kann hier schon mal einen - Turnverein 1877 eV Essen-Kupferdreh

tvk.essen.de

kann hier schon mal einen - Turnverein 1877 eV Essen-Kupferdreh

Ausgabe 2/2013 · Nr. 115 · www.tvk-essen.de

Handballer

feiern den Aufstieg

in die Bezirksliga!

(Seite 28)

Der neue Vorstand im Porträt

(Seite 7)

Zahlen, Daten, Fakten

(Seite 10)

Mitstreiter gesucht!

(Seite 12)

NEU

K06357

Neue Kursangebote! (Seite 15)


2 TVK Echo 2/2013

Liebe Mitglieder,

Liebe Freunde des TVK,

in den letzten 136 Jahren des Bestehens

des Turnvereins 1877 e.V. Essen-Kupferdreh

hat der Gesamtverein eine wundervolle

Entwicklung genommen. Der neue Vorstand

möchte diese Entwicklung weiterführen

und sieht sich nur als kleines wegbereitendes

Rädchen im TVK.

Die Querelen und Machtspielchen einzelner

Personen haben dazu geführt, dass der

Verein in jüngster Vergangenheit nicht nur

positiv in der Öffentlichkeit wahrgenommen

wurde. Erfreulicherweise ließen sich die

vielen Vereinsmitglieder nicht durch dieses

Verhalten irritieren und würdigten es im

geschlossenen Zusammenhalt in der Form,

dass sie mit breiter Mehrheit einen komplett

neuen, verjüngten Vorstand wählten.

Die neuen Vorstandsmitglieder kommen

aus sieben verschiedenen Abteilungen,

sind überwiegend der „jungen Generation“

zuzuordnen und weisen durch die aktive

Ausübung als Abteilungsleiter, Übungsleiter

und Sportler ihrer Sportarten eine stärkere

Orientierung und Bindung zur Vereinsbasis

auf. Diese beginnt schon damit, dass

direktes Gespräch und Miteinander im

Vordergrund stehen. Zudem wird durch

die fakultative Ausbildung der Vorstands-

mitglieder insbesondere im gesundheitlichen,

medizinischen, sportlichen und wirtschaftlichen

Bereich die Kernfachkompetenz des

TVK-Vorstands wesentlich erweitert.

Zentrale Anforderungen an uns Vorstände

sind in diesem Jahr die Einführung einer

neuen Vereinsmanagement-Software, eine

transparentere Schlüsselung der Mitgliedsbeiträge

und -umlagen, die Erweiterung des

Sportangebots und die Weiterentwicklung

des Vereinsgeländes.

Ich persönlich wünsche mir, dass die TVK-

Familie aus den Erfahrungen der letzten

Jahre gelernt hat und künftig noch stärker

zusammen wächst. Zudem wäre es schön,

wir könnten gemeinsam in allen Abteilungen

Neu-, Quer- und Wiedereinsteiger

dazu motivieren, Teil unserer großen TVK-

Familie zu werden und gemeinsam mit

uns beim schönsten Essener Sportverein

Sport zu treiben.

Herzliche Grüße

Lazar Simikic

Vorsitzender

Vorwort


Die großen Brauereien

machen richtig gute Werbung.

Wir machen lieber richtig gutes Bier.

Thomas Stauder Axel Stauder

Ehrlich wie das Ruhrgebiet.

Probieren

Sie selbst,

was besser

schmeckt!

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort ................................................................ 1

Inhaltsverzeichnis ................................................ 3

TVK startet mit neuem Vorstand durch .............. 4

Ehrungen ................................................................. 5

Neuwahlen des Vorstands ....................................... 6

Vorstellung des neuen Vorstands ............................. 7

Zahlen, Daten, Fakten ......................................... 10

In eigener Sache .................................................. 12

Mitgestaltung erwünscht! ...................................... 12

Arbeitskreise / Gesuche ........................................... 12

Zahlreiche neue Kursangebote im TVK .............. 15

Sportkurs-Angebot .............................................. 16

Badminton ................................................................ 17

Übungszeiten ........................................................... 17

Drachenboot ........................................................ 18

JAAAA, es gibt uns noch! ....................................... 18

Übungszeiten Drachenboot ..................................... 21

Du-/Triathlon ........................................................ 22

Sich regen im Regen beim 12. PollenPowerLauf ..... 22

Flucht in die Sonne .................................................. 24

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen ....................... 25

Winterlaufserie Duisburg ........................................ 25

Vereinsmeisterschaft Duathlon 2013 ....................... 25

Top-Läufer geht fremd ............................................ 26

Beteiligung am TUSEM-Marathon am 13.10.2013 ... 26

Übungszeiten Du-/Triathlon .................................... 27

Handball ............................................................... 28

I think we have a grandios Saison gespielt ... .......... 28

Herren ...................................................................... 29

Gemischte D-Jugend ............................................... 29

Weibliche C-Jugend ................................................. 30

Männliche C-Jugend ................................................ 30

Männliche B-Jugend ................................................ 30

Übungszeiten Handball ........................................... 31

Judo ...................................................................... 32

Übungszeiten Judo .................................................. 32

Kanu ..................................................................... 35

Aktuelles .................................................................. 35

Übungszeiten ........................................................... 36

Karate ................................................................... 38

TVK auch 2013 beim Budokan-Cup dabei! ............. 38

Übungszeiten Karate ................................................ 39

Rudern ................................................................... 40

Jahreshauptversammlung ........................................ 40

Wichtiger Termin: Ruderriege wird 75 .................... 41

Eiskalt durchgeführt ................................................ 42

Marathon-Rudern: 120 km in 3 Tagen .................... 42

Leistungsruderer siegen wieder .............................. 43

Übungszeiten Rudern .............................................. 43

Schwimmen ........................................................... 44

Kaltes Frühjahr 2013 ................................................ 44

Aktuelles .................................................................. 45

Übungszeiten Schwimmen ...................................... 45

Taekwondo ........................................................... 46

Taekwondos auf Erfolgskurs bei Turnieren .............. 46

DKK-Pokal 2013 in Hannover .................................. 47

Master Open Frankfurt ............................................ 48

Übungszeiten Taekwondo ....................................... 48

Tanzen ................................................................... 50

Zumba – Samstags noch Plätze frei ......................... 50

Übungszeiten Zumba .............................................. 51

Tischtennis ............................................................ 52

Und mal wieder eine erfolgreiche Sasion ... ........... 52

Damen ..................................................................... 52

Herren ...................................................................... 52

Jugend ..................................................................... 54

Übungszeiten Tischtennis ......................................... 54

Turnen ................................................................... 56

Auszeichnung für Übungsleiterin ............................ 56

TVK auf dem Deutschen Turnfest ............................ 56

Rhythmische Sportgymnastik .................................. 58

RTB-Cup ................................................................... 59

Gerätturnen ............................................................. 60

Fünfter im Rheinland ............................................... 61

Packendes Saisonfi nale ........................................... 61

Leichtathletik ........................................................... 62

Sportabzeichen beim TVK ....................................... 64

Übungszeiten Turnen ............................................... 64

Volleyball .............................................................. 66

Geburtstagsliste .................................................. 67

Bäcker Peter unterstützt TVK . ............................ 68

TVK Intern ............................................................ 70

Impressum ........................................................... 72

2 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 3


TVK startet mit

neuem Vorstand durch

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Turnvereins 1877 e.V. Essen-Kupferdreh

fand am Freitag, 08.03.2013 mit rund 250 Mitgliedern im Saal „Preute“ statt. Die im

Vorfeld leider zum Teil auch in der Öffentlichkeit ausgetragenen Differenzen ließen

eine emotional aufgeladene Jahreshauptversammlung befürchten.

Zur allgemeinen Erleichterung agierten aber alle Protagonisten weitestgehend

ruhig und besonnen, so dass die verschiedenen Anträge zwar zu einer geänderten

Tagesordnung, der Verschiebung der geplanten Satzungsänderung auf einen späteren

Zeitpunkt und kontroversen Diskussionen führten, aber doch im Endergebnis eine

reguläre Jahreshauptversammlung möglich war.

Herauszustellen ist zum einen der Tagesordnungspunkt Ehrungen:

Mit der silbernen Ehrennadel für 25-jährige

treue Mitgliedschaft wurden Michael

Arts, Petra Behler, Gerda Ditges, Michael

Hartmann, Wolfgang Kluth, Margret

Loscher, Martina Müsgen, Rolf Reithmayer

und Friedrich Rumstadt geehrt.

Mit der goldenen Ehrennadel für

40-jährige Mitgliedschaft im Verein

wurden Rolf Brochhagen-Hecke, Petra

Franz, Christiane Gremmler, Georg Kurek

und Günter Lony ausgezeichnet. Ebenfalls

seit 40 Jahren Mitglied, aber schon im

Besitz aller Orden und Ehrenabzeichen,

sind Harald Schenk und Beate Wessling.

Seit 50 Jahren Mitglied und ebenfalls im

Besitz aller Orden und Ehrenzeichen sind

Doris Asmann und Gerd Wülfi ng.

Für besondere sportliche Erfolge in der

der Taekwondo Abteilung wurde Pero

Simikic mit der silbernen Ehrennadel

geehrt. Pero Simikic ist Großmeister im

Taekwondo und Träger des 5. Dan im

Taekwondo. Auf seine Initiative hin wurde

im Jahr 2003 die Taekwondo-Abteilung

gemeinsam mit dem damaligem Vorstand

gegründet. Seitdem fungiert er

als Übungsleiter und Großmeister in

der Abteilung und stellt den Sportbetrieb

der Taekwondo-Abteilung sicher.

Aufgrund seiner aufopferungsvollen Arbeit

wurden beim TVK in den letzten zehn Jahren

neue Danträger (Inhaber des schwarzen

Gurtes) ausgebildet und mehr als 200 Taekwondokas

bei Gurtprüfungen geprüft.

Einstimmig ernannte die Mitgliederversammlung

Lore Grimm zum Ehrenmitglied. Sie

wurde damit für ihre besonderen Verdienste

um den TVK in der Turnabteilung ausgezeichnet.

Seit fast 40 Jahren ist sie als Übungsleiterin

im Bereich des Kinderturnens und

der Leichtathletik tätig. Darüber hinaus

hatte sie sich eine Zeit lang in der Schwimm-

abteilung engagiert.

Allen Geehrten auch an dieser Stelle

nochmals einen herzlichen Glückwunsch.

4 TVK TV TVK TV TVK VK V Echo

Echo c 2/2 2/2013

/2013 013 1 TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK VK V Echo 2/2013 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2013 /2 013 001 0 13 133

5


Der andere wichtige Tagesordnungspunkt war die Neuwahl

des Vorstands:

Ein Umbruch in der Vereinsführung war

abzusehen, nachdem der erste Kassierer

Bodo Schmischke bereits im Vorfeld zum

Termin der Jahreshauptversammlung

zurückgetreten war. Darüber hinaus erklärten

der Vorstandsvorsitzende Karsten Espey,

der stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Thorben Groß, der Geschäftsführer Arndt

Holtsträter und die stellvertretende

Kassiererin Angelika Momma zu Beginn

der Mitgliederversammlung, dass sie nicht

für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen.

Sie alle verdienen für das langjährige

Engagement sowie Ihre Neuerungen und

Verdienste innerhalb des Vereins den Dank

der Mitglieder.

Die Mitgliederversammlung beherzigte

den Appell des anwesenden Wolfgang

Rohrberg, Geschäftsführer des Essener-

Sportbundes, in dem er die Bedeutung des

TVK 1877 für den Essener Sport deutlich

machte und dazu aufrief, durch Einigung

auf einen neuen Vorstand die Handlungsfähigkeit

des Vereins und Fortführung des

Sportbetriebs sicherzustellen.

Erfreulicherweise stellten sich für jeden

der zu besetzenden Posten Kandidaten

zur Verfügung, und so wurde ein fast vollständig

neuer Vorstand gewählt. Der neue

Vorstand besteht nicht nur aus so vielen

neuen Mitgliedern wie nie zuvor, sondern

es dürfte auch der jüngste Vorstand in der

136-jährigen Geschichte des TVK sein.

Er geht die vielfältigen Aufgaben und

Arbeitsaufträge mit großem Schwung an

und will die wichtigen Themen Verbesserung

der vereinsinternen Kommunikation, Änderung

der Satzung, Gewinnung neuer Mitglieder

und die Weiterentwicklung des Sportangebotes

lieber früher als später behandeln.

Wichtig ist dabei, dass die Vereinsbasis ihren

neuen Vorstand nach Kräften unterstützt,

um den Fortbestand des größten Sportvereins

auf der Ruhrhalbinsel sicherzustellen und die

Zukunft des TVK gemeinsam zu gestalten.

Der scheidende Vorstand wünschte dem

neuen Vorstand „Gutes Gelingen und ein

allzeit glückliches Händchen“. Eine sehr

faire Geste und ein gutes Schlusswort.

Vorstellung des neuen Vorstands:

Vorsitzender – Lazar Simikic, 34 Jahre / Taekwondo

„Neben meiner Tätigkeit im sportlichen Bereich als Abteilungsleiter

der Taekwondo-Abteilung schreibe ich derzeit meine Master-Thesis

im Studienbereich BWL – Gesundheitsökonomie und Management im

Gesundheitswesen an der Universität Duisburg-Essen. Berufl ich bin

ich zudem seit 2009 mit meiner eigenen Unternehmensberatung für

kleine und mittlere Unternehmen sowie freie Berufe selbstständig.“

Stellvertretender Vorsitzender – Gerrit Bäumer, 33 Jahre / Rudern

„Ich bin verheiratet, habe einen dreijährigen Sohn und wohne mit

meiner Familie in Sprockhövel. Im Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh

bin ich seit nunmehr über dreißig Jahren Mitglied, einige Jahre davon

auch als Aktiver, Übungsleiter und Jugendwart in der Ruderriege. Ich

habe in Hamburg Geschichte und Pädagogik studiert und als M.A.

abgeschlossen. Neben meinem Beruf als Offi zier bei der Bundeswehr

studiere ich noch den Masterstudiengang International Management.“

Geschäftsführerin – Liane Trzebiatowski, 33 Jahre / Taekwondo

„Ich habe mich zuvor bereits als Kassenprüferin und Leiterin für Presse

und Öffentlichkeitsarbeit im TVK engagiert. Sportlich bin ich seit

5 Jahren in der Taekwondo-Abteilung aktiv. Ich bin Diplom Kauffrau

sowie Bachelor of Science in Medical Management und beschäftige

mich berufl ich mit der Thematik Entrepreneurship und Existenzgründung

von Unternehmen und Gesundheitseinrichtungen. Für die Zukunft des

Turnvereins 1877 e.V Essen-Kupferdreh wünsche ich mir eine Ausweitung

des Sportangebotes und eine Steigerung der Mitgliederzahl. Für die, die

es schon immer einmal wissen wollten mein Nachname spricht sich ganz

einfach aus: Trit-se-biatowski.“

Stellvertretender Geschäftsführer – Fabian Weiler, 22 Jahre / Rudern

„Ich studiere Sport und Deutsch auf Lehramt und bin seit 8 Jahren

Mitglied im TVK. Bis jetzt habe ich hauptsächlich Jugendarbeit in der

Ruderabteilung geleistet, freue mich aber auf die neuen Aufgaben und

Herausforderungen in einem jungen und dynamischen Vorstand. Durch

meine Arbeit als stellvertretender Geschäftsführer möchte ich dem Verein

die positive Unterstützung zurückgeben, die ich in meiner langen Zeit als

Leistungssportler erfahren durfte.

6 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013

7


Vorstellung des neuen Vorstands:

Kassierer – Hendrik Bäumer, 30 Jahre / Drachenboot

„Ich bin (mit ein paar Jahren Unterbrechung) seit 1982 TVK-Mitglied –

früher Ruderabteilung, heute Drachenboot. Erste Kassierer-Erfahrungen

im TVK sammelte ich schon als Kind beim Verkauf von Tombola-Losen

bei der Fronleichnams-Regatta. Ich bin selbstständig in der Druckindustrie

mit einem Unternehmen, das selbstklebende Etiketten an Unternehmen

jeglicher Branchen verkauft.“

Stellvertretende Kassiererin – Lisa Blank, 53 Jahre / Schwimmen

„Seit 15 Jahren bin ich im TVK als Kampfrichterin bei Schwimmwettkämpfen

und seit 10 Jahren als stellvertretende Abteilungsleiterin der

Schwimmabteilung im Einsatz. Berufl ich arbeite ich im kardiovaskulären

Studienzentrum des Elisabeth-Krankenhauses Essen als Studienärztin.

Mein größtes Hobby ist meine Familie mit 4 Töchtern, die alle sehr

erfolgreich im TVK geschwommen und gerudert sind. In meiner

Freizeit liebe ich das Segeln, das Wandern und das Reisen.“

1. Jugendvorsitzende – Kathrin Diepenbrock, 29 Jahre / Turnen

„Ich bin nun im fünften Jahr Jugendvorsitzende, d. h. Ansprechpartnerin

für alle Jugendlichen, nicht nur für meine Mädels in der Rhythmischen

Sportgymnastik. Die Jugendvertreter planen Events für alle jugendlichen

Mitglieder, wie z. B. den Jugend-Action-Day. Mein Wunsch ist es, dass sich

immer mehr Abteilungen an der Planung und Durchführung der Jugendevents

beteiligen und wir unser Angebot so künftig ausweiten können.“

Sportwart – Harald Schenk, , 58 Jahre / Handball

„Ich bin über 40 Jahre im TVK und im 17. Jahr Sportwart. Von daher

glaube ich, dass mich fast jeder kennt. Bin gespannt auf die Entwicklung

des Vereins und freue mich auf die nächsten 40 Jahre.“

Stellvertretender Sportwart – Michael Alfermann, 30 Jahre / Turnen

„Vor elf Jahren fand ich, auf der Suche nach Trainingsmöglichkeiten

im Bereich Gerätturnen, meinen Weg zum TVK. Aktiver Gerätturner

bin ich immer noch. Seit gut sechs Jahren bin ich zudem als Trainer

für den TVK in diesem Bereich tätig. Es ist mir ein Anliegen, alle

Abteilungen innerhalb des TVK zu fördern und das Vereinsangebot

zu erweitern.“

Beisitzer Vereinsheim – Daniel Brendgen, 31 Jahre / Judo & Schwimmen

„Ich habe als Kind mit dem Schwimmen angefangen und 1991

bei einem Schnupperkurs vom Judo teilgenommen. Auch wenn

das Schwimmen inzwischen weniger geworden ist, betätige ich mich

immer noch in beiden Disziplinen. In der Judoabteilung bin ich

stellvertretender Abteilungsleiter und 1. Jugendwart. Da ich im

Handwerk arbeite und aktiv beim Umbau des TVK-Vereinsheims

Hand angelegt habe, ist es mir ein besonderes Anliegen, dafür zu

sorgen, dass dieses auch weiterhin in Stand gehalten wird und so

schön bleibt, wie es derzeit ist.“

Beisitzerin Presse & Öffentlichkeit – Diana Ricken, 43 Jahre / Drachenboot

„Mit über 20 Jahren Berufserfahrung als Betriebswirtin bin ich aktuell

selbstständig im Softwarevertrieb unterwegs. Als ehemalige Handball-

Spielerin mit lädiertem Knie fand ich mich 2008 plötzlich im Drachenboot

beim TVK wieder und gleichzeitig einen neuen gelenkschonenden Mannschaftssport.

Kommunikation nach innen und außen ist mir von jeher ein

Anliegen – dieses Thema will ich auch beim TVK vorantreiben, modernisieren

und stetig verbessern.“

Kassenprüfer:

Stephan Bühne, 42 Jahre / Rudern

Thomas Kleinschnittger, 40 Jahre / Rudern

Michael Wiegel, 46 Jahre / Drachenboot

8 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 9


ZAHLEN, DATEN, FAKTEN

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung sind die Zahlen zur Mitgliederentwicklung

ein wenig untergegangen. Daher reichen wir diese nun nach. Betrachtet man die absolute

Mitgliederentwicklung der letzten zehn Jahre, so ergibt sich folgendes Bild:

Mitglieder 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

bis 18 Jahre 588 624 666 708 686 855 856 826 791 748

bis 60 Jahre 682 658 649 679 735 871 868 843 809 728

bis 100 Jahre 181 191 201 209 209 275 266 253 247 245

Summe 1451 1473 1516 1596 1630 2001 1990 1922 1847 1721

Mitglieder Stand 01.01. 2013 Stand 04.06.2013 Anteil in % Veränderung in %

bis 18 Jahre 726 776 42 % +6,9%

bis 60 Jahre 729 807 44 % + 10,7%

bis 100 Jahre 235 244 14 % +3,8%

Summe 1690 1827 100 % +8,1%

Erfreulicherweise zeichnet sich für dieses Jahr eine positive Trendwende ab. Ein Blick auf

die Abteilungen ermöglicht eine detailliertere Betrachtung dieses Trends. Die Darstellung

enthält Doppel- und Mehrfachmitgliedschaften.

Mitglieder

je Abteilung

2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Turnen 391 381 414 416 401 792 758 735 749 657

Rudern 208 197 201 230 191 201 197 192 186 197

Kanu 179 182 174 180 181 171 175 181 170 166

Schwimmen 190 181 194 218 195 179 178 187 165 146

Tischtennis 109 95 87 90 105 131 138 124 110 123

Drachenboot 0 0 22 91 112 133 133 140 130 110

Handball 104 85 84 82 80 78 83 77 77 80

Taekwondo 0 27 33 47 50 57 61 59 70 77

Tanzsport 31 79 122 130 135 122 114 84 72 47

Du-Triathlon 59 63 73 76 76 75 77 79 92 83

Passiv 66 72 74 67 58 58 59 50 47 36

Judo 70 56 44 47 43 36 38 39 39 32

Karate 34 39 39 37 42 36 35 28 27 28

Badminton 25 26 24 32 42 37 36 34 31 28

Volleyball 39 36 16 24 29 29 23 22 23 23

Mitglieder je Abteilung Stand 01.01.2013 Stand 04.06.2013

Turnen 637 677

Rudern 191 200

Kanu 166 172

Schwimmen 148 158

Tischtennis 132 139

Drachenboot 109 117

Handball 89 96

Taekwondo 69 90

Tanzsport 51 75

Du-Triathlon 71 72

Passiv 35 37

Judo 30 36

Karate 30 33

Badminton 31 31

Volleyball 22 22

Der Gesamtvorstand hofft,

dass sich diese positive

Entwicklung stabilisiert

und fortsetzt.

Lazar Simikic

Vorsitzender

10 TVK V Echo Echo 2/2 2/2013

2/2013

013 3 TVK Echo cho ch cho ho h 2/2013 2/2 2/ 22/2013 013 11


In eigener Sache

Mitgestaltung erwünscht!

In einem Verein mit 14 Abteilungen,

über 1.800 Mitgliedern und einem breiten

Angebot an Sportkursen gibt es per se

immer viel zu tun. Angefangen bei grundlegenden

Maßnahmen zur strukturellen

Reorganisation in der Geschäftsstelle

über innovative Ideen für ein lebhaftes

Mitglieder-Miteinander bis hin zu Entwicklungskonzepten

für einen modernen und

zukunftsfähigen Verein.

Ein rein ehrenamtlicher Vorstand braucht

zur Bewältigung dieser Herausforderungen

alle Unterstützung, die er bekommen kann.

Die nachstehenden Aufrufe zur aktiven

Mitarbeit richten sich daher an alle Mitglieder

im Verein, und wir würden uns sehr freuen,

Mitstreiter für die einzelnen Projekte aus

der Vereinsbasis rekrutieren zu können.

Bau der Drachenboothalle – Architekt /

Bodengutachter /Statiker (m/w) gesucht

Nachdem unser langjähriger und verdienter Architekt

Manfred Koschel dem TVK aus privaten Gründen

leider nicht mehr zur Verfügung steht, suchen wir

nach einem neuen Architekten (m/w). Ergänzend

könnten wir die Unterstützung durch einen Bodengutachter

sowie einen Statiker sehr gut gebrauchen.

Es geht rein um die erforderlichen Vorarbeiten – zur

Übernahme der Bauleitung hat sich der Hochbau-

Ingenieur Christoph Hebing (Drachenboot) bereit erklärt.

Ansprechpartner: Hendrik Bäumer,

E-Mail: kassierer@tvk-essen.de

Arbeitskreis „Kommunikation“ –

Mitwirkende (m/w) gesucht!

Im Rahmen der Mitgliederversammlung

Anfang März erging ein Arbeitsauftrag

an den Vorstand, ein geeignetes Konzept

für den Verein zu entwickeln, das sowohl

die interne Kommunikation verbessert als

auch die nach außen. Hier sind die kommunikationsstarken

und kreativen Köpfe

aller Altersklassen und Abteilungen gefragt.

Ansprechpartnerin: Diana Ricken,

E-Mail: presse@tvk-essen.de

Kommunikation

Projekt „Visueller TVK“ – Motivierte

Interessenten (m/w) gesucht

Unser gesellschaftliches Leben wird stark

von Bildern, Audios und Videos beeinfl usst.

Youtube und Facebook sind weithin bekannt

und beliebt.

Um den TVK zukünftig diesbezüglich etwas

zeitgemäßer aufzustellen, bedarf es einiger

Ideen und engagierter Macher (m/w).

Wir sind uns sicher, dass es diese gibt

und würden uns freuen, wenn sie sich

zu erkennen gäben.

Ansprechpartnerin: Diana Ricken,

E-Mail: presse@tvk-essen.de

12 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 13


Arbeitskreis „Finanzen“ –

Auditor (m/w) gesucht

Der letzte Arbeitsauftrag von der Mitgliederversammlung

an den Vorstand war,

die Finanzen des Vereins sowie insbesondere

der Abteilungen und das Umlageverfahren

transparenter zu gestalten. Zielsetzung ist

ein einfacheres Controlling für alle.

Finanzinteressierte und einschlägig fachlich

vorbelastete Mitglieder wären für diese

Arbeitsgruppe ideal.

Ansprechpartner: Lazar Simikic,

E-Mail: vorsitzender@tvk-essen.de

Arbeitskreis

„TVK Vereinsgelände“ –

Mitstreiter (m/w) gesucht

Für die vom Vorstand selber einberufene

Arbeitsgruppe werden pragmatisch

veranlagte Mitglieder gesucht, die mit

guten Ideen und Tatkraft dafür Sorge

tragen, dass unser Vereinsheim inkl. des

umliegenden Geländes so gut in Schuss

bleibt, wie es aktuell ist.

Ansprechpartner: Daniel Brendgen,

E-Mail: vereinsheim@tvk-essen.de

Diana Ricken

Arbeitskreis „Satzung“ –

Mitarbeiter (m/w) gesucht

Ein Verein lebt von seinen Mitgliedern und für seine Mitglieder.

Von daher ist eine Mitglieder-Beteiligung an derartigen Projekten nicht

nur wünschenswert, sondern unbedingt erforderlich, um am Ende auch

die Interessen der Mitglieder zu treffen. In diesem Sinne – wir freuen

uns auf eure Kontaktaufnahme und Mithilfe!

Ein weiterer Arbeitsauftrag der Mitgliederversammlung

an den Vorstand lautete, eine

Arbeitsgruppe zur Überarbeitung der TVK-

Satzung zu bilden, die adäquate Änderungsvorschläge

bis zur nächsten Jahreshauptversammlung

Anfang 2014 erarbeitet. Hierbei

wäre es wichtig, möglichst viele verschiedene

Mitgliedergruppen einzubinden, damit die

potentielle neue Satzung idealerweise die

Interessen aller Mitglieder gleichermaßen

berücksichtigt.

Ansprechpartner: Gerrit Bäumer,

E-Mail: stellv.vorsitzender@tvk-essen.de

Arbeitskreis „Rund um die

Übungsleiter“ – Gedankengeber

(m/w) gesucht

Eine weitere von der Mitgliederversammlung

angeregte Arbeitsgruppe soll das Thema

Übungsleiter-Abrechnungen, -Verträge,

-Fortbildungen und Mitgliedschaften aufbereiten,

beleuchten und Optimierungspotential

erarbeiten. Ideal wäre es, wenn wir möglichst

unterschiedliche Übungsleiter (m/w) für dieses

Thema gewinnen könnten, damit so viele

Aspekte wie möglich untersucht werden.

Ansprechpartnerin: Liane Trzebiatowski,

E-Mail: geschaeftsfuehrerin@tvk-essen.de

„Zahlreiche neue

Kursangebote im TVK!“

Neben Zumba in den verschiedensten Ausführungen und Selbstverteidigung 50+

bietet der TVK ab sofort auch Tai Chi, Tai Bo und FBI (Full Body Intervall) an.

Einige der neuen Kurse fi nden in der ehemaligen Gaststätte „Haus Bramsiepe“

in der Niederweniger Str. 111, 45257 Essen statt.

Kurse Datum Uhrzeit Ort Einheiten Teilnahme Preis

Tai Chi Start nach den

Sommerferien

Tai Chi Start nach den

Sommerferien

17:00–19:00 Uhr Bramsiepe 5x á 120 Min. ab 18 Jahre 80 EUR

TVK-Mitglieder: 60 EUR

15:00–17:00 Uhr Bramsiepe 5x á 120 Min. ab 12 Jahre 80 EUR

TVK-Mitglieder: 60 EUR

14 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 15

FBI (Full Body

Intervall)

Start nach den

Sommerferien

Tai Bo Start nach den

Sommerferien

Schnupperkurs

Zumba Fitness

Schnupperkurs

Zumbatomic

Schnupperkurs

Zumba Gold

Schnupperkurs

Zumba Toning

Selbstverteidigung

50+

Selbstverteidigung

50+

Mittwoch

24.07.2013

Mittwoch

31.07.2013

Mittwoch

21.08.2013

Mittwoch

28.08.2013

Freitag

12.07.2013

Mittwoch

11.09.2013

11:00–12:00 Uhr Bramsiepe 5x á 60 Min. ab 18 Jahre 45 EUR

TVK-Mitglieder: 35 EUR

20:00–21:00 Uhr Bramsiepe 5x á 60 Min. ab 18 Jahre 45 EUR

TVK-Mitglieder: 35 EUR

18:00–20:00 Uhr Sporthalle

Kupferdreh

18:00–20:00 Uhr Sporthalle

Kupferdreh

18:00–20:00 Uhr Sporthalle

Kupferdreh

18:00–20:00 Uhr Sporthalle

Kupferdreh

1x á 120 Min. ab 18 Jahre

Anfänger

9 EUR

1x á 120 Min. 6–10 Jahre 9 EUR

1x á 120 Min. Senioren,

Untrainerte &

Übergewichtige

9 EUR

1x á 120 Min. ab 18 Jahre 9 EUR

11:00–12:00 Uhr Bramsiepe 5x á 60 Min. 50+ 30 EUR

TVK-Mitglieder: 20 EUR

15:00–16:00 Uhr Bramsiepe 5x á 60 Min. 50+ 30 EUR

TVK-Mitglieder: 20 EUR

g

Anmeldung und weitere Informationen unter:

Geschäftsstelle des TVK 1877 e.V. Kampmannbrücke 1, 45257 Essen

Telefon: 0201 / 848 62 20

E-Mail: kurse@tvk-essen.de

Ab 09.09.2013 Zumba Gold – Kurs

Kursdauer: 10x á 60 Min. (09.09.2013 – 11.11.2013)

Ort: Turnhalle Richard Schirmann Realschule in Essen-Stoppenberg

Uhrzeit: 20:00 – 21:00 Uhr

Ab 09.09.2013 Zumba Toning – Kurs

Kursdauer: 10x á 60 Min. (09.09.2013 – 11.11.2013)

Ort: Turnhalle Richard Schirmann Realschule in Essen-Stoppenberg

Uhrzeit: 21:00 – 22:00 Uhr

ZUMBA


Sportkurs-Angebot

Detailinformationen zu allen Sportkursen gibt‘s unter www.tvk-essen.de/kurse

oder in der Geschäftsstelle. Hier ein Überblick über die bisherigen Sportkurse:

• Drachenboot Schnuppertraining (ab 16 Jahre)

• Inliner-Skatekurs Level 1 (ab 16 Jahre)

• Inliner-Skatekurs Level 2 (ab 16 Jahre)

• Inliner-Skatekurs Level 2B (ab 16 Jahre)

• Inliner-Skatekurs Level 3 (ab 16 Jahre)

• Inliner-Skatekurs Bambini 1 (5–12 Jahre)

• Inliner-Skatekurs Bambini 2 (5–12 Jahre)

• Inliner-Skatekurs Bambini 3 (5–12 Jahre)

• Inliner-Lauftreff „Let´s skate together“

• Ferienspatz lernt Inliner fahren

• Rudern für Erwachsene

• Rudern für Kinder & Jugendliche

• Fitness Training Breitensport

• Schwimmkurs für Erwachsene

• Schwimmkurs für Kinder (Anfänger 1 Basiskurs)

• Schwimmkurs für Kinder (Anfänger 2)

• Senioren-Treff (ab 50 J.)

• KiKi Turnen für 1 1/2–3 Jährige

• Wirbelsäulengymnastik für Erwachsene

• Pilates

• Rücken-Fit

• Fit for the road! (Skaterfi tness)

Weitere Informationen:

Internet: www.tvk-essen.de/kurse

Mail: kurse@tvk-essen.de

Tel: 0201 / 848 62 20

Übungzseiten Badminton:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Erwachsene

(Training, freies Spiel)

Unser Angebot

für alle

Vereinsmitglieder:

10% Nachlass auf

alle Waren und

Dienstleistungen

(außer Skireisen).

Bei Insider finden Sie etwas, das Sie woanders vergeblich suchen:

Wir kennen uns aus und beraten Sie gern!

Badminton

Montag 19:00–22:00 Uhr Gustav-

Hicking-

Schule

Insider Outdoor

Das Fachgeschäft für Trekking,

Wandern und Bergsport

mit dem individuellen Service.

insider-outdoor.de

Hans-Georg Blümer,

Tel. 0201 / 177 68 84

Abteilungsleitung: Hans-Georg Blümer, Tel. 0201 / 177 68 84,

E-Mail: badminton@tvk-essen.de

Insider Kanutouren

Kanuvermietung, Kanutouren

und Betriebsausflüge auf

der Ruhr.

insider-kanutouren.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10.00 - 18:30 Uhr

Sa 10:00 - 15:00 Uhr

Traveller Reisen

Skireisen für Familien mit

besonderer Kinderbetreuung,

Skiservice und Skiverleih.

traveller-reisen.de

Insider Traveller GmbH

Rüttenscheider Straße 192

45131 Essen

Tel. 0201.79 60 75

www.insider-traveller.de

16 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 17


Drachenboot

JAAAA, es gibt uns noch!

Lange habt Ihr nichts mehr im Echo von der Drachenboot-Abteilung des TVK lesen

können. Damit ist mit diesem Artikel aber Schluss.

Nachdem der (viel zu lange) Winter endlich seinen Hut genommen hat, können auch

wir bei deutlich angenehmeren Temperaturen in leichterer Kleidung (kein Neopren,

dicke Socken, Mütze ...) unserem Hobby frönen. Man muss schon ganz schön

bekloppt sein, um bei bis zu –10 Grad Wassertraining zu betreiben. Aber so sind

sie nun mal, die „Beklo ...“ Drachenbootfahrer.

Die Saison 2013 begann für das TEAM TVK

recht früh. Im Februar 2013 hatten wir für

die 1. Deutsche Meisterschaft im Drachenboot

Ergometer in Borken gemeldet. Mit

einer überschaubaren Truppe traten wir

dort an. Die Erfolge konnten sich sehen

lassen:

Deutsche Meisterin in der Klasse Damen

Premium: Annika Gierig.

Vizemeisterin in der gleichen Klasse wurde

Julia Gierig.

1. Platz in der Klasse Team Mixed Premium:

TEAM TVK JUGEND

2. Platz in der Klasse Team Mixed Masters:

TEAM TVK MASTERS

Für das zu Beginn der Regatta-Saison schon

fast traditionelle Trainingscamp hatten sich

ca. 30 Trainingswillige vom TEAM TVK

und den GREENHORNS nach Xanten am

Niederrhein aufgemacht. In der sehr schönen

Unterkunft (ohne Herbergseltern, so was

brauchen wir in unserem Alter nicht mehr)

pfl ügten wir die Nord- und Südsee in neun

Trainingseinheiten durch. Das Wetter passte

eher zur Nord- als zur Südsee. Es hat allen

so gut gefallen, dass das nicht unser letzter

Aufenthalt dort war.

Für das TEAM TVK war das Trainingscamp

auch Vorbereitung für die DM Langstrecke

in Wiesbaden-Schierstein. Es galt, 11 km mit

sieben Wenden zu bewältigen. Nach einem

beherzten Rennen belegten wir, zur eigenen

Überraschung, in einer tollen Zeit von

0:53:39 Min., in der Klasse Breitensport von

13 gestarteten Booten den siebten Platz.

Am vergangenen Samstag siegte das TEAM

TVK sensationell auf der Langstrecke der

Drachenboot NRW-Meisterschaft 2013 in

der Breitensportklasse. Musste sich das arg

dezimierte Team in grün-weiß auf der 200 m

Sprint-Distanz und über 500 m jeweils knapp

dem starken KC Witten geschlagen geben,

konnte es trotz 6 Rennläufen in den Muskeln

über 2.000 m eine grandiose Mannschaftsleistung

mobilisieren.

Aufgrund dieser sowie der sensationellen

Wendemanöver von Trainerin und Steuerfrau

Angelika holte das TEAM TVK mit

fast 20 Sekunden Vorsprung den 1. Platz

und erpaddelte sich ganz nebenbei auch

die Tagesbestzeit auf der Langstrecke

über alle Klassen hinweg!

Das TEAM TVK wird auch am 16. Juni auf

der Regatta am Duisburger Innenhafen

sowie am 7. und 8. September auf der

Deutschen Drachenboot-Meisterschaft

in Duisburg an den Start gehen.

Sportlicher Einstieg für die GREENHORNS

war, wie schon im letzten Jahr, die Regatta

am Duisburger Töppersee. Für gut die Hälfte

der Mannschaft war es die erste Regatta. Um

so überraschender für alle die hervorragende

Platzierung. Nach einem eher enttäuschenden

ersten Vorlauf (mit Fremdsteuermann)

und einem letzten Platz, aber guter Zeit,

übernahm Angelika Gierig (wenn schon

gequält werden, dann von ihr) das Steuer.

Was zur Folge hatte, das wir sowohl den

zweiten Vorlauf als auch beide Finalläufe

für uns entscheiden konnten. Ergebnis:

1. Platz im Bereich Fun Sport. In der Addition

der Zeiten aus den beiden Finalläufen

belegten die GREENHORNS den fünften

Platz von mehr als 40 teilnehmenden

Mannschaften. Da diesmal das Wetter

mitspielte, einige fuhren glücklich aber mit

Sonnenbrand nach Hause, war es ein mehr

als gelungener Auftakt in die Saison 2013.

18 TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK VK V VK V VK K Echo Ech Echo Ech Echo Ech Echo Ech Echo Ech Echo Ech Echo Ec Echo Ech Echo Ech Echo Ec Echo Ech Echo EEcho Ech Echo Ec Echo EEch EEch EEcho Echo cho ch cho c cho ch cho hho

h ho 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/2013

/2 /201 01 013 01 013 01 013 01 0013 01 013 01 013 01 013 1 13 1 13 1 3

TVK Echo 2/2013 19


Die Pfi ngstregatta in Hannover ist ebenfalls

traditionell eine GREENHORNS-Veranstaltung.

Nach Verbesserung der Vorjahresplatzierung

über 250 m um einen Platz auf Rang 11 (von

insgesamt 46 Teams in der Klasse Fun-Sport)

war es einmal mehr die Langstrecke über

2.000 m, auf welcher ein TVK-Drachenboot

beeindruckte. Mit überdurchschnittlich vielen

Frauen im Boot und Gastpaddlern aus anderen

Teams schafften es die GREENHORNS,

auf den dritten Platz zu fahren. Großartig!

Die GREENHORNS starten als Nächstes am

30. Juni auf dem Drachenboot-Festival am

Baldeneysee (Regattaturm).

Auch das Team RWE ENERGIEBÜNDEL hat

eine interessante Saison vor sich. Neben der

Ausrichtung der RWE-internen Drachenbootregatta

Anfang Juni (mit über 30 Teams aus

6 europäischen Ländern) starten die RWE

ENERGIEBÜNDEL bei verschiedenen Drachenbootregatten

in der Region. Ein Highlight

der Saison 2013 wird die Teilnahme bei der

weltweit höchsten Regatta in Österreich auf

dem Obersee im schönen Defreggental sein.

Sportlicher Höhepunkt wird die Teilnahme

des RWE ENERGIEBÜNDEL-Damenteams bei

der Deutschen Drachenboot-Meisterschaft

sein.

Eine äußerst gelungene Premiere legte

das RWE-Damenboot bereits auf der diesjährigen

Drachenboot NRW-Meisterschaft

hin und wurde Vizemeister über 500 m.

Hut ab und weiter so!

Zum guten Schluss noch 2 Veranstaltungstermine

unsererseits:

Am Freitag, 12. Juli 2013 fi ndet der 4. Essener

Schülercup auf der Regattastrecke der Stadt

Essen (Nähe Regattaturm) statt. Viele Schulen

aus dem Vorjahr haben bereits wieder

gemeldet, aber es sind noch Plätze frei,

und es wäre toll, wenn wir auch ein paar

TVK-Mitglieder als Teilnehmer oder koordinierende

Lehrer begrüßen könnten. Alle

Details und die Ausschreibungsunterlagen

haben wir in einem PDF-Dokument zusammengefasst,

das auf der TVK-Webseite

verfügbar ist.

Am Samstag, 28. September 2013 veranstalten

wir wieder unsere eigene „Kupferdreher

Drachenbootregatta“ und würden

uns sehr freuen, wenn sich zum 10-jährigen

Jubiläum auch einige Boote aus den

anderen Abteilungen zusammenfi nden

und anmelden. Infos dazu gibt es auf

unserer TVK-Homepage oder bei mir.

Ich wünsche allen Teams spannende,

faire und erfolgreiche Regatten. Uns allen

einen sonnigen, warmen und langen

Sommer. Und, da wir im Ruhrgebiet zu

Hause sind, grüße ich diesmal nicht mit

dem für Wassersportler üblichen „AHOI“,

sondern mit einem herzlichen „GLÜCKAUF“.

Wolfgang Hense

Übungzseiten Drachenboot:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

GREENHORNS

(Mixed, Fun-Sport)

TEAM TVK

(Mixed, Breitensport)

ENERGIEBÜNDEL

(Damen, Leistungsklasse)

ENERGIEBÜNDEL

(Mixed, Breitensport)

Dienstag 18:45–20:00 Uhr Bootshaus Michael Reinirkens,

Tel. 0171 / 186 02 79

20 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 21

Dienstag

Donnerstag

Sonntag

18:45–20:00 Uhr

18:45–20:30 Uhr

10:45–12:30 Uhr

Bootshaus Angelika Gierig,

Tel. 0157 / 78219445

Montag 18:00–19:00 Uhr Bootshaus Jürgen Moog,

Tel. 0201 / 122 38 64

Mittwoch 18:00–19:00 Uhr Bootshaus Jürgen Moog,

Tel. 0201 / 122 38 64

Abteilungsleitung: Regina Glose

E-Mail: drachenboot@tvk-essen.de

Sportliche Leitung Michael Reinirkens, Tel. 0171 / 186 02 79


Du-/Triathlon

Sich regen im Regen

beim 12. PollenPowerLauf

Als die Helfer am Morgen des 10.03.2013

an der Sporthalle beim TVK ankamen, war

es nicht nur nass, sondern auch kalt. Mit

wetterfester und warmer Kleidung wurden

die Banner aufgehängt, die Verpfl egungstische

präpariert und die Kilometrierung

angebracht. An der Kuchen- und Brötchentheke

wurden die Helfer verpfl egt, bevor es

nach draußen ging. Der Zulauf der Sportler

war zunächst zögerlich, in Anbetracht des

Wetters (durchgehend Regen) war die Teilnehmerzahl

von 152 Walkern, Nordic-

Walkern und Läufern doch als Erfolg anzusehen.

Nachmeldungen gab es nicht viele.

Aufgrund von Verkehrsproblemen wurde

die Strecke verändert, von der viel geliebten

(oder auch gehassten) Strecke über den

Pollen wurde Abstand genommen. Nun

ging es zum Einlaufen zunächst vom TVK

aus in Richtung Haus Scheppen, dann

weiter bis zur Hammer Straße, um dann

nach rechts in die Berge abzubiegen.

Wieder an der Hammer Straße angekommen

ging es dann bergab, um am Ufer des

Baldeneysees wieder in Richtung Kupferdreh

zu laufen. Die Strecke ist im Gegensatz zu

der alten sicherlich entschärft worden,

letztlich waren trotzdem 116 Höhenmeter

auf 14 km zu bewältigen. Die Walker/

Nordic-Walker mussten nicht in die Berge,

ihre Strecke war 10,3 km lang. Der Schülerlauf,

der zweimal zuschauerfreundlich um

den Teich führte, war für den letzten Läufer

nach 6:47 Min. beendet.

Jaqueline Dams vom TRC Essen 84 gewann

als Gesamtdritte die „Damenwertung“

mit 5:23 Minuten. Insgesamt siegte Nick

Schlitzkus (FC Stoppenberg) mit 5:04 Min.,

seine Schwester Paulina erlief sich mit

5:45 Min. den 2. Platz bei den „Damen“.

Im Hauptlauf belegte Felicitas Vielhaber

(TUSEM Essen) mit einem Vorsprung von

8:13 Minuten in einer Zeit von 56:54 den

ersten Platz. Bei den Herren ging es

spannend zu, Jörg Flieger (Herner Triathlon

Helfer-Team PollenPowerLauf 2013

Team 11) siegt in 54:36, den zweiten Platz

belegte Markus Beßling (Tusem Essen) mit

54:48. An dem Lauf nahmen vier 8-jährige

(Schüler-) Läufer teil, es gingen aber auch

zwei Teilnehmer der Altersklasse M 70

im Hauptlauf an den Start. Das nächste

Jahr wird zeigen, ob die neue Strecke

angenommen wird, die Du-/Triathlon-

Abteilung wünscht sich allerdings für die

nächste Veranstaltung besseres Wetter.

Der 13. PollenPowerLauf fi ndet am

9. März 2014 statt.

22 TVK Echo 2/2013 TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK T TTVK K Echo cho

h 2/2013 2/2 2/ 2/2 2/2013 013 1 23 223


Flucht in die Sonne

Nach dem PollenPowerLauf am 10.03.2013

fl üchteten 21 Sportlerinnen und Sportlern

der Du-/Triathlon-Abteilung in die Sonne von

Mallorca, um dort eine Radtrainingswoche

zu genießen. Die Temperaturen lagen um

die 17 Grad bei teilweise herrlichem Sonnenschein,

was die Trainingspausen entscheidend

beeinfl usste. Unter fachkundiger Leitung von

Andrea Stein und Wolfgang Stein wurden

Leistungsgruppen gebildet und mehr oder

weniger anstrengende Touren unternommen,

natürlich immer den Trainingseffekt im

Hintergrund.

Die Gruppe war in einem Hotel in Colonia

Sant Jordi untergekommen, in dem Ort

trainiert auch die DTU-Auswahl. Wie üblich

um diese Zeit bestimmen Radfahrer das

Straßenbild auf Mallorca. Der örtliche

Radverleiher, das wahrscheinlich führende

Unternehmen auf der Balearen-Insel, verfügt

über mehr als 1.000 Leihräder, die alle in

einem sehr guten Zustand mit einer entsprechenden

Ausstattung vermietet werden.

Die Mitnahme eigener Räder war von daher

nicht notwendig. Von Colonia Sant Jordi

aus sind die drei nächsten Berge Pfl ichtprogramm,

es ist der Randa, der San Salvador

und das Kloster Monti Siu. An sich sind diese

Erhebungen nicht besonders hoch (ca. 530

m), man fängt aber auf Meereshöhe an und

die kurzen Anstiege bis zum eigentlichen

Aufstieg zehren auch an den Kräften. Die

Auffahrten selbst haben eine Länge von ca.

5 km, die durchschnittliche Steigung liegt um

die 6 %.

Die Tagesstrecken der Gruppen lagen

zwischen 60 und meistens knapp über

100 km. Als Königsetappe - von Colonia

Sant Jordi aus zu fahren – ist eine Runde

über das Örtchen Orient zu sehen. Diese

Strecke liegt bei ca. 140 km und beinhaltet

einen knackigen Pass, den Coll de Hono

(540 m). Die täglichen „Sattelzeiten“ reichten

bis zu 5:30 Stunden, das heißt, dass man

jede Menge Kalorien verbrannt hat. Und

nun kam das Angenehme des Tages: Man

konnte das umfangreiche Buffet in vollen

Zügen genießen, denn am nächsten Tag

wurde ja wieder entsprechend verbrannt.

Es gab jedoch auch etwas unangenehmes

bei dieser Abteilungsfahrt: In Deutschland

abgefl ogen ist man bei Temperaturen wenig

über dem Gefrierpunkt, Rad gefahren ist

man bei ca. 17 Grad, Pausen hat man in der

Sonne gemacht und in Deutschland gelandet

ist man dann wieder bei 0 bis 2 Grad (aber

plus). Schlimmer kann „Schockgefrieren“

nicht sein. So wie es aussieht, wird es wahrscheinlich

auch 2014 wieder eine Woche

Radtraining geben, die Stimmung in Malle

deutete darauf hin.

Erst die Arbeit,

dann das Vergnügen

Nicht nur die Vereins-Versammlung stand

vor der Fahrt nach Mallorca an, sondern

auch die Abteilungs-Versammlung. Am

05.03.2013 fand sich die Abteilung zusammen

und die anwesenden Mitglieder

arbeiteten die Tagesordnung ab. Wesentliche

Punkte waren natürlich der PollenPowerLauf,

die Veranstaltungen des Jahres 2013, die

Ehrungen der Vereinsmeister und die Wahl

des Abteilungsvorstandes. Beim letzten Punkt

ergaben sich keine Veränderungen zum

Vorjahr. Der Vorstand wurde in der alten

Besetzung (Hans-Jürgen Howar, Andrea

Stein, Inge Danielzik, Mischa Dück, Gisbert

Tiede) in den jeweiligen Funktionen wiedergewählt.

Winterlaufserie Duisburg

Wie in jedem Jahr haben einige Sportler

der Abteilung an der NIKE-Winterlaufserie in

Duisburg teilgenommen. An drei Terminen

werden die große (10 / 15 / 21,1 km) bzw.

die kleine (5 / 5 / 10 km) Serie angeboten. In

diesem Jahr zeichnete sich die Veranstaltung

durch erfrischende Temperaturen aus. Die

Tagestemperaturen an allen drei Veranstaltungstagen

zusammengerechnet blieb unter

10 Grad. Der letzte Lauf am 23.03.2013

wurde knapp über der Frostgrenze absolviert.

Von den 7 Läufern kamen drei in die Serienwertung,

nämlich Bernd Stratmann (große

Serie) in einer Zeit von 3:07:18, Holger

Witteborn (große Serie) in 3:36:26 und

Karl-Heinz Büns (große Serie) in 3:59:03.

Insgesamt nahmen über 3.000 Sportler an

der Veranstaltung teil. Um so beachtlicher

sind die erreichten AK-Plätze von Bernd

Stratmann (7. Platz), Holger Witteborn

(69. Platz) und Karl-Heinz Büns (24. Platz).

Vereinsmeisterschaft

Duathlon 2013

Am 01.05.2013 wurde anlässlich des

4. Nordpark-Duathlons in Mönchengladbach

die Vereinsmeisterschaft ausgetragen.

Es mussten 5 km gelaufen, dann 20 km Rad

gefahren und dann wieder 2,5 km gelaufen

werden. Die Vereinsmeisterschaft war in

diesem Jahr Familiensache. Die Familie Seidel

siegte bei den Damen und den Herren.

Gerald Seidel (1:04:31) hatte allerdings

Philipp Lehmann (1:05:34) im Nacken und

Sabine Seidel (1:20:58) wurde von Gertrud

Lütgenhorst (1:21:32) gejagt. Aus der Jagd

musste sich aufgrund von Speichenbrüchen

Alfred Herschbach verabschieden. Peter

Seifert belegte in der Gesamtveranstaltung

mit einer Zeit von 1:24:30 den 1. Platz in

der Altersklasse M 70. Damit sind Sabine

Seidel und Gerald Seidel Vereinsmeister

2013 im Duathlon.

24 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 25


Top-Läufer geht fremd

Als man sich mal wieder am See traf, um

die übliche Laufrunde zu drehen, zog sich

einer zurück und Sportkleidung an, mit der

man wirklich nicht laufen konnte. Dünne

Schühchen und ein Paddel ließen Schlimmes

vermuten und dann kam es auch so. Gerald

Seidel holte sein Boot aus der Halle, stieg

ein und bemerkte, dass er vom Wasser

aus das Laufen begleiten wollte. So kam

es dann auch, er drehte eine komplette

Runde auf dem See und war auch noch

eher wieder am TVK.

Dabei erzählte er so ganz beiläufi g, dass

ja eigentlich der Halbmarathon auf dem

Wasser jetzt „in“ sei und das habe er auch

zusammen mit Wolfgang Hildebrand aus

der Kanu-Abteilung bei einem Wettkampf

am 16.03.2013 in Oberhausen auf dem

Rhein-Herne-Kanal gemacht. Die 21,1 km

hat er mit seinem Boot TAHE Marine

Greenland in einer Zeit von 2:17:21

(= 9 km/h) geschafft. Um diese Leistung

zu erbringen, hat er bis dahin 750 Trainingskilometer

mit seinem Boot zurückgelegt.

Zu dem Wettkampf sagte er dann: „Ziemlich

anstrengend, aber schön!“ Die Duathlon-

Abteilung hofft nun, dass uns Gerald nicht

von der Fahne geht und bei den Kanuten

demnächst anheuert.

Beteiligung am TUSEM-Marathon

am 13.10.2013

Der Sommer liegt vor uns, und daher werden

auch wieder jede Menge Veranstaltungen

besucht. Zu einer Veranstaltung werden wir

sicher auch wieder eingeladen, nämlich zum

TuSEM-/RWE-Marathon am 13.10.2013.

Das allerdings nicht als Läufer, sondern als

Helfer am TVK-Verpfl egungsstand. Darauf

sei schon einmal hingewiesen, die Duathlon-/

Triathlon-Abteilung wird dann dieses sicherlich

nicht ganz allein stemmen können und

ist auf Vereinsmithilfe angewiesen. Also bitte

den Termin schon mal vormerken, es kommt

da wieder viel Arbeit auf uns zu.

Gisbert Tiede

Top-Läufer Gerald Seidel im Kanu.

Übungszeiten Du-/Triathlon:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Lauftraining in

Leistungsgruppen

26 TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TV TVK TTVK TV TVK TV TVK TV TVK VK V VK VKK

E Echo Eh Echo Ech Echo Ech Echo Ech Echo Ech Echo Ech Echo Ec Ech Echo Ech Echo Ec Echo Ech Echo Ec Ech Echo EEch Echo

Echo ch cho ch cho cch

cho ch cho c cho cch

cho c cho ch cho h hho

h hho

h ho h ho h ho h 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/201 2/2013

/2 /2013

01 013 01 013 01 013 01 013 01 013 01 013 13

TVK Echo 2/2013 27

Dienstag

Donnerstag

18:00 Uhr

18.00 Uhr

Tempo-Lauftraining Freitag 18.00 Uhr Nach

Absprache

Vereinsheim Hans-Jürgen Howar,

Tel. 0201 / 42 43 37

Gerald Seidel,

Tel. 0201 / 46 84 17

Radrenntraining Mittwoch 18.00 Uhr Vereinsheim Andrea Scheuten,

Tel. 0201 / 44 13 49

Immer da, immer nah.

Alle Sicherheit

für Ihre Kinder.

Geschäftsstellenleiter Dirk Rubel

Colsmanstraße 3 • 45257 Essen

Telefon 0201 8486070

Abteilungsleitung: Hans-Jürgen Howar, Tel. 0201 / 42 43 37

E-Mail: duathlon@tvk-essen.de

Kinder brauchen Schutz und eine sichere Zukunft.

Sprechen Sie jetzt mit uns über Unfallverhütung und

den passenden Versicherungsschutz für Ihre Kinder.

www.provinzial.com


Handball

I think we have a

grandios Saison gespielt …

... sagte einmal der berühmte Dichter und

Denker Roman Weidenfeller über die Bundesliga-Saison

2010/11 von Borussia Dortmund.

Selten war der Spruch passender, angesichts

der Leistungen der TVK-Handballer in der

vor wenigen Wochen abgelaufenen Saison

2012/13. Highlight war selbstverständlich die

Kreismeisterschaft der 1. Herrenmannschaft,

die damit in der nächsten Saison wieder in

der Bezirksliga an den Start gehen wird.

Doch auch in den anderen Mannschaften

kann das Wort „grandios“ durchaus in den

Mund genommen werden; so wurde die

weibliche C-Jugend in ihrer ersten Saison

Tabellendritter, während die männliche

C-Jugend sogar die Vizemeisterschaft feiern

durfte. In den kommenden Monaten geht

es für die großen und kleinen Handballer

nun darum, weitere wichtige Erkenntnisse

zu gewinnen, um dann nach den Sommerferien

erneut auf Punktejagd gehen zu

können.

28 TVK Echo 2/2013 TVK TV TVK TV TVK T TVK VK K Echo Ech Echo E Echo Ec EEc Echo cho ccho

hho

ho 2/2013 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2 2/ 2/2013 /2 013 01 013 01 013 13 29

Herren

Für die 1. Herren war es eine Saison nach

Maß. Ein Jahr nach dem Abstieg aus der

Bezirksliga schaffte das Team in bemerkenswerter

Art und Weise den direkten Wiederaufstieg.

Mit einer sehr jungen Mannschaft

dominierte man die Konkurrenz in der Kreisliga

und kassierte erst im 13. Spiel die erste

von am Ende nur drei Niederlagen. Schon

drei Spieltage vor Schluss waren Meisterschaft

und Aufstieg in trockenen Tüchern

und auch die Tordifferenz von +242 sucht

im Kreis Essen seinesgleichen. Nun will man

die Sommerpause nutzen, um sich auf die

neue Saison vorzubereiten, um dann das

Ziel Klassenerhalt in Angriff zu nehmen.

Mit dem Saisonende verließ Trainer Werner

Mackscheidt nach drei sehr erfolgreichen

Jahren den TVK; die Geschicke der Mannschaft

übernimmt Stefan Lindner.

Etwas im Schatten des großen Erfolgs der

Ersten, spielten auch die zweiten Herren unter

Spielertrainer Andreas Hemmer eine beachtliche

Saison. Als Aufsteiger aus der Kreisklasse

konnte man fast jeden Gegner mehr als

Die 1. Herrenmannschaft feiert den Wiederaufstieg

ärgern und hatte am Ende mit dem

Abstiegskampf nichts zu tun. Ein jeweils

positives Punktekonto und Torverhältnis

bedeuten am Ende einen guten sechsten

Tabellenplatz für das Team, das mit seiner

großen Erfahrung auch im nächsten Jahr in

der Kreisliga eine gute Rolle spielen sollte.

Gemischte D-Jugend

Mit einer sehr jungen Mannschaft als

Mischung aus E- und D-Jugend ging man

in dieser Saison in der Kreisklasse Essen an

den Start. Nach einigen hohen Niederlagen

in der Frühphase der Saison, hat das Trainergespann

Nico Schneider und Til Schulte mit

allen 18 Spielerinnen und Spielern im Kader

gute Fortschritte gemacht. Wie sehr das

gelungen ist, zeigen schon die letzten

Ergebnisse mit zwei Siegen aus den letzten

drei Spielen. Im nächsten Jahr möchte man

dann mit fast identischer Besetzung als

älterer Jahrgang mit guten Perspektiven

erneut angreifen.


Weibliche C-Jugend

Erst im letzten Sommer neu gegründet,

ließ die weibliche C-Jugend von Trainer

Martin Ruhrländer gleich mit einem dritten

Platz im Handballkreis Rhein-Ruhr aufhorchen.

Anfängliche Personalprobleme

konnten durch die Integration neuer Spielerinnen

gut kompensiert werden. So war es

nicht verwunderlich, dass man sich am Ende

in der Tabelle nur den Stadtrivalen aus Altendorf

und Kettwig geschlagen geben musste,

während die Konkurrenz aus Oberhausen,

Mülheim und Duisburg zum Teil klar distanziert

wurde. Bis zum Saisonstart im Herbst

heißt es nun, sich mit intensiver Trainingsarbeit

an die neue Altersklasse zu gewöhnen,

um dann als B-Jugend an den Erfolg

anknüpfen zu können.

Männliche C-Jugend

Vor dem Saisonbeginn hatte sich die männliche

C-Jugend (Bild rechts) ein ambitioniertes

Ziel gesetzt: Mal wollte den fünften Platz aus

der letzten Saison noch einmal verbessern.

In der mit 11 Mannschaften stark besetzten

Kreisliga Essen überzeugte das Team mit

zwischenzeitlich sechs Siegen in Serie und

tollen Leistungssteigerungen im Saisonverlauf.

Unter der Leitung von Matthias Kuth

und Stefan Booms holte man am Ende

als Tabellenzweiter hinter dem TuSEM die

Vize-Kreismeisterschaft, wobei die Feierlichkeiten

der Spieler nach den jüngsten Siegen

schon fast Bundesliga-Niveau hatten. Zwar

verlassen zwei Leistungsträger das Team in

Richtung B-Jugend, der breite Stamm der

Mannschaft bleibt aber zusammen und

sollte auch im nächsten Jahr in der Lage

sein, an den Erfolg anzuknüpfen.

Männliche B-Jugend

Endlich vorbei! Könnten einige Spieler der

männlichen B-Jugend nach dem Saisonende

gedacht haben. Das Ziel war es, mit Spielern

des jüngeren Jahrgangs und Verstärkung aus

der C-Jugend Spielpraxis zu sammeln und

einen Einblick in die Spielweise der B-Jugend

zu bekommen, damit es dann in der nun

folgenden Spielzeit auch punktemäßig

wieder mehr zu bejubeln gibt. Trotz einiger

hoher Niederlagen hat das Team keine

schlechte Saison gespielt, sich in den letzten

Monaten vor allem spieltaktisch stetig verbessert

und immerhin drei Siege eingefahren.

Über den Sommer müssen nun einige Neuzugänge

integriert werden, dann sollte man

als eingespielte Einheit in der neuen Saison

einiges erreichen können.

Die Handballabteilung wünscht all

ihren Mitgliedern und Freunden einen

entspannten Sommer. Über Verstärkungen

in allen Altersklassen würden wir uns

natürlich sehr freuen. Alle Informationen

gibt es auf den Handballseiten unserer

Homepage www.tvk-essen.de.

Matthias Kuth

Übungszeiten Handball:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

1./2. Herren Dienstag

Donnerstag

Männl. B- und C-Jugend

(Jahrgänge 96/97 und 98/99)

Weibl. C-Jugend

(Jahrgang 98/99)

Gemische D- und E-Jugend

(Jahrgänge 00/01 und 02-04)

20:00 – 21:30 Uhr

20:00 – 21:30 Uhr

30 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 31

Dienstag

Donnerstag

18:30 – 20:00 Uhr

17:00 – 18:30 Uhr

Sporthalle

Kupferdreh

Sporthalle

Kupferdreh

Dienstag 18:00 – 19:30 Uhr Halle

Gymnasium

Überruhr

Dienstag 18:00 – 19:30 Uhr Halle

Gymnasium

Überruhr

Mannschaftsfoto: Männliche C-Jugend

Andreas Hemmer,

Tel. 0201 / 46 19 44

Matthias Kuth,

Tel. 0201 / 48 53 09

Andrea Scheuten,

Tel. 0201 / 44 13 49

Abteilungsleitung: Andreas Hemmer, Tel. 0201 / 46 19 44,

E-Mail: handball@tvk-essen.de

Jugendwart Matthias Kuth, Tel. 0201 / 48 53 09


Judo

Liebe Judoka,

am Samstag, 28.09.2013, fi ndet unser traditionelles Turnier von Special Olympics

statt, Treffen ist um 08:00 Uhr an der Sporthalle. Für beide Veranstaltungen benötigen

wir Spenden und Helfer, wer sich nicht freiwillig meldet, wird gezielt angesprochen.

Ab sofort fi ndet an jedem letzten Freitag im Monat unser gemeinsames Training

mit dem ESC Rellinghausen statt, abwechselnd im Dojo des ESC und im Dojo

des TVK, wir informieren per Aushang im Dojo.

Arndt Holtsträter

Übungszeiten Judo:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Jugend & Erwachsene

(Anfänger)

Jugend & Erwachsene

(Fortgeschrittene)

Jugend & Erwachsene

(freies Kampftraining)

Konditionstraining

(ab 12 Jahre)

Montag

Freitag

Montag

Freitag

17:00 – 18:30 Uhr

17:00 – 18:30 Uhr

20:00 – 22:00 Uhr

18:30 – 20:00 Uhr

Sporthalle

Kupferdreh

Sporthalle

Kupferdreh

Freitag 20:00 – 21:30 Uhr Sporthalle

Kupferdreh

Montag 20:00 – 21:30 Uhr Sporthalle

Kupferdreh

Krafttraining (ab 12 Jahre) Freitag 20:00 – 21:00 Uhr Sporthalle

Kupferdreh

Abteilungsleitung: Arndt Holtsträter, Tel. 0152 / 26 68 17 23

E-Mail: judo@tvk-essen.de

Jugendwart Daniel Brendgen, Tel. 0201 / 5 64 06 19

Arndt Holtsträter,

Tel. 0152 / 26 68 17 23

Arndt Holtsträter,

Tel. 0152 / 26 68 17 23

Arndt Holtsträter,

Tel. 0152 / 26 68 17 23

Arndt Holtsträter,

Tel. 0152 / 26 68 17 23

Arndt Holtsträter,

Tel. 0152 / 26 68 17 23

ERNEUT TESTSIEGER

PASST.

ZUM ANSPRUCH.

Ausgezeichnet! In den letzten vier

Jah ren viermal Platz 1 und zwei mal

Platz 2 für die GENO BANK ESSEN bei

den Tests von n-tv und FOCUS MONEY.

32 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 33


PETRA SCHÖN

STEUERBERATERIN

Ihnen beite ich zu Ihrer Entlastung

einen Full-Service für die Erledigung

der Arbeiten in:

– Finanzbuchhaltung

– Lohnbuchhaltung

– Investitionsplanung

– Finanzierung

Für Sie erstelle ich:

– Bilanzen

– Erklärungen

– Gründungskonzepte

– Sanierungspläne

Limbecker Platz 1

(Iduna-Hochhaus)

45127 Essen

Telefon: 0201 / 20 06 67

Telefax: 0201 / 20 01085

eMail: PSchoen@t-online.de

Internet: http://www.steuerberaterin.net

Kanu

An dieser Stelle danke ich im Namen der Kanuabteilung dem „alten“ Vorstand

für die geleistete Arbeit, die geopferte Zeit und die spendierten Nerven.

Einen Verein in der Größenordnung des TVK so zu führen, dass die Belange sämtlicher

Mitglieder berücksichtigt werden, stellt eine besondere Herausforderung dar. Daher

wünsche ich dem neuen Vorstand die entsprechende Kraft, das notwendige Urteilsvermögen,

sowie den gelegentlich praktischen Langmut hierzu. Das Engagement,

mit dem Lazar, Liane und die anderen ihre Ämter ausfüllen, lassen keine Zweifel

an einer weiteren guten Zusammenarbeit aufkommen.

Aktuelles

Auch die Neustrukturierung und Umverteilung

unserer Bootsliegeplätze hat Fortschritte

gemacht. Mittlerweile lagern alle Vereinsboote,

die zugehörigen Spritzdecken, Lukendeckel,

Paddel, sowie zur Erleichterung einige

Bootswagen im Container. Demnächst passt

der Schlüssel, der im „Peli“ gegen Vorlage

des Mitgliedsausweises ausgegeben wird,

nur noch für den Container.

Kanuten, die ihre Boote in den Hallen 2 und

3 liegen haben und bislang keinen eigenen

Schlüssel besitzen, werden gebeten, sich

bei Thomas Brochhagen einen solchen zu

besorgen.

Thomas sorgt unermüdlich für Ordnung

in den Hallen und droht mit drastischen

Maßnahmen, sofern wir der wiederholten

Aufforderung, ausgeliehene Vereinsboote

ordentlich in die Fahrtenbücher einzutragen,

sowie privates Eigentum mit vollem Namen

als solches zu kennzeichnen, nicht nachkommen.

Zum Beispiel ist der Eigentümer folgenden

Bootes unbekannt: ein orangefarbener

Lettmann Slipper Combi mit dem Namen

„Biene“.

Trotz der verblichenen, alten Liegeplatznummern

332 bzw. 228a konnte anhand

der verfügbaren Listen und Verträge keine

Zuordnung vorgenommen werden. Der Besitzer

wird dringend gebeten, sich zu melden.

Unsere Kanujugend tobt sich Pfi ngsten in

österreichischen Wildwassern aus, wobei

verschiedene Flüsse und Schwierigkeitsgrade

ein didaktisches Erlebnis erster Güte erwarten

lassen. Zumal sie von unseren hoch qualifi

zierten Übungsleitern geführt werden,

deren Begeisterung für dieses Projekt und

diesen Sport stets offensichtlich ist.

Ein paar ältere Semester zieht es etwas

weniger spektakulär an die Sauer nach

Luxemburg, während sich ein weiteres

Grüppchen für das ganz beschauliche

Binsenbummeln in den Wieden entschieden

hat.

Raoul

34 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 35


Übungszeiten Kanu

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Jugend (Sommer) Montag (Fortgeschrittene)

Mittwoch (Anfänger +

Fortgeschrittene)

Jugend (Winter) Mittwoch (Joggen)

Donnerstag

Erwachsene Mittwoch (Anfänger)

Sonntag (Fortgeschrittene)

18:00 – 20:00 Uhr

18:00 – 20:00 Uhr

18:00 – 19:30 Uhr

17:00 – 18:00 Uhr

Abteilungsleitung: Thomas Brochhagen, Tel. 0201 / 46 32 18

E-Mail: kanu@tvk-essen.de

Jugendwart Sebastian Zerbst, Tel. 0170 / 189 52 61

Bootshaus Thomas Brochhagen,

Tel. 0201 / 46 32 18

Michael Weilandt,

Tel. 0171 / 2705161

Bootshaus Thomas Brochhagen,

Tel. 0201 / 46 32 18

Michael Weilandt,

Tel. 0171 / 2705161

Nach Absprache Bootshaus Thomas Brochhagen,

Tel. 0201 / 46 32 18

Michael Weilandt,

Tel. 0171 / 2705161

36 336 TVK VK V VK Echo Ech Echo Ech E Echo cho ch cho c h 2/2 2/2013

/2 /2013 013 0 13 3

TVK Echo 2/2013 37


Karate

TVK auch 2013 beim

Budokan-Cup dabei!

Auch in diesem Jahr wird das TVK Karate-

Team beim Internationalen Budokan-Cup

am 8. Juni in Bochum wieder mit von der

Partie sein. Unser Jugendlicher Maurice

startet in der Disziplin „Kata“.

Kata ist die älteste Form des Karate. Dabei

handelt es sich aber mehr als um eine bloße

Aneinanderreihung von Kampftechniken. Viel

entscheidender ist dabei die innere Haltung:

Ein wacher und aufmerksamer Geist, der im

richtigen Moment explodiert, aber danach

wieder zur Ruhe kehrt. Erschwert wird das

Ganze noch durch die Nervosität eines

Wettkampes, die es zu überwinden gilt.

In diesem Sinne wünschen wir Maurice einen

ruhigen ersten Wettkampf und viel Erfolg!

Peter Lewintan

Übungszeiten Karate:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Anfänger bis Gelbgurt Montag

(Fortgeschrittene)

Fortgeschrittene

ab Orangegurt

Fortgeschrittene

ab Grüngurt

Fortgeschrittene

Orange- bis Grüngurt

(Kata-/Kampfspezialtraining)

Fortgeschrittene

ab Grüngurt

Mittwoch

(Anfänger +

Fortgeschrittene)

18:00 – 19:15 Uhr

17:30 – 18:45 Uhr

Montag 18:00 – 20:00 Uhr

17:00 – 18:00 Uhr

Halle

Realschule

Überruhr

Halle

Gynmasium

Steinmetzstr.

Manfred Pilny,

Tel. 0201 / 58 40 14

38 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 39

Halle

Realschule

Überruhr

Freitag 18:45 – 19:45 Uhr Halle

Gynmasium

Steinmetzstr.

Freitag 19:45 – 20:15 Uhr Halle

Gynmasium

Steinmetzstr.

Freitag 20:15 – 21:30 Uhr Halle

Gynmasium

Steinmetzstr.

Manfred Pilny,

Tel. 0201 / 58 40 14

Manfred Pilny,

Tel. 0201 / 58 40 14

Manfred Pilny,

Tel. 0201 / 58 40 14

Manfred Pilny,

Tel. 0201 / 58 40 14

Abteilungsleitung: Manfred Pilny, Tel. 0201 / 58 40 14,

E-Mail: karate@tvk-essen.de

Jugendwart Peter Lewintan, Tel. 0176 / 83261904


Rudern

Jahreshauptversammlung

mobilisiert viele Mitglieder

Zur ordentlichen JHV der Ruderriege am

18. Januar waren 44 stimmberechtigte

Mitglieder erschienen, um sich über Stand

und Hintergründe der aktuellen Geschehnisse

zu informieren sowie dem Abteilungsvorstand

ihre Unterstützung zu dokumentieren.

Zunächst war es dem Vorsitzenden eine

Freunde, allerdings mit einem weinenden

Auge, zwei sehr verdiente Mitglieder der

Abteilungsleitung mit Ehrennadeln auszuzeichnen:

Christa Zöller und Hartmut

Springer, die in diesem Jahr auf eigenen

Wunsch aus ihrem Ehrenamt ausschieden.

Sodann berichtete er, dass die 3 Kennzahlen

zur quantitativen Entwicklung der Abteilung

eine problematische Richtung eingeschlagen

haben: Die Mitgliederanzahl ist rückläufi g

von 197 auf 193 Mitglieder; die Zeitwert-

Quote unseres Bootsparks sank von 39,4%

auf 35,3%; der Kassenstand – abgeschätzt

zum 31.12.2012 – sank deutlich im Vergleich

zum Vorjahr. Demgegenüber gestalteten

sich die sportliche Aktivitäten und Erfolge

weiterhin sehr rege und erfolgreich; gerade

im Leistungssport wurden außergewöhnlich

gute Leistungen erzielt, trotz der zum Teil

ungünstigen Begleitumstände.

Bzgl. Stand und Hintergründe zum Ausschlussverfahren

berichtete TVK Ehrenmitglied

Udo Menning. In Bezug auf die

Vorwürfe, resümierte er, wurde dem

Ehrenrat aufgezeigt, dass die Vorwürfe

fachlich schlecht recherchiert bzw. unzureichend

dargelegt sind und sich bei

genauerer Betrachtung als gegenstandslos

erweisen. Den Argumenten folgend kam

der Ehrenrat zum einstimmigen Beschluss,

den Ausschlussantrag abzulehnen.

Beschlossen wurden eine Beibehaltung

des Sonderbeitragssatzes sowie eine Zurückstellung

der Modifi kation der Ruderriegen-

Satzung bis die Gesamtsatzung überarbeitet

ist. Einstimmig wurde der Vorstand der

Ruderriege entlastet und ihr Vorsitzender

wiedergewählt. Weitere Vorstandsmitglieder

wurden: Ressort Finanzen: Werner Schwarz,

Ressort Technik/Verwaltung: Hanno Sewald,

Ressort Leistungsport: Thomas Beckmann,

Ressort Breitensport/Masters: Petra Kimmann.

Die Mobilisierung der Ruderriegen-Mitglieder

trug sich bis in die JHV des Gesamtvereins

am 8. März, wo – mit Hilfe der anderen

Abteilungen – deutliche Zeichen gesetzt

und ein neuer TVK-Vorstand gewählt

werden konnte.

Dessen intensive, sich nicht einfach gestaltende

Aufarbeitung des Geschäftsstatus

scheint für die Ruderriege eine schlimmer

als vermutete Situation zu offenbaren:

Quasi sämtliche Finanzmittel der Ruderriege

sind im letzten Jahr wohl an anderer Stelle

verbraucht worden. Der neue Schwung

im Gesamtverein sollte aber helfen, das

Engagement der Ruderriege zu stärken

und die Herausforderungen erfolgreich

zu bewältigen. Diverse Arbeitsgruppen

wurden gebildet, zu denen alle Mitglieder

aufgerufen sind, sich zu beteiligen.

+++ Wichtiger Termin +++

Vormerken: 16./17.11.

Leichte Mathematik: 2013 minus 1938

macht ... 75! Oder: eines der großen Jubiläen,

das zu begehen ist. Das Schöne dabei:

Die Ruderriege wurde 1938 gegründet.

Fabian Weisshaar auf Schlag im Vierer

Oder mit anderen Worten: Wir können in

diesem Jahr unser 75-jähriges Bestehen

feiern! Ausgeguckt wurde dazu das Wochenende

in der Mitte des Novembers, der

16./17., also dann, wenn die Saison weitgehend

gelaufen ist und genügend Anlässe

gegeben und Energien vorhanden sind, um

ordentlich „auf die Pauke zu hauen“.

Also, liebe Ruderriegen-Mitglieder, unbedingt

schon mal im Kalender „rot anstreichen“

und reservieren! Weitere Infos folgen per

E-Mail und Ruderriegen-News im Internet

auf der Ruderriegen-Homepage:

www.tvk-essen.de/sportarten/rudern

40 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 41


Eiskalt durch

Damit hatte keiner gerechnet – und die

nächsten 10 bis 20 Jahre werden die Teilnehmer

davon wohl Legenden erzählen! Die

schlimmste März-Kälte der letzten Jahrzehnte

konnte weder Nachwuchs- noch Leistungsruderer

von ihren diesjährigen Trainingslagern

abhalten. So war der sauerländische Edersee,

wo unser jugendlicher Rudernachwuchs

zwecks Intensivtrainings in der dortigen

Jugendherberge Quartier bezogen hatte, die

ganze Zeit (!) über zugefroren. Die begleitenden

Trainer zeigten aber ihre fi ndig-kreative

Seite und machten auch ein 1-wöchiges

Landtraining zu einem echten Erlebnis.

In Berlin, beim Trainingslager der „Großen“,

begleitete Neuschnee von bis zu 20 cm das

Training. Solange der starke Nordwind das

Wasser aufwühlte, konnten auch 2-stellige

Nacht-Minustemperaturen die Trainingsvorstellungen

der Trainer nicht durchkreuzen.

Erst als sich der Wind legte, war das „endliche

ruhige Wasser“ plötzlich zu Eis geworden

(!). Wenigstens sorgte dann die gleichzeitig

auftauchende Sonne ab mittags wieder

für freie Fahrt. Die Härtesten durften zum

Abschluss in Leipzig zum ersten Langstreckentest

antreten. Kaum vorstellbar,

aber es hat fast allen viel Spaß gemacht!

Marathon-Rudern:

120 km in 3 Tagen

„Wanderfahrtsrudern ... also täglich ein

paar Kilometer treiben lassen und reichlich

Flüssigkeit – nicht nur um einen herum!“ so

bekommen die „Ruder-Herren“ nicht selten

und recht verächtlich zu hören, wenn sie auf

„ihre“ – mittlerweile 43. – Wanderfahrt

gehen. Sogar skeptische Töne der Leistungsruderer

ernteten die ab 30-jährigen Herren,

als sie vor der Abfahrt die 3 mitzunehmenden

Boote noch anfi ngen einzustellen. „Warum

macht ihr das denn?“ fragte Fabian Weiler,

Junioren-Weltmeister der Ruderriege. Die

einfache Antwort bzw. rhetorische Gegenfrage

lautete: „Wann bist du denn das letzte

Mal 40 km am Tag gerudert – und das sogar

3x hintereinander?“ 120 Kilometer, also

jeden Tag quasi einen Marathon rudern,

und dazu drei Tage hintereinander.

Ausgangspunkt der Fahrt vom 8. bis 12. Mai

war das niederländische Deventer. Der dortige

Ruderverein Daventria hat sein Bootshaus –

eine Art schwimmende Wellblechhütte –

in einem kleinen Hafenbecken an der Ijssel

verankert. Von dort aus ging es zunächst

die Ijssel abwärts bis zum Abzweig Zwolle-

Ijssel-Kanal, der über eine Schleuse zum

Ruderverein Zwolle führte – bei bestem

Ruderwetter.

Am 2. Tag versuchte sich lange angekündigtes

schlechtes Wetter durchzusetzen –

zunächst mit starkem Wind mit mehr als

40 km/h. Dies bescherte den Ruderern noch

mehr Mühen. Am 3. Tag zog eine Regenfront

auf, die bis zur Mittagspause anhielt. Doch,

oh Wunder, dann setzte sich schnell der kleine

blaue Streif vom Horizont durch, so dass der

„beste Abschnitt der Rudertour“, die Fahrt

durch die Grachten von Zwolle, bei Sonnenschein

und leichtem Wind absolviert werden

konnte. Eine Besonderheit, die kaum einer

der Teilnehmer bisher mitgemacht hatte und

die sicherlich gut in Erinnerung bleiben wird.

Leistungsruderer siegen wieder

Die jugendlichen Leistungsruderer der Ruderriege

sind bereits recht erfolgreich in die

neue Rudersaison gestartet. Regatten in

Leipzig, Gent/Belgien, Bremen, Waltrop,

Duisburg und in Essen wurden schon mit

vielen Siegen absolviert. Nähere Infos dazu

im Internet auf der Ruderriegen-Homepage:

www.tvk-essen.de/sportarten/rudern

Übungszeiten Rudern:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Kinder und Jugend Freitag

Samstag

Erwachsene Dienstag

Mittwoch

Samstag

Sonntag

Junge Erwachsene Dienstag

Donnerstag

Fitness-Gymnastik

(Erwachsene)

ab 15:30 Uhr

ab 11:30 Uhr

ab 10:00 Uhr

ab 17:45 Uhr

ab 14:15 Uhr

ab 09:15 Uhr

ab 18:30 Uhr

ab 12:30 Uhr

Montag 19:30 Uhr Halle

Freiherr-v.-

Stein-Str. Stein Str.

Bootshaus Susanne Powierski, Tel. 0201 / 48 88 98

Frank Decker, Tel. 0201 / 177 52 14

Bootshaus Klaus Wissemann, Tel. 0201 / 57 84 65

Christa Zöller, Tel. 0172 / 577 17 00

Bootshaus Ina Stark,

Tel. 0178 / 762 90 17

Hartmut Springer, Telefon 0201 / 48 72 48

42 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 43

Lena Ritscher

Abteilungsleitung: Dr. Michael Evers, Tel. 0201 / 48 88 98,

E-Mail: rudern@tvk-essen.de

Jugendwart Fabian Weiler, Tel. 0201 / 787990


Schwimmen

Kaltes Frühjahr 2013

mit recht guten

Schwimmergebnissen

Beim Nachwuchsschwimmfest des Schwimmvereins

Essen 06 am 16./17. Februar 2013

waren wir mit nicht ganz so vielen Schwimmern

am Start wie im Vorjahr, aber haben

insgesamt doch passable Leistungen erbracht:

Wir haben sechs Medaillenplätze erschwommen,

von denen zwei erste Plätze auf das

Konto von Katrin Lux gehen (50 m und 100

m Brust, Jg. 1998). Eine weitere Goldmedaille

hat Mario Hermann (Jg. 1988) über 50 m

Freistil in 0:26,11 Min. erringen können.

Eine Silbermedaille ging an Jan Ader (Jg. 2003)

über 50 m Brust in 0:47,89 Min. Die Bronzemedaillen

haben sich Mareen Lux (Jg. 1998)

über 50 m Schmetterling in 0:41,33 Min.

und Filip Kotas (Jg. 1999) über 100 m Freistil

in 1:32,93 Min. erkämpft. Herzlichen Glückwunsch

auch an alle anderen Teilnehmer.

Der nächste Wettkampf waren die Stadtmeisterschaften

„auf der langen 50 m Bahn“ im

Schwimmzentrum Rüttenscheid am 13./14.

April 2013. Hier sind wir mit einer größeren

Mannschaft angetreten, damit möglichst viele

die wichtigen Vereinspunkte für den TVK

erschwimmen. In den jeweiligen Jahrgängen

müssen bestimmte Pfl ichtzeiten erreicht

werden um einen Vereinspunkt zu bekommen.

Die Punkte sind wieder ausschlaggebend

für die Bahnzeiten in den Essener

Schwimmbädern. Aus diesem Grund haben

auch einige Triathleten die Schwimmer bei

der Punktejagd tatkräftig unterstützt.

Neben dem Erreichen der Pfl ichtzeiten haben

sich unsere Teilnehmer aber auch insgesamt

gut geschlagen. Mit Frederick Jack (Jg. 2003)

und Katrin Lux (Jg. 1998) können wir zwei

Stadtjahrgangsmeister über 50m Brust aus

unseren Reihen bejubeln. Gleiches gilt

natürlich auch für die Vize-Stadtjahrgangsmeisterrinnen

Julia Hau (Jg. 1996) und noch

einmal Katrin Lux über 100m Brust. Dritte

Plätze gab es noch dreimal für Katrin Lux,

noch einmal für Julia Hau und für Julia

Mersmann sowie Mareen Lux. Neben den

Jugendlichen haben auch die „Oldies“,

die unter der Bezeichnung „Masters“ in

die Wettkämpfe ziehen, erfolgreich abgeschnitten:

1 x Gold (Hans-Jürgen Howar,

AK 55), 2 x Silber und 4 x Bronze.

Aktuelles

• Herzlichen Glückwunsch an unseren

Trainer und Jugendwart Tobias Brendgen.

Am 21. Februar 2013 ist er stolzer Vater

von Elias geworden. Der Mutter und dem

Vater alles Gute und nicht so viele schlaflose

Nächte …

• Hinweis an alle die, die bei den Stadtmeisterschaften

nicht dabei waren: Bitte versucht

bei den nächsten Punktewettkämpfen

auf jeden Fall zu starten, damit wir alle

möglichen Vereinspunkte auch erreichen.

Infos hierzu haben eure Trainer und Petra

Baltes.

• Aufgrund von Renovierungsarbeiten im

Schwimmbad Oststadt werden wir ab Juni

2013 für einige Zeit Bahnzeiten an andere

Vereine abgeben müssen. Das heißt, wir

rücken zum Teil etwas näher zusammen …

Übungszeiten Schwimmen:

Einige unserer jungen Damen beim letzten Wettkampf:

Katrin und Mareen Lux, Celine Rudolph, Katharina

Mersmann und Laura Brinkmann

Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

44 TVK Echo 2/2013 TVK TV TVK TV TVK VK K Echo EEcho h 2/2013 2/ 2/2 2/2013 /2013 013 45 445

Montag

Mittwoch

17:00 – 20:00 Uhr

17:00 – 18:30 Uhr

Stadtbad Kupferdreh

Stadtbad Kupferdreh

Petra Baltes,

Tel. 0201 / 479 50 884

Abteilungsleitung: Petra Baltes, Tel. 0201 / 479 50 884,

E-Mail: schwimmen@tvk-essen.de

Jungendwart Tobias Brendgen, Tel. 0201 / 61 777 18


Taekwondo

Taekwondokas auf

Erfolgskurs bei Turnieren

und Ausweitung des

Sportangebotes

Die Taekwondo-Abteilung hat bei der

3. Europameisterschaft der Deutschen

Taekwondo Organisation in Duisburg am

16. und 17. März 2013 erfolgreich teilgenommen.

In der Disziplin WTF-Vollkontakt

wurde in einem qualitativ sehr hochwertigen

Starterfeld hart um jede Platzierung

gekämpft. So schaffte es Christin Jansen in

der Juniorenklasse, bis 10 Jahre, –35 kg, ihren

EM-Titel von 2011 erfolgreich zu verteidigen.

Auch Lazar Simikic bezwang seine Gegner

souverän und verteidigte den EM-Titel nun

zum dritten Mal in der Seniorenklasse

+100 kg erfolgreich. Den zweiten Platz

sicherten sich Michelle Misic in der weiblichen

Jugend und -55kg, Nils Böttcher bei

der männlichen Jugend. Für Eric Jansen

gab es den undankbaren dritten Platz in

der männlichen Jugend, – 40kg. Marcus

Haffmanns und Marvin Jansen konnten sich

leider nicht auf dem Treppchen platzieren.

Beide mussten sich nach aufopferungsvollen

Kämpfen im Viertelfi nale geschlagen geben.

Bei den Formen im Bereich Poomsae ist

Mariam Schönebeck in der Gruppe der

weiblichen Jugend zwischen 16 und

18 Jahren neue Europameisterin.

Vize-Europameisterin in der Schülerklasse

bis 10 Jahre ist Jaqueline Stamm. Die

Bronze-Medaille im Formen-Laufen konnte

sich Lazar Simikic bei den Senioren sichern.

Nicht auf dem Siegertreppchen platzieren

konnten sich trotz starker Leistung:

Dominik Densing, Miguel Mosquera und

Liane Trzebiatowski.

Im Bereich der Synchron-Formen sind

Maria Habel und Sarah Runkowski neue

Vize-Europameisterinnen in der Damenjugend

bis 15 Jahren. Mit einer spektakulären

Show zogen die jungen Damen

souverän ins Finale, wo sie sich ihren

Gegnerinnen aus der Pfalz im Stechen

trotz Traumwertung von (9,5; 9,3; 9,2)

geschlagen geben mussten.

DKK-Pokal DK DKK-Pokal 20 2013

13 in Hannover

Am Samstag, 4. Mai 2013, fand der offene

DKK-Pokal 2013, veranstaltet vom Deutsch-

Koreanischen-Kulturbund e.V., in Neustadt

am Rübenberge (bei Hannover) statt. Hierbei

holten die Taekwondokas 8-mal Gold,

2-mal Silber und 4-mal Bronze und Platz 4

in der Gesamtmannschaftswertung.

Dies gelang in der Disziplin WTF-Vollkontakt

und Poomsae. Christin Jansen, Farroch

Gellert und Lazar Simikic schafften in ihren

Gewichtsklassen nach spektakulären Kämpfen

den Sprung auf das Siegerpodest. Im Bereich

Poomsae holte Jaqueline Stamm nach überragender

Vorstellung Gold in der Schülerklasse.

Nicht auf dem Siegertreppchen platzieren

konnten sich: Ernesto Nardo (Platz 4),

Lazar Simikic (Platz 4) und Dominik Densing

(Platz 7). Beim Bruchtestcontest ging es darum,

mit außerordentlicher Konzentration auf

spektakuläre Art und Weise Bretter zu zerschlagen.

Lazar Simikic setzte dies gekonnt

in die Tat um und errang den ersten Platz bei

den Erwachsenen. In der Jugend verfehlte

aufgrund enorm starker Konkurrenz Tobias

Densing (4. Platz) knapp den Sprung aufs

Treppchen, nur wenige Zehntel in der Bewertung

trennten ihn vom verdienten Erfolg. In

der Disziplin Sprunghochtritt übersprang Lazar

Simikic auf dem Weg zu Gold mit 2,35 m bei

den Herren seine Gegner und sicherte sich

den ersten Platz. Silber gab es einmal bei der

Schülerin Christin Jansen mit 1,70 m Höhe, und

Bronze holte sich Jaqueline Stamm mit 1,55 m.

46 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 47


Masters Open Frankfurt

Am 25.05.2013 fanden die Taekwondo

Masters Open in Frankfurt statt. Das Turnier,

ausgerichtet vom Taekyon-Dojang Frankfurt

e.V., wies mit rund 200 sehr guten Vollkontaktkämpfern

ein sehr dichtes Starterfeld

auf. Auch vier Schüler von Großmeister Pero

Simikic (5.Dan, WTF) nutzten bei dem Turnier

die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu

stellen. Die ganze Abteilung ist stolz über

die erbrachten Leistungen und gratuliert

allen Startern.

Übungszeiten Taekwondo:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Für alle Montag

Montag

Montag

Dienstag

Mittwoch

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Freitag

Erwachsene Dienstag

Freitag

Jugendliche Dienstag

Freitag

Kinder Donnerstag

Freitag

10:00 – 11:00 Uhr

17:00 – 18:30 Uhr

18:00 – 20:00 Uhr

18:00 – 19:30 Uhr

16:30 – 18:00 Uhr

17:30 – 18:30 Uhr

18:30 – 20:00 Uhr

10:00 – 11:00 Uhr

18:30 – 22:00 Uhr

20.00 – 21.00 Uhr

19.00 – 20.00 Uhr

20:00 – 21:00 Uhr

18:00 – 19:00 Uhr

17:00 – 18:00 Uhr

17:00 – 18:00 Uhr

Haus Bramsiepe

Sporthalle Kupferdreh

Turnh. Grundsch. am Wasserturm

Gymnasium Essen-Werden

Halle Hinsbecker Berg (Apr.–Okt.)

Gymnasium Essen-Werden

Sporthalle Kupferdreh

Haus Bramsiepe

Gymnastikraum Klapperstr.

Haus Bramsiepe

Haus Bramsiepe

Haus Bramsiepe

Haus Bramsiepe

Haus Bramsiepe

Haus Bramsiepe

Abteilungsleitung: Lazar Simikic, Tel. 0179 / 4 64 64 04,

E-Mail: taekwondo@tvk-essen.de

Jugendwartin Petra Böttcher, Tel. 0201 / 48 01 57

Des Weiteren hat die Taekwondo-Abteilung

ihr Trainingsangebot und Trainingszeiten

deutlich erweitert. Vor allem im „Haus

Bramsiepe“, Niederweniger Str. 111,

Essen-Kupferdreh, werden künftig viele

neue Zeiten angeboten. Interessierte können

generell an allen Taekwondo-Trainingszeiten

in Form eines Probetrainings teilnehmen

oder auch erst einmal nur zuschauen.

Weitere Informationen zum Trainingsangebot

und Abteilungsgeschehen gibt es

unter www.tvk-essen.de oder direkt beim

Abteilungsleiter Lazar Simikic, unter

Telefon-Nr.: 0179 / 4 64 64 04.

Lazar Simikic,

Tel. 0179 / 4 64 64 04

Lazar Simikic,

Tel. 0179 / 4 64 64 04

Lazar Simikic,

Tel. 0179 / 4 64 64 04

Lazar Simikic,

Tel. 0179 / 4 64 64 04

Unternehmensberatung

Beratung/Coaching für kleine & mittlere Unternehmen,

sowie Freie Berufe In den Bereichen:





Simikic

Lazar Simikic

B.Sc. Medical Management












48 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 49


Tanzen

Zumba –

samstags noch freie Plätze!

Bis Mai 2012 war die Tanz-Abteilung leider

deutlich geschrumpft, doch inzwischen ist

sie erfreulicherweise wieder auf mehr als

60 Mitglieder angewachsen, hat sich somit

verfünffacht! Dieses ist insbesondere durch

das veränderte Angebot gelungen.

In der jüngeren Tanzjugend stehen

beispielsweise einfache Hip-Hop Tänze und

der Spaßfaktor im Vordergrund, die Älteren

wagen sich schon an das Einstudieren anspruchsvollerer

Choreographien zu aktuellen

Hits heran. Bei den Erwachsenen steht kein

Standardtanz sondern rassiges Zumba auf

dem Programm. Getanzt wird hier bis der

Schweiß in Strömen fl ießt und alle Aktiven

den Rhythmus im Blut haben.

Vor allem samstags von 13:00 bis 14:00

und 14:00 bis 15:00 Uhr in der Halle Hinsbecker

Berg können alle interessierten

Neu- und Wiedereinsteiger jeden Alters

bei dem aktuell äußerst beliebten Tanz-

Fitness-Programm mitmachen. Von lateinamerikanischen

Tänzen inspiriert erlernen

die Teilnehmer entsprechende Tanz- und

Aerobic-Elemente, die HipHop, Samba, Salsa,

Merengue, Mambo, Kampfkunst und anderes

miteinander verbinden. Die Musik ist mal

schnell, mal langsam und konzentriert sich

weniger auf den Takt als auf die Melodie.

Somit bietet sich dieser Tanzstil für alle an,

die Ausdauer trainieren, abnehmen oder

einfach Spaß am Tanzen haben wollen.

Zusätzlich schreiten die Planungen zum Ersatz

der weggefallenen Trainingszeit im Stadtbad

voran. Geplant ist hier, nach den Sommerferien,

die Zumba-Übungszeiten montags

(18:00 bis 19:00 Uhr sowie 19:30 bis 20:30

Uhr) und freitags (18:00 bis 19:00 Uhr) in

geeigneter Lokation im Bereich auszuweiten.

Näheres hierzu wird nach Abschluss aller

erforderlichen Verträge nach den Sommerferien

über die Vereinshomepage und Presse

bekannt gegeben.

Lazar Simikic

Übungszeiten Tanzen:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Kinder

(alle Gruppen:

Video-Clip-Dancing,

Latein)

Jugend ab 14 Jahre

(HipHop)

Zumba

(Erwachsene)

50 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 51

Samstag

10:00 – 11:00 Uhr

11:00 – 12:00 Uhr

12:00 – 13:00 Uhr

Halle Hinsbecker Berg

5–6 Jahre

7–10 Jahre

11–13 Jahre

Geschäftsstelle

Tel.: 0201/ 848 62 20

Mittwoch 18:00 – 19:00 Uhr Stadtbad Kupferdreh Geschäftsstelle

Tel.: 0201/ 848 62 20

Mittwoch

Samstag

19:00 – 20:00 Uhr

12:00 – 13:00 Uhr

13:00 – 14:00 Uhr

Stadtbad Kupferdreh

Halle Hinsbecker Berg

Halle Hinsbecker Berg

Geschäftsstelle

Tel.: 0201/ 848 62 20


Tischtennis

Und mal wieder eine

erfolgreiche Saison ...

Wo soll man da anfangen? Die Saison ist vorüber und sie lief bis auf wenige

Ausnahmen für die Tischtennisabteilung sehr erfolgreich. Der TV Kupferdreh darf

sich Stadtpokalsieger Essen im Herren- und sogar im Damenbereich nennen. Ebenso

ruft die Oberliga für unsere 1. Herren und oben drauf wird es weiter 2. Bundesliga in

Kupferdreh zu sehen geben.

Damen

Für die 1.Damen konnte der sportliche

Abstieg leider nicht verhindert werden. Trotz

aller Mühen, zwei Siegen und einem Unentschieden

aus der Rückrunde ist der vorletzte

Platz und somit der direkte Abstieg eigentlich

sicher. Durch den Aufstiegsverzicht aus der

Regionalliga wird der Platz in der 2. Bundesliga

trotzdem gehalten. Die neue Mannschaft

steht schon so gut wie fest, so dass nächstes

Jahr der Klassenerhalt aus eigener Kraft

geschafft werden soll. Im Stadtpokal konnte

der TUSEM in diesem Jahr leider nicht antreten

und so ging der Titel kampfl os an den

TV Kupferdreh. Unsere 2. Damen hat den

Aufstieg leider nicht geschafft. In der Relegation

fuhr man zum TTC Mennighüffen.

Dort musste man sich leider durch ein

schlechteres Satzverhältnis bei 7:7 Endstand

geschlagen geben. Schade Mädels.

Herren

Vier Aufstiege und den Stadtpokal. Die Bilanz

unserer Herren kann sich sehen lassen. Nicht

nur, dass man den Oberligisten von MTG

Horst im Stadtpokal durch ein 7:7 und 30:28

Sätze besiegte, man spielt nächste Saison mit

Horst in der Oberliga auf Augenhöhe. Durch

den ersten Tabellenplatz in der Verbandsliga

wurde die Aufstiegsrelegation erreicht. Dort

musste man zum TV Bielstein und entschied

das erste Spiel gegen TTC Jülich II beim Stand

von 8:8 nach dramatischen Ballwechseln mit

33:32 nach Sätzen für Kupferdreh. Danach

ging es gegen den Gastgeber aus Jülich,

der zwar mit 9:4 geschlagen wurde, wo das

Ergebnis allerdings leichter aussieht als es in

Wirklichkeit war. Glückwunsch zu der Leistung

und viel Erfolg in der neuen Liga. Mit

dem 1. Platz in der Landesliga wird unsere

2. Herren den Platz in der Verbandsliga

Unsere 1.Herren nach dem spannenden Aufstiegsfi nale.

Nächstes Jahr Oberliga! Kurt Bartels (Mitte) konnte es kaum fassen.

direkt übernehmen. Bis zum Schluss war

es spannend. Nur durch einen zwei Punkte

Vorsprung, der im direkten Duell gegen den

Tabellenzweiten aus Elfringhausen in einem

hochspannenden Spiel erkämpft wurde,

Übungszeiten machte man Tanzen: alles klar. Als kleines Opfer für

diesen Aufstieg muss sich die 3. Herren mit

einem Platz im oberen Mittelfeld zufrieden

geben. Man feilt allerdings schon an einer

neuen Mannschaft, um im nächsten Jahr

den Aufstieg in die Bezirksliga in Angriff zu

nehmen. Ebenso dank einer erfolgreichen

Relegation darf unsere 4. Herren in der neuen

Saison in der Kreisliga antreten. Nach einem

sicheren zweiten Platz in der 1. Kreisklasse hat

man sehr souverän die Relegation gewonnen

und so den Aufstieg gesichert. Leider lief es

weniger erfolgreich für die 5. Herren. Unsere

„Hobbytruppe“ hatte ebenfalls den Aufstieg

fest im Visier. Leider schaffte man bedingt

durch Personalsorgen „nur“ einen dritten

Platz. Zwar hieß das ebenso Relegation, aber

als Drittplatzierter waren die Chancen sehr

gering und zudem wurde ein Spiel verloren.

Die 6. Herren, die neue „Studententruppe“,

machte den direkten Aufstieg unspektakulär

vier Spieltage vor Schluss klar. Nächstes Jahr

darf die junge Mannschaft in der 1. Kreisklasse

ran. Unsere 7. Herren musste sich dank kleinerer

Personalsorgen kurz mit einem eventuellen

Abstieg beschäftigen. Man schaffte aber

rechtzeitig die Wende und sicherte sich somit

einen Mittelfeldplatz in der 2. Kreisklasse. Last

but not least unsere 8. Herren. Hier steht der

Spaß im Vordergrund. In der 3. Kreisklasse steht

man im sicheren Mittelfeld, konnte u. a. dem

Tabellenführer einen Punkt abjagen und holte

den einen oder anderen Sieg nach Kupferdreh.

52 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 53


Jugend

Leider verpasste unsere 1. Jungen den Pokaltitel

dieses Jahr sehr knapp. Gegen TUSEM musste

man sich 3:4 in der Verlängerung des fünften

Satzes (!) geschlagen geben. Schade Jungs.

Dafür konnte in der Liga der sichere Klassen-

erhalt gefeiert werden. Am Ende sprang der

6. Platz in der Jungen-Bezirksliga heraus und

damit der erhoffte Nichtabstiegsplatz. Leider

lief es für die 1. Schüler nicht so erfolgreich.

Der direkte Abstieg ist durch den vorletzten

Platz sicher und der Relegationsplatz konnte

leider nicht gehalten werden. Ebenso sehr

schade. Natürlich noch zu erwähnen ist unsere

2. Schüler und unsere B-Schülermannschaft.

Übungszeiten Tischtennis:

Zwar sprangen am Ende nur Plätze in der

zweiten Tabellenhälfte heraus, aber mit der

Erfahrung und zahlreichen Siegen im Rücken

wird es nächstes Jahr mit allerhöchster Sicherheit

besser laufen. Wenn alle schön fl eißig

weiter trainieren, dann kommt der Rest von

ganz alleine. Also weitermachen Jungs!

Die Tischtennisabteilung wünscht allen eine

schöne Sommerpause und einen guten

Start in die neue Saison.

Für mehr Infos rund um unsere Abteilung,

den Tischtennissport, besucht uns unter

www.tvk-essen.de/sportarten/tischtennis

S. Klein, C. Schmalfeldt

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Jugend Dienstag 18:00 – 19:00 Uhr Halle Hinsbecker Berg Werner Rohden,

Tel. 02 01 / 48 04 55

Damen und Herren Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Schüler-/innen

(Mädchen und Jungen)

Donnerstag

Freitag

19:00 – 22:00 Uhr

18:00 – 22:00 Uhr

19:30 – 22:00 Uhr

19:30 – 22:00 Uhr

16:00 – 19:30 Uhr

16:00 – 19:30 Uhr

Abteilungsleitung: Werner Rohden, Tel. 02 01 / 48 04 55,

E-Mail: tischtennis@tvk-essen.de

Jugendwart Gert Krupp, Tel. 0201 / 6 16 26 36

Halle Hinsbecker Berg Werner Rohden,

Tel. 02 01 / 48 04 55

Halle Hinsbecker Berg Werner Rohden,

Tel. 02 01 / 48 04 55

Cedric van Beek

Steuerberater

Dipl.-Betriebswirt (FH)

Fulerumer Str. 221

45149 Essen

Telefon 0201 / 23 54 94

Telefax 0201 / 23 54 95

www.steuerberatung-vanbeek.de

cedric@steuerberatung-vanbeek.de

54 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 55


Turnen

Liebe Mitglieder der Turnabteilung,

als neuer Leiter der Turnabteilung möchte ich mich an dieser Stelle vorstellen.

Ich heiße Michael Alfermann, bin 30 Jahre alt. Vor elf Jahren fand ich meinen Weg

zum TVK auf der Suche nach Trainingsmöglichkeiten im Bereich Gerätturnen. Aktiver

Gerätturner bin ich immer noch. Seit gut sechs Jahren bin ich auch als Trainer für den

TVK in diesem Bereich tätig. Es ist mir selbstverständlich ein Anliegen, alle in unserer

Abteilung vertretenen Sportarten zu fördern und unser Angebot zu erweitern.

Für Anregungen und Kritik stehe ich gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Wer mich persönlich sprechen möchte, kann dies gerne montags 19 bis 20 Uhr in

der Sporthalle Kupferdreh (außer Schulferien oder an Feiertagen). Nach Vereinbarung

sind natürlich auch andere Zeiten möglich. Gerne schaue ich auch mal in euren

Sportstunden vorbei.

Mit sportlichen Grüßen

Michael Alfermann

Auszeichnung für Übungsleiterin

Für ihre besonderen Verdienste um die

Leichtathletik hat der Leichtathletik Verband

Nordrhein der langjährigen Übungsleiterin

des TV 1877 Kupferdreh und des ehemaligen

TV Eintracht 49 Kupferdreh, Iris Dieter-Wurm

die silberne Ehrennadel verliehen. Die Leitung

der Turnabteilung und der Vorstand des TVK

beglückwünschen Iris zur dieser Ehrung und

hoffen wie der Leichtathletikverband, dass sie

noch lange ihren Sport aber auch den TV

Kupferdreh unterstützen möge und danken

ihr für ihr außerordentliches Engagement.

Alfermann/Simikic

TVK auf dem Deutschen Turnfest

Endlich war es wieder soweit: Am Samstag,

18. Mai, trafen sich früh morgens die Gymnastinnen

des TVK, um nach Heidelberg zum

Deutschen Turnfest zu fahren. Im Gepäck:

viele Mädchen im Alter von 11 bis 13, drei

Trainerinnen, eine Mutter und einen männlichen

Betreuer, sowie viel Vorfreude auf eine

Woche voller Wettkämpfe, Kampfrichtertätigkeiten,

Vorführungen und gemeinsamen Spaß.

Der Sonntag begann auch direkt mit einem

Wettkampf: Gymnastik-Mix im 2er Team mit

Lisa und Kathrin. Es sollte ein langer Wettkampf

für uns alle werden. Nachdem Kathrin

ihre beiden Pfl ichtübungen mit Ball und Seil

verhältnismäßig schnell turnen durfte und

lediglich der Ball zweimal nicht so wollte wie

sie, dauerte Lisas Kürwettkampf wesentlich

länger. Die Wartezeit zwischen der Band- und

der Keulenübung war kaum annehmbar. Auch

für unsere Kinder nicht, die langsam unruhig

wurden und Angelika, die im Kampfgericht der

Kürübungen saß. Umso schöner war es, als wir

uns bei der Siegerehrung über Platz 24 bei 56

Teams freuen durften. Der nächste Tag war für

die meisten von uns ein Tag zum Genießen:

eine sehr lange Fahrt nach Heddesheim und

sehr schöne Übungen beim Deutschland-Cup

Gymnastik. Sportlich wurde es am Dienstag

für Lisa und Daniel. Lisa trat im Wahlfachwettkampf

Gymnastik, Daniel im Wahlfachwettkampf

Schwimmen an. Für Daniel lief der

Wettkampf in allen vier Disziplinen sehr gut,

so dass er mit nur 0,06 Punkten Rückstand

den zweiten Platz belegte. Lisa hatte nicht

ihren besten Tag erwischt und errang den

14. Platz mit ihren Übungen in Ball, Band,

Keulen und Reifen. Am Nachmittag sollten

unsere Kinder mal im Mittelpunkt stehen. Wir

fuhren mit ihnen zum Maimarktgelände, wo

TVK-Gymnastinnen beim Deutschen Turnfest

die TuJu verschiedene Bewegungslandschaften

aufgebaut hatte, auf denen sie sich kräftig

austoben konnten. Der Mittwoch bot wieder

einen Erholungstag, den wir mit der Deutschen

Meisterschaft in Gymnastik und Tanz ausklingen

ließen. Wie schon zwei Abende zuvor hatten

unsere Mädels abends eine Show für uns

vorbereitet. Für Modeln, Tanzen und Singen

vergaben Chantalle, Sylvie, Horchä, Lammbi,

Motsi und Didda Punkte und versprachen für

diesen Einsatz auch eine Belohnung am Ende

des Turnfestes. Am Donnerstag besuchten

wir die Kinderturnshow, die unter dem Motto

„Sucht und Freunde“ stand. Der quasi letzte

Tag, der Freitag, stand im Zeichen des letzten

Wettkampfes und der Stadiongala. Am Vormittag

startete Anni n ihrem Wahlfachwettkampf

Gymnastik. Mit jeder Übung konnte sie ihre

Leistung etwas steigern, was schließlich Platz

19 von 38 bedeutet. Mit der Stadiongala beendeten

wir das Turnfest und machten am Abend

noch unsere traditionelle interne Siegerehrung

und die Turnfesteinweihung der Neulinge. Und

alle waren sich einig: Auf zu den nächsten

Turnfesten 2015 in Siegen und 2017 in Berlin!

Kathrin Diepenbrock

56

TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 57


Rhythmische Sportgymnastik

Stadtmeisterschaften

Am Samstag, 16. Februar, richteten wir die

Essener Stadtmeisterschaften der P- und

K-Stufen in der Haedenkamphalle aus.

Bedingt durch Verletzungen oder aus privaten

Gründen war mit vier Einzelgymnastinnen und

zwei Gruppen unser Teilnehmerinnenfeld in

diesem Jahr etwas kleiner als sonst. Die beiden

Gruppen starteten in verschiedenen Altersklassen

und konnten sich beide den ersten

Platz sichern.

Die Einzelgymnastinnen starteten alle im

Kürbereich. Ann-Kathrin Volkmann und Laura

Schicketanz turnten zum ersten Mal in dieser

Leistungsstufe. Laura zeigte in der Altersklasse

8-10 Jahre eine Übung mit Ball und eine

Übung ohne Handgerät. Obwohl schwieriger,

gelang ihr ihre Ballübung besser als die andere

Übung, so dass sie mit 16,25 Punkten einen

guten dritten Platz belegte. Sarah Volkmann

belegte in der K7 (10–12 Jahre) mit 18,70

Punkten in den Übungen Keule und Band

den vierten Platz.

Ihre Schwester Ann-Kathrin startete eine

Altersklasse höher (12 bis 14 Jahre). Ihren

ersten K-Wettkampf schloss sie mit 18,6

Punkten und dem dritten Platz ab. Unsere –

in diesem Jahr – älteste Gymnastin Johanna

Hellersberg musste drei Übungen mit den

Geräten Ball, Band und Keulen zeigen.

Mit drei ordentlichen Übungen belegte sie

schließlich mit 30,60 Punkten den dritten Platz.

TVK Gruppe und Einzelgymnastinnen

Hinten v.l.: Johanna Hellersberg, Ann-Kathrin Volkmann,

vorne v.l.: Sarah Volkmann, Laura Schicketanz

58 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 59

RTB-Cup

Nur eine Woche nach den Stadtmeisterschaften

stand bereits der nächste Wettkampf auf

dem Programm. Da dieser Wettkampf als

Qualifi kation zum Regio-Cup im Rahmen des

Turnfestes gilt, musste er bereits so frühzeitig

stattfi nden.

Trotz des frühen Zeitpunktes war das Niveau

des Wettkampfes aber bereits hoch. Dies

mussten auch unsere Gymnastinnen feststellen

und konnten leider nicht immer ihre Nerven

behalten. Johanna Hellersberg (K9) konnte

sich zwar in ihrer Keulenübung wesentlich

verbessern, doch gelang ihr dies bei der Ball-

und Bandübung leider nicht. Am Ende reichte

es mit 28,05 Punkten nur für den elften Platz.

Ann-Kathrin Volkmann (K8) stabilisierte ihre

Leistung aus der Vorwoche, doch reichte es

mit 18,30 Punkten in dem starken Feld nur

für Platz 7. Sarah Volkmann (K7) konnte sich

leicht steigern, so dass sie mit Platz 10 und

19,00 Punkten noch im Mittelfeld lag. Unsere

Jüngste Laura Schicketanz (K6) präsentierte

ihre Übungen wesentlich sicherer und verbesserte

ihre Punktzahl auf 18,70 Punkten,

die ihr den sechsten Platz sicherten. Eine solche

Punktzahlsteigerung ist beachtlich, da erfahrungsgemäß

bei den Qualifi kationswettkämpfen

strenger gewertet wird und die Gymnastinnen

eher weniger als mehr Punkte erreichen.

Daher sollten wir Laura hier noch einmal

für ihre Leistung loben. Neben dem Einzelwettkampf

gab es auch wieder einen Gruppenwettkampf.

Aufgrund weiterer Ausfälle

startete nur noch eine Gruppe, die aus den

beiden Gruppen der Vorwoche zusammengesetzt

wurde. Trotz der erschwerten

Bedingungen zeigten sie eine solide Übung

und konnten auch diesmal Platz eins belegen.

Laura Schicketanz

An diesem Wettkampf nahmen Lisa

Diepenbrock und Angelika Momma erstmals

als Landeskampfrichterinnen teil, nachdem

sie im Januar ihre Kampfrichterlizenz für

Landeswettkämpfe erlangt hatten. Kathrin

Diepenbrock konnte kurz zuvor ihre Prüfung

zur Bundeskampfrichterin Gymnastik erfolgreich

absolvieren.

Kathrin Diepenbrock


Gerätturnen

Erfolgreicher Verbandspokal

Vier Turnerinnen und drei Turner des TVK

nahmen am 17.3. am Verbandspokal des

Turnverbandes Mettmann in Velbert teil.

Dabei galt es für die Mädchen einen klassischen

Vierkampf aus Sprung, Stufenbarren,

Balken und Boden zu bestreiten. Die Jungen

turnten einen reduzierten Mehrkampf aus

Boden, Sprung, Barren und Reck.

Nur Trainer Michael Alfermann absolvierte

einen vollständigen Sechskampf mit zusätzlich

Pauschenpferd und Ringen. Beginnen mussten

am Sonntag um halb neun im ersten Durchgang

die Jungen und die jüngste Turnerin

Marie-Belle Frommhold. Da Marie-Belle erst

am Montag zuvor nach Krankheit wieder zum

Training dazu gestoßen war, fehlte hier die

Sicherheit. Dennoch zeigte sie einen schönen

Wettkampf. Besonders am Boden konnte

sie überzeugen.

Auch die Jungen konnten gute Übungen

präsentieren. David Büchsenschütz könnte sich

im Vergleich zu vergangenen Wettkämpfen

verbessern. Raphael Hallberg konnte sogar mit

den besten Ausführungsnoten aller Teilnehmer

im Wettkampf glänzen. Raphael stellte dabei

sogar mit 53,90 Punkten einen neuen persönlichen

Bestwert auf. Allerdings mussten

sich beide trotzdem dem ehemaligen NRW-

Vizemeister ihres Jahrgangs und einem ein

Jahr älteren Turner aus Velbert wegen der

höheren Schwierigkeiten geschlagen geben.

Gerätturner des TVK beim Verbandspokal

Im zweiten Durchgang gingen Trainer Michael

Alfermann und Karlotta Hübers an die Geräte.

Für Karlotta war es der erste Wettkampf überhaupt.

Gemessen daran lieferte sie eine sehr

starke Leistung ab. Gleich auf Anhieb knackte

sie die Marke von 50 Punkten. Hier besteht

bestimmt noch Potential nach oben. Michael

Alfermann als Trainer holte sich währenddessen

nach ein paar Jahren der Nichtteilnahme

den Sieg beim Verbandspokal wieder.

Zu guter Letzt präsentierten Merle Szabo und

Saskia Schepers in der letzten Rotation ihre

Übungen. Beide konnten sie dabei ihre besten

Punktergebnisse im Mehrkampf einfahren.

Merle qualifi zierte sich sogar erstmals mit Platz

acht für die nächsthöhere Ebene und kann im

Juni bei der Verbandsgruppenausscheidung in

Marienheide um den Einzug ins Landesfi nale

turnen.

Fünfter im Rheinland

Am Samstag, den 20. April, fanden in Hamm

die Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften

im Gerätturnen statt. Für den TVK war dort

Michael Alfermann am Start. Leider gab es zu

Begin Komplikationen mit der Geräteausstattung.

Da das Reck arg glatt war wurde eine

eigens aus Bochum angefahrenen Reckstange

eingesetzt. Doch auch damit konnten sich

wenige richtig anfreunden, das Reck blieb

doch arg wackelig. Michael Alfermann wurde

gar nicht warm mit dem Gerät und verturnte

daran die erste Übung des Wettkampfes. An

Boden, Pferd und Ringen lief es dann besser.

Packendes Saisonfi nale

Am Samstag, den 27. April, trafen die Turner

der Startgemeinschaft Kupferdreh / Wattenscheid

in ihrem letzten Saisonwettkampf im

Turnzentrum Bochum auf die der Startgemeinschaft

TV Jahn Minden / BSC Blasheim.

Beide bis dato noch sieglosen Mannschaften

trennten in der Tabelle nur vier von den Ruhrgebietlern

am Reck gewonnene Gerätpunkte.

Somit war dieser Wettkampf auch für beide

die letzte Chance auf einen Sieg. Gemessen

an den Vorergebnissen versprach die Begegnung

spannend und knapp zu werden.

Gleich am Sprung bewahrheitete sich diese

Vermutung. Mit wenigen Zehnteln Vorsprung

konnten die Turner von der Ruhr das Gerät

für sich entscheiden. Die Höchstwertung

erzielte hier der Kronenburger Pascal Strieso.

Am Barren war der Unterschied mit glatten

5 Punkten Vorsprung dann schon deutlicher.

Auch das Reck ging mit 1,6 Punkten mehr

an die Turner von TV Kupferdreh und

Kronenburg.

Sprung gestaltete sich dann wieder schwer,

denn auch der nicht zu verankernde Sprungtisch

war alles andere als standfest. Um ein

Umkippen des Gerätes bei den Sprüngen zu

verhindern mussten sich immer zwei Turner

unter das Gerät setzten.

Am Barren beschloss Michael Alfermann den

Wettkampf mit seiner besten Tageswertung

und Platz 15 in der Gesamtwertung für

Nordrhein-Westfalen. In der Wertung des

Rheinischen Turnerbundes rangierte er damit

auf Rang fünf und war somit erster Nachrücker

für den Deutschlandcup am 20. Mai

in Schwetzingen. Krankheitsbedingt konnte

er daran leider nicht teilnehmen.

Auf dem Boden konnten sich allerdings die

Gäste aus dem Ravensberger Land durchsetzen.

Das Pauschenpferd erwies sich dann

für die Ruhrgebietler als sehr störrisch.

Einzig Moritz Keller konnte den bockigen

Gaul ordentlich nach Hause reiten und so

größeren Schaden verhindern. Das änderte

allerdings nichts daran, dass die Gäste wieder

im Rennen waren. Vor den abschließenden

Ringen lagen sie nur noch 0,2 Punkte hinten.

Doch hier ließen sich unsere Turner die Butter

nicht mehr vom Brot nehmen. Alle turnten

sie ihr Programm gut durch. Mit 1,5 Punkten

Vorsprung sicherten sie sich das Gerät und

mit 176,80:175,10 auch den Gesamtsieg.

Bester Einzelturner des Wettkampfes wurde

einmal mehr der Kupferdreher Michael

Alfermann. Ihre erste Landesligasaison

beendet die Startgemeinschaft somit auf

dem fünften und vorletzten Platz mit 2:8

Wettkampf- und 12:48 Gerätpunkten. Als

Liganeulinge können sie mit dem Ergebnis

zufrieden sein. Im nächsten Jahr geht es dann

mit mehr Erfahrung in die zweite Saison.

Michael Alfermann

60 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 61


Leichtathletik

Hochsaison für die TVK-Leichtathleten aller

Kinder- und Jugend-Altersklassen

Unsere jüngsten Leichtathleten, sprich der

Jahrgang U10 (2006 bis 2004), bestritten

am 10.03. beim Hallensportfest des TUS

Scharnhorst in der Dortmunder Helmut-

Körnig-Halle, ihren ersten großen Hallenwettkampf.

Alle Athleten und Athletinnen traten in der,

wie so oft gut gefüllten Dortmunder Halle,

über den 50 m Sprint und im Weitsprung an.

Bei den durchweg guten Ergebnissen sind

vor allem der 4. Platz über 50 m (9,49 sec)

von Emilia Rex-Brockner, die überhaupt zum

ersten Mal an einem offi ziellen Wettkampf

teilnahm, und die 2,52 m im Weitsprung von

Lilly Laserich, die unsere jüngste Teilnehmerin

war und hier den 5. Platz belegte, zu erwähnen.

Aber auch Pia Ensch, die sich als einzige

TVK Athletin dieses Jahrgangs an die 800 m

wagte, setzte sich hervorragend gegen die

Konkurrenz, die nicht nur aus heimischen

Vereinen kam, sondern zum Großteil auch

aus den Niederlanden, durch. Sie lief 3:22

min, was ihr Platz 6 einbrachte.

Die Athletinnen des Jahrgangs U12 wagten

sich, neben ihren Einzeldisziplinen, zum ersten

Mal an eine 4 x 50 m Staffel, die sie mit

ausgezeichneten 32,77 sec absolvierten, was

Platz 4 bedeutete. Ganz besonderer Dank gilt

hier Nadine Rudolph, die eigentlich verhindert

war, jedoch extra für die Staffel anreiste!

Des Weiteren sollte das Weitsprung Ergebnis

von Patrice Latarius erwähnt werden, die mit

3,74 m zum ersten Mal die 3,70 m Marke

knackte, und die ganz ausgezeichneten 2:56

min über 800 m von Kristin Mersmann. Aber

auch die immer besser werdende Sprintleistung

von Joline Hollmann (8,7 sec über 50 m)

ist deutlich sichtbar.

Ein wenig Pech hatte Nele Redotte, die einzige

TVK Teilnehmerin des Jahrgangs U14.

Sie haderte im Weitsprung damit, dass sie zum

ersten Mal den Balken treffen musste, was ihr

an diesem Tag überhaupt nicht gelingen wollte

und wurde dann auch noch im 800 m Lauf so

von der Bahn gedrängt, dass sie weit hinter

ihren Möglichkeiten zurück blieb.

Einen Monat später, am 27.04., folgte

bereits der nächste Wettkampf der U10

und U12-Athleten des TVK, jetzt im Essener

Leichtathletik-Stadion am „Hallo“. Hier fand

einer der vom Leichtathletik Verband neu

kreierten Teamwettbewerbe für Kinder

unter der Schirmherrschaft des Altenessener

Turnvereins statt. Hierbei werden Mannschaften

aus 6 bis 11 Kindern gebildet, die eine

Mischung aus klassischen und neuen alternativen

Wettkampfformen absolvieren, um

so spielerisch an den Mehrkampf, aber auch

an immer noch wenig durchgeführte Disziplinen

wie Dreisprung oder Stabhochsprung

herangeführt zu werden.

Die U10er belegten an diesem Tag den

8. Platz. Besonders hervorzuheben ist hier

Mathis Klein, ohne den die Mannschaft nicht

hätte starten könne, da ein Junge laut Wettkampfregeln

vorgeschrieben ist, der aber

vor allem auch durch seine sehr gute Wurfleistung

stark zur Verbesserung des Gesamt-

ergebnisses beitrug. Dasselbe gilt für Leonie

Ganser, eines der wenigen Mädchen, die

sich vor allem durch gute Schlagball und

Drehwurf-Ergebnisse hervortut. Aber auch

die beiden Mersmann-Zwillinge, Julia und

Karolin, sowie Annika Krinke, waren durch

ihre gewohnt quirligen Sprints, zuverlässige

Punktlieferanten.

Die Kinder der U12er Mannschaft belegten

Platz 4. Hier wurden die 4 bereits routiniert

auftretenden Damen, die schon in Dortmund

am Start waren, durch die beiden Neulinge

Jannik Schrauf und Fabian Fretter komplettiert.

von links: Julia Mersmann, Pia Ensch, Karolin Mersmann, Emilia Rex-Brockner, Lilly Laserich

Gleichzeitig war die Veranstaltung auch die

Kreismeisterschaft der Leichtathleten U16

und U14 im Mehrkampf. Hier belegten Nele

Redotte Platz 3 und Franziska Wilp Platz 9

im Dreikampf unter den Essener Athleten.

Anna-Lena Herget kam auf Platz 4 im Vierkampf

und zeichnete sich vor allem mit

guten Sprungergebnissen aus.

Bereits wenige Tage später starteten Anna-

Lena und Nele erneut. Diesmal in Duisburg

bei den Kreis Blockkampfmeisterschaften des

LVN. Im Rahmen dieser Veranstaltung fi nden

ausschließlich Fünfkämpfe statt, die die

Jugendlichen an den leichtathletischen

Sieben- bzw. Zehnkampf heranführen sollen.

Hier belegte Anna-Lena Herget im Jahrgang

U16 mit 1819 Punkten Platz 2 unter den

anwesenden Essener Athleten. Zwar klappte

es diesmal nicht so gut beim Sprung, dafür

waren aber ihre Sprintleistungen durchweg

gut, und auch den gehassten 2000 m Lauf

absolvierte sie, bei strahlendem Sonnenschein,

mit Bravour (100m: 15,3 sec; 80 m

Hürden: 16,3 sec; Weitsprung: 3,94 m;

Ballwurf: 26 m; 2.000 m Lauf 10:00 min).

Etwas anders liegen die Schwerpunkte bei

Nele Redotte. Sie läuft die 2.000 m gerne

und konnte daher auch die erwartet starke

Leistung zeigen, hat aber Trainingsbedarf im

Hürdenlauf und beim Ballwurf. Insgesamt

erreichte sie 1746 Punkte, was beim Jahrgang

U14 Platz 1 bedeutete! (75 m: 11,8 sec;

60 m Hürden: 13,9 sec; Weitsprung: 3,65 m;

Ballwurf: 22 m; 2000 m Lauf: 8:48 min).

Abschließend soll hier über die beiden

momentan erfahrensten Leichtathletinnen

des TVK berichtet werden. Hannah Bolle,

Jahrgang 1996, und Joana Heise, Jahrgang

1997, traten zum ersten Mal bei den

Kreismeisterschaften der „Großen“ an. Beide

waren am 12.05., im Stadion am „Hallo“ für

den 100 m und 200 m Sprint sowie für den

62 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 63


Weitsprung gemeldet. Leider war hier das

Wetter, anders als in den Tagen zuvor, sehr

kalt und regnerisch, was vor allem den

Sprintern zu schaffen machte.

Dennoch lief Joana persönliche Bestleistung

mit 13,4 sec über 100 m, was ihr Platz 4

in der Essener Gesamtwertung einbrachte,

Hannah folgte ihr dicht auf Platz 6 mit

14,4 sec. Erstmals liefen die beiden den

200 m Sprint. Joana mit 28,75 sec (Platz 4),

Hannah mit 30,19 sec (Platz 5).

Beim Weitsprung schafften sie es dann endlich

doch noch aufs Treppchen. Joana sprang

bereits beim ersten Versuch 4,43 m, was in

der Endabrechnung Platz 2 bedeutete,

Hannah lieferte eine Zitterpartie, mit

insgesamt drei übergetretenen Versuchen

und sprang dann schließlich doch noch

mit 4,36 m auf Platz 3.

v.l.: Hannah Bolle, Joana Heise

Sportabzeichen beim TVK

Im Rahmen des Leichtathletik-Trainings am

Eisenhammer nimmt Iris Dieter-Wurm allen

Vereinsmitgliedern gerne das Sportabzeichen

ab. Einzelpersonen können einfach kommen,

bei Familien, Gruppen, Mannschaften, Abteilungen

wäre vorherige Rücksprache nett.

Iris Dieter-Wurm

Mädels in Pink! Oben: Nele, Marie, Sarah; stehend:

Annika, Sarah, Linda; sitzend: Trainerin Alke Schörler

Nr. Gruppe Tag / Uhrzeit Ort Ansprechpartner

64 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 65

101

102

103

104

105

107

108

109

110

111

112

113

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

301

302

303

304

401

402

403

404

405

406

501

502

503

504

505

506

Fitness für Erwachsene

Gymnastik & Fitness Frauen

Er & Sie turnen Erwachsene

Prellball Erwachsene & Jugend

Fit forever/ Wirbelsäulengym Frauen 50+

Power Gymnastik Frauen & Mädchen

Wirbelsäulengymnastik Frauen

Fitnessgymnastik Frauen

Fatburning & Bodystyling

Funktions- & Wirbelsäulengym Frauen

Ballsport Männer & männl. Jugend 14+

Schongymnastik Frauen 55+

Fit forever Frauen

Fitness für Kinder & Jugendliche

Vater-Mutter-Kind 3–5

Fit for Kids Mädchen & Jungen 5–7

Fit for Kids Mädchen & Jungen 8–11

Abenteuersport Kinder 10+

Fit for Kids Mädchen 3–4

Fit for Kids Mädchen 5–6

Fit for Kids Mädchen 7–8

Fit for Kids Mädchen 9–10

Fit for Kids Mädchen 11–12

Fit for Kids Mädchen 13+

Fit for Kids Jungen 3–4

Fit for Kids Jungen 5–7

Fit for Kids Jungen 8–10

Geräteturnen & Parkour

Kinder & Jugend 6+

Erwachsene & Jugend 14+

Sprungakrobatik Parkour

Sprungakrobatik Parkour

Leichtathletik

Kinder & Jugend 8+

Kinder & Jugend im Sommer 6+

Kinder 6+

Kinder 10+

Jugend & Erwachsene 14+

Kinder und Erwachsene im Sommer

Rhythmische Sportgymnastik

Gymnastik & Tanz Mädchen 8–14

Gymnastik & Tanz Mädchen 15+

RSG, Wettkampf Mädchen 6+

Gymnastik & Tanz Mädchen 14+

RSG Anfänger Mädchen 6+

RSG Mädchen 14+

Mo 18:30 – 20:00

Mo 20:00 – 21:30

Mo 20:00 – 21:40

Di 14:30 – 16:00

Di 18:30 – 20:00

Mi 19:00 – 20:00

Mi 18:00 – 19:00

Mi 20:00 – 21:00

Do 14:00 – 15:30

Do 18:45 – 20:00

Fr 17:00 – 18:00

Fr 19:00 – 20:15

Mo 16:00 – 17:00

Mo 17:00 – 18:00

Mo 18:00 – 19:00

Di 17:30 – 18:30

Mi 16:00 –17:00

Mi 17:00 – 18:00

Do 14:30 – 15:30

Do 15:30 – 16:30

Do 16:30 – 17:30

Do 17:30 – 18:30

Do 16:00 – 16:50

Fr 16:50 – 17:45

Fr 17:45 – 18:45

Mo 17:00 – 18:30

Mo 20:00 – 21:45

Mo 20:00 – 21:45

Mi 20:00 – 21:45

Di 19:00 – 20:00

Mi 16:00 – 18:00

Do 17:00 – 18:00

Do 18:00 – 19:00

Do 19:00 – 20:00

nach Absprache

Mo 17:00 – 18:30

Mo 20:00 – 21:30

Di 16:00 – 17:30

Di 20:00 – 21:30

Fr 15:30 – 17:00

Fr 20:00 – 21:30

Halle Schwermannstr.

Halle Hinsbecker Berg

Sporthalle Kupferdreh

Halle Hinsbecker Berg

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Hinsbecker Berg

Sporthalle Kupferdreh

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Hinsbecker Berg

Halle Hinsbecker Berg

Halle Hinsbecker Berg

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Sporthalle Kupferdreh

Sporthalle Kupferdreh.

Sporthalle Kupferdreh

Sporthalle Kupferdreh

Sporthalle Kupferdreh

Sporthalle Kupferdreh

Sporthalle Kupferdreh

Halle Gymn. Überruhr

Eisenhammer

Eisenhammer

Eisenhammer

Eisenhammer

Am Hallo

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Halle Schwermannstr.

Rosemarie Weber 0201/ 48 41 47

Inge Huy 0201 / 1 70 09 79

Geschäftsstelle 0201 / 848 62 20

Inge Huy 0201/ 1700979

Anja Schöler 0201/ 54 56 117

Vera Beuckelmann 02324 / 45796

Heilwig Sterly 0201/ 481328

Vera Beuckelmann 02324 / 45796

Heilwig Sterly 0201/ 481328

Erich Gerulat 02324 / 43767

Edith Momma 0201/ 483895

Inge Huy 0201/ 1700979

Geschäftsstelle 0201 / 848 62 20

Anja v.d. Gathen. 0201/ 48 56 19

Gisela Blomberg 0201/ 48 57 14

Brigitte Wrona 0201/ 48 74 30

Heike Bahrke 0162 / 77 11 755

Heike Bahrke 0162 / 77 11 755

Angelika Momma 0201/ 848 62 20

Alke Scherler 0201 / 848 62 20

Alke Scherler 0201 / 848 62 20

Alke Scherler 0201 / 848 62 20

Catharina Rath 0151 / 27 47 08 27

Catharina Rath 0151 / 27 47 08 27

Catharina Rath 0151 / 27 47 08 27

Michael Alfermann 02052 / 96 26 30

Nils Wittmann 0179 / 21 45 110

Nils Wittmann 0179 / 21 45 110

Danny Endruweit 0201 / 48 07 52

Iris Dieter-Wurm 0201/ 48 20 68

Lore Grimm 0201 / 48 07 59

Iris Dieter-Wurm 0201/ 48 20 68

Iris Dieter-Wurm 0201/ 48 20 68

Iris Dieter-Wurm 0201/ 48 20 68


Angelika Momma 0175 / 32 53 305

Angelika Momma 0175 / 32 53 305

Kathrin Diepenbrock 0201/ 4 86 80 49

Angelika Momma 0175 / 32 53 305

Kathrin Diepenbrock 0201/ 4 86 80 49

Kathrin Diepenbrock 0201/ 4 86 80 49

Abteilungsleitung: Michael Alfermann, Tel. 02052 / 96 26 30, E-Mail: turnen@tvk-essen.de

Jugendwart/in: wird neu gewählt, E-Mail: turnen@tvk-essen.de

Spartenleitung:

• Gerätturnen & Parkour: Michael Alfermann, wie oben

• Rhythmische Sportgymnastik: Kathrin Diepenbrock, Tel. 02 01 / 48 68 049

• Leichtathletik: Iris Dieter-Wurm, Tel. 0201 / 48 20 68

• Fitness Kinder & Jugend: Nicole Köner

• Fitness Erwachsene: Inge Huy, Tel. 0201 / 1 70 09 79


Volleyball Geburtstagsliste

Die Mixed-Volleyballmannschaft des TVK 1877 ist seit 2007 in der BFS-A-Liga

vertreten. Nach den Stadtmeistertiteln in den Saisons 2010/2011 sowie 2011/2012

gelang es dem Team auch in der soeben zu Ende gegangenen Spielzeit 2012/2013,

erneut mit dem ersten Platz abzuschließen. Der Verein gratuliert an dieser Stelle

zum erfolgreichen „Triple“ d.h. der dritten Stadtmeisterschaft in Folge!

Damit qualifi zierte sich das Team gleichzeitig als eines von 10 Mannschaften,

die im Kreis Ruhr die Bezirksmeisterschaft am 26.05.2013 in Geldern austrugen.

Das TVK-Team schloss hier im guten Mittelfeld ab.

Übungszeiten Volleyball:

Gruppe Wochentag Uhrzeit Ort Ansprechpartner

Jugend & Erwachsene

(Mixed)

Montag

Donnerstag

20:00 – 22:00 Uhr

20:00 – 22:00 Uhr

Halle Nord-Ost

Gymnasium

Elsa-Brandström-RS

Wolfgang Ottow,

Tel. 0151 / 12 20 30 12

Park-Volley Nach Absprache Nach Absprache Nach Absprache Wolfgang Ottow,

Tel. 0151 / 12 20 30 12

Abteilungsleitung: Wolfgang Ottow, Tel. 0151 / 12 20 30 12,

E-Mail: volleyball@tvk-essen.de

Unsere TVK-Jubilare –

Wir gratulieren!

Folgende Jubilare feiern im nächsten Quartal ihre Geburtstage. Der Vorstand

gratuliert herzlichst zum Jubiläum und wünscht auch in Zukunft beste Gesundheit

und jede Menge Spaß am Sport bei unserem Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh.

Lazar Simikic, Vorsitzender, Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh

Geburtstag Mitglied Jubiläum

06.07.2013 Andreas Kernebeck 50 Jahre

15.07.2013 Hannelore Gatzki 80 Jahre

16.07.2013 Doris Winkler 70 Jahre

18.07.2013 Petra Böttcher 50 Jahre

20.07.2013 Dr. Christian Heedt 50 Jahre

24.07.2013 Marcus Lackmann 50 Jahre

03.08.2013 Christine Münz 65 Jahre

16.08.2013 Fritz Allwermann 85 Jahre

16.08.2013 Christa Müller 65 Jahre

28.08.2013 Michaela Skrzipale 50 Jahre

03.09.2013 Stephan Hüsken 50 Jahre

07.09.2013 Dieter Ueberhorst 70 Jahre

09.09.2013 Rudolf Hilbig 85 Jahre

14.09.2013 Gregor Benning 50 Jahre

14.09.2013 Ulrike Kraus 65 Jahre

25.09.2013 Claudia Quadfl ieg-Taylor 50 Jahre

66 TVK Echo 2/2013

TVK Echo 2/2013 67


Bäcker Peter unterstützt TVK FLIESENFACHGESCHÄFT

In der aktuell dritten Saison nimmt der TVK

an der Aktion „Sportfreunde Peter“ teil.

Damit unterstützt uns das Essener Familien-

Unternehmen mit bis zu 5.000 Euro pro Jahr.

Auch ihr könnt ohne Mühen dafür sorgen,

dass wir künftig ordentlich von der Aktion

profi tieren. Bewahrt nach dem Einkauf bei

Bäcker Peter einfach die Quittungen auf und

gebt sie in unserer Geschäftsstelle ab.

Dort steht ein großer Karton, der darauf

wartet,mit möglichst vielen Quittungen

gefüllt zu werden.

Unsere Geschäftsführerin Liane Trzebiatowski

heftet die Quittungen nach dem Quartalsende

in einem Ordner ab, rechnet die Gesamtsumme

aus und reicht die Belege in der

Zentrale von Bäcker Peter ein. Gegen Ausstellung

einer Spendenquittung erhalten wir

dann zehn Prozent der Gesamtsumme als

Fördermittel zurück.

Das Einzige, was wir machen müssen, ist, die

Quittungen zusammenzutragen. Dabei ist es

egal, ob die Belege von eurem eigenen Einkauf

stammen, von euren Freunden, Verwandten,

Nachbarn oder Arbeitskollegen.

Sämtliche Quittungen aus allen Bäcker Peter

Fachgeschäften zählen, und alle Personen aus

unserem Umfeld dürfen mitmachen!

Bei Fragen wendet euch bitte an Liane

Trzebiatowski. Mehr Infos stehen auch im

Internet auf www.baecker-peter.de oder auf

www.facebook.com/baecker.peter

Hier noch mal die Fakten:

• Wenn ihr bei Bäcker Peter einkauft,

dann nimmt die Quittung mit!

• Quittungen in unserer Geschäftsstelle

abgeben

Lindner & Jakubowski GmbH

NATURSTEIN

MOSAIK

FLIESEN

Kösliner Straße 14 · 45968 Gladbeck

Telefon: 0 20 43 · 737 04 · Fax: 78 99 33

• Am Quartalsende werden die Umsätze

addiert und die Quittungen bei Bäcker

Peter eingereicht

• Der TVK erhält 10 % vom Umsatz

als Spende!

Wir würden uns freuen, wenn auch ihr

Quittungen von Bäcker Peter für uns

sammeln und uns so ohne großen

Aufwand unterstützen würdet.

Mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand

Mobil: 0171 - 4 53 76 73 · E-Mail: fl iesenjali@yahoo.de

68 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 69

L

J


Intern

Beiträge

lt. Beschluss der Mitgliederversammlung vom 08./09.03.2013

Monatsbeiträge Gruppe 1 Gruppe 2

Erwachsene Kinder, Jugendliche, Studenten, Wehr-/Zivildienstleistende

Auszubildende, ALG2, Ehegatten von Mitgliedern

Grundbeitrag € 8,60 € 6,00

Familienbeitrag € 25,00 (nur auf Antrag: beliebige Personenzahl, zzgl. Sonderbeiträge pro Person

und Abteilung)

Sonderbeiträge der Abteilungen: (jeweils zusätzlich zum Grund- bzw. Familienbeitrag)

Badminton € 2,--

Handball € 4,50 € 2,50

Judo € 4,-- € 3,--

Karate € 5,50 € 4,50

Ruderriege € 17,60 € 6,65 Familien m. belieb. Personenzahl € 29,70

Schwimmen € 2,-- € 2,--

Taekwondo € 4,-- € 3,--

Tanzsport € 1,50 € 1,50

Tischtennis € 3,-- € 1,50

Volleyball € 3,-- € 2,--

Bootsplätze € 8,-- zusätzlich (1/1 Platz) € 4,-- zusätzlich (1/2 Platz)

Aufnahmegebühren: € 10,-- € 10,-- einmalig

Gebühren:

Mahngebühr: € 3,-- pro Mahnung

Gebühr für fehlerhafte/unrichtige Anbgabe der

Bankverbindung oder mangelnde Deckung: € 9,-- je Vorgang zzgl. Bankgebühren

Vorstand

E-Mail: vorstand@tvk-essen.de

Ehrenvorsitzender: Hubert Schmitz

Amt: Name: E-Mail: Telefon:

Vorsitzender: Lazar Simikic vorsitzender@tvk-essen.de 0179 / 4 64 64 04

Stellv. Vorsitzender: Gerrit Bäumer stellv.vorsitzender@tvk-essen.de 0176 / 31 23 28 94

Geschäftsführerin Liane Trzebiatowski geschaeftsfuehrer@tvk-essen.de 0177 / 6 01 37 51

Stellv.

Geschäftsführer: Fabian Weiler stellv.geschaeftsfuehrer@tvk-essen.de 0177 / 4 13 84 00

Kassierer: Hendrik Bäumer kassierer@tvk-essen.de 0176 / 23 11 69 00

Stellv. Kassiererin: Lisa Blank stellv.kassierer@tvk-essen.de 0201 / 48 10 81

Sportwart: Harald Schenk sportwart@tvk-essen.de 0201 / 48 43 33

Stellv. Sportwart: Michael Alfermann stellv.sportwart@tvk-essen.de 0160 / 2 42 60 52

Jugendvorsitzende: Kathrin Diepenbrock jugend@tvk-essen.de 0201 / 4 86 80 49

Vereinsausschuss

Mitglieder mit besonderen Aufgaben:

Öffentlichkeitsarbeit: Diana Ricken presse@tvk-essen.de 0174 / 3 23 56 89

Vereinsheim: Daniel Brendgen vereinsheim@tvk-essen.de 0201 / 56 40 61 91

Geschäftsstelle:

Alle Fragen der Mitgliedschaft, zu Kursangeboten, An-/Abmledungen, usw. werden

hier beantwortet:

Kontakt: Birgit Schneider

Adresse: Kampmannbrücke 1, 45257 Essen

Öffnungszeiten: Mo.–Mi. von 9:00 bis 15:00 Uhr, Do. 9:00 bis 18:00 Uhr, Fr. 9:00 bis 13:00 Uhr

Telefon: 0201 / 8 48 62 20

E-Mail: info@tvk-essen.de

Änderung von Adresse oder Bankverbindung

Formular ausfüllen und einsenden an: TVK 1877, Geschäftsstelle, Kampmannbrücke 1, 45257 Essen

Name, Vorname:

Neue Bankverbindung: Konto Nr.: Inhaber:

Bank u. Bankleitzahl:

Neue Anschrift:

Str. PLZ/Ort:

Neue Tel. Nr.: Mitglieds-Nr. (siehe ECHO-Etikett):

Diese Daten gelten auch für folgende Mitglieder:

Datum: Unterschrift:

70 TVK Echo 2/2013 TVK Echo 2/2013 71


TVK-Echo

Mitgliederzeitung des Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh

Impressum:

Herausgeber und Verlag:

Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh, Kampmannbrücke 1, 45257 Essen

Tel. 0201 / 848 62 20 • Fax: 0201 / 48 81 79

Internet: www.tvk-essen.de • E-Mail: echo@tvk-essen.de

Konzept, Layout & Satz:

Rasterpixel Mediendesign, Neuss

www.rasterpixel.de

Redaktion: Diana Ricken

Verantwortlich für den Inhalt: Lazar Simikic, Liane Trezebiatowski, Hendrik Bäumer

Das TVK-Echo erscheint vierteljährlich. Der Bezugspreis ist durch den Mitgliedsbeitrag abgegolten.

Bildquellenverzeichnis:

72 TVK Echo 2/2013

Wir trauern um unseren langjährigen Ruderer

Gerhard Ruppert, der am 12. Juni 2013

im Alter von 65 Jahren verstarb.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken

bewahren.

Seite 4/5: #137857586 (©Perfect Gui, shutterstock.com)

Seite 6: #141674458 (©sattahipbeach, shutterstock.com)

Seite 10: #62695678 (©Svetlana Lukienko, shutterstock.com

Seite 12: #139252046 (©funkyfrogstocki, shutterstock.com; #135829724 (©Sergey Nivensi, shutterstock.com)

Seite 13: #142248118 (©Studio_G, shutterstock.com)

Seite 15: #94032004 (©Kzenon, shutterstock.com)

Seite 22: #143857012 (©jbor, shutterstock.com)

Seite 24: #136038983 (©homydesign, shutterstock.com)

Seite 25: #16371472 (©Nicholas Piccillo, shutterstock.com)

Seite 32: #96497000 (©Kruglov_Orda, shutterstock.com)

Seite 36: #143577202 (©Jelena Aloskina, shutterstock.com)

Seite 38: #134052617 (©pio3, shutterstock.com)

Seite 45: #143815033 (©Alfaguarilla, shutterstock.com)

Seite 51: #135431948 (©Val Thoermer, shutterstock.com)

Seite 59: #141558544 (©xavier gallego morell, shutterstock.com)

Seite 60: #78494122 (©Lagartija de colores, shutterstock.com)

Seite 66: #57757309 (©dotshock, shutterstock.com)

Vertrauen Sie uns

Ihre Ohren an!

Ein Hörgerät hilft in vielen Alltagssituationen. Erstaunlich ist, was so

ein kleines Wunderwerk leisten kann: Aktivitäten wie das Telefonieren,

Einkaufen oder Fernsehen, die sonst manchmal anstrengend sind, werden

auf einmal leicht und entspannt. Vereinbaren Sie am besten noch

heute einen Termin für einen kostenlosen Hörtest inkl. Probetragen

eines Hörgerätes.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team von Hörsysteme Wessling

Hörsysteme Wessling

Rüttenscheider Straße 60

45130 Essen

Telefon: 0201 776650

www.die-akustiker.de

8 x für Sie in Essen:

Rüttenscheid, Steele, Kettwig, Zentrum, Katernberg, Borbeck, Heisingen, Huttrop


4 TVK Echo 2/2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine