07.01.2019 Views

7-12-FINAL_2pages

Create successful ePaper yourself

Turn your PDF publications into a flip-book with our unique Google optimized e-Paper software.

Décembre | 2018

BCEE Auchan - Kirchberg

Triologie - Leudelange

Lycée Sainte-Anne - Ettelbruck

Lycée Edward Steichen - Clervaux

Esylux

Sous le signe du

Photon

Multiline

Rekta 30

Oligo

LED mit System

RZB

Twindot


Décembre | 2018

CONTENU

News

4

6

8

10

12

Nouveautés

AEM

BCEE Auchan - Kirchberg

Triologie - Leudelange

Lycée Sainte-Anne - Ettelbruck

Lycée Edward Steichen - Clervaux

lighting news

par AEM Luxembourg S.A.

ÉQUIPE ÉDITORIALE

Jean-Pierre FUCHS

Guy FORTY

Philippe ERPELDING

Deborah REGO

16

18

Partner

PROLICHT

LTS

Maßgeschneidertes Lichtwerkzeug

Jamie / Torpedo

Copyright © 2018 AEM

Reproduction partielle ou totale

interdite sans accord express de

l’éditeur.

Chère lectrice, cher lecteur,

20

22

MULTILINE

OLIGO

Rekta 30

LED mit System

La rédaction ne peut pas être tenu

pour responsable pour tout

contenu envoyé par nos fournisseurs

ou autres sources externes.

Lors de la planification d’un projet

immobilier, l’étude d’éclairage

est devenue une étape clé, pour

garantir la réalisation parfaite.

Notre nouvelle édition vous offre

l’occasion de découvrir les

nouveautés de nos partenaires, ainsi

que quelques projets réalisés ces

derniers mois.

En fait, une lecture à tête reposée,

idéale pour ces jours de fêtes de fin

d’année.

Toute l’équipe d’AEM vous souhaite

d’ores et déjà, une année 2019 riche

en succès.

24

28

30

33

34

38

40

42

44

46

ESYLUX

TAL

DELTALIGHT

RP-TECHNIK

SAMMODE

RZB

PLANLICHT

VIBIA

RIBAG

SECTO DESIGN

Sous le signe du photon

Berrier Junior / Micro Tommy / Microskoop

Mello / Soirée

Weltneuheit Wireless Basic®

Pigments / Paname

Twindot

Skai / Quadro

Tempo

Aroa

Octo Small 4241

Nous nous réservons le droit de

modifier et/ou raccourcir les

articles envoyés.

Die Redaktion kann nicht haftbar

für Inhalte Dritter gemacht werden.

Die Redaktion behält sich vor, die

eingesendete Inhalte zu

modifizieren, bzw zu kürzen.

AEM Luxembourg S.A.

Allée John W. Léonard

Z.I. Mierscherbierg

L-7526 Mersch

Tél.: 26 00 27 - 1

Fax.: 26 00 27 - 27

Email: info@aem.lu

Jean-Pierre Fuchs

Administrateur délégué

48

50

PIL

INTEGRATECH

Adigeo Shopping Centre

Linearecta

Selection Red dot, German Design Award

Photos: AEM Luxembourg S.A.

2 lighting news by AEM

lighting news by AEM 3

51

Awards


News

News

CUBIC 36 FRAME

Einfach dimmbar und daher ideal für hochwertige Lichtplanungen

im Bestand sind die beiden Aufbauvarianten MODUL

Q 36 FRAME und CUBIC 36 FRAME, die neu ins Nimbus LED-Leuchten-Portfolio

aufgenommen wurden und sich durch ein minimalistisches,

elegantes Design auszeichnen. Beide Modelle haben

die Phasenan-/abschnittsdimmung integriert und benötigen

lediglich einen klassischen Wanddimmer, wahlweise einen handelsüblichen

Tast- oder Drehdimmer. Somit kann problemlos

die bestehende Hausinstallation mit dreiadriger Leitung genutzt

werden – ganz einfach nach dem Prinzip des Plug and Play.

www.nimbus-lighting.com

Swapi

Lampe de jardin LED originale et compacte à piquer au sol, étanche IP65 et fournie

avec 2m de câble. Luminaire extérieur compact, conçu pour être piqué dans le sol

au milieu de la nature afin de s’intégrer idéalement dans le jardin, il peut aussi

être livré avec une patère de fixation pour une fixation rigide au sol. Avec sa faible

consommation d’énergie, SWAPI est une solution idéale pour créer des ambiances

ou éclairer une allée.

M-series

Le luminaire M est une vraie preuve visuelle de l’expertise et

des compétences de Multiline. Il matérialise notre flexibilité au

niveau du design, des systèmes sur mesure et des profils de

lumière. Les profiles montrent un jeu de lignes élégant, créant

une ambiance d’infinité. Cette caractéristique fait également

référence aux possibilités illimitées de la gamme sur mesure

de Multiline.

www.bel-lighting.com

www.integratech.be

Tracklight F1, la norme pour Shop lighting

Le nouveau tracklight F1 a un beau design, idéal pour le shop

lighting. Le F1 est équipé d’un pilote Tridonic sans scintillement

sans gradation. Le logement garantit une dissipation optimale

de la chaleur pour une durée de vie minimale de 50 000 heures

L80B20 et une garantie de 5 ans. Tracklight F1 est équipé d’une

puce Citizen LED avec CRI> 90 et d’un réflecteur Alanod interchangeable

avec une efficacité de 97%. Le faisceau lumineux

standard est de 30 ° (20 et 60 ° sur demande), disponible en

finition blanc RAL9010 et noir.

L’élément de lumière gracieux aussi bien pour l’intérieur que

l’extérieur offre à chaque maison un caractère d’élégance et

de raffinement particulier. Le luminaire pour l’extérieur est

disponible en 2 modèles étanches (IP65) avec des bandes

de LED: M1-E (hauteur=40cm) et M2-E (h=100cm). La borne

lumineuse aide à créer un éclairage chaud agréable d’espaces

vertes, terrasses, patios et plus. Le luminaire pour l’intérieur

est disponible en 3 modèles dimmables (touch-dim) avec des

modules LED: M1 (h=40cm), M2 (h=100cm) et M3 (h=180cm).

Comme lampe de table ou de sol, ce luminaire va certainement

contribuer au charisme architectural de n’importe quel

intérieur. Le luminaire unique contient un diffuseur satiné LED

et a comme dimensions 39cm (lo) x 33cm (la). Le client peut

choisir parmi plus de 200 couleurs RAL et décide ainsi luimême

dans quelle mesure l’armature doit attirer l’attention

dans l’espace.

Infra-Structure

La nouvelle icône des structures d’éclairage: grâce

à son design unique et à sa technologie magnétique,

Infra-Structure offre un moyen unique de

développer la conception de votre éclairage dans

l’espace architectural. Compatible avec tous les

systèmes de contrôle et FLOS SMART CONTROL®

Designed by Vincent Van Duysen

www.multiline.com

www.flos.com

4 5

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM

BCEE – Auchan

Le concept d’aménagement proposé par EGB

s’inscrit dans la stratégie de la BCEE, en affichant

une image moderne, contemporaine et

répond aux attentes en termes de fonctionnalité,

d’ergonomie et de flexibilité optimale

facilitant l’exploitation ainsi que la gestion

des surfaces. Mais EGB ne s’arrête pas là et

accompagne la BCEE dans la réalisation et le

suivi des travaux spécifiques en « design &

build ».

AEM

Le bureau d’architecture et d’architecture

d’intérieur EGB INTERIOR DESIGN a été missionné

pour les travaux de réaménagement

du rez-de-chaussée de l’agence de la BCEE,

située dans le centre commercial Auchan

Kirchberg. Ce projet a été réalisé en collaboration

avec le bureau d’études Sit-Lux et

l’installateur Solelec pour les luminaires et

l’installation électrique.

Le concept d’éclairage a été développé par

l’équipe d’EGB INTERIOR DESIGN et le choix

s’est porté sur des luminaires Planlicht de

chez AEM Lighting.

La BCEE a exprimé la volonté de mettre en

œuvre son nouveau corporate design afin de

mieux correspondre aux besoins de sa clientèle.

Pour ce chantier, une démolition complète

de la surface totale de l’ancienne agence a

été nécessaire. Les couleurs principalement

mises en avant sont le rouge et le blanc, en

référence à l’identité visuelle de la BCEE.

Les éléments clés comme la réception ou les

distributeurs automatiques ont été peints en

rouges et les murs, le sol et le plafond sont

blancs. Des touches en bois naturel viennent

réchauffer l’ensemble.

Projet: BCEE, Kirchberg

Architecte: EGB Interior Design,

Luxembourg

Bureau d’études: Sit-Lux, Crauthem

Installateur: Solelec, Esch-Alzette

Produit: Planlicht

texte et photos: EGB - Interior Design

6 7

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM

AEM

Triologie

Das Architekturbüro Beiler François Fritsch, Experte für Architektur,

Städtebau und Innenarchitektur, hat eine langjährige

Erfahrung, sowohl in der Beratung als auch in der Umsetzung

und Koordination während des gesamten Projektverlaufs.

Diese Erfahrung erstreckt sich über die Bereiche der öffentlichen

Gebäude, Dienstleistungsgebäude und Kollektivwohnungen,

sowie der Gestaltung einzelner Häuser.

Das neue Gebäude „Triologie“ befindet sich in der Zone

d’Activité „Am Bann“ in Leudelange. Es setzt sich zusammen

aus einem Sockelbereich, in dem sich Lager- und Geschäftsflächen

befinden, und drei Büroblöcken, die auf den Sockelgeschossen

ruhen.

Die Büroblöcke werden über Gänge miteinander verbunden, die

die Sanitärbereich beinhalten aber auch den Blick auf zwei begrünte

Dachterrassen bieten.

Insbesondere für die Büro- und Gangbereiche wurde ein innenarchitektonisches

Konzept entwickelt. Die vorherrschenden

Materialien sind Sichtbeton, Holz und dunkles

Metall.

In den Verbindungsgängen der Büroetagen wurde

eine Holzverkleidung angebracht aus unterschiedlich

breiter Lattung. Die lineare Beleuchtung nimmt

eine der Lattenbreiten auf und führt sie bis über die

Decke fort. Durch die Länge des Gangs entsteht ein

gleichmäßiger Rhythmus der L-förmigen Beleuchtung.

Die Beleuchtung der Büroflächen sollte der hohen

Flexibilität der Flächen Rechnung tragen und je nach

den Grundrisswünschen der Mieter anpassbar sein.

In den Sanitärbereichen wird das Konzept der linearen

Beleuchtung fortgeführt.

Projekt: Triologie, Leudelange

Architekt: Beiler François Fritsch, Luxembourg

Planungsbüro: Paul Wurth, Luxembourg

Installateur: Socom, Foetz

Produkte:

RIDI, Prolicht, Deltalight, LTS, Willy Meyer,

Integratech, Signify, RP Technik

8 9

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM

AEM

Mitten im Zentrum der Nordstad-Gemeinde Ettelbrück liegt das

Schulgelände der École Privée Sainte-Anne. Die verschiedenen

Gebäude, die nach und nach während mehr als einhundert

Jahren entstanden sind, bilden eine fast schon dörfliche Struktur

mitten in der Stadt. Dort befinden sich neben den Schulgebäuden

ein Internat und verschiedene Sporteinrichtungen,

die außerhalb der Unterrichtszeiten auch von Vereinen genutzt

werden.

Da sowohl die Schule als auch das Internat in den letzten

Jahren immer mehr gewachsen sind, wurde entlang der Alzette

in den ehemaligen Schulgarten ein neues Internat gebaut. Nach

dessen Fertigstellung und Inbetriebnahme im Januar 2016 wurden

die Räumlichkeiten des früheren Internats im sogenannten

Gebäude A für eine neue Nutzung frei. Es stand außer Frage,

hier zusätzliche Klassenräume, Büros, Arbeits- und Pausenzonen

einzurichten, da die bestehenden Räumlichkeiten aus allen

Nähten platzten. Das gesamte Gebäude war mittlerweile „in die

Jahre“ gekommen, deshalb entschieden sich Träger und Schulleitung

für eine Komplettsanierung. Man kann sagen, es war

abgewohnt, die Einrichtungen nicht mehr nach dem aktuellen

Stand. Auch Technik und Informatik mussten unbedingt an die

heutigen Unterrichtsmethoden angepasst werden.

Da die Planung schon einmal am Laufen war, entschied der

Bauherr sich noch ein weiteres Gebäude, die schon Anfang der

1990er Jahre als Schulbau umgebaute alte Kapelle, Gebäude C

genannt – mit in das Projekt zu integrieren. So wurden im gleichen

Zuge die zwei gegenüberliegenden Gebäude umgebaut und

saniert.

Beauftragt wurde für Planung, Umsetzung und Bauleitung das

Architekturbüro Jonas Architectes Associés aus Ettelbrück, Statik

und Überwachung der Baustellensicherheit übernahm das Büro

INCA Ingénieurs Conseils aus Niederanven und Diekirch.

Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war, neben den

zwei Altbauten, in denen täglich neue konstruktive und technische

Überraschungen entdeckt wurden, aber die extrem kurze

Bauzeit.

Begonnen wurde mit dem Abriss während den Osterferien

Anfang April und von vornherein war klar, dass beide Gebäude

zum 15. September in Betrieb gehen mussten. Dies bedeutete

für alle Beteiligten, sei es Bauherr, Architekt aber vor allem

auch für die beteiligten Firmen sehr gut zusammenzuarbeiten

und „an einem Stand“ zu ziehen.

Und das zumindest bis zum Sommer

während dem normalen Schulbetrieb.

Als Erstes wurden die Internatszimmer

ausgebaut, Wände und

Sanitärräume abgerissen, sämtliche

Installationen entfernt, das Gebäude

quasi entkernt. So konnte Platz

für sieben neue Klassenräume, ein

größeres Lehrerzimmer, ein Konferenzraum,

neue Büros für die verschiedenen

Fachbereiche, moderne

Sanitärräume, ein barrierefreier

Zugang zu den Klassen aber auch

Arbeits- und Aufenthaltszonen für

die Schülerinnen geschaffen werden.

Hinzu kamen die Renovierung

und Neuausstattung der bestehenden

Klassen sowohl im Gebäude A

als auch im Gebäude C. Insgesamt

sind so rund 30 moderne Klassenräume

entstanden, die sich mit den

verschiedenen Nebenfunktionen auf

eine Fläche von insgesamt 3600 m2

über die beiden Gebäude verteilen.

Bei der Gestaltung der Innenräume

war es sowohl dem Bauherrn als

auch den Architekten wichtig mit

natürlichen Materialien und viel

Holz zu arbeiten, auch Akustik und

Beleuchtung spielten eine große

Rolle in der Planungs- und Ausführungsphase.

Die Farben von Möbeln,

Bodenbelägen und anderem wurden

teilweise gemeinsam mit den

Schülerinnen ausgewählt und abgestimmt,

was allen Beteiligten Spaß

bereitet hat.

Projekt: Rénovation de deux

bâtiments scolaires – Ecole Privée

Sainte-Anne, Ettelbruck

Bauherr: AGEDOC asbl – Ecole Privée

Sainte-Anne

Architekt: Jonas Architectes Associés

SA, Ettelbrück

Installateur: Electricité P. Diederich,

Ettelbrück

Produkte: Prolicht, LTS, Deltalight, SG

10 11

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM

AEM

Lycée Edward Steichen -

Clervaux

LESC – Das Lycée des 21. Jahrhunderts

Mitte September 2018 war es endlich soweit. Nach 3 Jahren Bauzeit

konnte das Lycée Edward Steichen in Clervaux seine Türen

pünktlich zur Rentrée 2018-2019 öffnen. Das Lycée ermöglicht

nunmehr die Aufnahme von bis zu 750 Schülern in der klassischen

und technischen Sekundarstufe.

Das architektonische Konzept zielte darauf ab einen Ort zu

schaffen, der seine eigene Identität hat, der gut in die natürliche

und ländliche Landschaft integriert ist und das Potenzial der

Umgebung voll ausschöpft. Einige der charakteristischen Eigenarten

der Region Clervaux wurden stichpunktartig festgehalten,

wobei die Schlagwörter Natur und Fotografie hier als geeignete

Aufhänger für das Gestaltungskonzept zurückbehalten wurden.

An dieser Stelle gilt es besonders zu beachten, dass sich Clervaux

als „Cité de l’image“ sowie mit der international bekannten

Dauerausstellung „Family of Man“ des renommierten Luxemburger

Fotografen Edward Steichen, der Kunst der Fotografie verschrieben

hat. Als größte Gemeinde des Naturparks Our, setzt

sich Clervaux aber auch für den Erhalt und die Entwicklung der

Natur- und Kulturlandschaft des Öslings ein.

Diese Überlegungen führten dazu, dass die Architekten

von JONAS ARCHITECTES ASSOCIÉS eine Gestaltungsgrundlage

entwickelten, welche die Kombination

von Natur und Fotografie auf Teile der Fassaden

und des Innenraums überträgt. Als Grundlage hierfür

diente das Bild einer nahegelegenen Waldlandschaft

des Fotografen Raymond Clement, der im

Jahr 2005 eine Sammlung zum Thema „Naturpark

Our“ herausgegeben hat. Das Foto wurde durch

Punktrasterung zu einer abstrakten Grafik umgewandelt.

Diese diente zur Lochung der Fassadenbleche

an der Sporthalle sowie der Wetterschutzgitter

vor den Fenstern der Schulgebäude. Die Waldgrafik

hat somit einen entscheidenden Anteil an der äußeren

Wirkung des Gebäudes.

Das Lycée besteht aus 4 Gebäudeteilen, die sich

harmonisch um den großen Innenhof gruppieren.

Das Schulgebäude verfügt neben den 26 Klassensä-

photo by AEM

12 13

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM

AEM

Für die Flure wählten die Architekten die Rundleuchten mit

einem einheitlichen Durchmesser von 650 mm, welche streng in

einer Linie und in gleichmäßigem Abstand angeordnet wurden.

Zum Teil wurden die Leuchten direkt an der Decke montiert. In

den mit Akustikbaffeln ausgestatteten Fluren wurden die Leuchten

abgehängt. Das Akustikkonzept war somit federführend

für die funktional und gestalterisch passende Montageart der

Leuchte.

Die allgemein strenge Anordnung der Leuchten wurde in den

Aufenthalts- und Versammlungsräumen, wie zum Beispiel in der

Eingangshalle, im Restaurant oder in der Cafeteria, unterbrochen.

Dies gelang mithilfe von verschiedenen Leuchtendurchmessern

(1250, 950 und 650 mm) sowie einer dynamischeren

Anordnung. Zudem wurden hier auch die Abhanghöhen der Pendelleuchten

variiert.

Das Wechselspiel zwischen strenger und dynamischer

Anordnung soll den Schülern und Lehrern unterschiedliche

Raumgefühle vermitteln und sie zum Verweilen in den entspannenden

Aufenthaltsbereichen animieren.

Unterstützt wird die lockere Atmosphäre der dynamischen Aufhängung

der Rundleuchten durch die großen runden Dachkuppeln,

welche das natürliche Licht von außen mithilfe eines

Betonkranzes in den Raum hineinleiten.

In der zum Teil über 12 Meter hohen Eingangshalle kommt die

Kombination der Dachkuppeln mit den unterschiedlich aufgehängten

Rundleuchten besonders zur Geltung.

Insgesamt wurden für dieses Projekt 342 Rundleuchten der

Familie „Sign“ verwendet, davon 217 mit einem Durchmesser

von 650 mm, 73 mit 950 mm Durchmesser und 52 Rundleuchten

mit 1250 mm Durchmesser.

len auch über fünf Wissenschaftsräume, einem Medienatelier

für Fotografie und Film, zwei Mehrzweckateliers, einer Lehrküche,

einem Informatiksaal, einer Bibliothek, zwei Kunstsälen

und einem „Makerspace“ zur Erprobung innovativer Ideen.

Zudem gibt es ein Schulrestaurant, separate Vorbereitungsräume

für Schüler und Lehrer, Räume für die Verwaltung, eine Dreifach-Sporthalle

und ein eigenes Schwimmbad.

Abgesehen von den funktionalen Ansprüchen wurde das Design

stark von wirtschaftlichen Anforderungen und nachhaltiger Entwicklung

beeinflusst.

Die Hauptziele des Projektes waren:

• Minimierung des Bauvolumens in Bezug auf die Nutzfläche mit

dem Ziel der Reduzierung des Energieverbrauchs;

• Minimierung der Energieverluste des Gebäudes (Dämmung

und Dichtigkeit);

• Reduzierung und Verbesserung technischer Installationen;

• Optimierung von natürlichem Licht und Kunstlicht.

Die Sporthalle verfügt über große Dachverglasungen samt Funktionsverglasung

mit integriertem Reflektor, die so viel natürliches

Licht wie möglich eindringen lassen und gleichzeitig einen wirksamen

Sonnenschutz bieten. Die Bereitstellung von natürlichem

Licht wurde auch in allen anderen Gebäudeteilen verbessert, so

dass ein guter Kompromiss zwischen maximaler Beleuchtung

und sommerlichem Wärmeschutz erreicht wurde. Diese Aufbesserung

reduziert die Betriebsstunden von künstlichem Licht und

senkt damit effektiv den elektrischen Energieverbrauch, ohne

jedoch im Sommer das Gebäude übermäßig aufzuheizen.

Die Beleuchtung macht den Unterschied

Auch beim künstlichen Licht wurde viel Wert auf eine qualitativ

hochwertige Ausleuchtung gelegt. So basiert die Auswahl und

Anordnung der Leuchten auf einer Optimierung von Leuchtstärke,

Gleichmäßigkeit, und Blendungsbegrenzung. Zudem musste

sich das Beleuchtungskonzept in das architektonische Innenraumkonzept

einfügen.

So wie für die Fassaden, wurde auch im Innenraum die Kombination

der Themen Natur und Fotografie wieder aufgegriffen.

Ein Großteil der Innenwände ist in Sichtbeton ausgeführt,

wobei eine Schalhaut aus vertikal angeordneten Nadelholzbrettern

verwendet wurde. Die Textur des Sichtbetons

übernimmt so den natürlichen Charakter des Holzes.

Die abstrahierte Waldlandschaft wurde ebenfalls punktuell

im Innenraum als Gestaltungselement eingesetzt. Man findet

sie zum Beispiel auf den Eingangstüren des Gebäudes

oder als Sichtschutz der Glastüren der Klassenräume. Die

durch die Rasterung entstandenen Lochungen wurden von

den Architekten als wesentliches Bindeglied des Gestaltungskonzeptes

aufgegriffen. Neben dem Logo der Schule

findet man die „Punkte“ auch im Konzept der

Beschilderungen wieder.

Es war für die Architekten dementsprechend naheliegend,

das Thema der unregelmäßig angeordneten Kreisflächen

oder „Punkte“ auch auf das Beleuchtungskonzept der

öffentlichen Räume zu übertragen. Die Wahl fiel auf die

Rundleuchten „Sign“ von Prolicht. Diese Leuchte kam

sowohl als Einbau-, Anbau- und Pendelleuchte - sowie in

verschiedenen Durchmessern - zum Einsatz. Damit war es

möglich, das anspruchsvolle Gestaltungskonzept mit nur

einem Leuchtentyp umzusetzen.

Projekt: Lycée Edward Steichen Clervaux

Bauherr: Administration des Bâtiments Publics

Architekt: Jonas Architectes Associés SA, Ettelbrück

Planungsbüro: SGI Ingénierie, Junglinster

Installateur: FD Electric, Hosingen

Produkte: Prolicht

© Photos by: Birgit Bielefeld

14 15

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

AEM Partner

Flexibles Wunderwerkzeug

Die komplett überarbeitete Produktfamilie 2LOOK4 steht für subtile

Eleganz und anspruchsvolle Technik – und vor allem für

maximale Flexibilität. Nicht umsonst wird das Schienensystem

als „Schweizer Taschenmesser“ für Lichtanwendungen beschrieben.

Messerscharf gezeichnete, randlose Aluminium-Strangpressprofilsysteme

sind prägend für die umfassende Lichtlösung, die

mit ihrem fugenlosen Design für eine perfekte und ästhetische

Lösung sorgen. Die Profile lassen sich in Decken und Wände

integrieren und erlauben dem Gestalter, mit Licht Linien im

Raum zu zeichnen. Die Familie umfasst die Spurbreiten von 20,

25, 50, 80, 130 und 160 mm. Sie bietet so eine unglaubliche

Vielfalt an Architekturlichtlösungen. Alle Typen nutzen sichtbare

oder verdeckte, mit diversen Linsen bestückbare Track-Spots,

die entweder auf einer 48 Volt-Magnetschiene (MAGTRACK),

einer 230 Volt-Schiene oder mit einem PLUG-Stecksystem

montiert werden können. Diese werkzeuglose Montage beziehungsweise

die unkomplizierte Neupositionierung der Spots

gewährleistet Planern eine hohe Gestaltungsfreiheit. Dank der

unterschiedlichen Einsätze für das System kann mit 2LOOK4

sowohl eine Allgemeinbeleuchtung als auch eine Ausleuchtung

mit Spots oder Wallwashern realisiert werden. In das Schienensystem

können auch Pendelleuchten, wie die neue SNOOKER,

integriert werden. Die breiten Lichtkanäle mit 80, 130 oder 160

mm können sogar mit einer optionalen Hintergrundbeleuchtung

im Profil realisiert werden. Für einen extrem sauberen Einbau

sorgen bei 2LOOK4 spezielle Fugen in den Profilen. Sie dienen

einer stabileren Verbindung zwischen den Materialien und werden

mit einer gipsbasierten Füllmasse vergossen. Auf diese Weise

werden Risse zwischen dem Aluminium und der Gipskartonplatte

vermieden.

Mit einem Lichtwerkzeug wie 2LOOK4 gelingt dem Planer der

perfekte Verkaufsraum: „Es geht darum, den Gast durch das

Licht in die Räume hineinzuziehen und zu führen, wobei Licht

und Material miteinander arbeiten“, bestätigt der Architekt

Jürgen Kitzmüller. Für sein Projekt Shop Strolz in Lech am Arlberg

hat er 2LOOK4 erfolgreich eingesetzt.

Let`s play

PROLICHT steht für eine Kreativität ohne Grenzen. Ideen müssen

leben können. Deshalb bietet PROLICHT mit seinen Lösungen,

wie dem 2LOOK4-System, die Möglichkeit, jeden Tag etwas Neues

zu schaffen und fantasievoll mit Konzepten zu spielen.

Aus vielen, vielen Kombinationsmöglichkeiten kann der Planer

bei PROLICHT sein eigenes, maßgeschneidertes Produkt ab Losgröße

1 erstellen. Dieses wird von den rund 200 Mitarbeitern im

Herzen der Tiroler Alpen in Rekordzeit – in der Regel innerhalb

von fünf Tagen – mit Herzblut und höchster Ingenieurskunst produziert.

PROLICHT steht für eine maßgeschneiderte Beleuchtung mit

einzigartiger Lichtwirkung, technisch ausgefeilter Mechanik und

extrem einfacher Handhabung – für eine Lichtgestaltung ohne

Kompromisse. Das gilt nicht nur für Shops, sondern auch für

Hotels, Restaurants oder im Privathaus.

Maßgeschneidertes Lichtwerkzeug

Gerade im Retail sind Lichtlösungen gefragt, die die Anziehungskraft

eines Raums durch eine emotional ansprechende

stimmungsvolle Beleuchtung maximieren. Durch seine jahrelange

Expertise in diesem Bereich hat der Premium-Hersteller

PROLICHT zur Messe Light + Building sein erprobtes Lichtwerkzeug

2LOOK4 erweitert und verfeinert.

Raum und Licht – ohne das eine verliert das andere seine

Wirkung. Erst durch Licht wird ein Raum sichtbar, und erst durch

räumliche Begrenzung kann Licht reflektieren. Dieser Grundsatz

gilt auch für Verkaufsflächen. Die Beleuchtung eines Raums

beeinflusst das menschliche Unterbewusstsein und damit unsere

Gefühle und Entscheidungen. Und so entscheidet das Lichtkonzept

wesentlich mit, auf welche Weise der Besucher in eine

Shoppingwelt hineingezogen wird. Ein gutes Lichtkonzept im

Retail muss zudem sehr flexibel sein, denn die angebotenen

Waren wechseln oft trend- und jahreszeitenabhängig. Ideal sind

also Beleuchtungskonzepte, die unkompliziert an das jeweilige

Interieur angepasst werden können und gleichzeitig die Grundidee

der Lichtgestaltung beibehalten. Hier ist Hightech und vorausschauendes

Planen gefragt: Leuchten auf Schienensystemen,

wie dem 2LOOK4 von PROLICHT, ermöglichen eine stetige Anpassung

an den Point of Sale.

16 17

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

AEM Partner

Schmales Design für breites

Einsatzspektrum Jamie vereint

Eleganz und minimalistische

Baugröße

Understatement im Bewusstsein der eigenen

Klasse. Das ist und bleibt das wichtigste

Kennzeichen des wahren Gentlemans. Smart

und dezent im Brit-Style gehalten – die neuen

Stromschienenstrahler Jamie von LTS.

Deren herausragende Eigenschaften sind das

schlichte Design, die geradlinige Schö nheit

und die geringe Baugrö ße. Mit ihrer minimalistisch,

zeitlos-eleganten Erscheinung

unterstü tzen sie innen-architektonische

Konzepte, die alles andere als langweilig

sind. Gekonnt werten Jamie Innenrä ume auf.

Sie verleihen ein überaus geschmackvolles

Ambiente ohne sich aufzudrängen. Form und

Funktion ergänzen sich bei den Strahlern

Jamie im idealen Gleichgewicht.

Die Passiv-Kühlung wird vollständig durch

das Leuchtengehäuse aus Aluminium übernommen.

Diese Art des Thermo-managements

spart Platz und Material und

ermöglicht so die charakteristische, schmale

Erscheinung der Leuchte.

Schlicht ist schön

In den zwei Modellgrößen bieten Jamie 200

und Jamie 300 beide ein kompaktes und

kraftvolles Licht, das mit CRI 90 eine brillante

Farbwiedergabe und perfekte Objektinszenierung

garantiert. Farbtemperaturen

von Warmweiß bis Neutralweiß und bis zu

vier Abstrahlwinkel sind weitere prägende

Merkmale. Beide Jamie-Modellvarianten sind

zudem um 350° drehbar und um 90°

schwenkbar: Beste Werte und Beweis

ihrer Variabilität. Sie sind in den klassischen

Farben Schwarz, Silber und Weiß, aber auf

Wunsch auch in RAL-Farben erhältlich. Dank

DALI-Technologie sind Jamie-Leuchten in

Gebäuden mit hochwertiger Lichttechnik einfach

zu integrieren. Als Zubehör sind

Wabenraster zur Entblendung verfügbar.

In der Top-Version ist Jamie 300 außerdem

auch mit der richtungsweisenden LTS Innovation

MinusBlue bestellbar.

Durch und durch flexibel

Bewährte Torpedo-Leuchte

in neuen Formaten

„Die sachlich-klassische Zylinderform

trifft bei vielen unserer Kunden auf

begeisterte Zustimmung.“

LTS-Produktmanager Martin Herzler greift

beherzt zu einem der neuen LED-Strahler der

Linie Torpedo, die gerade hausintern in

Sonderfarbe angefertigt wurden. Die Stromschienenstrahler

kombinieren hervorragende

Energieeffizienz mit hoher Wartungsfreundlichkeit.

Mit akzentuiertem Licht geben sie

die richtigen Impulse, um Objekte effektvoll

in Szene zu setzen. Um 350° drehbar und

um 180° schwenkbar, bieten sie maximale

Freiheit bei Positionierung und Ausrichtung.

Bis zu vier verfügbare Abstrahlwinkel ermöglichen

unbegrenzte Möglichkeiten der Lichtgestaltung.

Damit sind die Strahler ein

Gewinn für ambitionierte Visual Merchandising

Konzepte, die agil und zeitnah auf Veränderungen

reagieren müssen.

Flexibel ausrichten und stabil

justieren

In den Maßen von knapp 5 cm bzw. 8 cm

passen die beiden Neuen in eine Hand. Ihr

Licht ist kompakt und kraftvoll. Die zeitlose

Formgebung der Bügelstrahler macht sie zu

einem Design-Klassiker. „Wir wollten

unseren bewährten Torpedo 500 um zwei

kleinere Varianten ergänzen.“, erklärt der

Produktmanager weiter.

18 19

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

Technologie

Le luminaire est approprié pour des modules LED de 4,6W/770lm

ou 5,9W/930lm si on opte pour une grille TBL plate en aluminium

satiné (UGR


AEM Partner

AEM Partner

Rundum gelungen: Für CHECK-IN sind auch moderne Kronleuchter mit individuell geplantem Durchmesser kein

Problem. Hier in Kombination mit der kugelförmigen Schienenleuchte SPHERE.

LED MIT SYSTEM

Der deutsche Hersteller OLIGO bietet mit seinem

Hochvoltsystem CHECK-INzeitgemäße LED-Technik

auf höchstem Niveau.

ALLES WIRD MÖGLICH

AKTUELLES DESIGN

Die Leuchtenserie ROCKET ist sowohl als Strahler als auch als Pendelleuchte

erhältlich. An der schlanken Schiene können die Leuchten an beliebiger Stelle

positioniert werden.

GUT ZU WISSEN

Das neu entwickelte LED-Leuchtensortiment vereint die klassischen

Stärke des Systems mit Lichttechnik neuester Generation.

Effiziente, dimmbare Hochvolt-LEDs, präzise Verarbeitung und

hochwertige Materialien bilden somit den äußeren Rahmen

für das neu abgestimmte LED-Sortiment aus Strahlern, Pendelleuchten

und Raumlichtern. Seit über 15 Jahren wird CHECK-IN

erfolgreich im privaten Wohnraum wie auch im Einzelhandel

und Objektbereich eingesetzt. Für individuell geschwungene

Schienenverläufe und Kreise können die Schienen werkseitig

nach Kundenwunsch gebogen werden.

Ob Neu- oder Bestandsbau: In vielen Häusern und Wohnungen

gibt es nur einen zentralen Deckenauslass pro Raum, obwohl

z.B. in einem Flur oder im Essbereich mehrere verteilte Lichtquellen

benötigt werden. Hier bietet ein Schienensystem die

beste Lösung: Länge und Verlauf können individuell festgelegt

und die Position der Leuchten beliebig gewählt werden.

Dabei können Leuchten mit unterschiedlicher Funktion am

selben System betrieben werden, so können z.B. Strahler zur

Bildbeleuchtung mit Pendelleuchten über einem Esstisch kombiniert

werden. Die Stromeinspeisung ist an jedem Punkt des

Systems möglich.

Die verfügbaren LED-Leuchten stehen designtechnisch auf

einem besonders hohen Niveau, z.B. SPHERE: Eine aus dem

Vollen gefräste Aluminiumkugel umschließt die Schiene und

scheint dabei mit ihr zu verschmelzen. Das untere Viertel der

Leuchte nimmt eine präzise gefertigte Glaslinse ein, die seitlich

komplett entblendet ist. Übrigens: das gesamte System ist

dimmbar, und kann durch Zubehör auch in Smarthome Steuersysteme

eingebunden werden. Über die technischen Voraussetzungen

informiert sie gerne der Fachhandel oder Ihr Elektriker.

Das patentierte und prämierte CHECK-IN System besteht aus

einem hochfesten Aluminiumprofil. Es gehört mit den Maßen

von 22 x 8 Millimetern weltweit zu den kleinsten seiner Art

und besticht durch eine klare, reduzierte Formensprache. Die

hochvoltbasierte Technik benötigt keinen Transformator, die LED

Leuchten werden direkt mit Netzspannung betrieben. Daher

sollte die Montage immer durch eine Elektrofachkraft durchgeführt

werden.

22 23

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

AEM Partner

« Méthodes de description des phénomènes de transport dans

les matériaux énergétiques », abrégé en EM-AMCT. Les espaces

de 16 collaborateurs du site Berlin-Wannsee ont dû être repensés,

c‘est pourquoi une partie d‘un autre bâtiment du vaste site

a été complètement démontée pour créer de nouveaux espaces

de bureau avant d‘être réaménagée avec des cloisons et des

plafonds Rigips. Le résultat, sur une surface totale d‘environ 300

m2 : huit spacieux bureaux séparés et occupés par plusieurs

personnes qui entourent les couloirs, une salle de photocopie

ainsi qu‘une salle de vie et de pause centrale avec espace cuisine.

UNE UTILISATION OPTIMALE DE LA LUMIÈRE

NATURELLE DANS LES ESPACES INTÉRIEURS

ÉGALEMENT

L‘utilisation de la lumière naturelle a joué un rôle important

dans le nouveau concept d‘aménagement. Dans les bureaux, de

grandes fenêtres garantissent un généreux apport de lumière,

et jusque dans les couloirs, des portes et des surfaces vitrées

laissant passer la lumière ont été posées dans le cadre de la

modernisation. Les concepteurs ont aménagé la salle de pause

de sorte que l‘ancien système de désenfumage se trouve précisément

en son centre et, de la même manière, apporte désormais

de l‘air frais et de la lumière du soleil grâce à une large

lucarne de toit qui sert d‘ouverture.

« Pour rester cohérents dans cette approche, nous avons également

choisi des éclairages de plafond qui reproduisent la

lumière naturelle », ajoute Uwe Grabe. Leur choix s‘est porté sur

les Quadro-Sets NOVA, un système d‘éclairage ESYLUX intelligent

doté de la technologie de commande ESYLUX Light Control ELC.

Les Sets constitue une solution complète préconfigurée et prête

à installer comprenant des luminaires maîtres et esclaves avec

unité de commande intégrée, capteurs de présence et de luminosité

incorporés et tous les câbles nécessaires. Les luminaires

sont reliés les uns aux autres par des câbles RJ45, le système est

ensuite immédiatement prêt à l‘emploi sans aucune programmation

avec une installation du type plug-and-play.

SOUS LE SIGNE DU PHOTON

HELMHOLTZ CONDUIT SES RECHERCHES SOUS UNE

LUMIERE PLUS SAINE

À l‘occasion de la modernisation de plusieurs espaces de

bureaux, le Helmholtz-Zentrum de Berlin a fait installer un système

d‘éclairage LED moderne dans ses locaux. Grâce au Human

Centric Lighting, celui-ci augmente aujourd‘hui le bien-être des

scientifiques dans leurs espaces de travail. Tout cela grâce à

une technologie ESYLUX intelligente. Bougies, chaleur, ombres:

lorsque l‘on demande aux gens ce que leur évoque le terme

« lumière », on obtient souvent des réponses très diverses.

Mais chez les scientifiques du Helmholtz-Zentrum de Berlin,

la réponse pourrait être moins évasive. Pour eux, tout tourne

autour du photon, également appelé particule de lumière. De

la production des photons à leur utilisation pour la conversion

énergétique jusqu‘à la science des matériaux qui s‘y associe,

on recherche ici de nouvelles solutions efficaces en énergie.

L‘objectif : relever des défis d‘envergure mondiale, comme la

transition énergétique.

UNE MODERNISATION EFFICACE EN ENERGIE

POUR DE MEILLEURES CONDITIONS DE TRAVAIL

Afin de créer les conditions idéales pour réaliser ces travaux

orientés vers l‘avenir, les responsables veillent régulièrement à

moderniser les espaces de travail de leurs deux sites de

Berlin-Adlershof et Berlin-Wannsee. La recherche fondamentale

basée sur des projets que conduit l‘institut leur donne souvent

l‘occasion de le faire, rapporte Uwe Grabe, responsable de la

gestion des sites. Celle-ci mène toujours et encore à des

modifications en termes de personnes et d‘espace et son contenu

est à chaque fois axé différemment : « Ici, aucun laboratoire

ne ressemble à un autre. » Un exemple concret de cette mutation

constante est le déménagement du département

SYSTEMES D‘ECLAIRAGE AVEC CONCEPT HUMAN

CENTRIC LIGHTING EFFICACE EN ENERGIE

Des LED très modernes sont intégrées dans les luminaires du

système d‘éclairage, qui correspond ainsi parfaitement à la philosophie

du Helmholtz-Zentrum. En résumé, on ne se contente

pas d‘y faire des recherches pour obtenir plus d‘efficacité énergétique,

mais, en toute logique, on en fait également une affaire

concrète dans son quotidien professionnel. En fin de compte, la

lumière elle-même était déterminante pour motiver l‘investissement

dans ce système : Les Quadro-Sets NOVA disposent de

la technologie SymbiLogic d‘ESYLUX. Celle-ci génère une lumière

biologiquement active, également connue sous le nom de

Human Centric Lighting.

Cette lumière renforce la vitalité, le bien-être et la capacité de

concentration des employés au travail grâce à des variations

24 25

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

AEM Partner

UNE EXPERIENCE REUSSIE

Uwe Grabe, le responsable de la gestion des sites, connaît bien

les préférences personnelles de ses collègues. Depuis son

bureau situé juste en face, il a une vue directe sur le bâtiment

et peut ainsi bien observer leurs choix particuliers dans leur

quotidien professionnel. « Par l‘une des fenêtres, je vois une

lumière forte et d‘un blanc froid, par l‘autre, elle est plus

tamisée et d‘un blanc chaud », raconte-t-il. Et qu‘importe si les

employés utilisent l‘automatisation ou la commande prioritaire

manuelle : l‘« expérience » de ce système d‘éclairage, comme il

l‘appelle lui-même, est réussie. Il ne sait pas encore quand les

prochains espaces vont être modernisés, mais il espère bien y

faire poser ce système d‘éclairage également. L‘installation ne

posera certainement aucun problème : « Il suffit de brancher les

luminaires. Comme sur un ordinateur. »

BESSY II

Le microscope idéal pour l’espace et le temps grâce à des impulsions photoniques extrêmement brillantes : l’anneau de stockage BESSY II sur le site Helmholtz de

Berlin-Adlershof.

dynamiques de luminosité et de couleurs de lumière qui reproduisent

la lumière naturelle et favorise dans le même temps un

sommeil réparateur en stabilisant le rythme jour-nuit. Grâce aux

capteurs intégrés, la technologie SymbiLogic garantit en outre

un usage efficace en énergie : Les luminaires s‘activent uniquement

lorsqu‘une présence humaine est détectée et que la

lumière naturelle qui entre par la fenêtre n‘est pas suffisante

pour travailler. C‘est ici qu‘intervient la régulation de la lumière

HCL adaptative de la technologie SymbiLogic. Elle assure une

exploitation automatique de la lumière naturelle lors des variations

de luminosité dynamiques. En effet, elle fait varier l‘intensité

lumineuse uniquement lorsqu‘elle détecte un déficit de

lumière naturelle.

AUTOMATISATION INTELLIGENTE OU COMMANDE

PRIORITAIRE MANUELLE INDIVIDUELLE

Les retours des collaborateurs sont entièrement positifs et ce en

dépit des frontières culturelles et linguistiques internationales

« Cette lumière est très agréable », trouve Siqin Meng, scientifique

spécialisé dans les instruments, qui travaille pendant

deux ans à Berlin sur le sujet de la diffusion des neutrons dans

le cadre d‘une coopération entre Helmholtz et un institut basé

dans son pays d‘origine, la Chine. Le fait que l‘éclairage soit

automatiquement régulé et, le cas échéant, éteint, lui plait également.

« De cette manière, on peut entièrement se concentrer

sur notre travail, sans avoir à s‘inquiéter de rien. »

Photophile Quelle: Thinkstock/iStock/laremenko

Les photopiles de nouvelle génération avec technologies à couches minces

sont un axe de recherche essentiel au Helmholtz-Zentrum.

Flure

Des surfaces vitrées translucides font entrer la lumière naturelle à l’intérieur: les couloirs des tout nouveaux espaces de bureaux du site Berlin-Wannsee.

Mais on voit aussi combien les personnes peuvent être différentes.

Pour Jan Hoffmann, par exemple, un collaborateur à la

fois scientifique et technicien dont l‘espace de travail se trouve

dans un bureau d‘angle au même étage, la lumière extérieure

est souvent amplement suffisante à la belle saison. « Dans ce

cas-là, j‘éteins tout simplement l‘éclairage. » D‘autres, en

revanche, profitent de la possibilité d‘adapter l‘éclairage à leurs

préférences personnelles. C‘est le cas de Danny Kodja, docteur

en physique, qui aime que la lumière soit bien éclatante et de

couleur blanc froid. Pour cela, il peut modifier la lumière de

manière continue en utilisant le bouton-poussoir. « Mais la

plupart du temps, j‘active simplement l‘ambiance qui convient

avec le bouton. »

SymbiLogic

La technologie SymbiLogic d‘ESYLUX associe commutation dépendante de

la présence et de la luminosité naturelle, et régulation constante de

luminosité adaptative.

Aufenthaltsbereich

De la lumière naturelle et un éclairage similaire à la lumière naturelle :

la salle de vie et de pause du département EM-AMCT du Helmholtz-

Zentrum.

Arbeitsraum

Un système ELC d’éclairage intelligent avec capteurs intégrés et

l’approche Human Centric Lighting efficace en énergie : les Quadro-Sets

NOVA d’ESYLUX

26 27

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

Micro Tommy

AEM Partner

BERRIER junior

Un petit luminaire suspendu qui fait partie de la série Think

Small. Malgré sa petite taille, il génère beaucoup de lumière

grâce à la dernière technologie LED. La forme est une sphère

avec la lentille en verre optique comme un eye-catcher.

Le BERRIER Junior est idéal comme suspension au-dessus d’une

table à manger, d’une table de cuisine, d’un bar ou… tout simplement

BERRIER convient. Le BERRIER junior est également la

suspension idéale à utiliser dans un cluster combinaison. Grâce

à la connexion M10, le Berrier peut être installé sur différents

types de bases ou systèmes de profilés. La nouvelle base

Kosmos est parfaite pour utiliser avec Berrier Junior M10.

C’est un luminaire carré très petit et encastré

pour accentuer et mettre en lumière avec 1

source de lumière réglable sur led. Le luminaire

est disponible en différentes finitions. Design

miniaturiste avec une grande performance;

malgré sa petite taille, il génère beaucoup de

lumière grâce à la dernière technologie à led.

Le luminaire consiste en une boîte encastrée

avec un cadre carré de seulement 60 mm x 60

mm. Le système led intégré consiste en 2 anneaux

concentriques. Le module led est complètement

implémenté dans la partie centrale

et peut être orienté de manière cardanique pour

indiquer n’importe quelle direction.

Microscoop

Petit luminaire tubulaire de la série «think small».

Le boîtier MICROSCOOP existe en 2 parties qui tournent sous un

angle de 45 ° l’une par rapport à l’autre. De cette façon, vous

pouvez orienter la lumière dans n’importe quelle direction, tout

en maintenant une forme agréable et nette. Bien que le MICROS-

COOP soit un appareil relativement petit, il génère beaucoup de

lumière. Le MICROSCOOP est disponible en différentes finitions

et peut facilement être utilisé comme mur ou comme support

plafonnier. Un convertisseur externe est nécessaire, la gradation

est possible via PWM ou un pilote dimmable.

28 lighting news by AEM

lighting news by AEM

29


AEM Partner

Soiree

AEM Partner

Mello

Notre volonté de trouver une suspension plus actuelle et flamboyante

a donné lieu à une coopération avec des maîtres souffleurs

de verre, avec qui nous avons travaillé à l’équilibre entre

l’objet et la lumière, entre les couleurs subtiles, les densités et les

transparences. L’aboutissement de ce travail est Mello : quand le

luminaire est éteint, ses couleurs s’affirment. Quand il est allumé,

elles s’estompent avec une douce luminosité. Mello dégage

une impression d’intimité particulière, avec lumière directe sur

ses surfaces inférieures, tout en agrémentant la pièce de chaleur,

d’élégance et de transparences.

La collection Mello compte deux modèles, chacun en différentes

versions, toutes réalisées à la main… le résultat de savoir-faire,

d’expertise et du souci du détail.

Le modèle Mello L à la forme allongée et dynamique d’un cachet

ajoute de la vigueur à son environnement. Un style dynamique

qui, avec son volume généreux, flatte l’ambiance de votre pièce.

La transparence et l’opacité sont judicieusement dosées pour

réaliser un verre qui reflète la lumière sans aveugler ni perdre en

efficacité. Le luminaire Mello L aime les grands espaces pour diffuser

à la fois présence et clarté.

Le luminaire Mello R est un modèle classique revisité de nouvelles

façons contemporaines. Cette suspension porte un design

poétique et reconnaissable à de nouveaux sommets. Elle est entièrement

réalisée en verre soufflé bouche, diffuse une douce luminosité

et une chaleureuse joie de vivre.

La gamme Soiree se veut volumineuse, légère et transparente.

Sa forme sophistiquée crée un effet dense et décoratif, qui diffuse

une lumière chaude. L’interaction des formes purement circulaires

et rectangulaires avec les sources de lumière chaude et les configurations

symétriques crée une tension dynamique.

La gamme Soiree s’inspire de nombreux éléments : du jeu d’ombre

et de lumière en architecture aux effets de lumière naturelle, de

la forme des objets usuels à l’art sculptural. Le résultat est un nid

de lumière, fait de cercles ou de rectangles, à la fois structurels et

décoratifs, qui créent un effet lumineux charmant. Même éteints,

ils donnent de la texture et du caractère aux pièces, définissant

des zones différentes avec des suspensions contemporaines de

petite et de grande dimension.

Soiree est une gamme complète de suspensions polyvalentes

pour petits et grands espaces. La version ronde et la rectangulaire

existent toutes deux en plusieurs dimensions et deux couleurs –

le noir ou le singulier Delta Light Flemish Gold®.

Les deux modèles permettent de choisir une sphère centrale en

verre dépoli ou d’opter pour une ampoule E27 de votre choix.

Une suspension Soiree seule s’affirme hardiment. Son association

pour former un ensemble de luminaires permet de créer une installation

plus monumentale, en contrepoint rythmique sur fond

plus minimaliste ou en configuration répétitive au-dessus d’un

long comptoir ou de tables… Avec son caractère unique, la gamme

Soiree embellit les pièces, ajoutant à la magie des décors résidentiels

et commerciaux.

30 lighting news by AEM

Le modèle Mello R existe en trois dimensions, la version L en

deux dimensions. Toutes les variantes existent en couleurs rose,

ambre, fumée ou brume. La gamme Mello est autonome, mais

préfère la compagnie, diffusant sa lumière chaleureuse en

ensembles mystérieux mais familiers. Les différents modèles sont

prêts à dialoguer avec tous les environnements. Ces grands sphéroïdes

peuvent associer la mémoire à de nouvelles formes de

créativité.

lighting news by AEM 31


AEM Partner

AEM Partner

Weltneuheit Wireless Basic®:

Notbeleuchtungssystem per mobiler App

steuern

RP-Technik GmbH präsentierte auf der diesjährigen Fachmesse

Light + Building die Weltneuheit Wireless Basic® zur

mobilen Steuerung und Überwachung von kleineren Notbeleuchtungssystem.

Bis zu 50, mit dem Wireless

Basic®-Funkmodul ausgestattete Einzelbatterie-Leuchten

kommunizieren per Bluetooth Low Energy (BLE) untereinander

sowie mit einem Android-Endgerät (Smartphone oder

Tablet).

Alle Leuchten einer Installation bilden zusammen ein

geschlossenes, sicheres Bluetooth-Mesh-Netzwerk. Die mit

dem Wireless Basic®-Funkmodul ausgestatteten Not- oder

Sicherheitsleuchten melden ihren aktuellen Status sowie

die Ergebnisse der regelmäßig durchzuführenden gesetzlichen

Prüfungen an das mobile Endgerät. Alle relevanten

Daten und die kompletten Prüfprotokolle werden zusätzlich

in einer cloudbasierten Datenbank auf dem RP-Onlineportal

LIGHTLINX® gespeichert.

Die Installation der Leuchten ist einfach, denn aufgrund der

Bluetooth-Funkmodule entfällt eine aufwändige Verkabelung.

Mit der Wireless Basic®-App können alle Leuchten

bequem, zentral und individuell konfiguriert werden.

Der Anwender kann per App automatische Testintervalle

programmieren, manuelle Tests durchführen und Testergebnisse

abrufen.

NEW

ESSENTIAL

RANGE

by Delta Light

Da Wireless Basic®-Leuchten sowohl aktive Funkteilnehmer

sind, als auch Repeater-Funktion besitzen, erhöht sich die

effektive Reichweite der Bluetooth-Kommunikation: Befindet

sich ein mobiles Endgerät in Reichweite einer einzelnen

Leuchte, kann es auch auf alle übrigen Leuchten zugreifen

und deren Daten gleichzeitig abrufen, wodurch sich der

Wartungsaufwand des gesamten Systems erheblich verringert.

La gamme de base complète Essentials vous offre un design fonctionnel

avec de la qualité à un prix abordable, pour chaque projet résidentiel ou commercial.

Découvrez toute la gamme

www.deltalight.be/essentials

32 33

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

AEM Partner

Collection PANAME By Normal Studio

Cette collection est la troisième collection signée par des designers

de renom dans l’univers Sammode Studio. Normal Studio

créé pour Sammode une série de grilles perforées qui enveloppent

délicatement les luminaires tubulaires.

La collection PANAME a pour origine le luminaire Rivoli qui a été

dessiné tout spécialement pour le Musée des Arts Décoratifs de

Paris (MAD) et dont il éclaire aujourd’hui les galeries contemporaines.

Rivoli, Vendôme, Monceau, Belleville, chaque motif a son histoire

et filtre la lumière à sa façon comme autant de dentelles

de métal qui projette le tube industriel dans un univers plus

domestique.

À l’occasion de la Biennale Interieur, Sammode a lancé deux

nouvelles collections : la collection PIGMENTS qui fait la part

belle à la couleur et la collection PANAME, signée Normal Studio,

dont le luminaire Rivoli a été spécialement conçu pour le Musée

des Arts Décoratifs (MAD) de Paris.

Pour cette deuxième participation, Sammode Studio s’ancre plus

que jamais dans l’univers lifestyle avec une offre s’adaptant à

tous les intérieurs.

L’univers Sammode Studio s’exprime aussi bien à l’intérieur

qu’à l’extérieur, et regroupe aujourd’hui six collections. Trois

collections sont composées des luminaires tubulaires les plus

emblématiques de ses gammes architecturales et industrielles,

spécialement adaptés pour un usage domestique. Les trois

autres collections sont le fruit de la collaboration avec trois

équipes de designers sélectionnées par Sammode pour réinterpréter

ses luminaires iconiques : Dominique Perrault & Gaëlle

Lauriot-Prévost, Normal Studio et Yann Kersalé.

34 lighting news by AEM

lighting news by AEM

35


AEM Partner

AEM Partner

Collection PIGMENTS By Sammode

Place à la couleur !

Les tubes Sammode se réinventent avec de nouveaux habits de

couleur. Déclinés dans des nuances de noir, blanc, vert, rouge

et bleu, ils s’accordent idéalement aux ambiances choisies pour

vos lieux de vie.

Ainsi, quatre de nos luminaires emblématiques se transforment :

en mariant leur design industriel authentique avec une nouvelle

palette de cinq couleurs tendances, Sammode vous offre de nouvelles

possibilités pour exprimer pleinement votre créativité.

Dans la salle de bain, la chambre, le salon ou même dehors pour

éclairer une terrasse ombragée, les coloris de la collection

PIGMENTS permettent d’intégrer encore plus facilement les

emblématiques tubes Sammode dans tous types d’ambiances.

36 lighting news by AEM

lighting news by AEM

37


AEM Partner

AEM Partner

TWINDOT

Sanftes Licht - Poesie für die Augen.

Die heutige Selbstverständlichkeit von mobilen Bildschirmen in

Smartphones, Tablets oder Laptops benötigt nicht nur im

Büroraum blendfreies Licht. Eine angenehme Lichtatmosphäre

mit Begrenzung der Direktblendung ist daher in Zukunft auch

für jede Umgebung wünschenswert. Der Leitgedanke für RZB ist,

die Entwicklung auf solche Lichtsysteme zu konzentrieren, die

blendfreies sanftes LED Licht in besonderer Qualität aus transparenten

Kunststoffscheiben universell nutzbar machen. Intension

darüber hinaus ist, durch die Merkmale „minimalistische Form“

und „transparente Lichtlenkung“ eine magische Lichtästhetik zu

realisieren, die die Leuchten für eine offene Nutzung in jeder

Architekturumgebung qualifizieren. Auch der biodynamische

Tageslichtrhythmus (Human Centric Lighting - HCL) wird optional

durch diese belebenden Lichtsysteme unterstützt. Diese Tunable-White-Versionen

sind für das emotionale Wohlbefinden der

Nutzer besonders wertvoll.

Als erste Produktfamilie mit magischer Lichtästhetik realisiert

RZB die LED Pendelleuchten-Serie TWINDOT. Diese Lichtsysteme

basieren auf den beiden Konzeptionen für eine neue Generation

von Licht auskoppelnder Mikroprismatik und dem authentischen

Systemdesign des renommierten Designers Hartmut S.

Engel, mit dem RZB bereits seit Langem erfolgreich zusammenarbeitet.

Dank der „TWINDOT Lichttechnologie“ gelingt die Transformation:

die innovative Mikroprismatik verwandelt die Totalreflektion der

Lichtwellen im transparenten Kunststoff (PMMA) zu magischem

Licht. Der Raum erstrahlt rundum in angenehm sanftem Licht

mit weichen Schatten und blendfreiem Licht für Sehen und

Arbeiten. Sanfte Lichtpoesie wird hier zum sinnlichen

Erlebnis.

TWINDOT SYSTEM S

Außergewöhnliche LED Einzelleuchten-Formate: Square, Round und Diamond, superflach und exklusiv.

Die Anwendungsfelder für die transparenten TWINDOT Systeme und eine biodynamische Beleuchtung (HCL) reichen von Büroarbeitsplätzen,

Konferenzbereichen, Empfangszonen und Praxisräumen im Gesundheits- und Pflegewesen bis hin zu Pausenzonen und Privathaushalten.

TWINDOT SYSTEM K : Das universelle

Basis-System als Einzel- oder

Doppelleuchte; mit Sensorik; auch

als Lichtband. Detail: Ganz einfach

lassen sich die TWINDOT-Einzelleuchten

zur Doppelleuchte oder

einem Lichtband konfigurieren –

dabei ist keine Anfangs- oder Mittelleuchte

nötig.

Systemkonzept und Design: hartmut s. engel designstudio

38 lighting news by AEM

lighting news by AEM 39


AEM Partner

AEM Partner

skai

Ein Design-Gustostück mit nur 18 mm sichtbarer Gehäusehöhe.

Mit bis zu 145 lm/W ist skai eine wahre Lichtmaschine.

Und durch die spezielle Linsentechnologie einerseits hochgradig

entblendet, durch die daraus resultierende Abstrahlcharakteristik

für mehrere Arbeitsplätze geeignet. Die Leuchte ist als

Hänge- und Aufbauleuchte direkt/indirekt und direkt leuchtend

erhältlich und kann mit allerlei Sensoren aufgerüstet werden.

Auf einer Seite ist skai am Einspeiskabel abgehängt und wirkt

so leicht im Raum schwebend. Der optionale Design-Zierrahmen

verleiht der Leuchte einen dezenten High-Tech-Touch. 2017 wurde

skai mit dem Tiroler Innovationspreis gekürt.

skai BLACK EDITION

Mit der schlichten BLACK EDITION zeigt die skai eine ihrer wandelbaren

Gesichter. Mit 90+ möglichen Gehäusefarben und 7

Kabelfarben kann auch diese Officeleuchte bunt...

quadro

Schlank und elegant zeigt sich quadro auch verwandlungsfähig.

Neben den opalen und mikroprismatischen Ausführungen

bietet die BAP-Raster Variante mit 10 verschiedenen Rasterfarben,

7 Kabelfarben und den 90+ Gehäusefarben 6.300 optische

Varianten. Und dann kommen noch die inneren Werte hinzu.

Insgesamt können Sie sich knapp 2,5 Millionen Möglichkeiten

konfigurieren. Melden Sie sich und wir finden Ihre individuelle

Office Leuchte. Ach, fast vergessen: der UGR ist je nach Ausführung

unter 12.

quadro OFFICEspecial

In drei Längen zielt die Variante OFFICEspecial der Leuchtenserie

quadro auf die Standardgrößen bei Büromöbeln ab. Unter der

Prämisse, Licht nur dort zu haben, wo es gebraucht wird, bietet

diese quadro Variante die optimale Energieeffizienz bei optimaler

Ausleuchtung und niedrigen Blendwerten ab.

40 41

lighting news by AEM

lighting news by AEM


Vibia-2018-flow.indd 1 04.04.2018 11:32:08

AEM Partner

AEM Partner

TEMPO

DREITEILIGES UNIVERSELLES BELEUCHTUNGS-

SYSTEM

Das Modell in klassischer Glühbirnenform unter

einem scheibenförmigen Reflektor richtet allgemeines

Umgebungslicht nach unten. Die Neuinterpretation

des opalinen Kugelschirms ist eine sanft

gerundete, oval geformte Leuchte mit progressiver

Transluzenz, die Allgemeinlicht und Umgebungslicht

abgibt. Die Version des opalinen diamantförmigen

Lampenschirms sorgt für diffuses Allgemeinlicht.

Inspiration für alle drei Modelle der

Kollektion TEMPO waren Leuchtstärkegrade und

das Zusammenspiel von Opazität, Transluzenz

und Transparenz. Jedes Modell bietet eine Lösung

für verschiedene Beleuchtungsanforderungen und

kann als Hängeleuchte oder Wandbogenleuchte

installiert werden. Gemeinsam ist allen drei

Modellen der Kollektion, dass sie Atmosphäre

und Ambiente schaffen. Die Modelle der Kollektion

TEMPO sind als Pendel- und Wandleuchten

lieferbar. Beide Versionen sind als Leuchte mit

Scheibenreflektor, mit diamantförmigem Lampenschirm

oder mit ovalem Glaslampenschirm erhältlich.

Die Leuchten sind in den Ausführungen Graphitschwarz,

Grün, Terrakota und Cremeweiß matt

lieferbar.

Design Lievore Altherr

Die Designer der Serie TEMPO waren auf der Suche nach einer universellen

Lichtsprache, die sich unter einem einzigen Beleuchtungssystem

zusammenfassen ließ. Das Studio Lievore Altherr setzte sich

dazu mit archetypischen Leuchtenformen aus unterschiedlichen Kulturen

und Regionen in aller Welt auseinander und konzentrierte sich

schließlich auf drei Formen, die dann auf ihre Essenz reduziert wurden.

Das Ergebnis ist eine Kollektion aus Hängeleuchten, die unter der

Decke oder als Bogenleuchten an der Wand befestigt werden können.

Jede der drei archetypischen Formen ist in der Kollektion deutlich zu

erkennen, die verschieden geformten Lampenschirme aus Glas sorgen

für unterschiedliche Lichteffekte.

42 43

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

AEM Partner

En interne, AROA est équipé de la dernière technologie LED et

dépasse de beaucoup son prédécesseur d’origine en termes

d’efficacité et de durée de vie.

La nouvelle génération de lampes AROA est la continuation

d’une histoire à succès. Reflétant le travail

de RIBAG pour cultiver l’espace, AROA est une lampe

vraiment exceptionnelle dotée d’une technologie

innovante et d’un design original. Une gamme de

luminaires pleine de distinction et de simplicité qui

ajoute une note subtile de délicatesse et d’effort à

tout aménagement intérieur.

Avec sa silhouette profilée et ses embouts de lampe lissés et

distingués, AROA est la solution universelle pour différents

besoins d’espace. La gamme d’éclairage multifonctions convient

également aux espaces publics cultivés et aux espaces privés.

Par exemple, en tant que lampe de miroir de salle de bain ou

comme solution pour des conditions d’éclairage optimales dans

la cuisine, AROA a toujours fière allure, qu’il s’agisse d’une suspension,

d’une lampe montée ou d’un élément monté protégé

contre les projections d’eau avec un équipement de commande

externe.

La gamme d’éclairage AROA est disponible dans des longueurs

de 600 mm à 1500 mm.

Créée il y a plus de 20 ans avec la lampe TRAPEZ d’origine et

les développements technologiques et formels des modèles

SPINA et SPINAled, AROA marque une nouvelle étape dans l’histoire

de RIBAG. «La simplicité est la priorité absolue, même pour

la dernière innovation», explique Pascal Amacker - Directeur de

la création chez RIBAG. Et pourtant, la nouvelle gamme surprend

avec sophistication et sensualité. Le design évoque l’ancienne

lampe fluorescente T8 et conserve le même diamètre, créant

ainsi le rapport optimal entre esthétique et efficacité lumineuse.

44 45

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

AEM Partner

Octo Small 4241

La nouvelle suspension Octo Small 4241 est arrivée!

La longue attente du public est enfin terminée! Secto Design

est heureux de vous présenter la nouvelle suspension

Octo Small 4241, une version plus fine du très célèbre Octo

4240. Avec une hauteur de 55 cm et un diamètre de 45 cm,

la nouvelle Octo Small 4241 est compacte de taille mais

détient néanmoins la même apparence de grandeur que la

version précédente. Cette nouvelle suspension fonctionne à

merveille installé seule aussi bien que dans un groupe avec

d’autres suspensions de la collection Secto Design.

La Octo Small 4241 crée un point central magnifique dans

tout intérieur. Octo Small 4241 est disponible en quatre

finitions: bouleau naturel, stratifié blanc ou noir et placage

noyer.

Secto Design est une entreprise finlandaise spécialisée dans l’édition

de lampes design réalisées manuellement à partir du bois de

bouleau finlandais de meilleure qualité et certifiés PEFC. La fabrication

exigeante est réalisée par des artisans talentueux dans la ville

de Heinola, Finlande. La collection entière de luminaires a été créé

par l’architecte finlandais, M. Seppo Koho.

La chaleur des lampes de Secto Design séduit des goûts différents.

Les luminaires de Secto Design sont expédiés à plus de 70 pays

dans le monde. Les formes architecturales et claires conviennent

aux particuliers ainsi qu’au professionnelles mais aussi aux juges

de compétitions de design.

Seppo Koho est un architecte et designer finlandais né en

1967, spécialisé dans le travail du bois et la confection de

luminaires et de meubles.

Seppo Koho est diplômé en arts industriels à l’université

d’Helsinki, puis en architecture à l’université de technologie

de Tampere. En 1995, il fonde la société Secto Design,

il devient alors le designer principal de cette marque. Secto

Design est spécialisé dans la conception de luminaires en bois

design et contemporain, les créations Secto sont entièrement

fabriquées à la main. Les lampes créées par Seppo Koho, si

originales et chaleureuses, proposent un design scandinave

pur et intemporel. Ces luminaires ont acquis au fil des années

une renommée mondiale, Seppo Koho a reçu de nombreux

prix de design international.

«Pour moi, la forme est le critère primordial dans la conception

d’un objet. On ne doit pas être aveuglé par la lumière

d’un luminaire. Au contraire, la lumière doit doucement inviter

les gens à s’approcher un peu plus.»

Seppo Koho

46 lighting news by AEM

lighting news by AEM

47


AEM Partner

AEM Partner

ADIGEO SHOPPING CENTER

Vérone - Italie

Le premier centre commercial a ouvert ses portes au cœur de la

ville italienne et de la destination touristique prisée de

Vérone. Adigeo, conçu par le développeur de centres commerciaux

ECE, compte 130 boutiques réparties sur plus de 47 000

m2 et propose une combinaison attrayante de produits italiens

et étrangers.

L’éclairage des centres commerciaux présente des exigences

particulières à remplir. Premièrement, la technologie d’éclairage

doit faire partie intégrante de l’architecture du bâtiment et deuxièmement,

l’éclairage doit créer une atmosphère lumineuse

agréable qui transforme les achats en expérience.

En collaboration avec ses partenaires, PERFOR-

MANCE IN LIGHTING a mis au point des luminaires

professionnels pour ces tâches difficiles.

La conception photométrique est basée sur l’idée

de faire entrer les propriétés de la lumière naturelle

à l’intérieur. Pour concrétiser cette idée, des

luminaires spéciaux jour-nuit ont été développés

sur la base de modules LED. Lorsque la lumière

du jour change, ces luminaires modifient la température

de couleur, ce qui crée une atmosphère

lumineuse dans le centre commercial qui élimine

la différence entre l’intérieur et l’extérieur.

PERFORMANCE IN LIGHTING a non seulement

développé ces luminaires jour-nuit, mais également

d’autres produits d’éclairage architectural.

Par exemple, le système d’éclairage SL764 crée

des motifs en lignes croisées tandis que le décor

de plafond crée une focalisation visuelle dans les

zones les plus fréquentées. Bien entendu, le système

d’éclairage SL764 comporte également une

fonction de changement dynamique de la température

de couleur adaptée aux régimes de lumière

du jour.

Photo: Renato Begnoni

48 49

lighting news by AEM

lighting news by AEM


AEM Partner

Awards

< DELTALIGHT

XY180 ist eine dreiteilige Leuchtenkollektion, deren Boden-,

Wand- und Deckenleuchten sich sowohl für den häuslichen als

auch öffentlichen Bereich eignen. Die Grundelemente,

zu denen eine dimmbare Leuchtstoffröhre in verschiedenen

Längen und zwei verschiedene Strahler gehören, lassen sich

über ein Scharnier individuell kombinieren. Dies ermöglicht die

Erstellung von kundenspezifischen Lichtszenarien. Dank ihrer

Vielseitigkeit können die Leuchten unvorhersehbare und asymmetrische

Positionen einnehmen.

RP Technik >

Rettungszeichenleuchte / A-Serie: Der intelligente, modulartige

Aufbau der Leuchte mit unterschiedlichen Größen und Halterungen

ermöglicht verschiedene Montagearten.

< SLV

Brenda - Cette série économe en énergie comprend des lampes

de table, des appliques murales et des suspensions. Grâce à

leurs nuances de verre satiné, tous les modèles émettent une

agréable lumière blanche et chaude. Ils sont équipés de LED

de haute qualité. Les deux lampes de table sont livrées avec

un variateur tactile. Une version peut être activée / désactivée

et atténuée en touchant le boîtier en métal, tandis que l’autre

est contrôlée via une touche tactile et offre la possibilité de

charger un smartphone de manière inductive. Cette version est

également livrée avec un port USB et une veilleuse pouvant être

allumée et éteinte séparément.

Linearecta, profile élégant

Linearecta est un profilé en aluminium élégant avec une opale

couverture microprismatique à faible UGR (

Guise - Glas hat die Eigenschaft, Licht zu leiten, obwohl es unsichtbar

bleibt, bis es auf eine offene Kante oder einen Schnitt

im Glas trifft. Guise basiert auf diesem Prinzip. Das Design der

Kollektion begann mit einer wandmontierten Glasscheibe: Ein

Lichtstrahl wird erzeugt, indem das Licht von den Kanten der

Scheibe gestreut wird. Bei den röhrenförmigen Pendelleuchten

durchläuft das Licht das Glas und ist nur in den gravierten Mustern

auf dem Glaszylinder sichtbar. Kaum sichtbar und in einem

Schlitz vertieft, dient eine dünne Reihe von LEDs als Lichtquelle

für jedes Modell.

50 51

lighting news by AEM

lighting news by AEM

Hooray! Your file is uploaded and ready to be published.

Saved successfully!

Ooh no, something went wrong!