Es Käsblättsche - Ausgabe 11/2021

kaesblaettsche

Quierschied · Fischbach/Camphausen · Göttelborn

November 2021

SHANTY-CHOR „SAAR-SHIPPER“ FISCHBACH


HEIZÖL

CONTAINER

BAUSTOFFE

ERDARBEITEN

In der Humes 6a|66287 Quierschied |Tel: 06897 / 60 09 99-0


AKTUELL

| 3

INFORMATIONEN DER EVANGELISCHEN

KIRCHENGEMEINDE FISCHBACH-QUIERSCHIED

Besondere Gottesdienste im November:

• Ökumenischer Abendgottesdienst

am Buß- und Bettag am Mittwoch, den

17. November um 18.30 Uhr in der Evangelischen

Kirche Fischbach, Talstraße 7, mitgestaltet vom Ökumenischen

Frauenchor unter Leitung von Ralf Michael Becker.

• Zwei Gottesdienst am Ewigkeitssonntag am 21. November,

10 Uhr und 11.30 Uhr, Ev. Kirche Fischbach, mit Gedenken der

Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres.

Musikalische Umrahmung durch das Posaunenensemble

Warndt

• Erster Advent: Adventsgottesdienst am 28. November um

10.00 Uhr, gestaltet von der Evangelischen Frauenhilfe Fischbach

zum Thema „Gottvertrauen in stürmischen Zeiten“

Gesprächskreis über Texte von Dietrich Bonhoeffer

Zu einem neuen Treffen mit Gesprächsanregungen aus dem

Buch „40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer“ von Sandro Göpfert

am Mittwoch, den 3. November um 18.00 Uhr im Evangelischen

Gemeindesaal Fischbach lädt Pfarrerin Tabitha Mangold

ein. Thema des nächsten Abends ist Nachfolge: Jesus Christus

nachzufolgen, was bedeutet das? Weitere Interessierte sind willkommen.

Einladung zum Mitmachen – Kinder gestalten ein Fotokrippenspiel

Für dieses Jahr hat das Kindergottesdienst-Team etwas Neues

vor: die Weihnachtsgeschichte soll beim Familiengottesdienst

an Heiligabend als Bildergeschichte in Fotoszenen dargestellt

werden. Diese Fotos werden an mehreren Kindergottesdiensten

im November und Dezember entstehen. Maria und Josef kommen

nach Bethlehem, Jesus wird geboren, die Hirten erfahren

die Botschaft von den Engeln – die Kinder übernehmen diese

Rollen und stellen sie, meist im Freien, an verschiedenen Orten

in Fischbach dar.

Alle Kinder von 4 bis 12 Jahren sind zum ersten Treffen am

Samstag, den 20. November 2021 von 10.00 Uhr bis 12.00

Uhr (2 Stunden mit Pause) im Gemeindesaal in Fischbach eingeladen.

Dann wird das Stück vorgestellt und die Rollen verteilt.

Auch erste Fotos werden schon entstehen. Das Team freut sich,

wenn auch viele neue Kinder kommen.

Organisatorisches: Eine schriftliche Einverständniserklärung

der Eltern, dass die Fotos gezeigt werden dürfen, ist erforderlich.

Ein Formular kann vor Ort ausgefüllt werden. Da sich die Gruppe

teilweise im Freien aufhält bitte warme Kleidung anziehen. Die

Kinder sollten für die Pause möglichst selbst eine Kleinigkeit zum

Essen mitbringen, Getränke stehen bereit. Weitere Informationen

bei Eva Rech, 06897/65083.

Kurzmeldungen

• Kleiner Adventsbasar am 1. Advent: die Gruppe „Die Wollmäuse“

verkauft im Anschluss an den Gottesdienst (ab ca. 11

Uhr) handgefertigte Strick- und Häkelarbeiten. Weitere interessierte

Käufer/innen sind herzlich willkommen.

• Vorankündigung Adventskonzert am 2. Advent um 15

Uhr: Ausführende sind der Ökumenische Frauenchor unter Leitung

von Ralf Michael Becker und Organist Stefan Ilas.

• Hochwasserspenden werden weiterhin gebraucht! Bitte

nutzen Sie das Spendenkonto: Empfänger: Diakonie RWL,

IBAN: DE79 3506 0190 1014 1550 20, Stichwort: Hochwasser-Hilfe

Informationen unter https://www.diakonie-rwl.de/hochwasser-nrw-und-rheinland-pfalz

• Vorkehrungen zum Infektionsschutz bei den Gottesdiensten:

Sitzplätze mit Abstand sind gekennzeichnet, medizinische

Masken können am Platz abgenommen werden. Es darf

wieder mitgesungen werden.

Kontakt:

Ev. Kirchengemeinde Fischbach-Quierschied, Talstr. 7, 66287

Quierschied-Fischbach; Gemeindebüro: 06897/61652; E-Mail:

fischbach.saar@ekir.de


4 | NOTDIENSTPLAN NOVEMBER 2021 - ANGABEN OHNE GEWÄHR

DER BEREITSCHAFTSDIENST DER ÄRZTE IST WIE FOLGT ERREICHBAR:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 18. 00Uhr – 8.00 Uhr des Folgetag

Mittwoch und Freitag von 13. 00 Uhr – 8.00 Uhr des Folgetag

unter Tel: 0180 566 3023 (Festnetzpreis 14 ct/min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min).

Samstag, Sonntag, Feiertage und Brückentage von 8.00 Uhr – 8.00 Uhr des Folgetages

unter Tel: 0180 566 3008 (Festnetzpreis 14 ct/min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min).

Sollte Ihnen unter dieser Nummer nicht geholfen werden können, rufen Sie bitte die saarlandweit gültige Notrufnummer 116

117 an.

Notdienst Kinderärzte

Notdienst-Praxis für Kinder und Jugendliche des Stadtverbandes Saarbrücken im Klinikum Saarbrücken,

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Telefon: 0681-963-3000.

Notdienstplan für Apotheken

Apotheken-Notdienstrufnummer deutschlandweit:

- für das Festnetz: 0800 00 22 8 33 (kostenlos) -für die Handynetze: 22 8 33 (max. 69 ct/min).

Der Notdienst beginnt um 8.00 Uhr morgens und endet jeweils um 8.00 Uhr des nächsten Tages.

01.11. Marien-Apotheke · 66557 Illingen

Hauptstr. 15 · Telefon 06825/41450

02.11. Hubertus-Apotheke · 66589 Wemmetsweiler

Bahnhofstraße 18 · Telefon 06825/2573

03.11. Löwen-Apotheke · 66589 Merchweiler

Hauptstr. 155a · Telefon 06825/6666

04.11. Saar Apotheke im Kaufland · 66386 St. Ingbert

Grubenweg 7 · Telefon 06894/9900685

05.11. Husaren-Apotheke ·66557 Illingen-Uchtelfangen

Zeppelinstraße 27 · Telefon 06825/404790

06.11. Schwanen-Apotheke · 66557 Illingen

Hauptstraße 14 · Telefon 06825/410110

07.11. Bären-Apotheke · 66557 Illingen-Uchtelfangen

Ottweiler Straße 2b · Telefon 06825/941244

08.11. St. Barbara-Apotheke · 66280 Sulzbach-Neuweiler

Martin-Luther-Str. 50 · Telefon 06897/3260

09.11. Fontane-Apotheke 9 · 66578 Schiffweiler

Auf der Brück 8 · Telefon 06821/690744

10.11. Markt-Apotheke · 66299 Friedrichsthal-Bildstock

Illinger Straße 1 · Telefon 06897/800516.11.

11.11. Adler-Apotheke · 66538 Neunkirchen

Zweibrücker Straße 31 · Telefon 06821/8329

12.11. Berg- und Hütten-Apotheke · 66299 Friedrichsthal

Saarbrücker Str. 58 · Telefon 06897/8215

13.11. Berg-Apotheke · 66589 Merchweiler

Allenfeldstr. 3 · Telefon 06825/5444

14.11. Gambrinus-Apotheke Güttes · 66386 St. Ingbert

Poststraße 1 · Telefon 06894/3386

15.11. Marien-Apotheke · 66287 Quierschied

Marienstraße 5a · Telefon 06897/61897

16.11. V-PLUS Apotheke · 66589 Merchweiler

Auf Pfuhlst 3 · Telefon 06825/403070

17.11. Stern-Apotheke · 66280 Sulzbach-Hühnerfeld

Grühlingstraße 58a ·Telefon 06897/4022

18.11. Barbara-Apotheke · 66557 Illingen-Hüttigweiler

Neunkircher Str. 3 · Telefon 06825/2011

19.11. Markt-Apotheke · 66280 Sulzbach

Am Markt 4 · Telefon 06897/3106

20.11. Rosen-Apotheke · 66287 Quierschied-Fischbach

Schulstraße 43 · Telefon 06897/61898

21.11. easy-Apotheke · 66280 Sulzbach

Quierschieder Weg 3d · Telefon 06897/924807

22.11. Glückauf-Apotheke · 66578 Landsweiler

Redener Str. 41 · Telefon 06821/96090

23.11. St. Barbara-Apotheke · 66280 Sulzbach-Neuweiler

Martin-Luther-Str. 50 · Telefon 06897/3260

24.11. St. Barbara-Apotheke · 66299 Friedrichsthal

Saarbrücker Str. 81 · Telefon 06897/86355

25.11. Thomas-Mann-Apotheke · 66578 Heiligenwald

Hüngersbergstr. 1 · Telefon 06821/692122

26.11. Glückauf-Apotheke · 66280 Sulzbach

Bahnhofstr. 25 · Telefon 06897/3901

27.11. Apotheke in der Braugasse · 66557 Illingen

Braugasse 2 · Telefon 06825/94164591

28.11. Apotheke am Alten Markt · 66287 Quierschied

Alter Markt 3 · Telefon 06897/63030

29.11. Salzbrunnen-Apotheke · 66280 Sulzbach

Sulzbachtalstraße 60 · Telefon 06897/503456

30.11. St. Stephanus-Apotheke · 66557 Illingen

Hauptstr. 54 · Telefon 06825/48151


Notfall-Rufnummern:

Polizei / Notruf 110

Polizei Sulzbach 06897 / 93 30

Feuerwehr 112

Notarzt 112

DRK-Rettungsdienst 19222

Gemeindewasserwerk 06897/961-201

oder 0171/4 25 87 14

Telefonseelsorge 0800 1 11 01 11

Tag und Nacht gebührenfrei

Beratungsdienst Saarbrücken 0800 1 11 02 22

Paul-Marien-Str. 22, persönliche Beratung

Montag-Freitag kostenlos

IBSA Initiative Betreuung 06825/9 60 64

Schwerstkranker und Angehörigen e.V.

Saarländischer Anwalt Verein 0172/6 80 62 75

24. Std. Notdienst in Strafsachen

LöwWeine – auf dem Grubengelände

Spezialist für Weine aus unserer Region Saar-Lor-

Lux-Pfalz, Rhône und Languedoc.

Auch: Spanien, Italien u. Übersee

Individueller Präsentservice, Weinfachseminare,

Eventberatung

Informativer Web-Shop mit Bestellmöglichkeit

LöwWeine

ehemaliges Grubengelände

Quierschied-Göttelborn

0 68 25 - 9 54 14 06

www.loewweine.com

Navigationshilfe: „Göttelborn, Schacht 6“/100 m bergab - linke Seite ( liegt im „Campus Nord“)

Sprechstunde der Integrationsbeauftragten

Waltraud Spaniol, Quierschied, Rathausplatz 1

nach telefonischer Vereinbarung 06897/9 61-133

oder privat 06897/6 57 37

Frauenbeauftragte

Birgit Biehl, Rathaus, 2. OG, Raum 2.07

nach telefonischer Vereinbarung 06897/9 61-131

b.biehl@quierschied.de

Sprechstunde der Ortsvorsteher:

Fischbach-Camphausen, Di. / Do. 17.30 - 18.30 Uhr

Norbert Schmidt, Fischbachhalle 06897/6 18 64

Göttelborn

Peter Saar, Hauptstr. 164

Mo. 17.30 - 19.00 Uhr 06825/54 20

nach Vereinbarung 06825/9 63 10

Quierschied, nach Vereinbarung

Stefan Ziegler 06897 6010520

Sprechstunde der Schiedsmänner: nach Vereinbarung

Quierschied, Rathaus

Karlheinz Mazet 06897/6 76 58

Fischbach-Camphausen

Roland Friedrich 06897/9146855

Göttelborn

Dieter Kröner 06825/77 71

Sprechstunde des Beauftragten für die Belange

von Menschen mit Behinderungen, Rathaus, 1. OG

dienstags von 9 - 12 Uhr

Wolfgang Schmidt: 06897/961-264

oder privat 06897/6 38 51


6 | AKTUELL

DIE KATHOLISCHE KITA MARIA HIMMELFAHRT INFORMIERT

Die Krippenkinder der katholischen Kita Maria Himmelfahrt danken dem Förderverein Kiga Wichtel für das neu angeschaffte

Doppel-Laufrad!

KEINE ERHÖHUNG DER GASPREISE BEIM GASWERK ILLINGEN

L

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie haben mit Sicherheit

bereits in den Medien

verfolgt, dass die Energiepreise

zurzeit an den Märkten „nach

oben explodieren“ und viele

Gasanbieter in Kürze die Preise

erhöhen. Das wird bei uns nicht

so sein. Das kann ich Ihnen als

Verbandsvorsteher des Zweckverbands

Gaswerk Illingen zusagen.

Als Kundin oder Kunde beim Gaswerk Illingen brauchen

Sie sich keine Sorgen zu machen, was den nächsten Winter

und das nächste Jahr angeht.

Durch eine kluge, vorausschauende Beschaffungsstrategie auf

den Gasmärkten haben wir die Mengen für das Jahr 2022 auf

einem sehr guten Preisniveau eingekauft.

Das bedeutet: Wir können die Preise bis zum 31. Dezember

nächsten Jahres (2022) stabil halten. Wir werden im Gegensatz

zu anderen Anbietern die Preise nicht erhöhen. Auch

unsere Grundpreise bleiben auf dem derzeitigen Niveau und

werden nicht erhöht.

Unser Werkleiter Thomas Lermen

sagt: „Damit bleibt das Gaswerk

Illingen, Ihr zuverlässiger Partner,

einer der günstigsten Anbieter in

der Region.“

Er und sein Team stehen auch für

Auskünfte zur Verfügung.

Also:

Falls Sie noch Fragen haben oder

weitere Informationen wünschen,

rufen Sie einfach an (Tel. 06825/93260) oder kommen Sie im

BESI (Eisenbahnstr. 7) ohne vorherige Terminabsprache, aber

unter Einhaltung der AHA-Regeln, vorbei.Thomas Lermen hat

auch Tipps, was Sie tun können, wenn Sie noch von einem

Fremdanbieter mit Gas beliefert werden und zum heimischen

Gaswerk Illingen wechseln möchten. „Wir übernehmen die

Kündigung bei Ihrem jetzigen Gasanbieter. Sie brauchen sich

um nichts zu kümmern“, sagt der Werkleiter.

Bleiben Sie gesund.

Das wünschen Ihnen Ihr Team vom Gaswerk Illingen

und Ihr Bürgermeister Armin König als Verbandsvorsteher

und Ihre Bürgermeister und Stellvertretende Verbandsvorsteher

Patrick Weydmann und Lutz Maurer


KARIKATUR DES MONATS

| 7


8 | DIE GEMEINDE INFORMIERT

SITZUNG VOM 7. OKTOBER 2021

Am vergangenen Donnerstag, 7. Oktober 2021, fand in

der Q.lisse in Quierschied die 17. Sitzung des Gemeinderates

statt.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Lutz Maurer beschäftigte

sich der Rat im zentralen Tagesordnungspunkt mit

der Frage, ob auf der Halde nördlich der Fischbachbahn in

Fischbach-Camphausen eine Mountainbike-Bahn entstehen

sollte. Grundlage dieser Fragestellung bildet eine entsprechende

Anfrage der RAG an die Gemeinde zur Folgenutzung des

insgesamt 11,3 Hektar großen Halden-Geländes.

Rudolf Krumm von der RAG Montan Immobilien stellte den

Ratsmitgliedern das Ideenkonzept vor. Demnach könne eine

solche Bahn auf Grundlage des bisherigen Sanierungsplans

und ohne Mehrkosten errichtet werden, was für eine Entspannung

auf den von vielen Radfahrern, Wanderern und Spaziergängern

genutzten Waldwegen führen könnte.

Die RAG würde auch alle Maßnahmen für die Entlassung des

Geländes aus der Bergaufsicht sowie das Haftungsrisiko für

die folgenden 20 Jahre übernehmen. Bei der Gemeinde verblieben

die Kosten für den Kauf der Halde und die Planung der

Mountainbike-Strecke. Nach langer Diskussion, in der auch

andere Nutzungsmöglichkeiten der Haldenfläche

wie die Installation einer Photovoltaik-Anlage angesprochen

wurden, beschloss der Gemeinderat

mehrheitlich, das Konzept weiterzuverfolgen. Allerdings

seien im Rahmen einer Phase I weitere Informationen

seitens der RAG über den konkreten Vertragsentwurf, den

möglichen Kaufpreis sowie über die Gutachten hinsichtlich

der Bodenbeschaffenheit vorzulegen. Anschließend wird sich

der Gemeinderat diesem Thema erneut widmen und über die

weitere Vorgehensweise entscheiden.

In weiteren Tagesordnungspunkten beschloss der Gemeinderat

die zuvor vom Ortsrat Göttelborn und dem Bauausschuss

einstimmig verabschiedete Teiländerung des Bebauungsplans

G 505 „Konzertwald Göttelborn“ sowie die Einleitung vorbereitender

Untersuchungen anlässlich des Integrierten Städtebaulichen

Entwicklungskonzeptes (ISEK) in der Ortsmitte von

Fischbach-Camphausen (mehr dazu in der nächsten Ausgabe

des Quierschieder Anzeigers).

Zudem wurde eine Firma mit der Erneuerung der Wasserleitungen

in der Gemeindestraße „In der Humes“ beauftragt. Die

Auftragssumme beträgt rund 532.000 Euro brutto.

GEMEINDE BITTET UM WEIHNACHTSBAUM-SPENDEN

Sie gehören während der Weihnachtszeit zum Ortsbild jedes

Gemeindebezirks in der Gemeinde Quierschied: Die

Weihnachtsbäume auf öffentlichen Plätzen.

Um die Ortszentren in Quierschied, Fischbach-Camphausen

und Göttelborn auch in diesem Jahr wieder mit stimmungsvoll

geschmückten und beleuchteten Bäumen zu schmücken, ist

die Gemeinde auf der Suche nach Baumspenden – gerne

auch aus einem Umkreis von bis zu zehn Kilometern. Infrage

kommende Tannen oder Fichten müssen einen geeigneten

Stammdurchmesser haben, zwischen sechs und acht Meter

hoch und frei zugänglich sein.

Wer die Gemeinde mit einem oder mehreren Exemplaren unterstützen

möchte, meldet sich bitte direkt beim Baubetriebshof

unter Tel.: 06897 961-271. Nach der Begutachtung durch

den Gemeinde-Gärtner werden geeignete Bäume von Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern des Baubetriebshofs fachgerecht

und kostenfrei gefällt und abtransportiert.

Änderungsschneiderei & Lottoannahmestelle


DIE GEMEINDE INFORMIERT

| 9

ANMELDUNG DER SCHULNEULINGE FÜR DAS SCHULJAHR

2022/2023 GRUNDSCHULE LASBACH QUIERSCHIED

Die diesjährige Anmeldung der Schulneulinge findet

aufgrund der Corona-Pandemie im Zeitraum vom

02.11. bis 08.11.21 jeweils zwischen 13:30 Uhr und

15:00 Uhr statt.

Die schriftlichen Einladungen mit der genauen Terminvergabe

werden im Laufe der Woche vom 11.10.21 verschickt.

19. HOBBYAUSSTELLUNG IN QUIERSCHIED

Die Gemeinde Quierschied lädt am Sonntag, 07. November

2021, zur 19. Hobbyausstellung von 10.00

Uhr bis 17.00 Uhr in die Fischbachhalle, Quierschieder

Straße 80, in Fischbach-Camphausen, ein.

ES KÄSBLÄTTSCHE

TITELFOTO

Liebe Vereine aus Quierschied,

Fischbach und Göttelborn!

Wir sind stets auf der Suche

nach einem neuen Verein

für unser Titelfoto.

Wenn Sie Interesse haben, setzen Sie sich

einfach mit

uns in Verbindung!

Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, Ihre

Kinder bei der zuständigen Grundschule anzumelden.Falls

Sie bis zum 30.10.21 keine Anmeldeunterlagen

erhalten haben oder Sie Ihr Kind vorzeitig einschulen lassen

wollen, setzen Sie sich bitte mit dem Sekretariat unter der Tel.-

Nr.: 6 30 06 oder per Email unter grundschule-quierschied@

quierschied.de in Verbindung.

Viele Hobbykünstlerinnen und – künstler aus der Gemeinde

und der Region stellen ihre kreativen Werke aus. Strickund

Häkelarbeiten, handbemaltes Porzellan, Holzkunst und

Schmuck aus unterschiedlichen Materialien sind ebenso zu

bewundern wie Weihnachtsdeko, Näharbeiten und handgefertigte

Badepralinen und vieles mehr. Interessierte können beim

Stuhlflechten zusehen..

Abb. zeigt nicht angebotenes Beispielfahrzeuge

Z.B. DEN PARTNER

AB 189 € MTL. LEASEN 1

INKL. 500€ GUTSCHEIN

ZUM TANKEN ODER LADEN

Wir vereinbaren dann einen Termin mit

Ihnen, an dem wir ein

Titelfoto aufnehmen.

Wir freuen uns.

E-Mail: info@rdsverlag.de

DIE PEUGEOT

NUTZFAHRZEUGWOCHEN

JETZT AUCH VOLLELEKTRISCH

MIT ATTRAKTIVEN ANGEBOTEN

BIS ZUM 30. NOVEMBER

1 € 189 mtl. 2,3 inkl. 500€ Tankgutschein 4 Leasingrate für den Partner. 2 Zzgl. MwSt., Überführungs- und

Zulassungskosten. Angebot nur für Gewerbetreibende. 3 3Ein Free2Move Lease Kilometerleasingangebot der PSA

Bank Deutschland GmbH, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg, für Gewerbetreibende mit einem Fuhrpark <50.

Für den Partner Kastenwagen Pro L1 PureTech 110 S&S Mit serienmäßiger Nutzlast; Leasingsonderzahlung: 0 €;

Laufzeit: 36 Monate; Leasingrate: 189 €/mtl. zzgl. MwSt., Überführungs- und Zulassungskosten; Laufleistung:

10.000 km/Jahr. Angebot gültig bis 30.11.2021. Mehr- und Minderkilometer (Freigrenze 2.500 km) sowie eventuell

vorhandene Schäden werden nach Vertragsende gesondert abgerechnet. Über alle Detailbedingungen informieren

wir Sie gerne. 4 Drei Jahre gültig ab Aktionsbeginn 15.10.21, einzulösen bei allen teilnehmenden TOTAL-Tankstellen

in Deutschland, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, eine Übertragung oder Verkauf an Dritte ist

ausgeschlossen.

Autohaus Weiland GmbH

Untere Bliesstr. 61 - Neunkirchen

Saarbrückerstr. 30a - St.Ingbert

Am Mühlengarten 1 - Riegelsberg

www.autohaus-weiland.de


10 | DIE GEMEINDE INFORMIERT

VERA DÖRR AUS QUIERSCHIED

MIT FREIHERR VOM STEIN-MEDAILLE GEEHRT

Große Ehre für Vera Dörr aus Quierschied: Der Saarbrücker

Kommunalpolitikerin wurde am Dienstag,

28. September 2021, im Festsaal des Saarbrücker

Schlosses die „Freiherr-vom-Stein-Medaille“ überreicht. Mit

dieser Auszeichnung werden seit 1989 alle zwei Jahre ausschließlich

Persönlichkeiten geehrt, die sich bei der Ausübung

ihrer ehrenamtlichen kommunalpolitischen Tätigkeit oder ihres

Amtes besondere Verdienste um die kommunalpolitische

Selbstverwaltung erworben haben. Christian Seel, Staatssekretär

im Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, überreichte

die Medaillen an Vera Dörr und sieben weitere Persönlichkeiten

im Rahmen eines Festaktes.

Vera Dörr ist Mitglied der Frauen-Union und setzte sich 20 Jahre

lang (1999 bis 2019) für die CDU im Ortsrat Fischbach-Camphausen

und 19 Jahre lang (2000 bis 2019) als stellvertretende

Ortsvorsteherin von Fischbach für ihre Heimatkommune ein.

Dörr befasste sich zum Beispiel mit der Stärkung des sozialen

Miteinanders in der Dorfgemeinschaft und unterstützte bei Veranstaltungen

der Arbeitsgemeinschaft wie dem Blumenmarkt,

dem Dorffest oder dem Weihnachtsmarkt. Sie engagierte sich

außerdem bei Seniorenfeiern, für die Aufwertung des Ortsbildes

oder für den Erhalt der Spielplätze und war 30 Jahre lang

Schriftführerin im Turnverein Fischbach-Camphausen.

Es sind Bürgerinnen und Bürger wie Vera Dörr, die unsere

Gesellschaft prägen, sie voranbringen und zusammenhalten.

Sie hat sich diese ehrenwerte Auszeichnung wahrlich verdient.

Dazu gratuliere ich herzlich im Namen aller Bürgerinnen und

Bürger der Gemeinde Quierschied“, sagte Bürgermeister Lutz

Maurer, der zu den ersten Gratulanten gehörte.

HINWEIS ZUM UMTAUSCH BIS 31.12.1998

AUSGESTELLTER FÜHRERSCHEINE

Papierführerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember

1998 ausgestellt wurden und deren Fahrerlaubnisinhaber

mit Hauptwohnsitz in Quierschied in den Jahren

1953 bis 1958 geboren wurden, werden gebeten, Ihre Führerscheine

bis spätestens 19. Januar 2022 umzutauschen.

Eine Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich.

Falls möglich soll online ein Termin gebucht werden.


DIE GEMEINDE INFORMIERT

| 11

VIDEOKONFERENZEN-EINSTEIGERKURS FÜR SENIOREN

Der Seniorenbeirat der Gemeinde veranstaltet in der

Q.lisse Quierschied einen Einblick in die Durchführung

von Videokonferenzen - unter dem Motto: „Keine

Kunst, die nur die ‚Jungen‘ beherrschen.“ Ein Anfängerkurs

für unsere Senioren mit ihren eigenen Geräten (ob Android,

Windows oder Apple).

Veranstaltungsort: Foyer oder Saal der Q.lisse, Quierschied

(je nach Corona-Lage)

Veranstaltungsdatum: 27.10.2021

Uhrzeit:

10:00 Uhr

Dauer:

Zwei Stunden

Der Kurs richtet sich an Senioren der Gemeinde Quierschied,

die noch nie an einer Video-Unterhaltung teilgenommen

haben und künftig im Verein oder auf privater Basis modern

und kostenneutral kommunizieren wollen. Vorgestellt wird die

zurzeit häufig benutzte Video-Konferenzsoftware

Zoom.

Veranstaltet von den Mitgliedern des Seniorenbeirates

der Gemeinde Quierschied. Anmeldungen

Werktags zwischen 17:00 und 19:00 Uhr bei Winfried

Ehlert (Tel. 01712091086) oder Conny Zemborski (Tel.

017683305421).

Der Kurs ist für die Quierschieder Senioren durch die Unterstützung

der Gemeinde Quierschied kostenfrei.

Die Teilnehmer müssen ihre eigenen Geräte mitbringen – mit

geladenem AKKU oder Ladekabel. Eine Haftung für die mitgebrachten

Geräte kann nicht übernommen werden.

Die Einhaltung der 3G-Regelung ist Voraussetzung für eine

Teilnahme. Es gilt, die zum Veranstaltungsdatum gültige Pandemie-Verordnung.

BITTE BEACHTEN SIE DEN ANNAHMESCHLUSS FÜR DIE

WEIHNACHTS-AUSGABE AM 20. NOVEMBER BIS 12.00 UHR!

EINE SCHÖNE GELEGENHEIT IHREN KUNDEN, FREUNDEN ODER

VEREINSMITGLIEDERN FROHE WEIHNACHTEN ZU WÜNSCHEN!

DIE GESTALTUNG IHRER ANZEIGE ÜBERNEHMEN WIR GERNE KOSTENLOS FÜR SIE.


12 | MEDIZINISCHE INFORMATIONEN

CORONA – IMPFUNG BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN

Bereits seit einiger Zeit werden zahlreiche Corona-Infektionen

insbesondere bei schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen

festgestellt. Bundesweit wurden 636 Schulausbrüche

in den vergangenen vier Wochen übermittelt.

In acht Landkreisen und einer kreisfreien Stadt liegt die Sieben-Tage-Inzidenz

Stand 15.10. in der Altersgruppe der 10- bis

19-Jährigen bei über 500! Nähere Angaben zu den Landkreisen

und deren jeweiligen Zahlen oder zu möglichen Hintergründen

für die regional hohen Zahlen machte das RKI nicht.

An Kitas und Schulen wird regelmäßig auf das Virus getestet.

Die Covid-19-Impfstoffe sind bislang ab 12 Jahren zugelassen.

Die Impfquote bei 12- bis 17-Jährigen ist noch wesentlich niedriger

als bei Erwachsenen. Kinder und Jugendliche erkranken

zwar deutlich seltener schwer an Covid-19 als ältere Menschen,

es gibt aber noch offene Fragen rund um Langzeitfolgen. Das

RKI hat bereits eine Empfehlung für die Corona-Impfung bei

Kindern und Jugendlichen abgegeben.

noch stagnieren, nehmen gerade an Schulen die Infektionsausbrüche

aktuell in einem Ausmaß zu, wie wir es bislang im

Pandemieverlauf nicht kannten, vor allem nicht zu einem so

frühen Zeitpunkt vor dem Winter“, so Meidinger gegenüber der

„Passauer Neuen Presse“.

Ein Licht am Ende des Tunnels ist die Tatsache, dass die Impfquote

bei 12- bis 17- Jährigen schnell ansteigt. Allerdings ist

die Impfung von Kindern und Jugendlichen nicht unumstritten.

Dabei wird immer wieder das Argument diskutiert, dass Langzeitfolgen

moderner Impfstoffe unbekannt sind und deshalb von

einer Impfung abgeraten werden sollte.

Aber: Kennen wir etwa die Langzeitfolgen einer Corona- Infektion

von Jugendlichen? Es ist durch Sektionen nachgewiesen,

dass Covid 19 bei ausgewachsenen Männern die Hoden befällt.

Wer garantiert uns, dass dies nicht auch bei den Jungs vor der

Pubertät der Fall ist? Mumps macht in solchen Fällen unfruchtbar

- was wissen wir darüber im Fall Corona? Nichts!

Nun hat sich die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin

endlich positioniert und Kinder und Jugendliche ab 12

Jahren eindringlich aufgefordert, sich gegen Corona impfen zu

lassen. Verbandspräsident Jörg Dötsch erklärte: „Nachdem

Daten von über zehn Millionen Kindern und Jugendlichen erhoben

wurden, empfehle ich die Impfung den über 12-Jährigen

heute allgemein und uneingeschränkt, ich werbe dafür so dringlich

wie bei Erwachsenen“ und: „Die Risiko-Nutzen-Abwägung

fällt eindeutig zugunsten der Impfung aus“.

Bezogen auf die Corona-Situation in Schulen betonte Dötsch:

„Wir wollen weiterhin keine Durchseuchung der Kinder - aber

wir wollen auch unbedingt vermeiden, dass die Jüngsten nochmal

unter den Folgen der Schulschließungen und der Isolationsmaßnahmen

leiden müssen. Die Infektionszahlen sind nicht

mehr das Entscheidende, auch nicht dann, wenn sie regional

sehr hoch sind.“

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger,

zeigte sich dagegen von der derzeitigen Entwicklung

besorgt. „Auch wenn die allgemeinen Infektionszahlen derzeit

Beispiel Masern: Jahre nach dieser Virusinfektion erkranken die

Jugendlichen an SSPE - der subakuten sklerosierenden Panenzephalitis.

Dies ist eine meist tödlich verlaufende Schädigung

des Gehirns. Sie führt zu einem Abbau von Hirnfunktionen und

Reflexen sowie zu Krampfanfällen.

Beispiel Polio (Kinderlähmung): Einige unserer Rollstuhlpatienten

litten als Kind unter dieser Virusinfektion, die mit der

Schluckimpfung zu verhindern gewesen wäre.

Können wir heute bereits sagen, was Covid 19 in einigen Jahren

mit den Kids macht? Nein! Aber sich darauf verlassen, dass

die Erkrankung mit dem Virus bei Kindern und Jugendlichen so

harmlos wie eine Erkältung, ohne irgendwelche Langzeitfolgen

verläuft- das halte ich für gewagt. Deshalb

ist es zu früh, sich entspannt zurückzulehnen

und zu sagen: Wir impfen nichtdie

Kleinen schaffen das schon. Vielleicht

schaffen sie es eben nicht...

Ihr Dr. Markus Schadt

BITTE BEACHTEN SIE DEN ANNAHMESCHLUSS FÜR DIE

WEIHNACHTS-AUSGABE AM 20. NOVEMBER BIS 12.00 UHR!

EINE SCHÖNE GELEGENHEIT IHREN KUNDEN,

FREUNDEN ODER VEREINSMITGLIEDERN

FROHE WEIHNACHTEN ZU WÜNSCHEN!

DIE GESTALTUNG IHRER ANZEIGE ÜBERNEHMEN

WIR GERNE KOSTENLOS FÜR SIE.


UNSER TITELBILD IM NOVEMBER

| 13

WIR SIND DER SHANTY-CHOR„SAARSHIPPER“, FISCHBACH

Der Shanty-Chor Saarshipper, Fischbach,

dessen Namensgebung im

Jahr 2004 stattfand, ist ein Zusammenschluss

von Sängern, die sich unter anderem

der Pflege des maritimen Liedgutes

widmen.

Den Vorsitz im Shanty-Chore führt seit 2006 Herr Erich Holzmann.

Frau Claudia Meister ist seit Herbst 2010 unsere musikalische

Chorleiterin und Akkordeonspielerin. Seit kurzem werden

wir in unseren Veranstaltungen von Georg Kempf super mit

seiner Gitarre begleitet.

Mit der Pflege des maritimen Liedgutes ist der Chor ein wichtiger

Bestandteil des kulturellen Lebens in der Großgemeinde

Quierschied geworden. Die Zahl der aktiven Sänger konnte seit

der Namensgebung fast konstant gehalten werden, was wahrscheinlich

jedoch gefährdet scheint, zumal wir in diesem Jahr

schon 5 Sänger verloren haben.

Unsere Auftritte absolvieren wir in der Regel bei Betrieben, Vereinen,

Dorf-, Stadt- und Straßenfesten, in Senioren- und Pflegeheimen

sowie bei privaten Geburtstagsfeiern.

Im September 2005 fand auch die erste Fahrt zur kulinarischen

Weinwanderung nach Freinsheim statt. Unsere gesanglichen

Beiträge an den verschiedenen Ständen ließen manchen Besucher

erstaunt aufhorchen, die dann auch mit Applaus nicht

geizten. Seitdem stand Freinsheim mehr als 10 Jahre regelmäßig

in unserem Programm.

An Konzerten, deren Gestaltung sich durch Mitwirkung von

Vereinen mit verschiedenen Musikrichtungen auszeichnen, beteiligen

wir uns immer wieder gerne, wie beispielsweise in der

Ludwigskirche in Saarbrücken mit einem Männergesangverein

und einem Knabenchor.

Wie das Schicksal so spielt, entdeckte ein Filmregisseur eines

unserer Werbeplakate und machte uns ein Angebot, in einem

seiner Filme mitzuwirken. Später erhielten wir dann eine Einladung

ins Tonstudio, wo unter professionellen Voraussetzungen

die gewünschten Aufnahmen erfolgreich eingefahren wurden.

Eine Woche darauf erfolgten im Filmstudio die Filmaufnahmen

und der Streifen konnte dann unter Dach und Fach gebracht

werden.

Seit Jahren gibt es schon traditionell für alle aktiven Sänger

vom Verein auf Kosten der Vereinskasse nach Fasching Sahne-

Heringsfilet mit Pellkartoffeln und zum Jahresabschluss gibt

es „Gefillde“, (gefüllte Kartoffelklöße mit Specksoße und Sauerkraut),

jeweils mit anschließendem geselligen Abend, was

von allen sehr gern angenommen wird. In der Regel lässt sich

dann der Schatzmeister zu einer Runde „Verdauungsschnaps“

überreden.

Obere reihe vlnr.:

Hans Werner Rech, Jean Trenz, Hans Spaniol, Hans Georg Speicher,

Werner Ehrhardt, Wolfgang Zimmer, Georg Kempf (Gitarre)

Mittlere Reihe vlnr.:

Uwe Minnich, Jörg Klos, Jürgen Lang, Markus Hoffmann,

Jörg Elsen, Rainer Montada

Untere Reihe vlnr.:

Adolf Raskopf, Arthur Elsen, Willy Vogt, Erich Holzmann

Durch unsere Fahrten nach Berlin, Hamburg und Nordfriesland

sind wir auch außerhalb des Saarlandes bekannt geworden.

Auch im benachbarten Ausland (Frankreich, Luxemburg, Holland,

Belgien und Österreich) war der Chor schon zu hören.

Unser Vereinsleben ist intakt, wir sehen positiv in die Zukunft

und hoffen, dass unsere schon wiederholt, wegen der Corona-

Pandemie verschobene Fahrt zur mecklenburgischen Seenplatte

dann doch im kommenden Jahr stattfinden kann.,

Nach der langen Unterbrechung des Chorgesanges aufgrund

der oben genannten Kontaktbeschränkungen, muss nun wieder

unser Repertoire an Shanty-Liedern aufgefrischt werden. Insbesondere

unsere Seemanns-Weihnachtslieder stehen jetzt zum

Einüben an, da etliche Auftritte gegen Ende des Jahres geplant

bzw. vertraglich bereits gesichert sind.

Hierzu zählt unser Auftritt beim erstmals in Saarbücken im DFG

stattfindenden „Weihnachtsgarten“ so wie die schon seit nunmehr

10 Jahren, immer in der Kirche einer anderen saarländischen

Gemeinde gestaltete maritime Seemannsweihnacht. In

diesem Jahr steht also dieses Jubiläum an, welches wir am 19.

Dezember in der kath. Kirche Maria Himmelfahrt der Großgemeinde

Quierschied feiern. Wir laden schon jetzt alle Liebhaber

des maritimen Liedgutes hierzu herzlich ein.

Falls sie selbst an unserem Jubiläum mitwirken möchten,

können Sie unsere Probe alle 14 Tage jeweils montags einer

geraden Woche um 19.oo Uhr im Kolpinghaus in Fischbach

unverbindlich besuchen bzw. sich vorab bei Erich Holzmann,

Tel.: 06897 63008 informieren oder nutzen sie unsere E-Mail

Adresse: saarshipper@gmail.com

Wir freuen uns über jeden neuen Sänger!

Ahoi

Sitzend: Claudia Meister


14 |

Erinnerungen...


16 | DIE GEMEINDE INFORMIERT

IMMOBILIEN-EIGENTÜMER*INNEN AUFGEPASST:

ORTSMITTE FISCHBACH-CAMPHAUSEN WIRD

SANIERUNGSGEBIET

In den Gemeindebezirken Quierschied

und Göttelborn ist es

bereits möglich, in Fischbach-

Camphausen wird es künftig so sein:

Eigentümer*innen von Immobilien im

Sanierungsgebiet haben die Möglichkeit,

Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen

zur Behebung städtebaulicher

Missstände und baulicher Mängel

an ihren Gebäuden bis zu 100 Prozent

steuerlich abzuschreiben.

Hintergrund:

Die Gemeinde Quierschied wurde in die

Städtebauförderung aufgenommen. Die

Programmaufnahme ruht auf drei Säulen:

Erstellung eines Gemeindeentwicklungskonzeptes

(GEKO) und, darauf aufbauend,

die Erstellung von Integrierten

Städtebaulichen Entwicklungskonzepten

(ISEK) sowie die förmliche Festlegung

eines Fördergebietes bzw. Sanierungsgebietes.

Nach Quierschied und Göttelborn kann

nun auch die Ortsmitte von Fischbach-

Camphausen mit Hilfe von Städtebauförderungsmitteln

saniert werden.

Eigentümer*innen haben im Sanierungsgebiet

folgenden Vorteile:

• Sie haben die Möglichkeit, Modernisierungs-

und Instandsetzungsmaßnahmen

zur Behebung städtebaulicher

Missstände und baulicher Mängel an

ihren Gebäuden gem. §§ 7 h, 10 f und

11 a EStG über die Dauer von bis zu 12

Jahren bis zu 100% steuerlich abzuschreiben.

• Ausgleichsbeträge fallen in Sanierungsgebieten

im vereinfachten Verfahren

nicht an!

• Im Grundbuch wird ein sogenannter

Sanierungsvermerk eingetragen. Das

bedeutet, dass im Sanierungsgebiet

künftig bei Grundstücksgeschäften, u. a.

zum Beispiel bei der Veräußerung oder

Teilung eines Grundstücks sowie ferner

bei der Änderung oder Aufhebung einer

Baulast, eine schriftliche Genehmigung

der Gemeinde Quierschied (sanierungsrechtliche

Genehmigung) ausgestellt

wird.

Der geplante Geltungsbereich des Sanierungsgebietes

sowie der Entwurf

des ISEK Fischbach-Camphausen (als

vorbereitende Untersuchungen) wird

in der Zeit vom 22. Oktober 2021 bis

einschließlich 23. November 2021 öffentlich

bei der Bauverwaltung, Rathausstraße

9, 1. OG ausgelegt sowie auf

der Internetseite der Gemeinde (unter

www.quierschied.de/wirtschaft-bauensoziales/ortsmitteentwicklung-staedtebaufoerderung)

veröffentlicht.

Während dieser Zeit können vom jedermann

Bedenken und Anregungen zu

dem ISEK inkl. den Vorbereitenden Untersuchungen

zur geplanten Ausweisung

eines Sanierungsgebietes, insbesondere

unter Einschluss von Vorschlägen zur

Abgrenzung eines förmlich festgelegten

Sanierungsgebietes, zum Sanierungsverfahren

sowie zum städtebaulichen

Rahmenplan (ISEK-Plan) schriftlich, zur

Niederschrift oder elektronisch per Mail

an: t.goldammer@quierschied.de vorgebracht

werden.


ORTSRAT FISCHBACH-CAMPHAUSEN:

ORTSVORSTEHER NORBERT SCHMIDT UND

RATSMITGLIED WERNER JUNG HÖREN AUF

Beide haben sich

als Lokalpolitiker

über viele Jahre

hinweg für ihren Ort eingesetzt:

Norbert Schmidt

und Werner Jung (beide

CDU). Schmidt hatte kürzlich

bekanntgegeben, das

Amt des Ortsvorstehers

„in jüngere Hände“ übergeben

zu wollen und hat

sein Ortsrats-Mandat niedergelegt.

DIE GEMEINDE INFORMIERT

| 17

Bis ein/e Nachfolger*in

gewählt ist, übernimmt

der stellvertretende Ortsvorsteher

Marcus Jung

Schmidts Aufgaben. Norbert Schmidt

war von 1989 bis 2010 Mitglied des

Gemeinderats, darüber hinaus von

2004 bis 2010 Zweiter Gemeindebeigeordneter.

2016 dann rückte er für den

zuvor verstorbenen Harald Quirin in den

Ortsrat Fischbach-Camphausen nach

und wurde auch als dessen Nachfolger

zum Ortsvorsteher gewählt. In Seiner

Amtszeit setzte sich Norbert Schmidt vor

allem für die Themen Nahversorgung

und Digitalisierung, aber auch für eine

gute Zusammenarbeit des Ortsrats und

der örtlichen Vereine sowie die Erstellung

eines teilräumlichen Konzepts ein. Im

Rahmen seiner Abschiedsrede bedankte

sich Schmidt bei den Ortsratsmitgliedern

für die konstruktive und kritische Zusammenarbeit

und wünschte allen weiterhin

„eine gute Portion Kreativität und eine

glückliche Hand“ bei Entscheidungen für

die Zukunft von Fischbach-Camphausen.

Auch Werner Jung, zuletzt seit 2019

Fraktionsvorsitzender der CDU, wird

dem Ortsrat nach zwölf Jahren künftig

nicht mehr angehören.

„Beiden gilt mein ganz herzlicher Dank

für die vielen Jahre, in denen sie sich

mit großer Leidenschaft für die Belange

der Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen

eingesetzt haben.

Zusammen ist es uns gelungen, wichtige

Entscheidung für die Menschen in

Fischbach-Camphausen umzusetzen

und auf den Weg zu bringen“, sagt Bürgermeister

Lutz Maurer und ergänzt:

„Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht

selbstverständlich, dass sich Menschen

ehrenamtlich und noch dazu über das

normale Maß hinaus und mit so viel

Herzblut für andere engagieren.“

ChristianKLEIN


18 | DIE GEMEINDE INFORMIERT

FISCHBACH-CAMPHAUSEN:

NEUE SPIELGERÄTE AUF DEM SPIELPLATZ RINGSTRASSE

Schon seit einigen

Tagen

dürfen sich

alle Kinder, die regelmäßig den

Spielplatz in der Ringstraße in

Fischbach-Camphausen nutzen,

über zwei neue Spielegeräte

freuen

Ein vielseitiges Klettergerüst und

eine große Nestschaukel. Die

Anschaffung der Geräte kostete

die Gemeinde rund 15.000

Euro. Die Montage hatte der

Baubetriebshof der Gemeinde

übernommen.

BIBER EROBERT SICH WALDPARKANLAGE

ALS LEBENSRAUM ZURÜCK

Biber sind dämmerungs- und

nachtaktive Tiere und reine Pflanzenfresser,

die ganzjährig ausreichend

Nahrung finden. Durch ihre Aktivitäten

wie Dammbau, Grabungen und

das Benagen sowie Fällen von Gehölzen

sind sie Gestalter in unseren Auen. Biber

tragen erheblich zur Artenvielfalt (Biodiversität)

in ihren Revieren bei. .

Biber als fleißige Landschaftsgestalter

In der Fischbacher Waldparkanlage

scheint ein Biber in seinen alten Lebensraum

zurückgekehrt zu sein. Meister

Bockert, wie der Biber im Volksmund

auch genannt wird, bevorzugt naturnahe

Abschnitte an Gewässern und arrangiert

sich auch mit der vom Menschen

stark veränderten Kulturlandschaft.

Durch seine fleißige Bautätigkeit gestaltet

er nicht nur sich selbst ein Zuhause,

sondern sorgt zugleich für zahlreiche

neue Lebensräume für Libellen, Amphibien

und Reptilien, für Fische und Vögel.

Ganz nebenbei trägt der Biber somit zur

Renaturierung von Bächen und zur Gewässerreinhaltung

bei und unterstützt

darüber hinaus den natürlichen Hochwasserschutz.

Konflikte mit Bibern und vorbeugende

Maßnahmen

Häufig treten Konflikte mit Gewässeranliegern

auf, da Biber Gehölze verbeißen

oder fällen, um an deren Rinde zu gelangen,

da die Tiere nicht klettern können.

Die Behinderung des Wasserabflusses

sowie eine Beeinträchtigung angrenzender

Grundstücke durch Einbrüche und

Vernässung können weitere auftretende

Probleme sein.

Durch präventive Maßnahmen, wie zum

Beispiel das Anlegen von Drahthosen

um wertvolle Bäume, oder das Einzäunen

von Obstbäumen, die ergriffen

werden, lassen sich Konflikte mit Bibern

vermeiden.

Rechtliche Stellung des Bibers

Der Biber ist nach der europäischen

Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie

und dem Bundesnaturschutzgesetz

eine streng geschützte Art. Die scheuen

Nager benötigen neben dem Gewässer

ausreichend Nahrungsgehölze und ruhige

Uferbereiche, an denen sie ihren

Bau oder ihre Burg anlegen können und

nicht gestört werden sollten.

Bild von Gemeinde Quierschied

Bildquelle: miloszelezny (Pixabay.com)


GLASFASER-AUSBAU FÜR SCHULEN BEGINNT ENDE OKTOBER

Ende Oktober 2021 beginnt der

Glasfaser-Ausbau zur Anbindung

der Schulen an das Glasfasernetz

in den Gemeindebezirken Quierschied

und Göttelborn.

Entlang des jeweiligen Trassenverlaufs

ist im Umfeld der Grundschule Lasbach

(Trassenverlauf durch Lasbachstraße)

und der Gemeinschaftsschule in Quierschied

(In der Sandkaul, Rathausstraße,

Im Eisengraben) sowie der Grundschule

Fischbach-Göttelborn am Standort Göttelborn

(Hauptstraße) die Einrichtung von

Baustellen erforderlich, die zu Verkehrsbehinderungen

führen können. Hierfür

bittet die Gemeinde um Verständnis.

Im Rahmen des Förderprojektes „Gigabitpakt

Schulen Saar“ werden all diejenigen

Schulen im Saarland mit einem

Glasfaseranschluss versorgt, die sich im

Vorfeld als förderfähig erwiesen haben

und deren Träger sich mit der Herstellung

des Anschlusses und der Abnahme

des Dienstes einverstanden erklärt

haben.

| 19

Die Maßnahme wird durch den Bund

und das Land umfangreich gefördert.

Das Bundesministerium für Verkehr und

digitale Infrastruktur (BMVI), die atene

KOM GmbH, die Staatskanzlei des Saarlandes

und mit ihr der Zweckverband

eGo-Saar sind unmittelbare Träger des

Projektes, die Unternehmensgruppe

Deutsche Glasfaser/Inexio wurde als

Leitungsträger damit beauftragt, das

hierfür notwendige Glasfasernetz zu errichten

und zu betreiben.

SIE MÖCHTEN IHREN VEREINSTERMIN VERÖFFENTLICHEN?

DANN SENDEN SIE UNS „MONATLICH“ IHREN TERMIN BITTE AN: TERMIN@RDSVERLAG.DE

WIR BITTEN UM MONATLICHE ZUSENDUNG UND NEHMEN KEINEN TERMINKALENDER FÜR DAS GANZE JAHR AN!


20 | DIE PARTEIEN INFORMIEREN

Liebe Quierschieder:innen,

die nun zurückliegende Bundestagswahl – mit einem eindeutigen

und aussagekräftigen Ergebnis für die SPD – strahlt

nun auch zu uns ins Saarland hinein. Im kommenden März

(17.03.2022) wird der 17. saarländische Landtag gewählt.

Auch hier haben wir das Ziel als SPD die stärkste Kraft im

Land zu werden und dies nicht allein mit authentischen saarländischen

Kandidaten – u.a. Anke Rehlinger, als potentielle

Kandidatin für das Amt der Ministerpräsidentin – sondern

auch mit Themenschwerpunkten, welche die ganze Region

bewegen.

Am 14.10.2021 wurden dafür bereits die Weichen gestellt und

die Nominierten für den SPD-Kreisverband Saarbrücken-Land

auf dem außerordentlichen Parteitag in Riegelsberg vorgestellt.

Repräsentierend für den Kreis wurde das Spitzenduo Stephanie

Meiser (SPD Heidstock) und Pascal Arweiler (SPD Köllerbach)

benannt. Die sechs weiteren Landtagskandidat:innen,

wobei fünf von ihnen unter 35 Jahre alt sind - nehmen somit

die Zügel für die Zukunft der SPD im Kreisverband Saarbrücken-Land

für die kommende Landtagswahl in die Hand.

Dabei wird der Fokus nicht nur auf der Digitalisierung und

die Umwelt im Allgemeinen gelegt, sondern bereits an der

Umsetzung und Vereinbarkeit für die Menschen im Saarland

gearbeitet. Denn insbesondere für die ansässige Stahlindustrie

wird es entscheidend sein, dass auch die saarländische

Landesregierung einen Weg findet der die Umwelt genügend

und ausreichend schützt, aber auch die Arbeitsplätze von

vielen Saarländer und Saarländerinnen stärkt. Diese und viele

andere innovative Wege werden wir als SPD Saar im zukünftigen

Landtag gehen und gemeinsam mit Ihrer Unterstützung

zielgerichtet an dem Wohlstand für unser gemeinsames Saarland

arbeiten. Dabei gilt es auch Bildungschancen für jeden

zu Gewährleisten und Konzepte zu entwickeln, welche schon

bei den Kleinsten und Jüngsten unserer Gesellschaft greifen.

Wir stehen für eine weltoffene Gesellschaft, welche sich insbesondere

hier im Herzen der Großregion manifestieren darf und

ein Signal für ein gelebtes Europa in ganz Deutschland dienen

soll. Wir sind hier zu Hause, lassen Sie uns gemeinsam das

Beste für unser Saarland ermöglichen. Das soll insbesondere

für unsere Gemeinde Quierschied bedeuten, dass schnelles

Internet alle erreichen soll und somit ein flächendeckender

Ausbau des Glasfasernetzes oberster Priorität haben wird,

damit unsere Gemeinde lebenswerter wird. Durch einen Kindergartenneubau

soll erreicht werden, dass allen Eltern in

der Gemeinde ausreichend Kindergartenplätze zur Verfügung

gestellt werden, sodass eine gute ortsgebundene Betreuung

für alle Familien erreicht wird. Des Weiteren beinhaltet die

Agenda für unsere Gemeinde die Errichtung einer verpflichtenden

Ganztagsschule im Grundschulbereich, diese soll Kindern

ermöglich, auch in der Nachmittagsbetreuung mit ausgereiften

Konzepten gefördert zu werden. Anschließend daran soll

auch ein durchdachtes Spielplatzkonzept für Quierschied und

Fischbach nicht nur die Kleinsten mehr in den Mittelpunkt rücken,

sondern insbesondere hier auch Konzepte für Jugendli-

che zum Einsatz kommen, umso die Gemeinschaft in unserer

Gemeinde zu festigen. Die Stärkung des Gewerbegebiets in

Göttelborn soll als Garant für heimatnahe Arbeitsplätze fungieren.

Die Bürger:innen unserer Gemeinde sollen sich auch

an dem Ausbau der Waldparkanlage in Fischbach sowie einer

geplanten Ortskernsanierung erfreuen und somit wieder einen

belebten Ort für vielerlei Aktivitäten neu entdecken können. Wir

freuen uns das mit Ihnen zusammen im anzugehen.

Ihr Ortsverein Quierschied – Jana Seewaldzu

Rückblick auf die Bundestagswahl

Am Wahlsamstag hatten wir am Infostand unserem Direktkandidaten

Esra Limbacher die Daumen gedrückt. Schon

einen Tag später, als die ersten Wahlergebnisse bekannt wurden,

hat sich herausgestellt, dass Esra Limbacher direkt in

den Bundestag einziehen wird. Die SPD ging aus der Bundestagswahl

als großer Gewinner hervor.

In Fischbach-Camphausen, in der Gemeinde Quierschied,

im Saarland und im Bund erzielten wir jeweils fantastische

Ergebnisse. Unser Kanzlerkandidat Olaf Scholz und unser

Direktkandidat Esra Limbacher haben einen tollen und fairen

Wahlkampf geführt. So war es auch folgerichtig, dass ihre

Ideen und Pläne für die Zukunft großen Anklang fanden. Jetzt

müssen in den nächsten Jahren auch die SPD-Themen umgesetzt

werden.

Ein weiteres wichtiges Thema war der Start des ISEK (Integriertes

Städtebauliches Entwicklungskonzept) für Fischbach-

Camphausen. Aus den Berichten unserer Mitglieder aus Ortsund

Gemeinderat, sowie aus dem Regionalverbandstag, war

zu entnehmen, dass sich in der näheren Zukunft vieles in

unserem Ort bewegen kann. Wir werden uns für unseren Ort

einsetzen.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Sabine Kügler. Anna-Maria Schmidt, Petra

Schmidt, Dr. Stephan Schmidt, Christiane Obermann, Udo

Schneider, Thomas Schmidt und Erwin Weisgerber.


DIE PARTEIEN INFORMIEREN

| 21

Kreisparteitag in Riegelsberg

Ministerpräsident Tobias Hans beim „Saarland Dialog“

in Quierschied

Auf dem Kreisparteitag am 14. Oktober wurde Pascal Arweiler

(Kreisvorsitzender Saarbrücken-Land und stellv. Landesvorsitzender)

unter dem Tagesordnungspunkt „Nominierung von

Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahlen“ mit

großer Mehrheit auf Platz 3 der Wahlkreisliste Saarbrücken

gewählt.

Die Delegierten unseres Ortsvereines haben ihm schon vor Ort

dazu herzlich gratuliert.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Dr. Stephan Schmidt, Udo Schneider, Sabine

Kügler, Pascal Arweiler und Anna-Maria Schmidt.

Ministerpräsident Tobias Hans war am vergangenen Dienstag

in der Q.lisse zu Gast, um im Rahmen des „Saarland Dialogs“

in Quierschied mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sprechen.

Dabei ging der Ministerpräsident zunächst auf den hohen

Impf-Fortschritt im Saarland ein und zeigte sich im Hinblick

auf die gerade eingeleiteten Lockerungsmaßnahmen sehr

Alle Bereiche der ambulanten

Pflege kompetent vereint!

Unser Ambulanter Pflegedienst unterstützt Pflegebedürftige

und ihre Angehörigen bei der Pflege zu Hause.

In unserer Tagespflege laden wir Sie ein, den Tag mit uns

gemeinsam zu verbringen. Auch samstags und an Sonn- und

Feiertagen haben wir für Sie geöffnet!

In unserem Wundkompetenzzentrum garantieren wir eine

fachkompetente Versorgung chronischer Wunden.

Versorgung mit Pflegehilfsmitteln – in unserem Sanitätshaus

erhalten Sie Hilfmittel aller Art für die ganzheitliche

pflegerische Versorgung Ihrer Angehörigen zu Hause.

Servicetelefon 0 68 25 - 8 96 96 - 0

Palais Konzertwald GmbH | Hauptstraße 91 | 66287 Göttelborn

Fax: 0 68 25 - 8 96 96 - 99 | E-Mail: info@palais-konzertwald.de

www.palais-konzertwald.de


22 | DIE PARTEIEN INFORMIEREN

zufrieden, dass bereits mehr als 75% der Saarländerinnen

und Saarländer gegen das Corona-Virus geimpft seien. Er

erläuterte ferner ausführlich die von der saarländischen Landesregierung

eingeleiteten Vorsorgemaßnahmen hinsichtlich

möglicher Naturkatastrophen, wie sie die Menschen im Ahrtal

erleben mussten. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Ausführungen

lag auf den Herausforderungen, mit denen das Saarland

durch den Strukturwandel konfrontiert ist. Hier zeigte Hans

verschiedene Lösungswege auf, wie sie die von ihm geführte

Landesregierung bereits seit längerem erfolgreich angeht.

Das Fragespektrum der Teilnehmenden reichte dann von frühkindlicher

Bildung über den Fachkräftemangel bis hin zum

Infrastrukturausbau für die Energieversorgung und die Mobilität

der Zukunft. Hans bedankte sich nach der Veranstaltung

bei den Teilnehmenden vor Ort für die vielfältigen Fragen und

betonte den Stellenwert des Gesprächsformates: „Persönliche

Teilhabe und politischer Diskurs bilden die Basis für unser

demokratisches Zusammenleben. Mit dem „Saarland Dialog“

haben wir in den letzten Jahren eine typisch saarländische

Form der Bürgerbeteiligung entwickelt, die ich weiterhin pflegen

möchte. Ich bedanke mich bei allen Bürgerinnen und

Bürgern in Quierschied für den interessanten Abend und den

konstruktiven Austausch. Es ist toll, endlich wieder persönlich

mit den Saarländerinnen und Saarländern ins Gespräch kommen

zu können.“

Der Quierschieder Ortsvorsteher Stefan Ziegler und der stellvertretende

Ortsvorsteher von Fischbach-Camphausen, Marcus

Jung, nutzten die Gesprächsrunde, um spezielle Anliegen

ihrer Ortsteile mit dem Ministerpräsidenten zu diskutieren

und zeigten sich im Anschluss sehr zufrieden: „Wir sind beide

froh, mit unserem Ministerpräsidentenverschiedene Anliegen,

die den Menschen vor Ort besonders wichtig sind, diskutiert

zu haben. Wichtig ist, dass wir diesbezüglich weiter in Kontakt

bleiben.“

DIE LINKE Sulzbach-Quierschied rät ....

.....zur Aktivität innerhalb der Gemeinde Quierschied anlässlich

der 300-Jahr-Feier Fischbachs.

zu können.

Dieses Jubiläum ist zwar

erst 2028 (siehe das geniale

Buch „Fischbach

1728-1978“, Autor Herbert

Schuler), es bedarf jedoch

nach Auffassung der LIN-

KEN Sulzbach Quierschied

bereits jetzt beginnender

Planungen, um ein ähnlich

herausragendes Ereignis

wie 1978 bei der

250-Jahr-Feier erleben

Auch wegen der festgestellten desolaten Zustände, welche im

September an der „kritischen Rundwanderung um Fischbach“

festgestellt wurden und deren Behebung teilweise Jahre dauern

wird.

DIE LINKE Sulzbach-Quierschied bietet dazu aktive Teilnahme

in einem einzuberufenden Gremium an.

Online Filmtip: am 15.11.2021 kann ab 18 Uhr der Film „Die

Kundin“ online über unsere Ehrenvorsitzende Marlies Krämer

gesehen werden. Einfach unter www.diekundin.com unter

Termine, 15. November kostenfrei anmelden und einen schönen

Novemberabend genießen.

Facebook DIE LINKE Sulzbach- Quierschied

BITTE BEACHTEN SIE DEN ANNAHMESCHLUSS FÜR DIE

WEIHNACHTS-AUSGABE AM 20. NOVEMBER BIS 12.00 UHR!

EINE SCHÖNE GELEGENHEIT IHREN KUNDEN, FREUNDEN ODER

VEREINSMITGLIEDERN FROHE WEIHNACHTEN ZU WÜNSCHEN!

DIE GESTALTUNG IHRER ANZEIGE ÜBERNEHMEN WIR GERNE KOSTENLOS FÜR SIE.


DIE VEREINE INFORMIEREN

| 23

Malteser Hilfsdienst e.V.

Ortsgliederung

Quierschied informiert

Aktiv bei den Maltesern mitarbeiten

Sie wollen Ihre Erste Hilfe Kenntnisse auffrischen oder sich

ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren möchten, dann

sind sie bei uns genau richtig.

Unsere Hauptaufgaben sind z.B. die Breitenausbildung der Bevölkerung

in Erste Hilfe, Durchführung von Sanitätsdiensten bei

öffentlichen Veranstaltungen, Alten- und Behindertenbetreuung,

sowie Jugendarbeit. Sollten wir ihr Interesse geweckt haben

und sie sind daran interessiert, die Malteser näher kennen

zu lernen, dann kommen sie doch einfach zu uns. Wir zeigen

ihnen die Möglichkeiten, wie man sich qualifizieren kann, um

bei uns aktiv mitwirken zu können.

Weitere Infos im Internet: www.malteser-quierschied.de

Hier können sie auch unsere aktuellen Kurstermine, vorwiegend

Erste Hilfe Kurse für Führerscheinbewerber und Interessierte

einsehen.

Weitere Kurse, Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe Training, Einweisung

am Frühdefibrillator usw. führen wir selbstverständlich

auch durch, wobei wir hier auf eine Mindestzahl von Kursbesuchern

angewiesen sind. Sollten sie Interesse haben, melden

sie sich einfach.

Gerne informieren wir sie vorab telefonisch unter der Rufnummer

01590 1283079 (Stephan Wiegert).

Der Sozialverband VdK Saarland

OV Quierschied informiert

Volkstrauertag

Der diesjährige Volkstrauertag in Deutschland ist der Sonntag,

14. November. An diesem staatlichen Gedenktag wird erinnert

an die Opfer aller Kriege und Gewalttaten, insbesondere der

barbarischen Weltkriege, an die Leiden durch Bürgerkriege

und Terroanschläge. Die Erinnerungskultur hat sich nach und

nach in den Gemeinden verändert, auch in Quierschied. Gab

es früher in jedem Ortsteil ein Gedenktreffen, so wird nunmehr

seit einigen Jahren in unserer Gemeinde eine zentrale Feier

durchgeführt, in der Verantwortung der Gemeinde, mit Beteiligung

des Sozialverbandes VdK, in seinem Ursprung der

Kriegsopferverband. In diesem Jahr findet die Gedenkstunde

statt im Gemeindebezirk Quierschied, Ehrenmal des Friedhofs.

Der Sozialverband VdK wirkt mit durch eine Ansprache und

Kranzniederlegungen in allen drei Gemeindebezirken.

Beratungsstellen

Der VdK Saarland hat seine Sozialberatungstellen wieder für

den allgemeinen Publikumsverkehr geöffnet, unter Beachtung

der geltenden sanitären Auflagen. Auch die ehrenamtlichen Beratungsangebote

finden wieder in den Zentren statt, jedoch nur

nach vorheriger Terminsvereinbarung. Diese sind täglich von 9

bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 14.30 Uhr unter der kostenlosen

Telefonnummer 0800 835 7227 möglich. Die Ehrenamtller

unterstützen VdK-Mitglieder beim Ausfüllen von Anträgen im

Schwerbehinderten-Verfahren und geben auch wegweisende

Hinweise in anderen sozialen Fragen.

Ampel umschalten

Der Sozialverband VdK Deutschland hat an SPD und Grüne

appeliert, sich bei den Koalitionsverhandlungen an ihre Wahlaussagen

zu halten und einen Neustart bei der Bekämpfung

der Armut zu wagen. Es ist die Zeit, „die Ampel umzuschalten“

und die Armut konsequent zurückzudrängen. Dies ist

dringend notwendig zum Zusammenhalt in der Gesellschaft

und zur Stärkung der Demokratie. Gute Entlohnung, höherer

Mindestlohn und sichere Arbeitsverhältnisse, stabiele Renten,

Kinder-Grundsicherung, Pflege-Absicherung, das sind einige

zentrale soziale Anliegen…

VdK in der Gemeinde

Über die VdK-Arbeit informiert zum Beispiel

Inge Horf, Tel. 06897 63400 oder

Wolfgang Schmidt, Tel. 06897 63851 oder

Hans Schaaf, Tel. 06897 64204.

Der Förderverein

Jahnturnhalle

informiert

Mitgliederversammlung 2020

Unser Verein führte am 11.8.21 im Nebenzimmer des Bistros

der Jahnturnhalle seine Mitgliederversammlung durch. Infolge

der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie war es die

erste Versammlung seit dem 2.10.19.

Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Thome die anwesenden

Mitglieder. Danach folgte sein Tätigkeitsbericht. Er

hob insbesondere hervor, dass der Förderverein seit seiner

Gründung im Jahre 2011 den Turnverein Quierschied mit sage

und schreibe 55400,-€ unterstützt hat. Dieser Betrag wurde

satzungsgemäß zum Ausbau und Unterhaltung der Jahnturnhalle

eingesetzt. In den beiden letzten Jahren wurden z.B.

folgende Projekte unterstützt: Renovierung des Anbaudaches,

Solaranlage für die Dusche, Gestaltung eines Nebenzimmers

für das Bistro, Errichtung eines neuen Kraftraumes. Der 1.

Vorsitzende des Turnvereins Gerd Nix erläuterte noch kurz diese

Maßnahmen. Außerdem bedankte er sich für die großartige

Unterstützung durch den Förderverein.

Nach den anschließenden Berichten des Schatzmeisters und

der Kassenprüfung wurde dem Vorstand unter dem bewährten

Versammlungsleiter Gerhard Paul einstimmig Entlastung

erteilt. Danach wurde der bisherige Vorstand: 1.Vors. Dieter

Thome, 2. Vors. Peter Zimmer, Schatzmeister Hermann Pin-


24 | DIE VEREINE INFORMIEREN

ter, Schriftführer Manfred Schmitt, Beisitzer Wolfgang Meyer,

wiedergewählt. Als Kassenprüfer fungieren Bernhard Schröder

und Gerd Nix.

Abschließend sprach der 1. Vors. nochmals allen Spenderinnen

und Spendern seinen Dank aus. Er gab seiner Hoffnung

Ausdruck, dass künftig viele Privatpersonen, Vereine und Gewerbetreibende

die Ziele des Fördervereins finanziell unterstützen.Nähere

Informationen (auch Datenschutz) unter www.

foerderverein-jth.de

DIe Spvgg Quierschied informiert

Trainer-Wechsel im Landesliga-Team -

Woll übernimmt bis zum Winter

Bei unserer 2. Mannschaft gibt es eine Veränderung. Nach der

bitteren und sehr schwachen Vorstellung im wichtigen Spiel

der Landesliga Süd beim Tabellenvorletzten Rockershausen

wird auf der Trainerposition eine Veränderung vorgenommen.

Spielertrainer Manuel Dillenburger ist nicht mehr für die Mannschaft

verantwortlich, Co-Trainer Yannik Eiler konzentriert sich

künftig auf die wichtige Rolle als Abwehrchef. Unser 1. Vorsitzender

Thomas Spaniol begründet den Wechsel wie folgt:

„Unsere sportliche Leitung hat sich gemeinsam mit dem Trainerteam

seit Wochen um Lösungen für die gezeigten Auftritte

bemüht und auch viele Gespräche mit der Mannschaft geführt.

Nach dem Heimspiel gegen Kleinblittersdorf waren einige Ansätze

zu sehen, die uns trotz der Niederlage noch leichte Hoffnung

auf eine Wende gaben. Dies habe ich dem Trainerteam

am Freitag bestätigt. Der teilweise leidenschaftslose Auftritt bei

der jüngsten Niederlage gegen den direkten Konkurrenten SV

Rockershausen hat uns leider zum Umdenken bewogen. In

so einem wichtigen Spiel muss eine andere Einstellung und

Körpersprache an den Tag gelegt werden. Hier nehmen wir

insbesondere unsere Spieler in die Pflicht. Dennoch ist es so,

dass wir unserer Verpflichtung als Verein, vor allem den in

den nächsten beiden Jahren folgenden Nachwuchsspielern

nachkommen wollen und die Spielklasse Landesliga Süd, als

attraktiver Unterbau der 1. Mannschaft sichern wollen. Aus

diesem Grund habe ich am Dienstag mit Manuel und Yannik

gesprochen und im Einvernehmen mit ihnen, ob der Situation

eine andere Ausrichtung beschlossen“.

Markus Woll, ehemaliger Erfolgstrainer der 1. und 2. Mannschaft,

hat sich bereit erklärt zumindest bis zur Winterpause

die Mannschaft zu übernehmen und versucht ihr neue Stabilität

und Leben einzuhauchen. Über die danach folgende

Lösung macht sich unsere Spvgg. in Ruhe Gedanken. Wir

bedanken uns bei Manuel Dillenburger und Yannik Eiler ausdrücklich

nochmals für ihren Einsatz und das Engagement im

Trainerduo bei unserer 2. Mannschaft gerade in den zuletzt

schwierigen Zeiten.

Rückblick 1.Mannschaft:

Interview von dem Spartenleiter Aktive Kai Berrang mit Trainer

Thomas Bettinger

Fragen an Thomas:

Elf Spiele plus drei Pokalspiele wurden absolviert, die Hinrunde

neigt sich dem Ende zu, wie lautet dein Zwischenfazit?

Im Pokal sind wir noch dabei, haben hier sicherlich bisher

nicht glänzen können, uns aber am Ende der Spiele durchgesetzt.

In der nächsten Runde haben wir mit dem SV Auersmacher

sicher eines der schwersten Lose gezogen, leider für

uns und unsere Fans erneut auswärts. Wir wollen in diesem

Wettbewerb aber überwintern und werden daher alles daran

setzen uns für die Niederlage im Meisterschaftsspiel vor wenigen

Wochen zu revanchieren und am Ende eine Runde weiterzukommen.

In der Meisterschaft wechseln sich von Saisonbeginn an gute

Leistungen und Ergebnisse mit dem Gegenteil ab. So sind sehr

gute Spiele dabei, wie unser Auftakt in Schwalbach oder auch

das letzte Heim-spiel gegen Saar 05 Saarbrücken, aber auch

Auftritte wie bei der zweiten Mannschaft des FC Homburg oder

in Steinbach/Ottweiler, die nicht unserem Anspruch genügen.

Wir stehen mit sechzehn Punkten momentan auf Platz acht

der Tabelle, die Abstände sowohl nach vorne als auch nach

hinten sind sehr gering. Somit werden die nächsten Wochen

wichtig für uns, um den Anschluss an die Top 6 nicht zu

verlieren. Bis auf Mettlach/Merzig und Auersmacher scheint

niemand Konstanz in seine Leistungen zu bekommen und

teilwei-se kommen sehr überraschende Ergebnisse zustande.

Wir hoffen natürlich, vor allem zu-hause mit unserem Publikum

im Rücken, die kleine Serie mit 2 Heimsiegen ausbauen

zu können und auch auswärts konstanter auf-zutreten. Dass

die Mannschaft das Potenzial dazu hat, hat sie, wie oben beschrieben,

schon bewiesen.

Sah es nach der Vorbereitung im Kader noch sehr gut aus,

gab es ab dem 1. Spieltag ständig Hiobsbotschaften durch

teil-weise schwerwiegende und langfristige Verletzungen. Wie

schwer macht das die Situation für euch Trainer und bring uns

bitte mal auf den aktuellen Stand in Sachen verletzte Spieler?

Wir sind, was das Thema Verletzungen betrifft, sehr gut durch

die Vorbereitung gekommen und konnten bis auf die muskuläre

Verletzung von Johannes Hell alle Spieler gesund in den

ersten Spieltag bringen. Was sich aber von diesem Zeitpunkt

an entwickelt hat, ist nur schwer zu begreifen. Ich muss auch

sagen, dass ich in meiner Zeit als Trainer so etwas noch nie

erlebt habe. Für Marc und mich gestaltet sich ja nicht nur die

Aufstellung am Wochenende schwierig, sondern auch die

wöchentliche Trainings-arbeit wird dadurch massiv beeinflusst.

Wir hinterfragen auch selbstkritisch die Situation mit

den Verletzungen und versuchen in der Arbeit mit den Jungs

dagegen zu steuern. Die Art und das Zustandekommen der

Verletzungen lassen sich aber auch durch gezielte Trainingsmaßnahmen

leider nicht verhindern. Wir hoffen bei Matthias

Krauß, dass sich eine schwere Knieverletzung vom Pokalspiel

nicht bestätigt und er uns eventuell zeitnah wieder zur Verfügung

steht. Bei Johannes Hell haben wir mittlerweile von

einer Prognose abgesehen und arbeiten an einem Comeback


| 25

nach dem spielfreien Wo-chenende. Fabio Pelagi kommt nach

seiner Operation erst im kommenden Jahr zurück, Mirco Zavaglia,

wenn es gut läuft, vielleicht für die letzten drei oder

vier Spiele vor der Winterpause. Marius Schwartz steht uns für

eine nicht absehbare Zeit aus privaten Gründen nicht mehr zur

Verfügung.

Der Kneipp Verein

Quierschied informiert

Wassergymnastik und Aqua-Jogging Kurse findet wieder

statt

Nach dem Wegfall der zahlenmäßigen Begrenzung der Besucher

in den Hallenbädern ist der Kneipp-Verein Quierschied

glücklich nun wieder Wassergymnastik und Aqua-Jogging

Kurse anbieten zu können. Seit Dienstag, 19. Oktober um 9.30

Uhr findet wieder Wassergymnastik und Aqua-Jogging Kurse

im DUDO Bad in Dudweiler statt. Kursteilnehmer müssen weiterhin

den Nachweis erbringen, dass sie vollständig geimpft,

genesen oder negativ auf Corona getestet sind.

Nähere Information und Anmeldung bei Frau Riechert Telefon

(06897) 65766.

AKTUELLE BAUSTELLEN-

INFORMATIONEN

UND STRASSENSPERRUNGEN

Maßnahme: Gasversorgungsausbau durch

Gaswerk Illingen

Straßen: Im Birkenstück

Einschränkung: Teilsperrung des Gehweges und der Straße

Ausf. Baufirma: LeMoBa GmbH & Co. KG

Zeitraum: 03.08.2021 bis voraussichtlich 19.11.2021

Maßnahme: Gasversorgungsausbau durch

Gaswerk Illingen

Straßen: Zur Martinshöhe, Auf der Höh, Am Wasserturm,

Waldstraße, Zum Resborn,

Hermann-Löns-Straße

Einschränkung: Teilsperrung des Gehweges und der Straße

Ausf. Baufirma: D + S Hoch- und Tiefbau GmbH

Zeitraum: 23.08.2021 bis voraussichtlich 26.11.2021

Maßnahme: Erstellung eines Mehrfamilienhauses

Straßen: Quierschieder Straße Höhe Hausnr. 22

Einschränkung: Vollsperrung des Gehweges mit Notweg

auf der Fahrbahn sowie Teilsperrung

der Fahrbahn

Ausf. Baufirma: Heller Baugesellschaft mbH

Zeitraum: voraussichtlich bis 16.11.2021

Die Aufstellung beinhaltet Baumaßnahmen, die der Verwaltung frühzeitig

mitgeteilt wurden. Kurzfristige Straßenaufbrüche wegen Leitungsstörungen

bzw. Notmaßnahmen können meist nicht rechtzeitig veröffentlicht werden.

Bei Rückfragen zu den Baumaßnahmen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen

Maßnahmenträger. Wir bitten um Verständnis für die auftretenden

Verkehrsstörungen.


26 | REZEPT DES MONATS

ROASTBEEF MIT

RÖSTKARTOFFELN UND

WURZELGEMÜSE

ES KÄSBLÄTTSCHE TITELFOTO

Liebe Vereine aus Quierschied,

Fischbach und Göttelborn!

Wir sind stets auf der Suche

nach einem neuen Verein

für unser Titelfoto.

Zutaten für 4 Portionen

• 2 Knoblauchzehen

• 1 Bio-Zitrone (Abrieb und Saft)

• 2 gehäufte TL KNORR Gemüse

Bouillon salzfrei

• 2 1/2 EL Rotweinessig

• 1 EL gehackter Thymian

• 1 EL gehackter Oregano

• 3/4 TL Jodsalz

• 1 TL schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

• 400 g kleine Kartoffeln

• 120 g rote Zwiebel

• 200 g Petersilienwurzeln

• 200 g Knollensellerie

• 200 g Rote Bete

• 200 g Möhren

• 600 g Roastbeef Fleisch

• 6 EL Olivenöl

Quelle: Unilever

Wenn Sie Interesse haben, setzen Sie sich

einfach mit uns in Verbindung!

Wir vereinbaren dann einen Termin mit

Ihnen, an dem wir ein Titelfoto aufnehmen.

Wir freuen uns.

E-Mail: info@rdsverlag.de

1. Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Knoblauch schälen und hacken. Zitrone heiß abwaschen, trocken

reiben und die Schale abreiben. Zitrone auspressen. 100 ml

Wasser in einem kleinen Topf aufkochen. Knorr Gemüse Bouillon

salzfrei einrühren. Rotweinessig, Knoblauch, Zitronenschale undsaft,

Kräuter, 1/2 TL Salz und Pfeffer zufügen und untermischen.

Marinade beiseitestellen.

3. Kartoffeln waschen und halbieren. Zwiebeln schälen und vierteln.

Gemüse schälen und in Stücke schneiden.

4. Eine große Bratpfanne (backofengeeignet) auf mittlerer Stufe erhitzen

und Olivenöl hineingeben. Das Fleisch mit 1/4 TL Salz und

Pfeffer würzen und zuerst auf der Fettseite anbraten, wenden und

goldbraun auf der Fleischseite anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen.

5. Gemüse und Kartoffeln in der Pfanne im Bratfett ca. 2 Minuten

anbraten. Fleisch wieder in die Mitte der Pfanne geben und die Kartoffeln

und das Gemüse darum herum verteilen. Marinade über das

Fleisch und die Kartoffel-Gemüse-Mischung gießen und in den Ofen

schieben.

6. Im vorgeheizten Backofen 45-55 Minuten garen, das Fleisch

sollte eine Kerntemperatur von ca. 58 Grad (medium) erreichen. Vor

dem Servieren einige Minuten ruhen lassen.

Roastbeef erhalten Sie bei

Impressum:

Ausgabe: 11/2021 · November 2021

Herausgeber:

RDS Verlag GmbH · Es Käsblättsche · H. Hajiannia

Marienstraße 18a · 66287 Quierschied

Redaktion:

Es Käsblättsche, Houtan Hajiannia

Redaktion Medizin: Dr. Markus Schadt

Gesamtherstellung: RDS Verlag GmbH · Es Käsblättsche

Erscheinungsweise: monatlich

Karikatur:

André Ihl

Anzeigen:

Houtan Hajiannia

Fotos:

Houtan Hajiannia, Peter Henkes,

von der Gemeinde, Vereinen und Privatpersonen.

Redaktionsschluß: für Ausgabe Dezember 2021

20. November 2021 · 12.00 Uhr

Der Herausgeber haftet nicht für unaufgefordert eingesandte Manuskripte und Fotos ebenso

für Satz- und Druckfehler. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste

und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-Rom, DVD-Rom etc. nur nach vorheriger

schriftlicher Zustimmung des Verlages. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht

unbedingt die Meinung des Herausgebers und der Redaktion wieder. Anzeigen und Fotos sind

urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers

veröffentlicht werden. Urheber von Fotos werden nicht namentlich veröffentlicht, diese

können jeder Zeit bei der Redaktion angefragt werden.

RDS Verlag GmbH · Es Käsblättsche

Marienstraße 18 a · 66287 Quierschied

Tel. 06897/9249502 · Fax 06897/ 9249503

info@kaesblaettsche.de · www.käsblättsche.de


| 27

Unterwegs mit HUWIG REISEN

www.huwig-reisen.com | Tel.06897 600 890


DIE VEREINE INFORMIEREN

Weitere Magazine dieses Users