Gemeindeblatt Dezember 2011. - Evangelisch-reformierte ...

reformierte.de

Gemeindeblatt Dezember 2011. - Evangelisch-reformierte ...

H 3173 E

Reformierte

Nachdem unsere Gemeindeversammlung

am 13. November in der Mühlenkirche für

den Beitritt zur Evangelisch-reformierten

Kirche gestimmt hatte, votierte die Gesamtsynode

der Evangelisch-reformierten

Kirche am 17. November in Emden für

die Aufnahme unserer Gemeinde sowie

der reformierten Gemeinden Göttingen

und Hamburg. Kirchenpräsident Jann

Schmidt erinnerte an seine Einladung vor

Dezember 2011

Beitritt zur Evangelisch-reformierten Kirche

Auf dem Foto (vorne von links) Dr. Ilse Dolinschek, Klaus Kuhlmann, Anne Rasche,

(hinten von links) Vizepräsident Dr. Johann Weusmann, Kirchenpräsident Jann Schmidt,

Präses Garrelt Duin Foto: Ulf Preuß - Evangelisch-reformierte Kirche

Bartholomäuskirche

24. Dezember, 17 Uhr:

Gottesdienst am Heiligen Abend

25. Dezember, 10 Uhr:

Gottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag

31. Dezember, 17 Uhr:

Gottesdienst am Altjahrsabend mit Abendmahl

fünf Jahren zu verbindlichen Gesprächen

mit dem Ziel einer „vollen synodalen Gemeinschaft“.

Vizepräsident Dr. Johann Weusmann

sprach in seiner Einbringungsrede von

einem „historischen Moment“, in dem zusammen

komme, was zusammen gehöre.

Er stellte ausdrücklich fest, dass der in

unserer Gemeinde geltende Beschluss zur

Antidiskriminierung gleichgeschlechtlicher

Paare weiterhin Geltung behalte

und in der Sache in der Verfassung der

Evangelisch-reformierten Kirche enthalten

sei.

Ab dem 1. Januar 2012 ist unsere Gemeinde

somit Mitglied der Evangelischreformierten

Kirche, einer Gemeinschaft

von 143 Gemeinden mit etwa 180.000

Gemeindegliedern. Wir werden mit zum

Synodalverband X gehören, mit den Gemeinden

Celle, Hameln-Bad Pyrmont,

Hannover, Hildesheim, Möllenbeck, Rinteln

und Wolfsburg-Gifhorn-Peine.

Nach über 300-jähriger Selbständigkeit

wird nun ein neues Gemeindekapitel aufgeschlagen.

Wir freuen uns auf die synodale

Gemeinschaft.

Klaus Kuhlmann

Unsere Gottesdienste zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel

Mühlenkirche

24. Dezember:

15 Uhr: Gottesdienst am Heiligen Abend

mit Krippenspiel

17 Uhr: Gottesdienst am Heiligen Abend

21 Uhr: Gottesdienst am Heiligen Abend

1. Januar:

18 Uhr: Tischabendmahl zum Neuen Jahr


Kirchenvertrag

zwischen der

Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

und

der Evangelisch-reformierten Kirche

Präambel

Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig und die Evangelisch-reformierte Kirche sind auf synodalverbandlicher

und gesamtkirchlicher Ebene freundschaftlich eng verbunden.

Diese enge freundschaftliche Bindung soll nun in der vollen synodalen Gemeinschaft aufgehen. Deshalb schließen

die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig,

vertreten durch das Presbyterium,

und

die Evangelisch-reformierte Kirche,

vertreten durch das Moderamen der Gesamtsynode,

nachdem die Gemeindeversammlung der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig und die Gesamtsynode der

Evangelisch-reformierten Kirche der vollen synodalen Gemeinschaft zugestimmt haben, zur weiteren Ordnung der Rechtsverhältnisse

und des Zusammenwirkens den folgenden

Kirchenvertrag

§ 1

Volle Synodale Gemeinschaft

(1) Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig tritt der Evangelisch-reformierten Kirche in voller synodaler Gemeinschaft

mit allen Rechten und Pflichten als Kirchengemeinde bei, soweit dieser Kirchenvertrag nicht etwas anderes bestimmt.

(2) Das Ziel dieses Kirchenvertrages ist die vollständige Zugehörigkeit der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

zur Evangelisch-reformierten Kirche. Jede Änderung des Vertrages oder der Anlagen erfolgt mit dem Ziel, den vollständigen

Zusammenschluss im Sinne von Absatz 1 zu erreichen.

§ 2

Die Kirchengemeinde

(1) Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig gehört als Kirchengemeinde dem Synodalverband X und mit ihm

der Evangelisch-reformierten Kirche mit allen Rechten und Pflichten an, soweit dieser Kirchenvertrag keine abweichenden

Regelungen trifft.

(2) Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig pflegt die Gemeinschaft mit dem Bund Evangelisch-reformierter

Kirchen in Deutschland. Die sich aus Absatz 1 ergebenden Pflichten sind vorrangig zu den Verpflichtungen der Evangelischreformierten

Gemeinde Braunschweig gegenüber dem Bund Evangelisch-reformierter Kirchen in Deutschland.

§ 3

Bestand

Das Gebiet der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig erstreckt sich auf das Gebiet des früheren Landes Braunschweig

in den Grenzen vom 1. Januar 1945 unter Berücksichtigung von in der Zwischenzeit getroffener kirchenrechtlicher Regelungen.

§ 4

Zusammenarbeit

(1) Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig hat an den Aufgaben, Lasten, Angeboten und Einrichtungen der

Evangelisch-reformierten Kirche in gleichem Maße Anteil wie alle anderen Kirchengemeinden der Evangelisch-reformierten

Kirche.

(2) Zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses sind dem Vollzug der Zusammenarbeit durch unterschiedliche Traditionen und

kirchenvertragliche Bindungen Grenzen gesetzt. Die Vertragschließenden bleiben bemüht, die volle Zusammenarbeit schrittweise

auf alle Lebensäußerungen der Evangelisch-reformierten Kirche zu erstrecken.

§ 5

Finanzielle Zusammenarbeit

(1) Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig erhält Landeskirchensteuerzuweisungen nach dem Kirchengesetz

über die Anteile der Kirchengemeinden und Synodalverbände an der Landeskirchensteuer (Zuweisungsordnung) vom

18. November 2010 in der jeweils gültigen Fassung.

(2) Für die Umsetzung der vollen synodalen Gemeinschaft im wirtschaftlichen Bereich gilt die Anlage 2 zu diesem Kirchenvertrag.

§ 6

Übergangsbestimmungen

(1) Die ersten allgemeinen Wahlen zum Presbyterium finden in der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig zeitgleich

mit den nächsten allgemeinen Wahlen in den anderen Kirchengemeinden der Evangelisch-reformierten Kirche statt. Bis

dahin bleiben die nach bisherigem Recht gewählten Inhaber gemeindlicher Ämter im Amt. Im Einzelfall notwendig werdende

Nach- oder Ergänzungswahlen oder -berufungen werden nach den Bestimmungen der Kirchenverfassung vorgenommen.

(2) Das Presbyterium wählt auf seiner ersten Sitzung nach Inkrafttreten dieses Kirchenvertrages für den Rest der laufenden Amtszeit

die Abgeordneten der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Braunschweig zur Synode des Synodalverbandes X.


§ 7

Weitere Vereinbarungen

(1) Änderungen dieses Kirchenvertrages, welche den in diesem Kirchenvertrag festgelegten Bestand oder die Rechtslage der

Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig beeinträchtigen, bedürfen zu ihrem Inkrafttreten der Zustimmung der

Gemeindeversammlung der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig.

(2) Kirchenglieder, die vor dem Inkrafttreten dieses Kirchenvertrages der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

angehörten, gehören dieser auch weiterhin an. Sofern Kirchenglieder der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

in das Gebiet einer anderen Kirchengemeinde der Evangelisch-reformierten Kirche ziehen, werden sie Kirchenglieder dieser

Gemeinde. Die Möglichkeit einer Umgemeindung gemäß § 8 Abs. 6 Kirchenverfassung kann genutzt werden.

(3) Für die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig findet das EKD-Mitgliedschaftsrecht Anwendung. Die Mitgliederverwaltung

erfolgt mit dem Meldewesenverfahren der Evangelisch-reformierten Kirche durch das Kirchenamt in

Zusammenarbeit mit der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig.

(1) Dieser Kirchenvertrag ist unkündbar.

§ 8

Auseinandersetzungen

(2) Macht einer der Vertragschließenden geltend, infolge schwerwiegender Veränderungen in den äußeren Umständen an einer

oder mehreren Vereinbarungen dieses Kirchenvertrages nicht mehr festhalten zu können, ist die andere Vertragschließende zur

Aufnahme freundschaftlicher Verhandlungen verpflichtet.

(3) Für die Geltendmachung von Rechten und Pflichten aus diesem Kirchenvertrag ist die Kirchliche Verwaltungsgerichtsbarkeit

der Evangelisch-reformierten Kirche ausschließlich zuständig.

§ 9

Vertragsbestandteile

Die Anlagen 1 und 2 zu diesem Kirchenvertrag sind Bestandteil dieses Kirchenvertrages.

§ 10

Inkrafttreten

(1) Dieser Kirchenvertrag tritt am 1. Januar 2012 in Kraft.

(2) Gleichzeitig tritt die Vereinbarung zwischen der Evangelisch-reformierten Kirche (Synode evangelisch-reformierter

Kirchen in Bayern und Nordwestdeutschland) und der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig über die Zulassung

von Umgemeindungen vom 11. Mai/19. Juni 1998 außer Kraft.

(3) Dieser Kirchenvertrag wird ohne die Anlage 2 im Gemeindebrief der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

und im Gesetz- und Verordnungsblatt der Evangelisch-reformierten Kirche veröffentlicht.

E m d e n, den 17. November 2011

Anlage 1:

Das Presbyterium der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

Rasche Kuhlmann Dr. Dolinschek

Das Moderamen der Gesamtsynode

Duin Schmidt Dr. Weusmann

Gemeindestatut

der

Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

§ 1

Name

Die Kirchengemeinde führt den Namen „Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig“.

§ 2

Gemeindeorgane

Die Evangelisch-reformierte Gemeinde Braunschweig hat abweichend von § 37 der Kirchenverfassung keine Gemeindevertretung.

Die Aufgaben der Gemeindevertretung werden durch das Presbyterium wahrgenommen, sofern sie nicht auf die

Gemeindeversammlung übertragen wurden.

§ 3

Die Gemeindeversammlung

Neben den Aufgaben gemäß § 43 Absatz 1 der Kirchenverfassung beschließt die Gemeindeversammlung auch:

1. über die Entgegennahme der Jahresrechnung und die Entlastung des Presbyteriums sowie die Feststellung des Haushaltsplanes,

2. die Änderung des Gemeindestatutes.

§ 4

Inkrafttreten

(1) Dieses Statut tritt mit dem Inkrafttreten des Kirchenvertrages zwischen der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig

und der Evangelisch-reformierten Kirche vom 17. November 2011 in Kraft.

(2) Mit Inkrafttreten dieses Statutes tritt die Gemeindeordnung der Evangelisch-reformierten Gemeinde Braunschweig vom

5. September 2004 außer Kraft.


Bitte notieren

3. Dezember, 16.00 Uhr – Gemeindebegegnung in Goslar (St. Annen-Haus)

Bartholomäuskirche

3.12. 15.30 Uhr „Samstags im Advent“

4.12. 10.00 Uhr Gottesdienst

mit dem Ensemble

„Groove Connection“ (Ku)

10.12. 15.30 Uhr „Samstags im Advent“

19.00 Uhr Konzert

„amnesty international“

11.12. 10.00 Uhr Gottesdienst mit dem

Mühlenchor (Ku)

7.12. 15.30 Uhr „Samstags im Advent“

18.12. 10.00 Uhr Gottesdienst mit dem

Singkreis (Ku)

24.12. 17.00 Uhr Gottesdienst (Dr)

25.12. 10.00 Uhr Gottesdienst am

1. Weihnachtstag (Ku)

31.12 17.00 Uhr Gottesdienst

am Altjahrsabend

mit Abendmahl (Dr)

8.1. 10.00 Uhr Gottesdienst

mit Abendmahl (Ku)

Gemeindehaus am Wendentorwall

5.12. 18.00 Uhr Presbyterium

6.12. 9.30 Uhr Handarbeitsmorgen

7.12. 15.00 Uhr Biblischer Gesprächskreis

8.12. 15.00 Uhr Adventsfeier

für ältere Menschen

12.12. 19.00 Uhr K3 – Weihnachtsmarkt

15.12. 15.00 Uhr Handarbeitsnachmittag

18.30 Uhr Ecclesia und Synagoga/

Arbeitskreis Juden und

Christen

Regelmäßig Bartholomäuskirche:

Geöffnet jeden Sonnabend von

11.00 bis 13.30 Uhr – und natürlich

zu den Gottesdienstzeiten

Musikalische

Gottesdienste im Advent

Herzlich willkommen zu unseren musikalischen

Gottesdiensten im Advent in der

Bartholomäuskirche um 10 Uhr:

Sonntag, 4. Dezember:

Gottesdienst mit

dem Ensemble „Groove Connection“

Sonntag, 11. Dezember:

Gottesdienst mit dem Mühlenchor

Sonntag, 18. Dezember:

Gottesdienst mit dem Singkreis

Adventsnachmittag für

ältere Gemeindeglieder

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Adventsfeier

bei Kaffee und Kuchen und mit

Liedern und Geschichten im Gemeindehaus

am Wendentorwall am Donnerstag, dem

9. Dezember um 15 Uhr ein. Wir freuen uns

auf Sie und die Menschen, die Sie gerne

mitbringen möchten. Bitte melden Sie sich

kurz bei Pastor Klaus Kuhlmann an.

Mühlenkirche

3.12. 9.00 Uhr Mühlenfrühstück

4.12. 18.00 Uhr Abendkirche

5.12. 15.00 Uhr Krippenspielprobe

15.00 Uhr Adventsfeier für ältere

Menschen

7.12. 20.00 Uhr Mühlenchor

11.12. 18.00 Uhr Abendkirche

12.12. 10.00 Uhr Sticktreff

15.00 Uhr Krippenspielprobe

15.12. 15.30 Uhr Mühlenrunde

18.12. 18.00 Uhr Abendkirche

19.12. 15.00 Uhr Krippenspielprobe

19.00 Uhr Pfälzer Abend

22.12. 15.00 Uhr Krippenspielprobe

18.00 Uhr Weihnachtsfeier

Jugendgruppe

24.12. 15.00 Uhr Gottesdienst

mit Krippenspiel (Ku/Sta)

17.00 Uhr Gottesdienst (Ku)

21.00 Uhr Gottesdienst (Dr)

1.1. 18.00 Uhr Tischabendmahl zum

Neuen Jahr (Ku)

Regelmäßig Gemeindehaus

Wendentorwall:

Singkreis: dienstags 18.00 Uhr

amnesty jeden 1. und 3. Mittwoch

international: um 19.30 Uhr

Regelmäßig Mühlenkirche:

Krabbelgruppe: dienstags, 10–11.30 Uhr

Konzert zum

Internationalen Tag der

Menschenrechte

Anlässlich des Internationalen Tages

der Menschenrechte spielen Musiker des

Louis Spohr Orchesters unter Leitung von

In-Kun Park u.a. Werke von Bach und

Mozart. Solisten sind: Mariele Rehmann,

Klarinette und Franziska Eickhoff, Violine.

Es liest Marianne Heinrich, aus dem

Schauspiel – Ensemble des Braunschweiger

Staatstheaters.

Der Internationale Tag der Menschenrechte

erinnert seit dem 10.12.1949 an

das uneingelöste Versprechen der Völkergemeinschaft,

allen Menschen die

gleichen Rechte und Grundfreiheiten zuzugestehen

und ein Leben in Würde zu

ermöglichen.

Sonnabend, 10. Dezember, 19 Uhr:

Konzert und Lesung in der Bartholomäuskirche.

Der Eintritt ist frei; Spenden sind für die

Arbeit von amnesty international erbeten.

Informationen zu Steuererhebungsmerkmalen

Die in den letzten Wochen von den Finanzbehörden

versandten Schreiben

haben zu vielen Nachfragen geführt.

Das Landeskirchenamt in Leer informiert

hierzu:

In den neuesten Mitteilungen der Finanzämter

an alle Steuerzahler über die gespeicherten

Daten zur Steuererhebung

hat „die Finanzverwaltung Niedersachsens

alle evangelischen Konfessionen

zum Kürzel „ev“ zusammengefasst, weil

die Steuern an die fünf evangelischen

Kirchen in Niedersachsen zunächst an

einer Stelle gesammelt werden. In der

Datenbank, die der tatsächlichen Steuerhebung

zu Grunde liegt, ist nach Aussage

der Finanzverwaltung das korrekte

Konfessionsmerkmal, für alle Evangelisch-reformierten

also „rf“, gespeichert.

Teilweise geäußerte Sorgen von

Kirchenmitgliedern, der Reformierten

Kirche gingen nun Einnahmen verloren,

sind daher unbegründet.“

Das Landeskirchenamt rät von Widersprüchen

gegen die Bezeichnung der

Religionsgemeinschaft ab.

„Guter Hoffnung sein“

2. Advent, 4.12.:

mit der

Veltenhöfer Chorgemeinschaft

3. Advent, 11.12.:

mit dem Posaunenchor BS-Nord,

Leitung: Andreas Englisch

4. Advent, 18.12.:

mit den

Braunschweiger Stadtmusikanten,

Leitung: Peter Stoppok

1. Weihnachtsfeiertag:

keine Abendkirche!

Adventsfeier für

ältere Menschen

Auch in diesem Jahr lädt der Besuchsdienstkreis

unserer Gemeinde wieder zu

einer Adventsfeier für ältere Menschen

ein. Wir freuen uns auf Sie und die Menschen,

die Sie gern mitbringen möchten.

Geschichten und Lieder zur Adventszeit,

Gespräche und Begegnung, Kaffee und

Kuchen erwarten Sie. Wir freuen uns auf

Sie und bitten um kurze Anmeldung im

Gemeindebüro oder bei Pastor Klaus Kuhlmann.

Willkommen am Montag, dem

5. Dezember, 15 Uhr, Mühlenkirche.


Diese drei Projekte sind dieses Jahr für unsere Gemeinde wichtig.

Wir bitten Sie, uns hierbei zu unterstützen

Jahresgabe 2011

Kinder- und Jugend arbeit

Die Kinder- und Jugendarbeit lädt auf kreative

Art und Weise und mit Lust und Laune in die

Gemeinde ein.

Die Kinder- und Jugendarbeit blickt in die

Zukunft der Gemeinde. Und sie macht Lust und

Laune – zum Beispiel mit der Jungendband. Es

ist immer wieder herrlich zu erleben, wenn der

„Funke“ überspringt und auch das Publikum mit

den fetzigen Rhythmen mitrockt.

Kulturarbeit

All dies will Freiräume schaffen und einen

neuen Blick auf das Leben ermöglichen.

Die Kulturarbeit mit ihren unterschiedlichen

Facetten ist in den letzten Jahren in unserer

Gemeinde immer wichtiger geworden: „Literatur

und Musik“, Konzerte in der Bartholomäuskirche

oder in der Mühlenkirche, Ausstellungen,

das Kunstprojekt „Himmelsstürmer“ ...

Freizeitarbeit

Wir wollen auch denjenigen eine

Teilnahme ermöglichen, die nicht über

fi nanzielle Mittel verfügen.

Das Zusammensein auf Reisen und

Freizeiten ist besonders intensiv. Zeit wird

geteilt beim gemeinsamen Essen, Singen,

Spielen, Entdecken und Erleben.

Dann würden wir uns freuen, wenn Sie einen Betrag mit dem jeweiligen Stichwort überweisen, auf unser

Konto Nr. 60 83 86 bei der Evangelischen Kreditgenossenschaft (BLZ 520 604 10)

Egal ob es ein Betrag von 5,-, 50,- oder 500,- ist. Unterstützen Sie Ihre Gemeinde nach Ihren Möglichkeiten.

Jeder Betrag hilft uns bei der Verwirklichung und wir danken Ihnen jetzt schon herzlich dafür.


Absender:

Evangelisch-reformierte Gemeinde

Wendentorwall 20

38100 Braunschweig

Postvertriebsstück, Gebühr bezahlt

Deutsche Post AG

Gemeindechronik

Es wurde beerdigt

Maria Freudenthal, geb. Pilgenröder

97 Jahre

Wir danken für die Kollekte

Reformierter Bund 522,74 e

Wir danken für die Spenden

Friends & Family,

Lavender Hill: 10,00; 7x20,00;

25,00; 3x30,00;

35,00; 2x40,00 e

Gemeindeblatt:

Garten am

20,00 e

Gemeindehaus: 50,00; 100,00; 150,00 e

Diakonie: 40,00 e

Gemeindearbeit: 5,00; 4x10,00; 15,00;

4x20,00; 30,00;

50,00;

75,00; 4x100,00;

200,00; 500,00 e

Projekt „Weltwärts“: 150,00 e

Kindernothilfe

„Patenkinder“ 18,00; 15,20; 25,50 e

Unsere Tauftermine

Bartholomäuskirche:

18. Dezember, 15. Januar

Mühlenkirche: nach Vereinbarung

Kollektenzweck für Dezember

Brot für die Welt – „Ronda Alta“

„Samstags im Advent“

Lesung für Kinder im Grundschulalter

An allen vier Advents-Samstagen laden wir Kinder nachmittags in die Bartholomäuskirche

ein. Die Schauspieler/innen Kathrin Reinhardt, Jürgen Beck-Rebholz, Andreas

Jäger und Susanne Maierhöfer lesen Advents- und Weihnachtsgeschichten.

Dauer ca. 1 Stunde.

Samstag, 26. November, 3., 10. und 17. Dezember 2011, jeweils um 15.30 Uhr in der

Bartholomäuskirche

H 3173 E

Herausgeber und Verleger

Evangelisch-reformierte Gemeinde

Pastorin Sabine Dreßler-Kromminga

Wieblingenweg 6, “ 31 26 40 · Fax 2 31 79 95

(am besten zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr)

E-Mail: Dressler@reformierte.de

Pastor Klaus Kuhlmann

Fasanenstraße 65, “ 4 54 37

(am besten zwischen 8.30 Uhr und 9.30 Uhr)

E-Mail: Kuhlmann@reformierte.de

Diakonin Susanne Stamer

Kleine Breite 23, 38302 Wolfenbüttel,

“ (0 53 31) 92 97 00

E-Mail: Stamer@reformierte.de

Pädagogische Mitarbeiterin Dora Walter

Heidelbergstr. 1, 38112 Braunschweig

“ 31 44 62 · E-Mail: Walter@reformierte.de

Küsterin Bartholomäuskirche Tatjana Welterlich

“ (01 75) 4 19 17 27

E-Mail: Welterlich@reformierte.de

Küsterin Mühlenkirche Heidrun Weiß

“ 2 50 65 77 · E-Mail: Weiss@reformierte.de

Gemeindehaus und Büro Tatjana Welterlich

38100 Braunschweig, Wendentorwall 20

“ (05 31) 4 54 36 · Fax (05 31) 1 56 58

E-Mail: info@reformierte.de

Bürozeiten: Bitte wenden Sie sich an Pastorin

Dreßler oder Pastor Kuhlmann

Internet: www.reformierte.de

Kirchen

Bartholomäuskirche, Schützenstraße 5 a

Mühlenkirche, Pfälzer Straße 39

Ev.-ref. Gemeinde Braunschweig

Postbank Hannover 21 373 306, BLZ 250 100 30

Erscheinungsweise: Monatlich

Gestaltung

Steffen und Bach GmbH, www.steffenundbach.de

Satz und Druck

Maul-Druck GmbH & Co. KG

38124 BS/Stöckheim, Telefon 05 31/2 61 28-0

Unterwegs 2012

Für alle, die sich schon mal in Reise-

und Urlaubsstimmung bringen

wollen, hier unsere Freizeiten im

kommenden Jahr.

Jugendfreizeit an der Atlantikküste

in Frankreich: 20. 7. – 3. 8. 2012

Familienfreizeit auf der Nordseeinsel

Amrum: 20. – 26. 8. 2012

Kinderfreizeit in Bückeburg:

19. – 25. 10. 2012

Anmeldung ab sofort möglich,

weitere Informationen folgen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine