Warum es sich lohnt, HP Blade Server zu - CST Gmbh

cstgermany

Warum es sich lohnt, HP Blade Server zu - CST Gmbh

Blade Builder University

Wie Sie mit dem HP Blade System

Geld verdienen können

© 2007 Outsource Channel Executives, Inc und Hewlett-Packard Development Company, L.P.

Die hierin enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden


Was erwarten Sie vom heutigen Tag?

• Welche Lösungen?

• Welche Strategien?

• Welche Taktiken?

• Wie viel mehr Aufträge?

• Wie wissen Sie, ob sich

dieses Seminar gelohnt

hat?

• Ihre Erwartungen…


Blades sind begehrt…

Blades in Prozenten des Servermarktes

25

20

15

10

5

0

8

9

12

16

20

24

2005 2006 2007 2008 2009 2010

Quelle: Worldwide Quarterly Server Forecast, IDC, Dezember 2006


Blades sind begehrt

• CAGR 41% bis 2010

• Y2Y Wachstum um 52%

• Für 2007 wird die Kaufkraft

der Endbenutzer auf 4

Milliarden US$ geschätzt

• 1 Million Bladeserver

werden dieses Jahr

geliefert

Quelle: Worldwide Quarterly Server Forecast, IDC, Dezember 2006


Weshalb Blades begehrt sind…

IT funktioniert besser als System als in einer

Ansammlung einzelner Teile

• Keine neue Technologie

− Evolution der Hardware

− Revolution der Verwaltung

• Neue Verpackung

− Intelligent

− Effizient

− Teile, die ausfallen sind

redundant

− Teile, die nicht ausfallen sind

nicht redundant


Weshalb Blades begehrt sind…

Blades erleichtern die Arbeit

• 50 Prozent weniger

Betriebsaufwand (IDC)

• Keine KVM

• Reduktion des Kabelsalats

um 90 Prozent


Weshalb Blades begehrt sind…

Blades sind eine „rebellische“

Technologie

• Sie verändern alles!

• Den Kauf von

Computerleistung

• Die Verteilung der

Computerleistung

• Die erneute Verteilung der

Computerleistung


Weshalb Blades begehrt sind

Eine Änderung in der Denkweise ist der

Auslöser für die Wahl von Blades

• Kontrolle darüber, wer

Server verwaltet

• Kontrolle darüber, welche

Server verwendet werden

• Kontrolle über den

Standort der Server

• Kontrolle darüber, wann

Server verwendet werden

• Kontrolle darüber, wie

Server verteilt werden

• Kontrolle über die

Sicherheit


Eine Änderung der Denkweise

führt zu einer Änderung der Strategie

• Sprechen Sie mit der

Geschäftsführung über

Geschäftsergebnisse

− Strategisches Gespräch über

die Antriebskräfte des

Geschäfts

− Blades werden sie

begeistern

• Sprechen Sie nicht mit

dem Systemadministrator

über Blades

− Er konzentriert sich voll auf

die IT-Implementierung

− Blades jagen ihm Angst ein


Allgemeiner Blade-Mythos…

Blades sind nur auf der Seite liegende

Server

• Realität: Server-Blades

sind nur eine Komponente

• Die intelligente

Infrastruktur und die

Interconnects von

BladeSystemen bringen

echte Vorteile


Realität…

Blades erhöhen den Wert der

Geschäftssysteme

Konsolidieren Virtualisieren Automatisieren

Server Storage

Energie &

Kühlung

Konnektivität LAN SAN

Räumlichkeiten

Richtlinien und Aufgaben


Allgemeiner Blade-Mythos…

Blades verursachen grössere

Anlaufkosten

• Realität: Je mehr

Infrastruktur integriert wird,

desto mehr sparen Sie mit

BladeSystem

• Wenn Sie den Rackserver-

Kosten die Installationszeit

hinzufügen, werden diese

sehr schnell teurer

• Blades verkürzen die

Installation


Realität…

Blades kosten weniger

Typischer 1U Rack-montierter Server vs. HP

BladeSystem

c7000 mit

internen Ethernet- und FC-

Switches

c7000 mit

internen Ethernet-Switches

c7000 mit

Ethernet- und FC Pass-Thru

c7000 mit

Ethernet Pass-Thru

Blades kosten weniger ab

3 Servern

Blades kosten weniger ab

5 Servern

Blades kosten weniger ab

7 Servern

Blades kosten weniger ab

8 Servern


Realität…

Blades verursachen niedrigere

Installationskosten

Typischer U1 BL460c Einsparung

Server 16 16 $32.351

GbE-Kabel 50 3 $1.175

Switch-Ports 50 3 $10.395

FC-Kabel 36 4 $9.664

FC-Switch-Ports 36 4

$30.180

Mgmt-Software $337 $149 $3.008

Installation 4–5 Std. 0,8 Stunden $2.960

PDUs 16@$577 $0 für 3Ø $9.232

Gesamteinsparung für die Installation $98.965

US $


Allgemeiner Blade-Mythos…

Die komplexen Blades erfordern mehr

Mitarbeiter

• Realität: Die bewährten

Management-Lösungen von HP

liefern systemadmin Effizienz und IT-

Vorteile

− 15:1 typisches Verhältnis Server

zu Admin.

− +30:1 Verhältnis Blade zu Admin.

• Freigabe von Ressourcen für

Innovation

− Weniger Zeitaufwand für

grundlegende Aufgaben

• Katalysator für positive Änderungen

− Prozesse, Mitarbeiter und

Technologie rationeller einsetzen


Allgemeiner Blade-Mythos…

Blades verursachen Energie- und

Kühlungsprobleme

• Realität:

Energieversorgungs- und

Kühlungsprobleme können

ungeachtet des Server-

Formfaktors auftreten

• Blades sind effizienter im

Stromverbrauch

• Geschätzte Einsparungen

beim Stromverbrauch mit

BladeSystem:

US$ 491 über 3 Jahre


Realität…

Blades sparen Energie

Kunden profitieren von HP Thermal Logic

36% weniger

Strom

pro Server

60%

weniger

Luftbewegung

leiser

35%

16 Dell 1U Server 16 HP BladeSystem c-Class

422 VA pro Server 269 VA pro Server

Dell 1950

(Intel 5140 Dual-Core)

Energie:

6752 VA

@100% CPU Nutz.

Kühlung:

768 CFM

Akustik:

8.1 bels

Energie:

4304 VA

@100% CPU Nutz.

Kühlung:

304 CFM

Akustik:

7.4 bels

HP BL460c

(Intel 5140 Dual-Core)

Annahmen:

• Gleiche Last/gleiche Konfiguration (2 x 5140 CPU m/ 4 DIMMs mit Prime95 @100%)

• CFM (Kubikfuss pro Minute) Luft (Kosten für die Datencenter-Kühlung sind sehr hoch)


Allgemeiner Blade-Mythos…

Blades eignen sich nur für geringe

Arbeitslasten

• …und haben nicht die

gleichen Serverfunktionen,

auf die ich mich verlassen

kann

• Realität: Die aktuelle

Blade-Generation

entspricht der gängigen

1U/2U Serverfunktionalität

oder übertrifft sie


Allgemeiner Blade-Mythos

Rackmount-Server sind gut genug

• Realität: Der Wert liegt in

der Flexibilität der Blade-

Struktur

• Mit dem neuen Virtual

Connect von HP können

Sie Änderungen an den

Servern innerhalb von

Minuten statt Stunden

vornehmen


Allgemeine Einwände des Kunden

• Ich bin mit meinen Servern

zufrieden

• Ich habe kein Geld

• Ich habe keine Zeit

• Ich will mich nicht mit

neuer Technologie

beschäftigen

• Meine Firma ist zu klein für

Blades


„Ich bin mit meinen Servern zufrieden“

„ Davon bin ich überzeugt! Doch auch gute Server

haben einmal ausgedient. Wenn dies eintrifft,

dann empfehle ich Ihnen, dass Sie das HP

BladeSystem ernsthaft in Betracht ziehen.“

„Nachdem unsere Kunden einmal Blades gekauft

haben, kaufen sie nichts anderes mehr. Sie

sagen uns, dass Blades ihre Geheimwaffe sind.

Möchten Sie mehr wissen?“


„Ich habe kein Geld“

„Ich höre das oft! Sie sicher auch. IDC berichtet

jedoch, dass 60 bis 70 Prozent der während der

Lebensdauer eines Servers anfallenden Kosten

für die Verwaltung der Infrastruktur ausgegeben

werden. Wenn Sie Blades verwenden und Server

hinzufügen müssen, dann müssen Sie keine

zusätzlichen Mitarbeiter einstellen.“

„Tatsache ist: einer der grössten Kunden von HP

verwaltet über 30.000 Blades mithilfe von fünf

Systemadministratoren. Womöglich haben Sie

nicht so viele Server. Vielleicht haben Sie jedoch

so viele Systemadministratoren?“


„Ich habe keine Zeit“

„Ich verstehe! Gemäss IDC haben Blade-Server

jedoch die schnellste Anpassungszeit aller

Server-Formfaktoren. Möchten Sie wissen

weshalb?“


„Ich will mich nicht mit

neuer Technologie beschäftigen“

„Das ist das hervorragende an den Blades! Dies ist

keine neue Technologie, sondern eine neue Art

der Verpackung und der Verwaltung, mit der Sie

Ihre IT-Infrastruktur effizienter gestalten können.“

„Blades sind dort redundant, wo ein Computer

ausfallen kann – wie Disks und Netzteile. Sie sind

nicht redundant an Stellen, an denen kein Fehler

auftritt – wie an den Blechteilen. Möchten Sie

mehr wissen?“


„Meine Firma ist zu klein für Blades

„Dies ist ein häufiger Mythos, der von Server-

Herstellern verbreitet wird, die noch keinen Anteil

am Blade-Markt haben. IDC sagt voraus, dass bis

zum Jahre 2008 55 % der Blades von

Kleinbetrieben gekauft werden. Wenn Sie über

vier oder mehr Server verfügen, sollten Sie das

HP BladeSystem in Betracht ziehen.“


Was Blade-Aufträgen im Weg steht…

• Aufträge bleiben am

Anfang stecken, wenn

Wiederverkäufer nicht

wissen, wie man Blades

verkauft

• Blades sind ein

strategischer Verkauf

• Sie müssen die

Bedürfnisse des Kunden

verstehen

− Was muss er reduzieren?

− Was muss er erweitern?

• Erklären Sie dem Kunden

die Vorteile der Blades

bezogen auf seinen

besonderen Bedarf


Was Blade-Aufträgen im Weg steht…

• Der Verkaufszyklus dauert

normalerweise länger

• Kunden nehmen sich

Zeit bei der Evaluierung

des ersten Einkaufs

• Weitere Einkäufe folgen

beinahe automatisch


Was Blade-Aufträgen im Weg steht

• Gewisse Handelspartner

befürchten, dass HP den

Auftrag direkt macht

HP hat dazu nicht die

notwendige Kapazität


Die guten Nachrichten!

• Die meisten Aufträge für

Blades sind am Anfang

bescheiden (weniger als

US$ 50.000), werden

jedoch mit zunehmenden

Services lukrativer

− Konfiguration und Installation

− Integration

− Konsolidierung

− Zusätzliche Netzwerkdienste

− Mehr Storage

− Hinzufügen von Datensicherung


Situationen beim Kunden, auf die Sie

achten sollten

• Bodenlastbeschränkungen

(1.100 kg)

• Potenzielle Stromversorgungsprobleme

(3-Phasen)

• Probleme mit der Kühlung

bei älteren Datencentern (24

kW/Rack)

• Anwendungen, die ein

Sicherheits-Dongle

benötigen

• PCI-Karten;

PCI-Erweiterungs-Blade wird

Mitte des Jahres verfügbar


Weshalb Sie das HP BladeSystem

gerade jetzt verkaufen sollten

• Wer das Blade Enclosure

besitzt, dem gehört der

Kunde

• Blades machen süchtig

• Die Konkurrenz ist noch

gering – vorläufig noch!


Wie steht es mit der Konkurrenz?

• IBM produziert leistungsschwächere

Blades

Erzielung eines

Marktanteils

− Das neue BladeCenter H-

Gehäuse ist nicht

leistungsfähig genug für

künftige Prozessoren

− Aggressive FUD-Kampagne

gegen HP

• Dell führt eine aggressive

Preispolitik, hat jedoch keine

Managementtools

− FUD-Kampagne gegen den

gesamten Blade-Markt.


IBM benötigt TRIPLEWIDE, um es mit einem

HP Server-Blade aufnehmen zu können

Modell

Breite

Max. Server

pro

Enclosure

Max.

Speicher

Interner

Storage

Mezzanine-

Karten

Max. NICs

BL460c

Single-Wide

16

8DIMMs/32GB

2 Hot-Plug-Laufw.

2 Hochgeschw.

8

BL480c

HS21

mehr Speicher

Double-Wide

Double-Wide

Single-Wide

14 7

12DIMMs/48GB

8DIMMs/32GB

4DIMMs/16GB

4 Hot-Plug-Laufw.

2 Non-Hot-Plug-

Laufw.

3 Hochgeschw.

3 (2 Legacy, 1

1 Legacy

Hochgeschw.)

16

84

Quelle: HP-Analyse von IBM HS21 und Daten, gefunden bei www.ibm.com. Sept. 06.

8

HS21

mehr Speicher

UND mehr int.

Storage

TRIPLEWIDE

4

8DIMMs/32GB

3 Hot-Plug-Laufw.

und 2 Non-Hot-

Plug-Laufw.

3 (2 Legacy, 1

Hochgeschw.)

8

HS21

mehr Speicher

Double-Wide

7

8DIMMs/32GB

2 Non-Hot-Plug-

Laufw.

3 (2 Legacy, 1

Hochgeschw.)

8

HS21

Single-Wide

HP-

Schlüssel 14

Vorteil

HP BL460c BL480c

4DIMMs/16GB

Gleiche Unübertroffene

Gleiche 2X Mehr Funktionen Funkt., Funkt.

wie Kombination

mit standardm. keine gleicher

1U von Verschlecht. Rackmount- Dichte 2P, Dual-

2 Non-Hot-Plug-

Core-Leist. bei Server 2X 4X Dichte und

Laufw.

Erweiterung

Mehr Funkt.,

keine

1 Legacy

Verschlecht.

bei 2X Dichte

4


IBM zwingt Kunden, Kompromisse

einzugehen

Für die gleiche Verarbeitungs-, Speicher- und E/A-

Kapazität eines HP BladeSystems brauchen Sie *…

1 HP BladeSystem

* Vergleich HP 460c vs. IBM HS21

1,2 BladeCenter Hs

Für die gleiche

HP-Computing-

Leistung

2,3 BladeCenter Hs

Für die gleiche HP-

Speicherkapazität

4 BladeCenter Hs

(ein ganzes Rack!)

Für die gleiche HP-

Speicher- und E/A-Kapaz.

Ähnliche Magazine