Aufrufe
vor 5 Jahren

Untitled - Mann-O-Meter

Untitled - Mann-O-Meter

4 � T I T E L T HEMA

4 � T I T E L T HEMA Ehrenamt im Mann-O-Meter 1986 wurde das Mann-O-Meter von einer Gruppe engagierter schwuler Männer gegründet, um schwule Männer zu informieren und zu beraten. Alle diese Männer haben dies ehrenamtlich getan: Sie haben sich eingebracht und einen Verein ins Leben gerufen, um sich solidarisch mit anderen schwulen Männern zu zeigen und ihnen in ihrer Lebensgestaltung zu helfen. Dabei stand damals ein Thema im Vordergrund, welches Vehikel der schwulen Emanzipation generell werden sollte: AIDS. Eine große Angst ging um in der schwulen Szene. Es war bekannt, dass unter schwulen Männern eine Krankheit ausgebrochen war, die anfänglich nur schwulen Männern zugeordnet wurde. Ihr Name war zu Beginn: GRID, was meint: Gay Related Immune Deficiency. Übersetzt heißt das in etwa: Eine Immunabwehrschwäche, die schwulen Männern zuzuordnen ist. Schwule Männer standen also vor großen Herausforderun- gen, denn politisch ging es hoch her. Auf der einen Seite gab es Scharfmacher wie den bayrischen CSU-Abgeordneten Gauweiler, der so menschenverachtende Ideen hatte wie eine Internierung oder auch eine Tätowierung aller HIVpositiven Menschen. Auf der anderen Seite gab es Frau Süssmuth, damals Bundesgesundheitsministerin, die auf Selbsthilfe und die Interessen der von der Krankheit betroffenen oder bedrohten Menschen setzte. Sie wollte die Selbsthilfestruktur stärken und nutzen, um aufzuklären, zu beraten und zu informieren. In genau dieser Tradition arbeitet das Mann-O-Meter noch heute, auch wenn sich die Methoden und Themen der inhaltlichen Arbeit verändert haben. Ehrenamt im Mann-O-Meter heute Heute arbeiten unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern, die sich weiterhin um die Kernthemen Information

und Beratung drehen. Ob nun im Jugendbereich, in der allgemeinen Information und Beratung, im Berliner Strafvollzug, beim HIV-Schnelltest oder in anderen Settings: Freundlich, kompetent und zugewandt, sowie gut vorbereitet stehen die Mitarbeiter als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie sind das Rückgrat der Arbeit im Mann-O-Meter und ohne ihr Engagement wäre die Arbeit unseres Zentrums nicht möglich. Insgesamt engagieren sich rund 60 Männer fest für unsere Ziele, weitere arbeiten uns als Unterstützer zu. Die Arbeitsbereiche im Mann -O-Meter AG Theke Die AG Theke hält unseren Infoladen (gay switchboard) und das Café am Laufen. Im Infoladen informieren wir über schwule Gruppen in Berlin, Kultur - und Nachtleben, Safer Sex, HIV/ AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten, andere Beratungsstellen und Fachleute - � T ITELTHEMA nicht nur zu Fragen bzgl. HIV und AIDS - u.v.m.. Über unsere Anzeigenwände werden Angebote zu Wohnungen, Jobs, Kontaktanzeigen und Aktivitäten vermittelt. Des weiteren verkaufen wir preiswerte Kondome und Gleitgel, Regenbogen- und Red -Ribbon-Artikel und sind Vorverkaufsstelle für Karten verschiedener Veranstaltungen. Die Gäste im Café werden ebenfalls von der AG Theke bewirtet. Dazu gehört der Getränkeverkauf, das Bereitstellen von Tageszeitungen, Büchern, Magazinen, Spielen usw. bis hin zu Gesprächen, falls die Gäste dies wünschen. Nicht zuletzt sind die Mitarbeiter dieser AG die Vermittler nach innen: Sie nehmen Informationen und Anfragen an und leiten diese an den zuständigen Arbeitsbereich weiter. Somit sind sie zu einem großen Teil auch verantwortlich für den reibungslosen Kommunikationsablauf innerhalb unseres Projektes. 5

Untitled - Mann-O-Meter
Untitled - Mann-O-Meter
Untitled - Mann-O-Meter
Untitled - Mann-O-Meter
Chlamydien - Mann-O-Meter
Feigwarzen - Mann-O-Meter
Genitalherpes - Mann-O-Meter
Download Infoflyer - Mann-O-Meter
Download Infoflyer - Mann-O-Meter
Untitled - Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit
Untitled - Mann-O-Meter
Untitled - Mann-O-Meter
JAHRESBERICHT 1999 - Mann-O-Meter
Jahresbericht 2009 - Mann-O-Meter
Jahresbericht 1998 - Mann-O-Meter
Leitfaden für ehrenamtliche Mitarbeit - Mann-O-Meter
Jahresbericht 2008 - Mann-O-Meter