Aufrufe
vor 8 Monaten

Frölich & Kaufmann 21. Versandkatalog 2020

  • Text
  • Digitale
  • Geschichte
  • Berlin
  • Buch
  • Verglichene
  • Ladenpreis
  • Gebundener
  • Aufgehobener
  • Ausstattung
  • Einfacher
  • Originalausgabe

20 Klassische Moderne

20 Klassische Moderne Oskar & Darja. Schlemmers Muse. Von Sabine Appel, Alexei Jekimowskis. München 2017. Geboren 1890 im damals noch zaristischen Slonim, entwickelte sich Dora Jekimowskaja früh zu einer Anhängerin der jüdischen Arbeiterbewegung. 1907 ging sie nach Berlin. Sie lernte Oskar Schlemmer kennen, mit dem sie eine intensive Liaison verband, bis sie auf Umwegen über halb Europa schließlich in das nunmehr sowjetische Russland zurückkehrte. Das Buch vermittelt Nähe zu einer Generation, die Zeuge der fundamentalen Umbrüche des 20. Jahrhunderts geworden ist. 14 × 20,5 cm, 96 S., 12 Abb., geb. Statt 17,90 €* nur 9,90 € Nr. 1003658 Karl Schmidt-Rottluff. Expressiv, magisch, fremd. Hg. Kathrin Baumstark u. a. München 2018. In diesem Band steht die Faszination Schmidt-Rottluffs für außereuropäische Kunst und Kultgegenstände im Zen trum der Betrachtung. Wie ein roter Faden zieht sie sich von der Brücke-Zeit bis zu seinem Spätwerk durch sein Schaffen. Der Band verbindet einen bildgewaltigen Farbenrausch mit neuesten Erkenntnissen. 22 × 28 cm, 200 S., 100 farb. Abb., geb. Statt 39,90 €* nur 14,95 € Nr. 1036882 Expressionismus. Von Dietmar Elger. Neuauflage, Köln 2016. In sechs Kapiteln – Die Brücke, Norddeutscher Expressionismus, Der Blaue Reiter, Rheinischer Expressionismus, Die Stadt und Expressionismus in Wien – stellt dieses Buch eine besondere deutsche Stilrichtung vor. 24 × 31,5 cm, 304 S., durchg. farbig, geb. 30,00 € Nr. 761125 Wally Neuzil. Ihr Leben mit Egon Schiele. Hg. Diethard Leo pold, Stephan Pumberger, Birgit Summerauer. Wien 2015. Wally Neuzil war in Egon Schieles frühen, wichtigen Schaffensjahren für vier Jahre seine Geliebte und Gefährtin. Ihre Biografie, die in diesem Buch erstmals nacherzählt wird, steht für ein exemplarisches Frauenleben im Wien der Jahrhundertwende. 19 × 24 cm, 184 Seiten, 200 teils farb. Abb., geb. Statt 29,90 €* nur 9,95 € Nr. 711705 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe 9,95 ¤

Emil Nolde. Die Graphik des Malers. The Painter’s Prints. Hg. Manfred Reuther. Köln 2012. Emil Nolde gilt auch als einer der großen Grafiker des 20. Jhs. Seine Grafik steht in engem Zusammenhang mit seinem malerischen Werk; es herrscht ein Verhältnis gegenseitiger Befruchtung. Aus der reichen Grafik-Sammlung der Nolde Stiftung kann Noldes Entwicklung und Leistung als Druckgrafiker überzeugend dokumentiert werden. Ein aktuelles Standardwerk zur Grafik des großen Expressionisten. (Text dt., engl.) 25 × 29,5 cm, 152 S., 100 Abb., davon 70 farb. Abb., geb. Statt 29,95 €* nur 9,99 € Nr. 572101 Emil Nolde. Die religiösen Bilder. The Religious Paintings. Hg. Manfred Reuter. Köln 2011. Emil Nolde selbst hielt seine »biblischen und Legendenbilder« für den Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens. Etwa 50 Gemälde rechnete er diesem handschriftlich notierten Kanon zu – dem sich jedoch weit mehr zuordnen lassen. Der Band versammelt Glanzlichter aus diesem Schaffensbereich, darunter das Triptychon Martyrium von 1921 und das neunteilige Werk Das Leben Christi von 1911/12. (Text dt., engl.) 25 × 29,5 cm, 160 Seiten, 120 Abbildungen, davon 90 farbig, gebunden. Statt 29,95 €* nur 9,99 € Nr. 552062 Wilhelm Morgner und die Anfänge der abstrakten Kunst. Hg. Klaus Kösters. Berlin 2016. »Ich will mein Ich in Farbe und Form kleiden …«: Wilhelm Morgner (1891–1917) gehört zu den wenigen Künstlern der europäischen Avantgarde, die schon vor 1914 einen ganz eigenständigen 7,95 ¤ Weg in die Abstraktion fanden. Ihm blieben allerdings nur wenige Jahre für sein künstlerisches Schaffen, da er 1917 im Ersten Weltkrieg fiel. 24 × 28 cm, 192 Seiten, 207 Abbildungen, gebunden. Statt 39,80 € vom Verlag reduziert 7,95 € Nr. 1224522 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann