02.11.2023 Aufrufe

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach - November 2023

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

MITTEILUNGSBLATT<br />

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE<br />

<strong>Eibach</strong> • <strong>Röthenbach</strong> • <strong>Reichelsdorf</strong><br />

Mühlhof • Krottenbach • Gerasmühle • Lohhof • Holzheim<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

53. JAHRGANG<br />

Lichtspiele im<br />

<strong>November</strong><br />

© Stefan Körber - stock.adobe.com


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Bürgerverein <strong>Nürnberg</strong> <strong>Reichelsdorf</strong> - Mühlhof e.V.<br />

Nach Rücksprache mit dem Siedlungswerk<br />

werden die Bauten in der Dollnsteiner<br />

Straße termingerecht fertiggestellt.<br />

Der Bürgerverein hat keine neuen Informationen<br />

über die geplanten Aktivitäten<br />

auf dem ehemaligen Gelände Auto Ohr<br />

in der Vorjura Straße. Dies trifft auch für<br />

das ehemalige Gelände Opel Scharf in der<br />

<strong>Reichelsdorf</strong>er Hauptstraße zu.<br />

Bürgerverein <strong>Nürnberg</strong>-<strong>Röthenbach</strong><br />

Bürgervereinssitzung vom 26.09.<strong>2023</strong><br />

Wenn es um das Thema Straßenverkehr geht, dann gibt es in so<br />

ziemlich jedem Stadtteil Probleme, Wünsche und Anregungen,<br />

wie man den Straßenverkehr besser oder sicherer machen kann.<br />

Um die Anliegen des Bürgervereins besser kommunizieren zu<br />

können, wurde der Leiter des Verkehrsplanungsamtes Herr Jülich<br />

zur Septembersitzung eingeladen. Dieser ist der Einladung auch<br />

gefolgt, wofür sich der Bürgerverein ausdrücklich bedankt. Unter<br />

anderem wurden folgende Anliegen vorgetragen.<br />

Bürgersprechstunde und Stammtisch beim<br />

EPIDAVROS am Bahnhof <strong>Reichelsdorf</strong>:<br />

• <strong>November</strong>: Montag, 06.11.<strong>2023</strong>, 19:00 Uhr,<br />

im Epidavros<br />

• Dezember: Montag, 04.12.<strong>2023</strong>, 19.00Uhr,<br />

im Epidavros<br />

Weihnachtsfeier am 29.11.<strong>2023</strong> um 19.00 Uhr<br />

im Winzerhof.<br />

Die neuesten Informationen finden Sie auch<br />

auf unserer Homepage:<br />

www.bv-reichelsdorf-muehlhof.de<br />

Martina Brunner<br />

Parksituation Insinger Straße / Wiedersbacher Straße<br />

Der Wegfall des Parkhauses ist mittlerweile akzeptiert, die damit<br />

einhergehenden Parkplatzprobleme aber nicht. Immer wieder<br />

berichten Anwohner von teilweise chaotischen Parksituation im<br />

angrenzenden Gebiet. Die Fläche des Parkhauses sollte zeitnah<br />

aufgeschottert werden, um diese dann als Parkfläche nutzen<br />

zu können. Leider hat Herr Jülich dazu mitgeteilt, dass auch für<br />

dieses Vorhaben derzeit kein Geld in der Stadtkasse vorhanden<br />

ist, so dass dort keine Parkflächen entstehen können. Das Gelände<br />

soll lediglich begradigt werden, um den Bereich optisch etwas<br />

aufzuhübschen, mehr aber nicht. Die Situation muss so akzeptiert<br />

werden, wie sie ist, zumindest so lange bis wieder mehr Geld für<br />

Bauvorhaben dieser Art zur Verfügung steht.<br />

Kreuzung Weißenburger Straße / <strong>Röthenbach</strong>er Landgraben<br />

(Höhe Lidl)<br />

Durch den Neubau der Wohnhäuser hat auch die Anzahl der PKW<br />

im Bereich <strong>Röthenbach</strong>-Ost stark zugenommen. Es soll auch noch<br />

ein weiteres Wohnhaus gebaut werden, was die Anzahl der PKW<br />

nochmal erhöht. Hier gilt zu befürchten, dass die Zu- und Abfahrt<br />

über die Kreuzung am Lidl problematisch wird. Laut Statistik haben<br />

30 % aller Haushalte in <strong>Nürnberg</strong> kein Auto. Somit wird von Seiten<br />

der Stadt davon ausgegangen, dass bei Neubauten weniger Stellplätze<br />

gebaut werden müssen, als neue Wohnungen entstehen.<br />

Auch wird davon ausgegangen, dass der Verkehr sich über den<br />

Tag verteilt und zusätzlich die Menschen die gute Anbindung an<br />

die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen werden. Die Stadt hat die<br />

Ampelschaltung aber im Blick und könnte bei Bedarf reagieren. Der<br />

Bürgerverein wird die Verkehrssituation ebenfalls im Blick behalten.<br />

Abgestellte Firmenfahrzeuge und Anhänger<br />

Abgestellte Firmenfahrzeuge sind ein Problem, da diese in der<br />

Regel recht groß sind und zusätzlich Parkplätze für die Anwohner<br />

wegnehmen. Besonders betroffen davon ist die Burgsalacher Straße.<br />

Diese gleicht optisch eher einem Industriegebiet als einem Wohngebiet.<br />

Herr Jülich erklärte dazu, dass man PKW und Transporter bis zu<br />

einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen in Wohngebieten<br />

abstellen darf.<br />

Die Stadt <strong>Nürnberg</strong> hat versucht über den Deutschen Städtetag<br />

eine Gesetzesänderung anzustoßen, so dass Fahrzeuge nur noch<br />

bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in reinen Wohngebieten<br />

abgestellt werden dürfen. Eine Mehrheit ließ sich dafür aber nicht<br />

finden, so dass es bei der bestehenden Regelung bleibt. Sollten<br />

Fahrzeuge über 7,5 Tonnen abgestellt werden, dann ist die Polizei<br />

dafür zuständig. Es wird auch regelmäßig von der Polizei kontrolliert,<br />

ein Schwerpunkt ihrer Arbeit wird das Ahnden von Parkverstößen<br />

verständlicherweise aber nicht. Sollten solche Parkverstöße festgestellt<br />

werden, dann ist es trotzdem wichtig die Polizei darüber zu<br />

informieren. Nur so kann erfasst werden, wie stark die Belastung<br />

durch Falschparken tatsächlich ist.<br />

Es wurden noch viele weitere Themen diskutiert. So z.B. auch die<br />

Rednitzstraße mit dem LKW-Verkehr und den beiden Fußgängerampeln.<br />

Um die Belastung durch LKW zu verringern, wird geprüft, ob<br />

ein einseitiges LKW-Durchfahrtverbot verhängt werden kann. LKW,<br />

die aus Stein kommen, müssten dann über die Ansbacher Straße<br />

und dann über die A 73 oder die Weißenburger Straße zum Hafen<br />

fahren. Ein entsprechender Antrag wurde durch den Bürgerverein<br />

bereits gestellt. Die beiden Fußgängerampeln bekommen eine<br />

verlängerte Grünphase, so dass zukünftig auch etwas langsamere<br />

Menschen genug Zeit zum Überqueren der Straße haben. Es wurden<br />

noch viele weitere Themen diskutiert. Weitere Informationen findet<br />

man auf der Homepage des Bürgervereins www.buergervereinroethenbach.de<br />

. Schauen Sie doch mal rein.<br />

Matthias Ursinus, 2. Vorsitzender<br />

2<br />

Köhnlein e.K.<br />

Ihr Ihr Kfz-Meisterbetrieb für für alle alle Marken<br />

Ihr Kfz-Meisterbetrieb für alle Marken<br />

- Werkstattersatzwagen - Klima Service<br />

- Werkstattersatzwagen Aktion im <strong>November</strong>!!!<br />

- Klima Service<br />

- Diagnose - Unfallinstandsetzung<br />

- Diagnose<br />

- Inspektion nach Winterdurchsicht - Unfallinstandsetzung<br />

- Reifeneinlagerung für nur<br />

- Inspektion nach<br />

Herstellervorgaben 42,50 € inkl. - Reifeneinlagerung<br />

- Mobilitätsgarantie<br />

MwSt.<br />

______________________________________________________________________<br />

Herstellervorgaben - Mobilitätsgarantie<br />

______________________________________________________________________<br />

Schalkhaußerstraße 28 28 - 90453 - 90453 <strong>Nürnberg</strong>-<strong>Reichelsdorf</strong> - Tel.: 0911/63 79 7968<br />

68<br />

Schalkhaußerstraße<br />

Internet: www.köhnlein-ek.de<br />

28 E-Mail: - 90453 info@koehnlein-ek.de<br />

<strong>Nürnberg</strong>-<strong>Reichelsdorf</strong><br />

E-Mail: info@koehnlein-ek.de<br />

- Tel.: 0911/63 79 68<br />

E-Mail: info@koehnlein-ek.de<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong>


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Vorstadtverein <strong>Nürnberg</strong> – <strong>Eibach</strong> / Maiach e.V<br />

Gedenken und Kranzniederlegung zum<br />

Volkstrauertag<br />

Das Kriegerdenkmal am Forstweiher<br />

Der Vorstadtverein lädt ganz herzlich zum<br />

Gedenken und zur Kranzniederlegung am<br />

Volkstrauertag ein.<br />

Gemeinsam mit den Kirchengemeinden<br />

und den Vereinen und Verbänden in <strong>Eibach</strong><br />

wollen wir am Denkmal am Forstweiher in<br />

einer ökumenischen Andacht den Opfern<br />

von Krieg und Zerstörung gedenken.<br />

• Gottesdienst am 19.11.<strong>2023</strong> um 9.30 Uhr<br />

in der Johanneskirche<br />

Anschließend gehen wir gemeinsam zum<br />

Kriegerdenkmal an den Forstweiher<br />

• Gedenken und Kranzniederlegung ca.<br />

10.45 Uhr am Forstweiher<br />

Eine Besichtigung des historischen Schutzraumes<br />

aus dem Zweiten Weltkrieg kann<br />

dieses Jahr leider nicht stattfinden.<br />

Antrag für Zebrastreifen vor der Grundschule<br />

Fürreuthweg gestellt<br />

Wie berichtet, tagte bereits vor den Sommerferien<br />

der „Runde Tisch Schulwegsicherheit“.<br />

Ein dringender Wunsch daraus war die<br />

Einrichtung eines Fußgängerüberwegs in<br />

der Ahornstraße beim nördlichen Eingang<br />

der Grundschule.<br />

Der Vorstadtverein hat diesen Zebrastreifen<br />

nun offiziell bei der Stadt <strong>Nürnberg</strong> beantragt<br />

und das Thema zur Behandlung in der<br />

<strong>November</strong>-Sitzung der Oberbürgermeisterrunde<br />

der AGBV (Arbeitsgemeinschaft der<br />

Bürger- und Vorstadtvereine) angemeldet.<br />

Wir hoffen auf eine positive Bewertung des<br />

Vorhabens, so dass der Zebrastreifen vor<br />

Fertigstellung des Neubaus der Schule und<br />

des Horts direkt in der Nähe des künftigen<br />

Eingangs auf das Schulgelände angelegt<br />

werden kann.<br />

Seniorenamt lädt zur Weihnachtsgala<br />

In der Vorweihnachtszeit bietet das Seniorenamt<br />

einen echten Höhepunkt im Veranstaltungsjahr<br />

mit klangvollen Stimmen und<br />

weihnachtlichen Melodien.<br />

• Die beiden festlichen Nachmittagskonzerte<br />

am 21. und 22. Dezember (jeweils<br />

14-17 Uhr) sind für viele Seniorinnen und<br />

Senioren als kultureller Glanzpunkt zum<br />

Jahresende nicht mehr wegzudenken.<br />

Regelmäßig erlebt man in der Veranstaltung<br />

Stargäste, die den großen Saal der Meistersingerhalle<br />

virtuos zum Klingen bringen.<br />

Mehr Informationen telefonisch im Kulturbüro<br />

der Stadt unter 231 4000 oder im<br />

Internet unter: nuernberg.de/internet/<br />

seniorenamt.<br />

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in<br />

die kalte Jahreszeit!<br />

Michael Kraus<br />

ADVERTORIAL<br />

1. Therapeuten- & Anwendertag für Arm-Exoskelett bei<br />

z.B. Schlaganfallpatienten im Draxler Sanitätshaus e. K. in Schwabach<br />

Die MyoPro® 0rthese ist ein am Körper tragbares myoelektrisches<br />

Orthesensystem. Es ermöglicht Menschen mit einem Funktionsverlust<br />

des Armes und der Hand durch z.B. Schlaganfall, Querschnitt,<br />

Verletzung des Plexus Brachialis oder weiteren Neurologischen<br />

Erkrankungen eine Wiederherstellung dieser Funktionen.<br />

Das MyoPro® System ermöglicht das Greifen, Halten, und Öffnen<br />

der Hand sowie das Beugen, Heben und Strecken des Ellenbogens,<br />

wodurch eine Wiederherstellung der Funktion von Hand und Arm<br />

ermöglicht wird.<br />

Ablauf Donnerstag, 23.11.:<br />

10.00-12.30 Uhr & 14.00-17.00 Uhr Screening (für mögliche Patienten}<br />

Ablauf Freitag, 24.11.:<br />

10.00 Uhr Screening (für mögliche Patienten)<br />

15.00 Uhr Produktvorstellung (für Therapeuten)<br />

16.00 Uhr Praktischer Teil (für Therapeuten)<br />

Um Voranmeldung wird gebeten:<br />

info@sh-draxler.de oder Tel. 09122 / 87 554-0<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

3


Vorfreude auf die<br />

Adventszeit<br />

22. <strong>Reichelsdorf</strong>er – Mühlhofer Weihnachtsmarkt<br />

Vom 1. bis 3. Dezember <strong>2023</strong><br />

Dass wir dieses Jahr unseren 22. Weihnachtsmarkt veranstalten<br />

dürfen, macht uns stolz und glücklich zugleich. Lassen sie sich auch<br />

dieses Jahr etwas verzaubern und in die Weihnachtswelt entführen,<br />

wenn der Duft von Glühwein, Feuerzangenbowle, Bratwürsten und<br />

Plätzchen über dem Platz liegt.<br />

In den festlich geschmückten Weihnachtshütten finden die<br />

Besucher nur Selbstgemachtes. Ob Weihnachtsgebäck, Stollen,<br />

Marmelade, handgestrickte Socken, Babyhosen, Babysöckchen,<br />

Loopschals, Krippen, Rentiere, Adventskalender und vieles mehr.<br />

Es ist sicher für jeden etwas dabei.<br />

Das <strong>Reichelsdorf</strong>er Christkind „fliegt“ an allen drei Tagen auf<br />

unseren Markt und 12 kleine und große Engel tragen Gedichte vor<br />

und sammeln die Wunschzettel der Kinder ein. Der Nikolaus verteilt<br />

an alle braven Kinder kleine Geschenke.<br />

Für die richtige Stimmung sorgen die kleinen Sänger unserer<br />

ansässigen Kindergärten, der Kinderchor der Heiligen Familie und<br />

der Posaunenchor der Philippuskirche.<br />

Das <strong>Nürnberg</strong>er Christkind besucht unseren Markt am Sonntag,<br />

den 3. Dezember um 10.45 Uhr.<br />

Was könnte schöner sein,<br />

als Freunde, Bekannte und<br />

Nachbarn zu treffen und für<br />

einige Stunden den Alltag zu<br />

vergessen?<br />

Weihnachtsmarkt in <strong>Reichelsdorf</strong> ! Für alle eine geliebte und<br />

gelebte Tradition, die in der kalten Jahreszeit die Seele wärmt.<br />

Für das Weihnachtsmarkt-Team<br />

Ute Lingl<br />

4<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

© name_orangeberry- stock.adobe.com


<strong>Eibach</strong> aktiv<br />

Sterne für<br />

<strong>Eibach</strong><br />

Ein Stern, der<br />

Deinen Namen trägt…<br />

Nun, entweder verdienen Sie Ihre Meriten im Showbusiness oder<br />

Sie werden Sternpate für einen leuchtenden Stern in <strong>Eibach</strong>.<br />

Kinderkrippe Kekskobolde<br />

Weihnachtsbasar bei<br />

den Kekskobolden<br />

Samstag, 25.<strong>November</strong> <strong>2023</strong> von 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

Bei besinnlicher Atmosphäre haben Sie die Möglichkeit selbstgebastelten,<br />

dekorativen Weihnachtsschmuck, wunderschöne<br />

Adventskalender und allerlei<br />

Nützliches zu erwerben.<br />

Anschließend genießen Sie<br />

die vorweihnachtliche Zeit bei<br />

Kaffee, Glühwein, Kinderpunsch,<br />

herzhaften Schmankerln und<br />

selbstgemachtem Kuchen in<br />

unserem Weihnachtscafé.<br />

Die Kleinen erleben unterdessen<br />

eine aufregende Zeit<br />

im weihnachtlichen Kinderkino<br />

und bei abwechslungsreichen<br />

Aktionen.<br />

Der Erlös unseres Weihnachtsbasars<br />

kommt den Kindern der<br />

Kinderkrippe zu Gute.<br />

Sagen Sie es weiter und erleben<br />

Sie mit Familie und Freunden<br />

einen gemütlichen Nachmittag<br />

bei den Kekskobolden in der<br />

<strong>Eibach</strong>er Hauptstraße 47, 90451<br />

<strong>Nürnberg</strong>.<br />

Daniela Pfahler und Anastasia<br />

Papadopoulos<br />

Falls eine Patenschaft für Sie nicht in Frage kommt, können Sie uns<br />

dennoch unterstützen, indem Sie fleißig Lose an unserer bestens<br />

bestückten Losbude auf dem <strong>Eibach</strong>er Adventsmarkt kaufen.<br />

Dieser findet traditionell am ersten Adventwochenende an der<br />

Johanneskirche statt.<br />

Auf das ganz <strong>Eibach</strong> wieder funkelt und leuchtet in der Weihnachtszeit!<br />

Oliver Hesse<br />

Beisitzer<br />

Über den QR-Code erfahren Sie mehr<br />

oder Sie rufen uns an unter der<br />

Tel. Nr. 0911 643400.<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

5


Kroatische Spezialitäten<br />

Tagesgerichte<br />

von Montag bis Freitag 11 – 14 Uhr<br />

Aktuelle Angebote finden Sie auf<br />

unserer Webseite.<br />

Denken Sie jetzt schon an Ihre Weihnachtsfeier.<br />

Wir nehmen Ihre Reservierung gerne<br />

entgegen.<br />

Katzwanger Hauptstr. 47 | 90453 <strong>Nürnberg</strong>-Katzwang<br />

Telefon 0911/38464363 | www.restaurant-kroatica.de<br />

KGV Kuhweiher<br />

Glühweinfest<br />

am 25. <strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

ab 15 Uhr<br />

Wo? Am Kuhweiherweg 120,<br />

Vereinsgelände Biergarten!<br />

• Glühwein<br />

• Stollen<br />

• Lebkuchen<br />

• selbstgebackene Plätzchen<br />

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme<br />

und ein paar schöne<br />

gemeinsame Stunden.<br />

Die Vorstandschaft<br />

Margit Denk-Hager<br />

Aktionsstart „Weihnachten im Schuhkarton“<br />

Eine richtig gute Sache,<br />

ärmere Kinder Weihnachten zu<br />

beschenken ist das wesentliche<br />

Anliegen der bekannten Aktion<br />

"Weihnachten im Schuhkarton".<br />

Auch <strong>2023</strong> sollen in Stein und<br />

den angrenzenden <strong>Nürnberg</strong>er<br />

Stadtteilen im Süden Päckchen<br />

gepackt und bis 13. <strong>November</strong><br />

gesammelt und abgegeben<br />

werden.<br />

Kreativität und Handarbeit<br />

ergänzen einfache Aufmerksamkeiten,<br />

über die sich jedes<br />

Kind freut.<br />

Die Abgabestellen sind <strong>2023</strong>:<br />

• Spielboutique Stein,<br />

Hauptstraße 40, Stein<br />

• Osteopathische Praxis S.<br />

Dietrich, <strong>Eibach</strong>er Hauptstr.<br />

68, <strong>Nürnberg</strong><br />

• Brit Prasher, Hornfischerstr. 4,<br />

<strong>Nürnberg</strong>-<strong>Reichelsdorf</strong><br />

• „energiereich Raumpflege“<br />

M. Pal, Johannisstraße 107,<br />

<strong>Nürnberg</strong><br />

Weitere Sammelstellen können<br />

im Internet ab abgerufen werden<br />

unter www.weihnachten-imschuhkarton.de<br />

oder direkt bei<br />

Koordinatorin Brigit Schmidt<br />

unter 0911 6890681 erfragt<br />

werden.<br />

Die üblichen Tipps, was wie in<br />

einen Schuhkarton "passt" ist<br />

in allen ausgelegten Flyern zu<br />

finden oder ebenfalls auf der<br />

Homepage.<br />

Die Idee:<br />

Wer möchte füllt einen weihnachtlich<br />

verzierten Schuhkarton<br />

mit neuen Geschenken<br />

wie Spielzeug und Kleidung,<br />

Schulmaterial, Hygieneartikel,<br />

für ein bedürftiges Kind im Alter<br />

von 2-4, 5-9 oder 10-14 Jahren.<br />

Bis zur offiziellen Abgabewoche<br />

vom 6. bis 13. <strong>November</strong> hat<br />

dann jeder Zeit, leere Schuhkartons<br />

in tolle Schatzkisten zu<br />

verwandeln.<br />

Wer keine passenden Kartons<br />

zur Hand hat, kann unter jetztmitpacken.org<br />

welche bestellen.<br />

Zur Unterstützung der Aktion<br />

bittet Samaritan’s Purse auch<br />

um Spenden. „Im vergangenen<br />

Jahr sind einige Kosten stark<br />

gestiegen; in jedes beschenkte<br />

Kind investierten wir 11,49 Euro“,<br />

berichtet Sylke Busenbender,<br />

Vorstand von Samaritan’s Purse<br />

e. V.. Auch wer selbst nicht<br />

mitpackt, sei herzlich eingeladen,<br />

die Aktion als Beter<br />

oder Spender zu begleiten.<br />

Die Geschenke werden später<br />

von Kirchengemeinden unterschiedlicher<br />

Konfessionen zielgerichtet<br />

verteilt. Die Päckchen<br />

aus dem deutschsprachigen<br />

Raum gehen in diesem Jahr<br />

unter anderem nach Bulgarien,<br />

Rumänien, Serbien, Ukraine und<br />

Weißrussland.<br />

Spendenkonto:<br />

DE12 3706 0193 5544 3322 11,<br />

Verwendungszweck: 300500<br />

+ Adresse des Spenders (für<br />

Zuwendungsbestätigung).<br />

Samaritan’s Purse – die barmherzigen<br />

Samariter trägt das<br />

DZI-Spendensiegel und ist<br />

Mitglied der Initiative Transparente<br />

Zivilgesellschaft.<br />

Weitere Informationen und<br />

alle Abgabestellen sind unter<br />

weihnachten-im-schuhkarton.<br />

org oder der Hotline 030-76 883<br />

883 zu erfahren.<br />

Wolfgang Schmidt<br />

6<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong>


Weihnachtsmärkte <strong>2023</strong><br />

ABENBERG<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

Burg Abenberg mit<br />

Erweiterung zum Stillaplatz<br />

ALLERSBERG<br />

09.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

Marktplatz<br />

ALTDORF<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

09.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

16.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

Innenhof des Wichernhauses/<br />

ehem. Universität<br />

(Silbergasse 2)<br />

ALTÖTTING<br />

24.11. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

am barocken Kapellplatz<br />

ANSBACH<br />

30.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

Martin-Luther-Platz, Montgelasplatz<br />

und rund um das<br />

Stadthaus<br />

BAMBERG<br />

28.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

Maximiliansplatz mitten in der<br />

Bamberger Fußgängerzone<br />

01.12. – 03.12.23<br />

Adventsmarkt im Sand<br />

um die mittelalterliche<br />

Elisabethenkirche<br />

02.12 – 03.12.<strong>2023</strong><br />

Adventszauber Schlüsselfeld<br />

im Rathaushof<br />

16.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

Interkultureller Kunsthandwerker-Adventsmarkt,<br />

in der<br />

Johanniskapelle mit ihrem<br />

romantischem Außenbereich<br />

BAYREUTH<br />

27.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

Fußgängerzone<br />

(Maximilianstraße)<br />

BEILNGRIES<br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

08.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

Altstadt<br />

BURGTHANN<br />

16.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

im Burghof<br />

CADOLZBURG<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

auf dem historischen Marktplatz<br />

und am Pisendelplatz<br />

DINKELSBÜHL<br />

30.11. – 22.12.<strong>2023</strong><br />

im idyllischen Spitalhof in der<br />

historischen Altstadt Dinkelsbühl<br />

ERLANGEN<br />

27.11. – 24.12.<strong>2023</strong><br />

Waldweihnacht am<br />

Schlossplatz<br />

Erlanger Winterzauber<br />

am Markgrafenschloss<br />

Historischer Weihnachtsmarkt<br />

am Neustädter Kirchenplatz<br />

(nur bis 23.12.<strong>2023</strong>)<br />

Altstädter Weihnachtsmarkt<br />

am Altstädter Kirchenplatz<br />

FEUCHT<br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

08.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

15.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

22.12. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

am Sparkassen- und<br />

Pfinzingplatz<br />

FORCHHEIM<br />

01.12. – 24.12.<strong>2023</strong><br />

rumd um die Kaiserpfalz<br />

FÜRTH<br />

30.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

an der Fürther Freiheit<br />

GUNZENHAUSEN<br />

14.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

im Historischen Falkengarten<br />

HEIDECK<br />

02.12.<strong>2023</strong><br />

auf dem Marktplatz<br />

HEILSBRONN<br />

08.12. - 10.12.<strong>2023</strong><br />

HERSBRUCK<br />

30.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

HILPOLTSTEIN<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

Marktplatz<br />

NÜRNBERGER<br />

CHRISTKINDLESMARKT<br />

01.12. – 24.12.<strong>2023</strong><br />

am Hauptmarkt<br />

NÜRNBERG - EIBACH<br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

auf dem Kirchplatz der evang.<br />

Johanniskirche<br />

NÜRNBERG - HERPERSDORF<br />

08.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

Festplatz<br />

in der Barlachstraße 13-15<br />

NÜRNBERG<br />

REICHELSD.-MÜHLHOFER<br />

WEIHNACHTSMARKT<br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

Thomas Kolb Brücke<br />

PASSAUER<br />

CHRISTKINDLMARKT<br />

29.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

am Domplatz<br />

REGENSBURG<br />

27.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

am Neupfarrplatz<br />

01.12. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

am Lucrezia-Markt,<br />

Kohlenmarkt und Haidplatz<br />

27.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

im Katharinenspital<br />

24.11. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

(außer am 26.11.<strong>2023</strong>)<br />

Schloss Thurn und Taxis<br />

ROTH<br />

23.11. – 26.11.<strong>2023</strong><br />

30.11. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

07.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

Marktplatz<br />

ROTHENBURG O. D. TAUBER<br />

01.12. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

Reiterlesmarkt<br />

STEIN<br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

Mecklenburger Platz<br />

STEIN WINTERTRÄUME<br />

17.11. – 19.11.<strong>2023</strong><br />

Graf von Faber Castell Schloss<br />

SCHWABACH<br />

08.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

15.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

auf dem Königsplatz<br />

SCHWANSTETTEN<br />

09.12.<strong>2023</strong><br />

Thomasmarkt mit Kinderweihnacht<br />

vor dem Rathaus<br />

10.12.<strong>2023</strong><br />

Thomasmarkt<br />

vor dem Rathaus<br />

SCHWARZENBRUCK<br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

09.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

am Plärrer<br />

SPALT<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

in der historischen Altstadt<br />

SOMMERHAUSEN<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

09.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

16.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

Altort Sommerhausen<br />

WENDELSTEIN SORG<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

Schloss Sorg<br />

WENDELSTEIN<br />

09.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

Altort<br />

WENDELSTEIN<br />

KLEINSCHWARZENLOHE<br />

25.11.<strong>2023</strong><br />

Rangauhalle<br />

WINKELHAID<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

10.12.<strong>2023</strong><br />

17.12.<strong>2023</strong><br />

WOLFRAMS-ESCHENBACH –<br />

STERNLESMARKT<br />

16.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

auf dem Kirchhof, Liebfrauenmünster,<br />

im Bürgersaal<br />

mit Galerie im Deutschordensschloss<br />

und im Museum<br />

Wolfram von Eschenbach<br />

WÜRZBURG<br />

01.12. – 23.12.<strong>2023</strong><br />

Oberer und Unterer Marktplatz,<br />

Eichhornstraße<br />

WÜRZBURG KÜNSTLER-<br />

WEIHNACHTSMARKT<br />

Innenhof des Rathauses<br />

(Behr-Halle, Eingang Domstraße)<br />

02.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

09.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

16.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

23.12.<strong>2023</strong><br />

ZIRNDORF<br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

08.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

im Zimmermannspark<br />

ZIRNDORF/ANWANDEN<br />

24.11. – 26.11.<strong>2023</strong><br />

01.12. – 03.12.<strong>2023</strong><br />

08.12. – 10.12.<strong>2023</strong><br />

15.12. – 17.12.<strong>2023</strong><br />

Gut Wolfgangshof<br />

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Stand 13.10.23


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Stadt <strong>Nürnberg</strong> - Gesundheitsamt<br />

Bereich Gesundheitsförderung/Gesundheitsplanung<br />

Angebot: Bewegung und Entspannung im Faberwald<br />

• -Verlängerung Oktober - Dezember aufgrund der großen Nachfrage-<br />

Endlich wieder anfangen, sich im Freien sportlich zu bewegen und<br />

gleichzeitig aktiv Stress und Verspannungen loslassen! Die Natur<br />

vor der Haustüre auch zum Entspannen entdecken!<br />

Aktiv werden können Sie in <strong>Röthenbach</strong> in dem Angebot:<br />

Bewegung und Entspannung im Faberwald<br />

Gemeinsam in einer Gruppe, in der der Einstieg zu jedem Termin<br />

und ohne Vorerfahrungen möglich ist. Die Fitness- und Entspannungstrainerin<br />

Elfi Dressler hat ein Programm vorbereitet, das<br />

Spaß macht und sanft die Koordination und Kondition und auch<br />

die Erholungsfähigkeit verbessert.<br />

Das Programm besteht aus Aufwärmübungen zur besseren Beweglichkeit,<br />

Techniktipps zum korrekten Gehen, sowie einer Walkingrunde<br />

durch den Faberwald, mit kleinen Stopps für ausgewählte<br />

funktionelle Kräftigungsübungen mit dem eigenen Körper oder<br />

kleinen Hilfsmitteln. Einfache Entspannungsübungen sowie ein<br />

abschließendes Stretching zur besseren Beweglichkeit runden<br />

jede Stunde ab.<br />

Die Übungen und das Tempo werden an die Teilnehmer*innen<br />

angepasst, so dass alle gut mitmachen können. Für dieses Angebot<br />

sollten Sie trittsicher auf befestigten Waldwegen laufen können und<br />

keine akuten Beschwerden an Knien, Hüften oder Wirbelsäule haben.<br />

Das Angebot findet durch die freundliche Unterstützung der Techniker<br />

Krankenkasse und in Organisation durch das Gesundheitsamt<br />

der Stadt <strong>Nürnberg</strong> statt.<br />

Immer montags vom 30.10. bis 11.12.<strong>2023</strong> (7 Termine)<br />

von 15:00 bis 16:00 Uhr.<br />

Eine Anmeldung ist nicht nötig, das Angebot ist kostenlos.<br />

Bitte nehmen Sie ein Getränk und passende Schuhe mit.<br />

Treffpunkt: Zugang Faberwald an der Ecke Rotbuchenstraße/<br />

Rednitzstraße<br />

Hinweis: Angebot findet auch bei leichtem Regen, nicht jedoch bei<br />

Starkregen oder Gewitter statt.<br />

Kursleitung: Elfi Dressler<br />

Weitere Informationen unter: gesundheitimstadtteil.nuernberg.de<br />

Janina Barth<br />

Abenteuerspielplatz <strong>Röthenbach</strong><br />

Der Herbst kommt<br />

Doch vor dem Herbst gab es noch den Sommer!<br />

Die Sommerferien waren geprägt von aufregenden Abenteuern in<br />

einer weit, weit entfernten Galaxie, Spiel und Spaß mit den verschiedensten<br />

Tieren rund um die Welt und zum krönenden Abschluss der<br />

Mottowoche gab es eine wundervolle Theatervorstellung.<br />

Bevor der Abenteuerspielplatz in der letzten Ferienwoche auch eine<br />

kurze Pause einlegte, begaben wir uns noch auf verschiedene Ausflüge<br />

rund um <strong>Nürnberg</strong>. Hier durfte natürlich der Playmobil Funpark oder<br />

ein Besuch beim 1. FCN mit Stadionführung nicht fehlen.<br />

So und jetzt? Ja, jetzt steht der Herbst vor der Tür. Die Tage werden<br />

kürzer und langsam wird es kälter. Und was bedeutet das für uns?<br />

Ja genau – Das Lagerfeuer bringt uns die Wärme an den Platz und<br />

natürlich haben wir auch wieder in den Ferien geöffnet.<br />

Die Herbstferien (30.10. – 03.11.23) rufen und damit kommt auch<br />

wieder unser Tag der offenen Tür am Montag. Von 14:00 Uhr bis<br />

18:30 Uhr haben wir für alle geöffnet.<br />

Ob jung oder alt, kommt alle vorbei! Für die Kinder gibt es Kürbissuppe<br />

vom Lagerfeuer und für Halloween basteln wir gemeinsam<br />

Windlichter.<br />

Für den Rest der Woche gelten unsere Ferienöffnungszeiten von<br />

9:00 Uhr bis 16:00 Uhr.<br />

Der Dienstag steht unter dem Motto „Pappmaschee“ egal ob<br />

Laterne, Figuren, Masken oder Kopfbedeckungen. Der Kreativität<br />

steht nichts im Weg.<br />

Der Mittwoch ist auch bei uns ein Feiertag und deshalb geschlossen.<br />

Am Donnerstag dürft ihr aus Naturmaterialien ein Bild gestalten.<br />

Alles was ihr am Platz findet, darf verwendet werden. Der Ast wird<br />

zum Baumstamm und ein Blatt zum Stempel? Alles ist möglich!<br />

Zum Abschluss der Woche kochen wir am Freitag mit euch. Hierbei steht<br />

der Kürbis im Mittelpunkt und wir zaubern daraus ein leckeres Gericht.<br />

Die Angebote in den Ferien finden immer in den Zeiten von<br />

11:00 bis 15:00 Uhr statt und sind für alle Besucher kostenlos.<br />

Mehr Infos über uns unter www.abenteuerspielplatz-roethenbach.de<br />

Vorbeugung von Isolation und Einsamkeit<br />

Teilnahmehäufigkeit nach persönlichen Belangen<br />

Betreuung in kleinen Gruppen<br />

individuelle Förderung gemäß individueller Fähigkeiten<br />

täglicher Fahrdienst<br />

wir versorgen Sie täglich mit Frühstück, Mittagessen<br />

und Kaffee + Kuchen<br />

Kontakt:<br />

<strong>Röthenbach</strong>er Hauptstrasse 64, 90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel/ Fax: 0911/6494595<br />

Email: info@abenteuerspielplatz-roethenbach.de<br />

www.abenteuerspielplatz-roethenbach.de<br />

Torben Hörl<br />

ab 35,-<br />

8<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong>


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Seniorennetzwerk <strong>Eibach</strong>/<strong>Röthenbach</strong><br />

Beratung zu Themen im Alter<br />

Als Anlaufstelle im Stadtteil<br />

für ältere Menschen und deren<br />

Angehörige bietet die Koordinationsstelle<br />

des Seniorennetzwerks<br />

Beratung zu folgenden<br />

Themen:<br />

• alle Fragen rund ums Älterwerden<br />

• Vermittlung zu Fachstellen<br />

• Beratung/Vermittlung ehrenamtliches<br />

Engagement<br />

• Unterstützung im Umgang mit<br />

digitalen Medien<br />

Offene Sprechstunde ohne<br />

Voranmeldung: montags 10:00-<br />

12:00 Uhr vor Ort in der Hafenstr.<br />

49 oder telefonisch. Weitere<br />

Termine nach Vereinbarung.<br />

Kursstart: „beweglich und<br />

standfest“<br />

Mit zunehmendem Alter lassen<br />

Muskelkraft und Beweglichkeit<br />

nach und es steigt die Gefahr,<br />

sich bei einem Sturz schwer zu<br />

verletzen. Ein gezieltes Training<br />

zur Sturzprävention hilft beim<br />

sicheren Gehen und Stehen im<br />

Alltag. Dadurch lässt sich die<br />

eigene Mobilität erhalten oder<br />

sogar noch verbessern. Kursgebühr<br />

(10 Einheiten): 30,- Euro.<br />

Dienstags oder donnerstags.<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Erster Termin: 14.11.<strong>2023</strong> bzw.<br />

16.11.<strong>2023</strong>, 10:30-11:30 Uhr<br />

• Ort: Kinder- und Jugendhaus<br />

Suspect, Am <strong>Röthenbach</strong>er<br />

Landgraben 61<br />

• Übungsleiter: Peter Schwab,<br />

zertifizierter OTAGO-Anleiter<br />

• Kleidung: Bequeme Alltagsbekleidung,<br />

rutschfeste Schuhe<br />

Stammtisch 60+<br />

Beim Stammtisch 60+ können<br />

Sie andere Menschen in lockerer<br />

Atmosphäre treffen und neue<br />

Bekanntschaften knüpfen.<br />

Nächster Stammtisch: 30.11.,<br />

15:00 Uhr im Kulturladen<br />

<strong>Röthenbach</strong><br />

Spielenachmittage:<br />

immer dienstags u. donnerstags,<br />

15:00 Uhr im DJK-Sportheim<br />

<strong>Eibach</strong>.<br />

Begleitete Trauergruppe<br />

Bei den angeleiteten Treffen<br />

können Sie sich in einem<br />

geschützten Rahmen mit der<br />

eigenen Trauer auseinanderzusetzen<br />

und sich mit Menschen<br />

in ähnlicher Lebenssituation<br />

auszutauschen. Die Gruppe ist<br />

für alle offen, unabhängig von<br />

Geschlecht, Alter oder Religionszugehörigkeit.<br />

Nächste Termine: 08.11., 06.12.<br />

jeweils um 17:30 Uhr<br />

• Ort: Pfarrheim St. Walburga,<br />

kleiner Pfarrsaal, Eibenweg 10<br />

Betreuungsgruppe<br />

„Abend-Treff“<br />

Dieses Gruppenangebot für<br />

Menschen mit und ohne Demenz<br />

bietet pflegenden Angehörigen<br />

die Möglichkeit, sich eine kleine<br />

Auszeit zu gönnen. Die Teilnehmenden<br />

erhalten beste<br />

Betreuung, anregende Mitmachangebote<br />

und Versorgung mit<br />

Getränken und Imbiss. Infos und<br />

Anmeldung bei Holger Reißenweber<br />

(0911/968 91-41).<br />

Nächster Termine: 14.11., 28.11.,<br />

jeweils 17:30-20:30 Uhr<br />

• Veranstaltungsort:<br />

Malteserhaus, Hafenstr. 49,<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

Smartphone-/Handy-/PC<br />

Sprechstunde<br />

In der Sprechstunde erhalten<br />

Sie praktische Hilfe bei Fragen<br />

zum Einrichten der Geräte, zu<br />

Internet und E-Mail oder dem<br />

Umstieg von alten auf neue<br />

Geräte. Bitte bringen Sie Ihr<br />

eigenes Gerät und evtl. nötige<br />

Zugangsdaten mit.<br />

Das Angebot ist kostenlos.<br />

Terminvergabe (je 30 min) direkt<br />

beim Kulturladen: 0911/231<br />

160-10<br />

Nächster Termin: 13.11.,<br />

ab 14:00 Uhr<br />

• Veranstaltungsort:<br />

Kulturladen <strong>Röthenbach</strong>,<br />

<strong>Röthenbach</strong>er Hauptstr. 74,<br />

90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

Manuela Weigand<br />

Kontakt: Tel.: 0911/968 91-31<br />

E-Mail: snw.eibach-roethenbach@malteser.org<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

9


AUS DEN STADTTEILEN<br />

<strong>Eibach</strong>er Chorgemeinschaft<br />

[relaxing sounds] 2 – Konzert<br />

Am Freitagabend mal statt auf dem Sofa in<br />

einem Konzert entspannen?<br />

Mit [relaxing sounds] 2 ist das möglich – wir<br />

bieten warmes Licht und entspannte Klänge<br />

einer außergewöhnlichen Chormusik. Sie<br />

bringen ihr „Sofa“ (z.B. Klappsessel, Liegestühle,<br />

Kissen, Decken etc.) mit und lassen<br />

sich von uns in eine Entspannungsoase<br />

entführen.<br />

Die teilnehmenden Chöre der <strong>Eibach</strong>er<br />

Chorgemeinschaft beleben damit ein<br />

erfolgreiches Konzept wieder neu. Raum,<br />

Klang und Licht werden dabei zu einem<br />

besonderen Gesamteindruck verschmolzen,<br />

um in der Musik zu „baden“. Nicht einmal<br />

Applaus soll dieses Erlebnis stören.<br />

Lassen Sie sich mit uns auf diese neue<br />

Erfahrung ein und nutzen Sie Ihren Freitagabend,<br />

um anders als sonst zu entspannen.<br />

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!<br />

Die Chöre der <strong>Eibach</strong>er Chorgemeinschaft<br />

• Wann? Freitag, 10. <strong>November</strong> <strong>2023</strong>, 20 Uhr<br />

• Wo? Kirche St. Martha, Königstraße 79,<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong> (Nähe Hauptbahnhof)<br />

Karten und weitere Informationen gibt es<br />

unter: www.eibacher-sonntagschor.de<br />

Barbara Porst<br />

Fränkischer Albverein e.V. Ortsgruppe <strong>Reichelsdorf</strong>-Mühlhof<br />

Termine<br />

• Dienstag, 14.11.<br />

Vereinsnachmittag<br />

TP: 15:30 Uhr Sportgaststätte SV <strong>Reichelsdorf</strong>, Schlössleinsgasse 9<br />

Caritas Sozialstation <strong>Nürnberg</strong>-Süd<br />

Häusliche<br />

Krankenpflege und<br />

Seniorenbetreuung<br />

Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im<br />

Großraum <strong>Eibach</strong>-<strong>Röthenbach</strong> täglich für SIE unterwegs.<br />

Individuell für SIE:<br />

• Allgemeine Pflegeberatung<br />

• Körperpflege<br />

• Medizinische Versorgung<br />

• Hauswirtschaftliche Unterstützung<br />

• Stundenweise Betreuung<br />

• Entlastung pflegender Angehöriger<br />

Hauptgeschäftsstelle<br />

Giesbertsstraße 67c, 90473 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel.: 0911 – 988 70 80<br />

Außenstelle <strong>Eibach</strong><br />

Eibenweg 14, 90451 <strong>Nürnberg</strong>-<strong>Eibach</strong><br />

Tel.: 0911 – 649 47 97<br />

• Donnerstag, 16.11.<br />

KW-Ziel nach Absprache zwischen 4-7 km<br />

TP: 13:00 Uhr Bf. <strong>Reichelsdorf</strong>, Waldstromerstr. 70<br />

WF: Rudi Lutz (Anmeldung Tel. 0172-8656355<br />

• Sonntag, 19.11.<br />

Volkstrauertag<br />

TP1: 10:50 Kriegerdenkmal am <strong>Reichelsdorf</strong>er Bahnhof<br />

TP2: 12:00 Sportheim - Wegen Essen gehen<br />

(Anmeldung bei Sonnhild Tel. 0911 6492643)<br />

• Samstag, 25.11.<br />

TW Worzeldorf – EK „Ambiente bei Emmi“<br />

TP1: 10:45 Bf <strong>Reichelsdorf</strong>, mit dem Auto zum weißen Häusle.<br />

TP2: 11:00 Uhr Weißes Häusle Alter Kanal. ca 9 km,<br />

WF: Sonnhild Rothe-Gößwein (Anmeldung Tel. 0911 6492643)<br />

• Donnerstag. 30.11.<br />

KW-Ziel nach Absprache zwischen 4-7 km<br />

TP: 13:00 Uhr Bf. <strong>Reichelsdorf</strong>, Waldstromerstr. 70<br />

WF: Rudi Lutz (Anmeldung Tel. 0172-8656355)<br />

Gudrun Paul<br />

10<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong>


Wohin mit so vielen Tieren? – Wir sind am Limit<br />

Überforderung – Das Tier muss schnell weg!<br />

Unglaublicher Egoismus auf Kosten der Tiere während Corona<br />

zeigt seine beängstigenden Auswirkungen. Es wurden vollkommen<br />

un- überlegt Vierbeiner irgendwelcher Rassen angeschafft, ohne<br />

deren Eigenschaften und Bedürfnisse zu überdenken. Wegen Überforderung<br />

will man das Tier und die damit verbundenen Probleme<br />

möglichst schnell wieder los werden. Wir waren uns im Klaren,<br />

dass die Zeit nach der Pandemie sehr beschwerlich werden würde,<br />

aber eine derart missliche Lage haben wir keinesfalls erwartet.<br />

Soweit es uns irgendwie möglich ist, nehmen wir diese Tiere auf,<br />

obwohl wir wissen, dass sie lange, lange nicht vermittelt werden<br />

können, ungeachtet der dadurch entstehenden hohen Futter- und<br />

Trainerkosten, weil die Fehler der falschen Erziehung erst wieder<br />

ausgemerzt werden müssen. Das dauert…<br />

Geldknappheit und explodierende Tierarztkosten<br />

Kranke Tiere, alte Tiere und Tiere, die OPs benötigen,<br />

Tiere mit Allergien und chronischen Problemen treffen<br />

zuhauf bei uns ein. Die hohen Lebenshaltungs- und Tierarztkosten<br />

lassen viele Menschen verzweifeln und auch wir sind durch die Kosten,<br />

die wir stemmen müssen, absolut am Ende. Tieren helfen heißt auch<br />

sehr oft Menschen helfen.<br />

Spenden Sie heimatverbunden! Spenden Sie regional!<br />

Auch die kleinste Spende bewirkt bei uns Großes. Selbstverständlich ist<br />

die Tierhilfe Franken e.V. gemeinnützig, als besonders förderungswürdig<br />

anerkannt und ehrenamtlich tätig.<br />

Tierhilfe Franken e.V. Büro: 09244/9823166<br />

Sonja Neumann: 09152/921890 Brigitte Seufert: 0911/7540438<br />

www.tierhilfe-franken.de<br />

Spendenkonto IBAN: DE60 7605 0101 0005 4970 11<br />

Gartengestaltung - Baumpflege<br />

Gartenpflege - Pflanzarbeiten<br />

Obstbaumschnitt - Baumfällungen<br />

Weg- und Terrassenbau - Pflasterarbeiten<br />

Zaunbau - Natursteinmauern<br />

90530 Wendelstein<br />

Tel.: 09129/ 29 69 190 · Mobil: 01577/ 98 54 709<br />

Sonderaktion<br />

Preise inkl. Montage und MwSt.<br />

5 m x 3 m<br />

ab 4.950,- €<br />

6 m x 3 m<br />

ab 5.850,- €<br />

7 m x 3 m<br />

ab 6.750,- €<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

11


Crazy Dancers e.V.<br />

Faschingsauftakt <strong>2023</strong>/24: <strong>Nürnberg</strong>s Wahnsinn beginnt!<br />

Start in die Faschingssession <strong>2023</strong>/24 nicht<br />

entgehen! Der <strong>Nürnberg</strong>er Faschingsnarr<br />

erwacht aus seinem Schlaf, die Crazy<br />

Dancers e.V. erobern die Bühne – seien Sie<br />

Teil dieses spektakulären Faschingsauftakts!<br />

Ein Ereignis, das <strong>Nürnberg</strong> sie in den<br />

Bann ziehen wird.<br />

Die Narren sind los! <strong>Nürnberg</strong> steht kurz<br />

vor einem spektakulären Faschingsauftakt<br />

am 11.11.<strong>2023</strong>. Die Crazy Dancers e.V. aus<br />

<strong>Nürnberg</strong>-<strong>Reichelsdorf</strong> versprechen ein<br />

unvergessliches Ereignis. Um 11:11 Uhr auf<br />

dem Parkplatz des Sportheims SV <strong>Nürnberg</strong><br />

<strong>Reichelsdorf</strong> in der Schlößleinsgasse 9 wird<br />

das Faschingseinläuten beginnen.<br />

Höhepunkt des Tages ist die Erweckung<br />

des <strong>Nürnberg</strong>er Faschingsnarren der Crazy<br />

Dancers. Sie beherrschen die Tanzfläche<br />

mit mitreißenden Tänzen und Musik, von<br />

traditionellem Walzer bis zu modernen Hits.<br />

Getränke und köstliche Würstchen sorgen<br />

dafür, dass niemand durstig oder hungrig<br />

bleibt – und der Eintritt ist frei!<br />

Der Faschingsauftakt <strong>2023</strong>/24 verspricht<br />

beste Unterhaltung und Faschingsmagie.<br />

Packen Sie Ihr buntes Kostüm aus,<br />

schnappen Sie sich Freunde und Familie<br />

und seien Sie dabei! Ein Tag voller Freude,<br />

Musik und Tanz erwartet Sie. Seien Sie<br />

pünktlich, um den magischen Moment der<br />

Faschingserweckung nicht zu verpassen.<br />

Lassen Sie sich diesen außergewöhnlichen<br />

Crazy Dancers e.V. eröffnen die Faschingssession<br />

mit glanzvoller Inthronisation<br />

und lädt ein zur spektakulären Feier am<br />

11. <strong>November</strong> <strong>2023</strong>.<br />

Die Fastnachtssaison steht vor der Tür, und<br />

die Crazy Dancers e.V. laden Fastnachtsfreunde<br />

zum atemberaubenden Auftakt<br />

ein. Am Samstag, den 11. <strong>November</strong> <strong>2023</strong>,<br />

erwartet euch ein unvergesslicher Abend<br />

voller Unterhaltung, Tanz und glanzvoller<br />

Inthronisation im Saal der Sportgaststätte<br />

des SV <strong>Nürnberg</strong>-<strong>Reichelsdorf</strong>, Schlößleinsgasse<br />

9. Beginn ist um 19:11 Uhr, Türen öffnen<br />

bereits um 18:00 Uhr.<br />

Dieser traditionsreiche Anlass markiert die<br />

offizielle Inthronisation des neuen Prinzenpaares<br />

der Crazy Dancers e.V.<br />

Das Bühnenprogramm verspricht neue<br />

Tänze und humorvolle Einlagen von der FG<br />

Crazy Dancers und befreundeten Faschingsvereinen.<br />

Erlebt einen Abend voller Höhepunkte<br />

und herzhaftem Gelächter, inklusive<br />

der Krönung des neuen Prinzenpaares.<br />

Die Crazy Dancers haben hart daran gearbeitet,<br />

diesen Abend einzigartig zu gestalten<br />

und versprechen unvergessliche Momente.<br />

Für alle, die die Faschingssession mit dem<br />

neuen Prinzenpaar feiern möchten, ist dies<br />

der perfekte Anlass.<br />

Bitte rechtzeitig bis spätestens<br />

08. <strong>November</strong> <strong>2023</strong> reservieren.<br />

Telefonisch bei Susi Zeilinger unter 0179 70<br />

63 593 oder per E-Mail an susizeilinger@<br />

gmail.com. Eintritt: 11,11 €.<br />

Die Crazy Dancers e.V. freuen sich auf<br />

eine ausgelassene Inthronisationsfeier<br />

und heißen alle Fastnachtsbegeisterten<br />

in <strong>Reichelsdorf</strong> herzlich willkommen.<br />

Auf einen unvergesslichen Start in die<br />

Faschingssession <strong>2023</strong>/2024!<br />

Thomas Rausch<br />

VDK OV <strong>Reichelsdorf</strong> / Mühlhof<br />

Arbeit des Stadtseniorenrat<br />

Wir bedanken uns für den ausführlichen und informativen Vortrag<br />

von Frau Krammer über die Arbeit und Ziele des Stadtseniorenrates.<br />

Er setzt sich aus den Senioreneinrichtungen zusammen und ist<br />

parteipolitisch und konfessionell neutral. Die Arbeitskreise und<br />

-gruppen nehmen sich der Interessen, Sorgen und Anlegen der<br />

älteren Menschen an. Dazu gehören Öffentlichkeitsarbeit, Gesundheit,<br />

Sicherheit, Armut und vieles mehr. Sie berichtete von den<br />

verschiedensten Projekten z. B. den Sicherheitstag, die Demenzaktion,<br />

die Altersarmut, der Bereich Gesundheit / Pflege.<br />

Die Vision des Stadtseniorenrates ist: „Die Seniorinnen und Senioren<br />

fühlen sich in <strong>Nürnberg</strong> sicher und wohl“<br />

Außerdem besteht laut Frau Krammer, die Hoffnung, dass in<br />

unserem Stadtteil ein Seniorennetz zu erwarten ist.<br />

12<br />

Zum 31. Januar 2024 beende ich meine<br />

Praxistätigkeit. Für das mir entgegengebrachte<br />

Vertrauen bedanke ich mich bei<br />

allen Patienten sehr herzlich.<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

Das nächste Monatstreffen findet am 11. 11. <strong>2023</strong> wieder um<br />

14. 30 Uhr statt.<br />

Kriminalhauptkommissar Herr Lindner hält einen Vortrag über<br />

„Prävention“ im persönlichen Umfeld. Seniorinnen und Senioren<br />

sind leider viel zu oft einer höheren Gefahr ausgesetzt, Opfer zu<br />

werden.<br />

Bei diesem Thema ist es uns besonders wichtig, dass Sie die<br />

Werbetrommel rühren und zahlreich erscheinen! Wir freuen uns<br />

auf Ihr Kommen. Wie immer sind uns Gäste immer willkommen.<br />

Melanie Kolb


AUS DEN STADTTEILEN<br />

NaturFreunde <strong>Nürnberg</strong> Ortsgruppe <strong>Eibach</strong><br />

Heimabende<br />

Immer Freitag, Beginn 19.30 Uhr,<br />

wenn nicht anders angegeben<br />

• 10.11.<br />

"TransAlp - Radtour über die<br />

Alpen" Filmvortrag von Silvia<br />

und Alwin Wichert<br />

• 17.11.<br />

Basteln für den Adventsmarkt<br />

• 24.11.<br />

Vorbereitung des Adventsmarktes<br />

Veranstaltungen<br />

• 25.11.<br />

Adventsnachmittag für Freunde<br />

und Interessierte am Natur-<br />

Freunde-Heim Castellstraße 99<br />

Beginn 14.00 Uhr<br />

Tretet ein und lernt uns kennen -<br />

wir erwarten Euch mit Leckerem<br />

und Schönem und Phantastischem,<br />

Selbstgenäht, Selbstgekocht,<br />

Selbstgebacken.<br />

Natürlich sorgen wir für Speis<br />

und Trank, wenn’s dunkel wird<br />

Feuerschow<br />

Wanderungen<br />

• 19.11.<br />

"Ganswanderung" Bernheck,<br />

Gasthaus Seitz, Gan(s)z einfach:<br />

bewährtes Wirtshaus, bewährte<br />

Wege, Treffpunkt 10.30 Uhr,<br />

Wanderparkplatz Bernheck,<br />

Näheres im Aushang im Vereinsheim<br />

Für alle Wanderungen gilt:<br />

Rucksackverpflegung, feste<br />

Schuhe und witterungsgeeignete<br />

Kleidung sind immer anzuraten,<br />

Gehzeit in den meisten<br />

Fällen 4 Stunden, Wegstrecken<br />

sind in der Regel mit kleinen<br />

An- und Abstiegen verbunden<br />

und führen über Fuhr- und<br />

Waldwege, nähere Infos, wie<br />

Parkmöglichkeiten, Treffpunkte<br />

und Tourendetails werden mit<br />

den monatlichen Ausschreibungen<br />

bekannt gegeben. Bitte<br />

Fahrgemeinschaften bilden.<br />

Anmeldung und Info (mit<br />

Angabe der Handynummer)<br />

unter: wandern@naturfreundeeibach.de<br />

Sonstige Wanderungen spontan<br />

nach Absprache Info im Heim<br />

oder unter:<br />

www.naturfreunde-eibach.de<br />

Änderungen in der Planung<br />

vorbehalten.<br />

Silke Odörfer<br />

OHNE<br />

Voranmeldung<br />

Telefon (0911) 375 87 47, Mobil (0162) 256 29 07, (0176) 237 729 82<br />

Ansbacher Straße 105, 90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

ANGEBOT:<br />

PKW-Räderwechsel<br />

ab 20,- Euro<br />

<strong>Eibach</strong>er Hauptstraße 85<br />

Telefon 09 11 6494685<br />

Muschelsaison im SAN REMO<br />

Jumbo-Miesmuscheln<br />

und frischer Fisch in verschiedenen Variationen<br />

Denken Sie jetzt schon an Ihre Weihnachtsfeier.<br />

Wir nehmen Ihre Reservierung gerne entgegen.<br />

Alle aktuellen Informationen unter www.das-sanremo.de<br />

• Täglich geöffnet • Durchgehend warme Küche! •<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

13


JOB-SEITEN // STELLENANGEBOTE<br />

Job und<br />

Ausbildung<br />

Aus der Region für<br />

die Region!<br />

Jetzt<br />

bewerben!<br />

KONTAKTIEREN SIE UNS UNTER:<br />

info@seifert-medien.de | Tel. 09129 7444<br />

Hier erreichen Sie Monat für Monat über 78.000<br />

Haushalte mit unserem Partnerverlag Reichswaldblatt.<br />

(Wir garantieren 95 % Verteilerquote)<br />

Landschaftsgärtner (m/w/d)<br />

in Schwabach gesucht<br />

DER AUFGABENBEREICH:<br />

▶Grünunterhaltung mit gärtnerischer Pflege und Gestaltung<br />

einer großen Park- und Teichanlage nach biologischen<br />

Grundsätzen (Naturgarten)<br />

▶Gehölz-, Hecken- und Baumschnitt<br />

▶Pflege von Kräutern, Beeren, Obstgehölzen<br />

IHR PROFIL:<br />

▶Abgeschlossene mind. dreijährige Berufsausbildung<br />

als Gärtner<br />

▶Führerscheinklasse B<br />

▶Teamfähigkeit und Organisationsgeschick<br />

WIR BIETEN IHNEN:<br />

▶Unbefristete Vollzeitbeschäftigung bei<br />

überdurchschnittlichen Bezügen<br />

▶Dienst-Kfz und Mobiltelefon auch zur Privatnutzung<br />

▶Arbeitszeiten: 40 Std. / Woche<br />

Aussagekräftige Bewerbung mit Zeugnissen und Ausbildungsnachweisen<br />

bitte per E-Mail an: claus.fiederer@web.de<br />

Wir<br />

suchen!<br />

Wir<br />

suchen!<br />

Der Markt Wendelstein (Landkreis Roth) mit derzeit rund 16 500<br />

Einwohnern ist eine lebens- und liebenswerte Kommune mit<br />

guter Verkehrsanbindung an <strong>Nürnberg</strong>.<br />

Zum 01.07.2024 ist die Stelle der<br />

Leitung des Baureferates (w/m/d)<br />

Job-ID: 2223<br />

in Vollzeit zu besetzen.<br />

Wendelstein<br />

Als Energieversorger beliefern wir mit unseren Tochterunternehmen<br />

vorrangig die Bürgerinnen und Bürger des Marktes Wendelstein mit<br />

Strom, Gas, Wärme, Breitband und Trinkwasser. Unsere Kunden<br />

unterstützen wir durch energienahe Dienstleistungen mit dem Ziel<br />

einer bestmöglichen Energienutzung. Wir arbeiten kunden- und<br />

serviceorientiert.<br />

Die Gemeindewerke Wendelstein suchen zum nächstmöglichen<br />

Zeitpunkt eine(n)<br />

Sachbearbeiter/in<br />

Finanzbuchhaltung (w/m/d)<br />

Job-ID: 2923<br />

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie auf:<br />

www.wendelstein.de > Bürgerservice & Politik ><br />

Stellen & Jobs oder einfach QR-Code scannen<br />

Allgemeine Informationen über den Markt Wendelstein<br />

finden Sie unter www.wendelstein.de.<br />

SCAN ME<br />

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie auf:<br />

www.gemeindewerke-wendelstein.de><br />

Unternehmen > Karriere & Ausbildung oder<br />

einfach QR-Code scannen<br />

Allgemeine Informationen über die Gemeindewerke<br />

Wendelstein finden Sie unter<br />

www.gemeindewerke-wendelstein.de<br />

SCAN ME<br />

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT? Dann senden Sie Ihre<br />

aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 03.11.<strong>2023</strong> an den Markt<br />

Wendelstein, Referat I, Schwabacher Str. 8, 90530 Wendelstein, oder<br />

per E-Mail (mit einem PDF-Anhang) an personal@wendelstein.de.<br />

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT? Dann senden Sie Ihre<br />

aussagekräftige Bewerbung an den Markt Wendelstein, Referat I,<br />

Schwabacher Str. 8, 90530 Wendelstein, oder per E-Mail (mit einem<br />

PDF-Anhang) an personal@wendelstein.de.<br />

14<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong>


AUS DER REGION AUS DEN // ADVERTORIAL<br />

STADTTEILEN<br />

Eine neue Ära der medizinischen Versorgung beginnt<br />

Medic-Center <strong>Nürnberg</strong> eröffnet hochmoderne Praxen<br />

im Fürther Hauptbahnhof<br />

Fürth - Das Medic-Center <strong>Nürnberg</strong> hat einen bedeutenden Schritt<br />

in seiner Entwicklung vollzogen und ist nun im beeindruckenden<br />

Fürther Hauptbahnhof zu finden. Auf zwei Etagen erstrecken sich<br />

die hochmodernen Praxisräume, die mit den neuesten medizinischen<br />

Geräten ausgestattet sind und eine umfassende Versorgung<br />

für Patienten in Fürth und der gesam-ten Region gewährleisten.<br />

Das Team in den neuen Räumlichkeiten besteht aus hochqualifizierten<br />

HausärztInnen, AllgemeinmedizinerInnen und auch hausärztlich<br />

tätigen InternistInnen, die die Grundversorgung und die fachliche<br />

Weiterbehandlung der Patienten sicherstellen. Darüber hinaus ist<br />

man stolz darauf, zwei herausragende Kardiologinnen im Team zu<br />

haben, die auf die Diagnose und Behandlung von Herzkrankheiten<br />

spezialisiert sind. Eine weitere Bereicherung für die Dienstleistungen<br />

ist die moderne und neu ausgestattete Gastroenterologie-<br />

Abteilung, die die Untersuchung<br />

und Behandlung von Magen-<br />

Darm-Erkrankungen auf dem<br />

neuesten Stand der medizinischen<br />

Forschung anbietet. Das<br />

kompetente Ärzte-Team dieser<br />

Abteilung ist internistisch, als<br />

auch gastroenterologisch qualifiziert<br />

und blickt auf jahrelange<br />

Erfahrung zurück. Zusätzlich hat<br />

man für eine Diabetologische<br />

Schwerpunktpraxis gesorgt, die<br />

sich auf die Betreuung von Diabetikern<br />

spezialisiert und eine<br />

umfassende, individuell angepasste<br />

Versorgung gewährleistet.<br />

Norbert Schöll, medizinischer<br />

Leiter und Geschäftsführer des<br />

familiengeführten Medizinischen<br />

Versorgungszentrums<br />

MedicCenter <strong>Nürnberg</strong>, betont:<br />

„Unsere Praxis im Fürther Hauptbahnhof<br />

ist ein bedeutender<br />

Schritt in unserer Mission, erstklassige<br />

medizinische Versorgung<br />

bereitzustellen. Unsere<br />

hochmodernen Einrichtungen,<br />

unsere breite Palette an Fachrichtungen<br />

und unsere erstklassigen<br />

Ärzte ermöglichen es uns, die<br />

Gesundheitsbedürfnisse unserer<br />

Patienten auf höchstem Niveau<br />

zu erfüllen. Wir sind stolz darauf,<br />

in einem so geschichtsträchtigen<br />

Gebäude wie dem Fürther<br />

Hauptbahnhof tätig zu sein und<br />

unsere Dienstleistungen in dieser<br />

beeindruckenden Umgebung<br />

anzubieten.“<br />

Das Medic-Center <strong>Nürnberg</strong> freut<br />

sich darauf, die medizinische<br />

Versorgung in Fürth und der<br />

umliegenden Region auf ein<br />

neues Niveau zu heben. Das Team<br />

steht bereit, die Gesundheitsbedürfnisse<br />

der Gemeinschaft<br />

zu erfüllen und Patienten in<br />

den modernen Praxisräumen<br />

im Fürther Hauptbahnhof willkommen<br />

zu heißen.<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

15


100 G<br />

G;DN 250;127,9 m;100,6‰<br />

FA 13b<br />

310,42<br />

310,625<br />

310,67<br />

KNICK<br />

KM=0+193,450<br />

TS=308,830 m<br />

FA 12a<br />

310,70<br />

310, 5<br />

Kro tenbach<br />

310,85<br />

FA 1<br />

310,83<br />

FA 10<br />

310,62<br />

5 310,57<br />

309,09<br />

308,83<br />

308,83<br />

308,86<br />

309,67<br />

FA 12b<br />

KS-Sturz<br />

Bauende<br />

0+193,450<br />

310,70<br />

310,97<br />

0+193,450<br />

R=450, 0<br />

FA 13a<br />

308,86<br />

310,07<br />

308,96 308,89<br />

309,90<br />

310,70<br />

0+190, 0<br />

309,04<br />

310,70<br />

309,42<br />

Arbeitsraum 50 bis 1 0 cm<br />

309,02<br />

308,97<br />

309,08<br />

FA 10<br />

FA 14c<br />

310,22<br />

309,62<br />

FA 13c<br />

KS-Sturz<br />

FA 14b<br />

309,58<br />

309,74<br />

310,40<br />

FA 15<br />

310,805<br />

310,78<br />

310,40<br />

FA 14a<br />

310,805<br />

309,36<br />

310,56<br />

310, 6<br />

Stb.-Sturz<br />

FA 8<br />

FA 9<br />

UZ 30/47<br />

20 STG<br />

17.3/27.0<br />

UZ 30/47<br />

OH1 0<br />

Hochbord mit Granit-1-Zeiler<br />

309,42<br />

309,48<br />

Hochbord mit Granit-1-Zeiler<br />

Stützmauer<br />

Arbeitsraum 50 bis 1 0 cm<br />

309,42<br />

FA 8<br />

310,23<br />

310,08<br />

310,31<br />

UZ 24/52<br />

25<br />

UZ 24/50<br />

2,50%<br />

KS-Sturz<br />

LS<br />

310,175<br />

310,15<br />

UZ 24/50<br />

310,48<br />

Stb.-Sturz 24/ 4<br />

309,74<br />

309,58<br />

309,57<br />

310,25 309,73<br />

310,35<br />

310,03<br />

310,34<br />

310,45<br />

310,38<br />

310,14<br />

310,50<br />

310,67<br />

UZ 24/50<br />

LS<br />

UZ 24/50<br />

UZ 24/50<br />

UZ 24/80<br />

Stb.-Wandscheibe im 1. OG<br />

KS-Sturz<br />

310,105<br />

LS<br />

310,105<br />

-3,8 0 %<br />

46,435 m<br />

6, 0<br />

310,53<br />

310,46<br />

310,48<br />

FA 16<br />

309,82<br />

309,80<br />

309,73<br />

309,82<br />

310,49<br />

310,54<br />

310,045<br />

LS<br />

FA 7<br />

310,045<br />

FA 20<br />

310, 9<br />

-0,7 0 %<br />

61,718 m<br />

Asphaltweg<br />

Gesamtbefestigungsstärke: 50 cm<br />

Koppenhofer Straße<br />

309,80<br />

Pflaster<br />

310,16<br />

310,45<br />

307,38<br />

310,37<br />

UZ 24/60<br />

1 0 G<br />

Asphalt<br />

310,23<br />

310,10<br />

310,45<br />

309,94<br />

310,15<br />

307,57<br />

310, 9<br />

310,29<br />

310,26<br />

LS<br />

309,96<br />

309, 9<br />

309,97<br />

310, 0<br />

310,41<br />

310, 9<br />

310,34<br />

307,76<br />

310,32<br />

310,14<br />

310,34<br />

310,46<br />

5<br />

308,35<br />

308,65<br />

5<br />

310,32<br />

FA 18<br />

FA 6<br />

310,7<br />

309,84<br />

309,815<br />

310,28<br />

310,19<br />

308,08<br />

310,58<br />

310,10<br />

310,04<br />

UZ 24/74<br />

FA 6<br />

-30<br />

309, 1<br />

310, 8<br />

UZ 24/74<br />

310,3 0 310,97<br />

FA 15<br />

309,795<br />

Pflaster<br />

349/2<br />

Kiesrigole<br />

Kieskörper mit Filtervliesummantelung<br />

L/B/H = 18,50/3,00/1,50 m<br />

OK Rigole 308,60<br />

Sohle 307,10<br />

Sedimentationsschacht<br />

Fa. Mall, ViaSed 18R 35 N (Qzul.= 35 l/s)<br />

Innendurchmesser 3,00 m<br />

Zulauf DN 200 = 308,65 (max.Q = 29 l/s)<br />

Ablauf DN 200 = 308,55<br />

Sohle ca. 306,46<br />

Bypasssschacht<br />

Zulauf DN 300 = 308,68<br />

Ablauf DN 150 = 308,68<br />

Schwellenhöhe 308,88<br />

Ablauf DN 300 = 308,68<br />

Baum roden<br />

SE06<br />

310, 9<br />

309, 1<br />

Stb.-Wandscheibe<br />

im 1. OG<br />

310, 9<br />

310,29<br />

310,26<br />

310,80<br />

P DN 200; 7,5 ‰<br />

308,08<br />

FA 17<br />

FA 19<br />

310,42<br />

310,32<br />

310,42<br />

RW01<br />

D= 310,39<br />

S= 308,72<br />

SH: 1,68<br />

310,68<br />

310, 8<br />

310,75<br />

310,94<br />

1,70<br />

310,41<br />

310,27<br />

310,48<br />

FA 5<br />

Kontrollschacht<br />

DN 400<br />

KS-Sturz<br />

310, 9<br />

310,35<br />

R=∞<br />

310, 3<br />

2,85<br />

310,40<br />

310,38<br />

310,35<br />

310,32<br />

bestehender Baum<br />

Nr.18 Eiche<br />

Sta m: 0,3 m<br />

Kronenbreite: 8 m<br />

Kronenhöhe: 3,6 m<br />

308,08<br />

Scho ter<br />

FA 4<br />

2,50<br />

5<br />

309,09<br />

FA 5<br />

Baum roden<br />

Stb.-Wandscheibe im 1. OG<br />

LS<br />

310,60<br />

310,68<br />

5<br />

310,39<br />

310,22<br />

310,35<br />

310,41<br />

Auslauf 1<br />

310,43 S= 308,68<br />

FA 18<br />

310,79<br />

310,63<br />

310,59<br />

310,46<br />

310,56<br />

310,51<br />

bestehender Baum<br />

Eiche<br />

Sta m: 0,5 m<br />

Kronenbreite: 8 m<br />

310,70<br />

FA 20<br />

Grünfläche als Mulde<br />

(t=0,30 m) ausbilden<br />

Kontrollschacht<br />

DN 400<br />

Baum roden<br />

Stb.-A tika üb. EG (20/62)<br />

FA 4<br />

LS<br />

310,395<br />

LS<br />

FA 21<br />

310,42<br />

310, 9<br />

310,99 310, 9<br />

310,79<br />

310,80<br />

UZ 24/49<br />

UZ 24/49<br />

5,50<br />

310,47<br />

310,50<br />

310,48<br />

310,73<br />

310,73<br />

310,19<br />

310,68<br />

310,51<br />

HECKE<br />

310,56<br />

310,53<br />

310,53<br />

310,95<br />

310,56<br />

Sb;DN 3 0;28,46 m;5,0‰<br />

Pflaster<br />

UZ 24/49<br />

Lichtschachtabdeck.<br />

befahrbar<br />

LS<br />

Stb.-Sturz 24/30<br />

UZ 24/49 UZ 24/49<br />

LS<br />

310,62<br />

310,56<br />

310,53<br />

310,50 310,63<br />

310, 9<br />

310,87<br />

310,78<br />

310,60<br />

310,76<br />

FA 3<br />

350<br />

Straßenbeleuchtung<br />

versetzen<br />

Gehweg / Radfahrer frei<br />

LS<br />

UZ 24/60<br />

310,70<br />

310, 9<br />

310,95<br />

310, 9<br />

(lxbxh)<br />

310,51<br />

310,58<br />

310,78<br />

UZ 24/1.04<br />

310, 7<br />

310,63<br />

DN3 0<br />

310,47<br />

310,46<br />

310,63<br />

310,96<br />

310, 9<br />

SE05<br />

310,59<br />

310,51<br />

LS<br />

FA 23<br />

LS<br />

2,50%<br />

2,50%<br />

310,99 310,95<br />

310, 9<br />

310,97<br />

310,41<br />

310,42<br />

310,40<br />

310,41<br />

310,52<br />

29722167<br />

D= 310,76<br />

S= 308,20<br />

SH: 2,56<br />

310, 6<br />

310,48<br />

FAH RAD-<br />

EINHAUSUNG<br />

8 AST.<br />

310,58<br />

310, 9<br />

310,96<br />

310,54<br />

310,91 310,96<br />

0.50 0.50<br />

310,94<br />

1.50<br />

310,86<br />

310,57<br />

310,71<br />

310,47<br />

310,46<br />

1.50<br />

310,78<br />

FA 2<br />

349/5<br />

1.50<br />

310, 9<br />

310,97<br />

349/3<br />

310,64<br />

310,81<br />

WÄRMEPUMPE<br />

HAUS 1<br />

310,55<br />

90 cm Erd-<br />

Überdeckung<br />

310,51<br />

310,68<br />

90 cm Erd-<br />

Überdeckung<br />

RW03<br />

310,65<br />

D= 310,75<br />

S= 308,86<br />

SH: 1,89<br />

310,67<br />

310,73<br />

310, 6<br />

310,67<br />

349/6 310,63<br />

310,97<br />

HAUS 1<br />

310,88<br />

310,56<br />

310,94<br />

310,62<br />

310,49<br />

310,43<br />

310, 8<br />

1. 0<br />

Baum roden<br />

378/12<br />

FA 2<br />

R=∞<br />

310,93<br />

(lxbxh)<br />

310,65<br />

310,52<br />

Fläche für<br />

Feuerwehr<br />

310,80<br />

MÜ L-<br />

EINHAUSUNG<br />

3 CONTAINER<br />

Baum roden<br />

310,84<br />

310,60<br />

310,67<br />

86<br />

310,62<br />

310,68<br />

310,75<br />

1.10<br />

310,67<br />

B;DN 5 0;45,61 m;4,4‰<br />

FA 23<br />

FA 24<br />

ba rierefrei<br />

3.50<br />

310,67<br />

310,75<br />

1.40<br />

Fläche für<br />

Feuerwehr<br />

310,40<br />

310,34<br />

310,65<br />

310,58<br />

310,70<br />

310,79<br />

310,80<br />

1. 0<br />

Scho ter<br />

2,50<br />

6, 0<br />

3 1, 0<br />

310,63<br />

310,55<br />

Eingang<br />

310,57<br />

90 cm Erd-<br />

Überdeckung<br />

3. 0<br />

349/4<br />

MÜ L-<br />

EINHAUSUNG<br />

3 CONTAINER<br />

310,75<br />

310,75<br />

310, 6<br />

310,67<br />

310,58<br />

310,46<br />

310,67 310,71<br />

310,71<br />

349<br />

Sb;DN 3 0;40, 0 m;5,0‰<br />

DN500<br />

Asphalt<br />

310,62<br />

310,72<br />

Gehweg / Radfahrer frei<br />

310,75<br />

310,45<br />

3 1,04<br />

SE04<br />

310,62<br />

310,45<br />

310,73<br />

310,64<br />

310, 6<br />

310,69<br />

ba rierefrei<br />

310,64<br />

R=5,0 m<br />

310, 7<br />

2,50%<br />

2,50%<br />

310,68<br />

310,58<br />

310,56<br />

310,73<br />

310,70<br />

310,74<br />

310,70<br />

310,64<br />

310,65<br />

310,70<br />

310,75 310,74<br />

310, 7<br />

310,59<br />

310,49<br />

Mindestabstand<br />

310,68<br />

310,65<br />

310, 7<br />

310,76<br />

310,62<br />

310,67<br />

310,73<br />

310,58<br />

310,78<br />

310,78<br />

39/43<br />

Fläche für<br />

Feuerwehr<br />

310,80<br />

310,69<br />

310,59<br />

310,49<br />

310,61<br />

310,78<br />

310,56<br />

310,64<br />

3. 0<br />

311,04<br />

310,54<br />

310,51<br />

310,68<br />

310,61<br />

2.50<br />

310,76<br />

310,60<br />

310,60<br />

310,59<br />

310,70<br />

310,58<br />

310,70<br />

310,96<br />

-0,7 0 %<br />

61,718 m<br />

310,70<br />

310,57<br />

310,63<br />

f= -0,061 m<br />

0,7 0 %<br />

70,297 m<br />

29722168<br />

310,70<br />

D= 310,95<br />

310,63<br />

S= 308,00<br />

SH: 2,95 RW05<br />

29722016<br />

2,50%<br />

RW07<br />

D= 311,00<br />

S= 309,08<br />

SH: 1,92<br />

Detail - Taktile Elemente, M 1:100<br />

Bereich Zufahrt Seniorenheim (ungesicherte Querungsstelle)<br />

310,67<br />

310,73<br />

310, 6<br />

0,68<br />

Kontrastplatten<br />

Eine Platte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

Richtungsfeld (RF)<br />

0,90m x 0,90m<br />

Eine Rippenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

378/12<br />

Richtungsfeld (RF)<br />

0,90m x 0,90m<br />

Eine Rippenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

Kontrastplatten<br />

Eine Platte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

+3<br />

90<br />

+3 +3<br />

90<br />

90<br />

90<br />

310,89<br />

Auffindefeld (AF)<br />

0,90m x 0,90m<br />

Eine Noppenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

310,96<br />

Durchgängiger Tiefbord<br />

mit 3 cm Anschlag<br />

Durchgängiger Tiefbord<br />

mit 3 cm Anschlag<br />

+3<br />

90<br />

90<br />

Auffindefeld (AF)<br />

0,90m x 0,90m<br />

Eine Noppenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

310,65<br />

310,67<br />

3 1,04<br />

310,62<br />

Eingang<br />

D= 310,91<br />

S= 309,06<br />

SH: 1,85<br />

Gehweg / Radfahrer frei<br />

310,67<br />

310,75<br />

Feuerwehrzufahrt<br />

Scho t<br />

3,50<br />

3<br />

310<br />

2, 0<br />

310, 9<br />

310,84<br />

310,92<br />

Sta m: 0,8 m<br />

Krone: 14 m<br />

SE03<br />

DN5 0<br />

310,85 310, 7<br />

Sb;DN 3 0;35, 0 m;5,0‰<br />

310,92<br />

0+060, 0<br />

Scho ter<br />

310,63<br />

B;DN 5 0;42,97 m;2,1‰<br />

Schotter<br />

1,50<br />

310,70<br />

310,66<br />

348/2<br />

0+050, 0<br />

Raba te<br />

310,64<br />

310,58<br />

310,60<br />

310,64<br />

310,63<br />

310,79<br />

310,70<br />

310,69<br />

310,62<br />

310,78<br />

310,60<br />

310,59<br />

0,7 0 %<br />

70,297 m<br />

310,64<br />

D= 310,69<br />

S= 307,91<br />

SH: 2,78<br />

310,70<br />

310,60<br />

310,59<br />

Hochbord mit Granit-1-Zeiler<br />

Hochbord mit Granit-1-Zeiler<br />

Gehweg / Radfahrer frei<br />

310,85<br />

2,50<br />

Asphalt<br />

Asphalt<br />

Raba te<br />

Raba te<br />

310,58<br />

SH: 1,53<br />

-0,7 0 %<br />

15, 0 m<br />

310,68<br />

310,78<br />

RW09<br />

D= 310,78<br />

S= 309,26<br />

310,85<br />

310,59<br />

310,78<br />

310,47<br />

310,64<br />

310,73<br />

310,84<br />

310,82<br />

SE02<br />

310,84<br />

310,67<br />

1,50<br />

Schotter<br />

310,65<br />

39/42<br />

KNICK<br />

-0,7 0 %<br />

15, 0 m<br />

310,56<br />

310,63<br />

310,64<br />

310,71<br />

310,48<br />

310,58<br />

310,57<br />

2,50<br />

310,75<br />

310,82<br />

6, 0<br />

310,80<br />

310,82<br />

2,50<br />

2,50%<br />

310,58<br />

310,67<br />

310,68<br />

Raba te<br />

2,50%<br />

310,73<br />

310,72<br />

310,65<br />

310,71<br />

Schacht<br />

310,71<br />

310,70<br />

310,71<br />

2,50%<br />

Bord<br />

Pflaster<br />

310,52<br />

310,63<br />

310,52<br />

310,62<br />

310,69<br />

310,70<br />

310,70<br />

310,69<br />

310,68<br />

310,68<br />

310,64<br />

310,70<br />

Scho ter<br />

310,49<br />

310,48<br />

310,66<br />

310, 5<br />

310,68<br />

310,67<br />

310,69<br />

Bord mit Granit 1-Zeiler<br />

310,65<br />

Pflaster<br />

310,65<br />

310,65<br />

310,65<br />

310,61<br />

310,71 310,67<br />

310,52<br />

310,51<br />

310,70<br />

310,71<br />

Rabate<br />

310,71<br />

310,72<br />

310,72<br />

310,72<br />

310,72<br />

310,72<br />

310, 6<br />

310,57<br />

Pflaster<br />

310,72<br />

310,73<br />

310,73<br />

Schacht<br />

310,72<br />

310,59<br />

310,73<br />

310,66<br />

310,72<br />

310,73<br />

Pflaster<br />

310,69<br />

Signalmast<br />

Werbetafel<br />

SE01<br />

310,74<br />

310,73<br />

310,57<br />

310,56<br />

310,54<br />

310,54<br />

310,67<br />

310,55<br />

310,54<br />

310,57<br />

310,64<br />

Scho ter<br />

310,70 Pflaster<br />

310,71<br />

310,57<br />

310,62<br />

39<br />

310,57<br />

310,62<br />

310,65<br />

310,65<br />

310,58<br />

310,58<br />

310,54<br />

Rabate<br />

310,53<br />

Raba te<br />

310,56<br />

310,59<br />

5<br />

310,55<br />

310,53<br />

310,65<br />

RW11<br />

D= 310,63<br />

S= 309,43<br />

SH: 1,20<br />

310,52<br />

310,54<br />

310,48<br />

310,50<br />

310,51<br />

310,50<br />

310,53<br />

310,50<br />

Pflaster<br />

310, 5<br />

310,53<br />

310,51<br />

310,48<br />

310,55<br />

310,49<br />

310,62<br />

Raba te<br />

Asphalt<br />

310,61<br />

310,65<br />

310,45<br />

310,67<br />

310,68<br />

310,51<br />

310, 6<br />

310,46<br />

4<br />

310,54<br />

310,50<br />

310,45<br />

4,00<br />

310,52<br />

310,46<br />

310,54<br />

310,48<br />

310,64<br />

310,50<br />

310,50<br />

310,49<br />

310,49<br />

310,62<br />

Raba te<br />

310,61<br />

R= 8,0 m<br />

Signalmast<br />

Detail - Taktile Elemente, M 1:100<br />

Kreuzung Koppenhofer Str. - <strong>Reichelsdorf</strong>er Str.<br />

(gesicherte Querungsstelle)<br />

60<br />

Raba te<br />

+3<br />

Ko penho fer Straße<br />

+3<br />

Signalmast<br />

Auffindefeld (AF)<br />

Eine Noppenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

Auffindefeld (AF)<br />

Eine Noppenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

Richtungsfeld (RF)<br />

Eine Rippenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

60<br />

60<br />

Kontrastplatten<br />

Eine Platte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

Kontrastplatten<br />

Eine Platte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

Signalmast<br />

1, 0<br />

Fußgängerfurt<br />

Richtungsfeld (RF)<br />

Eine Rippenplatte:<br />

0,30m x 0,30m<br />

1, 0<br />

60<br />

+3<br />

Granit-1-Zeiler +<br />

Hochbord<br />

Durchgängiger Tiefbord<br />

mit 3 cm Anschlag<br />

Durchgängiger Tiefbord<br />

mit 3 cm Anschlag<br />

+3<br />

310,50<br />

310,51<br />

310,87<br />

310,69<br />

310,57<br />

310,48<br />

310,47<br />

310,65<br />

310,62<br />

310,62<br />

310,63<br />

310,63<br />

310,53<br />

310,57<br />

310,56<br />

310,70<br />

310,61<br />

310,57<br />

310,57<br />

310,73<br />

310,63<br />

310,49<br />

310,64<br />

310,57<br />

310,60<br />

310,60<br />

310,53<br />

310,67<br />

Rabatte 310,72<br />

310,72<br />

Raba te<br />

310,62<br />

310,64<br />

310,53<br />

310,62<br />

310,63 310,62<br />

310,51<br />

Asphalt<br />

Pflaster<br />

310,60<br />

310,68<br />

310,69<br />

310,78<br />

310,63<br />

310,69<br />

310,61<br />

310,75<br />

Raba te<br />

29722015<br />

D= 310,63<br />

S= 307,72<br />

SH: 2,91<br />

310,58<br />

310,48<br />

310,59<br />

310,53<br />

310,52<br />

310,61<br />

310,61<br />

310,59<br />

Bord mit Granit 1-Zeiler<br />

Asphalt<br />

310,52<br />

310,53<br />

Bord mit Granit 1-Zeiler<br />

310,58<br />

310,58<br />

310,56<br />

310,54<br />

310,62<br />

310,63<br />

310,70<br />

310,71<br />

310, 5<br />

310,55<br />

310,35<br />

310,78<br />

39/34<br />

Raba te<br />

310,46 310,73 310,59 310,61<br />

310,58<br />

310,59<br />

Raba te<br />

310,63<br />

310,62<br />

310,59<br />

310,62<br />

310,63<br />

310,73<br />

Asphalt<br />

310,67<br />

310, 4<br />

310,69<br />

310,69<br />

2 0 G<br />

310,68<br />

310,59<br />

310,59<br />

310,54<br />

310,65<br />

6<br />

29722014<br />

D= 310,75<br />

S= 307,57<br />

SH: 3,18<br />

Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

Schernberg 30 | 91567 Herrieden | Tel.: 09825/9296-0 | Fax: -50<br />

Internet: www.ib-heller.de | E-Mail: info@ib-heller.de<br />

Index Art der Änderung Datum Bearbeiter<br />

00 Planerstellung 11.10.2022 Sitnic<br />

01<br />

02<br />

03<br />

04<br />

05<br />

Zeichenerklärung<br />

Planung<br />

Verwaltung<br />

Vermessung<br />

PP<br />

VERKEHRSPLANUNGSAMT<br />

STRASSENPLANUNG<br />

ABTEILUNGSLEITUNG<br />

BEARBEITUNG<br />

ÄNDERUNGEN<br />

DATUM BEARBEITUNG OBJEKT<br />

14.09.<strong>2023</strong> Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

2018305 /Lageplan Koppenhofer Straße V2.PLT<br />

Ingenieurbüro<br />

He ler GmbH<br />

Schernberg 30<br />

D-91567 He rieden<br />

NÜRNBERG, AM 19.08.20 2<br />

AMTSLEITER<br />

1:2 0<br />

Lageplan<br />

Bauleitplanung<br />

Straßenbau<br />

Abwasserbeseitigung/<br />

Wasserversorgung<br />

Vermessung/Geoinformation<br />

Querschnitt Änderung, Instruktionsergebnisse 07.02.2022 Sitnic Heller<br />

Neue Variante 31.05.2022 Sitnic Heller<br />

Neue Variante<br />

Kanal Planung<br />

Beleuchtung, Markierung, Ampel / Rigole Planung<br />

Änderung nach Fachinstruktion<br />

06<br />

07 Änderung nach Fachinstruktion<br />

08 Änderung nach Fachinstruktion<br />

09 Änderung nach Fachinstruktion<br />

07.02.2022 Ingenieurbüro Heller GmbH Instruktionsergebnisse<br />

31.05.2022<br />

28.09.2022<br />

10.10.2022<br />

08.02.<strong>2023</strong><br />

02.03.<strong>2023</strong><br />

Gehweg / Radfahrer frei<br />

Gehweg<br />

Banke t<br />

Mulde<br />

Angleichung (Abtrag)<br />

Angleichung (Auftrag)<br />

Straße nebenfläche<br />

best. Fahrbahn<br />

best. Geh- und Radweg<br />

best. Straße nebenfläche<br />

Flurstücksgrenze Flurstücksnummer<br />

Me spunkt<br />

geme sener Punkt<br />

Höhenbolzen<br />

Straßenablauf 50/50<br />

Straßenablauf 30/50<br />

Muldeneinlauf<br />

Schachtdeckel<br />

Durchla s<br />

Wa serschieber<br />

Unterflurhydrant<br />

Entlüfter<br />

Ga schieber<br />

Schild<br />

Laterne<br />

Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

14.09.<strong>2023</strong> Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

Neue Variante<br />

Neue Variante<br />

Kanal Planung<br />

Beleuchtung, Markierung,<br />

Ampel / Rigole Planung<br />

Änderung nach<br />

Fachinstruktion<br />

Änderung nach<br />

Fachinstruktion<br />

H = 15000 m<br />

T = 362,155 m<br />

f = 4372 m<br />

km 0+601,335<br />

hTS = 415,868 m<br />

1,5 %<br />

531, 0 m<br />

427,23<br />

2,50%<br />

339/42<br />

0,7 0%<br />

725, 0 m<br />

Planung (Seniorenheim + drei Mehrfamilienhäuser)<br />

310,94<br />

Entwässerung<br />

Asphaltfläche<br />

Baum roden<br />

vorhanden geplant<br />

B; DN500; 45,61 m; 4,38‰<br />

GG;DN 250;127,9 m;100,6‰<br />

Gehwegüberfahrt<br />

wa sergebundene Fläche<br />

Pflasterfläche<br />

Pflasterfläche (Parkplatz)<br />

Entwä serungsmulde<br />

Sb;DN 300;30,00 m;5,0‰<br />

SE01<br />

Versorgungseinrichtungen<br />

vorhanden geplant<br />

15.06.<strong>2023</strong> Ingenieurbüro Heller GmbH<br />

RW-Kanal<br />

MW-Kanal<br />

Druckleitung<br />

+3<br />

Straßeneinlauf mit Anschlu sleitung<br />

Trinkwa serleitung<br />

Stromleitung<br />

Leuchtenstandort<br />

L e rohre für Beleuchtung<br />

Änderung nach<br />

Fachinstruktion<br />

Änderung nach<br />

Fachinstruktion<br />

310,50<br />

LS<br />

KF<br />

HB<br />

TB<br />

+3<br />

Neigungsbrechpunkt mit Angabe von<br />

Ausrundungshalbme ser,<br />

Tangentenlänge, Stic höhe, Bau-km<br />

und Höhe Tangentenschni tpunkt<br />

Längsneigung und Abstand<br />

zum nächsten Neigungsbrechpunkt<br />

Gradientenhochpunkt<br />

Gradiententiefpunkt<br />

Querneigung<br />

geplante Höhen<br />

Tiefbordstein 3 cm<br />

Bord 8cm Anschlag<br />

Tiefbordstein Anschlag 3 cm im Bereich<br />

der Taktilen Elemente / Übergängen<br />

Hochbordstein 12 cm<br />

Signalmast (Ampel)<br />

Fläche für gepl. Rigole<br />

geplante Höhen<br />

Schacht<br />

Baum<br />

Höhenlinien<br />

Strommast<br />

Verteilerkasten<br />

Entwä serungsri ne<br />

Zaun<br />

Hecke<br />

Lau baum / Nadelbaum<br />

Lichtschacht<br />

Ke lerfenster<br />

Geländer<br />

Böschung<br />

Hochbord<br />

Tiefbord<br />

28.09.2022<br />

10.10.2022<br />

08.02.<strong>2023</strong><br />

02.03.<strong>2023</strong><br />

09.05.<strong>2023</strong><br />

15.06.<strong>2023</strong><br />

14.09.<strong>2023</strong><br />

Sitnic<br />

Sitnic<br />

Sitnic / Krause<br />

Sitnic<br />

Sitnic / Krause<br />

Sitnic / Krause<br />

Sitnic / Krause<br />

Prüfer<br />

Heller<br />

Heller<br />

Heller<br />

Heller<br />

Heller<br />

Heller<br />

Heller<br />

Heller<br />

2.2369.2.2<br />

Ausbau<br />

Koppenhofer Straße<br />

16<br />

AUS DEN STADTTEILEN<br />

CSU Ortsverband <strong>Reichelsdorf</strong>/Mühlhof<br />

Aus dem Verkehrsausschuß<br />

im Oktober:<br />

Straßenplan Koppenhofer Straße – Erschließung Bauvorhaben<br />

Seniorenzentrum und Mehrfamilienhäuser<br />

Seit einem Jahr warten wir auf die Vorlage im Verkehrsausschuss.<br />

Nun wurde endlich einstimmig der dringend notwendige Gehweg<br />

zum neuen Altenheim beschlossen. Ich äußerte die Bitte so schnell<br />

als möglich mit dem Bau zu beginnen. Auf der Nordseite ist Wohnbebauung<br />

geplant, auf der Südseite ist bereits ein Seniorenzentrum<br />

errichtet. Der Plan beinhaltet die barrierefreie fußläufige Erschließung<br />

der beiden Projekte von der <strong>Reichelsdorf</strong>er Hauptstraße aus<br />

und schafft durch die Freigabe der neugeplanten Gehwege für den<br />

Radverkehr zusätzlich ein attraktives und sicheres Radverkehrsangebot<br />

für die zukünftigen Anlieger.<br />

Nachlese zur Landtags- und Bezirkstagswahl<br />

Bayern hat gewählt: "Bayern hat Stabilität gewählt und die CSU hat<br />

diese Wahl klar gewonnen".<br />

Da <strong>Reichelsdorf</strong> zwei Stimmbezirke hat, durften wir einen sehr<br />

erfolgreichen Wahlkampf für unsere beiden Landtagsabgeordneten<br />

Karl Freller und Jochen Kohler machen. Beide sind auch diesmal mit<br />

einem sehr guten Ergebnis wieder direkt in den Landtag gewählt<br />

worden. Ebenso unsere beiden Bezirkstagskandidaten Peter Daniel<br />

Forster und Jenny Baier.<br />

Wir gratulieren hier nochmals recht herzlich!<br />

INFORMATIONEN AUS DER CSU-FRAKTION<br />

Eine Auswahl unserer derzeitigen Anträge:<br />

Koordination der Infrastrukturprojekte im <strong>Nürnberg</strong>er Süden<br />

Die Infrastruktur im Umfeld des Hafens und Rangierbahnhofs muss<br />

dringend ertüchtigt bzw. ausgebaut werden. Dazu gehören u.a. die<br />

Brücken an der Julius-Loßmann-Straße. Im April 2018 wurde auf<br />

Antrag der CSU-Stadtratsfaktion das Änderungsverlangen der Stadt<br />

<strong>Nürnberg</strong> zur Erneuerung der DB-Brücke „Mausloch" beschlossen.<br />

In diesem Zusammenhang wurde die Verwaltung beauftragt, eine<br />

konkrete Planung und eine Festlegung des gesamten Querschnitts<br />

für dieses Projekt zu veranlassen. Durch die detaillierte Planung von<br />

Brücke und Straße sollten auch die Kosten für die Stadt <strong>Nürnberg</strong><br />

ermittelt werden. Das Brückenbauwerk über die Julius-Loßmann-<br />

Straße sollte in den Jahren 2022/<strong>2023</strong> erneuert werden. Außerdem<br />

sollte gemäß Brückenbericht 2019 die sogenannte Rangierbahnhofbrücke<br />

aufgrund von<br />

ZAUBERHAFTE<br />

FENSTER & TÜREN<br />

QUALITÄT<br />

Beratung, Herstellung,<br />

Montage und Kundendienst<br />

aus einer Hand.<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

Für Sanierung<br />

und Neubau<br />

schadhaft eingebautem Stahl<br />

ebenfalls mittelfristig erneuert<br />

werden. Eine geplante Machbarkeitsuntersuchung<br />

sollte<br />

mögliche Wechselwirkungen<br />

und Synergien bei der zeitlichen<br />

Abwicklung der beiden<br />

Baumaßnahmen untersuchen.<br />

Diese geplanten Projekte liegen<br />

eingebettet in einem verkehrlich<br />

sehr frequentierten Bereich<br />

der Stadt <strong>Nürnberg</strong>, insbesondere<br />

im Umfeld des GVZ<br />

Hafen. Deshalb sind Überschneidungen<br />

mit dem Projekt<br />

Hafenbücken planerisch zu<br />

berücksichtigen. In diesem<br />

Frühjahr wird mit dem Bau der<br />

Behelfsbrücken an der Hafenstraße<br />

begonnen. Baubeginn<br />

für die Hauptmaßnahmen der<br />

Achse Hafenstraße ist für Ende<br />

<strong>2023</strong> für die Achse Frankenschnellweg<br />

für Anfang 2024<br />

Mulde 3<br />

S=309,80<br />

A=25,4m<br />

-3,8 0 %<br />

46,435 m<br />

Mulde 2<br />

S=310,10<br />

A=10,2m<br />

0, 0=3 1, 0<br />

-0,01=310, 9<br />

Mulde 1<br />

S=309,25<br />

A=42,7m<br />

310, 6<br />

310,37<br />

UZ 30/47 UZ 30/47<br />

309,34 309,27<br />

0+180, 0<br />

Neubau Seniorenzentrum<br />

±0,00 = OKFFB EG = 311,00 müNHN<br />

-0,01=310, 9<br />

-0,01=310, 9<br />

UZ 24/50 24/50<br />

309,72 309,65<br />

0+170, 0<br />

H= 15 0 m<br />

T= 23,248 m<br />

f= -0,180 m<br />

KM=0+147,015<br />

TS=310,595 m<br />

310,07 309, 9<br />

0+160, 0<br />

Mulde 4<br />

S=310,10<br />

A=47,68m<br />

LS mit Einfassung<br />

5 310,32<br />

310,35<br />

-0,01=310, 9<br />

Sb;DN 3 0;7,73 m;5,0‰<br />

-0,01=310, 9<br />

0+150, 0<br />

Mulde 5<br />

S=309,90<br />

A=6,4m<br />

310,34 310,27<br />

R=450, 0<br />

0+148,093<br />

310,39<br />

5 310,37<br />

UZ 24/72<br />

(Stb.-Wandscheibe im 1. OG)<br />

UZ 24/72<br />

(Stb.-Wandscheibe im 1. OG)<br />

P DN 315<br />

310, 7 310, 9<br />

Dränrohr P DN 2 0<br />

310,37<br />

310,42<br />

310,56 310,48<br />

0+140, 0<br />

UZ 24/72<br />

(Stb.-Wandscheibe im 1. OG)<br />

UZ 24/1.04 UZ 24/1.04 UZ 24/1.04<br />

ZAUN 1,8 m<br />

bestehender Baum<br />

Nr.7 Waldkiefer<br />

310,86<br />

310,83<br />

-0,01=<br />

310, 9mü N<br />

0+130,0 0<br />

Versickerungsrigole 2<br />

8.0 x 4.0 x 1.0 m<br />

310,76 310,82<br />

bestehender Baum<br />

Nr.6 Waldkiefer<br />

WÄRMEPUMPE<br />

HAUS 2<br />

1.50 1.50<br />

90 2.25 1.90<br />

ZAUN 1,8 m<br />

HECKE<br />

Gelände Bestand =<br />

310,52 ü N<br />

FA 2 FA 2<br />

63*5,8 PE-X<br />

0+120, 0<br />

geplant. Die geplante Bauzeit beträgt mehr als vier Jahre. Aus Sicht<br />

der CSU-Stadtratsfraktion sind für den Erfolg der Maßnahmen<br />

viele planerische und bauliche Faktoren erforderlich. Vor allem<br />

der enorme Abstimmungsprozess zwischen den verschiedenen<br />

Akteuren stellt eine große Herausforderung dar. Deshalb wollen<br />

wir im Sinne effektiver Umsetzung und Steuerung eine interdisziplinäre<br />

Zusammenarbeit zwischen folgenden Projekten anregen:<br />

Brückenmaßnahme „Hafenstraße" Brückenmaßnahme „Frankenschnellweg"<br />

Brückenmaßnahme „Großes Mausloch" Brückenmaßnahme<br />

Rangierbahnhofbrücke Straßenbahnlückenschluss in der<br />

Minervastraße Tunnel Frankenschnellweg Projekt Kanalsanierung<br />

Süd A23032400 Infrastruktur Süd.docx Aufeinander abgestimmte<br />

Prozesse und Maßnahmen sowie eine aktive Kommunikationsarbeit<br />

mit den betroffenen Bürgern in den Stadtteilen sind daher konkrete<br />

Ziele dieses Antrags.<br />

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen<br />

Ausschuss folgenden Antrag:<br />

1) Die Verwaltung stellt den Zeitplan für die jeweiligen Maßnahmen<br />

dar. Dabei werden Meilensteine zum Stand der Planung und Umsetzung<br />

der jeweiligen Projekte definiert. Außerdem werden vor allem<br />

die Auswirkungen für die Stadtteilbewohner durch Ausweichverkehre<br />

und sonstigen baustellenbedingte Auswirkungen dargestellt.<br />

2) Die Verwaltung prüft, inwieweit eine Koordination der verschiedenen<br />

Projekte im Sinne eines interdisziplinären Ansatzes durch ein<br />

Projektteam erfolgen kann. Dabei sind aufeinander abgestimmte<br />

Prozesse bzw. Maßnahmen und eine aktive Kommunikationsarbeit<br />

als Aufgaben zu berücksichtigen.<br />

3) Die Verwaltung stellt die Erkenntnisse und Darstellung der<br />

Projektphasen für die Gesamtmaßnahmen in geeigneter Art und<br />

Weise vor. Insbesondere für die betroffenen Bürgervereine (u.a.<br />

Siedlungen Süd, Hasenbuck, <strong>Eibach</strong>-Maiach) und die betroffenen<br />

Anwohner werden im Rahmen einer gesonderten Bürgerinformationsveranstaltung<br />

die Auswirkungen dargelegt.<br />

Unsere Anträge und Informationen können Sie gerne unter:<br />

https://csu-stadtratsfraktion.nuernberg.de/ einsehen.<br />

Termin: Monatlicher Stammtisch:<br />

• Mittwoch, 15. <strong>November</strong> <strong>2023</strong>, ab 19:30 Uhr ! Gaststätte des TSV<br />

Mühlhof e.V. !<br />

Ihre Stadträtin vor Ort: Bürgersprechstunde:<br />

Immer vor unserem Stammtisch können Sie zwischen 19:00 und<br />

19:30 Uhr einen Termin mit mir vereinbaren. Gerne können Sie<br />

natürlich auch unseren Stammtisch ab 19:30 Uhr besuchen.<br />

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin, damit ich mir Zeit für<br />

Sie nehmen kann.<br />

CSU -näher am Mensch- heißt für mich monatliche<br />

Bürgersprechstunden vor Ort.<br />

Schauen Sie auch gerne auf meine Homepage<br />

und / oder fordern Sie meinen Newsletter an,<br />

um immer aktuelle Informationen zu erhalten.<br />

0+ 10, 37<br />

R=150, 0<br />

310,85 310,78<br />

0+ 10, 0<br />

Versickerungsrigole 3<br />

7.0 x 4.0 x 2.0 m<br />

HAUS 2<br />

3.50 3. 0<br />

2.605<br />

2.12<br />

1.975 5. 05<br />

125 PVC<br />

FA 1 FA 1<br />

310,67<br />

310,92 310,85<br />

drei Mehrfamilienhäuser<br />

0+1 0,0 0<br />

bestehender Baum<br />

Nr.1 Waldkiefer<br />

0+090, 0<br />

R=150, 00<br />

0+090,429 0+090,429<br />

R=140, 0<br />

neue Grundstücksgrenze<br />

310,96 310,89<br />

0+080, 0<br />

R=3,5 m<br />

Feuerwehrzufahrt<br />

Tiefgaragenzufahrt<br />

HAUS 3<br />

2. 0 3.50 3. 0<br />

BESTEHENDE ZUFAHRT<br />

0+070, 0<br />

94 2.50 2.50<br />

Fläche für<br />

Feuerwehr<br />

Geländestreifen frei<br />

von Hinderni sen<br />

Geländestreifen frei<br />

von Hindernissen<br />

H= 25 0 m<br />

T= 17,503 m<br />

KM=0+085,297<br />

TS=3 1,027 m<br />

310,78 310,70<br />

H= 10 0 m<br />

T= 7, 01 m<br />

f= 0,025 m<br />

Arbeitsraum 50 bis 1 0 cm<br />

KM=0+015,000<br />

TS=310,535 m<br />

0+040, 0<br />

310,71 310,63<br />

Stadträtin Claudia Bälz,<br />

frauenpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion<br />

Vorsitzende CSU OV <strong>Reichelsdorf</strong>-Mühlhof<br />

Mail: csu@claudia-baelz.de; www.csu.claudia-baelz.de<br />

Bürgertelefon:0911-18 09 67 02<br />

www.facebook.com/csuclaudiabaelz/<br />

Folgen Sie mir auf Instagram<br />

0+030, 0<br />

KM=0+ 0, 0<br />

TS=310,640 m<br />

0+020,000<br />

Arbeitsraum 50 bis 1 0 cm<br />

Sb;DN 3 0;35, 0 m;5,0‰<br />

310,57 310,50<br />

<strong>Reichelsdorf</strong>er Hauptstraße<br />

0+010, 0<br />

Bord mit Granit 1-Zeiler<br />

best. Gehweg<br />

Gehweg / Radfahrer frei<br />

310,57 310,50<br />

B;DN 5 0;40,86 m;4,7‰<br />

Gehweg / Radfahrer frei<br />

Rabatte<br />

Granit 1-Zeiler<br />

<strong>Eibach</strong><br />

Baubegi n<br />

0+ 00, 0<br />

310,52 310, 4<br />

R= 8,0 m<br />

Granit-1-Zeiler +<br />

Hochbord<br />

R=140, 0 0+ 0, 0<br />

Fußgängerfurt<br />

B (0,5 / 0,12m)<br />

best. Geh- und Radweg<br />

B (1,5 / 1,5m)<br />

best. Gehweg<br />

<strong>Reichelsdorf</strong>er Hauptstraße<br />

<strong>Reichelsdorf</strong><br />

B;DN 5 0; 4,29 m;3,4‰<br />

310,53 310,57<br />

best. Geh- und Radweg<br />

3 0 G


AUS DEN STADTTEILEN<br />

CSU <strong>Eibach</strong>-<strong>Röthenbach</strong>-Maiach<br />

Jochen Kohler und Jenny Baier erringen ihre Direktmandate<br />

Bei den Landtags- und Bezirkstagswahlen am 8. Oktober konnte<br />

die CSU beide Direktmandate im <strong>Nürnberg</strong>er Westen deutlich für<br />

sich erringen. Für den Landtag wurde Jochen Kohler mit 36,1% der<br />

Erststimmen im Amt bestätigt - dies bedeutet ein Stimmenplus von<br />

2,9%, nachdem er vor 5 Jahren mit 33,2% das Direktmandat gewann.<br />

Jenny Baier wurde auf Anhieb mit 34,5% der Erststimmen in den<br />

Bezirkstag gewählt. Die CSU bleibt mit 37,5 % aller Gesamtstimmen<br />

somit stärkste Kraft in <strong>Nürnberg</strong>. In ganz Bayern (CSU-Ergebnis<br />

37,0%) haben die Menschen verstanden, dass die CSU für solide,<br />

verlässliche und bürgernahe Politik steht. Sie haben erkannt, dass<br />

der Wohlstand unseres schönen Freistaats ohne die CSU nicht<br />

möglich wäre.<br />

Gleichwohl geben die Ergebnisse der anderen Parteien teilweise<br />

Grund zur Besorgnis. Das Erstarken manch einer Partei regt zum<br />

Nachdenken an und man muss sich auch als etablierte Partei<br />

Gedanken machen, wie man die Menschen wieder davon überzeugt,<br />

dass extreme Parteien zu keinem Zeitpunkt gut für Entwicklungen<br />

jedweder Art sind.<br />

Wir als CSU sind bereit, unserer<br />

Verantwortung gerecht zu<br />

werden. Wir werden unseren<br />

Wählerauftrag erfüllen und<br />

dafür sorgen, dass Bayern<br />

weiterhin einen Spitzenplatz<br />

in Deutschland einnimmt. Die<br />

Bürgerinnen und Bürger können<br />

sich auf uns verlassen. Bürgernahe<br />

Politik, die auch ein Auge<br />

für die Wirtschaft hat, ist das<br />

wofür wir als CSU stehen.<br />

Für das uns entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns herzlich<br />

bedanken, und wünschen unseren beiden direkt gewählten Kandidaten<br />

Jochen Kohler und Jenny Baier in den nächsten 5 Jahren viel<br />

Erfolg und Schaffenskraft!<br />

Daniel Pohl<br />

stv. Ortsvorsitzender<br />

SPD Ortsverein <strong>Eibach</strong>-<strong>Röthenbach</strong>-Maiach<br />

Landtags- und Bezirkstagswahl <strong>2023</strong><br />

Am 30.09. hatte der Ortsverein nochmal einen weiteren Infostand<br />

am <strong>Röthenbach</strong> Center durchgeführt.<br />

Diesmal war Michael Ziegler und Sabine Knuhr dabei. Beide nutzten<br />

die Gelegenheit, um nochmal mit den Bürgerinnen und Bürgern<br />

aus <strong>Röthenbach</strong> und Umgebung ins Gespräch zu kommen. Den<br />

Mitgliedern des OV hat es auf jeden Fall wieder Spaß gemacht,<br />

zusammen in der Öffentlichkeit Präsenz zu zeigen.<br />

Am 08.10.<strong>2023</strong> kam dann die Wahl mit einem SPD-Wahlergebnis,<br />

dass für die gesamte Bayern-SPD zutiefst enttäuschend war. Leider<br />

hat man es nicht geschafft die Menschen mit Themen und guten<br />

Inhalten zu erreichen. Das ist sehr schade und bringt nun für die<br />

nächsten 5 Jahre leider auch keine Fortschritte oder Verbesserungen<br />

für die Menschen in Bayern. Die Mitglieder des Ortsverein<br />

schauten aber natürlich auch gespannt, wie es im <strong>Nürnberg</strong>er<br />

Westen lief. Hier liegt ja das Hauptengagement des Vereins und<br />

hier hatte man auch zwei sehr gute Kandidaten im Rennen. Michael<br />

Ziegler ist auf Platz 9 der SPD-Liste gestartet, holte 13,3 % der<br />

Stimmen und wurde auf Platz 5 vorgewählt. Das hat für den Einzug<br />

in den Landtag zwar nicht gereicht, ist für ihn persönlich aber ein<br />

großartiges Ergebnis.<br />

Und dann kam das Ergebnis der Bezirkstagswahl. Die Auszählung<br />

dauert bekanntlich mehrere Tage, da auch hier die Bewerber in<br />

ganz Mittelfranken wählbar sind. Diese Stimmen müssen auch<br />

erstmal zusammengeführt werden. Lange sah es so aus, als ob<br />

Sabine Knuhr von Platz 8 auf Platz 4 vorgewählt werden würde.<br />

Das wäre ebenfalls ein tolles Ergebnis gewesen, leider hat die SPD<br />

aber nur 3 Plätze für den Bezirkstag erringen können. Es war also<br />

spannend bis zum Schluss. Als Letztes wurden die Stimmen aus<br />

Fürth gemeldet, wo Sabine Knuhr etwas überraschend nochmal 952<br />

Zweitstimmen erhielt. Und tatsächlich hat dieser Stimmenzuwachs<br />

für Platz 3 gereicht. Sabine Knuhr bekam am Ende 15.666 Stimmen<br />

und konnte noch einen Platz gutmachen und das gerade mal mit<br />

3 Stimmen Vorsprung. Elke Zahl aus Fürth erzielte 15.663 Stimmen<br />

und belegt nun ihrerseits Platz 4 auf der Liste. Dieses Ergebnis<br />

sorgte dann bei den Mitgliedern des OV für viel Euphorie. Die<br />

eigene Kandidatin tatsächlich in den Bezirkstag zu bringen, obwohl<br />

diese mit einem eher unattraktiven Listenplatz ausgestattet war,<br />

ist ein großartiger Erfolg für den Ortsverein. Die Mitglieder des OV<br />

wünschen Sabine Knuhr viel<br />

Erfolg und viel Freude für die<br />

nächsten 5 Jahre im Bezirkstag.<br />

Ausblick für die nächsten<br />

Monate<br />

Die Wahl ist vorbei. Alle Wahlplakate<br />

wurden wieder abgebaut<br />

und verstaut. Nun heißt<br />

es das Wahlergebnis insgesamt<br />

zu analysieren und seine Lehren<br />

daraus zu ziehen. An diesem Prozess wird sich der OV natürlich<br />

beteiligen. Im Dezember gehen die Mitglieder dann wieder<br />

gemeinsam Essen und schließen das Jahr <strong>2023</strong> somit ab. Im Januar<br />

startet das Jahr 2024 wieder mit dem traditionellem Neujahrsempfang,<br />

zu dem wieder alle Vereine und Organisationen aus <strong>Eibach</strong>,<br />

<strong>Röthenbach</strong> und Maiach eingeladen werden. Darauf freuen sich<br />

die Mitglieder schon sehr.<br />

Matthias Ursinus<br />

Vorsitzender<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

17


WER MACHT WAS?<br />

Steffen Leicht<br />

Tel. (0911) 64 27 610<br />

info@elektro-leicht.de<br />

Thomas Schmid<br />

Florian Rauch<br />

Schußleitenweg 8<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel.: 0911 / 64 26 120<br />

E-Mail: info@hsts.de<br />

www.hsts.de<br />

• Elektroinstallationen<br />

• Erneuerung von Bad und Heizung<br />

• Industrieanlagen<br />

• Kundendienst<br />

• Alternative Energieanlagen<br />

• Wärmepumpen<br />

• Haus- und Gebäudesystemtechnik<br />

Schußleitenweg 8 · Nbg.-<strong>Eibach</strong> · Öffnungszeiten nach Vereinbarung<br />

Mitarbeiter<br />

gesucht!<br />

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD<br />

© FRIESSL.DE<br />

• Neu- & Umbau<br />

• äußerste Sauberkeit<br />

• barrierefrei bis Wellness<br />

• 3D-Planung<br />

• verbindlicher Terminplan<br />

• Koordinierung aus einer Hand<br />

• kostentransparent<br />

• Renovierung NEU<br />

kompletter Sanitär<br />

und Heizungsanlagen<br />

• Fliesen und<br />

NEU<br />

Natursteinarbeiten<br />

• Elektro, Trockenbau, NEU<br />

Fenster und Türen<br />

• Dachausbau und Dach NEU<br />

komplett<br />

Zum Handwerkerhof 9<br />

D-90530 Wendelstein<br />

Telefon: +49 (0) 9129 / 28 35 - 0<br />

info@fliesen-roehlich.de | www.fliesen-roehlich.de<br />

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 <strong>Nürnberg</strong><br />

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele<br />

18<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong>


WER MACHT WAS?<br />

Regional<br />

starkes<br />

Fachwissen!<br />

50JAHRE<br />

AKTIONS-<br />

PREISE<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

19


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Fotos: Klaus-MartinGrebe, NinaLindemann<br />

20<br />

Stadt <strong>Nürnberg</strong> Kulturladen <strong>Röthenbach</strong><br />

Anmeldung und Information:<br />

Kulturladen <strong>Röthenbach</strong><br />

www.kuf-kultur.de/roethenbach<br />

kulturladen-roethenbach@<br />

stadt.nuernberg.de<br />

Telefon: 0911 231-16010<br />

Neuer Kurs im Kulturladen<br />

Fotografieren für<br />

Einsteiger*innen<br />

Digitale Fotografie mit Smartphone<br />

und Kamera<br />

Immer und überall wird fotografiert.<br />

Doch was macht ein<br />

wirklich gutes Bild aus? Und wie<br />

kann ich durch einfache Bearbeitungsschritte<br />

die Qualität<br />

verbessern? Dieser Kurs vermittelt<br />

Grundlagen zur Bildgestaltung<br />

beim Fotografieren.<br />

• Di., 10 bis 11.30 Uhr, Beginn:<br />

7.11. 5x, Gebühr: 30 €, 15 €<br />

(Nbg.-Pass)<br />

Leitung: Michael Berning.<br />

Anmeldung im Kulturladen.<br />

Philosophisches Nachcafé<br />

A. C. van Buren: Platons Erbe,<br />

die Kirchenväter insbesondere<br />

Augustinus<br />

Im Philosophischen Nachtcafé<br />

werden regelmäßig bekannte<br />

Denker*innen vorgestellt.<br />

Auch wenn viele dieser klugen<br />

Köpfe schon längst verstorben<br />

sind, sind die Themen überaus<br />

aktuell!<br />

• Do., 9.11. 19.30 Uhr, Eintritt: 8 €<br />

Ausstellung<br />

Traumwelten - Collagen von<br />

Lauri Hill<br />

Lauri Hill aka Lau ist eine Collagistin<br />

aus <strong>Nürnberg</strong>, die aus<br />

alten und neuen Zeitschriften,<br />

Zeitungsartikeln, Büchern oder<br />

gefundenen Gegenständen<br />

neue Bilder kreiert. Aus<br />

einzelnen Schnipseln und den<br />

verschiedensten Blickwinkeln<br />

erschafft Lauri ihre eigenen<br />

kleinen fantasievollen und<br />

verträumten Collagenwelten.<br />

• Sa., 11.11. (19 Uhr Ausstellungseröffnung)<br />

bis 20.12.,<br />

Eintritt frei<br />

• Besichtigung: Di. bis Do. 15<br />

bis 17.30 Uhr und nach Vereinbarung.<br />

11xFAIR<br />

Handy-, Smartphone-, Tabletund<br />

PC-Sprechstunde<br />

in Kooperation mit dem Seniorennetzwerk<br />

Wenn etwas auf dem eigenen<br />

Smartphone, Tablet oder PC<br />

nicht mehr funktioniert, ist guter<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

Rat teuer. In dieser Sprechstunde<br />

erhalten Sie ehrenamtliche<br />

Hilfe!<br />

• Mo., 13.11., 14 - 16 Uhr. Spenden<br />

willkommen!<br />

Bitte vorab anmelden!<br />

11xFAIR<br />

Flohmarkt von Kindern für<br />

Kinder<br />

Auf dem Kinderflohmarkt im<br />

Kulturladen <strong>Röthenbach</strong> haben<br />

Kinder im Alter von sechs bis<br />

14 Jahren die Möglichkeit, an<br />

ihrem eigenen kleinen Stand<br />

zu verhandeln, zu tauschen<br />

und zu verkaufen. Ob Bücher,<br />

Spielzeug oder CDs - hier finden<br />

aussortierte Sachen ein neues<br />

Zuhause.<br />

• So., 12.11., 11 Uhr, Eintritt: 2 €<br />

Anmeldegebühr: 2 Euro. Das<br />

Kulturcafé ist während des<br />

Kinderflohmarktes geöffnet.<br />

11xFAIR<br />

Verschenkemarkt - gegen<br />

Spende<br />

Parallel zu Repaircafé <strong>Röthenbach</strong><br />

Für alle, die Nachhaltigkeit<br />

leben und Gebrauchtes lieben.<br />

Verschenkt werden Haushaltsgegenstände,<br />

Bücher, CDs,<br />

Kleidung (passend zur Jahreszeit)<br />

und Weihnachtsartikel -<br />

Spenden sind willkommen! Zum<br />

Verschenken bitte vorab Tisch<br />

reservieren. Nicht verschenkte<br />

Dinge müssen wieder mitgenommen<br />

werden.<br />

• Sa., 18.11., 10 Uhr, ohne Gebühr<br />

Paralell findet das Repaircafé<br />

statt und das Kulturcafé ist<br />

geöffnet. Tischreservierung<br />

unter 0911/231-16010.<br />

Repaircafé <strong>Röthenbach</strong><br />

Mit fachkundiger Hilfe einen<br />

kaputten Gegenstand reparieren<br />

und gleichzeitig bei<br />

Kaffee und Kuchen Leute aus der<br />

Nachbarschaft kennenlernen?<br />

Reparieren statt wegwerfen?<br />

Gegenseitige Hilfe und gemeinsames<br />

Lernen? All das bietet das<br />

Repaircafé. Immer am dritten<br />

Samstag im Monat repariert das<br />

ehrenamtliche Team Elektrogeräte,<br />

Lederwaren und Textilien<br />

und hilft bei Problemen am PC.<br />

• Sa., 18.11., 10 Uhr, Eintritt frei<br />

Bitte vorab per E-Mail anmelden.<br />

Spenden willkommen!.<br />

Südwest live<br />

Orgie mit Obst<br />

Musikalisches Kabarett mit<br />

Johanna Moll<br />

Die Moll passt in keine Schublade.<br />

Sie braucht den freien<br />

Raum zwischen absurden und<br />

poetischen Texten. Sie macht<br />

musikalisches Kabarett frei von<br />

schenkelklopfenden Herrenwitzen<br />

und erzählt und singt<br />

zusammen mit ihrem italienischen<br />

Akkordeon für Leute,<br />

die eher ungewöhnliche Texte<br />

mögen. In jedem ihrer Chansons<br />

steckt eine kleine Welt. Als Kind<br />

mit einem Affen aufgewachsen,<br />

hatte sie lange ein Krokodil als<br />

Haustier und lebt heute mit<br />

dem letzten Einhorn zusammen.<br />

Sie macht sich Gedanken über<br />

ostdeutsche Rentner und<br />

Frauen von Diktatoren. Sie reist<br />

und findet Orte wie Franz-Josef-<br />

Land, Wladiwostok oder Finsterwalde.<br />

Das überlebt nicht jeder,<br />

aber mit Obst und Orgien findet<br />

fast alles ein gutes Ende.<br />

• Sa., 18.11., 20 Uhr, Eintritt: 15<br />

/ 12 € (erm.), 5 € (Nbg.-Pass)<br />

Kartenreservierung unter Tel:<br />

0911 231-16010 oder Abendkasse.<br />

Klangfärben<br />

Mit Nina Lindemann<br />

Singen macht Spaß - doch<br />

das ist bei Weitem nicht alles.<br />

Singen ist gesund, stärkt den<br />

Körper und die Abwehrkräfte,<br />

hilft Ängste abzubauen und<br />

macht glücklich.<br />

Normalerweise muss man<br />

in einen Chor eintreten um<br />

gemeinsam Singen zu können,<br />

doch hier geht das leichter. Ein-<br />

und Warmsingen mit einfachen<br />

Liedern, danach gemeinsam<br />

ein Lied zwei- bis dreistimmig<br />

erarbeiten.<br />

• 20.11., 19 Uhr,<br />

Eintritt: 15 / 12 € (erm.)<br />

Leitung Nina Lindemann, www.<br />

klangfaerben.de. Ohne Anmeldung.<br />

Schnupperstunde für<br />

5,-€ nur nach Voranmeldung<br />

per E-Mail an nina@klangfaerben.de<br />

Philosophisches Nachtcafé<br />

M. Huth: Jürgen Habermas –<br />

Die sprachliche Verständigung<br />

als Element gesellschaftlicher<br />

Verbindung<br />

Im Philosophischen Nachtcafé<br />

werden regelmäßig bekannte<br />

Denker*innen vorgestellt.<br />

Auch wenn viele dieser klugen<br />

Köpfe schon längst verstorben<br />

sind, sind die Themen überaus<br />

aktuell!<br />

• Do., 23.11., 19.30 Uhr,<br />

Eintritt: 8 €<br />

Freitagskonzert Mocha<br />

KONZERT am 24.11. muss leider<br />

entfallen!<br />

Die Welt in <strong>Röthenbach</strong><br />

Sergio Rios und Band<br />

Familienkonzert<br />

Sergio Rios kommt aus Nicaragua.<br />

Er spielt traditionelle<br />

Volkslieder aus seiner Heimat.<br />

Dabei geht es um Dinge, die<br />

Menschen in seiner Heimat und<br />

überall auf der Welt beschäftigen:<br />

den Schutz der Umwelt,<br />

Gerechtigkeit, die Liebe und<br />

viele andere Dinge. Das Konzert<br />

findet in Zusammenarbeit mit<br />

dem Amt für Internationale<br />

Beziehungen statt.<br />

• Fr., 1.12. 17 Uhr, Eintritt frei<br />

Naturgeschenke<br />

Spaziergang für<br />

Entdecker*innen<br />

Bei einem Spaziergang durch<br />

die Natur mit der zertifizierten<br />

Kräuterpädagogin Brigitta<br />

Freckmann wenden wir den<br />

Blick auf den Wegesrand und<br />

in die Baumkronen. Etwas von<br />

dem, was wir dabei entdecken,<br />

nehmen wir mit und verwandeln<br />

es in Kunstwerke.<br />

• So., 3.12., 14 Uhr, Eintritt: 4 / 3 €<br />

(erm.), 2 € (Nbg.-Pass)<br />

Ein Angebot für Menschen jeden<br />

Alters. Familien willkommen.<br />

Anmeldung unter Tel: 0911<br />

231-16010 .<br />

Birgit Kretz, Einrichtungsleitung


KIRCHEN<br />

EVANG.-LUTH.-KIRCHENGEMEINDE NÜRNBERG - EIBACH<br />

Gottesdienste und Andachten<br />

Sonntag, 12.11. Gottesdienst ,<br />

drittl. Sonntag d. Kirchenjahres<br />

09.30 Uhr mit Pfarrer Benjamin<br />

Schimmel, anschließend<br />

Kirchencafé<br />

Donnerstag, 16.11. Gottesdienst<br />

10.00 Uhr im Evang. Altenheim<br />

mit Pfarrerin Andrea Schäfer<br />

Sonntag, 19.11. Gottesdienst ,<br />

vorletzter Sonntag d. Kirchenjahres,<br />

Volkstrauertag<br />

09.30 Uhr mit Posaunenchor<br />

mit Pfarrer Benjamin<br />

Schimmel, anschließend<br />

Gedenken am Forstweiher<br />

Mittwoch, 22. 11. Taizé-Gottesdienst<br />

19.00 Uhr<br />

Donnerstag, 23.11. Gottesdienst<br />

16.00 Uhr in der Lobetal-<br />

Kapelle mit Pfarrerin Andrea<br />

Schäfer<br />

Sonntag, 26.11. Gottesdienst<br />

mit Abendmahl, Ewigkeitssonntag<br />

09.30 Uhr mit Kirchenchor mit<br />

Pfarrer Benjamin Schimmel<br />

Sonntag, 26.11. Gedenkfeier<br />

16.00 Uhr auf dem Evang.<br />

Friedhof mit Posaunenchor mit<br />

Pfarrer Benjamin Schimmel<br />

Mittwoch, 29.11. Adventsandacht<br />

07.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus<br />

Sonntag, 03.12. 1. Advent<br />

09.30 Uhr Gottesdienst mit<br />

Abendmahl mit Pfarrer<br />

Benjamin Schimmel<br />

11.00 Uhr Familiengottesdienst<br />

Barbara Porst<br />

Einladung zur christlichen<br />

Meditation<br />

„Bei dir ist die Quelle des<br />

Lebens.“ (Psalm 36.10)<br />

In uns ist der Ort, wo die<br />

Quelle des Lebens entspringt.<br />

Es ist gleichsam der Raum der<br />

Stille in uns. In der christlichen<br />

Meditation machen wir<br />

uns auf den Weg zu diesem<br />

Ort, welcher uns inneren<br />

Frieden verleiht. Dieser innere<br />

Raum kann im Laufe der Zeit<br />

zum Rückzugsort von unserem<br />

oft hektischen Alltag werden.<br />

Zudem ist es der Ort, der<br />

uns Kraft und Lebendigkeit<br />

schenkt.<br />

Mit Leibes- und Atemübungen,<br />

Sitzen in der Stille (Meditation)<br />

und meditativen Gehen<br />

machen wir uns auf den Weg<br />

zur Quelle, zum Raum der<br />

Stille in uns. Letztlich zu Gott -<br />

zu uns selbst.<br />

Wir treffen uns von 19.00<br />

– 20.30 Uhr vierzehntägig<br />

montags:<br />

11.12.<strong>2023</strong> und 15.01/29.01./12.<br />

02./26.02./11.03/25.03.2024<br />

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.<br />

Für Meditationsanfänger gibt<br />

es jeweils um 18.45 Uhr eine<br />

kurze Einführung.<br />

Ort: Gemeinderaum im<br />

Begegnungszentrum ,<strong>Eibach</strong>er<br />

Hauptstr. 55, Zugang<br />

über Zeitenwendeplatz. bitte<br />

Decke, Kissen und Strümpfe<br />

mitbringen.<br />

Es freut sich auf Sie<br />

Doris Rein<br />

EIBACHER HAUPTSTR. 61, 90451 NÜRNBERG, TEL.: 0911-649925; FAX: 0911-6499270,<br />

WWW.EIBACH-EVANGELISCH.DE; MAIL: PFARRAMT.EIBACH@ELKB.DE<br />

EVANG.-LUTH. NIKODEMUSKIRCHE<br />

Gottesdienste<br />

Sonntag, 12.11. Gottesdienst<br />

09.30 Uhr Prädikantin Pietzcker<br />

Sonntag, 12.11. Familiengottesdienst<br />

11.00 Uhr „Sage dem Pharao:<br />

Lass mein Volk ziehen!“– Der<br />

brennende Dornbusch, Pfarrerin<br />

Kaplick & Team<br />

Montag, 13.11. Tagesausflug<br />

mit Kerstin Benker<br />

Johannis mit dem Adam-Kraft-<br />

Kreuzweg und Großweidenmühle,<br />

Treffen um 13.30 Uhr<br />

an der Straßenbahnhaltestelle<br />

Linie 6 vor dem Johannisfriedhof.<br />

Anmeldung bis<br />

spätestens am Freitag vorher:<br />

Kerstin Benker 0163 9718833<br />

Sonntag, 19.11. Gottesdienst<br />

09.30 Uhr „Wer hat Angst vor’m<br />

schwarzen Mann?“ oder die<br />

Geschichte vom Gericht am<br />

Ende aller Tage (Matthäusevangelium<br />

25,31-46), Pfarrerin<br />

Kaplick<br />

Samstag, 25.11. Vernissage der<br />

Bilderausstellung „Die Welt ist<br />

bunt“<br />

17.00 – 19.00 Uhr mit Radmila<br />

Besic, Klassische Gitarre und<br />

LANDESKIRCHLICHE GEMEINSCHAFT REICHELSDORF<br />

Gebetskreis<br />

jeden Mittwoch 09.30 Uhr<br />

(nicht in den Schulferien)<br />

Gemeinschaftsstunden<br />

Sonntag, 12.11. 16.00 Uhr<br />

Hartmut Ziegler mit Kaffee u<br />

Kuchen<br />

Sonntag, 19.11. 17.00 Uhr Liesbeth<br />

Ziegler<br />

Sonntag, 26.11. 17.00 Uhr<br />

Harald Schmidt<br />

Frauenstunden immer 15.00<br />

Uhr<br />

Noah Hußnätter, Violine. Die<br />

Ausstellung geht bis 19.12.<strong>2023</strong>.<br />

Interessenten können unter<br />

der Woche Besichtigungen<br />

telefonisch vereinbaren.<br />

Pfarramt: 0911 23 95 62-0 und<br />

Horst Hußnätter: 0911 34 17 55<br />

Sonntag, 26.11. Gottesdienst<br />

09.30 Uhr mit Totengedenken,<br />

Pfarrerin Kaplick & Pfarrer<br />

Langmann<br />

Sonntag, 26.11. Gottesdienst<br />

11.00 Uhr am Platz der Deutschen<br />

Einheit mit dem Chor<br />

„Taktgefühl“ aus <strong>Eibach</strong>:<br />

„Ein Lob auf die Freundschaft.<br />

Sie ist die demokratischste<br />

Beziehung, die es gibt.“, Pfarrerin<br />

Kaplick<br />

Mittwoch, 29.11. Exkursion<br />

nach Bad Staffelstein<br />

10.00 - ca. 18.00 Uhr mit<br />

Führung durch die Barockkirche<br />

Vierzehnheiligen.<br />

Treffpunkt um 09.30 Uhr im<br />

Pfarramt Stuttgarter Str. 33,<br />

Anmeldung 10 Tage vor Termin<br />

unter 0911 23 95 62-0<br />

Der Preis für eine Fahrt beträgt<br />

20 €. Darin enthalten sind ggf.<br />

Kosten für Eintritte/Führungen<br />

PFARRBÜRO EV.-LUTH. NIKODEMUSKIRCHE, STUTTGARTER STR. 33, 90449 NÜRNBERG,<br />

TEL. 0911/239562-0; FAX 0911/239562-19, E-MAIL: PFARRAMT@NIKODEMUSKIRCHE-<br />

NBG.DE, WWW.NIKODEMUSKIRCHE-NBG.DE<br />

Donnerstag, 09.11. Liesbeth<br />

Ziegler<br />

Donnerstag, 16.11.<br />

Donnerstag, 23.11. Liesbeth<br />

Ziegler<br />

Donnerstag, 30.11.<br />

Offenes Café für alle<br />

Dienstag, 07.11. 15.00 Uhr<br />

Chor<br />

nach Vereinbarung mit Eva<br />

Gackstatter<br />

Gabriele Lauffs<br />

IM STEINLACH 12, 90453 NÜRNBERG, GEMEINSCHAFTSPASTORIN LIESBETH ZIEGLER<br />

LZIEGLER@GMX.DE, TEL: 0911-64388443 MOBIL: 0157-71296538<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

21


KIRCHEN<br />

PFARREI HL. FAMILIE NÜRNBERG-REICHELSDORF<br />

Regelmäßige Gottesdienste<br />

und Termine<br />

Sonntag 10.15 Uhr Pfarrgottesdienst<br />

Werktagsmessen<br />

Dienstag, Freitag 08.00 Uhr<br />

Mittwoch 19.00 Uhr<br />

Rosenkranz<br />

Freitag 07.25 Uhr<br />

Samstag 16.30 Uhr<br />

Beichtgelegenheit<br />

Mittwoch 18.30 - 19.00 Uhr<br />

Samstag 16.20 Uhr<br />

Besondere Gottesdienste und<br />

Veranstaltungen<br />

Donnerstag, 09.11. Mitgliederversammlung<br />

Krankenpflegeverein<br />

PFARRAMT: TEL. 63 61 07, EICHSTÄTTER PLATZ 3<br />

KATH. PFARREI MARIA AM HAUCH<br />

Heilige Messen<br />

Sonntag 09.30 Uhr / 18.00 Uhr<br />

Montag 18.00 Uhr<br />

Mittwoch und Donnerstag<br />

08.30 Uhr<br />

Freitag 16.30 Uhr Hl. Messe im<br />

Seniorenheim St. Elisabeth<br />

Samstag 10.00 Uhr<br />

Beichtgelegenheit<br />

Sonntag 17.15 Uhr<br />

Weitere Gottesdienste und<br />

Veranstaltungen<br />

Mittwoch, 08.11. Frauenkreis<br />

09.30 Uhr Thema entnehmen<br />

14.30 Uhr<br />

Sonntag, 12.11. Pfarrgottesdienst<br />

10.15 Uhr mit diözesanweiter<br />

Eröffnung Bonifatiuswoche im<br />

Bistum Eichstätt<br />

Sonntag, 12.11. ökum. Gottesdienst<br />

18.00 Uhr<br />

Donnerstag, 23.11. ökum.<br />

Gottesdienst<br />

14.00 Uhr im Altenheim<br />

<strong>Reichelsdorf</strong><br />

Dienstag, 28.11. Elternabend<br />

Erstkommunion<br />

20.00 Uhr<br />

Elke Bauhuber<br />

Sie bitte kurzfristig unserer<br />

Gottesdienstordnung.<br />

Dienstag, 14.11. Seniorenkreis<br />

14.30 Uhr Hl. Willibald, Film:<br />

Mission in Bayern, Referent:<br />

Diakon Ulrich Wiechers<br />

Donnerstag, 16.11. KAB<br />

18.00 Uhr Thema: Umgang mit<br />

Krisen - Formen des Scheiterns<br />

und Neuanfangs<br />

Referent: Diakon Kurt Reinelt,<br />

Kath. Betriebsseelsorger<br />

Christine Meier<br />

HERRIEDENER STR. 55, 90449 NÜRNBERG, TEL. 671119, PFARRER CLEMENS MENNI-<br />

CKEN, PFARRBÜRO: MONTAG, MITTWOCH, FREITAG: 09.00 BIS 11.00 UHR, MITTWOCH:<br />

15.00 BIS 18.00 UHR<br />

EVANG.-LUTH. PHILIPPUSKIRCHE NÜRNBERG-REICHELSDORF<br />

Gottesdienste<br />

Sonntag, 05.11. Gottesdienst<br />

09.30 Uhr<br />

Sonntag, 12.11. Taufgottesdienst<br />

11.00 Uhr Pfr. Kaffenberger<br />

Sonntag, 12.11. Ökumenischer<br />

Gottesdienst zur Friedensdekade<br />

<strong>2023</strong><br />

18.00 Uhr kath. Kirche Heilige<br />

Familie, Pfr. Kaffenberger / Pfr.<br />

Wolfsteiner<br />

Sonntag, 19.11. Gedenken am<br />

Volkstrauertag<br />

11.00 Uhr am <strong>Reichelsdorf</strong>er<br />

Kriegerdenkmal beim Bahnhof.<br />

Wir laden ein zur ökumenischen<br />

Andacht, in der wir uns<br />

an die Gefallenen der Kriege<br />

und die Opfer der NS-Gewaltherrschaft<br />

erinnern.<br />

Mittwoch, 22.11. Gottesdienst<br />

mit Abendmahl<br />

19.00 Uhr Pfr. Kaffenberger<br />

Sonntag, 26.11. Gottesdienst<br />

09.30 Uhr Pfr. Kaffenberger<br />

Sonntag, 26.11. Totengedenkfeier<br />

14.00 Uhr auf dem <strong>Reichelsdorf</strong>er<br />

Friedhof, Pfr. Kaffenberger<br />

Besondere Veranstaltungen<br />

Sonntag, 05.11. Kammermusik<br />

bei Kerzenschein<br />

19.30 Uhr, Gemeindehaus<br />

„MAGIE DER HARFE“, Unter<br />

diesem Motto ist die Harfenistin<br />

Maja Taube zu hören. Sie<br />

beginnt schon als Achtjährige<br />

mit dem Unterricht. Nach dem<br />

klassischen Hochschulstudium<br />

in <strong>Nürnberg</strong> und Salzburg<br />

begibt sie sich abseits der traditionellen<br />

„Wege“ in Neuland<br />

und kann so ihre musikalischen<br />

Ideen verwirklichen: Freiheit<br />

im Spiel fundiert in profundem<br />

an der Praxis orientiertem<br />

Verständnis von Musik. Mehr<br />

unter www.Philippuskirche-<br />

<strong>Reichelsdorf</strong>.de.<br />

Lassen auch Sie sich von Maja<br />

Taube und ihrem Harfenspiel<br />

in den Bann ziehen!<br />

Wir laden ganz herzlich ein!<br />

Eintritt € 15,- Reinerlös<br />

zugunsten des Evang. Gemeindevereins<br />

Sonntag, 19.11. Musikalische<br />

Abendandacht<br />

17.00 Uhr Philippuskirche<br />

<strong>Reichelsdorf</strong> „MEINE HOFF-<br />

NUNG UND MEINE FREUDE“.<br />

Dieser Titel eines Liedes aus<br />

Taizé ist auch das Motto der<br />

Musikalischen Abendandacht<br />

am 19.11. Er wird gestaltet vom<br />

Männerensemble der Wilhelm-<br />

Löhe-Schule <strong>Nürnberg</strong> unter<br />

der Leitung von Ludwig Frank.<br />

Die Sängergruppe war schon<br />

mehrmals in unserer Gemeinde<br />

und in der Region zu hören. Im<br />

Stil einer Taizé-Andacht steht<br />

das gemeinsame Singen im<br />

Vordergrund – unterbrochen<br />

von Textlesungen und Gebeten,<br />

passend zum Ende des Kirchenjahrs.<br />

Zu dieser stimmungsvollen<br />

Abendandacht laden wir<br />

herzlich ein und freuen uns auf<br />

Ihr Kommen<br />

Ludwig Frank<br />

Seniorenclub<br />

jeweils am Mittwoch 14.30 -<br />

16.00 Uhr<br />

Jede und jeder Interessierte ist<br />

herzlich willkommen. Kontakt über<br />

Margit Bauriedel, Tel. 638 30 70<br />

08.11. Musikalischer Nachmittag<br />

mit Frau Jank und Herrn<br />

Hermann<br />

15.11. Lachyoga mit Frau Zink<br />

22.11. Buß - und Bettag, kein<br />

Seniorenclub<br />

29.11. Geburtstagsfeier<br />

Man(n) trifft sich<br />

Kontakt über Alfred Fritz, Tel.:<br />

63 89 21, E-Mail alfred.fritz@tonline.de<br />

14.11. Programmplanung 2024<br />

Helga von Werthern<br />

BEIM WAHLBAUM 20, 90453 NÜRNBERG, TEL. 0911 63 68 45, FAX 0911 632 91 59, E-MAIL:<br />

PFARRAMT.REICHELSDORF-N@ELKB.DE, WWW.PHILIPPUSKIRCHE-REICHELSDORF.DE<br />

22<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong>


KIRCHEN<br />

KATH. PFARREI ST. WALBURGA EIBACH<br />

Regelmäßige Gottesdienste-<br />

Eucharistiefeiern<br />

Sonntag 08.30 Uhr<br />

Sonntag 11.00 Uhr<br />

Dienstag, Mittwoch, Samstag<br />

18.00 Uhr<br />

Freitag 08.30 Uhr<br />

Besondere Gottesdienste und<br />

Veranstaltungen<br />

Mittwoch, 08.11. Malteser-<br />

Seniorentreff (MST)<br />

14.30 Uhr<br />

Montag, 13.11. Seniorenkreis<br />

14.00 Uhr St. Martinsfeier mit<br />

Andacht<br />

Montag, 13.11. Wort-Gottes-<br />

Feier<br />

17.00 Uhr mit Martinsspiel<br />

Montag, 13.11. Abendlob<br />

20.00 Uhr mit der „Cella St.<br />

Walburga“<br />

Donnerstag, 23.11. Andacht<br />

19.30 Uhr „Bilder der Hoffnung“<br />

Sonntag, 26.11. ökum. Gräbersegnung<br />

16.00 Uhr auf dem <strong>Eibach</strong>er<br />

Friedhof<br />

Mittwoch, 29.11. Hl. Messe<br />

18.00 Uhr mit Gedenken aller<br />

im <strong>November</strong> verstorbenen<br />

Mitglieder unseres Pfarrverbands<br />

Christine Meier<br />

C/O PFARRVERBANDSBÜRO, HERRIEDENER STR. 55, 90449 NÜRNBERG, HAUSAN-<br />

SCHRIFT: EIBENWEG 12, 90451 NÜRNBERG, TEL.: 0911 6427001. FAX: 0911 6887801<br />

E-MAIL: PVNSWS@BISTUM-EICHSTAETT.DE, WWW.PVNSWS.DE<br />

Nächster Redaktions- und Anzeigenschluss 21.11.<strong>2023</strong><br />

Die Dezember-Ausgabe erscheint ab dem 04.12.<strong>2023</strong><br />

KLEINANZEIGEN<br />

KLEINANZEIGEN<br />

Mathematik-Nachhilfe/<br />

Prüfungsvorbereitung:<br />

0175 555 25 35 (auch WhatsApp)<br />

Anja Breuch-Brückner<br />

SCHALLPLATTEN sucht ROCK<br />

POP BLUES JAZZ<br />

Tel: 01607421704<br />

Solarmodule 380 Watt 150.-<br />

LiFePo4 Akku, 5kWh, 48V<br />

1200,- €. Abholung ab Lager<br />

Roth. Tümler GmbH<br />

mt@grip.de, Tel. 09122-78711<br />

Sie suchen ein REH zum Kauf,<br />

eine 2 Zi.-Wohnung zur Miete<br />

in Wendelstein, Großschwarzenlohe<br />

oder eine Kapitalanlage<br />

MFH Schwabach, und<br />

viele weitere Angebote.<br />

Wir suchen dringend für<br />

vorgemerkte Kunden Häuser,<br />

Wohnungen Grundstücke zum<br />

Kauf oder Miete.<br />

www.Immo-Haupt.de<br />

Tel. 09129/90 6316 .<br />

Goldankauf<br />

Schwarzenbruck<br />

seit 2015<br />

persönlich - fair - nah<br />

JETZT NEU<br />

ALTGOLD in<br />

GOLDBARREN tauschen<br />

Montag - Mittwoch - Freitag: 10-18 Uhr<br />

Schwarzenbruck I Regensburger Str. 8<br />

www.goldhaus-altstoetter.de<br />

Kleinanzeige per E-Mail aufgeben unter kleinanzeigen@seifert-medien.de oder direkt<br />

über unsere Webseite. Preis pro Zeile 3,00 €* (ca. 25 Zeichen) / Aufpreis für Umrahmung<br />

oder farblich hinterlegt 5,- €* (zzgl. gesetzl. MwSt.)<br />

Wir kaufen<br />

Wohnmobile + Wohnwagen<br />

03944-36160<br />

www.wm-aw.de<br />

Wohnmobilcenter Am Wasserturm<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber: Seifert Medien<br />

Verantwortliche Schriftleitung:<br />

Jürgen Seifert<br />

Verantwortlich für die Anzeigen:<br />

Jürgen Seifert<br />

Anzeigenverwaltung und<br />

Gesamtherstellung:<br />

Seifert Medien, Wendelstein<br />

90530 Wendelstein<br />

Kirchenstraße 3a<br />

Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922,<br />

E-Mail: info@seifert-medien.de<br />

www.seifert-medien.de<br />

Verteilung: monatlich einmal<br />

kostenlos in jeden erreichbaren<br />

Haushalt. Dieses Mitteilungsblatt<br />

ist kein Amtsblatt im Sinne<br />

der gesetzlichen Bestimmungen.<br />

Es ist politisch unabhängig und<br />

wird ohne Zuschüsse der Kommune<br />

allein vom Verlag aus den<br />

Anzeigenerlösen finanziert.<br />

Daraus kann sich ein unterschiedlicher<br />

Seitenumfang ergeben.<br />

Aus diesem Grund sind Kürzungen<br />

der Textbeiträge möglich.<br />

Wie versuchen dies jedoch zu<br />

vermeiden. Zuschriften sind dennoch<br />

willkommen, eine Haftung<br />

für unverlangt eingesandte Manuskripte<br />

und Fotos kann nicht<br />

übernommen werden.<br />

Anzeigenberater<br />

für das Mitteilungsblatt<br />

Patrick Fischer<br />

Weltenburger Str. 97, 90453 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel: (09 11) 63 92 49<br />

E-Mail: pf-werbung@<br />

freenet.de oder bei<br />

SEIFERT Medien,<br />

Tel. (0 91 29) 74 44<br />

<strong>November</strong> <strong>2023</strong><br />

23

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!