15.02.2021 Aufrufe

L'Orfeo Barockorchester Michi Gaigg Diskografie 2021

Happy Birthday L’Orfeo! 25 Jahre L’Orfeo Barockorchester & Michi Gaigg 2021 – ein Jubeljahr für das L’Orfeo Barockorchester! Doch wie ein Jubiläum begehen in solch außergewöhnlichen, pandemischen Zeiten? Mit einem stolzen Blick auf die umfangreiche Diskografie: Über 40 CD-Produktionen hat L’Orfeo seit 1996 eingespielt – 39 davon sind bis dato veröffentlicht, viele davon prämiert und von Presse und Publikum hochgelobt. Sie sind ein Kaleidoskop unseres musikalischen Weges – vom französischen, deutschen und österreichischen Barock über die Mannheimer Schule zur Wiener Klassik und zur Frühromantik. www.lorfeo.com

Happy Birthday L’Orfeo!
25 Jahre L’Orfeo Barockorchester & Michi Gaigg

2021 – ein Jubeljahr für das L’Orfeo Barockorchester! Doch wie ein Jubiläum begehen in solch außergewöhnlichen, pandemischen Zeiten?

Mit einem stolzen Blick auf die umfangreiche Diskografie: Über 40 CD-Produktionen hat L’Orfeo seit 1996 eingespielt – 39 davon sind bis dato veröffentlicht, viele davon prämiert und von Presse und Publikum hochgelobt. Sie sind ein Kaleidoskop unseres musikalischen Weges – vom französischen, deutschen und österreichischen Barock über die Mannheimer Schule zur Wiener Klassik und zur Frühromantik.

www.lorfeo.com

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Diskografie

L’Orfeo Barockorchester Michi Gaigg

25

J A H R E


Happy Birthday L’Orfeo!

25 Jahre L’Orfeo Barockorchester & Michi Gaigg

2021 – ein Jubeljahr für das L’Orfeo Barockorchester! Doch wie ein

Jubiläum begehen in solch außergewöhnlichen, pandemischen Zeiten?

Michi Gaigg

und ihre „orpheischen“

Mitstreiter gehen

mit einem tänzerischen

Elan, einer rhythmischen Präzision und

Mit einem stolzen Blick auf unsere umfangreiche Diskografie:

Über 40 CD-Produktionen hat L’Orfeo seit 1996 eingespielt –

39 davon sind bis dato veröffentlicht, viele davon prämiert und von

Presse und Publikum hochgelobt. Sie sind ein Kaleidoskop unseres

musikalischen Weges – vom französischen, deutschen und österreichischen

Barock über die Mannheimer Schule zur Wiener Klassik und

zur Frühromantik. Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres erscheint im

Herbst bei cpo die Gesamteinspielung des sinfonischen Kosmos

von Franz Schubert: alle acht Sinfonien und die dazugehörigen

Fragmente unter der musikalischen Leitung von Michi Gaigg. Damit

haben wir unseren ersten Achttausender erklommen!

Klarheit zu Werke, dass man […]

gar nicht genug bekommen kann […].

Stereoplay,

Attila Csampai

Mit der digitalen Festschrift „take.25 – das Jubeljahr“. Lesen,

lauschen und staunen Sie, wenn 25 Jahre L’Orfeo Barockorchester

auf unserer Website aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet

werden: Audios zu „Stilo Orfeo – eine Hörschule“, „L’Orfeo live“

und „L’Orfeo illustriert in Tusche“ sind ebenso zu finden wie „Klingende

Fotoalben“, Interviews, Lesenswertes rund um unsere musi kalischen

Ausgrabungen, eine Chronik u. v. m. Unser großer Dank gilt Gabriela

Kaegi, der langjährigen Musikredakteurin von Radio SFR 2 Kultur,

für die Gestaltung und Redaktion dieser digitalen Festschrift!

Mit Oper und Konzerten, die hoffentlich bald wieder stattfinden

können … Von Telemanns Passionsoratorium „Das selige

Erwägen“, der selten gehörten Händel-Oper Siroe, Re di Persia,

Orchestersuiten von Jean-Philippe Rameau und Bachs Brandenburgischen

Konzerten über W. A. Mozart bis zum Schubert-Sinfonien-

Finale. Den detaillierten Spielplan finden Sie auf www.lorfeo.com.

Feiern Sie mit uns!

Michi Gaigg und

die Musikerinnen und Musiker des

L’Orfeo Barockorchesters



CD-Releases 2021 | In Vorbereitung

cpo | Release: März 2021

Joseph Haydn

L’incontro improvviso

Dramma giocoso Hob. XXVIII:6

Bernhard Berchtold,

Elisabeth Breuer, Anna

Willerding, Annastina Malm,

Markus Miesenberger,

Rafael Fingerlos,

Michael Wagner Gesang

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

cpo | Release: Sommer 2021

Georg Philipp

Telemann

Bläserouvertüren Vol. 2

Alster Ouvertüre TWV 55:F11

in der reinen Bläserbesetzung

für 4 Hörner, 4 Oboen und

2 Fagotte

u. a.

L’Orfeo Bläserensemble

Carin van Heerden Leitung

Zum Abschluss und Höhepunkt des Jubiläumsjahres!

Franz Schubert

Sämtliche Sinfonien

& sinfonische Fragmente

cpo, 2020

Georg Philipp

Telemann

3 Ouvertürensuiten

Ouverture TWV 55:G1

Ouverture à 6 TWV 55:B13

(Ersteinspielung)

Ouverture TWV 55:G5

L’Orfeo Barockorchester

Carin van Heerden Leitung

Jean-Philippe

Rameau

Suiten und Arien aus

Pigmalion und Dardanus

Anders J. Dahlin Haute-Contre

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Diese Quintessenz jahrzehntelanger

Erfahrung mit solcher Musik führt ganz nach oben

ins Pantheon der Rameau-Interpretationen.

CONCERTO – Das Magazin für Alte Musik

This is a must

for all baroquophiles!

Early Music Review

Wolfgang Amadeus

Mozart

MoZart – Zero to Hero

cpo, 2020

cpo | Release: Herbst 2021

Gesamteinspielung

Sinfonien Nr. 1 bis 8

Sinfonische Fragmente

D 2 A, 2 B, 2 G, 74 A, 71 C, 94 A,

729 (I. Adagio – Allegro, T. 1-115),

Scherzo-Fragment aus D 759

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Daniel Behle Tenor

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Sony Classical, 2019

Ouvertüre und Arien aus

Don Giovanni, Così fan tutte

Arien aus Die Entführung aus dem

Serail, Die Zauberflöte, La Betulia

liberata, La Clemenza di Tito

und Idomeneo

* ausgezeichnet mit *

OPUS KLASSIK –

Sänger des Jahres 2020



Felix Mendelssohn

Bartholdy

Elias Oratorium op. 70

Georg Philipp

Telemann

Bläserouvertüren Vol. 1

Matthias Helm, Cornelia

Horak, Ida Aldrian, Daniel

Johannsen SolistInnen

cappella nova graz

Domkantorei St. Pölten

L’Orfeo Barockorchester

Otto Kargl Leitung

Man wandert mit und leidet mit, marschiert durch Wüsten,

sucht nach Wasser und fürchtet Feuer, Teufel und Gott.

Süddeutsche Zeitung

ORF, 2020 | Live-Aufnahme

L’Orfeo Bläserensemble

Carin van Heerden Leitung

cpo, 2018

Ouvertüren

TWV 44:16 (Ersteinspielung),

TWV 44:8, 44:10, 44:14

Concerto a 5 TWV 44:2

The L’Orfeo wind players

are outstanding.

Early Music Review

Georg Friedrich

Händel

The Life. The Light. The Way.

Geistliche Arien aus Theodora,

Saul, Joshua, Solomon u. a.

Concerti grossi op. 3 Nr. 4

und „Alexander’s Feast“

Ouvertüren aus Susanna

und Alexander Balus

Franz Vitzthum Countertenor

L’Orfeo Barockorchester

Julian Christoph Tölle Dirigent

Eine Erfolgsproduktion.

Ein Feuerwerk […]

Nürnberger Nachrichten

Christophorus, 2020

Johann Sebastian Bach

Cembalokonzerte

BWV 1052, 1061, 1062 & 1065

arrangiert für 2 bis 8 Marimbas

und Orchester von Bogdan Bacanu

The Wave Quartet

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Virtuos und mitreißend, […]

ein herausforderndes Klangabenteuer.

SWR2

Sony Classical, 2017

Felix Mendelssohn

Bartholdy

Streichersinfonien Vol. 3

unter Verwendung eines

Hammerflügels als Generalbass

Felix Mendelssohn

Bartholdy

Streichersinfonien Vol. 2

unter Verwendung eines

Hammerflügels als Generalbass

Margot Oitzinger Alt

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

cpo, 2019

Sinfonia VIII D-Dur

Che vuoi mio cor? … Io lo so.

Szene für Alt und Streicher (Ersteinspielung)

Sinfonia IX C-Dur

Don’t let […] Mendelssohn’s

youthful experiments pass you by.

MusicWeb International

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

cpo, 2017

Sinfonia VII d-Moll „Minerva“

(inklusive der fragmentarisch erhaltenen

Erstfassung des 4. Satzes, Ersteinspielung)

Sinfonia X h-Moll, Sinfoniesatz c-Moll

Sinfonia XII g-Moll

Rocking The Mendelssohn String Symphonies.

Forbes.com, The 10 Best Classical Recordings Of the Year



Franz Schubert

Arien und Ouvertüren

Arien, Romanzen und Ouvertüren

aus Die Zauberharfe, Claudine von Villa

Bella, Die Freunde von Salamanka,

Adrast, Lazarus, Alfonso und Estrella,

Fierrabras, Das Zauberglöckchen

Daniel Behle Tenor

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Wenn jemand geeignet ist, Schubert als Opernkomponist

überzeugend zu rehabilitieren, dann diese Interpreten!

Bayern Klassik

deutsche harmonia mundi | Sony Music, 2017

* ausgezeichnet von *

DIAPASON

cpo, 2014 (Neuveröffentlichung)

Jean-Féry Rebel

Les Élémens

Jean-Philippe Rameau

Suite aus Castor et Pollux

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Gaigg is a decisive leader who

encourages her colleagues to brandish their

bows and clip the dotted notes with

breathtaking panache […].

Gramophone

Johann

Sebastian Bach

Kantaten für Solo-Sopran

Georg Philipp

Telemann

Miriways

Singspiel in drei Akten TWV 21:24

Ich bin in mir vergnügt BWV 204

Mein Herze schwimmt im Blut

BWV 199 (Fassung Weimar 1714)

Alles mit Gott und nichts ohn’ ihn.

Aria BWV 1127

Dorothee Mields Sopran

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Packend […],

ausdrucksvoll […], berührend.

Crescendo

Markus Volpert,

Ulrike Hofbauer, Julie

Martin du Theil, Gabriele

Hierdeis, Stefan Zenkl,

Ida Aldrian, Susanne Drexl,

Ilja Werger Gesang

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

„Miriways“ ist ein Glücksfall:

inhaltlich relevant, musikalisch

farbig und spannend.

Opernwelt

Carus | SWR2, 2015

cpo, 2014 | Live-Aufnahme

Felix Mendelssohn

Bartholdy

Streichersinfonien Vol. 1

unter Verwendung eines

Hammerflügels als Generalbass

Sinfonien I bis VI

Georg Friedrich Händel

Joshua

Oratorium HWV 64

Gerlinde Sämann, Martina

Daxböck, Wiebke Lehmkuhl,

Daniel Johannsen, Josef Wagner

SolistInnen

* ausgezeichnet mit *

ORF Ö1 –

Pasticcio-Preis

cpo, 2015

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Buy this and start saving for

the next installment!

Early Music Review

Majestätisch und erhebend.

Niederösterreichische Nachrichten

ORF, 2014 | Live-Aufnahme

cappella nova graz

Domkantorei St. Pölten

L’Orfeo Barockorchester

Otto Kargl Leitung



Wolfgang

Amadeus Mozart

Betulia liberata

Azione sacra KV 118

* nominiert für *

International Classical Music Awards 2015

Margot Oitzinger, Christian

Zenker, Markus Volpert,

Marelize Gerber, Ulrike

Hofbauer, Barbara Kraus Gesang

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Georg Philipp Telemann

Sämtliche

Violinkonzerte Vol. 4

Ouvertürenkonzerte

TWV 55:G6, E3 und g7

Elizabeth Wallfisch und das L’Orfeo Barockorchester

unterstreichen ihre Expertise.

Klassik.com

L’Orfeo Barockorchester

Elizabeth Wallfisch Leitung

Challenge Classics, 2013

cpo, 2012

Georg Philipp Telemann

Hoffnung des Wiedersehens

Arien aus Omphale, Almira,

Ricardo Primo, Nebucadnezar u. a.

Kantaten Mein Vergnügen wird sich

fügen, Die Hoffnung des Wiedersehens

u. a.

Dorothee Mields Sopran

Martin Jopp Violine

Carin van Heerden Oboe d’amore

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

A delight from start to finish.

BBC Music Magazine –

Choral & Song Choice

deutsche harmonia mundi | Sony Music, 2012

Jean-Philippe

Rameau

Suiten aus Zaïs und

Hippolyte et Aricie

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Michi Gaigg und ihre

„orpheischen“ Mitstreiter gehen mit einem tänzerischen Elan,

einer rhythmischen Präzision und Klarheit zu Werke, dass man […]

gar nicht genug bekommen kann […].

Stereoplay

Capriccio | Crystal Classics, 2011 (vergriffen)

Franz Schubert

Konzertouvertüren

Sinfonie Nr. 5

Christoph

Willibald Gluck

Fünf Sinfonien

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

* ausgezeichnet mit *

ORF Ö1 –

Pasticcio-Preis

[…] mich beeindruckt,

wie Michi Gaigg mit ihrem

ganz eigenen Stil zu interpretieren

mich auch Schubert anders hören lässt.

SRF 2 Kultur

* ausgezeichnet von *

Radio Klassik – Stephansdom

This is an important addition

to the Gluck discography

and definitely worth

the collector’s attention.

Classics Today

deutsche harmonia mundi | Sony Music, 2012 (vergriffen)

cpo, 2011



Fazit: Punkt, Satz

und Sieg für Gaigg.

Fono Forum

Georg Philipp Telemann

Orpheus

oder

Die wunderbare Beständigkeit der Liebe

Oper in drei Akten TWV 21:18

Dorothee Mields, Markus

Volpert, Ulrike Hofbauer,

Christian Zenker, Barbara

Kraus, Reinhard Mayr, Marelize

Gerber, Julie Comparini Gesang

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

* ausgezeichnet mit *

ECHO KLASSIK –

Nachwuchskünstlerin Gesang 2009

Joseph Haydn

Arie per un’amante

Sämtliche Einlagearien

für Sopran und Orchester

Nuria Rial Sopran

Margot Oitzinger Mezzosopran

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Schweben mit Haydn

Musik & Theater

deutsche harmonia mundi | Sony Music, 2011

deutsche harmonia mundi | Sony Music, 2009 (vergriffen)

Joseph Haydn

Die wüste Insel

Spätfassung der azione teatrale

L’isola disabitata Hob. XXVIII:9

Ulrike Hofbauer, Barbara

Kraus, Christian Zenker,

Reinhard Mayr Gesang

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

Unbedingt anhören: Packend wie ein gutes Hörbuch.

Radio Swiss Classic

deutsche harmonia mundi | Sony Music, 2010 (vergriffen)

Georg Philipp

Telemann

3 Ouvertürensuiten

Ouverture TWV 55:Es2

Ouverture TWV 55:F14

Ouverture TWV 55:a2

L’Orfeo Barockorchester

Carin van Heerden Leitung

Kommt dann noch eine in allen Belangen überlegene Blockflötenvirtuosin

wie Carin van Heerden dazu, so ist das Glück nahezu vollkommen.

Klassik Heute

cpo, 2008

Josef Mysliveček

Sämtliche

Bläserquintette

und -oktette

Johann Caspar

Ferdinand Fischer

Le Journal du Printemps

Ouvertürensuiten (Ersteinspielung)

L’Orfeo Bläserensemble

Carin van Heerden Leitung

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Außerordentlich klangschön –

blendend aufgelegte Musiker – schlüssige Interpretationen. […]

Das sind echte Repertoireentdeckungen!

CONCERTO – Das Magazin für Alte Muik

* ausgezeichnet von *

DIAPASON

[…] this is an unfailing source of joy

– a very important contribution

to the recorded repertoire.

American Record Guide

cpo, 2010

cpo, 2007



Georg Philipp

Telemann

Sämtliche Violinkonzerte Vol. 2

Georg Friedrich

Händel

Int. Barocktage Stift Melk

Konzerte TWV 51:C3, g1, h2, G7, a2,

B1 („Pisendel-Konzert“), A4

L’Orfeo Barockorchester

Elizabeth Wallfisch Leitung

Langsame Sätze bezaubern durch elegisch zarte Klangpoesie,

schnelle berauschen durch ihren unwiderstehlichen Drive.

Schwäbische Zeitung

Nuria Rial Sopran

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Armida abbandonata.

Cantata a voce sola con stromenti

Rezitative und Arien aus

Giulio Cesare in Egitto, Alcina

und Agrippina

Instrumentalwerke von

Benedikt Anton Aufschnaiter

und Georg Muffat

cpo, 2007

ORF, 2004 | Live-Aufnahme

Ludwig van Beethoven

Mödlinger Tänze – Kontretänze

Deutsche Tänze – Menuette

Georg Philipp

Telemann

Sämtliche Violinkonzerte Vol. 1

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Konzerte TWV 51:C2,

G8, e3, D9, E2, F2, D10

Hintersinnig, frech, witzig, vif

und ein klein wenig unverschämt

spielt Michi Gaigg mit ihrem

L’Orfeo Barockorchester […] und unterwandert die genretypische

Behäbigkeit dieser „Unterhaltungsmusik“ mit liebevoll ironischer

Zuspitzung, genauso wie einst der Komponist aus Bonn.

Falter

cpo, 2006

L’Orfeo Barockorchester

Elizabeth Wallfisch Leitung

Die CD-Reihe wird ein neues kleines Juwel

in der cpo-Krone sein.

Klassik.com

cpo | SWR2, 2004

Josef Mysliveček

Sinfonien und Ouvertüren

Leopold Mozart

Sinfonien

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Dirigentin

cpo, 2004

6 Sinfonien (1772)

Sinfonie op. 1 Nr. 5

Ouvertüren zu Il Demetrio, Romolo

ed Ersilia, L’Olimpiade, Motezuma

und Il Demofoonte

Das famose L’Orfeo

Barockorchester leistet seinen

unwiderstehlichen Beitrag zur

Auferstehung des Mozart-Zeitgenossen.

WDR 3

Sinfonia da caccia

Sinfonia Burlesca

Divertimento D-Dur

Die Bauernhochzeit

Sinfonie G-Dur Neue Lambacher

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Eine gute Stunde der

vergnüglichsten musikalischen Kurzweil.

Klassik Heute

cpo, 2003



Wolfgang

Amadeus Mozart

Konzertarien für Tenor

Ignaz

Holzbauer

Fünf Sinfonien

Christoph Prégardien Tenor

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

* ausgezeichnet mit *

Choc du Monde

de la Musique

cpo | SWR2, 2002 (vergriffen)

Farbigkeit wie auch Wahrhaftigkeit

der musikalischen Gestik sind

unübertrefflich. […] ein

leidenschaftliches Mozartspiel.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

cpo | WDR 3, 2000

Die Sinfonien von einem der bedeutendsten „Mannheimer“

bestechen durch spielerischen Elan und originelle Ideen […]

das L’Orfeo Barockorchester läuft zu Höchstform auf.

Fono Forum

Anton Fils

Sinfonien

Sinfonien C-Dur, Es-Dur, A-Dur

Sinfonie g-Moll op. 2 Nr. 2

Sinfonie D-Dur op. 2 Nr. 5

Georg Christoph

Wagenseil

Fünf Sinfonien

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Ein eindringliches Plädoyer für den lange Zeit

völlig unterschätzten Sinfoniker Fils.

CONCERTO – Das Magazin für Alte Musik

cpo | WDR 3, 2002

Lively, sharp-edged performances,

a recommendation disc.

The Telegraph

Excellent band, excellent sound.

Fanfare Magazine

cpo, 1999

Johann Christian Bach

Salve Regina

Geistliche Werke

Emma Kirkby Sopran

Markus Schäfer Tenor

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

Benedikt Anton

Aufschnaiter

Concors discordia

op. 2 (Nürnberg 1695)

L’Orfeo Barockorchester

Michi Gaigg Leitung

* ausgezeichnet mit *

Choc de Classica

cpo | SWR2, 2001

An obligatory purchase

for admirers of the composer.

Exceptional performances.

Fanfare Magazine

Im vorliegenden Fall ist den Produzenten ein großer Coup gelungen:

So gute und originelle Barockmusik gab es schon lange

nicht mehr auf dem Plattenmarkt zu entdecken.

Klassik Heute

cpo | WDR 3, 1997



L’Orfeo Barockorchester | Michi Gaigg

Das L’Orfeo Barockorchester gehört seit 25 Jahren zu den markantesten

Stimmen der Alten Musik. Die Neue Zürcher Zeitung attestiert

dem Ensemble rund um Orchestergründerin und Dirigentin Michi

Gaigg einen „individuellen Charakter abseits globalisierter Einheitsklanglichkeit“,

der auf ein fruchtbares Zusammenwirken unterschiedlicher

musikalischer Wurzeln zurückzuführen ist. Hingabe, Kontinuität

und ein wertschätzender Ensemblegeist, der auch große Lust auf

Neues in sich trägt, sind die Basis, auf der Michi Gaigg ihre farbenreiche,

klangsinnliche wie temperamentvolle Handschrift entwickelt.

Die Diskografie mit mehr als 40 CDs ist vielfach ausgezeichnet:

u. a. von Diapason, Le Monde de la Musique, BBC Music Magazine,

Gramophone, Forbes, Fono Forum, Pizzicato, ORF Ö1 sowie mit

je einem Echo-Klassik- und einem Opus-Klassik-Preis.

Unterstützen Sie das

L’Orfeo Barockorchester!

Mit dem Förderkreis L’Orfeo e.V. werden Sie

Teil der L’Orfeo-Community.

25 Jahre L’Orfeo Barockorchester, über 40 CD-Produktionen mit

zahlreichen Ersteinspielungen, innovative Programmentwicklung,

internationale Gastspielreisen u. v. m. – möglich wurde diese Erfolgsgeschichte

nicht zuletzt durch das unermüdliche Engagement einer

treuen Fangemeinde, die die Arbeit des Ensembles von Anbeginn

im Förderkreis L’Orfeo e.V. auf vielfältige Weise begleitet.

Der Förderkreis L’Orfeo e.V. ist ein eingetragener Verein mit Sitz

in München. Er ist gemeinnützig und steuerbegünstigt. Durch Ihre

Spende und/oder Ihre Mitgliedschaft (jährlich: Euro 60,–) können Sie

das L’Orfeo Barockorchester unterstützen und zugleich Teil der

L’Orfeo Community werden.

Vorteile und Optionen für Mitglieder

• Laufende Information über die aktuellen Projekte

des L’Orfeo Barockorchesters

• Teilnahme an verschiedenen Orchester-Aktivitäten

(ausgewählte Proben, Konzerte, Künstlergespräche)

• CDs zum Vorzugspreis

• Mitwirkung im Förderkreis

• Aktives Musizieren im Laienorchester der

„Unvollendeten Sinfoniker“ unter der Leitung von Michi Gaigg

Mitglied werden: Senden Sie eine Beitrittserklärung an

Ein unnachahmliches Pomposo

Neue Zürcher Zeitung

L’Orfeo begeistert auch als Opernorchester, wie zuletzt mit Haydns

„Türkenoper“ L’incontro improvviso. Raritäten und Meisterwerke der

Bühnenkunst von Händel, Telemann, Rameau, Mozart, Benda, Gluck

oder Rossini zählen zum Kernrepertoire.

L’Orfeo on tour … Salzburger Festspiele, Lucerne Festival,

Elbphilharmonie Hamburg, Musikverein Wien, Wiener Konzerthaus,

Brucknerhaus Linz, Theater an der Wien, Sixtinische Kapelle (Vatikan,

Festkonzert), EXPO 2015 Mailand, Schwetzinger SWR Festspiele,

Händel-Festspiele Halle, Mozartfest Würzburg, Beethovenfest Bonn,

Schubertiade Hohenems & Schwarzenberg, Festival Bach de Lausanne,

Herbstgold Festival Eisenstadt, Tage Alter Musik Regensburg,

Barocktage Stift Melk, Innsbrucker Festwochen der Alten Musik,

Tourneen nach Frankreich, Spanien, Südafrika und Namibia …

www.lorfeo.com

Anschrift Deutschland:

Gisela Foerster

Josef-Lang-Str. 15

D - 81245 München

E-Mail:

foerderkreis_lorfeo_ev_@t-online.de

Die digitale Festschrift

Anschrift Österreich:

Carin van Heerden

Verschönerungsweg 4

A - 4861 Schörfling

E-Mail: vanheerden@lorfeo.com

Lesen, lauschen und staunen Sie mit uns, wenn

25 Jahre L’Orfeo Barockorchester

aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden.

www.lorfeo.com/take25-das-jubeljahr

take.25

Das Jubeljahr!



Orchesterbüro | Anfragen

Iris Blumauer

Tel: +43 650 505 77 06

E-Mail: office@lorfeo.com

www.lorfeo.com

Follow us on

Impressum

Redaktionsschluss: 30. Jänner 2021, Änderungen vorbehalten

Medieninhaber, Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich:

Verein L’Orfeo Barockorchester, Hagenstraße 57, A-4040 Linz

Obmann: Reg.Rat Alfred Grabner

Fotocredits: wali.pix (L’Orfeo Barockorchester) | Reinhard Winkler (Michi Gaigg, L’Orfeo Barockorchester)

Christian Thanner (L’Orfeo Bläserensemble) | Christa Moritz (Zeichnung: Dardane)

privat (Michi Gaigg im Schubert Geburtshaus, Wien Museum) | CD-Cover (cpo, Sony Classical,

ORF, deutsche harmonia mundi | Sony Music, Carus, Challenge Classics, Crystal Classics)

Redaktion: Iris Blumauer | Grafik: Max Hütter | Druck: druck.at Druck- und Handelsgesellschaft mbH

Subventionsgeber & Partner

Das Klassiklabel

aus dem Hause jpc

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!