01.05.2023 Aufrufe

6-2023

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Juni 6/<strong>2023</strong> Jg. 27<br />

Energiesparend und zuverlässig:<br />

Low-Power-Displaytechnologien<br />

für Industrie, Einzelhandel und Business<br />

Data Modul, Seite 102<br />

SONDERTEIL<br />

EINKAUFSFÜHRER<br />

BEDIENEN UND VISUALISIEREN<br />

ab Seite 55


Editorial<br />

Es gibt viel zu tun – Packen wir es an!<br />

Die Herausforderungen bewältigen und den Mittelstand als<br />

wesentlichen Bestandteil unserer Wirtschaft ausbauen<br />

In der letzten Zeit hat man den Eindruck, eine Krise jagt die Nächste und<br />

das in immer kürzeren Wellen: angefangen bei der Corona Pandemie, über<br />

die Lieferproblematik, dem Ukraine Krieg, die Energiekriese, das Verhältnis<br />

zu China und letztens auch noch eine neue mögliche Bankenkrise etc.<br />

Erstaunlich ist dabei, dass die Wirtschaft weiter so gut funktioniert! Gerade<br />

die Elektronik Industrie erlebt einen nahezu vorbildlichen Aufschwung und<br />

das hat nicht nur mit den Zuwachszahlen zu tun, die auf Grund des veränderten<br />

Einkaufsverhaltens und Lagerpolitik der produzierenden Industrie<br />

entstehen.<br />

Stefan Eber<br />

Geschäftsführer<br />

Display Visions GmbH<br />

www.lcd-module.de<br />

Das strategische Umdenken von „just-in-time“ zurück zur Vorratshaltung<br />

hat einen nur kurzfristig messbaren Umsatzzuwachs ergeben, erklärt aber<br />

nicht den anhaltenden Aufschwung.<br />

Gerade der Mittelstand hat hier seine Hausaufgaben gemacht und sich<br />

sehr flexibel und schnell auf die neue Situation und Probleme eingestellt.<br />

Dabei wurden Bauteile beschafft, Komponenten bereitgestellt und sogar<br />

nach China verschickt, abgekündigte nachproduziert oder neu aufgelegt,<br />

kompatible Bauteile gefunden und zügig erforderliche Re-designs<br />

entwickelt. Es wurde viel getan, um die Lieferfähigkeit aufrecht zu erhalten.<br />

Allein das ist der Grund einer deutlich besseren Wirtschaftslage als<br />

prognostiziert und spült neue Rekordsteuern in den Bundeshaushalt. Die<br />

Unternehmen haben im Ergebnis die an sie gestellten Herausforderungen<br />

gut gemeistert.<br />

Für einen anhaltend weitergehenden Erfolg kommt es nun aber vermehrt<br />

auf die Politik an. Und hier tut sich ein gefährlicher Spalt auf, denn die schon<br />

seit langem bekannte Probleme werden nicht angegangen. Die größten hierbei<br />

sind der Fachkräftemangel, eine veraltete und schlechte Bildungspolitik.<br />

Des Weiteren beeinflussen die wirtschaftliche Entwicklung eine unzureichende<br />

Zuwanderungspolitik, die hohe Inflation, letztendlich die Energiekrise,<br />

hohe Produktionskosten, eine längst fällige Steuerreform sowie der<br />

dringend notwendige Abbau der Bürokratie. Eine lange Liste von Problemen,<br />

die endlich nachhaltig gelöst werden müssen, um den Produktionsstandort<br />

Deutschland und ein Wirtschaftswachstum zu erhalten.<br />

Denn ohne die Fachkräfte, eine gut ausgebildete junge Generation bei<br />

besseren Standortbedingungen, wird jeglicher Aufschwung abgewürgt und<br />

verhindert. Unternehmer haben deshalb zurecht ein mulmiges Gefühl, wie<br />

viel „Made in Germany“ es in Zukunft noch geben wird.<br />

Stefan Eber<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 3


Inhalt 6/<strong>2023</strong><br />

Juni 6/<strong>2023</strong> Jg. 27<br />

3 Editorial<br />

Energiesparend und zuverlässig:<br />

Low-Power-Displaytechnologien<br />

für Industrie, Einzelhandel und Business<br />

Data Modul, Seite 102<br />

4 Inhalt<br />

6 Aktuelles<br />

8 Energiemanagement<br />

10 Cybersecurity<br />

12 Sicherheit<br />

15 IoT/Industrie 4.0/Smart Factory<br />

24 Messen/Steuern/Regeln<br />

26 Qualitätssicherung<br />

33 Bildverarbeitung<br />

35 Kommunikation<br />

36 Software/Tools/Kits<br />

42 Komponenten/Stromversorgung<br />

55 Sonderteil Einkaufsführer<br />

Bedienen und Visualisieren<br />

SONDERTEIL<br />

EINKAUFSFÜHRER<br />

BEDIENEN UND VISUALISIEREN<br />

ab Seite 55<br />

Zum Titelbild:<br />

Energiesparend<br />

und zuverlässig<br />

Low-Power-Displaytechnologien für<br />

Industrie, Einzelhandel und Business. 102<br />

Zeitschrift für Mess-, Steuer- und Regeltechnik<br />

Herausgeber und Verlag:<br />

beam-Verlag<br />

Krummbogen 14<br />

35039 Marburg<br />

www.beam-verlag.de<br />

Tel.: 06421/9614-0<br />

Fax: 06421/9614-23<br />

Redaktion:<br />

Christiane Erdmann<br />

redaktion@beam-verlag.de<br />

Anzeigen:<br />

Tanja Meß<br />

tanja.mess@beam-verlag.de<br />

Tel.: 06421/9614-18<br />

Erscheinungsweise:<br />

monatlich<br />

Satz und Reproduktionen:<br />

beam-Verlag<br />

Druck & Auslieferung:<br />

Bonifatius GmbH, Paderborn<br />

www.bonifatius.de<br />

Der beam-Verlag übernimmt trotz sorgsamer<br />

Prüfung der Texte durch die Redaktion keine<br />

Haftung für deren inhaltliche Richtigkeit.<br />

Alle Angaben im Einkaufsführerteil beruhen<br />

auf Kundenangaben!<br />

Handels- und Gebrauchsnamen,<br />

sowie Waren bezeichnungen und<br />

dergleichen werden in der Zeitschrift<br />

ohne Kennzeichnungen verwendet. Dies<br />

berechtigt nicht zu der Annahme, dass<br />

diese Namen im Sinne der Warenzeichenund<br />

Markenschutzgesetz gebung als frei zu<br />

betrachten sind und von jedermann ohne<br />

Kennzeichnung verwendet werden dürfen.<br />

Hallo Kaffeemaschine!<br />

Während die Sprachbedienung anfänglich „nur“ einen ähnlichen<br />

Komfortgewinn wie die drahtlose Fernbedienung des TV-Geräts bot,<br />

ist mittlerweile eine Infrastruktur entstanden, in der sie einen echten<br />

Mehrwert bietet. 110<br />

E-Paper-Displays auf dem Weg<br />

in eine neue Farbdimension<br />

Dynamisches Labeling gelingt mit E-Paper-Displays<br />

einfach, energieeffizient und kostengünstig. 114<br />

4 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Zero Trust<br />

bringt Sicherheit<br />

an jeder einzelnen<br />

Schnittstelle<br />

Wie ein konsequentes Security-<br />

Konzept industrielle Netze<br />

vor Angriffen auf IIoT- und<br />

OT-Geräte schützt. 10<br />

Industrietaugliche<br />

HMIs aus dem<br />

Baukasten?<br />

Damit Menschen und<br />

Maschinen in Interaktion treten<br />

können, benötigen letztere<br />

eine wie auch immer geartete<br />

Schnittstelle. 108<br />

Die Silikonschaltmatte:<br />

Ein Klassiker mit Zukunftspotenzial<br />

Die Kombination von Klassikern, wie der Silikonschaltmatte<br />

und innovativen Schnittstellentechnologien, bietet<br />

interessante Möglichkeiten und Potenziale für die Gestaltung<br />

von effizienten und benutzerfreundlichen Mensch-Maschine-<br />

Bedien einheiten. 105<br />

Energieeffizienz<br />

im Fokus<br />

Hilft eine Industrielle IoT-Lösung<br />

den Energieverbrauch und die<br />

Energiekosten nachhaltig zu<br />

senken? 8<br />

SONDERTEIL<br />

SONDERTEIL EINKAUFSFÜHRER<br />

STROMVERSORGUNG<br />

BEDIENEN UND VISUALISIEREN<br />

ab ab Seite 51 55<br />

Produktindex. ..............................56<br />

Produkte & Lieferanten.......................57<br />

Wer vertritt Wen? ...........................89<br />

Firmenverzeichnis ..........................93<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 5


Aktuelles<br />

embedded world <strong>2023</strong> -<br />

Volle Hallen und glückliche Gesichter<br />

Beeindruckendes Besucherplus von über 50 Prozent<br />

Vom 14.-16. März <strong>2023</strong> war<br />

das Messezentrum Nürnberg<br />

der Hotspot für die internationale<br />

Embedded- Community. Über<br />

950 Aussteller aus 44 Ländern<br />

präsentierten auf der embedded<br />

world Exhibition&Conference ihre<br />

Produktneuheiten und Lösungen.<br />

„Die Besucherzahlen haben uns<br />

überwältigt“, berichtet Executive<br />

Director Benedikt Weyerer strahlend.<br />

Knapp 27.000 Besucherinnen<br />

und Besucher – über 50 Prozent<br />

mehr als im Vorjahr – strömten an<br />

den drei Tagen durch die Messehallen.<br />

Über 40 Prozent reisten<br />

aus dem Ausland an. Dieses beeindruckende<br />

Ergebnis hat sogar die<br />

hohen Erwartungen des Veranstaltungsteams<br />

übertroffen. „Die Dynamik<br />

der Embedded-Branche war in<br />

den Hallen mit Händen zu greifen.<br />

Es beeindruckt mich jedes Jahr aufs<br />

Neue, wie open minded und innovativ<br />

diese großartige Community<br />

ist“, erzählt Weyerer begeistert. „Die<br />

vielen hochzufriedenen Aussteller<br />

sind für uns das beste Feedback“.<br />

Konferenzen<br />

embedded world Conference und<br />

electronic displays Conference: Das<br />

hochkarätige Vortragsprogramm<br />

der beiden parallel stattfindenden<br />

Konferenzen lockte 1659 Teilnehmer<br />

und Referenten aus 46 Ländern<br />

ins Messezentrum Nürnberg. „Unser<br />

Ansatz, in einem sehr klar strukturierten<br />

Programm den Stand der<br />

Technik abzubilden und gleichzeitig<br />

neue Themen aufzugreifen, hat<br />

für sehr positive Resonanz bei den<br />

Teilnehmern gesorgt, die Classes<br />

und Sessions waren außerordentlich<br />

gut besucht“, fasst Prof. Dr.-Ing.<br />

Axel Sikora, Chairman der embedded<br />

world Conference, zusammen. „Die<br />

drei Keynotes waren natürlich exzellent,<br />

besonders der Vortrag von<br />

Prof. Ali Hessami zu AI Ethics hat<br />

den Nerv der Zeit getroffen“.<br />

„Das Leuchten der Displays spiegelte<br />

sich in den Augen der Display-<br />

Enthusiasten wider. Innovationen<br />

bei LCDs, OLEDs, Mikro-LEDs<br />

sowie Energieeffizienten reflektiven<br />

Displays standen im Mittelpunkt der<br />

Vorträge und des Networkings“,<br />

resümiert Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach,<br />

Chairman der electronic<br />

displays Conference. „Das Vortragsprogramm<br />

sucht seines gleichen“,<br />

würdigt Benedikt Weyerer die<br />

Arbeit der Programmkomitees beider<br />

Konferenzen.<br />

Ausstellerforen,<br />

#women4ew<br />

und Student Day<br />

Besuchermagnet in den Hallen<br />

waren die drei Ausstellerforen mit<br />

spannenden Expertenrunden, Unternehmenspräsentationen<br />

und Start up<br />

Pitches – sie waren fast immer bis<br />

auf den letzten Platz besetzt.<br />

Premiere feierte das Networking<br />

Event #women4ew. Rund 100 Frauen<br />

und einige interessierte Männer<br />

diskutierten am Mittwochnachmittag<br />

über Karrierewege, Führungsqualitäten<br />

und den Mehrwert von<br />

diversen Teams. Aus der Diskussion<br />

und dem positiven Feedback<br />

entstanden zahlreiche Ideen für<br />

eine Fortsetzung des Formats im<br />

nächsten Jahr.<br />

Student Day<br />

Der dritte Messetag stand im<br />

Zeichen des Student Days. Was<br />

macht die Embedded- Community<br />

aus? Worüber kann ich meine<br />

Abschlussarbeit schreiben? Welche<br />

spannenden Jobs bieten die Aussteller?<br />

Mit diesen und vielen anderen<br />

Fragen mischten sich rund 600 Studierende<br />

am Donnerstag ins Messegeschehen<br />

und bekamen u.a. durch<br />

die Keynote von Dr. Stefan Finkbeiner,<br />

CEO von Bosch Sensortec, einen<br />

Eindruck von der Faszination der<br />

Embedded-Branche.<br />

Save the date<br />

Die nächste embedded world<br />

Exhibition&Conference findet vom<br />

9.-11. April 2024 im Messezentrum<br />

Nürnberg statt.<br />

NürnbergMesse GmbH<br />

www.nuernbergmesse.de<br />

www.embedded-world.de/<br />

6 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Warum gibt’s<br />

immer mehr<br />

Roboter und<br />

immer weniger<br />

Arbeitslose?<br />

HIER FINDEN SIE DIE ANTWORTEN. AUTOMATICA <strong>2023</strong><br />

The Leading Exhibition for Smart Automation and Robotics<br />

27.–30. Juni <strong>2023</strong> | München<br />

automatica-munich.com


Energiemanagement<br />

Energieeffizienz im Fokus<br />

Hilft eine Industrielle IoT-Lösung den Energieverbrauch und die Energiekosten nachhaltig zu senken?<br />

ermitteln den Energieverbrauch in<br />

den unterschiedlichen Bereichen<br />

des Unternehmens. Machen sie<br />

Einsparpotenziale ausfindig, stellen<br />

sie Konzepte für eine bessere<br />

Energieeffizienz auf und setzen<br />

diese Schritt für Schritt um. Dabei<br />

rücken die Produktionsprozesseund<br />

anlagen mehr und mehr in den<br />

Fokus. Doch wie lässt sich das Einsparpotenzial<br />

eruieren? Und welche<br />

technischen Grundvoraussetzungen<br />

müssen erfüllt werden?<br />

Status quo ermitteln<br />

Autor:<br />

Johann Jeppsson<br />

Orange Business<br />

www.orange-business.com/en<br />

Die angespannte Situation am<br />

Energiemarkt zwingt Unternehmen<br />

ihren Energieverbrauch unter<br />

die Lupe zu nehmen. Ein Lösungsansatz,<br />

um dieses Potenzial freizusetzen,<br />

könnte ein digitaler Transformationsansatz<br />

für die Fertigung<br />

sein. Obwohl sich dies auf den ersten<br />

Blick groß und komplex anhört, ist<br />

es in Wirklichkeit sehr einfach, damit<br />

anzufangen, da eine offene Architektur<br />

aufgebaut wird, um die Bindung<br />

an einen bestimmten Anbieter<br />

zu vermeiden. Auf Basis dieser<br />

Architektur können Unternehmen<br />

relevante Maschinendaten<br />

erheben und auswerten und so<br />

den Weg in Richtung flexibler und<br />

energiebewusster Fertigung gehen.<br />

Aber wie gelingt ein solches Unterfangen?<br />

Welche technischen Anforderungen<br />

muss ein Unternehmen<br />

erfüllen, um mit den Daten arbeiten<br />

zu können?<br />

Energiekosten zwingen<br />

Unternehmen zum<br />

Umdenken<br />

Bislang sind die meisten Unternehmen<br />

sehr unterschiedlich mit<br />

ihrem Verbrauch und den damit<br />

einhergehenden Kosten umgegangen.<br />

Je nach Branche und Unternehmensgröße<br />

gibt es hier sehr<br />

große Schwankungen. Mit der aktuellen<br />

Situation beginnen jedoch viele<br />

Unternehmen, sich auf die Überwachung<br />

und Dokumentation des<br />

Energiehaushaltes zu fokussieren,<br />

um mit entsprechenden Gegenmaßnahmen<br />

die steigenden Energiekosten<br />

in den Griff zu bekommen.<br />

In den Jahreskalkulationen<br />

waren diese Kostensprünge nämlich<br />

nicht einberechnet worden und<br />

kamen im Zuge der Krise so plötzlich,<br />

dass so mancher Betrieb in finanzielle<br />

Notlage geriet. Doch selbst für<br />

Unternehmen, für die die Energiekrise<br />

nicht direkt zur existenziellen<br />

Bedrohung wurde, sind mögliche<br />

Einsparpotenziale relevant. Dies gilt<br />

besonders für jene, die im kontinuierlichen<br />

Betrieb produzieren. Die<br />

Mehrkosten gänzlich auf die Kunden<br />

umzuwälzen, ist zu kurzfristig<br />

gedacht. Vielmehr ist ein Umdenken<br />

gefragt sowie ein gezieltes Umgestalten<br />

der bisherigen Prozesse.<br />

Energiemanager helfen<br />

Ein Beispiel können sich Entscheider<br />

an energieintensiven Unternehmen<br />

nehmen, die ihren Verbrauch<br />

schon lange professionell managen.<br />

Extra dafür ausgebildete Experten<br />

Frei nach dem Motto “Vertrauen<br />

ist gut, Kontrolle ist besser” sollte<br />

in einem ersten Schritt ein Überblick<br />

über den tatsächlichen Verbrauch<br />

geschaffen werden. Das<br />

bedeutet, dass Angaben der Hersteller<br />

zum Energieverbrauch von<br />

Produktionsstraßen, Anlagen oder<br />

Teilanlagen gegengecheckt werden<br />

müssen. Dabei ist darauf zu achten,<br />

dass die Daten unter realen Umständen,<br />

das heißt im Betrieb und zu<br />

den tatsächlichen Betriebszeiten,<br />

erhoben werden. Um die Daten<br />

noch anschaulicher und genauer<br />

zu überwachen, wird der Energieverbrauch<br />

am besten in Echtzeit<br />

überwacht und in eine Datenbank<br />

– inklusive Zeitinformationen und<br />

Metadaten – übertragen. So lässt<br />

sich der Stromverbrauch im Tagesverlauf<br />

inklusive Peaks nachstellen.<br />

Durch die gesammelten Informationen<br />

lassen sich der tatsächliche<br />

Verbrauch analysieren und<br />

Energieeinsparungen und damit<br />

verbundene Gewinnsteigerungen<br />

besser umsetzen. Doch in welche<br />

technische Grundlagen müssen<br />

Unternehmen investieren, um die<br />

Daten ermitteln, zusammenführen<br />

und analysieren zu können?<br />

Basis ist ein<br />

Produktionsleitsystem<br />

Basis für eine Datenerhebung<br />

und spätere Verarbeitung ist der<br />

Einsatz eines Manufacturing Execution<br />

System (MES = Produktionsleitsystem).<br />

Es verbindet Anlagen,<br />

Werke und Standorte miteinander,<br />

um Steuerungen und Geschäftsanwendungen<br />

zu integrieren und<br />

8 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Energiemanagement<br />

unter anderem Liveproduktionsdaten<br />

zu erheben. Diese sind die<br />

Basis, um die Effektivität der gesamten<br />

Anlage bzw. die Overall Equipment<br />

Effectiveness (OEE) messen<br />

zu können. Für viele Unternehmen<br />

ist diese Kennzahl eine der wichtigsten<br />

aus dem Bereich des Lean<br />

Management. Nutzen Unternehmen<br />

diese Kennzahl, können sie potenzielle<br />

Leistungssteigerungen von<br />

50 bis 100 Prozent erreichen. Werden<br />

die Produktionsdaten aus dem<br />

MES mit den Energieinformationen<br />

verknüpft, lässt sich im Optimalfall<br />

der Energieverbrauch für die Herstellung<br />

jedes einzelnen Produktes<br />

feststellen.<br />

Datenerfassung durch<br />

Nachrüstung möglich<br />

Doch weshalb werden bisher in<br />

den Unternehmen kaum Energiedaten<br />

erfasst? In den meisten Fällen<br />

zögern die Verantwortlichen<br />

noch, ihre Anlagen zu erweitern<br />

oder nachzurüsten, da sie davon<br />

ausgehen, dass die neue Technologie<br />

kompliziert und teuer ist. Dies<br />

ist jedoch nicht der Fall. Schon mit<br />

kostengünstigen Sensoren lassen<br />

sich viele Anlagen und Maschinen<br />

auf einen neueren Stand bringen.<br />

Zum einen kann die Installation dieser<br />

Sensoren meist innerhalb kurzer<br />

Zeit von unternehmensinternen<br />

Elektrotechnikern erledigt werden.<br />

Zum anderen reichen die in Fabriken<br />

gängigen Schnittstellentechnologien<br />

wie OPC, Modbus, Native PLC-<br />

Schnittstellen oder MQTT, um die<br />

Sensoren an das Produktionsleitsystem<br />

anzubinden. Ein Komplettaustausch<br />

der gesamten Produktionslinie<br />

oder ein Auseinandernehmen<br />

ist nicht erforderlich.<br />

Wärmekameras nachrüsten<br />

Nicht nur Sensoren zur Messung<br />

des Energieverbrauches können<br />

nachgerüstet werden, sondern auch<br />

Wärmekameras, die beispielweise<br />

die Wärmedämmung kontrollieren.<br />

Aber auch andere Parameter wie<br />

Druck oder Helligkeit lassen sich<br />

über Sensoren erfassen. Natürlich<br />

können auch bereits in der Produktionsanlage<br />

vorhandene Sensoren<br />

weiterverwendet und integriert werden.<br />

Somit wird die MES-Plattform<br />

zum Knotenpunkt, über den alle im<br />

Unternehmen verfügbaren Geräte<br />

kommunizieren können. So besteht<br />

nicht nur die Möglichkeit, eine einzelne<br />

Produktionsanlage zu optimieren,<br />

sondern auch groß zu denken<br />

und ganze Gebäude auf Energieeffizienz<br />

zu kontrollieren und zu<br />

optimieren.<br />

Daten analysieren<br />

Neben einer einfachen Installation<br />

der Sensoren, ist auch die problemlose<br />

Erfassung der Daten essenziell.<br />

Viele Unternehmen setzen aktuell<br />

auf Cloud- und Software-as-a-<br />

Service-Anwendungen sowie fortschrittliche<br />

Lösungen zur Analyse<br />

von Daten, um sich weiter zu digitalisieren.<br />

Grundsätzlich gilt, dass<br />

die Anwendungen zum Abfragen,<br />

Speichern und Verarbeiten von<br />

Daten auch für das Erfassen und<br />

Auswerten der Energiedaten verwendet<br />

werden können.<br />

IoT-Netze tragen potenziell zur<br />

Verschlankung der Prozesse bei,<br />

und die Unternehmen brauchen für<br />

die Energiefrage nicht in neue Infrastrukturen<br />

zu investieren. Jedoch ist<br />

es wichtig, bei der Wahl der Lösung<br />

darauf zu achten, dass die bereits<br />

vorhandenen Produktionsanlagen<br />

optimal eingebunden werden. Mit<br />

diesem Ansatz steht der Idee nichts<br />

mehr im Wege, IoT-Technologie<br />

auch für die Senkung der Energiekosten<br />

zu nutzen.<br />

Über den Autor<br />

Johann Jeppsson ist Experte für<br />

Digitalisierung und IoT-Industrie<br />

bei Orange Business und arbeitet<br />

seit 2017 für das Unternehmen. Er<br />

blickt auf langjährige Erfahrung im<br />

IoT-Management auf nationaler und<br />

internationaler Ebene zurück, u. a.<br />

bei den US-amerikanischen Halbleiterherstellern<br />

Cypress Semiconductor<br />

Corporation, Broadcom Limited<br />

oder NetLogic Microsystems. Als<br />

Spezialist für Business Development<br />

liebt er es, sich mit neuen Technologien<br />

auseinanderzu setzen - immer<br />

mit dem Ziel, damit Geschäftsprobleme<br />

zu lösen. ◄


Cybersecurity<br />

Zero Trust bringt Sicherheit<br />

an jeder einzelnen Schnittstelle<br />

Wie ein konsequentes Security-Konzept industrielle Netze vor Angriffen auf IIoT- und OT-Geräte schützt.<br />

Autor:<br />

Stefan Schachinger<br />

Product Manager Network<br />

Security<br />

Barracuda Networks<br />

www.barracuda.com<br />

Im letzten Jahr hatten weltweit<br />

90 Prozent der Unternehmen<br />

einen Sicherheitsvorfall (Barracuda<br />

Marktreport The State of Industrial<br />

Security in 2022). Mit der fortschreitenden<br />

technologischen Entwicklung<br />

nimmt die Zahl der IIoT-<br />

Geräte, die mit dem internen Netzwerk<br />

oder direkt mit dem Internet<br />

verbunden sind, zu. Dadurch<br />

wächst die Angriffsfläche für Ransomware-Attacken<br />

mit oft verheerenden<br />

Folgen. In einer Welt, in der<br />

ein einziger Angriff den Geschäftsbetrieb<br />

lähmen oder sogar vollständig<br />

unterbrechen kann, müssen<br />

Unternehmen der IIoT- und OT-<br />

Sicherheit Priorität einräumen, um<br />

ihre Anlagen wirkungsvoll zu schützen.<br />

Das geht, wenn Zero Trust als<br />

Sicherheitskonzept in allen Schnittstellen<br />

des Unternehmens implementiert<br />

wird.<br />

Bis vor wenigen Jahren ist man mit<br />

dem Grundsatz des „Trusted Network“<br />

innerhalb des Unternehmens<br />

noch ordentlich zurechtgekommen:<br />

Herkömmliche Firewalls schützten<br />

das Firmennetz nach außen,<br />

intern wurde meist „vertrauensvoll“<br />

geschaltet und gewaltet, ohne dass<br />

es dort noch weitere besonders ausgeklügelte<br />

Schutz- und Kontrollfunktionen<br />

gegeben hätte. Mit der Digitalisierung<br />

und Vernetzung von Prozessen,<br />

Anlagen und Maschinen hat<br />

in der Industrie jedoch ein Paradigmenwechsel<br />

stattgefunden, der ein<br />

grundlegend anders Sicherheitskonzept<br />

erfordert: Intelligente Systeme<br />

verbinden heutzutage alle Komponenten<br />

einer Produktionskette miteinander<br />

und reagieren auf Produktanforderungen,<br />

was wiederum die<br />

Optimierung von Lieferketten und<br />

Produktionsnetzen in Echtzeit ermöglicht.<br />

Die zunehmende Konnektivität<br />

von Steuerungssystemen,<br />

Sensoren, Maschinen und mehr hat<br />

dazu geführt, dass ehemals isolierte<br />

Systeme den Gefahren des Internets<br />

ausgesetzt sind.<br />

„Unsichere Geräte“<br />

Geräte, die früher als „konstruktionsbedingt<br />

sicher“ galten oder einfach<br />

nicht „wert“ waren, gehackt<br />

zu werden, sind damit für Angreifer<br />

sehr viel attraktiver geworden.<br />

Damit haben die Unternehmen<br />

ein Problem, denn der Austausch<br />

solcher Geräte durch neuere und<br />

sicherere Modelle ist für sie meist<br />

keine realistische Option, oft ganz<br />

einfach deshalb, weil viel zu viele<br />

davon im Einsatz sind. Auch eine<br />

Aktualisierung der Gerätefirmware<br />

ist selten möglich. Deshalb planen<br />

die meisten Organisationen inzwischen<br />

IIoT/OT-Sicherheitsprojekte<br />

- oder setzen sie bereits um, wobei<br />

Großunternehmen gegenüber kleineren<br />

Unternehmen die Nase vorn<br />

haben. Die größten Probleme treten<br />

für größere und kleinere Firmen<br />

gleichermaßen bei Fragen<br />

rund um Konnektivität und Skalierbarkeit<br />

auf.<br />

Zero Trust<br />

gilt inzwischen als einer der wichtigsten<br />

Sicherheitsbegriffe der<br />

Gegenwart. Dabei geht es um die<br />

Daten und um die Implementierung<br />

von Sicherheitskontrollen, die<br />

diese schützen. Anstelle von bedingungslosem<br />

Vertrauen und uneingeschränkten<br />

Zugriffen – also der<br />

gelebten Realität in vielen Unternehmen<br />

– sollen Benutzer und Geräte<br />

kontinuierlich überprüft und deren<br />

Aktivitäten im Netzwerk auf das<br />

Nötige reduziert werden. Cyberattacken<br />

wie Colonial Pipeline und<br />

JBS haben gezeigt, wie schädlich<br />

Angriffe auf die operative Techno-<br />

10 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Cybersecurity<br />

logie der Unternehmensinfrastruktur<br />

sein können. Attacken auf OT-<br />

Netzwerke schaden nicht nur dem<br />

Ruf und den Finanzen, sie können<br />

auch reale physische Schäden an<br />

Maschinen verursachen - mit spürbaren<br />

und unter Umständen gefährlichen<br />

Auswirkungen.<br />

Schutz der Infrastruktur<br />

durch Mikrosegmentierung<br />

Das Konzept Zero Trust kann hier<br />

mit einer Reihe von Maßnahmen<br />

Abhilfe schaffen. Der erste Schritt<br />

in industriellen Netzwerken ist die<br />

Adressierung der schwerwiegendsten<br />

Schwachstellen. Die Ergebnisse<br />

der genannten Studie zeigen<br />

deutlich, dass fehlende Segmentierung<br />

und unsichere Fernwartungszugänge<br />

zu den größten Problemfeldern<br />

gehören. Zero Trust bedeutet<br />

auch, dass eine Segmentierung<br />

von Funktionen in getrennte Zonen<br />

wie beispielsweise die Trennung<br />

zwischen dem Manufacturing Execution<br />

System (MES), der Mensch-<br />

Maschine-Schnittstelle (HMI) und der<br />

speicherprogrammierbaren Steuerung<br />

(SPS) dabei hilft, den Netzwerkverkehr<br />

zwischen den Zonen<br />

auf ein Minimum zu beschränken<br />

und bösartige Aktivitäten zu verhindern.<br />

Im Katastrophenfall lassen<br />

sich dadurch Bedrohungen<br />

leichter erkennen, eindämmen und<br />

bekämpfen.<br />

Mikrosegmentierung ist die beste<br />

Methode, um die Auswirkungen eines<br />

Vorfalls abzuschwächen. Die Isolierung<br />

potenziell gefährdeter Netzwerkgeräte<br />

und die Beschränkung<br />

des legitimen Netzwerkverkehrs<br />

sind unerlässlich, um die interne<br />

Ausbreitung zu verhindern, wenn<br />

ein Angriff die Infrastruktur trifft.<br />

Dies beinhaltet die Implementierung<br />

einer Segmentierung zwischen<br />

IT und OT und die Einführung<br />

einer zusätzlichen Segmentierung<br />

(Mikrosegmentierung) im<br />

OT-Netz, die den bestmöglichen<br />

Schutz bietet, indem sie jedes einzelne<br />

Gerät oder kleine Gruppen<br />

von Geräten isoliert.<br />

Angreifer ausbremsen und<br />

Fernzugriffe absichern<br />

Das Aufteilen des Netzwerks in<br />

kleinere Abschnitte hat eine Reihe<br />

von Vorteilen, davon zwei besonders<br />

wichtige: Cyberkriminelle, die<br />

sich Zugang zu einem Bereich in<br />

einem segmentierten Netzwerk verschaffen,<br />

haben es so wesentlich<br />

schwerer, in das restliche Netzwerk<br />

einzudringen. Zudem es ist<br />

einfacher, sie aufzuspüren und in<br />

ihrem Tun zu stoppen beziehungsweise<br />

den Schaden zu begrenzen.<br />

Damit sparen die Unternehmen bei<br />

der Beseitigung der Folgen solcher<br />

Schäden viel Zeit und Geld.<br />

Als angenehmer Nebeneffekt wird<br />

zudem die allgemeine Datensicherheit<br />

erhöht, da die Trennung zwischen<br />

den Zonen das Risiko von<br />

Datendiebstahl oder -zerstörung<br />

verringert. Denn Cyberkriminelle<br />

haben nur in Hollywood-Firmen<br />

den sportlichen Ehrgeiz, möglichst<br />

trickreich die kompliziertesten Absicherungen<br />

zu umgehen. Im echten<br />

Leben nehmen sie den Weg des<br />

geringsten Widerstands, auch bei<br />

gezielten Angriffen.<br />

Sicherer, temporärer<br />

VPN-Zugang<br />

Der Fernzugriff bleibt nach der<br />

Pandemie ebenfalls ein wichtiges<br />

Thema, da viele Unternehmen immer<br />

noch aus dem Homeoffice beziehungsweise<br />

remote arbeiten oder<br />

externe Servicepartner und Maschinenhersteller<br />

für die Fernwartung<br />

und Fehlerbehebung einbinden lassen.<br />

Speziell in OT-Umgebungen<br />

ist eben diese Funktionalität allerdings<br />

der größte Bedrohungsvektor.<br />

Mit Firewall-Lösungen der neuesten<br />

Generation können Benutzer<br />

bei Bedarf problemlos einen<br />

sicheren, temporären VPN-Zugang<br />

zu verschiedenen Teilen des Netzwerks<br />

gewähren. Um die potenzielle<br />

Angriffsoberfläche so weit<br />

wie möglich zu reduzieren, können<br />

Zero-Trust-Network-Access-<br />

Lösungen einen bedingten Zugang<br />

nur zu bestimmten Anwendungen<br />

ermöglichen.<br />

Benutzerfreundlichkeit<br />

Ein weiterer entscheidender Faktor<br />

für den wirksamen Schutz ist<br />

neben der Technologie die Benutzerfreundlichkeit:<br />

Ein zuverlässiges<br />

Access-Sicherheitssystem muss<br />

auf allen Ebenen von allen Beteiligten<br />

ohne großen Aufwand gelebt<br />

werden können. Hilfreich ist dabei<br />

eine nachvollziehbare Zugriffskontrolle<br />

für sämtliche Anwender<br />

und Geräte – egal ob hybrid oder<br />

extern, ob firmen eigene Geräte<br />

oder jene von Mitarbeitern und<br />

Auftraggebern: Wer macht wo wie<br />

was wann und warum? Ein rollenbasierter<br />

Zugriff auf alle Applikationen<br />

und Daten im Unternehmen<br />

reduziert außerdem die Risiken,<br />

die mit Zugriffen durch Dritte auf<br />

das Unternehmen verbunden sind,<br />

und ermöglicht Transparenz bei<br />

allen Aktivitäten. Damit lassen sich<br />

der SOC-2-Standard und andere<br />

Compliance-Anforderungen ohne<br />

Mehraufwand einhalten. Dass sich<br />

damit außerdem noch Phishing-<br />

Angriffe und andere Bedrohungen<br />

auch von Mobilgeräten und Smartphones<br />

ohne die Installation zusätzlicher<br />

Software abwehren lassen,<br />

ist ein zusätzliches stichhaltiges<br />

Argument, das bei einem überzeugenden<br />

Zero-Trust-Konzept ebenfalls<br />

von Bedeutung ist.<br />

Wer schreibt<br />

Barracuda ist bestrebt, die Welt<br />

zu einem sichereren Ort zu machen<br />

und überzeugt davon, dass jedes<br />

Unternehmen Zugang zu Cloudfähigen,<br />

unternehmensweiten<br />

Sicherheitslösungen haben sollte,<br />

die einfach zu erwerben, zu implementieren<br />

und zu nutzen sind. Barracuda<br />

schützt E-Mails, Netzwerke,<br />

Daten und Anwendungen mit innovativen<br />

Lösungen, die im Zuge der<br />

Customer Journey wachsen und<br />

sich anpassen. ◄<br />

SONNE, MOND<br />

UND STERNE,<br />

VON UNS<br />

GERETTET.<br />

Astronomie und Astrologie faszinieren<br />

die Menschheit seit Jahrtausenden.<br />

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz<br />

hilft dabei, Zeugnisse dieser Forschungsgeschichte,<br />

wie zum Beispiel astronomische<br />

Uhren, zu erhalten. 2022 ist ein<br />

ganz besonderes astronomisches Jahr:<br />

Sowohl eine Mond- als auch eine<br />

Sonnenfinsternis sind vorausgesagt.<br />

Bildnachweis: © Schiwago, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 11


Sicherheit<br />

Funktionale Sicherheit beim Anlagenumbau<br />

Sicherheitstechnische Betrachtung bei der Migration einer Flashverdampferanlage<br />

Bild 1a,b: Umlauf-Flashverdampferanlage: Mit der Anlage werden pflanzliche Extrakte eingedampft. Das vorhandene Automatisierungssystem musste<br />

durch ein neues Modell ersetzt werden. Das hatte Einfluss auf die Sicherheitsbetrachtung der Anlage © Schwabe<br />

Zum sicheren Betrieb eines<br />

Gerätes oder einer Anlage gehört<br />

immer auch die Funktionale Sicherheit,<br />

deren Ziel es ist, Menschen<br />

und die Umwelt vor gefahrbringenden<br />

Fehlfunktionen zu schützen.<br />

Bei komplexen Anlagen oder<br />

Anlageteilen kann es ein herausforderndes<br />

Unterfangen sein, die notwendigen<br />

Schutzfunktionen zu realisieren<br />

und zu gewährleisten. Es fordert<br />

neben dem automatisierungsund<br />

prozess-technischen Knowhow<br />

auch Kenntnisse zu rechtlichen Vorgaben<br />

und Normen sowie Erfahrung,<br />

die je nach Art eines Unternehmens<br />

nicht immer inhouse vorhanden<br />

sind. Wie ein Lösungsansatz<br />

Autorin:<br />

Dipl.-Betriebsw. (FH)<br />

Evelyn Landgraf<br />

Marketing<br />

Rösberg Engineering GmbH<br />

www.roesberg.com<br />

www.livedok.com<br />

aussehen kann, zeigt die Migration<br />

einer Umlauf-Flashverdampferanlage<br />

bei Dr. Willmar Schwabe in Durlach.<br />

Mit der Anlage werden pflanzliche<br />

Extrakte eingedampft. Im Zuge der<br />

Migration waren auch die Anforderungen<br />

an die Funktionale Sicherheit<br />

ein wesentliches Thema.<br />

Die Dr. Willmar Schwabe<br />

GmbH und Co. KG<br />

ist ein Weltmarktführer in der Forschung,<br />

Entwicklung und Herstellung<br />

von pflanzlichen Arzneimitteln,<br />

sogenannten Phytopharmaka. Das<br />

1866 als „Fabrikationsstätte für die<br />

Zubereitung von Arzneimitteln“ in<br />

Leipzig gegründete Unternehmen<br />

hat heute seinen Hauptsitz in Karlsruhe<br />

und ist die „Mutter“ der weltweit<br />

agierenden Schwabe-Gruppe.<br />

Am Standort Karlsruhe-Durlach findet<br />

sich neben der Firma Schwabe<br />

auch die Schwabe Extracta, die<br />

Wirkstoffe aus Pflanzen gewinnt.<br />

Herzstück der Extraktionsanlage<br />

ist eine Umlauf-Flashverdampferanlage<br />

(Bild 1a.b). Mit der Anlage<br />

werden pflanzliche Extrakte eingedampft.<br />

Das für die Extraktion eingesetzte<br />

Lösemittelgemisch wird<br />

thermisch abgetrennt. Der gewonnene<br />

Extrakt ist am Ende quasi lösemittelfrei<br />

und entspricht in etwa der<br />

Konsistenz von flüssigem Honig. In<br />

der 1997 errichteten Anlage wurde<br />

die Automatisierung viele Jahre von<br />

einer Siemens S5 Steuerung ausgeführt,<br />

die im beschriebenen Projekt<br />

durch eine Siemens S7-Steuerung<br />

ersetzt werden sollte.<br />

Wenn Funktionale Sicherheit<br />

erforderlich wird<br />

Dass sich Anlagenbetreiber mit<br />

Fragen rund um die Funktionale<br />

Sicherheit beschäftigen müssen,<br />

kann verschiedene Gründe haben:<br />

Bei Neubau einer Anlage gilt es<br />

solche Fragen selbstverständlich<br />

zu klären. Für bereits bestehende<br />

Anlagen, die bisher keine Revision<br />

erfahren haben, gilt in der Regel<br />

„Bestandsschutz“ auf Vorschriften,<br />

die zum Zeitpunkt des Anlagenbaus<br />

gültig waren. Wird die Anlage aber<br />

verändert (modifiziert), fällt dieser<br />

„Bestandsschutz“ und die von der<br />

Anlage ausgehenden Risiken müssen<br />

neu betrachtet werden. Andere<br />

Auslöser können zum Beispiel auch<br />

sein, wenn es zu Problemen in der<br />

Anlage kam, Altanlagen wieder in<br />

Betrieb genommen werden sollen<br />

oder wenn es bei der Prüfung<br />

durch eine ZÜS (zugelassene Überwachungsstelle)<br />

zu Unregelmäßigkeiten<br />

kommt.<br />

Funktionale Sicherheit<br />

Auch die Umlauf-Flashverdampferanlage<br />

bei Schwabe fiel zunächst<br />

unter den „Bestandsschutz“. Als<br />

sich jedoch die Ersatzteilbeschaffung<br />

als schwierig gestaltete, wurde<br />

ein Umbau notwendig. Marc Ehrentraut<br />

(Bild 2) ist Functional Safety<br />

Manager bei der Rösberg Engineering<br />

GmbH. Er und seine Kollegen<br />

haben den Umbau über mehrere<br />

Stufen auch in Bezug auf die Funktionale<br />

Sicherheit begleitet. Ehrentraut<br />

erläutert: „Es war nicht so, dass<br />

einfach eine Steuerung gegen ein<br />

neueres Modell getauscht wurde.<br />

Der Umbau hatte Auswirkungen<br />

auf viele prozessnahe Komponenten.<br />

Das war aber im Grunde der<br />

letzte Schritt eines längeren Prozesses.<br />

Durch die Migration kam<br />

nämlich eine ganze Tätigkeitenkette<br />

in Gang, an deren Ende erst<br />

die Migration stand. Wird durften<br />

auf dem Weg an verschiedenen<br />

Punkten mit unserem Knowhow<br />

unterstützen.“<br />

Ein langer Weg beginnt<br />

Mit der Migration der Anlage fiel<br />

auch der „Bestandsschutz“. Das<br />

bedeutet, dass sich Schwabe umfassend<br />

mit den Themen der aktuell gültigen<br />

Notwendigkeiten der Funktionalen<br />

Sicherheit auseinandersetzen<br />

musste. Die Automatisierungsexperten<br />

von Rösberg kennen sich<br />

nicht nur mit der Projektumsetzung<br />

komplexer Systeme aus, sondern<br />

haben jahrelange Erfahrung im<br />

Bereich der Funktionalen Sicherheit<br />

und können hier auf unterschied-<br />

12 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Sicherheit<br />

Bild 2: Marc Ehrentraut ist Functional<br />

Safety Manager bei der Rösberg<br />

Engineering GmbH: „Wir kennen uns<br />

nicht nur mit allen Aspekten des Engineerings<br />

von Projekten in der Prozessindustrie<br />

aus, sondern haben<br />

auch umfangreiche und tiefgehende<br />

Erfahrung im Bereich der Funktionalen<br />

Sicherheit. Davon profitieren<br />

unsere Kunden“<br />

© Rösberg<br />

liche Weise beraten und unterstützen<br />

(Bild 3). Weil Schwabe bereits<br />

in anderen Projekten mit den Automatisierungsexperten<br />

zusammengearbeitet<br />

hatte, griff das Unternehmen<br />

auch dieses Mal gerne auf<br />

die fachkundige Unterstützung der<br />

Karlsruher Automatisierer zurück.<br />

Gefährdungsanalyse<br />

Am Anfang stand die HAZOP-Analyse.<br />

HAZOP bedeutet Hazard and<br />

Operability und steht für ein Gefährdungsanalyseverfahren.<br />

Die deutsche<br />

Abkürzung lautet PAAG, was<br />

für Prognose, Auffinden der Ursache,<br />

Abschätzen der Auswirkungen<br />

und Gegenmaßnahmen steht. Ziel<br />

einer solchen Analyse ist es, so<br />

viele potenzielle Gefahren wie möglich<br />

im Voraus zu identifizieren, die<br />

eine Gefahr für Menschen oder die<br />

Umgebung darstellen können. Um<br />

diese Gefährdungspotenziale ausfindig<br />

zu machen, gilt es eine Anlage<br />

genau zu betrachten. Es geht dabei<br />

um mehr als das reine technische<br />

Verständnis. Erst Erfahrung schärft<br />

den Blick, wo potenzielle Risiken<br />

auftreten können. Nur mit den richtigen<br />

Fragen lassen sich mögliche<br />

Gefahren ausfindig machen und<br />

passende Lösungsansätze entwickeln.<br />

Jörg Gregor, Director Produktionsbetreuung<br />

und Elektrotechnik<br />

bei Schwabe, berichtet von der<br />

Zusammenarbeit: „Rösberg hat für<br />

die Durchführung der HAZOP (PAAG)<br />

kompetente Mitarbeiter zur Verfügung<br />

gestellt, die die notwendigen<br />

Gespräche zielführend moderiert<br />

haben. Hierbei wurde auch von Seiten<br />

Rösbergs erhebliches Knowhow<br />

in Bezug auf eingesetzte Techniken<br />

und Erfahrungen aus vergleichbaren<br />

Anwendungen eingebracht.“ Aus<br />

der Risikobetrachtung resultierten<br />

dann weitere Aufgaben wie zum<br />

Beispiel die Definition aktualisierter<br />

Schutzfunktionen (SIF - safety<br />

instrumented function), die Erstellung<br />

von Safetey Requirement Specifications<br />

(SRS) und dann der Entwurf<br />

des Safety Instrumented Systems<br />

(SIS). Auch bei den notwendigen<br />

quantitativen Nachweisen (SIL-<br />

Berechnungen) und den komplexen<br />

Prüfanweisungen begleiteten<br />

die Automatisierungsexperten den<br />

Pharmahersteller.<br />

Analyse des<br />

Bestandsequipments<br />

Nachdem alle Sicherheitsprüfungen<br />

und die damit zusammenhängenden<br />

Spezifikationen erstellt<br />

waren, folgte ein weiterer Projektteil:<br />

Die Analyse des Bestandsequipments<br />

und der vorhandenen<br />

Automatisierungseinrichtungen.<br />

Ehrentraut erklärt, wie es anschließend<br />

weiterging: „Danach konnten<br />

wir relevante Maßnahmen definieren<br />

und das für die Migration notwendige<br />

Budget abschätzen. Mit<br />

diesen Daten wurde das Migrationsprojekt<br />

dann ausgeschrieben.“<br />

Das Aufgabenspektrum umfasste<br />

das gesamte Projektmanagement<br />

und Projektengineering inklusive<br />

Unterstützung beim Entwurf der<br />

zukünftigen Anlagenstruktur sowie<br />

bei der Anfrage der Montagetätigkeiten.<br />

Auch die Erstellung von<br />

Ex-i-Nachweisen gehörte dazu und<br />

die Definition und Abstimmung der<br />

komplexen Software für die Automatisierung.<br />

Weiter beinhaltete<br />

es die Klärung und Erstellung der<br />

Schaltschrankbau-Dokumentation,<br />

das Beschaffungsengineering, die<br />

Erstellung der EMSR-Dokumentation,<br />

den FAT (Factory Acceptance<br />

Test) beim Schaltschrankbau und<br />

die Unterstützung bei der Montagekoordination.<br />

Auf dem Weg zur<br />

erfolgreichen Abnahme<br />

Automatisierungssysteme und eingesetzte<br />

Sensor- und Aktorsysteme<br />

mussten selbstverständlich den am<br />

Anfang des Entwicklungsprozesses<br />

definierten Sicherheitsvorgaben entsprechen.<br />

Insgesamt umfasste die<br />

Migration etwa 125 Messstellen,<br />

drei zentrale Schaltschränke für<br />

Antriebstechnik und Spannungsversorgung<br />

sowie die S7-Steuerung<br />

und deren nicht Ex-i-Komponenten<br />

sowie zwei abgesetzte<br />

I/O-Kästen mit Ex-i-Signalbaugruppen<br />

und Magnetventilinseln.<br />

„Hierbei haben wir das Engineering<br />

für Hard- und Software realisiert“,<br />

berichtet Ehrentraut. Um das SIS<br />

sinnvoll testen zu können, haben er<br />

und sein Team die notwendige komplexe<br />

Testspezifikation entwickelt.<br />

Zudem haben sie bei den „Functional<br />

Safety Assessments“ sowie bei der<br />

Verifikation zu den einzelnen Phasen<br />

des Sicherheitslebenszyklus unterstützt.<br />

Nach den erfolgreich durchgeführten<br />

Testprozeduren des komplexen<br />

Automatisierungssystems<br />

folgte die Begleitung bei der ZÜS-<br />

Abnahme. Ehrentraut erinnert sich:<br />

„Die Inbetriebnahme lief reibungslos<br />

ab. Hier hat sich unsere gründliche<br />

Vorarbeit bezahlt gemacht.“<br />

Weil aber kein Projekt vollständig<br />

abgeschlossen ist ohne eine aktuelle<br />

Dokumentation, übernahmen<br />

die Automatisierungsexperten während<br />

des gesamten Projekts auch<br />

das Dokumentenhandling und übergaben<br />

dem Betreiber am Ende eine<br />

umfangreiche Anlagen-Dokumentation<br />

der Anlage. Das Migrationskonzept<br />

konnte im vorgegebenen Zeitrahmen<br />

realisiert werden. Nicht nur<br />

deshalb ist der Auftraggeber zufrieden,<br />

Jörg Gregor resümiert: „Die<br />

Zusammenarbeit mit Rösberg war<br />

sehr gut, stets freundlich, respektvoll<br />

und transparent.“ ◄<br />

Bild 3: Projektengineering und Funktionale Sicherheit – Unterstützung während der gesamten Prozesskette<br />

© Rösberg<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 13


Sicherheit<br />

IT-Sicherheitsgesetz 2.0<br />

onoff bietet maßgeschneiderte Lösungen für KRITIS-Betreiber.<br />

Nun gilt es also, auf dem aktuellen Stand der<br />

Technik zu sein und ein Security lncident Event<br />

Management (SIEM) möglichst schnell umzusetzen.<br />

Mit langjähriger Erfahrung in der Automatisierungstechnik<br />

von KRITIS-Anlagen wie zum<br />

Beispiel in der Pharmaindustrie oder im Bereich<br />

Wasser/Abwasser ist onoff bestens aufgestellt, um<br />

KRITIS-Betreibern zeitnah den entsprechenden<br />

Support zu bieten. Als Teil der SpiraTec Group<br />

hat sich die Schlagkraft der onoff AG weiter<br />

erhöht. Von der Planung und Beratung bis zur<br />

Installation und Inbetriebnahme der Systeme zur<br />

Angriffserkennung übernehmen die Netzwerkund<br />

OT Security-Spezialisten der onoff it-solutions<br />

gmbh den kompletten Service und begleiten<br />

den Einstieg in die OT-Sicherheit.<br />

In Kürze treten neue Änderungen des IT-Sicherheitsgesetz<br />

2.0 in Kraft, die KRITIS-Betreiber<br />

vor technische Herausforderungen stellen werden.<br />

Ausdrücklich sind Systeme zur Angriffserkennung<br />

gefordert, die geeignete Parameter und<br />

Merkmale aus dem laufenden Betrieb kontinuierlich<br />

und automatisch erfassen und auswerten.<br />

Bedrohungen sollen identifiziert und vermieden<br />

werden. Für eingetretene Störungen sind geeignete<br />

Beseitigungsmaßnahmen vorzusehen. Der<br />

Einsatz dieser Systeme zur Angriffserkennung<br />

ist für KRITIS-Betreiber ab dem 1. Mai <strong>2023</strong> verpflichtend<br />

und muss in KRITIS-Prüfungen ab<br />

diesem Zeitpunkt auch nachgewiesen werden.<br />

Effiziente Absicherung:<br />

onoff setzt auf IRMA<br />

Zur Evaluierung setzt onoff auf die IRMA Security<br />

Appliance der Firma VIDEC Data Engineering<br />

GmbH, die eine Aufnahme und Analyse<br />

der Assets, Geräte sowie deren Datenverbindungen<br />

schnell und effizient direkt vor Ort ermöglicht.<br />

Die OT-Spezialisten von onoff nehmen<br />

anhand der Datenaufnahme eine Risikoanalyse<br />

vor- eine Verbesserung der Verfügbarkeit<br />

und Neubewertung der Risikorückstellungen<br />

sind sofort möglich. Weitere Maßnahmen,<br />

um Anlagen und Systeme abzusichern,<br />

werden individuell gemeinsam mit dem Kunden<br />

entwickelt und priorisiert.<br />

onoff AG<br />

www.onoff-group.de<br />

AUSSERGEWÖHNLICH.<br />

ENGAGIERT!<br />

WERDEN SIE »GLOBAL 200 PROTECTOR« UND<br />

BEWAHREN SIE DIE ARTENVIELFALT UNSERER ERDE.<br />

JETZT SCHÜTZEN:<br />

WWF.DE/PROTECTOR<br />

Die bunte Vielfalt der Tiere und Pflanzen ist<br />

beeindruckend. Von den Regenwäldern Afrikas<br />

über die Arktis bis zu unserem Wattenmeer<br />

– die „Global 200 Regionen“ bergen<br />

die biologisch wertvollsten Lebensräume der<br />

Erde. Helfen Sie uns mit Ihrer großzügigen<br />

Spende, sie zu erhalten und für die nächsten<br />

Generationen zu bewahren!<br />

KONTAKTIEREN SIE UNS:<br />

WWF Deutschland<br />

Nina Dohm<br />

Reinhardtstraße 18<br />

10117 Berlin<br />

Telefon: 030 311 777-732<br />

E-Mail: info@wwf.de


IoT/Industrie 4.0/Smart Factory<br />

All-in-One Predictive Maintenance Platform<br />

Grundlage für nachhaltige Geschäftsentscheidungen<br />

dienen.<br />

Predicto liefert Einblicke in den Zustand der<br />

Anlagen wie Motoren, Pumpen, Förderbänder<br />

und Leitungssysteme. Dabei werden alle<br />

Aspekte der vorausschauenden Instandhaltung<br />

abgedeckt, von der Datengenerierung bis<br />

zur Fehlerprognose.<br />

Predicto ist eine einfach zu bedienende IIoT-<br />

Plattform für industrielle Wartungsteams, die<br />

Betriebstechnologie mit Informationstechnologie<br />

verbindet. Die in Produktionsanlagen<br />

generierten Sensordaten können einfach ausgelesen<br />

und verarbeitet werden – und so als<br />

Vorteile mit Predicto:<br />

• Ausfallzeiten reduzieren: Ungeplante Stillstandszeiten<br />

werden um mehr als 50 % mithilfe von<br />

Echtzeitkennzahlen und Fehlervorhersagen,<br />

die auf künstlicher Intelligenz / maschinellem<br />

Lernen basieren, reduziert.<br />

• Nachhaltigkeit steigern: Die Lebensdauer<br />

der Anlagen wird dadurch verlängert und der<br />

Energieverbrauch optimiert. So entsteht eine<br />

höhere Anlageneffektivität, was zu nachhaltigeren<br />

Produktionsbedingungen führt.<br />

• Kosten senken: Die Wartungskosten lassen<br />

sich einfach reduzieren. Durch vorausschaundes<br />

Arbeiten wird die Produktivität der<br />

Fertigungsanlagen gesteigert, indem mit optimierten<br />

Betriebsabläufen ungeplante Ausfälle<br />

im Voraus erkannt und verhindert werden.<br />

So einfach lassen sich potenzielle Störungen<br />

in der Produktionslinie durch die einfache Erfassung<br />

und Analyse von Echtzeitdaten mittels<br />

PLC-, SCADA- und iCOMOX-Geräte identifizieren<br />

und verhindern.<br />

Knowtion GmbH<br />

www.shiratech-knowtion.com<br />

Condition-Monitoring-Plattform erweitert<br />

IIoT-Betriebssystem siineos macht Turcks<br />

Schaltschrankwächter IM18-CCM zur smarten<br />

Plug&Play-Lösung – einfach einsetz-, bedienund<br />

erweiterbar.<br />

Mit dem IM18-CCM60 hat Turck seine Condition-Monitoring-Plattform<br />

zur Zustandsüberwachung<br />

von Schaltschränken um ein weiteres,<br />

besonders anwenderfreundliches Modell<br />

ergänzt. Während die Modelle IM18-CCM40<br />

und -CCM50 mit dem Debian-Linux-System vor<br />

allem für OEMs maximale Freiheitsgrade bieten,<br />

um sie in vorhandene Unternehmensstrukturen<br />

einzubinden, kommt das neue Modell mit<br />

dem IIoT-Betriebssystem siineos, das die Digitalisierungsspezialisten<br />

von in.hub eigens für<br />

die CCM-Plattform entwickelt haben.<br />

Das in siineos integrierte InCore-Framework<br />

bietet eine große Auswahl an fertigen Komponenten,<br />

über die sich die integrierten Schnittstellen<br />

und Sensoren sowie alle gängigen Netzwerk-<br />

und Industrieprotokolle einfach bedienen<br />

lassen. Neben vorhandenen Apps können auch<br />

eigene Programme und Apps erstellt oder wie<br />

beim Smartphone geladen werden.<br />

Der webbasierte Assistent begleitet die Einrichtung,<br />

so dass auch Nutzer ohne Vorkenntnisse<br />

mit dem IM18-CCM60 problemlos umgehen<br />

können. Dies ermöglicht auch den einfachen<br />

Zugriff auf die internen Sensoren für<br />

Temperatur, Feuchte und Türabstand und die<br />

Parametrierung vielfältiger Schnittstellen. Programmierkenntnisse<br />

sind nicht erforderlich.<br />

Über den integrierten OpenVPN-Client können<br />

die IM18-CCM60 im Feld eine sichere Verbindung<br />

zur IT aufbauen und den Fernzugriff auf<br />

das Gerät wie auch optional auf angeschlossene<br />

Maschinen ermöglichen.<br />

Hans Turck GmbH & Co. KG<br />

www.turck.com<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 15


IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

Embedded-Module auf NXP-Basis<br />

Als Partner von NXP freut sich die TQ-Group, zwei neue Embedded Module auf Basis des i.MX93 sowie einen<br />

Single-Board-Computer (SBC) und ein Evaluation-Board vorzustellen<br />

Cortex-A55-Prozessorkern nutzt die<br />

DynamIQ-Technologie (Nachfolger<br />

von Arms big.LITTLE- Konzept) und<br />

verfügt über die neuesten Erweiterungen<br />

der Armv8-A-Architektur<br />

mit dediziertem Befehlssatz zur<br />

Beschleunigung von maschinellem<br />

Lernen (ML).<br />

256 MACs/Zyklus<br />

Die i.MX-93-Familie ist laut NXP-<br />

Angabe branchenweit die erste<br />

Familie, in der die Ethos-U65<br />

microNPU von Arm implementiert<br />

ist – mit einer Leistung von<br />

256 MACs/Zyklus. Ethos-U65 zeichnet<br />

sich durch eine sehr gute Kombination<br />

aus Performance und Effizienz<br />

bei kleinster Baugröße aus,<br />

die es Entwicklern ermöglichen soll,<br />

leistungsstarke, kostengünstige<br />

und energieeffiziente ML-Anwendungen<br />

zu realisieren.<br />

EdgeLock Secure Enclave<br />

TQ-Group<br />

www.tq-group.com<br />

Der Technologiedienstleister<br />

TQ, einer der führenden Embedded-Computing-Spezialisten,<br />

präsentiert<br />

zwei neue Embedded-<br />

Module, einen SBC und ein Evaluation-Board.<br />

Die beiden Module<br />

basieren auf der i.MX 93 CPU von<br />

NXP und punkten mit sehr kleinen<br />

Bauweisen: Trotz Abmessungen<br />

von nur 38 x 38 mm und 281 Pins<br />

beim LGA-Modul TQMa93xxLA<br />

sowie 54 x 32 mm und 240 Pins<br />

beim Steckmodul TQMa93xxCA<br />

stehen alle Signalpins der CPU<br />

zur Verfügung. Beide Module sind<br />

mit ausreichend externem Speicher,<br />

einem optionalen Security-<br />

Chip sowie einem für die CPU passenden<br />

NXP-PMIC ausgestattet.<br />

Um höchsten Ansprüchen gerecht<br />

zu werden, hat TQ die Module mit<br />

einem Gyroscope- Sensor ausgestattet.<br />

Dank der Vielseitigkeit des<br />

Prozessors und der sehr guten Verlustleistung<br />

von unter zwei Watt versprechen<br />

diese Moduldesigns schon<br />

jetzt multiple Anwendbarkeit in vielen<br />

Steuerungen.<br />

Neues LGA-Modul und<br />

ein funktionskompatibles<br />

Steckmodul<br />

Mit dem TQMa93xxLA und dem<br />

TQMa93xxCA bietet TQ ein neues<br />

LGA-Modul und ein funktionskompatibles<br />

Steckmodul auf Basis<br />

der i.MX 93 CPU von NXP an. Die<br />

neue Generation der i.MX- 93-<br />

Anwendungsprozessoren sind die<br />

ersten im i.MX-Portfolio, die mit bis<br />

zu zwei Cortex-A55-Kernen ausgestattet<br />

sind und mit Taktfrequenzen<br />

von bis zu 1,7 GHz arbeiten. Der<br />

Hinzu kommen ein Cortex-<br />

M33-Prozessorkern mit 250 MHz für<br />

zeitkritische Echtzeitberechnungen<br />

und -steuerungen, die so genannte<br />

„EdgeLock Secure Enclave“ für die<br />

Security und eine 2D-GPU. Schnittstellen<br />

wie USB 2.0 Typ C mit PHY,<br />

Gigabit-Ethernet, CAN-FD und<br />

FlexIOs sowie diverse Möglichkeiten<br />

externe Speicher anzubinden<br />

sind ebenfalls implementiert.<br />

Modernes Moduldesign<br />

Beide Module sind mit einem<br />

16 Bit breiten LPDDR4-Speicher<br />

ausgestattet, der einen Ausbau<br />

auf bis zu 2 GB erlaubt. Als<br />

Festspeicher kommt einen Quad-<br />

SPI-NOR-Flashspeicher mit einer<br />

Kapazität von bis zu 256 MB und<br />

16 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

ein eMMC mit bis zu 256 GB zum<br />

Einsatz. Weitere Systemkomponenten<br />

wie eine externe und<br />

damit stromsparende Real-Time-<br />

Clock (RTC), ein User-EEPROM-<br />

Speicher, ein Temperatur sensor<br />

sowie ein Gyroscope-Sensor zur<br />

Lagebestimmung runden das<br />

Moduldesign ab. Als Betriebssystem<br />

wird Linux – inklusive vieler<br />

Applikations beispiele – genutzt. Für<br />

Anwendungs bereiche, die erhöhte<br />

Sicherheitsfunktionen benötigen,<br />

steht der Security-Chip SE050 oder<br />

SE051 als Bestückungsoption zur<br />

Verfügung. Je nach Anforderungen<br />

kann zwischen Single- oder Dual-<br />

Core-Varianten mit und ohne NPU<br />

als Funktions- und Pin-kompatible<br />

CPU des i.MX93 gewählt werden.<br />

Beide Moduldesigns sind untereinander<br />

Funktions- und Softwarekompatibel<br />

und wurden für den<br />

harten Industrieeinsatz entwickelt.<br />

Zwei preisgünstige Module<br />

„Als langjähriger Partner von NXP<br />

freuen wir uns sehr, zwei preisgünstige<br />

Module auf Basis dieser<br />

leistungsfähigen CPU anbieten zu<br />

können. Die i.MX-93xx-Prozessoren<br />

sind wie die i.MX-6-Ultralite-Prozessoren<br />

gut skalierbare<br />

Applikationsprozessoren. Zusätzlich<br />

zeichnen sich die i.MX-93-<br />

CPUs durch High-Speed-Schnittstellen<br />

wie TSN und Gigabit-Ethernet,<br />

einer besseren Grafik-Performance<br />

und einer höheren Skalierbarkeit<br />

der Rechenleistung (Single<br />

/ Dual Cortex A55) aus“, erklärt<br />

Konrad Zöpf, Deputy Director TQ<br />

Embedded und Product Management<br />

Arm / Layerscape bei TQ.<br />

„Damit bieten die neuen Module<br />

Anwendungsbereichen wie Gateways,<br />

Steuerungen in der Gebäudeund<br />

Industrieautomatisierung,<br />

Zeiterfassungssysteme, medizinische<br />

Geräte in der Diagnostik<br />

oder sogar Aufzugsteuerungen<br />

eine ideale Plattform.“<br />

Zwei passende Mainboards<br />

entwickelt<br />

Angepasst an die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten<br />

der TQMa93xx- -<br />

Module entwickelte TQ parallel zu<br />

den Modulen auch zwei passende<br />

Mainboards. Das 170 x 170 mm<br />

große Design MBa9xxxCA dient<br />

zu Evaluierung beider Modultypen.<br />

MBa9xxxLA<br />

Der 160 x 100 mm große SBC<br />

MBa9xxxLA verfügt über vielfältige<br />

Schnittstellen wie zweimal Gigabit-<br />

Ethernet, zweimal USB 2.0, zweimal<br />

CAN-FD (galvanisch getrennt)<br />

und ein SD-Karten-Interface sowie<br />

jeweils vier digitale 24 V In-/ Outputs<br />

zur Steuerung externer Peripherie-Geräte.<br />

Darüber hinaus hat<br />

der SBC ein analoges Frontend von<br />

NXP (NAFE13388). Mit ihm lassen<br />

sich bis zu acht programmierbare,<br />

analoge Inputs nutzen. Die Anbindung<br />

von Touchdisplays mit einer<br />

Auflösung von bis zu 1280 x 800<br />

Pixel ist über eine MIPI-DSI- oder<br />

alternativ eine LVDS-Schnittstelle<br />

möglich. Ergänzend dazu steht eine<br />

DisplayPort-Schnittstelle zur Anbindung<br />

von Monitoren zur Verfügung.<br />

WiFi- und Mobilfunk-Option<br />

Zusätzlich punktet das nur 160<br />

x 100 mm kleine Mainboard mit<br />

einer WiFi- und Mobilfunk-Option,<br />

skalierbar von LTE bis NB-IoT. Drei<br />

User-LEDs und ein CSI-Interface<br />

mit zwei Lanes zur Kamera-Anbindung<br />

machen das Design perfekt.<br />

Der SBC, bestehend aus verlötetem<br />

LGA-Modul TQMa93xxLA und Mainboard,<br />

ist aufgrund seiner vielen<br />

Funktionen bereits als fertig qualifiziertes<br />

Industrie-Board einsetzbar.<br />

Darüber hinaus lässt er sich als<br />

Grundlage für eigene Designs nutzen:<br />

angefangen bei smarten HMI-<br />

Lösungen in der Gebäudeautomation<br />

über dezentrale Intelligenz zur<br />

Steuerung von Funktionen bis hin<br />

zu Echtzeit-Aufnahme von Sensordaten<br />

in der Automatisierung.<br />

Langjähriger und<br />

zuverlässiger NXP-Partner<br />

„TQ ist ein langjähriger und zuverlässiger<br />

NXP-Partner für Embedded<br />

Board Solutions. Dadurch verfügt<br />

TQ über ein exzellentes Knowhow<br />

und trägt mit seiner Kompetenz<br />

und Erfahrung maßgeblich<br />

zur Entwicklung von zuverlässigen<br />

NXP-Produkten bei. Neben den<br />

TQ-Embedded-Modulen, basierend<br />

auf den i.MX-Applikationsprozessoren<br />

und den Layerscape-<br />

Großdisplays<br />

für Digital Signage<br />

Diagonalen 21"-98" Diagonalen 21"- 98"<br />

auch mit Software<br />

- FrontFace - zum<br />

selbst-programmieren<br />

("No-code-Lösung").<br />

HMI-Bedienterminals<br />

IPC´s mit Multi-Touchscreen<br />

7"-21" für Schaltschränke,<br />

Pulte, embedded Boxes.<br />

CPU und Betriebssystem zur<br />

Wahl + viele Schnittstellen.<br />

Auch 7"Handheld / 10"Tablet-<br />

PC´s für robuste Einsätze.<br />

Kommunikations-CPUs sowie<br />

Security- Chips, finden Kunden auch<br />

Lösungsbausteine wie WiFi und<br />

programmierbare analoge Frontends<br />

auf Basis der NXP-Technologie<br />

auf den Mainboard-Produkten.<br />

Von der langjährigen Zusammenarbeit<br />

und Lösungskompetenz<br />

von TQ und NXP profitieren Kunden<br />

vor allem bei der Umsetzung<br />

ihrer eigenen Lösungen und sparen<br />

somit wertvolle Entwicklungszeit“,<br />

erklärt Robert Thompson,<br />

Director Secure Connected Edge<br />

Ecosystem bei NXP Semiconductors.“<br />

◄<br />

M A S S GmbH<br />

Josef-Bautz-Str.15 63457 Hanau<br />

Tel. +49 (0)6181 90688-0<br />

www.mass.de * info@mass.de<br />

Industriecomputer nach MASS<br />

Raspberry Pi 3/4<br />

mit digit./analog I/O´s<br />

oder kompletter SPS;<br />

Touchdisplays 7"/10".<br />

Schnittstellen RFID,<br />

WIFI, WLAN, CAN,<br />

USB 3.0. Robust und<br />

industriefähig.<br />

__________________________________________<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 17<br />

MASS Anzeige neu für <strong>2023</strong> : 1/4 Seite color


IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

Leistungsstarkes Computer on Module<br />

optimiert für KI- und IoT-Anwendungen<br />

industriellen Temperaturbereich von -40 °C bis<br />

+105 °C ausgelegt – die i.MX 8X Lite Variante<br />

sogar bis +125 °C (AEC-Q100 Grade 2 device).<br />

Das i.MX 8 Modul von Sontheim ist in zwei<br />

Varianten verfügbar. Dank integrierter neuronaler<br />

Verarbeitungseinheit, sind optimale Vorraussetzungen<br />

für KI und ML Anwendungen<br />

gegeben. Zudem ist das Modul speziell für IoT-<br />

Anwendungen optimiert. Das neue i.MX 8 Modul<br />

überzeugt durch maximale Performance und<br />

einer optimierten Architektur.<br />

Sontheim Industrie Elektronik GmbH<br />

info@s-i-e.de<br />

www.s-i-e.de<br />

Skalierbare Leistung bei kompaktem Formfaktor<br />

Das i.MX 8 Modul von Sontheim überzeugt<br />

durch eine hohe Performance dank des Dual<br />

Core, Quad Core Prozessors mit 1,2 – 1,8 GHz<br />

und bis zu 8 GB DDR4 Memory. Dabei basiert<br />

das Modul auf einem 314-pin MXM 3.0 Konnektor<br />

und standardisierten Abmessungen von 82 mm<br />

× 50 mm. In Kombination mit den zahlreichen<br />

Schnittstellen (CAN, CAN FD, USB, LAN, ...),<br />

ist das i.MX 8 optimal geeignet für äußerst kompakte,<br />

langlebige und kosteneffiziente Entwicklungsmöglichkeiten.<br />

Zwei Varianten<br />

Das Modul ist dabei in zwei Varianten verfügbar.<br />

Die i.MX 8M Plus Variante für äußerst leistungsstarke<br />

Applikationen, optimiert für KI und<br />

ML Anwendungen und die i.MX 8X Lite Variante<br />

für anspruchsvolle Telemetrie und Industrial<br />

Anwendungsbereiche. Dabei ist das Board<br />

neben dem normalen auch für den erweiterten<br />

Optimiert für Maschinelles Lernen<br />

und KI-Anwendungen<br />

Das i.MX 8 Board von Sontheim verfügt über<br />

eine neuronale Prozessor Einheit (NPU) die bis zu<br />

2,3 TOPS (Tera Operations Per Second) liefert.<br />

Damit verfügt das Board über einen Prozessor der<br />

ausschließlich für maschinelles Lernen verwendet<br />

wird und rechenintensive KI-Anwendungen<br />

ermöglicht. ML und KI-Anwendung müssen<br />

nicht mehr in die Cloud verlagert werden, sondern<br />

können direkt auf dem i.MX 8 Prozessor<br />

ablaufen – dadurch sind personenbezogene<br />

Nutzerdaten besser geschützt. Anwendungen<br />

wie die Erkennung multipler komplexer neuronaler<br />

Netzwerke, menschlicher Posen und Emotionen,<br />

oder die Überwachung mehrerer Objekte<br />

sind nun möglich.<br />

Zielanwendungen Industrial:<br />

Steuerungen, Architekturen mit zeitkritischer<br />

Vernetzung, Ethernet- oder CAN-Netzwerke,<br />

HMIs und IPCs, Robotersteuerungen, Drucksysteme,<br />

industrielle Handheld-Geräte, intelligente<br />

Industriekameras und vieles mehr.<br />

Zielanwendungen Automotive:<br />

Hoch performante Telemetrie- und Fahrzeug-Gateways,<br />

Kamerasysteme, Fahrzeugschnittstellen<br />

(VCIs), Steuergeräte, Datenlogger<br />

mit Auswertung (KI), Joysticks, Displays<br />

und vieles mehr. ◄<br />

High Performance für das Embedded System<br />

In vielen Anwendungen wie z. B. AI und Deep<br />

Learning sowie Vision Processing und Robotics<br />

ist die CPU- und GPU-Performance des<br />

Embedded Systems entscheidend. Mit dem<br />

industriellen Mini-ITX Board LV-6715H7 stellt<br />

Spectra eine für diese Anforderungen besonders<br />

geeignete Plattform vor. Das Kernstück<br />

- der topaktuelle Intel Core i7-12800HE Prozessor<br />

der Intel Alder Lake Serie gehört in<br />

puncto CPU- und GPU-Performance zu den<br />

leistungsstärksten seiner Klasse. Zur Unterstützung<br />

der Performance können zwei DDR5<br />

Arbeitsspeicher bis maximal 64 GB verteilt auf<br />

zwei Steckplätze eingesetzt werden.<br />

Für die ausgezeichnete Grafikperformance<br />

sorgt die integrierte Intel Iris Xe GPU. Diese<br />

leistungsstarke Architektur bietet High-End-<br />

Medien- und Grafikfunktionen für Geräte,<br />

die Videos, 2D/3D-Grafiken und interaktive<br />

Inhalte anzeigen. Erstmals ist es möglich, vier<br />

Displays gleichzeitig anzusteuern, wofür ein<br />

LVDS-, zwei HDMI- und zwei DP-, ein DVIoder<br />

HDMI-Anschluss zur Verfügung stehen.<br />

Funktionen wie das Intel Deep Learning Boost<br />

und die Intel Image Processing Unit unterstützen<br />

Bildverarbeitungs- und AI-Anwendungen.<br />

Das Mini-ITX-Bord bietet darüber hinaus<br />

High-Speed Datenübertragungsschnittstellen<br />

wie vier USB 3.2 Gen 2, zwei Gigabit-Ethernet<br />

und sechs COM-Ports. Für Erweiterungen<br />

können zwei M.2 (Key M 2280), einen M.2<br />

(Key E 2230), einen mPCIe-Sockel mit SIM-<br />

Steckplatz (unterstützt mSATA) und einen PCIe<br />

x16 Steckplatz nutzen.<br />

Bezüglich der Stromversorgung kann man<br />

zwischen 24pin ATX oder 4pin 9 - 35 V Versorgung<br />

wählen.<br />

Spectra GmbH & Co. KG<br />

www.spectra.de<br />

18 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

Lüfterlos bis +70 °C<br />

Neues thermisches Design bei EFCO<br />

Discover<br />

your future<br />

with the<br />

new<br />

K3931-N<br />

mITX.<br />

EFCO hat das Wärmemanagement seiner Industrie-PCs weiter optimiert und bietet Rechner,<br />

die lüfterlos bei Umgebungstemperaturen bis +70 °C eingesetzt werden können.<br />

EFCO Electronics hat sein thermisches Management<br />

weiter optimiert. In der neuen Gerätegeneration<br />

können Intel-35-W-CPUs bis +70 °C<br />

Umgebungstemperatur eingesetzt werden,<br />

ohne dass dafür eine Zwangskühlung erforderlich<br />

wäre. Die gesamte Verlustleistung der CPU<br />

wie der Peripherie wird allein über Konvektion<br />

abgeführt. Eine Schlüsselrolle dabei spielt das<br />

ausgeklügelte mechanische Design der Gerätehülle,<br />

bestehend aus einer hochwärmeleitfähigen<br />

Aluminium-Legierung. Speziell entwickelte Werkzeuge<br />

sorgen dafür, dass die IPCs von EFCO<br />

dennoch angenehm leicht bleiben. Lüfter entfallen<br />

vollständig - und mit ihnen auch potenzielle<br />

Lärmbelästigung und Wartungsaufwand.<br />

EFCO Electronics GmbH<br />

www.efcotec.de<br />

Keine drehenden Teile<br />

Angenehmer Nebeneffekt dieser neuen Technologie:<br />

Der Aufbau von leistungsfähigen Rechnern<br />

ohne drehende Teile wird enorm erleichtert.<br />

Dafür stellen die IPCs von EFCO entsprechende<br />

Schnittstellen bereit, um Massenspeicher innerhalb<br />

des Gehäuses unterbringen zu können.<br />

Unverändert beibehalten wurden die 16 digitalen<br />

IOs, welche sich über das mitgelieferte API<br />

problemlos aus der Hochsprache ansprechen<br />

bzw. auslesen lassen und damit Emulatoren<br />

für exotische Schnittstellen genauso überflüssig<br />

machen, wie Ablaufsteuerungen. Weiterhin<br />

verfügen alle EFCO-Rechner über eine umfangreiche<br />

Ausstattung an Schnittstellen. Das eingebaute<br />

daumengroße Display kann z. B. eingesetzt<br />

werden, um dem Service- Techniker die<br />

tatsächlich auf den PoE-Schnittstellen bereitgestellte<br />

Versorgungsleistung anzuzeigen.<br />

Volle Kundenunterstützung<br />

Beim Design-In unterstützt EFCO seine Kunden<br />

durch seine eigene Niederlassung in Deutschland,<br />

die nicht nur über ein gut bestücktes Lager<br />

verfügt, sondern vor allem über die technische<br />

Kompetenz, um seinen Kunden das zeitraubende<br />

Auslegen und Konfigurieren von Mustern und<br />

Kleinserien abzunehmen. ◄<br />

Based on the<br />

Intel® Core-i3<br />

and Intel®<br />

Processor Alder<br />

Lake N series.<br />

www.kontron.com<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong><br />

19


IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

Platinum-Status im Partnerprogramm von NXP<br />

Zur Auszeichnung der intensiveren Zusammenarbeit und des gewachsenen Geschäftsvolumens erhält PHYTEC<br />

den Platinum-Status im Partnerprogramm von NXP<br />

Langzeitverfügbarkeit<br />

und Zuverlässigkeit<br />

Eine Grundlage des partnerschaftlichen Erfolgs<br />

ist das gemeinsame Engagement von NXP und<br />

Phytec für Langzeitverfügbarkeit und Zuverlässigkeit<br />

in der Lieferkette. Trotz der zahlreichen<br />

Herausforderungen für den Mikroelektronikmarkt<br />

in den letzten Jahren waren NXP und Phytec in<br />

der Lage, die steigende Nachfrage nach Phytec<br />

SoMs und anderen auf NXP-Technologien<br />

basierenden Lösungen zu bedienen.<br />

PHYTEC Messtechnik<br />

www.phytec.de<br />

Die Phytec Technologie Holding AG, führender<br />

Entwickler und Hersteller für System<br />

on Modules (SoM) und komplette Embedded<br />

Lösungen, wird von NXP Semiconductors im<br />

Rahmen ihres Partnerprogramms zum Platinum-Partner<br />

befördert. Mit der Ernennung würdigt<br />

NXP das Engagement von Phytec rund um<br />

die Entwicklung und Produktion von Embedded<br />

Systemen und ergänzenden Komplettlösungen<br />

für OEM-Hersteller, von der ersten Produktidee<br />

über Evaluierung und Funktionsmuster bis zur<br />

Serienproduktion.<br />

i.MX-Prozessorenplattform<br />

gemeinsam voranbringen<br />

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“,<br />

sagt Bodo Huber, Technischer CEO von<br />

Phytec. NXP ist einer der Technologieführer für<br />

Anwendungsprozessoren, die in Embedded Systemen<br />

zum Einsatz kommen. Als NXP Platinum<br />

Partner arbeiten wir eng mit dem Unternehmen<br />

zusammen, um die i.MX-Prozessorenplattform<br />

gemeinsam voranzubringen. Durch den Einsatz<br />

eines Standard-SOMs von Phytec in Kombination<br />

mit unseren Linux Board Support Packages<br />

und umfangreichen Design-In-Services können<br />

OEMs 6-12 Monate ihrer Entwicklungszeit einsparen.<br />

Gemeinsam mit NXP werden wir die<br />

Entwicklung intelligenter Embedded Systeme<br />

weiter beschleunigen.“<br />

„Die Beförderung von Phytec zum Platinum-<br />

Status unterstreicht die Bedeutung unseres Partner-Ökosystems<br />

für das Wachstum von NXP<br />

in wichtigen Industrie- und IoT-Märkten“, sagte<br />

Ron Martino, Executive Vice President, Global<br />

Sales bei NXP. „Die Kombination von Phytecs<br />

Renommee für zuverlässige Embedded Module,<br />

umfangreiche Expertise im Bereich Software und<br />

das Engagement für hohe Zuverlässigkeit in der<br />

Serienbelieferung sind eine starke Antwort auf<br />

viele Herausforderungen seitens der Kunden. Ich<br />

freue mich auf das weitere Wachstum und die<br />

zukünftige Ausweitung unserer Partnerschaft.“<br />

Langjährige Partnerschaft<br />

Phytec und NXP verbindet eine langjährige<br />

Partnerschaft. Im Rahmen der engen Zusammenarbeit<br />

haben die Unternehmen auch die<br />

Roadmap ihrer Produktentwicklung aufeinander<br />

abgestimmt. Phytec hat Millionen von phy-<br />

CORE SoMs und entsprechende Elektroniken<br />

ent wickelt, gefertigt und ausgeliefert, die mit NXP-<br />

Applikationsprozessoren der Serien i.MX 2, 3,<br />

6, 7 und 8 bestückt sind. Phytec gehört außerdem<br />

zu den wenigen Unternehmen, die über<br />

Tools und Fachwissen verfügen, um auf die im<br />

i.MX 8M Plus-Anwendungsprozessor integrierten<br />

Bildsignalprozessoren (ISPs) zuzugreifen<br />

und Kalibrierungsdienste für ISPs in Embedded-<br />

Vision-Anwendungen anzubieten. ◄<br />

20 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Made in Germany als Qualitätssignal<br />

für industrielle Computertechnik<br />

IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

Schwerpunkte in diesem Jahr waren unter dem Namen Prime OS spezialisierte Betriebssysteme<br />

mit und ohne Containerisierung sowie Elektronikkomponenten und kundenspezifische Entwicklungen<br />

Schubert System Elektronik GmbH auf der embedded world <strong>2023</strong><br />

in Nürnberg<br />

Prime Cube - industrielle Computertechnik mit modularen und hochflexiblen<br />

Panel-IPCs sowie Box-IPCs<br />

Schubert System Elektronik<br />

GmbH (SSE) zieht ein erstes Fazit<br />

aus der embedded world: Neben<br />

innovativer, industrieller Computertechnik<br />

für verschiedene Branchen<br />

und Industrie anwendungen standen<br />

in diesem Jahr die Themen Software<br />

und elektronische Baugruppen<br />

und Komponenten im Fokus.<br />

Es zeigte sich auch, dass „Made<br />

in Germany“ weltweit als Qualitätssiegel<br />

gilt. SSE entwickelt und fertigt<br />

am Hauptstandort in Neuhausen<br />

ob Eck sowie in Deggendorf<br />

Hard- und Software für die Industrie.<br />

Seit Anfang 2022 fertigt die SSE an<br />

ihrem Hauptsitz auch eigene elektronische<br />

Bauteile. Das ganzheitliche<br />

Linienkonzept kommt von der<br />

FUJI EUROPE CORPORATION<br />

GmbH und ermöglicht Schubert<br />

System Elektronik das Prototyping<br />

sowie die Produktion mittlerer<br />

Seriengrößen.<br />

Schubert System Elektronik GmbH<br />

www.schubert-system-elektronik.de<br />

Spezialisierte<br />

Betriebssysteme<br />

War es im letzten Jahr die industrielle<br />

Computertechnik mit modularen<br />

und hochflexiblen Panel-<br />

IPCs sowie Box-IPCs der Marke<br />

Prime Cube, stellte SSE in diesem<br />

Jahr auch andere Bereiche in den<br />

Fokus. Da das Thema Software<br />

eine immer wichtigere Rolle spielt,<br />

zeigte die Schubert System Elektronik<br />

unter dem Namen Prime OS<br />

spezialisierte Betriebssysteme mit<br />

und ohne Containerisierung für verschiedene<br />

Ziel anwendungen. Dabei<br />

fokussiert sich das Unternehmen auf<br />

ein Linux-System, das containerisierbar<br />

ist. Kunden können eigenständig<br />

ent sprechende Device-Management-<br />

oder auch Cloud-Konnektoren<br />

einbringen. Auf Wunsch bietet SSE<br />

auch Support bezüglich der Konfiguration<br />

an.<br />

Embedded Komponenten<br />

Im Blickpunkt standen auch Embedded<br />

Komponenten: Elektronikkomponenten<br />

und kundenspezifische<br />

Entwicklungen wie Displays<br />

für die Medizintechnik, HMI-Boards,<br />

Boards für Kamera module und Bedienelemente.<br />

Damit unterstreicht<br />

SSE seine Expertise in der Hardund<br />

Software entwicklung und seine<br />

Kompetenz als Partner von der Elektronikkomponente<br />

bis zum Gesamtsystem.<br />

Zu sehen war auch ein besonderes<br />

kundenspezifisches Gerätedesign:<br />

Das Panel, 21,5‘ hochkant mit entspiegeltem<br />

Frontglas, punktete mit<br />

einem Designelement aus Holz. Mit<br />

den integrierten Komponenten wie<br />

dem Feedback-Override und dem<br />

individualisierbaren Button-Modul<br />

konnte SSE auch hier seine Entwicklungskompetenz<br />

veranschaulichen.<br />

„Die embedded world ist eine gute<br />

Plattform, um unsere Entwicklungskompetenz<br />

von der Komponente bis<br />

zum Gesamt system zu zeigen. Man<br />

trifft die richtigen Ansprechpartner<br />

für Entwicklungsthemen, kann intensive<br />

Kontakte zu Partnern und Lieferanten<br />

pflegen und interessante<br />

Kontakte zu potentiellen Partnern<br />

knüpfen. Es zeigt sich, wie wichtig<br />

die Rückkehr aus dem Wohnzimmer<br />

auf den Messestand gewesen ist,<br />

um wieder Face-to-Face Gespräche<br />

zu führen“, so Frank Wemken, Leitung<br />

Entwicklung.<br />

„Die Reichweite und Größe der<br />

Messe macht sie zu einer sehr guten<br />

Plattform, um unsere Produkte und<br />

Lösungen bei der richtigen Zielgruppe<br />

vorzustellen“, so Marcus<br />

Finkbeiner, Leitung Vertrieb Prime<br />

Cube. „In diesem Jahr konnten wir<br />

sehr intensive Gespräche führen. Im<br />

Fokus standen die Elektronik und<br />

unsere Kompetenz als Entwicklungspartner.<br />

„Made in Germany“ war in<br />

vielen Gesprächen ein Thema. Wir<br />

fertigen auf unserer eigenen Linie<br />

für elektronische Baugruppen. Damit<br />

erreichen wir eine höhere Fertigungstiefe<br />

sowie zusätzliche Flexi bilität,<br />

mit der wir noch besser auf Kundenwünsche<br />

reagieren können. Das ist<br />

eine wichtige Vertrauensbasis und<br />

auch ein Qualitätssignal für unsere<br />

Kunden.“ ◄<br />

Kundenspezifisches Gerätedesign:<br />

Panel mit Designelement aus Holz<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 21


IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

Für anspruchsvolle Anwendungen<br />

High Performance Box-PCs mit Intel Core<br />

Prozessoren der 12. und 13. Generation<br />

KBox B-201/202-RPL: Starke Rechenperformance bei kompakter Bauweise<br />

und maximaler Erweiterbarkeit<br />

Noch mehr Leistung<br />

Kontron stattet seine Embedded<br />

Box-PCs KBox B-201-RPL und<br />

KBox B-202-RPL ab sofort mit leistungsstarken<br />

Intel Core Prozessoren<br />

der 12. und 13. Generation mit<br />

bis zu 24 Prozessorkernen aus. Die<br />

KBoxen der B-Serie zeichnen sich<br />

nicht nur durch ihre starke Rechenperformance,<br />

sondern auch durch<br />

maximale Erweiterbarkeit im kompakten<br />

Design und einen geringen<br />

Geräuschpegel (‚Whisper Quiet<br />

Operation‘) mit maximal 34 dB(A)<br />

aus. Dadurch sind die Systeme<br />

ideal geeignet für Anwendungen<br />

in Bereichen wie High-End-Bildverarbeitung,<br />

SCADA/MES-Applikationen,<br />

Artificial Intelligence und<br />

Machine Learning.<br />

Kontron mITX-Motherboard<br />

K3833-Q<br />

Das Herzstück der KBox B-201/202-<br />

RPL ist das in Deutschland designte<br />

und gefertigte Kontron mITX-Motherboard<br />

K3833-Q, das i3/i5/i7/i9 Prozessoren<br />

der 12. und 13. Generation<br />

Intel Core unterstützt. Das Motherboard<br />

ist mit dem Intel Q670E-Chipsatz<br />

ausgestattet und bietet zudem<br />

zwei DIMM Sockel für performante<br />

DDR5 Speicher mit bis zu 64 GByte.<br />

Als Massenspeicher finden schnelle<br />

NVMe SSDs mit bis zu 1 TByte Verwendung.<br />

Zudem bietet die KBox<br />

B-201/202-RPL eine leicht zugängliche<br />

„Drive Bay“, wodurch eine<br />

2,5-Zoll SSD oder zwei M.2 SSDs<br />

(RAID 1) integriert werden können.<br />

Hoher Datendurchsatz<br />

Mit zwei GbE-Ports, davon einer mit<br />

bis zu 2,5 GbE, und zehn USB-Ports<br />

(inklusive USB-C) sorgt die KBox<br />

B-201/202-RPL für hohen Datendurchsatz<br />

und Konnektivität. Darüber<br />

hinaus verfügt sie über vier Display-<br />

Ports sowie eine serielle Schnittstelle<br />

und ist mit einer Eingangsspannung<br />

von 24 VDC bzw. 230 VAC für vielfältige<br />

Anwendungen im industriellen<br />

Bereich geeignet. Ferner lassen<br />

sich schnelle Drahtlosverbindungen<br />

über WiFi 6 ermöglichen.<br />

Vielseitige Erweiterungen<br />

Für vielseitige Erweiterungen<br />

bietet die KBox B-202-RPL einen<br />

bzw. zwei PCIe Slots (1x PCIe x16<br />

bzw. 2x PCIe x8). Dadurch können<br />

Netzwerkkarten mit bis zu 10 GbE<br />

oder auch PCIe Grafikkarten integriert<br />

werden. Alternativ können<br />

ebenso eine 3,5-Zoll Festplatte<br />

mit bis zu 12 TByte oder auch zwei<br />

2,5-Zoll Wechsellaufwerke eingesetzt<br />

werden.<br />

Vielfältig einsetzbar<br />

Beide Systeme sind durch diverse<br />

Montageoptionen vielfältig einsetzbar.<br />

So ermöglicht die KBox<br />

B-201-RPL mittels VESA-Halterung<br />

eine Aufhängung hinter einem<br />

Monitor, alternativ kann das System<br />

auf dem Tisch (vertikal und horizontal),<br />

unter dem Tisch, an der Wand<br />

oder im Schaltschrank mittels spezieller<br />

Haltewinkel betrieben werden.<br />

Das thermische Konzept mit einem<br />

geräuscharmen Lüfter sorgt für einen<br />

reibungslosen Betrieb bei Temperaturen<br />

bis zu +45 °C und damit für<br />

den dauerhaften, hochverfügbaren<br />

Einsatz rund um die Uhr. Zudem lassen<br />

sich die Systeme durch das kompakte<br />

Design mit 190 x 60 x 190 mm<br />

(KBox B-201-RPL) bzw. mit 190 x<br />

120 x 190 mm (KBox B-202-RPL)<br />

platzsparend integrieren.<br />

Muster der KBox B-201/202-<br />

RPL werden Ende Q2/<strong>2023</strong> verfügbar<br />

sein.<br />

Kontron Europe GmbH<br />

www.kontron.de<br />

Portwell bringt eine Reihe von Industrie-Motherboards, COM-Express-/COM-HPC- Modulen und eingebetteten<br />

Systemen heraus, die mit Intel Core-Prozessoren der 13. Generation entwickelt wurden<br />

Portwell Inc. gibt die Einführung einer neuen<br />

Produktreihe bekannt, die mit der 13. Generation<br />

der Intel Core-Prozessoren entwickelt wurde,<br />

darunter mehrere Modelle von PICMG 1.3 Full-<br />

Size-Einplatinencomputern (SBC), industrielle<br />

ATX-Motherboards, industrielle Mini-ITX-Motherboards,<br />

eingebettete Systeme, COM-Express-<br />

Type-6- und COM-HPC- Client-Type-Module.<br />

European Portwell<br />

Technology B.V.<br />

www.portwell.eu<br />

Schnellere P-cores und mehr E-cores<br />

Die Intel Core-Prozessoren der 13. Generation<br />

liefern noch mehr Leistung als ihre Vorgänger.<br />

So bietet ihre hybride Architektur die Rechenleistung<br />

von bis zu 8 Performance-cores (P-cores)<br />

und bis zu 16 Efficient-cores (E-cores) sowie<br />

Funktionen wie Intel Thread Director, um intelligentes<br />

Routing und optimierte Arbeitslasten<br />

zu ermöglichen.<br />

Entwickelt für Multitasking und Konfigurierbarkeit<br />

bietet die Intel Core-Prozessorreihe<br />

der 13. Generation schnellere P-cores und<br />

mehr E-cores mit Unterstützung der neuesten<br />

Systemspeicher- und Datenübertragungstechnologien,<br />

integrierte Grafik, die bis zu vier<br />

simultane 4K-Displays betreiben kann, und<br />

KI-Beschleunigungs leistung mit Intel Deep<br />

Learning Boost (Intel DL Boost).<br />

Steigende Leistung und verbesserte<br />

Ein- und Ausgänge<br />

Darauf ausgelegt, die Rechenleistung<br />

wesentlich zu verbessern, wurden diese SBCs,<br />

industriellen Motherboards und eingebetteten<br />

Systeme von Portwell gebaut, um die Socket-<br />

Type-Prozessoren Intel Core i9/i7/i5/i3 mit bis<br />

zu 24 Kernen und 32 Threads zu unterstützen,<br />

während die COM-Express- und COM-HPC-<br />

Module verlötete Prozessoren mit bis zu<br />

14 Kernen und 20 Threads unterstützen. Die<br />

neue Produktreihe unterstützt DDR5-Speicher,<br />

bietet eine erhöhte Bandbreite und verbesserte<br />

Fehlerkorrekturfunktionen, wodurch schnellere<br />

22 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


IPCs/SBCs/Module/Embedded<br />

Hoch performantes mITX-Motherboard für<br />

rechen- und grafikintensive Anwendungen<br />

Kontron K3931-N mITX mit Intel Core i3 Prozessoren und Intel Prozessoren der N-Serie (Alder Lake N)<br />

Kontron präsentierte auf der embedded<br />

world <strong>2023</strong> ein mITX-Motherboard,<br />

das auf Intel Core i3 Prozessoren<br />

sowie Intel Prozessoren der<br />

Serie N mit neuester UHD Gen12-<br />

Grafik basiert. Damit erweitert Kontron<br />

seine Produktfamilie kompakter,<br />

stromsparender Motherboards „Designed<br />

and Made in Germany“. Das<br />

K3931-N mITX ist in vier Varianten<br />

mit unterschiedlichen CPUs verfügbar<br />

und eignet sich insbesondere<br />

für den Einsatz in den Bereichen<br />

Casino Gaming, Digital Signage,<br />

Kiosk, POS/POI, Ticketing sowie<br />

für Anwendungen in der Industrie<br />

und Medizintechnik.<br />

Beschleunigte<br />

Deep-Learning-Inferenz<br />

Die Intel Core i3 sowie die Intel<br />

Prozessoren der Serie N setzen<br />

neue Maßstäbe für x86-Prozessoren<br />

im Leistungsbereich von 6 W<br />

bis 15 W. Sie verwenden dieselben<br />

Efficient-Cores und Intel UHD-<br />

Grafikprozessoren wie die Intel<br />

Core Prozessoren der 12. Generation,<br />

die auf der Xe-Architektur<br />

basieren. Dadurch wird die Portierung<br />

von Anwendungen und<br />

Lösungen über Intel CPU-Performance<br />

und Leistungsbereiche hinweg<br />

erleichtert.<br />

Die Unterstützung von Intel AVX2<br />

und Intel Deep Learning Boost –<br />

in Kombination mit bis zu 32 Execution<br />

Units – sorgt für beschleunigte<br />

Deep-Learning-Inferenz und<br />

Medien verarbeitung für unterschiedliche<br />

Edge-Anwendungen.<br />

Viele Schnittstellen und<br />

Erweiterungssteckplätze<br />

Das K3931-N mITX ist mit bis<br />

zu drei DisplayPorts V1.4a, einem<br />

Embedded DisplayPort V1.4b (4K)<br />

sowie einem Dual-Channel LVDS<br />

(24 bit) ausgestattet und unterstützt<br />

bis zu drei unabhängige Displays<br />

mit 4K-Auflösung (2x 4K + 1x FHD).<br />

Es verfügt außerdem über Erweiterungssteckplätze<br />

für PCIe und<br />

zwei M.2-Anschlüsse sowie über<br />

viele weitere Schnittstellen, darunter<br />

GPIO, vier COM-Ports und vier<br />

USB 3.2 Gen2. Zudem unterstützt<br />

es ccTalk. Als Memory kommt ein<br />

SODIMM Sockel für hoch performante<br />

DDR5-Speicher mit bis zu<br />

32 GB zum Einsatz. Das Motherboard<br />

ist für den 24/7-Dauerbetrieb<br />

und einen erweiterten Temperaturbereich<br />

von bis zu 60 °C konzipiert.<br />

Vier Versionen verfügbar<br />

Je nach Anforderung an die<br />

Rechenleistung stehen vier Versionen<br />

zur Verfügung. Die Variante<br />

N6 ist mit dem leistungsstarken<br />

Intel Core i3 N305 Prozessor (Octa-<br />

Core, 1.0 bzw. 1,8/bis zu 3,8 GHz<br />

@9 W bzw. 15 W) ausgestattet,<br />

das K3931-N4 mit dem Intel N200<br />

(Quad-Core, 1,0/bis zu 3,7 GHz<br />

@6 W). Eine weitere Variante ist<br />

das N2, das den Quad-Core Prozessor<br />

Intel N97 (K3931-N2, 2,0/<br />

bis zu 3,6 GHz @12 W) bietet. Die<br />

Variante N1 verfügt über einen Intel<br />

N50 (Dual-Core, 1,0/bis zu 3,4 GHz<br />

@6 W) Prozessor. Damit bietet die<br />

K3931-N Serie innerhalb eines Produkt-Designs<br />

eine enorme Skalierbarkeit<br />

hinsichtlich Performance,<br />

Leistungsaufnahme und Kosten.<br />

Verfügbarkeit<br />

Erste Muster werden ab dem<br />

3. Quartal <strong>2023</strong> verfügbar sein. Hinzu<br />

kommt Zubehör wie das SMART-<br />

CASE S730 Gehäuse sowie aktive<br />

und passive Kühler.<br />

Kontron Europe GmbH<br />

www.kontron.de<br />

Datenübertragungsraten und eine Verringerung<br />

der Fälle von Datenkorruption ermöglicht wird.<br />

Zusätzlich verfügen diese neuen Produkte über<br />

PCIe 5.0, das eine Verdoppelung der Bandbreite<br />

von PCIe 4.0 mit sich bringt und bis zu 32 Lanes<br />

unterstützen kann, was wesentlich schnellere<br />

Datentransferraten und eine verbesserte Systemr<br />

eaktion bedeutet.<br />

Zahlreiche innovative Modelle<br />

Die mit Spannung erwartete neue Produktreihe<br />

von Portwell umfasst zahlreiche innovative<br />

Modelle, die hochmoderne Funktionen und<br />

Technologien bieten, um den verschiedenen<br />

Anforderungen und Bedürfnissen von Nutzern<br />

zu entsprechen, die Hochleistungs-Computing<br />

und Betriebseffizienz in der Automatisierungs-,<br />

Medizin- und Gesundheits- sowie der Netzwerkbranche<br />

für Anwendungen verlangen, wie z. B.<br />

Edge AI, Maschinenautomation, maschinelles<br />

Sehen, Smart Factory, Ultraschall, CT, MRI, POS,<br />

Kiosk, Digital Signage und Verkehrswesen. ◄<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 23


Messen/Steuern/Regeln<br />

Temperatur und Feuchtigkeit:<br />

Schlüsselfaktoren für ein effizientes Datenzentrum<br />

Das modulare Rotronic Monitoring System RMS aus Hardware-Elementen<br />

und webbasierter Software bietet maximale Flexibilität bei der Installation<br />

und sorgt für schnell verfügbare Daten.<br />

Process Sensing Technologies<br />

PST GmbH<br />

www.processsensing.com<br />

Mit über 55 Jahren Erfahrung in<br />

der Entwicklung innovativer Präzisionsinstrumente<br />

ist Process Sensing<br />

Technologies (PST) der Anwendungsexperte<br />

für Temperatur- und<br />

Feuchtemessungen auch in Rechenzentren.<br />

Um die Leistung und Langlebigkeit<br />

der installierten Hardware<br />

zu gewährleisten, müssen in Data<br />

Centern bestimmte Umgebungsbedingungen<br />

eingehalten werden. Das<br />

Messen und Überwachen der relativen<br />

Luftfeuchtigkeit, der Temperatur,<br />

des Differenzdrucks sowie der<br />

Taupunkt, hilft dabei das optimale<br />

Klima in Datenzentren sicherzustellen.<br />

Die dafür erforderlichen Sensoren<br />

und Messgeräte bietet Process<br />

Sensing Technologies (PST).<br />

Sie kennzeichnen sich durch ihre<br />

hohe Genauigkeit sowie einen langen,<br />

störungsfreien Betrieb mit verlängerten<br />

MTBF-Intervallen und lassen<br />

sich für eine schnelle Rekalibrierung<br />

vor Ort konfigurieren.<br />

Kontinuierliche Überwachung<br />

Unabhängig vom Standort des<br />

Data Centers sowie der Art des<br />

Kühlsystems ist es für eine wirksame<br />

Verwaltung und Kontrolle entscheidend,<br />

dass sowohl die Temperatur<br />

als auch die Luftfeuchtigkeit<br />

kontinuierlich überwacht werden.<br />

Neben einer erhöhten Temperatur<br />

kann auch die Luftfeuchtigkeit ein<br />

Problem darstellen. Ist sie zu hoch,<br />

bildet sich auf empfindlichen Bauteilen,<br />

wie Hauptplatinen, Festplatten<br />

und Anschlussgeräten Feuchtigkeit,<br />

was zu Korrosion und Geräteausfall<br />

führen kann. Ist die Luftfeuchtigkeit<br />

zu niedrig, steigt die Wahrscheinlichkeit,<br />

dass sich elektrostatische<br />

Ladungen aufbauen und eine<br />

anschließende Hochspannungsentladung<br />

empfindliche Komponenten<br />

beschädigt.<br />

Temperatur und Feuchtigkeit<br />

Für eine exakte Feuchte- und Temperaturmessung<br />

in Data Centern hat<br />

Rotronic, eine Marke von PST, die<br />

Serien HygroFlex 5 und HygroFlex 8<br />

im Programm. Sie bieten die Möglichkeit<br />

jede beliebige psychrometrische<br />

Berechnung als analoges<br />

Signal auszugeben. Die analogen<br />

Ausgänge sind frei programmierbar<br />

und skalierbar. An die Messgeräte<br />

können ein bzw. zwei Industriefühler<br />

der Serie HC2A angeschlossen<br />

werden, welche eine große Vielfalt<br />

an Temperaturbereichen, Genauigkeit<br />

und Gehäusetypen bieten. Die<br />

Justierung der Temperatur sowie<br />

der Feuchte erfolgt direkt am Gerät<br />

(Einpunkt) oder über eine Software<br />

(Zwei- oder Mehrpunkt).<br />

Differenzdrucktransmitter<br />

Überall wo kleine Druckunterschiede<br />

eine große Auswirkung<br />

haben können, bieten sich die Differenzdrucktransmitter<br />

PF4 und PF5<br />

von Rotronic an. Ihr Einsatzgebiet<br />

reicht von Reinräumen, Operationssälen<br />

und Labors über Anwendungen<br />

in Forschung und Technik bis<br />

zu Heizungs- und Klimaprozessen<br />

(HLK). Mit ihren unterschiedlichen<br />

Sensortechnologien (thermisches<br />

Messverfahren beim PF4 und Membranmesstechnik<br />

beim PF5) liefern<br />

sie dank eines integrierten Umgebungsdrucksensors<br />

stets perfekte<br />

Messergebnisse. Beide Sensoren<br />

sind mit einer automatischen Nullpunktkompensation<br />

ausgestattet und<br />

messen neben Feuchte, Temperatur<br />

und tiefem Taupunkt auch CO 2 .<br />

Ihr Farbdisplay erlaubt den Benutzern<br />

bis zu vier Zeilen und maximal<br />

drei Messwerte darzustellen.<br />

Über das intuitive Menü können<br />

sämtliche Analogausgänge, Eingänge<br />

und Alarmeinstellung verändert<br />

werden. Neben ihrem Ethernetanschluss<br />

verfügen die Transmitter<br />

über einen Analogeingang<br />

und bis zu drei Analogausgänge.<br />

Zudem sind sie Modbusfähig TCP<br />

oder RTU über RS-485.<br />

Schnell verfügbare Daten<br />

Das modulare Rotronic Monitoring<br />

System RMS erfüllt die Anforderungen<br />

von „IoT“ und „M2M“. Das<br />

modulare System aus Hardware-<br />

Elementen und webbasierter Software<br />

bietet maximale Flexibilität bei<br />

der Installation und sorgt für schnell<br />

verfügbare Daten. Die Datenlogger<br />

zeichnen Messwerte von Rotronic-<br />

sowie von Fremdsensoren auf<br />

und übermitteln sie an eine sichere<br />

Datenbank für perfekte Datenintegrität.<br />

Die RMS-Software ermöglicht<br />

den Zugriff auf die Datenbank über<br />

einen PC, Mac, Tablet oder Smartphone,<br />

so dass die Daten jederzeit<br />

und von überall über eine Internetverbindung<br />

abgerufen werden können.<br />

Fazit<br />

Das Rotronic Monitoring System<br />

ist so flexibel, dass es von kleinen<br />

Anwendungen mit einer Messstelle<br />

bis hin zu größeren Systemen mit<br />

mehreren tausend Messstellen eine<br />

maßgeschneiderte Lösung bietet.<br />

Vorhandene Hardware lässt sich<br />

einfach in das System integrieren<br />

und umgekehrt kann Rotronic-Hardware<br />

in bestehende Software eingebunden<br />

werden. ◄<br />

Rotronic HygroFlex HF5 für eine<br />

exakte Feuchte- und Temperaturmessung<br />

in Data Centern<br />

24 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Drei neue PXIe- Controller<br />

für Mess- und Prüfsysteme<br />

Messen/Steuern/Regeln<br />

AMC - Analytik & Messtechnik<br />

GmbH Chemnitz<br />

info@amc-systeme.de<br />

www.amc-systeme.de<br />

Anfang des Jahres <strong>2023</strong> wurde eine neue<br />

Reihe von PXI-Controllern herausgebracht. Die<br />

drei neuen PXIe-Controller sind der PXIe-8822,<br />

der PXIe-8842 und der PXIe-8862 Controller. Die<br />

neuen Controller bieten gegenüber ihren Vorgängern<br />

verbesserte Leistung und Lebenszykluserwartungen<br />

unter den Betriebssysteme Windows<br />

10 und NI LabVIEW Real-Time.<br />

Die neuen Controller können ab der PXI Platform<br />

Services 21.5 oder höher eingesetzt werden.<br />

Weiterhin werden diese drei PXIe-Controller<br />

mit vorinstalliertem und lizenziertem Windows<br />

11 Betriebssystem bis Anfang Q3/<strong>2023</strong><br />

zur Verfügung stehen.<br />

All diese Faktoren sind Gründe, die neuen<br />

Controller in bestehenden Systemen auszutauschen.<br />

Sie sollten auch für jede neue Systementwicklung<br />

verwendet werden.<br />

Hauptmerkmale der PXIe-Controler:<br />

• Intel Core-CPUs der 11. Generation bieten<br />

im Vergleich zu ihren Vorgängern eine verbesserte<br />

Verarbeitungsleistung<br />

• Windows 11-Unterstützung<br />

für zukünftige Proofing / zukunfts sichere<br />

Testsysteme<br />

• 2,5-Gigabit-Ethernet-Ports für schnellere<br />

Datenübertragung<br />

• Ersatz der jetzigen<br />

PXIe-8821, PXIe-8840<br />

und PXIe-8861-Controller ◄<br />

Mixed-Signal-Oszilloskope<br />

Die smarte Lösung für Service und Home-Office<br />

Logikanalysator + Protokollanalysator + DSO<br />

Digital: 2 GHz Timing – 200 MHz State Analyse<br />

Analog: 200 MHz bei 12-Bit Auflösung<br />

8-128 Kanäle – Digital & Analog simultan<br />

8 Gb Speicher – Streaming-Modus<br />

www.acutetechnology.de


Qualitätssicherung<br />

Eine runde Sache – fehlerfreie Fertigungsprozesse<br />

Sarissa GmbH<br />

www.sarissa.de<br />

Mit Hilfe des intelligenten Assistenzsystems<br />

von Sarissa werden<br />

bei der Schwäbische Formdrehteile<br />

GmbH & Co. KG Ventil- und Hydraulikkomponenten<br />

hergestellt. Dabei<br />

gewährleistet das Sarissa-Qualitätssicherungssystem,<br />

dass alle Prozesse<br />

stets korrekt und einwandfrei<br />

ausgeführt werden.<br />

Steigenden Qualitätsansprüchen<br />

gerecht werden<br />

Seit über 80 Jahren ist die Schwäbische<br />

Formdrehteile GmbH & Co.<br />

KG (SFB) einer der führenden Hersteller<br />

für Ventil- und Hydraulikkomponenten.<br />

In den vergangenen Jahren<br />

stiegen die Qualitätsansprüche<br />

der SFB-Kunden für den Produktbereich<br />

Spül- und Speiseventile stetig.<br />

Die Aufgabenstellung des Unternehmens<br />

war somit, das Null-Fehler-<br />

Ziel in der Produktion anzustreben.<br />

SFB plante daher eine moderne<br />

und vernetzte Montagelinie nach<br />

den Industrie 4.0-Grundsätzen für<br />

die Herstellung der Hydraulikventile.<br />

Das Ziel war klar definiert – selbst<br />

bei dem enormen Variantenreichtum<br />

von fünf bis 5.000 sollte die komplette<br />

Montage so abgesichert werden,<br />

dass keine Fehler mehr passieren<br />

können. Die Produktion von<br />

1.500 lebenden Baugruppen sollte<br />

somit durch ein zuverlässiges Fertigungsassistenzsystem<br />

unterstützt<br />

werden.<br />

Ein weiteres Ziel von SFB war es,<br />

die Produktivität zu erhöhen, eine<br />

durchgängige Rückverfolgbarkeit zu<br />

gewährleisten und keinen Arbeitsschritt<br />

zu vergessen.<br />

Sarissa QualityAssist<br />

Das digitale Assistenzsystem QualityAssist<br />

besteht aus einer Werkerführung<br />

und der Sensorik zur millimetergenauen<br />

Positionserkennung.<br />

Es sorgt zuverlässig dafür, dass alles<br />

rund läuft und kein Arbeitsschritt vergessen<br />

wird. Das System sichert die<br />

Fertigungsschritte in jedem Fall ab,<br />

indem es die Position von handgeführten<br />

Werkzeugen und den Händen<br />

des Mitarbeiters richtig erkennt.<br />

Der auf den Werkzeugen angebrachte<br />

Werkzeugsender oder der<br />

Sender am Handgelenk des Mitarbeiters<br />

kommuniziert via Ultraschall<br />

mit dem Sarissa-Positionsempfänger.<br />

Auf diese Art und Weise erkennt das<br />

System die Position des Werkzeugs<br />

bzw. der Hand des Mitarbeiters bis<br />

auf wenige Millimeter genau. Das<br />

Ergebnis ist perfektes Poka Yoke,<br />

denn das System vermeidet Fehler,<br />

bevor sie auftreten können.<br />

Auf der Motek kam der Erstkontakt<br />

zwischen den Projektverantwortlichen<br />

von SFB und den Ingenieuren<br />

von Sarissa zustande. Im<br />

Laufe der Gespräche wurde schnell<br />

klar, dass das intelligente Assistenzsystem<br />

QualityAssist die von SFB<br />

gestellten Anforderungen perfekt<br />

erfüllt. Daher kommt es bei SFB<br />

seit 2018 direkt während der Wertschöpfung<br />

zum Einsatz. Es führt in<br />

Echtzeit durch die Fertigung und<br />

überprüft die vorab definierten<br />

Arbeitsschritte.<br />

26 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Qualitätssicherung<br />

Millimetergenaue<br />

Erkennung<br />

In der Produktion von SFB werden<br />

mit der Geolokalisierung von Sarissa<br />

sowohl manuelle Arbeitsschritte als<br />

auch handgeführte Schraubwerkzeuge<br />

abgesichert. Das positionsüberwachte<br />

Greifen wird mit Handsendern<br />

realisiert, die der Mitarbeiter<br />

am Handgelenk trägt. Bei manuellen<br />

Schraubfällen berücksichtigt<br />

Sarissa die Position der Schraubwerkzeugspitze<br />

und gibt dem Schrauber<br />

automatisch das richtige Drehmoment<br />

vor.<br />

Nur wenn alle auszuführenden<br />

Fertigungsschritte einwandfrei<br />

nacheinander abgearbeitet wurden,<br />

erhält das Werkzeug seine<br />

Freigabe.<br />

Abgerundet wird die Funktionsweise<br />

dadurch, dass auch ein versehentlich<br />

fallengelassenes Bauteil<br />

durch das Sarissa-System mit Hilfe<br />

eines externen Sensors erkannt wird.<br />

Fehler zuverlässig erkennen<br />

Sollte im Fertigungsprozess ein<br />

Fehler passieren, wird dies vom<br />

QualityAssist erfolgreich festgestellt.<br />

Falls ein Mitarbeiter etwa versehentlich<br />

einen Arbeitsschritt vergessen<br />

sollte, wird der Folgeprozess<br />

gesperrt. Wenn das Sarissa-Programm<br />

an einer Station erfolgreich<br />

durchlaufen wurde, bekommt das<br />

Bauteil einen digitalen IO-Stempel.<br />

Sollte die Freigabe der Vorgängerstation<br />

fehlen, so kann die<br />

Baugruppe nicht weiter bearbeitet<br />

werden, da alle Stationen untereinander<br />

horizontal vernetzt sind. Der<br />

größte Vorteil hierbei ist, dass der<br />

Mitarbeiter den Mangel mühelos<br />

korrigieren kann. Erst dann wird der<br />

nächste Arbeitsschritt ausgeführt.<br />

Selbst bei der variantenreichen<br />

Montage von SFB ist das Assistenzsystem<br />

optimal geeignet, um die benötigten<br />

Arbeitsabläufe abzusichern.<br />

Mit Hilfe der Sarissa-Schnittstelle<br />

CDA zu übergeordneten Produktionsplanungssystemen<br />

wie beispielsweise<br />

von SAP ist es auf einfache<br />

Weise möglich, aus bereitgestellten<br />

Datenbankinformationen individuelle<br />

Arbeitsabläufe zu generieren.<br />

So kann etwa aus einer *.csv-Datei<br />

für Losgröße 1 bei mehreren tausend<br />

Varianten und in Echtzeit dem<br />

Mitarbeiter der jeweilige Arbeitsablauf<br />

bereitgestellt werden.<br />

Qualitätsansprüche<br />

werden erfüllt<br />

Seit dem Einsatz des Sarissa<br />

QualityAssist hat SFB weit über<br />

100.000 fehlerfreie Hydraulikventile<br />

montiert. Da die Montageprozesse<br />

nun reibungslos ablaufen,<br />

ist der korrekte Produktionsprozess<br />

sichergestellt. Das Unternehmen<br />

hat das Ziel erreicht, die Qualität<br />

der Produkte deutlich zu verbessern<br />

und produktiver zu arbeiten.<br />

Ebenso profitiert SFB von einer<br />

schnelleren Einarbeitungsphase<br />

neuer Mitarbeiter sowie der deutlich<br />

gestiegenen Prozesssicherheit<br />

– eine runde Sache eben. ◄<br />

Automatisiertes Qualitätssicherungssystem<br />

durch KI-betriebene Bilderkennung<br />

Probleme von manuellen<br />

und herkömmlichen<br />

Qualitätsprüfungen:<br />

• stückprobenbasiert oder<br />

vollständige visuelle<br />

Inspektion nötig<br />

Fabrik beschreiten, das Industrie<br />

4.0-Portfolio erweitern, das<br />

gesamte Potenzial der intelligenten<br />

Qualitätskontrolle für sich nutzen<br />

und teuren Ausschuss vermeiden.<br />

Vorteile von AI.SEE<br />

• unzuverlässig, teuer und<br />

schwer skalierbar<br />

• hohe Implementierungskosten<br />

• schlechte Erkennungsraten bei<br />

heterogenen Oberflächen, bei<br />

hoher Varianz der Fehlerbilder<br />

• Flexibel - individueller<br />

Kamera-, Objektiv- und<br />

Beleuchtungsaufbau<br />

• Einfach integrierbar -<br />

einfache Installation und Setup<br />

in bestehenden Systemen und<br />

Produktionen<br />

35. Control <strong>2023</strong><br />

D 09.– 12. MAI<br />

a STUTTGART<br />

Halle 5, Stand 5216<br />

elunic AG<br />

www.elunic.com<br />

elunic setzt künstliche Intelligenz<br />

für die automatisierte Detektion von<br />

Defekten ein. Die Anforderungen<br />

an moderne Produktionsanlagen<br />

sind hoch: Sie sollen bei maximaler<br />

Qualität hochproduktiv und flexibel<br />

sein sowie kosteneffizient und störungsfrei<br />

produzieren. Herkömmliche<br />

oder manuelle Qualitätsprüfungen<br />

können diese Anforderungen<br />

nicht erfüllen.<br />

KI-basierende<br />

Inspektionslösung<br />

AI.SEE bietet eine auf künstlicher<br />

Intelligenz basierende Inspektionslösung<br />

für Produzenten, die dank<br />

Deep-Learning- Algorithmen bei<br />

dauerhaft zuverlässiger Qualität<br />

auch kleinste Fehler auf heterogenen<br />

oder spiegelnden Oberflächen<br />

finden kann, die von menschlichen<br />

Inspektoren häufig übersehen<br />

werden, und leistungsstarke<br />

Erkenntnisse liefern kann, die zur<br />

Steigerung der Qualität und der<br />

betrieblichen Effizienz beitragen.<br />

Mit AI.SEE können Kunden<br />

den Weg in eine vernetzte<br />

• Hocheffizient - automatisierte<br />

Erkennung vielfältiger<br />

Fehlerarten innerhalb von<br />

Sekunden<br />

• Intelligent - durch den Einsatz<br />

echter künstlicher Intelligenz<br />

und Machine Learning<br />

• Nachvollziehbar -<br />

Nachvollziehbarkeit und<br />

Nachweisbar keit der<br />

Produktqualität in Reports<br />

• Skalierbar - nutzbar in<br />

zahlreichen Branchen und<br />

Produktionsanlagens ◄<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 27


Qualitätssicherung<br />

Lean Production:<br />

So optimieren Industrieunternehmen ihre Prozesse<br />

„Lean Management“ – immer mehr<br />

Industrie-Unternehmen befassen<br />

sich mit den damit gemeinten Methoden<br />

und Techniken, die mehr Produktivität,<br />

weniger Kosten und eine<br />

Qualitätssteigerung versprechen.<br />

Denn in kaum einer anderen Branche<br />

spielt Effizienz so eine große<br />

Rolle wie in der Industrie. Das hat<br />

auch der Hersteller von Elektronikgehäusen<br />

apra vor rund fünf Jahren<br />

gespürt, sinnvolle Methoden konsequent<br />

eingeführt und mit Lean Production<br />

in der Fertigung eine Produktivitätssteigerung<br />

der Montagelinie<br />

von nahezu 100 % erreicht.<br />

Deshalb steckt diese Expertise<br />

nun in einer neuen Produktlinie für<br />

die schlanke Fertigung: apra-lean.<br />

Erwin Neumann, Produktmanager<br />

bei apra, stellt die Philosophie der<br />

Lean Production vor und zeigt, wie<br />

auch andere Unternehmen damit<br />

erfolgreicher werden können.<br />

apra-norm<br />

Elektromechanik GmbH<br />

www.apra.de<br />

Hier ein Hammer, dort verschiedene<br />

Schrauben, mehrere Zangen,<br />

neben dem Klebeband liegen diverse<br />

Schraubenzieher, auch eine Packung<br />

mit Taschentüchern und eine Dose<br />

mit Bonbons finden sich neben zig<br />

weiteren Arbeits mitteln auf dem<br />

Materialwagen – wer kann in diesem<br />

Durcheinander den Überblick<br />

behalten, effizient arbeiten und<br />

gleichbleibend hohe Qualität abliefern?<br />

Genau an diesem Punkt setzt<br />

Lean Management an.<br />

Lean Production<br />

Die Entstehungsgeschichte<br />

des Lean Management-Konzepts<br />

beginnt mit einem speziellen Produktionssystem<br />

des japanischen<br />

Autobauers Toyota. Der sah sich<br />

nämlich in den 1950er-Jahren mit<br />

Problemen wie Rohstoffknappheit,<br />

beschränkten finanziellen Mitteln<br />

und Platzmangel konfrontiert. Was<br />

also tun, um vor allem mit der USamerikanischen<br />

Konkurrenz mitzuhalten<br />

und trotzdem die Kundenanforderungen<br />

bestmöglich zu erfüllen?<br />

Die Lösung: höchste Qualität<br />

in kürzester Zeit und mit optimalen<br />

Kosten erzeugen, indem<br />

Verschwendung und Unregelmäßigkeiten<br />

in den Produktionsprozessen<br />

identifiziert und beseitigt<br />

werden. Eine Maßnahme: Ressourcen<br />

wurden nur noch nach<br />

dem Just-in-Time-Prinzip gemanagt,<br />

Materialien also nur in der<br />

Stückzahl und zu dem Zeitpunkt<br />

geliefert und produziert, wie es<br />

die Kunden aufträge erfordern. In<br />

einer Studie des Massachusetts<br />

Institute of Technology aus den<br />

1990er-Jahren bezeichneten die<br />

Autoren dieses Produktionssystem<br />

als Lean Production, auf Deutsch<br />

schlanke Produktion.<br />

Weitere Konzepte<br />

Analog zu diesem Begriff entstanden<br />

schnell Konzepte wie Lean<br />

Administration und Lean Maintenance.<br />

Inzwischen vereint die<br />

Bezeichnung Lean Management<br />

sämtliche Unternehmensprozesse<br />

– von der Verwaltung bis zur Fertigung<br />

– und betrachtet die komplette<br />

Wert schöpfungskette.<br />

So aktuell wie nie zuvor<br />

Das Konzept der schlanken Produktion<br />

ist also keine Erfindung des<br />

21. Jahrhunderts. Aus der Mode<br />

gekommen ist es deshalb aber<br />

noch lange nicht. Ganz im Gegenteil:<br />

Aufgrund der aktuellen Marktanforderungen<br />

in der Industriebranche<br />

ist Lean Production so aktuell<br />

wie nie zuvor. Produzierende Unternehmen<br />

stehen gleich vor mehreren<br />

Herausforderungen: hoher Wettbewerbs-<br />

und Zeitdruck, steigende<br />

Kunden anforderungen sowie Kostensensibilität.<br />

Um wettbewerbsfähig<br />

zu bleiben, müssen Unternehmen<br />

die Produktionsprozesse aufeinander<br />

abstimmen, am Bedarf ausrichten<br />

und kosteneffizient gestalten –<br />

dafür sind die Techniken der Lean<br />

Production bestens geeignet.<br />

Produktivitäts-Boost<br />

dank Lean-Techniken<br />

Aber lässt sich eine aus Japan<br />

stammende Unternehmensphilosophie<br />

wirklich einfach so „importieren“?<br />

„Definitiv“, bestätigt Erwin<br />

Neumann, Produktmanager bei dem<br />

Hersteller von Elektronikgehäusen<br />

apra und ergänzt: „Wir haben mit<br />

Lean-Techniken eine Produktivitätssteigerung<br />

der Montagelinie<br />

von nahezu 100 % erreicht”.<br />

Vor einigen Jahren stand apra vor<br />

einem Problem: Die Auftragsbücher<br />

waren voll, die Bestellungen nahmen<br />

zu – aber die Kapazitäten waren<br />

ausgelastet. Also nahm sich apra<br />

ein Beispiel an Toyota und implementierte<br />

schlanke Prozesse. So<br />

änderte das Unternehmen zum Beispiel<br />

das Montagelayout von einer<br />

Insel- zu einer Fließmontage. Lean-<br />

Methoden wie 5S sorgten ebenfalls<br />

für eine Effizienzsteigerung. 5S zielt<br />

auf die Optimierung des Arbeitsplatzes<br />

ab, durch die Schritte Aussortieren,<br />

Aufräumen, Arbeitsplatz<br />

säubern, Anordnungen zum Standard<br />

machen sowie alle Punkte<br />

einhalten und verbessern. „Früher<br />

war jeder Werkzeugwagen mit hunderten<br />

Werkzeugen bestückt. Jetzt<br />

befindet sich nur noch das Werkzeug<br />

am Platz, das der Mitarbeiter<br />

für den jeweiligen Fertigungsprozess<br />

benötigt. Dadurch verringern<br />

sich die Rüstzeiten fast auf null“,<br />

sagt Erwin Neumann. Eine weitere<br />

Änderung war eine stärkere Visuali-<br />

28 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Qualitätssicherung<br />

sierung der Shopfloor-Prozesse. Auf<br />

Shopfloor-Tafeln werden relevante<br />

Kennzahlen transparent kommuniziert.<br />

Denn auch kleine Schritte im<br />

Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses<br />

führen nach dem<br />

Lean-Prinzip Kaizen zum Erfolg.<br />

Lean geht nur im Team<br />

Grundsätzlich ist Lean Management<br />

für jedes Unternehmen eine<br />

Option. Von Lean Production profitieren<br />

insbesondere produzierende<br />

Unternehmen, bzw. Unternehmen<br />

mit einer eigenen Entwicklung. Das<br />

liegt an den Kernelementen der Lean<br />

Production: einem optimierten Wertstrom<br />

und der Konzentration auf die<br />

Kundenbedürfnisse.<br />

Die Einführung von Lean Production<br />

oder von Lean Management<br />

stellt hohe Anforderungen an<br />

die Planer und an jeden Mitarbeiter.<br />

Planer müssen ein hohes Maß<br />

an analytischem Denken mitbringen<br />

und sich intensiv mit Prozessen,<br />

Materialien und Materialflüssen<br />

auseinandersetzen. Die Mitarbeiter<br />

müssen von der Führungsebene in<br />

die Veränderungsprozesse eingebunden<br />

werden und aktiv mitarbeiten.<br />

„Anfangs gab es in der Mitarbeiterschaft<br />

einige Ressentiments<br />

gegenüber den Änderungen. Wichtig<br />

ist in dieser Situation, die Mitarbeiter<br />

zu involvieren und ihnen die<br />

Gelegenheit zu geben, Verbesserungsvorschläge<br />

zu machen. Sobald<br />

die Mitarbeiter merken, dass die<br />

Anpassungen ihre Arbeit erleichtern,<br />

steigt die Toleranz“, berichtet<br />

Erwin Neumann. Maßnahmen<br />

können also nur dann dauerhaft<br />

zum Erfolg führen, wenn alle Beteiligten<br />

den Sinn in den Veränderungen<br />

erkennen und der Prozess<br />

kontinuierlich fortgeführt wird.<br />

Von der Azubi-Idee zur<br />

modularen Produktlinie<br />

Warum es so wichtig ist, wirklich<br />

alle Mitarbeitenden ins Boot<br />

zu holen, zeigt das Beispiel apra.<br />

Die Azubis hatten zusammen mit<br />

ihren Ausbildern die Idee, eigene<br />

Hilfsmittel für die schlanke Produktion<br />

zu ent wickeln – zunächst nur<br />

für den internen Gebrauch. Daraus<br />

ist in zwischen ein neuer Geschäftsbereich<br />

geworden: Seit kurzem bietet<br />

apra unter dem Namen apra-lean<br />

seine Expertise auf dem Gebiet<br />

der Lean Production auch anderen<br />

Unternehmen an. „Wir haben<br />

eine modulare Produktlinie konzipiert,<br />

die zum einen auf bereits vorhandene<br />

Produkte, zum anderen<br />

aber auch auf Weiterentwicklungen<br />

basiert“, sagt Erwin Neumann. Der<br />

apra-lean Baukasten umfasst zahlreiche<br />

Module wie Gestelle, Fachböden,<br />

Rollen oder Griffe, die alle<br />

miteinander kombinierbar sind. apra<br />

hat Wert auf eine Verbindung aus<br />

Standardisierung und einem hohen<br />

Maß an Prozessvariabilität gelegt.<br />

Da nicht immer schon die erste Prozess-Anpassung<br />

ein Volltreffer ist,<br />

sind mithilfe des Baukastens auch<br />

nachträgliche Optimierungen möglich.<br />

Zudem lassen sich die Produkte<br />

nicht nur an ihren Fertigungsaufbau<br />

oder den Prozess, sondern<br />

auch an den Mitarbeitenden anpassen.<br />

Auf Wunsch kann das Team<br />

des Gehäuseexperten die konfigurierten<br />

Betriebsmittel auch in den<br />

Kundenfarben gestalten oder fertige<br />

Baugruppen, wie beispielsweise<br />

eine Reinigungsinsel, liefern.<br />

Ein Beispiel<br />

Eines der ersten apra-lean-<br />

Kundenprojekte ist die Entwicklung<br />

eines Moduls zur Werkzeughalterung<br />

von CNC-Werkzeugen<br />

für Fräsmaschinen. Der Kunde verwendete<br />

bisher kleine Werkzeugwagen<br />

mit mehreren Fächern. Um<br />

Material aus dem untersten Fach<br />

zu greifen, mussten sich die Mitarbeitenden<br />

häufig bücken. Die<br />

Lösung ist ein Gestell mit Werkezughaltern,<br />

sodass die Mitarbeitenden<br />

ihr Werkzeug nicht nur<br />

übersichtlich angeordnet vorfinden,<br />

sondern dieses auch in einer ergonomischen<br />

Körperhaltung entnehmen<br />

können.<br />

Fazit: Kein Sprint,<br />

sondern ein Dauerlauf<br />

Lean Production wirkt sich positiv<br />

auf die Produktivität, die Durchlaufzeiten,<br />

die Lagerhaltung und<br />

die Prozessqualität aus – das hat<br />

sich das Team der apra-gruppe<br />

selbst bewiesen. Wichtig ist jedoch,<br />

dass alle Mitarbeitenden einbezogen<br />

werden und die Bereitschaft<br />

besteht, bestehende Abläufe und<br />

Vorgehensweisen infrage zu stellen<br />

und anzupassen. Dafür steht<br />

eine Vielzahl an unterschiedlichen<br />

Lean-Techniken zur Verfügung. Welche<br />

die passende ist oder welcher<br />

Mix sich eignet, ermitteln spezielle<br />

Lean-Berater oder auch Unternehmen,<br />

die zusätzlich zu einer Vor-<br />

Ort-Beratung Lean-Produkte anbieten.<br />

Generell gilt bei Lean-Konzepten:<br />

Hier geht es nicht um einen<br />

Sprint, sondern um einen Dauerlauf<br />

– dranbleiben heißt die Devise.<br />

Link<br />

Weitere Informationen unter:<br />

www.apra-lean.de ◄<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 29


Qualitätssicherung<br />

Mobile Inspektion revolutioniert<br />

den Prüfprozess<br />

Quality Mining wird mobil<br />

Die Mobile Inspection führt den<br />

Anwender ortsunabhängig spielend<br />

durch seine Aufgaben.<br />

Dazu benötigt er nur ein Tablet oder<br />

ein Smartphone.<br />

Quality Miners GmbH<br />

https://quality-miners.de/<br />

Hand aufs Herz: da hat man sein<br />

Qualitätsmanagement digitalisiert –<br />

aber wenn der LKW an die Rampe<br />

fährt, werden Zettel und Stift herausgeholt,<br />

um die Lieferung zu prüfen.<br />

Mit der cloudbasierten Mobile<br />

Inspection der Quality Miners wird<br />

diese aufwändige Methode jetzt<br />

revolutioniert.<br />

Es sind die kleinen, ganz alltäglichen<br />

Dinge, wie die fehlerhafte<br />

Übertragung von auf Papier<br />

erfassten Werten ins CAQ-System,<br />

die selbst den erfahrensten Qualitätsmanagern<br />

graue Haare wachsen<br />

lassen. So kommt es zum Beispiel<br />

auch an Umschlagpunkten<br />

immer wieder zu kritischen Situationen.<br />

Stellen wir uns Folgendes<br />

vor: ein Kühltransporter fährt an die<br />

Rampe und wird entladen. Während<br />

der LKW wieder abfährt, wird die<br />

Ware in die Temperaturschleuse<br />

befördert, wo die Warentemperatur<br />

überprüft wird. Dabei wird festgestellt,<br />

dass diese zu niedrig ist.<br />

Die Kühlkette ist unterbrochen. Ist<br />

dies bereits im LKW geschehen<br />

oder erst im Betrieb?<br />

„Das Problem in diesen und ähnlichen<br />

Fällen ist, dass der Prüf-<br />

PC nicht dort verfügbar ist, wo<br />

geprüft werden muss“, erläutert<br />

Tobias Brehm, Business Development<br />

Manager der Quality Miners<br />

GmbH. „Abhilfe schafft unsere völlig<br />

neu entwickelte Mobile Inspection,<br />

die, wie der Name schon erahnen<br />

lässt, einfach ortsunabhängig<br />

genutzt werden kann. Diese Lösung<br />

wird den kompletten Prüfprozess<br />

revolutionieren.“<br />

Die Mobile Inspection setzt dort<br />

an, wo stationäre Qualitätskontrollen<br />

aufgrund räumlicher oder infrastruktureller<br />

Einschränkungen nicht<br />

durchführbar sind. Sie liefert einen<br />

kompletten Prüfprozess aus einer<br />

Hand, der das unternehmens interne<br />

Quality Mining, das Schürfen nach<br />

Qualität, digitalisiert und damit<br />

schlanker, schneller, genauer und<br />

letztendlich wirtschaftlicher macht.<br />

Mit dem Tablet über die<br />

Cloud oder On-Premise<br />

ins System<br />

Die Mobile Inspection kann sowohl<br />

in der Cloud als auch On-Premise<br />

genutzt werden kann. „Wir wollten<br />

dieses innovative Prüfsystem für alle<br />

zugänglich machen. Wer sich in der<br />

eigenen Umgebung sicherer fühlt,<br />

der nutzt unsere Mobile Inspection<br />

einfach in seiner eigenen Home-<br />

Cloud“, erläutert Brehm. Um darauf<br />

zuzugreifen, eignet sich jedes<br />

handels übliche Endgerät, wie ein<br />

Tablet oder sogar ein Smartphone,<br />

das über WLAN oder Mobilfunknetz<br />

mit dem Internet verbunden ist.<br />

Jetzt muss man sich nur noch über<br />

den Browser im Firmennetz oder in<br />

der Cloud einloggen und los geht’s.<br />

Einfache Anbindung<br />

an SAP und QM.CAQ<br />

Mobile Inspection ist ein schlankes<br />

und intuitiv zu bedienendes<br />

System, in dem selbst kein Prüf-<br />

Die Mobile Inspection der<br />

Quality Miners revolutioniert den<br />

Prüfprozess, da ist sich<br />

Tobias Brehm sicher.<br />

30 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Qualitätssicherung<br />

plan und kein Prüfauftrag erstellt<br />

wird. Diese Funktionen bleiben im<br />

QM.CAQ. Das neue Release dieser<br />

Qualitätsmanagement-Software,<br />

das im Frühjahr <strong>2023</strong> erscheint,<br />

wird diese Anbindung an das neue<br />

mobile Prüfsystem standardmäßig<br />

beinhalten. Über eine Schnittstelle<br />

wird der Prüfauftrag dann einfach<br />

aus QM.CAQ in die Mobile Inspection<br />

geholt. Damit sind alle Teile-<br />

Informationen und Prüfmerkmale<br />

lokal verfügbar und ein mühsames<br />

Doppel-Anlegen wird vermieden.<br />

Wer SAP einsetzt, für den eröffnet<br />

die Mobile Inspection völlig neue<br />

Möglichkeiten. Ganz ohne eigenes<br />

CAQ-System kann die Mobile<br />

Inspection in SAP integriert werden.<br />

Die Schnittstelle dazu liefert<br />

diese Quality Mining Software frei<br />

Haus mit. „Dies ermöglicht Unternehmen,<br />

die ihre Qualität über SAP<br />

überwachen, auch ihre Prüfplanung<br />

und Prüflose in SAP durchzuführen<br />

und gleichzeitig alle Vorteile<br />

der Mobile Inspection zu nutzen“,<br />

ergänzt Brehm. Denkbar ist sogar,<br />

mit der Mobile Inspection Prüfprozesse<br />

direkt zum Lieferanten auszulagern.<br />

Individuelle Workflows in<br />

Mobile Inspection anlegen<br />

Wie die Warenprüfung konkret<br />

abzulaufen hat, das können die Qualitätsverantwortlichen<br />

ganz ohne Programmierkenntnisse,<br />

mit wenigen<br />

Klicks direkt in der Weboberfläche<br />

der Mobile Inspection selbst anlegen.<br />

Ebenso haben sie die Möglichkeit,<br />

ihre Dashboards individuell zu konfigurieren<br />

und Widgets nach eigenen<br />

Wünschen zu platzieren, sodass<br />

sie alle relevanten Informationen<br />

stets in Echtzeit bequem im Überblick<br />

behalten. Auch Sprachen sind<br />

individuell einstellbar.<br />

Direkt über die Weboberfläche<br />

der Mobile Inspection lassen sich<br />

alle Prüfabläufe Schritt um Schritt<br />

festlegen. Prüfmerkmale, Stichprobenumfang,<br />

Nennmaße, Toleranzen,<br />

einzusetzende Prüf mittel<br />

werden im Prozess vorgegeben.<br />

Jede Prüfungsart, ob Plausibilitätsprüfung,<br />

Identprüfung, Sichtprüfung<br />

oder Qualitätskontrolle ist darüber<br />

abbildbar. Je strukturierter und klarer<br />

die Anweisungen hinterlegt werden,<br />

desto intuitiver wird der Anwender<br />

diesen folgen können.<br />

Die Quality Miners haben ihrer<br />

Cloud-Software alle praxisrelevanten<br />

Fähigkeiten mitgegeben. So<br />

lassen sich durch die hauseigene<br />

MIC-Technologie (Messmittel Interface<br />

Connector) auch Handmessmittel<br />

jeder Art in die Mobile Inspection<br />

drahtlos integrieren.<br />

Intuitiv bedienbar<br />

für den Anwender<br />

Gehen wir nochmals zurück zu<br />

unserem Beispiel mit dem eintreffenden<br />

Kühltransporter. Der Anwender,<br />

der nun die Aufgabe hat, die Lieferung<br />

zu prüfen, nimmt sein Tablet<br />

in die Hand. Die Mobile Inspection<br />

sagt ihm, dass er direkt im Kühltransporter<br />

die Ware mit dem Infrarotmessgerät<br />

prüfen soll und dass<br />

die Temperatur zwischen 4 °C und<br />

8 °C liegen muss. Erst, wenn er das<br />

bestätigt hat, darf der LKW ent laden<br />

werden. So führt ihn sein Tablet von<br />

einem Prüfschritt zum nächsten.<br />

Stellt der Anwender Abweichungen<br />

fest, sind zum Beispiel bei<br />

einer Sichtprüfung Teile verkratzt,<br />

Seinen individuellen Prüfprozess richtet der Qualitätsmanager ganz ohne<br />

Programmierkenntnisse innerhalb kurzer Zeit über die Weboberfläche der<br />

Mobile Inspection selbst ein.<br />

Auch die Einbindung einer künstlichen Intelligenz in die Mobile Inspection<br />

ist möglich, die den Anwendern z. B. Fragen beantwortet.<br />

schießt er über sein Tablet ein Foto<br />

und lädt es direkt in das Cloud-<br />

System hoch. Die Dokumentation<br />

von Abweichungen wird damit zum<br />

Kinderspiel. Am Ende des Prüfprozesses<br />

wird per Klick der Prüfentscheid<br />

ausgelöst und zu SAP oder<br />

QM.CAQ zurückgespielt. Ob die<br />

gelieferte Ware damit zur Weiterverarbeitung<br />

freigegeben oder ob<br />

ein Reklamationsprozess angestoßen<br />

wird, das managt dann wieder<br />

CAQ-System.<br />

Integrierte KI erweitert<br />

Möglichkeiten<br />

Was für viele noch Zukunftsmusik<br />

ist, ist bei Mobile Inspection<br />

bereits optional integrierbar: eine<br />

KI-Technologie wie z. B. ChatGPT.<br />

Mit künstlicher Intelligenz könnten<br />

Muster in Prüfdaten erkannt und<br />

auf dieser Grundlage Entscheidungen<br />

getroffen werden. Außerdem<br />

kann eine solche Technologie<br />

auch Fragen von Anwendern fachgerecht<br />

beantworten. Für Unternehmen<br />

würden sich durch die KI-<br />

Integration viele einzigartige Möglichkeiten<br />

ergeben, ihre Prozesse<br />

weiter zu beschleunigen und wirtschaftlicher<br />

zu gestalten.<br />

Stationäre Prüfungen<br />

sind out<br />

„Die Produktionsstätten in aller<br />

Welt verändern sich im Moment<br />

rapide, jeder digitalisiert und automatisiert<br />

seine Prozesse“, erläutert<br />

Brehm. „Es wird daher immer wichtiger<br />

werden, kleine, smarte Softwarelösungen<br />

mit ihren jeweiligen<br />

Vorteilen in bestehende Systeme<br />

zu integrieren. Aus diesem Grund<br />

haben wir die Mobile Inspection mit<br />

einer offenen REST-API Schnittstelle<br />

designt. Diese ermöglicht es<br />

den Kunden, die Lösung nicht nur in<br />

QM.CAQ oder SAP zu nutzen, sondern<br />

in Zukunft mit allen Systemen<br />

zu verbinden, die diesen Standard<br />

unterstützen.“<br />

Serienbegleitende<br />

Prüfungen<br />

Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen<br />

derzeit intensiv daran, die<br />

Mobile Inspection auf serienbegleitende<br />

Prüfungen (SPC) und Warenausgangsprüfungen<br />

auszuweiten.<br />

„Mobile Inspection wird den Prüfprozess<br />

revolutionieren“, da ist sich<br />

Brehm sicher. In Zukunft soll diese<br />

Lösung in der Lage sein, stationäre<br />

Prüfungen weitestgehend komplett<br />

zu ersetzen. In Webinaren der Quality<br />

Miners kann man dazu heute schon<br />

mehr erfahren. Das erste Webinar<br />

startete am 18.4.<strong>2023</strong> zum Thema<br />

„Wie KI die Qualitätskontrolle revolutioniert“.<br />

◄<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 31


Qualitätssicherung<br />

AIS – Autonomes Inspektionssystem<br />

Das autonome Inspektionssystem von Compar ist ein Beispiel dafür, wie ein universelles Inspektionssystem<br />

sehr kompakt, flexibel und zuverlässig sein kann.<br />

Das System ist flexibel und kann jederzeit<br />

erweitert werden. Ein Greifersystem, zusätzliche<br />

Handling- oder Montagefunktionen und weitere<br />

Prüfstationen können jederzeit hinzugefügt werden,<br />

um den Produktionsprozess zu optimieren.<br />

Die Zuführeinheit ist dafür verantwortlich, die<br />

Teile zu vereinzeln, damit sie vom Roboter präsentiert<br />

werden können. Das Bildverarbeitungssystem<br />

misst die Position der Teile in der Zuführeinheit<br />

und übergibt diese Informationen an den<br />

Roboter. Der Roboter greift dann die Teile und<br />

präsentiert sie den diversen optischen Qualitätsprüfstationen.<br />

Die perfekte Harmonie zwischen Zuführeinheit<br />

und Roboter wird durch das Bildverarbeitungssystem<br />

hergestellt. Das System erkennt die<br />

vereinzelten Teile und erfasst ihre Koordinaten,<br />

Dreh- und Klapplage. Diese Informationen<br />

werden dann an den Roboter übergeben, der<br />

die Teile richtig greifen kann.<br />

Bildverarbeitungssystem übernimmt<br />

Qualitätsprüfungen<br />

Das PC-basierte Bildverarbeitungssystem<br />

übernimmt auch die Qualitätsprüfungen. Von<br />

der 2D- bis zur 3D-Prüfung und der integrierten<br />

OCV-Prüfung, um die Teileidentität zu gewährleisten.<br />

Das System ist so ausgelegt, dass es<br />

auch Deep Learning Algorithmen verwendet,<br />

um eine qualitative Klassifizierung der Teile<br />

durchzuführen.<br />

Vorteile<br />

Die Verwendung eines autonomen Inspektionssystems<br />

hat mehrere Vorteile. Zum einen können<br />

Produktionsprozesse optimiert werden, da das<br />

System effizienter arbeitet als manuelle Inspektionen.<br />

Zum anderen können Qualitätsprobleme<br />

frühzeitig erkannt und behoben werden, bevor<br />

sie zu größeren Problemen führen.<br />

Fazit<br />

Insgesamt ist das autonome Inspektionssystem<br />

von Compar ein gutes Beispiel dafür,<br />

wie die moderne Fertigungsindustrie von autonomen<br />

Inspektionssystemen profitieren kann.<br />

Die Entwicklung dieser Systeme wird auch in<br />

Zukunft dazu beitragen, die Produktionsprozesse<br />

zu optimieren und die Qualität der Produkte<br />

zu verbessern.<br />

Halle 7, Stand 7401<br />

Compar AG<br />

info@compar.ch<br />

www.compar.ch<br />

35. Control <strong>2023</strong><br />

D 09.– 12. MAI<br />

a STUTTGART<br />

Automatische Fehlererkennung und noch höhere Datenintegrität<br />

Das Anwendungsspektrum umfasst die automatische<br />

Erkennung von Bauteilen und die<br />

Zuordnung zu einer Prüfanweisung: Einmal hinterlegt,<br />

erkennt die Software anhand der Bilder,<br />

um welches Prüfteil es sich handelt und legt<br />

automatisch eine passende Schablone über<br />

das Bild, die genau aufzeigt, wo was gemessen<br />

werden muss. Die generierten Prüfdaten<br />

werden in das Inspection Management System<br />

zurückgespielt. Der Vorteil: Es ist sichergestellt,<br />

dass die richtigen Messungen am richtigen<br />

Bauteil mit den richtigen Bezeichnungen<br />

durchgeführt und in die Managementsoftware<br />

zurückgespielt werden. Solche automatisierten<br />

Prüfungen können auch rückwirkend für bereits<br />

durchgeführte Prüfungen durchgeführt werden,<br />

zum Beispiel zu Qualitätssicherungszwecken.<br />

Mittels KI kann aber auch die Messung selbst<br />

automatisiert werden. Beispielsweise kann an<br />

einer Rohrleitung automatisch die Stelle mit der<br />

dünnsten Wanddicke erkannt und gemessen<br />

wird. Das dritte Anwendungsszenario schließlich<br />

ist die automatisierte Detektion von Erosionen,<br />

Korrosionen und Ablagerungen auf den<br />

Prüfbildern. Eine solche Erkennung erfolgt<br />

ganz einfach im Hintergrund, der Prüfer muss<br />

nichts dafür tun.<br />

Halle 3, Stand 3414<br />

35. Control <strong>2023</strong><br />

D 09.– 12. MAI<br />

a STUTTGART<br />

DIMATE GmbH<br />

info@dimate.de<br />

www.dimate.de<br />

32 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Upgrades für noch leistungsstärkere<br />

Bildverarbeitungsanwendungen<br />

Teledyne kündigt fortschrittliche KI-Verbesserungen für seine Bildverarbeitungssoftware an<br />

Bildverarbeitung<br />

Die neuen Upgrades umfassen<br />

Verbesserungen des grafischen<br />

KI-Trainingstools Astrocyte 1.40<br />

und des Bildverarbeitungs- und<br />

KI-Bibliotheken-Tools Sapera Processing<br />

9.40.<br />

Teledyne DALSA<br />

www.teledynedalsa.com/imaging<br />

WÄRMESPENDER,<br />

VON UNS GERETTET.<br />

Denkmale geben uns Halt und können Orientierungsgeber,<br />

Ruheorte, Wärme- und Wissensspender sein. Gerade in Zeiten<br />

wie diesen ließe sich aus unserer Geschichte so viel lernen.<br />

Denkmale sind dabei die Zeugen vergangener Epochen, die<br />

wir befragen können – und Hoffnungsträger, die zeigen, dass<br />

sich auch schwere Zeiten überdauern lassen. Daher setzen<br />

wir uns mit aller Kraft für ihren Erhalt ein.<br />

Teledyne gibt bekannt, dass die<br />

Sapera Vision Software Edition<br />

<strong>2023</strong>-03 ab sofort verfügbar ist.<br />

Die Sapera Vision Software bietet<br />

praxiserprobte Funktionen für Bilderfassung,<br />

Steuerung, Bildverarbeitung<br />

und künstliche Intelligenz, um<br />

leistungsstarke Bildverarbeitungsanwendungen<br />

zu entwerfen, zu entwickeln<br />

und einzusetzen.<br />

Gasthof Zum Eichenkranz Wörlitz © Roland Rossner / DSD, Kaminfeuer: © K_samurkas – stock.adobe.com<br />

Noch benutzerfreundlicher<br />

und genauer<br />

„Die neuen Funktionen dieser<br />

neuen Version der Sapera Vision<br />

Software konzentrieren sich darauf,<br />

unseren Anwendern eine verbesserte<br />

Benutzerfreundlichkeit, eine höhere<br />

Genauigkeit und eine schnellere<br />

Verarbeitungszeit auf der gesamten<br />

Plattform zu bieten“, sagt Brandon<br />

Hunt, Produktmanager für die Vision<br />

Solutions Gruppe von Teledyne. „Mit<br />

diesem jüngsten Update erleichtert<br />

Teledyne Systemintegratoren und<br />

OEMs die Entwicklung und Integration<br />

leistungsstarker KI-fähiger Bildverarbeitungslösungen.“<br />

Anwendungsbereiche<br />

Die Sapera Vision Software ist<br />

ideal für Anwendungen wie die<br />

Oberflächeninspektion auf Metallplatten,<br />

die Lokalisierung und Identifizierung<br />

von Hardwareteilen, die<br />

Kunststoffsortierung und die Leiterplatten-Inspektion<br />

geeignet.<br />

Neue Merkmale<br />

• Automatisches Hyperparameter-<br />

Tuning - verbessert die Benutzerfreundlichkeit,<br />

indem es das<br />

Training von KI-Modellen ermöglicht,<br />

ohne dass komplexe KI-Parameter<br />

gelernt werden müssen.<br />

• ROI- und Masken-Formen -<br />

verbessert die Genauigkeit und<br />

Geschwindigkeit bei den Trainings-,<br />

Validierungs- und Inferenzschritten,<br />

indem grafische Formen wie<br />

Rechtecke, Kreise, Tori, Polygone<br />

und Pinsel verwendet werden<br />

können, um sich auf interessante<br />

Bereiche im Bild zu konzentrieren.<br />

• KI-Inferenz-Beschleunigung<br />

- beschleunigt die Geschwindigkeit<br />

bei der Bereitstellung<br />

auf CPU und GPU für alle KI-<br />

Modelltypen. ◄<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 33


Bildverarbeitung<br />

Serie um sechs telezentrische Messobjektive<br />

mit 125 mm erweitert<br />

Vision & Control GmbH<br />

www.vision-control.com<br />

Mit der TO125-Serie baut die<br />

Vision & Control GmbH ihre Familie<br />

an telezentrischen Messobjektiven<br />

der vicotar BLUE-Vision-Reihe<br />

um sechs lichtstarke Modelle mit<br />

125 Millimeter Objektfelddurchmesser<br />

aus. Auch bei den<br />

TO125-Objektiven verläuft der Strahlengang<br />

objektseitig parallel, sie bilden<br />

daher ohne perspektivische<br />

Verzerrungen ab. Nur so sind in<br />

der industriellen Bildverarbeitung<br />

exakte Positionsbestimmungen<br />

und Längenmessungen möglich,<br />

sogar bei tiefen Bohrungen. BLUE<br />

Vision Objektive sind farbkorrigiert<br />

für den sichtbaren Spektralbereich<br />

und nahes Infrarot, erweitert bis<br />

tief in den blauen Spektralbereich.<br />

Da bei blauem Licht die Beugung<br />

am geringsten ist, sind so Betrachtungen<br />

mit sehr hoher Auflösung<br />

möglich. Dies gilt auch bei weißer<br />

LED-Beleuchtung, da dieses Licht<br />

bekanntlich einen sehr hohen Blauanteil<br />

aufweist.<br />

Die TO125-Objektive sind für den<br />

robusten Einsatz in der Industrie<br />

konzipiert. Es gibt sie in verschiedenen<br />

Sensorgrößen von 1/3” bis<br />

hin zum DX-Format. Die Arbeitsabstände<br />

variieren von 310 Millimeter<br />

(6 mm Bildfeldiagonale) bis<br />

190 Millimeter (28,5 mm Bildfeldiagonale).<br />

Bis zum 1,2” großen Sensor<br />

lässt sich die Blende variabel<br />

zwischen F/8 und F/22 einstellen<br />

und arretieren, darüber hinaus von<br />

F/10 bis F/22. Ist am Einsatzort mit<br />

starken Vibrationen zu rechnen, sind<br />

alle vicotar BLUE-Vision-TO125-<br />

Objektive auch in rüttelfester Ausführung<br />

mit fester Blende erhältlich.<br />

Dank des reichhaltigen Angebots<br />

an verschiedenen Beleuchtungen,<br />

Vorsatzfiltern, Umlenkspiegeln,<br />

Strahlteilern sowie diversen Adaptern<br />

können die telezentrischen Objektive<br />

der vicotar BLUE-Vision-Reihe<br />

für jeden Einsatz optimal ausgestattet<br />

werden. Sie sind ab sofort verfügbar,<br />

ihre Lieferzeit beträgt circa<br />

vier Wochen. ◄<br />

Juli 7/2022 Jg. 26<br />

Produktions-Management auf die<br />

smarte Art<br />

TL Electronic, Seite 6<br />

Sonderteil Einkaufsführer<br />

Industrielle Kommunikation<br />

ab Seite 59<br />

Einkaufsführer<br />

Industrielle Kommunikation <strong>2023</strong><br />

PC & Industrie Einkaufsführer Industrielle Kommunikation<br />

mit umfangreichem Produkt index, ausführlicher Lieferanten liste,<br />

Firmenverzeichnis und deutschen Vertretungen internationaler<br />

Unternehmen.<br />

Einsendeschluss für Unterlagen: 19.05.<strong>2023</strong><br />

Anzeigen-/Redaktionsschluss: 24.05.<strong>2023</strong><br />

Infos und Download: www.beam-verlag.de/einkaufsführer<br />

Kontakt: info@beam-verlag.de<br />

Jetzt Unterlagen anfordern!


PROFIdrive in der Maschine und<br />

bei der Modellierung<br />

Kommunikation<br />

Großes Interesse<br />

der Hersteller<br />

Dies zeigte sich auch durch die<br />

steigende Anzahl von Antriebsherstellern,<br />

die sich aktiv an der<br />

neu gestalteten PROFIsafe-Live-<br />

Demo beteiligten, die auf dem PI-<br />

Gemeinschaftsstand auf der Hannover<br />

Messe zu sehen waren. So<br />

war neben SEW und anderen nun<br />

auch Stöber sowie KEB mit ihren<br />

PROFIsafe sicherheitsgerichteten<br />

Umrichtern vertreten.<br />

Neues Demo-Modell mit elf unterschiedlichen Herstellern -<br />

besonders beeindruckend ist die Simulation des Verhaltens vor der eigentlichen Inbetriebnahme.<br />

Ein neues Demomodell auf dem<br />

PI-Gemeinschaftstand auf der Hannover<br />

Messe <strong>2023</strong> zeigte anschaulich<br />

sowohl das reibungslose Zusammenspiel<br />

von unterschiedlichen<br />

Antriebsherstellern als auch den<br />

Mehrwert der Standar disierung<br />

von PROFIdrive bei der Simulation.<br />

Produkte von elf unterschiedlichen<br />

Herstellern wirken in einer<br />

Maschine reibungslos zusammen,<br />

und das in einer anspruchsvollen<br />

Antriebs applikation. Grundlage hierfür<br />

ist eine synchrone Kommunikation<br />

mit PROFINET IRT, darauf aufbauend<br />

wird zusätzlich das PROFIdrive-Profil<br />

Applikationklasse 4 (AC4)<br />

als interoperable Schnittstelle für<br />

Mehr-Achs-Motion-Control-Applikationen<br />

verwendet.<br />

Diese und noch mehr Antriebe<br />

mit IRT sind auch auf der PI-Website<br />

ersichtlich (https://www.profibus.com/technology/profidrive/<br />

profinet-irt-drive- vendors). Maschinenbauer<br />

können somit sowohl aus<br />

einer großen Vielfalt den passenden<br />

Antrieb finden als auch die Motion-<br />

Funktion einfach lösen.<br />

Simulation<br />

Dabei wird die Anforderung nach<br />

einer Simulation vor dem realen Aufbau<br />

und einer einfachen Inbetriebsetzung<br />

immer wichtiger. Der Aufwand,<br />

vor allem das Erstellen der Modelle,<br />

darf dabei aber nicht den Nutzen<br />

relativieren. Hier zeigt sich der Vorteil<br />

der hohen Standardisierung mit<br />

PROFIdrive inklusive der enthaltenen<br />

Statemachines:<br />

• einfache und komfortable Inbetriebnahme<br />

von Antrieben unterschiedlicher<br />

Hersteller mit Hilfe<br />

von Technologieobjekten,<br />

• virtuelle Inbetriebnahme noch<br />

bevor die Maschine in der Realität<br />

gebaut wurde, dadurch höhere<br />

Qualität und Effizienz,<br />

• durch die PROFIdrive-Integration<br />

können bereits vorhandene Simulationsmodelle<br />

verwendet werden.<br />

Das konkrete Vorgehen und die<br />

Vorteile waren an einer Dialogstation<br />

an dem Modell ersichtlich.<br />

Insgesamt bietet die große Vielfalt<br />

an Antrieben mit IRT und PROFIdrive<br />

und der zusätzliche Vorteil<br />

einer Unterstützung bei Simulation<br />

und Planung sowohl für die Hersteller<br />

als auch für die Anwender das<br />

umfassende Gesamtlösungspaket.<br />

PROFIsafe-Integration in die<br />

Antriebswelt<br />

Die Integration von PROFIsafe<br />

in die Antriebswelt schreitet voran<br />

und komplettiert das PROFINET-/<br />

PROFIsafe-Ökosystem weiter. Die<br />

Möglichkeiten für sicherheitsgerichtete<br />

Automatisierungslösungen mit<br />

PROFIsafe, eines der führenden<br />

fehlersicheren Kommunikationsprotokolle,<br />

werden dadurch immer<br />

umfangreicher.<br />

Neben den bekannten und bisher<br />

üblichen sicherheitsgerichteten<br />

Komponenten, wie z. B. Not-Halt-<br />

Taster, Safety IOs, Laserscanner<br />

oder Türzuhaltungen, erlaubt die<br />

weiter voranschreitende Integration<br />

von PROFIsafe in die Antriebswelt<br />

eine große Auswahl von Herstellern<br />

unterschiedlicher Antriebskomponenten.<br />

Damit kann ein Maschinenbauer<br />

eine effektive Systemlösung<br />

mit durchgängigen Sicherheitsfunktionen<br />

zusammenstellen.<br />

Spezifikation erweitert<br />

Aber nicht nur die Vielzahl der<br />

Geräte entwickelt sich weiter, sondern<br />

auch die Technologie. So hat<br />

der Arbeitskreis von PI (PROFIBUS&<br />

PROFINET International) derzeit<br />

eine Erweiterung der Spezifikation<br />

herausgegeben, die vor allem in flexiblen<br />

und großen Aufbauten eine<br />

Vereinfachung der Safety-Adressierung<br />

ermöglicht.<br />

PI (PROFIBUS & PROFINET<br />

International) PROFIBUS<br />

Nutzerorganisation e. V.<br />

www.profibus.com<br />

Die neue PROFIsafe-Live-Demo mit<br />

weiteren Antriebsherstellern zeigt<br />

die umfangreichen Möglichkeiten<br />

für sicherheitsgerichtete<br />

Automatisierungslösungen.<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 35


Software/Tools/Kits<br />

Klimafreundliche Fertigung<br />

braucht Konnektivität für jede Maschine<br />

und einheitliche Daten<br />

Klimafreundliche Fertigung braucht Echtzeit-Analysen zum Energie- und Ressourcenverbrauch. Voraussetzung<br />

ist die digitale Anbindung jeder einzelnen Maschine, neuer Anlagen ebenso wie alter Maschinen ohne eigene<br />

Software-Steuerung © FORCAM | Fotolia | shutterstock<br />

FORCAM<br />

www.forcam.com<br />

ENISCO<br />

www.enisco.com<br />

Königsdisziplin<br />

Konnektivität<br />

Eine klimafreundliche Fertigung<br />

beginnt mit der digitalen Anbindung<br />

jeder einzelnen Fabrikmaschine.<br />

Wie sich alte und neue Maschinen<br />

digital vernetzen und die Daten für<br />

Echtzeit-Analysen in der SAP Digital<br />

Manufacturing Cloud (DMC) nutzen<br />

lassen, das präsentierte Forcam<br />

auf der diesjährigen Hannover<br />

Messe Industrie.<br />

„Der Generalschlüssel für die klimafreundliche<br />

Produktion heißt Konnektivität<br />

für jede einzelne Fabrikmaschine,<br />

alte wie neue“, erklärt<br />

Oliver Hoffmann, Co-CEO von Forcam.<br />

„Es gilt, Signale aus unterschiedlichsten<br />

Quellen in ein einheitliches<br />

Datenmodell zu wandeln<br />

und damit den digitalen Zwilling der<br />

Produktion in der SAP DMC zum<br />

Leben zu erwecken. In den SAP-<br />

Systemen können dann Echtzeit-<br />

Analysen gefahren werden – zum<br />

Beispiel für Energie- und Ressourceneffizienz.“<br />

Schnelligkeit als<br />

Erfolgsfaktor<br />

Dabei ist Schnelligkeit ein zentraler<br />

Erfolgsfaktor. Geschäftsführungskollege<br />

Werner Gruber: „Eine<br />

kurze Implementierungsphase ermöglicht<br />

schnelle Ergebnisse. Das<br />

bedeutet einen erheblichen Mehrwert<br />

für Unternehmen mit internationalen<br />

Fabriknetzwerken: Sie<br />

erhalten einen schnellen Return<br />

on Investment durch messbar effizienteres<br />

Produzieren.“ Auf der HMI<br />

zeigten die Forcam Teams in Live-<br />

Demos, wie Unternehmen mit der<br />

Lösung FORCE EDGE CONNECT<br />

den Zeitaufwand für die Maschinenanbindung<br />

und den Start von<br />

Echtzeit-Analysen deutlich reduzieren<br />

können.<br />

Hin zur klimaneutralen<br />

Fertigung<br />

Forcam ist zertifizierter SAP Silber-<br />

und Service-Partner und unterstützt<br />

Unternehmen bei der Implementierung<br />

der SAP Digital Manufacturing<br />

Cloud. Pedro Iglesias, bei<br />

Forcam zuständig für SAP DMC<br />

Lösungen: „Unsere zertifizierten SAP<br />

DMC Berater beraten und unterstützen<br />

bei der Analyse, Planung und<br />

Implementierung einer auf jeden<br />

kundenindividuellen Bedarf zugeschnittenen<br />

Lösung.“<br />

FORCE EDGE CONNECT<br />

Basis für die Maschinen-Konnektivität<br />

und das Datenmodell zur Integration<br />

in SAP DMC ist die Lösung<br />

FORCE EDGE CONNECT. Die integrative<br />

Plattform schöpft den Datenschatz<br />

in heterogenen Maschinenparks:<br />

Selbst alte Bestandsanlagen<br />

(Brownfield) können nachträglich<br />

digital vernetzt werden, unabhängig<br />

von Alter und Hersteller. Investitionen<br />

in neue Maschinen entfallen.<br />

Die Lösung reduziert den Anbindungsaufwand<br />

bei gleichen Maschinentypen<br />

auf ein Minimum und stellt<br />

ein semantisches Datenmodell für<br />

umfängliche Analysen in SAP DMC<br />

bereit. Damit ist die Basis geschaffen,<br />

um mit einem digitalen Zwilling<br />

der Produktion Ressourcen- und<br />

Energieverbräuche präzise zu ermitteln<br />

und zu optimieren – der zentrale<br />

Schritt hin zu einer klimaneutralen<br />

Fertigung. ◄<br />

• Mit der Lösung FORCE<br />

EDGE CONNECT alte wie<br />

neue Fabrikmaschinen digital<br />

anbinden<br />

• In SAP Digital Manufacturing<br />

Cloud (DMC) einen digitalen<br />

Zwilling der Fertigung<br />

erstellen<br />

• FORCAM präsentierte die<br />

Lösung auf der HMI <strong>2023</strong><br />

am SAP-Stand.<br />

36 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Software/Tools/Kits<br />

Produktionsfortschritt live verfolgen<br />

und optimieren<br />

Die Digitalisierung macht auch vor Produktionsstätten<br />

keinen Halt. War es in der Vergangenheit<br />

Gang und Gäbe, produzierte Werkstücke<br />

manuell zu zählen oder gar zu schätzen, muss<br />

nun eine vollautomatische Lösung her.<br />

Zahlreiche Vorteile<br />

Mit dem Feature „smartPart-Counter“ sorgt<br />

smartblick ab sofort dafür, dass der die Anzahl<br />

produzierter Werkstücke ohne Mehraufwand<br />

überwacht werden kann. Anhand präziser Daten<br />

können Lohnfertiger jederzeit live verfolgen, ob<br />

Produktionsziele erreicht werden und Maschinen<br />

ihr Potential voll ausschöpfen.<br />

Dass sich der Produktionsfortschritt jederzeit<br />

live ablesen lässt, sorgt außerdem für mehr<br />

Zufriedenheit beim Kunden: Fehler und lange<br />

Antwortzyklen gehören der Vergangenheit an.<br />

Der Kunde bleibt jederzeit über den Produktionsfortschritt<br />

informiert.<br />

Schnelle und einfache Installation<br />

Der automatische Teilezähler ist in nur<br />

20 Minuten einsatzbereit – ein Elektriker, technische<br />

Veränderungen an der Maschine oder<br />

Maschinenstillstände sind nicht erforderlich.<br />

Der Anwender benötigt lediglich die von smartblick<br />

entwickelte Hardware – die sogenannte<br />

smartbox, welche mittels Sensoren an die<br />

Maschine angeschlossen wird. Die Inbetriebnahme<br />

und tägliche Nutzung der dazugehörigen<br />

Software kommt ohne Unterstützung<br />

eines IT-Spezialisten aus.<br />

Der smartPart-Counter ist – zusammen mit<br />

weiteren praktischen Features – im Paket Connect<br />

Plus als Monatsabonnement erhältlich.<br />

smartblick ist eine Marke der F & M Werkzeugund<br />

Maschinenbau GmbH.<br />

F & M Werkzeug- und<br />

Maschinenbau GmbH<br />

www.smartblick.de<br />

Debugger und Performance-Analyzer<br />

jetzt auch für macOS verfügbar<br />

Segger gibt bekannt, dass sein Debugger<br />

und Performance-Analyzer Ozone jetzt auch<br />

für macOS auf Apple Chips (z. B. M1 & M2) verfügbar<br />

ist. „Die Nachfrage nach der Software<br />

für unsere J-Link Debug Probes und unseren<br />

Entwicklungswerkzeugen Embedded Studio und<br />

SystemView für Apple Chips liegt seit einiger<br />

Zeit auf einem hohem Niveau, daher haben<br />

wir beschlossen, das Angebot auch für Ozone<br />

auszuweiten.“ sagt Dirk Akemann, Marketing<br />

Manager bei Segger. „Ozone ist von Beginn an<br />

plattformübergreifend und unterstützt 32- und<br />

64-Bit Cores für Intel und Arm. Mit dem neuen<br />

Ozone Build wird außerdem die Leistung von<br />

macOS auf den Apple Chips basierten Plattformen<br />

optimiert.“<br />

Ozone bietet nicht nur umfangreiche Features:<br />

Das eigenständige Programm ist speziell<br />

für eingebettete Anwendungen konzipiert<br />

und somit extrem schnell. Verschiedene<br />

Funktionen wie Trace, Code Profiling<br />

und Code-Coverage-Analyse geben Nutzern<br />

ein leistungsstarkes Werkzeug an die Hand,<br />

mit dem sie einen vollständigen Einblick in<br />

das System erhalten, Ineffizienzen und Fehler<br />

aufspüren und ihre Produkte weiter verbessern<br />

können.<br />

Die vollständig konfigurierbare Benutzeroberfläche<br />

lässt sich intuitiv bedienen. Alle Fenster<br />

können verschoben, in der Größe verändert<br />

und angedockt werden, um sie an die Bedürfnisse<br />

jedes Entwicklers anzupassen.<br />

SEGGER Microcontroller GmbH<br />

www.segger.com<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 37


Software/Tools/Kits<br />

MES konzernweit ausrollen<br />

Die Digitalisierungsstrategie bei Kelvion ist eine konzernweite MES-Ausrollung. cronetwork MES spielt dabei<br />

eine zentrale Rolle in der Fertigungs-IT.<br />

50 Standorte weltweit – davon<br />

acht in Deutschland! Wenn man von<br />

Kelvion spricht, kommen große Zahlen<br />

ins Spiel! Der Wärmetauscher-<br />

Hersteller setzt bei seiner Digitalisierungsstrategie<br />

in Deutschland<br />

auf cronetwork MES, das neben<br />

SAP das wichtigste Softwaretool<br />

am Shopfloor darstellt. Entscheidend<br />

für die erfolgreiche Ausrollung<br />

ist der hohe Individualisierungsgrad<br />

der Standardsoftware<br />

und die umfassende Unterstützung<br />

der konzernweiten Cloud-Strategie.<br />

An sechs Standorten ist cronetwork<br />

MES bereits im Einsatz – und die<br />

gemeinsame Story hat damit erst<br />

begonnen!<br />

Industrie Informatik GmbH<br />

www.industrieinformatik.com<br />

Kelvion<br />

Wer Wärmetauscher sagt, muss<br />

auch Kelvion sagen. Der weltweit<br />

tätige Hersteller von industriell<br />

genutzten Wärmetauschern versorgt<br />

mit mehr als 5.000 Mitarbeitenden<br />

Kunden aus unterschiedlichen<br />

Branchen wie dem Energiesektor,<br />

Rechenzentren, erneuerbare<br />

Energien, Kälte- und Klimatechnik,<br />

Nahrungsmittelbranche uvm. Kelvion<br />

ist Spezialist für die Bereitstellung<br />

kundenspezifischer Produkte<br />

und Serviceleistungen und bedient<br />

seine Kunden über ein weltweites<br />

Fertigungs-, Vertriebs- und Servicenetzwerk.<br />

Viele Fertigungsstandorte –<br />

eine Strategie<br />

Alleine in Deutschland wird an acht<br />

Standorten gefertigt, mit teils sehr<br />

unterschiedlichen Prozessen und<br />

Fertigungsbereichen. „Wir haben<br />

eine gewisse Varianz in unseren<br />

Standortanforderungen. Während<br />

sich die grobe Ausrichtung tendenziell<br />

gleich gestaltet, kommen bei<br />

genauerem Hinsehen doch wichtige<br />

Unterschiede zum Tragen,“<br />

beschreibt Dr. Karl Magdans, Project<br />

Lead und Hauptkoordinator für die<br />

holdingweiten Digitalisierungsprojekte<br />

am Shopfloor, die Ausgangssituation<br />

und führt weiter aus: „Für<br />

uns war es daher wichtig, nur auf<br />

Systeme zu setzen, die auch eine<br />

gewisse Flexibilität mit sich bringen<br />

und die Unterschiede in der<br />

Fertigungstiefe einheitlich abbilden<br />

können.“<br />

cronetwork MES ist<br />

wichtigstes Softwaretool<br />

Seit mittlerweile fünf Jahren ist<br />

cronetwork MES bei Kelvion im<br />

Einsatz und hat sich neben SAP<br />

als wichtigstes Softwaretool am<br />

Shopfloor etabliert. „Das liegt einerseits<br />

an der hohen Integrationsfähigkeit<br />

der Software v.a. hinsichtlich<br />

ERP und andererseits an den<br />

Individualisierungsmöglichkeiten,<br />

die trotz der Updatesicherheit von<br />

cronetwork gegeben sind“, so Herr<br />

Magdans weiter. „Das gibt uns Planungssicherheit<br />

auch für die Ausrollung<br />

an weiteren Produktionsstandorten.“<br />

Darüber hinaus realisiert<br />

Kelvion aktuell gemeinsam mit<br />

Industrie Informatik einen Connector<br />

zwischen cronetwork MES und<br />

der SAP Public Cloud – ein weiterer<br />

Indikator für die vorausschauende<br />

und zukunftssichere Partnerschaft.<br />

MES an allen<br />

Produktionsstandorten<br />

Schon bei der MES-Auswahl vor<br />

mehreren Jahren war für Kelvion<br />

klar, dass nur ein Komplettanbieter<br />

in Frage kommen werde, da man<br />

das Thema nach und nach ganzheitlich<br />

angehen würde. So wurden<br />

bis heute Maschinen- und Betriebsdatenerfassung,<br />

Business Intelligence<br />

und Personalzeiterfassung<br />

in bis zu sechs Werken eingeführt.<br />

Mit Feinplanung APS befindet man<br />

sich zudem an mehreren Standorten<br />

in der Implementierungsphase,<br />

einer läuft bereits produktiv. „Im<br />

Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie<br />

hat die cronetwork Implementierung<br />

hohe Priorität“, sagt Karl<br />

Magdans. „Kontinuierliche Prozessverbesserung<br />

und -transparenz<br />

Dr. Karl Magdans, Project Lead<br />

Kelvion Holding GmbH, © Kelvion<br />

38 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Software/Tools/Kits<br />

werden erst durch den Einsatz des<br />

MES-Systems möglich. Unser Ziel<br />

ist es, alle produzierenden Standorte<br />

damit auszustatten.“<br />

Laut Herrn Magdans wird dabei<br />

versucht, möglichst eng am cronetwork-Standard<br />

zu bleiben, obwohl es<br />

nicht „die eine Schablone“ als Einführungskonzept<br />

gibt: „Meine Aufgabe<br />

ist eine koordinierte Systemeinführung<br />

über die Werke hinweg.<br />

Der Spagat zwischen Standardsoftware<br />

und hoher Flexibilität gelingt<br />

mit cronetwork MES sehr gut und<br />

hilft enorm dabei, lokale Prozesse<br />

bestmöglich abzubilden.“ Für ihn ist<br />

zudem die pragmatische Herangehensweise<br />

in der Implementierungsphase<br />

und der kontinuierliche Support<br />

der Industrie Informatik Mitarbeitenden<br />

nach dem Go-Live ein<br />

wichtiger Faktor.<br />

Zufriedene Nutzer dank<br />

positiver Nutzeneffekte<br />

Aktuell nutzen rund 1.000 Mitarbeitende<br />

die PZE-Funktionalitäten und<br />

mehr als 400 MDE, BDE und Feinplanung.<br />

Die Akzeptanz ist speziell<br />

am Shopfloor sehr hoch. Die Mitarbeitenden<br />

sind der Digitalisierung<br />

Kelvion fertigt alleine in Deutschland an acht Standorten, © Kelvion<br />

gegenüber aufgeschlossen und<br />

glänzen immer wieder mit innovativen<br />

Nutzungsideen, z. B. hinsichtlich<br />

der optimierten Gestaltung<br />

von Terminal-User-Interfaces.<br />

Herr Magdans dazu: „Wir konnten<br />

beobachten, dass Anwender mehr<br />

Spaß und Akzeptanz bei der Nutzung<br />

zeigen, wenn sie von Anfang an<br />

in die Projekte miteinbezogen werden<br />

und ihre Wünsche und Ideen<br />

berücksichtigt werden.“<br />

Zudem liegen die Nutzeneffekte<br />

klar auf der Hand, was für zusätzliches<br />

Commitment unter der Belegschaft<br />

sorgt! Karl Magdans fasst<br />

zusammen: „Wir haben jetzt einen<br />

umfassenden Blick auf Maschinenstati,<br />

Produktivitätskennzahlen<br />

und viele weitere Informationen,<br />

die unsere Prozesstransparenz<br />

und damit Effizienz am Shopfloor<br />

enorm erhöhen. Die neuen und<br />

flexibel gestaltbaren Terminals<br />

versorgen darüber hinaus unsere<br />

Werker schnell und aktuell mit den<br />

essenziellen Infos! Die flächendeckende<br />

Einführung der Personalzeiterfassung<br />

schafft ebenso Transparenz<br />

für das gesamte Unternehmen.<br />

Die digitale Erfassung von<br />

Arbeits- und Urlaubszeiten fließt<br />

auch unterstützend in die Feinplanung<br />

mit ein.“ Im Sinne der ESG-<br />

Prinzipien (Environment, Social,<br />

Governance) ist die Schaffung einer<br />

papierlosen Fertigung ebenso ein<br />

Thema, das durch die Einführung<br />

eines MES zusätzlich an Fahrt aufgenommen<br />

hat.<br />

Fazit<br />

Die Kelvion Digitalisierungsstrategie<br />

zeigt äußerst positive<br />

Nutzen effekte! cronetwork MES<br />

hat sich auf diesem Weg als eines<br />

der führenden Systeme etabliert -<br />

nicht zuletzt aufgrund der hohen<br />

Anpassungsfähigkeit trotz etablierter<br />

Updatesicherheit, der umfassenden<br />

Integrationsmöglichkeiten und der<br />

zukunftsfähigen Ausrichtung. Und<br />

wie bereits eingangs erwähnt: die<br />

gemeinsame Story hat damit erst<br />

begonnen! ◄<br />

Unterstützung für die Video Class ergänzt<br />

emUSB-Host stellt Plug-and-<br />

Play-Support wie auf dem PC<br />

bereit, sodass ein neu angeschlossenes<br />

USB-Device direkt einsatzbereit<br />

ist, ohne dass zusätzliche<br />

Konfiguration oder Eingriffe<br />

seitens des Benutzers nötig sind.<br />

So lassen sich jetzt auch einfach<br />

USB-Kameras oder Webcams<br />

mit USB-Interface mit jedem Embedded<br />

System verbinden, das<br />

über einen USB-Host-Port verfügt.<br />

Das funktioniert mit einfachen<br />

Single-Chip-Systemen auf Microcontroller-Basis<br />

genauso wie mit<br />

potenteren Systemen.<br />

Ein Embedded System benötigt<br />

weniger Energie als andere<br />

Alternativen, wie zum Beispiel<br />

kleinere Computer oder Industrie-<br />

PCs. In der Regel sind Embedded<br />

Systeme auch kostengünstiger,<br />

insbesondere bei hohen Stückzahlen.<br />

„Ab sofort kann jedes Embedded<br />

System ganz einfach die<br />

Videofunktion verwenden,” sagt<br />

Dirk Akemann, Marketing Manager<br />

bei Segger. „Weil es so einfach<br />

ist, eine Kamera anzuschließen,<br />

lassen sich jetzt Systeme<br />

mit Videoverarbeitung schneller<br />

entwickeln und aufbauen. So<br />

lässt sich beispielsweise für Fahrzeuge<br />

einfach eine Produktfamilie<br />

von Dashcams entwickeln, die<br />

unterschiedliche Kameras einsetzt.<br />

Dabei können verschiedene<br />

Optionen gewählt werden,<br />

wie z. B. Aufnahmen in schwarzweiß,<br />

Farbe oder mit verschiedenen<br />

Auflösungen etc.. Für die<br />

Prozessautomatisierung lassen<br />

sich Systeme entwerfen und realisieren,<br />

die in der Qualitätssicherung<br />

eine optische Kontrolle durchführen.<br />

Die aufgenommenen Bilder<br />

werden mit emFile auf einer<br />

SD-Karte gespeichert. ”<br />

Weitere Informationen, Beispielanwendungen<br />

oder einfache<br />

Evaluierung finden sich unter:<br />

https://www.segger.com/products/connectivity/emusb-host/<br />

add-ons/emusb-host-video-class/<br />

SEGGER Microcontroller<br />

GmbH<br />

www.segger.com<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 39


Software/Tools/Kits<br />

Erweiterte Funktionen, mehr Datensicherheit<br />

DELTA LOGIC<br />

Automatisierungstechnik GmbH<br />

info@deltalogic.de<br />

www.deltalogic.de<br />

Neue Version 2.6 von<br />

ACCON-EasyLog erhältlich<br />

Delta Logic hat eine neue Version<br />

seines Datenloggers ACCON-Easy-<br />

Log veröffentlicht. Version 2.6 ist für<br />

die Betriebssysteme Windows 11<br />

und Windows-Server 2022 freigeben,<br />

weitere neue Features der<br />

leistungsstarken Software erhöhen<br />

die Datensicherheit und bieten<br />

Support für die aktuellen Standards<br />

von Siemens. Der Datenlogger<br />

ACCON-EasyLog von Delta Logic<br />

kommt in vielen Anwendungen der<br />

Industrie 4.0 zum Einsatz. Die speziell<br />

für Siemens-Umgebungen entwickelte<br />

Software erfasst Daten u. a.<br />

aus allen aktuellen und verfügbaren<br />

Siemens-S7-SPSen, dokumentiert<br />

und visualisiert sie. Herausragende<br />

Stärken des Datenloggers sind die<br />

hohe Geschwindigkeit, in der Daten<br />

ausgelesen und gespeichert werden<br />

können, die für Delta Logic-<br />

Produkte typische Vielseitigkeit<br />

und nicht zuletzt die einfache und<br />

nutzerfreundliche Bedienung. Das<br />

Programm ist rasch installiert und<br />

auch ohne besondere Vorkenntnisse<br />

betriebsbereit und verwendbar. Bei<br />

der Datenausgabe haben Anwender<br />

die Wahl zwischen dem CSV-Format,<br />

dem Speichern in einer SQL-<br />

Datenbank oder der Übermittlung<br />

an ein Arburg-Leitrechnersystem<br />

(ALS) zur Archivierung.<br />

Support aktueller Firmware-<br />

Versionen und Sicherheitsprotokolle<br />

In der neuen Version 2.6 bietet<br />

ACCON-EasyLog einige Ergänzungen,<br />

vor allem mit Blick auf die<br />

aktuellen Siemens-Standards. So<br />

unterstützt die Software jetzt TIA<br />

Portal V18 und damit den Symbolimport<br />

von aktuellen Projekten dieser<br />

Version, außerdem den Online-<br />

Symbolimport von SPSen, die mit<br />

TIA Portal V18 projektiert wurden.<br />

Auch hinsichtlich der S7-Produktfamilie<br />

gibt es Neuerungen: Der<br />

Datenlogger bietet jetzt Support für<br />

S7-1500-CPUs mit Firmware 3.0.x,<br />

Firmware 2.9.x bzw. Firmware 4.5<br />

und Firmware 4.6 für S7-1200.<br />

Secure Communication<br />

Dank der Unterstützung von Secure<br />

Communication für PG/PC- und HMI-<br />

Kommunikation erhalten Anwender<br />

des Datenloggers von Delta Logic<br />

mehr Datensicherheit: ACCON-<br />

EasyLog 2.6 unterstützt das von<br />

Siemens eingeführte Verschlüsselungsprotokoll<br />

Secure Communication<br />

(TLS 1.3). Das Protokoll behebt<br />

eine Schwachstelle, die vom Bundesamt<br />

für Sicherheit in der Informationstechnik<br />

(BSI) als IT-Bedrohungslage<br />

2 / Gelb eingestuft worden<br />

ist. Auslöser war ein veralteter<br />

kryptografischer Schlüssel für<br />

Legacy-Funktionen der Produktfamilie<br />

SIMATIC; betroffen waren die<br />

CPU-Familien SIMATIC S7-1200<br />

und S7-1500.<br />

Individuelle Kundenwünsche<br />

Nicht zuletzt hat die neue Version<br />

von ACCON-EasyLog die<br />

Freigabe für die Betriebssysteme<br />

Windows 11 und Windows-Server<br />

2022 von Microsoft, was die<br />

ohnehin schon große Vielfalt an<br />

Einsatzmöglichkeiten der Software<br />

erweitert. Und: Wie bei Software-<br />

Lösungen von Delta Logic üblich<br />

lassen sich mit ACCON-EasyLog<br />

auch individuelle Kundenwünsche<br />

realisieren, die über den Standardumfang<br />

hinausgehen – typisch<br />

Schwabenware! ◄<br />

Digitalisierung von Shop Floor bis Top Floor<br />

Mit den CAQ.Net Softwarelösungen<br />

der CAQ AG erschließen<br />

Anwender eine Welt komplett digitalisierter<br />

Qualitätsabläufe, durch<br />

die ein ungebrochener Informationsfluss<br />

vom Shop Floor der Produktion<br />

bis zum Top Floor des Managements<br />

ermöglicht wird. Das bedeutet,<br />

dass alle Beteiligten immer<br />

genau die Informationen bekommen,<br />

die sie brauchen, wann und<br />

wo sie gebraucht werden.<br />

Somit wird eine Produktionswelt<br />

geschaffen, in der Mitarbeiter weltweit<br />

per einfachster Apps geleitet<br />

werden und Maschinen in Echtzeit<br />

mit Managementsoftware kommunizieren.<br />

CAQ.Net ermöglicht dies<br />

durch OpenAPI-Schnittstellen, welche<br />

eine direkte Kommunikation<br />

zwischen unterschiedlichen Systemen<br />

gewährleisten. Das Qualitätsmanagement<br />

wird somit eng<br />

in die operative Produktion integriert.<br />

Dadurch wird nicht nur die<br />

Reaktionsgeschwindigkeit erhöht,<br />

sondern auch die Einhaltung qualitätsrelevanter<br />

Prozesse abgesichert<br />

und dokumentiert.<br />

Die Entscheidung, in welchem<br />

Maße der Informationsaustausch<br />

zwischen den einzelnen Systemen<br />

stattfinden soll, liegt einzig<br />

beim Kunden selbst. Dank der<br />

bidirektionalen Vernetzbarkeit<br />

von CAQ.Net bestimmt er allein,<br />

in welchem Umfang und an welcher<br />

Stelle im Qualitätswesen die<br />

Digitalisierungskampagne umgesetzt<br />

werden soll.<br />

Halle 5, Stand 5318<br />

CAQ AG Factory Systems<br />

info@caq.de<br />

www.caq.de<br />

40 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Software/Tools/Kits<br />

Power Simulator testet SiC-Leistungselektronik<br />

bereits in der Entwicklungsphase<br />

PLECS-basiertes Tool von Microchip evaluiert schnell Lösungen für verschiedene Leistungsschaltkonfigurationen, bevor das Design in Hardware umgesetzt wird<br />

Die Elektrifizierung treibt das<br />

Wachstum von SiC-Halbleitern voran,<br />

da Märkte wie E-Mobilität, Nachhaltigkeit<br />

und Industrie auf SiC-basierte<br />

Leistungselektronik setzen. Diese<br />

bietet schnelleres Schalten, geringere<br />

Verluste und arbeitet zuverlässig<br />

bei höheren Temperaturen.<br />

Microchip Technology stellt dafür<br />

den MPLAB SiC Power Simulator<br />

vor, mit dem sich die SiC-Leistungsbauelemente<br />

und -module<br />

von Microchip in verschiedenen<br />

Microchip Technology<br />

www.microchip.com<br />

Konfigurationen schnell evaluieren<br />

lassen, bevor ein Design in Hardware<br />

umgesetzt wird. Damit gestaltet<br />

sich der Übergang zu SiC-Leistungselektronik-Lösungen<br />

einfach,<br />

schnell und sicher.<br />

PLECS-basierte<br />

Softwareumgebung<br />

Der MPLAB SiC Power Simulator<br />

von Microchip ist eine PLECSbasierte<br />

(Piecewise Linear Electrical<br />

Circuit Simulation) Softwareumgebung,<br />

die zusammen mit Plexim<br />

entwickelt wurde, um ein kostenloses<br />

Online-Tool bereitzustellen,<br />

das den Kauf einer Simulationslizenz<br />

überflüssig macht. Der Simulator<br />

beschleunigt den Entwicklungsprozess<br />

für verschiedene SiC-basierte<br />

Leistungselektronik-Designs. Kunden<br />

können damit SiC-Lösungen<br />

in der Entwicklungsphase sicher<br />

bewerten und evaluieren.<br />

Clayton Pillion, Vice President<br />

der SiC Business Unit bei Microchip,<br />

dazu: „Kunden, die sich für SiC<br />

interessieren, können jetzt unseren<br />

webbasierten MPLAB SiC Power<br />

Simulator nutzen, um das beste<br />

SiC-Produkt von Microchip für ihr<br />

Design auszuwählen. Mit mehr als<br />

zwei Jahrzehnten Investition in SiC<br />

bieten wir unseren Kunden vielseitige<br />

Stromversorgungslösungen in<br />

einem SiC-Angebot, das problemlos<br />

mit anderen Microchip-Bauteilen<br />

kombiniert werden kann.“<br />

Markteinführung verkürzen<br />

Das Tool verkürzt die Markteinführung,<br />

indem es eine umfassende<br />

SiC-Evaluierung ermöglicht,<br />

die nicht nur Benchmarking-Daten<br />

bereitstellt, sondern auch die Zeit<br />

für die Bauteilauswahl verkürzt. Ein<br />

Leistungselektronik-Entwickler, der<br />

sich zwischen einem 25- und einem<br />

40-mΩ-SiC-MOSFET für einen<br />

aktiven 3-Phasen-Frontend-Wandler<br />

entscheidet, kann sofort Simulationsergebnisse<br />

erhalten, wie z. B.<br />

die durchschnittliche Verlustleistung<br />

und die Spitzen-Sperrschichttemperatur<br />

der Bauelemente.<br />

Der MPLAB SiC Power Simulator<br />

ist ein Design-Tool für OEMs,<br />

die Stromversorgungssysteme<br />

für E-Mobilität, Nachhaltigkeit und<br />

Industrieanwendungen entwickeln,<br />

darunter Elektrofahrzeuge (EVs),<br />

On-/Off-Board-Ladegeräte, Netzteile<br />

und Batteriespeichersysteme.<br />

Angebotsumfang<br />

Das SiC-Angebot von Microchip<br />

umfasst Leistungsmodulgehäuse<br />

mit der niedrigsten parasitären<br />

Induktivität (


Komponenten/Stromversorgung<br />

Power-Übertragung aus einer Hand<br />

Vom im Feld installierten Gerät bis zur zugehörigen Verarbeitungs-Unit mit der Serie M12x1 L-codiert<br />

CONEC<br />

Elektronische Bauelemente GmbH<br />

info@conec.de<br />

www.conec.com<br />

Die Miniaturisierung in der Automation<br />

führt dazu, dass Feldgeräte<br />

und Steuerungen immer kleiner<br />

werden. Um die Übertragungsstrecke<br />

von einem im Feld installierten<br />

Gerät und der zugehörigen<br />

Verarbeitungs-Unit, vollständig mit<br />

Conec Steckverbinder abzubilden<br />

und dabei neben Signalen und Daten<br />

auch Leistung zu übertragen, bietet<br />

Sortiment an Reihen- und<br />

Schutzleiterklemmen erweitert<br />

Conta-Clip erweitert sein Sortiment<br />

an Reihen- und Schutzleiterklemmen<br />

der Baureihen PRK und<br />

PSL. Mit den jetzt eingeführten<br />

Varianten PRK 10/2A, /3A und<br />

/4A sowie PSL 10/2A, /3A und<br />

/4A macht der Verbindungstechnik-Spezialist<br />

einen neuen Querschnittsbereich<br />

bis 10 mm² für<br />

die schnelle, komfortable Pushin-Kontaktierung<br />

mit bis zu vier<br />

Anschlüssen verfügbar. Der praktische<br />

Push-in-Anschluss gestattet<br />

die sichere, werkzeuglose Einführung<br />

von starren Adern oder<br />

Adern mit Endhülse und reduziert<br />

den Zeitaufwand für die Verdrahtung<br />

erheblich.<br />

Zur Dekontaktierung in Sekundenschnelle<br />

genügt ein Druck auf<br />

den integrierten Pusher. Bei den<br />

Schutzleiterklemmen sorgt ein<br />

beidseitig ausgeführter PE-Fußkontakt<br />

für maximale elektrische<br />

und mechanische Zuverlässigkeit.<br />

Aktuell steht die Push-in-Serie<br />

PRK für Leiterquerschnitte von<br />

0,2 bis 10 mm² sowie in Ausführungen<br />

als Durchgangs-, Schutzleiter-,<br />

Trenn-, Sicherungs-Mehrstock-,<br />

Installations- und Initiatoren-Klemmen<br />

zur Wahl. Alle<br />

eingesetzten Isolierstoffe sind<br />

schadstofffrei und erfüllen die<br />

Brandklassifikation V-0 „selbstverlöschend“<br />

nach UL94.<br />

CONTA-CLIP<br />

Verbindungstechnik GmbH<br />

www.conta-clip.com<br />

Conec ein umfangreiches Portfolio<br />

L-codierter Steckverbinder.<br />

Neben den bereits vorgestellt<br />

L-codierten THR-Varianten gehören<br />

geräteseitig verschiedene Litzenflansche<br />

zum Sortiment. Für maximale<br />

Flexibilität auf der Anschlussseite<br />

werden feldkonfektionierbare<br />

Steckverbinder axial angeboten.<br />

Umspritzte Steckverbinder axial und<br />

gewinkelt runden das Portfolio ab.<br />

Steckverbinder umspritzt<br />

Die fertig umspritzten Anschlussoder<br />

Verbindungsleitungen sind einbaufertig<br />

konfektioniert und durch die<br />

widerstandsfähige TPU-Umspritzung<br />

optimal gegen Umwelteinflüsse und<br />

Manipulationen geschützt. Gleichzeitig<br />

ist der benötigte Bauraum dieser<br />

axialen oder auch gewinkelten<br />

Ausführungen minimal gehalten.<br />

Die umspritzten M12 L-codierten<br />

Steckverbinder benötigen im Vergleich<br />

zu einem 7/8“-Steckverbindern<br />

30 % weniger Bauraum. Aufgrund<br />

der hohen Stromtragfähigkeit<br />

von 16 A bei einem Litzenquerschnitt<br />

von 2,5 mm² sind sie<br />

in der Lage auch über eine miniaturisierte<br />

Schnittstelle die Energieversorgung<br />

von Geräten sicher zu<br />

stellen. Dies ermöglicht dem Anwender<br />

eine wesentliche Platzersparnis<br />

und somit eine größere Freiheit bei<br />

der Gestaltung seiner Geräteapplikationen<br />

und Verkabelung.<br />

Einbauflansche<br />

Die Flanschsteckverbinder für<br />

die Gerätemontage gibt es in unterschiedlichen<br />

Ausführungen. Sowohl<br />

die Montage von vorne durch das<br />

Gehäusepanel als auch die Montage<br />

von hinten ist möglich. Schlüsselflächen<br />

sorgen dabei bei Bedarf für<br />

einen Verdrehschutz im Gehäuse.<br />

Es stehen derzeit axiale Flansche<br />

mit Litzenanschluss in Stecker- und<br />

Kupplungsausführung zur Verfügung.<br />

Zusätzlich sind gewinkelte<br />

Leiterplattenflansche in Kupplungsausführung<br />

zur direkten Leiterplattenmontage<br />

erhältlich.<br />

Steckverbinder<br />

konfektionierbar<br />

Bei den konfektionierbaren Steckverbindern<br />

stehen axiale Kupplungsund<br />

Steckervarianten zur Verfügung.<br />

Der maximale Anschlussquerschnitt<br />

von 2,5 mm² bietet in Verbindung<br />

mit einem extrem geringen Platzbedarf<br />

(Außendurchmesser lediglich<br />

23 mm) die Möglichkeit, die maximale<br />

Leistung mit diesem Steckverbindersystem<br />

zu übertragen.<br />

Die konfektionierbaren Steckverbinder<br />

sowie die Einbauflansche<br />

mit Litze sind gemäß Bahnzulassung<br />

nach DIN EN 45545-<br />

2:2016 R24 (Brennbarkeit) und IEC<br />

61373:2010-10 (Schock/Vibration)<br />

geprüft. Alle Varianten erfüllen den<br />

Schutzgrad IP67 im gesteckten und<br />

verschraubten Zustand. Die Serie<br />

M12x1 L-Codierung ist nach IEC<br />

61076-2-111 genormt.<br />

Vorteile<br />

• Kompakte Bauform<br />

• Entspricht der Norm<br />

IEC 61076-2-111<br />

• Hohe Stromübertragung<br />

• Schutzklasse IP67<br />

• RoHS-konform<br />

• Rüttelsicherung<br />

• Einfache Montage<br />

• Flexible Konfektionierung im Feld<br />

Anwendungsfelder<br />

• Antriebstechnik<br />

• Automatisierungstechnik<br />

• Industrielle Schnittstellen<br />

• Kabelkonfektion<br />

• Maschinenbau<br />

• Montage- und Fertigungslinien<br />

• Prozessautomation<br />

• Servomotoren<br />

• Transportindustrie ◄<br />

42 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Komponenten/Stromversorgung<br />

Triaxialer Miniatur-ICP-Beschleunigungssensor<br />

mit Stecker mit hoher Emfindlichkeit<br />

Das Modell 356A09 von PCB<br />

Piezo tronics bietet bei einer Empfindlichkeit<br />

von 10 mV/g einen Messbereich<br />

von 500 g und einen weiten<br />

Frequenzbereich von 8 kHz (±5 %)<br />

für viele Arten von Vibrations tests.<br />

Die hohe Schockfestigkeit und das<br />

hermetisch dichte Titangehäuse<br />

machen den Sensor trotz seiner kleinen<br />

Abmessungen äußerst robust.<br />

Mit einem Gewicht von nur einem<br />

Gramm und einer Kantenlänge von<br />

nur 6,3 mm eignet sich der Sensor<br />

auch hervorragend für Messungen<br />

an kleinen Bauteilen und verhindert<br />

Mass-Loading-Effekte.<br />

Dank des Mini-4-Pin-Steckers<br />

ist das Kabel einfach vom Sensor<br />

zu lösen und die Klebemontage<br />

wird vereinfacht. Auch lassen sich<br />

unterschiedliche Kabel, abhängig<br />

vom jeweiligen Einsatzzweck, verwenden,<br />

wie z. B. das besonders<br />

leichte und flexible Messkabel der<br />

Serie 019 mit Silikonmantel.<br />

PCB bietet aus dieser Reihe von<br />

triaxialen Miniatur-Beschleunigungssensoren<br />

neben den Steckerversionen<br />

auch Modelle mit integriertem<br />

Kabel sowie Messbereich 1000 g<br />

(Model 356A06), Hochtemperaturausführungen<br />

bis 180° Dauereinsatztemperatur,<br />

Masseisolierung<br />

sowie wasser- und öldichte Kabelausführung.<br />

PCB Synotech GmbH<br />

info@synotech.de<br />

www.synotech.de<br />

Ihr Spezialdistributor seit über 30 Jahren<br />

Gründungsjahr: 1992<br />

Mitarbeiter: 15<br />

Firmenausrichtung:<br />

Autorisierter Spezialdistributor für<br />

Aerospace & Defense, pro-aktives<br />

und strategisches Obsolescence<br />

Management, Power Management,<br />

Displays & Kontrollelemente sowie<br />

E-Mobilität.<br />

Produktportfolio:<br />

Aircraft-, Defense-, Space Parts, Hybrid<br />

Tantal Super Kondensatoren, Quarzoszillatoren,<br />

Single, Dual, Triple DC/<br />

DC Konverter 0,25-2100W, Hybrid-<br />

Fahrzeug-Lösungen, Electric Vehicle<br />

DC/DC Konverter bis zu 11000W,<br />

AC/DC Power Supply Ladegeräte bis<br />

zu 2000W, Rad-Hard Power MOSFETs,<br />

Rad-Hard DC/DC Konverter, High Temperature<br />

Produkte, Railway Full Brick<br />

DC/DC Konverter, Hi-Rel Optokoppler,<br />

Hi-Rel Chip Widerstände, Programmieradapter,<br />

Re-tinning von elektronischen<br />

Komponenten, IoT Produkte,<br />

Energie Harvesting Lösungen, Piezo<br />

Schalter, Non-touch Metall IR Schalter,<br />

Access Control Keypads, High-Quality<br />

LCD Module, TFT-LCD-, OLED- Displays,<br />

Elektrische Encoder für Server<br />

Motor Applikationen.<br />

Geschäftsbereiche:<br />

Hi-Rel Business, Power Management,<br />

Obsolescence Lösungen, E-Mobilität,<br />

Displays & Kontrollelemente<br />

Dienstleistungen:<br />

Lösungsanbieter für Obsolescence<br />

Probleme, Anti-Counterfeiting Programm,<br />

Supplier Risk Management,<br />

Long Lifetime Programm, Rückverfolgbarkeit<br />

garantiert, Adapter-Lösungen,<br />

Requirement Engineering, Ersatz von<br />

obsoleten FPGAs, Re-Tinning, BGA<br />

Re-Balling, Multi Chip Module, Komponenten-Upscreening<br />

Präsenz:<br />

Deutschland, Österreich, Schweiz,<br />

Dänemark, Holland, Belgien, Polen,<br />

Tschechien, Türkei, Ungarn<br />

Zielmärkte:<br />

Luft- und Raumfahrt, Militärtechnik,<br />

High Temperature Applikationen, Bahntechnik,<br />

Industrieelektronik, Automatisierungstechnik,<br />

Smart Home Applikationen,<br />

E-Mobilität, Mild-Hybrid Fahrzeuge,<br />

Roboter<br />

Unternehmensstandort:<br />

Aalen<br />

Qualitätsmanagement:<br />

DIN EN 9120:2018 äquivalent zu<br />

AS9120B und SJAC9120A, EN ISO<br />

9001:2015, ESD DIN EN 61340-5-1<br />

KAMAKA Electronic Bauelemente Vertriebs GmbH<br />

Ulmer Str. 130 • 73431 Aalen • Telefon +49 7361-9662-0 • Fax +49 7361-9662-29<br />

info@kamaka.de • www.kamaka.de<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 43


Komponenten/Stromversorgung<br />

Ultrarobuste AC/DC-USV<br />

optimiert für 24V-Langzeitüberbrückung<br />

Notstromversorgung mit Schutzart IP65 und LiFePO 4 -Batterietechnologie<br />

Direktlink zu UPSI-2406IP-38AC:<br />

https://www.bicker.de/<br />

upsi-2406ip-38ac<br />

Bicker Elektronik GmbH<br />

info@bicker.de<br />

www.bicker.de<br />

Die neu vorgestellte AC/DC-USV-<br />

Lösung UPSI-2406IP-38AC von<br />

Bicker Elektronik gewährleistet bei<br />

AC-Netzausfall und Spannungseinbrüchen<br />

die unterbrechungsfreie<br />

Stromversorgung von sicherheitsrelevanten<br />

24VDC-Applikationen,<br />

wie etwa Steuerungs- und<br />

Regelmodule, Embedded Box-<br />

IPCs, Antriebe, Aktoren, Sensoren,<br />

Beleuchtung und Sicherheitstechnik.<br />

Als Energiespeicher kommt die<br />

besonders sichere und langlebige<br />

LiFePO 4 -Batterietechnologie zum<br />

Einsatz und ermöglicht bis zu 100 h<br />

Langzeitüberbrückung. Die intelligente<br />

DC-Notstromversorgung mit<br />

AC-Weitbereichseingang vermeidet<br />

somit zuverlässig Systemausfälle,<br />

Anlagenstillstand und Datenverlust.<br />

Die besonders robuste Ausführung<br />

mit Schutzart IP65 macht die neue<br />

UPSI-2406IP-38AC zur idealen Wahl<br />

für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen.<br />

Typische Einsatzgebiete<br />

sind u. a. Schwerindustrie, Petrochemie,<br />

Tunnel- und Bergbau, Sicherheits-<br />

und Gebäudetechnik, Energie,<br />

Infrastruktur, Umwelttechnik,<br />

Kommunikation, Beleuchtungstechnik,<br />

Nutz- und Sonderfahrzeuge,<br />

Lebensmittelindustrie, Chemie und<br />

Landwirtschaft.<br />

Robustes<br />

Aluminium-Gehäuse<br />

mit Schutzart IP65<br />

Das hochwertige Aluminiumgehäuse<br />

schützt alle Komponenten<br />

der Notstromversorgung vor mechanischen<br />

Einwirkungen: Sowohl die<br />

intelligente DC-USV-Steuerungsund<br />

Ladeelektronik (24 V/6 A) mit<br />

vorgeschaltetem AC/DC-Wandler<br />

als auch den integrierten Lithium-<br />

Eisenphosphat-Batteriepack. Die<br />

abgedichteten Gehäuseelemente<br />

und Anschlüsse sind resistent<br />

gegen Wasser, Eis, Öl und Staub<br />

gemäß der Schutzart IP65. Ein<br />

integriertes Druckausgleichselement<br />

mit Membran verhindert Kondensation<br />

im Inneren des Gerätes.<br />

Der Arbeitstemperaturbereich der<br />

UPSI-2406IP-38AC erstreckt sich<br />

von -20 bis +50 °C. Die hochwertigen<br />

ÖLFLEX Ein- und Ausgangsleitungen<br />

sind fest am Gehäuse installiert.<br />

Vier Langlochbohrungen<br />

ermöglichen die sichere und flexible<br />

Wand- oder Mastmontage der<br />

AC/DC-USV. Optional steht ein<br />

Mast-Montage-Set zur Verfügung.<br />

24VDC-<br />

Langzeitüberbrückung<br />

bis zu 100 Stunden<br />

Die unterbrechungsfreie Stromversorgung<br />

(USV) von empfindlichen<br />

oder sicherheitsrelevanten<br />

24VDC-Systemen, die aus dem AC-<br />

Wechselstromnetz gespeist werden,<br />

ist im Falle von Blackouts, Brownouts<br />

oder Flicker besonders wichtig.<br />

Die UPSI-2406IP-38AC verfügt<br />

für den internationalen Einsatz über<br />

einen AC-Weitbereichseingang von<br />

90 bis 264 VAC mit aktiver PFC<br />

und hocheffizienter AC/DC-Wandler-Topologie.<br />

Im AC-Netzbetrieb,<br />

der sich automatisch nach Anlegen<br />

der Eingangsspannung einstellt,<br />

wird der 24VDC-Ausgang aktiviert<br />

und gleichzeitig der integrierte<br />

LiFePO 4 -Energiespeicher geladen.<br />

Bei einem Spannungsabfall der<br />

Eingangsspannung unterhalb des<br />

kleinsten nominellen Wertes wird<br />

die USV in Sekundenbruchteilen<br />

in den Batteriebetrieb mit geregelter<br />

DC-Ausgangsspannung versetzt<br />

und ermöglicht Backupzeiten von bis<br />

zu 100 h. Bei Wiederkehr der AC-<br />

Eingangsspannung wird die USV<br />

automatisch wieder in den regulären<br />

Netzbetrieb zurückversetzt<br />

44 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Komponenten/Stromversorgung<br />

und das Laden des Energiespeichers<br />

wird fortgesetzt.<br />

Integrierter LiFePO 4<br />

Hochleistungs-Batteriepack<br />

Der LiFePO 4 -Energiespeicher<br />

(Lithium-Eisenphosphat) mit 330 Wh<br />

überzeugt in sicherheitsrelevanten<br />

Anwendungen mit einer besonders<br />

stabilen Batteriechemie, einer langen<br />

Lebensdauer von mindestens<br />

10 Jahren und mehr als 6000 vollen<br />

Lade- und Entladezyklen. Bicker<br />

Elektronik setzt bei allen Hochleistungs-Batteriepacks<br />

bewusst<br />

auf die besonders sichere Lithium-<br />

Eisenphosphat-Chemie, welche ein<br />

thermisches Durchgehen (Thermal<br />

Runaway) nahezu unmöglich macht.<br />

Die UPSI-2406IP-38AC erfüllt zudem<br />

die Sicherheitsanforderungen der<br />

Norm IEC/EN 62040-1. Das Batterie-Management-System<br />

(BMS)<br />

überwacht und steuert den kompletten<br />

Lade- und Entladevorgang<br />

jeder Batteriezelle des Energiespeichers.<br />

Das integrierte Cell-Balancing<br />

sorgt hierbei für eine ausgewogene<br />

und gleichmäßige Ladung aller Zellen,<br />

so dass die volle Kapazität des<br />

Lithium-Eisenphosphat-Batteriepacks<br />

dauerhaft nutzbar bleibt. Zusätzlich<br />

bietet die UPSI-2406IP-38AC eine<br />

Batteriestart-Funktion, die es ermöglicht,<br />

eine 24V-Applikation per<br />

Tastendruck an der USV aus der<br />

Batterie heraus zu starten (bis 6 A<br />

max. Laststrom), ohne dass die AC-<br />

Spannungsversorgung vorhanden ist.<br />

Alle Produktvorteile<br />

auf einen Blick<br />

• Outdoor-AC/DC-USV für<br />

extreme Umgebungen<br />

• Robustes Aluminiumgehäuse<br />

mit IP65-Schutz<br />

• AC-Weitbereichseingang<br />

90…264 V mit aktiver PFC<br />

• Intelligente Eingangsstromerkennung<br />

• Geregelter DC-Ausgang<br />

24 V/6 A im Batteriebetrieb<br />

• Ein- und Ausgangsleitungen<br />

fest installiert<br />

• Temperaturbereich -20...+50 °C<br />

• Integrierter LiFePO 4 -Energiespeicher<br />

(330 Wh)<br />

• Batterie-Startfunktion via Taster<br />

• IEC/EN 62040-1 Zulassung<br />

• Druckausgleichselement zur<br />

Verhinderung von Kondensation<br />

im Gehäuse<br />

• Optional erhältlich: Montageset<br />

für Masten ◄<br />

Hochempfindliche pyroelektrische lineare Arrays<br />

sungen bzw. eine hohe spektrale<br />

Auflösung bei Spektrometeranwendungen.<br />

Kunden- und<br />

applikationsspezifische<br />

Sonderlösungen<br />

Pyroelektrische lineare Arrays<br />

der Typenreihe PYROSENS von<br />

DIAS Infrared werden seit vielen<br />

Jahren erfolgreich in der Spektroskopie<br />

und in Geräten der Temperatur-<br />

und Strahlungsmesstechnik<br />

eingesetzt. Das verwendete pyroelektrische<br />

Material Lithiumtantalat<br />

ermöglicht sehr hohe Signal/<br />

Rausch-Verhältnisse sowie eine<br />

ausgezeichnete Temperatur- und<br />

Langzeitstabilität der Sensoreigenschaften.<br />

Anpassbare Länge<br />

der Pixel<br />

Die linearen Arrays haben 128,<br />

256 oder 510 Pixel mit Elementmittenabständen<br />

(pitch) von 100 µm,<br />

50 µm bzw. 25 µm. Die Länge der<br />

Pixel kann in Abhängigkeit von<br />

der Anwendung gewählt werden.<br />

In Spektroskopie-Geräten kommt<br />

häufig eine Pixellänge von 500 µm<br />

zum Einsatz, während beispielsweise<br />

in den DIAS-Linienkameras<br />

PYROLINE zur berührungslosen<br />

Temperaturmessung Elemente mit<br />

einer Länge von 100 µm verwendet<br />

werden. Der pyroelektrische Chip<br />

mit den Sensorelementen befindet<br />

sich zusammen mit einem CMOS-<br />

Ausleseschaltkreis in einem Metallhermetikgehäuse.<br />

Hohe räumliche<br />

bzw. spektrale Auflösung<br />

Für hohe Signal/Rausch-Verhältnisse<br />

muss die Dicke des pyroelektrischen<br />

Chips sehr gering sein.<br />

Durch den Einsatz von Ionenstrahl-Ätztechnologien<br />

können<br />

bis unter 5 µm dünne Elemente<br />

hergestellt werden.<br />

Optional ist eine zusätzliche<br />

Metallabsorberschicht auf den<br />

strahlungsempfindlichen Elementen<br />

möglich, die eine hohe<br />

und spektral gleichmäßige Strahlungsabsorption<br />

bei Wellenlängen<br />

zwischen 2 µm und 14 µm garantiert.<br />

Ebenfalls optional können<br />

zwischen den einzelnen Pixeln<br />

sogenannte thermische Isolationsgräben<br />

vorhanden sein, die<br />

ein Übersprechen von Signalen<br />

zwischen den Elementen minimieren.<br />

Das gewährleistet eine<br />

hohe räumliche Auflösung bei<br />

Temperatur- und Strahlungsmes-<br />

Neben vielen Standardtypen von<br />

pyroelektrischen linearen Arrays<br />

bietet DIAS Infrared auch kunden-<br />

und applikationsspezifische<br />

Sonderlösungen, unter anderem<br />

mit angepasster Elementgeometrie<br />

und speziellen Schmalband-,<br />

Breitband- oder Verlaufsfiltern als<br />

Strahlungseintrittsfenster. Ein Beispiel<br />

sind besonders lange 256-elementige<br />

Zeilensensoren mit 100 µm<br />

pitch, ionenstrahlgeätztem dünnen<br />

Chip und zusätzlichem Metallabsorber<br />

für Anwendungen in Kompaktspektrometern.<br />

Im Metallhermetikgehäuse<br />

befinden sich der<br />

pyroelektrische Chip, zwei Ausleseschaltkreise<br />

und ein Temperaturfühler.<br />

Diese neu ent wickelten<br />

Arrays sind auch mit thermischen<br />

Isolationsgräben verfügbar, so dass<br />

besonders gute Signal-Rausch-<br />

Verhältnisse möglich sind.<br />

Die linearen Arrays der PYRO-<br />

SENS-Produktreihe wurden zusammen<br />

mit weiteren Infrarot-Ein- und<br />

Mehrelementsensoren sowie Pyrometern<br />

PYROSPOT und Wärmebildkameras<br />

PYROVIEW/PYROLINE<br />

auf der Sensor+Test vorgestellt.<br />

DIAS Infrared<br />

info@dias-infrared.de<br />

www.dias-infrared.de<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 45


Komponenten/Stromversorgung<br />

Innovative Technologie revolutioniert<br />

3-D-Messung<br />

Kombination von Pulse Ranging Technology (PRT) mit MEMS-Technologie ermöglicht hochaufgelöste<br />

3-D-Punktewolken<br />

Der 3-D-LiDAR/MEMS-Sensor R3000<br />

Pepperl + Fuchs SE<br />

www.pepperl-fuchs.com<br />

Von der industriellen Automatisierung<br />

über autonome Fahrzeuge<br />

bis hin zu Pflegerobotern: Um die<br />

Herausforderungen der Zukunft zu<br />

lösen, braucht es leistungsstarke<br />

3-D-Sensoren, die ihr Umfeld schnell,<br />

umfassend und millimetergenau<br />

vermessen. Eine technologische<br />

Innovation von Pepperl+Fuchs in<br />

Kooperation mit dem Fraunhofer-<br />

Institut für Siliziumtechnologie ISIT<br />

ermöglicht hierbei maximale Präzision<br />

und Performance – bei gleichzeitiger<br />

Kosteneffizienz.<br />

Erstmals wird dafür eine hochperformante<br />

Distanzmesstechnik<br />

mit MEMS-Technologie kombiniert.<br />

Das bildet die Grundlage<br />

für den 3-D-LiDAR/MEMS-Sensor<br />

R3000, der als Produktstudie<br />

auf der Hannover Messe <strong>2023</strong> vorgestellt<br />

wurde.<br />

Die Vorteile zweier<br />

Technologien vereint<br />

Die 3-D-Messung basiert auf der<br />

Pulse Ranging Technology (PRT),<br />

einem von Pepperl+Fuchs entwickelten<br />

Verfahren zur Entfernungsmessung,<br />

das für die unterschiedlichsten<br />

Anforderungen skalierbar<br />

ist. Basierend auf über 250.000<br />

ausgesendeten Laserpulsen pro<br />

Sekunde lassen sich damit Entfernungen<br />

von wenigen Zentimetern<br />

bis hin zu mehreren Hundert Metern<br />

auf den Millimeter genau messen.<br />

Fremdlicht und andere Umgebungseinflüsse<br />

werden dabei wirkungsvoll<br />

ausgeblendet. So liefert die<br />

PRT schnelle, präzise und zuverlässige<br />

Messergebnisse.<br />

Um die dritte Dimension zu erreichen,<br />

kombiniert Pepperl+Fuchs die<br />

PRT im Rahmen der Produktstudie<br />

zum R3000 erstmals mit einem<br />

Micro-Electro-Mechanical System<br />

des Fraunhofer ISIT: In dem Sensor<br />

ist ein kleiner, kostengünstiger<br />

und mechanisch robuster MEMS-<br />

Spiegel integriert. Mit der Bewegung<br />

des piezoelektrisch angetriebenen<br />

Elements wird der ausgesendete<br />

Laserstrahl in zwei Achsen um<br />

40° x 30° abgelenkt.<br />

Anders als bei herkömmlichen<br />

3-D-Sensoren entsteht bei der Erfassung<br />

des Messfelds kein Pixelraster.<br />

Stattdessen erzeugt der R3000 mit<br />

einem besonders kleinen Lichtfleck<br />

und einer lückenlosen Abtastung<br />

ultra-hochauflösende 3-D-Punktewolken<br />

mit außerordentlicher Detailgenauigkeit.<br />

Intuitive Bedienung<br />

dank intelligenter<br />

Benutzerführung<br />

Um die Kommunikation zwischen<br />

Mensch und Maschine so einfach wie<br />

möglich zu gestalten, ist der R3000<br />

mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet.<br />

Neben der 3-D-Punktewolke<br />

wird ein überlagertes Intensitätsbild<br />

erzeugt, das die Szene visualisieren<br />

und somit die Programmierung<br />

und Bedienung erleichtern kann.<br />

Zusätzlich lässt sich jeder Messpunkt<br />

auch mit einem sichtbaren<br />

Laserstrahl anzeigen. Durch den<br />

synchronen Laserprojektor kann<br />

der R3000 ohne weitere Hilfsmittel<br />

exakt ausgerichtet und angepasst<br />

werden, sodass eine einfache<br />

Inbetriebnahme sichergestellt ist.<br />

Darüber hinaus ermöglicht diese<br />

Funktion auch die Interaktion beispielsweise<br />

zwischen Nutzer und<br />

Service roboter.<br />

Leistungsstarke<br />

3-D-Messung<br />

Mit seiner innovativen Technologie<br />

wird der LiDAR/MEMS-Sensor<br />

R3000 eine Revolution für die<br />

Lösung komplexer Automatisierungsaufgaben<br />

einläuten.<br />

Präzise 3-D-Bilder von unbekannten<br />

Umgebungen sind unabdingbar<br />

für die nächste Generation<br />

des autonomen Fahrens – von<br />

fahrerlosen Transportsystemen in<br />

der Industrie bis hin zur automatisierten<br />

Beförderung von Patienten<br />

in der Alten- und Krankenpflege.<br />

Solche komplexen, dynamischen<br />

Der kompakte, kosteneffiziente R3000 ermöglicht eine leistungsstarke<br />

3-D-Messung<br />

46 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Komponenten/Stromversorgung<br />

Durch die Bewegung des integrierten MEMS-Spiegels wird der Laserstrahl in<br />

zwei Achsen abgelenkt<br />

Dank einer punktgenauen Abtastung entstehen ultra-hochauflösende<br />

3-D-Punktewolken<br />

Szenen lassen sich mit der Kombination<br />

von PRT und MEMS detailliert<br />

in Echtzeit erfassen. Damit<br />

entsteht eine umfangreiche Datengrundlage<br />

für völlig neue Auswertungen<br />

mit den Mitteln der künstlichen<br />

Intelligenz (KI). Gleichzeitig<br />

wird der R3000 als kompakter und<br />

kostengünstiger Sensor hochpräzise<br />

3-D-Messungen zum ersten<br />

Mal für Anwendungen in der Breite<br />

verfügbar machen.<br />

In Kombination mit den neuesten<br />

Algorithmen wird der Sensor die<br />

Entwicklungen im Bereich autonomer<br />

Fahrzeuge und Servicerobotik<br />

maßgeblich vorantreiben – nicht nur<br />

in Fertigungsanlagen, Krankenhäusern<br />

oder Pflegeheimen, sondern<br />

in sämtlichen Lebensbereichen. ◄<br />

Präzision und Langzeitstabilität<br />

für Elektromobilität und Robotik<br />

Elektromobilität, Robotik, Präzisionsmessgeräte<br />

– das sind nur drei Beispiele für Anwendungsgebiete,<br />

bei denen Komponenten mit<br />

hoher Genauigkeit, Robustheit und Langzeitstabilität<br />

unabdingbar sind. Für diese und ähnliche<br />

Einsatzgebiete hat das japanische Unternehmen<br />

Susumu Co., Ltd, ein weltweit technologisch<br />

führender Hersteller von passiven Bauelementen,<br />

die Präzisionswiderstände der Baureihe<br />

RGV entwickelt.<br />

Die Metall-Dünnfilm-Chipwiderstände der<br />

RGV-Familie überdecken den Widerstandsbereich<br />

von 120 kΩ bis 3 MΩ (Ausführungen<br />

für 0,25 Watt) beziehungsweise 120 kΩ bis<br />

4,3 MΩ (Ausführungen für 0,33 Watt). Dabei<br />

eignen sie sich für Hochspannungsanwendungen<br />

mit maximal 700 Volt beziehungsweise<br />

1000 Volt. Die anorganische Passivierung<br />

sorgt für ausgezeichnete Langzeitstabilität.<br />

Die hohe Präzision dieser Widerstände<br />

wird durch ihre extrem enge Toleranz von nur<br />

±0,1 % verdeutlicht. Ihr äußerst niedriger Temperaturkoeffizient<br />

von ±25 ppm/°C zeigt, dass<br />

der Widerstandswert praktisch unabhängig<br />

von der Umgebungstemperatur ist. Ihr weiter<br />

Betriebstemperaturbereich von -55 °C bis<br />

155 °C qualifiziert die RGV-Widerstände zum<br />

Einsatz auch unter rauen Umgebungsbedingungen.<br />

Für den Einsatz im Automobil-Umfeld<br />

sind die Widerstände der Baureihe RGV natürlich<br />

nach dem Standard AEC-Q200 zertifiziert.<br />

Aufgrund der Summe dieser Eigenschaften<br />

eignen sich die Chipwiderstände der RGV-Familie<br />

perfekt zum Einsatz im Antriebsstrang und<br />

in Batteriemanagementsystemen von Elektrofahrzeugen,<br />

in industriellen und Robotik-Anwendungen,<br />

Messinstrumenten und in Hochspannungsausrüstungen.<br />

Susumu Deutschland GmbH<br />

info@susumu.de<br />

www.susumu.de<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 47


Komponenten/Stromversorgung<br />

Schweißfeste Sensoren mit verlängerter<br />

Lebensdauer<br />

Dank ihres robusten Vollmetallgehäuses sind die neuen induktiven<br />

Weld-Immune-Sensoren beim MF-Widerstandsschweißen von<br />

Aluminiumbaugruppen optimal geschützt<br />

Dieser Weld-Immune-Sensor zeigt die Effizienz der innovativen<br />

Keramikbeschichtung<br />

Die Weld Immune-Sensoren von<br />

Contrinex sind schlagfest, resistent<br />

gegen Anhaftungen von Schweißspritzern<br />

und arbeiten selbst in<br />

hochintensiven Magnetfeldern einwandfrei.<br />

Jetzt gibt es die robusten<br />

Faktor-1-Sensoren in einer weiteren<br />

Baugröße.<br />

Weld Immune-Sensoren der Serien<br />

600 und 700 von Contrinex erfassen<br />

Objekte in Stahl und Aluminium<br />

gleichermaßen effektiv ohne<br />

Verringerung des Schaltabstands.<br />

Ab sofort sind die Vollmetall-Sensoren<br />

der Serie 700 auch in der<br />

Baugröße C23 (20 x 30) erhältlich.<br />

Die Sensoren S600 werden dagegen<br />

in den Größen M8 bis M18 gefertigt.<br />

Mit erhöhten Schaltabständen<br />

von bis zu 8 mm bieten die Sensoren<br />

dieser Serie eine Leistung,<br />

die direkt mit der des Vollmetall-<br />

Pendants S700 vergleichbar ist.<br />

Robuste Konstruktion<br />

Die robuste Konstruktion der<br />

schweißfesten Sensoren S600<br />

Classics umfasst ein schlagfestes<br />

Metallgehäuse und eine temperaturbeständige<br />

aktive Fläche aus einem<br />

hochfesten PEEK-Polymer. Starke<br />

Magnetfelder in Schweißzellen<br />

CONTRINEX Sensor GmbH<br />

info@contrinex.de<br />

www.contrinex.de<br />

oder anderen Umgebungen beeinträchtigen<br />

die Leistung des Sensors<br />

nicht.<br />

Für Anwendungen, die direkt<br />

Schweißspritzern ausgesetzt sind,<br />

fertigt Contrinex die Weld Immune-<br />

Sensoren mit einer ACTIVSTONE-<br />

Beschichtung: Diese Hochleistungskeramikschicht<br />

sorgt für außergewöhnliche<br />

Robustheit in MIG-, MAGund<br />

Punktschweißanwendungen.<br />

Maßgeschneidertes, ACTIVSTONEbeschichtetes<br />

Zubehör einschließlich<br />

Befestigungsmuttern und Montagehalterungen<br />

widersteht dem<br />

Anhaften von Schweißspritzern<br />

und hält der häufigen Reinigung mit<br />

Drahtbürsten stand. Robuste PUR-<br />

Kabel und eine optionale hochtemperaturbeständige,<br />

schweißspritzerresistente<br />

Ummantelung verhindern<br />

Kabelschäden.<br />

Außergewöhnliche<br />

Belastbarkeit<br />

Die erweiterte Weld-Immune-Serie<br />

von Contrinex kombiniert außergewöhnliche<br />

Belastbarkeit in rauen<br />

Umgebungen mit einer verlängerten<br />

Lebensdauer. Sie ist eine äußerst<br />

kostengünstige, risikofreie Option für<br />

Systemintegratoren und Gerätedesigner<br />

in verschiedenen Branchen<br />

– in der Automobil- ebenso wie in<br />

der Luft- und Raumfahrt- und der<br />

Elektronik-Industrie sowie für Hersteller<br />

von Weißer Ware.<br />

Alle Vorteile auf einen Blick<br />

• Die neuen schweißfesten induktiven<br />

Näherungsschalter der Serie<br />

600 verfügen über ein robustes<br />

Vollmetallgehäuse und robuste,<br />

temperaturbeständige aktive<br />

Flächen aus hochfestem PEEK-<br />

Polymer<br />

• Bestehende Geräte der Serie 700<br />

verfügen über einteilige Gehäuse<br />

und aktive Flächen aus Edelstahl<br />

(V2A /AISI 303)<br />

• Weld-Immune-Sensoren kombinieren<br />

optimale Erkennungsempfindlichkeit<br />

mit Immunität gegen<br />

elektromagnetische Störungen<br />

während der Schweißprozesse<br />

• Die Faktor-1-Geräte erfassen Ziele<br />

in Stahl und Aluminium gleichermaßen<br />

effektiv ohne Anpassung<br />

des Schaltabstands<br />

• Das erweiterte Portfolio bietet Größen<br />

von M8 bis M30 (Serie 700)<br />

sowie Schaltabstände bis 8 mm<br />

(Serie 600) bzw. 16 mm (Serie 700)<br />

• Alle äußeren Sensorflächen, einschließlich<br />

Befestigungsmuttern<br />

und Montagewinkeln, können<br />

mit ACTIVSTONE-Beschichtung<br />

gegen Spritzerbildung geschützt<br />

werden<br />

• Hochleistungs-PUR-Kabel mit<br />

optionaler schweißspritzerresistenter<br />

PTFE-Ummantelung verhindern<br />

Kabelschäden ◄<br />

Hart im Nehmen: Die neue Contrinex Weld-Immune-Baureihe und ihr<br />

Zubehör<br />

48 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Komponenten/Stromversorgung<br />

iSLC SSD mit 100K Schreib-Löschzyklen<br />

APdate card solutions e.K.<br />

www.apdate.de<br />

APdate! stellt die neue Generation<br />

von TLC basierenden iSLC<br />

SSDs mit patentierter Firmware für<br />

100.000 Schreib-Löschzyklen von<br />

Innodisk vor. Innodisk bringt mit<br />

der Serie 3IE7 eine komplette Produktlinie<br />

industrietauglicher SSDs<br />

mit pseudoSLC auf Basis von112-<br />

Layer 3D TLC-Flash und bahnbrechend<br />

neuer Firmware Technologie<br />

auf den Markt und setzt damit<br />

Maßstäbe in Bezug auf Stabilität<br />

und Langlebigkeit.<br />

Mit der patentierten L3-Technologie<br />

erreicht die Innodisk<br />

3IE7 SSD eine Lebensdauer von<br />

100.000 Schreib-Löschzyklen.<br />

Das ist ein Wert, den nur hochpreisige<br />

SLC-Flashspeicher mit<br />

geringerer Dichte erreichten und<br />

entspricht etwa dem 33-fachen<br />

der Lebensdauer herkömmlicher<br />

3D TLC-Flashspeicher. Daneben<br />

glänzen die neue iSLC SSDs mit<br />

einer hervorragenden I/O-Performance<br />

und Streaming-Leistung.<br />

Innodisk reagiert damit auf steigende<br />

Leistungsanforderungen im<br />

Umfeld von IoT und AI Edge Computing,<br />

die von den neuen Möglichkeiten<br />

virtueller Netze noch befeuert<br />

werden.<br />

Für Zuverlässigkeit sorgt auch<br />

eine optimierte ECC LDPC Fehlerkorrektur,<br />

die die Entstehung<br />

von Bad Blocks begrenzt, sowie<br />

die bekannten Innodisk Features<br />

iDataGuard und iPowerGuard,<br />

die bei Spannungsschwankungen<br />

die Integrität der Daten sicherstellen<br />

und die Gefahr von Datenverlusten<br />

mindern.<br />

War iSLC bisher der Spagat zwischen<br />

Kosten und Leistung bzw.<br />

Zuverlässigkeit, so ist die neue<br />

Generation dem kostenintensiven<br />

SLC in Haltbarkeit und Leistung<br />

ebenbürtig. Was die Kosten anbelangt<br />

spielt sie aber nach wie vor<br />

in der gleichen Liga wie Standard<br />

3D TLC basierende SSDs. Neben<br />

der Innodisk iSLC Serie SATA 3IE7<br />

steht auch PCIe-Serie 4IG2-P zur<br />

Verfügung. Beide Serien umfassen<br />

verschiedene Formfaktoren<br />

und sind auch in Ausführungen<br />

für den erweiterten Betriebstemperaturbereich<br />

von -40 °C bis 85 °C<br />

lieferbar. ◄<br />

Empfindliche InGaAs-Linearsensoren<br />

ANDANTA GmbH<br />

www.andanta.de<br />

Ganz neu bei Andanta erhältlich<br />

sind InGaAs-Linear-Sensoren mit<br />

1024 x 1 und 512 x 1 Pixeln und<br />

verschiedenen quadratischen und<br />

rechteckigen Pixelgeometrien.<br />

Diese Sensoren sind jetzt auch<br />

im ungekühlten Keramik-Gehäuse<br />

verfügbar.<br />

Die Linearsensoren<br />

bestehen aus<br />

einem linearen InGaAs-Fotodiodenfeld,<br />

welches mit integrierten<br />

p-auf-n-Ausleseschalkreisen<br />

verbunden<br />

ist. Empfindlich sind die<br />

Sensoren im Standard-<br />

InGaAs-Spektralbereich<br />

von 0,9 – 1,7 µm.<br />

Die Pixel-Verfügbarkeit<br />

beträgt > 99 % und die<br />

Quanteneffizienz > 70 %<br />

bei 1550 nm. Es sind<br />

16 verschiedene Verstärkungseinstellungen<br />

möglich. Mit seinen 1<br />

bzw. 2 Ausgängen erreichen die<br />

Sensoren bei einer Pixelrate von<br />

22 MHz (Datenrate 11 MHz) eine<br />

Ausleserate von ca. 40 kHz (noch<br />

zu spezifizieren). Für die 512 x 1<br />

Linearsensoren sind standardmäßig<br />

die Pixelgeometrien 25 x<br />

25 µm quadratisch, 25 x 250 µm<br />

rechteckig (halbe Höhe) und 25 x<br />

500 µm rechteckig (volle Höhe)<br />

erhältlich. Für die 1024 x 1 Linearsensoren<br />

sind die Pixelgeometrien<br />

12,5 x 12,5 µm quadratisch und<br />

12,5 x 250 µm recht eckig vorhanden.<br />

Die ungekühlten Sensoren<br />

haben ein Keramik-DIP (CDIP)-<br />

Gehäuse mit 28 Anschlüssen<br />

ohne thermoelektrischem Kühler.<br />

Sie können bei Raumtemperatur<br />

bzw. Umgebungstemperatur<br />

betrieben werden.<br />

Die Sensoren unterstützen das<br />

SPI-Protokoll für die Einstellung<br />

des Befehlsregisters. Einstellbar<br />

sind auch die Verstärkung, eine<br />

Kontrolle der Sensor-Leistungsaufnahme<br />

sowie die pixelweise<br />

Reihenfolge des Ausgangssignals.<br />

Zu den Haupt-Anwendungen<br />

zählen NIR-Spektroskopie, Inspektion<br />

von Bandmaterialien, Optische<br />

Kohärenztomografie (OCT), NIR-<br />

Scanner, Halbleiterinspektion und<br />

Prozessüberwachung. ◄<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 49


Komponenten/Stromversorgung<br />

Maßgeschneidert für innovatives Laden<br />

DC Power-Hybrid-Connector<br />

binder solutions ist darauf spezialisiert,<br />

maßgeschneiderte Lösungen<br />

bis zur Serienreife zu entwickeln.<br />

Entwicklungskompetenz verschmilzt<br />

hier mit modernsten Produktionstechnologien,<br />

um optimierte Serienprodukte<br />

auf höchstem Niveau hervorzubringen.<br />

Kompakt und sicher<br />

Franz Binder GmbH & Co.<br />

Elektrische Bauelemente KG<br />

info@binder-connector.de<br />

www.binder-connector.de<br />

Elektromobilität und intelligente<br />

Versorgungsnetze fordern besonders<br />

robuste, kompakte und sichere<br />

Konnektivitätslösungen. binder solutions<br />

hat für diese Einsatzfelder eine<br />

hybride Schnittstelle entwickelt, die<br />

sowohl elektrische Leistung als auch<br />

Signale überträgt. Dank verschiedener<br />

Optionen und Anschlussmöglichkeiten<br />

ist der Steckverbinder<br />

applikationsgerecht konfigurierbar.<br />

binder, ein führender Anbieter<br />

industrieller Rundsteckverbinder, hat<br />

mit dem DC Power-Hybrid-Connector<br />

einen bahnbrechenden hybriden<br />

Steckverbinder für die Anwendungsfelder<br />

E-Mobility und Smart Energy<br />

entwickelt. Er ist für die Übertragung<br />

sowohl von elektrischer Leistung<br />

als auch von Signalen unter<br />

anspruchsvollen Umgebungsbedingungen<br />

geeignet. binder ist in der<br />

Lage, den DC Power-Hybrid-Connector<br />

entsprechend kundenindividuellen<br />

Forderungen maßgeschneidert<br />

anzupassen.<br />

Für intelligente Ladetechnik<br />

konzipiert<br />

Smart Grids, die intelligenten Versorgungsnetze<br />

der Zukunft, orchestrieren<br />

die Erzeugung, die Speicherung<br />

und den Verbrauch von Energie.<br />

Ein wichtiges Ziel ist es, Leistungsschwankungen<br />

auszugleichen, die<br />

aufgrund der fluktuierenden Energieerzeugung<br />

aus erneuerbaren<br />

Quellen unvermeidlich sind. Zentrale<br />

Komponente sind die Energiespeicher:<br />

Bidirektionales Laden<br />

und eine neue Art der Vernetzung,<br />

die Industrie, Haushalte und Elektrofahrzeuge<br />

umfasst, sind die Grundlage<br />

künftiger dezentraler Lösungen<br />

zur Versorgung mit und Speicherung<br />

von Energie. Sie versprechen<br />

Versorgungssicherheit und einen<br />

erhöhten Komfort für Verbraucher.<br />

Neue Anforderungen<br />

Sowohl Elektrofahrzeuge als auch<br />

Smart-Grid-Installationen fordern von<br />

Schnittstellenkomponenten Eigenschaften<br />

wie hohe Stromtragfähigkeit,<br />

sichere Ver- und Entriegelung<br />

sowie elektromagnetische Schirmanbindung.<br />

Im Zusammenhang mit<br />

Energiespeichern müssen insbesondere<br />

Steckverbinder für eine<br />

platzsparende Integration, sichere<br />

Bedienung und schnelle, unkomplizierte<br />

Akkuwechsel ausgelegt<br />

sein. Applikationsbedingt sind hier<br />

Resistenz gegen Nässe, Schmutz,<br />

Berührung und stark schwankende<br />

Umgebungstemperaturen gefordert.<br />

Außerdem erwarten Anwender eine<br />

besonders lange Lebensdauer der<br />

Komponenten.<br />

Mit dem DC Power-Hybrid-Connector<br />

ist es den Entwicklern bei binder<br />

solutions, einer binder Business<br />

Unit mit Sitz in Füssen, gelungen,<br />

einen kompakten hybriden Steckverbinder<br />

zu kreieren, der diese<br />

Anforderungen vollumfänglich erfüllt.<br />

Neben zwei Polen für die Stromversorgung<br />

mit 500 V bei bis zu<br />

100 A Dauerstrom stellt der DC<br />

Power-Hybrid-Connector 12 Signalkontakte<br />

für 14 V bei 5 A sowie zwei<br />

weitere Pins für optionale Bordnetzverbindungen<br />

zur Verfügung. Die<br />

Einbauvariante des Steckverbinders<br />

lässt sich je nach Bedarf mit<br />

Schraubklemm-, Einpress- oder Lötanschlüssen<br />

ausstatten.<br />

In gestecktem Zustand entspricht<br />

die Schnittstelle der Schutzart IP69K,<br />

wie sie anspruchsvolle Outdoor-<br />

Anwendungen erfordern. Eine Verriegelung<br />

mittels Magneten ist optional<br />

möglich. Der Betriebstemperaturbereich<br />

erstreckt sich von -25 °C<br />

bis +85 °C, und die Lebensdauer<br />

wird mit 10.000 und mehr Steckzyklen<br />

angegeben. Außerdem wurde<br />

der EMV-geschützte Steckverbinder<br />

unter besonderer Berücksichtigung<br />

der Bediensicherheit gestaltet.<br />

Der DC Power Hybrid Connector<br />

ist für die sicherheitsrelevante<br />

HVIL-Systemintegration (High-Voltage<br />

Interlock) in Hybrid- und Elektroahrzeugen<br />

vorgesehen.<br />

Anwendungsgebiete:<br />

• E-Mobility<br />

• Smart Grid<br />

Eigenschaften:<br />

• Hybridsteckverbinder<br />

• Verriegelung: magnetisch<br />

• Anschlusstechnik: Schraubklemme,<br />

Einpressen, Lötanschluss<br />

• Polzahl: 2 für Power, 12 für Signale,<br />

2 für Bordnetz<br />

• Bemessungsspannung: 500 V<br />

(Power), 14 V (Signale)<br />

• Bemessungsstrom: 100 A (Power),<br />

5 A (Signale)<br />

• Schutzart: bis IP69K<br />

• Zahl der Steckzyklen: ≥10.000<br />

mit Dichtungswechsel<br />

• Besonderheit: HVIL-Integration ◄<br />

50 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


Komponenten/Stromversorgung<br />

Leiterkartensteckverbinder<br />

für kundenspezifische Sonderlösungen<br />

Fischer Elektronik<br />

GmbH & Co. KG<br />

info@fischerelektronik.de<br />

www.fischerelektronik.de<br />

Fischer Elektronik bietet seinen<br />

Kunden ein umfangreiches Produktspektrum<br />

an verschiedenartigen<br />

Steckverbindern. Im Besonderen:<br />

die Leiterkartensteckverbinder<br />

sind neben unterschiedlichen<br />

Oberflächenausführungen<br />

in verschiedenen Rastermaßen mit<br />

2,54 mm, 2,00 mm<br />

und 1,27 mm verfügbar.<br />

Aufgrund<br />

der Tatsache, dass<br />

Fischer Elektronik<br />

diese Produkte selbst<br />

herstellt, können die<br />

erhältlichen Steckverbinder<br />

aus dem<br />

Standardsortiment<br />

gleichfalls auch nach<br />

kundenspezifischen<br />

Vorgaben modifiziert<br />

und angepasst werden.<br />

Somit erhält jede<br />

Applikation gemäß<br />

deren Anforderung<br />

ihre eigene Steckverbinderlösung.<br />

Basierend auf Standardleisten<br />

sind spezielle Kontaktbestückungen<br />

oder Abwinklungen zu nennen. Weitere<br />

Möglichkeiten der Kundenspezifizierung<br />

liegen in der Positionierung<br />

der verwendeten Isolierkörper.<br />

Diese sind bei den standardmäßigen<br />

Stift- und Buchsenleisten variabel<br />

oder nach Vorgabe anzupassen.<br />

Zur Abdeckung freiliegender Kontaktoberflächen<br />

ist ebenfalls eine<br />

zusätzlich Bestückung weiterer Isolierkörper<br />

möglich.<br />

Sollten Anwender für ihre Applikation<br />

keinen passenden Standard-<br />

Steckverbinder finden, so können<br />

auch Sondersteckverbinder nach<br />

Kundenzeichnung realisiert werden.<br />

Die benötigten Werkzeugkonstruktionen<br />

als auch der Bau der Spritzwerkzeuge<br />

für den Kunststoffisolierkörper,<br />

erfolgen im hauseigenen<br />

Werkzeugbau. Nicht zuletzt geht<br />

Fischer Elektronik bei der Oberfläche<br />

der einzelnen Kontakte auf<br />

Kundenwünsche ein und setzt diese<br />

zielgerichtet um. Eine Variation der<br />

Schichtstärke ist ebenso wie die<br />

Zusammensetzung der Kontaktbeschichtungen<br />

möglich. Für die<br />

erforderliche Montage der kundespezifischen<br />

Steckverbinder werden<br />

entsprechende Vorrichtungen und<br />

Werkzeuge ebenfalls Inhouse entwickelt<br />

und angefertigt. ◄<br />

Relais mit zusätzlichen Wechsler-Varianten<br />

Der Automationsspezialist Lütze<br />

erweitert seine seit vielen Jahren<br />

bewährte Relais-Familie LCIS um<br />

drei weitere Varianten: Neu im Programm<br />

sind das LCIS2 Relaismodul<br />

mit 1- und 2-Wechsler sowie das<br />

LCIS3 Relaismodul mit 4-Wechsler.<br />

Alle neuen Relaisvarianten sind<br />

alternativ verfügbar als DC 12 V,<br />

DC 24 V, AC 115 V oder DC 230 V.<br />

Mit der Lütze Compact Interface<br />

Systemserie LCIS ist seit<br />

vielen Jahren eine industrietaugliche<br />

Relais-Familie verfügbar, die<br />

mehr kann als „nur“ schalten, nämlich<br />

messen, steuern und regeln.<br />

LCIS Komponenten stellen mittlerweile<br />

als Quasi-Standard im<br />

Schaltschrank die optimale Kopplung<br />

zur Feldebene her. Zur Lütze<br />

LCIS Systemserie gehören neben<br />

den Relais- und Halbleiterrelaisbausteinen<br />

unterschiedlichste<br />

Trennwandler.<br />

Neu im Programm sind nun<br />

das LCIS2 Relaismodul mit 1-<br />

und 2-Wechsler sowie das LCIS3<br />

Relais modul mit 4-Wechsler. Auch<br />

die beiden neuen LCIS Relaismodule<br />

sind sehr gut geeignet für<br />

den Einsatz in unterschiedlichsten<br />

Industriebereichen. Angesichts der<br />

sehr geringen Bautiefe von weniger<br />

als 76 mm können die neuen<br />

LCIS Relaismodule auch in Verteilerkästen<br />

kleiner 80 mm eingesetzt<br />

werden. Und mit den geringen<br />

Baubreiten von 15,9 mm beim<br />

LCIS2 bzw. 31 mm beim LCIS3<br />

haben die neuen Module auch<br />

Platz selbst bei beengten Schaltschrankverhältnissen.<br />

Die LCIS Relais können mittels<br />

Beschriftungsmatten in unterschiedlichen<br />

Größen und Farben<br />

individuell und übersichtlich<br />

gekennzeichnet werden. Über<br />

die Push-In-Anschlüsse ist eine<br />

schnelle und werkzeuglose Verkabelung<br />

mit je zwei Klemmstellen<br />

pro Anschluss möglich. Mittels<br />

Drücker können alle Kabel wieder<br />

schnell gelöst werden. Jeder<br />

Push-In Anschluss hat eine frei<br />

zugängliche 2-mm-Prüföffnung.<br />

Damit ist eine sichere Signalverfolgung<br />

gewährleistet.<br />

Friedrich Lütze GmbH<br />

www.luetze.de<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 51


Komponenten/Stromversorgung<br />

DC/DC-Wandler-Serie<br />

um 6W- und 10W-Modelle erweitert<br />

TDK-Lambda Germany GmbH<br />

www.emea.lambda.tdk.com<br />

Die TDK Corporation gibt die Einführung<br />

von 6W- und 10W-Modellen<br />

der DC/DC-Wandler-Serie CCG von<br />

TDK-Lambda bekannt, die sowohl<br />

in SMD-Technik als auch mit Pinning<br />

verfügbar sind. Damit wird die<br />

CCG-Serie auf einen Leistungsbereich<br />

von 1,5 W bis 30 W erweitert.<br />

Zu den Anwendungsbereichen gehören<br />

neben batteriebetriebenen Geräten<br />

auch Prozesssteuerung, Datenkommunikation,<br />

Telekommunikation<br />

sowie Test- und Messgeräte.<br />

36 weitere Typen<br />

Die CCG6 (6 W) und CCG10<br />

(10 W) Serien sind mit Ausgangsspannungen<br />

von 3,3, 5, 12, 15, ±12<br />

oder ±15 V erhältlich, wobei die Dualausgänge<br />

auch zu einem 24- oder<br />

30-V-Ausgang in Reihe geschaltet<br />

werden können. Alle Ausgangsspannungen<br />

und Leistungsklassen<br />

können jeweils mit einem 4:1<br />

Weitbereichseingang von 4,5 bis<br />

18 V, 9 bis 36 V oder 18 bis 76 Vdc<br />

bestellt werden, wodurch die CCG-<br />

Produktfamilie um weitere 36 Typen<br />

erweitert wird.<br />

Besondere Ausgangsspannungen<br />

möglich<br />

Über einen Trim-Pin kann die<br />

nominale Ausgangsspannung der<br />

Single-Module im Bereich von -5 %<br />

bis +10 % justiert werden um besondere<br />

Ausgangsspannungen zu realisieren<br />

oder Spannungsabfälle zu Kompensieren.<br />

Alle Modelle sind gegen<br />

Überstrom geschützt und haben eine<br />

Isolationsspannung zwischen Eingang<br />

und Ausgang von 1.500 Vdc.<br />

Mit der Remote on/off-Funktion<br />

wird der DC/DC-Wandler in einen<br />

Standby-Modus versetzt, wodurch<br />

die Leistungsaufnahme auf typischerweise<br />


Komponenten/Stromversorgung<br />

700-W-Gerät mit höchster Zuverlässigkeit<br />

für industrielle und medizinische Anwendungen<br />

Emtron electronic GmbH<br />

www.emtron.de<br />

lichem Packaging nicht möglich ist.<br />

Die Verkleinerung und die hohe<br />

Helligkeit ermöglichen es, eine<br />

breite Palette von Lichtsituationen<br />

zu schaffen. Die weiße Farbe, die<br />

durch die Beleuchtung von RGB-<br />

Matrizen in herkömmlichen mehrfarbigen<br />

LEDs erzeugt wird, hat<br />

eine schlechte Farbmischeigenschaft<br />

und die Qualität des weißen<br />

Lichts ist dabei ungenügend.<br />

Daher wurde in einigen Fällen eine<br />

RGBW-LED verwendet. Dabei wird<br />

eine weiße LED zu den RGB LEDs<br />

hinzugefügt. Diese Lösung führt zu<br />

einem größeren LED-Gehäuse. Das<br />

Schaltungsdesign des Geräts wird<br />

dadurch komplizierter und teuer.<br />

Neu im Programm von<br />

Emtron electronic GmbH ist die<br />

GHA700F-Serie von Cosel, welche<br />

durch ihre effiziente Kühlung<br />

ideal für den Einsatz in anspruchsvollen<br />

medizinischen und industriellen<br />

Anwendungen ist. Basierend<br />

auf der robusten GHA-Plattform<br />

mit optimierter Wärmeableitung<br />

liefert das GHA700F 700 W<br />

im 3“x 5“ großen Industriegehäuse.<br />

Mit einer Leistungsdichte von<br />

31,1 W pro Kubikzoll bietet dieses<br />

Netzteil eine der höchsten Leistungsdichten<br />

in seiner Kategorie<br />

für die Stromversorgung von<br />

medizinischen und industriellen<br />

Anwendungen.<br />

Hohe Isolationsfestigkeit<br />

Das GHA700F wurde gemäß der<br />

Sicherheitsnorm IEC 62368-1 und<br />

IEC 60601-1 entwickelt und eignet<br />

sich auch für medizinische Body-<br />

Float-Anwendungen. Dank seiner<br />

hohen Isolationsfestigkeit und Sicherheitsabstände<br />

eignet es sich jedoch<br />

ebenso hervorragend für anspruchsvolle<br />

industrielle Anwendungen.<br />

Die Netzteile sind nach EN 62368<br />

geprüft und da sie die Norm EN<br />

61558-2-16 (OVC III) erfüllen, wird<br />

dem Anwender das Design zur Einhaltung<br />

der Norm EN 60335 vereinfacht.<br />

Das GHA700F ist in vier Ausgangsspannungen<br />

(24, 30, 48 und<br />

56 V DC) erhältlich und verfügt über<br />

Neue<br />

Rohstoffzusammensetzung<br />

Durch eine neue Zusammensetzung<br />

des Rohstoffes und ein<br />

neues Herstellungsverfahren ist<br />

es gelungen, die Richtwirkung<br />

im Device besser zu steuern. Die<br />

natürliche weiße Farbe wird mit<br />

dieser hohen Farbmischeigenschaft<br />

erzeugt. Da die Lichtquelle<br />

keine Farbverfälschung erzeugt,<br />

wurde auch das Design verbessert.<br />

In Anwendungen, in denen<br />

eine Linse und eine Lichtleiterplatte<br />

verwendet werden, ist es damit einfacher,<br />

Designs zu erstellen, da die<br />

Lichtquelle selbst über eine Farbmischung<br />

verfügt. Die Lichtausbeute<br />

pro Flächeneinheit wurde<br />

bei hoher Helligkeit und geringer<br />

Größe verdoppelt. Im Vergleich zu<br />

herkömmlichen LED-Produkten<br />

wurde die Fläche der Multicolor-<br />

LED-Serie CL-V501 um 30 % und<br />

die Leuchtfläche um 50 % reduziert.<br />

Diese Verkleinerung trägt zu<br />

einer platzsparenden Montagefläche<br />

des Devices bei und die Verdoppelung<br />

der Lichtausbeute pro<br />

Flächeneinheit senkt den Energieverbrauch.<br />

Endrich Bauelemente<br />

Vertriebs GmbH<br />

www.endrich.com<br />

eine universelle Eingangsspannung<br />

von 85 bis 264 V AC. Durch den<br />

Einsatz modernster Schaltungstopologien<br />

und hochwertigen Komponenten<br />

weist das Netzteil einen<br />

hervorragenden Wirkungsgrad von<br />

bis zu 96 % auf.<br />

Kombiniert Konduktionsund<br />

Konvektionskühlung<br />

Angesichts der wachsenden Zahl<br />

medizinischer Anwendungen, die in<br />

geräuscharmen Umgebungen betrieben<br />

werden, optimieren die Hersteller<br />

ihre Geräte für den Betrieb mit<br />

begrenztem Luftstrom. Um diesen<br />

Anforderungen gerecht zu werden,<br />

müssen Netzteile so konzipiert sein,<br />

dass sie Konduktions- und Konvektionskühlung<br />

kombinieren. Damit wird<br />

den Systementwicklern die Möglichkeit<br />

geboten, die Platzierung des<br />

Netzteils zu optimieren, ohne die<br />

Leistung zu beeinträchtigen.<br />

Neueste Technologie<br />

Mit seiner langjährigen Erfahrung<br />

in der Entwicklung optimierter Stromversorgungslösungen<br />

mit kombinierter<br />

Konduktions-Konvektionskühlung<br />

hat COSEL die neuesten<br />

Schaltungsdesigns, digitale Leistungs-<br />

und Energieoptimierungsalgorithmen,<br />

Siliziumkarbid und andere<br />

fortschrittliche Komponenten kombiniert.<br />

Das GHA700F kann in einem<br />

weiten Umgebungstemperaturbereich<br />

von -20 °C bis +70 °C oder bis<br />

zu +80 °C an der Kühlplatte betrieben<br />

werden. Abhängig von der Art<br />

der Endmontage und den Kühlungsbedingungen<br />

kann eine Leistungsreduzierung<br />

erforderlich sein. ◄<br />

PC & Industrie 6/<strong>2023</strong> 53


Komponenten/Stromversorgung<br />

Produktinformationen in Sekundenschnelle<br />

verbindern auch Komponenten für<br />

modulare Steckverbinder der ODU-<br />

MAC Blue-Line an. Durch die Integration<br />

in Online-Bibliotheken wie<br />

EPLAN, Zuken und CADENAS stehen<br />

die Daten in kürzester Zeit zum<br />

Download als CAD/CAE-Formate<br />

zur Verfügung.<br />

So einfach funktioniert es<br />

ODU GmbH & Co. KG<br />

http://odu-connectors.com/de/<br />

ODU ermöglicht den Kunden<br />

einen noch einfacheren Zugriff auf<br />

Produktinformationen wie Datenblätter<br />

und 3D-Daten der Steckverbinderlösungen.<br />

Neben dem<br />

eigenen Product Finder sorgt ein<br />

umfangreiches Partnernetzwerk<br />

für diesen Rundum-Service. Die<br />

Datenbank wächst kontinuierlich<br />

und bietet neben ODU Rundsteck-<br />

ODU bietet somit knapp 100 unterschiedliche<br />

Dateiformate, wodurch<br />

die Komptabilität zur CAD-Software<br />

des Anwenders gegeben<br />

ist. Der Nutzer lädt die Daten des<br />

gewünschten Produkts in wenigen<br />

Sekunden in das eigene Programm.<br />

Neben der Zeitersparnis beinhalten<br />

die Daten nützliche Informationen<br />

für den Anwender. Beispielsweise<br />

Anfüge punkte, Schaltsymbole,<br />

unterschiedliche Ansichten,<br />

technische Werte, Klassifikationen<br />

und Artikelnummern.<br />

In Zukunft werden auch elektrische<br />

Informationen, sogenannte CAE-Formate<br />

(EPLAN oder Zuken E³.series)<br />

zur Verfügung stehen. Diese sind<br />

beispielsweise für die Erstellung von<br />

Schaltplänen relevant. ◄<br />

Kurzfristig lieferbar: Superkondensator-Knopfzellen ersetzen Batterien<br />

Superkondensator-Knopfzellen im<br />

Vertrieb der HY-LINE Power Components<br />

sind eine langlebige, wartungsfreie<br />

Alternative zu Lithium-<br />

Batterien. Ob für Echtzeituhren,<br />

Speichererhaltung oder kleine Pufferlösungen:<br />

Superkondensatoren<br />

im Knopfzellenformat sind seit Jahrzehnten<br />

eine interessante Alternative<br />

zu Batterien und Akkumulatoren.<br />

Sie ersetzen Knopfzellenbatterien<br />

in Messgeräten, Steuerungen,<br />

Wasser- und Stromzählern<br />

sowie auf Embedded Boards,<br />

haben eine lange Lebensdauer von<br />

bis zu 20 Jahren und dürfen ohne<br />

Einschränkung im Flugzeug und auf<br />

der Straße transportiert werden.<br />

Sie altern auch bei längerer Lagerung<br />

bei Raumtemperatur oder tiefen<br />

Temperaturen kaum, sind nicht<br />

durch Tiefentladung gefährdet und<br />

können Ladezyklen im sechsstelligen<br />

Bereich erreichen. Sie dürfen<br />

deshalb auch auf einer Baugruppe<br />

fest verlötet werden, was<br />

Ausfälle durch schlechte Kontakte<br />

ausschließt und die Kosten<br />

für einen Batteriesockel einspart.<br />

Zeitweise waren Supercap-<br />

Knopfzellen kaum mehr lieferbar,<br />

doch mit vervielfachten Fertigungskapazitäten<br />

kann die HY-LINE<br />

aktuell Bestellungen innerhalb von<br />

zehn Wochen bedienen.<br />

HY-LINE Power Components<br />

hat Modelle im Angebot, die<br />

mit bis zu 5,5 V Arbeitsspannung<br />

auch Lithium-Batterien<br />

und -akkus ersetzen können.<br />

Sie haben besonders geringe<br />

Leckströme von teils weniger als<br />

0,1 µA, Kapazitäten bis 1,5 F und<br />

einen Arbeitstemperaturbereich<br />

von -40 bis +85 °C.<br />

Für weniger anspruchsvolle<br />

Anforderungen gibt es inzwischen<br />

bei einigen Varianten auch Preis-/<br />

Leistungsoptimierte Economy-<br />

Versionen.<br />

HY-LINE Power Components<br />

www.hy-line.de/power<br />

www.hy-line-group.com<br />

54 PC & Industrie 6/<strong>2023</strong>


S.119<br />

S.124<br />

Bedienen und Beobachten<br />

im Format 96 × 96<br />

tci Gesellschaft für technische Informatik mbH<br />

Sparsame und vielseitig einsetzbare<br />

Panel-PCs<br />

SR SYSTEM-ELEKTRONIK GmbH<br />

S.125<br />

S.116<br />

Rugged Keypads mit 8 Drucktasten<br />

EAO AG<br />

S.126<br />

Dimmbar von 1 % bis 100 %<br />

Distec GmbH<br />

Bedienen und Beobachten<br />

in Automatisierungssystemen<br />

MASS GmbH


Produktindex<br />

Anwendung<br />

Automotive ..............................57<br />

Bahn .....................................57<br />

Digital Signage ...........................57<br />

Industrie .................................58<br />

Luft und Raumfahrt ......................58<br />

Medizintechnik/Pharma/Nahrungsmittel . 58<br />

Militär. ...................................59<br />

Displayausführung<br />

3D- ......................................59<br />

Echtfarben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59<br />

einbaufähig ..............................59<br />

Eingabe berührungslos. ..................60<br />

Eingabe gestengesteuert .................60<br />

E-Paper ..................................60<br />

Ex-Bereich ...............................60<br />

flexibel. ..................................60<br />

Freiform. .................................60<br />

Großanzeige .............................60<br />

kundenspezifisch. ........................61<br />

Microdisplays für Augmented Reality .....61<br />

reflektiv. .................................61<br />

schadstoffresistent .......................61<br />

sonnenlichttauglich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61<br />

transflektiv. ..............................62<br />

transmissiv ...............................62<br />

transparent ..............................62<br />

vandalensicher ...........................62<br />

Wasserdetektion .........................62<br />

wasserdicht ..............................63<br />

Web-Panel ...............................63<br />

Weitwinkel ...............................63<br />

Wide Gamut. .............................63<br />

sonstige. .................................63<br />

Touchdisplayausführung<br />

Handballendetektion. ....................63<br />

Handschuheingabe ......................64<br />

holographisch. ...........................64<br />

In-Cell. ...................................64<br />

Infrarot. ..................................64<br />

kapazitiv .................................64<br />

Multitouch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65<br />

PCAP. ....................................65<br />

resistiv ...................................65<br />

Softkeys. .................................66<br />

Stiftbedienung ...........................66<br />

taktiles Feedback. ........................66<br />

Tastenhaptik .............................66<br />

sonstige. .................................66<br />

Displayauflösung<br />

4k. .......................................66<br />

8k. .......................................67<br />

Full HD ...................................67<br />

VGA, (x)VGA ..............................67<br />

WQXGA, QSXGA, QUXGA .................67<br />

XGA, (x)XGA ..............................68<br />

sonstige. .................................68<br />

Displaydiagonale<br />

bis 10,4 Zoll ..............................68<br />

10,4 bis 21 Zoll ...........................69<br />

21 bis 40 Zoll .............................69<br />

größer 40 Zoll ............................69<br />

Displayhelligkeit<br />

bis 200 cd/qm ............................69<br />

200 bis 300 cd/qm. .......................70<br />

300 bis 500 cd/qm. .......................70<br />

größer 500 cd/qm ........................70<br />

Displaymontage<br />

Rack .....................................71<br />

Tragarm..................................71<br />

VESA .....................................71<br />

Wand ....................................72<br />

Displayschnittstelle<br />

Displayport ..............................72<br />

DVI.......................................72<br />

FBAS .....................................72<br />

HDMI ....................................73<br />

LVDS .....................................73<br />

MIPI......................................73<br />

Thunderboldt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73<br />

USB ......................................73<br />

V-by-One ................................74<br />

VGA......................................74<br />

Displaytechnologie<br />

FALD .....................................74<br />

IPS .......................................74<br />

LCD ......................................74<br />

LED ......................................74<br />

MIP ......................................75<br />

OLED, AMOLED, PMOLED .................75<br />

Plasma ...................................75<br />

TFT ......................................75<br />

TN, (x)STN................................75<br />

sonstige..................................75<br />

Tastaturausführung<br />

anti-mikrobakteriell ......................76<br />

autoklavierbar. ...........................76<br />

beleuchtbar ..............................76<br />

Edelstahl .................................76<br />

Einbau ...................................76<br />

flexibel...................................76<br />

Folie .....................................77<br />

hygienisch ...............................77<br />

kundenspezifisch. ........................77<br />

Kunststoff................................77<br />

Kurzhub..................................77<br />

Langhub . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77<br />

Metall....................................78<br />

Schaltmatte ..............................78<br />

Silikonmatte .............................78<br />

Sonderform ..............................78<br />

sonstige..................................78<br />

Tastaturschnittstelle<br />

Bluetooth ................................78<br />

Funk/ISM.................................78<br />

Infrarot...................................79<br />

PS/2......................................79<br />

USB ......................................79<br />

Eingabegerät<br />

Bedienterminal. ..........................79<br />

Befehlsgerät .............................79<br />

Fußschalter ..............................80<br />

Joystick ..................................80<br />

Key-Panel ................................80<br />

Maus. ....................................80<br />

mobil ....................................80<br />

Sicherheitsfunkfernsteuerung ............80<br />

Sprachsteuerung .........................80<br />

Steuerpult. ...............................80<br />

Trackball .................................80<br />

sonstige. .................................81<br />

Signal- und Meldegeräte<br />

akustisch. ................................81<br />

Andon-System ...........................81<br />

optisch. ..................................81<br />

sonstige. .................................81<br />

HMI-Komplettsystem .........81<br />

Schutz<br />

ausfallsicher. .............................81<br />

Feuchtigkeit. .............................82<br />

kleiner IP40 ..............................82<br />

IP40 bis IP64 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82<br />

IP64 und höher. ..........................83<br />

Staub ....................................83<br />

Stöße ....................................83<br />

Strahlwasser .............................84<br />

vandalensicher ...........................84<br />

Vibration. ................................84<br />

Temperaturbereich<br />

Standard (0 °C bis +50 °C) .................84<br />

erweitert (-20 °C bis +60 °C). ..............85<br />

Industrie (-40 °C bis +85 °C) ...............85<br />

sonstige. .................................86<br />

Software/Apps<br />

App-Design ..............................86<br />

webbasiert ...............................86<br />

App-Design ..............................86<br />

Bedienen/Beobachten. ...................86<br />

Bibliotheken/Stylesheet ..................86<br />

Dashboard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86<br />

GUI-Design. ..............................87<br />

HMI/MMI. ................................87<br />

Visualisierung ............................87<br />

VUI-Design (Voice User Interface) .........87<br />

webbasiert ...............................87<br />

Dienstleistung<br />

App-Entwicklung. ........................88<br />

GUI-Design. ..............................88<br />

kundenspezifische HMI-Entwicklung .....88<br />

VUI-Design (Voice User Interface) .........88<br />

Workshops ...............................88<br />

56 Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong>


Produkte und Lieferanten<br />

Anwendung,<br />

Automotive<br />

010digital GmbH ....................93<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Abatek International AG .............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Candera GmbH. .....................94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

Cloudflight. .........................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EAO GmbH..........................95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

ELMACON GmbH. ...................95<br />

EOZ Secme GmbH. ..................95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

F.EE GmbH . .........................96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GeBE Elektronik u. Feinwerktechnik. .96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

ilbers GmbH. ........................96<br />

Industrial Electronics GmbH .........96<br />

iniNet Solutions GmbH ..............97<br />

INOSOFT GmbH .....................97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kinemic GmbH ......................97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Lachmann & Rink GmbH. ............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

Machineering GmbH & Co. KG .......98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MENTOR GmbH & Co. KG ............98<br />

MH&W Elektronik Vertrieb GmbH ....98<br />

MicroSys Electronics GmbH. .........98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

NBB Controls + Components GmbH . 98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

paragon semvox GmbH .............99<br />

PATLITE Europe GmbH. ..............99<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pfannenberg GmbH .................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG. .................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

ProNES automation GmbH ..........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Rittal GmbH & Co. KG ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic...100<br />

SABO Mobile IT GmbH. .............100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SEGGER Microcontroller GmbH .....100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

Unified-E AG .......................101<br />

Weidmüller GTI ....................101<br />

Werma Signaltechnik ..............101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Anwendung,<br />

Bahn<br />

Abatek International AG .............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

AXIOMTEK Deutschland GmbH . .....93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bopla Gehäuse Systeme GmbH ......93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Canvys ..............................94<br />

Cloudflight. .........................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

duagon Germany GmbH. ............95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EAO GmbH..........................95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

ELMACON GmbH....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EOZ Secme GmbH. ..................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GeBE Elektronik u. Feinwerktechnik..96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

ilbers GmbH.........................96<br />

iniNet Solutions GmbH ..............97<br />

INOSOFT GmbH .....................97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kinemic GmbH ......................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Lachmann & Rink GmbH.............97<br />

LEAD GmbH.........................97<br />

Megatron Elektronik GmbH & Co. KG. 98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MENTOR GmbH & Co. KG ............98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

MicroSys Electronics GmbH..........98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

MOStron Elektronik GmbH...........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

NKK Switches Europe GmbH .........98<br />

paragon semvox GmbH .............99<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pfannenberg GmbH .................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG..................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

Rittal GmbH & Co. KG ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schlegel, Georg GmbH & Co. KG ....100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SEGGER Microcontroller GmbH .....100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

Anwendung,<br />

Digital Signage<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

AXIOMTEK Deutschland GmbH . .....93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EAO GmbH..........................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GeBE Elektronik u. Feinwerktechnik. .96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

iniNet Solutions GmbH ..............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Lachmann & Rink GmbH. ............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

NKK Switches Europe GmbH .........98<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG..................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong><br />

57


Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SEGGER Microcontroller GmbH .....100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

Anwendung,<br />

Industrie<br />

010digital GmbH ....................93<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Abatek International AG .............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXIOMTEK Deutschland GmbH . .....93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH. .........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bopla Gehäuse Systeme GmbH ......93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Candera GmbH. .....................94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

Cloudflight. .........................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EAO GmbH..........................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

ELMACON GmbH. ...................95<br />

elunic AG. ...........................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EOZ Secme GmbH. ..................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

esitron-electronic GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

F.EE GmbH . .........................96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GeBE Elektronik u. Feinwerktechnik. .96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Hermann ZANDER GmbH & Co. KG. ..96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HWU Elektronik GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

ilbers GmbH. ........................96<br />

iniNet Solutions GmbH ..............97<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

INOSOFT GmbH .....................97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH.........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

Kinemic GmbH ......................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

konzeptpark GmbH .................97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

Lachmann & Rink GmbH. ............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

M&M Software GmbH ...............98<br />

Machineering GmbH & Co. KG .......98<br />

MASS GmbH ........................98<br />

Megatron Elektronik GmbH & Co. KG. 98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MENTOR GmbH & Co. KG ............98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

MH&W Elektronik Vertrieb GmbH ....98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

MONTWILL GmbH. ..................98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

NBB Controls + Components GmbH . 98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

NKK Switches Europe GmbH .........98<br />

onoff AG ............................98<br />

Ottenwälder und Ottenwälder ......99<br />

paragon semvox GmbH .............99<br />

PATLITE Europe GmbH. ..............99<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

Pericom AG .........................99<br />

Pfannenberg GmbH .................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG. .................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

ProKeys e.K. .........................99<br />

ProNES automation GmbH ..........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

Rittal GmbH & Co. KG ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SABO Mobile IT GmbH. .............100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Sasse Elektronik GmbH . . . . . . . . . . . . . 100<br />

Schlegel, Georg GmbH & Co. KG ....100<br />

Schubert System Elektronik.........100<br />

Schukat electronic GmbH...........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SEGGER Microcontroller GmbH .....100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display...........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG.........101<br />

Unified-E AG .......................101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

Weidmüller GmbH & Co. KG.........101<br />

Weidmüller GTI ....................101<br />

Werma Signaltechnik ..............101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Anwendung,<br />

Luft und Raumfahrt<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Abatek International AG .............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH..........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Candera GmbH......................94<br />

Canvys ..............................94<br />

Cloudflight..........................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EOZ Secme GmbH. ..................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GeBE Elektronik u. Feinwerktechnik..96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

iniNet Solutions GmbH ..............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kinemic GmbH ......................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Lachmann & Rink GmbH. ............97<br />

Machineering GmbH & Co. KG .......98<br />

Megatron Elektronik GmbH & Co. KG. 98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MENTOR GmbH & Co. KG ............98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

MicroSys Electronics GmbH. .........98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PATLITE Europe GmbH...............99<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pfannenberg GmbH .................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG..................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

ProKeys e.K. .........................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SEGGER Microcontroller GmbH .....100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

Weidmüller GTI ....................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Anwendung,<br />

Medizintechnik/Pharma/<br />

Nahrungsmittel<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Abatek International AG .............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXIOMTEK Deutschland GmbH . .....93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bopla Gehäuse Systeme GmbH ......93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Candera GmbH......................94<br />

Canvys ..............................94<br />

Cloudflight..........................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

58 Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong>


Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EAO GmbH..........................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

ELMACON GmbH. ...................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EOZ Secme GmbH. ..................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

F.EE GmbH . .........................96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GeBE Elektronik u. Feinwerktechnik. .96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HWU Elektronik GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

Industrial Electronics GmbH .........96<br />

iniNet Solutions GmbH ..............97<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

INOSOFT GmbH .....................97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kinemic GmbH ......................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

Lachmann & Rink GmbH. ............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

M&M Software GmbH ...............98<br />

Machineering GmbH & Co. KG .......98<br />

Megatron Elektronik GmbH & Co. KG. 98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MENTOR GmbH & Co. KG ............98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

MONTWILL GmbH. ..................98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

NKK Switches Europe GmbH .........98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

PATLITE Europe GmbH. ..............99<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

Pericom AG .........................99<br />

Pfannenberg GmbH .................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG. .................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

ProKeys e.K. .........................99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

Rittal GmbH & Co. KG ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic...100<br />

SABO Mobile IT GmbH. .............100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Sasse Elektronik GmbH . . . . . . . . . . . . . 100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SEGGER Microcontroller GmbH .....100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Unified-E AG .......................101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

Weidmüller GTI ....................101<br />

Werma Signaltechnik ..............101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Anwendung,<br />

Militär<br />

Abatek International AG .............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EOZ Secme GmbH. ..................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

Industrial Electronics GmbH .........96<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH.........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Lachmann & Rink GmbH. ............97<br />

Machineering GmbH & Co. KG .......98<br />

Megatron Elektronik GmbH & Co. KG. 98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pfannenberg GmbH .................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

ProKeys e.K. .........................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Displayausführung,<br />

3D-<br />

Canvys ..............................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

ICO Innovative Computer GmbH.....96<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

Displayausführung,<br />

Echtfarben<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Weidmüller GmbH & Co. KG. ........101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Displayausführung,<br />

einbaufähig<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH. .........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

duagon Germany GmbH. ............95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

EIZO Europe GmbH..................95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

esitron-electronic GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Hermann ZANDER GmbH & Co. KG. ..96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong><br />

59


microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

MONTWILL GmbH. ..................98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG. .................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Weidmüller GmbH & Co. KG. ........101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

Displayausführung,<br />

Eingabe berührungslos<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

GeBE Computer & Peripherie ........96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Displayausführung,<br />

Eingabe gestengesteuert<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Displayausführung,<br />

E-Paper<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Displayausführung,<br />

Ex-Bereich<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

DMB Technics AG....................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH.........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

tci GmbH...........................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG.........101<br />

Displayausführung,<br />

flexibel<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH...........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

distronik GmbH .....................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG..........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Displayausführung,<br />

Freiform<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Displayausführung,<br />

Großanzeige<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

EIZO Europe GmbH..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

esitron-electronic GmbH ............95<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

60 Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong>


IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

MONTWILL GmbH. ..................98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Displayausführung,<br />

kundenspezifisch<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXIOMTEK Deutschland GmbH . .....93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

duagon Germany GmbH. ............95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HWU Elektronik GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kinemic GmbH ......................97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

MONTWILL GmbH. ..................98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Peakboard GmbH ...................99<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

Displayausführung,<br />

Microdisplays für<br />

Augmented Reality<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Displayausführung,<br />

reflektiv<br />

Acceed GmbH.......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

DMB Technics AG....................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

InoNet Computer GmbH.............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

MOStron Elektronik GmbH...........98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display...........100<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Displayausführung,<br />

schadstoffresistent<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH...........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Armbruster Engineering ............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Variohm Eurosensor Ltd ............101<br />

Displayausführung,<br />

sonnenlichttauglich<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

duagon Germany GmbH. ............95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong><br />

61


EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

Displayausführung,<br />

transflektiv<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Displayausführung,<br />

transmissiv<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

ML Eingabesysteme GmbH . . . . . . . . . . 98<br />

MOStron Elektronik GmbH...........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display...........100<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

Displayausführung,<br />

transparent<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

Displayausführung,<br />

vandalensicher<br />

Acceed GmbH.......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

demmel products gmbh.............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Displayausführung,<br />

Wasserdetektion<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

62 Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong>


SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Displayausführung,<br />

wasserdicht<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXIOMTEK Deutschland GmbH . .....93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

HWU Elektronik GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

Pericom AG .........................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Displayausführung,<br />

Web-Panel<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG. .................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

Weidmüller GmbH & Co. KG. ........101<br />

Displayausführung,<br />

Weitwinkel<br />

ACTRON AG .........................93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

LEAD GmbH.........................97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

Displayausführung,<br />

Wide Gamut<br />

ACTRON AG .........................93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

Displayausführung,<br />

sonstige<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXIOMTEK Deutschland GmbH ......93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

duagon Germany GmbH. ............95<br />

ELECTRADE GmbH ..................95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

esitron-electronic GmbH ............95<br />

gbm mbH ...........................96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

MONTWILL GmbH. ..................98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

PHYTEC ............................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Siebert Industrieelektronik GmbH ..100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

Handballendetektion<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

EIZO Europe GmbH..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong><br />

63


Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

Handschuheingabe<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HWU Elektronik GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

NKK Switches Europe GmbH .........98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

Pericom AG .........................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

holographisch<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

Touchdisplayausführung,<br />

In-Cell<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

Infrarot<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

kapazitiv<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Abatek International AG .............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH...........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH..........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh.............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

duagon Germany GmbH.............95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

EIZO Europe GmbH..................95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG..................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

Weidmüller GmbH & Co. KG. ........101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

64 Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong>


Touchdisplayausführung,<br />

Multitouch<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH. .........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

BVS Blechtechnik GmbH .............94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

duagon Germany GmbH. ............95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

PCAP<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH. .........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Datafox GmbH ......................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

duagon Germany GmbH. ............95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

LEAD GmbH.........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

MOStron Elektronik GmbH...........98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display...........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG.........101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

resistiv<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH. .........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Datafox GmbH ......................94<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh. ............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

EIZO Europe GmbH..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Hermann ZANDER GmbH & Co. KG. ..96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

IPC-Markt24 GmbH ..................97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

NKK Switches Europe GmbH .........98<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong><br />

65


Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

Weidmüller GmbH & Co. KG. ........101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

Softkeys<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

Stiftbedienung<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH.........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

NKK Switches Europe GmbH .........98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

Weidmüller GmbH & Co. KG. ........101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

taktiles Feedback<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Consult-IMPEX e.K. ..................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG..........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

Tastenhaptik<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG..........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

Jetter AG ............................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH..........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Touchdisplayausführung,<br />

sonstige<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

dynarep Electronic Vertriebs GmbH. .95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

esitron-electronic GmbH ............95<br />

gbm mbH ...........................96<br />

Hoffmann+Krippner GmbH. .........96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

mentec GmbH ......................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PHYTEC ............................99<br />

POLYRACK Tech-Group . . . . . . . . . . . . . . 99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

Printec-DS Keyboard GmbH .........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

TouchNetix Ltd. ....................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Displayauflösung,<br />

4k<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

Canvys ..............................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EIZO Europe GmbH..................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Endrich Bauelemente GmbH. ........95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

66 Einkaufsführer Bedienen und Visualisieren <strong>2023</strong>


MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Displayauflösung,<br />

8k<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

WEWA AG ..........................101<br />

Displayauflösung,<br />

Full HD<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACD Elektronik GmbH ...............93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH. ...........93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

ads-tec Industrial IT GmbH. ..........93<br />

Advantech Europe B.V.. ..............93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

Baumüller Nürnberg GmbH. .........93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Datafox GmbH ......................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

EIZO Europe GmbH. .................95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH. ............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH. ............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH. ........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

Kendrion Kuhnke Automation .......97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH. ..............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH..98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

noax Technologies AG ...............98<br />

Pepperl+Fuchs SE ...................99<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

PICOS GmbH ........................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG. .................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Portwell KIOSK GmbH . ..............99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

Rutronik GmbH. ....................100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schubert System Elektronik. ........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

TRsystems GmbH ..................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG.........101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Displayauflösung,<br />

VGA, (x)VGA<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Aaronn Electronic GmbH ............93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />

ACTRON AG .........................93<br />

ADKOM Elektronik GmbH............93<br />

admatec GmbH .....................93<br />

Advantech Europe B.V................93<br />

AMC - Analytik & Messtechnik .......93<br />

APROtech GmbH ....................93<br />

Automata GmbH & Co. KG ...........93<br />

AXXERON HESCH electronics GmbH . 93<br />

Baaske Medical GmbH & Co. KG ......93<br />

BMC Solutions GmbH. ...............93<br />

Bressner Technology GmbH .........94<br />

Canvys ..............................94<br />

Christ Electronic GmbH. .............94<br />

CODICO GmbH ......................94<br />

compmall GmbH ....................94<br />

DATA MODUL AG ....................94<br />

Delta Electronics BV .................94<br />

DEMA Electronic AG .................94<br />

demmel products gmbh.............94<br />

Display Elektronik GmbH ............94<br />

Display LC AG .......................94<br />

DISPLAY VISIONS GmbH . . . . . . . . . . . . . 94<br />

Distec GmbH ........................95<br />

distronik GmbH .....................95<br />

DMB Technics AG. ...................95<br />

ECOM Instruments GmbH ...........95<br />

EFCO Electronics GmbH .............95<br />

EIZO Europe GmbH..................95<br />

Elektromat GmbH & Co. KG ..........95<br />

Elektrosil GmbH .....................95<br />

Emerson - ICC Intelligent Platforms ..95<br />

Endrich Bauelemente GmbH.........95<br />

EP Electronic Print GmbH ............95<br />

EXTRA Computer GmbH.............96<br />

gbm mbH ...........................96<br />

gbo datacomp GmbH ...............96<br />

GLYN GmbH & Co. KG. ...............96<br />

Graf-Syteco GmbH & Co. KG. .........96<br />

Holitech Europe GmbH ..............96<br />

HY-LINE Computer Components .....96<br />

ICO Innovative Computer GmbH. ....96<br />

ICP Deutschland GmbH. .............96<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96<br />

INCOstartec GmbH ..................96<br />

InoNet Computer GmbH.............97<br />

IPC2U GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97<br />

Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH .....97<br />

ISH Ingenieursozietät GmbH.........97<br />

Janz Tec AG .........................97<br />

Jetter AG ............................97<br />

KAMAKA Vertriebs GmbH ...........97<br />

Karl Kruse GmbH & Co. KG ...........97<br />

KEB Automation KG .................97<br />

KM-Gehäusetech GmbH & Co. KG ....97<br />

Kontron Europe GmbH ..............97<br />

Kraus & Naimer GmbH...............97<br />

LEAD GmbH. ........................97<br />

M-Tronic Design & Technology ......97<br />

MASS GmbH ........................98<br />

MEV Elektronik Service ..............98<br />

microSYST Systemelectronic GmbH. .98<br />

MOStron Elektronik GmbH. ..........98<br />

N&H Technology GmbH .............98<br />

next system Vertriebsges. m.b.H. ....98<br />

Pericom AG .........................99<br />

PHYTEC ............................99<br />

Pilz GmbH & Co. KG..................99<br />

PLUG-IN Electronic GmbH ...........99<br />

Portwell KIOSK GmbH ...............99<br />

RAFI GmbH & Co. KG. ................99<br />

Red Lion Europe GmbH. .............99<br />

reikotronic GmbH ...................99<br />

Richard Wöhr GmbH. ................99<br />

ROSE Systemtechnik GmbH. .........99<br />

RS Components GmbH .............100<br />

S.I.E. - System Industrie Electronic. ..100<br />

SANTOX Gehäuse-Systeme GmbH ..100<br />

Schukat electronic GmbH. ..........100<br />

Schurter GmbH ....................100<br />

SECO Northern Europe GmbH ......100<br />

SemsoTec GmbH ...................100<br />

Shantou Goworld Display. ..........100<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG ...........100<br />

Sontheim Industrie Elektronik ......100<br />

Spectra GmbH & Co. KG ............100<br />

SR System-Elektronik GmbH ........101<br />

T&G Automation GmbH ............101<br />

tci GmbH. ..........................101<br />

Tianma Europe GmbH ..............101<br />

TL Electronic GmbH ................101<br />

TRS-STAR GmbH. ...................101<br />

Turck, Hans GmbH & Co. KG. ........101<br />

VISAM GmbH. ......................101<br />

WEWA AG ..........................101<br />

X-SPEX GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101<br />

YASKAWA Europe GmbH, Drives ....101<br />

Displayauflösung,<br />

WQXGA, QSXGA, QUXGA<br />

4WEB-Automation GmbH ...........93<br />

Acceed GmbH. ......................93<br />