S tauden-k atalog - Stauden Panitz

stauden.panitz.de

S tauden-k atalog - Stauden Panitz

Stauden

Gräser

Farne

Kräuter

Dachstauden

Wasserpflanzen

Am Frauenwald 1

84056 Rottenburg

Telefon: 0 87 81/ 7 47

Telefax: 0 87 81/ 32 50

E-Mail: info@stauden-panitz.de

Internet: www.stauden-panitz.de

2012/13

Stauden-katalog


4

zEIchEnERKläRunG

Bewertungsschlüssel der Staudensichtung

*** ausgezeichnet bewertet

** sehr gut bewertet

* gut bewertet

li liebhabersorte

lo lokalsorte

Ø entbehrliche Sorte

Weitere Informationen für den Verwender

Grundsätzlich sind die von uns angezogenen Pflanzen, mit Ausnahme der Küchenkräuter, nicht für den Verzehr geeignet.

In dem vorliegenden Verzeichnis sind alle Pflanzen gekennzeichnet, die für den Menschen gesundheitlich relevante Stoffe

beinhalten. Anhand dieser Kennzeichnung haben Sie die Möglichkeit Informationen über giftige Inhaltsstoffe an ihre Kunden

weiterzugeben, bzw. bei der Planung von sensiblen Bereichen z.B. Kindergärten auf Pflanzen mit giftigen Bestandteilen

zu verzichten.

¡ Pflanze enthält giftige Inhaltsstoffe

¡¡ Pflanze enthält gefährlich giftige Inhaltsstoffe

Die Kennzeichnung markiert besonders giftige Pflanzen

^ Pflanze benötigt Winterschutzmaßnahmen

-> Invasive Art (nicht für die freie Landschaft)

¿ Pflanze benötigt bei Herbstpflanzung Winterschutz

gen: generativ vermehrt (durch Samen vermehrt)

veg: vegetativ vermehrt (durch Steckling oder Teilung vermehrt)

C1,0 Rundcontainer mit 1 l Inhalt

C2,0 Rundcontainer mit 2 l Inhalt

C3,0 Rundcontainer mit 3 l Inhalt

P0,5 Vierkanttopf mit 9 cm Seitenlänge

P1,0 Vierkanttopf mit 11 cm Seitenlänge

P2,0 Vierkantschmucktopf 2 l Inhalt

M72 Multitopfplatte mit 72 Pflanzen

pREISlISTE 2012-2013

STAuDEn pAnITz

Am Frauenwald 1

84056 Rottenburg

Telefon 0 87 81/ 7 47

Telefax 0 87 81/ 32 50

E-Mail info@stauden-panitz.de

Internet www.stauden-panitz.de

Betriebsfläche - ca. 4 ha, ¼ davon schattig am Waldrand

Produktion - ca. 600 000 Stauden pro Jahr in 1 800 Arten und Sorten

- Schwerpunkte: Epimedium-Sorten und Delphinium-Sorten

- Vermehrung zu 80% aus dem eigenen Betrieb

Personal - 15 Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Auszubildende

Arno Panitz Betriebsleitung, Verkauf , Beratung

Anke Panitz Betriebsleitung, Produktion

Simone Müller Verwaltung, Fakturierung

Eva Panitz Jung- Mutterpflanzenproduktion, Pflanzenschutz

Veronika Schrankl Auftragsorganisation, Kommissionierung

Michaela Butz Topfkultur, Pflege, Verkauf

Jan Neidhart Topfkultur, Pflege, Verkauf

Wir bieten Ihnen - geprüfte Pflanzen mit Qualitätszeichen

- blühende Stauden, auch im Sommer

- baustellengerechte zusammenstellung Ihrer Aufträge

- termingenaue lieferung

- über 1 800 Arten und Sorten auf Vorrat

- Beschaffung von nicht vorrätigen Arten

- Pflanzenzusammenstellungen

- Zwiebelpflanzen im Herbst

- Stauden im Großcontainer

- Stauden für Dachbegrünung

- Stauden für Mattenpflanzungen

TElEFon 0 87 81 - 7 47 TElEFAx 0 87 81 - 32 50

WASSERpFlAnzEn KRäuTER FARnE GRäSER STAuDEn

DAchSTAuDEn

MATTEnSTAuDEn

5


6

DIe LeBeNSBeReICHe DeR STAuDeN

G Lebensbereich »Gehölze«

Im lichten Schatten oder Halbschatten, vornehmlich unter locker aufgepflanzten Bäumen, gedeihen viele Waldstauden

sehr gut. Sie stehen in enger Beziehung zu den Gehölzen und beleben diesen Bereich durch ihre Wuchsformen und Blüten.

Die verrottenden Blätter der Bäume sorgen für den erforderlichen humosen Boden und sollten nicht entfernt werden.

Je nach Standort der Gehölzgruppen unterscheidet man Stauden für trockenen Boden, G 1, und Stauden für frischen

Boden, G 2, und Stauden für feuchten Boden, G 3.

GR Lebensbereich »Gehölzrand«

Am Rande von Baum- und Strauchgruppen, vielfach in gutem, humosen Boden finden zahlreiche Stauden optimale

Standortverhältnisse. Zu beachten ist, daß einige Arten mehr den offenen, sonnigen, warmen, südseitigen Gehölzrand

bevorzugen, andere gedeihen besser im kühlen, halbschattigen, nordseitigen oder dem wechselschattigen Gehölzrand

jeweils mit trockenem Boden, GR 1, frischem Boden, GR 2, oder feuchtem Boden, GR 3. Ähnliche Bedingungen, meist

ohne Wurzeleinwirkungen von Bäumen, herrschen im Bereich von Mauern und Hauswänden.

FR, SH, H Lebensbereich »Freiflächen«

Außerhalb der Standorte von Bäumen und Sträuchern, auf freien, sonnigen Flächen gibt es vielfältige Situationen, in

denen Stauden günstige Lebensbedingungen finden. Je nach Feuchtgehalt oder Wasserhaltekraft des Bodens werden

unterschieden: Stauden für trockene, durchlässige Böden, oft auch Hanglagen, FR 1, Stauden für normale, frische

Böden, FR 2, oder Stauden für feuchte Böden FR 3, außerdem Stauden für trockene, kalkhaltige Böden und warme,

sonnenseits geneigte Flächen der Steppenheide, SH, oder Stauden für nährstoffarme, bodensaure, sandige Flächen

der Heide, H.

ST, FS, M, MK, SF Lebensbereich »Steinanlagen«

Viele Stauden fühlen sich im Bereich der Steine wohl. Manche sind nässeempfindlich und wachsen deshalb am besten

in einem von Kies bzw. Felsbrocken durchsetzten Boden, den Felssteppen, FS. Andere gedeihen selbst in flachen

Bodenschichten über Fels oder größeren Steinen, den Matten (Felsmatten) M. einige Pflanzen eignen sich bestens zum

Pflanzen hinter den Mauer kronen von Trockenmauern, MK, oder in den Steinfugen, SF.

A Lebensbereich »Alpinum«

einige herrliche, aber anspruchsvolle, oft nicht sehr konkurrenzfähige Stauden finden die besten Standorte in unterschiedlichen,

meist kleinräumigen Flächen des Alpinums, A.

B Lebensbereich »Beet«

Für die in Gärten am häufigsten anzutreffende Standortsituation, dem Beet, gibt es eine große Zahl herrlicher Stauden

mit stattlichem Habitus und prachtvollen Blüten. Sie benötigen einen humosen, nährstoffreichen Boden, dessen Oberfläche

durch flaches Hacken oder gelegentliches Graben offen gehalten werden sollte. Bei den Beetstauden gibt es

Leitstauden mit dominierender Funktion und Begleitstauden, die das Gartenbild ergänzen.

Hinweis: In einigen Lebensbereichen gibt es Stauden mit beetstaudenähnlichem Charakter, die meist durch stattliche

erscheinungen, üppigen Wuchs und oft durch auffällige Blüten sehr wirkungsvoll, aber auch etwas anspruchsvoller sind.

Ihrem lebensbereichkenn zeichen wird ein -b- hinzugefügt.

WR Lebensbereich »Wasserrand«

Für die durch große Bodenfeuchtigkeit gekennzeichneten Situationen am Rande von Teichen und Bächen, also an

ufern, die sich nicht streng abgrenzen lassen, eignen sich manche Stauden hervorragend. einige Arten, die Sumpfpflanzen,

bevorzugen mehr den äußeren Randbereich mit feuchten bis nassen, zeitweise abtrocknenden Boden, WR 4.

Andere, die Röhrichtpflanzen, fühlen sich im dauernassen Boden oder flachen Wasser wohler, WR 5.

W Lebensbereich »Wasser«

Für alle im Gartenteich üblichen Wassertiefen gibt es geeignete Stauden. Die Artenvielfalt ist in drei Gruppen unterteilt:

Schwimmblattpflanzen, W 1 – W 6

Stengel, sowie Blätter dieser Pflanzen enthalten luftgefülltes Gewebe mit dessen Hilfe sie an der Oberfläche schwimmen

können. Bekannteste und eindruckvollste Schwimmblattpflanze ist die Seerose.

Unterwasserpflanzen, W 7

unterwasserpflanzen produzieren Sauerstoff, verbrauchen Nährstoffe und bieten Wassertieren Lebensraum, somit

sind sie im ökologischen Kreislauf der Gewässer unersetzlich.

Schwimmpflanzen, W 8

Diese frei im Wasser treibenden Pflanzen kommen, wie auch die Schwimmblattpflanzen in ruhigen Gewässern vor.

unbeschadetes Überwintern schaffen diese Pflanze durch sinkende Planzenteile und Winterknospen in schlammigen

Gewässergrund .

STAuDEn

WASSERpFlAnzEn KRäuTER FARnE GRäSER

DAchSTAuDEn

MATTEnSTAuDEn

7


8

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Acaena - Stachelnüsschen

Das Stachelnüßchen verbreitet sich mit unterirdisch kriechenden Trieben. In rauhen Lagen ist Winterschutz erforderlich.

- buchananii P0,5 grünlichweiß 5-10 VI-VII St,2,so

- inermis `purpurea` P0,5 braun, Blattschmuck 15 VI-VII Fr,2,so

- magellanica P0,5 weiß 15 VII-VIII St,2,so

- microphylla `Kupferteppich` P0,5 weiß 10 VI-VII St,2,so

- microphylla `Roter Läufer` neu P0,5 weiß, rote Stachelfrüchte 5 VI-VII St,2,so

Acanthus - Bärenklau

Eine dekorative Wildstaude mit markanten Blütenständen, die auch nach der Blüte noch schön sind.

- hungaricus P1,0 weißlichrosa 90 VII-VIII Fr,2,so

- mollis P1,0 weißlichrosa 130 VII-VIII Fr,2,so

Aceriphyllum - Ahornblatt

Das Ahornblatt ist eine außergewöhnliche Staude für schattige Standorte unter laubabwerfenden Gehölzen.

- rossii P1,0 weiß 25 IV-V G,2,hs

- rossii C3,0 weiß 25 IV-V G,2,hs

Achillea - Garbe

Niedrige Schafgarbenarten eignen sich für Steinanlagen und Steppenheidestandorte. Hohe Schafgarben sind anspruchslose,

unermüdlich blühende Pflanzen.

- ageratifolia P0,5 weiß 15 VI-VIII St,1-2,so

- clypeolata `Moonshine` P0,5 zitronengelb 50 VI-VII Fr,1,so

- clypeolata `Moonshine` C3,0 zitronengelb 50 VI-VII Fr,1,so

- filipendulina `Coronation Gold` P0,5 goldgelb 70 VI-IX B,2,so

- filipendulina `Credo` C3,0 zitronengelb 90 VII-X B,2,so

- filipendulina `Credo` P0,5 zitronengelb 90 VII-X B,2,so

- filipendulina `Walter Funke` Li P0,5 rot 70 VI-IX B,2,so

- millefolium P0,5 weiß 50 V-VIII Fr,1,so

- millefolium `Cerise Queen` P0,5 dunkel-rot 70 VI-VIII B,2,so

- millefolium `Fanal`/o P0,5 scharlachrot 70 VI-VIII B,2,so

- millefolium `Fanal`/o C3,0 scharlachrot 70 VI-VIII B,2,so

- millefolium `Schneetaler` P0,5 weiß 60 VI-VIII B,2,so

- millefolium `Terracotta`li P0,5 rotbraun 70 VI-VIII B,2,so

- millefolium `Wesersandstein`* P0,5 braunrot 80 VI-VIII B,2,so

- ptarmica `The pearl` gen. P0,5 weiß 70 VII-IX Fr,3,so

- tomentosa P0,5 goldgelb 20 VI-VII St,1-2,so

- tomentosa C2,0 goldgelb 20 VI-VII St,1-2,so

- x-filipendulina `Credo`** C1,0 zitronengelb 90 VII-X B,2,so

- x-kellereri P0,5 weiß 15 VI-VII St,1-2,so

Acinos - Alpen-Steinquendel

Hübsches Pflänzchen für Alpinum, Steingarten und Trog, bei dem gelegentlicher Rückschnitt erforderlich ist.

- alpinus P0,5 rotviolett 15 V-VIII St,1-2,so

Aconitum - Eisenhut

Der Eisenhut ist eine blühwillige Staude für den halbschattigen Standort. Durch geschickte Artenauswahl läßt sich die Blütezeit

über einen langen Zeitraum ausdehnen. (giftige Pflanze)

- carmichaelii `Arendsii` veg. ¡¡ P1,0 violettblau 110 Ix-x B,2,so-hs

- carmichaelii `Arendsii`veg. ¡¡ C3,0 violettblau 110 Ix-x B,2,so-hs

- henryi `Spark` ¡¡ P1,0 dunkel-blauviolett 130 VIII-X Gr,2,abs

- lamarckii ¡¡ P1,0 hell-gelb 120 VI-VII Gr,2,so-hs

- napellus ¡¡ P1,0 blauviolett 110 VII-VIII Gr,2-3,abs

- napellus `Album` ¡¡ P1,0 weiß 100 VII-VIII B,2,so-hs

- vulparia ¡¡ P1,0 hell-gelb 80 VII-VIII Gr,2,hs

- x cammarum `Bicolor` ¡ P1,0 violettblau, weiß 100 VII-VIII B,2,so-hs

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Actaea - Christophskraut

Wertvolle Waldstaude, für Verwendungsbereiche wie Cimicifuga. Giftiger Beerenschmuck.

- spicata neu P0,5 weiß 50 V-VI G,2,hs

Adonis - Adonisröschen

Das Adonisröschen ist eine der am sehnlichsten erwarteten Blüten im zeitigen Frühjahr. Für Stein- und Heidegärten oder Gehölzrand

bei sandig-humosen Böden. Es ist empfindlich gegen Störungen. (giftige Pflanze)

- vernalis P0,5 goldgelb 20 IV-V Fr,1-2,so

Agastache - Duftnessel

Dauerblühende Insektenweide für warme, magere Standorte.

- rugosa `Alabaster`/o neu P1,0 weiß 60-80 VII-IX B/Fr,1,so

- rugosa `Black-Adder` P1,0 dunkel blauviolett 100 VII-IX B,1-2,so

- rugosa `Blue Fortune`Lo P1,0 blauviolett 70 VII-IX B,1-2,so

- rugosa `Blue Fortune`Lo C3,0 blauviolett 70 VII-IX B,1-2,so

Ajuga - Günsel

Wüchsige, wintergrüne Füllpflanzen für den halbschattigen Standort.

- pyramidalis `Metallica chrispa` P0,5 violett 15 IV-V Fr,2-3,so

- reptans P0,5 violettblau 15 IV-V Gr,2-3,so

- reptans `Atropurpurea` P0,5 violettblau 15 IV-V Gr,2-3,so

- reptans `Burgundy Glow` neu P0,5 violettblau, Blätter grün, rosa, weiß 15 IV-V Gr,2-3,so

- reptans `Riesmöve` P0,5 weiß 15 IV-V Gr,2-3,so

- reptans `Rosenholz` P0,5 rosa 15 IV-V Gr,2-3,so

- reptans `Sanne` P0,5 weiß 10 IV-V Gr,2-3,so

- reptans `Typ Stölzle` P0,5 violettblau 15 IV-V Gr,2-3,so

- tenorii `Mauro` P0,5 blau, rotbraune schmale Blätter 10 IV-V Gr,2-3,so

Alcea - Stockrose

Sehr schöne Gattung für Bauerngärten, aber auch für Rabatten.

- ficifolia P0,5 gelb, rosa, rot 170 VI-IX Fr,2,so

- rosea `Pleniflora` gelb P0,5 gelb, purpur, rosa 220 VI-IX B,2,so

- rosea `Pleniflora` Purple P0,5 violett 220 VI-IX B,2,so

- rosea `Pleniflora` rosa P0,5 rosa 220 VI-IX B,2,so

- rosea `Pleniflora` scharlachrot P0,5 scharlachrot 220 VI-IX B,2,so

- rosea `Pleniflora` weiß P0,5 weiß 220 VI-IX B,2,so

- rosea gelb einfach neu P0,5 gelb 175 VII-IX Fr,2,so

- rosea `nigra` P0,5 schwarzrot 220 VII-IX B,2,so

- rosea rot einfach neu P0,5 rot 175 VII-IX Fr,2,so

- rosea weiß einfach neu P0,5 weiß 175 VII-IX Fr,2,so

- x hybrida `park Allee` P1,0 hellgelb, halbgefüllt 220 VI-IX B,1-2,so

- x hybrida `park Allee` C1,0 hellgelb, halbgefüllt 200-250 VI-IX B,1-2,so

- x hybrida `parkfrieden` P1,0 hellrosa 170 VI-IX B,1-2,so

- x hybrida `parkrondell` P1,0 lachsrosa 170 VI-IX B,1-2,so

Alchemilla - Frauenmantel

Durch die Vielfältigkeit dieser Gattung findet sich für jeden Gartenbereich eine passende Art.

- alpina P0,5 grünlichgelb 15 VI-VIII 18,697

- alpina C3,0 grünlichgelb 15 VI-VIII St,2,so

- epipsila neu P0,5 grünlichgelb 30-40 VI-VII Fr,2-3,so

- erythropoda C2,0 grünlichgelb 15 VI-VII St,2,so

- erythropoda P0,5 grünlichgelb 15 VI-VII St,2,so

- faeroensis var.pumila P0,5 grünlichgelb 5 VI-VIII St,2,so

- hoppeana C2,0 grünlichgelb 8 VI-VIII St,2,so

- hoppeana P0,5 grünlichgelb 8 VI-VIII St,2,so

- mollis C3,0 grünlichgelb 35 VI-VII Fr,2-3,so

STAuDEn

9


10

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Alchemilla - Frauenmantel (Fortsetzung)

- mollis P0,5 grünlichgelb 35 VI-VII Fr,2-3,so

- saxatile P0,5 grünlichgelb 15 VI-VII St,2,so

Allium - Lauch

Meist stehen Allium-Arten in trockenen Standorten. Hier gibt es eine große Auswahl von verschiedenen Formen.

Für den Schatten haben wir den heimischen Bärlauch, der auch in der Küche vielfältige Verwendung findet.

- aflatunense `Purple Sensation` P1,0 tief-purpurviolett 70 V St,1,so

- atropurpureum P0,5 weinrot 50 VI-VII St,1-2,so

- caeruleum P0,5 blau 35 VI-VII St,1,so

- carinatum pulchellum P0,5 violettrosa 40 VII-VIII Fr,1-2,so

- cernuum P0,5 violettrosa 35 VI-VII St,1,so

- christophii P1,0 violett 50 VI-VII St,1,so

- flavum P0,5 hell-gelb 30 VI-VII St,1,so

- giganteum C3,0 purpurviolett 180 VI-VII Fr,1,so

- Hybr. `Globemaster` neu C3,0 violett 80-90 VI-VII B,1,so

- Hybr. `Mount-Everest` neu C3,0 weiß 120 V-VI V,1,so

- karataviense P1,0 violettrosa 25 IV-V St,1,so

- moly neu P0,5 goldgelb 25 V-VI St,1,so

- rosenbachianum P1,0 violettpurpur 100 VI-VII Fr,1,so

- roseum P0,5 rosa 30 V-VI Fr,2,so

- sphaerocephalon P0,5 purpurrot 60 VI-VII Fr,1,so

- ursinum P0,5 weiß 25 V G,2,hs

Althaea - Apotheker-Eibisch

Verwendung finden in der Medizin Blätter, Wurzeln, und Blüten. Heilpflanze mit großem Zierwert.

- officinalis P0,5 zart-rosa 160 VII-IX Fr,2,so

Alyssum - Steinkraut

Überreich blühende Steingarten, und Mauerstaude.

- montanum `Berggold` P0,5 goldgelb 20 IV-V St,1,so

- saxatile `compactum` P0,5 goldgelb 15 IV-V St,1,so

- saxatile `Goldkugel` P0,5 goldgelb 25 IV-V St,1,so

Amsonia - Amsonie

Dauerhafte Staude. Hat übers ganze Jahr ordentliches Laub.

- tabernaemontana P0,5 hell-blau 100 VI-VII Fr,2,so

Anacyclus - Kreisblume

Felssteppenpflanze für nährstoffarme, trockene Standorte.

- depressus `Silberkissen` P0,5 weiß 6 IV-VI St,1,so

Anaphalis - Perlkörbchen

Das Perlkörbchen wächst auf dürftigstem Boden und passt gut in Kiesbeete. Die strohblumenähnlichen Blüten lassen sich gut trocken.

- triplinervis P0,5 weiß 25 VII-VIII Fr,1-2,so

- triplinervis `Silberregen` P0,5 weiß 30 VIII-X Fr,1-2,so

Anchusa - Ochsenzunge

Reichblütige, kräftig wachsende Beetstaude, deren verblühten Stiele zur besseren Überwinterung abgeschnitten werden sollten.

- azurea ¿ P0,5 violettblau 110 VI-VII Fr,1-2,so

- azurea `loddon Royalist` ¿ P0,5 leuchtend-blau 70 VI-VII Fr,1,so

Androsace - Mannsschild

Das Mannsschild ist eine wüchsige Gebirgspflanze. Wenn sie aus Mauerfugen herauswachsen darf, ist sie besonders hübsch.

- sarmentosa P0,5 rosa 10 V-VI A,2,so-abs

- sempervivoides P0,5 rosa 6 V-VI A,2,so-abs

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Anemone - Anemone

Artenreiche, vielgestaltige Gattung für meist halbschattige Standorte. Eine große Bereicherung für jede verwildernde Staudenpflanzung

sind die Herbstanemonen. Sie sollten am besten im Frühling gepflanzt werden.

- blanda P0,5 blau 15 III-IV Gr,1-2,so

- blanda rosa P0,5 rosa 15 III-IV Gr,1-2,so

- blanda `White Shades` P0,5 weiß 15 III-IV Gr,1-2,so

- hupehensis `Ouvertüre`*** ¿ P0,5 zartrosa 90 VIII-X Gr,2,hs

- hupehensis `Ouvertüre`*** ¿ C3,0 zartrosa 90 VIII-X Gr,2,hs

- hupehensis `praecox`*** ¿ P0,5 rosarot 80 VIII-X Gr,2,hs

- hupehensis `praecox`*** ¿ C3,0 rosarot 80 VIII-X Gr,2,hs

- hupehensis `Septembercharm` ¿ P0,5 hell-violettrosa 70 VIII-X Gr,2,hs

- hupehensis `Septembercharm` ¿ C3,0 hell-violettrosa 70 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Bressingham Glow`*** ¿ P0,5 altrosa hg 70 VIII-X Gr,2,hs,

- japonica `Elegans` ¿ P0,5 violettrosa 85 VIII-X Gr,2,hs,

- japonica `hadspen Abundance`* ¿ P0,5 violettrosa 80 Ix-x Gr,2,hs

- japonica `hadspen Abundance`* ¿ C3,0 violettrosa 80 Ix-x Gr,2,hs

- japonica `honorine Jobert`*** ¿ P0,5 weiß 70 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `honorine Jobert`*** ¿ C3,0 weiß 70 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `honorine Jobert`*** ¿ C1,0 weiß 70 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Königin charlotte`li ¿ P0,5 hell-violettrosa 90 Ix-xI Gr,2,hs

- japonica `Königin charlotte`li ¿ C3,0 hell-violettrosa 90 Ix-xI Gr,2,hs

- japonica `Margarete` ¿ neu P0,5 purpurrosa halbgefüllt 80 VIII-X Gr,2,hs,

- japonica `pamina`* ¿ P0,5 purpurrosa 70 Ix-x Gr,2,hs

- japonica `prinz heinrich`*** ¿ P0,5 purpurrot 60 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `prinz heinrich`*** ¿ C3,0 purpurrot 60 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Richard Ahrens`/o ¿ P0,5 rosa 90 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Richard Ahrens`/o ¿ C3,0 rosa 90 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Rosenschale`* ¿ P0,5 purpurrosa 90 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Rosenschale`* ¿ C3,0 purpurrosa 90 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Wirbelwind`** ¿ P0,5 weiß 60 VIII-X Gr,2,hs

- japonica `Wirbelwind`** ¿ C3,0 weiß 60 VIII-X Gr,2,hs

- multifida `Rubra` P0,5 purpurrot 30 V-VI Gr,2,so

- nemorosa P0,5 weiß 15 III-V G,2,hs

- nemorosa `Robinsoniana` neu P0,5 hellblau-violett 15 III-IV G,2,hs

- nemorosa `Vestal` neu P1,0 weiß, gefüllt 12 IV G,2,hs

- ranunculoides P0,5 gelb 20 IV-V G,2,hs

- sylvestris P0,5 weiß 25 V-VI Fr,1,so

- tomentosa `Robustissima`*** ¿ P0,5 zart-violettrosa 90 VIII-X Gr,1-2,so

- tomentosa `Robustissima` *** ¿ C3,0 zart-violettrosa 90 VIII-X Gr,1-2,so

- tomentosa `Septemberglanz`** ¿ P0,5 hellrosa 90 VIII-X Gr,2,hs

- tomentosa `Serenade` ** ¿ P0,5 altrosa 120 VIII-X Gr,2,hs

- tomentosa `Serenade` *** ¿ C1,0 altrosa 120 VIII-X Gr,2,hs

- vitifolia ¿ P0,5 weiß 80 VIII-X Gr,2,hs

Angelica - Engelwurz

Kräftige Wildstaude für frische Standorte. Aus den Inhaltsstoffen werden Öle für Liköre und für medizinische Anwendungen

destiliert.

- archangelica P1,0 grünlich 220 VI-VII Fr,3-4,so

- archangelica C3,0 grünlich 220 VI-VII Fr,3-4,so

- gigas P1,0 dunkelpurpur 180 VII-X Fr,2-3,so

Antennaria - Katzenpfötchen

Silbergrauer Teppich für magere Böden. An sonnigen Stellen in Verbindung mit Steinen wächst und wirkt das Katzenpfötchen

am besten.

- Antenaria dioica var.-borealis neu P0,5 weiß 10 V-VI H,1,so

- dioica `Rotes Wunder` P0,5 rot 15 V-VI H,1,so

- dioica `Rubra` P0,5 rot 15 V-VI H,1,so

STAuDEn

11


12

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Anthemis - Hundskamille

Duftpflanze mit grüner bis silbergrauer, filigraner Belaubung. Für durchlässige, trockene Standorte geeignet. Blüten halten gut in der Vase.

- marschalliana P0,5 gelb 20 V-VII St,1,so

- tinctoria `Buxton` P0,5 zitronengelb 50 VII-IX Fr,1,so

- tinctoria `Kelway` P0,5 zitronengelb 50 VII-IX Fr,1,so

- tinctoria `Sauce hollandaise` P0,5 zartgelb 60 VI-IX Fr,1,so

- tinctoria `Sauce-hollandaise` C1,0 zartgelb 60 VI-IX Fr,1,so

Anthericum - Graslilie

Heimische Staude mit kleinen lilienartigen, weißen Blüten, die sich zum Schnitt eignen. Wächst auf durchlässigen, mageren Böden.

- liliago P0,5 weiß 50 V-VI Fr,1,so

- ramosum P0,5 weiß 60 VI-VIII Fr,1,so

Aquilegia - Akelei

Beliebte Staude des Bauerngartens. Wächst gut an sonnigen Standorten und im lichten Schatten. An geeigneten Standorten neigt

sie zum Verwildern.

- alpina P0,5 reinblau 35 V-VI Fr,2-3,so

- atrata P0,5 braunviolett 60 V-VI Fr,2-3,so

- caerulea `Biedermeier` P0,5 violettrosa 30 V-VI St,2,abs

- chrysantha P0,5 gelb 80 VI-VIII Gr,2,so-hs

- flabellata `Ministar` P0,5 blau, weiß 20 V-VI St,2,abs

- vulgaris P0,5 blauviolett 60-70 V-VI Gr,1-2,so

- vulgaris `Alba` P0,5 weiß 70 V-VI Gr,1-2,so

- vulgaris `Grandmothers Garden` P0,5 bunt gemischt 60 V-VI Gr,2,so-hs

- vulgaris `Black Barlow` P0,5 schwarzrot 60 V-VI Gr,2,so-hs

- vulgaris `Nora Barlow` P0,5 rosa,weiß 60 V-VI Gr,2,so-hs

- x caerulea `Blaue Töne` P0,5 blau 60 V-VI B,2,so-hs

- x caerulea `Kristall` P0,5 weiß 70 V-VI B,2,so-hs

- x caerulea `Maxi` P0,5 gelb 70 V-VI B,2,so-hs

- x caerulea `Mac Kana` P0,5 Viele Farben 70 V-VI B,2,so-hs

- x caerulea `Red hobbit`li P0,5 purpurrot, weiß 25 V-VI St,2,abs

Arabis - Gänsekresse

Anspruchsloser, fleißiger Frühjahrsblüher für sonnige, trockene Standorte, Trockenmauern und Mauerkronen.

- blepharophophylla `Frühlingszauber` P0,5 purpurrot (karminrot) 20 IV-VI St,2,so

- caucasica `plena` P0,5 weiß 20 IV-V St,2,so

- caucasica `Schneehaube` P0,5 weiß 15 IV-V St,2,so

- ferdinandi-coburgii `old Gold` P0,5 weiß 10 IV-V St,2,so

- ferdinandi-coburgii `Variegata` P0,5 weiß 10 IV-V St,2,so

- procurrens `Glacier` P0,5 weiß 6 IV-VI St,2,so

- x arendsii `Rubin` P0,5 rosarot 15 IV-V St,2,so

- x arendsii `hedi` P0,5 tief-rosa 15 IV-V St,2,so

- x suendermannii P0,5 weiß 15 VII-VIII St,1,so

Arctanthemum - Grönlandmargerite

Margeriten sind klassische, wüchsige Gruppenstauden, die einen freien und sonnigen Standort bevorzugen. Etwas Abdeckung bei

Kahlfrost ratsam.

- arcticum `Roseum` P0,5 hell-rosa 40 Ix-x Fr,1-2,so

- arcticum `Stella` P0,5 weiß 30 Ix-x Fr,1-2,so

Arenaria - Sandkraut

Kalkliebende Staude mit auffallend großen weißen Blüten.

- montana P0,5 weiß 8 V-VI St,1,so

Armeria - Grasnelke

Robuste immergrüne Polsterstaude mit reichem Blütenbesatz. Salztolerant.

- juniperifolia `Röschen` P0,5 rosa 5 IV-V A,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Armeria - Grasnelke (Fortsetzung)

- maritima `Alba` P0,5 weiß 15 V-VII St,1,so

- maritima `Düsseldorfer Stolz` P0,5 purpurrot (karminrot) 20 V-VII St,1,so

- maritima `Splendens` P0,5 rot 15 V-VI St,1,so

Arnica - Berg-Wohlverleih

Alte, auch heute noch verwendete Heilpflanze, aromatisch duftend. In der Kultur verlangt sie kalkfreien Boden.

- montana neu P0,5 tief-gelb 30-50 V-VII Fr,2,so

Artemisia - Garten-Wermut

Die Rauten sind mit ihren silbergrauen Blättern ein fester Bestandteil des mediterranen Gartens. Alle Artemisien wollen einen

durchlässigen Boden und einen sonnigen Standort.

- ludoviciana `Silver Queen` P0,5 gelblichweiß 70 VII-VIII Fr,1,so

- schmidtiana `nana` P0,5 weiß 25 VI-VII St,1-2,so

- stelleriana `Mori` P0,5 gelblich 25 VII-VIII St,1,so

Arum - Aronstab

Heimische Laubwaldstaude mit dekorativ geaderten Blättern. (giftige Beeren)

- italicum P1,0 gelb 30 IV-V Gr,2,hs

Aruncus - Geißbart

Langlebige Waldstaude als Begleitpflanze zu Gehölzen und in Rabatten. Für Gruppen- und Einzelstellungen geeignet.

- aethusifolius P0,5 weiß 30 V-VI St,2,abs

- aethusifolius C2,0 weiß 30 V-VI St,2,abs

- aethusifolius `Horatio` neu P1,0 weiß 80 VI-VII Fr,2,so-hs

- aethusifolius `Misty-Lace` neu P0,5 cremeweiß 75 V-VI Fr,2,abs

- dioicus P0,5 gelblichweiß 180 VI-VII Gr,2,hs

- dioicus C2,0 gelblichweiß 180 VI-VII Gr,2,hs

- dioicus `Kneiffii` P1,0 gelblichweiß 100 VI-VII Gr,2,hs

- x sinensis `zweiweltenkind` P0,5 gelblichweiß 150 VI-VII Gr,2,hs

- x sinensis `zweiweltenkind` C2,0 gelblichweiß 150 VI-VII Gr,2,hs

Asarum - Haselwurz

Heimische Waldstaude, bildet sehr gut wintergrüne Bodendecken. In den Wäldern oft zusammen mit Frühlingsplatterbsen und

Maiglöckchen.

- europaeum ! P0,5 braun 10 III-IV G,2,hs

Asclepias - Seidenpflanze

Die Samen bilden silbrige Fäden aus. Ungewöhnliche Staude für feuchte Standorte.

- incarnata P0,5 rosaweiß 90 VI-VIII Fr,3,so

- incarnata C3,0 rosaweiß 90 VI-VIII Fr,3,so

- incarnata `Alba` P0,5 weiß 90 VI-VIII Fr,3,so

- tuberosa ¡ P0,5 orangegelb 60 VI-VIII Fr,2,so

Asperula - Waldmeister

Der heimische Waldmeister wächst noch in schattiger Lage unter Bäumen und Sträuchern. Er liebt die lockere Waldhumusschicht,

die nicht zu feucht sein darf. Für die Maibowle werden die Blätter vor der Blüte geschnitten. Getrocknet sind sie besonders aromatisch.

- (Galium) odorata P0,5 weiß 15 IV-V G,2,hs-so

- cynanchia P0,5 rosa 40 VI-IX Fr,1,so

- taurina P0,5 weiß 25 V-VI G,2,hs-so

Asphodeline - Junkerlilie

Markante Erscheinung mit ihren grasartigen, wintergrünen Blättern und der extravaganten gelben Blüte.

- lutea P0,5 gelb 80 V-VI Fr,1,so

STAuDEn

13


14

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Aster - Aster

Bei den Astern findet man Vertreter für fast jeden Standort. Die Blütezeiten erstrecken sich von Mai bis November.

- ageratoides `Asran` *** P0,5 hellblau 80 Ix-x Gr,1-2,so

- ageratoides `Asran` *** C3,0 hellblau 50 Ix-x Gr,1-2,so

- ageratoides `Asran` *** C1,0 hellblau 50 Ix-x Gr,1-2,so

- ageratoides var. yezoensis * P0,5 hell-violett 60 x-xI Gr,1-2,so

- alpinus `Albus` P0,5 weiß 20 V-VI St,1-2,so

- alpinus `Dunkle Schöne` P0,5 dunkel-violett 20 V-VI St,1-2,so

- alpinus `happy End` P0,5 rosa 20 V-VI St,1-2,so

- amellus `Glücksfund` P0,5 blauviolett 50 VII-IX B,1-2,so

- amellus `hermann löhns` P0,5 violett 60 VII-IX B,1-2,so

- amellus `lady hindlip` P0,5 rosa 60 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Moerheim Blue` P0,5 violettblau 60 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Rudolf Goethe` P0,5 violett 50 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Veilchenkönigin` P0,5 dunkel-violett 50 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Blütendecke` P0,5 hell-violettblau 50 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Dr. otto petschek` P0,5 blauviolett 60 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Rosa erfüllung` P0,5 rosa 60 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Smutje` P0,5 tief-violett 50 VII-IX B,1-2,so

- amellus `Sternkugel` P0,5 hell-violett 50 VII-IX B,1-2,so

- cordifolius `Ideal`/o P0,5 hell-violett 90 Ix-x B,2,so

- divaricatus ** P0,5 weiß 50 Ix-x Gr,2,so

- divaricatus ** C3,0 weiß 50 Ix-x Gr,2,so

- divaricatus `Tradeskant`li P0,5 weiß 35 Ix-x Gr,2,so

- divaricatus `Tradeskant`li C3,0 weiß 35 Ix-x Gr,2,so

- ericoides `Erlkönig`* P0,5 hell-violett 110 Ix-xI B,2,so

- ericoides `Schneegitter` P0,5 weiß 110 Ix-xI B,2,so

- ericoides `Schneetanne`*** P0,5 weiß 110 Ix-xI B,2,so

- ericoides `Schneetanne`*** C3,0 weiß 110 Ix-xI B,2,so

- ericoides `Schneetanne`*** C1,0 weiß 110 Ix-xI B,2,so

- laevis `Blauschleier`/o P0,5 blauviolett 120 Ix-x Fr,1-2,so

- laevis `Blauschleier`/o C3,0 blauviolett 120 Ix-x Fr,1-2,so

- laterifolius var. horizontalis `Lady in Black`/o P0,5 hell-violett 120 Ix-x B,2,so

- linosyris ** P0,5 gelb 50 VII-X Fr,1,so

- linosyris ** C3,0 gelb 50 VII-X Fr,1,so

- linosyris ** C1,0 gelb 50 VII-X Fr,1,so

- nov.-ang. `Alma pötschke`** P0,5 lachsrot 100 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `Barr`s Blue`* P0,5 blauviolett 160 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `Barr`s Pink`** P0,5 rosa 100 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `herbstschnee`* P0,5 weiß 120 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `paul Gerber` P0,5 violettrot 150 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `purple Dome`* P0,5 rotviolett 70 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `purple Dome`* C2,0 rotviolett 70 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `Rubinschatz`* P0,5 purpurrot 120 Ix-x B,2,so

- nov.-ang. `Rudelsburg`* P0,5 violettrosa 100 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Blütenmeer`** P0,5 hell-violett 70 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Bonningdale White`/o P0,5 weiß 90 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Dauerblau`** P0,5 blauviolett 140 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Fuldatal`/o P0,5 tief-purpurviolett 100 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Gui Ballard` P0,5 kräftig pink 70 VIII-IX B,2,so

- nov.-bel. `Jugendstil` P0,5 hell-rosa 130 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Jugendstil` C3,0 hell-rosa 130 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Karminkuppel` P0,5 purpurrot 80 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `leuchtfeuer`/o P0,5 rot 100 VIII-IX B,2,so

- nov.-bel. `lysette`li P0,5 rot 80 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `porzellan`* P0,5 silberblau 70 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `porzellan`* C3,0 silberblau 70 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Rosaperle`** P0,5 purpurrosa (karmin 120 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Rosaperle`** C3,0 purpurrosa (karmin 120 Ix-x B,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Aster - Aster (Fortsetzung)

- nov.-bel. `Rosenquarz`** P0,5 hell-rosa 120 VIII-IX B,2,so

- nov.-bel. `Royal Blue` P0,5 blauviolett 100 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Royal Ruby`* P0,5 dunkel-purpurrot 50 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Royal Ruby`* C3,0 dunkel-purpurrot 50 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Schöne von Dietlikon`* P0,5 tief-blauviolett 140 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `Schöne von Dietlikon`* C3,0 tief-blauviolett 140 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `zauberspiel`* P0,5 weiß 100 Ix-x B,2,so

- nov.-bel. `zauberspiel`* C3,0 weiß 100 Ix-x B,2,so

- pansos `Snow Flurry`** P0,5 weiß 15 Ix-x B,2,so

- pringlei `pink Star`*** P0,5 hell-rosa 110 Ix-xI B,2,so

- pringlei `pink-Star`*** C1,0 hell-rosa 110 Ix-xI B,2,so

- pringlei `Monte casino` P0,5 weiß 110 Ix-xII B,2,so

- pyrenaeus `lutetia` P0,5 blaß-violettrosa 70 VIII-IX Fr,1-2,so

- pyrenaeus `lutetia` C1,0 blaß-violettrosa 70 VIII-IX Fr,1-2,so

- sedifolius P0,5 hell-blauviolett 70 VIII-IX Fr,1-2,so

- sedifolius `nanus` P0,5 hell-blauviolett 25 VI-VII Fr,1-2,so

- tongolensis `Wartburgstern` P0,5 blauviolett 35 V-VI B,2,so

- x dumosus `herbstfeuer`/o P0,5 rötlichpurpur 50 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Alice haslam` P0,5 purpurrosa 25 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Blaue Lagune` P0,5 dunkel-violettblau 50 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Blauer Gletscher`*** P0,5 tiefblauviolett 30 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Herbstgruss vom Bresserhof`*** P0,5 violettrosa 40 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Kassel`* P0,5 purpurrot 40 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Kristina` P0,5 weiß 30 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Lady in Blue`** P0,5 violettblau 40 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Mittelmeer`** P0,5 blau 30 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Mittelmeer`** C3,0 blau 30 Ix-x B,2,so

- x dumosus `prof. Kippenberg`** P0,5 blauviolett 40 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Rosenwichtel`*** P0,5 dunkel-rosa 20 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Schneekissen`/o P0,5 weiß 30 Ix-x B,2,so

- x dumosus `Silberblaukissen`/o P0,5 hell-blauviolett 30 Ix-x B,2,so

- x frikartii `Jungfrau` P0,5 dunkel-violett 70 VIII-IX B,1-2,so

- x frikartii `Mönch` P0,5 blauviolett 80 VIII-IX B,1-2,so

- x frikartii `Wunder von Stäfa` P0,5 hell-blauviolett 70 VIII-IX B,1-2,so

- x-dumosus `Blauer-Zwerg`** P0,5 zombildend 20 Ix-x B,2,so

- x-dumosus `herbstpurzel`** P0,5 blauviolett 25 Ix-x B,2,so

- x-dumosus `zwergenhimmel`*** P0,5 hell-violett 40 Ix-x B,2,so

Astilbe - Prachtspiere

Astilben gedeihen in humosem Boden, bei entsprechender Bodenfeuchtigkeit sogar in der Sonne. Zur Erhaltung der Blühfreudigkeit

sollten sie im Herbst mit Kompost abgedeckt werden.

- chinensis `christian` P0,5 violett 25 VIII-IX B,2,hs

- chinensis `Finale` P0,5 hell-violettrosa 40 VIII-IX B,2,hs

- chinensis `Serenade` P0,5 violettrosa 40 VIII-IX B,2,hs

- chinensis `Serenade` C3,0 violettrosa 40 VIII-IX B,2,hs

- chinensis var. pumila gen. P0,5 violettrosa 30 VIII-IX Gr,2,abs

- chinensis var. pumila veg. P0,5 violettrosa 30 VIII-IX Gr,2,abs

- chinensis var. pumila veg. C3,0 violettrosa 30 VIII-IX Gr,2,abs

- chinensis var. taquetii `purpurlanze` P0,5 rötlichpurpur 100 VII-VIII Gr,2,abs

- chinensis var. taquetii `purpurlanze` C3,0 rötlichpurpur 100 VII-VIII Gr,2,abs

- chinensis var. taquetii `Superba` P0,5 rosa 100 VII-VIII Gr,2,abs

- chinensis `Visions in Red`-R- neu P0,5 rot 50 VII-VIII Gr,2,abs

- x arendsii `Anita pfeifer` P0,5 tief-purpurrosa 70 VII-IX B,2,abs

- x arendsii `Brautschleier` P0,5 weiß 80 VII-IX B,2,abs

- x arendsii `cattleya` P0,5 purpurrosa 100 VII-IX B,2,abs

- x arendsii `cattleya` C3,0 purpurrosa 100 VII-IX B,2,abs

- x arendsii `Fanal` P0,5 dunkel-blutrot 70 VII-IX B,2,abs

- x arendsii `Fanal` C3,0 dunkel-blutrot 70 VII-IX B,2,abs

STAuDEn

15


16

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Astilbe - Prachtspiere (Fortsetzung)

- x arendsii `Federsee` P0,5 tief-rosa 70 VII-IX B,2,abs

- x arendsii `Feuer` P0,5 rubinrot 80 VII-IX B,2,abs

- x arendsii `Glut` P0,5 rubinrot 80 VII-IX B,2,abs

- x glaberrima saxatilis P0,5 rosa 20 VII-VIII St,2,abs

- x glaberrima `Sprite` P0,5 zart-rosa 35 VII-VIII Gr,2,abs

- x japonica `Deutschland` P0,5 weiß 50 VI-VII B,2,hs

- x japonica `Deutschland` C3,0 weiß 50 VI-VII B,2,hs

- x japonica `Montgomery` P0,5 dunkel-rot 60 VI-VII B,2,hs

- x japonica `Montgomery` C3,0 dunkel-rot 60 VI-VII B,2,hs

- x japonica `Red Sentinal` P0,5 dunkel-rubinrot 50 VI-VII B,2,hs

- x thunbergii `Rote Straußenfeder` P0,5 purpurrot 90 VII-VIII B,2,so-hs

- x thunbergii `Straußenfeder` P0,5 purpurrosa (karminrosa) 90 VII-VIII B,2,so-hs

- x thunbergii `Straußenfeder` C3,0 purpurrosa (karminrosa) 90 VII-VIII B,2,so-hs

- x thunbergii `Van der Wielen` P0,5 weiß 110 VII-VIII B,2,so-hs

- x-arendsii `Anita-pfeifer` C3,0 tief-purpurrosa 70 VII-IX B,2,abs

- x-arendsii `Brautschleier` C3,0 weiß 80 VII-IX B,2,abs

- x-thunbergii `Rote-Straußenfeder C3,0 purpurrot 90 VII-VIII B,2,so-hs

Astrantia - Sterndolde

Sterndolden sind mit ihren zarten Blüten ganz besondere Schönheiten. Sie eignen sich für den sonnigen Gehölzrand und für

halbschattige Beetstandorte.

- major P0,5 violett 90 VIII-IX Gr,1-2,so

- major `primadonna` P1,0 purpur 50 VI-VIII Gr,2,abs

- major `Rosensinfonie` P0,5 rosa 50 VII-IX Gr,2,abs

- major `Alba` P0,5 weiß 90 VIII-IX Gr,1-2,so

- major `claret` P1,0 dunkelrot 50 VI-VIII Gr,1-2,so

- major `Elmblut`* P0,5 dunkelrot 50 VII-VIII Gr,1-2,so

- major `Hadspen Blood` P1,0 schwarzrot 60 VI-VIII Gr,2,abs

- major `lars` P1,0 purpurrot 60 VI-VIII Gr,2,abs

- major `Ruby Wedding` P0,5 rot 60 VI-VIII Gr,2,abs

- major `Sunningdale Var.` P0,5 weiß 60 VI-VIII Gr,2,abs

- maxima P0,5 weißlichrosa 50 VI-VIII Gr,2,abs

Aubrieta - Blaukissen

Blaukissen bilden im Frühling leuchtende Polster. Sie fehlen in keinem Steingarten und keiner Trockenmauer. Die Polster

liegen gern auf Stein.

- x cultorum `Barker`s Double` P0,5 violettrot 8 IV-V St,2,so

- x cultorum `Blaumeise` P0,5 blauviolett 8 IV-V St,2,so

- x cultorum `Eos` P0,5 hell-rosa 8 IV-V St,2,so

- x cultorum `Red carpet` P0,5 tief-purpurrot 8 IV-V St,2,so

- x cultorum `Rosengarten` P0,5 purpurrosa 8 IV-V St,2,so

- x cultorum `Rubinfeuer` P0,5 rubinrot 8 IV-V St,2,so

- x cultorum `Schloß eckberg` P0,5 blauviolett 12 IV-V St,2,so

- x cultorum `Silberrand` P0,5 violett 8 IV-V St,2,so

- x cultorum `Tauricola` P0,5 hell-blauviolett 6 IV-V St,2,so

- x cultorum weiß P0,5 weiß 8 IV-V St,2,so

- x-cultorum `Kitty` neu P0,5 blauviolett 10 IV-V St,2,so

Azorella - Andenpolster

Wintergrüner Mattenbildner, wächst in lockeren, nicht zu nährstoffreichen Böden. Gern für kleine, ruhig gestaltete, Flächenbegrünung

verwendet.

- trifurcata `nana` P0,5 grünlichgelb 4 V-VI St,1-2,so

Baptisia - Färberhülse

Beetstaude, die neben der lupinenähnlichen Blüte durch attraktiven Laubschmuck auffällt.

- australis P0,5 blauviolett 110 VII-VIII Gr,2,so

- australis C3,0 blauviolett 110 VII-VIII Gr,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Bergenia - Bergenie

Genügsame Blattschmuckstaude mit vielen Verwendungsmöglichkeiten. Sie toleriert Trockenheit und wird von den Schnecken

verschmäht. Die weißen Sorten gehen im Verblühen meist in rosa über.

- cordifolia `Abendglocken` P1,0 purpurrot 40 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Abendglut` P1,0 dunkel-purpurrot 30 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Baby Doll` P1,0 zart-rosa 25 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Herbstblüte` P1,0 hell-purpurrosa 30 IV-V/IX Gr,2,abs

- cordifolia `purpurglocken` P1,0 purpurrot 60 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Rosi Klose` P1,0 purpurrosa 35 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Rotblum` P0,5 rot 50 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Rote Schwester` P1,0 rot 35 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Schneekissen` P1,0 weißlichrosa 40 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Schneekönigin` P1,0 weißlichrosa 40 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Silberlicht` P1,0 weiß 35 IV-V Gr,2,abs

- cordifolia `Sunshine` P1,0 purpurrot 40 IV-V Gr,2,abs

Brunnera - Kaukasusvergißmeinnicht

Robuster Frühlingsblüher mit Bodendeckereigenschaften.

- macrophylla P0,5 blau 40 IV-V Gr,2,so-hs

- macrophylla C3,0 blau 40 IV-V Gr,2,so-hs

- macrophylla `Betty Bowring` neu P1,0 weiß 25 IV-V Gr,2,so

- macrophylla `Jack Frost` (S) P1,0 blau 40 IV-V Gr,2,so

- macrophylla `langtrees` P0,5 blau 30 IV-V Gr,2,so-hs

- macrophylla `langtrees` C3,0 blau 30 IV-V Gr,2,so-hs

- macrophylla `Variegata` neu P0,5 blau 30 IV-V Gr,2,so

Buglossoides - Steinsame

Wertvolle Gehölzrandpflanze, die Wurzeldruck und extreme Trockenheit verträgt.

- purpurocaerulea P0,5 violettblau 30 IV-VI Gr,1,so-hs

Buphtalmum - Ochsenauge

Blüht wochenlang und verträgt Hitze und Trockenheit. Steht am besten in Staudenpflanzungen an mageren Standorten im Vordergrund.

- salicifolium P0,5 gelb 50 VI-VIII Fr,1-2,so

Calamintha - Steinquendel

Der Steinquendel blüht den ganzen Sommer über. Er passt hervorragend zu Rosen und duftet nach Minze. (Bienenweide)

- nepeta `Blue Cloud` P0,5 lichtblau 50 VII-IX Fr,1,so

- nepeta ssp. nepeta P0,5 hell-violett 35 VII-IX Fr,1,so

- nepeta `Weißer Riese` P0,5 weiß 50 VII-IX Fr,1,so

Camassia - Prärielilie

Frühlingsblühende Zwiebelpflanze mit robustem Wuchs. Vermehrt sich stark durch Brutzwiebeln und durch Selbstaussaat.

- leichtlinii P1,0 blaßblau 90 IV-V Fr,2-3,so

Campanula - Glockenblume

Glockenblumen sind sehr vielgestaltig, ihr Blau reicht vom hellsten Wasserblau bis zum Tiefviolett. Außerdem gibt es reines Weiß.

- carpatica `Blaue Clips` P0,5 hell-violettblau 25 VI-VII St,2,so

- carpatica `Karpatenkrone` C3,0 hell-blauviolett 20 VI-VII St,2,so

- carpatica `Weiße Clips` P0,5 weiß 25 VI-VII St,2,so

- carpatica var. turbinata `Karl Foerster` P0,5 hell-blauviolett 15 VI-VII St,2,so

- cochlaeriifolia `Alba` P0,5 weiß 6 VI-VII St,2,so

- cochleariifolia (pusilla) P0,5 hell-violettblau 6 VI-VII St,2,so

- garganica P0,5 hell-blauviolett 15 VI-VIII St,2,so

- glomerata `Acaulis` P0,5 dunkel-violett 20 V-VI St,1-2,so

- glomerata `Dahurica` P0,5 dunkel-violett 60 VI-VIII Fr,1-2,so

- glomerata `Alba` P0,5 weiß 30 VI-VIII Fr,1-2,so

STAuDEn

17


18

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Campanula - Glockenblume (Fortsetzung)

- lactiflora P0,5 hell-violett 90 VI-VIII Gr,2,so

- lactiflora `Loddon Anne` P0,5 zart-violettrosa 90 VI-VIII Gr,2,so

- lactiflora `Prichard` P0,5 hell-violett 70 VI-VIII Gr,2,so

- lactiflora `Prichard` C3,0 hell-violett 70 VI-VIII Gr,2,so

- lactiflora `Superba` P0,5 dunkel-violett 70 VI-VIII Gr,2,so

- lactiflora `White Pouffe` P0,5 weiß 40 VI-VIII St,2,so

- latifolia macrantha P0,5 dunkel-violett 100 VI-VII Gr,2,so

- latifolia macrantha `Alba` P0,5 weiß 100 VI-VII Gr,2,so

- persicifolia `Grandiflora` P0,5 violettblau 70 VI-VII Gr,1,so

- persicifolia `Grandiflora Alba` P0,5 weiß 70 VI-VII Gr,1,so

- portenschlagiana P0,5 violett 10 VI-VIII St,1-2,so

- portenschlagiana `Birch Hybrid` P0,5 hell-violettblau 15 VI-VIII St,1-2,so

- portenschlagiana `Birch Hybrid` C3,0 hell-violettblau 15 VI-VIII St,1-2,so

- poscharskyana P0,5 violett 15 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `Blauranke` P0,5 hell-violettblau 20 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `Blauranke` C3,0 hell-violettblau 20 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `E.h.Frost` P0,5 weiß 20 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `lilacina` P0,5 rosa 20 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `Silberregen`** P0,5 weiß 20 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `Silberregen`** C1,0 weiß 20 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `Stella` P0,5 dunkel-violettblau 15 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `Templiner Teppich`** P0,5 hellblau 15 VI-IX St,1-2,so

- poscharskyana `Templiner-Teppich` C1,0 hellblau 15 VI-IX St,1-2,so

- punctata P0,5 weiß-rosa 60 VI-VII Fr,1-2,so

- punctata `Sarastro` neu P1,0 dunkelviolet 60 VI-IX Gr,2,so-hs

- rotundifolia P0,5 violettblau 15 V-X Fr,1-2,so

- takesimana `Alba` P0,5 weiß 40 V-VII Gr,2,so

- trachelium P0,5 blauviolett 80 VII-VIII Gr,1-2,so

Cardamine - Schaumkraut

Die Schaumkräuter haben ein interessant gebuchtetes Laub. Die Art C. trifoliata ist eine schwachwüchsige, heimische Waldstaude,

die immergrüne Teppiche bildet.

- pratensis P0,5 blaß-violett 35 III-V Fr,3,so

- trifoliata P0,5 weiß 15 IV-VI G,2,hs

Carlina - Silberdistel

Kalkliebende, heimische Wildstaude der Steppenheide oder Felssteppe. Sie wächst an sonnig, trockenen Standorten und wird in

der Binderei gern verwendet.

- acaulis P0,5 weiß (silbrig) 10 VII-VIII Fr,1-2,so

Catananche - Blaue Rasselblume

Die Samenstände rasseln wirklich im Wind. Sie ist nicht sehr langlebig, säht sich allerdings an günstigen Standorten üppig aus.

- caerulea P0,5 violettblau 60 VII-VIII St,1,so

Centaurea - Flockenblume

Eine blühfreudige Sonnenstaude ohne besondere Ansprüche. Langlebig ist sie an trockenen, mageren Standorten.

- dealbata P0,5 rosa 80 VI-VII Fr,1-2,so

- jacea P0,5 purpur 35 VI-IX Fr,1-2,so

- macrocephala P0,5 gelb 110 VII-VIII Fr,2,so

- montana P0,5 blau 40 V-VII Gr,1-2,so

Centranthus - Spornblume

Anspruchsloser Dauerblüher. Mit dem Herausschneiden der abgeblühten Blüten wird die Anlage von neuen Blüten gefördert.

- ruber `Albus` P0,5 weiß 60 VI-IX St,1,so

- ruber `coccineus` P0,5 purpurrot 60 VI-IX St,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Cerastium - Hornkraut

Genügsamer Teppichbildner für extrem heiße, trockene Standorte.

- tomentosum `Silberteppich` P0,5 weiß 15 V-VI Fr,1,so

Ceratostigma - Scheinbleiwurz

Wüchsige Staude für die Begrünung von sehr trockenen Standorten. Pflanzung im Frühling ist zu bevorzugen.

- plumbaginoides ¿ P0,5 blau 25 VIII-X St,1,so

Chamaemelum - Kamille

Kamille wächst auf mageren Böden, ist sehr stark duftend.

- nobile `plena` P0,5 weiß 20 VI-VIII Fr,1,so

Chelone - Rote Schildblume

Interessante Spätsommerblüher, deren Blütenröhren, mit ihren endständigen, dichten Ähren eine auffallende Form haben.

- lyonii `hot lips` P0,5 kräftigrosa 80 VIII-X Fr,2-3,so

- obliqua P0,5 purpurrosa 80 VIII-X Fr,2-3,so

- obliqua C3,0 purpurrosa 80 VIII-X Fr,2-3,so

Chiastophyllum - Goldtröpfchen

Wintergrüne Steingarten- und Mauerstaude, die problemlos wächst.

- oppositifolium P0,5 gelb 20 VI-VII St,2,abs

Chrysanthemum - Margerite

Margeriten sind klassische, wüchsige Gruppenstauden, die einen freien und sonnigen Standort lieben. Etwas Reisigschutz ist bei

Kahlfrost ratsam. Von der Gattung Chrysanthemum wurden abgespalten: Tanacetum coccineum für Chrysanthemum coccineum,

Arcanthemum arcticum für Chrysanthemum arcticum, Leucanthemum für Chysanthemum vulgare und C. maximum

- macrophyllum P0,5 weiß 110 VI-VII Gr,1-2,so

- x hortorum `Bienchen`*** P0,5 braun, goldgelb 70 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Bienchen`*** C1,0 braun, goldgelb 70 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Brennpunkt`Li P0,5 weinrot 80 Ix-x B,2,so

- x hortorum `lichtkuppel`* P0,5 hell-gelb 50 Ix-x B,2,so

- x hortorum `lila Klose` P0,5 lila 50 Ix-x B,2,so

- x hortorum `poesie` P0,5 weiß 90 x B,2,so

- x hortorum `poesie` C3,0 weiß 90 x B,2,so

- x hortorum `Romantica`* P0,5 hell-rosa 60 VIII-IX B,2,so

- x hortorum `Schneewolke` P0,5 weiß 35 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Twinkle`** P0,5 purpurrot 60 Ix-x B,2,so

- x hortorum `chamoiserose`li P0,5 rosa 80 Ix-x B,2,so

- x hortorum `citronella`* P0,5 zitronengelb 80 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Fellbacher Wein`/o P0,5 weinrot 70 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Goldmarianne`/o P0,5 gelb 70 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Granatschopf`/o P0,5 goldgelb 70 x-xI B,2,so

- x hortorum `hebe`*** P0,5 matt-rosa 70 x-xI B,2,so

- x hortorum `Kleiner Bernstein`** P0,5 goldbronze 50 Ix-x B,2,so

- x hortorum `orchid helen`/o P0,5 violettrosa 40 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Rosenmargerite`/o P0,5 rosa 60 Ix B,2,so

- x hortorum `Rotfuchs` P0,5 leuchtend rot 80 x B,2,so

- x hortorum `Rumpelstilzchen`** P0,5 braunrot 60 Ix-x B,2,so

- x hortorum `Rumpelstilzchen`** C1,0 braunrot 60 Ix-x B,2,so

- x hortorum `White Bouquet`* P0,5 weiß 70 Ix-x B,2,so

Chrysogonum - Goldkörbchen

Anspruchslose, dauerblühende Gruppenstaude mit freundlich gelber Blüte.

- virginianum P0,5 gelb 25 VII-IX St,1-2,so

Chrysopsis - Garten-Goldaster

Die Goldaster hat asterähnliche Blüten und lanzettlich, behaarte Blätter.

- speciosum `Golden Sunshine` P0,5 gelb 120 VIII-IX Fr,1-2,so

STAuDEn

19


20

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Cimicifuga - Silberkerze

Die Silberkerzen sind sehr dauerhafte Schattenpflanzen. In reifen Gärten fangen sie an, sich zu verbreiten.

- acerina P0,5 weiß 90 VIII-IX Gr,2,abs

- acerina `compacta` P1,0 gelblichweiß 80 VIII-X Gr,2,abs

- racemosa P1,0 gelblichweiß 200 VII-VIII Gr,2,abs

- racemosa C3,0 gelblichweiß 200 VII-VIII Gr,2,abs

- racemosa cordifolia P1,0 gelblichweiß 180 VIII-IX Gr,2,abs

- racemosa cordifolia C3,0 gelblichweiß 180 VIII-IX Gr,2,abs

- ramosa neu C3,0 gelblichweiß 180 Ix-x Gr,2,abs

- ramosa P1,0 gelblichweiß 180 Ix-x Gr,2,abs

- ramosa `Atropurpurea` C3,0 gelblichweiß 180 Ix-x Gr,2,abs

- ramosa `Atropurpurea` P1,0 gelblichweiß 180 Ix-x Gr,2,abs

- simplex `Armleuchter` C3,0 weiß 130 Ix-x Gr,2,abs

- simplex `Armleuchter` P1,0 weiß 130 Ix-x Gr,2,abs

- simplex `Brunette` P1,0 gelblichweiß 50 Ix-x GR,2-3,abs

Clematis - Garten-Waldrebe

Waldreben müssen nicht unbedingt hinaufklettern, sie können auch hinabhängen, am Boden kriechen oder kleine Büsche bilden.

Sie sind vor und in Gehölzen sehr wirkungsvoll und hübsch in Sträußen.

- heraclacleifolia `cote d`Azure` C3,0 tief-blau 80 VIII-IX Gr,2,so

- heraclacleifolia `cote d`Azure` P1,0 tief-blau 80 VIII-IX Gr,2,so

- heracleifolia `Mrs.Brydon` P1,0 hell-blau 50 VIII-IX Gr,2,so

- integrifolia P0,5 blauviolett 50 VII-VIII Gr,1-2,so

- jouiniana `praecox` P1,0 bläulichweiß 35 VIII-IX Gr,2,so

- jouiniana `praecox` C3,0 bläulichweiß 35 VIII-IX Gr,2,so

- recta P0,5 weiß 90 VI-VII Gr,1-2,so

- recta `Atropurpurea` P1,0 weiß 90 VI-VII Gr,1-2,so

Codonopsis - Tigerglocke

Besonders reizvoll wirkt die Tigerglocke, wenn sie sich an einem erhöhten Standort in ein Gehölz hineinziehen kann.

- clematidea P0,5 hell-blau 40-60 VI-VII Gr,1-2,so

Convallaria - Mai-Glöckchen

Eine bekannte, ausläufertreibende Waldstaude für den lockeren Gehölzrand. (giftige Pflanze)

- majalis ¡ P0,5 weiß 25 V G,2,hs

- majalis `Rosea` ¡ P0,5 zart-rosa 25 V- G,2,hs

Coreopsis - Mädchenauge

Das Mädchenauge leuchtet den ganzen Sommer über aus den Staudenbeeten.

- grandiflora `Schnittgold` P0,5 goldgelb 60 VI-VIII B,2,so

- lanceolata `Goldfink` P0,5 goldgelb 20 VI-VIII B,2,so

- lanceolata `Sterntaler` P0,5 gelb, rötlichbraun 40 VI-VIII B,2,so

- rosea `Crème Brulee`(S) neu P1,0 cremegelb, helles Zentrum 50 VI-IX B,2,so

- tripteris P1,0 gelb 260 VII-IX Fr,2,so

- tripteris C3,0 gelb 260 VII-IX Fr,2,so

- verticillata `Grandiflora C3,0 gelb 70 VI-IX Fr,2,so

- verticillata `Grandiflora` P0,5 gelb 70 VI-IX Fr,2,so

- verticillata `Moonbeam` P0,5 zitronengelb 40 VI-IX B,2,so

- verticillata `zagreb` C3,0 gelb 30 VI-IX B,2,so

- verticillata `zagreb` P0,5 gelb 30 VI-IX B,2,so

- x-verticillata `Moonbeam` C3,0 zitronengelb 40 VI-IX B,2,so

Corydalis - Lerchensporn

Fleißiger Dauerblüher des Gehölzrands. In schattigen, feuchten Plätzen versamen sie sich selbstständig und sind dann sehr dauerhaft.

- cava ¡ P0,5 rötlichviolett 20 V G,2,hs

- flexuosa `Pere David` P0,5 blau 30 IV-V Gr,1-2,abs

- lutea P0,5 gelb 25 V-X St,2-3,abs

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Corydalis - Lerchensporn (Fortsetzung)

- ochroleuca P0,5 hell-gelb 25 V-X St,2-3,abs

- solida P0,5 rötlichviolett 15 III-IV G,2,hs

Cotula - Fiederpolster

Das Fiederpolster bildet weiche, trittfeste Flächen. Die Blüte ist unauffällig, duftet aber zart nach Honig. Kann auch die Übergänge

zum Wasser begrünen.

- dioica P0,5 gelblich 5 V-VI St,2,so

- sericea P0,5 gelblich 5 VII-VIII St,2,so

- squalida P0,5 gelblich 5 VII-VIII St,2,so

- squalida `Compacta` neu P0,5 gelb 4 VII-VIII St,2,so

- squalida `Patt`s Black` P0,5 gelblich 5 VII-VIII St,2,so

Crambe - Risenschleierkraut

Massige Solitärstaude für trockenen, tiefgründigen Boden im Kiesbeet und zwischen Findlingen.

- cordifolia P0,5 weiß 150 VI-VII Fr,1-2,so

- cordifolia C3,0 weiß 150 VI-VII Fr,1-2,so

Crassula - Dickblatt

Steht auf durchlässigen, mageren Böden. Aussergewöhnliche Blütenform.

- setulosa var. curta P0,5 weiß 3 VII-VIII St,1,so

Crocosmia - Montbretie

Als elegante Schittstaude für den Garten wertvoll. Dicke Laubabdeckung als Winterschutz erforderlich.

- masoniorum `lucifer` ^ P1,0 orangerot 90 VII-IX B,2,so

Cyclamen - Alpenveilchen

Wildalpenveilchen wachsen an besonders trockenen Stellen. Sie nützen geschickt die Ruhezeit ihrer Nachbarn für die eigene

Vegetationsperiode. Lockere Winterabdeckung mit Tannenzweigen hilft.

- coum ¡ P0,5 rosa 10 II-III G,1-2,hs

- coum `Album` ¡ P0,5 weiß 10 II-III Gr,1-2,so

- coum `Rubrum` ¡ P0,5 rot 10 II-III Gr,1-2,so

- hederifolium `perlenteppich` ¡ P0,5 weiß 15 Ix-x Gr,1-2,so

- hederifolium `Rosenteppich` ¡ P0,5 rosa 15 Ix-x Gr,1-2,so

Cymbalaria - Mauer-Zimbelkraut

Cymbelkräuter wachsen in halbschattigen Mauerfugen. Der Boden kann nicht arm genug für sie sein.

- muralis P0,5 hell-violett 6 VI-IX St,2,abs

- muralis `Alba` P0,5 weiß 6 St,2,abs VIII-IX

Delosperma - Mittagsblume

Sukulente Gattung aus Süd-Afrika. Einige Arten überwintern bei gutem Winterschutz (Nässeschutz) auch bei uns.

- cooperi neu P0,5 purpurrot 15 VI-X St,1,so

- nubigenum neu P0,5 gelb 10 V-VI St,1,so

- sutherlandii neu P0,5 violettrosa 10 VI-VIII St,1,so

Delphinium - Rittersporn

Im 16. Jahrhundert kamen die Rittersporne als Zierpflanzen in unsere Gärten. Von dieser Zeit an, gab es nahezu unendlich viele

einjährige Rittersporn- typen, aber auch mehrjährige Formen. Die Delphinium x belladonna Sorten bleiben relativ niedrig und zeigen

einen deutlich abgesetzten Blütenstand, im Vergleich zu den zum Teil dichten Blütenständen der Delphinium x elatum Sorten. Die

Verzweigung der Blütenrispen ist locker. Die Delphinium x belladonna Sorten werden vegetativ vermehrt. Die Delphinium x elatum

Sorten zeichnen sich durch hohe meist schlanke Blütentürme aus. Es steht ein großes Farben- und Größenspektrum zur Auswahl.

Viele von uns kultivierte Sorten gehen auf Karl Foerster zurück. Daneben gibt es noch durch Samen vermehrte

- x belladonna `Völkerfrieden` C5,0 tief-blau 120 VI-X B,2,so

- x belladonna `Atlantis` C5,0 blauviolett 80 VII-VIII B,2,so

- x belladonna `Atlantis` P1,0 dunkelblau mit weißer Biene 80 VII-VIII B,2,so

STAuDEn

21


22

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Delphinium - Rittersporn (Fortsetzung)

- x belladonna `Ballkleid` P1,0 hellblau mit weißer Biene 120 VI-VIII B,2,so

- x belladonna `Ballkleid` C5,0 hell-blau 120 VI-VIII B,2,so

- x belladonna `Moerheimii` P1,0 rein weiß 120 VI-X B,2,so

- x belladonna `Moerheimii` C5,0 weiß 120 VI-X B,2,so

- x belladonna `piccolo` P1,0 leuchtend-blau mit weißer Biene 100 VI-X B,2,so

- x belladonna `piccolo` C5,0 leuchtend-blau 100 VI-X B,2,so

- x belladonna `Völkerfrieden` P1,0 tief-ultramarinblau mit weißer Biene 120 VI-X B,2,so

- x cultorum `Galahad` P1,0 reinweiß 180 VI-IX B,2,so

- x cultorum `Pacific Astolat` P1,0 rosa mit weißer Biene 180 VI-IX B,2,so

- x cultorum `Pacific Black Knight` P1,0 dunkel-violett mit dunkler Biene 180 VI-IX B,2,so

- x cultorum `Summer Skies` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 180 VI-IX B,2,so

- x elatum `Ariel` C5,0 hell-blau 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Ariel` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Augenweide` P1,0 hell-blau,rosa mit weißer Biene 130 VI-IX B,2,so

- x elatum `Augenweide` C5,0 hell-blau 130 VI-IX B,2,so

- x elatum `Faust` P1,0 blau-schwarz mit schwarzer Biene 170 VI-IX B,2,so

- x elatum `Finsteraahorn` C5,0 tief-violettblau 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Finsteraahorn` P1,0 tief-violettblau mit brauner Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `harlecijn` P1,0 hell-blau, rosa mit weißer Biene 120 VI-IX B,2,so

- x elatum `Jubelruf` C5,0 leuchtend-blau 180 VI-IX B,2,so

- x elatum `Jubelruf` P1,0 mittelblau mit weißer Biene 180 VI-IX B,2,so

- x elatum `lanzenträger` P1,0 violettblau mit weißer Biene 180 VI-IX B,2,so

- x elatum `lanzenträger` C5,0 violettblau 180 VI-IX B,2,so

- x elatum `Ouvertüre` C5,0 mittelblau, rosa 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Ouvertüre` P1,0 mittelblau, rosa mit dunkler Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Schildknappe` C5,0 dunkel-violettblau 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Schildknappe` P1,0 dunkel-violettblau mit weißer Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Sommerhimmel` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Sommerwind` C5,0 hell-blau 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Sommerwind` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Tempelgong` P1,0 dunkel-violettblau mit weißer Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Waldenburg` C5,0 dunkel-blau 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Waldenburg` P1,0 dunkel-blau mit schwarzer Biene 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Zauberflöte` C5,0 leuchtend-blau 170 VI-IX B,2,so

- x elatum `Zauberflöte` P1,0 leuchtend-blau-rosa mit weißer Biene 170 VI-IX B,2,so

- x elatum `Abendleuchten` P1,0 violett mit dunkler Biene 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Berghimmel` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 180 VI-IX B,2,so

- x elatum `Blauwal` P1,0 leuchtend-blau mit dunkler Biene 180 VI-IX B,2,so

- x elatum `christl` P1,0 dunkel-violett mit schwarzer Biene 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Elmfreude` P1,0 dunkel-violettblau mit weißer Biene 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Gletscherwasser` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Merlin` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 170 VI-IX B,2,so

- x elatum `Morgenstrahl` P1,0 hell-blau mit weißer Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `neptun` P1,0 hell-blau mit brauner Biene 100 VI-IX B,2,so

- x elatum `perlmutterbaum` P1,0 hell-blau, rosa mit dunkler Biene 170 VI-IX B,2,so

- x elatum `Sternennacht` P1,0 tief-violettblau mit weißer Biene 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Sternennacht` C5,0 tief-violettblau 150 VI-IX B,2,so

- x elatum `Strawberry Fair` P1,0 dunkel-rosa mit weißer Biene 160 VI-IX B,2,so

- x elatum `Strawberry Fair` C5,0 dunkel-rosa 160 VI-IX B,2,so

Dianthus - Nelke

Die Nelken sind hervorragende Polsterstauden mit vielen duftenden Blüten. Sie eignen sich für Steinanlagen, Mauern, Fugen

und zur Einfassung von Staudenbeeten.

- arenarius P0,5 weiß 20 VI-VIII Fr,1,so

- carthusianorum P0,5 purpurrot 35 VI-IX Fr,1,so

- deltoides `Brillant` P0,5 leuchtend-rot 15 VI-VIII H,1,so

- deltoides `Alba` P0,5 weiß 20 VI-VIII H,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Dianthus - Nelke (Fortsetzung)

- deltoides `leuchtfunk` P0,5 scharlachrot 15 VI-VIII H,1,so

- gratianopolitanus `Badenia` P0,5 scharlachrot 10 V-VI St,1-2,so

- gratianopolitanus `Blauigel` P0,5 rosarot 15 V-VI St,1-2,so

- gratianopolitanus `Eydangeri` P0,5 violettrosa 15 V-VI St,1-2,so

- gratianopolitanus `nordstjernen` P0,5 hell-rosa 15 V-VI St,1-2,so

- gratianopolitanus `Rubin` P0,5 rubinrot 12 V-VI St,1-2,so

- plumarius `Alba` P0,5 weiß 25 VI-VII St,2,so

- plumarius `heidi` P0,5 dunkel-purpurrot 25 VI-VII St,2,so

- plumarius `Alba-plena` P0,5 weiß 25 VI-VII St,2,so

- plumarius rosa-gefüllt P0,5 rosa 25 VI-VII St,2,so

- plumarius `Roseus` P0,5 rosa 25 VI-VII St,2,so

Dicentra - Herzblume

Die klassische Bauerngartenstaude zieht im September ein, blüht bis dahin allerdings unermüdlich.

- eximia P0,5 purpurrosa 25 V-VIII Gr,2,so

- eximia `Alba` P0,5 weiß 25 V-VIII Gr,2,so

- formosa `luxuriant` P0,5 dunkel-rot 30 V-IX Gr,2,so

- formosa `Aurora` P0,5 weiß 35 V-IX Gr,2,so

- spectabilis ¡ C3,0 rosa, weiß 80 V-VI Gr,2,so

- spectabilis ¡ P1,0 rosa, weiß 80 V-VI Gr,2,so

- spectabilis `Alba` ¡ P1,0 weiß 70 V-VI Gr,2,so

- spectabilis `Alba` ¡ C3,0 weiß 70 V-VI Gr,2,so

- x-hybrida `Burning-Hearts` neu P1,0 feuerrot 25 V-VIII Gr,2,so

Dictamnus - Diptam

Diptam ist eine langlebige Wildstaude aus der Ruderalflora. Ätherische Öle in allen Grünteilen bewirken einen intensiven Duft.

Ihre Samen sind schwarze Edelsteine.

- albus (fraxinella) P1,0 weißrosa 90 VI-VII Fr,1,so

- albus (fraxinella) C3,0 weißrosa 90 VI-VII Fr,1,so

- albus `Albiflorus` P1,0 weiß 80-100 VI-VII Fr,1,so

- albus `Albiflorus` C3,0 weiß 80-100 VI-VII Fr,1,so

Digitalis - Fingerhut

Giftige, sich versamende Wildstaude für Naturgärten, Gehölzränder und Rabatt en.

- grandiflora (ambigua) ¡¡ P0,5 gelb 60 VI-VIII Gr,1-2,so

- lutea ¡¡ P0,5 hell-gelb 70 VI-VIII Gr,2,so

- parviflora ¡¡ P0,5 purpurrot 90 VI-VII Gr,2,so

- purpurea `Alba` ¡¡ P0,5 weiß 90 VI-VII Gr,2,so

- purpurea `pam`s choice`¡¡ P0,5 weiß mit weinrot 120 VI Gr,2,so

- purpurea `Wildform` ¡¡ P0,5 rot 80 VI-VII Gr,2,so

- purpurea `Apricot` ¡¡ P0,5 gelblichrosa 80-100 V-VII Gr,2,so

- purpurea `Gloxiniaeflora`¡¡ P0,5 purpurrot 110 VI-VII Gr,2,so

Dodecatheon - Götterblume

Staude mit grundständigen, länglich ovalen, im Sommer einziehenden Blättern. Die Blüte ist sehr zart und außergewöhnlich in

Form und Farbe.

- meadia P0,5 violettrosa 50 V-VI St,2,abs

Doronicum - Gemswurz

Eine der bekanntesten Frühjahrsblüher und auch Schnittblumen für den Garten.

- orientale P0,5 hell-gelb 40 IV-V Gr,2,so

- orientale `Finesse` P0,5 gelb 50 IV-V B,2,so

- orientale `Little-Leo` neu P0,5 gelb 30 IV-V Gr,2,s

- orientale `Magnificum` P0,5 goldgelb 35 IV-V B,2,so

- orientale `Riedels Goldkranz` P0,5 goldgelb 40 IV-V B,2,so

STAuDEn

23


24

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Draba - Hungerblümchen

Das Hungerblümchen ist eine zwergige Rosettenpolsterstaude des Gebirges und einer der ersten alpinen Frühjahrsblüher.

- bruniifolia P0,5 goldgelb 6 III-IV St,1,so

- ramosissima P0,5 weiß 15 IV St,1,so

Dracocephalum - Drachenkopf

Hervorragende Bienenweide. Seine ätherischen Öle werden bei Verdauungsbeschw werden eingesetzt. Außerdem wirkt es leicht

krampflösend für Magen und Darm.

- rupestre neu P0,5 intensiv blau 30 VII-VIII Fr,1,so

Dryas - Silberwurz

Dieses teppichbildende Zwerggehölz des Gebirges bildet ein flach anliegendes, halbwintergrünes Blattpolster und nach der Blüte

einen dekorativen, langbehaarten und fedrigen Samenstand.

- x suendermannii P0,5 weiß 14 VI-VII St,2,so

Duchesnea - Scheinerdbeere

Stark wachsende, lange Ausläufer treibende Staude zum Verwildern auf extremen Flächen im Gehölzbereich.

- indica P0,5 gelb 10 V-VII Gr,2,so

Echinacea - Sonnenhut

Nordamerikanische Präriestaude in vielen Formen. Sie wird gern von den Schmetterlingen besucht.

- pallida P0,5 rosa 80 VII-IX Fr,2,so

- pallida `hula Dancer` P0,5 rosa 80 VII-IX Fr,2,so

- purpurea P0,5 purpurrosa 100 VII-IX Fr,2,so

- purpurea `leuchtstern` C3,0 rot 80 VII-IX B,2,so

- purpurea `leuchtstern` P0,5 hell-purpurrot 80 VII-IX B,2,so

- purpurea `Magnus`** P0,5 tief-rot 100 VII-IX B,2,so

- purpurea `Magnus`** C3,0 tief-rot 100 VII-IX B,2,so

- purpurea `Alba` C3,0 weiß 70 VII-IX B,2,so

- purpurea `Alba` P0,5 weiß 70 VII-IX B,2,so

- purpurea `Fatal Attraction`-R- P1,0 purpurrot 90 VII-IX Fr,2,so

- purpurea `Fatal-Attraction`-R C3,0 purpurrot 90 VII-IX Fr,2,so

- purpurea `Merlot`-R- neu P1,0 kräftiges rosa, Blüte 12cm 75 VII-IX Fr,2,so

- purpurea `PowWow Wild-Berry` neu P0,5 purpurrosa 35 VII-IX B,2,so

- purpurea `Rubinstern`** P0,5 purpurrosa 100 VII-X B,2,so

- purpurea `Rubinstern`** C3,0 rot 100 VII-IX B,2,so

- x hybr. `harvest Moon`-R- P1,0 goldgelb orange Mitte 70 VII-IX Fr,2,so

- x hybr. `Mama Mia` -R- neu P1,0 korallenrot 65 VII-IX Fr.2.so

- x hybr. `Sundown`-R- P1,0 feuerrot 90 VII-IX Fr,2,so

- x hybr. `Sundown`-R- C2,5 feuerrot 90 VII-IX Fr,2,so

- x hybr. `Sunrise`-R- P1,0 hellgelb 70 VII-IX Fr,2,so

- x hybr. `Sunset`-R- P1,0 leucht.orange 60 VII-IX Fr,2,so

- x-hybr. `Sunrise`-R- C2,5 hellgelb 70 VII-IX Fr,2,so

Echinops - Kugeldistel

Distelartige Beetstaude mit einständigen, kugeligen Blütenständen und dekorativem grauen Laub. Wichtige Schnittstaude.

- banaticus `Taplow Blue` P0,5 violettblau 90 VII-IX Fr,2,so

- ritro P0,5 hell-blauviolett 90 VII-IX Fr,1,so

- ritro C3,0 hell-blauviolett 90 VII-IX Fr,1,so

Echium - Natternkopf

Der Natternkopf wächst bei uns an Wegrändern, Stein- und Felsfluren. Er ist sehr anpassungsfähig und mit nährstoffarmen Böden zufrieden.

- vulgare P0,5 violettblau 80 V-VIII Fr,1-2,so

Epimedium - Elfenblume

Elfenblumen sind hervorragende Füllstauden für den halbschattigen Bereich. Einige Arten sind wintergrün, andere zeichnen sich

durch eine intensive Herbstfärbung aus. Sie eignen sich für den reifen Garten.

- alpinum P0,5 gelb, rot 30 IV-V G,2,hs

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Epimedium - Elfenblume (Fortsetzung)

- colchicum P0,5 gelb 20 IV-V G,2,hs-so

- davidii P0,5 weiß 25 IV-V G,2-3,hs

- grandiflorum P0,5 weiß 25 IV-V G,2-3,hs

- grandiflorum `Rubinkrone` P0,5 violettrot 25 IV-V G,2-3,hs

- grandiflorum `elfenkönigin` P0,5 weiß 25 IV-V G,2-3,hs

- grandiflorum `Lilafee` P0,5 violett 25 IV-V G,2-3,hs

- grandiflorum `Nanum` P0,5 weiß 15 IV-V G,2-3,hs

- grandiflorum `Yuubae` P0,5 rosa 25 IV-V G,2-3,hs

- koreanum P0,5 grüngelb 25 IV-V Gr,2-3,hs

- pubigerum P0,5 hell-gelb 20 IV-V G,2,hs-so

- setosum P0,5 weiß 30 IV-V Gr,2-3,hs

- x cantabrigense P0,5 rot 20 IV-V G,2,hs-so

- x hybrida `Kaguyahime` P0,5 rosaviolett 25 IV-V G,2-3,hs

- x perralderianum `Frohnleiten` P0,5 gelb 35 IV-V G,2,hs-so

- x rubrum `Galadriel` P0,5 hell-gelb, rot 35 IV-V G,2,hs-so

- x versicolor `Sulphureum` P0,5 schwefelgelb 35 IV-V G,2,hs-so

- x warleyense `orange Königin` P0,5 hell-orange 35 IV-V G,2,hs-so

- x youngianum `niveum` P0,5 weiß 20 IV-V G,2,hs-so

- x youngianum `Roseum` P0,5 hell-violett 25 IV-V G,2,hs-so

Eremurus - Steppenkerze

Wirkungsvolle Leitstaude für Kiesbeete und gut drainierte Gartenteile.

- himalaicus C7,0 weiß 140 VI-VII Fr,1,so

- robustus C7,0 zart-rosa 250 VI-VII Fr,1,so

- stenophyllus var. bungei C3,0 gelb 100 VI-VII Fr,1,so

Erigeron - Feinstrahlaster

Anspruchslose Rabatten- und Schnittstaude für den vollsonnigen Standort. Ein Rückschnitt der ersten Blüte fördert eine Nachblüte

im Spätsommer.

- x hybridus `Dunkelste Aller` P0,5 dunkel-blauviolett 60 VI-VIII B,2,so

- x hybridus `Rosa Juwel` P0,5 violettrosa 70 VI-VIII B,2,so

- x hybridus `Rotes Meer` P0,5 purpurrot 60 VI-VIII B,2,so

- x hybridus `Sommerneuschnee` P0,5 weiß 60 VI-VIII Fr,2,so

- x hybridus `Foersters liebling` P0,5 purpurrosa 60 VI-VIII B,2,so

- x hybridus `Schloss helenstein` P0,5 blau 60 VI-VIII Fr,2,so

Eriophyllum - Wollblatt

Magerkünstler mit margeritenartigen Blüten. Hervorragende Bienenweide.

- lanatum P0,5 gelb 30 VI-VIII St,1,so

Erodium - Reiherschnabel

Erodium benötigt frischen, kalkhaltigen Boden, zeichnet sich dann durch eine lange Blütezeit aus.

- guttatum P0,5 weiß 5 V-VI Fr,2-3,

- manescavii P0,5 violettrot 35 VI-IX Fr,2-3,so

- x-variabile `Bischop` P0,5 rosa 5 V-IX Fs,1-2

Eryngium - Alpen-Mannstreu

Dekorative Beet- und Schittstaude für sonnig-trockene Lagen. Besonders wirkungsvoll im Kiesbeet, zu Findlingen und zu Gräsern.

- bourgatii P1,0 zart-blau 35 VII-VIII St,1-2,so

- planum P0,5 blau 90 VII-IX St,1-2,so

Erythronium - Hundszahn

Die gefleckten Blätter kommen ganz besonders gut im Halbschatten zur Geltung.

- dens-canis P0,5 violettrosa 15 III-IV Gr,2,so-hs

- tuolumnense `pagode` P1,0 hell-gelb 25 IV-V Gr,2,hs

STAuDEn

25


26

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Eupatorium - Wasserdost

Robuste, beeindruckend große Staude, oft für feuchte Standorte.

- cannabinum P0,5 rosa 130 VII-IX Fr,3,so

- fistulosum `Atropurpureum` P1,0 weinrot 180 VII-IX Fr,2-3,so

- fistulosum `Glutball` P1,0 dunkel-purpur 170 VIII-IX Fr,2-3,so

- fistulosum `Glutball` C3,0 dunkel-purpur 170 VIII-IX Fr,2-3,so

- fistulosum `Riesenschirm` P1,0 weinrot 180 VII-IX Fr,2-3,abs

- purpureum P0,5 purpur 200 VII-IX Fr,3,so

- rugosum `chocolatt`* P0,5 weiß 70 VII-IX Fr,2-3,so

Euphorbia - Wolfsmilch

Die Wolfsmilch ist eine vielseitige Gattung mit tollen Blättern, die im Herbst oft leuchtend gefärbt sind.

- amygdaloides `purpurea` P0,5 grünlichgelb 35 IV-VI Gr,2,abs

- amygdaloides var. robbiae P0,5 grünlichgelb 25 IV-V Gr,1-2,so

- characias ssp. wulfenii ¡ P0,5 hell-gelb 70 IV-VI Fr,1,so

- characias wulfenii `humty-Dumpty`lo¡ P0,5 grünlichgelb 50 IV-VI Fr,1,so

- cyparissias ¡ P0,5 gelb 25 V-VI St,1,so

- cyparissias `Fens Ruby`** ¡ P0,5 rötlicher Austrieb 30 V-VI St,1,so

- cyparissias `Red Devil` ¡ P0,5 rötliches laub 50 VI-VII St,1,so

- dulcis `chameläon`* ¡ P0,5 grüngelb 35 V-VIII Fr,2,so

- griffithii `Dixter` ¡ P0,5 orangerot 50 V-VI Gr,2,so

- griffithii `Fireglow` ¡ P0,5 orangerot 70 V-VI Gr,2,so

- griffithii `Fireglow` ¡ C3,0 orangerot 70 V-VI Gr,2,so

- griffithii `Fireglow Dark` ¡ P0,5 orangerot 50 V-VI Gr,2,so

- griffithii `Fireglow Dark` ¡ C3,0 orangerot 50 V-VI Gr,2,so

- myrsinites ¡ P0,5 gelb 20 V-VII St,1-2,so

- polychroma ¡ C3,0 grünlichgelb 35 V-VI St,1-2,so

- polychroma ¡ P0,5 grünlichgelb 35 V-VI St,1-2,so

- seguieriana ssp. nicician ¡ P0,5 zitronengelb 35 V-VIII St,1-2,so

- wallichii ¡ neu P0,5 gelb 70 V-VIII Fr,1-2,so

Filipendula - Spierstaude

Dekorative Staude für unterschiedliche Standorte. Das heimische Mädesüß findet sich an bald jeden Bach.

- palmata `nana` P0,5 tief-rosa 20 VII-VIII Fr,3,so

- rubra `Venusta Magnfica` P1,0 rosarot 130 VI-VII Fr,3,so

- rubra `Venusta-Magnfica` C3,0 rosarot 130 VI-VII Fr,3,so

- ulmaria P0,5 gelblichweiß 70 VI-VIII Fr,3,so

- ulmaria `plena` P0,5 gelblichweiß 90 VI-VIII Fr,3,so

- ulmaria `plena` C3,0 gelblichweiß 90 VI-VIII Fr,3,so

- vulgaris (hexapetala) P0,5 weiß 50 VI-VII Fr,1-2,so

- vulgaris `plena` P0,5 weiß 40 VI-VII Fr,1-2,so

Foeniculum - Garten-Fenchel

Staudenfenchel erreicht in voller Sonne oft imposante Größen und wirken mit dem feingliedrigen Laub im Staudenbeet unglaublich

auflockernd. Fenchelsamen ist, als Tee gebrüht, ein altes Mittel bei Verdauungsbeschwerden.

- vulgare P1,0 gelb 150 VII-VIII Fr,2,so

- vulgare `Atopurpureum` P1,0 gelb 150 VII-VIII Fr,2,so

Fragaria - Garten-Zier-Erdbeere

Bekannte Staude mit aromatischen Früchten. Wird auch zur Dachbegrünung verwendet.

- vesca P0,5 weiß 10 IV-VI Gr,2,so

- vesca `Alexandria` P0,5 weiß 15 V-X B,2,so

- vesca `Rügen` P0,5 weiß 15 V-X B,2,so

Fritillaria - Kaiserkrone/Schachbrettblume

Wiederstandsfähige Stauden mit auffälligen Blüten.

- imperialis `Aurora` ¡ C3,0 orangerot 80 IV- B,2,so

- meliagris ¡ P0,5 purpur 30 IV-V Fr,2-3,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Fuchsia - Garten-Fuchsie

Diese unermüdlichen Blüher sind unter einer Laubdecke winterhart. Die Sträucher erst im Frühling bei entwickelten Trieben zurückschneiden.

Unter einer Laubdecke überwintert sie zuverlässig.

- magellanica ^ P0,5 rosa 70 VII-IX Gr,2,abs

- magellanica `Ricartonii` ^ P1,0 violett, weinrot 70 VII-IX Gr,2,abs

Gaillardia - Kokardenbblume

Anspruchsloser Dauerblüher für das sonnig-trockene Staudenbeet.

- x grandiflora `Kobold` P0,5 gelb, rot 25 VII-IX B,2,so

- x grandiflora `Burgunder` P0,5 weinrot 70 VII-IX B,2,so

- x-grand. `Fackelschein` P0,5 gelb, rot 70 VII-IX B,2,so

Gaura - Prachtkerze

Auffälliger, wüchsiger Sommerblüher zum verwildern. Gleicht die eingeschränkte Winterhärte durch üppige Selbstaussaat aus.

- lindheimerii ^ P0,5 weiß 90 VII-IX Fr,1,so

- lindheimerii ^ C3,0 weiß 90 VII-IX Fr,1,so

- lindheimerii `Siskyou pink` ^ P1,0 dunkelrosa 60 VII-IX Fr,1,so

- lindheimerii `Whirling Butterflies` ^ P1,0 weiß 80 VII-IX Fr,1-2,so

Gentiana - Enzian

Vielseitige Gattung, eine Bereicherung für annähernd alle Gartenstandorte. In der freien Landschaft sind alle Enzian geschützt.

- acaulis P0,5 violettblau 10 V-VI St,2,so

- asclepiadea P0,5 dunkel-blau 50 VII-IX Gr,2,hs

- asclepiadea `Alba` P0,5 weiß 50 VIII-IX Gr,2,hs

- cruciata P0,5 blauviolett 25 VII-VIII Fr,1-2,so

- dahurica P0,5 violettblau 35 VII-VIII St,2,so

- gracilipes P0,5 purpurblau 30 VII-VIII Fr,2,so

- lutea P0,5 gelb 150 VI-VII Fr,2,so

- septemfida var. lagodechiana P0,5 violettblau 15 VII-VIII St,2,so

- sino-ornata P0,5 tief-blau 15 Ix-x St,2-3,abs

Geranium - Storchschnabel

Gattung mit großer Bedeutung für unterschiedliche Einsatzzwecke. Unglaubliche Vielfalt an Blattschönheit und Blütenfarbe.

- cinereum `Ballerina` P0,5 hell-violettrosa 15 VI-IX St,1-2,so

- cinereum `laurence Flatman` P0,5 violettrosa 15 VI-IX St,1-2,so

- cinereum `purple pillow`-R- P0,5 purpurrot 15 VI-IX St,1-2,so

- cinereum `Carol`(S) P0,5 rosa-pink 15 VI-VII St,1-2,so

- cinereum var. subcaulescens `Guiseppii` C1,0 rosarot 15 VI-VII A,1-2,so

- cinereum var. subcaulescens `Guiseppii` P0,5 rosarot 15 VI-VII A,1-2,so

- cinereum var. subcaulescens `purpureum` P0,5 purpurrot 15 VI-VII Fs,1-2,so

- cinereum var. subcaulescens `Signal` P0,5 intensiv rosa 15 VI-VII Fs,1-2,so

- cinereum var. subcaulescens `Splendens` P0,5 lachsrosa 15 V-VII Fs,1-2,so

- clarkei `Kashmir White`/o P0,5 weiß 35 VI-VII Fr,2,so

- endressii P0,5 hell-rosa 50 VI-VIII Gr,1-2,so

- endressii `Rosenlicht`/o P0,5 dunkel-rosa 35 VI-VIII Gr,1-2,so

- endressii `Wargrave-pink`/o P0,5 tief-lachsrosa 35 VI-VIII Gr,1-2,so

- himalayense P0,5 blau 40 VII-IX Gr,2,so

- himalayense `Birch Double`Li P0,5 hell-blau 40 VI-VII Gr,2,so

- himalayense `Gravetye`* C3,0 blau 35 VII-IX Gr,2,so

- himalayense `Gravetye`* P0,5 blau 35 VII-IX Gr,2,so

- himalayense `plenum`li P0,5 hell-blau 40 VI-VII Gr,2,so

- ibericum jubatum C3,0 violettblau 35 VI-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum P0,5 purpurrot 25 V-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum `camce`** P0,5 zartes violettrosa 35 VI-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum `czakor`** P0,5 purpurrosa 25 VI-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum `Freundorf`/o P0,5 dunkles purpurrosa 40 VI-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum `Ingwersen`/o P0,5 zart-violettrosa 20 VI-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum `Spessart`** P0,5 rosaweiß 25 VI-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum `White ness` P0,5 weiß 40 VI-VII Gr,1-2,so

STAuDEn

27


28

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Geranium - Storchschnabel (Fortsetzung)

- macrorrhizum `Bevans Variety`** P0,5 purpurrosa 25 VI-VII Gr,1-2,so

- macrorrhizum `Doppeldecker`/o P0,5 dunkles purpurrosa 40 VI-VII Gr,1-2,so

- nodosum** P0,5 violettrosa 35 V-VIII G,2,hs-so

- oxanianum `claridge Druce`** P0,5 violettrosa 50 VI-VII Fr,2,so

- oxanianum `claridge-Druce`** C1,0 violettrosa 50 VI-VII Fr,2,so

- oxanianum `Rose clair`/o P0,5 lachsrosa 35 VI-VIII Fr,2,so

- phaeum P0,5 violett 35 VI-VII Fr,1-2,so

- phaeum `Album`* P0,5 weiß 35 VI-VII Fr,2-3,so

- phaeum `Samobor`li P0,5 violettbraun 50 V-VII Gr,2,abs

- phaeum `Slatina`/o P0,5 rotbraun 50 V-VII Gr,2,abs

- pratense P0,5 violettblau 35 VI-VIII Fr,1-2,so

- psilostemon `Bressingham Flair`/o P0,5 schwarz, violettrot 50 VI-VII Gr,2,so

- psilostemon `patricia`* P0,5 magenta-rot 50 VI-VII Gr,2,so

- renardii `Philippe Vapelle`*** P0,5 violett 25 VI-VII Gr,1,so

- renardii `Philippe-Vapelle`*** C1,0 violett 25 VI-VII Gr,1,so

- renardii `Philippe-Vapelle`*** C3,0 violett 25 VI-VII Gr,1,so

- renardii `Terre Franche`*** P0,5 blauviolett 50 VI-VII Gr,1,so

- renardii `Tschelda`/o C3,0 hell-violett 25 VI-VII Gr,1,so

- renardii `Tschelda`/o P0,5 hell-violett 25 VI-VII Gr,1,so

- renardii** P0,5 weiß 25 VI-VII Gr,1,so

- sanguineum P0,5 purpurrot 30 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `Album`*** P0,5 weiß 30 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `Max Frei`/o P0,5 purpurrot 25 V-IX St,1,so

- sanguineum `Apfelblüte`Li P0,5 hell-rosa 25 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `Elsbeth`*** P0,5 purpurrot 35 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `Inverness`*** P0,5 rot 40 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `nanum`** P0,5 leuchtendrot 20 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `Shooting Star` P0,5 purpurrot 30 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `Tiny Monster`*** P0,5 leuchtendrot 20 V-IX Gr,1,so

- sanguineum `Tiny-Monster`*** C1,0 leuchtendrot 20 V-IX Gr,1,so

- sanguineum var. striatum*** C3,0 rosa 15 V-IX Gr,1,so

- sanguineum var. striatum*** P0,5 rosa 15 V-IX Gr,1,so

- sessiliflorum `Nigricans` P0,5 weiß 5 V-IX St,2,so

- sylvaticum P0,5 rotviolett 60 VI-VII Gr,2,hs

- sylvaticum `Album`li P0,5 weiß 40-50 VI-VII Gr,2,hs

- sylvaticum `Birch Lilac`/o P0,5 violettblau 60 VI-VII Gr,2,hs

- sylvaticum `Mayflower`** P0,5 hellblau 70 VI-VII Gr,2,hs

- versicolor P0,5 rosa 40 VI-VIII G,2,hs-so

- wlassovianum** P0,5 dunkel-violett 40 VII-VIII Gr,1-2,so

- x cantabrigense `Berggarten^*** P0,5 purpurrosa 20 VI Fs,1-2

- x cantabrigense `Karmina`/o P0,5 purpurrosa 20 VI-VII St,1-2,so

- x cantabrigense `lohfelden`/o P0,5 weiß bis hellrosa 20 VI-VII St,1-2,so

- x cantabrigense `Rosalina`/o P0,5 rosaviolett 10 VI-VII St,1-2,so

- x cantabrigense `Vorjura`/o P0,5 purpurrot 20 VI-VII St,1-2,so

- x cantabrigense `Biokovo`/o P0,5 weiß 25 VI-VII St,1-2,so

- x cantabrigense `cambridge`** P0,5 dunkel-rosa 25 V-VII St,1-2,so

- x cantabrigense `Saint ola`* P0,5 weißlichrosa 20 VI-VII St,1-2,so

- x collinum `nimbus`** P0,5 blauviolett 60 VI-VIII Fr,2,so

- x gracile `chantilly` P0,5 rosa 50 V-VII B,2,so-abs

- x gracile `chantilly` C3,0 rosa 50 V-VII B,2,so-abs

- x gracile `Sirak`*** C1,0 hell-purpur 50 V-VII B,2,so-abs

- x gracile `Sirak`*** P0,5 hell-purpur 50 V-VII B,2,so-abs

- x magnificum `Anemoneflorum`*** P0,5 blauviolett 50 VI-VII Gr,2,so

- x magnificum `Rosemoor`*** P0,5 blauviolett 50 VI-VII Gr,2,so

- x magnificum `Vital`** P0,5 blauviolett 50 VI-VII Gr,2,so

- x magnificum* P0,5 blauviolett 50 VI-VII Gr,2,so

- x pratense `Johnsons Blue` P0,5 violettblau 35 VI-VIII Fr,1-2,so

- x pratense `Brookside` P0,5 blauviolett 60 V-VI Fr,1-2,so

- x pratense `Mrs. Kendall clark`li P0,5 hellblaugrau-geadert 35 VI-VIII Fr,1-2,so

- x pratense `Rozanne`-R- P1,0 hell-blau 40 VI-VIII Fr,1-2,so

- x pratense `Spinners`* P0,5 dunkel-blauviolett 90 VI-VII Fr,1-2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Geum - Nelkenwurz

Wintergrüne Rabattenstaude, robust und anspruchslos für den lichten Gehölzbereich. Sollte nicht zu trocken stehen.

- coccineum `Borisii` C3,0 orangerot 30 V-VII Fr,2,so

- coccineum `Borisii`veg. P0,5 orangerot 30 V-VII Fr,2,so

- coccineum `Werner Arends` P0,5 orangerot 25 V-VII Fr,2,so

- rivale P0,5 blaß-gelb 50 V-VI Fr,2-3,so

- x heldreichii `Georgenberg` P0,5 orangegelb 30 V-VII Fr,2,so

- x-heldreichii `Georgenberg` C3,0 orangegelb 30 V-VII Fr,2,so

Gillenia - Dreiblattspiere

Außerordendlich elegante Staude für sonnig bis halbschattige Standorte. Besonders attraktiv, wenn sie einzeln verwendet wird.

- trifoliata ¿ P0,5 weiß 70 VI-VII Gr,2,so

- trifoliata ¿ C3,0 weiß 70 VI-VII Gr,2,so

Glechoma - Gundermann

Kriechende Staude, zur Verwendung im naturnahen und extensiv gepflegten Bereichen.

- hederacea P0,5 purpurblau 15 III-IV Gr,2-3,so

Globularia - Kugelblume

Eine zwergige, verholzende Gebirgsstaude für durchlässige, steinige Böden in voller Sonne. Sehr langlebig.

- cordifolia P0,5 blauviolett 6 V-VII St,1-2,so

- cordifolia C3,0 blauviolett 6 V-VII St,1-2,so

Gratiola - Gnadenkraut

Seltene Staude aus unserer heimischen Flora. Eignet sich für feuchte Standorte. Wirkstoffe werden in der Heilkunde verwendet.

- officinalis ¡ P0,5 weiß 25 VI-VIII Wr,4,so

Gunnera - Mammutblatt

Riesenhafte Blattschmuckstaude mit urweltlich anmutender Blüte. Massiver Winterschutz erforderlich!

- tinctoria C5,0 rotbraun 200 VII-VIII Wr,3-4,so

Gypsophila - Schleierkraut

Die Blütenwolken der Schleierkräuter gehören in jeden Garten. Sehr gute Schnitteigenschaften bei den hohen Formen.

- paniculata `Bristol Fairy` P1,0 weiß 100 VII-VIII Fr,2,so

- paniculata `Bristol Fairy` C3,0 weiß 100 VII-VIII Fr,2,so

- paniculata `Flamingo` P1,0 rosa 110 VII-VIII Fr,2,so

- paniculata `Schneeflocke` P0,5 weiß 80 VII-VIII Fr,2,so

- repens P0,5 weiß 20 V-VII St,1-2,so

- repens `Rosa Schönheit` P0,5 tief-rosa 15 V-VII St,1-2,so

- repens `Rosa-Schönheit` C3,0 tief-rosa 15 V-VII St,1-2,so

- repens `Rosea` P0,5 zart-rosa 15 V-VII St,1-2,so

- repens `pink Star` P0,5 rosa 50 VI-VIII St,1-2,so

- repens `Rosenschleier` P0,5 hell-rosa 35 VI-VIII St,1-2,so

Helenium - Sonnenbraut

Dankbare Rabattenstaude. Sie blüht im Sommer in allen Schattierungen von gelb bis braunrot. Viele interessante Sorten.

- bigelowii `The Bishop`** P1,0 gelb 70 VI-VII B,2,so

- bigelowii `The-Bishop`** C1,0 gelb 70 VI-VII B,2,so

- hoopesii P0,5 goldgelb 60 V-VI Fr,1-2,so

- x hybr. `Baron von Linden` P1,0 gelb 180 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Baudirektor Linne`** P1,0 rotbraun 120 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Biedermeier`** P1,0 gelb-braun 130 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Dunkle-pracht`** P1,0 dunkelrot 120 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Goldrausch`** P1,0 braunrot, gelb 140 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Kokarde`** P1,0 kupferrot 140 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Königstiger`/o P1,0 braunrot, tief-gelb 140 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Rauchtopas`*** P1,0 gelb 150 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Rauchtopas`*** C1,0 gelb 150 VII-IX B,2,so

STAuDEn

29


30

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Helenium - Sonnenbraut (Fortsetzung)

- x hybr. `Rubinzwerg`** P1,0 tief-braunrot 100 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Schwefelglanz` P1,0 schwefelgelb 180 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Waltraud`* P1,0 gelbbraun 90 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Flammenrad`** P1,0 gelb, orange 150 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Indianersommer`* P1,0 tief-braunrot 100 VII-VIII B,2,so

- x hybr. `Kanaria`** P1,0 gelb 110 VII-IX B,2,so

- x hybr. `Moeheim Beauty`* P1,0 braunrot 80 VII-IX B,2,so

Helianthemum - Sonnenröschen

Wintergrüne Zwergsträucher, anspruchslos und blühfreudig. Nach der Blüte können sie zurückgeschnitten werden, wenn ein

frischer Durchtrieb gewünscht wird.

- x hybridum `Golden Queen` P0,5 gelb 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `honey Moon` P0,5 goldgelb 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Ilona`li P0,5 rosa, panasch.Laub 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `lachskönigin` P0,5 rosa 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Red orient` P0,5 braunrot, gelb 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Rubin` P0,5 dunkel-rot, gefüllt 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Eisbär` P0,5 weiß 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Gelbe perle` P0,5 zitronengelb gef. 15 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Henfield Brillant` P0,5 braunrot 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `lawresons pink` P0,5 purpurrosa 20 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Snow Queen` P0,5 weiß 15 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Sterntaler` P0,5 tief-gelb 15 V-VII St,1-2,so

- x hybridum `Wisley primrose` P0,5 hell-gelb 20 V-VII St,1-2,so

Helianthus - Stauden-Sonnenblume

Hohe, dichtbelaubte Rabattenstauden für die volle Sonne. Die Gattung bietet Gestalten von straff aufrecht bis bogig mäandernd.

- atrorubens P1,0 gelb 180 VIII-IX Fr,1-2,so

- decapetalus `Soleil d`or` ¿ P1,0 goldgelb 120 VIII-X B,2,so

- decapetalus `capenock Star` ¿ P1,0 zitronengelb 180 VIII-X B,2,so

- decapetalus `capenock-Star` ¿ C3,0 zitronengelb 180 VIII-X B,2,so

- decapetalus `Meteor` ¿ P1,0 gelb 150 VIII-X B,2,so

- decapetalus `Meteor` ¿ C3,0 gelb 150 VIII-X B,2,so

- decapetalus `Morgensonne` ¿ P1,0 gelb 170 VII-VIII B,2,so

- microcephalus `Lemon Queen` P1,0 zitronengelb 150 VIII-IX B,2,so

- microcephalus `Lemon Queen` C3,0 zitronengelb 150 VIII-IX B,2,so

- orgyalis P1,0 gelb 250 Ix-x Fr,3,so

- salicifolius P1,0 gelb 250 Ix-x Fr,3,so

- salicifolius C3,0 gelb 250 Ix-x Fr,3,so

Helichrysum - Steppen-Strohblume

Verholzende, aromatische Staude mit vielen Blütenköpfen. Für besonders trockene Standorte.

- italicum P0,5 gelb 50 VI-VII St,1,so

Heliopsis - Sonnenauge

Vorzügliche Rabatten- und Schnittstauden mit sehr haltbaren Blüten.

- scabra `Goldgefieder` P1,0 goldgelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `Goldgefieder` C3,0 goldgelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `Mars` P1,0 orangegelb 150 VII-IX B,2,so

- scabra `Goldgrünherz` P1,0 gelb, hell-grün 80 VII-IX B,2,so

- scabra `Goldgrünherz` C3,0 gelb, hell-grün 80 VII-IX B,2,so

- scabra `Karat` C3,0 goldgelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `Karat` P1,0 goldgelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `lohfelden` P1,0 orangegelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `lohfelden` C3,0 orangegelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `Sonnenschild` P1,0 orangegelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `Sonnenschild` C3,0 orangegelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `Spitzentänzerin` P1,0 goldgelb 130 VII-IX B,2,so

- scabra `Spitzentänzerin` C3,0 goldgelb 130 VII-IX B,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Helleborus - Nieswurz

Klassische Staude für den Winter-und Frühlingsaspekt im Staudenbeet.

- argutifolius ¡ P0,5 gelbgrün 50 III-IV Gr,1,so

- foetidus ¡ P1,0 grüngelb 40 III-IV Gr,1-2,so

- foetidus ¡ C3,0 grüngelb 40 III-IV Gr,1-2,so

- niger ¡ P0,5 weiß 25 I-IV Gr,2,hs

- niger `praecox` ¡ P1,0 weiß 25 Ix-xII Gr,2,hs

- x orientalis `Atrorubens` ¡ P1,0 purpur 30 II-IV Gr,2,so

- x orientalis `Blue-Lady` ¡ P1,0 blau 30 II-IV Fr,2,so-hs

- x orientalis `picotee-l.` ¡ P1,0 grünlichweiß,rot geadert 30 II-IV Fr,2,so-hs

- x orientalis `pink-Sp.l.` ¡ P1,0 pink 30 II-IV Fr,2,so-hs

- x orientalis `Red-lady` ¡ P1,0 rote Farben 30 II-IV Fr,2,so-hs

- x orientalis rosa ¡ P1,0 rosa 30 II-IV Gr,2,so

- x orientalis rosa ¡ C3,0 rosa 30 II-IV Gr,2,so

- x orientalis rot ¡ P1,0 rot 30 II-IV Gr,2,so

- x orientalis `Swirling-Skirts` ¡ neu P1,0 weiß,gefüllt 45 II-IV Gr,2,hs-s

- x orientalis `White-lady` ¡ P1,0 weiße Farben 30 II-IV Fr,2,so-hs

- x orientalis `Yellow-Lady`¡ P1,0 gelb 30 II-IV Fr,2,so-hs

Hemerocallis - Taglilie

Kräftige, langlebige Stauden für tiefgründigen Gartenboden. Je sonniger der Standort, desto üppiger die Blütenfülle.

- citrina P1,0 zitronengelb 90 VI-VIII Fr,2-3,so

- citrina C3,0 zitronengelb 90 VI-VIII Fr,2-3,so

- fulva P1,0 bräunlichrot 90 VII-VIII Fr,2-3,so

- fulva C3,0 bräunlichrot 90 VII-VIII Fr,2-3,so

- lilioasphodelus C3,0 hell-gelb 80 V-VI Fr,2-3,so

- lilioasphodelus P1,0 hell-gelb 80 V-VI Fr,2-3,so

- middendorffii P1,0 orangegelb 35 V-VI Fr,2-3,so

- middendorffii C3,0 orangegelb 35 V-VI Fr,2-3,so

- minor P1,0 zitronengelb 35 V-VI Fr,2-3,so

- thunbergii P0,5 zitronengelb 70 VII-VIII Fr,2-3,so

- x hybrida `Augustfreude` P1,0 hellgelb 80 VII-VIII B,2,so

- x hybrida `Bitsy` P1,0 zitronengelb 55 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Bitsy` C8,0 zitronengelb 55 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Burning Daylight` P1,0 orangegelb 70 VI-VII B,2,so

- x hybrida `Burning Daylight` C3,0 orangegelb 70 VI-VII B,2,so

- x hybrida `cartweels` P1,0 goldgelb 80 VII-IX B,2,so

- x hybrida `cartweels` C3,0 goldgelb 80 VII-IX B,2,so

- x hybrida `catherine Woodberry` P1,0 violettrosa 70 VI-IX B,2,so

- x hybrida `corky` P1,0 zitronengelb 80 VII-IX B,2,so

- x hybrida `crimson pirate` P1,0 dunkel-rot 70 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Display` P1,0 dunkel-rot 70 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Ed-Murray` P1,0 dunkel-rot 80 VI-IX B,2,so

- x hybrida `Elijah` P1,0 orangerot 85 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Frances Fay` C3,0 weißlichgelb 50 VI-IX B,2,so

- x hybrida `Frances Fay` P1,0 weißlichgelb 50 VI-IX B,2,so

- x hybrida `Frans hals` P1,0 braunrot, gelb 80 VII-IX B,2,so

- x hybrida `Frederik` neu P1,0 samtiges rot 65 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Gentle Sheperd` P1,0 weiß 80 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Goldaroma` P1,0 gelb 80 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Golden Gift^ P1,0 gelb 80 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Golden Scepter` P1,0 gelb 80 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Heidi edelweiß ` P1,0 weiß 80 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Heidi edelweiß ` C3,0 weiß 80 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Helen-von-Stein` neu P1,0 dunkel-rot 80 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Maikönigin` P1,0 gelb 60 V-VI B,2,so

- x hybrida `Moon Snow` P1,0 weiß, cremefarb.Schlund 60 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `orangette` C3,0 orange 50 VI-VII B,2,so

- x hybrida `orangette` P1,0 orange 50 VI-VII B,2,so

- x hybrida `pink Damask` C3,0 rosa 90 VI-IX B,2,so

STAuDEn

31


32

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Hemerocallis - Taglilie (Fortsetzung) Heuchera - Purpurglöckchen (Fortsetzung)

- x hybrida `pink Damask` P1,0 rosa 90 VI-IX B,2,so

- x hybrida `pizza` P1,0 orangegelb 50 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `prairie charmer` P1,0 hellrosa,rosa-gelber Schlund 60 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `prairie charmer` C3,0 hellrosa,rosa-gelber Schlund 60 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `preciosus` P1,0 rosa 50 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `School Scandal` P1,0 rot 65 VII-IX B,2,so

- x hybrida `Shining Plumage^ neu P1,0 rot 75 VII-IX B,2,so

- x hybrida `Shining-plumage^ C3,0 rot 75 VII-IX B,2,so

- x hybrida `Stella de oro` C3,0 goldgelb 40 IV-X B,2,so

- x hybrida `Stella de oro` P1,0 goldgelb 40 IV-X B,2,so

- x hybrida `Summer Wine` P1,0 hell-weinrot 65 VII-IX B,2,so

- x hybrida `Thumbelina` P1,0 orange 50 VI-IX B,2,so

- x hybrida `Toro` P1,0 goldgelb 100 VII-IX B,2,so

- x hybrida `White Jade` P1,0 weißlich 70 VIII-X B,2,so

- x hybrida `Iron Gate Glacier` neu P1,0 grünlichgelb weiß 65 VI-VIII B,2,so

- x hybrida `Lucretius` neu P1,0 leuchtendes orange 50-70 Vi-VIII B,2,so

- x hybrida `luxury lace` P1,0 hell-violettrosa 80 VII-IX B,2,so

- x hybrida `luxury lace` C3,0 hell-violettrosa 80 VII-IX B,2,so

- x hybrida `Snowy Aparition` neu P1,0 weiß 70 VII-VIII Fr,2-3,so

- x-hybrida `Aten` P1,0 orange 110 VII-VIII B,2,so

Hepatica - Leberblümchen

Einer der ersten Frühlingsboten. Blüht vor dem Laubaustrieb. Hübsche Blattform.

- nobilis P0,5 blau 10 III-IV G,2,hs

- transsylvanica neu P0,5 blau 15 II-IV G,2,hs

Herniaria - Bruchkraut

In Pflasterflächen aus Granitsteinen meistens zu finden. Die niedere Sorte eignet sich besonders für Mattenpflanzungen.

- glabra P0,5 grünlichweiß 5 VI-IX St,1,so

- glabra ssp. serpyllifolia P0,5 grünlichweiß 3 VI-IX St,1,so

Hesperis - Nachtviole

Reichverzweigte, zweijährige Pflanzen, die sich üppig aussäen. Die Blüten verströmen am Abend einen süßen Duft.

- matronalis P0,5 violett 70 V-VII Gr,2,so

- matronalis `Alba` P0,5 weiß 70 V-VII Fr,2,so-hs

Heuchera - Purpurglöckchen

Wintergrüne Staude für den Beetvordergrund und für Gehölzrandbepflanzungen. Wegen des überaus vielgestaltigen Laubschmucks

wird sie gern in Kübel gepflanzt.

- americana `cassian`* P0,5 weiß 75 VI-VII Gr,2,hs

- americana `Chocolate Veil`* P0,5 rosa 75 VI-VII Gr,2,hs

- americana `Ruby Veil`*** P0,5 weißlich-rosa 60 VI-VII Gr,2,hs

- micrantha `cappuccino`** P0,5 weiß 60 VII-VIII Gr,2,so

- micrantha `palace purple` P0,5 rosaweiß 60 VII-VIII Gr,2,hs

- micrantha `Plum Pudding`**(R) P0,5 weißlich-rosa 50 VII-VIII Gr,2,so-hs

- micrantha `purple petticoat`*** P1,0 milchweiß 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- micrantha `Rachel`* P0,5 rosa 60 VII-VIII Gr,2,hs

- micrantha `Ruffles`* P0,5 weiß 50 VI-VII Gr,2,so-hs

- villosa var.macrorrhiza** P0,5 weiß 70 VI-VIII Gr,2,hs

- villosa var.macrorrhiza** C1,0 weiß 70 VI-VIII Gr,2,hs

- x brizoides `leuchtkäfer`/o P0,5 rot 50 VI-VIII Gr,2,hs

- x brizoides `Schneewittchen`/o P0,5 reinweiß 50 VI-VII Gr,2,hs

- x hybrida `can can`* P1,0 weiß 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Chocolate Ruffles`-R- P1,0 rosa-weiß 40 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Cinnabar Silver` neu P1,0 rot, B. silbrig,lila geadert 45 VI-VII Gr,2,hs

- x hybrida `Marmalade` neu P1,0 gelb-grün 55 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Minni Mouse` P0,5 rosa 45 VI-VII Gr,2,so-hs

- x hybrida `obsidian` P1,0 weiß 55 VII-VIII Gr,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

- x hybrida `Peppermint Spice` neu P1,0 rot 45 VI-VII Gr,2,hs

- x hybrida `Pewter-Moon` neu P0,5 rot 20 VII-VIII Gr,2,hs

- x hybrida `Pewter-Veil`Li P0,5 weißlichrosa 20 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `plum-pudding`** R C1,0 weißlich-rosa 50 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Rave-On` neu P0,5 leuchtend rot 40 VII-VIII Gr,2,so

- x hybrida `Silver Scrolls` P1,0 rosa-weiß 40 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Strawberry-Swirl` P0,5 dunkelrot 30 VII-VIII Gr,2,so-hs

Hieracium - Habichtskraut

Anspruchslose Wildstauden, meist ausläufertreibend, für trockene Plätze. Auch für Dachgärten eignet sie sich gut.

- aurantiacum P0,5 orangerot 30 VI-VIII Fr,1-2,so

- pilosella P0,5 hell-gelb 20 VI-VIII St,1-2,so

- pilosella `niveum` P0,5 hell-gelb 15 VI-VIII St,1-2,so

- x rubrum P0,5 orangebraunrot 25 VI-VIII St,1-2,so

Hormium - Drachenmaul

Allerliebstes Pflänzchen für den Steingarten. Zum hätscheln und sich daran freuen. Soll angeblich anregend wirken.

- pyrenaicum P0,5 violett 20 V-VII St,2,so

Hosta - Herzblattlilie

Die natürliche Heimat der Funkie liegt in Ostasien mit Schwerpunkt Japan. Die "junge" Staude findet man in europäischen und

amerikanischen Gärten erst seit 200 Jahren. Funkien bieten vielfältige Blattfarben, -formen und te xturen. Die Farbpalette reicht

von blau über grün bis zum gelben Blatt, mit vielen panaschierten Formen. Hosta fühlen sich im Halbschatten wohl allerdings gibt

es einige Sorten, die auch sonnige Standorte aushalten. Dabei ist die Blattfarbe der Pflanzen sehr stark abhängig von den Lichtund

Feuchtigkeitsverhältnissen. Mit Funkienblättern können Blumensträuße ganz einfach vervollkommnet werden.

- clausa var. normalis P1,0 purpurviolett,Blatt dunkel-grün 50 VI-VII Gr,2,so-hs

- crispula C3,0 hell-violett 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- elata C3,0 hell-blauviolett 80 VI-VIII Gr,2,so-hs

- elata P1,0 hell-blauviolett, Blatt dunkelgrün 80 VI-VIII Gr,2,so-hs

- lancifolia P1,0 violett, grünes längliches Blatt 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- laterna `Magica` P0,5 lilablau, gelbes Blatt 40 VII-VIII Gr,2,so-hs

- laterna `Magica` C3,0 lilablau 40 VII-VIII Gr,2,so-hs

- nakaianna `Blue Boy` P1,0 hell-violett, herzförmiges,blaugrünes Blatt 50 VI-VIII Gr,2,so-hs

- nakaianna `Golden Tiara` C3,0 violett 35 VI-VIII Gr,2,so-hs

- nakaianna `Golden Tiara` P0,5 violett,grünes Blatt mit gelbem Rand 35 VI-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldiana `Elegans` P1,0 weißlichviolett, Blatt blaugrau 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- sieboldiana `Glauca` P1,0 weißlichviolett, Blatt blaugrün 35 VI-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldiana `Francess Williams` P1,0 hell-violett, Blatt blaugrün m. gelbem Rand 80 VI-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldiana `Francess Williams` C3,0 hell-violett 80 VI-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldii C3,0 violett 50 VII-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldii P0,5 violett, Bl. grün m.schmalem weißen Rand 50 VII-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldii `Alba` P0,5 weiß, Blatt lindgrün 50 VII-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldii `Alba` C3,0 weiß, Blatt lindgrün 50 VII-VIII Gr,2,so-hs

- sieboldii `lemon lime` C3,0 violett, gelbes Blatt 30 VI-VII Gr,2,so-hs

- sieboldii `lemon lime` P0,5 violett, gelbes Blatt 30 VI-VII Gr,2,so-hs

- tardiflora P1,0 hell-violett, Blatt dunkel-grün 25 Ix-x Gr,2,so-hs

- tokudama `Blue Cadet` P1,0 weißlichviolett, Blatt kräftig blaugrün 60 VI-VII Gr,2,so-hs

- undulata C3,0 hell-violett 50 VI-VII Gr,2,so-hs

- undulata P1,0 hell-violett, Blatt außen grün innen weiß 50 VI-VII Gr,2,so-hs

- undulata `univittata` P1,0 hell-violett, grünes Bl.m.weißem Mittelstr. 50 VI-VII Gr,2,so-hs

- undulata `univittata` C3,0 hell-violett 50 VI-VII Gr,2,so-hs

- undulata `Albomarginata` P1,0 hell-violett, Bl.grün mit feinem weißen R. 70 VII-IX Gr,2,so-hs

- undulata `Albomarginata` C3,0 hell-violett 70 VII-IX Gr,2,so-hs

- undulata `Erromena` P1,0 hell-violett, Blatt grün 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- undulata `Erromena` C3,0 hell-violett 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- ventricosa P1,0 tief-violett, Blatt grün lanzettlich 90 VII-VIII Gr,2,so-hs

- ventricosa C3,0 tief-violett 90 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Aurea` C3,0 violett, Blatt erst gelb, später grün 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

STAuDEn

33


34

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Hosta - Herzblattlilie (Fortsetzung) Hosta - Herzblattlilie (Fortsetzung)

- x fortunei `Aurea` P1,0 violett, Blatt erst goldgelb, später grün 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Aureomarginata` C3,0 violett 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Aureomarginata` P1,0 violett, Blatt dkl-grün m. gelbem Rand 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Albo marginata` P1,0 hell-violett, Blatt grün mit weißem Rand 70-90 VII-VIII B,2,so-hs

- x fortunei `Albopicta` P1,0 violett, Blatt gelb/grüner Rand, später grün 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Albopicta` C3,0 violett 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Aureo-picta` P1,0 violett 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Fire and Ice` P1,0 violett, weißes Blatt mit dkl-grünem Rand 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Francee` C3,0 violett, Blatt grün mit weißem Rand 60 VI-VII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Francee` P1,0 violett, Bl grün m.schmalem weißen Rand 80 VI-VII Gr,2,so-hs

- x fortunei `hyacinthina` P1,0 tief-violett 70 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `hyacinthina` C3,0 tief-violett 70 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Minuteman` P1,0 hell-violett 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Minuteman` C3,0 hell-violett 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `patriot` P1,0 violett, Blatt grün m.breitem weißen Rand 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Twilight` P1,0 violett, Blatt grün mit creme-gelbem Rand 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x fortunei `Twilight` C3,0 violett 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `August Moon` P1,0 blaß-violett, Blatt groß, gelblichgrün 60 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `August-Moon` C3,0 blaß-violett 60 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Blue-Mouse-Ears` neu P1,0 blau, rundes kleines blaues Blatt 15 VI-VII Gr,2,hs

- x hybrida `creamy` P1,0 hell-violett 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `creamy` C3,0 hell-violett 70 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Fragrant Bouquet` P1,0 weiß,Bl.apfelgr. mit cremefarb.R.u.Streifen 45 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Fragrant-Bouquet` C3,0 weiß 45 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Gold Edger` P1,0 weißlichviolett, Blatt gelb 40 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Gold Edger` C3,0 weißlichviolett 40 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Gold Standard` P1,0 violett,gelbes Blatt mit dkl-grünem Rand 80 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Gold-Standard` C3,0 violett 80 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Green Acres` P1,0 hell-violett, Blatt grün 100 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Green Acres` C3,0 hell-violett 100 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Grüne Woge` neu P1,0 lavendel, Blatt lanzettlich grün 10-20 VI-VIII Gr,2,hs

- x hybrida `Heideturm` neu P1,0 lavendel, Blatt hell-grün 60 VI Gr,2,so-hs

- x hybrida `hydon Sunset` P1,0 tief-violett, Blatt gelb 35 VII-IX Gr,2,so-hs

- x hybrida `hydon Sunset` C3,0 tief-violett 35 VII-IX Gr,2,so-hs

- x hybrida `Invincible` P1,0 violett, Blatt glänzend grün 70 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Invincible` C3,0 violett 70 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Krossa Regal` P1,0 violett, Blätter blau-grau 120 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Krossa Regal` C3,0 violett 120 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Orange Marmalade` neu P1,0 lavendel,Bl.intensiv goldgelb m.blaugrün.R. 50-60 VI-VII Gr,G,2,hs

- x hybrida `Shade Fanfare` P1,0 violett, Blatt grün mit gelbem Rand 50 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Shade Fanfare` C3,0 violett 50 VI-VIII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Snowden` P1,0 weiß, Blatt blaugrün u. herzförmig 90 VI-VII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Snowden` C3,0 weiß 90 VI-VII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Solarkugel` neu P1,0 lavendel,Bl.im Frühl.gelb, dann vergrünend 40 VI-VII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Streaptease` P1,0 viol.,Bl.grün m.gelb.Zentr.u.weiß.Linien 70 VI-IX Gr,2,so-hs

- x hybrida `Sum and Substance` P1,0 hell-viol.,Blatt gelblichgrün, herzförmig 80 VIII-IX Gr,2,so-hs

- x hybrida `Sum-and-Substance` C3,0 hell-violett 80 VIII-IX Gr,2,so-hs

- x hybrida `Wide Brim` P1,0 hell-violett,Blatt blaugrün m.cremefarb.R. 60-80 VI-VII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Yellow Splash` P1,0 hell-violett, grünes Blatt m.gelbem Rand 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- x hybrida `Yellow Splash` C3,0 hell-violett 70 VI-VII Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Wayside perfection^ P1,0 hell-violett, Blatt hell-grün m.gewellt.R. 90 VIII-IX Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Blue Diamond` P1,0 violett, Blatt sehr blau, herzförmig 10 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Blue-Diamond` C3,0 violett 10 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Grandiflora` P1,0 weiß, Blatt oval, frisch-grün 70 VIII-IX Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Honey Bells` P1,0 weiß, Blatt hellgrün 80 VIII-IX Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Honey Bells` C3,0 weiß 80 VIII-IX Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Royal Standard` P1,0 weiß, Blatt grün 70 VII-IX Gr,2,so-hs

- x plantaginea `Royal Standard` C3,0 weiß 70 VII-IX Gr,2,so-hs

- x plantinea `Wayside perfection^ C3,0 hell-violett 90 VIII-IX Gr,2,so-hs

- x tardiana `halcyon` P1,0 hell-violett, Blatt blaugrün 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

- x tardiana `halcyon` C3,0 hell-violett 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x tardiana `Tomoko` P1,0 hell-lila, Blatt stahlblau,lanzettlich 60 VII-VIII Gr,2,so-hs

- x tardiana `June` -R- neu P1,0 lila 35 VI-VII Gr,2,so-hs

Houstonia - Engelsauge

Sorgfältige Standortwahl in humosen, sauren, mit Urgestein durchsetzten Boden.

- caerulea P0,5 hell-blau 6 V-VI St,2-3,abs

Houttuynia - Eidechsenschwanz

Sehr wüchsige Pflanzen für feuchte Stellen mit aromatisch duftenden Laub. Etwas Winterschutz empfehlenswert.

- cordata `Boo Boo` P0,5 weiß 60 VI-VII Wr,4,so

- cordata `Variegata` P0,5 weiß 60 VI-VII Wr,3-4,so

Hutchinsia - Alpen-Gämskresse

Zarte Pflanze des Hochgebirges, die den ganzen Sommer hindurch blüht. Für Steingärten, Fugen oder Tröge.

- alpina P0,5 weiß 10 V-VI A,2,so-abs

Hypericum - Johanniskraut

Bekannte, zum Teil halbstrauchige Sommerblüher. Die immergrünen Formen sollten im Winter beschattet sein.

- calycinum P0,5 gelb 30 VI-VIII Gr,1,so

- perforatum P0,5 gelb 25 V-VII Fr,1-2,so

- polyphyllum ¿ P0,5 gelb 15 VI-VII St,1,so

Iberis - Immergrüne Schleifenblume

Niedrige, immergrüne Staude, die schneeweiße Blütenkissen bildet. Rückschnitt nach der Blüte.

- prutii P0,5 weiß 5 V St,1-2,so

- saxatilis P0,5 weiß 6 III-IV St,1-2,so

- sempervirens `Appen Etz` P0,5 weiß 15 IV-V St,1-2,so

- sempervirens `Zwergschneeflocke` P0,5 weiß 20 IV-V St,1-2,so

- sempervirens `Findel` P0,5 weiß 25 IV-V St,1-2,so

- sempervirens `Weißer Zwerg` P0,5 weiß 15 IV-V St,1-2,so

- sempervirens `Winterzauber` P0,5 weiß 25 III-V St,1-2,so

Incarvillea - Freilandgloxinie

Gartenpflanze mit tiefrosenroten großen Trompetenblüten über fiederteiligem Laub.

- delavay P1,0 rosa 60 V-VII B,1-2,so

Inula - Alant

Dankbare sommerblühende Staude. Die kleinen Vertreter der Gattung mögen es sehr trocken, die großen eher frisch.

- ensifolia P0,5 goldgelb VII-VIII St,1,so

- helenium P0,5 gelb VII-VIII Gr,1-2,so

- hirta P0,5 goldgelb VI-VIII Fr,1,so

- magnifica P1,0 goldgelb VII-VIII Fr,2,so

Iris - Schwertlilie

In dieser Gattung finden sich Vertreter für trockene, frische, feuchte und nasse Standorte. Allen gemein ist der sonnige Standort.

Besonders fallen die hohen Bartiris auf, die sowohl durch ihre Blütenfülle als auch durch die markanten Blattschwerter gestalterisch

eingesetzt werden können.

- graminea P0,5 violett 35 V-VI Fr,1,so

- graminea C3,0 violett 35 V-VI Fr,1,so

- laevigata P0,5 blauviolett 80 VI-VII Wr,3-5,so

- pallida `Aureo Variegata` P1,0 hell-violett 70 VI B,1-2,so

- sibirica P0,5 blauviolett 70 V-VI Fr,3,so

- sibirica `Caesar`s Brother` P0,5 blauviolett 70 V-VI B,2-3,so

- sibirica `Caesar`s Brother` C3,0 blauviolett 70 V-VI B,2-3,so

- sibirica `My love` P1,0 mittelblau 90 V-VI B,2-3,so

STAuDEn

35


36

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

- sibirica `My love` P1,0 mittelblau 90 V-VI B,2-3,so

- sibirica `White Swirl` P1,0 weiß 80 V-VI B,2-3,so

- sibirica `Alba` P0,5 weiß 70 VI-VII B,2-3,so

- sibirica `Butter and Sugar` P0,5 gelb, hell-gelb 60 V-VI B,2-3,so

- spuria P0,5 hell-violett 70 VI-VII Fr,3,so

- x barbata elatior `louvois` P1,0 hell-braun, rotbraun 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata elatior `pepita` P1,0 mittelblau 25 IV-V St,1,so

- x barbata nana `Boo` neu P0,5 violett/weiß 20 IV-V St,1,so

- x barbata-elatior `Blue Rhythm` P1,0 blau 100 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `cliffs of Dover` P1,0 weiß 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `cognac` P1,0 braun 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Echo de France` P1,0 hell-gelb 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Feu du ciel` P1,0 tief-orange 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Karin von hugo` P1,0 lachsfarben 70 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Accent` P1,0 braun, gelb 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Alstersegel` P1,0 blau/weiß 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Ambassador` P1,0 weißlila 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Aprikosenprinessin` P1,0 apricot 70 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Buisson de Roses` P0,5 hell-orange 70 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `caribbean Dream` P1,0 tief-violett 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Harbor Blue` P0,5 blau 100 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Mer de Sud` P1,0 leuchtend-blau 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `new Snow` P1,0 weiß 120 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `night owl` P1,0 schwarzblau 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `ola Kala` P1,0 goldgelb 100 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Red orchid` P1,0 braunrot 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Rosenquarz` P1,0 braunrot 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Smiling Gold` P1,0 gelb/weiß 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Superstition` P1,0 schwarz 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Violet Music` P1,0 violett 90 V-VI B,1-2,so

- x barbata-elatior `Wabash` P1,0 purpurviolett/weiß 80 V-VI B,1-2,so

- x barbata-media `Tulip Festival` P1,0 gelb/weiß 50 V B,1-2,so

- x barbata-nana `Baria` P0,5 hell-gelb 20 IV-V St,1,so

- x barbata-nana `Blue Denim` P0,5 mittelblau 40 V-VI St,1,so

- x barbata-nana `cyanea` P0,5 violettblau 20 IV-V St,1,so

- x barbata-nana `Die Braut` P0,5 weiß 25 V-VI St,1,so

- x barbata-nana `Green Spot` P0,5 weißgrünlich 30 IV-V St,1,so

- x barbata-nana `lilly War` P0,5 braun-rosa 30 IV-V St,1,so

- x barbata-nana `little Rosy Wing` P0,5 dunkel-rot 20 IV-V St,1,so

- x barbata-nana `lutea` P0,5 gelb 30 IV-V St,1,so

- x barbata-nana `Schneekuppe` P0,5 weiß 25 IV-V St,1,so

- x barbata-nana `Stockholm` P0,5 hell-gelb 30 IV-V St,1,so

Isotoma - Australische Scheinlobelie

Ein langblühender, dankbarer Begrüner mit kleinen, sternförmigen, hellblauen Blütchen. Für leichten Winterschutz dankbar.

- fluviatilis P0,5 hell-blau 4 VI-VIII St,2,so

Jasione - Sandglöckchen

Für Stein- und Heidegarten mit sonnigen Standort und sandigen Boden geeignet.

- laevis `Blaulicht` P0,5 hell-blau 35 VII-VIII Fr,2,so

Jovibarba - Wirbel-Steinwurz

Äußerst genügsam für trockene Standorte.

- sobolifera P0,5 grünlichgelb 15 VI-VII St,1,so

Kirengeshoma - Wachsglocke

Elegante Staude aus Japan, die in humosen, frischen Böden am lichten Gehölzrand wächst. Sie ist eine ideale Partnerin für den

Eisenhut.

- palmata P1,0 zitronengelb 70 Ix-x Gr,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Knautia - Witwenblume

Gern verwendete Gattung für Mischpflanzungen und Wildpflanzungen.

- macedonica P0,5 purpurrot 70 VI-VIII Fr,2-3,so

Kniphofia - Fackellilie

Fackellilien tolerieren sehr große Trockenheit sind aber empfindlich bei Wintertrockenheit.

- citrina P0,5 hellgelb 40 VI-IX Fr,1-2,so

- uvaria `Flamenco` neu P0,5 gelb, orange 60 VII-IX B,1-2,so

- uvaria `neue engl. hybride` P0,5 gelb, rot 110 VII-IX B,1-2,so

- uvaria `Royal Standard` P1,0 gelb, scharlachrot 100 VII-IX B,1-2,so

- uvaria `Alcazar` P1,0 orangerot 90 VII-IX B,1-2,so

- uvaria `Ember Glow` neu P1,0 orangegelb 90 VII-IX B,1-2,so

- uvaria `Grandiflora` P0,5 gelb,rot 110 VII-IX B,1-2,so

- uvaria `Vanilla` neu P0,5 cremegelb 90 VII-IX B,1-2,so

Lamiastrum - Echte Goldnessel

Stark wachsender Bodendecker zur großzügigen Unterpflanzung von Gehölzen.

- galeobdolon `Florentinum` P0,5 gelb 25 V-VI G,1-2,hs

- galeobdolon `hermans pride` P0,5 gelb 15 VI G,2,hs

Lamium - Taubnessel

Zahme Nessel mit zum Teil auffälligen Blattzeichnungen.

- maculatum P0,5 purpurrosa 25 V-VII Gr,2,hs

- maculatum `chequers` P0,5 violettrosa 25 V-VII Gr,2,hs

- maculatum `pink pewter` P0,5 zart-rosa 25 V-VII Gr,2,hs

- maculatum `Silbergroschen` P0,5 violettrosa 20 V-VII Gr,2,hs

- maculatum `Album` P0,5 weiß 25 V-VII Gr,2,hs

- maculatum `White nancy` P0,5 weiß 25 V-VII Gr,2,hs

- orvala C3,0 purpur 60 V-VII Gr,2,hs

- orvala P0,5 purpur 60 V-VII Gr,2,hs

Lathyrus - Platterbse

Anspruchsloser Frühlings- und Sommerblüher.

- latifolius P0,5 purpurrosa 150 VI-VIII Gr,1,so

- latifolius `Weiße Perle` P0,5 weiß 170 VI-VIII Gr,1,so

- latifolius `Rosa perle` P0,5 rosa 170 VI-VIII Gr,1,so

- vernus P0,5 rotviolett 30 IV-V G,2,hs

- vernus rosa P0,5 rosa 30 IV-V G,2,hs

Lavandula - Lavendel

Lavendel braucht viel Wärme und Sonne um duften und blühen zu können. Der Rückschnitt im April verhindert das Verholzen.

- angustifolia `Grosso` P0,5 violett 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Grosso` C3,0 violett 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Hidcote Blue` P0,5 tief-blauviolett 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Hidcote Blue` C3,0 tief-blauviolett 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Munstead` C3,0 blauviolett 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Munstead` P0,5 blauviolett 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `nana Alba` P0,5 weiß 30 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Richard Gray` P0,5 tief-violett 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Rosea` P0,5 hell-rosa 40 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Siesta` P0,5 violett 30 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Dwarf Blue` C3,0 tief-violett 30 VII-VIII Fr,1,so

- angustifolia `Dwarf Blue` P0,5 tief-violett 30 VII-VIII Fr,1,so

- intermedia `Edelweiß` neu P0,5 weiß 70 VII-VIII Fr,1,so

- pyrenaica P0,5 hell-violett 60 VII-VIII Fr,1,so

- pyrenaica C3,0 hell-violett 60 VII-VIII Fr,1,so

STAuDEn

37


38

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Lavandula - Lavendel (Fortsetzung) Lilium - Lilie (Fortsetzung)

- x intermedia `nizza` P0,5 hell-violett 60 VII-X Fr,1,so

- x intermedia `hidcote Giant` P0,5 hell-violett 60 VII-VIII Fr,1,so

Lavatera - Buschmalve

Erstaunlich schnell wachsende Staude für den Gehölzrand, Beet, Freifläche und Kübel. Sie blüht den ganzen Sommer bis zum ersten Frost.

- thuringiaca P0,5 hell-rosa 140 VII-IX Gr,1-2,so

- x olbia `Barnsley` C3,0 weiß 90 VII-X B,1-2,so

- x olbia `Barnsley` P1,0 weiß 90 VII-X B,1-2,so

- x olbia `Burgundy Wine` P1,0 weinrot 140 VII-X B,1-2,so

- x olbia `Burgundy Wine` C3,0 weinrot 140 VII-X B,1-2,so

Leontopodium - Edelweiß

Allgemein bekannte Gebirgspflanze. Sie gedeiht in Substraten mit wenig Nährstoff und hohen Anteil von mineralischer Substanz.

- alpinum P0,5 grauweiß 15 VI-VII St,2,so

- souliei P0,5 grauweiß 20 VI-VIII St,2,so

Leucanthemella - Herbstmargerite

Eine dankbare Schnittstaude und als Beetstaude das ganze Jahr über ordentlich.

- serotina `herbststern` P1,0 weiß 150 Ix-x Fr,2-3,so

Leucanthemum - Margerite

Margeriten sind Schnitt- und Wiesenstauden. Unentbehrlich für den Bauerngarten.

- superbum `christine hagemann` P0,5 weiß 80 VII-VIII B,2,so

- superbum `Silberprinzessin` P0,5 weiß 30 VII-VIII B,2,so

- superbum `Wirral Supreme` P0,5 weiß 80 VII-VIII B,2,so

- superbum `Beethofen` P0,5 weiß 80 VII-VIII B,2,so

- superbum `Gruppenstolz` P0,5 weiß 50 VII-VIII B,2,so

- vulgare `Maikönigin` P0,5 weiß 70 V-VI B,2,so

Lewisia - Bitterwurz

Alpine Staude die problemlos gedeiht, wenn für guten Wasserabzug gesorgt wird.

- cotyledon `Regenbogen` P0,5 Viele Farben 20 V-VI A,2,so-abs

Liatris - Prachtscharte

Wichtiger Sommerblüher. Insektenweide. Mit ihrer Blütenform können Akzente in einer Staudenpflanzung gesetzt werden.

- spicata `Alba` P0,5 weiß 70 VII-IX Fr,2,so

- spicata `Kobold` P0,5 violettrosa 40 VII-IX Fr,2,so

Ligularia - Kreuzkraut

Auffallende, vielgestaltige Leitstaude für feuchte Bereiche mit beeindruckenden Größen.

- dentata `Desdemona` P1,0 goldgelb 100 VIII-IX Gr,2-3,abs

- dentata `Moorblut` P1,0 hell-orange 100 VIII-IX Gr,2-3,abs

- stenocephala `zepter` P1,0 orangegelb 180 VII-VIII Gr,2-3,abs

- przewalskii P1,0 gelb 90 VII-VIII Gr,2-3,abs

- przewalskii `The Rocket` P0,5 gelb 170 VII-VIII Gr,2-3,abs

- stenocephalala `Weihenstephan` P1,0 goldgelb 180 VII-VIII Gr,2-3,abs

- stenocephalala `Weihenstephan` c10 goldgelb 180 VII-VIII Gr,2-3,abs

- x hessei P0,5 goldgelb 150 VIII-IX Gr,2-3,abs

- x palmatiloba P1,0 goldgelb 150 VI-VII Gr,2-3,abs

Lilium - Lilie

Die Lilie ist im Garten unverwüstlich und ausdauernd. Sie liebt eine etwas tiefere Pflanzung in kalkhaltigen, gut drainierten Boden.

- candidum P1,0 weiß 90 VI-VII B,2,so

- henryi C3,0 orangegelb 150 VIII-IX Gr,2-3,so

- henryi C2,0 orangegelb 150 VIII-IX Gr,2-3,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

- martagon P0,5 hell-purpur 70 VI-VII G,2,hs

- martagon `Album` P0,5 weiß 70 VI-VII G,2,hs

- regale P1,0 weiß 90 VII-VIII B,2,so

- regale C3,0 weiß 80-120 VII-VIII B,2,so

Limonium - Strandflieder

Anspruchsloser Spätblüher für das sonnig, trockene Beet. Getrocknet für Binderei verwendbar.

- latifolium P0,5 violettblau 70 VI-VII Fr,1,so

- tataricum (Goniolimon tataricum) P0,5 weiß 30 VII-VIII Fr,1,so

Linaria - Leinkraut

Hübsche Geröllpflanze, die sich in Spalten und Fugen rasch ausbreitet.

- alpina P0,5 hell-violett 6 VII-VIII St,1,so

- purpurea `canon Went` P0,5 rosa 70 VI-IX St,1,so

- purpurea `Kiss Me` P0,5 rosa 70 VI-IX Fs,1,so

- purpurea `peachy` P0,5 hell-gelb 70 VI-IX Fs,1,so

Linum - Stauden-Lein

Zierlicher Dauerblüher für die volle Sonne und magere Böden.

- flavum `Compactum` P0,5 hell-gelb 25 VI-VIII Fr,1,so

- narbonense P0,5 hell-blau 35 V-VIII Fr,1,so

- perenne P0,5 hell-blau 35 VI-VIII Fr,1,so

- perenne nanum album `Diamat` P0,5 weiß 25 VI-VIII Fr,1,so

- perenne nanum `Saphir` P0,5 blau 25 VI-VIII Fr,1,so

Liriope - Lilientraube

Immergrüne, ausdauernde Staude mit Rhizomhorst. Sie trägt außergewöhnliche Blütentrauben.

- muscari P0,5 violett 40 VIII-IX Gr,2,hs

Lithodora - Scheinsteinsame

Intensiv blauviolette Blüten. Im Winter ist sie auf Schutz angewiesen.

- diffusa `Heavenly Blue` ^ P0,5 hell-violettblau 25 V-VII St,2,hs

Lunaria - Mondviole

Bekannte Samenstände, gut für Trockensträuße.

- rediviva P0,5 hell-violett 70 V-VII G,2,hs-so

Lupinus - Lupine

Weitverbreitete Staude, die am Naturstandort in sandig, nährstoffarmen Böden wächst.

- polyphyllus `Edelknabe` P0,5 purpurrot 90 VI-VIII B,2,so

- polyphyllus `Fräulein` P0,5 weiß 90 VI-VIII B,2,so

- polyphyllus `Kastellan` P0,5 blau 90 VI-VIII B,2,so

- polyphyllus `Kronleuchter` P0,5 gelb 90 VI-VIII B,2,so

- polyphyllus `Mein Schloß` P0,5 ziegelrot 90 VI-VIII B,2,so

- polyphyllus `Schloßfrau` P0,5 rosa 90 VI-VIII B,2,so

Lychnis - Lichtnelke

Anspruchsloses Nelkengewächs. Aus der Pechnelke werden heute Pflanzenstärkungsmittel gewonnen. Die Wirkung wird vermutlich

über die Produktion von Wachstumshormonen erzielt.

- alpina P0,5 tief-rosa 15 V-VI St,2,so

- chalcedonica P0,5 hell-rot 70 VI-VII Fr,2,so

- coronaria P0,5 purpurrot 70 VI-VII Fr,1,so

- coronaria `Alba` P0,5 weiß 70 VI-VII Fr,1,so

- flos-cuculi P0,5 rosarot 60 V-VI Fr,1-3,so

- viscaria P0,5 purpurrosa (karmin V-VII Fr,1,so

- viscaria `plena` P0,5 purpurrosa 50 V-VII Fr,2,so

STAuDEn

39


40

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Lychnis - Lichtnelke (Fortsetzung)

- viscaria `Schnee` P0,5 weiß 40 V-VII Fr,2,so

Lysimachia - Felberich

Anspruchslose Wildstaude. Der Name geht zurück auf den griechischen Feldherrn Lysimachos, der diese Gattung angeblich zum

erstenmal beschrieben hat.

- ciliata `Firecracker`* P0,5 gelb 70 VI-VIII Fr,3,so

- clethroides P0,5 weiß 70 VII-IX Fr,2-3,so

- nummularia P0,5 gelb 6 V-VII Gr,2-3,so

- punctata P0,5 gelb 6 V-VII Gr,2-3,so

Lythrum - Blutweiderich

Der Name könnte entweder von der Blütenfarbe, oder von seiner blutstillenden Wirkung herrühren. Pflanzen mit extrem hoher

Samenproduktion. In der Medizin vielfach verwendet. Frische Triebe wurden in schlechten Zeiten auch gegessen.

- salicaria P0,5 violettrosa 100 VII-VIII Fr,3,so

- salicaria `zigeunerblut` P1,0 violettrosa 100 VII-VIII Fr,3,so

- salicaria `Robert` P1,0 purpurrot 70 VII-VIII Fr,3,so

- virgatum `Dropmore purple` P0,5 purpurrot 90 VI-VIII Fr,3,so

Macleaya - Federmohn

Dekorative Blattschmuckstaude, deren Wurzeln gern auf Wanderschaft gehen. Am besten pflanzt man sie in klar abgegrenzten

Pflanzbeeten.

- cordata P1,0 gelblichweiß 220 VII-VIII Fr,1-2,so

Maianthemum - Schattenblümchen

Kleine heimische Waldpflanze, eignet sich zur Begrünung größerer schattiger Flächen unter Bäumen im Laubhumus.

- bifolium ¡ P0,5 weiß 10 V-VI G,2,so-hs

Malva - Rosen-Malve

Guter Dauerblüher für Naturgärten und offenen Gehölzrand. Versamt sich gern.

- alcea P0,5 rosa VI-IX Fr,1-2,so

- alcea `Fastigiata` P0,5 tief-rosa 80 VI-IX Fr,1-2,so

- moschata P0,5 hell-rosa 70 VI-IX Fr,1-2,so

- moschata `Alba` P0,5 weiß 70 VI-IX Fr,1-2,so

- sylvestris P1,0 purpurrot 50 VI-IX Fr,1-2,so

Marrubium - Gewöhnlicher Andorn

Seit dem Altertum bekannte Heilpflanze. Sie kommt heute noch häufig in der Nähe von Siedlungen vor.

- vulgare P0,5 weiß 40 VI-VIII Fr,1,so

Matricaria - Teppich-Scheinkamille

Rasenbildende dunkelgrüne Staude mit weißen Margeritenblüten. Auch zur extensiven Dachbegrünung geeignet.

- caucasica P0,5 gelb, weiß 15 V-VII St,1-2,so

Meconopsis - Scheinmohn

Entwickelt sich gut bei tiefgründigen, nahrhaftem, saurem Boden in leicht absonniger Lage. Zauberhafte Blüte.

- betonicifolia P0,5 reinblau 80 VI-VII Gr,2,so

- cambrica P0,5 gelb 30-40 VI-IX Gr,1-2,so

Meehania - Japanische Taubnessel

Bildet lange, sich zum Boden neigende Triebe, die bei Bodenkontakt anwurzeln .

- urticifolia `Japanblau`* P0,5 violettblau 30 IV-V G,2-3,hs

Melittis - Immenblatt

Wertvolle Wildstaude für den lichten Gehölzrand. Auffällige Blütenzeichnung.

- melissophyllum P0,5 rosa, weiß 35 V-VI Gr,1-2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Mentha - Minze

Stark duftende Stauden, ausläufertreibend.

- pulegium P0,5 hell-violett 40 VII-IX Gr,2,so

- requienii ^ neu P0,5 hell-violett 15 VI-IX Gr,2,hs

- rotundifolia P0,5 hell-blau 40 VII-IX Fr3,so

- suareolens `Variegata` P0,5 weiß 40 VII-IX

Mimulus - Gauklerblume

Reizvolle Staude für den feuchten Standort. Zum Teil Winterschutz nötig.

- cupreus `Roter Kaiser` ^ P0,5 scharlachrot 25 VI-IX Fr,3,so

Minuartia - Lärchenblättrige Miere

Bildet dichtrasige, dunkelgrüne Matten. Reichblühende, wertvolle Steingartenstaude.

- laricifolia C3,0 weiß 10 VI-VIII St,1-2,so

- laricifolia P0,5 weiß 10 VI-VIII St,1-2,so

Monarda - Garten-Indianernessel

Wüchsige Beetstaude mit intensivem, aromatischem Duft. Durch das sehr flache Wurzelwerk vertragen sie keine Trockenheit.

- fistulosa `Blaukranz` P0,5 dunkel-violett 110 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Cambridge Scarlet` P0,5 leuchtend-rot 90 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Croftway Pink` P0,5 lachsrosa 110 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Gardenview-Scarlett` neu P0,5 leuchtend-rot 100 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Kardinal` P0,5 ziegelrot 100 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Präriebrand` P0,5 leuchtend-purpur 110 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Prärienacht` P0,5 purpurviolett 110 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Schneewittchen` P0,5 weiß 90 VII-IX B,2,so

- fistulosa `Squaw` P0,5 scharlachrot 100 VII-IX B,2,so

Myrrhis - Süßdolde

Frucht- und Schmuckstaude, die nach Anis duftet. In der Heilkunde verwendet gegen Husten und bei Magenschwäche. Die Blätter

sind ganzjährig essbar.

- odorata P0,5 weiß 70 VI-VII Gr,2,so

Nepeta - Katzenminze

Wertvolle und vielseitig zu verwendende Staude, die sich vorzüglich für trockene Hänge, Schotterbeete und Naturgärten eignet.

Stark duftend. In der Heilkunde werden die Wirkstoffe verwendet. Sehr gute Wirkung gegen Mücken. Geraucht soll das Kraut

halluzinogene Wirkung entfalten. Nepeta ist STAUDE DES JAHRES 2010!

- grandiflora `Blue Danube`*** P0,5 dunkelblau 80-90 VII-VIII Gr,1-2,so

- grandiflora `Blue-Danube`* C1,0 dunkelblau 50 VII-VIII Gr,1-2,so

- grandiflora `Dawn-to-Dusk` neu P0,5 rosa 90-110 VI-IX St,1,so

- grandiflora `Peine`s-latifolia` neu P0,5 violett 90 VI-IX Gr,1-2,so

- grandiflora `Pool-Bank`*** neu P0,5 violett 120-140 VI-VII Fr,2,so

- grandiflora `Zinser`s Giant`*** neu P0,5 violett 70-80 VI-VII Fr,Gr,2,so

- kubanica neu P0,5 violett 80-90 VI-VIII Fr,1-2,so

- mussinii `Superba`*** P0,5 hellblau 30-40 V-VIII Gr,1-2,so

- racemosa (mussinii) P0,5 weißlichviolett 15-25 IV-IX St,1,so

- racemosa `Grog`* neu P0,5 blauviolett 25-35 V-VII FR,1,so

- sibirica P0,5 blauviolett 60-90 VII-VIII Gr,1-2,so

- sibirica `Souv.d`Andre-Chaudron` neu P0,5 blau-violett 50-70 VII-VIII Fr,1-2,so

- subsessilis P0,5 blau 60-70 VI-VIII St,2-3,so

- x faassenii P0,5 violettblau 40 VI-IX St,1,so

- x faassenii C3,0 violettblau 30 VI-IX St,1,so

- x faassenii `Snowflakes` P0,5 weiß 20-25 VI-IX St,1,so

- x faassenii `Gletschereis`** P0,5 silbrighellblau 50-60 VI-IX St,1,so

- x faassenii `Kit Kat`/o neu P0,5 blauviolett 25 VI-VII FS,1,so

- x faassenii `Senior`** neu P0,5 violett 25-30 VI-IX St,1,so

STAuDEn

41


42

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Nepeta - Katzenminze (Fortsetzung) Paeonia - Pfingstrose (Fortsetzung)

- x faassenii `Six hills Giant`*** P0,5 violettblau 80-90 VI-IX St,1,so

- x faassenii `Walkers low`*** P0,5 weißlichviolett 70-90 VI-IX St,1,so

Oenothera - Nachtkerze

Gute Steingarten- und Rabattenstauden. Die Blütenschalen entfalten sich fast den ganzen Sommer, zum Teil aber erst am Abend.

- missouriensis P0,5 hell-gelb 25 VI-IX St,1,so

- speciosa `Siskiyou` P0,5 rosa 30 VI-IX St,1,so

- tetragona `Sonnenwende` P0,5 goldgelb 60 VI-VIII Fr,2,so

- tetragona `Fyrverkeri` P0,5 gelb 50 VI-VIII Fr,2,so

Omphalodes - Gedenkemein

Waldstaude für den humosen, frischen Boden des Gehölzrandbereichs.

- cappadonica `cherry Ingram`li P0,5 dunkel-blau 15 IV-V Gr,2,so-hs

- cappadonica `Starry Eyes`li P0,5 blau 15 IV-V Gr,2,so-hs

- verna P0,5 blau 20 IV-V Gr,2,so-hs

- verna `Alba` P0,5 weiß 20 IV-V Gr,2,so-hs

Ophiopogon - Schlangenbart

Mit seinen Rhizomen, die sich unter der Erdoberfläche verbreiten, bildet der Schlangenbart dichte Rasen. Sehr ordentlicher Winteraspekt.

- japonicus `Minor` P0,5 weiß 6 VII-VIII G,1-2,hs

- planiscapus `nigrescens` P0,5 zart-violett 20 VI-VIII Gr,2,hs

Origanum - Blumen-Dost

Eigent sich für warme, sonnige Gartenecken und ist auch als Gewürz verwendbar. Verschiedene Laubfarben.

- laevigatum `herrenhausen` P0,5 hell-purpurrosa 50 VIII-IX Fr,1,so

- laevigatum `herrenhausen` C3,0 hell-purpurrosa 50 VIII-IX Fr,1,so

- laevigatum `Rosenkuppel` P0,5 rosarot 40 VIII-IX Fr,1,so

- vulgare `compactum P0,5 hell-rosa 15 VII-IX Fr,1,so

- vulgare `Thumbles Variety` P0,5 hell-violettrosa 25 VI-IX Fr,1,so

Oxalis - Wald-Sauerklee

Hübsche Staude für den schattigen Gehölzbereich. Verwendung der Blätter in der Küche, früher aber auch zur Gewinnung von

Oxalsäure und in der Heilkunde.

- adenophylla P0,5 rosa 10 IV-V Gr,2,hs

Pachysandra - Dickmännchen

Bekannter immergrüner Bodendecker. In kleinen Gruppen verwendet, wesentlich hübscher.

- terminalis 2/4-Triebe P0,5 weiß 30 IV-V G,2,hs

- terminalis 5/7 Triebe P0,5 weiß 30 IV-V G,2,hs

- terminalis `compacta` P0,5 weiß 15 IV-V G,2,hs

- terminalis `Green carpet` P0,5 weiß 15 IV-V G,2,hs

Paeonia - Pfingstrose

Langlebige Staude, die in jedem älteren Garten zu finden ist. Sie liebt nährstoffreichen, leicht lehmigen Boden. Paeonia lact.

wird in der chin. Heilkunde verwendet, kam im Mittelalter über die Klöster in die Bauerngärten und wurde dort z.B. gegen Gicht

aufgelegt (Blütenblätter).

- officinalis `Alba Plena` P1,0 weiß 80 V-VI B,2,so

- officinalis `Alba-Plena` C3,0 weiß 80 V-VI B,2,so

- officinalis `Rosea Plena` P1,0 rosa 80 V-VI B,2,so

- officinalis `Rosea-Plena` C3,0 rosa 80 V-VI B,2,so

- officinalis `Rubra Plena` P1,0 tief-purpurrot 80 V-VI B,2,so

- officinalis `Rubra-Plena` C3,0 tief-purpurrot 80 V-VI B,2,so

- officinalis `Mollis` P1,0 dunkel-rosa 50 V-VI B,2,so

- smouthii C3,0 rot einfach 90 V-VI B,2,so

- tenuifolia P1,0 purpurrot 50 V-VI Fr,1,so

- tenuifolia C3,0 purpurrot 50 V-VI Fr,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

- x lactiflora `Adolphe Rousseau` P1,0 dunkelrot gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Adolphe-Rousseau` C3,0 dunkelrot gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Albert Crousse` C3,0 hellrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Albert Crousse` P1,0 hellrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Alexander Fleming` C3,0 rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Alexander Fleming` P1,0 rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Amabilis` P1,0 dunkelrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Amabilis` C3,0 dunkelrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Angelika Kaufmann` P1,0 weiß einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Angelika-Kaufmann` C3,0 weiß einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Antwerpen` P1,0 hellkarminrot, einf. 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Arie` P1,0 weiß einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Arie` C3,0 weiß einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Auguste Dessert` P1,0 rosa gefüllt 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Barington Belle` P1,0 dunkelrot, jap.Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Barington-Belle` C3,0 dunkelrot, jap.Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Bingen` P1,0 silbriglila, halbgefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Bingen` C3,0 silbriglila, halbgefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Bowl of Beauty` P1,0 fuchsienrot, jap.Form 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Bowl of Beauty` C3,0 fuchsienrot, jap.Form 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Bright Knight` P1,0 rot einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Bright-Knight` C3,0 rot einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Bunker Hill` P1,0 hellrot, halbgefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Chaminade` P1,0 weiß einf. 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Chaminade` C3,0 weiß einf. 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Charlies White` P1,0 weiß gefüllt 120 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Charlies-White` C3,0 weiß gefüllt 120 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Clairette` P1,0 hellrosa einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Clairette` C3,0 hellrosa einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Coral-Fay` C3,0 helles korallenrot 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Doreen` P1,0 rosa einfach 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Doreen` C3,0 rosa einfach 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Duchess de Nemours` P1,0 weiß gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora dunkelrot einfach P1,0 dunkelrot 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora dunkelrot einfach C3,0 dunkelrot 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `edulis Superba` P1,0 kräftiges rosa gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `edulis-Superba` C3,0 kräftiges rosa gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Feather Top` (=`Innovation`) C3,0 rosa gefüllt, jap.Form 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Felix-Crousse` C3,0 rot, gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Felix-Crousse` P1,0 rot, gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Fokker` C3,0 kräftig karminrot bis violett, gefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Fokker` P1,0 kräftig karminrot bis violett, gefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Friesenblut` P1,0 dunkel-rot 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Friesenblut` C3,0 dunkel-rot 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Gedenken` C3,0 zartrosa einfach 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Gedenken` P1,0 zartrosa einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `General Macmahon` P1,0 kirschrot gefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `General-Macmahon` C3,0 kirschrot gefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Hasselberger` P1,0 rosa jap.Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Helen-Mattews` P1,0 rot einf. 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Highlight` C3,0 dunkelrot gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Highlight` P1,0 dunkelrot gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Hitparade` C3,0 dunkelrosa, jap.Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Hitparade` P1,0 dunkelrosa, jap.Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Hohenbuchau` P1,0 rosa silbrig gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Hohenbuchau` C3,0 rosa silbrig gefüllt 150 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Immaculee` P1,0 weiß, gef. 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Inspecteur Lavergne` P1,0 dunkelrot gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Jan van Leuwen` P1,0 weiß einfach 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Jan-van-Leuwen` C3,0 weiß einfach 70 V-VI B,2,so

STAuDEn

43


44

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Paeonia - Pfingstrose (Fortsetzung)

- x lactiflora `John H. Wigell` P1,0 kräftig rosa, dicht gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `John-H.-Wigell` C3,0 kräftig rosa, dicht gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Kansas` P1,0 rot gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Karafune` C3,0 rosa, japanische Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Katryn Fonteyn` C3,0 hellrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Katryn Fonteyn` P1,0 hellrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `King Midas` P1,0 dunkelrot halbgefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `King-Midas` C3,0 dunkelrot halbgefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Kuni Mori` P1,0 rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Lady Alexandra Duff` P1,0 zartrosa gefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Lady Grey` P1,0 hellrosa gefüllt 80 V-VI B,2.so

- x lactiflora `Lady Orchid` P1,0 hell lavendelrosa 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Largo` P1,0 rosa einfach, japanische Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Largo` C3,0 rosa einfach, japanische Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Lavender-Bouquet` P1,0 hellrosa gef. 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Le Cygne` P1,0 weiß gefüllt 80 V-VI B,2.so

- x lactiflora `Le-Cygne` C3,0 weiß gefüllt 80 V-VI B,2.so

- x lactiflora `Luis van Houtte` P1,0 rot gefüllt 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Madelon` P1,0 karminrot gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Madelon` C3,0 karminrot gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Margerite Gerard` P1,0 weißlich-rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Marie Lemoine` P1,0 weiß gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Marie-Lemoine` C3,0 weiß gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mme. Jules Dessert` P1,0 weiß gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mme.-Claude-Tain` P1,0 weiß gef. 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mon.Charl.-Leveque C3,0 rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mons. Dupont` P1,0 weiß gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mons. Jules elie P1,0 dunkelrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mons. M. Cahnzak` P1,0 dunkelrot halbgefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mons.Charles Leveque` P1,0 rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Mrs. eckhard` P1,0 rosa gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Murillo` P1,0 hell pfirsichrosa einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Murillo` C3,0 hell pfirsichrosa einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Nancy Nicholls` P1,0 hellrosa gefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Nancy-Nicholls` C3,0 hellrosa gefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Nippon Parade` P1,0 scharlachrot, jap.Form 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Nippon-Parade` C3,0 scharlachrot, jap.Form 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Nymphe` P1,0 hellrosa einfach 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Nymphe` C3,0 hellrosa einfach 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Pink Princess` P1,0 rosa, einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Pink-Princess` C3,0 rosa, einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Raspberry Sandae` P1,0 zartros.+cremeg.Mitte 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Red Carpet` P1,0 dunkelrot, halbgef. 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Red Gigant` P1,0 tiefrot einfach 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Red Velvet` P1,0 rot, einf. 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Red-Gigant` C3,0 tiefrot einfach 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Red-Velvet` C3,0 rot, einf. 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora rosa einfach P1,0 rosa einf. 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora rosa gefülltblühend P1,0 hell-rosa 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora rot gefülltblühend P1,0 rot gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora rot einfach frühblühend C3,0 rot einf. 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora rot einfachblühend P1,0 rot einf. 70 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Rubinschale` C3,0 rubinrot einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Rubinschale` P1,0 rubinrot einfach 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Rushlight` C3,0 elfenbeinfarben einfach 50 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Santa Fe` P1,0 rosa innen creme, halbgefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Santa-Fe` C3,0 rosa innen creme, halbgefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Scarlet O`Hara` P1,0 brennend rot einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Scarlet O`Hara` C3,0 brennend rot einfach 100 V-VI B,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Paeonia - Pfingstrose (Fortsetzung)

- x lactiflora `Schwindt` C3,0 purpurrosa einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Schwindt` P1,0 purpurrosa einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Sea Shell` P1,0 rosa einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Sea Shell` C3,0 rosa einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Shaylor` P1,0 zartrosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Shirley Temple` P1,0 hellrosa gefüllt 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Some Ganoko` P1,0 rot, jap.Form 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Sword Dance` P1,0 rot mit gelber Mitte 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Sword-Dance` C3,0 rot mit gelber Mitte 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `The Bridge` P1,0 weiß einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `The Mighty Mo` P1,0 dunkelrot halbgefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `The-Bridge` C3,0 weiß einfach 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `The-Mighty-Mo` C3,0 dunkelrot halbgefüllt 90 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Torch Song` P1,0 dunkelrot halbgefüllt 75 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Victoire de la Marne` P1,0 leuchtend rot, gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora weiß einfach P1,0 weiß einf. 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora weiß gefülltblühend P1,0 weiß 100 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Wirtin von Steinbach` C3,0 rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Wirtin von Steinbach` P1,0 rosa gefüllt 80 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Wladyslawa` C3,0 rosa, jap.Form 60 V-VI B,2,so

- x lactiflora `Wladyslawa` P1,0 rosa, jap.Form 60 V-VI B,2,so

Papaver - Mohn

Bekannte Gartenstaude. Der Milchsaft der Kapsel enthält 3 % Alkaloid. Mohn wurde in den Gärten immer gezogen, die Haltung

ist allerdings erst seit 1984 als Zierpflanze erlaubt.

- nudicaule `Gartenzwerg` P0,5 bunte pastelltöne 20 V-VIII Fr,2,so

- orientale `Brillant` ¡ P0,5 rot 80 V-VI B,1-2,so

- orientale `Beauty of Livermere` ¡ P1,0 scharlachrot 100 V-VI B,1-2,so

- orientale `helen Elisabeth` ¡ P1,0 lachsrosa 70 V-VI B,1-2,so

- orientale `helen-Elisabeth` ¡ C3,0 lachsrosa 70 V-VI B,1-2,so

- orientale `Maya` ¡ P0,5 rosa 80 V-VI B,1-2,so

- orientale `perrys White` ¡ P1,0 weiß 80 V-VI B,1-2,so

- orientale `Princ. Victoria Louise` ¡ P0,5 lachsrot 80 V-VI B,1-2,so

- orientale `Schöner aus laufen` ¡ P1,0 dunkel-rot 90 V-VI B,1-2,so

- orientale `Türkenlouis` ¡ C3,0 scharlachrot 80 V-VI B,1-2,so

- orientale `Türkenlouis` ¡ P1,0 scharlachrot 80 V-VI B,1-2,so

Peltiphyllum - Schildblatt

Zeichnet sich aus durch seine dekorativen Blätter und seine orangegelbe Herbstfärbung. Die Blüten erscheinen vor dem

Blattaustrieb.

- peltatum P1,0 rosa 60 V-VI Wr,3,so

- peltatum C3,0 rosa 60 V-VI Wr,3,so

Penstemon - Bartfaden

Lang blühende Sommerstaude. Benötigt warme, sonnige Plätze und durchlässige Böden. Winterschutz für die Hybriden notwendig.

- campanulatus P0,5 hell-violett 35 VII-VIII B,2,so

- digitalis `huskers Red` P0,5 weiß 100 VII-VIII B,1-2,so

- hirsutus C3,0 violett 15 VII-VIII St,2,so

- hirsutus P0,5 violett 15 VII-VIII St,2,so

- hirsutus `pygmaeus` P0,5 hell-blauviolett 15 VI-VII St,1-2,so

- x hybridus `Schoenholzeri` ^ P1,0 scharlachrot 70 VI-IX B,2,so

- x hybridus `Rondo` ^ P1,0 rosa 40 VII-IX Fr,2,so

Perovskia - Blauraute

Wertvoller Spätblüher mit duftenden Blättern. Verwendung im Staudenbeet, mit Rosen, und in Trögen.

- abrotanoides P0,5 lavendelblau 150 VIII-IX Fr,1,so

STAuDEn

45


46

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Petrorhagia - Felsennelke

Trockenheitsverträgliche Staude für Extremstandorte. Wird auch in der extensiven Dachbegrünung verwendet.

- saxifraga P0,5 rosa 20 VI-VIII St,1,so

- saxifraga `Alba plena` P0,5 weiß 20 VI-IX St,1,so

Phlomis - Brandkraut

Unverwüstliche, stattliche Staude zum Verwildern. Blüht den ganzen Sommer über, Fruchtstand im Winter wieder auffallend dekorativ.

- russeliana P0,5 gelb 70 VII-VIII Fr,1,so

- tuberosa P0,5 purpurviolett 150 VI-VII Fr,1,so

- tuberosa `Bronze-Flamingo` neu P0,5 hellpurpur 120 VII-VIII Fr,1,so

Phlox - Flammenblume

Staudenphlox blüht von April bis in den Herbst. Einige Arten duften hervorragend. Phlox paniculata liebt saure Bodenreaktion,

genügend Stickstoff und einen kühlen lichten Standort.

- amplifolia `David` P0,5 weiß 100 VII-IX B,2,so

- divaricata `clouds of perfume` P0,5 blauviolett 30 V-VI Gr,2,hs

- divaricata `clouds of perfume` C3,0 blauviolett 30 V-VI Gr,2,hs

- divaricata `May-Breeze` P0,5 hell-blau 25-30 V-VI Gr,2,hs

- douglasii `crackerjack` P0,5 violettrosa 6 V-VI St,1-2,so

- douglasii `lachsjuwel` C3,0 orangerosa 10 V-VI St,1-2,so

- douglasii `lachsjuwel` P0,5 orangerosa 10 V-VI St,1-2,so

- douglasii `lilac cloud` P0,5 blauviolett 10 V-VI St,1-2,so

- douglasii `lilac-cloud` C3,0 blauviolett 10 V-VI St,1-2,so

- douglasii `Red Admiral` P0,5 hell-purpurrot 6 V-VI St,1-2,so

- douglasii `Red-Admiral` C3,0 hell-purpurrot 6 V-VI St,1-2,so

- douglasii `Rose Queen` P0,5 hell-violettrosa 6 V-VI St,1-2,so

- douglasii `White Admiral` P0,5 weiß 6 V-VI St,1-2,so

- douglasii `White-Admiral` C3,0 weiß 6 V-VI St,1-2,so

- maculata `Alpha` P0,5 violettrosa 90 VI-VIII B,2,so

- maculata `natascha` P0,5 rosa,weiß 100 VI-VIII B,2,so

- maculata `omega` P0,5 weiß 90 VI-VIII B,2,so

- maculata `Mrs. lingard` P0,5 weiß 80 VI-VIII B,2,so

- paniculata `Aida` P0,5 violettrot 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Blue Paradise` P0,5 blau 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `Blue-evening` P0,5 blau 130 VII-VIII B,2,so

- paniculata `Düsterlohe` C3,0 dunkel-purpurviolett 110 VII-IX B,2,so

- paniculata `Düsterlohe` P0,5 dunkel-purpurviolett 110 VII-IX B,2,so

- paniculata `Fliedertraum` C3,0 fliederfarben 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Fliedertraum` P0,5 fliederfarben 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Judy` P0,5 lilarosa 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `landhochzeit` P0,5 hell-violettrosa 110 VII-IX B,2,so

- paniculata `landpartie` P0,5 zartrosa 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `pax` P0,5 weiß 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Sommerkleid` P0,5 weiß 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Sommerkleid` C3,0 weiß 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Starfire` P0,5 signalrot 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Wilh.-Kesselring C3,0 rotviolett 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Wilhelm Kesselring` P0,5 rotviolett 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Württembergia` P0,5 leuchtend-rosa 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Blue Boy` P0,5 blauviolett 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Flamingo` P0,5 zart-rosa 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Flamingo` C3,0 zart-rosa 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Frau A.v.Mauthner P0,5 zinnoberrot 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Frau A.v.Mauthner C3,0 zinnoberrot 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Kirmesländler` P0,5 weiß 110 VII-IX B,2,so

- paniculata `Kirschkönig` P0,5 dunkel-purpurrot 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `Kirschkönig` C3,0 dunkel-purpurrot 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `little princess` P0,5 kräftig rosa 80 VII-IX B,2,so

- paniculata `Marie` C3,0 rot 60 VII-IX B,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Phlox - Flammenblume (Fortsetzung)

- paniculata `Marie` P0,5 rot 60 VII-IX B,2,so

- paniculata `Monte christello` P0,5 weiß 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `orange` P0,5 zinnoberrot 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `orange` C3,0 zinnoberrot 70 VII-IX B,2,so

- paniculata `Redivivus` P0,5 weiß 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Rembrand` P0,5 rot 80 VII-IX B,2,so

- paniculata `Schneeferner` C3,0 weiß 90 VII-IX B,2,so

- paniculata `Schneerausch` P0,5 weiß 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `Schneerausch` C3,0 weiß 100 VII-IX B,2,so

- paniculata `Spätrot` P0,5 orangerot 100 VII-IX B,2,so

- procumbens (amoena) C3,0 purpurrosa 20 IV-V St,2,so

- procumbens (amoena) P0,5 purpurrosa 20 IV-V St,2,so

- stolonifera `Violet Velvet` P0,5 violett 30 IV-VI Gr,2,so-hs

- subulata `Early-Spring-lavender` P0,5 weiß 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `emerald Cushion Blue` P0,5 hell-violett 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `emerald-Cushion-Blu C3,0 hell-violett 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `White Delight` P0,5 weiß 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `Amazing Grace` P0,5 weiß 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `Atropurpurea` P0,5 purpurrot 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `candy Stripes` P0,5 rosa, weiß 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `candy-Stripes` C3,0 rosa, weiß 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `cushion Rose` P0,5 rosa 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `early Spring Lavender Blue` P0,5 blau 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `Early Spring lavender pink` P0,5 pink 26 IV-V St,1-2,so

- subulata `Maischnee` P0,5 weiß 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `Maischnee` C3,0 weiß 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `Mc Daniels cushion` P0,5 leuchtend rosa 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `Mc-Daniels-cushion` C3,0 leuchtend rosa 10 IV-V St,1-2,so

- subulata `Ronsdorfer Schöne` P0,5 lachsrosa 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `Scarlet Flame` P0,5 scharlachrot 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `Scarlet-Flame` C3,0 scharlachrot 15 IV-V St,1-2,so

- subulata `Stardust` P0,5 rot 10 IV-V St,1-2,so

Phuopsis - Scheinwaldmeister

Mit dem echten Waldmeister nahe verwandt, verhält sich aber wesentlich standorttoleranter. Sehr wüchsig.

- stylosa `Rubra` P0,5 purpurrot 40 VI-VII Gr,1,so-hs

Phygelius - Kapfuchsie

Ein südafrikanischer Waldstrauch, der sich gut als Kübelpflanze eignet. Winterschutz erforderlich.

- capensis ^ P0,5 rot 70 VII-VIII B,2,so

- capensis ^ C3,0 rot 70 VII-VIII B,2,so

Physalis - Lampionpflanze

Besonders beliebt, wegen ihrer orangeroten Fruchthüllen. Die Staude wächst üppig. Verwandte Physalis peruviana wird als Obst

gegessen.

- alkekengi var. franchetii ¡ P0,5 gelblichweiß 90 VI Gr,2,so

Physostegia - Garten-Gelenkblume

Wächst an frischen Standorten und zeichnet sich durch ihre lange Blütezeit aus.

- virginiana `Bouquet Rose` P0,5 violettrosa 80 VII-IX B,2,so

- virginiana `Summersnow` P0,5 weiß 90 VII-IX B,2,so

- virginiana `Vivid` P0,5 purpurrosa 60 VII-IX B,2,so

Phyteuma - Teufelskralle

Steingartenstaude, auch für halbschattige Standorte.

- scheuchzeri P0,5 blauviolett 25 VI-VII A,2,so-abs

STAuDEn

47


48

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Phytolacca - Kermesbeere

Stattliche Blattpflanze, die zwar unscheinbar blüht, später jedoch durch ihre zunächst roten, später schwarzen Beeren auffällt. (giftig)

- americana P0,5 weiß 110 VI-IX Fr,2,so

Platycodon - Garten-Ballonblume

Bevorzugt Trockenrasen oder steinige Standorte zwischen Sträuchern.

- grandiflorus `Album` ^ P0,5 weiß 50 VII-VIII Fr,2,so

- grandiflorus `Mariesii`^ P0,5 blauviolett 50 VII-VIII Fr,2,so

- grandiflorus `Fuji Pink` ^ P0,5 rosa 50 VII-VIII Fr,2,so

- grandiflorus `Perlmutterschale` ^ P0,5 hell-rosa 60 VII-VIII Fr,2,so

Polemonium - Jakobsleiter

Beetstaude für feuchte Bereiche, Rabatte und lichten Gehölzrand.

- caeruleum P0,5 blau 90 V-VI G,2,hs-so

- caeruleum `Album` P0,5 weiß 90 V-VI G,2,hs-so

- reptans P0,5 hell-blau 40 V-VI Fr,3,so

- reptans `Blue Pearl` P0,5 tief-blau 30 V-VI Fr,3,so

- yezoense `purple Rain` P1,0 violettblau 30-60 V-VI+IX B,2-3,so

Polygonatum - Salomonsiegel

Langlebige Wildstaude, die sich ungestört ausbreiten möchte. P. odoratum duftet leicht.

- humile (falcatum) C3,0 grünlichweiß 15-20 V-VI G,2,hs-so

- humile (falcatum) P0,5 grünlichweiß 15-20 V-VI G,2,hs-so

- multiflorum C3,0 weiß 60 V-VI G,2,hs-so

- multiflorum P0,5 weiß 60 V-VI G,2,hs-so

- odoratum C3,0 weiß 25 V-VI Gr,1,so-hs

- odoratum P0,5 weiß 25 V-VI Gr,1,so-hs

- odoratum `Variegatum` C3,0 weiß 40 V-VI G,2-3,hs

- odoratum `Variegatum` P1,0 weiß 40 V-VI G,2-3,hs

- ramosum neu P0,5 weiß 80 V-VI Gr,2,hs

- ramosum neu C3,0 weiß 80 V-VI Gr,2,hs

- x hybridum `Weihenstephan` P1,0 weiß 90 V-VI Gr,2,hs

- x hybridum `Weihenstephan` C3,0 weiß 90 V-VI Gr,2,hs

Polygonum - Kerzenknöterich

Vielgestaltige Gattung. Darunter Arten, mit ausgezeichneten Eigenschaften zur Bodenbedeckung für frische bis feuchte Standorte.

- affine `Darjeeling Red` P0,5 tief-rosa 20 VII-IX Fr,2-3,so

- affine `Donald Lowndes` P0,5 rosa 20 VII-IX Fr,2-3,so

- affine `Superbum` P0,5 rosa, rot 25 VII-IX Fr,2-3,so

- amplexicaule `Speciosum` P1,0 scharlachrot 120 VII-X Gr,2,so

- amplexicaule `Album` P1,0 weiß 100 VII-X Gr,2,so

- amplexicaule `Atropurpureum` P1,0 rubinrot 100 VII-X Gr,2,so

- bistorta `Superbum` P0,5 hell-rosa 80 V-VIII Fr,3,so

- bistorta `Superbum` C3,0 hell-rosa 80 V-VIII Fr,3,so

Potentilla - Fingerkraut

Liebt volle Sonne und durchlässige Böden. Die Blätter erinnern an Erdbeeren.

- atrosanguinea P0,5 dunkel-rot 40 VI-VII Fr,2,so

- atrosanguinea `Gibson Scarlet` P1,0 scharlachrot 50 VI-VII Fr,2,so

- aurea P0,5 gelb 15 V-VII St,2,so

- crantzii `Goldrausch` C3,0 goldgelb 15 IV-VIII St,1-2,so

- crantzii `Goldrausch` P0,5 goldgelb 15 IV-VIII St,1-2,so

- hybr. `William-Rollison` P0,5 orangegelb 40 VI-VIII B,1-2,so

- megalantha (fragiformis) P0,5 goldgelb 20 V-VII Fr,2,so

- nepalensis `Miss Willmott` P0,5 tief-rosa 60 VI-IX Fr,1-2,so

- nepalensis `Shogran` P0,5 karminrosa 25 VI Fr,1-2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Potentilla - Fingerkraut (Fortsetzung)

- neumanniana (verna) `Nana` P0,5 goldgelb 5 IV-V St,1,so

- neumanniana `orange Form` P0,5 orangegelb 10 V-VIII St,1,so

- recta P0,5 hell-gelb 50 VI-VII St,1-2,so

- sterilis P0,5 weiß 5-20 III-V Gr,2,hs

- tridentata `nuuk` P0,5 weiß 10 VI-VIII St,1-2,so

Primula - Primel, Schlüsselblume

Vielgestaltige, artenreiche Gattung, zu der Frühlingsboten und auch sommerblühende Vertreter gehören. Sie bevorzugen

frische bis feuchte Standorte.

- auricula P0,5 gelb 15 IV-VI St,2,so

- beesiana P0,5 rosarot 60 VI-VIII Gr,2-3,hs

- bulleyana P0,5 orangegelb 60 VI-VIII Gr,2-3,hs

- chungensis P0,5 gelborange 70 VI-VII M,2-3,hs

- cortusoides P0,5 rosa 25 IV-V Gr,2-3,abs

- denticulata `Alba` P0,5 weiß 25 III-V Gr,2,so-hs

- denticulata `lilac` P0,5 violett 25 III-V Gr,2,so-hs

- denticulata `Rubin` P0,5 rubinrot 25 III-V Gr,2,so-hs

- elatior `Wildform` P0,5 hell-gelb 20 III-IV G,2-3,so

- farinosa P0,5 violettrosa 15 V-VI St,2-3,so

- florindae P0,5 zitronengelb 50 VII-VIII Gr,2-3,hs

- hirsuta P0,5 purpurrosa 6 IV-V St,2,abs

- integrifolia P0,5 purpurrosa 25 IV-V A,2,abs

- japonica `Millers crimson` P0,5 tief-purpurrot 50 V-VII Gr,2-3,hs

- juliae P0,5 violettrot 5 IV-V St,2,abs

- Juliae-Hybr. `Ostergruß` P0,5 rot 12 IV-V Gr,2,abs

- pubescens neu P0,5 gelb,braun,rosa,violett 15-20 V-VI St,2,so-hs

- pulverulenta P0,5 purpurrot 60 VI-VII Gr,2-3,hs

- rosea `Gigas` P0,5 purpurrosa 25 III-IV Wr,3-4,so

- secundiflora P0,5 weiß 25 V-VI St,1,so

- sieboldii P0,5 rosa 25 V-VI Gr,2-3,hs

- sikkimensis P0,5 gelb 50 VI-VII Gr,2-3,hs

- veris P0,5 goldgelb 20 IV-V Fr,1-2,so

- vialii P0,5 purpur, violett 50 VI-VII Gr,2-3,hs

- vulgaris (Wildform) P0,5 gelb 15 III-IV Gr,2,hs

- x bullesiana P0,5 Viele Farben 60 VI-VIII Gr,2-3,hs

- x elatior hybride P1,0 viele Farben 15 IV-VI Gr,2,hs

- x elatior `Grandiflora` P0,5 bunt 20 IV-VI Gr,2,hs

- x hortenesis `Gigantea` P0,5 viele Farben 20 IV-VI St,2,so

- x pruhoniciana gelb P0,5 gelb 15 IV- Gr,2,abs

- x pruhoniciana rot P0,5 rot 15 IV Gr,2,hs

Prunella - Großblütige Braunelle

Reich- und langblühende Staude aus dem Trockenrasenbereich. Wächst in jedem Gartenboden und wird auch gern in der

extensiven Dachbegrünung eingesetzt.

- grandiflora P0,5 purpurviolett 20 VII-VIII Fr,1-2,so

- grandiflora `Alba` P0,5 weiß 20 VII-VIII Fr,1-2,so

- grandiflora `Rubra` P0,5 rot 20 VII-VIII Fr,1-2,so

Pulmonaria - Lungenkraut

Robuste Staude für frische Standorte, die den Boden sicher deckt. Unverwüstliche Vorfrühlingsblüher für halbschattige Standorte.

P. officinalis wird in der Heilkunde bei Lungenbeschwerden verwendet.

- angustifolia `Mawson` C3,0 tief-blau 30 IV-V G,2-3,hs

- angustifolia `Mawson` P0,5 tief-blau 30 IV-V G,2-3,hs

- dacica P0,5 violettblau 20 IV-V G,1-2,hs

- dacica `Azurea`/o P0,5 violettblau 25-30 IV-V G,2-3,hs

- dacica `Blue ensign`Li P0,5 dunkel-blau 30 IV-V G,2-3,hs

- longifolia `Roy Davidson`li P0,5 hellblau 30 IV-V G,2-3,hs

- officinalis P0,5 rosa 15 III-V G,2-3,hs

STAuDEn

49


50

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Pulmonaria - Lungenkraut (Fortsetzung) Rudbeckia - Sonnenhut (Fortsetzung)

- officinalis `Dora Bielefeld`/o P0,5 rosa 30 IV-V G,2-3,hs

- officinalis `Frühlingskleid`** P0,5 kobaltblau 30 V-VI G,2-3,hs

- rubra P0,5 matt-rot 30 III-V G,2-3,hs

- rubra `Red Start`** P0,5 rot 30 III-V G,2-3,hs

- rubra var. albocorollata P0,5 weiß 30 IV-V G,2-3,hs

- saccharata `lewis palmer`*** P0,5 rot 30 IV-V G,2-3,hs

- saccharata `Mrs. Moon` P0,5 rot 30 IV-V G,2-3,hs

- saccharata `Reginald Kaye`** P0,5 rot 30 IV-V G,2-3,hs

- saccharata `Sissinghurst White`/o P0,5 weiß 30 IV-V G,2-3,hs

- saccharata `Mrs.-Moon` C3,0 rot 30 IV-V G,2-3,hs

- x hybrida `Trevi-Fountain`*** C1,0 rot 30 IV-V G,2-3,hs

- x hybrida `Trevi-Fountain`*** P0,5 rot 30 IV-V G,2-3,hs

Pulsatilla - Kuhschelle

Hübsche Wildstaude, deren weicher Samenstand besonder lang dekorativ ist. Wichtiger Ausgangsstoff in der Homöopathie.

- vulgaris P0,5 violett 20 III-IV Fr,1,so

- vulgaris `Alba` P0,5 weiß 20 III-IV Fr,1,so

- vulgaris `Rote Glocke` P0,5 rot 20 III-IV Fr,1,so

Ranunculus - Hahnenfuß

Nichtwuchernde Gartenformen der typischen Feuchtwiesenpflanzen. R. ficaria zieht bald nach der Blüte ein, kommt aber im

folgenden Jahr wieder.

- acris `Multiplex` P0,5 gelb 70 V-VI Fr,2-3,so

- ficaria `Collarette` P0,5 gelb 10 IV-V G,2,hs

- ficaria `Salmons White` P0,5 weiß 10 IV-V G,2,hs

Rheum - Rhabarber

Solitärstaude mit großen Blättern. Liebt nahrhaften, feuchten Boden.

- palmatum tanguticum P0,5 rot 200 V-VI Fr,3,so

Rodgersia - Schaublatt

Wirkungsvolle Blattschmuckstaude. Erlangt ihre Schönheit erst nach einigen Jahren. Trockene Blütenstände schmücken bis in

den Herbst hinein.

- aesculifolia C3,0 grünlichweiß 100 VI-VII G,2-3,hs

- aesculifolia P1,0 grünlichweiß 100 VI-VII G,2-3,hs

- henrici C3,0 hell-rosa 120 VI-VII G,2-3,hs

- henrici P1,0 hell-rosa 120 VI-VII G,2-3,hs

- pinnata P1,0 gelblichweiß 100 VI-VII G,2-3,hs

- podophylla P1,0 grünlichweiß 100-130 VI-VII G,2-3,hs

- podophylla C3,0 grünlichweiß 100-130 VI-VII G,2-3,hs

- podophylla `pagode` P1,0 grünlichweiß 130 VI-VII G,2-3,hs

- podophylla `Rotlaub` C3,0 gelblichweiß 80 VI-VII G,2-3,hs

- podophylla `Rotlaub` P1,0 gelblichweiß 80 VI-VII G,2-3,hs

- purdomii P1,0 reinweiß 100 VI-VII G,2-3,hs

- sambucifolia `Rothaut` C3,0 weiß 120 VI-VII G,2-3,hs

- sambucifolia `Rothaut` P1,0 weiß 120 VI-VII G,2-3,hs

- tabularis (Astilboid.tab. C3,0 grünlichweiß 100 VI G,3,hs

- tabularis (Astilboid.tab.) P1,0 grünlichweiß 100 VI G,3,hs

Rudbeckia - Sonnenhut

Unentbehrliche, unkomplizierte Beetstaude. Wird gern für Sträuße verwendet.

- fulgida `Goldsturm` P0,5 goldgelb, schwarz 60 VII-X B,2,so

- fulgida `Goldsturm` C3,0 goldgelb, schwarz 60 VII-X B,2,so

- fulgida var. deamii P0,5 goldgelb, schwarz 90 VIII-IX Fr,1-2,so

- fulgida var. speciosa P0,5 gelb, schwarz 60 VIII-IX Fr,1-2,so

- fulgida var.-deamii C3,0 goldgelb, schwarz 90 VIII-IX Fr,1-2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

- lanciniata `Goldball` P1,0 hell-gelb 200 VII-IX B,2,so

- lanciniata `Goldball` C3,0 hell-gelb 200 VII-IX B,2,so

- lanciniata `Goldquelle` P1,0 hell-gelb 200 VII-IX B,2,so

- lanciniata `Goldquelle` C3,0 hell-gelb 200 VII-IX B,2,so

- maxima P1,0 gelb, oliv 220 VIII-IX Fr,2-3,so

- nitida `herbstsonne` C3,0 gelb, grün 200 VIII-IX B,2,so

- nitida `herbstsonne` P1,0 gelb, grün 200 VIII-IX B,2,so

- triloba P1,0 schwarz, tief-gelb 100 VIII-IX Fr,1-2,so

Sagina - Sternmoos

Bildet flache, rel. trittfeste Polster und eignet sich zur Begrünung von Plattenfugen. Die von uns angebotene Auslese wächst

besonders gedrungen.

- subulata veg. P0,5 weiß 4 VI-VII St,2,abs

Salvia - Salbei

Liebt kalkhaltigen Boden, ist ansonsten anspruchslos. Die buntlaubigen Sorten können wichtige Gestaltungsaufgaben im Staudenbeet

übernehmen.

- lavandulifolia P0,5 blauviolett 30 VII-VIII St,1,so

- nemorosa `caradonna`** C1,0 dunkel-violett 60 V-VI Fr,2,so

- nemorosa `caradonna`** C3,0 dunkel-violett 60 V-VI Fr,2,so

- nemorosa `caradonna`** C1,0 dunkel-violett 60 V-VI Fr,2,so

- nemorosa `Mainacht` P0,5 tief-violettblau 50 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Mainacht` C3,0 tief-violettblau 50 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `ostfriesland` C3,0 rotviolett 40 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `ostfriesland` P0,5 rotviolett 40 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Viola Klose` P0,5 tief-violett 35 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Viola Klose` C3,0 tief-violett 35 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Adrian` P0,5 weiß 40 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Amethyst` P0,5 purpurviolett 80 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Blauhügel` C3,0 blau 40 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Blauhügel` P0,5 blau 40 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Blaukönigin` P0,5 blauviolett 40 VI-IX Fr,2,so

- nemorosa `Tänzerin` C3,0 rotviolett 50 VI-IX Fr,2,so

- officinalis `Tricolor` P0,5 violettblau 35 VI-VIII Fr,1,so

- officinalis `Berggarten` C3,0 violettblau 35 VI-VIII Fr,1,so

- officinalis `Berggarten` P0,5 violettblau 35 VI-VIII Fr,1,so

- officinalis `Icterina` P0,5 blau-violett 30 VI-VIII Fr,1,so

- officinalis `Purpurascens` C3,0 violettblau 35 VI-VIII Fr,1,so

- officinalis `Purpurascens` P0,5 violettblau 35 VI-VIII Fr,1,so

- pratensis P0,5 violettblau 25 VI-VIII Fr,1,so

- pratensis `Swan lake` P0,5 weiß 50 VI-VIII Fr,1,so

- rutilans P0,5 violettblau 50 V-VII Fr,1,so

- sclarea P0,5 hell-violett 110 VI-VIII Fr,1,so

- verticillata `purple Rain` P0,5 violettpurpur 35 V-IX Fr,1,so

- verticillata `White Rain` P0,5 weiß 35 V-IX Fr,1,so

Sanguisorba - Wiesenknopf

Wirkungsvoll durch Blüte, Laub und Gestalt. Wirkstoff in der Pflanze hat blutstillende Wirkung (bes. S. officinalis). Wirtspflanze für

mehrere Schmetterlingsraupen.

- officinalis P0,5 braunrot 100 VI-VIII Fr,3,so

- officinalis `Tanna^ P0,5 braunrot 50 VII-VIII Fr,3,so

- tenuifolia `Albiflora` P1,0 weiß 130 VIII-IX Fr,2-3,so

Santolina - Heiligenkraut

Kleiner, immergrüner Halbstrauch. Wirkt durch seine zierliche, duftende Belaubung. Schnitt nach der Blüte, wie Lavandula.

- chamaecyparissus P0,5 gelb 15 VII-VIII St,1,so

STAuDEn

51


52

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Saponaria - Seifenkraut

Polsterstauden für den sonnigen Steingarten, auf nährstoffarmen Böden. Inhaltsstoff Saponin wurde schon im Altertum zum

Waschen der Wolle verwendet.

- ocymoides P0,5 blaß-rosa 60 VI-IX Gr,1-2,so

- officinalis P0,5 zartrosa 80 VI-X Fr,1-2,so

- x lempergii `Max Frei` P0,5 hell-rosa 35 VIII-IX St,1,so

- x olivana P0,5 rosa 4 VI-VII St,1,so

Saxifraga - Steinbrech

Außerordentlich vielgestaltige Gattung für unterschiedliche Lebensbereiche. Besonders hübsch an absonnigen Mauern oder

Mauerfugen. Unklar ist, ob der Name von seiner Verwendung gegen Nieren- und Blasensteinen kommt oder aus der Beobachtung

seinem natürlichen Vorkommens in Steinfugen.

- caesia P0,5 weiß 6 V-VII A,2,abs

- cortusifolia `Rubrifolia` P0,5 weiß 30 Ix-x G,2,hs

- cortusifolia var.fortunei P0,5 weiß 30 Ix-x G,2,hs

- cotyledon P0,5 weiß 50 VI-VII St,2,so

- cuneifolia P0,5 weiß 20 VI-VII G,2,hs

- paniculata (aizoon) P0,5 weiß 25 VI-VII St,2,so

- paniculata `Moly` P0,5 weiß 20 VI-VII St,2,so

- paniculata `White hills` P0,5 weiß 14 VI-VII St,2,so

- paniculata ssp.-brevifolia P0,5 weiß 10 VI-VII St,2,so

- rotundifolia P0,5 weiß 40 V-VI St,2-3,abs

- stormonttii P0,5 gelb 5 III-IV St,2-3,abs

- tazetta neu P0,5 weißlichrosa 20 V-VI Gr,2,so

- x arendsii `luschtinez` P0,5 dunkel-rot 20 IV-V St,2,abs

- x arendsii `Rosenzwerg` P0,5 rosa 8 IV-V St,2,abs

- x arendsii `Schneezwerg` P0,5 weiß 15 IV-V St,2,abs

- x arendsii `Schneeweißchen P0,5 weiß 15 IV-V St,2,abs

- x eudoxiana `haagii` P0,5 goldgelb 8 III-IV A,2,abs

- x Southside Seedling P0,5 weiß/rot 25 V-VI St,2-3,abs

- x urbium P0,5 weiß 25 V-VI Gr,2,abs

- x urbium `Aureomaculata` P0,5 rosa/weiß 40 V-VI Gr,2,abs

- x urbium `Eliott` P0,5 rosa 20 V-VI Gr,2,abs

Scabiosa - Wittwenblume

Begehrte Schnittblume. In milden Jahren blüht sie im Garten bis in den November. Wird von Bienen und Schmetterlingen gern besucht.

- caucasica `clive Greaves` P0,5 hell-violettblau 90 VII-IX B,2,so

- caucasica `perfecta` P0,5 violettblau 60 VII-IX B,2,so

- caucasica `Stäfa` P0,5 dunkel-blauviolett 80 VII-IX B,2,so

- caucasica `Blaues Siegel`** P0,5 violettblau 60-80 VII-IX B,2,so

- caucasica `Blaues-Siegel`** C1,0 violettblau 60-80 VII-IX B,2,so

- caucasica `Miss Willmott` neu P0,5 weiß 80 VII-X B,2,so

- caucasica `nachtfalter` P0,5 dunkel-blauviolett 90 VII-X B,2,so

- caucasica `perfecta Alba` P0,5 weiß 50 VII-IX B,2,so

- japonica var.alpina P0,5 violettblau 25 VII-IX St,1-2,so

- ochroleuca P0,5 hell-gelb 70 VII-IX Fr,2,so

Scutellaria - Helmkraut

Sommerblüher für den Steingarten und für reizvolle Unterpflanzungen. Auf der Blüte sitzt ein schildförmiger Fortsatz, der der

Pflanze die Bezeichnung Helmkraut einbrachte.

- acrobalena P0,5 weißlich-violett 30 VI-IX Gr,3,hs

- altissima P0,5 hell-blau, weiß 35 VI-VII Gr,2,so

- baicalensis P0,5 violett 25 VII-IX St,1,so

- scordiifolia P0,5 violettblau 15 VI-VIII St,1-2,so

- scordiifolia C3,0 violettblau 15 VI-VIII St,1-2,so

Sedum - Mauerpfeffer

Eine der wirkungsvollsten Stauden für den absoluten Trockenbereich. Sedum gedeiht, wo andere Pflanzen mangels Wassers ausfallen.

- acre P0,5 gelb 6 VI-VII St,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Sedum - Mauerpfeffer (Fortsetzung)

- acre `Aureum` P0,5 gelb 6 VI-VII St,1,so

- album P0,5 weiß 6 VI-VIII St,1,so

- album `coral carpet` P0,5 weiß 6 VI-VII St,1,so

- album `Murale` P0,5 blaß-rosa 6 VI-VII St,1,so

- album ssp. micranthum P0,5 weiß 5 VI-VII St,1,so

- album ssp. micranthum `chloroticum` P0,5 weiß 8 VI-VII St,1,so

- cauticolum P0,5 purpurrot 15 VIII-IX St,1,so

- cauticolum `lidakense` P0,5 rosarot 15 VII-IX ST,1,so

- cauticolum `Robustum` P0,5 purpurrot 25 VIII-IX St,1,so

- cyaneum `Rosenteppich` P0,5 rosa 6 VII-VIII St,1-2,so

- cyaneum `Sachalin` P0,5 purpurrosa 6 VII-IX St,1,so

- ewersii P0,5 purpurrosa 15 VIII-IX St,1,so

- floriferum `Weihenstephaner Gold` P0,5 goldgelb 20 VI-VII Fr,1-3,so

- hispanicum P0,5 weißlichrosa 10 VI-VII St,1-2,so

- hybride `Red cauli`-R- P1,0 rot, Blätter blaugrau, dann rotStengel rot 20-30 VIII-X Fr,1,so

- hybridum `Immergrünchen` P0,5 gelb 20 VII-VIII Fr,1-2,so

- kamtschaticum var.middendorfi P0,5 gelb VII-VIII Fr,1,so

- kamtschaticum `Variegatum` P0,5 orangegelb 15 VII-VIII Fr,1-2,so

- pachyclados P0,5 weißlichrosa 6 VI-VII St,1,so

- populifolium P0,5 weiß-rosa 30 VII-VIII Fs,1-2,so

- reflexum `Angelina` neu P0,5 gelb 15 VII-VIII St,1,so

- sexangulare P0,5 gelb 6 VII-VIII St,1,so

- sexangulare `Aurea` neu P0,5 gelb 6 VII-VIII ST,1,so

- sieboldii `Variegata` P0,5 rosa 15 Ix-x St,1-2,so

- spatulifolium `Cape Blanco` P0,5 gelb 6 V-VI St,2,so

- spectabile `carmen` P0,5 dunkel-rosa 50 VIII-IX Fr,1,so

- spectabile `carmen` C3,0 dunkel-rosa 50 VIII-IX Fr,1,so

- spectabile `Purple-Emperor` neu P1,0 violett-rot 50 VIII-X B,1 so

- spectabile `Stardust` P0,5 weiß 40 VIII-IX Fr,1,so

- spectabile `Stardust` C3,0 weiß 40 VIII-IX Fr,1,so

- spurium `Album Superbum` P0,5 weiß 15 VII-VIII Fr,2,so

- spurium `Fuldaglut` P0,5 purpurrot 15 VII-VIII Fr,2,so

- spurium `Variegatum` P0,5 rosa 10 VII-VIII Fr,2,so

- telephium `herbstfreude` P0,5 braunrot 60 VIII-X Fr,1,so

- telephium `herbstfreude` C3,0 braunrot 60 VIII-X Fr,1,so

- telephium `Matrona` C3,0 braunrot 50 VIII-X Fr,1,so

- telephium `Matrona` P0,5 braunrot 50 VIII-X Fr,1,so

- telephium `xenox`-R- P1,0 rosa 40 VII-X FR,1,so

Sempervivum - Steinrose/Hauswurz

Sehr genügsame, trockenheitsresistente Gattung. Besonders geeignet für heiße, trockene und arme Standorte. Um die Hauswurz

rankt sich ein Geflecht von Mythen aus der Heilkunde und dem Volksglauben.

- arachnoideum tomentosum P0,5 purpurrot 6 VI-VII St,1,so

- ciliosum var. borisii P0,5 gelb 15 VI-VII St,1,so

- ruthenicum P0,5 gelb 15 VI-VII St,1,so

- tectorum P0,5 grün 15 VI-VII St,1,so

- tectorum `Atroviolaceum P0,5 hell-rot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `hey hey` P0,5 rosarot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `hey hey` C3,0 rosarot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Isabelle` C3,0 rot behaart 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Isabelle` P0,5 rot behaart 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Kasanii` P0,5 grün mit roten Spitzen 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Metallicum` P0,5 rosa 15 IV-VII St,1,so

- x hybr. `Mystic` P0,5 grün/rot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Ohio Burgund` P0,5 braunrot 25 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Ohio Burgund` C3,0 braunrot 25 VI-VII St,1,so

- x hybr. `othello` P0,5 rosarot 25 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Topas` P0,5 leucht.grün mit roten Spitzen 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Amethyst` P0,5 rosa 15 VI-VII St,1,so

STAuDEn

53


54

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Sempervivum - Steinrose/Hauswurz (Fortsetzung)

- x hybr. `Atropurpureum` C3,0 rot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Atropurpureum` P0,5 rot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Bedivere` P0,5 karminrot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Blauer Ritter` P0,5 rot mit bläul.Schimmer 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Brown Owe` P0,5 grünlichrot 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `celon` P0,5 innen rot außen grün 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Donarrose` P0,5 rot 6 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Graecum` P0,5 grün mit roten Spitzen 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Granat` P0,5 braunrot 10-15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Juwel case` P0,5 rosa grünlich 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `noir` C3,0 grün/braun 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `noir` P0,5 grün/braun 15 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Red Wings` P0,5 rot 20 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Red Wings` C3,0 rot 20 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Rheinkiesel` P0,5 rosa 6 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Ronsdorfer hybriden` P0,5 grünlich rot 6 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Rubin` P0,5 lachsrot 20 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Silberkarneol` P0,5 rosa 20 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Simplonstern` P0,5 grün mit dunkelroten Spitzen 20 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Stransfieldii` P0,5 silbrigrot/Spinnweb 5 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Stransfieldii` C3,0 silbrigrot/Spinnweb 5 VI-VII St,1,so

Silene - Leimkraut

Anspruchslose Polsterstaude für Steinanlagen, Mauern oder Tröge. Früher wurde aus den Wurzeln Seifenlauge gekocht.

Wichtige Wirtspflanze für die Raupen von Schmetterlingen.

- dioica P0,5 purpurrot 90 IV-VII Gr,2,so

- schafta `Splendens` P0,5 tief-rosa 15 VIII-IX St,2,so

- uniflora `Weißkehlchen` P0,5 weiß 10 VIII-IX St,2,so

Smilacina - Traubiges Duftsiegel

Ein Juwel unter den Schattenstauden. Im Wuchs, dem Salomonsiegel ähnlich. Im Herbst Beerenschmuck. Enthält giftige

Wirkstoffe, die in der Medizin genutzt werden.

- racemosa P0,5 weiß 90 V-VI Gr,2,hs

Solidago - Goldrute

Anspruchslose, pflegeleichte Stauden. Die hohen Sorten verzaubern im Sommer den Garten. Vertile Formen neigen zum

Verwildern und sollten deshalb nicht im Garten verwendet werden.

- caesia P0,5 gelb 50 Ix-x Fr,1-2,so

- rugosa `Fireworks` P0,5 gelb 100 VIII-X B,2,so

- rugosa `Sparkler` P0,5 gelb 120 VIII-IX Fr,1-2,so

- sphacelata `Golden Fleece` P0,5 goldgelb 50 VIII-IX B,2,so

- sphacelata `Golden Fleece` C3,0 goldgelb 50 VIII-IX B,2,so

- virgaurea `Goldzwerg` P0,5 gelb 25 VIII-IX St,1-2,so

- x hybrida `Strahlenkrone` P0,5 gelb 60 VII-VIII B,2,so

- x hybrida `laurin` P0,5 gelb 35 VIII-IX B,2,so

Stachys - Ziest

Anspruchslose wüchsige Staude für sonnige, trockene Freiflächen oder warme Gehölzrandbereiche.

- byzantina P0,5 violettrosa 35 VII-VIII St,1,so

- byzantina `Silver carpet` P0,5 grauweiß 15 VII-VIII St,1,so

- grandiflora `Superba` P0,5 purpurrosa 30-40 VII-VIII Gr,1-2,so

- grandiflora `Superba` C3,0 purpurrosa 30-40 VII-VIII Gr,1-2,so

- grandiflora `Alba` neu P0,5 weiß 60 VI-VIII Gr,2,so-hs

- monnieri `hummelo`** C1,0 tief-rosa 40 VII-IX Fr,1,so

- monnieri `hummelo`** P0,5 tief-rosa 40 VII-IX Fr,1,so

- monnieri `hummelo`** C3,0 tief-rosa 40 VII-IX Fr,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Symphytum - Beinwell

Waldstaude für naturnahe großzügige Pflanzungen im Gehölzrand oder Wassernähe auf humosem Boden. Er ist wuchsstark genug,

um auch starke Konkurrenten zu verdrängen. Enthält Wirkstoff Allantoin, dem diverse Wirkungen bei Prellungen, Zerrungen,

Verstauchungen zugeschrieben werden.

- azureum P0,5 blau 35 IV-V Gr,2,so

- grandiflorum P0,5 gelblichweiß 30 IV-V G,2,hs

- grandiflorum `Hidcote Blue` P0,5 hell-blau 30 IV-V G,2,hs

- grandiflorum `Blaue Glocken` P0,5 blau 30 IV-V G,2,hs

- officinale P1,0 purpur 100 V-VII Fr,2-3,so

- officinale `Moulin Rouge^ P0,5 purpurrot 70 V-VII Fr,2-3,so

Tanacetum - Bunte Garten-Margerite

Bekannte Gartenstaude. Aus Tanacetum cinerariifolium wird das Insektengift Pyrethrum hergestellt.

- coccineum `Robinsons Rosa` P0,5 rosa 90 V-VII B,2,so

- coccineum `Robinsons Rot` P0,5 rot 90 V-VII B,2,so

- parthenium P0,5 weiß 60 VI-IX B,2,so

- vulgare P0,5 gelb 70 VII-IX Fr,2,so

Telekia - Großblumiger Scheinalant

Dekorative Wildstaude, vorzüglich zum Verwildern im Park oder in großen Naturgärten. Gern in Beziehung zu Wasser verwendet.

- speciosa P1,0 orangegelb 170 VII-VIII Gr,2,so

Tellima - Falsche Alraunwurzel

Munter wachsende, verwildernde Staude, für Unterpflanzung im lichten Laubgehölz. Starker, an Lilien erinnernder Duft.

- grandiflora P0,5 grünlich 50 V-VI G,2,hs

Teucrium - Gamander

Wintergrüner Halbstrauch. Kann auch in Form geschnitten werden.

- chamaedrys P0,5 rosa 20-25 VII-VIII St,1-2,so

- chamaedrys `nanum` P0,5 rosa 15 VII-VIII St,1-2,so

- lucidrys P0,5 purpurrosa VII-VIII St,1-2,so

Thalictrum - Amstelraute

Heimische Wiesenstaude. Steht auf frischen Standorten. Enthält giftige Stoffe.

- aquilegifolium P0,5 violettrosa 110 V-VII Fr,2-3,so

- dipterocarpum P0,5 hell-violett 120 VII-IX Gr,2,hs

- rochebrunianum P1,0 rotviolett 90 VII-VIII Fr,2-3,so

Thermopsis - Fuchsbohne

Wildstaude, für naturnahe Gärten. Sie erinnert an Lupinen. Enthält Lupamin und Cytisin, beides giftige Wirkstoffe.

- lanceolata P0,5 gelb 60 VI-VIII Fr,2,so

Thymus - Thymian

Wintergrüne flache Staude. Bildet zum Teil dichte Polster, die begehbare Flächen ergeben können. Höhere Formen verholzen

gern. Ätherisches Thymianöl wirkt antibakteriel und antiviral (Thymus vulgaris).

- comosus `Doone Valley` P0,5 hell-violett 10 VIII-IX St,1,so

- doerfleri `Bressingham Seedling` P0,5 rosa 8 V-VII St,1,so

- herba-baronae var. citriodora P0,5 hell-violett 15 VII-VIII St,1,so

- longicaulus ssp. odoratus P0,5 rosa 15 VI-VII Fr,1,so

- praecox `pupurteppich` P0,5 purpurrot 8 VII-VIII St,1,so

- praecox `Minus` P0,5 rosa 5 VI-VII St,1,so

- praecox var. pseudolanuginosus P0,5 rosa 4 V-VI St,1,so

- pulegioides P0,5 hell-rosa 20 V-X Fr,1,so

- serphyllum P0,5 purpurrosa 10 VI-VIII St,1,so

- serphyllum `Albus` P0,5 weiß 6 VI-VIII St,1,so

- serphyllum `coccineus` P0,5 purpurrot 3 VI-VIII St,1,so

STAuDEn

55


56

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Thymus - Thymian (Fortsetzung) Verbascum - Königskerze (Fortsetzung)

- serphyllum `Amadè` P0,5 weiß 7 VI-VIII St,1,so

- vulgaris `cromwell Auslese` P0,5 rosa 5 VII-IX St,1,so

- vulgaris `Duftkissen` ** (R) P0,5 hell-rosa 20 VI-VIII St,1,so

- vulgaris `Duftkissen` ** (R) C1,0 hell-rosa 20 VI-VIII St,1,so

- x citriodorus P0,5 hell-violett 15 VII-VIII St,1,so

- x citriodorus `Golden Dwarf` P0,5 hell-violett 15 VI-VII St,1,so

- x citriodorus `e. B. Anderson` P0,5 hell-violett 15 VII-VIII St,1,so

- x citriodorus `Silver King` P0,5 blaß-rosa 15 VI-VII St,1,so

Tiarella - Herzblättrige Schaumblüte

Bodendeckerstaude für den lichten Schatten auf durchlässigen Böden. Durch sein leicht gezeichnetes Laub bildet er lebendige Flächen.

- cordifolia P0,5 weiß 20 IV-V G,2,hs-so

- cordifolia `Moorgrün` P0,5 weiß 25 IV-V G,2,hs-so

- trifoliata P0,5 weiß 30 V-VI G.2-3,hs

- wherryi P0,5 weiß 25 IV-V G,2,hs-so

- x Hybride `Mystic-Mist` neu P0,5 weiß 25 IV-V G,2,hs-so

Tradescantia - Dreimasterblume

Eine robuste Beetstaude, die ewig nachblüht.

- x andersoniana `Innocence` P0,5 weiß 50 VI-IX Fr,2-3,so

- x andersoniana `Innocence` C3,0 weiß 50 VI-IX Fr,2-3,so

- x andersoniana `Karminglut` P0,5 purpurrot 40 VI-IX Fr,2-3,so

- x andersoniana `Karminglut` C3,0 purpurrot 40 VI-IX Fr,2-3,so

- x andersoniana `Zwanenburg Blue` C3,0 tief-blauviolett 50 VI-IX Fr,2-3,so

- x andersoniana `Zwanenburg Blue` P0,5 tief-blauviolett 50 VI-IX Fr,2-3,so

Tricyrtis - Krötenlilie

Wunderschöne Waldstaude für halbschattige Standorte.

- formosana P0,5 rosa getupft 70 VI-X Gr,2,hs

- hirta P0,5 hell-violett 50 VIII-X Gr,2,hs

- hirta C3,0 hell-violett 50 VIII-X Gr,2,hs

- macropoda P0,5 rosa 60 VII-VIII Gr,2,hs

Trillium - Dreizipfellilie

Kommt aus den feuchten Wäldern im südosten Kanadas. Bei uns schwierig zu halten. Enthält giftige Inhaltsstoffe (Saponin).

- grandiflorum P0,5 weiß 30 IV-V G,2,hs-so

Trollius - Trollblume

Wertvolle Staude für leicht beschattete Rabatten oder feuchten Uferbereich.

- chinensis `Golden Queen` P0,5 hell-orange 70 VI-VII B,2,so

- europaeus P0,5 gelb 60 V-VI Fr,3,so

- pumilus P0,5 gelb 25 VI-VII Fr,3,so

- x cultorum `Baudirekt.-Linne` P1,0 tief-orange 70 VI-VII B,2,so

- x cultorum `Baudirekt.-Linne` C3,0 tief-orange 70 VI-VII B,2,so

- x cultorum `helios` P1,0 zitronengelb 60 V-VI B,2,so

- x cultorum `helios` C3,0 zitronengelb 60 V-VI B,2,so

Uvularia - Hänge-Goldglocke

Kostbare Waldstaude, gut für kleine, beschattete Flächen am frischen Gehölzrand.

- grandiflora ^ P1,0 gelb 35 V-VI G,2,hs-so

Verbascum - Königskerze

Prachtvolle Solitärstaude die sich gut für trockene Standorte im Garten eignet. In der Heilkunde als schleimlösendes Mittel und zur

Wundbehandlung genutzt.

- bombyciferum P0,5 schwefelgelb 170 VII-VIII Fr,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich STAuDEn

- bombyciferum `polarsommer P0,5 hell-gelb 160 VII-VIII Fr,1,so

- nigrum P0,5 gelb 110 VII-VIII Fr,1,so

- nigrum `Album` P0,5 weiß 100 VI-IX Fr,2,so

- olympicum P0,5 gelb 190 VI-VIII Fr,1,so

- phoeniceum P0,5 rotviolett 50 V-VI St,1,so

- phoeniceum `Violetta`Li P0,5 violett 50 V-VI St,1,so

- x hybr. `Jackie` P1,0 orange-gelb 50 VII-VIII Fr,1,so

Verbena - Eisenkraut

Dankbarer Lückenfüller für die sonnige Staudenrabatte. Das Violett der Blüten fügt sich überall gut ein. Die meisten Arten verströmen

einen angenehmen Duft. Säht sich üppig aus, ist dabei aber nicht lästig.

- bonariense P0,5 blauviolett 90 VII-X Fr,1,so

- hastata P0,5 violettblau 110 VII-IX Fr,3,so

- hastata `Blue Spires` neu P0,5 violett 100 VI-VIII Fr,3,so

- hastata `Pink Spires` neu P0,5 pink 100 VI-VIII Fr,3,so

- hastata `White Spires` neu P0,5 weiß 100 VI-VIII Fr,3,so

Vernonia - Scheinaster

Dankbare Großstaude, solitär zu verwenden.

- crinita C3,0 purpurviolett 170 Ix-x Fr,2-3,so

- crinita P0,5 purpurviolett 170 Ix-x Fr,2-3,so

Veronica - Ehrenpreis

Anspruchsloser Dauerblüher für vielfältige Lebensbereiche. Das Gewitterblümchen lebt im Volksglauben. In der Heilkunde wird

Tee von Veronica officinals als Brusttee verabreicht. Zu große Mengen von Veronica in Wiesen kann bei Rindern zu Vergiftungen

führen (Saponine).

- allionii P0,5 violettblau 15 V-VI Fr,1,so

- armena P0,5 violettblau 15 V-VI Fr,1,so

- gentianoides C3,0 hell-blau 35 V-VI Fr,2-3,so

- gentianoides P0,5 hell-blau 35 V-VI Fr,2-3,so

- kemulariae P0,5 hellblau 15 V-VII St,1,so

- livanensis P0,5 hellblau 15 V St,1,so

- longifolia P0,5 blau 70 VII-VIII Fr,2-3,so

- longifolia `Blauriesin` P0,5 leuchtend-blau 90 VII-VIII Fr,2-3,so

- longifolia `Schneeriesin` P0,5 weiß 90 VII-VIII Fr,2-3,so

- peduncularis `Georgia Blue` P0,5 blau 15 V-VIII St,1,so

- petraea `Madame Mercier` P0,5 hellblau 15 V St,1,so

- prostrata P0,5 blau 15 V-VI St,1,so

- prostrata `Alba` P0,5 weiß 15 V-VI St,1,so

- prostrata `Rosea` P0,5 rosa 15 V-VI St,1,so

- spicata `Rotfuchs` P0,5 bräunlichrot 35 VII-VIII Fr,2,so

- spicata `Blaufuchs` P0,5 blau 25 VII-VIII Fr,2,so

- spicata nana `Blauteppich` P0,5 leuchtend-blau 10 VI-VII Fr,2,so

- spicata ssp. incana `Silberteppich` P0,5 violettblau 25 VI-VII St,1,so

- stelleri P0,5 dunkelblau 20 VII-VIII Fr,1-2,so

- teucrium `Knallblau` P0,5 leuchtend-blau 30 V-VII Fr,2,so

- teucrium `Knallblau` C3,0 leuchtend-blau 30 V-VII Fr,2,so

- teucrium `Königsblau` P0,5 tief-blau 30 V-VII Fr,2,so

- x cantiana `Kentish pink` P0,5 rosa 10 V-VI St,1,so

Veronicastrum - Kandelaber-Ehrenpreis

Große Blütenkerzen, ordentliches Laub. Bringt Struktur ins Staudenbeet. Wurde schon von den Indianern als Heilmittel verwendet.

- virginicum P0,5 violettrosa 120-170 VII-IX Fr,2-3,so

- virginicum C3,0 violettrosa 120-170 VII-IX Fr,2-3,so

- virginicum `Diana` P1,0 weiß 100 VII-IX Fr,2-3,so

57


58

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

STAuDEn

Vinca - Immergrün

Heimische, meist wintergrüne Staude für halbschattige bis schattige Standorte. Wird in der Homöopathie eingesetzt. Vinca sind

typische Kulturfolger aus dem Altertum.

- balcanica neu P0,5 dunkelviolett 30 IV-V G,2,hs

- major P0,5 blauviolett 30 IV-V G,1-2,hs

- major `Variegata` P0,5 blauviolett 30 IV-V G,1-2,hs

- minor `Alba` P0,5 weiß 15 IV-V G,2,hs-so

- minor `Bowles` P0,5 tief-blau 15 IV-V G,2,hs-so

- minor `Marie`(S) neu P0,5 tief-blau 15 IV-V G,2,hs-s

- minor `Rubra` P0,5 purpurrot 15 IV-V G,2,hs-so

- minor 3-4Tr P0,5 blauviolett 15 IV-V G,2,hs-so

- minor 5-7Tr P0,5 blauviolett 15 IV-V G,2,hs-so

- minor 8-11Tr. P0,5 blauviolett 15 IV-V G,2,hs-so

- minor `Grüner Teppich` neu P0,5 hell-violett wenigblühend 10 IV-V G,2,hs-so

- minor `Variegata` P0,5 blau 15 IV-V G,2,hs-so

Viola - Veilchen

Fleißiger Blüher für frischen, humosen Boden. Eine der bekanntesten essbaren Blumen. Sie wird in allerlei Verarbeitung im Salat

bis zur Verzierung verwendet.

- labradorica P0,5 violett 15 IV-V Gr,2,so

- odorata P0,5 dunkel-violett 15 III-IV Gr,1-2,so

- odorata `Königin charlotte` P0,5 blauviolett 15 III-IV Gr,1-2,so

- odorata `Rubra` P0,5 purpurrosa 15 III-IV Gr,1-2,so

- sororia `Freckles` P0,5 weiß 20 IV-V Gr,1-2,so

- sororia `Immaculata` P0,5 reinweiß 20 IV-V Gr,1-2,so

Waldsteinia - Ungarwurz

Selbst in schwierigen Gehölzbereichen ist die Gold-Erdbeere noch ein frohwüchsiger Bodendecker.

- geoides P0,5 gelb 25 IV-VI G,1-2,hs

- ternata P0,5 gelb 15 IV-VI G,2,hs-so

Yucca - Palmlilie

Sehr wirkungsvolle Solitärstaude, die erst nach mehrjähriger Kultur zur Blüte kommt.

- filamentosa P1,0 weiß 120 VII-VIII St,1,so

- filamentosa C3,0 weiß 120 VII-VIII St,1,so

- rostrata `Sapphire Skies` neu P1,0 weiß,blaue Blätter 50 VII-VIII St,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

GRäSER

Achnatherum - Diamantgras

Schilfartiges Ziergras für Einzelstellung.

- brachytricha P0,5 graurosa 100 VIII-IX Fr,2,so

- brachytricha C3,0 graurosa 100 VIII-IX Fr,2,so

- calamagrostis P0,5 gelbbraun 90 VI-IX Fr,1,so

Andropogon - Kleines Präriegras

Sein Laub ist im Sommer grün bis graugrün und verfärbt sich im Herbst komplet braun bis braunrot. In Afrika genutzt als Weidegras,

zur Dachdeckung oder für Flechtzäune. In Europa kommen nur 2 Arten vor.

- scoparius P0,5 bräunlich 100 VI-VIII Fr,1-2,so

Bouteloua - Moskitogras

Anspruchslos aber nässeempfindlich. Erstaunliche Ährenform. Kommt aus der nordamerikanischen Kurzrasengesellschaft.

- gracilis P0,5 braun 30 VII-VIII St,1-2,so

Brachypodium - Zwenke

Schönes, heimisches, nicht wucherndes Waldgras. Fällt durch seine frischgrünen Horste mit überhängenden Blättern auf.

- sylvaticum P0,5 grün 30 VI-X G,2,hs

Briza - Gewöhnliches Zittergras

Eignet sich für viele offene Gartenplätze und wird gern für Trockensträuße verwendet.

- media P0,5 grünlichbraun 40 V-VIII Fr,1-2,so

Calamagrostis - Reitgras

Genügsames Gras, für Einzelstellung und als Leitpflanze für das Staudenbeet.

- x acutflora `Overdam` P0,5 gelbbraun 130 VII-VIII Fr,2,so

- x acutiflora `Karl Foerster` P0,5 gelbbraun 150 VII-VIII Fr,2,so

- x acutiflora `Karl Foerster` C3,0 gelbbraun 150 VII-VIII Fr,2,so

Carex - Segge

Vielgestaltige Gattung, z.T. wintergrün für unterschiedliche Standorte.

- buchananii P0,5 rotbraun 40 VII Fr,2-3,so

- caryophyllea `The Beatles` P0,5 braun, grün 30 IV-V Gr,1-2,so

- ciliatomarginata `Shima nishiki` P0,5 hellgrün 20 IV-VI Gr,2,so

- comans `Kupferflamme` P0,5 grünlichbraun 30 IV-V Fr,2,so

- conica `Snowline` P0,5 hellgrün 40 IV-V Gr,2,so

- conica `Variegata` P0,5 gelb 15 VI-VII Gr,2,so

- diandra P0,5 braun 50 VI-VII Gr,2,so

- digitata `The Beatles` P0,5 braun/grün 30 IV-V Gr,1,so-hs

- dolichostachya `Silver Scepter` P0,5 bräunlich 50 IV-V G,2,hs

- firma P0,5 braun 15 VI-VIII St,1,so

- flacca P0,5 rotbraun 40 IV-V Fr,2,so

- foliosissima `Icedance` P0,5 braun/gelb 40 VI-VII G,2,hs

- grayi P0,5 braun, grün 60 VII-VIII Fr,3,so

- hachjoensis `Evergold` P0,5 gelblich 30 IV-V G,2,hs

- humilis P0,5 gelblich 15 III-IV St,1,so

- montana P0,5 gelb, violett 20 III-V Gr,1-2,so

- morrowii P0,5 braun, gelb 40 III-V G,2,hs

- morrowii `Variegata` P0,5 braun, gelb 40 VI-VII G,2,hs

- morrowii `Aureovariegata` P0,5 braun, gelb 40 III-V G,2,hs

- muskingumensis P0,5 braun 70 VII-VIII Fr,3,so

- ornithopoda `Variegata` P0,5 gelbgrün 25 IV-VI G,1-2,hs

- pendula P0,5 grünlichbraun 110 VI-VII G,2-3,hs

- plantaginea P0,5 gelbbraun 35 V-VI G,2-3,hs

STAuDEn

GRäSER

59


60

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

- sylvatica P0,5 bräunlich 35 V-VI G,2-3,hs

- umbrosa P0,5 rotbraun 20 IV-V G,2,hs-so

Cortaderia - Pampasgras

An wärmsten Standorten verwendet, entwickelt sich das Pampasgras zu einer voluminösen Solitärpflanze. Im Winter zum Schutz

gegen Nässe den Blatt- schopf zusammenbinden und mit Laub überschütten.

- selloana `pumila` P1,0 weiß (silbrig) 120 Ix-x Fr,2,so

- selloana `Rosea` P1,0 bräunlichrosa 200 Ix-x Fr,2,so

- selloana `Sunningdale Silver` P1,0 weiß (silbrig) 220 Ix-x Fr,2,so

Deschampsia - Wald-Schmiele

Langlebige, dichthorstige Gräser für Gehölzrandstandorte und Heidegärten. Wirkt einzeln aber auch in größeren Kolonien.

- cespitosa P0,5 grünlich 100 VI-VII Gr,2-3,so

- cespitosa `Bronzeschleier` P0,5 bräunlichgrün 100 VI-VII Gr,2-3,so

- cespitosa `Bronzeschleier` C3,0 bräunlichgrün 100 VI-VII Gr,2-3,so

- cespitosa `Goldschleier` P0,5 gelblichgrün 100 VI-VII Gr,2-3,so

- cespitosa `Goldschleier` C3,0 gelblichgrün 100 VI-VII Gr,2-3,so

- cespitosa `Goldstaub` P0,5 gelblichgrün 100 VI-VII Gr,2-3,so

- cespitosa `Tauträger` P0,5 gelblichgrün 100 VII-VIII Gr,2-3,so

- cespitosa `Tauträger` C3,0 gelblichgrün 100 VII-VIII Gr,2-3,so

- viviparia P0,5 beige 120 VI-VII GR,2-3so

Eragrostis - Liebesgras

Elegantes, bogig überhängendes Gras. Es steht an warmen, durchlässigen Stand orten und ist für etwas Winterschutz dankbar.

- curvula neu P0,5 bräunlich 60 VI-IX Fr,1-2,so

Festuca - Schwingel

Meist wintergrüne Gräser. Eignen sich zur Auflockerung großflächiger Pflanzungen in Einzel- und Gruppenstellung.

- amethystina P0,5 dunkel-violett 40 VI-VII St,1,so

- cinerea (glauca) P0,5 gelblichbraun 35 VI-VII Fr,1,so

- cinerea `Azurit` P0,5 gelblichbraun 25 VI-VII Fr,1,so

- cinerea `elijah Blue` P0,5 gelblichbraun 20 VI-VII Fr,1,so

- gautieri `pic carlit` P0,5 gelbgrün 10 VII-VIII St,1-2,so

- gautieri(scop.) P0,5 gelbgrün 30 VII-VIII St,1-2,so

- mairei P0,5 gelblichbraun 100 VI-VII Fr,1-2,so

- ovina P0,5 grünlichgelb 40 VII-VIII Fr,1,so

Glyceria - Flutender Schwaden

Raschwüchsiges Feuchtgras.

- maxima P0,5 bräunlich 110 VII-VIII Wr,4-5,so

- maxima `Variegata` C3,0 gelblich 100 VII-VIII Wr,4-5,so

- maxima `Variegata` P0,5 gelblich 100 VII-VIII Wr,4-5,so

Hakonechloa - Japanisches Berggras

Gras mit sehr schöner Herbstfärbung und hervorragender Gestalt.

- macra P0,5 grünlich 35 VII-X Gr,2-3,hs

- macra C3,0 grünlich 35 VII-X Gr,2-3,hs

- macra `Aureola` P0,5 braun, grünlich 30 VII-VIII Gr,2-3,hs

- macra `Aureola` C3,0 braun, grünlich 30 VII-VIII Gr,2-3,hs

Helictotrichon - Blaustrahlhafer

Wichtiges halbhohes Steppengras. Bildet halbkugelige Horste die ganz besonders in Einzelstellung wirken. Braucht durchlässigen

Boden.

- sempervirens `Saphirsprudel` P0,5 gelblich 110 VII-VIII Fr,1,so

- sempervirens `Saphirsprudel` C3,0 gelblich 110 VII-VIII Fr,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Hordeum - Mähnengerste

Recht hübsches Gras, überraschend vital.

- jubatum P0,5 silbrig 30-60 VII-VIII Fr,1,so

Hystrix - Flaschenbürstengras

Das Flaschenbürstengras hat schilfartige Blätter und lockere Ähren mit langen Grannen.

- patula P0,5 grünlichgelb 90 VI-VIII Fr,1-2,so

Imperata - Japanisches Blutgras

Kräftig rote Laubfarbe vom Austrieb bis zum Herbst. Bildet selten Blüten.

- cylindrica `Red Baron` P0,5 rot 40 VI-VII Fr,2,so

- cylindrica `Red Baron` C3,0 rot 40 VI-VII Fr,2,so

Koeleria - Blaugraues Schillergras

Kleine blaugrüne Horste für Heidegärten. Es wird gern für Dachbegrünung verwendet.

- glauca P0,5 grünlich 35 VI-VII Fr,1,so

Leymus - Strandroggen

Blau bereiftes Gras. Ausläufertreibend. Salztolerant.

- (elymus) arenarius P0,5 gelblich 110 VI-VIII Fr,1,so

Luzula - Marbel

Heimische, immergrüne Waldstaude die sich auch als Flächenbegrüner gut eignet.

- luzuloides P0,5 gelblichweiß 50 VI G,2,hs-so

- nivea P0,5 weiß 40 VI-VIII Gr,2,hs

- sylvatica P0,5 bräunlich 50 IV-V G,2,hs-so

- sylvatica `Marginata` P0,5 bräunlich 40 IV-V G,2,hs-so

- sylvatica `Schattenkind` P0,5 bräunlich 40 IV-V G,2,hs-so

- sylvatica `Silberhaar` P0,5 bräunlich 40 IV-V G,2,hs-so

- sylvatica `Tauernpass` P0,5 bräunlich 40 IV-V G,2,hs-so

- sylvatica `Wintergold` P0,5 bräunlich 35 IV-V G,2,hs-so

Melica - Garten-Perlgras

Wächst auf trockenen Böden, bildet zylindrische weißlich-gelbe Ähren.

- altissima neu P0,5 bräunlich 80 V-VV Gr,1,so

- ciliata P0,5 gelblichweiß 35 V-VI St,1,so

- nutans P0,5 bräunlich 60 V-VI Fr,1,so

Millium - Flattergras

Bekanntes heimisches Waldgras.

- effusum P0,5 grünlichgelb 120 V-VII G,2-3,abs

Miscanthus - Chinaschilf

Dekoratives, sommergrünes Solitär- und Sichtschutzgras. M. giganteus wird auch als nachwachsender Rohstoff diskutiert.

- giganteus `Aksel olsen` P1,0 bräunlich 350 Ix-x Fr,2,so

- giganteus `Aksel olsen` C3,0 bräunlich 350 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Gracillimus` P1,0 rötlich, weiß (silbrig) 150 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Gracillimus` C3,0 rötlich, weiß (silbrig) 150 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Gracillimus` c 10 rötlich, weiß (silbrig) 150 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Hermann-Müssel` neu P1,0 silbrig weiß 150 Ix-xI Fr/B,2,so

- sinensis `Kleine Fontäne` P1,0 rosaweiß (rosasilbrig) 160 VII-IX Fr,2,so

- sinensis `Kleine Fontäne` C3,0 rosaweiß (rosasilbrig) 160 VII-IX Fr,2,so

- sinensis `Kleine Silberspinne` C3,0 rosaweiß (rosasilbrig) 120 VII-IX Fr,2,so

- sinensis `Pünktchen` P1,0 rosaweiß 150 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Rotsilber` C3,0 rosaweiß (rosasilbrig) 170 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Rotsilber` P1,0 rosaweiß (rosasilbrig) 170 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Silberfeder` P1,0 weiß (silbrig) 200 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Silberfeder` C3,0 weiß (silbrig) 200 VIII-X Fr,2,so

GRäSER

61


62

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Miscanthus - Chinaschilf (Fortsetzung)

- sinensis `Strictus` P1,0 weiß (silbrig) 150 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Strictus` C3,0 weiß (silbrig) 150 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Udine` neu P1,0 rosaweiß (rosasilb 200 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Variegatus` P1,0 weiß (silbrig) 150 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Variegatus` C3,0 weiß (silbrig) 150 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Yakushima Dwarf` neu P1,0 weiß (silbrig) 120 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Flamingo` P1,0 rosaweiß 150 Ix-x Fr,2,so

- sinensis `Graciella` P1,0 blaß-rosa, weiß (silbrig) 130 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Malepartus` C3,0 rötlich, weiß (silbrig) 200 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Malepartus` P1,0 rötlich, weiß (silbrig) 200 VIII-X Fr,2,so

- sinensis `Morning light` P1,0 silbrigweiß 120 VII-IX Fr,2,so

- sinensis `Morning-light` C3,0 silbrigweiß 120 VII-IX Fr,2,so

Molinia - Pfeifengras

Heimisches Gras für Staudenbeete, Heidegärten, Kiesbeete oder zwischen Steine. Liebt frische bis feuchte Standorte.

- arundinacea `Windspiel` P1,0 gelblichbraun 220 VIII-IX Fr,3,so

- arundinacea `Windspiel` C3,0 gelblichbraun 220 VIII-IX Fr,3,so

- arundinacea `Fontaine` C3,0 gelblichbraun 180 VIII-IX Fr,3,so

- arundinacea `Fontaine` P1,0 gelblichbraun 180 VIII-IX Fr,3,so

- arundinacea `Karl Förster` C3,0 gelblichbraun 190 VIII-IX Fr,3,so

- arundinacea `Karl-Förster` P1,0 gelblichbraun 190 VIII-IX Fr,3,so

- arundinacea `Transparent` P1,0 gelblichbraun 190 VIII-IX Fr,3,so

- arundinacea `Transparent` C3,0 gelblichbraun 190 VIII-IX Fr,3,so

- caerulea P0,5 bräunlich 70 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `Variegata` P0,5 gelblich 60 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `Variegata` C3,0 gelblich 60 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `heidebraut` C3,0 schwärzlich 100 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `heidebraut` P0,5 schwärzlich 100 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `Moorhexe` C3,0 schwarzbraun 70 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `Moorhexe` P0,5 schwarzbraun 70 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `Strahlenquelle` P0,5 gelblichbraun 90 VIII-X H,2-3,so

- caerulea `Strahlenquelle` C3,0 gelblichbraun 90 VIII-X H,2-3,so

Panicum - Ruten-Hirse

Lockeres Ziergras für guten Gartenboden in voller Sonne. Verwendung in Einzelstellung braucht Platz.

- virgatum P0,5 bräunlichgrün 150 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `Strictum` C3,0 bräunlich, grün 180 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `Strictum` P0,5 bräunlich, grün 180 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `hänse herms` P0,5 bräunlich 80 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `hänse herms` C3,0 bräunlich 80 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `heavy Metal` C3,0 graugrün 100 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `heavy Metal` P0,5 graugrün 100 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `heiliger hain` P0,5 rotbraun 80 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `heiliger-hain` C3,0 rotbraun 80 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `Rehbraun` P0,5 bräunlich 100 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `Rehbraun` C3,0 bräunlich 100 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `Rotstrahlbusch` P0,5 bräunlich 90 VII-IX Fr,2,so

- virgatum `Rotstrahlbusch` C3,0 bräunlich 90 VII-IX Fr,2,so

Pennisetum - Federborstengras

Anspruchsloses horstiges Gras für Staudenpflanzungen.

- alopecur. `compressum` P0,5 gelbbräunlich 100 VIII-IX Fr,2,so

- alopecur. `compressum` C3,0 gelbbräunlich 100 VIII-IX Fr,2,so

- alopecur. `hameln` P0,5 gelbbräunlich 60 VII-X Fr,2,so

- alopecur. `hameln` C3,0 gelbbräunlich 60 VII-X Fr,2,so

- alopecur. `herbstzauber` P0,5 gelbbräunlich 80 VIII-IX Fr,2,so

- alopecur. `herbstzauber` C3,0 gelbbräunlich 80 VIII-IX Fr,2,so

- alopecur. `Japonicum` P0,5 gelbbräunlich 110 VIII-X Fr,2,so

- orientale `Karley-Rose R neu P1,0 bräunlichrosa 50 VII-X Fr,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Phalaris - Glanzgras

Heimisches Rispengras, kommt an wechselnassen Stellen vor. Stark ausläufertreibend

- arundinacea P0,5 gelblichgrün 110 VI-VII Wr,3-4,so

- arundinacea `picta` P0,5 gelblichgrün 90 VI-VII Wr,3-4,so

Pleioblastus - Zwergbambus

Zwergbambus ist wegen seiner starken Ausläuferbildung in fest umgrenzte Beete zu pflanzen. Architektonisch zu verwenden. Wintergrün.

- pumilus P0,5 wintergrün 50 Fr,2,so

Poa - Rispengras

Wichtiges Futtergras, aber auch Bestandteil der meisten Rasenmischungen. Oft wird in ihm der Verursacher von allergischen

Reaktionen gesehen.

- chaixii P0,5 gelbgrün 80 VII-VIII Gr,2,so

Sesleria - Blaugras

Ausdauerndes Gras für warme Standorte. Oft intensive Blaufärbung.

- autumnalis P0,5 graugrün 50 Ix-x Fr,1-2,so

- caerulea P0,5 schwarzviolett 25 VI-VII Fr,2-3,so

- caerulea C3,0 schwarzviolett 25 VI-VII Fr,2-3,so

- heufleriana P0,5 gelblich, schwarz 60 IV-VI St,2,so

Sorghastrum - Goldbartgras, Indianergras

Beachtenswerte Gräsergestalt aus der Prärie. Treibt spät aus.

- (Chrysopogon) nutans P0,5 rotbraun 90 VIII-X Fr,2,so

Spartina - Goldleistengras

Das Goldleistengras hat weit überhängende, gelbgeränderte Blätter und braune Ähren. Breitet sich rel. agressiv über Ausläufer

aus. Wird gern in der Floristik verwendet.

- pectinata `Aureomarginata` P1,0 hell-braun 150 VIII-IX Fr,2,so

Spodiopogon - Graubartgras, Zottenrauhgras

Halme sehr gut zum Schnitt geeignet. Präriegrassortiment.

- sibiricus P0,5 graugrün 120 VII-IX Fr,2-3,so

- sibiricus C3,0 graugrün 120 VII-IX Fr,2-3,so

Sporobolus - Präriegras, Tropfengras

Grazile Gräsergestalt, spätaustreibend. Präriegrassortiment.

- heterolepis P0,5 braun 70 VIII-X Fr,1-3,so

- heterolepis `cloud` P0,5 hellbraun 80 VIII-IX Fr,1-3,so

- heterolepis `cloud` C3,0 hellbraun 80 VIII-IX Fr,1-3,so

Stipa - Federgras

Sehr elegantes, weit über dem Horst blühendes Ziergras mit sehr schmalen, etwas eingerollten Blättern.

- barbata P0,5 weiß (silbrig) 70 VI-VIII Fr,1,so

- capillata P0,5 weiß (silbrig) 80 VII-VIII Fr,1,so

- capillata C3,0 weiß (silbrig) 80 VII-VIII Fr,1,so

- gigantea P0,5 gelblich 170 VI-VIII Fr,1,so

- lasiagrostis `Algäu` P0,5 gelbbräunlich 70 VII-VIII Fr,1-2,so

- lasiagrostis `Algäu` C3,0 gelbbräunlich 70 VII-VIII Fr,1-2,so

- pennata P0,5 weiß (silbrig) 50 VI-VII Fr,1,so

- pulcherima P0,5 silbrigweiß 90 VI-VII Fr,1,so

- tenuissima P0,5 weiß (silbrig) 110 VII-VIII Fr,1,so

Uniola - Plattährengras

Blüht üppig und lang. Ähren werden getrocknet in der Floristik verwendet.

- latifolia P0,5 bräunlich 110 VIII-X Fr,2-3,so

GRäSER

63


64

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

FARnE

Adiantum - Pfauenradfarn

Dieses Frauenhaarfarngewächs ist fremdländischer Herkunft und stammt aus Nordamerika, Ostasien oder dem Himalaya.

Es benötigt einen windgeschützten Standort mit genügend Luftfeuchtigkeit.

- pedatum P0,5 sommergrün 40-50 G,2-3,hs

Asplenium - Braunstieliger Streifenfarn

Immergrüner Farn, der sowohl schattig, wie auch sonnig stehen kann. Ist trockenheitsverträglich und gedeiht auch auf felsigen Böden.

- trichomanes P0,5 wintergrün 20 St,2,abs

Athyrium - Frauenfarn

Die Horste des sommergrünen Frauenfarns werden bis 1,50 Meter hoch. Es gibt eine große Anzahl von Sorten mit verschiedenen

Wedelformen, so findet sich immer etwas für eine besonders schöne Hintergrundpflanzung.

- filix-femina P0,5 sommergrün 90 G,2,hs-so

- filix-femina `Rotstiel` P0,5 sommergrün 60 G,2,hs-so

- niponicum `Metallicum` P0,5 sommergrün 50 G,2,hs-so

Blechnum - Rippenfarn

Blechnum ist wintergrün und nur auf sauren Böden dauerhaft anzusiedeln. In kleinen Gruppen sehr wirkungsvoll.

- penna-marina P0,5 wintergrün 15 St,2-3,abs

- spicant P0,5 wintergrün 30 G,2-3,hs

Dryopteris - Wurmfarn

Die Arten der Gattung Dryopteris enthalten in den Wurzelstöcken einen Wirkstoff, der früher zur Behandlung bei Bandwurmbefall

verabreicht wurde. Wegen zahlreicher, zum Teil auch tödlicher Vergiftungen wurde Dryopteris auf die Negativliste der Phytopharmaka

gesetzt.

- affinis (borreri) P0,5 wintergrün 90 G,2-3,hs

- affinis `Pinderi` P0,5 wintergrün 70 G,2-3,hs

- atrata P0,5 wintergrün 80 G,2-3,hs

- austriaca (dilatata) P0,5 wintergrün 70 G,2-3,hs

- erythrosora P0,5 wintergrün 75 G,2,hs

- filix-mas P0,5 wintergrün 90 G,2,so-sch

- filix-mas C3,0 wintergrün 90 G,2,so-sch

- filix-mas `Crispa Cristata` P0,5 wintergrün 100 G,2,hs

- filix-mas `Barnesii` P0,5 wintergrün 100 G,2,hs

- filix-mas `Furtans` neu P0,5 wintergrün 90 G,2-3,hs

- wallichiana P0,5 wintergrün 70 G,2,hs

Matteuccia - Europäischer Straußenfarn

Dieser attraktive Farn kommt in freier Natur in Europa nur selten vor, als Zierpflanze wird er in Gärten gern gepflanzt. In Japan

werden junge, noch eingerollte Triebe in Salaten verwendet.

- struthiopteris P0,5 sommergrün 80 G,2-3,hs

- struthiopteris C3,0 sommergrün 80 G,2-3,hs

Onoclea - Perlfarn

Starkwachsender Farn, ausläufertreibend.

- sensibilis P0,5 sommergrün 80 G,2-3,hs

- sensibilis C3,0 sommergrün 80 G,2-3,hs

Osmunda - Königsfarn

Osmunda ist mit einer Höhe von bis zu 2 Metern ein wahrer König unter den einheimischen Farnen.

- regalis P0,5 sommergrün 120 G,3,so-sch

- regalis C3,0 sommergrün 120 G,3,so-sch

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

FARnE

Phyllitis - Hirschzungen-Farn

"Die Hirschzunge ist warm und hilft der Leber und der Lunge und den schmerzenden Eingeweiden." Hildegard von Bingen Im

Garten als wintergrüner Farn gern verwendet.

- scolopendrium P0,5 wintergrün 50 G,2-3,hs

Polypodium - Tüpfelfarn, Engelwurz

Früher wurde das süße Rhizom von Polypodium vulgare von den Menschen so sehr geschätzt, dass es hieß die Engel hätten

den Menschen diese Pflanze gezeigt, daher auch der Name Engelwurz. Bereits im Altertum war die heilende Wirkung den Ärzten

bekannt.

- vulgare P0,5 wintergrün 40 St,1-2,hs

Polystichum - Glanz-Schildfarn

Polystichum werden auch gern als Filigranfarne bezeichnet, wegen ihrer besonder hübschen Form.

- aculeatum P0,5 wintergrün 80 G,2,hs

- braunii P0,5 wintergrün 80 G,2,hs

- polyblepharum P0,5 wintergrün 80 G,2-3,hs

- setiferum P0,5 wintergrün 100 G,2,hs

- setiferum `proliferum` P0,5 wintergrün 40 G,2,hs

- setiferum `Dahlem` P0,5 wintergrün 60 G,2,hs

- setiferum `herrenhausen P0,5 wintergrün 50 G,2,hs

- setiferum `plumosum Densum` P0,5 wintergrün 40 G,1-2,hs

- tsus-simensis P0,5 wintergrün 30 St,2,abs

Thelypteris - Gewöhnlicher Sumpffarn

Wächst vorzugsweise in und am Wasser, in Mooren und Sümpfen, sowie auch in Bruchwäldern im Wasser.

- palustris P0,5 sommergrün 80 Wr,3-4,so

KRäuTER

Allium - Schnittlauch

Verwendung: Salat, Quark-, Eierspeisen, appetitanregend, enthält Vitamin C und Vitamin A.

- schoenoprasum P0,5 violett 25 VI-VII Fr,2,so

- tuberosum P0,5 weiß 45 VI-VII Fr,2,so

Amoracia - Merrettich

Verwendung: Wurzeln im Frühling roh gerieben zu Fisch, Wurst, Fleisch. Kreislaufanregend.

- rustica P1,0 weiß 60 VII-VIII Fr,2,so-hs

Artemisia - Eberraute, Wermut, Estragon

Artemisia abrotanum - Eberraute, im Mittelalter zum Würzen fetter Speisen genutzt, ist heute ein kaum noch gebrauchtes Gewürz.

Die Spitzen des Halbstrauchs schmecken nach Cola, wenn man mehr als die Spitzen verwendet schmeckt es bitter. Ist nicht für

Schwangere geeignet. Artemisia absinthium - Wermut, für Tee zur Appetitanregung. Bei Beschwerden des Verdauungstraktes, zur

Förderung der Leberfunktion. Artemisia drancunculus - Estragon, Aromatisierung von Essig und Senf, zum Würzen von Geflügel,

Fleisch oder gekochtem Fisch.

- abrotanum neu P0,5 blassgelb 100 VII-X Fr,1,so

- absinthium P0,5 gelblich 35 VII-IX Fr,1,so

- dracunculus P0,5 weißlich 110 VIII- Fr,1,so

FARnE

65


66

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Carum - Wiesen-Kümmel

Kümmel ist das klassische Gewürz zu schweren Speisen, Brot oder Pellkartoffeln, appetitanregend, verdauungsfördernd, gutes

Mittel gegen Blähbauch.

- carvi P0,5 weiß 35 V-VI Fr,1,so

Hyssopus - Ysop

Die Blätter werden zum Würzen von Soßen, Salaten und Suppen genutzt. Zum Gurgeln gegen Halsschmerzen, Tee schleimlösend.

- officinalis P0,5 violett 25 VII-VIII St,1,so

Lavandula - Echter Lavendel

Blätter und Blüten als Gewürz für Kräuterbutter, Fischsuppen, als Duftpflanze gegen Motten und als erfrischenden Badezusatz,

Lavendelöl als natürliches Schutzmittel gegen saugende Insekten, wie Mücken, Bremsen u.a.

- officinalis P0,5 violett 40 VII-VIII Fr,1,so

Levisticum - Liebstöckel, Maggikraut

Frische Liebstöckelblätter sind ein starkes, aromatisches Gewürz für Suppen, Fleisch, Soßen u.s.w. Ein Aufguss der Wurzel hilft

bei Blasen- und Nierenerkrankungen, sowie verdauungsfördernd.

- officinale P0,5 gelbgrün 110 VII-VIII Fr,2,so

Lippia - Zitronenkraut

Blätter der Zitronenverben werden verwendet für Salate, Schweinefleisch und Pilzgeriche, aber auch zum Würzen von Süßspeisen.

Dank der feinen frisch nach Zitrone duftenden, ätherischen Öle erhält man einen aromatischen Zitronentee, wenn man frische Blätter

mit Wasser aufbrüht. Die Zitronenverbe ne ist sehr frostempfindlich und muß im Kalthaus überwintert werden.

- citriodora P0,5 hellgrün 80 Fr,2,so

Melissa - Zitronen-Melisse

Die Blätter sind in der Küche verwendbar für Obstsuppen, Salate, Quark, Fisch und Füllungen zu Lamm- und Schweinebraten.

In der Volksmedizin wird die Zitronenmelisse gegen Erkältungskrankheiten und Kreislaufschwäche eingesetzt.

- officinalis P0,5 weiß 60 VI-VIII Gr,2,so

Mentha - Minze

Minzen werden wohl am häufigsten zur Bereitung von Tees verwendet. Die Blätter können in der Küche auch als Gewürz für Salate,

Soßen und Süßspeisen verwendet werden. Tees gegen Magenbescherden, Übelkeit und Verdauungsbescherden, appetitanregend.

- gentilis `Variegata` P0,5 violett 50 VII-IX Gr,2,so

- longifolia `Apfelminze` P0,5 hell-violett 50 VI-X Gr,2,so

- piperita P0,5 rötlichviolett 35 VII-IX Gr,2,so

- piperita var. citrata `lemon` P0,5 violett 60 VII-IX Gr,2,so

- piperita var. citrata `limonette` P0,5 violett 60 VII-IX Gr,2,so

- piperita var. citrata `orange` P0,5 violett 60 VI-IX Gr,2,so

- piperita var. citrata `orange` P0,5 violett 60 VI-IX Gr,2,so

- piperita var. piperita `persephone` P0,5 violett 60 VI-IX Gr,2,so

- species `Jokka` P0,5 hell-violett 40 VII-VIII Gr,2,so

- spicata `Strawberry` P0,5 hell-violett 60 VI-IX Gr,2,so-hs

- spicata var. crispa `Marokko` P0,5 hell-violett 60 VI-IX Gr,2,so

- x piperita `Agnes` P0,5 violett 60 VI-IX Gr,2,so

- x piperita `chocolate` P0,5 violett 60 VI-IX Gr,2,so

- x piperita `Mitcham` P0,5 violett 60 VII-IX Gr,2,so

- x pipterita var. piperita `pluto` P0,5 violett 60 VI-IX Gr,2,so

Origanum - Majoran, Dost

Oregano ist mittlerweile auch in deutschen Küchen ein gern genutztes Gewürz zur Bereitung von Omelettes, italienischen Soßen,

Pizzen, Lamm- oder Gemüseaufläufen. In der Pflanzenheilkunde findet der Oregano Verwendung in Teemischungen gegen

krampfartige Magen- und Darmbeschwerden.

- vulgare P0,5 hell-rosa 35 VII-IX Fr,1,so

- vulgare ssp.hirtum P0,5 weiß 45 VII-IX Fr,2,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Rheum - Rhabarber

Blattstiele: Obst, Kompott, Grütze. Enthält Oxalsäure und soll deshalb roh nicht verzehrt werden.

- rhabarbarum P1,0 gelblichweiß 110 V-VI Fr,2,so

Rosmarinus - Rosmarin

Blätter: Kräutersuppen, Salate, Fisch, Eierspeisen, Kräuterquark, grüne Soße, Ofenkartoffeln. Als Tee nervenberuhigend und

verdauungsfördernd.

- officinalis P0,5 hell-violett 50 V-IX B,1-2,so

- officinalis C3,0 hell-violett 50 V-IX B,1-2,so

- officinalis `Arp` neu P1,0

Rumex - Sauerampfer

Alte Heil- und Gewürzpflanze zum Frischverbrauch in Suppen, Salaten und Soßen.

- acetosa P0,5 braunrot 80 V-VII B,2,so

Ruta - Weinraute

Blätter getrocknet zu Fisch- Eierspeisen, Soßen, Suppen (Aalsuppe). Als Tee nervenberuhigend und wassertreibend. (in kleinen

Mengen verwenden)

- graveolens ¡ P0,5 gelblich 50 VI-VII Fr,1-2,so

Salvia - Echter Salbei

Blätter für fette Braten, Soßen, Fisch, Kräuterbutter, Tomaten, Nudelgerichte. Wirkt appetitanregend und blutreinigend. Als Tee

gurgeln bei Hals- und Zahnfleischentzündungen.

- officinalis P0,5 violettblau 35 VI-VIII Fr,1,so

Sanguisorba - Kleiner Wiesenknopf

Blätter für Kräutersuppen, Salate, Fisch, Eierspeisen, Kräuterquark, grüne Soßen. Essig zu Marinaden.

- minor P0,5 grünlichbraun 40 V-VIII Fr,1,so

Satureja - Bohnenkraut

Die Blätter frisch zu Bohnengerichten, Gurken, Fisch, Fleisch, Eier. Tee bewirkt ruhigen Schlaf.

- montana P0,5 hell-violett 30 VIII Fs,1,so

Sedum - Tripmadam

Blätter für Salate, Soßen, Suppen, Rindfleisch.

- reflexum P0,5 goldgelb 25 VII-VIII Fr,1,so

Thymus - Gewöhnlicher Thymian

Die Blätter frisch und getrocknet zu Fleisch, Tunken, Kartoffeln, Salate, Gemüsesuppen. Für Diät und Rohkost. Als Tee gegen

Magen-Darmbeschwerden, Keuchhusten.

- vulgaris compactus P0,5 hell-violett 20 VII-IX St,1,so

- x hybrida `lemon curd` P0,5 hell-rosa 5 V-X Fr,1,so

Valeriana - Gewöhnlicher Baldrian

Tee aus zerkleinerten Wurzeln bei Schlaflosigkeit, Nervosität, Herzbeschwerden und Angstzuständen.

- officinalis P0,5 rosa 110 VI-VIII Fr,3,so

KRäuTER

67


68

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

WASSERpFlAnzEn

Acorus - Kolbenblütiger Kalmus

Starkwachsende Staude für Uferzonen. Die Sorte `Variegatus` gedeiht auch an Land, wenn der Boden ständig feucht ist. Kalmus gilt als

kräftigend und appetitanregend, Verwendung in der Likör- und in der Parfümherstellung. Gekaute Wurzel erzeugt leichte Halluzinationen.

- calamus P0,5 gelbgrün 60 VI-VII Wr,5,so

- calamus `Variegatus` P0,5 gelbgrün 60 VI-VII Wr,5,so

- gramineus P0,5 gelbgrün 20 VI-VII Wr,4,so

- gramineus `Licovica` neu P0,5 grün-hellgelb 15 VIII-X Wr,4,so

- gramineus `Pusillus` neu P0,5 gelbgrün 10 VI-VII Wr,3-4,so

Alisma - Lanzenblättriger Froschlöffel

Sehr schöne Staude mit lang gestielten und löffelartig-ovalen Blättern. Locker verzweigte Blütenrispen. Der Wurzelstock und die

Blätter sind frisch giftig. Früher wurden Wickel gegen Kopfschmerzen verabreicht. In der Heilkunde dient es als Abführmittel.

- lanceolatum P0,5 hell-rosa 80 VII-IX Wr,5,so

- parviflora P0,5 hell-rosa 50 VII-VIII Wr,5,so

- plantago-aquatica P0,5 zart-rosa 100 VI-VIII Wr,5,so

Aponogeton - Afrikanische Wasserähre

Wasserpflanze für warme, sonnige Teiche. Überdauert unsere Winter, wenn der Grund über dem Rhizom nicht einfriert.

- distachyos P0,5 weiß 15 V-IX W,6,so

Aster - Sumpfaster

Wunderschöne Sumpfaster.

- puniceus P0,5 hell-blauviolett 150 VIII-X WR,4,

Butomus - Blumenbinse, Schwanenblume

Hervorragende Teichpflanze. Das Rhizom enthält Stärke und ist essbar. In anderen Kulturen wird zum Teil Mehl hergestellt oder

Brot daraus gebacken. In Mitteleuropa wurden die Wurzelstöcke während Notzeiten gleichfalls gegessen. Ähnlich wir Teichbinsen,

wurden die Stängel früher auch zum Flechten von Körben verwendet. In der Medizin galt sie als Mittel gegen Wassersucht und

äußerlich angewendet als erweichendes Mittel.

- umbellatus P0,5 rosa 90 VI-VIII Wr,5,so

- umbellatus `Schneeweisschen` P0,5 weiß 80 VI-VIII Wr,5,so

Calla - Schlangenwurz, Sumpfkalla

Bedeckt oft große Flächen. Rote Früchte im Herbst mit einigen giftigen Beeren. Ganze Pflanze wirkt reizend auf Haut und

Organismus. Blüten werden von Schnecken bestäubt.

- palustris P0,5 weiß 20 VI-VII Wr,4,so

Callitriche - Frühlings-Wasserstern

An der Wasseroberfläche rosettig angeordnete Schwimmblätter. Verbreitung durch Wasservögel.

- palustris P0,5 weiß 4 V-VIII W,6,so-hs

Caltha - Sumpf-Dotterblume

Heimische Wildstaude für den Uferbereich.

- palustris P0,5 goldgelb 40 IV-V Wr,3-4,so

- palustris `Multiplex` P0,5 goldgelb 25 V-VI Wr,3-4,so

- palustris var. alba P0,5 weiß 20 IV-V Wr,3-4,so

Carex - Sumpf-Segge

Alle Vertreter für den feuchten Bereich wachsen sehr kräftig.

- acuta P0,5 grünlich 90 VI-VII Wr,4,so

- acutiformis P0,5 grünlich 100 V-VI Wr,4,so

- elata P0,5 grün 120 IV-VI Wr,4,so

- elata C3,0 grün 120 IV-VI Wr,4,so

- gracilis P0,5 grünlich 90 VI-VII Wr,4,so

- gracilis C3,0 grünlich 90 VI-VII Wr,4,so

- pseudocyperus P0,5 grün 70 VI-VII Wr,4,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Ceratophyllum - Gewöhnliches Hornblatt

Zur Vermehrung bildet es im Herbst Winterknospen, die im Frühling wieder austreiben. Während der Vegetationsperiode wächst

jedes Teilstück weiter. Freischwimmende, weitverzweigte Wasserpflanze ohne Wurzel.

- demersum lose freischwimmend W,7,so

Cyperus - Langes Zyperngras

Horstbildendes Sumpfgras, sehr dekorativ. Wächst auch noch bei minimalem Nährstoffangebot, wird deshalb gern in

Schwimmteichen verwendet.

- longus P0,5 rotbrau 100 VI-VIII Wr,5,so

Eichhornia - Wasserhyazinthe

Bei uns nicht winterharte freischwimmende Wasserpflanze mit langen Wurzelbärten. Kann Giftstoffe (Arsen) aus dem Wasser

filtern. Wo sie den Winter überlebt vermehrt sie sich unmäßig und beeinträchtigt dadurch Flora und Fauna erheblich.

- crassipes lose hellviolett 20 VII-X W,8,so

Eleocharis - Nadelsimse

Niedrige Unterwasserpflanzen und Uferpflanzen. E.acicularis bildet einen dichten Unterwasserrasen.

- acicularis P0,5 bräunlich 10 V-VIII W,7,so

- palustris P0,5 braun 40 VI-VIII Wr,5,so

Elodea - Wasserpest

Bester Sauerstofflieferant für Gewässer. Dichte Bestände geben Unterschlupf für allerlei Wassertiere. Invasiv! Nicht in die freie

Landschaft ausbringen. Kraut wurde früher auch als Viehfutter verwendet. Im Herbst zumindest teilweise abfischen, um das Zersetzen

der Grünmasse im Teich zu verhindern.

- canadensis -> P0,5 grünlich V-VIII W,7,so-hs

Equisetum - Schachtelhalm

Letzte Vertreter der Gefäßsporenpflanzen. Breitet sich stark aus. Wird heute auch Architektonisch verwendet.

- hyemale P0,5 grünlich 120 VI-VII Fr,3,so

- hyemale `Minima` P0,5 blaßgrün 100 VI-VII Fr,3,so

- hyemale var. robustum P0,5 grünlich 70 VI-VII Fr,3,so

- palustre P0,5 schwarzgrün 40 VII-VIII Wr,4,so

Eriophorum - Wollgras

Bekannte Feucht- und Sumpfgräser. Fruchtstände als Trockenschmuck verwendet. Wächst auch an nährstoffarmen Standorten.

- angustifolium P0,5 weiß 35 V-VI Wr,4,so

- russeolum P0,5 weiß 40 V-VI Wr,4,so

- vaginatum P0,5 weiß 40-50 V-VI Wr,4,so

Euphorbia - Sumpf-Wolfsmilch

Heimische Sumpfpflanze. Färbt die Blätter im Herbst intensivrot.

- pal. `Walensburg-Glorie` C3,0 gelb 120 IV-VI Wr,4,so

- palustris P0,5 grünlichgelb 90 V-VI Wr,4,so

- palustris `Walensburg-Glorie` P0,5 gelb 120 IV-VI Wr,4,so

Geranium - Sumpf-Storchschnabel

Staude für gemischte Sumpfpflanzungen. Lehnt sich an stabile Nachbarn an und schiebt sich hoch. Wurzelstock enthält Gerbstoffe,

die bei Durchfall, Nasenbluten und Magenkatarrh eingesetzt wurden.

- palustre C3,0 violettrot 25 VI-VIII Fr,3,so

- palustre P0,5 violettrot 25 VI-VIII Fr,3,so

Hibiscus - Sumpfeibisch

Blüht nur in den wärmsten Standorten reichlich.

- moscheutos P0,5 rosa 130 VII-IX Fr,3,so

WASSERpFlAnzEn

69


70

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Hippuris - Gewöhnlicher Tannenwedel

Wächst in der Schlammschicht in 50 cm Tiefe steil aus dem Wasser. Sehr guter Sauerstofflieferant. Kann auch lästig werden.

- vulgaris P0,5 grünlich 30 VI-VIII Wr,5,so

Hottonia - Wasserfeder

Untergetauchte und schwimmende Wasserpflanze. Geeignet für stehende oder langsam fließende Gewässer. Kalkfliehend.

- palustris P0,5 rosaweiß 20 V-VII Wr,5,so

Hydrocharis - Froschbiß

Schwimmpflanze die ihre Überwinterungsknospen im Herbst auf den Grund des Gewässers sinken lassen. Heimischer Bewohner

von unbewegten Gewässern. Teilweise schon selten. Kalkflieher.

- morsus-ranae lose weiß 5 VII-VIII W,8,so-hs

Hydrocotyle - Wassernabel

Konkurrenzschwache Wasserpflanze, auch für Tröge geeignet.

- vulgaris P0,5 grünlich 40 VII-VIII Fr,3,so

Iris - Wasser-Schwertlilie

Die "Orchideen der Gärten" wirken am Wasser besonders reizend. Die heimische Iris pseudacorus ist in der Landschaft "besonders

geschützt".

- ensata (kaempferi) P0,5 rosa, rot, violett 70 VI-VII Fr,2-3,so

- pseudacorus P1,0 gelb 90 VI-VII Wr,5,so

- versicolor P0,5 dunkel-violett 70 VI-VII Wr,4-5,so

- versicolor C3,0 dunkel-violett 70 VI-VII Wr,4-5,so

Juncus - Zwerg-Binse

Raschwachsende Staude aus der Sauergrasgruppe. Wird zum Flechten verwendet. Früher auch als Docht.

- effusus P0,5 gelbbraun 70 VII-VIII Wr,4,so

- ensifolius P0,5 braun 20 VII-VIII Wr,4,so

- filiformis `Spiralis` P0,5 gelblichbraun 60 VII-VIII Wr,4,so

- inflexus P0,5 braun 50 VI-VII Fr,3,so

- inflexus `Afro` P0,5 braun 30 VI-VII Wr,4,so

Lysichiton - Amerikanische Scheinkalla

Im Verlauf von Jahren bildet sich eine üppige Sumpfpflanze mit viel Platzbedarf. Sehr attraktiv. In manchen Gegenden Invasiv! In

der freien Landschaft nicht verwenden!

- americanus -> P0,5 gelb 30 IV-V Wr,4,so

- camtschatcensis P0,5 weiß 25 V-VI Wr,4,so

Lysimachia - Straußiger Gilbweiderich

Ausläufertreibende Staude für Teichränder, Sümpfe und Moore.

- thyrsiflora P0,5 gelb 35 V-VII Wr,4-5,so

Mentha - Bach-Minze

Aromatisch duftende Uferpflanze. Wurde gegen Seitenstechen eingesetzt und galt den Druiden neben Mädesüss und Eisenkraut

als heiliges Kraut. Sie ist ein Elternteil unserer Gartenpfeffermizen.

- aquatica P0,5 hell-violett 50 VII-IX Wr,3-5,so

- cervina neu P0,5

Menyanthes - Fieberklee

Heimische Wildstaude, steht in Deutschland unter Schutz. Magen- und appetitanregende Wirkung. Wurde auch bei Fieber verwendet.

- trifoliata P0,5 weiß 30 V-VI Wr,4-5,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Mimulus - Gauklerblume

Dauerblüher für den feuchten Uferbereich, der sich zum Teil fleißig aussäht. Steht in der Bachblütentherapie für Vertrauen und

Tapferkeit.

- luteus P0,5 gelb 35 V-VII Wr,3-4,so

- ringens P0,5 blauviolett 60 VI-VIII Wr,3-4,so

Myosotis - Sumpf-Vergißmeinnicht

Schnellwachsende, ausläufertreibende Gattung für feuchte Standorte. Wird in der Homöopathie zur Linderung von Hautreizungen

gegeben. Gilt als Symbol für zärtliche Erinnerung sowie für Abschied in Liebe.

- palustris P0,5 hell-blau 35 V-IX Wr,4,so

- palustris `Bill Baker` P0,5 himmelblau 30 V-VIII Wr,4,so

Myriophyllum - Tausendblatt

Meist untergetauchte Wasserpflanze. Blüten 25 cm über dem Wasser in quirligen Ähren. Die Pflanzen werden bei uns in der

Gärtnerei emers gezogen. Sie müssen deshalb erst langsam an tiefe Wasserstände gewöhnt werden. Das kann leicht erreicht

werden, wenn die Pflanzen in seichtes Wasser eingebracht werden. Sie wandern dann selbstständig tiefer.

- aquaticum (brasiliense) P0,5 rosaweiß 15 VI-VIII W,6,so-hs

- spicatum P0,5 rosa 5-20 VI-VIII W,7,so-hs

- verticillatum lose rosa VI-VIII W,7,so-hs

Nasturtium - Echte Brunnenkresse

Bachrandgewächs, sehr schmackhaft für Salate. Säht sich üppig aus. In Erfurt gibt es eine lange Tradition im Anbau. Auch heute

noch stehen 70 ha in Kultur. In der Volksmedizin gegen fast alles und außerdem als Aphrodisiakum verwendet.

- officinale P0,5 weiß 25 V-IX Wr,4-5,so

Nuphar - Mummel

Bekannte Wasserpflanze mit runden, saftig grünen, schwimmenden Blättern. Wirkstoffe in der Homöopathie gegen Diarhöe, Kopfschmerzen

und Impotenz. In der Türkei wird aus den Blumen ein angenehmes kühlendes Getränk gewonnen.

- lutea P1,0 gelb -150 VI-VIII W,6,so-hs

- pumila P1,0 gelb -50 VI-VII W,6,so

Nymphaea - Seerose

Nymphen sind anmutige weibliche Naturgeister aus der griechischen und römischen Mythologie. Eine solche Nymphe fiel in eine

große, aber unerwiderte Liebe zu Herakles. Die hoffnungslose Liebe zehrte so an ihr, daß sie letzendlich an gebrochenem Herzen

starb. Die Götter hatten Mitleid mit ihr: sie ließen sie als Seerose wieder auferstehen. Bei den Griechen heißt sie deshalb auch Herakeios.

In der Volksheilkunde galt: die Wurzel ist auch gut getrunken wider die unkeuschen Träume, denn sie schaffet sie gänzlich ab.

- alba P1,0 weiß -100-250 VI-VIII W,6,so

- ordorata `Rosennymphe` P1,0 hell-rosa -60 VI-IX W,6,so

- pygmaea `Alba` P1,0 weiß -30 VI-VIII W,6,so

- pygmaea gelb P1,0 gelb -25 VI-IX W,6,so

- tetragona P0,5 weiß -30 VI-IX W,6,so

- tuberosus `Richardsonii` P1,0 weiß -80 VI-IX W,6,so

- tuberosus `Gladstoniana` P1,0 weiß -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `colonel Welch` P1,0 hell-gelb -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Froebeli` P1,0 dunkel-rot -50 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Darwin` P1,0 rosarot, gefüllt -100 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Escarboucle` P1,0 rubinrot -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Gold Medal` P1,0 gelb -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida hellrosa P1,0 hellrosa -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `hever White` P1,0 weiß -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `James Brydon` P1,0 dunkel-rot -60 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Marliacea Albida` P1,0 weiß -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Marliacea carnea` P1,0 hell-rosa -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Marliacea-Rosea` P1,0 hellrosa -80 VI-IX W,6,so

- x hybrida `perry`s-pink-Delight` P1,0 hellrosa-pinkrosa -50 VI-IX W,6,so

- x hybrida `princess Elisabeth` P1,0 rosa -70 VI-IX W,6,so

- x hybrida `Virginalis` P1,0 reinweiß -80 VI-IX W,6,so

WASSERpFlAnzEn

71


72

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Nymphoides - Heimische Seekanne

Wasserpflanze mit schwimmenden Blättern. Sie erinnert an kleine Seerose.

- peltata lose gelb 5 VI-VIII W,6,so-hs

Orontium - Goldkeule

Wasserpflanze mit grundständigen Blättern. Säht sich oft selbst aus. (giftig!)

- aquaticum P0,5 gelb 25 V-VI Wr,5,so

Penthorum - Sumpfdickblatt

Entwickelt dichte Polster ohne zu wuchern. Wird in der Homöopathie gegen Schnupfen gegeben.

- sedoides P0,5 weiß 40 VII-IX Wr,4,so

Petasites - Gewöhnliche Pestwurz

Stark riechender Wurzelstock. Wird in großen naturnahen Pflanzungen verwendet. Extrakt wird mit Erfolg gegen Migräne eingesetzt.

Auch bei Heuschnupfen gute Erfolge. Toilettenpapier der Bronzezeit.

- hybridus (officinalis) ¡ P0,5 rosaweiß 15 III-IV Wr,3-4,so

Phragmites - Gewöhnliches Schilf, Rohr

Starkwachsende heimische Wasserpflanze. Früher viel im Bau als Schilfmatten verwendet. Heute in Klärbeeten zur mikrobiellen

Abwasserreinigung.

- australis (communis) P0,5 rötlichbraun 300 VIII-IX Wr,5,so

- australis `Variegata` P0,5 rötlichbraun m VIII-IX Wr,5,so

Pillularia - Pillenfarn

Interessanter Rasen für flaches Wasser oder zumindest zeitweise überschwemmte Standorte.

- globulifera P0,5 10 Wr,4,so

Pistia - Wassersalat

Beschattet den Gartenteich und entzieht Nährstoff. Im Herbst abfischen und kompostieren. Wassersalat überlebt unseren Winter

im Freien nicht.

- stratiodes P0,5 15 W,8,so

Polygonum - Wasser-Knöterich

Heimische Wasserpflanze mit schwimmenden Blättern für größere Teiche in der Landschaft.

- amphibium P0,5 rosa 15 V-VIII W,6,so-hs

Pontederia - Herzblättriges Hechtkraut

Wertvolle Gartenstaude mit glänzend grünen Blättern und blauer Blütenähre.

- cordata P0,5 blauviolett 60 VI-IX Wr,5,so

- lanceolata neu P0,5 blauviolett 80 VI-IX WR,5,so

Potamogeton - Laichkraut

Schwimmblattpflanze mit eiförmig bis länglichen Blättern. Die europäischen Bestände wurden durch das Einschleppen von Wasserpest

stark verdrängt.

- lucens P0,5 grünlich VI-VII W,7,so-hs

- natans P0,5 weißlichbraun 6 VI-VIII W,6,so-hs

Potentilla - Sumpf-Blutauge

Wertvolle Wildstaude für größere Wasserflächen. Bienenweide. Wurzelstock enthält viel Gerbstoff und roten Farbstoff: wurde zum

Färben, bei Durchfall und zum Gerben verwendet.

- palustris P0,5 dunkel-purpur 25 VI-VII Wr,4,so

Ranunculus - Gewöhnlicher Wasser-Hahnenfuß

Heimische Sumpf- und Wasserpflanze für Teichufer und große Gewässer. (giftig!)

- aquatilis P0,5 weiß 5 V-VIII W,6-7,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

Ranunculus - Gewöhnlicher Wasser-Hahnenfuß (Fortsetzung)

- flamula P0,5 gelb 25 VII-X Wr,4,so

- lingua P0,5 gelb 70 VI-VIII Wr,5,so

Sagittaria - Pfeilkraut

Blätter langgestielt aus dem Wasser ragend und pfeilförmig. Blüte mit purpurnem Auge.

- latifolia P0,5 weiß 60 VI-VIII Wr,5,so

- sagittifolia P0,5 weiß 50 VI-VIII Wr,4-5,so

Saururus - Eidechsenschwanz

Ausdauernde Sumpfpflanze mit wohlriechenden, weißen Blüten.

- cernuus P0,5 weiß 50 VI-VII W,6,so

Scirpus - See-Simse, Teich-Simse

Dekorative, sich ausbreitende Wasserpflanze für größere Teiche. Wächst auch aus Wassertiefen von 1,50 m heraus.

- lacustris P0,5 bräunlich 150 VI-VIII Wr,5,so

- tabernaemontanii `zebrinus` P0,5 bräunlich 100 VI-VIII Wr,5,so

Sparganium - Igelkolben

Heimische, starkwachsende Pflanze. Verwendung in größeren Teichen.

- erectum P0,5 weiß 90 VII-VIII Wr,5,so

- simplex P0,5 weiß 70 VI-VII Wr,5,so

Stachys - Sumpf-Ziest

Wertvolle Sumpfpflanze. Wird gern von Schmetterlingen und Schwebfliegen angeflogen. Verwendung in der Medizin gegen

Monatsbeschwerden und "schlechte Träume".

- palustris P0,5 purpur 60 VI-IX Wr,3-4,so

Stratiotes - Krebsschere, Wasseraloe

Heimische Schwimmpflanze, die in stehenden Gewässern oft ganze Wiesen bildet. Sinkt im Herbst mit ihren Überwinterungsknospen

auf den Teichgrund und taucht im Frühjahr wieder auf. Die Grüne Mosaikjungfer hat sich bei der Eiablage ganz auf die

Krebsschere spezialisiert.

- aloides lose weiß VI-VII W,8,so-hs

Thypha - Rohrkolben

Bekannte Sumpf- und Wasserpflanze. Die reifen Kolben finden in der Trockenbinderei Verwendung. Wird in Kläranlagen, zur

Phytosanierung und als nachwachsender Rohstoff eingesetzt. Alle Teile sind essbar besonders die stärkereichen Rhizome.

- Typha angustifolia P0,5 schwarzbraun 170 VII-VIII Wr,5,so

- Typha latifolia P0,5 schwarzbraun 90 VII-VIII Wr,5,so

- Typha laxmannii P0,5 schwarzbraun 120-150 VII-VIII Wr,5,so

- Typha minima P0,5 braun 50 VI-VII Wr,4,so

Trappa - Wassernuß

Zierde für jeden Teich. Die Durchmesser der Rosetten werden bis zu 50 cm groß. Kultur in nährstoffreichem Schlamm. Wärmebedürftig.

- natans P0,5 weiß VI-VIII W,6,so-hs

Utricularia - Gewöhnlicher Wasserschlauch

Fleischfressende Pflanze mit raffiniertem Fangmechanismus. Wurde schon gegen Mücken eingesetzt.

- vulgaris P0,5 gelb VI-VII W,8,so-hs

Veronica - Bach-Ehrenpreis, Bachbunge

Heimische Uferpflanze von Bachläufen. Verwendung als Salat (verdauungsfördernd, viel Vitamin C). An den untergetauchten

Blättern leben viele Insektenlarven, das wissen auch die Forellen.

- beccabunga P0,5 blauviolett 25 V-VIII Wr,3-5,so

WASSERpFlAnzEn

73


74

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

DAchSTAuDEn

- Lieferung in Multitopfplatten á 72 Pflanzen. (mineralisches Substrat) - Preise gelten bei Abnahme von ganzen Platten.

- Es werden, je nach Art 12-18 Stück/m² gepflanzt. - wichtig: mit möglichst feuchten Ballen pflanzen.

Allium - Lauch

- schoenoprasum M072 violett 25 VI-VII Fr,2,so

Dianthus - Nelke

- arenarius M072 weiß 20 VI-VIII Fr,1,so

- carthusianorum M072 purpurrot 35 VI-IX Fr,1,so

Hieracium - Habichtskraut

- aurantiacum M072 orangerot 30 VI-VIII Fr,1-2,so

- pilosella M072 hell-gelb 20 VI-VIII St,1-2,so

Koeleria - Blaugraues Schillergras

- glauca M072 grünlich 35 VI-VII Fr,1,so

Petrorhagia - Felsennelke

- saxifraga M072 rosa 20 VI-VIII St,1,so

Sedum - Mauerpfeffer

- album M072 weiß 6 VI-VIII St,1,so

- album `coral carpet` M072 weiß 6 VI-VII St,1,so

- album `Murale` M072 blaß-rosa 6 VI-VII St,1,so

- album ssp. micranthum `chloroticum` M072 weiß 8 VI-VII St,1,so

- album ssp.micranthum M072 weiß 5 VI-VII St,1,so

- floriferum `Weihenstephaner Gold` M072 goldgelb 20 VI-VII Fr,1-3,so

- hybridum `Immergrünchen` M072 gelb 20 VII-VIII Fr,1-2,so

- reflexum M072 goldgelb 25 VII-VIII Fr,1,so

- sexangulare M072 gelb 6 VII-VIII St,1,so

- sexangulare `Weiße Tatra` M072 gelb 6 VI-VII St,1,so

- spurium `Album Superbum` M072 weiß 15 VII-VIII Fr,2,so

- spurium `Fuldaglut` M072 purpurrot 15 VII-VIII Fr,2,so

Sempervivum - Steinrose/Hauswurz

- arachnoideum tomentosum M077 purpurrot 6 VI-VII St,1,so

- x hybr. `Sorten` M077 grün mit roten Spitzen 15 VI-VII St,1,so

Thymus - Thymian

- pulegioides M072 hell-rosa 20 V-X Fr,1,so

- serphyllum M072 purpurrosa 10 VI-VIII St,1,so

Gattung - deutscher Name Höhe Blüte- Lebens-

- Art 'Sorte' Qualität Farbe in cm zeit bereich

MATTEnSTAuDEn

- Lieferung in Multitopfplatten á 72 Pflanzen. (mineralisches Substrat) - Preise gelten bei Abnahme von ganzen Platten.

- Es werden, je nach Art 12-18 Stück/m² gepflanzt. - wichtig: mit möglichst feuchten Ballen pflanzen. - Bei Flächenbepflanzung

ist der Boden wie bei Fertigrasen vorzubereiten. - Auch geeignet als Ersatz für Rasen bei sehr kleinen Flächen. - Viele Mattenstauden

lassen sich mit Rasenmäher kurzhalten.

Acaena - Stachelnüßchen

- buchananii M072 weiß 10 VI-VII St,2,so

- magellanica M072 purpurrosa (karminrosa) 15 VII-VIII St,2,so

- microphylla `Kupferteppich` M072 weiß 10 VI-VII St,2,so

Azorella - Andenpolster

- trifurcata `nana` M072 grünlichgelb 4 V-VI St,1-2,so

Cotula - Fiederpolster

- sericea M072 gelblich 5 VII-VIII St,2,so

- squalida M072 gelblich 5 VII-VIII St,2,so

Herniaria - Bruchkraut

- glabra ssp. serphyllifolia M072 grünlichweiß 3 VI-IX St,1,so

Lysimachia - Felberich

- nummularia M072 gelb 6 V-VII Gr,2-3,so

Matricaria - Teppich-Scheinkamille

- caucasica M072 gelb, weiß 15 V-VII St,1-2,so

Thymus - Thymian

- doerfleri `Bressingham Seedling` M072 rosa 8 V-VII St,1,so

- serphyllum `Albus` M072 weiß 6 VI-VIII St,1,so

- serphyllum `coccineus` M072 purpurrot 3 VI-VIII St,1,so

- serphyllum `pygmaeus` M072 violettrosa 4 VII-VIII St,1,so

Veronica - Ehrenpreis

- prostrata M072 blau 15 V-VI St,1,so

- prostrata `Alba` M072 weiß 15 V-VI St,1,so

- stelleri M072 dunkelblau 20 VII-VIII Fr,1-2,so

Waldsteinia - Ungarwurz

- ternata M072 gelb 15 IV-VI G,2,hs-so

DAchSTAuDEn

MATTEnSTAuDEn

75


76

VeRKAuFS- uND LIeFeRBeDINGuNGeN

Gültigkeit - Preisliste gültig ab Februar 2012

- Preisstellung: Verkauf an Wiederverkäufer

- Mit erscheinen dieser Liste verlieren alle älteren Listen ihre Gültigkeit

Stückpreise - angebotener Preis gilt ab 12 Stück einer Art (½ Kiste)

- kleinere Stückzahlen einer Art erhalten einen Zuschlag pro Stück von

0,36 euRO bei 1 - 5 Stück und von 0,26 euRO bei 6 - 11 Stück

- bei Stauden im Großcontainer gilt der angegebene Preis ab 6 Stück

1 - 2 Stück erhalten einen Zuschlag von 1,50 euRO, 3 - 5 Stück von 1 euRO,

- bei Dachstauden gelten die Preise bei Abnahme ganzer Platten (72 Stück)

- alle Preise netto (plus gesetzliche MwSt. von z.Zt. 10,7%)

Zahlungsziel - 30 Tage ab Rechnungsdatum

Lieferung - frei Haus ab 1 000,- euRO Pflanzenwert

- oder 0,80 euRO pro Kilometer einfache Fahrt

- bei rechtzeitiger Bestellung ergeben sich innerhalb der Saison in der Regel

Sammellieferungen, wodurch sich die Frachtkosten verringern

Angebote - auf Wunsch erstellen wir für Ihren Bedarf ein individuelles Angebot

Verpackung - in niedrigen Kunststoffkisten ……… á 3,00 euRO oder im Austausch

- in hohen Kunststoffkisten ………… á 3,50 euRO oder im Austausch

- auf Europaletten …………………… á 12,50 euRO oder im Austausch

Mängel - bitte beanstanden Sie mangelhafte lieferungen innerhalb von 3 Tagen

Ersatz - wir werden – falls erforderlich – gleichwertigen ersatz liefern, wenn Sie dies

nicht ausdrücklich anders wünschen

STAuDEn pAnITz

Am Frauenwald 1

84056 Rottenburg

Telefon 0 87 81/ 7 47

Telefax 0 87 81/ 32 50

E-Mail info@stauden-panitz.de

Internet www.stauden-panitz.de

ANFAHRTSBeSCHReIBuNG

aus Richtung Regensburg kommend:

- auf der BAB 93 Regensburg - München; Ausfahrt Hausen

- zuerst Richtung langquaid dann weiter Richtung Rottenburg

- in Rottenburg weiter in Richtung landshut

- gegenüber vom ALDI-Markt rechts in eine Feldstraße abbiegen (Am Frauenwald),

an der Pferdekoppel entlang durch den Wald zur Gärtnerei (ca. 1 km)

aus Richtung München kommend:

- auf der BAB 92 München - Deggendorf; Ausfahrt Altdorf/Rottenburg a.d. Laaber

- der Beschilderung nach Rottenburg folgen. (Achtung in Weihenstephan)

- dann weiter wie:

aus Richtung Landshut kommend:

- den Kreisel vor Rottenburg an der 2. Ausfahrt verlassen.

- Gewerbegebiet am ortseingang von Rottenburg

- gegenüber vom ALDI-Markt links in eine Feldstraße abbiegen (Am Frauenwald),

an der Pferdekoppel entlang durch den Wald zur Gärtnerei (ca. 1 km)

InTERnET

Wir haben unsere gedruckten listen im Informationsgehalt bewusst straff gehalten.

Alle weiteren Beschreibungen (insbesondere Bilder) stellen wir Ihnen auf unserer Internetseite unter

www.stauden-panitz.de zur Verfügnung.

Viele neue Informationen zu:

- aktuell blühenden Stauden

- Verkaufshilfen

- Sortimentsbeschreibungen, Staudenbildern

- Zusammenstellungen für unterschiedliche Standorte

- aktuellen Angebotslisten

WASSERpFlAnzEn KRäuTER FARnE GRäSER STAuDEn

DAchSTAuDEn

MATTEnSTAuDEn

77

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine