19.03.2024 Aufrufe

TSG Reutlingen_Report I 2024

Liebe TSG´ler, liebe Unterstützer und Sponsoren, unser Verein steht für eine inklusive Gemeinschaft, in der alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und ihres Geschlechts, herzlich willkommen sind. Wir sind stolz darauf, dass wir eine multi-kulturelle Mitgliederschaft haben, die von den Jüngsten bis zu den Ältesten reicht. Unser Ziel ist es, dass alle Mitglieder der TSG-Gemeinschaft ihren Sport sicher und unbelastet ausüben können. Deshalb haben wir in den letzten zwei Jahren intensiv an unserem Jugendschutzkonzept gearbeitet. Fachliche Unterstützung erhielt der Arbeitskreis dabei von dem Verein Wirbelwind e. V. In den ersten Schritten haben wir uns dabei mit potenziellen Problemen rund um unsere Sportarten, unsere Sport-stätten und unsere Organisationsstruktur auseinandergesetzt. Auf Basis dieser Ergebnisse konnten wir Jugendschutzbeauftragte benennen und einen ersten Entwurf erarbeiten, mit dem wir an unsere Abteilungen herantraten. Seit September haben wir Gespräche mit fast allen Abteilungen geführt und hierbei ehrliches und wichtiges Feedback erhalten, um ein für alle Sportarten funktionierendes Konzept auf den Weg zu bringen. Als nächsten Schritt werden wir das Schutzkonzept basierend auf den Rückmeldungen aus den Abteilungen überarbeiten. Unser Ziel ist es, das Konzept bis zum Sommer zu finalisieren und beim Jugendamt sowie dem WLSB zu hinterlegen. Schließlich sollen in allen Abteilungen Jugendschutzbeauftragte benannt werden. Alle im Jugendbereich aktiven Trainer und Übungsleiter werden nochmals hinsichtlich des Jugendschutzkonzepts informiert, wir werden Führungszeugnisse einsehen und die Zustimmung zum neuen Ehrenkodex und Verhaltensleitfaden dokumentieren. Wir sind stolz auf die Fortschritte, die wir bisher gemacht haben, und freuen uns darauf, gemeinsam unsere Vereinsziele zu erreichen. Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung, die wir aus den einzelnen Abteilungen erhalten haben. Ein besonderer Dank geht hierbei an die Funktionäre sowie die zukünftigen Jugendschutzbeauftragten. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen der Berichte und Neuigkeiten aus unseren Abteilungen. Lena Feldhahn + Anja Förstl Jugendleiterinnen

Liebe TSG´ler, liebe Unterstützer und Sponsoren,
unser Verein steht für eine inklusive Gemeinschaft, in der alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und ihres Geschlechts, herzlich willkommen sind. Wir sind stolz darauf, dass wir eine multi-kulturelle Mitgliederschaft haben, die von den Jüngsten bis zu den Ältesten reicht.
Unser Ziel ist es, dass alle Mitglieder der TSG-Gemeinschaft ihren Sport sicher und unbelastet ausüben können. Deshalb haben wir in den letzten zwei Jahren intensiv an unserem Jugendschutzkonzept gearbeitet. Fachliche Unterstützung erhielt der Arbeitskreis dabei von dem Verein Wirbelwind e. V. In den ersten Schritten haben wir uns dabei mit potenziellen Problemen rund um unsere Sportarten, unsere Sport-stätten und unsere Organisationsstruktur auseinandergesetzt.
Auf Basis dieser Ergebnisse konnten wir Jugendschutzbeauftragte benennen und einen ersten Entwurf erarbeiten, mit dem wir an unsere Abteilungen herantraten. Seit September haben wir Gespräche mit fast allen Abteilungen geführt und hierbei ehrliches und wichtiges Feedback erhalten, um ein für alle Sportarten funktionierendes Konzept auf den Weg zu bringen.
Als nächsten Schritt werden wir das Schutzkonzept basierend auf den Rückmeldungen aus den Abteilungen überarbeiten. Unser Ziel ist es, das Konzept bis zum Sommer zu finalisieren und beim Jugendamt sowie dem WLSB zu hinterlegen.
Schließlich sollen in allen Abteilungen Jugendschutzbeauftragte benannt werden. Alle im Jugendbereich aktiven Trainer und Übungsleiter werden nochmals hinsichtlich des Jugendschutzkonzepts informiert, wir werden Führungszeugnisse einsehen und die Zustimmung zum neuen Ehrenkodex und Verhaltensleitfaden dokumentieren.
Wir sind stolz auf die Fortschritte, die wir bisher gemacht haben, und freuen uns darauf, gemeinsam unsere Vereinsziele zu erreichen.
Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung, die wir aus den einzelnen Abteilungen erhalten haben. Ein besonderer Dank geht hierbei an die Funktionäre sowie die zukünftigen Jugendschutzbeauftragten.
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen der Berichte und Neuigkeiten aus unseren Abteilungen.
Lena Feldhahn + Anja Förstl
Jugendleiterinnen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Das Sportmagazin des größten Reutlinger Sportvereins I/<strong>2024</strong><br />

bewegen vereint<br />

<strong>TSG</strong>’LER LAUFEN FÜR DEN GUTEN ZWECK<br />

<strong>TSG</strong> GEWINNT<br />

DOSB-WETTBEWERB<br />

„BEWEGUNG<br />

GEGEN KREBS“<br />

kostenlos<br />

zum<br />

mitnehmen<br />

• <strong>TSG</strong> PROVITAL – UNSER BEWEGUNGS- UND<br />

GESUNDHEITSZENTRUM ENTWICKELT SICH WEITER<br />

• EINE <strong>TSG</strong>‘LERIN BEI DEN WINTER SPECIAL OLYMPICS<br />

• FUSSBALLABTEILUNG VERANSTALTET WFV SPARKASSEN JUNIORCUP<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e.V., Ringelbachstr. 96/1, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

Wir liefern. Auch Ihren <strong>TSG</strong>-<strong>Report</strong>.


REPORT I/<strong>2024</strong> EDITORIAL<br />

3<br />

Gut beraten in<br />

verwirrenden Zeiten.<br />

Das Sparkassen-<br />

Finanzkonzept.<br />

Liebe <strong>TSG</strong>´ler,<br />

liebe Unterstützer und Sponsoren,<br />

unser Verein steht für eine inklusive Gemeinschaft, in der alle<br />

Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und ihres Geschlechts,<br />

herzlich willkommen sind. Wir sind stolz darauf, dass wir eine multikulturelle<br />

Mitgliederschaft haben, die von den Jüngsten bis zu den<br />

Ältesten reicht.<br />

Unser Ziel ist es, dass alle Mitglieder der <strong>TSG</strong>-Gemeinschaft ihren<br />

Sport sicher und unbelastet ausüben können. Deshalb haben wir in<br />

den letzten zwei Jahren intensiv an unserem Jugendschutzkonzept<br />

gearbeitet. Fachliche Unterstützung erhielt der Arbeitskreis dabei von<br />

dem Verein Wirbelwind e. V. In den ersten Schritten haben wir uns dabei<br />

mit potenziellen Problemen rund um unsere Sportarten, unsere Sportstätten<br />

und unsere Organisationsstruktur auseinandergesetzt.<br />

Auf Basis dieser Ergebnisse konnten wir Jugendschutzbeauftragte<br />

benennen und einen ersten Entwurf erarbeiten, mit dem wir an unsere<br />

Abteilungen herantraten. Seit September haben wir Gespräche mit fast<br />

allen Abteilungen geführt und hierbei ehrliches und wichtiges Feedback<br />

erhalten, um ein für alle Sportarten funktionierendes Konzept auf den<br />

Weg zu bringen.<br />

Als nächsten Schritt werden wir das Schutzkonzept basierend auf<br />

den Rückmeldungen aus den Abteilungen überarbeiten. Unser Ziel ist<br />

es, das Konzept bis zum Sommer zu finalisieren und beim Jugendamt<br />

sowie dem WLSB zu hinterlegen.<br />

Schließlich sollen in allen Abteilungen Jugendschutzbeauftragte<br />

benannt werden. Alle im Jugendbereich aktiven Trainer und Übungsleiter<br />

werden nochmals hinsichtlich des Jugendschutzkonzepts informiert,<br />

wir werden Führungszeugnisse einsehen und die Zustimmung zum<br />

neuen Ehrenkodex und Verhaltensleitfaden dokumentieren.<br />

Wir sind stolz auf die Fortschritte, die wir bisher gemacht haben,<br />

und freuen uns darauf, gemeinsam unsere Vereinsziele zu erreichen.<br />

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung, die wir aus den<br />

einzelnen Abteilungen erhalten haben. Ein besonderer Dank geht hierbei<br />

an die Funktionäre sowie die zukünftigen Jugendschutzbeauftragten.<br />

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen der Berichte und Neuigkeiten<br />

aus unseren Abteilungen.<br />

Ob kurzfristige Pläne oder langfristige Ziele –<br />

im Rahmen unseres neuen Beratungskonzepts<br />

zeigen wir Ihnen Ihre individuellen finanziellen<br />

Möglichkeiten auf.<br />

Lena Feldhahn<br />

JugendleiterInnen<br />

Anja Förstl<br />

Jetzt Termin vereinbaren:<br />

ksk-reutlingen.de/finanzkonzept<br />

Weil’s um mehr als Geld geht.


4 INHALT REPORT I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> INHALT<br />

5<br />

Sportszene | 24<br />

Junge Sportszene | 33<br />

Redaktionsschluss <strong>Report</strong> II/<strong>2024</strong><br />

06. Mai <strong>2024</strong><br />

Unterwegs | 30<br />

Inhalte an:<br />

report@tsg-reutlingen.de<br />

Pinnwand11<br />

Unterwegs30<br />

Gesund und Fit mit den Kursen der <strong>TSG</strong> | 15<br />

Editorial3<br />

Inhalt4+5<br />

Hausmitteilungen6<br />

Hauptverein<br />

Einladung zum 1. <strong>TSG</strong> Netzwerktreffen <strong>2024</strong> 6<br />

Termine7<br />

DAV Kooperation 8+9<br />

Das neue DAV-Jahresprogramm <strong>2024</strong> ist da! 8<br />

DAV Sektionstag: 04.05.<strong>2024</strong> 8<br />

Kooperationsausfahrt zur Kaltenberghütte 9<br />

Kooperationsausfahrt zum <strong>TSG</strong>-Berghaus Buchenegg 9<br />

<strong>TSG</strong> Partner 10<br />

Premium Partner 10<br />

Business & Basic Partner 10<br />

IB <strong>Reutlingen</strong> neuer <strong>TSG</strong> Partner 10<br />

Gesund und Fit mit den Kursen der <strong>TSG</strong> 12–19<br />

<strong>TSG</strong> Provital<br />

Unser Bewegungs- und Gesundheitszentrum 12<br />

Weiterentwicklung <strong>TSG</strong> Provital – Übungsleiter 14<br />

Eine Feier als Dankeschön an unsere Übungsleiter 14<br />

„Bring a Friend“ im <strong>TSG</strong> Provital 14<br />

<strong>TSG</strong> gewinnt DOSB-Preis „Bewegung gegen Krebs“ 15<br />

Fitness- und Gesundheitskurse<br />

Neues Angebot „Aktiv gegen Kopfschmerzen“ 16<br />

Unsere neuen Kurse 17<br />

Fitness- und Gesundheitskurse ab März <strong>2024</strong> 17<br />

Rehasport<br />

Freie Plätze in unseren Reha-Kursen 18<br />

Rehasport Stand Februar <strong>2024</strong> 19<br />

Kindersport20+21<br />

Feriensportangebote der <strong>TSG</strong> Rasselbande <strong>2024</strong> 20<br />

Weitere Kursangebote 21<br />

Kinderseite22<br />

Wimmelbild – finde alle acht Fehler 22<br />

Sportszene24–28<br />

Schneesport und Triathlon | <strong>Reutlingen</strong> & Friends 24<br />

Basketball | Ravens weiter auf Erfolgskurs 26<br />

Handball | Saisonrückblick unserer aktiven Mannschaften 27<br />

Inklusiv<br />

Judoka nicht zu bremsen! 28<br />

Tischtennis-Spieler bei der BaWü Meisterschaft 28<br />

Schneesport und Triathlon | <br />

Renntraining in Radstadt vom 1.-5. Januar <strong>2024</strong> 30<br />

Junge Sportszene 32–37<br />

Handball<br />

B-Jugend liegt in der Bezirksklasse voll im Soll 32<br />

Grundschulaktionstag des Handballverbandes 32<br />

Eiskunstlauf | Eiskunstlauf – Wettbewerbssaison 2023/<strong>2024</strong> 33<br />

Fechten<br />

Turnierreifeprüfug <strong>2024</strong> 34<br />

27. Backnanger Jugend Degen <strong>2024</strong> 34<br />

Internationales Young Masters Turnier Ditzingen 35<br />

Judo | Viele erfolgreiche Judo-Gürtelprüfungen 36<br />

Schneesport und Triathlon<br />

Neue Wege in der Nachwuchsgewinnung 36<br />

Eine <strong>TSG</strong>'lerin bei den Special Olympics 37<br />

... was so lief 38–41<br />

Fußball | <strong>TSG</strong> veranstaltet WfV Sparkassen JuniorCup 38<br />

Handball<br />

DKMS – Stammzellen-Spender der <strong>TSG</strong> Handballer 38<br />

<strong>TSG</strong> Handball Senior:innen bei der Handball-EM 24 39<br />

Judo | Sechs neue Judo-Meister 40<br />

Schneesport und Triathlon | Familienskiausfahrt auf der <strong>TSG</strong> Hütte40<br />

Schwimmen |<br />

Großer Andrang beim SSG Nachwuchsschwimmfest 2023 41<br />

... was bald kommt 42<br />

Handball | Save the Date: Spiel- und Wandertag <strong>2024</strong> 42<br />

Schwimmen | Einladung zur Jahreshauptversammlung 42<br />

... was so lief | 41<br />

Kurz notiert 43<br />

Schneesport und Triathlon | Update für das <strong>TSG</strong> Berghaus 43<br />

Aikido | Endlich wieder Aikido-Mutscheln 43<br />

Vorstandsmitglieder, Mitarbeitende und Referenten 44<br />

Die Adressen der Vorstandsmitglieder und Referenten sowie<br />

sämtliche Anschriften der <strong>TSG</strong> Gebäude – immer aktuell<br />

Abteilungsleiter | Sportbereiche 45<br />

Die Kontaktdaten der Abteilungsleiter und Sportbereiche gibt<br />

es hier immer aktuell.<br />

Dankeschön | Impressum 46<br />

Und weil wir ohne unsere Werbepartner kein Vereinsmagazin herausbringen<br />

könnten, ist für uns auch diese letzte Seite im <strong>TSG</strong> <strong>Report</strong> noch<br />

wichtig. Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns herzlich<br />

und würden uns freuen, wenn unsere Vereinsmitglieder die genannten<br />

Firmen bei Einkäufen, Dienstleistungen und Angebotsanfragen mit<br />

einbeziehen und sich auch als Vereinsmitglied zu erkennen geben.


6 HAUSMITTEILUNGEN REPORT II/2021 I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> TERMINE<br />

7<br />

März <strong>2024</strong><br />

April <strong>2024</strong><br />

20.<br />

22.<br />

02.–05.<br />

17.<br />

Netzwerktreffen<br />

Hauptverein | 1. Netzwerktreffen <strong>2024</strong>:<br />

Thema Öffentlichkeitsarbeit<br />

Ernährungsvortrag<br />

„Iss dich fit - worauf es wirklich ankommt“<br />

Provital | Referentin Verena Jäger<br />

(Praxis für Ernährungsberatung D.Homoth<br />

& Team) im <strong>TSG</strong> Provital Kursraum<br />

Ostersportwoche<br />

Rasselbande | Ostersportwoche für<br />

Kinder von 5–10 Jahren, immer von<br />

8:30–12:30 Uhr<br />

Hauptausschusssitzung<br />

Hauptverein | 1. Hauptausschusssitzung<br />

<strong>2024</strong>, 17.04.<strong>2024</strong> um 19:00 Uhr,<br />

Mensa der Eduard-Spranger-Schule<br />

(Paul-Pfitzer-Str. 61)<br />

Mai <strong>2024</strong><br />

06.<br />

09.<br />

21.–24.<br />

Redaktionsschluss <strong>Report</strong> II<br />

Hautpverein |<br />

Spiel- und Wandertag<br />

Handball |<br />

Pfingstsportwoche<br />

Rasselbande | Pfingstsportwoche für<br />

Kinder von 6–11 Jahren, immer von<br />

8:30–16:30 Uhr<br />

Alle Termine unter Vorbehalt. Aktuelle Informationen erhalten Sie<br />

direkt bei der veranstaltenden Abteilung oder auf www.tsg-reutlingen.de<br />

18.<br />

Tanz- und Schwoofabend im <strong>TSG</strong> Provital<br />

Provital |<br />

22.<br />

Jahreshauptversammlung Abteilung Schwimmen<br />

Schwimmen | Montag 22.04.<strong>2024</strong><br />

ab 19:30 Uhr im Jugendraum der<br />

<strong>TSG</strong> Geschäftsstelle<br />

HAUPTVEREIN<br />

Einladung zum 1. <strong>TSG</strong> Netzwerktreffen <strong>2024</strong><br />

Am Mittwoch, 20.03.<strong>2024</strong>, findet das 1. <strong>TSG</strong> Netzwerktreffen <strong>2024</strong> statt. Dieses<br />

Jahr dreht sich alles um das Thema Öffentlichkeitsarbeit.<br />

Neben spannenden Vorträgen und Workshops zu den Themen<br />

Marketing und Sponsoring, freuen wir uns besonders auf den Gastvortrag<br />

von Erick Bensel, seineszeichens Social Media-Spezialist.<br />

Der <strong>TSG</strong>’ler und Mediendesign-Student wird uns einen Exkurs in<br />

die Welt und Funktionsweise der Plattform instagram geben. Eingeladen<br />

sind alle, die sich mit dem Thema in ihren Abteilungen auseinandersetzen<br />

oder ihr Wissen und Erfahrungen teilen wollen.<br />

Los geht es ab 18 Uhr mit einem Empfang im Glashaus der Firma<br />

Garten-Moser, An der Kreuzeiche 16, 72762 <strong>Reutlingen</strong>.<br />

Kurzentschlossene sind herzlich eingeladen und melden sich bitte<br />

per Email unter info@tsg-reutlingen.de oder unter 07121/334250.<br />

| Text: Frederik Kohler<br />

Werbung im <strong>TSG</strong> Mitteilungsblatt 1/3 Seite<br />

www.jentz-bau.de<br />

Jentz<br />

...das Bauunternehmen<br />

Birnenweg 15 72766 <strong>Reutlingen</strong> Telefon 07121 1447 8687<br />

Immer an eurer Seite.<br />

abo.swp.de/reutlinger_nachrichten


Unser Ticket-Partner:<br />

8 DAV KOOPERATION REPORT I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> DAV KOOPERATION<br />

9<br />

11<br />

Das neue DAV-Jahresprogramm <strong>2024</strong> ist da!<br />

Mit unserem DAV-Jahresprogramm <strong>2024</strong> haben wir wieder alles gegeben, um<br />

allen Bergsportbegeisterten unvergessliche Momente zu ermöglichen.<br />

Wir wünschen euch jetzt schon viel Spaß bei allen Unternehmungen,<br />

die ihr gemeinsam mit der Sektion <strong>Reutlingen</strong> erlebt. Ausfahrten, die<br />

auch von <strong>TSG</strong>-Mitgliedern genutzt werden können, die noch keine<br />

DAV-Mitglieder sind, sind auf der DAV-Homepage entsprechend<br />

gekennzeichnet.<br />

Details und Online-Anmeldungen zu den einzelnen Ausfahrten<br />

findet ihr auf der Homepage unter: www.dav-reutlingen.de/programm<br />

Eine Übersicht über weitere Angebote, die auch für <strong>TSG</strong>-Mitglieder<br />

offen sind, gibt es auf www.dav-reutlingen.de/verein/angebote-vonsponsoren-und-kooperationspartnern<br />

DAV Sektionstag: 04.05.<strong>2024</strong><br />

06.02.<strong>2024</strong> – 19.30 Uhr<br />

Bergsteigervortrag: GRÖN HINTER DEN OHREN<br />

Am 04.05.<strong>2024</strong> haben wir ein besonderes Highlight geplant. Erstmalig richten<br />

wir einen Sektionstag aus.<br />

Die Veranstaltung findet in unserem Reutlinger Kletterzentrum<br />

statt. Neben öffentlichen Vorträgen für Jedermann und Informationen<br />

ALS EXPEDITIONSNOVIZE NACH GRÖNLAND<br />

Können Träume wahr werden?<br />

Diese Frage beantwortete sich Philipp Hans im Jahr 2018, als er gemeinsam mit Kletterlegende Stefan<br />

Glowacz auf seine erste Expedition ging. Diese führte ihn nach Grönland, doch der Weg hin zum eigentlichen<br />

Ziel war schon Teil des Abenteuers: für die 40-tägige Reise plante das Expeditionsteam einen fast<br />

einmonatigen Segelturn, eine 1.000 km lange Eisdurchquerung bei minus 40 °C und, als Finale, eine<br />

Erstbegehung an einer 1.300 m hohen Felswand am Scoresbysund, dem längsten Fjord der Welt.<br />

Doch das Abenteuer Grönland war in 2018 nicht vorbei, denn nachdem 2018 das Projekt der Erstbegehung<br />

des Grundtvigskirken am Scoresbysund, aufgrund von schlechten Wetterverhältnissen, nicht vollendet<br />

werden konnte, brach das Team mit dem Segelboot erneut Richtung Berg auf. Das Ziel: We will finish,<br />

what we startet.<br />

DAV-Mitglieder erhalten ermäßigte Eintrittspreise<br />

gegen Vorlage des Mitgliedsausweises an der Abendkasse.<br />

GRÖN den<br />

hinter<br />

OHREN<br />

Bergsteigervortrag mit<br />

PHILIPP HANS<br />

Dienstag, 06.02.<strong>2024</strong>, 19.30 Uhr<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong>, Marktplatz 6<br />

6.02.24<br />

TICKETS & INFOS:<br />

www.ksk-reutlingen.de/Veranstaltungen<br />

Vorverkaufsstellen in <strong>Reutlingen</strong>:<br />

- Tourist Information, Marktplatz 2<br />

- Plattenlädle, Eberhardstr. 7<br />

- Thomas Cook Reisebüro, Katharinenstr. 15<br />

- Buchladen Rappertshofen, Ermstalstr. 2<br />

aus unseren Fachbereichen besteht an diesem Tag die Gelegenheit,<br />

unsere Sektion näher kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.<br />

Es stehen spannende Vorträge zum Thema „Klimawandel“ und<br />

„Wetter“ auf dem Programm – lasst euch also überraschen!<br />

04.05.<strong>2024</strong> – ab 11.00 Uhr<br />

SEKTIONSTAG – Das Highlight in <strong>2024</strong><br />

SA., 04.05.<strong>2024</strong><br />

SEKTIONSTAG<br />

VOLLES PROGRAMM<br />

11–14 Uhr Infostände der Sektion<br />

und spannende Vorträge<br />

14–16 Uhr Mitgliederversammlung<br />

Im Anschluss Sektionsfest<br />

Kooperationsausfahrt zur Kaltenberghütte<br />

Vom 06.–07.07. findet die zweite Kooperationsausfahrt von <strong>TSG</strong> und DAV statt.<br />

Kommt mit uns auf die Kaltenberghütte und lasst euch von der herrlichen Landschaft,<br />

dem grandiosen Ausblick und vom Team der Kaltenberghütte mit leckerem<br />

Essen begeistern.<br />

Mit nur einer Übernachtung ideal für alle – gerne auch Familien mit<br />

Kindern ab 6 Jahre. Dieses Jahr ist die Anreise mit dem Zug geplant.<br />

Hinfahrt: Samstag ab 7:45 Uhr in RT, Rückfahrt Sonntag 15:21<br />

Uhr in St. Christoph/alternativ Langen Bahnhof ab 16 Uhr. Sobald eine<br />

gewisse Anzahl von Anmeldungen vorliegt, wird ein Gruppenticket<br />

gebucht. Für alle, die ein Deutschlandticket haben, wird es nochmals<br />

günstiger. (Freie Fahrt bis Aulendorf)<br />

Programm: Gemeinsame Anreise mit dem Zug, gemeinsamer Aufstieg<br />

ab St.Christoph<br />

Anmeldung ab sofort über <strong>TSG</strong>-Geschäftsstelle per E-Mail:<br />

info@tsg-reutlingen.de. (Anmeldeschluss ist der 11.6.)<br />

Bezahlung der Bahnkarte ab Buchung. ÜN/HP vor Ort jeder selbst.<br />

| Text und Foto: Markus Meier (DAV)<br />

Kooperationsausfahrt zum <strong>TSG</strong>-Berghaus Buchenegg<br />

Vom 08.06.–09.06.<strong>2024</strong> laden die <strong>TSG</strong> und der DAV <strong>Reutlingen</strong> zum gemeinsamen<br />

Wander- und Hüttenwochenende auf das <strong>TSG</strong> Berghaus in Buchenegg<br />

im Allgäu ein.<br />

Nach einem gemütlichen Start mit bayerischen Spezialitäten steht<br />

eine Wanderung rund ums Berghaus auf dem Programm. Den Tag lassen<br />

wir gemeinsam bei einem Abendessen und einem geselligen Abend<br />

ausklingen.<br />

Der Sonntag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück und je nach<br />

Wunsch und Wetterlage einer kleinen Abschlusswanderung, bevor wir<br />

uns auf den Heimweg begeben.<br />

Die Kosten für die Übernachtung betragen 17 Euro für <strong>TSG</strong>- und<br />

DAV-Mitglieder. Die Essenspauschale im Berghaus beläuft sich auf<br />

28 Euro, während Getränke nach Verbrauch abgerechnet werden.<br />

Die Abrechnung erfolgt am Sonntagmorgen und muss bar beglichen<br />

werden, da keine Kartenzahlung möglich ist.<br />

Alle Gäste sollten ein Leintuch oder Spannbetttuch, einen Schlafsack<br />

oder eine Zudecke sowie gegebenenfalls ein Kopfkissen und Hausschuhe<br />

mitbringen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 DAV-Mitglieder<br />

begrenzt, wobei insgesamt etwa 30 Personen teilnehmen können.<br />

Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an<br />

anne.laengst@tsg-reutlingen.de.<br />

Weitere Informationen zur Veranstaltung und dem <strong>TSG</strong> Berghaus finden<br />

ihr auf unserer Website www.tsg-berghaus.de.<br />

| Text und Foto: <strong>TSG</strong><br />

IM KLETTERZENTRUM REUTLINGEN – NÄHERE INFOS FOLGEN


10 <strong>TSG</strong> PARTNER REPORT I/<strong>2024</strong><br />

Premium Partner<br />

Business & Basic Partner<br />

72762 <strong>Reutlingen</strong>-Hohbuch, Fr.-Naumann-Str.36<br />

72766 <strong>Reutlingen</strong>-Betzenried, August Lämmle Str.17<br />

72810 Gomaringen, Robert Bosch Str.19<br />

Stellenangebote<br />

Wir suchen Aufsteiger!<br />

Wir wachsen – und wir möchten Dich dabei mitnehmen.<br />

SOLCOM bietet Dir mehr als einen sicheren Arbeitsplatz.<br />

Ein faires (und mehrfach ausgezeichnetes) Arbeitsumfeld,<br />

Individuelle Förderung, hervorragende Karrierechancen,<br />

eigene Projektverantwortung und ein Gehalt, das Deinen<br />

Einsatz auch belohnt, erwarten Dich.<br />

Lust auf den Einstieg in eine Zukunftsbranche?<br />

Dann bewirb Dich jetzt auf eine unserer Stellen in<br />

IT, Vertrieb, Personal, Controlling oder Marketing/PR<br />

SOLCOM GmbH<br />

Schuckertstraße 1<br />

72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

www.solcom.de/karriere<br />

REPORT I/<strong>2024</strong> PINNWAND<br />

Geben Sie Ihrer Begabung eine neue Herausforderung und<br />

werden Sie Teil der Manz AG!<br />

Wir suchen Teamplayer, die etwas bewegen möchten. Bringen<br />

Sie Ihre Ideen in ein Unternehmen ein, das bei der Entwicklung<br />

seiner Hightech-Produktionsanlagen bereits die technologischen<br />

Herausforderungen von morgen im Blick hat.<br />

Unsere Stellenausschreibungen finden Sie auf www.manz.com.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!<br />

Wir suchen Deine Fahrfreude!<br />

Manz AG<br />

Steigäckerstraße 5<br />

72768 <strong>Reutlingen</strong><br />

Tel. +49 (0) 7121 9000-0<br />

career.de@manz.com.<br />

11<br />

IT-Systemadministrator/IT-Betreuer (m/w/d)<br />

In deiner Rolle übernimmst du die eigenverantwortliche<br />

Betreuung unserer IT-Infrastruktur. Du wirst direkt der<br />

Geschäftsführung unterstellt, was dir die Möglichkeit bietet,<br />

unmittelbar an strategischen Entscheidungen teilzuhaben.<br />

Nach einer gründlichen Einarbeitung in unsere Software-<br />

Lösungen gehört der First-Level-Support zu deinen Kernaufgaben.<br />

Doch das ist noch längst nicht alles. Du wirst auch<br />

aktiv an der Weiterentwicklung unserer Prozessdigitalisierung<br />

in der gesamten Firmengruppe mitwirken, und somit einen<br />

maßgeblichen Beitrag zum Fortschritt unseres Unternehmens<br />

leisten<br />

Du möchtest neben dem Studium noch etwas Geld verdienen?<br />

Dir ist die Rente zu langweilig? Dann unterstütze unser Team.<br />

Wir suchen Leute, die gerne ab und zu etwas für uns ausfahren.<br />

Die Termine kannst Du mit uns abstimmen.<br />

Wichtig ist, dass Du einen Führerschein hast und beim<br />

Kunden die Ware an Ort und Stelle bringen kannst.<br />

Bewirb Dich jetzt und gehe mit uns in den Austausch.<br />

Groll GmbH und Co. KG<br />

07121 164-164<br />

info@groll-schlafsysteme.de<br />

Mitgestalten ... in der Heimat von Spätzle & Nudeln?<br />

IB <strong>Reutlingen</strong> neuer <strong>TSG</strong> Partner<br />

Die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> freut sich, den Internationalen Bund (IB) <strong>Reutlingen</strong> als neuen<br />

Partner herzlich willkommen zu heißen. Mit fast 14.000 Mitarbeiter*innen ist<br />

der IB einer der führenden Dienstleister in den Bereichen Jugend-, Sozial- und<br />

Bildungsarbeit in Deutschland.<br />

Ihr Leitsatz „MenschSein stärken“ spiegelt ihr Engagement wider,<br />

Menschen seit über 75 Jahren Perspektiven zu bieten, damit sie ihr Leben<br />

gestalten, sich in der Gesellschaft entfalten und einbringen können. Der<br />

IB strebt danach, Menschen langfristig zu befähigen, ihren Alltag mit all<br />

seinen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen. Menschlichkeit,<br />

Vielfalt, Inklusion, Bildung und Teilhabe sind zentrale Werte, die die<br />

Arbeit des IB prägen. Als gemeinnütziger Verein ist der IB parteipolitisch<br />

und konfessionell unabhängig.<br />

Insbesondere in <strong>Reutlingen</strong> engagiert sich der Internationale Bund<br />

stark in der Jugendarbeit. Am IB Bildungscampus für Medien, Wirtschaft<br />

und Fremdsprachen haben junge Menschen die Möglichkeit, in verschiedenen<br />

Berufskollegs ihren Fachhochschulabschluss zu erlangen.<br />

Am IB Bildungscampus Carlo-Schmid-Haus können Schülerinnen und<br />

Schüler die Mittlere Reife sowie den Hauptschulabschluss erwerben.<br />

Die IB Freiwilligendienste in <strong>Reutlingen</strong> bieten neben der Vermittlung<br />

von FSJ-, FÖJ- und BFD-Plätzen auch regelmäßige Seminare für<br />

Freiwilligendienstleistende an, die insbesondere die persönliche<br />

Entwicklung fördern.<br />

Mittlere Reife<br />

oder Fachhochschulreife<br />

im<br />

Bereich Medien,<br />

Wirtschaft oder<br />

Fremdsprachen?<br />

Jetzt anmelden und<br />

Schulplatz sichern!<br />

Mehr Infos unter:<br />

reutlingen.ib-schulen.de<br />

Geschäftsführer Hannes Keppler freut sich auf Ihre Bewerbung.<br />

GARTEN-MOSER Holding GmbH u. Co. KG<br />

Hannes Keppler<br />

Tel. 07121 9288-42<br />

bewerbung@garten-moser.de<br />

Pflichtpraktikum bei der <strong>TSG</strong><br />

Für unser vereinseigenes Bewegungs- und Gesundheitszentrum<br />

<strong>TSG</strong> Provital und für die Angebote des Hauptvereins suchen<br />

wir für die Bereiche Training, Marketing und betriebliche<br />

Gesundheitsförderung ab 01.04.<strong>2024</strong> für die Dauer von<br />

drei bis sechs Monaten einen Praktikanten (m/w/d)<br />

Bei Interesse melden Sie sich unter personal@tsg-reutlingen.de<br />

oder bewerben Sie sich ganz einfach direkt per Kontaktformular<br />

auf unsere Homepage unter tsg-reutlingen.de/stellenangebote<br />

Lust auf neue Herausforderungen im Bereich Produktion,<br />

Technik, Verwaltung, Gastronomie und Naturgarten?<br />

Die Vielfalt unserer Stellen ist beinahe so groß wie unsere<br />

Auswahl an Nudeln. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.<br />

ALB-GOLD Teigwaren GmbH<br />

Frau Irina Herrmann<br />

Klaus-Freidler-Str. 1<br />

72818 Trochtelfingen<br />

bewerbungen@alb-gold.de<br />

www.karriere.alb-gold.de<br />

Wir suchen Verstärkung im Service und Vertrieb:<br />

Bewerbt euch gerne für Minijob oder Festanstellung und werdet<br />

Teil von unserem kleinen Team. Von Vorteil ist, wenn ihr bereits<br />

Fachexpertise mitbringt z.B. als Zweiradmechatroniker.<br />

Schreibt uns: reutlingen@emotion-technologies.de.<br />

e-motion e-Bike Welt <strong>Reutlingen</strong><br />

Ferdinand-Lassalle-Straße 28<br />

72770 <strong>Reutlingen</strong><br />

07121 7542200


12 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong> REPORT I/<strong>2024</strong><br />

Persönliches Training<br />

im <strong>TSG</strong> Provital konzentriert sich darauf, die körperliche Gesundheit<br />

und das Wohlbefinden von jedem Einzelnen zu fördern. Angefangen<br />

von Kraftgeräten für gezieltes Muskelaufbautraining über Kardiogeräte<br />

für ein effektives Ausdauertraining bis hin zu Kleingeräten, welche zum<br />

Beispiel der Entspannung oder des Gleichgewichts dienen.<br />

REPORT I/<strong>2024</strong> GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong><br />

Individuelle Betreuung<br />

auf der Gerätefläche. Ein Einstieg in das Gerätetraining erfolgt<br />

nach einem Gesundheitscheck und der Erstellung eines individuellen<br />

Trainingsprogramms durch das <strong>TSG</strong> Provital-Team. Darüber hinaus<br />

steht ein Trainer immer zur Betreuung, Korrektur und Übungserweiterung<br />

auf der Trainingsfläche bereit. Neu im Angebot steht das Personal<br />

Training, welches eine 1:1 Betreuung bietet.<br />

13<br />

Realistische Zielsetzung<br />

sorgt für eine Steigerung der Trainingsmotivation und einen nachhaltigen<br />

Fortschritt, indem sie greifbarer werden. Die Trainingsziele<br />

basieren auf den individuellen Fähigkeiten und dem aktuellen Fitnesslevel<br />

und so wird Frustration vermieden. Das <strong>TSG</strong> Provital bietet nicht<br />

nur vielfältige Möglichkeiten, individuelle Ziele zu erreichen, sondern<br />

auch die benötigte Unterstützung auf dem Weg dorthin.<br />

Trainingsangebot für jedes Alter<br />

beginnend ab 14 Jahren und bis ins hohe Alter. Es gibt z. B. die<br />

Möglichkeit Mittwochvormittags im Kursformat in einer Gruppe an<br />

den Geräten zu trainieren, zwischen speziellen Kursen ab 60 oder 70<br />

Jahren auszuwählen oder auch Fitnesskurse zu besuchen, die besonders<br />

für Kraftsportler ausgelegt sind.<br />

<strong>TSG</strong> PROVITAL<br />

Unser Bewegungs- und Gesundheitszentrum<br />

Das <strong>TSG</strong> Provital-Team hat sich den Wunsch nach kontinuierlicher Weiterentwicklung<br />

auf die Fahnen geschrieben. Wie ein Wunschbaum, der stetig wächst,<br />

entwickelt sich auch das Angebot des Vereinsfitnessstudios. Neue Kurse, Personal<br />

Trainingsangebote, engere Betreuung und viele gesellige sowie informative<br />

Gesundheitsaktionen stehen im Fokus.<br />

Optimales Trainingsumfeld<br />

in einladender familiärer Atmosphäre. Der Gerätebereich kann<br />

während der freien Trainingszeit uneingeschränkt genutzt werden. Die<br />

Tarife sind flexibel und niederschwellig gestaltet. Ausgewählt werden<br />

kann zwischen einem Beitrag für den Gerätebereich, Teilnahme an<br />

Kursen oder auch eine Kombination aus Beiden. Auch Nichtmitglieder<br />

sind herzlich willkommen.<br />

Abwechslungsreiche Aktionen<br />

zu den Themenfeldern Gesundheit, Prävention und Ernährung<br />

können neben dem Training kostenfrei wahrgenommen werden. In den<br />

letzten Monaten gab es u. a. einen Tanzabend, Waffelbacken, Aktionen<br />

zu Themen wie Krebsprävention, Vitaminen, Wasser und Hitze, Life-<br />

Kinetik, Saisonale Ernährung, und Provital-Spaziergänge.<br />

In den nächsten Monaten werden die Felder Ernährung, Herz,<br />

Stress- und Entspannung sowie Nordic Walking im Vordergrund stehen.<br />

P<br />

→<br />

Persönliches Training<br />

R<br />

→<br />

Realistische Zielsetzung<br />

Was zeichnet unser<br />

Vereinsfitnessstudio aus?<br />

O<br />

V<br />

I<br />

→<br />

→<br />

→<br />

Optimales Trainingsumfeld<br />

Vielfältiges Kursangebot<br />

Individuelle Betreuung<br />

Vielfältiges Kursangebot<br />

von mehr als 33 Gesundheits- und Fitnesskursen, die über verschiedene<br />

Wochen- und Tageszeiten verteilt sind. Bereits um 7:30 Uhr mit<br />

dem Frühsport starten, Mittags Qi-Gong, Abends eine Einheit Yoga<br />

oder ein schweißtreibendes HIT-Training, da ist für Jeden was dabei.<br />

Zusätzlich werden Rückenfit-Kurse angeboten, die von gesetzlichen<br />

Krankenkassen bezuschusst werden.<br />

Lebensstiländerung<br />

kann im <strong>TSG</strong> Provital beginnen. Es bietet den perfekten Rahmen<br />

für Fitness, Spaß und Gemeinschaft. Hier trifft das Flair eines Fitnessstudios<br />

auf die Gemeinschaft eines Vereins. Das Gesamtpaket ermöglicht<br />

die Fitnessziele zu erreichen und dabei Teil einer geselligen<br />

Gemeinschaft zu sein.<br />

T<br />

→<br />

Trainingsangebot für jedes Alter<br />

A<br />

→<br />

Abwechslungsreiche Aktionen<br />

L<br />

→<br />

Lebensstiländerung<br />

| Text: Julia Kneifel | Fotos: Larechneva


14<br />

GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong> REPORT I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong><br />

15<br />

Weiterentwicklung <strong>TSG</strong> Provital<br />

Übungsleiter<br />

Eine Feier als Dankeschön<br />

an unsere Übungsleiter<br />

<strong>TSG</strong> gewinnt DOSB-Preis „Bewegung gegen Krebs“<br />

Am Wunschbaum konnten die Mitglieder ihre Wünsche mit uns teilen<br />

Im gesamten Dezember gab es die Möglichkeit Wünsche, Lob und Kritik am <strong>TSG</strong><br />

Weihnachtsbaum zu hinterlassen. Die Resonanz war überragend und bringt uns<br />

mit Euren Ideen wieder einen Schritt weiter.<br />

Wir werden die genannten Punkte in nächster Zeit bearbeiten und<br />

die Ergebnisse laufend im Provital präsentieren.<br />

Die größte Priorisierung hat der Sanitärbereich in dem wir mit<br />

neuen Duschköpfen, einer intensiveren Reinigung dank unserem<br />

Partner der Firma Kocak als neuer Reinigungsdienstleister und einer<br />

erneuerten Lüftungsanlage voranschreiten.<br />

Auch mit der Neuanschaffung von Kettleballs in der Sporthalle<br />

sowie einigen neuen Kleingeräten konnten wir schon den ein oder<br />

anderen Wunsch erfüllen.<br />

| Text: Julia Kneifel | Foto: <strong>TSG</strong><br />

SAVE THE DATE:<br />

2. TANZ & SCHWOOFABEND<br />

IM PROVITAL<br />

Am Anfang des Jahres fand eine Übungsleiterfeier im <strong>TSG</strong> Jugendraum statt, um<br />

den großartigen Einsatz der Trainer im vergangenen Jahr zu würdigen.<br />

Die Veranstaltung begann mit herzlichen Dankesworten an die<br />

engagierten Übungsleiter aus den Fitness- und Gesundheitskursen,<br />

<strong>TSG</strong> Provital und dem Rehasport, die mit ihrer Leidenschaft und Hingabe<br />

das Sportprogramm der <strong>TSG</strong> bereichert haben und täglich für ein<br />

breites Sportangebot sorgen.<br />

Highlight des Abends war das unterhaltsame „Wer wird Millionär“-<br />

Spiel in der <strong>TSG</strong>-Edition, das nicht nur für Spannung, sondern auch für<br />

viele Lacher sorgte. Die Teilnehmer stellten ihr Wissen auf die Probe<br />

und kämpften in Teams um den Sieg. Neben dem Genuss von Party<br />

Pizza nutzten auch alle die Gelegenheit, sich in entspannter Runde auszutauschen.<br />

Ein bewegender Moment der Veranstaltung war die Verabschiedung<br />

von Monika Sandherr, einer langjährigen Übungsleiterin, die seit<br />

1990 Kurse für die <strong>TSG</strong> gegeben hat. Sie bleibenden Eindruck und die<br />

<strong>TSG</strong> dankt ihr herzlich für ihre langjährige Unterstützung und ihr Engagement.<br />

| Text: Julia Kneifel | Fotos: <strong>TSG</strong><br />

„Bring a Friend“ im <strong>TSG</strong> Provital<br />

März-Special: Der März steht ganz im Zeichen von Gemeinschaft und Fitness!<br />

Vier Wochen lang könnt ihr eure Freunde oder Familie kostenlos<br />

zu dem Gerätetraining mitbringen und euch gegenseitig<br />

motivieren. Ihr meldet dazu euren Gast einfach beim Trainer an.<br />

Am 18. April veranstalten wir<br />

wieder einen Tanz- & Schwoofabend<br />

im <strong>TSG</strong> Provital.<br />

Der Abend steht unter dem Motto<br />

70er, 80er & 90er Hits.<br />

Mit DJ Danny<br />

Am Dienstag, 28. November 2023, fand auf dem <strong>TSG</strong> Kreissparkasse Sportzentrum<br />

der Krebsaktionstag „Vereint bewegen gegen Krebs“ statt. Die <strong>TSG</strong> organisierte<br />

diesen Aktionstag im Rahmen der Initiative „Bewegung gegen Krebs“ der Deutschen<br />

Krebshilfe, des DOSB und der Deutschen Sporthochschule Köln.<br />

Ziel des Aktionstages bestand darin, die breite Bevölkerung für die<br />

bedeutende Rolle von Sport und Bewegung als integralen Bestandteil<br />

eines gesunden Lebensstils zu sensibilisieren, um das Risiko einer<br />

Krebserkrankung wesentlich zu reduzieren. Die Gesundheitskasse AOK<br />

war vor Ort und führte Biozoom-Messungen durch, um die Teilnehmenden<br />

für einen aktiven Lebensstil zu sensibilisieren. Das Biozoomgerät<br />

maß das antioxidative Niveau im Körper, was Aufschluss darüber<br />

gibt, wie gut der Körper gegen Erkrankungen und vorzeitige Alterungsprozesse<br />

geschützt ist.<br />

Das Orga-Team in bester Laune<br />

Scheckübergabe an die Erika-Seeger-Stiftung<br />

Zusätzlich bestand die Möglichkeit, sich im Bewegungs- und Gesundheitszentrum<br />

<strong>TSG</strong> Provital, in der <strong>TSG</strong> Geschäftsstelle und in der <strong>TSG</strong><br />

Sporthalle als Stammzellspender zu registrieren. Diese Registrierung<br />

kann dazu beitragen, Personen, die an Blutkrebs erkrankt sind, eine<br />

erhöhte Chance auf eine Knochenmarkspende zu geben und den Blutkrebs<br />

zu überwinden. Insgesamt konnten an diesem Tag acht Personen<br />

erfolgreich registriert werden.<br />

Ein besonderer Programmpunkt war der Spendenminutenlauf, bei<br />

dem sowohl Sportler als auch Besucher die Gelegenheit hatten, auf den<br />

Ausdauergeräten des Gesundheitszentrums Lauf- oder Rad-Minuten<br />

zu sammeln, um Spenden zu generieren. Pro absolvierte Minute wurde<br />

1€ an die Erika-Seeger-Stiftung für Tumorkranke im Klinikum am<br />

Steinenberg <strong>Reutlingen</strong> gespendet. Insgesamt nahmen 73 Personen am<br />

Spendenminutenlauf teil und trugen zwischen 5 und 40 Minuten für den<br />

guten Zweck bei. Die <strong>TSG</strong> Rasselbande, mit den Kindersportkursen,<br />

steuerte beeindruckende 455 Minuten bei und setzte dabei auch das<br />

Thema der Krebsprävention bei den Kinderkursen in den Fokus.<br />

Insgesamt konnten an diesem Tag 1.500 Minuten gesammelt werden.<br />

Ein herzlicher Dank geht an die großzügigen Sponsoren Garten Moser,<br />

Südwest Presse, Holz Braun und Fair Energie, die nun insgesamt 1.500€<br />

an die Erika-Seeger-Stiftung spenden.<br />

Der Aktionstag war für uns ein rundum großer Erfolg und markiert<br />

einen weiteren wichtigen Schritt, Menschen dazu zu motivieren, Bewegung<br />

in ihren Alltag zu integrieren und regelmäßig Sport zu treiben.<br />

Die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e. V. hat mit diesem Aktionstag, neben<br />

zwei weiteren Vereinen, den ersten Platz bei dem DOSB Vereinswettbewerb<br />

erzielt. Als Auszeichnung wird uns im Juni ein Gutschein im<br />

Wert von 2.500 Euro für Sportgeräte in Frankfurt verliehen.<br />

Über 60 Vereine deutschlandweit haben an diesem Wettbewerb<br />

teilgenommen und aktiv die Mission der Initiative „Bewegung gegen<br />

Krebs“ vorangetrieben. Zusätzlich freuen wir uns über den Zusatzpreis<br />

des Deutschen Turner-Bunds, der einen Videodreh über die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

beinhaltet. Gemeinsam haben wir gezeigt, dass durch Bewegung,<br />

Zusammenhalt und Engagement Großartiges erreicht werden kann.<br />

Vielen Dank an alle, die an dem Krebsaktionstag mitgeholfen, sich<br />

beteiligt und uns unterstützt haben.<br />

| Text: Julia Kneifel | Fotos: <strong>TSG</strong>


16 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong> REPORT I/<strong>2024</strong> REPORT I/<strong>2024</strong> GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong><br />

FITNESS- UND GESUNDHEITSKURSE<br />

Neues Angebot „Aktiv gegen Kopfschmerzen“<br />

Stell dir eine kleine Flussebene vor. Das Wasser fließt gemächlich dahin und<br />

strahlt eine meditative Ruhe aus. Nun graben wir seitlich einen kleinen Kanal,<br />

werfen ein paar Steine hinein und stoßen einen Baum um, der nun quer den<br />

Fluss versperrt. Es erfordert keine große Vorstellungskraft zu erkennen, dass<br />

das klare und saubere Wasser durch diese Eingriffe trüb wird und unangenehme<br />

Gerüche entstehen. Schon die Philosophen der Antike sagten das „alles fließt“,<br />

und wenn der Fluss ungestört ist, bleibt jedes System gesund.<br />

Dieses Bild lässt sich auch auf unseren Körper übertragen, denn er<br />

beherbergt viele „Flüsse“, von denen der Lymphfluss sicherstellen muss,<br />

dass überschüssiges Wasser abgeführt wird, der Speichelfluss für eine<br />

gute Verdauung sorgt und der Blutfluss alle Zellen mit Nährstoffen und<br />

Sauerstoff versorgt. Wenn einer dieser Flüsse stagniert, sendet der Körper<br />

Signale. Die Kunst der Mediziner besteht darin, diese Signale zu entschlüsseln<br />

und ernst zu nehmen.<br />

Kopfschmerzen sind eines dieser Signale. Sie deuten darauf hin,<br />

dass unser kleiner Fluss mit Steinen blockiert ist, dass zu viel Müll<br />

darin landet oder sogar ein Baum den Weg versperrt. Im Kontext von<br />

Kopfschmerzen bedeutet dies: zu viel Stress, negative Emotionen,<br />

Sauerstoffmangel, einseitige Ernährung oder ungünstige Wettereinflüsse<br />

beeinträchtigen unseren Fluss.<br />

Dennoch sind wir nicht machtlos und können aktiv gegen Kopfschmerzen<br />

vorgehen. Eine wesentliche Maßnahme ist, Verspannungen<br />

im Kopf- und Nackenbereich zu lösen, die Halswirbelsäule zu mobilisieren<br />

und zu stärken.<br />

Im <strong>TSG</strong> Provital befinden wir uns ebenfalls im Fluss. Unsere Bestrebung<br />

ist es, uns kontinuierlich zu verbessern, um Euer Wohlbefinden zu<br />

fördern. Deshalb planen wir, in Zukunft Personal Trainings anzubieten.<br />

Den Anfang macht unser Konzept „Aktiv gegen Kopfschmerzen“.<br />

In drei oder sechs Sitzungen habt Ihr die Möglichkeit zu erlernen, wie<br />

ihr Eure Kopfschmerzen in den Griff bekommen könnt. Nach einer<br />

umfassenden Anamnese erhaltet Ihr von uns individuelle Übungen zur<br />

Akupressur, Triggerpunktmassage, Atemübungen und Massagetechniken,<br />

die Ihr nach den Terminen eigenständig durchführen könnt, um<br />

den Fluss wieder in Gang zu bringen.<br />

Weitere Infos unter www.tsg-fitundaktiv.de/personal-training.<br />

| Text: Artjom Maier<br />

Unsere neuen Kurse<br />

Yoga – Montag 11:00-12:00 Uhr<br />

Entspannungs- und Atemtechniken sowie Dehnungs- und Kräftigungsübungen<br />

Early Bird Fit – Dienstag 07:30-08:30 Uhr<br />

Stationstraining mit einem Mix aus Kraft, Ausdauer und Koordination<br />

HIIT/Tabata – Mittwoch 19:30-20:30 Uhr<br />

Intensives Intervalltraining, kombiniert mit Tabata Einheiten<br />

FITNESS- UND GESUNDHEITSKURSE AB MÄRZ <strong>2024</strong><br />

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG<br />

08:30–09:30 Uhr<br />

Fitnesszirkel<br />

<strong>TSG</strong> Halle/Outdoor<br />

11:00–12:00 Uhr<br />

Yoga<br />

Provital Kursraum<br />

15:00–16:00 Uhr<br />

Fit Mix [AOK]<br />

Provital Kursraum<br />

16:00–17:00 Uhr<br />

Yoga für Ältere<br />

Provital Kursraum<br />

18:30–19:30 Uhr<br />

Pilates meets Rücken<br />

Provital Kursraum<br />

19:45–20:45 Uhr<br />

Fit Mix [AOK]<br />

Provital Kursraum<br />

NEU<br />

07:30–08:30 Uhr<br />

Early Bird Fit<br />

Provital Kursraum/Outdoor<br />

16:15–17:15 Uhr<br />

Bewegter Rücken<br />

ESS Halle/Outdoor<br />

17:30–18:30 Uhr<br />

Bodystep<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

18:30–19:30 Uhr<br />

Bodyfitness<br />

<strong>TSG</strong> Halle/Outdoor<br />

19:30–20:30 Uhr<br />

Powermix [HS]<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

08:15–12:15 Uhr<br />

Gesundheitszirkel<br />

Gerätebereich Provital<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Qigong<br />

Provital Kursraum/Outdoor<br />

11:00–12:00 Uhr<br />

Fit in den Vormittag (70+)<br />

Provital Kursraum<br />

18:00–19:00 Uhr<br />

Functional Fitness [HS]<br />

<strong>TSG</strong> Halle/Outdoor<br />

18:30–19:30 Uhr<br />

Starker Rücken<br />

Provital Kursraum<br />

Änderungen vorbehalten | [AOK] = Kurs über die AOK buchbar | [Schnee/Tria] = Kooperation mit Abteilung |<br />

[HS] = Kooperation mit Hochschule | [Zertifiziert] = Bei gesetzlichen Krankenkassen einreichbar<br />

NEU<br />

19:30–20:30 Uhr<br />

HIIT/Tabata<br />

Provital Kursraum<br />

Qigong – Freitag 11:00-12:00 Uhr<br />

Sanfte Bewegungsabfolge, um Verspannungen zu lösen und den Qi- und<br />

Blutfluss anzuregen<br />

Fit in den Nachmittag – Freitag 14:30-15:30 Uhr<br />

Trainingseinheit, welche Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit fördert<br />

Gymnastik meets Stretch – Sonntag 09:30-10:45 Uhr<br />

Mix aus allgemeiner Fitnessgymnastik und Stretch/Mobility<br />

NEU<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Rückenfit [Zertifiziert]<br />

Provital Kursraum /Outdoor<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Rückenfit [Zertifiziert]<br />

Provital Kursraum/Outdoor<br />

11:00–12:00 Uhr<br />

Rückenfit [AOK]<br />

Provital Kursraum<br />

18:30–19:30 Uhr<br />

Fitnessroulette<br />

[Schnee/Tria]<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

18:30–19:45 Uhr<br />

Hatha Yoga<br />

Provital Kursraum<br />

19:30–20:30 Uhr<br />

Power Pump<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

19:45–21:00 Uhr<br />

Gesundheitszirkel<br />

Gerätebereich Provital<br />

08:30–09:30 Uhr<br />

Fit Mix<br />

<strong>TSG</strong> Halle/Outdoor<br />

08:45–09:45 Uhr<br />

Pilates<br />

Provital Kursraum<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Rückenfit [Zertifiziert]<br />

Provital Kursraum<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Fitness-Gymnastik (60+)<br />

<strong>TSG</strong> Halle/Outdoor<br />

11:00–12:00 Uhr<br />

Qigong<br />

Provital Kursraum /Outdoor<br />

14:30–15:30 Uhr<br />

Fit am Nachmittag<br />

Provital Kursraum<br />

SONNTAG<br />

NEU<br />

NEU<br />

NEU<br />

09:30–10:45 Uhr<br />

Gymnastik meets Stretch<br />

Provital Kursraum<br />

17<br />

Manuelle Therapie + Lymphdrainage<br />

Neurophysiologische Behandlung …<br />

Nordic Walking + Hüftsport + Yoga<br />

Therapeutische Massagen + Tuina<br />

Dienstrad Leasing mit<br />

72764 <strong>Reutlingen</strong> • Metzgerstraße 54 + T: 07121/370083<br />

www.widmer-physiotherapie.de<br />

Stuttgarter Straße 60 • 72555 Metzingen • T: 07123-200666 • F: 07123-200668 • info@radwerk.net • www.radwerk.net<br />

MÄRZ–OKTOBER: MO+DI, DO+FR 10–19 UHR, MI+SA 10–14 UHR<br />

NOVEMBER–FEBRUAR:, MO+DI, DO+FR 10.–18.30 UHR, MI+SA 10–14UHR<br />

B.WIDMER_ANZ 90,5x132,5.indd 1<br />

25.11.2008 0:45:42 Uhr


18 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong> REPORT I/<strong>2024</strong> REPORT I/<strong>2024</strong> GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong><br />

REHASPORT<br />

Freie Plätze in unseren Reha-Kursen<br />

REHASPORT STAND FEBRUAR <strong>2024</strong><br />

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG SAMSTAG<br />

08:00–09:00 Uhr<br />

Knie/Hüfte<br />

Provital Kursraum<br />

19<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Knie/Hüfte<br />

Provital Kursraum<br />

08:30–09:30 Uhr<br />

Knie/Hüfte<br />

Provital Kursraum<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Lunge<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Lunge<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

Provital Kursraum<br />

09:45–10:45 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

Provital Kursraum<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Lunge<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Herzsport für Kinder<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

11:00–12:00 Uhr<br />

Wirbelsäule/<br />

Osteoporose<br />

Provital Kursraum<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Lunge<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Herzsport für Kinder<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Knie/Hüfte<br />

<strong>TSG</strong> Halle<br />

14:00–15:00 Uhr<br />

Diabetes<br />

Provital Kursraum<br />

14:00–15:00 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

Provital Kursraum<br />

15:00–16:00 Uhr<br />

Knie/Hüfte<br />

Provital Kursraum<br />

16:00–17:00 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

Provital Kursraum<br />

16:00–17:00 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

Provital Kursraum<br />

17:00–18:00 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

Provital Kursraum<br />

17:00–18:00 Uhr<br />

Sport nach Krebs<br />

Provital Kursraum<br />

17:00–18:00 Uhr<br />

Lunge<br />

Provital Kursraum<br />

17:00–18:00 Uhr<br />

Sport nach Krebs<br />

Provital Kursraum<br />

Diabetes-Gruppe neu seit diesem Jahr - Montag 14:00 Uhr<br />

Unser Rehasport-Profil erweitert sich in diesem Jahr um die Diabetes-<br />

Gruppe. Das Kursangebot richtet sich dementsprechend an Personen,<br />

die an Diabetes erkrankt sind und körperlich aktiv sein möchten. Sport<br />

und Bewegung gehören zu den Grundbausteinen der Therapie des<br />

Diabetes und haben positive Effekte auf Begleit- und Folgeerkrankungen<br />

des Diabetes.<br />

Im Kurs werden Kraft, Ausdauer und Koordination gefördert sowie<br />

durch Mobilisations- und Beweglichkeitsübungen ergänzt. Übungen zur<br />

Anregung der Durchblutung und die spezifische Fußgymnastik sind<br />

zudem wichtige Bausteine der Diabetes-Stunde.<br />

Kursvoraussetzungen<br />

Sie haben eine Verordnung (Formular 56) für Rehabilitationssport<br />

– in diesem Zusammenhang ist für Sie die Teilnahme kostenlos. Zur<br />

Teilnahme sollten Sie in der Lage sein, sich ohne Hilfe auf eine Matte<br />

zu legen und wieder aufstehen zu können.<br />

Freie Plätze in den Lungen-Kursen: Mittwoch und Freitag 09:00 Uhr und 10:00 Uhr<br />

In unseren Lungensport-Kursen mittwochs und freitags in der<br />

<strong>TSG</strong> Sporthalle sind jeweils um 09:00 Uhr sowie um 10:00 Uhr noch<br />

Kurs plätze verfügbar. Dieses Angebot richtet sich an Teilnehmer, die<br />

beispielsweise an einer diagnostizierten COPD, Asthma bronchiale<br />

oder Post-Covid erkrankt sind. Regelmäßiger Lungensport bietet<br />

Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen eine Chance für<br />

den Wiedereinstieg in Sport und Bewegung und unterstützt Sie dabei,<br />

den Alltag besser zu bewältigen.<br />

Im Kurs werden zusätzlich zur Förderung von Kraft, Ausdauer und<br />

Koordination, Atem- und Entspannungstechniken vermittelt, um langfristig<br />

die Atemnot zu reduzieren und die Lebensqualität zu erhöhen.<br />

Kursvoraussetzungen<br />

Sie haben eine Verordnung (Formular 56) für Rehabilitationssport –<br />

in diesem Zusammenhang ist für Sie die Teilnahme kostenlos.<br />

| Text: Verena Banzhaf | Fotos: canva<br />

18:00–19:00 Uhr<br />

Wirbelsäule<br />

Provital Kursraum<br />

19:00–20:00 Uhr<br />

Knie/Hüfte<br />

Provital Kursraum<br />

Fenster<br />

Haustüren<br />

Vordächer<br />

Rollläden<br />

Wintergärten<br />

Jalousien<br />

Terrassendächer<br />

Klappläden<br />

Rollläden<br />

Markisen<br />

Terrassendächer<br />

Sonnenschutz<br />

Einbruchschutz<br />

Reparaturservice<br />

Für Lösungen mit Weitsicht. Produkte aus Meisterhand.<br />

Ihr Meisterbetrieb seit 1920<br />

Am Heilbrunnen 141 – 143 · 72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

info@fenster-staengle.de · www.fenster-staengle.de<br />

Wir beraten<br />

Sie gerne!<br />

Vereinbaren<br />

Sie jetzt Ihren<br />

Termin mit uns:<br />

Tel. 07121 –<br />

49 24 74<br />

Weitsichtig<br />

kc-design.de<br />

KONZEPTIONELLE GESTALTUNG<br />

GRAFIK DESIGN<br />

CORPORATE DESIGN<br />

ILLUSTRATION<br />

FOTOGRAFIE<br />

LEITSYSTEME<br />

AUSSTELLUNGSGRAFIK<br />

WEBDESIGN<br />

ANIMATION<br />

FILM<br />

POWDERN


20 KINDERSPORT REPORT I/<strong>2024</strong><br />

Weitere Kursangebote<br />

BiB-Kurs ab März <strong>2024</strong><br />

Babys in Bewegung – mit allen Sinnen: Babys erobern über Bewegung<br />

und Sinneswahrnehmungen die Welt.<br />

• Kurs ab dem 05. März wöchentlich (8 Termine)<br />

• Für Babys ab 6 Monaten<br />

• Kurstermin: immer dienstags von 11:30 bis 12:30 Uhr<br />

• Ort: <strong>TSG</strong> Sporthalle<br />

Preise: <strong>TSG</strong> Mitglied: 65€ Nicht-Mitglied: 85€<br />

Anmeldungen auf der <strong>TSG</strong> Geschäftsstelle oder auf unserer Homepage<br />

unter www.tsg-rasselbande.de/kursangebote.<br />

KURSPLAN KINDERSPORTSCHULE <strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> KINDERSPORT<br />

Familienstunde ab Februar <strong>2024</strong><br />

Unsere Familienstunde geht in die dritte Runde! Nachdem der erste<br />

Versuch erfolgreich war, wollen wir Euch wieder die Möglichkeit geben<br />

mit mehreren Kindern unterschiedlichen Alters gleichzeitig bei uns im<br />

Kindersport teilzunehmen. Zusammen mit Euren Kindern könnt Ihr hier<br />

Bewegungslandschaften erkunden und Spiele spielen.<br />

• Kurs ab dem 07. Februar wöchentlich (6 Termine)<br />

• Für Kinder der Jahrgänge 2021 bis 2017 (EK1 bis Maxi)<br />

• Kurstermin: immer mittwochs von 14 bis 15:00 Uhr<br />

• Ort: <strong>TSG</strong> Sporthalle<br />

Preise pro Kind: <strong>TSG</strong> Mitglied: 30€ Nicht-Mitglied: 36€<br />

Anmeldungen auf der <strong>TSG</strong> Geschäftsstelle oder auf unserer Homepage<br />

unter www.tsg-rasselbande.de/kursangebote.<br />

| Text: Elisa Baust<br />

21<br />

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG<br />

1<br />

10:30–11:30 Uhr<br />

Pampers (2022)<br />

1<br />

11:30–12:30 Uhr<br />

BiB (2023)<br />

ab November<br />

Blockweise<br />

8 Termine<br />

1<br />

14:30–15:30 Uhr<br />

Maxi (2015-2017)<br />

1<br />

14:30–15:30 Uhr<br />

Midi (2018)<br />

1<br />

14:30–15:30 Uhr<br />

EK1 (2021)<br />

1<br />

14:00–15:00 Uhr<br />

Familien Stunde<br />

(2015–2021)<br />

1<br />

14:30–15:30 Uhr<br />

Mini (2019)<br />

1<br />

14:30–15:30 Uhr<br />

EK2 (2020)<br />

1<br />

14:30–15:30 Uhr<br />

Maxi (2015-2017)<br />

Feriensportangebote der <strong>TSG</strong> Rasselbande <strong>2024</strong><br />

Wir freuen uns Euch mitteilen zu dürfen, dass wir auch dieses Jahr wieder<br />

Ferienangebote Kinder anbieten. Wir bieten in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien<br />

Angebote für Kinder verschiedenen Alters an.<br />

Die Anmeldung ist bereits möglich unter:<br />

www.tsg-rasselbande.de/anmeldung-sportwochen<br />

oder unter nebenstehendem QR-Code<br />

Ostersportwoche (02.–05. April)<br />

Für Kinder im Alter von 5–10 Jahren, jeweils von 8:30–12:30 Uhr.<br />

Wir wollen mit Kindern von 5 bis 10 Jahren Spiele spielen, Sportarten<br />

kennenlernen, herausfordernde und interessante Bewegungslandschaften<br />

aufbauen und auch kleine Ausflüge in der Umgebung starten.<br />

Getränke und Obst sind im Preis inkludiert.<br />

Preise: <strong>TSG</strong> Mitglied: 95€ Nicht-Mitglied: 130€<br />

Pfingstsportwoche (21.–24. Mai)<br />

Für Kinder im Alter von 6–11 Jahren, jeweils von 8:30–16:00 Uhr.<br />

Neben einem größeren Ausflug, Spiel und Spaß auf und rundum das<br />

<strong>TSG</strong> Kreissparkasse Sportzentrum, warten auf Kinder zwischen 6 und<br />

11 Jahren verschiedene Erlebnisse in der Sporthalle.<br />

Wir wollen verschiedene Sportarten kennenlernen und bei gutem<br />

Wetter auch viele Spiele und kleine Ausflüge an der frischen Luft machen.<br />

Getränke und kleine Snacks werden von uns gestellt, sowie das Mittagsessen<br />

im <strong>TSG</strong>-Jahnhaus.<br />

Preise: <strong>TSG</strong> Mitglied: 170€ Nicht-Mitglied: 205€<br />

Sommersportwochen Ferienanfang (29. Juli–02. August und 5.–9. August)<br />

Hier bieten wir parallel ein Angebot für jüngere Kinder (4–7 Jahre)<br />

und ältere Kinder (7–11 Jahre) an. Das Angebot für die Kleinen geht<br />

jeweils von 8:30–12:30 Uhr, die Großen dürfen bis 16 Uhr bleiben. Eltern<br />

soll so die Möglichkeit geboten werden, Ihre Kinder parallel zu unseren<br />

Sportwochen zu bringen.<br />

Egal ob erster oder zweiter Termin, wir werden die Kinder in Gruppen<br />

nach Alter aufteilen, um die bestmöglichen Herausforderungen und<br />

Aktivitäten zu starten. Wir wollen Spiele spielen, Sportarten kennenlernen,<br />

herausfordernde und interessante Bewegungslandschaften aufbauen<br />

und auch kleine und größere Ausflüge in der Umgebung starten.<br />

Getränke und Obst sind im Preis inkludiert, bei dem Ganztagesprogramm<br />

außerdem ein Mittagessen im <strong>TSG</strong> Jahnhaus.<br />

Preise für die Kleinen: <strong>TSG</strong> Mitglied: 110€ Nicht-Mitglied: 145€<br />

Preise für die Großen: <strong>TSG</strong> Mitglied: 185€ Nicht-Mitglied: 220€<br />

Sommersportwochen Ferienende (26.–30. August und 02.–06. September)<br />

Für Kinder im Alter von 5–10 Jahren, jeweils von 8:30–12:30 Uhr.<br />

Wir wollen mit Kindern von 5 bis 10 Jahren Spiele spielen, Sportarten<br />

kennenlernen, herausfordernde und interessante Bewegungslandschaften<br />

aufbauen und auch kleine Ausflüge in der Umgebung starten.<br />

Getränke und Obst sind im Preis inkludiert.<br />

Preise: <strong>TSG</strong> Mitglied: 110€ Nicht-Mitglied: 145€<br />

Herbstsportwochen (28.–31. Oktober)<br />

Für Kinder im Alter von 5–10 Jahren, jeweils von 8:30–12:30 Uhr.<br />

Wir wollen mit Kindern von 5 bis 10 Jahren Spiele spielen, Sportarten<br />

kennenlernen, herausfordernde und interessante Bewegungslandschaften<br />

aufbauen und auch kleine Ausflüge in der Umgebung starten.<br />

Getränke und Obst sind im Preis inkludiert.<br />

Preise: <strong>TSG</strong> Mitglied: 95€ Nicht-Mitglied: 130€<br />

| Text: Elisa Baust | Foto: <strong>TSG</strong><br />

1<br />

15:30–16:30 Uhr<br />

Midi (2018)<br />

1<br />

16:30–17:30 Uhr<br />

EK1 (2021)<br />

1<br />

17:30–18:30 Uhr<br />

EK2 (2020)<br />

2<br />

15:30–16:30 Uhr<br />

EK1 (2021)<br />

2<br />

16:30–17:30 Uhr<br />

Mini/Midi<br />

(2018-2019)<br />

1<br />

15:30–16:30 Uhr<br />

Mini (2019)<br />

1<br />

16:30–17:30 Uhr<br />

Maxi (2015-2017)<br />

1<br />

15:30–16:30 Uhr<br />

Pampers (2022)<br />

1<br />

16:30–17:30 Uhr<br />

EK2 (2020)<br />

1<br />

15:00–16:00 Uhr<br />

EK2 (2020)<br />

1<br />

16:00–17:00 Uhr<br />

Mini (2019)<br />

1<br />

17:00–18:00 Uhr<br />

Midi (2018)<br />

1<br />

18:00–19:00 Uhr<br />

Maxi (2015–2017)<br />

1<br />

15:00–16:00 Uhr<br />

Pampers (2022)<br />

1<br />

16:00–17:00 Uhr<br />

EK1 (2021)<br />

1<br />

17:00–18:00 Uhr<br />

EK2 (2020)<br />

1<br />

15:30–16:30 Uhr<br />

EK2 (2020)<br />

1<br />

16:30–17:30 Uhr<br />

Pampers (2022)<br />

1<br />

17:30–18:30 Uhr<br />

EK1 (2021)<br />

SPORTSTÄTTEN<br />

1 <strong>TSG</strong> Sporthalle 2 Turnhalle Römerschanze 3 Turnhalle Planie/Beger-Schule EK = Eltern + Kind<br />

Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland e.V.<br />

Das Wohl<br />

des Kindes<br />

… in den richtigen Händen.<br />

Antje Prochnow<br />

Bismarckstraße 83<br />

72764 <strong>Reutlingen</strong><br />

T: 07121.270531<br />

kontakt@oststadtpraxis.de<br />

www.oststadtpraxis.de<br />

1<br />

15:30–16:30 Uhr<br />

EK1 (2021)<br />

1<br />

16:30–17:30 Uhr<br />

EK1 (2021)<br />

1<br />

15:30–16:30 Uhr<br />

Mini (2019)<br />

3<br />

16:00–17:00 Uhr<br />

Midi (2018)<br />

3<br />

17:00–18:00 Uhr<br />

Maxi (2015-2017)


22<br />

KINDERSEITE REPORT I/<strong>2024</strong><br />

23<br />

Wimmelbild –<br />

finde alle acht Fehler<br />

Auf den beiden Bildern siehst du das Team der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong>.<br />

Aber Vorsicht! Auf dem oberen Bild haben sich acht Fehler eingeschlichen.<br />

Schaffst du es auf Anhieb alle Fehler zu finden?<br />

FSJ BEI DER <strong>TSG</strong><br />

MEHR ALS NUR MASKOTTCHEN SPIELEN!<br />

BEWIRB<br />

DICH<br />

JETZT!<br />

Als anerkannte Stelle für das FSJ im Sport suchen wir für das Schuljahr <strong>2024</strong>/2025<br />

bis zu fünf neue Freiwillige für die Bereiche Kindersport, Abteilung <strong>TSG</strong> Inklusiv<br />

und Sport und Schule.<br />

Wenn Du ...<br />

• zwischen 18 und 27 Jahren jung bist<br />

• noch nicht genau weißt, welche Ausbildung du ergreifen möchtest<br />

• die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz mit<br />

einer sinnvollen Tätigkeit, die auch noch Spaß macht,<br />

überbrücken möchtest<br />

• nach der Schule nicht sofort wieder lernen, sondern erst mal<br />

etwas Praktisches machen möchtest<br />

• am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern und Jugendlichen<br />

zusammen bist<br />

• neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten<br />

und Grenzen kennen lernen möchtest<br />

... dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei der<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong>!<br />

Welche Aufgaben erwarten Dich?<br />

• FSJ im <strong>TSG</strong> Kindersportangebot Rasselbande und in der<br />

Geschäftsstelle<br />

• FSJ in der <strong>TSG</strong> Inklusiv (Behindertensportabteilung)<br />

• FSJ Sport und Schule (in Zusammenarbeit mit der Eduard-<br />

Spranger-Schule)<br />

Was bieten wir Dir?<br />

• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit über<br />

12 Monate (wöchentlichen Arbeitszeit von 38,5 Stunden)<br />

• 25 Bildungstage inklusive dem Erwerb einer Trainerlizenz<br />

• ein Taschengeld von 300,- € / Monat (inkl. Unterkunfts- und<br />

Verpflegungspauschale)<br />

• Sozialversicherung und Kindergeldberechtigung<br />

• das FSJ wird als Wartezeit bei der Vergabe von Studienplätzen<br />

und i.d.R. auch als Vorpraktikum für eine Berufsausbildung im<br />

sozialen Bereich anerkannt<br />

Wir freuen uns über Deine aussagekräftige Bewerbung per<br />

E-Mail an personal@tsg-reutlingen.de.<br />

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Rufnummer<br />

07121 334250 zur Verfügung.<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e. V.<br />

Toni Gönninger<br />

Ringelbachstraße 96/1<br />

72762 <strong>Reutlingen</strong>


24 SPORTSZENE REPORT I/<strong>2024</strong><br />

SCHNEESPORT UND TRIATHLON<br />

<strong>Reutlingen</strong> & Friends<br />

Erfolgreiche Skisportler werden im Vorwinter gemacht. So war es auch wieder<br />

in diesem Herbst. Die Mannschaft „<strong>Reutlingen</strong> & Friends“ startete mit Technikund<br />

Stangentraining in die neue Saison und hat auch schon einige erfolgreiche<br />

Rennen in der Deutschen- und BaWü-Skiliga bestritten.<br />

Training im Vorwinter:<br />

Etwas gebeutelt von Wetterkapriolen startete das Team traditionell<br />

mit Technikeinheiten auf dem Gletscher. Es hat sich gezeigt, dass die<br />

Athleten sowohl beim Stangentraining als auch für ihr technisches<br />

Weiterkommen davon stark profitieren. Den Technikteil übernahmen<br />

die <strong>TSG</strong>-eigenen Landesausbilder des SSV: Joel und Bastian Bock<br />

sowie Tim Schmidt.<br />

Beim ersten Stangentraining gab es prominente Unterstützung von<br />

Heiner Längst, der sowohl den jüngsten Jahrgängen (2007) als auch<br />

den etablierten Athleten von seiner Erfahrung einiges mitgeben konnte.<br />

Trotz großer Kälte und heftigen Windes konnten die nächsten Trainingseinheiten<br />

durch Matthias Bock und Stefan Beuter regulär geleitet<br />

werden. Wertvolle Erkenntnisse brachte dabei die neue Zeitmessanlage.<br />

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Carsten Poralla, der sein<br />

Trainersalär komplett dafür gespendet hatte.<br />

Das Trainingshighlight war dieses Jahr die Trainingswoche in<br />

Anzère (Wallis). Die fünf Tage waren gespickt mit neuen Erfahrungen:<br />

beginnend mit der Selbstversorgung, über „wie lege ich Schneeketten<br />

an“ (da es fast jeden Morgen 20–30 cm Neuschnee hatte) bis hin zu<br />

sensationellen Trainingseinheiten. Gekrönt wurde das Ganze mit dem<br />

viral gegangenen Reel von „<strong>Reutlingen</strong> & Friends“ mit Stand heute<br />

248 Tsd. Klicks.<br />

REPORT II/2021 SPORTSZENE<br />

Training in Anzere<br />

Die Rennen:<br />

Bereits im Dezember war ein Team von 10 Athleten beim „Christmas<br />

Race“ am Kronplatz (Italien) und erreichte eine Vielzahl von Topplatzierungen.<br />

So konnte Nici Baumhof einen Vesperkorb (für Platz 3<br />

im Slalom) und Line Beuter (RS), Bastian Bock (RS), Tim Schmidt (RS)<br />

sowie Konstantin Holl (SL) den beliebten italienischen Weihnachtskuchen<br />

(für Platz 4 und 5) mit nach Hause nehmen.<br />

Nach dem Weihnachtstraining ging es Mitte Januar gut vorbereitet<br />

Richtung Maria Alm. Diese vom Westdeutschen Skiverband ausgerichteten<br />

Rennen beginnen am Freitagabend mit einem Nachtslalom. Leider<br />

war die letzte Kombination so trickreich gesteckt, dass von unseren elf<br />

Athleten nur drei diese Kombination passierten. Tim Schmidt wurde<br />

bei dem stark besetzten Feld Vierter. Jamie Wild und Jona Baumhof<br />

platzierten sich im Mittelfeld.<br />

Am Samstag stand das erste Rennen der Deutschen Skiliga an.<br />

„<strong>Reutlingen</strong> & Friends“ war als stärkste Mannschaft mit drei Teams,<br />

d.h. 15 Athleten angereist. Auf Grund einiger Verletzten, insbesondere<br />

bei den weiblichen Athleten, konnte das angestrebte Ziel, vier Teams<br />

in Rennen zu schicken, nicht realisiert werden. Der Riesenslalom war<br />

stark besetzt und unsere Athleten hatten auch nicht den besten Tag<br />

erwischt, sodass es eine Vielzahl von Platzierungen im Mittelfeld gab.<br />

Dennoch schaffte das 1. Team (die Oxygens) den 6. Platz in der Mannschaftswertung.<br />

Team 2 (das Rutschkommando) wurde 9. und Team 3<br />

(die Vesper Breakers) 15.<br />

Am Abend wurden auf dem Dorfplatz in einer stimmungsvollen<br />

Atmosphäre die Mannschaften vorgestellt und die Siegerehrungen von<br />

Freitag und Samstag durchgeführt.<br />

Tag 2 gehörte dem Slalom. Am Start waren bei den Männern 54<br />

Athleten. Im Starterfeld vertreten waren ehemalige Weltcupfahrer sowie<br />

C/D-Kaderfahrer und der letztjährige DSV-Punkterennensieger. Trotz<br />

der Leistungsdichte waren die Athleten von „<strong>Reutlingen</strong> & Friends“<br />

sehr erfolgreich: Nici Baumhof (6. Platz), Tim Schmidt (9.), Bastian<br />

Bock (12.) Jona Baumhof (15.), Anton Seidemann (16.), Florian Jutz<br />

(20.), Mika Mangold (27.). Jona Baumhof konnte 2 x die U18 Wertung<br />

gewinnen und wurde 1 x Zweiter.<br />

Bei den Damen konnten sich die Athletinnen wie folgt platzieren:<br />

Emma Nowosadtko (Platz 13), Jamie Wild (21), Line Beuter (22),<br />

Katharina Holl (23). Das bedeutete für Team 1 Platz 5 und für Team<br />

2 Platz 7. In der Gesamtwertung liegen die Teams nun auf Rang 4, 9<br />

und 21.<br />

Das 1. Wochenende der BaWü-Liga stand ganz im Zeichen der<br />

Slalomwettbewerbe. Auf Grund von Schneemangel von Bernau<br />

(Schwarzwald) nach Kappl (Paznauntal) verlegt, waren diese Wettbewerbe<br />

zugleich als BaWü-Meisterschaften (Samstag) und Schwäbische<br />

Meisterschaften (Sonntag) ausgeschrieben. Überraschend konnte Tim<br />

Schmidt in beiden Wettbewerben die Vizemeisterschaft belegen. Nur<br />

geschlagen von Philipp Gassner (Samstag) und Fabian Müller (Sonntag).<br />

Line Beuter bei den Schwäbischen Meisterschaften in Kappl<br />

Nici Baumhof (U21) und Line Beuter (U18) konnten sich jeweils<br />

die BaWü-Vizemeisterschaft und am Sonntag den schwäbischen<br />

Meistertitel sichern. Das Podium am Sonntag komplettierten die<br />

„<strong>Reutlingen</strong> & Friends“-Athletinnen Hannah Offenwanger (2.) und<br />

Romy Hipp (3.). Jona Baumhof wurde am Samstag BaWü-Meister U18<br />

und schied als U18-Führender durch einen Einfädler am Sonntag aus.<br />

Finja Lieb (U21) wurde bei den BaWü als auch bei den Schwäbischen<br />

Dritte. Pech hatte Bastian Bock, der an beiden Tagen einen Steher hatte<br />

und dadurch eine bessere Platzierung verpasste (jeweils 10.). Florian<br />

Jutz, Jannick Limbeck und 4 x Moritz (Wolf, Rettich, Unger, Poralla)<br />

belegten Plätze im Mittelfeld. Wobei M. Wolf als ältester Starter (41 Jahre)<br />

einen sehr guten 17. Platz erkämpfte, und M. Rettich mit der hohen<br />

Startnummer 88 in der neuen Rangliste einen großen Satz nach vorne<br />

REPORT III/2021 I/<strong>2024</strong> SPORTSZENE<br />

25<br />

Tim Schmidt in Aktion<br />

machen wird. Erwähnenswert bei den Damen sind noch die Plätze 13<br />

und 16 von Katharina Holl, die mit der Kursetzung nicht glücklich war<br />

und Kathrin Kullen, die in ihrer ersten Saison immer besser mit den<br />

Rennen der Skiliga zurechtkommt. Bei ihrem 1. Rennen in <strong>2024</strong> belegte<br />

Anna Engelbart den 21. Platz.<br />

„<strong>Reutlingen</strong> & Friends“ konnten alle vier Teams an beiden Tagen in<br />

die Mannschaftswertung bringen, obwohl dies insbesondere beim Slalom<br />

nicht immer gelingt, da die Ausfallquote doch häufig sehr hoch ist.<br />

Leider konnte Konstantin Holl nicht unterstützend zum Mannschaftsergebnis<br />

beitragen, da er sich beim ersten Lauf am Samstag verletzte.<br />

Doch durch einen intensiven Besuch beim Zahnarzt war er bereits am<br />

ersten Februarwochenende wieder im Einsatz und belegte in Oberjoch<br />

Rang 3 und 5. Nach Platz 3 und 4 von Team 1 liegen diese auf dem<br />

4. Platz in Lauerstellung zum Podium. Team 2 ist nach dem 1. Rennwochenende<br />

auf Platz 7. Team 3 konnte durch Platz 9 auf sich aufmerksam<br />

machen, und Team 4 belegt den 15. Platz, der auch noch zum Start<br />

im Team-Parallelslalom berechtigt.<br />

Die Team-Captains Matthias Bock und Stefan Schmidt sind zuversichtlich,<br />

dass sowohl bei der Deutschen Skiliga als auch bei der BaWü-<br />

Liga der Sprung aufs Treppchen für Team 1 möglich wird und sich die<br />

anderen Teams für das Finale der Top 16 qualifizieren werden.<br />

Deutsches Skiligafinale am Oberjoch<br />

Am 16.+17.03.<strong>2024</strong> findet das Deutsche Skiligafinale am Oberjoch<br />

auf dem Trainingshang der Nationalmannschaft statt. Organisiert wird<br />

die Veranstaltung durch „<strong>Reutlingen</strong> & Friends“. Das Rennwochenende<br />

startet am Samstag mit dem Riesenslalom (2 Durchgänge) und endet<br />

am Sonntag mit dem Team-Parallelslalom, auf den die Mannschaften<br />

bereits seit Anfang der Saison hinfiebern.<br />

Wir hoffen, dass wir in diesem Wettbewerb wieder eine solche<br />

herausragende Rolle spielen, wie in den letzten Jahren, und mit einem<br />

unserer Teams bis ins Finale vordringen.<br />

Schaut doch vorbei, gerne als Fans oder auch als Helfer.<br />

| Text: Stefan Schmidt | Fotos: privat<br />

Onlineshop: www.moebel-rogg.de<br />

ROGG DEIN<br />

Zuhause


26 SPORTSZENE REPORT I/<strong>2024</strong> REPORT I/<strong>2024</strong> SPORTSZENE<br />

BASKETBALL<br />

Ravens weiter auf Erfolgskurs<br />

HANDBALL<br />

Saisonrückblick unserer aktiven Mannschaften<br />

27<br />

Mauro Gerszke kam im Winter zu den Ravens<br />

Die Basketballer der <strong>TSG</strong> sind im dritten Jahr in der 1.Regionalliga voll auf Kurs.<br />

Saisonziel war nach zwei Jahren mit teilweise Abstiegskampf ganz klar ein Platz<br />

im oberen Drittel.<br />

Nach etwas mehr als der ersten Saisonhälfte sind die Ravens noch<br />

voll im Soll. Die meiste Zeit lagen die Ravens sogar im Spitzentrio,<br />

mussten nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie allerdings ganz vorne<br />

abreißen lassen und befinden sich Anfang Februar auf dem 6.Platz in<br />

der vier Bundesländer übergreifenden Liga mit 15 Teams.<br />

Ob die starke Hinrunde bestätigt werden kann, wird sich zeigen,<br />

nachdem einige Kaderveränderungen in der kurzen Weihnachtspause<br />

stattfanden. Kenan Gracanin und Jon Ukaj sind ebenso nicht mehr Teil<br />

des Teams wie Center Michael Acosta, der absoluter Leistungsträger<br />

war, jedoch ein finanziell lukratives Angebot aus Italien annahm. Die<br />

Ravens wollten ihm keine Steine in den Weg legen.<br />

Dafür kamen zwei starke und ligaerfahrene Guards mit Simion<br />

Habtemichael vom Ligakonkurrent MTV Stuttgart sowie Mauro Gerszke<br />

vom MTSV Schwabing aus Bayern. Auf den großen Positionen wurde<br />

ein interessanter junger Lette mit Davids Grinbergs verpflichtet, der aus<br />

der 1.Regionalliga West (Telekom Baskets Bonn 2) kommt.<br />

Simion Habtemichael verstärkte die Ravens ebenfalls zum Winter<br />

Die Integration wird gleichwohl Zeit brauchen und auch die Krankheitswelle<br />

hat zuletzt keinen Halt vor den Ravens gemacht. Der sportliche<br />

Erfolg wird mit weiter professionell wachsenden Strukturen im<br />

Hintergrund begleitet, um weiter zu wachsen.<br />

Auch bei den Mitgliedern können sich die Ravens kaum mehr helfen,<br />

in vielen Altersklassen gilt seit langem Aufnahmestopp. „Wir können<br />

aufgrund der schlechten Hallensituation in der Stadt und den wenigen<br />

Kapazitäten leider keine neuen Kinder mehr aufnehmen, wir könnten<br />

noch locker 50-60 alleine diese Saison aufnehmen, die auf der Warteliste<br />

stehen“, so Abteilungsleiter Alexander Rogic.<br />

Der Basketball-Boom im Weltmeisterland Deutschland geht somit<br />

ungebrochen weiter. „Trotz der mittlerweile stattlichen Größe unseres<br />

Orgateams, kommen wir langsam an die Grenzenvon dem, was im Ehrenamt<br />

noch leistbar ist.“, so Rogic. „Bei der Größe die die Abteilung<br />

annimmt und den Ansprüchen werden wir zeitnah neue Lösungen brauchen<br />

um weiter zu wachsen.“<br />

| Text: Alexander Rogic | Fotos: Jo Baur<br />

Wir freuen uns auf Ihren<br />

Besuch in unserem<br />

Landgasthof Hirsch<br />

(geöffnet Do.-So.)<br />

und in unseren Metzgereien<br />

auf der Alb in<br />

Gächingen<br />

Würtingen<br />

Münsingen<br />

in der H-Albzeit in<br />

Merklingen<br />

& in der<br />

Markthalle <strong>Reutlingen</strong><br />

Unsere 1. Herrenmannschaft<br />

Männer 1 – Bezirksliga:<br />

Die erste Herrenmannschaft der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> blickt auf eine<br />

durchwachsene erste Saisonhälfte zurück. Mit Tabellenplatz sechs liegen<br />

die Schützlinge von Trainer Jörn Meier deutlich hinter dem anvisierten<br />

Ziel: dem Aufstieg in die Landesliga. Dennoch – zwischen Platz eins<br />

und sechs liegen nur vier Minuspunkte.<br />

Meier führt an: „Wir hatten leider mit Verletzungen und Erkrankungen<br />

zu kämpfen, wodurch es uns schwerfiel, in einen Flow zu kommen.“<br />

In der Tat, mehr als drei Spiele in Serie konnten die Achalmstädter nie<br />

zu ihren Gunsten entscheiden. „In dieser Liga kann jeder jeden schlagen,<br />

es ist noch alles offen“, ergänzt Kapitän Thomas Breunig.<br />

Unter anderem seine Rückkehr aus einer langen Verletzung sowie<br />

der überzeugende Sieg gegen Schönaich geben Anlass zur Hoffnung,<br />

dass die zweite Halbserie erfolgreicher gestaltet werden kann. Coach<br />

Meier pflichtet seinem Kapitän bei: „In vielen Spielen haben Nuancen<br />

den Ausschlag gegeben, so haben wir zweimal Remis gespielt und zweimal<br />

mit nur einem Tor Differenz verloren“.<br />

Einzig das Spiel gegen den Tabellenersten, den Fusionsklub aus<br />

Hirsau, Calw und Bad Liebenzell, lief überhaupt nicht nach den Vorstellungen<br />

der <strong>TSG</strong>, jedoch bewiesen schon andere Teams in der Bezirksliga<br />

Achalm/Nagold, dass der Branchenprimus schlagbar ist. Kreisläufer<br />

Jakob Frey ist sich sicher „dass die Mannschaft in der Rückrunde vier<br />

bis sechs Punkte mehr“ holen kann, als das in der Hinrunde der Fall war.<br />

So sind sich am Fuße der Achalm alle einig: Wenn das Verletzungspech<br />

fernbleibt und das Team eine Serie starten kann, dann wird es ein ganz<br />

heißes Rennen um die vorderen Plätze.<br />

Frauen 1 – Bezirksliga:<br />

Unsere Frauen 1 starteten gut in die Saison 2023/24 und konnten das<br />

erste Spiel und Derby gegen die Frauen des TV Großengstingen deutlich<br />

mit zehn Toren gewinnen. Danach folgte gleich mit der SG Tübingen ein<br />

starker Gegner, gegen den unsere Damen ein gutes Spiel zeigten, sich<br />

aber schließlich mit zwei Toren geschlagen geben mussten.<br />

Damit begann eine wahre Pechsträhne für unsere Mädels, denn viele<br />

Spiele der Hinrunde wurden selbstverschuldet verloren. Unsere Damen<br />

zeigten zwar immer wieder ihr handballerisches Können, aber die<br />

Konstanz fehlte. Zu oft schlichen sich im Angriff Unkonzentriertheiten,<br />

wie technische Fehler und zu ungenaue Torabschlüsse ein, zugleich fand<br />

die Abwehr keinen konsequenten Zugriff. Darüber hinaus verletzten<br />

sich mit Eva Jeggle und Mia Fuß zwei wichtige Spielerinnen, die beide<br />

leider auch in der Rückrunde nicht mehr eingesetzt werden können.<br />

Die Mannschaft kämpfte damit auch noch mit personalen Problemen.<br />

Zum Ende der Hinrunde stehen unsere Frauen 1 auf dem 7. Tabellenplatz,<br />

womit die Mannschaft hinter den eigenen Erwartungen zurück<br />

bleibt.<br />

Unsere 1. Frauenmannschaft<br />

Zum Start in die Rückrunde kehren mit Liesa Rother und Lisa Rathgeb<br />

zwei ehemalige Spielerinnen zurück in die Mannschaft, die ihre<br />

Handballschuhe schon an den Nagel gehängt hatten. Für die Rückrunde<br />

wollen unsere Mädels endlich angreifen und die liegengelassenen<br />

Punkte wieder aufholen.<br />

Die Mannschaft rund um die Trainerinnen Pia Rausch und Lisa<br />

Rathgeb hat sich das Ziel gesetzt, die eigenen Fehler zu reduzieren und<br />

endlich das eigene Können über 60 Minuten zu zeigen. Ziel ist es, auf<br />

jeden Fall die Liga zu halten und bis zum Ende der Saison noch den ein<br />

oder anderen Tabellenplatz gut zu machen.<br />

Unsere 2. Frauenmannschaft<br />

Frauen 2 – Kreisliga:<br />

Mit Vollgas in die Rückrunde – Frauen 2 konnte mit einem großen<br />

Kader in die Hinrunde 2023/<strong>2024</strong> starten, welche sehr geprägt von<br />

Auf und Abs war. Durch eine Verletzung und eine Abwesenheit<br />

aufgrund eines freudigen Ereignisses wurde der ursprüngliche Plan<br />

etwas über den Haufen geworfen.<br />

Mit unserem neuen Trainer und neuen Spielerinnen gelang es uns<br />

jedoch, uns in jedem Spiel der Hinrunde zu steigern. Unsere stets<br />

motivierende Stimmung und unser Teamzusammenhalt trugen dazu<br />

maßgeblich bei. Dies wurde dann auch mit dem ersten Heimsieg vor<br />

der Weihnachtspause endlich belohnt.<br />

Mit dieser Energie möchten wir nun in die Rückrunde starten und<br />

die nächsten Punkte mit nachhause bringen. Wir sehen unsere Fortschritte<br />

und sind überzeugt, dass uns dies auch in der Rückrunde<br />

gelingen wird. Über Unterstützung auf der Tribüne freuen wir uns immer<br />

sehr!<br />

| Text und Fotos: <strong>TSG</strong> Handball


28 SPORTSZENE REPORT I/<strong>2024</strong><br />

INKLUSIV<br />

<strong>TSG</strong> Inklusiv Judoka nicht zu bremsen!<br />

Klasse Leistungen zeigten unsere <strong>TSG</strong> Inklusiv Judoka Patric, Nick und Simon bei<br />

den 22. offenen baden-württembergischen Landesmeisterschaften für Judoka<br />

mit geistiger und körperlicher Behinderung in Elchesheim-Illingen.<br />

Alle drei qualifizierten sich in ihrer jeweiligen Katgorie für die<br />

anstehende Deutsche Meisterschaft in München.<br />

Auch ein toller Verdienst und klasse Leistung unseres langjährigen<br />

Judo-Trainer Urban Bohn.<br />

| Text: Kim Laudage | Foto: Urban Bohn<br />

<strong>TSG</strong> Inklusiv Tischtennis-Spieler<br />

bei der BaWü Meisterschaft<br />

Am 21.01.<strong>2024</strong> fanden in Frickenhausen die Baden-Württembergischen Meisterschaft<br />

im Tischtennis statt. Mit drei unserer Tischtennisspielerinnen und<br />

-spielern Julia, Corinna und Ludwig waren wir vor Ort um den Titel nach<br />

<strong>Reutlingen</strong> zu holen.<br />

Alle drei gaben ihr Bestes. So konnte sich Julia den 2.Platz im Doppel<br />

und den 3.Platz im Einzel sichern. Ludwig gewann im Einzel und im<br />

Doppel jeweils den 3.Platz. Corinna verpasste knapp den dritten Patz<br />

im Einzel.<br />

Vielen Dank an unsere Trainerin Rebecca und Trainer Volkmar für<br />

die wöchentliche Arbeit und die Unterstützung sowie Betreuung an<br />

solchen Events!<br />

| Text: Chiara Haidt | Foto: Albrecht Tappe<br />

29<br />

Patric Steimle, Nick Ermisch und Simon Bonenberger Die stolzen Sportler mit ihren Trainern TRAINER<br />

GESUCHT (M/W/D)<br />

IM <strong>TSG</strong> PROVITAL<br />

Für den Geräte- und Kursbereich<br />

Bewirb dich jetzt!<br />

tsg-reutlingen.de/stellenangebote


30 UNTERWEGS REPORT I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> SPORTSZENE<br />

Ihr Partner für alle Elektrofragen im und ums Haus !<br />

31<br />

Individuelle Lösungen in den Bereichen Beleuchtung,<br />

Energie, Netzwerk- und Telekommunikationstechnik für<br />

Ihr Haus und Ihren Garten.<br />

• Elektroinstallationen<br />

• Gebäudetechnik<br />

• Sat- und Kabel TV<br />

• Telekommunikation<br />

• Elektro-Gerätehandel<br />

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, gerne per E-Mail an:<br />

info@elektro-hild.com.<br />

Unser<br />

#EnergieMoment<br />

Geborgenheit, auf die<br />

man sich verlassen kann.<br />

Mit FairEnergie.<br />

Elektro-Hild GmbH u. Co. KG | Mühlwiesenstraße 9,<br />

72770 <strong>Reutlingen</strong> | Tel. 0 70 72.92 00 88<br />

www.fairenergie.de<br />

www.elektro-hild.com<br />

SCHNEESPORT UND TRIATHLON<br />

Renntraining in Radstadt vom 1.-5. Januar <strong>2024</strong><br />

Zum zwölften Mal fuhren die <strong>TSG</strong>ler Anfang Januar ins österreichische Radstadt.<br />

Organisiert hatte die Ausfahrt wieder Inge Meder, obwohl sie selbst nicht dabei<br />

war. Mit 13 Schülern und Eltern war die <strong>TSG</strong>-Gruppe im Jugendhotel Bachlehen<br />

& Johanneshof.<br />

„Es war eine sehr coole Woche“, findet Cheftrainer Steff Beuter.<br />

Wetter und Schnee waren perfekt. An den ersten beiden Trainingstagen<br />

war die Gruppe beim Training am Hochwurzen. Dort hatten wir eine<br />

neue optimale Trainingspiste, um Riesenslalom zu trainieren.<br />

Kaiserwetter beim Renntraining<br />

An den folgenden beiden Tagen, stand wie in den vergangenen<br />

Jahren Flachauwinkel/Zauchensee auf dem Programm, die bekannte<br />

Trainingspiste wurde für Slalomtraining genutzt. Das Training war sehr<br />

intensiv und alle haben große Fortschritte gemacht.<br />

Trainer Bernd Rettich und Steff Beuter waren sehr zufrieden mit<br />

den Fortschritten der Rennläufer.<br />

| Text und Fotos: Tanja Mader<br />

FAIRE KARRIERE.<br />

IN REUTLINGEN.<br />

FAI_24_001 - Anzeige <strong>TSG</strong> Allgemeines Motiv_RZ.indd 1 31.01.24 13:13<br />

75 JA<br />

HR<br />

E<br />

Wir wünschen eine<br />

erfolgreiche Saison!<br />

In Laisen 44, 72766 RT<br />

Georg Holder GmbH<br />

Metallbau - Torbau<br />

Vordächer • Balkone • Treppen • Geländer<br />

Edelstahlverarbeitung • Individuelle Fertigung<br />

Sektionaltore • Kipptore • Haustüren<br />

07121/491549 Info@holder-tore.de www.holder-tore.de<br />

SOLCOM sucht... genau Dich!<br />

Karriere hat bei uns kein Alter:<br />

Aufsteigen nach transparenten Regeln,<br />

für alle – ob Einsteiger oder Profi.<br />

SOLCOM IST EIN<br />

AUSGEZEICHNETER<br />

ARBEITGEBER.<br />

www.solcom.de/aufsteiger<br />

Wir unterstützen<br />

das Deutschland-<br />

Stipendium.<br />

220802_<strong>TSG</strong>-Anzeige_halbs_2022_rz.indd 1 04.08.2022 14:16:07


32 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/<strong>2024</strong><br />

EISKUNSTLAUF<br />

Eiskunstlauf – Wettbewerbssaison 2023/<strong>2024</strong><br />

Die Sportlerinnen befinden sich mitten in der Wettbewerbssaison 2023/<strong>2024</strong>.<br />

Seit November stellen sich die Läuferinnen der Konkurrenz aus ganz Baden-<br />

Württemberg. Der letzte Wettbewerb der Saison wird der Achalm-Pokal sein,<br />

den wir selbst ausrichten. Er findet statt am 30. März <strong>2024</strong> in <strong>Reutlingen</strong> in der<br />

Eishalle an der Rommelsbacherstraße.<br />

REPORT I/<strong>2024</strong> JUNGE SPORTSZENE<br />

Mia Sun (7) startete in der Kategorie Anwärter in Ulm. Sie war in<br />

dieser Kategorie die Zweitjüngste. Sie erreichte trotz eines Wacklers<br />

bei einem Sprung eine sehr gute Punktzahl. Sie lief gegen eine sehr<br />

starke Konkurrenz (die ersten 5 Läufer lagen nur 1 Punkt auseinander).<br />

33<br />

Unsere B-Jugend Mannschaft<br />

HANDBALL<br />

B-Jugend liegt in der Bezirksklasse voll im Soll<br />

Nach einem unglücklichen Verlauf der Qualifikation tritt die männliche B-Jugend<br />

in der Saison 2023/24 in der Bezirksklasse an und hatte sich dort klar das Ziel<br />

Meisterschaft gesetzt.<br />

Nach einer guten Vorbereitung startete die Mannschaft konzentriert<br />

und zielstrebig in die Saison. Zehn der bisherigen elf Saisonspiele konnten<br />

souverän gewonnen werden. Nur bei Pfullingen 2 setzte es eine unerwartete<br />

Niederlage, als vier Reutlinger Rückraumspieler nicht verfügbar<br />

waren. Das restliche Team hätte das Spiel trotzdem gewinnen können,<br />

aber nach einem kollektiven Blackout mit nur vier erzielten Toren in der<br />

ersten Halbzeit konnte der Rückstand auch in der etwas besseren zweiten<br />

Halbzeit nicht mehr aufgeholt werden.<br />

Grundschulaktionstag des Handballverbandes<br />

Insgesamt zeigt aber vor allem die Tordifferenz von +138 Toren nach<br />

11 Spielen die Überlegenheit der <strong>TSG</strong> in dieser Liga. Die Trainer Armin,<br />

Christoph und Bruno freut vor allem der gute Teamgeist und die Verbesserungen<br />

einzelner Spieler und des Zusammenspiels. Das Angriffsspiel<br />

läuft immer flüssiger und so können regelmäßig Tore von allen<br />

Positionen erzielt werden. In der Abwehr wurde neben der bewährten<br />

6:0-Deckung nun auch die 5:1-Variante einstudiert, was immer wieder<br />

genutzt wird, um die Gegner vor Herausforderungen zu stellen. Auch<br />

über den Kampfgeist der Mannschaft, wenn beispielsweise mehrere<br />

Spieler krank ausfallen, gibt es nichts zu klagen. Bereits drei Spieltage<br />

vor Saisonende haben die Jungs mit ihren Trainern die Meisterschaft<br />

für sich entschieden!<br />

| Text und Foto: <strong>TSG</strong> Handball<br />

Am 8. Dezember 2023 fand in Baden-Württemberg der Handball-Grundschulaktionstag<br />

statt, an dem insgesamt 400 Schulen und Vereine mit über 24.000<br />

Kindern teilgenommen haben.<br />

Auch die Handballabteilung der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> führte diesen tollen<br />

Vormittag für alle Zweitklässler der Eduard-Spranger-Schule und der<br />

Mörikeschule in Sondelfingen durch.<br />

Beim Grundschulaktionstag konnten die Kinder den sogenannten<br />

„Hanniball-Pass“ – der nach dem DHB-Maskottchen benannt ist –<br />

erringen: dazu mussten die Schülerinnen und Schüler Übungen absolvieren,<br />

bei denen ihre koordinativen, technischen und athletischen<br />

Fertigkeiten überprüft und gleichzeitig geschult wurden. Diese<br />

Übungen kamen aus den Bereichen Werfen und Fangen, Koordination,<br />

Schnelligkeit, Zielwerfen sowie Prellen. Mit viel Freude, Ausdauer<br />

und Motivation waren die Kinder dabei und konnten voller Stolz eine<br />

Urkunde, ein Regelheft und einen Aufkleber mit nach Hause nehmen.<br />

Ein herzliches Dankeschön an unsere freiwilligen Helfer*Innen aus<br />

dem Aktiven- und Jugendbereich, die es geschafft haben die Kinder zu<br />

begeistern und ihr Interesse für den Handballsport zu wecken.<br />

| Text: Stefanie Maaß HVW Grundschulaktionstag<br />

Standspagat in der Kür von Eleanor Weber<br />

Eleanor Weber (16) startete bisher in Villingen-Schwenningen,<br />

Konstanz, Ulm und bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften<br />

in Stuttgart in der Kategorie Basic Novice. In Villingen-Schwenningen<br />

kam sie mit ihrer neuen Kür souverän auf den ersten Platz.<br />

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften ist die Konkurrenz<br />

noch stärker als bei den anderen Wettbewerben und die Wertungsrichter<br />

schauen nochmal etwas kritischer auf die Elemente und die Technik.<br />

Eleanor erreichte in einer Gruppe mit 26 Startern einen guten 9. Platz.<br />

Tamika Neuscheler (12) startete in Konstanz, bei der Nachwuchsmeisterschaft<br />

in Mannheim und den Baden-Württembergischen Meisterschaften<br />

in Stuttgart in der Kategorie Neulinge B. In Konstanz konnte<br />

sie sich über den dritten Platz freuen. Bei den Nachwuchs- und Baden-<br />

Württembergischen Meisterschaften verpasste sie zwar das Treppchen,<br />

konnte sich aber über eine höhere Punktzahl freuen.<br />

Tessa Krajinovic (10) startete in Villingen-Schwenningen, in Konstanz,<br />

bei der Nachwuchsmeisterschaft in Mannheim und den Baden-Württembergischen<br />

Meisterschaften in Stuttgart.<br />

Nachdem sie am Anfang der Saison die Kürklasse 6 bestanden hat<br />

und zusätzlich in Stuttgart trainiert, startet sie in dieser Saison in der<br />

Klasse Intermediate in der sogenannten A-Schiene, in der Leistungssportler<br />

aufeinandertreffen und in der engere Altersklassen gelten, als<br />

in der B-Schiene, dem Breitensport, in dem unsere anderen Sportler<br />

antreten. Die Anforderungen für die Elemente (Sprünge, Pirouetten und<br />

Choreo-Sequenz) sind identisch in den Klassen Intermediate (A) und<br />

Neulinge (B), aber die Programmkomponenten werden in der A-Schiene<br />

stärker gewichtet. Hierzu gehören die Skating Skills (läuferische Fähigkeiten),<br />

die Performance und die Komposition der Kür. Das bedeutet,<br />

alle Sprünge perfekt aufs Eis zu setzen reicht noch lange nicht, um gute<br />

Plätze zu erzielen. Tessa verfehlte in Konstanz das Treppchen nur knapp<br />

und konnte in der BaWü ihre Punktzahl weiter verbessern.<br />

Tabea Currlin in Ulm beim Dreiersprung mit perfekt gekreuzten Armen<br />

In der Kategorie Parcours Advanced, dies ist eine fest vorgegebene<br />

Kür ohne Musik, starteten Tabea Currlin (10) und Milou Hoppe (11)<br />

in Ulm. Milou und Tabea starteten in der gleichen Gruppe und lagen<br />

nur 0,15 Punkte auseinander. Beide zeigten saubere Mohawk-Schritte,<br />

Walzerschritte und einen guten Rückwärts-Flieger. Einen geringen Abzug<br />

gab es bei beiden bei der Pirouette, da weiß man, was man bis zum<br />

nächsten Wettbewerb üben muss.<br />

Cécil Decker zeigt eine schöne Sitzpirouette<br />

Cecil Decker (18) startete in der Kategorie Anwärter in Konstanz.<br />

Leider klappten ihre Sprünge nicht so wie erhofft, aber mit einer fehlerfreien<br />

Pirouette konnte sie Punkte gutmachen. Im Training kann man<br />

alles gut hinbekommen, im Wettbewerb kommt die Nervosität dazu und<br />

schnell schleichen sich Fehler ein.<br />

Die nächsten Wettbewerbe stehen im Februar in Balingen und im<br />

März in Senden und Heilbronn an und werden gekrönt von dem eigenen<br />

Wettbewerb in <strong>Reutlingen</strong>. Die Läuferinnen freuen sich über Zuschauer!<br />

| Text: Birgit Moczygemba<br />

| Fotos: Soeren.Sportfotos, Ralph Currlin, Michael Cramer


34 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/<strong>2024</strong> REPORT I/<strong>2024</strong> JUNGE SPORTSZENE<br />

FECHTEN<br />

Turnierreifeprüfug <strong>2024</strong><br />

Am 12. Januar haben sieben unserer Reutlinger Fechter ihre Turnierreifeprüfung<br />

erfolgreich bestanden.<br />

Jedes Jahr findet bei uns einmal eine Turnierreifeprüfung statt, bei<br />

welcher unsere jungen Fechter beweisen können was sie bis jetzt erlernt<br />

haben. Die Prüfung besteht aus zwei Teilen, einem praktischen und<br />

einem theoretischen Teil.<br />

Manuel Steinhilber, Valentin Dwenger, Adele Teutschländer,<br />

Margareta Fekonja, Jonah Pasler, Magdalena Patak und Helena Sittig<br />

haben beide Teile erfolgreich abgeschlossen und sind somit bereit für<br />

ihre ersten Turniere. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!!<br />

| Text: Ann-Sophie Geckeler | Foto: privat<br />

27. Backnanger Jugend Degen <strong>2024</strong><br />

Am 20. Januar fand der 27. Backnanger Jugend Degen <strong>2024</strong> statt, hier startete<br />

<strong>Reutlingen</strong> mit vier Fechtern und zwei sicherten sich einen Podestplatz.<br />

Anna Ferigo startete erfolgreich ihre Vorrunde mit sieben aus sieben<br />

Siegen, somit war sie auf Platz 1 gesetzt. Ihr Viertelfinale gewann<br />

sie gegen ihre Vereinskameradin Léonie Brugiere und ihr Halbfinale<br />

gewann sie ebenso. Im Finale verlor sie dann gegen Anna Gürocan aus<br />

Ditzingen und sicherte sich somit den zweiten Platz.<br />

Cornelius Ring startet seine Vorrunde mit vier von fünf Siegen,<br />

damit war er auf Platz 2 gesetzt und hatte in seinem Viertelfinale ein freilos.<br />

Sein Halbfinale verlor er gegen Moritz Failenschmid aus Böblingen<br />

und landete auf dem dritten Platz.<br />

Platzierungen Damen U13:<br />

Platz 2: Anna Ferigo<br />

Platz 8: Léonie Brugiere<br />

Internationales Young Masters Turnier Ditzingen<br />

Am 04. Februar starteten neun unserer Reutlinger Fechter beim Ditzinger Young<br />

Masters, drei davon haben frisch ihre Turnierreifeprüfung hinter sich und somit<br />

ist dies das erste Turneier für diese jungen Fechter.<br />

Pia Lukowski und Manuel Steinhilber sichern sich in ihrer Altersklasse<br />

einen soliden 1. Platz. Valentin Dwenger holt sich Platz 2.<br />

Für Manuel und Valentin war das erste Turnier somit direkt ein großer<br />

Erfolg. Auch die restlichen Reutlinger holten sich gute Plätze, damit war<br />

das Turnier ein Erfolg für die ganze Jugend!<br />

Platzierungen Damen U9:<br />

Platz 1: Pia Lukowski<br />

Platzierungen Herren U9:<br />

Platz 1: Manuel Steinhilber<br />

Platz 2: Valentin Dwenger<br />

U9 Fechter v.l: Valentin Dwenger, Pia Lukowski; Manuel Steinhilber<br />

35<br />

v.l. hinten: Trainer Max Weise, Adele Teutschländer, Magdalena Patak,<br />

Margareta Fekonja, Helena Sittig, Trainer Olaf Autzen;<br />

v.l. vorne: Valentin Dwenger, Manuel Steinhilber, Jonah Pasler<br />

Tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes,<br />

besuchen Sie mich!<br />

Biete auch<br />

Yoga in der<br />

Salzgrotte an!<br />

Katja Brede<br />

Hülbener Straße 66<br />

72581 Dettingen,<br />

Telefon 07123 9560840<br />

info@salzglück.de<br />

Ich freue mich<br />

auf Sie!<br />

salzglück.de<br />

Platzierungen Herren U15:<br />

Platz 3: Cornelius Ring<br />

Platz 11: Linus Messerschmidt<br />

| Text: Ann-Sophie Geckeler | Foto: privat<br />

v.l: Kampfrichter Alex Kühbauch, Cornelius Ring, Léonie Brugiere,<br />

Anna Ferigo, Trainer Luiz Ribiero<br />

Platzierungen Herren U11:<br />

Platz 5: Artus Kaiser<br />

Platz 11: Aurelien Kaiser<br />

Platzierungen Damen U13:<br />

Platz 5: Anna Ferigo<br />

Platz 7: Léonie Brugiere<br />

Platzierungen Herren U13:<br />

Platz 5: Linus Kley<br />

Platzierung Damen U15:<br />

Platz 16: Margareta Fekonja<br />

| Text: Ann-Sophie Geckeler | Fotos: privat<br />

U11 und U9 Fechter v.l: Pia Lukowski, Manuel Steinhilber, Valentin Dwenger,<br />

Aurelien Kaiser, Artus Kaiser<br />

Schön sauber bleiben!<br />

Aral Center Rommelsbacher Straße<br />

Aral Center Pfullingen an der B 312<br />

#heimspiel<br />

SB-Waschpark Süd am Südbahnhof<br />

Ihr Team für Tanken, Waschen und Genießen<br />

GmbH<br />

<strong>Reutlingen</strong>


36 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/<strong>2024</strong> REPORT I/<strong>2024</strong> JUNGE SPORTSZENE<br />

Gelungener Start ins neue Jahr – die bestandene Judoprüfung<br />

SCHNEESPORT UND TRIATHLON<br />

Neue Wege in der Nachwuchsgewinnung<br />

JUDO<br />

Viele erfolgreiche Judo-Gürtelprüfungen<br />

Gleich schon im Januar konnten insgesamt 18 Judoanfänger ihre<br />

erste Prüfung ablegen. Und alle haben erfolgreich bestanden und<br />

müssen nun den weiss-gelben Gürtel tragen. Aber das ist ja nur der<br />

erste Schritt zum schwarzen Gürtel in ein paar Jahren.<br />

Viel Erfolg für die weiteren Prüfungen.<br />

| Text und Foto: Frank Brodocz<br />

Eine <strong>TSG</strong>'lerin bei den Special Olympics<br />

Maja Mader qualifizierte sich für die Nationalen Spiele in Thüringen. Beim<br />

größten inklusiven Wintersportevent in Deutschland war auch eine Reutlingerin<br />

dabei: Maja Mader startete bei den Nationalen Spielen von Special Olympics in<br />

Thüringen <strong>2024</strong>.<br />

Im Riesenslalom kam sie als zweitschnellste Frau ins Ziel. „Sie hat<br />

sich riesig gefreut“, erzählt ihre Mutter Tanja Mader von dem Wettbewerb,<br />

der von 29. Januar bis 2. Februar stattfand. Die 18-Jährige, die mit einem<br />

Gendefekt auf die Welt kam, hatte sich dafür im vergangenen März bei<br />

den Landes-Winterspielen von Special Olympics Baden-Württemberg<br />

qualifiziert.<br />

Maja jubelt mit Maskottchen „Unity“<br />

Maja Mader bei zweitbester Gruppe<br />

Im Bereich Ski Alpin gibt es bei den Special Olympics drei Leistungsgruppen,<br />

in der Frauen und Männer gemeinsam antreten: Novice,<br />

Intermediate und Advanced. Nach dem Klassifizierungslauf der etwa<br />

150 Skifahrer wurde Maja bei den fortgeschrittenen Athleten in die<br />

zweitbeste Gruppe eingeteilt. Im Riesenslalom erreichte sie dann in<br />

ihrer Gruppe den vierten Platz nach drei Männern, im Slalom wurde<br />

sie Sechste. „Sie war voll dabei und total happy“, erzählt ihre Mutter.<br />

Rund 900 Sportler mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung<br />

waren bei den Nationalen Spielen in Thüringen am Start. An fünf Tagen<br />

wurden an den drei Austragungsorten Erfurt, Oberhof und Weimar<br />

Wettbewerbe in zehn Sportarten durchgeführt.<br />

Oberhof war unter anderem der Austragungsort für Ski Alpin. Mit<br />

der Veranstaltung „wollen wir wieder ein Zeichen für Inklusion durch<br />

die Kraft des Sports setzen“, sagte Christiane Krajewski, die Präsidentin<br />

Special Olympics Deutschland, bei der Eröffnung.<br />

Eine unter vielen – und glücklich<br />

Tanja Mader war zufällig auf die Veranstaltung gestoßen: Als ihr<br />

vor drei Jahren das Schweizer Team von Special Olympics auf der Piste<br />

aufgefallen war, suchte sie nach dem deutschen Pendant im Internet.<br />

Aus Oberhof nahm sie viele beeindruckende Bilder mit – zum Beispiel<br />

von der Frau im Rollstuhl, die in einem Spezialsitz mit 2 Skiern,<br />

beim Wettbewerb mitmachte. „Es ist bewundernswert“, sagt sie über<br />

den Einsatz der Athleten und ihrer Betreuer. Und ihre Tochter Maja hat<br />

sich bei den Special Olympics sehr wohl gefühlt, „denn da ist sie eine<br />

unter vielen und fällt nicht auf.“<br />

| Text: Kathrin Haasis | Fotos: privat<br />

37<br />

Schnuppertraining für Fünf- bis Zehnjährige<br />

Vom Pflug auf den Paralleschwung wechseln die Kinder zwischen<br />

den Stangen ziemlich schnell: Beim ersten Nachwuchswochenende der<br />

Schneesportler konnten Fünf- bis Zehnjährige Rennluft schnuppern –<br />

und ihre Eltern ebenfalls.<br />

Mitte Dezember fand die Premiere am Skilift im Sibratsgfäll im<br />

Bregenzer Wald statt. Rund ein Dutzend Kindergartenkinder und<br />

Grundschüler, die bei den Skitz-Ausfahrten der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> das<br />

Skifahren gelernt hatten, waren am 12. und 13. Dezember 2023 dabei.<br />

„Alle waren begeistert“, sagt Abteilungsleiterin Kathrin Buchert.<br />

Nachwuchswochenende<br />

Mika und Linus<br />

Gleichzeitig mit dem Rennteam waren die Familien im <strong>TSG</strong> Berghaus,<br />

zusammen mit den Athleten wurde auch trainiert. „Statt in einer<br />

Reihe hinter einem Skilehrer herzufahren, sind die Kinder bei uns mit<br />

den Trainern auf der Piste“, erklärt Kathrin Buchert den Unterschied<br />

zu einem gewöhnlichen Skikurs.<br />

Dabei lernen sie schnell zum Beispiel vom Pflug auf den Parallelschwung<br />

umzusteigen oder einfach mit dem Schlepplift zufahren, weil die<br />

Kinder mit den nur etwas größeren Vorbildern vom Rennteam skifahren.<br />

Während der Zehnjährige schon durch die Stangen kurvte, sausten die<br />

Jüngeren mit Trainer Mika Mangold über die Piste.<br />

„Für viele wirkt der Rennsport abschreckend, weil er viel Zeit und<br />

Geld kostet“, weiß Kathrin Buchert. Mit neuen Ansätzen will die <strong>TSG</strong><br />

<strong>Reutlingen</strong> deshalb neuen Nachwuchs gewinnen und die Familien nicht<br />

überfordern. Ab und zu bei einem Skitty Cup oder einer Talentiade<br />

teilzunehmen, könnte den Kindern aber viel Spaß machen, glaubt sie.<br />

Wer Interesse hat, kann unverbindlich bei den Trainingswochenenden<br />

dabei sein. „Wir sind eine coole Truppe“, lautet der Werbespruch des<br />

Rennteams nicht ohne Grund.<br />

Dass sich gute Ideen etablieren, zeigt die Skitz-Woche der<br />

Schneesportler: Zwischen 20 und 30 Kindergartenkinder lernen bei<br />

der Ausfahrt jedes Jahr das Skifahren. Die Corona-Talsohle scheint<br />

überwunden zu sein, seit 2022 kommen laut der Abteilungsleiterin<br />

wieder zahlreiche Anmeldungen zusammen.<br />

Kerstin Beuter hatte die erste Skitz-Woche vor rund 15 Jahren veranstaltet,<br />

mittlerweile wird sie von Lina Fritz organisiert. „Daraus ist<br />

eine Gruppe entstanden, die wir für unseren Sport gewinnen wollen“,<br />

erklärt Kathrin Buchert die neuen Wege in der Nachwuchsgewinnung.<br />

| Text: Kathrin Hassis | Fotos: Kathrin Buchert<br />

Schon im Alter von drei Jahren auf den Ski<br />

Für Sport hat Maja eine große Begeisterung entwickelt: Auf dem<br />

Mountainbike radelt sie ausdauernd durch die Berge, Pisten kurvt sie<br />

juchzend hinunter. Im Alter von drei Jahren stand sie zum ersten Mal<br />

auf den Ski. Mit den Rennläufern der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> trainiert sie regelmäßig,<br />

Rennerfahrung sammelte sie schon bei Bezirksrennen.<br />

Für die Olympiade in Thüringen legte Cheftrainer Stefan Beuter bei<br />

der Ausfahrt nach Radstadt Anfang Januar für Maja noch ein Spezialtraining<br />

ein.<br />

Maja Mader bei der Abfahrt<br />

Maja freut sich über eine tolle Leistung


38 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT I/<strong>2024</strong><br />

FUSSBALL<br />

<strong>TSG</strong> veranstaltet WfV Sparkassen JuniorCup<br />

Das Finalwochenende des WfV Sparkassen JuniorCup Saison 2023/<strong>2024</strong>,<br />

veranstaltet von der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e.V., bot spannende Begegnungen und<br />

begeisterte über 1.000 Zuschauer im Verlauf des gesamten Wochenendes. Das<br />

Jugendfußballturnier, unterstützt vom Hauptsponsor Sparkassenverband Baden-<br />

Württemberg und Turniersponsor Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong>, fand in der Oskar-<br />

Kalbfell-Sporthalle statt.<br />

In jeder Altersklasse kämpften die Mannschaften intensiv um den Sieg,<br />

wobei der VfL Pfullingen U15, die SGM Degerschlacht/Sickenhausen<br />

und der VfL Pfullingen U11/1 als Bezirksmeister in den C-, D- und E-<br />

Junioren-Kategorien hervorgingen.<br />

HANDBALL<br />

DKMS – Stammzellen-Spender der <strong>TSG</strong> Handballer<br />

Im Dezember und Januar musste unsere Männer 1 Mannschaft für ein paar<br />

Wochen auf ihren Spielmacher Thomas Breunig verzichten. Thomas hatte sich<br />

bereits vor einiger Zeit bei der DKMS registriert, um den Kampf gegen Blutkrebs<br />

zu unterstützen.<br />

Und tatsächlich, in 2023 erhielt Thomas einen Anruf, dass er als<br />

Spender in Frage kommt! Und am 16. Januar <strong>2024</strong> war es dann so weit!<br />

Wir sind stolz, dass ein festes Mitglied aus unserer Handball-Familie<br />

als Stammzellen-Spender in Frage kam und Thomas den Schritt<br />

gegangen ist.<br />

„Es sind ein paar Wochen minimale Einschränkung, im Sport und<br />

im gesellschaftlichen Leben. Aber diese kleinen Einschränkungen sind<br />

es wert. Einfach machen!“ Nach ein paar Tagen ist für den Spender alles<br />

normal, aber dem/r Empfänger:in schenkst Du die Chance auf ein neues<br />

Leben!<br />

Deshalb möchten wir diese Gelegenheit nutzen, um einmal mehr auf<br />

das wichtige Thema aufmerksam zu machen. Lasst euch bei der DKMS<br />

als potenzieller Stammzellenspender registrieren. Die DKMS ist eine<br />

gemeinnützige Organisation, die potenzielle Stammzellspender:innen<br />

für Blutkrebspatienten registriert und dadurch ihre Lebenschancen<br />

erhöht.<br />

Danke Thomas!<br />

| Text und Foto: <strong>TSG</strong> Handball<br />

Die stolzen Sieger der E-Junioren<br />

Die Teilnahme von über 1.000 Zuschauern am gesamten Wochenende<br />

zeugt von der großen Unterstützung der lokalen Fußballgemeinschaft<br />

für den Sparkassen JuniorCup. Ein besonderer Dank geht an die<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong> als Co-Sponsor, die mit ihrem Engagement<br />

maßgeblich zum Gelingen des Turniers beigetragen hat.<br />

Der Württembergische Fußballverband e.V. und die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

1843 e.V. bedanken sich bei allen Teams, Zuschauern und Sponsoren für<br />

die gelungene Veranstaltung und freuen sich bereits auf die Fortsetzung<br />

des Sparkassen JuniorCups in der kommenden Saison.<br />

| Text: <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> | Foto: Thomas Förstl<br />

Unser Spielmacher Thomas in Aktion<br />

<strong>TSG</strong> Handball Senior:innen bei der Handball-EM 24<br />

Am Donnerstagmorgen, dem 18. Januar <strong>2024</strong> begann unsere Fahrt nach Köln.<br />

Nach zwei Stunden Fahrt überraschten wir unsere Damen mit einem<br />

Sektfrühstück, an dem Sie ersichtliche Freude hatten. Im weiteren<br />

Verlauf der Reise wurden wir von Frau Holle geprüft, die uns eine verschneite<br />

Fahrbahn bis nach Köln offerierte. Im Flandrischen Viertel<br />

angekommen, bezogen wir unser Quartier für die kommenden Tage.<br />

Um 15.00 Uhr trafen wir uns in der Hotellobby und fuhren nach ein<br />

paar Hundert Metern Fußmarsch mit der U-Bahn Linie 3 zur Station<br />

Lanxess Arena. Wir hatten das Glück, im Vorfeld Tickets in Reihe 6<br />

direkt hinter den Auswechselbänken für die komplette Hauptrunde in<br />

Köln erwerben zu können. Die Sicht war genial und wir hatten die Stars<br />

zum Greifen nahe.<br />

Da pro Spieltag drei Hauptrundenspiele stattfanden, konnten wir<br />

uns auch immer die Spiele unserer Gegner anschauen. An diesem Tag<br />

freuten wir uns jedoch auf das 1. Spiel der Deutschen Mannschaft gegen<br />

Island. Nach anfänglichen Schwierigkeiten lief es gut für unser Team<br />

und wir gewannen 26:24 dank einer überragenden Torhüterleistung<br />

von Andi Wolf.<br />

Den darauffolgenden spielfreien Tag nutzten wir, um einen Ausflug<br />

nach Aachen zu machen. Wir hatten uns alle das 49-Euro-Ticket der<br />

Bahn besorgt, somit war die Zugfahrt völlig entspannt. Der Besuch des<br />

Aachner Doms war dabei natürlich das Highlight. Beim Mittagessen<br />

hatten wir Gelegenheit uns auszutauschen, um das gestrige Spiel nochmals<br />

gedanklich nachzuarbeiten.<br />

Am Samstag ging es gegen die Mannschaft aus Österreich. Wir alle<br />

waren der Meinung, dass dieser Gegner ohne Bedenken schlagbar wäre.<br />

Da hatten wir uns getäuscht, denn dieses Spiel war nichts für schwache<br />

Nerven. Wir liefen fast das ganze Spiel einem Rückstand hinterher,<br />

denn vor allem der österreichische Torwart Constantin Möstl brachte<br />

unsere Schützen zum Verzweifeln. Die Halle glich einem Hexenkessel<br />

und war mit 19.750 Zuschauern, wie an jedem Spieltag, ausverkauft.<br />

ANFAHRT: ALTE SCHMIEDE 1-12, SCHMIEDEDOM, 72555 METZINGEN<br />

SAMSTAG & SONNTAG 13.+14. APRIL´24<br />

11:00 – 17:00 Uhr<br />

WWW.MOTORWORLD-HS.DE<br />

REPORT I/<strong>2024</strong> AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF<br />

Die Dramatik war kaum zu überbieten, denn mit dem Schlusspfiff<br />

fiel für uns der Ausgleich durch Julian Köster zum nicht unbedingt verdienten<br />

22:22. Wir waren fix und fertig. Wenn man bei so einem Spiel<br />

live dabei ist, das ist einer der absoluten Höhepunkte, die man sich nur<br />

vorstellen kann, sportlich sowie auch mental.<br />

Den nächsten Tag verbrachten wir in Köln mit der Dombesichtigung.<br />

Im weiteren Verlauf machten wir einen Spaziergang über die<br />

Rheinbrücke.<br />

Am nächsten Spieltag ging es gegen das Team aus Ungarn. Davor<br />

sahen wir uns jedoch die mit Spannung erwartete Partie Frankreich<br />

gegen Österreich an. Wir waren auf Schützenhilfe der Franzosen angewiesen<br />

und sie siegten erwartungsgemäß. Da auch wir unsere Aufgabe<br />

gegen Ungarn siegreich beendeten, war der Spieltag perfekt.<br />

Am nächsten Tag ging es nach Wuppertal. Wir wollten alle einmal<br />

mit der Schwebebahn fahren, auch das war ein großartiges Erlebnis.<br />

Am letzten Spieltag ging es gegen Kroatien, die uns eine deftige<br />

Niederlage zufügten. Die schlechte Laune darüber konnten wir nach<br />

dem Spiel in der VIP-Lounge mit ein paar kleinen Getränken etwas verbessern<br />

und ich hatte noch die Gelegenheit mich mit Maik Machulla,<br />

dem ehemaligen Trainer der SG Flensburg-Handewitt, auszutauschen.<br />

Das Ziel der Deutschen Mannschaft nach der Kroatienniederlage,<br />

das EM-Halbfinale, wurde dennoch erreicht. Dieser Ausflug war für alle<br />

fantastisch von A bis Z. Die Atmosphäre und die Stimmung in der Halle<br />

zu allen Spielen war einmalig und ein Erlebnis der besonderen Art, das<br />

wir vielleicht zur nächsten WM wiederholen werden.<br />

| Text: Siggi Nixdorf | Fotos: <strong>TSG</strong> Handball<br />

39


40 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF<br />

Wir suchen d ich!<br />

JUDO<br />

Sechs neue Judo-Meister<br />

Ende November haben sechs Judoka der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> erfolgreich die Prüfung<br />

zum schwarzen Gürtel (1. Dan-Grad) abgelegt.<br />

Nach fast einem Jahr Vorbereitung mit zahlreichen Lehrgängen<br />

hat sich das Üben für die Sportler ausgezahlt, denn alle sechs Judoka<br />

haben die Prüfung zum 1. Dan-Grad in der <strong>TSG</strong>-Halle bestanden.<br />

Somit kann die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> sechs weitere Judoka mit schwarzem<br />

Gürtel und Meistergrad beglückwünschen!<br />

| Text: Franziska Fuchs | Foto: Botond Draskoczy<br />

SCHWIMMEN<br />

Großer Andrang beim SSG Nachwuchsschwimmfest 2023<br />

Am 19.11. war es wieder soweit: der Schwimmnachwuchs der <strong>TSG</strong> durfte beim<br />

SSG Schwimmfest „Schwimmsterne“ in Betzingen sein Können zeigen.<br />

99 Nachwuchstalente der Jahrgänge 2017-2012 starteten über<br />

Distanzen von 25 m bis 400 m. Im mittleren Abschnitt fand hierbei der<br />

kindgerechte Wettkampf statt, bei dem die 25 m Strecken teilweise auch<br />

nur mit Beinschlag und Brett zu absolvieren waren.<br />

Mit viel Begeisterung waren die Jüngsten dabei, für einige war es<br />

die Wettkampf-Premiere. In bester Atmosphäre mit Unterstützung durch<br />

Eltern und Großeltern wurde diese von allen bravourös gemeistert.<br />

Hierbei stand der Spaß am Schwimmen im Vordergrund, und so gab es<br />

auch strahlende Augen bei der Siegerehrung, als alle TeilnehmerInnen<br />

eine Urkunde mit Medaille bzw. einen Medaillen-Pokal samt süßer<br />

Belohnung erhielten.<br />

Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren und Helfer für eine<br />

Veranstaltung, die sich hoffentlich als feste Tradition etablieren wird!<br />

| Text: Linda Leßmann | Fotos: Stefan Leßmann, Katrin Höchst<br />

41<br />

Die sechs neuen <strong>Reutlingen</strong> Judo-Meister (v.l.n.r.): Bernhard Trünkle, Marcel<br />

Leonhardt, Eike Enders, Lukas Schnitzer, Henri Brodocz und Franzi Fuchs<br />

Anlagenmechaniker (*m/w/d)<br />

für<br />

Sanitär - Heizung – Klima- Technik<br />

• Anlagenmechaniker* für den Sanitär -Service<br />

• Anlagenmechaniker* für den Heizung -Service<br />

• Anlagenmechaniker* Bereich Bäderumbau<br />

• Ausbildungsstelle* für 2022 und 2023<br />

_______________________________________<br />

• Bürokauffrau* Branchenkenntnisse wären<br />

vorteilhaft.<br />

• Elektrofachkraft*<br />

www.stenzel-shk.de<br />

SCHNEESPORT UND TRIATHLON<br />

Familienskiausfahrt auf der <strong>TSG</strong> Hütte<br />

Familienwoche<br />

Am 2. Januar machten sich 10 Familien auf den Weg nach Oberstaufen. Einige<br />

Familien ghören schon zum Inventar, denn sie waren diese Jahr zum 8. Mal dabei.<br />

Aus Kindern werden Jugendliche und so gab es nur noch eine Skikursgruppe.<br />

Die anderen fuhren gemeinsam in kleinen Gruppen. Da<br />

die besten Voraussetzungen in Balderschwang zu finden waren, ging<br />

es morgens um 8:30 Uhr dorthin. Hier kam jeder auf seine Kosten: Skifahren,<br />

Langlaufen im Klassik- oder Skatingstil und auch die Wanderer<br />

hatten eine Auswahl an Wanderwegen.Nach dem Skitag gab es Kaffee<br />

und selbstgebackenen Kuchen auf der Hütte.<br />

Kulinarisch war auch einiges geboten: Jeden Abend haben zwei<br />

Familien die anderen bekocht. Gemeinsam wurde gespielt, geredet,<br />

Ski gerichtet und auch fleißig für die Schule gelernt. Zu später Stunde<br />

gab es für alle noch eine leckere Vesperplatte mit Allgäuer Käse und<br />

Wurst von der Metzgerei Schlotterbeck.<br />

Nach zwei Tagen kam auch der ersehnte Schnee, der für die Pisten<br />

dringend nötig war. Sonntags hieß es dann: Tschüß schön verschneites<br />

Allgäu, bis zum nächsten Mal!<br />

| Text: Hannah Bosler | Foto: Tilen Kozjek<br />

Stolzer Schwimmnachwuchs<br />

DJDANNY.de<br />

HOCHZEITEN<br />

PARTYMUSIK<br />

FOTOBOX<br />

UND MEHR<br />

Unser erstklassiger Eventservice<br />

aus <strong>Reutlingen</strong> macht<br />

Ihre Feier unvergesslich!<br />

Starker Wellengang beim Einschwimmen


42 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS BALD KOMMT REPORT I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> KURZ NOTIERT<br />

43<br />

SCHNEESPORT UND TRIATHLON<br />

Update für das <strong>TSG</strong> Berghaus<br />

HANDBALL<br />

Save the Date: Spiel- und Wandertag <strong>2024</strong><br />

An Himmelfahrt, den 09.05.<strong>2024</strong> ist es wieder so weit: Die <strong>TSG</strong> Handball-Abteilung<br />

veranstaltet, nun schon seit 40 Jahren, wieder den Spiel- und Wandertag rund<br />

um den Georgenberg sowie im Reutlinger Volkspark.<br />

Notiert euch den Termin und kommt zu uns in den Volkspark, wandert<br />

gemeinsam und feiert im Anschluss einfach mit. Traditionell mit Live-<br />

Musik, Kinder-Spielstraße und der <strong>TSG</strong> Handball-Bewirtung an der<br />

Wanderaußenstelle in Pfullingen und im Volkspark werden wir wieder<br />

einen großartigen Tag verbringen.<br />

Wenn ihr mithelfen möchtet, ob in der Organisation, bei den Vor- und<br />

Nachbereitungen oder am Fest selbst: meldet euch bitte bei handball@<br />

tsg-reutlingen.de. Wir Handballer:innen sind gesetzt!<br />

Wir freuen uns auf euch alle am 09.05.<strong>2024</strong>. Bis dahin sportliche<br />

Grüße! Eure <strong>TSG</strong> Handball-Abteilung<br />

| Text: Nele Swafing | Foto: <strong>TSG</strong> Handball<br />

SCHWIMMEN<br />

Einladung zur Jahreshauptversammlung<br />

Am Montag, den 22.04.<strong>2024</strong>, findet um 19:30 Uhr im Jugendraum der <strong>TSG</strong><br />

Geschäftsstelle (Ringelbachstr. 96/1, 72762 <strong>Reutlingen</strong>) die Jahreshauptversammlung<br />

der Schwimmabteilung statt.<br />

Tagesordnung:<br />

1. Begrüßung<br />

2. Berichte des Leitungsteams<br />

3. Bericht der Kassenwartin<br />

4. Bericht der KassenprüferInnen<br />

5. Entlastungen<br />

6. Neuwahl der Abteilungsleitung<br />

7. Verschiedenes<br />

Weitere Anträge zur Jahreshauptversammlung können bis zum<br />

15.04.<strong>2024</strong> unter Abteilungsleitung-Schwimmen@tsg-reutlingen.de<br />

eingereicht werden.<br />

Mit den besten Grüßen,<br />

Andreas Kern und Linda Leßmann<br />

Auch dieses Jahr gibt es viele Mitmachangebote für Groß und Klein<br />

Zuhause, selbst mit Pflegegrad!<br />

Die häusliche Betreuung gibt den Senioren Sicherheit in vertrauter<br />

Umgebung und gemeinsam geht vieles leichter. Der Senioren<br />

Service Curita24 vermittelt hierfür qualifizierte Betreuungskräfte<br />

aus dem osteuropäischen Raum. Ihren Standort in Betzingen<br />

eröffnete Elke Wohlleb im Jahr 2013. Kundenreferenzen, einzusehen<br />

im Internet unter www.curita24.de, stehen für Seriosität<br />

und Zufriedenheit.<br />

Mit der häuslichen Betreuung entstehen Freiräume für Angehörige<br />

und es bleibt Zeit für das Wesentliche: unsere Senioren!<br />

WIR SIND NICHT<br />

DAS SILICON VALLEY.<br />

ABER HIGHTECH ENTWICKELN<br />

WIR TROTZDEM.<br />

Jetzt bewerben im Hightech-Maschinenbau!<br />

www.manz.com/karriere<br />

Besser vernetzt und leichter zu öffnen, ist das Berghaus der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> in<br />

Oberstaufen.<br />

Kaum gewünscht, schon umgesetzt: Zum Beginn der Wintersaison<br />

hat das Berghaus der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> eine nagelneue Eingangstüre<br />

erhalten. Vor eineinhalb Jahren kam der Wunsch auf – in erster Linie, um<br />

ein einfacheres Schließsystem zu installieren. „Damit ist die Schlüsselabholerei<br />

beim Hüttenwart nicht mehr notwendig“, erklärt Gerd<br />

Junginger.<br />

Der Bauingenieur und Technikwart des Hauses plante die neue Eingangstüre<br />

und setzte deren Einbau zusammen mit dem Hüttenleiter<br />

Hannes Klenk um. Angefertig wurde sie in Weil im Schönbuch vom<br />

Kompetenzzentrum Metallbau Maier. Rund 10.000 Euro hat sie gekostet,<br />

„ein günstiger Preis“, wie er findet.<br />

Die neue Metalltüre lässt sich mit einem Code öffnen, den die Hüttengäste<br />

für ihren jeweiligen Aufenthalt erhalten. Parallel dazu gibt es elektronische<br />

Schlüssel in Form eines Chips für das Hüttenmanagement<br />

oder den Getränkelieferdienst: Mit dem Chip lässt sich die Türe immer<br />

öffnen.<br />

Bestimmt mehr als 40 Jahre tat die alte Türe ihren Dienst, schätzt<br />

Gerd Junginger. „Sie war jetzt einfach kaputt“, sagt er, unter anderem<br />

zog sich Riß durch die Glasscheibe. Und sie war weder einbruchssicher<br />

noch isolierte sie gegen die Kälte. „Mit der neuen Anlage decken wir<br />

alle versicherungstechnischen Vorgaben ab“, zählt der Ingenieur einen<br />

weiteren Vorteil für die Investition auf, „damit sind wir für die kommenden<br />

Jahre gewappnet.“<br />

s e i t 1 9 6 2<br />

W eil´s besser schmeckt!<br />

1962-2012<br />

udo-snack <strong>Reutlingen</strong> und Tübingen | www.udo-snack.de<br />

Mo. - Do.: 10.00 - 24.00 Uhr | Fr.- Sa.: 10.00 - 00.30 Uhr<br />

Leistungsfähiger ist außerdem die Internetverbindung im Berghaus.<br />

Per Glasfaserkabel kommt das weltweite Netz zur Hütte. Damit es auch<br />

richtig genutzt werden kann, wurden im Haus neue Access-Points installiert.<br />

In ganz Buchenegg sind die Stromkabel unter der Erde verlegt<br />

worden, in dem Zusammenhang wurde das Glasfasernetz ausgebaut.<br />

Auch die Rohre für ein künftiges Abwassernetz wurden bei den<br />

Bauarbeiten bereits verlegt. Bislang wird das Berghaus noch über eine<br />

Zisterne entsorgt, der Anschluss an die Leitung ins Klärwerk wird in<br />

den kommenden Jahren erfolgen. „Das ist dann das nächste Projekt“,<br />

kündigt Gerd Junginger an.<br />

| Text: Kathrin Haasis | Fotos: Gerd Junginger<br />

AIKIDO<br />

Endlich wieder Aikido-Mutscheln<br />

Vorher–Nachhr-Vergeicht<br />

Die neuen Jugendvertreter Alex und Luca<br />

Nach 3 Jahren Corona-Zwangspause fand am 12. Januar endlich wieder das seit<br />

Jahrzehnten traditionelle Mutscheln der Abteilung Aikido statt. Um 17:00 Uhr traf<br />

sich die Jugend und legte gleich los.<br />

Jeder gewann wie immer eine kleine Mutschel bei Kleiner oder<br />

Großer Hausnummer, Böser Eins, Straße, Der Wächter bläst vom Turm<br />

(oder auch nicht). Die große Mutschel gewann dieses Mal Johannes. Wie<br />

in der Einladung angekündigt, fand auch die Wahl zu den Jugendvertretern<br />

statt. Einstimmig gewählt wurden unsere beiden Großen und sehr<br />

Engagierten: Alex Stecker und Luca Mackevics.<br />

Ab 19:30 Uhr trudelten die Erwachsenen ein und es wurde nach der<br />

langen Abstinenz wieder ein lustiger und gemeinschaftsfördernder<br />

langer Abend mit leckerem Essen und Trinken. Den großen Preis, natürlich<br />

die größte Mutschel, durfte nach einem spannenden familieninternen<br />

Mäxle-Finale unser Jugendtrainer Uwe mit ins Wochenende nehmen.<br />

Mit 24 Teilnehmern konnten wir schon fast wieder an die alten Zeiten anschließen<br />

und hoffen, dass in einem Jahr auch alle diejenigen mitmachen<br />

können, die dieses Mal verhindert waren.<br />

| Text und Foto: Klaus Lange-Feldhahn


44 VORSTANDSMITGLIEDER, MITARBEITENDE UND REFERENTEN REPORT I/<strong>2024</strong><br />

REPORT I/<strong>2024</strong> WICHTIGE ADRESSEN | ABTEILUNGSLEITER | SPORTBEREICHSLEITER<br />

VORSTAND<br />

KONTAKT<br />

45<br />

1. Vorsitzende<br />

Andreas Keppler<br />

andreas.keppler@tsg-reutlingen.de<br />

Michael Windmüller<br />

michael.windmueller@tsg-reutlingen.de<br />

Stellvertretende Vorsitzende<br />

Wolfgang Hirning (Finanzen & Steuern)<br />

wolfgang.hirning@tsg-reutlingen.de<br />

Ramazan Selcuk (Integration & Inklusion)<br />

ramazan.selcuk@tsg-reutlingen.de<br />

Christoph Weiblen (Vereinsentwicklung)<br />

christoph.weiblen@tsg-reutlingen.de<br />

Markus Tilmann (Vereinsentwicklung)<br />

markus.tilmann@tsg-reutlingen.de<br />

Thomas Schwanzer (Marketing & Kommunikation)<br />

thomas.schwanzer@tsg-reutlingen.de<br />

Dr. Eva Unfried (Recht)<br />

eva.unfried@tsg-reutlingen.de<br />

Markus Haug (Liegenschaften)<br />

markus.haug@tsg-reutlingen.de<br />

Vereinsjugendleitung<br />

Dr. Lena Feldhahn (Vereinsjugendleiterin)<br />

lena.feldhahn@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> MITARBEITENDE<br />

Geschäftsführung<br />

Toni Gönninger (Geschäftsführer)<br />

✆ 07121 334 250-5<br />

toni.goenninger@tsg-reutlingen.de<br />

Frederik Kohler (Geschäftsführer)<br />

✆ 07121 334 250-1<br />

frederik.kohler@tsg-reutlingen.de<br />

Verwaltung<br />

Anne Längst (Geschäftsstellenleiterin)<br />

✆ 07121 334 250-2<br />

anne.laengst@tsg-reutlingen.de<br />

Andrea Schauwecker (Mitgliederverwaltung)<br />

andrea.schauwecker@tsg-reutlingen.de<br />

Katja Ost (Mitgliederverwaltung)<br />

katja.ost@tsg-reutlingen.de<br />

Nathalie Birkenmeier (Werkstudentin Marketing & Kommunikation)<br />

nathalie.birkenmeier@tsg-reutlingen.de<br />

Lisa Ritzmann (Sport- und Fitnesskauffrau in Ausbildung)<br />

lisa.ritzmann@tsg-reutlingen.de<br />

Ronja Winter (Duale Studentin)<br />

ronja.winter@tsg-reutlingen.de<br />

Nils Sparka (FSJler)<br />

nils.sparka@tsg-reutlingen.de<br />

Sportbereiche<br />

Julia Kneifel (Leiterin Fitness- und Gesundheitssport)<br />

✆ 07121 334 250-3<br />

julia.kneifel@tsg-reutlingen.de<br />

Anna Kreppenhofer (Stellv. Leiterin Fitness- u. Gesundheitssport)<br />

anna.kreppenhofer@tsg-reutlingen.de<br />

Eveline Kana (Trainerin <strong>TSG</strong> Provital)<br />

evelina.kana@tsg-reutlingen.de<br />

Artjom Maier (Trainer <strong>TSG</strong> Provital)<br />

artjom.maier@tsg-reutlingen.de<br />

Kevin Schmidt (Leiter Kindersport)<br />

✆ 07121 334 250-4<br />

kevin.schmidt@tsg-reutlingen.de<br />

Elisa Baust (Stellv. Leiterin Kindersport)<br />

elisa.baust@tsg-reutlingen.de<br />

Verena Banzhaf (Teamleiterin Rehasport & Gesundheitsförderung)<br />

✆ 07121 334 250-6<br />

verena.banzhaf@tsg-reutlingen.de<br />

Sylvia Hopffe (Projekt Kinderherzsport)<br />

sylvia.hopffe@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Inklusiv<br />

Albrecht Tappe (Geschäftsführer <strong>TSG</strong> Inklusiv)<br />

✆ 07121 334 260<br />

inklusiv@tsg-reutlingen.de<br />

Kim Oliver Laudage<br />

✆ 07121 3868771<br />

kim.laudage@tsg-reutlingen.de<br />

Nina Schmidt<br />

✆ 07121 3868770<br />

nina.schmidt@tsg-reutlingen.de<br />

Silke Sommerlad<br />

✆ 07121 339247<br />

silke.sommerlad@tsg-reutlingen.de<br />

RESSORTS<br />

Referenten des Vorstandes/Stellvertreter<br />

Lucas Hirning (Finanzen & Steuern)<br />

lucas.hirning@tsg-reutlingen.de<br />

Frederik Kohler (Vereinsentwicklung)<br />

frederik.kohler@tsg-reutlingen.de<br />

Kim Oliver Laudage (Integration & Inklusion)<br />

kim.laudage@tsg-reutlingen.de<br />

Marcel Sautter (Marketing & Kommunikation)<br />

marcel.sautter@tsg-reutlingen.de<br />

Dieter Rausch (Recht)<br />

dieter.rausch@tsg-reutlingen.de<br />

Kay Jentz (Liegenschaften)<br />

kay.Jentz@tsg-reutlingen.de<br />

Anne Längst (Schriftführung)<br />

anne.laengst@tsg-reutlingen.de<br />

Anja Förstl (stellv. Vereinsjugendleiterin)<br />

anja.foerstl@tsg-reutlingen.de<br />

SONSTIGE FUNKTIONÄRE<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Report</strong><br />

Toni Gönninger<br />

toni.goenninger@tsg-reutlingen.de<br />

Nathalie Birkenmeier<br />

nathalie.birkenmeier@tsg-reutlingen.de<br />

Ehrenrat<br />

Peter Moser<br />

Kassenprüfer<br />

Andrea Meyer-Weiblen, Dr. Ulrich Schmid<br />

<strong>TSG</strong> Geschäftsstelle<br />

Ringelbachstraße 96/1, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

✆ 07121 334250, info@tsg-reutlingen.de<br />

Geschäftszeiten<br />

Mo., Mi., Fr. 9–12 Uhr Di., Do. 15–18 Uhr<br />

Zusätzliche telefonische Erreichbarkeit:<br />

Mo.–Do. 9–17 Uhr<br />

Bankverbindungen<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong><br />

IBAN: DE38 6405 0000 0000 0355 01, BIC: SOLADES1REU<br />

Volksbank <strong>Reutlingen</strong><br />

IBAN: DE40 6039 0000 0355 6880 00, BIC: VBRTDE6R<br />

Spendenkonto<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong><br />

IBAN: DE18 6405 0000 0000 0055 00, BIC: SOLADES1REU<br />

ABTEILUNGSLEITER<br />

Aikido<br />

Holger Hertsch und Claus Grünewald<br />

aikido@tsg-reutlingen.de<br />

Badminton<br />

Bernd Weber | 0171 9634673<br />

badminton@tsg-reutlingen.de<br />

Basketball<br />

Alexander Rogic<br />

basketball@tsg-reutlingen.de<br />

Inklusiv<br />

Martin Sowa, Corinne Thür<br />

Abteilungsgeschäftsstelle:<br />

Sondelfinger Str. 107, 72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

Geschäftsführer: Albrecht Tappe<br />

inklusiv@tsg-reutlingen.de<br />

✆ 07121 334260<br />

Eissport<br />

Birgit Moczygemba<br />

eissport@tsg-reutlingen.de<br />

Eiskunstlauf, Spartenleitung<br />

Birgit Moczygemba<br />

eiskunstlauf@tsg-reutlingen.de<br />

Eis-/Inlinehockey, Spartenleitung<br />

Marc Welsch<br />

eishockey@tsg-reutlingen.de<br />

Fechten<br />

Marc Geckeler<br />

fechten@tsg-reutlingen.de<br />

SPORTBEREICHE<br />

<strong>TSG</strong> Fitness- und Gesundheitskurse<br />

✆ 07121 334250<br />

kurse@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Kerngesund<br />

✆ 07121 3342506<br />

kerngesund@tsg-reutlingen.de<br />

Fußball<br />

Ringelbachstraße 140<br />

Markus Mittner<br />

fussball@tsg-reutlingen.de<br />

Handball<br />

Alexander Englert<br />

handball@tsg-reutlingen.de<br />

Hockey<br />

Uta Gatzky | ✆ 07121 61116<br />

hockey@tsg-reutlingen.de<br />

Jedermann<br />

<strong>TSG</strong> Geschäftsstelle | ✆ 07121 334 250<br />

info@tsg-reutlingen.de<br />

Judo<br />

Botond Draskoczy | 0179 9021920<br />

judo@tsg-reutlingen.de<br />

Ju-Jutsu<br />

Michael Mattheus | ✆ 07123 399218<br />

jujutsu@tsg-reutlingen.de<br />

Kickboxen<br />

Orschel-Hagen, Dresdner Platz 4 A<br />

Vasilij Becker | 0157 83799148<br />

kickboxen@tsg-reutlingen.de<br />

Leichtathletik<br />

Olaf Fundel<br />

leichtathletik@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Provital<br />

✆ 07121 9289-39<br />

provital@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Kindersport<br />

✆ 07121 3342504<br />

kindersport@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Provital<br />

Ringelbachstraße 140, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

✆ 07121 928939, provital@tsg-reutlingen.de<br />

Öffnungszeiten<br />

Mo.–Di.+Do.–Fr. 8–21 Uhr Mi. 12–21 Uhr<br />

Sa.+So. 9–13:30 Uhr<br />

<strong>TSG</strong> Sporthalle<br />

Wilhelm-Hertz-Straße 23, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

<strong>TSG</strong> Vereinsheim Jahnhaus<br />

Ringelbachstraße 96, 72762 <strong>Reutlingen</strong>, ✆ 07121 22161<br />

Nebenzimmer | Clubraum | Biergarten<br />

Vereinseigenes Berghaus Buchenegg<br />

Buchenegg 1 1/2, 87534 Oberstaufen, ✆ 08386 1500<br />

Buchung und Information<br />

www.tsg-berghaus.de | info@tsg-berghaus.de<br />

Schneesport und Triathlon<br />

Jan Krewinkel und Kathrin Mangold<br />

Abteilungsgeschäftsstelle:<br />

An der Kreuzeiche 16, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

schneetria@tsg-reutlingen.de<br />

✆ 07121 9288-33, -55<br />

Schwimmen<br />

Andreas Kern, Linda Leßmann<br />

abteilungsleitung-schwimmen@tsgreutlingen.de<br />

Schwimmen, Spartenleitung<br />

Eveline Lippet<br />

schwimmen@tsg-reutlingen.de<br />

Synchronschwimmen, Spartenleitung<br />

Ursula Christokat<br />

synchronschwimmen@tsg-reutlingen.de<br />

Wasserball, Spartenleitung<br />

Björn Kregel<br />

wasserball@tsg-reutlingen.de<br />

Gerätturnen<br />

Monika Stein<br />

turnen@tsg-reutlingen.de<br />

Volleyball<br />

Maximiliane Hattingen-Proebster<br />

volleyball@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Rehasport<br />

✆ 07121 3342506<br />

rehasport@tsg-reutlingen.de<br />

Kooperation Hochschule<br />

✆ 07121 3342505<br />

hochschulsport@reutlingen-university.de


46 INSERENTEN | IMPRESSUM REPORT I/<strong>2024</strong><br />

Wimmelbild – Lösung<br />

DANKESCHÖN<br />

DJ Danny 41<br />

Druckerei Deile GmbH 47<br />

Elektro Hild 31<br />

Failenschmid GmbH 26<br />

FairEnergie GmbH 31<br />

Fenster-Stängle GmbH 18<br />

Garten-Moser GmbH & Co. KG 47<br />

Georg Holder GmbH 30<br />

GWG – Wohnungsgesellschaft <strong>Reutlingen</strong> mbH 34<br />

Holzbau Schenk GmbH 07<br />

Jentz & Jentz Bau GmbH 06<br />

kc-design | Stefan Beuter 19<br />

Kreativ Konditorin 41<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong> 48<br />

Manz AG 42<br />

Möbel Rogg GmbH & Co. KG 25<br />

Oststadtpraxis Osteopathie & Physiotherapie 21<br />

Öl-Ankele GmbH 35<br />

Public Smiles Cross Media Marketing GmbH 39<br />

Radwerk Uwe Haid E.k. 16<br />

Reicherter Fensterbau GmbH 09<br />

SAFTSTOFF 17<br />

Salzglück 34<br />

Senioren Service Curita24 42<br />

sMAIL | GEA Post-Service GmbH 01<br />

SOLCOM GmbH 31<br />

Stenzel Bäder Sanitär Heizung GmbH 40<br />

Südwest Presse 07<br />

Udo Snack GbR 43<br />

Widmer Physiotherapie 16<br />

Zwiefalter Klosterbräu GmbH & Co. KG 28<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber: <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e. V., Ringelbachstraße 96/1, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

Redaktion: Toni Gönninger, Die Abteilungen der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e. V.<br />

Titelbild:<br />

Foto: Karyna Larechneva<br />

Satz & Gestaltung: kc-design | stefan beuter<br />

Anzeigenannahme: anzeigen@tsg-reutlingen.de, Telefon: 07121 334250<br />

Erscheinungsdatum: 14. März <strong>2024</strong><br />

Druck:<br />

Druckerei Deile GmbH, Sindelfinger Straße 5/2, 72070 Tübingen<br />

Druck auf nachhaltigem PEFC-Papier<br />

Auflage: 2.000


SA. 22. JUNI <strong>2024</strong><br />

NEU<br />

FÜR <strong>2024</strong>:<br />

Staffelwertung<br />

10. REUTLINGER<br />

SWIM & RUN<br />

FREIBAD MARKWASEN<br />

ALLE INFOS UNTER<br />

WWW.REUTLINGER-SWIM-AND-RUN.DE<br />

Präsentiert von:<br />

Co-Sponsoren:

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!