04.03.2023 Aufrufe

Ausgabe März - Mai 2023

  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Evangelische Kirchengemeinde Linsengericht

Ausgabe: März - April - Mai 2023


Inhaltsverzeichnis

Kreuze

Inhaltsverzeichnis/Moment mal 2

Weltgebetstag 2023 4

Rückblick Verabschiedung Pfarrer

Imhof 6

Aus dem Kirchenvorstand ... 9

kurz notiert 10

Thema Konfirmation 11

Unsere Gottesdienste in der Karwoche

und zu Ostern 16

Kinderkirche 18

the pages - die Seiten für die Jugend

20

Kinderseite 23

Veränderungen in der Gemeinde 24

Taufgottesdienste 2023 25

Stellenbörse/Pinnwand 26

Aus den Kirchenbüchern 28

Wichtige Telefonnummern 29

Sponsoren 30

Impressum/Anzeige 31

Tauffest 32

Kreuzspinne

Kreuzworträtsel

Kreuzschraubenzieher

Kreuzung

Kreuzigung

Hohlkreuz

Kreuzzüge

Kreuzfahrtschiff

Hakenkreuz

Andreaskreuz

Kreuzbandriss

Kreuzbein

Kreuzotter

Kreuzkümmel

Rotes Kreuz

Durchkreuzen

Ankreuzen

Das Wort „Kreuz“ in allen möglichen

Zusammenhängen. Oft der äußeren

Form wegen verwendet oder um anzuzeigen,

dass sich vom Wesen her hier

zwei verschiedene Bestandteile bzw.

Richtungen verbinden, sprich kreuzen.

Worte mit „Kreuz“ sind ein beliebtes

Teekesselchen. Sogar in einem Sprichwort

kommt dieses Wort vor. Wenn

uns etwas Schlimmes bevorsteht, sagen

wir z.B.: „Wenn ich das hinter mir habe,

mache ich drei Kreuze.“ In diesem Fall

steht das Kreuz dafür, dass jemand wieder

durchatmen kann.

Warum ausgerechnet drei Kreuze? Darin

ist wohl die Erinnerung an die Ge-

2


3

Moment mal...

schichte von der Kreuzigung Jesu wachgehalten.

In den Evangelien wird berichtet,

dass Jesus mit zwei Verbrechern

zu seiner Rechten und Linken gekreuzigt

wurde. Für uns Christen ist das

Kreuz zum Zeichen für Leiden und Tod

Jesu, dann aber auch zum Zeichen der

Überwindung des Todes geworden. Mit

seiner Auferstehung hat Jesus den Tod

hinter sich gelassen. Der Auferstandene

geht voran ins Leben, begleitet uns, ist

uns nah in allen Zeiten unseres Lebens.

Vom Kreuz als christlichem Symbol geht

Kraft aus. Wie viele Kreuze haben sich

Menschen aus der Klinikkapelle in Gelnhausen

schon mitgenommen. Ich denke

an sie, wenn ich die kleine Schale wieder

auffülle. Zu Sterbenden und Verstorbenen

nehme ich ein Kreuz mit, das

tröstet. Wenn ich merke, dass jemand

Angst vor der bevorstehenden Operation

hat, gebe ich einer Patientin, einem

Patienten schon mal ein kleines Kreuz

in die Hand. „Daran kann ich mich halten“,

sagen sie dann. Gott ist da, wo wir

es schwer haben.

Drei Kreuze machen, das Schwere irgendwann

hinter sich lassen.

Ein besonderes Erlebnis mit Kreuzen

hatte ich Ende Januar bei unserer Konfi-

Freizeit auf dem Volkersberg. Im Speisesaal

konnte ich beim Essen aus den

großen Fenstern Richtung Wallfahrtskirche

schauen. Da sah ich sie, drei

Kreuze, schräg von hinten, lebensgroß,

die Gestalt des Rechten konnte ich erkennen.

Kreuze von hinten, das ist unsere Perspektive,

dachte ich. Hinter dem Kreuz

beginnt der Weg ins Leben. Das Kreuz

hinter sich lassen. Begleitet sein auf

unserem Weg, das Schwere zu

überwinden. So wird ein Weg

daraus jetzt in der Passionszeit,

in der österlichen Freude, bei

der Konfirmation oder einfach

als Richtung und Stärkung und

Erinnerung im Alltag, beim Essen.

Ihre


Weltgebetstag 2023

Rund 180 km trennen Taiwan vom chinesischen

Festland. Doch es liegen Welten

zwischen dem demokratischen Inselstaat

und dem kommunistischen Regime

in China. Die Führung in Peking

betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz

und will es „zurückholen“ - notfalls

mit militärischer Gewalt. Das international

isolierte Taiwan hingegen pocht auf

seine Eigenständigkeit. Als Spitzenreiter

in der Chip-Produktion ist das High-

Tech-Land für Europa und die USA wie

die gesamte Weltwirtschaft bedeutsam.

Seit Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine

kocht auch der Konflikt um Taiwan

wieder auf.

In diesen unsicheren Zeiten haben taiwanische

Christinnen Gebete, Lieder

und Texte für den Weltgebetstag 2023

verfasst. Am Freitag, dem 3. März 2023,

feiern Menschen in über 150 Ländern

der Erde diese Gottesdienste. „Ich habe

von eurem Glauben gehört“, heißt es

im Bibeltext Eph 1,15-19. Wir wollen

hören, wie die Taiwanerinnen von

ihrem Glauben erzählen und mit ihnen

für das einstehen, was uns gemeinsam

wertvoll ist: Demokratie, Frieden und

Menschenrechte.

Die Hauptinsel des 23 Millionen EinwohnerInnen

zählenden Pazifikstaats ist

ungefähr so groß wie Baden-Württemberg.

Auf kleiner Fläche wechseln sich

schroffe Gebirgszüge, sanfte Ebenen

und Sandstrände ab. Über 100 kleine

Korallen- und Vulkaninseln bieten einer

reichen Flora und Fauna Lebensraum.

Bis ins 16. Jahrhundert war Taiwan ausschließlich

von indigenen Völkern bewohnt.

Dann ging die Insel durch die

Hände westlicher Staaten sowie Chinas

und Japans. Heute beherbergt Taiwan

eine vielfältige kulturelle und sprachliche

Mischung. Nur etwa 2 % der Bevölkerung

gelten als Indigene.

Der Konflikt zwischen der Volksrepublik

China und Taiwan geht zurück auf den

chinesischen Bürgerkrieg zwischen

1927 und 1949. Damals flohen die

Truppen der national-chinesischen Kuomintang

vor den KommunistInnen nach

Taiwan. Es folgte nicht nur der wirtschaftliche

Aufschwung als einer der

„asiatischen Tiger-Staaten“, sondern

auch die Errichtung einer Diktatur. Nach

langen Kämpfen engagierter Aktivist-

Innen z.B. aus der Frauenrechts- und

Umweltbewegung fanden im Jahr 1992

4


5

Weltgebetstag 2023

die ersten demokratischen Wahlen

statt.

Heute ist Taiwan ein fortschrittliches

Land mit lebhafter Demokratie. Gerade

die junge Generation ist stolz auf Errungenschaften

wie digitale Teilhabe, Meinungsfreiheit

und Menschenrechte. Der

hektische Alltag in den Hightech-Metropolen

wie der Hauptstadt Taipeh ist geprägt

von Leistungsdruck, langen Arbeitstagen

und steigenden Lebenshaltungskosten.

Und doch spielen Spiritualität

und Traditionen eine wichtige

Rolle.

Die meisten TaiwanerInnen praktizieren

einen Volksglauben, der daoistische

und buddhistische Einflüsse vereint.

Zentrum des religiösen Lebens sind die

zahlreichen bunten Tempel. ChristInnen

machen nur vier

bis fünf Prozent

der Bevölkerung

aus.

Über Länder- und

Konfessionsgrenzen

hinweg engagieren

sich Frauen

seit über 100

Jah-ren für den Weltgebetstag. Zum

Weltgebetstag rund um den 3. März

2023 laden uns Frauen aus dem kleinen

Land Taiwan ein, daran zu glauben,

dass wir diese Welt zum Positiven

verändern können - egal wie unbedeutend

wir erscheinen mögen. Denn:

„Glaube bewegt“!

Weltgebetstag der Frauen -

Deutsches Komitee e.V.

Die ökumenischen Vorbereitungskreise in unserer Gemeinde laden auch in

diesem Jahr wieder zum Weltgebetstag und anschließendem gemütlichen

Beisammensein ein.

Die Gottesdienste finden statt

in Altenhaßlau um 19.00 Uhr

im Ev. Gemeindehaus Reinhardskirche

in Eidengesäß um 19.00 Uhr

in der Ev. Kirche

in Großenhausen um 19.30 Uhr

in der Ev. Kirche

Weitere Infos zum Weltgebetstag finden Sie unter:

www.weltgebetstag.de


Gemeinde aktuell

Abschied von Pfarrer Imhof

Rückblick Verabschiedung Pfarrer Imhof

„Es wird ein normaler Gottesdienst, wer

wird schon kommen“, dachte sich Pfarrer

Hans Joachim Imhof am Sonntag,

dem 15. Januar 2023 zu Beginn seines

Abschiedsgottesdienstes. Der Blick in

eine voll besetzte Martinskirche überzeugte

ihn jedoch schnell vom Gegenteil:

Es wird wohl doch kein so normaler

Gottesdienst. Dass so viele Menschen

bei seinem Schritt in den verdienten

Ruhestand dabei sein wollten, zeigte

deutlich auf, welche Spuren der Geistliche

in den vergangenen 15 Jahren in

Linsengericht hinterlassen hatte. (…)

Nach Probegottesdienst und Gespräch

im Gemeindevorstand hatte es vor 15

Jahren sofort gepasst. Es sollten erfolgreiche

Jahre werden, in denen der Pfarrer

mit seiner offenen, engagierten und

freundlichen Art viele Türen geöffnet

hat. In den Gemeinden, die der Pfarrer

vorher betreute, hatte er viel Erfahrung

sammeln können. (…)

Dass die altehrwürdige Martinskirche in

einer Verbindung aus Tradition und

Moderne für kommende Generationen

fit gemacht worden ist, ist auch ein Verdienst

des Seelsorgers. Pfarrer Hans

Joachim Imhof hat sich nie in den

Mittelpunkt gestellt, das ist wohl ein

Teil seiner ganz besonderen Art.

Bei seinem Abschiedsgottesdienst zeigte

er nicht nur Dankbarkeit, sondern

auch Demut: „Ich entschuldige mich bei

6


7

Gemeinde aktuell

allen, denen ich nicht gerecht werden

konnte. Denen ich nicht so zur Seite

stehen konnte, wie es nötig gewesen

wäre.” Auch in seiner Predigt griff er

diese Demut auf: Manches erkenne

man erst, wenn es eine Weile zurückliege.

Das gelte auch für das Wirken

Gottes. „Kein lebender Mensch wird die

Herrlichkeit erblicken.“ Doch das Wirken

Gottes sei stets zu erleben und zu

spüren, auch wenn man es erst später

erkenne.“ (…)

Kollegen und dessen Gattin den Segen

Gottes mit in den neuen Lebensabschnitt

und bedankte sich für die vielen

Jahre treuen Dienstes als Vikar in Niedergründau

und als Pfarrer in Lohrhaupten,

Lettgenbrunn, Bad Wildungen

und Altenhaßlau. (…)

Der ökumenische Kirchenchor, bei dem

die Imhofs beide mitsingen, sowie der

Posaunenchor begleiteten den Pfarrer

bei seinem Abschiedsgottesdienst. Als

Überraschung sang Corinna Grimm

„Auge im Sturm”, ein Kirchenlied, das

das Wirken von Hans Joachim Imhof

gut zusammenfasst. (…)

Mit Pfarrer Imhof verabschiedete sich

auch seine Frau Sabine Imhof, Ehrenamtliche

in der Kinderkirche und der

Gruppe „Nadel und Faden“. Die Freude,

das Paar in den wohlverdienten Ruhestand

zu geleiten, überwog deutlich die

Gedanken des Abschieds und das Ende

eines gemeinsamen Weges.

Dekan Wilhelm Hammann gab seinem

Nach dem letzten Segen vor seiner Gemeinde

wechselte die Veranstaltung

die Straßenseite: Bei der Feuerwehr

feierten alle den Abschied des Pfarrers.

Wegbegleiter (…) wünschten dem Pfarrer

nur das Beste für den Ruhestand.

Auch aus Bad Wildungen fand sich eine

Delegation in der Fahrzeughalle ein, die

Chorgemeinschaft sang Imhof sogar ein

Ständchen. Die letzten Worte gehörten

dem Pfarrer. Er bedankte sich herzlich

bei allen, die zum Gelingen seines Abschieds,

aber auch seines Dienstes beigetragen

haben. Beim Dank an seine

Frau Sabine und die Familie stockte ihm


Gemeinde aktuell

kurz der Atem, die Stimme brach ihm

weg. Schnell fanden seine Worte aber

wieder die volle Kraft, die 15 Jahre lang

zu spüren war.

Er warf einen Blick auf all seine Mitarbeiter:

„Alleine hätte ich das nicht geschafft.

Alleine hätte ich nichts geschafft”,

betonte er. Die Kirche brauche

nicht nur einen Leib, sondern auch aktive

Glieder, um in dieser Welt gemeinsam

etwas bewegen zu können.

Joachim Ludwig, GNZ vom 17.01.2023

Ein großes Dankeschön ...

Dem Dank von Pfarrer Imhof schließt sich der

Kirchenvorstand an. Er gilt den vielen KuchenbäckerInnen

und helfenden Händen bei der

Vorbereitung und Durchführung des Empfangs

und des Gottesdienstes. Außerdem der Freiwilligen

Feuerwehr Altenhaßlau für die aktive Mithilfe

und Bereitstellung der Räumlichkeiten und

Allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen

haben.

Es war wahrlich ein Fest!

8


9

Gemeinde aktuell

Aus dem Kirchenvorstand ...

Der Kirchenvorstand trifft Beschlüsse zu

allen Belangen, die die Kirchengemeinde

betreffen (Gebäude, Finanzen, Personal,

Gottesdienste, kirchliche Angebote

...). Die nicht-öffentlichen Sitzungen

finden monatlich statt. Für eine

transparente Kommunikation soll die

nachfolgende Rubrik Einblick in die Entscheidungen

und aktuellen Entwicklungen

in der Kirchengemeinde geben.

Die Ausschreibung für die Pfarrstelle

I - Altenhaßlau ist Ende

Januar erfolgt. Hierzu hat der

Strukturausschuss ein Gemeindeprofil

erarbeitet, welches neben

den inhaltlichen Aufgaben

auch die örtlichen Gegebenheiten

im Linsengericht umfasst.

Angaben zu Infrastruktur, Größe

und Lage der Gemeinde sollen

potenziellen BewerberInnen einen

Einblick geben. Aufgrund der

Pfarrstellenreduzierung ist eine

halbe Pfarrstelle ausgeschrieben.

Die Geschäftsführung der Ev.

Kirchengemeinde Linsengericht

wird seit Januar 2023 von Pfarrerin

Gerda Köhler-Pencz wahrgenommen.

Die Entscheidung, die Predigtstätte

„Haus der Kirche“ in Lützelhausen

aufzugeben, hat der

Kirchenvorstand schon vor längerer

Zeit gefasst. Am 26. Februar

fand dort letztmalig ein

Gottesdienst zum Auszug statt.

Eine Schätzung des Gebäudewertes

hat stattgefunden, ein Verkauf

der Liegenschaft wird angestrebt.

Wie das derzeit leerstehende

Pfarrhaus in Altenhaßlau künftig

genutzt werden soll, wird zur

Zeit geprüft. Erste Begehungen

mit der Bauberatung der Landeskirche

und weiteren Beteiligten

haben bereits stattgefunden.

Weitere Beratungen finden im

Bauausschuss statt.

Die Ev. Kirchengemeinde Linsengericht

unterstützt seit vielen

Jahren das Waisenhaus von Mama

Jane in der Nähe von Mombasa,

Kenia. Durch Spenden, Kollekten

und Erlöse aus Veranstaltungen

konnten im Jahr 2022

über 22.000 Euro überwiesen

werden. Geld, das dringend für

Schuluniformen, Versicherungen

für den Schulbus und die Unterhaltung

der Gebäude für die ca.

50 Kinder benötigt werden. Allen

Spenderinnen und Spender herzlichen

Dank für die Unterstützung

dieses Projektes.

Das ökumenische Jahrestreffen

der evangelischen, katholischen

und methodistischen Gemeinde

zu Jahresbeginn diente u.a. dem

Austausch zum ökumenischen

Pilgern, welches für den 3. September

2023 geplant wird. In

2024 soll es dann wieder ein gemeinsames

Gemeindefest geben.

Kerstin Desch


kurz notiert

Gesamtgemeindegottesdienst

zu Himmelfahrt

Erstmalig werden wir in diesem Jahr

den Gottesdienst zu Himmelfahrt, am

18. Mai 2023 in Lützelhausen feiern.

Bereits um 10.00 Uhr beginnt der Gesamtgemeindegottedienst

am Festplatz

in der Erle, den wir dank der Unterstützung

der Sänderlust Lützelhausen

dort feiern können.

Manuela vom Brocke

Nachmittag der Begegnung

In diesem Jahr gibt es nun endlich wieder

die Möglichkeit zu Miteinander

und Austausch beim Nachmittag der

Begegnung in Geislitz. Herzliche Einladung

an alle Interessierten, sich dort

am Mittwoch, dem 24. Mai um 15.00

Uhr zu treffen! Das Thema ist noch

offen, aber wie immer kommen Gespräche

und das gemeinsame Kaffeetrinken

nicht zu kurz.

Manuela vom Brocke

Gottesdienste an Pfingsten

An Pfingstsonntag feiern wir jeweils

um 10.00 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche

in Altenhaßlau und in der

Kirche in Eidengesäß. Am Pfingstmontag

findet um 10.00 Uhr ein Gottesdienst

in Großenhausen statt. Wir teilen

in allen Gottesdiensten Abendmahl

aus.

Mitarbeiterfest:

Save-the-date

Am Freitag, dem 29. September 2023

laden wir ein zum Mitarbeiterfest. Wir

möchten die Gelegenheit nutzen, uns

bei allen Mitarbeitenden für ihr Engagement

und ihr Mitwirken in der Gemeinde

zu bedanken.

Nähere Informationen folgen.

10

Text: Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, revidiert 2017, © 2017 Katholische Bibelanstalt, Stuttgart -

Grafik: © GemeindebriefDruckerei


Gemeinde aktuell - Thema Konfirmation

Konfirmation

2023

Im Zuge des Reformprozesses der Ev.

Kirchengemeinde Linsengericht fand in

diesem Jahr zum ersten Mal der Unterricht

für alle Linsengerichter Konfirmandinnen

und Konfirmanden mit einem

neuen Konzept in einer Gruppe zusammen

mit den Pfarrerinnen Manuela

vom Brocke und Gerda Köhler-Pencz

und dem Gemeindejugendbildungsreferent

Michael Orgas statt. Die wöchentliche

Konfirmandenstunde am Dienstagnachmittag

gibt es nicht mehr. Stattdessen

werden die verschiedenen Themen

an Konfitagen am Samstag gemeinsam

erarbeitet. Besuche und Ausflüge sowie

gemeinsame Aktivitäten wie z. B. die

Teilnahme am Konfi-Cup gehören ebenfalls

zum Konzept. Da die Jugendlichen

das letzte Jahr immer als Linsengerichter

Konfirmandengrupppe aktiv waren

und nicht nach Ortsteilen getrennt unterrichtet

wurden, gibt es dieses Jahr

auch eine Änderung bei den Konfirmationsgottesdiensten.

Diese finden nicht

wie in den vergangenen Jahren in den

einzelnen Pfarrbezirken statt, sondern

alle in der Martinskirche in Altenhaßlau,

die am meisten Platz für die Konfirmandinnen

und Konfirmanden und ihre Familien

bietet.

Der Vorstellungsgottesdienst für alle Konfirmandinnen und

Konfirmanden findet als Gesamtgemeindegottesdienst am

Sonntag, 30. April um 10.00 Uhr in der Martinskirche statt.

11


Gemeinde aktuell - Thema Konfirmation

Konfirmation der Konfirmandinnen und Konfirmanden

Gruppe I in der Martinskirche Altenhaßlau

am Sonntag Kantate, dem 7. Mai 2023 um 10.00 Uhr

Konfirmationsabendmahl am Samstag, dem 6. Mai 2023

um 18.00 Uhr ebenfalls in der Martinskirche Altenhaßlau

Marie Bohlender, Bornweg 46, Eidengesäß

Nico Eller, Hessenweg 3, Eidengesäß

Janne Fehlhauer, Wingertshecke 39, Geislitz

Luc Feuerstein, Im Weidengrund 3, Eidengesäß

André Matthies, Im Riesenacker 11, Eidengesäß

Jens Niedernostheide, Ringstraße 7a, Eidengesäß

Lars Pauli, Großenhäuser Straße 4, Geislitz

Viktoria Sophie Pfläging, Krummwiese 8, Geislitz

Noah Weißenborn, Lindenplatz 5, Altenhaßlau

Tom Wilczek, Ringstraße 75, Eidengesäß

Emma Zellmann, Urgasse 18, Eidengesäß

Hannah Zinkhan, Im Weidengrund 1, Eidengesäß

Wir wünschen

ein

und Gotte

12


Gemeinde aktuell - Thema Konfirmation

Konfirmation der Konfirmandinnen und Konfirmanden

Gruppe II in der Martinskirche Altenhaßlau

am Sonntag Rogate, dem 14. Mai 2023 um 10.00 Uhr

Konfirmationsabendmahl am Samstag, dem 13. Mai 2023

um 18.00 Uhr ebenfalls in der Martinskirche Altenhaßlau

Yasmina Grauel, Mühlweg 21a, Eidengesäß

Lukas Henning, Sandweg 1, Großenhausen

Delia Hofmann, Uferweg 2, Großenhausen

Mila Kissner, Am Schaftrieb 15, Altenhaßlau

Luis Kreuzer, Spessartstraße 7a, Lützelhausen

Philipp Kuhl, Reeseweg 5, Altenhaßlau

Maya Lotz, Mittelstraße 11, Altenhaßlau

Marisa Mann, Brentanostraße 4a, Altenhaßlau

Betty Müller, Baumschulenstraße 2, Altenhaßlau

Anna Richter, Spessartstraße 19, Lützelhausen

Milan Stock, Bitzweg 17, Lützelhausen

Joshua Valentin, Über den Häusern 10, Lützelhausen

Johannes Wernig, Hofstraße 2, Altenhaßlau

13


Gemeinde aktuell - Thema Konfirmation

Anmeldung zur Konfirmation 2024

Eltern und Familien, die ihre Kinder zur

Konfirmation 2024 anmelden möchten,

finden Informationen und Anmeldeunterlagen

ab 24. April 2023 auf der

Homepage der Ev. Kirchengemeinde

Linsengericht unter www.evkl.de.

Die Anmeldung sollte bis zum 15. Mai

2023 im Ev. Gemeindebüro, Hauptstraße

32, 63589 Linsengericht-Altenhaßlau,

gemeindebuero@evkl.de eingegangen

sein.

Am Konfirmandenunterricht nehmen in

der Regel Schülerinnen und Schüler teil,

die nach den Sommerferien das achte

Schuljahr besuchen.

Es ist geplant, dass die Begrüßung der

neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden

wieder in einem Klappstuhlgottesdienst

- auch wieder mit einem

Picknick - am Sonntag, 2. Juli 2023 in

Waldrode stattfinden soll. Bitte denken

Sie neben Ihrer Sitzgelegenheit (Klappstuhl

oder Picknickdecke …) auch an

einen Beitrag zum Buffet. Geschirr und

Besteck sind ebenfalls mitzubringen.

Getränke können gegen eine Spende

vor Ort erworben werden.

Telefonische Rückfragen können an das

Gemeindebüro (Tel. 73112) gerichtet

werden.

Manuela vom Brocke

14


Gemeinde aktuell - Thema Konfirmation

Jubiläums-Konfirmationen

Die Konfirmationsjubiläen finden in der

Ev. Kirchengemeinde Linsengericht in

diesem Jahr wieder traditionell statt.

Die Konfirmationsjubilare und ihre Familien

sind herzlich zu den Gottesdiensten

anlässlich ihrer Jubiläen eingeladen.

Die Feier der Diamantenen Konfirmation

(60 Jahre) findet als Gesamtgemeindegottesdienst

mit Abendmahl am

Palmsonntag, dem 2. April 2023 um

10.00 Uhr in der Martinskirche Altenhaßlau

statt.

Die Feierlichkeiten zur Eisernen (65 Jahre),

Gnaden- (70 Jahre) und Kronjuwelen-Konfirmation

(75 Jahre) finden

ebenfalls am Palmsonntag, dem 2. April

2023 um 14.00 Uhr in der Martinskirche

in Altenhaßlau statt.

JubelkonfirmandInnen, die ihr Jubiläum

nicht in ihrer Heimatgemeinde feiern

können, sind zu diesen Gottesdiensten

recht herzlich eingeladen. Bitte melden

Sie sich dazu im Gemeindebüro (Tel.

73112).

Zur Feier der Goldenen Konfirmation

(50 Jahre) sind die Jubilare dann eingeladen

am Vorabend des Trinitatisfestes,

dem 3. Juni 2023 zum Gottesdienst mit

Abendmahl um 17.00 Uhr in die Ev.

Kirche in Großenhausen.

Und die Silbernen Konfirmationsjubilare

(25 Jahre) sind am Trinitatissonntag,

dem 4. Juni 2023 eingeladen zum

Gottesdienst mit Abendmahl um 10.00

Uhr in die Ev. Kirche in Geislitz.

Sybille Habenstein

15


Unsere Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern

(P

Gründonnerstag

6. April 2023

Karfreitag

7. April 2023

Altenhaßlau

19.00 Uhr Martinskirche

Tischabendmahl

(Pfarrer Göbert)

10.00 Uhr Martinskirche

Gottesdienst

(Lektor Ziegenbein)

15.00 Uhr Ev. Gemeindehaus

Reinhardskirche

Familien-Kreuzweg

(Kinderkirchen-Team)

Eidengesäß

19.00 Uhr Ev. Kirche

Tischabendmahl

(Pfarrerin vom Brocke)

10.00 Uhr Ev. Kirche

Gottesdienst

(Pfarrerin vom Brocke)

Geislitz

2

Os

Großenhausen

19.30 Uhr Ev. Kirche

Gottesdienst

mit Abendmahl

(Pfarrerin Köhler-Pencz)

Jeweils aktuelle Termine entneh

Den aktuellen Gottesdienstplan fi

Allen Leserinnen und Lesern wünsc

16


Unsere Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern

17


Kinderkirche

Kinderkirche in Altenhaßlau

Nach der Verabschiedung von Sabine

Imhof am 4. Advent konnten Adele Palitzsch,

Bianca Orgas und Luisa Hofmann

als neue Mitarbeitende der Kinderkirche

gewonnen werden. Finja Zellmann,

Katja Paul und Sybille Habenstein

komplettieren als langjährige Mitarbeiterinnen

das Team.

An den Sonntagen 19.03, 26.03. und

02.04. treffen wir uns jeweils um 10.00

Uhr im Ev. Gemeindehaus Reinhardskirche

zu den ersten Kinderkirchen im Jahr

2023.

Auf dem Weg zum Kreuz wird Jesus von

Freunden und Gegnern begleitet. Seine

Person ist dabei immer verbunden mit

den Menschen ringsum. Daher werden

wir in der Kinderkirche an diesen Sonntagen

erfahren, wie Menschen an Jesu

Weg jubeln, wie sie über seinen Weg

urteilen und welche Menschen Jesu

Weg durchkreuzen.

Das Kinderkirchen-Team aus Altenhaßlau (v.l.n.r.: Bianca Orgas mit Sohn Luke, Adele

Palitzsch, Luisa Hofmann, Sybille Habenstein, Katja Paul und Finja Zellmann

18


Kinderkirche

Gemeinsames Beten, Singen,

Geschichten Hören und kreative

Aktionen werden den Kindern

das Geschehen rund um

Ostern näherbringen.

Die jeweiligen Sonntage sind so

gestaltet, dass Kinder auch an

einzelnen Terminen teilnehmen

können.

Bereits zum 10. Mal lädt das

Team der Kinderkirche in diesem

Jahr zu einem Kreuzweg

für Kinder und Familien am Karfreitag,

dem 07.04.2023 ein.

Um 15.00 Uhr starten wir am

Ev. Gemeindehaus Reinhardskirche.

An verschiedenen Stationen

werden anhand von Symbolen

Teile der Leidensgeschichte

Jesu erzählt. Kindgerechte

Texte und Lieder helfen

den Kindern, die Bedeutung

von Karfreitag zu begreifen.

Das Team der Kinderkirche freut sich

auf alle Linsengerichter Kinder.

Katja Paul

Mit-Mach-Gottesdienst - Seid dabei!

In diesem Jahr möchten wir wieder vier

Mit-Mach-Gottesdienste mit euch feiern.

Der erste Termin ist am Sonntag,

dem 12. März 2023 um 10.30 Uhr in

der Ev. Kirche in Großenhausen.

Wir laden herzlich ein zum Weltgebetstag

für Kinder und werden den Mit-

Mach-Gottesdienst rund um das Weltgebetstagsland

Taiwan gestalten. Wie

immer gibt es viel Spielerisches und

Kreatives dabei. Anschließend sind alle

zum Kirchen-Café in den Gemeinderaum

eingeladen.

Seid dabei und feiert mit uns einen

schönen und lebhaften Gottesdienst für

Jung & Alt. Wir freuen uns auf Euch!

Gerda Köhler-Pencz

(in Namen des Mit-Mach-

Gottesdienstteams)

19


the pages - die Seiten für die Jugend

Kidstreff

Bis zu den Osterferien findet der offene

Kidstreff Mittwoch nur von 16.00 bis

17.30 (!) Uhr statt, unten in den Räumen

der Jugendarbeit im Gemeindehaus

Reinhardskirche.

Die Altersgruppe ist von 6 bis 10 Jahren,

wir bestimmen gemeinsam mit den Kindern

das Angebot. Dieses reicht von

Basteln, Experimentieren bis zu sehr

viel Spielen! Kommt gerne vorbei und

schaut es euch an, es ist offen für alle.

Für aktuelle Infos folgt uns auf Facebook

oder Instagram.

Bei Fragen könnt ihr euch an

larissa.gessner@ekkw.de wenden.

Familien Kreativ Spaziergang - Ostern

Am Sonntag, dem 19. März 2023 laden

wir Familien zum gemeinsamen Gang

durch die Natur ein. An vier Stationen

wird dann Österliches gebastelt. Um

14.30 Uhr startet der Spaziergang in

Eidengesäß am Festplatz. Auf dem etwa

zwei Stunden langen Weg entstehen

Deko-Sachen für Haus und Garten. Der

Weg ist für Groß, Mittel und Klein geeignet.

Eine verbindliche Voranmeldung

bis zum 14. März 2023 ist erforderlich,

damit die Materialpakete gepackt

werden können.

Nach der Anmeldung gibt es für die

angemeldeten Familien eine Packliste.

Treffpunkt ist auf jeden Fall am Festplatz

in Eidengesäß. Bei Regen findet

die Wanderung nicht statt.

Info und Anmeldungen unter

Michael.Orgas@ekkw.de.

Teentreff

Am 24. März 2023 um 18.00 Uhr gilt es

wieder einen Kriminalfall zu lösen. Acht

Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren

schlüpfen in Rollen und lösen beim Essen

den Fall.

Für das Krimi-Dinner ist eine verbindliche

Anmeldung bis zum 17. März 2023

erforderlich. Der TeilnehmerInnen-Beitrag

beträgt 5 €. Anmeldung unter

Michael.Orgas@ekkw.de.

Die nächsten Termine sind

28. April Zocken

Drei Stunden lang mit und gegen andere

zocken

26. Mai Filmnacht

12 Stunden Film an Film an Film an Film

an …

Infos zu den Teen Treffs findet ihr auf

Facebook und Instagram.

20


the pages - die Seiten für die Jugend

Bunter Grundkurs

Vom 30. März - 5. April 2023 findet auf

dem Volkersberg der Bunte Grundkurs

statt. Es sind noch wenige Plätze frei.

In Kooperation mit den Kirchenkreisen

Hanau und Fulda planen wir diese erfolgreiche

Fortbildung für junge TeamerInnen

und solche, die es noch werden

möchten (ab min. 15 bis max. 26 Jahren).

Nach erfolgreichem Abschluss

erhältst du die Möglichkeit, die Jugendleitercard

(JuLeiCa) zu beantragen. Kostenfaktor

200 €.

Anmeldungen und mehr Informationen

findet ihr auf kirchenkreisjugend.de.

Teeniesommer

In der zweiten Sommerferienwoche

bieten wir eine Mini-Freizeit an. Von

Mittwoch, dem 2. August bis zum Freitag,

dem 4. August, für junge Menschen

ab 11 bis 15 Jahren. Wir wollen gemeinsam

am Niedermooser See campen und

Stand-up-Paddeln ausprobieren.

Mit weiteren Freizeitangeboten werden

wir eine interessante, abwechslungsreiche

Freizeit haben.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Mehr Infos auf kirchenkreisjugend.de.

Kindersommer

In der dritten Sommerferienwoche (7. -

11. August) wird es wieder ein einwöchiges

Programm für Kids im Alter von

6 bis 10 Jahren geben. Diesmal unter

dem Motto: „Farben - die Welt ist

bunt“. Die Tagesaktionen finden von 9

bis etwa 15 Uhr statt und sind zum Teil

vor Ort in Altenhaßlau, zum Teil werden

wir Ausflüge unternehmen.

Weitere Infos und Anmeldungen findet

ihr auf kirchenkreisjugend.de.

21


the pages - die Seiten für die Jugend

Start up!-Kurs 2023/2024

Wir bieten wieder einen Start up!-Kurs

an. Start up! ist ein Angebot für Jugendliche

zwischen 14 und 16 Jahren. Der

Info-Abend zum nächsten Kurs ist am

4. Juli 2023 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus

Reinhardskirche in Altenhaßlau.

Kurs-Beginn ist am Dienstag, dem 12.

September 2023 um 19.00 Uhr.

Was ist Start up!? Bei Start up! geht es

darum, Talente und Gaben, die in den

Jugendlichen stecken, zu wecken und

zu fördern. Es geht um das Machen,

Ausprobieren und Kennenlernen. Es

geht um Gemeinschaft, Verständnis

und Spaß. Inhalte sind unter anderem

eigene Gaben, Spiele und spielen, Rhetorik,

Rechtsfragen, Gruppendynamik

und Spiritualität. Alles bildet die Persönlichkeit,

hilft bei ehrenamtlichem

Engagement und bringt Spaß.

Nach Durchlaufen des Kurses verleihen

wir das Kurs-Zertifikat, das man gut

einer Bewerbung beilegen kann.

Weitere Infos gibt es bei Michael Orgas

oder Larissa Geßner-Wiederspahn.

Unsere Musikschule

bietet Instrumentalen

Musikunterricht an.

Qualifizierte und bekannte

Musikerzieher erteilen

Unterricht an folgenden Instrumenten:

Bass - Flöten - Gesang - Gitarre

Keyboard - Klavier - Kirchenorgel

Schlagzeug - Trompeten

Infos bei:

Hans-Dieter Pfeifer

Tel. 06051-71657

0172-6971657

Mail: piff.pfeifer@t-online.de

22


Kinderseite

23


Gemeinde aktuell

Reformprozess

Veränderungen in der Gemeinde

Gottesdienste

Mit Beginn des Jahres wurde die

Gottesdienststruktur in unserer Gemeinde

geändert. Nach der Verabschiedung

von Pfarrer Hans Joachim Imhof in

den Ruhestand zum 1. März 2023

(siehe Artikel) finden in der Regel wöchentlich

zwei Sonntagsgottesdienste

um 10 Uhr statt. Weiterhin wird es alle

zwei Wochen einen zusätzlichen Gottes

-dienst am Samstagabend um 18 Uhr

geben - wechselweise in den Ortsteilen.

Nähere Informationen sind auf der

Homepage und in den Schaukästen zu

finden.

Wir freuen uns, möglichst viele GottesdienstbesucherInnen

in den verschiedenen

Linsengerichter Ortsteilen zu sehen.

Sollte es an einer Fahrgelegenheit in

den Nachbarort fehlen, wenden Sie sich

bitte an eine/n KirchenvorsteherIn vor

Ort.

Kerstin Desch

Unsere Fördervereine

Förderverein Weiße Taube

Spendenkonto

DE10 5075 0094 0026 0010 83

Kreissparkasse Gelnhausen

HELADEF1GEL

Förderverein Martinskirche Altenhaßlau e.V.

Spendenkonten-Nr.:

DE85 5075 0094 0025 0060 65

Kreissparkasse Gelnhausen

DE53 5066 1639 0007 5111 83

VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG

HELADEF1GEL

GENODEF1LSR

24


Gemeinde aktuell

Reformprozess

Taufgottesdienste 2023

Eine weitere Änderung gibt es bei den

Taufgottesdiensten. Monatlich wird zukünftig

ein Gottesdienst mit Taufgelegenheit

angeboten. Dieser findet wechselweise

in den Ortsteilen statt. Die

einzelnen Termine und Tauforte finden

Sie in der untenstehenden Übersicht.

Wenn Sie sich oder ein Familienmitglied

für einen der angegebenen Tauftermine

anmelden möchten, wenden Sie sich

bitte an eine unserer Pfarrerinnen. Wir

freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme

und Ihr Interesse an der Taufe.

Kerstin Desch

Wochentag Datum und Uhrzeit Ort

Sonntag 19.03.2023, 10 Uhr Eidengesäß

Ostermontag 10.04.2023, 10 Uhr Geislitz

Sonntag 21.05.2023, 10 Uhr Geislitz

Sonntag 25.06.2023, 10 Uhr Altenhaßlau

Sonntag

16.07.2023, 14 Uhr

(Tauffest, Open-Air)

Meerholz-Hailer

Sonntag 30.07.2023, 10 Uhr Großenhausen

Oxford

Sonntag 27.08.2023, 10 Uhr Geislitz

Sonntag 24.09.2023, 10 Uhr Eidengesäß

Sonntag 08.10.2023, 10 Uhr Altenhaßlau

Sonntag 05.11.2023, 10 Uhr Großenhausen

Sonntag, 3. Advent 17.12.2023, 10 Uhr Geislitz

25


Gemeinde aktuell

Wir suchen Sie ...

Stellenbörse / Pinnwand

Sie sind noch auf der Suche? Das trifft

sich gut. Wir nämlich auch!

Die Evangelische Kirchengemeinde Linsengericht

lebt von der engagierten

Mitarbeit vieler Menschen. Jede und

Jeder kann sich mit unterschiedlichen

Fähigkeiten und Kenntnissen einbringen,

Neues dazulernen und aktiv mitgestalten.

Eine Mitgliedschaft in der Evangelischen

Kirchengemeinde Linsengericht

ist keine Voraussetzung für eine

Mitarbeit. Eine Aufwandsentschädigung

wird nicht gezahlt.

Als Ehrenamtliche/r werden Ihre Daten

erfasst, gespeichert und verwaltet. Sie

sind unfall- und haftpflichtversichert

und erhalten Einladungen zu internen

Veranstaltungen etc. Mit wertschätzenden

Aufmerksamkeiten wird Ihre ehrenamtliche

Arbeit gewürdigt und anerkannt.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellen

Mitarbeits-Gesuche:

26


Gemeinde aktuell

27


Aus den Kirchenbüchern

Taufen

11.12.2022 Aaron Karsten Lotz, Altenhaßlau

11.12.2022 Alice Dziamski, Altenmittlau (Taufe in Altenhaßlau)

11.12.2022 Hailey Wagner, Eidengesäß

Eiserne Hochzeit

Ehejubiläen

07.12.2022 Margarete und Heinrich Gerhold, Lützelhausen

Bestattungen/Trauerfeiern

25.11.2022 Anna Christine „Dina“ Beier, geb. Viehmann, Geislitz, 94 Jahre

29.11.2022 Waltraud Blanka Wegmann, geb. Schilling, Geislitz, 90 Jahre

(Trauerfeier und Beisetzung in Eidengesäß)

21.12.2022 Elisabeth Maria Anna „Liesel“ Steiner, Altenhaßlau, 92 Jahre

22.12.2022 Dieter Schwiede, Großenhausen, 71 Jahre

07.01.2023 Erna Telke, Altenhaßlau, 87 Jahre (Trauerfeier und Beisetzung in

Lieblos)

12.01.2023 Richard Reitz, Großenhausen, 74 Jahre

17.01.2023 Horst Heinrich Stegemann, Eidengesäß, 72 Jahre

21.01.2023 Anja Günther geb. Schmidt, Wirtheim, 56 Jahre (Trauerfeier und

Beisetzung in Altenhaßlau)

23.01.2023 Irene Zellmann, geb. Simper, Altenhaßlau, 76 Jahre

25.01.2023 Hans Otto Dieter Sames, Geislitz, 80 Jahre (Trauerfeier und

Beisetzung in Altenhaßlau)

28


Wir sind für Sie da...

Pfarrämter

Pfarramt I/Altenhaßlau, zurzeit nicht besetzt

Pfarramt II/Großenhausen-Waldrode - Lützelhausen, Pfarrerin Gerda Köhler-Pencz

Geschäftsführung

Kirchweg 12, 63589 Linsengericht; Tel. 06051-68914

E-Mail: Pfarramt2.Linsengericht@ekkw.de

Pfarramt III/Eidengesäß - Geislitz-Hof Eich, Pfarrerin Manuela vom Brocke

Geisbergstraße 2A, 63589 Linsengericht; Tel. 06051-73174

E-Mail: Pfarramt3.Linsengericht@ekkw.de

Gemeindebüro

Gemeindesekretärin Sybille Habenstein

Hauptstraße 32, 63589 Linsengericht (Schwesternhaus); Tel. 06051-73112

Öffnungszeiten: z. Zt. nur nach tel. Vereinbarung!!!

E-Mail: gemeindebuero@evkl.de

Jugendarbeit

Jugendleiter Michael Orgas & Jugendleiterin Larissa Geßner-Wiederspahn

Ev. Gemeindehaus Reinhardskirche, Hauptstraße 30, 63589 Linsengericht

Tel. 06051-73566; E-Mail: jugendleiter@evkl.de

Diakonische Pflege Kinzigtal gGmbH

Pflegedienstleitung Frau Gross

Hanauer Landstraße 2-10, 63571 Gelnhausen; Tel. 06051-13000; Fax 06051-15391

E-Mail: info@diakonische-pflege.de

Telefonseelsorge

Ökumenische Telefonseelsorge (kostenfrei Tag & Nacht erreichbar)

Tel. 0800-1110111

Sie finden uns auch im Web unter www.evkl.de

29


Sponsoren

Unser GemeindeBrief erscheint

diesmal mit freundlicher Unterstützung von …

Familie Andreas Tasch,

Bestattungen – Eidengesäß

30


Impressum/Anzeige

Unser GemeindeBrief

Mitteilungsblatt der Ev. Kirchengemeinde Linsengericht

Bildnachweis:

Titelbild: Weltgebetstag

Foto/Grafik Seiten 4, 5: Weltgebetstag

Fotos/Grafiken Seiten 6, 7, 8: Joachim Ludwig

Foto/Grafik Seite 12. N. Schwarz © GemeindebriefDruckerei.de

Fotos/Grafiken Seiten 3, 11, 15: medio.tv

Fotos/Grafiken Seiten 10, 19, 23: GemeindebriefDruckerei

Fotos/Grafik Seiten 3, 7, 8, 14, 18, 32: privat

Herausgegeben im Auftrag des Kirchenvorstandes der Ev. Kirchengemeinde Linsengericht

V.i.S.d.P.: Pfarrerin Gerda Köhler-Pencz

Layout: Kerstin Desch, Sybille Habenstein und Dr. Susanne Pippig

63589 Linsengericht, Hauptstraße 32 - Tel. 06051/73112 - Fax 06051/971782

Druck: Gemeindebrief-Druckerei, 29393 Groß-Ösingen; Auflage: 4.500 Exemplare

Redaktion: Manuela vom Brocke, Kerstin Desch, Sybille Habenstein, Eva Hahn, Marion Kloster, Gerda Köhler-Pencz, Brigitte

Noll, Dr. Susanne Pippig

Nächste Sitzung des Redaktionsteams:

Montag, 17. April 2023, 18.00 Uhr

im Schwesternhaus in Altenhaßlau

(Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!!!)

Bankverbindung:

VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG

IBAN: DE87 5066 1639 0003 2300 58

BIC: GENODEF1LSR

31


32

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!