Dr. Horst Pichler - Werner Zanotti

werner.zanotti.com

Dr. Horst Pichler - Werner Zanotti

Sag

ja

jazu Neumarkt

Laag, Vill, Mazon

Am 16. Mai Südtiroler Volkspartei!


Liebe Wählerinnen und Wähler

Wir schauen mit Freude auf die letzten 5 Jahre

zurück und sind stolz, dass wir für Neumarkt

vieles erreichen konnten. Unsere neue Kandidatenliste

für die Gemeinderatswahlen setzt

sich aus motivierten, kompetenten Neumarkterinnen

und Neumarktern zusammen, die

sich für das Wohl und die Anliegen der Bürgerinnen

und Bürger einsetzen wollen.

Uns geht es um Neumarkt, um Laag, um die

Vill, St. Florian und Mazon. Neumarkt soll sich

in den nächsten Jahren nachhaltig entwickeln.

Die beiden Ortsausschüsse von Neumarkt

und Laag unterstützen den Bürgermeisterkandidaten

Horst Pichler, der sich in den Vorwahlen

durchsetzen konnte.

Es gibt noch viel zu tun,

schenkt uns Euer Vertrauen!

Die SVP Ortsauschüsse

Neumarkt und Laag

Foto Titelseite: „Tappeiner AG“


Das haben wir erreicht

• Seniorenhaus in der Boznerstraße mit 14

Seniorenwohnungen, Seniorenpfl ege, Seniorenlokal

und Schützenheim gebaut

• Lärmschutzwände in der Vill errichtet:

Friedrich-Ortler-Zone + Umfahrungsstraße

• verschiedene Pläne ausgearbeitet: Gefahrenzonen-,

Urbanistik-, Ensembleschutzund

Zivilsschutzplan

• Mit der Umsetzung des Gefahrenzonenplans

begonnen: Schutzwälle und Wasserschutzmauern

• Klösterle in St. Florian saniert

• Grundlehrgang für metallverarbeitende

Berufe nach Neumarkt geholt

• Kinderarzt nach Neumarkt gebracht

• Eisplatz verlegt

• Beleuchtung Bozner-Straße, Griesweg und

Laag erneuert

• Hang in „Gstoag“ gesichert, Zufahrtsstraße

erneuert

• Deutsche Mittelpunktbibliothek neu

errichtet

• Weißwasseranlagen in Neumarkt und Laag

verbessert und neu gebaut

• Provisorische Beleuchtung der Brücke St.

Florian budgetiert und geplant

• Bau des Jugendzentrums „Point“

• Trinkwasserleitung in Laag erneuert

• Mehrere Zufahrten verbessert: Apparatebau,

Wohnsiedlung St. Florian, Recylcinghof

• Parkplätze errichtet: Trientstraße, Grieserweg,

Handwerkerzone

• Fahrradweg Bahnhofstraße und Vill errichtet

• Erweiterung und Sanierung der deutschen

Volksschule Neumarkt

• Mehrere Bereiche gepfl astert, z.B. vor der

Gemeinde und C.Battisti-Ring

• Wohnbauzone Schotterweg in Laag erschlossen

• Pumpstation-Gänseplätze verbessert

• Trennkanalisierung in der Fleimstalerstraße

errichtet

• Tribünen am Fußballplatz in Neumarkt

gebaut

• Bezirksübergreifende Gemeindepolizei

eingeführt

• Haus Unterland umgebaut

Bau des Verbindungstunnels in Auer voran-


getrieben


Jugendzentrum „Point“

Seniorenhaus und

Schützenheim

in der Boznerstraße

Deutsche

Mittelpunktbibliothek


Unsere Ziele für Neumarkt:
























Festigung und Stärkung von Neumarkt als Hauptort des Unterlandes

Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürger verbessern

Information und Dialog mit den Bürgern

Verbesserung der ö� entlichen Beleuchtung

Realisierung der Erweiterung des Friedhofes in Laag

Erhalten der Lebensqualität

Ausbau familienfreundlicher Politik

Das Klösterle einer kulturellen und touristischen Nutzung zuführen

Sorgfältige und vernünftige Ausweisung von neuem Bauland

Verwirklichung der Schutzmaßnahmen laut Gefahrenzonenplan

Maßnahmen zur Belebung des Ortskerns und der Fraktionen

Fertigstellung des Fahrradwegenetzes

Errichtung des Schulzentrums in Laag und Erweiterung des deutschen

Kindergartens Neumarkt

Vorantreiben des Baus der Etschbrücken von Neumarkt und St. Florian

Optimierung des Parkplatzangebotes

Ausbau der Naherholungszonen im Trudnerbachbett, Mazon und Laag

Breitere Unterstützung der Vereinstätigkeit

Förderung von Initiativen zur Stärkung der deutschen Sprache und Kultur

Weiterführung einer soliden Haushaltspolitik

Vervollständigung der Sportzone in Neumarkt

Strombedarf durch erneuerbare Energie abdecken

Tourismus vorantreiben

Neumarkt als Wirtschaftstandort attraktiv machen


Unser Bürgermeister Kandidat

Dr. Horst Pichler

40 Jahre, Studium der Betriebswirtschaft in Innsbruck. Arbeitserfahrung als

Bankangestellter und in der Verwaltung eines Industriebetriebes. Seit elf

Jahren Hauptabteilungsleiter bei der Verlagsanstalt Athesia im Bereich

Marketing und Event. Aktives Mitglied bei mehreren Neumarkter Vereinen.

Bürgernähe

Eines meiner primären Ziele ist es, verantwortungsvoll

und transparent mit den Mitteln der

Gemeinde umzugehen. Bürgernähe ist mir

sehr wichtig, denn Neumarkt muss mit seinen

Fraktionen ein begehrter Lebensmittelpunkt

bleiben. Es ist mir ein Anliegen die Probleme

und Ideen der Bürgerinnen und Bürger ernst zu

nehmen und sinnvolle Vorschläge umzusetzen.

Jugend, Familie,

Senioren und Vereine

Meine Aufmerksamkeit gilt einem ausgewogenen

und abwechslungsreichen Angebot für

Familien, für unsere Jugend und unsere Senioren.

Die Vereine sind das Herzstück einer Dorfgemeinde

und müssen als solche unterstützt werden.

Wirtschaft und Tourismus

Ein wichtiges Ziel ist es, dass Klein- und Mittelbetriebe

unser Dorf als interessanten Ansiedlungsort

empfi nden und somit zusätzliche

Arbeitsplätze gescha� en werden. Im Bereich

Tourismus hat Neumarkt großes Potential.

Man wird uns um

Neumarkt beneiden


Kandidaten

in alphabetischer Reihenfolge

Sieglinde Aberham Signori

42 Jahre alt, Ehemann Andrea und Sohn Manuel. Langjährige Tätigkeit

im Versicherungsbereich als Sekretärin/Beraterin und mehrjährige

Erfahrung im Bauwesen. Seit 2005 in Neumarkt im Leasing- Finanzierungs-

und Fotovoltaiksektor als Sekretärin beschäftigt. Aktives

Mitglied des KFS-Neumarkt und des Pfarrchors St. Nikolaus.

„Mein Ziel als Gemeinderätin ist es mich tatkräftig für die Bedürfnisse

der Familien, insbesonders für gemischtsprachige Familien einzusetzen

und mich für ein sinnvolles Miteinander beider Sprachgruppen im

Vereinsleben zu engagieren.“

Dr. Arch. Zeno Bampi

„Laubenkind“ – Neumarktner von Geburt an (15. Jänner 1955).

Seit über 30 Jahren freiberufl icher Architekt mit 12 Mitarbeitern.

Mein Leitgedanke: Probleme lösen, nicht Probleme scha� en.

In diesem Sinne mein Einsatz für Handwerk, Kultur, Umwelt und Wirtschaft.

Für Südtirol, für Neumarkt, für unsere Kinder – für mehr Lebensqualität.

… und weil’s mir gerade noch einfällt: Reden allein genügt (mir) nicht!

Roberto Bedin

46 Jahre, verheiratet mit Serena, Töchter Alexandra und Sarah.

Bauer, 27 Jahre Mitglied der Feuerwehr Laag, 15 Jahre als Vizekommandant

und 8 Jahre als Kommandant. Mitglied im Ausschuss des

Konsumvereines (COOP) Salurn und langjähriges SVP Mitglied.

Ich stehe für Verbesserungen in unserem Dorf, für Respekt und

Zusammenarbeit beider Sprachgruppen. Als Bauer vertrete ich die

Interessen der Landwirte und werde mich für eine starke, lebendige

Gemeinde einsetzen.


Gerd Grossgasteiger

37 Jahre, aufgewachsen in Kaltern

Seit 10 Jahren bin ich als Geschäftsführer und Teilhaber einer Firma in

Neumarkt tätig. Wir betreuen Projekte in den Bereichen Finanzen und

erneuerbare Energien. Nachdem ich in Neumarkt berufl ich Wurzeln

geschlagen habe, wohne ich hier auch seit vier Jahren und fühle mich

sehr wohl. Deshalb möchte ich meinen Beitrag für das Wohlergehen

der Bürger leisten, unabhängig von Sprachzugehörigkeit, politischer

Einstellung, Alter oder Geschlecht. Neumarkt so zu erhalten, wie es

ist, reicht nicht. Wir müssen uns den Herausforderungen der Zeit stellen.

Es heißt, Verantwortung zu übernehmen.

Dr. Michael Mattesich

44 Jahre, verheiratet mit Giuliana, Kinder Nicolàs und Georg.

Studium der Betriebswirtschaft und Politikwissenschaft, mehrsprachig

aufgewachsen, seit 1989 Geschäftsführer Sitour Italia, Ortsobmann

Handels- und Dienstleistungsverband (hds) Neumarkt.

Ich habe mich der wirtschaftlich, touristischen Dorfentwicklung - unter

Einbeziehung sämtlicher Bevölkerungsschichten – verschrieben.

Im Gemeinderat ist es meine Aufgabe die e� ziente Umsetzung von

Projekten, die der sozialen Marktwirtschaft entsprechen, um Neumarkt

mit den Fraktionen Laag, Vill und Mazon als Marktgemeinde

wirtschaftlich, touristisch und kulturell zu beleben. T 327 44 44 806

Dr. Thomas Medici

Geboren 1969, Studium der geografi schen Informationssysteme an

der Fakultät für Raumplanung in Venedig, seit 1994 im Bauamt der

Gemeinde Kaltern. Begeisterter Sportler.

Ich bin für eine nachhaltige Raumplanung, welche ausschlaggebend

für die soziale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung von

Neumarkt ist. Für mich gilt: Praktisches Denken - Praktisches Handeln

- E� zientes Arbeiten. Der Bürger hat das Recht, dass Steuergelder

e� zient eingesetzt werden. Die Anliegen der Bürger sind ernst zu

nehmen. Dafür will ich mich einsetzen.


Klaus Obexer

44 Jahre jung, verheiratet mit Sandra und Vater von Alex (9) und Jan

(6). Ich arbeite seit 1993 in der Rai� eisenkasse Branzoll/Auer und leite

die Filiale in Montan. Ich kandidiere für den Gemeinderat, weil ich an

eine gerechte und bürgernahe Politik glaube. Mit O� enheit und Ehrlichkeit

will ich mich für Neumarkt einsetzen und auf die Bedürfnisse

der Bürger , sowie der Vereine und Verbände eingehen.

Dr. Andrea Olivetti

36 Jahre, verheiratet mit Nicole, Vater von Tobias (6) und Rebecca (3).

Studium der Betriebswirtschaft in Trient und Maastricht. Vier Jahre

kaufmännischer Leiter der Vereinigten Bühnen Bozen, seit 2004

Verwaltungsleiter bei Alois Lageder in Margreid. Mitglied des SVP

Ortsausschusses. Mein Einsatz gilt einer sozial ausgewogenen und

ökologischen Dorfentwicklung.

Ich will mich mit Begeisterung für die Interessen der Familien, Vereine

und Bürger sowie für den Respekt der Tradition und der christlichen

Werte einsetzen.

Dr. Karl Pfeifer

Ich habe bereits an der Vorwahl für die Bürgermeisterkandidatur in

Neumarkt teilgenommen. Dies war für mich eine Herausforderung,

welcher ich mich gerne gestellt habe. Ich möchte meine berufl iche

Fachkenntnis in die politische Tätigkeit einbringen, mit besonderer

Aufmerksamkeit für die kleinen und großen Anliegen unserer Dorfgemeinschaft.


Klaus Pichler

Klaus Pichler, 48 Jahre alt, verheiratet mit Hildegard, 3 Kinder Karen,

Alena und Marian. Abschluss der Handelsschule mit Fachrichtung Betriebsbuchhaltung.

Berufl ich tätig im Verkaufsbüro des Vog Verband

der Südtiroler Obstgenossenschaften.

Seit 12 Jahren Präsident des Fussballclub Neumarkt und in anderen

Dorfvereinen tätig.

„Als gebürtiger Neumarkter und aktives Mitglied in mehreren Vereinen

liegen mir besonders die Entwicklung des Dorfes, die Bürger und

die Vereine von Neumarkt am Herzen“.

Franz Steiner

JG 1953, seit 37 Jahren verheiratet, Vater von Andreas, Michael, Alexandra

und Anton. Freiberufl er im Bereich Heizungs- Energie- und Umwelttechnik,

langjähriger Präsident des Tennisclub Neumarkt und aktives

Vorstandsmitglied der Heimatbühne und der Freilichtspiele Südtiroler Unterland.

Mein Heimatdorf liegt mir ganz besonders am Herzen, deshalb

gilt mein Einsatz vor allem einer gesunden Wirtschaftsentwicklung, der

Belebung und Aufwertung unseres historischen Dor� erns und einer bürgernahen

Verwaltung! Gesundes Umweltbewusstsein und ein sparsamer

Umgang mit unseren Ressourcen sind für mich von großer Bedeutung.

Dr. Markus Terzer

Geboren am 03.12.1975, verheiratet mit Samira.

Vater von Noelia und Niilo.

Jurist, derzeit Bankangestellter.

Bürgernähe darf nicht nur Wahlspruch bleiben und bedeutet für mich:

hinsehen, zuhören, Ärmel hochkrempeln und anpacken! Für dich, für

uns, für Neumarkt!


Hildegard Ursch Vill

47 Jahre alt, seit 28 Jahren in Neumarkt verheiratet mit Robert Vill, Söhne

Hannes und Stefan; leite nach Arbeitsunterbrechung seit 1999 den Bereich

EU-AGRAR-Förderungen im Südt. Bauernbund Neumarkt. 8 Jahre Obfrau

der SBO, Mitglied der Höfekommission und seit 5 Jahren im Gemeinderat.

Habe mich die letzten Jahre hauptsächlich für die Belange des Kindergartens,

für familien- und umweltfreundliche Gemeindepolitik und für die

Landwirtschaft eingesetzt. Bin auch weiterhin bereit mich den Herausforderungen,

die auf eine Gemeinde zukommen zu stellen und der Weiterentwicklung

der Gesellschaft und ihren Bedürfnissen Rechnung zu tragen.

Stefan Vaja

Jahrgang 1964 verheiratet, Vater von drei Söhnen. Freier Weinbauer. Seit

1993 Praxislehrer an der Laimburg. Seit 2005 Gemeinderatsmitglied.

Mich positiv einbringen und für die Gemeinschaft zu arbeiten war

in den letzten fünf Jahren mein Motto. In den nächsten fünf Jahren

würde ich gerne die Pfl änzchen, die wir gesetzt haben pfl egen, damit

sie auch reichliche Früchte für alle tragen.

Mit den Wurzeln in der Erde und mit der Krone im Sturm, das ist meine

Lebensau� assung.

Klaus Vedovelli

Geboren am 25.02.1965 in Bozen und seit der Geburt in Neumarkt wohnhaft.

Familienstand: verheiratet mit Waltraud Eschgfäller aus Auer und Vater von

2 Söhnen. Beruf: Angestellter. Hobbys: Musik, Sport, Kultur, Neumarkt. Der

Erhalt von Neumarkt als lebenswertes, überschaubares Dorf hat mich dazu

bewogen mich der Wahl zum Gemeinderat zu stellen. Ich möchte mich dafür

einsetzen, dass die Bürger- und Bürgerinnen von Neumarkt im Mittelpunkt

der politischen Entscheidungen stehen. Politik soll ein Dienst an den

Menschen sein und nicht ein Mittel zum Erreichen der jeweiligen Zwecke.

Deshalb gilt mein ganzer Einsatz meiner Heimatgemeinde Neumarkt!


Guido Veronesi

57 Jahre, Witwer, Sohn Manuel, abgeschlossene Metzgerlehre.

Angestellter bei Würth seit 1995, ab Juli 2010 in Rente.

Mitarbeit in verschiedenen Vereinen: Theaterverein, Pfarrgemeinderat,

Alpini, Bauernjugend, Kulturverein, Kommandant der FF Laag.

Meine Verpfl ichtung und Motivation gilt meiner wunderschönen

Heimat und meinem Heimatdorf. Ich möchte mich unter Berücksichtigung

der moralischen Werte, für die Stärkung der sozialen, ökologischen,

ökonomischen und kulturellen Potenziale in unserer Gemeinde

einsetzen.

Dr. Martin Zambaldi

- geb. 1975 in Bozen

- Studium in München (Dipl. Ing.) 2000

- Forschungsdoktorat in Paderborn (Dr. rer. nat.) 2008

Im Jahr 2000 habe ich in der Entwicklung bei Infi neon begonnen.

Nach Auslandsaufenthalten, Leitung strategischer Projekte, dem Au� au int.

Teams etc. bin ich seit 1.August 2009 als Amtsdirektor der Provinz BZ tätig.

Mir ist speziell der Ausgleich der versch. Interessen wichtig, da ich Bekannte

in allen Sektoren habe und dafür sorgen möchte, dass alle Sorgen

und Wünsche vernünftig abgewogen und berücksichtigt werden.

Bruno Zanotti

Ich bin seit zehn Jahren in der Gemeindepolitik tätig.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich stets versucht habe

mein Bestes zu geben.

Mein Prinzip ist Werte zu Pfl egen wie Ehrlichkeit, Arbeit,

Gerechtigkeit, klare Linien und Mut die eigene Meinung zu sagen.

Dr. Werner Zanotti

36 Jahre alt, Lebenspartnerin Nina, Tochter Momo Michèle. Studium

der Internationalen Politikwissenschaften. Seit 2010 Marketingleiter

der Feriendestination und Stadt Brixen.

Mir geht es um die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger von Neumarkt.

Neumarkt soll sich in allen Bereichen nachhaltig entwickeln.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass die vielen Ideen, Initiativen und

kreativen Leistungen der Neumarkter Bürger besser gebündelt und

gefördert werden.


Sag

ja jazu Neumarkt

Laag, Vill, Mazon


Am 16. Mai Südtiroler Volkspartei!


Wahl Bürgermeister

Auf dem Stimmzettel (Farbe Grau) für die Wahl des Bürgermeisters:

• Vor- und Zunamen ausschreiben.

Dr. Horst Pichler

Stimme für das Amt des/der Bürgermeister/in

Wahl Gemeinderat

Am 16. Mai Volkspartei:

Hingehen und wählen!

Auf dem Stimmzettel (Farbe Rosa) für die Wahl des Gemeinderates:

• Zuerst das Edelweiß ankreuzen,

• es können bis zu vier Vorzugsstimmen gegeben werden,

• es müssen unbedingt die Vor- und Zunamen der Kandidaten ausgeschrieben werden.

Personalausweis und Wahlausweis nicht vergessen.

Die Wahllokale sind am 16. Mai von 7 bis 22 Uhr geö� net.

Vorname Zuname

Vorname Vorname Zuname Zuname

Vorname Zuname

Vorname Zuname

AUFTRAGGEBER: SVP NEUMARKT LAAG | DRUCK: ATHESIA, BOZEN

Ähnliche Magazine