<br />

Fragen zuständig. Geboten wird sehr viel Gestaltungsspielraum<br />

und die Perspektive auf Führung eines eigenständigen Bereichs. (9-6532/Satta)<br />

VERTRAGSRECHT/LEASING 3+<br />

DÜSSELDORF<br />

Dieses international aufgestellte Unternehmen aus Düsseldorf sucht einen<br />

Volljuristen (m/w/d) mit einschlägiger Erfahrung im Vertragsrecht (insb. Leasingverträge)<br />

und Gesellschaftsrecht. Wenn Sie bereits Erfahrung in der Gestaltung<br />

und Prüfung von Verträgen auf Englisch sammeln konnten sowie<br />

über eine pragmatische und lösungsorientierte Arbeitsweise verfügen, können<br />

wir uns gerne zu dieser spannenden Vakanz austauschen. Wir freuen uns<br />

auf Ihre Kontaktaufnahme. (9-6497/Kekic)<br />

ÜBER DIESE UND ANDERE STELLENANGEBOTE<br />

UNSERER KLIENTEN SPRECHEN WIR GERNE MIT<br />

IHNEN.<br />

Guter Rat ist persönlich - und Diskretion selbstverständlich.<br />

Wir freuen uns von Ihnen zu hören. Ihr CV erreicht uns am<br />

besten per Email.<br />

Dr. Eva-Maria Emsinghoff<br />

emsinghoffschollmeyersteidl.com<br />

Ina Steidl, LL.M.<br />

steidlschollmeyersteidl.com<br />

Dr. Barbara von Rohr<br />

vonrohrschollmeyersteidl.com<br />

Daniel Schollmeyer, LL.M.<br />

schollmeyerschollmeyersteidl.com<br />

Dr. Julia List, LL.M.<br />

listschollmeyersteidl.com<br />

Fee Rahel Schlaegel<br />

schlaegelschollmeyersteidl.com<br />

Debora Satta, LL.M.<br />

sattaschollmeyersteidl.com<br />

Zlatan Kekic, LL.M.<br />

kekicschollmeyersteidl.com<br />

Amanda Zaich-Wallis<br />

zaich-wallisschollmeyersteidl.com<br />

INFOSCHOLLMEYERSTEIDL.COM<br />

WWW.SCHOLLMEYERSTEIDL.COM<br />

FRANKFURT<br />

T. +49 (0)69 7<strong>17</strong>1 2983 0<br />

DÜSSELDORF<br />

T. +49 (0)211 30122 446<br />

KÖLN<br />

T. +49 (0)221 258 994 11<br />

MÜNCHEN<br />

T. +49 (0)89 24442 3052


ÐÐStellenangebote<br />

Im Dezernat II – Studentische und akademische Angelegenheiten<br />

– der FH Aachen ist zum nächstmöglichen<br />

Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen<br />

Zertifikat seit 2009<br />

Referent/in (m/w/d) für das<br />

Sachgebiet „Akademisches“<br />

(Kennziffer: 31-1164)<br />

Ihre Aufgaben<br />

• Erarbeitung von Entwürfen von Ordnungen der Hochschule,<br />

der Fachbereiche und Institute sowie Überprüfung<br />

und Aktualisierung von Ordnungen bis zur<br />

Beschlussreife und Veröffentlichung<br />

• Fachberatung und Betreuung der Hochschulgremien,<br />

Funktionsträgerinnen und Funktionsträger sowie der<br />

Kommissionen und Ausschüsse<br />

• Leitung und Organisation der Hochschulwahlen (insbesondere<br />

Senat, Fachbereichsräte und Dekanate)<br />

• Entwicklung eines Konzepts zur mittelfristigen Einführung<br />

von Online-Wahlen<br />

• Allgemeine akademische Angelegenheiten (Rektoratsvorlagen,<br />

Querschnittsaufgaben des Sachgebiets,<br />

Abschlussdokumente, Mitgliedschaften der Hochschule,<br />

Bestellungen und Beauftragungen etc.)<br />

Ihr Profil<br />

• Abschluss eines rechtswissenschaftlichen, wirtschaftsrechtlichen<br />

oder verwaltungsbezogenen (z.B. Diplom-Verwaltungswirt/in<br />

oder Diplom-Rechtspfleger/in) Studiums<br />

oder alternativ die erfolgreich abgelegte Prüfung für die<br />

Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (vormals: Laufbahn<br />

des gehobenen Dienstes)<br />

• Vertiefte Kenntnisse des öffentlichen Rechts<br />

• Grundkenntnisse des Hochschulrechts und der Hochschulstrukturen<br />

bzw. die Bereitschaft, sich diese im Rahmen<br />

der Tätigkeit anzueignen<br />

• Erfahrung in der Vorbereitung von Beschlussvorlagen<br />

sowie sicheres schriftliches Ausdrucksvermögen<br />

• Fähigkeit zur verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte<br />

• Logisch-analytische und organisatorische Kompetenzen<br />

Wir bieten<br />

• Eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen<br />

und vielseitigen Aufgaben mit Arbeitsbedingungen<br />

und Vergütung nach dem LBG bzw. TV-L<br />

• Bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen<br />

eine Stelle bis Besoldungsgruppe A 11 LBesO NRW,<br />

alternativ Einstellung bis Entgeltgruppe 11 TV-L<br />

• Eine Vollzeitstelle mit der Möglichkeit, die Tätigkeit<br />

auch in Teilzeitform auszuüben<br />

• Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und<br />

Familie (z.B. flexible Arbeitszeiten, Ferienangebote für<br />

Kinder)<br />

• Attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten<br />

Ansprechpartner: Thomas Niessen,<br />

Tel. 0241 6009-51042<br />

Wir haben Ihr Interesse geweckt?<br />

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum<br />

09.09.<strong>2020</strong> über unser Online-Bewerbungsportal auf der<br />

Internetseite der FH Aachen unter folgendem Link:<br />

fhac.de/stellen.<br />

Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter ist erwünscht.<br />

Die FH Aachen beabsichtigt, den Anteil von<br />

Frauen in Lehre und Forschung zu erhöhen. Bewerbungen<br />

von Frauen sind daher besonders willkommen.<br />

Als die größte von 28 regionalen Rechtsanwaltskammern ist die<br />

Rechtsanwaltskammer München die Basis der anwaltlichen Selbstverwaltung.<br />

Im Mittelpunkt der Arbeit der Rechtsanwaltskammer<br />

München steht neben der Berufsaufsicht die Beratung, Betreuung<br />

und Interessenvertretung ihrer über 22.000 Mitglieder.<br />

Zur Verstärkung unserer Geschäftsstelle suchen wir eine/-n<br />

Geschäftsführer/-in (m/w/d)<br />

(in Vollzeit).<br />

Ihre Aufgaben<br />

Als Geschäftsführung unterstützen Sie Präsidium und Vorstand bei<br />

der Erledigung ihrer Aufgaben. Dabei organisieren Sie gemeinsam<br />

mit Ihren Kollegen/-innen die Geschäftsstelle und bereiten die<br />

Vorgänge für eine Entscheidung durch Präsidium und Vorstand vor.<br />

Sie gestalten eine effektive Aufbauorganisation und überwachen<br />

die ordentliche Abwicklung der Arbeitsprozesse. Sie sorgen für eine<br />

stetige Weiterentwicklung der Geschäftsstelle hinsichtlich Effizienz<br />

und Qualität, und sind verantwortlich für die Führung der aus über<br />

50 Mitarbeitern/-innen bestehenden Geschäftsstelle.<br />

Die Aufgaben der Geschäftsstelle umfassen vor allem folgende<br />

Bereiche:<br />

Zulassungswesen, Kanzleiabwicklung, Vertreterbestellung sowie<br />

Angelegenheiten der Europäischen Rechtsanwälte und der Anwälte<br />

aus anderen Staaten<br />

Berufsaufsicht sowie Beratung in gebührenrechtlichen und berufsrechtlichen<br />

Angelegenheiten<br />

Fragen zur Existenzgründung<br />

Fachanwaltschaften<br />

Juristenausbildung<br />

Berufliche Aus- und Fortbildung für Rechtsanwaltsfachangestellte<br />

und Rechtsfachwirte<br />

Öffentlichkeitsarbeit (Webauftritt, Mitteilungen der Kammer,<br />

Newsletter) und berufspolitische Veranstaltungen<br />

Datenschutz<br />

Unterstützungsfonds<br />

Ihr Profil<br />

Mehrjährige Berufserfahrung in juristischen/administrativen<br />

Bereichen, idealerweise in Vereinen bzw. Körperschaften des<br />

öffentlichen Rechts<br />

Leitungs- und Führungserfahrung<br />

Volljurist/-in<br />

Praxiserfahrung als Rechtsanwalt/-anwältin wünschenswert<br />

Selbständiges, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten<br />

Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Belastbarkeit<br />

Ökonomische Zusatzqualifikation oder entsprechende Berufserfahrung<br />

von Vorteil<br />

Wir bieten<br />

Abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung<br />

Wesentliche Gestaltungsmöglichkeiten in der Entwicklung und<br />

Umsetzung der Auf- und Ablauforganisation<br />

Kollegialität und Teamarbeit<br />

Leistungsgerechte Vergütung, die sowohl Ihre Berufserfahrung<br />

als auch Ihr Engagement berücksichtigt<br />

Sie haben Interesse?<br />

Bitte schicken Sie uns folgende Unterlagen per E-Mail an:<br />

then@rak-m.de, z. Hd. des Präsidenten RA Michael Then<br />

Aktueller Lebenslauf und relevante Zeugnisse<br />

Kurzes Anschreiben<br />

Frühestes Einstiegsdatum<br />

Gehaltsvorstellung<br />

Für Fragen steht Ihnen der Präsident der Rechtsanwaltskammer<br />

München RA Michael Then, Tel. 089/54 50 42 10, gegebenenfalls<br />

zur Verfügung. Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen. Weitere<br />

Informationen finden Sie unter: https://www.rak-muenchen.de.<br />

2BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong>


Große Herausforderungen.<br />

Beste Aussichten.<br />

Sind Sie bereit, gemeinsam mit uns die großen Herausforderungen des<br />

juristischen Marktes und des Anwalts der Zukunft anzunehmen? Sind Sie<br />

selbstbewusst und haben Sie Interesse an Gestaltung und pragmatischen Lösungen?<br />

Wollen Sie den direkten Mandantenkontakt und in engagierten Teams arbeiten?<br />

Verfügen Sie über überdurchschnittliche Examina und haben Sie wirtschaftliches<br />

Verständnis, das Sie einbringen wollen?<br />

Dann haben wir für Sie die besten Aussichten:<br />

· interessante, anspruchsvolle<br />

Tätigkeiten mit einem hohen Grad an<br />

Eigenverantwortung<br />

· seriöse Perspektiven für Ihre eigene<br />

Weiterentwicklung – von der fachlichen<br />

Spezialisierung bis hin zur Partnerschaft<br />

· eine angenehme und kollegiale Arbeitsatmosphäre<br />

in einem modernen<br />

Arbeitsumfeld<br />

· flexible Arbeitszeitmodelle (Voll- oder Teilzeit),<br />

zwecks Vereinbarkeit von Beruf und Familie<br />

Für unseren Standort Wuppertal suchen wir<br />

Rechtsanwälte (m/w/d)<br />

in den Schwerpunkten<br />

· Handels- und Gesellschaftsrecht / M&A<br />

· Bau- und Architektenrecht<br />

· Familien- und Erbrecht<br />

· Bank- und Kapitalmarktrecht<br />

Ihre Ansprechpartnerin:<br />

Iris Wrobel: bewerbung@hopfgarten.de oder Fon: 0202 - 49393-331/330<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. www.hopfgarten.de<br />

Die ProPotsdam GmbH ist das größte Wohnungsunternehmen<br />

der Landeshauptstadt Potsdam und führender<br />

Dienstleister in den Bereichen Stadtsanierung, Stadtentwicklung,<br />

Wohnungsbau und Wohnfürsorge.<br />

Mit einem Bestand von über <strong>17</strong>.000 Mietwohnungen ist<br />

sie gleichzeitig der größte Wohnungsanbieter auf dem<br />

Potsdamer Wohnungsmarkt.<br />

Die ProPotsdam GmbH sucht zum nächstmöglichen<br />

Zeitpunkt einen<br />

Justiziar (m/w/i)<br />

für öffentliches Baurecht<br />

Vollzeit, unbefristet<br />

Die vollständige Ausschreibung finden Sie unter:<br />

https://www.propotsdam.de/karriere/<br />

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen<br />

senden Sie bitte bis zum 6. September <strong>2020</strong> an<br />

personal@propotsdam.de<br />

ProPotsdam GmbH, Personalabteilung,<br />

Pappelallee 4, 14469 Potsdam<br />

Der Sächsische Städte- und Gemeindetag<br />

ist der kommunale Spitzenverband der<br />

sächsischen Städte und Gemeinden und<br />

vertritt und unterstützt diese gegenüber<br />

dem Landes- und Bundesparlament, der<br />

Landes- und Bundesregierung, anderen<br />

Verbänden, sonstigen Stellen und in der<br />

Öffentlichkeit.<br />

Für unsere Geschäftsstelle in der Landeshauptstadt Dresden<br />

suchen wir eine/n<br />

Fachreferenten/in für Bau,<br />

Umwelt & Ländliche Entwicklung<br />

(m/w/d).<br />

Für diese Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Kommunalverwaltung,<br />

Recht und Politik bieten wir Ihnen eine unbefristete<br />

Stelle mit einer Arbeitszeit von 40 Stunden wöchentlich, eine<br />

attraktive Vergütung nach TVöD-VKA Tarifbereich Ost, Leistungen<br />

der Zusatzversorgung, Jobticket, die Vereinbarkeit der<br />

Berufstätigkeit mit der Familie und ein professionelles Arbeitsumfeld.<br />

Weitere Einzelheiten zur Stellenausschreibung finden Sie auf<br />

unserer Homepage www.ssg-sachsen.de in der Rubrik Stellenausschreibungen.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum<br />

23. September <strong>2020</strong>!<br />

BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong> 3


ÐÐStellenangebote<br />

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.<br />

ist die Spitzenorganisation der deutschen Möbelspediteure.<br />

Über unsere 18 Mitgliedsverbände sind rund 850 Unternehmen<br />

Mitglieder unserer Organisation.<br />

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin einen<br />

VOLLJURISTEN (m/w/d) als Justiziar<br />

in Vollzeitbeschäftigung zur unbefristeten Festanstellung.<br />

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.<br />

• die rechtliche Beratung der AMÖ selbst und unserer Mitgliedsverbände<br />

sowie Unternehmen in allen relevanten Rechtsgebieten<br />

• die Beobachtung und Bewertung von Gesetzgebung und Rechtsprechung<br />

sowie deren Umsetzung in praxisnahe Handlungsvorschläge<br />

• die Erarbeitung von Positionierungen und Stellungnahmen<br />

• die Koordination der Schlichtung von Verbraucherbeschwerden<br />

• die Durchsetzung des Wettbewerbsrechts<br />

• das Entwickeln von Geschäftsbedingungen und Vertragswerken<br />

• die Leitung unseres juristischen Ausschusses<br />

• die Weiterentwicklung von Versicherungslösungen mit unseren Partnern<br />

• die Vertretung unseres Verbandes bei Partnern und in der Öffentlichkeit<br />

Ihr Profil<br />

Sie verfügen über die Befähigung zum Richteramt und möglichst über fundierte<br />

Kenntnisse im Transportrecht. Für Ihre Tätigkeit unverzichtbar sind die Freude am<br />

Umgang mit Menschen, sicheres Auftreten, sowie ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit.<br />

Loyalität, Eigenmotivation und Belastbarkeit bestimmen Ihr<br />

selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten. Sie haben eine hohe<br />

Affinität zu unternehmerischem Denken und Handeln und für wirtschaftliche<br />

Zusammenhänge und sind Neuerungen und Veränderungen gegenüber<br />

aufgeschlossen.<br />

Wir bieten Ihnen<br />

• ein spannendes, abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit hohem Maß<br />

an Verantwortung<br />

• die Mitarbeit in einem kollegialen Team<br />

• kurze Wege und eine flache Hierarchie<br />

• ein Netzwerk kooperativer Partner<br />

• Angebote zur betrieblichen Alters vorsorge<br />

Sie haben Interesse?<br />

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung<br />

unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres<br />

frühestmöglichen Eintrittstermins an<br />

Bundesverband Möbelspedition<br />

und Logistik (AMÖ) e.V.<br />

Hauptgeschäftsführer Dierk Hochgesang<br />

Schulstr. 53 · 65795 Hattersheim/Main<br />

E-Mail: bewerbung@amoe.de<br />

Amtsjuristin beziehungsweise<br />

Amtsjurist (m/w/d)<br />

Das Amt für Soziales, Arbeit und Senioren nimmt mit knapp 900<br />

Beschäftigten in insgesamt sechs Abteilungen vielfältige Aufgaben<br />

wahr, die sich an sozial benachteiligte und in Not geratene Menschen<br />

in Köln richten.<br />

Als Leiterin der Rechtsstelle und Amtsjuristin beziehungsweise<br />

Leiter der Rechtsstelle und Amtsjurist sind Ihre Aufgaben unter<br />

anderem:<br />

Sie übernehmen die Dienst- und Fachaufsicht über die Rechtsstelle,<br />

beobachten, beurteilen und begutachten Veränderungen der allgemeinen,<br />

sozialrechtlichen Rahmenbedingungen für die Amtsleitung<br />

sowie die Abteilungsleitungen. Sie beurteilen und begutachten<br />

Rechtsangelegenheiten, fertigen Stellungnahmen und unterstützen<br />

die Fachabteilungen des Amtes bei der Gestaltung von sozialrechtlichen<br />

Leistungsvereinbarungen und Verträgen. Sie nehmen die<br />

Prozessvertretung vor dem Bundes sozialgericht, dem Bundesverwaltungsgericht<br />

sowie dem Oberverwaltungsgericht wahr.<br />

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 14 Laufbahngruppe<br />

2, 2. Einstiegsamt LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das<br />

Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals höherer Dienst).<br />

Für Tarifbeschäftigte ist die Stelle nach Entgeltgruppe 14 TVöD<br />

(Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) bewertet.<br />

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.<br />

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39<br />

Stunden.<br />

Zwingende Voraussetzung ist ein abgeschlossenes zweites juristisches<br />

Staatsexamen (Volljuristin beziehungsweise Volljurist),<br />

welches mindestens mit der Note „befriedigend“ (mindestens 7,00<br />

Punkte) abgeschlossen wurde.<br />

Die ausführlichen Informationen zur Stellenausschreibung finden<br />

Sie unter: www.stadt-koeln.de/stellenangebote<br />

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, richten Sie Ihre Bewerbung<br />

bitte bis zum 11.09.<strong>2020</strong> vorzugsweise per E-Mail mit der<br />

Kennziffer 611/20-01 an: bewerbungen-01stadt-koeln.de<br />

Oder an:<br />

Stadt Köln, Personal- und Verwaltungsmanagement,<br />

Bewerbercenter, Stadthaus Deutz, 50605 Köln<br />

BECK Stellenmarkt<br />

Ihr Ratgeber!<br />

Unter beck-stellenmarkt.de/Ratgeber finden Sie umfangreiche redaktionelle Informationen rund<br />

um den juristischen HR-Markt. Profis aus Personal beratungen, Kanzleien und Unternehmen berichten<br />

aktuell aus den juristischen Arbeitsmarkt und geben praktische Kar riere tipps. Profitieren Sie vom<br />

Erfahrungsschatz ausgewiesener Experten!<br />

Der BECK Stellenmarkt:<br />

Deutschlands große Jobbörse für Juristen, Steuerberater und<br />

Fachangestellte.<br />

4BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong>


STATISTISCHES LANDESAMT<br />

Für spannende und abwechslungsreiche<br />

Führungsaufgaben im öffentlichen Dienst<br />

suchen wir Sie als<br />

Volljuristen (w/m/d).<br />

Für unsere Abteilung Versicherungen/Recht suchen wir für unsere<br />

Standorte Bad Mergentheim und Öhringen zum nächstmöglichen Zeitpunkt<br />

in Vollzeit oder Teilzeit einen<br />

REFERENTEN RECHT (m/w/d)<br />

MEDIZIN- UND ARBEITSRECHT<br />

Im Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz<br />

mit Sitz in Bad Ems ist zum nächstmöglichen<br />

Zeitpunkt die Stelle eines Referatsleiters (w/m/d)<br />

der Bereiche „Organisation und Controlling“,<br />

„Innerer Dienst“ und „Wahlen“ im 4. Einstiegsamt<br />

zu besetzen.<br />

Bewerbungsfrist: 11.09.<strong>2020</strong><br />

Weitere Informationen zu dieser<br />

Stellenausschreibung finden Sie<br />

auf unserer Homepage<br />

www.statistik.rlp.de (Rubrik „Service“).<br />

Die Region Tauberfranken-Hohenlohe verbindet die Einrichtungen der BBT-<br />

Gruppe im Main-Tauber- und Hohenlohekreis. Dazu gehören das Caritas-<br />

Krankenhaus Bad Mergentheim (434 Betten), das Krankenhaus Tauberbischofsheim<br />

(235 Betten), das Hohenloher Krankenhaus (205 Betten) mit der<br />

angeschlossenen Geriatrischen Rehabilitationsklinik, mehrere Medizinische<br />

Versorgungszentren, zwölf Senioreneinrichtungen und vier Bildungszentren.<br />

Ihre Aufgaben für die Gesundheitsholding:<br />

• Verhandlungen in Abrechnungsfragen mit gesetzlichen und privaten<br />

Krankenkassen<br />

• Prozessführung gegenüber gesetzlichen und privaten Krankenkassen<br />

• Überprüfung und Erstellung von Kooperationsverträgen zwischen<br />

Leistungserbringern<br />

• Überprüfung und Gestaltung von Krankenhausverträgen und<br />

Heimverträgen (Behandlungsvertrag, Wahlleistungsvereinbarung,<br />

Igelleistungen, Mietverträge usw.)<br />

• Bearbeitung von Haftungs- und Versicherungsfällen sowie betreuungsrechtlichen<br />

Fragen<br />

• Beratung und Unterstützung in allgemeinen und speziellen sozialrechtlichen<br />

Fragestellungen sowie in arbeitsrechtlichen Fragen sowie<br />

Führen von Arbeitsrechtsstreitigkeiten<br />

SEIT 35 JAHREN<br />

KOMPETENZ<br />

IM INNENAUSBAU<br />

Wir suchen für unser 110köpfiges Mitarbeiterteam einen<br />

JURISTEN (M/W/D)<br />

SCHWERPUNKT BAU-/ARBEITSRECHT<br />

Ihr Aufgabengebiet:<br />

> Umfassende projektbegleitende bau- und arbeitsrechtliche<br />

Beratung<br />

> Prüfung und Gestaltung von Verträgen, AGBs<br />

und Formularen<br />

Wir bieten:<br />

> Attraktive Bezahlung<br />

> Unbefristetes Arbeitsverhältnis<br />

mit betrieblicher Altersvorsorge<br />

> Ausgewogene Work-Life-Balance<br />

Wir setzen voraus:<br />

> Erfolgreich abgeschlossenes juristisches Studium<br />

> Berufserfahrung als Rechtsanwalt, Jurist oder Justiziar<br />

im Bereich Bau- und Arbeitsrecht<br />

Bewerbungen schriftlich oder an:<br />

bewerbungen@dtb-ausbau.de<br />

Wir wünschen uns:<br />

• Studium der Rechtswissenschaft, gerne mit vertieften Kenntnissen im<br />

Sozial- und Arbeitsrecht und möglichst erste Erfahrungen im Sozialwesen<br />

• ein hohes Maß an Eigeninitiative und Flexibilität sowie besonderes<br />

Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen<br />

• Bereitschaft und Freude an der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung<br />

Wir bieten Ihnen:<br />

• leistungsgerechte Vergütung und Sozialleistungen nach dem AVR-Caritas<br />

bzw. TVöD sowie betriebliche Altersversorgung<br />

• eine verantwortungsvolle, selbstständige und abwechslungsreiche Tätigkeit<br />

• flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie<br />

• Personalwohnmöglichkeiten sowie Kindertagesstätte auf dem Gelände<br />

des Caritas Krankenhauses<br />

• gute Anbindung an die Metropolregionen Würzburg bzw. Heilbronn<br />

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Bereichsleitung Versicherung und<br />

Recht, Frau Silke Bracht, gerne persönlich unter 07931/58-7931 zur Verfügung.<br />

Macht Lust auf mehr? Bewerben Sie sich einfach per E-Mail an:<br />

bewerbung@ghtf.de oder per Post an: Caritas Krankenhaus Bad<br />

Mergentheim gGmbH, Bereichsleitung Personal, Frau Barbara Greiff,<br />

Uhlandstraße 7, 97980 Bad Mergentheim<br />

Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten:<br />

www.ckbm.de, www.ghtf.de<br />

> dtb-ausbau.de/karriere<br />

BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong> 5


ÐÐStellenangebote<br />

Am Fachbereich Rechtswissenschaften, Institut für Öffentliches<br />

Recht, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Detlef Horn, sind zum nächstmöglichen<br />

Zeitpunkt befristet auf 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten<br />

anzurechnen sind, zwei<br />

Qualifizierungsstellen<br />

mit dem Ziel der Promotion<br />

in Teilzeit (jeweils 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) zu besetzen.<br />

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches<br />

Hochschulstudium (Erstes Juristisches Staatsexamen bzw.<br />

Erste Prüfung, mindestens mit der Note „vollbefriedigend“;<br />

Di plom, Master oder vergleichbar) sowie besonders vertiefte<br />

Kenntnisse im Öffentlichen Recht. Zur Bewerbung eingeladen<br />

sind auch Kan didatinnen und Kandidaten, deren mündliche Prüfung<br />

im Ersten Examen unmittelbar bevorsteht. Die Bereitschaft<br />

zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (z. B. ein Promotionsprojekt<br />

auf dem Gebiet des Öffentlichen Rechts) wird erwartet;<br />

Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 TV-H.<br />

Die vollständige Stellenausschreibung finden<br />

Sie über https://uni­marburg.de/stellen­wiss<br />

oder über den nebenstehenden QR­Code<br />

unter der Kennziffer fb01-0030-wmz-<strong>2020</strong>.<br />

Bewerbungsfrist: 04.09.<strong>2020</strong>.<br />

An der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen ist die Juniorprofessur (W 1) für<br />

Kriminologie und Strafrecht (m/w/d)<br />

zum 1. April 2021 zu besetzen. Die Besetzung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit, zunächst<br />

für vier Jahre. Eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist nach positiver Zwischenevaluation<br />

vorgesehen. Die Inhaberin oder der Inhaber der Juniorprofessur soll unter anderem im<br />

Lehrangebot des Schwerpunktbereichs „Kriminalwissenschaften“ mitwirken. Die Lehrverpflichtung<br />

beträgt vier, nach positiver Zwischenevaluation sechs Semesterwochenstunden.<br />

Selbstständige Forschungsaktivitäten im Bereich der Kriminologie werden erwartet. Die Inhaberin<br />

oder der Inhaber der Juniorprofessur soll sich durch die selbstständige Wahrnehmung der<br />

der Hochschule obliegenden Aufgaben in Forschung und Lehre für die Berufung auf eine<br />

Professur an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule qualifizieren.<br />

Voraussetzung für eine Berufung sind eine herausragende Dissertation einschlägiger Ausrichtung,<br />

in der Regel beide Juristische Staatsexamina, beachtete Publikationen sowie Erfahrungen in<br />

der Lehre. Eine erfolgte Habilitation ist ein Ausschlussgrund für eine erfolgreiche Bewerbung.<br />

Die konkreten Kriterien, die der Zwischen- und Endevaluation zugrunde gelegt werden,<br />

finden sich neben dem allgemeinen Qualitätssicherungskonzept unter folgendem Link:<br />

https://www.jura.uni-tuebingen.de/einrichtungen/dekanat/evkriterien_junprof.pdf<br />

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und<br />

Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich<br />

um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler<br />

sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und<br />

Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.<br />

Bewerbungen werden mit den üblichen Unterlagen bis zum 15. Oktober <strong>2020</strong> erbeten an den<br />

Dekan der Juristischen Fakultät, Geschwister-Scholl-Platz, 72074 Tübingen oder per E-Mail:<br />

dekanat@jura.uni-tuebingen.de. Rückfragen können ebenfalls an den Dekan gerichtet werden.<br />

In der Hochschulverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, im Dezernat<br />

1 – Forschungsförderung und Drittmittelverwaltung, Haushalts-, Rechnungsund<br />

Kassenwesen, Beschaffung, in der Abteilung 1.1 – Forschungsförderung<br />

und Drittmittelverwaltung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete<br />

Stelle als<br />

Volljurist*in<br />

mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei<br />

der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitstelle interessiert<br />

wären) zu besetzen<br />

Stellenwert: E 13 TV-L<br />

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:<br />

- 2. Staatsexamen in Jura mit mindestens der Note „befriedigend“<br />

- Umfassende Rechtskenntnisse, insbesondere auf dem Gebiet des allgemeinen<br />

Zivilrechts, des gewerblichen Rechtsschutzes und auf dem Gebiet<br />

des Öffentlichen Rechts<br />

- Kenntnisse im Bereich der Aufstellung und Kontrolle von Finanzierungsplänen /<br />

Kostenkalkulationen von Forschungsprojekten<br />

- Kenntnisse im Bereich der Besteuerung von Drittmitteleinnahmen<br />

- Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift<br />

- Umgang mit den MS-Office-Anwendungen und Bereitschaft zur Einarbeitung<br />

in vorhandene Spezialsoftware<br />

- Analytisches und interdisziplinäres Denken, Verhandlungsgeschick, Entscheidungsfreudigkeit,<br />

hohe Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und<br />

Engagement, sehr gutes Organisationsvermögen sowie kooperativer und<br />

serviceorientierter Arbeitsstil<br />

Aufgaben und Anforderungen:<br />

- Prüfung und Erstellung von Verträgen in deutscher und englischer<br />

Sprache, gegebenenfalls einschließlich erforderlicher Vertragsverhandlungen<br />

- Bearbeitung von Rechtsangelegenheiten im Zuwendungsrecht<br />

- Bearbeitung von Fragestellungen aus den Gebieten des gewerblichen<br />

Rechtsschutzes<br />

- Beratung der Projektleitungen zu allen rechtlichen Aspekten des Drittmittelbereichs<br />

- Betreuung der vertragsrelevanten Bereiche unserer Internetpräsentation<br />

- Betreuung der Trennungsrechnung der Bergischen Universität Wuppertal<br />

im Rahmen des Unionsrahmens für staatliche Beihilfen zur Förderung von<br />

Forschung, Entwicklung und Innovation<br />

Kennziffer: 20151<br />

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses,<br />

Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung)<br />

sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität<br />

Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de.<br />

Ansprechpartnerin für Ihr Anschreiben ist die Leiterin der Abteilung 1.1, Frau<br />

Dr. Heike Schröder.<br />

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen<br />

werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt<br />

berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe<br />

überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt<br />

berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.<br />

Bewerbungsfrist: <strong>17</strong>.09.<strong>2020</strong><br />

beck-stellenmarkt.de<br />

• Übersichtliche Gestaltung und passgenaue<br />

Suche<br />

• Schnelle Treffergenerierung: Jobsuche mit<br />

nur einem Klick!<br />

• Kostenlos! – E-Mail Service: Legen Sie Ihr persönliches<br />

Stellensuchprofil an und lassen Sie<br />

sich regelmäßig top-aktuell über die passenden<br />

Angebote bequem per E-Mail informieren!<br />

Der BECK Stellenmarkt:<br />

Deutschlands große Jobbörse für Juristen,<br />

Steuerberater und Fachangestellte.<br />

6BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong>


Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland ist einer der größten<br />

Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland mit<br />

über 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Hauptverwaltung<br />

in Düsseldorf, den 12 regionalen Service-Zentren in den Regierungsbezirken<br />

Düsseldorf und Köln und 6 Rehabilitationskliniken.<br />

Im Zuge unserer Nachwuchskräfteplanung für Führungspositionen<br />

suchen wir<br />

Volljuristinnen/ Volljuristen (m/w/d)<br />

Ihr Profil:<br />

Sie verfügen über das 1. und 2. juristische Staatsexamen,<br />

mindestens eines davon mit der Note befriedigend, und damit über<br />

die Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2<br />

(ehemals höherer allgemeiner Verwaltungsdienst). Dynamik,<br />

Entscheidungsfreude und Durchsetzungsfähigkeit zeichnen Sie<br />

genauso aus, wie ein klares Urteilsvermögen. Sie haben Freude im<br />

Umgang mit Menschen und bringen aufgrund Ihrer ausgeprägten<br />

Sozialkompetenz die Fähigkeit und den Wunsch mit, ein Arbeitsteam<br />

mit einer größeren Zahl an Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen zu führen<br />

und deren Entwicklung zu begleiten.<br />

Für diese verantwortungsvolle und vielseitige Führungsaufgabe<br />

verfügen Sie über eine selbständige eigenverantwortliche Arbeitsweise<br />

und ein von Kooperation geprägtes Führungsverständnis.<br />

Organisatorische Fähigkeiten, Flexibilität, sicheres und gewandtes<br />

Auftreten sowie gründliche Kenntnisse der MS-Office Anwendungen<br />

runden Ihr Profil ab.<br />

Wir bieten Ihnen:<br />

Nach Einführung in den gesamten Aufgabenbereich der sozialen<br />

Sicherheit werden Sie als Dezernent/Dezernentin in interessanten<br />

und weit gefächerten Arbeitsfeldern im Leistungsspektrum eines<br />

Rentenversicherungsträgers eingesetzt. Dies sind ganzheitliche und<br />

vielseitige Aufgaben einer Dienststellenleitung bzw. Dezernatsleitung.<br />

Neben der fachlichen Leitung der Dienststelle bzw. des Dezernates<br />

sind Sie unter anderem für die Klärung und Entscheidung herausgehobener<br />

sozialrechtlicher Fragestellungen zuständig. Gemeinsam mit<br />

einem Führungsteam von mehreren Teamleitern sind Sie personell<br />

und organisatorisch für ca. 60 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen verantwortlich.<br />

Sie erwartet neben einer differenzierten Begleitung bei der<br />

Einarbeitung ein professionelles und engagiertes Team, dem kollegiales<br />

Feedback genauso wichtig wie eine kooperative Arbeitsatmosphäre<br />

ist. Zur Wahrnehmung der verantwortungsvollen Führungsaufgabe<br />

ist die Teilnahme am hausinternen Führungsnachwuchsprogramm<br />

obligatorisch. Ihre weitere kontinuierliche persönliche Entwicklung<br />

wird durch eine gezielte Weiterbildung ermöglicht.<br />

Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach den Bestimmungen<br />

des Tarifvertrages für die Deutsche Rentenversicherung TV-TgDRV.<br />

Wir möchten darauf hinweisen, dass Bewerbungen von Frauen ausdrücklich<br />

erwünscht sind. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen<br />

zur Förderung von Frauen finden bei der Auswahl Anwendung.<br />

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland nimmt die berufliche<br />

Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten<br />

und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung<br />

bevorzugt berücksichtigt.<br />

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.<br />

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis<br />

zum 26. September <strong>2020</strong> an die<br />

Deutsche Rentenversicherung Rheinland<br />

Monika Backes<br />

Leiterin der Abteilung Verwaltung<br />

Königsallee 71<br />

40215 Düsseldorf<br />

E-Mail: monika.backes@drv-rheinland.de<br />

http://www.drv-rheinland.de<br />

Für Rückfragen können Sie sich gerne an Monika Backes<br />

(0211 937-3003), an Lisa Kritter (0211 937-34<strong>17</strong>) oder an<br />

Franziska Oberhardt (0211 937-2859) wenden.<br />

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der<br />

größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei<br />

Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit<br />

Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und<br />

Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten.<br />

Unsere Studierenden profitieren von<br />

der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise<br />

der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung<br />

und einem modernen Hochschulmanagement. Zur<br />

Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ<br />

handeln und ein Leben lang neugierig bleiben<br />

wollen.<br />

In der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissen -<br />

schaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt<br />

folgende Professur der BesGr. W 2 zu besetzen:<br />

PROFESSUR<br />

FÜR ÖFFENTLICHES RECHT,<br />

INSBESONDERE<br />

VERWALTUNGSRECHT<br />

Kennziffer WiSo 384-P0820<br />

Angesprochen werden sollen Volljurist*innen (m/w/d),<br />

also Rechtswissenschaftler*innen (m/w/d), die eine<br />

abgeschlossene juristische Ausbildung (1. Staatsexamen<br />

mit mindestens vollbefriedigendem Ergebnis)<br />

oder ein i. S. von § 112a DRiG vergleichbares<br />

Examen und 2. Staatsexamen mit mindestens<br />

vollbefriedigendem Ergebnis aufweisen. Es wird die<br />

Bereitschaft und Fähigkeit erwartet, das Öffentliche<br />

Recht in seinen verwaltungsrelevanten Bereichen in<br />

Lehre und angewandter Forschung zu vertreten.<br />

Neben dem allgemeinen Verwaltungsrecht sollen<br />

verschiedene Bereiche des besonderen Verwaltungsrechts<br />

abgedeckt werden.<br />

Die ausführliche Stellenbeschreibung und die<br />

Qualifikationsanforderungen entnehmen Sie bitte<br />

unserer Homepage:<br />

www.hs-osnabrueck.de/stellenangebote<br />

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in<br />

elektronischer Form – möglichst als ein PDF – unter<br />

Angabe der Kennziffer bis zum 25. September <strong>2020</strong><br />

an folgende Adresse:<br />

Präsident der Hochschule Osnabrück<br />

Postfach 1940 l 49009 Osnabrück<br />

berufungen@hs-osnabrueck.de<br />

www.hs-osnabrueck.de<br />

BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong> 7


Hier finden Sie Ihren Traumjob!<br />

beck-stellenmarkt.de<br />

DIE Jobbörse für Juristen<br />

und Steuerexperten<br />

Verlag C.H.BECK oHG<br />

Media-Beratung<br />

Wilhelmstraße 9<br />

80801 München<br />

Kontakt<br />

Tel. (089) 3 81 89 – 687<br />

mediaberatung@beck.de<br />

www.beck-stellenmarkt.de


REFERENT STEUERN,<br />

SCHWERPUNKT KAPITALANLAGEN (W/M/D)<br />

am Standort Hannover zum 01.01.2021<br />

Referenznummer: 1961<br />

Die VHV Gruppe / ist ein gewachsener Konzern von Spezialisten für Versicherung, Vorsorge und Vermögen. Mit ihren Marken<br />

VHV Versicherungen und Hannoversche ist sie ein kompetenter und zukunftsorientierter Partner für Versicherte und Vermittler.<br />

Für unseren Erfolg setzen wir auf die Stärken unserer rund 3.200 Beschäftigten. Im letzten Jahr nahm die VHV Gruppe rund 3,2<br />

Mrd. Euro verdiente Bruttobeiträge ein und zählte insgesamt über 10 Mio. Verträge.<br />

Ihre Aufgaben /<br />

• Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen und weiterer steuerlich relevanter Kennzahlen, z. B. im Rahmen von Hochrechnungen<br />

und Mehrjahresplanungen<br />

• Sie behalten gesetzliche Neuerungen im Blick und fungieren als Schnittstelle zwischen Asset Manager und Steuerabteilung<br />

• Ansprechpartner für unsere Fachbereiche zu sämtlichen steuerlichen Aspekten der Kapitalanlagen der VHV Gruppe<br />

• Ansprechpartner zu sämtlichen steuerlichen Aspekten<br />

Ihr Profil /<br />

• Bestenfalls abgeschlossenes wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt Steuern / Taxation<br />

• Fundierte Kenntnisse im Investmentsteuerrecht (InvStG) und internationalen Steuerrecht (AStG)<br />

• Berufserfahrung im Kapitalmarktumfeld oder im steuerlichen Kontext sowie sichere Kenntnis von Kapitalmärkten und Kapitalmarktinstrumenten<br />

• Steuerberaterexamen wünschenswert, aber keine Voraussetzung<br />

• Ausgeprägte analytische Denkweise und strukturierte Arbeitsweise<br />

Ihre Perspektive /<br />

• Ergebnisbeteiligung und attraktive Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld<br />

• Vielfältige Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. durch interne Qualifizierungsprogramme<br />

• Flexible Arbeitszeiten zur Unterstützung der Work-Life-Balance<br />

• Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen<br />

• Betriebssportgruppen<br />

• Kaffeebar und Kantine mit täglich wechselnden Speiseangeboten<br />

• Betriebskindergarten<br />

• Fahrtkostenzuschuss für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel<br />

• Parkmöglichkeiten<br />

Starten Sie mit uns in eine erfolgreiche Zukunft! Bewerben Sie sich jetzt online unter karriere.vhv-gruppe.de!<br />

VHV Gruppe / Beate Nogai / Personalmanagement / T 0511.907-4336 / vhv-gruppe.de<br />

BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong> 9


Die Mitglieder des Deutschen Derivate Verbands<br />

(DDV) zählen zu den bedeutendsten<br />

Emittenten von strukturierten Wertpapieren<br />

in Deutschland und repräsentieren mehr als<br />

90 % des Gesamtmarkts. <strong>17</strong> Fördermitglieder<br />

unterstützen die Arbeit des Verbands. Der DDV setzt sich für eine<br />

ausgewogene Regulierung für strukturierte Wertpapiere ein. Zu den<br />

Zielen des DDV zählen die Verbesserung der Verständlichkeit und<br />

Transparenz der Produkte sowie der Schutz der Anleger.<br />

Wir suchen ab sofort einen/eine<br />

Referent / Syndikusrechtsanwalt (m/w/d)<br />

Standort: Berlin oder Frankfurt (Voll- oder Teilzeit)<br />

I. Aufgaben<br />

• Beobachtung und Analyse von Rechtsetzung, Rechtsprechung und<br />

aufsichtlicher Praxis<br />

• Selbstständiges Erarbeiten von Handlungsempfehlungen zu allen<br />

Themen hinsichtlich strukturierter Wertpapiere einschließlich europäischer<br />

und internationaler Bezüge, insbesondere<br />

Anforderungen an die Börsenzulassung und den Vertrieb von<br />

strukturierten Wertpapieren<br />

Produktregulierung von strukturierten Wertpapieren<br />

ggf. Behandlung von steuerrechtlichen Fragen rund um strukturierte<br />

Wertpapiere<br />

• Erarbeitung von rechtlichen Stellungnahmen; Information und Beratung<br />

des Vorstandes, der Geschäftsführung und der Mitglieder<br />

• Selbständige Erarbeitung und Analyse betriebsrelevanter Rechtsfragen<br />

und ihrer Lösungsmöglichkeiten<br />

• Vorträge, Präsentationen und Stellungnahmen zu Gesetzgebungsvorschlägen<br />

und Rechtsanwendungsfragen vor Vertretern von<br />

Politik und Verwaltung (insbesondere Bundesministerien, BaFin,<br />

EU-Kommission, ESMA) sowie Mitgliedsinstituten: insoweit mündliche<br />

und schriftliche Aufbereitung und Erläuterung von Fragen der<br />

Rechtsetzung, -auslegung und -anwendung und ihrer wirtschaftlichen<br />

Implikationen und Begründung<br />

• Koordinierung und fachliche Leitung von Arbeitskreisen sowie Vorund<br />

Nachbereitung von DDV-Gremiensitzungen<br />

II. Profil<br />

• Universitätsabschluss der Rechtswissenschaften und/oder Wirtschaftswissenschaften<br />

bzw. vergleichbare Qualifikation<br />

• Mehrjährige Erfahrungen im Zivil- und Wirtschaftsrecht bei einem<br />

Kreditinstitut, einer Aufsichtsbehörde oder Anwaltskanzlei oder/und<br />

in der Politik beziehungsweise im Verbandswesen<br />

• Wünschenswert: Kenntnisse über strukturierte Wertpapiere<br />

• Analytische, zielorientierte, selbständige Arbeitsweise<br />

• Ausgeprägtes konzeptionelles und strategisches Denken<br />

• Sehr gute adressatengerechte Kommunikationsfähigkeiten in Wort<br />

und Schrift<br />

• Überzeugendes Auftreten, Kontakt- sowie Teamfähigkeit<br />

• Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift<br />

• Grundsätzliche Bereitschaft für gelegentliche Dienstreisen<br />

Wir bieten<br />

• Einen attraktiven, modernen Arbeitsplatz mit bester Ausstattung<br />

• Eine leistungsgerechte Vergütung<br />

• Eine professionelle Zusammenarbeit in einem netten Team<br />

• Flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben<br />

mit der Möglichkeit der Teilzeittätigkeit und des mobilen Arbeitens<br />

Wenn Sie Interesse haben, sich in unserem Verbandsteam einzubringen,<br />

dann richten Sie gern Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:<br />

Dr. Henning Bergmann<br />

Geschäftsführender Vorstand<br />

Deutscher Derivate Verband (DDV)<br />

Pariser Platz 3, 101<strong>17</strong> Berlin<br />

Telefon: +49 (30) 4000 475-40<br />

E-Mail: bewerbung@derivateverband.de<br />

Die Bischöfliche Finanzkammer<br />

der Diözese Regensburg sucht<br />

für die Abteilung Stiftungswesen<br />

zum nächstmöglichen Termin<br />

Fachbereichsleitung Recht, Finanzen, Organisation<br />

(stellv. Abteilungsleitung)<br />

Entspricht den Tätigkeitsmerkmalen der EG 14 des ABD<br />

– Vollzeit, unbefristet –<br />

Referenz-Nr.: BFK.StiftW.ext.253.FbL2-RFO<br />

Die Eingruppierung erfolgt nach dem Arbeitsvertragsrecht der<br />

bayerischen Diözesen mit den im kirchlichen Dienst üblichen<br />

Sozial- und Zusatzleistungen.<br />

Ausführliche Informationen zu dieser Stellenanzeige (Aufgabengebiet,<br />

Anforderungsprofil und Leistungen) ebenso wie zur „Information<br />

und Einwilligungserklärung zur Verarbeitung personenbezogener<br />

Daten (gemäß KDG)“ finden Sie auf unserer Homepage<br />

www.bistum-regensburg.de/berufung-berufe/stellenangebote.<br />

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres<br />

möglichen Eintrittstermins sowie der entsprechenden Referenznummer<br />

senden Sie bitte bis 27.09.<strong>2020</strong> an:<br />

Bischöfliches Ordinariat Regensburg<br />

Personalabteilung<br />

Niedermünstergasse 1, 93047 Regensburg<br />

Gerne auch an:<br />

bewerbung@bistum-regensburg.de<br />

(Bitte im Betreff die Ref.-Nr. angeben)<br />

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum<br />

nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n<br />

Juristin/Juristen (m/w/d)<br />

Ihre Aufgaben<br />

- Erstellung, Prüfung und Verhandlung nationaler und internationaler<br />

IP-Verwertungsverträge<br />

- Konzeptionierung und Durchführung interner und externer juristischer<br />

Schulungen<br />

Ihr Profil<br />

- Sie sind idealerweise Volljuristin oder Volljurist und verfügen über<br />

mehrjährige Berufserfahrung mit Schwerpunkt Technologietransfer,<br />

Gewerblicher Rechtsschutz und Arbeitnehmererfinderrecht<br />

Wir bieten Ihnen<br />

- Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit<br />

Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft,<br />

Wirtschaft und Politik<br />

Interessiert? Dann bewerben Sie sich:<br />

PROvendis GmbH<br />

Frau Elena Cesit<br />

personal@provendis.info<br />

Schloßstraße 11-15 0208 94105-0<br />

45468 Mülheim an der Ruhr www.provendis.info<br />

10BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong>


Starke Wurzeln.<br />

Frische Köpfe.<br />

MEYER-KÖRING ist eine traditionsreiche Wirtschaftskanzlei mit<br />

Standorten in Bonn und Berlin. Für unser Berliner Team suchen wir<br />

Rechtsanwälte (w/m/d)<br />

für Medizin- und Arbeitsrecht<br />

gerne auch Berufsanfänger*innen, in Voll- oder Teilzeit.<br />

An unserem Berliner Standort vertreten wir schwerpunktmäßig Mandanten<br />

aus der Gesundheitswirtschaft. Für die Rechtsgebiete Medizin- und Arbeitsrecht<br />

werden wir von maßgeblichen Medien (WirtschaftsWoche, brand eins,<br />

FOCUS) regelmäßig als eine der führenden Kanzleien in Deutschland genannt.<br />

Unsere Beratung zeichnet Fachwissen, Branchenkenntnisse, Erfahrung sowie<br />

Erreich- und Ansprechbarkeit aus. Unsere Unternehmenskultur basiert auf<br />

Respekt, Wertschätzung, Freude an der Arbeit und persönlicher Entwicklung.<br />

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an:<br />

RA WOLF BARTHA – Medizinrecht<br />

RA DR. CHRISTOPHER LIEBSCHER, LL.M. (Penn) – Arbeitsrecht<br />

MEYER-KÖRING<br />

Rechtsanwälte | Steuerberater<br />

Partnerschaftsgesellschaft mbB<br />

Schumannstraße 18<br />

101<strong>17</strong> Berlin<br />

berlin@meyer-koering.de<br />

www.meyer-koering.de<br />

Sie denken Verwaltung kann auch agil? – Wir leben das.<br />

Die Große Kreisstadt Kehl am Rhein ist durch die Europabrücke mit der französischen Metropole Straßburg verbunden<br />

und stellt ein prosperierendes Mittelzentrum im Ortenaukreis dar. Mitten im Eurodistrikt wird hier der europäische<br />

Gedanke gelebt und Zukunft gestaltet. Ziel und Aufgabe der Stadtverwaltung ist es, das Lebensumfeld und die<br />

Zukunftschancen der 37.000 Bürger_innen aktiv zu gestalten.<br />

Die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Stadtverwaltung, insbesondere im Hinblick auf die Themen Digitalisierung<br />

und Organisationsentwicklung, sowie die Beratung aller Akteure sind wesentliche Aufgaben des Fachbereiches Zentrale<br />

Steuerung und Bürgerservice.<br />

Übernehmen Sie an dieser entscheidenden Schnittstelle der Stadtverwaltung Kehl zum 01.04.2021 Verantwortung als<br />

Fachbereichsleitung Zentrale Steuerung<br />

und Bürgerservice (m/w/d)<br />

Diese attraktive Stelle bietet Aufstiegsmöglichkeiten bis zu Besoldungsgruppe A15 bzw. wird nach EG 15 vergütet.<br />

Als Arbeitgeberin bietet Ihnen die Stadtverwaltung attraktive Rahmenbedingungen.<br />

Die Stadt Kehl engagiert sich für Chancengleichheit.<br />

Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Für einen ersten vertraulichen Kontakt stehen<br />

Ihnen dort unter der Rufnummer 0228/265004 Simone Nowotny, Moritz Möhler und Julia Schwick gerne zur Verfügung. Lassen Sie uns Ihre aussagekräftigen<br />

Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 20.09.<strong>2020</strong> über das zfm-Karriereportal unter www.zfm-bonn.de zukommen.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!<br />

Weitere Informationen und Stellenangebote finden Sie unter www.zfm-bonn.de<br />

BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong> 11


ÐÐStellenangebote<br />

Leiter des Dezernats Jugend –<br />

Landesjugendamt (m/w/d) (Kennziffer 4-11)<br />

Standort: Stuttgart<br />

Beginn: 01.12.<strong>2020</strong><br />

Vergütung: B 2, alternativ<br />

im Beschäftigungsverhältnis nach TVöD<br />

Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-<br />

Württemberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.<br />

Er ist Dienstleister und Kompetenzzentrum in den Aufgabenbereichen<br />

Jugendhilfe, Behinderung und Pflege, Integration<br />

schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben und bietet<br />

Fortbildungen an.<br />

Weitere Informationen finden Sie<br />

unter www.kvjs.de/karriere.<br />

Forschung für eine Gesellschaft im Wandel: Das ist unser Antrieb<br />

im Forschungszentrum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-<br />

Gemeinschaft stellen wir uns großen gesellschaftlichen<br />

Herausforderungen unserer Zeit und erforschen Optionen für die<br />

digitalisierte Gesellschaft, ein klimaschonendes Energiesystem<br />

und ressourcenschützendes Wirt schaften. Arbeiten Sie gemeinsam<br />

mit rund 6.400 Kolleginnen und Kollegen in einem der größten<br />

Forschungszentren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!<br />

Zur Verstärkung für unseren Geschäftsbereich Drittmittelmanagement<br />

(D) suchen wir einen<br />

Juristen (w/m/d)<br />

im Vertragsmanagement<br />

KVJS<br />

Kommunalverband<br />

für Jugend und Soziales<br />

Baden-Württemberg<br />

Lindenspürstraße 39<br />

70<strong>17</strong>6 Stuttgart<br />

Die Universität Paderborn ist eine leistungsstarke und international orientierte<br />

Campus-Universität mit rund 20.000 Studierenden. In interdisziplinären<br />

Teams gestalten wir zukunftsweisende Forschung, innovative Lehre sowie<br />

den aktiven Wissenstransfer in die Gesellschaft. Als wichtiger Forschungsund<br />

Kooperationspartner prägt die Universität auch regionale Entwicklungsstrategien.<br />

Unseren über 2.500 Beschäftigten in Forschung, Lehre, Technik<br />

und Verwaltung bieten wir ein lebendiges, familienfreundliches und<br />

chancengerechtes Arbeitsumfeld mit kurzen Entscheidungswegen und vielfältigen<br />

Möglichkeiten.<br />

Gestalten Sie mit uns die Zukunft!<br />

In der Zentralen Hochschulverwaltung ist im Dezernat 2 – Forschungsangelegenheiten,<br />

Drittmittel, akademische u. internationale Aufgaben – Sachgebiet<br />

2.3 / Drittmittelverwaltung, Steuerangelegenheiten – zum nächstmöglichen<br />

Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:<br />

Volljurist*in (w/m/d)<br />

(Entgeltgruppe 13 TV-L)<br />

Es handelt sich um eine unbefristete Tätigkeit im Umfang von 100 % der regelmäßigen<br />

Arbeitszeit. Ein bereits bestehendes Beamtenverhältnis einer anderen<br />

Dienststelle kann ggf. an der UPB fortgeführt werden.<br />

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere die rechtliche Prüfung und<br />

Gestaltung von Verträgen im Bereich der Forschung, die Beratung von Wissenschaftler*innen<br />

in Rechtsangelegenheiten der Forschung und Entwicklung,<br />

sowie die Unterstützung der Forschenden in Verhandlungen mit Vertragspartnern.<br />

Sie klären rechtliche Grundsatzfragen, arbeiten lösungsorientiert an<br />

neuen rechtlichen Fragestellungen mit und kommunizieren diese<br />

zielgruppenspezifisch an die Wissenschaftler*innen.<br />

Indem Sie klare und eindeutige vertragliche Regelungen gewährleisten, legen<br />

Sie die Basis für die rechtssichere Durchführung von Forschungsprojekten!<br />

Einstellungsvoraussetzungen:<br />

• Erstes und Zweites juristisches Staatsexamen mindestens mit der Note<br />

„befriedigend“<br />

• Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift<br />

• Sicherer Umgang mit der gängigen EDV, insb. Microsoft-Office-Produkten<br />

Außerdem werden erwartet:<br />

• Einschlägige berufliche Erfahrungen auf dem Gebiet der Prüfung und<br />

Gestaltung von Verträgen, vorzugsweise im Bereich Forschung und<br />

Entwicklung, sowie Kenntnisse im gewerblichen Rechtsschutz<br />

• Teamgeist, analytische und kommunikative Fähigkeiten<br />

• Selbständige, sorgfältige und serviceorientierte Arbeitsweise<br />

• Ausgeprägte organisatorische und planerische Kompetenzen<br />

• Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten, sowie die<br />

Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen<br />

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei<br />

gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt,<br />

sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung<br />

ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter<br />

Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes<br />

Buch (SGB IX) erwünscht.<br />

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Dezernentin Frau Dr. Anke Backer,<br />

telefonisch unter +49(0)5251 602563 oder per E-Mail an backer@zv.upb.de.<br />

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der<br />

Kennziffer 4292 bis zum 04.10.<strong>2020</strong> erbeten an bewerbungen-niwi@zv.upb.de<br />

oder auf dem Postweg an:<br />

Universität Paderborn<br />

Personaldezernat<br />

Warburger Str. 100<br />

33098 Paderborn<br />

www.upb.de<br />

Den vollständigen Ausschreibungstext sowie weitere Informationen<br />

finden Sie unter www.fz-juelich.de/karriere oder folgen Sie dem<br />

QR-Code.<br />

Bitte beachten Sie, dass aus technischen<br />

Gründen keine Bewerbungen per E-Mail<br />

angenommen werden können.<br />

www.fz-juelich.de<br />

12BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong>


REFERENT STEUERN (W/M/D)<br />

am Standort Hannover zum 01.11.<strong>2020</strong><br />

Referenznummer: 1962<br />

Die VHV Gruppe / ist ein gewachsener Konzern von Spezialisten für Versicherung, Vorsorge und Vermögen. Mit ihren Marken<br />

VHV Versicherungen und Hannoversche ist sie ein kompetenter und zukunftsorientierter Partner für Versicherte und Vermittler.<br />

Für unseren Erfolg setzen wir auf die Stärken unserer rund 3.200 Beschäftigten. Im letzten Jahr nahm die VHV Gruppe rund 3,2<br />

Mrd. Euro verdiente Bruttobeiträge ein und zählte insgesamt über 10 Mio. Verträge.<br />

Ihre Aufgaben /<br />

• Ansprechpartner für unsere Fachbereiche zu sämtlichen steuerlichen Aspekten und Fragestellungen<br />

• Erstellung der Steuererklärungen (Körperschafts-, Gewerbe- und Umsatzsteuer) für die Gesellschaften der VHV Gruppe<br />

• Optimierung und Weiterentwicklung steuerlicher Prozesse und enge Zusammenarbeit mit internen Schnittstellen<br />

sowie externen Beratern<br />

• Weiterentwicklung des Tax CMS der VHV Gruppe<br />

• Unterstützung des Leiters Steuern und Mitarbeit in spannenden Projekten<br />

Ihr Profil /<br />

• Bestenfalls abgeschlossenes wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt Steuern / Taxation<br />

• Steuerberaterexamen wünschenswert, aber keine Voraussetzung<br />

• Berufserfahrung im praktischen deutschen Steuerrecht sowie in der Erstellung von Steuererklärungen, idealerweise<br />

erlangt in der Finanzbranche<br />

• Fundierte Kenntnisse im Ertragsteuer- und Umsatzsteuerrecht<br />

• Ausgeprägte Hands-On Mentalität mit dem Willen, eingetretene Pfade zu verlassen<br />

Ihre Perspektive /<br />

• Ergebnisbeteiligung und attraktive Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld<br />

• Vielfältige Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. durch interne Qualifizierungsprogramme<br />

• Flexible Arbeitszeiten zur Unterstützung der Work-Life-Balance<br />

• Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen<br />

• Betriebssportgruppen<br />

• Kaffeebar und Kantine mit täglich wechselnden Speiseangeboten<br />

• Betriebskindergarten<br />

• Fahrtkostenzuschuss für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel<br />

• Parkmöglichkeiten<br />

Starten Sie mit uns in eine erfolgreiche Zukunft! Bewerben Sie sich jetzt online unter karriere.vhv-gruppe.de!<br />

VHV Gruppe / Beate Nogai / Personalmanagement / T 0511.907-4336 / vhv-gruppe.de<br />

BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong> 13


ÐÐStellenangebote<br />

Rechtsanwält*in im Arbeits-/<br />

Betriebsverfassungsrecht gesucht<br />

Wir sind eine Kanzlei für Arbeitsrecht, Erbrecht und<br />

Sozialrecht. Im Arbeitsrecht sind wir spezialisiert auf die<br />

Beratung von Arbeitnehmer*innen und Arbeitnehmervertretungen.<br />

Zur weiteren Verstärkung unseres Arbeitsrechtsteams<br />

suchen wir vorzugsweise Rechtsanwält*innen mit<br />

arbeitsrechtlichen Vorkenntnissen, die bestenfalls durch<br />

Fachanwaltstitel oder erfolgreiche Teilnahme am<br />

Lehrgang, arbeitsrechtliche Ausbildungsschwerpunkte<br />

oder Prädikatsexamina belegt sind.<br />

Wir freuen uns, wenn Sie kommunikative Stärken,<br />

Freude an der Beratung und einschlägige erste Berufserfahrung<br />

mitbringen. Aber auch Berufsanfänger*innen<br />

sind willkommen. Eine Anstellung in Teilzeit ist möglich.<br />

Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit in unserem<br />

Team haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an:<br />

personal@bghp.de.<br />

Homepage: bghp.de<br />

An der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften<br />

Speyer, Lehrstuhl<br />

für öffentliches Recht, insbesondere<br />

allgemeines und besonderes Verwaltungsrecht<br />

(Univ.-Prof. Dr. Jan Ziekow) ist<br />

möglichst ab dem 01. Dezember <strong>2020</strong><br />

(sofern gewünscht auch später) die Stelle einer/eines<br />

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/<br />

wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)<br />

für zunächst drei Jahre zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarif E 13<br />

TV-L. Auf Wunsch ist eine Beschäftigung in Teilzeit möglich.<br />

Der Aufgabenbereich umfasst die Mitarbeit in der Forschung im Arbeitsgebiet<br />

des Lehrstuhls. Gelegenheit zur Promotion/Habilitation wird geboten.<br />

Gesucht wird eine Volljuristin/ein Volljurist mit Prädikatsexamina (die Ablegung<br />

des 2. juristischen Staatsexamens kann auch unmittelbar bevorstehen) mit<br />

besonderem Interesse am öffentlichen Recht. Erwünscht ist darüber hinaus<br />

die Bereitschaft, sich ggf. in interdisziplinär arbeitende Teams der Politikberatung<br />

einzubringen.<br />

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.<br />

Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer ist bestrebt,<br />

den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen. Entsprechend<br />

qualifizierte Frauen werden daher besonders gebeten, sich zu bewerben.<br />

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben,<br />

Zeugnisse) richten Sie bitte in elektronischer Form (bitte nur im PDF-<br />

Format und in einer Datei) unter Angabe der Kennziffer 2620 bis zum<br />

26. Oktober <strong>2020</strong> an: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften<br />

Speyer, Freiherr-vom-Stein-Str. 2, D-67346 Speyer, (bewerbung@unispeyer.de).<br />

Fragen zu Inhalt und Perspektiven der Stellen richten Sie bitte an<br />

Herrn Prof. Dr. Ziekow (ziekow@uni-speyer.de).<br />

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.<br />

Die Universität Speyer im Internet: www.uni-speyer.de<br />

Rechtsanwalt (w/m/d)<br />

Zivilrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit drei Standorten in Hilden, Langenfeld und<br />

­Ratingen­und­bisher­drei­Rechtsanwälten­sucht­<br />

im­Angestelltenverhältnis­in­Vollzeit­oder­Teilzeit­für­insbesondere­den­Bereich­<br />

­Arbeitsrecht.­Berufserfahrung­ist­nicht­erforderlich.<br />

Bewerbungen­bitte­per­E-Mail­an:<br />

Rechtsanwälte Buschmann, Stahl & Buschmann<br />

Hr.­Markus­Buschmann<br />

Kolpingstr.­11,­40721­Hilden<br />

info@bsb-kanzlei.de<br />

Gerne­können­Sie­sich­über­unsere­Homepages­über­die­verschiedenen­Rechtsgebiete­und­Rechtsanwälte­informieren:<br />

www.hilden-arbeitsrecht.de; www.fachanwalt-arbeitsrecht-hilden.de<br />

www.fachanwalt-familienrecht-hilden.de; www.strafrecht-hilden.de<br />

In der Hochschulverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, im Dezernat<br />

4 – Organisation und Personal, in der Abt. 4.1 – Tarifpersonal, wissenschaftliche<br />

+ studentische Hilfskräfte, Lehrbeauftragungen, Gastvorträge +<br />

Kolloquien, wirtschaftliche Belange der Beschäftigten, Abwesenheitsangelegenheiten,<br />

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als<br />

Sachgebietsleiter*in<br />

mit Schwerpunkt Eingruppierung<br />

mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der<br />

Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitstelle interessiert wären)<br />

zu besetzen.<br />

Stellenwert: E 13 TV-L<br />

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:<br />

- Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Master oder vergleichbar)<br />

in Rechtswissenschaften (2. Juristisches Staatsexamen, Master<br />

of Laws) oder Wirtschafts wissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang<br />

mit Schwerpunkt Personal<br />

- Langjährige Berufserfahrung im Arbeitsrecht des öffentlichen Dienstes, insbesondere<br />

in Eingruppierungsfragen bzw. Stellenbeschreibungen / Stellenbewertungen<br />

- Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit und souveränes Auftreten<br />

- Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, sich in die Interessenlage<br />

der Gesprächspartner hineinzuversetzen<br />

- Umfassende Erfahrung in der Optimierung von Organisationsprozessen /<br />

-abläufen innerhalb des Sachgebiets<br />

Aufgaben und Anforderungen:<br />

- Leitung des Sachgebiets Personal in Technik und Verwaltung, Eingruppierungen<br />

/ Bewertungen<br />

- Koordination der Mitarbeiter*innen im Sachgebiet<br />

- Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten und Sicherstellung einheitlicher<br />

Rechtsanwendung im Sachgebiet<br />

- Selbstständige Entwicklung, Abstimmung und Anpassung abteilungsinterner<br />

Geschäftsprozesse, insbesondere Optimierung von Arbeitsabläufen im Bereich<br />

Arbeitsplatzbeschreibung und Bewertung inklusive der Implementierung<br />

einer IT-Strategie<br />

- Etablierung eines Baukastenprinzips zur Stellenbewertung an der Bergischen<br />

Universität<br />

- Mitwirkung bei der Weiterentwicklung übergreifender Geschäftsprozesse,<br />

Übernahme von Koordinationsaufgaben<br />

- Überwachung der Änderungen der Entgeltordnung nach dem TV-L und Integration<br />

dieser in die bestehenden Strukturen<br />

- Klärung von Rechtsfragen im Wesentlichen aus dem Arbeits- / Tarifrecht<br />

auf Anfrage der Abteilungsleitung<br />

- Bearbeitung schwieriger und komplexer Geschäftsvorfälle in den Fragen<br />

des Sachgebiets (Arbeitsplatzbeschreibung, Bewertung)<br />

Kennziffer: 20237<br />

Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des Studienabschlusses,<br />

Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung) sind grundsätzlich<br />

nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal:<br />

https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte<br />

Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!<br />

Ansprechpartnerin für Ihr Anschreiben ist die Dezernentin des Dezernats 4,<br />

Frau Sabine Heinrich.<br />

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen<br />

werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt<br />

berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe<br />

überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt<br />

berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.<br />

Bewerbungsfrist: 01.10.<strong>2020</strong><br />

14BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong>


Hessisches Ministerium der Justiz<br />

Interessenbekundungsverfahren<br />

Im Land Hessen<br />

sind zum nächstmöglichen Termin mehrere Stellen als<br />

Richter (m/w/d)<br />

bei dem<br />

Hessischen Finanzgericht in Kassel<br />

zu besetzen.<br />

Die Finanzgerichtsbarkeit bietet Ihnen eine verantwortungs- und anspruchsvolle Tätigkeit als Richter/in auf verschiedenen Gebieten<br />

des Steuerrechts. Sie erledigen Ihre Aufgaben eigenverantwortlich und entscheiden weisungsfrei nach Recht und Gesetz über<br />

interessante Rechtsstreitigkeiten, die häufig auch verfassungs- oder europarechtliche Bezüge mit grundsätzlicher Bedeutung aufweisen.<br />

Von Beginn an sind Sie gleichberechtigtes Mitglied eines Senats.<br />

Nach Ernennung als Richter/in auf Lebenszeit bei dem Hessischen Finanzgericht richtet sich die Besoldung nach der<br />

Besoldungsgruppe R 2. Der Ernennung in das Richterverhältnis auf Lebenszeit voraus geht in der Regel eine Einstellung<br />

als Richter/in auf Probe (R 1) bzw. Richter/in kraft Auftrags. Bewerber/innen, die bereits in einem Richterverhältnis auf<br />

Lebenszeit stehen, werden vor Ernennung als Richter/in am Hessischen Finanzgericht zunächst im Rahmen einer mindestens<br />

12-monatigen Abordnung an das Hessische Finanzgericht erprobt.<br />

Neben der persönlichen Eignung, zu der insbesondere soziale Kompetenz gehört, werden Bewerber/innen gesucht, die fachlich<br />

überdurchschnittlich qualifiziert sind. Es ist daher erforderlich, dass in der ersten Prüfung und in der zweiten Staatsprüfung eine<br />

Summe von mindestens 16 Punkten erreicht wird, wobei der Wert von 8,00 Punkten im zweiten Staatsexamen nicht unterschritten<br />

werden darf. Im Einzelfall kann eine Bewerbung auch abweichend von diesen Notenwerten berücksichtigt werden, sofern bei insgesamt<br />

mindestens 16 Punkten ein Wert von 7,50 Punkten in der zweiten Staatsprüfung nicht unterschritten wird und besondere<br />

Umstände, die beispielsweise in der Person einer Bewerberin / eines Bewerbers oder der konkreten Stellen- bzw. Bedarfssituation<br />

begründet sein können, dies rechtfertigen.<br />

Eine steuer-, zoll- oder abgabenrechtliche Berufserfahrung ist für eine Verwendung als Richter/in auf Probe bzw. Richter/in<br />

kraft Auftrages bei dem Hessischen Finanzgericht notwendig. Gleiches gilt für die Auswahl von Bewerber/innen, die sich<br />

bereits in einem Richterverhältnis auf Lebenszeit befinden und zunächst an das Hessische Finanzgericht zur Erprobung<br />

abgeordnet werden sollen.<br />

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Aufgrund des Frauenförderplans<br />

besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.<br />

Die hessische Justiz fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen<br />

von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung,<br />

Behinderung oder sexueller Orientierung.<br />

Bewerbungen sind unter Beifügung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen bis zum 30. Oktober <strong>2020</strong> an das Hessische Ministerium<br />

der Justiz, Luisenstraße 13, 65185 Wiesbaden, möglichst per E-Mail im PDF-Format an folgende Adresse zu übersenden:<br />

Bewerbung.RiSta@hmdj.hessen.de<br />

Der Bewerbung ist nach Möglichkeit eine aktuelle dienstliche Beurteilung beizufügen. Die weiterhin benötigten Bewerbungsunterlagen<br />

können der Internetseite des Hessischen Ministeriums der Justiz entnommen werden (www.justizministerium.hessen.de ><br />

Karriere > Berufe der Rechtspflege > Richterin/Richter > Bewerbung).<br />

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Becker (0611/32-2800) gerne zur Verfügung.


So gehört Nachwuchsmangel<br />

der Vergangenheit an!<br />

Ihr Online-Profil auf beck-stellenmarkt.de<br />

Finden Sie Ihre Mitarbeiter mit aktivem<br />

Employer-Branding – beim Marktführer!<br />

Verlag C.H.BECK oHG<br />

Media-Beratung<br />

Wilhelmstraße 9<br />

80801 München<br />

Kontakt<br />

Tel. (089) 3 81 89 – 687<br />

mediaberatung@beck.de<br />

www.beck-stellenmarkt.de


Fachbereich Rechtswissenschaft - Wiss. Einrichtung für<br />

Zivilrecht Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht<br />

Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc) (m/w/d)<br />

mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung, befristet bis zu 5 Jahre, Entgeltgruppe 13 TV-L FU<br />

Kennung: 28/20/09014800<br />

Aufgabengebiet: Mitarbeit in Forschung und Lehre auf dem Gebiet des<br />

Bürgerlichen Rechts, des deutschen und europäischen Arbeitsrechts, des<br />

Handelsrechts und der Rechtsvergleichung.<br />

Die Tätigkeit dient zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung.<br />

Einstellungsvoraussetzungen: Erste juristische Prüfung<br />

Den ausführlichen Ausschreibungstext finden Sie ab dem<br />

31.08.<strong>2020</strong> unter www.fu-berlin.de/universitaet/beruf-karriere/jobs<br />

unter der angegebenen Kennung.<br />

Die Hochschule für Technik Stuttgart sucht in Kooperation mit dem<br />

HAW BW e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen<br />

Volljuristen (w/m/d)<br />

mit Schwerpunkt Hochschulrecht<br />

Beschäftigungsumfang 100%, auch teilbar<br />

Ihre Aufgabenschwerpunkte:<br />

• Beratung des Vorstands und der Gremien unter dem Dach des<br />

HAW BW e.V. in allen juristischen Fragestellungen<br />

• Beratung der Hochschulleitungen unserer Mitgliedshochschulen in<br />

rechtlichen Angelegenheiten<br />

• Mitarbeit bei Stellungnahmen zu Entwürfen von Gesetzen, Verordnungen<br />

und sonstigen Vorschriften im Hochschulrecht<br />

• Mitarbeit in einschlägigen Gremien auf Landesebene<br />

• Beobachtung der Entwicklung der für Hochschulen relevanten Gesetzgebung<br />

und Rechtsprechung<br />

• Entwicklung von Maßnahmen zur Umsetzung rechtlicher Erfordernisse<br />

Die Stelle ist beim HAW BW e.V. in der Geschäftsstelle in Stuttgart angesiedelt.<br />

Bei Vorliegen aller Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis<br />

möglich. Die Einstellung erfolgt zunächst in der Besoldungsgruppe<br />

A 13 LBesGBW (Entwicklungsmöglichkeiten bis A 14 LBesGBW). Im Angestelltenverhältnis<br />

erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen<br />

Voraussetzungen bis in die Entgeltgruppe E 14 TV­L.<br />

An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-<br />

Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine<br />

W1-Juniorprofessur für Bürgerliches Recht<br />

und Arbeitsrecht mit Tenure Track auf W3<br />

Bewerbungen bitte bis 15.10.<strong>2020</strong> auschließlich<br />

über unser Online-Bewerbungsportal.<br />

Weitere Informationen finden Sie unter:<br />

www.hft­stuttgart.de/karriere<br />

zu besetzen.<br />

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit herausragendem Potential in Forschung<br />

und Lehre auf den Gebieten des Bürgerlichen Rechts und des<br />

Arbeitsrechts. Erwartet werden ein wissenschaftlicher Ausweis im Arbeitsrecht<br />

sowie die Bereitschaft, sich in der Forschung auch dem Sozialrecht<br />

zu widmen und sozialrechtliche Lehrveranstaltungen an der<br />

Fakultät zu übernehmen.<br />

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium,<br />

die pädagogische Eignung sowie die besondere Befähigung<br />

zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer<br />

Promotion nachgewiesen wird.<br />

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Nach einer positiven<br />

Zwischenevaluierung wird die Stelle um drei Jahre verlängert. Nach<br />

einer positiven Abschlussevaluation wird die Stelle in eine unbefristete<br />

W3-Professur überführt.<br />

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine<br />

Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen<br />

von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden<br />

bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt<br />

berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende<br />

Gründe überwiegen.<br />

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung<br />

zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit anerkannter<br />

Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.<br />

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Schriftenverzeichnis und<br />

Verzeichnis der bisher durchgeführten Lehrveranstaltungen richten Sie<br />

bitte in digitaler Form (als PDF) bis zum 12.10.<strong>2020</strong> an den<br />

Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät<br />

Universitätsstraße 14 – 16<br />

48143 Münster<br />

dekan03@uni-muenster.de<br />

www.uni-muenster.de<br />

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung plant, baut und betreibt im<br />

Auftrag der Bundesrepublik Deutschland Anlagen zur Endlagerung<br />

radioaktiver Abfälle. Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Recht<br />

suchen wir an unserem Standort Peine zum nächstmöglichen Zeitpunkt<br />

unbefristet einen<br />

Volljuristen / Syndikusrechtsanwalt (m/w/d)<br />

Kennziffer: 6780 REC-ÖR<br />

Ihr abwechslungsreiches Aufgabengebiet:<br />

• Bearbeitung aller öffentlich-rechtlichen Fragestellungen,<br />

insbesondere im Zusammenhang mit Errichtung des Endlagers<br />

Konrad<br />

• Bearbeitung genehmigungsrechtlicher Fragestellungen,<br />

insbe sondere im Bereich des niedersächsischen Bauordnungsrechts<br />

• Beratung der Organisationseinheiten zu Rechtsfragen,<br />

insbesondere Umweltrecht<br />

Das bringen Sie mit:<br />

• Studium der Rechtswissenschaften und zweites juristisches<br />

Staatsexamen, Schwerpunkt im öffentlichen Recht<br />

• Gute Kenntnisse im Umweltrecht, Berufserfahrung<br />

• Gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht<br />

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung finden Sie auf<br />

unserer BGE Homepage www.bge.de/Stellenangebote.<br />

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter<br />

Angabe der Kennziffer und Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums an<br />

personal@bge.de oder an<br />

Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)<br />

Frau Schaudin, Eschenstraße 55, 31224 Peine<br />

BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong> <strong>17</strong>


ÐÐStellenangebote<br />

Spitze!<br />

An der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) ist folgende<br />

Stelle für einen Gastprofessor/eine Gastprofessorin befristet zu besetzen:<br />

Am Fachbereich 4 Rechtspflege<br />

Familienrecht und Internationales Privatrecht<br />

zum 01.10.<strong>2020</strong> befristet bis zum 31.03.2023, 100 % mit 18 SWS<br />

Kennziffer: 70/<strong>2020</strong><br />

Bewerbungen auf die Gastprofessur sind bis zum 27.09.<strong>2020</strong> mit aussagekräftigen<br />

Nachweisen – soweit vorhanden auch Ergebnissen von Lehrevaluationen<br />

– Zeugnissen zur Erfüllung der Einstellungsvoraussetzungen<br />

und unter Angabe der Kennziffer an die Hochschule für Wirtschaft und<br />

Recht Berlin (HWR Berlin), Dekan des Fachbereiches 4, Prof. Ulrich<br />

Keller, Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin, per E-Mail an: ulrich.keller@<br />

hwr-berlin.de (elektronisch in einer einzigen PDF-Datei, maximal 5 MB), einschließlich<br />

einer privaten Post- und E-Mail-Adresse zu richten.<br />

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des eingeschränkten Pandemiebetriebes<br />

der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin bitten wir Sie, sich<br />

elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen<br />

Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.<br />

Die detaillierten Stellenprofile, die Einstellungsanforderungen für Gastprofessuren<br />

sowie weitere Informationen finden Sie unter:<br />

http://www.hwr-berlin.de/aktuelles/stellenmarkt-stipendien-wettbewerbe/<br />

stellenangebote/<br />

NJW – Neue Juristische<br />

Wochenschrift ist Deutschlands<br />

führende Fachzeitschrift<br />

für Anwälte und Juristen<br />

Impressum<br />

BECK Stellenmarkt<br />

Inhalt: In der Zeitschrift BECK Stellenmarkt erscheinen die Beiträge und Anzeigen<br />

von zwei oder mehr aufeinander folgenden Ausgaben der NJW­ Rubrik<br />

„Stellenmarkt“.<br />

Verantwortlich: Anzeigenleitung Bertram Mehling.<br />

NJW – Neue Juristische Wochenschrift (ISSN 0341–1915):<br />

Beethovenstraße 7b, 60325 Frankfurt a.M., Postanschrift: Postfach 11 02 41,<br />

60037 Frankfurt a.M., Telefon: (069) 75 60 91-0, Telefax: (069) 75 60 91-49,<br />

E-Mail: redaktion@njw.de, Internet: www.njw.de<br />

Schriftleiter: Tobias Freudenberg<br />

Anzeigenabteilung: Verlag C.H.BECK, Anzeigenabteilung, Wilhelmstraße 9,<br />

80801 München, Postanschrift: Postfach 40 03 40, 80703 München.<br />

Media-Beratung: Telefon: (089) 3 81 89-687, Telefax: (089) 3 81 89-589.<br />

Disposition, Herstellung Anzeigen, technische Daten: Telefon: (089) 3 81 89-609,<br />

Telefax: (089) 3 81 89-589, E-Mail: anzeigen@beck.de<br />

Anzeigenpreise: Zurzeit gilt Anzeigenpreisliste NJW Nr. 63.<br />

Anzeigenschluss: siehe NJW.<br />

Erscheinungsweise / Verbreitung: 14-täglich als Beilage in<br />

verschiedenen Fachzeitschriften des Verlages C.H.BECK.<br />

Druck: Mayr Miesbach GmbH,<br />

Am Windfeld 15, 83714 Miesbach.<br />

NJW ist Pflichtlektüre für Anwälte<br />

(lt. BGH, Beschluss v. 20.12.1978).<br />

Über 71 % der NJW-Leser lesen diese<br />

seit über 10 Jahren, knapp die Hälfte<br />

aller Leser liest NJW sogar zu Hause<br />

(Quelle: Leser-Struktur-Analyse NJW).<br />

Weitere Informationen erhalten Sie bei<br />

Verlag C.H.BECK oHG<br />

Wilhelmstraße 9<br />

80801 München<br />

Tel. (089) 3 81 89-687<br />

Fax (089) 3 81 89-599<br />

18BECK Stellenmarkt <strong>17</strong>/<strong>2020</strong>


BECKStellenmarkt<br />

Deutschlands größter Print-Online-Stellenmarkt<br />

für Juristen<br />

Anzeigenbestellung Stellenangebote<br />

Wir möchten folgende Stellenanzeige veröffentlichen:<br />

Stellenangebote<br />

Online-Laufzeit Print-Format Größe (B x H in mm) Farbe in € s/w in €<br />

6 Wochen 1/1 Seite (ab 1.000 mm) 186 x 260 210 x 297* 6.550,00 4.830,00<br />

4 Wochen 1/2 Seite (500 – 999 mm) 90 x 260 186 x 127 3.520,00 2.610,00<br />

3 Wochen 1/3 Seite (348 – 499 mm) 90 x <strong>17</strong>3 186 x 86 2.720,00 1.910,00<br />

2 Wochen 1/4 Seite (264 – 347 mm) 90 x 127 2.000,00 1.450,00<br />

1 Woche 1/8 Seite (200 – 263 mm) 90 x 63 1.370,00 810,00<br />

Die Online-Laufzeit auf beck-stellenmarkt.de richtet sich nach dem Print-Format der Anzeige.<br />

In Klammern die nötigen Mindest-Gesamt-mm-Umfänge bei vom Verlag nach Textumfang gestalteten Anzeigen.<br />

*Angeschnittene Anzeige plus 5 mm Beschnittzugabe auf allen Seiten.<br />

Anzeigenbestellschein an Fax (089) 3 81 89 – 589<br />

Wir buchen folgende Online-Sonder-Werbeform<br />

Stelle der Woche<br />

€ 400,00. Laufzeit: 7 Tage<br />

Online-Verlängerung Stellenangebote<br />

€ 300,00/Woche<br />

Refresh auf Anfrage<br />

Unsere Anzeige soll vom Verlag nach Textumfang gestaltet werden<br />

1-spaltig 2-spaltig 3-spaltig 4-spaltig s/w 5,50 €/mm Farbe 7,90 €/mm*<br />

Spaltenbreite: 1-spaltig: = 43 mm breit. 2-spaltig: 90 mm. 3-spaltig: 137 mm. 4-spaltig: 186 mm. Mindestanzeigengröße 200 mm<br />

Erscheinungstermin<br />

nächsterreichbare NJW<br />

NJW-Ausgabe Nr.: _____________________<br />

Alle Preisangaben zzgl. gesetzlicher MwSt. Ausführliche Informationen unter www.mediadaten.beck.de.<br />

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter www.beck-stellenmarkt.de.<br />

Firma/Kanzlei<br />

Ansprechpartner/Telefon<br />

Straße, Hausnummer<br />

Zahlung per SEPA-Lastschrift:<br />

Ich ermächtige die VERLAG C.H.BECK oHG (Gläubiger ID: DE63ZZZ00000054707), offene<br />

Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein<br />

Kreditinstitut an, die von der VERLAG C.H.BECK oHG auf mein Konto gezogenen Lastschriften<br />

einzulösen. Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,<br />

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit<br />

meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Die zu diesem SEPA-Lastschriftmandat<br />

gehörende Mandatsreferenznummer erhalte ich mit der Rechnung.<br />

Bei Bankeinzug erhalten Sie 2 % Skonto!<br />

PLZ, Ort<br />

Bank<br />

BIC<br />

Datum, Unterschrift<br />

IBAN<br />

Informationen zum Datenschutz:<br />

Ihre Daten werden durch den Verlag C.H.BECK selbst und nicht außerhalb der Europäischen Union verarbeitet. Ihre Daten werden nur für die Zwecke Ihrer Bestellung bzw. der Kundenbindung verwendet<br />

und so lange aufbewahrt, wie es die gesetzlichen Vorschriften vorsehen. Sie haben das jederzeitige Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger<br />

Daten und auf Löschung Ihrer Daten sowie auf Einschränkung der Verarbeitung nach den Vorschriften der DS-GVO. Sie haben das Recht, formlos jederzeit der Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft<br />

zu widersprechen. Sie haben das Recht der Beschwerde gegen die Datenverarbeitung bei der für den Verlag C.H.BECK zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Landesamt für Datenschutzaufsicht in Bayern.<br />

Im datenschutzrechtlichen Sinn verantwortliche Stelle: Verlag C.H.BECK, Wilhelmstr. 9, 80801 München; der Datenschutzbeauftragte ist erreichbar unter datenschutzbeauftragter@beck.de.<br />

Verlag C.H.BECK oHG<br />

Anzeigenabteilung<br />

Wilhelmstraße 9<br />

80801 München<br />

www.beck.de<br />

www.beck-stellenmarkt.de<br />

Anzeigenbestellung online:<br />

www.anzeigenbestellscheine.beck.de<br />

Anzeigenbestellung E-Mail:<br />

anzeigen@beck.de<br />

Kontakt: Media-Beratung<br />

Tel. (089) 3 81 89 – 687<br />

Download Mediadaten:<br />

www.mediadaten.beck.de


Haben Sie alle Klauseln im Blick?<br />

AGB KOMPLETT<br />

Ì erläutert die einschlägigen BGB-Normen (§§ 305 – 310)<br />

sowie des UKlaG<br />

Ì behandelt auch die internationalen Aspekte, insbesondere<br />

die Richtlinie 93/13/EWG über missbräuchliche<br />

Klauseln in Verbraucherverträgen<br />

Ì systematischer Teil »ABC der Klauseln und Vertragstypen«<br />

mit 1000 Seiten und über 110 Klauseln<br />

Ì Neukommentierungen und zusätzliche Darstellungen<br />

im Bereich IT-Recht, Urheberrecht, Mietrecht und<br />

Bankrecht<br />

Ì umfassende Berücksichtigung und Auswertung der<br />

einschlägigen Fachliteratur<br />

Ì renommierte, auf diesem Gebiet besonders ausgewiesene<br />

Fachautoren<br />

Der renommierte Großkommentar<br />

konzentriert das AGB-Recht der Verbrauchergeschäfte und<br />

des gewerblichen Geschäftsverkehrs in einem Band. Die<br />

Erläuterung relevanter rechtsnaher Vorschriften – aus BGB,<br />

UKlaG und dem internationalen Privat- und Prozessrecht –,<br />

der rechtsvergleichende Teil sowie die Kommentierung der<br />

EG-Richtlinie machen das Werk zu einer unverzichtbaren<br />

Hilfe.<br />

Zusätzlichen Nutzen bietet der Klauselkatalog zu typischen<br />

AGB einschließlich des Arbeits- und Versicherungsrechts<br />

unter sorgfältiger Auswertung der Rechtsprechung.<br />

Die Neuauflage<br />

wurde umfassend aktualisiert. Seit der Vorauflage vor sieben<br />

Jahren waren Hunderte von einschlägigen Entscheidungen<br />

einzuarbeiten. Der besonders praxisorientierte Klauselteil<br />

wurde aktualisiert, umgestaltet und um aktuelle Themen<br />

ergänzt.<br />

Wolf/Lindacher/Pfeiffer<br />

AGB-Recht<br />

7. Auflage <strong>2020</strong>. XXX, 2674 Seiten.<br />

In Leinen € 269,–<br />

ISBN 978-3-406-74045-9<br />

Neu im September <strong>2020</strong><br />

beck-shop.de/27708062<br />

Für den Praktiker besonders wertvoll ist aber das daran<br />

anschließende »ABC der Klauseln und Vertragstypen«<br />

auf über 1000 Seiten. (…) eine wahre Fundgrube.<br />

Dr. Alexander Wittwer LL.M., RA, in: Österreichisches Anwaltsblatt<br />

11/2014, zur Vorauflage<br />

Erhältlich im Buchhandel oder bei: beck-shop.de | Verlag C.H.BECK oHG · 80791 München | kundenservice@beck.de | Preise inkl. MwSt. | <strong>17</strong>2257<br />

facebook.com/verlagCHBECK linkedin.com/company/verlag-c-h-beck twitter.com/CHBECKRecht


High-Performer in allen Phasen.<br />

BAND 5<br />

JETZT<br />

LIEFERBAR<br />

Münchener Kommentar zum<br />

Aktiengesetz · AktG<br />

Gesamtwerk in 7 Bänden.<br />

5. Auflage. Rund 12.000 Seiten.<br />

In Leinen ca. € 2243,–<br />

(bis zum Erscheinen aller Bände,<br />

danach ca. € 2443,–)<br />

ISBN 978-3-406-72890-7<br />

Neu: Band 5<br />

beck-shop.de/25272333<br />

Band 1: §§ 1-75<br />

LIX, 2299 Seiten. In Leinen € 379,–<br />

Band 2: §§ 76 - 1<strong>17</strong>, MitbestG, DrittelbG<br />

LIX, 1906 Seiten. In Leinen € 319,–<br />

Band 3: §§ 118-<strong>17</strong>8<br />

Rd. 1500 Seiten. In Leinen ca. € 309,–<br />

Band 4: §§ <strong>17</strong>9-277<br />

Rd. 2200 Seiten. In Leinen ca. € 359,–<br />

Band 5: §§ 278-328, SpruchG<br />

LXI, 1662 Seiten. In Leinen € 319,–<br />

Band 6: §§ 329-410, WpÜG<br />

Rd. 1300 Seiten. In Leinen ca. € 279,–<br />

Band 7: SE-VO<br />

Rd. 1200 Seiten. In Leinen ca. € 279,–<br />

Davon profitieren Sie besonders<br />

zuverlässige Synthese der Rechtsprechung und sinnvolle Selektion im Bereich<br />

der Literatur<br />

übersichtliche Gliederung und vorzügliche Lesbarkeit<br />

auch für noch nicht entschiedene Fallkonstellationen wegweisend<br />

Einzigartige Münchener Kommentar-Qualität<br />

In sieben Bänden bietet dieses Standardwerk:<br />

Lösungsvorschläge, die dem Zusammenwachsen der europäischen Länder,<br />

der internationalen Kapitalverflechtung und -beschaffung sowie der Zunahme<br />

weltweit tätiger Konzerne Rechnung tragen<br />

Aktualität durch Berücksichtigung aller Gesetzesänderungen und<br />

-ergänzungen<br />

Praxisnutzen und wissenschaftliche Kompetenz<br />

Erfahrung von Experten, die sich als Unternehmensberater und Richter praktisch<br />

mit dem Aktienrecht befassen oder aber als Wissenschaftler auf diesem<br />

Gebiet tätig sind<br />

Hinweise zur Rechtslage in Österreich bei den Kommentierungen des deutschen<br />

Rechts.<br />

Band 5<br />

widmet sich dem Recht der Kommanditgesellschaft<br />

auf Aktien, dem<br />

Konzernrecht (Unternehmensverträge;<br />

Leitungsmacht und und Verantwortlichkeit<br />

bei Abhängigkeit von Unternehmen;<br />

eingegliederte Gesellschaften;<br />

Ausschluss von Minderheitsaktionären;<br />

wechselseitig beteiligt Unternehmen)<br />

sowie dem Spruchverfahrensgesetz.<br />

Die Ausführungen zur Rechtlage in<br />

Österreich finden sich mit der Kommentierung<br />

des Gesellschafter-Ausschluss-Gesetzes<br />

und einem Anhang<br />

zum Österreichischen Konzernrecht in<br />

separaten Abschnitten.<br />

Erhältlich im Buchhandel oder bei: beck-shop.de | Verlag C.H.BECK oHG · 80791 München | kundenservice@beck.de | Preise inkl. MwSt. | <strong>17</strong>1253<br />

facebook.com/verlagCHBECK linkedin.com/company/verlag-c-h-beck twitter.com/CHBECKRecht


Alles, was Sie zu Rechtsfragen<br />

in der Corona-Krise wissen müssen.<br />

Ratgeber für die rechtliche Praxis<br />

Die Corona-Krise stellt alle Gesellschaftsbereiche vor völlig<br />

neue Herausforderungen. Diese Herausforderungen werden<br />

angenommen und gemeistert, allerdings nicht immer unter<br />

genauer Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen und<br />

unter Berücksichtigung der Folgen. Während zunächst die<br />

faktische Bewältigung von Aufgaben im Vordergrund steht,<br />

gewinnt nun auch die rechtliche Beurteilung der Lebenssachverhalte<br />

große Bedeutung, insbesondere wenn es um<br />

die Frage geht, wie die Herausforderungen zu meistern sind<br />

und wie der Gesamtschaden verteilt wird.<br />

1. AUFLAGE<br />

VERGRIFFEN –<br />

JETZT NEU:<br />

2. AUFLAGE<br />

MIT ZAHLREICHEN<br />

NEUERUNGEN<br />

COVID-19:<br />

Auswirkungen auf das deutsche Recht<br />

Folgende Bereiche sind von Spezialisten des jeweiligen Rechtsgebiets<br />

im Hinblick auf spezifische Sachverhalte der Corona-Krise<br />

dargestellt, darunter: § 1 Allgemeines Leistungsstörungsrecht<br />

und Veranstaltungsrecht § 2 Kreditrecht § 3 Mietrecht<br />

§ 4 Wohnungseigentumsrecht § 5 Heimrecht § 6 Bauvertrag<br />

§ 7 Reiserecht § 8 Vereins- und Genossenschaftsrecht<br />

§ 9 Gesellschaftsrecht § 10 Sport § 11 Privatversicherungsrechtliche<br />

Probleme der Corona-Krise § 12 Transportrecht<br />

§ 13 Vertriebsrecht § 14 Zivilverfahren in Zeiten des Coronavirus<br />

§ 15 Sanierung und Insolvenz § 16 Vergabe- und EU-<br />

Bei hilfenrecht § <strong>17</strong> Öffentliches Recht § 18 Entschädigungsansprüche<br />

§ 19 Straf- und Strafprozessrecht § 20 Datenschutz.<br />

Schmidt<br />

COVID-19<br />

Rechtsfragen zur Corona-Krise<br />

2. Auflage. <strong>2020</strong>. XXVIII, 730 Seiten.<br />

Kartoniert € 49,–<br />

ISBN 978-3-406-76258-1<br />

Neu im September <strong>2020</strong><br />

beck-shop.de/31658261<br />

Die 2. Auflage<br />

enthält neue Informationen zum Vertriebsrecht, Datenschutz<br />

und Ausführungen zu Versammlungen im Bereich<br />

der GbR. Dazu viele Änderungen im Bereich des Strafrechts<br />

(u.a. zur Corona-App).<br />

Neu eingearbeitet sind außerdem die Gutscheinregelungen im<br />

Bereich der Kulturveranstaltungen und zu den Pauschalreisen.<br />

Besonders geeignet<br />

für Rechtsanwälte, Berater, Unternehmen und Unternehmer,<br />

die öffentliche Verwaltung, Richter und Gerichte.<br />

Erhältlich im Buchhandel oder bei: beck-shop.de | Verlag C.H.BECK oHG · 80791 München | kundenservice@beck.de | Preise inkl. MwSt. | <strong>17</strong>2245<br />

facebook.com/verlagCHBECK linkedin.com/company/verlag-c-h-beck twitter.com/CHBECKRecht


Die Textausgabe zur neuen<br />

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel.<br />

NEU<br />

VORTEILE AUF EINEN BLICK<br />

Ì verbindlicher Wegweiser für betriebliche<br />

Maßnahmenkonzepte<br />

Ì mit ergänzenden arbeitsschutzrechtlichen<br />

Bestimmungen<br />

Ì kompetente Einführung von Dr. Sebastian Felz, BMAS<br />

In Corona-Zeiten<br />

Beck’sche Textausgaben<br />

Arbeitsschutzstandard · ArbSchSt<br />

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard,<br />

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel<br />

<strong>2020</strong>. Rund 120 Seiten.<br />

Kartoniert ca. € 9,90<br />

ISBN 978-3-406-76140-9<br />

Neu im September <strong>2020</strong><br />

beck-shop.de/31501101<br />

benötigt der Arbeits- und Gesundheitsschutz<br />

einen verbindlichen Wegweiser für<br />

betriebliche Maßnahmenkonzepte. Die<br />

Bundesregierung hat in dem SARS-CoV-<br />

2-Arbeitsschutzstandard und der neuen<br />

konkretisierenden SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel<br />

die für alle Betriebe geltenden<br />

Anforderungen zusammengestellt. Neben<br />

dem Originalwortlaut dieser beiden Dokumente<br />

enthält die Textausgabe weitere<br />

arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen, die<br />

zum Verständnis und zur Anwendung des<br />

SARS-CoV-2-Instrumentariums notwendig<br />

sind. Bei Berücksichtigung des Standards<br />

und der Regel ist davon auszugehen, dass<br />

die erforderlichen Vorschriften des Arbeitsschutzes<br />

eingehalten sind. Die Regel hilft<br />

somit, trotz COVID-19 den Betrieb wieder<br />

aufzunehmen bzw. aufrechtzuerhalten.<br />

Die Textausgabe brauchen<br />

Unternehmen, Justitiare, Anwälte, Gesundheits-<br />

und Gewerbeämter, Betriebsärzte,<br />

Sicherheitsbeauftragte sowie Betriebs- und<br />

Personalräte.<br />

Erhältlich im Buchhandel oder bei: beck-shop.de | Verlag C.H.BECK oHG · 80791 München | kundenservice@beck.de | Preise inkl. MwSt. | <strong>17</strong>2260<br />

facebook.com/verlagCHBECK linkedin.com/company/verlag-c-h-beck twitter.com/CHBECKRecht


Monats-Statistik<br />

Der juristische Arbeitsmarkt in Zahlen, Daten, Fakten 09/<strong>2020</strong><br />

DIE BESTERZIELTEN ERGEBNISSE<br />

IM ERSTEN STAATSEXAMEN<br />

RESPEKT! 11 Kandidatinnen bzw. Kandidaten<br />

haben in Bayern die Bestnote geschafft.<br />

Quelle: Bundesamt für Justiz, Zahlen für 2018 wurden erst <strong>2020</strong> veröffentlicht<br />

DAS JURASTUDIUM IST BELIEBT<br />

Die populärsten Studienfächer im Überblick.<br />

Betriebswirtschaftslehre<br />

Informatik<br />

Rechtswissenschaft<br />

Maschinenbau(-wesen)<br />

Medizin (Allgemein-Medizin)<br />

Wirtschaftswissenschaften<br />

Psychologie<br />

Germanistik / Deutsch<br />

Wirtschaftsingenieurwesen<br />

Elektronik<br />

Wirtschaftsinformatik<br />

121.200<br />

116.843<br />

109.445<br />

96.115<br />

89.823<br />

85.190<br />

72.610<br />

70.692<br />

68.471<br />

62.104<br />

235.286<br />

Quelle: Statista 2019, WS 2018/2019


BECK<br />

Deutschlands große Jobbörse<br />

für für Anwälte und und Juristen<br />

JUSTITIA WIRD WEIBLICHER<br />

57%<br />

35%<br />

46%<br />

61%<br />

49%<br />

Monats-Statistik<br />

REFERENDARINNEN<br />

9.1<strong>17</strong><br />

ANWÄLTINNEN<br />

57.999<br />

RICHTERINNEN<br />

9.761<br />

PROBERICHTERINNEN<br />

829<br />

STAATSANWÄLTINNEN<br />

2.797<br />

Quelle: Bundesministerium für Justiz und BRAK 2018<br />

Schnelle Online-Veröffentlichung<br />

ZAHL DES MONATS:<br />

65.677<br />

Ihre Ihre Stellenanzeige im BECK im BECK Stellenmarkt!<br />

Online Online<br />

• über • über 3.000 3.000 Stellenangebote jährlich jährlich<br />

• ca. • 5 ca. Millionen 5 Millionen Page Page Impressions/Jahr<br />

Im Jahr 2019 studierten 65.677 Studentinnen<br />

Jura – das • je • nach je nach Position Position bis zu bis 1.600 zu 1.600 Klicks Klicks auf auf<br />

entspricht 56% der Jurastudierenden! Im Ranking der eine eine Stellenanzeige (innerhalb (innerhalb der der Laufzeit) Laufzeit)<br />

beliebtesten Studienfächer ist die Betriebswirtschaftslehre<br />

• • Stellenanzeigen auf binnen<br />

auf beck-stellenmarkt.de binnen<br />

unübertroffen auf Platz eins – mit 113.110 Studentinnen.<br />

Alle Statistiken finden Sie auch unter:<br />

24 Stunden 24 Stunden nach nach Auftragseingang<br />

Einen sehr hohen Frauenanteil hatten übrigens Psychologie<br />

mit 74% (63.465 Studentinnen) und Medizin mit 62%<br />

(59.636 Studentinnen).<br />

Quelle: Bundesamt für Statistik<br />

beck-stellenmarkt.de<br />

RECHT STEUERN WIRTSCHAFT<br />

www.beck-stellenmarkt.de/ratgeber<br />

Print Print<br />

• •<br />

• •<br />

• •<br />

• Zitiertitel •<br />

• •<br />

• •<br />

• •<br />

* auf Anfrage<br />

Verlag Verlag C.H.BECK C.H.BECK oHG oHG<br />

Media-Beratung<br />

Wilhelmstraße 9 9<br />

80801 80801 München München<br />

Kontakt Kontakt<br />

Tel. (089) Tel. (089) 3 81 38981 – 89 687– 687<br />

mediaberatung@beck.de


Die ganze Vielfalt des<br />

Insolvenzrechts.<br />

VORTEILE AUF EINEN BLICK<br />

Ì orientiert sich am Ablauf des Insolvenzverfahrens<br />

Ì stellt geballtes Fachwissen praxistauglich dar<br />

Ì berücksichtigt auch die vom Gesetzgeber nicht<br />

normierten Schwerpunkte<br />

Der »Gottwald/Haas«<br />

Gottwald/Haas<br />

Insolvenzrechts-Handbuch<br />

6. Auflage. <strong>2020</strong>. XLI, 3037 Seiten.<br />

In Leinen € 279,–<br />

ISBN 978-3-406-72392-6<br />

Neu im September <strong>2020</strong><br />

beck-shop.de/23916718<br />

bietet allen Beteiligten in jedem Stadium des Insolvenzverfahrens<br />

vielseitige Hilfestellung. Dank der umfassenden<br />

Darstellung in Handbuch-Form können auch diejenigen<br />

praxiswichtigen Themen vertieft werden, die in Kommentaren<br />

oft zu kurz kommen, wie:<br />

Ì Arbeits- und Sozialrecht<br />

Ì Besonderheiten der Gesellschaftsinsolvenz<br />

Ì Sonderstellung der Banken<br />

Ì Steuerrecht<br />

Ì transnationale Insolvenzverfahren.<br />

Die Neuauflage<br />

präsentiert sich durchweg überarbeitet und aktualisiert. Das<br />

Handbuch berücksichtigt zahlreiche Neuerungen und Änderungen<br />

seit der letzten Auflage, darunter:<br />

Ì das kodifizierte Konzerninsolvenzrecht<br />

Ì die Änderungen im Anfechtungsrecht<br />

Ì die Ergebnisse der ESUG-Evaluation sowie<br />

Ì das vorinsolvenzliche Sanierungsverfahren (RL der<br />

Europäischen Kommission über präventive Restrukturierungsrahmen).<br />

… eine wertvolle Bereicherung für jeden Insolvenzpraktiker.<br />

Dr. Thomas Klink, in: Die Justiz 12/2015, zur Vorauflage<br />

Erhältlich im Buchhandel oder bei: beck-shop.de | Verlag C.H.BECK oHG · 80791 München | kundenservice@beck.de | Preise inkl. MwSt. | <strong>17</strong>1334<br />

facebook.com/verlagCHBECK linkedin.com/company/verlag-c-h-beck twitter.com/CHBECKRecht


Beitrag<br />

BECK Stellenmarkt<br />

Was gutes Verhandeln mit Bäumefällen zu tun hat<br />

Im Business dominieren Verhandlungen die Agenda. Das trifft für<br />

Kanzleien ebenso zu wie für Einkäufer und Verkäufer in der Wirtschaft.<br />

Verhandlungstrainer Josef Abeltshauser hat viele Jahre im B2B-Automotive-Sektor<br />

gearbeitet. Im Interview mit Susanne Kleiner berichtet er,<br />

wie die Industrie gute Geschäfte macht und was das mit Anwälten und<br />

Unternehmensjuristen zu tun hat. Und er verrät, was er beim Bäumefällen<br />

über die besten Strategien lernt. Ein Perspektivenwechsel verbunden<br />

mit der Einladung, Verhandlungsführung neu zu denken.<br />

Sie haben viele Jahre im B2B-Automotive-Sektor verhandelt.<br />

Was raten Sie Kanzleien, wenn es ums Verhandeln geht?<br />

Bereiten Sie sich gut vor. Und widerstehen Sie Ihrem Tunnelblick. Denn:<br />

Es zählt nicht nur Rechtliches. Auch die Psychologie beeinflusst Gespräche.<br />

Erfahrene Köpfe stellen sich darauf ein: In welchem Kontext bewegt sich<br />

mein Gegenüber? Mit welchen Menschen habe ich es zu tun? Wie gehe ich<br />

mit unterschiedlichen Typen um? Der harte Wettbewerb hat die Industrie<br />

gelehrt, vielfältige Facetten einzukalkulieren. Und: In produzierenden Wirtschaftszweigen<br />

folgt die Verkaufs- und Einkaufspraxis eigenen Regeln. Mit<br />

diesen ungeschriebenen Gesetzen setzen sich vorausschauende Unternehmensjuristen<br />

und beratende Anwälte bewusst auseinander.<br />

Wie erschließen sich Anwälte diese ungeschriebenen Gesetze?<br />

Ganz einfach: Sie reden mit den Fachkräften aus Vertrieb und Einkauf.<br />

Und sie hören zu. Ich habe oft erlebt, dass Verhandler und Anwälte nicht<br />

zusammenkommen. Der reine Gesetzestext läuft am Verhandlungstisch<br />

meist ins Leere. Eine Krux dabei: Rechtsberater bevorzugen oft den juristischen<br />

Weg. Wer Deals verhandelt, gibt jedoch alles, um Geschäfte nicht<br />

platzen zu lassen. Erfolgreich Verhandeln bedeutet also auch, eine gemeinsame<br />

geschäftliche Zukunft zu ermöglichen. Umsichtige Rechtsberater<br />

fühlen sich in ihre Kollegen oder Mandanten hinein.<br />

Wie schaffen es Kanzleien und Rechtsabteilungen, ihren<br />

Nachwuchskräften Verhandlungsstärke näherzubringen?<br />

An der Uni lernt man so etwas nicht.<br />

Es ist gut, Berufseinsteiger zu fordern und zu fördern. Fälle und Gerichtstermine<br />

gemeinsam vorzubereiten. Die Jungen zur Verhandlung mitzunehmen.<br />

Verlauf und Ergebnis aufzuarbeiten, zu diskutieren und kritisch zu reflektieren.<br />

Verantwortung zu übertragen, Vertrauen zu schenken, Fehler als<br />

Erkenntnisbringer willkommen zu heißen und Feedback zu geben. Prägende<br />

Mentoren unterstützen individuell und ermutigen junge Menschen, an sich<br />

zu glauben – besonders, wenn sie sich ihrer selbst noch nicht sicher sind.<br />

Verhandlungen können auch belastend sein. Wie äußert sich das?<br />

Nicht jeder ist zum Verhandeln geboren. Passionierte Verhandler halten die<br />

Spannungen aus, die typischerweise auftauchen. Wer Angst hat oder verunsichert<br />

ist, macht zu. Wer Probleme auf sich bezieht und sie mit ins Privatleben<br />

nimmt, belastet sich psychisch. Es sind viel zu viele Menschen, die bis<br />

zum Zusammenbruch durchhalten; die sich nicht eingestehen, dass sie im<br />

falschen Job sind. Besser ist es, Grenzen zu erkennen und die Stelle zu wechseln.<br />

Oder bei grundsätzlicher Eignung sich coachen oder trainieren zu lassen.<br />

Was hilft, um stabil in Gespräche zu gehen und gut für sich zu<br />

sorgen?<br />

Bereits bei der Berufswahl gilt es, herauszufinden: Bin ich für den Job geeignet?<br />

Oder werde ich eher als Berater oder als Forscher und Entwickler<br />

glücklich? Und umgekehrt tun Arbeitgeber gut daran zu prüfen, ob die<br />

Stärken der Bewerber zu der Stelle passen. Grundsätzlich helfen Sport, ausreichend<br />

Schlaf, gesunde Ernährung und mentale Anker. Wer seine Kraftquellen<br />

identifiziert und sie im Alltag anzapft, sorgt gut für sich. Und: Unangenehme<br />

Situationen sind Teil der Aufgabe. Punkt. Das zu akzeptieren<br />

befreit. Standfestigkeit entwickelt außerdem, wer sich nicht vergleicht oder<br />

anderen nacheifert.<br />

Wie gewinnen Sie Abstand von Ihrem anspruchsvollen Beruf?<br />

Ich tanke auf, wenn ich mit meiner Frau und meinen zwei Söhnen zusammen<br />

bin. Übrigens: Meine Jungs sind inzwischen fast so alt wie ich war, als<br />

ich meinen ersten wichtigen Verhandlungserfolg verbucht habe. Ich erinnere<br />

mich noch gut und sehr gerne daran. Ich war unglaublich stolz: Nach intensivem<br />

Hin und Her hat mir mein Vater zum ersten Mal die Motorsäge in<br />

die Hand gedrückt. Damals war ich zwölf. Ich habe das Glück, ein Stück<br />

Wald zu besitzen. In der Natur finde ich Ruhe. Im Moment baue ich mein<br />

Gebiet von einer Fichten-Monokultur zu einem widerstandsfähigen Mischwald<br />

um. So bleibe ich auch körperlich in Bewegung. Im Wald habe ich sowieso<br />

die besten Ideen und sinniere gerne über Parallelen zu meinem Beruf.<br />

Was hat Bäumefällen mit Verhandlungskunst zu tun?<br />

Die Bäume erinnern mich daran, sorgfältig, demütig und wachsam zu sein.<br />

Auch mir passiert es nach dreißig Jahren Waldarbeit manchmal immer noch,<br />

dass ich übereilt die Motorsäge ansetze. Gedanken wie ‚Das habe ich schon<br />

hundert Mal gemacht‘ oder ‚es muss schnell gehen‘ rächen sich unmittelbar.<br />

Beim Bäumefällen habe ich gelernt, mein Gegenüber individuell wahrzunehmen,<br />

die passende Strategie zu entwickeln, erstklassiges Werkzeug bereitzuhalten,<br />

Kompetenz und Know-how zu verinnerlichen und mich körperlich<br />

und geistig fit zu halten. Sonst ist schnell der Wurm drin. Die Natur<br />

lehrt mich, Verhandlungen geerdet anzugehen und Methoden handfest zu<br />

vermitteln. Auch weil ich weiß: Trotz bester Vorbereitung kann immer etwas<br />

Unvorhergesehenes passieren.<br />

www.beck-stellenmarkt.de/ratgeber<br />

Über die Interviewpartner:<br />

Josef Abeltshauser<br />

ist Verhandlungstrainer, Berater und<br />

Business-Coach im Großraum Landshut.<br />

Der Maschinenbau-Ingenieur hat viele<br />

Jahre als Führungskraft im Vertrieb in der<br />

B2B-Automotive-Industrie gearbeitet. Als<br />

ausgewiesener Experte für Vertrieb und Einkauf unterstützt der<br />

Trainer und Online- Trainer Unternehmen dabei, die Verhandlungskompetenzen<br />

von Führungskräften und Mitarbeitern zu professionalisieren<br />

und praxisnah zu verankern.<br />

www.abeltshauser-training.de<br />

Susanne Kleiner<br />

ist Kommunikationsexpertin, Autorin,<br />

Texterin, Trainerin (dvct), Online-Trainerin<br />

und Coach (dvct) in Freiburg im Breisgau.<br />

Führungskräften und Teams vermittelt sie in<br />

Workshops, Trainings, Coachings und Impulsvorträgen<br />

Kompetenzen rund um Text & PR,<br />

Kommunikation in Konflikten, Krisen und<br />

Veränderungsprozessen, Führung und Selbstführung,<br />

mentale Stärke und Wertewandel.<br />

www.susanne-kleiner.de<br />

Beitrag


Die schönste Form der Terminplanung.<br />

Beck’scher Juristen-Kalender 2021<br />

<strong>2020</strong>. 282 Seiten.<br />

Mit beiliegendem Terminplaner (16 Seiten).<br />

In Cabra-Lederfaser € 47,–<br />

ISBN 978-3-406-72420-6<br />

Neu im August <strong>2020</strong><br />

beck-shop.de/23986218<br />

Praktisch und repräsentativ<br />

Das übersichtliche Kalendarium ermöglicht eine unkomplizierte und weitreichende<br />

Terminplanung und -eintragung.<br />

Das bewährte Arbeitsmittel und beliebte Geschenk bietet:<br />

Ì praktische Wochen-, Monats- und Jahresübersichten für die vorausschauende<br />

Terminplanung<br />

Ì umfassenden Service: Postgebühren, Entfernungs tabelle, Städteverzeichnis,<br />

Maßeinheiten, Feiertage und Ferientermine, Zeitzonen, wichtige Service-Rufnummern<br />

und Internet-Adressen sowie Messe- und Tagungstermine<br />

Ì einen herausnehmbaren Terminplaner für unterwegs<br />

Ì wichtige juristische Informationen: Gebührentabellen; Tilgungstabelle für<br />

Darlehen; Pfändungsfreigrenzen; Fristen aus allen Prozessarten; BAK- (Widmark-)<br />

Formel; Promillegrenzen im Straßenverkehr; Verjährungs-ABC; Adressen<br />

von Gerichten, Behörden, Berufsorganisationen, Botschaften, Verbänden,<br />

Versicherungen etc.; Kfz-Schadensabwicklung Europa; Bußgeldkatalog; Düsseldorfer<br />

Tabelle.<br />

Erhältlich im Buchhandel oder bei: beck-shop.de | Verlag C.H.BECK oHG · 80791 München | kundenservice@beck.de | Preise inkl. MwSt. | <strong>17</strong>2251<br />

facebook.com/verlagCHBECK LinkedIn.com/company/Verlag-C-H-Beck twitter.com/CHBECKRecht

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!