Produkte - Kommunikation & Design

kommunikationdesign

Produkte - Kommunikation & Design

The furnace of innovation

www.metallo.com


The furnace of innovation


Preface 05 Vorwort

09 Rohstoffe

Raw materials

Products 13 Produkte

Sustainability 17 Nachhaltigkeit

Recycling and refining

07 Recycling und Raffination

Raw materials

11 Rohstoffe

Products 15 Produkte

Preface

Vorwort

Highest level set-up of pyro- and

hydro metallurgical processes

Metallo excels in multi-metal recycling and refining of non-ferrous metals.

Over 90 years of experience resulted in the highest level set-up of pyro- and

hydro metallurgical processes which can treat the most complex secondary

raw materials and refine them into new metal products to supply the metal

consuming industry.

The best available technologies, mostly invented and created by our own

engineers, give Metallo a unique position in the world in the valorisation of metal

and metal compounds. And we continue to feed our “Furnace of Innovation”,

both through the use of ever more complex raw materials as well as through new

technological ideas on the refining processes. Being the “smelter for smelters”.

Ausgereifte pyro- und hydrometallurgische Verfahren

Metallo ist Spezialist für Multi-Metall-Recycling und Raffination von

Nichteisen metallen. Mit mehr als 90 Jahren Erfahrung und ausgereifter pyround

hydro metallurgischer Verfahren ist Metallo in der Lage, durch Aufbereitung

komplex ester Sekundärrohstoffe neue Metallprodukte für die metallverarbeitende

Industrie herzustellen.

Die besten verfügbaren Technologien (Best Available Technologies ‚BAT‘), die

mehrheitlich von den Ingenieuren unseres Hauses erfunden und entwickelt

wurden, verschaffen Metallo weltweit eine einzigartige Position in der Verwertung

von Metall und Metallverbindungen. Darüber hinaus beschicken wir ständig

unseren „Furnace of Innovation“ – und zwar sowohl durch den Einsatz immer

komplexer werdender Ausgangsmaterialien als auch durch neue technologische

Impulse für die Raffinationsprozesse. Dabei fungieren wir als „Schmelzwerk der

Schmelzwerke“.

Being the smelter

for the smelters.

A leading company in the

non-ferrous metal sector

05

Metallo belongs to the Metallum Holding

S.A. – a holding company founded in 2007,

with head quarters in Luxembourg. The Group

is active worldwide and is divided into the

two sectors foundries/smelters and trade/

recycling.

The Group recycles, processes and sells about

1,000,000 tonnes of metals annually.

In Europe the Metallum Holding belongs

to the leading companies in the non-ferrous

metals sector. The Group employs

approximately 800 people.

Ein führendes Unternehmen

im Buntmetallsektor

Die Metallum Group gehört der Metallum

Holding S.A. an – einer Holdinggesellschaft,

welche 2007 gegründet wurde, mit Hauptsitz

in Luxemburg. Die Gruppe ist weltweit tätig

und teilt sich in die zwei Sparten Gießereien/

Hütten und Handel/Recycling.

Die Gruppe recycelt, verarbeitet und verkauft

jährlich circa 1‘000‘000 Tonnen Metalle.

In Europa gehört die Metallum Holding zu den

führenden Unternehmen im Buntmetallsektor.

Die Gruppe beschäftigt ca. 800 Mitarbeitende.


Recycling and refining

Recycling und Raffination

Essential for industrial society

Non-ferrous metals are indefinitely recyclable without loss of

quality. Metallo’s technologies are mainly based on cost and

energy efficient pyro metallurgical processes. Over 350,000

tonnes of raw materials are annually fed to the processes to be

recovered into marketable metals.

Within the smelting and refining process four main steps can

be defined:

Smelting

The smelters treat all secondary raw materials with a relatively

low copper, tin or lead content through reduction. This reaction

produces metal called black copper which is still an impure

copper containing +/- 80 % Cu and taking along Sn, Pb, Ni

and its accompanying elements.

Converting

The liquid or granulated black copper along with other cold

charges of copper scraps and alloyed materials is fed into the

convertor furnaces. In this phase the copper is separated from

most other metal components before being cast into anode

moulds.

Distillation

The tin department treats the crude solder alloy coming from

the foundry, and all other types of tin bearing raw materials. In

the first stage of this process, the greater part of the lead in the

alloys is evaporated into a soft lead and cast into 25 kg ingots.

The remaining lead is removed to produce pure tin ingots with

a lead content below 100 ppm, possibly even down to 50 or

below 25 ppm of lead.

Refining by electrolysis

The copper anodes produced in the foundry are refined into

copper cathodes by means of electrolysis. The nickel units left

in the anodes find themselves back in the electrolyte and are

converted into nickel briquettes at the nickel department.

07

The furnace of innovation.

Unentbehrlich für die Industriegesellschaft

Nichteisenmetalle sind unbegrenzt ohne Qualitätsverlust

recycelbar. Die von Metallo eingesetzten Technologien basieren

primär auf kosten- und energieeffizienten pyrometallurgischen

Verfahren. Mehr als 350.000 Tonnen Ausgangsmaterial werden

jedes Jahr den Prozessen zur Gewinnung vermarktbarer Metalle

zugeführt.

Innerhalb des Schmelz- und Raffinierprozesses lassen sich

folgende vier Hauptprozesse abgrenzen:

Der Schmelzprozess

In den Schmelzöfen entsteht aus allen Sekundärrohstoffen

mit einem relativ geringen Kupfer-, Zinn- oder Bleigehalt durch

Reduktion so genanntes Schwarzkupfer bei dem es sich

noch um unreines Kupfer bestehend aus einem Kupferanteil

von +/-80 % und Sn, Pb, Ni sowie Begleitelementen handelt.

Der Konverterprozess

Das flüssige oder granulierte Schwarzkupfer wird zusammen

mit Kupferschrott und legierten Zuschlägen in einen Konverterofen

gefüllt, wo das Kupfer von den meisten anderen Metallen

abgeschieden und zu Anodenplatten vergossen wird.

Der Destillationsprozess

Die Zinnanlage verarbeitet die Blei-Zinn-Legierung aus der

Gießerei, aber auch andere zinnhaltige Rohstoffsorte. Zuerst

wird der Großteil des Bleis in der Legierung zu Weichblei

kondensiert, das in Blöcke zu 25 kg gegossen wird. Das

restliche Blei wird entfernt, so dass reine Zinnblöcke mit einem

Bleigehalt von unter 100 ppm, eventuell sogar unter 50 oder

25 ppm, entstehen.

Die elektrolytische Raffination

Die in der Gießerei erzeugten Kupferanoden werden in der

Elektrolyse zu Kupferkathoden weiterverarbeitet. Das im

Anodenkupfer enthaltene Nickel reichert sich im Elektrolyten

an und wird in der Nickelanlage zu Nickelbriketts verarbeitet.


Raw materials

Rohstoffe

Secondary raw material feed

Metallo uses both metallic as well as oxidic secondary raw

materials to feed its furnaces, or a combination of both.

Materials are sourced through the entire supply chain, from

metal merchants, scrap and waste processors to industry itself,

which generates production scrap or by-products and wastes

through companies’ own processes.

Typical examples of raw materials are:

Copper tubes, wire and sheets

Birch Cliff or Nr 2 copper scraps

Yellow & red brass pieces, turnings, powders

Ocean or car radiators

Shredder fractions from electronic shredding facilities

Copper and copper/lead granules from cable granulating

Cu-Fe (shredded) armatures

Electric motors

Copper, brass or tin plated iron foils, sheets, pieces

Copper and copper alloy coins, or plated coins

Copper, tin and lead bearing runouts, drosses, ashes,

fumes, sludges

Copper cements

Lead scrap

09

With the recycling of

scrap and waste, Metallo

makes an important contribution

to environmental protection.

Sekundärrohstoffe als Ausgangsmaterial

Metallo verwendet für die Beschickung der Öfen entweder

metallische oder oxidische Sekundärrohstoffe oder eine

Mischung aus beiden Rohstoffarten.

Das Ausgangsmaterial stammt dabei aus allen Stufen des

Metallkreislaufs: von Metallhändlern, über Schrott- und

Abfallverwerter bis hin zur Industrie, in der Produktionsabfälle

und Nebenprodukte in den eigentlichen Fertigungsprozessen

der Unternehmen entstehen.

Typische Ausgangs materialien:

Kupferrohre, -drähte und -bleche

Kupferschrott Birch Cliff oder Nr. 2

Messing- und Rotgussstücke, -späne, -pulver

Gemischte Autokühler (Ocean)

Schredderfraktionen aus Elektronik-Schredderanlagen

Kupfer- und Kupfer/Blei-Granulate aus Kabelgranulierungen

Cu-Fe-Armaturen (geschreddert)

Elektromotoren

Kupfer-, messing- oder zinnbeschichtete Eisenfolien,

-bleche, -stücke

Kupfermünzen, Münzen aus Kupferlegierungen

und verkupferte Münzen

Kupfer-, zinn- und bleihaltige ausgelaufene Metalle,

Krätzen, Aschen, Abgase, Schlämme

Kupferzemente

Bleischrott


Raw materials

Rohstoffe

Preparing the feed

Upon receipt of the materials, loads are first checked visually. In accordance with

suppliers’ requirements, samples are taken for chemical assaying in trust or in

the presence of a neutral surveyor. After performance of quality evaluation and

the supplier’s agreement on the assays, material is released for production feed.

Some qualities of scrap need specific treatment prior to feeding. Some are baled

by means of hydraulic balers; other qualities are cut into manageable pieces by

means of scrap shears. If necessary, slag is broken into smaller fragments.

Copper and tin ashes and residues are dried in a drying installation and

separated into a fine (< 1 mm) and a coarse fraction. The fine fraction is stored in

silos and pneumatically injected into the melting bath of the furnaces. The coarse

fraction is mixed with the other raw materials to prepare the furnace charges.

Each furnace charge is a mixture of different kinds of raw materials. A distinction

is made between three kinds of furnace charges, because the processing starts

at different stages:

Vorbereitung des Ausgangsmaterials

Nach Eingang der Rohstoffe werden diese zunächst einer Sichtkontrolle

unter zogen. Entsprechend den Anforderungen der Lieferanten werden Proben

für eine chemische Analyse genommen, die von uns auf Vertrauensbasis oder im

Beisein eines neutralen Gutachters durchgeführt wird. Nach der Qualitätsbeurteilung

und der Genehmigung der Ergebnisse durch den Lieferanten, wird das

Ausgangs material für die Beschickung der Öfen freigegeben.

Einige Schrottqualitäten müssen vor der Beschickung noch speziell aufbereitet

werden. So werden einige Qualitäten mit hydraulischen Paketierpressen zu

Paketen verpresst; andere wiederum mit Schrottscheren in handliche Stücke

geschnitten. Schlacke wird bei Bedarf in kleinere Teile gebrochen.

Kupfer- und Zinnaschen und -rückstände werden in einer Trocknungsanlage

getrocknet und in eine feine (< 1 mm) und eine grobe Fraktion getrennt.

Die feine Fraktion wird in Silos gelagert und pneumatisch in das Schmelzbad

der Öfen eingebracht. Die grobe Fraktion wird mit anderen Einsatzstoffen

für die Beschickung gemischt.

Die Beschickung der Öfen erfolgt chargenweise. Jede Ofencharge besteht aus

einer Mischung verschiedener Einsatzstoffe. Dabei werden nach dem jeweils

verarbeiteten Ausgangsmaterial drei Arten von Ofenchargen unterschieden:

A passion for metals.

11

A “poor” charge, i. e. a furnace charge

containing only relatively low-grade and

mainly cupriferous raw materials, usually

of an oxidic nature (copper ashes and slag,

Cu/Fe scrap, etc.).

A “rich” charge, i. e. a furnace charge that

only consists of high-grade copper raw

materials, usually of a metallic nature

(copper scrap, gun metal, radiators, etc.).

A “lead/tin” charge, i. e. a furnace charge

that only consists of specific tin- and

lead-bearing raw materials.

Eine „arme” Charge ist eine Ofencharge,

die ausschließlich aus relativ minderwertigen,

überwiegend kupferhaltigen

und i.d.R. in Oxidform vorliegenden

Einsatzstoffen (z. B. Kupferasche und

-schlacke, Cu/Fe-Schrott etc.) besteht.

Eine „reiche” Charge ist eine Ofencharge,

die ausschließlich aus hochwertigen, i.d.R.

in Metallform vorliegenden Kupferwerkstoffen

(z. B. Kupferschrott, Rotguss, Kühler

etc.) besteht.

Eine „Blei/Zinn”-Charge ist eine Ofencharge,

die ausschließlich aus bestimmten

zinn- und bleihaltigen Einsatzstoffen

besteht.


Products

Produkte

Metallo produces metals like copper, tin, lead and nickel.

Residues are sold for further refining. Metamix is the final slag,

mainly used in construction or as raw material for the cement

industry.

Copper

Copper Blister – To customer’s specifications

Copper Anodes – To customer’s specifications in the specific

format for tankhouse feed

Copper Cathodes – In addition to the high grade copper

cathodes brand ‘SME’, registered on the London Metal

Exchange, Metallo also offers standard grade cathodes

with min. 99.95 or 99.97 % Cu.

Tin

High grade tin ingots with min. 99.93 or 99.95 % Sn guaranteed

are registered on the London Metal Exchange as the ‘MC’ brand

and are well known for the low level of lead content, below

100 ppm or even down to 50 or 25 ppm.

Lead

Soft lead ingots with min. 99.9 % Pb content as well as hard

lead ingots with varying contents from 3 up to 15 % of antimony

can be offered.

Copper, tin and lead.

13

Metallo gewinnt Metalle wie z. B. Kupfer, Zinn, Blei und Nickel.

Dabei entstehende Rückstände werden zur weiteren Raffination

verkauft. Das Schlackenendprodukt Metamix wird vor allem als

Baumaterial und als Ausgangsstoff für die Zementherstellung

verwendet.

Kupfer

Blisterkupfer – nach Kundenspezifikation

Kupferanoden – nach Kundenspezifikation im geeigneten

Format für die Elektrolyse

Kupferkathoden – Neben unseren hochwertigen Kupferkathoden,

die an der Londoner Metallbörse unter der Marke ‚SME’

gehandelt werden, bieten wir auch Standardqualitätskathoden

mit min. 99,95 bzw. 99,97 % Cu an.

Zinn

Unsere hochwertigen Zinnblöcke mit einem garantierten

Zinngehalt von min. 99,93 bzw. 99,95 % werden an der

Londoner Metallbörse unter der Marke ‚MC’ gehandelt und

zeichnen sich durch ihren geringen Bleigehalt von unter

100 ppm und sogar unter 50 oder 25 ppm aus.

Blei

Im Sortiment sind Weichbleiblöcke mit einem Bleigehalt von

min. 99,9 % sowie Hartbleiblöcke mit einem Antimon-Anteil

von 3 bis 15 %.


Products

Produkte

Tankhouse Slimes

The slimes generated in the tankhouse are sold for further

refining of the precious metals in specialised industries.

Zinc oxide

The zinc oxide generated during the smelter processes is sold

to zinc refining companies.

Nickel

Nickel is recovered as electrolyte for the production of nickel

sulphate or as metal in the form of briquettes with min. 90 %

nickel content for the stainless steel industry or as an alloy

component.

Metamix

The final slag, which is basically an iron silicate, is used mainly

in construction or as raw material for the cement industry.

Anodenschlamm

Nickel, Zinc oxide

an Tankhouse Slimes.

15

Der in der Elektrolyse entstehende Anodenschlamm wird zur

Rückgewinnung der Edelmetalle an entsprechend spezialisierte

Unternehmen verkauft.

Zinkoxid

Das beim Schmelzprozess entstehende Zinkoxid wird an

Zink raffinerien verkauft.

Nickel

Nickel wird in Elektrolytform für die Herstellung von Nickelsulfat

oder in Metallform als Briketts mit einem Nickelgehalt

von mind. 90 % für die Edelstahlerzeugung oder als

Legierungs bestandteil gewonnen.

Metamix

Das Schlackenendprodukt Metamix, bei dem es sich letztlich

um ein Eisensilikat handelt, wird vor allem als Baumaterial und

als Ausgangsstoff für die Zementherstellung verwendet.


Sustainability

Nachhaltigkeit

Sustainable Development

As a major industrial operator we take our environmental responsibilities very

seriously. Several years ago a new department was created, “the

Sustainable Development Department”, to support the measuring and

monitoring of the entire process flow.

Nachhaltige Entwicklung

Als eines der größten Unternehmen der Branche nehmen wir unsere

Verantwortung gegenüber der Umwelt sehr ernst. Vor Jahren schon wurde

mit der „Sustainable Development Department“ eine neue Abteilung für

die Messung und Überwachung des gesamten Prozessflusses geschaffen.

Environmental issues

“Zero waste” producer

Over the last decade over 30 % of all investments have been

directly related to environmental projects and we are proud

to state that we are a “zero waste” producer.

Recycling: contribution to the environmental

protection

By recycling secondary raw materials, not only do we make a

major contribution to the environmental protection of limited

resources, we also produce metal in a very efficient way,

resulting in significant energy savings.

Minimum dust and fume emissions

All fine and dusty materials are treated in a special ‘dust’ hall

to avoid dust floating in the air. Coarse materials are stored

outside on impermeable soil (concrete). Sprinklers constantly

humidify the storage yard to keep dust emission to a minimum.

All rainwater is collected and used for slag granulation. In the

foundry all furnaces are enclosed in order to avoid dust and

fume emiss ions in the work place.

Umweltaspekte

17

Certified – The environmental

management systems have been

certified as complying with the

ISO 14001 standard.

„Zero-Waste“-Produktionsunternehmen

In den vergangenen zehn Jahren standen mehr als 30 % aller

Investitionen in direktem Zusammenhang mit Umweltprojekten

und es erfüllt uns mit Stolz, erklären zu können, dass wir ein

„Zero-Waste“-Produktionsunternehmen sind, unsere

Produktion also abfallfrei ist.

Recycling: ein wichtiger Beitrag

zum Umweltschutz

Mit der Wiederverwertung von Sekundärrohstoffen leisten wir

nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Schonung der begrenzten

natürlichen Ressourcen, sondern produzieren auch Metall auf

eine äußerst effiziente und damit energiesparende Weise.

Minimale Staub- und Abgasemissionen

Alle Fein- und Staubstoffe werden in einer speziellen „Staub“-

Halle verarbeitet, wodurch Staubemissionen in die Luft

verhindert werden. Grobstoffe werden im Freien auf

undurchlässigen (Beton-)Böden gelagert. Der Lagerplatz wird

permanent mit Sprinklern befeuchtet, um die Staub emissionen

auf ein Minimum zu beschränken. Das Regenwasser wird

gesammelt und bei der Schlackegranulierung verwendet. Alle

Öfen in der Gießerei sind eingehaust, so dass keine Staub- und

Abgas emissionen in die Arbeitsumgebung dringen können.


The furnace of innovation


www.metallo.com

Metallo-Chimique N.V.

Nieuwe Dreef 33

B-2340 Beerse

Phone +32 (0)14 609511

Fax +32 (0)14 611 470

contact@metallo.com

The furnace of innovation

A company of

Metallum Holding Luxembourg

metallumholding.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine