20 Porträt - Denise Affolter

yoga4all.ch

20 Porträt - Denise Affolter

Velo fahren und Hanteln stemmen

Denise Affolter hat einen persönlichen Trainingsplan entwickelt,

um sich fit zu hal-

ten. Dazu gehört neben der

Yogapraxis und dem Unterricht

sowie der Physiotherapie tägliches Velofahren auf

dem Hometrainer, um die Kraft in den Unterschenkeln

zu erhalten, Hanteln stemmen am Abend für die Armmuskulatur

und Beckenbodentraining. Auch draussen ist

sie aktiv: Während sie Rollstuhl fährt, damit die Bewegung

rund bleibt, fährt ihr Mann mit den Rollerblades.

Zusammen fahren sie einen Doppelkajak – er paddelt

zum Vorwärtskommen, sie für die Bewegung.

«Es ist enorm wichtig, die Bewegung zu unterstützen»,

sagt sie. Zudem komme mit der Krankheit eine grosse

Müdigkeit, die fast nicht überwunden werden könne.

Das Training hilft, sich aufzuputschen. Kürzlich hat sie

Pingpong mit dem Wii entdeckt. «Das macht enorm viel

Spass und aktiviert erst noch Körper und Geist», sagt sie

lachend.

PorträtDenise Affolter

Das Velofahren ist eine von mehreren Sportarten, die Denise Affolter betreibt, um fit zu bleiben.

«Du spürst ja das Gras wachsen.»

25

Wenn sie ihre Kleingruppen unterrichtet, macht sie die

Asanas nicht vor, sondern leitet sie sorgfältig an. «Wenn ich

die Leute beobachte, mache

ich die Stellungen im Geist

mit. Ich spüre genau, wie

sich das anfühlt, auch wenn ich die Stellungen nicht machen

kann. Ich spüre die Probleme der Leute und kann entsprechende

Anweisungen geben.» Ihr Vater sagte ihr einmal

nach einer Lektion: «Du spürst ja das Gras wachsen.»

Wahrscheinlich tut sie das wirklich. Durch ihre körperlichen

Behinderungen ist Denise Affolter mit dem Yoga in

geistige Bereiche vorgedrungen, in die andere Praktizierende

kaum hinkommen, weil sie in ihrem Körper gefangen

bleiben. Und so wird ihre Einschätzung des Yoga verständlich:

«Am Yoga mag ich die mentale Arbeit, da ich

damit auf meine Weise erleben kann, was mein Körper

nicht machen kann.»

Denise Affolter unterrichtet sowohl gesunde Menschen als auch

MS-Betroffene. Für Letztere bietet sie am Samstagmorgen von

9.30–10.45 Uhr einen Kurs an. Nähere Infos: www.yoga4all.ch

Ähnliche Magazine