Flyer-Vorlage: Kochaktion "Teller statt Tonne!" - Brigitte Pothmer, MdB

pothmer.de

Flyer-Vorlage: Kochaktion "Teller statt Tonne!" - Brigitte Pothmer, MdB

TELLER

STATT

TONNE

Verschwendung

von Lebensmitteln

stoppen!

Kochaktion

Sa. 0. 0. 2012

00.00-00.00 Uhr

Musterort

Musterstraße/Location


TELLER STATT TONNE

Verschwendung von Lebensmitteln stoppen!

Tag für Tag werden Unmengen an

Lebensmitteln verschwendet – rund elf

Millionen Tonnen im Jahr sind es laut

einer von der Bundesregierung in

Auftrag gegebenen Studie. Darin

werden als „Verursacher“ genannt:

Produzenten, Einzelhandel, Großverbraucher

(Gaststätten, Kantinen,

Schulen) und Privathaushalte.

Die zuständige EU-Kommission hat

ermittelt, dass 39 Prozent des Lebensmittelabfalls

schon bei der Herstellung

und Verarbeitung auch aufgrund der

Normvorgaben des Handels anfallen –

lange bevor die Lebensmittel die

Verbraucher erreichen.

Angesichts des Hungers in der Welt

und angesichts der mit der Nahrungsmittelproduktion

verbundenen Folgen

für Klima und Umwelt muss die

Lebensmittelverschwendung gestoppt

werden.

International und in den europäischen

Nachbarstaaten wird das Problem seit

langem bearbeitet. Nur die schwarzgelbe

Bundesregierung hinkt wieder

einmal hinterher. Jetzt fehlen Konzepte

und Programme gegen die Verschwendung.

Wir fordern von der Bundesregierung

klare Ziele zur Reduzierung zu formulieren

und einen wissenschaftlich fundierten

Maßnahmenplan gegen die

Lebensmittelverschwendung vorzulegen

und dabei ALLE Akteure – Verbraucher,

Produzenten und den Handel –

einzubeziehen.

Wir Grünen fordern:

■ Abschaffung von Agrarsubventionen, die auf

Masse statt Klasse setzen – vor allem tierquälerische

und umweltschädliche Massentierhaltung

darf nicht weiter gefördert werden!

■ Handels- und Qualitätsnormen überwinden –

unsinnige Handelsnormen, die zum Beispiel kleine

Äpfel erst gar nicht in den Handel gelangen lassen,

müssen abgeschafft werden!

Stattdessen sollen alternative und innovative

Vermarktungswege gefördert werden!

■ Bedarfsgerechtes Einkaufen und Essen – statt

XXL-Packungen und Schnäppchenschlacht

brauchen wir portionierbare Packungen und den

Verkauf von losem Obst und Gemüse!

■ Menschen, die gutes Essen aus den Mülltonnen

retten, sollten nicht bestraft werden!

■ Ernährungsbildung an Schulen und Kitas

stärken, um Wertschätzung für Lebensmittel und

Wissen über gesundes Essen zu verbessern.

Überzeugen Sie sich selbst

Gemeinsam mit den Köchen Musterfrau,

Musterfunktion und Mustermann, Landtagskandidat

der Grünen für die kommenden Landtagswahlen

im Wahlkreis Mustergemeinde wird die

Grünen-Bundestagsabgeordnete Brigitte

Pothmer am 0. 0. 2012 in der Musterstraße

in Musterort, von 00 Uhr bis 00 Uhr, für Sie

eine Suppe aus hochwertigen Nahrungsmitteln

zubereiten. Lebensmittel sind kostbar. Sie gehören

auf den Teller und nicht in die Tonne.

Überzeugen Sie sich selbst von der hervorragenden

Qualität und dem guten Geschmack. Und

seien Sie auch selbst ein Vorbild im verantwortungsbewussten

Umgang mit Lebensmitteln!

Mehr dazu unter www.pothmer.de

V.i.S.d.P.: Brigitte Pothmer, Jakobistraße 15, 31134 Hildesheim

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine