09.04.2022 Aufrufe

pro!PUCH Weihnachten 2021

Gemeindezeitung der ÖVP Puch

Gemeindezeitung der ÖVP Puch

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Österreichische Post AG

Info.Mail Entgelt bezahlt

Mut und Zusammenhalt

DAS MAGAZIN DER ÖVP PUCH

Ausgabe 01/2021

Das Team der ÖVP Puch wünscht

Ihnen und Ihren Lieben ein

besinnliches Weihnachtsfest

und für 2022 alles Gute!

Foto: TVB Puch

www.propuch.at

www.facebook.com/pro.Puch 1


PRO

PUCH

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Parteiobmann 3

Aus unserer Gemeinde – Bericht Bürgermeister 4

Bau-, Verkehr- und Raumplanung 12

Finanzen der Gemeinde 14

Umweltausschuss 16

Seniorenbund 17

Ortsmeisterschaft Stockschützen 18

Musikkapelle Puch 20

Seniorentag 2021 22

Hubertusmesse auf der Schönalm 23

Schulische Tagesbetreuung 25

Ferienaktion 26

Schülerlotsen | Neue Direktorin 27

Puppenhaus für den Kindergarten 28

Geburtstage im Seniorenwohnhaus 29

Betriebsansiedlungen 30

Ehrenprofessur Wolfgang Gmachl 31

Ehrungen 32

Wechsel in der Pfarre 34

Ehejubiläen 35

Kapelle eingeweiht 37

Florianifeier 38

Feuerwehr Wiestal 40

Neue Gemeindevertreter 41

Ab-Hof-Automat Moosbauer 42

Modernisierung SPAR-Markt 43

Nachwuchsförderung FC Puch 44

Herausgeber: ÖVP Puch - www.propuch.at. Für den Inhalt verantwortlich: ÖVP Puch

Lektorat: Josef Labacher, Peter Graggaber

Bilder: © ÖVP Puch

2

Wir bitten entstandene Rechtschreibfehler zu entschuldigen.

Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Hinweis: § 1 Abs. 4 Gleichbehandlungsgesetz: „Bei allen personenbezogenen

Bezeichnungen (...) gilt die gewählte Form für beide Geschlechter.“


PRO

PUCH

Parteiobmann

Thomas Mayrhuber

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Puch!

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu, und immer noch beschäftigt uns weltweit die Corona-

Pandemie. Wie es aussieht, wird sie auch noch einige Zeit unseren Lebensalltag bestimmen. Daher

mein Appell an alle, die es noch nicht gemacht haben: „LASSEN SIE SICH IMPFEN“!

Nun aber zu positiveren Dingen. Auch im abgelaufenen Jahr 2021 konnten wir in Puch wieder

eine stattliche Anzahl von Projekten zum Wohle der Gemeinde Puch und ihren Bürgern beginnen,

umsetzen und fertigstellen. Details zu den einzelnen Projekten entnehmen Sie bitte den Berichten

in dieser Ausgabe unserer ProPuch.

Natürlich stehen in den kommenden Jahren noch viele Projekte vor der Umsetzung. Wir, das

Team der ÖVP Puch, werden mit unserem Weitblick und der Erfahrung diese Projekte im Rahmen

der finanziellen Möglichkeiten für die Gemeinde Puch und ihrer Bürgerinnen und Bürger angehen

und umsetzen.

Ich möchte mich auf diesem Weg bei meinen Gemeindevertretern der ÖVP Puch für die tatkräftige

und konstruktive Arbeit zum Wohle unserer Gemeinde bedanken.

Eine großes Dankeschön an Martin Krispler und Johannes Mayrhuber für ihre jahrelange Tätigkeit

als Gemeindevertreter für die ÖVP Puch. Beide haben im heurigen Jahr ihr Mandat zurückgelegt.

Bei den beiden neuen Gemeindevertretern Eduard Andorfer und Johannes Neumann bedanke

ich mich für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit als Gemeindevertreter der ÖVP Puch und wünsche

ihnen viel Freude mit der Gemeindearbeit.

Ein besonderer Dank an die Bünde der ÖVP Puch für ihre ehrenamtliche und vielseitige Tätigkeit

im Ort, sowie an all jene, die mich bei meiner Arbeit als Parteiobmann stets unterstützen.

DANKE!!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/euch einen besinnlichen Advent, einige ruhige Tage im

Kreise der Familie, ein frohes Weihnachtsfest, für das Jahr 2022 alles Gute und bleibt gesund.

Gemeindeparteiobmann

Thomas Mayrhuber

3


PRO

PUCH

AUS UNSERER

GEMEINDE

Das Wichtigste vorneweg

Bgm. Helmut Klose

Geschätzte Pucherinnen und Pucher!

Wie alle Jahre wieder wollen wir einen informativen Rückblick

auf das abgelaufene Jahr 2021 geben und alle Jahre jammern

wir, wo ist denn die Zeit geblieben. Am Jahresende wird es

immer sehr eng: seien es Vorhaben, seinen es die Berichte für unsere

Ausgabe der pro!PUCH! Das Jahr 2021 brachte unterschiedliche

Zeiten. Mit der Pandemie, als wir im Sommer glaubten,

alles überstanden zu haben und jetzt wieder der Lockdown. Dass

sich das Ganze noch einmal so dramatisch entwickelt, dachte im

Sommer wohl niemand. Wirtschaftlich gesehen ist es für die betroffenen

Betriebe eine Katastrophe, andererseits hat Österreich

eine derartige starke Wirtschaftskraft, dass sich im Frühjahr eigentlich

alles schon sehr gut erholt hatte. Ein Horror sind die

Preisentwicklung sowie überlangen Lieferzeiten auf die verschiedensten

Produkte. Hoffen wir nur, dass der Spuck der Pandemie,

mit allem was dazu gehört, von der Impfpflicht angefangen bis

zu den Lockdowns, bald ein Ende hat und die Bevölkerung nicht

spaltet! Mein Aufruf zur Impfung ist nachdrücklich, um einem

schlimmeren Verlauf bei einer

Infizierung vorzubeugen.

Wir können die Pandemie nur

gemeinsam bekämpfen, alles

andere ist Utopie! In meinem

Umfeld hat es einige, so wie

mich selbst auch, erwischt.

Alle waren geimpft und hatten

einen relativ milden Verlauf.

Trotz der vielen Probleme

dreht sich das Zeitrad unaufhaltsam

und gnadenlos weiter.

Dennoch gibt es viel Positives

zu berichten. Ich darf Ihnen

einen kurzen Überblick über

die laufenden und wieder aufgenommenen

Projekte geben.

Grenzen der Natur aufgezeigt.

Speziell in Hallein, wo der

gefürchtete Kotbach, welcher

sich durch Hallein schlängelte,

in Minuten die Altstadt

überflutete und regelrecht verwüstete.

Gott sei Dank waren

Hochwasser Hallein

in Hallein keine Personenschäden zu beklagen, im Gegensatz zu

den Überflutungen in Belgien, Luxemburg und Deutschland bei

unseren Nachbarn. Beim Jahrhunderthochwasser in Deutschland

starben ca. 180 Menschen, allein in Rheinland-Pfalz im Landkreis

Ahrweiler in der Eifel 133 Menschen, tausende wurden

verletzt, tausende wurden obdachlos und tausende verloren all

ihr Hab und Gut, stehen ohne Existenzgrundlagen da. Viele Tote

gelten noch als vermisst. Die Menschen werden wohl nie mehr

wieder geborgen werden, was für die Angehörigen zu allem noch

seelischer Schmerz bedeutet.

Auch hat es in Österreich viele Orte und Städte betroffen, im

Speziellen den Pinzgau. Hier sind trotz ausgebautem Hochwasserschutz

die Pegelstände weit darüber gelegen.

Hochwasser

Das heurige Hochwasser im

Juli hat uns wieder einmal die

Holzhauserbach Retention

4


PRO

PUCH

Holzhauserbach Retention

Wir müssen mit vereinten Kräften dem Klimawandel entgegenwirken

sowie unsere Schutzmaßnahmen verstärkt aufbauen.

So soll bis Ende dieses Jahres die Retentionsmaßnahme beim

Holzhauserbach für den Bereich Puch Süd fertig gestellt werden.

In Puch haben uns im heurigen Jahr die Hochwässer nicht

so arg betroffen. Nur Sachschäden aber keine Personenschäden.

Wir wissen alle nicht, was uns der Klimawandel in Zukunft alles

bringen kann. Wir sind alle nur ein kleiner Punkt auf der Landkarte.

Gegen die Gewalten der Natur kann man sich nur in einem

kleinen Ausmaß schützen, allmächtig sind wir nicht!

Stand Projekt Maurerbauer

Immer wieder werden mir Fragen über den Stand Projekt

Maurerbauer gestellt. Wann beginnen die Umbauarbeiten? Wann

soll das fertig sein, usw.? Ich bin froh, dass wir noch vor der

Pandemie den Kauf abwickeln konnten. Zu einem späteren Zeitpunkt

wäre das vielleicht nicht mehr möglich gewesen. Da das

Projekt Maurerbauer derzeit keine Priorität hat, schätze ich, dass

wir eventuell 2023 mit Planungen und Überlegungen beginnen

werden. Ich darf nochmals in Erinnerung rufen, was im Projekt

Maurerbauer zukünftig angedacht ist: Heimatmuseum, Bibliothek,

Theatergruppe, Trachtenverein, Historische Schützenkompanie

die Kirchenschützen und einen Veranstaltungsbereich mit

externer Versorgung.

Für die Planung und für den Umbau müssen die notwendigen

finanziellen Ressourcen vorhanden sein. Das wird 2024 möglich

werden. Da laufen einige Kanalbaudarlehen aus.

Ich darf mich aber bei dieser Gelegenheit bei Frau Pauline

Holztrattner bedanken. Sie betreut das Haus und die wunderschönen

Blumen, als wäre es noch ihr Eigentum.

Danke Pauline!

Straßenbau allgemein

Das Straßennetz der Gemeinde Puch wird immer länger und

dabei sind sehr viele Reparatur- und Sanierungsarbeiten Jahr

für Jahr notwendig. Es ist gelungen, mit betroffenen Grundeigentümern

Abtretungsvereinbarungen zu treffen, sodass um das

Bauvorhaben Triologie in der Barmsteinstraße auch ein Gehsteig

errichtet werden kann. Danke an die Grundeigentümer für deren

Bereitschaft, dass zur Sicherheit unserer Volksschulkinder der

Gehsteig errichtet werden kann. Viele Sanierungen wurden auch

heuer wieder durchgeführt und für die nächsten Jahre haben wir

auch wieder viel vor. Neu asphaltiert werden die Gutratgasse, die

Untersbergstraße, der Bachweg, der Gemeindeparkplatz bei der

Garage Pfarrzentrum, der Gehsteig Barmsteinstraße und andere.

Die Sanierung der Unterthurnstraße muss voraussichtlich auf

2023 verschoben werden. Die Investitionen belaufen sich voraussichtlich

auf mehr als eine halbe Million Euro.

Baubeginn Betreutes Wohnen und Tageszentrum

Im Jahr 2020 standen wir vor dem Baubeginn. Auf Grund der

Pandemie mussten wir diesen jedoch kurzfristig absagen. Umso

größer war die Freude, dass mit Ende November der Baubeginn

5


PRO

PUCH

Umstellung auf Schulische Tagesbetreuung

(STB) und weitere Kindergartengruppe

– notwendige Ausbaupläne

Baustelle Betreutes Wohnen

erfolgen konnte. Mittlerweile hat sich auch die Finanzierung für

das Projekt verändert, nicht nur auf Grund der Preiserhöhungen

durch die Pandemie. Die Finanzierung erfolgt jetzt doch mit der

Wohnbauförderung des Landes Salzburg. Weiters haben wir die

Kosten nochmals überarbeitet. Wir liegen jetzt bei € 6,8 Mio

netto. Die Mehrkosten können aber mittels Zuschuss des Bundes

aus dem KIG (Kommunalinvestitionsgesetz 2020) zur Gänze

abgedeckt werden. Weiters gibt es für das Tageszentrum (Lider

Projekt) EU- Fördermittel für den ländlichen Raum von knapp

50%. Das sind rund € 320,000,00.

Die Baustelle soll bis ca. Mitte 2023 fertig gestellt werden.

Die Gemeinde muss jetzt noch die Wohnungswerberliste überarbeiten

und dem Land Salzburg nachreichen.

Im Zuge des Baubeginns wurde der Schwester-Hildegard-Weg

verlegt. Er wird entlang der Waldgrenze in Richtung Treppelweg

neu errichtet. Damit wollen wir erreichen, dass nicht alle durch

den Hof des Seniorenwohnhauses gehen müssen.

Wir wünschen uns einen unfall- und störungsfreien Verlauf

der Baustelle!

Da es uns im Vorjahr gelungen war in der Volksschule St. Jakob

eine Nachmittagsbetreuungsgruppe einzurichten, konnten

wir alle Kinder in der Betreuung unterbringen. Da leider kaum

Personal für die Betreuungszeiten zu bekommen war gingen

unsere Überlegungen in Richtung „Schulische Tagesbetreuung

(STB)“. Da das Land Salzburg Richtung Schulische Tagesbetreuung

drängt und diese auch fördert und die Betreuungskinderzahlen

immer noch steigen, werden in naher Zukunft weitere

Räumlichkeiten notwendig.

Die Überlegungen, wie und wo das möglich sein kann, ohne

große Baumaßnahmen angehen zu müssen, begannen gleich

nach der Einschreibung der Kinder. Die Adaptierung der Räume

oberhalb der Sportkabinen des FC Puch bietet sich bestens an.

Es wurde eine erste Entwurfsplanung angefertigt und verfeinert.

Die Finanzierung wurde im Finanzausschuss besprochen und sichergestellt.

Die Investition beläuft sich auf gut € 1,3 Mio! Dann

ist das Projekt zur Bewilligung eingereicht worden. Es werden 4

weitere Gruppenräume, WC-Anlagen, ein Lift und ein Stiegenhaus

als Verbindung im Bereich der Turnhalle zur Volksschule,

Kindergartengruppenräume mit den notwendigen Nebenräumlichkeiten,

errichtet. Durch das Stiegenhaus und die Verbindung

zur Volksschule erspart man sich Garderobenräumlichkeiten

beim Neubau.

Weiters wurde noch überlegt, wo bringen wir die 7. Kindergartengruppe

unter, da wir immer mehr Kinder abweisen mussten,

war Handlungsbedarf gefragt. Die Planungen liefen nach

Redaktionsschluss noch, aber so viel kann gesagt werden, wir

bauen die weiteren Gruppenräume im Bereich der STB. Der Vorteil

ist, dass sehr viele Synergien genutzt werden können.

Die neuen Räumlichkeiten werden ab Herbst 2022 für unsere

Betreuungskinder zur Verfügung stehen.

6


PRO

PUCH

NMS Goldenstein

Stand NMS Goldenstein

Die Neue Mittelschule Goldenstein war immer schon attraktiv

für unsere Schülerinnen und Schüler. Derzeit besuchen allein

von unserer Gemeinde Puch ca. 45 Schüler die NMS. Da

die Schwestern ins Alter gekommen sind und keine Nachfolger

haben, musste die Erzdiözese reagieren. Es ergaben sich viele

Fragen: Wie geht es mit der Schule weiter? Mit wievielen Klassen?

Wie schaut die Finanzierung für den Schulumbau aus? Interesse

an der Liegenschaft haben das Augustiner-Chorherrenstift

Reichersberg, welches auch der Verhandlungspartner für den

Schulbetrieb ist, die Erzdiözese, das Land Salzburg sowie die

Gemeinden Elsbethen als Standortgemeinde, Oberalm und Puch.

Die Gemeinden haben natürlich Forderungen, geht es doch um

viel Geld. Der Umbau soll ca. € 6,5 Mio kosten. Davon würde

das Land Salzburg € 2,5 Mio, die Standortgemeinde Elsbethen

€ 1.3 Mio, die Gemeinden Oberalm und Puch je € 650,000,00

und den Rest die Erzdiözese und das Augustiner-Chorherrenstift

Reichersberg aufbringen. Grundsätzlich gibt es fertige Pläne und

ein fertiges Konzept. Jedoch ist man sich über die Folgekosten

noch nicht einig.

Bei Redaktionsschluss lag lediglich ein Vertragsentwurf vor,

welcher von den Gemeinden in der Form nicht akzeptiert werden

kann.

Die Schulklassen sollen in Zukunft auf 8 Klassen reduziert

werden und vorrangig für die sogenannten Finanzierungsgemeinden

zur Verfügung stehen. Die Stadt Salzburg will keinen

Beitrag zur Finanzierung leisten. Daher werden in Zukunft die

Salzburger wenig Möglichkeiten haben, ihre Kinder in der NMS

Goldenstein unterzubringen. Es wird auch der Elternbeitrag für

die restlichen freien Plätze wesentlich höher sein müssen.

Wir hoffen jetzt doch bei den Vertragsverhandlungen auf ein

Happy End und hoffen den Schulstandort sichern zu können!

Verkehrslösung Dorf

Nach über 20-jährigem Ringen um eine Verkehrslösung im

Dorfzentrum ist es endlich gelungen, eine vernünftige Lösung

zu errichten. Es bedurfte vieler Gespräche und Planungen,

welche immer wieder verworfen worden sind. Es folgten lange

Pausen, und es fühlte sich niemand zuständig. Da der Verkehr

stetig zunahm und es zu chaotischen und gefährlichen Situationen

gekommen war, musste gehandelt werden. Die Gemeinde

ließ Kreisverkehre mit 16m, 18m und 20m planen und schickte

die Planungen an das Land Salzburg. Wir erhöhten den Druck

und dann kam Bewegung in die Planung. Dank Dienstanweisung

unseres Landesrates Mag. Stefan Schnöll, der die klare Devise

ausgab, dort muss etwas verändert werden, kamen die Steine

ins Rollen. Es gab wiederum viele Termine und Gespräche. Planungen

wurden angefertigt. Allerdings verwarf das Land Salzburg

einen Kreisverkehr, da dort zu wenig Platz für den Kreis

zur Verfügung stand. Ich ließ mich auch davon überzeugen, dass

7


PRO

PUCH

eine Kreuzung mit einer verkehrsgesteuerten Ampelregelung

vernünftiger wäre. In vielen Planerbesprechungen entstand

dann das jetzt vollendete Werk. Im Kreuzungsbereich waren

sehr viele Einbauten, welche zum Teil erneuert bzw. entflechtet

worden sind. Der Holzhauserbach wurde neu verrohrt, die

30KV Leitung der Salzburg AG wurde tiefer gelegt, die Trinkwasserleitung

wurde entflechtet uvm. Es wurden auch im Zuge

des Kreuzungsumbau die Oberflächenwassereinlaufschächte

sowie die komplette Asphaltdecke bis zur Kreuzung Leitnerstraße

erneuert.

Im Zuge der Arbeiten wurde auch der Fußgängerübergang

im Bereich Bahnhof/Milupa/Gittis sicherer gestaltet. Der

Übergang wurde in Richtung Norden verschoben, um so die

Einsehbarkeit auf den fließenden Verkehr zu verbessern. Es

wurde der Bereich neu ausgeleuchtet.

Als erstes Resümee kann man sagen, der gesamte Umbau

ist gelungen. Die Anordnung der Parkplätze entlang der Landesstraße,

die Kurzparkplätze bei der alten Busbucht, haben

insgesamt eine doch deutliche Verkehrsberuhigung und Temporeduzierung

gebracht. Die Wartezeiten von der Schulstraße

und Klausweg haben sich um ein Vielfaches reduziert. Die

Fahrbahnhaltestelle für den Linienbus vor der Ampel bewährt

sich bestens. Es hat sich auch das Ausfahren von der Mühlbach-

und Leitnerstraße um ein Wesentliches verbessert, da

durch die Ampelschaltung immer wieder Verkehrsanhaltungen

entstehen. Die Kostenaufschlüsselung ist für die Ampelsteuerung

50%/50% Land Sbg./Gemeinde und bei den baulichen

Maßnahmen 60%/40% Land Sbg./Gemeinde. Der Gemeinde

entstehen Kosten in der Höhe von ca. € 400,000,00.

ÖBB Unterführung – Schulstraße

Wie schon mehrfach berichtet, soll es jetzt doch ernst werden.

Die ÖBB-Unterführung in der Schulstraße soll tatsächlich

im kommenden Jahr 2022 neu gebaut und erweitert werden.

Der Baubeginn wird voraussichtlich Mitte Februar sein.

Nach einigen Verzögerungen und Verschiebungen sollte es

jetzt doch passen. Die Bauzeit wird voraussichtlich bis Ende

Oktober 2022 dauern. Dabei ist die Unterführung für jeglichen

motorisierten sowie Fußgängerverkehr gesperrt und daher

nicht benutzbar. Mittlerweile wurde schon ein Teilbereich mit

dem Kreuzungsumbau Landesstraße gebaut.

Es muss die Straße und die Bachverlegung nur noch von

dem Eck der Fahrzeughalle weg gebaut werden. Der vordere

Bereich ist bereits fertig gestellt. Die Unterführung wird aufgeweitet

auf zwei Fahrstreifen, abgegrenzter Geh- und Radweg;

allerdings nicht LKW tauglich, das geht sich mit der Höhe

nicht aus.

Wir wünschen uns, dass das Bauvorhaben rechtzeitig beginnt

und auch termingerecht abgeschlossen wird. Die Kosten

für die Gemeinde sind derzeit mit € 900.000,00 veranschlagt.

8


PRO

PUCH

Schnitt durch die geplante Unterführung

Wegverbindung Grubenbauernweg

Während der Pandemie im Jahr 2020 wurde

der Grubenbauernweg geschlossen, da einige

rücksichtslose Wegbenutzer die Grundeigentümer

gröblich beleidigt hatten. Außerdem war es

immer wieder zu gefährlichen Situationen bei

der Hof-Durchfahrt gekommen. Die Gemeinde

versuchte sodann, dort eine sinnvolle und dauerhafte

Lösung mit den Grundeigentümern zu

finden. Letztendlich ist es auch gelungen, einen

Parallelweg zur Hofzufahrt bis nach der Kapelle

zu errichten. Es wurde der sogenannte Hofweg

abgeschrankt und abgezäunt, damit keine

fremden Personen in den Hof kommen und es

somit zu keinen gefährlichen Situationen kommen

kann.

Die Gemeinde hat mit den Grundeigentümern

eine privatrechtliche Vereinbarung

geschlossen. Somit ist es jetzt ein Geh- und

Radweg. Für einen eventuellen Viehtrieb muss

der Weg wie früher nach wie vor kurzfristig

gesperrt werden. Da nach der Herstellung

der Abzäunung ein Radfahrer nächtens in den

Schranken gefahren war und sich verletzt hat,

installierte die Gemeinde dort noch zwei Straßenbeleuchtungskörper.

Wir glauben, mit der Ausführung des Weges

und einer privatrechtlichen Vereinbarung, eine

dauerhafte und für alle Nutzer sichere Lösung

gefunden zu haben.

Danke nochmals für das Verständnis und die

Bereitschaft bei den Grundeigentümern!

9


PRO

PUCH

SVVB Linie 160 seit 12. Dezember

durch Gewerbe- und Wissenspark

Verkehrsleitsystem im Gewerbe- und

Wissenspark fertig gestellt

Vor über 10 Jahren war mit der Planung begonnen worden.

Das Verkehrsleitsystem für den Gewerbe- und Wissenspark Urstein

konnte vor kurzem fertig gestellt werden. Das Schwierige

daran war, dass man nie recht wusste, wie viele Betriebe sich

ansiedeln würden und wie groß die Grundstücke der Betriebe

werden. Da jetzt fast alle Grundflächen verkauft sind und die Betriebe

feststehen, war es nun relativ einfach, das System fertig

zu stellen.

Wir hoffen, für die Betriebe einen großen Beitrag geleistet zu

haben, und dass sie immer problemlos gefunden werden.

Eine gute Lösung für den öffentlichen Verkehr ist uns im Gewerbe-

und Wissenspark Urstein gelungen. Langwierige Verhandlungen

waren dem vorausgegangen, um eine Buslinie durch

das Gebiet zu bekommen. Es ging dann heuer im Sommer relativ

schnell. Es wurden die Haltestellen fixiert. Somit gibt es insgesamt

2 x 4 Haltestellen, je 4 in die jeweilige Fahrtrichtung. Der

Fahrplan ist so ausgelegt, dass der Anschluss zur S-Bahn gegeben

ist.

Nachdem die Entscheidung relativ kurzfristig gefallen war,

mussten wir als Gemeinde die baulichen Anforderungen der Haltestellen

in Auftrag geben. 6 der geplanten Haltestellen konnten

noch fertig gestellt werden, die Haltestelle an der Landesstraße

beim Waschprofi wird erst 2022 umgesetzt. Bis dahin gibt es nur

ein Provisorium. Die Haltestellenunterstände werden auch erst

2022 umgesetzt. Dafür war die Zeit jetzt zu kurz. Die Haltestelle

bei der Fachhochschule Salzburg wurde am Abbiegestreifen zur

FH Salzburg installiert.

Die Betriebe sind überaus glücklich, dass die Bediensteten

jetzt die Möglichkeit der Nutzung des öffentlichen Verkehrs haben.

Die Gemeinde Puch fördert in Zukunft die Jahreskarte des

SVV (Kosten - € 365,00) auch für Mitarbeiter von Pucher Betrieben

mit einem Sockelbetrag von € 73,00, das sind 20% und auch

die Betriebe sprachen sich für eine Förderung aus! Ich glaube,

dass wir damit einen großen Beitrag für unsere Umwelt leisten

können. Jetzt muss das Angebot nur noch angenommen werden!

Bushaltestelle im Zentrum. Künftig auch im Gewerbe- und Wissenspark und bei der Fachhochschule.

10


PRO

PUCH

Bauhof neuer Traktor

So wie eben alles, ist auch der Bauhoftraktor in die Jahre gekommen

und wurde heuer ausgetauscht. Der neue Traktor war

noch unter unserem unvergessenen ehemaligen, viel zu früh verstorbenen

Bauhofleiter Josef Rehrl bestellt worden.

Um für die Aufgaben im Bauhofbetrieb gerüstet zu sein, ist

ein gutes Gerät unabdingbar. Ich wünsche dem Bauhofpersonal

bei ihrer Tätigkeit mit dem neuen Gerät viel Freude, Glück und

eine unfallfreie Fahrt!

Bgm Helmut Klose

Spielplatzsanierungen

Leider ziehen sich die Spielplatzsanierungen jetzt schon lange

hin, und wir haben es auch 2021 nicht geschafft das Thema

anzugehen. Wir hoffen, dass die Zeit der Pandemie auch einmal

ein Ende hat und wir 2022 die erforderlichen Personalressourcen

haben, um uns endlich um die Spielplätze kümmern zu können.

Die laufende Instandhaltung und die Überprüfung der Spielgeräte

durch den TÜV erfolgen selbstverständlich.

Ich wünsche Ihnen zum bevorstehenden

Weihnachtsfest eine ruhige Zeit und alles Gute,

sowie viel Glück und Erfolg, Freude und

Gesundheit für 2022 und Gottes Segen!

11


BAU,VERKEHR &

RAUMPLANUNG

Die wichtigsten Aktivitäten

GR Ernst Sams, Obmann Bau, Verkehrund

Raumplanungsausschuss

Sehr geehrte Pucherinnen,

sehr geehrte Pucher!

Ein anspruchsvolles Jahr 2021 geht dem Ende zu. Es ist wieder

Zeit, Sie über folgende Themen, ergänzend zu den Berichten unseres

Bürgermeisters, zu informieren:

1. Räumliches Entwicklungskonzept (REK)

der Gemeinde Puch

Unser derzeit noch gültiges Räumliches Entwicklungskonzept

hat seit fast 20 Jahren Gültigkeit. Deshalb ist nun die Anpassung

an die aktuellen Anforderungen (z. B. Umweltangelegenheiten,

Verkehrserschließungen, Energieversorgung, Bestandsdichte

usw.) und somit die Erarbeitung des neuen REK in den kommenden

Monaten und Jahren erforderlich.

Das Räumliche Entwicklungskonzept ist ein wichtiger Bestandteil

der örtlichen Raumplanung. Auf dieser Ebene werden in

den Gemeinden die grundsätzlichen Zielsetzungen der Bebauung

für die kommenden (ca. 20 Jahre) diskutiert und Vorgaben für die

zukünftige Entwicklung abgeleitet.

Die Vorbereitungen laufen bereits. Jedoch werden wir das neue

REK unter Einbindung von Ihnen, der Pucher Bevölkerung, erarbeiten.

Zeitgerecht werden wir auf Sie zukommen und in der

Folge die Anregungen aufnehmen.

2. St. Jakob/Straßenbau zum alten

Feuerwehrhaus – Haussanierung

Wie bereits kommuniziert, wird das alte Feuerwehrhaus zum

Wohnobjekt für Starterwohnungen von St. Jakober Jungbürger

12


PRO

PUCH

umgebaut. Leider verzögert sich der Umbau derzeit etwas, da

die Landesumweltanwaltschaft der Gemeinde Puch beim Bau der

neuen Zufahrtsstraße unterstellt, tausende Amphibien bei deren

Wanderung getötet zu haben.

Dies trotz einer positiven Haltung der Naturschutzbehörde des

Landes. Die Gemeinde arbeitet derzeit an einer Lösung mit Fachleuten

und den Behörden. Jedoch muss man an dieser Stelle auch

festhalten, dass neben dem wichtigen Umweltschutz auch die Realität

der Tatsachen am Boden bleiben sollten. Dies ist in diesem

Fall wohl nicht gegeben.

Gegebenenfalls wird hier die Gemeinde bei Nichterreichung

eines Konsenses rechtliche Schritte gegenüber der Landesumweltanwaltschaft

(LUA) zu prüfen haben. Wir halten Sie diesbezüglich

auf dem Laufenden.

3. Hausnummernumstellung

Endlich ist es geschafft! Ich darf berichten, dass nun die letzten

Aktivitäten der Hausnummernumstellung unserer Gemeinde

getätigt worden sind. Ich möchte mich im Namen der Gemeinde

nochmals bei allen konstruktiv mitarbeitenden Kräften bedanken,

die dieses Projekt unterstützt und ihren positiven Input eingebracht

haben.

4. Neuer Recyclinghof

Nach kurzer Bauzeit ist er fertig, der neue Recyclinghof! Aufgrund

des vor einigen Jahren getätigten ergänzenden Grundankaufes

konnte der neue Recyclinghof in erweiterter und an die

aktuellen Anforderungen angepasster Form in kurzer Bauzeit

neu errichtet und am 2. Juli diesen Jahres eröffnet werden. Die

Beobachtungen ergaben, dass dieser sehr gut angenommen wird.

Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur umweltbewussten Entsorgung

geleistet.

5. Neue Straßenbeleuchtungen

Zug um Zug werden die Straßenbeleuchtungen

auf die neue

LED-Technik umgestellt. Neben

energietechnischen Gründen und

besserer Ausleuchtung ist diese

Umstellung erforderlich. Es ist

nicht mehr möglich, für die alten

Kandelaber noch Ersatzteile zu

bekommen, um diese Warten und

Instandhalten zu können. Im heurigen

Jahr wurde beispielsweise

die Beleuchtung vom Gemeindeamt

entlang der Landesstrasse bis

zur Firma Gittis und der Einfahrtsbereich

Drei-Linden-Siedlung 1

und 2 sowie Raschlsiedlung auf

die neue LED-Technik umgestellt.

Im kommenden Jahr sind weitere

Straßenzüge wie z. B. die Thurnbergstraße

nach St. Jakob geplant.

Abschließend, liebe Pucherinnen und Pucher, wünsche ich

Ihnen viel Gesundheit, ein friedliches Weihnachtsfest, einen

guten Rutsch in ein hoffentlich wieder „normales“ Jahr und

alles Gute für 2022.

Bleiben Sie gesund!

Ernst Sams

Obmann des Bau-, Verkehrs- und

Raumplanungsausschusses

13


PRO

PUCH

FINANZEN

DER GEMEINDE

Die wichtigsten Infos

GR Martin Auer, Finanzausschuss-Obmann

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger

der Gemeinde Puch!

Vierte Welle

Der Redaktionsschluss dieser Ausgabe fällt genau in den (hoffentlichen)

Höhepunkt der vierten Welle und an den Beginn eines

weiteren Lockdowns. Erneut sind wir damit konfrontiert, dass

es wohl noch länger nicht aus sein wird. Eine neue, erstmals in

Südafrika festgestellte Variante des Coronavirus sorgt zudem international

für Beunruhigung. Die Aktienmärkte reagieren entsprechend.

Um so wichtiger ist es, dass es zumindest in unserer Gemeinde

gut läuft und die kommunalen Aufgaben erledigt werden. Aber

auch hier sind wir im letzten Jahr vielfach an unsere Grenzen

gestoßen, sei es in der Bauverwaltung oder auch allgemein. Nicht

zuletzt, weil das Virus auch vor der Gemeindeverwaltung nicht

halt macht, ist denn dieser Bericht auch nur ein vorläufiger. Die

Gemeindevertretungssitzung wird erst am 2. Dezember stattfinden,

davor soll am 30. November noch einmal der Finanzausschuss

tagen. Die Beratung und Genehmigung des Voranschlages

2022 samt dem Mittelfristigen Finanzplan 2022 – 2026 wird voraussichtlich

überhaupt erst in der ersten Gemeindevertretungssitzung

im Jahr 2022 erfolgen. Davor soll der Bürgermeister ermächtigt

werden, ein Voranschlagsprovisorium umzusetzen.

Eckpunkte

Was die bisherigen Beratungen des Finanzausschusses anbelangt,

so kann schon Folgendes festgehalten werden:

1. Der Voranschlagsentwurf 2021 der FFW Puch und

St. Jakob wird im beantragten Rahmen empfohlen.

2. Subventionen: Auch hier wird ein grundsätzlicher Beibehalt

der bisherigen Unterstützungen empfohlen. Die

Ansuchen all jener, die (unverständlicherweise alle Jahre

wieder) verspätet eingereicht haben, sollen am 30. November

behandelt werden. Wo kein Antrag gestellt wurde bzw.

Auflagen aus dem letzten Jahr nicht eingehalten wurden,

kann naturgemäß keine Unterstützung gewährt werden.

Auch sei hier noch einmal betont, dass die Förderungswerber

zur widmungsgemäßen Verwendung der Mittel verpflichtet

sind. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht

nicht. In der Vergangenheit erbrachte Subventionen können,

müssen aber nicht auch in Zukunft gewährt werden.

3. Bei den Gebühren und Abgabensätzen wird in manchen

Bereichen gar keine, sonst durchwegs eine Erhöhung

um 3%, jedoch im Bereich Entsorgung/Recyclinghof

eine Erhöhung – auch nach Beratung im

Umweltausschuss – von 5% empfohlen. Der Gemeinde

geht es hier (leider) nicht anders, als wie uns allen. Die

massive Teuerung in der letzten Zeit macht auch hier

nicht halt und ist es Aufgabe der Gemeinde, gleichwohl

für einen möglichst hohen Kostendeckungsgrad zu sorgen.

4. Die Budgetierung selbst – zum Stand siehe bereits oben

– wird, was die Einnahmen anbelangt, sicher wieder eher

vorsichtig angelegt. Das hat sich in 2021 schon als positiv

herausgestellt und wird für 2022, das ebenso mit Fragezeichen

versehen ist, hoffentlich nicht anders sein. Die

Entwicklung der Kommunalsteuer war in 2021 durchwegs

positiv und lässt so manches Bauprojekt bzw. die geplanten

Betriebsansiedelungen hoffen. Ebenso hat aber die Gemeinde

auch in 2022 ein weiteres Großprojekt zu stemmen.

Das Projekt Betreutes Wohnen bzw. das Senioren-Tageszentrum

wird wohl im Jahr 2022 schon mit einer Summe

von mehr als Euro 2 Mio. zu Buche schlagen. Zwar werden

hier auch erhebliche öffentliche Fördermittel abgeholt, der

Löwenanteil ist jedoch gleichwohl von der Gemeinde im

Wege von Darlehensaufnahmen zu stemmen.

Ebenso ist die zusätzliche Errichtung von Kindergruppen im

Bereich des Sportheimes in Puch angedacht. Der Umbau der

ÖBB-Unterführung Schulstraße soll ebenso 2022 erfolgen, diverse

Straßensanierungen werden, ebenso wie die Sanierung des

alten Feuerwehrhauses in St. Jakob, weiter verfolgt.

14


PRO

PUCH

Das alte Seniorenwohnheim wird generalsaniert.

Dank und Ausblick

Dank gebührt an dieser Stelle wie immer dem Leiter der Finanzverwaltung

Rupert Hofstätter und seinem Team für die sorgsame

Vor-, Auf- und Nachbereitung vieler wichtiger Entscheidungen.

Ebenfalls bedanke ich mich bei den Mitgliedern des

Finanzausschusses und meinem Stellvertreter Vzbgm Thomas

Gimpl für die Unterstützung und die konstruktive Zusammenarbeit.

Ein Ausschuss lebt durch die gemeinsame Diskussion und

die sorgfältige Abwägung der eingebrachten Argumente. Wenngleich

Sitzungen dadurch auch manchmal länger dauern, ist es

doch zentral, dass alle Meinungen gehört und abgewogen werden.

Was 2022 uns bringen wird, das wissen wir nicht. Die zunehmende

Polarisation in der Bevölkerung, das bewusste Auseinanderdividieren

bereitet jedoch Sorge. Die Ungeduld, die manchmal

auch verbreitete Nehmer-Manier, nur weil man persönlich gerade

nicht fortfahren kann oder Einschränkungen erlebt, tun ihr Übriges.

Vielleicht ist es aber auch einmal gut, wenn man sich all jener

Dinge besinnt, die bei uns sehr wohl funktionieren. Dass wir

eine schöne und vor allem friedvolle Heimat haben und eigentlich

schon deswegen zufrieden sein könnten.

Ein besinnliches Weihnachtsfest, frohe erholsame Stunden

- hoffentlich nicht nur aber auch – im engsten Kreis der Familie

und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr wünscht

Ihnen/Euch

Finanzausschuss-Obmann Martin Auer

Bauvorhaben betreutes Wohnen

15


PRO

PUCH

Umwelt-

ausschuss

Die wichtigsten Infos

GV Thomas Krispler

Aktuelles aus dem Umweltausschuss

Nach nicht ganz einem Jahr Umbauzeit konnte im Juli der

neue Recyclinghof unter neuer Führung der Firma Struber-

Entsorgung den Betrieb wieder aufnehmen. Durch den Neubau

wurden seit der Eröffnung wesentliche Erleichterungen für uns

Gemeindebürger in Form von erweiterten Öffnungszeiten, einer

Einbahnregelung sowie einer Überdachung, damit bei Wind und

Wetter ein trockenes Abladen möglich ist, geschaffen. Weitere

Schritte folgen ab dem 1.1.2022, wobei durch eine neue Bürgerkarte

die Entsorgung der kostenpflichtigen Abfallfraktionen

neu geregelt wird. Nach Gesprächen mit dem Abfallberater

Christian Steiner wurde im Ausschuss dem Verursacherprinzip

Rechnung getragen. Durch das neu installierte Wiegesystem

werden in Zukunft Fraktionen wie Bauschutt, Sperrmüll usw.

verwogen und je nach Gewicht und Art des Mülls abgerechnet.

Genaue Informationen über Öffnungszeiten und Preise entnehmen

Sie bitte aus unserer Gemeindezeitung „Wir im Dorf“.

In der zweiten Phase des Projektes „Modernisierung Recyclinghof“

startet im 1. Quartal 2022 der Umbau der Grünschnittsammelstelle

in der Schulstraße. Durch eine Schrankenanlage

wird der Zutritt mit der Bürgerkarte geregelt und die Ein- und

Ausfahrt durch eine Einbahnregelung für alle erleichtert.

Mit diesem Blick in die Zukunft wünsche ich Euch/Ihnen

besinnliche Feiertage und ein gesundes neues Jahr 2022!

GV Thomas Krispler

Neues Wiegesystem

Grünschnittsammelstelle

16


PRO

PUCH

AKTIVE

SENIOREN

Gesund und vital unterwegs

Marianne Hofstätter, Seniorenbund-Obfrau

Geschätzte Pucherinnen und Pucher!

Nun neigt sich dieses Jahr bald dem Ende zu.

Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch

und euren Familien, trotz der schwierigen Zeit,

einen schönen Advent und ein frohes Weihnachtsfest

zu wünschen.

Wir vom Pucher Seniorenbund konnten einige

gemeinsame Veranstaltungen in diesem Jahr

durchführen. So machten wir unsere Wallfahrt im

Juli nach Going, hatten im September eine Dreitagesfahrt

ins Burgenland, wanderten zum Bischofwirt

in das Wiestal und fuhren im Oktober zum

Schafaufbradln auf den Fanningberg zum Jacklbauern.

Auch das Wildessen im November in der Pension

David war uns noch gegönnt.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleiben wir

gesund, damit wir 2022 wieder gemeinsame Veranstaltungen

unternehmen können.

Marianne Hofstätter (Obfrau)

17


PRO

PUCH

ORTSMEISTERSCHAFT

DER STOCKSCHÜTZEN

für Pucher Vereine und Körperschaften

Grillfreunde Puch wurden Ortsmeister 2021

Nachdem der EV St. Jakob für das heurige Jahr keinen

Termin mehr, für die Durchführung der Ortsmeisterschaft

frei hatte wurde die erstmalig in seinem 30-jährigen Bestehen

vom ESV Puch organisiert und durchgeführt.

Es traten neun Mannschaften zu diesem Vergleichskampf an.

Einige Vereine zum ersten Mal.

Die Veranstaltung fand auf der Stocksportanlage in der Schulstraße

in Puch statt und für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Nachdem sich gegen 12:30 Uhr das Wetter umstellte und Regen

einsetzte, wurde das Turnier nach Absprache mit allen Mannschaftsführern

einstimmig nach sieben Durchgängen abgebrochen.

Dennoch konnte das Endergebnis ermittelt werden. Obwohl

gleich fünf Mannschaften je vier Durchgänge gewinnen konnten

und somit eine Reihung nur mittels Stockquote möglich war, setzte

sich doch klar die Mannschaft der Pucher Grillfreunde durch.

Sie siegten mit 10 Spielpunkten und wurden somit Ortsmeister

2021.

Herzlichen Glückwunsch.

Karl Weis, ESV Puch

Ortsmeister 2021 – Grillfreunde Puch mit Bürgermeister Helmut Klose

und Obmann Horst Tucho

Endergebnis

Die Schützen der Grillfreunde

Puch: Dominik Brandauer (Obmann),

Laurenz Giger, Mathias

und Verena Pfeifenberger

Rang Start-Nr. Mannschaft Punkte Quotient

1 2 Grillfreunde Puch 10 : 2 1,610

2 5 Pensionisten Verband Puch 8 : 4 2,308

3 7 Kameradschaftsbund Puch 8 : 4 1,438

4 8 FC Puch 8 : 4 1,250

5 3 ESV Puch 8 : 4 1,000

6 4 ESV Puch Jugend 6 : 6 0,819

7 1 Sportschützen Puch 4 : 8 0,910

8 9 Pensionistenverband Puch, Kegler 2 : 10 0,412

9 6 Auteufel Puch 0 : 12 0,208

18


Die Freiwillige Feuerwehr Puch

mit Informationen für

SICHERE

FEIERTAGE

2 Sekunden

In nur sechs Sekunden...

4 Sekunden

... kann sich ein trockener Christbaum...

6 Sekunden

122

SICHERHEIT

Elektrische Beleuchtung

birgt deutlich weniger Gefahren

als offene Flammen.

ABSTAND

Aufstellort von Kerzen: Abstand

zu Vorhängen, Möbeln

etc. beachten. Nicht brennbare

Unterlage verwenden.

LÖSCHMITTEL

Halten Sie einen Feuerlöscher,

einen Kübel mit Wasser oder

eine Löschdecke bereit.

NOTRUF 122

Im Notfall rufen Sie sofort

die Feuerwehr: Notruf 122.

Verwendung nur für österreichische Feuerwehren kostenlos. Alle Rechte vorbehalten.

Plakat online selbst

gestalten auf

www.feuerwehr.at

des Österreichischen

Bundesfeuerwehrverbandes

www.ff-puch.at


PRO

PUCH

MÄRSCHE UND POLKA

erklangen Ende August an den Tagen der Blasmusik

Liebe Pucherinnen und Pucher!

Die angespannte pandemische Lage hat uns dazu bewegt, auch

heuer unser beliebtes Kirchenkonzert abzusagen. Es gilt hier,

Verantwortung für die Dorfgemeinschaft und unsere Familien zu

übernehmen. Am Ende des Sommers und im Herbst hingegen

konnten wir die bessere Situation dazu nutzen, um unser Vereinsleben

zu gestalten und zu leben.

So ließen wir Ende August in Puch an den Tagen der Blasmusik

Märsche und Polka erklingen und sammelten Spenden für

unsere Musikkapelle. Diese Spenden werden vorwiegend für den

Erhalt unserer schönen Tracht und die musikalische Ausbildung

der Musikerinnen und Musiker aufgewendet. Vielen Dank für die

breite Unterstützung!

Am 9. Oktober 2021 gestalteten wir einen Gedenkgottesdienst,

mit dem wir altgedienten Mitgliedern der Musikkapelle

Puch, die in den vergangen zwei Jahren verstorben waren, gedacht

haben. Da ein Begräbnis mit musikalischen Ehren nicht

möglich war, wurde mit „Erinnern - Danken - Feiern“ ein würdevolles

Zeichen gesetzt.

Abschließend darf die Musikkapelle Puch euch allen noch

eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest im Kreise

eurer Liebsten und ein erfolgreiches sowie gesundes Jahr 2022

wünschen!

Mit musikalischen Grüßen,

eure Musikkapelle Puch

Text: Peter Lechenauer jun. und Thaddäus Lechenauer

24. Dezember 2021

10.00 - 13.00 Uhr Abholung

beim Feuerwehrhaus in Puch

www.ffpuch.at

ab 9.00 Uhr Hausbesuche in St. Jakob am Thurn

*

Falls nicht erlaubt, bis 12.00 Uhr Abholung im Feuerwehrhaus.

*


PRO

PUCH

21


PRO

PUCH

SENIORENTAG 2021

Gemeinsames Mittagessen beim Kirchenwirt

Da im letzten Jahr coronabedingt keine Seniorenfahrt stattfinden

konnte, haben wir uns heuer für eine etwas andere Art

entschieden. So luden wir unsere junggebliebenen Gemeindebürgerinnen

und Gemeindebürger zu einem gemeinsamen Mittagessen

in den „Gasthof zum Kirchenwirt“ bei uns in Puch ein. Nach

dem sehr guten und reichhaltigen Mittagessen wurden interessierte

Bürgerinnen und Bürger gruppenweise durch das modernisierte

Gemeindeamt geführt. Anschließend gab es Kaffee und

Kuchen. Mittlerweile war auch eine flotte Musikgruppe eingetroffen,

mit der wir den Tag noch gemütlich bei Musik und Tanz

ausklingen lassen konnten.

GR Margit Tiefenbacher

the creativ company

Wintersteller LichtB(L)AU GmbH

Planung - Bau - Handel

Steinbruchstr. 38

5412 Puch/Salzburg

Tel.: 0664 / 43 312 28

office@lichtblau.biz

www.lichtblau.biz

.at


PRO

PUCH

Fotos: TVB Puch

HUBERTUSMESSE

auf der Schönalm

Seit der Einweihung der Hubertuskapelle im Jahr 1997 lädt

die Pucher Jägerschaft im Herbst jährlich zur bereits traditionellen

Hubertusmesse auf die Schönalm. Auch dieses Jahr folgten

am Sonntag, den 17. Oktober zahlreiche Jäger, Wanderer und besonders

viele Familien mit Kindern dieser Einladung. Die Messfeier

wurde von Professor Friedrich Schleinzer bei traumhaftem

Herbstwetter zelebriert und von der Jagdhornbläsergrupe Puch/

Oberalm festlich umrahmt. Traditionell wird bei der Messe zu

Ehren der bereits verstorbenen Jäger von allen anwesenden Jägerinnen

und Jäger ihr Bruch abgelegt. Dazu hatten alle Jäger vor

der Messe einen Tannenzweig als „Standesbruch“ auf die linke

Seite vom Jägerhut (nicht rechts wie beim „Beutebruch“) platziert

und es dann zu Ehren nacheinander vor der Hubertuskapelle

abgelegt.

Nach der Messe sorgte die Pucher Jägerschaft mit Würstel,

kühlen Getränken und süßen Köstlichkeiten, wie den selbstgemachten

Pofesen, bestens für das leibliche Wohl der zahlreichen

Besucher. Besonders stimmungsvoll war die musikalische Umrahmung

durch die Almbachmusi. Nach einigen gemütlichen

Stunden auf der Schönalm zogen die Besucher wieder in alle

Himmelsrichtungen nach Hause, mit der Hoffnung im nächsten

Jahr wieder gesund und bei schönem Wetter bei der Hubertusmesse

auf der Schönalm dabei sein zu können.

GV Stv. Barbara Gerber

23


PUCHER GASTRO - GENUSS (ZUM MITNEHMEN)

Genießen Sie die traditionell-österreichische und internationale Küche in den gemütlichen

Gasthöfen und in den stylischen Restaurants in Puch, Urstein und St. Jakob am Thurn.

Frische, saisonale und regionale Gerichte, erstklassige Weine, beste Frühstückskultur und

viele kreative Angebote, erwarten Sie in unserer heimischen Gastronomie. Den Genuss

gibt es für Sie auch für zu Hause zum Mitnehmen. Einfach anrufen und bestellen!

LOCKDOWN INFO

Take Away Angebot der Pucher Gastro

ab 22.11.2021

Tel.: +43 (0)6245 71496 - www.pfoess.com

BIO-BÄCKEREI PFÖSS

baeckereipfoess biobaeckereipfoess

Vom Frühstück bis zur Jause bietet Familie Pföss in dem gemütlichen Kaffee

viele Köstlichkeiten für den kleinen Hunger zwischendurch. Vom Leberkäse-

Semmerl, über Butter-Brezen bis zur süßen Schaumrolle - alles aus Meisterhand!

DER SCHÜTZENWIRT

Tel. +43 (0)662 63 30 00 - www.der-schuetzenwirt.at

derschuetzenwirt der_schuetzenwirt

Das klassische Wirtshaus im modernen Stil verwendet regionale und ausgewählte Produkte

von Lieferanten ihres Vertrauens. Ob Familienfeier, romantischer Abend zu Zweit oder

ein Feierabend-Bier am Stammtisch. Jeder Gast ist herzlich willkommen!

Tel.: +43 (0)650 9196172 - www.essbar.rocks

ESSBAR & CURRY 11

essbar.curry11 essbar_sagenhaft

Wunschkonzert! Stellen Sie sich ihren Burger, Ricebowl oder Salat nach Belieben

zusammen - auch vegetarisch! Große Panoramafenster und die Terrasse laden zum

Verweilen ein. Bestellen Sie Ihr Take-Away im Online-Shop. Mittagstisch um € 9,-.

Tel. +43 (0)6245 83134 - www.kirchenwirt.at

GASTHOF KIRCHENWIRT

kirchenwirt.puch kirchenwirtpuch

gut essen * gemütlich z´sammsitzen * Feste feiern * hotel * wellness * seminar Familie Rettenbacher

serviert täglich österreichische Schmankerln aus frischen regionalen Produkten.

Lassen Sie sich in den gemütlichen Stuben verwöhnen. Tipp: Mo-Fr Mittagsmenü!

Tel. +43 (0)6245 84082 - www.pensiondavid.at

GASTHOF PENSION DAVID

pensiondavid pensiondavidpuch

Familie Piniel-Huber bietet auf Anfrage köstliche Menüs aus der saisonalen und

regionalen Wirtshausküche für Ihre Feierlichkeit jeglicher Art an. In idyllischer Lage

sind Feiern in den Stuben und auf der Sonnenterrasse bis zu 85 Personen möglich.

Tel. +43 (0)669 12138015

RESTAURANT BEI MANUEL www.restaurant-bei-manuel-puch-urstein.eatbu.com

Täglich Gerichte wie Wok-Nudeln, Chicken Masala, Salate & Pizzen um € 7,80. Im

stilvollen Restaurant und im Gastgarten verwöhnt sie der Chef persönlich.

Tipp: Family-Box mit 2 Schnitzel, Nuggets, Pommes, Salat & Getränke um € 29,8o.

Tel. +43 (0)6245 20 675 - www.terramia-restaurant.com

TERRA MIA PIZZA & CUCINA

terramiasalzburg terra_mia_puch

Genießen Sie mediterrane Köstlichkeiten aus Bella Italia im modernen Restaurant und im

Gastgarten! Ein kulinarisches Highlight ist das „Pani cunzato“, eine typische sizilianische

Art der Pizza, dei 2 x im Holzofen gebacken wird.

Tel. +43 (0)6245 90 808 - www.vinisterium.com

VINISTERIUM

vinisterium

Dem Gast erwarten eine erlesene Auswahl an feinen Tropfen, eine regionale Wirtshausküche

und das beliebte „Jauserl“. Ein gutes Glaserl Wein mit Freunden, ein ausgelassenes Fest oder

ein frisch gezaptes Bier - im VINISTERIUM ist man bestens aufgehoben.

Bäckerei geöffnet & Cafe geschlossen!

Glasverkauf & Takeaway:

Fr 17.00 - 20.00 Uhr, Sa & So 12.00 - 20.00 Uhr

Takeaway, Online-Bestellung & Mittagstisch:

Mo-Fr 11.30 - 15.30 Uhr, essbar.mein-gastro.

Klassiker & Mittagsmenü zum Mitnehmen:

Mo-Fr 11.00-13.oo Uhr, 17.30 - 20.00 Uhr

Restaurant geschlossen!

Takeaway: Mo & Do 11:00 - 13:30 Uhr,

Mo - Sa 17:00 - 21:30 Uhr, So 11:00 - 21:30 Uhr

Takeaway & Lieferservice:

Di-So 11.00-14.3o Uhr, 17.00 - 22.00 Uhr

Weinhandel geöffnet & Essen zum Mitnehmen:

Di-Sa 16.00-19.30 Uhr

Geschenktipp:

Halleiner Landesstraße 111

5412 Puch bei Hallein

Tel. +43 (0)6245 / 84 116

www.puch-salzburg.com

puchbeihallein visitpuch

Die „PuchSCHEINE“ sind bei allen Pucher

Gewerbebetrieben einlösbar.

Erhältlich beim Gemeindeamt Puch!

Tel. 06245/80 694, www.puchbeihallein.gv.at

24


PRO

PUCH

STARKE NACHFRAGE

Schulische Tagesbetreuung (STB) wird ausgebaut

Da die Nachmittagsbetreuung von immer

mehr Eltern in Anspruch genommen worden

war, sahen wir uns gezwungen, eine Änderung

vorzunehmen. Wir haben gemeinsam mit dem

„Verein für Freizeitgestaltung“ ein entsprechendes

Konzept erarbeitet. Es wird die schulische

Tagesbetreuung an beiden Schulen, in der VS

Puch und in der VS St. Jakob, angeboten. Beide

Standorte werden von den Eltern bzw. Kindern

gut und gerne besucht. Es gibt auch nach wie

vor die „Über-Mittagsgruppe“. Diese findet im

Kindergarten statt, wo die Kinder von unseren

Kindergartenpädagoginnen betreut werden. Ich

bin der festen Überzeugung, dass diese Betreuungsform

der richtige Weg für die nächste Zukunft

sein wird.

Abschließend möchte ich die Gelegenheit

nutzen und Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger

aus Puch, St. Jakob und Hinterwiestal, einen

besinnlichen Advent, ein frohes Weihnachtsfest

im Kreise der Familie und alles Gute für das

kommende Jahr 2022 zu wünschen.

Margit Tiefenbacher

Obfrau des Sozial- und Personalausschusses

25


PRO

PUCH

FERIENAKTION

Spiel, Spaß und Bewegung

GR Margit Tiefenbacher,

Sozial- u. Personalausschuss

Seit Sommer 2008 organisiert

die Gemeinde Puch im Rahmen

des „Audit familienfreundliche

Gemeinde“ regelmäßig den Ferienkalender

für unsere Kinder und

Jugendlichen.

Im vorigen Jahr mussten alle

Veranstaltungen auf Grund der

COVID-19-Pandemie abgesagt

werden. Durch die anhaltende Situation

hatte sich die Gemeinde entschlossen,

Änderungen vorzunehmen.

Die Ferienaktion 2021 wurde

für 3 Wochen vom „Verein für Freizeitbetreuung“

übernommen. Das

Angebot richtete sich an Kinder,

welche im abgelaufenen Jahr die

VS Puch oder VS St. Jakob besucht

hatten oder besuchen werden. Die

Kinder wurden den ganzen Tag betreut.

Zu Mittag gab es ein warmes

Mittagessen. Vormittags und nachmittags

standen Spiel, Spaß und

Bewegung im Vordergrund. Bei

passendem, schönen Wetter wurde

sehr viel Zeit im Freien verbracht.

Die Betreuung erfolgte durch pädagogisch

geschultes Personal.

Es ist für mich eine große Freude,

dass die Gemeinde Puch mit

diesem Angebot, gerade in der

schwierigen Zeit der Pandemie,

einen tollen Beitrag für unsere berufstätigen

Eltern leisten konnte.

Ich möchte mich auf diesem

Wege bei unseren Gemeindebediensteten

für die gute Zusammenarbeit

und Bereitschaft auf das allerherzlichste

bedanken.

26

Margit Tiefenbacher

Obfrau des Sozialu.

Personalausschusses


PRO

PUCH

Schülerlotsen

für ehrenamtliche Tätigkeit gesucht

Der sichere Schulweg der Kinder liegt uns sehr am Herzen.

Darum suchen wir Sie, für die ehrenamtliche Tätigkeit

als Schülerlotse!

Machen Sie mit und ermöglichen Sie unseren Kindern einen

sicheren Schulweg beim Überqueren der Straße im Bereich

Bahnhof Puch / Gittis / Milupa, sowie beim Gemeindeamt. Als

Schülerlotse bekommen Sie auch eine Einweisung und erhalten

das nötige Arbeitsrüstzeug. Wenn Sie sich für diesen ehrenvollen

Dienst interessieren und montags bis freitags zumindest an

einem Wochentag von 7:20 bis 7:40 Uhr verlässlich diesen wichtigen

Dienst übernehmen können, melden Sie sich bitte bei der

Leitung der Volksschule Puch: direktion@vs-puch.salzburg.at

oder 06245 844 810. Vielen Dank!

GV Peter Graggaber

Neue Direktorin

Tennengauerin übernimmt Leitung der Volksschule St. Jakob

Da sich nach einem

einjährigen Gastspiel die

Schulleitung der VS St.

Jakob am Thurn Frau

Judith Haas in Richtung

Island verabschiedete,

um dort als Pädagogin

im Land der Elfen und

Trolle ihren Beruf auszuüben,

freut es uns sehr,

dass ihre Nachfolge nun

eine gebürtige Kuchlerin

antritt.

Frau Angelika Siller ist seit 16 Jahren als Pädagogin tätig

und startete den Schuldienst in einer Kleinschule in Vorarlberg,

bevor Sie dann nach weiteren Stationen über Salzburg, Schottland

und Finnland die Stelle in St. Jakob am Thurn am 3.11.2021

antrat.

Ihre Freizeit verbringt die diplomierte Legasthenie-Trainerin

gerne in der Natur beim Radfahren, Wandern, Schifahren oder

Snowboarden.

Wir freuen uns sehr eine so erfahrene Lehrerin als Direktorin

bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen auf diesem Weg, viel

Erfolg und Spaß bei der Ausübung ihrer Tätigkeit und der Ausbildung

unserer Volksschüler/-innen.

GV Thomas Krispler

27


PRO

PUCH

NEUES PUPPENHAUS

für den Kindergarten

Die Firma Carrera Toys GmbH

hat der Gemeinde Puch für den

Kindergarten ein ursprünglich für

Promotion-Zwecke angefertigtes

Puppenhaus geschenkt. Im Mai

konnten wir diese neue Attraktion

entgegennehmen. Eine riesige

Überraschung für unsere jungen

Gemeindebürger! Daher möchte

ich mich auch an dieser Stelle ganz

herzlich für die großzügige Spende

bei der Firmenleitung bedanken!

GR Margit Tiefenbacher

Sozial- u. Personal

Im Bild von Links: Bgm Helmut Klose, GR

Margit Tiefenbacher, Stefan Krings Geschäftsführer

Carrera Toys GmbH, Christine

Schörghofer Leiterin Kindergarten

Wirtshaus

Bar · Handel

28

VINISTERIUM ® • Halleiner Landesstraße 67 • 5412 Puch bei Hallein • +43 6245 90 808 • salute@vinisterium.com


GEBURTSTAGE

im Seniorenwohnhaus

PRO

PUCH

Erna Groß

Margarethe Bankosegger

Frau Erna Groß feierte

vor kurzem bei bester

Gesundheit im Seniorenwohnheim

ihren 101. Geburtstag.

Man kann sich

mit Frau Groß ganz toll

unterhalten. Sie hat auch

immer einen gesunden

Schmäh drauf.

Wir wünschen Frau

Groß zum Geburtstag alles

Gute, weiterhin Gesundheit

und Freude!

Noch im Mai hatte Frau

Margarethe Bankosegger

ihren 101. Geburtstag gefeiert

und war somit die

älteste Pucherin gewesen.

Frau Bankosegger war es

gesundheitlich sehr gut gegangen.

Sie war an vielem

immer sehr interessiert

gewesen. Leider ist Frau

Bankosegger vor kurzem

verstorben. Es ist schön,

wenn jemand ein so hohes

Alter erreichen darf, ohne

ein schwerer Pflegefall zu sein. Ich werde Frau Bankosegger in

lieber Erinnerung halten. Sie hatte immer sehr viel Freude ausgestrahlt.

Bgm Helmut Klose

Neue Webseite & Puch Magazin

Der Tourismusverband Puch hat seit diesem Jahr eine neue Webseite

mit vielen Informationen & aktuellen Geschichten aus Puch!

Unter www.puch-salzburg.com finden Sie:

• Allgemeine Informationen zu Puch, St. Jakob am

Thurn, Urstein und Hinterwiestal

• Alle Pucher Unterkünfte & Gastronomie-Betriebe

• Veranstaltungskalender

• Tourenkarte mit allen Rad- und Wanderwegen

• Überblick über 75 Sehenswürdigkeiten rund um Puch

• Downloadbereich für Bilder & Prospekte

• Und vieles mehr!

Interessantes, viele Tipps und aktuelle Geschichten

aus Puch finden Sie regelmäßig online im

neuen PUCH MAGAZIN:

magazin.puch-salzburg.com

Sie haben tolle Bilder/Videos für Instagram und Facebook

oder möchten eine Geschichte im PUCH MAGAZIN erzählen?

Dann schreiben Sie uns einfach eine Nachricht, wir

freuen uns auf Ihre Aufnahmen und Berichte aus Puch!

Gratis-Infos

Diverse Prospekte aus

Puch & Umgebung

zum Thema Ausflüge,

Wandern und Radfahren,

gibt es kostenlos beim

Tourismusbüro im Pucher

Gemeindeamt.

Der Infopoint beim rechten

Seiteneingang ist täglich von

8.00 - 20.00 Uhr geöffnet!

Tourismusverband Puch bei Salzburg

Halleiner Landesstraße 111 - 5412 Puch bei Hallein - Tel. +43 (0)6245 / 84 116

www.puch-salzburg.com - info@puch-salzburg.com puchbeihallein visitpuch

29


PRO

PUCH

BETRIEBSANSIEDLUNGEN

Viele Baustellen im Gewerbegebiet

Die Betriebsbauten sowie die Betriebsansiedlungen im Wissenspark

sowie im Gewerbegebiet Urstein gehen zügig voran.

Kaum zum übersehen sind die vielen Baustellen im gesamten

Gebiet, seien es das Bauvorhaben Liebherr, Zentrum der Visionen,

die Firma AP Diskont, die Firma ALPE Kanal oder der

Wissenspark. Schon die Bauphase bringt viele Arbeitsplätze,

und es entstehen viele neue Arbeitsplätze. Schleppend hat alles

begonnen, daher ist die aktuelle Entwicklung umso erfreulicher.

Die Firma Knoll Logistik hatte vor geraumer Zeit ihre Pforten

geöffnet. Hier sind einige Unternehmen, welche sich eingemietet

bzw. angesiedelt haben, wie zB. Resch & Frisch, Firma

Pero, Knoll Logistik uvm. Die Firma Liebherr wird mit ca. 130

Arbeitsplätzen nach Puch kommen (Baubeginn war vor kurzem);

beim Zentrum der Visionen sind die Arbeitsplätze nicht

abschätzbar, Firma Resch & Frisch mit ca. 60 Arbeitsplätzen

und auch die anderen Betriebe siedeln sich mit derzeit nicht abschätzbaren

Arbeitsplätzen an.

Auch im Wissenspark füllen sich die leeren Räumlichkeiten

mit Unternehmen und demensprechend mit Arbeitsplätzen für

Puch und die gesamte Region. Der Gewerbepark mit dem Wissenspark

sind durch den Anschluss an das hochrangige Straßennetz,

die Autobahn A10, sehr attraktiv. Wir wünschen uns natürlich,

dass die Entwicklung weiter so anhält und freuen uns schon

jetzt, die neuen Betriebe begrüßen zu dürfen.

Den Bauvorhaben wünschen wir gutes Gelingen und ein unfallfreies

Bauen.

Weiterbau Wissenspark Bauteil 1 und 2

Dort, wo der Wissenspark noch aussieht wie eine Ruine, wo

ursprünglich die EMCO-Klinik mit dem dazugehörenden Hotel

geplant gewesen war, soll demnächst wieder gebaut werden. Die

Gemeindevertretung hat in der Sitzung Ende September den Bebauungsplan

in geänderter Form neu beschlossen. Es gibt eine

Neuplanung, und es soll demnächst wieder weitergebaut werden.

Derzeit schaut es noch etwas wüst aus, aber es hat das Bauvorhaben

vorher auch nicht anders ausgesehen. Tatsache ist, dass

derzeit das Bewilligungsverfahren im Laufen ist und ein Baubeginn

in naher Zukunft erfolgen kann. Wir freuen uns darauf,

wenn dort die Baumaschinen wieder auffahren und Bewegung

in den jahelangen Stillstand kommen wird. Gesamt gesehen ist

der Wissenspark mit den bereits fertig gestellten Objekten eine

Bereicherung für unsere Gemeinde und für die Region!

Bgm Helmut Klose

30


PRO

PUCH

EHRENPROFESSUR

Dr. Wolfgang Gmachl

Der Geburtsvater und Erster Aufsichtsratsvorsitzender der

Fachhochhochschule Salzburg, Dr. Wolfgang Gmachl, bekam

vor kurzem in einem Festakt in der FH Salzburg in Urstein, die

akademische Ehrenbezeichnung „Ehrenprofessor (FH)“ durch

die Hochschulleitung, FH-Rektor Prof. Mag. Dr. Gerhard Blechinger,

verliehen. Dr. Gmachl war treibende Kraft zur Gründung

der Fachhochschule Salzburg und zu deren Weiterentwicklung

in eine moderne Ausbildungsstätte für zukunftsweisende Berufe.

Dr. Gmachl war von 2005 bis 2008 Aufsichtsratsvorsitzender

der FH Salzburg. Anfang der 1990er Jahre trug er wesentlich

zur Gründung der ersten Studiengänge bei. Zuerst am Standort

des Techno-Z in Salzburg-Itzling, dann in Kuchl, schließlich am

Campus Urstein in Puch.

Ende der 1990er Jahre übernahm die WK Salzburg die Techno-

Z-Fachhochschule. Dr. Gmachl wurde zum Eigentümervertreter

bestellt. 2002 wurde der Bau der FH und des Studentenheims am

Campus Urstein in die Wege geleitet und ein Jahr später die Studiengänge

des Holztechnikums Kuchl mit jenen der FH Salzburg

zusammengeführt.

Im Jahr 2005 trat die Wirtschaftskammer die Hälfte der Gesellschaftsanteile

an die Arbeiterkammer Salzburg ab. Es erfolgte

die finale Umbenennung in „Fachhochschule Salzburg GmbH“

und die Konstituierung des Aufsichtsrates mit Dr. Wolfgang

Gmachl als erstem Vorsitzenden. Zu seinen Ehren erhielt die

Bibliothek am Campus Urstein den Namen „Wolfgang-Gmachl-

Bibliothek“.

Einen Satz noch aus seiner Biographie: „Ich will schon etwas

bewegen, ein Verwalter bin ich nicht“!

Wir wünschen dem neuen Ehrenprofessor (FH) Dr. Wolfgang

Gmachl viel Freude und Gesundheit. Herzliche Gratulation!

Bgm Helmut Klose

31


PRO

PUCH

EHRUNGEN

für verdiente Gemeindebürger

Hermann Hinterstoisser

Großes Verdienstzeichen des Landes Salzburg

verliehen an Prof. DI Hermann Hinterstoisser

Österreichisches Ehrenkreuz

für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse an

Ao. Univ.Prof. MMag. DDr. Gerhard Ammerer

Vor kurzem fand in der Salzburger Residenz ein Ehrungsfestakt

des Landes Salzburg statt. Herr Hofrat Prof. Dipl. Ing.

Hermann Hinterstoisser wurde das „Große Verdienstzeiten des

Landes Salzburg“ für besondere Verdienste verliehen.

Herr Hofrat Dr. Hinterstiosser war seit 1993 Naturschutz

Sachverständiger im Amt der Salzburger Landesregierung.

In seiner Zeit als Referatsleiter wurde der amtliche Naturschutz

im Bundesland Salzburg aufgebaut. Prof. DI Hinterstoisser war

u.a. Vertreter Salzburgs im Österreichischen Nationalkommittee

der Alpenkonvention und in der Nationalen Biodiversitätskommission

sowie wesentlich an der Entstehung und in der Folge

der Weiterentwicklung der Naturschutzgesetze beteiligt. Durch

seine Initiative wurde die landesweite Biotopkartierung eingeführt,

das landesweite Naturwaldreservatenetz errichtet und der

Naturpark Weißbach gegründet.

Prof. DI Hinterstoisser nahm auch Aufgaben als Ländervertreter

in der pan-europäischen Forstministerkonferenz wahr!

Wir dürfen Herrn Hofrat Prof. Dipl. Ing. Hermann Hinterstiosser

zu seiner hohen Auszeichnung sehr herzlich gratulieren

und dürfen auch DANKE sagen, für sein Engagement um unsere

Umwelt und Natur!

Prof. Gerhard Ammerer wurde 1956 in Salzburg geboren und

absolvierte die Studien für Geschichte und Germanistik sowie

sein Jus-Studium an den Universitäten Salzburg und Innsbruck.

Zwischen 1981 und 1985 war er Vertragsassistent am Institut

für Geschichte der Universität Salzburg und absolvierte ein

Geschichte-Dissertationsstudium und ein Jusstudium. Beide Studien

schloss er mit einem Doktorat ab. Ab 1985 war er Universitätsassistent,

ab 1996 Assistenz-Professor.

Im Jahr 2000 habilitierte er sich an der Geisteswissenschaftlichen

Fakultät der Paris-Lodron-Universität Salzburg für das

Fach „Österreichische Geschichte“. 2001 wurde er zum Außerordentlichen

Professor ernannt. Im Jahr 2009 habilitierte er sich

an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Paris-Lodron-Universität

Salzburg für das Fach „Rechtsgeschichte“. Seit 2014 ist

er Leiter des Zentrums für Gastrosophie und des Studienlehrganges

Gastrosophie. Seit 2015 ist er Mitglied der Kommission für

Rechtsgeschichte Österreichs der Akademie der Wissenschaften.

Er wurde durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit

dem „Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

I. Klasse“ ausgezeichnet.

Prof. Gerhard Ammerer schrieb und gestaltete 1998 auch un-

32


PRO

PUCH

Gerhard Ammerer

sere wunderschöne Ortschronik, welche ein sehr umfassendes

Nachschlagwerk unserer Gemeinde Puch ist. Eigentlich sollte

der Ergänzungsband schon in Arbeit sein. Die Gespräche fanden

bereits 2019 statt. Doch 2020 kam die Pandemie dazwischen,

dann blieb auch die Arbeit liegen. Wir hoffen, dass wir 2022

unseren Termin doch starten können, um den Ergänzungsband

anzugehen.

Wir gratulieren dir, geschätzter Gerhard, zu deiner sehr hohen

Auszeichnung und wünschen dir viel Freude damit!

Verdienstzeichen des Landes Salzburg

für Frau Christine Holztrattner

Bgm Helmut Klose

„Das Leben hat es gut mit mir gemeint“, geben Menschen oft

als Grund an, warum sie für wohltätige Zwecke spenden. Für

Christl Holztrattner ist es ein Grund, selbst tätig zu werden. Vor

schwierigen Situationen schreckt sie nicht zurück. Es braucht

den persönlichen Kontakt, Telefonate, die nicht knausern mit

der Zeit und auch die ehrliche

Frage „Wie geht es dir?“

ohne Scheu vor der ebenso

ehrlichen Antwort. Das hilft

Menschen in Trauer und

Not.

Diese Bereitschaft zum

Hören ist für sie die Grundlage

zum Handeln. „Das

kriegen wir schon hin“, ist

sie überzeugt, wenn es gilt,

einer Familie auf die Beine

zu helfen.

Ihr Geschick im großen

Garten lässt eine paradiesische

Fülle wachsen. So gibt

Christine Holztrattner

es immer was zu teilen. Frisches Gemüse oder ein Glas Marmelade

spenden schmackhaft Trost und vermitteln ohne Worte die

Freude am Leben und Zuversicht.

Zu ihrer Tatkraft kommt die Beharrlichkeit. Nach Krankheit

oder Rückschlägen nicht aufgeben, noch einmal probieren, dranbleiben,

das vermittelt sie unaufdringlich durch die Energie, die

sie weitergibt. Ihre Hilfe beschämt nicht, sondern teilt Lebensmöglichkeiten

auf Augenhöhe und schenkt Mut.

Ihre Großzügigkeit hat ihren Grund auch im christlichen

Glauben. „Ich weiß mich in meinem Leben von Gott so reich

beschenkt, wie könnte ich dann kleinlich sein“, bekennt sie durch

ihr Tun schon über viele Jahre.

Ihr beständiges Engagement wurde nun auf Initiative der Katholischen

Frauenbewegung vom Land Salzburg gewürdigt.

Christl Holztrattner wurde in Anerkennung ihrer Verdienste

auf dem Gebiet der sozialen Wohlfahrt das Pro Caritate-Verdienstzeichen

des Landes Salzburg verliehen.

Die Gemeinde Puch gratuliert herzlich zu dieser Auszeichnung!

Lucia Greiner

33


PRO

PUCH

Wechsel in der Pfarre

Verabschiedung Pfarrer Außerhofer | Begrüßung Pfarrer Danner

Beim Erntedankfest wurde unser langjähriger Seelsorger,

Pfarrer Mag. Gidi Außerhofer, in den wohlverdienten Ruhestand

verabschiedet. Gidi wurde vor kurzem 70 Jahre und ging

nach über 20 Jahren Seelsorge in unserer sowie in der Gemeinde

Oberalm in Pension. Es war eine Zeit – man kann es fast nicht

glauben, dass es 20 Jahre waren – mit vielen schönen Momenten,

aber auch mit traurigen Anlässen. Ich denke da nur an die unzähligen

Bergräbnisse und Verabschiedungen, wo er immer die

passenden und tröstenden Worte in seiner Predigt fand. Gidi, es

war eine schöne Zeit. Ich habe viel von dir lernen können, dafür

ein „Danke“!

Wir werden uns immer wieder freuen, geschätzter Gidi, wenn

du uns in Puch besuchen kommst und die eine oder andere Messe

für uns gestalten wirst. Ich wünsche dir im Namen der Gemeinde

Puch alles Gute, viel Freude und vor allem bleib gesund!

Am 1. Adventsonntag durften wir unseren neuen Herrn Pfarrer,

Dr. Markus Danner, auf das herzlichste begrüßen. Dr. Danner

ist 58 Jahre alt, war Seelsorger und Dechant in Tamsweg.

Dr. Danner stammt aus der Stadt Salzburg. Er wurde 1988 zum

Priester geweiht. Er wird derzeit die Gemeinden Oberalm und

Puch übernehmen. Später sollen Hallein und natürlich die Dechantstelle,

wenn Dechant Hans Schreilechner in Pension geht,

dazukommen.

Wie er selbst meint und bittet: „Eine große Aufgabe und für

alle eine Umstellung, aber begegnen wir uns offen und mit einer

gewissen Neugierde, sehen wir das Gute und die Chancen, welche

sich immer wieder ergeben werden“.

Ich als Vertreter der politischen Gemeinde darf dich, geschätzter

Herr Pfarrer, sehr herzlich begrüßen. Wir alle freuen uns jetzt

schon auf eine schöne Zeit!

Bgm Helmut Klose

34


PRO

PUCH

EHEJUBILÄUM 2020/2021

15 Ehepaare feierten gemeinsam

Ehejubiläen sind Feste, die uns an unseren Hochzeitstag sowie

die Liebe und Treue zueinander erinnern sollen. Sie bieten Gelegenheit,

sich auf die vergangenen Ehejahre zu besinnen und die

Beziehung zu feiern. In unserer Gemeinde fand dieses Fest am

26. Oktober 2021 statt.

15 Ehepaare sind der Einladung der Gemeinde Puch gefolgt,

um ihre jeweiligen Jubiläen (zwischen 25 und 65 Ehejahre) gemeinsam

zu feiern.

Am Beginn stand die Heilige Messe in der Pfarrkirche Puch,

gestaltet von unserem Herrn Pfarrer Gidi Ausserhofer, Pfarrassistent

Arno Stockinger und dem Kirchenchor Puch.

Danach machte sich der „Hochzeitszug“ auf den Weg zum

Kirchenwirt, wo die Jubelpaare von der Gemeinde zu einem gemeinsamen

Mittagessen eingeladen waren. Dankbar blickten die

Jubelpaare auf die gemeinsamen Jahre zurück.

Ein besonderer Dank gilt Edi Leitner, der in gewohnter Weise

durch das Programm dieser kleinen, aber schönen Feier führte.

Ich wünsche den Jubelpaaren weiterhin viele schöne, gesunde

und gemeinsame Jahre.

GR Margit Tiefenbacher

35


Wenn alles

anders ist,

ist es gut sich

auf jemanden

verlassen zu

können.

KAPELLE

EINGEWEIHT

im Seniorenwohnhaus

Bergspezl ist DER Spezialist für deine

Skitourenausrüstung. Top Produkte,

beste Beratung, perfektes Skiservice

und immer ein Lächeln.

Bergspezl

Halleiner Landesstr. 50, 5412 Puch bei Hallein

MO - FR von 09 - 18 Uhr, SA von 09 - 16 Uhr

Am 19. Oktober konnten nach einer coronabedingten Verzögerung

unsere Hauskapelle sowie der Pavillon eingeweiht

werden. Im kleinen Kreis wurde die Segnung von Pfarrer Gidi

Ausserhofer, Dr. Peter Gabriel und Mag. Arno Stockinger vorgenommen.

Unsere Bewohner und die Mitarbeiter der Pflege sind sehr

dankbar in einem so tollen Haus leben und arbeiten zu dürfen.

Wir freuen uns nun über die schön gestaltete Kapelle und über

das besondere Highlight: den Pavillon. Neben der Möglichkeit

für unsere Bewohner zum „Verweilen“ nutzen wir den Pavillon

auch sehr gerne für verschiedene Feste.

Wir spüren in unserer Einrichtung natürlich auch die Probleme,

die momentan im gesamten Pflegebereich vorhanden

sind. Die ohnehin schon angespannte Personalsituation hat

sich durch Corona nochmals verschärft.

DGKP Elisabeth Kendlbacher

Leiterin Seniorenwohnhaus Puch

bergspezl.at


PRO

PUCH

www.kirchenwirt.at Wirtshaus seit 1570

Der ideale Platz

für jeden Anlass!

· gut essen

· gemütlich

z´sammsitzen

· feste feiern

· hotel

· wellness

· seminar

Halleiner Landesstraße 116 · Puch bei Salzburg · Tel. +43 (0)6245-83134

www.kirchenwirt.at · info@kirchenwirt.at


PRO

PUCH

BGM Helmut Klose, Thomas Mayrhuber, Karl Stobbe, Johannes Mayrhuber, Alexander Herzog, Sebastian Höllbacher,

Fabian Eibl, OFK Günter Fercher, LZ-Kommandant Michael Sams

BGM Helmut Klose, Alexander Kellner, Martin Hönegger, Johannes Mayrhuber, Josef Elsenhuber, Martin Elsenhuber, Christoph Gimpl, Herbert Gschwandtl,

Florian Sams, Anton Hager jun. Johannes Brunnauer jun., OFK Günter Fercher, LZ-Kommandant Michael Sams

38


PRO

PUCH

FLORIANIFEIER

Löschzug St. Jakob am Thurn

Mit 1½ Jahren Verspätung konnte am 19. September

2021 die Florianifeier des Löschzuges St. Jakob

am Thurn stattfinden.

Den Beginn dieser Feier bildete traditionell in der

Wallfahrtskirche in St. Jakob die Hl. Messe zum Andenken

an unseren Schutzpatron, den Hl. Florian.

Im Anschluss präsentierte unser Löschzugskommandant

BI Michael Sams die Leistungsbilanz der

Jahre 2020 und 2021, wobei das Jahr 2020, nicht nur

durch Corona, ein eher ruhiges Einsatzjahr war. 2020

leisteten die 52 aktiven Mitglieder des Löschzuges

St. Jakob insgesamt 1.450 Stunden unentgeltlich

und im Dienst am Nächsten. St. Jakob blieb Gott sei

Dank von größeren Schadensereignissen verschont.

So waren nur einige technische Einsätze zu bewältigen.

Auch die Übungs- und Ausbildungstätigkeit war

nur begrenzt möglich, die Feuerwehrwettbewerbe

waren gänzlich abgesagt.

Im Juli 2021 war leider auch St. Jakob nicht vom

Hochwasserereignis verschont. Deshalb gab es einige

Einsätze. Überdies waren wir in Hallein einen

ganzen Tag mit mehr als 30 Mann im Einsatz, um der

dortigen Bevölkerung nach dem Hochwasserereignis

zu helfen.

Eine Florianifeier bietet zudem die Möglichkeit,

verdiente Feuerwehrkameraden zu ehren und zu befördern.

So geschehen auch bei dieser Florianifeier,

gesammelt für die Jahre 2020 und 2021. Diese Ehrungen

und Beförderungen sind sichtbare Zeichen

für den Einsatz bei der Feuerwehr und Ansporn für

alle anderen, vielleicht bei der nächsten Florianifeier

auch unter den Geehrten oder Beförderten zu sein.

Nach den Ansprachen der zahlreichen Ehrengäste

marschierten die Mitglieder des Löschzuges St. Jakob

zum Schützenwirt, wo im Anschluss die Jahreshauptversammlung

im Jakobisaal stattfand.

Ich bedanke mich bei allen Feuerwehrkameraden

für die geleistete Arbeit in den letzten beiden Jahren

und wünsche uns allen ein gesundes und unfallfreies

Jahr 2022.

„Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr“

OBM Thomas Mayrhuber

Schriftführer LZ St. Jakob a. Th.

LZ-Kommandant Stellvertreter Martin Hönegger, Sebastian Mezovari,

LZ-Kommandant Michael Sams

39


PRO

PUCH

Florian Rehrl, Brandinspektor Löschzugskommandant (links) und Bernhard Zuckerstätter, Brandmeister Löschzugskommandant Stellvertreter

Feuerwehr Wiestal

Löschzugskommandant per Briefwahl gewählt

Aufgrund der Corona-Situation war der Betrieb im heurigen Jahr sehr eingeschränkt. Dennoch konnten wir die Wahl des Löschzugskommandanten

per Briefwahl am 27. Mai 2021 durchführen, bei der Florian Rehrl zum Löschzugskommandanten und Bernhard

Zuckerstätter zum Stellvertreter gewählt wurden. Weiters konnten wir im heurigen Jahr auch unser Oktoberfest am 9. Oktober in abgespeckter

Form im Feuerwehrhaus feiern. Es war wie immer sehr gut besucht.

Florian Rehrl

40


PRO

PUCH

NEUE GEMEINDEVERTRETER

Eduard Andorfer und Johannes Neumann

Eduard Andorfer

Dr. Mag. Johannes Neumann

Eduard Andorfer,

geboren am 2. September

1988 in Salzburg,

wuchs bis zum

18. Lebensjahr in

Oberösterreich auf.

Seit über 10 Jahren

wohnt er in Puch. Neben

seiner Tätigkeit

als Eigentümer des

Wirtshauses und der

Handelsfirma „Vinisterium®“

ist er glücklicher

Familienvater

von zwei Kindern.

Politisch engagiert er

sich seit seinem 15.

Lebensjahr und steht

für ehrliche, konstruktive und stabile Politik. Dabei möchte er

in der schönen Gemeinde Puch mitwirken und gestalten und hat

stets ein offenes Ohr für alle Pucherinnen und Pucher.

„In meinem Beruf als Rechtsanwalt vertrete ich die Interessen

meiner Mandanten zielstrebig, gewissenhaft und mit Nachdruck.

Als Gemeindevertreter freue ich nunmehr über die Möglichkeit

die Interessen unserer Gemeindebürger mit dem gleichen Maßstab

und demselben Engagement zu vertreten und Verantwortung

zu übernehmen. Eine besondere Ehre ist es mir, unsere Gemeinde

zukünftig auch als ‚Europa-Gemeinderat‘ zu vertreten. Dabei ist

es mir ein besonderes Anliegen europäische Themen in unserer

Gemeinde zu verankern. Ganz nach dem Motto: Unser Europa,

unsere Gemeinde!“

Johannes Neumann wurde am 06. Juni 1985 in Salzburg geboren.

Seit fast 20 Jahren lebt er in St. Jakob am Thurn. Er ist

mit Stefanie Neumann (Juristin) verheiratet; das Ehepaar hat

einen gemeinsamen Sohn.

Johannes Neumann studierte

Rechtswissenschaften

an der Universität

Salzburg und ist seit 2014

als Rechtsanwalt und seit

2018 als Partner der PEHB

Rechtsanwälte in Salzburg

tätig. Johannes Neumann

ist als Anwalt Experte für

arbeitsrechtliche Fragen; in

diesem Bereich hält er zudem

regelmäßig Vorträge

und Seminare und ist Verfasser

facheinschlägiger

Publikationen.

41


PRO

PUCH

Neu: Ab-Hof-Automat

beim Moosbauer in Puch

Unabhängig von Wochentag und Uhrzeit können Sie seit September

bei uns in Puch am Moosbauernhof in der Leitnerstraße 10

rund um die Uhr regionale Produkte einkaufen. Der 24-Stunden-

Automat ist gefüllt mit unseren selbstgemachten Köstlichkeiten

und ausgewählten regionalen Produkten aus der Umgebung. Die

Milchprodukte, wie verschiedene Joghurts, Frischkäse, Topfenaufstriche

und sogar Butterschmalz, werden aus der hofeigenen

Bio-Milch frisch hergestellt.

Dazu gibt es im Ab-Hof-Automaten Schnittkäse von der Bio-

Hofkäserei Fürstenhof in Kuchl, Fleisch- und Wurstwaren von

der Metzgerei Winklhof in Oberalm und Gebäck von der Bio-

Bäckerei Pföss aus Elsbethen.

Unser Bauernhof in Puch hat 12 Milchkühe mit eigener Nachzucht,

zwei Stiere, vier Schweine sowie Gänse und ist seit 1993

offizieles Mitglied beim Bio-Verband und bei Bio-Austria. Die

Fleckvieh- und Jersey-Kühe sind von Anfang bis zum Ende der

Vegetation auf der Weide. Über die Wintermonate sind die Kühe

in unserem Freilaufstall. Dort bekommen die Tiere nur das beste

Bio-Heu der eigenen Felder und haben dabei genügend Auslauf

im Freien.

Neben den Automaten-Schmankerln gibt es weiterhin saisonale

Produkte ab Hof. So können zweimal im Jahr Bio-Rind- und

Kalbfleisch sowie im Herbst hofeigene Bio-Weidegänse bestellt

werden. Dazu wird jeden Freitag der alte Holzofen eingeheizt,

auf Vorbestellung ein Bio-Roggenmischbrot und im Advent unser

Kletzenbrot nach altem Familienrezept (bestellbar bis 14. Dezember

2021) gebacken.

Besuchen Sie uns am Moosbauernhof. Wir freuen uns auf Ihre

Bestellung und Einkauf beim 24-Stunden-Automaten!

Familie Meißl

Aktuelle Informationen und Bilder der Produkte finden Sie unter www.instagram.com/moosbauer.puch

42


PuchSCHEINE

Auf der Suche nach einem

passenden Geschenk?

PRO

PUCH

Neu

GEbaut

SPAR-Markt Puch

Im Mai 2022 wird unser SPAR-Markt Reischl seine Pforten

für einige Monate schließen. Das Gebäude wird abgerissen.

Die Neuplanung ist bereits erfolgt. Es wird demnächst um die

Baubewilligung bei der BH Hallein angesucht. Da der Markt

in seiner Lage etwas geändert, um 100 m² größer, sowie die

gesamte Aus- und Einfahrtssituation geändert wird, ist es notwendig,

den bestehenden Bebauungsplan abzuändern. Derzeit

ist dieser öffentlich aufgelegt und soll in der Gemeindevertretungssitzung

im Februar beschlossen werden, damit auch eine

Baubewilligung ermöglicht werden kann.

Es war vor über 20 Jahren eine Errungenschaft, dass wir den

SPAR Markt bekamen. Er ist heute nicht mehr weg zu denken.

Alles hat seine Zeit, so auch ein Markt, der nach einer gewissen

Zeit abgenutzt ist und modernisiert werden muss.

REGIONALITÄT

STÄRKEN

Regionaler Einkauf ist

enorm wichtig. Dadurch

werden Arbeitsplätze für

die Menschen vor Ort

erhalten und schont dazu

auch die Umwelt.

Die PuchSCHEINE sind

das perfekte Geschenk

für jeden Anlass. Handel,

Gastronomie und Dienstleister

werden gestärkt.

Jeder Einkauf sichert die

Nahversorgung vor Ort

und durch die Steuern

und Abgaben auch die

regionale Infrastruktur.

Gemeindeparteiobmann

Thomas Mayrhuber

LEBENSQUALITÄT

IM ORT ERHALTEN

Die Gutscheine aus Puch sind

bereits seit vielen Jahren ein

beliebtes Geschenk, egal ob zu

Weihnachten, Geburtstagen

oder als kleines Mitbringsel.

Unterstützt weiterhin die

Betriebe in Puch und

kauft die PuchSCHEINE

bei uns im Gemeindeamt!

Die Gutscheine schaffen

es die Kaufkraft im Ort zu

halten, unterstützen dabei

die örtlichen Betriebe und

sichern damit wertvolle

Arbeitsplätze und erhöhen

so die Lebensqualität.

Bürgermeister

Helmut Klose

Wir wünschen uns, dass der SPAR–Markt schnell wieder

seine neuen Pforten öffnen wird und wünschen dem Bauvorhaben

einen guten und unfallfreien Verlauf.

Bgm Helmut Klose

REGIONAL EINKAUFEN & SCHENKEN!

Die PuchSCHEINE sind bei allen Gewerbebetrieben

in Puch einlösbar. Erhältlich im Gemeindeamt Puch!

Tel. 06245/80 694 - www.puchbeihallein.gv.at

43


PRO

PUCH

Nachwuchsförderung

beim FC Puch

Nicht weniger als 10 Nachwuchsmannschaften des FC

PUCH nahmen im Herbst an den Bewerben des Salzburger

Fußballverbandes teil und fuhren zum Teil reihenweise Turnier-

und Meisterschaftssiege ein.

Wir sind sehr stolz drauf, dass mittlerweile rund 125 Mädchen

und Burschen dem runden Leder beim FC Puch nachjagen. Gerade

nach den Lockdowns - mit erschreckend hohen Bildschirmzeiten,

Mangel an Bewegung und sozialen Kontakten - war das

regelmäßige Training ein immens

wichtiger Beitrag zur Erhaltung der

körperlichen und geistigen Gesundheit.

Die mittlerweile 15 Nachwuchstrainer

leisten dabei durch ihren

immensen Aufwand an Zeit und

Geduld einen herausragenden Beitrag

für das Wohlbefinden und die

Entwicklung der Jugend in unserer

Gemeinde. Unsere Sportanlage bietet

uns dafür die Grundlage.

Neben dem Aspekt der Gesundheit

steht aber auch die sportliche

Aus- und Weiterbildung des Nachwuchs‘

ganz klar im Fokus der im

Mai gewählten neuen Vereinsspitze.

Die Zielrichtung ist eindeutig. Mit

konsequenter Förderung sollen zukünftig

noch mehr Talente aus den eigenen Reihen den Sprung

zu den Herren und damit in die vierthöchste österreichische

Liga, der Salzburger Liga schaffen, um damit auch wieder mehr

Verbundenheit der Gemeindebevölkerung zur Kampfmannschaft

zu schaffen. Auch wenn dies ein langer und steiniger Weg ist,

werden wir diesen Weg dennoch konsequent gehen und freuen

uns darauf, wenn wir dabei von vielen Unterstützern begleitet

werden.

Obmann Hannes Schildbeck

Foto: Barbara Gerber

44


ab Sommer 2022

NEU IN PUCH

UND VIELES MEHR

ALPE Kanal-Service GmbH

Urstein Nord · 5412 Puch bei Hallein

www.alpekanal.at

Büros ab 54m 2

jetzt mieten!

Alpe Center Urstein Nord,

5412 Puch bei Hallein

Ihr Kontakt:

Ferdi Celik

0664 810 59 41


Brandschutzkonzepte und -beratung, Brandschutz- und Fluchtwegpläne,

Abnahme und Revision von Brandmelde- und RWA-Anlagen

TRVB-Ausbildung von Brandschutzwarten, Brandschutzbeauftragten,

Brandmeldeanlagenseminare, Fortbildungen zur Verlängerung der

Gültigkeit des Brandschutzpasses

GOLSER TECHNISCHES BÜRO GmbH ∙

Guglhaidenstr. 3 ∙ 5411 Oberalm

Tel.: 06245 71701 ∙ office@brandschutz-golser.at ∙

www.brandschutz-golser.at

GmbH

E R D B A U

Hofbauer GmbH • 5201 Seekirchen • Arnogasse 6

Telefon +43 / 62 12 / 23 35 • Fax +43 / 62 12 / 23 35-23

www.hofbauer-erdbau.at • office@hofbauer-erdbau.at


jetzt neu eröffnet in puch!

klausweg 2. schauen sie vorbei, Wir beraten sie gerne.

Terminvereinbarung schlafberatung: 0662 234915

office@austrosleep.at

matratzen • betteinsätze • bettwaren • massanfertigungen

Verkehrs- und Straßenplanung

Straßen

Kreisverkehre

Geh- und Radwege

Stützmauern, Hangsicherung

Verkehrskonzepte, Verkehrserhebungen

Nutzen - Kosten - Untersuchung, Umweltverträglichkeit


Die Planungs-Manufaktur

Unsere Energie schont Ihre Ressourcen:

Wir kümmern uns und die Planung und Überwachung der Technischen Gebäudeausrüstung.

HEIZUNG KLIMA SANITÄR LÜFTUNG

Hoch hinaus – und oben bleiben

Beratung, Planung, Ausschreibung und Herstellungsüberwachung von haustechnischen Anlagen.

A-5020 Salzburg · Josef-Waach-Straße 2 · Tel 0662/852289-0 · www.edhofer.at


Du suchst einen Job in deiner Nähe?

Haben wir!

Wir haben die

besten Arbeitsplätze

im Land

Dein regionaler

Arbeitsplatz

www.maschinenring-jobs.at


NR. 1 BEI BRAND- & WASSERSCHÄDEN

SERVICE GMBH

LECKORTUNG

TROCKNUNG

SANIERUNG

SCHIMMELSANIERUNG

WASSERSCHADENSANIERUNG

RISSVERPRESSUNG

BAUBEHEIZUNG

BAUTROCKNUNG

DELOGIERUNGEN

LIEGENSCHAFTSBETREUUNG

[ MEISTERBETRIEB]

24 h NOTRUF

06245-21 950

LTS Service GmbH | Urstein Nord 13 | 5412 Puch bei Hallein

Tel. 06245-21 950 | office@lts-service.at

50



RM

Wintersteller

Holzbaumeister GmbH

Holzbau --- Zimmerei --- Wintergärten

06245/ 77332

office@wintersteller.at

www.holzbaumeister.com

Steinbruchstraße38

5412 Puch

DI ANSELMI

ZIVILTECHNIKER GmbH

Staatlich befugter und beeideter Ingenieurkonsulent

für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

A-5071 Wals-Siezenheim, Austrasse 5

Telefon: (0662) 8310 60, Fax: (0662) 831060-2

E-Mail: office@zt-anselmi.at



Wir wünschen Ihnen Frohe Weihnachten und alles Gute für 2022


DIE KRAFT DER

VERANT-

WORTUNG.

WENN‘S UM DIE REGION GEHT,

GEOMETER FALLY

IST NUR EINE BANK MEINE BANK.

ZT GMBH

VERMESSUNG

Menschen, die sich engagieren. Betriebe, die Arbeit schaffen.

Vereine, die das Zusammenleben gestalten. Mit so vielen

von ihnen verbindet uns eine Partnerschaft, die von einer

gemeinsamen Idee getragen ist: selbst Verantwortung

übernehmen. In der Gemeinde. Für die Region. Unsere

tägliche Arbeit zeigt, wie aktuell und stark diese Idee heute ist.

hallein.raiffeisen.at

GRUNDTEILUNGEN I BAUPLATZERKLÄRUNGEN I GRENZWIEDERHERSTELLUNGEN

ALLE TECHNISCHEN VERMESSUNGSARBEITEN (TACHYMETRIEN, NIVELLEMENTS, ABSTECKUNGEN,

SEILBAHNMESSUNGEN) I GEBÄUDEVERMESSUNG I SATELLITENVERMESSUNG (GPS)

DIPL.-ING. GUNTHER FALLY

INGENIEURKONSULENT

FÜR VERMESSUNGSWESEN

HOFHAYMER ALLEE 9

A-5020 SALZBURG

TEL.: +43/662/824020

FAX: +43/662/824019-12

E-MAIL: OFFICE@GEOMETERFALLY.AT

WEB: WWW.GEOMETERFALLY.AT


Andreas Ebner

Hafner- und

Fliesenlegermeister GmbH

Telefon: +43 662 62 57 26

office@oefen-fliesen.at

www.oefen-fliesen.at

Halleiner Landesstraße 37 b

5061 Elsbethen, Österreich Qualität seit 60 Jahren


offset

5020

Wissen Sie was? Machen wir

es kurz. Ich erspare Ihnen die

sperrigen Fachausdrücke aus

der komplizierten Welt der

IT, die für viele Unternehmer

wie Kauderwelsch klingen.

hello@bliem-it.com

+43 680 110 35 92

www.bliem-it.com

Halleiner Landesstraße 112 MO,DI 8.30-12.30 15.00-18.00

5412 Puch MI 8.30-12.30

T +43(0) 6245 / 84008 DO,FR 8.30-12.30 15.00-18.00

M +43(0) 677 / 61309261 SA 8.30-12.30

Aber wenn Sie einen

Übersetzer brauchen, der

Ihnen hilft, die richtigen

Lösungen zu finden,

könnte ich viel für Sie

tun. Zeitnah, transparent

und verständlich: Damit

Sie mit der gleichen Professionalität

entscheiden

können, wie in allen anderen

Betriebsbereichen.

Dafür stehe ich mit über

15 Jahren Berufserfahrung

im In- und Ausland; unter

anderem für Unternehmen

wie Sony.


HAUSHALTSGERÄTE

VERKAUF

GTH

REPARATUR

SERVICE

GIMPL THOMAS

Haushaltsgeräte

Seppenpointstrasse 122 201, A - 5412 Puch

Mobil: 0650 7070188

E-Mail: gth@sbg.at

Ihr Versicherungsberater für Puch


Steinbruchstr. 20


Bau.Hand.Werk.Statt

office@schillinghof.com

Tischlerei Schnöll OG

Steindlgutweg 4, 5412 Puch bei Hallein

Tel.: Tobias Schnöll +43 (0)664 5946238

Tel.: Sebastian Schnöll +43 (0)680 4438156

e-mail: tischlerei.schnoell@aon.at

Steinbruchstr. 27

Ab Jänner 2022 neuer Standort

Di bis Fr

Sa

9:00 bis 18:00 Uhr

8:00 bis 12:00 Uhr

Salzachstraße 4

Schweitl Sandra

Riesbachstraße 9 - A-5412 Puch b. Hallein

Tel. u. Fax: +43/6245/77674

E-Mail: wiesinger.transporte@sbg.at


Peter Pföss

100 Jahre Bäckerei Pföss

Elsbethen | Christopherusstraße 62

Telefon 0 662/62 34 71

Puch | Klausweg 9

Telefon 0 62 45/71 4 96

Familie Pföss wünscht allen seinen

Kunden ein frohes Fest und

ein gesundes und neues Jahr mit biologischem

Vollkornbrot und biologischem

Feingebäck.

Frohe Weihnachten und

ein gesundes neues Jahr

Aus Meisterhand gefertigt

5421

Adnet

Nr. 125c

Elisabeth Prähauser

Englfeldweg 1/1,

5412 Puch b. Hallein

+43 (0)664 2828219

e.praehauser@aon.at

www.braut-dirndl-atelier.com

Tel.: 06245 / 70573

Fax: 06245 / 70573-9

office@rk-maschinenbau.at

Duft & Deisl GmbH

Spengler und Dachdecker

5421 Adnet 115

Tel: 06245 83628 Fax: 06245 83947

Mobil: 0664 111 29 57 oder 0664 2069157

www.spengler-dachdecker.at

E-Mail: duft-deisl@spengler-dachdecker.at


198

Das Team von

Elektro Ebner

wünscht eine

schöne Adventzeit

und ein frohes


Staudenführerweg 2

5412 Puch bei Hallein

0664 54 28 654

anton.gimpl@gmx.at


Armin‘s Malerei e.U.


88

2




Wir wünschen Ihnen

besinnliche Festtage und

einen guten Start

in ein erfolgreiches neues

Jahr 2022.

Aktuelle Projekte in Planung / Umsetzung:

• Exklusive Wohnprojekte in Alleinlagen

• Großprojekt - Wohnbau und Tiefgarage

Stadtgemeinde Murau

• Betreutes Wohnen Gemeinde Puch

• uvm.

www.stadtbaumeister.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!