26.11.2021 Aufrufe

online_zeitung

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

ZEITUNG<br />

UNGENIERT<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

ONLINE-ZEITUNG<br />

Online-Zeitung UNGENIERT<br />

Unsere<br />

beginnt mit einem Jahresrückblick!<br />

Man sollte nicht glauben, dass es im Jahr 2021 viel zu berichten<br />

gibt, aber wir haben dann doch einiges gefunden.<br />

Lest über „Theater im Park“, das Improfestival „IMPROTOPIA“ in<br />

der Cinemaja und die Krimis von UNGENIERT..<br />

Was findet Ihr in unserer<br />

Zeitung?<br />

Themen über Aktionen, Menschen,<br />

Gesundheit und Vereine<br />

aus unserer Stadt. Schmöker<br />

in aller Ruhe in unserem<br />

ONLINE-Magazin über die Menschen<br />

hinter den Aktionen, was<br />

bewegt sie und welche Ziele haben<br />

sie?<br />

Auch die Gesundheit erlebt<br />

neue Ausrichtungen. Immunsystem<br />

und Herz-Kreislauf stärken,<br />

Ernährung und Energie sind<br />

zentrale Themen geworden.<br />

Wir stellen eine Jahrtausende<br />

alte Kampfkunst vor, die einige<br />

der Punkte aufnimmt und wiedergibt.<br />

TaiChi für deine Gesundheit.<br />

Die Rubrik „FAKE NEWS“ sollte<br />

mit einem Augenzwinkern<br />

gelesen werden. Also, bevor du<br />

einen Leserbrief oder Shitstorm<br />

im Internet loslässt, lach einfach<br />

mal darüber.<br />

Ihr findet bei uns ausschließlich<br />

Themen, die eine positive Sicht<br />

auf die Welt zeigen. Dinge, die<br />

uns gut tun und vorwärtsbringen.<br />

1


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

TiP<br />

„Theater im Park“<br />

Der Rückblick<br />

„Theater im Park“, ist ein Projekt,<br />

das mit einer mobilen Bühne,<br />

die unter freiem Himmel<br />

Zu der mobilen Bühne wurden<br />

kreisförmige Felder markiert,<br />

die sowohl die Sitzordnung als<br />

(Open-Air) im<br />

auch den Abstand<br />

Sommer 2021,<br />

in den regionalen<br />

Stadt-, Gemeindeparks<br />

Konzerte, Theater<br />

und Kinderprogramme<br />

durchführte.<br />

Insbesondere<br />

regulieren.<br />

In diesen Kreisen<br />

wurden Picknickdecken<br />

platziert.<br />

Zudem wurden für<br />

ältere oder Menschen<br />

mit Behinderung<br />

paarweise<br />

Sitzmöglichkeiten<br />

Improvisa-<br />

aufgestellt.<br />

tionstheater,<br />

eigene Theaterstücke,<br />

Stadgarten Emmendingen Mit diesem Projekt<br />

Co-<br />

können wir meh-<br />

medy oder auch klassische rere Ziele erreichen. Belebung<br />

Konzerte.<br />

der ländlichen Kultur, Belebung<br />

der Parks, Kultur untere freiem<br />

Kunst trotz Abstand Himmel (Hygienevorschriften),<br />

Ziel war es „Kunst trotz Abstand“<br />

im freien Raum anzubieten<br />

und zusätzlich in den ländlichen<br />

Raum zu transportieren.<br />

Wir schaffen einen räumlich und<br />

örtlich flexiblen Theaterraum für<br />

alle Generationen und soziale<br />

Schichten.<br />

mit Abstandsmöglichkeiten, die<br />

in geschlossenen Theatern nur<br />

schwer umzusetzen ist.<br />

Kultur für<br />

Groß und<br />

Klein, für Alt<br />

und Jung, einfach<br />

für alle<br />

die Freunde<br />

daran haben.


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Open-Air mit Abstand<br />

Diese Art von Theater und Musik,<br />

hatte auch zur Folge, alle Generationen<br />

und sozialen Schichten<br />

gleichermaßen anzusprechen<br />

und zusammenzuführen.<br />

Ein neutraler öffentlicher Platz,<br />

lässt keinen Raum für Vorurteile.<br />

Leider hat nicht nur Corona,<br />

sondern auch die Wetterlage<br />

2021, uns sehr große Schwierigkeiten<br />

bereitet. Durch den<br />

unbeständigen Sommer sind<br />

viele der Events sehr kurzfristig,<br />

teilweise erst eine Stunde vor<br />

dem geplanten Beginn, abgesagt<br />

worden.<br />

Kenzingen<br />

Keinen Besucherpreis<br />

Auch die Besucherzahlen haben<br />

sich dadurch massiv reduziert.<br />

Den Preis für die „meisten Besucher“<br />

bei „Theater im Park“<br />

gewinnen wir sicher nicht. Ohne<br />

unsere tollen Vereinsmitglieder<br />

und flexible Künstler, wäre es<br />

nicht möglich gewesen diesen<br />

Kraftakt durchzuhalten.<br />

Tanzen im Park<br />

3


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Theater im Park<br />

Aber beginnen wir von vorne.<br />

Wie bereits erwähnt starteten<br />

wir an Pfingsten im schönen<br />

Emmendinger Stadtpark.<br />

Es waren vier Tage geplant und<br />

nur zwei davon konnten, wegen<br />

dem Wetter stattfinden.<br />

Wir haben schon bei Regen aufgebaut<br />

und die Wetterapp hat<br />

stündlich neue Vorhersagen<br />

ausgeworfen. Aber die Hoffnung<br />

stirbt zuletzt. Leider ist sie<br />

dann aber gleich am ersten Tag<br />

doch gestorben, als wir die erste<br />

Veranstaltung mit „einfach so<br />

/ Hals und Reimbruch“ absagen<br />

mussten. Regen und Kälte.<br />

Um so mehr hat es uns gefreut,<br />

dass am Samstag dann „Ecalypdos<br />

ihr Konzert durchführen<br />

konnten. Es stand zwar bis eine<br />

Stunde davor noch nicht fest, ob<br />

das Wetter hält aber wir haben<br />

dem frischen Frühlingsabend<br />

getrotzt und eine wundervolle<br />

musikalische Reise erleben dürfen.<br />

Sonne am Sonntag<br />

Aufbau bei Regen<br />

TiP<br />

Kein Verlass auf die<br />

Wetter-App<br />

Es wurde sogar noch besser.<br />

Als am Sonntag das „Trainingszentrum<br />

Fly ihr Kinderprogramm<br />

präsentierte, war die Sonne aufgegangen.<br />

Das könnte natürlich<br />

auch daran liegen, dass am<br />

Sonntagmittag „Last Order“ auf<br />

unserer Bühne ihr Konzert gaben.<br />

Sie waren im Namen des<br />

Herrn unterwegs und haben<br />

mit irischer Musik für den guten<br />

Zweck gesammelt.<br />

Und auch bei dem Solothea-


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

terstück mit Daniel Wahl hat<br />

das Wetter gehalten, bevor<br />

die geplante Veranstaltung am<br />

Montag wieder ins, sprichwörtliche<br />

Wasser fiel. Insgesamt<br />

ein durchwachsener<br />

Beginn, der sich, wie es sich<br />

herausstellte, über den ganzen<br />

Sommer hinweg so blieb.<br />

Gut, dass man nicht immer weiß<br />

was die Zukunft bringt.<br />

Eine Sommerreise durch<br />

unsere Region.<br />

So zogen wir durch die Lande<br />

von einer Ortschaft zur anderen.<br />

Insgesamt waren wir in 10 von<br />

14 geplanten Gemeinden, in denen<br />

wir unserer Bühne aufbauten.<br />

Leider hatten wir auch hier<br />

immer wieder einzelne Ausfälle<br />

wegen Regen oder extrem matschigen<br />

Plätzen.<br />

Herrliche Abendstimmung in Vörstetten<br />

5


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

eucalypdos<br />

Dafür wurden wir von den Konzerten<br />

und Theaterstücken die stattfanden,<br />

mehr als belohnt.<br />

Die Wissenschaftsshow für Kids.<br />

Experimente zum Mitmachen.<br />

experinauten<br />

to-do Theater<br />

Die Lebensgeschichte<br />

von<br />

Janis Joplin,<br />

nach original<br />

Briefen.<br />

Daniel Wahl<br />

Trainingszentrum Fly<br />

Bass-Da<br />

Einzigartig. Das<br />

Duo mit zwei<br />

Bässen.<br />

UNGENIERT<br />

... und viele mehr.


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Ein schöner Sommer<br />

Insgesamt hatten wir den Sommer<br />

über viel Spaß und trotz all<br />

dem Aufwand auch erholsame<br />

Momente.<br />

Wir haben Blitz und Donner, die Junikäferinvasion und Moskitoangriffe<br />

überstanden und sind letzten Endes im September wieder in<br />

Emmendingen gelandet.<br />

Das letzte Wochenende präsentierte<br />

sich, wie bereits das erste. Unsichere<br />

Wetterlage und Event ausfälle. Der<br />

letzte Tag dann doch wieder mit Sonnenschein<br />

und der Zirkus Fly und UN-<br />

GENIERT gestalteten den Abschluss<br />

von fünf Monaten „Theater im Park“<br />

Das Sommerevent<br />

von<br />

IMPROTOPIA e.V.<br />

„Theater im Park“<br />

2021<br />

7


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

IMPROTOPIA<br />

die 6te<br />

men. Die Improspieler sorgten<br />

für ein „Woodstock des Impros“<br />

(allerdings ohne verbotene Genussmittel<br />

und freier Liebe),<br />

ließen die Impro-Herzen höher<br />

impro topia<br />

UNGENIERTE Impro-Tage<br />

Schon zum 6. Mal seit dem Jahr<br />

2013 stieg EMMENDINGEN<br />

in den überregionalen OLYMP<br />

DES IMPROVISIERENS auf!<br />

Das Improfestival „IMPROTOPIA“<br />

brachte bei diesem in Südbaden<br />

einzigartigen Event über<br />

3 Abende hinweg vom 5. bis<br />

7. November die „Lokalmatadoren“<br />

von Ungeniert mit überragenden<br />

und preisgekrönten,<br />

nationalen und internationale<br />

Improvisations-Profis zusam-<br />

Aus dem Stehgreif improvisierte<br />

Lieder live gesungen.<br />

Rolf und Anne.<br />

schlagen und boten eine einmalige<br />

Gelegenheit, für Neulinge<br />

und Interessierte in das Improvisationstheaters<br />

reinzuschnuppern.<br />

Alle auf einen Strech.<br />

Improtopia


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Impro auch in der<br />

Organisation von<br />

Nöten.<br />

Natürlich mussen die Organisatoren<br />

wegen Corona auch<br />

improvisieren. Die Gruppe<br />

Rudi&Gruber aus Österreich<br />

konnten leider nicht anreisen.<br />

Auch auf der Bühne war<br />

gute Laune. Adriano und<br />

Uwe<br />

Dank der guten Kontakte zur Improszene<br />

konnte kurzfristig „Der<br />

Kaktus“ aus Würzburg eingeladen<br />

werden. Spannend wurde<br />

es dann, als diese am Anreisetag<br />

einen positiven Coronatest<br />

hatten und noch auf der Anfahrt<br />

nach Emmendingen unverrichteter<br />

Dinge wieder umkehren<br />

mussten. Nun war guter Rat<br />

teuer. Kurzerhand wurden die<br />

Workshopthemen angepasst<br />

und umgestellt, die Gruppe<br />

UNGENIERT hat zwei Abende<br />

die Bühne gerockt und<br />

somit war auch das Festival<br />

gerettet. Hauptsächlich<br />

wegen unseren tollen,<br />

flexiblen Gästen „Der Fuchs“<br />

aus Frankfurt und „Theater Turbine“<br />

aus Leipzig, die geballte<br />

Inspiration, Assoziation und<br />

Energie auf die Bühne brachten,<br />

wurde am Ende alles gut.<br />

Durch den Abend am Freitag<br />

führte die bezaubernde<br />

Yvonne und Dieter.<br />

9


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Improtopia<br />

Dank an unsere Gäste<br />

Ein herzliches dankeschön an<br />

unsere Gäste. Es war uns ein‚<br />

Fest, euch bei uns gehabt zu<br />

haben.<br />

Wir hatten uns dieses Jahr dafür<br />

entschieden keinen Sieger<br />

zu ermitteln und auch keine Bewertungen<br />

oder Noten zu vergeben.<br />

Wir denken, dass es in dieser<br />

Zeit schöner ist, gemeinsam<br />

Spaß<br />

zu haben<br />

und<br />

g e m e i n -<br />

sam zu<br />

lachen.<br />

Immer wieder überraschend,<br />

welche Geschichten<br />

entstehen.<br />

Die Sieger<br />

des letzten<br />

Impro-Festivals,<br />

das<br />

begnadete<br />

Ost-Duo<br />

„Theater<br />

Turbine“,<br />

haben es sich nicht nehmen<br />

lassen, sich auf die<br />

Reise zu machen, um hier in<br />

Emmendingen zu spielen. Anne<br />

Rab und Thorsten Giese sind<br />

absolute Größen der Improvisationsszene<br />

und rocken die<br />

Bude.<br />

Das erste Mal war „Der Fuchs“<br />

auf der Emmendinger Bühne.<br />

Sie sind bekannt von zahlreichen<br />

Improfestivals in ganz<br />

Europa. Geballte Laust auf Improvisation<br />

wird die Zuschauer<br />

begeistern.<br />

Die für Neulinge<br />

üblichen<br />

Aussagen<br />

„So<br />

etwas könnte<br />

ich nie…..<br />

da würde mir<br />

auf der Bühne<br />

nie etwas<br />

einfallen…“<br />

konnten als<br />

besonderer<br />

Leckerbissen<br />

während der<br />

3 Tage im Rahmen<br />

von kleinen Workshops auf ihren<br />

(Un)Wahrheitsgehalt überprüft<br />

werden. Die Spieler der<br />

Teams sind geübte Trainer und<br />

leiten vielfach Workshops für<br />

Anfänger und Fortgeschrittene


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Thorsten, Benno, Ilona<br />

rund um das Improvisieren. Man<br />

konnte sich diverse Workshops<br />

bei seinem „Lieblingsspieler“<br />

aussuchen, die allesamt am<br />

Freitag- und Samstagnachmittag<br />

stattfanden.<br />

Das als Verein aufgestellte Festival<br />

Improtopia hat sich zum<br />

Ziel gesetzt, dem Improvisationstheater<br />

eine breite Bühne zu<br />

verschaffen und noch viel mehr<br />

Freunde und Anhänger in unseren<br />

südbadischen Gefilden zu<br />

finden. Mit diesem wirklich ungewöhnlichen<br />

Festival mit hervorragenden,<br />

preisgekrönten<br />

Improvisations-Größen besteht<br />

für jeden Menschen die Möglichkeit,<br />

sich von dieser Bühnenkunst<br />

faszinieren zu lassen und<br />

Lust auf mehr zu bekommen.<br />

www.improtopia.de<br />

11


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

TaiChi für ein gutes<br />

Immunsystem<br />

TaiChi - Ein Weg entsteht, wenn<br />

man ihn geht.<br />

Die Welt überflutet uns jeden<br />

Tag mit Informationen. Wir sind<br />

immer erreichbar, oft gestresst,<br />

sitzen zu viel und bewegen uns<br />

zu wenig. Was können wir uns<br />

Gutes tun, um diesen Einflüssen<br />

gelernt, Üben geht ganz einfach<br />

überall, auch von zu Hause.<br />

Mehr als nur Bewegung<br />

Gesundheit<br />

entgegenzuwirken? TaiChi bietet<br />

für alle Menschen eine interessante<br />

Kombination aus Bewegung<br />

und Entspannung und<br />

führt nachhaltig zu Stressreduktion<br />

und mehr Vitalität.<br />

TaiChi ist ein Teil der chinesischen<br />

Medizin (TCM) und wird<br />

seit über 600 Jahren zur Vorbeugung<br />

von Krankheiten, zur<br />

Kräftigung der Muskulatur und<br />

zur Entspannung für Körper und<br />

Geist praktiziert. Für TaiChi sind<br />

keine Geräte oder eine bestimme<br />

Kleidung erforderlich. Es<br />

wird zusammen in der Gruppe<br />

Die weichen, fließenden Bewegungen<br />

finden - anders als im<br />

Yoga oder Pilates - im Stehen<br />

statt und führen zu innerer Ausgeglichenheit<br />

und Achtsamkeit.<br />

Im Gegensatz zu vielen anderen<br />

Breitensportarten werden die<br />

Muskeln sanft trainiert, die Sehnen<br />

und Bänder bleiben dadurch<br />

flexibel. Die Haltung verbessert<br />

sich, wodurch sich insbesondere<br />

Rückenbeschwerden minimieren.<br />

Jahundertalte Tradition<br />

Die traditionelle Bewegungskunst<br />

ist kein Sport im Sinne<br />

von Leistung und Wettbewerb.<br />

Alles geschieht aus der Mitte<br />

des Körpers und mit den ande-


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

ren. Durch beständiges Üben<br />

wird die Konzentration gestärkt.<br />

Die Summe aus Körpererinnerung<br />

und Bewegung führt kontinuierlich<br />

zu Wohlbehagen, Gesundheit,<br />

Balance und tieferem<br />

Schlaf. Das ist wohltuend für<br />

den Berufsalltag, in der Freizeit<br />

und kann bis ins hohe Alter richtig<br />

fit halten.<br />

Alle Menschen, die in der Lage<br />

sind, spazieren zu gehen, können<br />

TaiChi ausprobieren. TaiChi<br />

hilft sowohl jungen, als auch älteren<br />

Menschen, Männern und<br />

Frauen, Sportlichen und Unsportlichen.<br />

Ein besonderes Talent oder außerordentliche<br />

Fähigkeiten sind<br />

sicher nicht erforderlich.<br />

Die Gesundheit von Körper und<br />

Geist steht im Vordergrund.<br />

Schon nach einiger Zeit gehen<br />

die Übenden mit mehr Sicherheit<br />

und Selbstvertrauen durchs<br />

Leben. Insbesondere Frauen<br />

profitieren zusätzlich vom Aspekt<br />

der Selbstbehauptung und<br />

Selbstverteidigung.<br />

www.taichi-schule-freiburg.de<br />

In der TaiChi-Schule Freiburg<br />

von Eva Seiter werden Elemente<br />

aus Kampfkunst, Meditation<br />

und Gesundheitspflege miteinander<br />

verknüpft, der Körper<br />

öffnet sich und wird frei und beweglich.<br />

13<br />

Eva Maria Seiter TaiChi-Lehrerin


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Online Fit bleiben<br />

Neben TaiChi gibt es hier unter<br />

anderem auch die Möglichkeit,<br />

Qigong und Fine Swing zu praktizieren.<br />

Alle diese Themen haben<br />

ihre Wurzeln in der fernöstlichen<br />

Philosophie und Heilkunst<br />

- dem ganzheitlichen Verständnis<br />

des menschlichen Daseins<br />

zur Erhaltung der Gesundheit<br />

von Körper, Geist und Seele.<br />

Onlineunterricht<br />

Es ist in diesen Zeiten nicht selbstverständlich in der Gruppe<br />

oder in Gesellschaft seinem Sport zu frönen. Daher<br />

bietet die TaiChi Schule Freiburg seine Trainingseinheiten<br />

auch Online via Zoom an. Einfach über die Website<br />

einloggen und mitmachen.<br />

So bildet sich zumindest das Gefühl von Gemeinsamkeit und das<br />

lernen fällt leichter. Das regelmäßige Trainieren ist ein wichtiger Faktor<br />

für den Erfolg. Die festen Termine<br />

und Treffen unterstützen<br />

die Routine einzuhalten.<br />

Gesundheit<br />

Mo. / Di. / Fr. TaiChi<br />

Mi. / Fr. Qigong<br />

Mo. Fine Swing<br />

Sa. offenes Training<br />

www.taichi-schule-freburg.de


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

FAKE NEWS<br />

Der Stockbrunnen wird ersetzt.<br />

Der Stockbrunnen auf dem<br />

Emmendinger Marktplatz wird<br />

durch Ruheoasen ersetzt.<br />

Der Brunnen im Zentrum von<br />

Emmendingen ist weder schön<br />

noch nützlich. Im Sommer zu<br />

wenig erfrischend, wenn dann<br />

überhaupt Wasser darin ist, an<br />

Fasnet zugehängt bis zur Unkenntlichkeit,<br />

im Winter ohne<br />

Wasser und das ganze Jahr<br />

Picknickflächen genutzt werden<br />

können. Sie sind von unten<br />

leicht beheizt, um sie auch<br />

an kühleren Frühlings- oder<br />

Herbstabenden gemütlich zu<br />

machen. Den umweltbewussten<br />

Gemeindemitgliedern sei<br />

gesagt, dass die verbrauchte<br />

Energie nur ein Bruchteil der auf<br />

dem Weihnachtsmarkt aufgebauten<br />

Eisbahn verschwendet.<br />

Picknick mitten in<br />

der Stadt<br />

über steht er bei Festen, Markt<br />

und Stadtaktionen im Wege.<br />

Der Clou dieser<br />

Ruheoasen ist zum<br />

einen, dass sie auch<br />

Bäume, kleine Brunnen<br />

oder Sitzgelegenheiten<br />

fest installiert<br />

haben und das alles<br />

bei Festen oder Markttagen im<br />

Boden versenkt werden können.<br />

Also wurde entschieden, den<br />

Brunnen durch Ruheoasen zu<br />

ersetzen. Kreisförmige Flächen,<br />

mit einem Durchmesser von<br />

etwa drei Meter, bepflanzt mit<br />

strapazierfähigem Rasen, damit<br />

sie als Sitzgelegenheiten oder<br />

Auch die Finanzierung der Oasen<br />

ist schon gelöst. Jede Oase<br />

ist von einem Unternehmen aus<br />

Emmendingen gesponsert worden.<br />

15


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Menschen<br />

Menschen in Emmedingen<br />

Jacqueline Silberer<br />

Mein Name ist Jacqueline<br />

Silberer und ich bin die Hälfte<br />

von der Coverband JoynUs,<br />

das Duo mit den Couchsongs.<br />

Wer bin ich? Was ist JoynUs?<br />

Ich wohne mit meiner Familie<br />

seit 16 Jahren im schönen Mundingen.<br />

Der Weg hierher ging<br />

von Gleichau über Denzlingen<br />

und Buchholz. Glauchau liegt in<br />

der Nähe von Zwickau in Sachsen.<br />

Dort bin ich 12 Jahre lang<br />

aufgewachsen. Meine Familie<br />

verließ 1984 mit der großen Ausreisewelle<br />

die ehemalige DDR<br />

und zog zu Freunden nach Süddeutschland,<br />

nach Denzlingen.<br />

Damals war ich sehr sehr sportlich.<br />

Turnen und Tanzen im TV<br />

Sexau, Handball im Verein in<br />

Denzlingen. Zeitungen austragen<br />

(damals noch ein Knochenjob<br />

mit dem Verkauf von<br />

abonnierten Zeitschriften an der<br />

Haustür – nie wieder! - was für<br />

eine Zumutung für junge Menschen!!)<br />

Aber, wie man so schön<br />

sagt: „Ich war jung und brauchte<br />

das Geld.“<br />

Als Medizinische Fachangestellte<br />

war ich in verschiedenen<br />

medizinischen Berufen unterwegs<br />

und bin dann glücklich in<br />

der KliFo gelandet.<br />

Achtung: Triggerwarnung! KliFo<br />

ist die klinische Forschung der<br />

BigPharma und kommt zur Zeit<br />

bei vielen Menschen nicht allzu<br />

gut weg. Ich weiß. Man verbindet<br />

ganz schnell große Pharmakonzerne<br />

mit bösen Absichten.<br />

So ist es nicht – zumindest sehe<br />

ich das so. Es gibt sehr viele<br />

kranke Menschen, denen mit<br />

modernen Medikamenten geholfen<br />

werden kann. Und ich<br />

leiste dazu meinen Beitrag. Das<br />

freut mich und ich mag meinen<br />

Job und vor allem auch unsere<br />

Patienten und unser Team.<br />

Heute bin ich verheiratet, stolze<br />

Mama von 2 Töchtern und arbeite<br />

in der Uniklinik Freiburg –<br />

immer noch in der KliFo.<br />

Bei JoynUs - einer wunderbaren<br />

Coverband - und in zwei Chören.<br />

Gerade in den letzten beiden<br />

Coronajahren hat mir die Musik<br />

sehr gut getan. Singen heilt


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Und ich singe gerne<br />

Körper und Seele. Sehr zu empfehlen.<br />

Ich würde gerne mehr<br />

können! Musik, und wie man sie<br />

macht, richtig verstehen. Und<br />

Gitarre oder Klavier spielen, und<br />

Trommeln, und komponieren,<br />

und mit noch mehr Menschen<br />

Musik machen .....<br />

Wenn es doch nur längere Tage<br />

mit mehr Zeit gäbe ......<br />

Angefangen mit der Singerei<br />

habe ich im Stadtchor Glauchau.<br />

In weißem Hemd mit blauem<br />

Halstuch und strenger Chorleiterin<br />

stand ich im Sopran hatte<br />

immer ganz steife Hände vom<br />

vielen Ruhigstehen. Und ich<br />

glaube, ich hatte Spaß. Genau<br />

weiß ich das nicht mehr.<br />

Von staatlicher Lehrerhand geplant<br />

hatte ich wohl auch Spaß<br />

bei Leichtathletik, Geräteturnen,<br />

Schwimmen, Altstoffsammlungen,<br />

Morgenapellen in der<br />

Schule und Frühsport in Formation<br />

mit Lautsprechergebrüll in<br />

den Sommerfreizeiten.<br />

Social media, chillen, abhängen,<br />

Fernsehen und Langeweile?<br />

Fehlanzeige.<br />

Und doch habe ich viele schöne<br />

Erinnerungen an meine Kindheit<br />

(aber leider auch schlechte).<br />

2004 gründete der Waldkircher<br />

Ingo Rösch den „E-day“. Eine<br />

Musikerplattform für den Raum<br />

17


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Menschen<br />

in Emmendingen<br />

Elztal mit Ziel eines großen Konzertes<br />

2005. Es war superschön,<br />

wieviele Musiker damals zusammen<br />

gekommen waren und dieses<br />

geniale Konzert in Buchholz<br />

auf die Beine gestellt haben. Es<br />

war ein toller Erfolg. Bei dem<br />

Konzert konnte ich ganz kurzfristig<br />

doch nicht mitspielen, da<br />

ich damals hochschwanger und<br />

krankgeschrieben war.<br />

Ein zweites Konzert in Buchholz<br />

folgte 2009. Wieder schwanger!<br />

Aber ich konnte dabei sein.<br />

Seit 2011 etwa spielten wir wieder<br />

in verschiedenen Besetzungen.<br />

Es gab in dieser Zeit sehr<br />

viel Abwechslung. Zugänge,<br />

Abgänge, Neubesetzungen. Gitaristen,<br />

Bassisten, Trommler,<br />

Keyborder, verschiedene Sänger.<br />

Auflösung und dann doch<br />

nicht. Ein Auf und Ab.<br />

Aber nun sind wir doch schon<br />

lange beständig.<br />

Als JonyUs - zu zweit. Zwei<br />

Stimmen, eine Gitarre. Mit vielen<br />

Möglichkeiten. In unserem<br />

Joynus<br />

Menschen<br />

Es war super.<br />

Damals lernte ich den Waldkircher<br />

Gitaristen Christof Friedrich<br />

kennen, mit dem ich heute<br />

immer noch zusammen musikalisch<br />

unterwegs bin.<br />

Programm sind tolle Coversongs<br />

der letzten 4 Jahrzehnte.<br />

Gespielt mit unserem eigenen<br />

Charme und viel Spielfreude.


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Bei der Improtopiasommertour<br />

waren wir erfreulicher Weise zu<br />

viert dabei.<br />

An der Gitarre Christof Friedrich,<br />

am Contra- und e-Bass Uwe<br />

Sayer aus Freiburg, am Schlagzeug<br />

Armin Chybulla aus Waldkirch<br />

und ich. Peter Körner von<br />

Tonart aus Kollnau war ebenfalls<br />

dabei. Unser Mann für den Ton.<br />

Es war super.<br />

Und wir waren toll. Es hat soviel<br />

Spaß gemacht. Nach dieser<br />

langen anstrengenden Zeit ohne<br />

viele Kontakte zu Kunst und Kultur<br />

oder zu anderen Menschen<br />

außer Arbeit und Familie. Mal<br />

wieder rauskommen.<br />

Die mobile Bühne war ein Segen.<br />

Und man hatte ein Ziel. Endlich.<br />

Wie schön. Die Stimmung war<br />

super, die Gage schlecht weil<br />

zu wenige Besucher. Aber es<br />

war es wert! Da sind wir uns alle<br />

einig. Die tollen Erinnerungen<br />

bleiben.<br />

Alles und alle waren noch ganz<br />

coronagedämpft. Als müsse jeder<br />

erst wieder lernen, wie man<br />

draußen unterwegs ist und das<br />

Leben genießt.<br />

Als wir 2019 als JoynUs so richtig<br />

gut im Boot saßen, kam uns<br />

leider Corona dazwischen.<br />

Wir konnten zwar noch proben,<br />

aber die gebuchten Veranstaltungen<br />

fielen ins Wasser<br />

und im Oktober 2020 hatte es<br />

mich erwischt. Covid 19-positiv!<br />

Zusammen mit meinem<br />

Mann und meiner Tochter. Da<br />

mussten wir durch. Diese fiese<br />

Erkrankung, die 2 Wochen Quarantäne.<br />

Diese Erfahrung bleibt<br />

hängen – emotional und körperlich.<br />

Anfang 2021 musste ich<br />

zur Stimmtherapie, da das Virus<br />

meinen Stimmaparat durcheinander<br />

gebracht hatte. Jetzt – im<br />

November 2021 - immer noch<br />

mit long covid Symptomen beschäftigt,<br />

wünsche ich mir einfach<br />

nur, dass Corona wieder<br />

geht und uns in Ruhe lässt. Es<br />

sieht allerdings nicht danach<br />

aus.<br />

Musik ist für mich sehr wichtig.<br />

Egal ob Singen oder Tanzen.<br />

Jacqueline Silberer<br />

19


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Improtheater, mehr als nur<br />

ein großer Spaß.<br />

den der Darsteller. Gewissermaßen<br />

eine Vorstellung des wahren<br />

Lebens. Jeder Mensch ist<br />

von Geburt an kreativ, ein phantasievoller<br />

Künstler, individuell<br />

und jeder auf seine eigene Art.<br />

Leider gehen diese Fähigkeiten<br />

oft durch Erfahrungen, von kulturellen<br />

Vorgaben, von Sozialisation<br />

verschüttet, verkümmern<br />

oder können sich erst gar nicht<br />

richtig entfalten. Regeln und<br />

Zensur, Leistungsdruck und<br />

Schnelllebigkeit unterdrücken<br />

dieses kreative Potenzial des<br />

Individuums im Laufe der Zeit.<br />

Eine Selbstzensur und Kontrollmechanismen<br />

vermitteln uns<br />

ein Gefühl von scheinbarer Sicherheit,<br />

aber gleichzeitig blockieren<br />

sie uns auch in vielen<br />

Bereichen.<br />

Wohlfühlzone erweitern.<br />

Improtheater<br />

Im Gegensatz zu der klassischen,<br />

allzeit bekannten Theaterform<br />

entsteht Improtheater<br />

im Moment der Aufführung, vor<br />

und mit dem Publikum. Die Textfindung,<br />

die Handlung und die<br />

Darstellung fallen zusammen<br />

und liegen einzig in den Hän-<br />

Improtheater ist nicht nur ein<br />

Aspekt des klassischen Schauspiels<br />

und bereitet riesige Freude,<br />

sondern stärkt und fördert<br />

den positiven Umgang mit alltäglichen<br />

Situationen und Herausforderungen.<br />

Als Jugendlicher/e<br />

oder Senior/in haben sie tagtäglich<br />

unterschiedliche Situationen<br />

zu meistern. Ob sie<br />

Vorstellungsgespräche, Verkaufsgesprächen,<br />

Diskussio-


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Improvisationstheater<br />

nen, oder Beziehungsgesprächen<br />

führen, die gesamten Welt<br />

des Zusammenlebens liegt das<br />

Gleiche zugrunde. Der Kontakt<br />

zu Menschen, die Kommunikation<br />

und der emotionale Umgang<br />

mit teilweise schwierigen<br />

oder ungewohnten Situationen.<br />

Impro ist eine Kontaktkompetenz<br />

die in Zeiten<br />

der isolation noch mehr<br />

an Bedeutung gewinnt.<br />

Improvisationstheater ist ein<br />

Werkzeug, um Ihre Kontaktkompetenz<br />

im Umgang mit Mitschülern,<br />

Kollegen, Kunden oder mit<br />

sich selbst zu trainieren. Durch<br />

das Erweitern ihrer Komfortzone,<br />

die Anwendung der produktiven<br />

Kraft, die aus dem reflektierten<br />

Umgang von Fehlern<br />

entsteht und die Achtsamkeit<br />

anderen gegenüber, wird Ihnen<br />

der entspannte und vor allem<br />

authentische Umgang mit Mitmenschen<br />

immer besser gelingen.<br />

Durch Statusübungen,<br />

das Erproben von Gefühl und<br />

Ausdruck,erweitert die im Berufsleben<br />

gelernten Gesprächsführung<br />

um Authentizität, Körpersprache<br />

und Empathie, ja<br />

verstärkt diese sogar.<br />

Wer kennt nicht die Situation,<br />

dass durch eine kleine Einwirkung<br />

der gesamte, bis ins Detail<br />

ausgearbeitete Plan hinfällig<br />

wird. Das bedeutet, Spontaneität,<br />

Kreativität und Flexibilität<br />

21


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Improtheater<br />

Improtheater, mehr als<br />

nur ein großer Spaß.<br />

werden täglich von uns im beruflichen<br />

und privaten Umfeld<br />

gefordert. Die Methoden des<br />

Improvisationstheaters können<br />

diese Fähigkeiten aktivieren,<br />

trainieren und situativ einsetzten.<br />

Einfache schauspielerische<br />

Übungen führen Schritt für<br />

Schritt zur Entdeckung der eigenen<br />

Kreativität und Flexibilität<br />

im Umgang mit ungewohnten<br />

Situationen. Spielsituationen<br />

schärfen die Wahrnehmung auf<br />

den Gegenüber und stärken das<br />

Vertrauen in die eigene Idee. Im<br />

Moment sein, Ja sagen, annehmen,<br />

Fehler zulassen und sich<br />

selbst akzeptieren.<br />

Zugang zu deinen Gefühlen<br />

Mittel Improtheather erhalten<br />

Sie Zugang zu den unterschiedlichsten<br />

Gefühlen, Ihre Wirkung<br />

auf die Mitspieler bekommen<br />

Sie direkt gespiegelt und das<br />

ungefilterte Agieren in unterschiedlichen<br />

Szenen sind Erfahrungen,<br />

wodurch Sie sich selbst<br />

neu kennenlernen. Improvisationstheater<br />

ist nicht darauf ausgerichtet,<br />

Menschen mit Problemen<br />

zu helfen. Die Erfahrung<br />

zeigt, dass aus den verschiedenen<br />

Bereichen der Kunst, sei<br />

es Theater, Musik oder Literatur,<br />

auch ohne therapeutische<br />

Intention, Anregungen zum<br />

persönlichen Wachstum und<br />

Veränderungen erfolgreich angeboten<br />

und angenommen werden.<br />

Denn künstlerische Kreativität<br />

hat auch immer ein Stück<br />

mit Selbsterfahrung zu tun.<br />

Trainieren Sie ihre Spontaneität,<br />

Flexibilität, Kreativität oder haben<br />

einfach nur Spaß. Denn das<br />

Lachen bei Impro-Workshops<br />

ist wohltuend und wirktsich heilsam<br />

in jeder Gemütslage aus.<br />

Wann sind wir schon mal in der<br />

Situation, herzhaft ungezwungen<br />

und ausgiebig zu lachen.<br />

Vielleicht sogar über uns selbst.


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Impro für Schüler<br />

Improvisationstheater als ideales<br />

Lehrinstrument für Schüler<br />

und Jugendliche. Es fördert Ihre<br />

kommunikativen Fähigkeiten,<br />

das gegenseitige Zuhören, die<br />

Flexibilität und Spontaneität sowie<br />

das bewusste Erfahren und<br />

Steuern der eigenen Impulse.<br />

Die Kernkompetenz der Zukunft<br />

ist das Vermögen auf Veränderungen<br />

schnell und flexibel zu<br />

reagieren. In speziellen Impro-<br />

Workshops für Jugendliche,<br />

werden unterschiedliche Rollen<br />

eingeübt, die zu einem größeren<br />

Handlungsspielraum des/der<br />

Einzelnen führen. Sie können<br />

bei der Orientierung in einer immer<br />

unsicherer werdenden Welt<br />

behilflich sein. Improvisationstheater<br />

trainiert die Fähigkeit,<br />

Entscheidungen zu treffen und<br />

die Folgen dieser in einem geschützten<br />

Rahmen auszuleben<br />

Ausprobieren und Austoben<br />

und zu bewerten. Improvisationstheater<br />

ermöglicht wie kaum<br />

eine andere Kunstart den spielerischen<br />

Umgang mit Fehlern<br />

und dem eigenen Scheitern. Es<br />

wird die Fähigkeit angeregt, in<br />

Geschichten zu denken. Es öffnet<br />

Räume für Kreativität und<br />

für das Schaffen eigener Visionen.<br />

Auch im Bereich der Integration<br />

kann durch gemeinsames<br />

Spielen ein Verständnis für<br />

fremde Kulturen und Gedanken<br />

entstehen. Sprachliche Hürden<br />

werden spielerisch überwunden<br />

23


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Improtheater, mehr als<br />

nur ein großer Spaß.<br />

um so, frei und ohne Hemmungen<br />

eine Sprache zu lernen.<br />

Improtheater hat identitätsfördernde<br />

Eigenschaften. Es kann<br />

als Katalysator für Ängste, Aggressionen<br />

und dem Ausleben<br />

von Emotionen dienen. Es fördert<br />

die nonverbalen Kommunikationsformen,<br />

Wahrnehmung<br />

und Reaktion, spontanes Handeln,<br />

die Spontanität, Intuition,<br />

kognitive Flexibilität, emotionale<br />

Intelligenz, Beziehungsfähigkeit<br />

und Sensibilität.<br />

Impro für Schüler<br />

Das Improtheater kann eine<br />

Plattform bieten auf der wir in<br />

einem geschützten Raum „Probehandeln“<br />

dürfen und Rollenhandeln,<br />

Rollendistanz- und Flexibilität<br />

trainieren können. Wir<br />

können mit unseren Figuren, an<br />

tabuisierten Gefühlen arbeiten<br />

und sie ausleben. Neue Verhaltensweisen,<br />

Ausdrucksformen<br />

und Haltungen ausprobieren<br />

festgelegte Automatismen oder<br />

Blockaden bewusst machen<br />

und verändern. Dies kann sich<br />

befreiend und stabilisierend<br />

auswirken.<br />

Für Senioren birgt Improvisationstheater<br />

große Möglichkeiten.<br />

Es ist spannend, gemeinsame<br />

Lebenserfahrungen zu erkunden<br />

und gleichzeitig das Arbeiten<br />

des Gehirns auf fröhliche<br />

Art und Weise zu unterstützen.<br />

Geschichten erfinden, freie Assoziationen<br />

und Denksportaufgaben<br />

zum Auflockern, halten<br />

den Geist fit. Auch bei diesen<br />

Workshops ist das gemeinsame<br />

Improtheater


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Lachen in der Gruppe ein Stück<br />

Lebensqualität.<br />

Hier bei uns in Emmendingen<br />

bietet das Improtheater<br />

UNGENIERT regelmäßig Impro-<br />

Workshops an.<br />

Impro in Emmendingen<br />

Der„offener Workshop“ findet<br />

jeden Dienstag um 18 Uhr statt<br />

und kann ohne Anmeldung oder<br />

Verpflichtung besucht werden.<br />

Informationen unter<br />

www.ungeniert.com<br />

Fördert die Kreativität<br />

Spontanität und Schlagfertigkeit<br />

Intuition<br />

kognitive Flexibilität<br />

emotionale Intelligenz<br />

Beziehungsfähigkeit und<br />

Sensibilität<br />

... spiel dich frei!<br />

... offener<br />

IMPRO-Theater<br />

Workshop.<br />

Jeden Dienstag in Emmendingen 18:00 Uhr<br />

Start März 2022<br />

Info www.ungeniert.com


Gesundheit<br />

Menschen<br />

Vereine<br />

Kultur<br />

Sport<br />

ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Ein „Muss“<br />

für jeden Krimifan!<br />

Lassen Sie sich für einen Abend<br />

in eine spannende Kriminalgeschichte<br />

entführen, in der Sie<br />

selbst Zeuge, Verdächtiger,<br />

Ermittler oder sogar Mörder sein<br />

könnten.<br />

das Stück integriert und sorgen<br />

somit für einen direkten Bezug.<br />

Mittlerweile gibt es neun unterschiedliche<br />

Krimis die in<br />

verschiedenen Jahrzehnten<br />

angesiedelt sind. So ist „Die Bürgermeisterwahl“<br />

der erste von<br />

UNGENIERT geschrieben und<br />

inszenierte Kirmi, auch der erste,<br />

der auf den folgenden Seiten<br />

ausführlicher vorgestellte wird.<br />

Krimi<br />

„Attentat im Hippiehaus““<br />

Lustig skurrile Geschichten voller<br />

Geheimnisse und Intrigen.<br />

Gemeinsam mit den Gästen wird<br />

ermittelt, neue Erkenntnisse gewonnen,<br />

verborgenes enthüllt<br />

und Zusammenhänge entdeckt.<br />

Die ständige Interaktion mit den<br />

Gästen lässt den ganzen Abend<br />

authentisch und real erscheinen.<br />

Unsere Krimis sind von „Ungeniert“<br />

geschrieben und beziehen<br />

die Historie und das Geschehen<br />

des Gasthauses und der<br />

Gemeinde mit ein.<br />

Lokale und regionale Begebenheiten<br />

sowie wichtige Stationen<br />

des Zeitgeschehens werden in<br />

Ein Genuss für alle Sinne!<br />

Der zweite Teil von<br />

„Die Bürgermeisterwahl“ der im<br />

Jahre 1890 spielt, erzählt seine<br />

Geschichte 10 Jahre später mit<br />

denselben Protagonisten. Der<br />

ehemalige Bürgermeister ist nun<br />

zum Wilderer geworden und der<br />

ehemalige Wachtmeister zum<br />

Amtsrichter aufgestiegen.<br />

„Der Wilderer“ ist eine Gerichtsverhandlung<br />

mit Schuss.


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Authentisch und Publikumsnah!<br />

Vom Liebesglück bis zur Gänsehaut<br />

„Antitoxin“ spielt 1920<br />

in einem Ganoven-Club in<br />

dem sich die Mitglieder der<br />

„Spedition“ treffen. Die Tochter<br />

des<br />

Bosses<br />

verabschiedet sich bei<br />

der Trauerfeier von allen Regeln.<br />

Freude, gute Laune und Drogen<br />

stehen im Mittelpunkt der Kommune,<br />

bis ein „Attentat im Hippiehaus“<br />

1970 alles verändert.<br />

Nun hat Hans Hermann Halblinger,<br />

Vorsitzender der Bürgerinitiative<br />

CKB das sagen.<br />

„... auf ewig Dein“ ist eine romanische<br />

Geschichte zum Träumen.<br />

Im Krimi „Weintod“ dreht sich<br />

alles um eine genmanipulierte<br />

Rebe und das Erbe des Rebenflüsterers.<br />

Bei der Volksmusiksendung<br />

„Zum singenden Anton“ erlebst<br />

du als Statist hautnah,<br />

was es bedeutet der Star in eine<br />

drittklassigen Sendung für gute<br />

Laune sorgen zu müssen.<br />

„... auf ewig Dein“<br />

„Das Hexengrab“ ist ein düsterer<br />

Gruselschocker in dem<br />

Geister und Dämonen heraufbeschworen<br />

werden.<br />

„Wirbel im Seniorenheim“ Ein<br />

Krimi von Senioren für Senioren.<br />

Eine kleine Feier in größerem<br />

Rahmen.<br />

27


ONLINE<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

Gesundheit<br />

Menschen<br />

Vereine<br />

Kultur<br />

Sport<br />

Die Bürgermeisterwahl<br />

... in deiner Gemeinde im Jahr 1890<br />

Am Abend vor der Bürgermeisterwahl<br />

1890 lädt der amtierende<br />

Bürgermeister Willhelm<br />

Schillinger die Honoratioren<br />

der Gemeinde<br />

zu einem letzten<br />

Wahlkampfabend<br />

ein.<br />

Mit einem Drei-<br />

Gang-Menü und<br />

reichlich Alkohol<br />

will Schillinger seine Wähler auf<br />

den nächsten Tag einstimmen.<br />

Doch ein Mord durchkreuzt diesen<br />

sorgfältig geplanten Abend.<br />

Nun müssen die Gäste gemeinsam<br />

mit dem neuen Dorfpolizisten<br />

den Täter überführen und<br />

dingfest machen.<br />

Nichts ist, wie es scheint, und<br />

die ehrenwerte Gesellschaft hat<br />

viel zu verbergen.<br />

Doch eine Frage beschäftigt die<br />

Gäste:<br />

Wer ist der Mörder?<br />

Die „feine“ Gräfin Elisabeth von<br />

Markstahler, die sagenumwobene<br />

Hebamme Martha Blum,<br />

die als Kräuterhexe verschrien<br />

ist, die stadtbekannte Dame<br />

Heidemarie Sattler, die mit ihren<br />

Mädchen für das Wohl der die<br />

Herren sorgt, der Bürgermeister<br />

Wilhelm Schillinger , hinter jedem<br />

Rock in der Gemeinde her<br />

ist oder vielleicht sogar der neue<br />

Dinner<br />

Krimi<br />

Krimi<br />

Unter den Gästen, die wichtige<br />

Hinweise liefern werden, befindet<br />

sich auch der Stadtkämmerer,<br />

der Gemeindearzt, der<br />

Gemeindediener und natürlich<br />

auch der Herr Pfarrer.<br />

Wachtmeister Hockenjos


ZEITUNG<br />

ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT 2021<br />

Frau Gräfin Elisabeth von Markstahler<br />

Dorfpolizist Gustav Hockenjos,<br />

der erst seit einigen Tagen hier<br />

ist, selbst?<br />

Wer von ihnen hat ein Motiv und<br />

kein Alibi?<br />

Erleben Sie einen spannenden<br />

Abend voller Geheimnisse<br />

und Intrigen bei einem Kerzenscheindinner<br />

im Mehlsack.<br />

Überführe gemeinsam mit dem neuen Dorfpolizisten<br />

den Täter.<br />

Das Hörbuch kann<br />

unter<br />

www.ungeniert.com<br />

heruntergeladen<br />

werden.<br />

Gesprochen von:<br />

Daniela Marino<br />

Rolf Keller<br />

Benno Silberer<br />

Dieter Frick<br />

29


ONLINE-ZEITUNG-UNGENIERT<br />

ONLINE-ZEITUNG<br />

UNGENIERT<br />

IMPRO-Fibel<br />

Ein Buch, das bei keinem Training fehlen darf.<br />

Tipps und Tricks, um spannende und abwechslungsreiche<br />

Szenen auf die Improbühne<br />

zu zaubern. Grundlagen und Hinweise, die<br />

du dir bei jedem Training bewusst machen<br />

solltest. Schneller Zugang zu Figuren, Gefühlen<br />

und Szenen. Wer, Wo und Warum<br />

definieren und mit einem Konflikt oder<br />

Problem gemeinsam die Geschichte erzählen.<br />

Dieses Buch soll helfen, die Grundlagen des Improtheaters<br />

immer wieder aufs Neue in euer Bewusstsein<br />

zu holen. Minuten-Impro und Langformatgrundlagen,<br />

Heldenreise und Genretipps.<br />

Habt einfach Spaß!<br />

Mobiele Bühne zu vermieten<br />

Die Bühnenfläche, der mobile Bühne beträgt<br />

5x4 Meter und ist 0,8 Meter hoch.<br />

Sie kann mit einem PKW bewegt werden und verfügt<br />

über mehrere Traversen für die Beleuchtung<br />

und Technik.<br />

Soundanlage, Headsets, Mikros, Verstärker und<br />

Mischpulte.<br />

1. Paket: Bühne Basis. Die Bühne mit<br />

technischer Anleitung zum Aufbau und<br />

Lichtanlage.<br />

2. Paket: Bühne mit Roadies für den<br />

Aufbau<br />

3. Paket: Bühne mit Soundanlage<br />

4. Paket: Bühne mit Roadies, Techniker<br />

und kompletter Anlage

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!