Hydraulische Spanntechnik - Schroers-Werkzeuge

schroers.werkzeuge.com

Hydraulische Spanntechnik - Schroers-Werkzeuge

Katalog 2008/6D..

SPANNEN. SCHRAUBEN. SCHLIESSEN.

Mit Service-Garantie

Hydraulische

Spanntechnik

bar


WIR SORGEN FÜR SPANNUNG.

Seit der Firmengründung durch Andreas Maier im Jahr 1890 hat das

Unternehmen aufregende und spannende Zeiten durchlebt. Heute bieten wir

als führender Hersteller in Europa über 5.000 verschiedene Produkte aus

den Bereichen Spannen, Schrauben und Schließen. Mit diesem umfangreichen

Sortiment erfüllen wir sicherlich alle Bedürfnisse und Anforderungen unserer

Kunden. Doch optimale Qualität zu leisten, bedeutet eine Herausforderung auf

allen Ebenen: Kompetente Beratung, moderne Teamorganisation, individuelle

Lösungen auch durch eigene Entwicklungen, Flexibilität bei veränderten

Bedingungen, ... Und das finden wir selbst so spannend, dass wir uns jeden

Tag darauf freuen, mit unseren Mitarbeitern und unseren Kunden gemeinsam

den Markt auch in Zukunft zu gestalten. Darauf können Sie sich verlassen.

GESCHÄFTSLEITUNG

> Volker Göbel

Johannes Maier

Hans-Günther Maier

DIE AMF SERVICE-GARANTIE

> Mit Sicherheit auf dem Weg nach oben

FIRMENGESCHICHTE

1890 Firmengründung als Schlossfabrik

durch Andreas Maier.

1920 Schraubenschlüssel erweitern das

Herstellungs-Programm.

1928 Fließband-Montage der FELLBACHER SCHLÖSSER.

1951 Mit Spannelementen diversifiziert AMF in die

Werkstück- und Werkzeugspanntechnik.

1965 Schnellspanner erweitern das AMF-Sortiment.

AMF-Kataloge werden in zehn Sprachen gedruckt.

1975 Weitere Spezialisierung durch Hydraulische

Spanntechnik.

1982 Spann- und Vorrichtungssysteme vervollständigen

die AMF-Spannkompetenz.

1996 AMF-Teamorganisation in allen Geschäftsbereichen.

Qualitätsmanagement mit Zertifizierung nach ISO 9001.

2001 AMF Service-Garantie für alle Produkte.

2004 Einführung des Nullpunktspannsystems ZPS.

2007 Das Spannsystem TTEC zum automatisierten Schweißen

sowie die Magnetspanntechnik erweitern

die AMF-Produktpalette.

5 Individuelle Entwicklung

Das Produkt, das Sie benötigen, gibt es nicht?

Reden Sie mit uns: Wir finden für Sie die passende Lösung –

von Sonderausführungen bis hin zur völligen Neuentwicklung.

4 Gewährleistung

Wir stehen zu unserem hohen Qualitätsanspruch.

Reklamationen werden unbürokratisch und kulant bearbeitet –

wo immer möglich, auch über die Gewährleistungsfrist hinaus.

3 Garantierter Qualitäts-Standard

AMF steht für sorgfältigste Fertigung im eigenen Haus.

Dieser Tradition folgen wir seit 1890 – heute natürlich längst

mit einem modernen Qualitätsmanagement nach ISO 9001.

2 Kurze Lieferzeit

Das AMF-Fertigwarenlager mit über 5.000 Artikeln garantiert

eine Lieferbereitschaft von 98 %. Sie können also davon

ausgehen, dass jeder bestellte Lagerartikel noch am selben

Tag an Sie ausgeliefert wird.

1 Echte Fachberatung

Viele Aufgaben, viele Lösungen. Im AMF-Profisortiment

finden Sie die richtige Lösung schnell und sicher:

bei Ihrem Fachhandelspartner vor Ort oder mit Hilfe der

Spezialisten in unseren Teams. Anruf genügt.

E Made in Germany

Unsere Produktpalette wird selbstverständlich von unserem

Mitarbeiterteam in Deutschland entwickelt und hergestellt.

2 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D..


2008/6D

Druckerzeuger

Hohlkolben- und Einbauzylinder

Einschraub- und Blockzylinder

Druck-Zugzylinder

Schwenkspanner

Hebel- und Vertikalspanner,

Blockspannsystem und Kniehebelspanner

Niederzugspannelemente

Abstützelemente, Ausgleichsspanner

Ventile, Druckschalter,

Drehdurchführungen und Zubehör

Werkzeugspannung für Pressen

Inhaltsverzeichnis

Übersicht nach Nummern und Alphabet siehe Katalog-Seiten 196-199

7-30

31-42

43-60

61-71

72-92

93-110

111-126

127-140

141-170

XX

171-195

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 3


Empfehlungen und Kenngrößen ölhydraulischer Geräte und Anlagen.

Wichtiges und Wissenswertes

Allgemein: Alle Kenngrößen werden in Anlehnung an die VDI-Richtlinien 3267 bis 3284 veröffentlicht.

Ölempfehlung: Öltemperatur (°C) Bezeichnung nach DIN 51 524 Viskosität nach DIN 51 519

0–40 HL oder HLP 22 ISO VG 22

10–50 HL oder HLP 32 ISO VG 32

Spannelemente: Druckbereich: Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar, sollte dies bei Bestellung angegeben

werden, da hierbei eine andere Dichtungskombination gewählt werden muss.

Umgebungstemperatur: –10°C bis +60°C

Wärmeausdehnung: Bei verhinderter Wärmeausdehnung in einem Hydrauliksystem

beträgt der Druckanstieg ca. 10 bar pro 1°C Erwärmung. Hier ist

eine Überdruck-Absicherung notwendig.

Dichtungen: – O-Ringe aus NBR oder PU

– Stützringe aus PTFE

– Flanschabdichtungen aus PTFE, NBR oder Cu

– Turcon-Glydring aus PTFE

– Abstreifring aus PU oder NBR

Bei höheren Umgebungs-Temperaturen müssen die Spannelemente mit wärmebeständigen

Dichtungen (Viton ® oder ähnliches) ausgestattet werden. Diese sind

auf Anfrage lieferbar.

Einbaulage: Beliebig, sofern nichts anderes angegeben.

Kolbenquerkraft: Die Kolbenquerkraft darf auf keinen Fall 5% der nominellen Zylinderkraft

überschreiten.

Hubgeschwindigkeit: 0,01–0,5 m/s (Bei Schwenkspannern unbedingt Angaben beachten!).

Leckölanfall: Dynamisch = bis 32 mm Kolben-Ø:

< 0,3 cm 3 pro 1000 Doppelhübe und 10 mm Hub (HLP 22)

ab 40 mm Kolben-Ø:

< 0,6 cm 3 pro 1000 Doppelhübe und 10 mm Hub (HLP 22)

Statisch = kein Leckölanfall

Zu Ihrer Sicherheit: Um Verletzungen weitgehend auszuschließen, darf zwischen Werkstück und

Spannelement der maximale Abstand von 4 mm (nach DIN 31001, Teil 1)

nicht überschritten werden.

Spannelemente sind so einzustellen, dass nach erfolgter Spannung ein möglicher

Resthub am Spannzylinder verbleibt, um eine ausreichend sichere Werkstück-

spannung zu gewährleisten.

Schlauchverbindungen: Beim Einsatz von Hochdruckschläuchen muss Folgendes beachtet werden:

– der zulässige Betriebsdruck

– der Biegeradius

– das Anzugsmoment der Überwurfmutter

– dynamischer oder statischer Einsatz

– die Umgebungseinflüsse

Rohrleitungen: Nahtloses Stahl-Rohr, phosphatiert und geölt, Ø 8×2 mm, nach DIN 2391 C.

Rohrleitungen so kurz wie möglich ausführen, speziell bei einfach wirkenden

Zylindern. Rohrbogen mit möglichst großem Radius ausführen.

Anschlussgewinde: Whitworth-Rohrgewinde Einschraubloch Form X nach DIN 3852, Blatt 2.

Abdichtung durch Dichtkante. Kein Teflonband oder zusätzliche Dichtmittel verwenden.

Staudruck im Hydrauliksystem: In Zylindern, Ventilen oder Leitungen und Verschraubungen entsteht Reibung. Um diese

zu überwinden, werden ca. 2 bar Öldruck benötigt. Bei einfach wirkenden Zylindern mit

Federrückzug muss der Staudruck durch möglichst kurze Zuleitung sowie kleine Masse

an der Kolbenstange verringert werden.

Bei doppelt wirkenden Elementen kommt es leicht zu Staudrücken, wenn die

Stangenseite beaufschlagt wird. Das relativ große Ölvolumen

auf der Kolbenseite kann teilweise nicht schnell genug abfließen.

Der verursachte Staudruck hat normalerweise keine negativen

Auswirkungen auf die Elemente.

Inbetriebnahme und Wartung: – Nur sauberes, vorgeschriebenes Hydrauliköl verwenden.

– Vor der Inbetriebnahme die Bedienungsanleitung beachten!

– Das Hydrauliksystem bei niedrigem Betriebsdruck am höchsten Punkt blasenfrei

entlüften.

Hydraulikwegesitzventile sind gegen Schmutz sehr empfindlich. Daher sollten

Verunreinigungen des Druckmediums vermieden werden. Ein Ölwechsel im

halbjährlichen Turnus wird empfohlen. Der Ölstand des Druckerzeugers

sollte regelmäßig kontrolliert werden.

Technische Änderungen vorbehalten.

4 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Hydraulik-Kenngrößen, Einheiten und Formelzeichen:

Technische Zusammenhänge:

Spannkraft:

Erforderlicher

Betriebsdruck

Hubvolumen

Ölmenge

je Zylinder

Spannzeit

F (N) = 10 x A (cm 2 ) x p (bar)

p (bar) =

V (cm 3 ) = 0,1 x A (cm 2 ) x Hub (mm)

t (s) = 1+

0,1 x F (N)

A (cm 2 )

A (cm 2 ) x Hub (mm) x n (Anz. Zyl.)

Q (l/min.) x 167

Spannkräfte der Schrauben:

Beim hydraulischen Spannen wird für die Schrauben die Dauerfestigkeit

zugrunde gelegt, damit große Hubzahlen erreicht

werden. Nur bei geringen Hubzahlen kann die Prüfkraft oder die

Streckgrenze ausgenützt werden.

Zylinder-Nenngrößen:

Zur leichteren Auswahl dienen die Zylinder-Nenngrößen.

Sie entsprechen der Druckkraft bzw. Spannkraft in kN,

bezogen auf den jeweils zulässigen max. Betriebsdruck

(in der Regel 400 bar) und die wirksame Kolbenfläche.

Wichtiges und Wissenswertes

Im Katalog werden für physikalische Größen die Einheiten nach DIN 1301 verwendet.

Formelzeichen

F

p

A

V

t

Q

Ge-

winde Steigung

M 6

M 8

M 10

M 12

M 14

M 16

M 18

M 20

M 24

M 27

M 30

Einheitenzeichen

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 5

N

bar

Pa

cm 2

cm 3

s

l

min

physikalische

Größe

Kraft

Druck

wirksame

Kolbenfläche

Volumen

Zeit

Förderstrom

Einheitenname

Newton

bar

Pascal



Sekunde


Umrechnungen

1 N ≈ 0,1 kp

1 kN ≈ 100 kp

Spannschrauben Hydraulik-Zylinder

mm

1

1,25

1,5

1,75

2

2

2,5

2,5

3

3

3,5

Zylinder

Nenngröße

2

2,4

4,4

5

5,9

6,6

8

10,1

12

14

17,5

17,8

20

32

39,9

50

63

70

78

94

125

Nennspannungsquerschnitt

As

mm 2

20,1

36,6

58,0

84,3

115

157

192

245

253

459

561

Kolben-Ø

mm

8

9

12,5

12

14,7

15,5

16

19

20

22

25

25

25

32

38

40

45

48

50

55

63

Prüfkraft =

bei

Festig-

keitsklasse

8.8

kN

11,6

21,2

33,7

48,9

66,7

91,0

115

147

212

275

337

Kolbenfläche

cm 2

0,5

0,7

1,3

1,1

1,7

1,9

2

2,9

3,1

4

5

5,1

4,9

8

11,4

12,5

15,9

18

19,6

23,7

31,1

Für den

Dauerbetrieb

zuläss.

Schraubenbelastung

kN

4,3

8,0

12,5

18,3

25

34

43

55

79,5

103

126

0,5

0,68

1,25

1,1

1,7

1,9

2

2,88

3

4

5

5,08

5

8

11,4

12,5

15,9

18

19,6

23,7

31,1

1 bar =10 N/cm 2

≈ 1 atm.

= 10 5 N/m 2

1 Pa = 1 N/m 2

1 m 2 = 10 4 cm 2

1 dm 3 = 1000 cm 3

= 1l (Liter)


l cm

1 = 16,67

min

3

s

Zylinder-Nenngröße

2 5 8 12 20 32 50 70 125

Druckkraft F in kN

100 bar 250 bar 350 bar 400 bar 500 bar

1,25

1,7

3,1

2,8

4,2

4,7

5

7,2

7,5

10

12,7

12,7

12,5

20

28,5

31

39,7

45

49

59,2

78

1,75

2,4

4,4

3,8

5,9

6,6

7

10,1

10,9

14

17,5

17,8

17,2

28

39,9

43,8

55,6

63

68,6

83

108,8

2,0



4,4



8


12




20

32


50

63,6

72

78,4

94,8

124

2,5



5,5



10


15




24,5

40


62,5

79,5

90

98

118,5

155,5


Umrechnungsfaktoren:

Druck: MPa bar PSI

1 MPa 1 10 145,04

1 bar 0,1 1 14,504

1 PSI 0,00689 0,0689 1

MPa = Mega Pascal PSI = englische Pfund pro Quadratzoll

Längen: mm inch

1 inch 25,399 1

1 mm 1 0,0393

Wichtiger Hinweis zur Darstellung unserer Maßzeichnungen.

Alle Maßzeichnungen in diesem Katalog sind nach DIN-Vorgaben erstellt!

Ansichten nach DIN

Ansichten nach ANSI

(USA)

Wichtiges und Wissenswertes

Temperatur: K °C °F

K 1 °C x + 273,15 (°F-459,67) x 5/9

°C K - 273,15 1 (°F - 32) x 5/9

°F K x 9/5 + 459,67 °C x 9/5 +32 1

K = Kelvin °C = Grad Celsius °F = Grad Fahrenheit

Bezogen auf die Vorderansicht V liegen:

D Draufsicht unterhalb von V

SL Seitenansicht

von links

rechts von V

SR Seitenansicht

von rechts

links von V

U Untersicht oberhalb von V

R Rückansicht links oder rechts

von V

Sinnbild:

Bezogen auf die Vorderansicht V liegen:

D Draufsicht oberhalb von V

SL Seitenansicht

von links

links von V

SR Seitenansicht

von rechts

rechts von V

U Untersicht unterhalb von V

R Rückansicht links oder rechts

von V

Sinnbild:

Technische Änderungen vorbehalten.

6 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Druckerzeuger,

für jeden Einsatzfall

die optimale Lösung

• Betriebsdruck bis 700 bar

• bedienerfreundlich

• anschlussfertig

• sofort einsetzbar

• große Optionsvielfalt

• kompakte Bauweise

• einfach und doppelt wirkende

Ausführungen

• Pumpenaggregat im

Baukastensystem

• verschiedene

Ventilkombinationen

• mit und ohne elektrischer

Steuerung lieferbar

• extern ansteuerbar

• stufenlose Druckregelung

über eine Verstellspindel

• Ventile im stromlosen

Zustand gespannt

Katalog-Seiten 8-30

Nr. 6902

Druckerzeuger

Betriebsdruck 700 bar

1 Spannkreis

Katalog-Seite 9

Nr. 6904

Betriebsdruck 500 bar

1 Spannkreis

automatische

Drucknachschaltung

Katalog-Seiten 11-12

Nr. 6906 und 6907

Betriebsdruck 400 bar

1 bis 6 Spannkreise

automatische

Drucknachschaltung

Katalog-Seiten 14-30

Typ einfach doppelt Spann- Fördervolumen nutzbares

wirkend wirkend kreise Ölvolumen

(mit Steuerung) l

6901 x – 1 2,1 cm 3 /Umdr. 0,026

6902 x – 1 11,25 / 2,47 cm 3 /Hub 1,0

6904 x x 1 0,85 l/min. 2,1

6906 x x 1 - 5 2,5 l/min. 5,0

6907 x x 1 - 6 2,5 oder 5 l/min. 2,4 / 6,0

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 7


Nr. 6901 Schraubenpumpe

Blockausführung und

Einschraubausführung

max. Betriebsdruck 350 bar

Spanndruck in Abhängigkeit

zum Drehmoment:

Drehmoment

[Nm]

13,5

27,0

34,0

40,5

47,5

Abb.: Nr. 6901-10

Abb.: Nr. 6901-20

Spanndruck

[bar]

70

140

205

275

350

Best.-

Nr.

67819

67835

Artikel-

Nr.

6901-10

6901-20

max.

Betriebs-

druck

[bar]

Hub-

volumen

pro Umdr.

[cm 3 ]

Schraubenpumpen

Hub-

volumen

gesamt

[cm 3 ]

max. Anzugs-

moment

Spindel

[Nm]

350 2,1 26 50

Technische Änderungen vorbehalten.

8 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

� g

1524

689

Ausführung:

Gehäuse aus Stahl, gehärtet und brüniert. Schraubenspindel, gehärtet und brüniert. Die Nutmutter

Nr. 6901-20 wird mit 2 Nutmuttern geliefert

Anwendung:

Die Schraubenpumpe eignet sich besonders als Druckerzeuger für sehr kleine Spanneinrichtungen.

Hinweise:

In einem geschlossenen Kreislauf sind folgende Hinweise zu beachten:

Die an die Schraubenpumpe angeschlossenen hydraulischen Spannelemente müssen hermetisch

dicht sein. Wegen auftretender Leckage der Spannzylinder während der Hubbewegung und der

Ölkompressibilität (1 % bei 140 bar) soll das Hubvolumen der Schraubenpumpe nur zu etwa 70-%

ausgenutzt werden.

Luft im Öl erhöht die Kompressibilität beträchtlich. Deshalb muss das System vollständig entlüftet

werden. Eine Entlüftungsschraube an der höchsten Stelle der Vorrichtung ist unbedingt notwendig.

An dieser Stelle muss auch nach Zurückdrehen der Pumpe wieder Öl nachgefüllt werden.

Im System dürfen keine Hohlräume entstehen, die nicht entlüftet werden können. Eine genaue

Druck- bzw. Spannkraftkontrolle ist nur mittels eines Manometers möglich.

Durch Einsetzen eines elektrohydraulischen Druckschalters ist ebenfalls eine Druckkontrolle möglich.

Der Einsatz eines Druckbegrenzungsventils zur Druckkontrolle ist nicht möglich. Ein Anzug

der Schraubenspindel mittels Drehmomentschrauber ist möglich, trotzdem sollte ein Manometer

zur Kontrolle eingesetzt werden. Bei der Einschraubversion ist das Anzugsmoment zu beachten.

2008/6D


2008/6D

Nr. 6902 Handpumpe

max. Betriebsdruck 700 bar

Hydraulik-Schaltplan:

Best.-

Nr.

61937

61945

Artikel-

Nr.

6902-7

6902-8

Max. Betriebsdruck

[bar]

Fördervolumen/

Kolbenhub

1. Stufe 2. Stufe 1. Stufe 2. Stufe

50 700 20

1

20

Handpumpen

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 9

[cm 3 ]

Ölvolumen

nutzbar

[cm3 ]

300

1000

Hand-

hebelkraft

max.

[N]

350

320

A

320

620

B

275

575

Ausführung:

Leichte, zweistufige Handpumpe. Geringer Handkraftaufwand bei max. Betriebsdruck. Pumpengehäuse

aus Temperguss, Ölbehälter aus Aluminium. Mit werkseitig eingestelltem Druckbegrenzungsventil

für einen maximalen Betriebsdruck von 700 bar. Handpumpe komplett mit Ölfüllung.

Anwendung:

Die Handpumpe findet ihr Einsatzgebiet in Prüfvorrichtungen, bei Reparaturarbeiten sowie in

kleinen Spannvorrichtungen mit unregelmäßiger Nutzung. Hierbei muss jedoch berücksichtigt

werden, dass keine automatische Drucknachschaltung bei Druckabfall an der Spannstelle

stattfindet.

Hinweise:

Einsatzlage horizontal und vertikal mit dem Pumpenkopf nach unten. Beim Anschluss der

hydraulischen Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Sonderausführungen für verschiedene

Betriebsdrücke oder Volumen sind auf Anfrage lieferbar.

� kg

6,0

8,1


Nr. 6903 Hydro-Druckverstärker

Best.-

Nr.

452060

320184

275198

320192

291526

320200

Artikel-

Nr.

6903-20-15

6903-20-20

6903-20-32

6903-20-40

6903-20-50

6903-20-66

Weitere Größen auf Anfrage lieferbar.

Druckverstärker

Ausführung:

Für Rohrmontage konstruiert. Alle Hydraulikanschlüsse G1/4”. Gehäuse verzinkt und chromatisiert.

Kolben und Ventilsitze aus Stahl.

Anwendung:

Hydro-Druckverstärker werden in Spann- und Montagevorrichtungen eingesetzt. Der niedrige

Druck der Maschinenhydraulik wird entsprechend des Übersetzungsverhältnisses in einen

höheren Betriebsdruck umgewandelt. Zwischen Eingangsdruck und Ausgangsdruck besteht eine

direkte Proportionalität.

Der Enddruck kann durch das Regeln des Eingangsdruckes beliebig eingestellt werden.

Merkmale:

Die wichtigsten Funktionen werden im Hydraulik-Schaltplan (siehe unten, links) dargestellt. Öl

wird über das Wegeventil CV zum Anschluss IN geführt und fließt ungehindert durch die Rückschlagventile

KV1 und KV2 sowie das Rücklaufventil DV in den Hochdruckbereich H. Unter diesen

Bedingungen wird ein maximaler Durchfluss durch den Druckverstärker erreicht und eine schnelle

Vorwärtsbewegung erzeugt. Wird im Hochdruckbereich H der Eingangsdruck IN erreicht, schließen

die Ventile KV1, KV2 und DV. Der Enddruck wird von der oszillierenden Pumpeneinheit OP

aufgebaut. Die Einheit schaltet sich automatisch ab, wenn im Hochdruckbereich H der Enddruck

erreicht worden ist. Bei einem Druckabfall im Hochdruckbereich aufgrund von Ölverbrauch bzw.

Ölverlust startet automatisch die Pumpeneinheit OP, um den Enddruck aufrecht zu halten.

Der Druck kann aus dem Hochdruckbereich über das direkt angesteuerte DV abgelassen werden.

Wichtige Hinweise:

Das Hydrauliköl soll mit einer Filtergröße von max. 10 μm nominell, max. 19/16 nach ISO 4406

gefiltert sein.

Beim Einbau in Systeme, in denen die Versorgung zum Druckverstärker abgekuppelt wird, sollte

hochdruckseitig ein leckölfreies, entsperrbares Rückschlagventil eingebaut werden. Dabei ist zu

beachten, dass das Entsperrverhältnis des Ventils größer sein muss als die Übersetzung des Druckverstärkers.

Der Aufbau des Druckverstärkers erlaubt eine gewisse Leckage zwischen den Anschlüssen IN und

R, welche in abgekuppelten Einrichtungen berücksichtigt werden muss.

Hydraulik-Schaltbild: Anwendungsbeispiele:

Technische Änderungen vorbehalten.

10 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

Übersetzung

i

1,5

2,0

3,2

4,0

5,0

6,6

max. BetriebsdruckNiederdruckseite

[bar]

200

160

120

max. Betriebsdruck

Hochdruck-

seite [bar]

300

400

640

800

800

max.Volum.

strom

Niederdruckseite

[l/min.]

8

12

15

14

14

13

max.Volum.

strom

Hochdruckseite

[l/min.]

1,0

2,0

2,5

2,0

1,6

1,3

Temp.

[°C]

–40

bis

+120

� g

1000

2008/6D


2008/6D

Nr. 6904-20 Lufthydraulikpumpe

max. Betriebsdruck 500 bar

Hydraulik-Schaltplan:

Druck-Durchfluss-Diagramm:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Luftdruck

[bar]

min. max.

Lufthydraulikpumpen

69435 6904-20 2,8 10,0 2,1 1,5 1400 6,3

Ausführung:

Kompakte druckluftbetätigte hydraulische Spannpumpe für einfach wirkende Kreisläufe. Robuster

Kunststofftank. Luftfilter am Einlass und interner Ölfilter, um den Motor vor Unreinheiten zu

schützen. Sicherheitsventil gegen Überdruck und Schalldämpfer sind eingebaut.

Anwendung:

Die Lufthydraulikpumpe kann als Antriebselement für kleinere hydraulische Spann- und Montagevorrichtungen

eingesetzt werden.

Die Lufthydraulikpumpe ist für einfach wirkende Zylinder ausgelegt.

Merkmale:

Großes Luft-/ÖI-Übersetzungsverhältnis ermöglicht die Erzeugung eines hohen hydraulischen

Druckes schon bei niedrigen Luftdrücken. Mobil im Einsatz durch geringes Gewicht. In vertikaler

und horizontaler Lage einsetzbar. Uneingeschränkter Einsatz in explosionsgefährlicher

Umgebung.

Hinweise:

Lufthydraulikpumpen mit anderen Betriebsdrücken auf Anfrage lieferbar. Beim Anschluss der

Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Ölvolumen nutzbar

liegend stehend

[l] [l]

Fördervolumen

max.

[cm 3 ]/min.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 11

� kg


Nr. 6904-25 Lufthydraulikpumpe

max. Betriebsdruck 500 bar

Hydraulik-Schaltplan:

Druck-Durchfluss-Diagramm:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Luftdruck

[bar]

min. max.

Lufthydraulikpumpen

Ölvolumen nutzbar

liegend stehend

[l] [l]

Fördervolumen

max.

[cm 3 ]/min.

69450 6904-25 2,8 10,0 2,1 1,5 1400 6,3

Ausführung:

Kompakte druckluftbetätigte hydraulische Spannpumpe für einfach wirkende und doppelt

wirkende Kreisläufe. Robuster Kunststofftank. Luftfilter am Einlass und interner Ölfilter, um den

Motor vor Unreinheiten zu schützen. Sicherheitsventil gegen Überdruck und Schalldämpfer sind

eingebaut.

Anwendung:

Die Lufthydraulikpumpe kann als Antriebselement für kleinere hydraulische Spann- und Montagevorrichtungen

eingesetzt werden. Durch die automatische Drucknachschaltung ist die

Sicherheit gewährleistet.

Die Lufthydraulikpumpe ist ausgerichtet für die Montage von Ventilen mit Anschlussbild CETOP

03, also mit der Möglichkeit, einfach und doppelt wirkende Zylinder zu versorgen, wobei die

Umschaltung manuell, pneumatisch oder elektrisch gesteuert werden kann.

Merkmale:

Großes Luft-/ÖI-Übersetzungsverhältnis ermöglicht die Erzeugung eines hohen hydraulischen

Druckes schon bei niedrigen Luftdrücken. Mobil im Einsatz durch geringes Gewicht. In vertikaler

und horizontaler Lage einsetzbar. Uneingeschränkter Einsatz in explosionsgefährlicher

Umgebung.

Hinweise:

Lufthydraulikpumpen mit anderen Betriebsdrücken auf Anfrage lieferbar. Beim Anschluss der

Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Technische Änderungen vorbehalten.

12 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

� kg

2008/6D


2008/6D

Nr. 6904-50 3/2 Wegesitzventil

manuell betätigt

max. Betriebsdruck 500 bar

Zubehör für Lufthydraulikpumpen

min. Betriebsdruck 10 bar 271031 6904-50 6 Sitzventil 12 l/min. 444

Nr. 6904-52 3/2 Wegesitzventil

elektrisch betätigt

max. Betriebsdruck 500 bar

min. Betriebsdruck 10 bar

Nr. 6904-54 3/2 Wegesitzventil

pneumatisch betätigt

max. Betriebsdruck 500 bar

min. Betriebsdruck 10 bar

Nr. 6904-56 4/2 Wegesitzventil

manuell betätigt

max. Betriebsdruck 500 bar

min. Betriebsdruck 10 bar

Nr. 6904-58 4/2 Wegesitzventil

elektrisch betätigt

max. Betriebsdruck 500 bar

min. Betriebsdruck 10 bar

Nr. 6904-90 Wartungseinheit

Best.-

Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 13

Artikel-

Nr.

Anwendung:

Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP 03.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

NG Bauart Nenn-

durchfluss

NG Bauart Nenn-

durchfluss

259242 6904-52 6 Sitzventil 12 l/min. 740

Anwendung:

Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP 03.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

NG Bauart Nenn-

durchfluss

267427 6904-54 6 Sitzventil 12 l/min. 459

Anwendung:

Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP 03.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

NG Bauart Nenn-

durchfluss

68783 6904-56 6 Sitzventil 12 l/min. 1825

Anwendung:

Für doppelt wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP 03.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

NG Bauart Nenn-

durchfluss

68809 6904-58 6 Sitzventil 12 l/min. 2165

Anwendung:

Für doppelt wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP 03.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

258236 6904-90 G 1 /4 740

Anwendung:

Für Lufthydraulikpumpe Nr. 6904-20 bzw. -25.

� g

� g

� g

� g

� g

Luftanschluss � g


Nr. 6906 Pumpenaggregat,

mit Druckbegrenzungsventil

und Druckschalter,

doppelt wirkend

Max. Betriebsdruck 400 bar.

Pumpenaggregate

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Spannkreise

Förder-

Volumen

[l/min.]

Ventilart Anschluss für

Fernbedienung

Ohne elektr.

Steuerung �

kg

322214 6906-61610 1 2,5 1 x 4/3 - X 43

322263 6906-61614 1 2,5 1 x 4/3 X - 57

322230 6906-62610 2 2,5 2 x 4/3 - X 46

322271 6906-62614 2 2,5 2 x 4/3 X - 60

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit:

Druckbegrenzungsventil und Druckschalter, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter

mit Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und

Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker.

Bedienungsart:

Bedienpult für 2 und 4 Kreise, Fußschalter und 2-Hand-Bedienpult sind auf Anfrage lieferbar.

Anwendung:

Diese Pumpenaggregate werden als Antriebselemente hauptsächlich für doppelt wirkende

Spannvorrichtungen eingesetzt.

Merkmale:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor angetrieben. Der Motor ist durch

in die Wicklung eingebaute Thermoelemente vor Überlastung geschützt. Die Druckeinstellung

und Drucküberwachung erfolgt über Druckbegrenzungsventil (DBV) und Druckschalter (DS). Aus

Funktionsgründen ist darauf zu achten, dass das Druckbegrenzungsventil (DBV) ca. 40 bar höher

eingestellt wird als der Druckschalter (DS).

Verbesserter Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 4/3-Wegesitzventilen!

- Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsausfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil

in die hermetisch dichte Mittelstellung.

- Leichte Ansteuerung von externen Maschinensteuerungen (z. B. SPS).

Elektrisch “EIN” ist gleich hydraulisch “SPANNEN”!

- Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine H-Stellung. P, T, A und B werden miteinander

verbunden. Es entsteht ein druckloser Zustand, mit dem leicht gekuppelt werden kann.

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den

Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit Temperaturüberwachung

schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die Störlampe an

der elektrischen Steuerung leuchtet auf.

Hinweise:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.

Optionen:

Spannkreise: bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung,

bei mehr als 5 Spannkreisen ohne elektrische Steuerung.

Ventilkombinationen: Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in

bestimmten Spannkreisen.

Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise.

Druckfilter 25 micron absolut.

Drosselventile in bestimmten Spannkreisen

Technische Änderungen vorbehalten.

14 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Hydraulik-Schaltpläne:

1 Spannkreis, doppelt wirkend

2 Spannkreise, doppelt wirkend

Pumpenaggregate

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 15


Nr. 6906 Pumpenaggregat,

mit Drucksteuergerät (DSG),

doppelt wirkend

Max. Betriebsdruck 400 bar.

Pumpenaggregate

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Spannkreise

Förder-

Volumen

[l/min.]

Ventilart Anschluss für

Fernbedienung

Ohne elektr.

Steuerung �

kg

324590 6906-61620 1 2,5 1 x 4/3 - X 43

324608 6906-61624 1 2,5 1 x 4/3 X - 57

324616 6906-62620 2 2,5 2 x 4/3 - X 46

324624 6906-62624 2 2,5 2 x 4/3 X - 60

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit.

Komplett mit: Drucksteuergerät (DSG), Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter mit

Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und

Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker.

Bedienungsart:

Bedienpult für 2 und 4 Kreise, Fußschalter und 2-Hand-Bedienpult sind auf Anfrage lieferbar.

Anwendung:

Diese Pumpenaggregate werden als Antriebselemente hauptsächlich für doppelt wirkende

Spannvorrichtungen eingesetzt.

Merkmale:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor angetrieben. Der Motor ist durch in die

Wicklung eingebaute Thermoelemente vor Überlastung geschützt. Das eingebaute Drucksteuergerät

vereinigt das Druckbegrenzungsventil (DBV) und den Druckschalter (DS) in einem Gerät. Dies

ermöglicht, über eine Stellhülse, die stufenlose Druckeinstellung über den gesamten Druckbereich.

Hierbei bleibt die notwendige Druckdifferenz zwischen DBV und DS erhalten.

Verbesserter Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 4/3-Wegesitzventilen!

- Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsausfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil

in die hermetisch dichte Mittelstellung.

- Leichte Ansteuerung von externen Maschinensteuerungen (z. B. SPS).

Elektrisch “EIN” ist gleich hydraulisch “SPANNEN”!

- Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine H-Stellung. P, T, A und B werden miteinander

verbunden. Es entsteht ein druckloser Zustand, mit dem leicht gekuppelt werden kann.

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den

Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit Temperaturüberwachung

schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die Störlampe an

der elektrischen Steuerung leuchtet auf.

Hinweise:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.

Optionen:

Spannkreise: bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung,

bei mehr als 5 Spannkreisen ohne elektrische Steuerung.

Drucksteuergerät (DSG) für Niederdruck (70 bar)

Ventilkombinationen: Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in

bestimmten Spannkreisen.

Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise.

Druckfilter 25 micron absolut.

Drosselventile in bestimmten Spannkreisen

Technische Änderungen vorbehalten.

16 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Hydraulik-Schaltpläne:

1 Spannkreis, doppelt wirkend

2 Spannkreise, doppelt wirkend

Pumpenaggregate

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 17


Mögliche Ausführungen von Pumpenaggregaten:

Behälterfüllvolumen: 10,0 Liter gesamt,

5,0 Liter abpumpbar

Fördervolumen: 2,5 l/min.

Spannkreise: bis zu 5 Spannkreise mit elektr.

Steuerung, bei mehr als 5 Spann-

kreisen ohne elektr. Steuerung

Weitere Optionen: - Zweihand-Bedienpult

(nur für 1-Spannkreis-Pumpen-

aggregat)

- Drucksteuergerät für stufenlose

Druckregelung an einer Verstellspindel

- Ventilkombinationen mit Druckregel-

und Drosselventilen

Pumpenaggregat Nr. 6906 im Baukastensystem

18 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Technische Änderungen vorbehalten.

F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Abb.:

Artikel-Nr. 6906-62614

Abb.:

Artikel-Nr. 6906-62610

Abb.:

Grundeinheit

Pumpenaggregat Nr. 6906 im Baukastensystem

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 19


Nr. 6906 Pumpenaggregat, 1 und 2 Spannkreise

Hydraulische Kenngrößen:

max. Betriebsdruck

min. Betriebsdruck

Ölvolumen gesamt

Ölvolumen abpumpbar

Förderstrom

Ventilart

Anzahl der Hydr.-Kreise

Anschluss hydraulisch

Geräuschpegel

Umgebungstemperatur

Gebrauchslage

Pumpenbauart

Lastwechsel

Druckflüssigkeit

Ölempfehlung

Viskositätsklasse

Zeichenerläuterung Stromlaufplan: 2 Spannkreis-Fernbedienung

F1/F2 Geräteschutz-

F3/F4 sicherungseinsatz

F5 Wicklungsschutzkontakt

in M1

H10 Meldeleuchte, rot

„STÖRUNG“

H11 Meldeleuchte, grün

„BETRIEB“

400 bar

40 bar

10 Liter

5,0 Liter

2,5 I/min.

4/3 Wegesitzventil und 3/3 Wegeventil

1 bzw. 2

Rohrgewinde G 1 /4

max. 70 dB(A)

–10° C bis + 35° C

stehend

Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben

max. 500/h

Hydrauliköl HL nach DIN 51524 Teil 1

oder HLP nach DIN 51524 Teil 2

HLP 22 oder HLP 32

HLP 22 ISO VG 22 DIN 51519

HLP 32 ISO VG 32 DIN 51519

K10 Schutz für

Pumpenmotor

M1 Pumpenmotor 1,1 kW

K1 Relais

S1/H2 Wahlschalter

Spannen - O - Lösen - Kuppeln

S7 Ölmangelschalter

Q1 Nockenschalter

P1 Druckschalter

Elektrische Kenngrößen:

Betriebsspannung

Steuerspannung

Ventilspannung

Motordrehzahl

Drehrichtung

Motorleistung

Pumpenmotor

Nennstrom

Sicherung der Zuleitung

Sicherung Steuerstromkreis

Anschluss elektrisch

Schutzart

Einschaltdauer

Pumpenaggregate

400 V/50 Hz Drehstrom

24 V Gleichstrom

24 V Gleichstrom

2900 1/min.

beliebig

1,1 kW

Drehstrom-Normmotor

3 A

16 A träge

2 A primär, 8 A sekundär

Ölflex - 100; 5�1,5 mm 2

3 m lang und

Stecker CEE-16 A 6 h

IP 54

max. 50% Aussetzbetrieb

T1 Transformator

V10 Diode

V20 Brückengleichrichter

Y1/Y2 4/3 Wegesitzventil

o Klemmleiste/Klemm-Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

20 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Nr. 6906BS-1 Kupplungsstecker

mit Stift

Nr. 6906BS-4 Anbaugehäuse

mit Buchse

Nr. 6906BS-2 Kupplungsstecker

mit Buchse

Nr. 6906BS-3 Anbaugehäuse

mit Stift

Nr. 6906B-2-1 1-Kreis-Bedienpult

(Drehschalter)

Nr. 6906B-3-2 2-Kreis-Bedienpult

(Drehschalter)

Nr. 6906B-2-1

Nr. 6906BS-1

Nr. 6906BS-2

Nr. 6906BS-4

Nr. 6906BS-3

Zubehör für Pumpenaggregat Nr. 6906

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Steuerspannung Polzahl �

g

60772 6906BS-1 24 V = 24 122

66126 6906BS-4 24 V = 24 145

Ausführung:

Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.

Mit Crimpanschluss für Buchse + Crimpkontakt-Buchse,

sowie Crimpanschluss für Stift + Crimkontakt-Stift.

Anwendung:

Anschluss an die Maschinenseite.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Steuerspannung Polzahl �

g

61895 6906BS-2 24 V = 24 122

66118 6906BS-3 24 V = 24 145

Ausführung:

Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.

Mit Crimpanschluss für Stift + Crimpkontakt-Stift,

sowie Crimpanschluss für Buchse + Crimpkontakt-Buchse.

Anwendung:

Anschluss an die Aggregatseite.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Steuerspannung Polzahl Kabellänge

[m]

324723 6906B-2-1 24 V = 24 5 1660

323394 6906B-3-2 24 V = 24 5 1660

Ausführung:

Kompaktes Polyestergehäuse mit Bedienelementen und Kabel sowie Kupplungsstecker.

Schutzart IP65

Anwendung:

Das Bedienpult Nr. 6906B-3-2 hat pro Spannkreis einen Wahlschalter "Spannen-0-Lösen-

Kuppeln", sowie einen schwarzen STOP-Pilzdruckschalter zum Stillsetzen von Pumpe und Ventilen

(Sperrstellung). Beim Spannen und Lösen wird das entsprechende Ventil geschaltet. In 0-Stellung

gehen die 4/3-Ventile in Sperrstellung. In Kuppel-Stellung werden beide Magnete gleichzeitig

geschaltet. Dabei wird die Pumpe ausgeschaltet und die Störlampe am Aggregat leuchtet. Außerdem

wird die Betriebsbereitschaft für die externe Maschinenfreigabe ausgeschaltet.

In die externe Maschinenfreigabe sollte das Signal "Betriebsbereit" und je ein Druckschalter an der zu

überwachenden Spannstellen eingebunden werden.

Nr. 6906B-3-2

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 21

� g


Nr. 6906BZH-1 Bedienpult

(Zweihand)

Zubehör für Pumpenaggregat Nr. 6906

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Steuerspannung Kabellänge

[m] �

kg

323741 6906BZH-1 24 V = 3 4,84

Ausführung:

Kompaktes Aluminiumgussgehäuse mit Bedienelementen und Kabel sowie Kupplungsstecker.

Schutzart IP 65.

Anwendung:

Das Bedienpult Nr. 6906BZH-1 dient zum Steuern von Vorrichtungen (Zylinder usw.), bei

denen gefährliche Schließbewegungen (≥ 4 mm Hub) auftreten können. Für die Funktion des

Bedienpultes ist am Ausgang des Spannkreises ein externer Druckschalter vorzusehen.

Dieser muss separat bestellt werden.

Montage:

Bedienpult an geeigneter Stelle montieren, Kabel mit Stecker in die Anbaudose des Aggregates

einstecken. Druckschalter elektrisch anschließen, Druckschalter auf ca. 75% des im Spannkreis

vorhandenen Druckes einstellen.

Bedienung:

Spannen: Die zwei an der Stirnseite befindlichen Taster sind gleichzeitig (max. 0,5s Zeitunterschied)

solange zu betätigen, bis sich im Spannkreis Druck (Druckschalter) aufgebaut hat. Danach können

die Taster losgelassen werden. Dabei leuchtet die grüne Kontrollleuchte. Wird das Spannen

während des Spannvorgangs unterbrochen bzw. ist kein Druck am Druckschalter, so geht der

Zylinder in die Ausgangsposition zurück. Für den Druckschalter kann auch ein Positionierschalter

an der Vorrichtung in der unteren Endlage verwendet werden.

Lösen: Zum Lösen muss der Taster "lösen" kurz betätigt werden. Die rote Kontrollleuchte leuchtet

auf.

Kuppeln mit Schlüsselschalter: Das Kuppeln soll nur in der Stellung "lösen" betätigt werden.

Hierdurch wird verhindert, dass sich ein eventuell gespanntes Teil lösen kann. Deshalb wird bei

Fehlstellung des Schalters die Ventilstellung er beim Lösen aktiv. Das Aggregat wird aber sofort

abgeschaltet.

In die externe Maschinenfreigabe sollte das Signal "Betriebsbereit" und ein Druckschalter an der

zu überwachenden Spannstelle eingebunden werden.

Hinweise:

Das Zweihandbedienpult ist nicht als Handschutzeinrichtung bei Pressen oder in Sicherheitsstromkreisen

zugelassen. Es ist nur für den Einsatz bei einer durch Risikoanalyse ermittelten

geringen Gefährdung geeignet.

Der Abstand der Bedienelemente des Zweihandbedienungsrelais von der nächst gelegenen

Gefahrstelle muss so groß sein, dass beim Loslassen auch nur eines Bedienelementes die

gefährliche Bewegung unterbrochen wird, bevor der Bediener die Gefahrenstelle erreicht

bzw. bevor der Bediener in die Gefahrenstelle hineingreifen kann (siehe prEN 999 „Hand-Arm-

Geschwindigkeit“).

Technische Änderungen vorbehalten.

22 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Tragesäulen

Druckschalter im

Verbraucherkanal

zur Maschinenfreigabe

Druckregelventil-

Zwischenplatte

Temperatur und

Füllstandsüber-

wachungsschalter

Druckschalter dür

die Systemdrucküberwachung

Pumpenaggregat Nr. 6906 im Detail

Verteilerblock

Verbraucheranschluss

Druckfilter (Einsteckpatrone)

Filterfeinheit 25 μm

Gummi-Metall-Puffer

Druckbegrenzungsventil zur

Systemdruckabsicherung

Elektrosteuerung

Endplatte mit Entlüftungsanschluss

4/3 Wegesitzventil

NG6 (Cetop 3)

Ölablassschraube

Basismanometer

Ölschauglas

Ölbehälter 10 l

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 23


Nr. 6907 Pumpenaggregat

max. Betriebsdruck 400 bar

Abb.: 1 Spannkreisaggregat

Hydraulik-Schaltpläne:

1 Spannkreis, einfach wirkend

1 Spannkreis, doppelt wirkend

Best.-

Nr.

61812

61820

61838

61846

Artikel-

Nr.

6907-31314

6907-32314

6907-31514

6907-32514

Pumpenaggregate

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett

mit: Druckschalter, Druckbegrenzungsventil, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter,

Ölfüllung, Elektr.-Steuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und Flanschdosen, Tragegriff

und zweiteilige Schutz-Haube. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker.

Anwendung:

Diese Pumpenaggregate werden als Antriebselemente für einfach und doppelt wirkende Spannvorrichtungen

eingesetzt. Die Pumpenaggregate können mit Bedienpult-Handtaster, Fußschalter

oder direkt über die Maschinensteuerung angesteuert werden.

Merkmale:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor angetrieben. Der Motor ist durch

in die Wicklung eingebaute Thermoelemente vor Überlastung geschützt. Die Druckeinstellung und

Drucküberwachung erfolgen über Druckbegrenzungsventil (DBV) und Druckschalter (DS). Aus

Funktionsgründen ist darauf zu achten, dass das Druckbegrenzungsventil (DBV) ca. 40 bar höher

eingestellt wird als der Druckschalter (DS).

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den

Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der Spanndruck wird durch Leuchttaster angezeigt.

Der eingebaute Schwimmerschalter schaltet bei Ölmangel die Pumpe ab und gibt ein optisches

Signal.

Hinweise:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Aggregat darf nicht dauernd laufen.

Beim Einsatz eines Zweikreis-Aggregates müssen in beiden Flanschdosen ein Bedienpult oder ein

Blindstecker angeschlossen sein, da sonst das Aggregat nicht anläuft.

Optionen:

Spannkreise: bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung,

bis 6 Spannkreise ohne elektrische Steuerung

Ventilkombinationen: Druckreduzierung in bestimmten Spannkreisen,

Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.

Technische Änderungen vorbehalten.

24 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

Spannkreise

1

2

1

2

Förder-

Vol. Q

[l/min]

2,5

Ventilart

3/2

2x3/2

2x3/2

4x3/2

Hydraulik-

System

einfach wirkend

doppelt wirkend

Bedienungsart

Fern

� kg

40

41

41

43

2008/6D


2008/6D

Nr. 6907 Pumpenaggregat

mit Drucksteuergerät

(DSG)

max. Betriebsdruck 400 bar

Abb.: 1 Spannkreisaggregat

Hydraulik-Schaltpläne:

1 Spannkreis, einfach wirkend

1 Spannkreis, doppelt wirkend

Best.-

Nr.

280636

256446

251884

290726

Artikel-

Nr.

6907-31324

6907-32324

6907-31524

6907-32524

Pumpenaggregate

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett

mit: Drucksteuergerät, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter, Ölfüllung, Elektr.-

Steuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und Flanschdosen, Tragegriff und zweiteiliger

Schutz-Haube. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker.

Anwendung:

Diese Pumpenaggregate werden als Antriebselemente für einfach und doppelt wirkende Spannvor-richtungen

eingesetzt.

Merkmale:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor angetrieben. Der Motor ist durch

in die Wicklung eingebaute Thermoelemente vor Überlastung geschützt. Das eingebaute Drucksteuergerät

vereinigt das Druckbegrenzungsventil (DBV) und den Druckschalter (DS) in einem

Gerät. Dieses ermöglicht über nur eine Stellhülse die stufenlose Druckeinstellung über den

gesamten Druckbereich. Hierbei bleibt die notwendige Druckdifferenz zwischen DBV und DS

erhalten.

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den

Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der Spanndruck wird durch Leuchttaster angezeigt.

Der eingebaute Schwimmerschalter schaltet bei Ölmangel die Pumpe ab und gibt ein optisches

Signal.

Hinweise:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Aggregat darf nicht dauernd laufen.

Beim Einsatz eines Zweikreis-Aggregates müssen in beiden Flanschdosen ein Bedienpult oder ein

Blindstecker angeschlossen sein, da sonst das Aggregat nicht anläuft.

Optionen:

Spannkreise: bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung,

bis 6 Spannkreise ohne elektrische Steuerung

Ventilkombinationen: Druckreduzierung in bestimmten Spannkreisen,

Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 25

Spannkreise

1

2

1

2

Förder-

Vol. Q

[l/min]

2,5

Ventilart

3/2

2x3/2

2x3/2

4x3/2

Hydraulik-

System

einfach wirkend

doppelt wirkend

Bedienungsart

Fern

� kg

40

41

41

43

25


Mögliche Ausführungen von Pumpenaggregaten:

Behältervolumen: 4,5 Liter gesamt, 2,4 Liter abpumpbar

8,5 Liter gesamt, 6,0 Liter abpumpbar

Fördervolumen: 2,5 l/min. oder 5,0 l/min.

Spannkreise: bis zu 5 Spannkreise mit

elektr. Steuerung

bis zu 6 Spannkreise ohne

elektr. Steuerung

Pumpenaggregate Nr. 6907 im Baukastensystem

Weitere Optionen: - Temperaturschalter

- Fußschalter

- Zweihand-Bedienpult

- Drucksteuergerät für stufenlose

Druckregelung an einer Verstellspindel

- Ventilkombinationen (siehe rechte Seite)

Basis-Aggregat ohne Steuerung

Technische Änderungen vorbehalten.

26 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Pumpenaggregate Nr. 6907 im Baukastensystem

1) 2)

Schwimmer-

halter

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 27

7)

6)

5)

4)

3)

Technische Änderungen vorbehalten.


Nr. 6907 Pumpenaggregat, 1 und 2 Spannkreise

Hydraulische Kenngrößen:

max. Betriebsdruck

min. Betriebsdruck

Ölvolumen gesamt

Ölvolumen abpumpbar

Förderstrom

Ventilart

Anzahl der Hydr.-Kreise

Anschluss hydraulisch

Geräuschpegel

Umgebungstemperatur

Gebrauchslage

Pumpenbauart

Lastwechsel

Druckflüssigkeit

Ölempfehlung

Viskositätsklasse

Zeichenerläuterung Stromlaufplan: 1 Spannkreis-Fernbedienung

F1/F2 Geräteschutz-

F3/F4 sicherungseinsatz

F5 Wicklungsschutzkontakt

in M1

H10 Meldeleuchte, rot

„STÖRUNG“

H11 Meldeleuchte, grün

„BETRIEB“

400 bar

40 bar

4,5 Liter

2,4 Liter

2,5 I/min.

3/2 Wegesitzventil

1 bzw. 2

Rohrgewinde G 1 /4

max. 70 dB(A)

–10° C bis + 35° C

stehend

Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben

max. 500/h

Hydrauliköl HL nach DIN 51524 Teil 1

oder HLP nach DIN 51524 Teil 2

HLP 22 oder HLP 32

HLP 22 ISO VG 22 DIN 51519

HLP 32 ISO VG 32 DIN 51519

K10 Schutz für

Pumpenmotor

M1 Pumpenmotor 1,1 kW

K1 Relais

S20/H20 Leuchttaster

„SPANNEN/LÖSEN“

Kreis 1

S7 Ölmangelschalter

Q1 Nockenschalter

P1 Druckschalter

Elektrische Kenngrößen:

Betriebsspannung

Steuerspannung

Ventilspannung

Motordrehzahl

Drehrichtung

Motorleistung

Pumpenmotor

Nennstrom

Sicherung der Zuleitung

Sicherung Steuerstromkreis

Anschluss elektrisch

Schutzart

Einschaltdauer

Pumpenaggregate

400 V/50 Hz Drehstrom

24 V Gleichstrom

24 V Gleichstrom

2900 1/min.

beliebig

1,1 kW

Drehstrom-Normmotor

3 A

16 A träge

1 A primär, 4 A sekundär

Ölflex – 100; 5�1,5 mm 2

3 m lang und

Stecker CEE-16 A 6 h

IP 54

max. 50% Aussetzbetrieb

T1 Transformator

V10 Diode

V20 Brückengleichrichter

X10 Flanschdose

für Fernbedienung

Polzahl 7

Y1 Magnetventil

( ) Adernnummern

o Klemmleiste/Klemm-Nr.

Bedienpult 6908B-1

Technische Änderungen vorbehalten.

28 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Nr. 6907BS-1-1 Kupplungsstecker, 13-polig

ohne Verschlussschraube,

ohne Strombrücke

Nr. 6908BS-1 Blindstecker, 7-polig

mit Verschlussschraube

und Strombrücke

Nr. 6908BS-1-1 Kupplungsstecker, 7-polig

ohne Verschlussschraube,

ohne Strombrücke

Nr. 6908B-1 Bedienpult (Handtaster)

Zubehör für Pumpenaggregat Nr. 6907

Best.-

Nr.

126326

Ausführung:

Glasfaserverstärkter Kunststoff mit Gewindeverriegelung, Schutzart IP 65.

Anwendung:

Dient zum direkten Anschluss an die Maschinensteuerung. Passend für Sonderaggregate mit

13-poliger Flanschdose.

Best.-

Nr.

69690

175349

Ausführung:

Glasfaserverstärkter Kunststoff mit Gewindeverriegelung, robuste Ausführung IP 65.

Hinweis: (bei Pumpenaggregat mit 2 Spannkreisen)

In den Steckern der Fernbedienung (Hand- oder Fuß-) und des Blindsteckers sind Strombrücken

für die Steuerspannung eingebaut. Aus diesem Grund ist das Pumpenaggregat nur betriebsbereit,

wenn im Kreis 1 und im Kreis 2 ein Bedienpult, Fußschalter oder Blindstecker eingesteckt ist.

Best.-

Nr.

60566

6907BS-1-1 24 V = 13 40

6908BS-1

6908BS-1-1

Ausführung:

Kompaktes Polyestergehäuse mit Leuchtdrucktaster mit Rasterung, 3 m Kabel mit 7-poligem

Kupplungsstecker. Schutzart IP 65.

Anwendung:

Für Pumpenaggregate Nr. 6907 mit 7-poliger Flanschdose.

Merkmal:

Zusätzliche Kontrolle durch Leuchtdrucktaster beim Spannen.

Hinweise:

Bei Pumpenaggregaten mit zwei Spannkreisen ist pro Spannkreis ein Bedienpult notwendig.

Halterung mit Magnetfuß kann unter Bestell-Nummer 61754 bestellt werden

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 29

Artikel-

Nr.

Artikel-

Nr.

Artikel-

Nr.

Steuerspannung Polzahl � g

Steuerspannung Polzahl

� g

24 V = 7 30

Steuerspannung Polzahl Kabellänge

� g

6908B-1 24 V = 7 3 m 650


Nr. 6908F-1 Fußschalter

Nr. 6907B-5 Bedienpult

Zubehör für Pumpenaggregat Nr. 6907

Best.-

Nr.

60541

Best.-

Nr.

60368

6908F-1 24 V = 7 3 m 3000

Ausführung:

Robustes Alu-Druckgussgehäuse mit Schutzhaube, Fußpedal mit Raterung, 3 m Kabel mit

7-poligem Kupplungsstecker. Schutzart IP 65.

Anwendung:

Für Pumpenaggregate Nr. 6907 mit 7-poliger Flanschdose.

Hinweis:

Bei Pumpenaggregaten mit zwei Spannkreisen ist pro Spannkreis ein Fußschalter notwendig.

Artikel-

Nr.

Steuerspannung Kabellänge �

g

6907B-5 24 V = 2�3 m 1200

Ausführung:

Kompaktes Polyestergehäuse mit Leuchttaster. Schutzart IP 65, Wahlschalter und Kabel mit

2-x-7-poligem Stecker.

Anwendung:

Das Bedienpult dient zum Steuern von doppelt wirkenden Zylindern oder der Druckspeicherschalteinheit

Nr. 6919 mit Anbaublock Nr. 6919-2-05. Dies kann mit einem Standard-Zweikreisaggregat

Nr. 6907 mit 3/2 Wegesitzventilen erfolgen. Hierbei werden über den Wahlschalter beide 3/2

Wegesitzventile, in Stellung „Kuppeln“, drucklos geschaltet. Halterung mit Magnetfuß kann unter

Best.-Nr. 61721 bestellt werden.

Technische Änderungen vorbehalten.

30 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

Steuerspannung Polzahl Kabellänge

� g

2008/6D


2008/6D

Hohlkolbenzylinder

für den vielseitigen Einsatz

in der Fertigungstechnik

• Spannkraft bis 188 kN

• Betriebsdruck bis 500 bar

• Kolben mit Durchgangsbohrung,

mit oder ohne Innengewinde

• Ideal zum einfachen Umrüsten

von mechanischer auf

hydraulische Spannung

• als Druck- und Zugelement

einsetzbar

• einfach und doppelt wirkende

Ausführung

• Abstreifer gegen Verschmutzung

Katalog-Seiten 31-38

Hohlkolbenzylinder

Nr. 6920

Spannkraft:

20 - 125 kN

Zylinder-Mantel:

ohne Außengewinde

Katalog-Seite 33

Nr. 6920D

Spannkraft:

18 - 188 kN

Zylinder-Mantel:

mit Außengewinde

Katalog-Seite 35

Nr. 6935

Spannkraft:

20 - 53 kN

Zylinder-Mantel:

nitriert, ohne Außengewinde,

kompakte Bauform

Katalog-Seite 38

Typ Spannkraft Zugkraft Spannhub Anzahl Betriebsart

[kN] [kN] [mm] Baugrößen

6920 20 - 125 20 - 125 8 - 20 5 einfach wirkend

6920G 20 - 125 20 - 125 8 - 20 5 einfach wirkend

6920D 18 - 188 14 - 153 10 - 25 6 doppelt wirkend

6921 71 - 110 71 - 110 6 - 10 2 einfach wirkend

6935 20 - 53 20 - 53 6,5 - 12,5 6 einfach / doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 31


... beim Räumen

... unter extremen Bedingungen

... beim Fräsen

32 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Hohlkolbenzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Nr. 6920 Hohlkolbenzylinder

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 400 bar

Best.-

Nr.

64998

63016

65011

63057

65003

Artikel-

Nr.

6920- 20

6920- 32

6920- 50

6920- 80

6920-125

Zug- und Druckkraft

[kN] bei

100 bar 400 bar

Hohlkolbenzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 33

5,0

8,0

12,5

20,0

32,0

20

32

50

80

125

Hub

H

[mm]

8

10

12

15

20

Vol.

[cm 3 ]

4

8

15

30

64

Kolben

Ø

[mm]

32

40

48

60

75

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

4,9

8,0

12,8

20,0

32,8

Feder-

kraft

min. [N]

200

350

540

750

1120

� g

930

1730

1650

3850

6250

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Eingebaute Rückholfeder. Mit Sinterbronzefilter. 2 Abstreifer und Entlüftungsschraube.

Anwendung:

Die Zylinder sind besonders günstig zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen auf

hydraulische Betätigung.

Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann der Hohlkolbenzylinder als

Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die Konstruktionsart ist es

jederzeit möglich, Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.

Merkmale:

Durch den Sinterbronze-Belüftungseinsatz und die 2 Abstreifer ist der Zylinder bestmöglichst

gegen Schmutz und Späne abgedichtet. Zylinder kann auf Endlage gefahren werden. Beidseitiger

Ölanschluss, somit kann Zylinder problemlos in Reihe verrohrt werden.

Hinweise:

Die Zylinder sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben, Festigkeitsklasse

8.8, z.B. DIN 787 und DIN 6379, abgestimmt. Es kann jeweils die der Bohrung ent-

sprechende Normschraube verwendet werden.

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung

oder durch Abdeckung geschützt werden.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6920- 20

6920- 32

6920- 50

6920- 80

6920-125

A

80

90

101

115

149

Anwendungsbeispiel:

Ø D

52

60

70

80

100

Ø F

40

44

50

60

75

K

56,0

60,5

71,5

87,0

108,0

L

82

94

103

119

151

Hohlkolbenzylinder Nr. 6920/50 in Fräsvorrichtung für Gelenkhebel.

Ø M

12,5

14,5

18,5

22,5

27,5

Ø N

20

24

26

32

38

R

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

G 1 /4


Nr. 6920G Hohlkolbenzylinder

mit Innengewinde,

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 400 bar

Best.-

Nr.

65318

63032

65334

63073

65359

Hohlkolbenzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Eingebaute Rückholfeder. Eingebauter Sinterbronzefilter. 2 Abstreifer und Entlüftungsschraube.

Anwendung:

Die Zylinder sind besonders günstig zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen auf

hydraulische Betätigung.

Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann der Hohlkolbenzylinder als

Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die Konstruktionsart ist es

jederzeit möglich, Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.

Merkmale:

Durch den Sinterbronze-Belüftungseinsatz und die 2 Abstreifer ist der Zylinder bestmöglichst

gegen Schmutz und Späne abgedichtet. Zylinder kann auf Endlage gefahren werden. Beidseitiger

Ölanschluss, somit kann Zylinder problemlos in Reihe verrohrt werden.

Hinweise:

Die Zylinder Gr. 20 bis 50 sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben

der Festigkeitsklasse 8.8 abgestimmt. Bei Größe 80 und 125 sind Schrauben der Festigkeitsklasse

12.9 zu verwenden.

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende

Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6920G- 20

6920G- 32

6920G- 50

6920G- 80

6920G-125

Artikel-

Nr.

6920G- 20

6920G- 32

6920G- 50

6920G- 80

6920G-125

Technische Änderungen vorbehalten.

34 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

80

90

101

115

149

Ø D

52

60

70

80

100

Ø F

40

44

50

60

75

Anwendungsbeispiel:

A

Zug- und Druckkraft

[kN] bei

100 bar 400 bar

5,0

8,0

12,5

20,0

32,0

20

32

50

80

125

K L

56,5

60,5

71,5

87,5

108,5

Hub

H

[mm]

8

10

12

15

20

90,5

101,5

113,5

132,5

163,5

Ø M Ø N

12,5

14,5

16,5

18,5

20,5

20

24

26

32

38

R

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

G 1 /4

P

27

30

35

38

49

G×Länge

M12×29

M14×30

M16×39

M18×38

M20×47

Hohlkolbenzylinder Nr. 6920G/125 in Unterpulverschweißanlage zum Spannen von U-Blechprofilen.

Vol.

[cm 3 ]

4

8

15

30

64

Kolben

Ø

[mm]

32

40

48

60

75

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

4,9

8,0

12,8

20,0

32,8

Feder-

kraft

min. [N]

200

350

540

750

1120

� g

1000

1750

1700

3900

6400

S

17

19

22

27

32

2008/6D


2008/6D

Nr. 6920D Hohlkolbenzylinder,

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 500 bar

Best.-

Nr.

62794

62836

62844

62851

62869

62877

6920D- 15-001 3,77 18,85 2,89 14,45 10

6920D- 24-001 6,03 30,15 4,90 24,50 10

6920D- 38-001 9,42 47,10 7,65 38,25 16

6920D- 59-001 14,72 73,60 11,59 57,95 16

6920D- 92-001 23,12 115,60 18,60 93,00 20

6920D-150-001 37,68 188,40 30,63 153,15 25

Hohlkolbenzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Kolbenstange wird

serienmäßig mit HC-Gewinde geliefert. Wird Kolbenstange mit Innengewinde gewünscht, wird in

das vorhandene HC-Gewinde ein HELI-COIL-Einsatz (Durchmesser ×1,5) eingeschraubt.

Anwendung:

Die Zylinder sind besonders geeignet zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen auf

hydraulische Betätigung.

Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann der Hohlkolbenzylinder als

Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die Konstruktionsart ist es

jederzeit möglich, den Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.

Hinweis:

Die Zylinder sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben der Festigkeitsklasse

12.9 (z.B. DIN 787) abgestimmt. Zur Befestigung des Hohlkolbenzylinders können auch

Nutmuttern DIN 70852 (siehe Kat.-Seite 40) verwendet werden.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6920D- 15-001

6920D- 24-001

6920D- 38-001

6920D- 59-001

6920D- 92-001

6920D-150-001

Artikel-

Nr.

Zubehör:

HELI-COIL-Gewindeeinsatz

Wichtiger Hinweis:

Der Einbau des HELI-COlL-Gewindeeinsatzes kann mit einem manuellen oder maschinellen

Einbauwerkzeug erfolgen. Der nur zum Einbau dienende Mitnehmerzapfen ist anschl. mit einem

speziellen Zapfenbrecher zu entfernen.

Ohne HELI-COlL-Einsatz hat die Kolbendurchgangsbohrung den Wert der Spalte Ø M (siehe

Maßtabelle).

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 35

A

59

64

72

78

95

109

Zug- und Druckkraft [kN]

Vorhub Rückhub

100 bar 500 bar 100 bar 500 bar

D

M 50×1,5

M 55×1,5

M 65×1,5

M 70×1,5

M 80×2,5

M100×2,5

Ø F

35

40

45

50

60

75

G K

HCM 8

HCM 10

HCM 12

HCM 16

HCM 20

HCM 27

11

12

14

14

18

22

Hub

H

[mm]

60

65

73

79

96

110

Volumen

[cm 3 ]

Vorhub Rückhub

3,77

6,03

15,10

23,50

46,20

94,20

L L1

Best.-

Nr.

67538

67546

67595

67603

67611

67629

36

41

45

50

60

65

2,89

4,90

12,20

18,50

37,20

76,50

Ø M Ø N

8,2

10,2

12,2

16,2

20,2

27,2

Gewinde-

einsatz

wirks. Kolbenfläche

[cm2 ] �

Vorhub Rückhub g

3,77

6,03

9,42

14,72

23,12

37,68

16

20

25

32

40

50

M 8×12.0

M10×15.0

M12×18.0

M16×24.0

M20×30.0

M27×40.5

Ø P

12

16

20

25

32

40

2,89

4,90

7,65

11,59

18,60

30,63

R

G 1 /8

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

850

1100

1650

2000

3050

5350

Ø S

25

32

40

50

63

80

für

Zylindergröße

6920D- 015-001

6920D- 024-001

6920D- 038-001

6920D- 059-001

6920D- 092-001

6920D -150-001


Nr. 6921 Hydraulikmutter

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 400 bar

Diagramm für Größe 70 x 6:

Spannkraft F [kN]

Spanndruck p [bar]

Dauerfestigkeitsschaubild für

Spannschrauben M16 nach DIN 787,

ISO 4762, ISO 4014 und den

Festigkeitsklassen 8.8, 10.9, 12.9

Anzahl

Spannvorgänge

Best.-

Nr.

63768

63149

Artikel-

Nr.

6921- 70x 6

6921-100x10

Zug- und Druckkraft

[kN] bei

100 bar 400 bar

Hydraulikmuttern

Technische Änderungen vorbehalten.

36 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

17,8

24,4

71

101

Hub

H

[mm]

6

10

Vol.

[cm 3 ]

11

26

Kolben

Ø

[mm]

55

70

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

18,5

25,9

Feder-

kraft

min. [N]

700

1500

1675

4800

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Rückholung durch Tellerfedern. 1 Abstreifer. Kolbenstange mit lnnengewinde und Zweikant (Größe

70×6) bzw. Sechskant (Größe 100×10). Eingebauter Sinterbronzefilter.

Anwendung:

Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann die Hydraulikmutter auf die

Spannschraube aufgeschraubt und mit den beiden Gewinden im Mantel mit dem Spanneisen

verbunden werden. Auch geeignet zum Halten und Klemmen von Spanneinrichtungen direkt auf

dem Maschinentisch.

Die Hydraulikmutter ist in der Zugkraft auf die Kombination mit vergüteten Spannschrauben der

Festigkeitsklasse 8.8 bei Größe 100×10 und Klasse 12.9 bei Größe 70×6 abgestimmt. Bei Spannschrauben

der Festigkeitsklassen 8.8 und 10.9 muss im Dauerbetrieb der Druck bei Größe 70×6

reduziert werden (siehe hierzu Diagramm).

Merkmale:

Durch den Abstreifer ist die Hydraulikmutter gegen Schmutz und Späne geschützt. Bei kleiner

Bauweise hohe Kräfte möglich.

Hinweise:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung

oder durch Abdeckung geschützt werden.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6921- 70x 6

6921-100x10

58

85

10

Anwendungsbeispiel:

A

B

Ø C

16,5

25,5

Ø D E

75

100

26

56

F G

50

70

M 8

M10

K

13

16

L

65

97

M

R

M16

M24 G1 /4

S

SW 22

SW 36

Auf der gezeigten hydraulischen Spannvorrichtung werden Gesenke verschiedener Größen mittels

hydraulischer Niederzugspanner Nr. 6972 und Niederzuggegenhalter Nr. 6977 gespannt.

Um eine rationelle Verstellmöglichkeit zu erhalten, sind auf 2 Grundplatten je 6 Hydraulikmuttern

Nr. 6921 mittels Schrauben für T-Nuten DIN 787 mit dem Nutentisch verbunden.

Über ein Pumpenaggregat mit 2 Spannkreisen kann unabhängig voneinander die Verstellung der

Grundplatte sowie das Spannen des Werkstückes vorgenommen werden.

� g

2008/6D


2008/6D

Nr. 6921S Hydraulikmutter, gesichert

einfach wirkend,

mit Federrückzug

Best.-

Nr.

69047

69005

Artikel-

Nr.

6921S-46x 6

6921S-77x10

Hydraulikmuttern

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Rückholung durch Tellerfedern. Sichern der Spannposition durch Feststellmutter am Außen-

gewinde der Kolbenstange. Ein Abstreifer schützt vor Schmutzeindringung.

Anwendung:

Prädestiniert zum Spannen von Werkzeugen auf Spritzgussmaschinen und Pressen.

Merkmale:

Die mechanische Feststellmutter ermöglicht ein sicheres Halten der Werkzeugspannung. Der

hydraulische Druck kann aufgehoben und die Druckquelle abgekoppelt werden. Zum Entspannen

muss der hydraulische Druck wieder aufgebaut werden um ein manuelles Zurückdrehen der

Feststellmutter zu ermöglichen.

Hinweise:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung

oder durch Abdeckung geschützt werden.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6921S-46X 6

6921S-77X10

Zug- und Druckkraft

[kN] bei

100 bar 250 bar

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 37

17,8

24,4

Anwendungsbeispiel:

A

58

85

B

Ø C

45,5

63,2

Ø D E

Betriebs-

druck max.

[bar]

250

300

Hub

H

[mm]

6

10

Vol.

[cm 3 ]

11

26

F G K

Kolben

Ø

[mm]

55

70

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

18,5

25,9

Federkraft

min. [N]

700

1500

� g

2150

5150

10 G1 16,2 75 25 50 M 8 13 85 M24 x 1,5 55

/4

24,2 100 30 70 M10 16 118 M38 x 1,5 70

Die Abbildung zeigt den Einsatz der Hydraulikmuttern Nr. 6921S beim Spannen einer Spritzgussform.

Die Hydraulikmuttern sind vom Druckerzeuger abgekoppelt, die Spannung wird dabei mit der Feststellmutter

gesichert.

L

M

Ø N

R


Nr. 6935 Hohlkolbenzylinder

mit Innengewinde,

einfach und doppelt wirkend

Best.-

Nr.

max. Betriebsdruck 350 bar einfach wirkend

67850

67876

67892

doppelt wirkend

67918

67934

67959

6935D-20

6935D-30

6935D-53

einfach wirkend

doppelt wirkend

Hohlkolbenzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Durchgangsbohrung und Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.

Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet.

Der Hohlkolbenzylinder kann als Druck- und Zugzylinder eingesetzt werden. Universeller Spannzylinder

zum Spannen, Drücken, Klemmen und Stanzen.

Merkmale:

Spannzylinder mit Innengewinde. In das Innengewinde der Kolbenstange können auch verschiedene

Druckstücke schnell befestigt werden.

Hinweise:

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit

angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende

Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf

einwandfreie Entlüftung achten.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6935D-20

6935D-30

6935D-53

6935D-20

6935D-30

6935D-53

Artikel-

Nr.

6935D-20

6935D-30

6935D-53

6935D-20

6935D-30

6935D-53

Artikel-

Nr.

6935D-20

6935D-30

6935D-53

einfach wirkend

doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

38 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

51,5

63,5

76,5

51,5

63,5

76,5

Zug- und Druckkraft [kN]

Vorhub Rückhub

100 bar 350 bar 100 bar 350 bar

15,8

18,4

15,2

15,8

18,4

15,2

20,6

29,7

53,2

20,6

29,7

53,2

7,5

7,5

10,5

7,5

7,5

10,5

1—

15,8

18,4

15,2

43,5

56,5

66,5

43,5

56,5

66,5


20,6

29,7

53,2

41,5

49,5

64,5

41,5

49,5

64,5

6,5

9,5

12,5

6,5

9,5

12,5

3,8

8,1

19,3

3,8

8,1

19,3

32

36

50

32

36

50

5,9

8,5

15,2

5,9

8,5

15,2

A C D E F G H

M 6×66

M 8×86

M10×13

M 6×66

M 8×86

M10×13

10,5

13,5

16,5

10,5

13,5

16,5

12

18

23

12

18

23

20,5

25,5

30,5

20,5

25,5

30,5

Hub

B

[mm]

15

15

18

15

15

18

Vol.

[cm 3 ]

55

62

76

55

62

76

wirks.

Kolbenfläche

[cm 2 ]

M10

M12

M16

M10

M12

M16

16

19

25,5

16

19

25,5

� g

572

940

1837

572

940

1837

28,5

24,5

25,5

28,5

24,5

25,5

J K L M N P Q S

39,5

47,5

63,5

39,5

47,5

63,5

2008/6D


2008/6D

Einbauzylinder

für den

universellen Einsatz

• Spannkraft bis 70 kN

• Betriebsdruck bis 400 bar

• Kolben mit und ohne

Innengewinde

• als Zug- und Druckzylinder

einsetzbar

• Schnellverstellung und

Klemmung mit gängigen

Nutmuttern

• einfach und doppelt wirkende

Ausführung

• Abstreifer gegen Verschmutzung

Katalog-Seiten 40-42

Nr. 6924

Spannkraft:

4,5 - 70 kN

Zylinder-Mantel:

mit Feingewinde

Katalog-Seite 40

Nr. 6925

Einbauzylinder

Spannkraft:

4,4 - 39,9 kN

Zylinder-Mantel:

nitriert, mit Feingewinde

Katalog-Seite 41

Nr. 6925D

Spannkraft:

17,8 - 39,9 kN

Zylinder-Mantel:

nitriert, mit Feingewinde

Katalog-Seite 42

Typ Spannkraft Spannhub Anzahl Betriebsart

[kN] [mm] Baugrößen

6924 4,5 - 70 6 - 15 7 einfach wirkend

6925 4,4 - 39,9 6,5 - 32 11 einfach wirkend

6925D 17,8 - 39,9 25,5 - 51 4 doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 39


Nr. 6924 Einbauzylinder

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 400 bar

DIN 70852 Nutmutter

Best.-

Nr.

63024

63099

63115

63131

63164

63156

63180

Einbauzylinder

Ausführung:

Zylinder aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Eingebaute

Rückholfeder, Sinterbronze-Belüftungseinsatz. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel

mit metrischem Feingewinde für Nutmuttern DIN 70852.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet.

Der Einbauzylinder wird in Durchgangsbohrungen eingesetzt und beidseitig mit Nutmuttern

gekontert. Universelles Spannelement zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.

Merkmale:

Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nut-

muttern DIN 70852 (siehe unten) die Längsverstellung über einen großen Bereich und schnelle

Klemmung in der gewünschten Position. Schnelle Befestigung von Vorrichtungselementen und

Druckstücken im Gewinde der Kolbenstange.

Hinweise:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende

Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6924-05

6924-08

6924-12

6924-20

6924-32

6924-50

6924-70

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

6924-05

6924-08

6924-12

6924-20

6924-32

6924-50

6924-70

Ausführung:

Stahl, verzinkt

Anwendung:

Nutmuttern dienen zur Klemmung von hydr. Zylindern in der gewünschten Position.

Technische Änderungen vorbehalten.

40 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

A

50,5

46,5

59,5

63,5

72,5

80,5

93,,5

Artikel-

Nr.

63974 70852-M 20

63784 70852-M 28

63792 70852-M 30

63800 70852-M 32

63818 70852-M 35

63826 70852-M 38

63834 70852-M 40

63842 70852-M 48

63859 70852-M 50

63867 70852-M 52

63875 70852-M 55

63883* 70852-M 58

63891 70852-M 60

63909 70852-M 65

63917 70852-M 70

63925* 70852-M 80

267062* 70852-M 85

63933* 70852-M100

* nicht nach DIN

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 400 bar

Ø D

4

4

5

4

4

6

7

1,1

2,5

3,5

5,5

8,5

12,5

17,5

Ø A

27

36

38

41

43

47

49

57

60

62

67

71

71

76

81

91

99

116

Ø E F

8

10

12

12

16

20

25

4,5

8,5

12,5

20,5

32,5

50,5

70,5

20

20

28

25

30

35

44

B Ø D

6

7

7

8

8

8

8

8

9

9

9

9

10

10

10

32

42

44

48

50

54

56

65

68

70

75

80

80

85

90

100

108

125

Hub

H

[mm]

6

6

8

8

10

12

15

Vol.

[cm 3 ]

0,66

1,2

2,5

4,0

8,0

15,0

27,0

G K ×Tiefe

M30×1,5

M32×1,5

M38×1,5

M40×1,5

M48×1,5

M60×1,5

M70×1,5

E F

5,5

6,5

6,5

7,5

7,5

7,5

7,5

8,5

8,5

8,5

8,5

11,5

11,5

11,5

Kolben

Ø

[mm]

12

16

20

25

32

40

48

M 4×10

M 5×12

M 6×14

M 8×20

M10×25

M12×28

M16×35

2,3

2,8

2,8

3,3

3,3

3,3

3,3

3,8

3,8

3,8

3,8

4,3

4,3

4,3

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

1,1

2,5

3,1

4,9

8,5

12,5

18,5

L

56,5

52,5

65,5

70,5

81,5

89,5

105,5

G

M 20×1,5

M 28×1,5

M 30×1,5

M 32×1,5

M 35×1,5

M 38×1,5

M 40×1,5

M 48×1,5

M 50×1,5

M 52×1,5

M 55×1,5

M 58×1,5

M 60×1,5

M 65×1,5

M 70×1,5

M 80×2,0

M 85×2,0

M100×2,0

Feder-

kraft

min. [N]

45

60

95

205

340

400

650

S

6

8

9

10

13

17

22

Anz. d.

Nuten

4

4

4

6

6

6

6

� g

300

270

480

500

850

1450

2050

R

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

� g

19

35

36

52

51

60

62

75

84

87

100

140

130

130

140

180

239

299

2008/6D


2008/6D

Nr. 6925 Einbauzylinder

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Nr. 6925-04

Nr. 6925-10

Nr. 6925-04 Nr. 6925-10

Best.-

Nr.

67975

67991

68015

68031

67801

67827

Einbauzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit

metrischem Feingewinde für Nutmutter DIN 70852. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet.

Der Einbauzylinder kann in Durchgangsbohrungen eingesetzt und mit 2 Nutmuttern gekontert

werden. Universelles Element zum Spannen, Drücken, Klemmen und Nieten.

Merkmale:

Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nut-

muttern DIN 70852 (siehe Kat.-Seite 40) die Längsverstellung über einen großen Bereich. In das

Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6925-04-1

6925-04-2

6925-04-3

6925-10-1

6925-10-2

6925-10-3

Artikel-

Nr.

6925-04-1

6925-04-2

6925-04-3

6925-10-1

6925-10-2

6925-10-3

A B

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 41


6,5

6,5

5,5

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

1,25

2,88

51,5

65,5

83,5

55,5

68,5

86,5

D E F G J SW

6,5

12,5

Druckkraft

bei 350 bar

[kN]

4,4

10,1

1,5

24,5

Hub

C

[mm]

9,5

19,0

32,0

6,5

19,0

32,0

6,5

12,5

Vol.

[cm 3 ]

1,2

2,5

4,1

1,8

5,5

9,2

M20×1,5

M28×1,5

Kolbenfläche

[cm 2 ]

1,3

2,9


M6×11

� g

73

91

118

200

210

254

16


Nr. 6925D Einbauzylinder

einfach und doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

6925D-18-1

6925D-18-2

6925D-18-3

6925D-40-1

6925D-40-2

6925D-18-1

6925D-18-2

6925D-40-1

6925D-40-2

Artikel-

Nr.

einfach wirkend

67843

67868

67884

67900

67926

67942

67967

67983

68007

6925D-18-1

6925D-18-2

6925D-18-3

6925D-40-1

6925D-40-2

doppelt wirkend

6925D-18-1

6925D-18-2

6925D-40-1

6925D-40-2

Einbauzylinder

SW J K L M N

Technische Änderungen vorbehalten.

42 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

17

25

17

25

Druckkraft

bei

100 bar

[kN]

5,08

11,4

5,08

11,4

Zugkraft

bei

100 bar

[kN]



1,6

5,0

M 8×11

M12×13

M 8×11

M12×13

Druckkraft

bei

350 bar

[kN]

17,8

39,9

17,8

39,9

6,5

9,

6,5

9

Zugkraft

bei

350 bar

[kN]



55,9

17,5

30,5

45

45

60,5

Hub

C

[mm]

12,5

25,5

51,0

12,5

25,5

25,5

51,0

25,5

51,0

Vol.

Vorhub

[cm 3 ]

6,4

13,4

26,4

14,2

29,

13,0

26,0

29,0

58,1



14

20,5

Kolbenfläche

Druck

[cm 2 ]

5,1

11,4

5,1

11,4




14

11

g

304

354

463

644

744

1762

1061

1379

1869

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit

metrischem Feingewinde für Nutmutter DIN 70852.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet.

Der Einbauzylinder kann in Durchgangsbohrungen eingesetzt und mit 2 Nutmuttern gekontert

werden. Universelles Element zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.

Merkmale:

Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nut-

muttern DIN 70852 (siehe Kat.-Seite 40) die Längsverstellung über einen großen Bereich. In das

Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.

Hinweise:

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

einfach wirkend

6925D-18-1

6925D-18-2

6925D-18-3

6925D-40-1

6925D-40-2

doppelt wirkend

6925D-18-1

6925D-18-2

6925D-40-1

6925D-40-2

einfach wirkend

doppelt wirkend

A B D E F G

20,1

28,2

20,1

28,2

68,5

80,5

109,5

70,

83,

80,5

109,0

82,5

111,0

12,5

12,5

12,5

12,5

39,5

52,5

81,0

39,5

52,5

52,5

81,5

52,5

81,5

8

10

88

10

M35×1,5

M48×1,5

M48×1,5

M65×1,5

2008/6D


2008/6D

Einschraubzylinder

für den platzsparenden

und einfachen Einbau in

Vorrichtungen

• Spannkraft bis 40 kN

• Betriebsdruck bis 500 bar

• Kolben mit und ohne

Innengewinde

• Abstreifer gegen Verschmutzung

• Ölzufuhr im Vorrichtungskörper

• einfach und doppelt wirkende

Ausführung

Katalog-Seiten 44-50

Einschraubzylinder

Nr. 6930

Spannkraft:

5,5 - 40 kN

Zylinder-Mantel:

mit Feingewinde

Katalog-Seite 45

Nr. 6932

Spannkraft:

2,5 - 24,5 kN

Zylinder-Mantel:

mit Feingewinde

Katalog-Seite 47

Nr. 6934

Spannkraft:

2,4 - 17,5 kN

Zylinder-Mantel:

nitriert, mit Feingewinde

Katalog-Seite 48

Typ Spannkraft Spannhub Anzahl Betriebsart

[kN] [mm] Baugrößen

6929 2,5 - 40,5 15 - 20 8 einfach wirkend

6930 5,5 - 40,5 10 - 20 5 einfach wirkend

6930D 4,5 - 50,5 12 - 40 6 doppelt wirkend

6932 2,5 - 24,5 14 - 12 5 einfach wirkend

6933 5,5 - 40,5 18 - 12 5 einfach wirkend

6934 2,4 - 17,5 15 - 19 5 einfach wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 43


Nr. 6929-03 Einschraubzylinder

für Rohranschluss,

mit balliger Kolbenstange,

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 500 bar

Anwendungsbeispiele Nr. 6929 und 6930:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

Einschraubzylinder

60111 6929-03x10 0,5 2,5 10 0,5 8 0,5 24 80

Technische Änderungen vorbehalten.

44 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm 3 ]

Ausführung:

Wie Nr. 6929, jedoch mit Überwurfmutter und Schneidring.

Artikel-

Nr.

Kolben

Ø

[mm]

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

Feder-

kraft

min. [N]

Merkmal:

An diesen Einschraubzylinder können Schlauch- oder Rohrverschraubungen direkt angeschraubt

werden.

Hinweise:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder

müssen vor direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden.

Da der Zylinder keinen Anschlag für das Rohr hat, muss die Vormontage des Schneidringes mit

gehärtetem Vormontagestutzen erfolgen.

Aufgrund der Baugröße ist kein interner Anschlag für den Kolben möglich. Bitte betreiben Sie

deshalb den Einschraubzylinder nicht ohne Werkstück, da sonst die Feder beschädigt werden

kann bzw. die Feder sich setzt und an Federkraft verliert.

Maßtabelle:

A

B

Ø E

F G

6929-03x10 48 1 5 6 M16×1,5 57 6 13

Anwendungsbeispiele Nr. 6929-03:

ISO 4035-M16x1,5

~L

R

� g

SW

2008/6D


2008/6D

Nr. 6929 Einschraubzylinder

unten dichtend,

mit balliger Kolbenstange,

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 500 bar

Nr. 6930 Einschraubzylinder

unten dichtend,

Kolbenstange mit

Innengewinde,

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 500 bar

Nr. 6929 Nr. 6930

Nr. 6929

Kunststoffdichtung

Nr. 6930

Kunststoffdichtung

Best.-

Nr.

60095

60103

60046

60053

60061

60079

60087

Best.-

Nr.

60129

60137

60145

60152

60160

Einbaumaße

für Nr. 6929:

Kunststoffdichtung

Einschraubzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Abstreifer

an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. Befestigung mit gängigem Feingewinde.

Einschließlich Kunststoffdichtung zur grundseitigen Abdichtung des Zylinders.

Bei Nr. 6929-02×05 und 02×10 Abdichtung mit Cu-Ring.

Anwendung:

Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für

Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren, Spannen

oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder können in den

Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden.

Die Zuführung des Hydrauliköls erfolgt durch eine gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder

müssen vor direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden.

Bei der Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig und plan sein.

Bei Größe 02 × 05 und 02 × 10 ist aufgrund der Baugröße kein interner Anschlag für den Kolben

möglich. Bitte betreiben Sie deshalb den Einschraubzylinder nicht ohne Werkstück, da sonst die

Feder beschädigt werden kann bzw. die Feder sich setzt und an Federkraft verliert.

Maßtabelle Nr. 6929:

Artikel-

Nr.

6929-02x05

6929-02x10

6929-05

6929-08

6929-12

6929-20

6929-32

Artikel-

Nr.

6930-05

6930-08

6930-12

6930-20

6930-32

Artikel-

Nr.

6929-02x05

6929-02x10

6929-05

6929-08

6929-12

6929-20

6929-32

Artikel-

Nr.

6930-05

6930-08

6930-12

6930-20

6930-32

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 45

A

27,9

40,9

35,9

43,9

53,9

55,5

82,5

35,9

43,9

53,9

55,5

82,5

B

C

Maßtabelle Nr. 6930:

A

Ø E

1,9 4 5 4

2,9 7 12 6

2,9 8 16 9

2,9 8 20 10

2,5 11 25 12

2,5 12 32 15

B

9,9

8,5

11,5

11,5

13,5

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

0,5

1,1

2,0

3,0

4,9

8,9

C

7

8

8

11

12

Ø E

12

16

20

25

32

2,5

5,5

10,0

15,5

24,5

40,9

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

1,1

2,9

3,9

4,9

8,9

5,5

10,0

15,5

24,5

40,9

6

9

10

12

15

F G

F G

Hub

H

[mm]

5

10

10

12

15

16

20

Hub

H

[mm]

10

12

15

16

20

M22×1,5

M26×1,5

M30×1,5

M38×1,5

M48×1,5

Vol.

[cm 3 ]

0,25

0,50

1,1

2,4

4,7

7,8

16,0

Vol.

[cm 3 ]

1,1

2,4

4,7

7,8

16,0

M12×1,5

M22×1,5

M26×1,5

M30×1,5

M38×1,5

M48×1,5

Kolben

Ø

[mm]

8

12

16

20

25

32

Kolben

Ø

[mm]

12

16

20

25

32

L P

min. max.

29,9

42,9

38,5

46,5

56,5

60,9

87,5

K×Tiefe L

M 6× 6

M 6× 6

M 8× 8

M 8× 8

M12×12

12

16

20

24

28

42

45,5

53,9

66,9

69,9

98,5

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

0,5

1,1

2,0

3,1

4,9

8,0

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

1,1

2,0

3,1

4,9

8,0

23

36

29

34

43

44

68

16

20

24

28

42

R

6 11 – 15 –

19 8 25 12

24 9 30 16

30 9 38 20

36 11 45 25

46 13 57 30

25

35

50

70

100

,9

P

min. max.

29

34

43

44

68

Md

[Nm]

10

40

50

60

80

225

Md

[Nm]

40

50

60

80

225

SW

T

1

max.

SW

1

19

24

30

36

46

Feder-

kraft

min. [N]

24

45

70

105

145

270

Feder-

kraft

min. [N]

10

13

17

19

24

45

70

105

145

270

8

9

9

11

13

� g

U

min.

25

30

38

45

57

15

25

80

140

220

390

930

� g

80

140

230

410

970

Ø W

max.

SW

T U Ø W

2

max. min. max.

12

16

20

25

30


Nr. 6930D Einschraubzylinder

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 400 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6930D-05

6930D-08

6930D-12

6930D-20

6930D-32

6930D-50

A

39

48

53

65

72

86

B G Ø E

f7

5,5

6,0

7,0

7,0

10,0

12,0

M22x1,5

M26x1,5

M32x1,5

M40x1,5

M50x1,5

M60x1,5

8

10

12

16

20

25

Best.-

Nr.

320507

320515

320523

320531

320549

320556

I J K x Tiefe L

± 1

44

53

62

72

79

94

18,0

19,0

20,0

25,0

28,0

30,5

M5x11

M6x14

M8x14

M10x18

M12x18

M16x28

Artikel-

Nr.

6930D-05

6930D-08

6930D-12

6930D-20

6930D-32

6930D-50

Druckkraft

bei 400 bar

[kN]

Einschraubzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

46 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

4,5

8

12

19,6

32,1

50,2

Zugkraft

bei 400 bar

[kN]

2,5

4,9

8

11,6

19,6

30,6

Hub

H ± 1

[mm]

12

16

20

25

32

40

Volumen

Druck Zug

[cm 3 ] [cm 3 ]

1,4

3,2

6,3

12,3

25,7

50,2

0,8

2

4

7,3

15,7

30,6

Kolben

Ø D

[mm]

12

16

20

25

32

40

� g

107

186

270

519

920

1639

Ausführung:

Zylindergehäuse aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben vergütet, geschliffen, nitriert und mit korro-

sionshemmender Beschichtung versehen.

Anwendung:

Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für

Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfach-Spannvorrichtungen sowie zum Positionieren,

Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken. Für Druck- und Zugeinsätze geeignet.

Merkmale:

Die O-Ringe sind kleiner als der Durchmesser des Einschraubgewindes. Dies vermindert die

Gefahr einer Dichtungsbeschädigung während des Einbauvorganges.

Gehäuse zweigeteilt, somit leichter Wechsel der Stangendichtung möglich. Gehäuseabdichtung

an der Bohrungsmantelfläche, Abdichtung für die Größen 05 und 08 zusätzlich zwischen Gehäusekopf

und Vorrichtungskörper.

Kleine Abmessungen, nur geringer Platzbedarf bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den

Vorrichtungskörper bis zum Anlagebund eingeschraubt werden. Das Hydrauliköl kann durch eine

gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper zugeführt werden.

Hinweise:

– Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s.

– Für höhere Drücke und höhere Temperaturen auf Anfrage lieferbar.

– Mindestbetriebsdruck 40 bar.

52

65

67

82

94

112

M

+ 1

25,5

30,0

31,5

39,0

44,0

47,0

P

± 0,2

39

48

53

65

72

86

R Ø S

H7

20

25

30

35

42

50

18

22

28

35

44

55

Ø T

min.

31

33

38

45

55

66

U W

± 0,2

30

31

37

44

54

65

8,5

8,5

10,5

13,5

15,5

19,0

Ø X Ø Y

f7

2,5

2,5

4,2

5,2

6,2

6,2

18

22

28

35

44

55

SW

7

8

10

13

17

24

2008/6D


2008/6D

Nr. 6932 Einschraubzylinder

mit balliger Kolbenstange

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 500 bar

Nr. 6933 Einschraubzylinder

Kolbenstange mit

Innengewinde

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 500 bar

Nr. 6932

Nr. 6932

Nr. 6933

Nr. 6933

Best.-

Nr.

60178

60186

60194

60202

60210

Best.-

Nr.

60004

60012

60020

60038

61176

Artikel-

Nr.

6932-02

6932-05

6932-08

6932-12

6932-20

Artikel-

Nr.

6933-05

6933-08

6933-12

6933-20

6933-32

Artikel-

Nr.

6932-02

6932-05

6932-08

6932-12

6932-20

Artikel-

Nr.

6933-05

6933-08

6933-12

6933-20

6933-32

Einschraubzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert, mit Außensechskant. Kolben und Kolbenstange einsatzge-

härtet und geschliffen. Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. Sinterbronze-

Belüftungseinsatz. Befestigung mit gängigem Feingewinde. Abdichtung über Dichtkante, siehe

“Hinweise“.

Anwendung:

Ideal für Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren,

Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den

Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden.

Die Zuführung des Hydrauliköls erfolgt durch eine gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Bei einfach

wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder

müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden.

Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch

Abdeckung geschützt werden.

Abdichtung erfolgt durch Dichtkante. Bei der Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum

Gewinde rechtwinklig, plan und ungehärtet sein.

Maßtabelle Nr. 6932:

A

14

14

21

27

33

25

34

34

35

35

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 47

6

6

6

8

9

B

1

1

2

2

2

15

18

21

23

25

8

10

12

16

16

C

12

12

14

18

21

Maßtabelle Nr. 6933:

A

Ø E

Anwendungsbeispiel:

B

C

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

0,5

1,1

2,0

3,0

5,0

2,5

5,5

10,0

15,0

24,5

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

1,1

2,0

3,0

5,0

8,0

5,5

10,0

15,0

24,5

40,0

Ø E

5

8

10

12

16

M20×1,5

M24×1,5

M30×1,5

M36×1,5

M42×1,5

Hub

H

[mm]

4

4

6

8

12

Hub

H

[mm]

8

10

10

12

12

G

M16×1,5

M20×1,5

M24×1,5

M30×1,5

M36×1,5

G K ×Tiefe

M4×10

M5×12

M6×14

M8×17

M8×17

Vol.

[cm 3 ]

0,2

0,45

1,2

2,5

5,9

Vol.

[cm 3 ]

0,9

2,0

3,1

5,9

9,6

Kolben

Ø

[mm]

46

58

61

66

69

8

12

16

20

25

Kolben

Ø

[mm]

12

16

20

25

32

L

27

27

37

47

56

L O

3

3

3

3

3

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

0,5

1,1

2,0

3,1

4,9

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

1,1

2,0

3,1

4,9

8,0

P+1

12

12

14

18

21

P+1

12

15

18

20

22

Md

[Nm]

80

90

110

120

130

Md

[Nm]

90

110

120

130

150

R

10

28

30

36

50

SW1

24

27

36

41

50

Feder-

kraft

min. [N]

SW1

19

24

27

36

41

SW2

6

8

9

13

13

25

35

65

100

155

Feder-

kraft

min. [N]

35

70

115

160

240

U

min.

24

30

34

44

50

U

min.

30

34

44

50

61

� g

50

80

130

300

470

� g

120

200

370

510

750

Ø Y

23

29

33

43

49

Ø Y

29

33

43

49

60


Nr. 6934 Einschraubzylinder

unten dichtend

einfach wirkend,

max. Betriebsdruck 350 bar

Einbauzeichnung:

Best.-

Nr.

68312

68338

68353

68379

68395

Einschraubzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange ballig oder mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder

aus nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Der Einschraubzylinder kann in Vorrichtungen platzsparend eingesetzt werden. Universeller

Spannzylinder zum Spannen, Drücken, Klemmen und Positionieren.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, dadurch geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Ölzuführung erfolgt

über den Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Die Zylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor

direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden.

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6934-02-1

6934-04-1

6934-10-1

6934-10-2

6934-17-1

Technische Änderungen vorbehalten.

48 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

4,5

6,5

12,5

12,5

16,0

28,0

37,0

34,5

61,5

37,5

Anwendungsbeispiel:

Einbaumaße:

Artikel-

Nr.

6934-02-1

6934-04-1

6934-10-1

6934-10-2

6934-17-1

Artikel-

Nr.

6934-02-1

6934-04-1

6934-10-1

6934-10-2

6934-17-1

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

0,68

1,25

2,88

2,88

5,08

A B D E F G SW J K L

5

5

8

8

8

17,5

25,0

15,5

42,5

19,0

G Ø B

±0,15

M16×1,5

M20×1,5

M28×1,5

M28×1,5

M35×1,5

Druckkraft

bei 350 bar

[kN]

14,5

18,5

26,5

26,5

33,5

12,4

14,4

10,1

10,1

17,5

0,5

1,5

1,5

1,5

2,5

Hub

C

[mm]

15,0

16,5

19,5

19,5

18,5

M16×1,5

M20×1,5

M28×1,5

M28×1,5

M35×1,5

Ø C

±0,13

13,8

16,8

23,4

23,4

31,2

Vol.

[cm 3 ]

0,3

0,8

2,7

5,5

4,0

13

16

22

22

27

Kolbenfläche

[cm 2 ]

0,7

1,3

2,9

2,9

5,1




M6×11,5

M6×12,5

Md

[Nm]

40

54

68

68

50

6,5

6,5

19,0



Ø D E

8,0

9,5

16,5

16,5

22,5

4

4

7

7

7

� g

127

154

195

191

159

13,5

16,5

23,5

23,5

31,5

2008/6D


2008/6D

Einschraubzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 49


50 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Hydraulisch Spannen

Technische Änderungen vorbehalten.

F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Blockzylinder

für den vielseitigen Einsatz als

Konstruktionselement

• Spannkraft bis 155,5 kN

• Betriebsdruck bis 500 bar

• Kolben mit Innengewinde

• als Zug- und Druckzylinder

einsetzbar

• mit Längs- und Querbohrungen

sowie Quernute zur Abstützung

• Abstreifer gegen Verschmutzung

• einfach und doppelt wirkende

Ausführung

Katalog-Seiten 52-60

Nr. 6926

Blockzylinder

Spannkraft:

10 - 155,5 kN

Zwei Befestigungsarten,

zwei Hublängen

Katalog-Seiten 52 - 53

Nr. 6926D

Spannkraft:

10 - 155,5 kN

Zwei Befestigungsarten,

zwei Hublängen

Katalog-Seiten 54 - 55

Nr. 6936/Nr. 6936D

Spannkraft:

10,1 - 39,9 kN

Zwei Befestigungsarten,

drei Hublängen,

Zylinder-Gehäuse nitriert

Katalog-Seiten 58 - 59

Typ Spannkraft Zugkraft Spannhub Anzahl Betriebsart

[kN] [kN] [mm] Baugrößen

6926 10 - 155,5 – 8 - 25 28 einfach wirkend

6926D 10 - 155,5 6 - 93 16 - 50 28 doppelt wirkend

6936 10,1 - 39,9 – 6,5 - 51 7 einfach wirkend

6936D 10,1 - 39,9 5,6 - 17,5 6,5 - 51 8 doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 51


Nr. 6926 Blockzylinder

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 500 bar

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

63354

63362

001

6926- 8-

002

2,6 10,6

63370

63388

001

6926- 12-

002

3,1 15,5

63396

63404

001

6926- 20-

002

5,6 25,6

63412

63420

001

6926- 32-

002

8,6 40,6

63438

63446

001

6926- 50-

002

12,5 62,5

63453

63461

001

6926- 78-

002

19,6 98,6

63479

63487

001

6926-125-

002

31,3 155,5

Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.

Blockzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde.

Merkmale:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit

kurzem oder langem Hub verfügbar.

Hinweise:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Hier muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten

Bereich verlegt werden.

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt

werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklasse 12.9 verwendet werden.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6926- 8

6926- 12

6926- 20

6926- 32

6926- 50

6926- 78

6926-125

Artikel-

Nr.

6926- 8

6926- 12

6926- 20

6926- 32

6926- 50

6926- 78

6926-125

Technische Änderungen vorbehalten.

52 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

A

60

60

65

75

85

100

125

Q

40

40

50

55

63

76

95

B

Version

-001 -002

56

61

64

75

79

90

102

91

95

94

100

104

115

122

G 1 /4

G 1 /4

Hub

H

[mm]

8

20

8

20

8

20

10

20

10

20

12

20

12

25

C Ø E L M

35

35

45

55

63

75

95

8

10

13

17

22

27

36

Vol.

[cm 3 ]

1,6

4,0

2,4

6,2

4,0

10,0

8,0

16,0

12,5

25,0

23,5

39,2

37,3

77,75

10

14

16

20

25

32

40

Kolben

Ø

[mm]

22

22

30

35

40

45

65

6

7

7

10

10

10

14

11

11

13

17

6,5

6,5

8,5

10,5

10,5

13,5

17,5

N ×Tiefe

M 6×12

M 8×15

M10×15

M12×15

M16×25

M20×30

M27×40

R S U Ø W Z

16

20

25

32

40

50

63

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

2

3,1

5

8

12,5

19,6

31,1

Feder-

kraft

min. [N]

50

70

140

195

270

410

430


g

800

1300

800

1400

1200

1800

2000

2500

2700

3600

4300

5500

8250

9500

17

17

18

22

24

27

26

2008/6D


2008/6D

Nr. 6926 Blockzylinder

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 500 bar

Best.-

Nr.

63511

63529

003

6926- 8-

004

2,6 10,6

63537

63545

003

6926- 12-

004

3,1 15,5

63552

63560

003

6926- 20-

004

5,6 25,6

63578

63586

003

6926- 32-

004

8,6 40,6

63594

63602

003

6926- 50-

004

12,5 62,5

63610

63628

003

6926- 78-

004

19,6 98,6

63636

63644

003

6926-125-

004

31,1 155,5

Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.

Blockzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde.

Merkmale:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit

zwei verschiedenen Hüben verfügbar.

Hinweise:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Hier muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten

Bereich verlegt werden.

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder über die Quernute oder am

Zylinderboden abgestützt werden! Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklasse

12.9 verwendet werden.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6926- 8

6926- 12

6926- 20

6926- 32

6926- 50

6926- 78

6926-125

Artikel-

Nr.

6926- 8

6926- 12

6926- 20

6926- 32

6926- 50

6926- 78

6926-125

Artikel-

Nr.

C Ø E F L M

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 53

A

60

60

65

75

85

100

125

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

M 6×12

M 8×15

M10×15

M12×15

M16×25

M20×30

M27×40

B

Version

-003 -004

56

61

64

75

79

90

102

91

95

94

100

104

115

122

40

40

50

55

63

76

95

Hub

H

[mm]

8

20

8

20

8

20

10

20

10

20

12

20

12

25

35

35

45

55

63

75

95

G 1 /4

G 1 /4

Vol.

[cm 3 ]

1,6

4,0

2,4

6,2

4,0

10,0

8,0

16,0

12,5

25,0

23,5

39,2

37,3

77,75

10

14

16

20

25

32

40

8

10

13

17

22

27

36

Kolben

Ø

[mm]

6,5

6,5

8,5

10,5

10,5

13,5

17,5

30

30

33

38

40

44

50

2

2

2

3

3

5

5

6

7

7

10

10

10

14

8

8

10

12

12

16

20

11

11

13

17

N ×Tiefe Q R S Ø W X Y Z

16

20

25

32

40

50

63

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

2

3,1

5

8

12,5

19,6

31,1

Feder-

kraft

min. [N]

50

70

140

195

270

410

430

� g

800

1300

800

1400

1200

1800

2000

2500

2700

3600

4300

5500

8250

9500

17

17

18

22

24

27

26


Nr. 6926D Blockzylinder

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 500 bar

Best.-

Nr.

62034

62042

62117

62133

62174

62182

62257

62323

62398

62406

62554

62562

62596

62604

001

6926D- 8-

002

001

6926D- 12-

002

001

6926D- 20-

002

001

6926D- 32-

002

001

6926D- 50-

002

001

6926D- 78-

002

001

6926D-125-

002

Artikel-

Nr.

6926D- 8

6926D- 12

6926D- 20

6926D- 32

6926D- 50

6926D- 78

6926D-125

Artikel-

Nr.

6926D- 8

6926D- 12

6926D- 20

6926D- 32

6926D- 50

6926D- 78

6926D-125

Artikel-

Nr.

Blockzylinder

Druck Druck Hub Volum. Volum. Kolben Kolben- Kolben-

Artikel-

Nummer

100 bar 500 bar

[kN] [kN] [mm]

Druck

3 [cm ]

Zug

3 [cm ]

Ø

[mm]

fläche

Druck

2 [cm ]

fläche

Zug

2 [cm ] g

6926D- 8-200 2,0 10,0 100 20 12 16 2,0 1,2 2200

6926D- 12-200 3,1 15,5 100 31 20 20 3,1 1,6 2300

6926D- 20-200 5,0 25,0 100 50 29 25 4,9 2,9 3100

6926D- 32-200 8,0 40,0 100 80 49 32 8,0 4,9 4500

6926D- 50-200 12,5 62,5 100 125 76 40 12,5 7,6 5800

6926D- 78-200 19,6 98,0 100 196 116 50 19,6 11,6 8500

6926D-125-200 31,1 155,0 100 311 186 63 31,1 18,6 14500

6926D-200-001 50,3 251,0 32 160 98 80 50,3 30,5 15000

6926D-200-002 50,3 251,0 80 402 245 80 50,3 30,5 21000

6926D-200-200 50,3 251,0 100 503 305 80 50,3 30,5 24000

Technische Änderungen vorbehalten.

54 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

A

60

60

65

75

85

100

125

Q

40

40

50

55

63

76

95

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

2,6

3,1

5,6

8,6

12,5

19,6

31,1

Weitere Größen auf Anfrage lieferbar.

B

Version

-001 -002

56

61

64

75

79

90

102

10,6

15,5

25,6

40,6

62,5

98,6

155,5

91

95

94

100

104

115

122

G 1 /4

G 1 /4

Zugkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

1,2

1,6

2,9

4,9

7,6

11,6

18,6

C Ø E L M

35

35

45

55

63

75

95

8

10

13

17

22

27

36

Sonder-Blockzylinder, doppelt wirkend

6,6

8,6

14,5

24,5

38,6

58,6

93,6

10

14

16

20

25

32

40

Hub

H

[mm]

16

50

16

50

20

50

25

50

25

50

25

50

30

50

22

22

30

35

40

45

65

Volumen

Druck Zug

[cm 3 ] [cm 3 ]

3,2

10,6

5,6

15,5

9,8

25,6

20,6

40,6

31,4

62,5

49,6

98,6

93,5

155,56

6

7

7

10

10

10

14

1,9

6,6

2,6

8,6

5,8

14,5

12,2

24,5

19,1

38,6

29,6

58,6

55,8

93,6

11

11

13

17

6,5

6,5

8,5

10,5

10,5

13,5

17,5

Kolben

Ø

[mm]


g

16

800

1300

20

800

1350

25

1200

1800

32

2000

2600

40

2700

3600

50

4300

5450

63

7900

9400

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Tandem-Abdichtung sowie Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde.

Merkmale:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit

zwei verschiedenen Hüben verfügbar.

Hinweise:

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt

werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklasse 12.9 verwendet werden.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Maßtabellen:

N ×Tiefe

M 6×12

M 8×15

M10×15

M12×15

M16×25

M20×30

M27×40

R S U Ø W Z

17

17

18

22

24

27

26


2008/6D


2008/6D

Nr. 6926D Blockzylinder

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 500 bar

Blockzylinder

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Druckkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

Hub Volumen

H Druck Zug

[mm] [cm

62067

62091

6926D- 8- 2,6 10,6 1,2 6,6

16

50

3,2

10,6

1,9

6,6

16

62158

62166

6926D- 12- 3,1 15,5 1,6 8,6

16

50

5,6

15,5

3,2

10,6

20

62190

62208

6926D- 20- 5,6 25,6 2,9 14,5

20

50

9,8

25,6

5,8

14,5

25

62372

62380

6926D- 32- 8,6 40,6 4,9 24,5

25

50

20,6

40,6

12,2

24,5

32

62455

62463

6926D- 50- 12,5 62,5 7,6 38,6

25

50

31,4

62,5

19,1

38,6

40

62570

62588

6926D- 78- 19,6 98,6 11,6 58,6

25

50

49,6

98,6

29,6

58,6

50

62653

62786

6926D-125- 31,1 155,5 18,6 93,6

30

50

93,5

155,56

55,8

93,6

63

Weitere Größen auf Anfrage lieferbar.

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Tandem-Abdichtung sowie Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde.

3 ] [cm3 Zugkraft

[kN] bei

100 bar 500 bar

Kolben

Ø

] [mm]


g

003

004

800

1300

003

004

800

1350

003

004

1200

1800

003

004

2000

2600

003

004

2700

3600

003

004

4300

5450

003

004

7900

9400

Merkmale:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit

zwei verschiedenen Hüben verfügbar.

Hinweis:

Die Blockzylinder sind mit Nute für Passfeder ausgeführt. Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768

mittel.

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder über die Quernute oder am

Zylinderboden abgestützt werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklasse

12.9 verwendet werden.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6926D- 8

6926D- 12

6926D- 20

6926D- 32

6926D- 50

6926D- 78

6926D-125

Artikel-

Nr.

6926D- 8

6926D- 12

6926D- 20

6926D- 32

6926D- 50

6926D- 78

6926D-125

A

B

Version

-003 -004

C Ø E F L M

M 6×12

M 8×15

M10×15

M12×15

M 16×25

M 20×30

M 27×40

Sonder-Blockzylinder, doppelt wirkend

Druck Druck Hub Volum. Volum. Kolben Kolben- Kolben-

Artikel-

Nummer

100 bar 500 bar

[kN] [kN] [mm]

Druck

3 [cm ]

Zug

3 [cm ]

Ø

[mm]

fläche

Druck

2 [cm ]

fläche

Zug

2 [cm ] g

6926D- 8-400 2,0 10,0 100 20 12 16 2,0 1,2 2200

6926D- 12-400 3,1 15,5 100 31 20 20 3,1 1,6 2300

6926D- 20-400 5,0 25,0 100 50 29 25 4,9 2,9 3100

6926D- 32-400 8,0 40,0 100 80 49 32 8,0 4,9 4500

6926D- 50-400 12,5 62,5 100 125 76 40 12,5 7,6 5800

6926D- 78-400 19,6 98,0 100 196 116 50 19,6 11,6 8500

6926D-125-400 31,1 155,0 100 311 186 63 31,1 18,6 14500

6926D-200-003 50,3 251,0 32 160 98 80 50,3 30,5 15000

6926D-200-004 50,3 251,0 80 402 245 80 50,3 30,5 21000

6926D-200-400 50,3 251,0 100 503 305 80 50,3 30,5 24000

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 55

60

60

65

75

85

100

125

56

61

64

75

79

90

102

91

95

94

100

104

115

122

40

40

50

55

63

76

95

35

35

45

55

63

75

95

G 1 /4

G 1 /4

10

14

16

20

25

32

40

8

10

13

17

22

27

36

6,5

6,5

8,5

10,5

10,5

13,5

17,5

30

30

33

38

40

44

50

N × Tiefe Q R S Ø W X Y Z

2

2

2

3

3

5

5

6

7

7

10

10

10

14

8

8

10

12

12

16

20

11

11

13

17

17

17

18

22

24

27

26


Anschluss seitlich

Sonder-Blockzylinder

Anschluss bodenseitig Anschluss stangenseitig

Auf Anfrage liefern wir Blockzylinder mit O-Ring-Anschluss in Sonderausführung.

Aufgrund des großen Kraftbereiches, kompakter Baumaße sowie kurzer und exakter

Taktzeiten stellen gerade Blockzylinder eine ideale Lösung für unzählige Anwendungen

und Einsatzfälle dar.

Anwendungen: Einsatzfälle: Merkmale/Ausführung:

- Positionieren - Automobilbau - 500 bar maximaler Betriebsdruck

- Spannen - Werkzeugmaschinenbau - 8 bis 200 mm Hub

- Prägen - Werkzeugbau - über 1000 kN Kraftbereich

- Stanzen - Formenbau - beliebige Einbaulage

- Nieten - Spritzgießen

- Klemmen

- Schließen

- Öffnen

- Biegen

- Ziehen

56 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Technische Änderungen vorbehalten.

F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Sonder-Blockzylinder mit Magnetsensoren

Auf Anfrage lieferbar. Blockzylinder mit O-Ring- oder Gewindeanschluss in Sonderausführung, doppelt wirkend,

Gehäuse aus Aluminium. Mit individuell verstellbaren Magnetsensoren zur Positionsüberwachung sowie

mit Quer- bzw. Längsbohrungen für die Befestigung.

Blockzylinder mit Positionsüberwachung werden bei zeit- bzw. taktgebundenen Spann- und Entspannvorgängen und

in automatisierten Anlagen bzw. Fertigungsvorgängen eingesetzt. Die Festlegung der jeweiligen Zylinderkolbenposi-

tion erfolgt über elektronische Magnetsensoren. Die Sensoren sind durch längsseitiges Verschieben in der Nut leicht

ein- bzw. verstellbar.

Weitere Merkmale:

350 bar maximaler Betriebsdruck, 20 bis 100 mm Hub. Kolben Einsatzstahl, gehärtet. Kompakte Baumaße und individuelle

Anschluss- und Befestigungsmöglichkeiten.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 57


Nr. 6936 Blockzylinder

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6936-10-1

6936-10-2

6936-18-1

6936-18-2

6936-18-3

6936-40-1

6936-40-2

60,5 46,5

79,5 66,5

71,5 57,5

84,5 69,5

112,5 98,5

73,5 57,5

86,5 69,5

5 7,5

58,5

5 10 ,5

7

9

9




41


23,5

26,5

26,5

12,2

20,1

28,2

Best.-

Nr.

68023

68049

68056

68072

68098

68114

68130

33,5

38,0

51,0

5,5

6,5

9,0

Artikel-

Nr.

6936-10-1

6936-10-2

6936-18-1

6936-18-2

6936-18-3

6936-40-1

6936-40-2

51 ,0

51,0

63,5

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Blockzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

58 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

33,5

38,0

48,0

7

7

9

12,88

15,08

11,48

11

17

25

16

32

35,5

Druckkraft

bei 350 bar

[kN]

28,5

44,5

51,5

10,1

17,8

39,9

M 6×11

M 8×11

M12×13

Hub

B

[mm]

6,5

19,0

12,5

25,5

51,0

12,5

25,5

27,5

35,5

44,5

Vol.

[cm 3 ]

1,9

5,7

6,5

13,0

26,0

14,5

29,0

9,5

12,5

12,5

Kolbenfläche

[cm 2 ]

12,9

15,1

11,4

28,5

47,5

28,5

41,5

70,5

28,5

41,5

9,5

8,5

8,5

� g

463

653

880

1061

1442

1270

1506

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus

nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Universelles Element zum

Spannen, Drücken, Klemmen und Nieten.

Merkmale:

Jede Zylindergröße in verschiedenen Hublängen lieferbar. Längs- und Querbohrungen in einer

Ausführung. In das Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt

werden.

Hinweise:

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt

werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklasse 12.9 verwendet werden.

A C D Ø E F G Ø H J K L M Ø Q SW V W X Ø Y Z AA AB AC


14,5

17,5

2008/6D


2008/6D

Nr. 6936D Blockzylinder

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6936D-10-1

6936D-10-2

6936D-18-1

6936D-18-2

6936D-18-3

6936D-40-1

6936D-40-2

6936D-40-3

60,5 46,5

79,5 66,5

71,5 57,5

84,5 69,5

112,5 98,5

73,5 57,5

86,5 69,5

114,5 98,5

7,5

8,5

10,5

7

9

9




41



41

23,5

26,5

26,5

12,2

20,1

28,2

Best.-

Nr.

68155

68171

68197

68213

68239

68254

68270

68296

Blockzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.

Anwendung:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Universelles Element zum

Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.

Merkmale:

Jede Zylindergröße in verschiedenen Hublängen lieferbar. Längs- und Querbohrungen in einer

Ausführung. In das Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt

werden.

Hinweise:

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt

werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklasse 12.9 verwendet werden.

33,5

38,0

51,0

5,5

6,5

9,0

Artikel-

Nr.

6936D-10-1

6936D-10-2

6936D-18-1

6936D-18-2

6936D-18-3

6936D-40-1

6936D-40-2

6936D-40-3

51,5

51,0

63,5

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 59

33,5

38,0

48,0

Druckkraft Zugkraft

[kN] bei [kN] bei

100 bar 350 bar 100 bar 350 bar

12,9

15,1

11,48

A C D Ø E F G Ø H J K L M Ø Q SW V W X Ø Y Z AA AB AC

7

7

9

10,1

17,8

39,9

11

17

25

1,6

1,7

5,0

16 ,0

32,0

35,5

28,5

44,5

51,5

5,6

6,0

17,5

Hub

B

[mm]

6,5

19,0

12,5

25,5

51,0

12,5

25,5

51,0

M 6×11

M 8×11

M12×13

Vol.

Vorhub

[cm 3 ]

1,9

5,7

6,5

13,0

26,0

14,5

29,0

58,0

27,5

35,5

44,5

Kolbenfläche

Vorhub Rückhub

[cm 2 ] [cm 2 ]

2,9

5,1

11,4

9,5

12,5

12,5

28,5

47,5

28,5

41,5

70,5

28,5

41,5

70,7

1,6

1,7

5,0

9,5

8,5

8,5

� g

467

644

463

1030

1397

1225

1447

1851


14,5

17,5


60 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Blockzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Druck-Zugzylinder,

für individuelle

Spannaufgaben

• Zugkraft 2,2 bis 40 kN

• Betriebsdruck 350 bar

• Kolbenstange geführt und

ungeführt

• gehärtete und verchromte

Kolbenstange

• Grundkörper nitriert und

brüniert

• Ölzufuhr über Gewinde und/

oder O-Ring-Abdichtung

Katalog-Seiten 62-71

Druck-Zugzylinder

Nr. 6927B

Zugkraft:

5,9 - 17,5 kN

Anschlussart:

Gewindeanschluss

Katalog-Seite 62

Nr. 6927G

Zugkraft:

6,6 - 14 kN

Anschlussart:

Gewindeanschluss

Katalog-Seite 63

Nr. 6951FZ/FZN

Zugkraft:

2,2 - 40 kN

Anschlussart:

O-Ring oder

Gewindeanschluss

Katalog-Seiten 68 - 69

Typ Spannhub Zugkraft Anzahl Betriebsart

[mm] [kN] Baugrößen

6927B 25,5 - 51,0 5,9 - 17,5 4 einfach wirkend

6927G 20,0 - 29,5 6,6 - 14,0 2 einfach wirkend

6928G 20,0 - 29,5 6,6 - 14,0 2 doppelt wirkend

6951KZ/KZN 14,5 - 30,0 2,2 - 40,0 8 einfach / doppelt wirkend

6951FZ/FZN 14,5 - 30,0 2,2 - 40,0 8 einfach / doppelt wirkend

6951GZ/GZN 14,5 - 51,0 2,2 - 40,0 10 einfach / doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 61


Nr. 6927B Zugzylinder, Block-Bauform

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6927B-06-1

6927B-06-2

6927B-18-1

6927B-18-2

109,5

163,5

111,5

165,5

69,5

98,5

69,5

98,5

33,5

59,5

35,5

61,5

9

9


41


41

26,5

26,5

20,1

28,2

Best.-

Nr.

68064

68080

68106

68122

38

51

6,5

9,0

Artikel-

Nr.

6927B-06-1

6927B-06-2

6927B-18-1

6927B-18-2

51,0

63,5

Kolbenkraft Zug

bei 350 bar

[kN]

Zugzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

62 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

38

48

7

9

15,9

17,5

17

25

31,5

35,5

Hub

B

[mm]

25,5

51,0

25,5

51,0

44,5

51,5

M 8×11

M12×13

Volumen

Zug

[cm 3 ]

4,4

8,8

12,7

25,4

35,5

44,5

Kolbenfläche

Zug

[cm 2 ]

12,5

12,5

1,7

5,5

41

70

41

70

8

8

� g

1075

1433

1483

1905

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.

Anwendung:

Universelles Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Kolbenstange nicht geführt. Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke

befestigt werden. Spanneisen können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden.

Zylindermantel mit Längs- und Quer-Befestigungsbohrungen.

Hinweise:

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

A C D Ø E F G Ø H J K L M Ø Q SW V W X Ø Y Z AA AB AC

14,5

17,5

2008/6D


2008/6D

Nr. 6927G Zugzylinder,

Gewindeflansch-Bauform

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6927G-06

6927G-14

19,5

25,5

134

172

60

79

31

32

57,5

76,5

Best.-

Nr.

68148

68163

Artikel-

Nr.

6927G-06

6927G-14

Kolbenkraft Zug

bei 350 bar

[kN]

Zugzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 63

6,6

14,0

Hub

[mm]

20,0

29,5

Volumen

Zug

[cm

3,8

11,8

3 ]

Kolbenfläche

Zug

[cm 2 ]

1,9

4,0


g

758

1397

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.

Anwendung:

Universelles Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Kolbenstange nicht geführt. Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke

befestigt werden. Spanneisen können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden.

Zylindermantel mit metrischem Feingewinde.

Hinweise:

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten. Zur Befestigung können auch Nutmuttern DIN 70852 (siehe Kat.-Seite 40) verwendet

werden.

A B C D E F G Ø H K Ø L M P Q R1

13

13

M38×1,5

M48×1,5

47,5

60,0

M10×12

M12×13

15,88

22,23

38,0

47,5

26,0

31,5

35°

30°

G 1 /8

G 1 /4


Nr. 6928G Druck-Zugzylinder,

Gewindeflansch-Bauform

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6928G-06

6928G-14

Best.-

Nr.

68189

68205

Artikel-

Nr.

6928G-06

6928G-14

Kolbenkraft

Druck

bei 350 bar

[kN]

Druck-Zugzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.

Anwendung:

Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Kolbenstange nicht geführt. Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke

befestigt werden. Spanneisen können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden.

Zylindermantel mit metrischem Feingewinde.

Hinweise:

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Zur Befestigung können auch

Nutmuttern DIN 70852 (siehe Kat.-Seite 40) verwendet werden.

Technische Änderungen vorbehalten.

64 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

13,4

27,3

Kolbenkraft

Zug

bei 350 bar

[kN]

16,6

14,5

Hub

[mm]

20,0

29,5

Vol.

Druck

[cm 3 ]

7,8

23,3

Vol.

Zug

[cm 3 ]

3,8

11,8

Kolben-

fläche

Druck

[cm 2 ]

7,8

23,3

Kolben-

fläche

Zug

[cm 2 ]

A B C D E F G Ø H K Ø L M P Q R1

19,5

25,5

134

172

60

79

31

32

57,5

76,5

13

13

M38×1,5

M48×1,5

47,5

60,0

M10×12

M12×13

15,88

22,23

38,0

47,5

26,0

31,5

3,8

11,8

35°

30°

� g

721

1388

G 1 /8

G 1 /4

2008/6D


2008/6D

Druck-Zugzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 65


Nr. 6951KZ Druck-Zugzylinder,

Kopfflansch-Bauform,

mit geführter Kolbenstange

einfach und doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951KZ-02-xx

6951KZ-05-xx

6951KZ-11-xx

Ø A

25,2

36,3

44,2

C

101,5

134,5

172,5

D

45,5

66,5

81,5

F

25

25

30

G

12,5

11,5

14,5

Ø H

11,13

15,88

22,23

J

M56

M10

M12

Best.-

Nr.

66498

66514

66530

66555

66571

66597

Artikel-

Nr.

6951KZ-02-10

6951KZ-02-20

6951KZ-05-10

6951KZ-05-20

6951KZ-11-10

6951KZ-11-20

Kolbenkraft

Druck

bei 350 bar

[kN]

Druck-Zugzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach

wirkender Ausführung aus nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Im Innengewinde der Kolbenstange

können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen können wie bei

den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage

von Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim

Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.

Ø K

3×6

3×7

5×9

L

7

12

13

Technische Änderungen vorbehalten.

66 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

P

45

57

55

Ø Q

40,5

50,5

59,5

R

18

17,8

22,1


15,6


13,5


27,7

S

31,5

33,5

42,5

T

47

54

71

Kolbenkraft

Zug

bei 350 bar

[kN]

12,2

16,6

13,9

V

15,5

19,5

27,5

X

120

120

590

Hub

[mm]

14,5

20,0

29,5

Ø Y

42

50

62

Vol.

Druck

[cm 3 ]


22,3


27,8


23,8

Z

30°,5

55°,5

22,5°

Vol.

Zug

[cm 3 ]

Q

l/min.

[max.]

10,92 0,165

13,82 0,411

11,91 1,645

AA

560°

110°

545°

AB

O-Ring

7,65×1,78


g

372

903

1520

AC

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951KZN Druck-Zugzylinder,

Kopfflansch-Bauform,

mit geführter Kolbenstange

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951KZN-22-20

6951KZN-33-20

Ø A

62,8

77

Best.-

Nr.

69336

65995

C D F G Ø H J Ø K P Q

186

197

79,5

89,0

25 13

31,75

38,1

55

70

Artikel-

Nr.

6951KZN-22-20

6951KZN-33-20

Kolbenkraft

Druck

bei 350 bar

[kN]

Druck-Zugzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. O-Ring für Flanschabdichtung. Abstreifer an der Kolbenstange.

Anwendung:

Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen

können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss

oder Ölkanal im Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage

von Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei In-

betriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.

10,7

13,5

70

89

35

40,6

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 67

54

80

35

44,5

Kolbenkraft

Zug

bei 350 bar

[kN]

26

40

Hub

[mm]

28

30

Vol.

Druck

[cm 3 ]

43

68,6

Vol.

Zug

[cm 3 ]

21

34,3

R S T V X AB AC AD AE

12,8 29,1 85

12,3 35,6 100

55

70

O-Ring

7,65×1,78 G1 /4 19 M-16

Q

l/min.

[max.]

2,5

AF

12,7


g

2590

4355

AG

27

33


Nr. 6951FZ Druck-Zugzylinder,

Fußflansch-Bauform,

mit geführter Kolbenstange

einfach und doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951FZ-02-xx

6951FZ-05-xx

6951FZ-11-xx

Ø A

26,8

38,5

45,4

103

135

173

571,5

592,5

112,5

26,5

25,5

28,5

13,5

15,5

16,5

11,13

15,88

22,23

M56

M10

M12

Best.-

Nr.

66480

66506

66522

66548

66563

66589

3×6

3×7

5×9

Artikel-

Nr.

6951FZ-02-10

6951FZ-02-20

6951FZ-05-10

6951FZ-05-20

6951FZ-11-10

6951FZ-11-20

10

16

19

Druck-Zugzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

68 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

45

57

55

40,5

50,5

59,5

Kolbenkraft

Druck

bei 350 bar

[kN]


5,6


13,5


27,7

31,5

33,5

42,5

47

54

71

Kolbenkraft

Zug

bei 350 bar

[kN]

15,5

19,5

27,5

12,2

16,6

13,9

120

120

590

Hub

[mm]

14,5

20,0

29,5

42

50

62

Vol.

Druck

[cm 3 ]


52,3


57,8


23,5

30,5

55,5

22,5

Vol.

Zug

[cm 3 ]

Q

l/min.

[max.]

20,92 0,165

23,82 0,465

11,92 1,645

560°

110°

545°

O-Ring

7,65×1,78


g

463

1150

2050

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach wirkender

Ausführung aus nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Im Innengewinde der Kolbenstange

können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen können wie bei

den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage

von Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit

angesaugt wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.

C D F G Ø H J Ø K L P Ø Q S T V X Ø Y Z AA AB AC

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951FZN Druck-Zugzylinder,

Fußflansch-Bauform,

mit geführter Kolbenstange

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

Ø A

6951FZN-22-20 62,8 194 112

25 13

6951FZN-33-20 79,1 205 121,4

C D F G Ø H J Ø K P Q

31,75

38,1

55

70

Druck-Zugzylinder

69351 6951FZN-22-20 54 26 28 43,0 21 2

Kolbenkraft Kolbenkraft Hub Vol.

Best.- Artikel- Druck

Zug

Druck

Nr. Nr. bei 350 bar

[kN]

bei 350 bar

[kN] [mm] [cm

66944 6951FZN-33-20 80 40 30 68,6 34,3

3070

4854

3 Vol.

Zug

] [cm3 Q

l/min.

] [max.] g

2,5

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 69


Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. O-Ring für Flanschabdichtung. Abstreifer an der Kolbenstange.

Anwendung:

Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen

können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss

oder Ölkanal im Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage

von Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei In-

betriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.

10,7

13,5

70

89

35,0

41,7

R S T V X AB AC AD AE

13,2

12,3

29,1

34,5

85

100

35,0

44,4

55

70

O-Ring

7,65×1,78 G1 /4 19 M-16

AF

12,7

AG

27

33


Nr. 6951GZ Druck-Zugzylinder,

Gewindeflansch-Bauform,

mit geführter Kolbenstange

einfach und doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951GZ-02-xxx

6951GZ-05-xxx

6951GZ-05-xxx

6951GZ-11-xxx

6951GZ-11-xxx

Best.-

Nr.

66605

66613

66670

66696

66795

66712

66738

66928

Artikel-

Nr.

6951GZ-02-100

6951GZ-02-200

6951GZ-05-100

6951GZ-05-200

6951GZ-05-200

6951GZ-11-100

6951GZ-11-200

6951GZ-11-200

Ausführung:

Kolbenkraft

Druck

bei 350 bar

[kN]

Druck-Zugzylinder

Technische Änderungen vorbehalten.

70 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25


15,6


13,5

13,5


27,7

27,7

Kolbenkraft

Zug

bei 350 bar

[kN]

2,2

6,6

13,9

Hub

[mm]

14,5

20,0

20,0

31,5

29,5

29,5

51,0

,0

Vol.

Druck

[cm 3 ]


12,3


17,8

11,9


23,0

40,0


65,4

Vol.

Zug

[cm 3 ]

0 0,92

03,82

03,82

05,90

11,90

11,90

20,50

Q

l/min.

[max.]

0,165

0,400

1,640

32,00 4,1 00


g

308

300

0771

0744

0850

1424

1379

1941

3348

3225

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach wirkender

Ausführung aus nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Im Innengewinde der Kolbenstange

können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen können wie bei den

Schwenkspannern befestigt werden.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage

von Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten. Zur Befestigung können auch Nutmuttern DIN 70852 (siehe Kat.-Seite 40)

verwendet werden.

A C D F G Ø H J L P R Ø T U V W

M28×1,5

M38×1,5

M48×1,5

102,5

134,5

167,5

172,5

235,5

151,5

163,5

186,5

183,5

124,5

19,5

28,5

27,5

28,5

29,5

,5

16,5

9,5

19,5

10,5

11,13

15,88

22,23

M16

M10

M12

10

16

19

32,5

38,5

47,5

20,5

26,5

31,5

38,5

47,5

60,5

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

25°

35°

30°

14,5

19,5

25,5

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951GZN Druck-Zugzylinder,

Gewindeflansch-Bauform,

mit geführter Kolbenstange

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

Ø A

6951GZN-22-20 M65X1,5 186

6951GZN-33-20 M80X2,0 197

C

D F G

79,5

88,9

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

69377 6951GZN-22-20

65870 6951GZN-33-20

Kolbenkraft

Druck

bei 350 bar

[kN]

Kolbenkraft

Zug

bei 350 bar

[kN]

54 26

80 40

Druck-Zugzylinder

28 43,0 21 2590

2,5

30 68,6 34,3 4174

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 71

Hub

[mm]

Vol.

Druck

[cm 3 ]

Vol.

Zug

[cm 3 ]

Q

l/min.

[max.]


Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.

Anwendung:

Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen

können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage

von Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei

Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Zur Befestigung können auch Nutmuttern

DIN 70852 (siehe Kat.-Seite 40) verwendet werden.

Ø H

M

N

P Q R S T

31,75 65 760 32,5

25 13 G

38,10 80 88,4 40

1 /4 19 M16 12,7

U

g

27

33


Schwenkspanner

Schwenkspanner – die richtige Lösung zum kostengünstigen hydraulischen Spannen

von Werkstücken!

Ausführung:

Grundkörper brüniert, Kolbenstange

gehärtet und geschliffen. Die Schwenkspanner

werden ohne Spannarm

ausgeliefert.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spann-

einrichtungen aller Art eingesetzt.

Besonders dort, wo Werkstücke leicht zugänglich und

von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonder-Spanneisen

(auf Anfrage) können formschwierige Werkstücke problemlos

gespannt werden.

Merkmale:

Bauformen:

- Kopfflansch

- Fußflansch

- Außengewinde

Die Kopf- und Fußflansch-Ausführungen sind sowohl für O-Ring-Anschluss als

auch für Gewindeanschluss ausgelegt. Die Schwenkbewegung wird über eine

stabile Kugelführung ausgeführt.

Toleranz des Schwenkwinkels = ±3°

Wiederholgenauigkeit der Spannposition = ±1°

Andere Schwenkwinkel sind auf Anfrage lieferbar. Die neu

konzipierte Spannarmbefestigung verhindert eine Krafteinwirkung

auf den Schwenkmechanismus bei der Montage.

Wichtige Hinweise:

Spannarmlänge, max. zulässiger Volumenstrom Q max.

(siehe Diagramm) und Spannarmgewicht müssen beachtet werden!

Bei größerem Volumenstrom muss ein Drosselrückschlagventil vorgeschaltet

werden. Der Schwenkspanner darf in seiner Schwenkbewegung

nicht behindert werden. Der Spannvorgang darf nur im

vertikalen Hubbereich erfolgen.

Typenerklärung:

Typ 11 = einfach wirkend, rechts schwenkend

Typ 12 = einfach wirkend, links schwenkend

Typ 21 = doppelt wirkend, rechts schwenkend

Typ 22 = doppelt wirkend, links schwenkend

Typ 210 = doppelt wirkend, rechts schwenkend, langer Spannhub

Typ 220 = doppelt wirkend, links schwenkend, langer Spannhub

Schwenkrichtungen:

Zylinder-Draufsicht

= Standard-Ausführung

= Sonder-Ausführung

72 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Technische Änderungen vorbehalten.

F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Schwenkspanner

für anspruchsvolle

Spannaufgaben

• Spannkraft 2,2 bis 40 kN

• Betriebsdruck 350 bar

• einfache Änderung der

Schwenkrichtung

(Version 2-11 kN)

• gehärtete und verchromte

Kolbenstange

• Grundkörper nitriert

• Ölzufuhr über Gewinde und/

oder O-Ring-Abdichtung

• optimales Verhältnis

Baugröße / Spannkraft

Katalog-Seiten 74 - 92

Schwenkspanner

Nr. 6951K/KN

Spannkraft:

2,2 - 40 kN

Anschlussart:

O-Ring oder Gewindeanschluss

Katalog-Seiten 74 und 82

Nr. 6951F/FN

Spannkraft:

2,2 - 40 kN

Anschlussart:

O-Ring oder Gewindeanschluss

Katalog-Seiten 75 und 84

Nr. 6951G/GN

Spannkraft:

2,2 - 40 kN

Anschlussart:

Gewindeanschluss

Katalog-Seiten 76 und 86

Spannkraft Spannhub Gesamthub Kopf- Fuß- Gewinde- Betriebsart

[kN] [mm] [mm] flansch flansch flansch

2 6 14,5 x x x einfach / doppelt wirkend

5 8+19 20+ 31 x x x einfach / doppelt wirkend

11 13+34 29,5+51 x x x einfach / doppelt wirkend

22 15 28 x x x einfach / doppelt wirkend

33 15,7+ 31,7 30 + 45,5 x x x einfach / doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 73


Nr. 6951K Schwenkspanner,

Kopfflansch-Bauform

einfach und doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951K-02-xx

6951K-05-xx

6951K-11-xx

Ø A

25,2

36,3

44,2

B

108

143

185

C

101,5

134,5

172,5

D

44,5

64,5

81,5

E

31,5

31,5

36,5

F

26

27

30

G

13,5

13,5

14,5

Ø H

11,13

15,88

22,23

Best.-

Nr.

68726

68742

68767

68775

68791

68833

68858

68874

68890

68916

68932

68957

Artikel-

Nr.

6951K-02-11

6951K-02-12

6951K-02-21

6951K-02-22

6951K-05-11

6951K-05-12

6951K-05-21

6951K-05-22

6951K-11-11

6951K-11-12

6951K-11-21

6951K-11-22

Spannkraft

bei 350 bar*

spann. lösen

[kN] [kN]

Schwenkspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

74 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

12

15

11


15,6


13,5


27,7

Spannhub

M

[mm]

16

18

13

Gesamthub

N

[mm]

14,5

20,0

29,5

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

J

M56

M10

M12

Ø K

3×6

3×7

5×9

P

45

57

55

Ø Q

40,0

50,0

59,5

R

18

17,8

22,1

S

31,0

33,5

42,0

T

47

54

71

V

15,5

19,0

27,5

Öl-

Volumen

spann. lösen

[cm 3 ] [cm 3 ]

00,92

03,82

11,90

X

120°

120°

090°


02,3


07,8


23,0

Ø Y

42

50

62

wirksame

Kolbenfläche

spann. lösen

[cm 2 ] [cm 2 ]

0,63

1,92

4,04

Z

30°,0

55°,0

22,5°


1,68


3,88


7,92

AA

060°

110°

045°

Volumenstrom

Q max.

[l/min.]

0,165

0,422

1,642

� g

372

358

903

871

1520

1465

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. O-Ring für Flanschabdichtung. Abstreifer an der Kolbenstange.

Rückholfeder, bei einfach wirkender Ausführung aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne

Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Ölzuführung über Gewinde-

anschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung wird über eine patentierte

Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach

wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei

muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich

verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter

Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere

Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar.

AB

O-Ring

AC

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951F Schwenkspanner,

Fußflansch-Bauform

einfach und doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951F-02-xx

6951F-05-xx

6951F-11-xx

26,8

38,0

45,4

109,5

145,0

186,0

103

135

173

71,5

92,5

112,5

76

97

118,5

26,5

25,0

28,5

13,5

15,5

16,5

11,13

15,88

22,23

Best.-

Nr.

68221

68247

68262

68288

6951F-02-11

6951F-02-12

6951F-02-21

6951F-02-22

12


15,6

16 14,5 00,92

68304

68320

68346

68361

6951F-05-11

6951F-05-12

6951F-05-21

6951F-05-22

15


13,5

18 20,0 03,82

68387

68403

68411

68437

6951F-11-11

6951F-11-12

6951F-11-21

6951F-11-22

11


27,7

13 29,5 11,90

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

M56

M10

M12

3×6

3×7

5×9

Artikel-

Nr.

Schwenkspanner

Ø A B C D E F G Ø H J Ø K P Ø Q S T V X Ø Y Z AA AB AC

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 75

45

57

55

Spannkraft

bei 350 bar*

spann. lösen

[kN] [kN]

40,0

50,0

59,5

31,0

33,5

42,0

Spannhub

M

[mm]

47

54

71

Gesamthub

N

[mm]

15,5

19,0

27,5

Öl-

Volumen

spann. lösen

[cm 3 ] [cm 3 ]

120°

120°

090°

42

50

62

30°,0

55°,0

22,5°

wirksame

Kolbenfläche

spann. lösen

[cm 2 ] [cm 2 ]

0,63

1,92

4,04

060°

110°

045°

Volumenstrom

Q max.

[l/min.]

0,165

0,422

1,642

O-Ring

7,65-x-1,78

� g

620

1152

2050

1996

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. O-Ring für Flanschabdichtung. Abstreifer an der Kolbenstange.

Rückholfeder, bei einfach wirkender Ausführung aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne

Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Ölzuführung über Gewindeanschluss

oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung wird über eine patentierte

Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter

Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere

Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar.


02,3


07,8


23,0


1,68


3,88


7,92

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4


Nr. 6951G Schwenkspanner,

Gewindeflansch-Bauform

einfach und doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min.- Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951G-02-xxx

6951G-05-xxx

6951G-05-xxx

6951G-11-xxx

6951G-11-xxx

M28x1,5

M38x1,5

M48x1,5

108,5

143,5

176,5

185,5

249,5

102,5

134,5

167,5

172,5

235,5

544,5

560,5

582,5

579,5

121,5

30,5

36,5

35,5

38,5

38,5

Best.-

Nr.

68619

68635

68650

68676

68692

68718

68734

68759

68452

68478

68429

68445

68460

68486

68502

68627

Artikel-

Nr.

6951G-02-110

6951G-02-120

6951G-02-210

6951G-02-220

6951G-05-110

6951G-05-120

6951G-05-210

6951G-05-220

6951G-05-210

6951G-05-220

6951G-11-110

6951G-11-120

6951G-11-210

6951G-11-220

6951G-11-210

6951G-11-220

Spannkraft

bei 350 bar*

spann. lösen

[kN] [kN]

Schwenkspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

76 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

12

15

11


5,6


13,5

13,5


27,7

27,7

Spannhub

M

[mm]

06

08

08

19

13

13

34

Gesamthub

N

[mm]

14,5

20,0

20,0

31,0

29,5

29,5

51,9

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

Öl-

Volumen

spann. lösen

[cm 3 ] [cm 3 ]

50,92

53,82

53,82

55,92

11,95

11,95

20,5


52,3


57,8

11,9


23,9

40,9

wirksame

Kolbenfläche

spann. lösen

[cm 2 ] [cm 2 ]

0,63

1,95

4,04


91,66


93,88

93,88


97,92

97,92

Volumenstrom

Q max.

[l/min.]

0,165

0,455

1,645

� g

308

300

771

744

850

1424

1379

1941

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder, bei einfach wirkender

Ausführung aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Ölzuführung über Gewindeanschluss.

Die Schwenkbewegung wird über eine patentierte Kugelführung ausgeführt.

25,5

31,5

31,5

32,5

32,5

13

13

13

11,13

15,88

22,23

M66

M10

M12

32,5

38,5

47,5

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom

Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet

werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben

darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben

entstehen.

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern

besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung

die Belüftung in einen sauberen geschützten

Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf

einwandfreie Entlüftung achten. Zur Befestigung

können auch Nutmuttern DIN 70852 (siehe Kat.-

Seite 40) verwendet werden.

Andere Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar. Zur Befestigung

können auch Nutmuttern DIN 70852 (siehe

Kat.-Seite 40) verwendet werden.

A B C D E F G Ø H J P R Ø T U V W

20,5

26,5

31,5

38,5

47,5

60 ,5

G 1 /8

G 1 /8

G 1 /4

25°

35°

30°

14,5

19,5

25,5

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951 Spannarm, Standard

Nr. 6951 Spannarm, gekröpft

Best.-

Nr.

68973

68999

69070

Best.-

Nr.

69112

69138

69153

Artikel-

Nr.

6951-02-32

6951-05-44

6951-11-63

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

Spannarme für Schwenkspanner

Für Baugröße A

[mm]

6951xx-02-xx

6951xx-05-xx

6951xx-11-xx

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 77

32.0

44,5

63,5

Anwendung:

Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis 11.

G

[mm]

25,5

35.0

51.0

∅ E

[mm]

11,13 + 0,05

15,89 + 0,05

22,24 + 0,05

� g

87

209

590

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten, siehe hierzu

Einbau-Hinweise auf den Seiten 91 und 92. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.

Artikel-

Nr.

Artikel-

Nr.

6951-02-27

6951-05-38

6951-11-51

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

Maßtabelle:

6951-02-325 19,5

6951-05-445 25,5

6951-11-635 35,0

B C D F H J K L

5,o

6,5

9,5

Für Baugröße A

[mm]

6951xx-02-xx

6951xx-05-xx

6951xx-11-xx

5,o

6,5

9,5

7,0

10,5

13,5

12,5

18,5

25,5

27

38

51

Anwendung:

Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis 11.

6,5

8,5

9,5

G

[mm]

16

22

32

19,5

12,5

16,5

M06×1,00

M08×1,25

M10×1,25

∅ E

[mm]

11,13 + 0,05

15,89 + 0,05

22,24 + 0,05

M

12,5

19,0

26,5

N

16

22

32

� g

44

109

299

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten, siehe hierzu

Einbau-Hinweise auf den Seiten 91 und 92. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951-02-275 9,5

6951-05-385 12,5

6951-11-515 17,5

B C F H J K L

4,5

6,5

9,5

7,o

10,5

13,5

12,5

18,5

25,5

7,5

8,5

9,5

19,5

12,7

16,6

M06×1,00

M08×1,25

M10×1,25

M

6,5

7,5

12,0

N

22°

25°

25°

P

M06×1,00

M08×1,25

M10×1,50

P

16

19

26


Nr. 6951 Spannarm, lang

Nr. 6951 Spannarm, doppelt

Nr. 6951 Fertigungsmaße bei

Selbstanfertigung von

Spannarmen

Wichtiger Hinweis:

Spannarmlänge und -gewicht

(siehe Nr. 6951-xx oben) müssen

beachtet werden!

Maßtabelle (für Selbstanfertigung):

für

Zylindergröße

-02

-05

-11

A B Ø C

+0,05

19,5

25,5

35,5

16,5

22,5

32,5

11,151

15,913

22,263

57,5

11,5

13,5

12,75

18,03

25,45

Best.-

Nr.

69229

69245

69260

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

Spannarme für Schwenkspanner

Anwendung:

Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis 11. Spanneisen kann auf Ihren Einsatzfall

gekürzt werden.

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten, siehe hierzu

Einbau-Hinweise auf den Seiten 91 und 92. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.

Maßtabelle:

Best.-

Nr.

69252

69278

69294

6951-02- 82

6951-05-136

6951-11-162

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951-02-140

6951-05-222

6951-11-272

22,5

27,5

32,5

Artikel-

Nr.

6951-02- 82

6951-05-136

6951-11-162

Artikel-

Nr.

Artikel-

Nr.

6951-02-140

6951-05-222

6951-11-272

57,5

58,8

12,0

A B C D F H J K L

Technische Änderungen vorbehalten.

78 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

570

111

136

56,4

58,5

10,5

Für Baugröße A

[mm]

6951xx-02-xx

6951xx-05-xx

6951xx-11-xx

B C D F H J K L

26,5

33,5

50,5

26,5

33,5

50,5

10,5

14,5

19,0

6951xx-02-xx

6951xx-05-xx

6951xx-11-xx

M66

M68

M10

10,5

14,5

19,0

82,5

136,5

162,0

8,5

12,5

16,0

Für Baugröße 2 A

[mm]

8,5

12,5

16,0

7,5

10,5

13,5

7,5

10,5

13,5

12,5

18,0

25,5

12,5

18,0

25,5

7,0

8,0

9,5

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

7,0

8,0

9,5

9,5

12,7

16,6

9,5

12,7

16,6

M06×1,00

M08×1,25

M10×1,25

Anwendung:

Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis

11. Spanneisen kann auf Ihren Einsatzfall gekürzt

werden.

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht

unbedingt beachten, siehe hierzu Einbau-

Hinweise auf den Seiten 91 und 92. Sonderausführungen

auf Anfrage lieferbar. Bitte unbedingt auf beidseitig

gleiche Spann- und Abstützhöhe achten.

Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.

2,4

2,9

2,9

30,0

38,5

46,5

2

5

5

11

15

18

M06×1,00

M08×1,25

M10×1,25

Ø E D F G Ø J K M N S Ø U V

140

222

272

G

[mm]

16

22

32

G

[mm]

16

22

32

∅ E

[mm]

11,13 + 0,05

15,89 + 0,05

22,24 + 0,05

∅ E

[mm]

11,13 + 0,05

15,89 + 0,05

22,24 + 0,05

� g

73

240

553

� g

118

354

801

09,5

17,5

19,0

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951WN Spannarm, doppelt

mit Wippe

Best.-

Nr.

320457

320465

320473

6951WN-02-100

6951WN-05-150

6951WN-11-180

Doppelspanneisen

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 79

Artikel-

Nr.

Ausführung:

Stahl, brüniert, Spannarm vergütet.

W

max.

6

2A

[mm]

100

150

180

∅E

[mm]

11,2

15,9

22,3

passend für

Baugröße

6951xx-02-xx

6951xx-05-xx

6951xx-11-xx

� g

150

440

880

Anwendung:

Für alle Schwenkspanner der Serie 6951. Dient zum Spannen von zwei Werkstücken mit unterschiedlichen

Höhen.

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und max. Kippwinkel (W) bitte unbedingt beachten. Sonderausführungen

sind auf Anfrage lieferbar.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951WN-02-100

6951WN-05-150

6951WN-11-180

B C D F G H J ∅K L M N

39

52

74

11

16

19

8

12

16

13

19

28

9

15

19

24

35

40

21,0

31,0

38,0

6

8

12

13,5

19,5

25,0

M4

M6

M6

M6

M10

M12


80 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Schwenkspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Schwenkspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 81


Nr. 6951KN Schwenkspanner,

Kopfflansch-Bauform

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951KN-22-11

6951KN-22-12

6951KN-33-11

6951KN-33-12

A

62,8

77

C

196

216

D

79,5

89

E

33

33

F

25

25

G

13

13

H

31,75

38,1

Best.-

Nr.

69369

69385

65888

65896

Artikel-

Nr.

6951KN-22-11

6951KN-22-12

6951KN-33-11

6951KN-33-12

Spannkraft

bei

350 bar*

[kN]

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

Schwenkspanner

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne

Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung

wird über eine Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere Schwenkwinkel

auf Anfrage lieferbar.

J

55

70

K

10,7

13,5

Technische Änderungen vorbehalten.

82 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

N

55

64

P

70

89

Spannhub

M

[mm]

Gesamthub

L

[mm]

Öl-

Volumen

[cm 3 ]

wirksame

Kolbenfläche

[cm 2 ]

Volumen-

strom

Q max.

[l/min.]

22 13,0 28 21,0 07,6 2,5

33 14,7 30 34,3 11,4 2,5

Q

35

40,6

R

12,8

12,3

S

29,1

T

85

35,6 100

V

35

44,5

X

55

70

AB

O-Ring

7,65×1,78

O-Ring

7,65×1,78

� g

2550

3992

AC

G 1 /4

G 1 /4

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951KN Schwenkspanner,

Kopfflansch-Bauform

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951KN-22-21

6951KN-22-22

6951KN-22-210

6951KN-22-220

6951KN-33-21

6951KN-33-22

6951KN-33-210

6951KN-33-220

Schwenkspanner

Spannkraft SpannGesamt- wirksame Volumen-

Best.- Artikel- bei 350 bar* hubhub Kolbenfläche strom

Nr. Nr.

spannen lösen M L

spannen lösen Q max.

[kN] [kN] [mm] [mm]

[cm [l/min.]

69401 6951KN-22-21

69427 6951KN-22-22

22 54 13,0 28,0 21,0 143,0 07,6 15,5 2,5

61903 6951KN-22-210**

61929 6951KN-22-220**

22 54 32,0 45,5 34,9 171,3 07,6 15,5 2,5

65912 6951KN-33-21

65920 6951KN-33-22

33 80 14,7 30,0 34,3 168,6 11,4 22,8 2,5

61861 6951KN-33-210**

61887 6951KN-33-220**

33 80 30,5 45,5 52,4 104,7 11,4 22,8 2,5

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz ** = Nicht ab Lager lieferbar!

2 ] [cm2 Öl-

Volumen

spannen lösen

[cm ]

3 ] [cm3 ]

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Abstreifer an der Kolbenstange. Lieferumfang ohne Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung

wird über eine Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere Schwenkwinkel

auf Anfrage lieferbar.

A C D E F G H J K N P Q R S T V X AB AC AD AE AF AG

62,8 185,6 79,5 33 25 13 31,75 55 10,7 45 70 35 12,8 29,1 85 35

O-Ring

55 G

7,65×1,78

O-Ring

O-Ring

O-Ring

1 /4 19 M16 12,7 27

62,8 218 97 33 25 13 31,75 55 10,7 45 70 35 12,3 29,1 85 35 55 G

7,65×1,78 1 /4 19 M16 12,7 27

77 196,6 89 33 25 13 38,1 70 13,5 45 89 40,6 12,8 35,6 100 44.5 70 G

7,65×1,78 1 /4 19 M16 12,7 33

77 228 104,8 33 25 13 38,1 70 13,5 45 89 40,6 12,3 35,6 100 44.5 70 G

7,65×1,78 1 /4 19 M16 12,7 33

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 83

� g

2590

2948

4355

4881


Nr. 6951FN Schwenkspanner,

Fußflansch-Bauform

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951FN-22-11

6951FN-22-22

6951FN-33-11

6951FN-33-12

A

62,8

79,1

C

204

225

D

112,0

121,4

E

121,0

130,6

F

25

25

G

13

13

H

31,75

38,1

Best.-

Nr.

69443

69468

62224

65987

Artikel-

Nr.

6951FN-22-11

6951FN-22-12

6951FN-33-11

6951FN-33-12

Spannkraft

bei 350 bar*

Schwenkspanner

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne

Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung

wird über eine Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss kann unter Bestell-Nr. 183608 geliefert werden. Andere

Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar.

J

55

70

K

10,7

13,5

Technische Änderungen vorbehalten.

84 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

N

55

64

P

70

89

[kN]

Spannhub

M

[mm]

Gesamthub

L

[mm]

Öl-

Volumen

[cm 3 ]

wirksame

Kolbenfläche

[cm 2 ]

Volumen-

strom

Q max.

[l/min.]

22 13,0 28 21 7,6 2,5

33 14,7 30 34,3 11,4 2,5

Q

35

41,7

R

13,2

12,3

S

29,1

T

85

34,5 100

V

35

44,4

X

55

70

AB

O-Ring

7,65×1,78

O-Ring

7,65×1,78

� g

3030

4854

AC

G 1 /4

G 1 /4

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951FN Schwenkspanner,

Fußflansch-Bauform

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951FN-22-21

6951FN-22-22

6951FN-33-21

6951FN-33-22

A

62,8

79,1

C

194

205

D

112,0

121,4

E

121,0

130,6

F

25

25

G

13

13

H

31,75

38,1

Best.-

Nr.

69484

69492

66290

66332

Artikel-

Nr.

6951FN-22-21

6951FN-22-22

6951FN-33-21

6951FN-33-22

Spannkraft

bei 350 bar*

spann. lösen

[kN] [kN]

Schwenkspanner

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Abstreifer an der Kolbenstange. Lieferumfang ohne Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung

wird über eine Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss kann unter Bestell-Nr. 183608 geliefert werden. Andere

Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar.

J

55

70

K

10,7

13,5

N

45

45

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 85

P

70

89

Q

35

41,7

R

13,2

12,3

Spannhub

M

[mm]

Gesamthub

L

[mm]

Öl-

Volumen

spann. lösen

[cm 3 ] [cm 3 ]

wirksame

Kolbenfläche

spann. lösen

[cm2 ] [cm2 ]

Volumen-

strom

Q max.

[l/min.]

22 54 13,0 28 21,0 43,0 7,6 15,5 2,5

33 80 14,7 30 34,3 68,6 11,4 22,8 2,5

S

29,1

T

85

34,5 100

V

35,0

44,4

X

55

70

AB

O-Ring

7,65×1,78

O-Ring

7,65×1,78

AC

G 1 /4

G 1 /4

AD

19

19

AE

AF

� g

3070

4854

AG

M16 12,7 27

M16 12,7 33


Nr. 6951GN Schwenkspanner,

Gewindeflansch-Bauform

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951GN-22-11

6951GN-22-12

6951GN-33-11

6951GN-33-12

A

M65 x 1,5

M80x 2,0

C

196

216

D

79,5

88,9

Best.-

Nr.

69757

69773

69476

69963

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

Schwenkspanner

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne

Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Ölzuführung über Gewindeanschluss. Die Schwenkbewegung wird über eine Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung

achten.

Andere Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar. Zur Befestigung können auch Nutmuttern DIN 70852

(siehe Kat.-Seite 40) verwendet werden.

E

33

33

Artikel-

Nr.

6951GN-22-11

6951GN-22-12

6951GN-33-11

6951GN-33-12

25

25

Technische Änderungen vorbehalten.

86 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

F

G

13

13

Spannkraft

bei 350 bar*

[kN]

H

31,75

38,1

Spannhub

K

[mm]

L

55

64

Gesamthub

J

[mm]

Öl-

Volumen

M

65

80

[cm 3 ]

wirksame

Kolbenfläche

[cm 2 ]

N

76,0

88,4

Volumen-

strom

Q max.

[l/min.]

22 13,0 28 21 7,6 2,5

33 14,7 30 34,4 11,4 2,5

P

32,5

40,0

� g

2550

3947

Q

G 1 /4

G 1 /4

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951GN Schwenkspanner,

Gewindeflansch-Bauform

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 40 bar

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951GN-22-21

6951GN-22-22

6951GN-33-21

6951GN-33-22

A

M65 x 1,5

M80 x 2,0

C

185,6

196,6

D

79,5

88,9

E

33

33

F

25

25

Best.-

Nr.

69765

69781

69120

65805

Artikel-

Nr.

6951GN-22-21

6951GN-22-22

6951GN-33-21

6951GN-33-22

Spannkraft

bei 350 bar*

spann. lösen

[kN] [kN]

* = Spannkraftangabe mit Standardspannarm, kurz

Schwenkspanner

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.

Abstreifer an der Kolbenstange. Lieferumfang ohne Spannarm.

Anwendung:

Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei

zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können

auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.

Merkmale:

Ölzuführung über Gewindeanschluss. Die Schwenkbewegung wird über eine Kugelführung ausgeführt.

Hinweise:

Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und

Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör

am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen.

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Andere Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar. Zur Befestigung können auch Nutmuttern DIN 70852

(siehe Kat.-Seite 40) verwendet werden.

G

13

13

H

31,75

38,11

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 87

L

45

45

M

65

80

Spannhub

K

[mm]

Gesamthub

J

[mm]

Öl-

Volumen

spann. lösen

[cm 3 ] [cm 3 ]

wirksame

Kolbenfläche

spann. lösen

[cm 2 ] [cm 2 ]

Volumen-

strom

Q max.

[l/min.]

22 54 13,0 28 21 43 7,6 15,5 2,5

33 80 14,7 30 34,4 68,6

11,4 22,8 2,5

N

76,0

88,4

P

32,5

40,0

Q

G 1 /4

G 1 /4

R

19

19

S

M16

M16

T

12,7

12,7

� g

2590

4174

U

27

33


Nr. 6951N Spannarm, Standard

Nr. 6951N Spannarm, gekröpft

Bestell-

Nr.

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

Spannarme für Schwenkspanner

69146 6951N-22-63

Anwendung:

Für Schwenkspanner Nr. 6951 KN/FN/GN.

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten, siehe hierzu

Einbau-Hinweise auf den Seiten 91 und 92. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.

Technische Änderungen vorbehalten.

88 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

Für Baugröße

A

[mm]

F

[mm]

Ø E

[mm]

6951N-22-xx 63,5 44,5 31,76 +0,05 801

60848 6951N-33-68 6951N-33-xx 68,0 44,5 38,11 +0,05 1134

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951N-22-63

6951N-33-68

Bestell-

Nr.

25,5

35,0

Artikel-

Nr.

69500 6951N-22-76

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

14,5

14,2

12,5

14,2

Anwendung:

Für Schwenkspanner Nr. 6951 KN/FN/GN.

22,5

25,6

Für Baugröße

M 16-x-1,5

M 16-x-1,5

A

[mm]

16,0

16,4

F

[mm]

Ø E

[mm]

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten, siehe hierzu

Einbau-Hinweise auf den Seiten 91 und 92. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.

25°

25°

� g

M 12

M 16

6951N-22-xx 76 70,0 31,76 +0,05 1580

61879 6951N-33-81 6951N-33-xx 81 76,2 38,11´+0,05 2313

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6951N-22-76

6951N-33-81

B C G H J K L

B C D G

51

70

14,5

14,3

14,5

14,3

36,5

39,6

H

13,5

13,5

J

22,5

25,6

K

M16x1,5

M16x1,5

L

38

45

N Z

0,05


M

44,5

44,5

� g

N

38,0

41,3

2008/6D


2008/6D

Nr. 6951N Spannarm, lang

Nr. 6951N Spannarm, doppelt

Nr. 6951-22 Fertigungsmaße bei

Selbstanfertigung von

Spannarmen

Wichtiger Hinweis:

Spannarmlänge und -gewicht

müssen beachtet werden!

Maßtabelle (für Sonderanfertigung):

für

Zylinder-

größe

A B Ø C

± 0,025

Bestell-

Nr.

Spannarme für Schwenkspanner

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

Anwendung:

Für Schwenkspanner

Nr. 6951 KN/FN/GN.

D E Ø G H J K

-22 51 44,5, 31,788 37,4 12,5 16,5 M16-x-1,50-6H 59 2,93,

-33 70 44,5, 38,138 40,4 14,2 16,5 M16-x-1,50-6H 65 3,23,

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht

unbedingt beachten, siehe

hierzu Einbau-Hinweise auf den Seiten 91 und

92. Spanneisen kann bei Bedarf gekürzt werden.

Bitte unbedingt auf beidseitig gleiche

Spann- und Abstützhöhe achten. Sonderausführungen

auf Anfrage lieferbar.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 89

Artikel-

Nr.

69161 6951N-22-165

Für Baugröße

T

22,4

25,5

A

[mm]

F

[mm]

U

26

26

Ø E

[mm]

6951N-22-xx 165,0 44,5 31,76 +0,05 1161

60855 6951N-33-180 6951N-33-xx 180,3 44,5 38,11 +0,05 1996

Ausführung:

Stahl, vergütet und brüniert.

Anwendung:

Für Schwenkspanner Nr. 6951 KN/FN/GN.

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen

und Spannarmgewicht unbe-

dingt beachten, siehe hierzu

Einbau-Hinweise auf den Seiten

91 und 92. Sonderausführungen

auf Anfrage lieferbar. Spanneisen

kann bei Bedarf gekürzt werden.

Artikel-Nr. B C D G H J N L

6951N-22-165 70,5 28,5 19 12,5 22,4 M 16-x-1,5 0,05 25°

6951N-33-180 45 30,0 34 14,2 25,5 M 16-x-1,5 – 25°

Bestell-

Nr.

Artikel-

Nr.

69526 6951N-22-280

Für Baugröße

A

[mm]

F

[mm]

Ø E

[mm]

V

6,2

9,6

W

� g

6951N-22-xx 140,0 44,5 31,76 +0,05 1869

60863 6951N-33-360 6951N-33-xx 180,3 44,5 38,11 +0,05 3311

Artikel-Nr. 2A B C D G H J

6951N-22-280 280.0 70,5 28,5 19 12,5 22,4 M 16-x-1,5

6951N-33-360 360,7 44,6 30,0 34 14,2 25,5 M 16-x-1,5

� g

25,7

35,5


Nr. 6951WN Spannarm, doppelt

mit Wippe

Best.-

Nr.

320481

320499

6951WN-22-200

6951WN-33-250

Doppelspanneisen

Technische Änderungen vorbehalten.

90 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

Ausführung:

Stahl, brüniert, Spannarm vergütet.

Artikel-

Nr.

6951WN-22-200

6951WN-33-250

B C

107

125

25

33

W

max.



D

20

22

2A

[mm]

200

250

F

35

38

G

10

10

∅E

[mm]

31,8

38,2

H

55

65

passend für

Baugröße

6951xx-22-xx

6951xx-33-xx

J

57,5

64,5

∅K

16

20

L

30,5

36,0

� g

1800

3100

Anwendung:

Für alle Schwenkspanner der Serie 6951. Dient zum Spannen von zwei Werkstücken mit unterschiedlichen

Höhen.

Hinweise:

Spanndruck, Fördervolumen und max. Kippwinkel (W) bitte unbedingt beachten. Sonderausführungen

sind auf Anfrage lieferbar.

Maßtabelle:

M

M8

M10

2008/6D


2008/6D

Wichtige Einbauhinweise

Größe 02

Spannarmlänge mm 27 51 76

Max. Spanndruck bar 350 183 122

Spannkraft kN 2 0,80 0,44

Fördervolumen l/min. 0,165 0,1 0,1

Max. Spannarmgewicht g 118

Federkraft* N 78

* bei einfach wirkender Ausführung

Größe 05

Spannarmlänge mm 38 76 127

Max. Spanndruck bar 350 176 107

Spannkraft kN 5 2,2 0,88

Fördervolumen l/min. 0,4 0,35 0,35

Max. Spannarmgewicht g 354

Federkraft* N 210

* bei einfach wirkender Ausführung

Größe 11

Spannarmlänge mm 51 101,5 152

Max. Spanndruck bar 350 177 119

Spannkraft kN 11 5,1 3,0

Fördervolumen l/min. 1,64 1,3 1,3

Max. Spannarmgewicht g 807

Federkraft* N 696

* bei einfach wirkender Ausführung

Größe 22

Spannarmlänge mm 63,5 101,5 152

Max. Spanndruck bar 350 192 138

Spannkraft kN 22 10 6,7

Fördervolumen l/min. 2,5 1,8 1,8

Max. Spannarmgewicht g 1869

Federkraft* N 943

* bei einfach wirkender Ausführung

Größe 33

Spannarmlänge mm 68 101,5 178

Max. Spanndruck bar 350 233 133

Spannkraft kN 33,4 22,2 12

Fördervolumen l/min. 2,5 1,7 1,0

Max. Spannarmgewicht g 3311

Federkraft* N 1188

* bei einfach wirkender Ausführung

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 91


Schwenkspanner

Diagrammbeschreibung:

Die Diagramme zeigen den maximalen Betriebsdruck, bezogen auf die Spannarmlänge und die daraus resultierende

Spannkraft.

Nr. 6951-02

Nr. 6951-11 Nr. 6951N-22

Nr. 6951N-33

Nr. 6951-05

Technische Änderungen vorbehalten.

92 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Hebel- und Vertikalspanner

für anspruchsvolle

Aufgaben

• Hebelspanner

• Spannkraft bis 33,8 kN

• Betriebsdruck 350 bar

• Grundkörper, chemisch

vernickelt

• Vertikalspanner

• Spannkraft bis 20 kN

• Betriebsdruck 250 bar

• Grundkörper, chemisch

vernickelt

Hebel- und Vertikalspanner

Katalog-Seiten 94-106

Nr. 6959K

Spannkraft:

5 - 34 kN

Anschlussart:

O-Ring oder Gewindeanschluss

Katalog-Seite 94 - 97

Nr. 6958

Spannkraft:

5 - 20 kN

Anschlussart:

Gebohrte Ölkanäle

Katalog-Seite 98 - 106

Typ Spannkraft Anzahl Betriebsart

Baugrößen

[kN]

6959KL 5,4 - 33,8 5 doppelt wirkend

6958Sx 7,0 1 einfach wirkend

6958Ax 5,0 - 20,0 4 einfach wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 93


Nr. 6959KL Hebelspanner

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

Technische Daten Nr. 6959KL Hebelspanner:

Sensor mit

Abdeckung

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

Stangen-Ø

[mm]

Kolben-Ø

[mm]

Hebelspanner

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Spannkraft [kN]

Hub

[mm]

Vol.

[cm2 ]

Kolbenfläche

[cm2 100 bar 350 bar

] �

321653 6959KL-16 1,5 (bei C=21,0) 5,4 (bei C=21,0) 17 3,4 2,01 830

320572 6959KL-20 2,4 (bei C=27,5) 8,4 (bei C=27,5) 23 7,2 3,14 2090

321679 6959KL-25 3,8 (bei C=31,5) 13,2 (bei C=31,5) 26,5 13 4,91 2715

320598 6959KL-32 6,2 (bei C=42,0) 21,6 (bei C=42,0) 34 27,3 8,04 5830

320606 6959KL-40 9,7 (bei C=51,5) 33,8 (bei C=51,5) 43 54 12,57 9680

Ausführung:

Zylindergehäuse aus Vergütungsstahl. Kolben vergütet, geschliffen und nitriert. Hebel aus Vergütungsstahl.

Bolzen aus Vergütungsstahl, geschliffen und nitriert.

Alle Teile chemisch vernickelt.

Anwendung:

Der Hebelspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo Werkstücke frei zugänglich und von

oben eingelegt werden müssen. Besonders geeignet für Spannen in Spanntaschen.

Merkmale:

Kopfflanschversion, hydraulische Druckölversorgung über seitliche Gewindeanschlüsse und über

planseitige Ölkanäle mit O-Ring-Abdichtung möglich. Hebelmechanismus im Bereich von 180° um

jeweils 90° umsetzbar.

Sonderausführungen möglich.

Hinweise:

– Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s

– Mindestbetriebsdruck 40 bar

– Mit Näherungsschalter und elektrischer Druckpunktüberwachung auf Anfrage lieferbar.

– Kolbenkraft [kN] = Kolbenfläche [cm 2 ] x Betriebsdruck [bar]

100

– Spannkraft [kN] = Kolbenfläche [cm 2 ] x Betriebsdruck [bar] x B [mm]

C [mm] x-100

spannen

lösen

A A1 A2 B C D E F G G2

6959KL-16 12 16 43,0 26,3 45,0 16,0 21,0 6,0 26,0 14,5 G1/8 M5 8,3

6959KL-20 15 20 56,5 33,0 56,5 21,0 27,5 5,8 35,0 13,5 G1/4 M6 14,0

6959KL-25 18 25 63,5 40,3 63,5 24,0 31,5 8,0 40,0 18,5 G1/4 M8 35,0

6959KL-32 25 32 82,0 51,0 82,0 32,0 42,0 8,0 52,0 24,0 G1/4 M10 69,0

6959KL-40 28 40 101,0 61,5 101,0 39,5 51,5 8,0 65,5 28,5 G1/4 M12 120,0

Artikel-

Nr.

H H1 H2 H3 H4 H5 H6 H7 H8 I ØK L M N O P R S

6959KL-16 20 86,0 52 72 49 24 15 91,5 16 9,0 30 51,5 18 4,5 15 9 36 45

6959KL-20 26 120,5 72 103 60 34 25 124,0 16 14,0 38 70,0 27 8,0 20 14 54 70

6959KL-25 27 129,3 75 110 65 37 27 132,0 10 14,0 42 74,0 30 7,0 24 14 60 74

6959KL-32 35 167,5 103 145 83 47 27 171,5 10 15,0 52 100,0 39 11,0 30 14 78 100

6959KL-40 35 193,0 113 169 96 50 27 194,5 10 17,5 63 125,0 50 12,5 35 18 100 125

Technische Änderungen vorbehalten.

94 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Md

[Nm]

2008/6D


2008/6D

Sensorbaugruppe

für Nr. 6959KL

Nr. 6959-01-10 Nr. 6959-05-10

O-Ring (im Lieferumfang enthalten)

Maßtabelle für Anschlussplatte: Artikel-Nr. G3 x R

Maße für Anschlussplatte

Draufsicht gezeichnet

Best.-

Nr.

Best.-

Nr.

6959KL-16

6959KL-20

6959KL-25

6959KL-32

6959KL-40

Anwendungsbeispiel:

Artikel-Nr. Baugröße

Hebelspanner

320622 6959-01-10 16 / 20

320630 6959-05-10 25 / 32 / 40

O-Ring für Hebelspanner

324780 5 x 1,5 - PU 93 Shore A 6959KL-16

321646 9 x 2,5 - PU 93 Shore A 6959KL-20, -25, -32, -40

Ø Y x

Ø T U V Ø W X

Tiefe ± 0.2 Tiefe max.

M5-x-11 36 3 8,5 17,5 30,5 0,5-x-45° 8-x-0,1

M6-x-18 54 5 15 21,5 38,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

M8-x-16 60 5 16 23,5 42,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

M10-x-16 78 5 16 30 52,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

M12-x-18 100 5,6 18 38 63,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 95


Nr. 6959KL Hebelspanner

doppelt wirkend

(ohne Spannhebel)

max. Betriebsdruck. 350 bar

Technische Daten Nr. 6959KL Hebelspanner:

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

Stangen-Ø

[mm]

Kolben-Ø

[mm]

spannen

lösen

Hebelspanner

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Spannkraft [kN]

Hub

[mm]

Vol.

[cm2 ]

Kolbenfläche

[cm2 100 bar 350 bar

] �

321695 6959KL-160 1,5 (bei C=21,0) 5,4 (bei C=21,0) 17 3,4 2,01 755

322057 6959KL-200 2,4 (bei C=27,5) 8,4 (bei C=27,5) 23 7,2 3,14 1876

321711 6959KL-250 3,8 (bei C=31,5) 13,2 (bei C=31,5) 26,5 13 4,91 2390

322032 6959KL-320 6,2 (bei C=42,0) 21,6 (bei C=42,0) 34 27,3 8,04 5320

322040 6959KL-400 9,7 (bei C=51,5) 33,8 (bei C=51,5) 43 54 12,57 8820

Ausführung:

Zylindergehäuse aus Vergütungsstahl. Kolben vergütet, geschliffen und nitriert. Bolzen aus Vergütungsstahl,

geschliffen und nitriert. Alle Teile chemisch vernickelt.

Anwendung:

Der Hebelspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo Werkstücke frei zugänglich und von

oben eingelegt werden müssen. Besonders geeignet für Spannen in Spanntaschen.

Merkmale:

Kopfflanschversion, hydraulische Druckölversorgung über seitliche Gewindeanschlüsse und über

planseitige Ölkanäle mit O-Ring-Abdichtung möglich. Hebelmechanismus im Bereich von 180° um

jeweils 90° umsetzbar. Sonderausführungen möglich.

Hinweise:

– Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s

– Mindestbetriebsdruck 40 bar

– Mit Näherungsschalter und elektrischer Druckpunktüberwachung auf Anfrage lieferbar.

– Kolbenkraft [kN] = Kolbenfläche [cm 2 ] x Betriebsdruck [bar]

100

– Spannkraft [kN] = Kolbenfläche [cm 2 ] x Betriebsdruck [bar] x B [mm]

C [mm] x-100

B C E G G2 Md

[Nm]

H H3

6959KL-160 12 16 16 21,0 26,0 G1/8 M5 8,3 20 72

6959KL-200 15 20 21 27,5 35,0 G1/4 M6 14,0 26 103

6959KL-250 18 25 24 31,5 40,0 G1/4 M8 35,0 27 110

6959KL-320 25 32 32 42,0 52,0 G1/4 M10 69,0 35 145

6959KL-400 28 40 39,5 51,5 65,5 G1/4 M12 120,0 35 169

Artikel-

Nr.

H4 H5 I ØK L M N P R S

6959KL-160 49 24 9,0 30 51,5 18 4,5 9 36 45

6959KL-200 60 34 14,0 38 70,0 27 8,0 14 54 70

6959KL-250 65 37 14,0 42 74,0 30 7,0 14 60 74

6959KL-320 83 47 15,0 52 100,0 39 11,0 14 78 100

6959KL-400 96 50 17,5 63 125,0 50 12,5 18 100 125

Technische Änderungen vorbehalten.

96 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Ergänzende Maße zur Selbstanfertigung von Spannhebeln:

O-Ring (im Lieferumfang enthalten)

Maßtabelle für

Anschlussplatte:

Maße für Anschlussplatte

Draufsicht gezeichnet

Hebelspanner

Artikel-Nr. A3 A4 A5 A6 A7 A8 B B2 B3 D2

6959KL-160 19 7 15 15 16 8,1 16 10 8 10,2

6959KL-200 21 11,5 17 17 23,5 10,1 21 14 10 10,2

6959KL-250 27,5 12,5 – 20 26,5 12,1 24 16 12 10,2

6959KL-320 32 13 – 20 32 17,1 32 20 16 10,2

6959KL-400 38 16 – 22 38 19,1 39,5 26 20 10,2

Artikel-Nr. D3 D4 H6 H9 H10 H11 H12 H13 H14 H15 O

6959KL-160 8,2 – 15 14 1 2 11 3 – 6 15

6959KL-200 8,2 – 25 24 1 6 18 3 – 8 20

6959KL-250 8,2 13 27 15 – 6 20 3 8 8 24

6959KL-320 8,2 13 27 15 – 6 22 3 8 8 30

6959KL-400 8,2 13 27 15 – 10 30 3 8 10 35

Hinweis:

Hebellängen und Hebelgewichte müssen beachtet werden!

Best.-

Nr.

G3 x R

Ø Y x

Artikel-Nr. Ø T U V Ø W X

Tiefe ± 0.2 Tiefe max.

6959KL-160 M5-x-11 36 3 8,5 17,5 30,5 0,5-x-45° 8-x-0,1

6959KL-200 M6-x-18 54 5 15 21,5 38,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

6959KL-250 M8-x-16 60 5 16 23,5 42,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

6959KL-320 M10-x-16 78 5 16 30 52,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

6959KL-400 M12-x-18 100 5,6 18 38 63,5 0,5-x-45° 13-x-0,1

Anwendungsbeispiel:

O-Ring für Hebelspanner

324780 5 x 1,5 - PU 93 Shore A 6959KL-160

321646 9 x 2,5 - PU 93 Shore A 6959KL-200, -250, -320, -400

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 97


Nr. 6958Sx-16 Vertikalspanner,

einfach wirkend

Aufnahmebohrungen:

Max. Betriebsdruck 350 bar.

Spannhebel: Spannhebel-Rohling:

Best.-

Nr.

Vertikalspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

98 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

Kolbenkraft [kN] bei Vol. Kolben-Ø wirks.

Kolbenfl. � g

100 bar 350 bar [cm 3 ] [mm] [cm 2 ]

322248 6958SU-16 2,0 7,0 1,9 16 2 280

322255 6958ST-16 2,0 7,0 1,9 16 2 290

Ausführung:

Grundkörper aus Stahl, brüniert. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute

Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.

Anwendung:

Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen

gespannt wird.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im

eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweis:

Schrauben nach ISO4762 M6 x ..., Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt,

Anziehdrehmoment Md = 18 Nm sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Passt nicht auf Aufbaublock Nr. 6958AU-16-10-01, 6958AU-16-15-01, 6958AT-16-10-01 und

6958AT-16-15-01

Spannhebel aus Stahl:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft [kN] bei

[mm] [mm] 100 bar 250 bar 350 bar

320218 6958S-16-00-01 12 12 2,0 5,0 7,0 52

320234 6958S-16-00-02 18 12 1,3 3,3 4,6 60

320259 6958S-16-00-03 24 12 1,0 2,5 3,5 66

320275 6958S-16-00-04 30 12 0,8 2,0 2,8 72

322438 6958S-16-00-05** - 12 - - - 74

Spannhebel aus Stahl einsatzgehärtet

**Spannhebel-Rohling ungehärtet

Spannhebel aus Aluminium:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft [kN] bei

[mm] [mm] 100 bar 250 bar

320242 6958A-16-00-02 18 12 1,3 3,3 21

320267 6958A-16-00-03 24 12 1,0 2,5 23

320283 6958A-16-00-04 30 12 0,8 2,0 25

322453 6958A-16-00-05** - 12 - - 26

* X1 = Hebellänge bei 90°

** Spannhebel-Rohling

Nr. 6958SU-16 Nr. 6958ST-16

� g

� g

2008/6D


2008/6D

Vertikalspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 99


Nr. 6958Ax-16 Vertikalspanner,

einfach wirkend

Aufnahmebohrungen:

Max. Betriebsdruck 250 bar.

Spannhebel: Spannhebel-Rohling:

Best.-

Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

100 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

Kolbenkraft [kN] bei Vol. Kolben-Ø wirks.

Kolbenfl. � g

100 bar 250 bar [cm 3 ] [mm] [cm 2 ]

322404 6958AU-16 2 5 1,9 16 2 220

322420 6958AT-16 2 5 1,9 16 2 237

Ausführung:

Grundkörper aus Stahl, chemisch vernickelt. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange.

Eingebaute Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.

Anwendung:

Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen

gespannt wird.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im

eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweis:

Schrauben nach ISO4762 M6 x ..., Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt,

Anziehdrehmoment Md = 18 Nm sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Spannhebel aus Stahl:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft [kN] bei

[mm] [mm] 100 bar 250 bar

324186 6958S-16-01-02 18 12 1,3 3,3 60

324178 6958S-16-01-03 24 12 1,0 2,5 66

324194 6958S-16-01-04 30 12 0,8 2,0 72

324418 6958S-16-01-05** - 12 - - 74

Spannhebel aus Stahl einsatzgehärtet

**Spannhebel-Rohling ungehärtet

Spannhebel aus Aluminium:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft bei 100 bar

[mm] [mm] [kN]

324434 6958A-16-01-02 18 12 1,3 21

324459 6958A-16-01-03 24 12 1,0 23

324475 6958A-16-01-04 30 12 0,8 25

324483 6958A-16-01-05** - 12 - 26

* X1 = Hebellänge bei 90°

** Spannhebel-Rohling

Vertikalspanner

Nr. 6958AU-16 Nr. 6958AT-16

� g

� g

2008/6D


2008/6D

Nr. 6958Ax-20 Vertikalspanner,

einfach wirkend

Aufnahmebohrungen:

Max. Betriebsdruck 250 bar.

Spannhebel: Spannhebel-Rohling:

Best.-

Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 101

Artikel-

Nr.

Kolbenkraft [kN] bei Vol. Kolben-Ø wirks.

Kolbenfl. � g

100 bar 250 bar [cm 3 ] [mm] [cm 2 ]

322446 6958AU-20 3 8 4,0 20 3,1 357

322461 6958AT-20 3 8 4,0 20 3,1 392

Ausführung:

Grundkörper aus Stahl, chemisch vernickelt. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange.

Eingebaute Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.

Anwendung:

Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen

gespannt wird.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im

eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweis:

Schrauben nach ISO4762 M8 x ..., Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt,

Anziehdrehmoment Md = 43 Nm sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Spannhebel aus Stahl:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft [kN] bei

[mm] [mm] 100 bar 250 bar

322495 6958S-20-00-02 18 12 2,0 5,2 114

322511 6958S-20-00-03 24 12 1,5 3,9 125

322537 6958S-20-00-04 30 12 1,2 3,1 135

322552 6958S-20-00-05** - 12 - - 141

Spannhebel aus Stahl einsatzgehärtet

**Spannhebel-Rohling ungehärtet

Spannhebel aus Aluminium:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft bei 100 bar

[mm] [mm] [kN]

322594 6958A-20-00-02 18 12 2,0 40

322610 6958A-20-00-03 24 12 1,5 43

322636 6958A-20-00-04 30 12 1,2 47

322651 6958A-20-00-05** - 12 - 49

* X1 = Hebellänge bei 90°

** Spannhebel-Rohling

Vertikalspanner

Nr. 6958AU-20 Nr. 6958AT-20

� g

� g


Nr. 6958Ax-25 Vertikalspanner,

einfach wirkend

Aufnahmebohrungen:

Max. Betriebsdruck 250 bar.

Spannhebel: Spannhebel-Rohling:

Best.-

Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

102 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

Kolbenkraft [kN] bei Vol. Kolben-Ø wirks.

Kolbenfl. � g

100 bar 250 bar [cm 3 ] [mm] [cm 2 ]

322487 6958AU-25 4 12 6,7 25 4,9 576

322503 6958AT-25 4 12 6,7 25 4,9 640

Ausführung:

Grundkörper aus Stahl, chemisch vernickelt. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange.

Eingebaute Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.

Anwendung:

Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen

gespannt wird.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im

eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweis:

Schrauben nach ISO4762 M10 x ..., Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt,

Anziehdrehmoment Md = 84 Nm sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Spannhebel aus Stahl:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft [kN] bei

[mm] [mm] 100 bar 250 bar

322693 6958S-25-00-02 24 16 2,6 8,2 171

322719 6958S-25-00-03 32 16 2,0 6,1 191

322735 6958S-25-00-04 40 16 1,6 4,9 211

322750 6958S-25-00-05** - 16 - - 217

Spannhebel aus Stahl einsatzgehärtet

**Spannhebel-Rohling ungehärtet

Spannhebel aus Aluminium:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft bei 100 bar

[mm] [mm] [kN]

322792 6958A-25-00-02 24 16 2,6 59

322818 6958A-25-00-03 32 16 2,0 66

322834 6958A-25-00-04 40 16 1,6 73

322859 6958A-25-00-05** - 16 - 75

* X1 = Hebellänge bei 90°

** Spannhebel-Rohling

Vertikalspanner

Nr. 6958AU-25 Nr. 6958AT-25

� g

� g

2008/6D


2008/6D

Nr. 6958Ax-32 Vertikalspanner,

einfach wirkend

Aufnahmebohrungen:

Max. Betriebsdruck 250 bar.

Spannhebel: Spannhebel-Rohling:

Best.-

Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 103

Artikel-

Nr.

Kolbenkraft [kN] bei Vol. Kolben-Ø wirks.

Kolbenfl. � g

100 bar 250 bar [cm 3 ] [mm] [cm 2 ]

322529 6958AU-32 8 20 14,4 32 8 926

322545 6958AT-32 8 20 14,4 32 8 1014

Ausführung:

Grundkörper aus Stahl, chemisch vernickelt. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange.

Eingebaute Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.

Anwendung:

Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen

gespannt wird.

Merkmale:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im

eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweis:

Schrauben nach ISO4762 M12 x ..., Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt,

Anziehdrehmoment Md = 145 Nm sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Spannhebel aus Stahl:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft [kN] bei

[mm] [mm] 100 bar 250 bar

322891 6958S-32-00-02 30 20 5,3 13,3 375

322917 6958S-32-00-03 40 20 4,0 10,0 417

322933 6958S-32-00-04 50 20 3,2 8,0 457

322958 6958S-32-00-05** - 20 - - 476

Spannhebel aus Stahl einsatzgehärtet

**Spannhebel-Rohling ungehärtet

Spannhebel aus Aluminium:

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

X X1* Spannkraft bei 100 bar

[mm] [mm] [kN]

322990 6958A-32-00-02 30 20 5,3 130

323014 6958A-32-00-03 40 20 4,0 144

323030 6958A-32-00-04 50 20 3,2 158

323055 6958A-32-00-05** - 20 - 165

* X1 = Hebellänge bei 90°

** Spannhebel-Rohling

Vertikalspanner

Nr. 6958AU-32 Nr. 6958AT-32

� g

� g


Nr. 6958AU Aufbaublock

mit O-Ring-Anschluss

Nr. 6958AU Aufbaublock

mit Gewinde-Anschluss

Best.-

Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

104 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

A A1 B B1 C C1 ØD1 L � g

322560 6958AU-16-10-01 40 29 44 33 17,0 11,5 6,5 50 145

322586 6958AU-20-10-01 46 33 53 40 20,5 14,0 8,5 57 229

322602 6958AU-25-10-01 55 39 67 51 27,0 19,0 10,5 60 379

322628 6958AU-32-10-01 66 48 76 58 31,0 22,0 12,5 82 653

Ausführung:

Aluminium, rot eloxiert.

Anwendung:

Der Aufbaublock mit O-Ring-Anschluss von unten kann ohne Einschränkung für den zylindrischen Teil

des Vertikalspanners als Adapter über dem Steuerkanal in der Vorrichtung angeflascht werden.

Hinweise:

Die Flanschfläche auf der Vorrichtung muss eben und im Bereich der O-Ring-Dichtfläche eine

Oberflächengüte von Rz 6,3 haben.

Andere Längen sind auf Anfrage lieferbar.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Zubehör für Vertikalspanner

A A1 B B1 C C1 ØD1 L � g

322644 6958AU-16-15-01 40 29 44 33 17,0 11,5 6,5 50 143

322669 6958AU-20-15-01 46 33 53 40 20,5 14,0 8,5 57 226

322685 6958AU-25-15-01 55 39 67 51 27,0 19,0 10,5 60 375

322701 6958AU-32-15-01 66 48 76 58 31,0 22,0 12,5 82 648

Ausführung:

Aluminium, rot eloxiert.

Anwendung:

Der Aufbaublock mit rückseitigem Verschraubungsanschluss kann als Adapter auf der Vorrichtung

angeordnet werden. Er wird dort eingesetzt, wo die Steuerölversorgung zum Vertikalspanner über

außenliegende Leitungen erfolgen muss.

Hinweise:

Die Flanschfläche auf der Vorrichtung muss eben sein.

Andere Längen sind auf Anfrage lieferbar.

2008/6D


2008/6D

Nr. 6958AT Aufbaublock

mit O-Ring-Anschluss

Nr. 6958AT Aufbaublock

mit Gewinde-Anschluss

Best.-

Nr.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 105

Artikel-

Nr.

A A1 A2 B B1 C C1 ØD1 L � g

323089 6958AT-16-10-01 62 29 51 33 22 17,0 11,5 6,5 50 161

323105 6958AT-20-10-01 72 33 59 40 27 20,5 14,0 8,5 57 263

323121 6958AT-25-10-01 87 39 71 51 35 27,0 19,0 10,5 60 437

323147 6958AT-32-10-01 102 48 84 58 40 31,0 22,0 12,5 82 756

Ausführung:

Aluminium, rot eloxiert.

Anwendung:

Der Aufbaublock mit O-Ring-Anschluss von unten kann ohne Einschränkung für den zylindrischen Teil

des Vertikalspanners als Adapter über dem Steuerkanal in der Vorrichtung angeflascht werden.

Hinweise:

Die Flanschfläche auf der Vorrichtung muss eben und im Bereich der O-Ring-Dichtfläche eine

Oberflächengüte von Rz 6,3 haben.

Andere Längen sind auf Anfrage lieferbar.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Zubehör für Vertikalspanner

A A1 A2 B B1 C C1 ØD1 L � g

323162 6958AT-16-15-01 62 29 51 33 22 17,0 11,5 6,5 50 158

323188 6958AT-20-15-01 72 33 59 40 27 20,5 14,0 8,5 57 260

323204 6958AT-25-15-01 87 39 71 51 35 27,0 19,0 10,5 60 434

323220 6958AT-32-15-01 102 48 84 58 40 31,0 22,0 12,5 82 752

Ausführung:

Aluminium, rot eloxiert.

Anwendung:

Der Aufbaublock mit rückseitigem Verschraubungsanschluss kann als Adapter auf der Vorrichtung

angeordnet werden. Er wird dort eingesetzt, wo die Steuerölversorgung zum Vertikalspanner über

außenliegende Leitungen erfolgen muss.

Hinweise:

Die Flanschfläche auf der Vorrichtung muss eben sein.

Andere Längen sind auf Anfrage lieferbar.


106 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Vertikalspanner

F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Blockspannsystem

und Kniehebelspanner für

den universellen Einsatz

• Blockspannsystem

• Betriebsdruck 400 bar

• Grundkörper, nitriert

• Kniehebelspanner

• Betriebsdruck 250 bar

• gehärtete und verchromte

Kolbenstange

• vergütete Lagerbolzen

• PTFE-Lagerbuchsen

• sicheres Spannen bzw.

Halten, da Spanner über

Totpunkt fährt

• Ölzufuhr über Gewinde

Katalog-Seiten 108-109

Nr. 7110H

Spannelemente

Spannkraft:

15 - 30 kN

Anschlussart:

Gewindeanschluss

Katalog-Seite 108

Nr. 6960C

Spannkraft:

6 - 22,7 kN

Anschlussart:

Gewindeanschluss

Katalog-Seite 109

Typ Spannhöhe Spannhub Spannkraft Anzahl Betriebsart

Baugrößen

[mm] [mm] [kN]

7110H 83 - 128 7 - 8 15 - 30 2 einfach wirkend

6960C 57 - 86 – 6 - 22,7 3 doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 107


Nr. 7110H- ** Spanneisenelement,

hydraulisch

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 400 bar

Nr. 7110Z-**-* 7110Z- - Zwischenelement

Nr. 7110F-**- 7110F- -3 Fußelement

Best.-

Nr.

Spannelemente

Hinweise:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.

Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung

oder durch Abdeckung geschützt werden.

Maßtabellen:

Best.-

Nr.

77347

77354

77362

77677

77685

77693

88971

Best.-

Nr.

78337

78428

Artikel-

Nr.

7110 H- 12

16

Artikel-

Nr.

Artikel-

Nr.

7110 H- 12

16

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

12

7110 F- -3

16

Technische Änderungen vorbehalten.

108 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Artikel-

Nr.

A

57

60

K

4,5-32,5

7,5-45,5

-1

7110Z-12-2

-3

-1

-2

7110Z-16

-3

-4

Artikel-

Nr.

12

7110 F- -3

16

Spannhöhe H

[mm]

min. max.

I

12,5

16,5

B

40

50

L

41

52

K

20

25

Spannkraft

bei 400 bar

[kN]

65979 12

65953 16

* Max. Spannkraft bei Hebelverhältnis 1 : 1

7110H-

83

95

110

128

15*

30*

B1

25

30

N

10

13

25×25×65

50×25×65

100×25×65

30×30×78

60×30×78

120×30×78

240×30×78

C

86

102

L

40

50

O

9

11

16

22

E

110

142

P

13

14

N

19

25

25

50

100

30

60

120

240

F

20

30

R

R 1 /4

O

9,7

14,7

G

M 12

M 16

SW1

12,5

14,5

19

24

A × B × C Ø D H I L

29,7×25×65

39,7×30×80

Hub

[mm]

7

8

30

40

Vol.

[cm3 ]

2,8

6,1

wirks.

Kolbenfl.

[cm 2 ]

12,5

17,5

3,9

7,7

Feder-

kraft

min. [N]

P

18

25

155

300

H1

31

44

SW2

24

32

40

50

M 12

M 16

1 g

1900

3200

I

14

16

T

16

17

1 g

240

550

1180

450

1000

2100

4100

A × B × C B1 Ø F G 1 g

320

650

R

6×45°

8×45°

2008/6D


2008/6D

Nr. 6960C Kniehebelspanner

hydraulisch,

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 250 bar

Schalt-

pläne:

Bild 1)

Best.-

Nr.

66647

66654

66662

Best.-

Nr.

66647

66654

66662

Artikel-

Nr.

6960C-4

6960C-6

6960C-8

Artikel-

Nr.

6960C-4

6960C-6

6960C-8

Spannkraft [kN]

bei p max. bzw. pD max.

F1= F3 F2 = F4 F5

Kniehebelspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 109

6

12

18

Kolbenstangen

Ø

[mm]

12

16

20

9

18

27

Zylinder

Hub

[mm]

80

90

120

3

5

8

p max.

[bar|

pD max.

[bar|

100 250

Kolbenfläche

A1

[cm 2 ]

3,14

4,91

8,14

Differenzfläche

A2

[cm

2,1

2,9

4,9

2 ]

Kolben-

Ø

[mm]

20

25

32

25

44

96

1 g

5400

9600

18900

Öl-Volumen

vor zurück

[cm 2 ] [cm 2 ]

Ausführung:

Vergütungsstahl brüniert, mit anschlussfertig montiertem Hydraulikzylinder für Anschluss an

Normalschaltung (s. Schaltplan, Bild 1) oder Differentialschaltung (s. Schaltplan, Bild 2).

Anwendung:

Der Spanner eignet sich besonders zum Einbau in Transfer- und Sondermaschinen. Am massiven

Haltearm können beliebige Druckstücke angebaut werden.

Bei der Differentialschaltung wird die Differenzfläche A2 des Zylinders direkt an P des Druck-

erzeugers angeschlossen (Schaltplan, Bild unten), während die volle Kolbenfläche über ein 3/2-

Wegesitzventil angeschlossen wird.

Merkmale:

Der Spanner, in Maschinenqualität, ist wartungsfrei durch vergütete und geschliffene Achsen, die

in Teflonlagern laufen. Durch den angebauten Hydraulikzylinder ist die mögliche Spannkraft gleich

wie die zulässige Haltekraft. Der große Öffnungswinkel erlaubt die unbehinderte Werkstückhandhabung.

Hinweis:

Bitte unbedingt die max. Druckwerte aus obiger Tabelle beachten.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6960C-4

6960C-6

6960C-8

Artikel-

Nr.

6960C-4

6960C-6

6960C-8

A

15

20

30

90

105

136

109

129

176

B

122

147

196

6,2

8,2

13,2

C

52

55

80

65

81

94

Ø D

11

11

13

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

38

41

46

E

54

60

95

30

40

60

F

20

21

22

8

12

18

G

70

83

111

27

26

40

H

57

61

86

K

10,5

11,5

12,5

15

26

59

308,5 415,5 47,5

353,5 466,5 52,5

423,5 576,5 69,5

L

177,5

185,5

112,5

M N Ø O P R S T U V W X Y Z

Bild 2)

197

216

309


110 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Spannelemente

F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Niederzugspannelemente

für 3- bzw.

5-Seiten-Bearbeitung

• Spannkraft bis 50 kN

• Betriebsdruck bis 400 bar

• seitliches Spannen

• Spannen in Bohrungen

• Ölzufuhr durch Ölkanäle im

Vorrichtungskörper oder über

Gewindeanschluss

• Spann- und Niederzugweg

unabhängig

Niederzugspannelemente

Katalog-Seiten 112-126

Nr. 6970

Spannkraft:

4 - 31 kN

Spannen in Bohrungen für

5-Seiten-Bearbeitung.

Grundkörper nitriert

Katalog-Seite 114

Nr. 6972

Spannkraft:

4,5 - 50 kN

Seitliches Spannen für

3-Seiten-Bearbeitung.

Katalog-Seite 118

Nr. 6973

Spannkraft:

8,9 kN

Seitliches Spannen für

3-Seiten-Bearbeitung.

Grundkörper nitriert

Katalog-Seite 123

Typ Spannkraft Spannhub Spreizhub Anzahl Ölanschluss Betriebsart

[kN] [mm] [mm] Baugrößen

6970 4 - 31 – 1,4 - 1,7 17 Gewinde/O-Ring einfach wirkend

6970-xx-50 3,5 - 11,5 – 1,4 8 Gewinde/O-Ring einfach wirkend

6970D 5 + 9,5 – 1,5 14 O-Ring doppelt wirkend

6972 4,5 - 50 5 - 12 – 4 Gewinde einfach wirkend

6972D 12 - 32 8 - 12 – 3 Gewinde/O-Ring doppelt wirkend

6972F 4,5 - 50 5 - 12 – 4 Gewinde/O-Ring einfach wirkend

6973 8,9 5 – 2 Gewinde/O-Ring einfach wirkend

6976 19,6 je Spannstelle 3 – 1 Gewinde/O-Ring doppelt wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 111


Anwendung:

Diese hydraulischen Niederzugspannelemente werden bevorzugt bei Werkstücken

mit komplexer Außenkontur eingesetzt, die in einer Aufspannung

bearbeitet werden sollen. Nach Eingriff der Spannsegmente in einseitig angebrachten

Spannbohrungen mit geringer Tiefe, ist eine sichere 5-Seiten-

Bearbeitung problemlos möglich. Werkstücke können automatisch durch

Handling-Geräte aufgelegt, bzw. entnommen werden.

Ausführung Nr. 6970:

Grundkörper, Spannhülse und Zugbolzen sind aus Vergütungsstahl,

nitriert. Vierteilige Spannhülsensegmente sind verzahnt. Mit Befestigungsschrauben,

Tellerfeder für Niederzug und Rückholfeder. Druckölzufuhr

über Rohrgewinde-Anschluss oder wahlweise über beiliegende

O-Ring-Abdichtung. Der Grundkörper besitzt eine Zentrierbohrung für die

Positionierung.

Ausführung Nr. 6970D:

Der Betätigungskolben ist doppelt wirkend. Grundkörper und Auflage sind

aus Einsatzstahl, Spannsegmente und Zugbolzen sind aus Vergütungsstahl.

Alle Bauteile sind plasmanitriert und besitzen somit eine sehr gute

Verschleißfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Zweiteilige Spannsegmente

sind außen verzahnt. Mit Befestigungsschrauben (8.8) und Tellerfedern

für Niederzug. Hydrauliköl-Zufuhr über beiliegende O-Ring-Abdichtung.

An der Unterseite ist eine Zentrierbohrung zur Aufnahme des

beigelegten Zentrierbolzens für die Positionierung vorhanden.

Niederzugspannelemente

Merkmale:

Die Spannsegmente werden parallel gespreizt, so dass sie in jeder Stellung

des Zugbolzens auf der ganzen Fläche anliegen. Das ermöglicht eine hohe

Spannkraft und gewährleistet einen sehr geringen Verschleiß. Elastische

Ringe halten die Spannsegmente zusammen und dichten diese gegen

das Eindringen von Spänen wirkungsvoll ab. Je nach Werkstoff, wird

die Außenverzahnung mehr oder weniger in die Spannbohrung gepresst

und so der erforderliche Formschluss erzeugt. Durch die eingebauten

Tellerfedern wird beim Spannen ein Niederzug von ca. 0,2 mm erzielt.

Bei Nr. 6970D öffnet diese Niederzugbewegung den Durchgang einer

Druckluftbohrung, die mit ca. 2 bar beaufschlagt wird und bewirkt somit einen

Druckabfall von ca. 1 bar, der als Spannkontrolle ausgewertet werden

kann (einstellbarer Druckschalter). Es handelt sich also nicht um eine

Auflagekontrolle. Da die Niederzugbewegung nur bei sicherem Eingreifen

der Verzahnung in die Spannbohrung erfolgt, sind Fehlmeldungen nahezu

ausgeschlossen.

Der Zugbolzen hat eine Schwertform zur verspannungsfreien Vorzentrierung

der Werkstücke. Die komplette Spannsegmente-Zugbolzeneinheit

lässt sich, nach Lösen eines seitlich zugänglichen Gewindestiftes so verdrehen,

dass ein optimaler Kraftfluss in Richtung Werkstückmitte eingestellt

und wieder verriegelt werden kann, oder so einstellen, dass eine Überbelastung

der Spannbohrungen bei geringem Randabstand vermieden wird

(Spreizkraft). Das Niederzugspannelement ist zugleich Auflagefläche für

das Werkstück. Die kleine Austrittsöffnung mit kleinem Luftspalt für die

Spannsegmente bietet eine optimale Ausnutzung der Auflagefläche. Die

Werkstück-Auflagefläche ist mit feinkörnigem Hartmetall plasmabeschichtet,

dadurch erhöht sich die nutzbare Verschiebekraft erheblich (μ=0,2).

Durch die außermittige Anordnung der schlanken und erhöhten Werkstückauflagen

sind die Spannelemente besonders geeignet zum Spannen

von Werkstücken mit umlaufendem Auflagerand, wie z.B. Druckguß-Getriebegehäuse,

-Motorgehäuse -Ölwannen und ähnliche Werkstücke. An

der Unterseite der eingeschraubten Werkstückauflage befindet sich eine

leicht zugängliche Abstimmscheibe, die es erlaubt, durch Abschleifen, die

Auflagehöhe den Spannvorrichtungstoleranzen anzugleichen. Zugbolzen

und Spannsegmente können, als Verschleißteile, sehr einfach ausgetauscht

werden, ohne dass das Spannelement zerlegt werden muss.

Wichtige Hinweise:

- Die Seitenkraft beim Auflegen des Werkstückes darf den Tabellenwert

„Seitenkraft“ nicht überschreiten.

- die Radialkraft ist zu beachten.

- beim Spannen von gehärteten Werkstücken oder aus GG / GGG bitte

Rücksprache.

112 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Technische Änderungen vorbehalten.

F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Niederzugspannelemente

Getriebedeckel-Spannvorrichtungen jeweils ohne und mit Werkstück, bestückt mit hydraulischen Niederzugspannern

Nr. 6970 in den Spannelemente-Versionen „zentrisch“ und „außermittig“.

Werkstück-Spannvorrichtung, bestückt mit hydraulischen Niederzugspannern, links vorne mit der Ausführung

„zentrisch“ sowie mit der „außermittigen Ausführung“ rechts.

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 113


Nr. 6970-** Hydraulisches Niederzug-

spannelement, zentrisch

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 350 bar

min. Betriebsdruck 030 bar

Spannbohrung

im Werkstück

Best.-

Nr.

63651

60293

60301

60319

63677

60418

60434

60525

60426

63693

60616

60715

60723

63719

60731

60376

60384

Artikel-

Nr.

6970-09

6970-10

6970-11

6970-12

6970-13

6970-14

6970-15

6970-16

6970-17

6970-18

6970-19

6970-20

6970-21

6970-22

6970-23

6970-24

6970-25

Technische Änderungen vorbehalten.

114 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Spannkraft

vertikal

[kN]

4

10

26

31

K

[mm]

8,8– 9,7

9,8–10,7

10,8–11,9

12,0–12,9

13,0–13,9

14,0–14,9

15,0–15,9

16,0–16,9

17,0–17,9

18,0–18,9

19,0–19,9

20,0–20,9

21,0–21,9

22,0–22,9

23,0–23,9

24,0–24,9

25,0–25,9

Seitenausgleich

pro Spanner

[mm]

� 0,25

Spannranddicke

min.

[mm]

6

8

9

10

1 g

2600

2600

2800

2900

Sonderausführungen:

Weitere Größen ab Bohrungsdurchmesser 7 mm sowie hydraulische Spannelemente ohne Niederzug

mit glatter Werkstückauflage sind auf Anfrage lieferbar.

Hinweis:

Bei einfach wirkenden Spannelementen besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Die Spannelemente müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeit

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte deshalb durch entsprechende

Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6970-09

6970-10

6970-11

6970-12

6970-13

6970-14

6970-15

6970-16

6970-17

6970-18

6970-19

6970-20

6970-21

6970-22

6970-23

6970-24

6970-25

Artikel-

Nr.

6970-09

6970-10

6970-11

6970-12

6970-13

6970-14

6970-15

6970-16

6970-17

6970-18

6970-19

6970-20

6970-21

6970-22

6970-23

6970-24

6970-25

Verschiebekraft

horizontal

[kN]

1,2

3,0

7,7

9,2

A B

� 0,01

53 75

Niederzugspannelemente

9,5 8,5

9,5

10,5

11,5

14

12,5

13,5

14,5

15,5

16,5

17,5

18,5

16 19,5

20,5

21,5

22,5

23,5

24,5

Radialkraft

Spannhülse

[kN]

12

30

77

92

C D E F G H L M N P S X

�0,5

Y

36

36

62

9

Spreizhub

[mm]

1,4

1,7

1,7

1,7

13 90

98

115

Kolben-

Ø

[mm]

10

15

28

32

40

42

31

13

17 35 15

Vol.

[cm 3 ]

0,5

1,6

3,8

4,4

15

19

24 62 62 124

28

32

Seitenkraft

ungespannt

[N]

50

150

200

300

2008/6D


2008/6D

Nr. 6970-**-** Hydraulisches Niederzug-

spannelement, außermittig

einfach wirkend

max. Betriebsdruck 150 bar

min. Betriebsdruck 030 bar

Best.-

Nr.

63669

60798

63685

60814

63701

60830

63727

60822

Sonderausführungen:

Weitere Größen ab Bohrungsdurchmesser 7 mm sowie hydraulische Spannelemente ohne Niederzug

und mit glatter Werkstückauflage sind auf Anfrage lieferbar.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6970-07-50

6970-08-50

6970-09-50

6970-10-50

6970-11-50

6970-12-50

6970-13-50

6970-14-50

Artikel-

Nr.

6970-07-50

6970-08-50

6970-09-50

6970-10-50

6970-11-50

6970-12-50

6970-13-50

6970-14-50

Artikel-

Nr.

6970-07-50

6970-08-50

6970-09-50

6970-10-50

6970-11-50

6970-12-50

6970-13-50

6970-14-50

Verschiebekraft

horizontal

10 15

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 115

[kN]

1,0

1,5

2,5

3,5

A B

� 0,01

59 75

Spannkraft

vertikal

[kN]

3,5

5,3

8,5

11,5

Radialkraft

Spannhülse

9,5

[kN]

Bohrbild für zentrale Ölversorgung

und Zentrierung

Niederzugspannelemente

12

10

15

25

35

K

[mm]

6,8– 7,7

7,8– 8,7

8,8– 9,7

9,8–10,7

10,8–11,7

11,8–12,7

12,8–13,7

13,8–14,7

6,6

7,5

8,5

9,5

10,5

11,5

12,5

13,5

Spreizhub

[mm]

1,4

Seitenausgleich

pro

Spanner

[mm]

� 0,25

Kolben-

Ø

[mm]

18

22

28

32

C D E F H

24 9 80

Spannranddicke

min.

[mm]

Vol.

[cm 3 ]

1,0

1,5

2,5

3,2

6

7

8

9

1 g

2600

2600

2800

2800

2900

Seitenkraft

ungespannt

[N]

50

80

120

150

L P

13

19

Spannbohrung im Werkstück


Nr. 6970D Hydraulisches Nieder-

zugspannelement,

außermittig,

doppelt wirkend

Max. Betriebsdruck 250 bar.

Min. Betriebsdruck 40 bar.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Spannkraft

vertikal

[kN]

ØK

[mm]

Seitenausgleich

pro Spanner

[mm]

Spannranddicke

bei Al-Leg. min.

[mm]

1

g

323410 6970D-06-60 5,0 5,9 - 6,3 ± 0,25 7 1000

324384 6970D-065-60 5,0 6,4 - 6,8 ± 0,25 7 1000

323436 6970D-07-60 5,0 6,9 - 7,3 ± 0,25 7 1000

324400 6970D-075-60 5,0 7,4 - 7,8 ± 0,25 7 1000

323444 6970D-08-60 5,0 7,9 - 8,3 ± 0,25 8 1000

324392 6970D-085-60 5,0 8,4 - 8,8 ± 0,25 8 1000

323469 6970D-09-60 5,0 8,9 - 9,8 ± 0,25 8 1000

323485 6970D-10-60 5,0 9,9 - 10,8 ± 0,25 8 1000

Sonderausführungen:

Weitere Größen, Sonderausführungen ohne Niederzug und als Stützelemente, sind auf Anfrage

lieferbar.

Hinweis:

Der Zentierbolzen liegt lose bei!

Maßtabelle:

Niederzugspannelemente

Verschiebkraft Radialkraft

Best.horizontal

Spannhülse

Nr.

SpreizhubSpannkolbendurchmesser

Vol. Seitenkraft

ungespannt

[cm

C ØD L

3 [kN] [kN] [mm] [mm] ] [N]

323410 1,5 14 1,5 16 0,9 30 8,5 5,6 9

324384 1,5 14 1,5 16 0,9 30 8,5 6,1 9

323436 1,5 14 1,5 16 0,9 40 8,5 6,6 9

324400 1,5 14 1,5 16 0,9 40 8,5 7,1 9

323444 1,6 14 1,5 16 0,9 50 8,5 7,6 9

324392 1,6 14 1,5 16 0,9 50 9,5 8,1 10

323469 1,6 14 1,5 16 0,9 80 9,5 8,6 10

323485 1,8 14 1,5 16 0,9 80 9,5 9,6 10

Technische Änderungen vorbehalten.

116 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Nr. 6970D Hydraulisches Nieder-

zugspannelement,

außermittig,

doppelt wirkend

Max. Betriebsdruck 250 bar.

Min. Betriebsdruck 40 bar.

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

Spannkraft

vertikal

[kN]

ØK

[mm]

Seitenausgleich

pro Spanner

[mm]

Spannranddicke

bei Al-Leg. min.

[mm]

1

g

323501 6970D-11-60 9,5 10,9 - 11,8 ± 0,25 9 2000

323527 6970D-12-60 9,5 11,9 - 12,8 ± 0,25 9 2000

323543 6970D-13-60 9,5 12,9 - 13,8 ± 0,25 9 2000

323568 6970D-14-60 9,5 13,9 - 14,8 ± 0,25 10 2100

323584 6970D-15-60 9,5 14,9 - 15,8 ± 0,25 10 2100

323600 6970D-16-60 9,5 15,9 - 16,8 ± 0,25 10 2100

Sonderausführungen:

Weitere Größen, Sonderausführungen ohne Niederzug und als Stützelemente, sind auf Anfrage

lieferbar.

Hinweis:

Der Zentierbolzen liegt lose bei!

Maßtabelle:

Niederzugspannelemente

Verschiebkraft Radialkraft

Best.horizontal

Spannhülse

Nr.

SpreizhubSpannkolbendurchmesser

Vol. Seitenkraft

ungespannt

[cm

C ØD L

3 [kN] [kN] [mm] [mm] ] [N]

323501 2,8 27 1,5 22 1,7 100 10,5 10,6 11

323527 2,8 27 1,5 22 1,7 110 10,5 11,6 11

323543 3,0 27 1,5 22 1,7 130 10,5 12,6 11

323568 3,0 27 1,5 22 1,7 160 10,5 13,6 11

323584 3,5 27 1,5 22 1,7 200 10,5 14,6 11

323600 3,5 27 1,5 22 1,7 250 10,5 15,6 11

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 117


Nr. 6972 Niederzugspanner

hydraulisch

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 400 bar

Anwendungsbeispiel:

Anwendung der Spannhydraulik mit Niederzugspanner Nr. 6972.

Best.-

Nr.

66993

67439

67124

67447

Niederzugspanner

Ausführung:

Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Spannbacken

auswechselbar.

Normalausführung mit geriffeltem und gehärtetem Backen. Komplett mit 2 Befestigungsschrauben

nach ISO, eingebaute Rückholfeder und Entlüftungsschraube.

Anwendung:

Der Niederzugspanner wird überall dort eingesetzt, wo nur seitlich gespannt werden kann und das

Werkstück dennoch fest auf dem Maschinentisch gehalten werden muss. Die Hydraulik ermöglicht

hohe Anpress- und Niederzugkräfte. Der Spanner wird mit nur einer Spannschraube befestigt,

wobei ein Nutenabstützteller (ab Größe 20, auf Anfrage) in der Nute ein Verschieben verhindert

(formschlüssige Verbindung zwischen Maschinentisch und Spanner).

Merkmale:

Horizontal- und Vertikalbewegung sind unabhängig voneinander (nicht zwangsgekoppelt), deshalb

echter Niederzugeffekt! Spannen auf Nutentisch längs und quer möglich. Kein Abheben des

Spannbackens, da Spannschraube dicht hinter Spannbacken. Zum Einbau in Vorrichtungen geeignet.

Neuartige Spannbackenverbindung durch Gummi-Puffer gewährleistet spielfreies Gleiten.

Hinweise:

Der maximale Niederzugweg des Spannbackens darf nicht das Maß G überschreiten.

Befestigungsschrauben nicht überdrehen! Max. Anzugsdrehmoment Md beachten.

Besonderheiten:

Große Variationsmöglichkeiten durch beidseitigen Ölanschluss. Spannbacken und Hydraulik-Kolben

sind gelenkig miteinander verbunden, so dass kein Biegemoment auf den Kolben übertragen

und dadurch eine hohe Lebensdauer erreicht wird.

Niederzugkraft = ca. 1 /3 der jeweiligen Spannkraft

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6972-05

6972-20

6972-32

6972-50

Artikel-

Nr.

6972-05

6972-20

6972-32

6972-50

Technische Änderungen vorbehalten.

118 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

≈A

100,5

135,5

149,5

180,5

Spannkraft

bei 400 bar

[kN]

C

30

50

65

80

4,5

20,5

32,5

50,5

F

30

50

65

80

G

2

3

3

3

Hub

H

[mm]

5

8

10

12

H

5

8

10

12

Kolben

Ø

[mm]

12

25

32

40

N

8,5

12,5

16,5

20,5

Vol.

[cm 3 ]

0,57

4,57

8,57

15,57

O

± 0,5

39,5

58,5

63,5

71,5

je Größe

2 St.

M 8× 45

M 12× 80

M 16×100

M 20×120

P

53

67

72

93

Q

3

14

17

19

R

G 1 /8

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

Md.

max.

[Nm]

21

72

180

350

S

59

74

83

104

T

38,5

57,5

62,5

70,5

Federkraft

min. [N]

60

160

210

340

U

22

36

47

60

1 g

V

M 5

M 8

M10

M12

670

2500

4700

8800

W

6

12

16

25

2008/6D


2008/6D

Nr. 6972F Niederzugspanner

hydraulisch

einfach wirkend,

mit Federrückzug

und Ölanschluss von unten

max. Betriebsdruck 400 bar

Best.-

Nr.

66951

66969

66977

66985

Artikel-

Nr.

6972F-05

6972F-20

6972F-32

6972F-50

Niederzugspanner

Ausführung:

Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Spannbacken

auswechselbar.

Normalausführung mit geriffeltem und gehärtetem Backen. Komplett mit 2 Befestigungsschrauben

nach ISO, eingebaute Rückholfeder, O-Ring und Entlüftungsschraube.

Anwendung:

Der Niederzugspanner wird überall dort eingesetzt, wo nur seitlich gespannt werden kann und

das Werkstück dennoch fest auf dem Vorrichtungskörper gehalten werden muss. Die Hydraulik

ermöglicht hohe Anpress- und Niederzugkräfte. Dieser Spanner ermöglicht den Einsatz auf

Vorrichtungskörpern mit einer leitungslosen Ölzuführung. Die Ölversorgung erfolgt durch den

Vorrichtungsgrundkörper. Abgedichtet wird über O-Ring. Die Befestigung erfolgt mit 2 Schrauben

von oben oder vier Schrauben von unten.

Merkmale:

Horizontal- und Vertikalbewegung sind unabhängig voneinander (nicht zwangsgekoppelt), deshalb

echter Niederzugeffekt! Spannen auf Nutentisch längs und quer möglich. Kein Abheben des

Spannbackens, da Spannschraube dicht hinter Spannbacken. Zum Einbau in Vorrichtungen geeignet.

Neuartige Spannbackenverbindung durch Gummi-Puffer gewährleistet spielfreies Gleiten.

Hinweise:

Der maximale Niederzugweg des Spannbackens darf nicht das Maß G überschreiten.

Befestigungsschrauben nicht überdrehen! Max. Anzugsdrehmoment Md beachten.

Bei den Größen 20, 32 und 50 kann der Ölkanal von unten mit einer Dichtscheibe und einer

Schraube ISO 4762 – M 5×10 verschlossen werden.

Besonderheiten:

Große Variationsmöglichkeiten durch beidseitigen Ölanschluss und Ölkanal von unten. Spannbakken

und Hydraulik-Kolben sind gelenkig miteinander verbunden, so dass kein Biegemoment auf

den Kolben übertragen und dadurch eine hohe Lebensdauer erreicht wird.

Niederzugkraft = ca. 1 /3 der jeweiligen Spannkraft

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6972F-05

6972F-20

6972F-32

6972F-50

Artikel-

Nr.

6972F-05

6972F-20

6972F-32

6972F-50

Best.-

Nr.

156067

114405

Spannkraft

bei 400 bar

[kN]

4,5

20.5

32,5

50,5

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 119

≈A

100,5

135,5

149,5

180,5

3

14

17

19

O-Ring

4,6 × 2

9 × 2,5

G 1 /8

G 1 /4

G 1 /4

G 1 /4

30

50

65

80

Hub

H

[mm]

5

8

10

12

O-Ring (im Lieferumfang enthalten)

Q

R

C

für

Größe

6972F-05

6972F-20

6972F-32

6972F-50

S

59

74

83

104

Kolben

Ø

[mm]

F

30

50

65

80

12

25

32

40

T

38,5

57,5

62,5

70,5

Vol.

[cm 3 ]

0,57

4.57

8,57

15.57

G

2

3

3

3

Schraube

je Größe

2 St.

M 8× 45

M 12× 80

M 16×100

M 20×120

U

22

36

47

60

H

5

8

10

12

V

M 5

M 8

M10

M12

Md.

max.

[Nm]

21

72

180

350

N

8,5

12,5

16,5

20,5

W

6

12

16

25

Federkraft

min. [N]

60

160

210

340

O

± 0,5

39,5

58,5

63,5

71,5

X


M 5

M 5

M 5

1 g

670

2500

4700

8800

P

53

67

72

93

Z

13,5

14,5

17,5

21,5


Nr. 6972D Niederzugspanner

hydraulisch

doppelt wirkend

Best.-

Nr.

Artikel-

Nr.

max. Betriebsdruck 400 bar 320150 6972D-12

320168 6972D-20

320614 6972D-32

Spannkraft

bei 400 bar

[kN]

spann. lösen

12 4,5

20 9,6

32 12,5

Niederzugspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

120 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

Hub

H

[mm]

8

10

12

Kolben

Ø

[mm]

20

25

32

Ölvolumen

[cm 3 ]

spann. lösen

4 Stück

2,5 0,9 M 6x50

4,9 2,5 M 8x60

9,7 4,0 M 10 x 75

Md

max.

[Nm]

17

25

46

� g

1500

2900

4900

Ausführung:

Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Spannbacken

auswechselbar.

Normalausführung mit geriffeltem und gehärtetem Backen. Komplett mit 4 Befestigungsschrauben

nach ISO, O-Ring und Ölverschlussschrauben, Schmutzabstreifer am Spannbolzen.

Anwendung:

Der Niederzugspanner wird überall dort eingesetzt, wo nur seitlich gespannt werden kann und

das Werkstück dennoch fest auf dem Vorrichtungskörper gehalten werden muss. Die Hydraulik

ermöglicht hohe Anpress- und Niederzugkräfte. Dieser Spanner ermöglicht den Einsatz auf Vorrichtungskörpern

mit einer leitungslosen Ölzuführung. Die Ölversorgung erfolgt dann durch den

Vorrichtungsgrundkörper. Abgedichtet wird über O-Ring. Die Befestigung erfolgt mit vier Schrauben

von oben.

Merkmale:

Schnelle und sichere Rückbewegung, unabhängig von der Leitungslänge bzw. der Anzahl der

Elemente pro Spannkreis. Horizontal- und Vertikalbewegung sind unabhängig voneinander (nicht

zwangsgekoppelt), deshalb echter Niederzugeffekt! Kein Abheben des Spannbackens, da Spannschrauben

dicht hinter dem Spannbacken. Zum Einbau in Vorrichtungen geeignet. Neuartige

Spannbackenverbindung durch Gummi-Puffer gewährleistet spielfreies Gleiten.

Hinweis:

Der maximale Niederzugweg des Spannbackens darf das Maß G nicht überschreiten.

Befestigungsschrauben nicht überdrehen! Max. Anzugsdrehmoment Md beachten. Der bodenseitige

Ölkanal ist mit einer Dichtscheibe und einer Schraube ISO 4762 – M 5×10 verschlossen.

Mindestbetriebsdruck 40 bar.

Besonderheiten:

Große Variationsmöglichkeiten durch beidseitigen Ölanschluss und Ölkanal von unten. Spannbakken

und Hydraulik-Kolben sind gelenkig miteinander verbunden, so dass kein Biegemoment auf

den Kolben übertragen und dadurch eine hohe Lebensdauer erreicht wird.

Niederzugkraft = ca. 1 /3 der jeweiligen Spannkraft.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6972D-12

6972D-20

6972D-32

Artikel-

Nr.

6972D-12

6972D-20

6972D-32

≈A

122

156

167

8,5

14,0

17,0

O-Ring (im Lieferumfang enthalten)

Q

Best.-

Nr.

114405

C

40

50

65

E

12,50

15,25

15,25

R S T

G 1/8

G 1/4

G 1/4

45

60

60

39,5

55,5

63,0

F

40

50

65

U

± 0,1

30

37

48

G

2

3

3

H

8

10

12

O

± 0,5

40,5

56,5

64,0

P

36,5

39,5

42,8

V W X Z

M 6

M 8

M 10

O-Ring

9 x 2,5

17,0

18,5

20,5

M 5

M 5

M 5

24,0

24,3

27,5

2008/6D


2008/6D

Nr. 6977 Niederzuggegenhalter

mechanisch

Anwendungsbeispiel:

Niederzugspanner Nr. 6972-20 als Schraubstock.

Best.-

Nr.

67371

67512

67421

67520

6977-05

6977-20

6977-32

6977-50

Niederzuggegenhalter

Haltekraft

[kN]

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 121

Artikel-

Nr.

4,5

20,5

32,5

50,5

Schraube

je Größe 2 St.

M 8× 35

M 12× 65

M 16× 80

M 20×100

550

1550

3000

5200

Ausführung:

Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Spannbacken auswechselbar. Normalausführung mit

geriffeltem und gehärtetem Backen. Komplett mit 2 Befestigungsschrauben nach ISO.

Anwendung:

Als reiner Gegenhalter bei Einsatz eines hydraulischen oder mechanischen Niederzugspanners.

Das Werkstück wird abhängig von der horizontalen Kraft fest auf den Maschinentisch gepresst.

Merkmale:

Bei glatten Spannbacken läuft derselbe auf Tischanschlag, d. h. immer gleiche Anschlagstellung!

Spannen auf Nutentisch längs und quer möglich. Kein Abheben des Spannbackens, da Spannschraube

dicht hinter Spannbacken. Zum Einbau in Vorrichtungen geeignet. Neuartige Spannbakkenverbindung

durch Gummi-Puffer gewährleistet spielfreies Gleiten.

Hinweis:

Der maximale Niederzugweg des Spannbackens darf das Maß G nicht überschreiten.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6977-05

6977-20

6977-32

6977-50

≈A

79

102

114

133

C

30

50

65

80

F

30

50

65

80

G

2

3

3

3

N

8,5

12,5

16,5

20,5

O

± 0,5

42

60

62

68

P

26

30

37

46

Q

3

14

17

19

R

8

13

18

23

1 g

T

41

59

61

67


Nr. 6972G Spannbacken, geriffelt

Nr. 6972W Spannbacken,

weich

Nr. 6972GR Spannbacken,

mit Spannnase

Best.-

Nr.

67025

320887

67165

67256

67322

Artikel-

Nr.

6972G-05

6972G-12

6972G-20

6972G-32

6972G-50

Spannbacken

A B C F M Q �

Technische Änderungen vorbehalten.

122 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F ax +49 (0)711 57 57 25

6

10

10

10

10

2,7

2,5

3,5

3,5

3,5

29,5

40,5

50,5

65,5

80,5

30

40

50

65

80

Ausführung:

Vergütungsstahl, gehärtet und angelassen, Spannfläche geriffelt.

Anwendung:

Für alle Werkstücke, die normale Oberflächen aufweisen.

27

29,5

39,5

47,5

51,5

22,5

23,5

31,5

37,5

39,5

4

8,5

14

17

19

3

08,5,5

14,5

17,5

19,5

15°

30°

30°

30°

30°

A B C F H M Q R �

75

126

260

505

825

Hinweis:

Diese Spannbacken-Ausführung gehört zur Grundausstattung der Niederzugspanner Nr. 6972,

6972D und 6972F bzw. zum Niederzuggegenhalter Nr. 6977.

Best.-

Nr.

67017

320903

67173

67264

67330

Ausführung:

Vergütungsstahl ungehärtet, mit glatter Spannfläche.

Anwendung:

Diese Spannbacken kann man nach Bedarf stirnseitig in beliebige Spannformen ausbilden oder

nur planschleifen für empfindliche Werkstücke.

Best.-

Nr.

67009

321620

67181

67272

67348

Artikel-

Nr.

6972W-05

6972W-12

6972W-20

6972W-32

6972W-50

Artikel-

Nr.

6972GR-05

6972GR-12

6972GR-20

6972GR-32

6972GR-50

6

10

10

10

10

6

10

10

10

10

Ausführung:

Vergütungsstahl, einsatzgehärtet und angelassen, mit bombierter Spannnase.

Anwendung:

Besonders geeignet für Werkstücke mit harter und stark unebener Oberfläche.

Anwendungsbeispiel:

A B C F M

2,7

2,5

3,5

3,5

3,5

2,7

2,5

3,5

3,5

3,5

29,5

40,5

50,5

65,5

80,5

30

40

50

65

80

29,5

40,5

50,5

65,5

80,5

5

6,5

8

10

12

30

40

50

65

80

300

200

200

300

300

32,5

33,5

41,5

52,5

59,5

15°

30°

30°

30°

30°

1 g

1 g

145

277

525

1000

1550

1 g

85

147

300

600

940

2008/6D


2008/6D

Nr. 6973 Niederzugspanner

einfach wirkend,

mit Federrückzug

max. Betriebsdruck 350 bar

Best.-

Nr.

66787

66803

Artikel-

Nr.

6973-09-1

6973-09-2

Spannkraft

horizontal

bei 350 bar

[kN]

Niederzugspanner

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 123

9

Spannkraft

vertikal

bei 350 bar

[kN]

2,2

Hub

horizontal

[mm]

5

Kolbenfläche

[cm 2 ]

2,9

Vol.

gesamt

[cm 3 ]

1,4

� g

481

399

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Spannbacke gehärtet. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl.

Anwendung:

Universelles Niederzug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.

Merkmale:

Große Spannkraft bei kleiner Abmessung. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im

Vorrichtungskörper.

Hinweise:

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen

geschützten Bereich verlegt werden.

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Nr. 6973-09-1 Nr. 6973-09-2


... und seine besonderen Merkmale:

- Hydraulisches Präzisions-Mehrfachspannsystem, symmetrisch aufgebaut, mit vier Spannstellen. Einzeln einstellbar.

Zentrisch spannend.

- Manuelles Verstellen der Spannabstände im Raster von 1 mm. Die Verbindung ist formschlüssig. Unter Nutzung des

vollen Spannhubes von 3 mm können Werkstücke mit nominellen Breiten ab 13 mm bis 134 mm gespannt werden.

Bei einem Spannhub von 1 mm ist eine max. Werkstück-Nominalbreite von 136 mm möglich.

Bitte beachten Sie jedoch: Aufsatzbacken verändern diese Werte!

- Werkstückauflagefläche = 104 x 6 mm, Werkstückspannfläche = 104 x 12 mm. Die Werkstückauflagen sind in den

Spannbacken und Zylindergehäusen integriert.

- Backenbreite = 104 mm

- Die Ölversorgung erfolgt zentral, wahlweise über zwei seitliche Anschlüsse in G 1/4 oder über O-Ring-Anschlüsse in der

Grundplatte. Der Ölstrom verteilt sich gleichmäßig über das Röhrensystem bis zu den Kolben.

- Einsetzbar auf Maschinentischen sowie in Vorrichtungs- und Schnellwechselsystemen.

Verstellbare Spanneinheit,

außen

Verstellbare Spanneinheit,

innen, mit

Werkstückauflage

Grundplatte mit Befestigungsbohrungen.

Ölversorgungs-

kanäle von unten

... zum Thema Hydraulisches Mehrfachspannsystem

Das hydraulische Mehrfachspannsystem im Detail:

Festanschlag und

System-Nullpunkt mit

Werkstückauflage,

links und rechts

Hinweise:

- Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s

- Mindestbetriebsdruck 40 bar.

- Der Einsatz eines Hydraulikaggregates mit 4/3 Wegesitzventil wird empfohlen.

- Zum manuellen Verstellen der Spannpositionen müssen die A- und B-Kanäle mit dem Tank in Verbindung stehen

(druckloser Zustand).

- Bei der Maschinen-Programmierung bitte Nullpunktverschiebung am Mehrfachspannsystem beachten!

Anwendung:

- Zwei oder vier Werkstücke auf einer Vorrichtung zentrisch spannend.

- Parallelanordnung mehrerer Vorrichtungen für Serienfertigung.

- Parallelanordnung mehrerer Vorrichtungen für lange Werkstücke.

Führungsrohr

mit 1 mm Rasten

Spannbacken mit

Gewindebohrungen

für Aufsatzbacken

124 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Entlüftungsschraube

Andrückschraube mit

darunterliegendem Rasterstück

zum Festsetzen der verstellbaren

Spannstelle.

Technische Änderungen vorbehalten.

F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Nr. 6976-20-4 Hydraulisches

Mehrfachspannsystem

doppelt wirkend

max. Betriebsdruck 400 bar

Best.-

Nr.

Mehrfachspannsystem

Spannkraft pro Spannstelle bei Kolben- Kolben- Kolben-

100 bar 400 bar

hub durchmesser fläche 1

[kN] [kN] [mm] [mm] [cm

g

2 ] kg

322412 4,9 19,6 3 25 4,91 77,0

Ausführung:

Spannbacken, Zylindergehäuse und Grundplatte sind aus hochfestem Werkzeugstahl gefertigt.

Alle verschließbeanspruchten Elemente sind nitriert und korrosionshemmend beschichtet.

Die Grundplatte ist auch mit Spann-Nippeln des AMF-Zero-Point Systems lieferbar!

Hinweise:

Die Durchmesser 15 an den „Spannen- bzw. Lösen-Anschlüssen“ entsprechen den O-Ring-

Außendurchmessern. Die kundenseitige Gegenfläche muss mindestens mit einem Durchmesser

von 15 mm und der maximalen Rauheit Rz 6,3 angespiegelt werden. Die Steuerkanäle müssen mit

Durchmesser 5 mm gebohrt werden.

Bitte beachten Sie die Hinweise oben!

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 125


126 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙

Sonderausführungen

Technische Änderungen vorbehalten.

F ax +49 (0)711 57 57 25

2008/6D


2008/6D

Abstützelemente

für verzugfreies Spannen

und schwingungsarme

Bearbeitung

• Stützkraft bis 50 kN

• Betriebsdruck bis 400 bar

• Kolben mit Innengewinde

• Abstreifer gegen Verschmutzung

• Ölzufuhr über Ölkanäle im

Vorrichtungskörper oder über

Gewindeanschluss

• verschiedene Bauformen:

Blockversion

Einbauversion

Einschraubversion

Flanschversion

Katalog-Seiten 128-140

Abstützelemente

Nr. 6961F

Stützkraft:

8 - 20 kN

3 Bauformen

Katalog-Seite 128

Nr. 6964F

Stützkraft:

4,4 - 55,6 kN

1 Bauform

Katalog-Seite 131

Nr. 6964H

Stützkraft:

4,4 - 17 kN

2 Bauformen

Katalog-Seite 133

Typ Stützkraft Stützhub Anlegen Anzahl Betriebsart

[kN] [mm] Baugrößen

6961F/L 8 - 20 6 - 10 Feder/Luft 6 einfach wirkend

6962F/L 8 - 20 6 - 10 Feder/Luft 6 einfach wirkend

6963F/L 8 - 20 6 - 10 Feder/Luft 6 einfach wirkend

6964F/L 4,4 - 55,6 6,5 - 19,0 Feder/Luft 12 einfach wirkend

6964H 4,4 - 17,0 6,5 - 12,5 hydraulisch 5 einfach wirkend

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 127


Nr. 6961F/L Abstützelement Blockform

Anlegen durch Federkraft oder

Luftdruck

max. Betriebsdruck 400 bar

min. Betriebsdruck 50 bar

Anschlussseiten für die

Öl- und Luftzufuhr durch

den Vorrichtungskörper

Anlegekraft F1 (bei Ausführung

6961F) mittels

Gewindestift einstellbar

Verschlussschraube mit

Luftfilter.

Luftanschluss G 1 /8�bei

Ausführung 6961L

Vorrichtungskörper

Schaltpläne:

Bild 1 Bild 2

Best.-

Nr.

65250

65268

65276

65284

65292

65300

Abstützelemente

Ausführung:

Grundkörper aus Stahl, brüniert. Stützbolzen einsatzgehärtet und geschliffen. Klemmhülsen –

System Kostyrka. Durch besonderen Abstreifer schmutzgeschützt. Stützbolzen mit Innengewinde.

Grundstellung ein- oder ausgefahren, je nach Funktion. Innenteile aus nicht rostendem Material.

Anwendung:

Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen

und Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden. Mit den Abstützelementen können auch große

Werkstücktoleranzen (Gussteile) ausgeglichen werden. Direkt unter der Spannstelle angebracht,

verhindern sie das Verspannen der Werkstücke.

Die Abstützelemente können mit Spannzylindern gleicher Nenngröße zusammen in einem

Hydraulikkreis eingebaut werden. Um ein mögliches Nachgeben des Stützbolzens während des

Spannvorganges zu vermeiden, ist es vorteilhaft, den Abstützelementen ein Folgeventil Nr. 6918

vorzuschalten. Dadurch wird zuerst das Abstützelement verriegelt und dann der Spannvorgang

freigegeben (Bild 1). Soll beim Spannen gegen feste Auflagepunkte das Werkstück zusätzlich

gegen Schwingungen oder Durchbiegen gesichert werden, muss an den gefährdeten Stellen ein

Abstützelement montiert und der Spann- und Stützkreis mit einem Folgeventil Nr. 6918 gesteuert

werden. Ist die Spannkraft höher als die Abstützkraft, muss den Spannelementen ein Schließventil

Nr. 6917 vorgeschaltet werden (Bild 2).

Merkmale:

Große Belastbarkeit durch hohen Betriebsdruck, abgestimmt auf die Spannkräfte der Spannzylinder-Reihe.

Feinfühliges Anlegen über einstellbare Druckfeder oder Luftdruck. Universelle

Einsatzmöglichkeiten in jeder Einbaulage. ÖI- und Luftzufuhr wahlweise durch Bohrungen im

Vorrichtungskörper, Abdichtung mit O-Ring (8 ×1,5 Best.-Nr. 161554) und über Schlauch- und

Rohranschluss.

Einfache Befestigung von Druckstücken im Gewinde der Kolbenstange.

Hinweise:

Beim Einsatz mit Federausführung besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss ein Belüftungsschlauch an den Pneumatikanschluss angeschlossen

werden und an eine geschützte Stelle verlegt werden. Der Abstützbolzen muss gegen

Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine Druckschraube oder einen Verschlussstopfen

geschützt werden.

Die Abstützelemente müssen einwandfrei entlüftet werden! Der Entlüftungsanschluss muss dabei

immer oben liegen. Bei Nichtbeachtung wird durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement

zerstört.

Maßtabellen:

Artikel-

Nr.

6961F/L-08

6961F/L-12

6961F/L-20

Artikel-

Nr.

6961F/L-08

6961F/L-12

6961F/L-20

Artikel-

Nr.

6961F-08

6961F-12

6961F-20

6961L-08

6961L-12

6961L-20

Diagramm:

Technische Änderungen vorbehalten.

128 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ F a x +49 (0)711 57 57 25

A

60

70

80

M

24

32

40

Funktion

– Grundstellung

ist

ausgefahren –

Anlegekraft

über Feder

verstellbar

– Grundstellung

ist

eingefahren –

Anstellen

pneumatisch

– Federrückstellung

B

40

50

60

N

28,5

33,5

40,5

von

Federvorspannung

und

Stellweg

abhängig

vom Luftdruck

abhängig

bei

max.

10 bar

C

72

86

104

O

12

16

20

Anlegekraft

F1 [N]

20-32

32-41

40-72

170

270

440

D

79,5

93,5

113,5

P

10,5

12,5

14,5

E Ø F

SW14

SW17

SW22

R S

G 1 /8

Stützkraft

bei max. 400 bar

F2 [kN]

8

12

20

8

12

20

6,5

8,5

10,5

47

56

62

Hub

H

[mm]

G J

M 8

M10

M12

32

36

39

6

8

10

6

8

10

Vol.

[cm 3 ]

5,5

8

13

5,5

8

13

40

50

60

V Ø W

16

20

25

Luftkolbenfläche

[cm 2 ]

2,0

3,14

4,9

2,0

3,14

4,9

K

22

30

40

X

34

42

44

1 g

1100

1800

3100

1100

1800

3100

L

28

32

33

Z

SW4

SW5

SW6

2008/6D


2008/6D

Nr. 6962F/L Abstützelement,

Einschraubausführung

Anlegen durch Federkraft oder

Luftdruck

max. Betriebsdruck 400 bar

min. Betriebsdruck 50 bar

Einbaumaße:

Best.-

Nr.

65052

65078

65094

65060

65086

65102

Abstützelemente

Ausführung:

Grundkörper aus Stahl, brüniert. Stützbolzen einsatzgehärtet und geschliffen. Klemmhülsen –

System Kostyrka. Durch besonderen Abstreifer schmutzgeschützt. Stützbolzen mit Innengewinde.

Grundstellung ein- oder ausgefahren, je nach Funktion. Innenteile aus nicht rostendem Material.

Anwendung:

Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen

und Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden. Mit den Abstützelementen können auch große

Werkstücktoleranzen (Gussteile) ausgeglichen werden. Direkt unter der Spannstelle angebracht,

verhindern sie das Verspannen der Werkstücke.

Die Abstützelemente können mit Spannzylindern gleicher Nenngröße zusammen in einem

Hydraulikkreis eingebaut werden. Um ein mögliches Nachgeben des Stützbolzens während des

Spannvorganges zu vermeiden, ist es vorteilhaft, den Abstützelementen ein Folgeventil Nr. 6918

vorzuschalten. Dadurch wird zuerst das Abstützelement verriegelt und dann der Spannvorgang

freigegeben (Bild 1, s. Kat.-S. 128). Soll beim Spannen gegen feste Auflagepunkte das Werkstück

zusätzlich gegen Schwingungen oder Durchbiegen gesichert werden, muss an den gefährdeten

Stellen ein Abstützelement montiert und der Spann- und Stützkreis mit einem Folgeventil Nr. 6918

gesteuert werden. Ist die Spannkraft höher als die Abstützkraft, muss den Spannelementen ein

Schließventil Nr. 6917 vorgeschaltet werden (Bild 2, s. Kat.-S. 128).

Merkmale:

Große Belastbarkeit durch hohen Betriebsdruck, abgestimmt auf die Spannkräfte der Spannzylinder-Reihe.

Feinfühliges Anlegen über einstellbare Druckfeder oder Luftdruck. Die Einschraub-Ausführung

erlaubt es, das Stützelement platzsparend in Vorrichtungen unterzubringen. Die Öl- und

Luftversorgung muss durch Bohrungen im Vorrichtungskörper erfolgen. Einfache Befestigung von

Druckstücken bzw. Druckschrauben im Gewinde der Kolbenstange.

Hinweise:

Beim Einsatz mit Federausführung besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt

wird. Hierbei muss ein Belüftungsschlauch an den Pneumatikanschluss angeschlossen

werden und an eine geschützte Stelle verlegt werden. Der Abstützbolzen muss gegen

Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine Druckschraube oder einen Verschlussstopfen

geschützt werden.

Die Abstützelemente müssen einwandfrei entlüftet werden! Der Entlüftungsanschluss muss dabei

immer oben liegen. Bei Nichtbeachtung wird durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement

zerstört.

Maßtabelle:

Artikel-

Nr.

6962F/L-08

6962F/L-12

6962F/L-20

6962F-08

6962F-12

6962F-20

6962L-08

6962L-12

6962L-20

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 (0)711 57 66-196 ∙ Fax +49 (0)711 57 57 25 HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK 129

C

74

87

104

Ø D

36

40

45

E

SW14

SW17

SW22

20-32

32-41

40-72

170

270

440

F

SW41

SW46

SW50

8

12

20

8

12

20

G K

M38×1,5

M42×1,5

M48×1,5

M 8

M10

M12

6

8

10

6

8

10

L M

81,5

94,5

113,5

Maßtabelle für Aufnahmebohrung (Einbaumaße):

Artikel-

Nr.

6962F/L-08

6962F/L-12

6962F/L-20

Detail X

Artikel-

Nr.

A

44,5

55,5

71,5

Funktion

– Grundstellung

ist

ausgefahren –

Anlegekraft

über Feder

verstellbar

– Grundstellung

ist

eingefahren –

Anstellen

pneumatisch

– Federrückstellung

B