Beratungsmappe - VPV Makler

vpv.makler.de

Beratungsmappe - VPV Makler

Expertenwissen:

Feststellung der Pflegestufe nach Richtlinien

Grundpflege

Tätigkeit

Minuten

min.

Minuten

max.

Wie erfolgt die Feststellung der Pflegestufe?

Körperpflege

Körperpflege

Körperpflege

Körperpflege

Ganzkörperwäsche

Teilwäsche

Oberkörper

Teilwäsche

Unterkörper

Teilwäsche

Hände/Gesicht

20 25

8 10

12 15

1 2

Körperpflege Duschen 15 20

Körperpflege Baden 20 25

Körperpflege Zahnpflege 5 5

Körperpflege Kämmen 1 3

Körperpflege Rasieren 5 10

Körperpflege Wasserlassen 2 3

Körperpflege Stuhlgang 3 6

Körperpflege

Richten der

Bekleidung

2 2

Körperpflege

Windelwechsel

nach Wasserlassen

4 6

Körperpflege

Windelwechsel

nach Stuhlgang

7 10

Die Feststellung einer Pflegestufe erfolgt auf Basis festgelegter

Richtlinien durch den medizinischen Dienst

der Krankenkassen (bei gesetzlich Versicherten) bzw.

medicproof (bei privat Versicherten) oder ab 2013 von anderen

unabhängigen Gutachtern.

Die Gutachter der gesetzlichen Pflegeversicherung bewerten

anhand von Richtlinien und Vorgaben (z. B. nebenstehende

Tabelle) den zeitlichen Aufwand, der erforderlich ist, um den

Pflegebedürftigen ausreichend zu unterstützen.

Anhand dieser Bewertung wird dann die Pflegestufe festgestellt:

> Pflegestufe 1:

Aufwand mindestens 90 Minuten pro Tag

> Pflegestufe 2:

Aufwand mindestens 3 Stunden pro Tag

> Pflegestufe 3:

Aufwand mindestens 5 Stunden pro Tag

Körperpflege

Körperpflege

Wechsel kleiner

Vorlagen

Wechsel/Entleeren

Urinbeutel

1 2

2 3

Körperpflege

Ernährung

Ernährung

Wechsel/Entleeren

Stomabeutel

Mundgerechte

Zubereitung

Aufnahme

Nahrung

3 4

2 3

15 20

Ernährung Sonderkost 15 20

Mobilität Aufstehen 1 2

Mobilität Zubettgehen 1 2

Mobilität Umlagern 2 3

Mobilität Ankleiden Gesamt 8 10

Auszug aus den Begutachtungsrichtlinien:

Auch wenn bestimmte gesetzlich festgelegte Verrichtungen

des täglichen Lebens nicht täglich anfallen (z. B. das Baden),

sind diese zu berücksichtigen, soweit sie regelmäßig, d. h.

mindestens einmal pro Woche und auf Dauer für mindestens

6 Monate anfallen.

Ein ein- bis zweimaliges Haarewaschen pro Woche entspricht

dem heutigen Hygienestandard.

Mobilität

Mobilität

Mobilität

Ankleiden Ober-/

Unterkörper

Entkleiden

Gesamt

Entkleiden Ober-/

Unterkörper

5 6

4 6

2 3

Vollständiges An- bzw. Auskleiden fällt in der Regel 2x täglich,

also morgens und abends an. Beim Mittagsschlaf ist in der Regel

nur eine Teilentkleidung notwendig.

Mobilität Stehen (Transfer) 1 1

Quelle: Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes

zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit

Stand: 07/2012

3a

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine